Page 1

Region

DIe süDostschWeIz | DIEnStAG, 6. März 2012

4

Dem Calanda ein Calanda näher Am Fusse des Haldensteiner Calandas wird die Dorfbeiz «Calanda» neu belebt. Dahinter stehen Gian-Marco Schmid alias Gimma und Marc Gantenbein. Eine «Dorfknella» sei die Beiz gewesen, und so solle es auch bleiben.

leide insbesondere das Vereinsleben, sagt Schmid. 17 Vereine listet die Internetseite der Gemeinde auf, von der Schützengesellschaft über das Senioren-Turnen bis zum Theaterverein – da brauchts im Dorf auch eine Beiz, ist Schmid überzeugt. Zur Not stehen derzeit im Dorflädeli unter dem «Calanda» ein paar Tischchen. Aber eine Beiz ersetzt das nicht.

Von Gion-Mattias Durband Haldenstein. – Der Geruch frisch geschliffenen Holzes hängt in der Luft im alten und bald wieder neu eröffneten «Calanda» in Haldenstein. Stühle, Tische, Decke, Tür- und Fensterrahmen – mit Sandstrahler hat man das hölzerne Inventar vom Beizen-Patina der vergangenen Jahre befreit. Auch dem Stammtisch hat man manch durchzechte Nacht vom Leib gewaschen, er steht bereits wieder an seinem alten Platz. Überhaupt wurde im «Calanda» das meiste beim Alten belassen. Und das ist auch gewollt. «Wir haben nicht den Anspruch, das alte ‘Calanda’ zu verändern», sagt Gian-Marco Schmid, der die Beiz zusammen mit Partner Marc Gantenbein übernommen hat. Sie wollen erhalten, was Haldenstein mit dem «Calanda» bisher hatte: eine einfache «Dorfknella». Fürs Dorfleben, die Vereine … Schmid – als Musiker mit Künstlernamen Gimma («I gega d’ Schwiiz») jüngst in Belfast mit dem MTV Europe Music Award ausgezeichnet, derzeitiger Präsident der Amateur-Fussball-

Wegweisend für die zukunft: Marc Gantenbein (links) und Gian-Marco Schmid präsentieren das Aushängeschild des neuen «Calanda». Bild Olivia Item

auswahl FA Raetia und gemäss EMail-Briefkopf zudem Ghostwriter – wird nun also Beizer. Beizer? Der Zeitpunkt sei günstig gewesen, sagt der 32-Jährige, zumal es um Rapper Gimma stiller werden dürfte – wohl keine Konzerte, keine Alben mehr un-

ter diesem Namen. Vergangenen Dezember sei das Lokal kurzfristig frei geworden, da habe sich die Idee mit der Beiz unter den Nachbarn Schmid und Gantenbein rasch entwickelt. Auch kenne er das Gastrogewerbe und die Buchhaltung aus eigener Er-

fahrung, sagt Schmid. Vor allem geht es ihm aber darum, dass Haldenstein mit dem «Calanda» die einzige Dorfbeiz verloren hat – zumindest während der Wintermonate, in denen die Wirtschaft des benachbarten Schlossgartens ihre Tore schliesst. Darunter

… und auch ein bisschen für gimma Aber auch Schmid, der in der Etage oberhalb der Beiz seine neue Wohnung inklusive Kleinstudio einrichtet, kommt das neue eigene Lokal sehr gelegen: «Ein Ort, an dem man sich trifft.» In den vergangenen Jahren sei es für ihn, also Gimma – oft unterwegs, immer beschäftigt – schwierig gewesen, den Kontakt zu alten Freunden zu pflegen. Mit dem «Calanda» wüssten seine Kollegen, wo man ihn antreffe, sagt er auf der beizeigenen Terrasse, von wo sich die Sonne bereits hinter den Calanda-Gebirgsstock verabschiedet hat. Ob die Möbel auch unter der Geschäftsleitung Schmid-Gantenbein wieder Patina ansetzen können, wird sich noch weisen. Als Erstes sind die Haldensteiner Einwohner und Vereine am 15. März eingeladen, das «Calanda» zu begutachten. Am 17. März ist offizielle Eröffnung. Schmid selbst zeigt sich zuversichtlich, immerhin könne man sich in keiner anderen «Calanda»-Beiz sein Calanda-Bier so nahe am Calanda-Gebirgsstock genehmigen. Ohne dies nachzuprüfen, wollen wir das mal so stehen lassen.

Montag War gestern … In Kürze Flurin Wieser in zuoz wiedergewählt.

Kürzlich ist Flurin Wieser als Gemeindepräsident von Zuoz an der Urne bestätigt worden. Als einziger Kandidat wurde Wieser mit 205 von 287 Stimmen für eine weitere Amtsperiode von drei Jahren gewählt.Von den Kandidaten für den Gemeinderat erlangte die Bisherige Laurence Badilatti mit 273 von 335 Stimmen das beste Resultat. Als Gemeinderat wurde neu auch Peider Andri Vital gewählt. Die Stimmbeteiligung lag bei 50,8 Prozent. (fh) Fasten, entschlacken und abnehmen.

Vor gut zwei Wochen hat die christliche Fastenzeit begonnen. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Fasten, Entschlacken und Abnehmen? Und weshalb wird überhaupt gefastet? Drogistin Eveline Lutz von der Churer Drogerie-Apotheke Lacuna referiert heute Dienstag um 20 Uhr in der Aspermont-Bibliothek in Chur zu diesen Themen. Laut einer Mitteilung spricht Lutz auch über die Vor- und Nachteile sowie über die Gefahren der verschiedenen Methoden. Der Eintritt ist frei. (so)

Playboys, Terroristen und Stadtpräsident Boner

Von Claudio Candinas* Es ist toll, eine eigene Meinung zu haben. Es ist auch wichtig, seine Meinung kundzutun. Und wer mich kennt, der weiss um meine Affinität zu bissigen Statements. Aber was ich kürzlich in der Stadt Chur an einer Säule am Bahnhofplatz entdeckt habe, entbehrt jeglichen Geschmacks. Sowohl optisch als auch inhaltlich. Es folgt eine kurze Schilderung der Sachlage: Eine glücklicherweise unbekannte Person hat unweit des Rolltreppenaufgangs des Hauptbahnhofs Chur (ja, ich finde es durch-

aus angebracht, vom Hauptbahnhof zu sprechen, zumal wir ja auch noch über die Stationen Chur-West, ChurStadt sowie Chur-Wiesental verfügen) ein Plakat angebracht, auf welchem auf dilettantische Art und Weise die Amtsniederlegung von Stadtpräsident Christian Boner gefordert wird. Ich möchte hier keine politische Diskussion anzetteln, da ich mir weder genügend fundiertes Wissen noch sonstige Berechtigung dazu anmassen würde. Ich bin zwar kein BDPWähler und zähle mich auch nicht zu Herrn Boners engstem Bekanntenkreis, doch frage ich mich, wer auf die glorreiche Idee gekommen ist, unseren Stadtpräsidenten unter anderem mit skurrilen mafiösen Playboys und Terroristen gleichzusetzen und dies noch in einer Art billigen Alliteration zu Papier zu bringen. Ich habe schon viel schlechte Werbung gesehen – denken wir nur mal an diese PseudoSwissness-Werbungen eines Hustenbonbon-Herstellers mit Herrn Erich Vock in der Hauptrolle ...

Doch diese Art von Propaganda entbehrt jeglichen Geschmacks. Ich lästere auch gerne über Gott, habe einen offenen Brief an die Stadt Chur und ihren Polizeiapparat geschrieben und habe einen tiefschwarzen Humor vorzuweisen. Seit meiner letzten Kolumne muss ich mich sogar dem absolut aus der Luft gegriffenen Vorwurf aussetzen, meine liebe Mühe mit Homosexuellen zu haben. Und dies weil ich geschrieben habe, Sven Epiney liebe die Frauen vielleicht nicht so wie unter anderem ich. Ich denke, solche Vorwürfe sind eine Antwort nicht wert. Doch ich würde kaum öffentlich eine Person mit irgendwelchen Unmenschen auf so eine Art und Weise gleichstellen. Menschen sind verschieden, so auch ihre Meinungen. Daher akzeptiere ich auch, wenn jemand mit Stadtpräsident Christian Boner ein Problem hat und völlig idiotische Vergleiche anstellen will. Aber bitte, lieber Aktivist, wenn Sie schon reisserische Aussagen streuen wollen und sich die Mühe ge-

macht haben, die Anfangsbuchstaben der «Missetäter» fett zu schreiben, dann drucken Sie das Ganze auch auf einem angemessenen Stück Papier aus oder streuen Sie ihre Propaganda etwas besser. Solche «Flyer» erwarte ich an diesen Pinnwänden im Coop, an denen alleinstehende Mittvierziger den Kratzbaum ihrer toten Katze verkaufen oder Kantonsschüler Nachhilfestunden in Algebra anbieten. Aber nicht, wenn man den Churer Stadtpräsidenten auf internationales Verbrecherparkett stellen will. Ich mache Ihnen ein Angebot: Falls Sie das nächste Mal eine reisserische Aktion planen, scheuen Sie sich nicht, sich bei mir zu melden. Ich helfe Ihnen gerne dabei, aus einer blöden Idee am Ende etwas wirklich Gutes zu machen. *Claudio Candinas, Musiker, Werbekind und Blogger, bringt für die «Südostschweiz» Unerhörtes aus dem Alltag zu Papier. Unter www.claudiocandinas.ch können sich Interessierte zudem weiteren Einträgen des Mittzwanzigers widmen.

AnzEIGE

58% RA B A T T

Angebot des Tages: Original Beliani Sitzsäcke für In- und Outdoor in vielen Farben, nur CHF 99.- anstatt CHF 238.Gutschein kaufen auf deal.suedostschweiz.ch und einlösen bei Beliani GmbH in Baar Dieses Inserat gilt nicht als Gutschein

20130327205207 ad685123 04 sogr 02 2012 03 06  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you