Page 1

Hugo Boss Competence Center Bis an die Grenzen des Designs

In der Schweizer Firmenzentrale von Hugo Boss webt sich L채rchenholz um Gals, Stahl und Beton.


Anwenderbericht Architektur: Mat teo Thun | Hugo Boss Industries in Coldrerio

Matteo Thun

Matteo Thun ist Architekt, Innen- Bis an die Grenzen des Designs Jahr 1978 zog Thun nach Mailand, wo er mit dem bekannarchitekt und Produktdesigner. Im ten italienischen Architekten und Designer Ettore Sottsass Er begann sein Studium 1968 an zusammen arbeitete. Drei Jahre später gründeten Thun, Sottsass und andere prominente Designer wie Andrea Branzi, Alder Salzburger Sommerakade- do Cibic, Michele de Lucchi und Michael Graves die Memphismie bei dem Künstler, Dramatiker Gruppe. Diese revolutionierte in den frühen 80er Jahren die Herangehensweise an Design. Stilelemente sind gebogene und Dichter Oskar Kokoschka. Formen, die trotzdem ihre Funktion bewahren, fluoreszierenFarben, glänzende Oberflächen, asymmetrische, schiefe Thun erhielt 1975 den Abschluss de Gebilde und bunte, laminierte Muster. in Architektur von der Universität 1982 wurde Thun an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien Professor für Produktgestaltung und Keramik. Er verließ Florenz, während er bei dem italie- die Memphis-Gruppe 1984 und gründete das Studio Matteo nischen Architekten Adolfo Natalini Thun in Mailand. Von 1990 bis 1993 war Thun Creative Director der Schweizer Uhrenfabrik Swatch. arbeitete. Auch 28 Jahre nach seiner Gründung zeichnen sich die Ar-

2

beiten von Matteo Thun & Partners (MTP) durch Lebendigkeit und Frische aus. Die etwa 50 Mitarbeiter kommen aus der ganzen Welt und sind Architekten, Innenarchitekten, Stylisten, Produktdesigner und Grafiker von Beruf.


Anwenderbericht Architektur: Mat teo Thun | Hugo Boss Industries in Coldrerio

Innenräume reflektieren die Offenheit und Nachhaltigkeit des Äußeren.

3


Anwenderbericht Architektur: Mat teo Thun | Hugo Boss Industries in Coldrerio

Ein Rautengitter aus Holz, das an den Balkonen befestigt ist, schützt das Gebäude vor Sonne und Wetter.

Innenräume reflektieren die Offenheit und Nachhaltigkeit des Äußeren.

4

Das Team ist vielseitig und seine Aufmerksamkeit gilt sowohl Architektur für Industrie- und Wohnungsbau, einschließlich öffentlicher Bereiche, Energieanlagen und Raumordnungspläne, Innenarchitektur für Restaurants, Krankenhäuser, Läden und Veranstaltungen als auch weithin beachtetem Produktdesign für Möbel, Leuchten und Geschirr – wie z. B. die weltbekannte Espresso-Tasse der Fima Illy. Thun hat u.a. für Bulgari, Campari, CocaCola, Fila, KFC, Philips, Porsche Design, Swarovski, Swatch, Villeroy & Boch und viele andere internationale Marken entworfen.

Für ihre Arbeit haben die Mitarbeiter von MTP eine Vielzahl von renommierten Auszeichnungen gesammelt. Die Firma erhielt erst vor kurzem den Good Design Award des Chicagoer Museums für Architektur und Design, den Simon Taylor Award für das Lebenswerk von der Zeitschrift „Designer“, den Green Good Design Award und die Auszeichnung „Produkt des Jahres“ von UK Grand Designs. Außerdem wurde das Hotel Side in Hamburg aufgrund von Thuns Innenarchitektur, Beleuchtung und Produktdesign 2001 zum Hotel des Jahres gewählt. Das Vigilius Mountain Resort


Anwenderbericht Architektur: Mat teo Thun | Hugo Boss Industries in Coldrerio

im Südtirol erhielt 2004 den Wallpaper Design Award und das Radisson SAS Frankfurt wurde bei den Worldwide Hospitality Awards im Jahr 2005 zum besten Hotel gewählt, das in diesem Jahr eröffnet wurde. Thun erhielt auch 2007 den begehrten Schweizer Stahlbaupreis Prix Acier für das Hugo Boss Competence Center in Coldrerio bei Chiasso. Er wurde drei Mal mit dem Compasso d‘Oro des ADI – Associazione per il Disegno Industriale – geehrt und 2004 in die Interior Design Hall of Fame in New York aufgenommen. Thun ist Mitglied der Royal Institute of British Architects.

„Nachhaltigkeit fängt im Inneren an. Die meisten menschlichen Beziehungen und kreativen Ausdrücke vollziehen sich innerhalb von Gebäuden, so wie der größte Teil unseres täglichen Lebens. Das bedeutet, dass Innenarchitektur den Kulturen und sozialen Strukturen dienen muss, um Ressourcen und Energie zu sparen.“ Matteo Thun, Geschäftsführer, Matteo Thun & Partners, Mailand, Italien

5


Anwenderbericht Architektur: Mat teo | Hugo Boss Industries Das graziöse und natürliche Gitter dient auch dazuThun das Gebäude vor Sonne und Wetter zu schützen.in Coldrerio


Anwenderbericht Architektur: Mat teo Thun | Hugo Boss Industries in Coldrerio

Das Streben nach Langlebigkeit Thuns ganzheitlicher Zugang zu Design konzentriert sich in allen Bereichen auf Langlebigkeit. „Architektur heißt, die Seele eines Ortes zu entwerfen“, sagt er. „Das setzt ästhetische, ökonomische und technologische Nachhaltigkeit voraus. Es bedeutet, eine Synthese des Existierenden, des Zwecks und des Areals zu schaffen. Die Lösung ist jedes Mal eine andere.“ Nachhaltigkeit ist bei all seinen Werken ein gemeinsamer Nenner, sogar bei unterschiedlichen Entwürfen. Auch Produktgestaltung soll dauerhaft sein. „Produktdesign muss die Seele der Marke reflektieren. Es ist die Architektur einfacher, reiner und schöner Gesten, die einem täglichen Leben dienen, das weit über unsere Gegenwart hinausgeht. Der Schlüssel dazu ist weniger Gewicht und mehr Licht“, sagt Thun. „Wir entwerfen Produkte, die Ideen ohne Worte übermitteln – Produkte, die beweglich sind, weil das heutige Leben nomadisch ist. Wir entwerfen Produkte, die Geschichten von Nachhaltigkeit erzählen, weil ökologische Notwendigkeiten dies erfordern.“

Kunst in Überlebensgröße Mit den üppigen grünen Wäldern des Tessins im Hintergrund verkörpert der Hauptsitz von Hugo Boss Industries in Coldrerio Transparenz und Licht. Das dreistöckige Gebäude umfasst 14 460 m2 und enthält öffentliche Bereiche, Konferenzzimmer, einen Showroom und Büros für über 300 Mitarbeiter. Ein großes und sonniges Atrium formt den drehkreuzartigen Mittelpunkt der Räume und absorbierende Holzwände in den zwei Obergeschossen schützen die verschiedenen Büros. Der natürliche Effekt umhüllt den Betrachter sozusagen. Sogar beim Eintreten ist man von vertikalen spiegelnden Glaswänden umgeben, an denen ein ständiger Wasserstrom herunter fließt. Der Eindruck eines geradlinigen Gebäudes aus Glas, Stahl und Beton wird durch ein großes und abgerundetes, korbartiges Rautengitter aus Lärchenholz, das sich wie die Spitze eines Bumerangs um das Gebilde streckt, verändert. Das graziöse und natürliche Gitter ist an den Balkonen befestigt und dient auch dazu, das Gebäude vor Sonne und Wetter zu schützen. Gleichzeitig ist das Gitter ein überlebensgroßer Tribut an Hugo Boss und erzählt symbolisch die Textilgeschichte des Bekleidungsherstellers, indem es das Gebäude selbst verwebt. Thun hörte der Umgebung und der Vergangenheit der Firma genau zu. „Architektur hat einen Lehrmeister, den genius loci“, erklärt er. „Er teilt uns mit, wie wir ein Projekt zeichnen sollen, das in dem Gebiet, in dem wir bauen, Kultur und Natur respektiert. Daraus entsteht eine Architektur, die lokale Traditionen

„Architektur bedeutet, die Seele eines Orts zu entwerfen.“ Matteo Thun, Geschäftsführer, Matteo Thun & Partners, Mailand, Italien

und neue Technologien so gut wie möglich nutzt, um nachhaltige Lösungen entstehen zu lassen, Ressourcen zu sparen und messbare ökonomische Resultate zu erzeugen, während sie zur Schönheit beiträgt.“ Thun und sein Team integrierten das Gebäude nahtlos an seinen Ort, indem sie nachhaltige, vorgefertigte Materialien wählten, die erschwinglich und effizient beim Bauprozess waren. Die Firmenzentrale ist mit maximalem Komfort und Nachhaltigkeit auf dem neuesten Stand der Technik, mit Energie-Managementsystemen, die Heizung und Abkühlung, Licht und viele andere Funktionen in dem großen, offenen Raum optimieren. Das Gebäude wurde 2006 fertiggestellt. Thun und sein Team entwarfen auch die Innenräume so, dass sie die Offenheit und Nachhaltigkeit des Äußeren reflektieren. Thun sagt: „Nachhaltigkeit fängt im Inneren an. Die meisten menschlichen Beziehungen und kreativen Ausdrücke vollziehen sich innerhalb von Gebäuden, so wie der größte Teil unseres täglichen Lebens. Das bedeutet, dass die Innenarchitektur in den Gebäuden, die wir entwerfen, der Arbeitskultur und den sozialen Strukturen dienen muss. Nur so spart man Ressourcen und Energie zu sparen. Auf diese Weise entsteht eine Innenarchitektur, die aufgrund der Transparenz ihrer Form und Funktion einfach, wesentlich und leicht ist.“

Lösungen ohne Wände Bei der Verwirklichung des Projekts war die Geschwindigkeit eine Herausforderung. „Mit einer Modefirma zusammenzuarbeiten, bedeutet Schnelligkeit“, bemerkt Thun. „Des Weiteren mussten wir eine Lösung ohne Wände finden, um Büros zu schaffen, die es den kreativen Teams ermöglichten, zu interagieren.“ Er und sein Team verließen sich auf Vectorworks Architektur, um eine innovative Lösung für diese Ansprüche an die Räume auszuarbeiten und Pläne, Schnitte, Details, Möbelzeichnungen, Beleuchtung, elektrische Installationen und Deckenspiegel vom konzeptuellen Entwurf bis zu den finalen Ausführungsplänen schnell zu erzeugen und aktualisieren zu können. Thun teilt das Gebäude in Ebenen, um die vertikale Struktur des Gebäudes zu definieren. Die Klassen wurden verwendet, um die Objekte in verschiedene Objekttypen einzuteilen. Für die Innenarchitektur wurden dann eigene Standardvorgaben

7


Anwenderbericht Architektur: Mat teo Thun | Hugo Boss Industries in Coldrerio

Der Eingang weist vertikale, gespiegelte Glasscheiben auf, an denen ein ständig fließender Wasserstrahl herunter läuft.

festgelegt, etwa für Wände, Böden, Beleuchtung, elektrische Elemente, Decken, Türen, Möbel und mehr. Über die Klassenstruktur konnte so automatisch gesteuert werden, dass das Erscheinungsbild dieser Elemente einheitlich ist, zum Beispiel ihre jeweilige Liniendicke und weitere grafische Eigenschaften. Zusätzlich zur technischen Effizienz des Programms, sagt Thun, „ist Vectorworks sehr hilfreich beim endgültigen grafischen Resultat. Mit Vectorworks erhalten wir eine endgültige Präsentation, die auch sehr technisch ist. Zudem macht es sofort das vorgeschlagene Design, die Materialien und Farben sichtbar und zeigt so eine klare Ansicht der Stimmung und des Stils des Projekts.“ Auf die Frage, was ihn inspiriert, antwortet Thun: „Es ist immer das nächste Projekt.“ Selbst auf der Grundlage eines wunderschönen und innovativen Baus, der als Zeugnis für Langlebigkeit steht, lockt immer der unvollendete Traum. Matteo Thun & Partners Via Appiani 9 20121 Milano Italien Tel. +39 02 6556911 Fax +39 02 6570646 info@matteothun.com www.matteothun.com

8

Originaltext und -veröffentlichung durch: Nemetschek Vectorworks, Inc. 7150 Riverwood Drive Columbia, MD 21046 USA Tel. 410-290-5114 Fax 410-290-8050 www.vectorworks.net Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Matteo Thun und Klaus Frahm Portraitfoto: Mit freundlicher Genehmigung von Francesca Lotti Distributor:

ComputerWorks GmbH Schwarzwaldstraße 67 • 79539 Lörrach Tel. 0 76 21 / 40 18 0 • Fax 0 76 21 / 40 18 18 info@computerworks.de • www.computerworks.de ComputerWorks AG Florenz-Strasse 1e • 4023 Basel Tel. 061 337 30 00 • Fax 061 337 30 01 info@computerworks.ch • www.computerworks.ch Hersteller:

Vectorworks ist eine eingetragene Marke von Nemetschek Vectorworks, Inc.

Hugo Boss Competence Center  

Matteo Thun und sein Team schufen mit dem Hauptsitz von Hugo Boss ein Gebäude voll Transparenz und Licht vor den grünen Wäldern des Tessins.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you