Issuu on Google+

No. 144 Oktober 2009 www.close-up.ch

up THE UGLY TRUTH Nackte Wahrheit

2

G-FORCE 3D WÜSTENBLUME Mini-Helden

8

Glamourwelt

11

up GERARD BUTLER

4

Interview


SCHÖNHEIT IST EIN GUTES GEFÜHL

GESCHMEIDIGKEIT, DIE BERÜHRT NIVEA SOFT MILK MIT SHEA BUTTER VERLEIHT 24 STUNDEN FEUCHTIGKEIT FÜR EIN SAMTWEICHES HAUTGEFÜHL. Die schnell einziehende, einzigartige Textur mit femininem Duft verleiht Ihrer Haut unwiderstehliche Geschmeidigkeit.

Alles zur Pflege: www.NIVEA.ch/body oder 0800 80 61 11 (Mo–Fr, 9–12 Uhr, gratis).


N O .

1 4 4

|

O K T O B E R

2 0 0 9

up The Ugly Truth

2

Nackte Wahrheit

Genre-Mix Nebst «The Ugly Truth»-Comedy gibt es auch im Kinomonat Oktober eine spannende Bandbreite an Filmen, welche sich mit den verschiedensten Aspekten der heutigen Welt befassen. Grossartig etwa das Supermodel-Drama «Wüstenblume». Witzig die Roadtrip-Comedy «Away We Go». Und fast schon zynisch Michael Moores jüngste Abrechnung mit den Topmanagern dieser Welt (in «Capitalism: A Love Story»). Familienfilme in 2D («Tortuga») und 3D («G-Force») runden das Angebot ab. Enjoy!

G-Force 3D

8

Mini-Helden

Wüstenblume

11

Glamourwelt

Pandorum

18

Orientierungslos

Tortuga

20

Weltreise

Gangs

6

Männerherzen

6

Giulias Verschwinden

15

Away we go

15

Capitalism …

16

Cold Souls

16

up

Mohan Mani, Filmfan / Chefredaktor

Gerard Butler

4

Interview

S.2

up up Up

21

CH-Szene

15

Familienkino kitag Ladies Night «Wüstenblume»

Filme mit Gerard Butler

1997

1997

1998

Mrs. Brown

Tomorrow Never Dies

Fast Food

8 / 20 10

kitag Ciné-Card-Night «Fame» 13 Credit Suisse

12 / 17

Kinomonatsprogramm 22 Vor-Up/Impressum

24

Orange

25


close-up! | oktober 2009

2

NACKTE WAHRHEIT

1998

1999

1999

1999

2000

2000

Tale of the Mummy

Please!

One More Kiss

The Cherry Orchard

Harrison’s Flowers

Dracula 2000


up

close-up! | oktober 2009

3

«Grey’s Anatomy»-Star Katherine Heigl und «P.S. I Love You»-Frauenschwarm Gerard Butler in einer frechen Liebeskomödie voller Witz und Pepp.

1.10.

Die erfolgreiche TV-Produzentin Abby Richter (Katherine Heigl) ist in Liebesdingen vom Pech verfolgt. Dennoch glaubt sie immer noch fest daran, dass auch Männer zu aufrichtigen, tiefen Gefühlen fähig sind. Ihr chauvinistischer Kollege Mike (Gerard Butler) hingegen behauptet das genaue Gegenteil und ist überzeugt, dass für Männer letztlich doch nur die äusseren Werte einer Frau zählen. Die beiden Kontrahenten schliessen einen Deal ab: Macho Mike will Abby dabei helfen, sich endlich den Mann ihrer Träume zu angeln, indem er sie mit einigen heissen Insidertipps versorgt, wie man sich als Frau für einen (Alpha-)Mann interessant macht. Hat er mit seiner Taktik Erfolg, darf er seinen Job behalten, ansonsten räumt er freiwillig das Feld. Dabei hält das verblüffende Ergebnis am Ende für beide Seiten einige erstaunliche Überraschungen parat … «The Ugly Truth» handelt von gängigen Vorurteilen zwischen den Geschlechtern und der doch unüberwindbaren Anziehungskraft zwischen Mann und Frau. «Grey's Anatomy»-Star Katherine Heigl und Gerard Butler (demnächst auch im Actionreisser «Gamer») glänzen als schlagkräftiges Duo in den Hauptrollen dieser romantischen Liebeskomödie, welche manche Comedy-Klischees clever umschifft.

The Ugly Truth Liebeskomödie, USA 2009, ca. 96 Min. Regie:

Robert Luketic

Besetzung: Katherine Heigl, Gerard Butler u.a.

2002

2002

2003

2003

2004

2004

Shooters

Reign of Fire

Lara Croft Tomb Raider: The Cradle of Life

Timeline

Dear Frankie

The Phantom of the Opera


close-up! | oktober 2009

4

INTERVIEW

Als Frauenschwarm Mike sagen Sie geradewegs, was Sie denken. Sind Sie privat auch so?

Gerard Butler: Ja, klar. Mike riskiert immer wieder mal eine dicke Lippe, und genau so sind wir Schotten auch. Als Schotte in Amerika sage ich immer wieder Dinge, welche die Leute verdutzen. Wir sind halt nicht immer politically correct. Und wie viel von Ihnen steckt in der Filmfigur?

Butler: Nun, Mike hat viel Energie und Charme, ganz wie ich (lacht). Er hat auch einige proaktive Philosophien rund um Beziehungen und Sex.

Haben Sie privat jemals eine Frau angekleidet?

Butler: Ja, ich bin schon mit Freundinnen einkaufen gegangen und habe sie beraten. Ich habe ein gutes Mode-Gespür und weiss, was sexy ist und dennoch Klasse hat. Sind Männer oder Frauen ehrlicher?

Butler: Keine Ahnung. Ich glaube, dass Frauen ehrlicher sind. Männer können gegenüber Frauen wahre Drecksäcke sein. Ganz ehrlich: Wenn Frauen wüssten, was wir Männer so den ganzen Tag denken, dann wären viel mehr Girls lesbisch (lacht). Haben Sie Katherine Heigl schon vor dem Filmdreh gekannt?

Worauf achten Sie bei einer Frau zuerst?

Butler: Nein, aber wir waren uns auf Anhieb sympathisch.

Butler: Nun, bevor irgendwelche charakterlichen Merkmale eine Rolle spielen können, wenn man jemandem Neuem begegnet, ists das Aussehen. Ich beginne meist mit den Augen. Was finden Sie sexy?

Butler: Frauen im kurzen Hemd, aber auch ein paar schöne Beine. Es kommt immer darauf an, wie sich eine Frau gibt. Der Sex-Appeal ist es meist nach drei Sekunden verpufft.

Nun, sie ist ja als Produzentin auch Ihr Chef.

Butler: Stimmt, aber sie gab mir das nie zu erkennen. Schlussfrage: Stimmt es eigentlich, dass Sie im Film «The Bodyguard» als Statist auftraten?

Butler: Ja, das stimmt, aber Sie werden mich im fertigen Film nie erkennen (lacht).

Und wie erlangt eine Frau Ihre Aufmerksamkeit?

Butler: Mit Humor. Ich liebe spontane Menschen und Frauen, die mich überraschen. Wenn sie dann auch noch süss und herzlich sind, dann schmelze ich nur noch dahin.

2005

2005

2006

2007

2007

2008

The Game of Their Lives

Beowulf & Grendel

300

Butterfly on a Wheel

P.S. I Love You

Nim’s Island


close-up! | oktober 2009

up 5

2008

2009

2009

2009

2009

2010

RocknRolla

The Ugly Truth

Gamer

Law Abiding Citizen

The Bounty

How to Train Your Dragon


close-up! | oktober 2009

6

JUGENDBANDE

LIEBESWERBEN

Gangs

1.10.

Coole Action, viel Humor und etwas Love-Story mit dem Nachwuchs des deutschen Kinos. Dort, wo die Hauptstadt am gefährlichsten ist, befindet sich das Revier der Rox. Immer vorn mit dabei ist Flo (Jimi Blue Ochsenknecht), der jüngere Bruder des coolen Anführers Chris (Wilson Gonzalez Ochsenknecht), der im Gefängnis sitzt. Beide haben sich versprochen, immer füreinander da zu sein. Doch Flos Welt gerät durcheinander, als Sofie (Emilia Schüle) in sein Leben tritt. Sie ist das genaue Gegenteil von ihm: weltgewandt, belesen und aus reichem Elternhaus. Beide sind sofort voneinander fasziniert und stürzen sich Hals über Kopf in die Liebe. Als Chris aus dem Gefängnis entlassen wird, überschlagen sich die Ereignisse: Um seine Schulden beim brutalen Bandenführer Rico (Christian Blümel) zurückzuzahlen, planen die Rox einen Überfall. Doch der Raub geht schief, und in seiner Not erzwingt Chris von Flo eine schwere Entscheidung, die seine Beziehung zu Sofie auf eine harte Probe stellt…

Männerherzen

8.10

Fünf Prototypen des starken Geschlechts auf der Suche nach der grossen Liebe und ein wenig Glück. Der sympathische Chaot Philipp (Maxim Mehmet) steht beruflich vor dem Aus, als ihm Gelegenheitsfreundin Nina (Jana Pallaske) eröffnet, dass er Vater wird. Seinem Freund Niklas (Florian David Fitz) dagegen, einem erfolgreichen Werber, scheint alles zu gelingen, Ehe und Eigenheim warten. Wenn da nicht diese Panik wäre, sich festzulegen. Musikproduzent und Womanizer Jerome (Til Schweiger) stellt sich diese Frage erst gar nicht. Für ihn ist das Leben ein einziger Rausch, nur der unglaublich betreuungsintensive Schlagerstar Bruce (Justus von Dohnányi) kann ihn aus der Fassung bringen. Während der verlassene U-Bahnführer Roland (Wotan Wilke Möhring) mit allen Mitteln um seine Ex-Frau kämpft, verzweifelt Günther (Christian Ulmen) fast an seiner Einsamkeit. Da ist schon die Frage an der Supermarktkasse, ob er Treueherzen sammelt, ein echter Hoffnungsschimmer.

Gangs

Männerherzen

Jugendmelodrama, D 2009, ca. 90 Min.

Liebeskomödie, D 2009, ca. 100 Min.

Regie:

Regie:

Rainer Matsutani

Besetzung: Jimmy Blue Ochsenknecht, Wilson Gonzalez Ochsenknecht u.a.

Simon Verhoeven

Besetzung: Florian David Fitz, Maxim Mehmet, Til Schweiger, Nadja Uhl u.a.


Das neue Rivella Gelb.


close-up! | oktober 2009

8

MINI-HELDEN

Ein grandios-witziger Actionspass um Meerschweinchen in geheimer Mission. Die Regierung verfolgt ein geheimes und aussergewöhnliches Undercoverprojekt: Sie bildet niedlicheTierchen zu Spionen aus. Die Meerschweinchen, ausgestattet mit modernster Geheimdiensttechnologie und bis in die Fellspitzen auf ihren gefährlichen Job vorbereitet, müssen bald feststellen, dass das Schicksal der gesamten Welt in ihren Pfoten liegt! Zur G-Force gehören die Meerschweinchen Darwin, Blaster, Juarez, die Fliege Mooch und der Sternnasenmaulwurf Speckels. Als der Grossindustrielle Saber (Bill Nighy) mit lebendig gewordenen Haushaltsgeräten die Welt

15.10. erobern will, zeigen die kleinen Helden ihr grosses Können… Kleine Helden ganz gross – das Schicksal der Welt liegt in ihren Pfoten! Mit einer sagenhaften Mischung aus Computeranimation, Live-Action und 3-DDigitalaufnahmen zauberte G-Force Oscar-Preisträger Hoyt H. Familienkomödie, USA 2009, ca. 88 Min. Yeatman jr. («The Abyss») ein Regie: Hoyt H. Yeatman jr. spassiges Agentenabenteuer Besetzung: Bill Nighy, Kelli Garner u.a. auf die Leinwand.


Partner

open your mind.

s-Kinoticket i t a r G , n e r h a Probef den erhalten und tar gewinnen. smart MovieS smart und Kitag präsentieren:

>> Der MovieStar der Strasse. Der smart fortwo coupé mhd MovieStar*, 45 kW/61 PS, Benziner, mit Gratis-Sonderausstattung wie dem smart radio 9, elektrischen Fensterhebern und Klimaautomatik. Komplettpreis: nur CHF 15 550.–. Ihr Preisvorteil: CHF 1370.– Wie Sie den smart MovieStar gewinnen können und wie Sie nach der Probefahrt Ihr Gratis-Kinoticket** bekommen, erfahren Sie bei den teilnehmenden smart centern oder auf www.smart-moviestar.ch >> 10 Jahre Gratis-Service und 3 Jahre Garantie, beides bis 100 000 km. * smart fortwo coupé mhd MovieStar, 2 Türen, 45 kW/61 PS, 999 cm3, Energieeffizienzkategorie A, CO2-Emissionen: 104 g/km (Durchschnitt aller Neuwagenmodelle: 204 g/km), Treibstoffverbrauch gesamt: 4,4 l/100 km. Regulärpreis inkl. Ausstattung (radio 9, Fensterheber elektrisch, Klimaanlage) CHF 16920.–, Sondermodellpreis MovieStar CHF 15550.–. Alle Angaben inkl. 7,6% MWSt. Sämtliche Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung. Abgebildetes Modell enthält Sonderausstattungen. ** Nur ein Ticket pro Person und Probefahrt bei einem teilnehmenden smart center bis 31.12.2009 oder solange Vorrat.


close-up! | oktober 2009

10

kitag

LADIES NIGHt Datum Mittwoch, 30. September 2009 Ort, Kino, Filmstart Zürich, abaton b (Edf), 21.00 Uhr Bern, gotthard (Edf), 20.30 Uhr Basel, rex 2 (Edf), 20.30 Uhr St. Gallen, scala 1 (Deutsch), 20.30 Uhr Luzern, capitol 1 (Deutsch), 20.30 Uhr Vorverkauf Tickets sind jetzt im Vorverkauf unter www.kitag.com, zu den üblichen Öffnungszeiten an allen kitag-Kinokassen oder übers Handy mit kitag mobile Tickets Tickets sind vergünstigt mit der Ciné-Card oder zu regulären Preisen erhältlich Apéro 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn offerieren wir einen Xprützte Wiisse oder Mineral und nach Film-ende eine Überraschung von The Body Shop

London: direkt nach a Dirie li a m o S Von ngen Waris ou tj lu b r e d e internati Die Odysse dchen zum nschaftä m n te s ü vom W tet leide rmodel bie hlskino. nalen Supe ioses Gefü d n ra g in e g Ladies liches, n ht die kita ic n ie S n e Verpass ovie. iesem Top-M d it m t h ig N


close-up! | oktober 2009

up 11

Inspirierende Geschichte einer aussergewöhnlichen, stolzen und mutigen Somalierin, die zum internationalen Topmodel wird. Geheimnisvoll, stolz, wunderschön: Als die junge Somalierin Waris Dirie (Liya Kebede) in einem Londoner Fastfood-Restaurant von Starfotograf Terry Donaldson (Timothy Spall) entdeckt wird, feiert die internationale Modewelt begeistert die Geburt eines neuen Top-Models. Doch hinter der glamourösen Fassade verbirgt sich ein zutiefst bewegendes Schicksal. Geboren in der Wüste Afrikas wächst Waris in ständigem Kampf ums tägliche Überleben auf. Als sie mit 13 Jahren zwangsverheiratet werden soll, flieht sie, um dem Willen ihres Vaters zu entkommen. Sie irrt tagelang durch die Wüste, bis sie schliesslich die somalische Hauptstadt Mogadischu erreicht. Die Familie ihrer Mutter nimmt sie schützend auf und verschafft ihr eine Stellung als Dienstmädchen in der somalischen Botschaft in London, wo sie jahrelang das Haus nicht verlassen darf. Als ihr ein paar Jahre später die Rückkehr nach Somalia droht, flieht Waris erneut. Sie taucht in der Metropole unter, hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser und findet in der quirligen Verkäuferin und Lebenskünstlerin Marilyn (Sally Hawkins) eine Freundin und Vertraute. Doch dann entdeckt sie Donaldson ... und ein Märchen wird wahr. Ein modernes Märchen zwischen schillernder Glamourwelt und archaischen Ritualen, voller Lebendigkeit, emotionaler Tiefe und grossem Einfühlungsvermögen und zugleich ein mitreissendes Plädoyer gegen die menschenverachtende Tradition der Genitalverstümmelung. In der Hauptrolle brilliert Top-Model und Schauspielerin Liya Kebede, umgeben von einem Ensemble erstklassiger Charakterdarstellerinnen wie etwa der Silberner-Bärund Golden-Globe-Gewinnerin Sally Hawkins («Happy-Go-Lucky»).

Wüstenblume Drama, GB/D/OE 2008, ca. 120 Min. Regie:

Sherry Hormann

Besetzung: Liya Kebede, Sally Hawkins, Timothy Spall u.a.

8.10. GLAMOURWELT


Lieber Blockbuster statt Bibliothek. Mit dem Privatkonto Academica.

Konto-Paket Academica zum Nulltarif: Studierende zwischen 18 und 30 Jahre profitieren von einem filmreifen Angebot im Wert von über CHF 200.–. Neben Maestro-Karte, Kreditkarte und Ciné-Card gehört der Zugang zu exklusiven Zusatzangeboten zum Paket. Schicken Sie jetzt ein Gratis-SMS mit «CS Studierende» und Ihrer E-Mail-Adresse an 963 und Sie erhalten weitere Informationen. www.credit-suisse.com/academica

Neue Perspektiven. Für Sie.


close-up! | oktober 2009

up 13

Heisse Moves und hippe Groves: Erleben Sie einen atemberaubenden Mix aus HipHop, Jazz, Freestyle und Ballet. Mit Songs aus dem Film-Original und aktuellen Chart-Hits bietet «Fame» einen unwiderstehlichen Soundtrack. Da kommt Stimmung auf! So kommen Sie zu Tickets Zürich

corso 1 (Edf), Filmstart 21.00 Uhr

Bern

alhambra (Edf), Filmstart 20.30 Uhr

Vorverkauf Der Vorverkauf startet am Dienstag, 29. September 2009 ab 8.00 Uhr unter www.kitag.com, zu den üblichen Öffnungszeiten an allen kitagKinokassen oder übers Handy mit kitag mobile.

Basel

rex 1 (Edf), Filmstart 20.30 Uhr

Apéro

St. Gallen

scala 1 (Edf), Filmstart 20.30 Uhr

30 Minuten vor Vorstellungsbeginn offerieren wir im Foyer ein Cüpli, Bier oder Mineral.

Luzern

capitol 1 (Edf), Filmstart 20.30 Uhr

Preis

Tickets sind vergünstigt mit der Ciné-Card erhältlich. In Basel, St. Gallen & Luzern können Tickets auch ohne Ciné-Card bezogen werden.

Datum

Dienstag, 20. Oktober 2009

kitag Ciné-Card-Night supported by


5`454545454545454 54454545454545454 54454545454545454 54454545454545454 455%%%DAx45545454 Dein Sound. Deine Infos. Dein Radio.

Radio 24 wird 30. Und ist immer noch die Nummer 1 von Z端rich.


close-up! | oktober september 2009 2XXX

up 15

ROADTRIP

Away We Go Auf nach irgendwo: Werdende Eltern suchen gemeinsam ein neues Zuhause. SUBLINER

Titel Einleitung Einleitung Als Burt (John Krasinski) und Verona (Maya Rudolph), beide um die 30, erfahren, dass sie demnächst Eltern Lauftext werden, ergreift sie die Panik, noch dazu, wo gerade jetzt Burts Eltern (Jeff Daniels, Catherine O'Hara) nach Belgien auswandern wollen. Von ihnen ist also keine Unterstützung zu erwarten. Dabei fühlen sich Burt und Verona noch ziemlich orientierungslos und alles andere als gut vorbereitet aufs Erwachsensein, geschweige denn die Rolle als Eltern. Was tun? Verona entwirft einen Plan: In den nächsten Wochen werden sie und Burt gemeinsam sämtliche Freunde und Verwandte besuchen, um in deren Nähe vielleicht den perfekten Platz zum Leben zu finden. Es beginnt ein turbulenter Trip quer durch Nordamerika, eine urkomische Odyssee mit absurd-skurrilen Begegnungen, Erlebnissen und Erkenntnissen … Geistreiches und zugleich schreiend komisches RoadMovie von Sam Mendes («American Beauty», «Revolutionary Road»).

Away We Go Liebeskomödie, USA/GB 2009, ca. 98 Min. Regie:

Sam Mendes

Besetzung: John Krasinski, Jeff Daniels u.a.

15.10.

ALTERN

Giulias Verschwinden Elegantes CH-Beziehungsmelodrama mit Bruno Ganz und Corinna Harfouch in schauspielerischer Bestform. Ausgerechnet an ihrem Fünfzigsten muss Giulia (Corinna Harfouch) am eigenen Leib erfahren, dass das Alter unsichtbar macht. Aus Frust geht sie shoppen und trifft dabei einen Fremden (Bruno Ganz), mit dem sie den Abend lieber verbringt als mit ihrer Geburtstagsgesellschaft. Diese wartet, frisch aufgebretzelt, wohlriechend und die Zeichen des Alterns weggeschminkt, im Restaurant auf Giulia und sinniert angeregt über zunehmende Jahrringe. Die Wahr- und Weisheiten ihrer engsten Freunde zum Thema Alter werden zusehends mit genügend Alkohol konserviert. Herrlich ironischer Beziehungsreigen von Erfolgsautor Martin Suter (Drehbuch) und Christoph Schaub, welcher sein inszenatorisches Können bereits mit «Jeune homme» oder «Happy New Year» gezeigt hat.

X.X.

Giulias Verschwinden Melodrama, CH 2009, ca. 87 Min. Filmtitel Regie:

Christoph Schaub

Genre

Besetzung: Corinna Harfouch, Bruno Ganz, Xxxx Regie: Stefan Kurt, André Jung, Besetzung: Xxxx Daniel Rohr u.a.

8.10.


close-up! | oktober 2009

16

PROFITGIER

SEELENTAUSCH

Capitalism: A Love Story

Cold Souls Witzig: Paul Giamatti als Schauspieler, der sich aus einer Existenzkrise zu befreien sucht. Der New Yorker Schauspieler Paul Giamatti (Paul Giamatti) stürzt während den Theaterproben in eine Existenzkrise. Per Zufall stösst er auf eine Anzeige des Soul Storage, eines Labors, das die Linderung der Seelenpein anbietet. Um seiner Künstlerseele eine Verschnaufpause zu gönnen, entschliesst sich Paul für diese revolutionäre Technologie. Seine Seele wird extrahiert und eingefroren. Und tatsächlich fühlt sich der seelenlose Giamatti gleich besser; allerdings mit ungeahnten charakterlichen Nebenwirkungen. Als Paul den Vorgang rückgängig machen will, ist seine wahre Seele aus dem Soul Storage verschwunden. Er erfährt, dass seine wahre Seele ausgerechnet einer drittklassigen russischen Seifenoper-Darstellerin eingepflanzt worden sein soll. Der seelenlose Paul hat keine andere Wahl, als persönlich nach Russland zu reisen, um sich seine Seele zurückzuholen.

Der Dok-Filmer Michael Moore stellt die Verantwortlichen der globalen Finanzkrise an den Pranger. Schon der Titel von Michael Moores neuem Film offenbart eine «Liebesgeschichte»: «Es ist ein ausgezeichnetes Date-Movie. Es beinhaltet alles, was dazu gehört – Begierde, Leidenschaft, Romantik und 14’000 Arbeitsplätze, die jeden Tag gestrichen werden. Es ist eine verbotene Liebe, eine Liebe, deren Namen man nicht auszusprechen wagt. Zum Teufel, raus damit: Kapitalismus.» Michael Moore kehrt mit seiner jüngsten Filmdoku zur Frage zurück, die vor 20 Jahren bereits seine Karriere eingeleitet hat: Welche Auswirkungen hat das desaströse Verhalten von Grossunternehmen und ihr ungebändigtes Profitstreben auf das Leben der Menschen? Nach «Roger & Me», «Bowling for Columbine», «Fahrenheit 9/11» und «Sicko» untersucht er nun gewohnt kritisch und mit bissigem Humor die Ursachen und Auswirkungen der globalen Finanzkrise.

Capitalism: A Love Story Dokumentarfilm, USA 2009 Regie:

Michael Moore

22.10.

Cold Souls Komödie, USA 2009, ca. 101 Min.

1.10.

Regie:

Sophie Barthes

Besetzung: Paul Giamatti, Emily Watson, David Strathairn


Europaflug mit SWISS. Studentenkonto eröffnen und abheben.

Willkommen an Bord. Eröffnen Sie bis 31. Oktober 2009 ein Privatkonto Academica und Sie erhalten von der Credit Suisse einen Gutschein für einen Flug mit SWISS nach Amsterdam, Barcelona, Berlin, Budapest, Kopenhagen, London, Madrid, Paris, Prag, Rom, Stockholm oder Wien, inklusive Rückflug, Taxen und Gebühren. Das Angebot der Credit Suisse gilt nur, so lange Vorrat. Sofort mit Studentenausweis und ID in die nächste Filiale oder per Gratis-SMS weitere Informationen bestellen: «CS Flug» und Ihre E-Mail-Adresse an 963. www.credit-suisse.com/flug

Neue Perspektiven. Für Sie. Auszug aus den Bedingungen: Nonstop-Flug in der Economy Class (Buchungsklasse E). Platzzahl beschränkt. Ab Basel, Genf oder Zürich. Buchungsperiode bis 31.12.2009; Rückflug bis spätestens 31.10.2010 bzw. spätestens 12 Monate nach Buchung. Keine Rückerstattung oder Umtausch. Nur ein Gutschein pro Kunde. Ausschliesslich für Academica-Neukunden. Weitere Bedingungen siehe unter www.credit-suisse.com/flug.


close-up! | oktober 2009

18

ORIENTIERUNGSLOS

Pandorum Aufwändiger Science-Fiction-Thriller von «Antikörper»-Regisseur Christian Alvart. An Bord eines riesigen Raumschiffes erwachen die Astronauten Payton (Dennis Quaid) und Bower (Ben Foster) aus tiefem Schlaf – ohne Orientierung, ohne jegliche Erinnerungen. Wie lange haben sie geschlafen? Wo sind sie, und was ist ihre Mission? Allein auf sich gestellt bleibt den beiden nicht viel Zeit, Antworten auf ihre Fragen zu finden. Das Energiesystem des Raumschiffs steht kurz vor dem Zusammenbruch. Durch die engen düsteren Luftschächte macht Bower sich auf den Weg zur Brücke – ihre einzige Chance, dem Tod in der dunklen Unendlichkeit zu entgehen. Er kriecht ins pechschwarze Nichts, tiefer und tiefer. Nur über Funk hält Bower mit Payton Kontakt. Doch es dauert nicht lange, bis sie feststellen, dass sie nicht allein an Bord sind! Ein erbitterter Kampf ums Überleben und um die Zukunft beginnt – ihre und die der gesamten Menschheit …

SPRACHaufenthalte weltweit

frühbucher-special! SPRACHAUFENTHALTE 2010 ZU PREISEN 2009 PROSPEKTE UND INFOS:

www.boalingua.ch

1.10. Pandorum Science-Fiction-Abenteuer, D/USA 2009 Regie:

Christian Alvart

Besetzung: Dennis Quaid, Ben Foster u.a.


Entdecken Sie den evian Effekt. ®

60% Ihres Körpers bestehen aus Wasser, welches sich mit jedem Tropfen, den Sie trinken, erneuert. Mit evian® schenken Sie Ihrem Körper reinstes Mineralwasser aus einer sorgfältig geschützten Quelle im Herzen der Alpen. Natürlich rein und ausgewogen mineralisiert unterstützt evian® die Jugendlichkeit Ihres Körpers.

Live young


close-up! | oktober 2009

20

WELTREISE

Tortuga Die unglaubliche Reise einer Meeresschildkröte; mit der schweizerdeutschen Erzählstimme von Monika Schärer. Eine junge Meeresschildkröte reist ganz und gar ihrem inneren Kompass folgend um den halben Planeten. Nach ihrer Geburt an einem Strand in Florida lässt sie sich vom Golfstrom den ganzen langen Weg bis hin zu den gefrorenen Gewässern im Norden treiben, wo sie den gesamten Nordatlantik bis nach Afrika durchquert und wieder zu ihrer Geburtsstätte zurückfindet. Doch der Weg ist kein einfacher; es gilt, vielen Gefahren zu trotzen. Nur eine von tausend Schildkröten überlebt diese schwierige Reise. Ein Familienfilm voller Spannung, Abenteuer, Drama und Hoffnung.

Tortuga AUS/GB/Finnland 2008, ca. 81 Min. Regie:

Nick Stringer

1.10.


close-up! | oktober 2009

up 21

«UP»

Before… and? Was halten «close-up!»-Leserinnen und -Leser vom jüngsten Pixar-Streich «Up», der in ausgewählten Kinos in 3D zu sehen ist? Name: Alejandra (18) Beruf: Schülerin Erwartungen: «Ich lasse mich überraschen. Animationsfilme mag ich sehr.» Positiv:

«Ein niedlicher Film voller Herzlichkeit, der Film hat mir sehr gefallen. Das Filmende mit dem Glacé-Laden fand ich wunderbar.» Negativ: «Nichts, ein schöner Film, den ich mir glatt nochmals anschauen würde.»

Name: Marco (22) Beruf: Bank-Informatiker Erwartungen: «Ich hoffe, dass der Film so gut ist wie die früheren Pixar-Filme. Ratatouille etwa hat mir extrem gut gefallen.» Positiv:

Name: Tan (21) Beruf: Lehrtochter Erwartungen: «Ich mag vor allem lustige Animationsfilme wie Ice Age und hoffe auf gute Unterhaltung.»

«Endlich eine neue Story, sehr innovativ und wunderbar verfilmt. Eine gute Mischung für Jung und Alt. Die Idee mit dem elektronischen Tierhalsband ist genial.» Negativ: «Gestört hat mich nichts. Diesen Film würde ich sicherlich weiterempfehlen.»

Name: Marc (27) Beruf: IT-Consultant Erwartungen: «Ich habe den Vorfilm gesehen: sieht witzig aus.» Positiv:

«Ein superguter Film, der alle Erwartungen erfüllt hat. Wir haben stellenweise Tränen gelacht, vor allem die Szenen mit dem Vogel und dem Hund sind genial. Die Idee mit dem Haus ist fantasie- und humorvoll.» Negativ: «Nichts, besser als Ice Age und definitiv nicht nur für Kids.»

Vielen Dank fürs Mitmachen und bis zur nächsten «Before … and?»-Umfrage!

Geniessen Sie Ihren Abschluss. Denn neue Privilegien erwarten Sie. www.credit-suisse.com/youngpeople

Neue Perspektiven. Für Sie.


close-up! | oktober 2009

22

monatsprogramm Up 24. Sept.

Up 1. Okt.

Up 8. Okt.

(500) Days of Summer

Cold Souls

Departures

Away We Go

(J 2008) Drama von Yôjirô Takita, mit Masahiro Motoki u.a. (Rialto Film AG)

(USA/ GB 2009) Liebeskomödie von Sam Mendes, mit John Krasinski, Jeff Daniels u.a. (Ascot Elite Entertainment Group)

(USA 2009) Liebeskomödie von Marc Webb, mit Joseph Gordon-Levitt, Zooey Deschanel u.a. (Fox-Warner)

Cargo (CH 2009) Science-fiction-Thriller von Ivan Engler, mit Martin Rapold, Regula Grauwiller u.a. (Ascot Elite Entertainment Group)

(USA 2009) S.16 Komödie von Sophie Barthes, mit Paul Giamatti, Emily Watson u.a. (Pathé Films)

Gangs (D 2009) S.6 Jugendmelodrama von Rainer Matsutani, mit Jimmy Blue Ochsenknecht, Wilson Gonzalez Ochsenknecht u.a. (The Walt Disney Studios Motion Pictures)

Machan (D/I/Sri Lanka 2008) Sportkomödie von Uberto Pasolini, mit Dharmapriya Dias u.a. (Rialto Film AG)

The Sound of Insects

Pandorum

(CH 2009) Dokudrama von Peter Liechti (Look Now!)

(D/USA 2009) Science-fiction-Abenteuer von Christian Alvart, mit Dennis Quaid, Ben Foster u.a. (Pathé Films)

The Taking of Pelham 1 2 3 (USA/ GB 2009) Actionthriller von Tony Scott, mit Denzel Washington, John Travolta u.a. (The Walt Disney Studios Motion Pictures)

Tortuga

S.18

S.20

(AUS/ GB/ Finnland 2008) Dokumentarfilm von Nick Stringer (Ascot-Elite Entertainment Group)

Desert Flower – Wüstenblume (GB/D/OE 2008) Drama S.11 von Sherry Hormann, mit Liya Kebede, Sally Hawkins, Timothy Spall u.a. (Rialto Film AG)

(USA 2009) S.2 Liebeskomödie von Robert Luketic, mit Katherine Heigl, Gerard Butler u.a. (The Walt Disney Studios Motion Pictures)

S.15

G-Force 3D Giulias Verschwinden (CH 2009) S.15 Melodrama von Christoph Schaub, mit Corinna Harfouch, Bruno Ganz u.a. (Columbus Film AG)

Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache

(USA 2009) Familienkomödie von Hoyt H. Yeatman jr., mit Bill Nighy, Kelli Garner u.a. (The Walt Disney Studios Motion Pictures)

S.8

(D 2009) Animation-Abenteuer von Piet de Rycker (Fox-Warner)

Im Sog der Nacht Männerherzen

The Ugly Truth

Up 15. Okt.

(D 2009) S.6 Liebeskomödie von Simon Verhoeven, mit Florian David Fitz, Maxim Mehmet, Til Schweiger, Nadja Uhl u.a. (Fox-Warner)

(D/ CH 2009) Actionkrimi von Markus Welter, mit Nils Althaus, Lena Dörrie, Stipe Erceg u.a. (Präsens Film) Mehr Infos im «close-up!»-Nr. 139!


close-up! | oktober 2009

up

oktober 2009 Up 22. Okt. Capitalism: A Love Story

22

supported by

Geburt

(USA 2009) Dokumentarfilm von Michael Moore (Ascot Elite Entertainment Group)

(CH 2009) Dokumentarfilm von Silvia Haselbeck und Erich Langjahr (Langjahr Film GmbH)

S.16

Sprachaufenthalte weltweit Der Grundstein f端r eine erfolgreiche Zukunft!

Seit 2008: Internationale Forschungszusammenarbeit f端r Ihren Lernerfolg

Promoting Innovation in Language Learning and Assessment

Besuchen Sie unsere B端ros in Z端rich Bern Luzern Lausanne Genf Lugano

Gratistelefon 0800 848 808

Gratisflug USA und Kanada! Intensiv- und Examenskurs ab 12 Wochen. Exkl. Taxen

www.ef.com


24

vor ! UP

Die NovemberAusgabe erscheint am 21. Oktober 2009 close-up! | oktober 2009

No. 144 Oktober 2009 www.close-up.ch

up

NO. 145 NOVEMBER 2009

up THE UGLY TRUTH Nackte Wahrheit

No. 145 november 2009 www.close-up.ch

Michael Jackson: This is it! In memoriam

Mini-Helden

9

Rivalen der Liebe

11

up GERARD BUTLER

4

Interview

2012

Auflage 107’000 Ex. (per 1. September 2009)

Weltuntergang

Bandslam In memoriam

2

Weltuntergang

9

Teen-Comedy

14

Weihnachtsgeschichte

18

Erscheinungsweise 12 x jährlich

Teen-Comedy

up Michael Jackson

Änderungen vorbehalten

King of Pop?

SMS-Wettbewerb: Wie heisst dieser Film?

Der Gewinner vom August-Heft: Elias Wagner, 6004 Luzern

M ICHAEL J ACKSON : T HIS IS IT ! 2012 B ANDSLAM A C HRISTMAS C AROL

2

G-FORCE 3D DESERT FLOWERS

Herausgeberin Teleclub AG Löwenstrasse 11 Postfach, 8021 Zürich Tel. 044 225 25 25 Fax 044 225 25 00 info@close-up.ch www.close-up.ch Redaktionsleitung Mohan Mani Redaktionsadresse «close-up!» c/o Teleclub AG Postfach, 8021 Zürich Ciné-Card Infos www.kitag.com

Illustration: Cla Gleiser – www.gleiser.ch

Anzeigenleitung Gregor J. Eschle CT Cinetrade AG Telefon: 044 225 25 25 gregor.eschle@cinetrade.ch Anzeigenverkauf Nico Keramaris Mediabox Print GmbH Telefon: 044 205 50 20 keramaris@mediabox.ch Simona Schorno eleven productions gmbh Telefon: 052 347 25 25 simona@eleven-productions.ch Konzept/Layout atelier heinzelmann ASW 8400 Winterthur Dimitri Frangiadakis Dominik Rinderer Leticia Rojas Fabian Wälchli Eveline Albrecht Ilona Würgler

A «Wickie und die starken Männer» B «Free Willy» C «Breakout»

Druck Ringier Print Zofingen AG Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen

Unter den richtigen Antworten wird eine Geschenkkarte im Wert von CHF 500.– von Athleticum verlost. Gesuchter Film der September-Nummer: «Up» SMS-Wettbewerb: Senden Sie eine SMS mit dem Text CUP (steht für «close-up!») gefolgt vom richtigen Antwortbuchstaben, Name und Adresse an die Zielnummer 963 (Preis: 40 Rp./SMS). Also zum Beispiel: CUP A, Vanessa Muster, Musterstrasse 33, 8021 Zürich. Oder senden Sie eine Postkarte mit dem richtigen Antwortbuchstaben, dem gewünschten Videospiel-System und Ihrer Adresse an Teleclub AG, close-up!, Postfach, 8021 Zürich. Teilnahmeschluss: 15. Oktober 2009. Die GewinnerInnen werden direkt benachrichtigt und im übernächsten close-up! aufgeführt. Mitarbeiter der Teleclub AG und den partizipierenden Firmen sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Nachdruck und Reproduktion, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers und nur mit Quellenangabe gestattet. Für unverlangt eingesandtes Bild- und Textmaterial kann die Redaktion keine Verantwortung übernehmen.


X-treme Unlimited Immer mehr MUSIC & unlimitierte SMS

Orange Young

gratis telefonieren

1.–

am Abend + am Wochenende

LG GW520 © Universal Music GmbH

X-treme Unlimited/24 Monate Unlimitierte SMS inklusive Ohne Preisplan 399.–

Inkl. MwSt. Gültig bei Neuabschluss von X-treme Unlimited für 24 Mt., CHF 29.–/Mt. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. Nur solange Vorrat in allen Orange Centers. Bei mehr als 3000 SMS pro Monat behält sich Orange vor, den Versand von SMS einzuschränken. Gratis-Option Orange Young für alle unter 27 Jahren und Studenten: gratis telefonieren am Abend von 19 bis 7 Uhr und am Wochenende ins Orange Netz und in alle Schweizer Festnetze.

Mehr Infos unter orange.ch/x-treme


heineken.ch

Serve chilled.


close-up! Oktober 2009