__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

AUSGABE MÄRZ 2018

EMOTION DAS CONCORDE MAGAZIN

CONCORDE 21 Eine reisemobile Zukunftsplanung

25 JAHRE PARTNERSCHAFT Concordehändler Wohnmobile Oeste

IM NAMEN DER ROSE 1. Internationales Concorde-Markenclubtreffen


Liebe Concorde-Freunde! Kaum sind die Silvesterböller verhallt, da klingeln schon die Osterglocken. Die Zeit rast nur so dahin. Umso wichtiger ist es, die Zeit privat möglichst sinnvoll zu genießen. Geschäftlich muss die Zeit möglichst effizient genutzt werden, um bestehenden Erfolg zu sichern und neuen Erfolg zu generieren.

JOACHIM BAUMGARTNER GESCHÄFTSFÜHRER

Das machen wir – strategisch und ruhig. Ohne in einen weit verbreiteten Hype von ständig neuen Innovationen zu verfallen. Basis war und ist die Entwicklung des Centurion 2.0, der als Masterpiece für aktuelle und innovative Technikstandards sowie zeitgemäße und moderne Designausführungen Vorbild für die gesamte Concorde-Mobil-Familie gilt. Darauf baut sich unser 5-Jahres-Plan mit dem Titel „Concorde 21“ auf. Sukzessive werden die vorbildlichen Centurion-Entwicklungen produktgerecht für die anderen Modellreihen adaptiert. Und das Ganze von einem kompetenten Concorde-Expertenteam, das auf einen langjährigen Erfahrungsschatz zurückgreift. Näheres lesen Sie in der EMOTION, die Sie gerade in den Händen halten. Dass diese ruhige, überlegte Geschäfts- und Produktpolitik Ihre Zustimmung findet, dokumentieren die aktuellen Auftragszahlen und die positive Resonanz, die wir in vielen Gesprächen auf den Frühjahrsmessen erfahren durften. Dafür danken wir Ihnen. Ostern gilt alljährlich auch als Startschuss in die neue Reisesaison. Nutzen Sie in der schon erwähnten schnelllebigen Zeit Ihren Concorde für interessante Reisen und, um erholsame Stunden zu genießen. In der EMOTION machen wir Ihnen dazu drei Vorschläge: Erleben Sie unter der bewährten Führung von KUGA-Tours unsere Sardinienreise – ein unvergessliches Erlebnis. Oder besuchen Sie unser Himmelfahrtstreffen oder aber das „1. Internationale Concorde-Markenclubtreffen“ in der Nähe von Hamburg. Dort werden wir auch eine extra für uns gezüchtete Rose auf den Namen „Concorde“ taufen. Was immer Sie machen, genießen Sie es. Ich würde mich freuen, Sie auf einem der vorgenannten Events, die hier in der EMOTION näher beschrieben werden, begrüßen zu dürfen. Für den Moment wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen der aktuellen EMOTION. Herzlichst Ihr

Joachim Baumgartner

2 | EMOTION


INHALTSVERZEICHNIS

S . 14 D I E R E I N H O L D S U N D D A S P E G G Y M O B I L

S. 22 EINE RUNDE ENTLANG DER OSTSEE

S. 28 AB NACH SARDINIEN

S. 4

Titelthema — Concorde 21

S. 8

Messe — Erfolg zu(m) Messen

S. 10

Händlerporträt — Seit 25 Jahren Concorde-Partner

S. 12

Mitarbeiterporträt — Marco Simon

S. 14

Kundenporträt — Von Schusters Rappen zum Concorde

S. 18

Reise — Concorde-Wintertreffen

S. 20

Event — Concorde-Himmelfahrtstreffen

S. 22

Gastbeitrag — Neun Länder, weiße Nächte, faszinierende Ostsee-Strände

S. 26

Event — Im Namen der Rose

S. 27

Kolumne — Go GroKo Go!

S. 28

Reise — Sardinien - Reisen aus Leidenschaft

S. 30

Location — Tauber mit Mündung und Tal

S. 34

Impressum

EMOTION | 3


CONCORDE 21 EINE REISEMOBILE ZUKUNFTSPLANUNG

4 | EMOTION


TITELTHEMA

Concorde erlebt aktuell die erfolgreichste Zeit seiner langjährigen Unternehmensgeschichte. Erfolg ist toll und verleitet oftmals zu Selbstzufriedenheit und entwicklungsmotiviertem Stillstand – dem sogenannten Ausruhen auf den Lorbeeren. Aber nicht bei Concorde: Motiviert vom Erfolg trommelte Geschäftsführer Joachim Baumgartner im vergangenen Jahr alle verantwortlichen Führungs-Mitarbeiter aus den Abteilungen Konstruktion, Produktion, Design, Vertrieb, Marketing, Disposition und dem Beirat an einen runden Tisch zusammen. Seine Anforderung an dieses Thema: die Zukunft von Concorde in produktions-, marketing- und managementtechnischer Hinsicht zu diskutieren und zu gestalten. Das Resultat dieser jeweils (auch heute noch) mittwochs stattfindenden Sitzungen lautet „Concorde 21“, ein Fünfjahresplan, um den Erfolg des Unternehmens nicht nur zu fundamentieren, sondern zukunftsgerecht weiter zu entwickeln. Um diese Ziele zu erreichen, wurde intensives Brainstorming betrieben. Schlussendlich einigte man sich darauf, das absolute High-End-Luxusmobil Centurion in einer Version „2.0“ mit zukunftsorientierter Technik und richtungsweisendem Design als Masterpiece und prägendes Vorbild für alle anderen Modellreihen zu entwickeln.

Einfließen hört sich einfach an – ist es aber nicht. Dazu Joachim Baumgartner: „Der Centurion 2.0 wird wie alle anderen Modellreihen zukünftig im Modellmix in unserem Produktionsband montiert. Um die vielen technischen Spezialitäten in einem normalen Produktionstakt zu bekommen, wird die Produktion durch eine Spezialabteilung unterstützt.“ Die spannende und sehr verantwortungsvolle Aufgabe besteht darin, dass alle individuellen Entwicklungen „bandgerecht“ für eine Serienproduktion angepasst werden müssen. Bandgerecht bedeutet, das Chassis des Concorde-Reisemobils fährt entlang einer Strecke von einzelnen Stationen und bei jeder wird der Aufbau individuell weiter komplettiert. Für diese sehr umfassenden und speziellen Aufgaben wurde im Hause Concorde ein neunköpfiges Projektteam aus erfahrenen, hochspezialisierten und langjährigen Concordlern zusammengestellt: das „Projektteam Concorde 21“.

So werden in den folgenden Jahren auf Basis des Centurion 2.0, soweit technisch als auch preislich möglich, die CenturionTechnologie- und Designentwicklungen in eine zusätzliche Produktlinie einfließen.

DAS NEUNKÖPFIGE PROJEK T TE AM CONCORDE 21

Diese momentan neunköpfige Gruppe verantwortet im operativen Bereich das hausintern abgekürzte Projekt „PS, Production Support“.

C O N C O R D E - Q U A L I TÄT S - P R O D U K T I O N

Unter Leitung von Roland Burkard arbeitet dieses Team bereits ab den ersten Entwicklungsschritten an den neuen Fahrzeugprojekten: aktuell am neuen Centurion. Lange vor Produktionsbeginn entstehen Prototypen, die dann in eine Erprobungsphase gehen. Anschließend folgt das Feintuning. Vorab wird an Computern die Produktion in allen Einzelheiten simuliert. Unterstützt wird Roland Burkard durch Simon Fuss, dem Verantwortlichen für den CIP (Continual Improvement Process). Er ist bereits seit 2005 im Concorde Team und kümmert sich um die umfangreiche und detaillierte Dokumentation für jede Modellreihe.

EMOTION | 5


TITELTHEMA

S T E H E N D V. L I .: R O L A N D B U R K A R D , M AT T H I A S B U R K A R D , S E B A S T I A N B E C K , K L A U S K A I S E R , R A I N E R U L L R I C H K N I E H E N D V. L I .: S V E N F R I E D R I C H , S I M O N F U S S , S T E FA N G E H R K E , M I C H A E L M Ü L L E R

Die Concorde-Spezialisten des Projektteam Concorde 21: Roland Burkard ist gelernter Kfz-Mechaniker und bereits seit 2001 bei Concorde tätig. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung hat er einen fundierten Überblick über viele Arbeitsgänge und Produktionsdetails. Seit 2010 hat er die Leitung der Abteilung Karosserie mit einer Personalverantwortung für 32 Mitarbeiter. Da er viele Modelle von Anfang an begleitet hat, besitzt er ein unschätzbares Know-how für das Projekt Concorde 21. Matthias Burkard ist ebenfalls gelernter Kfz-Mechaniker, kommt aus dem Bereich Chassis. Er ist in allen Produktionsabteilungen zuhause und gehört schon seit 2012 zu dem Team, das sich um die Entwicklung des Centurion kümmert. Sebastian Beck ist ursprünglich gelernter Schreiner und seit vielen Jahren in den Bereichen Karosseriebau und Kunststoffverarbeitung tätig. Klaus Kaiser ist ebenfalls gelernter Schreiner und hat langjährige Erfahrung sowohl im Modulbau als auch im Werkzeugbau.

6 | EMOTION

Rainer Ullrich ergänzt als Heizungsbauer mit langjähriger Erfahrung das Projektteam im Bereich Heizungsinstallation sowie deren Vorbereitung und Endmontage. Sven Friedrich ist als gelernter Schreiner spezialisiert auf den maßgeschneiderten Möbeleinbau. Er arbeitet seit 1998 bei Concorde und gehört seit 2014 zum Centurion-Entwicklungsteam. Simon Fuss ist gelernter Schreiner und Verantwortlicher für den CIP (Continual Improvement Process) bei Concorde. Bereits seit 2005 ist er im Concorde-Team und kümmert sich um die umfangreiche und detaillierte Dokumentation für jede Modellreihe. Stefan Gehrke gelernter Elektriker, ist der Experte für die Elektroinstallation und Prüfung der Hightech Elektrik. Er arbeitet seit langem an der Entwicklung des CAN-BUS-Systems mit. Michael Müller bringt mit zwei Berufsausbildungen als Schreinermeister und Heizungsbauer seine langjährige Erfahrung beim Karosseriebau und in der Disposition ein.


TITELTHEMA

Sie begleiten das erste Fahrzeug während des gesamten Banddurchlaufs und schulen dabei auch die Mitarbeiter an den einzelnen Stationen. Ziel für den Centurion ist, die Produktion von zwei bis drei Fahrzeugen pro Monat zu gewährleisten. Diese Produktionszahl verändert sich natürlich bei den in den Jahren folgenden Baureihen. Der Centurion nimmt aktuell genau doppelt so viel Zeit und Platz im Band in Anspruch wie beispielsweise ein Liner.

DAS TEAM INSPIZIERT GEMEINSAM DEN BAUFORTSCHRIT T

Dieses Team aus den diversen Einzel-Spezialisten trägt Sorge dafür, dass alle theoretischen Concorde 21-Planungen bandgerecht und für die Serienfertigung optimal in die Praxis umgesetzt werden. Nach Abschluss der Entwicklungsphase und der Freigabe für die Produktion erfolgt der erste Bandeinlauf. Hier beginnt für das Team mit dem Support-Auftrag die heiße Phase.

Auch bei eingespielter Produktion unterstützt das Projektteam die in den jeweils zuständigen Bandbereichen tätigen Mitarbeiter. Im speziellen Fall des Centurion wird die Produktion in den Spezialarbeiten wie Spaceframe, Hybridheizung und Slideout-Montage jederzeit tatkräftig unterstützt. Im Vergleich zu vielen anderen „21er“-Projekten bewegt sich bei Concorde nicht nur das „Band“, sondern jeder Mitarbeiter und somit das gesamte Unternehmen – und zwar zukunftsorientiert nach vorne.

EMOTION | 7


ERFOLG ZU(M) MESSEN EINE NACHBETRACHTUNG ZU DEN FRÜHJAHRSMESSEN

8 | EMOTION


MESSE

Bereits der Caravan Salon im Vorjahr in Düsseldorf hat es verdeutlicht: Concorde hat nicht nur vorbildliche Luxus-Reisemobile. Auch die Messe-Präsentation vom Stand über die Fahrzeuge bis hin zum Auftritt der elegant durchgestylten Concorde-Mitarbeiter, Handelspartner und Hostessen wurde von den Besuchern wie auch vom Wettbewerb mit Anerkennung quittiert.

Das bestätigte auch Marktbereichsleiter Joachim Petry. „Das neue Messekonzept, in diesem Jahr erstmals in Stuttgart, Hannover und Essen eingesetzt, kam sehr gut an. Bei den Produkten war der Centurion mit seinen technischen Innovationen der Renner“. Dazu ergänzte Markus Freitag: „Besonderes Interesse verzeichneten wir beim neu vorgestellten Carver 791 RL und den Cruiser Modellen. Hier war auffällig, dass wir nicht nur mit den Rundsitzgruppen Grundrissen punkten konnten, sondern auch die konventionellen Grundrisse wieder nachgefragt waren. Allerdings fanden in der Rückbetrachtung die Fahrzeuge mit Rundsitzgruppe im Heck den größten Anklang. Mit der Präsentation des ersten Cruiser 890 RRL auf dem Caravan Salon 2015 und dem daraus resultierenden Integrierten, dem Carver 890 RRL, haben wir ein völlig neues Marktsegment in der reisemobilen Luxusklasse geschaffen“.

AU C H D I E PA R T N E R VO N C O N C O R D E E R F R E U T E N SICH REGEN INTERESSES

Dieser Erfolg zeigte sich auch auf den Frühjahrsmessen. So war der Messestand, wenn auch in kleinerem Umfang, auf der CMT in Stuttgart, auf abf in Hannover oder der Reise+Camping in Essen nicht nur ein visuelles Highlight. Vertriebs- und Marketingleiter Markus Freitag resümierte für die CMT: „Entsprechend dem Besucherrekord auf der CMT war unser Stand während der gesamte Messelaufzeit sehr gut frequentiert. Es war eine sehr hohe Verweildauer der Besucher auf unserem Stand zu verzeichnen. Dies war neben den ausgestellten Fahrzeugen auch durch die attraktive Präsenz der Unteraussteller mitbegründet“.

G E S P R Ä C H E I N G E M Ü T L I C H – E N T S PA N N T E R AT M O S P H Ä R E

Neben den attraktiven Fahrzeugen erntete das Angebot vom neuen Concorde-Handelspartner „Palme Wohnmobile“ besonderes Interesse: Dieser kombinierte Land- und (Binnen)See-Urlaub „sail & drive“ mit luxuriösen Concorde-Reisemobilen und exklusiven Motoryachten. Zum anderen wurde das Versicherungsangebot von Accura stark nachgefragt. Beide Stände waren extrem gut besucht.

DER DREHENDE CONCORDE-DIAMANT IN VOLLER PR ACHT

Im Rückblick waren die doch sehr kostenintensiven Messebeteiligungen für Concorde aber auch für die jeweiligen Besucher ein voller Erfolg. Neben guten Verkaufsabschlüssen konnten viele neue Geschäfte angebahnt und weitere gute Kontakte geknüpft werden. Jeder öffentliche Auftritt entfacht einfach mehr (Reisemobile aus) Leidenschaft für Concorde.

EMOTION | 9


PORTRÄT

D I E „ O E S T E “ - FA M I L I E I N V O L L E R M A N N S C H A F T S S TÄ R K E

SEIT 25 JAHREN CONCORDE-PARTNER EIN VIERTELJAHRHUNDERT CONCORDE BEI WOHNMOBILE OESTE Der Erfolg einer Handels-Partnerschaft misst sich nicht nur an verkauften Einheiten, sondern vor allem auch an der Verlässlichkeit und der Dauer des gemeinsamen Wirkens. Wohnmobile Oeste gehört seit Generationen zu den Partnern die zuverlässig an der Seite von Concorde stehen. Familie Oeste ist seit 40 Jahren im Camping (mobil) zuhause. Denn bereits damals waren die Oestes im selbst ausgebauten Wohnmobil von Heinz Oeste unterwegs. Das Hobby zum Beruf machte Cornelia Oeste im Jahre 1991, in dem sie im nordhessischen Melsungen einen Betrieb für den Verkauf sowie die Vermietung von Wohnmobilen gründete und gleichzeitig einen Shop für Caravaning-Zubehör eröffnete. Dieser entwickelte sich binnen kürzester Zeit zu einem anerkannten und stark besuchten Fachmarkt für Camping- und Freizeitartikel. Angespornt durch diesen Erfolg, entschloss sich Familie Oeste zusätzlich eine Fachwerkstatt einzurichten und das ursprünglich reisemobile Angebot um Caravans zu erweitern.

10 | EMOTION

Als kleiner, aber leistungsstarker Familienbetrieb, der sich den Slogan „Ihre Freizeit – bei uns in guten Händen“ nicht nur überlegt hat, sondern auch innerhalb der Firma lebt, gehört es sich, dass die Familie eingebunden wird. Inzwischen leitet Sohn Henning als ausgebildeter Kommunikationselektroniker und Fachkraft für Caravan-Technik den Familienbetrieb. Der Kunde wird nicht nur familiär aufgenommen, sondern auch inklusive Fahrzeug professionell betreut. Das belegen beispielsweise ein unabhängiger Test der Dekra und des Fachmagazins Reisemobil International aus dem Herbst 2012 (veröffentlicht 02/2013). Dafür sorgen neben den Familienmitgliedern auch sechs kompetente und hilfsbereite Mitarbeiter(innen). Abgesehen von Kunden aus dem hessischen Nahbereich und aufgrund der günstigen Verkehrslage nahe der „A7“ sind auch viele Interessenten aus den (auch internationalen) Nachbarländern bei Oeste gern und oft gesehen.


PORTRÄT

STECKBRIEF WOHNMOBILE OESTE

LEISTUNGEN: Verkauf, Vermietung und Service von Wohnmobilen, Service für Wohnwagen, Freizeit-Zubehör rund ums mobile Reisen oder für Heim, Hobby und Garten, Erweiterung der Wunschausstattung von Kundenfahrzeugen: Markisen, Klimaanlagen, SAT-Antennen und vieles mehr MITARBEITER: 6 davon 3 im Service SO FING ALLES AN: DER OESTE-ZUBEHÖRSHOP

Denn der Familienbetrieb mit seiner langjährigen ConcordeErfahrung genießt einen exzellenten Ruf unter Reisemobilisten. Hier werden Kundenträume und -wünsche wahr. Markisen, Klimaanlagen, Rückfahrkameras, Radio/Navigationssysteme, Stützen von manuell bis vollautomatisch, SATAntennen, Fernseher, Luft-Federungen, Gaswarngeräte, Solaranlagen, Brennstoffzellen gehören zum alltäglichen Standard. Sonderwünsche?

GESCHÄF TSZEITEN: Mo - Fr 09.00 bis 18.00 Uhr Sa 09.00 bis 13.00 Uhr WERKSTAT TZEITEN: Mo - Fr 09.00 bis 17.30 Uhr KONTAK T: Wohnmobile Oeste Henning Oeste Walkemühle 1 34212 Melsungen

Melsungen

GPS:

51°06‘42.9“N 9°33‘40.9“E

Telefon: Telefax:

+49 (0)5661 51651 +49 (0)5661 51652

Web: www.wohnmobile-oeste.de Mail: info@wohnmobile-oeste.de

O E S T E - M I TA R B E I T E R B E G E I S T E R N K U N D E N M I T K O M P E T E N Z , E R FA H R U N G U N D B E R AT U N G

Hier wird Ihnen geholfen. 25 Jahre Concorde-Erfahrung der Familie Oeste und ein Concorde-erfahrener Meister, der 10 Jahre in Aschbach tätig war, gewährleisten besten Service und perfektes Fahrzeug-Know-how. Kaufinteressenten präsentiert Familie Oeste ständig eine Auswahl an neuen und gepflegten gebrauchten Concorde Fahrzeugen auf ihrem Gelände. Dort gibt es auf Wunsch für Kunden auch zwei Übernachtungsplätze.

Ein Besuch bei Wohnmobile Oeste lässt sich ideal mit einem Besuch umliegender Sehenswürdigkeiten verbinden. Denn Melsungen lohnt sich - nicht nur wegen der Geschichte der schönen Fachwerkstadt, sondern auch wegen ihres einzigartigen Flairs. Hier können Sie sich zwischen Kultur und Natur erholen. Genießen Sie einen Bummel durch die romantischen Fachwerkstraßen mit den vielen Geschäften oder die Ruhe am Fuldafluss. Seit kurzem gibt es einen zentrumnahen Wohnmobil-Stellplatz direkt am Fulda-Ufer mit Strom- und Wasser-Versorgung und in Kürze auch Entsorgung. GPS: 51°08‘04.0“N 9°32‘35.0“E Der Fulda-Radweg R1 verläuft direkt durch Melsungen und lädt zur gemütlichen Radtour ein. Auch der Kunst-Wanderweg ArsNatura ist in unmittelbarer Nähe. Kassel als Documenta Stadt, mit dem UNESCO-Weltkulturerbe „Bergpark Wilhelmshöhe“ und die ehemalige Heimat der Brüder Grimm liegen auch nicht weit entfernt.

EMOTION | 11


MARCO SIMON DER MANN FÜR ALLE FÄLLE UND GESTELLE Marco Simon ist schon fast sein halbes Leben ein Concordler. Seit 1998 ist der gelernte Kfz-Mechanikermeister in Aschbach beschäftigt. Aktuell ist er für die Abteilung der reisemobilen Fahrgestelle und die Führung des insgesamt 28-köpfigen Chassis-Teams zuständig. Er verantwortet den Einkauf, die Überprüfung und individuell notwendigen Umbauarbeiten an den Chassis der unterschiedlichen Baureihen. Dazu gehört auch die Bereitstellung aller notwendigen und speziell angefertigten Metallteile, die für Heckverlängerungen sowie für Hilfsrahmen und ähnliche Um- und Anbauten benötigt werden. Dabei ist wichtig zu wissen, dass Concorde zwar die Chassis serienmäßig (beispielsweise Mercedes-Benz Atego/Actros) geliefert bekommt, diese aber dann komplett umbaut. Während der Wettbewerb zumeist die „verlängerte Werkbank“ nutzt und Umbauten an externe Unternehmen gibt, behält Concorde alle ChassisUmbauarbeiten im Werk und ist somit wesentlich flexibler. Im Rahmen dieser Flexibilität entfernen Simon und seine Mitarbeiter das Fahrerhaus und bauen das Fahrgestell dann maßgeschneidert und kompatibel zu den einzelnen Concorde-Modellen komplett um und neu zusammen. Es werden im Fall von Mercedes-Benz sogar neue Fahrgestellnummern („Made by Concorde“) vergeben. Ein besonderes Merkmal für Concorde-Qualität vom Boden bis zum Dach. „Da darf nicht geschludert werden“, lacht Marco Simon und verweist auf die „tragende“ Rolle seiner Arbeit und seiner Maßanfertigungen. Weniger zum Lachen ist die Tatsache, dass Simon als 18-Jähriger bei einem Motorradunfall seinen linken Fuß und Unterschenkel verloren hat. Das hat seine Lebenslust und seine Aktivitäten aber wenig beeinflusst. Der heute 47-Jährige ist begeisterter Snowboarder und Radfahrer. Auch sonst kennt der Tatendrang des gebürtigen Crailsheimers keine Grenzen. Als Mitglied einer Band spielt er Gitarre, Keyboard und singt. Und zwar nichts Volkstümliches, sondern Heavy Metal und Hardrock – je härter desto schöner. Dies entspricht auch seiner Lebensphilosophie, er packt gut und gerne zu. Nicht ist unmöglich für ihn und je aufregender desto besser. Dies spiegelt auch seine Vorliebe für Action-Thriller und Science-Fiction-Filme wieder.

12 | EMOTION


PORTRÄT

Apropos zupacken. Ständig in Bewegung betreibt er auch noch eine kleine Kfz-Werkstatt und schraubt in seiner Freizeit an Automobilen (fachmännisch) herum. Diese Geschäftstüchtigkeit bringt auch seine bessere Hälfte, die er „unter großer Anteilnahme“ von Concorde vor knapp einem Jahr geheiratet hat, mit. Seine Schwiegermutter betreibt in Schlüsselfeld eine eigene Pizzeria, was wiederum seine Liebe zu Pizza und Spaghetti di Mare erklärt. Wenn ihm mal langweilig werden sollte, könnte er auch dort anheuern. Denn eine Leidenschaft teilt er mit seiner Frau: das Kochen. „Meiner Frau schmeckts“, sagt er, obwohl er laut eigener Aussage gar nicht kochen kann. Er experimentiert halt. Lieblingsspeisen bei der Zubereitung sind Fleisch, Gemüse und Kartoffeln. Überbackene Nudeln und Lasagne sollen auch schon mal gelungen sein.

JEDERZEIT DEN RICHTIGEN GRIFF UND TON

Über Geschmack lässt sich streiten, aber über seine Fähigkeiten im Beruf nicht. Da ist er absoluter Experte, dem Concorde seit nunmehr fast 20 Jahren vertraut.

WOHLFÜHLKLIMA BEI CONCORDE AUF WUNSCH MIT AN BORD!

Mit Softstart und Wärmepumpe

DOMETIC FRESHJET 3200 Dachklimaanlage, ideal für Fahrzeuge ab 8 m

BESTE

MARKEN

2018 1. PLATZ Dometic Klimaanlagen

• • • • •

Effizienter Kühlmodus und Wärmepumpensystem für den Heizmodus Kälteleistung: 2800 Watt / 9560 Btu/h Angenehm kühle entfeuchtete Luft Klimaanlage inklusive Luftverteilerbox Mit Softstart – läuft selbst auf schwach abgesicherten Campingplätzen problemlos an

Vor Ihrer nächsten Reise besuchen Sie dometic.com Der Kühlkreislauf enthält das fluorierte Treibhausgas R407C – 520 g – CO2-Äquivalent: 0,922 – GWP: 1774 – Hermetisch geschlossene Einrichtung.

Inkl. Fernbedienung EMOTION | 13


DAS WANDERN IST DES REINHOLDS LUST WIE MAN(N) VON SCHUSTERS RAPPEN ZU EINEM CONCORDE-REISEMOBIL KOMMT

14 | EMOTION


PORTRÄT

ACHIM REINHOLD IN SEINEM ZWEITEN ZUHAUSE

3 0 J A H R E S PÄT E R M I T C H A R I S M A I N S C H O T T L A N D

Inspiriert von stundenlangen Wandertouren mit den Großeltern, von Reiseberichten des Rüdiger Nehberg, sowie durch diverse Abenteurer- und Wildwestfilme befand sich Achim Reinhold Anfang der 1980er Jahre auf einer Art „Survival Trip“. Er wollte in ursprünglicher Natur, ausgerüstet mit dem, was ein Mann und eine Frau so tragen können, wandern – möglichst fern der Zivilisation. Solche Bedingungen sind im kontinentalen Europa aber eher selten. Deshalb entdeckten Brigitte und Achim Reinhold Schottland als ideale Wanderdestination.

Im Gegensatz zu den normalen Familienurlauben kam es im Jahr 2014 zu einem absoluten Reise-Highlight für die Reinholds. Denn sie unternahmen exakt 30 Jahre nach ihrer „Jungfernfahrt“ mit dem VW-Polo genau dieselbe Route mit ihrem Charisma. Die zum Teil verblüffenden Erlebnisse haben sie in einem Reistagebuch (www.revival.peggypeg.de) festgehalten.

Das war der Anfang vom…Beginn ihrer reisemobilen Leidenschaft, die seit einigen Jahren in den Besitz von Concorde-Reisemobilen (aus Leidenschaft) gipfelte.

Sie brachten aber nicht nur einmalige Erinnerungen mit, sondern auch die Titel „Lady and Lord“ Reinhold. Dazu haben sie in Schottland ein Stück Land gekauft. Die entsprechende Story ist im Reisetagebuch enthalten. Auf diesem Stück Land haben Brigitte und Achim übrigens eine Deutschlandfahne installiert – festgezurrt an einem Peggy-Peg-Hering!

Aber zurück ins Jahr 1984. Damals fuhren die Reinholds mit einem fast gleichwertigen mobilen Fahrzeug in den Wander-/ Campingurlaub nach Schottland. Es handelte sich um einen VW-Polo (!), der mit vier Personen Besatzung und entsprechender Ausrüstung, das Reinhold-Campingmobil der ersten Stunde war. Wer sich das nur schwer vorstellen kann, dem sei die Phantasie gegeben, dass beispielsweise die Rückbank (original entfernt) für die hinten Sitzenden aus den Reiserucksäcken für die Tour bestand. Bitte nicht weitersagen… Final war klar, dass diese Tour mit dieser mobilen Ausrüstung keine Fortsetzung fand. Reinholds besorgten sich kurz darauf einen VW-Bulli und bauten ihn im IKEA-Stil zum ersten „vollwertigen“ Reisemobil um. Die Leidenschaft zum Camping war trotz des etwas holprigen Starts nie in Mit-Leidenschaft gezogen worden. Während der nächsten 30 Jahre besaß Familie Reinhold, die heute aus fünf Mitgliedern besteht, je nach familiärer Situation und Urlaubswunsch vier Wohnwagen und vier Reisemobile.

BRIGIT TE UND ACHIM REINHOLD ZUSAMMEN MIT M A R K U S F R E I TA G B E I D E R FA H R Z E U G Ü B E R G A B E

EMOTION | 15


PORTRÄT

Wir besuchen Messen in Schweden, Dänemark, Holland, Schweiz, Österreich, Italien und natürlich Deutschland. Mit unserem Charisma transportieren wir den kompletten Messestand wie auch die Verkaufsware. Durch die 7,49 Tonnen Gesamtgewicht mit fast 1.500 Kilogramm Zuladung sparen wir zudem in den meisten Fällen das Mitzuckeln eines Anhängers“. Laut Achim, war er aktuell auf 1.352 Messen. Und monatlich werden es mehr. Die jeweils aktuellen Zahlen finden sich neben anderen Informationen auf der Peggy-Peg-Seite. Das Peggy-Peg-Mobil ist im wahrsten Sinne des Wortes ein leuchtendes Beispiel, dass Concorde-Reisemobile in ihrer Gesamtkonzeption mit Ausstattung und Technik nahezu für jeden privaten oder geschäftlichen Einsatz optimale Bedingungen bietet. Dass das Reinhold‘sche Mobil besonders leuchtet, hat einen kreativen Hintergrund.

A C H I M R E I N H O L D H AT G U T L A C H E N : V O M Z E LT Z U M L U X U S - R E I S E M O B I L

Apropos Peggy-Peg-Hering. Seit 2007 haben die Reinholds ihr Hobby, das leidenschaftliche Campen, zum Beruf gemacht. Ausschlaggebend war der latente Ärger mit problembehafteten Befestigungsmöglichkeiten für Zelte, Vorzelte und ähnliche Campingausrüstungen. Mit ihrer langjährigen Camping-Erfahrung entwickelten die beiden aus dem Grundgedanken eines Schraubherings, welcher bereits 1966 erstmalig zum Patent angemeldet worden war, ein Heringssystem, das für alle Bodenarten und alle Befestigungswünsche konzipiert ist und gründeten die Firma „Peggy Peg Innovative Systems“, in welcher übrigens auch die zwischenzeitlich erwachsenen Kinder beteiligt und zum Teil involviert sind. Damit trafen Sie ins Schwarze, denn tausende anderer Camper hatten die gleichen Probleme und waren glücklich, endlich Lösungsmöglichkeiten geboten zu bekommen. Binnen der vergangenen zehn Jahre verkauften sie über drei Millionen Schraubheringe. Dieser „Herings-TIPP“ mundet mittlerweile Campern in 18 Ländern und sogar in Australien. Der Erfolg hat natürlich auch Schattenseiten. Denn ihr Charisma ist vom Urlaubsgefährt zum Zweitwohnsitz mutiert, wie Brigitte anschaulich beschreibt: „Das Peggy Mobil ist unser zweites Zuhause und Büro. Achim lebt circa 200 Tage im Jahr darin. Jährlich ist er circa 25.000 Kilometer in ganz Europa unterwegs.

16 | EMOTION

PA S S E N G U T Z U S A M M E N: R E A L E L A N D S C H A F T U N D B I L D M O T I V E A U F D E M P E G G Y- P E G - M O B I L

Denn das Fahrzeug wurde komplett foliert und mit außergewöhnlichen Motiven versehen. Achim Reinhold beschreibt das Kunstwerk so: „Die Motive stammen alle von eigenen Aufnahmen und beginnen vom Heck in der Mitte mit Schottland, Berner Oberland Jungfrau-Region, Death Valley und Monument-Valley USA, Mainaue in Franken und die Insel Fehmarn am Bug. Das alles wurde zu einem Motiv verschmolzen, um darzustellen, dass unsere Befestigungssysteme von den Bergen bis ans Meer überall verwendet werden können.“ Sicher wäre es den Reinholds lieber, wenn sie gemäß dieser Bildmotive dauernd im Urlaub wären. Aber das Schicksal hat aus den begeisterten Survivalfans höchst erfolgreiche Geschäftsleute gemacht.


Dennoch ist es ihnen vergönnt, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden und so ihrer Leidenschaft zum Campen und zum Reisemobil treu zu bleiben. Apropos Liebe zum Reisemobil. Natürlich stellt sich die Frage, warum die Reinholds gerade auf Concorde als mobiles Zuhause gekommen sind. Da lacht Achim Reinhold: „Die Antwort ist einfach. Bei der Beanspruchung, die wir täglich an das Mobil stellen – allein durch die Kilometerleistung – muss es etwas mehr und damit ein Concorde sein. Mit der branchenweit bekannten Qualität können wir zumindest ein wenig den gewohnten Luxus von Zuhause im Wohn-, Ess-, Sanitär- und Schlafbereich auch unterwegs genießen. Außerdem bin ich seit fast 20 Jahren mit Markus Freitag befreundet. Da ist auch die menschliche Komponente nicht außer Acht zu lassen.“

5%

Sensationell: High TecKeramik-Versiegelung

Ra ba tt

PORTRÄT

fü + 5 r all lB e E io- mo Sh tio am n po -Le o g se rat r is

Der sichtbare Unterschied: Mehr Schutz, mehr Glanz, mehr Wert, mehr Wirkung und dem Plus für die Umwelt.

Schützen Sie Ihr hochwertiges Fahrzeug nachhaltig durch eine innovative Langzeitveredelung auf Keramikbasis mit 5-Jahres-Garantie!

• Easy to clean Effekt: Ihr Fahrzeug ist mit einem minimalen Zeit- und Kraftaufwand zu reinigen! Beste Ergebnisse auch in derWaschanlage. • Mit dem Plus für die Umwelt: für die Reinigung nur noch geringster Wasserverbrauch und unser Spezial-Bio-Shampoo – keine chemischen Mittel und keine Polituren mehr. • Perfekter Lackschutz und einzigartiger Glanz: extrem hart, schmutz- und wasserabweisend, hitze- und frostbeständig! Kratzgeschützt und resistent gegen UV-Strahlung (GFK!), Säure, Streusalz, Baumharz, Vogelkot und andere Umwelteinflüsse! • Langzeitversiegelung komplett: wir versiegeln alles – von der SAT-Anlage, Solarmodule, Acrylscheiben, sämtliche Anbauten bis zu den Alufelgen – abriebfest und mit 5 Jahren Garantie!

I M M E R W I E D E R O P T I S C H U N D T E C H N I S C H E I N B L I C K FA N G

Aber trotz Premium-Class-Reisemobil sind die Reinholds immer Camper zum Anfassen geblieben. Offen für gute Gespräche und immer dabei wenn´s gesellig wird. Da wird der Concorde auch manchmal zur Party-Lounge. So genießen Brigitte und Achim fast täglich ihre Freiheit auf Achse, irgendwo da draußen… und immer schon von Weitem erkennbar.

• Innenversiegelung: zum Pauschalpreis versiegeln wir auch Dusche, Waschbecken, WC, Herdmulde, Spüle, Kühlschrank außen sowie sämtliche Spiegel.

Unsere überaus begeisterten Reisemobilkunden lassen deshalb häufig auch ihre PKWs, Oldtimer, Boote und Motorräder versiegeln! High Tec Oberflächen-Besch ichtung. Mehr Schutz, mehr Glanz, mehr Wert, mehr Wirkung dem Plus für die Umwelt.

Zertifikat für

und

Name Kennzeichen

Hiermit bestätigt Hoss Keramik-Versie gelung, »aps21cc Keramik« hochwertig beschichtet dass Ihr Fahrzeug mit der innovativen Langzeit-Versi wurde. egelung Unsere keramische Beschichtung schützt versiegelte Regen, UV-Strahlung, Oberflächen sicher fast alle Chemikalien, gegen Umwelteinflüs Salz und vieles Säuren, Laugen, se wie Schmutz, mehr. Vogelkot, Baumharze, Teer, Insektenrücks tände, Der Kratzschutz wird erhöht und der Reinigungsauf benötigen Sie wand erheblich keinerlei chemische reduziert. Für Reiniger mehr. eine zukünftige Reinigung Bitte pflegen Sie Ihr Fahrzeug ab heute Schwamm, Wasser nur noch mit Microfasertüc und ein wenig hern, einer weichen von unserem ph-neutralem nachhaltig die Bürste oder einem Umwelt. Spezial-Shamp oo. Das schont Ihr Fahrzeug und Bei Beachtung aller Pflegehinweise garantieren wir einen Langzeitschutz Die Langzeitvered von 5 Jahren ab elung mit »aps21cc Ausstellungsda tum. Keramik« schafft Wirtschaftlich keit und trägt ein Maximum signifikant zur an Sicherheit, Wertsteigerun Kosteneffizien g und langfristigen z sowie Werterhaltung bei. Wir beschichten PKWs, Reisemobile, Wintergärten Oldtimer, Luxusfahrzeu , Sanitärbereic ge, Motorräder, he, Photovoltaika andere Oberflächen. Yachten, Flugzeuge, nlagen, Immobilien (z.B. Anti-GraffitiSchutz) und viele

Datum

www.peggypeg.de

86830 Schwabmünchen • Bayern Telefon: 08232 99 50 640 E-Mail: info@keramik-versiegelung.de

Stempel und Unterschrift

Hoss Keramik-Versiegelu ng • Inhaber: Taubentalstraße Eberhard Hoss 59B • 86830 Schwabmünchen Telefon: +49 (0)8232 99 50 640 • Fax: +49 Mobil: +49 (0)171 (0)8232 99 50 625 36 66 641 E-Mail: hoss@keramik-vers iegelung.de Internet: www.keramik-versi egelung.de

Mit Zertifikat

www.keramik-versiegelung.de EMOTION | 17


REISE

C O O L E R L E B T U N D H E I S S G E L I E B T: C O N C O R D E - W I N T E R T R E F F E N 2 0 1 8

SCHNEE UND RODEL WOFERLGUT CONCORDE WINTERTREFFEN 2018 Das Wintertreffen von Concorde hat mittlerweile Kultstatus. Nicht zuletzt aufgrund der fürsorglichen und herzlichen Art von Sabine Baumgartner, die mit ihrem unermüdlichen Engagement und stetem Frohsinn langsam zur ungekrönten Concorde-Eisprinzessin avanciert.

dem Eintreffen aller, gab es ein großes Kennenlernen beziehungsweise herzliches Wiedersehen bei Glühwein und selbst gebackenem Hefezopf einer Teilnehmerin. Abends glänzte dann das Woferlgut-Restaurant mit einem 4-Gänge-Gala-Menü bei alpinem Charme.

Schauplatz des Concorde-Wintertreffens war der Campingplatz und Sportcamp Woferlgut: Dieses Resort in Bruck nahe Zell am See gehört zu den komfortabelsten Campingplätzen in der Alpenrepublik. Die Stellplätze haben eine Fläche zwischen 100 m² (Komfort) und 150 m² (Luxus) mit Anschlussmöglichkeiten für Strom, Gas, Wasser, Kanal und Kabel-TV. Die dort gebotene Infrastruktur für Gastronomie, (Sport)Entertainment und landschaftlicher Erholung ist mehr als vorbildlich – ideal für ein Concorde-Wintertreffen.

So herzlich die Stimmung, so klirrend kalt das Wetter. Bei minus 18 Grad fuhr die Gruppe am nächsten Tag nach Salzburg. Nach einer professionellen Führung erkundete man paarweise oder in kleinen Gruppen die Stadt. Am darauffolgenden Tag standen die Landschaft und das Skigebiet rund um den Campingplatz im Fokus. Einige unternahmen eine intensive Höhenwanderung auf der Schmittenhöhe mit dem Sport-Trainer des Camps. Ausgelaugt gab es abends ein uriges Krautflecken-Essen aus der Riesenpfanne, die sich auf einem großen Rost des Kamins im Herzen des Restaurants befand.

Insgesamt versammelten sich 23 Teilnehmer mit 11 ConcordeMobilen, um sechs Tage das exklusive Programm zu genießen. Bereits vor der Anreise aller Anderen hatten Alterspräsident Sigi und die Schweizer Teilnehmer schon eine Schneebar an den Fahrzeugen gebaut und die CONCORDE-Flagge befestigt. Nach

18 | EMOTION

Am vierten Tag stand eine Fahrt bei Sonnenschein durch die winterliche Landschaft nach Saalbach-Hinterglemm auf dem Programm. Dort warteten Pferdeschlitten, mit denen die Gruppe hoch auf die Lindling-Alm fuhr.


REISE

zum Aufwärmen mit zünftigem Essen und einer ConcordeSchnaps-Runde. Für die Rückfahrt nutzten die meisten nicht den Pferdeschlitten, sondern schnappten sich bereitgestellte Rodelschlitten, um ins Tal hinab zu sausen. Diese Gaudi wurde danach an der Schneebar gefeiert. Dazu brachte jeder Schnaps und Leckereien aus der Heimat mit. Der Tag klang dann mit Live-Musik im Restaurant aus.

D I E „ E I S P R I N Z E S S I N “ L Ä D T Z U M TA N Z

Nach einem Spaziergang über die „Goldengate-Bridge“ und durch den Baumzipfelweg kehrten die Gäste in die Almhütte ein;

Am fünften Tag wanderte die Gruppe unter Anleitung des SportTrainers des Camps nach Kaprun ins Oldtimer-Museum. Die Besichtigung war ein Highlight, untermalt von zahlreichen Anekdoten des Museumsgründers. Nach dem winterlichen Rückmarsch traf man sich wieder an der Schneebar, um den Tag Revue passieren zu lassen. Abendliches Highlight war ein köstliches Fleischfondue, das auf Vorschlag von Sabine und zur Freude aller in landestypischer Tracht, die Damen im Dirndl, genossen wurde. Die Tage gingen viel zu schnell vorbei, sodass der Abschiedstag, der morgendlich mit Lachs, Prosecco und individuell gefüllten Omeletts begann, ein wenig Wehmut verbreitete. Aber nach dem Wintertreffen ist bekanntlich vor dem Wintertreffen und viele Teilnehmer verabredeten sich bereits für das nächste Jahr, wenn Concorde mit Eisprinzessin Sabine zum Wintertreffen 2019 bittet.

‘Lass uns ein bisschen länger bleiben’ Powered by Mastervolt

Freiheit und Unabhängigkeit haben keine Agenda… Wenn Sie länger bleiben möchten, sollten Sie das tun! Es sei denn, Ihr Wohnmobil benötigt dringend eine Stromquelle; ein Grad an Abhängigkeit, den Sie lieber vermeiden möchten. Wählen Sie eine robuste Lithium-Ionen-Batterie von Mastervolt, wie den MLI Ultra 12/2500, der 2000 Zyklen garantiert. In nur 30 Minuten geladen, ist er leicht, kompakt und hat einen aktiven Zellenausgleich für eine optimale Lebensdauer. Damit können Sie mit Ihrem Fahrzeug so lange bleiben, wie Sie möchten! Powered by Mastervolt.

WWW.MASTERVOLT.DE

EMOTION | 19


EVENT

A R T I ST I SC H E S H OW EI N L AG EN S I N D N U R EI N K L EI N ER T EI L D ES C O N C O R D E- H I M M EL FA H R TST R EF FEN S

FAMILIENFEIER CONCORDE-HIMMELFAHRTSTREFFEN 2018 Im Jahr 2018 gibt es wieder zahlreiche attraktive Anlässe, zu denen sich die Concorde-Familie trifft. Das größte ist das alljährlich stattfindende Himmelfahrtstreffen in Aschbach bei Concorde. Es ist immer wieder imposant anzusehen, wenn hunderte stattliche Concorde-Mobile aus ganz Europa sich auf dem Betriebsgelände einfinden und logistisch perfekt angeordnet aneinanderschmiegen, um den Platz perfekt zu nutzen. Das diesjährige Treffen findet vom 10. – 13. Mai statt. Aber bereits Wochen vorher ist das gesamte Concorde-Team unter der Leitung von Mirko Kerber damit beschäftigt, alle logistischen sowie administrativen Rahmenbedingungen zu erfüllen und ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen. EMOTION gibt einen kleinen Ausblick auf das, was die ConcordeFamilie in diesem Jahr erwartet: Wie üblich beginnt am Mittwoch vor Himmelfahrt die individuelle Anreise. Das erste Hallo wird abends von einem Grillstand und Getränkeausschank begleitet.

20 | EMOTION

Nach dem ersten abendlichen Miteinander beginnt das Programm am Donnerstag mit einer Kanu-Tour auf dem Altmain und der Einkehr in den gemütlichen Biergarten Köhler. Wer sich körperlich doch stärker engagieren möchte, der ist eingeladen zu einer geführten Wanderung (ca. 7,5 km) des Steigerwaldclub inklusive Einkehr in den Forellenhof in Handthal. Übrigens gibt es während des ganzen Treffens diverse Möglichkeiten sich mit (Renn)Fahrradtouren, wahlweise bei 30, 60 oder 100 km, fit zu halten. Neben den sportiven und unterhaltsamen Highlights gibt es von Donnerstag bis Samstag auch ein Concorde-Bildungsprogramm: Dazu gehören stündliche Werksführungen sowie Donnerstag, Freitag und Samstag Workshops zu den Themen „Verkehrsregeln für Reisemobilfahrer“, „richtiges Beladen des Reisemobils“ oder aber „Fahrerlaubnis im Wandel der Zeit“. Dazu kommt die beliebte Technikmeile mit Workshops zu interessanten Themen aus Elektrik, Heizung und SAT/TV sowie Shopping bei „Murk“. Außerdem werden begleitete Probefahrten angeboten.


EVENT

Freitag ist eine exklusive Werftbesichtigung bei „Bavaria Yachtbau“ und dem Hundertwasser-Weingut Hirn vorgesehen. Abends wird dann, begleitet von LiveMusik der Band „Sixties Generation“, getanzt. Am Samstag geht es nach Bamberg, der Hauptstadt des Bieres, mit einer Brauerei-Tour und dem Besuch historischer Plätze und Sehenswürdigkeiten im Herzen der Stadt. Auch dieser Tag endet dann in Aschbach mit einem Tanzabend, angeheizt durch das Party-Trio „Die 3“. Als Showeinlage erwartet die Gäste eine akrobatische Tanzeinlage NINJA. Höhepunkt des Abends ist das große Concorde-Feuerwerk.

DIE TECHNIKMEILE L ÄDT ZUM INFORMIEREN UND FL ANIEREN

Sonntagmorgen lädt Concorde dann zum abschließenden Weißwurstfrühstück mit Blaskapelle. Dabei sein ist alles! Die gesamte Aschbacher Concorde-Familie und viele Concordler aus ganz Europa freuen sich auf ein Wiedersehen.

CSS

www.css-versiegelung.de

D au e r h aft e ker a m is c h e Ve r s ie g e l ung von Oberf lä c he n von Fahrzeugen, Metall, Glas, Keramik, Kunststoff, Stein, Holz und Textilien etc. verleiht dem Material einen dauerhaften Schutz vor hartnäckigen

Die Versiegelung ermöglicht die Einsparung von Wasser sowie Putz- und belastung bei.

Büro: Vestische Str. 81 46117 Oberhausen Werkstätten: Hammscher Weg 73 47533 Kleve Zeislerweg 4 86971 Peiting

+49 (0) 172 - 600 74 10 info@css-versiegelung.de Stellplatzmöglichkeit: www.womopark-moyland.de www.schweizer-bustouristik.de EMOTION | 21


DIE GROSSE OSTSEE-RUNDE – EIN TRAUM WIRD WAHR Neun Länder, weiße Nächte und faszinierende Ostsee-Strände Die Fischerboote schaukeln im kleinen Hafen unterhalb des Doms im polnischen Städtchen Frombork (Frauenburg) am Frischen Haff. Wir gönnen uns gebratenen Fisch und beobachten den Sonnenuntergang. Morgen ist ein besonderer Tag, denn nach rund drei Wochen Ostsee-Tour steht nun die erste Einreise nach Russland an. Viele Ostsee-Reisende haben Kaliningrad oder auch St. Petersburg auf dem Wunschzettel und doch scheuen sich ebenso viele davor und kürzen ab. Warum eigentlich?

22 | EMOTION

Ostsee-Umrunder haben mit der Oblast Kaliningrad und St. Petersburg die Gelegenheit, gleich zweimal nach Russland einreisen zu können. Somit besteht allerdings die Pflicht, sich ein Touristenvisum zu besorgen, das zur mehrmaligen Einreise, bei einer maximalen Aufenthaltsdauer von insgesamt 30 Tagen (Erste Einreise, letzte Ausreise!) berechtigt. Die mit Spannung erwartete Einreise nach Russland beginnt deshalb bereits einige Wochen vor Reisebeginn.


GASTBEITRAG

Die große Unbekannte „Visumbeschaffung“ Auf den ersten Blick erscheinen die Modalitäten schwierig, aber die Hürden sind leichter zu nehmen, als viele denken. Da man grundsätzlich eine Einladung benötigt, können Reisemobilisten bei spezialisierten Reisebüros bzw. -veranstaltern, wie z.B. der Spomer GmbH, Konsular- und Reisedienste in Bad Honnef, diese Hürde bewältigen und das Visum beantragen. Natürlich, so viel Ehrlichkeit sollte sein, ist die Inanspruchnahme eines Visum-Dienstleisters auch sehr viel bequemer im Sinne von zeitund nervenschonender als der eigene Gang zum zuständigen nächstgelegenen Konsulat. Notwendig sind einige Formulare und Bestätigungen (beispielsweise für eine Auslandskrankenversicherung sowie Garantien der sogenannten Rückkehrwilligkeit in den Aufenthaltsstaat), die mit eingereicht werden müssen. Nach Bezahlung der Gebühr (87 Euro, Stand 2017) wird im besten Fall das Visum ausgestellt, im Reisepass eingeklebt, und auf dem Postweg landet dieser wieder im heimischen Briefkasten. Wichtig ist, entsprechende Vorlaufzeit für die Bearbeitung einzuplanen. Wo bitte ist die Fahrzeug-Identifikationsnummer? Alle Unterlagen sortiert, neben den Reisepässen, die Bestätigung der Auslands-Krankenversicherung sowie der Internationale Führerschein; für das Wohnmobil der KFZ-Schein sowie die Grüne Versicherungskarte mit dem Eintrag „RUS“ und ran geht es an den Grenzübergang. Und wer übrigens bei der Aufforderung „Bitte zeigen Sie uns ihre Fahrzeug-Identifikationsnummer“ nicht ins Schwitzen geraten will, sollte bereits im Vorfeld auf die Suche gehen.

G U T E VO R B E R E I T U N G S O R GT F Ü R E N T S PA N N T E S R E I S E N

KÖNIGSBERGER DOM IN K ALININGR AD

Kaliningrad – Stadt zwischen Tradition und Moderne Quirlig präsentiert sich die Stadt, auffällige Werbebanner internationaler Marken haschen um unsere Aufmerksamkeit. Hier die moderne, neue Straßenbahn, dort der V8-SUV und zahlreiche Luxuslimousinen mit getönten Scheiben; chic gekleidete Frauen wie Männer hasten an uns mit Smartphone in der einen und Coffee to go-Becher in der anderen Hand in der Nähe der Erlöser-Kathedrale und an dem stark belebten und befahrenen Leninskij Prospekt, vorbei. Ein Stück weiter erreichen wir die Dominsel, einst Herz der Stadt und heute Grünanlage mit, nun ja, leider schlecht restauriertem Dom. Aber immerhin, er hat die Zeit überdauert, alle anderen Häuser des Kneiphofs und all die alten Straßenzüge sind nach den Bombardements in der Nacht zum 30. August 1944 verbrannt und damit für immer verschwunden. Aufgestellte Displays in der Grünanlage mit alten Stadtansichten erinnern an verschiedenen Stellen noch daran, wie schön Königsberg gewesen sein muss. Hinter dem Dom führt die Honigbrücke, behängt mit unzähligen Schlössern, zum neu errichteten Fischdorf mit Restaurants und Cafés entlang des Flusses Pregel. Für 20 Rubel einfache Fahrt fährt die Buslinie 37 übrigens direkt vom einzigen Campingplatz der Oblast, am Hotel Baltica, am östlichen Stadtrand gelegen, bis in die Stadtmitte. Gut anfahrbar bietet der Platz auf der Wiese hinter dem Hotel Strom, V/E sowie WiFi.

EMOTION | 23


GASTBEITRAG

K AT H E D R A L E S T. S TA N I S L A U S I N V I L N I U S

PETRA UND MARTIN ÜBERSCHREITEN DEN POLARKREIS

Baltikum entdecken Zwischen dem Besuch von Kaliningrad und dem Erkunden von St. Petersburg geht es für Ostsee-Umrunder durchs attraktive Baltikum. Man betitelt das Baltikum immer gerne als ein Reiseziel, dabei unterscheiden sich alle drei Länder derart, dass es eine große Freude ist, sie mit und in ihrer Verschiedenheit entdecken zu dürfen.

Typisch Finnisch Klare Seen, grüne Wälder, der Weihnachtsmann am Polarkreis, Helsinki und Lachshäppchen würde man sicherlich ad hoc als typisch finnisch bezeichnen. Doch es gibt darüber hinaus wunderschöne Sandstrände und das international beachtete finnische Glasdesign. Bekannteste Marke ist „iittala“, man kann bei der Produktion zuschauen, das Museum besichtigen und im Shop stöbern. Es stehen sogar drei Wohnmobilplätze zur Verfügung.

DAS GL ASMUSEUM IN RIIHIMÄKI

A L E X A N D E R - N E W S K I - K AT H E D R A L E I N TA L L I N N

Hier kommen Kirchenfans (Vilnius, Litauen), Jugendstilliebhaber (Riga, Lettland) und Mittelalterbegeisterte (Tallinn, Estland) ebenso auf ihre Kosten wie Freunde von Sand, Strand und Wellen.

24 | EMOTION

Im sogenannten Glasdreieck gibt es noch mehr zu sehen: Riihimäki, das finnische Glasmuseum in einer stillgelegten Glashütte bietet einen wunderbaren Einblick in ein Finnland als Weltmacht der Glashersteller. In Nuutajärvi, in der Nähe von Urjala ist das dortige Glasmuseum sehenswert sowie die Galerien. Wir hatten sogar Glück und konnten den Glasbläserinnen bei der Arbeit zuschauen.


GASTBEITRAG

Weltkulturerbestätten, Genuss und Krimi: Schweden Für die Fahrt von Nord nach Süd braucht man Zeit, mehrere Abstecher und ein Verweilen lohnen sich deshalb. Sehenswert ist die einzigartige, traditionell nordskandinavische Kirchstadt von Gammelstad, die Höga Kusten oder die Steinstadt Sundsvall. Lecker essen und übernachten kann man an der E4, Abzweig axmarbrygga auf dem ehemaligen Eisenhütten Gelände im Restaurant havskrog mit wunderbaren Fischgerichten und anderen Köstlichkeiten. Die Schärenküste lädt hier wie überall zum paddeln und relaxen ein.

Selbstverständlich sind die Hauptstadt Stockholm, Schwedens Blaues Band, der Götakanal und die Stadt Kalmar als Stopps gesetzt. In der Krimistadt Ystad wandeln wir dann auf Wallanders Spuren und vorbei am südlichsten Punkt Schwedens geht es nach Malmö und weiter zur Öresundbrücke Richtung Dänemark. So schnell vorbei Nach 8.980 km Gesamtkilometer auf der Fahrstrecke zwischen Schwerin und Lübeck, 54 unterschiedlichen Übernachtungsplätzen, 82 Tagen non-stop on Tour ohne An- und Abreise

DAS HOLSTENTOR IN LÜBECK

sowie neun Ländern, zehn Grenzübergängen, zwei kurzen Fährpassagen, fünf Währungen und acht Sprachen ist unsere große Ostsee-Runde leider beendet. Doch für alle, die jetzt Lust bekommen haben: Gute Fahrt und viel Spaß in Deutschland, Polen, Kaliningrad/Russland, Litauen, Lettland, Estland, Sankt Petersburg/Russland, Finnland, Schweden und Dänemark.

Lebensdomizile weltweit Team: Petra Lupp und Martin Klug nach der großen Tour Das Online-Informationsportal „Lebensdomizile weltweit“ richtet sich überwiegend an die Generation 50plus zu den Themen „Reisen, Wohnen und Leben im Ausland“. Authentische Reisereportagen aus unterschiedlichen Ländern vermitteln realistische Einblicke und fundierte Informationen, ausgerichtet auf die neue Freiheit ab 50.

Die Initiatoren Petra Lupp und Martin Klug reisen, überwintern, recherchieren, führen Interviews und sind oft wochenlang u.a. mit dem Reisemobil on tour. Alle Erfahrungen, Ergebnisse und Erlebnisse sind frei zugänglich, professionell zusammengestellt, mit Fotos bestückt und im Internet nachzulesen. Darüber hinaus – und nicht nur für Einsteiger – sondern auch für „alte Hasen“ empfehlenswert, sind ihre Wohnmobil-Bücher, das aktuellste ist „Wohnmobil für Einsteiger“.

www.lebensdomizile.com www.facebook.com/Lebensdomizile

EMOTION | 25


EVENT

IM NAMEN DER ROSE 1. INTERNATIONALES CONCORDE-MARKENCLUBTREFFEN MIT TAUFE DER CONCORDE-ROSE Und zur großen Überraschung aller, wurde bestätigt, dass die Edelrose fertig gezüchtet sei! Diese sei jedoch noch nicht zu sehen, da die Züchtung unter größter Geheimhaltung erfolgt sei. Zum damaligen Zeitpunkt stand noch nicht fest, ob der Name Concorde überhaupt für die Rose verwendet werden durfte. Im August 2016 sorgte Alexander Kordes, der Sohn des leider zwischenzeitlich verstorbenen Wilhelm Kordes dafür, dass die Namensfreigabe für die „Concorde-Rose“ erteilt wurde.

DER PR ACHT VOLLE KORDES-ROSENGARTEN

Gunnar Jacobsen, umtriebiger „Chef“ des Concorde-Markenclubs „Concorde-Freunde-Nord e.V. (CFN)“, arbeitet seit geraumer Zeit an (s)einem Traum eines internationalen Concorde-Reisemobiltreffens. Am 20. Juli ist es nun endlich soweit. Das „1. Internationale Concorde-Markenclubtreffen“ findet vom 20. – 23. Juli 2018 in Klein Offenseth-Sparrieshoop im Kreis Pinneberg nahe Hamburg statt. Dass das erste internationale Concorde Markenclubtreffen im hohen Norden, in dem Ort mit dem sperrigen Namen stattfindet, hat seine spannende und außergewöhnliche Vorgeschichte, denn in dieser Gemeinde ist seit 1887 die Firma W. Kordes beheimatet. W. Kordes‘ Söhne ist einer der weltweit bedeutendsten Rosenzüchter für Garten-, Schnitt- und Topf-Rosen. Der Vertrieb, der mehrere tausend Sorten umfasst, erfolgt weltweit in mehr als 30 Länder. Die Dimensionen sind gigantisch: Vor Ort werden beispielsweise circa 1.400 Mutterpflanzen und davon etwa 2.000 Kombinationen mittels Kreuzungen erzeugt. Das CFN-Clubmitglied Karl-Heinz Hinke besuchte Kordes-Rosen im Sommer 2009. Dabei wurde im Gespräch mit Wilhelm Kordes der Gedanke entwickelt, eine Edelrose für das Edel-Reisemobil Concorde zu züchten. Gedacht – getan, die Züchtung der Edelrose wurde sofort direkt vor Ort in Auftrag gegeben. Sieben Jahre später, im Sommer 2016 veranstaltete Karl Heinz-Hinke ein kleines privates Reisemobiltreffen mit einigen CFN-Mitgliedern. Bei diesem Treffen wurde auch die Firma Kordes besucht.

26 | EMOTION

Am 15. Mai 2017 stand die fertige Concorde-Rose dann erstmalig zur Besichtigung durch den CFN-Vorstand und dem Concorde-Geschäftsführer Joachim Baumgartner bereit. Sowohl Joachim Baumgartner als auch Gunnar Jacobsen wurden bei der Besichtigung vor Ort jeweils eine Proberose für den eigenen Garten übergeben und Stillschweigen vereinbart. Am 13.07.2017 wurde die „Concorde-Rose“ dann sogar schon in Den Haag mit einer Silber-Medaille ausgezeichnet. Bei der Concorde-Rose handelt es sich um eine Edelrose, analog zu den Edel-Reisemobilen von Concorde. Seit Mai 2017 steht zudem beim Initiator Karl-Heinz Hinke im Garten eine RosenTestpflanze und verdient locker 7 Sterne, denn die Blüte wechselt während der Blütezeit circa siebenmal die Farbe. Auf dem 1. Internationalen Concorde-Markenclub-Treffen im Juli 2018 wird die Concorde-Rose dann erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt und von Joachim Baumgartner getauft. Jedes teilnehmende Concorde-Reisemobil erhält dann eine ConcordeRose. Dieses außergewöhnliche Event sollte schon Grund genug für eine Teilnahme sein. Aber Gunnar Jacobsen und der CFN-Veranstaltungsausschuss haben noch viele weitere Highlights für das Treffen arrangiert: Dazu zählen Rundflüge über Hamburg, die längste Concorde-Reisemobile-Kaffeetafel der Welt, RosenVorträge und Führungen in Deutsch und Englisch, Festabend mit Buffet, Tombola sowie DJ und vieles mehr. Einzelheiten können Interessierte auf der Internetseite des Clubs nachlesen oder telefonisch bei Gunnar Jacobsen nachfragen. www.concorde-freunde-nord.de

Gunnar Jacobsen  0174 9748900


KOLUMNE

GO GROKO GO! Liebe Concordler, heute schaue ich mal über den ConcordeTellerrand hinaus! Mein Gott war das eine schwere Geburt. Ein halbes Jahr lang stotterte der Motor des Regierungs-Chassis mit wechselnden Fahrzeug-Komponenten vor sich hin. Jetzt scheint das Chassis mit Aufbau fahrbereit. Da könnten sich unsere Regierungsvertreter mal eine Scheibe von einem funktionierenden mittelständischen Unternehmen wie Concorde abschneiden. Würden ConcordeMitarbeiter in gleicher Schnelligkeit und Effizienz zu Werke gehen, dann würden nicht nur die Lieferzeiten auf mindestens 10 Jahre hinausgezögert auch die Qualität des Reisemobils wäre nicht gesichert. Aber warten wir mal ab. In Anlehnung an einen bekannten Filmtitel kann ich nur sagen „Go GroKo Go!“ Mit der neuen (Regierungs)Mannschaft und einer hoffentlich richtigen Kraftstoff-Mischung, obwohl es wieder „Diesel“ nur mit neuem Mischungsverhältnis ist, soll es angeblich zum Wohle der Bürger vorangehen.

Die haben eine Homepage www.c-kennzeichen.de ins Leben gerufen und binnen kürzester Zeit mehr als 2.600 Befürworter ihre Unterschrift für die Online-Petition geleistet. Das ist sicherlich auch für Concordler interessant, damit sie weiterhin ohne Einschränkungen dem Reisemobil-Tourismus frönen können. Denn es wäre schon tragisch, wenn Fahrverbote oder andere Restriktionen erlassen werden und wir mit unseren Fahrzeugen nicht mehr nach Hause und zu einer geplanten Destination fahren könnten. Sie alle kennen die Werbung „Ich bin doch nicht blöd“ eines großen Elektronikkonzerns. Hoffentlich heißt eine andere Kampagne demnächst nicht „Ich bin doch nicht be’scheuer‘t“! Für die neue Saison wünsche ich allen Concordlern eine gute und freie Fahrt! Euer Conny Concorde!

Hoffentlich sind als Bürger auch Reisemobilisten gemeint. Apropos Diesel und vorangehen: Die Welt drehte sich während des vergangenen Halbjahres weiter und befeuert von der Diesel-Debatte, hat sich eine Initiative „C-Kennzeichen“, bestehend aus den Machern des WoMo-Konvois und den Experten des D.C.I. (Deutsches Caravaning Institut), formiert.

EMOTION | 27


REISE

U N B E R Ü H R T E N AT U R G E H Ö R T Z U D E N H I G H L I G H T S A U F S A R D I N I E N

REISEN AUS LEIDENSCHAFT MIT CONCORDE UND KUGA NACH SARDINIEN Ihre Leidenschaft ist das Reisen bei angenehmen Temperaturen, das Erleben einmaliger Landschaften, das Besuchen von außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten, das Kennenlernen von Land und Leuten sowie das Genießen auserlesener Speisen und Getränke? Dann ist die durch KUGA-Tours organisierte Reise von Concorde nach Sardinien ein absoluter Traum für Sie. Vom 15. Mai bis zum 5. Juni 2018 verbringen Sie unter der Führung des ortskundigen und erfahrenen Ehepaars Irene und Willi Nolden 22 tolle Tage auf Sardinien. Damit die Reise auch richtig Spaß macht, beschränkt sich die Fahrtstrecke auf acht Tage mit einer Gesamtstrecke von überschaubaren 820 Kilometern. In diese Fahrtstrecke sind unvergessliche Erlebnisse eingebettet. Neben der Landstrecke stehen exklusive Boots- und Busausflüge auf dem Programm. So besuchen Sie mit dem Boot die schönste Tropfsteinhöhle im Mittelmeer, die Grotta di Nettuno sowie die Insel da Maddalena, ein aufregender Nationalpark und die Insel Asinara, eine ehemalige Gefängnisinsel, heute ebenfalls ein sehenswerter Nationalpark.

28 | EMOTION

S A R D I S C H E A R C H I T E K T U R U N D S TÄ D T I S C H E P L A N U N G SIND HARMONISCH IN DIE LANDSCHAFT EINGEBETTET

Sie möchten Land und Leute kennenlernen? Kein Problem. Olaf Gafert von KUGA Tours kennt (die) Menschen in allen Teilen dieser Erde. Genießen Sie zusammen mit Schäfern die einfache, aber köstliche traditionelle Hirtenküche Sardiniens mit „Su Proceddu“, sardischem Spanferkel, „Pecorino“ (Schafskäse) und „Pane Carasau“ (Fladenbrot). Ein Besuch im Parco della Giara, entführt Sie in die Welt der sardischen Wildpferde zwischen Macchia, Korkeichen und Sümpfen. Abends bringt der Agriturimos urtypische sardische Köstlichkeiten auf den Tisch.


REISE

Weitere Highlights sind das Besichtigen einer Olivenmanufaktur, von Fischteichen und einer Muschelzucht. Eine Korkfabrik, eine Keramikproduktion und das „Archäologische Museum“ in Cagliari vermitteln zudem original sardische Eindrücke. Dazu gehört auch ein Folkloreabend. Lauschen Sie der Musik der „Launeddas“, lassen Sie sardische Gedichte auf sich wirken und bewundern Sie sardische Tracht.

Werfen Sie außerdem einen Blick in die Welt der Schönen und Reichen. Die Costa Smeralda, ein Paradies, dessen Grundstein 1962 Aga Khan legte, ist eine wilde, unberührte Küste. Sie wurde zu einem der exklusivsten und teuersten Ferienrefugien der Welt. Namhafte Architekten integrierten alle Bauten, die den neosardischen Stil prägen, nach strengen Bauvorschriften sanft in die Natur. Sehen und gesehen werden! Das sind nur einige wenige Höhepunkte einer Reise, die unvergessliche Erinnerungen hinterlassen wird. Alle Campinglätze besitzen eine einmalige landschaftliche Atmosphäre, zum Teil auch mit direktem Meeresblick. Eine sichere Reise gewähren ein Roadbook, Straßenkarte, Reiseführer, Leih-Navi mit aufgespielter Route, Campingplatzgebühren inkl. Lichtstrom, tägliche Fahrerbesprechung, KUGA-Reiseleitung während der gesamten Reise und Eintrittsgelder bei gemeinsamen Führungen. Diese Reise wird Ihre Leidenschaft für diese außergewöhnliche Insel wecken.

S C H Ö N A N Z U S C H A U E N U N D P E R F E K T G E S T Y L T: SARDISCHE TRACHTEN

Detailliertere Informationen finden Sie unter: www.concorde.eu/events

ximalem a m i be r u p it e ih re eit und F

Unabhängigk

Komfort

Zu Land unterwegs mit einem Concorde-Luxus-Reisemobil … auf dem Wasser mit einer von über 60 komfortablen Yachten Palme Wohnmobile GmbH Otto-Lilienthal-Str. 14 · 14542 Werder (Havel) · Tel. +49(0) 3327 57 11 33 · info@palme-wohnmobile.de ·

EMOTION | 29 www.palme-wohnmobile.de


LOCATION

TAUBER MIT MÜNDUNG UND TAL CONCORDE-STELLPLATZTIPPS Schon Goethe wusste, „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“. Und Concorde untermauert diese Aussage mit attraktiven touristischen Stellplatztipps, die sich in annehmbarer Nähe zum Firmensitz in Aschbach befinden. Knapp eine Stunde entfernt ist zum Beispiel die Taubermündung und das sich anschließende Taubertal mit Fluss.

DIE BURG WERTHEIM IST EINE DER SCHÖNSTEN UND GRÖSSTEN STEINBURGEN DEUTSCHLANDS

Der „Stellplatz an der Taubermündung“ kostet 5 Euro/Nacht für 2 Personen und Hunde. Frischwasser kostet einen Euro pro ca. 90 Liter und die Entsorgung von Grauwasser und Toiletteninhalten ist möglich. Maximaler Aufenthalt sind 3 Nächte bei ganzjähriger Nutzungsmöglichkeit. Der barrierefreie Platz liegt am Wasser, auf einem Parkplatz am Ortsrand von Wertheim, bekannt durch das attraktive OutletCenter „Wertheim Village“, und bietet Platz für 54 Mobile. Der Platz ist überwiegend eben und teilweise schattig. Das Zentrum ist zu Fuß erreichbar und der Anschluss an den ÖPNV in der Nähe. Von dort bieten sich folgende Freizeitangebote an: Die historische Altstadt, Museen, Burg Wertheim, Mainschifffahrt, Yachthafen, Grafschaftsmuseum, Glasmuseum und Hallenbad. An der Taubermündung befinden sich die malerischen Häuser der Fischer, Schiffer und Sandschöpfer, deren Untergeschosse niemals bewohnt waren, zu oft hatten die Bewohner mit dem Hochwasser der Tauber zu rechnen, wenn auch nicht immer so schlimm, wie am Michaelstag (30. September) 1732, als das Wasser zwei Stockwerke hoch stieg und unter anderem auch das damalige Zunfthaus der Fischer mit sich riss.

30 | EMOTION

B E L I E B T E R S T E L L P L AT Z I N W E R T H E I M M I T N Ä H E Z U M WA S S E R

Noch Anfang des 19. Jahrhunderts zählte die Fischerzunft 70, die Schifferzunft 65 Mitglieder, dazu gab es noch 3 Schiffsbauer. Auch heute noch lebt die Fischerzunft mit ihren alten Vorrechten in Form einer Genossenschaft weiter. Die hohe Zahl der Schiffer erklärt sich aus der ehemaligen Stellung der Stadt als Hauptumschlagplatz für den Taubertäler Wein, der, als einer der vorzüglichsten Weine Deutschlands, weit über die Region hinaus exportiert wurde und bis in die Neuzeit hinein der Stadt ihren Wohlstand sicherte. Interessante Informationen vermittelt die Homepage www.taubertal.de, die noch weitere 25 attraktive Destinationen wie beispielsweise Bad Mergentheim beschreibt.

Linke Tauberstraße 97877 Wertheim Telefon: +49 9342935090 E-Mail: info@tourist-wertheim.de Internet: www.tourist-wertheim.de


LOCATION

D E R S T E L L P L AT Z I N B A D M E R G E N T H E I M B I E T E T F Ü R 3 0 R E I S E M O B I L E A U S R E I C H E N D P L AT Z

Wenn Sie Bad Mergentheim an der „Romantischen Straße“ mit dem Wohnmobil besuchen, können Sie die Wohnmobilstellplätze in der Nähe des Kurparks sowie der Solymar-Therme und des Freibades nutzen. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich außerdem noch eine Tennis- und Reitanlage, eine Minigolfanlage sowie einige Hotels und Restaurants. Durch den Kurpark gelangen Sie in 20 Minuten zu Fuß oder auf dem Radweg direkt in die historische Altstadt. Zur leichteren Orientierung ist ein großer Stadtplan bei der Sitzgruppe am Wohnmobilstellplatz angebracht.

W E I T E R E S E H E N S W Ü R D I G K E I T: D E R W I L D T I E R P A R K

Die 30 mit Baumstämmen parzellierten Wohnmobilstellplätze verfügen über eine Ver- und Entsorgungssäule für Trinkwasser und Abwasser. Die Stellplatzgebühr beträgt pro Nacht 5 Euro zzgl. ortsüblicher Kurtaxe. Strom kostet 1,- Euro für 8 Stunden (Münzautomatik), Trinkwasser: 1,- Euro für 80 Liter. Auf dem markierten Stellplatz sind vier Elektrosäulen mit je 8 Stromanschlüssen (mit 16 Ampere) vorhanden. Der Platz ist ganzjährig ohne Reservierung nutzbar. Bei Großveranstaltungen auf dem "Festplatz" ist ein Ausweichplatz beim Deutschorden-Gymnasium ausgeschildert.

Arkau 97980 Bad Mergentheim Telefon: +49 7931574815 E-Mail: tourismus@bad-mergentheim.de Internet: www.bad-mergentheim.de Die GPS-Daten lauten: N: 49:29:32 Nord (49.4922), E: 9:47:31 Ost (9.792)

EMOTION | 31


LOCATION

Circa 50 Kilometer westlich von Bad Mergentheim befindet sich Walldürn. Mittlerweile bekannt durch den letztjährigen Weltrekord des weltweit längsten Wohnmobil-Konvois. In diesem Jahr ist am 15.9.2018 ein neuer Weltrekord mit geplanten 1.000 WoMos ins Auge gefasst. Auch hier gibt es die Möglichkeit der reisemobilen Übernachtung inklusive exzellentem Restaurantbesuch: Das Restaurant Goldschmitts, der Gastronomiebetrieb der Eheleute Gisela und Dieter Goldschmitt existiert seit 2013. Dieter Goldschmitt, ehemals Inhaber des gleichnamigen Fahrzeug-Veredelungsunternehmens, hat sich damit einen Kindheitstraum erfüllt.

Goldschmitts Zentrum für neuen WoMo-Weltrekord. Am 15. September 2018 startet wie bereits oben angesprochen der WoMo-Konvoi 2018 zu einer neuen Weltrekordfahrt. Mindestens 1.000 Reisemobile sollen dann im Konvoi über eine speziell präparierte Route einer ehemaligen Panzerstraße durch ein Bundeswehrgelände in Hardheim-Walldürn geführt werden. Alle notwendigen Genehmigungen liegen dem Organisationsteam unter der Leitung der Eheleute Goldschmitt bereits vor.

Bestätigt durch zahlreiche Besuche von Reisemobilisten und diversen Camper-Veranstaltungen arbeitet er nun daran, sein „Goldschmitts“ gastronomisch und als Eventlocation zum „Place to be“ für Camper in Europa aufzubauen. Im Restaurant stehen mehr als 150 Sitzplätze zur Verfügung. 100 Reisemobil-Stellplätze (davon aktuell 18 stromversorgt), Ent- und Versorgung sowie eine 95/5 Gas-Tankstelle sind in unmittelbarer Nähe ganzjährig verfügbar.

Weitere Informationen unter: www.goldschmitts.de

Dieses Mal soll auch der Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde gelingen. Dieser wurde im vergangenen Jahr verfehlt, da sich bei der Fahrt des Konvois zwischen ein paar Reisemobilen zu große Lücken aufgetan hatten. Die aus London angereiste Repräsentantin verweigerte die Anerkennung. Das ließ die begeisterten Teilnehmer nicht ruhen und sehr schnell wurde der Wunsch nach einer Folgeveranstaltung geäußert, die in diesem Jahr im September stattfindet. Schirmherrin der diesjährigen Veranstaltung ist die branchenweit bekannte Maria Dhonau. Sie repräsentiert das diesjährige Event in ihrer liebevollen und allseits bekannten umtriebigen Art und Weise. Erwartet werden Reisemobilisten aus mindestens zehn europäischen Ländern. Denn auch im Jahr 2017 waren neben der Hauptgruppe aus Deutschland und einer starken Gemeinschaft aus den Niederlanden auch Teilnehmer aus Österreich, Belgien, der Schweiz, Dänemark, Frankreich, England, Griechenland Luxemburg und sogar Norwegen vertreten.

E I N K L E I N E R T E I L D E S R E K O R D V E R S U C H S 2 0 17

32 | EMOTION

Für eine solche große Veranstaltung werden für begleitende Maßnahmen wie Notarzt/DRK/Rettungsdienste, Polizei sowie Gebühren für das Militärgelände/Nutzung und Kosten für koordinierende Helfer fällig. Allein der Beitrag für die Guinness-Aktivitäten liegen bei einem fünfstelligen Eurobetrag. Diese werden zum Teil von Spenden der Sponsoren abgedeckt. Diese reichen aber nicht aus.


EN FÜR DEN HR W FA E ORD REK LT

Um den ordnungsgemäßen Ablauf mit allen Leistungen über die Bühne oder besser über die Straße zu bringen, muss der „Konvoi 2018“ pro Fahrzeug eine Teilnahmegebühr in Höhe von 49 Euro erheben.

WI R

LOCATION

15.09.2018

www.WoMo-Konvoi.de

Dabei ist den Veranstaltern um die Eheleute Goldschmitt wichtig, dass dieses Event keine kommerzielle Veranstaltung mit Gewinn für eine Person oder ein Unternehmen ist. Das gesamte Organisationsteam arbeitet ehrenamtlich. Alle Einnahmen und Sponsorengeldern kommen den Teilnehmern und dem Projekt zugute – ein eventueller Überschuss wird karitativen Einrichtungen übergeben. Zudem unterstützen zahlreiche Sponsoren auf unterschiedliche Weise u.a. für eine große Tombola das Projekt „Konvoi 2018“.

Auf den Kern kommt es an!

STYROFOAM™

Europäischer XPS-Marktführer

XENERGY™

die neue XPS-Generation

C O N C O R D E B E I M W E LT R E K O R D I M Z I E L

Aktuell haben sich bereits über 400 Teilnehmer offiziell registriert. Detaillierte Informationen zu diesem außergewöhnlichen Event finden Interessierte auf der Internetseite oder über die Facebook-Gruppe „Womo-Konvoi-Walldürn“.

Concorde baut Reisemobile auf höchstem Niveau und setzt dabei auf STYROFOAM™ von Dow. Die Qualität des Kernschichtmaterials ist besonders wichtig, denn es wird als konstruktives Element in Decke, Wand und Fußboden eingesetzt. STYROFOAM™ und XENERGY™ als Kernschichtmaterial überzeugen durch Exzellente Wärmedämmung

Übrigens ist auch Concorde in vorderster Spitze vertreten. Bärbel Moh-Gröschel, umtriebige Campingplatzbesitzerin und Sponsorenbeauftragte des Organisationteams, fährt einen Concorde und meistens vorneweg. Wäre schön, wenn sich noch mehr Concordler an diesem außergewöhnlichen Reisemobil-Event beteiligen würden. Einmaligkeit und tolle Stimmung sind garantiert.

Detailliertere Informationen finden Sie unter: www.womo-konvoi.de

Hohe Druckfestigkeit Ausgezeichnete Haftungseigenschaften Dauerhafte Funktionstüchtigkeit Feuchtigkeitsunempfindlichkeit Geringes Gewicht

www.dowcaravans.com

EMOTION | 33

®™ Marke von The Dow Chemical Company („Dow”) oder verbundenen Unternehmen


CONCORDE SERVICE-HOTLINE DIE NUMMER FÜR ALLE FÄLLE Wenn Sie unterwegs technische Probleme oder eine Panne mit Ihrem Concorde Reisemobil haben, rufen Sie einfach die neue Concorde Servicenummer an. Die Hotline ist an 365 Tagen im Jahr von 7.00 Uhr bis 22.00 Uhr erreichbar. Die Hotline-Mitarbeiter geben Ihnen Tipps und Ratschläge, wie Sie den Defekt schnell selbst beheben können, oder nennen Ihnen eine Kontaktadresse, an die Sie sich wenden können. Wir wünschen Ihnen allseits gute Fahrt – und wenn’s mal nicht so läuft, rufen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen gerne!

Concorde Service-Hotline: national

+49 151 19544153

Service-Rufnummern bei Chassis-Problemen:

MAN Iveco Fiat Mercedes-Benz

IMPRESSUM EMOTION – Das Concorde Magazin. Auflage 5.900 Herausgeber Concorde Reisemobile GmbH Concorde-Straße 2–4, 96132 Schlüsselfeld-Aschbach www.concorde.eu Konzept, Gestaltung und Redaktion Concorde Reisemobile GmbH, Peter Hirtschulz Fotos Concorde Reisemobile GmbH, Rolf Nachbar S. 10 - 11 Wohnmobile Oeste S. 13 Marco Simon S. 14 - 17 Familie Reinhold S. 22 - 25 Petra Lupp S. 26 W. Kordes‘ Söhne S. 28 KUGA Tours S. 32 - 33 Goldschmitt gastrovent GmbH & Co.KG Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung der Autoren wieder. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

00800 66245324 00800 48326000 00800 34281111 00800 17777777

Zu Ostern, als Start in die reisemobile Saison, wünschen wir alles Gute, unvergessliche Eindrücke und allzeit eine gute Fahrt.

34 | EMOTION


TERMINE, REISEN UND EVENTS Weitere Infos unter: www.concorde.eu/events

10.05. – 13.05.18 TRADITIONELLES HIMMELFAHRTSTREFFEN ›  Abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm ›  Ausflüge in die fränkische Umgebung ›  Festbetrieb mit Bewirtung ›  Werksführungen ›  Techniktag ›  und vieles mehr… Teilnehmerzahl begrenzt auf 350 Fahrzeug-Einheiten Keine Teilnahmegebühr | Anmeldung unbedingt erforderlich

15.05. – 05.06.18 REISE NACH SARDINIEN Unsere Reise nach Sardinien beginnt im italienischen Pisa und endet in Livorno mit folgenden Highlights: ›  Bootsausflug Golf von Orosei ›  Ausflug nach Cagliari nahe der Engelsbucht › Besuch einer Olivenölmanufaktur, Fischteiche ›  Schiffsausflug zum Seepark La Maddalena Archipel und Muschelzucht › und vieles mehr… Mindestteilnehmerzahl: 8 Fahrzeuge Maximalteilnehmerzahl: 18 Fahrzeuge

Preis pro Reisemobil mit 1 Person Preis pro Reisemobil mit 2 Personen bis 8 m

27.07. – 28.07.18 SOMMERBARBECUE ›  Preview der Modelle 2019 ›  Fachsimpeln mit Concorde-Mitarbeitern

›  Live-Musik ›  Abends geselliges Beisammensein

Teilnehmerzahl für den Abend begrenzt auf 70 Personen

30.11. – 01.12.18 NIKOLAUS IN ASCHBACH ›  Jahresausklang mit Glühwein ›  Fachsimpeln mit Concorde-Mitarbeitern Teilnehmerzahl für den Abend begrenzt auf 50 Personen

›  Live-Musik ›  Abends geselliges Beisammensein

ab 2.440,- € ab 3.990,- €


DAILY HI-MAT IC

Maximaler Komfort, um sich an jedem Ort zu Hause zu fühlen.

DA S M E HR FAC H AUSG EZEICH NETE FAHRGES TELL FÜ R IHREN PERFEKTEN U RL AU B GRENZENLOSES FAHRVERGNÜGEN Mit dem klassenbesten 8-GangWandler-Automatikgetriebe

UNEINGESCHRÄNKTE FLEXIBILITÄT Die beste Wahl für Ihr Reisemobil der Premiumklasse bis 7,2 Tonnen

FAHREN WIE IN DER OBERKLASSE Dank höchster Ergonomie und maximalem Komfort im Fahrerhaus

DIE KLASSENBESTEN WERTE Leistung: 150 kW (205 PS) Drehmoment: 470 Nm

Profile for Concorde Emotion

Emotion März 2018  

Emotion März 2018  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded