Issuu on Google+

No. 140 Juni 2009 www.close-up.ch

T ERMINATOR

S ALVATION T RANSFORMERS P RINZESSIN L ILLIFEE Die Erlรถsung

4

Showdown

14

Miss Pink

24

up C HRISTIAN B ALE Interview

8


} o

o o z

o o z -

o z

} o

eg o W z n el d ie 2 t Z h { c a em d M in z { zu de M

Für einen grossen Auftritt braucht es kein grosses Auto. Einen grossen und vorbildlichen Auftritt legt hin, wer schlank, agil und dynamisch rüberkommt – wie der Mazda2. Mit tiefen Verbrauchswerten, erstklassiger Sicherheitsausstattung und eingebautem Umweltbewusstsein hat er die Zeichen der Zeit erkannt. Ein agiles Auto für alle, die Streifzüge durch die City lieben, dabei aber keinesfalls auf Komfort verzichten möchten. Zur Auswahl stehen drei Motorisierungen: Benzin 1.3 (75 oder 86 PS), 1.5 (103 PS) und 1.6 Diesel mit DPF (90 PS). Manuelles Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe (1.5). Übrigens: Den Mazda2 erhalten Sie bereits ab CHF 16 720.—. www.m{zd{.ch

Mazda-Garantie 3 Jahre oder 100 000 km. Energieeffizienz-Kategorie A – D, Verbrauch gesamt 4,2 – 6,8 l/100 km, CO 2 -Emissionen 112 – 162 g/km (Durchschnitt aller Neuwagenmodelle: 204 g/km).


mai 2004 2009 close-up! | juni

up 1

«X-MEN ORIGINS: WOLVERINE»

Before … and? Im Spin-off-Movie «Wolverine» spielt der «Australia»-Star Hugh Jackman erneut jene Rolle, die ihn zum Superstar gemacht hat. Wie kommt er damit bei den «X-Men»-Fans an? Name: Sandro (33) Beruf: Bundesangestellter Erwartungen: «Ich erwarte gute Action und gute Stunts. Der Film muss mich visuell ansprechen. Die ‚X-Men’-Filme finde ich ganz okay.»

Name: ? Beruf: Mutter Erwartungen: «Ich erwarte einen geilen Hugh Jackman. Ich finde ihn von Kopf bis Fuss COOL» (lacht)

Positiv:

«Ich bin nicht eingeschlafen, was immer ein gutes Zeichen ist. Ich habe sogar Hugh Jackmans nackten Hintern gesehen.» Negativ: «Nichts.»

Positiv:

«Der Film war ganz okay, gerade auch visuell. Eine gute Fortsetzung für alle.» Negativ: «Für meinen Geschmack hätte es noch mehr Action geben können.»

Name: Daniela (22) Beruf: Helpdeskangestellte Erwartungen: «Ich erwarte viel Action. Aber als grosser Hugh-Jackman-Fan bin ich primär wegen ihm hier.» Positiv:

«Ein super Film von Anfang bis Schluss. Ich kam nie zur Ruhe. Wolverine ist und bleibt Hugh Jackmans beste Rolle. Ideal für Frauen, die auf Fantasyfilme stehen.» Negativ: «Stellenweise war die Story zu übertrieben, etwa der Schlusskampf auf dem Atomreaktor.»

Name: Jean-Daniel (33) Beruf: Kantonsangestellter Erwartungen: «Ich möchte mehr Hintergrundinfos zu Wolverine kriegen und freue mich auf den Film. Ich bin ein grosser Fan von gelungenen Comicverfilmungen wie ‚Hellboy’ oder ‚Batman’.»

Name: Sam (39) Beruf: Callcenterangestellte Erwartungen: «Ich erwarte Action mit einer guten Story. Wolverine fand ich schon immer die spannendste Figur der ‚X-Men’Filme. Dabei gefällt mir Hugh Jackman gar nicht mal so sehr.»

Positiv:

«Ein sehr guter Film mit gut integrierten Charakteren. Liev Schreiber ist in der Bruderrolle genial. Bin sehr überzeugt vom Film.» Negativ: «Nichts. Eine gute Mischung und Adaption. Würde ich weiterempfehlen.» Vielen Dank fürs Mitmachen und bis zur nächsten «Before … and?»-Umfrage!

Positiv: «Ein guter Film.» Negativ: «Ich mag einfach solche Lovestories nicht. Ich bin vielleicht keine typische Frau, was Filme anbelangt.»


up Terminator: Salvation

4

Die Erlösung

Die Gräfin

10

Regentin

Chéri

12

Playboy

Transformers: 14 Revenge of the Fallen Showdown

Brüno

17

Provokateur

State of Play

23

Intrigenspiel

Prinzessin Lillifee

24

Miss Pink

Hannah Montana: Der Film

4

27

Teeny-Idol

Revanche

28

Bankraub

Coco avant Chanel

28

Fashion-Ikone

Drag me to Hell

Christian Bale Wichtigste Filme

1987 Mio mein Mio

29

Verdammnis

Observe & Report Der Kaufhauscop

30


N O .

1 4 0

|

J U N I

2 0 0 9

Kinosommer 2009

up Crossing Over

14

32

Grenzwache

Limits of Control

34

Transformers

Vorahnung

up Sam Worthington

7

24

Interview

Moon Bloodgood

7

Interview

Christian Bale

8

Prinzessin Lillifee

Interview

up «Star Trek»

1

Upgepunktet

Ciné-Card-Night «Brüno»

18 16, 21, 26

Orange

37

Kinomonatsprogramm

20

Familienkino Vor-Up/Impressum

Mohan Mani Filmfan / Chefredaktor

Crossing Over

up Credit Suisse

32

31

Mit dem Actionspektakel «X-Men Origins: Wolverine» wurde im aktuellen Hollywood-Kino offiziell die Sommersaison eingeläutet. Die Filme werden laut, und es kracht und donnert an allen Ecken und Enden. Sind die Drehbücher während der Oscar-Saison eher dramatisch und schwermütig, so stehen in den nächsten Wochen und Monaten gleich mehrere Bumbum-Movies an. Die Spanne reicht von der aktuellen «Star Trek»Wiederbelebung (jetzt im Kino) bis hin zu «Transformers»- und «Terminator»-Fortsetzungen oder Popcorn-Ware wie «G.I. Joe». So meint etwa «Transformers: Revenge of the Fallen»-Macher Michael Bay: «Die Sommerzeit steht für mich seit meiner Kindheit stellvertretend für eine schulfreie Zeit, während der man viel Zeit zum Geniessen und Entspannen hat. Und da machen FunMovies einfach Spass.» Und der «Terminator: Salvation»-Macher McG doppelt nach: «Wir Menschen werden im Kino gerne mit unserem definitiven Untergang konfrontiert. Noch lieber sehen wir aber dann, wie wir uns gegen die neuen Gefahren erfolgreich wehren können.» Na denn: Schönen Sommer allerseits!

24 & 27 36

1987

1989

1992

Empire of the Sun

Henry V.

Newsies


close-up! | juni 2009

4

DIE ERLĂ–SUNG

1993

1994

1994

1995

1996

Swing Kids

Prince of Jutland

Little Women

Pocahontas (nur Stimme)

The Portrait of a Lady


close-up! | juni 2009

up 5

4.6.

1996

1997

1998

1998

1999

The Secret Agent

Metroland

Velvet Goldmine

All the Little Animals

A Midsummer Night’s Dream


close-up! | juni 2009

6

Spannende Fortsetzung der «Terminator»Kinoserie mit dem «The Dark Knight»Star Christian Bale als John Connor. Die mit höchster Spannung erwartete neue Folge der Terminator-Filmfranchises spielt im postapokalyptischen Jahr 2018. John Connors (Christian Bale) Schicksal ist es, den Widerstand der Menschen gegen Skynet und seine Armee von Terminatoren anzuführen. Aber die Zukunft sieht für Connor anders aus als geplant: Marcus Wright (Sam Worthington) taucht plötzlich auf – ein Fremder, dessen letzte Erinnerung ist, dass er zum Tode verurteilt wurde. Connor muss entscheiden, ob Marcus aus der Zukunft entsandt worden ist oder aus der Vergangenheit gerettet wurde. Als Skynet seinen finalen Angriff vorbereitet, begeben sich Connor und Marcus auf eine Odyssee, die sie ins Innere der Organisation von Skynet führt, wo sie das schreckliche Geheimnis hinter der möglichen Vernichtung der Menschheit aufdecken. Beim mittlerweile vierten «Terminator»-Spektakel sorgt der Regisseur McG («Charlie’s Angels») für beste Stunts und Spezialeffekte. Für schauspielerisches Profil sorgen der «Batman Begins»-Star Christian Bale sowie Sam Worthington. Na denn: Leinwand frei für den jüngsten «Terminator»Coup, der zugleich den Beginn einer neuen Film-Trilogie markiert.

Terminator: Salvation Actionspektakel, USA/D/GB 2008 Regie:

McG

Besetzung:

Christian Bale, Sam Worthington, Anton Yelchin, Charlotte Gainsbourg u.a.

Buch:

John D. Brancato, Michael Ferris

Kamera:

Shane Hurlbut

Musik:

Danny Elfman

2000

2000

2001

2002

2002

American Psycho

Shaft

Captain Corelli’s Mandolin

Laurel Canyon

Reign of Fire


close-up! | juni 2009

up 7

Interview Sam Worthington

Interview Moon Bloodgood

Wie fest erinnern Sie sich an die früheren «Terminator»Filme? Sam Worthington: Am meisten ist mir der flüssige Terminator aus dem zweiten Film in Erinnerung.

Wie verlief die Zusammenarbeit mit Christian Bale? Moon Bloodgood: Fantastisch. Er ist ein bemerkenswerter Typ und wirklich wie geschaffen, um die Figur des John Connor zu spielen.

Was macht die «Terminator»-Franchise so speziell? Worthington: Gute Science-Fiction-Filme haben viel über die Welt zu sagen, in der wir leben. Die «Terminator»-Filme haben gar eine eigene Philosophie. Hier werden Fragen gestellt, wohin sich die heutige Hightechwelt entwickelt.

Mussten Sie viel trainiere? Bloodgood: Ich hatte viel Waffentraining. Aber ich habe sowieso einen trainierten Body, sodass ich nichts Exzessives machen musste.

2002

2004

2005

2005

2005

Equilibrium

The Machinist

Batman Begins

Harsh Times

The New World


close-up! | juni 2009

8

INTERVIEW

Hatten Sie keine Bedenken, nach der «Batman»-Kinoserie nun auch bei der «Terminator»-Franchise mitzumachen? Christian Bale: Nein, das Ganze war eher ein zeitliches Problem, denn das «Terminator 4»-Drehbuch hat mir lange Zeit nicht gefallen. Ich habe grossen Respekt vor allen Filmemachern, aber mit dem dritten «Terminator»-Film konnte ich nichts anfangen. Meines Erachtens fehlten die neuen Ideen, um den Stoff voranzutreiben. Die ersten zwei «Terminator»-Movies mochte ich dagegen sehr. Sie waren zehn Jahre alt, als der erste Film ins Kino kam. Erinnern Sie sich? Bale: Ich habe den Film später mit einigen Freunden auf Video gesehen. Ich weiss dagegen noch ganz genau, als ich im Alter von 17 Jahren «Terminator 2» gesehen habe. Das Publikum war so enthusiastisch, dass man im Kinosaal manchmal nicht mal mehr die Dialoge verstand. Haben Sie die John-Connor-Figur der früheren Filme studiert? Bale: Nicht gross. Ich stellte mir einfach eine Person vor, die über jenes verrückte Wissen verfügt. John weiss, was er eines Tages werden wird. Das Ganze erinnert an einen religiösen Kult. Eine Art Mission, die es zu erfüllen gilt.

Wie gut sind Sie im Umgang mit Technik? Bale: Ganz ok. Sie interessiert mich zwar nicht gross, aber ich erkenne ihre Wichtigkeit. Sie haben sich für viele Ihrer Filmrollen mächtig ins Zeug gelegt: Wie weit gehen Sie selbst für eine Rolle? Wie viele Stunts haben Sie selbst ausgeführt? Bale: Bei «Terminator: Salvation» gab es nicht viele Stunt-Doubles. Normalerweise wird ein Film dieser Grössenordnung in 120 bis 130 Drehtagen produziert. Wir haben es in 70 Tagen geschafft. Dieser Zeitstress machte da und dort ein Double notwendig. Das Image der Actionstars hat sich gewandelt. Statt Muskeln ist heutzutage Köpfchen notwendig. Bale: Das finde ich faszinierend. Schwarzenegger war so supermenschlich, obschon er eine Maschine spielte. Es gab anschliessend viele Muskelprotze, die ihn imitiert haben. Aber er ist ein Original. Da ich meinerseits nicht über so viele Muskeln verfüge, musste ich mir etwas anderes überlegen. Chris Nolan hat sicher dazu beigetragen, Actionfilme intelligent und substanziell wichtig zu machen.

Maschinen werden im heutigen Lebensalltag immer wichtiger. Bale: Stimmt. Da fällt ein Sprung in die «Terminator»-Welt umso leichter. Ich glaube aber nicht, dass eines Tages Maschinen mit menschlichem Aussehen auf der Strasse herumlaufen werden. Das wird meines Erachtens immer bloss eine Filmfiktion bleiben.

2006

2006

2007

2007

Rescue Dawn

The Prestige

3:10 to Yuma

I’m not there


close-up! | juni 2009

up 9

2008

2009

2009

2011

The Dark Knight

Terminator Salvation

Public Enemies

Killing Pablo


close-up! | juni 2009

10

REGENTIN

Die Gräfin Sie war schön, sie war mächtig – und sie war eine der gefürchtetsten Frauen ihrer Zeit: Erzebet Bathory (1560 – 1614). Europa zu Beginn des 17. Jahrhunderts: Gräfin Erzebet Bathory (Julie Delpy) gilt als mächtigste Frau im Land – schön, intelligent und nicht bereit, zu akzeptieren, dass Männer in dieser Welt die Regeln nach Belieben manipulieren. Auf einem Fest lernt sie den weitaus jüngeren Istvan (Daniel Brühl) kennen. Leidenschaftlich verlieben sich die beiden ineinander. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer: Istvans Vater Graf Thurzo (William Hurt) zwingt seinen Sohn, den Kontakt zu Erzebet abzubrechen, und beginnt ein intrigantes Spiel. Sein Plan geht auf: Erzebet vermutet eine Zurückweisung aufgrund des hohen Altersunterschiedes und erliegt, getrieben von Sehnsucht und Enttäuschung, der bizarren Idee, das Blut jungfräulicher Mädchen verhelfe ihr zu ewiger

25.6.

Jugend und Schönheit. Immer mehr junge Frauen werden daraufhin auf ihr Schloss gebracht. Erzebets wahnhaftes Verhalten steigert sich zusehends. Zu spät erkennt sie, dass sie das Opfer politischer Intrigen und Machtkämpfe wurde, an deren Spitze der Vater ihres Geliebten steht ... Eindringlich, ja berührend zeichnet Delpy das Porträt dieser faszinierenden Person als moderDie Gräfin Historiendrama, F/D 2009, ca. 94 Min. ne Frauenfigur in historischem Gewand. Es geht um zeitlose Themen wie Schönheitswahn Buch, Regie: Julie Delpy Besetzung: Julie Delpy, und ewige Jugend, um Macht und Intrigen, um William Hurt, Liebe, Hass und Mord und um verbotene LeiDaniel Brühl u.a. denschaften.


rt von Preise im We

Kein Kaufzwang. Promotionsende: 30.09.09 Teilnahmebedingungen: www.summer-dreams.ch


close-up! | juni 2009

12

PLAYBOY

Chéri

18.6

Stephen Frears jüngste Regiearbeit führt in die Stadt Paris zur Zeit der 1920er Jahre; mit Michelle Pfeiffer. Chéri ist der Sohn einer Kurtisane, 24 Jahre alt, äusserst attraktiv, dem Gelderwerb nicht sonderlich zugetan, dafür liebt er die luxuriösen Seiten des Lebens umso mehr. Seine Liaison mit der deutlich älteren, finanziell unabhängigen Léa passt perfekt in seinen Lebensentwurf. Allerdings entwickelt sich die Liebesgeschichte völlig anders als erwartet … Chéri Selten wurde die Liebe zwischen einer faszinierenden Frau und ihrem exMelodrama, GB 2009, ca. 90 Min. zentrischen Liebhaber so einfühlsam und Stephen Frears Regie: eindringlich beschrieben wie in ColetMichelle Pfeiffer, Besetzung: tes Jahrhundertroman. Auch die Rupert Friend, handverlesene Besetzung kann Kathy Bates, Felicity Jones u.a. sich sehen lassen.


www.coop.ch

Weight Watchers. Gemeinsam im Treffen erfolgreich abnehmen. Telefon 0848 188 188 oder www.weightwatchers.ch Die Handelsmarken Weight Watchers und POINTS 速 werden in Lizenz von WW Foods, LLC und Weight Watchers International, Inc. genutzt.

F端r die leichte Abendunterhaltung.

Weight Watchers. F端r die Form des Lebens.


close-up! | juni 2009

14

Popcorn-Spektakel vom Feinsten: Michael Bay durfte erneut mit der ganz grossen Kelle anrühren und bietet Effektspektakel pur. Sam Witwicky (Shia LaBeouf ) muss seine Freundin Mikaela Banes (Megan Fox) zurücklassen, als er sich an der Universität im Fach Astronomie einschreibt. Bei seinen Studien erfährt er mehr über die Ursprünge der Transformer und über ihre Geschichte auf der Erde. Doch damit ruft er die Decepticons auf den Plan, über die Starscream das Kommando übernommen hat, und auch ihr früherer Anführer Megatron wird aus Schrottteilen wiederbelebt. Die Decepticons kehren von Cybertron zur Erde zurück, um sich Sams zu bemächtigen. Doch mittlerweile hat sich das Militär mit den Autobots unter ihrem Anführer Optimus Prime verbündet, um dem Eindringling Widerstand zu leisten. Eine wichtige Rolle im Kampf spielen die Pyramiden im alten Ägypten, die sich zum Schauplatz des Showdowns zwischen den Autobots und den Decepticons entwickeln.

Transformers: Revenge of the Fallen Actionspektakel, USA 2009 Regie:

Michael Bay

Besetzung:

Megan Fox, Shia LaBeouf, John Turturro, Tyrese Gibson u.a.

Buch:

Roberto Orci, Ehren Kruger, Alex Kurtzman

Kamera:

Ben Seresin

Musik:

Steve Jablonsky

SHOWDOWN

24.6.


close-up! | juni 2009

up 15


Lieber Popcorn statt Prüfung. Mit dem Privatkonto Academica.

Konto-Paket Academica zum Nulltarif: Studierende zwischen 18 und 30 Jahre profitieren von einem filmreifen Angebot im Wert von über CHF 200.–. Neben Maestro-Karte, Kreditkarte und Ciné-Card gehört der Zugang zu exklusiven Zusatzangeboten zum Paket. Schicken Sie jetzt ein Gratis-SMS mit «CS Studierende» und Ihrer E-Mail-Adresse an 963 und Sie erhalten weitere Informationen. www.credit-suisse.com/academica

Neue Perspektiven. Für Sie.


close-up! | juni 2009

up 17

PROVOKATEUR

Mit seinem homosexuellen Bruno – teils Model, teils Reporter des Österreichischen Jungenrundfunks (OJRF) – schickt Comedy-Superstar Sacha Baron Cohen eine seiner ersten Schöpfungen auf einen internationalen Parcours der Provokation.

Wie Borat und Ali G ist auch Bruno ein erprobter Held in Cohens Repertoire und hat mit seiner freizügigen Art schon so manchen Puritaner oder Modeschöpfer in die Verzweiflung getrieben. Für sein erstes Kinoabenteuer lud er beispielsweise im konservativen Arkansas zum «Cage Fight» mit heissen Girls ein und schockierte dann die einigermassen homophoben Gäste mit knutschenden Muskelmännern im Käfig, er mischte sich in Mailand mit einem Haufen alter Kleider am Leib unter die Models und stolzierte über den Laufsteg einer exklusiven Modenschau, er versuchte sich in Los Angeles hartnäckig an einem Interview über Schwulenrechte mit Arnold Schwarzenegger und er holte sich in Berlin in einem angesagten Club als geschmacksverirrter DJ eine ordentliche Packung Buhrufe ab. Bewaffnet mit einem warmen Lächeln und einer flotten Zunge geht Bruno dorthin, wo es Spass macht und manchmal auch ein bisschen wehtut. Er entlarvt die Doppelmoral unserer Gesellschaft, entblösst Absurditäten der Fashionistas oder tritt ignoranten Dummköpfen wirkungsvoll vors Schienbein. Begegnungen mit dem hemmungslosen Lümmel «Bruno» – eine unartige Satire und eine vergnügliche Brüno Stichelei in der Komödiensatire, USA 2009 Welt des schönen Buch, Regie: Dan Mazer Scheins.

9.7.

Besetzung: Musik:

Sacha Baron Cohen, Alice Evans u.a. Erran Baron Cohen


close-up! | juni 2009

18

kitag Ciné-Card-Night

Nach der provokativen Brüllerkomödie «Borat» schlägt der Comedy-Star Sacha Baron Cohen nun erneut zu. Seine Auftritte als Model und OJRF-Reporter namens Brüno sind nicht nur gewagt und derb, sondern auch extrem witzig. Lassen Sie sich diese GagParade inklusive Welcome-Apéro an der kitag Ciné-Card-Night nicht entgehen.

So kommen Sie zu Tickets Datum

Dienstag, 30. Juni 2009

abaton b (Edf), Filmstart 21:00 Uhr

Vorverkauf Der Vorverkauf startet am Dienstag, 9. Juni 2009 ab 08.00 Uhr unter www.kitag.com, zu den üblichen Öffnungszeiten an allen kitag-Kinokassen oder übers Handy mit kitag mobile.

Zürich

metropol 1 (Edf), Filmstart 20:30 Uhr

Bern

capitol 1 (Edf), Filmstart 20:30 Uhr

Apéro

Basel

rex 1 (Edf), Filmstart 20:30 Uhr

Eine halbe Stunde vor Filmbeginn offerieren wir Ihnen im Foyer ein Cüpli, Bier oder Mineral.

St.Gallen

scala 1 (Edf), Filmstart 20:30 Uhr

Preis

Luzern

moderne (Edf), Filmstart 20:30 Uhr

Tickets sind vergünstigt mit der Ciné-Card erhältlich. In Basel, St. Gallen und Luzern können Tickets auch ohne Ciné-Card bezogen werden.

kitag Ciné-Card-Night supported by


juni 2009

up 19


close-up! | juni 2009

20

monatsprogramm Up 28. Mai Ghosts of Girlfriends Past

Coco avant Chanel (F 2009) Filmbiografie von Anne Fontaine, mit Audrey Tautou, Alessandro Nivola, Marie Gillain u.a. (Fox-Warner)

Up 11. Juni

(USA 2009) Liebeskomödie von Mark Waters, mit Matthew McConaughey, Jennifer Garner u.a. (Fox-Warner) Mehr Infos im «close-up!»-Nr. 139!

S.28

Observe and Report (USA 2009) Komödie von Jody Hill, mit Seth Rogen, Ray Liotta, Michael Pena, Anna Faris u.a. (Fox-Warner)

Prinzessin Lillifee (D 2009) S.24 Kinderfilm von Alan Simpson und Ansgar Niebuhr (Rialto Film AG)

Up 18. Juni

Drag Me to Hell

Chéri

(USA 2009) Horrorthriller von Sam Raimi, mit Alison Lohman, Justin Long, David Paymer u.a. (UPI)

(GB 2009) Melodrama von Stephen Frears, mit Michelle Pfeiffer, Rupert Friend, Kathy Bates, Felicity Jones u.a. (Pathé Films)

S.29

S.12

The Limits of Control

Revanche

(USA 2009) Kriminaldrama von Jim Jarmusch, mit Tilda Swinton, John Hurt, Bill Murray u.a. (Filmcooperative)

(OE 2008) Drama von Götz Spielmann, mit Elisabetha Pejcinoska, Günther Laha, Andreas Lust u.a. (Cineworx)

S.35

S.34 S.28

Up 4. Juni Crossing Over

Terminator: Salvation

(USA 2009) Actiondrama von Wayne Kramer, mit Harrison Ford, Summer Bishil, Sean Penn u.a. (Ascot Elite Entertainment Group)

(USA/D/GB 2008) Actionspektakel von McG, mit Christian Bale, Sam Worthington, Anton Yelchin, Charlotte Gainsbourg u.a. (The Walt Disney Studios Motion Pictures)

S.32

S.4

Hannah Montana – The Movie (USA 2009) Jugendfilm von Peter Chelsom, mit Miley Cyrus, Billy Ray Cyrus u.a. (The Walt Disney Studios Motion Pictures)

S.27

State of Play (USA 2009) Drama von Kevin Macdonald, mit Russell Crowe, Ben Affleck, Rachel McAdams, Robin Wright Penn, Helen Mirren, Jeff Daniels u.a. (UPI)

S.23


close-up! | juni 2009

up

juni 2009 Up 24. Juni

Up 25. Juni

Transformers: Revenge of the Fallen

Die Gräfin

(USA 2009) Actionspektakel von Michael Bay, mit Megan Fox, Shia LaBeouf, John Turturro, Tyrese Gibson u.a. (UIP)

supported by

(F/D 2009) Historiendrama von Julie Delpy, mit Julie Delpy, William Hurt, Daniel Brühl u.a. (Filmcooperative)

S.14

S.10

Für nur 1 Franken den ganzen Tag mobil telefonieren? Ganz einfach. Mit Sunrise go dayflat. Die Prepaid-Flatrate*. Weitere Infos auf sunrise.ch/godayflat Jetzt SIM-Karte kaufen und doppelt profitieren:

* Die Tagesgebühr von CHF 1.– bezieht sich auf Anrufe ins Sunrise Mobilnetz sowie ins Schweizer Festnetz und auf den Zeitpunkt des ersten Anrufs bis um Mitternacht desselben Kalendertages im Inland. Alles andere wird zusätzlich verrechnet (Anrufe in andere Schweizer Mobilnetze 45 Rp./Min.). ** Angebot gültig während 24 Monaten nach Kauf von Sunrise prepaid smart SIM. Bei jedem Aufladen ab CHF 30.– bis zu 50% Guthaben geschenkt bekommen. (Beispiel: CHF 5.– geschenktes Guthaben bei Aufladung von CHF 30.–. CHF 150.– geschenkt bei Aufladung von CHF 300.–).

21


Jubiläumsangebot Nr. 6 Nokia 5800 Xpress Music 406h 109g

• Quadband 850/900/1800/1900 MHz • Dualmode WCDMA (UMTS) • SAR: 0,99 • HSDPA/WiFi (WLAN) • Gewicht: 109 Gramm • Standby-Zeit: bis 406 Stunden • Sprechzeit: bis 528 Minuten • TFT-Display mit 16 Millionen Farben • Full-Touchscreen • 3.2 Megapixel Camera mit 3fachem Digital Zoom und Carl-Zeiss-Optik • GPS (AGPS) • GPRS/EDGE • Videotelefonie • Realtones • Bluetooth (A2DP) • MP3 Player/Media Player • FM-Radio • SMS/MMS/E-mail • Java • Stereo-Lautsprecher • Organizer/Kalender/Wecker • 81 MB interner Speicher +microSD Card-Slot • Vibra Alarm

Nokia 5800 mit Abonnement von

0.– 0.– 0.–

0.– 0.– 0.– 549.–

NATEL® liberty piccolo / 24

NATEL® liberty mezzo / 12

Sunrise flat basic / 24

Sunrise flat classic / 24

Orange Optima 30 / 12

Orange Optima 100 / 12

Preis ohne Abonnement Versicherung norisk by ELVIA

era , m a C er!!! pixel g a n g ä e f 3.2 M -Emp + GPS

Fr. 7.90/Monat

Alle Angebote sind im Zusammenhang mit dem Aboabschluss eines Neu-Abonnementes. Exkl. SIM-Karte Fr. 40.–. Monatliche Kosten: NATEL® liberty piccolo Fr. 25.–; NATEL® liberty mezzo Fr. 35.–. Sunrise flat basic Fr. 25.–; Sunrise flat classic Fr. 50.–. Orange Optima 30 Fr. 25.–; Orange Optima 100 Fr. 42.–. 24 = Abonnement für 24 Monate; 12 = Abonnement für 12 Monate. Aarau Bahnhofstr. 11 Altdorf Lehnplatz 20 Arbon Zentrum Novaseta Baden Badstr. 7 Basel RailCity SBB; Gerbergasse 70; St.Jakobpark; Steinenvorstadt 2; Freie Strasse 20; Clara-Huus am Claraplatz Bern Westside; Loeb Warenhaus; Waaghaus-Passage 8; Von-Werdt-Passage 3 Biel Bahnhofstr. 6; Carrefour Centre Boujean, Zürichstr. 12; Nidaugasse 18 Bremgarten EKZ Sunne Märt Brig Bahnhofstr. 4 Brugg Neumarktplatz 5 Buchs AG EKZ Wynecenter Buchs SG Bahnhofstr. 28 Bülach Migros Center Bülach-Süd Burgdorf EKZ Neumarkt Chur EKZ City Shop Dietlikon Carrefour, Industriestr. 28 Egerkingen Gäupark Emmenbrücke EKZ Emmen Center Frauenfeld EKZ Passage Fribourg Fribourg Centre; Rue de Romont 12 Glarus Schweizerhofstr. 7 Glatt-Wallisellen Glattzentrum Mittlere Verkaufsebene Gossau SG St. Gallerstr. 17 Heimberg Carrefour Hinwil Carrefour Interlaken EKZ Rugenpark Migros-Center Köniz EKZ Blauäcker Kriens EKZ Pilatus-Markt Kreuzlingen Hauptstr. 49a Langenthal Marktgasse 12-14 Luzern Kramgasse 5; Kapellgasse 7; Pilatusstr. 7 Lyss Hirschenplatz 1A Mels Pizol Center Oftringen EKZ A1; Perry Center; Olten Baslerstr. 60 Pfäffikon SZ EKZ Seedamm-Center Rapperswil Obere Bahnhofstr. 44 Regensdorf Einkaufszentrum; Riedthofstr. 124 Rorschach Hauptstr. 67 Sarnen EKZ MM Sarnen-Center Schaffhausen EKZ Herblinger Markt; Vordergasse 41 Schönbühl EKZ Carrefour; Shoppyland Schwyz-Ibach Mythen-Center Solothurn Marktplatz 45 Spreitenbach TIVOLI «Center Mall» Stans EKZ Länderpark Steinhausen EKZ Zugerland St. Margrethen EKZ Rheinpark St. Gallen EKZ Shopping Arena; Neumarkt 1; Multergasse 31 Sursee EKZ Surseepark, Bahnhofstr. 28 Thalwil Gotthardstr. 44 Thun Bälliz 62 Uster EKZ Illuster Visp Bahnhofstr. 2 Volketswil Volki-Land Weinfelden Zentrum-Passage Wettingen Zentrumsplatz Wil SG Obere Bahnhofstr. 21 Winterthur Untertor 13 Wohlen Bahnhofstr. 5 Zug EKZ Metalli Zürich Sihlcity, 1. OG; Bahnhofstr. 87; City-Shopping, 1. OG, Löwenstr. 35; Theaterstr. 12; Löwenstr. 56; EKZ Letzipark; Stauffacherstr. 35; MMM Altstetten Zürich-Oerlikon EKZ Neumarkt. www.mobilezone.ch


close-up! | juni 2009

up 23

18.6.

INTRIGENSPIEL

Russell Crowe, Ben Affleck und Robin Wright Penn in einem spannenden Politkrimi. Der Kongressabgeordnete Stephen Collins (Ben Affleck) ist Hoffnung und Zukunft seiner Partei – ein aussichtsreicher und ehrenhafter Newcomer, unter anderem im Vorsitz des Komitees für Verteidigungsausgaben. Seine Karrierechancen sind so gut, dass er schon als nächster Präsidentschaftskandidat gehandelt wird. Doch plötzlich wird seine heile Welt durch den Mord an seiner Assistentin erschüttert, und ein paar düstere Geheimnisse kommen ans Licht. Der Journalist Cal McCaffrey (Russell Crowe) ist ein alter Freund von Collins und wird von seiner Chefin Cameron (Helen Mirren) auf ihn und sein mögliches Verhältnis zur Toten angesetzt. Bei der Suche nach einem kleinen Skandal stösst Cal allerdings auf etwas viel Grösseres, und sein Instinkt bringt ihn und seine Partne-

rin Della (Rachel McAdams) auf die Spur eines gewaltigen Komplotts, in das einige der wichtigsten Köpfe des Landes verwickelt sind. Eine kompromisslose Wahrheit im politischen Herzen der USA: Kevin State of Play Drama, USA 2009, ca. 127 Min. McDonald («The Last King of ScotRegie: Kevin Macdonald land») inszenierte Helden in einem Besetzung: Russell Crowe, brutalen Umfeld politischer und Ben Affleck, wirtschaftlicher Intrigen. Ein komRachel McAdams, Robin Wright Penn, plexes Actiondrama über eine Welt, Helen Mirren, in der das Spiel mit der Macht Jeff Daniels u.a. längst blutiger Ernst geworden ist.


close-up! | juni 2009

24

MISS PINK


close-up! | juni 2009

up 25

28.5.

Welches Mädchen träumt nicht davon, Prinzessin zu sein? Hier kommt grosses Kino nicht nur für kleine Prinzessinnen! Im Feenreich Rosarien herrscht Harmonie. Wie jeden Morgen kümmert sich Prinzessin Lillifee gemeinsam mit ihrem besten Freund Pupsi, dem Schwein, darum, dass ihre Welt im schönsten Glanz erstrahlt und alle glücklich sind. Doch der Schein trügt. Viele Rosarier sind unzufrieden. Elfen, Trolle, Kobolde und Meerjungfrauen – sie alle würden am liebsten das Land verlassen. Sie ärgern sich über die Feen, die nur an sich selbst denken und reichlich Unruhe stiften. Dabei droht das ganze Feenreich ins Chaos zu stürzen. Prinzessin Lillifee muss schnell etwas tun! Ihr Plan, ein rauschendes Fest zu veranstalten, um alle miteinander zu versöhnen, geht leider nicht auf. Die Feen sind untereinander so zerstritten, dass sie gar nicht daran denken, anderen zu helfen und sich gegenseitig zu unterstützen. Prinzessin Lillifee ist verzweifelt, und das hat schreckliche Folgen: Denn je mehr sie die Hoffnung verliert, umso schneller schwinden ihre Zauberkräfte. Kurz bevor sie vollkommen mutlos aufgeben will, hat sie jedoch eine tollkühne und clevere Idee. Wird es ihr gelingen, gemeinsam mit ihren Freunden die Harmonie in Rosarien wiederherzustellen?

Keine Frage: Prinzessin Lillifee ist in den Herzen kleiner Mädchen verankert und ihre beste Freundin, deren spannende und lustige Abenteuer zum Träumen und Mitfiebern anregen. Die Prinzessin in ihrer Glitzerwelt stammt aus der Feder von Monika Finsterbusch und hat sich auf einer beispiellosen Erfolgswelle in den Verkaufs-Charts nach ganz oben katapultiert. Jetzt geht die Prinzessin zum Film. Lillifee spielt die Hauptrolle in einem spannenden und zauberhaften Kino-Abenteuer, das mit viel Liebe zum Detail als klassischer Zeichentrickfilm für die grosse Leinwand realisiert wurde.

Prinzessin Lillifee Kinderfilm, D 2009, ca. 72 Min. Regie:

Alan Simpson, Ansgar Niebuhr


Sicherheit, vier Wände, null Sorgen. Mit unserer Hypothekenberatung.

Verwirklichen Sie Ihren Traum vom eigenen Zuhause. Unsere persönliche Hypothekenberatung bringt Sie sicher und sorglos in Ihre eigenen vier Wände. Und für die langfristige Absicherung Ihrer Hypothek bieten wir Ihnen ebenfalls eine passende Lösung. Jetzt zur Beratung anmelden: 0800 80 20 20. www.credit-suisse.com/wohnen

Neue Perspektiven. Für Sie.


close-up! | juni 2009

up 27

4.6.

TEENY-IDOL

Miley Stewart reist auf Drängen ihres Vaters in ihren Heimatort in Tennessee, um dort herauszufinden, was im Leben wirklich zählt. Langsam, aber sicher steigt der süssen Miley Stewart (Miley Cyrus) der Erfolg ihres rockenden Alter Egos, Hannah Montana, zu Kopf. Für Papa Robbie Ray (Billy Ray Cyrus) ist es höchste Zeit, seiner Tochter ein paar wichtige Lektionen fürs Leben mit auf den Weg zu geben. Also überredet er Miley, ihre verträumte Heimatstadt Crowley Corners in Tennessee zu besuchen, um dort in Ruhe über die Zukunft nachzudenken. Als Miley sich entschliesst, in Gestalt von Hannah Montana bei der Party zum 16. Geburtstag ihrer

besten Freundin Lily (Emily Osment) aufzutauchen, ist in der idyllischen Kleinstadt die Hölle los – nicht zuletzt, weil der undurchsichtige Mr. Granger (Peter Gunn) alles daran setzt, Mileys Geheimnis zu enttarnen. Das Mädchen hat aber ganz andere Sorgen: Sie verliebt sich Hals über Kopf in ihren alten Freund Travis (Lucas Till). Es ist eben nicht einfach, ein Teenager zu sein ... – Musikalische Teenie-Komödie mit viel heissem Sound.

Hannah Montana: Der Film Kinderfilm, D 2009, ca. 72 Min. Regie:

Peter Chelsom

Besetzung:

Miley Cyrus, Billy Ray Cyrus u.a.


close-up! | juni 2009

28

BANKRAUB

Revanche

FASHION-IKONE

18.6.

Eine Geschichte von Schuld und Rache, angesiedelt zwischen Wiener Halbweltmilieu und österreichischem Landleben. Alex arbeitet als Fahrer und Handlanger des Bordellchefs Konecny. Er unterhält eine heimliche, verbotene Beziehung zu einem der Mädchen des Etablissements, der Ukraine_rin Tamara. Nicht nur ihre Liebe verbindet die beiden, sondern auch der Wunsch, diesem miesen Leben zu entkommen. Als Konecny Tamara von einem seiner Freunde aus der Unterwelt brutal misshandeln lässt, ist der Zeitpunkt für die Flucht gekommen. Um das notwendige Geld zu organisieren, will Alex eine Bank überfallen, in einer kleinen Stadt auf dem Land. Die Gegend dort kennt er gut. Tamara ahnt Gefahr und ist vehement gegen diesen Plan. Erst als Alex ihr versichert, dass seine Pistole nicht geladen ist und dass Tamara im Auto auf ihn warten darf, willigt sie ein. Alex hat die Bank vorher schon ausgekundschaftet, der Überfall ist so einfach, wie er dachte. Doch als er zum Auto zurückkommt, sieht er Tamara in ein Gespräch mit dem Polizisten Robert verwickelt. Er zieht die Waffe und zwingt Robert auf den Boden. Tamara und Alex rasen davon. Robert schiesst den beiden hinterher und trifft Tamara tödlich. Für Alex bricht die Welt zusammen. Alex lässt die Tote auf einer Lichtung im Wald zurück und macht sich auf seinen einsamen Weg. Was er nicht zurücklässt: seine Verzweiflung und den Hass auf den, der Schuld an Tamaras Tod trägt. Alex versteckt sich bei seinem Grossvater, der am Waldrand einen heruntergekommenen Hof bewirtschaftet. Ganz in der Nähe lebt auch Robert, der Polizist. Alex lernt Susanne kennen. Susanne ist die Frau des Polizisten …

Revanche Drama, OE 2008, ca. 121 Min. Buch, Regie:

Götz Spielmann

Besetzung:

Elisabetha Pejcinoska, Günther Laha, Andreas Lust u.a.

Coco avant Chanel

28.5.

«Amélie de Montmartre»-Star Audrey Tautou spielt die legendäre Modemacherin Coco Chanel. Diese Filmbiografie handelt von den jungen Jahren der 1971 verstorbenen französischen Modedesignerin Coco Chanel (Audrey Tautou). Coco Chanel konnte mit einem Kredit ihres reichen Freundes Capel 1911 in Paris ihr erstes Modehaus eröffnen. Der frühe Unfalltod Capels im Jahr 1922 war die grösste Tragödie in Chanels Leben.

Coco avant Chanel Filmbiografie, F 2009 Regie:

Anne Fontaine

Besetzung:

Audrey Tautou, Alessandro Nivola, Marie Gillain u.a.


close-up! | juni 2009

up

29

VERDAMMNIS

Drag me to Hell

11.6.

Sam Raimi – der Schöpfer der «Spider-Man»-Filmtrilogie und der «Evil-Dead»Gruselserie – widmet sich nach langer Abstinenz endlich wieder dem Horrorgenre. Christine Brown (Alison Lohman) führt ein glückliches Leben mit ihrem Freund Clay Dalton (Justin Long) in Los Angeles. Als Kreditsachbearbeiterin entscheidet sie über die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden und kann vielleicht sogar ihrem hinterlistigen Kollegen eine Beförderung wegschnappen, wenn sie etwas skrupelloser mit Risikokandidaten umgeht. Bei einer geheimnisvollen Zigeunerin, die sie um Hilfe anfleht, bietet sich ihr genau diese Chance: Sie hätte ihr ein Darlehen bewilligen können, entschliesst sich aber mit schlechtem Gewissen für eine Ablehnung, um Punkte bei ihrem Chef (David Paymer) zu sammeln. Eine Entscheidung, die nicht folgenlos bleibt. Christines Leben wird zur Hölle auf Erden, denn die jetzt obdachlose Zigeunerin belegt sie mit einem mächtigen Fluch. Beistand und Rat findet sie allein bei dem Seher Jas (Dileep Rao), der ihr einen möglichen, aber schwierigen Weg zeigt, der ewigen Verdammnis zu entgehen. Während Drag me to Hell Horrorthriller, USA 2009 die finsteren Mächte immer näher rücken, muss Christine eine weitere Entscheidung treffen: Wie weit wird sie gehen, um sich von dem Fluch Regie: Sam Raimi Besetzung: Alison Lohman, wieder zu befreien? Justin Long, Mit «Drag me to Hell» gibt der Regisseur Sam Raimi sein HorrorcomeDavid Paymer u.a. back auf dem Regiestuhl. Ein fesselnder, geradliniger Horrorthriller.

Internationale Sprachschulen

Nie mehr Untertitel lesen… Ein Sprachaufenthalt mit EF: Der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft! Gratisflug USA Kanada Intensiv- und Examensk urs ab 12 Wochen Exkl. Taxen

Besuchen Sie unsere Büros in Zürich Bern Luzern Lausanne Genf Lugano.

Gratistelefon 0800 848 808

www.ef.com


4`4545454545544 454545454545454 4545455455455455 45545545545545545 45545545545545545 455%%%DAx45545 Dein Sound. Deine Infos. Dein Radio.


mai 2009 2004 close-up! | juni

up 31

FILME FÜR JEDEN GESCHMACK

Film

Spannung

Action

Humor

Gefühl

Anspruch

Machart

Upgepunktet

17 Again

Comedy mit «High School Musical»-Star Zac Efron.

The Boat that Rocked

Radiorebellen-Komödie in den Wild Sixties. Genial!

The Duchess

Elegantes Kostümdrama mit Keira Knightley.

Gran Torino

Clint Eastwood erneut auf «Dirty Harry»-Kurs.

Knowing

Action- und Sci-Fi-Trip mit Oscarpreisträger Nicolas Cage.

Last Chance Harvey

Emma Thompson und Dustin Hoffman verlieben sich.

Man on Wire

Drahtseilakt am World Trade Center.

Monster vs. Aliens

Sci-Fi- und B-MovieHommage in Animationsform.

Der rosarote Panther 2

Steve Martin in einer witzigen Comedy-Fortsetzung.

Star Trek

Jugendjahre der «Star Trek»-Crew.

Die Standesbeamtin

Schweizer Feelgood-Comedy von Micha Lewinsky.

Twilight

Mix aus Teenie-Lovestory und Vampir-Grusical.

X-Men Origins: Wolverine

Fantasy-Action mit Hugh Jackman.

Die obige Punkteverteilung erfolgt nicht im Sinne einer objektiven Filmbewertung, sondern vielmehr einer subjektiven Gewichtung zwecks einfacherer monatlicher Filmauswahl.

Geniessen Sie Ihren Abschluss. Denn neue Privilegien erwarten Sie. Neue Perspektiven. Für Sie.

www.credit-suisse.com/youngpeople


close-up! | juni 2009

32

GRENZWACHE


close-up! | juni 2009

up 33

Harrison Ford in einem packenden Actiondrama über illegale mexikanische Einwanderer mit völlig falschen Vorstellungen vom Land der scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten. Max Brogan (Harrison Ford) ist ein Spezialagent der Einwanderungsbehörde, der in Los Angeles illegale Immigranten aufspürt und sie zurück über die Grenze schickt. Kein Job für schwache Nerven, und kein Job, der spurlos an Brogan vorübergeht. Sein Mitleid mit einer Mexikanerin, die ihren kleinen Sohn allein in L. A. zurücklassen muss, bringt ihn in grosse Schwierigkeiten. Aber auch andere Menschen warten hier auf Arbeitserlaubnis und Einbürgerung: die Familie von Brogans persischem Partner Hamid Baraheri (Cliff Curtis), eine junge Schauspielerin aus Australien, ein britischer Musiker, ein koreanischer Teenager. Manche von ihnen nehmen die Sache selbst in die Hand und versuchen, mit Bestechung oder Hochstapelei den Prozess zu beschleunigen. Doch das geht selten gut ... Gekonntes Actiondrama Crossing Over von «The Cooler»-RegisActiondrama, USA 2009, ca. 113 Min. seur Wayne Kramer. Regie: Wayne Kramer Besetzung:

4.6.

Harrison Ford, Summer Bishil, Sean Penn, Ray Liotta, Ashley Judd u.a.


close-up! | juni 2009

34

VORAHNUNG

11.6.

Suspensedrama von Jim Jarmusch: Eine Spanienreise wird immer mehr zur Mysteryodyssee. Ein geheimnisvoller Fremder (Isaach De Bankolé) reist nach Spanien. Er hat dort einen Auftrag zu erledigen. Welcher Art dieser Auftrag ist, bleibt im Dunkeln. Alles deutet darauf hin, dass sich sein Vorhaben nicht ganz im Rahmen des Gesetzes bewegt. Aber weiss er überhaupt selbst genau, was er dort tun soll? Auf verschiedenen Stationen seiner Odyssee übermitteln ihm allerhand mysteriöse Gestalten rätselhafte Botschaften. Ist ihnen zu trauen? Das irgendwie merkwürdige Gefühl verdichtet sich allmählich immer mehr zu einer unheimlichen, düsteren Vorahnung ...

The Limits of Control Kriminaldrama, USA 2009, ca. 117 Min. Buch, Regie:

Jim Jarmusch

Besetzung:

Tilda Swinton, John Hurt, Bill Murray, Hiam Abbass, Gaël Garcia Bernal u.a.


close-up! | juni 2009

up 35

DER KAUFHAUSCOP

Observe and Report Witzig: Seth Rogen als Sicherheitschef eines Einkaufszentrums, der einen Konkurrenzkampf mit der Polizei beginnt.

28.5.

Ronnie Barnhardt (Seth Rogen) ist ein ehrgeiziger Sicherheitsexperte in einem Kaufhaus, der einen Exhibitionisten daran hindern will, den Shoppingtempel in seine private Peepshow zu verwandeln. Da er den Wiederholungstäter nicht aufhalten kann, wird ein richtiger Cop (Ray Liotta, «Good Fellas») eingeschaltet. Für Ronnie ist der Fall letztlich extrem wichtig. Denn er möchte mit einer schnellen Lösung beweisen, Observe & Report dass er sogar die örtliche Polizei ausKomödie, USA 2009, ca. 86 Min. sticht. Und zudem ist da auch noch die Buch, Regie: Jody Hill Traumfrau Brandi (Anna Faris, «The Seth Rogen, Besetzung: House Bunny»), bei der Ronnie mächtig Ray Liotta, Michael Pena, Eindruck schinden möchte. – Witzige Anna Faris u.a. Typenkomödie voller unmöglicher SiKamera: Tim Orr tuationen, haufenweise Gags ober- und Musik: Joseph Stephens unterhalb der Gürtellinie.

«Publireportage»

Mit Bluewin TV Freunde einladen Wer Filme künftig nicht mehr nur alleine schauen will, kann sich seit Mitte März via Bluewin TV einfach mit Freunden für einen Filmabend verabreden.

Unter www.swisscom.ch/res/tv/filme/index.htm findet man neu die gesamte Spielfilmpalette von Teleclub on Demand bei Bluewin TV. Mehr als 500 Top-Filme (ab CHF 3.50) stehen dabei für 24 Stunden auf Abruf zur Verfügung. Nachdem der Trailer gesehen und der Film gewählt ist, gelangt man über die Box «Freunde einladen.» zum eigentlichen Event. Dort gibt man Namen, E-Mail-Adresse und eine Event-Bezeichnung ein und legt den Ort des Events sowie passende Daten und Zeiten fest. Im nächsten Schritt dann einfach Vorschläge direkt via E-Mail versenden und schon erhalten die eingeladenen Freunde den Link auf die Webseite, wo sie sich für einen oder mehrere Termine entscheiden können. Den Link auf den Event erhält der Organisator direkt via E-Mail zugestellt und kann so jederzeit Daten oder Zeiten anpassen. Wenn jetzt das Popcorn auch nicht fehlt, steht einem unterhaltsamen Abend mit Freunden nichts mehr im Weg.


36

vor ! UP

close-up! | juni 2009

up

NO. 141 JULI 2009

No. 140 Juni 2009 www.close-up.ch

No. 141 juli 2009 www.close-up.ch

The Proposal Selbst ist die Braut

ums Kino läuft.

Harry Potter and the Half-Blood Prince

T ERMINATOR S ALVATION T RANSFORMERS P RINZESSIN L ILLIFEE

Halbblutprinz

T HE P ROPOSAL I CE A GE 3: D AWN OF THE D INOSAURS H ARRY P OTTER AND THE H ALF B LOOD P RINCE Selbst ist die Braut

6

Dinos ahoi!

14

Halbblutprinz

28

???

24

???

Ice Age 3: Dawn of the Dinosaurs

8

Auflage 180’000 Ex. 160’163 Ex. (WEMF-beglaubigt)

Dinos ahoi!

Erscheinungsweise 12 x jährlich

Geiselnahme

up Sandra Bullock Kino-Darling?

4

14

up C HRISTIAN B ALE

The Taking of Pelham 123

Die Juli-Ausgabe erscheint am 24. Juni 2009

???

???

Änderungen vorbehalten

Illustration: Cla Gleiser – www.gleiser.ch

SMS-Wettbewerb: Wie heisst dieser Film?

Herausgeberin Teleclub AG Löwenstrasse 11 Postfach 8021 Zürich Tel. 044 225 25 25 Fax 044 225 25 00 info@close-up.ch www.close-up.ch Redaktionsleitung Mohan Mani Redaktionsadresse «close-up!» c/o Teleclub AG Postfach 8021 Zürich Adressänderungen info@close-up.ch Ciné-Card Infos www.kitag.com Anzeigen eleven productions gmbh Simona Schorno Länggstrasse 21 8308 Illnau ZH Telefon: 052 347 25 25 info@eleven-productions.ch Konzept/Layout atelier heinzelmann ASW 8400 Winterthur Dimitri Frangiadakis Dominik Rinderer Leticia Rojas Fabian Wälchli Eveline Albrecht Ilona Würgler Druck Ringier Print Zofingen AG Brühlstrasse 5 4800 Zofingen

A «Terminator Salvation» B «Demolition Man» C «Men in Black» Unter den richtigen Antworten wird eine Panasonic Home-Cinema-Anlage SC-PTX50 im Wert von CHF 800.– verlost. Geniessen Sie damit Filme in der besten Tonqualität. Gesuchter Film der Mai-Nummer: «Star Trek» SMS-Wettbewerb: Senden Sie eine SMS mit dem Text CUP (steht für «close-up!») gefolgt vom richtigen Antwortbuchstaben, Name und Adresse an die Zielnummer 963 (Preis: 40 Rp./SMS). Also zum Beispiel: CUP A Vanessa Muster, Musterstrasse 33, 8021 Zürich. Oder senden Sie eine Postkarte mit dem richtigen Antwortbuchstaben und Ihrer Adresse an Teleclub AG, close-up!, Postfach, 8021 Zürich. Teilnahmeschluss: 15. Juni 2009. Die GewinnerInnen werden direkt benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nachdruck und Reproduktion, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers und nur mit Quellenangabe gestattet. Für unverlangt eingesandtes Bild- und Textmaterial kann die Redaktion keine Verantwortung übernehmen.


Orangeclick PrePay Bestimmen Sie Ihre Kosten selbst

60Min geschenkt

Stichwort 60MIN angeben

39.–

99.–

Nokia 1680

Orange Vegas

Orangeclick PrePay Telefonieren zum halben Preis ab der 2. Minute

Orangeclick PrePay Telefonieren zum halben Preis ab der 2. Minute

Die Mobiltelefone sind erhältlich unter orangeclick.ch, in allen Orange Centers, Orange Points, bei Interdiscount, Post, Media Markt, Fust und mobilezone. Preis inkl. MwSt. Angebot gültig bei Neuabschluss von Orangeclick PrePay, inklusive SIM-Karte (Wert CHF 10.–) und Gesprächsguthaben im Wert von CHF 10.–, SIM-Lock während der ersten 24 Mte, solange Vorrat. Die ungenutzten Gesprächsminuten des Angebots (60 Gratis-Minuten) verfallen drei Monate nach Aktivierung der SIM-Karte.


phone 032 343 96 00

watches


close-up! Juni 2009