Page 1

magazin ComputerWorks

2014

AUSGABE 1

Sportlich in Antibes: Auer Weber Seite 4 Krankenhaus als BIM-Projekt Seite 9 Rolf von Burg Gartenarchitektur & Design Seite 10

Perfektes Zusammenspiel auf internationaler Ebene: Die Azur-Arena in Antibes geplant von Auer Weber Assoziierte (Foto © Aldo Amoretti)


IMAGINE. RELIABLE, INFORMATION ON DEMAND. Use Solibri Model Checker to better manage your construction projects. Our solution includes: • Second Generation Class Detection • Deficiency Detection • Verify Matching Elements in Architectural & Structural Designs • Managing Change Orders or Design Versions • Instant BIM Data Mining

TR IA L

DOWNLOAD THE FREE TRIAL TODAY AT SOLIBRI.COM


magazin ComputerWorks

xx

2014

AUSGABE 1

4

Anwenderbericht LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei: Kunstmuseum Ravensburg. Eröffnungsausstellung „Appassionata“ zur Sammlung Selinka © Foto: Thomas Lewandovski

Editorial

In diesem Heft stellen wir Ihnen eine Reihe spannender Projekte unserer Kunden in drei verschiedenen Branchen vor: Lesen Sie, wie das Münchner Architekturbüro Auer Weber die „Azur Arena“ im südfranzösischen Antibes nach der Methode des Building Information Modeling (BIM) geplant hat. Die ReP. Lüthy alisierung dieser Multifunktionshalle ist Carlos Geschäftsleitung ComputerWorks eine Erfolgsgeschichte, die auf perfektem Zusammenspiel auf internationaler Ebene basiert. Und zeigt, wie Vectorworks Architektur als BIM-Anwendung den Planern freies Design und Durchgängigkeit in der 2D- und 3D-Planung ermöglicht. Einen ganz anderen Aspekt von Vectorworks beleuchten wir in unserem Artikel über Rolf von Burg, einen der führenden Schweizer Gartenarchitekten, dessen wirkungsvolle Außenanlagen schon häufig ausgezeichnet wurden. Als Perfektionist benötigt er präzise CAD-Pläne, die es ihm erlauben, mit allen Projektbeteiligten optimal zusammenzuarbeiten. Deshalb erstellt er die gesamte Bandbreite seiner Pläne mit Vectorworks Landschaft. Und in der Veranstaltungsbranche sind unsere Anwender weltweit bei gigantischen Events wie zum Beispiel „Rock in Rio“ tätig. Veranstaltungsprofis aus Berlin, Frankfurt und Hamburg planen die Licht- und Bühnentechnik – und verlassen sich dabei auf Vectorworks Spotlight als Planungstool. Frisch auf dem Markt ist die neue Version von SketchUp, der praktischen und einfach zu bedienenden 3D-Modellierungssoftware von Trimble. Version 2014 wartet mit vielen zeitsparenden Verbesserungen und Funktionen auf, die das Zeichnen und Präsentieren noch schneller, angenehmer und persönlicher machen.

Auer Weber Assoziierte 8

DWG-Schnittstelle im Datenaustausch-Test

9

Krankenhaus-Neubau als BIM-Projekt

10

Rolf von Burg Gartenarchitektur: Rückkehr zum Wesentlichen

12

Vectorworks Know-how: CAD-übergreifendes Teamwork

13

Neue Videotrainings von video2brain SketchUp 2014

14

Aktuelle Kurzmeldungen

15

Vectorworks Spotlight bei Rock in Rio

15

Support Impressum


Die Azur Arena von Auer Weber computerworksmagazin

4

Die

Ende letzten Jahres wurde die „Azur Arena“ in Antibes fertiggestellt. Die Sporthalle von Auer Weber aus München ist das neue Herz dieser basketballbegeisterten Region. Für das Büro ist es eine weitere Erfolgsgeschichte, die sie mit ihren OpenBIM-Planungsmethoden rund um das CAD-Programm Vectorworks schreiben. Antibes ist ein beliebtes Hafenstädtchen an der Côte d‘Azur in Südfrankreich. Die „Azur Arena“ ist eine Halle für die wichtigsten Indoor-Sportarten in Antibes: Basketball und Trampolinspringen. Ein besonderes Highlight sind die Spiele des Basketball-Clubs von Antibes: Seit der Club nach längerer Abwesenheit wieder in der ersten Liga spielt, verwandeln die begeisterten Fans die Sportarena regelmäßig in einen Hexenkessel. Eine neue Identität für „Trois Moulins“ 2009 gewann das Münchner Büro von Auer Weber den Wettbewerb für die neue Multifunktionshalle, die dem heterogenen Umfeld des Industriegebiets „Trois Moulins“ eine neue Identität verleihen soll.

Der Entwurf der Architekten spiegelt die Dynamik des Basketball-Sports wider. Licht und Farben unterstützen dieses fließende Raumund Architekturerlebnis und bereiten den Zuschauer auf die spektakulären Sportereignisse vor, die ihn im Herzen des Gebäudes – der Arena – erwarten.

„Die elliptische Form und die horizontalen Fensterschlitze sollen Analogien zu einem sich schnell drehenden, angeschnittenen Ball herstellen.“ Philipp Auer, Geschäftsführer Auer Weber

Die Azur Arena ist das Herz der basketballbegeisterten Stadt Antibes (Foto © Aldo Amoretti)

Zwei Hallen unter einem Dach

Der Tribünenring für 5000 Zuschauer bildet den Kern des Basketballkomplexes, um den alle Funktionen über zwei Hauptniveaus angeordnet sind. Die im Nordosten angelagerte Trampolinhalle stellt die zweite große Funktionseinheit dar. Umschlossen sind die beiden Raumvolumen von einer gemeinsamen Hülle, die keine Unterscheidung der Himmelsrichtung vornimmt, was der dynamischen Formensprache der Halle entspricht.


computerworksmagazin

5

Bei Basketballspielen verwandelt sich die Azur Arena in einen wahren Hexenkessel (Foto © Aldo Amoretti)

„Die größte Herausforderung war für uns, die Komplexität der Aufgabenstellung zu bewältigen. Neben den äußeren Faktoren wie der dreieckigen Form des Grundstücks definierten auch interne Funktionsabläufe und räumliche Zuordnungen die Gebäudeform“. Perfektes Zusammenspiel auf internationaler Ebene Bei der Planung der Azur Arena hatte das Architekturbüro viele unterschiedliche Anforderungen zu meistern. Besonders zu nennen sind dabei die komplexe Gebäudehülle der Entwurfsidee und das CAD-übergreifende Teamwork des internationalen Planungsteams.

Beim Zusammenspiel aller Applikationen und Planungsbüros stand immer das CADProgramm Vectorworks Architektur im Mittelpunkt, dessen Stärken vom Münchner Planungsteam intensiv genutzt wurden. Von der Skizze zu BIM „Ausgehend von den Entwurfsskizzen und dem 3D-Modell des Wettbewerbsentwurfs wurden die Workflows bei der Planung der Azur Arena nach der Methode des Building Information Modeling (BIM) umgesetzt und alle Planungsstadien – von der Geometrie, über Struktur und Technik, Fassade, Visualisierung bis hin zur Realisierung – nach den BIM-Prinzipien optimiert“, erzählt Tina Kierzek, die CAD-Managerin für die Azur Arena bei Auer Weber.

Einer der Vorteile von BIM: Schnitte aus dem 3D-Modell erstellen Die

Das 3D-Modell von Vectorworks bildete die Grundlage für viele weitere Planungsschritte. Eine besondere Herausforderung stellte zu Beginn der Planungsphase die Suche nach der Geometrie der Hüllenform dar. Die exakte Form wurde durch verschiedene präzise definierte Radien und Neigungswinkel bestimmt und die Gebäudeform des Entwurfs so in eine konstruierbare Geometrie übersetzt. In Abhängigkeit von Raumhöhen und technischen Installationen wurden dann die Dach- und Fassadengeometrien definiert und optimiert. „Während der gesamten Planungsphase spielte das 3D-Modell eine sehr wichtige Rolle und wurde optimal in die Arbeitsabläufe integriert.“


computerworksmagazin

6

Der Tribünenring fasst 5000 Zuschauer und bildet den Kern des Basketballkomplexes

In der Praxis Während des gesamten Planungsprozesses lieferte das 3D-Modell die Grundlage für die Planungen. Schnitte und Ansichten wurden aus dem 3D-Modell generiert – ebenso die Grundlagen für die Werkplanung, die dann ergänzt und weiterbearbeitet wurde. Dadurch konnten auch späte Änderungen der Dachhülle und der Fassade jederzeit in die

Detailpläne übernommen werden. Auch für die Massenermittlung, die Objektlisten und Visualisierungen für Zwischenpräsentationen wurde das 3D-Modell herangezogen. So erfolgte eine regelmäßige Designkontrolle durch die Visualisierung der wichtigen Bereiche. Die Zusammenarbeit mit den externen Fachplanern funktionierte ebenfalls

reibungslos, da auch diese ihre Planungen in 3D erstellten. Die 3D-Hüllengeometrie konnte vom Tragwerksplaner einfach übernommen werden, der daraus die Stahlkonstruktion und die Verbindungsdetails in 3D und 2D entwickelte. Durch die Einbindung der 3D-Planung des Stahlbauers und die optimale Abstimmung der unterschiedlichen Gewerke konnte eine enorme Reduktion der Massen und somit auch der Kosten erreicht werden. OpenBIM mit Vectorworks Architektur Wie das Beispiel der Planung der Azur Arena zeigt, kann BIM bereits in frühen Planungsstadien eingesetzt werden. Voraussetzung dafür ist, dass ein CAD-Manager im Büro die Projektstruktur in Vectorworks festlegt und für die Einhaltung der Regeln innerhalb des Planungsteams sorgt. Erfolgt die Planung mit intelligenten Architekturobjekten, dann ermöglicht Vectorworks die einfache Auswertung und Ableitung auch komplexer Planungs- und Objektinformationen und die Übernahme für andere Planungspartner, die Verwaltung oder das Gebäudemanagement – zum Beispiel über die IFC-Schnittstelle.

Die Sportarena

„Vectorworks als BIM-Anwendung ermöglicht freies Design und Durchgängigkeit in der 2D- und 3D-Planung und Verwaltung von Gebäuden.“


computerworksmagazin

7

Foyer und Trampolinhalle der Azur Arena (Fotos © Aldo Amoretti)

Die Azur Arena als Pilotprojekt Die Multifunktionshalle ist in Frankreich ein Pilotprojekt für Niedrigenergiebauweise in dieser Größenordnung und Nutzungsart.

Die optimierte thermische Hülle und die Nutzung alternativer Ressourcen wie Solarwärme, Solarstrom und Regenwassernutzung

waren die Gründe dafür, dass der Komplex nach der französischen HQE-Norm als Niedrigenergiehaus klassifiziert wurde.

Projektdaten Bauherr: Architekten: Planungsteam: Partnerbüro: Wettbewerb: Fertigstellung: Fläche:

Ville d‘Antibes Auer Weber München S. Niese, E. Frisch, M. Drahtler, T. Kierzek, M. Henning, J. Plötz, M. Zeng, K. Lee, M. Schnaubelt Fradin Weck Architecture M. Christophe Februar 2009 August 2013 12.120 m2 GBF


DWG-Schnittstelle im Datenaustausch-Test

CADexchange ist ein Verein von öffentlichen und privaten Bauherren, Planern und Software-Anbietern, der sich den effizienten und koordinierten Austausch von Plan- und Gebäudedaten zum Ziel gesetzt hat. Zu seinen Mitgliedern gehören unter anderem staatliche Institutionen wie das schweizerische Bundesamt für Bauten und Logistik und die Hochbauämter zahlreicher Kantone, Universitäten, Bauherren wie Swiss Re oder die Post, aber auch die wichtigsten CAD-Anbieter, wie zum Beispiel ComputerWorks. Ziel des Vereins ist es, den Planern Richtlinien und Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, um den Export von Plandaten zu optimieren. Zu diesem Zweck entwickelt CADexchange Standards und Richtlinien für den Datenaustausch, fördert den Informations- und Erfahrungsaustausch über verschiedene CADs und entwickelt technische und organisatorische Hilfsmittel. Dazu gehören zum Beispiel Musterpläne für die wichtigsten CADs, die zeigen, wie die Dokumente strukturiert sein sollen, da-

19

Rigoroser Test Für den anspruchsvollen Test der DWGSchnittstellen wurde aufgrund eines detaillierten Musterplans für jedes CAD genau überprüft, ob alle wichtigen Bestandteile einer Zeichnung korrekt übergeben werden. Getestet wurden dabei unter anderem Bemaßungen, Texteinstellungen, komplexe Schraffuren oder die Layerstruktur. Aber auch der Export von Informationen, z. B. in Stempeln bzw. Räumen, wurde geprüft. Vectorworks erfüllte die Vorgaben bei 49 von 50 möglichen Kriterien optimal – und hat damit hervorragend abgeschnitten. Den Schnittstellenbericht für Vectorworks und den dazugehörigen Musterplan können Sie auf der Webseite von CADexchange herunterladen (www.cadexchange.ch/de/Produkte-Shop).

12.605

8.54 29 15

1.935

146

1.935

1.935

15

1.935

155

21

3.28

8.54

1.19

3.28

31 15

2.08

IFC-Zertifizierung Seit letztem Jahr ist Vectorworks Architektur auch zertifiziert für IFC Coordination View 2.0. Damit gehört das CAD zu einem kleinen Zirkel von Architekturprogrammen, die dieses anspruchsvolle Qualitätsmerkmal für den Datenaustausch nach OpenBIM-Standards sowohl für den Import wie den Export aufweisen können.

12.605

7.75

15

Fortschrittliche Export-Engine Das ausgezeichnete Resultat verdankt Vectorworks nicht zuletzt der eingebauten Export-Engine „DWGdirect“ der Open Design Alliance, zu deren Gründungsmitgliedern Nemetschek Vectorworks gehört. In dieser Allianz haben sich führende CAD-Hersteller im Interesse eines hochstehenden, fortschrittlichen Datenaustauschs zusammengeschlossen. Damit setzt Vectorworks einmal mehr auf die führende Technologie, die den Datenaustausch via DXF/DWG optimal unterstützt.

mit der DXF-/DWG-Export perfekt vonstatten geht, oder Vorgabedateien mit Layerstrukturen für die verschiedenen Fachbereiche in einem Bauwerk (Architektur, Gebäudetechnik).

12.605

38

1.935

38

15

1.935

15

1.935

12.605

8.54

155 19 38

29 15

1.935

145

1.935

19

7.75

15

1.935

15

1.935

155

21

3.274

8.54

1.201

3.275

31 15

1.935

145

1.935

38

15

1.935

15

1.935

155

19

38

CADexchange Musterplan Vectorworks Version 2013 Grundriss Plan-Nr.

2

3

4

5

Plan K-1232

14.2.2013

Status

Freigegeben

Index

A

Dateiname

Musterplan Vectorworks 2013.vwx

DW

8

46

41

835

1.22

122

26

1.11

835

F: +3.30 R: +3.25 B: Linoleum W: Verputz D: Beton gestrichen

K-154

Plan K-1229

Plan K-1230

Plan K-1230

Plan K-1230

Plan K-1229

Plan K-1230

Plan K-1230

Schiebewandtafeln und Klassenzimmerschraenke siehe Detailplaene Nr.: K-1200 bis K-1203 1:20 St. wie best.

1.00

Plan K-1230

F: +3.33 R: +3.28 B: Fliesen W: Verputz D: Beton gestrichen

DW

Schiebewandtafeln und Klassenzimmerschraenke siehe Detailplaene Nr.: K-1200 bis K-1203 1:20

Erstellt von:

Datum

Visum

Aenderungen

A

14.02.2013

CW

Version 2013

C D E

4.415 1.915

K-102

1.80

2.18 Plan K-1228

WD 0.20 m / 0.53 m cm

Plan K-1228

Bruestungsdetail siehe Detailplan K-1051 1:5

Podest West F:

Best.Dachaufgang

Best.Pinwand

+3.36 +3.31

W: Verputz D: Beton gestrichen

WD 0.20 m / 0.53 m cm

WD 0.20 m / 0.53 m cm

Bruestungsdetail siehe Detailplan K-1051 1:5

+2.89 +2.84

R: B: Fliesen W: Verputz D: Beton gestrichen

30

Plan K-1228

64

525

97 27 8

WD 0.20 m / 0.53 m cm

BOHRUNG 1.982

27 DW

Plan K-1228

AK Akustikdecke

AK Akustikdecke

Bruestungsdetail siehe Detailplan K-1051 1:5

F: R: B: Linoleum

K-114

2.285

Plan K-1228

Plan K-1228

Plan K-1228

AK Akustikdecke

Bruestungsdetail siehe Detailplan K-1051 1:5

Podest Ost K-102

DW Plan K-1228

Steigzone E/H Groesse ist noch zu definieren

5.17

2.42

AK Akustikdecke

78

F: R:

+2.89 +2.84

Best.Dachrandkante

DW

B: Fliesen

Plan K-1228

Plan K-1228

Plan K-1228

W: Verputz D: Beton gestrichen

Plan K-1228

DW

Plan K-1228

Plan K-1228

Plan K-1228

Plan K-1228

DW

Plan K-1231

Plan K-1231

Plan K-1231

Plan K-1231

Plan K-1231

A

Plan K-1231

B

Graphischer Nullpunkt: Landeskoordinate 680'000/250'000 ±0.00=325.50muM

F: +3.36 R: +3.31 B: Linoleum W: Verputz D: Beton gestrichen

K-113

Klasse 8

Best.Pinwand

6.64

Pinwand best. 4.21

2.285

Best.Pinwand

F: +3.36 R: +3.31 B: Linoleum W: Verputz D: Beton gestrichen

K-111

W: Verputz D: Beton gestrichen

Klasse 7

Steigzone E/H Groesse ist noch zu definieren

+3.36 +3.31

Buchwandtafel best.

7.32

Klasse 4

6.283

8.10

1.78

F: R: B: Linoleum

K-110

1

24 38

2

15

1.935

15

1.935

15 8.54

1.935

15

1.935

15 26 38

2.13

30

ComputerWorks AG Florenz-Strasse 1e 4023 Basel

Index B

AK Akustikdecke WB neu

AK Akustikdecke

F

Klasse 3

1

Plan K-1230

K-101

WB neu

3.23

0

Plan K-1230

Treppe Ost

F: +3.33 R: +3.28 B: Fliesen W: Verputz D: Beton gestrichen

WB neu

1.00

+3.30 +3.25

W: Verputz D: Beton gestrichen

Streifentafel neu

bestehend

St. wie best.

F: R: B: Linoleum

Plan K-1229

3.06

Treppe West K-101

WB neu

Plan K-1234

Plan K-1230

DW

Schiebewandtafeln und Klassenzimmerschraenke siehe Detailplaene Nr.: K-1200 bis K-1203 1:20

Gruppe 2 K-116

Plan K-1234

WC Herren

Plan K-1234

+3.30 +3.25

W: Fliesen D: Beton gestrichen

Wandschrank bestehend

Plan K-1233

F: R: B: Fliesen

K-155

Streifentafel neu

bestehend

835

WC Damen +3.30 +3.25

W: Verputz D: Beton gestrichen

4.623

St. wie best.

15

27

St. wie best.

55

F: R: B: Linoleum

K-112

Plan K-1233

38

1.35

Schiebewandtafeln und Klassenzimmerschraenke siehe Detailplaene Nr.: K-1200 bis K-1203 1:20

Schiebewandtafel neu

Gruppe 1

Plan K-1234

2.90

Plan K-1233

2.92

1.19

Plan K-1234

81

B:Marmoleum fresco 3866 (eternity)

945

81

78

12

Plan K-1234

945

Wandschrank bestehend

8

Best.Dachrandkante

4.21

CW

Erstellung

245 38 1.17

97 DW

Plan K-1233

70 70 30 Plan K-1230

945

5

30

Plan K-1230

70

Plan K-1230

Plan K-1233

F: +3.30 R: +3.25 B: Linoleum W: Verputz D: Beton gestrichen

K-150

Plan K-1229

38

2.805

+3.30 +3.25

W: Fliesen D: Beton gestrichen

Plan K-1233

F: R: B: Fliesen

WC Herren

59.4x168

Verfasser

Plan K-1232 DW

WC Damen K-151

1:50 503

Grösse

A

B

1

PLATZHALTER FUER LEGENDEN ARCHITEKTUR

computerworksmagazin

Bei einem Test der DWG-Schnittstellen verschiedener CAD-Programme durch die Organisation CADexchange hat Vectorworks hervorragend abgeschnitten: 49 von 50 möglichen Bewertungspunkten wurden erreicht. Das Ergebnis zeigt, dass Anwender von Vectorworks eine der fortschrittlichsten Export-Technologien zur Verfügung haben.

Wandschlitz Horizontal

8

2.13 7.75

3

30

2.13

38

26 15

1.935

15

1.935

15 8.54

1.935

15

1.935

1524 38 24 15 38

4

1.935

15

1.935

15 8.54

1.935

15

1.935

15 26 38

2.13

30

2.13

5

30

2.13

7.75

Der Vectorworks-Musterplan, mit dem der DWG-Schnittstellentest von CADexchange durchgeführt wurde.

38

26 15

1.935

15

1.935

15 8.54

1.935

15

1.935

15

24 38

2

3

4

5


Krankenhaus-Neubau als BIM-Projekt 9 computerworksmagazin

ComputerWorks berät als BIM-Spezialist die Teilnehmer am Wettbewerb für den Neubau des Felix Platter-Spitals in Basel, dem ersten Schweizer BIM-Projekt im offenen Wettbewerb. Erfahren Sie, was der Bauherr konkret von BIM und den Planern erwartet. Auf dem bestehenden Areal des Spitals soll bis 2018 ein Neubau mit 240 Betten realisiert werden. Für die Baukosten sind 150 Millionen Franken veranschlagt. Der Wettbewerb wurde im April 2013 ausgeschrieben, für die zweite Stufe wurden im November 2013 vier Totalunternehmer zugelassen. Das Besondere an diesem Wettbewerb: Die Teilnehmer mussten ihre Projekte als BIM-Modelle einreichen und ein BIM-Koordinator ist für das Projekt zwingend vorgeschrieben. Pläne überprüfen und Kollisionen vermeiden Der Einsatz von BIM bietet für das Felix Platter-Spital die Möglichkeit, mit Hilfe eines Model Checkers wie Solibri die Planung zu kontrollieren. Mit dem Model Checker kann der Bauherr überprüfen, ob das Raumprogramm von den Wettbewerbsteilnehmern eingehalten wurde oder auch Laufwege analysieren und optimieren. Solibri deckt außerdem eventuelle Kollisionen von Architektur und Haustechnik auf. So lässt sich schon im Modell feststellen, ob Lüftungen durch Wände verlaufen oder ob Sanitärleitungen und Lüftungen einander überschneiden. Das vereinfacht die Koordination zwischen Architekt, HLK und allen anderen Projektbeteiligten wesentlich und reduziert Kosten sowohl bei der Planung als auch bei der Ausführung. Einen weiteren Vorteil von BIM sieht der Projektleiter des Felix Platter-Spitals, JeanLuc Perrin, in der Möglichkeit die spätere Bewirtschaftung des Gebäudes bereits bei der Projektentwicklung mit in die Planung zu integrieren. Da jedes einzelne Bestandteil eines Plans (Wände, Stützen, Fenster, Türen etc.) Informationen über Hersteller,

Kollisionskontrolle mit dem Solibri Model Checker

Material usw. enthalten kann, lassen sich zum Beispiel für den späteren Gebäudeunterhalt schon in der Planungsphase Wände mit Informationen zu Verputz und Wandfarbe versehen oder Leuchtenanschlüsse mit Informationen zum Leuchtmittel. Auf diese Weise kann BIM nicht nur von Architekten oder Haustechnik-Fachleuten, sondern auch vom Facility Management genutzt werden. ComputerWorks liefert BIM-Know-how Da die vier am Wettbewerb beteiligten Teams keine große Erfahrung mit Modelchecking mit Solibri hatten, waren die Totalunternehmer auf die Hilfe eines externen BIM-Spezialisten angewiesen. Diese Rolle übernahm Andreas Hängärtner, BIM-Experte bei ComputerWorks. Er führte zusammen mit Vertretern der Firmen aller vier Teams eine Model-Checking-Schulung durch. An erster Stelle stand der Vergleich des Raumprogramms der eingereichten Modelle mit den Anforderungen des Raumbuchs. Damit die einzelnen Firmen jedes Teams miteinan-

der kollaborieren können, wurde zuerst das jeweilige eigene Modell einer Kollisionsprüfung unterzogen. Danach fand eine gewerkübergreifende Kollisionskontrolle der Modelle der unterschiedlichen Disziplinen statt. Andreas Hängärtner vermittelte den Wettbewerbsteilnehmern auch ein vertieftes Wissen über die IFC Property Sets (Eigenschaftensets der Industry Foundation Classes für die einzelnen Objekte des Modells) und wie diese richtig erfasst werden, damit alle relevanten Daten im Modell sind. Eine Fluchtweganalyse wurde ebenso durchgeführt wie auch ein „Information Takeoff“ (Flächen- und Mengenermittlung). BIM-Spezialisten beraten Sie Benötigen Sie Unterstützung beim Erstellen oder Analysieren eines BIM-Modells, wenden Sie sich direkt an ComputerWorks:
 Deutschland: 0 76 21/ 40 18 0 oder info@computerworks.de
 Schweiz: 061 337 30 00 oder info@computerworks.ch


Rolf von Burg Gartenarchitektur: Rückkehr zum Wesentlichen computerworksmagazin

10

Rolf von Burg ist einer der führenden Schweizer Gartenarchitekten, der mit seinem feinen Gespür für die Ansprüche von Mensch und Natur einige der wirkungsvollsten Außenanlagen im deutschsprachigen Raum geschaffen hat. Außerordentlich sind aber schon die Pläne, mit denen er seine Ideen festhält. Rolf von Burg Gartenarchitektur & Design verwandelt schon seit über 25 Jahren Gärten und Terrassen in kleine oder auch weitläufige paradiesische Lebensräume. Die Firma in Schindellegi wird mit schöner Regelmäßigkeit mit dem Award der Giardina in Zürich ausgezeichnet, der wichtigsten Schweizer Messe für Gartengestalter und -freunde. Der Gartenarchitekt ist überzeugt, dass sich die Ansprüche an den Garten verändert haben: Gärten sind Orte des Rückzugs und der Entspannung, eine Erweiterung des Wohn- und Lebensraums und Ausdruck des individuellen ästhetischen Empfindens. Es gehört zu den Kernkompetenzen der Firma Rolf von Burg Gartenarchitektur & Design, solche komplexen, anspruchsvollen Projekte von A bis Z zu planen, zu koordinieren und zu realisieren. Dafür stellt von Burg höchste Ansprüche an seine Planer, die Ausführen-

den und an sein CAD. Er und seine Mitarbeiter erstellen die gesamte Bandbreite von Plänen mit Vectorworks Landschaft. Vectorworks kommt in jedem Abschnitt eines Projekts zum Einsatz: Von der Aufnahme über die Entwurfs- und Präsentationspläne, die Ausschreibung und die Baueingabe bis zur Ausführungsplanung mit den Details und der Revisionsplanung. Sobald die Gartengestalter den Auftrag für ein Vorprojekt haben, messen sie den Garten mit dem Theodolit aus, führen ein erstes Gespräch und erstellen dann einen ersten Entwurf, in der Regel einen Grundriss. Dem Kunden werden von Anfang an Pläne mit höchster Präzision geboten, die die spätere Wirklichkeit schon sehr gut abbilden. Zum Beispiel weist eine Treppe von Anfang an das korrekte Treppenverhältnis auf, zeigt die endgültige Anzahl Stufen, und die Höhen

Rolf von Burg, Gartenarchitekt in Schindellegi

stimmen und sind vermaßt. Ein Aufwand, der sich auszahlt, denn so erzielen Rolf von Burg und seine Mitarbeiter schnell profes-

Ist ein 3D-Modell einmal erstellt, lassen sich beliebige Ansichten und Perspektiven erzeugen, die den Kunden wirklichkeitsnahe Eindrücke geben.


computerworksmagazin

11 sionelle Ergebnisse. Dieser Plan mit dem Vorentwurf muss den Kunden überzeugen. „Der Kunde soll den zukünftigen Garten so real wie möglich zu sehen bekommen und einen wirklichkeitsnahen Eindruck erhalten. So kann er sich schon auf seinen neuen Garten freuen, wenn er unseren Entwurf sieht“, erklärt Rolf von Burg. „Lässt ein Plan zu viel offen, besteht die Gefahr, dass alles verworfen wird.“ Gestalterische Freiheit Auch 3D-Ansichten aus Vectorworks sind eine willkommene Hilfe, die den ganzen Entscheidungsprozess abkürzen und wertvolle Zeit sparen. „Hat man einmal den Entwurf in 3D erfasst, sind neue Perspektiven und Ansichten im Handumdrehen erstellt. Und 3D-Zeichnen ist ja keine Hexerei in Vectorworks“, sagt von Burg. So wie in einem Grundriss dargestellt, gerade von oben, wird kaum ein Kunde seinen Garten je zu sehen bekommen. Da sind die 3D-Darstellungen für viele Leute sehr hilfreich. „Zum Beispiel kann es schwierig sein, jemandem mit einem Grundriss einen Baum schmackhaft zu machen. In einer Perspektive sieht man sofort, dass der Baum die Sicht eben gar nicht beeinträchtigt.“ Je nach Größe eines Projekts reizt man bei Rolf von Burg Gartenarchitektur & Design alle graphischen Möglichkeiten von Vectorworks Landschaft aus. Dafür wird nicht nur eine Menge Fachwissen eingesetzt, sondern auch eine gehörige Portion Leidenschaft. Schon die Grundrisse von Rolf von Burg sind eigentliche Meisterwerke. Für von Burg ist Vectorworks ein Werkzeug, das der Fantasie allen Raum lässt. Man ist völlig frei, wie man etwa den gezeichneten Strich darstellt. Mit seinen Dutzenden von Gestaltungsmöglichkeiten schreibt Vectorworks nicht vor, wie man zu zeichnen hat.

Entwürfe auf höchstem Niveau, die begeistern und überzeugen (Ausschnitt)

„Vectorworks lässt dem individuellen Stil des Gestalters alle Freiheit. Jeder zeichnet auf seine ganz eigene Art, und Vectorworks verfügt über die graphischen Werkzeuge, um das aufs Papier bringen zu können.“ Projektbeteiligte perfekt koordinieren Rolf von Burg rät jedem, sich mit Vectorworks richtig auseinanderzusetzen oder auch einen Kurs zu besuchen. Erst dann kann man die Möglichkeiten, die das Programm bietet, wirklich voll ausnutzen. Die Effekte könne man zwar auch mit einer Nachbearbeitung im Photoshop erzielen, Rolf von Burg und seine Mitarbeiter nehmen aber auch solche Ausarbeitungen lieber direkt in Vectorworks vor, denn seiner Meinung nach ist damit keineswegs ein höherer Aufwand verbunden. Auch für die Werkpläne könnte von Burg nicht auf das CAD verzichten. Einen Garten zu bauen ist heute komplexer als noch

vor einigen Jahren. Die hochwertigen Materialien von heute müssen präzise aufeinander abgestimmt sein. Man arbeitet heute mit vielen verschiedenen Spezialisten und Handwerkern zusammen, von denen immer mehr ebenfalls CAD einsetzen. Die vielfältigen Schnittstellen von Vectorworks sorgen da für einen zeitsparenden Datenaustausch mit dem Architekten, dem Fassadenbauer, dem Poolbauer, dem Schreiner und weiteren Handwerkern. Am Ende muss alles millimetergenau koordiniert werden, was ohne CAD gar nicht mehr denkbar wäre. Für den Stahlbauer zeichnet von Burg etwa die benötigten Bestandteile in 3D. Das lässt keinen Raum für Interpretationen und Missverständnisse. „Wir sind Perfektionisten. Präzise CAD-Pläne helfen Fehler zu vermeiden und erlauben es uns, die anspruchsvollen Arbeiten aller am Projekt Beteiligten für ein optimales Resultat zu koordinieren.“


Vectorworks Know-how CAD-übergreifendes Teamwork computerworksmagazin

12

Bei der Zusammenarbeit mit Planungspartnern müssen oft Planbestandteile aus anderen CADs in die Vectorworks-Zeichnung integriert werden. Durch den Import wird die Struktur der eigenen Dateien dabei oft durch Hunderte zusätzlicher Symbole, Schraffuren und Klassen wesentlich komplexer. Dies lässt sich ganz einfach vermeiden, indem Sie DXF- und DWG-Pläne nicht importieren, sondern referenzieren. Zudem lassen sich Änderungen der Planungspartner so auf Knopfdruck aktualisieren – effizientes Teamwork eben. Referenzieren Sie eine DXF- bzw. DWG-Datei, können Sie Zeichnungen wie eine Umgebungssituation, technische Planungen, aber auch ein ganzes Gebäude über einen Ansichtsbereich zu einem echten Bestandteil Ihres Plans machen. Dabei werden weder lästige zusätzliche Klassen noch Dutzende von störenden Symbolen, Schraffuren, Rasterbildern usw. erzeugt. Gleichzeitig haben Sie vollen Zugriff auf den Ansichtsbereich: Sie können Planelemente ein- und ausblenden und deren Attribute effizient verändern.

Immer auf dem aktuellen Stand Gibt es Änderungen am externen Plan, müssen Sie einfach nur die DXF- bzw. DWGDatei ersetzen. Öffnen Sie dann die Vectorworks-Datei, wird Ihre Zeichnung sofort auf den neuesten Stand gebracht. (Achtung: Beim Referenzieren Option „Referenzen beim Öffnen automatisch aktualisieren“ aktivieren.) Dabei bleiben alle bisher gemachten Ergänzungen

und Einstellungen in der Vectorworks-Datei erhalten. Sie können die Datei auch manuell aktualisieren, indem Sie im Dialogfenster „Organisation“ im Reiter „Referenzen“ auf den Knopf „Aktualisieren“ klicken. Durch das Referenzieren von DXF-/DWGDateien wird die Zusammenarbeit mit anderen CADs fast so komfortabel, als ob Ihre Partner alle mit Vectorworks arbeiten.

DXF-/DWG-Datei referenzieren Um eine DXF-/DWG-Datei zu referenzieren, gehen Sie folgendermaßen vor: 1. Wählen Sie wie gewohnt den DXF-/DWGImportbefehl und nehmen Sie die gewünschten Einstellungen im Dialogfenster „Einstellungen DXF/DWG-Import“ vor. 2. Aktivieren Sie dann im Reiter „Grundeinstellungen“ die Option „Referenzieren“. 3. Wählen Sie, ob der Pfad zwischen dem Vectorworks-Dokument und der DXF-/DWGDatei absolut oder relativ sein soll. 4. Schließen Sie das Dialogfenster mit OK. Die Planelemente aus der referenzierten Datei werden als Ansichtsbereich angezeigt. Jetzt können Sie wie gewohnt die Klassen des Ansichtsbereichs ein- und ausblenden (auf „Klassensichtbarkeiten“ in der Infopalette klicken), seine Begrenzung ändern oder neue Elemente dazuzeichnen.

Einfach bei den Import-Einstellungen die Option „Referenzieren“ anklicken und die Dateien werden referenziert statt importiert.


Der renommierte Lehrvideo-Produzent video2brain hat zwei neue Trainingvideos für Vectorworks produziert. video2brain ist spezialisiert auf Video-Trainings mit Schwerpunkt auf IT- und Kreativ-Themen mit einem weltweiten Netz von Fachleuten. Dabei sehen die Anwender in Echtzeit, wie Werkzeuge und Techniken in der Praxis funktionieren.

Vectorworks Architektur: 3D-Werkzeuge für Architekten

Im diesem Video-Training zeigt der Architekt und 3D-Visualisierer Tilmann Sick, wie ein Gebäude dreidimensional konstruiert wird. Erfahren Sie, wie Sie die leistungsfähigen 3D-Werkzeuge von Vectorworks Architektur leicht in den Griff bekommen. Gemeinsam mit dem Trainer sehen Sie an einem realisierten Wohnhaus, wie Sie dabei auch schwierige Aufgaben einfach lösen. Aus dem Inhalt: Grundlagen: Navigieren in 3D, Arbeitsumgebung anpassen, Intelligente Objekte... Architekturwerkzeuge: Wände, Geschossdecken, Dächer, Treppen, Fenster, Türen... Praxis: Konstruktionsverfahren, Analyse der Projektstruktur, Ansichtsbereiche zur Kontrolle, Schnitte anlegen... Projekt: Haus E17, Metzingen Architektur: (se)arch, Stuttgart

SketchUp 2014 Mehr Leistung und neue Funktionen in SketchUp Version 2014

Architekt und 3D-Visualisierer Tilmann Sick

Vectorworks-Visualisierung mit Renderworks

In dem zweistündigen Video-Training führt Sie Tilmann Sick in die Nutzung von Renderworks ein. Er zeigt Ihnen, wie Sie diesen Renderer, der die hochwertige CINEMA 4D-Renderengine enthält, für Ihre Vectorworks-Projekte einsetzen und damit ansprechende Visualisierungen erzeugen. Erstellen und speichern Sie Ihren individuellen Büro-Renderstil und entwicklen Sie damit Ihren eigenen unverkennbaren Look. Aus dem Inhalt: Grundlagen: Einführung, Ansichtsbereiche, Vordergrunddarstellungsart Einstellungen: Licht, Material, Kameras, Rendereinstellungen, z. B. Weißabgleich... Praxis: Materialbelegung, Render-Stile einrichten, Gipsmodell, Lichtklassen, Schnittperspektive...

Die Video-Trainings kosten als Einzeltraining jeweils € 39,95 bzw. ab € 19,95 im Abonnement und können direkt bei video2brain bestellt werden. Vier der Filme kann man sich kostenlos auf der Webseite anschauen. www.video2brain.com

Die aktuelle Version der praktischen und einfach zu bedienenden 3D-Modellierungssoftware wartet mit vielen zeitsparenden Verbesserungen und Funktionen auf. So haben die Programmierer z. B. eine deutlich höhere Geschwindigkeit bei den Schatten erzielt und damit das Arbeiten mit großen Modellen bequemer gemacht. Ebenfalls beschleunigt wurde das Rendern der Vektorgrafiken in LayOut, das jetzt mehr als zehnmal schneller geht. Und mit den automatischen Text-Tags können Sie wiederkehrende Texteingaben von LayOut erledigen lassen. Das spart nicht nur Zeit, sondern verhindert viele Fehler.

Mit dem Klassifizierungswerkzeug können Sie jetzt Ihr Modell mit Metadaten ausstatten. Das Werkzeug markiert z.B. die Geometrie von branchenüblichen Objekten wie Wänden, Böden, Dächern usw. Natürlich können Sie auch Ihr eigenes System verwenden. Nachdem Sie die Objekte in Ihrem Modell klassifiziert haben, können Sie eine IFC-Datei exportieren und dann in einer anderen BIM-Anwendung weiter verwenden. Zusammen mit der Geometrie des Modells haben Sie dort Zugriff auf die Metadaten, die Sie in SketchUp Pro den Objekten zugewiesen haben. Für SketchUp 2014 wurde die 3D-Galerie von Grund auf neu aufgebaut und ist jetzt deutlich benutzerfreundlicher. So können Sie sich eine interaktive 3D-Vorschau der Modelle ansehen, bevor Sie eines herunterladen. SketchUp Pro 2014 ist ab € 451,00 erhältlich (zzgl. MwSt. inkl. Servicepaket für ein Jahr). Weitere Infos finden Sie unter: www.computerworks.eu/sketchup

13 computerworksmagazin

Neue Videotrainings von video2brain


Aktuelle Kurzmeldungen Viele weitere News finden Sie auf www.vectorworksblog.de und www.computerworks.eu/news

computerworksmagazin

14

DAM-Preis 2013 für Kunstmuseum Ravensburg von LRO

Der Mac von Apple wird 30 Jahre alt

Das weltweit erste zertifizierte Museum in Passivhaus-Bauweise erhielt den DAMPreis (Deutsches Architektur Museum) für Architektur in Deutschland 2013. Die Jury aus Kuratoren, Architekten und Architekturkritikern unter Vorsitz von Max Dudler stimmte geschlossen für den Neubau des Kunstmuseums Ravensburg der Architekten von LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei aus Stuttgart. Wir gratulieren den Vectorworks-Anwendern herzlich zu dieser Auszeichnung. Die Preisträger und alle ausgewählten Bauten werden vom 1. Februar bis 11. Mai in der Ausstellung „DAM-Preis

Eng mit dem Erfolg des Mac ist auch die CAD-Software Vectorworks verbunden. Vectorworks wurde schon 1985, damals noch als „MiniCAD“, exklusiv für die genial einfach zu bedienende kleine Kiste vorgestellt. Heute ist Vectorworks für Mac und PC verfügbar, wobei noch immer rund die Hälfte unserer Kunden einen Macintosh nutzen. www.apple.com/30-years

Kunstmuseum Ravensburg (Foto © Roland Halbe)

für Architektur in Deutschland 2013 – die 22 besten Bauten in/aus Deutschland“ im DAM in Frankfurt präsentiert. www.vectorworksblog.de/dam-preis

Eine moderne Bürolandschaft für Drees & Sommer Für die Hauptzentrale der Drees & Sommer AG in Stuttgart hat das Designstudio Ippolito Fleitz Group eine Bürowelt gestaltet, die eine neue Arbeitsphilosophie repräsentiert: Statt fester Arbeitsplätze finden sich dort jetzt modulare Strukturen mit offenen, fließenden Räumen, die einer flexiblen Arbeitswelt mit gerecht werden. Durch eine Mischung von separierten Einzelbüros und Teamarbeitsplätzen sowie offenen Multizonen und intimen Rückzugsarbeitsinseln werden die Flächen variabel genutzt. Für die gesamte Ausführungsplanung setzten die Planer von Ippolito Fleitz Group die CAD-Software Vectorworks Architektur ein. www.vectorworksblog.de/ippolito

„Non-territorial office“ (Foto © Zooey Braun)

Portrait der Designerin und Vectorworks-Anwenderin Es Devlin beim „30 Jahre Macintosh-Geburtstag“

CEO von Nemetschek Vectorworks im Vorstand der Nemetschek AG 3D-Gebäudeplanung: Partnerschaft von Solibri und Vectorworks

Building Information Modeling (BIM) gewinnt zunehmend an Bedeutung. Eines der führenden digitalen Werkzeuge bei der 3DGebäudeplanung ist die Software „Solibri Model Checker“, mit der Gebäudemodelle auf die Einhaltung von Normen und Regeln geprüft werden können. So lässt sich auf Knopfdruck überprüfen, ob das Wettbewerbsraumprogramm eingehalten wurde, ob die Fluchtweglängen den Brandschutzvorschriften entsprechen, ob die Steigzonen für die Haustechnik groß genug sind usw. Im Januar 2014 hat ComputerWorks den Vertrieb von Solibri in Deutschland und der Schweiz übernommen und bietet damit ein komplettes Paket an Softwarelösungen rund um Building Informatin Modeling an. www.computerworks.eu/news/solibri

Sean Flaherty (44), seit 27 Jahren bei Nemetschek Vectorworks Inc. und seit 2005 deren CEO, wurde neu in den Vorstand der Muttergesellschaft Nemetschek AG berufen. Er wird u.a. für die Definition und Umsetzung der Gruppenstrategie in den Branchen Architektur, Ingenieurwesen, Bau und Betrieb sowie Design verantwortlich sein. Mit der Vorstandserweiterung strebt der Nemetschek Konzern eine führende Position in der Branche an. www.vectorworksblog.de/sean

Sean Flaherty, CEO Nemetschek Vectorworks Inc.


Vectorworks Spotlight bei Rock in Rio 15

Licht und Bühne aus Deutschland Beim letztjährigen Festival, das vom 13. bis 22. September 2013 in Rio stattfand, setzten die Veranstalter auf Technik und Design „made in Germany“. Die technische Gesamtplanung lag bei PRG Frankfurt/ Hamburg, das Lichtdesign für sämtliche Bühnen und den VIP-Bereich realisierten Tobias „Toto“ Bröcking von Capital Lighting, Berlin, und Thomas Giegerich, bright! GmbH, Frankfurt. Die Anforderung des Kunden war ein TV-taugliches Lichtdesign mit möglichst wenig Umbauten. Als Planungstools setzten die Lichtdesigner dabei die CADSoftware Vectorworks Spotlight mit dem Visualisierungsmodul Renderworks ein und nutzten die Schnittstellen für den Datenaustausch zu Lightwright und zur grandMa2-Konsole.

computerworksmagazin

Mit mehr als 6 Millionen Besuchern zählt „Rock in Rio“ zu den größten Musikfestivals der Welt. 1985 fand das Festival zum ersten Mal in Rio de Janeiro, Brasilien, statt. Fünfmal war die Metropole unter dem Zuckerhut seither Gastgeber dieses gigantischen Spektakels, hinzu kamen acht Festivals in Lissabon und Madrid. Thomas Giegerich und Toto Bröcking am ComputerWorks Stand bei der prolight+sound

Auch 2014 werden die Profis aus Deutschland wieder dabei sein, wenn „Rock in Rio“ im Mai zum 5. Mal in Lissabon stattfindet mit Headlinern wie den Rolling Stones, Robbie Williams...

Facts & Figures Rock in Rio 2013 7 Tage: Besucher: Material Mainstage:

90 Stunden Rock + Pop 100.000 pro Tag ca. 450 Moving Lights ca. 450 m2 LED-Wände

Gesamtplanung: PRG Frankfurt Lichtdesigner: Tobias „Toto“ Bröcking, Capital Lighting, Berlin Thomas Giegerich, bright! GmbH, Frankfurt Software: Vectorworks Spotlight Renderworks Lightwright 5

Rock in Rio 2013: Bühnen- und Lichtdesign mit Vectorworks Spotlight (© Thomas Giegerich, bright!)

Support Deutschland

Support für Vectorworks Service Select Kunden: www.vectorworks.de/serviceselect Online-Support-Formular: www.computerworks.de/vwsupport Telefon-Hotline (€ 1,95 pro Minute): Tel. 09001/234577 Mo-Fr 9.00-12.00 + 13.30 - 17.00 Uhr

Support Schweiz

Support für Vectorworks Service Select Kunden: www.vectorworks.ch/serviceselect Online-Support-Formular: www.computerworks.ch/vwsupport Telefon-Hotline (3.– Fr. pro Minute für Anrufe ab Festnetz) Tel. 0900 337 337 Mo-Fr 9.00-12.00 + 13.00-16.00 Uhr

Herausgeber

Deutschland und Österreich: ComputerWorks GmbH Schwarzwaldstraße 67 • 79539 Lörrach Tel. 0 76 21/ 40 18 0 • Fax 0 76 21/ 40 18 18 info@computerworks.de • www.computerworks.de Schweiz: ComputerWorks AG Florenz-Strasse 1e • 4023 Basel Tel. 061 337 30 00 • Fax 061 337 30 01 info@computerworks.ch • www.computerworks.ch

Redaktion

Christa Diemel, Matthias Eberle, Christoph Köbelin, Martina Möllinger, Andreas Thierer, Marcel Veszeli


ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou ■ wa digital – die Onlineausgabe für PC, Tabletwww.wa-journal.de und Smartphonewww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou ■ Täglicher Newsletter mit aktuellen Wettbewerbsinformationen und Ausschreibungen al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ■ Prowww.wa-journal.de Jahr mehr als 80 www.wa-journal.de ausführliche Wettbewerbsdokumentationen ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de■ www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d Jährlich ca. 60 Fotoberichte realisierter www.wa-journal.de Wettbewerbewww.wa-journal.de ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www wa profile – Präsentationsplattform für Dienstleister &www.wa-journal.de Hersteller a-journal.de■www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www ■ Umfangreiche Datenbank mit Wettbewerbsergebnissen unter www.wa-journal.de a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d: www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d -Testabo anfordern: ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de zwei Ausgaben gratis lesen!www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www www.wa-journal.de/de/shop/testabo.html a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www a-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.d ww.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-jou al.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www.wa-journal.de www

Seit 1971 kompetente Dokumentation von Architekturwettbewerben

Jetzt abonnieren & Vorteile sichern

wa

www.wa-journal.de

ComputerWorks GmbH - magazin 2014/1  

Anwenderbericht Auer Weber Assoziierte, KnowHow CAD-übergreifendes Teamwork, Neues Videotraining von video2brain und Vectorworks Spotlight R...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you