Issuu on Google+

Unser Dorffest 2012

gemeinde

zugestellt durch post.at

amtliche informationszeitung der gemeinde ried im traunkreis

nachrichten

August 2012


August 2012

VORWORT BÜRGERMEISTER

Bürgermeister Helmut Hechwarter Geschätzte Riederinnen und Rieder! Rückblick Dorffest Ich denke, dass das heurige Dorffest ein schöner Erfolg war. Auf der einen Seite hatten wir ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Programm, andererseits war das Wetter für unsere Verhältnisse ausgezeichnet. Die große Anzahl der Besucher zeigt, dass wir richtig gelegen sind. Natürlich gibt es immer wieder Anlass für Kritik und Veränderungen, aber wir haben ja in zwei Jahren hoffentlich wieder die Möglichkeit es „besser“ zu machen. Vor allem ist es mir wichtig, dass die teilnehmenden Vereine für ihre Bemühungen belohnt wurden und finanziell gut ausgestiegen sind. Ich darf mich bei allen, die am 5. Rieder Dorffest mitgewirkt haben, sei es als Darsteller auf der Bühne oder hinter den Tresen, sehr herzlich bedanken! Müllgebühren In den Berichten der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf wird jedes Jahr kritisiert, dass wir zu niedrige Müllgebühren haben und deshalb einen nicht unbeträchtlichen Abgang erwirtschaften. Im Jahr 2011 betrug dieser Abgang ca. EUR 19.000,--. Der hohe Verlust im Vorjahr wurde vor allem durch Einmaleffekte, wie z.B. die Einführung der Biomüllentsorgung verursacht. Für heuer erwarten wir einen wesentlich geringeren Abgang. Trotz der berechtigten Kritik der BH Kirchdorf ist es mein erstes Ziel, nicht die Gebühren zu erhöhen, sondern vorerst sinnvolle Einsparungspotentiale zu suchen und zu nutzen. Die Einführung der Biotonne im Jahr 2011 hat zwar eine Verringerung des Restmülls gebracht, jedoch nicht im gewünschten Umfang. Erwartet haben wir eine Reduktion von ca. 40 Tonnen pro Jahr, tatsächlich hat sich die Restmüllmenge um etwa 15 Tonnen verringert. Seite 2

Zur Erinnerung: 1 Tonne Biomüll kostet ca. EUR 80,-- (ohne Transport), während die Restmülltonne sich mit ca. EUR 240,-- zu Buche schlägt. Um die Müllkosten weiter niedrig zu halten, planen wir, wie bereits berichtet, mit Jahresbeginn 2013 die Einführung der so genannten „Papiertonne“, der „roten Tonne“ für jeden Rieder Haushalt. Die Erfahrung der Gemeinde Kremsmünster, die die Papiertonne bereits eingeführt hat, zeigt, dass wir hier ein Einsparungspotential von ca. 10 % (ca. EUR 6.000,-) des Restmülls haben, da nach wie vor, einiges an Papierabfall – aus welchen Gründen auch immer - in den Restmülltonnen landet. Während wir für den Restmüll einen nicht unbeträchtlichen Betrag zahlen müssen, wird für den sortenreinen Papierabfall, der bisher von unseren Sammelstellen abgeholt wird, nichts verrechnet! Abschließend bitte ich Sie, weiterhin fleißig Müll zu sammeln und zu trennen, damit wir auch künftig mit niedrigen Müllgebühren auskommen. Besten Dank! Garten – bzw. Rasenpflege Grundsätzlich kann die Gemeinde eine Verordnung erlassen, wo festgelegt wird, zu welchen Zeiten im Ortsgebiet der Rasen gemäht werden kann und wann nicht. In unserer Gemeinde haben wir keine derartige Verordnung, da ich darauf vertraue, dass die Bürgerinnen und Bürger vernünftig genug sind, um nicht zur „Unzeit“ (z.B. an Sonn- und Feiertagen) den Rasen zu mähen. Leider kommt es immer wieder zu Beschwerden, dass speziell an Sonntagen diese Tätigkeit durchgeführt wird. Ich appelliere an alle, künftig dies zu vermeiden! Aus gegebenem Anlass möchte ich auch darauf hinweisen, dass im Sinne einer gedeihlichen Nachbarschaft und aus Gründen eines schönen Ortsbildes ungepflegte, ungemähte Grundstücke zu vermeiden sind. Leider gibt es immer wieder Fälle, wo Grundeigentümer darauf hingewiesen werden müssen. Ich wünsche Ihnen allen noch einen schönen Sommer Ihr Helmut Hechwarter


August 2012

Freie WAG-Wohnung Eine WAG-Wohnung in der Fellinger Straße 2a mit einer Größe von 69,09 m2 inkl. Loggia wird mit 1. Oktober 2012 frei. Die Miete beträgt ca. 421 Euro inkl. Betriebskosten ohne Heizkosten. Der Baukostenzuschuss von 1.680,00 Euro ist vor Bezug der Wohnung zu bezahlen. Die Wohnung ist aufgeteilt in Vorraum, WC, Wohn- und Esszimmer, Küche, Schlafzimmer, Flur, Badezimmer, Abstellraum und Loggia. Wenn Sie an dieser Wohnung Interesse haben, melden Sie sich bitte bis Dienstag, den 14. August 2012, am Gemeindeamt bei Frau Irene Krumphuber, Tel. 07588/7255-11.

Information für alle Grundeigentümer Am 7. Mai 2012 wurde die neue Grundstücksdatenbank in Betrieb genommen. Mit dieser Inbetriebnahme erfolgt eine vollständige Übertragung bzw. Umschreibung aller bestehenden Daten der rund elf Millionen Grundstücke in die neue Datenbank. Von diesen elf Million Grundstücken sind rund eine Million Grundstücke in einer besonderen Form rechtlich gesichert. Sie sind im Grenzkataster einverleibt. Diese Einverleibung wird mit der Kennzeichnung „G“ neben der Grundstücksnummer im Grundstücksverzeichnis nachgewiesen. Bei Grundstücken ohne diesen erhöhten Rechtsschutz fehlt die Kennzeichnung „G“. Wie wissen Sie ob ihr Grundstück mit einem „G“ gekennzeichnet gehört: Indem Sie ihr Grunstück einmal vermessen haben lassen und in diesem Bescheid der Vermerk enthalten ist, dass diese Fläche in den Grenzkataster aufgenommen wird.

Um sicherzustellen, dass Ihre Grenzkatastergrundstücke auch in der neuen Datenbank als diese mit der Kennzeichnung „G“ ausgewiesen werden, haben Sie mehrere Möglichkeiten dies zu überprüfen. Sie können in das Amtsblatt für das Vermessungswesen, in dem seit 1. Juni 2012 alle betroffenen Grundstücke, nach Katastralgemeinde geordnet, veröffentlicht werden, über folgende Wege Einsicht nehmen:  auf der Homepage des BEV unter www.bev.gv.at  in den Vermessungsämtern des BEV Sollten Sie feststellen, dass Ihr Grenzkatastergrundstück nicht mit dem Hinweis „G“ in dieser Kundmachung enthalten ist, wenden Sie sich bitte innerhalb der Frist von sechs Monaten ab 1. Juni 2012 zur Richtigstellung der Eintragung an Ihr BEV-Vermessungsamt. Dies gilt auch für den Fall, dass bei einem Ihrer Grundstücke unzutreffenderweise der Hinweis „G“ eingetragen wurde. Der Leiter des BEV Präsident DI August Hochwartner

Seite 3


August 2012

Auf in eine neue Badesaison mit dem Bäderbus Kostenloser Bustransfer für Kinder zum Freibad nach Kremsmünster. Ab sofort bis zum Ende der Sommerferien 2012 fährt bei Schönwetter von Voitsdorf über Großendorf und Ried ein Bus der Firma Ohler aus Pettenbach zum Freibad nach Kremsmünster.

Abfahrt von Montag bis Freitag (nur bei schönem Wetter): 13:00 Uhr Voitsdorf, ehem. Gasthaus Spatt 13:05 Uhr Großendorf, Vet Clinic 13:10 Uhr Ried, Bushaltestelle Volksschule Rückfahrt: pünktlich um 18.00 Uhr Wir weisen darauf hin, dass die Gemeinde bei Unfällen keinerlei Haftung übernimmt.

das war der kinderschwimmkurs 2012 In der ersten Ferienwoche nahmen 24 Kinder am Kinderschwimmkurs im Landhotel Schicklberg teil. Es waren diesmal weniger Teilnehmer als in den Jahren zuvor. Dennoch freuten sich die 3- bis 9-Jährigen schon sehr darauf, mit Margit Mayr und ihren Helfern das Schwimmen zu erlernen. Margit Mayr ist eine sehr erfahrene Schwimmkurslehrerin die das ganze Jahr über Kinderschwimmkurse im Landhotel Schicklberg gibt. Am Ende der Woche gab es vom Bürgermeister eine Urkunde und ein Eis für jedes Kind. Die Freude über ihren Erfolg beim Schwimmen und der schöne Abschluss mit einem Eis und der Urkunde war groß. Die Gemeinde fördert diesen Kurs mit 19,00 Euro pro Kind.

Projektsberatung Zur Erreichung einer Beschleunigung des gewerbebehördlichen Genehmigungsverfahrens werden unter Beiziehung eines technischen Amtssachverständigen und eines Arbeitsinspektors an folgenden Sprechtagen Beratungen bei der Projekterstellung durchgeführt. Um telefonische Terminvereinbarung (07582/ 685 DW 501) wird ersucht. Sprechtage jeweils von 08:30 – 12:00 Uhr: 3. und 17. August 2012 in der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf/Krems, 2. Stock, Besprechungsraum. Seite 4

Sehr viel Mühe gaben sich die Kids in der ersten Ferienwoche beim Erlernen des Schwimmens.

der nÄchste bautermin am gemeindeamt Nächster Bautermin mit kostenloser Bauberatung durch Frau Hujber, Sachverständige des Bezirksbauamtes Wels, ist am Montag, den 30. Juli 2012 im Sitzungssaal der Gemeinde (1. Stock). Um telefonische Voranmeldung am Gemeindeamt bei Frau Monika Reisner unter 07588/72 55-12 wird gebeten.


August 2012

dorffest 2012 - rückblick Mit einem sehr interessanten und abwechslungsreichen Programm starteten wir in das Dorffest 2012. Am Nachmittag veranstaltete die Junge ÖVP Ried im Traunkreis ein Wuzlerturnier mit ihrem neu angeschafften Riesenwuzler. 8 Mannschaften mit jeweils 6 Spieler kämpften um den Sieg und damit um die tollen Preise wie ein Ritteressen mit Getränke beim Gasthof Voralpenhof im Wert von 80 Euro (1. Preis), sowie Grillgut für 6 Personen von der Firma Oberndorfer Fleisch GmbH (2. Preis) oder um eines der 6er-Tragerl Bier (3. und 4. Platz). Mit sehr viel Ehrgeiz und Spannung verfolgten auch zahlreiche Zuseher das Turnier. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern. Ebenso gab es am Nachmittag ein Kinderbetreuungsprogramm, gestaltet von der Rieder Jungschar, mit Kinderschminken, Basteln, ... Diese Station galt als Treffpunkt für die Kinder, denn keiner wollte sich die Aktionen entgehen lassen.

Leider mit etwas wenigeren Teilnehmern als bei den letzten Malen startete der Dorffestlauf am späten Nachmittag. Dennoch freuten sich die teilnehmenden Walker und Läufer über ihre Medaillie. Auch die Verpflegung mit Getränken und kleinen Snacks kam nicht Unser Bürgermeister mit zwei fleißigen Dorffest-Läuferinnen zur kurz. Weiter ging es mit einem Auftritt der Rieder Schuhplattler und der Press Brass Bradler. Beide Gruppen brachten die zahlreichen Gäste ordentlich in Stimmung. Mit großen Erwartungen über die neuen Trends bei den Trachtenmoden verfolgten die Besucher die Modenschau der Wichtelstube Stadl Paura.

Für die Erwachsenen gab es in der Zwischenzeit musikalische Unterhaltung mit dem Alleinunterhalter Willy Brandstetter. Ab 16.00 Uhr zeigte uns die, vor einigen Jahren als Maturaprojekt ins Leben gerufene Gruppe „Tanzen ab der Lebensmitte“ ihre einstudierten Tänze. Man sah den Teilnehmern die große Freude, die Sie beim Tanzen haben, von weitem an. Auch unser Bürgermeister Helmut Hechwarter lies sich anstecken und tanzte mit. Diese Gruppe zählt 25 sehr aktive Tänzer. Wir wünschen ihnen weiterhin viel Spaß bei ihrem Hobby.

Die Teilnehmer bei der Trachtenmodenschau

Den späten Abend bzw. die Nacht ließen die Besucher mit den Stoderkrainern bzw. im Discozelt des Musikvereins Ried ausklingen. Am Sonntagvormittag und -mittag konnte das Wetter für einen Frühschoppen nicht schöner sein. Viele Besucher genossen den Sonntag bei gutem Essen und Trinken. Bis am Nachmittag ein Gewitter ein abruptes Ende bescherte.

Auftritt von Tanzen ab der Lebensmitte

Das Dorffest 2012 war ein sehr schönes und unterhaltsames Fest, wo für jeden Besuchen etwas dabei war und wir freuen uns, dass so viele Vereine mit einem Stand mit dabei waren. Seite 5


August 2012

Neues aus dem Rieder Kindergarten JUNGMUSIKER besuchen die KINDERGARTENKINDER Als Abschluss ihrer Kindergartenzeit durften alle BÄRENKINDER (Schulanfänger) eine Nacht im Kindergarten schlafen. Nach dem Würstelgrillen besuchten uns die Jungmusiker in Begleitung von Kapellmeister Gottfried Raperstorfer und der Jugendreferentin Elfriede Stadler.

Es wurde für uns ein kleines Konzert gespielt, danach alle Instrumente von den Schulanfängern ausprobiert und zum Ausklang musizierten ALLE gemeinsam. Es war beeindruckend und alle Kinder waren stolz, wie schön die Lieder mit den großen Musikern und ihren Instrumenten klangen. DANKE an alle JUNGMUSIKER, Herrn Raperstorfer und Frau Stadler für eure Zeit.

Die Jungmusiker des MV Ried besuchten die Kindergartenkinder

Mittwoch, 12. Sept. bis 14. Nov. 2012 1. Kurs: 18.30 bis 19.30 UHR 2. Kurs: 19.45 bis 20.45 UHR

Diese Mischung macht süchtig! Es ist eine Tanzfitnessparty zu lateinamerikanischer Musik, die Spaß macht, einfach zu erlernen ist, Kalorien verbrennt und so Millionen Menschen zu Freude und Gesundheit verhilft. Info: Da der erste Kursabend immer etwas zeitaufwändiger ist, bitte ich dich schon ca. 20 min früher zu kommen, danke. LEITUNG: Julia Atzlinger (Fitness- und Ernährungstrainerin) ORT: Vortragssaal der Gemeinde KOSTEN: pro Kurs (10 Abende gesamt) und Person EURO 60,00 Anmeldung bei Julia Atzlinger unter 0650 / 71 20 887 oder julia.atzlinger@gmx.at Es sind nur Fixanmeldungen möglich. Kein Schnupperabend.

Seite 6


August 2012

Gemeinschaft für mehr Regionalität in Ried



RegionalGenial Gemeinschaft für mehr Regionalität in Ried/Tr.

RegionalGenial – nun auch auf der Gemeindehomepage

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass nach einjährigem Bestehen der „Gemeinschaft für mehr Regionalität in Ried“ wir nun auch online zu finden sind. Besuchen Sie uns unter der Rubrik Gemeinde/ RegionalGenial (ab August online). In der ersten Rubrik können Sie die Entstehungsgeschichte der Gemeinschaft und die Ziele, die wir uns vorgenommen haben, nachlesen. Anschließend finden Sie eine kurze Vorstellung

des Redaktionsteams, welches im Moment aus 3 Personen besteht. An dieser Stelle sei vermerkt: Das RegionalGenial-Team bzw. das Redaktionsteam freut sich jederzeit über (weitere) Rieder und Riederinnen, die gerne einmal einen oder auch zwei Berichte im Jahr für die Gemeindzeitung zum Thema Regionalität schreiben möchten. Darüber hinaus freuen wir uns über Menschen, welchen/denen das Thema (ebenfalls) ein Anliegen ist, und die bei unterschiedlichen Aktionen und Veranstaltungen zur Förderung für mehr Regionalität im Ort mitplanen und mitgestalten möchten. Der nächste Punkt, den Sie auf unserer Homepage unter RegionalGenial finden, ist der RegionalGeniale Tipp. Hier finden Sie interessante Berichte zu regionalen Themen, welche regelmäßig aktualisiert werden. Also, immer wieder mal reinschauen lohnt sich. Den krönenden Abschluss bildet unsere Suche/Biete/Tausche/Borge/Schenke – Börse. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit ganz aktuelle Inserate, schnell auf die Gemeindehomepage zu stellen. Die Börse ist unterteilt in Rubriken wie z.B. Lebensmittel, Kleidung, Diverses, sowie ganzjährig Aktuelles. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unserer RegionalGenialen Homepage-Seite unter www.ried-traunkreis.at/Gemeinde/RegionalGenial und freuen uns auf Ihre Rückmeldungen. Das RegionalGenial Redaktionsteam

Gelebte Regionalität - … ... Haben Sie einen Überschuss an Kläräpfel bei ihnen zu Hause? ... Haben Sie etwas mehr Marmalade als üblich eingekocht? Wir würden uns freuen wenn Sie sich bei uns melden und wir ihr Produkt auf unserer Gemeindehomepage in der Suche/Biete/Tausche/ Borge/Schenke-Börse veröffentlichen dürfen.

Suche/Biete/Tausche/Borge/Schenke • Suche Häuschen mit Grund zum mieten in Ried und Umgebung, Tel. 0699/19 00 69 48 �Offenes Regal in Buche mit 5 Fächer, Breite 88 cm, Höhe 180 cm und Tiefe 30 cm günstig abzugeben, Tel. 0680/55 94 869 �Suche gebrauchten gut erhaltenen Crosstrainer oder Ähnliches, Tel. 0664/40 37 110 Haben auch Sie etwas zu veröffentlichen? Melden Sie sich bitte unter 7255-11. Seite 7


August 2012

Agrarstrukturerhebung 2010 Land- und forstwirtschaftliche Betriebe Betriebe insgesamt 112 Haupterwerbsbetriebe 78 Nebenerwerbsbetriebe 32 Personengemeinschaften 1 Betriebe jur. Personen 1 Anzahl der Biobetriebe 2 Bergbauernbetriebe 1 Bodennutzung Landwirtschaftlich genutzte Fläche Ackerland insgesamt darunter Getreide insgesamt Körnerleguminosen (Eiweißpflanzen) Hackfrüchte Ölfrüchte Feldfutterbau (Grünfutterpflanzen) Haus- und Nutzgärten Dauerkulturen Obstanlagen einschl. Beerenobst (ohne Erdbeeren) Weingärten Reb-, Baum- und Forstbaumschulen Sonstige Dauerkulturen (Christbaumkulturen) Dauergrünland Intensives Grünland Extensives Grünland Forstwirtschaftlich genutzte Fläche Sonstige Flächen (Unproduktive Flächen) Gesamtfläche der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe

Fläche (ha) 2.443 2.252

Betriebe 109 107

1.806 6 14 267 92 2 1 1 0 - - 188 114 74 214 41 2.698

101 3 11 52 34 8 1 1 1 101 66 72 101 77 112

Viehbestand Pferde und andere Einhufer Rinder Schweine Schafe Ziegen Geflügel Sonstige Nutztiere

Bestand (Stück) 19 446 32.279 53 11 22.509 12

Halter 8 22 86 3 3 31 1

Arbeitskräfte insgesamt 261 familieneigene Arbeitskräfte 246 Betriebsinhaber 109 Familienangehörige 137 familienfremde Arbeitskräfte 15 regelmäßig 7 unregelmäßig 8 Quelle: STATISTIK AUSTRIA. Seite 8


August 2012

herzlichen dank

gesangsbegeistert?

Die Kinderliturgie möchte sich ganz herzlich bei den Organisatoren des Baby- und Kinderartikelbasars für ihre Spende von 200 Euro bedanken. Mit Hilfe dieser Spende war es uns möglich eine Handpuppe zu kaufen, die künftig immer dabei sein wird. Danke!

Wir laden musikalische & sangesbegeisterte Menschen herzlich ein, beim Musikprojekt „MOZART REQUIEM“ (voraussichtliche Aufführung im Juni 2013) der Camerata Vocalis Pettenbach mitzuwirken. Proben finden ab September immer dienstags in der Neuen Mittelschule Pettenbach statt. Ein Intensiv-Probenwochenende ist für 22. und 23. Sep. geplant. Näher Informationen erhalten sie bei Sabina Haslinger 0699 11234534 oder bei Iris Weigerstorfer 0664 4113149

Die Freude war groß über die erhaltene Spende

SängerInnen des Camerata Vocalis Pettenbach

MV Voitsdorf

MV Ried/tr.

„Ausgezeichnet“ für Voitsdorf bei der Marschwertung Die heurige Marschwertung des Bezirkes fand am 16. Juni 2012 am Hauptplatz von Kirchdorf statt. Bei herrlichem Wetter erreichte die Feuerwehr- und Trachtenmusikkapelle Voitsdorf mit Stabführer Ing. Jürgen Spatt in der Leistungsstufe D einen „ausgezeichneten Erfolg“ mit 92,64 Punkten. Gratulation an den Stabführer mit seinen Marketenderinnen und MusikerInnen für diese hervorragende Leistung.

„Sehr guter Erfolg“ bei der heurigen Marschmusikbewertung Am 16.6.2012 fand die heurige Marschwertung im Rahmen des Bezirksmusikfestes in Kirchdorf statt. In der Höchststufe E erreichte der Musikverein Ried unter Stabführer Andreas Steinmaurer einen „Sehr guten Erfolg“ mit 89,2 Punkten. Mit dem „Bozner Bergsteiger Marsch“, einem Auszug aus dem „ABBA-Medley“ und dem Marsch „Dir zum Gruß“ wurde die Marschwertung inkl. Showprogramm einstudiert.

Musiker des MV Voitsdorf

Musiker des MV Ried/Tr.

Seite 9


August 2012

Aus dem Rieder Seniorenbund Kremstalblick Unter diesem Titel wurde der Bezirkswandertag am 27. Juni 2012 in Ried bei herrlichem Wanderwetter abgehalten. Über 300 wanderlustige Senioren nahmen diese Gelegenheit wahr, unsere Gemeinde besser kennenzulernen. Nach der Labstelle beim Feuerwehrhaus Zenndorf führte die kleine Route wieder nach Ried zurück. Auf der großen Route mit 10 km Streckenlänge, die bis zur Haltestelle Krift reichte, wurden die Wanderer zusätzlich durch herrliche Ausblicke in das Kremstal sowie auf die Klöster Schlierbach und Kremsmünster für die Strapazen reichlich belohnt. Aus manchem Munde hörten wir die Aussage „Wir wussten gar nicht wirklich wie schön Ried ist“. Durch die günstige Lage unseres Ortes an der Bezirksgrenze kamen auch viele Teilnehmer aus Nachbarbezirken und sicherten uns somit diese hohe Teilnehmerzahl.

Mitglieder eingeladen und so stellte die Verpflegung der vielen Teilnehmer eine große Herausforderung dar, die nur durch die engagierte Mithilfe sehr vieler unserer Mitglieder bewältigt werden konnte. Allen, die mitgearbeitet haben damit diese Großveranstaltung gelingen konnte, gilt unser herzlicher Dank.

Zur Abschlussveranstaltung im Feuerwehrhaus in Ried waren auch die nicht mehr so mobilen

Die fleißigen Seniorenbundmitglieder

10-Jahre kabarett im stadl Freitag,17. August 2012, 20 Uhr Zenndorf, Fam. Zorn in Ried im Traunkreis

Stephan Zinner Der Fluch des Pharao Ein Abend über Verwandte und andere Feinde Stephan Zinner soll erben. Einen Baugrund in Niederbayern… Gut, Deggendorf ist nicht die Cote´Azur, aber Baugrund ist Baugrund. Und die liebe Verwandtschaft schlägt bei so was an wie ein wohl trainiertes Trüffelschwein, oder sagen wir lieber ein Drogenhund bei 300 Kilo Haschisch. Allen voran sein Cousin zweiten Grades Frederick Zinner, der gefürchtetste Orthopäde aus Rosenheim. Sein Großonkel hat Stephan Zinner also kurz vor seinem Abtreten in die Ewigen JagdSeite 10

gründe noch einen Bärendienst erwiesen. Aber dies sind nicht die einzigen Unwägbarkeiten mit denen er sich in seinem neuen Programm auseinander setzen muss. Ob Stephan Zinner zu guter Letzt das Spielfeld als Sieger verlassen wird und was es nun mit dem „Fluch des Pharao“ genau auf sich hat, werden wir nach ca. 100 Minuten Kabarett, Musik und Tanz erfahren. Gutes Spiel und viel Spaß! „Zinner kann texten, er kann spannend erzählen, astrein singen und röhren, er kann so meisterhaft musikalisch Gitarre spielen, dass das Kabarettpublikum mit den Ohren schlackert.“ - Passauer Neue Presse Kartenpreis: 15,- Euro Kartenverkauf: Bäckerei Schmidler 0664/168 51 71


August 2012

 



   

  

  

  

    



Gemeinsam mit unseren lieben Kleinen werden wir im August mit dem Zug nach Wels fahren und dort den Welser Tierpark besuchen.  FREITAG, 3. Aug. 2012  TREFFPUNKT um 12:20 Zughaltestelle VOITSDORF (Bitte pünktlich sein – der Zug fährt um 12:38 ab! Genügend Parkplätze vorhanden.)

 

 

   

  

 HEIMFAHRT um 16:53 vom Welser Lokalbahnhof Wir freuen uns auf einen lustigen Nachmittag mit Euch! Das MamaMia-Team



Entgeltliche Anzeige

UNION Ried im Traunkreis – Sektion DART

                    

        





Auf Euer zahlreiches Kommen freut sich die Sektion Dart!

Seite 11


August 2012

           

Seite 12


 

          

 

 

  



  

 

Aufrüstungen

Vorortservice Schulungen

Reparatur

Dietmar Ruttensteiner Zenndorf 7, 4551 Ried/Trk. Mobil: 0676 6607343 Mail: info@ruttensteiner.com

0660/3520066



www.style-studio.at

Style Studio Irena Steibl Mondweg 7, 4551 Ried/Traunkreis

 

Nageldesign, Bio Tattoo, Haarverlängerung

style-studio

 

AKTION: Permanent Make Up 150,00 € Wimpernverlängerung 99,00 €

August 2012



  

    

          

Seite 13


August 2012

Gründer-Service informiert zu allen Gründungsthemen Rechtliche Tipps und wirtschaftliche Erfolgsfaktoren sind Schwerpunkte in den GründerWorkshops Ein Unternehmen zu gründen ist eine hervorragende Chance für Menschen, die gestalten möchten und sich dabei gerne immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Damit die eigene Selbständigkeit zur Erfolgsstory wird, ist eine umfassende Gründungsvorbereitung das Fundament. In einem Gründer-Workshop erfahren angehende Jungunternehmer alles Wesentliche, um die Weichen in die Selbständigkeit richtig zu stellen. Diese Workshops werden vor Ort in allen WKO-Bezirksstellen angeboten.

professionellen Erstellung eines Unternehmenskonzeptes, zur richtigen Markteinschätzung, zur Mindestumsatz-Berechnung und zu Fragen der Finanzierung/Förderung. Darüber hinaus können in der Kleingruppe auch erste Netzwerke mit anderen Gründern gebildet werden. Holen Sie sich kostenlose Infos von Profis. Termine Herbst 2012: Do 30.8.2012, 15.00 – 18.30 Di 18.9.2012 16.00 – 19.30 Di 30.10.2012 15.00 – 18.30 Mi 5.12.2012 16.00 – 19.30

Wir bieten Ihnen kostenlos RECHTLICHE und BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE Gründer-Infos Die rechtlichen Themen umfassen Gewerberecht, Rechtsformen, Steuern und soziale Absicherung. Beim betriebswirtschaftlichen Workshop informieren wir gezielt über die betriebswirtschaftliche Gründungsvorbereitung. Spezialisten geben dabei Infos und Tipps zur

Alle Veranstaltungen finden in der WKO Kirchdorf, Bambergstr. 25, statt. Anmeldungen zu den einzelnen Gründer-Workshops sind unter Tel. 05-90909 oder per E-Mail unter sc.veranstaltung @wkooe.at möglich.

Matura kostenlos!

HAK für Berufstätige

Am 10. September (Einstieg bis ca. Ende September möglich!) startet das Linzer Abendgymnasium mit zwei neuen Klassen, die nach 8 Semestern mit der Vollmatura abschließen. Jeder Erwachsene (Mindestalter 17 Jahre) mit abgeschlossener Pflichtschule kann sich entweder für das Fernstudium mit Kontaktphasen (1x wöchentlich am Freitag) oder für die Klasse mit normalem Abendunterricht (Mo-Fr) anmelden. Diese in Oberösterreich einmalige Weiterbildungschance bietet nicht nur kostenlosen Unterricht, sondern stellt sogar die verwendeten Schulbücher gratis zur Verfügung. Ein modernes Kurssystem ermöglicht die individuelle Planung der persönlichen Studienfortschritte. Wer schon Oberstufenjahre einer höheren oder mittleren Schule absolviert hat, kann auch in einem höheren Semester als „QuereinsteigerIn“ eintreten. Info/Anmeldung auf www.abendgym.at

Die Handelsakademie für Berufstätige eröffnet Erwachsenen die Möglichkeit, ihre berufliche Qualifikation entscheidend zu verbessern. Die Handelsakademie für Berufstätige baut auf Modulenauf und ermöglicht den Studierenden eine Vielzahl an Ausbildungen. Diese Vielfalt an Ausbildungen ist ideal auf die Studierenden zugeschnitten und erlaubt es, den Stress der beruflichen Aus- bzw. Weiterbildung zu verringern und somit Beruf und Ausbildung leichter zu koordinieren. Für die Studierenden ist nicht nur der Schulbesuch kostenlos, sondern auch die Schulbücher sind gratis; ebenso kann die staatliche Schulbeihilfe in Anspruch genommen werden. Der Unterricht findet jeweils Montag bis Freitag von 18:00 Uhr bis 21:55 Uhr statt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Studienkoordinator Mag. Peter Geretschläger 07242 45576, E-Mail: hak1wels. stuko@eduhi.at

Seite 14


August 2012

Veranstaltungen im August 2012 01.08.2012 02.08.2012 03.08.2012

Gelber Sack Gelber Sack Biotonne

03.08.2012

Besuch des Welser Tierparks

04.08.2012

Dämmerschoppen

06.08.2012 06.08.2012 08.08.2012 09.08.2012 10.08.2012 11.08.2012 und 12.08.2012 11.08.2012 14.08.2012 15.08.2012

Müllabfuhr Ried Ost Tarockmeisterschaft Seniorenmesse Tagesfahrt in das Großarltal Biotonne 28. Internationale Motorradtreffen

Erzberglauf Wandern Kräuterbüschelweihe mit Pfarrkaffee 17.08.2012 Biotonne 17.08.2012 10 Jahre Kabarett im Stadl 20.08.2012 Müllabfuhr Ried West 20.08.2012 Radfahren 24.08.2012 Biotonne 25.08.2012 Nassbewerb 26.08.2012 Hl. Messe in Weigersdorf 29.08.2012 „Kräuteln am Abend“ 29.08.2012 Kurs Sachkundenachweis 29.08.2012 Gelber Sack 30.08.2012 Gelber Sack 31.08.2012 Biotonne 31.08.2012 - Kindererlebniswochenende 02.09.2012 Hengstpasshütte - Rosenau

Treffpunkt: 12.20 Uhr, Zughaltestelle Voitsdorf, MamaMia ab 18.00 Uhr, bei Margit Krumphuber (Köbleitner), Siedlerverein Seniorenbund 8.15 Uhr, Pfarrkirche, Seniorenbund Seniorenbund Sportplatz, MRC Kremsmünster

Naturfreunde 13.00 Uhr, Treffpunkt: Dorfplatz, Seniorenbund Trachtengruppe

20.00 Uhr, Fam. Zorn, ÖVP Ried/Tr. 13.00 Uhr, Treffpunkt: Dorfplatz, Seniorenbund 14.00 Uhr, FF-Haus, FF Zenndorf 9.00 Uhr, Pfarre 18.00 Uhr, Sabina Haslinger

Naturfreunde

Wir wünschen den Veranstaltern gutes Gelingen und den Besuchern viel Spaß! Seite 15


Standesnachrichten

Bei Herrn Alois Seierl, whf. in Großendorf 87. Er feierte seinen 90. Geburtstag.

Bei Frau Maria Pochendorfer, whf. im Alten- und Pflegeheim. Sie feierte ihren 85. Geburtstag.

Bei Franz und Magdalena Kremsmair, whf. in der Sportstraße 32. Das Paar feierte seine Goldene Hochzeit.

Bei Franz und Theresia Klinglmair, whf. in der Hauptstraße 37. Das Paar feierte seine Goldene Hochzeit.

Feiertagsdienste 04. August 2012 Dr. Kimbacher in Wartberg, T. 07587-7007 05. + 11. August 2012 Dr. Janout in Nußbach, T. 07587-8405 12. August 2012 Dr. Hager in Pettenbach, T. 07586-8287 15. August 2012 Dr. Mellinger in Pettenbach (Nachfolger von Dr. Kraml), T. 07586-6000 18. August 2012 Dr. Kimbacher in Wartberg, T. 07587-7007 19. August 2012 Dr. Baldinger/Dr. Bindreiter, T. 7220 25. August 2012 Dr. Schwarz in Wartberg, T. 07587-7107 26. August 2012 Dr. Kimbacher in Wartberg, T. 07587-7007

Apothekendienste Unter der Telefonnummer 1455 erreichen Sie 24-Stunden am Tag den Apothekenruf, wo Sie Auskunft über die nächstgelegene dienstbereite Apotheke erhalten.

Die Ordination von Dr. Baldinger/ Dr. Bindreiter ist wegen Urlaub von 23. Juli bis 5. August geschlossen.

Todesfall Edeltraud Schmied I Barbara Zorn I Anna Maria Kadlec I Hildegard Resl

Unsere Jubilare Marianne Baldauf (60 Jahre) I Walpurga Zaunmair (70 Jahre) I Anna Gruber (80 Jahre) I Katharina Felbermair (91 Jahre) Hochzeiten Marianne Ziegler & Johann Stinglmair Stephanie Nußbaumer & Alexander Wagner Geburten Julia Gruber und Martin Mitterhuber einen Leo Andrea und Stefan Schöfberger einen Felix Martina Wagenleitner und Martin Karlhuber einen Anton Georg

IMPRESSUM Medieninhaber und Herausgeber: Gemeinde Ried im Traunkreis, Hauptstraße 27, 4551 Ried im Traunkreis, Tel. 07588-72550, Fax 07588-725510, gemeinde@ried-traunkreis.ooe.gv.at, www.ried-traunkreis.at | Erscheinungsort und Verlagspostamt: 4551 Ried im Traunkreis Für den Inhalt verantwortlich: Bürgermeister Helmut Hechwarter | Redaktionsschluss: jeweils der 10. im Monat


Gemeindezeitung Ried im Traunkreis