Page 1

No. 167 November 2011 www.close-up.ch

Carnage

6

Anonymus

12

Real Steel

16

The Twilight Saga:

40

Streitkultur

Ghostwriter

Robobox

Breaking Dawn Teil 1


FEEL THE BATTLE! JETZT DIE LIMITED EDITION VORBESTELLEN!

JETZT TRAILER ANSEHEN

WWW.BATTLEFIELD.CH

AB 27. OKTOBER IM HANDEL © 2011 Electronic Arts Inc. Battlefield 3, Frostbite and the DICE logo are trademarks of EA Digital Illusions CE AB. EA and the EA logo are trademarks of Electronic Arts Inc. All other trademarks are the property of their respective owners. “ ”, “PlayStation”, “PS3”, ” and “ ” are trademarks or registered trademarks of Sony Computer Entertainment Inc. Xbox, Xbox 360, Xbox LIVE and the Xbox logos are trademarks of the Microsoft group of companies and are used under license from Microsoft. The names, designs, and “ logos of all products are the property of their respective owners and used by permission.


close-up!

ı

november 2011

up 3

«The Gambler» 15. Int. Kurzfilmtage Winterthur

Fokus Afrika

Leonardo DiCaprio

Mit dem diesjährigen Programmschwerpunkt richten die Internationalen Kurzfilmtage Winterthur den Fokus auf den schwarzen Kontinent und präsentieren das aktuelle afrikanische Kurzfilmschaffen in seiner ganzen Vielfalt. In den weiteren Spezialprogrammen werden ebenso brisante wie aktuelle Themen auf die Leinwand gebracht, von der viel zitierten humanitären Tradition der Schweiz bis zur nuklearen Propaganda. Mehr Infos: www.kurzfilmtage.ch

Martin Scorses wird den Thriller «Spieler ohne Skrupel» aus dem Jahre 1974 neu unter dem Titel «The Gambler» neu verfilmen. Das Drehbuch wird William Monahan adaptieren, der bereits für Scorsese das Script von «The Departed» geschrieben hat. Für die Hauptrolle ist Leonardo DiCaprio vorgesehen. Das Original handelt von einem spielsüchtigen Literaturprofessor namens Axel Freed (James Caan), der eines Tages 44’000 Dollar verliert. Da er das Geld nicht zurückzahlen kann, soll er ein Basketballspiel der Universitätsmannschaft manipulieren.

«Child of God»

«Pitch Perfect»

James Franco

Anna Kendrick

Der Schauspieler und Filmemacher James Franco («127 Hours») möchte als nächstes die Romanvorlage «Child of God» von Cormac McCarthy für einen Kinofilm adaptieren.

Die Geschichte handelt von einem frisch entlassenen Sträfling, der sich in einer Höhle in den Bergen von Tennessee versteckt und weiterhin Verbrechen ausübt.

Anna Kendirk («Up in the Air») soll als nächstes die Hauptrolle in der geplanten Musical-Komödie «Pitch Perfect» übernehmen. 
Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine rebellische Studentin, deren Vater am gleichen College als Professor tätig ist. Schnell wird ihr Gesangstalent entdeckt und sie wirkt in der Gesangsgruppe mit.

Love-Thriller

«Olivia Twisted»

Olivia Wilde

Ashley Greene

Olivia Wilde («Cowboys & Aliens») übernimmt die Hauptrolle im LoveThriller «Better Living Through Chemistry» und ersetzt damit Jennifer Garner, welche wegen ihrer Schwangerschaft absagen musste. Der Film handelt von einem Apotheker (Sam Rockwell), der unglücklich verheiratet eine Affäre mit einer ebenfalls verheirateten Frau (Olivia Wilde) eingeht. Die Situation eskaliert, als die beiden den Mord an ihrem Ehemann planen.

Unter dem vorläufigen Arbeitstitel «Olivia Twisted» entsteht momentan eine moderne Fassung der klassischen Romanvorlage Oliver Twist von Charles Dickens. Für die Hauptrolle ist die Schauspielerin Ashley Greene vorgesehen, die mit ihrer Rolle als Alice Cullen in den erfolgreichen «Twilight»-Filmen bekannt wurde. Die Drehbuchvorlage handelt von einem Mädchen, das sich als Anführerin einer Strassengang nach einer missglückten Entführung inmitten eines blutigen Bandenkriegs wiederfindet


close-up!

ı

november 2011

4

Filme mit:

KATE WINSLET (Auswahl)

1994

Heavenly Creatures

1995

1996

A Kid In King Arthur’s Court, Jude, Sense and Sensibility Hamlet

Titanic

1998

1999

2000

2001

Hideous Kinky

Holy Smoke

Quills

1997

Enigma, Iris


close-up!

ı

november 2011

up 5

Kate Winslet über die «Carnage»-Dreharbeiten: «Wenn man von Roman Polanksi für einen Film angefragt wird, dann sagt man einfach nicht nein. Ich habe das ursprüngliche Bühnenstück in New York gesehen und fand es schon damals grossartig. Wir haben das ganze Drehbuch wie ein Theaterstück geprobt. Nach der ersten Woche schickte uns Roman nach Hause mit der Aufgabe, unsere Rollen auswendig zu lernen. So konnten wir die Story ab der zweiten Woche wie ein Theaterstück inszenieren und selbst kleinste Details fanden Beachtung.»

2003

2004

2005

2006

Plunge: The Movie, The Life of David Gale

Eternal Sunshine of the Spotless Mind, Finding Neverland

Romance & CigaretTES

Little Children, All the King’s Men, The Holiday

2008

2011

2012

2014

The Reader, Revolutionary Road

Carnage, ontagion

Movie 43

Americana


close-up!

ı

november 2011

6

Swisscom Carte Bleue Night Datum Dienstag, 22. November 2011 Ort, Kino Zürich, abaton a, digital / THX (E/d/f) Winterthur, maxx 6, digital / THX (E/d/f) Bern, splendid 1, digital / THX (E/d/f) Basel, rex 2 (E/d/f) St. Gallen, corso (E/d/f) Luzern, moderne, digital (E/d/f) Zeit Hauptabendvorstellung Vorverkauf ab Mittwoch, 2. November 2011 Unter www.kitag.com, zu den üblichen Öffnungszeiten an allen kitag-Kinokassen und für Carte Bleue Besitzer via Carte Bleue App.

up 1.12.

Preis Tickets sind mit der Carte Bleue oder Ciné-Card für CHF 13.– erhältlich. Apéro 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn offerieren wir Ihnen im Foyer ein Cüpli, ein Bier oder ein Mineral.

Carnage

Drama, D / F 2011, ca. 79 Minuten Regie:

Roman Polanski

Besetzung: Kate Winslet, Jodie Foster, Matt Dillon, Christoph Waltz, John C. Reilly u.a.

Swisscom Carte Bleue Night supported by:


close-up!

ı

november 2011

up 7

Packendes Beziehungsdrama von Meisterregisseur Roman Polanski, mit Kate Winslet in schauspielerischer Bestform. Zwei Elfjährige prügeln sich auf einem Spielplatz, einem der beiden Jungen werden dabei Zähne ausgeschlagen. Die Eltern des «Opfers», Penelope und Michael (Jodie Foster, John C. Reilly), haben die Eltern des «Übeltäters», Nancy und Alan (Kate Winslet, Christoph Waltz), eingeladen, um den Vorfall wie vernünftige Menschen zu klären. Was als friedlicher Austausch über Zivilisation, Gewalt und die Grenzen der Verantwortlichkeit beginnt, entwickelt sich schon bald zu einem Streit voller Widersprüche und grotesker Vorurteile. Und schliesslich platzt die dünne Haut der bürgerlichen Kultiviertheit auf: Vier Erwachsene geraten aus der Fassung. Brutal und rücksichtslos werden Grenzen überschritten, wird provoziert und schliesslich deutlich, dass sie alle hinter ihrer zivilisierten Maske einen «Gott des Gemetzels» anbeten. Auf dem Schlachtfeld dieser Tragikomödie versinkt am Ende nicht nur ein Handy in der Tulpenvase.

Roman Polanskis neuer Kinofilm «Carnage» ist die Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks von Yasmina Reza. Der Erfolgsregisseur hat eine exzellente Besetzung um sich geschart – Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und John C. Reilly überzeugen in diesem genialen Schlagabtausch.


close-up!

ı

november 2011

8

No. 167 | november 2011

up The Thing

10

Das Ding

Anonymus 12 Ghostwriter

Mehr als ein Robo-Movie Nach haufenweise Komödien wie etwa «Night at the Museum» hat der Auftragsregisseur Shawn Levy für «Real Steel» das Filmgenre gewechselt und meint beim «close-up!»-Interview: Ich wollte nie auf Komödien abonniert werden. Aber wenn man in Hollywood mal in einem Filmgenre Erfolg hat, dann wollen sie nichts anderes mehr. Jetzt endlich kam die Möglichkeit, mich zu entfalten. Ich möchte ein Filmemacher wie Ron Howard oder Robert Zemeckis werden, die in allen Genres reüssieren.» Et voilà: Schön, ist «Real Steel» nicht bloss ein steriles Robo-Movie à la «Transformers» geworden, sondern ein packendes Action- und Gefühlsdrama mit starkem VaterSohn-Konflikt. Zweifellos eine Entdeckung im vollen November-Programm. Gute Unterhaltung. Mohan Mani Filmfan/ Chefredaktor P.S.: Das Interview mit «Real Steel»-Hauptdarsteller Hugh Jackman lesen Sie auf der Seite 18 in diesem Heft!

Krieg der Götter

14

Off Beat

19

Tower Heist

20

Aushilfsgangster

Mein Freund der Delfin 22 Rettungsmanöver

Arthur Weihnachtsmann

23

A Dangerous Method 24 Machtkampf

Der Verdingbub

28

Ausgenutzt

Happy Happy

34

Melancholia 35 Weltuntergang?

The Whistleblower 36 Frauenwächter

The Substance 38 Wirkstoff

Day is done 38 City-Mosaik

Tom Sawyer 39


close-up!

november 2011 9

The Twilight Saga Breaking Dawn 40 Biss zum Ende der Nacht Teil 1

up Before... and?

33

Friends with Benefits

up

Faxed Up

3

Kate Winslet

4

Swisscom Carte Bleue Night

6

Carnage

Swisscom M瓣nnerabend

16

Real Steel

Grosses Interview mit Hugh Jackman 18 Swisscom Ladies Night

26

One Day

Monatsvorschau

30

Vor-Up / Impressum 42


close-up!

ı

november 2011

10

up

17.11. Spannendes Prequel zum John-Carpenter-Klassiker «Das Ding aus einer anderen Welt» mit «Festen»-Star Ulrich Thomsen.

Das Ding

Die Paläontologin Kate Lloyd (Mary Elizabeth Winstead) bekommt die Chance ihres Lebens und darf sich einem norwegischen Forscherteam anschliessen, das am Südpol über ein Alien-Raumschiff gestolpert ist. Im Wrack entdeckt sie ein Wesen, das schon vor einer Ewigkeit beim Absturz ums Leben gekommen zu sein scheint. Die wahre Gefahr schläft aber nur und wird durch ein simples Experiment geweckt. Gemeinsam mit dem Crew-Piloten Carter (Joel Edgerton) muss sie versuchen, den hochentwickelten Parasiten zu stoppen, der jede Lebensform nachahmen kann, die er berührt. Abgeschnitten von der Aussenwelt, umgeben von gnadenloser Kälte, traut keiner mehr dem anderen – und die Todesangst breitet sich mindestens genauso gefährlich aus wie der kaltblütige Killer aus dem All.

Pure Suspense, schleichender Horror und packende Action in einem unbeirrbaren «Jeder-könnte-der-Mörder-sein»-Thriller, bei dem es um nichts Geringeres als das nackte Überleben geht. Erweckt aus dem «Winterschlaf», beginnt ein ausserirdischer Organismus sein blutiges Handwerk und kehrt in der Vorgeschichte zu John Carpenters bahnbrechendem Horrorthriller «Das Ding aus einer anderen Welt» auf die Leinwand zurück.

The Thing

Suspense-Thriller, USA / CAN 2011 Regie:

Matthijs van Heijningen Jr.

Besetzung: Mary Elizabeth Winstead, Eric Christian Olsen, Ulrich Thomsen u.a.


* Only smokers 18 and older may enter.

MORE ON WINSTON.CH *

Rauchen ist tรถdlich. Fumer tue. Il fumo uccide.


close-up!

ı

november 2011

12

Kostüm-melodrama von Roland Emmerich: Wer hat William Shakespeares Stücke geschrieben?

Angesiedelt in der politischen Schlangengrube des elisabethanischen Englands, spekuliert «Anonymous» über eine Frage, die schon seit vielen Jahrhunderten zahlreiche Akademiker und kluge Köpfe, von Mark Twain und Charles Dickens bis hin zu Henry James und Sigmund Freud, beschäftigt hat, nämlich: Wer war der Autor der Stücke, die William Shakespeare zugeschrieben werden? Zahlreiche Experten haben darüber diskutiert, Bücher wurden geschrieben und Gelehrte haben ihr ganzes Leben der Aufgabe gewidmet, die Theorien, die die Autorschaft der berühmtesten Werke der englischen Literatur umgeben, zu stützen oder zu widerlegen. Roland Emmerichs jüngste Regiearbeit und erster Kostümfilm gibt eine mögliche Antwort und konzentriert sich dabei auf eine Zeit, als sich politische Intrigen, verbotene Romanzen am königlichen Hof und die Machenschaften habgieriger Aristokraten, die die Macht des Throns an sich reissen wollten, an einem der ungewöhnlichsten Orte widerspiegelten: der Londoner Bühne.


close-up!

up

november 2011

13

up 3.11.

Ghostwriter

Anonymus

Melodrama, USA 2011 Regie:

Roland Emmerich

Besetzung: Rhys Ifans, Vanessa Redgrave, Joely Richardson, Derek Jacobi, David Thewlis u.a.


close-up!

ı

november 2011

14

Der unbarmherzige König Hyperion (Mickey Rourke) führt seine blutdürstige Armee auf einen mörderischen Feldzug quer durch Griechenland und hinterlässt dabei eine blutige Spur der Verwüstung. Er ist auf der Suche nach einer legendären Waffe, einem sagenumwobenen Bogen, der ihm übermenschliche Macht verleihen soll. Mit Hilfe dieser Waffe will er die einst von den Göttern verbannten Titanen aus den Tiefen der Unterwelt, dem Tartarus, befreien, sich an den Göttern des Olymps für deren Sturz rächen und die Menschheit für immer zerstören. Den Göttern sowie den Menschen droht ihr Untergang. Nachdem ein altes Gesetz besagt, dass sich die Götter nicht in das Schicksal der Menschheit einmischen dürfen, muss Zeus (Luke Evans) eine schwere Entscheidung treffen: Der Göttervater wählt den sterblichen Krieger Theseus (Henry Cavill) aus, um gegen Hyperion und die übermächtigen Titanen zu kämpfen. Theseus, der den Mord an seiner Mutter rächen will, zieht schliesslich an der Seite der schönen Priesterin Phaedra (Freida Pinto) mit seiner Gefolgschaft in den Krieg, um die Herrschaft der Titanen zu verhindern und die Menschheit zu retten …


close-up!

ı

up

november 2011

15

Abenteuerliches Fantasy-Epos von «The Cell»-Macher Tarsem Singh mit Mickey Rourke und Freida Pinto.

up

11.11.

Immortals

Fantasy-Abenteuer, USA 2011 Regie:

Tarsem Singh

Besetzung: Henry Cavill, Stephen Dorff, Isabel Lucas, Freida Pinto, Mickey Rourke u.a.

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


close-up!

ı

november 2011

16

Swisscom Männerabend

Hugh Jackman in einem

Actiondrama frei nach dem Motto: «Boxen war gestern – Roboterboxen ist heute»

Datum Dienstag, 1. November 2011 Ort, Kino Zürich, metropol 1, digital (E/d/f) Winterthur, maxx 6, digital / THX (Deutsch) Bern, alhambra / THX (E/d/f) Basel, rex 2 (E/d/f) St. Gallen, cinedome 8, digital (Deutsch) Luzern, maxx 6, digital (Deutsch) Zeit Hauptabendvorstellung Vorverkauf ab Mittwoch, 19 . Oktober 2011 Unter www.kitag.com, zu den üblichen Öffnungszeiten an allen kitag-Kinokassen und für Carte Bleue Besitzer via Carte Bleue App. Preis Tickets sind mit der Carte Bleue für CHF 13.– erhältlich. Apéro 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn offerieren wir Ihnen ein Bier von Heineken oder ein Mineral.

Swisscom Männerabend supported by:

Charlie Kenton (Hugh Jackman) war ein äusserst erfolgreicher Profi-Boxer, bis Roboter die Menschen im Ring ablösten. Heute ist er nur noch ein kleiner Promoter, der versucht, mit alten Robotern der ersten Generation genug Geld zu verdienen, um im Untergrund von einem Wettkampf zum anderen zu tingeln und sich irgendwie durchzuschlagen. Charlies unabhängiges Leben auf der Strasse wird allerdings gestört, als unerwartet sein Sohn (Dakota Goyo) auftaucht. Dieser wird nach dem Tod seiner Mutter an Charlie übergeben, ist mittlerweile im Teenageralter und voller Abneigung gegen seinen Vater, den er bisher nicht kannte. Doch gezwungenermassen muss Max nun mit Charlie auf Tour gehen. Eines Nachts, als sie auf einem Schrottplatz nach neuen Ersatzteilen suchen, entdeckt er, begraben im Schutt, einen verlassenen Roboter: Atom. Als Max ausserdem herausfindet, welche einzigartigen Fähigkeiten sein neuer Freund mit sich bringt, beginnt Charlie Atom zu trainieren, um es mit ihm noch einmal allen zu zeigen – bei der Real Steel World Championship. Gleichzeitig wird ihm aber auch klar, dass es hier nicht nur um sein Comeback im Ring geht, sondern auch um eine letzte Chance bei seinem Sohn.

Dem US-Erfolgsregisseur Shawn Levy («Night at the Museum») gelingt – Schlag auf Schlag – ein meisterliches Zusammenspiel von nervenaufreibender, mitreissender Action und explosivem Vater-Sohn-Drama, das beste Unterhaltung und emotionale Höchstspannung garantiert.


close-up!

up

november 2011

17

Robobox

up

10.11.

Real Steel

Actiondrama, USA 2011 Regie:

Shawn Levy

Besetzung: Hugh Jackman, Dakota Goyo u.a.


close-up!

ı

november 2011

18

Interview mit

Hugh Jackman

 Gratulation, dass ihr diesen Film nicht in 3D gedreht habt. Hugh Jackman: Danke, danke. Aber das ist eigentlich Steven Spielbergs Verdienst. Denn er meinte, dass dieser Film als Hightech-Spektakel wahrgenommen würde, sobald man ihn als 3DMovie ankündigt. Da wir dies nicht wollten, haben wirs gelassen. Was für Box-Filme mögen Sie persönlich?
 Jackman: Ich liebe «Rocky» und «The Champ», aber auch «The Fighter». Auch der Dokumentarfilm «When we were Kings» war stark. Boxfilme sind perfekte Settings für ein Drama. Man hat einen klaren Sieger und Verlierer. Warum hat der Box-Sport an Popularität verloren? Jackman: Es fehlen die ganz grossen Stars.

 Ihr Vater war ein Boxer in der Armee. Hat das auf Sie abgefärbt?
 Jackman: Ja, aber ich habe mich erst mit Boxen befasst, als ich Actionfilme zu drehen begann. Vorher habe ich mehr getanzt. Aber irgendwie ist ja auch Boxen eine Art Tanz. Jedenfalls bleibt man damit sehr fit.

 Was haben Sie eigentlich von Ihren Kindern gelernt? Jackman: Vor allem Geduld. (lacht). Man muss sein Leben verlangsamen und präsent sein.

 Sind Sie ein strenger Vater? Jackman: Ja. Meine Frau ist da viel toleranter. Aber verglichen mit meinem Vater bin ich super-soft. Lustigerweise habe ich das «Real Steel»-Drehbuch meinem 11-jährigen Sohn als Gutenachtgeschichte vorgelesen. Den fertigen Film fand er toll.

 Warum ist es so schwierig, den Partner fürs Leben zu finden? Jackman: Hmmm... schwierige Frage. Früher waren die meisten Hochzeiten arrangiert. Ich weiss aber nicht, ob diese erfolgreicher sind, als junge Leute, die heutzutage ihren eigenen Partner suchen dürfen. Bei einer Ehe geht’s ja auch primär darum, die schlechten Zeiten zu meistern. Bei meiner Frau war ich mir 100% sicher.
 Dennoch verändert man sich im Zeitablauf.
 Jackman: Ja klar. Nur schon wenn die Frau zur Mutter wird, ändert dies eine Beziehung von Grund auf. Aber man kann auch gemeinsam wachsen.


 Was können Sie über «Les misérables» verraten?
 Jackman: Nicht viel. Ich freue mich riesig auf die Dreharbeiten mit einem singenden Russell Crowe.






close-up!

ı

up

november 2011

Der Rapper Lukas wohnt mit seinem Produzenten Mischa in einem Fabrikgebäude, wo sie eine Hanfplantage bewirtschaften.Er spürt sich selber nur noch im Moment des Exzesses. Als er sich verkokst und betrunken durch ein Konzert in einem kleinen Club kämpft, schämt sich im Publikum sein jüngerer Bruder Sämi, selber ein ambitionierter Rapper, für die peinliche Darbietung.

up

3.11.

Mischa hat genug von Lukas‘ Eskapaden und will Sämi in die Band integrieren. Lukas fühlt sich übergangen und stürzt einmal mehr ab. Soll er sich seinem Bruder stellen, um zu beweisen, dass er es auch ohne Mischa schaffen kann?

Schweizer Jugenddrama

von Jan Gassmann:

Off Beat

Jugenddrama, CH 2011, ca. 95 Min.

authentisch eingefangen, gut gespielt, wenn auch sehr trist.

Regie:

Jan Gassmann

Besetzung: Hans-Jakob Mühlethaler, Manuel Neuburger u.a.

Rauchen ist tödlich. Fumer tue. Il fumo uccide.

Deine Party - Du bestimmst Ort und Gästeliste* - Gauloises sorgt für den Rest - Jetzt online registrieren: gauloises.ch

www.gauloises.ch

Alle Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein. www.gauloises.ch

www.gauloises.ch

www.gauloises.ch

www.gauloises.ch

*

19


close-up!

ı

november 2011

20

up 3.11.

er

angst

lfsg Aushi

Einenen arg e w n ver Milli f eine ler seine ie an u a h wind n sic endw egebe Street-Sch noch irg ausgeb ) k c m h i lroder bler Wal . Um doc . Mit eine elt und B w e ü g p n h Matt hdem ein egenschla use stelle , den dop d n u o c n G h a a ffleck . zum nd n r dar -Pent asey A w York, u sie sich enkratzer eurräube zunehmen C , y t n h e k a e b p l s a r N s o m u e er die A zer in tschli ven W die M wied r, Ed olkenkrat ht hat, en m exklusi chen sich n Dollar e l l i t n ma Ben S lione seine en W emac pen ( exklusiv sfonds g trüger in n Talente r« 20 Mil y T e e rmal nsion einem m »ih agebe eziell nz no beiten in t ihren Pe isten Anl n ganz sp n und ih a g r e i aa re re ar Ein p oup. Sie nderem m sie den d ut und ih n zu stürm Tower Heist c a e n s t e r M h l n e l wo Actionkomödie, USA 2011 tion Spekula bruc uste unt , r n o e P m en en erl m s g v i o o r n l k l e ö e d p zu eh ente Regie: Brett Ratner s skru iner g ihre R n Plan, e Turm de e n t e l t Besetzung: Ben Stiller, Eddie Murphy, klüge gesicher Alan Alda, Téa Leoni, h c a f i e dr Matthew Broderick u.a.


AB 27. OKTOBER IM KINOclose-up! ı

november 2011 21

Exklusive Familien-Matinée mit Tim und Struppi. Tim, der junge, unerschrockene Reporter, ist immer auf der Suche nach einer guten Story und verwickelt sich so stets in eine Reihe toller Abenteuer. Gehen Sie mit Tim, Struppi und Kapitän Haddock auf Abenteuerreise. Sehen Sie Tim und Struppi – das Geheimnis der «Einhorn»; brandneu in 3-D verfilmt von Steven Spielberg und Peter Jackson. An der Swisscom Familien-Matinée erwarten Sie ein Frühstück und viele Überraschungen. Exklusiv für Carte Bleue-Besitzer. Sonntag, 30. Oktober 2011, ab 9.30 Uhr in Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Winterthur und Zürich Tickets sind mit der Carte Bleue für 9.50 an jeder kitag-Kinokasse, unter www.kitag.com/timundstruppi und via Carte Bleue App erhältlich.

Carte Bleue

Carte Bleue 63511-09_Carte_Bleue_def.indd 1

13.07.10 16:20


close-up!

ı

november 2011

22

Für noch mehr Authenzität spielt das Delfinweibchen Winter im Film sich selbst – sein Mut und Durchhaltevermögen wurden zum Symbol der Hoffnung für Millionen behinderter und nicht behinderter Menschen, die von seiner verblüffenden Genesung und Rehabilitation gerührt sind.

up 3.11.

Die authentische Geschichte eines verletzten Delfins, der von mitfühlenden Menschen gerettet wird.

Rettungsmanöver

Ein frei lebendes, junges Delfinweibchen gerät in eine Krebsreuse und zieht sich dabei eine schwere Verletzung am Schwanz zu. Es wird gerettet und ins Clearwater Marine Hospital gebracht, wo man ihm den Namen Winter gibt. Doch sein Überlebenskampf hat erst begonnen. Denn ohne Schwanz hat Winter kaum eine Chance. Erst die gemeinsamen Bemühungen eines engagierten Meeresbiologen (Harry Connick Jr.), eines genialen Experten für Prothesen (Morgan Freeman) und eines unerschütterlich treuen Jungen (Nathan Gamble) machen das bahnbrechende Wunder möglich – ein Wunder, das nicht nur Winters Leben retten, sondern auch vielen Menschen in aller Welt helfen könnte.

Mein Freund der Delfin Familienabenteuer, USA 2011 Regie:

Charles Martin Smith

Besetzung: Harry Connick Jr., Ashley Judd, Nathan Gamble, Morgan Freeman, Kris Kristofferson u.a.


close-up!

ı

november 2011

up 23

Aardman Animations («Wallace & Gromit») produzierte diesen liebenswerten CG-Animationsfilm in 3D und beantwortet darin endlich die Frage aller Fragen, die jedes Kind auf der Welt ins Grübeln bringt: Wie schafft der Weihnachtsmann es nur, all die vielen Geschenke in nur einer einzigen Nacht zu verteilen?

up

17.11.

Arthur Christmas

Weihnachtsfilm, GB / USA 2011 Regie:

Barry Cook, Sarah Smith

Arthur, der gutmütige, aber tollpatschige jüngere Sohn von Santa, liebt alles, was mit Weihnachten zu tun hat. Genauer gesagt, ist er der Einzige in seiner Familie, auf den der Zauber von Weihnachten noch immer seine volle Wirkung entfaltet. Sein älterer Bruder Steve hingegen, der eines Tages die Zügel in die Hand nehmen soll, ist ein mit kühlem Verstand kalkulierender, cleverer Geschäftsmann, der effizientes Hightech und militärische Präzision am Nordpol eingeführt hat. Santa sieht sich zwar immer noch als Oberhaupt, ist aber genau genommen nicht mehr als ein repräsentatives Aushängeschild des Familienunternehmens, weil ihm der ganze Betrieb längst über den Kopf gewachsen ist. Sein 136-jähriger Vater Grandsanta, ein griesgrämiger alter Kauz, der die moderne Welt hasst und ständig vor sich hin grummelt, dass Weihnachten «viel schöner war, als ich noch Santa war», ist verständlicherweise nicht allzu gut auf seinen Enkel Steve zu sprechen, den er als «Postboten mit Raumschiff» verspottet. Inmitten dieser chaotischen Familie liegt es bald an Arthur, sich am Weihnachtsabend gegen jede Erwartung als Held zu beweisen und Weihnachten zu retten, ehe der Morgen anbricht …


close-up!

ı

november 2011

24

In einer Zeit des gesellschaftlichen Wandels treffen die beiden wichtigsten Analytiker der menschlichen Psyche aufeinander: C.G. Jung (Michael Fassbender) und Sigmund Freud (Viggo Mortensen) arbeiten an bahnbrechenden Erkenntnissen, die das moderne Denken revolutionieren sollen. Als die verführerische Sabina Spielrein (Keira Knightley) auftaucht, geraten sie an ihre Grenzen. In seine Klinik in Zürich eingeliefert, ist Sabina für Jung nicht nur eine psychisch labile Patientin von vielen. Der geheimnisvollen Anziehungskraft seines Studienobjekts kann er sich nicht entziehen und eine leidenschaftliche Affäre beginnt. Als diese ein jähes Ende nimmt, flüchtet Sabina zu Jungs Mentor Sigmund Freud nach Wien, der sich ihrer Faszination ebenso wenig entziehen kann. Er nimmt sie bei sich auf und bildet sie zur Analytikerin aus. So wird Sabina Spielrein letztlich zur Muse beider. 


In dieser fatalen Dreiecksbeziehung verschwimmen die Grenzen ihrer Wissenschaft in einem Strudel aus geheimen Sehnsüchten, tief verwurzelten Ängsten und unterdrückter Begierde. In einem Machtkampf intellektueller Eitelkeiten werden aus einstigen Freunden erbitterte Gegenspieler.

Machtkampf

Keira Knightley, Viggo Mortensen und Michael Fassbender in einem starken Gefühlsdrama von David Cronenberg.


close-up!

november 2011

up 25

up

10.11.

A Dangerous Method

Drama, GB / F / D / CAN / CH 2011 Regie:

David Cronenberg

Besetzung: Viggo Mortensen, Keira Knightley, Vincent Cassel, Michael Fassbender u.a.


close-up!

ı

november 2011

26

Swisscom Ladies Night Datum Mittwoch, 9. November 2011 Ort, Kino Zürich, corso 1, digital (E/d/f) Winterthur, maxx 1, digital / THX (Deutsch) Bern, gotthard, digital (E/d/f) Basel, rex 1, digital (E/d/f) St. Gallen, scala 1, digital (Deutsch) Luzern, moderne, digital (Deutsch) Zeit Hauptabendvorstellung Vorverkauf ab Freitag, 21. Oktober 2011 Unter www.kitag.com, zu den üblichen Öffnungszeiten an allen kitag-Kinokassen. Preis Tickets sind mit der Carte Bleue für CHF 13.– erhältlich. Apéro 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn offerieren wir Ihnen im Foyer ein Cüpli oder ein Mineral.

Swisscom Ladies Night supported by:

Der 15. Juli ist das magische Datum, das die schicksalhafte Beziehung von Emma (Anna Hathaway) und Dexter (Jim Sturgess) prägt. Nicht einmal, sondern immer wieder: Alles beginnt mit einer gemeinsamen Nacht nach der Examensfeier am 15. Juli 1988. Doch die zurückhaltende Emma und der draufgängerische Dexter verfolgen unterschiedliche Lebensziele. Am nächsten Morgen trennen sich ihre Wege, um sich in den darauffolgenden Jahren immer wieder zu kreuzen, genau am 15. Juli. Und trotz aller räumlicher Entfernung, persönlicher Höhen und Tiefen verlieren sich Emma und Dexter nie ganz aus den Augen, bis sie 20 Jahre nach ihrer ersten Nacht endlich erkennen, was sie immer gesucht haben ... Die Liebesgeschichte von Emma und Dexter, die über 20 Jahre jeweils an einem Tag, dem 15. Juli, erzählt wird, fesselte bereits Millionen Leserinnen. Ebenso raffiniert verfilmte jetzt die «Italian for Beginners»-Regisseurin Lone Scherfig den Bestsellerroman von David Nicholls mit Anne Hathaway und Jim Sturgess in den Hauptrollen – intelligent, gefühlvoll, überaus unterhaltsam und hoffnungslos romantisch!


close-up!

ı

november 2011

up 27

When Dexter met Emma: Durch und durch romantische Love-Story über 20 Jahre hinweg. An der Swisscom Ladies Night ist der Welcome-Apéro inklusive.

up

10.11.

Zwei an einem Tag One Day

Liebesmelodrama, USA 2011, ca. 107 Min. Regie:

Lone Scherfig

Besetzung: Anne Hathaway, Jim Sturgess, Patricia Clarkson, Romola Garai u.a.


close-up!

ı

november 2011

28

Der grösste Traum des Waisenjungen Max ist es, Teil einer «richtigen Familie» zu sein – und tatsächlich scheint sich dieser zu erfüllen: Max wird an eine Bauernfamilie verdingt. Statt Liebe und Anerkennung zu bekommen, wird er hier aber von seinen Pflegeeltern wie ein Arbeitstier behandelt und von deren Sohn Jakob aus Eifersucht gedemütigt. Das Handorgelspiel ist das Einzige, was ihm niemand nehmen kann. Hier schöpft er Mut und bekommt das zum Überleben notwendige Quäntchen Selbstachtung. Als eine neue Lehrerin aus der Stadt sein musikalisches Talent erkennt, darf Max sogar am lokalen Schwingfest vor der gesamten Gemeinde spielen. Das Glück ist allerdings nur von kurzer Dauer. Eifersucht und Missgunst sind stärker. Als die Lehrerin sich für ihn einsetzt, wird das Leben für Max auf der Dunkelmatte noch schlimmer.


close-up!

ı

november 2011

up 29

Ausgenutzt

Eine von 100000 wahren Geschichten:

Packendes Schweizer Gefühlsdrama von Markus Imboden.

Das Einzige, was seinen Überlebenswillen erhält, ist die Freundschaft zu Berteli. Das Mädchen ist in einer nahe gelegenen Kleinstadt aufgewachsen. Weil die verwitwete Mutter die Familie nicht ernähren kann, werden ihr die Kinder weggenommen und an Bauern verdingt. Mit Berteli träumt Max sich nach Argentinien, in eine Fantasiewelt, wo ausschliesslich Fleisch gegessen wird und angeblich sogar die Heugabeln aus Silber sind. Da schlägt die Brutalität ein weiteres Mal zu. Dank eines unerwarteten Verbündeten schafft Max die Flucht und macht sich auf, den Traum von Argentinien Wirklichkeit werden zu lassen; gerüstet mit seiner Handorgel und der Gewissheit: Da draussen, in der Welt, kann es nur besser werden.

up 3.11.

Der Verdingbub

Drama, Schweiz 2011, ca. 110 Min. Regie:

Markus Imboden

Besetzung: Katja Riemann, Stefan Kurt, Max Hubacher u.a.


close-up!

ı

november 2011

MONATSPROGRAMM

30

Up 27. Oktober

Up 27. Oktober

The Adventures of Tintin – The Secret oft the Unicorn

King of Devil’s Island

(USA 2011) Animation-Abenteuer von Steven Spielberg, mit Jamie Bell, Daniel Craig, Andy Serkis u.a. (The Walt Disney Studios Motion Pictures) / Heft 166

(Norwegen 2011) Jugenddrama von Marius Holst, mit Stellan Skarsgård, Kristoffer Joner, Ellen Dorrit Petersen u.a. (Xenix Filmdistribution) / Heft 166

(Deutschland 2011) Komödienfarce von Leander Haussmann, mit Michael «Bully» Herbig, Jürgen Vogel, Thekla Reuten u.a. (Pathé Films SA) / Heft 166

Up 10. November

Off Beat

A Dangerous Method

S.19 (CH 2011) Jugenddrama von Jan Gassmann, mit Hans-Jakob Mühlethaler, Manuel Neuburger u.a. (Look Now!)

The Whistleblower

S.36 (USA 2011) Drama von Larysa Kondracki, mit Rachel Weisz, Monica Bellucci, Vanessa Redgrave u.a. (Rialto Film AG)

Up 3. November

Paranormal Activity 3 (USA 2011) Horrorthriller von Tod Williams, mit Katie Featherston u.a. (UPI)

Tower Heist

S.20 (USA 2011) Actionkomödie von Brett Ratner, mit Ben Stiller, Eddie Murphy u.a. (UPI)

Anonymus

Killer Elite (USA / AUS 2011) Actionthriller von Gary McKendry, mit Jason Statham, Clive Owen, Robert De Niro, Dominic Purcell u.a. (Ascot Elite Entertainment Group) /Heft 166

(GB / F / D / CAN / S.24 CH 2011) Drama von David Cronenberg, mit Viggo Mortensen, Keira Knightley, Michael Fassbender u.a. (UPI)

Prinzessin Lillifee und das kleine Einhorn (Deutschland 2011) Kinderfilm von Hubert Weiland und Ansgar Niebuhr (Rialto Film AG) / Heft 166

Hotel Lux

Up 3. November

S.12 (USA 2011) Melodrama von Roland Emmerich, mit Rhys Ifans, Vanessa Redgrave, Joely Richardson u.a. (The Walt Disney Studios Motion Pictures)

Dolphin Tale

S.22 (USA 2011) Familienabenteuer von Charles Martin Smith, mit Harry Connick Jr., Ashley Judd u.a. (Fox-Warner)

Day is done (CH 2011) Dokumentarfilm von Thomas Imbach (Pathé Films SA)

S.38

Up 11. November Immortals 3D

S.14 (USA 2011) Fantasy-Abenteuer von Tarsem Singh, mit Henry Cavill, Stephen Dorff u.a. (UPI)

Der Verdingbub

S.28 (CH 2011) Drama von Markus Imboden, mit Katja Riemann, Stefan Kurt, Max Hubacher u.a. (Ascot Elite Entertainment Group)

One Day

S.26 (CH 2011) Liebesmelodrama von Lone Scherfig, mit Anne Hathaway, Jim Sturgess, Patricia Clarkson, Romola Garai u.a. (Ascot Elite Entertainment Group)


close-up!

ı

november 2011

up

November 2011 Up 10. November

Up 17. November

Up 24. November

Real Steel

The Substance

The Twilight Saga: Breaking Dawn, Part 1

S.16 (USA 2011) Actiondrama von Shawn Levy, mit Hugh Jackman, Dakota Goyo u.a. (The Walt Disney Studios Motion Pictures)

The Thing S.10 (USA / CAN 2011) Suspense-Thriller von Matthijs van Heijningen Jr., mit Mary Elizabeth Winstead, Eric Christian Olsen u.a. (UPI)

(USA 2011) S.40 Fantasy-Drama von Bill Condon, mit Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner u.a. (Ascot Elite Entertainment Group)

Up 24. November

Restless (USA 2011) Liebesdrama von Gus Van Sant, mit Mia Wasikowska, Jane Adams u.a. (The Walt Disney Studios Motion Pictures) / Heft 166

Up 17. November Arthur Weihnachtsmann S.23 (GB / USA 2011) Weihnachtsfilm von Barry Cook und Sarah Smith (The Walt Disney Studios Motion Pictures) / Heft 168

Melancholia

(CH 2011) S.38 Dokumentarfilm von Martin Witz (Frenetic Films)

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel (Deutschland 2011) Fantasy-Komödie von Oliver Dieckmann, mit Alexander Scheer, Noah Kraus, Jessica Schwarz u.a. (Pathé Films SA)

Happy Happy

S.34

Carnage S.6 (D / F 2011) (Ascot Elite Entertainment Group) Happy Feet 2 (Fox Warner)

(Norwegen 2010) Melodrama von Anne Sewitsky, mit Agnes Kittelsen, Henrik Rafaelsen u.a. (Look Now!)

S.35

(DK / Schweden / D 2011) Drama von Lars von Trier, mit Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Kiefer Sutherland u.a. (Frenetic Films)

Up 1. Dezember

Supported by:

Tom Sawyer S.39 (Deutschland 2011) Abenteuerfilm von Hermine Huntgeburth, mit Louis Hofmann, Leon Seidel, Heike Makatsch, Benno Fürmann u.a. (Filmcooperative)

31


kitag OPERA erleben sie operngenuss pur. Zürich

i

Kino corso 1

winterthur bern

i

basel

Kino maxx 5

Kino gotthard i

Kino rex 1

st. gallen luZern

i

i

i

Kino scala 1

Kino moderne

DOn GiOvAnni Donnerstag, 20. oktober

19.30 uhr

ADRiAnA LEcOuvREuR Donnerstag, 3. november

19.30 uhr

TOscA Donnerstag, 17. november 19.30 uhr GisELLE (ballett) Donnerstag, 8. Dezember

19.30 uhr

cEnDRiLLOn Donnerstag, 12. Januar

19.30 uhr

iL TRiTTicO Donnerstag, 9. Februar

19.30 uhr

MAnOn (ballett) Donnerstag, 8. März

19.30 uhr

PREisE

MAcbETh Donnerstag, 12. april

19.30 uhr

carte bleue chF 25.– ahV/legi chF 30.– regulär chF 35.–

cOsi fAn TuTTE Donnerstag, 10. Mai

19.30 uhr

MAyERLinG (ballett) Donnerstag, 14. Juni

19.30 uhr

tickets und mehr infos unter www.kitag.com, an allen kitag-Kinokassen und via carte bleue app.


close-up!

ı

november 2011

up 33

«friends with benefits»

Before ... and? Was halten «close-up!»-Leserinnen und -Leser von der Hollywood-Komödie «Friends with Benefits» mit Mila Kunis und Justin Timberlake?

Name: Nina (30) & Nadja (26) Beruf: Sachbearbeiterin & Prophylaxeassistentin Erwartungen: «Wir erwarten einen lustigen Schwestern-Abend mit einem typischen Girlie-Film.» Positiv: «Wir fanden den Film gut. Unterhaltsam für Frauen und Männer, die gerne schöne Menschen sehen möchten und einen lustigen Abend verbringen möchten.» Negativ: «Nichts.»

Name: Jacqueline (19) Beruf: KV-Angestellte Erwartungen: «Ich habe den Trailer gesehen und bin vor allem wegen Justin Timberlake hier.»

Name: Jacqueline (26) & Pascal (26) Beruf: Hochzeitsplanerin & Consultant Erwartungen: «Wir haben einen Trailer gesehen. Mila Kunis ist süss, Justin Timberlake weniger. Jetzt hoffen wir auf einen lustigen Abend.» «Ein super Film, der zeigt, dass Männer und Frauen auf kumpelhafte Art miteinander befreundet sein können.» «Eigentlich nichts. Diesen Film Negativ: können wir bedenkenlos weiterempfehlen.»

Positiv:

Positiv:

«Ich fand den Film super, megalustig und nicht 08/15. Justin Timberlake und Mila Kunis passen perfekt zusammen.»

Negativ:

«Eigentlich nichts.»

Name: Edonyeta (20) Beruf: KV-Angestellte Erwartungen: «Ich habe den Trailer nicht gesehen. Aber wenn Justin mitmacht, dann wird mir der Film schon gefallen.»

Name: Beruf: Erwartungen:

Positiv: «Ich fand den ganzen Film gut und habe immer wieder gelacht.» Negativ: «Nichts. Diesen Film würde ich mir glatt nochmals anschauen. Sogar eine Fortsetzung wäre willkommen.»

Positiv: «Ich fand den ganzen Film gut: eine richtig schnulzige Liebeskomödie. Ideal für eine Ladies-Night. Viel Wortwitz, was mir sehr gefallen hat.» Negativ: «Fast nichts. Kein Film für Männer.»

Edelgard (52) Verwaltungsangestellte «Ich habe eine negative Kritik gelesen und bin hier, obwohl ich Justin Timberlake auch nicht besonders mag.»

Vielen Dank fürs Mitmachen und bis zur nächsten «Before … and?»-Umfrage!


close-up! 34

ı

november 2011

Dänisches Beziehungsmelodrama:

Ehefrau verliebt sich in ihren neuen Nachbarn. Die stets selig lächelnde Kaja und ihr wortkarger Mann Erik leben zusammen mit ihrem Sohn im verschneiten norwegischen Hinterland. Kaja ist begeistert, als eine neue, perfekt scheinende Familie ins Nachbarhaus zieht. Doch bald stellt sich heraus, dass es mit beiden Ehen nicht zum Besten steht. So kommt es wie es kommen muss: Hungrig nach Liebe stürzen sich Kaja und ihr Nachbar in eine Affäre. Während sich die Erwachsenen neu zu arrangieren suchen, spielen deren Kinder bizarre Spiele… In Anne Sewitskys hintersinnigen Spielfilmdebüt erproben vier Erwachsene Seitensprung als Heilmittel gegen die Decke, die ihnen in der Weihnachtszeit auf den Kopf zu fallen droht. Happy, Happy ist eine wohltuend atypische Komödie, in welcher sich die lustigen Momente auf äusserst intelligente Weise mit ernsthafteren abwechseln.

Sykt lykkelig

Melodrama, Norwegen 2010, ca. 88 Min. Regie:

Anne Sewitsky

Besetzung: Agnes Kittelsen, Henrik Rafaelsen u.a.

up

24.11.


close-up!

ı

november 2011

up 35

Packendes Beziehungsdrama von Lars von Trier, mit Kirsten Dunst und Charlotte Gainsbourg in Glanzrollen.

Melancholia

Drama, DK / S / D / 2011, ca. 136 Min. Regie:

Lars von Trier

Besetzung: Kirsten Dunst, John Hurt, Charlotte Gainsbourg, Kiefer Sutherland u.a.

Weltuntergang?

Justine (Kirsten Dunst) und Michael (Alexander Skarsgård) feiern ihre Hochzeit mit einem rauschenden Fest auf dem Landsitz von Schwester (Charlotte Gainsbourg) und Schwager (Kiefer Sutherland) der Braut. Währenddessen nähert sich der riesige Planet Melancholia immer weiter bedrohlich der Erde ... Ein wunderschöner Film über das Ende der Welt – wer ausser Lars von Trier würde sich auf so ein waghalsiges Unterfangen einlassen? Der seit Jahren für seinen Mut und seine Risikobereitschaft gefeierte Regisseur legt mit «Melancholia» erneut ein Meisterwerk vor, mit dem er ganz neue Wege beschreitet und sein Publikum abermals überrascht. Einmal mehr blickt der mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Däne dabei mit seinem bildgewaltigen und emotional schonungslosen Drama, das im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes seine Weltpremiere feierte, tief in die seelischen Abgründe und Ängste seiner ungleichen Protagonistinnen. Neben von Triers brillanter Inszenierung und seinem komplexen Drehbuch begeistern auch seine herausragenden Schauspieler. Kirsten Dunst («Spider-Man») wurde für ihre beeindruckende Leistung in Cannes als beste Schauspielerin ausgezeichnet und tat es damit ihrer Filmschwester Charlotte Gainsbourg («Antichrist») gleich, die für ihre erste Zusammenarbeit mit dem dänischen Regie-Exzentriker mit dem gleichen Preis bedacht worden war.

up

27.11.


close-up!

ı

november 2011

36

Rachel Weisz, Monica Bellucci und Vanessa Redgrave in einem schockierenden Kriminaldrama nach wahren Tatsachen.

up

27.10.

Frauenwächter

Kathryn Bolkovac, eine junge Polizistin aus Nebraska, arbeitet 1999 als UN-Friedenswächterin im Nachkriegs-Bosnien. Als sie einem Frauenhändlerring auf die Spur kommt, bringt sie sich in eine gefährliche Situation, denn einige UNO-Mitarbeiter versuchen, den Handel mit Frauen nicht nur zu schützen, sondern sie sind selbst aktiv in die Zwangsprostitution involviert. Der Film basiert auf den erschütternden Erfahrungen The Whistleblower von Kathryn Bolkovac, die heute in Amsterdam lebt Drama, USA 2010, ca. 112 Min. und von Rachel Weisz brillant verkörpert wird. GrauRegie: Larysa Kondracki sam, realistisch, aufrüttelnd – ein unglaublich starkes Besetzung: Rachel Weisz, Drama, das nachdenklich stimmt.

Monica Bellucci, Vanessa Redgrave u.a.


Revolution채r!

Interaktivit채t im Grossformat: Die neue Blick News-App f체rs iPad wird Dich begeistern. Mit Sport-Live-Center, Infografiken und Breaking News. Alles in bestechender Grafik und leicht bedienbar. Jetzt testen: www.blick-apps.ch


close-up! 38

ı

november 2011

Schweizer Dokumentarfilmporträt des Basler Chemikers und LSD-Erfinders Albert Hofmann.

up

up

17.11.

10.11.

Wirkstoff Der Chemiker Albert Hofmann stösst 1943 in seinem Basler Forschungslabor auf eine bisher unbekannte Substanz. Nach einem Selbstversuch begreift er, dass er es mit einem extrem potenten Wirkstoff zu tun hat, der die menschliche Wahrnehmung radikal verändert. In den 50er Jahren beginnen Psychiater die neuartige Substanz LSD als Medikament einzusetzen. Als die «Atombombe des Geistes» in den 60er Jahren aus den Kliniken entweicht, geht es erst richtig los: LSD scheint wie geschaffen für die Aussteiger der Wohlstandsgesellschaft. In den 70er Jahren landet LSD auf der schwarzen Liste. Heute werden psychedelische Substanzen erstmals wieder legal eingesetzt. Wird LSD in Zukunft vielleicht doch zu dem Heilmittel, als das es Albert HofThe Substance – mann immer gesehen hat?

Albert Hofmann’s LSD Dokumentarfilm, CH 2011 Regie:

Martin Witz

City-Mosaik

Ironisch-humorvolles Selbstporträt und zugleich eine leise Hommage an die Stadt Zürich und ihre Menschen. Ein rauchender Schlot reckt sich in den Himmel. Unten rattern Züge vorbei. In den Häusern vertreiben immer mehr Lichter die Dunkelheit. Der Mann hinter der Kamera steht am Fenster seines Ateliers und sucht sein Bild. Er filmt bei Tag und bei Nacht, bei Regen und Schnee. Auf seinem Anrufbeantworter hören wir Stimmen. Sie erzählen vom schönen Wetter in den Ferien, sie gratulieren dem Mann zum Geburtstag. Der Vater stirbt, ein Kind wird geboren, eine junge Familie zerbröckelt. Die Jahre vergehen. Langsam wird die Day is Done Stadtlandschaft zur inneren Dokumentarfilm, CH 2011, ca. 111 Min. Landschaft des Mannes hinter Regie: Thomas Imbach der Kamera.


close-up!

ı

up

november 2011

Zeitgemässe Neuverfilmung des Abenteuerromanklassikers von Mark Twain aus deutscher Produktion.

Tom Sawyer (Louis Hofmann) hat den Kopf voller Streiche und treibt sich, wenn er nicht gerade ein neues Abenteuer ausheckt, am liebsten mit seinem besten Kumpel Huck Finn (Leon Seidel) herum – sehr zum Leidwesen seiner Tante Polly (Heike Makatsch), mit der Tom und sein Halbbruder Sid (Andreas Warmbrunn) im Städtchen St. Petersburg am Mississippi leben. Seine Tante hat sich vorgenommen, Tom zu einem verantwortungsbewussten, anständigen Menschen zu erziehen. Doch er wehrt sich, so gut er kann: Ein Fantast, Pirat und Abenteurer wie er hat einfach keine Zeit, in die Schule zu gehen. Stattdessen verbringt er jede freie Minute bei Huck, der am Ortsrand in einer Tonne lebt und dort völlig unbeaufsichtigt seine Freiheit geniesst. Nur ein ganz aussergewöhnliches Mädchen schafft es, Toms Aufmerksamkeit vom Herumstromern abzulenken: Becky Thatcher (Magali Greif ), die Tochter des Richters von St. Petersburg (Peter Lohmeyer), die gerade neu in den Ort gezogen ist. Tom gibt alles, um ihr mit seinen Heldentaten zu imponieren. Eines Tages führt eine ihrer Missionen Tom und Huck um Mitternacht auf den Friedhof des Ortes. Schnell stellen sie fest, dass sie nicht die Einzigen sind, die sich dort zu nachtschlafender Zeit rumtreiben …

up

24.11.

Tom Sawyer

Abenteuerfilm, D 2011, ca. 109 Min. Regie:

Hermine Huntgeburth

Besetzung: Louis Hofmann, Leon Seidel, Heike Makatsch, Benno Fürmann u.a.

39


close-up!

ı

november 2011

40

Erster Teil des Abschlusses der «Twilight»-Saga mit der Originalbesetzung um Kristen Stewart und Robert Pattinson.

up

24.11.

Ein Jahr voller Glück, aber auch voller Schmerz liegt hinter Bella (Kristen Stewart). Ein Jahr, in dem sie fast zerbrochen wäre, weil ihre Leidenschaft für Edward (Robert Pattinson) und ihre innige Freundschaft zu Jacob (Taylor Lautner) einfach unvereinbar sind. Aber nun ist ihre Entscheidung gefallen. Unwiderruflich. Auch wenn es so aussieht, als setze sie eine Entwicklung in Gang, die möglicherweise verheerend für sie alle ist. Noch hofft Bella, die verschiedenen Fäden ihres Lebens wieder zusammenführen zu können, da droht alles für immer zerstört zu werden ...


close-up!

ı

november 2011

up 41

Für alle «Twilight»-Fans hat das Warten ein Ende, denn in «Breaking Dawn» können sie auf der grossen KinoLeinwand die Hochzeit von Bella und Edward verfolgen. Beide Teile wurden von Bill Condon («Dreamgirls») inszeniert. In den Hauptrollen sind wieder Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner zu sehen. Der zweite Teil von «Breaking Dawn» und Höhepunkt der «Twilight»-Saga kommt im November 2012 ins Kino.

The Twilight Saga: Breaking Dawn Part 1 Fantasy-Drama, USA 2011

Regie: Bill Condon Besetzung: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner, Billy Burke, Peter Facinelli u.a.


close-up!

ı

november 2011

42

No. 167 November 2011 www.close-up.ch

NO. 168 Dezember 2011 erscheint am 16. November 2011 CARNAGE

4

ANONYMUS

10

REAL STEEL

16

THE TWILIGHT SAGA:

40

Gott des Gemetzels

Ghostwriter

up The Ides of March Politdrama über das Wahlkampfteam von Howard Dean, nach dem gleichnamigen Theaterstück; mit George Clooney & Ryan Gosling.

The Help Verfilmung des Bestsellers von Kathryn Stockett: Drama um eine schwarze Hausangestellte in Jackson, Mississippi, zu Beginn der 60er Jahre.

New Year‘s Eve Mit dieser romantischen Komödie läuten Regisseur Garry Marshall und sein Star-Ensemble die Weihnachtssaison 2011 ein.

Mission: Impossible Ghost Protocol Tom Cruise kehrt zurück als Ethan Hunt in diesem atemberaubenden, spannungsgeladenen Action-Blockbuster-Feuerwerk von Regisseur Brad Bird.

Alvin and the Chipmunks: Chipwrecked Chip ahoi! Alvin, Simon, Theodore und die Chipettes machen zusammen mit Dave Urlaub an Bord eines Luxuskreuzers…

up Ryan Gosling Presidialer Star?

Robobox

Breaking Dawn Teil 1

Closeup_NOV11_2.indd 1

27.09.11 11:26

Auflage/Leser 70’000 Ex./173’000 (MACH-Basic 2010-2) Erscheinunygsweise 12 x jährlich Herausgeberin Teleclub AG Löwenstrasse 11 Postfach 8021 Zürich Tel. 044 225 25 25 Fax 044 225 25 00 info@close-up.ch www.close-up.ch Ein Unternehmen der CT Cinetrade AG Redaktionsleitung Mohan Mani Redaktionsadresse «close-up!» c/o Teleclub AG Postfach 8021 Zürich Carte Bleue-Infos www.swisscom.ch/cartebleue Anzeigenverkauf Nico Keramaris Mediabox Print GmbH Telefon: 044 205 50 20 keramaris@mediabox.ch Konzept/Layout CT Cinetrade AG Nüschelerstrasse 44 Postfach 8021 Zürich Druck Swissprinters AG Brühlstrasse 5 4800 Zofingen Telefon 058 787 3000 Fax 058 787 3001 Nachdruck und Reproduktion, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers und nur mit Quellenangabe gestattet. Für unverlangt eingesandtes Bild- und Textmaterial kann die Redaktion keine Verantwortung übernehmen.


ABATON DAS KINOSPEKTAKEL VOM 9. BIS 11. DEZEMBER 2011 WWW.CINEMANIA.CH


close-up! November  

Die Kinohighlights im November

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you