Issuu on Google+

AUSGABE 02/14

Magazin ALLES DRIN: UNSER FEBRUARPROGRAMM IM ÜBERBLICK

ALLES DRAN: PARTYPICS UND NEWS RUND UMS ZOLLAMT


MONATSPROGRAMM FEBRUAR

FR, 07 // FEBRUAR

SA, 15 // FEBRUAR

AK: 5 Euro

AK: 4 Euro

4CLUB STUDY STYLES

ACCAPELLA RAP BATTLE

Open Mike vs Mur Doc, Kanu MC vs Elpee, Benny San vs MC Luxusliner, BDad vs RayD, Chinchiller vs Chriddou Smoke T vs Kex Kuhl, Biggi Jackson vs MKY, Thomas Pyrin vs Sickless, Webbaw vs Chassid, Sykon vs Mik Bob

SA, 08 // FEBRUAR

WUK´N´WILD - 4 YEARS SPECIAL AK: 7 Euro

DJ Lenzageddon & Friends, Robin Seitter b2b Banali, Lanujee b2b Mütsch, Daniel Rough b2b Deriu Techno, Selecta Guggi & DJ Marc, Dusn, Casanova Frankenstein

FR 21 // FEBRUAR 15000 LIKES PARTY Eintritt frei

Kid Gringo (Heckert Empire), Anthony Locks (live/JA), Reggae Bash Int`l (Residents), Warm Up by Tryforce Sound, DJ Lowz & High-Peach

kriZe, Suprise, Markus Schmidt, Kernrausch, Willi Roesner, Jay Vee, Danielson, Chuuri B2B Depend on, KesselBeatz, Ben Muetsch B2B Banali

SA, 08 // FEBRUAR

SA, 22 // FEBRUAR

Ak: 7 Euro Raphael Zuliani, KlietZ, HP, KlickKiddyKlack, Kleiner Mann

AK: 6 Euro Exasize, Steve Green, Depend On, Nu:Speak, Matty B, D.jones, Steampunk, Sharp, High There b2b Dubdron, Danielson, Mc Mighty Jay , Mc JJ Jules, Dilettante

BEWEGUNGSTHERAPIE

DO, 13 // FEBRUAR ZOLLAMT BAND CONTEST AK: 3 Euro

Unser hauseigener Band Contest geht in die dritte Runde. Nach zwei stimmungsvollen Dates treten bei der dritten Ausgabe Bands und Künstler im Bereich „Elektronisch“ auf.

FR, 14 // FEBRUAR

THATZ NOIZE

FR, 28 // FEBRUAR Ü30 FETE

AK: 7 Euro DJ Mac, Alex van de Moeck, DJ Houseability, DJ Yeti und Mario

Ü30 FETE

AK: 7 Euro DJ Mac, Alex van de Moeck, DJ Houseability, DJ Yeti und Mario REGGAE - DANCEHALL - HIPHOP

ELEKTRONISCHE MUSIK

VARIOUS STYLES

KULTUR

Ü30

Magazin


INTRO/KONTAKT/IMPRESSUM LIEBE ZOLLAMT-GEMEINDE! Seid Ihr gut ins neue Jahr gestartet? Wir auf jeden Fall – unsere „Silvester Madness“ wurde dank Euch zum wildesten Neujahrs-Event seit Erfindung der Silvesterpartys! Da machen wir doch glatt so weiter, oder? Für den Februar haben wir ein kunterbuntes Partypaket geschnürt, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist. Am 7.2. geht’s los mit einem Rap Battle, einen Tag später feiert die Reggae- und Dancehall-Sause „Wuk’n’Wild“ ihr vierjähriges Jubiläum. Am selben Abend findet übrigens im ZALo nebenan die „Bewegungstherapie“ statt, eine neue Elektronik-Reihe. Neu ist übrigens auch „That’z Noize“ am 22.2.: Da setzt es auf zwei Floors flotten Drum’n’Bass und ekstatischen Rave-Sound. Aber auch Bewährtes findet sich wieder in unserem Programm, wie etwa unsere „Ü30-Fete“, der sicheren

IMPRESSUM Herausgeber: Club Zollamt und Kulturinsel Stuttgart Auflage: 5000 Druckerei: Speedflyer.de V.i.S.d.P.: René Kirschner Texte: Christine Bossert, Frank Lämmle, Fabian Maag, Christina Schumacher, Raphael Zuliani, Jan Votteler (Ltg.)

Bank für alle, die Baujahr 1984 und älter sind. Der Bandcontest, den wir zusammen mit der Kulturinsel Stuttgart veranstalten, geht am 13.2. in die dritte Runde. Diesmal suchen wir zusammen mit Euch talentierte Musiker im Bereich elektronischer Tanzmusik. Musikalisch bunt gemischt geht es wieder am 15.2. bei „4 Club Study Styles“ zu. Und am 21.2. bedanken wir uns wieder bei Euch für Euren Support mit einer Free EntryParty – schließlich haben wir bei Facebook kürzlich die 15.000-Marke geknackt! In diesem Sinne: Wir freuen uns auf auf viele weitere, großartige Nächte mit Euch! Euer Club Zollamt-Team

Grafik & Layout: Christina Schumacher (Ltg.), Irka Sauer, Eduard Justus Fotografen: Martin Wahler, Gordon Koelmel, Markus Mitterberger, Jan Segnitz Titelbild: Markus Mitterberger/Photo.Design Club Adresse: Musicland Gastronomiebetriebs GmbH Frachtstraße 25 70372 Stuttgart www.club-zollamt.de - office@club-zollamt.de

Magazin


ACCAPELLA RAP BATTLE FREITAG, 07. FEBRUAR, 22 UHR AK: 5 Euro Am Freitag, 07.02.2014, treffen 20 verschiedene MCs im Zollamt aufeinander, um gegeneinander im 1on1 A cappella Battle anzutreten. Jedes der zehn Battles besteht aus jeweils 3x20 Bars der Kontrahenten, welche a cappella gebattlet werden. Am Start sind: Open Mike vs Mur Doc, Kanu MC vs Elpee, Benny San vs MC Luxusliner, BDad vs RayD, Chinchiller vs Chriddou Smoke T vs Kex Kuhl, Biggi Jackson vs MKY, Thomas Pyrin vs Sickless, Webbaw vs Chassid, Sykon vs Mik Bob Host des Abends ist Nasou, abgerundet wird der Abend von den Stuttgarter Djs Tobs Turvy & Boisterous! Freut Euch auf einen Abend voller Spaß und lustiger Battles mit vielen Punchlines und dopen Raps.

WUK´N´WILD – 4 YEARS SPECIAL SAMSTAG, 08. FEBRUAR, 23 UHR AK: 7 Euro Vier gewinnt? Nicht nur jetzt! Die Wuk’N’Wild Partyreihe birgt nun seit genau vier Jahren eine Win-Win-Situation, sowohl für die Reggae-Community, also auch für die Residents von Reggae Bash Int’l. Den Gästen werden jeden Monat tolle Bookings und authentische Jamaica-Vibes geboten, und dafür freuen sich die Macher über die grandiose Stimmung und den anhaltenden regen Zulauf. Um dieses Movement zu unterstreichen, performt für Euch niemand Geringeres als Anthony Locks aus Stuttgart Jamaika. Als Sänger in ganz Europa unterwegs, u.a. auf Tour mit Cedella Marley Booker 1995/96, repräsentiert kaum sonst jemand die Verbindung der Karibik mit 0711-City besser als er. Dancehall-Selecta oder Alleinunterhaltertalent, das ist die Frage beim zweiten Jubiläums-Gast. Auf jeden Fall pfeffert (Anspielung auf #bpfmz) hierzulande niemand die

Speeches schärfer in den Club als Kid Gringo vom Heckert Empire. Nicht nur das, dazu weiß er ebenso, was die Leute wollen um auf der Tanzfläche auszuflippen. Gemeinsam mit unseren Residents Reggae Bash Int’l, werden die beiden Acts diese Nacht mit voller Motivation und bester Musik gestalten. Fast seit Beginn dabei ist auch unser HipHop-Duo DJ Lowz und High-Peach, welches den Party-Waggon immer real hält, sei die Mainstream-Witterung noch so stark. Wir freuen uns auf Euch! Reggae // Dancehall: ww Kid Gringo (Heckert Empire) ww Anthony Locks (live / JA) ww Reggae Bash Int’l (Residents) ww Warm Up by Triforce Sound Indie/Alternative: ww DJ Lowz & High-Peach

Magazin


Magazin


BEWEGUNGSTHERAPIE SAMSTAG, 08. FEBRUAR, 22 UHR AK: 7 Euro ww Raphael Zuliani ww KlietZ ww HP ww KlickKiddyKlack ww Kleiner Mann Es ist wieder soweit - die Gründerväter der elektronischen Bewegungstherapie im Zollamt Stuttgart starten wieder durch. Die BEWEGUNGSTHERAPIE - JEDEN 2TEN SAMSTAG IM MONAT – geht in die zweite Runde.

ZOLLAMT BAND CONTEST DONNERSTAG, 13. FEBRUAR, 19 UHR AK: 3 Euro BEIM DRITTEN CONTEST: ELEKTRONISCH Wir geben mit insgesamt vier Contest-Durchläufen Bands und Acts unterschiedlicher Stilrichtungen die Chance, sich nicht nur vor Publikum zu präsentieren, sondern auch einen attraktiven Gewinn einzufahren: Die Stücke der Gewinner-Acts werden auf einer Compilation veröffentlicht, die vom Stuttgarter Digital-Musikverlag „Dig Dis“ vertrieben wird. Dazu werden die Gewinner-Acts in unserem neuen Zollamt Magazin mit Text und Bild vorgestellt und werden zudem redaktionell vom Subculture Stuttgart Mag unterstützt. Und so läuft’s: Ab Dezember werden insgesamt vier Contests stattfinden, jeweils am 2. Donnerstag im Monat. Jedes der vier Dates steht unter einem bestimmten musikalischen Motto. Hier laden wir lokale Bands

und Acts ein, bei uns zu spielen und gegen andere Bands und Acts aus dem jeweiligen Genre anzutreten. Eine Jury sowie das Publikum wählen am Ende des Contest-Abends einen Gewinner. Nach dem Contest gibt es eine Zollamt Compilation in Kooperation mit dem Digitalvertrieb Dig Dis und Subculture Stuttgart (offizieller Medienpartner), auf denen Stücke der Gewinner-Bands und -Acts veröffentlicht werden, frisch gemastert und bestens auf dem Markt platziert. Wenn alles klappt wie wir denken, soll daraus auch eine regelmäßige Zollamt Compilation-Reihe entstehen. Live-Bands und Live-Acts, die gerne mitmachen möchten, müssen bis jeweils drei Wochen vor dem stilistisch passenden ContestDate die Links zu ihren Stücken / Demotapes an bandcontest@club-zollamt.de schicken. Die beiden noch verbleibenden Dates und die jeweilige musikalische Ausrichtung findet Ihr auf der rechten Seite.

Magazin


Magazin


Ü30 FETE FREITAG, 14. & 28. FEBRUAR, 21 UHR AK: 7 Euro Die Ü30 Fete ist das Partyhighlight für alle, die die Pubertät längst hinter sich gelassen haben und in lockerer Atmosphäre feiern wollen. Und zwar so wie immer, aber ohne Hipster-Krawall und angestaubter Nostalgie. Auf drei Floors servieren lokale DJs verdiente Gassenhauer der 80er, New Wave und aktuelle Chart-Kracher, Klassiker der House- und Technoszene sowie Rockiges und Grunge. Freunde treffen, tanzen, flirten – die Ü30 Fete ist die Nummer 1 unter den Partys für Erwachsene in Stuttgart und eine verlässliche Nightlife-Instanz für die partyerfahrene Generation. Als Schmankerl verlosen wir für jede Party streng limitierte Plätze auf der Gästeliste via http://club-zollamt.de/ue30-gaesteliste/ Hier Name und E-Mail-Adresse angeben – und mit ein wenig Glück freien Eintritt bis 23 Uhr abstauben.

4 CLUB STUDY STYLES FREITAG, 15. FEBRUAR, 22 UHR AK: 4 Euro Nach dem großartigen Comeback der beiden Party-Legenden geht’s in die dritte Runde! Jetzt mit Indie-Floor! Sie sind zurück: Mit dem „4 Club“ und „Study Styles“ feiern gleich zwei legendäre Club Zollamt-Partyreihen ihr Comeback – und zwar im Doppelpack! Das Prinzip ist so simpel wie genial: 4 Floors, 4 Styles, 4 Euro Eintritt. Mehr braucht’s nicht für eine anständige Feierei. Das war schon vor zehn Jahren so, als der „4 Club“ an den Start ging, und ist auch jetzt noch so. Sind wir uns ganz sicher – und hat sich auch bei den beiden Ausgaben im Dezember und Januar bestätigt, als alle vier Zollamt-Floors ordentlich gewackelt haben! Auch beim Februar-Programm wird keine Schweißpore trocken bleiben: DJ Lenzageddon & Friends sorgen für HipHop und Dancehall, während sich die „Panopticum“Crew um knackigen Techhouse kümmert. Mash Up Hits und Mixed Music satt servieren

Selecta Guggi und DJ Marc, und als Schmankerl gibt’s diesmal einen Indie-Floor, der von Dusn und Casanova Frankenstein beschallt wird. HipHop//Dacehall ww DJ Lenzageddon & Special Guests Techhouse//Techno ww Hostet by Panopticum ww Robin Seitter b2b Banali ww Lanujee b2b Ben Mütsch ww Daniel Rough b2b Deriu Techno HipHop//Dacehall ww Selecta Guggi (final Jahstice) & DJ Marc

Magazin


Magazin


15.000 LIKES PARTY FREITAG, 21. FEBRUAR, 22 UHR Eintritt frei Jawoll, da haben wir uns aber gefreut: Auf unserer Zollamt-Seite bei Facebook haben wir kürzlich die 15.000 Likes-Marke überschritten. Da war uns klar, dass wir uns bei Euch mit einer dicken Feier bedanken möchten: Wir organisieren für Euch eine Party mit freiem Eintritt, bei der es alles gibt, wofür das Zollamt steht – Techhouse, Deep House, Breaks, Dubstep, HipHop, Reggae und Dancehall, alles ist auf insgesamt vier Areas vertreten. Elektronische Tanzmusik im 4/4-Takt wird gleich auf zwei Floors serviert: Um Tech- und Deep House kümmert sich u.a. kriZe, während es auf dem AtombunkerFloor mit Markus Schmidt, Kernrausch und Willi Roesner etwas deftiger zur Sache gehen wird. Breaks und Dubstep gibt’s von den Bass-Fachmännern Jay Vee, Depend On und Chuuri, und Kesselbeatz bringen den Waggon mit HipHop und Mash Up zum Wackeln.

THATZ NOIZE SAMSTAG, 22. FEBRUAR, 22 UHR

Rave ww Depend On

AK: 6 Euro „Part 1“ und damit das Opening von Thatz Noize am 22. Februar 2014: Sounds of Drum’n’Bass and Rave / Electro

ww Exasize ww Steve Green ww Dilettante

WIR MACHEN LÄÄÄRM!!!! Ganz nach diesem Motto: Mit dem Feinsten aus Drum’n’Bass und Rave verteilt über zwei Floors wird aus diesem Abend ein Bassspektakel auf höchstem Niveau.

Drum‘n‘Bass ww Nu:Speak (JFC/Bierkeller) ww Matty B (Full Spectrum / JFC)

Foto: Jan Segnitz

ww D.jones (Birthday Set / Audio aktiv) ww Steampunk (U-Turn / Why So Rotten?/ Ten Ton Beatz) ww Sharp (Dubwars / Subsequence Radio) ww High There b2b Dubdron (BSKLT) ww Danielson (BSKLT / JFC) DJ: Danielson

ww Mc Mighty Jay (Fyahvibesound / BSKLT)

Magazin


Magazin


PARTYPICS - 4CLUB STUDY STYLES

Für die erste dicke Party im neuen Jahr sorgte am 4.1. unsere Reihe „4 Club Study Styles“. Von HipHop über Elektro bis hin zu Indie war alles vertreten – bis in die frühen Morgenstunden ging es auf allen Floors feuchtfröhlich zu. Ziemlich heiß wurde auch es eine Woche später am 11.1. bei „Wuk’n’Wild“:Reggae Bash Int’l feierten ihr achtes Jubiläum. Dazu luden die Jungs nicht nur Silverbullet Sound aus Belgien und Dee Buzz Muzik aus Mannheim ein, sondern auch wilde GoGo-Girls.

Magazin


WUK‘N‘WILD

Foto: Markus Mitterberger/Photo.Design

Magazin


PREMIERE: „RADIO NOIR“ DONNERSTAG, 20. MÄRZ, 19 UHR RADIO NOIR
Ein mentaler Roadtrip durch die Seele der Großstadt Das Theaterlabel WIR.Jetzt! bringt Live-Kunst in die Räume des Stuttgarter Zollamts: Am 20. März 2014 feiert das Event-Experiment Radio Noir Premiere und verspricht zwischen Theater, Tanz, Graffiti, Hip-Hop und R&B-Sounds, ein außergewöhnlicher Club Abend zu werden. Unter dem Label WIR.Jetzt! hat die Regisseurin Christine Bossert verschiedene Stuttgarter Künstler aus unterschiedlichen Genres zusammengebracht. Ausgehend von Albert Ostermaiers gleichnamigen Theaterstück Radio Noir, über eine exzentrische Radiomoderatorin, inszeniert sie eine düstere Hommage an die Großstadt und erschafft mit Musik, Gesang, Tanz, Schauspiel, Graffiti, Ton- und Videoinstallationen eine moderne Sinfonie aus sinnlich-schaurig schönen Bildern und Nachtlandschaften. Parthenope ist Night-Talkerin und die Stimme der Nacht. Hungrig und immer auf der Suche nach dem nächsten Kick ruft sie die Zuhörer auf, ihr auf einen mentalen Roadtrip durch die Stadt zu folgen. Sie malt verstörend-schöne, poetische Trug- Bilder zwischen Hoffnung und Hoffnungslosigkeit

Foto: Elisabeth Schweizer

Foto: Elisabeth Schweizer

INSZENIERUNG „RADIO NOIR“

und hat nur ein Ziel: Die ganze Stadt in den Abgrund zu reißen ... „Und deine Träume fahren dir, endlich spürst du’s, aus der Haut hinaus, unter die Brücken, an den Ghettotürmen vorbei, von denen die Menschen dir mit offenen Armen entgegenfallen und ihre Fenster offen und einsam zurücklassen.“ Begleitet wird Parthenope, dargestellt von der Schauspielerin Christine Binder, von den „Strassensoul“-Klängen des Hip-Hopund Soul-Sängers Amaris, den Graffitis und Rauminstallationen des Illustrators und Künstlers Patrick Oltean und den Tänzern der New York City Dance School, die ihre Körper lasziv zu den Tanzchoreografien von Monika Kebieche-Loreth bewegen. Premiere: (Do) 20. März 2014
 Weitere Vorstellungen: (Fr) 21. + (Sa) 22. März, (Fr) 18. + (Sa) 19. April 2014 Einlass: ab 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr
 Anschließend Club-Betrieb (siehe Programm Zollamt)
 Kartenvorverkauf: easyticket, Club Zollamt

KULTURNEWS


VORSCHAU MÄRZ

01 // MÄRZ

14 & 28 // MÄRZ

ASSISCHLAGER

Ü30 FETE

AK: 6 Euro

AK: 7 Euro

Pünktlich zu Fasching gibt‘s assi Kostüme und Partyhits in Hülle und Fülle!

Der Partyklassiker für alle jenseits der 30er-Marke.

07 // MÄRZ

15 // MÄRZ

BAILA MUNDI

4 CLUB STUDY STYLES

VVK: 7 Euro AK: 7 Euro

AK: 4 Euro

Stuttgarts internationalste Party mit Latin Sounds, Afrobeats und mehr.

4 gewinnt: 4 Floors, 4 Styles, 4 Euro Eintritt. Studis kommen sogar umsonst rein!

08 // MÄRZ

21 // MÄRZ

WUK‘NWILD

OUR DARKNESS

AK: 7 Euro

AK: 6 Euro

Reggae-/Dancehall mit Reggae Bash Int’l, Wayne Smith aus NYC und Jugglerz.

Es wird dunkel – mit Gothic, Dark Wave, EBM, Synthpop, 80er und Electro.

13 // MÄRZ

29 // MÄRZ

ZOLLAMT BAND CONTEST

PANIC ROOM

Das musikalische Motto: HipHop/Trap

VORVERKAUF

www.club-zollamt.de/tickets Baila Mundi VVK: 7 Euro Panic Room: VVK: 8 Euro

VVK: 8 Euro AK: 10 Euro Unsere neue, hauseigene Elektro-Reihe geht in die zweite Runde.

TICKET

AK: 3 Euro

JETZT TICKET SICHERN!

Magazin



Zollamt Magazin Februarausgabe