__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

CLUB !

Portraits in dieser Ausgabe Kinder- und Jugendtheater pronto IG G채steleiter Region Muotatal Freiwiller Fahrdienst Modellflugverein Schwyz

# 09/15

magazin

Vereine und Clubs der Gemeinden Schwyz Ingenbohl-Brunnen Morschach-Stoos Gersau Steinen Steinerberg Lauerz Muotathal Illgau


JUBYLÄUM Die SZKB bedankt sich für 125 Jahre Vertrauen. Feiern Sie mit uns!

FO R M AT N I S M U Ä JUBIL ZK B.CH U N T ER S

I O N EN


CLUB !

magazin

Inhalt

Vereinsweg

Seiten

  2 – 3

Kinder- und Jugendtheater pronto Schwyz

Seiten

  6 – 7

IG Gästeleiter Region Muotatal

Seiten

10 – 11

Freiwilliger Fahrdienst Schwyz

Seiten

16 – 19

Modellflugverein Schwyz

Eigentlich sollte jede Gemeinde einen «Vereins­weg» haben – eine Strasse, deren Namen daran erinnert, wie wichtig Vereine für das Leben in einer Gemeinde sind. Vereine leisten beispielsweise umfassende Integrati­ onsarbeit: Sie versammeln Menschen mit spe­ zifischen Interessen, fördern Gemeinschaften und Freizeitaktivitäten, nehmen soziale, sozio­ kulturelle und öffentliche Aufgaben wahr. Und dies meistens unter Einsatz von viel unentgelt­ lich geleisteter Arbeit.

Impressum Herausgeber | Roman Flecklin | Konzept, Gestaltung und Produktion | ­>> ­flecklin >> agentur für grafische dienstleistungen & kreative kommunikation >> | Druck | ­Triner AG, Schwyz | Vertrieb | Schweizerische Post in alle Haushaltungen der Gemeinden Schwyz, Ingenbohl-Brunnen, Morschach-Stoos, Gersau, Steinen, Steinerberg, Lauerz, Muotathal, Illgau | Kontakt | >> flecklin >> agentur für grafische dienstleistungen & kreative kommunikation >> Mangelegg 53 | CH-6430 Schwyz | club@bluewin.ch | www.clubmagazin.ch | www.facebook.com/CLUBschwyz Auflage/Verteilung | 16 250 Exemplare Hinweis: Alle Text- und Bildinhalte sind in der Verantwortung der jeweiligen Vereine und unterliegen deren Urheberrecht.

Diese Ausgabe wird unterstützt durch den Partner

sowie den Co-Partner

.

Generalagentur Schwyz, Stephan Annen Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz Telefon 041 819 79 79, Telefax 041 819 79 00 schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch

Titelseite Fotograf: Beat Flecklin www.berg-panorama-foto.com

Politik und Verwaltung in Gemeinden und Städten haben die Aufgabe, das Zusammen­ leben vieler Menschen zu organisieren und zu gestalten, unterschiedliche Bedürfnisse auf­ zunehmen und möglichst breit abgestützte Lösungen zu entwickeln. Im Ausbalancieren der Interessen und des Ungleichgewichts zwi­ schen­Ansprüchen und Möglichkeiten können die Vereine zu Partnern für Politik und Verwal­ tung werden. Beide Seiten engagieren sich für das Gemeinwohl. Da lohnt sich der Einsatz für ei­ne vertrauens- und respektvolle Kooperation.­ Vereine und Gemeindebehörden haben ein­ ander viel zu bieten und können sich bei ihren Aufgaben gegenseitig unterstützen. Lassen Sie sich von den Ideen und Beispielen inspirieren für Ihren eigenen «Vereinsweg». Interessante Beiträge zu diesem Thema finden Sie unter www.vitaminB.ch. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieser Sommerausgabe. Herzlichst Roman Flecklin

1

Ausgabe-Partner:

Manfred Trachsler Versicherungs- und Vorsorgeberater Generalagentur Generalagentur Schwyz, Stephan Schwyz, Annen Stephan Annen Schmiedgasse Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz 30, 6430 Schwyz Telefon 041 Telefon 819 79 041 79,819 Telefax 79 79, 041 Telefax 819 79 041 00819 79 00 schwyz@mobi.ch, schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch www.mobischwyz.ch


Kinder- und Jugendtheater pronto, Schwyz

Eine andere Welt erleben! Eintauchen in eine andere Welt. Einen Piraten, Elefanten, Gorilla oder eine Prinzessin, Herr und Frau Bünzli oder Detektiv spielen, dies können 6 bis 16-jährige im «pronto» Kinder- und Jugend­theater.

Vor 22 Jahren sind wir zwei von diesem magi­ schen Ort so begeistert gewesen, dass er uns während unseren ganzen Kinder- und Jugend­ jahren nicht mehr losgelassen hat. Damals im Jahre 1993, als mit tatkräftiger Un­ terstützung der Bühne 66 der Verein Kinderund Jugendtheater Schwyz gegründet wurde, standen wir als Prinzessin und Rabe im Thea­ terstück «Die sieben Raben» auf den Brettern, die für uns bis heute die Welt bedeuten. Wir können uns gut daran erinnern, mit welcher Begeisterung und Motivation Urs Kündig diese ersten Jahre des Kinder- und Jugendtheaters pronto Schwyz geprägt hat. Er, wie auch die weiteren Theaterpädagogen/-innen, welche mit den begeisterten Schauspielern bis heute die Kursjahre gestalten, schaffen es immer wieder in den Kursgruppen, die Spielfreude und den Spass zu wecken. Die sprudelnden Ideen aus den Improvisationen werden ge­ meinsam geordnet, geprobt und daraus et­ was Komplexes geschaffen: die Aufführung. Hierfür wird Durchhaltewille gebraucht, dafür erntet man Erfolgs- und Glücksmomente! Der Weg ist das Ziel und die Aufführung die Krönung. Die Zuschauer sahen so im Verlaufe

Ausgabe-Partner:

Andreas Vogel Versicherungs- und Vorsorgeberater Generalagentur Schwyz, Stephan Annen Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz Telefon 041 819 79 79, Telefax 041 819 79 00 schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch

der vergangenen Jahre verrückte, spannende, verzauberte, schöne, gefährliche, lustige und alltägliche Geschichten. Diese spielten an den unterschiedlichsten Orten wie etwa auf dem Zeltplatz, in einem Hotel, im Dschungel oder im Nirgendwo. Heute arbeiten wir im Vorstand des Kinderund Jugendtheaters pronto mit. Der Blick hinter die Kulissen unseres magischen Ortes zeigt auf, welche Arbeit die Theaterpädago­ ginnen und der gesamte Vorstand vollbringen. Im Besonderen die Präsidentin Kathrin Gunz und die Theaterleiterin Jo Reichmuth leisten Ausserordentliches, damit Woche für Woche die Kinder und Jugendlichen ihre Figuren und Geschichten entstehen lassen können. Bis da­ hin kannten wir nur die Sicht der theaterver­ rückten Kursteilnehmenden. Unser Highlight

2


des gesamten Kursjahres war nebst den Auf­ führungen die Phase, als wir unseren Spielort festlegten und die ersten Improvisationen für die Rollenfindung machen konnten. Heute ist es nicht anders, wie uns einige Kursteilneh­ mende verraten haben. >> «Ich kam mal mit meinem Mami zu einer Auf­ führung im pronto und fand das total lässig und dachte mir, dass das auch ein tolles Hobby für mich wäre.» Laura (9) >> «Am meisten Spass machen mir die coolen Spiele und die Aufführungen. Die Improvisa­ tionen sind auch toll.» Kira (10)

Nebst diesen von den Schauspielern genann­ ten Aspekten, stärkt das Theaterspielen die Selbstsicherheit der Kinder und Jugendlichen. Wer sich auf der Bühne bewegen kann, tut dies auch im Leben viel leichter. In einem ge­ schützten Rahmen können andere Charakter­ eigenschaften ausprobiert werden, wodurch das Verständnis für Andersartige geweckt wird. Das Theaterspielen fördert die Kreativi­ tät, hält Körper und Geist fit und beweglich, macht erfinderisch sowie sprachgewandt und auftrittssicher! Wenn wir Ihr Interesse für diesen magischen Ort geweckt haben, können Sie sich jährlich nach den Sommerferien von den spielenden Kindern und Jugendlichen an einer ihrer Auf­ führungen begeistern lassen. Wer selbst diesen magischen Ort entdecken und erleben möchte, und im Alter von 6 bis

16 Jahren ist, kann sich bei der Theaterleiterin Jo Reichmuth melden oder sich auf der Ver­ einshomepage weiter informieren. Text Mirjam Tschuppert + Fabienne Betschart

Kontakt und weitere Informationen pronto Kinder- & Jugendtheater Frau Jo Reichmuth Bahnhofstrasse 178 6423 Seewen/Schwyz 079 415 92 35 pronto1@gmx.ch www.theater-pronto.ch Die Theaterkurse beginnen jährlich nach den Herbstferien. Anmeldungen werden bereits jetzt entgegengenommen.

«Ich habe zu Hause schon viel Theater gespielt. Das macht mir Spass.» Martina (11) >> «Das Textlernen und die Proben machen mir am meisten Spass. Zudem ist meine beste Freundin auch hier. Ich möchte Schauspielerin werden.» Smilla (9) >> «Beim Theaterspielen kann ich andere Charak­ ter spielen und in andere Rollen schlüpfen.» Lena (9) + Janis (9) >> «Ich stehe gerne auf der Bühne und möchte die Zuschauer zum Lachen bringen. Meine Mami meinte, dass das Theaterspielen gut für mich sein könnte, da ich eher eine scheue Person bin.» Jael (10) >> «Ich möchte (Film-) Schauspielerin werden. Es macht Spass, mit anderen eine Geschichte zu erfinden, den Text zu lernen und auf der Bühne zu stehen.» Anouk (9) + Nora (11)

3

Ausgabe-Partner:

Beat Camenzind Verkaufsleiter Generalagentur Generalagentur Schwyz, Stephan Schwyz, Annen Stephan Annen Schmiedgasse Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz 30, 6430 Schwyz Telefon 041 Telefon 819 79 041 79,819 Telefax 79 79, 041 Telefax 819 79 041 00819 79 00 schwyz@mobi.ch, schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch www.mobischwyz.ch


Fachlich immer auf der Höhe sein ist unser ständiges Bestreben!

Immer auf der Höhe sein! Ihr Spezialist Bauabdichtungen setzen höchste Massstäbe an Qualität für und Zuverlässigkeit und Wir erbringen unsere Leistungen schnell und unkompliziert,

achten auf ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis. Überzeugende und kompetente Kundenberatung hat für uns Bentonitabdichtungen, Injektionen FachlichFugenbänder, immer auf der Höhe sein ist unser ständiges   einen hohen Stellenwert. Bodenbeschichtungen, CFK-Lamellen, Sanierungen Bestreben!     Wir erbringen unsere Leistungen schnell und unkompliziert, setzen höchste Massstäbe an Qualität und Zuverlässigkeit und   achten auf ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis. Bauabdichtungen   mit  DUALSEAL®,     Überzeugende und kompetente Kundenberatung hat für uns                                                     einen hohen Stellenwert. Fugenbänder,  Injektionen,  Balkon-­‐  und   Tonazzi AG 80 90 Tonazzi  A G                    DDammstrasse ammstrasse   22                Telefon    T  041  8041 19  8819 0  90                                Bauabdichtungen Bauabdichtungen        66440 440  BBrunnen runnen                 www.tonazzi-ag.ch F  041  819  80  99   Bodenbeschichtungen,  CFK-­‐Lamellen         Bauabdichtungen  mit  DUALSEAL®,     www.tonazzi-ag.ch                                                     Fugenbänder,  Injektionen,  Balkon-­‐  und   Tonazzi  AG                    Dammstrasse  2                    T  041  819  80  90                            Bauabdichtungen        6440  Brunnen                 F  041  819  80  99   Bodenbeschichtungen,  CFK-­‐Lamellen            

           

         

 

           

         

ü

Neuwagen-­‐und Occasionsberatung  Renault  und  Suzuki    

www.tonazzi-ag.ch Ihre Transit-­‐Garage   Müller  AG  

ü ü ü ü

Reparaturen aller  Marken  mit  Bosch-­‐Diagnose     Karosserie-­‐und  Malerarbeiten       Benzin-­‐und  Diesel  Tankstelle    zu  Toppreisen     Wohnmobil-­‐Vermietung  

   

Gotthardstrasse 8     Phone  041  855  16  77     Mail  info@transitgarage.ch  

   

6410 Goldau   Fax  041  855  40  77  

www.transitgarage.ch

RIESEN TEILAUSVERKAUF STAR K RED

% % %

UZIER TE

Öffnungszeiten:

PREIS

E

Montag - Freitag 09:00 - 12:00 / 13:30 - 18:30 Samstag 09:00 - 16:00

BIS 18. JULI 2015

% %

%

% %

%

% %

Möbel Riesen AG ● Schwyzerstrasse 26 ● 6440 Brunnen ● 041 820 18 76 ● info@moebel-riesen.ch ● www.moebel-riesen.ch

4


PubliReport

Freizeitparadies in Sicht Warum in die Ferne schweifen, wenn Erholung, Action und Genuss vor der Haustür liegen? Der Swiss Holiday Park bietet ein Freizeitprogramm, das so vielseitig ist wie die Bedürfnisse und Wünsche seiner Besucher. Hier entscheidet jeder nach seinem Gusto.

5

Familien schwärmen vom Erlebnisbad. Innenund Aussenpool, Whirlpool, Wildwasserkanal, Kinderbereich, Rutschbahn, Massageliegen und Felsenlandschaft bieten Spass und Action für Gross und Klein. Auch der Erlebnishof Fronalp ist einen Ausflug wert. Die Besucher erhalten einen Einblick in den Bauernhofalltag und werden mit spannenden In­ formationen über seine tierischen Bewohner un­ terhalten. Besonders beliebt ist das Reitangebot, bei dem neben dem Reiten auch der Umgang und die Pflege der Pferde altersgerecht vermit­ telt werden. Sportbegeisterte können sich bei zahlreichen Möglichkeiten in- und outdoor wie Klettern, Squash, Badminton, Bowling, Fitnesscenter oder Kartbahn auspowern. Die Mehrzweckhalle lässt sich auch für Volleyball, Unihockey und Fussball nutzen. Für Gruppen werden betreute Rahmen­ programme angeboten. Wer Ruhe und Entspannung bevorzugt, kommt in der Saunalandschaft mit verschiedenen Sau­ nen und Dampfbädern sowie in den Römisch-Iri­ schen Thermen mit Warm- und Heissluftbad, Dampfbädern, Solebad und Solesprudelbad auf seine Kosten. Die Wellness- & Spa-Oase lässt mit einem breiten Angebot an Massagen, Bädern und Kosmetik keine Wünsche offen. Attraktive

Tagespackages erleichtern die Qual der Wahl. Auch gastronomisch kommt man nicht zu kurz: internationale, italienische oder typisch schwei­ zerische Gerichte werden in authentischer Atmo­ sphäre serviert. Hinzu kommen diverse saisonale Angebote wie Fondue Chinoise, Asian Food, Spar­ gel oder Wild. Ideal für das nächste Familienfest. Auf geht’s nach Morschach – es gibt viel zu er­ leben!

Swiss Holiday Park CH-6443 Morschach Telefon +41 41 825 50 50 Fax +41 41 825 50 05 info@shp.ch | www.swissholidaypark.ch

Ausgabe-Partner:

Generalagentur Generalagentur Schwyz, Stephan Schwyz, Annen Stephan Annen Schmiedgasse Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz 30, 6430 Schwyz Telefon 041 Telefon 819 79 041 79,819 Telefax 79 79, 041 Telefax 819 79 041 00819 79 00 schwyz@mobi.ch, schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch www.mobischwyz.ch


IG Gäseteleiter Region Muotatal – ein Beitrag des Muotatals zum laufenden Gästival

Das Gästival der Berge Die Gästeleiterbildung Region Muotatal geht auf das Regio Plus-Projekt «Üses Muotital» zurück, welches zwischen 2004 und 2008 in den Gemeinden Illgau, Muotathal und Morschach-Stoos Impulse setzte. Herkunftsbezeichnungen mit einem einheitlichen Logo sollen die Vermarktung regionaler Produkte verbessern.

Ein Kodex, der verpflichtet, das war die Idee von Carlo Heinzer und Peter Betschart. Sie ent­ wickelten und realisierten einen touristischen Lehrgang, der auf die Bedürfnisse der drei Ge­ meinden zugeschnitten war. Gästeleiter sollen für die Qualität bürgen. Ein Gästeleiter lernt, wie man vor Gästen auftritt und kommuniziert, und er soll sich in seiner Gemeinde auskennen. Die Gästelei­ ter-Bildung präsentiert sich als Plattform für verschiedene Fachrichtungen. Im Rahmen des Regio-Plus Projekts «Üsäs Muotital» wur­ den verschiedene Fachrichtungen erarbeitet. Diese umfassen Winterwandern, Suworow, Bödmerenwald, Schlittenhundeführer und ein Spezialkurs für Angestellte im Gastrono­ mie-Bereich. Die Teilnehmenden setzen sich mit Fragen des Kundenkontakts auseinander. Geographische und kulturelle Themen der Region kommen ebenfalls zur Sprache, neben dem eigentlichen Fachgebiet. Teilnehmende erhalten nach erfolgreicher schriftlicher und praktischer Prüfung ein Gästeleiter-Brevet. In einem Kodex verpflichten sich die Gästeleiter auf einen fairen und ehrlichen Umgang mit Gästen. Es ist Ehrensache, die natürlichen

Ausgabe-Partner:

Andy Ulrich Versicherungs- und Vorsorgeberater Generalagentur Schwyz, Stephan Annen Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz Telefon 041 819 79 79, Telefax 041 819 79 00 schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch

Schutzzonen zu respektieren. Der Trumpf der neu entwickelten Ausbildung liegt in ihrem regionalen Bezug. «Gästeleiter» soll ein Quali­ tätssiegel sein. Touristen können sich in einem urwüchsigen Bergtal auf ihren Tourenführer oder Suworow-Experten verlassen. Am 26. August 2009 wurde schliesslich die «IG Gästeleiter Region Muotatal» gegründet, die nach Abschluss des Regio Plus-Projektes für die Weiterentwicklung der Gästeleiteraus­ bildung zuständig ist. Mitglieder der IG Gäste­

6


leiter kommen immer wieder in den Genuss von Weiterbildungstagen. Wer sich für das Fachgebiet Bödmerenwald interessiert, kann sich in Zusammenarbeit mit der OAK vor Ort fachkundig weiterbilden. Ebenso wird von einem Schlittenhundefüh­ rer­mit Brevet erwartet, dass er auch Hinter­ grundwissen vermittelt: Haltung, Pflege, Ge­schichte der Hunde und die klimatischen Be­ sonderheiten der Region Muotatal. Von jedem Gästeleiter wird ein absolvierter Nothelfer-Kurs verlangt, ist es doch wichtig, dass sich jeder Gast in guter Obhut weiss. Die Region Muota­ tal – das Gästival der Berge – naturverbunden, lei­den­schaftlich und herzlich. Die Gäste sollen mit einem zufriedenen Lachen sa­gen: «Cheibä schön isch äs gsii, mier chömid wieder einisch.»

IG Ausbildungskommission Manuela Schelbert, Aktuarin Carlo Heinzer, Kassier und Prüfungsexeperte Hans Moor, Beisitzer Paul Bürgler, Beisitzer, Vertreter Gemeinde Illgau Felix Lüscher, OAK Prüfungsexperte Bödmerenwald Mitglieder: 20 brevetierte Gästeleiter, Tendenz steigend Info: manu.schelbert@icloud.com

7

Ausgabe-Partner:

Theo Rickenbacher Versicherungs- und Vorsorgeberater Generalagentur Generalagentur Schwyz, Stephan Schwyz, Annen Stephan Annen Schmiedgasse Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz 30, 6430 Schwyz Telefon 041 Telefon 819 79 041 79,819 Telefax 79 79, 041 Telefax 819 79 041 00819 79 00 schwyz@mobi.ch, schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch www.mobischwyz.ch


Stoosbahnen AG 041 818 08 08

Neu: Kinder gratis!

Ab 2015 fahren Kinder bis und mit 15 Jahren im Sommer gratis mit allen Stoos-Bergbahnen! (Ausgenommen Gruppen und Schulen) www.stoos.ch

ZUVERLÄSSIG, KOMPETENT, RASCH

V4_Inserat_Kaeppeli_190x128.indd 2

Käppeli Strassen- und Tiefbau AG Schwyz Riedmattli 3, Postfach 58 6423 Seewen-Schwyz

Telefon 041 819 80 80 Telefax 041 819 80 89 strassen@kaeppeli-bau.ch www.kaeppeli-bau.ch

8

27.06.14 08:03


www.erlebnis-illgau.ch

9


>> nachgestellte Szene

Freiwilliger Fahrdienst

Über 10 000 km im Jahr Eine Situation, wie sie im Spital Schwyz fast täglich anzutreffen ist: Die ältere Patientin K.W. hatte einen Beinbruch erlitten und musste nach einer Operation einige Zeit stationär im Spital Schwyz bleiben. Jetzt braucht sie zwar keine Spitalpflege mehr, aber sie ist immer noch in ihrer Bewegungs­ fähigkeit eingeschränkt und auf Betreuung angewiesen.

Zu Hause lebt sie alleine, ihre Kinder wohnen weit verstreut. Der Sozialdienst des Spital Schwyz meldet sie zur Kur an, aber wie kommt Frau K.W. nun dorthin? Hier kommt der Frei­ willige Fahrdienst zum Zuge, auf Abruf bereit, unbürokratisch, unkompliziert, sodass Frau K.W. innerhalb einiger Stunden an ihrem neuen, vorübergehenden Aufenthaltsort an­ kommt. Seit 1985 fährt der freiwillige Fahrdienst Menschen aus dem Spital Schwyz in Reha-Ein­ richtungen, Alters- oder Pflegeheime, andere Spitäler und auch nach Hause. Armin Horat, als Mitglied der Sterbebegleit-Gruppe, war von der damaligen Oberschwester Maria Meyer angefragt worden, ob er allenfalls bereit wäre, wenn nötig Patientinnen und Patienten in aus­ wärtige Spitäler zu fahren. Zusammen mit ver­ schiedenen Bekannten gründete er die Gruppe Freiwilliger Fahrdienst mit anfänglich zehn Fahrerinnen und Fahrern. Der frühere Chefarzt Innere Medizin, Dr. Walter Horat und der frü­ here Spitaldirektor Karl Kälin unterstützten Armin Horat in seiner Aufbauarbeit.

Ausgabe-Partner:

Bruno Kälin Versicherungs- und Vorsorgeberater Generalagentur Schwyz, Stephan Annen Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz Telefon 041 819 79 79, Telefax 041 819 79 00 schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch

Seit nunmehr 30 Jahren gibt es diesen Dienst. Die Fahrerinnen und Fahrer haben viele Men­ schen kennengelernt, Schicksale erlebt und Geschichten gehört. Bei einer längeren Auto­ fahrt, sei es in die Spitäler nach Luzern oder Zug, in die Reha-Kliniken nach Ägeri oder Weg­ gis, und an viele andere Destinationen haben die Patienten Zeit, über ihr Leid zu reden, auch

10


> nachgestellte Szene

ihre Ängste, Hoffnungen und Wünsche dem «Chauffeur» anzuvertrauen. Die Arbeit der Fahrerinnen und Fahrer geht aber weit über das Transportieren hinaus – sie helfen wenn nötig bei Anmeldeformalitäten und begleiten die Patienten in ihr neues Zimmer, um sich zu versichern, dass «ihre» Patienten an einem gu­ ten Ort angekommen sind. Heute sind dem Freiwilligen Fahrdienst insge­ samt vier Fahrerinnen und Fahrer angeschlos­ sen. Der Sozialdienst, der den Austritt organi­ siert, ruft innerhalb der Austrittsplanung die Ansprechpersonen Antoinette Düggelin und Johann Casanova (seit nun mehr 25 resp. 15 Jahren im Dienst) an. Diese organisieren sehr flexibel und innerhalb weniger Stunden eine Fahrerin oder einen Fahrer. Mit viel Einfüh­ lungsvermögen und «Gspüri» begleiten sie den Patienten oder die Patientin und haben ein offenes Ohr und Herz für alles, was ihnen anvertraut wird. Absolute Schweigepflicht ist dabei selbstverständlich.

Freiwilliger Fahrdienst Gründung 1985 Anzahl Mitglieder Vier Fahrerinnen und Fahrer Einsätze 160 – 200 Km/Jahr 10 000 – 12 000 Aufwand 250 – 300 Std. Kosten CHF 0.80 / km Autospesen Bei Wartezeiten CHF 10.00 / Stunde Ansprechperson Antoinette Düggelin, T. 041 811 31 66

Der Freiwillige Fahrdienst würde sich freuen, noch ca. zwei Fahrerinnen oder Fahrer auf Ab­ ruf, mit sehr grosser Flexiblität, zur Verfügung zu haben. Melden Sie sich dafür bei Antoinette Düggelin, Tel. 041 811 31 66.

11

Ausgabe-Partner:

Cornel Grossmann Versicherungs- und Vorsorgeberater Generalagentur Generalagentur Schwyz, Stephan Schwyz, Annen Stephan Annen Schmiedgasse Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz 30, 6430 Schwyz Telefon 041 Telefon 819 79 041 79,819 Telefax 79 79, 041 Telefax 819 79 041 00819 79 00 schwyz@mobi.ch, schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch www.mobischwyz.ch


PubliReport

Damit der Auftritt gelingt Text: Melanie D‘Amato

ö ne ei

m of

H

: C ch hw ur t d sc im p ier nis .cv ga or ww g: rin w

1

organisiert durch: www.cvpschwyz.ch

dd

.in

ut1

ayo

_L

att

ofm

Sponsoring:

Muotastrasse 24 6438 Ibach Fon 041 818 50 80 Fax 041 818 50 85 www.gasser-haustechnik.ch

AG G T 9 UN R K :0 22 HM A 3 NE M 6.1 ER .0 NT O 09 O-U T R TR K EK E EL L E

H

Versicherungs- und Vorsorgeberater Generalagentur Schwyz, Stephan Annen Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz Telefon 041 819 79 79, Telefax 041 819 79 00 schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch

so

Markus Hirtner

Freitag, 29. August 2014 19.30 Uhr im MythenForum, Schwyz _H VP

Ausgabe-Partner:

Referat von Dr. Walter Steinmann und anschliessende Diskussionsrunde

C

anderen hervor.

Findet der Kanton Schwyz den Königsweg?

Hofmattgespräch

on Sp

Produktionen unter allen

Träumerei oder Chance?

g ita re s F de 3 on rku en 01 yz t v a ss de w i2 ra M ie n fe Dr. hl sru ul ch Re of. nsc on .J ,S Pr d a ssi 05 rm un isku g, r tu D ta Uh er ei 0 pf h .c Fr .0 hu yz 20

Projekten stechen seine

Energiewende!

ne ch ? ei rä nd er sp V ru am bg das Leben ge A erliertntliche tze? att V fe Stü f

Layouts und massgefertigten

Die richtige Werbung Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen verkauft ein geniales Produkt oder eine hilfreiche Dienst­ leistung, und niemand weiss etwas davon. Jetzt müssen massgeschnei­ derte Mass­nahmen her, um die richtigen Leute anzusprechen. Mit

AC

Mit kreativen Ideen, speziellen

IB

Ansprechperson.

N

ist Roman Flecklin die richtige

EI

wenn es um Werbung geht,

ER

von Mitarbeitenden –

KV

oder Firmen mit hunderten

0 U it Fe e gro 13 – 19.3 ng DJ 19 nte 0 Gra stw p ss .3 rha 2.0 0 U Fes Rid em 0 tis irts te 0 h tw uu – ltu fa ch m Lu 02 ng Uh r Tri irts na .0 M r L so ch hrte aft be S 0 pa n /G r ab on Uh ais änd na aft fü ri rk 2 le r D go r ll Un 11.0 nt rq 0 d s ie tan 1 J B ld-B ua 1 te 0 a Sc d 3 rte an ar ab 1.00 rha Uh g, h / dy tt ulk Lu r 8. 1 1 – ltu Ta in na 19 8.00 5.00 14.0 ng nz S d p e F .0 U U 0 Fe bo r v ark 0 h h U stw estw ep de Uh r on r hr V te n ir ir r ,E Ib H ts B er ts ac bn ch m Stu ors ch Sk üch ei h aft b atV b t d aft K i-C sen ne Ka / G er Ve erlo etä ie B Tu affe lub sta pp rill 2 rlo su m las nd el sta 01 D rne estu su ng it E ka nd 3 ng Ch rw pe Th arts rin be ne p e /L de ilb in lle ate ie M n un r C iw Gis M usik r J l ap hil ett ler uo s un ark K bi- be ta p gm To we De inde G iel an no m rb lp r M bo ns m h fi ch Jo ess in-T sche ä la aft M dle erlis räff n KA eers rclu tan b B ü Z üli Ed d EH iels sta elw C chie nd eis B Ib s Ju arze ac sse h n n lt gw a It ac uf AC alie LI nis ht/ Wie C c Sa hug Ibac he Blau se m eli h Sp ri ari b ez ng te ah ia litä rv n ere te n in

den politischen Verband

Roman Flecklin fährt auf seiner «Bella Blu», der hellblauen 31-jährigen Vespa, Richtung Süden, vor ihm sein Sohn auf dem Mofa. Zwischendurch halten sie an, machen eine Pause, um etwas zu essen oder um die schöne Landschaft zu fotografieren. Das Vater-Sohn-­ Gespann geniesst die ruhigen Stunden fernab von Arbeit und Schule. Aus diesen Momenten zieht Roman Flecklin seine Ideen für verschie­ dene Projekte. Ob dies das Layout eines Flyers für die politische Partei ist oder die Imagebro­ schüre für das KMU aus der Umgebung. Was zählt sind kreative Ideen zu einem fairen Preis. >

O R LU G A VE NA N I S PA A GR RK RK TO A O R: SS UFS F BR ab re ER S i Un 19.3 ta AS W TAN 19 te 0 g, E .3 rha 6 D S 0 T .S – ltu TB BE BA 02 ng ep .0 M Sa E 0 EW CK N ab m Uh ais röff te nu m D r B go 13 s E R .3 ta arb ld-B ng b RB O U 0 M Ch e Uh g etr ar 17 nte M r il U , r bi ie 7. 20 .00 rha AN b SI m 20 .0 – ltu m it S

Ob für das kleine Unternehmen,

einer Broschüre kann ein Unternehmen sein Produkt beschreiben und verkaufen, aber auch das Image der eigenen Firma präsentieren. Mit schönen Bildern, einem ansprechenden Lay­ out, informativen und zugleich kurzweiligen Texten erhält der Leser Informationen und soll so zum Kauf überzeugt werden. Um ein neues Produkt bekannt zu machen, einen Event zu promoten oder eine Aktion zu lancieren, hilft kurz und bündig ein Flyer, der per Post in alle Haushalte oder an alle Kunden gelangt oder auch an öffentlichen Plätzen verteilt wird. Dies sind schon allgemein bekannte zwei Ideen, Ihr Unternehmen wieder ins Gespräch bringen. Roman Flecklin hat allerdings noch viele an­

12


#0 1/1 3

zin ma

ga

Ve re de ine u r G nd em C ein lub Mo boh s rsch l-B Sch den ach run wyz -Sto nen G Ste Ste ersa os ine in u rb e Mu La erg n ota uerz Illg thal au en

Ing

B!

Vereine und Clubs der Gemeinden Schwyz Ingenbohl-Brunnen Morschach-Stoos Gersau Steinen Steinerberg Lauerz Muotathal Illgau

zin

C

ga

5 8 /1 #0

ma

LU

# 03/13

magazin

B! LU C

CLUB !

Ve Bra rein Rin ss spo ge Ba rtra rrie nd it ge Mu s in Bru sik die nn vere ser A en in usg un Ib ab d ach e Um ge | Ja bu pa ng ne | T sen am ge bo sell ure sc nv haft ere in Sch Ste wy ine z | n Nü | H ss an lerdb G e all se KT llsc V ha Mu ft ota Bru th nn al en | S -In kic ge lub nb Sto ohl os

nto e ab r pro l usg ate ta r A e ota se dth Mu die en n in Jug gio z its nd r Re ienst wy rtra r- u ite rd Sch Po de ele Fah rein Kin Gäst iller gve IG iw llflu Fre ode M

Vereinsportraits in dieser Ausgabe EHC Seewen | Theater Jungmannschaft Ibach | Musikgesellschaft Steinen | Tagesschule Schwyz | FC Muotathal

In

s lub n d C de un ein wyz n ine m re Ge Sch nne os Ve der ru to l-B -S au oh ch ers n nb cha G ine ge ors Ste

M

erg rb rz ine Laue al th u ota lga Mu Il

Das CLUB! magazin Angefangen hat alles mit dem CLUB! magazin. Vor über drei Jahren kam er auf die Idee, seinen Lieblingsverein, die Brass Band Musikverein Ibach, einer breiten Öffentlichkeit zu präsen­ tieren. Da hat er kurzerhand diese Plattform für Vereine ins Leben gerufen. Im CLUB! maga­ zin präsentieren sich Vereine und zeigen so ei­ ner breiten Bevölkerung auf, was sie machen, wer sie sind und wo sie noch Unterstützung brauchen können. Entstanden ist ein Magazin, das von Beginn weg erfolgreich war. Über 50 Vereine aus dem inneren Kantonsteil haben sich bisher vorgestellt. Dies ist die neunte Aus­ gabe, die in knapp 17 000 Haushalte im Gross­ raum Schwyz gelangt. Darum ist dies auch eine grossartige Werbefläche für Vereine und Inserenten.

KAVALLERIEVEREIN SCHWYZ SHOW-GALA MUSIK UND PFERD

BRASS IM GALOPP 22. JUNI 2013 | 18.00 UHR REITARENA IBACH FESTWIRTSCHAFT AB 17.00 UHR CO-PRODUKTION KAVALLERIEVEREIN SCHWYZ BRASS BAND MUSIKVEREIN IBACH

Flyer.indd 1

15.04.13 00:01

Karte A6_Print.indd 1

19.11.12 20:04

BRASS BAND MUSIKVEREIN IBACH Direktion: Sebastian Rosenberg

BRASS WHITE Samstag 17. Januar 2015, 20.00 Uhr Verlängerung und Unterhaltung mit der «Familienkapelle Schmidig», Ried/Muotathal Türöffung 19.15 Uhr

Sonntag 18. Januar 2015, 16.30 Uhr Türöffung 15.45 Uhr

im MythenForum, Schwyz Tombola an beiden Abenden

Ausbildung Förderung Integration Halle 2C • Stand 99 40 Jahre BSZ Stiftung • Integration gelingt

Eintritt Frei! Türkollekte

Konzertpartner

AGRO Energie Schwyz AG, Schwyz Amart AG, Küche und Raum, Ibach Auto Inderbitzin AG, Brunnen Beck Roman, Ibach BSS ARCHITEKTEN, Schwyz CLUB! magazin > flecklin > grafische dienstleistungen Druckerei Triner AG, Schwyz Elektrizitätswerk des Bezirks Schwyz AG, Schwyz Fahrschule Hansruedi von Euw, Ibach Gasser Elektro-Unternehmung AG + Elektro-Markt, Ibach Gasser Heizung-Sanitär AG, Ibach Gasser Ofen- und Kaminbau GmbH, Ibach Gwerder Schuhe, Schwyz Kino MythenForum, Schwyz Kündig Baumschulen AG, Ibach Migros Bank, Schwyz Mythen Training GmbH, Brunnen Netto Baumarkt & Partner GmbH, Seewen Raiffeisenbank Waldstätte, Schwyz REICHMUTH Wohn AG, Ibach

Roli Schuler Bau, Ibach Rüegg AG, Carrosserie Spritzwerk, Ibach Sand- u. Kieswerk AG Schwyz, Ibach SATTEL-HOCHSTUCKLI AG, Sattel Schuler Metzgerei & Partyservice, Ibach Schwegler Bäckerei Konditorei, Ibach Schwyzer Kantonalbank, Schwyz Schwyzer Milchhuus AG, Schwyz Shirt & Print Shop, Schwyz Siebart, Sieb- & Offsetdruck, Ibach Sparkasse Schwyz AG, Schwyz Sportbahnen im Mythengebiet, Schwyz St. Jakobskellerei Schuler & Cie AG, Seewen Stickerei Schuler GmbH, Vorderthal Stoosbahnen AG, Stoos Strüby GmbH, Getränke + Brennerei, Ibach SUTERHOLZ GmbH, Ried-Muotathal Tschümperlin & Co. AG, Schuhe + Sport, Schwyz Victorinox AG, Ibach Walker RIMAG, Ibach

Stückspender

Nicolina Pon, Schwyz Josef Rüedin, Ibach Thomas Schmid-Auf der Maur, Ibach Antoinette + Casper Simeon-Feyer, Ibach Franz Studer, Geroldswil GuuggeMusig Muota Gnomä, Ibach Gasthaus Rose, Ibach Müller Elestan GmbH, Ibach

Ruth + Josef Betschart, Ibach Ida Engel-Deragisch, Ibach Pia Engel-Lenzlinger, Ibach Anna + Albert Gwerder-Betschart, Muotathal Albert Inderbitzin-Schuler, Ibach Alois Kamer-Blaser, Ibach Anton Kündig-Augustin, Ibach

Layout3.indd 1

03.12.14 20:32

> Konzertprogramme >> Inseratgestaltung

Brauchen Sie Werbemittel oder einen neuen Auftritt? Interessiert Sie ein PubliReport in dieser Art? Lassen Sie sich vom Fachmann beraten:

> > f l e c k l i n > > agentur für grafische dienstleistungen & kreative kommunikation club@bluewin.ch | +41 79 429 22 33

Roman Flecklin

b e r a t u n k o n z e p t i o g e s t a l t u n p r o d u k t i o w e b d e s i g f o t o g r a f i

g n g n n e

magazin. Als Präsident der Brass Band Musikverein Ibach weiss er, mit welchen Herausforderungen sich Vereine ausei­ nandersetzen müssen und bietet ihnen mit dem Magazin eine Plattform. Der ver­ heiratete Vater eines 14-jährigen Sohnes pflegt gerne den Freundeskreis, geniesst spezielle Ausflüge in die Natur und ist oft mit seiner Vespa «Bella Blu» unterwegs.

Der 48-jährige Schwyzer arbeitete Jahr­ zehnte in verschiedenen grossen Medi­ en- und Verlagshäusern als Key Account Manager, bevor er in die BSZ Stiftung wech­ selte. Als eigenständiger Fach­ mann­für Werbe- und Marketingauftritte lancierte er vor drei Jahren das CLUB!

13

100 JAHRE

gg Irène Brugger

Ste

dere Einfälle, um Firmen, Produkte und Events professionell ins Rampenlicht zu stellen. > Kreative Massnahmen Immer wieder zieht er neue Ideen aus dem Hut. So hat er für einen Messestand Bilderfo­ lien produziert. Grossflächig strahlten Fotogra­ fien über die sonst weissen Wände. Aufgeklebt und immer wieder verwendbar – eine loh­ nende Investition. Für ein anderes Unterneh­ men hat er kurzerhand kleine Bistro-Tische in Auftrag gegeben, die das Logo des Unterneh­ mens widerspiegelten. An Ideen mangelt es dem 48-Jährigen nicht. Egal wie gross oder klein das Budget ist, er findet einen Weg, mit speziellen Mitteln aufzufallen. Dank seinem grossen Netzwerk kann er alles aus einer Hand anbieten. Er hat Zugriff auf ein vielseitiges Fotoarchiv, arbeitet mit Druckereien verschie­ denster Art zusammen und weiss für jede Idee, wen er mit ins Boot holen muss.

> Flyer/Plakate >> Imagekarten

Ausgabe-Partner:

Markus Stocker Versicherungs- und Vorsorgeberater Generalagentur Generalagentur Schwyz, Stephan Schwyz, Annen Stephan Annen Schmiedgasse Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz 30, 6430 Schwyz Telefon 041 Telefon 819 79 041 79,819 Telefax 79 79, 041 Telefax 819 79 041 00819 79 00 schwyz@mobi.ch, schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch www.mobischwyz.ch


In guten Händen Wer sich wohl fühlt, kann genesen. Deshalb kümmert sich im Spital Schwyz ein eingespieltes Team um das Wohl der Patienten. Eine ganzheitliche Betreuung mit einem umfassenden Leistungsspektrum, zeitgemässer Medizinaltechnik sowie professioneller und verständnisvoller Pflege vermittelt Sicherheit und Geborgenheit. Bei uns sind Sie stets in guten Händen. www.spital-schwyz.ch

Sehen Sie?! Dieses Inserat wird beachtet! Für nur CHF 410.– in 16 750 Haushaltungen!

Sa- So 20.- 21. Juni inkl. VP

Fr. 325.-

Europapark Rust Sommerferien 08. Juli- 12. Aug. jeden Mittwoch! 30. Sept. / 02., 06., 08., 31. Okt. (Halloween) 08. Dez. (Maria Empfängnis) inkl. Eintritt ab Fr. 74.Weltausstellung Expo 2015

So 12. Juli & 09. Aug. Expo Fr. 47.Sa 17. Okt. Expo oder Shopping Fr. 47.Mi 11. Nov. Shopping Milano (Martinstag) Fr. 50.Schiff-Ahoi! Rhein-Schleusenfahrt ab Breisach & Colmar

Mi 02. Sept. inkl. Speisebuffet

Fr. 80.-

Expo Milano & 500 Jahre Marignano

Sa- So 12.- 13. Sept. inkl. Zimmer/Frühstück im DZ

Fr. 195.-

Mi-Do 07.- 08. Okt.

Fr. 180.-

Sa 24. Okt.

Fr. 43.-

LEGOLAND® Deutschland Resort & Skyline Park Bad Wörishofen (1 tages Variante 01. Okt.) Como Wochenmarkt & Shopping

ojekt: Bandenreklame

terial: mat: schriftung: sführung: nge:

SCHULER St. JakobsKellerei Wein- / Kulturreise Sion „Programm Gilliard“

Wirksame Werbung im CLUB! magazin club@bluewin.ch

Brunnen 12.10..2009

Dibond weiss 4mm 3000x900mm nach Vorlage Folienschnitt 2-farbig blau / schwarz 1 Stück

Musical „io senza te“ Hits v. Peter, Sue & Marc So 25. & Fr 30. Okt. Kat. 1- 4 ab Fr. 99.Markt in Cannobio

So 15. Nov.

Fr. 38.-

Bummeln Waldshut & Badespass Zurzach

Mi 18. Nov.

Fr. 38.-

... Zibelemärit Bern, Shopping Konstanz, Theater Muotathal ...

www.bissigreisen.ch, 6438 Ibach/Schwyz, Tel. 041 810 29 30

14


EINSIEDLER-BIER TRADITION AUS DER

URSCHWEIZ SEIT 1872

www.einsiedlerbier.ch

Unsere Stärke ist ein himmlischer Service!      

Muota Garage  GmbH   Erlenstrasse  4   6438  Ibach        

     

Entdecken Sie   den  neuen   Renault  Captur  

               

Tel. Verkauf  041  811  35  88  ž  www.muota-­‐garage.ch    

 

   

15

Der komplette Anbieter für individuelle bis komplexe Lösungen in allen IT-Angelegenheiten im und um den Talkessel Schwyz. Mythen Informatik GmbH Bahnhofstr. 32 | 6422 Steinen Tel. 041 833 12 12 info@mytheninformatik.ch

www.mytheninformatik.ch


Modellflugverein Schwyz – 10 Jahre Vollgas

Nichtdurchrost-Garantie Seit vielen Jahrzehnten wird im Talkessel Schwyz Modellflug betrieben. Seit dem 2005 existiert der Modellflugverein Schwyz. Der MFV Schwyz ist anerkannter Ortsverein der Gemeinde Schwyz. Das 10-jährige Jubiläum feiern wir mit interessanten Anlässen und Aktivitäten.

In Schwyz gibt es einen Haufen begeisterter Modellflieger, die alles ausprobieren und mit immer neuen Projekten Erfahrungen beim Bauen und Fliegen sammeln. Bei regelmäs­ sigen Treffen wird geflogen, gefachsimpelt, plagiert und die Freude am Spass genossen. Neben Ausflügen innerhalb der Schweiz, Österreich oder Italien veranstalten wir Tref­ fen mit befreundeten Modellfluggruppen, Plauschwettbewerbe oder Grillabende. Neben dem Fliegen wird die Pflege der Kamerad­ schaft gross geschrieben. Zu unseren Fluggeländen zählen zwei Hangse­ gelfluggelände. Beide liegen oberhalb von Schwyz und bieten neben tollen Wind- oder Thermikbedingungen einen atemberauben­ den Ausblick über den Talkessel. Seit Sommer 2010 haben wir die Gelegenheit, auf dem Modellflugplatz Winterried in Ibach unsere Elektromotormodelle aufsteigen zu lassen. In den Wintermonaten halten wir uns mit Indoorfliegen fit. In der Dreifachturnhalle Rubiswil wird von Oktober bis März jeweils am Samstagmorgen trainiert. Die Sicherheit auf unseren Fluggeländen steht für uns an oberster Stelle. Zur Wahrung der

Ausgabe-Partner:

Roland Ott Versicherungs- und Vorsorgeberater Generalagentur Schwyz, Stephan Annen Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz Telefon 041 819 79 79, Telefax 041 819 79 00 schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch

Sicherheit werden unsere Modelle mit grosser Sorgfalt konstruiert, gebaut und betrieben. > Wieso gerade Modellflug? Für weltweit Millionen von begeisterten Mo­ dellbauer ist Modellflug das schönste Hobby überhaupt. Modellflug ist je nachdem, wie man ihn betreibt, Sport oder Ausgleich, Ad­ renalinschub oder Meditation. Vor allem aber ist es vielseitig, sodass sich innerhalb des Modellflugs die unterschiedlichsten Sparten herauskristallisiert haben. Für fast alle diese Sparten gibt es nationale wie auch internatio­ nale Meisterschaften, in denen sich die Elite der Modellflieger messen.

16


Aus unseren Reihen hat sich Martin Ulrich aus Schwyz dem Wettbewerb in der Sparte F3F (Streckenflug mit Segelflugmodellen am Hang) verschrieben. Martin konnte im Jahr 2013 und 2014 jeweils den 4. Rang an den Schweizermeisterschaften und an der Welt­ meisterschaft 2014 in der Slovakei den guten 21. Rang belegen. Zum Modellflug zählt neben dem Konstruieren und Bauen natürlich vor allem das Fliegen.

Stellen Sie sich vor, Sie stehen an einem wun­ derschönen Sommertag auf einem Berg, ge­ niessen die Aussicht und lassen Ihr Segelflug­ modell mit einem Rotschwanzmilan um die Wette steigen. Wir nennen solche Momente «Therapiestunden». Modellflug erfordert gewiss keine körperliche Fitness, es aktiv zu betreiben ist allerdings zumindest eine Nicht­ durchrostgarantie. Die mentale Fitness wird dann spätestens beim Kunstflug gefordert, wo

es auf extreme Konzentration, Präzision und Reaktionszeiten ankommt. Im Gegensatz zu vielen anderen Hobbys wird von einem Modellpiloten in einem hohen Maße Verantwortung erwartet. Sicherheits­ technisch muss alles 100% in Ordnung sein. Kompromisse werden nicht geduldet. Es setzt

Fortsetzung auf Seite 19

Facts MFV Schwyz Gründung: 2005 Mitglieder: 35 aktive Mitglieder Fluggelände: Wintersried Föhenschwand Allenwinden Präsident Mario Galvani Kassier David von Euw Aktuar Adrian Müller Chef Fluggelände Tobias Gwerder Webseite www.mfvsz.ch

17

Ausgabe-Partner:

Rolf Bortis Versicherungs- und Vorsorgeberater Generalagentur Generalagentur Schwyz, Stephan Schwyz, Annen Stephan Annen Schmiedgasse Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz 30, 6430 Schwyz Telefon 041 Telefon 819 79 041 79,819 Telefax 79 79, 041 Telefax 819 79 041 00819 79 00 schwyz@mobi.ch, schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch www.mobischwyz.ch


Smokergerichte

Eintritt frei

3. Modellsport-Treffen Seebad Seewen-Schwyz Samstag, 19. September und Sonntag, 20. September 2015, von 10 bis 17 Uhr Samstag Abend: «10 Jahre MFV-Schwyz Party!»

Ab Juni servieren wir Feines von unserem SmokerGrill. Z.B. Wollschweinbratwürste, Sparerips, Kalbsracks, Pouletkeulen, jeden Donnerstag auch als Tagesmenü.

Multikopter / Videoflüge

Crawler

Autorennen

Schiffsvorführung

Trucks

Wasserflug

Helikopter

Powerboote

• Der Anlass wird bei jeder Witterung durchgeführt.

• E-Mail: modellsporttreffen@mfvsz.ch

• Restaurant Seebad offen

• Info-Homepage: www.mfvsz.ch

• Organisator: Modellflugverein Schwyz

Neu als 2-tägiger Anlass! • Campingplatz in unmittelbarer Nähe • Reservation von Hotelzimmern auf Anfrage • grosses bewachtes Materialzelt über Nacht

Das Team der Hauptagentur Schwyz berät Sie kompetent und verständlich/

v.l.n.r. Aldo Imhof, Zeno Suter, Adrian Betschart, Margot Schaller, Franz Betschart, Heidi Stockmaier, Hansruedi Hubli, Luzia Tornare, Petra Suter, Armin Bürgler, Alois Schürpf, Adrian Imhof

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. AXA Winterthur Hauptagentur Aldo Imhof Hausmatt 1, 6423 Seewen Telefon 041 817 74 74 schwyz@axa.ch

18


Fortsetzung von Seite 17 darüber hinaus ein hohes Maß an Disziplin vo­ raus, eben nicht zu fliegen, wenn es die Umge­ bungsbedingungen nicht erlauben. > Jeder Anfang ist ... Die Technik ist eine sehr wichtige Komponente beim Modellflug. Inzwischen gibt es zwar im­ mer mehr Fertigmodelle zu kaufen, aber frü­ her oder später kommt bei jedem Modellbauer der Ingenieur durch, und er wird versuchen,

das ein oder andere zu optimieren. Ob Aerody­ namik, Wetterkunde, Festigkeitslehre, Werk­ stoffkunde, Elektrotechnik oder Programmie­ rung, im Modellflug ist für jeden etwas dabei. Modellflug ist wie jedes andere Hobby mit Kosten verbunden. Der ferngesteuerte Modell­ flug beginnt mit der Erstausrüstung bei ca. 500 - 700 Franken. Nach oben gibt es keine Gren­ zen. Ein Einsteiger in den Modellflug gibt in der Regel weniger Geld dafür aus als ein Sportler, der mit den Skiern oder mit dem Motorrad un­ terwegs ist. Interessieren Sie sich für dieses tolle Hobby? Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfü­ gung. Sei es als Berater beim Kauf, bei einer technischen Frage oder als Hilfe beim Einstel­ len und Einfliegen.

Nicht verpassen! Am Wochenende vom 19. und 20. September 2015 veranstalten wir in der dritten Auflage das Modellsporttreffen im Seebad Seewen. Wir freuen uns auf viele Modellbau-Fans. Zudem feiern wir am Samstagabend unseren 10. Geburtstag mit einer rauschenden Party.

Geplante Aktivitäten 2015 Frohnleichnahm 11. + 18. Juli 29. August 19. + 20. September

19

Ausflug nach Norditalien zum Segelfliegen Ferienpass-Aktion Schwyz Jubiläumsausstellung im Mythen Center 3. Modellsport-Treffen Seebad Seewen

Ausgabe-Partner:

Thomas Ruf Versicherungs- und Vorsorgeberater Generalagentur Generalagentur Schwyz, Stephan Schwyz, Annen Stephan Annen Schmiedgasse Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz 30, 6430 Schwyz Telefon 041 Telefon 819 79 041 79,819 Telefax 79 79, 041 Telefax 819 79 041 00819 79 00 schwyz@mobi.ch, schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch www.mobischwyz.ch


WeinEVENT

Im SCHULER Weinforum, 6423 Seewen

Die nächsten Termine: 3. Sept 2015 Chocolat Grand Cru und erlesene Weine 26. Sept 2015 SamsTag der offenen Kellertüren 8. Oktober 2015 Preis: CHF 20.– WeinWissen Vertikaldegustation Château Clarke

Mehr Infos und Anmeldung:

E-Mail: fuehrungen@schuler.ch • Telefon: 041 819 34 82 • www.schuler.ch SCHULER Weinforum • Weinfachgeschäft Seewen • Franzosenstrasse 10 • 6423 Seewen Das SCHULER Weinforum ist ab Bahnhof Seewen/SZ in nur wenigen Gehminuten zu erreichen!

Sehen Sie?! inserat_wohnform_190x67.5mm.qxp 18.05.15 12:27 Seite 1

Dieses Inserat wird beachtet! Für nur CHF 410.– in 16 750 Haushaltungen!

Wirksame Werbung im CLUB! magazin club@bluewin.ch

Club-Atmosphäre inklusive: Lounge-Sessel «Round one» von HAY bei Wohnform Tschümperlin AG 6430 Schwyz wohn-form.ch

20


Werbe Lüönd seit 1986

»Sehr gerne organisiere, bedrucke und besticke ich Ihre Vereinsoder Geschäftstextilien«

Vor 19 Jahren hat Martina bei uns die 4-jährige Lehre als Schrift- und Reklamegestalterin erfolgreich abgeschlossen. Sie ist eine unserer treuen Mitarbeiterinnen, die sich mit vollem Einsatz für uns und unsere Kundschaft einsetzt.

Martina Gerig

Innen- u. Aussenbeschriftungen Fahrzeugbeschriftungen Banden- u. Blachenwerbung Grossformatprint Glasdesign Siebdruck

Jörg Lüönd & Co. Gätzlistrasse 18 6440 Brunnen Tel. 041 820 36 33 info@werbeluond.ch www.werbeluond.ch

Textildruck Stickerei Werbeartikel Konzept, Gestaltung, Beratung


Versicherungs-Ratgeber der Mobiliar Versicherungs-Ratgeber Mobiliar Versicherungs-Ratgeber der Mobiliar

Diese Sparversicherung lässt die Kundinnen und Kunden an den Erträgen der mit denDiese Einzelleben-Geschäften verbundenen Diese Sparversicherung lässtlässt die KundinSparversicherung die KundinDiese Sparversicherung lässt die Kapitalanlagen der Mobiliar teilhaben. nen und an den der der mit mit nenKunden und Kunden an Erträgen den Erträgen Kundinnen undtieren Kunden den Jahr fürEinzelleben-Geschäften Jahr profi siean von einem den verbundenen den Einzelleben-Geschäften verbundenen Erträgen der mit den Einzelleben­ Beteiligungssatz Verzinsung ihres SparKapitalanlagen der Mobiliar teilhaben. Kapitalanlagen derzur Mobiliar teilhaben. Geschäften verbundenen Kapital anlagen guthabens nach einem transparenten Jahr für Jahr profitieren sie von einem Jahr für Jahr profitieren sie von einem der Mobiliar Die teilhaben. Mechanismus. Mobiliar übernimmt Beteiligungssatz zur Verzinsung ihres SparBeteiligungssatz zur Verzinsung ihres SparJahr für Jahr profitieren sie von Kosten. einem jeden negativen Ertrag auf eigene guthabens nach einem transparenten guthabens nach einem transparenten Beteiligungssatz zurMobiliar Vermehrung ihres Mechanismus. Die übernimmt Mechanismus. Die Mobiliar übernimmt Sparguthabens nach einem trans ­ negativen Ertrag auf eigene Kosten. jedenjeden negativen Ertrag auf eigene Kosten. parenten Mechanismus.

Allfällige Defizite trägt die Mobiliar.

100% der Sparprämien werden garantiert

Diese Sparversicherung Sparversicherung bietet Diese bietet Sicherheit: Sicherheit: Am Vertragsende garantiert die Diese Sparversicherung bietet Sicherheit: Am Vertragsende garantiert die Mobiliar Mobiliar mindestens 100% der Spar­ Am Vertragsende garantiert die Mobiliar mindestens 100% der Sparprämien. Diese Sparversicherung bietet Sicherheit: prämien. Ebenfalls auf sicher hat der mindestens 100% der Sparprämien. Am Vertragsende garantiert die Mobiliar Kunde die Ertragsgutschriften. mindestens 100% der Sparprämien. Hohe Rückkaufswerte Hohe Rückkaufswerte Rückkaufswerte Hohe Kundinnen und Kunden brauchen Flexibi­ Hohe Rückkaufswerte lität während der Laufzeit Ihres Vertrags. Deshalb sind jederzeit mindestens 97% der Sparprämien garantiert, falls sie ihr Geld vorzeitig beziehen möchten. Und noch ein Wort: Die Rendite dieser neuen Sparversicherung ist auch attrak­ tiv gegenüber einem Bankkonto 3a. Die Rendite ist markant höher, die Sicherheit gleich gut. Welche Bank bietet eine direk­ Kundinnen und Kunden brauchen Flexite Beteiligung am Anlageerfolg und das bilität während der Laufzeit ihres Vertrags. ganz ohne Risiko für ihre Kunden? Kundinnen Kunden brauchen97% FlexiDeshalb sindund jederzeit mindestens der Kundinnen und Kunden brauchen Flexibilität während der Laufzeit ihres Vertrags. Sparprämien garantiert, falls sie ihr Geld bilität während der Laufzeit ihres Vertrags. Unser Erfolg ist Ihr Erfolg! Deshalb sind jederzeit mindestens 97% der vorzeitig beziehen möchten. Deshalb sind jederzeit mindestens 97% der Sparprämien garantiert, falls Und noch ein Wort: Die Rendite dieser Sparprämien garantiert, fallssie sieihr ihrGeld Geld vorzeitig beziehen möchten. neuen Sparversicherung ist auch attraktiv vorzeitig beziehen möchten. Und noch ein Wort: Die Rendite dieser gegenüber einem Bankkonto 3a. Welche Und noch ein Wort: Die Rendite dieser Bank bietet eine direkte Beteiligung am neuen Sparversicherung ist auch neuen Sparversicherung ist auchattraktiv attraktiv Anlageerfolg und das ganz ohne Risiko für gegenüber einem Bankkonto 3a. Welche gegenüber einem Bankkonto 3a. Welche ihre Kunden? Bank bietet eine direkte Beteiligung Bank bietet eine direkte Beteiligungam am Anlageerfolg und das ganz Anlageerfolg und das ganzohne ohneRisiko Risikofür für ihreihre Kunden? Kunden? Stephan Annen Generalagent

Generalagentur Schwyz, Stephan Annen Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz Telefon 041 819 79 79, Fax 041 819 79 00 Generalagenturwww.mobischwyz.ch Schwyz, Stephan Annen schwyz@mobi.ch, Generalagentur Schwyz, Stephan Annen Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz Schmiedgasse 30, 6430 Schwyz Telefon 041 819 79 79, Fax 041 819 79 00 Telefon 041 819 79 79,www.mobischwyz.ch Fax 041 819 79 00 schwyz@mobi.ch, schwyz@mobi.ch, www.mobischwyz.ch

150528B01GA

Die Generalagentur Schwyz der Mobiliar informiert. Wer sucht sie nicht: die sichere und Unser Erfolgist istIhr IhrErfolg! Erfolg! gleichzeitig rentable Anlage? Unser Erfolg Die Mobiliar bietet neu eine besonAlleUnser suchen nach sicheren und rentablen ders interessante Lebensversicherung Erfolg ist Ihr Erfolg! Alle suchenDeshalb nach sicheren und rentablen Anlagen. bietet die Mobiliar mit transparenter Erfolgsbeteiligung Anlagen. Deshalb bietet die Mobiliar neuAlle eine besonders interessante Lebensan. suchen nach sicheren und rentablen neu eine besonders interessante Lebensversicherung mit transparenter ErfolgsAnlagen.mit Deshalb bietet dieErfolgsMobiliar versicherung transparenter beteiligung neu eine an. besonders interessante Lebensbeteiligung an. Der Rechtsform Genossenschaft versicherung miteiner transparenter ErfolgsDerbeteiligung Status einer Genossenschaft – Rechts– die Firma kennt sie an. keinen Aktionär, Der Status einer Genossenschaft – Rechtsform ohne Aktionäre – erlaubt es der gehört den Versicherten – erlaubt es form ohne Aktionäre –Genossenschaft es der Mobiliar, langfristig zuerlaubt investieren und ihre der Mobiliar, langfristig zu investieren Der Status einer – RechtsKundinnen und Kunden den Früchten Mobiliar, zu investieren und ihre und langfristig ihre Kundinnen und Kunden an form ohne Aktionäre –anerlaubt es der ihres Erfolgs zu beteiligen. Wie zeigt sich Kundinnen undlangfristig Kunden an denzu Früchten den Früchten ihres Erfolgs beteiligen. Mobiliar, zu investieren und ihre dasKundinnen bei einer Lebensversicherung? Zum ihres Erfolgs zu beteiligen. Wie zeigt sich Wie zeigt sich bei einer Lebens­ unddas Kunden an den Früchten Beispiel mit der neuen Sparversicherung das bei einer Lebensversicherung? Zum versicherung? Beispiel mit zeigt der sich ihres Erfolgs zuZum beteiligen. Wie mit transparenter Erfolgsbeteiligung. Beispiel mit der neuen Sparversicherung das beiSparversicherung einer Lebensversicherung? Zum neuen mit transpa­ Dieses Produkt entstand dank dem genosmit transparenter Erfolgsbeteiligung. Beispiel mit der neuen Sparversicherung renter Erfolgsbeteiligung. senschaftlichen Vorgehen der Mobiliar. mit transparenter Dieses Produkt entstand dank dem genosSie entstand dank Erfolgsbeteiligung. dem genossen ­ Dieses Produkt entstand dem genossenschaftlichen Vorgehen der Mobiliar. schaftlichen Vorgehen derdank Mobiliar. senschaftlichen Vorgehen der Mobiliar. Eine transparente Beteiligung am Ergebnis der Kapitalanlagen Eine transparente Beteiligung am Eine transparente Beteiligung am Ergebnis Eine transparente Beteiligung am Ergebnis Ergebnis der Kapitalanlagen der Kapitalanlagen der Kapitalanlagen

100% Sparprämien werden garantiert 100% der Sparprämien werden garantiert 100% der Sparprämien werden garantiert

150528B01GA 150528B01GA

Generalagentur Schwyzder derMobiliar Mobiliar DieDie Generalagentur Dä 5er und Schwyz s‘Weggli informiert. informiert.

Profile for Sabine Köhler

CLUB! magazin #09  

CLUB! magazin ist das einzige Medium in der Grossregion Schwyz mit einer Abdeckung von 100% und einer Auflage von 16'250 Exemplaren. Im Schw...

CLUB! magazin #09  

CLUB! magazin ist das einzige Medium in der Grossregion Schwyz mit einer Abdeckung von 100% und einer Auflage von 16'250 Exemplaren. Im Schw...

Advertisement