Issuu on Google+

TIPPS ZUM WOHLFÜHLEN VON IHREN APOTHEKERINNEN | Frühling 2010

DER KLEINE UNTERSCHIED  Emanzipation war gestern! Fit mit frühjahrskost

Menüs zum Nachkochen Ausgabe 1/10

Die Wahrheit über´s Abnehmen Leichter in den Frühling

Sport ohne Handicap

Schluss mit Seitenstechen und Co 1


LEATON : ®

Themenbereich

Wofür wir es wirklich brauchen!

Abgeschlagenheit, Nervosität, trockene Haut: Hinter all dem kann Vitaminmangel stecken! Wussten Sie, dass Vitamin A nicht nur für schöne Haut sorgt, sondern auch wichtig für die Augen ist? Ein Mangel an Vitamin A kann zu Nachtblindheit führen. Und wenn Ihnen häufig die Nerven blank liegen, könnte eine Unterversorgung mit Vitamin B1 die Ursache sein. Sie sehen: Nur wer ausreichend mit Vitaminen versorgt ist, bleibt gesund! LEATON® – UND ALLES IST DRIN!

© ZoneCreative – iStockphoto.com

LEATON®-Multivitamin-Tonikum liefert Ihnen täglich 10 lebenswichtige Vitamine und beseitigt so mögliche Mangelzustände. Das bringt Ihnen viele Vorteile: • Das enthaltene Vitamin A lässt Ihre Haut strahlen. • Vitamin B1 stärkt Ihre Nerven und hilft Ihnen durch stressige Situationen. • Vitamin E stärkt Ihre Abwehrkräfte. • Vitamin D hält Ihre Knochen stark – besonders für Frauen, die die Pille nehmen, und Raucher geeignet. • Vitamin C und B1 gemeinsam machen Sie fit und munter.

LEATON® – DIE FLÜSSIGEN VITAMINE! Der große LEATON®-Vorteil: Die wenigsten Menschen schlucken gerne Tabletten. Schon gar nicht jeden Tag. Daher liefert LEATON® die Vitamine in flüssiger Form. 3-mal täglich 1 Esslöffel bzw. 1 kleines Likörglas (ca. 15 ml) – so ist LEATON®, das flüssige Multivitamin-Tonikum, leicht einzunehmen! JETZT MIT LEATON® GEWINNEN: Mitmachen lohnt sich: Mit dem großen LEATON®Vitaminquiz kommen Sie aufs Wasser oder tauchen erfolgreich unter! Einfach die Vitamin-Fragen beantworten und einsenden. Als Hauptpreis winkt eine Kreuzfahrt! Oder Sie gewinnen ein ferngesteuertes U-Boot – damit können Sie in der Badewanne oder im Sommer am Badeteich abtauchen. Viel Glück! 2

Ausgabe 1/10


Energie tanken und auf große Fahrt gehen, mit LEATON® & AIDAdiva GR GEW OSSE S INNS PIEL !

LEATON® complete:

Für all jene, die Vitaminmangel aktiv verhindern wollen.

Ginkgo stärkt Ihre Nerven, Ginseng & Lecithin helfen Belastungen besser auszuhalten und die Konzentration zu erhöhen.

LEATON® sine:

LEATON® kinder:

Wenn Sie die Vorteile der 10 Vitamine ohne Zucker und Alkohol genießen wollen, sollten Sie zu LEATON® sine greifen.

Exakt auf den Vitaminbedarf von Kindern abgestimmt.

Beantworten Sie folgende Fragen und vielleicht erleben Sie bald mediterrane Lebensfreude oder bestaunen faszinierende Landschaften rund ums Mittelmeer. Genießen Sie eine Woche Traumurlaub.

#

Gewinnen Sie eine AIDA Erlebnisreise ins östliche Mittelmeer:

© AIDA Cruises

LEATON® classic:

1. Wie viele wertvolle Vitamine enthält LEATON®? 2. Was sind die Folgen von Vitamin-B1-Mangel? 3. Welche positive Wirkung hat Vitamin A für unseren Körper?

Bitte ausschneiden und einsenden an Kwizda Pharma, 1160 Wien, Effingergasse 21 oder per E-Mail an: office@schauaufdich.info Dies ist nicht Ihre einzige Chance: In der Krone Gesund gibt es noch mehrmals Gelegenheit zum Mitspielen beim LEATON®-Vitaminquiz. Teilnahmekarten sind außerdem in allen Apotheken Österreichs erhältlich. Einsendeschluss ist der 31.05.2010. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar abgegolten werden. Mitglieder der Firma Kwizda sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich verständigt sowie in der Krone Gesund bekannt gegeben. Reisetermin: Mai bis September 2010

Ausgabe 1/10

Absender

Name Adresse 3


Editorial/Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser! Mit Ihrer Hilfe: Eine Erfolgs­ geschichte geht weiter! Wir freuen uns, Ihnen hiermit die zweite Ausgabe unseres Apothekenkundenmagazins „Schau auf Dich!“ präsentieren zu dürfen. Die erste Ausgabe, welche Ende letzten Jahres erschien, wurde von Ihnen begeistert angenommen! Das freut uns sehr, weil es uns in unserem Anliegen bestärkt, ein hochwertiges Gesundheitsmagazin für Sie zu schaffen.

„Schau auf Dich!“ erhalten Sie kostenlos in Ihrer Apotheke – die nächste kommt rechtzeitig vor dem Sommer. Die bereits erschienenen Ausgaben finden Sie online zum bequemen Durchblättern oder Nachlesen unter www.schauaufdich.info, sollten Sie einmal eine Ausgabe verpasst haben.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, dass Sie gut durch den ausklingenden Damit wir auf diesem erfolgreichen Winter kommen, fit in den Frühling Weg gemeinsam weitergehen, haben starten und viel Vergnügen beim Lewir in diese Ausgabe Ihre Inputs ein- sen der aktuellen Ausgabe haben! gearbeitet. An dieser Stelle bedanke ich mich vielmals für Ihr Engagement und lade Sie ein, uns weiterhin Ihre Wünsche, Anregungen und Beschwerden an office@schauaufdich. info zu schreiben. Mit Ihren Inputs können wir unser Apothekenmagazin noch genauer auf Ihre Bedürfnisse Ihr Stephen Sandor, Redakteur zuschneiden. Auch in dieser Ausgabe bringen Sie führende Experten auf den neues- office@schauaufdich.info ten Stand der Wissenschaft, Medizin und Forschung zu Themen wie z. B. Gendermedizin, Wechseljahre und Harnwegsinfekte. Und mit unseren Hautpflege- und Bewegungstipps kann der Frühling kommen! Blättern Sie hinein, lassen Sie sich von interessanten Fakten der Experten begeistern und aus der Feder unserer TopRedakteure informieren.

4

Ausgabe 1/10


INHALT Medizin & Wissen

Frauen sind anders – Männer auch

Welche Welten liegen wirklich zwischen ihnen?

Besser Leben

Hilfe aus der Apotheke Produktinformation:

Adolorin® Ibuforte

6

Produktinformation:

Bronchostop®

Interview:

Produktinformation:

Die Wechseljahre – Ein neuer Lebens­abschnitt beginnt! 10 Fragen erlaubt!

Ihre ApothekerInnen antworten kompetent und gerne Interview:

Schwachstelle Blase

Biotin

Produktinformation:

Cranberry UroForte

12

Produktinformation:

Magnesium Verla® Produktinformation:

15

Remifemin®

28 29 31 31 32 33

Interview:

Riskieren Sie nicht Ihre Gesundheit

34

„Naturheilkunde“Lexikon

36

Kochen mit Geschmack

16 Pflanzenkraft – von Artischocke

Laufen Sie dem Winter davon

18

Mit neuem Elan den ersten Sonnenstrahlen entgegen

bis Knoblauch

Unterhaltung

21 Rätselspaß für helle Was tun bei Seitenstechen und Co.? Köpfe Sport ohne Handicap Weg mit dem Winterspeck!

24

Irrtümer rund ums Thema Abnehmen

Kinder/Seele

Interview:

Erste Hilfsmaßnahmen bei Kindern

Was sich Ihre Haut wünscht Schmerzen

Alarmsignale des Körpers

25 Seien Sie vorbereitet 26 Übersäuerung – eine stille Gefahr

So bleiben Sie im Gleichgewicht

Ausgebrannt und sinnentleert Burnout-Syndrom: die schleichende Gefahr

Ausgabe 1/10

40

42

45

46

5


Frauen sind anders – Männer auch Welche Welten liegen wirklich zwischen ihnen?

Frauen leben gesünder, Männer sterben früher. Klischee oder Wirklichkeit? Sind die klassischen Rollenbilder überholte Stereotype? Hier kommen die Antworten!

Der berühmteste kleine Unterschied der Welt beeinflusst Männer und Frauen in vielen Bereichen ihres Lebens. Anatomisch sind Mann und Frau eindeutig verschieden. Doch wie sieht es in Sachen Verhalten, Berufswelt und Gesundheit aus? Ist Schuhe kaufen wirklich ein Frauenthema und Fußball eine männliche Domäne?

Megatrend Frau Seit den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts prognostizieren die GenderforscherInnen – eben jene WissenschaftlerInnen, die sich mit den Unterschieden zwischen Männlein und Weiblein beschäftigen –, dass Frauen in Zukunft eine stärkere 6

Rolle in Politik, Bildung, Arbeit- und Konsumwelt spielen werden. Von einer „weiblichen Zukunft“ und dem „Megatrend Frau“ ist da die Rede. Die Realität zeigt, dass dieser Trend in kleinen Schritten statt­findet. Langsam aber doch steigt z. B. in den Managementetagen der Frauen­ anteil und auch Politikerinnen sind schon keine Sensation mehr. Auch umgekehrt ist eine Veränderung erkennbar: Krankenpfleger sind längst nicht mehr dieselbe Rarität wie noch vor einigen Jahrzehnten. Man sieht immer häufiger Männer, die einen Kinderwagen schieben – vor einigen Jahrzehnten undenkbar! Es wird sogar berichtet, dass sich immer mehr Männer ans Windelwechseln wagen.

Volksschullehrer und vor allem Kindergärtner gibt es allerdings noch immer kaum. Laut den Ergebnissen der GenderforscherInnen können Frauen besser beobachten und haben in den letzten Jahrzehnten begonnen, sich die positiven männlichen Eigenschaften wie z. B. Kampfgeist und Führungswillen abzuschauen. Männer sind angeblich noch nicht so weit, die typischen weiblichen Eigenschaften wie z. B. Einfühlungsvermögen von den Frauen zu übernehmen. Auch der Charme gilt als weibliche Eigenschaft – manche Männer haben bei diesem Aspekt jedoch bereits eindeutig dazugelernt, man betrachte nur „Mr. Charming George Clooney“. Ausgabe 1/10


Der Kampfgeist gilt als männlich, der Charme als typisch weiblich.

Ob die typisch männlichen und typisch weiblichen Eigenschaften genetisch bedingt oder anerzogen bzw. erworben sind, darüber wird in Expertenkreisen heftig diskutiert. Wahrscheinlich ist es eine Kombination aus beidem. Fest steht, dass es Unterschiede gibt, wobei natürlich durchaus manche Männer typisch weibliche Eigenschaften auf­ weisen und umgekehrt. Das heißt, ein weiblicher Fußballfan und ein männlicher Schuhfetischist sind möglich. Da spielen auch die individuellen Vorlieben eine Rolle.

Gendermedizin: Männer haben ein groSSes Herz! In der Medizin zeigt sich der kleine Unterschied nicht nur in der Anatomie. Dass Gebären weiblich und Prostataprobleme männlich sind, versteht sich von selbst. Diese Themen gehören nicht in den Bereich der Gendermedizin, sondern diese beschäftigt sich mit den sozialen und soziologischen Unterschieden zwischen Ausgabe 1/10

den Geschlechtern in gesundheitlichen/ medizinischen Belangen. Denn Männer und Frauen erkranken anders und reagieren auf Therapien und Medikamente verschieden. „Schon bei den Organen gibt es wesentliche Unterschiede“, erläutert Univ.-Prof. Dr. Jeanette StrametzJuranek, Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie an der MedUni Wien und Vorsitzende der Österreichischen Gesellschaft für geschlechtsspezifische Medizin. „Frauenherzen z. B. sind kleiner, daher verursachte früher ein Herzkatheter bei Frauen häufiger Komplikationen, da diese für Männerherzen konzipiert wurden.“

Der Herztod ist weiblich! Nicht alle Geschlechtsstereotype entsprechen der Realität: Der Herzinfarkt z. B. gilt allgemein als typische „Managerkrankheit“ und damit als männlich. Doch die Statistik zeigt: Nach dem 50.

Frauenherzen schlagen anders.

Lebensjahr ist der Herztod weiblich! Jede 3. Frau stirbt an Herzinfarkt, bei den Männern ist es nur jeder 4. Junge Männer erleiden häufiger einen Herzinfarkt als ihre Altersgenossinnen, doch nach dem Wechsel holen Frauen auf, was koronare Herzerkrankungen angeht. Auch die Symptome eines Herzinfarkts sind geschlechtsspezifisch verschieden. Bei Männern zeigt sich 7


MEDIZIN UND WISSEN häufig als Aggression, Gereiztheit, geringe Stresstoleranz oder in übermäßigem Alkoholkonsum.

Frauen leben länger & Männer sind so verletzlich Die Sterblichkeit beim männlichen Geschlecht ist höher, das beginnt bereits beim Fötus in der Gebärmutter und bleibt das ganze Leben lang so. Die höhere Lebenserwartung der Frauen ist in nahezu allen Ländern der Welt zu finden. In Österreich leben die Frauen derzeit fast sechs Jahre länger: Die durchschnittliche Lebenserwartung für die Frau liegt bei 81,7 Jahren, für den Mann bei 75,9. Allerdings sind Frauen in fortgeschrittenem Alter anfälliger für Krankheiten als Männer. Dafür ist das Verletzungsrisiko bei Männern ihr Leben lang aufgrund ihrer höheren Risikobereitschaft größer. „Übrigens hat sich gezeigt, dass glücklich verheiratete Männer länger leben und ein geringeres Risiko haben, einen Herzinfarkt zu erleiden. Bei verheirateten Frauen dagegen bringt die Ehe ein erhöhtes Risiko für Gewichtszunahme sowie für kardiovasDie männliche Depression wird häufig nicht erkannt. kuläre Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall mit sich“, berichtet zumeist der typische Brustschmerz, bei auf und ist bei diesen leider unterdiag- Prof. Strametz-Juranek. Frauen treten eher die weniger charak- nostiziert, d. h. viele Männer leiden an teristischen Eigenschaften wie Übel- Knochenschwund und wissen es nicht. keit und Rückenschmerzen auf. „Auch Hier sind ab einem gewissen Alter auch können die Schmerzen in den Arm Männern Vorsorgeuntersuchungen anausstrahlen“, erläutert Dr. Michael Ei- zuraten“, betont Prof. Strametz-Juranek. Stimmt natürlich nicht, grundsätzlich senmenger, Facharzt für Urologie und sind Frauen sogar schmerzempfindliebenfalls Vorsitzender der Österreichicher als Männer. Allerdings schwankt schen Gesellschaft für geschlechtsspezibei den Frauen die Schmerzwahrfische Medizin. nehmung: Während der Regel und Generell besteht bei vielen Erkrankun- Bis zur Pubertät leiden ungefähr gleich zur Zeit des Eisprungs besteht eine gen – z. B. Depression, Migräne, Multip- viele Mädchen wie Burschen an Depres- hohe Schmerzempfindlichkeit. In der le Sklerose, Osteoporose – ein für Frau- sion. Doch dann wandelt sich das Bild: 1. Hälfte des Zyklus ist frau dagegen en deutlich höheres Risiko daran zu Depression ist im Erwachsenenalter fast schmerzunempfindlich. Bei den erkranken. Der Harnwegsinfekt ist eben- eindeutig eine Frauendomäne. „Auch Männern wird die Schmerzsensibilifalls eine typisch weibliche Geschichte, Suizidversuche werden häufiger von tät vom Testosteron gesteuert. So hat tritt allerdings auch bei Männern im Frauen begangen, Männern gelingt die sich gezeigt, dass Männer nach einer fortgeschrittenen Alter und bei Proble- Tat jedoch häufiger: Zwei Drittel der Su- Hoden-Operation schmerzempfindmen mit der Prostata auf. Die Männer izidtoten sind Männer. Diese wählen die licher sind, sie nähern sich dann der dominieren eher bei Lifestyle-Erkran- brutaleren Methoden beim Suizid, bei Schmerzwahrnehmung der Frauen an. kungen, Sportverletzungen, Lungen- denen die Aussicht auf den traurigen ,Erund Darmkrebs. „Allerdings sollte man folg‘ größer ist“, erklärt Dr. Eisenmenger. nicht vergessen, dass auch die klassisch Die Anzeichen einer Depression sind weiblichen Erkrankungen bei Männern Antriebslosigkeit und Niedergedrücktauftreten können und umgekehrt (ab­ heit, eine tiefe innere Traurigkeit. Mängesehen von den die Geschlechtsor- nern fällt es jedoch schwer, solche Stim- Das Gesundheitsbewusstsein von Mann gane betreffenden Krankheiten). Die mungen zu zeigen, daher finden diese und Frau kann quasi als Spiegel für die Osteoporose z. B. ist zwar eine ‚Frauen- häufig andere Ventile. Die männliche klassische gesellschaftliche Rollenverkrankheit‘, tritt aber auch bei Männern Depression äußert sich infolgedessen teilung betrachtet werden: Männer sind

Frau kennt keinen Schmerz

Die männliche Depression

Vorsorgemuffel Mann

8

Ausgabe 1/10


das „starke Geschlecht“, also leistungsfähig, kraftvoll, dynamisch – und natürlich gesund. Frauen, das „schwache Geschlecht“, werden dagegen als einfühlsam, sensibel, sozial – und anfällig für Krankheiten beschrieben. Frauen sind generell in Sachen Vorsorge­ untersuchungen engagierter als Männer. „Frau kann die Signale ihres Körpers im Normalfall auch besser deuten, dennoch kommen Frauen häufig erst später zur ärztlichen Abklärung als Männer, wenn ein gesundheitliches Problem vorliegt. Denn Frauen nehmen immer Rücksicht. Ich kenne die Geschichte einer Frau, die bereits einige Tage Beschwerden im Herzbereich hatte, aber nicht zum Arzt gehen wollte, da Weihnachten war. Sie wollte ihrer Familie die Feiertage nicht verderben, den Arzt zu Weihnachten nicht ,stören‘ usw.“, erzählt Dr. Eisenmenger. Die meisten Männer sind wirklich die viel zitierten Vorsorgemuffel. Der Großteil geht nur zum Arzt, wenn Beschwerden auftreten, sprich wenn der Körper nicht so funktioniert, wie er soll. Allerdings macht sich auch bei Männern langsam ein Trend zur Vorsorge bemerkbar.

Wobei viele der Männer, die zu Vorsorgeuntersuchungen gehen, von ihren Frauen geschickt werden. Der Rat der beiden Experten an Männer und Frauen: Bei Beschwerden ist eine ärztliche Abklärung so rasch wie möglich vorzunehmen. Da viele Krankheiten aber gerade im Frühstadium keine Beschwerden äußern, sind die empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen für Mann und Frau eigentlich unerlässlich, um fit und gesund alt zu werden. Sein Auto bringt man ja schließlich auch regelmäßig zum Service und lässt jedes Jahr das „Pickerl“ machen.

Medikamenten­ wirksamkeit: GroSSe Unterschiede bei Männern und Frauen

Bleiben Sie gesund! Die Maßnahmen, die Sie selbst in Sachen Gesundheit und Wohlbefinden setzen können, sind bei beiden Geschlechtern gleich: Ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung – wer lange ein Stubenhocker war, sollte übrigens langsam und erst nach ärztlicher Abklärung mit seinem Fitnessprogramm beginnen – und genügend Schlaf sind dabei die wichtigsten Eckpfeiler.

Bis in die 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts waren bei der Zulassung neuer Medikamente gebärfähige Frauen von der Studienteilnahme ausgeschlossen. Erstens weil sie wegen der weiblichen Hormonschwankungen als „unzuverlässiger“ als Männer galten, zweitens weil man Sorge um negative Auswirkungen auf die Gebärfähigkeit hatte. Die Folge war, dass einige Medikamente zwar für Frauen entwickelt, aber nicht an ihnen getestet wurden. Dies ist heute anders, mittlerweile müssen ca. 40 % der Studienteilnehmer weiblich sein. Ein wichtiger Schritt, denn der „kleine Unterschied“ ist bei der Wirkung von Medikamenten nicht zu vernachlässigen. Frauen sind leichter als Männer, haben mehr Körperfett und stärkere Organdurchblutung, um nur einige der geschlechtsspezifischen Merkmale zu nennen. Daraus resultiert: • Frauen haben ein 1,5- bis 1,7-fach höheres Risiko auf Nebenwirkungen. • Da bei Frauen die Magenentleerung langsamer vonstatten geht, werden orale Medikamente vom weiblichen Körper anders aufgenommen. • Dasselbe gilt für wasserlösliche Medikamente: Der Wasser­ anteil ist im weiblichen Körper weniger, d. h. auch die Verteilung ist bei solchen Medikamenten geringer. • Bei Schmerzmitteln auf OpioidBasis ist die Wirkung bei Frauen größer und tritt rascher ein, Nebenwirkungen treten häufiger auf.

Frauen achten mehr auf sich, z. B. in Sachen Bewegung.

Ausgabe 1/10

• Generell brauchen Frauen eine andere Dosierung als Männer, z. B. bei Antibiotika benötigt Frau eine geringere Dosis als Mann. 9


MEDIZIN UND WISSEN

Die Wechseljahre – ein neuer Lebensabschnitt beginnt! So kommen Sie gut durch diese spezielle Frauenzeit!

Die Wechseljahre umfassen fast zwei Jahrzehnte im Leben einer Frau – Grund genug, sich mit dieser speziellen Frauenzeit zu beschäftigen! „Schau auf Dich!“ sprach mit Dr. Stephanie Pickartz von Schaper & Brümmer, der deutschen Herstellerfirma von Remifemin® und Remifemin® plus, über Symptome und Therapiemöglichkeiten von Wechselbeschwerden. Dr. Pickartz: Auf der körperlichen Seite sind das vor allem neurovegetative Symptome, z. B. unangenehme Hitzewallungen, Schweißausbrüche, abruptes Erröten, Schlafbeschwerden, Schwindel und Herzklopfen. Auf der psychischen Ebene treten Nervosität, Reizbarkeit, Antriebslosigkeit und depressive Verstimmungen auf. In der Postmenopause kommt dann noch die Gefahr der Osteoporose dazu. Schau auf Dich!: Wie sieht die Therapie der Wechselbeschwerden aus?

Dr. Stephanie Pickartz, Medical Marketing, Schaper & Brümmer GmbH & Co. KG, Bahnhofstr. 35, 38259 Salzgitter, Deutschland.

Schau auf Dich!: Wie viele Frauen leiden unter Wechselbeschwerden und in welchem Alter treten diese auf? Dr. Pickartz: Über 70 % aller Frauen leiden unter Wechselbeschwerden. Sie beginnen bei den meisten mit Mitte 40, bei manchen fangen sie schon mit Anfang 40 an. Die Menopause, d. h. den Zeitpunkt der letzten Blutung, erlebt frau durchschnittlich mit 51 Jahren. Bis zum Alter von ca. 65 Jahren dauert dann die sogenannte Postmenopause an. Art, Schweregrad und Dauer der Beschwerden sind von Frau zu Frau sehr unterschiedlich. Schau auf Dich!: Was sind die typischen Wechselbeschwerden, unter denen frau leidet? 10

Dr. Pickartz: Noch vor einigen Jahren war die Hormontherapie die erste Wahl. Diese ist zwar sehr wirksam, mittlerweile weiß man aber, dass sie auch gewisse Risiken birgt. Daher wird die Hormontherapie nur mehr individuell und vorsichtig eingesetzt. Eine immer größere Bedeutung kommt der Phytotherapie, der Pflanzenheilkunde, zu. Dabei steht die Traubensilberkerze mit an erster Stelle, da diese sehr gut erforscht ist. Wichtig ist es, bei Präparaten auf die belegte Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit zu achten. Remifemin® und Remifemin® plus mit dem speziellen isopro­panolischen Trauben­silberkerzenextrakt sind hormonfreie Arzneimittel, deren Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit in zahlreichen Untersuchungen dokumentiert und nachgewiesen wurde.

enthält, spielen eventuell verschiedene Wirkmechanismen ineinander. Wahrscheinlich beeinflusst die Traubensilberkerze die für Wechselbeschwerden verantwortlichen Regulationszentren im Gehirn positiv. So werden vor allem die neurovegetativen Beschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche oder Schlafstörungen sowie psychische Beschwerden gelindert. Bei Remifemin® plus ist die Traubensilberkerze höher dosiert und zusätzlich Johanniskraut enthalten. Dieses empfiehlt sich für Frauen, die unter stärkeren Beschwerden leiden und/oder bei denen die psychischen Symptome überwiegen. Denn Johanniskraut verfügt über eine stimmungsaufhellende und antriebsfördernde Wirkung. Beide Wirkstoffe ergänzen sich also sinnvoll in ihrer Wirkung. Schau auf Dich!: Was kann frau sonst noch tun, um gut durch die Wechseljahre zu kommen?

Dr. Pickartz: Eine positive Einstellung kann schon eine Menge bewirken. Weiters können ausgewogene Ernährung und Sport – z. B. leichte Ausdauersportarten oder Entspannungstechniken wie Yoga – dazu beitragen, dass frau sich auch in den Wechseljahren wohl fühlt. Wer unter Hitzewallungen und Schweißausbrüchen leidet, sollte sich nach dem Zwiebelprinzip kleiden. Dann kann frau, wenn es Schau auf Dich!: Was ihr heiß wird, Schicht für Schicht leisten pflanzliche Hilausziehen, und wenn es ihr kalt fen wie Traubensilberwird, wieder Schicht um Schicht ankerze und Johanniskraut? ziehen. Auch die Vermeidung der Auslöser von Hitzewallungen – Dr. Pickartz: Der Wirkdiese sind individuell verschieden, mechanismus der Traubensilmögliche „Trigger“ sind z. B. Kaffee, berkerze ist noch nicht genau geklärt. heiße Getränke, scharfe Gewürze, Da ein pflanzlicher Extrakt immer Alkohol – macht die Wechseljahre eine Vielzahl von Inhaltsstoffen um einiges leichter. Ausgabe 1/10


Zu aktiv für

Hitzewallungen, Schlafstörungen,

Verstimmungszustände?

Gezielt gegen Wechseljahresbeschwerden

Ausgabe 1/10

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

www.remifemin.de

11

REM-0007

- hormonfrei wirksam gegen Beschwerden der Wechseljahre - stark und pflanzlich


MEDIZIN UND WISSEN

Fragen erlaubt! Ihre ApothekerInnen antworten kompetent und gerne

Fragen an den Apotheker oder die Apothekerin gibt es oft zahlreiche, doch traut man sich nicht, in einer gut frequentierten Apotheke seine Frage zu stellen. Zu viele Zuhörer oder sogar die Un­ sicherheit, vielleicht zu banale Fragen zu stellen, lassen einen oft das eigene Anliegen regelrecht verschlucken. Hier geben ApothekerInnen Antworten auf viele Fragen, die Sie vielleicht schon immer stellen wollten; natürlich immer aktuell zur jeweiligen Jahreszeit.

Bei Fragen in Sachen Gesundheit ist der Apotheker einer der Hauptansprechpartner.

Ist Sonneschutz schon bei der ersten Frühlingssonne notwendig? Die ersten langen Sonnentage im Frühling sind eine Wohltat. Bei einem Spaziergang an der frischen Luft kommen Körper und Geist endlich wieder in Schwung. Die wärmenden Strahlen vertreiben auch so manche trübe Wintergedanken und das Gesicht verliert endlich die Winterblässe. Bei aller Frühlingseuphorie sollte aber gerade der Sonnenschutz nicht 12

vergessen werden, denn die Frühjahrssonne wird oft unterschätzt. Kühle Lufttemperaturen täuschen nämlich gerne über die bereits intensive Sonnenstrahlung hinweg. UV-Schäden auf der Haut können deshalb schon im April auftreten. Sonnencreme ist daher gerade im Frühling besonders wichtig. Besonders angenehm sind hier völlig fettfreie Produkte. Großes Plus: Sie werden auch von Männern, die als Kosmetikmuffel gelten, toleriert. Lichtschutzfaktor 20 ist dabei unbedingt ein Muss!

Bräunungskapseln – bieten sie auch Schutz vor Sonnenschäden? Galt früher Beta-Carotin als Sonnenschutz von innen, empfehlen Ärzte heute einen Mix aus natürlichen Carotinoiden, Vitamin C und Vitamin E. Zusätzlich sollten Lutein und Zeaxanthin zum Schutz für die Augen zugeführt werden. Der Vorteil dieser Wirkstoffkombination ist, dass hier verschiedene Antioxidantien zusammenspielen, die die bekannten Ausgabe 1/10


Regel sind sie harmlos, aber lästig, und verschwinden meist nach geraumer Zeit auch ganz von selbst wieder. Ausgelöst werden sie von über 100 verschiedenen Viren. Damit man sie möglichst schnell wieder loswird, gibt es neben Warzentinkturen mittlerweile auch Vereisungssprays, die man bequem selbst anwenden kann. Während man die Tinktur über ein paar Wochen täglich auftragen muss, ist die Vereisung im optimalen Fall ein einmaliger Prozess. Da alle Warzenmittel auch die gesunde Haut stark angreifen, sollte man als Hautschutz rund um die Warze immer eine Fettsalbe auftragen, die das Eindringen der aggressiven Substanzen verhindert. Sonnenschutz nicht vergessen!

Schäden durch freie Radikale, ausgelöst durch UV-Strahlung, möglichst schnell bekämpfen sollen. Solche Sonnenkapseln dienen daher schon lange nicht mehr nur der Hautbräunung, sondern bieten einen guten Schutz vor den Schäden durch UVStrahlung. Allerdings sollten sie bereits bei der ersten Frühlingssonne eingenommen werden und nicht erst im Sommerurlaub. Last but not least: Auch das Spurenelement Zink fördert, gemeinsam mit den Carotinoiden, die Hautbräunung und sorgt dafür, dass der gebräunte Teint länger anhält. Sonnenschutz mit Alternativ­ medizin? Auch Schüsslersalze können die Haut gut auf die Sonne vorbereiten. Verwendet werden dazu Mineralstoffmischungen in Form eines Gels, die v. a. Calcium fluoratum (Nr. 1), Ferrum phosphoricum (Nr. 3), Kalium sulfuricum (Nr. 6) und Natrium chloratum (Nr. 8) enthalten. Damit wird nicht nur die Pigmentierung der Haut unterstützt, sondern auch der Zellstoffwechsel angeregt und die Elastizität und Feuchtigkeitsversorgung der Haut unterstützt. Gerade für Menschen, die unter einer Sonnenallergie leiden, ist diese fettfreie Gelmischung besonders gut geeignet.

Sind Warzentinkturen auch für Kinder geeignet?

Ausgabe 1/10

Der saisonale Haarausfall im Frühling ist wirklich kein Mythos, sondern Tatsache. In der renommierten Zeitschrift „British Journal of Dermatology“ haben französische Forscher eine Studie publiziert, die eindeutig bestätigt, dass die „Mauser“ im Frühling stärker als zu anderen Jahreszeiten ist. Die richtige Zeit für eine intensive Haarkur ist daher das Frühjahr. Vitamine und Mineralstoffe stärken die Haarwurzel und regen damit das Haarwachstum an. Bis man allerdings einen Erfolg sieht, vergehen meist einige Wochen, daher sollte man frühzeitig mit der Kur beginnen. Wichtigster Naturstoff für das Haar ist sicher Biotin, das als Kittsubstanz zwischen den einzelnen Hornschichten von Haaren und Nägeln gilt.

Prinzipiell ja, nur sollte man hier besonders darauf achten, die gesunde Schuppenshampoos – welches ist Haut zu schützen. Warzentinkturen das richtige? und Vereisungssprays dürfen auch niemals in Kinderhände geraten. Die Aufbewahrung sollte daher möglichst in einem geschlossenen Apothekenschrank stattfinden. Für Kleinkinder besonders angenehm ist die homöopathische Behandlung. Hier wird neben einer milden Warzentinktur auch von innen her nicht nur die Warze bekämpft, sondern auch gleichzeitig das Immunsystem gestärkt. Helfen Warzenmittel bei allen Arten von Warzen?

Lästige Begleiter sind Schuppen.

Tägliches Auftragen von Warzentinktur nötig.

Nein. Generell sind Warzenmittel nur bei Warzen auf Händen und Füßen wirksam, nicht jedoch bei Alterswarzen, die vorzugsweise im Gesicht und Warzen sind kleine Quälgeister, die Halsbereich auftreten. Auch bei Warganz plötzlich entstehen – woher sie zen im Genitalbereich sollte unbekommen, weiß man meist nicht. In der dingt ein Arzt konsultiert werden. Warzen – wie wird man sie schnell und sicher wieder los?

Jedes Jahr wieder Haarausfall im Frühling?

Shampoos gegen Schuppen auf der Kopfhaut gibt es wirklich ganz verschiedene. Wichtig ist zu unterscheiden, ob es sich um trockene Schuppen handelt, die aus den Haaren rieseln und sich meist auf dunkler Bekleidung unangenehm bemerkbar machen, oder um fette, festklebende Schuppen, die meist zusätzlich stark jucken. Hier muss nämlich ganz unterschiedlich behandelt werden: Trockene Schuppen sind meist deutliche Zeichen einer sehr trockenen, gereizten Kopfhaut, während die fetten Schuppen in der Regel durch einen Pilz verursacht werden. Neben dem entsprechenden Schuppenshampoo sollte man aber auch immer ein ganz mildes, dermatologisches Shampoo für die Haarwäsche zwischen der Behandlung und auch danach kaufen, das die bereits gereizte Kopfhaut wieder ins Lot bringt. 13


MEDIZIN UND WISSEN

1x

yrr

Extrakt

m

u pl

tägl

sV

ich

mg PAC 36 it

Cranb e

BIOGELAT® Cranberry UroForte beugt der Festsetzung von Bakterien im Harntrakt vor.

itam C+E in

Das Nahrungsergänzungsmittel BIOGELAT® Cranberry UroForte ist als Granulat, Filmtabletten, oder flüssig als Liquidum exklusiv in Apotheken erhältlich.

14

Zur Gesunderhaltung des Harnwegsystems

Ausgabe 1/10


Schwachstelle Blase So beugen Sie Harnwegsinfekten vor

Schmerzen im Unterbauch, Brennen beim Wasserlassen sowie starker Harndrang – das sind die typischen Symptome einer Blasenentzündung, auch Harnwegsinfekt genannt. „Schau auf Dich!“ sprach über Ursache, Therapie und Vorbeugemöglichkeiten mit Dr. Michael Elnekheli, Frauenarzt und Präsident des Berufsverbands österreichischer Gynäkologen. Schau auf Dich!: Herr Dr. Elnekheli, besiedeln und dort für das saure Miwie entsteht ein Harnwegsinfekt? lieu sorgen, wachsen und sich vermehren können. Fehlt dem Körper Dr. Elnekheli: Ein Harnwegsinfekt Östrogen, was z. B. in den Wechselwird in den meisten Fällen durch jahren der Fall ist, sinkt auch die AnEscherichia-coli-Bakterien verur- zahl an Laktobazillen. Damit verliesacht. Im Darm kommen diese ren die Harnwege den schützenden natürlicherweise vor, viele Frauen Effekt gegenüber den Angriffen von haben jedoch auch eine E-coli-Be- Bakterien. Folglich neigen Frauen siedelung in der Scheide. Gelangen in und nach den Wechseljahren versie zur Harnröhre, vermehren sie stärkt zu Harnwegsinfekten. sich stark, steigen weiter auf und verursachen eine Blasenentzündung. Schau auf Dich!: Warum leiden vor allem Frauen an Harnwegsinfekten? Schau auf Dich!: Welche weiteren Faktoren spielen eine Rolle? Dr. Elnekheli: Aus anatomischen Gründen, da die Harnröhre der Frau Dr. Elnekheli: Zum einen sicher die kürzer ist und die Bakterien daher Restharnbildung: Wird die Blase einfacher in die Blase gelangen könbeim Toilettengang nicht vollstän- nen. Beim Mann treten Harnwegs­ dig entleert, bleibt Restharn in der infekte vor allem im fortgeschritBlase, der ein wahres Keimreservoir tenen Alter bei Problemen mit der darstellt, da sich die Bakterien im Prostata auf, weil es dann vermehrt Harnmilieu gut vermehren können. zu Restharnbildung kommt, was Daher sollten gerade Frauen auf sonst eher ein Frauenproblem ist. eine vollständige Blasenentleerung achten. Dazu ein Tipp: Schau auf Dich!: Warum leiLänger auf der Toilette den viele Frauen immer wiesitzen bleiben und der unter wiederkehrenden mit der „BauchpresHarnwegsinfekten? se“ aktiv den letzten Harn entleeren. Dr. Elnekheli: Jeder Mensch Zum anderen spielen hat gesundheitlich seine inauch saisonale Schwerdividuellen Schwachstellen. punkte eine Rolle: Im Winter Bei Frauen scheint dies häufig begünstigt das Tragen zu leichter die Blase bzw. generell der UnterKleidung die Entstehung einer Bla- leib zu sein. Bei Frauen, die oft unsenentzündung. Im Sommer ist es ter Blasenentzündung leiden, treten die zu geringe Flüssigkeitszufuhr, da übrigens auch oft Eierstockentzünviele vergessen, dass sie bei höheren dungen auf. Temperaturen mehr trinken sollten. Hohe sexuelle Aktivität kann eben- Schau auf Dich!: Was kommt in der falls zu einer Blasenentzündung Therapie zum Einsatz? führen, da die Bakterien dabei mechanisch in die Harnröhre einge- Dr. Elnekheli: Befindet sich die schleppt werden. Daher sollte frau Entzündung noch ganz am Beginn, nach dem Geschlechtsverkehr die kann man mit Blasentees eingreifen. Blase entleeren. Ist der Infekt bereits fortgeschritten, kommen Antibiotika zum Einsatz. Auch hormonelle Faktoren spielen Während man Antibiotika nimmt, eine Rolle. Denn es ist ein gewisser sollte man weniger trinken, da dann Östrogenspiegel notwendig, damit die Wirkstoffkonzentration im Harn die Laktobazillen, welche die Scheide höher ist. Ausgabe 1/10

Dr. Michael Elnekheli, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Präsident Berufsverband österr. Gynäkologen, Thaliastraße 102, 1160 Wien, Tel.: 01/481 21 21, www.patchworkfamily.at

Schau auf Dich!: Wie kann man einer Blasenentzündung vorbeugen? Dr. Elnekheli: Viel trinken, gerade im Sommer. Auf ausreichend warme Kleidung achten. Auch eine Ansäuerung des Harns kann helfen, z. B. Essig mit Wasser verdünnt trinken. Denn in Säuren können sich die Bakterien nicht so stark vermehren. Weiters können sogenannte Proanthocyanidine (PAC), das sind spezielle Pflanzenstoffe, zur Vorbeugung eingesetzt werden, da sie verhindern, dass sich die Bakterien im Harntrakt festsetzen. Sie kommen in Preiselbeeren und ihren großen Verwandten, den Cranberrys, vor.

CranberrYs für die Blase Cranberrys (Vaccinium macrocarpon) weisen einen in der Natur einzigartig hohen Gehalt an Proanthocyanidinen auf. Diese verhindern, dass sich Bakterien an der Schleimhaut der Harnwege festsetzen und stattdessen mit dem Harn ausgeschwemmt werden.


BESSER LEBEN

HEALTHY COOKING Februar:

Heringssalat in Ananas

Der Aschermittwoch beendet die Faschingszeit und leitet die 40-tägige Vorbereitungszeit auf Ostern ein. Seine Wurzeln liegen im jüdischen Passah(Pessach-)Fest. Die Osterzeit beginnt am Ostersonntag und endet 50 Tage später mit Pfingsten.

Zutaten für 2 Personen: • 1 mittelgroße Ananas • 100 g Heringsfilet in Marinade • 1 Mandarine (Alternative: 1 kleine Dose) • 1 kleiner Apfel • 100 g Sellerie • 25 g Walnüsse • 125 ml Joghurt natur (1 %) cremig gerührt • Senf, Zitronensaft, Salz, Pfeffer Zubereitung: 1. Ananas halbieren und aushöhlen.

In vielen Ländern hat sich die Tradition durchgesetzt, dass am Aschermittwoch ein Fischgericht gegessen wird. In der Fastenzeit ist der Genuss von Fleisch verboten und das Fischessen läutet den Beginn dieser fleischlosen Zeit ein.

März: Im Laufe des Winters hat der Körper seine Nährstoffreserven (v. a. Vitamin C, E und D sowie Zink, Eisen und Magne­ sium) verbraucht. Im Frühling muss sich der Körper wieder auf vermehrtes Sonnenlicht, steigende Temperaturen und mehr Bewegung an der frischen Luft umstellen. Dies führt zu vermehrter Glückshormon- und verminderter Schlafhormonbildung sowie zu vermehrter Zellerneuerung. Aus diesen Veränderungen resultieren neben Müdigkeit Kreislaufbeschwerden, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und Schlafstörungen. Gemüsestrudel mit Joghurtdip und Blattsalat Zutaten für 2 Personen: • 1 Strudelteigblatt • 1 Pkg. Röstgemüse (alternativ: Tiefkühl-Gemüse wie Erbsen, Mais und/oder frisches Gemüse wie z. B. Zucchini, Lauch, Brokkoli, Karotten) • 1 Ei • 1 EL Sauerrahm • 1 EL Olivenöl oder Crème fraîche 16

Würfel schneiden und den Sellerie grob reißen. 4. Heringsfilet entgräten, abspülen und würfelig schneiden. 5. Walnüsse grob hacken (2 Stück für die Garnitur auf die Seite legen). 6. Joghurt mit ca. 4 cm Senf verrühren, Saft einer ½ Zitrone dazu geben und nach Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen. 7. Die Zutaten unter das Joghurt mengen. Anschließend die Ananashälften füllen und mit einer Walnuss sowie einer Mandarinenspalte garnieren.

2. Apfel sowie Sellerie waschen und Nährwert: Pro Portion ca.: schälen. Mandarine abschälen (bzw. • 288 kcal abtropfen lassen). • 13 g Eiweiß • 16,3 g Fett 3. Ananasfruchtfleisch, Mandarine • 18,8 g Kohlenhydrate (2 Spalten für die Garnitur aufheben) sowie den Apfel in kleine • 1 EL Semmelbrösel • 10 g Butter oder Margarine zum Bestreichen • Beilage: 125 ml Joghurt natur (1 %), TK bzw. frische Kräuter, Knoblauch nach Belieben, Blattsalat, 4 EL Zitro nensaft, 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker

3. Das Strudelteigblatt auf ein sauberes Geschirrtuch legen – die Gemüsemasse im ersten Drittel des Teigblattes verteilen (vom Rand sollten ca. 4 cm Abstand sein). Die Ränder einschlagen und den Strudel einrollen. 4. Den Strudel vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech heben und mit etwas zerlassener Butter oder Margarine bestreichen. 5. Bei 175° C mit Ober- und Unterhitze ca. 40 Minuten backen (die letzten 15 Minuten ev. mit Backpapier abdecken, damit der Strudel nicht zu braun wird). 6. Das Joghurt in einer kleinen Schüssel mit Kräutern (und/oder Knoblauch) versprudeln oder Sie genießen es pur.

7. Den Salat putzen, waschen und zerkleinern (besser reißen als schneiden!). Zitronensaft und Öl vermengen, 1. Pfanne heiß werden lassen und das mit Salz, Pfeffer, Kräutern und Zucker Gemüse darin anrösten. oder Süßstoff abschmecken. Zubereitung:

2. Nach ca. 10–15 Minuten die Pfanne von der Herdplatte nehmen, das versprudelte Ei, den Sauerrahm (und wenn gewünscht das Olivenöl oder die Crème fraîche) und die Semmelbrösel untermengen.

Nährwert: Pro Portion (etwa ein halber Strudel) ca.: • 352,8 kcal • 11,8 g Eiweiß • 24,2 g Fett • 19,3 g Kohlenhydrate Ausgabe 1/10


APRIL: Das 1. Konzil von Nicäa (325 n. Chr.) legte fest, dass der Ostersonntag am 1. Sonntag nach dem 1. Frühlingsvollmond gefeiert wird. Der Ostersonntag wird folglich frühestens am 22. März und spätestens am 25. April gefeiert. Früher durften während der 40-tägigen Fastenzeit keine Eier gegessen werden. Damit die Eier in der Zwischenzeit nicht schlecht wurden, mussten sie haltbar gemacht werden: Man kochte sie in Wasser. Das klassische Osterei war ein durch Erhitzen haltbar gemachtes und dann rot gefärbtes Ei. Es symbolisiert das Grab Jesu – das Ei ist hart wie Stein, tot, leblos und kalt und doch beinhaltet es das Leben, das durch die Farbe des Blutes ausgedrückt wird. Die Botschaft lautet: Christus ist auferstanden und lebt! In Österreich war das rote Osterei bis zu Beginn des 1. Weltkrieges ein gängiger Brauch. Das Bemalen von Ostereiern setzte in der Westkirche (Katholiken, Protestanten) bereits im 12./13. Jahrhundert ein. Die Osterweihe findet am Ostersonntag statt. Dieser Brauch wurde von der Kirche im 12. Jahrhundert eingeführt. Geweiht werden in erster Linie Eier, Brot/ Potize, Butter, Schinken, Speck, Wurst und Salz. Der Weihkorbinhalt wird nach dem Kirchgang zum Frühstück serviert: Geweihtes muss nach altem Glauben

Wichtige Tipps gegen die Frühjahrsmüdigkeit: • Stellen Sie Ihre Ernährung um und essen Sie vermehrt unterschiedliche Obst- & Gemüse­ sorten, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse sowie Kartoffeln – auch Nahrungsergänzungen aus der Apotheke können helfen, die Nährstoffspeicher wieder aufzufüllen. • Trinken Sie ausreichend (stilles Mineral-) Wasser, Kräutertees sowie verdünnte und ungezuckerte Obst- bzw. Gemüsesäfte. • Bewegen Sie sich täglich an der frischen Luft (beispielsweise ausgedehnte Spaziergänge, Rad fahren, Laufen).

Ausgabe 1/10

auf nüchternen Magen gegessen wer- in Punkt 3 angegebenen 40 Minuten) den, damit es wirkt! sowie 250 ml Gemüsebouillon zum Lammfleisch geben und weitere 20 Der Hase ist das Tier der Liebesgöttin Minuten kochen lassen (Hinweis: ZucAphrodite sowie der germanischen Erd- chini und Paprika erst nach 15 Minugöttin Holda. Er ist aber nicht nur Göt- ten dazugeben). Backrohr auf 180° C terbote, er ist auch – wie das Ei – ein vorheizen. Zeichen für Leben und Fruchtbarkeit. 5. Während das Gemüse gart, den Der Hase kommt im Frühjahr auch Couscous in eine Auflaufform geben vermehrt zur Futtersuche in die Dörfer und mit 1 EL Olivenöl sowie 1/8 l vom und Gärten. Und aufgrund seines Ver- Lammsaft vermischen, sodass der haltens, sich in der Nähe von Menschen Couscous „nass“ ist. Die Auflaufform aufzuhalten, wurde ihm vermutlich das mit Alufolie abdecken und bei 180°C Ablegen der Ostereier angedichtet. 15 Min. dämpfen, danach wiederum mit etwa ¼ l Lammsaft aufgießen und Bis zum 16. Jahrhundert wurden die fertig garen (nochmals 10–15 MinuOstereier der Erzählung nach von ver- ten). schiedenen Tieren gebracht (Fuchs, Hahn, Storch, Kuckuck, Kranich oder Auerhahn). 6. Gericht anrichten: Couscous mittig setzen, Gemüse und Fleisch herum anGeschmortes Lamm mit richten, mit Saft übergießen. Gemüse & Couscous Zutaten für 4–5 Personen: • 1 kg Lammkeule ohne Knochen • 60 g Kichererbsen • 250 g Couscous medium • Olivenöl • Tomatenmark • Paprika edelsüß • Rosmarin, Thymian, Salz, Pfeffer, Kümmel gemahlen • Gemüsesuppe (Suppenwürfel) • 300 g Kartoffeln • 100 g Sellerie • 250 g Karotten • 1 Petersilienwurzel • 250 g Kürbis • 1 Paprika Zubereitung: 1. Kichererbsen 24 Stunden einweichen (am besten an einem kühlen Ort), anschließend das Wasser wegschütten. 2. Lammfleisch in größere Würfel schneiden. 3. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Lammfleisch beidseitig anbraten, mit 1 EL Tomatenmark sowie 1 TL Paprika würzen und mit 1 ½ l Wasser auffüllen. Kichererbsen hinzugeben und mit Rosmarin, Thymian, Salz, Pfeffer und 1 TL gemahlenem Kümmel würzen – ca. 40 Minuten köcheln lassen.

Nährwert: Pro Portion ca.: • 1.035 kcal • 60 g Eiweiß • 56,8 g Fett • 72,9 g Kohlenhydrate Weitere köstliche & gesunde Rezepte finden Sie auf der Gesundheitsplattform APOnet (www.aponet.at)

4. In der Zwischenzeit das Gemüse wa- Verfasserinnen: Mag. Christine Haberzettl schen, ggf. schälen und grob schnei- und Univ.-Prof. Dr. Brigitte Kwizda-Gredler den. Kartoffeln, Sellerie, Karotten, Petersilienwurzel, Kürbis (nach den 17


BESSER LEBEN

Laufen Sie dem Winter davon Mit neuem Elan den ersten Sonnenstrahlen entgegen

Nutzen Sie Ihre Frühlingsgefühle für mehr Bewegung: Ausdauersportarten wie Joggen sind gut für die Fitness.

Dem Frühling mit Ausdauer begegnen Es ist geschafft. Die Tage werden wieder länger und die ersten Sonnen­ strahlen verleiten dazu, sich vermehrt im Freien zu bewegen. Die Natur erwacht draußen Stück für Stück zum Leben und auch unsere innere Uhr ist auf „Ende des Winterschlafs“ eingestellt. Die Motivation, für sich und seinen Körper etwas zu tun, ist in dieser „aufkeimenden“ Zeit sehr hoch. Nutzen Sie diese Stimmung und beginnen Sie doch einmal mit einer neuen Sportart. Hoch im Kurs, weil derartig viele positive Effekte: Ausdauersportarten. Sie tragen dazu bei, den Gesundheitszustand zu verbessern. 18

Das Abenteuer beginnt im Kopf Ausdauertrainingsarten wie Laufen, Radfahren, Joggen, Nordic Walken haben oft den Ruf, langweilig, anstrengend und monoton zu sein. Dass dem nicht so ist, kann sich jemand, der diesen Sportarten skeptisch gegenüber eingestellt ist, kaum vorstellen. Vielleicht wäre es einmal interessant, das Pferd von hinten aufzuzäumen und sich nicht zu fragen „Was muss ich alles tun, damit ich laufen, joggen etc. endlich mit Ausdauer kann“, sondern „Was kann Ausdauersport für mich tun?“.

Woche – einen derartigen Fortschritt Ihrer körperlichen Fitness bemerken werden. Sie werden sehen, dass Sie nach 3 Wochen die gleiche Strecke in einer kürzeren Zeit fitter hinter sich bringen können, als noch beim ersten Mal! Ihr Puls wird nicht mehr so in die Höhe schnellen nach den ersten Bewegungen und Sie werden mit Sicherheit ruhiger atmen. Spricht das nicht alles dafür, sich endlich auf dieses Abenteuer, das Ihnen Ihr Körper bieten kann, einzulassen?

Wichtig ist, dass es nicht einen für jedermann gleich geltenden Trainingsplan geben kann. Er muss sehr individuell an den einzelnen und seinen Fitnesszustand angepasst werSie werden kaum eine Art der Bewe- den. Auch ist das Gespräch mit einem gung finden, bei der Sie – vorausge- Arzt, der Ihren Gesundheitszustand setzt Sie betreiben es 2 bis 3 Mal pro und mögliche Einschränkungen Ausgabe 1/10


für das Training kennt, oft nötig. Ausdauer­leistungen können auch noch in hohem Alter erbracht werden, da die Ausdauerleistungsfähigkeit im Gegensatz zur (Schnell-) Kraft mit dem Alter nur relativ langsam abnimmt. Daher spricht nichts dagegen, sich auch in höherem Alter diesen Sportarten zuzuwenden. Hier einige Tipps, die Sie beachten sollten: • Richtige Ausrüstung: Lassen Sie sich in einem Fachgeschäft beraten. • Beginnen Sie langsam jede Trainingseinheit, damit die Muskulatur erwärmt wird. 3–5 Minuten sollte diese Aufwärmzeit in Anspruch nehmen. • Beginnen Sie dann mit dem Laufen oder Ihrer ausgewählten Sportart. Sollten Sie bemerken, dass es zu anstrengend wird, sollten Sie Pausen einlegen, die so lange dauern sollten, bis sich der Körper wieder erholt hat (in der Regel 1 bis 2 Minuten). Danach sollte das Training wieder aufgenommen werden, bis die nächste Pause erforderlich wird. Sie werden beobachten können, dass bei regelmäßigem Training solche „Schonphasen“ kürzer und seltener werden! • Kontrollieren Sie Ihren Puls: Machen Sie nach ein paar Minuten Ausdauertraining eine Pause und messen Sie Ihren Puls mit Hilfe eines Pulsmessgerätes. Steht Ihnen ein solches nicht zur Verfügung, greifen Sie mit dem Zeige- und Mittelfinger an die Halsschlagader und zählen Sie die Schläge in 10 Sekunden. Multiplizieren Sie den Wert mit 6. Der Belastungspuls sollte nicht höher als 140 sein. Ist der Wert höher, so verringern Sie Ihr Tempo. • Beginnen Sie beim Laufen oder Walken auf ebenem Untergrund, vornehmlich auf Waldboden oder Rasenflächen. Hierbei werden die Gelenke geschont. • Hören Sie auf Ihren Körper. Sollten Sie das Gefühl haben, sich zu überanstrengen, brechen Sie lieber das Training ab. • Trinken Sie ausreichend. Ausgabe 1/10

Seien Sie nicht zu ehrgeizig. Lieber langsam die Leistung steigern!

• Interessant ist es, wenn Sie Buch führen: In welcher Zeit, mit welchem Puls bewältigen Sie welche Strecke. Daneben können Notizen (z. B. „heute besonders Spaß gemacht“, „Schmetterlinge gesehen“, „war rasch aufgewärmt“ etc.) vermerkt werden. Sie werden bei regelmäßigem Training mit Sicherheit eine Leistungssteigerung feststellen können. Achtung: Seien Sie nicht zu ehrgeizig. Lieber eine langsame Leistungssteigerung und die Enttäuschung über das Nichterreichen des Zielwertes geringer halten. Denn Übertreiben kann oft mit Verletzungen einhergehen.

Schon mal was von Frühjahrsmüdigkeit gehört Angeblich ist jeder Zweite jedes Jahr im Frühjahr davon betroffen. Schuld daran sind einerseits die Wetter­ kapriolen, da das ständige Wechseln von kalt auf warm den Organismus extrem belastet, andererseits sind hormonelle Umstellungen auf die wärmere, lichtreichere Jahreszeit ausschlaggebend. Aber gerade wenn Sie zu der Gruppe von Menschen gehören, die Frühjahrsmüdigkeit

stark verspüren, gilt es, sich in der ersten Zeit bewusst aufzurappeln und Bewegung an der frischen Luft zu machen. Die Lebensgeister werden dann wie von selbst erwachen. Aber: Erwarten Sie nicht zu viel von Ihrem Körper. Gerade einmal aus der Winterschlafphase erwacht, kann man nicht erwarten, dass der Körper gleich auf Hochtouren läuft. Gesündere Ernährung trägt übrigens auch wesentlich dazu bei, der Frühjahrsmüdigkeit Herr zu werden und ihr ein Schippchen zu schlagen.

Positive Effekte des regelmäSSigen Trainings an der frischen Luft: • Senkung des Blutdrucks • Stärkung der Rückenmuskulatur (Achtung: nur, wenn der Bewegungsablauf korrekt ist) • Stärkung des Immunsystems • Verbesserung des Blutbildes • Training der Lunge • Produzieren von Glückshormonen • Gewichtsreduktion (regelmäßiges Training bedeutet: 2–3 Mal pro Woche) 19


Themenbereich

Was hilft bei Sportverletzungen?

Trauma-Salbe „Mayrhofer“ –

bei chronischen Beschwerden und akuten Verletzungen

Trauma-Salbe wärmend:

• hartnäckige und ältere Verletzungen des Bewegungsapparates wie Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen, Muskelfaserrisse • Gelenks- und Bandscheibensyndrome, Hexenschuss (Lumbago), Gelenkarthrosen • rheumatische Beschwerden, Ischias • Tennisellenbogen

Trauma-Salbe kühlend:

• akute Verletzungen der Muskeln, Gelenke und Sehnen wie Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen • Schmerzen im Bereich der Gelenke und der Wirbelsäule, Bandscheibensyndrome, Hexenschuss • Muskelschmerzen durch Überanstrengung, Muskelkater • akute rheumatische Beschwerden, Ischias

Exklusiv in Ihrer Apotheke! 20 Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Ausgabe 1/10


Sport ohne Handicap Was tun bei Seitenstechen und Co.? Überall hört man ihn: den Appell zu mehr Bewegung. Also gut, denkt man sich, überwindet brav den inneren Schweinhund und verlässt seinen Bürosessel ausnahmsweise mal nicht in Richtung Fernseher. Stattdessen: Auf zum Tennisplatz oder zum Joggen! Ein toller Erfolg. Doch gerade Ungeübte machen häufig unliebsame Bekanntschaft mit Seitenstechen, Muskelkater oder Wadenkrämpfen. Das muss nicht sein: So können Sie die „Sportverderber“ vermeiden!

Damit Seiten­ stechen Sie nicht bremst Der ziehende Schmerz unter dem Rippenboden – bekannt als Seitenstechen – tritt vor allem bei ungeübten Sportlern häufig auf. Die Ursache ist nicht eindeutig geklärt. Die wahrscheinlichste Theorie gibt dem Zwerchfell die Schuld: Diese horizontale Muskelplatte, die Brustraum und Bauchraum trennt, zieht sich beim Einatmen zusammen, um den Raum für die gefüllte Lunge zu vergrößern. Atmen wir aus, wölbt sich der erschlaffte Muskel nach oben und wird mit Blut versorgt. Da wir unter Belastung schneller atmen, kann es passieren, dass unser Zwerchfell nicht mehr ausreichend durchblutet wird und kurzfristig unter Sauerstoffmangel leidet. Dies wird uns mit Seitenstechen kundgetan. Kommt es zu den unangenehmen Stichen in der Flanke, sollten Sie das Tempo drosseln und gleichmäßig und tief in den Bauch einatmen. Damit Seitenstechen gar nicht erst entsteht, können Sie folgendermaßen vorbeugen: Wärmen Sie sich vor dem Sporteln auf und steigern Sie die Belastung allmählich. Zwei bis drei Stunden vor der sportlichen Betätigung sollten Sie auf große Mahlzeiten verzichten. Achten Sie während der Ausgabe 1/10

Gehen Sie sorgsam mit Ihrem Körper um. Er wird es Ihnen danken.

körperlichen Anstrengung auf eine tiges Magnesiumpräparat) aus der Apotheke. gleichmäßige Atmung. Unsere Waden sind am häufigsten von Krämpfen betroffen, aber auch im Oberschenkel oder der Fußsohle können sie auftreten. Hat Sie eine Verkrampfung gepackt, können Sie durch Dehnung den Muskel entspannen, z. B. bei einem Wadenkrampf im Stehen mit den Händen an einer Wand abstützen, das Bein mit dem Muskelkrampf eine Schrittlänge weiter nach hinten stellen und die Ferse mit aller Mitten in der Bewegung kann uns Kraft Richtung Boden drücken. plötzlich ein Wadenkrampf stoppen. Die mögliche Ursache: Überlastung Muskelkrämpfe sind in der Regel oder eine Störung im Mineralstoff- harmlos, wer allerdings häufig und haushalt: Da wir beim Sport mehr unabhängig von Belastung – z. B. schwitzen als im „Normalzustand“ nachts – darunter leidet, sollte einen verliert der Körper vermehrt Magne- Arzt aufsuchen. Denn sie können ein sium, das die Muskeln zum Arbeiten Warnsignal für ein gesundheitliches benötigen. Einem Magnesiummangel Problem wie Diabetes oder eine Gevorbeugen können Sie mit speziellen fäßerkrankung sein. Präparaten (z. B. organisch-hochwer-

Übrigens nimmt die Häufigkeit und das Ausmaß der Seitenstiche mit zunehmendem Alter ab, ein Grund mehr, auch „in den besten Jahren“ aktiv zu bleiben.

Wadenkrampf: mögliches Warnsignal

21


BESSER LEBEN

Wenn der SchweiSS in Strömen flieSSt ... Schwitzen ist normal, ja sogar wichtig für den Körper, da es ihn vor Überhitzung schützt: Sobald die Körpertemperatur über 37 Grad steigt, beginnt der Schweiß zu fließen. Er tritt über die Poren aus und verdunstet auf der Haut – so wird der Körper gekühlt. An durchschnittlichen Tagen produziert ein Mensch 0,5 bis 0,7 Liter Schweiß. An heißen Tagen oder bei anstrengender Bewegung können es 2 bis 3 oder sogar 10 Liter werden. Auch Stress oder Aufregung kann die Schweißproduktion anregen. Starkes Schwitzen kann auch ein Anzeichen für Krankheiten wie Diabetes, Schilddrüsenhormonstörungen oder Infektionskrankheiten sein. Wer das Gefühl hat, dass er übermäßig oder mehr als früher schwitzt, sollte sich vom Arzt durchchecken lassen. Wen das Schwitzen, z. B. beim Sport, stört, sollte zu einer Bekleidung aus atmungsaktiven Funktionstextilien greifen. Diese geben die Nässe nach außen ab, statt sie zu speichern. Hunde können übrigens nicht schwitzen, daher regulieren sie die Körpertemperatur übers Hecheln. Stellen Sie sich vor, wir würden bei heißen Temperaturen oder beim Sport alle mit heraushängender Zunge herum laufen ...

Achtung bei Kurzatmigkeit! Eine beschleunigte Atmung bei körperlicher Betätigung ist völlig normal, sie kann sich bei Ungeübten allerdings schon mal in eine leichte Atemnot auswachsen, die einen dazu zwingt, keuchend stehen zu bleiben. Dann haben wir es wohl übertrieben und unser Bewegungsprogramm nicht langsam und entsprechend unseren Möglichkeiten aufgebaut. Kurzatmigkeit auch bei geringer Bewegung oder im Ruhezustand sollte auf jeden Fall medizinisch abgeklärt werden. Wer unter einer Krankheit leidet, die mit Kurzatmigkeit einhergeht – Herzprobleme, Asthma etc. – sollte seine sportlichen Aktivitäten mit seinem Arzt absprechen. 22

Wer viel schwitzt, braucht mehr Magnesium.

Muskelkater: Nicht übertreiben! Wenn einen oder zwei Tage nach dem Sport die Muskeln schmerzen, ist dies ein Zeichen von Überlastung. Früher galt eine Übersäuerung der Muskulatur durch Laktat, das Salz der Milchsäure, als Ursache für den Muskelkater. Diese Annahme wird inzwischen als überholt angesehen. Denn beim 400-Meter-Lauf z. B. treten sehr hohe Laktatwerte auf, allerdings nur selten Muskelkater. Ganz anderes beim Krafttraining, nach dem es häufig zu Muskelkater kommt, obwohl nicht so viel Laktat gebildet wird. Der Zusammenhang zwischen hohen Laktatwerten und Muskelkater scheint daher zweifelhaft. Stattdessen wird angenommen, dass bei Überlastung kleine Risse im Muskelgewebe entstehen. Dadurch wird eine minimale Entzündungsreaktion in Gang gesetzt, in deren Rahmen die Schmerzen auftreten. Erst wenn der natürliche Reparaturmechanismus abgelaufen ist, lässt der „Muskelkater“ wieder nach. Bei überstrapazierten Muskeln hilft z. B. ein entspannendes Bad. Auch kühlende oder durchblutungsfördernde Salben zum Einreiben, leichte Bewegung und sanfte Massagen verschaffen

bei Muskelkater Erleichterung. Damit es gar nicht erst so weit kommt, sollten Sie aufs Aufwärmen vor dem Sport nicht vergessen und bei ungewohnter Bewegung mit kleinen Trainingseinheiten beginnen und langsam aufbauen.

Magnesium sorgt für Muskelpower! Magnesium aktiviert in unserem Stoffwechsel über 300 Enzyme und ist an der Zusammenarbeit von Nerven und Muskeln beteiligt. Dabei wirkt es vor allem entspannend und entkrampfend. Nur bei einer ausreichenden Versorgung mit Magnesium bleiben die Muskeln weich und locker. Auch zum Muskelaufbau wird das wertvolle Mineral benötigt. Ein Magnesiummangel kann zu Muskelkrämpfen führen. Wichtige Magnesiumlieferanten sind z. B. Vollkornprodukte, ungeschälter Reis, Soja, Sonnenblumenkerne und Sesamsamen. Auch Schokolade enthält viel Magnesium. Um unseren Tagesbedarf zu decken, müssten wir allerdings vier bis fünf 100-Gramm-Tafeln essen. Da würde wohl unsere Waage aufschreien. Kalorienbewusster geht es mit Magnesiumpräparaten aus der Apotheke. Ausgabe 1/10


Das richtige Magnesium

Alle Magnesium Verla® Produkte enthalten 100% organisch–hochwertiges Magnesium. • für mehr Leistung im Sport und Berufsalltag • bei Muskelkrämpfen wie Wadenkrämpfe • Verspannungen & Müdigkeit Exklusiv in Ihrer Apotheke! Magnesium Verla Filmtabletten und Granulat: rezeptfreie Arzneimittel* Magnesium Verla 300, Magnesium Verla Plus, Magnesium Verla direkt: Nahrungsergänzungsmittel

Ausgabe 3/09

* Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

23 www.verla.de


BESSER LEBEN

Weg mit dem Winterspeck

Irrtümer rund ums Thema Abnehmen age management

Mehr als nur hautpflege!

Gerade nach den bewegungsarmen Wintermonaten ist es nun an der Zeit, wieder bewusster darauf zu achten, was auf dem Teller landet. Bei manchen beginnen die Gedanken schon um die gewünschte Bikinifigur zu kreisen. Andere wollen bewusst ein paar Kilos loswerden, um sich fitter zu fühlen. Doch was ist dran an so manchen Tipps rund ums Thema Abspecken? Lassen Sie uns hier einige Mythen dazu aufgreifen.

Kohlenhydratreserven, Eiweiß in Form von Muskelmasse, aber nur wenig Fett. Da nach einer Fastenkur der Ruheumsatz weiterhin vermindert bleibt, droht die rasche Gewichtszunahme. Fasten kann zwar als Einstieg in eine Wende der Essgewohnheiten kurzfristig angebracht sein. Wer danach jedoch nicht wirklich grundlegend seinen Essalltag ändert, lässt besser die Finger davon. Wer das Frühstück ausfallen lässt, wird schlank? Genau das Gegenteil ist der Fall! Wer ausreichend frühstückt und damit energiegeladen in den Vormittag geht, bleibt eher schlank. Gerade vormittags arbeitet der Verdauungstrakt auf Hochtouren und möchte entsprechend mit „Futter“ versorgt werden. Zudem kommt nach einem Frühstück mit Müsli, Vollkornbrot oder Eiern mittags nicht so leicht Heißhunger auf und die Tageskalorienmenge bleibt besser unter Kontrolle. Kann man gezielt an bestimmten Stellen abnehmen?

Leider nein! Es ist erblich vorgegeben, an welchen Stellen das Fett schneller bzw. langsamer schmilzt. Beim Einen Abends essen macht dick? wird das am Bauch, beim Anderen an Hüfte oder Po sein. Gezielte KräfNicht unbedingt! Eine Kalorie bleibt tigungsübungen helfen aber mit, das immer eine Kalorie – egal zu welcher ungeliebte Fett in Muskelmasse umzuTageszeit. Am Ende des Tages zählt wandeln. daher für das Körpergewicht nur die Bilanz von aufgenommener und ver- Wenn ich Sport mache, kann ich brauchter Energie. Wer Gewicht verlie- essen was ich will? ren will, muss mehr Energie verbrauchen als er aufnimmt. Wann und wie Schön wärs! Sport ist sehr gut, um beides passiert, ist wenig relevant. Frei- das Gewebe zu straffen und das lich gilt, den Heißhunger nicht bis zum Herz-Kreislauf-System fit zu halten. Abend aufzusparen. Denn dann ist die Obwohl auch vermehrt Kalorien Gefahr groß, mehr als die notwendige verbrannt werden, darf man den Kalorienmenge in den leeren Magen zu Verbrauch nicht überschätzen. Wer füllen. Und dieser Überschuss schlägt z. B. die 490 kcal von einer halmit Sicherheit an! ben Packung Kartoffelchips durch Sport wieder ausgleichen möchFasten macht schlank? te, darf ganz schön schwitzen: Ein 70 kg schwerer Mensch muss dafür 7 Nein! Fasten versetzt den Körper in km weit laufen – das entspricht 18 RunAlarmzustand. Er fährt seinen Stoff- den um ein Fußballfeld. Wer nicht zuwechsel auf Sparflamme: Der Energie­ bzw. sogar abnehmen möchte, tut daher bedarf sinkt genauso wie der Blutzucker. gut daran, auch ein wachsames Auge auf Man verliert große Mengen Wasser, die die richtige Ernährung zu legen. Durch Kräftigungsübungen Fett in Muskelmasse umwandeln.

Nopasomale Feuchtigkeitspflege und Zellschutz für alle Hauttypen 24 in Ihrer Apotheke! Exklusiv www.ateia.at

Ausgabe 1/10


Was sich ihre Haut wünscht Schutz und richtige Pflege gleichen Belastungen aus Hautpflege ist für die meisten Frauen tägliche Routine und auch immer mehr Männer greifen zu Cremes und Salben. Richtig so! Denn unsere Haut ist vielen Belastungen wie Umwelteinflüssen und UV-Strahlen ausgesetzt. Daher hat sie Pflege verdient! Dasselbe gilt für Sonnenschutz: Dieser sollte für jeden von uns selbstverständlich sein. Worauf Sie bei Pflege- und Sonnenschutzprodukten achten sollten, darüber sprach „Schau auf Dich!“ mit Univ.-Prof. Dr. Peter Wolf, Suppl. Abteilungsleiter der Abteilung f. Allgemeine Dermatologie von der Univ.-Klinik für Dermatologie und Venerologie, Medizinische Universität Graz. Schau auf Dich!: Worauf sollte man Die Konsumenten sollten darauf bei Hautpflegeprodukten generell achten, dass ein UVA-Schutz unbeachten? dingt vorhanden ist! Prof. Wolf: Zunächst einmal hängt die Wahl der Hautpflege vom Hauttyp ab. Trockene Haut, die zu Ekzemen neigt, braucht – unabhängig von den Inhaltsstoffen – eine stärkere rückfettende Pflege; bei fetterer Haut sollten man eher zu Lotionen als zu Cremes greifen. Hier kann der Apotheker beraten, wenn man sich über seinen Hauttyp nicht sicher ist. Wenn bereits einmal Unverträglichkeiten bei Hautpflegeprodukten aufgetreten sind, sollte man mögliche Kontaktallergien in Betracht ziehen.

Schau auf Dich!: Neue Sonnenschutzprodukte setzen auf DNA-Reparaturenzyme. Was versteht man darunter? Prof. Wolf: Intensive Sonnenbestrahlung führt aufgrund von UVStrahlung zu einer Schädigung der Hautzellen. DNA-Reparaturenzyme sind DNA-bindende Proteine, die im Zellkern das Reparatursystem der Hautzelle anregen. Dieses Prinzip wurde aus der Natur kopiert. Als Vorlage dienten Mikroorganismen, die sehr effiziente Reparaturmechanismen aufweisen (z. B. Plankton), da sie vor Jahrtausenden extrem hoher UV-Strahlung ausgesetzt waren.

Schau auf Dich!: Worauf muss man beim Kauf von Sonnenschutzprodukten achten? Diese Enzyme kann man heute nachbauen und in Form von LiProf. Wolf: Zunächst einmal hat posomen den Sonnenschutzprosich bei den Sonnenschutzproduk- dukten zusetzen – sowohl Lichtten die Kategorisierung der Licht- schutzfaktor-Produkten als auch schutzfaktoren geändert. Der nied- After-Sun-Produkten. Die DNArigste Lichtschutzfaktor ist jetzt 6 Reparaturenzyme unterstützen die – alles darunter ist nach Meinung körpereigenen Reparaturmechanisvon Experten nicht ausreichend –, men dort, wo UV-Schäden entsteder höchste 50+. Die Einteilung hen. wurde folgendermaßen festgelegt: 6–10: niedrig, 10–30: mittel, 30– Schau auf Dich!: Ebenfalls ein 50: hoch und 50+: sehr hoch. Schlagwort, das man häufig liest, ist der hochaktive Zellschutz. Was ist Eine weitere neue Einführung ist darunter zu verstehen? das UVA-Logo (UVA mit einem Kreis darum), das alle Produkte mit aus- Prof. Wolf: Die oben beschriebenen reichendem UVA-Schutz anführen Enzyme können durch die Anredürfen. So ist für die Konsumenten gung der Reparaturmechanismen leichter erkennbar, ob das jewei- auch die Alterung der Hautzellen lige Produkt nur gegen UVB- oder bremsen, da sie die Zellen schützen. auch gegen UVA-Strahlen schützt. Das ist durch Studien belegt. Ausgabe 1/10

Univ.-Prof. Dr. Peter Wolf, Suppl. Abteilungsleiter der Abteilung f. Allgemeine Dermatologie von der Univ.-Klinik für Dermatologie und Venerologie, Medizinische Universität Graz, Auenbruggerplatz 8, 8036 Graz, www.meduni-graz.at/bioimmuntherapie

Schau auf Dich!: Biotin, auch Vitamin H genannt, gilt als DAS Vitamin für Haut, Haare und Nägel.Was kann Biotin für die Haut leisten? Prof. Wolf: Biotin ist ein Vitamin aus dem Vitamin-B-Komplex und erfüllt eine Vielzahl von Aufgaben im menschlichen Körper. Unter anderem ist es an der Eiweißbildung von Haut, Haaren und Nägeln beteiligt. Biotin kann in der Darmflora gebildet werden und zusätzlich über die Nahrung aufgenommen werden. Ein anhaltender Mangel an Biotin führt dazu, dass die Bildung der Haare, der Nägel und der Hornschicht der Haut gestört wird. Die Folge: Mehr Haare fallen aus, die Nägel werden brüchig und die Hornschicht schützt die Haut nicht mehr ausreichend vor Umwelteinflüssen. Ein Biotin-Mangel ist jedoch relativ selten. Bei Mangelernährung sowie Darmerkrankungen kann es jedoch dazu kommen. In diesen Fällen macht eine Biotin-Zufuhr Sinn, um Haut, Haare und Nägel zu unterstützen. Eine Überdosierung ist so gut wie unmöglich.

25


BESSER LEBEN

Schmerzen – Alarmsignale des Körpers

Akute Warnsignale sollte man immer ernst nehmen, aber auch so schnell wie möglich wieder loswerden Akute Schmerzen sind immer ein klares Zeichen des Körpers, mit dem er uns auf eine Schädigung oder Erkrankung hinweisen will. Sie erfüllen somit eine lebenswichtige Funktion. Meistens werden sie durch einen Entzündungsprozess ausgelöst. Allen Schmerzen gemeinsam ist natürlich, dass man sie so schnell wie möglich wieder loswerden möchte. Sowohl der pochende Kopfschmerz, ziehende Regelschmerzen oder gar unerträgliche Zahnschmerzen können sehr gut mit frei verkäuflichen Schmerztabletten für einige Zeit beseitigt werden. Vor dem Griff zur Schmerztablette sollte man sich in solchen Fällen auch nicht scheuen, denn je stärker ein Schmerz empfunden wird, desto besser bleibt er im Gedächtnis eingraviert – und das kann böse Folgen haben. Wenn auch die Schmerztablette in vielen Situationen ein wahrer Segen ist, sollte man bei immer wiederkehrenden Schmerzen aber unbedingt einen Arzt aufsuchen, damit der auslösende Faktor für die Schmerzen gefunden und beseitigt werden kann.

Ängstliche Erwartung ist oft schlimmer auszuhalten als der Schmerz selbst.

Schmerz sein. Wir alle kennen das vom Zahnarztbesuch. Der einmal erlittene Schmerz ist im Gehirn fest verankert und bei jedem neuen Zahnarzttermin wartet man bereits auf ein neuerliches Schmerzerlebnis. Ohne rettende Spritze geht dann gar nichts mehr, denn auch wenn es gar nicht wirklich wehtun kann, würde unser Gedächtnis trotzdem Schmerzsignale aussenden. Um diese im Gehirn abgespeicherten Schmerzen auszutricksen, muss das Schmerzgedächtnis überschrieben werChronische Schmerzen plagen mitt- den, denn eine Löschtaste für unser lerweile immer mehr Menschen. Der Gehirn haben wir leider nicht. Griff zur Schmerztablette gehört zum Alltagsgeschehen – und die schmerzstillende Wirkung lässt dabei trotzdem immer weiter nach. Ein Leidensprozess, der nicht durchbrochen werden kann, scheint sich anzubahnen – doch es Dass Schmerz Angst auslöst, ist sinngibt einen Ausweg aus dieser Schmerz- voll: Schmerzen sollen uns warnen, spirale. Chronischer Schmerz ist näm- damit wir aufhören zu tun, was uns lich oft ein gelerntes Verhalten, ein in schadet, etwa damit wir den Finger Körper und Geist abgespeichertes Pro- schnell von der heißen Herdplatte gramm, das mit der richtigen Therapie nehmen. Aber wenn der Schmerz überschrieben werden kann, sind sich chronisch wird, verliert er seine WarnExperten mittlerweile einig. Wichtig ist funktion und die Angst rückt in den allerdings eine zeitgleiche medikamen- Vordergrund. Der Schmerzpatient töse und Bewusstseinstherapie, denn weiß, dass eine bestimmte Bewedie ängstliche Erwartung davor, dass gung weh tut, und er fürchtet diesen es weh tut, kann fast schlimmer als der Schmerz. Durch die ständige Vor-

Schmerz­ gedächtnis – Schmerzen ohne Ursache

Angst vor Schmerzen

26

wegnahme des schmerzhaften Reizes empfindet er ihn umso stärker, wenn er dann tatsächlich kommt. Und nicht nur diese sensorische Empfindung ist unangenehm, der Schmerz ist auch ärgerlich und verursacht unangenehme Emotionen, die mit der Bewegung verknüpft werden. Binnen kurzer Zeit lernen wir daraus möglichst alle Situationen, in denen wir diese Schmerzen

Atmung beeinflusst Schmerzempfinden In der amerikanischen Fachzeitschrift „Pain“ wurde von Forschern des St. Joseph’s Hospital/ Medical Center in Arizona publiziert, dass eine kontrollierte Atmung auch das Schmerzgeschehen steuern kann. An sich ja nichts Neues, denn schon bei den Wehenschmerzen bei der Geburt nützt man ja die Atemtechnik, um die Schmerzen möglichst erträglich zu halten. Für den normalen Alltag heißt das aber auch, dass die Atemtechnik bei Entspannungsübungen oder Yoga beispielsweise die Schmerz­ wahrnehmung verändern kann. Optimal einsetzen kann man diese Technik bei Kopf- oder Menstruationsschmerzen. Ausgabe 1/10


dann erleiden könnten, zu vermeiden. An sich eine logische Reaktion, nur bedeutet das aber leider auch, dass beispielsweise ein Rückenschmerz­ patient, der schlecht sitzen kann, auch nicht mehr im Büro arbeiten will oder etwa ins Kino oder Theater gehen will. Ein Teufelskreislauf, der unbedingt unterbrochen werden muss. In erster Linie kann dabei ein Schmerzmittel den Schmerz ausschalten. Das ist Grundvoraussetzung dafür, das Schmerz­ gedächtnis zu überschreiben. Mit der Zeit können so alte Erinnerungen und Erwartungen wie „Diese Situation wird wehtun“ durch neue „Das wird nicht schmerzen“ überschrieben werden.

Bandscheibenvorfall oder nach einer Operation. Im Gegensatz dazu steht der noziceptive Schmerz, der meist von außen ausgelöst wird. Der Schmerzcharakter ist oft lang anhaltend, dumpf und drückend. Rückenschmerzen gehören beispielsweise in diese Kategorie.  Während noziceptive Schmerzen meist mit bekannten Schmerzmitteln behandelt werden, werden für den neuropathischen Schmerz gerne Medikamente aus dem weiten Umfeld der Psychopharmaka verwendet.

Schmerzwahrnehmung – kann man subjektive SchmerSchmerzempfinden zen messen? Der Schmerz, den man verspürt, ist immer eine Reaktion auf Signale, die durch eine Schädigung des Körpers entstehen. In fast allen Geweben, der Haut und in beinahe jedem Organ sitzen Schmerzrezeptoren. Diese Signale werden von der Schmerzquelle über die Nerven in das Rückenmark und von dort in das Gehirn geleitet. Hier wird das Signal schließlich als Schmerz wahrgenommen. Das bedeutet aber auch, dass man Schmerzen kontrollieren kann, indem man die Signale daran hindert, das Gehirn überhaupt zu erreichen. Dafür gibt es nun zwei verschiedene Wege: Einerseits kann man versuchen, die Schmerzleitung bereits in der Peripherie, also möglichst schon an dem Ort, wo die Schmerzursache liegt, zu unterbrechen, andererseits bleibt aber eben auch die Möglichkeit, direkt im Gehirn das Schmerzzentrum zu beeinflussen. Dass die möglichen Nebenwirkungen eines Medikaments, das zentral im Gehirn wirkt, natürlich größer sind, liegt dabei auf der Hand.

Verschiedene Schmerztypen Dass jeder Mensch Schmerzen ganz individuell wahrnimmt, ist selbstverständlich. Was für den einen kaum zu ertragen ist, steckt der andere noch ganz leicht weg. Ärzte unterscheiden allerdings ganz andere Schmerz­typen. Der sogenannte neuropathische Schmerz wird durch eine Schädigung des Nervengewebes ausgelöst. Der Schmerzcharakter ist oft brennend oder stechend, oft in Arm oder Bein ausstrahlend. Ein typisches Beispiel dafür sind Schmerzen nach Gürtelrose oder eine Nervenschädigung durch einen Ausgabe 1/10

Am besten wäre es, man könnte Schmerzen genauso einfach wie Fieber messen. Doch die Stärke eines persönlichen Gefühls kann ein Außenstehender natürlich nie wirklich erfassen. Daher muss man eine Möglichkeit finden, bei der Schmerzgeplagte selbst ihre Schmerzen einstufen können. Verschiedene Schmerzskalen sollen dabei helfen. Am häufigsten wird dazu die Visuelle Analogskala verwendet. Diese Schmerzskala besteht aus einem zehn Zentimeter langen Schieber. Auf ihm lässt sich zwischen den Punkten „Kein Schmerz“ und „Stärkster Schmerz“ einstellen, wie stark der Schmerz empfunden wird. Auf der Rückseite erleichtert eine Zentimeterskala die Verlaufskontrolle. Ab einem Wert von 7 werden Schmerzen bei dieser Messmethode üblicherweise als stark bis unerträglich empfunden.

Schmerztabletten – richtig einnehmen Manche schmerzstillende Arzneistoffe sind für den Magen nicht sehr gut verträglich. Zur Sicherheit kann man daher einen sogenannten Magenschutz vor der Schmerztablette einnehmen, der die Bildung der Magensäure unterdrücken oder reduzieren kann. Wer nur hin und wieder eine Tablette einnimmt, sollte jedoch eher einen Magenschutz wählen, der einen Schutzfilm über die Magenschleimhaut zieht und sie so vor schädigenden Einflüssen schützt. Ihr Apotheker wird Sie gerne dazu beraten. In jedem Fall sollte eine Schmerztablette niemals auf nüchternen Magen eingenommen werden. Die Wirkung würde zwar

Jeder Mensch nimmt Schmerzen ganz individuell wahr.

schneller einsetzten, der Magen würde aber auch rasch rebellieren. Wichtig ist auch, eine Schmerztablette nicht gemeinsam mit anderen Medikamenten einzunehmen. Die Einnahme von manchen frei verkäuflichen Schmerzmitteln wie Ibuprofen kann nämlich beispielsweise die blutverdünnende Wirkung von Acetylsaliclysäure (ASS) deutlich beeinflussen. Andererseits kann aber ASS auch die Wirkung von manchen Blutdrucksenkern reduzieren. Verwendet man sogenannte ACEHemmer zur Blutdrucksenkung sollte man daher besser auf die gleichzeitige Einnahme des Wirkstoffs ASS in Schmerzmitteln verzichten.

Schmerzmittel der Zukunft Schon seit langem suchen Forscher weltweit nach neuen Schmerzmitteln. Ganz andere Wege sollen dabei eingeschlagen werden. Ziel der Forschung ist dabei vor allem der Schmerzrezeptor TRPV1, der durch verschiedene Stimuli aktiviert werden kann. Interessanterweise können aber auch pfefferähnliche Chemikalien und hohe Temperaturen diesen Rezeptor aktivieren. Dieser Mechanismus stellte aber bislang auch ein großes Problem für die Forscher dar, denn jeder Versuch, TRPV1 zu blockieren, löste eben auch eine ganz und gar unerwünschte, starke Erhöhung der Körpertemperatur aus. Wie nun aber im US-Fachjournal Journal of Neurosience berichtet wurde, scheint dieses Hindernis endgültig überwunden zu sein. Schmerzmedikamente sollten daher in Zukunft darauf ausgerichtet werden, den Rezeptor TRPV1 auf ganz spezifische Weise zu blockieren. 27


HILFE AUS DER APOTHEKE

Produktinformation: Auf den folgenden Seiten finden Sie hilfreiche Informationen zu Arzneien, die Sie rezeptfrei in Ihrer Apotheke erhalten. Diese Produkte können für Sie sehr nützlich sein. Lassen Sie sich beraten von Ihrem Apotheker oder Ihrer Apothekerin.

® Adolorin Ibuforte Der neue lila Schmerzbrecher stellt sich vor. Der Markenname Adolorin® steht schon seit langer Zeit für eine hervorragend wirkende Schmerztablette. Neu ist nun Adolorin® Ibuforte 400 mg Dragees, ein Schmerzmittel mit einem anderen Wirkstoff. Um der langen Tradition des Namens Adolorin natürlich gerecht zu werden, muss auch der neue lila Schmerzbrecher höchste Wirksamkeit bei bester Verträglichkeit garantieren. Deshalb enthalten Adolorin® Ibuforte 400 mg Dragees den Wirkstoff Ibuprofen, der sich ebenfalls schon seit langem gut bewährt hat.

Der Schmerz muss weg Das kennt wohl jeder von uns: Man hat einen wichtigen Termin im Büro, freut sich auf einen Ausflug, möchte ins Kino gehen oder etwas mit Freunden unternehmen. Und dann das: Ein plötzlich auftretender Schmerz verleidet einem die ganze Freude! In einem solchen Fall muss rasch eine Lösung her, damit der Tag gerettet wird. Egal ob Kopfschmerzen, Zahnweh oder Menstruationsbeschwerden, Adolorin® Ibuforte 400mg Dragees beseitigen jeden Schmerz rasch und zuverlässig.

Bezahlte Anzeige

Alarmsignal Schmerz Auch wenn Schmerzen uns das Leben zur Qual machen können: Grundsätzlich sind sie für uns wichtig und lebensnotwendig. Schmerz ist nämlich eine Art Alarmsignal, das uns auf Gefahren aufmerksam macht und uns eine Verletzung oder Krankheit im Körper anzeigt. Wer also sehr häufig unter ungeklärten Schmerzen leidet, sollte diese Schmerzen weder still erdulden noch ständig mit der Schmerztablette vernichten, sondern der Sache auf den Grund gehen und mit einem Arzt abklären. Ergeben die ärztlichen Untersuchungen keinen nachhaltigen Schaden im 28

Körper, kann man sich bei der nächsten Schmerzattacke ruhigen Gewissens auf die gute Wirksamkeit von Adolorin® Ibuforte 400 mg Dragees verlassen.

Ibuprofen – bewährter Wirkstoff in lila Verpackung Ibuprofen ist ein bereits jahrzehntelang bewährter Wirkstoff, der aufgrund seiner entzündungshemmenden und schmerzstillenden Eigenschaft in der Lage ist, Schmerzen verschiedener Art zu lindern und Fieber zu senken. Die Substanz Ibuprofen ist seit den 1960er Jahren als Schmerzkiller bekannt – bereits 1964 wurde sie als neuer Wirkstoff patentiert. Ein großer Vorteil dieses Wirkstoffs ist beispielsweise, dass Ibuprofen sehr rasch und vollständig vom Körper aufgenommen wird. Ein sehr schneller Wirkungseintritt ist daher garantiert. Da Ibuprofen auch schon so lange am Markt ist, wurden zahl­reiche Anwenderstudien gemacht, in denen sich das geringe Neben­ wirkungspotential für entzündungshemmende Schmerzmittel eindeutig bestätigt hat. Ibuprofen ist damit nicht nur schnell gegen Schmerzen wirksam, sondern auch sehr gut verträglich.

Wirkung von Ibuprofen anderen Schmerzmitteln oft überlegen Schmerzmittel gibt es natürlich viele, der Konkurrenzdruck ist daher stark. In der sehr großen PAIN-Studie wurden an über 8.000 Patienten verschiedene Schmerzmittel getestet. Dabei hat man eindeutig festgestellt, dass Ibuprofen zu den besten Schmerzstillern zählt und dabei auch noch eine besonders gute Verträglichkeit zeigt.

Dosierung Erwachsene und Jugendliche über 14 Jahre nehmen im Bedarfsfall 1 Dragee, jedoch nicht mehr als 3 Dragees am Tag. Art der Anwendung Die Dragees werden unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit während oder nach einer Mahlzeit eingenommen. Adolorin® Ibuforte 400 mg Dragees mit dem Wirkstoff Ibuprofen stehen rezeptfrei in der Apotheke zur Linderung Ihrer Schmerzen zur Verfügung.

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Ausgabe 1/10


Bronchostop

®

Zaubert den Husten weg!

Als Hustenlöser Für jeden und Hustenstiller das passende einsetzbar BRONCHOSTOP®! Bronchostop® sine Hustensaft und Bronchostop® Hustenpastillen können sowohl als Hustenlöser zur Behandlung von allen Hustenformen mit festsitzendem, zähem Schleim als auch als Hustenstiller zur Beruhigung von quälendem Hustenreiz eingesetzt werden. Verantwortlich dafür ist vor allem der enthaltene Extrakt von Thymian – oft zur Behandlung von Husten und Bronchitis eingesetzt. Thymian hat sich vor allem aufgrund seiner schleim- und krampflösenden Wirkung seit jeher bei Erkältungskrankheiten bewährt.

BRONCHOSTOP® sine Hustensaft mit 120 und NEU 200 ml: enthält Extrakte aus Thymian und Eibisch. Ohne Alkohol und ohne Zucker, daher besonders zahnfreundlich. Der naturreine Himbeersirup sorgt zusätzlich für einen aromatisch-fruchtigen Geschmack. Besonders für Kinder, Diabetiker und Schwangere geeignet. Hustenpastillen BRONCHOSTOP® Packung mit 20 und NEU 40 Stück: die praktischen Hustenlöser und Hustenstiller für unterwegs!

r+ Hustenlöslleer Hustensti! in einem lich rein pflanz er ohne Zuck ol ohne Alkoh

BRONCHOSTOP® Hustensaft mit Vitamin C in der 170-g-Packung: aroma- BRONCHOSTOP® Hals- & Mundspray: bietet Hilfe bei Entzündungen im ® tisch-fruchtig im Geschmack. Mund und Rachenraum, des ZahnBRONCHOSTOP® Hustentropfen in fleisches und von ProthesendruckBronchostop® sine Hustensaft ist 3 Packungsgrößen (20, 50 und 100 stellen. Der Fläschcheninhalt reicht ein rein pflanzlicher Hustenlöser und ml): ebenfalls zuckerfrei. Tragen zur für mindestens 100 Anwendungen. Hustenstiller. Er enthält Extrakte aus erfolgreichen Behandlung des HusThymian und Eibisch. Die Herstel- tens in Fällen akuter und chronischer Bronchostop® Plus Hustenbonbons: lung erfolgt ganz ohne Verwendung Erkrankungen der Luftwege und der mit wohltuenden Kräuterölen für Hals, Rachen und Atemwege. Lecker von Alkohol oder Zucker. Dadurch ist Atmungsorgane bei. für unterwegs. der einzigartige Hustensaft besonders zahnfreundlich und eignet sich gut zur BRONCHOSTOP® Kapseln in der Einnahme abends nach dem Zähne­ 40-Stk.-Packung: helfen den Schleim Weitere Informationen finden Sie zu lösen und den Husten zu lindern. unter www.bronchostop.at putzen oder während der Nacht. Auch bei Raucherhusten einsetzbar! Der naturreine Himbeersirup sorgt zusätzlich für einen angenehmen aromatisch-fruchtigen Geschmack und ist bei „Jung und Alt“ gleichermaßen beliebt. Bronchostop® sine Hustensaft ist auch für Kleinkinder geeignet. Der Eibischextrakt legt sich als schützende Schicht über die entzündete Schleimhaut und lindert so ebenfalls den quälenden Hustenreiz.

Weitere Vorteile von Bronchostop

Bronchostop® Hustenpastillen sind die praktischen Hustenlöser und Hustenstiller für unterwegs! Die rein pflanzlichen Inhaltsstoffe werden beim Kauen oder Lutschen langsam freigesetzt und sorgen so für eine rasche und anhaltende Wirkung. Bronchostop® Hustenpastillen sind ebenfalls alkohol- und zuckerfrei und daher auch für Diabetiker empfehlenswert. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Ausgabe 1/10

29


Zaubert den Husten weg!

r+ e s ö l n e t s u H ler Hustensti!l in einem lich rein pflanz er ohne Zuck ol h o k l A e n h o

www.bronchostop.at Über Wirkung und mögliche unerwünchste Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.


Wahre Schönheit kommt von innen! Damit Haut, Haare und Nägel gesund und fit bleiben, sollten Sie auf eine ausreichende Versorgung Ihres Körpers mit Biotin achten! Biotin, auch Vitamin  B7 oder Vitamin  H genannt, spielt eine wichtige Rolle im Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel des menschlichen Körpers. Seine Aufgaben sind vielfältig: Es unterstützt das Wachstum sowie die Vermehrung der Zellen im Körper und wird für den Aufbau von Haut, Haaren und Nägeln benötigt. Biotin kann in der Darmflora gebildet werden und zusätzlich über die Nahrung aufgenommen werden.

Haut gestört wird. Mehr Haare fallen aus, die Nägel werden brüchig und die Hornschicht schützt die Haut nicht mehr genügend vor Umwelteinflüssen. Die Folge: Die Haut reagiert entzündlich und wird rot und schuppig. Eine ausreichende Versorgung mit Biotin sorgt für gesunde Haut, glänzende Haare und feste Nägel!

Dosierung Erwachsene, Kinder und Jugendliche: täglich bis 1 Tablette mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Biogelat® Biotin 5 mg Tabletten

Biogelat® Biotin 5 mg Tabletten kommen bei der Prophylaxe und Therapie von Biotin-Mangelzuständen zum Einsatz. Ein erhöhter Bedarf an Biotin besteht z. B. bei Rauchern, Menschen, die viel Sport treiben sowie durch die Einnahme gewisser Medikamente wie Ein anhaltender Mangel an Biotin z. B. Antibiotika, da diese die führt dazu, dass die Bildung der Haare, Biotinproduktion in der Darmflora der Nägel und der Hornschicht der behindern.

Biotin tut Haut, Haaren und Nägeln gut!

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

BIOGELAT® Cranberry UroForte Für eine gesunde Blase!

Zielgruppe und Einsatzgebiet Mehr als 60 % aller Frauen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einem Harnwegsinfekt, viele erkranken immer wieder daran. Aber auch Männer sind betroffen, zumeist im fortgeschrittenen Alter bei Prostataproblemen. Ausgabe 1/10

Das Besondere von Biogelat® Cranberry UroForte Biogelat® Cranberry UroForte dient zur gezielten Ergänzung der täglichen Nahrung mittels hochwertigem Cranberry-Extrakt sowie Vitamin C. Die Cranberry-Produkte enthalten aufgrund eines speziellen Konzentrationsverfahrens bei der Extraktherstellung die erforderliche Wirkstoffmenge von 36 mg Proanthocyanidine. Dies entspricht der empfohlenen Tagesdosis. So können durch die Einnahme von Biogelat® Cranberry UroForte die Bakterien, die den Harnwegsinfekt auslösen – insbesondere E.-coli-Bakterien, die Hauptverursacher von Blasenentzündung –, daran gehindert werden, sich in den Harnwegen festzusetzen und werden mit dem Urin ausgeschwemmt. Dies dient der Gesundheitserhaltung der Harnwege.

Bezahlte Anzeige

Biogelat® Cranberry UroForte hilft auf natürliche Weise, das Harnwegssystem gesund zu erhalten. Cranberrys weisen einen in der Natur einzigartig hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen, den sogenannten Proanthocyanidinen (PAC), auf. Diese können bei ausreichender Zufuhr verhindern, dass sich Bakterien in den Harnwegen festsetzen und somit zur Gesunderhaltung des Harnwegsystems beitragen. Die positive Wirkung der Cranberry zur Gesunderhaltung des Harntraktes ist inzwischen wissenschaftlich anerkannt, sofern eine tägliche Zufuhr von 36 mg Proanthocyanidinen erreicht wird.

Darreichungsformen Biogelat® Cranberry UroForte Filmtabletten: während oder nach der Mahlzeit einnehmen. Dosierung: 1-mal täglich 1 Filmtablette. Biogelat® Cranberry UroForte Liquidum: entweder pur oder mit Wasser verdünnt trinken. Dosierung: 1-mal täglich 15 ml. Biogelat® Cranberry UroForte Trinkgranulat: in einem Glas Wasser auflösen und auf einmal oder über den Tag verteilt trinken. Dosierung: 1-mal täglich 2 Portionsbeutel à 2,5 g.

31


HILFE AUS DER APOTHEKE

Magnesium Verla

®

Wadenkrämpfe müssen nicht sein! Wer ist betroffen Besonders betroffen von Magnesiummangel sind ältere Menschen, Schwangere, Sportler, Stressgeplagte, Herzkranke und Diabetiker. Ein erhöhter Magnesiumbedarf besteht grundsätzlich in der Wachstumsphase, also bei Kindern und Jugendlichen, bei schwerer körperlicher Arbeit, Leistungs- und Ausdauersport sowie in der Schwangerschaft und Stillzeit, wenn der Säugling für seine Entwicklung ausreichend versorgt werden muss.

Die Vorteile von Magnesium Verla®

Magnesium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff, der in ausreichender Menge mit der täglichen Nahrung zugeführt werden muss. Denn ohne Magnesium läuft in unserem Körper praktisch nichts. Über 300 Enzym­ reaktionen sind nur durch Magnesium möglich. Muskeln, Nerven, innere Organe, sogar jeder energieabhängige Prozess ist letztlich an Magnesium gebunden. Magnesium Verla® hilft, den Tagesbedarf von 360 mg Magnesium zu decken.

Bezahlte Anzeige

Anzeichen für Magnesiummangel

Magnesium Verla® ist gut verträglich und wird vom Körper leicht auf­ genommen, da ausschließlich so­ genannte organische Magnesium­ verbindungen verwendet werden (z. B. Magnesiumcitrat, Magnesiumaspartat, Magnesiumglutamat).

Kinder von 6 bis 9 Jahren: 1–2-mal tägl. 1 Filmtablette Magnesium Verla® Granulat – Packungen mit 20 Beuteln und 50 Beuteln à 5 g. Den Inhalt eines Beutels in einem halben Glas Wasser, Mineralwasser, Tee oder Fruchtsaft verrühren und trinken. Empfohlene Tagesmenge: Erwachsene & Jugendliche: 2–3-mal tägl. den Inhalt eines Beutels zu 5 g, Kinder von 10 bis 14 Jahren: 1–2-mal tägl. den Inhalt eines Beutels zu 5 g, Kinder von 6 bis 9 Jahren: 1-mal tägl. den Inhalt eines halben bis ganzen Beutels zu 5 g Die Magnesium-Nahrungsergänzung, die hilft: Magnesium Verla® 300: 1-mal täglich ein Beutel und Sie sind mit 300 mg Magnesium versorgt.

Magnesium Verla® plus: Zur Versorgung mit Magnesium und Kalium + Vitamin C. Das Mineralstoffgranulat Darreichungsformen zum Trinken aktiviert den EnergieDie medizinischen Profis – rezept- stoffwechsel. Besonders für Sportler und Leistungssportler bei erhöhter freie Arzneimittel: Belastung geeignet. Magnesium Verla® Filmtabletten – Packungen mit 50 und 100 Stück. Magnesium Verla® direkt: Ideal für Zur Linderung einer ungenügenden unterwegs! Kann ohne Flüssigkeit eingenommen werden: einfach auf Magnesiumzufuhr. der Zunge zergehen lassen, den CiEmpfohlene Tagesmenge: Erwach- trusgeschmack genießen und den sene & Jugendliche: 3-mal tägl. 1–2 Körper mit hochwertigem MagnesiFilmtabletten, Kinder von 10 bis 14 um versorgen. Jahren: 2–3-mal tägl. 1 Filmtablette,

Trotz unseres heutigen reichhaltigen Lebensmittelangebots funktioniert oftmals die Versorgung mit Magnesium nicht optimal. Mögliche Folgen davon sind Muskel- und Wadenkrämpfe. Aber auch Menstruationsbeschwerden, innere Unruhe, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Magen-Darm-Krämpfe, Übelkeit sowie Verstopfung und Durchfälle können durch Magnesiummangel ausgelöst werden.

32

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchs­information, Arzt oder Apotheker.


Remifemin

®

Gezielt gegen Wechselbeschwerden! Die Wechseljahre sind eine ganz normale Entwicklungsphase im Leben einer Frau – und keine Krankheit! Dennoch können sie von erheblichen Beschwerden begleitet werden. Gegen diese ist ein Kraut gewachsen!

Wann sollten Sie Remifemin® einsetzen? Frauen, die unter Wechselbeschwerden leiden, ist es ein Anliegen, diese rasch in den Griff zu bekommen. Die Symptome sind von Frau zu Frau verschieden: Die einen leiden besonders unter Hitzewallungen und Schwitzen, die anderen unter Schlaflosigkeit und Gereiztheit. Auch psychische Beschwerden – angefangen bei innerer Unruhe und Nervosität bis hin zu depressiven Verstimmungen – treten bei vielen Frauen auf. Remifemin® und Remifemin® plus mit dem einzigartigen „iCR“-Spezialextrakt aus der Traubensilberkerze bieten eine gute Möglichkeit, dem Körper in den Wechseljahren sanft und zuverlässig zu helfen.

Mit der Kraft der Traubensilber­ kerze: Remifemin® Der „iCR“-Spezialextrakt der Traubensilberkerze (lat. Cimicifuga racemosa) ist ein wissenschaftlich gut belegter Wirkstoff zur Behandlung von Wechselbeschwerden. Der in Remifemin enthaltene „iCR“-Spezialextrakt konnte seine gute Wirksamkeit bereits bei vielen Frauen in aller Welt unter Beweis stellen. Er enthält weder Hormone noch sogenannte Phytoöstrogene. Remifemin® und Remifemin® plus wirken daher hormonfrei und sind gut verträglich. Die Remifemin®-Produkte sind keine herkömmlichen Nahrungsergänzungsmittel, sondern gut dokumentierte pflanzliche Arzneimittel, deren Wirkung durch viele Studien belegt ist.

Ausgabe 1/10

Das Plus in Remifemin® plus Remifemin® plus enthält den „iCR“Spezialextrakt der Traubensilberkerze in höherer Dosierung sowie einen Extrakt aus Johanniskraut. Dieses wird wegen seiner leicht stimmungsaufhellenden Wirkung bei den psychischen Beschwerden in den Wechseljahren eingesetzt, d. h. bei Verstimmungs­ zuständen, Reizbarkeit oder Konzen­ trationsschwäche.

Welches Remifemin® für wen?

Wirksamkeit Bei regelmäßiger Einnahme ist eine spürbare Besserung bereits nach 2–4 Wochen zu erwarten. Wurden zuvor hormonhaltige Arzneimittel genommen, kann dies den Wirkeintritt verzögern. Einnahmedauer Es empfiehlt sich, Remifemin® bzw. Remifemin® plus über mehrere Monate regelmäßig einzunehmen, jedoch ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Monate.

Bei überwiegend körperlichen Beschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüchen und Schlafstörungen empfiehlt sich Remifemin®. Packungsgrößen: 60 und 100 Tabletten. Bei stärkeren körperlichen Beschwerden und seelischen Beschwerden wie Verstimmungszustände, Reizbarkeit, Konzentrationsschwäche, Hitzewallungen und Schweißausbrüchen sollten Sie zu Remifemin® plus greifen. Packungsgrößen: 60 und 100 Dragees. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchs­information, Arzt oder Apotheker.

33


HILFE AUS DER APOTHEKE

Riskieren Sie nicht Ihre Gesundheit Gefahr aus dem Internet durch Medikamentenfälschungen

Internationale Produktpiraten haben eine neue lukrative Branche entdeckt. Originalgetreu kopieren sie nicht mehr nur Schuhe, Taschen oder DVDs. Gefälscht werden immer öfter auch Medikamente, die anschließend über das Internet an ahnungslose Patienten in die ganze Welt verschickt werden. Dazu interviewte „Schau auf Dich!“ Frau Mag. pharm. Dr. Christiane Körner, 1. Vizepräsidentin und Obfrau der Abteilung der angestellten Apotheker in der Österreichischen Apothekerkammer.­ Schau auf Dich!: Schreckens­ meldungen wie „Gefälschte Medikamente überfluten Europa“ werden immer öfter publik. Was ist dran an solchen Aussagen und von welcher Größenordnung gefälschter Arzneien sprechen wir hier? Mag. pharm. Dr. C. Körner: Weltweit gesehen ist fast jedes zehnte Arzneimittel eine Fälschung. EU-weit wurden Ende 2009 bei Schwerpunktkontrollen der Polizei 34 Millionen gefälschte Medikamente aus dem Verkehr gezogen. EU-Kommissar Günter Verheugen sprach im 34

Zusammenhang mit der Arzneimittel-Fälschungswelle sogar von „versuchtem Massenmord“ und hat für 2010 drastische Gegenmaßnahmen angekündigt. Die gefälschten Medikamente werden über Versand oder Internet in Umlauf gebracht. Die österreichischen Apotheken sind sicher. Es ist mir wichtig zu betonen, dass in unseren 1.250 Apotheken noch keine einzige Fälschung aufgetaucht ist.

Mag. pharm. Dr. C. Körner: Im günstigsten Fall sind nur die Verpackung oder der Beipackzettel gefälscht. Aber es kommt auch vor, dass das Medikament eine geringere Menge oder gar keinen Wirkstoff enthält. Im schlimmsten Fall kann der Konsument einen verunreinigten oder gar einen falschen Wirkstoff erhalten und einnehmen. Gehandelt werden vor allem Potenzmittel, Lifestyle-Medikamente, Muskelaufbaupräparate (Anabolika), aber auch Schmerzmittel. Viele Medikamente sind Schau auf Dich!: Was sind die wirkungslos, andere zeigen Wirkung, alschlimmsten Auswirkungen bei der lerdings nicht die erwünschte. Sie könEinnahme solcher Fälschungen? nen im schlimmsten Fall Erkrankungen Ausgabe 1/10


Vor allem übers Internet werden Medikamentenfälschungen in Umlauf gebracht.

oder sogar den Tod verursachen. In Umlauf kommen diese Medikamentenfälschungen, wie gesagt hauptsächlich über das Internet.

Arzneimittelsicherheit. Die Medikamente aus der Apotheke sind sicher und qualitativ hochwertig. Medikamentenfälschungen haben bei uns praktisch keine Chance. Die streng kontrollierte Beschaffung und Abgabe von Medikamenten durch Apotheken in Österreich verhindert, dass Fälschungen in den Arzneimittelverkehr gelangen.

Den Gipfel an Skrupellosigkeit zeigt der im Folgenden dargestellte Fall: Es stellte sich heraus, dass ein vom Zoll beschlagnahmtes Herzmedikament „lediglich“ aus einem Gemisch aus Ziegelstaub und jenem gelben Farbmittel Wer Medikamente braucht, ist in den bestand, mit dem Straßen gekenn- Apotheken einfach am besten aufgehozeichnet werden. Vertrieben wurde die ben. Fälschung auch hier über das Internet. Schau auf Dich!: Was ist Ihr Tipp zum Schau auf Dich!: Wie aber kann man Abschluss? sich vor solch einer Skrupellosigkeit schützen? Mag. pharm. Dr. C. Körner: Wenngleich auch der Name der Internetapotheke Mag. pharm. Dr. C. Körner: Arznei- noch so seriös klingen mag: In kaum mittel gehören in die Hände von einem anderen Bereich tummeln sich Fachleuten. Wir Apothekerinnen und so viele skrupellose GeschäftemaApotheker beraten unsere Patienten cher. Wer über das Internet Arzneizu allen Fragen rund um die richtige mittel bestellt, kann seine Gesundheit Einnahme, Wechselwirkungen von Me- gefährden. dikamenten und vieles mehr. Das österreichische Apothekensystem bietet Schau auf Dich!: Vielen Dank Frau den Konsumenten die größtmögliche Dr. Körner für das informative Interview! Ausgabe 1/10

Mag. pharm. Dr. Christiane Körner, 1. Vizepräsidentin und Obfrau der Abteilung der angestellten Apotheker in der Österreichischen Apothekerkammer.

35


HILFE AUS DER APOTHEKE

„Naturheilkunde“ Lexikon Pflanzenkraft – von Artischocke bis Knoblauch

Die Natur hat für unsere Gesundheit so einiges zu bieten, sowohl in Sachen Vorsorge als auch was die Behandlung bereits bestehender Beschwerden angeht. Wir haben hier ein paar Beispiele für Sie zusammengestellt. Bitte sprechen Sie, bevor Sie Produkte mit diesen Naturwirkstoffen verwenden, mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Brennnesselwurzel: für die Prostata

und frischen Blattrosettenblätter der Artischocke verwendet. Der daraus gewonnene Trockenextrakt wird in Form von Dragees, Kapseln, Tabletten oder Tropfen in der Apotheke Aufgrund der Brennhärchen auf den angeboten. Blättern ist die Brennnessel eine eher wenig beliebte Pflanze, verursachen Wirkung: diese doch nach einer Berührung Die Blätter der Artischocke enthalten schmerzhafte „Quaddeln“ auf der Phenolcarbonsäuren. Diese schützen Haut. Doch als Heilpflanze hat die die Leber vor Giften und fördern ihre Brennnessel eine lange Tradition, z. B. Regeneration. Außerdem steigen die bei Prostataproblemen. Wirkstoffe der Artischocke den Gallenfluss und die Bildung von Gallen­ säure. So können sie sogar dabei helfen, Gallensteinen vorzubeugen. Darüber hinaus senken sie den Gehalt an Triglyceriden (Fetten) und damit den Cholesterinspiegel im Blut. Artischocke: mehr als eine Delikatesse! Der Fettstoffwechsel sowie die Verdauung werden auf natürliche Weise angeregt. Die fettaktiven Substanzen der Artischocke bauen überschüssige Nahrungsfette schnell ab, fettes Essen Die Artischocke mit ihren kugeligen, kann so besser verdaut werden. stacheligen, violett-grünen Blütenköpfen gilt seit Jahrhunderten als De- Einsatzgebiete: likatesse. Aber auch als Heilpflanze kann sie z. B. bei Verdauungs­ • Zur Regulierung und beschwerden eingesetzt werden. Verbesserung des Fettstoffwechsels. Geschichte: • Unterstützende Behandlung von Die Artischocke (Cynara scolymus) Gallen- und Lebererkrankungen. stammt aus dem Mittelmeerraum. Bereits 500 v. Chr. wurde sie bei • Bei Verdauungsbeschwerden wie den Ägyptern als Nähr- und Heil- z. B. Völlegefühl und Blähungen. pflanze verwendet. Die Araber brachBrennnessel: Vorsicht beim Anfassen! ten sie später n ch Europa. Ab dem Nicht anwenden: 16. Jahrhundert wurde sie als HeilGeschichte: pflanze gegen Leberunterfunktion, • bei bekannter Allergie gegen Gallenstörung und zur Re- Korbblütler, wie Kamille, Die Brennnessel (Urtica) ist weltweit generierung der Verdauungs­ Sonnenhut und Ringelblume, verbreitet. Bereits der griechische organe beschrieben. Bei Arzt Dioskurides (1. Jh. n. Chr.) beGoethe galt die Ar- • bei einem Verschluss der handelte mit der Brennnessel die tischocke sogar als Gallenwege oder bei gleichen Krankheiten, bei denen Aphrodisiakum und Gallensteinen, sie noch heute angewandt wird, so gehörte daher zu z. B. bei Problemen mit der Prostaseinen Lieblingsge- • während der Schwangerschaft ta. Auch im Mittelalter setzten die richten. Zu Heilzwecken oder der Stillzeit, da es hierzu Gelehrten, u. a. Paracelsus und Hilwerden heute die getrockneten noch keine Erkenntnisse gibt.

Artischocke: für Leber & Galle

36

Ausgabe 1/10


degard von Bingen, die Pflanze bei verschiedenen Krankheiten ein. Damals wurde sie sogar zur Prognose, ob ein Patient überleben würde oder nicht, verwendet: Man legte die Brennnessel einen Tag und eine Nacht in den Harn eines Kranken. Blieb sie grün, stand dies für eine baldige Genesung; schrumpfte die Brennnessel jedoch, war dies ein Zeichen, dass alle Hoffnung verloren war. In der heutigen Naturheilkunde werden Blätter und Wurzeln der Brennnessel verwendet. Wirkung: Während das Brennnesselkraut harntreibende Wirkung aufweist, zeigt ein Extrakt aus den Wurzeln der Pflanze positive Effekte bei einer Prostatavergrößerung. Rund die Hälfte aller Männer über 60 Jahren ist von einer solch gutartigen Vergrößerung der Prostata betroffen, die mit Beschwerden beim Wasserlassen – schwacher Harnstrahl, Drang zu häufiger Harnentleerung etc. – einhergeht. Brennnesselwurzelpräparate können hier lindernd wirken. Die Größe der Prostata bleibt jedoch unbeeinflusst. Verantwortlich für die Wirkung der Brennnesselwurzel sind: beta-Sitosterin, ein pflanzlicher Inhaltsstoff mit Hormonwirkung, Polysaccharide (Vielfachzucker) und Lektine, komplexe Proteine, die sich spezifisch an Zellen bzw. Zellmembranen binden und von dort aus biochemische Reaktionen auslösen können. Einsatzgebiete: Harnabflussstörungen beim Mann, insbesondere bei: • Beschwerden beim Wasserlassen • schwacher Harnstrahl • Drang zur häufigen Harnentleerung (vor allem nachts) • verzögerter Beginn der Harnentleerung Nicht anwenden: • bei eingeschränkter Herz- und Nierentätigkeit oder bei bestehender Allergie. Ausgabe 1/10

Essigsaure Tonerde: beruhigt die Haut!

Essigsaure Tonerde: bei stumpfen Verletzungen Die Tonerde ist ein Jahrtausende altes Heilmittel. Bereits in der Antike nahmen die Ägypter Bäder im tonerdereichen Nil, um Hautkrankheiten zu behandeln. Vermutlich im Mittelalter entstand die Rezeptur der essigsauren Tonerde. Diese wird seither zur Wundversorgung eingesetzt. Geschichte: Essigsaure Tonerde ist einer der Klassiker aus der Hausapotheke. Der Wirkstoff ist Aluminiumdiacetat, ein Aluminiumsalz der Essigsäure. Genaugenommen ist die essigsaure Tonerde eine wässrige Lösung, die durch das Auflösen von Tonerde in Essigsäure entsteht. Das Diacetat findet in der Medizin bereits seit langer Zeit Verwendung in der Wundbehandlung.

Einsatzgebiete: • Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen • stumpfe Verletzungen mit und ohne Bluterguss • Insektenstiche • nach langer Sonnenbestrahlung Nicht anwenden: • bei offenen Wunden. Von Augen und Schleimhäuten fernhalten.

Knoblauch: für Herz und Kreislauf

Das Wort „Knoblauch“ leitet sich vom althochdeutschen Wort „klioban“ = „spalten“ ab. Im Mittelalter nannte man den Knoblauch davon ableitend „chlobilou“ oder „chlofalauh“, bezogen auf das gespaltene Aussehen der Knoblauchzehen. In Sachen Heilwirkung ist der Knoblauch ein kleines „Kraftpaket“, das z. B. vorbeugend gegen GefäßverkalkunWirkung: gen eingesetzt werEssigsaure Tonerde wirkt sowohl ent- den kann. zündungshemmend (antiseptisch) als auch zusammenziehend (adstringie- Geschichte: rend). Daher kann es bei Verletzungen wie Verstauchungen und Schwellun- Bereits im Altertum gen nach Prellungen oder Zerrungen wurde Knoblauch (Allisowie bei anderen stumpfen Verlet- um sativum) nicht nur zum Essen, sonzungen mit und ohne Bluterguss die dern auch in der Heilkunde verwendet. Beschwerden lindern. Weiters hat die In Ägypten galt der Knoblauch sogar essigsaure Tonerde einen kühlenden als heilige Pflanze. Er wurde den PharaEffekt, daher kann sie nach langer onen als Grabbeigabe mitgegeben, um Sonneneinwirkung lindernd auf ge- sie für ihre letzte Überfahrt zu wappnen. Ägyptische Sklaven benutzten reizte Haut wirken. 37


HILFE AUS DER APOTHEKE Knoblauch als Stärkungsmittel und um Läuse und Darmparasiten zu vertreiben. Im Mittelalter wurde Knoblauch gegen eine Vielzahl von Beschwerden eingesetzt, z. B. bei Bisswunden (von Hunden oder Schlangen), Haarausfall, Zahnschmerzen, Hautausschlägen, Lungenleiden oder Menstruationsstörungen. Im Spätmittelalter wurde der Knoblauch, dem eine entgiftende Wirkung zugesprochen wurde, auch als Mittel gegen die Pest ausprobiert. Heute werden in der Naturheilkunde die Knoblauchzehen entweder zu Pulver verarbeitet oder es wird Öl daraus gewonnen, das dann in Dragees oder Kapseln weiterverarbeitet wird. Wirkung: Knoblauch senkt die Blutfettwerte, erhöht die Elastizität der Blutgefäße und verbessert die Fließeigenschaften des Blutes. Daher kann er vorbeugend gegen Arteriosklerose („Arterienverkalkung“) eingesetzt werden. Auch bei leichtem Bluthochdruck kann mit Knoblauch gegengesteuert werden, da dieser leicht erweiternd auf die

Blutgefäße wirkt, wodurch der Blutdruck gesenkt werden kann. All diese Eigenschaften können das Herzinfarktrisiko senken. Verantwortlich für diese positiven Wirkungen sind die ätherischen Öle des Knoblauchs sowie Allizin, eine Schwefelessenz mit starker antiseptischer Wirkung, d. h. diese Substanz tötet Krankheitserreger ab. In Kombination mit Weißdorn kann Knoblauch die Herzleistung stärken. Auch die gemeinsame Verwendung von Knoblauch und Mistel hat eine lange Tradition und soll ebenfalls Gefäßerkrankungen vorbeugen. Einsatzgebiete: • Vorbeugung von altersbedingten Gefäßerkrankungen • leichter Bluthochdruck • Stärkung von Herz und Kreislauf Nicht anwenden: • Es sind keine Einschränkungen bekannt.

Knoblauch wehrt nicht nur Vampire ab!

ARNICET

Kühl-Creme

• kühlende EssigsaurE TonErdE-Creme • mit auszügen aus arniKa und HaMaMELis

erz von Lindert schmrletzungen stumpfen Ve undlaufen W n e g e g n n Ka vorbeugen nger Kühlt nach larahlung sonnenbest nung n oder Verbre 1. grades Exklusiv in Ihrer Apotheke erhältlich! 38 Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Über

Ausgabe 3/09


Täglich gesund bleiben. Mit der Kraft der Natur von BIOGELAT®

• Biogelat® Cranberry UroForte Zur Gesunderhaltung des Harnwegsystems • Biogelat® omega-3-Duo Vegakapseln Helfen Arterien gesund zu erhalten und die Gesundheit des Herzens zu fördern • Biogelat® lutein 10 mg augenPlus Unterstützt die Erhaltung des Sehvermögens bei Einfluß durch UV-Licht (Sonnenlicht) • Biogelat® Biotin 5 mg-tabletten* Zur Vorbeugung und Behandlung eines Biotin-Mangels • Biogelat® Knoblauch-Mistel-Weißdorn 1 am tag-Kapseln* Für Stärkung von Herz und Kreislauf

BIO-0002

Das gesamte Biogelat® Produktsortiment an pflanzlichen arzneimitteln, Mineralstoffen, Vitaminen und Nahrungsergänzungen finden Sie auf www.aponet.at und www.apo-shop.at

Exklusiv in Ihrer Apotheke! 3/09 * ÜberAusgabe Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

täglich gesund bleiben

39


UNTERHALTUNG

RätselspaSS für helle Köpfe Der Richtige Weg

Wie findet Fee „Kathi“ zu ihrer Freundin Fee „Fanni“

Ein Brief von der Fee „Kathi“

Kannst du die untenstehende Geheimbotschaft entschlüsseln? Du brauchst nur die Buchstaben in die richtige Reihenfolge zu bringen und schon weißt du was dir die Fee Kathi aufgeschrieben hat.

Hlalo mniee Lbeien, Ich bin Erue Zueefbare, die Ecuh imemr wdeier sdnnnpaee Räestl zu lesön atigufb. Ich hbae ja zum Güclk menien Ztbrsubaae, aebr du wsirt das heir sheicr essehlclnütsn knnöen. Übniergs fnedist du mcih acuh ssnot ncoh wo auf dseeir Sitee vretskcet? Veil Gcülk und bis blad die Zeubafere „iaKht“ 40

Ausgabe 1/10


Das groSSe Gesundheitsrätsel Kfz-Z. Lilienfeld/NÖ

weiblich

schlangenförmiger Fisch

histor. span. Flotte

Behauptung

Zeichen Stadt Salopp: für Ru- bei abnehmen thenium Toulouse

von oben her

Abk.: Rechtsanwälte

8

griech. Buchstabe

pakistan. Politikerin (Benazir) † 2007 griech. Göttin tropisches Harz

Kfz-Z. Erding

4

aus Erz

Wichtiges Spurenelement Frauengestalt aus „Don Carlos”

amerik. Begrüßungswort

Abk.: Int. Arbeitsgem. für Hymnologie

Ausruf des Unwillens

chines. Schattenboxen ugs.: übel, schlecht, hässlich

Aufgussgetränk

Zeichen für Nickel

Stadt in NÖ

1 Abk.: Minute

12

Fragewort engl.: Tee

Abk.: medizinischtechn. Assistent

Abk.: Kfz-Z. NanoFeldsekunde kirchen/KT

Tierprodukt

Zeichen für Niob

Anstecken, medizinisch

6 ehem. Land des Deutschen Reiches

Ausgabe 1/10

Ackergerät

Sportverletzung

starker Zweig Kfz-Z. Steyr/OÖ

2

9

mäßig erhitzt

Unterarmknochen Abk.: Ladeliste Fluss in Vorarlberg

Abk.: Informationstechnologie Monogamie griech. Göttin

persönl. Fürwort, 3. Person Singular

Name zweier OderZuflüsse Norne der Vergangenheit

Ort auf Ameland (Niederlande)

altägypt. Königsname griech. Dichter

chinesische Dynastie

5 Handelsbrauch Mustergültiges

3 lat.: zukünftig (2 Wörter)

Blasenentzündung

englisch: eins

Medizinisch Harnleiter

Vorsilbe: hinein (lat.) ehem. Filmempfindlichkeit

dänische Insel südl. von Fünen

Hauptstadt v. Litauen (dt. Bez.) Reihenfolge niederländ. Name der Rur

US-Abk.: Bachelor of Science

Latainisch Geschlecht

11

franz.: in

13 10

elegant, modisch

Abk.: unseres Wissens

Hornklee

Gestell auf dem Bau Nachtmusik (franz.)

nord. Göttergeschlecht

Arzneipflanze

Titelfigur e. Abenteuerfilms (... Croft)

Zeichen tiefe für BewusstNatrium losigkeit

Kfz-Z. Ägypten

Moment

Küchengerät Männerkurzname

Wüste in Innerasien

1

2

Figur aus der „Sesamstraße“

Markt in Niederösterreich

Zuruf beim Trinken

unweit

Bewohner Einkaufsbed. Obernil- hälter chem. Z. gebiets für Chlor

FarbenFamilien, grundSippen stoff

weiches Gewebe

Weltmeer

Wiener Schauspielerfamilie Note beim Doktorexamen angloamerik. Längenmaß

Biberratte

Männliches Geschlecht

indianische Siegestrophäe

Leinwand, Leinzeug

flacher Teich

Wüste in SWAfrika

3

4

5

6

7

8

9

10

11

7 12

13

41


ERSTE HILFSMASSNAHMEN BEI KINDERN Seien Sie vorbereitet

In unserer letzten Ausgabe von „Schau auf Dich!“ haben wir die großen Gefahrenquellen, Wasser, Feuer und toxische Stoffe, genauer unter die Lupe genommen. Natürlich gilt es in erster Linie, Vorsorgemaßnahmen zu treffen, damit ERSTE-HILFE-Maßnahmen erst gar nicht notwendig werden, doch wenn oft unterschätzte Gefahrenquellen in der einen oder anderen Form Ihrem Sprössling zum Verhängnis werden, sollten Sie wissen, was zu tun ist. Oberstes Gebot bleibt: Durch ruhiges und kompetentes Handeln können Unfallfolgen so gering wie möglich gehalten werden. Manche kleinen Kinder sind vom Klettern wie magisch angezogen. Meist überschätzen sie sich, weil sie meinen, mit Größeren mithalten zu können. Nur zu schnell stürzen sie dann von Hochbetten oder Klettergerüsten.

sie sich in einem unbeobachteten tikulieren kann – über KopfschmerAugenblick unerwartet umdrehen. zen. Oft erbricht es nach einer halben Stunde. Hierbei sollten Sie in Die schlimmste Folge eines Sturzes jedem Fall in das nächste Spital fahist die Gehirnverletzung. Häu- ren. Man wird klären, ob das Kind fig dabei ist die Gehirnerschütte- zur Beobachtung stationär aufgerung. Dabei ist das Kind womöglich nommen werden muss. Ist das Kind einige Sekunden bewusstlos (muss nach dem Sturz bewusstlos, sollten Aber auch Kleinstkinder fallen vom aber nicht sein). Es wirkt müde und Sie umgehend handeln, sprich AtBett oder der Wickelkommode, weil benommen und klagt – so es sich ar- mung und Herzschlag überprüfen, 42

Ausgabe 1/10


Richtig vorbereitet: Damit Ihr Kind ausgelassen toben kann.

nötigenfalls Atemspende und Herz- die Möglichkeit, diesen wieder eindruckmassage beginnen und Trans- zusetzen, sodass er wieder „einheiport in ein Krankenhaus veranlassen. len“ kann. Dazu ist der Transport in feuchter Umgebung (GlasbehälDas Schwierige an Bauchver- ter mit Wasser oder feuchtes Tuch) letzungen ist, dass man keine wichtig! Wunde sieht und dass die Schmerzen manchmal nicht sofort auftreten, Bei Prellungen, Verstausondern mitunter erst nach Tagen. chungen oder einem Bruch Aber: Es können dramatische Verlet- gilt es, den verletzten Körperteil von zungen im Bauchraum (Leber- oder beengenden Kleidungsstücken vorMilzverletzung) dahinter liegen, wo- sichtig zu befreien, da Schwellungen mit Sie dieses oft verspätete Klagen ein späteres Ausziehen vielleicht unüber Bauchschmerzen ernst nehmen möglich machen können. So offene sollten. Suchen Sie so rasch als mög- Wunden sichtbar sind, sollten Sie lich einen Kinderarzt oder ein Spital diese umgehend verbinden. Sind auf. Fehlstellungen an der verletzten Stelle sichtbar, suchen Sie umgehend Oft fallen kleine Kinder auf das Ge- das nächste Spital auf. Ist dem nicht sicht, weil die schnelle Abfangreak- so, kühlen Sie die verletzte Stelle tion mit den Händen noch nicht so mit Kühlkissen oder in ein Plastikgut funktioniert. Hier sind Zahn- sackerl eingepackte Eiswürfel, da verletzungen keine Seltenheit. die Kühlung zu einer Abschwellung Ist ein Zahn ausgefallen, besteht und zur Schmerzlinderung beiträgt. Ausgabe 1/10

Achten Sie jedoch darauf die Kühlung nicht unmittelbar auf nackter Haut anzubringen, sondern legen Sie ein sauberes Tuch darunter. Im Grunde kann nur ein Arzt klären, ob ein Bruch vorliegt. Lassen Sie sich nicht täuschen von der Beweglichkeit Ihres Kindes, manche Kinder laufen sogar mit gebrochenem Bein umher. Verrenkungen sind sehr schmerzhaft für das Kind. Dabei ist der Gelenkskopf aus der Gelenkspfanne ausgetreten. Dies kann durch einen Sturz oder durch einen ruck­ artigen Zug am Arm des Kindes entstehen. Versuchen Sie das Kind so rasch als möglich in möglichst schmerzfreiem Zustand zu einem Arzt zu bringen, er wird den verletzten Körperteil wieder einrenken.

43


KINDER/SEELE

Der wichtigste Ablauf bei ERSTER HILFE 1. Ruhe bewahren – hektische Eltern verbessern nie die Situation des Kindes. 2. Absichern der Gefahrenstelle, z. B. Sicherungen rausgeben, damit keine weiteren Unfälle mehr passieren. 3. Untersuchung des Kindes auf Verletzung – das sollte sehr zügig vorangehen, Sie sollten sich lediglich einen Überblick verschaffen. Dabei sprechen Sie ruhig mit dem Kind oder streicheln es. 4. Check des Bewusstseins: Testen Sie, ob Ihr Kind auf Sie reagiert. Dazu rufen Sie seinen Namen deutlich oder klopfen ihm leicht auf die Schulter.

Richtige Beatmung lernt man nur in Erste-Hilfe-Kursen.

5. Kontrolle der Atmung: Anhand des Hebens und Senkens des Brustkorbes und Bauches, lässt sich am besten die Atmung feststellen. Dazu können Sie die Hand auf den Bauch legen. 6. Ist Ihr Kind nicht bei Bewusstsein, prüfen Sie, ob die Atemwege frei sind. Halten Sie sich nicht damit auf, den Puls zu finden, das ist selbst oft für Profis in einer derartigen Situation schwierig. • Atmet Ihr Kind nicht, beginnen Sie sofort mit 5 Atemspenden. Dazu bringen Sie das Kind in Rückenlage und beugen den Kopf des Kindes nach hinten (nicht überstrecken). Atmen Sie selbst ruhig eine Sekunde ein und geben dann Atemspende. Das Heben und Senken des Brustkorbes des Kindes sollte bei jeder Beatmung sichtbar sein. Veranlassen Sie, dass sofort die Rettung gerufen wird. • Ist das Kind weiterhin bewusstlos und atmet nicht, muss sofort eine Herzdruckmassage angewendet werden. Dazu drücken Sie mit zwei bis drei flachen Fingern (beim Säugling) oder mit dem Handballen bei Kindern rhythmisch in der Mitte des Brustkorbes des Kindes. Führen Sie 30 Herzdruckmassagen durch (die Geschwindigkeit liegt bei 100 Mal pro Minute), dann folgen 2 Mal Mund-zu-Mund- oder Mund-zu-Mund- und -Nase-Beatmungen. Setzen Sie die zwei Beatmungen sowie 30 Kompressionen im Wechsel bis zum Eintreffen der Rettung. • Ist das Kind weiterhin bewusstlos und atmet aber, bringen Sie das Kind in stabile Seitenlage. Anmerkung: Herzmassage und Beatmung sollte im Zuge von ERSTE-HILFE-KURSEN erlernt werden. Die Angaben hier können diese Kurse nicht ersetzen! Sollte jedoch eine Atemspende und Herzmassage notwenig sein, machen Sie diese in jedem Fall. Auch ein ungeübter Versuch zur Wiederbelebung ist nützlicher als unterlassene ERSTE HILFE. Achtung: NIE am gesunden Kind Herzmassage oder Beatmung üben!

Aulösungen von Seite 37/38 Der richtige Weg

Brief von der Fee Kathi Hallo meine Lieben, ich bin Eure Zauberfee, die Euch immer wieder spannende Rätsel zu lösen aufgibt. Ich habe ja zum Glück meinen Zauberstab, aber du wirst das hier sicher entschlüsseln können. Übrigens findest du mich auch sonst noch wo auf dieser Seite versteckt? Viel Glück und bis bald die Zauberfee „Kathi“

44

Impressum „Schau auf Dich!“

Kreuzworträtsel T A A L F HERAB WE B E MA S M SKAL P R I T E D E N TASC I NCH K AN I L I N E L MAGN GOB I A E T GERU ASEN BS C OHO I CH I C L A L TA I CH SEXUS Y C RAMS E HAN I T T EE E I N ES AS T PROS T I N PREUSS

W S RAE NAH KU L I NUM BHUT TO RN I E R Z HE RE I BE OMA L A R A ED E EN E S I UM N H I W I LNA ES T ONE R URE T ER NTRO USO NE I SSE I URD E NES E L L E S LAA G PRE L LUNG EHE W I E E MTA F I Z I EREN EN NAM I B

(1-13) Gendermedizin svd1622.9-2

Herausgeber/Medieninhaber: Kwizda Pharma GmbH, 1160 Effingergasse 21; Telefon: 01/599 77 30-315; Verleger: MedMedia Verlags- und Mediaservice Ges.m.b.H., Seidengasse 9/Top 1.1, 1070 Wien, Telefon: 01/407 31 11-0; Projektleitung: Mag. Barbara Koller, MedMedia Verlags- und Mediaservice Ges.m.b.H., Seidengasse 9/ Top 1.1, 1070 Wien, Telefon: 01/407 31 11-46; Redaktion: Mag. Barbara Koller und Nicole Gerfertz, MedMedia Verlags- und Mediaservice Ges.m.b.H., Seidengasse 9/ Top 1.1, 1070 Wien, Telefon: 01/407 31 11-0; Gestaltung: CIDCOM Werbeagentur Ges.m.b.H., Kolonitzgasse 9, 1030 Wien, Telefon: 01/406 48 14-0; Lektorat: Christine Obergottsberger; Druck: LEYKAM Let`s Print; Bildagenturen: istockphoto.com, fotolio.com Alle Texte in „Schau auf Dich!“ sind nach bestem Wissen recherchiert. Irrtümer sind vorbehalten. Trotz sorgfältiger Prüfung übernehmen Verlag und Medieninhaber keine Haftung für drucktechnische oder inhaltliche Fehler. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird oftmals nur die männliche Form der Bezeichnung von Personen (z. B. der Patient, der Apotheker) verwendet. Damit ist aber sowohl die weibliche als auch die männliche Form gemeint. www.schauaufdich.info

Ausgabe 1/10


Übersäuerung – eine stille Gefahr So bleiben Sie im Gleichgewicht!

Was Übersäuerung bedeutet, wie es dazu kommt und was man dagegen tun kann: Dazu stand Dr. Wolfgang R. Auer, MSc, im Interview mit „Schau auf Dich!“ Rede und Antwort. Dr. Auer beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema „Übersäuerung“ und hat dazu zahlreiche internationale Publikationen veröffentlicht. zu beobachten. Bei nahezu allen Erkrankungen ist Übersäuerung entweder als Ursache oder als Symptom im Spiel. Schau auf Dich!: Wie kommt es dazu? Dr. Auer: Die Ursache für Übersäuerung kann völlig unterschiedlich sein, meist spielt falsche säurebildende Ernährung eine große Rolle, wird aber häufig überschätzt. Suchtmittel wie Alkohol, Nikotin, Koffein übersäuern den Körper ebenfalls. Ein weiterer Faktor ist zu geringe Flüssigkeitszufuhr, aber auch Bewegungsmangel, Stress und Nebenwirkungen mancher Medikamente.

Schau auf Dich!: Was versteht man unter Übersäuerung? Dr. Auer: Übersäuerung ist in der heutigen Alternativmedizin als Metapher zu sehen. Ansammlungen der Salze diverser Säuren vor allem im Zwischenzellraum führen zu schweren Störungen im Organismus. Die bekanntesten Säuren, die den Körper schädigen, sind erhöhte Magensäureproduktion, zu viel Harnsäure, Milchsäure bei Überanstrengung sowie Arachidonsäure bei diversen Formen rheumatischer Erkrankungen. Osteoporose z. B. ist eine typische Übersäuerungskrankheit. Bei den meisten Grundkrankheiten ist Übersäuerung aber auch als Folge Ausgabe 1/10

Dr. Wolfgang R. Auer, MSc, Arzt für Allgemeinmedizin www.drauer.at

Schau auf Dich!: Gibt es Unterschiede zwischen Männern und Frauen? kann man sich fundierte Beratung erwarten. Basenpulver sollte aus der Dr. Auer: Natürlich gibt es gravie- optimalen Mischung aus Calcium, rende geschlechtsspezifische Unter- Magnesium, Kalium sowie Selen zuschiede. Männer sind vorwiegend sammengesetzt und natürlich natridurch Suchtmittel und Ernährungs- umfrei sein. Vertrauen sollte man nur fehler belastet, auch Stress und Ar- einem geprüften Markenprodukt. beitsbelastung sind vordergründig. Frauen unterliegen schon in der Schau auf Dich!: Sind Männer und Schwangerschaft einer Säurebelas- Frauen gleichermaßen betroffen? tung, diese setzt sich in der Menopause fort und führt zu Osteoporose, Dr. Auer: Nach unserer Erfahrung auch bei rheumatischen Erkrankun- sind beide Geschlechter betroffen, gen und Arthrosen, aber auch bei oft allerdings in unterschiedlicher Verdauungsstörungen sind Frauen Form. Männer nehmen sich der Geleider bevorzugt. sundheit meist erst an, wenn diese bereits stark gefährdet ist, Frauen Schau auf Dich!: Was kann man da- sind generell bewusster bezüglich ihgegen tun? rer Risikofaktoren für Übersäuerung. Sie sind auch bereit vorzubeugen. Dr. Auer: Als allererste Maßnahme Vor allem im höheren Lebensalter muss der Lebensstil im Sinne eines verliert der Körper durch das Nach„gesunden Lebens“ angepasst wer- lassen der Nierenfunktion die Fähigden. Rein basische Ernährung gibt keit Säuren auszuscheiden. Zusames nicht, denn der Stoffwechsel ist menfassend kann man sagen, dass von Mensch zu Mensch völlig un- Männer dazu neigen akut zu überterschiedlich. Wichtig ist genügend säuern, Frauen leiden öfters an der Flüssigkeitszufuhr, einmal am Tag sich langsam einschleichenden Form sollte der Urin klar wie Wasser sein. der latenten Übersäuerung. Die Zufuhr basischer Wirkstoffe in Form von Basenpulver oder Basenkapseln ist sinnvoll, in der Apotheke 45


KINDER/SEELE

Ausgebrannt und sinnentleert Burnout-Syndrom: die schleichende Gefahr

Ein Burnout (engl.: to burn out = ausbrennen) entsteht, wie viele andere psychische Erkrankungen auch, nicht von einem Tag auf den anderen. Der Raubbau an Körper und Seele macht sich meist erst nach Jahren bemerkbar. Verzweiflung, Depression, existentielle Ängste, völlige Erschöpfung und ein Gefühl der Sinnlosigkeit und Leere sind die Folge.

Burnout kann jeden von uns treffen.

Ursachen Die extrem hohen Erwartungen, die man an sich selbst und an seine Arbeit stellt, sind als Hauptursache für ein Burnout zu nennen. Weitere begünstigende Faktoren sind: nicht „nein“ sagen können, starkes emotionales Engagement, wenig Teamwork, starke Konkurrenz, hoher Leistungsdruck, Mobbing, kaum Veränderungs- bzw. Kontrollmöglichkeiten oder geringe Wertschätzung seitens des Arbeitgebers. 46

Die wichtigsten Burnout-Phasen 1. Am Beginn der Erkrankung steht ein vermehrtes Engagement, welches sich durch hohes Arbeitspensum und längere Arbeitszeiten auszeichnet. 2. Nach einer gewissen Zeit lässt dieser Arbeitsschwung nach und die Arbeit wird als äußerst mühevoll empfunden. Die Reduktion des Engagements erstreckt sich nicht nur auf

den beruflichen, sondern auch auf den privaten Bereich. 3. In der nächsten Phase beginnt man sich langsam zu fragen, warum die Arbeit keinen Spaß mehr macht, man generell lustlos ist. Die Schuld wird bei sich selbst oder bei anderen gesucht. Es kommt entweder zu depressivem oder aggressivem Verhalten. Nahezu gleichzeitig beginnt der/die Betroffene die Ansprüche an sich selbst wieder zu erhöhen. (Wäre alles wieder so wie früher oder würde man mehr Ausgabe 1/10


Soziale Isolation: Eine große Gefahr bei Burnout.

Geld verdienen bzw. befördert wer- Herzrhythmusstörungen, Atemnot, den, würde man sofort wieder lieber Angstzuständen bzw. Panikattacken, arbeiten.) Magen-Darm-Beschwerden, Verspannungen im Rücken oder Spannungs4. Danach findet ein rascher Abbau kopfschmerz. von Motivation, Kreativität und geistiger Leistungsfähigkeit statt.

Behandlungs­ möglichkeiten

5. Nun gibt es nichts mehr, worüber man sich richtig freuen oder ärgern kann. Man empfindet eher Unbeha- Wird das Burnout im Anfangsstadium gen und Leid. Sozialkontakte werden erkannt und behandelt, können ausgedehnte Erholungsphasen (z. B. in zunehmend gemieden. Form einer Kur) oder ein Arbeitsplatz6. Die Selbstzweifel werden von Phase wechsel ausreichend Hilfe leisten. zu Phase immer stärker. Bin ich überhaupt zu etwas geeignet? War meine Bei fortgeschrittener Erkrankung Berufswahl richtig oder hätte ich nicht müssen sich die Betroffenen einer doch ganz etwas anderes werden gezielten Psychotherapie unterziehen. sollen? Was bin ich überhaupt wert? Zusätzlich kann die Einnahme von pflanzlichen Arzneimitteln (JohannisWelchen Sinn hat das Leben? kraut, Passionsblume, Baldrian) bzw. Neben den oben geschilderten psy- in schweren Fällen von Antidepressiva chischen Problemen kommt es zu ge- notwendig sein. sundheitlichen Folgeerkrankungen, wie Verfasserinnen: Mag. Christine Haberzettl und z. B. häufigen Infekten (infolge des geUniv.-Prof. Dr. Brigitte Kwizda-Gredler schwächten Immunsystems), Herzrasen,

Tipps zur Vorbeugung • Setzen Sie sich realistische Ziele.

• Setzen Sie sich Grenzen und halten Sie diese auch ein.

• Akzeptieren Sie andere so wie sie sind.

• Vereinbaren Sie mit PartnerInnen/KollegInnen bestimmte Regeln für den Umgang miteinander.

• Trennen Sie zwischen Arbeit und Freizeit und lassen Sie Überstunden nicht zum Normalfall werden. • Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für Familie und Freunde. • Verlangsamen Sie Ihr Tempo und sehen Sie die gewonnene Zeit als wichtige Investition in Ihr psychisches Gleichgewicht.

• Versuchen Sie in regel mäßigen Abständen Urlaub zu machen.Wichtig ist, dass Sie am Urlaubsort für niemanden er reichbar sind und dort auch nicht mit Ihrer beruflichen Tätigkeit konfrontiert werden. Weitere Tipps für Ihre Gesundheit finden Sie auf der Internetplattform APOnet (www.aponet.at).

BIOGELAT® Biotin 5 mg Tabletten*

• Zur Vorbeugung und Behandlung von Biotin-Mangelzuständen

Biotin tut Haut, Haaren und Nägeln gut! Damit Haut, Haare und Nägel gesund und fit bleiben, sollten Sie auf eine ausreichende Versorgung ihres Körpers mit Biotin achten! Biotin, auch Vitamin B7 oder Vitamin H genannt, spielt eine wichtige Rolle im Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel des menschlichen Körpers. Seine Aufgaben sind vielfältig: Es unterstützt das Wachstum sowie die Vermehrung der Zellen im Körper und wird für den Aufbau von Haut, Haaren und Nägeln benötigt. Exklusiv in Ihrer Apotheke!

Ausgabe 1/10

www.aponet.at

47

BIO-0003

* Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.


Mein lila Schmerzbrecher!

! U E N ! E NK

DA

! r e h c e r b rin.at z r e m h c S a l i l w.adolo w n w i e M Wirkt rasch und zuverlässig und ist gut verträglich bei Schmerzzuständen wie: Kopfschmerzen Rückenschmerzen Zahnschmerzen

ADO-0003

Muskel- und Gelenksschmerzen Regelschmerzen Schmerzen bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Ihre Apotheke:


Schau auf Dich Frühling 2010