Page 39

HOTEL POST Nach der Gründung der Genossenschaft „Tschechisches Haus in Wien“ im Jahr 1896 hat diese 1910 einen Gebäudekomplex erworben, der neben einem gut eingeführten Hotel, dem Hotel Post, auch einen Ballsaal inkludierte (heute an die Wiener Kammeroper vermietet) und verschiedenen tschechischen Vereinen Räumlichkeiten bot. So wie heute war auch in früheren Zeiten der Standort für Beherbergungsbetriebe sehr beliebt und so ist dokumentiert, dass Persönlichkeiten wie Wolfgang Amadeus Mozart, Josef Haydn, Richard Wagner, Friedrich Nietzsche und Leoš Janáček das Quartier bezogen hatten. Mitglieder der Gründungsgenossenschaft waren damals Adelige, Kaufleute, Beamte, Künstler und Bürger der böhmisch-mährischen Lande. Ziel war es, den Reisenden dieser Länder aber auch anderen ein Hotel zu bieten, das den gehobenen Bedürfnissen entsprach. Vieles hat sich seither verändert. Die Mitglieder der 1942 - politisch bedingt - auf Hotel Post reg. Gen.m.b.H. umbenannten Genossenschaft sind Nachfahren der früheren Besitzer und heute österreichische Staatsbürger. Die Räumlichkeiten der Genossenschaft werden zum Großteil für den Hotelbetrieb genutzt. Es gibt aber auch Räumlichkeiten, die für Veranstaltungen und Aktivitäten der weiterhin in Wien bestehenden tschechischen Vereine zur Verfügung stehen. Unverändert geblieben ist, dass die gremialen Sitzungen und die Generalversammlungen der Genossenschaft heute noch in tschechischer Sprache abgehalten werden. Der Gast, der im Hotel übernachtet, findet den Komfort eines Dreisternhotels mit 104 Zimmern auf sechs Etagen, mitten in der Wiener City.

Firmenbezeichnung: Hotel Post reg.Gen.m.b.H.

Adresse: Fleischmarkt 24 1010 Wien www.hotel-post-wien.at E-Mail: office@hotel-post-wien.at

Unternehmensgegenstand: Hotelbetrieb*** Geschäftsführung: Dr. Vera GREGOR Gründungsjahr: 1896 Mitglieder: 77

39

Gewerbliche Genossenschaften  

Übersicht der Warengenossenschaften im ÖGV 2017

Gewerbliche Genossenschaften  

Übersicht der Warengenossenschaften im ÖGV 2017

Advertisement