Page 1

Nr .8 , Ju ni 20 16

magazin Unser ganzer Stolz

Interviews machen lernen Sprichwรถrter

Welt-Umwelttag

Projektwoche


Leitartikel

SELBSTWERTGEFÜHL BEI KINDERN UND JUGENDLICHEN

Elternschule

von: Dr. Laura Reyes Franco

D

ie Elternschule öffnet ihre Türen als ein Raum innerhalb der Humboldt Schule, damit all jene, die wir Kinder haben und nach einer Bedienungsanleitung suchen und nicht finden, sich bewusst werden, dass alles was wichtig ist seine Zeit und Vorbereitung braucht, so auch und insbesondere das wichtigste Projekt in unserem Leben: unsere Familie, unsere Kinder. Genau deswegen sprechen wir jede Woche Themen an und erwerben sehr nützliche Fertigkeiten und Fähigkeiten um so wenig Fehler wie möglich zu machen, um Verantwortung zu übernehmen bei dieser wundervollen aber auch schwierigen Aufgabe, dem Eltern sein. Es ist sehr zufriedenstellend so viele Väter und Mütter zu sehen, die es sehr ernst nehmen und jeden Donnerstag teilnehmen. Hier lernen und teilen wir Geschichten, die uns wachsen lassen. Die, die von diesem Projekt am meisten profitieren, sind unsere Kinder. Wir sind alle dafür verantwortlich stets das Bestmöglichste für unsere Gesellschaft zu tun und es ist bei uns zu Hause, wo wir durch unsere Erziehung die zukünftigen produktiven Mitglieder einer besseren Gesellschaft erziehen. Daher sind alle unsere Anstrengungen, die wir heute machen es Wert. Danke

Einige Bekenntnisse

von: María José Arechandieta Garci-Crespo, Mutter

I

ch bin sehr glücklich mit den Elterngesprächen, die die Schule jede Woche anbietet. Ich bin Mutter einer Tochter im Kindergarten und eine weitere Tochter ist in der Krippe und für mich sind die Donnerstage immer sehr bereichernd. Man teilt mit anderen Müttern und Vätern reale und alltägliche Situationen und jeden Donnerstag nehme ich etwas Neues mit, um meine Töchter zu leiten. Diese Gespräche bieten mir das Handwerkszeug um beispielsweise ihr Selbstwertgefühl zu steigern. Und es wird betont, dass wir vor allem unsere Kinder respektieren und wertschätzen aber auch Grenzen setzen sollen. Ein Teil dieser Botschaften der Nachmittage mit Kaffee ist, da wir uns nicht nur um unsere Kinder kümmern, sondern ihnen beibringen sollen auf sich selbst zu achten und sich selbst zu lieben, um ihnen so zu einem glücklicheren Leben zu verhelfen. Der Satz, der mir am meisten in Erinnerung geblieben ist, lautet: “Man kann ein Kind nie zu viel lieben, küssen oder umarmen.”

von: Martha Patricia Romano, Mutter

E

Was ist die Elternschule? s ist der Raum, in dem ich die Möglichkeit gefunden habe, Zweifel auszuräumen, Kenntnisse auszubauen und neue Erfahrungen bezüglich der Erziehung meines Sohnes zu machen. Die Themen, die Dr. Laura Reyes Franco erteilt , sind von groem Interesse, klar und realitätsnah. Auerdem finden die Gespräche in einer respektvollen und harmonischen Umgebung statt, in der sich eine angenehme und vertrauensvolle Atmosphäre entfalten kann. Es ist wichtig, da wir uns als Eltern diesen Freiraum für neue Kenntnisse und eine fortwährende Weiterbildung schaffen. Hier erkennen wir unsere Stärken und Schwächen um an ihnen weitezuarbeiten. Denn davon hängt die Erziehung unserer Kinder ab und auch ob sie ein glückliches und erfülltes Leben führen werden. Unsere Erziehung liefert alle Bausteine um den ständigen Veränderungen und Herausforderungen des täglichen Lebens entgegenzutreten, ohne sich dabei zu verlieren. Wir dürfen nicht vergessen, da ein wohlerzogenes Kind, in einer familiären Struktur mit Liebe und respektvoller Autorität, zu einem wertvollen Mitglied der Gesellschaft und vor allem zu einem glücklichen Menschen heranwachsen wird. Aufgrund des oben Gesagten lade ich alle Eltern ein, an diesen Gesprächen über Erziehung teilzunehmen.


Inhaltsverzeichnis Leitartikel Wer ist eigentlich…

2 4-5

Miranda Tejeda

Metaphern in Sprichwörtern: Volksweisheit oder Wortgeklingel?

6-7

Kalorien – muss ich alle,

8-9

die ich zu mir nehme, wieder ausscheiden?

Osterhase

10-11

Unser ganzer Stolz

12-13

Welt-Umwelttag

14-15

Rezepte

16

Chilaquiles verdes

Copa Humboldt

17

Junge Reporter

18-21

lernen Interviews zu machen Texte von Schülern der Grundschule

Veranstaltungen

22-25

105 Jahre Colegio Humboldt Projektwoche

Unsere Gemeinschaft in Bilder Quiz

26-30 31


Sprichwörter und

Metaphern:

Volkswissen oder ausgestorbene Sprache? von Claudia Vázquez Catrip, Mutter

M

an könnte meinen, dass das Erlernen von Sprichwörtern und Metaphern den Kindern in der Grundschule schwer fällt. Den Sinn der Metapher zu begreifen, kann manchmal schwierig sein, weshalb man der Versuchung verfallen kann, das Thema unmittelbar als abgeschlossen zu sehen da man denkt, dass es nichts bringt. Warum verstehen die Kinder nach ein paar Übungen schließlich doch eine Metapher und wenden sie dann bei jeder Gelegenheit, die sich ihnen anbietet an? Metaphern beim Sprechen zu verwenden, kann gewiss hochgestochen oder ausschließlich für literarische Texte geeignet erscheinen. Denken wir an den Ausdruck: „Seine Stimme beleuchtete das Theater“. Wir wissen genau, dass ein Laut nicht die Fähigkeit besitzt etwas zu beleuchten, dennoch vermittelt uns dieser Satz das Bild einer alle Zuschauer erreichenden Stimme. Wenn wir weitersuchen, können wir in der Umgangssprache viele Metaphern finden; Wie steht es mit dem Ausdruck „Er hat sich aus dem Staub gemacht“? Jemand, der die Kultur versteht in der dieser Ausdruck benutzt wird, versteht darunter, dass jemand schnell weggegangen ist. Manche Metaphern, die irgendwann umgangssprachlich waren, sind nach einiger Zeit in die Volkssprache eingedrungen. Zunächst werden einige dieser Sprichwörter genannt und erklärt:

Mexikanische Sprichwörter

Bedeutung

Die Sosse ist teurer als die Fleischbällchen. Cuesta más caro el caldo que las albóndigas.

Die Lösung ist komplizierter als das Problem an sich.

Wer sich mit Wölfen umgibt, lernt zu jaulen. El que con lobos anda a aullar se enseña.

Es bezieht sich auf diejenigen, die die Gewohnheiten einer Gruppe annehmen, mit der sie im Austausch stehen.

Ein Papagei ist immer grün. El que es perico, donde quiera es verde.

Ein talentierter Mensch ist immer erfolgreich.


W

ir verstehen diese Metaphern nicht nur, sondern sie vermitteln uns außerdem die Weisheiten unserer Vorfahren, die seit Jahrhunderten von einer Generation an die nächste weitergegeben werden. Warum aber enthalten diese übertragenen Volksweisheiten keine sachlichen, sondern bildliche Aussagen? Anders gesagt: Warum schaffen sie es eine andere Bedeutung zu übermitteln, als die, die wortwörtlich gesagt wird? Metaphern schaffen bildliche Gedanken und sie haben ein mit Gefühlen verbundenes ästhetisches Ziel. Sie verbinden außerdem zwei analoge Ideen miteinander. Im Satz „Wer sich mit Wölfen umgibt, lernt zu jaulen“ werden jeweils zwei Wortpaare verbunden, Wölfe – schlechte Begleitung und jaulen – Gewohnheiten.Die explizite Idee versteckt und ruft den Sinn gleichzeitig hervor. So sind Metaphern mit Doppeldeutigkeit versehen. Ihr Charme liegt in ihrem Geheimnis; es ist eine zu interpretierende Botschaft, die unser Denkvermögen fordert. Kinder, die schon abstrakt denken können und in die Grundschule kommen, verstehen sie und finden sie spannend. Meiner Meinung nach, ist es eine wertvolle Übung, unseren Kindern, die mexikanischen und deutschen Sprichwörter beizubringen, damit sie unsere Kulturen besser kennenlernen und ihr Denkvermögen fördern können, indem sie die Metaphern interpretieren. Ich bin der Meinung, dass es keine Zeitverschwendung ist, da bei unseren Beziehungen und in unserem Leben „nicht alles Gold ist, was glänzt“, das heißt, nicht alles ist das, was es zu sein scheint, und oftmals ist eine Interpretation notwendig.

Dicho alemán

Interpretación

Morgenstund hat Gold im Mund / Al que madruga, Dios le ayuda

Das Leben wird für fleißige Menschen, die nicht alles in letzter Minute erledigen und nicht faul sind, besser sein.

Einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul / A caballo regalado no se le ve colmillo

Dies bedeutet, dass Geschenke nicht in Frage gestellt oder kritisiert werden sollen, da es sich um ein Geschenk handelt.

Viel Köche verderben den Brei Es ist nicht immer angemessen, / Muchos cocineros estropean dass sich viele Leute an einer einzigen Aufgabe beteiligen. el caldo.


Kalorien: Muss ich alle, die ich zu mir nehme, verbrennen? Elternvorstand Primaria

D

er Körper braucht Energie um zu leben und er erhält sie von den zu jeder Mahlzeit eingenommenen Nahrungsmitteln. Etymologisch betrachtet, stammt die Bezeichnung der Kalorie aus dem lateinischen Wort für „Wärme“. Bei Lebewesen handelt es sich um die durch die Nahrung aufgenommene Energie, die dem Metabolismus erlaubt, sich aufrechtzuerhalten, Körperaktivität auszuüben und Körper und Gewebe zu regenerieren. Eine Kalorie ist eine Energieeinheit, die in Nahrungsmitteln oder im Körper gespeichert sein kann. Wir können Kalorien mit Brennstoff vergleichen, den ein Motor braucht um funktionieren zu können. Wenn du hörst, dass etwas 100 Kalorien enthält, ist dies eine Art die Energie zu beschreiben, die dein Körper erhält, wenn er diese Menge zu sich nimmt. In der Ernährungswissenschaft spricht man normalerweise von Kilokalorien, obwohl manche Verpackungsetiketten den Energiebetrag in Kilojoules angeben, ein mathematisches Äquivalent zu Kalorien. Die meisten Lebensmittel und Getränke enthalten Kalorien. Manche Nahrungsmittel, wie z.B. Salat, enthalten wenige Kalorien und andere Lebensmittel, wie z.B. Frittiertes, enthalten viele Kalorien. Es gibt 4 Lebensmittelbestandteile, die dem menschlichen Körper Energie liefern können aber nur 3 von ihnen liefern Nährstoffe. Diese sind: Kohlenhydrate, Eiweiss und Fett. Der vierte Bestandteil ist Alkohol, welcher kein Nährstoff ist, aber

Energie in Form von Kalorien enthält. Jeder dieser Lebensmittelbestandteile liefert dem Körper folgende Energiemenge:

•Kohlenhydrate: 4 Kalorien/ Gramm •Eiweisse: 4 Kalorien/ Gramm • Fette: 9 Kalorien/ Gramm • Alkohol: 7 Kalorien/ Gramm Dies bedeutet, da man den Kalorienbetrag eines Lebensmittels berechnen kann, wenn man die Menge in Gramm jeder einzelnen Nährstoffgruppe kennt. Manche Menschen denken fälschlicherweise, dass sie alle Kalorien, die sie verzehren, verbrennen müssen, weil sie sonst zunehmen. Dies stimmt aber nicht, denn der Körper braucht manche Kalorien um zu funktionieren, damit das Herz weiterschlägt und die Lungen weiter funktionieren. Bei Kindern, braucht der Körper auch Kalorien verschiedener Lebensmittel um wachsen und sich entwickeln zu können. Auerdem, verbrennt der Körper Kalorien sogar ohne nachzudenken, beim Spazieren mit dem Hund, wenn man das Bett macht oder sogar beim Atmen. Trotzdem hilft mindestens eine Stunde Sport am Tag, den Körper stark und ein gesundes Gewicht zu halten, und unnötige Kalorien zu verbrennen. Fernsehen oder Videospiele zu spielen wird keine Kalorien verbrennen, deswegen sollten solche Tätigkeiten auf eine oder zwei Stunden täglich beschränkt werden. Ein Mensch verbrennt beim Fernsehen nur eine Kalorie pro Minute, fast dasselbe wie beim Schlafen. Der tägliche Energiebedarf eines

Menschen hängt von dem Gesamtenergieaufwand, dem Geschlecht, dem Alter, der Schwangerschaft (im Fall der Mütter), der Herkunft, dem Wetter, den Hormonschwankungen, dem Ernährungszustand, unter anderem, ab. Aus diätetischer Sicht ist es einfach: Wenn wir über die Lebensmittel mehr Kalorien zu uns nehmen als die, die wir bei täglichen Tätigkeiten verbrennen, nehmen wir zu, indem wir die Energie als Fett speichern, wenn wir aber mehr Kalorien verbrennen, als die, die wir durch die Lebensmittel zu uns nehmen, nehmen wir ab.

Aber warum ist es so schwer abzunehmen?

A

lso, unter anderem, wegen des persönlichen Stoffwechsels. Es ist interessant zu bedenken, da das Fettgewebe (das Fett, das gespeichert wird) zu 87% aus Lipiden (Fetten) besteht. Dies bedeutet, da 1 kg Körperfett 870 Gramm pures Fett enthält, was einem Energiebetrag von 7,800 kcal entspricht. Aus diesem Grund, muss man 7,800 kcal „verbrennen“ um 1 kg Fett abzunehmen. Eine schwierige aber manchmal notwendige Aufgabe, und es reicht manchmal, die Ernährung zu verbessern und etwas Sport zu machen.


Getreide und Getreideprodukte Kcal Reis 354 Vollkornreis 350 Haferflocken 367 Gerste 373 Roggen 350 Müsli mit Schokolade 358 Müsli mit Honig 386 Mais 350 Maismehl 349 Vollkornmehl 340 Weissmehl 353 Roggenbrot 241 Weissbrot 255 Vollkornbrot 239 Toastbrot 233 Vollkorntoast 216 Eiernudeln 368 Griesnudeln 361 Polenta 358 Griesmehl 368 Maniok 338

Eier

kcal

Eiweiss 48 hartgekochtes Ei 147 Ei 162 Eigelb 368

Hülsenfrüchte Kcal

getrocknete Erbsen 340 Kichererbsen 361 getrocknete Bohnen 343 Linsen 336 Bohnen 316 Soja 422

Zucker und Süsses

Kcal

Zucker 380 Kakaopulver mit Zucker 366 Bonbons 378 Schokolade mit Milch 550 Schokolade ohne Milch 530 Nutella 549 eingelegte Quitten 215 Weingummi 172 Wassereis 139 gesüsste Marmelade 280 ungesüsste Marmelade 145 Honig 300

Backwaren kcal Biskuit 456 Schokocroissant 469 Croissant, Donut 456 Schokokekse 524 Butterkekse 397 salzige Kekse 464 Madeleine 469 Blätterteig 565 Apfelkuchen 311 Apfelstrudel 456 Käsekuchen 414 Gemüse und Kräuter Kcal schwarze Oliven 349 grüne Oliven 132 Mangold 33 Knoblauch 169 Artischocken 64 Sellerie 20 Erbsen 78 gefrorene Erbsen 71 Auberginen 29 Brunnenkresse 21 Brokkoli 31 Zucchini 31 Kürbis 24 Zwiebeln 47 Frühlingszwiebeln 39 Champignons und andere Pilze 28 Mais 96 Cochayuyo (Algen) 50 Kohl 28 Rosenkohl 54 Blumenkohl 30 Chirorée 22 Endivien 37 Spargel 26 Spargel in der Dose 24 Spinat 32 Spinat gefroren 25 Bohnen 64 Fenchel 16 grüner Salat 18 süsser Mais in Dosen 50 Kohlrübe 29 gekochte Kartoffeln 86 Salatgruke 12 Petersilie 55 Paprika 22 grüne Bohnen 21 Porree 42 Kartoffelpüree 357 Radieschen 20

Rote Beete 40 Weisskohl 19 Rucola 37 Sojasprossen 50 passierte Tomaten 39 Tomaten 22 Trüffel 92 Möhren 42 Tomatensaft 21 Öle und Fette

Kcal

Sonnenblumenöl 900 Maisöl 900 Erdnussöl 900 Olivenöl 900 Sojaöl 900 Butter 670 Margarine 752 pflanzliche Margarine 752

Obst kcal Preiselbeere 41 Kaki 64 Kirschen 47 Rahmapfel 78 Pflaumen 44 getrocknete Pflaumen 290 Kokosnuss 646 Aprikosen 44 Datteln 279 getrocknete Datteln 306 Pfirsiche 52 gezuckerte Pfirsiche 84 Himbeeren 40 Erdbeeren 36 Granatapfel 65 Johannisbeeren 37 Feigen 80 getrocknete Feigen 275 Kiwi 51 Zitrone 39 Mandarine 40 Mango 57 Apfel 52 Honigmelone 31 Brombeeren 37 Orange 44 Nektarine 64 Mispel 97 Avocado 167 Papaya 45 Birne 61 Ananas 51 gezuckerte Ananas 84 Banane 90 Pampelmuse 30 Wassermelone 30 Weintrauben 81 Rosinen 324 Obstsaft 45 Orangensaft 42 Nüsse kKcal

Mandeln 620 Haselnuss 675 Kastanien 199 Erdnüsse 560 Walnuss 660 Pinienkerne 660 Pistazien 581

Sossen und Gewürze

Kcal

Bechamel 115 konzentrierte Brühe 259 Ketchup 98 Mayonnaise 718 Mayonnaise light 374 Senf 15 Sojasosse 61 Tomatensosse in der Dose 86 Salsa golf (Mayo und Ketchup) 640 Gemüsesud 116 Essig 8

Milchprodukte Kcal Käse aus Sauermilch 92 Pudding 126 Vanillepudding 102 Milcheis 167 gesüsste Kondensmilch 350 ungesüsste Kondensmilch 160 Ziegenmilch 72 Schafsmilch 96 entrahmte Milch 36 Milchpulver entrahmt 373 Vollmilchpulver 500 Vollmilch 68 fettarme Milch 49 Mousse 177 Sahne 298 fettarmer Käse 70 Brie 263 Cammembert 312

Cheddar 381 Frischkäse Doppelrahm 245 Queso de bola 349 Queso de Burgos (spanischer Frischkäse) 174 Schafskäse 245 Edamer 306 Emmentaler 415 Streichkäse 285 Gruyère 391 Manchego 376 Mozzarella 245 Parmesan 393 Ricotta 400 Roquefort 405 Quark 96 fettarmer Joghurt 45 fettarmer Fruchtjoghurt 82 Sahnejoghurt 65 Naturjoghurt 62 Naturfruchtjoghurt 100 Fertiggerichte Kcal Milchreis 123 Bayrische Creme 149 Berliner 588 Biskuitrolle 150 Krapfen 123 Kanapee 234 Cannelloni 127 frittierte Teigkringel 348 Obstkompott 90 Kroketten 123 eingelegte Pfirsische 79 empanada (Pastete) 243 Gelee 30 Schinken und Käse paniert 214 Lasagne 147 Milchpudding 145 Leche nevada (Pudding aus Südamerika) 120 Bratapfel 157 Mote con huesillos (chilenisches Getränk) 221 Gnocchi 246 Pfannkuchen mit Milchkonfitüre 219 panierter Fisch 178 Zitronenkuchen 298 Pizza 234 paniertes Hühnerfleisch 283 Fleisch- und Schinkenravioli 253 Frühlingsrollen 258 Grütze 130 Sopaipillas pasadas (südamerikanische Teigspezialität) 190 Tütensuppe 49 Blätterteig 379 Kartoffelomelett 194 Tutti fruti (Obstsalat) 185 Fleisch und Wurstwaren Kcal Speck 665 Butifarra (katalanische Wurst) 390 frische Bratwurst 326 Zickleinfleisch 127 Schweinekotelett 330 Schweineleber 153 Schweinelende 208 Charqui (südamerik. Trockenfleisch) 110 gebratene Schweineschwarte 601 Chorizo (Paprikawurst) 468 Hirsch 120 Wachtel und Rebhuhn 114 Kaninchen / Hase 162 Spanferkel 105 Lammkeule 98 Lammrippchen 215 Lammleber 132 Fasan 144 Gänseleberpastete 518 Huhn 369 Hamburger 230 Wildschwein 107 Schinken 380 gekochter Schinken 126 roher Schinken 296 Jamón York 289 Kuhzunge 191 iberische Schweinelende 380 Mortadella 265 Ente 200 Putenschenkel 186 Putenbrust 134 Rebhuhn 120 Schweinefüsschen 290 Hühnerleber 129 Hähnchenschenkel 186 Hähnchenbrust 134 Salami 325

Bockwurst 315 Hartwurst 294 Rinderfilet 181 Rinderkotelett 168 Rinderleber 140 Rinderzunge 207 Nieren vom Rind 86 Hirn vom Rind 125 Rinderfilet 290 Rinderbraten 401 Kutteln 100 Rinderleber 129 Snacks Kcal

Tafel Schokolade 441 Popkorn 592 frittierte Maissnacks 459 Kartoffelchips 544

Fisch und Meeresfrüchte Kcal

Muscheln 50 Anchovis 175 Aal 200 Räucheraal 209 getrockneter Hering 122 Thunfisch in Öl 280 Thunfisch in Wasser 127 frischer Thunfisch 225 Kabeljau 74 Klippfisch 108 Stockfisch 322 Graubarsch 118 Makrele 153 Tintenfisch 82 Krebs/Krabben 85 Kaviar 233 Seeaal 112 Goldbrasse 80 Petersfisch 73 Gambas 96 Hummer 67 Garnelen 96 Seezunge 73 Seebarsch 118 Hecht 81 Miesmuscheln 74 Dorsch 86 Zackenbarsch 118 Austern 80 Schwertfisch 109 Kraken 57 Steinbutt 81 Lachs 172 geräucherter Lachs 154 Rote Meerbarbe 97 Ölsardine 192 Sardinen 151 Forelle 94

Getränke Kcal Weinbrand 280 Tonic 34 Anis 312 Schokoshake 100 Tasse Kakao ohne Zucker 439 Kaffee 1 Dunkelbier 37 Bier 45 Champagner halbtrocken 90 Champagner süss 118 Champagner trocken 85 Cognac 243 Kakaolikör 260 Daiquiri 122 Gin Tonic 76 Gin 244 Mandelmilch 335 Zuckerrohrlikör 273 Piña Colada 194 Erfrischungsgetränke 48 Rum 244 süsser Cidre 33 trockener Cidre 35 Tee 1 bitterer Wermut 112 süsser Wermut 160 Tafelwein 70 süsser Wein / Sherry 160 Portwein 160 Vodka 315 Whisky 244


OSTERHASE von Ivonne Castuera Mutter

I

m katholischen Glauben bedeutet der Ostersonntag die Auferstehung Jesus Christus; der Ostersonntag stellt das Ende der Osterwoche dar, in der an die Kreuzigung und den Tod Christi erinnert wird. Für einige bedeutet der Ostersonntag aber auch erneut die Lebensmittel essen zu können, die während der Fastenzeit vermieden werden und daher ist der Ostersonntag ein Fest- und Freudentag. In Deutschland ist die Osterwoche in einigen grenznahen Kleinstädten ein wichtiges Datum, es bedeutet auch, dass der Frühling bald beginnt. Die Sorben sind ein in Deutschland anerkanntes westslavisches Volk und leben in den Bundesländern Sachsen

und Brandenburg. Die Sorben sind Experten beim minuziösen Bemalen von Eiern und waren die Ersten die echte Kunstwerke in der Ostereierbemalung geschaffen haben. Der Ursprung des Osterhasen ist noch nicht eindeutig bestimmt, man glaubt, dass protestantische Familien, die die Fastenzeit nicht feierten, den katholischen Familien Eier und Schokolade schenkten, als Symbol des Fastenbrechens. Diese Tradition wird auch mit dem Mittelalter in Verbindung gebracht. Die Kaufleute mussten am Gründonnerstag alle ihre Handelsgeschäfte abwickeln, jedoch am Wochenende hatten sie kein Geld mehr und benutzten Hasen, Eier und Schokolade für ihre Tauschgeschäfte. Heutzutage, ohne Gewissheit über

seinen Ursprung zu haben, hat der Osterhase Grenzen überschritten und wird auf vielfältige Weise an vielen Orten gefeiert. Eine Gemeinsamkeit gibt es jedoch an allen Orten, die Stars dieses Tages sind überall die Kinder, sie wissen, dass der Osterhase im Garten oder im Haus die Ostereier versteckt. Die Feierlichkeiten zum Ostersonntag beginnen bereits Tage vorher, in den Häusern und Gärten werden Bäume, Büsche und Sträusse mit Dekofiguren aus Osterhasen und Ostereiern dekoriert. Die Tradition ist von Familie zu Familie unterschiedlich, in einigen versteckt der Osterhase die Eier einzeln und in anderen Familien bringt der Osterhase einen Korb voll mit bemalten Ostereiern, Schokohasen und hartgekochten, bemalten Eiern.


In vielen Haushalten wird dem Osterhasen durch das Bemalen der Ostereier durch Eltern und Kindern geholfen. Dies bedeutet, dass bereits Tage vor dem Ostersonntag Eier ausgesucht und die Schalen gereinigt werden, damit die Kleinen sie bemalen können und es entstehen wahre Kunstwerke. Einige kochen Eier mit pflanzlichen Lebensmittelfarben und legen die ge-

kochten und bunten Eier in einen Korb und stellen ihn an den Ausgang zum Garten, damit der Osterhase kommen und sie verstecken kann. Die grosse Überraschung besteht darin, dass die Eierschalen mit Süssigkeiten und Schokolade gefüllt sind. Ebenfalls findet man Osterhasen und Ostereier aus purer Schokolade. Zweifelsohne ist der Osterhase eine

der schönsten Traditionen, die wir haben, die Familie wird nicht nur vereint um die Ostereier zu suchen, sondern bereits die Vorbereitungen zu diesem Fest erfüllen uns mit Vorfreude. Wir dürfen nicht zulassen, dass diese Tradition verloren geht, laden wir unsere Kinder dazu ein dem Osterhasen zu helfen, damit er uns Jahr für Jahr besuchen kommt.


ORGULLO HUMBOLDT

2

Platz

EnergieForen

Wissensolympiade Auszeichnungen

sportliche Leistungen

fĂźr


ORGULLO HUMBOLDT

F4 Nacam

Hervorragende Leistungen bei

FIA-Wettk채mpfen

Universit채tsstipendien

f체r unsere Sch체ler

Abitur-

Zertifizierung


Weltumweltta Ricarda Zaum Umweltbeauftragte

J

edes Jahr wird am 5. Juni der Weltumwelttag gefeiert. Er wurde 1972 auf der internationalen Umweltkonferenz der Vereinten Nationen (UNO) ausgerufen und ein Jahr später zum ersten Mal gefeiert. Seit 1976 werden auch in Deutschland Aktionen dazu durchgeführt. Seit 2009 feiern wir diesen Tag an unserer Schule mit verschiedenen Aktivitäten für alle Schüler, doch aufgrund der Prüfungen, begehen wir diesen Tag erst Mitte Juni. Unser Ziel ist dasselbe wie das der UNO: Alle Schüler sollen für den Umweltschutz sensibilisiert werden und selbst aktiv werden. Auf diese Weise wird der Umweltschutz Teil ihres Alltags, auch zu Hause.

Auerdem beteiligen sich an diesem Tag auch manche Eltern mit Freude an manchen Aktivitäten. Während der ersten Jahre haben wir hauptsächlich externe Organisationen beauftragt und jeder Gruppe verschiedene Aktivitäten angeboten. Letztes Jahr haben alle Gruppen zum ersten Mal, den ganzen Morgen, an einem Thema zum Umweltschutz gemeinsam gearbeitet, was ein groer Erfolg war! Sie haben gepflanzt, gebastelt, Hotels für Insekten gebaut, andere haben vegan gekocht, und vieles mehr. Gemeinsam haben sie viel erreicht. Dieses Jahr haben wir diese Idee wieder aufgegriffen und werden den Weltumwelttag während der zweiten Woche im Juni begehen. Ich wünsche den Schülern viel Spa und, dass sie erneut etwas Gutes für den Planeten tun.


ag

an

unserer Schule

Obwohl individuelle Entscheidungen bedeutungslos vor den weltweiten Bedrohungen und Tendenzen erscheinen mögen, können Millionen von Menschen einen groen Unterschied ausmachen, wenn sie eine gemeinsame Absicht verfolgen

Ban Ki-Moon

Generalsekretär der Vereinten Nationen

Was ist der WED? Feier mit uns den wichtigsten Tag für einen positiven Beitrag zur Umwelt!

D

er Weltumwelttag (World Environment Day, WED) ist der Hauptbestandteil der Vereinten Nationen um Aktionen und eine Sensibilisierung für die Umwelt zu fördern. In den letzten Jahren ist er gewachsen bis er zu einer Plattform geworden ist, die in mehr als 100 Ländern gefeiert wird. Er dient auch als „Tag der Menschen” um etwas Positives für die Umwelt zu machen, indem die individuellen Aktionen zu einer starken Gemeinschaft gebündelt wird und etwas exponentiell Positives für den Planeten erzeugt. Quelle: http://www.unep.org/spanish/wed/

Jede Tat zählt

D

er WED ist eine Gelegenheit für uns alle um Verantwortung zu spüren, die wir gegenüber der Umwelt haben, um sie zu schützen und Teil der Veränderung zu werden. In den Jahrzehnten, in denen der WED gefeiert worden ist, haben Tausende von Menschen aus aller Welt und aus allen Gesellschaftsschichten, sich weltweit an Aktionen für die Umwelt engagiert. Quelle:

http://www.unep.org/


Rezepte

CHILAQUILES VERDES

Zutaten (1 Portion): 140 g totopos / Nachos 50 g Gouda 50 ml Crème fraíche / Schmand 50 g Hühnerfleisch zerfasert 15 g Avocado

für die grüne Tomatensoe (150 ml): 75 g grüne Tomaten 30 ml Wasser 1 Zweig epazote / mexikanisches Bohnenkraut 3 g Salz 3 g Hühnerbouillon 75 g Serrano Chile 12 g Zwiebeln 3 g Knoblauch 3 ml ÖL

Zubereitung:

G

rüne Tomaten, Salz und Chilis zum Kochen bringen. Knoblauch und Zwiebeln goldbraun anbraten. Nachdem die Grünen Tomaten und die Gewürze gekocht sind, werden sie zusammen mit den gebratenen Zwiebeln und dem Knoblauch gemahlen und bis zum Kochen erhitzt, Salz wird hinzugefügt, ebenfalls die Hühnerbouillon und etwas Wasser. Man gibt die Tortilla-Chips in eine Kasserolle, übergießt sie mit der vorbereiteten Soße und lässt sie 3 Minuten ziehen. Sie werden aus der Tonschale genommen und auf einem Teller angerichtet, das Hühnerfleisch wird auf die Nachos mit Soe gelegt und Crème fraíche wird hinzugegeben, und danach mit geriebenem Käse zum Gratinieren in den Ofen geschoben. Nach dem Gratinieren aus dem Ofen nehmen und mit Avocado verzieren.

Und nun, geniesst dieses typische und köstliche mexikanische Gericht!


copa GUADALAJARA puebla Plantel Poniente Plantel Norte Plantel Sur Suizo

humboldt


Die Kunst des Interviews

D

ie Schüler der Klasse 4 A der Grundschule lernten innerhalb des Spanischunterrichtes ein Interview durchzuführen. Angeleitet von ihrer Klassenlehrerin, Adriana Valdés, wählten sie in Gruppen verschiedene Aspekte, so wie das Thema, wer interviewt werden sollte und die Fragen aus. Adriana, die Lehrerin, stellte der Gruppe die Entscheidungen zur Wahl und das Ergebnis war:

Thema: Der Beruf der Eltern. Von all den Berufen der Eltern, die zur Wahl standen, wählte die Klasse den Beruf des „Piloten“. Die Schüler haben zusammen mit der Lehrerin durch ein Losverfahren die Arbeit in Gruppen aufgeteilt, es ergaben sich folgende Aufgaben: • Investigar sobre el tema de la aviación. • Über das Thema „Luftfahrt“ zu recherchieren. •Fragen stellen und über mögliche Antworten nachdenken. •Eine schriftliche Einladung formulieren und an den Interviewpartner verschicken, um Zeit und Ort des Interviews vorzuschlagen. •Der Flugkapitän Robin Romero sagte zu und erschien wie besprochen zum Interview. •Das Interview wurde mit einem Fragebogen, mit Notizen, einer Videoaufnahme und Fotos durchgeführt. Einige Fragen lauteten: •Welche ist die Funktion eines Piloten? •Wo haben sie die Ausbildung zum Piloten abgeschlossen? •Wohin führte ihre erste Reise als Pilot? •Wie fühlten Sie sich beim ersten Flug? •Wie erhält man die Pilotenlizenz? •Was machen Sie bei einem Gewitter? •Wie gehen Sie bei einem Motorschaden vor? •Wie muss ein Pilot bei einem Notfall reagieren? Hier wird über das Interview mit dem Kapitän Robin Romero berichtet.

VON Keira Romero y Sabrina Escondrillas

W

ir interviewten den Flugkapitän Robin Romero, der uns über seinen Beruf als Pilot, eine Person die Flugzeuge steuert, berichtete. Er erzählte uns wie glücklich er mit seinem Beruf ist und, dass man drei Jahre arbeiten muss um den Flugschein zu erhalten. Sobald man ihn bekommt, muss man zunächst als Kopilot fliegen um dann erst Pilot zu werden. Er erwähnte, dass er eine Boeing 737 fliegt. Sein Team besteht aus dem Piloten, dem Kopiloten und den Flugbegleitern. Man darf erst ab 18 Pilot werden. Bei einem Notfall muss ein Pilot stets selbstsicher und ruhig handeln. Wir erfuhren, dass Flugzeuge nicht in ein Gewitter geraten dürfen sondern diese umfliegen müssen. Er arbeitet für die Fluglinie Aeroméxico. Beim Abschied bedankten wir uns für seine Bereitschaft und für die erhaltene Information.

Wir haben viel gelernt!


Informationskapseln:

Wussten Sie, dass die Black Box (der Flugschreiber) aller Flugzeuge, die eigentlich gelb, rot oder phosphoreszierend orange sind, die Informationsquelle zur Aufklärung eines Flugunfalls sind und, dass es meistens zwei Boxen gibt? Eine der Boxen registriert die Stimmen in der Flugkabine und die andere die Fluginformation. Jede Box kostet um die 15.000 Dollar und ihr Gehäuse besteht aus Eisen. Sie muss dem Wasserdruck bei 6.000 m Tiefe 30 Tage lang standhalten, ohne zu verrosten. Sie muss 3400 Schweregrade widerstehen, was einem halben Meter Bremsspur bei 650 km Geschwindigkeit entspricht. Sie muss Höchsttemperaturen von 1.100 º C 30 Minuten lang aushalten (höher als die der Lava) und einen Radiosender besitzen, mit dem man sie ausfindig machen kann. Im Inneren befindet sich das Aufnahmegerät. Sie ist auf einer Gussform montiert, die sich innerhalb einer weiteren Eisen- und Titanbox befindet.

Wussten Sie, dass eine BOEING 737NG (neue Generation) mit einem Höchstgewicht zwischen 67.131 und 79.015 Kg und einem Tankvolumen von 26.025 Litern, mit einer Geschwindigkeit von 250 bis 295 km/h abhebt? Die maximale Flughöhe beträgt 41.000 Fuß (12.496 Meter) und ihre Durchschnittsgeschwindigkeit 859 km/h. Die Außentemperatur bei dieser Höhe kann niedriger sein, 56 Grad Celsius, und der Sauerstoffmangel in der Kabine kann bei einem Notfall dazu führen, dass die Passagiere Sauerstoffmasken benötigen.

Wussten Sie, dass die Gummimäntel, die den Flugzeugreifen umspannen, keinen Luftschlauch haben? Sie sind mit Stickstoff gefüllt, damit sie nicht, durch die bei der Landung entstehenden Hitze und dem Aufschlagen auf der Landepiste, platzen. Es ist auch wichtig, dass sie mit Stickstoff und nicht mit Sauerstoff gefüllt sind, weil sich sonst der Sauerstoff ansammeln und einen Brand verursachen könnte. Die Reifen bestehen aus brandneuem Aluminium, das starken Temperaturschwankungen und Aufschlägen widersteht. Innerhalb der Reifen befindet sich das Bremssystem.


Texte von Schülern der Grundschule

Warum Schule wichtig ist? Isabella Jiménez 6º D der Primaria

S

chule ist eine der wichtigsten sozialen Einrichtungen, so wie die Familie. Schule dient dazu, dass Kinder als Erwachsene Verantwortung übernehmen und fähig sind mit andersdenkenden Menschen zusammenzuleben. Es geht nicht nur um die Vermittlung von Kenntnissen, sondern auch um das Sozialverhalten im Umgang mit anderen. Das Zusammenleben in der Schule sorgt dafür, da das Individuum sich von der Familie abkapselt, in einem positiven Sinne, es ist ein natürlicher Vorgang, sich auch mit anderen Menschen auszutauschen. Schule zeigt uns, wie man besser wird, sowohl in der Gegenwart als auch in der Zukunft, man lernt auch den Umgang mit neuen Menschen und man findet viele Freunde. Die Schule ist wichtig, um eine Arbeit zu finden, die Mexiko voranbringt, da wenn es mehr intelligente Menschen gibt, wir ein besseres Land sein werden. Ich mag die Schule sehr, auch wenn es manchmal schwer ist, aber ich weiss, da es für mein Wohlergehen ist. Sie ist unser zweites Zuhause und wir sollten es aufs Beste nutzen, wenn wir in der Schule sind.


Meine Erfahrung im Humboldt Cup Sofía González 6º D der Primaria

M

ein Name ist Sofía und ich werde Ihnen über meine Erfahrungen beim Humboldt Cup erzählen. Am Humboldt Cup teilzunehmen, ist sehr spannend und wenn dich die Familien in Empfang nehmen, ist es wunderbar, da sie sehr nett sind und du hast sogar richtig viel Spass mit ihnen. Etwas das ich beim Humboldt Cup gelernt habe, ist, da wenn du verlierst du dich nicht daran festhalten sollst, was du verloren hast, sondern daran denken sollst, was du noch gewinnen kannst. Bei diesem Humboldt Cup haben wir den zweiten Platz erreicht, den ersten Platz gewann die Schule Xochimilco, aber du brauchst wirklich nicht traurig sein, weil du ein Spiel verloren hast oder nicht den ersten Platz erreicht hast. Im Gegenteil du solltest stolz auf dich sein, denn es war ein langer Weg um am Wettbewerb teilzunehmen, und du hast alles gegeben um zu gewinnen und hast dich sehr angestrengt um dich zu verbessern und das zählt am meisten.


Veranstaltungen


D

ie Deutsche Schule Puebla hat den 105. Jahrestag ihrer Gründung gefeiert und konsolidiert sich mit ihrem bedeutenden kulturellen, pädagogischen und sozialen Erbe ständig weiter.

Protokollgemäß und dem bikulturellen Rahmen der Institution entsprechend begann die Feier mit der Ehrung der Fahnen Mexikos und Deutschlands; es folgte eine Ansprache des Schulleiters Thomas Czaska.

Die Humboldt-Gemeinschaft nahm an der Veranstaltung teil und genoss in festlicher Atmosphäre diverse künstlerische Darbietungen. Dabei taten sich Schülerinnen und Schüler der 1. Grundschulklasse hervor, die einige zum Anlass passende Gedanken vortrugen. Orchester-AG und Chor des Kindergartens boten bewegende Musikstücke dar.

Schüler und Lehrkräfte stellten beim Tanz ihr Talent unter Beweis und zeigten zwei Stücke; eins stellte die verschiedenen Epochen dar, die die Schule im Laufe ihrer Geschichte durchlebt hat. Zum Beschluss Schluss sangen die Mitglieder der Humboldt-Gemeinschaft gemeinsam “Las Mañanitas” und teilten die traditionelle Geburtstagstorte. Die 1911 gegründete Deutsche Schule ist eine der renommiertesten Bildungseinrichtungen Pueblas und gleichzeitig ein überzeugendes Beispiel für die kulturellen Bande zwischen Mexiko und Deutschland.


Projektwoche: Bekräftigung von Wissen

E

in sonniger Samstag: Schülerinnen und Schüler der Grundschule, Sekundar- und Oberstufe sind begierig, ihren Angehörigen und Freunden all das vorzuführen, was sie im Lauf der Projektwoche gelernt haben, die dieses Jahr unter dem Motto “Glauben und Wissen” stand. Was das Wissen angeht, stellt sie ganz sicher eine der bereicherndsten Tätigkeiten dar; und, wie die Lehrerin Frau Anita lachend und ganz zu Recht meint, “Glauben ist eine Sache, Wissen ist aber etwas ganz anderes”. Beim Rundgang durch die Räume wird uns vor Augen geführt, was die Jungen und Mädchen auf dem Gebiet der Naturwissenschaften gelernt haben. Experimentierend schufen sie Hologramme und optische Täuschungen, wandelten mithilfe diverser von ihnen entwickelter Einrichtungen mechanische in elektrische Energie um und hatten erste Begegnungen mit den exakten Wissenschaften beim Experimentieren im Bereich der Grundlagenchemie und der Erhaltungszustände der Materie. Zu bestaunen waren ferner Proben des Talents und der Kreativität, mit denen die Schüler Recyclingmaterialien in Möbel verwandelt haben und so durch die Wiederverwendung von Stoffen einen Beitrag zur Erhaltung der Umwelt leisten. Dann schöne Bilder, die aus Samen entstanden sind; und der in Kunst verwandelte Ausdruck von Körperbewegungen. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Projektwoche war die Wiederbegegnung mit der Geschichte in Form erlebter Erfahrungen bei einem Rundgang durch das Zentrum der Haupstadt Mexikos. Annäherung an die Maya- und Huichol-Kulturen anhand ihrer Kosmologie, Schrift, ihres Zahlensystems und Kunsthandwerks. Die Entwicklung von Alltagsgegenständen im Lauf der Jahre in einem interessanten Antiquitätenmuseum; die auf Aberglauben beruhenden Glaubensinhalte uralter Völker der ganzen Welt, und die diversen Gottheiten der großen Kulturen. Besucher wie Schüler zeigen sich zufrieden mit den Ergebnissen dieser harten Woche Arbeit, die wieder eimal deutlich macht, dass es beim Lernen nicht nur gilt, sich an die herkömmlichen Methoden zu halten, sondern sich aus der Alltagsroutine zu lösen, um aus unterschiedlichen Perspektiven heraus zu denken, zu überlegen, zu handeln und so zu wachsen.


Unsere Gemeinschaft in Bildern


Unsere Gemeinschaft in Bildern


Unsere Gemeinschaft in Bildern


2

1

Welche Aktivität absolvierten die Schüler der 4º A der Primaria und was teilen sie mit uns in dieser Zeitschrift?

Quiz

3

Was bedeutet das Sprichwort “Cuesta más caro el caldo que las albóndigas”?

Wer erteilt den Kurs “Selbstwertgefühl bei Kindern und Jugendlichen” im Rahmen des Programms der Elternschule?

Nimm teil und Gewinne! Die ersten 3 Schüler, die diese Wissensfragen beantworten können, gewinnen einen Überraschungspreis. Schicke deine Antworten per Mail an: humboldtmagazin@colegio-humboldt.edu.mx

6

An welchem Datum begeht man den Weltumwelttag?

5

Welches ist das Lieblingsbuch von Miranda Tejeda, Verwaltungsleiterin der Humboldt Schule?

4

Wie viele Kalorien haben Artischocken? (laut Kalorientabelle)


Humboldt Magazin (Deutsch)  
Humboldt Magazin (Deutsch)  
Advertisement