Page 1

Nr. 3/2018 D 5,90 Euro Aug./Sept/Okt. CH 10,90 SFR /Austria 6,70 Euro / Italien & Spanien 7,50 Euro / BeNeLux 6,95 Euro

www.fliegen-sparen.de / www.clever-reisen.com

Das Insider-Reisemagazin seit 1986

AUF TOUR! Italien: Gardasee überrascht

TOP-URLAUB ZU GEWINNEN!

4*STERNE ÄGYPTEN

Prag: Goldene Stadt mal anders Kapverden: Trendziel im Check Neuseeland: Besuch bei den Maoris Deutschland: Die Top-Badeseen Chile: Patagonien - wild & schön Menorca: Perle der Balearen

LAST MINUTE DEALS

WELTREISEN

ROUTEN: 60% UND MEHR SPAREN

FLÜGE >50% GÜNSTIGER BUCHEN

Guide im Heft HOTELS perfekt

fine

HOTELS Inklusive 10 familien-oasen

AUSTRALIEN

besondere lodges für entdecker

Videos

CLEVER BUCHEN

Bis zu 60% Sparen

BOUTIQUE-HOTELS

Karibik: flair und komfort

EXTRA: SICHER REISEN! EXPERTENRAT-INSIDERTIPPS

REISEKASSE Sicher & smart bezahlen TOURISTENNEPP Neue Tricks & Abzocke UNTERWEGS Apps & Notfallhelfer AIRLINES/AIRPORTS Sorgenfrei fliegen

Italien 6,70 E ESP 6,70 E- BeNeLux 6.- E

TEST

AIRLINES: EMIRATES, QATAR & CO WELCHE SIND DIE BESTEN FLIEGER?


72

CITYTRIP: PRAG

Urlaub zwischen Burg und Moldau. Die Goldene Stadt ist ein ideales Ziel für eine Wochenendreise. Tipps aus erster Hand.

a

INHALT

.. .

Spanien

. ...

Deutschland Tschechien

.

Italien Ägypten Karibik Kapverden

Florida

. .

Laos

Indien

.

Bali

. . Reiseziele in diesem Heft . . Australien

Chile

56

NEUSEELAND

Vom Weinberg auf den Gletscher oder doch lieber abtauchen im Fjord. Die Südinsel der Maoris ist eine perfekte Urlaubskulisse

Sicher reisen!

68

Neuseeland

MENORCA/SPANIEN

Feine Sandstrände, alte Paläste, tolle Wander- und Radwege, kulinarische Genüsse - die kleine Balearin hat viele Pluspunkte

Reisekasse: Plastikgeld oder Bares? 38 Vorsicht, Touristenfallen! 40 Notfall-Hilfen für unterwegs 41 App in den Urlaub 42 Impfschutz bei Last Minute-Reisen 43 Airlines & Airports: Sorgenfrei fliegen 46 Reiseversicherung: Expertenrat 48

4

Clever reisen! 3/18


50

PATAGONIEN/CHILE

WELTREISEN

90

TEST: LINIENFLIEGER

Nirgendwo ist auch ein Ort. Eiswände, Gipfel, Seen und Wasserfälle. Faszinierender Trekking-Trip am wilden Ende der Welt

60% und mehr sparen! Mit dem Billigflieger die Welt umrunden und Traumziele entdecken. Tipps und Tricks der Experten

15 Fluglinien Afrikas & der Golfregion im Härtetest: Service, Kundenfreundlichkeit, Pünktlichkeit, Komfort & Sicherheit

»»NEWS & TIPPS

»TOURTIPPS

»»GEWINNSPIEL

8

CHILE/PATAGONIEN Nirgendwo ist auch ein Ort

50

HOTELS & SERVICE Ist das Zimmer wirklich sauber?

10

NEUSEELAND Zu Besuch bei den Maoris

56

FLIEGEN OHNE ÄRGER

11

INSIDER Luxusziele für Globetrotter

60

KAPVERDEN Sandstrände, Sonne und Ruhe

64

MENORCA Kleine Inselperle der Balearen

68

PRAG-CITYTRIP Die Goldene Stadt lockt

72

GARDASEE Das Lago-Gefühl erleben

76

DEUTSCHLAND Die schönsten Badeseen

84

REISEPARTNER GESUCHT? Tinder für Urlauber im Check

Teure Tippfehler im Ticket

»TEST & RAT WELTREISEN CLEVER PLANEN Mit dem Billigflieger 60% sparen

14

LAST MINUTE DEALS Flugtickets zum halben Preis

20

27 HOTELPROGRAMME Nachgerechnet: Wo spart man viel? Thailand zum Kanarenpreis 36 HOPPERDIETZEL REISERECHT Fragen, Rechtsfälle und Tippsmeback nach Irma TEST: GOOGLE-SUCHE Flug & Hotel - zu teuer?

Bilder: depositphotos, Qatar Airways, TUI, NZ TB, CZ TB, dreamstime, RIU, shutterstock

14

KREUZFAHRT Spartricks für clevere Seebären REISERECHT Expertentipps: Ärger beim Flug

»»TOURTIPPS

38

42

64

KAPVERDEN Das Trendziel im Check

13

»»REISEPROFIS 44 98

Möller‘s Reisewelt Auf Tour / Impressum

32 34

FERIEN AM ROTEN MEER Top-Urlaub für zwei Personen 4 Sterne-Hotel inkl. Flug

»»EXTRA: HOTELGUIDE

»»FLIEGEN & SPAREN TEST: EMIRATES, QATAR & CO 15 Airlines - wer sind die Besten?

90

FLUGREISEN & SICHERHEIT Zeig mir dein Gesicht!

95

ÜBERGEPÄCK So clever spart man Geld

96

FLUGKOMPASS Günstige Flüge auf einen Blick

67 71

KARIBIK-HOTELS Klein, aber fein! 24 AUSTRALIEN Lodges & Natur 28 CLEVER BUCHEN Tipps: Wie Sie bis zu 60% sparen 32 FAMILIENURLAUB Tolle Aquaparks 34

HOTELS perfekt

fine

HOTELS

AUSTRALIEN

10 familien-oasen

besondere lodges für entdecker

CLEVER BUCHEN

Bis zu 60% Sparen

BOUTIQUE-HOTELS

Karibik: flair und komfort

Clever reisen! 3/18

5


Weltenbummler

14

Clever reisen! 3/18


TEST & RAT WELTREISE

MIT DEM BILLIGFLIEGER UM DIE WELT Traumhafte Routen gibt es schon für unter 1.200 Euro. Einsparungen gegenüber AirlineAllianz-Tickets von über 60 Prozent!

mittlerweile auch Norwegian, Level, Primera, Wow Air oder Westjet von Europa nach Nordamerika. Selbst zwischen Asien und Australien ist die Auswahl steigend. Beide Kontinente verbinden derzeit unter anderem Air Asia, Jetstar, Scoot und Cebu Pacific. Einzig die Streckenauswahl zwischen Australien und Nordamerika ist noch dürftig. Lediglich die Preiswertmarke Jetstar bedient die Strecke von Australien nach Hawaii (Honolulu).

Bilder: HTA/Tor Johnson, Dubai Tourism, 123rf, depositphotos, pixabay, newsplus, CTT/Andreas Hub, Singapore TB, Australia TB, MEV

Gute Nachrichten: Billigflieger forcieren ihr Engagement auf der Mittel- und Langstrecke und kooperieren zunehmend. Dadurch sind Reisen rund um den Globus möglich. Die Nachricht schlug ein: Seit diesem Sommer fliegt die Billigmarke Scoot, eine Tochtergesellschaft der renommierten Singapore Airlines, ab Berlin nach Singapur. Damit können deutsche Touristen für wenig Geld Asien und Australien entdecken. Denn Scoot hat ein weites Streckennetz in dieser Weltregion. Doch auch andere Billigflieger lassen aufhorchen. So kooperieren beispielsweise Easyjet, Norwegian und die kanadische Westjet nunmehr miteinander. Easyjet bietet im Rahmen des Programms „Worldwide by Easyjet“ Zubringerflüge nach LondonGatwick an. Dort können Passagiere mit Norwegian und Westjet weiter nach Asien, Nordamerika, in die Karibik und selbst nach Südamerika weiterfliegen. Das weltweite Streckennetz der Billigflieger ist mittlerweile enorm. Das zeigt das Engagement der Preiswertmarken auf den Strecken zwischen Europa und Nordamerika deutlich auf. Neben Eurowings fliegen

Durch das Angebot der Billigflieger lassen sich enorme Summen bei einer Weltreise einsparen. Bei der Weltreise ab Berlin via Singapur, Sydney, Honolulu und Toronto hätte ein Passagier inklusive Gepäck nur 1.149 Euro für die Weltreise bezahlt. Ein Ticket bei der Star Alliance hätte hingegen stolze 2.979 gekostet. Die Ersparnis lag bei dieser Streckenführung bei stolzen 1.830 Euro bzw. über 60 Prozent.

Tricks der Profis anwenden So verlockend die von uns recherchierten Ab-Preise auch sind, einige Preis- und Buchungsfallen sollten Urlauber vor der Buchung kennen. Wird die Weltreise auf eigene Faust zusammengestellt, wie bei unseren Preisbeispielen, sollten die Weiterflüge mit einem großzügigen zeitlichen Puffer geplant werden. Hat der Flug Verspätung oder wird der Flug gar abgesagt, kümmert sich die Fluggesellschaft in der Regel nicht um eine Umbuchung Ihres Weiterflugs bei einer anderen Fluggesellschaft. Man muss den Ersatzflug selbst beschaffen, sprich, technisch dazu in der Lage sein und auch über die entsprechenden Mittel verfügen. Doch es gibt wertvolle Ausnahmen. Etwa die Fluggesellschaften der Air Asia-Gruppe. Hierzu zählen Air Asia-Fluggesellschaften in Malaysia, Indonesien, Thailand, Philippinen, Indien und Japan. Sie bieten den „Fly-Thru“-Service beispielsweise für das Drehkreuz in Kuala Lumpur an. Dadurch kann nicht nur das Gepäck durchgecheckt werden, sondern der Passagier wird bei

Clever reisen! 3/18

15


Australien

Die schönsten Lodges für jeden Geldbeutel

Der Begriff Lodge verriet bisher eher etwas über die Lage, als über den Standard einer Unterkunft. Zwar sind es eher einfache Unterkünfte, die in ländlichen Regionen oder kaum erschlossener Wildnis liegen. Ihr Äquivalent wären zum Beispiel in den Europäischen Alpen die bewirtschafteten Hütten. Doch mittlerweile kann eine Lodge genauso gut auch ein gehobeneres Hotel sein, das sich aus so einer bewirtschafteten Hütte entwickelt hat. Längst gibt es auch ultramoderne Hightech-Lodges auf 5-Sterne Niveau. Doch eines verbindet unsere Auswahl an australischen Lodges: Sie liegen allesamt in einer wunderbaren Landschaft oder am Rande bzw. inmitten eines Nationalparks. Zudem gibt es auch Lodges, die sich Reisende auch bei schmalerem Urlaubsbudget leisten können.

28

Clever reisen! 3/18

WOHNEN IN DER NATUR: OB IM BUSCH ODER REGENWALD - 12 LODGES VERMITTELN EIN BESONDERS INTENSIVES AUSTRALIEN-ERLEBNIS PARKLANDS COUNTRY GARDEN & LODGE NEW SOUTH WALES Die Lodge liegt in einem Park in den Blue Mountains und verfügt über annähernd 30 Zimmer und Suiten verteilt auf sieben Garten-Cottages. Zudem gibt es eine GästeLounge, ein Restaurant mit Seeblick und einen Spa. Von hier aus lassen sich die zum Weltnaturerbe zählenden Blue Mountains perfekt erkunden. Kategorie: 4-Sterne Lage: In den Blue Mountains. Fahrtzeit ab Sydney rund 2 Stunden Preise: Ab 105 Euro p.P./Loft-Zimmer (sonntags donnerstags), Veranstalter: Best of Travel Group.

GREAT OCEAN ECOLODGE VICTORIA Die kleine Lodge hat lediglich fünf Zimmer. Ferner gibt es einen Salon, Lounge und Bibliothek. Die Einnahmen gehen an das Cape Otway Conservation Ecology Centre. Die Lodge ist ein hervorragender Ausgangspunkt, um den Great Ocean Walk zu erkunden. Im Umfeld der Lodge lassen sich bequem Kängurus und Koalas beobachten. Kategorie: 3+-Sterne Lage: Rund 200 Kilometer von Melbourne entfernt, nahe des Cape Otway Nationalparks. Preise: Ab 170 Euro p.P./Ecolodge-Zimmer inklusive Halbpension, Veranstalter: Explorer Fernreisen.


Bilder: depositphotos, Lodges

HOTELS AUSTRALIEN

WILDMANN WILDERNESS LODGE NORTHERN TERRITORY

LAKE HOUSE, VICTORIA Das Hotel verfügt über mehr als 30 Zimmer und Suiten und liegt am Daylesford See. Ferner gibt es ein hervorragendes Restaurant, dessen Weinkeller über die Grenzen Victorias hinaus bekannt ist. Den Gästen steht ein TennisPlatz, eine Library-Bar und ein Spa zur Verfügung. Zusammen mit dem benachbarten Hepburn Springs gilt Daylesford als die Spa-Region Australiens. Das Lake House ist ein perfekter Stopp auf dem Weg zum Grampians Nationalpark und ist Mitglied der Vereinigung „Luxury Lodges of Australia“ (www.luxury lodgesofaustralia.com.au).

PEPPERS CRADLE MOUNTAIN LODGE, TASMANIEN Die Lodge liegt am Rande des Cradle Mountain Nationalparks, der Teil des UNESCO-Welterbe „Tasmanische Wildnis“ ist. Sie wurde bereits 1971 eröffnet und bietet heute 86 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien an (Cabins, Suiten), teilweise mit Whirlpoolwannen und Holzkaminen. Die Lodge hat zudem ein Restaurant, ein Bistro, eine Bar und einen kleinen Supermarkt. Der Hit sind die über 20, völlig unterschiedlichen Wandertouren, die man von der Lodge aus unternehmen kann. Sie dauern zwischen 30 Minuten und 9 Stunden.

Kategorie: 4-Sterne Lage: Von Melbourne aus in rund 90 Minuten zu erreichen. Preise: Lodge Studio ab 198 Euro p.P./DZ, www.lakehouse.com.au. Spartipp: Es gibt auch saisonal 3 = 2 Angebote.

Kategorie: 4-Sterne Lage: Cradle Mountain Nationalpark, ab Devonport oder Launceston sind es rund 75 bzw. 90 Minuten Fahrzeit. Preise: Ab 92 Euro p.P./Pencil Pine Cabin inklusive Frühstück, Veranstalter: Dertour.

FREYCINET LODGE, TASMANIEN Die Lodge bietet über 60 Bungalows in unterschiedlichen Kategorien an (1-Zimmer Bungalows, Familien Bungalows und Spa Bungalows). Fernseher oder Telefon wird man in keinem der Bungalows finden. Dafür gibt es aber unter anderem in der Bar kostenloses WLAN. Ansonsten gibt es noch ein Restaurant und ein Bistro, sowie einen Tennisplatz und eine Lounge. Die Lodge ist perfekt geeignet, um den Freycinet Nationalpark zu erkunden, der bereits seit 1916 existiert. Kategorie: 4-Sterne Lage: Liegt an der Ostküste Tasmaniens, direkt im Freycinet Nationalpark. Preise: Ab 101 Euro p.P./1-Zimmer Bungalow inklusive Frühstück, Veranstalter: Meiers Weltreisen.

Clever reisen! 3/18

29


Bilder: Lufthansa/ Jürgen Mai/ Jens Goerlich

SERVICE IM CHECK

Sorgenfrei fliegen Kostenlose Betreuungsangebote für Kinder, Senioren oder behinderte Fluggäste der Flughäfen und Fluggesellschaften: Clever reisen! erklärt die Details und gibt wichtige Tipps. Das Fliegen ist heute für viele Menschen fester Bestandteil. Doch die Fluggesellschaften bringen nicht nur Otto Normalbürger von Punkt A nach Punkt B, sondern ihr Service richtet sich auch an Personenkreise, die Betreuung benötigen oder einfach nur etwas Hilfestellung wünschen. Im Zusammenspiel mit den Flughäfen hat sich ein ineinandergreifendes Netz an Dienstleistungen etabliert, dass Flugreisen nahezu jedem Passagier ermöglicht.

Senioren im Blick So zum Beispiel meiner fast 85-jährigen Mutter. Die langen Wege am Frankfurter Flughafen schafft die Dame alleine nicht

46

Clever reisen! 3/18

mehr. Muss sie auch gar nicht. Bei der Flugbuchung wird der Betreuungsdienst für den Flughafen gleich mit bestellt. Dieser kutschiert meine Mutter mittels der kleinen elektrischen Wägelchen durch die Kontrollen bis an Flughafengate. Auf Wunsch auch bis zum Sitz im Flieger. Das Anmelden des Betreuungsdienstes geht häufig sehr bequem innerhalb einer Flugbuchung im Internet. So zum Beispiel bei den Billigfliegern Easyjet und Ryanair, allerdings auch bei Ferienfliegern wie Germania. Wird im Reisebüro oder bei einem Reiseveranstalter direkt ein Flug oder eine Flugpauschalreise gebucht, kann auch das Reisebüro oder der Veranstalter die An-

meldung bei der Fluggesellschaft vornehmen. Der Betreuungsdienst muss zwar bei der Fluggesellschaft angemeldet werden, doch die überwiegende Dienstleistung wird letztendlich vom Flughafen und seinem Vertragspartner erbracht. An Berlins Flughäfen wird der Gast also nicht von Flughafenmitarbeitern betreut sondern von eigens geschultem Personal der Firma Gegenbauer. In Frankfurt ist es hingegen die FraCare Services GmbH. Der Clou dabei ist: Der Betreuungsdienst ist komplett kostenfrei. Die Betreuung erfolgt in der Regel direkt ab dem Check-in Schalter. Auf Wunsch kann diese aber auch erst am Flugsteig erfolgen. Am Zielflughafen sind die Betreuer


SICHER REISEN!

Betreuungsdienste werden auch von Billigfliegern angeboten

zudem auch mit dem Koffer behilflich und bringen die Passagiere sogar bis zum Bus, einem Flughafen-Treffpunkt oder bis zum Taxi. Viele Flughäfen bieten auch sogenannte Service-Rufsäulen an, die auf den Flughäfen, manchmal auch schon in den Parkhäusern, angebracht sind. Über diese Rufsäulen kann das Betreuungspersonal angefordert werden. Ob es Rufsäulen gibt und wo sich diese befinden, darüber informieren die Internetseiten der Flughäfen.

Behinderte Passagiere Das gleiche gilt für behinderte Passagiere: der Service ist kostenlos und kann häufig online angemeldet werden. Allerdings ist hier darauf zu achten, dass bei der Anmeldung die vorhandene Einschränkung eines Passagiers wahrheitsgetreu gemeldet wird. Denn je nach vorhandener Einschränkung des Passagiers, gelten bestimmte Sicherheitsvorschriften. So dürfen etwa Passagiere, die nicht gehen können, bei vielen Fluggesellschaften nicht alleine fliegen. Sie können laut einer EU-Verordnung eine Begleitung verlangen, die im Notfall helfen kann. Daher ist es unabdingbar, sich vor der Buchung die jeweiligen Regelungen der Fluggesellschaften durchzulesen.

Frankfurt/München: Lufthansa bietet hier eigene Check-in Schalter für Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität an

Bei behinderten Passagieren kommt zudem hinzu, dass sie bis zu zwei Mobilitätshilfen (z.B. Rollstühle) und Hilfsmittel kostenfrei aufgeben dürfen. Doch dies muss bei der Fluggesellschaft vorab angemeldet und von der Fluglinie auch bestätigt werden. Hierfür haben viele Fluggesellschaften eigene Telefonnummern oder Emailadressen eingerichtet. Zudem können behinderte Passagiere für sich und die Begleitung kostenfrei Sitzplätze reservieren. Allerdings ist diese kostenfreie Variante nur dann möglich, wenn auf Aufforderung hin, auch ein Schwerbehindertenausweis vorgelegt werden kann.

Einigen Fluglinien reicht dieser Betreuungsservice nicht aus und sie gehen sogar einen Schritt weiter. So zum Beispiel Lufthansa. Sie bietet etwa an ihren zwei großen Drehkreuzen in Deutschland eigene Check-in Schalter für Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität an. In Frankfurt in der Abflughalle B an den Schaltern 340-342 und in München in der Abflughalle an dem Schalter 416. Je nach Fluggesellschaft und Zielland soll eine Anmeldung mindestens 48 oder 72 Stunden vor Abflug erfolgen. Lufthansa bittet seine Passagiere, die in/von den USA fliegen, den Bedarf 72 Stunden vor Abflug anzumelden. Bei der Anmeldung wird auch häufig nach speziellen Informationen gefragt. Viele Fluglinien wünschen beispielsweise Größen- und Gewichtsangaben zu den Mobilitätshilfen. Also welche Abmaße und welches Gewicht der mitgeführte Rollator oder Rollstuhl hat.

Alleinreisende Kinder Manchmal muss es eben sein und Mama bringt das Kind zum Flieger und Papa holt das Kind am Zielort ab. Alleinreisenden Kindern wird das Fliegen ermöglicht, doch es sind auch hier Regeln zu beachten und es fallen Zusatzkosten an. Bei Condor muss das Kind beispielsweise zwischen 5 und 11 Jahre alt sein. Wie auch bei den Senioren oder behinderten Passagieren, soll die Anmeldung 48 Stunden vor Abreise erfolgen. Branchenkenner empfehlen aber, je früher umso besser. Die Anmeldung ist auch dann Pflicht, wenn das Kind (5-11 Jahre) mit einer Begleitung reist, die unter 16 Jahren ist. Auf Wunsch der Eltern können aber auch alleinreisende Kinder im Alter von 12 bis maximal 17 Jahren betreut werden. Die Kosten schwanken je nach Fluggesellschaft und Flugstrecke. Bei Condor schwankt der Preis je nach Strecke zwischen 49,99 und 79,99 Euro pro Kind und Strecke, sofern der Service mindestens 30 Tage vor Abreise angemeldet wird. Wird der Service später angemeldet, liegen die Kosten zwischen 54,99 und 84,99 Euro pro Kind und Strecke. Ähnlich ist das Preisgefüge bei Lufthansa. Allerdings wird bei Lufthansa nicht mit Zonen gearbeitet sondern die Kosten richten sich danach, ob es sich um einen Flug innerhalb Europas (60 Euro pro Kind und Strecke) oder ob es sich um einen Interkontinentalflug handelt (100 Euro pro Kind und Strecke). Bei der Anmeldung alleinreisender Kinder muss zudem ein Betreuungsformular

ausgefüllt werden und je nach Zielgebiet eventuell weitere Dokumente vorgelegt werden können (z.B. Allergieausweis). Daher ist es ratsam, sich alle Informationen zur Anmeldung aufmerksam durchzulesen, damit am Check-in Schalter dann auch alles glatt läuft. Alleinreisende Kinder werden dann vom Check-in bis zur abholenden Person am Zielflughafen betreut. Tipp: An einigen Flughäfen ist es sogar möglich, die Kinder bis zum Gate zu begleiten. Auskunft darüber sind am Check-in Schalter erhältlich.

Probleme und Besonderheiten Das Servicenetz ist zwar mittlerweile sehr weit ausgebaut und eingespielt, dennoch kann es immer wieder zu Problemen kommen. Die häufigsten sind etwa, dass die Anmeldung eines Betreuungsdienstes beim Check-in letztendlich nicht vorliegt. Dies kann etwa passieren, weil das Reisebüro oder der Veranstalter das Anmelden einer Seniorin oder eines behinderten Passagiers schlichtweg vergessen hat. Daher ist es immer ratsam, alles schriftlich dokumentieren zu können und immer auf eine Buchungsbestätigung zu bestehen, die den gewünschten Service listet. Sollte die Anmeldung verschlampt worden sein, werden Fluggesellschaften und der Flughafen bzw. seine Dienstleister dennoch bemüht sein, den Passagier zu betreuen. Angemeldete Leistungen dokumentieren zu können, ist insbesondere dann wichtig, wenn behinderte Passagiere kostenloses Übergepäck für Hilfsmittel angemeldet haben. Denn es gibt Fälle, bei denen Fluggesellschaften schnell mal horrende Kosten in Rechnung gestellt haben, weil keine Anmeldung vorlag. Zudem beziehen sich die Angaben der Fluggesellschaften immer auf Flüge, die auch durch sie selbst durchgeführt werden. Wird ein Flug gebucht, der durch einen Airline-Partner geflogen wird, können andere Bestimmungen des Partners greifen. Dies sollte bei der Buchung unbedingt beachtet werden. Wer einen Betreuungsdienst angemeldet hat, sollte auch immer etwas mehr Zeit einplanen. So werden beispielsweise „betreute“ Passagiere in der Regel als erstes an Bord gebracht, damit dies nicht in der allgemeinen Hektik des Einsteigens aller Passagere passiert. Am Zielort angekommen, läuft das Prozedere umgekehrt ab. Alle anderen Passagiere steigen zunächst aus. Erst anschließend kümmert sich das Flughafenpersonal um die angemeldeten Betreuungspassagiere. Somit soll sichergestellt werden, dass die Reise ohne zusätzlichen Stress abläuft. Text: Dominik Peter

Clever reisen! 3/18

47


56

Clever reisen! 3/18

Bilder: NZA/Chris Mclennan, James Heremaiaa, Julian Apse, Miles Holden, Will Patino


TOURTIPP NEUSEELAND

Neuseeland

Zu Besuch bei den Maoris

Vom Weinberg auf den Gletscher oder doch lieber abtauchen in einem Fjord. Neuseelands Südinsel ist eine perfekte Urlaubskulisse. Als wir mit dem Mietwagen um die Ecke fahren tauchen wir in einen gelb-grünen Farbenrausch ein. Wir sind auf der Südinsel Neuseelands unterwegs und vor uns liegt ein lang gestrecktes weites Tal mit dem Namen Siberia Valley. Doch der Name trifft es nicht. Im Winter mag es an Sibirien erinnern, wenn das Tal im Schnee versinkt. Doch jetzt im Frühling haben gelb leuchtende Blumen das Tal erobert. Derartige imposante Landschaften machen den Reiz einer Neuseeland-Reise aus. Nahezu täglich staunen wir über die Naturschönheiten des Landes. Andere Länder mögen einzigartige Städte haben, in denen das Leben nie still steht und 24 Stunden am Tag etwas zu erleben gibt. Doch hier, am Ende der Welt, sind es die Landschaften, die einen in den Bann nehmen. Mal herb und schroff, mal lieblich und farbenfroh, doch immer wieder bezaubernd. So etwa die Landschaft der Region Te Wahipounamu auf der Südinsel. Sie darf bereits seit 1990 den Titel UNESCO-Welterbe tragen

und gehört zu den Höhepunkten einer jeden Neuseeland-Reise. Te Wahipounamu umfasst vier Nationalparks, unter anderem den Aoraki-Mount Cook-Nationalpark und den Mount-Aspiring-Nationalpark. Im MountCook-Nationalpark erwarten Besucher eine alpine Hochgebirgslandschaft und mit dem Mount Cook auch den höchsten Berg des Landes (3724 m). Doch das Gebiet Te Wahipounamu umfasst auch den FjordlandNationalpark. Dieser Park umfasst zahlreiche Fjorde, wie etwa den mystischen Milford Sound oder den Doubtful Sound - allesamt ein lohnenswerter Abstecher. Doch auch abseits der ganz großen Inselsehenswürdigkeiten, gibt es viele Landschaften zu entdecken, die wir auf unserer Reise schätzen lernten. So zum Beispiel den Lake Tekapo. In der Region Mackenzie Country liegt dieser erstaunliche See. Er erstrahlt in einem unvergleichlichen intensiven Türkis, dass angeblich vom fein zerriebenem Gestein herrührt. Der See, der durch das Schmelzwasser von mehreren Gletschern gespeist wird, wurde aufgestaut und erstreckt sich heute auf rund 95 km². Spontan entschließen wir uns, hier ein paar Tage zu verweilen. Im gleichnamigen Ort kommen wir auch schnell mit Sarah, einer Kellnerin in einem Restaurant ins Gespräch. Sarah kommt aus London und sie ist für ein paar Monate nach Neuseeland gekommen. Ihr gefiel es hier so gut, dass sie sich im Ort kurzerhand einen Job suchte. Sie empfiehlt uns ihren Lieblingsspot, die pittoreske Kirche „Church of the Good Shepherd“. Von hier soll man einen grandiosen Blick auf den See haben. Dem Tipp folgen wir am nächsten Tag. Wir finden die Kirche und stellen fest, dass sie ein Überbleibsel aus dem Filmklassiker „Der Herr der Ringe“ sein könnte. Natürlich hatte Sarah Recht, denn die Aussicht könnte nicht besser sein.

Der Wandel und die neusten Trends Auch wenn Neuseelands Natur der Hauptgrund vieler Urlauber ist, den langen Flug

Clever reisen! 3/18

57


60

Clever reisen! 3/18


TOURTIPP GLOBETROTTER

LUXUSZIELE FÜR

Globetrotter

Ob Luang Prabang oder Ubud - einst waren es Ziele für Backpacker oder Hippies, heute sind es schicke Urlaubsorte. Wo einst kleine Strandbungalows in verträumten Buchten unter Palmen standen, haben 4- und 5-Sterne Resorts eröffnet. Clever reisen! stellt die angesagten Ziele vor. Pforten geöffnet, die häufig nur über wenige Zimmer, Suiten oder Villen verfügen. Was auch seinen Charme hat. So wunderschön viele der Hoteloasen auch geworden sind, das Stadtbild von Ubud hat stark gelitten. Spätestens seit dem der amerikanische Konzern Starbucks auch in Ubud eine Niederlassung eröffnet, ist Kennern klar: Ubud ist nunmehr Kommerz. Dazu tragen auch die vielen Minibusse bei, die tausende von Tagesausflüglern nach Ubud karren. Schon heute platzen die Straßen in und um Ubud aus allen Nähten und Staus sind an der Tagesordnung. Wer jedoch in Ubud übernachtet, der hat wenigstens am morgen und am Abend den Ort ohne die Massen.

UBUD

Bali/Indonesien

Bereits ab den 1920er Jahren kamen die ersten europäischen und amerikanischen Künstler nach Ubud: Walter Spies (Maler/Musiker), Willem Hofker oder Rudolf Bonnet (Maler). Ihnen ist es zu verdanken, dass sich Ubud als kulturelles Zentrum Balis entwickeln konnte. Kleine Galerien und Cafés mit zeitgenössischer balinesischer Kunst folgten und prägten über viele Jahre Ubud. Dies zog ab den 60er Jahren verstärkt Rucksackreisende und Weltenbummler an. Doch seit rund zehn Jahren hat ein ungezügelter Bauboom Ubud verändert. Zahlreiche Hotels entstanden in und um Ubud. Mehrheitlich umgeben sich die Hotels mit balinesischen Schick und Kunst. Allerdings dies sehr gekonnt. Selbst die teuersten Hotelmarken haben Ubud für sich entdeckt. Etwa die Aman Resorts, die mit dem Amandari Resort ein Juwel in Ubud errichtet hat. Touristen müssen allerdings kein Vermögen in Ubud ausgeben, um stilvoll zu logieren. Viele stylische Boutique-Hotels haben ihre

LUANG PRABANG Laos

Eingerahmt vom Mekong und seinem Nebenfluss Nam Khan und umgeben von sattgrünen Bergen, liegt Luang Prabang im Norden von Laos. Bis zur Abschaffung der Monarchie in 1975 war Luang Prabang Königstadt. Bis heute ist es aber die spirituelle Hochburg des Landes geblieben. Dafür sorgen die rund 30 Klöster in der Stadt. Es ist jedoch der einmalige Mix, den Luang Prabang so einmalig macht. Die wunderbare architektonischen Einflüsse der einstigen Kolonialmacht, hat Luang Prabang in den Rang eines Welterbes der UNESCO erhoben. Dies möchte man den nachfolgenden Generationen erhalten, weshalb viel für den Erhalt der Tempelanlagen und der französischen Kolonialbauten getan wurde. Doch der einmalige laotische-französische Flair hat sich rumgesprochen. Heute gibt es zwischen den Wats Happy Hour und das Abendessen kann mit der goldenen Kreditkarte bezahlt werden. Der morgendliche Almosengang der Mönche wird zum Spiesroutenlauf: da wird den Mönchen von Touristen schon mal der Kopf gestreichelt. Clever reisen! 3/18

61


90

Clever reisen! 3/18


FLIEGEN & SPAREN AIRLINES

TEST. Linienflieger Afrika & Golfregion

Wer sind die Besten? Der Härtetest: Flottenalter, Abwicklung von Entschädigungsleistungen

Fotos: Emirates, Qatar Airways, SAA, Oman air, Gulf air, Ethiopian Airlines, Etihad

und Anzahl der Bordklassen - in 13 Feldern müssen Airlines punkten

Das Wachstum einiger arabischen Fluggesellschaften ist enorm. Bestes Beispiel hierfür ist die Fluglinie Qatar Airways. Sie hat in den Jahren 2014 bis 2017 enorme 45 neue Ziele in ihr Streckennetz aufgenommen. Dazu stehen der Fluggesellschaft eine Flotte von über 200 Maschinen zur Verfügung. Doch damit ist Qatar Airways nicht Spitzenreiter. Die Flotte von Emirates Airlines umfasst rund 270 Maschinen. Darunter befinden sich sogar über 100 Maschinen des Typs A380. Die Fluggesellschaften aus dem arabischen Raum haben zudem per se einen sehr guten Ruf. Doch schaut man sich die Testergebnisse jedoch genauer an, dann muss diese Einschätzung teilweise revidiert werden. Denn mit Gulf Air und Kuwait Airways landen zwei arabische Fluggesellschaften auf den hinteren Plätzen. Selbst bei den Sitzabständen in der Economy Class, müssen die arabischen Carrier Federn lassen. Denn auf den Plätzen 1 bis 3 landen vier Fluggesellschaften, allerdings kommen zwei davon aus Afrika (Egyptair und Kenya Airways). Selbst in der Rubrik „Jüngste Flotte“ müssen sich die afrikanischen Fluggesellschaften nicht verstecken. Zwar kommt der Spitzenreiter Oman Air auf ein Flottenalter von 4,7 Jahren, doch Kenya Airways Flottenalter von 5,7 Jahre ist im Vergleich top. Dennoch, die besten drei Fluglinien in diesem Test, Emirates, Qatar Airways (beide Note 1,5) und Etihad Airways (Note 1,7) fliegen in einer eigenen Liga. Sie entziehen sich sogar so manchem Trend. Eine Premium Economy Class, die bei den europäischen Fluggesellschaft schon Standard ist, sucht man hier vergeblich. Dem gegenüber setzen zwei Airlines auf den Premium EconomyTrend. Dies sind derzeit El Al und Kuwait

Airways. Sie haben diese Sonderklasse jüngst eingeführt. Etihad Airways geht einen gänzlich anderen Weg. Zwar werden bei dieser Fluglinie an Bord ebenfalls bis zu vier Klassen angeboten, doch mit der Klasse „Residence“ wird dem gut betuchten Passagier ein fliegendes Apartment offeriert. Damit überbietet sie das First Class-Angebot der Konkurrenz.

Vorteile der Passagiere Aus Sicht der Verbraucher ist es wichtig, welche der hier getesteten Fluglinien sich der „Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr“ angeschlossen haben. An diese Schlichtungsstelle können sich Passagiere wenden, wenn diese Forderungen gegen eine Airline geltend machen wollen. Etwa bei Verspätung eines Fluges. Der Clou an der deutschen Schlichtungsstelle ist, dass diese kostenlos für den Passagier ist. Folgende Airlines sind Mitglied bei der Schlichtungsstelle: Emirates, Qatar Airways, El Al, South African Airways, Ethiopian Airlines und Kuwait Airways. Erfreulich ist zudem, dass eine ganze Reihe von Airlines ein hohes Limit beim Freigepäck den Passagieren einräumen. Dies reicht von 30 Kilogramm (z.B. Qatar Airways, Etihad Airways, Oman Airways) bis hin zu 2 x 23 Kilogramm (z.B. Air Namibia, Kenya Airways, Ethiopian Airlines, Kuwait Airways und Egyptair). Zum Vergleich: Um in den Genuss dieser Freigepäckhöhe zu kommen, muss bei europäischen Fluggesellschaften häufig ein Premium Economy Class-Ticket oder sogar ein Business ClassTicket gebucht werden.

Interessant ist auch die Entwicklung in der Business Class. Seit Jahren ist der Standard für gehobene Airlines, dass sich ein Business Class-Stuhl per Knopfdruck in ein horizontales Bett verwandeln lässt. Dieser Standard hat sich auch bei den afrikanischen Fluggesellschaften durchgesetzt. Selbst die kleine Airline Air Namibia bietet diesen Service seinen Passagieren an. Dies zeigt deutlich auf, dass sich bei den afrikanischen Fluggesellschaften einiges getan hat. So erreichte Kenya Airways, als neuer Testkandidat, auf Anhieb die Note 2,6 und teilt sich mit South African Airlines den Titel „Beste Airline Afrika“. Andere Fluggesellschaften, wie etwa Egyptair, rutschten im Vergleich zum letzten Test erheblich ab. Einst noch mit Bewertungsnoten von 2,9 bei Sitzkomfort und Gesamteindruck von den Passagieren benotet, sackten die Bewertungen weiter ab und liegen nunmehr bei rund 3,1. Ein Sicherheitsranking von 5,0 (von 7) durch das Portal Airlineratings.com und die Anzahl der Unfälle seit 1998 ist auch nicht schmeichelhaft. Doch in punkto Sicherheit glänzen gleich vier Airlines in diesem Test und heimsen in dieser Kategorie die Höchstpunktzahl ein. Folgende Fluggesellschaften erhielten nämlich von Airlinerating.com die Bestnote und fliegen zudem unfallfrei: Qatar Airways, Etihad Airways, El Al und Royal Jordanian. Bestnoten erhielt hingegen die Fluggesellschaft Emirates von seinen Passagieren. Weshalb die Fluggesellschaft das Prädikat „Liebling der Passagiere“ erhielt. Doch dies hat nicht wirklich überrascht. Test & Text: Dominik Peter

Clever reisen! 3/18

91


Wie clever ist das denn?!

N! N! JETZT BESTELLE ER CH SI LE EI RT VO ABOung frei Haus! Geld sparen! Liefer s“ chenk „Happy Trip + Willkommensges 0203 - 48 50 70 Direkt per Telefon: 03 - 48 50 727 Schnell per Fax: 02 r-reisen-magazin.de Email: abo@cleve .de ver-reisen-magazin Internet:www.cle

+ Willkommensgeschenk zum Abo: Das tolle Reisebuch „Happy Trips“

Ja, ich möchte Clever reisen! im Abo Bitte senden Sie mir »Clever reisen!« einfach und bequem frei Haus für z.Zt. 23,60 Euro (vier Ausgaben/Inland). Zum Start erhalte ich als Willkommensgeschenk das tolle Buch „Happy Trips“- Reisen, die glücklich machen! Sollten Sie bis 6 Wochen vor Ende des Abojahres keine Kündigung erhalten, möchte ich Clever reisen! ein weiteres Jahr bis zum Widerruf beziehen. Abopreise Ausland auf Anfrage.

Bitte mit 45 Cent frankieren oder faxen an 02 03 / 48 50 727

...für mich ...meine Adresse

Bitte auf jeden Fall ausfüllen!

Name, Vorname Straße, Nr.

D- PLZ

Geburtsdatum

Wohnort

Ich zahle bequem per Bankeinzug und erhalte zusätzlich ein Überraschungsgeschenk! BIC

Antwort

IBAN SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co KG, Hülsermannshof 38, 47179 Duisburg, Gläubiger-Identifikationsnummer DE87ZZZ00000751123, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co KG, auf mein Konto gezogene Lastschriften einzulösen. Die Mandatsreferenz wird mir separat mitgeteilt. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Ich zahle nach Erhalt der Rechnung

... zum Verschenken Geschenkadresse

Reisebuch an die Geschenkadresse Bitte nur ausfüllen, wenn Sie das »Clever reisen!«-Abo verschenken!

an meine Adresse

bis auf Widerruf

limitiert auf 4 Ausgaben

Name, Vorname Straße, Nr.

D- PLZ

Wohnort

Widerrufsrecht: Innerhalb von zwei Wochen nach Absenden meiner Bestellung kann ich diese ohne Begründung beim Clever reisen!-Leserservice, Postfach 180 260, 47172 Duisburg formlos widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung bzw. Information an den Verlag.

Datum

Unterschrift

Clever reisen! Leserservice Postfach 180 260 47172 Duisburg

Clever reisen! 3/18  

Ausgabe 3/18 plus Heft im Heft: Hotel-Guide – Hotels perfekt

Clever reisen! 3/18  

Ausgabe 3/18 plus Heft im Heft: Hotel-Guide – Hotels perfekt

Advertisement