Page 8

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .rm. an . .Sch . ma . .l . . . . . .Tim . .o Klu . . mp . p. . . . Ge . . . . . . . . . . . . . . rnen . . und . . das . . . . . .Wir. fand . .en. es. toll, . .was. Neu . .es.zu. erle . Bes . ten . .gefa . llen . .. . . . .Trai.ning . .bei. Ene . .s Erka . .n hat . . uns . erca .am.mp.. Es. hat . .uns . so . . omm te-S . . .Das. war . . uns . er. 1.. Kara . . . . . n .Fall. wie . der . . kom . .men. . . . .gut. gefa . .llen. , .das. s .wir. auf. jede . . . . . . . . . . . . . .wol. len. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . hn . .Te.ic.hr.ib. . . . . . . . . . . . . . . . . Jo. . . . . . . .hr.zu.dies . em . .So.mm. er.ca.mp. . . . . . .Ich.ko.mm. e.jede . s. Jaem . .vie.lse.ite.n An . ge . bo. t .mit. . . . . . . .un.d ka. nn. be . i.dies . m.er.wie. de. r .was. da. zu. le.rn.en.. . . im . . . .gu.tem. Ni. ve. au. Da . nk. an. de . n. Ve.ra.nsta. lte. r,.da.ss . . . . . . .Ei.nen. gr. oß.en.so.to.llen. Le. hr.ga.ng.an.biet. et.. . . . . . . . . di.eser . ei. ne. n. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Mad . . len . . . . . . . Joha . . nna . . . . Anna . . . . . . . . Rem . . ensp . . .erge . .r . . Knee . . .r . . . Migg . . . . . . . . Für . .uns. . . . . . . . . . . . . . . .ou. . . . . los. (Shot . . ging . . das . .Somm . .ercam . . p.ja.schon . . am . .Mont . .ag. . . . und . .unver . okan.gessli . Akad . . emie) . . .und. es. war . . eine . .super . . . . . . . Vielen . . .Dank . . .che. Woch . . e! . . . . . . . . . . . . . . . . . . .an.Matze . . für . .die. tolle . . Organ . . isatio . . n.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Lieb . e. Org . .ani. sat . ore . .n,. . . . . . . . . . . . . . . . bin. nun . . scho . .n seit . . 12. Jahr . .en. dab . ei. und . .es. war . . . . . .ich. . . .er..Den . Um . .bruc . h. hab . .e ich . .mitb. eko . .mm.en. . . . sup er .imm . . . . . neu . .e Kon . .zep. t gut. . . Es. ist. eine . . gute . . Bas . is. . . .und . find . . e .das. .Ich. emp . .fand . .die. Atm . .osp. häre . .am. . . . . .für. die . .Zuk.unft . .. . . . .elna. u-H . alle . . bess . .er .als.bei. . . . . Sam . .stag. abe . .nd.in .der. Kup . groß . . en. Hall . .e. .Ich.möc . hte . .mic. h. . . früh . .eren. Anlä . . ssen . . in.der. . . tolle . . Vorb . .erei . tung . . und . . . . . bei . den . . Org . anis . . atot . en . .für. die. .bed . ank . .en.. . . . . . . ft . die . .gew. ährt . .e Gas . .tfreu . nds . .cha. . . . . . . . . . . . . Ein . .her . zlic . .her. Gru . .ß .aus. der . . Sch . .wei. z. . . . . . . . . . rea . s. Sch . .enk. er. . . . . . . . . . . . . . . . And . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Jose . . Rein . . aldo . . .da. Silva . . . . . . . . . . . . . . . Ich. bin . .sehr . .glück . .lich. dass . . ich. an . diesem . . . große . . . . . . n . . Event . . teilne . . hmen . . .konnt . .e,.es.ist.für. mich . . eine . . Ehre . . . . . . mit. den . . weltb . . esten . . Athle . . ten . .zusam . . men . . zu. sein. . . . . . . .Dafür . . trainie . . .re .ich.jedes . . Jahr . .sehr . .hart. mit . .der. . . . . . .Unter . . stützu . . ng. meine . . .s Brude . . rs. Berne . . .val.Ferrei . .ra.und . . . . .meine . . m. Traine . . r.Edgar . .d .de.Lusen . .a .in .Brasil . .ien. und . . . . . .mit. Thierr . . y.Lebol . .t aus . . Frank . . reich, . . der . .mich . .in .Europ . .a . . . .betreu . . t..Es. ist. wund . . erbar, . . bei . .den . große . . .n Meist . . ern . . . . . .der. Karat . . e-We . . lt.zu. sein. . .Mich . . begei . . stert . .das. außer . . -. . . . .gewö . .hnlich . . e .Traini . .ng.mit. dem . . große . . n. Fachw . . issen . . . . . . .und. am . .Ende . .natür . .lich. der . .Aben . .d mit . .dem . .Euro. . . . . . .pean . .Cup. . .Das. ist. eine . . große . . Veran . . .staltu . .ng.bei. der . . . . die Athleten fantastische Leistungen zeige . bei . . . . . . . . . . . . . . . . n,. sowo . . hl. . . . merca . .der. Kata . . als . .auch . .beim . .Kumit . .e. .Das. Som. . . . . . . mp ist nicht nur sportlich eine fantastische . Veran . . .staltu . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ng für mich, ich habe dadurch über die . Jahre . . .auch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .viele . .Freun . .de.und. Fans . . gewo . . nnen. . . . . . . . . Viele . . n. Dank . . .an. alle . .mein . . e.Freun . . de . . . . . . . . . in. Deut . . schla . . .nd!. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Renco . . . Dieling . . . . . . . . . .Henry . . .Lindorfer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wir . sind . . zum . . 2.. Mal . .beim . .Sommercamp. . . . . . Die . . . . . . . . unterschiedlichen . . . . . . .Trainingsinhalte . . . . . .haben . . uns . .sehr . .gut. . . . gefallen. . . . Toll . .ist. auch . . das . .Rahmenprogramm, . . . . . . . man . . . . . . kann . . so. vieles . . außerhalb . . . . dem . . Karate . . . machen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Re.gin . a. Sc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . hm . .al. . . . . Me . .lis.a .Ka.ba. sa. ka. l. . . Wi . r. hab . en . .uns. seh . r.auf. s .Som . me . . . . . . . . . . . . bei . .vie.len. Int. . Tra . .ine.rn .Ne.ues. lern . rca . .mp. gef. reu . t,. da. wir . . . bei Ene s . . . . .Erk.an. hat. uns . . am. Bes . .ten.en.kön . nen . .. Kum . .ite. . . . sei. ne. Erf . ahr . .ung. und . .Tec. hni. ken . .gez. gef . alle . .n, .da .er .uns. . . . . . . . . . . . . . . . . eig. t .hat.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Wie habt ihr das Sommercamp gefunden?

8

K a r at e Juli – September 2013

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

sitzende Rolf Engler die Grüße der Stadt. Für den neuen Präsidenten des Deutschen Karate Verbandes (DKV) Wolfgang Weigert war es nach seinen Grußworten eine besondere Ehre, im Rahmen des European Cups, Günter Mohr zu seiner erfolgreichen Prüfung zum 8. Dan zu gratulieren. Das KVBW Präsidium war sehr erfreut, dass es sich der DKV-Präsident Wolfgang Weigert trotz vollem Zeitplan nicht nehmen ließ, die Ehrung von Rainer Wenzel mit der DKV-Ehrennadel in Gold für 45 Jahre aktives Karate und stellvertretend für das 40-jährige Bestehen des Karatevereins Nippon Ulm mit der DKV-Ehrennadel in Silber, persönlich vorzunehmen. Der KVBW bedankt sich bei DKV-Präsident Wolfgang Weigert für die gelungene Ansprache über unseren phantastischen Karatesport in der er den vielen Teilnehmern aus dem Herzen sprach und freut sich auch in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit. European Woman Cup Los ging es mit dem European Woman Cup. Hier hatten sich mit Anna Waurick, Monique Puscher, Katja Schweier und Nuriya Karalik aus der Schweiz vier Kämpferinnen für das Finale qualifiziert. Alle Vorkämpfe haben bereits am Nachmittag stattgefunden. Anschließend folgte der European Kata Cup, für den sich ebenfalls vier Kämpfer/innen qualifizierten und die Kampfsportdemo mit Weltmeister Enes Erkan und Weltcupsieger Elson Kabashi, sowie einer Show-Einlage unter Leitung von Patric Mohr zusammen mit den beiden Kindern Marie und Paul Bogner vom KJC Ravensburg, für die es großen Beifall gab. Benj Lee sorgte dazwischen mit seiner fröhlichen und athletischen Capoeira-Showgruppe ebenfalls für viel Spaß und Unterhaltung. European Kata Cup Für das Kata-Finale konnten sich neben der Schweizerin Francine Waber und dem Brasilianer Jose Reinaldo da Silva auch die beiden Mit-Favoriten Timo Gißler und Kenichi Sato qualifizieren. Am Ende nahm nach einem packenden Finalkampf der mehrfache Deutsche Meister Timo Gißler (Unsu) knapp mit 3:2 gegen Kenichi Sato (Gojushiho Sho) den European Kata Cup-Pokal mit nach Hause. European Cup Für das Finale des European Cup hatten sich in den Vorkämpfen die Pool-

KVBW-Magazin 2013 - A3  
KVBW-Magazin 2013 - A3  

Offizielles Magazin des Karate in Baden-Württemberg

Advertisement