Page 1

Commend Ruf- und Notrufs채ulen Hilfe und Information auf Knopfdruck


Commend Ruf- und Notrufsäulen

Die Säulen perfekter Sicherheitskommunikation Intercom 2.0 gehört zum Strassenbild Commend schafft eigene, sichere Kommunikationsnetze und macht damit unabhängig von GSM/GPRS und den damit verbundenen Netzunsicherheiten. Die neue Intercom 2.0 Produktgeneration der Serie WS mit ihren revolutionären Neuerungen wie der 16 kHz-Audiotechnologie oder Intercom Video gibt den Ton an, wenn es um Hilfe, Sicherheit und Komfort geht. Besondere Bedeutung kommt diesem Standard im Freien zu, wo sich die Sprache deutlich gegen Hintergrundlärm hervorheben muss. Für exakt diese Anwendungen hat Commend Schweiz ein umfangreiches und hochwertiges Säulenprogramm entwickelt, das für jede geforderte Situation die passende Einbaumöglichkeit bietet: –– Kompaktsäulen für Zufahrten oder Eingangsbereiche –– weithin sichtbare Standardsäulen für Info- oder Notrufe –– formschöne Systemsäulen mit integrierten Rettungsmitteln wie z.B Feuerlöscher oder Defibrillator

Darüber hinaus ermöglicht dieses Säulenprogramm, auf jede kundenspezifische Anforderung reagieren zu können. Egal ob es sich um den Einbau von zusätzlichen Modulen, wie z.B. Schlüsselschalter, Badgeleser oder Bewegungsmelder handelt, oder spezielle Bauhöhen, Lackierungen und Grundrissformen gewünscht sind. Selbst eigene Designvorstellungen gemäss genauer, architektonischer Vorgaben lassen sich mit diesem ausgereiften HardwareKonzept realisieren. Eines haben all diese Lösungen gemeinsam: sie bieten dem Betreiber 100 % Verlässlichkeit und Qualität bei der Planung, in der Ausführung und im täglichen Betrieb. Den Menschen die sie benutzen geben sie die Sicherheit, per Intercom über glasklare Verbindungen in jeder herausfordernden Situation zu verfügen.

Für jeden Einsatzbereich die passende Säule

Rufweiterleitungen

Intercom-Terminals

*

0

#

*

0

#

Leitwarte

Intercom Netzwerk (IP, 2-Draht, 4-Draht)

Kompaktsäulen

Standardsäulen

Systemsäulen


Unübersehbar vielseitig Für das Commend Säulenprogramm steht eine Vielfalt von Intercom-Terminals und Zusatzmodulen zur Verfügung. Für glasklare Verbindungen, egal welche Umgebungsbedingungen, egal welche Verkabelungstechnologie.

Unübersehbar wireless Anwendungen, die nicht oder nur sehr schwer direkt zu verkabeln sind, werden mit Wireless Intercom über DECT direkt an das Intercom-Netzwerk angeschaltet. Mit allen zur Verfügung stehenden Intercom-Features.

Unübersehbar verlässlich Egal ob Staub, Schnee, Regen, Frost oder Hitze. ­Commend Intercom-Säulen sind auf alle Umwelt­ bedingungen vorbereitet und bieten 99,998 % ­Verfügbarkeit rund um die Uhr.

Unübersehbar robust Ausgewählte, robuste Materialen und höchste Verarbeitungsqualität lassen physische Gewalt von Commend Intercom-Säulen abprallen.

Unübersehbar weitblickend Intercom 2.0 mit brillianter 16 kHz Audioqualität und Intercom Video schafft noch schneller einen klaren Überblick in aussergewöhnlichen Situationen, in denen jedes Wort zählt.


Die Commend Kompaktsäulen Die Kompaktsäulen von Commend eignen sich durch ihre Form und Bauweise vor allem für Schrankensprechstellen an Zufahrten oder für Türsprechstellen an Eingängen. Ausgerüstet werden diese Säulen mit den Modulen der Serie WS und entsprechen vollumfänglich der Schutzklasse IP 65. Die mehrstufige Bearbeitung der Oberfläche garantiert zusätzlich eine 100% ­Wetterbeständigkeit.

Ausführungen Jeweils mit einem oder zwei Ausschnitten für Intercom-Terminals bzw. Intercom-Module:

Einbau von Zusatzmodulen Kundenspezifische Module wie Schlüsselschalter, Badge­leser oder Bewegungsmelder können auf Wunsch zusätzlich eingebaut werden.

Ausführung 1 als PKW-Säule Ausführung 2 als Fussgänger-Säule Ausführung 3 als LKW-Säule Standardmontage Für die Befestigung am Boden stehen drei Varianten zur Verfügung: Fussplatte, Fussplatte einbetoniert und Konsole. Je nach Bodenbeschaffenheit, Platzverhältnissen und Design­ vorstellungen kann die jeweils optimale Montagevariante umgesetzt werden. Der offene Säulenboden bietet zusätzlich genügend Platz für die Kabeleinführung.

Ausführung 1

Ausführung 2

Flexibles Customizing Je nach Anforderungen besteht die Möglichkeit von den Standardvarianten abzuweichen. Spezifische Bauhöhen, zusätzliche Ausschnitte in diversen Grössen, mehrfarbige Lackierung oder andere Grundrissformen können auf Wunsch geplant und gefertigt werden.

Ausführung 3


Die Commend Standardsäulen Diese vandalengeschützten Intercom-Säulen sind vielseitig verwendbar. In öffentlichen Bereichen dienen sie als Informations- oder Helppoints, um Fragen von Passanten zu beantworten oder in Notfällen Hilfe anzufordern. Die Module der WS Serie von Commend sorgen für perfekte Sprechverbindungen.

Ausführungen Ausführung 1 mit Notruftaste Ausführung 2 mit Notruftaste und Videokamera Ausführung 3 mit Notruftaste, Videokamera und TFT-Display Zusatzausstattung für barrierefreie Lösungen Für Menschen mit Beeinträchtigungen: Induktionsschleifen für die direkte Audio-Verbindung zu Hörgeräten, Tasten mit BrailleBeschriftung oder visuelle Gesprächsanzeigen. Farbvideokamera mit einstellbarer Weisslicht Beleuchtung und integrierter Heizung. Kann als IP-Netzwerk-Kamera verwendet werden (Videoformat M-JPEG mit max. Auflösung von 640 x 480 Pixel) oder als analoge Kamera mit den Farbsystemen PAL oder NTSC. Blickwinkel mechanisch um 30° horizontal/vertikal verstellbar.

IP und Digitale Ausführung –– Elektretmikrofon –– Permanente Leitungs- und Funktionsprüfung –– 2,5 W Class-D Endverstärker –– Zwei 8 Ohm-Lautsprecher –– 3 Eingänge für potenzialfreie Kontakte und 2 Relaisausgänge –– Multifunktions-LED –– OpenDuplex® –– Audio Monitoring Analoge Ausführung –– Elektretmikrofon –– Ein 50-Ohm-Lautsprecher –– Rote Gesprächs-LED Abmessungen B 220 mm, H 1810 mm, T 220 mm

Farb-TFT-Display mit 3,5”-Diagonale und einer Auflösung von 320 x 240 Pixel; 65.000 Farben.

Ausführung 1

Ausführung 2

Ausführung 3


Die Commend Systemsäulen Notrufsäulen mit zusätzlicher Notfallausrüstung, wie z.B. Defibrillatoren oder Feuerlöscher, sind ein wichtiger Bestandteil zum Schutz und zur Sicherheit von Menschen in öffentlichen Bereichen. Commend schafft mit der Systemsäule eine ideale Lösung dafür. Fester Bestandteil jeder Systemsäule ist der Notruf über eine Commend Notrufsprechstelle. Die gewünschte Notfallausrüstung findet in zwei gesicherten Schubladen Platz, die im Notfall über die Notrufzentrale freigegeben werden.

Ausführungen Standardausführung als freistehende Säule, vorbereitet für den Einbau einer Notrufsprechstelle und zwei Schubladen, welche individuell bestückt werden können. Optionale Bauform und Ausführung Das Hardware-Konzept der Systemsäule erlaubt die Umsetzung jeder gewünschten Bauform. Auch die Anzahl der Schubladen kann geändert werden (1, 2 oder keine). Für einmalige Grossanlässe, Baustellen oder vorübergehende Einrichtungen kann die Systemsäule von Commend mit einem GSM Modul sowie interner Stromversorgung ausgestattet werden. Schutzklasse und Wetterbeständigkeit Die Systemsäulen von Commend, ausgerüstet mit den Modulen der Serie WS, entsprechen vollumfänglich der Schutzklasse IP 65 und können somit an jedem beliebigen Standort zum Einsatz kommen. Die Bauform erschwert zusätzlich das Ablegen von Gegenständen sowie das unberechtigte Besteigen der Säule.

Standardfunktionen Die Notrufsprechstelle wird in frei definierbaren Zeit­ abschnitten automatisch auf ihre Funktion überprüft. Die beiden Schubladen, mit Haltemagneten gesichert, werden im Normalbetrieb während des laufenden Gespräches durch autorisiertes Personal freigeschalten. Jedes Öffnen wird über einen Magnetkontakt erkannt und gemeldet. Bei Stromausfall werden die Schubladen automatisch entsichert. Flexibles Customizing Je nach Anforderungen besteht die Möglichkeit von der Standardvariante abzuweichen. Spezifische Bauhöhen und Bauformen, zusätzliche Ausschnitte in diversen Grössen, mehrfarbige Lackierung oder andere Grundrissformen können auf Wunsch geplant und gefertigt werden.


Säulenlösungen ganz nach Wunsch So unterschiedlich sich die Architektur unserer Tage präsentiert, so unterschiedlich können die Anforderungen an die Gestaltung von Intercom-Säulen gestellt sein. Commend löst mit einem Team aus Designern und Metall-Konstrukteuren so gut wie jede Gehäuseform, um darin die überragende Intercom 2.0 Technologie zu verpacken.

Verlässliche Ausführung Commend ist für jeden Bauherrn, Architekten oder Planer ein kompetenter Ansprechpartner, wenn es um die Umsetzung spezieller Anforderungen an Intercom-Säulen geht. Höchste Fertigungsqualität Wie bei den Intercom-Produkten sind für Commend Qualität und Flexibilität auch im Säulenbau oberstes Ziel. Dazu gehört die Auswahl hochwertiger Materialien und grösste Sorgfalt in der Fertigung.

Sichere Investments Zeiten und Ansprüche ändern sich, die Intercom-Lösungen von Commend wachsen mit. Modernste Kompatibilitäts- und Lizenzierungsmodelle erlauben den stufenweisen Systemausbau und problemlose Upgrades von Leistungsmerkmalen. Die „Evergreen-Philosophie“ von Commend schafft Nachhaltigkeit und schützt Investitionen.


Commend Sicherheits-Netzwerke für die Schweiz Leitbild und Leidenschaft von Commend gelten seit der Gründung der Marke vor knapp 40 Jahren der Entwicklung bahnbrechender Kommunikationstechnologien für Orte, an denen es gilt, Menschen zu helfen, für Sicherheit zu sorgen und Werte zu schützen. Die Schweiz gehört seit nunmehr 20 Jahren zu

Commend AG Hauptsitz Mülistrasse 4, 8320 Fehraltorf Tel. +41-44-955 02 22 commend@commend.ch Filiale Genf Rue de la Bergère 1A, 1217 Meyrin /Genève Tel. +41-22-782 03 08 romandie@commend.ch www.commend.ch

den wichtigsten Märkten. Lösungen der Commend Schweiz sind seit damals überall dort anzutreffen, wo Kommunikation zum Erhalt von Sicherheit und Wohlbefinden der Menschen unerlässlich ist: von der Bahn bis zur Garage, vom Büro bis ins Krankenhaus, vom Frachthafen bis zum Flughafen.

CH-pi-saeulenprogramm-de-v10-0511  

Commend Ruf- und NotrufsäulenHilfe und Information auf Knopfdruck