Page 1

Die Chemie der Grammatik Grammaire du franรงais moderne Lehr- und Arbeitsbuch

Claire Fuchs

Nathalie Gombert


Vorwort „Die Chemie der Grammatik“ eignet sich für Anfänger mit Vorkenntnissen und Fortgesschrittene, die ihr Wissen an Grammatik und Wortschatz erweitern und nachhaltig festigen wollen. „Die Chemie der Grammatik“ ist Nachschlagewerk und Übungsbuch in einem: Die französischen Grammatikregeln werden auf der linken Seite erklärt und deren Gebrauch kann sofort auf der rechten eigenständig angewendet und trainiert werden. Mit den präzisen und ausführlichen Inhaltverzeichnis und Index können Informationen nachgeschlagen werden. Mit den vielseitigen Beispielen, die alle auf Deutsch übersetzt werden, kann die Anwendung der Regeln eindeutig erläutert werden und auf die Erledigung der Übungen vorbereitet werden. „Die Chemie der Grammatik“ ist auf die Bedürfnisse der Deutsch-Muttersprachler zugeschnitten. Auf deren potentielle Fehlerquellen wird besonders hingewiesen. Komplexe Strukturen werden wie chemische Formeln auseinandergenommen und somit klar und ersichtlich. Moderne Zusammenhänge aus Beruf, Forschung, Universität, Schule und Alltag dienen als Grundlage für informative und spannende Übungen. Mit der LösungsCD ist ein eigenständiges Lernen möglich. Die grammatikalischen Fachbegriffe werden im Glossar in drei Sprachen (Französisch-Latein-Deutsch) angegeben. Grammatikseite: Links

Übungsseite: Rechts

Beispiel

Leichte Aufgabe

Ausnahme

Mittelschwere Aufgabe

Hinweis

Anspruchsvolle Aufgabe

Besonderheit der Sprache

Schwere Aufgabe

Jede Aufgabe gibt den Schwierigkeitsgrad entsprechend dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen an. Dabei können Grammatik und Wortschatz teilweise zu unterschiedlichen Kompetenzstufen gehören. Die Verfasserinnen „Der Chemie der Grammatik“ wünschen Ihnen mit diesem besonderen Sprachlabor viel Erfolg und vor allem viel Freude beim Lernen, Verstehen und Entdecken!

Claire Fuchs Nathalie Gombert

1


2

GLOSSAR DER GRAMMATIKALISCHEN BEGRIFFE......................................10 DIE VERBFORMEN (IM PRÄSENS)..................................................................12 I DIE HILFSVERBEN 12 II VERBEN AUF -ER 12 a. Sonderformen in der Aussprache 12 b. Sonderformen in der Rechtschreibung 14 c. Hinweis zu den Verben auf -ER 16 d. Die Ausnahme der Verben auf -ER: aller 14 III VERBEN AUF -IR 16 a. Verben auf -IR mit ISS-Stammerweiterung 16 b. Verben auf -IR ohne Stammerweiterung 18 IV VERBEN AUF -DRE 18 a. Verben auf -aindre, -eindre oder -oindre 18 b. Verben auf -endre, -erdre, -ordre oder -ondre 20 V VERBEN AUF -UIRE UND -AIRE 20 VI DIE MODALVERBEN IM PRÄSENS 20 VII LES INCONTOURNABLES : DIE MUSS MAN KENNEN! 22 VIII REFLEXIVE VERBEN IM PRÄSENS 24 a. les verbes réfléchis 24 b. les verbes réciproques 24 c. les verbes pronominaux subjectifs 26 d. les verbes pronominaux passifs 26 IX UNPERSÖNLICHE WENDUNGEN IM PRÄSENS 26 a. Wetterangaben und il faut 26 b. Wendungen mit il 26 X VERWENDUNG DES PRÄSENS 28 a. Geschehen in der Gegenwart des Sprechens 28 b. Gewohnheit 28 c. allgemeingültiges oder beständiges Geschehen 28 d. noch nicht begonnenes oder gerade abgeschlossenes Geschehen 28 e. unvermeidbare Folge in der Zukunft 28 f. historisches Präsens 30 g. Inhaltsangabe 30

DER IMPERATIV.........................................................................................32 I BILDUNG DES IMPERATIVS a. regelmäßige Formen b. die fünf Ausnahmen II GEBRAUCH DES IMPERATIVS III SATZBAU IM IMPERATIV a. mit Pronomen als Objekt b. mit Verneinung c. mit Verneinung und Personalpronomen

32 32 32 32 34 34 34 34


DER ARTIKEL.....................................................................................................36 I FORMEN II GEBRAUCH a. des unbestimmten Artikels b. des bestimmten Artikels c. des Teilungsartikels III BESTIMMTE MENGENANGABEN a. Maße und Gewichte b. Verpackungen c. Teil eines Ganzen d. Adverbien der Menge e. Verneinung IV AUSDRUCK DES GENITIVS (COMPLÉMENT DU NOM)

36 38 38 38 42 44 44 44 44 46 46 46

DAS SUBSTANTIV.............................................................................................48 I GESCHLECHT DER SUBSTANTIVE a. bei Lebewesen b. bei Sachen II ZUSAMMENGESETZTE SUBSTANTIVE a. mit à verbunden b. mit de verbunden c. Ausdruck des Materials III VERKLEINERUNGSFORM IV BILDUNG DES PLURALS a. Substantive auf -s, -x, -z b. Substantive auf -al c. Substantive auf -au, -eau, -eu d. Substantive auf -ail e. Substantive auf -ou 60 f. Plural der Fremdwörter g. Sonderfälle h. Plural der zusammengesetzten Substantive V VERLAN : MEHR ALS EINE MODE

48 48 52 56 56 56 58 58 60 60 60 60 60 62 62 64 68

DAS ADJEKTIV..................................................................................................70 I WEIBLICHE FORM DES ADJEKTIVS a. regelmäßige Form b. Sonderformen c. unregelmäßige Formen II PLURALFORM DES ADJEKTIVS a. regelmäßige Form b. unregelmäßige Formen

70 70 70 76 76 76 76

3


4

III UNKLASSIFIZIERBARE ADJEKTIVE 80 a. keine Pluralform und / oder keine weibliche Form 80 b. demi, semi und mi 80 IV STELLUNG DES ADJEKTIVS 82 a. Adjektiv nach dem Substantiv 82 b. Adjektiv vor dem Substantiv 84 c. unterschiedliche Satzstellung: wechselnde Bedeutung 90 V STILISTISCHE ANMERKUNG 90 VI BILDUNG DES GEGENTEILS 92 a. Bildung mit der Vorsilbe in- 92 b. Bildung mit der Vorsilbe a- 92 c. Bildung mit der Vorsilbe mal- 92

DAS ADVERB.....................................................................................................94 I FORMEN DES ADVERBS 94 a. Adverbbildung aus Adjektiven 94 b. adverbiale Wendungen 98 II LES INCONTOURNABLES : EIN MUSS 100 III STELLUNG DES ADVERBS 102 a. das Adverb bezeiht sich auf den ganzen Satz 102 b das Adverb bezieht sich auf das Verb 102 c. das Adverb bezieht sich auf ein Adjektiv oder ein Adverb 102 DIE STEIGERUNG...........................................................................................104 I KOMPARATIV (1. STEIGERUNGSSTUFE) a. Überlegenheit b. Unterlegenheit c. Steigerung im Satz d. Gleichheit II UNTERSCHIED / ÄHNLICHKEIT / VERGLEICH a. Unterschied b. Ähnlichkeit c. Vergleich III SUPERLATIV (2. STEIGERUNGSSTUFE)

104 104 106 106 108 108 108 108 110 110

DIE VERNEINUNG..........................................................................................114 I FORMEN DER VERNEINUNG 114 a. Verneinung des ganzen Satzes 114 b. Verneinung des Verbs 114 c. Verneinung des Substantivs 114 d. zusammengesetzte Verneinung 116 e. Gallizismus / Germanismus 116 f. besondere Verneinungen 118 g. Bestätigung einer Verneinung 118 h. Verneinung mit sans 118


II VERSTÄRKUNG UND EINSCHRÄNKUNG DER VERNEINUNG a. Verstärkung b. Einschränkung III SATZBAU BEI DER VERNEINUNG IV DAS ADVERB NE OHNE WEITERE ERGÄNZUNG

120 120 120 120 124

DIE PRÄPOSITIONEN.....................................................................................126 I DIE PRÄPOSITIONEN DES ORTES a. geographische Eigennamen b. Herkunft und Titel c. weitere Präpositionen des Ortes II PRÄPOSITIONEN DES ORTES UND DER ZEIT III WEITERE PRÄPOSITIONEN DER ZEIT IV WEITERE WICHTIGE PRÄPOSITIONEN

126 126 130 132 134 138 140

DIE FRAGE.......................................................................................................142 I DIE FRAGEWÖRTER a. adverbiale Fragewörter b. adjektivische Fragewörter c. substantivische Fragewörter II DIE FRAGE IN DER UMGANGSSPRACHE III EST-CE QUE… ? IV DIE INVERSION

142 142 142 142 144 144 146

DIE VERBALE FORM UND DAS GERUNDIUM.........................................150 I BILDUNG a. verbale Form b. Gerundium II GEBRAUCH a. der verbalen Form b. des Gerundiums III DAS VERBALADJEKTIV IV GALLIZISMUS / GERMANISMUS

150 150 150 150 150 150 152 156

DIE ZAHLEN....................................................................................................158 I DIE GRUNDZAHLEN (NOMBRES CARDINAUX) a. Form b. Regeln II DIE ORDNUNGSZAHLEN (NOMBRES ORDINAUX)

158 158 160 162

5


6

III UHRZEIT UND DATUM 164 a. Quelle heure est-il ? 164 b. À quelle heure… ? 166 c. Quel jour sommes-nous ? 166 d. Quand... ? 168 IV ZÄHLEN UND RECHNEN 170 a. Brüche 170 b. Mengen 172 c. Dezimalzahlen 172 d. Addieren und Subtrahieren 172 e. Multiplizieren und Dividieren 172 f. Vielfache 172

NAHE VERGANGENHEIT / VERLAUF / NAHE ZUKUNFT........................174 I KONSTRUKTION II ZEITLICHE VERSCHIEBUNG a. in der Vergangenheit b. in der Zukunft

174 178 178 178

DAS FUTUR.....................................................................................................180 I BILDUNG DES FUTUR I (FUTUR SIMPLE) a. regelmäßige Formen b. unregelmäßige Formen II BILDUNG DES FUTUR II (FUTUR ANTÉRIEUR) III BILDUNG DER NAHEN ZUKUNFT (FUTUR PROCHE) IV FUTUR SIMPLE ODER FUTUR PROCHE ?

180 180 182 184 184 186

DIE ZEITEN DER VERGANGENHEIT.......................................................188 I BILDUNG DES IMPERFEKTS (IMPARFAIT) 188 II BILDUNG DES PERFEKTS (PASSE COMPOSÉ) 188 a. être oder avoir ? 188 b. Mischverben 192 III BILDUNG DES 2. PARTIZIPS (PARTICIPE PASSÉ) 196 a. regelmäßige Formen 196 b. unregelmäßige Formen 196 IV DIE VERÄNDERLICHKEIT DES PARTICIPE PASSÉ 198 a. mit être 198 b. mit avoir 198 c. Angleichung bei den reflexiven Verben 200 d. Angleichung von laisser / faire vor einem Infinitiv 200 e. Angleichung von Wahrnehmungsverben vor einem Infinitiv 200


V VI

IMPARFAIT ODER PASSÉ COMPOSÉ ? DAS PLUSQUAMPERFEKT (PLUS-QUE-PARFAIT)

202 206

ZUSAMMENFASSUNG..............................................................................208 DAS PASSÉ SIMPLE..............................................................................210 I II III IV V VI VII

PASSÉ SIMPLE DER HILFSVERBEN PASSÉ SIMPLE DER VERBEN AUF -ER PASSÉ SIMPLE DER VERBEN AUF -IR PASSÉ SIMPLE DER VERBEN AUF -DRE MODALVERBEN IM PASSE SIMPLE LES INCONTOURNABLES : EIN MUSS PASSÉ ANTÉRIEUR

210 210 210 212 212 214 216

DIE PRONOMEN.....................................................................................218 I DIE VERBUNDENEN PERSONALPRONOMEN (PRONOMS PERSONNELS CONJOINTS) a. Form und Gebrauch b. Germanismen / Gallizismen

218 218 220

II DIE UNVERBUNDENEN PERSONALPRONOMEN (PRONOMS PERSONNELS DISJOINTS) a. Form b. Gebrauch

220 220 222

III DIE PRONOMINALADVERBIEN Y UND EN (PRONOMS PERSONNELS Y ET EN) a. Gebrauch b. idiomatische Wendungen c. Satzbau mit den Personalpronomen und -Adverbien

224 224 228 228

IV DIE POSSESSIVPRONOMEN 234 a. die adjektivischen Possessivpronomen (adjectifs possessifs) 234 b. die substantivischen Possessivpronomen (pronoms possessifs) 236 V DIE DEMONSTRATIVPRONOMEN 238 a. die adjektivischen Demonstrativpronomen (adjectifs démonstratifs) 238 b. die substantivischen Demonstrativpronomen (pronoms démonstratifs) 238 VI DIE INDEFINITPRONOMEN 240 a. tout 240 b. chaque / chacun 244 c. quelques / quelques-uns / quelque chose 244 d. personne / rien 246 e. plusieurs 246 f. aucun / aucune 246 g. on 248

7


8

DER KONDITIONAL UND SI-SÄTZE......................................................250 I BILDUNG DES KONDITIONALS (CONDITIONNEL) II GEBRAUCH DES CONDITIONNEL a. Zukunft aus Sicht der Vergangenheit b. Ausdruck einer Möglichkeit c. Ausdruck des Zweifels d. Wiedergabe einer Mitteilung e. Ausdruck der Höflichkeit und Abmilderung eines Wunsches f. Ausdruck der Empörung III DIE BEDINGUNGSSÄTZE a. erfüllbare Bedingung b. irreale Aussage in der Gegenwart c. irreale Aussage in der Vergangenheit d. Mischsätze

250 250 250 250 250 250 252 252 252 252 252 254 254

DER KONJUNKTIV...................................................................................256 I BILDUNG DES KONJUNKTIVS (SUBJONCTIF) a. Subjonctif présent b. Subjonctif passé II GEBRAUCH DES SUBJONCTIF a. nach Verben b. nach unpersönlichen Redewendungen c. nach Konjunktionen d. in Relativsätzen

256 256 258 260 260 262 262 266

DAS PASSIV......................................................................................................268 I BILDUNG DES PASSIVS 268 II ZEITEN DES PASSIVS 270 III DE ODER PAR ? 272 a. Ergebnis / Handlung 272 b. eigentlicher Sinn / übertragener Sinn 272 c. Gefühle / handgreifliche Handlung 272 d. allgemeine / unbestimmte Aussage 272 e. Dinge / Personen 272 IV PASSIV MIT DEN MODALVERBEN POUVOIR UND DEVOIR + INFINITIV 274 V GEBRAUCH DES PASSIVS 274 VI PASSIVUMSCHREIBUNG 276 a. mit der reflexiven Form 276 b. mit der unpersönlichen Form on 276 c. mit se faire / se laisser 278


DER RELATIVSATZ.........................................................................................280 I RELATIVPRONOMEN a. Verwendung b. Formen II REGELN IM RELATIVSATZ III HERVORHEBUNG

280 280 280 286 286

DIE INDIREKTE REDE...................................................................................288 I INDIREKTE REDE a. indirekte Frage b. indirekte Aussage II ZEITEN DER INDIREKTEN REDE a. Präsens, Futur oder Befehlsform im Hauptsatz b. eine Zeit der Vergangenheit im Hauptsatz c. Adverbien der Zeit

288 288 290 290 290 292 294

DIE ZEITENFOLGE...........................................................................................296 I II III

HAUPTSATZ IM PRÄSENS ODER IM FUTUR HAUPTSATZ IN EINER VERGANGENHEITSFORM ZEITENFOLGE BEI MEHREREN NEBENSÄTZEN

296 298 300

IV

ZEITENFOLGE MIT EINEM SUBJONCTIF

302

ANHANG.............................................................................................................304 1 FRANZÖSISCHES ALPHABET UND LAUTSCHRIFT a. Vokale b. Halbvokale c. Konsonanten d. weitere Regeln für die Aussprache 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

304 304 305 306 307

G UND C ALS REIBELAUTE [ʒ] UND [s] ODER VERSCHLUSSLAUTE [g] UND [k] 308 TREMA 309 LIAISON 309 SCHNELLES SPRECHEN 309 DAS AUSLASSUNGSZEICHEN (´) 309 EN, ON, IN VOR P, B, M 310 EINE ESELSBRÜCKE FÜR DEN ACCENT CIRCONFLEXE 310 ANGLIZISMEN IN DER FRANZÖSISCHEN SPRACHE 311 POUR LE PLAISIR 312 VERZEICHNIS DER BENUTZTEN VERBEN 314

INDEX.................................................................................................................334

9


Kapitel II

32

DER IMPERATIV I. Bildung des Imperativs a. regelmäßige Formen 1. Verben auf -ER

Regarde ! Schau! Regardons ! Lass uns schauen! Regardez ! Schauen Sie! oder Schaut!

2. alle anderen Verben Bilden den Imperativ mit den Formen der 2. Person Singular, der 1. Person Plural oder 2. Person Plural.

finir Finis ! Finissons ! Finissez !

partir Pars ! Partons ! Partez !

faire Fais ! Faisons ! Faites !

mettre Mets ! Mettons ! Mettez !

usw.

avoir Aie ! Ayons ! Ayez !

être Sois ! Soyons ! Soyez !

vouloir Veuille ! Veuillons ! Veuillez !

b. die fünf Ausnahmen aller Va ! Allons ! Allez !

savoir Sache ! Sachons ! Sachez !

oder oder oder

Veux ! Voulons ! Voulez !

II. Gebrauch des Imperativs Der Imperativ drückt einen Befehl oder eine Bitte aus.

Partez à l´heure ! Brecht pünktlich auf! Faites attention à la circulation ! Passen Sie auf den Verkehr auf! Apprends ta leçon ! Lerne deine Lektion! Buvez avec modération ! Trinkt in Maßen!

Der Imperativ kann mit einem Ausdruck der Höflichkeit oder Rücksichtnahme gemildert werden.

Ayez la bonté de faire un détour. Seien Sie so gut und machen Sie einen Umweg. Veuillez agréer, Messieurs, l´expression de mes salutations distinguées. Mit freundlichen Grüßen Veuillez vous asseoir. Wollen Sie sich bitte hinsetzen.


Kapitel II

Bilden Sie den Imperativ! Am Geldautomaten Geld abheben (A2)

Pierre peut lire sur l´écran du distributeur les instructions suivantes : pour retirer de l´argent liquide… _______ (vouloir) insérer votre carte bancaire. _______ (saisir) votre code personnel secret à l’abri des regards. _______ (choisir) votre opération bancaire. _______ (appuyer) sur la touche de l´écran correspondant à la somme désirée. _______ (valider) votre choix par la touche verte. Pour un montant supérieur, _______ (taper) le montant de la somme désirée et _______ (confirmer) par la touche verte. En cas d´erreur, _______ (annuler) et _______ (recommencer) l´opération. Opération en cours… _______ (retirer) votre carte. Pour un reçu, _______ (appuyer) sur la touche correspondante. _______ (retirer) vos billets ! Merci de votre visite.

Julie mit zwei Hündinnen Astrale und Razzia (A2)

- Astrale, Razzia, venez vite ! Ne bougez pas autant ! Restez calme ! Asseyez-vous ! Très bien. S´il vous plaît, ne mangez pas votre laisse ! Non, ne me sautez pas dessus ! Vous êtes de vraies chipies. Allons-y ! Sie sind dran! Spielen Sie mit Prince! - Prince, …

... Tu es un voyou. Allons-y !

Ein Zettel von Denise für den Haushalt (A2)

Bonsoir mes amours ! Ce soir, je rentre seulement vers dix-neuf heures à la maison. (Aie / Ayez) la gentillesse de préparer le dîner et de mettre la table ! N´(oublie / oubliez) pas de changer les serviettes aujourd’hui ! Anne, s´il te plaît, (épluche / épluchez) les pommes de terre et (mettons / mets)-les à cuire vers dix-huit heures trente pendant vingt minutes. Julie, s´il te plaît, (lavez / lave) la salade et (préparez / prépare) la vinaigrette. (Souvenez / Souviens)-toi de préparer tes affaires de sport pour demain ! Pierre, (soyez / sois) gentil d´aider tes sœurs et (pensez / pense) à sortir les poubelles. Ne leur en (faites / fais) pas trop voir, s´il te plaît ! (Dites / Dis) à Papa de promener le chien et (rappelons / rappelez)-lui d´acheter les baguettes de pain. Plein de bisous. À ce soir. Maman.

33


Kapitel V „Das Adjektiv“

92

VI. Bildung des Gegenteils a. Bildung mit der Vorsilbe inBei den meisten Adjektiven ist die Bildung der entgegengesetzten Aussage mit Hilfe der Vorsilbe in- möglich. Sie entspricht der deutschen Vorsilbe un-.

utile → inutile discutable → indiscutable

Anmerkungen zur Aussprache: Beginnt das Adjektiv mit einem Vokal, so verändert sich die Aussprache durch die veränderte Silbentrennung.

usité → inusité [inyzite] exploré → inexploré [inεksplɔRe] attentif → inattentif [inatãtif] imaginable → inimaginable [inimaʒinabl] opérationnel → inopérationnel [inɔpeRasjɔnεl]

Silbentrennung: i-nu-si-té Silbentrennung: i-nex-plo-ré Silbentrennung: i-na-tten-tif Silbentrennung: i-ni-ma-gi-nable Silbentrennung: i-no-pé-ra-tio-nnel

Beginnt das Adjektiv mit m, p oder b, so steht im- statt in-. (siehe Rechtschreibregel im Anhang Seite 310). mortel → immortel [im(m)ɔRtεl] mobile → immobile [imɔbil] moral → immoral (contraire aux lois de la morale) possible → impossible battable → imbattable

Silbentrennung: i(m)-mor-tel Silbentrennung: i-mo-bile Silbentrennung: i(m)-mo-ral

Sonderformen: 1. Beginnt das Adjektiv mit l, so wird das Gegenteil mit der Vorsilbe il- gebildet. lisible → illisible logique → illogique lettré → illettré légitime → illégitime licite → illicite légal → illégal 2. Beginnt das Adjektiv mit r, so wird das Gegenteil mit der Vorsilbe ir- gebildet. respirable → irrespirable responsable → irresponsable réel → irréel rationnel → irrationnel régulier → irrégulier résistible → irrésistible Ausnahme: raisonnable → déraisonnable b. Bildung mit der Vorsilbe aBei manchen Adjektiven wird das Gegenteil mit Hilfe der Vorsilbe a- (an- vor einem Vokal) gebildet.

moral → amoral (moralement neutre) normal → anormal aérobie → anaérobie typique → atypique social → asocial symétrique → asymétrique

c. Bildung mit der Vorsilbe malBei manchen Adjektiven wird das Gegenteil mit Hilfe der Vorsilbe mal- gebildet.

heureux → malheureux bienveillant → malveillant

adroit → maladroit bienvenu → malvenu

honnête → malhonnête bien-aimé → mal-aimé


Kapitel V „Das Adjektiv“

Fernsehen ohne Werbung - Finden Sie den entgegengesetzten Begriff! (A2/B1)

_______ (utile) de le nier, la télévision sans spot publicitaire, c´est _______ (imaginable) ! C´est même _______ (raisonnable) ou ______ (légitime) de le souhaiter pour l´ensemble des téléspectateurs français. Le sujet fait polémique. Certains, fans de publicité, pensent que c’est _______ (acceptable) et _______ (concevable) de les en priver ; d’autres, loin de la trouver _______ (remplaçable), s’en passeraient bien, mais se disent que sa suppression est tout simplement _______ (possible) et _______ (réalisable) du fait des intérêts financiers en jeu. Chacun en conclut donc que cette décision de supprimer les spots publicitaires est totalement _______ (probable). Et pourtant, le gouvernement français prend, en fin d´année 2008, la décision _______ (révocable) d´interdire la publicité sur les deux chaînes publiques de la télévision française à partir de 20 heures 30. Cette mesure _______ (typique), inédite et _______ (populaire) pour de nombreuses sociétés voit le jour début janvier 2009. Les directeurs des différentes chaînes privées trouvent que cette décision est loin d’être _______ (partiale) et _______ (reprochable) et que cette nouvelle concurrence _______ (honnête) est _______ (juste), mais aussi _______ (réaliste). Des chaînes sans pub ne deviennent-elles pas _______ (résistibles) ? La réponse est _______ (certaine) et ces responsables de chaînes, _______ (patients) d’en connaître les conséquences dans l’avenir, restent dans l´expectative de se livrer un combat _______ (pitoyable) pour conserver ou optimiser leur taux d’audimat.

Paul und sein Wagen - Setzen Sie das richtige Adjektiv ein! (B1)

Paul : - C´est très _______. À la suite de mon accident, ma voiture est _______ ! De façon _______, l´assurance refuse de prendre en charge les frais de réparation. C´est _______ ! Sa décision semble _______. Je trouve ça _______. Je paie cette assurance depuis une éternité pour rien. Je me sens vraiment _______ devant tant d´injustices ! En plus, je n’y connais rien en mécanique, je suis totalement _______ dans ce domaine. irritant / incompétent / impuissant / illégal / irrévocable / inouï / irréparable / inattendue Denise : - Tu es _______. Ta voiture a plus de sept ans et, d´après les nouvelles normes pour protéger l´environnement, elle est _______ à la circulation. Il sera _______ de rouler avec ta voiture dans les mois à venir sans payer des amendes _______. inabordables / incroyable / impossible / inadaptée Paul : - C´est une décision _______, encore une mesure _______ de l´Union Européenne ! Ma voiture est pour moi _______. irremplaçable / inadmissible / incontournable Denise : - Arrête ! Ta réaction est _______. Je sais que tu adores ta voiture, mais quand même. Paul : - Oui, je suis _______. Les concessionnaires automobiles profitent sûrement de ces mesures pour demander des prix _______ ! C’est _______ envers nous. inabordables / irrespectueux / inconsolable / immature Denise : - Non, c´est _______. D´abord tu bénéficies d´une prime à la casse de la part de ton assurance, mais aussi d´une aide financière _______ pour acheter une nouvelle voiture écologique qui rejette seulement cent quarante grammes de gaz carbonique au kilomètre ! inattendue / incorrect Paul : - Vraiment ? C’est _______ ! Denise : - Ne reste pas _______ et renseigne-toi ! C´est _______, il y a des offres _______ de certains concessionnaires, mais elles ne sont pas _______. Paul : - Je reste encore _______. La perte de ma chère voiture est _______. incontestable / incroyable / insupportable / illimitées / inactif / incrédule / irrésistibles

93


Kapitel XI "Die Verbale Form und das Gerundium"

152

Soll eine Vorzeitigkeit zum Verb des Hauptsatzes ausgedrückt werden, so wird die Vergangenheitsform des Partizip Präsens genommen. Sie wird mit dem Partizip Präsens des Hilfsverbs être oder avoir mit dem Partizip Perfekt des jeweiligen Verbs gebildet.

ayant fait

étant parti

m´étant levé ayant fini

Ayant terminé mes devoirs, je peux partir au cinéma. Da ich meine Hausaufgaben fertiggemacht habe, kann ich ins Kino gehen. En étant parti à l´heure, il devrait arriver maintenant. Wenn er zeitig gegangen ist, müsste er jetzt ankommen.

Die reine Form des Partizips Präsens ist mittlerweile in der deutschen Sprache unüblich. Ganz anders im Französischen: Sie wird sowohl in der gesprochenen Sprache als auch in der Schriftsprache verwendet. In der gesprochenen Sprache ist es ein Zeichen gepflegten Sprechens. Das Gerundium hingegen wird in beiden Sprachen sehr häufig benutzt. Beide Formen -der verbale Gebrauch und das Gerundium- erlauben eine kurze und präzise Darstellung mehrerer gleichzeitig stattfindender Handlungen. Im Deutschen kann die Gleichzeitigkeit nur anders ausgedrückt werden. Bezieht sich ein Personalpronomen auf das Partizip Präsens, so steht es zwischen der Präposition en und dem Partizip.

En la voyant tous les jours, tu dois bien la connaître ! Da du sie jeden Tag siehst, musst du sie gut kennen!

III. Das Verbaladjektiv Das Partizip Präsens in der Verwendung als Adjektiv bezeichnet ohne Zeitbeschränkung einen Zustand oder eine Eigenschaft. Es wird in Geschlecht und Zahl dem Substantiv angeglichen, auf das es sich bezieht.

une soirée ennuyante une porte coulissante une nouvelle surprenante et intéressante

des jeunes filles charmantes des fenêtres oscillo-battantes une couleur voyante et salissante

Pour la cérémonie d´ouverture, il ne reste plus que des places payantes. Für die Eröffnungsfeier gibt es nur noch gebührenpflichtige Sitzplätze.

Sonderformen: Einige Adjektive werden anders geschrieben als das entsprechende Partizip Präsens. Partizip Präsens Adjektiv Partizip Präsens Adjektiv communiquant communicant négligeant négligent présidant président différant différent précédant précédent excellant excellent résidant résident influant influent provoquant provocant fatiguant fatigant fabriquant fabricant


Kapitel XI "Die Verbale Form und das Gerundium"

Fügen Sie das passende Verb als Verbaladjektiv, als Participe passé oder als Gerundium ein! Prince (B1) Aujourd´hui, _______ à la maison, je retrouve Prince _______ dans le couloir. Très inquiète, je me précipite vers lui en le _______ attentivement. _______ observé, il s´arrête net puis il marche en direction de son coussin _______. Il se couche et ferme les yeux ne _______ pas de moi. En _______ de lui, je le trouve différent des autres jours. Ce chien _______ m´inquiète. Le hasard _______, j´aperçois un morceau de carton un peu plus loin par terre. C´est une découverte _______ et _______ à la fois. Le morceau de carton s’avère être l’emballage d’un produit très _______ pour la peau. _______ notre chien, je comprends de suite l´origine de ses symptômes. En le _______ si _______, je prends rapidement sa laisse, son carnet de vaccination, _______ tous mes sacs sur le sol. Je l´emmène à la voiture en le _______ dans mes bras _______ les sourires des passants dans la rue. Tout _______, j´appelle la clinique vétérinaire en leur _______ l´état de mon chien et en leur _______ surtout le nom du produit toxique ! À mon arrivée, _______ toute forme de politesse, je me précipite dans la première salle de consultation _______ l´énervement de certains clients. Une heure plus tard, _______ le pas, l´œil _______, je ressors de cette atmosphère _______ soulagée, Prince est sauvé. Il doit juste rester en observation toute la nuit, mais il n´a plus aucun symptôme _______. En _______ son retour, je décide de ranger dans un placard _______ à clé tous les produits d´entretien ! s´approcher / zigzaguer / fermer / négliger / abandonner / aider / regarder / rentrer / connaître / voir / porter / démarrer / traîner / provoquer / ignorer / décrire / se soucier / se savoir / préoccuper / suffoquer / suffoquer / surprendre / inquiéter / irriter / souffrir / larmoyer / attendre / fournir / somnoler

Wieder zu Hause (B1)

La nuit _______ (tomber), je suis partie me promener avec Paul pour prendre l´air et oublier nos soucis au sujet de Prince. Nous avons beaucoup marché et discuté. Après une heure de marche, nous sommes finalement rentrés à la nuit _______ (tomber). Le lendemain matin, nous sommes allés le chercher, _______ (négliger) notre travail pour une heure. Heureusement nos collègues respectifs ne se sont pas montrés _______ (négliger) et ont assuré la permanence en notre absence. Dès sa sortie de chez le vétérinaire, nous _______ (précéder) sur le trottoir, Prince faisait le fier ; oubliées ses mésaventures de la journée _______ (précéder) ! _______(différer) légèrement notre retour au bureau, nous avons laissé Prince profiter de sa balade ; en effet, notre chien était si plein d´énergie et si _______ (différer) de la veille. Il paraissait guéri et tellement heureux de nous retrouver ! Une fois au travail, ma joie était réellement communicative et _______ (convaincre), mais mes étudiants ne me _______ (convaincre) pas avec leurs réponses, j’ai été obligée de faire preuve d’un peu plus d’autorité que d’habitude.

153


Kapitel XV „Die Zeiten der Vergangenheit“

198

Les incontournables : diese Participe passé muss man kennen! faire → savoir → dire → mettre → voir → connaître → lire → résoudre → croire →

fait su dit mis vu connu lu résolu cru

falloir → pleuvoir → naître → plaire → taire → valoir → suivre → recevoir → dissoudre →

fallu plu né plu tu valu suivi reçu dissolu

écrire → boire → vivre → mourir → conclure → courir → rire → asseoir → haïr →

écrit bu vécu mort conclu couru ri assis haï

IV. Die Veränderlichkeit des Participe passé a. mit être Die Angleichung des Participe passé richtet sich in Geschlecht und Zahl nach dem Subjekt. männl. Einzahl weibl. Einzahl männl. Mehrzahl weibl. Mehrzahl

-- e s es

Le train est arrivé. Der Zug ist angekommen. Elle est allée chez des amis. Sie ist zu Freunden gegangen. Ils sont venus me rendre visite. Sie haben mich besucht. Elles sont allées au cinéma. Sie sind ins Kino gegangen.

b. mit avoir Die Angleichung des Participe passé richtet sich in Geschlecht und Zahl nach dem direkten Objekt, aber nur dann, wenn dieses dem Verb vorangeht. ein Personalpronomen als Objekt

Les lettres ? Je les ai envoyées hier ! Die Briefe? Ich habe sie gestern abgeschickt.

ein Relativpronomen als Objekt

Regarde les émissions que j´ai enregistrées. Schau dir die Sendungen an, die ich aufgenommen habe.

Hinweis: Die Angaben von Maßen, Zeit, Werten sind keine direkten Objekten sondern adverbiale Bestimmungen. Es erfolgt also keine Angleichung des Participe passé. Les 200 m que j´ai couru... Die 200 m, die ich gelaufen bin... Les 150 € que le vase a coûté... Die 150 €, die die Vase gekostet hat... ein Fragepronomen als Objekt

Tous ces films ! Lesquels as-tu déjà regardés ? All diese Filme! Welche hast du schon gesehen?

ein Direktobjekt mit Fragebegleiter

Quelle amie as-tu vue ? Welche Freundin hast du gesehen?


Kapitel XV„Die Zeiten der Vergangenheit“

Die goldene Garbe - Fügen Sie das Participe passé der angegebenen Verben ein! (A1/B1)

Henri Béraud est _ _ _ _ _ _ _ (naître) en 1885. Il a _ _ _ _ _ _ _ (vivre) toute son enfance à Lyon. Il a _ _ _ _ _ _ _ (écrire) plusieurs romans policiers. Vous en avez peut-être déjà _ _ _ _ _ _ _ (lire) un ! Il a _ _ _ _ _ _ _ (recevoir) le prix Goncourt pour « le martyre de l´obèse ». Il a _______ (avoir) du succès en tant que journaliste et grand-reporter. Mais Lyon a toujours _______ (savoir) occuper une place privilégiée dans son cœur, surtout dans le livre sur son enfance « La Gerbe d´Or ». À cette époque-là, il a _______ (voir) les premières projections des frères Lumière. Les joutes sur la Saône lui ont _______ (plaire). Il a _______ (suivre) avec passion les parties de boules le long des quais. Il a beaucoup _______ (rire) devant les pièces de Guignol. Il a _______ (grandir) dans une boulangerie et la fameuse brioche de son père lui a _______ (valoir) de vivre de grands moments. Une fois même, la veille de l´Épiphanie, il a _______ (falloir) demander de l´aide à différents membres de la famille, à d´anciens boulangers et même à des voisins pour pouvoir produire suffisamment de brioches appelées les Roibois. Même lui, âgé de cinq ans, a _______ (mettre) la main à la pâte ! Dès l´aube, de nombreux campagnards ont _______ (faire) la queue pour se procurer des quintaux de brioches dans lesquelles il y avait une poupée de porcelaine. Gleichen Sie das Participe passé an! Jahresanfang (A1) Ce premier matin, la plupart des Français sont _______ (partir) travailler encore fatigués des fêtes de fin d´année. Début janvier, beaucoup d´adultes sont _______ (revenir) au travail en souhaitant une bonne année et une bonne santé à leurs collègues. Certaines personnes ont _______ (offrir) une boîte de chocolats à leur entourage en cette occasion. La veille de l´Épiphanie, les enfants de la famille Colin sont _______ (retourner) en cours, soit au lycée, soit à l´école de médecine. Denise, en fin d´après-midi, est _______ (passer) commander une galette des rois pour le lendemain. Julie est _______ (rentrer) toute seule à la maison pour déjeuner car Anne est _______ (rester) manger au lycée pour passer plus de temps avec ses copines. Pierre et son amie sont _______ (aller) au cinéma en fin d´après-midi. Malgré les bonnes résolutions des enfants, c´est encore Paul qui est _______ (sortir) courir de bonne heure avec Prince, mais ils sont _______ (repasser) très vite devant la porte d´entrée ! Weihnachtsferien II (B1) Ce matin, au lycée, tous les élèves ont parlé(-) de leurs vacances de Noël. Ils les ont trouvé(-) géniales, mais trop courtes. En ce qui concerne les cadeaux, dans l´ensemble, ils leur ont plu(-). Certains, en revanche, les ont déjà revendu(-) sur internet. En effet, beaucoup préfèrent recevoir de l´argent et, d´ailleurs, la majorité des élèves en a eu(-) beaucoup. Quels cadeaux est-ce qu´ils ont eu(-) ? Chez les garçons, les jeux vidéo, les livres et les places pour un concert l´ont emporté(-). Chez les filles, ce sont les vêtements, la musique et les portables qui ont dominé(-). De ses cadeaux, Anne, elle en a très peu parlé(-) ! Mais elle n´a pas omis(-) un seul détail de sa visite au musée Curie. Julie, elle aussi, a raconté(-) en long et en large ses après-midi passés dans les patinoires à ciel ouvert !

199


Anhang

314

11. Verzeichnis der benutzten Verben Die Verben mit * werden mit être konjugiert. Adj. = Adjektiv = adjectif qc = quelque chose = etw.= etwas qn = quelqu´un = jdn/jdm/jds = jemand ugs. = umgangsprachlich = familier

A abandonner qn/qc jdn verlassen, etw. im Stich lassen; jdn/etw. für immer verlassen s´abandonner* sich hingeben aborder qn jdn anreden aborder qc etw. anschneiden, in Angriff nehmen, ansprechen aboutir à qc in etw. münden; zu etw. führen n´aboutir à rien ergebnislos bleiben, zu nichts führen aboyer (an)bellen, anschlagen abriter qn jdn beherbergen, jdm Unterkunft gewähren; jdn vor etw. schützen s´abstenir* de qc sich e-r Sache enthalten abuser qn jdn täuschen, verführen abuser de qn/qc jdn/etw. mißbrauchen; jdn/etw. ausnutzen accéder à qc zu etw. Zugang/Zutritt haben accélérer beschleunigen accentuer betonen, hervorheben, unterstreichen accepter qc etw. annehmen, etw. akzeptieren s´accepter* sich so nehmen, wie man ist accepter de faire qc einwilligen, zustimmen etw. zu tun accomoder qc etw. zubereiten s´accommoder* de qc sich mit etw. abfinden, mit etw. vorliebnehmen accompagner qn jdn begleiten

accorder qc à qn jdm etw. zugeben, einräumen, jdm etw. gewähren, bewilligen s´accorder* sich vertragen, zusammen passen s´accorder* qc sich etw. gönnen accueillir qn/qc jdn/etw. aufnehmen, empfangen accuser qn de qc jdn e-r Sache anklagen, beschuldigen, bezichtigen acheter qc etw. (ein-)kaufen, an-, abkaufen, erstehen acheter qc à qn für jdn etw. kaufen acheter qc de qn von jdm etw. abkaufen acheter qn jdn bestechen achever qc etw. beenden, vollenden s´achever* avec qc mit etw. enden s´achever* à faire qc bei e-r Sache zugrunde gehen acquiescer à qc/qn e-r Sache/jdm bei-, zustimmen; in etw. einwilligen actionner qc etw. antreiben, in Gang setzen, etw. betätigen adapter qc à qc etw. e-r Sache anpassen, angleichen s´adapter* à qc sich an etw. anpassen; sich auf etw. einstellen additionner qc à qc zu e-r Sache etw. addieren; etw. zusammenrechnen, zusammenzählen adhérer à qc an etw. festkleben: in e-e Sache beitreten admettre qc etw. zugestehen, sich auf etw. einlassen; gelten lassen admettre qn jdn zulassen, aufnehmen admirer qc/qn etw./jdn bewundern adopter qn/qc jdn/etw. adoptieren, sich etw. zu eigen machen, etw. annehmen; verabschieden (Gesetz) adorer qn/qc jdn/etw. anbeten, abgöttisch lieben, anhimmeln, furchtbar gern mögen

adorer faire qc etw. sehr gern tun, etw. für sein Leben gern tun adresser qc à qn an jdn etw. senden, richten, jdm adressieren s´adresser* à qn sich an jdn wenden advenir (impersonnel) geschehen, sich ereignen aérer qc etw. (durch-, aus-)lüften s´affairer* à faire qc mit etw. (eifrig) beschäftigt sein affirmer qc à qn gegenüber jdm etw. behaupten, beteuern, versichern s´affirmer* offenbar werden; sich behaupten affronter qc/qn e-r Sache/jdm trotzen, jdm die Stirne bieten agacer qn jdn ärgern, nerven; jdn necken s´agenouiller* niederknien, sich hinknien agir handeln agir sur qn/qc auf jdn/etw. (ein-)wirken il s´agit de es handelt sich um agrandir qc etw. vergrößern, etw. erweitern, ausbauen agréer etw. günstig aufnehmen agrémenter qc etw. auschmücken agrémenter qc de qc etw. mit etw. verzieren aider qn dans qc jdm bei etw. helfen aider qc etw. unterstützen aider à qc etw. fördern, zu etw. beitragen s´aider* de qc etw. benutzen, zu Hilfe nehmen aimer qn/qc jdn/etw. lieben, mögen aimer faire qc etw. gern tun ajouter qc à qc etw. zu etw. hinzu-, etw. e-r Sache beifügen ajuster qc etw. ein-, anpassen; justieren alimenter qn/qc jdn/etw. ernähren, verpflegen


Anhang alimenter qn/qc en qc jdn mit etw. versorgen, jdn/etw. mit etw. speisen s´alimenter* Nahrung zu sich nehmen, sich ernähren alléger qc etw. erleichtern, lindern aller* gehen, fahren, reisen, fließen aller* bien à qn jdm gut passen, jdm gut stehen allonger qc etw. verlängern, etw. verdünnen allumer qc etw. anmachen, anschalten; anzünden allumer qn jdn anmachen, aufreizen améliorer qc etw. (ver-)bessern, mildern amener heran-, herbei-, zuführen amuser qn jdn unterhalten, ablenken, erheitern s´amuser* sich amüsieren, Spaß haben anéantir qc/qn etw. vernichten, vertilgen; jdn erschüttern animer qn/qc jdn/etw. anregen, beleben, antreiben; etw. leiten, moderieren annoncer qc à qn jdm etw. anzeigen, melden, bekannt machen, an-, verkündigen s´annoncer* sich ankündigen annuler qc etw. absagen, für ungültig erklären, rückgängig machen, annulieren anticiper qc sur qc etw. vorausschauend tun, vorzeitig leisten, voraussehen anticiper sur qc e-r Sache vorgreifen, etw. vorwegnehmen apercevoir qn /qc jdn/etw. bemerken, wahrnehmen, erblicken, sichten s´apercevoir* de qc etw. wahrnehmen, merken apparaître erscheinen, auftauchen apparaître à qn sich jdm zeigen, jdm bewusst werden apparaître à qn comme qc jdm vorkommen wie appeler qn/qc nach jdm/etw. rufen; jdn anrufen, jdn/etw.nennen; etw. herbeirufen

en appeler à qn/qc an jdn/etw. appellieren s´appeler* heißen appliquer qc etw. auf-, anlegen s´appliquer* fleißig sein, sich bemühen s´appliquer* à qc auf etw. anwendbar sein apporter qc etw. bringen, heranschaffen apporter qc à qn etw. für jdn liefern, jdm etw. geben, mitbringen apposer qc etw. aufkleben, anschlagen, anbringen apprécier qn/qc jdn/etw. schätzen, achten apprécier de + inf. genießen etw. zu tun apprendre etw. (er-)lernen, erfahren apprendre qc à qn jdm etw. beibringen, mitteilen, jdn unterrichten apprendre qc par qn durch jdn etw. erfahren, hören approcher qc etw. näher bringen/stellen s´approcher* de qn/qc sich näher kommen, sich nähern approvisionner qn en qc jdn mit etw. versorgen, beliefern, versehen approuver qn/qc etw. genehmigen, bewilligen; jdm zustimmen appuyer qc contre qc etw. gegen etw. lehnen, aufstützen appuyer sur qn/qc auf jdn/etw. drücken; bekräftigen s´appuyer* sur qn/qc sich auf jdn/etw. stützen; sich auf etw./jdn verlassen arranger qc etw. (ein-)richten, (an-)ordnen, zurechtlegen; arrangieren s´arranger* de qc sich mit etw. abfinden arrêter qc etw. an-, aufhalten, abschalten, abstellen, stoppen, hemmen arrêter qn jdn festnehmen, fassen, verhaften s´arrêter* anhalten, stoppen s´arrêter* de faire qc aufhören etw. zu tun

arriver* ankommen, anreisen, eintreffen arriver* à + inf. etw. schaffen, es gelingt jdm etw. zu tun arriver* à qc etw. erreichen arriver* à qn jdm zustoßen, passieren arroser qc etw. bewässern, (be-)gießen, befeuchten aspirer qc etw. einatmen aspirer à qc nach etw. streben, sich nach etw. sehnen assembler qc etw. zusammenfügen, -setzen; zusammenbauen assembler qn jdn versammeln asseoir qn jdn setzen s´asseoir* sich (hin-)setzen assimiler qc à qc etw. mit etw. gleichsetzen assimiler qc etw. in sich aufnehmen, etw. verdauen, sich etw. aneignen s´assimiler* à qc sich an etw. angleichen, sich in etw. integrieren, sich etw. zu eigen machen assister à qc an etw. teilnehmen, beiwohnen assister qn jdm helfen, beistehen, jdn unterstützen assurer qc etw. versichern; sichern, sicherstellen assurer à qn jdm gegenüber beteuern, jdm behaupten assurer qc à qn jdm etw. zusichern assurer qn de qc jdn von etw. überzeugen s´assurer* de qc sich von etw. überzeugen, sich e-r Sache vergewissern attacher qc etw. befestigen, festbinden, verbinden, ankleben, fesseln, anheften attacher qc à qc etw. e-r Sache beimessen s´attacher* à qn jdn lieb gewinnen attaquer qn/qc jdn/etw. angreifen, überfallen; etw. anfechten s´attaquer* à qn/qc jdn/etw. angreifen, sich mit jdm messen

315

Leseprobe "Die Chemie der Grammatik"  

Grammaire du français moderne Moderne französische Grammatik Lehr- und Arbeitsbuch

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you