__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

CLUB !

# 13/16

magazin

Portraits in dieser Ausgabe Skiclub Schwyz | Chinderhus Sunnestrahl | ChristmasBnad | Fasnachtsgesellschaft

Vereine und Clubs der Gemeinden Schwyz Ingenbohl-Brunnen Morschach-Stoos Gersau Steinen Steinerberg Lauerz Muotathal Illgau


Bahnhofstrasse 184 6423 Seewen

Telefon 041 811 46 46 Telefax 041 811 46 10

www.car-lang.ch info@car-lang.ch

Vorhänge und alles rund ums Fenster • grosser Showroom • individuelle Beratung • eigenes Nähatelier • Montageservice durch Innendekorateur

• VORHÄNGE VERSCHIEDEN KONFEKTIONIERT • klassisch • X- und S-Wave • Flächenvorhänge • Plissees • Vertikallamellen • Rollos • Raffrollos SCHWYZERSTRASSE 26 · 6440 BRUNNEN · BEI DER AUTOBAHNAUSFAHRT · TELEFON 041 820 18 76 www.moebel-riesen.ch · Öffnungszeiten: Montag – Freitag 9 –12 h und 13.30 –18.30 h / Samstag 9–16 h


CLUB !

magazin

Inhalt Seiten

  2 – 5

Skiclub Schwyz

Seiten

  8– 9

Chinderhus Sunnestrahl

Seiten

16– 19

ChristmasBand

Seiten

20–23

Fasnachtsgesellschaft Ibach

Impressum Herausgeber, Konzept, Gestaltung, Produktion | ­Triner AG, Schwyz | Vertrieb | Schweizerische Post in alle Haushaltungen der Gemeinden Schwyz, Ingenbohl-Brunnen, Morschach-Stoos, Gersau, Steinen, Steinerberg, Lauerz, Muotathal, Illgau, Arth-Goldau, Sattel, Rothenthurm | Auflage/Verteilung | Auflage: 16 750 Exemplare Kontakt | >> flecklin >> agentur für grafische dienstleistungen & kreative kommunikation >> Mangelegg 53 | CH-6430 Schwyz | club@bluewin.ch | www.clubmagazin.ch | www.facebook.com/CLUBschwyz Hinweis: Alle Text- und Bildinhalte sind in der Verantwortung der jeweiligen Vereine und unterliegen deren Urheberrecht. Diese Ausgabe wird unterstützt durch den Partner

sowie den Co-Partner

Titelseite Fotograf: Beat Flecklin www.berg-panorama-foto.com

1

Vielen Dank für Ihre Treue > Im Jahr 2013 entstand aus einem Bedürfnis heraus die Idee für das «CLUB! magazin». Die Brass Band Musikverein Ibach suchte neue Mitglieder, und damit «meinem Verein» die Leute nicht ausgingen, suchte ich neue Lösungen. So kam der Gedanke auf, eine Plattform für Vereine ins Leben zu rufen. Vier Jahre und dreizehn Ausgaben später hat sich das Magazin im Talkessel gut etabliert und eine breite Leserschaft gefunden. Es läuft rund, und trotzdem entschied ich mich schweren Herzens, das Magazin zu verkaufen und in neue Hände zu geben. Um mich wieder intensiver meinen Hauptaufgaben als Jobcoach der BSZ Stiftung und meiner «Agentur für grafische Dienstleistungen und kreative Kommunikation» zu widmen, suchte ich jemanden, der das Magazin so weiterführt wie bisher. > Mit Marcel Ulrich habe ich einen innovativen Menschen gefunden, dem die Vereine ebenso am Herzen liegen wie mir. Ich bin froh, dass er als mein Wunschkandidat zugesagt hat und sich an die neue Herausforderung wagt. Ich hoffe, dass er, genauso wie ich, auf die Begeisterung der Vereine und Inserenten zählen kann und Sie, liebe Leser, ihm die Treue halten. > In den vergangenen Jahren durfte ich auf viele Stammkunden zählen, die mich mit ihrem Engagement und mit ihren Inseraten unterstützt haben. Aber ich konnte auch immer wieder neue Unternehmer für das Magazin gewinnen. Zusammen mit den über sechzig porträtierten Vereinen ergaben sich spannende Gespräche und Bekanntschaften. Ich danke Ihnen für Ihre Treue, Ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit und wünsche Ihnen weiterhin viel Freude beim Lesen des «CLUB! magazins». > Herzlichst Roman Flecklin

Ausgabe-Partner:


Skiclub Schwyz

Vom Langlauf bis Freestyle Der Skiclub Schwyz ist einer der grössten und bekanntesten Vereine im Talkessel und zählt aktuell 949 Mitglieder. Er wurde 1917 gegründet. Seither ist der Club kontinuierlich gewachsen.

Ausgabe-Partner:

Unsere Vereinsstrukturen bieten sowohl dem ehrgeizigen Spitzensportler wie auch dem Breitensportler Einsatzmöglichkeiten. Wir sind in den Bereichen Langlauf, Ski alpin, Freestyle und Touren aktiv. In diesen Sparten führen wir auch Kinder- und Jugendabteilungen und bieten den Erwachsenen ansprechende Programme an. Nicht zu vergessen das eigene Skihaus auf der Holzegg. Unzählige Helfer halten das Haus auf Vordermann. Als willkommener Rastplatz oder als gemütlicher Treffpunkt erfüllt das schmucke Berghaus seinen Zweck. Haben Sie sich vorgenommen, mehr Sport zu treiben? Der Skiclub Schwyz ist eine Institution, die Ihrem Vorsatz Flügel verleiht. > Langlauf Der Skiclub Schwyz führt zusammen mit dem Skiclub Ibach die verschiedenen Langlauftrainings durch. Im Winter wird ein J+S-Langlaufkurs für alle Kinder und Jugendlichen bis zum 20. Altersjahr durchgeführt. Die Trainings finden mittwochs (Halle) und samstags (Loipe, Wettkämpfe) statt. Sie beginnen jeweils nach den Herbstferien und dauern bis Ostern. Ein-

mal pro Saison findet zudem ein Langlauflager statt. Es wird auch ein Sommertraining für Jugendliche ab zehn Jahren angeboten mit Lauftraining montags und Biketraining mittwochs, sowie einmal pro Monat Inlineskating. > Loipe Oberberg In unmittelbarer Nähe des Skigebietes Handgruobi betreiben die beiden Skiclubs Schwyz und Ibach eine Langlaufloipe. Die Langlaufspur liegt auf dem schneesicheren Hochplateau des Oberbergs. Sobald Schnee liegt, werden eine klassische und eine Skatingspur gezogen. Diese 3 bis 5 km langen Strecken werden an den Wochenenden und am Dienstagabend gespurt. Die Loipe Oberberg ist dem schweizerischen Loipenpass angeschlossen.

2


Höhepunkte der 100-jährigen Vereinsgeschichte 1917 Am 27. Oktober gründen 21 skisportbegeisterte Männer im Gasthaus Bellevue in Rickenbach den Skiclub Schwyz. 1919 Durchführung des ersten Clubrennens in Form eines Skilaufes Holzegg–Rotenflue–Zwäcken–Holzegg. 1936 Erste Teilnahme eines Skiclüblers (Josef Lindauer) an der Olympiade, durchgeführt in Garmisch-Partenkirchen. 1946 Das Mythen-Skirennen, erstmals nur als Abfahrtsrennen ausgetragen, wird nach kriegsbedingtem Unterbruch wieder durchgeführt. 1946 Am 10. November findet die offizielle Einweihung des neu gebauten, clubeigenen Skihauses auf der Holzegg statt. 1956 Das ZSSV-Jugendskilager wird vom Skiclub Schwyz ins Leben gerufen. 1972 Die erste Dame des Skiclubs Schwyz (Silvia Stump) kann an der Olympiade teilnehmen, welche in Sapporo stattfindet. 1979 Erstmals in der Clubgeschichte gewinnt eines unserer Clubmitglieder (Toni Bürgler) ein Weltcuprennen, dazu noch in der Königsdisziplin Abfahrt. 1981 Das Kinderrennen kann zum letzten Mal im Gimmermeh durchgeführt werden. 1981 Die ersten Schweizermeistertitel für unseren Club in den alpinen Herrendisziplinen Abfahrt (Toni Bürgler) und Kombination (Thomas Bürgler) sind Tatsache. 1985 In Bormio gewinnt Thomas Bürgler die Weltmeisterschafts-Bronzemedaille in der alpinen Kombination. 1991 Der Abfahrts- und Super-G-Weltcup gehen erstmals nach Schwyz (Franz Heinzer). 1991 Am 27. Januar 1991 kann der Skiclub Schwyz in Saalbach seinen ersten Abfahrtsweltmeister (Franz Heinzer) feiern. 1994 Vreni Stöckli holt an den Paralympics in Lillehammer im Riesenslalom die Silberund im Slalom die Bronzemedaille. 1998 An den Paralympics in Nagano gewinnt Vreni Stöckli die Silbermedaille im Riesenslalom. 1999 Tino Mettler gewinnt an den Langlauf-Junioren-Schweizer-Meisterschaften im klassischen Stil die Silber- und in der Verfolgung die Bronzemedaille. 1999 Ursula Bruhin wird im Val di Sole Vizeweltmeisterin im Snowboarden (Duell) und wird Dritte im Riesenslalom. 2000 Ursula Bruhin wird mit dem Finalsieg in Davos grandiose Snowboardweltmeisterin (ISF). 2000 An der WM der Behinderten in Anzère wird Vreni Stöckli Doppelweltmeisterin. Sie gewinnt den Super-G und auch den Slalom. 2000 Nach Trainingsbestzeit gewinnt Corinne Imlig auf der Lenzerheide die Weltcupabfahrt. 2000 Der 72-jährige Alfred Bürgler wird an der Senioren-Langlauf-WM in Kiruna Weltmeister. 2000 Samuel Mettler macht es seinem Bruder nach und holt an der Junioren-Langlauf-SM ebenfalls Silber und Bronze. 2001 Ursula Bruhin wird FIS-Weltmeisterin im Parallelslalom und Vizeweltmeisterin bei der ISF. 2001 Schweizer Meister Alfred Bürgler wird in Maria Zell (A) Welt- und doppelter Vizeweltmeister im Seniorenlanglauf. 2004 Thomas Pfyl gewinnt an den Weltmeisterschaften in Wildschönau Silber in der Abfahrt und im Super-G sowie Bronze im Riesenslalom. 2006 Thomas Pfyl holt an den Paralympics Silber im Slalom und Bronze im Riesenslalom. 2007–2008 Thomas Pfyl wird Weltcupgesamtsieger. 2008 Nadja Purtschert gewinnt die Europacup-Gesamtwertung in der Halfpipe. 2010 Nadja Kamer holt den Schweizermeistertitel in der Abfahrt, im Riesenslalom und in der Super-Kombination. 2011 Thomas Pfyl gewinnt an der WM in Sestriere Silber im Riesenslalom und Bronze in der Abfahrt, im Super-G und der Super-Kombination

3

JO Alpin Die JO Alpin des Skiclubs Schwyz besteht aus ungefähr 70 Kindern im Alter zwischen 6 und 15 Jahren, welche je nach Leistung und Ambitionen im Herbst und Winter in verschiedenen Gruppen auf dem Schnee trainieren. Zudem bieten wir im Sommer (ausser an Feiertagen und Ferien) mit Inlineskating, Mountainbike, Siboba oder Bergsport ergänzende Alternativtrainings an. Nach den Herbstferien starten wir jeweils mit dem Hallentraining, bei welchem wir hauptsächlich auf Spiel, Koordination und Kondition die Schwerpunkte legen. In den Herbstferien trainieren wir einige Tage im Pitztal, für viele jeweils der erste Schneekontakt der neuen Saison. In der Hauptsaison finden die Trainings meistens in der Mythen-Region statt, unsere Trainingspiste haben wir im Zwäcken. Trainings für die JO Alpin finden jeweils am Mittwochnachmittag und an den Samstagen statt. > Freestyleteam (Snowboarden und Freeskifahren ) Die Boarder werden zum Freestyleteam! Neu bieten wir ab dieser Saison neben dem Snowboardtraining auch regelmässig eine Trainingsmöglichkeit für Skifahrer im Freestylebereich an. Kinder und Jugendliche von der 3. bis 9. Klasse sind herzlich willkommen. Die Teilnehmer/-innen werden gemäss ihrem Können in verschiedene Teams eingeteilt. In den Gruppen wird (je nach Schneeverhältnissen) an diversen Schwerpunkten gearbeitet: allgemeine Fahrtechnik, Pistenfreestyle, Park, Freeride/Lawinenkunde und Tore/Cross. Die Trainings sind für Wintersportler, die alle Pisten und Skilifte der Mythen-Region befahren können.

Ausgabe-Partner:


Die IT- und Computer-Ärzte Ihres Vertrauens ... Stoosbahnen AG 041 818 08 08

Vergünstigte Saisonkarten bis am 30. November 2016

Im November CHF 55.- Rabatt auf Winter-Saisonkarten Erwachsene Vorverkaufsrabatte auch für Familien, Kinder, Jugendliche, AHV und Montag-Freitag-Karten -> Karten ab dem 1.11.2016 an allen offenen Anlagen gültig -> Mit der Karte 30% Rabatt für das Erlebnisbad Swiss Holiday Park Morschach -> Bestellformulare für Saisonkarten auf www.stoos.ch

www.stoos.ch

4


2012

Nadja Purtschert wird Schweizer Meisterin in der Disziplin Halfpipe. Verena Rohrer gewinnt an der Snowboard Junioren-Weltmeisterschaft die Goldmedaille. 2013 Jonas Bösiger gewinnt den World-Rookie-Final in Ischgl. 2013 Thomas Pfyl holt an der WM in Molina Silber im Slalom. 2014 Nadja Kamer wird Schweizer Meisterin im Super-G. 2014 Corinne Suter fährt an den Junioren-Weltmeisterschaften im slowakischen Jasna sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G auf den 1. Platz. 2014 Corinne Suter gewinnt die Europacup-Gesamtwertung in der Abfahrt und im Super-G. 2014 Corinne Suter wird Schweizer Meisterin in der Abfahrt. 2014 Verena Rohrer gewinnt an der Snowboard-Juniorenweltmeisterschaft die Goldmedaille. 2014–2016 Verena Rohrer wird 2014, 2015 und 2016 Schweizer Meisterin in der Disziplin Halfpipe. 2015 Thomas Pfyl gewinnt an der WM in Panorma Bronze im Super-G.

100-Jahr-Jubiläum Der Skiclub Schwyz feiert im Jahr 2017 mit verschiedenen Anlässen sein 100-jähriges Bestehen. An folgenden Tagen finden spezielle Jubiläumsanlässe statt: 7. Januar kantonale Meisterschaften Alpin in der Mythen-Region 17. März Nachtskifahren auf der Rotenflue 20. Mai Jubiläums-GV im MythenForum Schwyz 2. September Sternwanderung zum Skihaus Holzegg September/Oktober Jubiläumsausstellung im Gadä der Ital-Reding-Hofstatt Rechtzeitig für unter den Weihnachtsbaum oder zum Jahresbeginn gibt der Skiclub einen Jubiläumskalender 2017 heraus mit Bildern von alten und neuen Zeiten, von Athletinnen und Athleten. Für Fr. 50.– bist du dabei. Der Erlös wird für die JO und das Jubiläum verwendet. Weitere Details und das Bestellformular sind ab Oktober auf der Homepage. Nähre Infos zu den Anlässen werden zum gegebenen Zeitpunkt auf der Homepage veröffentlicht (www.skiclubschwyz.ch), Auskünfte unter info@skiclubschwyz.ch.

Alle Jahre führt der Skiclub im Januar den beliebten Kinderski- und -snowboardkurs in der Mythen-Region durch. Diese Saison findet der Kurs am Mittwoch, 4., und Donnerstag, 5. Januar 2017, statt. Infos unter www.kinderskikurs.ch. > Wurst-und-Brot-Stafette Dieser vom Skiclub Schwyz organisierte Anlass erfreut sich jedes Jahr grosser Beliebtheit, was die grosse Teilnehmerzahl bestätigt. Dabei spielt das Alter keine Rolle, jeder, der sich fit genug fühlt, kann daran teilnehmen. > Ski- und Lagerhaus Holzegg Das Clubhaus des Skiclubs Schwyz liegt an traumhafter Lage mit Aussicht auf den Talkessel von Schwyz, flankiert von der Grossen Mythe. Auf 1410 Meter Höhe liegend, bietet das Skihaus eine grosse Sonnenterrasse und heimelige Hüttenatmosphäre – ein lohnendes Ziel für Tagesgäste ebenso wie für Übernachtungen. Infos unter www.skihaus-holzegg.ch. > Garloff Club Der Garloff Club ist der Sponsorenclub des Skiclubs Schwyz, der gezielt junge Talente aus allen Sparten fördert. Ziel ist es, die talentiertesten und ambitioniertesten Sportler des Skiclubs auf dem Weg an die Spitze finanziell zu unterstützen – und zwar während des schwierigsten Abschnitts dorthin. Sowohl der Alpin- als auch der Freestyle- sowie der Langlaufnachwuchs profitieren direkt umfänglich von den Beiträgen der Garlöffler.

Vorstand Präsident: Martin Brügger Aktuarin: Daniela Caviezel Finanzen: Anita Beffa Chef Nordisch: Martin Brügger Chef JO Alpin: Andy Michlmayr Chef Freestyle: Petra Zurfluh Chef Touren: Heinz Tschümperlin Hüttenpräsident: Hans-Peter Hauri Material: Tobias Mettler Chef Info: Monika Grünenfelder Skihaus: Ruth Fuster

5

Ausgabe-Partner:


... haben Verstärkung erhalten! Unser engagiertes und kompetentes Team kümmert sich mit grossem Fachwissen um all Ihre IT-Anliegen. Mythen Informatik GmbH | Bahnhofstrasse 32 | 6422 Steinen | Tel. 041 833 12 12 www.mytheninformatik.ch

ZUVERLÄSSIG, KOMPETENT, RASCH

V4_Inserat_Kaeppeli_190x128.indd 4

Käppeli Strassen- und Tiefbau AG Schwyz Riedmattli 3, Postfach 58 6423 Seewen-Schwyz

Telefon 041 819 80 80 Telefax 041 819 80 89 strassen@kaeppeli-bau.ch www.kaeppeli-bau.ch

27.06.14 08:03

6


Marcel Ulrich ist Ansprechpartner ab 2017

CLUB! magazin in neuen Händen Brass Band, Schwyzer Nüssler oder Chlausengesellschaft – Marcel Ulrich ist ein aktives Vereinsmitglied. Doch das ist ihm noch nicht genug – er hat die Leitung des CLUB! magazins übernommen.

Das Magazin hat zum Ziel, die Vereinsvielfalt in den Regionen zu unterstützen und zu fördern. In jeder Ausgabe portraitieren sich verschiedene Vereine aus den unterschiedlichsten Sparten. Ob soziale oder musikalische, sportliche

7

oder eigenwillige – jede Form hat hier Platz. Im Talkessel von Schwyz sind rund 550 Vereine registriert. Schon 63 davon haben sich bereits bis heute in den 13 Ausgaben vorgestellt. Nach vier erfolgreichen Jahren als Initiant und Herausgeber hat Roman Flecklin das Magazin an die Triner AG verkauft. Mit Marcel Ulrich übernimmt der Wunschkandidat von Roman Flecklin das Zepter des CLUB! magazins. Er ist ab 2017 für den Inhalt und die Inserate zuständig und damit die neue Ansprechperson für Vereine, die sich präsentieren und Unternehmen, die inserieren möchten. Der 31-Jährige ist in Schwyz aufgewachsen und lebt auch hier. Sein Vereinsleben erstreckt sich allerdings bis über die Kantonsgrenzen. Im Urner Laientheater «Eigägwächs» zeigt er sein schauspielerisches Können, in der Brass Band sein musikalisches. Dies ist auch der gemeinsame Nenner von Flecklin und Ulrich. Hier musizieren die beiden seit vielen Jahren gemeinsam. Beide sind gesellige Typen, die viele Leute kennen, was bei der Arbeit für das CLUB! magazin von grosser Bedeutung ist. Nur so können immer wieder neue Inserenten gefunden und eine Vielfalt an Vereinen präsentiert werden.

Nebst den Herausforderungen als Primarlehrer kommen nun für Marcel Ulrich auch noch die eines Chefredakteurs und die harte Arbeit der Akquise dazu. Ohne Inserate wäre die Finanzierung des Magazins nicht möglich, welches die Post drei Mal im Jahr gratis in rund 17 000 Haushalte liefert. Und für die Vereine sind die Portraits ebenfalls kostenlos. «Ich freue mich, dass Marcel Ulrich zugesagt hat. So weiss ich, dass das CLUB! magazin in guten Händen ist und die Plattform für Vereine wie bis anhin weitergeführt wird», sagt Roman Flecklin. Möchten auch Sie Ihren Verein im CLUB! magazin portraitieren oder in der nächsten Ausgabe ein Inserat schalten? Dann melden Sie sich unverbindlich bei: Marcel Ulrich | Herrengasse 7 | 6430 Schwyz 079 769 18 00 | marcel.ulrich@clubmagazin.ch Melden Sie sich bald, damit Ihr Inserat oder Verein bereits in der nächsten Ausgabe vom März 2017 erscheint. Marcel Ulrich freut sich auf Ihre Beiträge.


Chinderhuus Sunnestrahl

Die familiäre Kita in Schwyz Zu Beginn dieses Jahrhunderts gab es in der Gemeinde Schwyz praktisch keine familienexternen Betreuungsmöglichkeiten für vorschulpflichtige Kinder. Was dank einer Interessengemeinschaft von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der kantonalen Verwaltung mit einem betreuten Mittagstisch begann, kann heute auf eine bald 15-jährige erfolgreiche Vereinstätigkeit zurückblicken.

Ausgabe-Partner:

Im Josefshaus an der Acherhofstrasse in Schwyz hat das Chinderhuus Sunnestrahl im November 2002 seine Tätigkeit aufgenommen. In den ersten zehn Jahren wurden Kinder im Alter von drei Monaten bis zum Schuleintritt in einer Gruppe von zwölf Kindern betreut. Vor über vier Jahren wurde das Angebot um weitere acht Tagesplätze für Kinder ab achtzehn Monaten erweitert und eine zweite Gruppe eröffnet. Das Chinderhuus Sunnestrahl leistet damit einen wertvollen Beitrag, um ein wichtiges gesellschaftliches Bedürfnis nach externen Kinderbetreuungsplätzen abdecken zu können. > Professionell – familiär – das Kind im Mittelpunkt Die professionelle pädagogische Betreuung der Kinder ist das wichtigste Ziel des Vereins. Eine fundierte Ausbildung der Miterzieherinnen, viel Erfahrung und regelmässige Weiterbildungen sind Grundlage für unsere pädagogische Arbeit. Das elfköpfige Team begleitet sowohl Kinder als auch Eltern kompetent, feinfühlig, wohlwollend und herzlich. Aufgeteilt in zwei Gruppen, erleben die Kinder in

einem familiären Umfeld ein Tagesprogramm, das sich ganz nach ihrem Bedürfnis ausrichtet und ihre individuelle Entwicklung fördert. > Alle Sinne wecken und beleben Kinder begreifen ihre Umwelt durch vielseitige Sinneserfahrungen. Den Kindern im Chinderhuus Sunnestrahl stehen im Alltag vielfältige Entdeckungsmöglichkeiten zur Verfügung. Sie können singen, spielen, basteln, sich austoben, ausruhen und viele neue Erfahrungen sammeln. Dazu gehören auch Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung, Waldtage, Wasserspiele im Schwimmbad und Bewegung in der Turnhalle.

8


9

Rituale geben den Kindern Sicherheit und Geborgenheit. Eines der wichtigen Gruppenrituale im Chinderhuus ist das gemeinsame Mittagessen. Die Küche des Alterszentrums Acherhof liefert uns abwechslungsreiche und kindergerechte Menüs. Gemeinsam kosten die Kinder verschiedene Speisen, lernen Neues kennen und schätzen. > Erlebnistage Diesen Sommer startete in der zweiten Betriebsferienwoche das Pilotprojekt «Erlebnistage». Die Eltern konnten ihre Kinder unter der Leitung von Team- und Vorstandsmitgliedern zusätzlich betreuen lassen. Der Waldtag, der

ehrenamtlich mit grossem Engagement zum Wohle der Kinder. Gleichzeitig tragen sie gemeinsam die Verantwortung als Arbeitgeber

Besuch im Verkehrshaus in Luzern oder der Ausflug in den Tierpark in Goldau waren ein Erfolg, sodass die Erlebnistage auch im kommenden Jahr angeboten werden. > Nachwuchs für den Nachwuchs Um Professionalität im Berufsfeld zu fördern, bildet das Chinderhuus Sunnestrahl seit 2008 erfolgreich die «Fachfrau Betreuung Kinder» aus. > Eltern leisten aktiven Beitrag im Vorstand Die Aufgaben im Vorstand werden in der Regel durch fünf bis sechs Väter oder Mütter von bestehenden oder ehemaligen Chinderhuus-Kindern wahrgenommen. Sie arbeiten

und legen Wert auf attraktive Rahmenbedingungen für die Mitarbeitenden. > Neue Räumlichkeiten ab Frühjahr 2017 Im Rahmen der Umgestaltung des Areals und der Renovation des Alterszentrums Acherhof wird das Gebäude des Chinderhuus Sunnestrahl abgerissen. Im Frühjahr 2017 werden wir in den ehemaligen Räumlichkeiten der Schwyzerörgelifabrik Eichhorn an der Hinterdorfstrasse 29 in Schwyz die Türen wieder öffnen. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude an zentraler Lage wird momentan von den Eigentümern, den Gebrüdern Peter und Thomas Eichhorn, saniert. Wir freuen uns sehr, dass hinter diesen historischen Mauern ein Paradies für Kinder entstehen wird, und

schätzen es, aktiv in die Planung und Realisierung miteinbezogen zu werden. Dank neuen sanitären Anlagen, mehr Platz und einem auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenen Umbau können wir unseren kleinen und grossen Kunden mehr Komfort bieten. Der Aussenbereich mit einem grossen Sandkasten, Grünflächen und Spaziermöglichkeiten in unmittelbarer Nähe lädt die Kinder ein, naturverbundene Erfahrungen im Freien zu sammeln. > Gerne laden wir die Öffentlichkeit zu gegebener Zeit zur Besichtigung der Räumlichkeiten ein und gewähren allen Interessierten Einblick in unsere wertvolle pädagogische Arbeit. Wir freuen uns auf Sie!

Ausgabe-Partner:


Immer auf der Höhe sein! Gruppen-Erlebnisse Ihr Spezialist für Bauabdichtungen Lassen Sie die Pins fliegen

Mal wieder bei einem geselligen Abend gemeinsam

Fachlich immer auf der Höhe sein ist unser ständiges eine Runde Bowling spielen? Bentonitabdichtungen, Fugenbänder, Injektionen Bestreben! Bodenbeschichtungen, CFK-Lamellen, Sanierungen

Champion gesucht

Wirmit erbringen unsere Leistungen schnell und unkompliziert, Swiss Holiday Park Die etwas andere Punktejagd individuellem setzen höchste Massstäbe an Qualität undMeetings Zuverlässigkeit & Events und Fun-Parcours: Wetteifern auch Sie mit um den Titel! CH-6443 Morschach achten auf ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis. 041 825 58 und kompetente Kundenberatung hat00für uns P.S.: Krönen Sie Ihren EventÜberzeugende mit einem spritzigen meetings-events@shp.ch einenEssen. hohen Stellenwert. Apéro und / oder einem feinen www.swissholidaypark.ch Tonazzi AG Dammstrasse 2 Telefon 041 819 80 90 Bauabdichtungen    

6440 Brunnen

www.tonazzi-ag.ch

shp_ins_gruppenerlebnisse_2014_190x135.indd 1

                                     

             

26.08.14 15:50

                     

         Tonazzi  AG  

               Dammstrasse  2                    T  041  819  80  90            Bauabdichtungen        6440  Brunnen                 F  041  819  80  99  

Unsere Facharbeit – Ihre Visitenkarte

Unsere Facharbeit – Ihre Visitenkarte FarBenverkauF Malerei

Malerei

SpriTzwerk

SpriTzwerk

BeraTung und experTiSen  CoMpuTer-FarBgeSTalTung

FarBenverkauF

www.tonazzi-ag.ch www.tonazzi-ag.ch

BeraTung und experTiSen CoMpuTer-FarBgeSTalTung

Muota Garage  GmbH  

Ihr Event ist unser Anlass.

www.kuettel-getraenke.ch

BAUEN

   

www.maerchy.ch info@maerchy.ch

Entdecken Sie   EINSIEDLER-BIER

TRADITION AUS den ss... nuDER n Gneeuen  

URSCHWEIZ SEIT C1872 ir lieferRenault w aptur  

       

www.einsiedlerbier.ch

Tel. Verkauf  041  811  35  88  ž  www.muota-­‐garage.ch    

PLANEN

 

Erlenstrasse 4     6438   31 Telefon 041 825 00 90 MärchyHertistrasse Malergeschäft AG 31 TelefonIbach   041 825 00Hertistrasse 90 www.maerchy.ch Telefax 041 825 00 95 6440 Brunnen 95 Brunnen info@maerchy.ch   Telefax 041 825 006440      

Märchy Malergeschäft AG

Telefon 041 811 77 77

Bauabdichtungen mit  DUALSEAL®,     Fugenbänder,  Injektionen,  Balkon-­‐  und   Bodenbeschichtungen,  CFK-­‐Lamellen  

14 26

GENERALUNTERNEHMER CLUBmagazin # 07_Inhalt.indd 14

 

07.10.14 18:29

CLUBmagazin # 06_Inhalt.indd 26

28.05.14 19:11

 

w w w. b r u s a b a u . c h

10


Immer für Sie da: Das Team der Raiffeisenbank Muotathal unterstützt Sie tatkräftig in all Ihren Finanzangelegenheiten.

PubliReport | Raiffeisenbank Muotathal

Tradition mit Moderne verbinden Die Raiffeisenbank Muotathal steht im 104. Geschäftsjahr und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Sie hat sich zum modernen Finanzdienstleister mit digitalen Angeboten entwickelt, setzt aber weiterhin auf Kundennähe und Beratungskompetenz vor Ort.

11

Das Muotatal verbinden viele mit Natur, Urtümlichkeit und Pflege von Brauchtum. Diese Werte werden im Dorf gelebt und an die nachfolgenden Generationen weitergegeben. Darauf ist das Dorf stolz. Die persönliche und kompetente Beratung durch einheimisches Personal ist darum auch der Raiffeisenbank Muotathal wichtig. Trotz der Tradition wird die Bank dem zunehmenden Bedürfnis nach digitalen Dienstleistungen wie E-Banking, Mobile Payment oder der Crowdfunding-Plattform lokalhelden.ch gerecht und schafft so den Spagat in die neue Zeit. Combi 50/50 – exklusiv für RaiffeisenMuotathal-Mitglieder Die Raiffeisenbank Muotathal hat exklusiv für ihre Mitglieder ein neues Vorteilspaket entwickelt. Ziel mit diesem Angebot ist es, Bewegung in das Sparkapital zu bringen. Mit 50 % Festgeld zu einem Vorzugszins von 1 % (Laufzeit zwölf Monate) und 50 % in Strategiefonds, passend zu Ihrem Anlageziel, profitieren Sie vom Angebot. Zum Abschluss dieses Produktes ist es erforderlich, dass es sich um Neugeld handelt. Die Raiffeisenbank Muotathal zeigt ihren Kunden mit diesem Produkt, wie die Sicherheit mit interessanter Rendite verbunden werden kann.

Mitglied werden und Michael Elsener erleben! Genossenschafter zu werden ist sehr einfach. Wer einen Anteilschein zeichnet, erhält dafür einen jährlichen Zins von aktuell 6  %. Zusätzlich profitieren Sie von verschiedenen Mitgliederangeboten, können an der jährlichen Generalversammlung die Geschicke Ihrer Bank mitbestimmen und anschliessend einen feinen Brunch und ein spezielles Abendprogramm geniessen. Im März 2017 wird dies kein Geringerer als der bekannte Innerschwyzer Kabarettist Michael Elsener sein, welcher die Raiffeisen-Familie zum Lachen bringen wird. Mehr Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie auf memberplus.ch. Öffnungszeiten Raiffeisenbank Muotathal Montag–Freitag08.30–11.30/13.30–17.00 Uhr Donnerstag  08.30–11.30/13.30–18:30 Uhr Beratungen gerne ausserhalb der Öffnungszeiten – fragen Sie danach! Raiffeisenbank Muotathal Hauptstrasse 48, 6436 Muotathal Tel. 041 831 80 40, muotathal@raiffeisen.ch


PubliReport | Spital Schwyz

Professionell und fortschrittlich Das Spital Schwyz ist ein mittelgrosses Spital mit regionalem Einzugsgebiet von Küssnacht bis Muotathal, von Gersau bis Rothenthurm. Ist es nur ein Regionalspital, oder ist es ein Spital auf einem Niveau, welches durchaus mit den Leistungen von Zentrumsspitälern mithalten kann?

Das Spital Schwyz mit seinen markanten Gebäuden unterhalb von Rickenbach ist aus dem Talkessel nicht wegzudenken. Kaum jemand aus dem Einzugsgebiet, der nicht schon im Spital Schwyz war – wenn nicht als Patient oder Patientin, dann als Besucher. Vielleicht musste der Vater oder die Mutter stationär ein paar Tage behandelt werden, vielleicht haben Sie Ihre Tochter mit dem neugeborenen Enkelkind besucht, vielleicht einen Nachbarn, eine Freundin oder einen Arbeitskollegen. Und – da sind wir ziemlich sicher – dabei haben Sie viel Gutes gehört, über die Ärzte, über die Betreuung durch die Pflegefachleute, über das Essen, und vermutlich waren Sie von der Professionalität und Fortschrittlichkeit im Spital überrascht.

Andererseits gibt es die Patienten, die sich auf den Spitalaufenthalt vorbereiten können, die für einen sogenannten elektiven (Wahl-) Eingriff ins Spital gehen. Dabei handelt es sich z.B. um chirurgisch-orthopädische Probleme: eine Knieoperation, ein künstliches Hüftgelenk, einen Halux. Auch andere chirurgische Eingriffe kann man planen: am Darm, am Ma-

Freie Spitalwahl Im Spital Schwyz können wir – nebst den Wöchnerinnen – ganz grob zwei Gruppen von Patienten unterscheiden. Einerseits gibt es die akut Erkrankten oder Verletzten, die entweder durch den Haus- oder Spezialarzt kurzfristig eingewiesen werden oder die durch die interdisziplinäre Notfallstation zu uns kommen.

12


gen, an den Nieren oder den Mandeln. Sie können einen für Sie geeigneten Termin wählen und vor allem: Sie können das passende Spital aussuchen, denn in der ganzen Schweiz gilt die freie Spitalwahl. Aus Befragungen wissen wir, dass Familie, Freunde und Nachbarn bei deren Spitalaufenthalt nach Erfahrungen gefragt werden, und natürlich wird der Empfehlung des Hausarztes vertraut. Seit einigen Jahren ist auch das Internet ein wichtiger Ratgeber. Es gibt verschiedene Webseiten, welche ein sogenanntes Spitalrating anbieten. Die Fallzahlen sind oft ausschlaggebend dafür, ob ein Spital für einen Eingriff eine gute Bewertung bekommt oder nicht. Fallzahlen – alles entscheidend? Die Fallzahlen sagen aus, wie oft in einem Spital ein bestimmter Eingriff durchgeführt wurde. Logischerweise kommt das Spital Schwyz auf tiefere Gesamtzahlen als ein grosses Zentrumsspital. Aus einem reinen Fallzahlenvergleich lassen sich weder die Erfahrung des einzelnen Arztes noch die Qualität ableiten. Ist es bei 100 Operationen ein einziger Arzt, oder sind es vielleicht viele Ärzte, die abwechselnd die Operationen oder Behandlungen durchführen? Das Spital Schwyz hat naturgemäss bei gewissen Eingriffen und Behandlungen tiefere Fallzahlen, die aber von den gleichen, sehr erfahrenen, spezialisierten Ärzten durch-

geführt werden. Alle heute am Spital Schwyz tätigen Kaderärzte waren während und nach ihrer langen Weiterbildungszeit als Kaderärzte in verantwortungsvollen Positionen an einem grossen Zentrumsspital tätig. Die Erfüllung strenger Qualitätsvorgaben erlaubt eine breite Zertifizierung Verschiedene Bereiche im Spital Schwyz sind zertifiziert. So wurde kürzlich die Station für spezialisierte Palliativ-Pflege mit Bestnoten ausgezeichnet. Die ambulante pulmonale Rehabilitation (Grundtraining für Erwachsene mit chronischen Lungenkrankheiten) ist als offizielles Programm anerkannt. Die Intensivbehandlungsstation ist ebenfalls zertifiziert, und das Spital Schwyz ist zertifizierter Partner des Brust-Tumorzentrums Luzern und anerkannter Partner in der Tumorbehandlung. Das Spital Schwyz ist weiter zertifizierter Partner im Traumanetzwerk Innerschweiz. Auch als Ausbildungsklinik müssen sich die verschiedenen Fachbereiche vor externen Auditoren ausweisen; die Bereiche Chirurgie und Innere Medizin sind dabei auf der höchsten Ebene als z.B. Ausbildungsklinik A (Innere Medizin) und in der chirurgischen Weiterbildung für verschiedene

allgemeinchirurgische und chirurgische Subdisziplinen FMH-zertifiziert. Breite Fachkompetenz auf höchstem Niveau Um die eingangs gestellte Frage zu beantworten: Ja, das Spital Schwyz kann durchaus mithalten mit den Zentrumsspitälern. Durch viele Jahre Aus- und Weiterbildung an renommierten Ausbildungsspitälern sind die Ärztinnen und Ärzte kompetent, erfahren und breit vernetzt. Und für den Patienten hat das «kleinere» Spital Schwyz Vorteile: Durch die überschaubare Grösse sind die Chef- und leitenden Ärzte greifbar, und die Pflege ist hochprofessionell und doch persönlich. Das Spital Schwyz ist auch für Sie jederzeit das richtige Spital.

Spital Schwyz Waldeggstrasse 10 6430 Schwyz T 041 818 41 11 F 041 818 40 00 info@spital-schwyz.ch www.spital-schwyz.ch

13


Muota Garage GmbH Erlenstrasse 4 6438 Ibach

Entdecken Sie den neuen Renault Megane

Tel. Verkauf 041 811 35 88 ï‚ž www.muota-garage.ch

Jetzt: vorteilh Kondi afte tionen

MASSGESTICKTE VORSORGE, SCHWYZER ART. szkb.ch/vorsorgefonds

14


SCHULER WEINFACHGESCHÄFT SEEWEN Das Weinfachgeschäft Seewen ist – wegen seiner Nähe zum «Mutterhaus» – etwas ganz besonderes. Hier spürt man den kräftigen Puls der über 300-jährigen Schwyzer Firma.

Ein weiterer Grund ist aber das spezielle Ambiente; denn das Ladenlokal war ursprünglich ein Pferdestall. Noch heute zeugen die Holzkonstruktionen an der Decke von der früheren Verwendung. Dank eingebetteten «Steinwänden» und grossen Holzfässern, welche als Türen dienen, ist das WFG Seewen sehr authentisch und bietet einen ansprechenden Mix aus Tradition und Moderne – was unser SCHULER-Wein-Sortiment wiederspiegelt. Im April 2014 konnten wir unser neues Bistro mit

einer modernen automatischen Degusta-

tionsanlage eröff nen. Dieser attraktive Raum ist auch Ausgangspunkt für diverse Führungen durch die SCHULER-Küferei, den Barriquekeller, die Abfüllanlage, das Hochregallager oder die Vinalytik. Diese Führungen werden von uns im WFG Seewen organisiert und mit viel Herzblut durchgeführt. Gerne verweilen die Gäste nach einer Führung im Bistro und geniessen bei der Degustation unserer Weine ein feines «Plättli». Kommen Sie vorbei und geniessen Sie tolle Momente mit uns – wir freuen uns auf Sie!

WEINFACHGESCHÄFT SEEWEN

ÖFFNUNGSZEITEN

Erich Betschart und Team

Montag bis Freitag 9.00 – 12.00 Uhr

Franzosenstrasse 10, 6423 Seewen

und 13.30 – 18.30 Uhr

Telefon 041 819 34 82

Samstag 9.00 – 16.00 Uhr

wfg.seewen@schuler.ch www.schuler.ch

15

20.–

I E H C S GU T

N

n s c hä f te f a c h ge in e 1 W g r a 6 ule en S ch : clubm ll e a d o in C r a s G u tdie s em Einlösb e d ie s e A bgab ine mit li in s o rt G e ge n e . n F W H o r C e r 0 s it ode n 8 0 .0 au f un

tm g ung k au f vo n n ic h rg ü n s ti e m E in in k a n a b e in k e n Ve e in F u ts c h e H C 0 F ra n is t n u r Der G 2 n . o n 20 .0 0 ie e S rs k e lte n t F ra n ro P s e rh a ge n , is rd e n . P von 80 ä e f tr u w e a b s c h e in rt k Te il E in u li e h von n k um e in e m a r in c e b b u s in a a e t lö , h n g in c me a h lu n ung. E tt-G u ts a ra u s z B e s te ll s e 10 n Raba E in e B n s tr a s neuen a n d e re n zo s e lö s b a r. e in e r ra in it F e r m in e d ig c h u le r. he lt n .s c ü a w g ts . w u r .B u G w fte n (z u n te r sen. N ge s c h ä s c h lo s o n li n e a u sge in fa c h n und E R We Mes se L U n H re C e uns a ll e n S e n), a n 2016 . 3 Seew ember in 6 42 1. D e z 3 m a lt ig b is ch. Gü


christmasBand Schwyz

…oder kurz cB Musik machen können viele, Weihnachtslieder spielen oder singen auch, doch mit einer Blasmusikformation Zeit an den Adventswochenenden verbringen und dabei über 50 verschiedene Lieder spielen, dazwischen singen, die Leute unterhalten und hiermit viele Märkte und Events bereichern – damit ist die christmasBand einzigartig.

Ausgabe-Partner:

Die christmasBand Schwyz ist eine reine Männer-Blasmusikformation, welche dem Namen entsprechend vorwiegend in der Adventsund Weihnachtszeit unterwegs ist. Gegründet wurde die heute 15-köpfige Band im November 2001, und sie startet folglich dieses Jahr bereits in ihre 16. Saison. Die Gruppe fungiert ohne klassische Vereinsführung. Ein noch immer aktives Gründungsmitglied koordiniert jeweils die Anfragen und erledigt alle Geschäfte rund um das Vereinswesen. > Namensgebung Die heutige christmasBand wurde 2001 von sechs Musikanten aus der fasnächtlichen Szene unter dem Namen «Rampassä Christmas-Band» gegründet. In den Anfangsjahren beschränkten sich die Auftritte noch auf die Gemeinde Schwyz. Legendär und heute noch in vielen Köpfen der Aktivmitglieder ist die Schwyzer Restauranttour mit dem anschliessenden Intermezzo im «Wyssen Rössli» bei Kuno Lauener, dem Frontmann, Sänger und Songschreiber der Band Züri West oder die damals neu ins Leben gerufene «Einkaufs-

nacht im Lichtermeer», welche bis heute durch die Formation musikalisch umrahmt wird. Die Brassformation wuchs in den folgenden Jahren stetig und erhielt aus anderen Musikformationen Zuwachs. So entstand nach «Rampassä & Friends – the christmasband» zum 5-Jahr-Jubiläum der heute geläufige und weit über die Kantonsgrenzen hinaus bekannte Name christmasBand Schwyz oder kurz cB.

16


Repertoire Nebst bekannter deutscher Weihnachtsliteratur von Siegfried Rundel wurden immer wieder weltliche, eigens für die Band arrangierte Musiktitel von David Bürgler und später von Mathias Schaffert und Urs Bürgler einstudiert. So werden nebst traditionell bekannten Liedern wie «Tochter Zion», «Andachtsjodler» oder «O Tannenbaum» – Letzteres eignet sich jeweils sehr gut als Einzugsmarsch – auch weltliche, gehörfällige Stimmungskracher wie «Griechischer Wein», «Bésame mucho» oder ein «Aschenbrödel»-Medley gespielt. Für die Klausengesellschaft Arth wurde am Umzug 2015 passend zum Motto das bekannte Stück «Heidi» gespielt.

Schwyzer Kirchturm. Bei vielen Schwyzerinnen und Schwyzern ist diese Tradition, welche vor über 100 Jahren durch die Feldmusik Schwyz ins Leben gerufen und nun von der «christmasBand» weitergeführt wird, nicht mehr wegzudenken. > Die Anzahl der Turmbläser variiert von Jahr zu Jahr. Mindestens fünf sollten es sein, und sie machen jeweils gern mit. Wegen der sehr engen Platzverhältnisse auf dem Kirchturm sind die Mitglieder mit kleineren Blasinstrumenten klar im Vorteil. Dennoch schafft es die Band jeweils auch, einen Bass hinaufzuschleppen. Das Begehen der Treppen ist nicht ungefährlich, obwohl alle eine Stirn- oder Taschenlampe benützen. Oben im Turm

angekommen, ist es dunkel und sehr eng. Nach dem knapp fünfzehn Minuten dauernden Aufstieg müssen die Bläser ihre Instrumente warmhalten, bevor sie rund siebzig Meter über dem Hauptplatz nach der Mette mit ihren weihnächtlichen Klängen die Leute unten im Dorf beglücken können. Sie spielen in alle Himmelsrichtungen zwei Strophen «Stille Nacht» und eine Strophe «Tochter Zion». Und mit dem Auftritt auf dem Kirchturm geht die Saison der christmasBand jeweils zu Ende. > Die Auftritte für 2016 und weitere Informationen sind auf unserer Website www.christmasband.ch oder unter www.facebook.com/ christmasband abrufbar.

Auftritte Die christmasBand gehört in jedes Unterhaltungsprogramm von vorweihnachtlichen Veranstaltungen. Die Band ist weit über die Kantonsgrenze hinaus bekannt. Zudem reist sie gerne ab und zu ins benachbarte Ausland. So standen unvergessliche Reisen und Auftritte in Lörrach (Deutschland), im Europapark in Rust und sogar ein zweitätiger Ausflug in österreichische Innsbruck an. Zum 15. Geburtstag musizierte die Band im Jahr 2015 ein Wochenende lang am Fusse des Matterhorns in Zermatt. Nebst den gebuchten Auftritten gibt die «cB» oft auch spontane Ständchen auf der Strasse, in der Kirche oder an anderen Orten. > Turmbläser St. Martin Seit 2013 verbreitet die christmasBand auch an Heiligabend in Schwyz nach der Mitternachtsmesse Weihnachtsmelodien vom

17

Ausgabe-Partner:


Sind Sie bereit für IP-Telefonie? Wer sorgt für perfektes Wasser Wer sorgt für in meinem Wer sorgtWasser für perfektes Zuhause? perfektes in meinemWasser in meinem Zuhause? Zuhause?

2017 rückt näher! Ende 2017 werden analoge und ISDN Telefonanschlüsse aufgekündigt und müssen durch IPTelefonie ersetzt werden. Ihre Chance, für Ihr Unternehmen eine moderne Kommunikationslösung zu realisieren. Wir bieten Ihnen die erfolgreichsten IPTelefonanlagen für Geschäftskunden. Effizienz, Komfort und unabhängig vom Leitungsanbieter zeichnen diese bewährten Lösungen aus. Mit uns wechseln Sie bequem zu einer modernen Kommunikationslösung. Profitieren Sie von unserer mehr als 15 jährigen Erfahrung in IP-Telefonie. Zögern Sie nicht, rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

geniessen, schützen & CHF 480.– p. a. sparen geniessen, schützen &

Jetzt informieren bei GASSER Heizung-Sanitär AG

Jetzt informieren bei GASSER Heizung-Sanitär AG Jetzt informieren bei GASSER Heizung-Sanitär AG Mit seidenweichem Perlwasser

CHF 480.– geniessen, schützenp. a.& sparen CHF 480.– p. a. BWT AQA perla sparen BWT AQA perla

Kontaktieren Sie Ihren regionalen BWT-Installateur. Mit seidenweichem Perlwasser

BWT AQA perla

Mit seidenweichem Perlwasser

Kontaktieren Sie Ihren regionalen BWT-Installateur.

HEMA Computersysteme AG Frauholzstrasse 9a 6422 Steinen +41 41 833 88 88 info@hema.ch www.hema.ch

IP - Telefonie

Netzwerke

Kontaktieren Sie Ihren regionalen BWT-Installateur.

KMU Software Überwachung

18


Mitglieder Daniel Betschart, Horn, Lukas Betschart, Trompete, Michael Büeler, Trompete, Toni Bürgler, Bass, Urs Bürgler, Posaune, Lukas Gisler, Trompete, Mario Grätzer, Trompete, Markus Holdener, Perkussion, Peter Horat, Posaune, Rolf Lindauer, Posaune, Georg Schibli, Trompete, Mario Schuler, Trompete, Richard Schuler, Posaune, André Steiner, Bass, Michael Zemp, musikalischer Leiter

19

Ausgabe-Partner:


Fasnachtsgesellschaft Ibach

100 Jahre Fasnachtsfieber Im Jahr 2021 feiert die Fasnachtsgesellschaft Ibach als ältester Fasnachtsverein

Altersbescherung Jedes Jahr besuchen wir am Mittwoch vor dem Schmutzigen Donnerstag Ibächlerinnen und Ibächler ab 75 Jahren zu Hause. Die Vorbereitungen starten bereits früh am Morgen, wenn die Fasnachtssäckli mit Orangen, Mutschli und

einer feinen Wurst von fleissigen Helfern vorbereitet werden. Zum Auftakt treffen sich die Maschgraden etwas später dann zu einem stärkenden Kafi oder Tee in einer Beiz in Ibach, wo dann die verschiedenen Gruppen auf ihre Touren aufbrechen. Jede Gruppe denkt sich

in Ibach den 100. Geburtstag. Aus diesem Grund möchten wir gerne etwas über die Fasnacht in Ibach und die verschiedenen Anlässe der Fasnachtsgesellschaft Ibach erzählen.

Ausgabe-Partner:

20


Jahr für Jahr ein neues Thema aus, um sich zu verkleiden. Einmal unterwegs, geniessen alle die lustige Runde, und es entstehen jedes Jahr unvergesslich tolle Momente. Zu den Maschgraden wird – wie immer an der Fasnacht – gut geschaut, und sie werden mit Essen oder Maschgraden-Wii gestärkt. Am Abend treffen sich alle Maschgraden dann noch zu einem gemütlichen Fasnachtshöck in einer Beiz in Ibach, wo auch alle anderen Fasnachtsfreunde immer willkommen sind. Auch

21

wenn einige Gruppen etwas später eintreffen, gibt es für alle dann noch ein kaltes Plättli zum Znacht, und der Tag wird mit Tanz, Musik und guten neuen Geschichten (oft spät) beendet. > Schmutziger Donnerstag Der Schmutzige Donnerstag ist der Haupttag für die Fasnachtsgesellschaft Ibach. Das «Zentrum» aller Geschehnisse ist das Pfarrheim in Ibach, wo die Maschgraden am Nachmittag mehrmals anzutreffen sind und wo auch die grosse Party am Abend steigt. Der Tag beginnt für einige Helfer schon früh am Morgen, wenn Orangen, Mutschli und Würste zusammengepackt und vorbereitet werden. Für die Maschgraden beginnt es oft etwas später, wenn die Gwändli gerüstet werden. Dies kann bei jemandem zu Hause oder auch

in der Maskengarderobe sein. In Ibach wird die Maskengarderobe von der Fasnachtsrott Ibach bewirtschaftet, jedoch sind die Gwändli auch für den Schmutzigen Donnerstag zu mieten. Zusammen werden dann Masken präpariert und Röcke befestigt – denn die Maschgraden sind oft etwas «zablig», da müssen einige Sicherheitsnadeln verstaut werden. Mit den Trommeln geht es dann los! Die Rott startet beim Begegnungsplatz und geht in Richtung Altersheim Abendruh in Ibach. Dort werden die Maschgraden jedes Jahr von den verkleideten Bewohnern erwartet. Es werden Geschichten ausgetauscht, und oft wird auch noch ein wenig getanzt. Zusammen mit der GuggeMusig Muota Gnomä werden die Bewohner somit gut unterhalten. > Zurück auf dem Kirchenplatz und im Pfarrheim, finden danach die Kinderbescherung und ein wildes Maskentreiben statt. «Sind so guet, liebe Maschgrad», rufen die Kinder aus allen Ecken, und beeindrucken mit kräftigen Stimmen, wenn sie «güüssed». Bei guter Musik in der Fäschtbeiz im Pfarrheim schwingen die ersten Maschgraden mit den Besuchern das Tanzbein, die Kinder sitzen den Maschgraden auf dem Schoss, während die Eltern einen Maschgraden-Wii für die gute Unterhaltung am Tisch ausgeben. Lustig zusammen sein, einen Witz erzählen und manchmal ein wenig Blödsinn reden – so geniessen alle die Fasnacht. Später ziehen die Maschgraden durchs Dorf. Unterwegs werden so viele Stopps wie möglich in den Restaurants und Beizen gemacht. Zur Demaskierung um etwa 22 Uhr versammeln sich die Maschgraden erneut im Pfarrheim. Die freudigen und überraschten Gesich-

Ausgabe-Partner:


In gute

Wer sich wohl f sich im Spital S der Patienten.

Eine ganzheitli Leistungsspek professioneller Sicherheit und

Bei uns sind Si

Sehen Sie?!

Wir bewegen was...

Dieses Inserat wird beachtet! Für nur CHF 435.– in 16 750 Haushaltungen!

Projekt: Bandenreklame Material: Format: Beschriftung: Ausführung: Menge:

AGRO ENERGIE

Wirksame Werbung im CLUB! magazin club@bluewin.ch

Brunnen 12.10..2009

Dibond weiss 4mm 3000x900mm nach Vorlage Folienschnitt 2-farbig blau / schwarz 1 Stück

... Zibelemä

www.bi

WWW.AGROENERGIESCHWYZ.CH

22


ter der Besucher lassen jeden Maschgraden die Anstrengungen des Tages, die schmerzenden Beine und die heisere Stimme vergessen. Mit dem Demaskieren endet zwar das Maskentreiben, jedoch nicht die Fasnacht. Die festfreudigen Fasnächtlerinnen und Fasnächtler werden mit guter Musik unterhalten. Die Tanzfläche inklusive der Bar ist dann für alle geöffnet und wird bis in die frühen Morgenstunden genutzt. Es gab auch schon oft Überraschungsbesuch bei der Fasnachtsgesellschaft Ibach. So gaben zum Beispiel in den letzten Jahren DJ Ötzi oder Beatrice Egli ein Ständchen und unterhielten die Gäste. Es lohnt sich also durchaus, am Schmutzigen Donnerstag in Ibach vorbeizuschauen – man weiss nie, wer oder was im nächsten Jahr im Pfarrheim ist. Blätzverbrennen in Schwyz

Die Fasnachtsgesellschaft Ibach folgt jedes Jahr auch der Einladung zum Blätzverbrennen in Schwyz. Die Ibächler Maschgraden besammeln sich dann zusammen in Schwyz und unterstützen die Fasnachtsfreunde in Schwyz beim Marsch am Güdeldienstagabend um den Blätz. Auch wenn es jedes Jahr traurig ist, die

Fasnacht zu beenden, gilt doch immer eines: NACH DER FASNACHT IST VOR DER FASNACHT.

Dankeschön Die Fasnacht wird jedes Jahr durch die sehr geschätzten Mitgliederbeiträge und Sponsorenbeiträge finanziert. Diese Beiträge sind nicht selbstverständlich, und dafür gebührt ein grosses Dankeschön!

Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Fasnacht. Mehr Informationen auf unserer Homepage unter www.fasnachtsgesellschaftibach.ch

23

Ausgabe-Partner:


inserat_wohnform_189.5x66mm.qxp 23.05.16 17:51 Seite 1

Entspannt den CLUB geniessen: im Sessel «Dim Sum» von Montis bei Wohnform Tschümperlin AG 6430 Schwyz wohn-form.ch

Diä fründlich Garage i üchere Region!

www.transitgarage.ch

«Bewährtes in neuem Glanz erstrahlen lassen»

24


Werbe Lüönd seit 1986

»Ein Projekt vom ersten Kundenkontakt über die Gestaltung und Ausführung bis hin zur Endmontage selbstständig erledigen zu können, begeistert mich sehr«

Nico Lüönd Nach einer Ausbildung zum Elektroinstallateur konnte sich Nico dazu entschliessen nochmals eine Lehre als Gestalter Werbetechnik zu absolvieren. Nico hat im Sommer 2015 die Lehrabschlussprüfung erfolgreich abgeschlossen.

Innen- u. Aussenbeschriftungen Fahrzeugbeschriftungen Banden- u. Blachenwerbung Grossformatprint Glasdesign Siebdruck Jörg Lüönd & Co. Gätzlistrasse 18 6440 Brunnen Tel. 041 820 36 33 info@werbeluond.ch www.werbeluond.ch

Textildruck Stickerei Werbeartikel Konzept, Gestaltung, Beratung


Diese Sp Der Status einer Genossenschaft – RechtsAm Vertr form ohne Aktionäre – erlaubt es der mindeste Mobiliar, langfristig zu investieren und ihre Kundinnen und Kunden an den Früchten Dä 5er und s‘Weggli ihres Erfolgs zu beteiligen. Wie zeigt sich Hohe Rü das bei einer Lebensversicherung? Zum Sparprämien werden garantiert Alle wollen sie: die sichere und gleichzeitig Beispiel mit Sparversicherung Diese Sparversicherung bietet Sicherheit: Am rentable Anlage? Die Mobiliar hat sie:der Die neuen Vertragsende garantiert die Mobiliar mindes­ Lebensversicherungmit mit transparenter transparenter ErErfolgsbeteiligung. tens 97% der Sparprämien. Ebenfalls auf si­ folgsbeteiligung. Dieses Produkt entstand dank genoscher hat der Kundedem die Ertragsgutschriften. senschaftlichen Vorgehen der Mobiliar. Hohe Rückkaufswerte Der Rechtsform einer Genossenschaft – die Kundinnen und Kunden brauchen Flexibilität Firma gehört den Versicherten – erlaubt es während der Laufzeit Ihres Vertrags. Deshalb der Mobiliar, ihre Kundinnen und Kunden sind jederzeit mindestens 97% der Sparprä­ am Erfolg zu beteiligen. Seit kurzem auch Eine transparente Beteiligung am Ergebnis mien garantiert, falls sie ihr Geld vorzeitig be­ bei einer Lebensversicherung mit der neuen der Kapitalanlagen ziehen möchten. Sparversicherung Die neue Spar­ mit transparen­ versicherung ist ter Erfolgsbetei­ auch attraktiv ligung. Sie ent­ gegenüber ei­ stand dank dem nem Bankkonto genossen schaft­ 3a. Die Rendite lichen Vorgehen ist markant hö­ der Mobiliar. her, die Sicher­ heit gleich gut. Wer sonst bietet eine direkte Be­ teiligung am An­ lageerfolg und das ganz ohne Risiko?

eteiligung

enz

Diese Sparversicherung lässt die KundinTransparente Beteiligung Unser Erfolg ist der Ihr Erfolg! am Ergebnis der Kapital nenanlagen und Kunden an den Erträgen mit

Kundinn bilität wä Deshalb Sparpräm vorzeitig Und noch neuen Sp gegenüb Bank bie Anlageer ihre Kun

den Einzelleben-Geschäften verbundenen Kapitalanlagen der Mobiliar teilhaben. Jahr für Jahr profitieren sie von einem Beteiligungssatz zur Verzinsung ihres Sparguthabens nach einem transparenten Stephan Annen Mechanismus. Die Mobiliar übernimmt Generalagent jeden negativen Ertrag auf eigene Kosten.

Diese Sparversicherung lässt die Kundinnen und Kunden an den Erträgen der mit den Einzelleben­Geschäften verbundenen Kapital­ anlagen der Mobiliar teilhaben. Jahr für Jahr profitieren sie: Das Sparguthaben wird nach einem transparenten Mechanismus vermehrt. Allfällige Defizite trägt die Mobiliar.

+ Rückkaufswert

Generalagentur Schwyz, Stephan Annen Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz T 041 819 79 79, stephan.annen@mobiliar.ch Mobiliar.ch/schwyz

Generalag Schmiedga Telefon 04 schwyz@m

Profile for Sabine Köhler

CLUB! magazin #13  

CLUB! magazin #13  

Advertisement