Page 319

sprüngliche machen. Ich bin sicher, dass sich dann die üppigen Gelder für die Landesgartenschauen in echte Landentwicklung umleiten ließen. Wolfgang Schlapp berichtet in seiner Festrede (Seite 11), „dass rund um die 200-Meter-Höhenlinie in Hambach eine Vegetation vorgefunden wird, die wir erst wieder in den heißen Steppen Südosteuropas finden. Hambach ist also eine Vegetationsinsel, die ein Überbleibsel der letzten Steinzeit darstellt. Einzigartig!“ Er sieht es eher als ein Zeichen von Kargheit, ist es aber nicht etwas einzigartig Exotisches in diesem Tal, das es zu entdecken und zu kultivieren gälte, so dass es sich durchaus touristisch vermarkten ließe? Gerhard Beisinger berichtet in seiner Broschüre „Geschützte Landschaften im Kreis Bergstraße“ (1962) davon, dass hier einmal „jahrelang verschiedene Kulturpflanzen aus dem Süden, darunter Artischocken, mit Erfolg angebaut“ wurden. Und von „zahlreichen Wildpflanzen, von denen einige zu den in Deutschland geschützten Arten zählen.“ Infolge des Klimawandels müssen die Rheinebene und die Städte entlang des Neckars und Mains zukünftig mit deutlich höheren Temperaturen rechnen. Allein der Temperaturunterschied zwischen Innenstadt und Umland kann bis zu zehn Grad Celsius ausmachen, was vor allem ältere Menschen gesundheitlich belasten wird. Nach entsprechenden Infrastrukturmaßnahmen könnten sich Hambachs schattig feuchte Wälder und Frischluftschneisen als Erholungsoasen anbieten. Und ein kühler Stausee zwischen Unter- und Oberhambach dürfte auch nicht ganz abwegig sein. Städte saugen die peripheren Räume leer, weil sie noch die besseren Erwerbs- und Lebensmöglichkeiten bieten. Noch leben mehr als 70 Prozent der deutschen Bevölkerung außerhalb der größeren Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern. Je 316|317

Profile for CHRISTOPH RAU PHOTOGRAPHIE DARMSTADT

850 JAHRE HAMBACH - Spuren der Vergangenheit  

Über 800 Jahre gaben Mühlen und Bauernhöfe Hambach seine Identität, die es zuletzt in nur 50 Jahren verloren hat. Heute gibt es nur noch Spu...

850 JAHRE HAMBACH - Spuren der Vergangenheit  

Über 800 Jahre gaben Mühlen und Bauernhöfe Hambach seine Identität, die es zuletzt in nur 50 Jahren verloren hat. Heute gibt es nur noch Spu...

Advertisement