__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

CORONA-HAIKUS PLÄDOYER FÜR DIE KUNST


4 Kunstschaffende verbinden 4 Kunstformen! Aus Aphorismen/Haikus, die während der Covid-Pandemie geschrieben wurden, haben wir einzelne herausgepickt, musikalisch und visuell frei bearbeitet. Text: Katka Räber-Schneider Stimme: Ingala Fortagne Klavier: Nadia Belneeva Video & Ton: Jan Tomáš Räber


Das Projekt wurde unterstützt durch:

Ruth und Paul Wallach-Stiftung


Katka Räber-Schneider • Text 1953 in der Tschechoslowakei geboren, 1962-66 mit den Eltern in der DDR. Nach der Okkupation der Tschechoslowakei 1968 Emigration in die Schweiz. Studium von Slavistik, Germanistik und Literaturkritik in Zürich (Lic.phil.I / MgA.) Psychologische Ausbildung in ZH & BS: Paarberatungspraxis in Basel. Lebte mit ihrem Mann auch in der BRD, Tunesien, später als Familie auch mit den beiden Söhnen ein Jahr in Kanada, heute in Basel als Autorin, Journalistin, Psychologin, Fotografin und Trauerrednerin. Verschiedene Publikationen von Prosa und Poesie in Deutschland, Schweiz und Tschechien. Zuletzt «365 Haikus», IL-Verlag, Basel. Mehrere Fotoausstellungen. Verbindet bürgerliches Leben und Kunst zu Lebenskunst.


Ingala Fortagne • Stimme Die in Leipzig geborene Sopranistin Ingala Fortagne suchte von Anfang an ihres klassischen Gesangsstudiums an der Hochschule für Musik und Theater «Felix Mendelssohn-Bartholdy» in Leipzig und an der Hochschule für Musik und Theater «Franz Liszt» in Weimar die Grenzen der «klassischen» Sängerin zu sprengen. Egal welche Stilrichtung, welches Repertoire sie interpretiert, geht es ihr um den Ausdruck, um die Aussage. Ihre Projekte, die auch das herkömmliche Repertoire der Oper-, Oratorien- und Kammermusik mit einbeziehen, sind oft schwer einzuordnen. Sie arbeitet gern Sparten übergreifend, um dem Musiktheater als Gesamtkunstwerk näher zu kommen. Sie sang dabei am ehemaligen Hebbeltheater in Berlin, dem Schauspielhaus Leipzig, Landestheater Eisenach, Opernfestspielen in Heidenheim sowie am Theater an der Wien, an der Volksbühne und im Dschungel in Wien. Neue Musik und Uraufführungen brachten sie zum ECLAT Festival (Musik der Jahrhunderte) in Stuttgart, in die Tonhalle MAAG in Zürich. Sie arbeitet mit verschiedenen Kammermusikensembles: u.a. mit der «Camerata Variabile» in Basel. Mit ihrem Umzug von Wien in den Raum Basel traf sie die Pianistin Nadia Belneeva und begann mit ihr, Liedprojekte zu entwickeln.


Nadia Belneeva • Klavier Die in Sofia geborene Pianistin studierte zunächst an der Nationalen Musikakademie in ihrer Heimatstadt. 1993 erhielt sie ein Stipendium der Oscar und Vera Ritter Stiftung, welches ihr das Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Prof. R. Nattkemper ermöglichte. Weitere Ausbildungen hat Nadia Belneeva am Königlichen Konservatorium in Brüssel sowie an der Schola Cantorum in Basel (Historische Tasteninstrumente) absolviert. Internationale Meisterkurse, u.a. bei Leon Fleisher, Georgy Sebök und Pavel Gililov, ergänzten ihre künstlerische Laufbahn. Von 2003 bis 2007 hatte sie einen Gastvertrag als Korrepetitorin an der Staatsoper Hamburg. Als Kammermusikpartnerin in verschiedenen Formationen sowie als Liedbegleiterin ist Nadia Belneeva auf internationalen Konzertbühnen und Festivals zu hören (u.a. Lucerne Festival, Schleswig-Holstein Musik Festival, Tokyo Musik Festival). Sie wirkt regelmäßig als Klavierassistentin bei diversen Meisterkursen mit (u.a. von Janos Starker, Sebastian Hamann, Christoph Richter). Regelmässige Konzerttätigkeit mit diverse Ensembles/Orchester- u.a, Camerata Variabile, Kammerorchester Basel, und Solisten-u.a., Hristo Kouzmanov im «Duo Piancello», Cornelia Haslbauer, Kressimir Strazanac, Mate Szücs. Zur Zeit lebt sie in Basel, wo sie als Korrepetitorin am Theater Basel ptätig ist.


Jan Tomáš Räber • Video & Ton 1985 in Basel geboren, war bereits in frühen Jahren sehr kunstbegeistert und in verschiedenen Bereichen kreativ tätig. Von 2002-2006 an der Schule für Gestaltung Basel und absolvierte die Fachklasse für Gestaltung mit dem Schwerpunkt Neue Medien und reüssierte als dipl. Gestalter. Es folgte eine Anstellung in einem Multimediabüro mit starker internationaler Ausprägung, wo er als Kameramann, Fotograf, in der Video Postproduktion und als Multimediadesigner arbeitete. Seit 2013 Geschäftsinhaber / Creative Director von artx-media Räber. Daneben arbeitet er als freischaffender Künstler in diversen Bereichen, wie der Malerei, der Illustration, der Fotografie, der Musik und der Videokunst. Seine Werke hat er bereits an einigen Austellungen und in Buchveröffentlichungen präsentiert.

Profile for corona_haiku

CORONA-HAIKUS  

4 Kunstschaffende verbinden 4 Kunstformen! Aus Aphorismen/Haikus, die während der Covid-Pandemie geschrieben wurden, haben wir einzelne hera...

CORONA-HAIKUS  

4 Kunstschaffende verbinden 4 Kunstformen! Aus Aphorismen/Haikus, die während der Covid-Pandemie geschrieben wurden, haben wir einzelne hera...

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded