Issuu on Google+

p t•

b y c le v e

r fi

Dean

Mitglied in Landsberg a. L.

Trainer in Neuburg a. D.

TOLLER

THE FUTURE

OF SOCCER IS FEMININE Interview mit OK-Präsidentin Steffi Jones

BAUCH & TOLLE

BEINE

Die besten Übungen für Bauch, Rücken und Beine

clever fit Studios findest Du in Achim, Aichach, Aschaffenburg, Bayreuth, Dingolfing, Ehingen (Donau), Elmshorn, Erbach, Fellbach, Friedberg, Geretsried, Gersthofen, Goslar, Günzburg, Heide, Homburg, Idar-Oberstein, Ingolstadt, Kaufbeuren, Kempten, Kolbermoor, Kulmbach, Landsberg, Memmingen, Miltenberg, Mülheim a. Main, München, Nagold, Neuburg a. d. Donau, Neutraubling, Nürnberg, Oberlungwitz, Olching, Pfaffenhofen, Schongau, Sonneberg, Sonthofen, Waldkraiburg, Weilheim, Weimar, Wörth & Wunstorf. Mehr unter www.clever-fit.com

re d

Jennifer

d

b

o w ere d b y c l

r fit • powere

we

e ev


www.clever-fit.com

1) Bei Abschluss einer Mitgliedschaft mit mindestens 12 Monaten Laufzeit zzgl. einmaliger Karten- und Verwaltungspauschale von je 19,90 € (in ausgewählten Studios inkl. Kursangebot zzgl. halbjährlicher Servicepauschale von 19,90 €), Duschen 0,50 € / 5 Min. 2) Öffnungszeiten können saisonbedingt, an Feiertagen und am Wochenende variieren.

Achim Aichach Aschaffenburg Bayreuth Dingolfing Ehingen (Donau) Elmshorn Erbach Fellbach

Friedberg Geretsried Gersthofen Goslar Günzburg Heide Homburg Idar-Oberstein Ingolstadt

Kaufbeuren Kempten Kolbermoor Kulmbach Landsberg Memmingen Miltenberg Mühlheim a. M. München Nord

= Studio mit Kursangebot (zzgl. halbjährlicher Service- und Kurspauschale von 19,90 €)

München West Nagold Neuburg a.d. D. Neutraubling Nürnberg Oberlungwitz Olching Pfaffenhofen Schongau

Sonneberg Sonthofen Waldkraiburg Weilheim Weimar Wörth Wunstorf weitere Studios in Planung


LOS GEHT‘S

EINE HAND VOLL SAND

TITelFOTO FOTOgRAFIeRT VON AleXANdeR WeISS ©2010

e

s macht mich stolz zu sehen, wie unsere Mitglieder auf dem Crosstrainer oder Laufband stehen und unser Magazin lesen. Auch die Vielzahl der Teilnehmer an unserem Gewinnspiel und Modelbewerbungen haben uns gezeigt, dass wir mit clevermag die richtige Entscheidung getroffen haben. Wir wollen auch in Zukunft mit Interviews, Reportagen und Berichten dafür sorgen, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Wir freuen uns über jede Art von Lob, Kritik und Themenvorschlägen von unseren Lesern und Mitgliedern an redaktion@clevermag.de! Die ersten Verbesserungsvorschläge haben wir in dieser Ausgabe bereits aufgegriffen. Vielen Dank dafür! Die ersten Sonnenstrahlen in diesem Jahr haben uns die Vorlage für dieses Magazin gegeben. Übungen für Beine & Bauch, Reisetipps und die passende Mode für den Strandaufenthalt. Natürlich darf unsere Rubrik „MyTrainer“ und das Thema Ernährung nicht fehlen. Und während Ihr, liebe Mitglieder und Leser, diese neue Ausgabe in den Händen haltet, arbeiten wir bereits wieder an spannenden Themen für unsere Mitglieder in über 40 Studios und die, die es werden wollen. Genießt den Frühling bis zum nächsten clevermag. Viel Spaß beim Lesen!

LOS GEHT‘S START EDITORIAL

DIE HEFTHIGHLIGHTS

Baggern, Pritschen & Schmettern mit den Deutschen Meisterinnen Katrin Holtwick und Ilka Semmler

WEITERE HIGHLIGHTS 4

Ironman Wenn starke Männer zeigen, was in ihnen steckt!

10

Wenig mit ganz viel Stil Bademoden-Highlights

15

Virtuelles Radtraining Was ist CyberCycling?

16

Bauch, Rücken & Beine Übungen

20 Im Auftrag des (Kunst)lichts Lichtdesigner Mar-K.os 24 Ein Mythos für echte Kerle Die perfekte Rasur 27

An die Stange Pole-Fitness

28 clever reisen CitySpecial Dublin 31 Alfred Enzensberger, Geschäftsführer clever fit GmbH

Madlein Das erste Designhotel in Ischgl

33 Kolumne I have a dream - Bikinifigur 34 My Trainer Jessica aus Homburg clevermag 02/2010

3


Ironman Volldistanz: 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren 42,195 km Laufen.


© FOTOS: IRONMAN / Agentur Xdream

SPORT EXTREME

IRONMAN Wenn starke Männer zeigen, was in ihnen steckt!

Der Ironman ist wohl die Spitze aller sportlichen Leistungen und ein Traum vieler Triathleten. Man muss schon besonders gut trainiert sein, um einer Schwimmdistanz von 3,86 km (2,4 Meilen), einer Radfahretappe von 180 km (112 Meilen) und einem Marathonlauf von 42,195 km (26,2 Meilen), die direkt hintereinander ausgetragen werden, standzuhalten. Seit 1978 messen sich die härtesten Männer der Welt in den drei Disziplinen: Schwimmen, Laufen und Radfahren. Dieser Triathlon wird auf der längsten und anstrengendsten Langstrecken-Distanz ausgetragen. Über 10.000 begeisterte Athleten und Athletinnen gehen jedes Jahr bei weltweiten Rennen an den Start. Mittlerweile gibt es den beliebten Triathlon in den verschiedensten Austragungsorten. Doch Hawai – hier fand der erste Ironman statt – bleibt für alle ehrgeizigen Sportler das Traumziel. Ein Großteil der 1.700 Startplätze der Ironman-TriathlonWeltserie wird jedes Jahr für den berühmten Ironman auf Hawaii vergeben. Ein kleiner Teil der sogenannten „Slots“ wird über interne Verfahren (Sponsorenzuweisungen und Lotterien) vergeben. Erst seit dem Jahr 2006 ist der Triathlon auf Hawaii auch offiziell als Weltmeisterschaft ausgeschrieben und damit vom Weltverband „International Triathlon Union“ akzeptiert. Startplätze für Hawaii werden bei den Rennen getrennt für Profis und Amateure, nach Geschlecht und Altersklasse vergeben. Die Anzahl der Startplätze pro Rennen bestimmt die WTC. Und wir Deutschen sind ganz vorne mit dabei. Nicht nur, dass der deutschsprachige Raum (Deutschland, Österreich und die Schweiz) nach den USA das größte Starterfeld stellen – bis heute haben wir uns auch vier Weltmeistertitel durch Thomas Hellriegel (1997), Norman Stadler (2004 und 2006) und Faris Al-Sultan (2005) gesichert. Jetzt wollen wir es wissen: Bist Du stark genug für die drei Disziplinen des „Ur-Ironman“? Teste Dich im clever fit Studio und trainiere wie ein Ironman. Frauen starten übrigens auch! Die drei Disziplinen werden unmittelbar nacheinander und an einem Tag absolviert. Aber schwimmen musst Du im clever fit natürlich nicht! Wer bei einem Ironman live dabei sein möchte: Am 04. Juli 2010 finden die europäischen Meisterschaften in Frankfurt am Main statt. Mehr Informationen unter www.ironman.de

clevermag 02/2010

5


BEACHSPORT

Eine Hand voll Sand clevermag 02/2010

Baggern, Pritschen & Schmettern mit den Deutschen Meisterinnen Katrin Holtwick und Ilka Semmler

6


BEACHSPORT

© FOTOS: Celebration Promotion

Sobald die ersten Sonnenstrahlen auf den Sandstrand fallen, wollen alle wieder Baggern & Pritschen. Beachvolleyball hat sich in Deutschland zu einer der beliebtesten Funsportarten entwickelt, egal ob einfach nur zum Zeitvertreib am Baggersee oder Professionell an den Spiel-Stränden dieser Welt. Wir haben mit dem Beachvolleyball Nationalteam Katrin Holtwick (27) und Ilka Semmler (24) gesprochen. Im vergangenen Jahr sicherten sich die beiden Westfälinnen erstmals den Titel des Deutschen Meisters. Und auch für 2010 hat sich das junge Team einiges vorgenommen. Was waren bisher die schönsten Strände, an denen Ihr gespielt habt? Katrin: „Phuket in Thailand. Der Sand ist herrlich, quietscht richtig unter den Füßen.“ Ilka: „Oder auch die Strände auf der Sentosa-Insel vor Singapur. Traumhaft.“ Was bringt Ihr von Euren Reisen eigentlich mit nach Hause? Ilka: „Geld, das man umgetauscht und doch nicht ausgegeben hat. Ich habe haufenweise Scheine aus aller Welt zu Hause.“ Katrin: „Sand. Ich nehme von den Stränden immer eine Handvoll mit. In meiner Wohnung habe ich eine Reihe von Minigläsern mit dem Sand von den verschiedenen Stränden. Träume in kleinen Portionen.“ Woran liegt Eurer Meinung nach die Begeisterung am Beachvolleyball? Ilka: „Es ist ein attraktiver Leistungssport. Und das Strand-, Sommer- und Party-Feeling zieht die Zuschauer an.” Warum habt Ihr Euch für Beachvolleyball entschieden? Katrin: „Beachvolleyball ist sehr anspruchsvoll und fordert einen körperlich, technisch und taktisch. Das macht einfach am meisten Spaß! Wir können an der frischen Luft am Strand spielen. Einfach perfekt!“ Ihr habt in Eurer zweiten Saison die Gesamtwertung der Nestea European Championship Tour gewonnen. Warum seid Ihr so ein gutes Team? Ilka: „Wir sind beide ehrgeizig, diszipliniert und leistungsbereit, lassen aber den Spaß nicht zu kurz kommen.“ Katrin: „Außerdem trainieren wir fast täglich zusammen. Dadurch, dass wir beide in Berlin leben und dasselbe studieren, können wir uns optimal absprechen.“ Sind die Füße das Körperteil, auf das Ihr

am meisten achtet? Katrin: „Schon. Wenn du dir da was holst, stehst du im wahrsten Sinne des Wortes dumm da. Eine Scherbe im Fuß ist eine Katastrophe, weil die Wunde im Sand so schlecht verheilt.“ Mit welchen Problemen hat man in Eurem Sport zu kämpfen? Katrin: „Mit den Schultern. Die werden durch die Aufschläge stark belastet. Und langes Stehen fällt mir schwer. Da bekomme ich schnell Rückenschmerzen. Deswegen sitze ich immer sofort.“ Katrin: „Es ist ein Leistungssport. Jeder, der eine Sportart auf hohem Niveau betreibt, quält sich morgens mit Muskelkater und Schmerzen aus dem Bett. Trotzdem ist Beachvolleyball ein wunderschöner Sport. Nur wenn man es so sieht, kann man auch den ganzen Aufwand packen, den man dafür betreiben muss.“ Ihr beide habt beeindruckende Bauchmuskeln. Wie viele Sit-ups muss man dafür machen? Die beiden jungen Volleyballerinnen konnten sich 2009 den Titel des Deutschen Meisters sichern.

Katrin: „So einige Tausend.“ Ilka: „Wir machen aber nicht nur Sit-ups, sondern auch viele Ganzkörperübungen, die gleichzeitig den Bauch mitbelasten.“ Katrin: „Zum Glück müssen wir beim Beachvolleyball nicht solche Muskelpakete haben. Wir sind athletisch, aber ich möchte trotzdem noch fraulich wirken und in ein schönes Abendkleid passen. Gerade bei den Wurfdisziplinen in der Leichtathletik müssen die Frauen kräftig und muskulös sein. Die Kolleginnen tun mir richtig leid.“ Was macht Ihr, wenn Ihr nicht auf Turnieren unterwegs seid oder trainiert? Ilka: „Wir studieren Reha-Pädagogik – für uns Leistungssportlerinnen ideal, da Sport und Studium voneinander profitieren.” Katrin: „Viel Freizeit bleibt nicht, wir sind eben viel unterwegs. Aber es macht uns halt richtig viel Spaß.” Wie hat sich Beachvolleyball in den letzten Jahren verändert? Ilka: „Alles ist professioneller geworden, besser organisiert. Dank Sponsoren wie Smart können Turniere als Großevents an coolen Locations und vor vielen Zuschauern stattfinden. Das macht unseren Sport noch beliebter und freut uns natürlich.“ Was sind Eure Ziele für 2010? Ilka: „Wieder eine Medaille bei den Deutschen Meisterschaften holen. In Europa wollen wir uns weiterhin in der Spitze halten, das heißt also eine Top 3 Platzierung. Vielleicht springt dann ja auch noch eine Medaille bei der EM raus, im eigenen Land wäre das natürlich besonders schön!“ Wir wünschen Euch Beiden für die angestrebten Ziele ganz viel Glück und bedanken uns für dieses Interview!

clevermag 02/2010

7


FUSSBALL INTERVIEW

THE FUTURE OF SOCCER IS FEMININE

clevermag 02/2010

EIN INTERVIEW MIT OK-PRÄSIDENTIN UND EX-NATIONALSPIELERIN STEFFI JONES

8


© FOTOS: OK/Kunz

Dabei geht es uns diesmal nicht um die Männer in Südafrika. Es geht uns um die Frauen in Deutschland. Die WM kommt 2011 in das Land des Titelverteidigers. Ja, wir sind Weltmeister! Frauenfußball ist stark im Kommen. Mehr als eine Million weibliche Mitglieder zählt der DFB bis heute – Tendenz steigend. Die wichtigste Frau an der Spitze des Organisationskomitee (OK) 2011 ist Weltmeisterin, mehrfache Europameisterin und die weltweit bekannteste Fußballerin: Steffi Jones. Nach 111 Länderspielen erklärte sie am 26. März 2007 ihren Rücktritt aus dem Nationalteam. Jetzt macht Sie sich als OKPräsidentin weiter stark für den Frauenfußball in Deutschland und auf der ganzen Welt. Wir freuen uns, dass sich Steffi Jones die Zeit genommen hat, um uns ein paar Fragen zu beantworten. Frau Jones, die WM 2010 in Südafrika wird in den kommenden Wochen das Titelthema in allen Berichterstattungen sein. In wie weit können Sie diese Zeit nutzen? Oder werden Sie während der WM 2010 die WM 2011 im eigenen Land bewerben? Natürlich steht in diesem Jahr alles im Zeichen der Weltmeisterschaft in Südafrika, und natürlich drücke ich Joachim Löw und seinem Team ganz fest die Daumen. Auch ich werde die Gelegenheit nutzen, mir vor Ort einen Eindruck zu machen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Wo liegen Ihre Aufgaben, so kurz vor der WM 2011? Wie muss man sich den Alltag von Steffi Jones vorstellen? Ich bin enorm viel unterwegs, verbringe aber auch Zeit im Büro. Einerseits habe ich den Anspruch, über die operativen Vorbereitungen, nicht nur informiert zu sein, sondern mich auch mit eigenen Ideen und

Beiträgen einzubringen. Gleichzeitig aber weiß ich, dass gerade von mir als Präsidentin erwartet wird, für die Frauen-WM und den Frauenfußball im Allgemeinen zu werben. Anscheinend wird Fußball immer eine ganz klare Männerdomäne bleiben. Wie steht es mit den Frauen in Deutschland? Wie viele weibliche Fußballfans gibt es in Deutschland? Wie sagte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter einmal: „The future of soccer is feminine“ und das sehe ich genauso. Der Frauenfußball hat enormes Potenzial. Das unterstreichen allein schon die über eine Millionen weiblichen Mitglieder im DFB. Die FrauenWeltmeisterschaft 2011 im eigenen Land bietet uns die Möglichkeit den Frauenfußball weiter voranzutreiben. Durch die großartige Arbeit des DFB im Frauenfußball-Bereich und die Erfolge unserer Nationalmannschaft haben wir schon viel bewegt, aber es liegt sicherlich auch noch viel Arbeit vor uns. Werden die Stadien zur WM 2011 voll sein? Und: Mit wie vielen Touristen wird gerechnet? Die Verkaufszahlen sprechen für sich und vor allem für volle Stadien. In der ersten Phase haben wir bereits 220.000 Tickets verkauft. Ein tolles Ergebnis, das uns viel Mut macht. Wann beginnt der „große Knall“ und ganz Deutschland soll erfahren „Die WM 2011 kommt“? Bis zum Finale am 11. Juli werden auch wir mit unserer Nationalmannschaft in Südafrika mitfiebern. Doch schon zwei Tage später, am 13. Juli, ertönt in Bochum der Anpfiff zur FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft. Ab diesem Zeitpunkt sind

FUSSBALL INTERVIEW

Am 11. Juni startet das wohl größte Sportevent 2010 – neben den olympischen Winterspielen in Canada im Februar diesen Jahres. Die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika zieht mehr als 1 Milliarde Menschen vor die Bildschirme. Fußball verbindet nicht nur ganze Nationen – alle Kontinente lieben das Spiel mit dem Ball. An der WM 2010 in Südafrika wird man deshalb in den nächsten Wochen nicht vorbei kommen. Alle Medien werden über das Thema „Fußballweltmeisterschaft“ berichten – wir auch!

Frauenfussball ist stark im Kommen. 2011 kommt die Weltmeisterschaft der Frauen nach Deutschland.

alle Augen auf Deutschland gerichtet. Wie sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel so schön: „Jeder soll dabei sein, wenn Königin Fußball die Welt regiert“. Wie sehen Sie die Chance der Deutschen Mannschaft? Die Weltspitze ist in den vergangenen Jahren immer weiter zusammengerückt. Alle Nationen die sich für die Weltmeisterschaft qualifizieren werden, haben die Chance Weltmeister zu werden. Nichtsdestotrotz bin ich sehr zuversichtlich, dass das Team von Silvia Neid seinen Titel verteidigen kann. Wo liegen die Stärken und Schwächen des Teams?? Die Stärke liegt ganz klar darin, dass die Weltmeisterschaft im eigenen Land ausgetragen wird. Die Unterstützung der Fans und der Heimvorteil beflügeln. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass wir ein tolles und starkes Team haben, das sich den WMTitel schwer erkämpft hat und ihn 2011 auch verteidigen wird. Welche Gegner könnten uns gefährlich werden? Die Qualifikationsphase für die WM 2011 läuft noch auf Hochtouren. Daher weiß unsere Mannschaft noch gar nicht, gegen wen sie antreten wird. Allerdings zeigt doch die Entwicklung der vergangenen Jahre, dass es keine klaren Außenseiter mehr gibt. Wir dürfen keine Mannschaft unterschätzen. Wer wird im nächsten Jahr Frauenfußballweltmeister? Die beste Mannschaft natürlich, und dass sind hoffentlich wir! Vielen Dank Frau Jones, dass Sie sich für uns Zeit genommen haben und viel Erfolg für 2011.

clevermag 02/2010

9


FASHION

Wenig mit ganz viel Stil! Die Bademodentrends 2010 zeigen, warum sich das Training im Fitnessstudio lohnt.

clevermag 02/2010

Topaktueller Batik-Look! Trendige Farbkombination mit raffinierten Details! Triangel-Bikini, Buffalo ca. 40 Euro bei Otto.de

10

Es darf wieder Haut gezeigt werden. Ganz im Thema unserer Magazinausgabe wollen wir auch über das passende Outfit für den Strand informieren. Während Männer mal wieder nicht an den Boxer-Shorts vorbeikommen, haben Frauen die große Auswahl. Dabei bedeutet „wenig an“ zu haben nicht, dass man auf außergewöhnliches Design verzichten muss. Hier die Bademodentrends mit besonderem Look & Feel für den Sommer 2010.


FASHION

Badeshorts, KangaROOS® ca. 33 Euro bei Otto.de

Ein echtes DekolletéWunder: optisch sofort einen Cup größer! Mit wunderschönen Glitzerpaspeln! Triangel-Bikini, LASCANA ca. 60 Euro bei Otto.de

Tankini ab ca. 160 Euro Strandkleid ab ca. 150 Euro bei MADELEINE.de

Die Retro-Zeit feiert ihr Revival. Diesmal allerdings nicht in der Hotelbar oder im Underground-Club, sondern im Beach-Club oder auf der Poolparty. Grafische Muster, kräftige Farben und klare Schnitte kommen wieder zum Einsatz. Bikinis, Badeanzüge und Kleider ohne Rüschen und Verzierungen kommen besonders gut bei denjenigen an, die es gerne farbenfroh und schlicht mögen. Mit einer luftigen Tunika in Blusenoptik mit Fledermausärmeln und leicht transparentem Chiffon wird der Strand-Auftritt zum Erfolg.

clevermag 02/2010

11


ERNÄHRUNG clevermag 02/2010

Gestatten: Reinhard-Karl Üblacker, Food-Consultant

12

Reinhard-Karl Üblacker zeigt Firmen auf einfache Art und Weise, wie man sich am Arbeitsplatz gesund ernähren kann. Mit ganz einfachen Möglichkeiten und mit vielen Tipps und Tricks, die von der praktischen Seite für jeden umsetzbar sind. Denn die richtige Ernährung im Job heißt: volle Leistungsbereitschaft und ausreichend Energie. Er bringt dem Unternehmen somit einen Mehrwert, einen Gewinn ein. Ernährung ist der Wirtschaftsfaktor Nr. 1. Unternehmen sollten daher grundlegend darüber nachdenken, was alles dahinter steckt. Wer gesunde Mitarbeiter hat, hat im Normalfall auch ein erfolgreiches Unternehmen. Gut gelaunte und gesunde Mitarbeiter können und wollen mehr Leistung erbringen.


reichen, oder besuchen Sie die Unternehmen mehrmals? Im Prinzip bewirkt jeder einzelne Workshop etwas, weil ich arbeite nach einem Baukastensystem, d. h. es gibt verschiedene Bausteine, die man buchen kann und jeder ist für sich ein abgeschlossener Workshop. Natürlich kann man die Materie immer noch mehr vertiefen, aber jeder Einzelne macht für sich Sinn.

© FOTOS: MISCHA HEINTZE, PRIVAT

Herr Üblacker, können Sie mit Ihrem Wissen und Konzepten einem Unternehmen vielleicht sogar besser helfen als ein „normaler“ Unternehmensberater? Das ist schwer zu sagen. Das möchte ich auch nicht für mich behaupten. Aber ich denke dass ich mit meiner Arbeit eine beachtliche unterstützende Maßnahme ergreifen kann. Wenn Sie einen Workshop in einem Unternehmen machen, gibt es sicherlich immer den einen oder anderen, der Ihrer Tätigkeit kritisch gegenüber steht. Wie gehen Sie mit den Kritikern in der Gruppe um? Es ist immer einer dabei und der muss auch dabei sein. Ich finde es auch gut, wenn ein Kritiker dabei ist, weil dieser ganz andere Aspekte und Hintergründe aufwirft, wie einer, der sich mit dem Thema schon vorweg beschäftigt hat. Daher ist es für mich als Trainer und auch für die Gruppe ein ganz bedeutender Punkt, durch diese Person auf ganz andere Ansich-

ten zu kommen. Im Prinzip war es bisher immer noch so, dass am Ende des Workshops der, oder diejenige auch motivierter und überzeugter war. Hilft Ihnen hierbei Ihre Ausbildung zum Mentaltrainer? In einer gewissen Weise bestimmt. Aber, der Start in meinen Workshops ist sowieso immer mit mentalen Strategien verbunden. Ich gehe das Thema von einer ganz anderen Seite an. Denn vieles hat mit bestimmten Verhaltensweisen aus der Vergangenheit zu tun, z. B. aus der Kindheit oder aus der Schule, welche die Workshop-Teilnehmer daran hindern, dass sie jetzt etwas so umsetzen können, wie sie es wollen. Das betrifft übrigens nicht nur den Bereich der Ernährung, sondern auch andere Abläufe des Tages. Erhalten Sie auch nach längerer Zeit noch Feedback von den Unternehmen? Nicht immer, aber immer öfter. Vor allem wenn der Workshop äußerst positiv gelaufen ist und wenn sich im Unternehmen viel verändert hat, dann bekomme ich viel positives Feedback. Darüber hinaus werden alle Teilnehmer eines Workshops von mir noch einen Monat nachbetreut. D. h. die Teilnehmer haben die Möglichkeit Fragen zu stellen oder ich stehe mit Tipps und Tricks zur Seite, wenn sie bei der Umsetzung Probleme haben. Und dann gibt es noch eine Art „Monitoring“ von meiner Seite, bei dem ich mit Hilfe eines Fragebogens nach vier Wochen ein sehr gutes Feedback für mich erhalte. Kann man mit einem einmaligen Workshop schon einen nachhaltigen Erfolg er-

Sie lernen durch Ihre Tätigkeit viele unterschiedliche Unternehmensstrukturen kennen. Gibt es in den Betrieben typische Fehler oder mangelnde Voraussetzungen die immer wieder auftreten? Es gibt schon klassische Fehler – beispielsweise die „Schokolade in der Lade“, die gibt es in jedem Unternehmen bzw. fast in jedem Schreibtisch – leider! Oder was auch oft ein Problem darstellt, ist die Pausenregelung. Hier haben beispielsweise Raucher auch einen großen Vorteil, die dürfen mehr Pausen machen als die Nichtraucher. Leider wird auf Pausen generell zu wenig geachtet, denn umso länger Pausen rausgeschoben werden, desto schlimmer wird der Hunger, desto mehr fällt die Leistung ab und man ist schnell in einem Kreislauf drin, aus dem man nur schwer wieder rauskommt. Grundsätzlich ist es auch überhaupt nicht schwierig mehrere kleinere Pausen mit Snacks zu machen, dass wird den Teilnehmern auch im Workshop bewusst. Mit „Snack“ ist auch schon ein Apfel gemeint – eigentlich ist alles was in eine Hand passt, ein Snack. Wichtig dabei ist nur, dass diese kleinen Snackmahlzeiten bewusst gemacht werden. Was können die Entscheider in den Unternehmen zum Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter beitragen? Gibt es lohnende Investitionen, die eine richtige, gesunde Ernährung erleichtern? Natürlich kann der Chef seinen Teil dazu beitragen, dass im Unternehmen die Voraussetzungen für eine gesunde Ernährung verbessert werden. Beispielsweise kann man einen Dampfgarer zur Verfügung stellen, oder die Kantine an eine gesunde Ernährung anpassen. Grundsätzlich ist aber immer der Mitarbeiter für sich selbst und seine Gesundheit

13

clevermag 02/2010

< Wer gesunde Mitarbeiter hat, hat im Normalfall auch ein erfolgreiches Unternehmen. Reinhard-Karl Üblacker bei einem Seminar in Wien.

ERNÄHRUNG

Wir haben Reinhard-Karl Üblacker in Ismaning, kurz vor einem TV Auftritt, zum persönlichen Gespräch getroffen.


ERNÄHRUNG

< Wer sein Essen zuhause vorbereitet, spart in der Mittagspause viel Zeit und kann auf Fast-Food verzichten.

immer eine Gradwanderung. Allerdings muss man die Leute auch abholen und den richtigen Zeitpunkt für eine Veränderung abpassen. Diäten sind zwar oft der Ursprung für eine andere, neue Denke – dennoch muss man zurück zur Basis kommen und darf nicht ins Extrem gehen, sondern mit einer ausgewogenen Ernährung weiterhin leistungsfähig bleiben. D. h. das Bewusstsein zur Ernährung muss sich generell verändern. Das bedeutet wochenlange Selbstbeherrschung muss nicht sein, wenn ich mich täglich an bestimmte Ernährungsansätze halte? Ja, ich muss meine Stärken fördern, wodurch ich eine gute Basis erhalte und Reserven habe, um auch mal einen Schweinebraten zu kompensieren.

verantwortlich. Daher ist es mir in meinen Workshops auch besonders wichtig, dass es immer um die einzelne Person geht.

Mit Gesundheit & Vitalität zur „selfness“

clevermag 02/2010

Heutzutage werden durch Diätbücher und -produkte Millionenumsätze generiert und jede Woche werden in denselben Zeitschriften neue Diät-Ideen vorgeschlagen. Was sagen Sie zu diesem Trend? Das ist schwierig zu beantworten. Ich bin der Meinung, dass es so viele „Diäten“ auf der Welt gibt, wie Menschen. Man muss heutzutage einen goldenen Mittelweg finden, mit einer gesunden Ernährung. Ich halte beispielsweise nichts davon, jemandem etwas zu verbieten, sondern versuche vielmehr, die Stärken zu stärken und die Schwächen zu schwächen. Dadurch verändert sich automatisch das Bewusstsein der Teilnehmer – man darf beispielsweise Schokolade trotzdem essen, stellt diese aber auf eine mit sehr hochprozentigem Kakaoanteil um und schon hat man alles richtig gemacht. Sich von Diäten beeinflussen zu lassen, ist

14

Das oberste Ziel für Sie lautet: Eine vitale und gesunde Lebensweise im Berufsalltag. Was sind Ihrer Meinung nach hierfür die wichtigsten Aspekte? 1. Ein gewisses Maß an Bewegung an der frischen Luft. 2. Sich Entspannung und Ruhe gönnen. 3. Ausgleich zwischen Arbeitsplatz und Familie. Hier geht es auch um die Beschäftigung und Zeit mit sich selbst, um wieder Energie für die Familie zu tanken. Der Begriff „selfness“ spielt hier auch eine ganz große Rolle. Haben wir teilweise verlernt zu wissen und v. a. auch zu spüren was uns gut tut? Ja, so sehe ich das auch. Das ist auch in der Ernährung sehr oft der Fall, darum halte ich nicht viel von pauschalen Ernährungsformen, denn wenn mir beispielsweise die Tomate gut tut, heißt es noch lange nicht, dass sie meinem Gegenüber gut tut.

Ernährungsbausteine mit Schlankmacher-Effekt sowie bürotaugliche ErnährungsCoaching-Tipps findest Du auf www.ueblacker.at Unbedingt reinschauen! Im Bereich der Ernährung habe ich mich seit über 10 Jahren spezialisiert und bin genau da angekommen, wo ich hin wollte. Was mich derzeit brennend interessiert, ist noch besser Englisch zu lernen, damit ich meine Workshops auch über den deutschsprachigen Raum hinaus halten kann. Wie sehr stehen Leistungsfähigkeit, Erfolg und sogar Glück mit einer richtigen Ernährung in Verbindung? (Food-LifeBalance) Leistungsfähigkeit und Erfolg stehen garantiert mit der richtigen Ernährung in Verbindung – wissenschaftliche Studien belegen einen Zusammenhang mit bis zu 70-80%. Das Quäntchen Glück gehört bei jedem Menschen mit dazu. Ob die Ernährung auch Einfluss auf das Glück hat, ist schwer zu sagen, aber letztendlich kommt alles zusammen. Was bedeutet „selfness“ für Sie ganz persönlich? Für mich ist es wichtig, mich mit mir selbst zu beschäftigen und ein Feingefühl zu entwickeln, für das was mir gut tut. Meine „selfness“ ist das, was mich in einem Workshop kompetent macht: Ich habe beispielsweise in einem Workshop noch nie etwas gesagt oder gemacht, was ich nicht vorher ausprobiert oder erfahren habe. Das macht mich gegenüber den Workshop-Teilnehmern glaubwürdig und das ist sehr wichtig, um die Inhalte zu vermitteln.

Zur Person Sie haben sich in Ihrer beruflichen Laufbahn kontinuierlich weiterentwickelt und decken mit Ihrem Wissen neben dem Thema „Ernährung“ auch die Bereiche „Fitness“ und „Gesundheit“ ab. Gibt es noch neue Themengebiete die Sie als ganzheitlichen Experten interessieren?

Wir verlosen 3x das aktuelle Buch von Reinhard-Karl Üblacker „Easy Snack - leichtes für den Job und zwischendurch“. Schicke eine Mail mit dem Betreff EASY SNACK sowie Deinen Namen und Adresse an gewinnen@clevermag.de Einsendeschluss ist der 15.07.2010 die gewinner werden schriftlich benachrichtigt. der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Auszahlung des gewinns. daten werden nur zum Zweck der gewinnermittlung gespeichert.


Foto © CyberConcept GmbH

FITNESS

CyberCycling ist die moderne Form des bekannten Spinnings. Unterschied: Bei dieser Trainingsart führt ein virtueller Trainer durch aufregende Berg- und Talfahrten, kraftvolle Sprints und relaxende Phasen. CyberCycling eignet sich nicht nur für Radrennfahrer oder Profis. Auch Fitnessanfänger, Senioren oder Übergewichtige können mit Spaß darauf trainieren. Mitreißende Musik und starke Rhythmen motivieren und machen einen schnellen Konditionsaufbau, eine maximale Fett- und Kalorienverbrennung und ein gesundes Herz-Frequenz-Training möglich - Dank sportwissenschaftlicher Kompetenz. Ein Top-Trainer leitet die Gruppe von einem Flachbildschirm oder Beamer aus. Somit können die Kurse unabhängig vom „realen“ Personal in den Studios durgeführt werden. Neben der Möglichkeit, die Anweisungen und den Sound der Musik über die gesamte Anlage laufen zu lassen, können die Teilnehmer über Kopfhörer die Instruktionen empfangen. So werden

auch die anderen Trainierenden im normalen Studiobetrieb nicht gestört. Je nach Fitnessgrad kann zwischen den verschiedenen Technik-Levels: leicht, gehoben und anspruchsvoll gewählt werden. Und durch die motivierende Gruppenfitness und die nutzerfreundliche Kursführung ist auch rasch die Hemmschwelle der Anfänger abgebaut. Die Kurse dauern 30, 60 oder 90 Minuten. Während der gesamten Zeit, zeigen Interfaces – in den Film integrierte Grafiken – welche Belastungszone, Trittfrequenz oder Technik gerade gefragt ist. Die automatischen Instruktionen stellen sicher, dass die Mitglieder immer optimal betreut werden. CyberCycling ist ein Ausdauertraining und beansprucht den ganzen Körper. Das gemeinsame Trainieren in der Gruppe, die Animationen und die Musik, machen den Kurs dynamisch. CyberCycling gibt es in immer mehr clever fit Studios. Frage einfach in Deinem Studio nach!

15

clevermag 02/2010

Mehr Informationen zum virtuellen Radtraining mit CyberCycling® findest Du unter www.cybercycling.de oder im Kursangebot unter www.clever-fit.com


TRAINING BAUCH/RÜCKEN

GRUNDSÄTZLICHES Beim Training einer speziellen Körperpartie musst Du immer darauf achten, dass der sogenannte Gegenspieler (Antagonist) mittrainiert wird. Deshalb solltest Du beim Bauchtraining keinesfalls den Rücken vergessen, weshalb wir auch eine Übung für den Rücken empfehlen.

AUFWÄRMEN 15 – 20 Minuten bei geringer bis mittlerer Intensität auf dem Crosstrainer, so dass Du Dich nebenbei problemlos unterhalten kannst.

ÜBUNGEN Als Anfänger mache 2 - 3 der nachfolgenden Übungen mit jeweils 2 Sätzen à 15-20 Wiederholungen.

clevermag 02/2010

Als Fortgeschrittener mache die nachfolgenden Übungen mit jeweils 4-5 Sätzen à 20 – 30 Wiederholungen.

16


ÜBUNG I

FOTOS: AleXANdeR WeISS ©2010

Der Crunch ist die wichtigste Übung für die gesamte Bauchmuskulatur, mit sehr hoher Effektivität für den oberen und unteren Teil des geraden Bauchmuskels. lege dich mit dem Rücken auf den boden und ziehe die beine an, bis zwischen Oberkörper und Oberschenkel ein 90° Winkel entsteht. deine Arme sind seitlich nach vorn gestreckt.

dann hebst du nacheinander Kopf und Schultern, bis sich der Rumpf gerade in Richtung Knie bewegt. dein Hüftwinkel bleibt während der bewegung unverändert. die Fersen sind fest gegen den boden gedrückt.

B

Tipp für Fortgeschrittene Wenn du die Intensität der Übung steigern möchtest, kannst du dies durch eine Streckung der Arme nach hinten erreichen.

B

das aktiviert den geraden bauchmuskel am stärksten.

ÜBUNG II

A

Crunch

TRAINING BAUCH/RÜCKEN

A

A ÜBUNG III

Diese Übung dient zur Kräftigung der schrägen Bauchmuskulatur. du kniest aufrecht auf den beinpolstern der Maschine. deine Arme werden durch die Haltegriffe, dein Oberköper durch das Widerstandspolster der Maschine fixiert.

A ÜBUNG IV

Rumpfdrehen an der Maschine

Rückenstreckmaschine Die Rückenstreckmaschine dient zur Kräftigung der unteren Rückenmuskulatur. Setze dich aufrecht in die Maschine, deine Füße stützen sich auf dem Fußbrett ab. dein Oberkörper ist mit geradem Rücken nach vorn gebeugt und das Widerstandspolster der Maschine liegt auf dem oberen Rücken.

Nachdem du die richtige Ausgangsstellung eingenommen hast, kannst du mit der Übung beginnen, indem der unterkörper langsam und kontrolliert zur Seite gedreht wird.

Nun spannst du deine Rumpfmuskulatur an und drückst mit geradem Oberkörper nach hinten. bitte beachte, dass du die Abwärtsbewegung kontrolliert abbremst, damit ein „durchsacken“ nach vorn vermieden wird.

B

B

clevermag 02/2010

17


TRAINING BEINE

AUFWÄRMEN 15 – 20 Minuten bei geringer bis mittlerer Intensität auf dem Laufband joggen, so dass eine Unterhaltung problemlos möglich ist.

ÜBUNGEN

clevermag 02/2010

FOTOS: AleXANdeR WeISS ©2010

Zum optimalen Training werden bei den einzelnen Übungen 2-3 Sätze mit je 20 Wiederholungen durchgeführt. Den für Dich passenden Trainingsumpfang besprichst Du am besten mit Deinem Trainer im Studio.

18


ÜBUNG I

Hierbei handelt es sich um eine effektive Standardübung zur Kräftigung der Adduktoren .

ÜBUNG III

A

A

unter Anspannung der Rumpfmuskulatur kannst du nun die beine gegen den Widerstand der Maschine schließen und in der Rückwärtsbewegung wieder langsam öffnen.

B

Glutaeus Maschine im aufrechten Stand Mit dieser Übung wird die Muskulatur des unteren Rückenstreckers, sowie des großen Gesäßmuskels trainiert. bei der abgebildeten glutaeus Maschine werden die beine nacheinander trainiert. durch die Ablagepolster für die Arme und die Haltegriffe für die Hände wird dein Oberkörper fixiert.

ÜBUNG IV

ÜBUNG II

du sitzt aufrecht, mit gespreizten beinen und angelehntem Rücken in der Maschine. die Polsterung befindet sich auf der beininnenseite, oberhalb von deinen Knien.

A

B

Adduktorenmaschine

Stelle dich aufrecht in die Maschine und drücke mit dem zu trainierenden bein den Widerstand nach hinten.

B

Beinstrecker

Der Beinstrecker trainiert die Oberschenkelvorderseite. Stelle vor beginn der Übung den Sitz so ein, dass die Achse deines Kniegelenks mit der drehachse der Maschine übereinstimmt. dein Rücken lehnt an der lehne an und deine Hände sind an den seitlichen griffen fixiert.

Beinbeuger an der Leg-Curl-Maschine Mit der Leg-Curl-Maschine wird im Sitzen die Oberschenkel Rückseite trainiert. die grundposition ist vergleichbar mit der Übung „beinstrecker“. du sitzt aufrecht, dein Oberköper ist an der Rückenlehne angelehnt und durch Haltegriffe für deine Hände (diesmal vor dem Körper) fixiert.

TRAINING BEINE

A

Nun spannst du die Rumpfmuskulatur an und streckst deine Kniegelenke fast vollständig durch. danach werden sie wieder langsam gebeugt.

Nach dem Anspannen der Rumpfmuskulatur werden die Kniegelenke so weit wie möglich gebeugt und danach wieder langsam gestreckt. durch den druck des Oberschenkels gegen das Polster wird zusätzlich die Hüftbeugemuskulatur aktiviert.

B

clevermag 02/2010

19


REPORTAGE

Im Auftrag des (Kunst)Lichts

clevermag 02/2010

Mit Mar-K.os in 100 Stunden um die Welt

20


Wir treffen Mar-K.os einige Tage später in seinem Studio am Nockherberg in München. In dem weiträumigen Loft sitzen an mehreren Tischen Leute mit Kopfhörern emsig an Ihren Computern. „Das sind Designer und Projektmanager von Visual Drugstore“ erfahren wir von Mar-K.os, „die anderen arbeiten für meine zweite Firma, Digital Bloom – einem Kunstlabel, bei dem wir international aufstre-

© FOTOS: MAR-K.OS

bende Künstler vertreten und PR-technisch pushen“. Wir setzten uns in die Loungeecke und schnappen Gesprächsfetzen von Framedalay, Latenzzeiten und Multipass kompremierten Codes auf – Fachchinesisch, das momentan nur Mar-K.os und sein Programmier verstehen. Zwischendurch noch einmal schnell ein Telefonat mit einem Veranstalter aus Bangkok: „Klar können wir die Bühne auch Richtung Meer bauen, dann sollen die einfach die Leinwände zwei Meter höher bauen falls die Flut kommt“. Was seine Shows so außergewöhnlich macht ist nicht nur die Tatsache, wie er sein Medium fast schon wie ein Instrument spielt, sondern auch die mittlerweile über siebentausend Videoclips, die er alle selber produziert hat. Diese Videos reichen von ausgefallenen 3D-Animationen über aufwendige Studioproduktionen, bis hin zu tanzenden Affen. Diese Vielseitigkeit und sein unverwechselbarer Stil haben Mar-K.os mittlerweile seinen festen Platz in den Clubs und auf Veranstaltungen beschert. Bei einem Blick auf den Booking-Kalender über dem Tisch, reihen sich Timewarp, Mayday, Ibiza, und Festivals in England aneinander – für die nächsten 6 Monate sehen wir keinen freien Freitag oder Samstag. New York – München, München – Bankok. Manchmal geht es für Ihn in 100 Stunden um die Welt. Mar-K.os zeigt uns ein paar seiner vergangenen Projekte. Komplett mit Video bespielte Gebäude, dreidimensionale LED-Objekte, 3D-Rundflüge, Räume die aus Wasserfällen bestehen und sogar eigens für das P1 entworfene Möbel. Mittlerweile wird uns bewusst, was Visual Drugstore, so heißt seine Agentur, anbietet. Anscheinend alles was irgendwie mit visuellen Medien zu tun hat. Seit kurzem ist Visual Drugstore zudem auch eine gefragte BookingAgentur für Videokünstler und Videojockeys und bietet außerdem Workshops für interessierte und aufstrebende Künstler. Nature One - eine von vielen Veranstaltungen bei denen Mar-K.os mit seinen Lichtkonzepten beteiligt ist.

REPORTAGE

Wir trafen Mar-Ko.s das erste Mal im P1 Club in München. Nachdem Deutschlands bekanntester Promi-Club nun für 10 Monate im Theatersaal des Haus der Kunst residiert, hat sich dieser auch visuell komplett verändert. Die Wände des zwölf Meter hohen Raumes sind nahezu komplett mit Videoprojektionen bedeckt – ein großes Objekt aus LED und Projektionen senkt sich zum Höhepunkt der Party von der Decke ab. Er ist der Ideengeber dieses Setups: der Videokünstler und Designer Markos Aristides Kern (Künstlername: Mar-K.os). Mit seinen Videos, die er immer perfekt auf die Musik abstimmt, gestaltet er den kompletten Raum, bespielt ihn z. B. mit einem Meerespanorama, erleuchtet alles in blau und weiß und lässt den ganzen Raum hektisch durch blinkende Striche in Bewegung versetzen.   Schon bei unserem ersten Gespräch während der Party fällt uns auf, was den Ausnahmekünstler ausmacht. Beiläufig, während er wie wild auf seinen Laptops und Keyboards tippt, erklärt er, dass er gerade direkt von einem Job aus New York vom Flughafen zum Club gefahren ist. Auf die Frage, ob er denn wenigstens im Flieger schlafen konnte, antwortet er lachend: „Leider nicht, denn ich musste noch zwei Bühnendesigns für ein Festival fertig machen. Also keine Zeit zum schlafen. Zudem habe ich in New York gerade ein Set an Visuals (Filme für die Projektion) gedreht, das ich noch für heute Abend fertig machen wollte.“

Mar-K.os sorgt für künstlerische Lichtinszenierung auf der ganzen Welt. Große Festivals & Produkteinführungen sein Spezialgebiet.

Zum Ende unseres Besuchs erfahren wir noch, dass es für Markos auch schon wieder zum Flughafen geht, nach Thailand zu einem Festival auf einer einsamen Insel. Aber zur Timewarp ist er dann pünktlich wieder da. Oder war da noch ein Gig im Cocoon zwischendrin? Wir wollen es aber am Schluss wissen: Wie schafft Markos es eigentlich, das alles unter einen Hut zu bekommen? Shows auf der ganzen Welt, zwei Firmen, Workshops, Konzepte, etc. Wo nimmt dieser Mann eigentlich seine Energie her, zwanzig Stunden und mehr pro Tag zu arbeiten? Auf Diese Frage hat selbst der Meister keine Antwort. Mar-K.os lebt komplett ohne Alkohol, Zigaretten, Drogen oder ähnliches, und das, obwohl er bei vielen Partys wohl als einer der letzten geht. Faszinierend dabei finden wir, dass er hierbei immer positiv und mit einer enormen Hingabe bei der Sache ist.

clevermag 02/2010

21


VOLL HYBRID Seit einigen Wochen steht Toyota mit einer großen Rückrufaktion in den Schlagzeilen. Unbeachtet jeder Kritik arbeitet Toyota weiter an seinem umweltfreundlichen Image und senkt weiter konsequent den CO2-Ausstoß seiner Fahrzeuge. Einen entscheiden-

den Beitrag wird der Auris Hybrid leisten. Als erstes Modell bringt er die Vollhybridtechnik in die volumenstarke Kompaktklasse. Der mit einem 100 kW / 136 PS starken HybridSynergy-Drive (HSD) ausgestattete Auris ist seit Ende März bestellbar und wird im Spät-

DER NÄCHSTE

ziert. Sie gibt 45 kW (61 PS) Dauerleistung ab, die kurzfristig nutzbare Spitzenleistung beträgt 75 kW (102 PS). Das Fahrerlebnis Der erste Eindruck, den der Fahrer im Audi A1 e-tron gewinnt, ist nahezu völlige Stille. Die zweite charakteristische Wahrnehmung ist die Kraft der E-Maschine, die praktisch aus dem Stand heraus voll zur Verfügung steht und den Audi A1 e-tron kraftvoll nach vorne schiebt. Das innovative Mega City Vehicle, das trotz seiner komplexen Antriebstechnik nur 1.190 Kilogramm wiegt, bietet emissionsfreien Fahrspaß auf moderne, durchdachte Art. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h dauert 10,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 130 km/h. Wenn der Range Extender die Batterie lädt,

GROSSE AUDI

DER AUDI A1 E-TRON

Der „nächste große Audi“, der A1 kommt nun als „e-tron“ und ist ein Mega City Vehicle (MCV) mit innovativer Antriebstechnologie. Damit präsentiert Audi ein kompaktes Elektroauto in der Premium-Klasse. Das viersitzige, zweitürige Stadtauto MCV ist speziell für den täglichen Einsatz in Ballungsräumen konzipiert. Der Audi A1 e-tron fährt immer mit Elektroantrieb. Sein Verbrennungsmotor dient lediglich dazu, die Batterie in Einzelfällen nachzuladen. Hinter den drei e-tron-Modellen steht bereits ein breit gefächerter, modular aufgebauter Technologiebaukasten. Das Ziel lautet, die Energie mit möglichst geringen Verlusten zu nutzen. Das präzise Zusammenspiel der Komponenten, ihr intelligentes Packaging und das effiziente Management der Stromflüsse zeigen die Technikkompetenz von Audi auf diesem Gebiet. Der E-Motor: 75 kW (102 PS) Spitzenleistung Im Audi A1 e-tron ist die E-Maschine, ein Synchronmotor, quer im Bug plat-

clevermag 02/2010

TOYOTA AURIS

22

sommer an erste Kunden ausgeliefert. Der Einstiegspreis liegt bei rund 23.000 Euro in der Version HSD Life. Diese beinhaltet unter anderem 15-Zoll-Leichtmetallräder, eine Klimaautomatik und LED-Tagfahrlicht. Ein Durchschnittsverbrauch von 3,8 Litern und CO2-Emissionen von 89 Gramm, markieren Bestwerte in seiner Fahrzeugklasse. Der Auris Hybrid wird erheblich dazu beitragen, den Verbrauch und den CO2-Austoß der Modellpalette weiter zu minimieren. Innerhalb der Baureihe wird die Einführung der Vollhybrid-Variante zu einer Absenkung der durchschnittlichen CO2-Werte von derzeit 142 auf 125 Gramm im Jahr 2011 führen. Die Toyota Optimal Drive Technologie leistet einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung der Flottenemissionen. Das serienmäßige Eco-Konzept führte bei den Baureihen iQ, Aygo, Yaris, Auris, Verso und Avensis zu einer signifikanten Verbrauchsreduzierung. Audi setzt auf Strecke im benzinarmen Modus: Bis zu 200 Kilometer fährt der A1 e-tron mit Strom.

absolviert der Audi A1 e-tron auch längere Etappen. Die zusätzliche Reichweite, die vor allem für den Überlandverkehr gedacht ist, beträgt 200 km. Nach dem Normentwurf ergibt sich aus den beiden unterschiedlichen Betriebsarten ein Kraftstoffverbrauch von gerade einmal 1,9 l/100 km, er entspricht einer CO2-Emission von 45 g/km. Im elektrischen Betrieb liegt der unmittelbare CO2-Ausstoß bei null – der kompakte A1 e-tron fährt so ökologisch wie ökonomisch. Der Preis des e-tron liegt bei ca. 21.000 Euro.

© FOTOS: TOyOTA, AudI Ag

AUTO

< Toyota legt vor: Der erste Voll-Hybrid in der Kompaktklasse


BEZIEHUNG FLIRTEN

UMFRAGE

1

Ist jemand in Deinem Fitnessstudio, der Dir gut gefällt? Dann wage doch den ersten Schritt: Werfe ihm/ihr einen Blick zu. Wird Dein Lächeln erwidert? Dann springe über Deinen eigenen Schatten und geh´ auf Dein Flirtobjekt zu.

2

Rede beim ersten Gespräch nicht über komplizierte Themen, wie Politik oder Religion. Einfacher Small-Talk tut´s zunächst auch.

3 4 5

© FOTOS: ISTOCKPHOTO.COM, PRIVAT

Benutze keine abgedroschenen Komplimente wie: „Deine Augen sind so wunderschön!“ Komplimente müssen echt sein. Höre Deinem Flirtpartner genau zu, richte Deine ganze Aufmerksamkeit auf ihn/sie und beteilige Dich am Gespräch.

Sympathiepunkte kannst Du ganz leicht sammeln, indem Du Dein Gegenüber neckst oder zum Lachen bringst. Auch Selbstironie schadet dabei nicht. Versuche einfach Du selbst zu sein.

WORAUF ACHTET IHR BEIM ERSTEN DATE? HUMOR ERSCHEINUNGSBILD AUSSTRAHLUNG CHARAKTER AUGEN STIMME GEMEINSAMKEITEN BENEHMEN SPASS ZÄHNE SCHUHE

65%

35%

40%

60%

60%

40%

67%

33%

50%

50%

0%

100%

50%

50%

100%

0%

50%

50%

100%

0%

0%

100% „Ihre Persönlichkeit ist das, was mir am wichtigsten ist. Was ich als Erstes bemerke, ist welche Art Mensch sie ist. Was ist ihr unangenehm, unterhält sie sich gern, ist sie freundlich... all so was. Natürlich bemerke ich auch ihren Humor. Das Aussehen ist für mich dabei nur zweitrangig.“

DORIAN, 20 „Es hört sich komisch an, aber ich achte darauf, wie er die Bedienung behandelt – daran kann man gut Rückschlüsse auf die Persönlichkeit ziehen. Und dann muss ich natürlich auch Spaß mit ihm haben! Ich darf mich nicht langweilen. Wir müssen uns einfach gut unterhalten können und Spaß miteinander haben.“

JENNA, 24

„Ich achte zuerst auf die Augen. Man kann nämlich an ein paar Fältchen schon sehen, ob sie viel lacht und fröhlich ist. Oder eben nicht... Und vor allem ist es mir wichtig, dass beim Lachen die Augen mitstrahlen. Augen sind eben der ´Spiegel der Seele´.“

SEBASTIAN, 52

clevermag 02/2010

23


BEAUTY clevermag 02/2010

10 Steps zur perfekten Nassrasur

24

1

2

3

4

5

Vor dem Nassrasieren wird das Gesicht mit lauwarmen Wasser eingeweicht. Dies kann auch schon beim Duschen erfolgen.

Danach wird der Rasierschaum aufgeschlagen und mit einem Rasierpinsel aufgetragen. Profis verwenden hier einen Pinsel mit echtem Dachshaar.

Während der ca. 3-minütigen Einwirkzeit sollte man das Gesicht immer weiter bepinseln.

Bevor man mit der Rasur beginnt, ist es besonders wichtig, dass man die Lippen vom Schaum befreit. Nur so sieht man seine Lippen und schneidet sich nicht.

Jetzt kann man mit der eigentlichen Rasur loslegen – erst mit, dann gegen die Wuchsrichtung.


BEAUTY

EIN

© FOTOS: BRANTS BARBER

MYTHOS FÜR ECHTE KERLE

Fragt man Männer nach der perfekten Rasur, gibt es viele, unterschiedliche Meinungen. Die Mehrzahl nutzt zur täglichen Bartpflege einen elektronischen Trockenrasierer, andere sind überzeugte Nassrasierer. Wenn „Mann“ sich richtig anstellt, kann er mit letzterer aus einer lästigen, täglichen Pflicht sogar ein kleines Wellness-Ritual machen. Die Rasur hat eine lange Geschichte, die sich bis in die Antike zurück verfolgen lässt. So wurde im alten Rom die erste Rasur sogar als religiöses Ritual gefeiert, bei dem sich die Jungen von ihrem Spielzeug getrennt haben und danach als Erwachsene galten. Gegen Ende des 12. Jahrhunderts wurden dann die öffentlichen Badestuben wegen ihrer Lasterhaftigkeit geschlossen

und mehrere Jahrhunderte später war das Waschen als Körperhygiene komplett verpönt, während das Pudern als optimale Körperpflege galt. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Nassrasur wieder neu geboren. In dieser Zeit etablierten sich die so genannten „Barbiere“, die mit ihrer Dienstleistung bis heute für eine exklusive Art der Rasur sorgen.

6

7

8

Im nächsten Schritt wird das Gesicht erneut eingeschäumt.

Danach rasiert man sich wieder gegen den Strich.

Wenn alle Barthaare entfernt wurden, wird das Gesicht mit warmen Wasser abgespült. Dadurch löst sich der Schaum besser ab. Anschließend sollte man unbedingt mit kaltem Wasser nachspülen, damit sich die Poren wieder schließen. Auch sollte man zum Trocknen ein frisches Handtuch verwenden, das frei von Keimen und Bakterien ist – oder man lässt die Gesichtshaut von selbst trocken.

Einer der renommiertesten Barber-Shop´s in Deutschland befindet sich am Münchener Flughafen. Als weltweit einziger Salon befindet sich Brants Barber nach dem Check-In und hat sich auf Männer spezialisiert. Neben dem Haare schneiden gehört zu den wichtigsten Leistungen auch die Nassrasur. Für alle, die auf Ihren Geschäftsreisen die Wartezeit mit etwas Nützlichem verbinden und in den Genuss einer professionellen Nassrasur kommen wollen, verlosen wir: 3 x 1 Nassrasur bei Brants Barber. Du willst gewinnen? Dann schicke eine Mail mit dem Betreff „BRANTS BARBER“ an gewinnen@clevermag.de Teilnahme ab 18 Jahren. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Auszahlung des Gewinns. Daten werden nur zum Zweck der Gewinnermittlung gespeichert.

9 Bei gereizter Haut sollte man das Gesicht mit einer parfümfreien Feuchtigkeitslotion behandeln. Aftershave kommt nur hinter die Ohren oder auf Hals und Nacken.

10 Für den Fall, dass bei der Nassrasur kleine Verletzungen auftreten, sollte man immer einen Alaunstein (Mineral, das antiseptisch und blutstillend wirkt) griffbereit haben.


die effektivität der Proteinaufnahme für den Muskelaufbau und die Regeneration ist am höchsten, wenn zusätzlich Kohlenhydrate zugeführt werden. Kohlenhydrate stimulieren einen Anstieg des Hormons Insulin, welches seinerseits den Muskel zur Aufnahme von Aminosäuren stimuliert (1). eine Kombination aus Kohlenhydraten mit leicht verdaulichen Proteinen, hier sind z.b. Milchproteine gut geeignet, können die Regeneration von Muskelstrukturen fördern und die belastungsbedingte Schwächung des Immunsystems ausgleichen. die erholungsphase wird so rasch eingeleitet. 30g (ca. 3 Messlöffel) Po-

Ein idealer und leckerer Snack beim Ziel der Gewichtsreduktion bzw.

der Körperfettreduktion ist beispielsweise der PowerBar PROTEINplus LowCarb Riegel. Der Blutzucker- und

Insulinspiegel wird kaum beeinflusst, daher wird die Fettverbrennung kaum gestört und kann weiterhin auf Hochtouren laufen. Proteine und ballastoffe sorgen außerdem für ein lang anhaltendes Sättigungsempfinden und dadurch ein vermindertes Hungergefühl. gleichzeitig sorgt der lowCarb Riegel für die perfekte Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen. durch die höhere Muskelmasse und den vermehrten Verbrauch während des Trainings haben Sportler einen höheren bedarf an Protein. eine erhöhte Proteinzufuhr bietet vorteilhafte Wirkungen auf den Muskelaufbau, die Muskelregeneration und das Immunsystem. Die schnelle und gut dosierte Einnahme von Protein ist also bei Kraft- und Ausdauersportlern essentiell. Um auch den Verzehr so schmackhaft und praktikabel wie möglich gestalten zu können, haben die E r - nährungsexperten von PowerBar den fertig gemixten PROTEINplus Drink in der Flasche entwickelt. Schnell und unkompliziert kann der Sportler seinem Körper 50g hochwertige Proteine und Kohlenhydrate zuführen. Die Regeneration nach dem Training wird effektiv Unterstützt und der gesamte Energiestoffwechsel durch einen ausgewogenen Vitamingehalt gefördert. Alle wichtigen Powerbar Produkte gibt’s jetzt neben vielen autorisierten Handelspartnern auch direkt im neuen Online-Shop unter: www.powerbarstore.eu

FOTO © duNdANIM / ISTOCKPHOTO.COM

werBar PROTEINplus 80%, in 300ml Milch oder Wasser eingerührt, bieten dem Körper die perfekte Protein-Versorgung: Caseinprotein wird langsam resorbiert und sorgt somit für eine nachhaltige Versorgung des Körpers mit Aminosäuren und für ein lang anhaltendes Sättigungsempfinden. Zusätzlich sorgen schnell verdauliche Molkeproteine (Wheyproteine) für eine rasche Aminosäureversorgung der Muskulatur, somit wird der Muskelaufbau direkt nach dem Training unterstützt. doch die Zufuhr von eiweiss ist nicht nur für Kraftsportler, bodybuilder und Ausdauersportler wichtig, sondern auch für Personen, die abnehmen wollen. Studien belegen, dass eine erhöhte Proteinzufuhr während einer energiereduzierten diät den Muskelmasseverlust reduzieren und zu einem höheren Körperfettverlust führen kann (2, 3). eine kohlenhydratarme und eiweißreiche Mahlzeit am Abend kann zudem die Fettverbrennung in der Nacht unterstützen. dem gegenüber verzögert ein hoher Insulinspiegel, der durch eine reichliche Kohlenhydrat-Zufuhr kurz vor dem Schlafengehen hervorgerufen wird, die Ausschüttung des für den Fettabbau entscheidenden Wachstumshormons. diese wird vor allem in der Nacht freigesetzt und ist unter anderem für Reparatur- und Regenerationsprozesse im Körper verantwortlich.

(1) Tipton, Sports Nutrition Conference, Zürich, 2010, (2) layman dK, evans e, baum JI, Seyler J, erickson dJ, boileau RA. dietary protein and exercise have additive effects on body composition during weight loss in adult women. J Nutr 2005;135:1903-10. (3) Meckling KA, Sherfey R. A randomized trial of a hypocaloric high-protein diet, with and without exercise, on weight loss, fitness, and markers of the Metabolic Syndrome in overweight and obese women. Appl Physiol Nutr Metab 2007;32:743-52.

d

ie optimale ernährung ist ein essentieller bestandteil eines effektiven Trainings. eine regelmäßige und ausreichende bereitstellung von Protein ist für den Muskelaufbau und die Regeneration von größter bedeutung. Proteine sind der grundstoff des lebens und setzen sich aus kettenartig verknüpften Aminosäuren zusammen. gute Proteinquellen tierischen ursprungs sind Fleisch, Fisch, Milchprodukte und eier, aber auch pflanzliche Quellen wie z.b. Sojaprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse liefern den so wichtigen baustoff. der menschliche Organismus verfügt über ca. 20 Protein bildende Aminosäuren, jedoch können einige davon vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Powerbar bietet jedem Sportler daher die perfekt dosierte Zusatzernährung höchster Qualität. Während des Sports verschiebt sich das Stoffwechsel-gleichgewicht in Richtung Proteinabbau, während der erholungsphase in Richtung Proteinaufbau. unmittelbar nach dem Training kann daher eine gezielte Proteinzufuhr den Muskelaufbau fördern. experten sprechen vom so genannten anabolen Zeitfenster.


FITNESSTRENDS

W

© FOTOS: dANIelA bAuMANN

as bisher nur als anreizende Animation für die Herren der Schöpfung galt, ist mittlerweile der neue Fitness-Trend für die moderne, sportliche Frau. Beim Pole-Fitness räkeln sich die Damen kunstvoll an der Stange, aber nicht, um den Männern zu gefallen, sondern um ihren Körper mit Spaß und viel Akrobatik in Form zu halten. Was zunächst an diversen Hollywood-Stars zu beobachten war, ist nun auch in Europa angekommen. Zahlreiche Frauen melden sich zu Pole-Dance-Kursen an, oder lassen sich die berühmten Stangen für das Hometraining direkt nach Hause liefern. Daniela Baumann, die Fitness-Queen aus der Schweiz, entwickelte die erste deutschsprachige Pole-Fitness und PoleDance-DVD und macht allen Damen Mut: „Pole-Fitness kann jede Frau erlernen. Egal ob ungeübt oder fortgeschritten, jung, oder schon etwas älter, die Techniken werden Schritt für Schritt eingeübt. Und das Training macht einfach Spaß“. Das Pole-Fitness Workout ist ein intensives Fitness & Dance Workout. Es besteht aus einer starken und abwechslungsreichen Kombination aus Fitnesstraining und einer einfachen Tanz-Choreografie. Die Mischung aus Pilates, Modern Dance, Jazz, Yoga und den verschiedensten Pole-Dance-Techniken, trainiert Muskeln und Kondition gleichermaßen. Daniela Baumann zeigt auf der DVD Step by Step das PoleFitness Workout. Angefangen von einem Warm Up bestehend aus Kräftigungsübungen, bis hin zu verschiedenen Poletechniken und Poletricks an der Stange. Bis das Training in einem Cool Down endet. Als Highlight gibt es auf der DVD eine PoleFitness Show mit Daniela Baumann und ihrem Team. Daniela Baumann ist internationale Polefitness-Presenterin der zwei größten Fitness-Akademien SAFS Schweiz und IFAA Deutschland, Inhaberin der LOFT1 Studio-Kette mit 5 Studios in der Schweiz und zugleich Jury- Mitglied der offiziellen „Miss Polefitness World-Wahl“.

27

clevermag 02/2010

Die einzigartige Mischung aus den verschiedensten Trainingsformen wie Pilates und Ballett mit Pole-Dance-Techniken, macht das Workout abwechslungsreich und aufregend.

ausdauEin aufregendes und et alle art erw ut rko erndes Wo rten auf sie res nte e-I nc Da lePo utschder weltweit ersten de ss Workne Fit lePo en hig rac sp umann: out DVD by Daniela Ba der ut rko Wo ss ne Fit as „D DVD ist Hollywood Stars“. Die ios.com ud -st ole w.p ww er üb erhältlich.


CLEVER REISEN CITY SPECIAL

Kultur, Party & doch öfter Regen Definition einer großartigen Stadt: Ein Ort, der Tugend aus seinen Lastern macht und in dem es eine Unmenge auf allen Ebenen zu erleben gibt. Willkommen in Dublin! Wir haben clever fit Mitglied Kristina in die irische Hauptstadt Irland geschickt, um Euch von Ihrer Lieblingsstadt zu berichten.

V

clevermag 02/2010

ielleicht ist auf den ersten Blick nicht unbedingt ersichtlich, wie Dublin im Vergleich zu anderen (Haupt-)Städten in Europa glänzen kann, denn mit der irischen Metropole am Meer assoziiert man im ersten Moment eher Partyhochburg mit hoher Regenwahrscheinlichkeit als Kulturzentrum mit großer Portion Charme. Zumindest tat ich das als ich vor gut acht Jahren das erste Mal aus dem Ryanair Flieger stieg. Mittlerweile bin ich jedes Jahr mindestens einmal dort. Natürlich, Dublin mag nicht poliert sein. Die Architektur teilweise ein bunter Mix von Moderne und altehrwürdigen, gregorianischen Gebäuden – und die Dubliner selbst scheinen am glücklichsten, wenn sie sich über die vielen kleinen Makel beschweren können. Aber wer einmal einen der lauen Frühlingsabende im Trinity College auf dem Cricket-Rasen gesessen hat, die Abendsonne inklusive Untergang vor atemberaubender Kulisse genossen und

28

die gemütliche Atmosphäre zwischen Menschen aller Herrenländer erlebt hat, wird sofort wissen: Dublin ist etwas Besonderes. Das fast schon magische Wirtschaftswachstum in den 90ern hat Irland viel beschert: Neben Wohlstand und Überfluss, auch Zulauf von Menschen aus allen Winkeln des Erdballs. Mit ihnen kam ein kulinarischer und kultureller Höhenflug, durch den sich Dublin mit Leichtigkeit von anderen Städten vergleichbarer Größe absetzt. Mit einem Dinner im indonesischen Restaurant Chameleon beispielsweise, fühlt man sich sofort nach Fernost versetzt. Die behaglichen Sitzkissen, die gemütlich-orientalische Einrichtung und die verwinkelte Architektur schaffen es, einen vom regen Treiben der Dubliner abzulenken. Das beliebte Restaurant ist der perfekte Ort für Entspannung nach einer anstrengenden Woche. Nach einem der Rijst Tafel Menues hat man immer das Gefühl, einen Asienurlaub verbracht zu haben und ist zufrieden und gewappnet für die Ausgehszene, denn dem Namen Partyhochburg macht Dublin alle Ehre.

© FotoS: DUBLIN TOURISM (VISITDUBLIN.COM), KRISTINA GEGENBAUER

CITY SPECIAL DUBLIN


CLEVER REISEN CITY SPECIAL

clevermag 02/2010

29


CLEVER REISEN CITY SPECIAL clevermag 02/2010

Freitagabende sind ideal im Bernard Shaw. Vom biederen Äußeren kann man definitiv nicht darauf schließen, was im Inneren vor sich geht. Dieses gut 100 Jahre alte Pub bietet nicht nur die Möglichkeit auf ein gemütliches Pint, sondern Live-bands, DJs, Märkte im Hinterhof oder anderes Allerlei und ist mit Sicherheit einer der letzten Geheimtipps. Von hier aus ist es nur ein kurzer Fußmarsch bis zu Anseo4 (irisch: hier), ein Pub mit viel Charakter, relaxter Musik und sympathischen Gästen und einer weiteren Dubliner Institution: dem Whelan’s. Ein Eckpfeiler der Dubliner Indie-/Rockmusikszene und der perfekte Ort, um sich in mehr als angenehmer Atmosphäre Rock, aber auch Blues, Jazz, Reggae, Dub oder russische Zigeunermusik anzuhören. Ein weiteres Highlight und absolutes Muss am Samstagabend sind die einmal im Monat stattfindenden Samba-Abende in der Ormond Wine Bar. Die Auftritte der komplett irischen Band vor überwiegend brasilianischem Publikum in Partylaune, sind definitiv einen Besuch wert und guter Wein ist ebenso garantiert wie ein gelungener Abend.

30

Für die, die um 3 Uhr morgens noch nicht genug haben: Haltet Augen und Ohren offen, denn mit ein wenig Glück findet man immer eine so genannte ‚Afterparty’ – inoffizielle Feten in Privatwohnungen und -Häusern wo die Nacht durchgetanzt und der staatlich auferlegten Sperrstunde ein Schnippchen geschlagen wird. Fürs Überwinden des Katers sind das Gruel, das Cafe Bell oder The Cake Cafe, ausgezeichnete Locations für Brunch und kleine Snacks am Tag danach! Um die Tage in Dublin zu füllen, lohnt sich ein Blick auf cool.com oder die Seite totallydublin.ie. Websites, die aktuelle Ausstellungen, Kunst, Theater, Film und vieles mehr zusammenfassend und übersichtlich darstellen. Der einmal monatlich stattfindende Flohmarkt im NewMarket lohnt sich und ist nur einen Steinwurf vom Stadtzentrum entfernt. Wer mit dem schrägen Allerlei und den wilden, zum Teil auch unerwartet teuren, Kunstgegenständen nichts anfangen kann, kann sich mit einem der leckeren Falaffel einen kulinarischen Höhepunkt gönnen. Ausstellungen in der Temple Bar, Theater, Museen und Kino, sind definitiv die perfekte Lösung für triste Regentage, die außerdem vor allem im Mai und Juni weit weniger häufig sind, als erwartet. Der Himmel reißt auf und die Sonne scheint, die Köpfe sind nicht mehr eingezogen und unter grauen Hüten versteckt, die Schritte werden beschwingter und die Stadt blüht

regelrecht auf. Solche Tage nutze ich gerne für einen Spaziergang an einem der Strände wie Sutton Beach (weißer Sandstrand, türkises Wasser, sattes Grün der vorgelagerten Inselchen – was will man mehr?) oder Dollymount Beach, der mit nur 15minütiger Busfahrt vom Stadtzentrum zu erreichen ist. Durch die nahezu idealen Verhältnisse für Kite-Surfer kann man bei fast allen Wind- und Wetterlagen an beiden Stränden Drachen am Himmel und waghalsige Sprünge bestaunen – und wer sich traut, kann mitmachen und KiteSurf-Stunden bei Pure Magic buchen, ein mit Sicherheit unvergessliches Erlebnis! Nach einem sonnigen Wochenende voll mit Konzerten, Ausstellungen, Strandspaziergängen und leckerem Essen, hat der Sonntagabend natürlich immer einen schalen Beigeschmack und bedeutet für die jungen Iren die Rückkehr in Alltag, Arbeit und Routine. Aber es gibt ja noch Comedy Abende im The International, Live-Bands im Olympia Theatre, Whelan’s, Vicar Street oder dem Cobblestone, einen Kinoabend im grandiosen Saal vom Savoy Kino oder dem Irischen Film Institut (IFI) für kleinere Filmproduktionen, einen Abend im South William, eine der besten und freundlichsten Bars in Dublin, oder einen der fantastischen Jazz-Auftritte im Bewleys Upstairs. Denn egal, wie grau und regnerisch es auch sein mag, eines wird es einem in Dublin nie: langweilig.


Teilnahme ab 18 Jahren. die gewinner werden schriftlich benachrichtigt. der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Auszahlung des gewinns. daten werden nur zum Zweck der gewinnermittlung gespeichert.

URLAUB SPORT & LIFESTYLE

2 Nächte für 2 Personen Luxus, Fitness, Design, Genuss Das Hotel Madlein in Ischgl und clevermag verlosen

2 Übernachtungen im Designerzimmer Inklusive Frühstücksbuffet, 4-Gang-Abendmenü für Feinschmecker, Freie Benutzung des Madlein Wellnessbereichs (Sauna, Dampfbad, Hallenbad, Gym, Feuerraum, erfrischender Außenwhirlpool im Zengarten) sowie je Person ein Schönheitsbad Mach´ mit und sende eine Email bis 15.07.2010 an gewinnen@clevermag.de mit dem Betreff „MADLEIN“. Mit etwas Glück kannst Du schon diesen Sommer das Designhotel in Ischgl, mit all seinen Annehmlichkeiten kennen lernen.

Madlein

Erstes Designhotel in Ischgl

© FOTOS: HOTel MAdleIN, MAdleIN.COM

Das Hotel Madlein in Ischgl gilt als Refugium der Stars, in dem bereits Größen wie Bill Clinton oder Paris Hilton residierten. Das Besondere an dem exklusiven Urlaubsziel: Gäste finden hier erstklassige Erholung, Fitnessmöglichkeiten und Luxus, genauso wie sensationelle Partys, die weit über Ischgl hinaus bekannt sind.

U

mgeben von der beeindruckenden Berglandschaft der Tiroler Alpen befindet sich das Designhotel Madlein. Günther Aloys, der Eigentümer des 4-Sterne-Hotels, hat im Herzen von Ischgl eine Lifestyle-Metropole für Genießer erschaffen. Für ihn ist es wichtig, jedem Gast einen atemberaubenden Urlaub zu ermöglichen. Dazu zählt Interieur und Design ebenso wie Service oder ausgefallene Freizeitaktivitäten. Die herausragende Innenarchitektur ist in den Suiten genauso wieder zu finden, wie im Foyer oder im Spa-Bereich. Design, die Elemente Feuer und Wasser, klare Proportionen, außergewöhnliche Lichtinstallationen und moderne Kunst wirken perfekt zusammen. Nur feine Materialien,

wie edles Holz, Granitstein, Kashmir und Wollstoffe werden verwendet. Das Hotel bietet Zimmer im ländlichen Stil, aber auch großzügige Familien-Appartements und mondäne Designsuiten. Die Tiroler Alpen vor der Hoteltüre laden im Winter zum Skifahren und zu Aprés-Ski-Partys ein. Im Sommer lockt die herrliche Landschaft zum Mountainbike fahren, zu Bergtouren oder zum Canyoning. Auch im Gym kann an insgesamt 80 Geräten ausgiebig Fitness betrieben werden. Eine Indoor-Sauna, eine finnische Blockhaussauna, ein Dampfbad, der Pool oder Außenwhirlpool, bieten reichlich Möglichkeiten zur Entspannung. Das Madlein Beauty-Spa verwöhnt die Besucher

31

clevermag 02/2010

Viele weitere Infos zum exklusiven 4-Sterne Designhotel Madlein gibt es unter www.madlein.com

mit Geschichtsbehandlungen, Massagen oder Steinölbädern. Ruhe vom Regen Treiben in Ischgl findet man in der Kaminhalle mit offener Feuerstelle oder im einzigartigen Zen-Garten. Purer Genuss: Neben reichhaltigen Frühstücksbuffets am Morgen, bietet das hauseigene Restaurant eine hervorragende Küche für Feinschmecker. Fernöstlich inspirierte Gerichte, bodenständige Menüs, Top-Weine, Luxus und höchste Qualität, stehen hier auf der Karte. Im Restaurant befindet sich darüber hinaus eines der größten Aquarien Tirols. PACHA Ischgl, der exklusive CelebrityClub im Haus: Das Pacha Ischgl avancierte zum Hotspot der Tiroler Alpen und ist für seine hohe Promidichte bekannt.


JUNGFRAU (24.08.-23.08.) STEINBOCK (22.12.-20.01.) LIEBE Momentan sind Venus, Mars und Neptun an Deiner Seite, was Dir zu einer blendenden Ausstrahlung verhilft. Auch das andere Geschlecht merkt das. Halt also die Augen offen! BERUF: In Geldangelegenheiten solltest Du etwas vorsichtiger sein. Uranus sorgt für ungünstige Verhältnisse. Mit einem guten Gespür und diplomatischem Geschick kannst Du aber das Beste aus der Situation herauszuholen. GESUNDHEIT: Gönn Dir ruhig mal was. Du hast es Dir verdient. Wie wäre es mit einem erholsamen Wochenende im Spa oder einem Kurztrip in eine interessante Stadt?

(24.09.-23.10.) ZWILLING (21.05.-21.06.) WAAGE LIEBE Ehrlich währt am längsten: Erfinde also

LIEBE Jupiter sorgt zurzeit nicht unbedingt für die große Leidenschaft. Macht nichts, setze stattdessen mit Deinem Partner auf gemütliche Kuschelstunden. Singles genießen währenddessen ihr Dasein und unternehmen viel mit guten Freunden, da kann der Traumpartner ruhig noch warten. BERUF Dank Merkur und Jupiter sind die Finanzen stabil. Routinearbeit ist nicht gerade Dein Fall, also überlege Dir, wie Du für ein bisschen Abwechslung sorgen könntest! Uranus unterstützt Dich dabei. GESUNDHEIT Auch wenn die Versuchung groß ist: Übertreibungen jeglicher Art solltest Du besser vermeiden. Weniger ist mehr! Achte außerdem genau auf die Signale Deines Körpers. Der sagt Dir, was Dir gut tut und was nicht.

clevermag 02/2010

KREBS (22.06.-22.07.)

nicht irgendwelche Geschichten um jemanden zu beeindrucken, schließlich willst Du doch Deiner selbst Willen geliebt werden. BERUF Dank Merkur liegst Du mit Deinen Kollegen auf einer Wellenlänge, was auch die Stimmung hebt und den Arbeitsgeist beflügelt. Zusammen erledigt ihr auch die größeren anstehenden Projekte. GESUNDHEIT Da Du zurzeit nicht sehr energiegeladen bist, könntest Du Dich öfter etwas müde und ausgelaugt fühlen. Versuche deshalb, Dich häufiger ganz bewusst zu entspannen und kleine Ruheoasen im Alltag zu finden. Meditationsübungen können Dir dabei helfen, wieder etwas mehr Energie zu tanken.

SKORPION (24.10.-22.11.)

LIEBE Wenn Du gerade die große Liebe finden willst, sei nicht so zurückhaltend und misstrauisch. Geh am besten häufiger mit Deinen Freunden aus und pflege Deine Kontakte. Möglicherweise kann sich daraus mehr ergeben. BERUF Merkur und Mars stärken Dir den Rücken und da Hindernisse nicht zu erwarten sind, kannst Du viel erreichen. Saturn warnt allerdings vor allzu großen Projekten. Verbring lieber mehr Zeit mit Deiner Familie und Deinen Freunden. GESUNDHEIT So energiegeladen, wie Du zurzeit bist, kann Dich kaum etwas aus der Bahn werfen. Ganz im Gegenteil! Tob Dich also richtig aus.

LIEBE Die Liebe hält nun so manche Überraschung für Dich bereit und es könnte spannend werden. Aber auch wenn Du frisch verliebt bist: Bleib vorsichtig und wahre etwas Distanz. Und vergiss vor allem Deine Freunde nicht. BERUF Gerade im Team bist Du unschlagbar. Frag deshalb auch mal andere um Hilfe. Das macht die Arbeit nicht nur einfacher, sondern verbessert auch das Arbeitsklima und steigert die Motivation. GESUNDHEIT Trotz des Beruflichen Hochs, solltest Du auch einmal entspannen und die Ruhe genießen. Schalte also einen Gang zurück und lass die Seele baumeln.

LÖWE (23.07.-23.08.)

SCHÜTZE (23.11.-21.12.)

LIEBE Der Begriff Treue sollte jetzt bei Dir ernster genommen werden. Sei also vorsichtig bei Flirts und achte darauf Deinen Partner nicht zu verletzen. Singles brauchen sich natürlich nicht zu bremsen. Bei ihnen könnte es nämlich demnächst heiß hergehen. BERUF Du kannst Dich kurzfristig auf Deinen Lorbeeren ausruhen, aber Du solltest bald wieder zupacken, denn im Moment steigen Deine Erfolgschancen. Deine Ziele solltest Du Dir trotzdem nicht zu hoch stecken. GESUNDHEIT Auch Deine Leistungskurve in Sachen körperlicher Betätigung steigt, daher solltest Du nicht bequem auf der faulen Haut liegen. Übe Dich in Freizeitaktivitäten und geh in die Natur.

32

LIEBE Geselligkeit tut Dir im Moment sehr gut. Lade doch ein paar Freunde und Bekannte ein. Dank Deiner von Venus verstärkten Anziehungskraft, wird sich keiner lange bitten lassen. Singles haben nun die besten Chancen auf das große Glück. BERUF In finanzieller Hinsicht kann es etwas holprig werden. Stell einen Ein- und Ausgabenplan auf und behalte dadurch die Übersicht über Deine Finanzen. GESUNDHEIT Du tust Dir und Deiner Gesundheit gern etwas Gutes und achtest meist nicht auf den Preis. Dagegen ist prinzipiell nichts einzuwenden, aber es muss nicht immer unbedingt das Teuerste sein. Ein Besuch im Schwimmbad um die Ecke kann auch sehr erholsam sein.

LIEBE Du verstehst es das andere Geschlecht um den Finger zu wickeln. Deine Ausstrahlung zieht so manche Blicke auf sich; neue Kontakte sind damit schon vorprogrammiert. BERUF Finanziell ist alles gerade im grünen Bereich. Merkur und Mars helfen Dir dabei mehr als Deine Konkurrenz zu erreichen. Aber trotzdem solltest Du auch an der Basis für Deinen zukünftigen Erfolg bauen. GESUNDHEIT Spaß und Vergnügen stehen bei Dir nun an erster Stelle. Setz in Deiner Freizeit auf Geselligkeit und unternimm viel mit guten Freunden. Die Erholung sollte aber auch nicht zu kurz kommen. Nimm Dir ein bisschen Zeit für Dich allein.

WASSERMANN (21.01.-19.02.)

LIEBE Es wird etwas ruhiger in Sachen Liebe. In einer Partnerschaft könntest Du diese Zeit für gemütliche Abende zu zweit nutzen. Wann wart Ihr das letzte Mal zusammen im Kino oder im Theater? Als Single setzt man am besten auf Gemütlichkeit im Freundeskreis. BERUF Auch wenn Du das Licht am Ende des Tunnels noch nicht siehst, mach weiter so! Zwar sind nicht unbedingt Highlights zu erwarten, aber Du kannst beruflich so manch gutes Ergebnis erzielen. GESUNDHEIT Mit Deiner Disziplin ist es dank Sonne und Merkur momentan nicht allzu weit her. Wenig Sport und viele Schlemmereien sind das Ergebnis. Versuche standhaft zu bleiben!

FISCHE (20.02.-20.03.)

LIEBE Du kommst gerade super an, jeder sucht Deine Nähe. So wird Dir bestimmt auch nicht langweilig werden. Als Single solltest Du die Augen offen halten und nach Deinem Traumpartner schauen. Vielleicht ergibt sich bald etwas. BERUF Im Beruf könntest Du bald unter Stress stehen. Baue verstärkt auf Teamarbeit und nimm den Rat Außenstehender an, der ist objektiver und könnte weiterhelfen. GESUNDHEIT Mit Venus und Mars an Deiner Seite kommt der Genießer in Dir zum Vorschein. Aber übertreibe das Naschen besser nicht sondern setzte lieber auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Wasser.

WIDDER (21.03.-20.04.)

LIEBE Jupiter und Uranus sorgen für ein Hoch. Mit Deiner guten Laune sorgst Du zudem für super Stimmung, wo auch immer Du gerade auftauchst. Genieße diese schöne Phase in vollen Zügen und verbreite weiter Deine gute Laune! BERUF Finanziell solltest Du Vorsicht walten lassen. Mit der Konstellation von Merkur und Saturn sind Spontaneinkäufe zu vermeiden und Du solltest verstärkt auf Sicherheit setzen. Vielleicht solltest Du ein Sparkonto eröff nen. GESUNDHEIT Belohn Dich doch auch einmal mit einem schönen Wellnesstag. Egal ob Thermalbad, Friseur oder Kosmetikerin; sich verwöhnen lassen ist Balsam für Körper und Seele.

© IlluSTRATION(eN): TOMACCO, JOSTeINA (ISTOCKPHOTO.COM)

HOROSKOP

STIER (21.04.-20.05.)

LIEBE In der Liebe wird nun einiges geboten und es könnten sich durchaus nette Begegnungen ergeben. Also gib Dir einen Ruck und lass ruhig mal Gefühle zu; sei etwas offener. BERUF Da im Moment keine Unterstützung von anderer Seite zu erwarten ist, musst Du Dich immer wieder selbst motivieren. Mach das Beste aus Deiner Situation und übe Dich in Geduld. GESUNDHEIT Es fällt Dir gerade leicht, Dir selbst eine Freude zu machen. Du bist positiv und optimistisch gestimmt. Trotzdem solltest Du Dich besser nicht übernehmen und keine sportlichen Höchstleistungen von Dir fordern.


© IlluSTRATION: ISTOCKPHOTO.COM

KOLUMNE FITAMINCHEN

eitschriften, Kataloge, Plakate – egal wo ich hinschaue lächelt mir eine braungebrannte Schönheit mit perfekter Bikinifigur entgegen. Diese Bilder läuten seit einigen Wochen nahezu überall den bevorstehenden Sommer ein. Eigentlich der perfekte Zeitpunkt, um das richtige Badeoutfit für den Sommer zu shoppen. Das Problem ist nur, dass mein Körper

noch nicht so weit ist wie die Damen auf den Prospekten - ich bin weder braun, noch habe ich die passende Figur für den kleinen Izibizi-Zweiteiler. Durch den langen Winter konnte man seine übrigen Pfunde einfach viel zu lange unter dicken Wollpullis verstecken – verlorene Zeit, die es jetzt aufzuholen gilt! Ohne lange Überlegung greife ich zum Hörer und rufe bei meinem Clever Fit an. Eine Freundin, die dort trainiert hat mir das Fitnessstudio empfohlen. Am anderen Hörer meldet sich Max, mit dem ich schnell und unkompliziert einen Termin zum Probetraining vereinbare. Mittwoch, 7:30 Uhr. Mein Wecker klingelt ... obwohl ich frei habe? Ach ja, heute ist der Tag meines Probetrainings! Voller Motivation stelle ich mir ein sportlichleichtes Frühstück zusammen. Schließlich müssen alle Voraussetzungen für mein erstes Training perfekt sein. Ich checke noch schnell die Busverbindung, packe meine Sporttasche (stolz denke ich sogar an das Handtuch, dass man sich auf die Geräte legt) und bin raus aus der Wohnung. Leider sind die perfekten Voraussetzungen schon an der Bushaltestelle verschwunden. Der erste Bus fällt komplett aus, der nächste hat einige Minuten Verspätung, so dass ich trotz meines großzügigen Zeitpuffers ein paar Minuten nach dem vereinbarten Termin ankomme. Aber die Mitarbeiter von Clever Fit waren gleich so nett und haben die Situation perfekt aufgenommen, dass ich mich von Anfang an wohl gefühlt habe. Miriam, meine Trainerin, hat mir die Räumlichkeiten gezeigt und alles erklärt.

Im Gespräch kommen wir abermals auf das Thema Bikinifigur und ich lerne, dass es von Jahr zu Jahr schwieriger wird, angesammelte Pfunde wieder loszuwerden, weil sich mit zunehmendem Alter der Stoff wechsel verlangsamt. Auch die Muskulatur lässt nach, wenn Sie nicht regelmäßig gefordert wird. Das bedeutet, eine gesunde und bewusste Ernährung allein reicht nicht aus, um meinen Traum zu verwirk lichen: MEHR BEWEGUNG ist der Schlüssel zur Bikinifigur. Nachdem ich Miriam erzählt habe, an welchen Körperpartien ich vorwiegend arbeiten möchte, zeigte sie mir ein paar Geräte die darauf abzielen – und NEIN, es waren nicht alle Geräte die das Clever Fit zu bieten hatte. Leider hatte ich mich für mittags schon wieder verabredet – auch ein Grund für die nötige Bikinifigur: Männer! Ich musste das Training schon nach viel zu kurzer Zeit wieder abbrechen; speziell beim Probetraining sollte man sehr viel Zeit mitbringen um alles testen zu können – aber ich war heute bestimmt nicht das letzte Mal hier. Denn der Traum muss war werden:

clevermag 02/2010

33


re d

t•

pow

CLEVER FIT MY TRAINER

we

re d

b y c le v e

r fi

JESSICA

clever fit • po

ere d b y

by

cl

ev

Die gebürtige Kolumbianerin Jessica (28) entschied sich vor sechs Jahren ihr Studium in Deutschland zu beginnen. Heute studiert sie Internationale BW und schreibt derzeit an ihrer Diplomarbeit. Der Sport hat sie in ihrem Leben schon von Kindesbeinen an begleitet. Als Mitglied der Kolumbianischen Nationalmannschaft erzielte sie schon einige Erfolge. Bereits in Kolumbien erhielt sie den Trainerschein für Leichtathletik und unterrichtete junge Menschen im Alter zwischen 10 und 15 Jahren. Sport gehört für sie zu einem gesunden Leben einfach dazu. Und der Sport bereitet ihr auch heute noch einen besonderen Spaß. Jetzt, als Trainerin im clever fit Homburg, findet der Spaß viele Anhänger. An ihrem Job liebt sie den Kontakt zu den Mitgliedern und vor allem die lockere Atmosphäre. Jessica ist der Sport Jessica trainierte in 01 in Ihrem Leben 04 Kolumbien junge besonders wichtig. Sport Menschen im Alter zwigehört für Sie zu einem gesunden Lebensstil einfach dazu.

Früher machte 02 Jessica Leistungssport und war drei Jahre in der Kolumbianischen Leichtathletik-Nationalmannschaft.

Einer ihrer größten 03 Erfolge hatte sie mit 17 Jahren, als sie in Kolumbien den Nationalrekord auf 800m erreichte.

clevermag 02/2010

Freundliche und kompetente Beratung sind Jessicas Stärken.

34

schen 10 und 15 Jahren.

Sie mag die Atmo05 sphäre im Fitnessstudio. Hier sind alle

sportlichen Möglichkeiten gegeben.

Als Trainerin im clever fit hat sie als 06 Schwerpunkte Ausdauertraining und Vibrationstraining.

DEIN TRAINER HIER IM HEFT?

Schreib uns, wenn Du Deinen Lieblingstrainer mal hier im Heft sehen möchtest, eine Mail mit seinem Namen und Deinem Studio an die Adresse mytrainer@clevermag.de Wir tun unser bestes ihn/sie zu einem Fotoshooting zu überreden! Unter allen Einsendungen verlosen wir ein all inclusive Upgrade für 12 Monate!

© FOTOS: AleXANdeR WeISS

CLEVER FIT HOMBURG


BOOKS

THE BLACK BOOK OF HOLLYWOOD DIET SECRETS von Kym Douglas und Cindy Pearlman

clevermag und cleverfit suchen ständig neue sportliche Frauen und Männer, die sich für uns vor die Kamera trauen! Wenn Du mindestens 18 Jahre alt bist schicke uns Deine Bewerbung mit Bild an models@clevermag.de und vielleicht bist du dann bereits auf dem nächsten clevermag Cover oder auf einem der nächsten Kampagnenflyer!

IMPRESSUM

er fi

t • p o w er

cl

ev

ered b y po w

t•

clever fit • po

red

by cleve

r fi

REDAKTION Andreas Weiß (Leitung), Kerstin Schnetzer, Tanja Soyter Kristina Gegenbauer, Alexander Weiß (Koordination), Markus Schnetzer redaktion@clevermag.de FOTOGRAFIE Alexander Weiß, istockphoto.com, weitere Fotocredits sind in den Rubriken vermerkt

ed

by

HERAUSGEBER/VERLAG clever fit GmbH Augsburger Str. 52 Landsberg am Lech Tel. 08861 99 77 66 info@clever-fit.com

we

© IOFOTO.COM (ISTOCKPHOTO.COM)

DEINE CHANCE

PRODUKTION Insideall Agentur Walter-Schulz-Str. 1 86825 Bad Wörishofen Tel. 08247 99 24 632 www.insideall-agentur.de produktion@clevermag.de BILDREDAKTION Tanja Soyter ANZEIGEN Riccardo Christ, Stefan Bartenschlager ANZEIGENVERTRIEB Bei Interesse an einer Anzeigenschaltung in clevermag bitte wenden an: Insideall Agentur // clevermag Vertrieb // Walter-Schulz-Str. 1 86825 Bad Wörishofen Tel. 08247 99 24 632 anzeigen@clevermag.de

Wolltest Du schon immer wissen, wie Heidi Klum ihre Top-Figur behält oder was Schauspielerin Sienna Miller gegen ihre Cellulitis tut? Das Taschenbuch „Black Book of Hollywood Diet Secrets“ der beiden Autorinnen Kym Douglas und Cindy Pearlman, verrät die heimlichen DiätTricks der bekannten Hollywoodsternchen. Halle Berry, Michelle Pfeiffer, Liz Hurley, u.v.m. erzählen, wie sie ihre Schwangerschaftspfunde los wurden, wie sie auch mit 40 schlank bleiben und geben Einblicke in ihre – oft außergewöhnlichen – Essgewohnheiten. Leider ist dieses Buch nur auf Englisch erhältlich. ISBN-10: 0452289041

Die Gewinner der 5 Erlebnis-Geschenkboxen „Alles drin Bronze“ von Jochen Schweizer sind: Helmut G. aus Regensburg, Lasse S. aus Seester, Susanne S. aus Ulm, Magdalena G. aus Wunstorf und Philipp M. aus Obernburg. clevermag & clever fit gratulieren allen Gewinnern und wünscht viel Spaß bei den Erlebnissen von Jochen Schweizer! LAYOUT/SATZ Alexander Weiß (Insideall Agentur) satz@clevermag.de LEKTORAT Tanja Soyter ERSCHEINUNGSWEISE 4 x jährlich VERBREITETE AUFLAGE/AUSLAGE 100.000 Exemplare (II/2010) GERICHTSSTAND Amtsgericht Augsburg HRB 22374 Geschäftsführer: Alfred Enzenzberger SERVICE FÜR UNSERE MITGLIEDER Bei Fragen oder Problemen im Studio wende Dich bitte direkt an das Personal im Studio oder die Studioleiter. Für allgemeine Fragen sende uns einfach eine eMail an info@clever-fit.com

Alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte liegen, sofern nicht anders angegeben, bei clever fit GmbH. Nachdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. Die Redaktion behält sich vor Beiträge gekürzt zu veröffentlichen oder zu zitieren. Trotz sorgfätiger Auswahl der Redaktion und der Quellen kann für eine inhaltliche Richtigkeit nicht gehaftet werden. Personendaten die bei Gewinnspielen erhoben werden, werden ausschließlich zur Gewinnermittlung gespeichert, nicht an Dritte weitergegeben und nach Beendigung der Verlosung gelöscht.

RECHTLICHES clever fit haftet nicht für die Inhalte des Horoskops und den Schlussfolgerungen oder Konsequenzen die Leser daraus ziehen. Bei allen Gewinnspielen ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Daten werden nur zum Zwecke der Gewinnermittlung gespeichert und nach Auslosung gelöscht.


Hand aufs Herz und grosses Indianerehrenwort:

NAturliche energie!

Wenn´s am schönsten ist, hör nicht auf! In der Natur unterwegs zu sein, ist das Größte! Ganz unsere Meinung! Deshalb haben wir aus besten natürlichen Zutaten einen Riegel gemixt. Er gibt Dir besonders lange Energie aus Kohlenhydraten. So kannst Du noch länger in der Natur sein. Und ganz ehrlich: Er schmeckt auch verdammt gut! Natural Energy – natürlich lang anhaltende Energie.

tionen unter a m r fo In r h e M r-europe.com a rb e w o .p w w w

Sporternährung sollte nur zusätzlich zu einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung und einer gesunden Lebensweise verwendet werden.


CLEVERMAG 2/2010