Page 1

XXXXXXXXXXXXX

Gesund am Arbeitsplatz Junges Start-up bietet neues Fringe Benefit und CSR-Lösung an

von Friederike Teufel

Lohnnebenleistungen sorgen dafür, dass sich Mitarbeiter wohlfühlen und möglichst lange und motiviert für das Unternehmen arbeiten. Von jährlichen Skiausflügen, freiem Waschservice und Power-nap-Räumen wird vieles geboten. Dass Firmen jetzt auch Kochen und Geniessen als Fringe Benefit anbieten können, liegt an einem jungen Food Start-up aus Zürich.

V

or nicht einmal einem Jahr haben sich die Jungunternehmer und «venture kick III»-Gewinner Marc Spafford (30) und Nicolas Blanchard (30) bei «venture plan» kennengelernt und sich mit ihrer Firma delicioustaste AG und ihrem Produkt COOKITS ins Unternehmertum gestürzt. Zusammen mit Chefkoch und jüngstem Gewinner des Swiss Culinary Cups, Ralph Schelling (24), kreieren und produzieren sie Gourmet Kochkits für zwei Personen, die innert 20 Minuten von jedermann dank einfacher Anleitung zubereitet werden können. In diesen Genuss sollen vor allem Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über ihre Arbeitsstelle kommen: Firmen können mit

62 KMU LIFE 02/2011

COOKITS gesunde und zeitsparende Abendessen zum Mitnehmen anbieten. So tun Arbeitgeber ihren Mitarbeitern über den Feierabend hinaus etwas Gutes und übernehmen gleichzeitig Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft. COOKITS bestehen aus biologisch angebauten Rohstoffen von Kleinproduzenten aus der Schweiz oder aus Fairem Handel. Entstanden ist die Idee aus dem eigenen Bedürfnis der Jungunternehmer heraus, ihren Berufsalltag zu vereinfachen. Gäste mit selbstzubereitetem, gesundem und ökologisch wie sozial unbedenklichem Essen zu verwöhnen, soll nun für jedermann möglich sein.

Kochen schafft Lebensqualität In Zeiten des Burnouts wird es für Menschen immer wichtiger, einen Ausgleich zur Arbeitswelt zu schaffen. Sich selbst, seinen Freunden und seiner Familie etwas Gutes zu tun, sich zu entspannen und dabei seine Fähigkeiten fern ab von Arbeit und Büro zu verbessern – das wünschen sich viele. Doch Kochen im Alltag scheint häufig nicht machbar, schon gar nicht auf hohem Niveau. Allein die Vorbereitung (Einkaufen, Rezeptsuche et cetera) nimmt oft zu viel Zeit in Anspruch. Kommen private Bedürfnisse auf Dauer zu kurz, kann sich bei Arbeitnehmern schnell ein Gefühl der Unzufriedenheit breit machen. Das schlägt nicht nur auf das Gemüt, sondern spiegelt sich früher oder später auch in der Arbeitsleistung wider. Firmen können hier einen Ausgleich schaffen, indem sie freiwillige Zusatzleistungen anbieten, die einen positiven Einfluss auf die Mitarbeiter und die Unternehmung haben: so genannte Fringe Benefits.


XXXXXXXXXXXXX

COOKIT sorgt für gesunde Ernährung am Arbeitsplatz.

Mit COOKITS als Fringe Benefit stellen Firmen ihren Angestellten ein Tool zur Verfügung, das für eine bessere Work-Life-Balance sorgt. Der Einkauf der Zutaten, die schonende Vorbereitung mit Sous-vide-Technik sowie die Lieferung ins Büro bringen eine deutliche Zeitersparnis. «COOKITS ist eine neue Art des Fine Dinings. Es bringt Spass und Leichtigkeit in einen stressigen Alltag», bemerkt Marc Spafford. Ausgeglichene Mitarbeiter sind motivierter «Menschen sind das wichtigste Kapital einer Firma», kommentiert Nicolas Blanchard. «Wir wollen es Firmen erleichtern, mit minimalem Aufwand ihren Mitarbeitern einen wahren Mehrwert zu schaffen.» Neben Spass am Kochen ermöglicht COOKITS Berufstätigen einen einfachen Zugang zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung. Das kommt auch dem Arbeitgeber zugute. Gesundheitliche Probleme von Mitarbeitern sind nicht selten auf eine ungesunde Ernährung, verbunden mit einem

stressigen Alltag, zurückzuführen. Fehlzeiten und liegen gebliebene Arbeit sind dabei ein unangenehmer Kostenfaktor für Unternehmen. «Zwar ist es jedem bekannt, dass eine ausgewogene Ernährung einen grossen Einfluss auf die Gesundheit hat, doch scheitert es oft an der Zeit. Wir wollen mit COOKITS den Alltag beschäftigter Leute mit einer positiven Ernährung bereichern und nicht noch aufwändiger machen», erklärt Co-Founder Nicolas Blanchard. Lieferung ins Büro und Zubereitung in kurzer Zeit: Das erinnert auf den ersten Blick an liebloses Mikrowellenessen. Doch ist COOKITS alles andere als das: Jedes einzelne Gericht ist Handarbeit und weit entfernt von Konservierungsstoffen und Alufolie. Die verwendeten Zutaten aus Bio-Produktion werden schonend mit Sous-vide-Kochtechnik vorbereitet, damit alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe erhalten bleiben.

Soziale Verantwortung übernehmen Das Bewusstsein der Arbeitnehmer und der Kunden hat sich über die letzten Jahre deutlich verändert. Soziales und ökologisches Engagement zu beweisen, ist für die Unternehmenskommunikation essentiell geworden. «Mit COOKITS bieten wir Firmen die Möglichkeit, ohne grossen Aufwand nicht nur für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter Verantwortung zu übernehmen, sondern gleichzeitig auch kleine Schweizer Bio-Bauern und den Fairen Handel zu unterstützen», bemerkt Nicolas Blanchard. Auch die Lieferung ist umweltfreundlich gestaltet. Innerhalb von Zürich werden die COOKITS per Velokurier ausgeliefert, gänzlich CO2-frei. Zusammen geht es immer besser Erfolgsgeschichten von Start-ups, die es geschafft haben, lesen sich natürlich schön, doch ist der Weg zum Ziel oft steinig. Sieben von acht Start-ups schaffen den Sprung von einer Idee zu einer funktionierenden Unternehmung nicht.

KMU LIFE 02/2011

63


XXXXXXXXXXXXX

Die Implementierung eines Projekts erfordert von Unternehmern nicht nur viel Energie, sondern auch mental viel. Man begegnet vielen Hürden; sowohl branchenspezifischen als auch branchenübergreifenden. «Am schwierigsten ist es, die richtigen Menschen zu finden und zwar im Sinne von Partnern wie auch Supportern – Menschen, die die gleichen Werte leben und etwas bewegen wollen», so Co-Founder Marc Spafford. Seinem Partner und Supportern ist er bei venture plan sowie venture kick begegnet. Diese vom IfJ (Institut für Jungunternehmen) geförderten Veranstaltungen unterstützen Jungunternehmer und bringen weit mehr als nur eine mögliche Finanzspritze.

64 KMU LIFE 02/2011

Know-how, Netzwerk und Unterstützung für einen schnellen und unproblematischen Gründungsprozess. Mittlerweile haben die Jungunternehmer Spafford und Blanchard drei weitere Mitarbeiter: «Wir ergänzen uns gut und stehen hinter dem Produkt!» Das ist auch wichtig, denn der FoodMarkt ist ein heiss umkämpfter, der scheinbar keine unbesetzten Nischen mehr zu bieten hat. Das junge COOKITS-Team beweist das Gegenteil: Mit ihrer Leidenschaft und ihrem Engagement haben sie nicht nur die Jury von «venture kick», sondern auch ihre ersten Kundinnen und Kunden von ihrer Vision von einem besseren

Food-Markt und gesunder, guter Ernährung – trotz stressigem Arbeitsleben – überzeugt.

Weitere Informationen

Friederike Teufel ist zuständig für Communications bei der delicioustaste AG.

www.delicioustaste.ch

KMU Life Februar 2011  

Bericht im KMU Life Februar 2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you