Page 6

Vermischtes

Regiewerkstatt

Barrie Kosky, Jan Bosse und Michael von zur Mühlen geben ihr Wissen weiter

Dramatik im Zeitlupentempo, leidenschaftliches Spiel im Zeitmaß der Musik – dies muss ein Opernregisseur seinen Sängern vermitteln. Dafür braucht er selbst eine Menge handwerkliches Können. Die Deutsche Oper, die Staatsoper und die Komische Oper haben deshalb eine Regiewerkstatt gegründet. Hier können Nachwuchsregisseure an drei Tagen mit renommierten Kollegen sowie mit Sängern der Berliner Opernhäuser Erfahrungen sammeln – am Beispiel von Szenen aus Mozart-Opern. Am 13. Juni werden die Ergebnisse in der Tischlerei der Deutschen Oper der Öffentlichkeit präsentiert.

Musiker im Bild Der Fotokünstler Felix Broede hat die bekanntesten Musiker unserer Zeit porträtiert – wie auch Lang Lang. Wie schafft Broede es, musikalische Persönlichkeiten ins Bild zu bannen? Wie der Fotograf diese anspruchsvolle Aufgabe bewältigt, kann man bis zum 15. Juni in der Galerie Roscher in Charlottenburg nachvollziehen. Der Künstler wird an allen Donnerstagen anwesend sein.

Unsichtbares sichtbar machen Der Neuen Musik neue Räume geben: Das ist die Spezialität von Sabrina Hölzer. In Berlin wurde die Regisseurin bekannt mit „Into the dark – drei Performances im lichtlosen Raum“. Am 1. Juni erhält die Musiktheater-Regisseurin im Rahmen der KunstFestSpiele Herrenhausen den Belmont-Preis 2013 für zeitgenössische Musik. www.sabrinahoelzer.com Die Berliner Regisseurin Sabrina Hölzer erhält den Belmont-Preis 6  concerti Juni 2013

Fotos: Wolfgang Silveri, Bettina Stöß, Thilo Beu, Felix Broede, Wiebke Loeper

www.galerieroscher.de

concerti - Das Berliner Musikleben Juni 2013  
concerti - Das Berliner Musikleben Juni 2013  

Klassikmagazin concerti - Das Berliner Musikleben. Alles über Klassik in Berlin und Umgebung. Jeden Monat neu und kostenlos an über 1500 Aus...

Advertisement