Page 1

11 10:06

2012

Ihr Weg ins Reich der Mitte


Mang Chen, Vorstandsvorsitzender CAISSA Touristic AG

Liebe Chinafreunde, Ni Hao und ein herzliches Willkommen! „Reisen ist eine Kunst“, schrieb der italienische Journalist und Asien-Liebhaber Tiziano Terzani im Jahr 1995 und meinte damit das richtige Treiben von Ort zu Ort und von Mensch zu Mensch. Um diese Kunst für Sie erlebbar zu machen, hat das deutsch-chinesische Team von CAISSA Touristic wieder ein außergewöhnliches Reiseprogramm für Sie erstellt. Mit „China 2012“ führen wir Sie visuell ins Reich der Mitte und bringen Ihnen die Faszination und Vielseitigkeit des Landes näher. Um die Kunst des „China-Reisens“ beherrschen zu können, zeigt Ihnen unserer neuer Katalog die bekannten und auch verborgenen Seiten dieses gigantischen Landes … Anlässlich des deutsch-chinesischen Kulturjahres 2012 hat sich unser Team ein neues und innovatives Reiseprogramm ausgedacht, das sowohl Gruppenreisen als auch individuelle Privatreisen umfasst. Einsteiger und China-Kenner finden in unserem reichhaltigen Angebot das Richtige für ihre Bedürfnisse. Unsere Reisen eröffnen Ihnen eine neue Tür zum Reich der Mitte und werden Sie immer wieder erstaunen und überraschen! In der Kategorie „Besondere Reisen“ bieten wir dieses Jahr Themenreisen an, die sich den verschiedenen Aspekten der chinesischen Kultur auf intensive Weise nähern. So werden Sie in unserer Kulturreise „Zur Wiege der chinesischen Kultur“ auf den Spuren vergangener Dynastien und antiker Geschichte die Kaiserstädte besuchen und den kulturellen Ursprung des Landes verstehen lernen. Unsere neue Kunstreise „L‘Art des Chine – Auf den Spuren chinesischer Kunst“ liegt mir als Kunstsammler und -liebhaber besonders am Herzen und ich freue mich darauf, Ihnen persönlich die Entwicklungsgeschichte des chinesischen Porzellans und der buddhistischen Kunst näher zu bringen. Unsere prämierte Reise „China à la Carte“ führt Sie durch die verschiedenen Geschmacksrichtungen der chinesischen Küche und eröffnet Ihnen den Facettenreichtum der ostasiatischen Gastronomie. Egal wie Sie sich entscheiden: Jede unserer Reisen wird Ihnen China auf eine eigene Weise näherbringen. Wir verstehen uns als Ihr Weg ins Reich der Mitte: China erwartet Sie!

Ihr Mang Chen

Vorstandsvorsitzender CAISSA Touristic (Group) AG


Inhalt CAISSA Touristic – Ihr Weg ins Reich der Mitte 10 gute Günde, um mit uns zu reisen Unsere Reiseleiter Incentives, Events & Sondergruppen Unterwegs mit Spezialisten – unsere Empfehlungen Gut zu wissen Kleines Reise-ABC

2 3 4 5 6 7 8

EINSTEIGER-REISEN

Intro Einsteiger-Reisen Impressionen Chinas Glanzlichter Chinas mit Yangzi Faszination China

10 12 14 16 KENNER-REISEN

Intro Kenner-Reisen Tibet – Das Dach der Welt Zauberhaftes Südchina Die Große Seidenstraße

18 20 22 24 BESONDERE REISEN

Intro Besondere Reisen China à la Carte – Kulinarische Erlebnisse im Reich der Mitte Metropolen und Reisterrassen – Fotoreise durch das Reich der Mitte Zur Wiege der chinesischen Kultur L‘Art des Chine – Auf den Spuren chinesischer Kunst

26

CAISSA Business Travel Unternehmer-Reisen nach China

36 37

28 30 32 34

PRIVATREISEN

Intro Privatreisen Allgemeine Informationen zu individuellen Reisen Privatreisen Motorradreisen durch China

39 40 41 48

HOTELS & AUSFLÜGE

Hotels und Ausflüge

50

China im Überblick – Zahlen & Fakten Chinakarte Reiseversicherung Reiseanmeldung Allgemeine Geschäftsbedingungen

52 53 54 55 56

CAISSA Touristic

1


CAISSA Touristic – Ihr Weg ins Reich der Mitte

Die CAISSA Touristic (Group) AG ist eines der führenden Unternehmen in Deutschland für Reisen von und nach China. Vorstandsvorsitzender ist Herr Mang Chen, der das Unternehmen 1993 in Hamburg gründete. MANG CHEN

D

as Hamburger Expertenteam von CAISSA Touristic bietet seit fast 20 Jahren Gruppen-, Individual- und Themenreisen rund um China an und begleitet Sie nicht nur auf Ihrer Reise vor Ort, sondern zeichnet sich auch durch exzellente Vorbereitung und Planung der Reiserouten aus. Neben klassischen Einsteiger-Reisen, auf denen China-Neulinge erste Kenntnisse und Eindrücke gewinnen können, umfasst unser Angebot ebenfalls Kenner-Reisen, die den chinakundigen Reisenden ansprechen, der gerne etwas tiefer in das Land, seine Kultur und seine Geheimnisse eintauchen möchte. Einen weiteren Fokus legen wir auf die Kreation besonderer Themenreisen. Anlässlich des deutsch-chinesischen Kulturjahres 2012 finden sich in dieser Rubrik eigens zusammengestellte Kultur- und Kunstreisen, eine kulinarische Exkursion in die Geschmacksvielfalt der chinesischen Küche sowie eine Foto-Reise in Begleitung eines professionellen Fotografen. Wer China jedoch eher privat und flexibel erkunden und dabei nicht an feste Termine gebunden sein möchte, kommt bei CAISSA Touristic auch auf seine Kosten. Individuell zusammengestellte Privatreisen eröffnen die Möglichkeit, in Kleinst- und Kleingruppen aber auch alleine, Kurz-

Rundreisen, Ausflugsprogramme oder einen Städtebesuch zu kombinieren. Egal ob Sie sich für die modernen schnellen Metropolen, für einsame und ruhige Landschaften oder einen Abenteuer-Urlaub entscheiden, unser facettenreiches Repertoire bietet für alle Vorlieben und Wünsche ein passendes Angebot. Weitere Unternehmenszweige ergänzen unser Portfolio: Geschäftsreisen, Delegationsbetreuung und Europa-Reisen für Chinesen sind dort ebenso zu finden wie die zwei in Hamburg beheimateten Schulungszentren des „China Education & Training Center“ und das „Training Institute for Chinese speaking Tourguides in Europe“. Überdies wird von Hamburg aus seit 2003 die chinesisch-sprachige Zeitung Europe Times verlegt, die einmal pro Monat Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Lifestyle für ihre chinesische Leserschaft behandelt. Finden Sie mit uns Ihren persönlichen Weg in das Reich der Mitte und entdecken Sie Chinas besondere Seiten! Unser internationales, multilinguales Expertenteam steht Ihnen jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite. WIR FREUEN UNS AUF SIE!

DAS CAISSA-TEAM HAMBURG

2

INTRO


10 gute Gründe, um mit uns zu reisen Erfahrung, die Vertrauen schafft und überzeugt.

Kreativität ist eine unserer Stärken.

Die individuelle Betreuung steht bei uns an erster Stelle.

Seit fast 20 Jahren schon begeistern wir unsere Reisegäste.

Was immer Sie sich an Reiseaktivitäten wünschen, wir können (fast) alles ermöglichen.

Unsere Gruppenreisen zählen maximal 15 Gäste.

Ein unschlagbares Team.

Unser Netzwerk ist kompakt.

Unsere deutsch-chinesischen Reiseexperten stehen Ihnen bei der Planung Ihres persönlichen ChinaErlebnisses mit Rat und Tat zur Seite.

Die vielfältigen Geschäftsbereiche lassen auf zahlreiche firmeneigene Synergie-Effekte zurück greifen

Renommierte Fluggesellschaften sind unsere Partner.

Deutschsprachige und bestens ausgebildete Reiseleiter

Unser Rundum-Sorglos-Paket.

zeigen Ihnen das Reich der Mitte. Damit Sie sich wohl fühlen, bestens aufgehoben und versorgt sind.

Unsere Reisen ab/bis Deutschland beinhalten nicht nur ein umfangreiches Besichtigungsprogramm, sondern selbstverständlich auch unseren Visa- und Versicherungsservice.

Damit eine komfortable Reise nach und in China garantiert ist.

Sightseeing – Ja, starre Reiseprogramme – Nein! Wir machen China für Sie zu einem einzigartigen Erlebnis.

Wir wachsen stet ig.

Mittler weile beste hen in Europa un d China 13 CAISSANiederlassungen mit über 1.500 M itarbeitern – und es werden ständig me hr …

CAISSA Touristic

3


Unsere Reiseleiter Die Anforderungen, die wir an unsere Reiseleiter stellen, sind hoch. Denn wir möchten, dass Sie als unsere Gäste sich voll und ganz auf Ihre Reise konzentrieren und Ihren Urlaub mit uns genießen können.

D

eshalb hat es für uns oberste Priorität, dass sich die Reiseleiter bestens in ihrem eigenen Land auskennen und dass sie ihre Kenntnisse anschaulich und fesselnd vermitteln können. Darum wählen wir unsere Mitarbeiter sorgfältig aus und bereiten sie intensiv auf ihre Aufgaben vor. Aufgrund des schnellen Wachstums im Tourismus wird es immer schwieriger, qualifizierte Reiseleiter zu finden. Wir konnten uns aber in den vergangenen Jahren ein Team gut ausgebildeter Reiseleiter aufbauen. Bei den meisten unserer Rundreisen garantieren wir daher bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl eine ständige Reiseleitung, die Sie durchgängig während der gesamten Reise begleitet. Trotzdem ist es in einigen Provinzen Chinas Gesetz, dass örtliche Reiseleiter eingesetzt werden müssen, die oftmals leider nur geringe Landes- und Fremdsprachenkenntnisse haben. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass lokale Reiseleiter meistens von offizieller Seite dazu angehalten werden, ihre Gäste zu bestimmten Freundschafts- bzw. Souvenirläden zu bringen. Wir bemühen uns, diese Praxis soweit wie möglich zu unterbinden.

4

Li Ming Herr Li kommt aus Shenyang im Nordosten Chinas und hat nach einer Ausbildung an der Fachhochschule für Tourismus in Sichuan vier Jahre an der Wirtschaftshochschule in Dortmund studiert. Nach seiner Rückkehr nach China arbeitete er neun Jahre als Lehrer, bevor er 2004 als Reiseleiter tätig wurde. Seine ausgezeichneten Deutschkenntnisse und sein interkulturelles Wissen schätzen unsere Gäste sehr.

Chen Juhua

Cheng Yajun

Gu Yinong

Xiao Zuyan

Zhang Lei

Herr Chen stammt aus der Provinz Jiangsu im Mündungsbereich des Yangzi und ist 34 Jahre alt. Er hat deutsch an der Beijing Foreign Studies University studiert und arbeitet nun bereits seit über zehn Jahren als Reiseleiter. Seine Ausführungen sind aufgrund seiner großen Erfahrung sehr informativ und er ist stets bemüht, auch spezielle Wünsche unserer Gäste zu erfüllen.

1980 in Xi’an geboren, schloss Herr Cheng sein Studium an der Beijing International Studies University zügig ab. Er spricht hervorragend deutsch und unsere Gäste schätzen ihn insbesondere für seine zuvorkommende Art. Bei eventuellen Problemen weiß Herr Cheng immer eine Lösung und ist sehr engagiert, allen Gästen das vielfältige Reich der Mitte mit all seinen Besonderheiten von seiner besten Seite zu präsentieren.

Herr Gu wurde 1960 geboren und arbeitete lange Jahre als Lehrer an einer Hochschule. Deutsch hat er an der Fremdsprachenhochschule in Peking gelernt und ist nun schon seit fast 20 Jahren als Reiseleiter tätig. Er sagt über sich, er sei sehr wissensdurstig, was sich sehr positiv auf seine Erklärungen und sein Verständnis für kulturelle Unterschiede auswirkt.

Frau Xiao stammt aus Chengdu in der Provinz Sichuan und studierte Technologie an der Universität in Shanghai. In den Nebenfächern belegte sie chinesische Landeskunde und Kulturgeschichte, was sie als Reiseleiterin prädestinierte. Ihre Gäste schätzen besonders ihre guten Landeskenntnisse, die sie auch auf vielen privaten Reisen durch China erworben hat. Als Reiseleiterin ist sie sehr engagiert und stets hilfsbereit.

Herr Zhang wurde 1972 in der reizvollen Provinz Shandong im Nordosten des Landes geboren und studierte deutsch an der Beijing Foreign Studies University. Seine humorvolle und hilfsbereite Art ist eine Bereicherung für jeden Chinareisenden. Durch seine 14-jährige Tätigkeit als Reiseleiter verfügt er über vielfältige Erfahrungen und umfassende Landeskenntnisse

INTRO


Incentives, Events & Sondergruppen Die CAISSA Touristic (Group) AG ist weit mehr als „nur“ ein Chinareise-Veranstalter. Wussten Sie, dass wir u.a. auch Sondergruppen, Incentives und Events veranstalten? Unsere kompaktes Netzwerk und die Synergie-Effekte aus unseren verschiedenen Geschäftsfeldern machen es möglich. Sind Sie neugierig geworden? Dann lesen Sie hier mehr:

Sondergruppen

Events

Incentives

Sie sind auf der Suche nach DER Reise – vollkommen originell soll sie sein und sich von den Katalogreisen unterscheiden? Vielleicht haben Sie sogar schon eine ganz konkrete Idee und brauchen nur noch jemanden, der diese umsetzt? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Das Thema, der Anlass, die Gruppengröße – wir freuen uns auf Sie und Ihre Wünsche, je ausgefallener sie sind, desto kreativer wird unser hoch motiviertes Team diese erfüllen! Wir freuen uns darauf Ihre eigenen Vorstellungen von einer Reise nach China zu verwirklichen.

Sie denken an eine ausgefallene Veranstaltung in China – vielleicht ja auf der chinesischen Mauer? An eine besondere Feier im Shanghaier Yu-Garten – oder doch lieber an einen traditionellen China-Abend in Deutschland? Dann sind wir Ihr idealer Ansprechpartner für die Organisation und Durchführung eines unvergesslichen Tages! Dabei gibt es nichts, das nicht geht! Unser Netzwerk in China und Deutschland mit erfahrenen Ansprechpartnern vor Ort ermöglicht eine exzellente Planung und die vollständige Verwirklichung Ihrer Event-Wünsche. Wir sind gespannt!

Motivierte Mitarbeiter sind das A und O in erfolgreich agierenden Organisationen. Haben Sie, als erfolgreicher Unternehmer, schon einmal daran gedacht, engagierte Mitarbeiter mit einem aufregenden Kurztrip ins Reich der Mitte zu belohnen? Eine willkommene Abwechslung im Arbeitsalltag, die den Zusammenhalt und die Motivation im Team stärken wird. Zufriedene Mitarbeiter sind die besseren Mitarbeiter – heißt es so oft, und wir zeigen Ihnen, wie einfach sich dieses Motto bewahrheitet.

CAISSA Touristic

5


Unterwegs mit Spezialisten – unsere Empfehlungen Unser deutsch-chinesisches Expertenteam hat viele Geheimtipps in petto, die Ihre Chinareise zu etwas ganz Besonderem machen. So genießen Sie abseits der höchst begehrten Sehenswürdigkeiten auch einige neue, äußerst interessante Plätze, die Ihnen ein attraktives und abwechslungsreiches Programm ermöglichen. Hier unsere Empfehlungen für Ihre Chinareise. Pingyao Diese kleine Mittelstadt scheint erfolgreich vor der Modernisierung davon gelaufen zu s ein. Das mingzeitliche Stadtbild ist faszinierend gut erhalten und strahlt ein authentisch altchinesisches Ambiente aus. Kleine Gassen und große geschwungene Dächer prägen das Finanzzentrum früherer Zeiten. Im Zuge des wirtschaftlichen Aufstiegs der Küstenstädte verlor Pingyao an wirtschaftlichem Einfluss und lit t unter einem enormen Bedeutungsverlust. Eben dieser Umstand macht es heute zu einer ganz besonders ausdrucksstarken traditionell chinesischen Stadt.

Santasi-Kloster in Dali Dali befindet sich in einer der schönsten Regionen Chinas: im südlichen Yunnan. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu s ein und da s gemütliche Ambiente versprüht den Charme des echten alten China. Diese außergewöhnliche Klosteranlage ist besonders aufgrund ihrer drei riesigen weißen Pagoden bekannt, die weit über die Stadt sichtbar und Dalis Wahrzeichen sind.

Hängendes Kloster in Datong Dieses Kloster ist ein architektonisches Wunder, wird es doch bereits in den frühen Jahren der Zeitrechnung in 50 m Höhe am Fuße des Hengshan-Gebirges gebaut, um di e Menschen vor Fluten zu schützen. Von unten wirkt das Kloster wie ein mystisches altes Schloss, das in der Luft schwebt. Ein faszinierendes Bauwerk, das aufgrund seiner besonderen Lage am Bergfels Menschen aus aller Welt fasziniert.

Jingdezhen Jingdezhen befindet sich in der Provinz Jiangxi und wird als „Porzellan-Stadt“ bezeichnet. Während der Song-Dynastie hatte der damalige Jingde-Kaiser hier die Porzellanproduktion gefördert und noch heute wird das typisch chinesisch aussehende blau-weiße Porzellan in traditioneller Herstellungsweise handgefertigt. Hierbei einmal zuzuschauen lässt tiefe Blicke in die chinesische Kultur zu.

Kochkurse in China Ganz exklusiv bieten wir Ihnen auch in diesem Jahr wieder unsere Themenreise „China á l a Carte“ an. Die chinesische Küche ist eine der vielfältigsten der Welt und im Original nicht mit jener hierzulande zu vergleichen. In alle Him-

6

INTRO

melsrichtungen lassen ich v iele unterschiedliche Köstlichkeiten finden. Wer wagt, der gewinnt! Seien Sie neugierig und lassen Sie sich auf viele neue Düfte und Geschmacksrichtungen ein, es lohnt sich!

werden. Dieses Kloster steht jenen in T ibet in nichts nach und beim Verlassen der Stadt gehen die Klosterbesucher mit d en positiven Erinnerungen an die göttliche Enklave.

Jinci-Tempel

Ein absoluter Höhepunkt auf einer Tibet-Reise ist die Fahrt über den Pangla-Pass. In 5.200 m betrachten Sie den höchsten Berg der Welt, den Mount Everest! So viele Bergsteiger wollten ihn schon bezwingen – di eser Anblick kann nur atemberaubend sein!

Eine sehr reizvolle Umgebung säumt diesen einzigartigen Tempel, dessen Eingang von den vielen Ästen umstehender alter Bäume geschmückt ist. Ein äußerst alter Tempel, der lange vor der Zeitrechnung erbaut wurde. Zu einem Unikat machen ihn eine Reihe architektonischer Besonderheiten, die nirgendwo sonst zu finden sind. In den vielen kleinen Hallen, Pavillons und Gärten, die der Tempel beherbergt, lässt sich gemütlich verschnaufen und friedvolle Ruhe finden.

Shangri-La Das tibetisch geprägte Shangri-La ist eigentlich ein fiktiver, sagenumwobener Ort, der durch den Roman „Lost Horizon“ von James Hilton bekannt geworden ist. Dieser beschreibt ein abgelegenes Lhama-Kloster am Shangri-Gebirgspass im Himalaya. Ein traumhafter Ort, durchzogen von Gebirge und Flüssen. Viele Klosterbewohner stammen aus den verschiedensten Teilen der Welt und erreichen teilweise biblisches Alter. Ein sagenhaft beruhigender und spiritueller Ort.

Klosterstadt Xiahe In dieser, mit s chönen Gebetsfahnen geschmückten, Stadt befindet sich das berühmteste lamaistische Kloster außerhalb Tibets. Im riesigen Kloster Labrang wohnen noch etwa 1.200 Mönche, die regelmäßig von Pilgern besucht

Pangla-Pass

Eisfestival Harbin Es wird eisig aber bezaubernd schön: hoch im Norden Chinas versetzen riesige Eisskulpturen Jahr für Jahr die Besucher ins Staunen und verwandeln die Gegend in eines der größten WinterEvents der Welt. Schnee- und E isskulpturen gigantischen Ausmaßes und die Metropole Harbin warten auf Sie – warm einpacken und staunen!

Wüstenoasen auf der Seidenstraße Ein orientalischer und damit ganz b esonderer Tipp sind folgende drei Oasen auf der Seidenstraße: die Oase Kuqa mit angrenzender Moschee und buntem Einkaufsbasar. Oder aber die kleine Oase Aksu in der Wüste. In der Nähe finden sich hier die Tausend-Buddha-Grotten sowie Wandmalereien im indo-persischen und griechischen Stil. Bei der Oase Kashgar findet sich eine ganze Anzahl an K ostbarkeiten aus d em Kunsthandwerk und e in quirliger Basar wartet darauf besucht zu werden. Tauchen Sie ein ins orientalische Flair und lassen Sie sich verzaubern …


Gut zu wissen Ob Sie es glauben oder nicht: Chinesen und Deutsche haben vieles gemeinsam. So können einige Floskeln und chinesische Weisheiten Eins zu Eins ins Deutsche übersetzt werden. Und dennoch gibt es selbstverständlich einige Unterschiede in den Gewohnheiten und Umgangsformen. Gerade diese machen einander interessant und haben ihren ganz besonderen Reiz. Eine kleine Auswahl (dieser teilweise gegensätzlichen Gewohnheiten) möchten wir Ihnen auf dieser Seite einmal vorstellen. Gesicht wahren! Das Schlimmste was einem Chinesen passieren kann, ist sein Gesicht zu „ verlieren“. Dies bedeutet, sein Gegenüber nicht bloß zu stellen und somit auch die eigene Integrität zu wahren, denn Gesichtsverlust kann mit Bloßstellen und dem Verlust der eigenen Glaubwürdigkeit assoziiert werden. Bleiben Sie ruhig, auch wenn Sie verärgert sein sollten, denn besonders schlimm ist der Gesichtsverlust gegenüber Ausländern.

Neugier & Interesse Chinesen sind „von Natur aus“ freundlich und aufgeschlossen. Daher mag auch ihre N eugier stammen, und so kann es vorkommen, ganz plötzlich nach persönlichen Verhältnissen ausgefragt zu werden. „Wo kommen Sie her?“, „Was verdienen Sie?“, „Wie alt sind Sie?“ – sind häufige Fragen. Dies wirkt taff, steht aber im Widerspruch zur Angewohnheit der Chinesen „durch die Blume“ zu sprechen. Ein klares „Ja“ oder „Nein“ wird eher vermieden. Man redet lieber erst einmal um den heißen Brei herum und sagt etwas Nettes, bevor es zum eigentlichen Anliegen kommt. Dies dient als Kontaktaufnahme und ist bei entsprechenden Gegenfragen ein ideales Mittel, um mit der Bevölkerung ins Gespräch zu kommen.

Spucken & Naseputzen Es wird versucht zu unterbinden, aber gerade bei der älteren chinesischen Generation hilft es

nichts: das Spucken. Liebend gern tun sie es und stoßen selbst bei ihren jungen Landsleuten auf Missgunst. Empfinden Sie es nicht als Beleidigung, wenn man Ihnen vor die Füße spuckt, es hat keinerlei Bedeutung. Doch was mögen die Chinesen eigentlich nicht? Wirklich scheußlich finden sie die westliche Angewohnheit, sich lautstark die Nase zu putzen. Für sie gibt es kaum etwas Schlimmeres, sodass man si ch am b esten einfach zur S eite dreht und das Anliegen leise erledigt.

Essen & Trinken Die chinesische Küche gehört zu den vielfältigsten der Welt und si e sollten versuchen, möglichst viel „echte“ chinesische Küche zu genießen. In China ist das ganz einfach: in jeder Straße finden sich unzählige kleine abwechslungsreiche Restaurants. Seien Sie mutig und probieren Sie viele Speisen – und schon befinden Sie sich inmitten des chinesischen Alltags. Tauchen Sie ein und knüpfen Sie so viele interessante Kontakte. Achten Sie darauf, dass die Speisen frisch und sehr heißt zubereitet werden, dann ha ben Sie keine Verdauungsprobleme zu befürchten und können die leckeren Snacks und Speisen in vollen Zügen genießen. Oftmals kann man selbst wählen, was man in den Wok haben möchte und brau cht dazu meist nicht einmal d er chinesischen Sprache mächtig sein.

Sollte Ihnen die chinesische Küche nicht liegen, finden sich zahlreiche internationale Restaurants und Fast-Food-Ketten, die wie Pilze aus dem Boden schießen. Wundern Sie sich nicht über das geräuschvolle Essen der chinesischen Bevölkerung, das nicht wie bei uns verpönt, sondern völlig normal ist. Gegessen wird in der Regel mit Stäbchen. Sollten Sie Probleme mit dem chinesischen Instrument haben, können Sie sich in fast allen Restaurants auch westliches Besteck bringen lassen. Anders als im Westen bekommt nicht jeder Gast einen eigenen Teller, sondern alle Speisen werden nach und nach in der Mitte des Tisches auf einer Drehplatte aufgebaut und jeder Gast kann sich ganz nach Geschmack von den Speisen bedienen.

Toiletten China ist anders – auch echte chinesische Toiletten sind anders. Doch bereits viele Restaurants, Hotels und E inkaufszentren bieten Toiletten nach westlichem Standard. Unterwegs müssen Sie sich allerdings auf den chinesischen Hockabort einstellen. Ob dieser nun unbequem oder aber unterwegs gerade angenehmer als die westliche Variante ist, bleibt Geschmackssache; Hauptsache Sie haben immer ein paar Taschentücher dabei.

CAISSA Touristic

7


Kleines Reise-ABC Banken / Geld

meisten unserer Reisen ab/bis Deutschland ist Bekannter als die sogenannte Volkswährung die Visabesorgung durch uns bereits inklusive. Renminbi ist ihre Grundeinheit Yuan (1 Yuan = ca. 0,117 Euro, Stand Oktober 2011). Da der Kurs Feiertage überall gleich ist, können Sie sowohl am Flugha- Wichtigster Feiertag ist das Neujahrsfest, das fen als auch in Banken tauschen. In Wechselstu- sich nach dem Mondkalender richtet. 2012 wird ben, Banken und Hotels wird aber meistens eine es am 23. Januar gefeiert, dann beginnt das Jahr Wechselgebühr verlangt. Vom Schwarzmarkt des Wasser-Drachen. Zu diesem Fest sowie zum sollten Sie jedoch die Finger lassen, hier sind 1. Mai (Tag der Arbeit) und 1. Oktober (Nationalmeist Betrüger am W erk. Wichtig: Wenn Sie feiertag) haben die Chinesen fast alle drei Tage später wieder zurücktauschen wollen, müssen Urlaub, sodass Verkehrsmittel, Hotels und Sie die alte Quittung vorlegen. Kreditkarten wer- Sehenswürdigkeiten hoffnungslos überfüllt sind. den von größeren Hotels und Touristenzentren, in Freundschaftsläden sowie in allen Shopping Fliegen nach und in China Centern akzeptiert. Reiseschecks werden eben- Das Angebot an Flugverbindungen nach China falls teilweise akzeptiert und können in Banken steigt ständig. Mittlerweile gibt es schon zahlgegen Bargeld eingetauscht werden. In großen reiche europäische und chinesische FluggesellBanken und an d en meisten Geldautomaten schaften, die teilweise auch zweimal täglich können Sie mit ihrer Kreditkarte oder auch mit nach China fliegen. Das innerchinesische Streihrer EC-Karte Bargeld von Ihrem Konto in ckennetz ist schon sehr dicht und wird ständig Deutschland abheben, bitte erkundigen Sie sich noch erweitert. Chinesische Fluggesellschaften bei Ihrer Bank nach den Gebühren. Im Landesin- gelten generell als sicher, die Flotten bestehen neren ist meist Barzahlung erforderlich. größtenteils aus Maschinen bekannter Hersteller. Unsere wichtigsten Airline-Partner auf den Buchung und Reiseunterlagen Langstrecken ab/bis Deutschland sind: Ihre Buchung nehmen wir gerne per E-Mail oder Fax entgegen. Mit der Buchungsbestätigung erhalten Sie die Rechnung und den Sicherungsschein. Gleichzeitig wird eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises fällig. Die Restzahlung ist bis spätestens 2 Wochen vor Reiseantritt fällig. Bei Überweisungen geben Sie bitte immer die Rechnungsnummer an. D ie Reiseunterlagen erhalten Sie umgehend nach Zahlungseingang. Zu den Unterlagen gehören (je nach gebuchter Reise) ein ho chwertiger Reiseführer, umfangreiches Karten- und Infomaterial, internationale Flugtickets, Hotel- bzw. Rundreise-Voucher inklusive aller Hoteladressen in Deutsch und Chinesisch. Innerchinesische Flugtickets und Bahn- Fotografieren / Filme fahrkarten erhalten Sie meistens erst vor Ort. In vielen Tempeln und Museen ist das Fotografieren oder der Gebrauch von Blitzlicht verboten. Einkaufen / Öffnungszeiten Strikt untersagt ist das Ablichten militärischer Große Kaufhäuser sind t äglich, oft auch am Anlagen. Ansonsten darf alles fotografiert werWochenende, von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Klei- den. Chinesen lassen sich gerne fotografieren. ne Geschäfte schließen in der Regel später. In Ihre Bereitschaft dazu erkennt man daran, dass Kaufhäusern und E inkaufszentren gelten Fest- sie Touristen mit K ameras die Hand mit d em preise. Auf Märkten und in kleinen Läden kann V-Zeichen entgegenhalten. Große und blonde verhandelt werden. Mangelnde Chinesisch- Touristen müssen allerdings auch ihrerseits als Kenntnisse sollten Sie nicht vom traditionellen Motiv oft zur Verfügung stehen. Dia-Filme und Handeln abhalten. Über einfache Handzeichen Filme mit hoher Lichtempfindlichkeit sollten Sie können Sie Seidenwaren oder Kunstgegenstän- auf jeden Fall von zu Hause mitnehmen. Speide günstig erwerben. cherkarten sind überall erhältlich.

8

Ein- und Ausreisebestimmungen / Visum

Gesundheit / Impfungen

Für die Einreise nach China benötigen Sie einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig sein muss, und ein Visum, das Sie beim zuständigen Konsulat bzw. der Botschaft erhalten. Wenn es Ihnen nicht möglich ist, bei der Botschaft oder den Konsulaten persönlich vorzusprechen, übernehmen wir die Visa-Besorgung gerne für Sie. Den aktuellen Visaantrag finden Sie auch unter www.caissa.de. Bei den

Für die direkte Einreise aus E uropa sind k eine Impfungen vorgeschrieben. Ob eine Malariaprophylaxe oder Impfungen (z. B. Hepatitis) ratsam sind, sollten Sie mit Ihrem Arzt klären. Auskünfte erhalten Sie auch beim Tropeninstitut in Hamburg, Tel. 0900-123 49 99 (€ 1,98 aus dem dt. Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunkteilnehmer, Stand: Oktober 2011). Fast alle in Europa gängigen Medikamente sind in C hina

INTRO

erhältlich. Im Krankheitsfall hilft Ihnen selbstverständlich unsere Reiseleitung mit Adressen von deutsch- oder englischsprachigen Ärzten weiter. Auf ungeschältes Obst und L eitungswasser sollten Sie besser verzichten.

Individuelle Verlängerung Eine individuelle Verlängerung im Anschluss an die 3. China CAISSA-Rundreisen ist generell möglich. Bitte beachten Sie jedoch, dass für den individuellen Rückflug eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 30,– pro Person zzgl. der Umbuchungsgebühren der jeweiligen Fluggesellschaft berechnet wird.

Kleidung Wegen der extremen regionalen und jahreszeitlichen Schwankungen in China sollten Sie sich vorher über das Klima in den entsprechenden Reisegebieten informieren. Bequeme Kleidung und eine Jacke für k limatisierte Räume sind anzuraten. Ins Gepäck gehören außerdem Sonnen- und Insektenschutzmittel. Bei einer YangziKreuzfahrt ist legere Garderobe angebracht, es handelt sich hier nicht um ein typisches Kreuzfahrtschiff.

Mindestteilnehmerzahl / Reisegarantie Unsere Rundreisen haben eine Mindestteilnehmerzahl von 6 b zw. 10 Personen, maximal umfassen die Gruppen 15 Personen. Wir können bis 28 Tage vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zur ücktreten, wenn die in d er Reiseausschreibung genannte Mindestteilnehmerzahl bis zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht wurde. Selbstverständlich werden Sie unverzüglich hiervon in Kenntnis gesetzt und erhalten eine Rückerstattung bereits geleisteter Anzahlungen auf den Reisepreis. Auf Punkt 7 (1) unserer Allgemeinen Reisebedingungen weisen wir ergänzend hin. Bevor eine Reise aber wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl von uns abgesagt wird, versuchen wir immer die Reise auch mit weniger Teilnehmern und na ch Möglichkeit auch zum gebuchten Preis durchzuführen. Am Reiseverlauf ändert sich nichts, lediglich die ständige deutschsprachige Reiseleitung fällt weg. Die Reise wird stattdessen mit örtlicher deutsch- bzw. englischsprachiger Reiseleitung durchgeführt. In Zukunft werden wir Sie auf unserer Internetseite www. caissa.de auch über bereits garantierte Reisetermine informieren.

Post / Telefon / Handy / E-Mail Die chinesische Post arbeitet schnell und effizient. Briefe nach Europa dauern oft nur vier bis fünf Tage. Briefmarken erhalten Sie bei den Postämtern oder an den Rezeptionen der Hotels. Unterkünfte in den großen Zentren verfügen im Allgemeinen über eine internationale Direktwahl, schwieriger ist das Telefonieren in abgelegenen Gebieten. Handys vieler deutscher Anbieter funktionieren in d en großen Städten. Es ist jedoch günstiger, eine chinesische Prepaid-Karte


Landeskategorie. Halbe Sterne weisen auf eine Übergangskategorie hin. In ländlichen Regionen sowie in Teilen Tibets und entlang der Seidenstraße gibt es oftmals nur einfache Unterkünfte.Bei unseren Rundreisen werden Sie in d er Regel in den angegebenen Hotels untergebracht. Falls es wegen Messen, Bauarbeiten etc. doch zu Änderungen kommen sollte, erfolgt der Hotelwechsel in ein mindestens gleichwertiges Hotel. In den meisten Hotels wird beim Check-in eine Kaution in bar oder per Kreditkarte zur Deckung der eventuellen Ausgaben während Ihres Aufenthaltes verlangt. Sollten Sie keine Zusatzleistungen des Hotels in Anspruch nehmen, erhalten Sie die Kaution beim Check-out selbstverständlich zurück.

Versicherungen zu kaufen. In den großen Städten gibt es inzwischen viele Internet-Cafés, die wesentlich günstiger sind als die Hotels.

Sicherheit / Kriminalität China gilt als sicheres Reiseland. Dennoch sind gerade in d en touristischen Zentren viele Taschendiebe unterwegs. Die Langfinger haben es besonders auf Wertsachen unaufmerksamer Touristen abgesehen. Deshalb sollten Sie Wertgegenstände im Hotelsafe verwahren, Kameras nicht aus den Augen lassen und stets nur wenig Bargeld dabeihaben. Es ist empfohlen, lediglich eine Kopie des Passes sowie des gültigen Visums mitzuführen, um sich bei Polizeikontrollen ausweisen zu können. Unbekannten Personen sollte kein Zugang ins Hotelzimmer gewährt werden, unter welchem Vorwand auch immer; im Zweifel an der Hotelrezeption nachfragen.

Sprache

Auf Seite 54 finden Sie die Versicherungsangebote unseres Partners, der Europäischen Versicherung. Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiserücktritts-Versicherung. Weiterhin sehr empfehlenswert sind auch die Reisekranken-, Reisegepäck und Reis eabbruch-Versicherung. Die Versicherung sollte nach Möglichkeit direkt bei Buchung abgeschlossen werden. Bei unseren Pauschalreisen ab/bis Deutschland ist die Reiserücktritts- und R eiseabbruch-Versicherung bereits inklusive. Für die Reise „Die Große Seidenstraße“ muss eine Reisekranken-Versicherung abgeschlossen werden, da die Visa-Beschaffung für die zentralasiatischen Staaten sonst nicht möglich ist.

Strom Die Netzspannung beträgt 220 Volt. Sinnvoll ist ein Weltreiseadapter. Je nach Region können Zwei- oder Dreifach-Flachstecker erforderlich sein.

Yangzi-Kreuzfahrten

Offizielle Sprache ist Mandarin. Viele geben zwar Die Kreuzfahrten auf Chinas längstem Strom vor, Englisch zu sprechen, aber nur wenige kön- beinhalten alle angebotenen Landausflüge, ein nen es tatsächlich. In den Hotels größerer Städte umfangreiches Bordprogramm sowie Vollpensiklappt die Verständigung auf Englisch aber immer on. Die Bordsprache ist auf den meisten Schiffen besser. Auf dem Land gehören ein Sprachführer Englisch, bei Gruppenreisen steht Ihnen oftmals und etwas Geduld ins Gepäck. Ihre Hoteladresse durchgängig Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Reiseziele sollten Sie sich auf Chinesisch auf- zur Verfügung. Die Rundreise „Glanzlichter Chischreiben lassen, damit zum B eispiel Taxifahrer nas mit Yangzi“ bieten wir mit d em 5-Sterne diese auch lesen können. Trinkgelder sind mittler- Schiff MS Century Sky des deutschen Unternehweile ein fester Bestandteil der Löhne von Bus- mens Nicko Tours an. Bei unserem Reisebaustein fahrern, Reiseleitern und Service-Personal „Yangzi für Genießer“ und „Yangzi intensiv“ geworden. Üblich sind 2 Euro pro Person/Reise- genießen Sie die Schönheiten des Yangzi im tag für den örtlichen Reiseleiter und 1 E uro für exklusiven 5-Sterne-Ambiente der MS Century den Busfahrer. In Hotels erwarten Pagen oft fürs Diamond von Nicko Tours bzw. der MS Victoria Koffertragen ein Trinkgeld. Je nach Gewicht sollte Empress von Victoria Cruises. Bitte beachten Sie: man 5 bis 10 Yuan geben. Ob und wie viel Trink- Bei Einschiffung wird ein obligatorisches Trinkgeld Sie Ihrer ständigen Reiseleitung geben liegt geld in H öhe von RMB 150 pro P erson für in Ihrem eigenen Ermessen. Für Individualreisen 4-tägige bzw. RMB 300 pro Person für 7-tägige mit 2 Personen empfehlen wir insgesamt ca. 3 Yangzi-Kreuzfahrten verlangt. Euro pro Tag für den Reiseleiter und ca. 2 Euro pro Tag für den Fahrer. Bitte beachten Sie aber: Zeitunterschied Trinkgelder nur dann geben, wenn die erwartete China hat we der Zeitzonen noch Sommerzeit. Leistung auch erbracht wurde, ansonsten Zurück- So beträgt im Winter der Zeitunterschied zu Mithaltung wahren. teleuropa plus sieben Stunden. Während der Sommerzeit sind es sechs Stunden.

Unterkünfte

Das Angebot reicht vom Schlafsaal bis zum FünfSterne-Hotel. Dennoch sollten Sie zur Hauptreisezeit Unterkünfte im Voraus reservieren. Die bei uns ausgeschriebenen Sterne entsprechen der

Zoll 400 Zigaretten, zwei Flaschen Spirituosen sowie Devisen in unbegrenzter Höhe dürfen zollfrei nach China eingeführt werden, jedoch muss ab

5.000 US$ eine Einfuhrerklärung abgegeben werden. Ferner dürfen bis zu 20.000 Yuan eingeführt werden. Für Antiquitäten benötigen Sie eine Ausfuhrbescheinigung, die es beim Kauf gibt. Bitte beachten Sie, dass für Hongkong und Taiwan teilweise andere Einfuhrbestimmungen gelten.

Zugfahren in China Auf längeren Strecken ist der Zug mittlerweile das wichtigste Verkehrsmittel im Reich der Mitte. Das Streckennetz wurde in den letzten Jahren stetig erweitert, sodass auch kleinere Orte bequem erreicht werden können. Zugfahren ist etwas günstiger als Fliegen und man lernt Land und Leute hautnah kennen. Anstatt wie bei uns zwei gibt es in China vier Wagenklassen. Für N achtfahrten bieten wir fast ausnahmslos den „Softsleeper“ an, ein Schlafwagen mit k limatisierten und verschließbaren Vier-Bett-Abteilen. Empfehlen können wir aber auch den „Hardsleeper“, größtenteils klimatisierte Schlafwagen mit SechsBett-Abteilen, die zum Gang hin of fen sind. Für kürzere Strecken buchen wir immer den „Softseater“ in komfortablen und klimatisierten Großraumwagen, ähnlich denen bei uns. Ganz nah am Volk und sehr preiswert fährt es sich im „Hardseater“. Allerdings sind Platzreservierungen nicht immer möglich, sodass ein Sitzplatz nicht unbedingt garantiert ist. Übrigens, sowohl „Hardsleeper“ als auch „ Hardseater“ sind nich t wirklich hart, eben nur nicht ganz so komfortabel wie die „softe“ Variante. Auf einigen Strecken, so z. B.: zwischen Peking und Shanghai, verkehren mittlerweile moderne Hochgeschwindigkeitszüge, die zwar nicht günstiger sind als ein Flug, dafür aber ein besonderes Fahrerlebnis bieten.

Preisänderungsvorbehalt vor Vertragsschluss Die in diesem Prospekt angegebenen Preise sind für d en Reiseveranstalter bindend. Der Reiseveranstalter behält sich jedoch ausdrücklich vor, vor Vertragsschluss eine Änderung des Reisepreises insbesondere aus folgenden Gründen zu erklären, über die der Kunde vor der Buchung s elbstverständlich informiert wird: Eine entsprechende Anpassung des im Prospekt angegebenen Preises ist im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen wie Hafenoder Flughafengebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse nach Veröffentlichung des Prospektes zulässig. Eine Preisanpassung ist außerdem zulässig, wenn die vom Kunden gewünschte und im P rospekt angebotene Pauschalreise nur durch d en Einkauf zusätzlicher touristischer Leistungen (Kontingente) nach Veröffentlichung des Prospektes verfügbar ist.

Aktuelle Informationen und Tipps finden Sie unter www.caissa.de.

Neuigkeiten rund um China erfahren Sie auf unserem Blog http://chinablog.caissa.de/ CAISSA Touristic

9


EINSTEIGER-REISE

LEISTUNGEN

Einsteiger-Reisen

A

uf den folgenden Seiten finden Sie unsere China-Klassiker: Rundreisen, die besonders ideal sind für Gäste, die zum ersten Mal das Reich der Mitte bereisen möchten, aber auch für diejenigen, die vor langer Zeit schon mal in China waren und jetzt die Veränderungen sehen möchten. Unsere Einsteiger-Reisen geben Ihnen einen guten Überblick und führen Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Chinas. Sie reisen in kleinen Gruppen mit maximal 15 Personen und mit kompetenter deutschsprachiger Reiseleitung.


Impressionen Chinas Shanghai – Suzhou – Hangzhou – Xi’an – Peking | 12 Tage

C

hina hat viele Gesichter – alte Kaiserstädte und moderne

Metropolen. Von der pulsierenden

Hafenstadt Shanghai geht es in das wunderschöne, von Wasserdörfern geprägte Umland, bis ins bezaubernde Hangzhou. In Xi’an erwartet Sie die über 7.000 Mann starke Terrakotta-Armee, die alte Zeiten beinahe lebendig werden lässt. In Peking, dem kulturellen und politischen Zentrum Chinas, erleben Sie fantastische Kulturdenkmäler, wie die berühmte Große Mauer und die geheimnisvolle Verbotene Stadt.

IM KAISERPALAST IN PEKING

S

hanghai – der Motor Chinas und das Tor zur Welt. Besonders der Stadtteil Pudong mit seiner futuristischen Skyline ist eine Art Wahrzeichen für das moderne und weltoffene China. Gegenüber liegt die berühmte Uferpromenade „Bund“ mit ihren kolonialen Prachtbauten, in denen heute schicke Hotels, Banken und internationale Unternehmen residieren. Besonders in den Abendstunden ist der Bund ein beliebter Treffpunkt für jung und alt, um den Tag ausklingen zu lassen. Einen Sprung zwischen Tradition und Moderne bildet die Altstadt mit dem wunderbaren Yu-Garten – eine kleine Oase der Ruhe inmitten der hektischen Großstadt. Zu den Überbleibseln des traditionellen China in Shanghai gehört auch der Jadebuddha-Tempel mit zwei wunderbaren Buddha-Figuren aus weißer Jade, die ein Mönch einst aus Burma mitbrachte.

diese auf Erden. Souzhou wird wegen seiner 72 Kanäle und rund 400 Brücken auch „Venedig des Ostens“ genannt. Ebenso berühmt wie die Wasserstraßen sind auch die Gärten der Stadt, von denen viele mehr als 1.000 Jahre alt sind. Bizarre Felsformationen umsäumen die Teiche, die durch Kanäle miteinander verbunden sind. In Hangzhou genießen Sie romantisches Flair bei einer Bootsfahrt auf dem berühmten Westsee. Am Ufer gibt es kleine Parkanlagen mit Steinwegen und Weidenbäumen. Wer mag, lauscht den Stimmen der nächtlich auftretenden Sänger in den umliegenden Cafés im Park und spaziert am Wasser entlang. Tagsüber lohnt sich ein Ausflug in eine der zahlreichen Teeplantagen. Hierher kommt der feine Drachenbrunnen-Tee. Kritiker loben seinen sanften Geschmack und sein mild-würziges Aroma.

Nach so viel Schnelllebigkeit geht es weiter ins beschauliche Umland Shanghais: Suzhou und Hangzhou gelten bei den Chinesen als Para-

In der ehemaligen Kaiserstadt Xi’an erwarten Sie neben einer wunderschönen Altstadt auch die weltberühmten Soldaten der TerrakottaArmee. Über 7.000 Soldaten sowie deren Pferde und Kriegswagen bewachen das Grab des 1. Kaisers. Erst Ende der 1970er Jahre wurde dieses riesige Heer bei Straßenarbeiten entdeckt. Der Kaiser Qin Shihuangdi hatte sich diese Krieger schon vor seinem Tode als Schutz gegen die Götter anfertigen lassen, von denen er Rache befürchtete.

BEI UNS INKLUSIVE · Kolonialbauten und Wolkenkratzer in Shanghai · Suzhou und Hangzhou – Chinas Paradiese · Terrakotta-Armee und Stadtmauer in Xi’an · Pekingenten-Essen in der Hauptstadt 12

EINSTEIGER-REISE

IM JADEBUDDHA-TEMPEL IN SHANGHAI

Auch die chinesische Hauptstadt Peking wartet mit großen Kulturdenkmälern auf. Der Kaiserpalast mit dem angrenzenden Platz des Himmlischen Friedens bildet das Zentrum des alten Pekings. Dieses architektonische Meisterwerk ist der größte erhaltene Palastkomplex Chinas. Bis zur Revolution 1911 lebten und herrschten hier 24 Kaiser der Ming- und Qing-Dynastie. Erst seit 1925 ist die einst Verbotene Stadt für die Öffentlichkeit zugänglich. Ein weiterer Höhepunkt jedes Peking-Besuchs ist auch der wunderbare Himmelstempel. Das wichtigste Gebäude dieser majestätischen Tempelanlage ist die kreisförmige „Halle des Erntegebets“, in der die Kaiser Opfergaben machten und für eine gute Ernte beteten. Und wer einmal in China ist, muss die Chinesische Mauer besteigen. Auch wenn sie wirklich vom Mond aus nicht sichtbar ist – von Peking aus ist es tatsächlich nur ein Katzensprung dorthin, fantastische Ausblicke inklusive!


EINSTEIGER-REISE

LEISTUNGEN Reisetermine und Preise ab/bis Deutschland ab min. 10 Personen/max. 15 Personen Preise in € p. P. im DZ EZ 11.04. – 22.04.12 1.799,– 2.099,– 09.05. – 20.05.12 1.799,– 2.099,– 13.06. – 24.06.12 1.699,– 1.949,– 11.07. – 22.07.12 1.779,– 2.039,– 08.08. – 19.08.12 1.779,– 2.039,– 12.09. – 23.09.12 1.999,– 2.299,– 10.10. – 21.10.12 1.899,– 2.199,– Preise vorbehaltlich Erhöhung der Kerosinzuschläge. Leistungen Linienflüge mit China Eastern in der Economy Class inkl. 30 kg Freigepäck ★ DB Rail&Fly-Ticket für die Anreise mit der Bahn nach Frankfurt ★ Innerchinesische Flüge und Transfers ★ 10 Übernachtungen in 4*-Hotels ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) ★ Ständige deutschsprachige Reiseleitung ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung ★ Visabesorgung und -gebühren ★ Pro Zimmer ein CAISSA-Infopaket mit Reiseführer ★

Hotels Stadt Nächte Shanghai 2 Suzhou 1 Hangzhou 2 Xi’an 2 Peking 3

DIE TERRAKOTTA-ARMEE IN XI’AN

Hotel Yafan Longmen Hotel **** Bamboo Grove Hotel **** Best Western Hotel **** Grand New World Hotel **** Merchantel Hotel ****

IHR REISEVERLAUF 1. Tag: Deutschland – Shanghai Anreise mit der Bahn nach Frankfurt und Flug mit China Eastern nonstop nach Shanghai 2. Tag: Shanghai Morgens Ankunft, Fahrt mit dem Transrapid und Transfer ins Hotel – nachmittags Jin Mao-Tower, Bund und Nanjing Road (M) 3. Tag: Shanghai Altstadt, Yu-Garten, Jadebuddha-Tempel, Stadtplanungs-Museum, Hafenrundfahrt (FM) 4. Tag: Shanghai – Suzhou Fahrt nach Suzhou – Seidenspinnerei, Ziergärten (FM)

9. Tag: Xi’an – Peking Flug nach Peking – nachmittags Sommerpalast (FM) 10. Tag: Peking Platz des Himmlischen Friedens, Kaiserpalast, Himmelstempel (FM) 11. Tag: Peking Große Mauer bei Badaling, Ming-Gräber, Heilige Allee, Pekingenten-Essen (FMA) 12. Tag: Peking – Deutschland Vormittags zur freien Verfügung – Rikscha-Fahrt durch die Hutongs – abends Transfer zum Flughafen und Rückflug über Shanghai nach Frankfurt (FM)

5. Tag: Suzhou – Wuzhen – Hangzhou Fahrt zum Wasserdorf Wuzhen und Spaziergang – Weiterfahrt nach Hangzhou (FM)

Hinweise Weitere Informationen zu unseren Mindestteilnehmerzahlen finden Sie auf Seite 8 / 9 ★ Visa-Besorgung nur möglich für EU-Bürger mit Wohnsitz in Deutschland. Bei Visa-Besorgung in Eigenregie gilt der Reisepreis abzüglich € 30,– ★ Die Rundreise ist auch als individuelle Tour ab 2 Personen buchbar, Aufpreis € 490,– p. P. (inkl. örtlicher deutsch- oder englischsprachiger Reiseleitung) ★ Business Class-Aufpreis: auf Anfrage auf den Langstrecken ★ Kinderermäßigung: bis 11 Jahre 25% bei 2 Vollzahlern ★ 3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012 ★

Änderungen vorbehalten.

DER CAISSA-MEHRWERT

6. Tag: Hangzhou Westsee, Lingyin-Kloster, Pagode der Sechs Harmonien, Apotheken-Museum, Teeplantage (FM)

· Umfangreiches Besichtigungsprogramm ohne Extrakosten · Ständige deutschsprachige Reiseleitung · Kurze Flüge innerhalb Chinas anstatt lange Fahrten mit dem Nachtzug

7. Tag: Hangzhou – Xi’an Morgens Flug nach Xi’an – Altstadt, Stadtmauer, Große Moschee, Stelenwald-Museum (FM)

· Visum und Rücktritts-Versicherung inklusive Shanghai Hangzhou

8. Tag: Xi’an Terrakotta-Armee und Große Wildgans-Pagode (FM) CAISSA Touristic

13


Glanzlichter Chinas mit Yangzi Peking – Xi‘an – Yangzi – Shanghai | 14 Tage

Z

auberhafte Tempel, prächtige Paläste, zierliche Pavillons,

fantastische Pagoden, paradiesische Landschaften – all das werden Sie auf dieser Rundreise erleben.

Und noch vieles mehr. Die ehemaligen Kaiserstädte Peking und Xi’an vermitteln Ihnen einen Eindruck von den grandiosen Zeugnissen der chinesischen Kultur. Auf dem mächtigen Yangzi passieren Sie die atemberaubenden Drei Großen Schluchten. In der pulsierenden Metropole Shanghai zeigt sich China schließlich von seiner modernsten Seite.

EINMALIG – DIE FAHRT DURCH DIE DREI SCHLUCHTEN

W

enn Sie das erste Mal nach China reisen und sich einen Überblick über dieses riesige Land und seine schönsten Plätze verschaffen wollen, dann haben wir hier die perfekte Reise für Sie! Besuchen Sie zunächst das kulturelle und politische Zentrum der Volksrepublik und nehmen Sie die Atmosphäre aus jahrtausendelanger Tradition und dem geschäftigen Treiben der modernen Bewohner der Metropole Peking in sich auf. Der Sommerpalast, der 1764 als Geschenk des Qianlong Kaisers an seine Mutter fertig gestellt wurde, bietet nicht nur einen meisterhaft angelegten Garten mit schönen Pflanzen am malerischen KunmingSee, sondern auch äußerst interessante Gebäude wie den Nachbau eines fiktiven Raddampfers aus Marmor, dessen Erstellung von der Kaiserinwitwe Cixi um 1900 veranlasst wurde und der den gesamten Jahresetat der Reichsmarine verschlang. Ist ja schließlich auch irgendwie ein Schiff, sieht zumindest so ähnlich aus und im Wasser liegt es ebenfalls… Andere beeindruckende Orte sind der Platz des Himmlischen Friedens, der größte innerstädtische Platz der Welt, der anliegende Kaiserpalast und der wunderbare Himmelstempel. In der alten Kaiserstadt Xi’an besuchen Sie die Altstadt, die Moschee und vor allem die weltberühmte Terrakotta-Armee, die das Grab des ersten Kaisers Qin Shi Huangdi beschützt. Ein

weiteres Glanzlicht dieser Stadt ist das Stelenwald-Museum, in dem 3000 Steinstelen ausgestellt sind, auf denen alte chinesische literarische Werke und Dokumente zu sehen sind. Ein besonderer Höhepunkt dieser Reise ist mit Sicherheit die Fahrt auf dem Yangzi. Der drittlängste Fluss der Welt und teilt China in Nord und Süd. Sie fahren durch bis zu 2000 m tiefe Schluchten, die mit einer bezaubernden Landschaft aufwarten. Den Abschluss der Flusskreuzfahrt bildet die Besichtigung des riesigen Drei-Schluchten-Staudamms an, einem technischen Meisterwerk chinesischer Ingenieurskunst.

denspinnerei ist daher obligatorisch. In Shanghai selbst begleiten wir Sie auf einem Spaziergang durch die Altstadt und entlang der berühmten Uferpromenade „Bund“ und zeigen Ihnen die Ruhe und Schönheit des YuGartens. Auch Pudong, die moderne Seite Shanghais wird Sie in ihren Bann ziehen.

BEI UNS INKLUSIVE · 5*-Flusskreuzfahrt in einer Außenkabine mit Balkon · Große Mauer und Kaiserpalast in Peking · Terrakotta-Armee in Xi’an · Transrapid-Fahrt in Shanghai Von Shanghai aus, dem wirtschaftlichen Zentrum Chinas, machen Sie einen Ausflug nach Suzhou, das „Venedig des Ostens“. Die Stadt galt schon, als Marco Polo 1276 sie besuchte, als Handelszentrum und ist seit dem 14.Jahrhundert bis heute eine wichtige Stätte für die Seidenproduktion. Die Besichtigung einer SeiDER WUNDERBARE HIMMELSTEMPEL

14

EINSTEIGER-REISE


EINSTEIGER-REISE

LEISTUNGEN Reisetermine und Preise ab/bis Deutschland ab min. 10 Personen/max. 15 Personen Preise in € p. P. im DZ EZ 20.03. – 02.04.12 2.099,– 2.399,– 17.04. – 30.04.12 2.299.- 2.699,– 15.05. – 28.05.12 2.399,– 2.899,– 26.06. – 09.07.12 2.299,– 2.699,– 07.08. – 20.08.12 2.299,– 2.699,– 11.09. – 24.09.12 2.399,– 2.899,– 16.10. – 29.10.12 2.399,– 2.899,– Preise vorbehaltlich Erhöhung der Kerosinzuschläge. Leistungen Linienflüge mit Lufthansa in der Economy Class inkl. 23 kg Freigepäck (1 Gepäckstück) ★ Lufthansa-Anschlussflüge von vielen deutschen Flughäfen nach Frankfurt/München undzurück ★ Innerchinesische Flüge und Transfers ★ 12 Übernachtungen in 4*-Hotels und auf dem Schiff wie aufgeführt ★ Fahrt auf dem Yangzi mit einem 5*-Schiff MS Century Sky, Doppelkabine mit Dusche/WC inkl. Prg. ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) ★ Ständige deutschsprachige Reiseleitung, auf dem Schiff englischsprachig ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung ★ Visabesorgung und –gebühren ★ Pro Zimmer ein CAISSA-Infopaket mit Reiseführer ★

SHANGHAIS FUTURISTISCHE SKYLINE

IHR REISEVERLAUF 1. Tag (Di): Deutschland – Peking Flug mit Lufthansa über Frankfurt/München nach Peking.

10. Tag (Do): Yichang – Shanghai Morgens Besichtigung des Staudammprojektes – Weiterflug nach Shanghai – Jin Mao-Tower und Bund (FM)

2. Tag (Mi): Peking Ankunft und Abholung durch unsere Reiseleitung – nachmittags Sommerpalast und Fußreflexzonenmassage zur Entspannung (M)

11. Tag (Fr): Shanghai Altstadt, Yu-Garten, Jadebuddha Tempel, Stadtplanungsmuseum, Xintiandi (FM)

3. Tag (Do): Peking Große Mauer bei Mutianyu, Ming-Gräber mit Heiliger Allee (FM) 4. Tag (Fr): Peking Platz des Himmlischen Friedens, Kaiserpalast, Himmelstempel – abends faszinierende AkrobatikShow (FM) 5. Tag (Sa): Peking – Xi‘an Flug nach Xi‘an – nachmittags Altstadt, Moschee, Stadtmauer, Stelenwald-Museum (FM)

12. Tag (Sa): Shanghai / Suzhou Tagesausflug in die nahegelegene Gartenstadt Suzhou (FM) 13. Tag (So): Shanghai Zur freien Verfügung (F) 14. Tag (Mo): Shanghai – Deutschland Fahrt mit dem Transrapid zum Flughafen – Rückflug mit Lufthansa nach Deutschland (F)

Hotels Stadt Peking Xi‘an Yangzi Shanghai

Nächte 3 2 3 4

Hotel Merchantel Hotel**** Grand New World Hotel**** MS Century Sky***** Yafan Longmen****

Hinweise Weitere Informationen zu unseren Mindestteilnehmerzahlen finden Sie auf Seite 8 / 9 ★ Bei Einschiffung auf der MS Century Sky wird ein Trinkgeld von RMB 150 p. P. fällig (obligatorisch) ★ Visa-Besorgung nur möglich für EU-Bürger mit ★ Wohnsitz in Deutschland. Bei Visa-Besorgung in Eigenregie gilt der Reisepreis abzüglich € 30,– ★ Die Reise ist auch als individuelle Tour für 2 Personen buchbar, Aufpreis € 415,– p. P. ★ Business Class-Aufpreis: auf Anfrage auf den Langstrecken ★ Kinderermäßigung: bis 11 Jahre 25% bei 2 Vollzahlern ★ 3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012 ★

Änderungen vorbehalten.

6. Tag (So): Xi‘an Terrakotta-Armee und Große Wildgans-Pagode (FM)

DER CAISSA-MEHRWERT

7. Tag (Mo): Xi‘an – Chongqing Flug nach Chongqing – Stadtbesichtigung mit Eling-Park – abends Einschiffung zur Yangzi-Kreuzfahrt (FM)

· Ständige deutschsprachige Reiseleitung von Peking bis Shanghai

8. – 9 Tag ( Di – Mi): Auf dem Yangzi Fluss-Kreuzfahrt mit Besichtigungsprogramm. (FMA)

· Visum und Rücktritts-Versicherung inklusive

· Lufthansa-Flüge inkl. innerdeutschen Zubringern · Umfangreiches Besichtigungsprg. ohne Extrakosten

· Kurze Flüge innerhalb Chinas anstatt lange Fahrten mit dem Nachtzug

CAISSA Touristic

15


Faszination China Peking – Luoyang – Xi’an – Chengdu – Emei Shan – Guilin – Shanghai | 18 Tage

D

as Reich der Mitte hat viel zu bieten – lernen Sie die

beeindruckende Vielfalt Chinas kennen! Die Faszination dieser

Reise machen nicht nur die alten Hauptstädte Peking, Xi’an und Luoyang aus, sondern auch malerische Umgebung von Guilin aus Karstkegelbergen und Reisterrassen. In der Provinz Sichuan machen Sie die Bekanntschaft mit Pandabären und dem berühmten Feuertopf. In Shanghai schließlich eröffnet sich Ihnen das moderne und aufstrebende China.

SHANGHAIS HAUPTEINKAUFSSTRASSE „NANJING ROAD“

D

ie chinesische Hauptstadt Peking zieht durch Ihre vielen Relikte aus der Kaiserzeit jeden Besucher in ihren Bann: Die Große Mauer, die mit über 6.000 Kilometern zu den historischen Weltwundern gehört, die Verbotene Stadt mit dem Kaiserpalast als beeindruckenden Mittelpunkt der Stadt. Der majestätische Himmeltempel gilt als Wahrzeichen Pekings und offenbart sich als kleine Insel im Großstadtrausch. Auch der Sommerpalast im Nordwesten der Stadt lädt mit seiner riesigen Parkanlage am Ufer des Kunming Sees zum schlendern und staunen ein. Nicht weit vom Stadtzentrum der alten Hauptstadt Luoyang entfernt befindet sich das meisterhafte Vermächtnis buddhistischer Bildhauerkunst: die Longmen-Grotten. Einer Sage zufolge haben sich die Felsen von Longmen wie durch ein Wunder aus dem Boden erhoben, geschmückt mit einem Pantheon an buddhistischen Statuen. Wir wissen heute, dass diese fantastische Höhlenkunst über 600 Jahre

BEI UNS INKLUSIVE · Alte Kaiserstädte und moderne Metropolen

hinweg von frommen Bildhauern geschaffen wurde. Natürlich darf auch ein Abstecher ins berühmte Shaolin-Kloster nicht fehlen. Hier entwickelten Mönche eine der bekanntesten Formen des Kung Fu: das Shaolin-Boxen. Die wohl bekannteste Stadt Zentralchinas ist Xi’an, nicht zuletzt wegen der berühmten Terrakotta-Armee. Über 7.000 lebensgroße Krieger, Pferde und Wagen bewachen das Grab des 1. Kaisers von China. Xi’ans schöne Altstadt wird umrundet durch eine nahezu vollkommen erhaltene Stadtmauer, die im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Bei gutem Wetter hat man von hier aus einen fantastischen Ausblick auf weite Teile der Stadt.

schaft aus Karstkegelbergen, die Maler und Dichter schon seit Jahrhunderten inspiriert. In Longsheng, unweit von Guilin, befindet das größte zusammenhängende Reisterrassenfeld der Welt. In den kleinen Dörfern am Rande der Reisterrassen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Nach so viel beschaulichem Landleben sind Sie bereit für Shanghai. Die 18 Millionen Metropole am Huangpu-Fluss ist wohl die aufregendste Stadt Chinas. Hier pulsiert das Leben. Neben der modernen Glitzerwelt gibt es immer noch märchenhafte Oasen der Ruhe, wie den wunderbaren Yu-Garten, ein Meisterwerk chinesischer Gartenbaukunst oder den buddhistischen Longhua-Tempel.

In Chengdu, Hauptstadt der Provinz Sichuan, sind die wohl berühmtesten Bewohner Chinas beheimatet, die Großen Pandas. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt fühlen Sie sich in die Vergangenheit Chinas zurückversetzt und genießen in einem der traditionellen Teehäuser die chinesische Teekultur. Etwa 200 km von Chengdu entfernt fasziniert der heilige Berg Emei Shan mit außergewöhnlicher Flora und Fauna.

· Longmen-Grotten und Shaolin-Kloster · Pandabären und Feuertopf · Li-Fluss und Reisterrassen

Die südchinesische Stadt Guilin beindruckt durch Ihre idyllische Lage am malerischen LIFluss und inmitten einer zauberhaften LandDIE TERRAKOTTA-ARMEE IN XI’AN

16

EINSTEIGER-REISE


EINSTEIGER-REISE

LEISTUNGEN Reisetermine und Preise ab/bis Deutschland ab min. 10 Personen/max. 15 Personen Preise in € p. P. im DZ EZ 16.04. – 03.05.12 2.899,– 3.339,– 21.05. – 07.06.12 2.999,– 3.499,– 02.07. – 19.07.12 2.899,– 3.339,– 03.09. – 20.09.12 2.999,– 3.499,– 08.10. – 25.10.12 2.999,– 3.499,– Preise vorbehaltlich Erhöhung der Kerosinzuschläge. Leistungen Linienflüge mit Lufthansa in der Economy Class inkl. 23 kg Freigepäck (1 Gepäckstück) ★ Lufthansa-Anschlusslüge von viellen deutschen Flughäfen nach Frankfurt/München und zurück ★ Innerchinesische Flüge, Bahnfahrten und Transfers ★ 16 Übernachtungen in 4*-Hotels wie aufgeführt ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) ★ Ständige deutschsprachige Reiseleitung ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung ★ Visabesorgung und –gebühren ★ Pro Zimmer ein CAISSA-Infopaket mit Reiseführer ★

BOOTSFAHRT AUF DEM LI-FLUSS

DER SOMMERPALAST VOR DEN TOREN PEKINGS

IHR REISEVERLAUF 1. Tag: Deutschland – Peking Flug mit Lufthansa ab deutschen Abflughäfen über Frankfurt oder München nach Peking

12. Tag: Emei Shan – Chengdu – Guilin Seilbahnfahrt zum Gipfel, Wanderung – Transfer nach Chengdu und Weiterflug nach Guilin (FM)

2. Tag: Peking Ankunft in Peking und Transfer ins Hotel – nachmittags Himmelstempel (M)

13. Tag: Guilin Bootsfahrt auf dem Li-Fluss nach Yangshuo und Bummel über den Bauernmarkt – nachmittags Rückfahrt nach Guilin (FM)

3. Tag: Peking Platz des Himmlischen Friedens, Kaiserpalast, Kohlehügel, Rikscha-Fahrt durch die Hutongs (FM)

14. Tag: Guilin: Tagesausflug zu den Longsheng-Reisterrassen (FM)

4. Tag: Peking Große Mauer bei Mutianyu, Ming Gräber, Heilige Allee, Pekingenten-Essen (FMA)

15. Tag: Guilin – Shanghai Morgens Flug nach Shanghai – Jin Mao-Tower, Bund, Nanjing Road (FM)

5. Tag: Peking Sommerpalst, Lama-Tempel (FM)

16. Tag: Shanghai Altstadt, Yu-Garten, Longhua-Tempel, StadtplanungsMuseum, Tian Zi Fang-Viertel (FM)

6. Tag: Peking – Zhengzhou – Luoyang Zugfahrt nach Zhengzhou – Fahrt nach Luoyang, unterwegs Shaolin-Kloster und Kungfu-Vorführung in Dengfeng (FM) 7. Tag: Luoyang – Xi‘an Longmen-Grotten, Tempel des Weißen Pferdes – Zugfahrt nach Xi‘an (FM)

17. Tag: Shanghai Tagesausflug in die Gartenstadt Suzhou (FM) 18. Tag: Peking – Deutschland Fahrt mit dem Transrapid zum Flughafen – Rückflug mit Lufthansa über Frankfurt/München (F)

8. Tag: Xi’an Terrakotta-Armee, Große Wildgans-Pagode (FM)

Hotel Qian Men Hotel **** Peony Hotel **** Garden Hotel **** Tianfu Sunshine Hotel **** Hongzhushan Hotel **** Plaza Hotel **** Yafan Longmen Hotel ****

Hinweise Weitere Informationen zu unseren Mindestteilnehmerzahlen finden Sie auf Seite 8 / 9 ★ Visa-Besorgung nur möglich für EU-Bürger mit Wohnsitz in Deutschland. Bei Visa-Besorgung in Eigenregie gilt der Reisepreis abzüglich € 30,– ★ Die Rundreise ist auch als individuelle Tour ab 2 Personen buchbar, Aufpreis € 750,– p. P. (inkl. örtlicher deutsch- oder englischsprachiger Reiseleitung) ★ Business Class-Aufpreis: auf Anfrage auf den Langstrecken ★ Kinderermäßigung: bis 11 Jahre 25% bei 2 Vollzahlern ★ 3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012 ★

Änderungen vorbehalten.

9. Tag: Xi’an – Chengdu Altstadt, Moschee, Stadtmauer, Stelenwald-Museum – Flug nach Chengdu (FM)

DER CAISSA-MEHRWERT · Lufthansa-Flüge inkl. innerdeutschen Zubringern · Umfangreiches Besichtigungsprogramm ohne Extrakosten

Luoyang

10. Tag. Chengdu Panda-Aufzuchtstation, Tempel der Grünen Ziege, Altstadt, Teehaus, Feuertopf-Essen (FMA)

Hotels Stadt Nächte Peking 4 Luoyang 1 Xi‘an 2 Chengdu 2 Emei Shan 1 Guilin 3 Shanghai 3

Shanghai Chengdu Emei Shan

· Ständige deutschsprechende Reiseleitung von Peking bis Shanghai · Keine Fahrten mit dem Nachtzug

11. Tag: Chengdu – Leshan – Emei Shan Fahrt nach Leshan und Besichtigung der BuddhaStatur – Weiterfahrt zum Emei Shan (FM)

· Visum und Rücktritts-Versicherung inklusive Guilin

CAISSA Touristic

17


Kenner-Reisen

S

ie haben bereits erste „Reiseerfahrungen“ in China gesammelt und möchten jetzt in einzelne Regionen des Landes tiefer eintauchen? Dann empfehlen wir Ihnen eine unserer Kenner-Reisen. In kleinen Gruppen ab 6 bzw. 10 Personen und mit einer fachkundigen deutschsprachigen Reiseleitung an Ihrer Seite erkunden Sie die schönsten Plätze und Regionen Chinas und der angrenzenden Nachbarländer.


Tibet – Das Dach der Welt Peking – Lhasa – Gyantse – Shigatse – Tingri mit Mount Everest Basislager – Tsedang 16 Tage

E

ine Reise der Höhepunkte erwartet Sie! Und das nicht nur,

weil Sie unter anderem das höchst-

gelegenste Kloster der Welt besuchen. Sie werden auch das größte Bauwerk Tibets (den Potala-Palast) und sogar das größte der Welt (die Große Mauer) besichtigen. Und neben einem Ausflug zum Fuße des höchsten Bergs der Welt (dem Mount Everest) fahren Sie auf der höchsten Eisenbahnstrecke auf das Dach der Welt.

BLICK AUF GYANTSE

T

ibet zeichnet sich nicht nur durch Spiritualität, lebendige Traditionen und kulturelle Höchstleistungen aus, sondern bietet auch eine Naturlandschaft, die sich bis heute ihre Schönheit bewahrt hat. Das „Dach der Welt“ ist mit einer durchschnittlichen Höhe von 4500 m die höchstgelegene, bewohnte Region der Erde.

BEI UNS INKLUSIVE · Fahrt mit der Tibet-Bahn von Xining nach Lhasa · Ausflug zum Mount Everest Basislager · Nationalheiligtum Jokhang-Tempel mit Barkhor-Pilgerweg · Potala-Palast und Juwelengarten Norbulingka Ein besonderer Höhepunkt liegt bereits in der Anreise mit der Tibet-Bahn auf der höchstgelegenen Bahnstrecke der Welt. Besonders spektakulär ist hierbei der Abschnitt von Golmud nach Lhasa mit der Fahrt über den TangulaPass in 5.072 m Höhe – fantastische Ausblicke inklusive! Lhasa selbst befindet sich auf einer Höhe von 3.650 m und wird wegen des sonnigen Wetters gerne „Sonnenstadt“ genannt. Hier befindet sich das bekannteste Gebäude Tibets und frühere Residenz des Dalai Lama, der Potala-Palast auf dem Roten Berg. Der PotalaPalast besteht aus dem Roten und dem Wei20

KENNER-REISE

ßen Palast. Damit werden eigentlich nur zwei unterschiedliche Bauphasen bezeichnet, die sich in der Farbgebung des Gebäudes widerspiegeln. Der Weiße Palast wurde 1648 vollendet, während die Erweiterung, der Rote Palast, 1694 fertig gestellt wurde. 1922 wurden auf Anordnung des 13. Dalai Lama nicht nur die alten Räumlichkeiten renoviert, sondern dem Roten Palast auch noch drei Stockwerke hinzugefügt. Insgesamt hat die Anlage 999 Räume und ist 13 Stockwerke hoch. Neben Zeremonien- und Meditationshallen befinden sich hier kleine Kapellen sowie die Gräber acht tibetischer Oberhäupter und die ehemaligen Privatgemächer und Amtsstuben des Dalai Lama. Heute ist der Potala-Palast ein Museum, wird aber auch von vielen Pilgern besucht. Das zentrale Heiligtum Tibets ist der Jokhang-Tempel. Die ersten Gebäude sollen bereits 639 errichtet worden sein. Seine Architektur stellt eine Verschmelzung klassischer chinesischer, tibetischer, indischer und nepalesischer Baukunst dar. Umgeben ist der Jokhang-Tempel von der 500 m langen BarkhorStraße umgeben. Diese dient sowohl als Pilgerweg, als auch als Marktstraße, auf der allerlei tibetische Spezialitäten zu probieren sind. Potala-Palast und Jokhang-Tempel gehören seit dem Jahre 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

GEBETSTROMMELN IN LHASA

Spektakulär ist auch ein Abstecher der besonderen Art: auf unebener Piste geht es über den Pangla-Pass in 5.200 m Höhe zum Fuße des höchsten Bergs der Welt, dem Mount Everest. Hier liegt das nördliche Basislager für die Besteigung des Mount-Everest, in dem sich Bergsteiger in der Regel ein paar Tage aufhalten, um sich zu akklimatisieren und an die Höhe zu gewöhnen, bevor Sie sich in Richtung Gipfel in 8848 m Höhe aufmachen.


KENNER-REISE

LEISTUNGEN Reisetermine und Preise ab/bis Deutschland ab min. 10 Personen/max. 15 Personen Preise in € p. P. im DZ EZ 21.05. – 05.06.12 3.199,– 3.599,– 12.09. – 27.09.12 3.199,– 3.599,– Preise vorbehaltlich Erhöhung der Kerosinzuschläge. Leistungen Linienflüge mit KLM in der Economy Class inkl. 20 kg Freigepäck ★ KLM-Anschlussflüge von vielen deutschen Flughäfen nach Amsterdam und zurück ★ Innerchinesische Flüge, Bahnfahrten und Transfers ★ 14 Übernachtungen in 3* bis 4*-Hotels, im Zug und im einfachen Gasthaus wie aufgeführt ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) ★ Ständige deutschsprachige Reiseleitung ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Einreiseerlaubnis für Tibet ★ Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung ★ Visabesorgung und -gebühren ★ Pro Zimmer ein CAISSA-Infopaket mit Reiseführer ★

DAS RONGBUK-KLOSTER MIT BLICK AUF DEN MOUNT EVEREST.

IHR REISEVERLAUF 1. Tag: Deutschland – Peking Mit KLM fliegen Sie von Ihrem gewünschten Abflughafen über Amsterdam nach Peking 2. Tag: Be ijing / Himmelstempel Ankunft in Peking und Transfer ins Hotel – nachmittags Himmelstempel (M) 3. Tag: Beijing / Große Mauer bei Jinshanling, Pekingenten-Essen Ausflug zur Großen Mauer bei Jinshanling – abends Pekingenten-Essen (FMA) 4. Tag: Peking – Xining – Golmud Flug nach Xining und kurze Stadtrundfahrt – nachmittags Beginn der 1. Etappe der Fahrt mit der Tibet-Bahn (Schlafwagen, 4-Bett-Abteil) (FM)

11. Tag: Tingri – Pangla-Pass – Mount-EverestBasislager Fahrt zum Pangla-Pass in 5.200 m Höhe mit Ausblick auf den Mount Everest – Rongbuk-Kloster – Mount Everest-Basislager (falls viel Schnee liegt, muss das Fahrzeug gegen einen Pferdewagen eingetauscht werden) – Spätnachmittags Rückfahrt nach Tingri (FMA) 12. Tag: Tingri – Shigatse Rückfahrt nach Shigatse (FMA) 13. Tag: Shigatse – Tsedang Fahrt entlang des heiligen Flusses Yarlung-Zangbo nach Tsedang (FMA) 14. Tag: Tsedang Samye-Kloster und Klosterburg Yumbulakhang (FMA)

5. Tag: Golmud – Lhasa Spektakuläre Fahrt durch das Tibetische Hochplateau auf über 4.000 m Höhe – nachmittags Ankunft in Lhasa und Transfer ins Hotel (A)

15. Tag: Tsedang – Lhasa – Peking Fahrt zum Flughafen von Lhasa und Flug nach Peking (F)

6. Tag: Lhasa Drepung-Kloster, Nonnenkloster Ani Sangkhung, Jokhang-Tempel, Barkhor (FMA)

16. Tag: Peking – Deutschland Transfer zum Flughafen – Rückflug mit KLM über Amsterdam nach Deutschland (F)

7. Tag: Lhasa Potala-Palast, Sera-Kloster, Norbulingka (FMA) 8. Tag: Lhasa – Yamdrok See – Gyantse Fahrt in Richtung Gyantse – unterwegs Stopp am Kambala-Pass auf 4.799 m mit Ausblick auf den Yamdrok-See – Pelkhor-Chöde-Kloster (FMA)

Beijing

Hotels Stadt Peking Zug

Nächte 3 1

Lhasa Gyantse Shigatse Tingri Tsedang

3 1 2 2 2

Hotel Merchantel Hotel **** Schlafwagen 1. Klasse, 4-Bett-Abteil (nach Verfügbarkeit) Thangka Hotel **** Gyantse Hotel *** Shigatse Hotel *** Gasthaus (einfach) Ya Long He Hotel ***

Hinweise Weitere Informationen zu unseren Mindestteilnehmerzahlen finden Sie auf Seite 8 / 9 ★ Visa-Besorgung nur möglich für EU-Bürger mit Wohnsitz in Deutschland. Bei Visa-Besorgung in Eigenregie gilt der Reisepreis abzüglich € 30,– ★ Die Unterbringung im 1. Klasse 4-Bett-Abteil von Xining nach Lhasa kann nicht garantiert werden. ★ Alternativ erfolgt die Unterbringung im 2. Klasse 6-Bett-Abteil bei einer Preisermäßigung von € 50,– p. P. ★ Die Rundreise ist auch als individuelle Tour ab 2 Personen buchbar, Aufpreis € 1.100,– p. P. (inkl. örtlicher deutsch- oder englischsprachiger Reiseleitung) ★ Business Class-Aufpreis: auf Anfrage auf den Langstrecken ★ Kinderermäßigung: bis 11 Jahre 25% bei 2 Vollzahlern ★ 3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012 ★

Xining

Änderungen vorbehalten. 9. Tag: Gyantse – Shigatse Weiterfahrt nach Shigatse – Tashilunpo-Kloster (FMA) 10. Tag: Shigatse – Latse – Tingri Besichtigung Sakya-Kloster – Weiterfahrt durch weitläufige Steppenlandschaften nach Tingri (FMA)

Lhasa Gyangtse Tsedang Tingri Shigatse

CAISSA Touristic

21


Zauberhaftes Südchina Chengdu – Leshan – Emei Shan – Kunming – Dali – Lijiang – Shangri-La – Guilin – Yangshuo – Longsheng – Shanghai | 17 Tage

Z

u dieser Reise durch Chinas märchenhaften Süden gehören

die imposanten Gipfel des Schneebergs des Jadedrachens genauso wie das geheimnisvolle Shangri-La, entzückende Pandabären oder der berühmte Steinwald bei Kunming.

Erleben Sie diese eindrucksvollen Landschaften, spüren Sie das besinnliche Idyll und den Hauch der Geschichte und entdecken Sie nicht nur das Land, sondern auch die Menschen, die dort leben.

DER JADEDRACHEN-SCHNEEBERG BEI LIJIANG

W

er bereits Chinas Süden bereist hat, wird die Erinnerungen an diese wunderschöne Landschaft mit ihren ruhigen Flüssen, auf denen einsame Fischer ihrem Handwerk nachgehen, bewaldeten Bergen und Klippen, von denen mächtige Wasserfälle stürzen, nicht mehr vergessen. Der Emei Shan in der Provinz Sichuan zählt zu den vier heiligen buddhistischen Bergen Chinas und ist schon allein aufgrund seines Panoramas einen Besuch wert. Der Gipfel in 3099 m Höhe ist meist in Nebelschwaden getaucht. Die Landschaft dorthin ist so schön, dass sie fast schon unwirklich erscheint und von vielen als das „Reine Land“ und wahre Paradies bezeichnet wird. Als eine der faszinierendsten Landschaften Chinas gilt der Landkreis Shangri-la in der Provinz Yunnan. Sein Name stammt ursprünglich aus einer tibetischen Legende und wurde vom amerikanischen Autor James Hilton aufgenommen, der in dem 1933 erschienenen Roman „Lost Horizon“ einen Ort beschreibt, der irgendwo im Himalaya-Gebirge liegt. Dort notlandende amerikanische Piloten treffen auf Menschen, die der Hektik der westlichen Zivilisation entflohen warn und dort ein entspanntes und freies Leben führten. Als 1944 in diesem Gebiet wirklich ein amerikanisches

Flugzeug abstürzte und die Besatzung den Romanfiguren ähnlich von Tibetern gerettet wurde, war dies die Geburtsstunde von der Verortung Shangri-las, dem Paradies auf Erden.

BEI UNS INKLUSIVE · Shangri-La – das Paradies auf Erden · UNESCO-Weltkulturerbe in Lijiang · Li-Fluss und Reisterrassen

ist in klaren Nächten Ort eines bezaubernden Schauspiels von Licht und Wasser. Denn der Mond wird dort eindrucksvoll reflektiert. Zurück in die Zukunft gelangen Sie dann in Shanghai, der momentan wohl aufregendsten Metropole Chinas. Und doch gibt es auch hier noch traditionelle Orte, wie den wunderbaren Yu-Garten, die noch nicht vom Geschwindigkeitsrausch erfasst wurden.

· Der heilige Berg Emei Shan Ebenso schön, aber doch ganz anders ist die malerische Umgebung des Li-Flusses. Die dichtbewachsenen, grünen Karstberge und die zahlreichen Bäume an den Ufern laden dazu ein sich auf einem Boot durch diese „schönste Landschaft unter dem Himmel“ fahren zu lassen. Imposant sind auch die riesigen Reisterrassenfelder in dieser Gegend, die zu ausgedehnten Wanderungen und zum Entdecken des einfachen, ländlichen Lebens einladen. Ein Beispiel für eine besonders interessante und natürliche Felsformation ist der Elefantenrüsselberg. Er ragt in den Li-Fluss hinein und sieht aus wie ein Elefant, der mit seinem Rüssel Wasser schöpft. Dieser Eindruck wird durch ein Loch in der dem Fluss zugewandten Seite verstärkt, das wie ein Auge des Dickhäuters aussieht. Der Freiraum zwischen Rüssel und Körper SHANGHAI: BLICK VOM YU-GARTEN

22

KENNER-REISE

AUF DEN ORIENTAL PEARL TOWER


KENNER-REISE

LEISTUNGEN Reisetermine und Preise ab/bis Deutschland ab min. 10 Personen/max. 15 Personen Preise in € p. P. im DZ EZ 09.05. – 25.05.12 2.999,– 3.399,– 04.07. – 20.07.12 2.899,– 3.299,– 05.09. – 21.09.12 2.999,– 3.399,– 10.10. – 26.10.12 2.999,– 3.399,– Preise vorbehaltlich Erhöhung der Kerosinzuschläge. Leistungen Linienflüge mit KLM in der Economy Class inkl. 20 kg Freigepäck ★ KLM-Anschlussflüge von vielen deutschen Flughäfen nach Amsterdam und zurück ★ Innerchinesische Flüge und Transfers ★ 15 Übernachtungen in 3* bis 4*-Hotels und im einfachen Gasthaus wie aufgeführt ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) ★ Ständige deutschsprachige Reiseleitung ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung ★ Visabesorgung und –gebühren ★ Pro Zimmer ein CAISSA-Infopaket mit Reiseführer ★

ABENDSTIMMUNG AM LI-FLUSS

IHR REISEVERLAUF 1. Tag (Mi): Deutschland – Chengdu Flug mit KLM von Deutschland nach Amsterdam und nonstop weiter nach Chengdu 2. Tag (Do): Chengdu Vormittags Ankunft in Chengdu und Transfer ins Hotel – nachmittags Altstadt und Teehaus (A) 3. Tag (Fr): Chengdu Panda-Aufzuchtsstation, Tempel der Grünen Ziege, Wenshu-Tempel (FM) 4. Tag (Sa): Chengdu – Leshan – Emei Shan Fahrt nach Leshan – Besichtigung Großer Buddha und Lingyun-Kloster – Weiterfahrt zum Emei Shan (FM) 5. Tag (So): Emei Shan – Chengdu – Lijiang Wanderungen auf dem Emei Shan und Seilbahnfahrt zum Gipfel – nachmittags Transfer zum Flughafen und Flug nach Lijiang (FM) 6. Tag (Mo): Lijiang Jadedrachen-Schneeberg, Yufeng-Tempel, Dorf Baisha (FM) 7. Tag (Di): Lijiang – Shangri-La Teich des Schwarzen Drachens, Altstadt – Weiterfahrt nach Shangri-La, unterwegs Besuch der Tigersprungschlucht (FM) 8. Tag (Mi): Shangri-La Besuch des Pudacuo-Parks mit seltenen Tier- und Pflanzenarten – Altstadt mit Marktbesuch – tibetisches Dorf (FM) 9. Tag (Do): Shangri-La – Dali Songzanlin-Kloster – Weiterfahrt nach Dali (FM)

11. Tag (Sa): Dali – Kunming Fahrt nach Kunming – Yuantong-Tempel (FM) 12. Tag (So): Kunming Morgens Ausflug zum Steinwald – abends Flug nach Guilin (FM) 13. Tag (Mo): Guilin – Yangshuo Bootsfahrt auf dem Li-Fluss nach Yangshuo (FM) 14. Tag (Di): Yangshuo – Longsheng-Reisterrassen Weiterfahrt zu den Reisterrassen von Longsheng und Wanderung (FM) 15. Tag (Mi): Longsheng – Guilin – Shanghai Rückfahrt nach Guilin – Elefantenrüssel-Berg, Schilfrohrflöten-Höhle – Flug nach Shanghai (FM) 16. Tag (Do): Shanghai Besichtigung Altstadt, Yu-Garten, Bund – nachmittags zur freien Verfügung (FM) 17. Tag (Fr): Shanghai – Deutschland Transrapid-Fahrt zum Flughafen – Rückflug mit KLM via Amsterdam nach Deutschland (F)

Hotel Tianfu Sunshine Hotel **** Hong Zhu Shan Hotel **** He Xi Hotel **** Guan Guang Hotel **** Asia Star Hotel **** Jin Jiang Hotel **** Plaza Hotel **** New Century Hotel ***(*) Ping An Guesthouse (einfach) Yafan Longmen Hotel ****

Hinweise Weitere Informationen zu unseren Mindestteilnehmerzahlen finden Sie auf Seite 8/9 ★ Visa-Besorgung nur möglich für EU-Bürger mit Wohnsitz in Deutschland. Bei Visa-Besorgung in Eigenregie gilt der Reisepreis abzüglich € 30,– ★ Die Rundreise ist auch als individuelle Tour ab 2 Personen buchbar, Aufpreis € 890,– p. P. (inkl. örtlicher deutsch- oder englischsprachiger Reiseleitung) ★ Business Class-Aufpreis: auf Anfrage auf den Langstrecken ★ Kinderermäßigung: bis 11 Jahre 25% bei 2 Vollzahlern ★ 3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012 ★

Änderungen vorbehalten.

Xi'an

Emei Shan

Hotels Stadt Nächte Chengdu 2 Emei Shan 1 Lijiang 2 Shangri-La 2 Dali 2 Kunming 1 Guilin 1 Yangshuo 1 Longsheng 1 Shanghai 2

Chengdu

Shanghai

Shangri-La Lijiang Dali

10. Tag (Fr): Dali Morgenmarkt in Xizhou, Altstadt, Santasi-Kloster, Bai-Dorf, Bootsfahrt auf dem Erhai-See (FM)

Longsheng Kunming

Guilin Yangshuo Hong Kong

CAISSA Touristic

23


Die Große Seidenstraße Peking – Urumqi – Turfan – Korla – Kuqa – Aksu – Kashgar – Torugart-Pass – Naryn – Issyk Kul – Bischkek – Taschkent – Samarkand – Buchara – Chiwa – Urgentsch – Daschoguz – Konye-Urgentsch – Aschgabat | 23 Tage

D

ie berühmte Seidenstraße war über mehrere Jahrhunderte

der bedeutendste Handelsweg

zwischen Ost und West. Die riesigen Karawanen brachten nicht nur Seide und Brokat in Richtung Europa, sondern kamen auch mit allerlei Wertvollem zurück. So findet man heute noch zahlreiche prachtvolle Monumente vor. Entdecken Sie einige der schönsten Abschnitte der Großen Seidenstraße von China über Kirgisistan, Usbekistan bis nach Turkmenistan und erleben Sie die eindrucksvollen Zeugnisse vergangener Zeiten.

DIE ID-KAH-MOSCHEE IN KASHGAR

D

ie Regionen der Seidenstraße waren schon immer kosmopolitisch. Die Händler brachten nicht nur ihre Handelsgüter mit sich, sondern auch ihre Weltbilder, Religionen und Kulturen und unterschiedlichen Sprachen. Das Gebiet zwischen Westchina und Turkmenistan ist daher bis heute durch vielfältige Weltanschauungen geprägt, die sich im täglichen Leben und in der Architektur niederschlagen.

BEI UNS INKLUSIVE · Kashgar – Hauptstadt der Uiguren · UNESCO-Weltkulturebe in Samarkand und Buchara · Chiwa – ein Märchen aus 1001 Nacht · Bischkek und Taschkent – Hauptstädte zwischen Tradition und Moderne So liegt Turfan heute in der Volksrepublik China, war früher aber zeitweilig Hauptstadt unterschiedlicher Reiche und durch Buddhismus und Christentum, mittlerweile vor allem aber durch den Islam geprägt. Besonders sehenswert sind die Flammenberge der Nähe. Diese erloschenen Vulkane sind der heißeste Punkt der Seidenstraße. Die Oberflächentemperatur kann hier im Sommer bis zu 70° C erreichen! Bei den Ruinenstädten Gaochang und Jiaohe teilte sich die Seidenstraße in eine West- und eine Südroute. Die Ruinen von Jiaohe sind recht gut erhalten, 24

KENNER-REISE

Überreste von Wohnhäusern und Tempeln sind durchaus erkennbar. Kashgar gilt als „geheime Hauptstadt der Uiguren“. Sie zeigt sich in orientalischem Gewand und ist für das Kunsthandwerk seiner Bewohner und den lebendigen Basar bekannt. Besonders schönt ist die Id-Kah-Moschee mit einem achteckigem Pavillon im Inneren und einem Raum mit 100 Säulen, der Platz für 7000 Gläubige bietet. Über den Torugart-Pass gelangt man in die hochgelegene Steppenlandschaft Kirgistans. Dort liegt der Issyk Kul, einer der tiefsten Bergseen der Welt, der auch bei Temperaturen von -20° C nicht zufriert. Die kirgisische Hauptstadt Bischkek gilt dank zahlreicher Parks und Alleen als eine der grünsten Städte der Welt. Taschkent, die Hauptstadt Usbekistans, befand sich lange Zeit im chinesischen Einflussgebiet. Das Stadtbild zeigt eine interessante Mischung aus modernen Gebäuden und traditionellen Häusern. Besonders schön ist die Altstadt mit Ihren schmalen, gewundenen Gassen und den hinter hohen Mauern verborgenen Wohnhöfen. Samarkand gehört zu den ältesten Kulturzentren der Welt und blickt auf eine über 2500-jährige Geschichte zurück. Zu den bedeutendsten Schätzen zählen die Gräberstraße Schah-e-Sen-

DAS GUR-E-AMIR-MAUSOLEUM IN SAMARKAND

de und das Observatorium des Ulugbek, das im 15. Jahrhundert vergleichbaren europäischen Anlagen technisch weit voraus war Auch die mehr als 1000 Jahre alte Stadt Buchara strotzt nur so vor Sehenswürdigkeiten. Als schönstes und wertvollstes Bauwerk Zentralasiens gilt das Mausoleum der Samaniden. Dieses Kuppelgrab ist das einzig erhaltene Gebäude dieser Dynastie. Es ist von außen über und über mit islamischen Ornamenten verziert, was von der muslimischen Weltanschauung eigentlich verboten ist. Besonders interessant ist die Veränderung seiner Farbe durch unterschiedlichen Lichteinfall. Kulinarisch ist Buchara für seine traditionelle Backkunst berühmt. Durch die Lage am Verbindungsweg zwischen Indien und Europa kam Chiwa stets eine strategische Bedeutung zu. Enge Gassen, Häuser aus ungebrannten Ziegeln, reichverzierte Moschen und Paläste prägen auch heute noch das Bild. Ein Märchen aus 1001 Nacht wird wahr!


KENNER-REISE

LEISTUNGEN Reisetermine und Preise ab/bis Deutschland ab min. 6 Personen/max. 12 Personen Preise in € p. P. im DZ EZ 05.07. – 27.07.12 4.299,– 4.799,– 06.09. – 28.09.12 4.299,– 4.799,– Preise vorbehaltlich Erhöhung der Kerosinzuschläge. Leistungen Linienflüge mit Lufthansa in der Economy Class inkl. 23 kg Freigepäck (1 Gepäckstück) ★ Lufthansa-Anschlussflüge von vielen deutschen Flughäfen nach Frankfurt/München und zurück ★ Innerchinesische Flüge und Transfers ★ 21 Übernachtungen in 3* bis 4*-Hotels und im einfachen Gasthaus wie aufgeführt ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) ★ Örtliche deutschsprachige Reiseleitung ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung ★ Visabesorgung und –gebühren ★ Pro Zimmer ein CAISSA-Infopaket mit Reiseführer ★

DIE EMIN-MOSCHEE IN TURFAN

DAS ISMAIL-SAMANI-MAUSOLEUM IN BUCHARA

IHR REISEVERLAUF 1. Tag (Do): Deutschland – Peking Flug mit Lufthansa über Frankfurt oder München nonstop nach Peking

14. Tag (Mi): Samarkand Stadtrundgang durch das 2500 Jahre alte Samarkand (FM)

2. Tag (Fr): Peking – Urumqi Vormittags Ankunft in Peking und Weiterflug nach Urumqi – Transfer ins Hotel - Stadtrundfahrt (A)

15. Tag (Do): Samarkand Tagestour zum UNESCO-Weltkulturerbe Schahr-e-Sabs – Ak Sarai-Palast, Gök Gumbas-Moschee, Hofanlage Dar us Saadat (FM)

3. Tag (Sa): Urumqi – Turfan Fahrt in die Oasenstadt Turfan – Emin-Moschee, Grotten von Bezeklik, Flammenberge (FMA) 4. Tag (So): Turfan Ruinenstädte Gaochang und Jiaohe – Weiterfahrt nach Korla (FMA) 5. Tag (Mo): Korla – Kuqa Fahrt zur Oase Kuqa – Moschee und Basar (FMA) 6. Tag (Di): Kuqa – Aksu Besichtigung der Tausend-Buddha-Grotten – Weiterfahrt nach Aksu (FMA) 7. Tag (Mi): Aksu – Kashgar Fahrt nach Kashgar, dem Knotenpunkt der südlichen und nördlichen Route der Seidenstraße (FMA) 8. Tag (Do): Kashgar Basar, Abakh-Hoja-Mausoleum, Id-Kah-Moschee, Handwerkerstraße (FMA) 9. Tag (Fr): Kashgar – Torugart-Pass – Naryn Fahrt über den Torugart-Pass in Richtung kirgisische Grenze – Übergabe an die kirgisische Reiseleitung – Weiterfahrt nach Naryn (FM) 10. Tag (Sa): Naryn – Issyk Kul Fahrt über den Dolon-Pass und den Orto-Tokoy-Stausee zum Bergsee Issyk Kul –Besichtigung einer Manufaktur für Wollteppiche (FM) 11. Tag (So): Issyk Kul – Bischkek Morgens Spaziergang am See – Weiterflug nach Bischkek – Burana-Turm, Folklore-Show (FM) 12. Tag (Mo): Bischkek – Taschkent Historisches Museum, Ala-Too-Platz, „Weißes Haus“ – nachmittags Flug nach Taschkent (FM) 13. Tag (Di): Taschkent – Samarkand Fahrt nach Samarkand – Afrosiab-Museum, Schah-eSende, Ulugbek-Observatorium, Registan (FM)

16. Tag (Fr): Samarkand – Buchara Weiterfahrt nach Buchara – Rest des Tages steht zur freien Verfügung (FM)

Hotels Stadt Urumqi Turfan Korla Kuqa Aksu Kashgar Naryn

17. Tag (Sa): Buchara Zitadelle, Kalan-Minarett, Große Moschee, Medrese Mir-e-Arab, Samaniden-Mausoleum (FM) 18. Tag (So): Buchara Chor Minor-Moschee, Setare-je Mahe-e Chase (FM)

Issyk Kul Bischkek Taschkent Samarkand Buchara Chiwa Aschgabat

19. Tag (Mo): Buchara – Chiwa Spaziergang durch die Altstadt von Buchara – Nakshbandi-Kloster – Chiwa (FM) 20. Tag (Di): Chiwa Stadtrundgang in Chiwa (FM) 21. Tag (Mi): Chiwa – Urgentsch – Daschoguz – Aschgabat Transfer nach Urgentsch und Grenzübergang am Checkpoint Daschoguz – Ausflug nach Konye-Urgentsch, Besichtigung des Minaretts Kutlug Timur – Rückfahrt nach Daschoguz und Abendflug nach Aschgabat. (FM)

Hinweise Weitere Informationen zu unseren Mindestteilnehmerzahlen finden Sie auf Seite 8/9 ★ Visa-Besorgung nur möglich für EU-Bürger mit Wohnsitz in Deutschland. Bei Visa-Besorgung in Eigenregie gilt der Reisepreis abzüglich € 270,– ★ Bei Einreise nach Turkmenistan wird eine Migrationsgebühr von USD 12,– p. P. fällig ★ Die Rundreise ist auch als individuelle Tour ab 2 Pers. buchbar, Aufpreis € 1.270,– p. P. (inkl. örtl. deutsch- oder englischsprachiger Reiseleitung) ★ Business Class-Aufpreis: auf Anfrage auf den Langstrecken ★ Kinderermäßigung: bis 11 Jahre 25% bei 2 Vollzahlern ★ 3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

23. Tag (Fr): Aschgabat – Deutschland In den frühen Morgenstunden endet Ihre Rundreise auf der Seidenstraße mit dem Rückflug nach Deutschland

Issyk Kul

USBEKISTAN Samarkand Chiwa KIRGISIEN TURKMENISTAN Naryn Buchara TADSCHIKISTAN Aschgabat

1 1 1 3 3 2 2

Hotel Di Wang Hotel **** Turpan Hotel *** Luo Lan Hotel *** Kuche Grand Hotel *** International Hotel *** Tianyuan International Hotel ***(*) Celestial Mountains Guesthouse (einfach) Karven Hotel **** Ak Keme Hotel **** Tashkent Palace Hotel **** President Hotel **** Hotel Asia Buchara **** Hotel Asia Chiwa **** Hotel Grand Turkmen ****

22. Tag (Do): Aschgabat Nationalmuseum, UNESCO-Weltkulturerbe Nissa, Ruhy-Moschee (FM)

KASACHSTAN

Nächte 1 1 1 1 1 2 1

Änderungen vorbehalten.

Beijing (Peking)

Urumqi Kuqa Aksu

Turfan Korla

CHINA

IRAN

CAISSA Touristic

25


Besondere Reisen

A

uf den nächsten Seiten präsentieren wir Ihnen ausgewählte Rundreisen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten. Alle Reisen stehen unter einem bestimmten Motto und wurden teilweise sogar prämiert. Sie haben entweder einen speziellen Themenschwerpunkt oder aber einen außergewöhnlichen Reiseverlauf abseits der touristischen Pfade. Finden Sie hier Ihre ganz besondere Chinareise!


China à la carte – Kulinarische Erlebnisse im Reich der Mitte Peking – Xi’an – Chengdu – Guilin – Longsheng – Shanghai | 14 Tage

D

ie chinesische Küche gilt als

Ausdruck chinesischer Kultur,

aber wirklich authentische Gerichte zuzubereiten ist nicht leicht,

zumal die wahre chinesische Küche in Europa noch weitgehend unbekannt ist. Aber auch in China selbst bleibt uns die Vielseitigkeit der chinesischen Küche oftmals verschlossen. Daher möchten wir Sie auch in diesem Jahr wieder auf eine kulinarische Reise durch das Reich der Mitte einladen und Sie an verschiedenen Stationen an die geschmackliche Vielfalt der chinesischen Küche heranführen.

„NUDELN ZIEHEN“ IN XI‘AN

D

ie chinesische Küche ist eine der vielfältigsten der Welt. Allerdings ist es in Deutschland nicht einfach entsprechende Restaurants zu finden, in denen Sie diesen Genuss erleben können. Möchten Sie die Vielfalt und Besonderheit der chinesischen Küche kennenlernen und das Reich der Mitte einmal aus einer völlig neuen Sicht entdecken? Dann begeben Sie sich mit uns auf eine kulinarische Erlebnisreise, die nicht nur Zunge und Gaumen, sondern auch Ihren Augen und Händen ganz besondere Erfahrungen bieten wird. Von der chinesischen Küche zu sprechen, ist an sich gar nicht möglich, da sie regional sehr unterschiedlich ist. Im Norden Chinas werden vor allem Produkte aus Weizen, Soja und Mais bzw. Hirse wie Nudeln, verschiedene Fladen

BEI UNS INKLUSIVE · Kochkurs in Sichuan · Kaiserliche Palastküche in Peking · Nudelvariationen in Xi’an · Ländliche Küche am Ufer des Li-Flusses · Dim Sum-Spezialitäten in Shanghai

28

BESONDERE REISE

und gedämpfte Brötchen als Hauptnahrungsmittel verwendet. Währenddessen übernimmt Reis in Südchina diese Funktion. Dazu werden immer ein oder mehrere wohlschmeckende Gerichte gegessen, die Gemüse, Fisch oder Fleisch enthalten. Die einfachste Einteilung der chinesischen Küche wird mit folgendem Sprichwort gut wiedergegeben: „Der Osten isst sauer, der Westen isst scharf, der Süden isst süß und der Norden isst salzig.“ Die nordchinesische Küche, meist PekingKüche genannt, gilt den Chinesen als relativ einfach und besonders herzhaft, was im Chinesischen als „salzig“ bezeichnet wird. Tatsächlich verwenden chinesische Köche Salz aber nur sehr sparsam und versuchen durch geschickten Einsatz von Zutaten und kurzer Garzeit, dem Essen seinen natürlichen Geschmack zu belassen und diesen zu betonen. Nordchinesen essen gerne Chinakohl, Gurken und Sellerie sowie Melonen. Das beliebteste Fleisch ist das vom Schwein. Gewürzt wird vor allem mit Ingwer, Knoblauch, Sesamöl und Sojasauce. Typische Gerichte für diese Region sind Nudelsuppen und verschiedene Arten von Teigtaschen. Geflügel steht wie im Rest Chinas nicht

auf dem alltäglichen Speiseplan, sondern gilt als Delikatesse. Eine besondere Spezialität ist die Peking-Ente, deren Zubereitung sehr aufwendig und langwierig ist und deshalb hauptsächlich von spezialisierten Restaurants angeboten wird. Hierbei wird bis auf Kopf und Füße die gesamte Ente verwertet, das Fleisch und die Haut in mehreren Gängen auf verschiedene Art serviert und gegessen und aus den Resten am Ende eine Suppe gekocht. Diese kulinarische Erfahrung können Sie auf der ersten Station unserer Reise, in der Hauptstadt Peking machen. Dort bieten wir neben dieser Köstlichkeit auch traditionelles chinesisches Frühstück mit Reissuppe, Fladen, Sojamilch, und frittierten Teigstangen sowie ein Besichtigungsprogramm, das neben bekannten Höhepunkten wie der Verbotenen Stadt und der Großen Mauer auch den Besuch eines HutongViertels beinhaltet, in dem Sie dem traditionellen Leben der Pekinger nachspüren können. Im politischen und kulturellen Zentrum Chinas lernen Sie die Hausmannskost der Nordchinesen in bäuerlichen Garküchen kennen und werden speisen wie ein Kaiser, in einem Restaurant, das auf Gerichte spezialisiert ist, die früher im kaiserlichen Palast serviert wurden.


BOOTSFAHRT AUF DEM LI-FLUSS

DAS HUXINGTING-TEEHAUS IN SHANGHAI

CHINESISCHE KUCHEN IN DER ALTSTADT VON XI‘AN

Xi’an, die Hauptstadt des ersten Kaisers, eignet sich nicht nur für einen ausgedehnten Spaziergang durch die schöne Altstadt mit der Großen Moschee und einem Ausflug zur Großen Wildganspagode, sondern auch zum Besuch von Restaurants, die Speisen aus muslimischer Küche anbieten. Diese bestehen zu einem großen Teil aus Nudelsuppen, die mit Lammfleisch gekocht werden. Viele solcher Lokale stellen ihre Nudeln selbst in Handarbeit her. Dies geschieht häufig im Sichtbereich der Gäste. Das „Nudelschlagen“ ist eine faszinierende Technik, die Sie in Staunen versetzen wird. Ein besonderes Erlebnis bietet auch der Besuch einer traditionellen Schnapsfabrik. Neben einem hausgemachten Schnaps wird Ihnen hier eine einfache aber köstliche bäuerliche Mahlzeit serviert.

ist vor allem für ihre Schärfe bekannt, die mit Hilfe von Chili, weißem Pfeffer und Sichuanpfeffer erreicht wird. Eingelegtes Gemüse wie Knoblauch, Chinakohl und Bambussprossen sowie Süßkartoffeln und Kartoffeln werden hier gerne gegessen. Des Weiteren wird häufig Tofu verwendet. Ein sehr bekanntes Gericht ist z. B. der Mapo Doufu, „Tofu der pockennarbigen Alten“, der mit Hackfleisch zubereitet wird. Eine wirkliche Spezialität ist das „Gongbao Jiding“ – Hühnchen, das mit Erdnüssen und getrockneten Mandarinenschalen zusammen angerichtet wird. Ein weiterer Genuss ist der Feuertopf, eine Art chinesisches Fondue. Der Besuch eines der zahlreichen Teehäuser Chengdu führt Sie in die Welt der chinesischen Teekultur.

gegessen. Die Kantonesen sind dafür bekannt, auch auf exotischere Fleischlieferanten zurückzugreifen wie Insekten, Schlangen und Hunde. Aber keine Angst – heutzutage finden diese Tiere nur noch in ausgewiesenen Spezialitätenrestaurants ihren Weg auf den Teller In Guilin besuchen Sie einen typischen Markt, auf dem sich allerlei kulinarische Entdeckungen machen lassen. Die malerische Landschaft rund um den Li-Fluss gilt bei den Chinesen seit jeher als „schönste unter dem Himmel“. Per Schiff erreicht man die Kleinstadt Yangshuo, die von den vielen umliegenden Kegelbergen charmant in Szene gesetzt wird. Von dort aus lassen sich die Dörfer in der Umgebung und die dortige Kultur und Essgewohnheiten entdecken. Neben den Karstkegelbergen ist die Gegend berühmt für ihre riesigen Reisterrassen, wo es das einfache Landleben zu entdecken gilt.

In Chengdu, Hauptstadt der Provinz Sichuan, können Sie selbst den Kochlöffel schwingen und die chinesische Küche aus einer ganz anderen Perspektive erleben. Im Museum für Sichuan-Küche geben professionelle Köche ihr Wissen an Sie weiter und helfen beim Nachkochen. Die westchinesische bzw. Sichuan-Küche

In Guilin, idyllisch am Li-Fluss gelegen, ist die südchinesische bzw. Kanton-Küche vorherrschend. Die meisten Chinarestaurants im Westen bedienen sich ihrer Zubereitungsweise, da sie nicht besonders scharf ist. Gemüse wie Zwiebeln, Knoblauch, Kopfsalat, Tomaten, Kartoffeln und Sojabohnen werden dort gerne im Wok gegart. An der Küste wird viel Fisch, im Landesinneren vor allem Schweinefleisch

Shanghai steht für das moderne, aufstrebende China und bietet doch immer noch eine Menge sehenswerter Highlights aus der Vergangenheit, wie z. B. den wunderbaren Yu-Garten oder das Huxingting-Teehaus in der Altstadt. Die Köche hier sind berühmt für ihre Dim Sum, kleine gegarte oder frittierte Gerichte, die gerne als Vorspeise gegessen werden. Diese kleinen Appetithappen haben mittlerweile weltweit Berühmtheit erlangt und finden sich in einer Vielzahl unterschiedlicher Geschmacksrichtungen. Sie dürfen den Köchen gerne über die Schulter schauen, um ein paar Tricks und Kniffe bei der Dim SumZubereitung zu lernen. Die Künste der ostchinesischen bzw. Fujian-Küche, die in Shanghai vorherrscht, sind im Westen nicht sehr verbreitet und gelten in der optischen Präsentation der Gerichte als besonders aufwendig. Man isst gerne etwas süßer und benutzt beim Kochen viel Öl. Eine besondere Technik ist hierbei das „Rotkochen“, wobei Fleisch oder Fisch in dunkler Sojasauce und Reiswein gekocht werden. Die Küche in Shanghai zeichnet sich besonders durch die häufige Zubereitung von Fisch und Meerestieren aus. Davon können Sie sich im Restaurant „Hong Qiang Fang“ persönlich überzeugen. Kommen Sie mit uns auf eine Reise voller kulinarischer und kultureller Genüsse! KOCHKURS IM MUSEUM FÜR SICHUAN-KÜCHE IN PIXIAN BEI CHENGDU


BESONDERE REISE

LEISTUNGEN Reisetermine und Preise ab/bis Deutschland ab min. 10 Personen/max. 15 Personen Preise in € p. P. im DZ EZ 09.05. – 22.05.2012 3.499,– 4.049,– 10.10. – 23.10.2012 3.699,– 4.149,– Preise vorbehaltlich Erhöhung der Kerosinzuschläge. DER KAISERPALAST IN PEKING

IHRE REISEBEGLEITUNG Yimin Zhou Yimin Zhou studierte Germanistik an der Fudan-Universität in Shanghai. In den 1980er Jahren war er Deutsch-Dozent an der Sichuan-Universität in Chengdu und wechselte schließlich in die Tourismus-Branche. Seit 2000 lebt und arbeitet Yimin Zhou in Chengdu. Er ist ein ausgezeichneter Kenner der örtlichen Restaurantszene und selbst leidenschaftlicher Hobbykoch. Zu seinem Freundeskreis zählen zahlreiche Profi-Köche, die ihn bei privaten Koch-Events unterstützen. Yimin Zhou begleitet Sie voraussichtlich im Mai und im September auf unserer kulinarischen Reise durch China.

IHR REISEVERLAUF 1.Tag: Deutschland – Peking Bahnfahrt nach Frankfurt und Nonstop-Flug mit Air China nach Peking. 2. Tag: Peking Vormittags Ankunft in Peking – Transfer ins Hotel – nachmittags Himmelstempel und Fußmassage (MA) 3. Tag: Peking Platz des Himmlischen Friedens, Kaiserpalast, traditionelles Hutong-Viertel mit Markthalle, Pekingenten-Essen (FMA) 4. Tag: Peking Große Mauer bei Mutianyu, Sommerpalast, bäuerliche Garküche, Spezialitäten-Restaurant für kaiserliche Küche (FM)

liches Südchina mit Bauernküche – nachmittags Rückfahrt nach Guilin (FMA) 10. Tag: Guilin / Reisterrassen Fahrt nach Dazhai und Wanderung durch die Reisterrassen – Übernachtung am Rande der Reisterrassen (FMA) 11. Tag: Reisterrassen – Guilin – Shanghai Rückfahrt nach Guilin – Marktbesuch, Fubo-Berg – Weiterflug nach Shanghai (FMA) 12. Tag: Shanghai Weltfinanzzentrum, Altstadt, Yu-Garten, Teehaus, Volksplatz, Stadtplanungsmuseum – Abendessen im Restaurant Hong Qiang Fang (FMA)

13. Tag: Shanghai 5. Tag: Peking – Xi’an Spaziergang auf dem „Bund“ – Wasserdorf Tongli Vormittags Flug nach Xi’an – Terrakotta-Armee, regi- – Abschiedsessen im Spezialitätenrestaurant (FMA) onale Shanbei-Küche (FMA) 14. Tag: Shanghai – Deutschland 6. Tag: Xi’an – Chengdu Fahrt mit dem Transrapid zum Flughafen und Altstadt, Große Moschee, Stadtmauer, muslimisches Rückflug mit Air China nach Frankfurt (F) Mittagsessen, Große Wildgans-Pagode – Flug nach Chengdu – abends moderne Sichuan-Küche im Restaurant Men Li (FMA)

Leistungen + Linienflüge mit Air China in der Economy Class inkl. 20 kg Freigepäck + DB Rail&Fly Ticket für die Anreise mit der Bahn nach Frankfurt + Innerchinesische Flüge und Transfers + 12 Übernachtungen in 5*-Hotels und im einfachen Gasthaus wie aufgeführt + Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) + Tee, Softdrinks und Bier zum Mittagund Abendessen + Reisebegleitung durch Herrn Yimin Zhou (voraussichtlich im Mai und im Oktober) + Örtliche deutschsprachige Reiseleitung + Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder + Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung + Visabesorgung und -gebühren + Pro Zimmer ein CAISSA-Infopaket mit Reiseführer Hotels Stadt Nächte Peking 3 Xi‘an 1 Chengdu 2 Guilin 2 Dazhai (Longsheng) 1 Shanghai 3

Hotel Jianguo Garden Hotel ***** Grand Noble Hotel ***** Tibet Hotel ***** Great Waterfall Hotel ***** Gästehaus (einfach) Jinjiang Tower Hotel *****

Hinweise + Weitere Informationen zu unseren Mindestteilnehmerzahlen finden Sie auf Seite 8 / 9 + Visa-Besorgung nur möglich für EU-Bürger mit Wohnsitz in Deutschland. Bei Visa-Besorgung in Eigenregie gilt der Reisepreis abzüglich € 30,– + Business Class-Aufpreis: auf Anfrage auf den Langstrecken + Kinderermäßigung: bis 11 Jahre 25% bei 2 Vollzahlern + 3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012 Änderungen vorbehalten.

7. Tag: Chengdu Fahrt nach Pixian, Marktbesuch, Museum der SichuanKüche mit Kochkurs – abends Feuertopf-Essen (FMA) 8. Tag: Chengdu – Guilin Panda-Aufzuchtsstation, Tempel der Schwarzen Ziege, Wenshu-Tempel mit buddhistischem Mittagessen, Teehaus – Weiterflug nach Guilin (FMA)

Chengdu

Shanghai

Longsheng

9. Tag: Guilin / Yangshuo Bootsfahrt auf dem Li-Fluss nach Yangshuo – länd-

Guilin Yangshuo

CAISSA Touristic

29


Mit allen Sinnen genieĂ&#x;en ‌


Metropolen und Reisterrassen – Fotoreise durch das Reich der Mitte Peking – Yangshuo – Longsheng – Guilin – Shanghai | 14 Tage

C

hina ist eines der größten Länder der Erde mit einer

Jahrtausende alten Kultur. Landschaftlich äußerst vielfältig und mit bedeutsamen Kulturstätten bietet es jedem (Hobby-)Fotografen außergewöhnliche Motive. Mit einem Profi-Fotografen entdecken Sie das Land und nehmen unvergessliche Andenken mit nach Hause. Weiterhin werden an allen Stationen die touristischen Highlights durch einige Besonderheiten ergänzt, die Sie in keiner anderen Reise finden werden.

AUF DEM PLATZ DES HIMMLISCHEN FRIEDENS

D

iese spannende Fotoreise ist eine einmalige Gelegenheit für Fotoliebhaber. Sie reisen mit dem Hamburger Profi -Fotografen Romanus Fuhrmann gemeinsam durch China und erfahren von ihm wertvolle Tipps undTricks rund um die Fotografie. Und das auf spannende Weise und an den schönsten Plätzen Chinas! Sowohl als Laie als auch routinierter Hobbyfotograf kommen Sie auf ihre Kosten. Nach Bedarf werden Fotoworkshops durchgeführt, in denen Sie Ihre Bilder mit Herrn Fuhrmann besprechen können. Er gibt Ihnen inhaltliche und technische Tipps, so dass Sie Ihre Wahrnehmung für die Umwelt verbessern und ein

BEI UNS INKLUSIVE · Große Mauer im Morgenlicht · Die unendliche Weite der Reisterrassen bei Guilin · Shanghais Lichtermeer aus der Vogelperspektive · Treffen mit der Vereinigung chinesischer Fotografen 30

BESONDERE REISE

optimales Ergebnis erzielen können. Alternativ zu den Fotoworkshops besteht die Möglichkeit, einzelne Orte zusammen mit Herrn Fuhrmann zu erkunden. Diese „Fotosafaris“ werden Ihren Blick schulen und Ihnen neue visuelle Perspektiven aufzeigen. Während des Tages wird es neben der Besichtigung der touristischen Highlights immer wieder Zeiten geben, in denen Sie individuell oder in kleinen Teams die faszinierenden Orte erkunden und das Alltagsleben kennen lernen können. Ob Menschen, Architektur oder Stillleben – Herr Fuhrmann betreut Sie individuell und führt Sie an die Grundzüge der Reportage-Fotografie heran. Dabei wird besonderer Wert auf wetterunabhängige Fotografie und Aufnahmen mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen gelegt. Lassen Sie sich also verzaubern von Chinas Vielfältigkeit und verbinden Sie eine Reise mit einem Fotoerlebnis der besonderen Art! Peking ist seit Jahrhunderten das kulturelle und politische Zentrum Chinas und bis heute zeigt sich die Geschichte der Stadt auch in ihrem Stadtbild: Peking wurde im Stil der alten Kaiserstädte rechteckig aufgebaut und es finden sich überall in der Stadt noch Zeugnisse

ihrer imperialen Vergangenheit und bieten Ihnen atemberaubende Motive und die Möglichkeit, Chinas Vergangenheit kennen zu lernen und zu fotografieren. Zu den schönsten Zielen Pekings gehört der Himmelstempel, sowohl architektonisch als auch fotografisch. Das Wahrzeichen der chinesischen Hauptstadt beeindruckt einerseits durch die farbenprächtigen Ornamente, andererseits auch durch die weitläufige Parkanlage, in der alte und junge Pekinger sich die Zeit mit Tanzen, Musizieren und Spielen vertreiben. Früher kamen übrigens die Kaiser der Mingund Qing-Dynastie hierher, um für eine ertragreiche Ernste zu beten. Der Sommerpalast vor den Toren der Stadt und am traumhaft schönen Kunming-See gelegen, beeindruckt mit einer Ansammlung aus Tempeln, Pavillons und Hallen mit so poetischen Namen wie „Edler Wolkenpavillon“ oder „Tempel des Sees der Weisheit“. Einst wurde dieser wundervolle Ort von der kaiserlichen Familie als Sommersitz genutzt. Was wäre Peking ohne einen Abstecher zur Großen Mauer? Wir begleiten Sie zu einem besonders schönen und authentischen Abschnitt nordöstlich von Peking. Dieser archi-


IHRE REISEBEGLEITUNG Romanus Fuhrmann Romanus Fuhrmann studierte Kommunikationsdesign an der Muthesius-Hochschule in Kiel mit dem Schwerpunkt Fotografie. Abschluss mit Diplom im Jahr 1997. Neben dem Studium arbeitete er für Bildagenturen und assistierte bei verschiedenen Fotografen. Seit 1997 ist Romanus Fuhrmann als freier Fotodesigner in Hamburg im Bereich Werbung, PR und Presse tätig. Seit 2000 arbeitet er als Dozent für Fotografie an der DFI. Romanus Fuhrmann wird voraussichtlich die beiden Reisen im Juni und im September begleiten. IM KAISERPALAST

tektonische Gigant sollte das chinesische Kaiserreich ursprünglich vor nomadischen Reitervölkern aus dem Norden schützen. Er beeindruckt mit seinen ehrfürchtigen Ausmaßen und bietet eine fantastische Aussicht. Riesig ist auch der Platz des Himmlischen Friedens, mit 40 Hektar der größte innerstädtische Platz der Welt. An der Nordseite steht das „Tian‘anmen“, das Tor des Himmlischen Friedens, hinter dem sich der Kaiserpalast anschließt. Hier war bis zur Revolution 1911 der Sitz der Kaiser der Ming- und Qing-Dynastien, was auch den Beinamen „Verbotene Stadt“ erklärt. Im Jingshan-Park hat man vom so genannten Kohlehügel einen fantastischen Blick über die gesamte Palastanlage und auf Peking. Außerdem möchten wir Ihnen die berühmten Hutongs vorstellen, traditionelle Wohnhöfe der chinesischen Bevölkerung, die bedauerlicherweise nach und nach den modernen Wolkenkratzern weichen müssen. Wir zeigen Ihnen noch einige Originale dieser alten Baukunst und vermitteln Ihnen so die großen Gegensätze Pekings. Aber auch das pulsierende moderne Stadtleben ist immer wieder ein Foto wert und wird Ihre Sammlung bereichern. Weiterhin werden Sie die Möglichkeit haben, sich ausführlich mit bekannten Mitgliedern der Vereinigung chinesischer Fotografen auszutauschen und so neue Ideen zu sammeln. Wie ein smaragdgrünes Band schlängelt sich der Li-Fluss zwischen Guilin und Yangshuo durch eine atemberaubende Szenerie aus Bambushainen und Karstkegelbergen mit nebelverhangenen Gipfeln. Zahlreiche Maler und Dichter haben sich seit Jahrhunderten von

dieser außergewöhnlichen Landschaft inspirieren lassen. Und auch wenn heutzutage schon ein reger Verkehr an Ausflugsbooten auf dem Li-Fluss herrscht, sollte man sich diese einzigartige Fahrt nicht entgehen lassen. Die Szenerie ist einzigartig! Außerordentlich beeindruckend sind auch die berühmten Reisterrassen von Longsheng, die Ihnen Aufnahmen der besonderen Art ermöglichen. Je nach Jahreszeit erscheinen die Reisfelder immer in einem anderen Bild. Am schönsten sind sie jedoch silbrig glänzend im Frühling und golden leuchtend im Herbst. Nach so viel Idylle erwartet Sie pralles Leben in Shanghai! In Chinas Megacity erleben Sie hautnah die Gegensätze zwischen von Tradition und Moderne in diesem faszinierenden Land. Tauchen Sie ein in diese schnelllebige Stadt und finden Sie dennoch Oasen der Ruhe und Abgeschiedenheit. Die Altstadt Shanghais lädt zum Bummeln ein und beherbergt unter anderem den berühmten Yu-Garden, der als eine der schönsten Parkanlagen Chinas gilt. Außerdem gibt es hier die besten Jiaozi Shanghais (traditionelle Teigtaschen) – die Menschen stehen teilweise über eine halbe Stunde hier an. Zu den Überresten des traditionellen Chinas in Shanghai gehört auch der Longhua-Tempel, der größte und älteste buddhistische Tempel der Stadt. An der Uferpromende „Bund“ finden sich historische Kolonialbauten, in denen heute u.a. Banken, Konsulate und internationale Unternehmen untergebracht sind. Bei Tag und Nacht haben Sie von hier aus einen wunderbaren Blick auf die futuristische Skyline des Stadtteils Pudong.

Shanghais Umgebung ist geprägt durch zahlreiche Wasserdörfer. Sie besuchen eines der Schönsten: Nanxun. Tauchen Sie ein in diesen touristisch kaum bekannten Ort, der Ihnen die schönsten Einblicke in das traditionelle China ermöglicht. Vor knapp 800 Jahren wurde Nanxun erbaut und versprüht mit den zahlreichen alten Steinbrücken, kleinen Gassen, am Wasser gebauten Wohnungen mit ihren Holztüren an denen rote Laternen schaukeln und den berühmten Gärten in chinesischen und westlichen Stil ein altchinesisches, romantisches Flair. Halten Sie Ihre Kamera gezückt und fangen Sie das Gefühl des traditionellen Chinas ein und nehmen Sie es mit nach Hause.

DIE REISTERRASSEN VON LONGSHENG


BESONDERE REISE

LEISTUNGEN Reisetermine und Preise ab/bis Deutschland ab min. 10 Personen/max. 15 Personen Preise in € p. P. im DZ EZ 13.06. – 26.06.2012 2.599,– 2.899,– 11.09. – 24.09.2012 2.799,– 3.199,– Preise vorbehaltlich Erhöhung der Kerosinzuschläge. Leistungen Linienflüge mit Air China in der Economy Class inkl. 20 kg Freigepäck + DB Rail&Fly-Ticket für die Anreise mit der Bahn nach Frankfurt + Innerchinesische Flüge und Transfers + 12 Übernachtungen in 3* bis 4*-Hotels und im einfachen Gasthaus wie aufgeführt + Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) + Reisebegleitung durch Herrn Romanus Fuhrmann + Örtliche deutschsprachige Reiseleitung + Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder + Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung + Visabesorgung und -gebühren + Pro Zimmer ein CAISSA-Infopaket mit Reiseführer +

IHR REISEVERLAUF 1. Tag: Deutschland – Peking Bahnanreise nach Frankfurt – Flug mit Air China nonstop nach Peking 2. Tag: Peking Ankunft und Abholung durch unsere Reiseleitung – nachmittags Himmelstempel (M) 3. Tag: Peking Platz des Himmlischen Friedens, Kaiserpalast, Kohlehügel, Spaziergang durch die Hutongs – abends in Abstimmung mit den Teilnehmern Fotoworkshop oder nächtliche Fotosafari (FM) 4. Tag: Peking Olympia-Gelände und CCTV-Tower (im Vorbeifahren) – Erfahrungsaustausch mit Mitgliedern der Vereinigung chinesischer Fotografen – Künstlerviertel 798 mit vielen Galerien und Ateliers (FM) 5. Tag: Peking Frühmorgens Fahrt zur Großen Mauer bei Jinshanling – abends Fotoworkshop oder Fotosafari (FM) 6. Tag: Peking – Guilin – Yangshuo Flug nach Guilin – Besuch des „Gipfels der einsamen Schönheit“ auf dem Gelände des ehemaligen Prinzenpalastes – Weiterfahrt in die Kleinstadt Yangshuo inmitten der Karstberge (FM)

Gelegenheit zu einem Streifzug mit dem Fotografen durch die Wohnviertel Guilins (FM) 10. Tag: Guilin – Shanghai Auf dem Weg zum Flughafen Besuch der Schilfrohrflöten-Höhle – Flug nach Shanghai – abends Fotoworkshops oder Fotosafari (FM) 11. Tag: Shanghai Altstadt und Yu-Garten, Longhua-Tempel – abends haben Sie die Möglichkeit, von einem der Hochhäuser am Bund unter professioneller Anleitung einmalige Fotos vom Lichtermeer Shanghais zu machen. (FM) 12. Tag: Shanghai Ausflug zum Wasserdorf Nanxun mit Einführung durch den Reiseleiter und genügend Zeit, das Dorf eigenständig zu erkunden (FM) 13. Tag: Shanghai Jinmao-Tower – Art Photography Gallery mit Ausstellung berühmter chinesischer Fotografen – Abschiedsabendessen (FMA) 14. Tag: Shanghai – Deutschland Fahrt mit dem Transrapid zum Flughafen – Rückflug mit Air China nonstop nach Frankfurt. (F)

Hotels Stadt Nächte Peking 4 Yangshuo 2 Dazhai (Longsheng) 1 Guilin 1 Shanghai 4

Hotel Merchantel Hotel **** Mew Century Hotel *** Gästehaus (einfach) Plaza Hotel **** Yafan Longmen Hotel ****

Hinweise Weitere Informationen zu unseren Mindestteilnehmerzahlen finden Sie auf Seite 8/9 + Visa-Besorgung nur möglich für EU-Bürger mit Wohnsitz in Deutschland. Bei Visa-Besorgung in Eigenregie gilt der Reisepreis abzüglich € 30,– + Business Class-Aufpreis: auf Anfrage auf den Langstrecken + Kinderermäßigung: bis 11 Jahre 25% bei 2 Vollzahlern + 3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012 +

Änderungen vorbehalten.

7. Tag: Yangshuo Floßfahrt auf dem Li-Fluss mit zahlreichen Gelegenheiten für spektakuläre Landschaftsfotos – Spaziergang durch die Landschaft und Besteigung eines Karstkegelbergs – abends in Abstimmung mit den Teilnehmern Fotoworkshop oder Fotosafari (FM) 8 Tag: Yangshuo – Reisterrassen Fahrt in das noch ursprüngliche Dorf Dazhai inmitten der Reisterrassenfelder – nachmittags und abends Zeit, um die Reisterrassen in verschiedenen Perspektiven zu fotografieren (FMA) 9. Tag: Reisterrassen – Guilin Frühmorgens Fotoexkursion durch die Reisterrassen – nachmittags Rückfahrt nach Guilin – abends

Shanghai

Guilin

Hong Kong

CAISSA Touristic

31


Neue Perspektiven ‌


Zur Wiege der chinesischen Kultur Peking – Datong – Pingyao – Hancheng – Xi’an – Luoyang – Kaifeng – Shanghai | 16 Tage

D

er Gelbe Fluss beeindruckt nicht nur durch seine Größe

und die schöne Landschaft, die sich

an seinen Ufern erstreckt, sondern auch durch seine Bedeutung für die chinesische Zivilisation. Der „Huang He“ gilt den Chinesen als Wiege ihrer Kultur und sorgt seit Jahrtausenden durch sein Wasser und den fruchtbaren Löss, der dem Fluss seine charakteristische gelbbraune Farbe und damit seinen Namen verleiht, für die Fruchtbarkeit eines Fünftels des chinesischen Ackerlandes. Bedeutende Städte, darunter einige alte Hauptstädte, wurden an seinem Lauf gegründet und entwickelten sich zu wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Landes.

DAS HÄNGENDE KLOSTER BEI DATONG

D

ie letzten beiden Kaiserdynastien, Ming und Qing, residierten in Peking. Welche Stadt wäre also besser geeignet, Ihnen einen Einblick in die chinesische Kultur zu verschaffen als die chinesische Hauptstadt? Mit über 11 Millionen Einwohnern ist Peking eine der größten Städte und vor allem das kulturelle Zentrum Chinas. Ein Wahrzeichen ist der Himmelstempel, der 1420 erbaut wurde und den Kaisern als Stätte für Opfer an den Himmel diente. In seiner Architektur zeigt sich das klassische chinesische Weltbild. Es gibt zwei Begrenzungsmauern: Die äußere ist viereckig und stellt die Erde dar, die innere ist kreisrund und steht für den Himmel. Sie trennt den wunderschönen weitläufigen Park mit seinen großen alten Bäumen vom Allerheiligsten, der „Halle der Ernteopfer“, die sich inmitten der Anlage befindet. Die Residenz der Kaiser, wird auch „Verbotene Stadt“ genannt, weil der Zutritt früher für das einfache Volk verboten war. Die ehemals abgeschottete Welt ist seit dem Auszug des letzten Kaisers Puyi 1924 ein Museum, dessen Dächer nach wie vor im kaiserlichen Gelb erstrahlen. Die alten Wohnviertel Pekings, die sogenannten Hutongs, bestehen aus einstöckigen Gebäuden mit Wohnhöfen in klas32

BESONDERE REISE

sischer Bauweise. In den engen Gassen gehen die Bewohner ihren täglichen Geschäften und traditionellem Handwerk nach. Die kulturelle Vielfalt Chinas zeigt sich auch im Lama-Tempel. Er wurde 1694 durch den Kaiser Kangxi gebaut, um den vielen Tibetern, die damals in Peking lebten, eine angemessene Umgebung für die Ausübung ihrer Religion zu bieten. Seinen Arbeitern ist ein prächtiger Bau mit einer herausragenden Ausstattung gelungen. Das berühmteste Kunstwerk im Innern des Tempels ist zweifellos die 18m hohe Statue des Buddhas Maitreya, die aus einem einzigen Sandelholzbaum gefertigt ist.

BEI UNS INKLUSIVE · Hukou-Wasserfall am Gelben Fluss · UNESCO-Weltkulturerbe in Pingyao · Buddhistische Heiligtümer in Datong · Antike Hauptstädte Kaifeng und Luoyang

Der Buddhismus fand zunächst nicht unter den Tibetern Verbreitung, sondern fasste im 3.Jahrhundert in Zentralchina Fuß. Die Nördliche Wei-Dynastie (386-534) machte ihn sogar zu ihrer Staatsreligion. In der Nähe ihrer Haupt-

DER HUKOU-WASSERFALL AM GELBEN FLUSS

stadt, dem heutigen Datong in der Provinz Shanxi, direkt an der Lebensader Chinas, dem Gelben Fluss, gelegen, ließen die Wei-Herrscher vor allem in der Zeit von 460 bis 525 Höhlen in den Wuzhou-Berg treiben und mit zahlreichen buddhistischen Figuren ausstatten. Diese Yungang-Grotten dienten über Jahrhunderte der Verehrung Buddhas. Es gibt insgesamt 53 Grotten mit tausenden kleinen und fünf großen Statuen. Die größte ist 14 m hoch und steht unter dem Schutz der UNESCO: Die Plastiken sind, ebenso wie die Wandmalereien, sehr aufwendig gestaltet und in verschiedenen Stilen gehalten. Die wahrscheinlich älteste Pagode der Welt befindet sich im Kreis Yingxian. Sie ist knapp 70 m hoch, komplett aus Holz und wur-


de ohne einen einzigen Nagel gefertigt. Vom obersten Stockwerk aus hat man einen wunderbaren Blick auf den Heng-Berg. An dessen Fuß befindet sich ein ganz besonderes Bauwerk, das hängende Kloster „Xuankongsi“. Es wird dort seit über 1000 Jahren durch im Berg befestigte Holzkeile an einer Steilwand in 50 m Höhe hängend gehalten. Das ganz aus Holz gebaute Kloster besteht aus 40 Hallen und Pavillons, die durch Flure und Brücken miteinander verbunden sind. Dass das Einzugsgebiet des Gelben Flusses bereits sehr lange besiedelt ist, beweist die Stadt Pingyao. Dort wurden Siedlungsspuren aus der Steinzeit gefunden. Erste schriftliche Erwähnungen dieser Ortschaft stammen aus der Zeit der Wende vom 9. zum 8. Jahrhundert v. Chr. Die Stadtmauern aus der MingZeit sind sehr gut erhalten und Zeugnisse der Bedeutung Pingyaos als Finanzzentrum des Kaiserreiches lassen sich im RishengchangMuseum besichtigen. Dieses befindet sich im Gebäude des ältesten Geldhauses Chinas, das 1823 gegründet wurde. Am Mittellauf des Gelben Flusses befindet sich der Hukou-Nationalpark mit dem gleichnamigen Wasserfall. Diese imposante Naturerscheinung ist 30 m hoch und je nach Jahreszeit 30 bis 50 m breit. Bei Sonnenschein erstrahlt ein Regenbogen in mannigfaltiger Pracht. Etwas weiter südlich liegt Hancheng. Die Hauptattraktion der Stadt ist die Ahnenhalle des Sima Qian, ein berühmter Historiker und Literat in der Han-Dynastie. Man kann sich fragen, was an einem solchen Gelehrten denn besonders sein soll. Sima Qian, der nebenbei auch noch Astrologe am Kaiserhof war, hat das erste Werk über die chinesische Geschichte fertiggestellt. Dieses umfasst die Zeit von den mythischen Anfängen der chinesischen Zivilisation bis zu den ersten Kaisern der Han-Dynastie. In den „Aufzeichnungen der Geschichte“ widmet er sich nicht nur dem Reich der Mitte,

PEKINGS WAHRZEICHEN: DER HIMMELSTEMPEL

sondern auch den vermeintlichen Barbaren ringsherum. Es enthält nicht nur die politische Geschichte des Kaiserhofes über einen Zeitraum von zweitausend Jahren, sondern auch Biografien herausragender Persönlichkeiten. Sima Qians Schreibstil und seine Geschichtsauffassung waren prägend für die folgenden Jahrhunderte. Sein Werk ist eine maßgebliche Quelle für unser Verständnis vom frühen chinesischen Reich und den Anfängen der chinesischen Kultur. Sima Qian beschrieb natürlich auch die Ereignisse, die während der ersten chinesischen Kaiserdynastie Qin stattfanden. Diese machte Xi’an zu ihrer Hauptstadt und der 1. Kaiser von China ließ sich dort in einem monumentalen Grab bestatten. Zu seinen Grabbeigaben zählt die weltberühmte Terrakotta-Armee. Diese lebensgroßen Tonsoldaten mit individuellen Gesichtszügen sollten das Grab des Herrschers beschützen, das 36 Jahre lang von insgesamt 70.000 Arbeitern geschaffen wur-

IHRE REISEBEGLEITUNG Martin Brückner Seit mehr als zehn Jahren beschäftigt sich Martin Brückner beruflich mit der Asien-Pazifik-Region. Zunächst als Wirtschafts- und Finanzjournalist tätig, gründete er im Jahr 1999 das Magazin inAsien!, das alle zwei Monate über die Themen Reise, Kultur und Wirtschaft berichtet. Ebenfalls in seinem Verlag erscheint das Wirtschaftsmagazin Asia Bridge, das Unternehmen dabei unterstützt, geschäftlich in Asien erfolgreich zu sein. Martin Brückner wird Sie während unserer Kulturreise voraussichtlich vom 07.09. – 22.09.2012 begleiten.

de. Die Große Wildganspagode sowie die aus dem 14. Jahrhundert stammende Stadtmauer, die muslimisch geprägte Altstadt und das Stelenwald-Museum, in dem bis zu 2.000 Jahre alte Steinstelen ausgestellt sind, sind weitere Attraktionen Xi’ans. Eine weitere ehemalige Hauptstadt am Gelben Fluss ist Luoyang in der Provinz Henan. Sie diente 13 Dynastien als Regierungssitz, ist aber vor allem für zwei buddhistische Bauten bekannt. Das ist zum einen der Tempel des Weißen Pferdes, der erste buddhistische Tempel Chinas. Zum anderen sind es die Longmenoder Drachentor-Grotten. Ab dem 5. Jahrhundert begann der vierhundertjährige Bau dieser Anlage, die aus 2.345 Nischen, 3.600 Felsinschriften und fast 100.000 Statuen besteht. Die größte unter ihnen ist 17 m hoch und ist im Freien in eine Felswand gemeißelt. Die Stadt Kaifeng ist seit langem multikulturell. Seit dem 12. Jahrhundert befindet sich dort eine der größten jüdischen Gemeinden Chinas. Heute stellen die muslimischen Hui eine große ethnische Minderheit. Sie haben sogar einen eigenen Stadtbezirk. Ein Wahrzeichen von Kaifeng ist die Eisenpagode. Diese besteht tatsächlich nicht aus Eisen, sondern aus braun glänzenden Ziegeln, die in der Sonne wie Metall erscheinen. Das dreizehnstöckige Gebäude wurde 1049 erbaut und ist die berühmteste Pagode Chinas. Von der Spitze aus hat man einen guten Ausblick auf die Stadt. Der sogenannte Kaifen Yamen ist die Rekonstruktion des kaiserlichen Verwaltungsbezirks. Die rund 5 original getreuen Gebäude und zahlreiche zum Teil spektakuläre Aufführungen geben einen Einblick in die Geschehnisse der Song-Zeit.


BESONDERE REISE

LEISTUNGEN Reisetermine und Preise ab/bis Deutschland ab min. 10 Personen/max. 15 Personen Preise in € p. P. im DZ EZ 20.05. – 04.06.2012 2.899,– 3.249,– 07.09. – 22.09.2012 2.999,– 3.349,– Preise vorbehaltlich Erhöhung der Kerosinzuschläge. Leistungen Linienflüge mit Air China in der Economy Class inkl. 20 kg Freigepäck + DB Rail&Fly-Ticket für die Anreise mit der Bahn nach Frankfurt + Innerchinesische Flüge und Transfers + 14 Übernachtungen in 3* bis 4*-Hotels wie aufgeführt + Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) + Reisebegleitung durch Herrn Martin Brückner (voraussichtlich im September) + Örtliche deutschsprachige Reiseleitung + Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder + Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung + Visabesorgung und –gebühren + Pro Zimmer ein CAISSA-Infopaket mit Reiseführer +

STRASSENSZENE IN PINGYAO

IHR REISEVERLAUF 1. Tag: Deutschland – Peking Mit der Bahn fahren Sie nach Frankfurt und fliegen mit Air China nonstop weiter nach Peking

11. Tag: Xi’an – Luoyang Morgens Altstadt, Stadtmauer, Stelenwald-Museum, nachmittags Zugfahrt nach Luoyang (FM)

2. Tag: Peking Morgens Ankunft und Transfer ins Hotel – nachmittags Himmelstempel (MA)

12. Tag: Luoyang Longmen-Grotten, Tempel des Weißen Pferdes (FMA)

3. Tag: Peking Kaiserpalast, Fahrradfahrt durch die Hutongs (FMA)

13. Tag: Luoyang – Kaifeng Weiterfahrt nach Kaifeng – Marktstraße, Eiserne Pagode – Xiang Guo-Kloster (FM)

4. Tag: Peking – Datong Vormittags Lama-Tempel und Konfuzius-Tempel – nachmittags Zugfahrt nach Datong und Transfer zum Hotel (FM)

14. Tag: Kaifeng – Zhengzhou – Shanghai Transfer zum Flughafen Zhengzhou, Weiterflug nach Shanghai und Transfer ins Hotel (FM)

5. Tag: Datong Yungang-Grotten, Neun-Drachen-Wand, Huanyanund Shanhua-Kloster (FMA)

15. Tag: Shanghai Yu-Garten, Longhua-Tempel – nachmittags zur freien Verfügung – abends Abschiedsessen (FMA)

6. Tag: Datong – Pingyao Fahrt in Richtung Pingyao, unterwegs Hängendes Klosters (Xuankong Si) und älteste Holzpagode Chinas bei Yingxian (FMA)

16. Tag: Shanghai – Deutschland Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Air China nonstop nach Frankfurt (F)

7. Tag: Pingyao Altstadt mit Rishengchang-Museum (FM) 8. Tag: Pingyao – Hukou - Hancheng Weiterfahrt zum Hukou-Wasserfall – anschließend Fahrt nach Hancheng (FMA)

Hotels Stadt Nächte Peking 2 Datong 2 Pingyao 2 Hancheng 1 Xi’an 2 Luoyang 2 Kaifeng 1 Shanghai 2

Hotel Qian Men Hotel **** Datong Hotel *** De Ju Yuan Hotel *** Yin He Hotel *** Grand New World Hotel **** Peony Hotel **** Yang Guang Hotel *** Yafan Longmen Hotel ****

Hinweise Weitere Informationen zu unseren Mindestteilnehmerzahlen finden Sie auf Seite 8 / 9 + Visa-Besorgung nur möglich für EU-Bürger mit Wohnsitz in Deutschland. Bei Visa-Besorgung in Eigenregie gilt der Reisepreis abzüglich € 30,– + Business Class-Aufpreis: auf Anfrage auf den Langstrecken + Kinderermäßigung: bis 11 Jahre 25% bei 2 Vollzahlern + 3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012 +

Änderungen vorbehalten.

Datong

Pingyao Hukou Hancheng

Zhengzhou

9. Tag: Hancheng – Xi’an Dorf der Familie Dang, Ahnenhalle von Sima Qian – Weiterfahrt nach Xi‘an (FMA) Shanghai

10. Tag: Xi‘an Terrakotta-Armee und Große Wildganspagode (FM) CAISSA Touristic

33


Gestern und Heut e‌


BUSINESS TRAVEL WIR BIETEN IHNEN

• Sonderkonditionen für Flüge nach China und Asien • Tagesaktuelle Hotelangebote • Langjährige Beziehungen zu Firmen, Behörden und Ministerien in China • Dolmetscher-Service • Chauffeur-Service

KONTAKT BUSINESS TRAVEL Frau Birte Anders Telefon 0 40 / 32 33 22 16 E-Mail birte.anders@caissa.de

36

BUSINESS TRAVEL


Unternehmer-Reisen Mit unserem Kooperationspartner Stock CTM und CHI-DE organisieren wir Unternehmer-Reisen und Messebesuche in das Reich der Mitte!

} Sie wollen Ihr Marktpotential erhöhen? Sie suchen neue Einkaufsquellen oder günstigere Produktionsstätten? Dann wenden Sie sich gerne vertrauensvoll an uns!

} In der Zusammenarbeit mit dem Spezialveranstalter für Chinareisen CAISSA Touristic bieten wir Ihnen u. a. exzellent organisierte und durchgeführte Businessreisen und Messebesuche in China an.

} Die Organisation des Kontakt-Matchings zur Auswahl von qualifizierten Kunden, Lieferanten und Ansprechpartnern der Entwicklungszonen obliegt Stock-CTM und CHI-DE; die Kommunikation, Organisation und Durchführung der Reisen wird von CAISSA Touristic übernommen.

} Auch für 2012 stehen vierteljährlich wieder zahlreiche interessante Messen u.a. aus den Bereichen Automobilindustrie, Logistik, Healthcare, Agrarwirtschaft und Ernährung, regenerative Energien und Umweltschutz an. Hier agieren wir als Ihr kompetenter Ansprechpartner sowohl für die Auswahl der Messen als auch für die Planung und Umsetzung Ihrer eigenen Messepräsentation.

} Mit jahrelanger Erfahrung unterstützen und begleiten wir „SIE“ und Ihr Unternehmen bei der Ausrichtung und Ansiedlung in Deutschland sowie in China.

Sprechen Sie uns an, wir begleiten Sie gern. KONTAKT Stock CTM Managementberatung Herr Michael Stock Telefon 0 41 77 - 71 18 02 | Michael.Stock@Stock-CTM.de UNTERNEHMER-REISEN

37


Ein Ort von kostbarer Schönheit.

Die zarten Porzellanarbeiten aus der Zeit der MingDynastie sind wertvolle Raritäten. Da Emirates nach Guangzhou, Hongkong, Peking und Shanghai fliegt, müssen die verborgenen Schätze Chinas nicht länger ein Geheimnis bleiben.

Emirates fliegt zu vier Zielen in China. Fly Emirates. Keep discovering.

Ausgezeichnet als „Airline des Jahres 2011“ vom führenden Branchenmagazin Air Transport World. Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrem Reisebüro. ,ZNLS[LU\UZLYL(.),U[KLJRLU:PLH\JO\UZLY=PLSÅPLNLYWYVNYHTTH\MZR`^HYKZJVT\UKWYVÄ[PLYLU:PL]VUH[[YHR[P]LU7YpTPLU\UK=VY[LPSLU


Privatreisen

S

ie möchten China ganz nach Ihren Wünschen entdecken? Oder aber in einer kleinen, privaten Gruppe zusammen mit einem erfahrenen Reiseleiter das Reich der Mitte erkunden? Vielleicht träumen Sie von einer wirklich speziellen Themenreise, die Sie nicht in unserem Katalog gefunden haben? Oder benötigen Sie „nur“ eine Unterkunft oder einen Flug? Möchten Sie eine unserer Rundreisen ganz exklusiv nur für zwei Personen durchführen? Alles kein Problem! Durch unsere jahrelange Erfahrung können wir (fast) alle Ihrer individuellen Wünsche realisieren.


Informationen zu Privatreisen WAS SIND PRIVATREISEN? Privatreisen sind individuelle und speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Reisen, bei denen Sie sich nicht einer Reisegruppe anschließen müssen. Individuell zu reisen, bedeutet jedoch nicht, dass Sie völlig auf sich selbst gestellt sind. Ihre Reise wird von uns, in enger Absprache mit Ihnen, ausgearbeitet und konzipiert. Wenn Sie es wünschen, werden Sie in C hina von einem deutschsprachigen, in entlegenen Gegenden gegebenenfalls englischsprachigen, Reiseleiter betreut. Doch selbst wenn Sie sich entscheiden, Besichtigungsprogramme auf eigene Faust zu unte rnehmen, erhalten Sie Kontaktdaten eines deutschsprachigen Ansprechpartners vor Ort (in Hongkong und auf Taiwan englischsprachig).

Egal ob Sie nur eine Stadt ausführlich erkunden oder das ganze Land bereisen wollen. Wir finden mit Ihnen zusammen den idealen Weg, China privat zu entdecken. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten:

VOR- UND NACHTEILE EINER PRIVATREISE: Die Vorteile einer individuellen Reise durch China liegen klar auf der Hand: Sie haben eine hohe Gestaltungsfreiheit, da Sie nicht Teil einer fremden Gruppe sind, eine große Flexibilität was den Reisezeitraum betrifft und Sie sparen wertvolle Reisezeit, da Leistungen bereits vor Reiseantritt gebucht werden und Sie sich in China nicht mehr um H otels, Flugtickets, Bahnfahrkarten (sehr zeitaufwändig) und dergleichen kümmern müssen. Der Nachteil liegt in dem meist höheren Preis im Gegensatz zu einer Gruppenreise, da die Kosten, wie z. B. der Transfer, bei Individualreisen meist durch weniger Reiseteilnehmer aufgeteilt werden.

40

Sie können die bereits von uns ausgearbeiteten Privatreisen buchen, die Sie auf den kommenden Seiten finden. Alle Reisen sind bereits inklusive der aufgeführten Besichtigungen und in Begleitung eines kompetenten Reiseleiters und eines Chauffeurs. Die Reisen sind beliebig miteinander kombinierbar, müssen dann nur noch mit geeigneten Transfers, Flügen oder Bahnfahrten „verbunden“ werden.

PRIVATREISEN

Sie nennen uns Ihren Wunschreiseverlauf, Hotelkategorie und gewünschte Reiseart (Inlandsflüge, Bahn, Auto oder Schiff). Wir prüfen die Durchführbarkeit und machen Ihnen ein Angebot. Oder Sie sagen uns, was Sie interessant finden – z. B. schöne Landschaften oder buddhistische Tempel – und wir stellen Ihnen eine Reise zu Ihrem Lieblingsthema zusammen. Auf unserer Website www.caissa.de finden Sie eine große Auswahl an Hotels und Ausflugsprogrammen in ganz China, die Sie sich nach Belieben selbst zusammen stellen können. Sollte Ihr Wunschhotel nicht dabei sein, kein Problem, wir erstellen Ihnen ger ne ein Angebot


PRIVATREISEN

Peking – Weltstadt zwischen Tradition und Moderne

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

4-Tage-Reise ab/bis Peking beeindruckender Mittelpunkt und der riesige Platz des himmlischen Friedens. Der Himmeltempel gilt als Wahrzeichen der Stadt und offenbart sich als kleine Insel im Großstadtrausch. Der Sommerpalast im Nordwesten der Stadt bietet viele interessante Fragmente chinesischer Architekturkunst und lädt zum schlendern und staunen ein. 1. Tag: Peking Ankunft in Peking und Transfer ins Hotel – Himmelstempel (M) 2. Tag: Peking Platz des Himmlischen Friedens, Kaiserpalast, Kohlehügel, Fahrradfahrt durch die Hutongs (FM)

Die chinesische Hauptstadt Peking zieht durch Ihre vielen Relikte aus der Kaiserzeit jeden Besucher in ihren Bann: Die Große Mauer, die zu den historischen Weltwundern gehört, die Verbotene Stadt mit dem Kaiserpalast als

Preise in € p. P. im Jan., Feb., Dez. 2012 März, Apr., Juni, Juli, Aug., Nov. 2012 Sep., Okt. 2012

DZ 325,–

EZ 395,–

Alleinr. 570,–

350,– 375,–

440,– 485,–

605,– 660,–

Leistungen ★ 3 Übern. in einem zentralgelegenen 4*-Hotel ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen) ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Örtliche deutschsprachige Reiseleitung ★ Alle Transfers ★ CAISSA-Infopaket

3. Tag: Peking Große Mauer bei Mutianyu, Ming-Gräber, Heilige Allee (FM) 4. Tag: Peking Sommerpalast, nachmittags Transfer zum Flughafen und individuelle Weiterreise (FM)

Shanghai – Das Tor zur Welt

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

4-Tage-Reise ab/bis Shanghai Preise in € p. P. im Jan., Feb., Dez. 2012 März, Apr., Juni, Juli, Aug., Nov. 2012 Sep., Okt. 2012

Shanghais Aufstieg zur Weltstadt begann erst vor etwa 150 Jahren und seitdem ist die Stadt ist entlang des Huangpu-Flusses immer weiter gewachsen. Besonders der Stadtteil Pudong mit seiner futuristischen Skyline steht für das moderne, aufstrebende China. Die Altstadt Shanghais lädt zum Bummeln ein und beherbergt unter anderem den berühmten Yu-Garden, der als eine der schönsten Parkanlagen Chinas gilt. Zu den Überresten des traditionellen Chinas gehört auch der Longhua-Tempel, der größte und älteste buddhistische Tempel der Stadt.

1.Tag: Shanghai Ankunft in Shanghai und Transfer ins Hotel – Weltfinanzzentrum und Bund (M)

DZ 335,–

EZ 405,–

Alleinr. 595,–

355,– 380,–

445,– 490,–

635,– 680,–

Leistungen ★ 3 Übern. in einem zentralgelegenen 4*-Hotel ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen) ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Örtliche deutschsprachige Reiseleitung ★ Alle Transfers ★ CAISSA-Infopaket

2. Tag: Shanghai Altstadt, Yu-Garten, Longhua-Tempel, Nanjing Road (FM) 3. Tag: Shanghai Tagesausflug in das Wasserdorf Tongli (FM) 4. Tag: Shanghai Transfer inklusive Transrapid-Fahrt und individuelle Weiterreise (F) CAISSA Touristic

41


Xi’an – Stadt der Legenden

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

3-Tage-Reise ab/bis Xi‘an Preise in € p. P. im 01.01. – 31.12.2012

DZ 249,–

EZ 309,–

Alleinr. 409,–

Leistungen ★ 2 Übernachtungen in einem zentralgelegenen 4*-Hotel ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen) ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Örtliche deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung ★ Alle Transfers ★ CAISSA-Infopaket Die ehemalige Kaiserstadt Xi’an blickt aus eine lange Geschichte zurück. Die legendäre Seidenstraße nahm hier ihren Anfang und die Händler brachten neben Stoffen und Preziosen auch zahlreiche Religionen in die Stadt. So ist der moslemische Glaube auch heute noch in den engen Gassen der Altstadt spürbar. Der Welt richtig bekannt wurde Xi’an aber erst in den 1970er Jahren, als Bauern bei Bauarbeiten auf die Grabanlage des Ersten Kaisers von China stießen und damit eine archäologische Sensation ans Tageslicht brachten.

1.Tag: Xi‘an Ankunft in Xi‘an und Transfer ins Hotel – Altstadt, Stadtmauer, Große Moschee, Stelenwaldmuseum (M) 2. Tag: Xi‘an Terrakotta-Armee und Große Wildganspagode (FM) 3. Tag: Xi‘an Grab des 4. Han-Kaisers (Kleine Terrakotta-Armee) – Transfer zum Flughafen und individuelle Weiterreise (F)

Hongkong City Lights

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

4-Tage-Reise ab/bis Hongkong Preise in € p. P. im Jan., März, Nov., Dez. 2012 Feb., Mai, Juni, Juli, Aug., Sep. 2012 Okt. 2012

Die ehemalige britische Kolonie Hongkong an Chinas Südküste hält die perfekte Mischung aus kolonialem Flair und traditioneller chinesischer Lebensweise bereit. Die beeindruckende Skyline ist eines der Markenzeichen Hongkongs und erstaunt jeden Besucher. In den kleinen engen Gassen dagegen erlebt man die Atmosphäre einer chinesischen Kleinstadt mit Märkten und buntem Treiben. Einer von vielen Höhepunkten ist mit Sicherheit die Fahrt auf den Victoria Peak, der einen traumhaften Blick über die Wolkenkratzer von Hongkong Island, den Hafen und Kowloon bietet. 42

PRIVATREISEN

DZ EZ 599,– 799,– 559,– 719,– 729,– 1.049,–

1.Tag: Hongkong Ankunft in Hongkong und Transfer ins Hotel

Leistungen ★ 3 Übernachtungen in einem zentralgelegenen 4*-Hotel ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen) ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Örtliche deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung ★ Alle Transfers ★ CAISSA-Infopaket

2. Tag: Hongkong Hongkong Island Tour mit Victoria Peak, Repulse Bay und Aberdeen, nachmittags frei (F)

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen (weitere Informationen zu unseren Mindestteilnehmerzahlen finden Sie auf Seite 8 / 9)

3. Tag: Hongkong Lantau Island Tour inkl. Seilbahnfahrt (nach Verfügbarkeit) (FM) 4. Tag: Hongkong Transfer zum Flughafen und individuelle Weiterreise (F)


In der Heimat des Konfuzius Qufu – Tai’an – Ji’nan – Qingdao

für Buchungen bis 31.01.2012

| 6-Tage-Reise ab Peking/bis Shanghai

1.Tag: Peking – Qufu Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug in gut zwei Stunden nach Qufu – Konfuzius-Tempel, Residenz der Familie Kong, Konfuzius-Wald (M) 2. Tag: Qufu – Taishan – Tai’an Weiterfahrt zum heiligen Berg Taishan – Fahrt mit der Seilbahn auf den Taishan, Tempel des Berggottes – Übernachtung in Tai’an (FM) 3. Tag: Tai’an – Ji’nan Fahrt nach Ji’nan – Baotu-Quelle – Daming See (FM) Wandeln Sie mit uns auf den Spuren des Konfuzius! Noch heute steht seine Heimatstadt Qufu ganz im Zeichen des berühmten Philosophen und wurde wegen seiner Einmaligkeit zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. In der Nähe befindet sich der Taishan, der bedeutendste der fünf taoistischen Berge. Sogar die Kaiser kamen hier her, um den Segen des Berggottes zu erbitten. Die ehemalige deutsche Kolonie Qingdao am Gelben Meer wird gerne als „Schweiz Chinas“ bezeichnet. Auch heute findet man hier noch typische Kolonialarchitektur und die berühmte Brauerei.

3% Frühbucherrabatt

Preise in € p. P. im 01.01. – 31.12.2012

DZ EZ Alleinr. 1.075,– 1.275,– 1.675,–

Leistungen ★ 5 Übernachtungen im 3* bis 4*-Hotel ★ Innerchinesischer Flug und Bahnfahrten ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen) ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Örtliche deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung ★ Alle Transfers ★ CAISSA-Infopaket

4. Tag: Ji’nan – Qingdao Zugfahrt nach Qingdao – Uferpromenade, Seebrücke, Xiaoyushan-Park, Gouverneursresidenz (FM)

Beijing (Peking)

5. Tag: Qingdao Ausflug zum heiligen Berg Laoshan mit TaiqingTempel (FM)

Ji’nan Tai’an

Qingdao

Qufu

6. Tag: Qingdao – Shanghai Transfer zum Flughafen und Weiterflug nach Shanghai (F)

Shanghai

Rund um Shanghai

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

Suzhou – Wuzhen – Hangzhou | 5-Tage-Reise ab/bis Shanghai 1.Tag: Shanghai – Suzhou Zugfahrt nach Suzhou – Besuch zweier Gärten und einer Seidenspinnerei (FM)

Preise in € p. P. im 01.01. – 31.12. 2012

2. Tag: Suzhou – Wuzhen Weiterfahrt nach Wuzhen – Besichtigung des Wasserdorfs (FM)

3. Tag: Wuzhen – Hangzhou Fahrt nach Hangzhou – Lingyin-Kloster, Teeplantage (FM)

Ein chinesisches Sprichwort lautet: „Im Himmel gibt es das Paradies - auf Erden gibt es Hangzhou und Suzhou“. Und tatsächlich gehören die Gartenstadt Suzhou und die alte Kaiserstadt Hangzhou zu den schönsten Orten Chinas. Suzhou wird wegen seiner Kanäle und Brücken auch „Venedig des Ostens“ genannt und ist bekannt für seine wunderbaren Gärten. Das Stadtbild Hangzhous wird ist geprägt durch den berühmten Westsee. Aus den Teeplantagen der Umgebung kommt der feine Drachenbrunnen-Tee. Kritiker loben seinen sanften Geschmack und sein mild-würziges Aroma. 44

PRIVATREISEN

4. Tag: Hangzhou Westsee, Pagode der Sechs Harmonien, Residenz von Hu Xueyuan, Alte Apotheke (FM) 5. Tag: Hangzhou – Shanghai Transfer zum Bahnhof und Zugfahrt nach Shanghai (F)

DZ 529,–

EZ 679,–

Alleinr. 899,–

Leistungen 4 Übernachtungen im 3* bis 4*-Hotel ★ Bahnfahrt im Softseater-Abteil ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen) ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Örtliche deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung ★ Alle Transfers ★ CAISSA-Infopaket


PRIVATREISEN

Huangshan – Mystisches Wolkenmeer Tunxi – Huangshan

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

| 4-Tage-Reise ab/bis Shanghai Preise in € p. P. im 01.01. – 31.12. 2012

DZ 599,–

EZ 699,–

Alleinr. 899,–

Leistungen ★ 3 Übern. im 3* bis 4*-Hotel und im Zug ★ Innerchinesischer Flug und Bahnfahrt im Schlafwagen 1. Klasse (4-Bett-Abteil) ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen) ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Örtliche englischsprachige Reiseleitung ★ Alle Transfers ★ CAISSA-Infopaket Ein chinesisches Sprichwort besagt: „Wer je das Huangshan-Gebirge gesehen hat, braucht keine anderen Berge mehr zu besuchen.“ Das sogenannte „Gelbe Gebirge“ fasziniert durch seine einzigartige Landschaft mit heißen Quellen, steil hochragenden Felsformationen mit bizarren Kiefern und wolkenbedeckten Berggipfeln. Auf rund 150 qkm sind ca. 1500 Pflanzenarten, 500 verschiedene Tierarten und rund 200 historische Tempel, Türme und Pavillons zu finden, die über ein gut ausgebautes Netz von Wanderwegen erkundet werden können.

1.Tag: Shanghai – Tunxi Flug nach Tunxi, Transfer zum Hotel 2. Tag: Tunxi – Huangshan Fahrt zum Huangshan, Seilbahnfahrt auf den Berg, Wanderung (FM) 3. Tag: Huangshan – Hongcun – Tunxi Seilbahnfahrt vom Berg – Besichtigung Hongcun – Transfer zum Bahnhof in Tunxi und Zugfahrt nach Shanghai (FM)

Hangzhou Qiandao-See

4. Tag: Shanghai Morgens Ankunft in Shanghai und Transfer ins Hotel (FM)

Die Schätze Sichuans

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

Chengdu – Emei Shan – Dazu – Chongqing | 5-Tage-Reise ab Chengdu/bis Chongqing 1.Tag: Chengdu Abholung vom Flughafen und Transfer ins Hotel – Wenshu-Tempel, Volkspark, Panda-Aufzuchtstation (M) 2. Tag: Chengdu – Leshan – Emei Shan Großer Buddha von Leshan – Weiterfahrt zum Emei Shan (FM) 3. Tag: Emei Shan Wanderung auf dem Berg (FM) 4. Tag: Emei Shan – Dazu Weiterfahrt nach Dazu – Rundgang (FM) Die südwestchinesische Provinz Sichuan hat mehr zu bieten als das Nationalgericht „Feuertopf“ und die berühmten Pandabären. Sichuan besticht auch durch fantastische Kultur- und Naturdenkmäler, wie die weltgrößte BuddhaStatue in Leshan. Allein der große Zeh dieser gigantischen, in Stein gemeißelten Figur misst 8,5 Meter! Der Emei Shan ist einer der vier heiligen buddhistischen Berge, der angeblich bereits seit dem 6. Jh. das Ziel buddhistischer Pilger ist. Geradezu magisch ist der Anblick des Sonnenaufgangs vom Berggipfel in gut 3.000 Meter Höhe!

Preise in € p. P. im 01.01. – 31.12. 2012

DZ 839,–

EZ 999,–

Alleinr. 1.569,–

Leistungen ★ 4 Übernachtungen im 3* bis 4*-Hotel ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen) ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Örtliche deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung ★ Alle Transfers ★ CAISSA-Infopaket

5. Tag: Dazu – Chongqing Grotten von Dazu – Weiterfahrt nach Chongqing und Transfer zum Flughafen oder Kreuzfahrtpier (FM)

CAISSA Touristic

45


Sagenhaftes Yunnan

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

Kunming – Dali – Lijiang | 7-Tage-Reise ab/bis Kunming 1. Tag: Kunming Ankunft in Kunming und Transfer zum Hotel

Preise in € p. P. im 01.01. – 31.12. 2012

2. Tag: Kunming – Dali Westberge, Drachentor, Huating-Tempel – nachmittags Fahrt mit dem Linienbus nach Dali (FM)

Leistungen ★ 6 Übernachtungen in 3* bis 4*-Hotels ★ Innerchinesischer Flug und Fahrt mit dem Linienbus ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen) ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Örtliche englischsprachige Reiseleitung ★ Alle Transfers ★ CAISSA-Infopaket

3. Tag: Dali Morgenmarkt in Xizhou, Santasi-Kloster, Dorf der Bai-Minorität, Bootsfahrt auf dem Erhai-See (FM) 4. Tag: Dali – Lijiang Transfer nach Lijiang – Altstadt, Teich des Schwarzen Drachen, Naxi-Musikabend (FM) Kaum eine andere Provinz in China ist kulturell und landschaftlich so vielfältig wie Yunnan. Ob schneebedeckte Berge, heiße Quellen oder tropische Regenwälder – Yunnan bietet fast alle Klimazonen der Erde und ist ein Paradies für Flora und Fauna mit über 3.000 seltenen Tierarten und Pflanzenarten. Knapp 30 verschiedene ethnische Gruppen leben hier – vom fleißigen Naxi-Volk im hübschen Städtchen Lijiang bis hin zu den Bergstämmen in den südlichen Grenzgebieten – und haben bis heute ihre kulturellen Traditionen weitgehend bewahrt.

DZ 899,–

EZ Alleinr. 1.099,– 1.399,–

Zhongdian

5. Tag: Lijiang Jadedrachen-Schneeberg mit Seilbahnfahrt, Dr.-Rock-Museum (FM)

Lijiang MYANMAR

6. Tag: Lijiang – Kunming Flug nach Kunming – Ausflug zum Steinwald (FM)

Dali Kunming

7. Tag: Kunming Transfer zum Flughafen (F)

Malerisches Südchina

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

Guilin – Yangshuo – Longsheng-Reisterrassen | 5-Tage-Reise ab/bis Guilin 1. Tag: Guilin Ankunft in Guilin und Transfer zum Hotel

Preise in € p. P. im 01.01. – 31.12. 2012

2. Tag: Guilin Elefantenrüsselberg, Fubo-Berg. Schilfrohrflöten-Höhle (FM)

3. Tag: Guilin – Yangshuo Bootsfahrt auf dem Li-Fluss nach Yangshuo (FM) 4. Tag: Yangshuo – Longsheng Fahrt nach Longsheng - Wanderung durch die Reisterrassen (FM) Wie ein smaragdgrünes Band schlängelt sich der Li-Fluss zwischen Guilin und Yangshuo durch eine atemberaubende Szenerie aus Bambushainen und Karstkegelbergen mit nebelverhangenen Gipfeln. Zahlreiche Maler und Dichter ließen sich schon von dieser außergewöhnlichen Landschaft inspirieren. Unweit von Guilin ist Longsheng mit rund 70 qkm das größte zusammenhängende Reisterrassenfeld der Welt. Je nach Jahreszeit erscheinen die Reisfelder immer in einem anderen Bild. Am schönsten sind sie jedoch silbrig glänzend im Frühling und golden leuchtend im Herbst. 46

PRIVATREISEN

DZ 449,–

EZ 569,–

Alleinr. 739,–

Leistungen 4 Übernachtungen in 3* bis 4*-Hotels und im einfachen Gasthaus bei den Reisterrassen ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen) ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Örtliche deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung ★ Alle Transfers ★ CAISSA-Infopaket

5. Tag: Longsheng – Guilin Transfer zum Flughafen in Guilin (FM)

Xiamen

Longji Guilin Yangshuo

Shantou

Hong Kong


PRIVATREISEN

Yangzi für Genießer

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

Chongqing – Yichang (flussabwärts) | 4-Tage-Flusskreuzfahrt ab Chongqing/bis Yichang 1. Tag (Sa): Chongqing Abends Einschiffung auf der MS Century Diamond 2. Tag (So): Auf dem Yangzi Geisterstadt Fengdu – Weiterfahrt zu den „Drei Großen Schluchten“ (FMA) 3. Tag (Mo): Auf dem Yangzi Bootsfahrt auf dem Shennong-Fluss – abends Ankunft am Drei-Schluchten-Staudamm (FMA)

Erleben Sie die Faszination des Yangzi: malerische Landschaften, große und kleine Schluchten und ein Staudamm mit gigantischen Ausmaßen. Je nach Wetterlage erscheint Chinas größter Fluss immer wieder in einem neuen Licht. Tagsüber eingehüllt in feinen Nebel, genießen Sie abends grandiose Sonnenuntergänge zwischen den malerischen Schluchten. Ein besonderes Highlight erwartet Sie zum Abschluss in Yichang: der Besuch des 2006 fertiggestellten Staudammprojektes. Ebenso eindrucksvoll ist die Fahrt durch die fünfstufige Schleuse.

4. Tag (Di): Yichang Besichtigung des Staudamms – Ausschiffung in Yichang gegen 11.30 Uhr (F)

Preise in € p. P. im März, Dez. 2012 Apr., Juni, Juli, Aug., Nov. 2012 Mai, Sep., Okt. 2012

DZ 299,– 339,– 359,–

EZ 529,– 589,– 659,–

Leistungen ★ 3 Übern. auf der MS Century Diamond *****, Doppelkabine mit Bad und Balkon ★ Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) ★ Englischsprachige Reiseleitung auf dem Schiff ★ Umfangreiches Ausflugs- und Unterhaltungsprg. ★ CAISSA-Infopaket Bei Einschiffung wird ein Trinkgeld von RMB 150,– p. P. fällig (obligatorisch). Bedingt durch Hoch- und Niedrigwasser können sich geringfügige Programmänderungen ergeben. Die Reise ist auf Anfrage auch flussaufwärts von Yichang nach Chongqing buchbar.

Yangzi intensiv

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

Chongqing – Shanghai (flussabwärts) | 7-Tage-Flusskreuzfahrt ab Chongqing/bis Shanghai 1. Tag (Mo): Chongqing Einschiffung auf der MS Victoria Sophia – Abfahrt um 10.00 Uhr – nachmittags Geisterstadt Fengdu (MA)

Preise in € p. P. im DZ März, Juni, Juli, Aug., Nov. 2012 599,– Apr., Mai, Sep., Okt. 2012 699,–

2. Tag (Di): Auf dem Yangzi Ausflug zu den Drei Kleinen Schluchten – nachmittags Fahrt durch die Großen Schluchten – abends Fahrt durch den Staudamm (FMA)

Leistungen ★ 6 Übern. auf der MS Victoria Sophia*****, Doppelkabine mit Bad und Balkon ★ Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) ★ Englischsprachige Reiseleitung auf dem Schiff ★ Umfangreiches Ausflugs- und Unterhaltungsprg. ★ CAISSA-Infopaket

3. Tag (Mi): Auf dem Yangzi Besichtigung des Staudamms – nachmittags zur freien Verfügung (FMA) Auf über 6.000 km schlängelt sich der Yangzi von seiner Quelle im tibetischen Hochland bis ins Gelbe Meer nahe Shanghai. Zauberhafte Landschaften und heilige Stätten säumen Chinas größten Fluss. So auch der versunkene Ort Fengdu, der als Geisterstadt bezeichnet wird, da viele Chinesen in ihr den Sitz des Jüngsten Gerichts sehen, das entscheidet, ob die Seele in die Hölle oder ins Paradies kommt. Ein besonderer Höhepunkt ist immer noch der Besuch des riesigen Drei-Schluchten-Staudamms und die Fahrt durch die fast 2 Kilometer lange, fünfstufige Schleuse.

4. Tag (Do): Wuhan Besichtigung des Hubei-Provinzmuseums (FMA) 5. Tag (Fr): Huangshan Tagesausflug in die Berglandschaft des „Gelben Gebirges“ (FMA) 6. Tag (Sa): Nanjing Stadtbesichtigung inklusive Sun Yat-sen Mausoleum und Konfuzius-Tempel (FMA)

EZ 1.059,– 1.219,–

Bei Einschiffung wird ein Trinkgeld von RMB 300,– p. P. fällig (obligatorisch). Bedingt durch Hoch- und Niedrigwasser können sich geringfügige Programmänderungen ergeben. Die Reise ist auf Anfrage auch flussaufwärts von Shanghai nach Chongqing buchbar.

Wuhan

Shanghai

7. Tag (So): Shanghai Morgens Ankunft in Shanghai und Ausschiffung (F) CAISSA Touristic

47


Motorradreisen durch China

Zusammen mit unserem Kooperationspartner Feelgood Reisen bietet CAISSA Touristic spannende und abenteuerliche Motorradreisen an. Entdecken Sie die eindrucksvollsten Regionen Chinas auf einer „Chang Jiang 750cc“ mit Beiwagen, einem Nachbau der BMW R 71 von 1938. Die Zweizylinder-Gespanne sind robust und für die Höhenlagen ideal. Auf Wunsch kann selbstverständlich auch ohne Seitenwagen gefahren werden.

Abenteuer Tibet –

Auf den Spuren Shangri-Las –

Hainan by Bike –

Mit dem Motorrad auf das Dach der Welt

Motorradtour durch Yunnan

Rund um Chinas Tropeninsel

„Es fließt über wie eine Quelle von Wasser“, heißt es über Tibet. „Once in a lifetime Experience“ heißt es über diese einmalige Reise! Sie entdecken Tibet mit allen kulturellen und landschaftlichen Facetten – von der Hauptstadt Lhasa, durch wundersame Berglandschaften, bis zum Mount Everest Basislager, wo sich Bergsteiger aus aller Welt auf die Besteigung des höchsten Gipfels vorbereiten. Ständiger Begleiter auf dieser faszinierenden Tour ist die atemberaubende Kulisse der sich majestätisch erhebenden Bergriesen …

Als eine der schönsten Landschaften Chinas gilt der Landkreis Shangri-La in der Provinz Yunnan. Sein Name stammt ursprünglich aus einer tibetischen Legende und wurde vom amerikanischen Autor James Hilton aufgenommen, der in dem 1933 erschienenen Roman „Lost Horizon“ einen Ort beschreibt, der irgendwo im Himalaya-Gebirge liegt. Dort notlandende amerikanische Piloten treffen auf Menschen, die der Hektik der westlichen Zivilisation entflohen sind und dort ein entspanntes und freies Leben führen und sich ihrer Weisheit und ihrem biblischen Alter erfreuen. Auf dem Weg dorthin passieren Sie großartige Kultur- und Naturdenkmäler in einer der schönsten Provinzen Chinas!

Tropischer Regenwald, traumhafte Strände, romantische Buchten und kristallklares Wasser – wo Sie so etwas Schönes finden? Ganz einfach: auf Chinas Tropeninsel Hainan. Mit rund 300 Sonnentagen im Jahr und einer Durchschnittstemperatur von 24°C sind die Voraussetzungen für eine Motorradtour rund um die Insel ideal. Erloschene Vulkane, dichte Regenwälder, Kokospalmenhaine, eine reiche Flora und Fauna, Wasserfälle und feinsandige Buchten machen den Charme Hainans aus.

KONTAKT Feelgood Reisen GmbH Telefon 0 45 42-82 65 00 info@feelgoodreisen.de www.feelgoodreisen.de 48

MOTORRADREISEN DURCH CHINA


PRIVATREISEN

Best of Taiwan

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

Sonne-Mond-See – Kaohsiung – Taitung – Taroko | 5-Tage-Reise ab/bis Taipeh 1. Tag (Mo): Taipeh – Sonne-Mond-See Abholung in Ihrem Hotel in Taipeh – Fahrt zum Sonne-Mond-See 2. Tag (Di): Sonne-Mond-See – Tainan – Kaohsiung Fahrt Nach Tainan, Anping-Fort, Kozing-Schrein, ChikhanTower – Weiterfahrt nach Kaohsiung, Stadtrundfahrt (F) 3. Tag (Mi): Kaohsiung – Kenting – Taitung Ausflug zum Kenting-Nationalpark – abends Weiterfahrt nach Taitung (F)

Preise in € p. P. im 01.01. – 31.12.2011

DZ 399,–

EZ. 599,–

Leistungen ★ 4 Übernachtungen in 4*-Hotels ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück) ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder, alle Transfers ★ Örtliche englischsprachige Reiseleitung ★ Zubucher-Reise ab 2 Personen, Abfahrt immer montags ★ CAISSA-Infopaket

4. Tag (Do): Taitung – Hualien Fahrt entlang der Ostküste nach Hualien (F) Entdecken Sie die kleine Ilha Formosa! Die schöne Insel Taiwan fasziniert mit außergewöhnlichen Naturschönheiten und ist bekannt für ihre Vielfalt. Genießen Sie das romantische Flair des Sonne-Mond-Sees und erleben Sie monumentale Schluchten, atemberaubende Wasserfälle und tiefe Täler im Taroko-Nationalpark. Richtung Süden erwarten Sie die Hafenstadt Kaohsiung und der Erholungsort Kenting mit seinen weiten Stränden. Trotz der rasanten Industrialisierung des Landes hat sich Taiwan die chinesische Lebensart, Tradition und Kultur erhalten.

5. Tag (Fr): Hualien – Taroko – Taipeh Ausflug zum Taroko-Nationalpark – nachmittags Rückfahrt nach Taipeh (F)

Faszination Tibet

3% Frühbucherrabatt für Buchungen bis 31.01.2012

5-Tage-Reise ab/bis Lhasa 1. Tag: Lhasa Abholung vom Flughafen oder Bahnhof in Lhasa und Transfer ins Hotel

Preise in € p. P. im DZ Jan.–Juni, Okt.–Dez. 2012 659,– Juli–Sep. 2012 699,–

2. Tag: Lhasa Jokhang-Tempel, Barkhor, Drepung-Kloster (FM)

3. Tag: Lhasa Potala-Palast, Sera-Kloster, Norbulingka (FM) 4. Tag: Lhasa – Tsedang Fahrt in Richtung Tsedang – Samye-Kloster, Klosterburg Yumbulakhang (FM) „Es fließt von Legenden über wie eine Quelle von Wasser“ heißt es über Tibet. Kein Wunder, dass in dieser gottesnahen Weite so viele Geschichten um Dämonen und Geister entstanden sind. Das Herz dieses weiten, trockenen Landes in der höchsten Region der Erde schlägt in der „Sonnenstadt“ Lhasa. Dieses Ziel tausender buddhistischer Pilger, die die Barkhor-Straße betend entlang ziehen, ist geprägt durch beeindruckende Bauten wie den Jokhang-Tempel und den Potala-Palast, aber auch durch das einfache Leben seiner Bewohner.

EZ Alleinr. 789,– 1.139,– 849,– 1.259,–

Leistungen 4 Übernachtungen in 3* bis 4* Hotels ★ Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen) ★ Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder ★ Örtliche deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung ★ Alle Transfers ★ Einreiseerlaubnis für Tibet ★ CAISSA-Infopaket

5. Tag: Tsedang – Lhasa Transfer zum Flughafen oder Bahnhof und Weiterreise (F)

Shigatse

Samye

Gyangtse

Lhasa Tsedang

PRIVATREISEN

49


Hotels & Ausflüge EINE GROSSE AUSWAHL AN HOTELS UND AUSFLÜGEN FINDEN SIE UNTER

www.caissa.de

POOL MIT AUSSICHT IM HARBOUR GRAND KOWLOON

50

HOTELS & AUSFLÜGE


HOTELS & AUSLFÜGE

MANGROVE TREE RESORT **** AUF HAINAN

AUSFLUG AUF DIE GROSSE MAUER

HIER EINE KLEINE INSPIRATION UNSERES UMFANGREICHEN ANGEBOTES. WEITERE ANREGUNGEN FÜR IHRE REISEPLANUNG UNTER WWW.CAISSA.DE

ROYAL HOTEL **** IN MACAU

SOFITEL HYLAND HOTEL ***** IN SHANGHAI

Hotels

Ausflüge

PEKING

AB/BIS PEKING

Soluxe Courtyard Hotel ***(*)

Große Mauer bei Mutianyu

Traditionell chinesisches Ambiente in einem alten Tempel ab € 33,–

inkl. deutschsprachiger Reiseleitung und Mittagessen

SHANGHAI

AB/BIS SHANGHAI

Sofitel Hyland Hotel *****

Gartenstadt Suzhou

Stilvolles Wohnen in der Nanjing Road

inkl. deutschsprachiger Reiseleitung und Mittagessen

ab € 74,–

HONGKONG

AB/BIS HONGKONG

Harbour Grand Kowloon *****

Kochkurs Dim Sum

Ein Klassiker in Hongkong – fantastischer Ausblick inklusive

und chinesische Küche inkl. englischsprachiger Reiseleitung

ab € 87,–

XI’AN

AB/BIS XI’AN

Bell Tower Hotel **** Chinesisches Flair am Glockenturm ab € 42,–

Terrakotta-Armee und Große Wildgans-Pagode

GUILIN

inkl. deutschsprachiger Reiseleitung und Mittagessen

Shangri-La Hotel ***** Luxus pur am idyllischen Li-Fluss ab € 68,–

AB/BIS GUILIN

KUNMING

inkl. deutschsprachiger Reiseleitung und Mittagessen

Jin Jiang Hotel **** AUSFLUG ZUR TERRAKOTTA-ARMEE

Zentrale Lage in der Stadt des ewigen Frühlings

ab € 32,–

MACAU In Gehweite zur historischen Altstadt Macaus

ab € 43,–

TAIPEH/TAIWAN Schick, modern und zentral gelegen

ab € 92,–

ab € 76,–

ab € 108,–

AB/BIS KUNMING

Der Steinwald „Shi Lin“ ab € 112,–

AB/BIS TAIPEH

Ausflug zur Taroko-Schlucht inkl. englischsprachiger Reiseleitung und Mittagessen

Taipeh Garden Hotel ****

ab € 102,–

Die Reisterrassen von Longji

inkl. deutschsprachiger Reiseleitung und Mittagessen

Royal Hotel ****

ab € 98,–

ab € 123,–

ab € 48,–

INSEL HAINAN

Mangrove Tree Resort **** Weitläufiges Ferien-Resort an der palmenumsäumten Yalong-Bucht ab € 73,– AUSFLUG ZUM STEINWALD

CAISSA Touristic

51


Zahlen & Fakten China im Überblick Lage

Religionen

Ostasien, zwischen 18° und 54° nördlicher Breite; 71° und 135° östlicher Länge

Buddhismus, Islam, Christentum, Konfuzianismus, Daoismus

Fläche

Sprache

9.573.583 qkm

Amtssprache Chinesisch (Putonghua), diverse chinesische Dialekte sowie Sprachen der nationalen Minderheiten

Nachbarstaaten Russland, Mongolei, Demokratische Volksrepublik Korea, Vietnam, Laos, Myanmar (Birma), Indien, Bhutan, Nepal, Pakistan, Afghanistan, Tadschikistan, Kirgisistan, Kasachstan

Höchster Punkt

Verwaltung 23 Provinzen (einschließlich Taiwan), 5 autonome Regionen, 4 regierungsunmittelbare Städte, 2 Sonderverwaltungszonen (Hongkong und Macau)

Mount Everest 8.846 m

Wichtigste Städte

Flüsse

Peking (Beijing), Shanghai, Hongkong, Tianjin, Guangzhou, Wuhan, Chongqing, Chengdu, Xi’an

Chang Jiang (Yangzi), Huang He (Gelber Fluss)

Währung

Bevölkerung

Renminbi Yuan

ca. 1,3 Mrd. Einwohner (92 % HanChinesen, 55 nationale Minderheiten)

Feiertage Neujahr: 1. Januar; Frühlingsfest (Chinesisches Neujahr): richtet sich nach dem chinesischen Mondkalender, meist Ende Januar/Anfang Februar; Tag der Arbeit: 1. Mai; Nationalfeiertag: 1. Oktober

Lebenserwartung Frauen 72 Jahre und Männer 68 Jahre im Durchschnitt

Zeitzone MEZ + 7 Stunden (Europäische Sommerzeit + 6 Stunden)

Klima Der Großteil Chinas liegt in der gemäßigten und der subtropischen Zone; Teile des Südens liegen in der tropischen Zone, während der Norden sich in der Nähe der kalten Zone befindet

Verkehr Schienennetz: 58.656 km; Straßennetz: 1.698.012 km; Internationale Flughäfen: Peking (Beijing), Shanghai, Nanjing, Chengdu, Guangzhou, Hongkong; Seehäfen: Dalian, Fuzhou, Guangzhou, Haikou, Huangpu, Lianyungang, Nantong, Ningbo, Qingdao, Qinhuangdao, Shanghai, Shantou, Tianjin, Xiamen, Yantai

Klimatabelle Durchschnittstemperatur (Tag und Nacht in °C) / Durchschnittliche Niederschlagsmenge ORTE PEKING CHENGDU CHONGQING DALI GUANGZHOU GUILIN HARBIN HONGKONG

52

JAN. -5 4 6 7 7 15 10 15 14 38 9 51 -19 4 15 30

CHINA IM ÜBERBLICK

FEB. -2 5 7 10 10 20 11 25 15 68 10 79 -15 5 15 45

MÄR. 5 8 12 21 15 38 14 30 18 98 13 161 -5 11 19 70

APR. 14 15 17 47 19 99 16 20 22 188 19 223 6 24 22 133

MAI 20 35 21 87 23 142 19 60 26 268 24 359 14 38 26 285

JUN. 25 78 24 103 25 180 21 175 28 273 24 370 20 78 28 400

JUL. 26 243 25 231 29 142 21 180 29 248 28 236 23 161 29 163

AUG. 26 141 25 224 30 122 20 220 29 253 28 200 21 97 29 360

SEP. 20 58 21 132 25 150 19 155 28 173 26 101 14 66 27 272

OKT. 13 16 17 39 19 112 16 110 25 68 22 87 6 28 25 98

NOV. 4 11 12 17 14 48 13 30 20 43 16 53 -6 7 21 43

DEZ. -1 3 7 5 11 20 10 10 16 28 11 47 -16 6 18 25


ORTE KASHGAR KUNMING LHASA NANJING SANYA SHANGHAI WUHAN XI‘AN

JAN. -2 15 10 3 -2 0 2 41 22 8 3 49 4 38 0 5

FEB. 0 3 11 18 1 13 4 51 23 8 4 62 6 63 2 11

MÄR. 8 13 14 21 5 8 9 76 25 13 8 85 11 98 9 23

APR. 15 5 18 31 8 9 15 102 27 33 14 91 17 128 15 41

MAI 21 8 20 99 12 25 20 81 29 113 19 96 22 168 21 38

JUN. 25 5 20 192 17 63 25 183 29 188 23 177 26 208 26 49

JUL. 27 10 20 214 16 122 28 206 29 153 27 148 30 163 28 89

AUG. 24 8 20 220 16 89 28 117 28 213 27 139 29 123 26 97

SEP. 21 2 18 161 14 66 23 94 28 258 23 132 24 83 20 116

OKT. 14 2 16 95 9 13 18 51 27 223 18 74 19 73 14 57

NOV. 5 5 12 31 4 2 11 41 25 43 12 53 13 53 7 24

DEZ. -2 8 10 11 0 0 5 30 23 8 6 38 6 33 1 8

CAISSA Touristic

53


Reise gebucht? Auch an den Reiseschutz denken! Die Jahres-Versicherung lohnt sich – vergleichen Sie selbst! Sie machen nur eine Reise im Jahr?

Unsere Leistungen für Sie:

Wenn Sie sonst nie unterwegs sind, dann versichern Sie diese Reise mit der Einmal-Versicherung.

1 Reiserücktritts-Versicherung: erstattet Ihnen die Stornokosten oder die

Mehrkosten einer verspäteten Hinreise. 2 Reiseabbruch-Versicherung: ersetzt Ihre Rückreisekosten bzw. anteilig

Sie sind mehrmals im Jahr auf Reisen?

den Reisepreis für ungenutzte Leistungen. 3 Reisekranken-Versicherung mit med. Notfall-Hilfe:

Sie machen neben einer Reise mindestens einen kleinen Tages- oder Wochenendausflug auf eigene Faust. Dann ist der Jahresschutz genau der Richtige!

erstattet Ihnen bei Krankheit oder Unfall die Kosten für notwendige Heilbehandlungen und den Krankenrücktransport. 4 RundumSorglos-Service: hilft Ihnen 24 Stunden während der Reise.

Ë lohnt sich oft schon ab einer Reise Ë jede beliebige Reise ab 50 km vom Wohnort ist versichert Ë einmal abgeschlossen, das ganze Jahr versichert

5 Reisegepäck-Versicherung: ersetzt Ihnen den Zeitwert Ihres Reisege-

päcks, wenn es gestohlen, geraubt oder beim Transport beschädigt wird.

Unsere Tarife mit Selbstbeteiligung: Alle Prämien in € pro Einzelperson

Für eine Reise

Für alle Reisen

RundumSorglos-Schutz Reisen bis 45 Tage

RundumSorglosJahresschutz

Unsere Tarife mit Selbstbeteiligung: Alle Prämien in € pro Einzelperson

Für eine Reise

Für alle Reisen

RRV-Topschutz

Jahres-RRV-Topschutz

1 – 5

1 – 5

1 + 2

1 + 2

Welt

Welt

Welt

Welt

bis 64 Jahre ab 65 Jahre Reisepreis in € bis

1.000,–

65,–

1.100,– 1.200,–

Reisepreis in € bis

1.000,–

34,–

69,–

1.100,–

38,–

72,–

1.200,–

41,–

65,–

89,–

1.300,–

75,–

1.300,–

43,–

1.400,–

79,–

1.400,–

45,–

1.500,–

83,–

1.500,–

48,–

1.600,–

91,–

1.600,–

51,–

1.700,–

94,–

1.700,–

54,–

1.800,–

97,–

1.800,–

57,–

1.900,–

103,–

1.900,–

61,–

2.000,–

109,–

2.000,–

65,–

2.200,–

115,–

2.200,–

71,–

99,–

139,–

2.400,–

121,–

2.400,–

77,–

2.600,–

129,–

2.600,–

84,–

2.800,–

137,–

2.800,–

92,–

3.000,–

148,–

3.000,–

101,–

3.500,–

166,–

3.500,–

114,–

4.000,–

199,–

4.000,–

121,–

144,–

259,–

5.000,– Selbstbeteiligung gemäß den Versicherungsbedingungen der ERV. Bitte lesen Sie vor jedem Versicherungsabschluss das Produktinformationsblatt, das Sie unter www.pib-erv.de, unter Tel. (0 89) 41 66 -17 66 oder unter contact@erv.de erhalten.

bis 64 Jahre

ab 65 Jahre

39,–

59,–

69,–

99,–

114,–

189,–

5.000,– Maßgebend für den Versicherungsschutz sind die Versicherungsbedingungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2011 bzw. VB-ERV JV 2011). Leistungs- und Prämienänderungen vorbehalten.


Reiseanmeldung

ABSENDER

für Reisen aus dem Katalog „CHINA 2012“ CAISSA Touristic (Group) AG Abteilung Chinareisen Burchardstraße 21 · 20095 Hamburg Fax: + 49

(0) 40-32 33 22 22

|

REISENAME

REISETERMIN |

Nachname

|

Vorname

Geb.-Datum

|

Reisepass-Nr.

|

ausgestellt am

gültig bis

|

Nationalität

Lufthansa Miles & More-Nr. (falls vorhanden) |

PLZ, Wohnort

Straße |

Telefon

|

Fax

Sitzplatzwunsch für Flugreservierung (ohne Garantie)

Gang

E-Mail Mitte

Fenster

|

REISETERMIN

REISENAME |

Nachname

|

Vorname

Geb.-Datum

|

Reisepass-Nr.

|

ausgestellt am

gültig bis

|

Nationalität

Lufthansa Miles & More-Nr. (falls vorhanden) |

Straße

PLZ, Wohnort |

Telefon

|

Fax

Sitzplatzwunsch für Flugreservierung (ohne Garantie)

Gang

E-Mail Mitte

Fenster

Flug ab / bis

BESTELLTE LEISTUNGEN

PRO PERSON

INSGESAMT

Visa durch CAISSA Touristic

Visa in eigener Regie

Wunschleistungen (Verlängerung, Versicherungen, etc.)

Eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises ist nach Erhalt der Bestätigung fällig. Ich erkenne zugleich für alle angemeldeten Teilnehmer die Reisebedingungen der CAISSA Touristic (Group) AG und die Beförderungsbedingungen der beteiligten Verkehrsträger als verbindlich an. Ich erkläre ausdrücklich, auch für die vertraglichen Verpflichtungen aller von mir angemeldeten Reiseteilnehmer einzustehen.

|

Ort

|

Datum

Unterschrift des Kunden CAISSA Touristic

55


Allgemeine Reisebedingungen An dieser Stelle möchten wir Sie über die Allgemeinen Reisebedingungen informieren, welche die gesetzlichen Bestimmungen des § 651a ff. BGB ergänzen und die Grundlage des Reisevertrages zwischen Ihnen, dem Reiseteilnehmer, und der CAISSA Touristic (Group) AG bilden. 1. Abschluss des Reisevertrages (1) Mit der Reiseanmeldung bietet der Kunde dem Reiseveranstalter den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. Der Reisevertrag kommt mit der Annahme durch den Reiseveranstalter zustande. (2) Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder auch für die in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ortsübliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. 2. Zahlung (1) Spätestens sieben Tage nach Erhalt der CAISSA Reisebestätigung und der Aushändigung des Sicherungsscheines im Sinne § 651k Abs. 3 BGB ist eine Anzahlung von 20 % des Reisepreises je Reiseteilnehmer zu zahlen. Die Kosten für die Reiseversicherung werden in voller Höhe mit derAnzahlung fällig. (2) Die Restzahlung muss zwei Wochen vor Reiseantritt vorgenommen werden. (3) Bei Buchungen, die weniger als zwei Wochen vor Reiseantritt vorgenommen werden, ist der gesamte Reisepreis nach Aushändigung des Sicherungsscheines und der Reiseunterlagen fällig. (4) Die Beträge für An- und Restzahlung ergeben sich aus der Reisebestätigung bzw. aus den betreffenden Rechnungen. 3. Versicherung Zusammen mit der Reisebestätigung erhält der Kunde Informationsbroschüren des Reiseversicherers, die ihn über preisgünstigen Versicherungsschutz informieren. Der Reiseveranstalter empfiehlt dringend den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie den Abschluss eines ReiseschutzPaketes mit einer Reise-Krankenversicherung. 4. Leistungen Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen im Katalog und aus den hierauf bezugnehmenden Angaben in der Reisebestätigung. Der Reiseveranstalter und der Reiseteilnehmer können vom Katalog abweichende Leistungen vereinbaren. 5. Leistungsänderungen (1) Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertr ages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die vom Reiseveranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. (2) Der Reiseveranstalter ist verpfl ichtet, den Kunden über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in K enntnis zu setzen. Im F alle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der K unde berechtigt, unentgeltlich vom Vertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn der Reiseveranstalter in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus seinem Angebot anzubieten. Diese Rechte hat der Kunde unverzüglich nach der Erklärung des Reisever anstalters über die Änderung der Reiseleistung geltend zu machen. 6. Rücktritt durch den Kunden, Ersatzperson, Umbuchung (1) Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei dem Reisever anstalter. Dem Reisenden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. (2) Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er, ohne vom Reisevertrag zurückzutreten, die Reise nicht an, so kann der Reisever anstalter von dem Reisenden eine angemessene Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen verlangen. (3) Bei Rücktritt des Reiseteilnehmers vom Reisevertr ag vor Reiseantritt (Storno) kann der Veranstalter anstelle der konkreten Berechnung der Rücktrittsentschädigung folgende pauschalierte Stornoentschädigung geltend machen (pro Person): (3.1) Flugpauschalreisen, Reisebausteine, Hotels, Transfers, Ausflüge, innerasiatische Flüge und Zugfahrkarten: Rücktritt bis 60 Tage vor Reisebeginn: 15 % Rücktritt bis 30 Tage vor Reisebeginn: 20 % Rücktritt bis 22 Tage vor Reisebeginn: 25 % Rücktritt bis 15 Tage vor Reisebeginn: 30 % Rücktritt bis 7 Tage vor Reisebeginn: 50 % Rücktritt bis 3 Tage vor Reisebeginn: 65 % Rücktritt bis 1 Tag vor Reisebeginn: 80 % Späterer Rücktritt oder Nichterscheinen zur Reise 90 % der Reisekosten. (3.2) Schiffsreisen und Schiffspauschalreisen: Rücktritt bis 60 Tage vor Reisebeginn: 15 % Rücktritt bis 30 Tage vor Reisebeginn: 30 % Rücktritt bis 15 Tage vor Reisebeginn: 50 % Rücktritt bis 1 Tag vor Reisebeginn: 75 % Späterer Rücktritt oder Nichterscheinen zur Reise 90 % der Reisekosten. Der Reisende hat das Recht nachzuweisen, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. (4) Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Der Reiseve-

56

ALLGEMEINE REISEBEDINGUNGEN

ranstalter kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seinerTeilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Reisende dem Reiseveranstalter als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten. (5) Umbuchungen sind, soweit durchführbar, bis 60 Tage vor Reiseantritt möglich. Im Falle einer Umbuchung werden hierfür vom Reisever anstalter 30,00 € pro Person zzgl. der tatsächlich bei den einzelnen Leistungstr ägern zum Umbuchungszeitpunkt anfallenden Umbuchungsentgelte erhoben. Der Kunde ist verpflichtet, die durch die Umbuchung entstehende Preisdifferenz an den Veranstalter nachzuzahlen. Die anfallenden Entgelte werden dem Kunden vor dem Umbuchung genannt, so dass diesem die fi nanziellen Auswirkungen vor der Umbuchung bekannt sind. Als Umbuchung gelten Änderungen des Orts des Reiseantritts, des Reiseziels, des Reisetermins, der Beförderung und der Unterkunft. Der Kunde hat das Recht nachzuweisen, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Umbuchungswünsche des Kunden die ab dem 59. Tag vor Reiseantritt erfolgen, können, sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag zu Bedingungen gemäß Ziffer 6 Abs. 1 bis 4 und gleichzeitiger Neuanmeldung durchgeführt werden. Dies gilt nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringe Kosten verursachen. 7. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter (1) Der Reisever anstalter kann bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl bis 28 Tage vor Reiseantritt nur dann vom Reisevertrag zurücktreten, wenn in der Reiseausschreibung sowie in der Reisebestätigung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen und diese Zahl sowie der Zeitpunkt, bis zu welchem vor dem vertr aglich vereinbarten Reisebeginn die Rücktrittserklärung zugegangen sein muss , deutlich lesbar angegeben wurden. In diesem F all ist der Reisever anstalter dazu verpfl ichtet, den Reisenden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in K enntnis zu setzen und dem Reisenden die Rücktrittser klärung schnellstmöglichst zuzuleiten. Der Reisende erhält den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, wird der Reiseveranstalter den Reisenden davon zu unterrichten. (2) Der Reiseveranstalter kann ohne Einhaltung einer Frist den Reisevertrag kündigen, wenn der Reisende die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung des Reiseveranstalters nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Auflösung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt der Reiseveranstalter, so behält er denAnspruch auf den Reisepreis; er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt, einschließlich der ihm von den Leistungsträgern gutgeschriebenen Beträge. 8. Kündigung des Vertrages wegen außergewöhnlicher Umstände (1) Wird die Reise nach Vertragsschluss infolge nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeintr ächtigt, so k önnen sowohl der Reiseveranstalter als auch der Reisende den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, verliert der Reiseveranstalter den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis. Er kann jedoch für die bereits erbr achten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. (2) Weiterhin ist der Reiseveranstalter verpflichtet, die infolge der Aufhebung des Vertrages notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Reisenden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last. 9. Gewährleistung (1) Wird die Reise nicht vertr agsmäßig erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. Der Reiseveranstalter kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. (2) Leistet der Reisever anstalter nicht innerhalb einer vom Reisenden bestimmten angemessenen F rist Abhilfe, so kann der Reisen selbst Abhilfe schaffen und Ersatz der erforderlichen Aufwendungen verlangen. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe von dem Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortigeAbhilfe durch ein besonderes Interesse des Reisenden geboten wird. (3) Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Leistung kann der Reisende eine entsprechende Her absetzung des Reisepreises verlangen (Minderung). Die Minderung tritt nicht ein, sowie es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen. (4) Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet der Reiseveranstalter innerhalb einer angemessenen F rist keine Abhilfe, so kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag - in seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen zweckmäßig durch schriftliche Erklärung - kündigen. Dasselbe gilt, wenn dem Reisenden die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, dem Reiseveranstalter erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder vom Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige K ündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird. Der Reisende schuldet dem Reisever anstalter den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenen Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen für ihn von Interesse waren. (5) Der Reiseveranstalter ist verpflichtet, die infolge der Aufhebung des Vertrages notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere falls der Vertrag

Allgemeine Reisebedingungen, welche die gesetzlichen Bestimmungen des § 651a ff. BGB ergänzen.

die Rückbeförderung umfasste , den Reisenden zurück zu befördern. Die Mehrkosten fallen dem Reiseveranstalter zur Last. (6) Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der K ündigung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand, den der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat. Wird die Reise vereitelt oder erheblich beeinträchtigt, so kann der Reisende auch wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit eine angemessene Entschädigung in Geld verlangen. 10. Beschränkung der Haftung (1) Die vertr agliche Haftung des Reisever anstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, a) soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder b) soweit der Reisever anstalter für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens seines Leistungsträgers verantwortlich ist. (2) Gelten für eine von einem Leistungstr äger zu erbringende Reiseleistung internationale Übereinkommen oder auf solchen beruhende gesetzliche Vorschriften, nach denen ein Anspruch auf Schadensersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen entsteht oder geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist, so kann sich auch der Reiseveranstalter, wenn und soweit er nicht selbst für den Schaden verantwortlich ist, gegenüber dem Reisenden hierauf berufen. 11. Geltendmachung von Ansprüchen, Verjährung (1) Ansprüche wegen nicht vertr agsgemäßer Erbringung der Reise hat der Reisende innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber dem Reiseveranstalter geltend zu machen. Nach Ablauf dieser Frist kann der Reisende Ansprüche geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden ist. (2) Ansprüche des Reisenden nach den §§ 651c bis 651e BGB verjähren in einem ahr. J (3) Die Ansprüche des Reisenden nach § 651 f BGB verjähren ebenfalls nach einem Jahr. Hiervon ausgenommen sind jedoch zum einen Schäden, die aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, welche auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Reiseveranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pfl ichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Reiseveranstalters beruhen und zum anderen sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Reiseveranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des Reisever anstalters beruhen; diese verjähren in zwei Jahren. (4) Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Schweben zwischen dem Reisenden und dem Reisever anstalter Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründeten Umstände, so ist die Verjährung gehemmt bis der Reisende oder der Reiseveranstalter die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach Ende der Hemmung ein. 12. Pass-, Visa-, und Gesundheitsbestimmungen (1) Der Reisever anstalter weist Staatsangehörige des Staates , in dem die Reise angeboten wird, im Reisekatalog auf die Bestimmungen über P ass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften sowie deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt hin. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige K onsulat Auskunft. (2) Der Reiseveranstalter haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn der Reisende den Reiseveranstalter mit der Besorgung beauftragt hat, es sei denn, dass der Reiseveranstalter die Verzögerung zu vertreten hat. (3) Jeder Reisende ist dafür verantwortlich, dass er im Besitz eines Reisepasses ist, der noch mindestens sechs Monate über das Datum der Rückreise hinaus gültig sein muss. Den Visumsantrag und ein Merkblatt zum Ausfüllen erhält der Reisende automatisch mit der Bestätigung.Es ist unbedingt darauf zu achten, dass spätestens vier Wochen vor Reiseantritt der Visumsantrag und der Reisepass unter Berücksichtigung der im Merkblatt genannten F ormalitäten beim Reiseveranstalter vorliegen. 13. Wichtige Informationen Auf die im Reisekatalog veröffentlichen „Allgemeinen Informationen“ wird zur Konkretisierung des Vertragsinhaltes ausdrücklich verwiesen. 14. Schlussbestimmungen (1) Sämtliche Angaben in diesem Katalog entsprechen dem Stand bei Drucklegung. (2) Alle personenbezogenen Daten, die der Reisende dem Reisever anstalter zur Abwicklung seiner Reise zur Verfügung stellen, werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes vom Reisever anstalter erhoben, verarbeitet und genutzt. (3) Für den F all, dass der Reisende k einen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat bzw. die in Anspruch zu nehmende P artei nach Vertragschluss ihren Sitz oder Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich des Gesetzes der Bundesrepublik Deutschland verlegt oder ihr Sitz oder Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klagerhebung nicht bekannt ist, sowie für den F all, dass es sich bei dem Reisenden um einen Kaufmann handelt, wird als Gerichtsstand Hamburg vereinbart. (4) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Reisende seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. CAISSA Touristic (Group) AG Burchardstraße 21 · 20095 Hamburg Telefon 0 40 / 32 33 22-0 · Fax 040 / 32 33 22-22


Neue Dimensionen

Ein Produkt von Lufthansa.

Die Lufthansa A380 – Liebe auf den ersten Blick. Lufthansa heißt Sie herzlich willkommen an Bord der A380. Das größte und modernste PassagierĠugzeug der Welt setzt mit vielen Innovationen neue Maßstäbe. Fliegen Sie von Frankfurt nach Tokio, Peking, Johannesburg, Miami oder Singapur.

LH_39L_A380_Caissa_Katalog_210x297.indd 1

31.10.11 10:06


China 2012  

Chinareisen

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you