Page 1

w.f79 .de

// ww

M

AGAZ g für 14 u n d R e IN - bis 20 No. 14 gion // 12.1 - J ä h r i g e 2

eibur

DAS S f ü r Fr CHÜLER

HAUPTFACH // SPIONAGE WAS MACHEN LEHRER IM INTERNET? MEDIENRAUM // TV-SERIEN-CHECK PAUSENGESPRÄCH // „COOLSEIN“ – WIE GEHT DAS? TEST // SO WIRD 2013 FÜR DICH

MÄDCHENFLOHMARKT // STATUSSYMBOLE // DANIEL BRÜHL // JULIAN SCHUSTER // JOBSTARTER-SPECIAL


Wir sagen

DANKE!

Das Bildungsprojekt f79 ist seit 2009

Auf in die dritte Runde! Seit dem

Nur mit Hilfe von Förderern der

am Start. Mittlerweile beteiligen sich

Schuljahr 2011/2012 ist das Schüler-

öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft,

mehr als 320 Schulen und 70 Jugendein-

magazin auch im Landkreis Lörrach

Stiftungen, dem Land Baden-Württemberg

richtungen aus Freiburg, dem Umland

vertreten. Somit sind alle Schulen aller

und der EU kann diese Projektarbeit

und der Region Ortenau an verschiedenen

Schularten und ein Großteil der

umgesetzt werden. Dafür möchten wir

Bildungs-, Berufs- und Medienangeboten

Jugendeinrichtungen in Südbaden

uns auch im Namen aller Schülerinnen

beim f79 Schülermagazin.

an das Projekt angebunden.

und Schüler bedanken.

Wir suchen weitere Kooperationspartner. Interessiert? Infos unter bildungssponsoring@f79.de

www.f79.de


Erste Stunde

Impressum

Keine Angst –

ch!“ o n n e b e l r i w

f79 // Das Schülermagazin für Freiburg und Region Redaktionsbüro // Neunlindenstraße 35 // 79106 Freiburg fon // Redaktion 0761-285 22 22 fon // Anzeigen 0761-292 70 60 0761-292 70 61 fax E-Mail info@f79.de Website www.f79.de Herausgeber // chilli Freiburg GmbH Trägerverein // Kinderstadt Freiburg e. V. Geschäftsführerin (ViSdP) & Projektleitung // Michaela Moser // moser@f79.de Redaktion // Felix Holm, Tanja Bruckert // redaktion@f79.de Azubis // Johanna Klausmann / Marlene Schick Koordination Schulen // Erika Weisser // weisser@f79.de

Foto // Felix Holm

Pressearbeit // Alexandra Huber // presse@f79.de Publizistischer Berater // Lars Bargmann Schülerredaktion dieser Ausgabe // Diva Saidze, Tabea Schamp, Yeganeh Orouji, Yoma Arnz, Frederik Schüle, Donna Zelzer, Roman Wick, Undine von Lucadou, Bastian Kuder, Noémie Ohlert, Svenja Lampe, Avelina Hahn

Zwei renommierte deutsche Zeitungen

ab? Ganz andere Fragen stellt Svenja in ihrem

(die Frankfurter Rundschau und die Financial

f79-Test. Findet ab Seite 16 heraus, was das

Times Deutschland) haben in den vergangenen

Jahr 2013 für euch bereithält.

Wochen ihren Rückzug aus dem Printgeschäft

Cool sein – wollen wir doch alle, oder? Aber

Fotos // Felix Holm, Patrick Seeger, Schülerredakteure

bekanntgegeben. Hat jetzt das Zeitungssterben

was bedeutet das eigentlich: cool? Und wie

Bildagenturen // fotolia, istockphoto, pixelio, photocase, jugendfotos, dapd/BZ

begonnen? Die Tatsache, dass ihr darüber im

funktioniert das mit dem Coolsein genau? Das

Grafik & Layout // Claudia Fakler, Andreas Aschenbrenner, Johanna Klausmann

Eingangstext der gerade erschienenen 14.

hat Uni-Professor Ulrich Bröckling im Interview

Ausgabe des f79 lest, beantwortet die Frage

mit Undine erklärt. Cool! Außerdem cool: Die

Lektorat // Beate Vogt

wohl von selbst. Für alle, die Gewissheit

Idee vom ersten Freiburger Mädchenflohmarkt,

Anzeigenberatung // Alexandra Huber // presse@f79.de Uwe Bernhardt // bernhardt@f79.de Cornelia Brändle // braendle@f79.de Karl-Heinz Binkert // marketing@f79.de

suchen: keine Angst – wir leben noch.

der im November im JuKs in St. Georgen

Druckunterlagen // anzeigen@f79.de Druck & Belichtung // Freiburger Druck GmbH & Co. KG Auflage // 50.000 Exemplare Auslagestellen // an 320 HS, RS, Gymnasien, berufl. Schulen in Südbaden: Von Freiburg bis Weil a.R., von Rheinfelden bis Waldshut, Breisgau-Hochschwarzwald, von Emmendingen bis in die Ortenau. Alle Agenturen für Arbeit (FR, LÖ, OG), alle BZ-Geschäftsstellen sowie über 70 Jugendeinrichtungen in Freiburg und Region.

Und das beweisen wir in dieser Ausgabe

stattgefunden hat – auch hier war jemand vom

mit quicklebendigen Themen, wie etwa dem

f79 vor Ort, nämlich unsere Autorin Marie. Und

Spionagereport unseres schwäbischen

die ist in dieser Ausgabe auch noch mit einem

Redaktions-Praktikanten Bastian: Der hat sich

Interview mit dem deutschen Schauspieler

auf geheime Mission ins Netz der Lehrer

Daniel Brühl vertreten. Und natürlich haben wir

begeben und für euch herausgefunden, wie die

auch wieder CD-Kritiken, Termine, ein Gewinn-

Pauker über ihre Probleme im Internet diskutie-

spiel und unseren ausführlichen Jobstarter-Teil

ren. Wir hoffen, ihr habt beim Lesen annähernd

am Start. Unser Team war eben fleißig.

so viel Spaß wie Bastian bei der Recherche ... Auf nicht ganz so geheimer Mission sind

Da muss man sich wohl keine Sorgen machen, dass wir uns auch demnächst

Druckunterlagenschluss für Nr. 15 // 10. Februar 2013. Es gilt die Preisliste Nr. 4.

hingegen die Jungs und Mädels vom Down-

verabschieden. Zeitungssterben? Nicht mit uns.

town-Street-Team unterwegs: Sie tigern an

Wir machen weiter – Zeitung von Schülern für

f79 ist Mitglied der

Wochenenden abends rund ums Bermudadrei-

Schüler!

f79 wird gefördert // vom Land Baden-Württemberg und dem Europäischen Sozialfonds

eck, die Partymeile in der Freiburger Innenstadt, und sprechen mit Jugendlichen über Alkohol,

Viel Spaß beim Lesen wünschen

Drogen und „sichere“ Feierfreude. f79-Reporterin Donna hat sich mit zwei der Downtown-

Michaela Moser, Felix Holm und

Missionare unterhalten.

das gesamte f79-Team!

Wer abends nicht weggeht, der bleibt f79 ist Preisträger des SPIEGELSchülerzeitungswettbewerbs 2012

nicht selten vor der Glotze kleben. Einen regelrechten Boom erleben derzeit Fernsehserien aus allen Genres. Unser Autor Frederik

f79 ist Mitglied der

hat einen Serien-Check gemacht – ist eure Lieblingssendung dabei und wie schneidet sie

3

f79 // 12.12


inhaltsangabe

: h c a f t p Hau n Netz de

Im Frem

im n Schüler eit, da ware Z e in e l a m nd. Diese Es gab ein Bridgeabe im e b r re d Leh längst Internet un inzwischen t tz u n h c ei: Natürli . Wie, das Zeit ist vorb n das www tio ra e n e 30-G Auf den auch die Ü gefunden. s u ra e h n tor Bastia in seinen hat f79-Au ihr Einblick t lte a rh e 1 is 1 Seiten 8 b port. Spionagere

:

ew i v

r ster ildun e t hu sb

g

Inlian Sceine Au

4

f79 // 12.12

eJu er s mg u b d n l ü Ge t vo gt t s i e d rle tm ich zumin r wide ung n n ke nn bild det ne ön ht ka er loc Aus k r re t s fis ne be üc i u o r ü r e r h e t a G Sc allp ha t. D ßb ieses ulian rige olvier . Fu h J D ä n s n. 37 7-J ab pitä he nd Ka Der 2 ann u 6 fm SC en: kau ten 3 rd k e n i w Ba Se zum f den au er

Test: w ie wird

dein Ja

hr? Widder: D er Uranus steht im d STOPP! ritten Hau Horosko s des … pe? Das findet ihr w a r gestern. eure Zuk Im f79 unft per und zwa Testverfa r auf den hren hera Seiten 1 us 6 bis 18 .


pro

mi-

eck

Inhalt f79//12.12

e

Seite 6-7 // Klassenfoto Wir sind f79! Die Blattmacher dieser Ausgabe

Seite 8-11 // Hauptfach Foto: © privat

Spionagereport // Unterwegs im Netz der Lehrer

Seite 12-13 // Pausengespräch Alkohol // Interview mit dem Downtown-Street-Team

Seite 14-15 // Medienraum

An dieser Stelle begrüßen prominente Mitbürger unsere f79-Leser mit

Seriencheck // Was haben TBBT, Castle & Co. zu bieten?

Erinnerungen und Anekdoten aus ihrer Schulzeit. In dieser Ausgabe hat sich der Schauspieler und neuerdings auch Autor Daniel Brühl den Fragen

Seite 16-18 // Test

unserer Autorinnen Marie Dressel (links im Bild) und Noémie Ohlert gestellt.

Kohle oder Liebe? // Was bringt dir das nächste Jahr?

Brühl war Ende November in Freiburg, um sein Buch „Ein Tag in Barcelona“ vorzustellen, eine Liebeserklärung an die Stadt, in der er geboren wurde.

Seite 20-21 // Pausengespräch II Wie geht Coolsein? // Interview mit einem Soziologen

Name // Daniel Brühl Alter // 34

Seite 22 // Textiles Werken

Beruf // Schauspieler & Autor

Aus der Klamottenkiste // 1. Freiburger Mädchenflohmarkt

Schule // Dreikönigsgymnasium Köln Abschluss // Abitur

Seite 23 // Musikstunde

Notenschnitt // 2,5

CD-Kritiken // The Weeknd & Jamaram f79 // Wie kamst du zur Schauspielerei?

Seite 24-25 // Parallelklasse

Brühl // Ich wollte schon immer Schauspieler werden. In der

Was schreibt Hamburg? // h20-Beitrag über Statussymbole

Schule war ich auch in der Theater AG. Ich bekam dann ziemlich rasch meine ersten kleinen TV Rollen, ab da ging es bergauf.

Seite 26 // Projekttage

f79 // Wie fandest du Schule?

SWR-Jugendkonzert // Sechs Klaviere auf einer Bühne

Brühl // Ich fand die Schule nie schlimm, ich bin gerne hingegangen und war auch in der Schulband, wo ich gesun-

Seite 27-31 // Freistunde

gen habe und Bass gespielt habe. Was allerdings traumatisch

Was geht wo? // Der f79-Kalender

war: Ich hatte große Probleme mit den Naturwissenschaftsfächern, da hab ich mich gerade so durchs Abi geangelt.

Seite 32 // Denksport

f79 // Bei deiner Autogrammstunde heute hat ein Mädchen vor

Buntstabensudoku // Coole Preise zu gewinnen!

Freude geweint. Wie gehst du damit um, wie fühlt sich das an? Brühl // Was, die hat wegen mir geweint? Ich dachte, das wäre

Seite 33 // Jobstarter-Special

wegen was anderem (lacht). Ich bin natürlich hingerissen, so

Ab hier wird‘s ernst // Von Ausbildungs- und Berufschancen

oft passiert mir das nicht, ich bin schließlich nicht Brad Britt. f79 // Du bist ein großer FC-Barcelona-Fan. In deinem Buch berichtest

Seite 36-37 // Zusatzausbildung

du von deinem ersten Stadionbesuch. Was hältst du vom SC Freiburg?

Kompetenter Kicker // SC-Käpt‘n Julian Schuster im Interview

Brühl // Das ist natürlich ein super Verein! (lacht) Ich hatte vor ein paar Jahren mal ziemlich viel Spaß hier.Aber

Seite 38-44 // Jobs & Zukunft

ich bin ein waschechter FC-Barcelona-Fan, und egal wo

LIDL / IKEA / Caritas / HWK / FCS / ISW und viele mehr!

ich bin, ich schau mir auch immer die Spiele an. f79 // Wo fühlst du dich jetzt eigentlich zuhause? In deiner Heimat-

Dein Thema nicht dabei?

stadt Barcelona oder in deinem derzeitigen Wohnort Berlin?

Werde selbst f79-Reporter! // Kontakt: redaktion@f79.de

Brühl // Also in Berlin fühl ich mich schon zuhause, einfach weil ich da jetzt schon so lange lebe. Allerdings bekomme ich oft Sehnsucht nach Barcelona, deshalb fahre ich in meinen Ferien oft für ein paar Wochen hin.


Klassenfoto

hc s u a t : Aus 0 2 h r schüle

Die Redakt

Diva SaidzE üle ik Sch

Freder

Schule // Gymnasium Ohmoor, Klasse 11 Alter // 16 Jahre Beitrag // Status-Symbole Über mich // „Die Kunst besteht darin, einmal mehr aufzustehen, als man umfällt.“

r-Heuss// Theodo e 10 Schule urg, Klass um Freib Gymnasi 6 Jahre Alter // 1 eck Seriench // n Beitrag mpft, kan kä r e „W h // , hat ft p Über mic m kä t h . Wer nic verlieren cht) ren.“ (Bre rlo ve n o sch

Yeganeh Or ouji

hamp Tabea Sc 8 sium, Klasse oethe Gymna Schule // G Jahre Alter // 13 bole Status-Sym // s!“ Beitrag realise real lie es ey l ea // „R Über mich

Schule // Gym nasium Hummelsbütte l, Klasse 8 Alter // 13 Ja hre Beitrag // Stat us-Symbole Über mich // „Mitleid bekom mt man geschenk t, Neid muss man sic h verdienen.“

Donna Z elzer

Yoma Arnz

6

f79 // 12.12

Schule // Goethe Gymnasium, Klasse 8 Alter // 14 Jahre Beitrag // Status-Symbole Über Mich // „Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.

Schule // Gymnasium Bad Urach Klasse 10 , Alter // 15 Jahre Beitrag // Downtown Team Über mic h // „You ar e who you that‘s all yo are and u should ev er want to be“


Klassenfoto

: e ab g s u a r e s e i ion d

Undine von Lu cadou Schule // St. Urs ula Gym Freiburg nasium , Klasse 10 Alter // 15 Jahre Beitrag // Cools ein Über m ich // „D ie einzig die dir im e Person Weg ste , ht, bist d u.“

Roman Wick Schule // Hugo-Höfler-Realschule Breisach, Klasse 9 Alter // 14 Jahre Beitrag // FSJ Über mich // „Verfolge dein Ziel und verwirkliche es.“

r

Kude ian t s a B

se 10 , Klas rach U d m Ba nasiu Gym ) / / e l sper e “ (Ca Jahr Schu etz rfekt! // 15 im N e r p r e n e r u h Alt // Le rfekt o pe rag // „S Beit h c i m Über

hlert Noémie O ösisches eutsch-Franz Schule // D asse 10 Kl , rg bu ei Fr Gymnasium Jahre ALter // 15 w omi-Intervie Beitrag // Pr Leben an, „Lächle das // h ic m Über ck rü .“ nn auch zu es lächelt da

Svenja Lampe Schule // Staudinger Gesamtschule Freiburg, Klasse 11 Alter // 17 Beitrag // Test Über mich // „Reisen ist leben so wie Leben reisen ist.“

Avelina Hahn Schule // Hansjakob-Realschule Freiburg, Klasse 9 Alter // 15 Jahre Beitrag // Rezis Über mich // „Das Leben ist wie Zeichnen – nur ohne Radiergummi.“

7

f79 // 12.12


Hauptfach

Im Frem de N et SPIONAGEREPORT

WAS MACHEN LEHRER IM INTERNET?

8

f79 // 12.12


Hauptfach

m n tz Technischer Schnickschnack wie Computer und Beamer gehören längst zum Inventar einer Schule – doch das Internet? Das WorldWideWeb bietet eine fast unbegrenzte Zahl an Möglichkeiten, an der auch der Lehrer von heute nicht mehr vorbeikommt. Das Angebot im Netz für Lehrer ist groß und reicht von Arbeitsmaterialien bis hin zu tiefgründigen pädagogischen Diskussionen in Foren. Etwa darüber, was man mit bekifften Schülern macht, oder wie man mit Viertklässlern umgeht, die ihr Geschäft neben dem Klo verrichten. f79-Autor Bastian hat sich auf geheime Mission begeben: Ins Netz der Lehrer.

Text // Bastian Kuder Fotos // © istockphoto.com, fotolia.com

9

f79 // 12.12


Hauptfach Wenn man das Wort Lehrer hört, hat man meistens das Bild eines älteren Herren mit

Geschäftsführer Rüdiger Hamm und Bernd

strengem Anzug, einer 20 Jahre alten Aktenta-

Dumser selbst in der Referendariatszeit steckten

sche und einem grimmigen Blick, der nicht

und sehr viel Zeit damit verbrachten, den

zuletzt durch eine streng wirkende Brille

Unterricht vorzubereiten. So kamen sie auf die

unterstützt wird, vor Augen. Da der Unterricht

Idee, eine Tauschbörse für Lehrer und Referenda-

meistens sehr geplant verläuft, liegt es nahe,

re anzubieten, um sich das Leben zu vereinfa-

sich seinen Arbeitsplatz als einen Schreibtisch

chen. „Anfangs lief alles etwas schleppend, da

mit Blättern, welche sich bis zur Decke stapeln,

kaum jemand interessiert war, seine Inhalte zu

vorzustellen.

teilen, aber nach und nach wuchs die Plattform,

Auch wenn sich der Großteil der Schüler

Websites wie 4techers.de (oben) oder www.meinunterricht.de (unten) nutzen Lehrer für ihre Unterrichtsvorbereitungen. Auf www.lehrerforen.de können sie sich mit Kollegen austauschen.

die Lehrkräfte sehr attraktiv“, führt Mauer weiter

Ferien vorstellt, ist das Lehrersein nicht immer

aus. Das Internet sei – wie für fast alle Bevölke-

eine leichte Aufgabe. Neben Korrekturen von

rungsgruppen – heutzutage auch für Lehrer

Klassenarbeiten und Tests, Dienstbespre-

sehr wichtig, da es zur schnellen und aktuellen

chungen und Co., verschlingt vor allem die

Informationsbeschaffung dient. „Probleme mit

Vorbereitung auf den täglichen Unterricht enorm

unserer Plattform gibt es sehr selten, da sich ein

viel Zeit. Doch das Internet versucht das Leben

25-köpfiges Redaktionsteam um das Forum und

eines Lehrers etwas zu vereinfachen.

die Inhalte kümmert. Sollte ein zu persönlicher

Sobald man das Wort „Lehrer“ in Google

Kommentar gepostet werden, wird er sofort

eintippt, findet man neben Internetadressen

gelöscht“, versichert die 4teachers-Angestellte,

zum Beruf selbst auch Ergebnisse, die den

„zudem können sich die Nutzer jederzeit an uns

Lehrer und seinen Unterricht unterstützen sollen.

wenden, sofern ein Problem auftritt.“ Auch Lehrer

Klickt man sich durch ein paar dieser sehr

scheinen sich, sobald sie unter ihresgleichen

informativ wirkenden Websites, erkennt man

sind, also nicht immer vorbildlich zu benehmen. Sehr kritisch würden auch die Inhalte

möglichen Schultypen gelangen hier zu ihrem

überprüft, um Urheberrechtsverletzungen

Unterrichtsfach und dem jeweiligen Thema und

vorzubeugen, da die Verlage sehr penibel bei

finden nicht selten komplette Stundenentwürfe

solchen Angelegenheiten sind. Lehrer nutzen

und eine Menge an Arbeitsmaterialien. Sogar

nach Meinung von Mauer das Netz vor allem,

Tauschbörsen zwischen Lehrern, bei denen

weil Lehrbücher teuer sind und man ja schließ-

Arbeitsblätter und Klassenarbeiten zur Verfü-

lich nicht zu jedem Unterrichtsthema auch

gung stehen, sind im Internet zu finden. Ein Beispiel dafür ist die Seite 4teachers.de: Für die über 8000 Mitglieder bietet die Website ein großes

Das wohl umfangreichste Lehrertool bietet die Seite www.meinunterricht.de. Der Lehrer hat hier die Möglichkeit, sich einen virtuellen Schreibtisch zu gestalten – Arbeitsblätter und andere Materialien für den Unterricht

und Diskussionsthemen.

können nach Belieben erstellt werden. Zudem

„Wir haben täglich etwa

steht eine Bibliothek mit Lehrbüchern zur

1000 Logins, was für eine

Verfügung. Das Ganze soll dem Lehrer eine

hohe Annahme unter den Nadine Mauer, die im kaufmännischen Bereich bei 4teachers.de tätig ist.

gleich die entsprechende Literatur zur Hand hat.

Spektrum an Materialien

Lehrkräften spricht“, sagt

f79 // 12.12

und das steigende Angebot macht die Seite für

unter dem Beruf viel Freizeit und vor allem

schnell den Hintergrundgedanken. Lehrer aller

10

Angefangen habe alles, als die zwei

große Zeitersparnis einbringen und die Vielfältigkeit des Unterrichts fördern. Zudem kann der Lehrer auf einer Vielzahl von mobilen Geräten das Tool nutzen.


Hauptfach Individualismus ihres Unterrichts und verwende die Materialien nur, wenn diese an ihren eigenen Lehrstil angepasst seien. Eine komplette Schulstunde nach einem Plan aus dem Internet zu halten, komme bei ihr nicht in Frage. Auch Foren nutzt sie nur bedingt, da solche Dinge „auch mit Kollegen und Freunden“ besprochen werden können. Für Christoph König, der ebenfalls am Gymnasium in Bad Urach sein Wissen vermittelt, spielt der virtuelle Alleskönner für den Unterricht eine deutlich geringere Rolle und wird eher als Nachschlagewerk verwendet, Als Lehrer kann man sich an den Unterrichtsvorbereitungen schon mal die Zähne ausbeißen. Das Internet bietet Abhilfe. Und am Ende dürfen dann nicht selten die Schüler ins saure Buch – pardon – den sauren Apfel beißen.

wenn Mathebuch und Co. nicht ausreichen. „Planet-schule.de ist allerdings in meinen Augen eine gute Seite für Lehrfilme“, räumt der Mathe-,

Wo der Austausch zwischen Lehrern

Nutzer „Zauberwürfel“ sein „Toilettenproblem“

Bio- und Naturwissenschaftslehrer ein. Wer sich ins Netz der Lehrer begibt, den

stattfinden soll, sind natürlich auch Foren nicht

an einer Grundschule sehr ausführlich. Es

weit. So findet man – wer hätte es gedacht –

bestünde „seit einigen Wochen/Monaten das

erwartet das Internet mal aus einer komplett

auch Lehrerforen im WWW. Und hier erfährt

Problem, dass unsere Kinder scheinbar nicht

anderen Sicht: die der Lehrer. Und die sehen

man, was die Lehrkräfte tatsächlich beschäftigt:

(mehr) wissen, wie man sich richtig auf der

vor allem eine Vielzahl an Materialien für den

„Schüler singen Lied einer Naziband auf der

(vorzugsweise Jungen-) Toilette verhält“. Weiter

täglichen Unterricht, die offenbar auch nicht

Abschlussfeier“, klagt etwa User „Stamper95“ auf

führt der User aus, wo die kleinen Bengel

selten Einzug ins Real-Life der Lehrer – also das

der Seite www.lehrerforen.de. User „solosunny“

überall ihr Geschäft verrichten – und was sie

Schulleben – finden. Und da dieses Real-Life

mit selbigem hinterher anstellen. Kurzerhand

eben auch Probleme beinhaltet, sind die im Netz

kommen einige Forumskollegen auf die geniale

ebenfalls nicht fern. Was fehlt? Eine Schnittstelle.

Idee, „nur mit Eintrag in die Toilettenliste“ den

Auf lehrerforen.de gab es einmal die Rubrik

Besuch auf das Klo zu erlauben.

„Eltern und Schüler fragen Lehrer“. Die wurde

Lehrer disukutieren .. Uber Nazilieder, Drogen & kloprobleme

So mancher wird im Forum kurzerhand

aber aufgrund des einen oder anderen

zum Psychiater und gibt etwa Hilfestellungen

Shitstorms geschlossen. Wahrscheinlich ist

zur Vermeidung des Burnout-Syndroms.

es besser, dass Schüler und Lehrer jeweils im

Andere tauschen sich über Lehrmethoden aus

eigenen Netz bleiben. Im fremden Netz ist’s

und wiederum andere unterhalten sich über

eben ungemütlich.

die Schulverwaltung. Tatsächlich könnte man meinen, dass das Netz Lehrersein sehr vereinfacht. Aber nutzen die Lehrer das enorme Angebot

hat hingegen ein Problem mit Schülern, die

des Internets auch so ausgiebig wie ihre fleißi-

Drogen nehmen: „Was macht man denn aber

gen Schüler? „Ja“, sagt etwa Geschichts-

nun mit den Schülern, wenn die dann zugekifft

und Englischlehrerin Susanne Müller vom

auf der Bank liegen und den Unterricht verschla-

Graf-Eberhard-Gymnasium in Bad Urach,

fen und bei Ermahnungen aggressiv reagieren,

„ich verwende vor allem das große Angebot

um sofort weiterzuschlafen.“ Interessant ist auch

an Unterrichtsmaterialien im Internet und merke,

die Antwort darauf von „neleabels“: „Die

dass das Netz ein sehr wichtiger Bestandteil

Polizei würde ich nicht rufen, sondern den

für meine Unterrichtsvorbe-

Vorfall als das behandeln, was er ist: eine

reitungen ist.“ Dennoch

Unterrichtsstörung.“ Währenddessen schildert

achte sie stark auf den

11

f79 //12.12


pausengespräch

n i d n e z t o k „ Nich t “ n e z t i s e der Eck tarbeiter r Mi h i d n u nn a m e s o J Desirée Team t e e r t S n w o t n w o Johann über das D Wer denkt in der Vorfreude auf einen schönen Abend schon daran, dass der aufgrund

f79 // Warum engagiert ihr euch im Bermudadreieck?

von zu viel Alkohol oder gar einem Anschlag

Desirée // Weil ich gerne mit Jugendlichen arbeite

mit K.o.-Tropfen im Desaster enden könnte?

und weiß, wie es im Partyleben so abgehen kann.

Wenige. Aber es kann passieren. Um das

Man hört immer wieder von Jugendlichen, die zu

zu verhindern, ist das Downtown-Street-

viel Alkohol getrunken haben und sich an nichts

Team im Bermudadreieck unterwegs. Ihr

mehr erinnern können oder dumme Sachen ange-

Ziel: Den Jugendlichen dabei zu helfen,

stellt haben. Und ich finde es eine gute Möglich-

das Partyleben verantwortungsbewusst

keit, mit jungen Leuten auf einer Ebene arbeiten zu

zu genießen, ohne vom Feiern abzuhalten.

können. Sie sollen das Partyleben genießen und

„Party machen und sich an den Abend

sich an einen schönen Abend erinnern können –

Schutz vor K.o.-Tropfen: Das Downtown-Team verteilt spezielle Flaschenaufsätze.

erinnern können“ ist das Motto. Das Team

nicht kotzend in der Ecke sitzen.

f79 // Wie sieht eure Hilfe aus?

ist Freitagabends von 22 bis 2 Uhr im Frei-

f79 // Welche Rolle spielt der Glaube bei eurer

Johann // Bei einem Fall war es so, dass wir

Arbeit?

einen Mann angesprochen haben, ob wir ihm

Kneipenzentrum der Stadt – anzutreffen und

Desirée // Wir haben einen Slogan: „Rede nichts,

helfen können. Er war jedoch nicht mehr an-

fungiert dort als Ansprechpartner. Desirée

wenn du nicht gefragt wirst, aber lebe so, dass du

sprechbar. Als er versuchte aufzustehen, dabei

Rosemann (28), die Leiterin des Projekts,

gefragt wirst.“ Oftmals werden wir gefragt, warum

aber immer wieder hinfiel, war uns klar, dass

wir Freitagabends um die Häuser ziehen und nicht

wir einen Notarzt brauchen. Später stellte sich

selber Party machen. Ganz einfach, weil wir den

heraus, dass er eine schwere Alkoholvergiftung

Menschen gerne helfen, aber auch, weil wir denken:

hatte. Wenn jemand jedoch noch ansprechbar

Gott möchte das von uns. Solange wir nicht gefragt

ist und uns klar sagen kann, dass er keine Hilfe

werden, reden wir jedoch auch nicht darüber.

von uns möchte, dann helfen wir auch nicht,

f79 // Wie seid ihr zu finden?

dann dürfen wir gar nicht helfen.

Desirée // Wir laufen im Bermudadreieck mit

f79 // Wie reagieren die Menschen auf euch?

unseren Jacken herum, auf denen steht, wofür

Desirée // Wir bekommen ein sehr positives

wir da sind: „hören – helfen – informieren“.

Feedback von den Leuten auf der Straße.

f79 // Wie macht ihr auf euch aufmerksam?

Durch die Frage „Können wir dir helfen?“ füh-

Desirée // Wir schreiben Zeitungen an, verteilen

len sich die Leute nicht bedrängt. Wir sprechen

unsere Visitenkarten in der Stadt und legen sie in

ja auch meist nur hilfsbedürftige Leute an, die-

Jugendzentren aus. Außerdem sind an unseren

se reagieren dann üblicherweise sehr dankbar.

Visitenkarten auch Spikeys. Das sind kleine

f79 // Wollt ihr von eurer Seite aus noch etwas

Plastikzylinder, die man in seine Flasche stecken

sagen?

kann, mit einem kleinen Loch in der Mitte für einen

Desirée // Jugendliche sollen wissen, dass

Strohhalm; sie dienen zum Schutz vor K.o.-

wir auch gerne Gesprächspartner bei anderen

Tropfen. Natürlich sind wir auch bei Facebook zu

Problemen sind und ihnen gerne Ratschläge

finden. Wir verteilen zudem kleine Give-aways wie

oder Adressen von Beratungsstellen geben.

Feuerzeuge, Schminkspiegel und Pfefferminzdo-

Wir wollen nicht mit erhobenem Zeigefinger

sen, mit denen wir auf unsere Homepage verwei-

vor ihnen stehen, sondern so etwas wie eine

sen. Auf unserer Homepage findet man dann alle

Freundschaft zu ihnen aufbauen.

notwendigen Informationen über Drogen etc.

Info // www.downtown-freiburg.de

burger Bermudadreieck – dem Club- und

und Johann Müller* (22), ein ehrenamtlicher Mitarbeiter, berichten über ihre Arbeit. *Nachname auf Wunsch geändert Text // Donna Zelzer Fotos // Donna Zelzer, Downtown, istock.com

12 f79 // 12.12


pausengespr채ch

Absturz in die Willenlosigkeit: Zu viel Alkohol, keine Kontrolle mehr, K.o.-Tropfen im Glas, Erwachen im Krankenhaus.

13 f79 // 12.12


Medienraum

n o i Act e d n e Bahnbrech oder lustige Comedy?

Glotzen für jedermann: 5 TV-Serien im Vergleich

Das Fernsehprogramm ist voll mit ihnen, sie sorgen immer wieder für Unterhaltung, und nicht wenige sind süchtig nach ihnen: Die Rede ist von Serien. Fakt ist, dass Sat1, RTL, Pro7 und Co. auf diesem Gebiet sehr Unterschiedliches im Angebot haben. Aber wer schaut gerne was? Und was zeichnet die Serien im Einzelnen aus? f79-Autor Frederik Schüle

Alarm für Cobra 11

Big Bang Theory

hat sich mit einigen Sendungen beschäftigt und ist zu diesen Ergebnissen gelangt:

Text // Frederik Schüle Fotos // RTL, Pro7, Kabel1, RTL2, Sat1 Illustrationen // istockphoto.com

RTL (DO, 21.15 – 22.15 Uhr)

Pro7 (gefühlt ständig)

Auf der Autobahn muss immer aufgepasst

Zwei hochbegabte Wissenschaftler wohnen

werden: Die Jungs von der Kripo Autobahn

Tür an Tür mit einer Kellnerin, die als klischee-

achten darauf, dass auf der Deutschen

hafte Blondine auftritt. Komplettiert wird das

Schnellstraße nichts passiert. Dabei kommt es

Gespann durch zwei weitere Nerds, die sehr

nicht selten zu packenden Actionszenen und

gerne Comics lesen, Videospiele spielen und

vielen Stunts.

große Science-Fiction-Fans sind. Die Serie

Semir Gerkhan (Erdogan Atalay) ist der wohl bekannteste Kriminalkommissar der Serie. Er ist am längsten dabei (seit Folge 3) und

„Das ist mein Platz!“ Nicht selten ist dieser

dafür bekannt, dass er seinen 3er BMW in fast

Satz in dieser Serie zu hören. Er stammt vom

jeder Episode zu Schrott fährt. Am deutsch-

intelligenten, ordnungsliebenden und meist

türkischen Ermittler, der früher selbst kriminell

arroganten Dr. Dr. Sheldon Cooper (Jim Parsons).

war, sieht man die Entwicklung der Serie: sie ist

Äußerst überheblich und ohne die Gabe, Witze

Darum geht‘s

im Verlauf solider geworden.

oder Sarkasmus zu verstehen, entwickelt sich

RTL zeigt die Actionserie seit 1996, und sie

Sheldon aber ein wenig mehr in Richtung

Kritik

hält sich immer noch. Das hat sicherlich mit den

Normalo und sorgt mit seinem markanten Spruch

Fazit

vielen wilden Verfolgungsjagden zu tun, aber

„Bazinga“ oft für den einen oder anderen Lacher.

auch das Konzept und die Hauptdarsteller

Die Sitcom wird seit 2007 ausgestrahlt und

tragen ihren Teil dazu bei, dass „Alarm für

hat schon 113 Folgen produziert. Seit 2008

Cobra 11“ bei vielen Kritikern immer noch gut

wurde die Serie für mehr als 40 Auszeichnungen

ankommt.

nominiert. Zum Großteil ist dies Jim Parsons zu

Die Action spielt sich größtenteils auf der Autobahn ab, meistens mit Riesenexplosionen und brennenden Autos. Die Serie ist einfach

f79 // 12.12

a half men“ produziert.

Serie läuft auf …

Interessantester Charakter

14

wurde übrigens von den Machern von „Two and

verdanken, der mehrere Preise als bester Schauspieler in einer Comedy-Serie absahnte. Wer etwas Lustiges auf Pro7 sehen will, sollte

aufgebaut und wird meistens genauso gespielt.

TBBT auf keinen Fall verpassen: Gute Unterhal-

Für diejenigen, die Action lieben, ist es absolut

tung erwartet Groß und Klein. Schauspieler und

das Richtige. Für die, die nach ruhigen Ermittlern

Story sind gut ausgedacht und lustig umgesetzt.

suchen, eher nicht. Außerdem ist es leider etwas

Es ist aber zu bemängeln, dass es wie bei „Two

unrealistisch, dass jedes Auto sofort in die Luft

and a half men“ immer wieder zu wiederholten

fliegt oder Leute aus sich mehrfach überschla-

Witzen kommt und dass sich ein Großteil der

genden Wagen unverletzt aussteigen.

Serie am selben Ort abspielt.


Medienraum

Castle

Berlin Tag & Nacht

The Mentalist

Kabel1 (FR, 20.15 – 21.15)

RTL2 (MI & DO, 19 – 20 Uhr)

Sat1 (verschiedene Sendezeiten)

Der Bestsellerautor Richard Edgar Castle

In der Hauptstadt wird das Leben unter-

Einige Jahre nach dem Mord an seiner

hängt zu Beginn der Serie das Schreiben an

schiedlichster Charaktere – scheinbar live – mit

Frau und seiner Tochter versucht Patrick Jane

den Nagel, um fortan mit Detective Beckett

der Kamera begleitet. Thematisiert werden

als Berater des CBI (steht für: California

von der New Yorker Polizei Kriminalfälle zu

typische Alltagsprobleme wie Liebe, das

Bureau of Investigation) den Täter Red John

lösen. Er erhofft sich davon eine Inspiration für

WG-Leben, Jobs oder Freundschaft.

zu finden.

sein nächstes Buch.

In der Serie ist Ole Peters nicht sehr

Patrick Jane (gespielt von Simon Baker) ist

erfolgreich und versucht trotzdem, ein Schlager-

ein mit guter Beobachtungsgabe ausgestat-

Erwachsener – und damit genau das Gegenteil

star zu werden. Unter dem Namen „Ole ohne

teter, exzentrischer, oft über Grenzen gehender

seiner frühreifen Teenagertochter Alexis. Das

Kohle“ veröffentlichte der Schauspieler Falko

und sehr aufmerksamer Rächer, der unbedingt

Spannungsverhältnis zwischen den beiden macht

Ochsenknecht die Single „Ich bin kein Model

den Mörder seiner Familie finden will.

einen großen Teil des Reizes der Serie aus.

und kein Superstar“, die aktuell auch in den

Castle (Nathan Fillion) ist ein postpubertärer

2012 bekam Castle den People’s Choice Award als beste TV-Drama-Serie verliehen. Im

deutschen Charts vertreten ist. 15,4 % Marktanteil (1,28 Millionen Zu-

Die Serie wurde für mehrere Auszeichnungen nominiert, allerdings gewann sie „nur“ den People’s Choice Award in der

gleichen Jahr wurde Nathan Fillion als bester

schauer), über 2 Millionen Fans auf Facebook.

Kategorie beste neue TV-Drama-Serie. Die

Darsteller in einer Drama-Serie ausgezeichnet.

Wenn man diese Zahlen sieht, könnte man

Süddeutsche Zeitung schrieb 2009: „The

Die Schauspieler sind sympathisch und

denken, dass RTL2 eine Lieblingsserie heraus-

Mentalist auf Sat1 löst Mordfälle durch

zeigen, dass es bei Kriminalfällen nicht immer

gebracht hat. Es gibt aber auch viele, die die

Hellseherei, aber ohne großen Hokuspokus.“

wie bei CSI, Bones oder Navy-CIS sehr ernst

fehlende Story und die schlechten Darsteller

Die US-Serie hat nach wie vor ein sehr

zugehen muss.

kritisieren.

positives Medienecho.

Gewiefte Täter, schlaue Kommissare und

Das WG-Leben soll so realistisch wie

Auch wenn es eigentlich eine ernste

spannende Ermittlungen: So stellt man sich

möglich dargestellt werden, jedoch sind die

Krimiserie ist, sorgen eingebaute Pointen

eine gute Krimiserie vor. Castle bietet all das

Schauspieler eher mau und die Handlung ist

immer wieder für unterhaltsame Abwechs-

und noch eine Portion Witz, die sehr gut tut.

freundlich gesagt „ausbaufähig“. Die Sendung

lung. Insgesamt ist die Serie aber eher etwas

Die Komik ist in machen Situationen aber nicht

wird von vielen Medien schlechtgemacht.

für Leute, die bei Kriminalfällen gerne

unbedingt jedermanns Sache.

Gucken tun es trotzdem viele.

mitdenken.

15 f79 // 12.12


Test

Wie hörst du am liebs

ten Musik?

a) Auf Konzerten natürlich! (R) Das alte Jahr neigt sich dem Ende entgegen,

b) Zuhause in meinem Zimmer. Anlage aufdrehen und entspannen (L)

und obwohl es vorrangig darum geht, die

d) Kopfhörer rein und auf dem Fahrrad die Welt mit Soundtrack erleben (S)

Silvesterparty zu organisieren, hat doch jeder tief in sich seine Plus-Minus-Liste angefertigt, was im vergangenen Jahr gut lief und was nicht. Alle haben wieder einen neuen Grund, sich Träume und Wünsche zusammenzu-

Was für ein Kind warst du früher?

schmieden. Ob deine Erfolge im kommenden Jahr eher romantischer Natur sind, du im Sport oder im Job weiterkommen wirst oder ob du der potentielle Weltenbummler

c) Im Auto, richtig laut und mit offenen Fenstern (G)

a) Ein Fußball-Sammelkartenfan und Bolzplatzgänger (S) b) Ich war glücklich, auch wenn ich oft alleine war. (G)

bist – finde es heraus in unserem f79-Test.

c) Die kleine Prinzessin auf Mamas Schoß (L)

Beantworte die Fragen und zähle die

d) Ein Wald- und Wiesenkind (R)

Antworten aus den jeweiligen Kategorien zusammen. Was am häufigsten genannt wird, entspricht wahrscheinlich deiner Zukunft. Text // Svenja Lampe Fotos // fotolia.com

Welches Instrument rnen? würdest du gerne le a) Klavier, das hört sich gut an und sieht dazu noch schick aus (G) b) Geige, Ich liebe romantische Geigenmusik (L)

Was wäre das beste k für dich? Geburtstagsgeschen

c) Das einzige Instrument, das ich beherrsche, ist der Geschwindigkeitsmesser an meinem Fahrrad (S)

a) Spontaner Campingurlaub. Ein paar Sachen ins Auto und ein paar Tage abschalten (R)

d) Gitarre natürlich, für die Lagerfeuermomente (R)

b) Ein neuer Computerbildschirm, auf dem alten kann man ja noch Pixel zählen (G) d) Die Twighlight- komplett Box mit allen Filmen und Büchern (L) c) Eine Woche Trainingslager mit der Nationalmannschaft (S)

Wie stellst du dir da

s Unileben vor?

a) Jede Menge heiße Studenten/Studentinnen (L) b) Endlich alt genug für all die Clubs! Feiern bis zum Umfallen (G) c) WG mit den besten Freunden (R) d) Nie mehr Gemeinschaftskunde und Physik! (S)

16 f79 // 12.12

frei. Du hast einen Wunsch eidest du dich? für Welchen entsch a) Alles was ich an diesem Tag anfasse, wird wertvoll (G) b) Eine Strecke in Lichtgeschwindigkeit rennen (S) c) Einen Tag lang der beliebteste Mensch meiner Schule sein (L) d) Noch einmal Kind sein (R)


Test Welches ist deine Lieblingsjahreszeit? a) Der Herbst, wenn die Bäume in allen Farben leuchten und die Vögel gen Süden ziehen (R) b) Der Sommer! Fahrrad raus & ab ins Freibad (S) c) Der Frühling mit all seinen Frühlingsgefühlen (L) d) Ich mag alle Jahreszeiten (G)

Wovor hast du Angs

t?

a) Langeweile (G) b) Einsamkeit (L) c) Routine (R) d) Alt werden (S)

Wie siehst du dich se

lbst in 20 Jahren?

a) Kleines schnuckeliges Haus am Stadtrand, zwei Kinder und ein Hund (L) b) Ich arbeite an einem Buch über exotische Pflanzen, die Recherchen führen mich durch die ganze Welt. (R) c) Leitender Manager in einem gut laufenden Konzern, zwei Autos und ein Swimmingpool (G) d) Och, das weiß ich noch nicht so genau. Aber ich hoffe, ich bin glücklich. (S)

Mein Computer ist fü

r mich ...

a) ... nicht mehr nötig, seit mein Handy eine Internetflat hat. (G) b) ... unwichtig, nur hin und wieder checke ich meine Mails. (S) c) ... wichtig, um immer auf dem Laufenden zu sein. (L) d) ... die Möglichkeit, zu Freunden in der Ferne Kontakt zu halten. (R)

Liebe oder n e g e s d l Ge

für dich? r h a J e u e n s a d t Was bring

17

f79 // 12.12


Auswertung:

Test

S

SPORTlicher Erfolg

Du liebst den Sport, liebst es, alles zu geben und dich danach total kaputt aber glücklich zu fühlen. Niemals würdest du ein Training versäumen, und wenn doch, dann fühlst du dich unausgelastet und irgendwie nicht komplett. Sport ist einfach deine Lösung für alles. Wenn du wütend bist, gehst du joggen, wenn du traurig bist, bewegst du dich, und es geht dir gleich besser. Wenn dein Team gewinnt, trägst du den Sieg wie einen Schatz mit dir herum und erzählst es allen, die es hören wollen. Dem Rest erzählst du es auch. Du hast dir vorgenommen, im nächsten Jahr noch härter zu trainieren, noch mehr zu geben und deshalb wirst du auch im kommenden Jahr noch mehr Erfolge feiern. Hast du schon mal an Olympia gedacht?

L

Liebesglück Du liebst Blumen und Kitsch und deine Lieblingsfilme sind Sissi, Titanic & Co. Du glaubst an die wahre und reine Liebe, an das Füreinander-bestimmt-Sein und Liebe auf den ersten Blick. Dass du bisher deinen Traumprinzen/Prinzessin noch nicht gefunden hast, frustriert dich ein wenig, aber du gibst die Hoffnung nicht auf. Die Welt ist groß und du bist noch jung, also kein Grund zur Beunruhigung. Trotzdem findest du, der Prinz beziehungsweise die Prinzessin könnte sich nun langsam aber wirklich mal blicken lassen. Du darfst ihn/sie aber nicht hetzen, am Ende fällt er/sie vor Eile noch vom schneeweißen Pferd. Und dann könnt ihr euch gar nicht am Strand romantisch in die Arme laufen, während die Sonne am Horizont wie ein feuerroter Ball – oder besser: ein Herz – versinkt. Also nur die Ruhe, warte einfach ab, was das kommende Jahr dir bringt.

G

Geldsegen Vom Tellerwäscher zum Oberkellner, von H&M zu Prada. Du hast es geschafft, der Durchbruch steht kurz bevor. Bald wirst auch du dir das nagelneue Touchscreen-Handy mit eingebauter Ozonstrahlenmessung und lauter lebenswichtigen Erweiterungen leisten können, denn das nächste Jahr hält viele positive Überraschungen in Sachen Job, Karriere und Kohle für dich bereit. Es wird gemunkelt, dass schon ein neues Handy in Produktion ist, welches seinem Besitzer sogar die Zähne putzt und ihm Schlaflieder vorsingt. Also stürz dich in die Arbeit! Aber denk zwischendurch mal daran, dass du Freunde hast, die dich auch gerne mal wieder sehen würden.

R

Reise-Abenteuer Gib mir den Horizont! Du willst reisen, die Welt sehen, langweilst dich im kleinen Freiburg. Schon so lange wartest du auf die Gelegenheit, mal ein bisschen von der Welt zu sehen. Aber du denkst nicht an Familienurlaub in Italien, nicht an zwei Wochen Toskana. Du möchtest die Welt auf eigene Faust entdecken und neue Leute kennenlernen, neue Sprachen hören und neue

18 f79 // 12.12

Dinge ausprobieren. Was zum Beispiel weißt du über Indien, oder Paraguay? Nimm einen Globus in die Hand und dreh ihn, schließ dabei die Augen und tippe mit dem Finger auf einen beliebigen Punkt. Wenn du dich auf dein Gefühl verlässt, wird das nächste Jahr dich dorthin bringen. Hoffentlich allerdings nicht mitten in den Pazifik oder nach Nordkorea.


Neu Worksh er op in d en Fastna chtsfer ien 11. – 1 3. Febr uar 2013

E H C R E H C E R FETTIREGEN!

IM KON

agazin f79

Für unser Schülerm suchen wir engagierte ...

ITER* • JUNIOR-JUGENDBEGLE • JUGENDBEGLEITER** esse-AGs an die mit uns gemeinsam Pr llen. den Schulen aufbauen wo Schüler aller Schularten * Schülerinnen und denten ** Studentinnen und Stu

h! Von Klassenstufe 7 Wir suchen Leute wie dic bis Abgangsklassen als e dein ÜLERREPORTER oder mach

• SCH bei uns. • SCHULPRAKTIKUM*** rg und Region. gazin für Freibu f79 ist das neue Schülerma ter redaktion@f79.de Infos und Bewerbung un BOGY, BOR *** im Rahmen von

S, OIB oder mache deinen

Quali-Pass.


pausengespräch II

„ Auf der Jagd nach dem Coolen“ Soziologie-Professor Ulrich Bröckling über die Flucht vor dem „Normalsein“

Was für den einen cool ist, findet der

f79 // Hallo Herr Bröckling, inwiefern haben

ders sein. Es gibt Tausende Definitionen von

andere unglaublich uncool. Wie kann

Sie bei Ihrer Arbeit an der Uni mit dem „Cool-

cool, jede Szene hat ihre eigenen Codes.

sein“ zu tun?

Das Uncoolste, was man jedenfalls machen

es sein, dass die Meinungen übers

Bröckling // Ich beschäftige mich als

kann, ist zu sagen: Ich bin cool.

besser: Was ist eigentlich cool? Wer hat

Kultursoziologe unter anderem damit, wie

f79 // Wer bestimmt, was cool ist – und wie

damit angefangen, etwas cool zu finden

Menschen versuchen, sich selbst zu präsen-

kann es sein, dass dann alle mitmachen?

und warum? f79-Reporterin Undine von

tieren und so an sich zu arbeiten, dass sie

Bröckling // Was jeweils als cool gilt, wird

Coolsein so auseinandergehen? Oder

Lucadou hat mit Ulrich Bröckling, Profes-

ein möglichst optimales Bild von sich zeigen.

von zwei gegenläufigen Kräften bestimmt:

sor für Kultursoziologie an der Freiburger

Und dann sind wir ja schon beim Thema.

Auf der einen Seite gibt es den Wunsch

Uni, über das Coolsein gesprochen.

f79 // Woher kommt eigentlich der Begriff

vieler Jugendlicher, sich von den uncoolen

„cool“?

„Normalos“ zu unterscheiden. Man möchte

Bröckling // „Coolsein“ hat seine Wurzel in

einfach anders sein, sucht aber zugleich

der afroamerikanischen Subkultur der 40er

auch nach der Gemeinschaft Gleichge-

und 50er Jahre des 20ten Jahrhunderts – zur

sinnter. Auf der anderen Seite wird dieses

selben Zeit, als auch der Cool-Jazz entstand.

Bedürfnis, sich von der Masse abzuheben,

Es bezeichnete zunächst eine distanzierte,

von Unternehmen genutzt. Sie versuchen,

kritische Haltung vor allem junger Afroame-

mit dem Versprechen, ihren Kunden das Flair

rikaner gegenüber ihrer durch Rassismus

des Besonderen zu bieten, ihre Produkte an

geprägten Umwelt. Um sich vor den Anfein-

den Mann oder die Frau zu bringen. „Cool“

dungen abzuschirmen, zeigten sie Kälte und

ist dann nichts als ein Marketingtrick.

Härte. Sie blieben „cool“. Dieser Verhaltens-

f79 // Ist die Definition von cool von Land zu

code wurde dann von der Massenkultur

Land unterschiedlich?

aufgegriffen.

Bröckling // Es kann sehr lokal sein, was

f79 // Wie muss man sein, um cool zu sein?

cool ist, zum Beispiel kann das Verständ-

Bröckling // Was cool ist, ändert sich extrem

nis von cool sich schon in verschiedenen

schnell. Kaum sind eine Musikgruppe oder

Stadtteilen, in verschiedenen Cliquen oder

eine bestimmte Art, sich zu kleiden, für die

Schulklassen voneinander unterscheiden.

einen angesagt, sind sie für die anderen

Andere Dinge gelten auch weit verbreitet als

schon wieder out. Man ist also auf der Jagd

cool. Das westliche Modell des „Coolseins“

nach dem Coolen, um seine eigene Individu-

hat sich, vermute ich, durch Massenmedien

alität zu demonstrieren. Man möchte beson-

und Internet längst globalisiert.

Text & Fotos // Undine von Lucadou

20 f79 // 12.12


pausengespräcH II

Das sagen Freiburger Schüler

Was ist cool?

Was ist uncool?

„Eiskalt und trotzdem human sein.“

„Schlaghosen!“

Peter*, 15 Jahre

Eva, 13 Jahre

„SC-Spieler sind cool und die eine von Desperate Housewives.“

„Wenn man die Hosen bis zum Bauchnabel hochzieht“

Klaus*, 16 Jahre

Annouk, 12 Jahre

„Eine gewisse Arroganz ist cool.“

„Glänzende Daunenjacken und wenn man verschlossen ist.“

Janine*, 16 Jahre

Fiona 17 und Selina 18 Jahre

„Beliebt sein und trotzdem noch zu jedem nett, sich nicht verstellen

„Rauchen und Komasaufen, das ist uncool! Und eingebildet sein!“

und seine eigene Persönlichkeit haben, das ist cool!“

Eliana 16 und Melanie, 16 Jahre

Marie*, 15 Jahre

„Wenn man grundlos andere Menschen beleidigt.“

„Wer cool ist, ist lässig, jung, trendy und hat ein Skateboard.“

Michael, 15 Jahre

Eva, 13 Jahre

„Wenn man mit 15 von den Eltern behütet wird und unselbstständig ist.“

„Schlabberhosen“

Sebastian 16 Jahre

Annouk, 12 Jahre

„Peinliche Missgeschicke.“

„Spontan sein“

Marco 14, Chaiya 14 und Aivars 13 Jahre

Selina, 18 Jahre

„Wenn man hässlich angezogen ist und stinkt.“

„HipHop ist cool!“

Lene, 14 Jahre

Marco 14, Chaiya 14 und Aivars 13 Jahre

„Wenn man anhänglich ist.“

*Name geändert

Tirza, 14 Jahre

21 f79 // 12.12


textiles werken

Toilette = Umkleidekabine f79 zu Gast beim ersten Freiburger „Mädchenflohmarkt“

„Von Mädchen für Mädchen“ – so lautete

Ein Mädchenflohmarkt – das heißt

markt vor allem junge Mädchen in dersel-

das Motto des Mädchenflohmarkts im

„Zutritt verboten“ für Jungs? „Naja, generell

ben Altersgruppe ansprechen. Bereits im

Jugend- und Kinderhaus (kurz: Juks)

ist der Flohmarkt nur für Mädchen, allerdings

vergangenen Sommer hatte die Geschäfts-

St. Georgen, der am 16. November seine

die zwei, drei Jungs, die am Freitag da

führerin des Jugendzentrums, Ilka Bick-

Premiere hatte. Dafür verantwortlich

waren, wegzuschicken, fand ich dann doch

mann, erstmals seit Langem wieder darüber

war unter anderem die Facebookgruppe

zu schwer“, meint Caterina Manco, die den

nachgedacht, einen Jugendflohmarkt zu

„Mädchenflohmarkt Freiburg“, die bereits

Markt mitorganisiert hat. Die Sozialpädago-

veranstalten. Die Facebookgruppe „Mäd-

wenige Wochen nach der Gründung im

gin leitet immer dienstags eine Gruppe für

chenflohmarkt Freiburg“, die in der darauf-

September 2012 über 7000 Mitglieder

junge Mädels im Alter von 11 bis 18 Jahren.

folgenden Zeit enormen Zulauf verzeichnete,

hatte. f79-Reporterin Marie Dressel war

Dort kochen sie zusammen, spielen Theater,

gab schließlich den Ausschlag und die Idee

vor Ort, hat Klamotten gekauft, Waffeln

reden, tanzen und machen vieles mehr.

für einen Flohmarkt nur für Mädchen.

gegessen und sich mit einer der Mitgründerinnen, Caterina Manco, 24, unterhalten. Text & Fotos // Marie Dressel

22 f79 // 12.12

Sie und ihre Kollegen, darunter auch zwei junge Männer, wollen mit dem Floh-

„Ich habe mitverfolgt, wie die Mädchen sich in der Stadt verabreden, um sich ge-


musikstunde

genseitig Klamotten zu verkaufen“, berichtet Caterina von ihren ersten Erfahrungen mit der Facebookgruppe, „das ist doch viel zu kompliziert, viel besser wäre es doch, regelmäßig einen Flohmarkt zu veranstalten.“ So

JAMARAM

The Weeknd

La Famille

Trilogy

Soulfire Artists

Universal Republic Records / XO

kam es zur Veranstaltung im JuKs. Dass die ein Erfolg werden würde, zeichnete sich dann schon in den ersten Tagen

Gute-Laune-Feeling

Kanadischer Newcomer

ab, als der Termin publik wurde. „Ab da riefen bald alle zehn Minuten Mädchen an,

Die achtköpfige Band Jamaram hat im

Der kanadische Sänger Abel Tesfaye, auch

die einen Stand haben wollten“, schüttelt die

Oktober 2012 ihr siebtes Album namens „La

bekannt unter dem Namen „The Weeknd,“ hat

Sozialpädagogin heute noch etwas verwun-

Famille“ herausgebracht. Es ist ein Album,

Anfang November seine erste CD in Deutschland

dert über den enormen Andrang den Kopf,

bei dem man sich gut vorstellen könnte,

auf den Markt gebracht. Das Album heißt „Trilogy“

„die Warteliste für den nächsten Flohmarkt,

gerade am Strand unter Palmen zu liegen. Es

und beinhaltet alle Songs seiner drei ersten Werke

der im Frühjahr stattfinden soll, ist bereits

klingt nach guter Laune und Party, weit weg

„Thursday“, „Echoes of Silence“ und „House of

voll.“

vom Alltagsstress und dem lauten Lärm.

Ballons“. Diese drei waren als sogenannte Mixtapes

Das Juks in St.Georgen ist kreativ und

Aber es kann auch ohne Palmen und

zunächst im Internet nur als Download verfügbar. Er

gemütlich eingerichtet, also der ideale Ort,

Party einfach Spaß machen, der tollen und

arbeitet mit vielen anderen Sängern zusammen, wie

um Flohmärkte in der kalten Jahreszeit zu

vor allem vielseitigen Musik zuzuhören. Da

etwa mit Drake, der auch schon mit Pop-Größen

veranstalten. Wie erwartet war der Flohmarkt

gibt es Lieder wie „Babylon“ oder „Solid as a

wie Rihanna zusammengearbeitet hat.

rappelvoll, überall drängten sich Mädchen,

Rock“, die etwas rockiger klingen, aber auch

feilschten, verglichen und kauften.

ruhigere Stücke wie „Plant Song“ oder

ist perfekt zum Träumen und Chillen – oder auch

„Miniature Walrus“. Wegen der vielen

zum Mitsingen. Vergleichbar ist der Stil in etwa mit

erstmal durch ein Dutzend Mädels kämp-

Instrumente entsteht ein bunter Mix aus

der Musik des britischen Sängers Alex Clare, der

fen, die dort Klamotten anprobierten. Es

Reggae, Rock, Latin und Pop, und genau

Anfang 2012 mit „Too Close“ einen Nummer-Eins-

wurden Schnäppchen gemacht, aber auch

deshalb klingen Jamaram-Songs immer

Hit in Deutschland hatte.

Preise bemängelt: Manche hatten scheinbar

unterschiedlich: mal nach Balkan-Beats, mal

vergessen, dass es sich um einen Flohmarkt

nach Rock-Musik oder Pop-Songs, mal

stammt, hat wie viele andere Künstler der In-

handelt und hier andere Preise gelten als auf

kommt ein etwas ruhiges, dann mal wieder

ternetplattform YouTube den meisten Erfolg zu

Internetseiten wie etwa kleiderkreisel.de. Ein

ein fetziges Lied – eben eine gute, bunte

verdanken. Der Newcomer schreibt seine Texte und

Oberteil für 12 Euro? Da kommt man doch

Mischung von allem. Im Vordergrund bleibt

Musik selber. Sie handeln meist von Party, Sex und

schon ins Grübeln. Aber in den meisten

aber stets der Reggae, man kann ihn in

Drogen, aber sie haben auch etwas Beruhigendes,

Fällen lief das Geschäft, und viele Kleider

jedem Lied raushören.

Magisches und Unheimliches an sich, wie bei dem

Wer auf die Toilette wollte, musste sich

wechselten im Lauf des Tages den Besitzer.

Das Album ist etwas für alle, die auf

Die Musikrichtung geht in Richtung R&B und

Abel Tesfaye, der aus Toronto in Kanada

23

Lied ‚Wicked Games’ oder ‚High for This’. Weil die

Die Organisation für den nächsten

Gute-Laune-Musik stehen. Gruftis, Emos und

Musik meistens leise anfängt und laut aufhört, so-

Flohmarkt beginnt im Januar, der nächste

Co. werden sich daher mit den frischen Beats

wie viel Bass enthält, klingt sie bei voller Lautstärke

Mädchenflohmarkt findet dann voraussicht-

wohl eher nicht anfreunden können.

am besten.

lich im Frühjahr auf der großen Wiese neben dem Juks statt.

Rezension // Avelina Hahn

Rezension // Avelina Hahn

f79 // 12.12


austauschschüler

Um jeden Preis Über die Sucht nach Status-Symbolen Massenhaft strömen sie aus dem Apple-

Status-Symbole bringen den gesell-

Anja muss selbstkritisch feststellen: „Es

schaftlichen Stand des Trägers zum Aus-

fängt morgens mit dem Starbucks-Kaffee an

Jugendliche im Kaufrausch, beladen

druck. Und sind damit ein Zeichen von

und endet, wenn ich abends E-Mails mit

mit Tüten und Taschen. Die h20-Re-

Macht. Früher schmückte man sich mit

meinem Blackberry

store, aus Abercrombie, Hollister.

Orden, heute mit Labels, um anerkannt zu

checke. Ich brauche

Tabea wollten in einer Straßenumfrage

sein und die Zugehörigkeit zu einer be-

das.“

wissen, was andere über Markenwahn

stimmten Gruppe auszudrücken.

porterinnen Diva, Yoma, Yeganeh und

und Status-Symbole denken. Und trafen auf Teenager, die den Marken-Hype okay finden und kritische Konsumenten, die den Labels den Kampf ansagen.

Text // Diva Saidze, Mitarbeit: Tabea Schamp, Yoma Arnz + Yeganeh Orouji Fotos // jugendfotos.de // Tobias Mittmann / Sebastian Fechtrup

Während man früher mit einer protzigen Karre Respekt und Neid erntete, wird

Status-Symbol

darüber heute eher gelächelt. Laut einer

gedeutet werden. Von

Studie sinkt der Wert des Autos. Es macht

der Anzahl der Facebook-

Platz für Gadgets, wie Apple-Produkte und

Freunde bis zur Wahl der Urlaubs-

Apps. An Wert gewonnen hat auch das

orte. „Das sind doch nur Sachen, die an der

Fahrrad. Mobilität und Umweltbewusstsein

Oberfläche zählen und mit denen man sich

ausstrahlend, vertreibt es das Auto von

von anderen abgrenzt“, meint dagegen

Rang eins der Status-Symbole, vor allem

Lukas. „In wahren Freundschaften braucht

unter Jugendlichen. „Ich brauche kein Auto.

man so was nicht. Mir ist es unwichtig, wer

Wer in einer Großstadt lebt, kommt auch mit

was trägt. Der Charakter zählt, nicht das

Bus und Bahn gut voran“, sagt der 17-jäh-

Aussehen.“

rige Lukas. Ebenso wie sich der Zeitgeist verändert, wechseln die Status-Symbole. Das gesparte Geld fürs Auto wird lieber in technische Spielereien wie das neueste iPhone 5 investiert. Zum

zwischen arm und reich weiter auseinandertreibt, ist einigen gar nicht bewusst. Eine Studie des Heidelberger-Sinus-Institutes belegt aber auch, dass viele Jugendliche sich bewusst durch Markenkleidung von

befragt, meint ein Mitarbeiter im

anderen Teenagern aus ärmeren Verhältnis-

„Der Ansturm war riesig. Um der Nachfrage gerecht zu

sen abgrenzen. Doch nicht immer zählen nur teure Labels. Bei der Befragung in der Europa-

werden, mussten Wartelisten

Passage waren einige Jugendliche, beladen

her.“

mit Hollister-Tüte, bekleidet mit Ralph-Lau-

Studentin Lisa findet:

ren-Pulli, überraschenderweise auch auf dem

„Heutzutage braucht man

Weg zu H&M. Solche „Main-Stream“-Läden

die neueste Technik, um up

werden geschätzt, da sie preiswert sind und

to date zu sein. Ich persön-

den Massengeschmack treffen.

lich lege nicht viel Wert auf Markenkleidung, aber ich

f79 // 12.12

Dass der Marken-Kult die Schere

Hype um das neue Modell Applestore am Jungfernstieg:

24

Mittlerweile kann fast alles als

trage sie trotzdem gerne, weil sie qualitativ

h20-Reporterin Diva meint: Man sollte nicht jedem Trend nachlaufen, sondern mehr Wert auf Individualität legen, um aus der Masse herauszustechen. Wollen wir

besser ist. Im Durch-

wirklich alle gleich aussehen? Ich bin für

schnitt gebe ich um

Vielfalt, statt Eintönigkeit. Und wer sich nur

die fünfzig Euro im

Marken kauft, um anderen zu gefallen, sollte

Monat dafür aus.“

sich ernsthaft fragen, wer seine wahren

Selbst Umweltaktivistin

Freunde sind.


austauschschüler Bei mir in der Klasse tragen fast alle Markenprodukte und besitzen ein iPhone oder andere Apple-Produkte. Wer kein Smart-

phone besitzt, wird deshalb aber nicht ausgeschlossen. Leute, die wirklich nur Marken tragen, sind oft oberflächlich und eingebildet und wirken deshalb unsymphatisch. Oft wollen sie nur zeigen, dass sie im Trend liegen. Wer das unbedingt braucht, scheint zu wenig Selbstbewusstsein zu haben.“

Sarah, 14 Jahre alt

Konsumgeil – oder was? Was denkt man, wenn man an Status-Symbole denkt? An iPhone, Hollister, Abercrombie, Mercedes? Begegnet mir jemand auf der Straße und ist von Kopf bis Fuß mit Prada-Sonnenbrille, Chanel-Tasche, HollisterJeans und Uggs bekleidet, dann denk ich: Wozu braucht man das? Will derjenige nur ,,cool“ sein? Hat er keinen eigenen Stil? Ich persönlich mag es ja lieber individuell, Mode ist schließlich Kunst, die man trägt. Hier meine Pro- und Kontra-Liste: JA zu Status-Symbolen? Oder doch lieber NEIN? • • • •

Pro // Was spricht dafür? Man ist immer up to date Man genießt die neueste Technik Man bekommt Anerkennung von Freunden Man zeigt den sozialen Status

• • • •

Kontra // Was spricht dagegen Man wirkt oft arrogant auf andere Man gibt zu viel Geld dafür aus, hat also weniger Taschengeld Man hat dadurch keinen eigenen Stil Man will nur cool rüberkommen

Fazit // Ich persönlich sage NEIN zu Status-Symbolen. Wer will schon immer dem neuesten Trend hinterherlaufen, alles kaufen, was gerade in ist? Letztendlich kann jeder tragen, was er will und was ihm gefällt. Kauft jemand nur Hollister & Co., dann soll er das tun, wenn’s ihm gefällt. Wir sind ja selbst verantwortlich, was aus uns wird. Aber ich brauche keine Abercrombie-Jeans, um zu zeigen: „Hey, Leute! Ich bin toll!“ Persönlichkeit ist viel wichtiger. Text // Yeganeh Orouji

25 f79 // 12.12


projekttage

Sechs Klaviere – ein Konzert Bei seinem Jugendkonzert zeigt das SWR Sinfonieorchesters die verschiedenen Facetten eines Tons auf Ein großes Orchester und zusätzlich nicht nur eines, auch nicht zwei, son-

Bei dem Konzert spielt das Sinfonieorchester des SWR nicht nur ganz klassisch eine

dern gleich sechs Klaviere auf einer

Sinfonie von Beethoven, sondern auch das hoch-

Bühne: Wer wissen möchte, wie das

moderne Stück „Limited Approximations“ des

aussieht – und vor allem, wie sich das anhört –, der kann am 27. Januar im Konzerthaus Freiburg das Jugendkonzert „Limited Approximations“ besuchen. Text // Tanja Bruckert Fotos // SWR / Fotolia

österreichischen Komponisten Georg Friedrich Haas. Bereits während der Donaueschinger Musiktage 2010 sorgte das Werk für Furore und wurde mit dem Preis des SWR Sinfonieorchesters ausgezeichnet. Das Besondere sind die Klaviere,

Lücke zwischen den Tönen immer noch zu groß

die alle ein klein wenig anders – genauer gesagt

ist. Es ist also nur eine begrenzte Annäherung

in 12tel-Ton-Abständen – gestimmt sind.

der Töne möglich – eine limited Approximation.“

Doch was ist der Sinn von sechs Klavie-

So wie die Töne durch ihre einzelnen

ren, die alle mehr oder weniger denselben Ton

Facetten zu schillern scheinen, so zeigt sich das

spielen? „Bei einem traditionell gestimmten

ganze Stück in den verschiedensten Facetten,

Klavier gibt es einen riesigen Raum zwischen

denn „Limited Approximations“ ist kein sanft

den benachbarten Tasten, diesen fülle ich nun

dahinplätscherndes Stück: Mal reiben sich die

mit sechs gleich großen Intervallschritten“, erklärt

Töne aneinander, mal überlagern sie sich oder

Haas, „man könnte meinen, dass diese Intervalle

verschmelzen miteinander – das hört sich teils

zu klein sind, um sie wahrzunehmen, aber wenn

schräg an, teils wunderschön, ist aber ganz

man in die Feinheiten geht, merkt man, dass die

sicher jederzeit interessant. A n z eige q


FREISTUNDE

Kaya Yanar, mit seinem aktuellen Programm „All Inclusive“ am 10.1.2013 um 20 Uhr in der Jahnhalle, Teningen.

Was guckst du? Foto // Jan Phillip Harder

Donnerstag, 6.12.2012

Mittwoch, 12.12.2012

Samstag, 15.12.2012

Samstag, 22.12.2012

Theater

Job

Events

Events

Stadtbibliothek, Freiburg 15 Uhr

Haus der Jugend, Freiburg 14 Uhr

Messe, Offenburg 19.30 Uhr

Galli Theater, Freiburg 20 Uhr

Froggy

Ein Musical für Jugendliche & solche, die es wieder werden wollen! Info: www.galli.de

Freitag, 7.12.2012

Events Galerie unter Tage, Am Friedrichsring, Freiburg

‚Schau weg‘

Malerei von Sylvia Jerg & Alibek Aldede, 23.11.-13.1. Info: www.artik-freiburg.de

Party Universal D.O.G., Lahr 22 Uhr

Wo sind meine Nike‘s eigentlich? mit DJ X-Ray, Oliver Sylo & Buschwerk Info: www.universaldog.de

Workshops & Kurse Jazz & Rock Schulen, Freiburg 18.30 Uhr

InfoScout – die Schülersprechstunde

Freiburger Fingerboard Meisterschaft

Hilfe bei Referaten, GFS oder mdl. Abitur Info: www.freiburg.de/stadtbibliothek

mit Ausstellung zum Thema Skate- & Fingerboards Info: www.jbw.de

Donnerstag, 13.12.2012

Europahalle, Karlsruhe 17 Uhr

Events Montessori Zentrum Angell, Mattenstraße 1, Freiburg 19.30 Uhr

Infoabend

Für Realschule & Gymnasium zum Einstieg in Klasse 5 Info: www.angell-akademie-freiburg.de

Theater

KNOCK OUT FESTIVAL

Indoor-Festival mit IN Extremo, Helloween, Bonfire u.a. Info: www.knockout-festival.de

Sonntag, 16.12.2012

Musik Babeuf, Freiburg 20 Uhr

Das Lied zum Sonntag

Theater Basel, Kleine Bühne 20 Uhr

Eine gemütliche Kneipe, 4 Singer/ Songwriter & kein technischer Schnick-Schnack Info: www.facebook.com/liedzumsonntag

Junges Schauspiel Info: www.theater-basel.ch

Montag, 17.12.2012

Freitag, 14.12.2012

Musik

The Revolution of Woyzeck

Job

Kaserne Basel 19.30 Uhr

Workshop zur bekanntesten & meistverwendeten Musiksoftware Info: www.jrs.org

Montessori Zentrum Angell, Freiburg 15 Uhr

Singer/Songwriter Info: www.kaserne-basel.ch

Sonntag, 9.12.2012

Events

Tourismus/Hotel/Event: 2 Jahre Ausbildung & 1 Jahr Bachelor Info: www.angell-akademie-freiburg.de

Europa-Park, Rust 15 Uhr

Musik

Ableton-Workshop

Christmasparty

mit Stars wie Mandy Capristo, May, Giesinger, Perlenspiel u.a. Info: www.europapark.de

Theater Theater Freiburg, Kleines Haus 18 Uhr

13

Musical von Jason Robert Brown Info: www.theater.freiburg.de

Montag, 10.12.2012

Theater

Informationstag

Haus der Jugend, Freiburg 20 Uhr

Rocknight 2012

mit jungen Bands aus Freiburg Info: www.jbw.de Universal D.O.G., Lahr 22 Uhr

DJ Antoine Live! mit den Hits ‚Welcome to St. Tropez, Ma Chérie, I‘m on you …‘ Info: www.universaldog.de

Theater

Theater Freiburg, Großes Haus 19.30 Uhr

City Theater, Kaiser-Joseph-Straße 237, Freiburg 20.30 Uhr

nach einer Novelle von Heinrich von Kleist Info: www.theater.freiburg.de

mit dem Theater L.U.S.T. Info: www.theater-lust.de

Michael Kohlhaas

Die Weihnachts-Show

Sophie Hunger

Theater Theater Freiburg, Großes Haus 19.30 Uhr

Der Besuch der alten Dame Schauspiel von Friedrich Dürrenmatt Info: www.theater.freiburg.de

Mittwoch, 19.12.2012

Job Stadtbibliothek, Freiburg 15 Uhr

Der neue Offenburger Weihnachtscircus

mit vielen Tieren, Live-Orchester & Weltklasse-Artisten, 21.12.-5.1. Info: www.weihnachtscircus.com

Musik Jazzhaus, Freiburg 20 Uhr

F.B.I. Fast beat Inc Ska Info: www.jazzhaus.de Waldsee, Freiburg 21 Uhr

The G-Men

The Heart of Rock‘n‘Roll Is Still Beatin‘ Info: www.waldsee-freiburg.de

Party Badeparadies Galaxy Schwarzwald, Titisee-Neustadt 20 Uhr

Galaxy Pool Party

Richtig abfeiern mit Groove Coverage aka DJ Novus vor den Feiertagen Info: www.badeparadies-schwarzwald.de

Sonntag, 23.12.2012

Events Messe, Offenburg 15.30 Uhr

Der neue Offenburger Weihnachtscircus mit vielen Tieren, Live-Orchester & Weltklasse-Artisten, 21.12.-5.1. Info: www.weihnachtscircus.com

InfoScout – die Schülersprechstunde Hilfe bei Referaten, GFS oder mdl. Abitur Info: www.freiburg.de/stadtbibliothek

Donnerstag, 20.12.2012

Musik Waldsee, Freiburg 20 Uhr

The Ottoman Empire Soundsystem & Mellow Mark Reggae/World Music/Hip Hop/Jazz Info: www.waldsee-freiburg.de

27 f79 // 12.12


FREISTUNDE Montag, 24.12.2012

Party Kulturmühle Mehlsack, Emmendingen 22 Uhr

Weihnachtsparty

mit olDJ Max Info: www.mehlsack.com

Musik Rothaus Arena, Freiburg 19 Uhr

Kool Savas

‚Warum rappst du? – Xmas Tour 2012/13‘ Info: www.koko.de

Montag, 31.12.2012

Dienstag, 25.12.2012

Party

Events

Europa-Park, Rust 21 Uhr

Messe, Freiburg 15 Uhr

Circolo

Freiburgs Weihnachts-Circus Info: www.reservix.de

Freitag, 28.12.2012

Musik Waldsee, Freiburg 21 Uhr

Schrille Nacht VII Ein bunter Mix-up der Freiburger Musikszene Info: www.waldsee-freiburg.de

Samstag, 29.12.2012

Musik

Universal D.O.G., Lahr 22 Uhr

Bushido Soundsystem Live on Stage Der umstrittenste Rapper Deutschlands live! Info: www.universaldog.de

Sonntag, 30.12.2012

Events EOS-Haus am Kaiserstuhl 8 Uhr

Ferienlager Krabat bis 5.1., für Kinder zwischen 11-14Jahren Info: www.eos-freiburg.de

Silvester-Party

Europa-Park goes Clubbing mit DJ Tom de la Cruz & Chris David Info: www.europapark.de Altes Stinnes Areal, Freiburg 22 Uhr

Electronic Sensation

mit einem Programm der Superlative auf 4 Floors Info: www.stinnesareal.com Waldsee, Freiburg 22 Uhr

Waldsee Silvesterparty mit dem Move To Groove DJ Team Info: www.waldsee-freiburg.de

Freitag, 4.1.2013

Events Theater Freiburg, Winterer-Foyer 21 Uhr

Das Barocke Fressen

mit Musik von Heinrich Schütz & Bach Info: www.theater.freiburg.de

Samstag, 5.1.2013

Theater Theater Freiburg, Kammerbühne 20 Uhr

Premiere: One Hour with All-Eaters

Choreografie & Tanz von Shani Granot & Nevo Romano Info: www.theater.freiburg.de


FREISTUNDE

Mit dem RVF ab in den Winter Der neue SkiBus-Prospekt 2012/13 ist da

Foto // RVF

Einsteigen, Kraft tanken, aussteigen, loscarven: Auch in diesem Winter sind die schneebedeckten Schwarzwaldgipfel wieder mit den Bussen und Bahnen im RVF-Gebiet bequem zu erreichen. Der neue SkiBusProspekt für den Winter 2012/13, herausgegeben vom Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF), ist ab Mitte Dezember an allen Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen im Verbundsgebiet, in den Rathäusern und Kurverwaltungen der jeweiligen Gemeinden oder auch als Download (PDF-Datei) im Internet unter www.rvf.de erhältlich. Er ist bis zum 24. März 2013 gültig und gibt Ski-, Snowboard- und Schlittenfahrern sowie allen anderen, die sich im Winter für die Bergwelt begeistern, einen Gesamtüberblick über die Bahn- und Busverbindungen in die Wintersportgebiete des südlichen Schwarzwaldes. Der Prospekt enthält die Fahrpläne und Tarife zu den nahe gelegenen Skigebieten sowie zu den Ski- und Wanderbussen von Südbadenbus. In den Linienbussen und Zügen gelten die RVF-Tarife. Und jetzt ab auf die fho Piste! Info: www.rvf.de

Vom Sternchenthema bis zum Late Night Jam Das Theater Freiburg widmet den Januar der Jugend Der Januar 2013 ist in Freiburg der „Monat des jungen Theaters“ mit verschiedenen Theaterstücken, Konzerten, Tanzperformances, einem Late Night Jam, einem kabarettistischen Jahresrückblick, einem Schwarzwald-Film und vielem mehr. Theaterbesuch statt BücherwälFoto // M. Korbel zen heißt es Anfang des Jahres für angehende Abiturienten – und natürlich auch alle anderen –, die ihre Kenntnisse zu den Sternchenthemen „Michael Kohlhaas“, „Der Besuch der alten Dame“ und „Der Prozeß“ auffrischen möchten. Außerdem wird es im Januar gleich zwei Premieren des jungen Theaters geben, die sich mit dem Thema Heimat beschäftigen: „Nächste Ausfahrt: Heimat“ ist ein Cross-Over-Musikprojekt, bei dem Jugendliche verschiedener Nationalitäten einen musikalischen Querschnitt durch mehrere Kulturen ziehen. Bei „Deportation Cast“ geht es um einen im Kosovo geborenen Roma-Jungen, der aus Deutschland abgeschoben werden soll. tbr Info: Sternchenthemen: Michael Kohlhaas 14.1. um 19.30 Uhr, 15.1. um 11 Uhr und 16.1. um 20 Uhr / Der Besuch der alten Dame 15.1. um 19.30 Uhr und 16.1. um 10 Uhr / Der Prozeß 15.1. um 18 Uhr und 16.1. um 11 Uhr Premieren: Nächste Ausfahrt: Heimat 26.1. um 19.30 Uhr / Deportation Cast 31.1. um 19 Uhr Den kompletten Spielplan gibt es online unter www.theater.freiburg.de

Mittwoch, 9.1.2013

Samstag, 12.1.2013

Job

Theater

Stadtbibliothek, Am Münsterplatz, Freiburg 15 Uhr

Theater Freiburg, Kleines Haus 20 Uhr

InfoScout – die Schülersprechstunde Hilfe bei Referaten, GFS oder mdl. Abitur Info: www.freiburg.de/stadtbibliothek

Musik Jazzhaus, Freiburg 20 Uhr

Che Sudaka

Latin/Ska Info: www.jazzhaus.de

Die Jungfrau von Orleans

Romantische Tragödie von Friedrich Schiller Info: www.theater.freiburg.de

Sonntag, 13.1.2013

Musik Jazzhaus, Freiburg 19 Uhr

Freiburger Schüler Jazzorchester

Donnerstag, 10.1.2013

Erstmals unter der Leitung von Hans Clasen Info: www.jazzhaus.de

Events

Dienstag, 15.1.2013

Jahnhalle, Teningen 20 Uhr

Kaya Yanar

mit seinem aktuellen Programm ‚All Inclusive!‘ Info: www.kaya-yanar.de

Freitag, 11.01.2013

Events

Theater Theater Freiburg, Großes Haus 11 Uhr

Michael Kohlhaas

Schauspiel von Heinrich von Kleist, im Rahmen der Sternchenthemen-Woche Info: www.theater.freiburg.de

Jazz & Rock Schulen, Freiburg 16.30 Uhr

Mittwoch, 16.1.2013

Bundesweiter größter Schülerband-Wettbewerb Info: www.jrs.org

Stadtbibliothek, Am Münsterplatz, Freiburg 15 Uhr

SchoolJam 2012/13

Musik Jazzhaus, Freiburg 20 Uhr

Hole Full of Love AC/DC – Tribute Band Info: www.jazzhaus.de

Job InfoScout – die Schülersprechstunde Hilfe bei Referaten, GFS oder mdl. Abitur Info: www.freiburg.de/stadtbibliothek

Samstag, 19.1.2013

Theater

Jackson Pollock Bar, Freiburg 22 Uhr

Theater Freiburg, Werkraum 19 Uhr

Live fast, die young: Monorock Late Night mit Marie Bonnet Info: www.theater.freiburg.de

Theaterprojekt über Lebensentwürfe & Entscheidungsängste Info: www.theater.freiburg.de

Kurt Cobain

Premiere: Fear Factory


FREISTUNDE Wohnstift Augustinum, Freiburg 19.30 Uhr

Wirbel um Schneewittchen – Casting & Performance Generationverbindendes Tanztheater Info: www.augustinum.de/freiburg

Dienstag, 22.1.2013

Events Stadthalle, Waldshut-Tiengen 20 Uhr

Night of the Dance

Die Tanzshow der Weltmeister! Info: www.nightofthedance.de SWR-Studio, Freiburg 20.30 Uhr

Pigor & Eichhorn: Volumen 7 – Cool Cabaret

zu Gast beim ‚Freiburg-Grenzenlos-Festival‘ Info: www.freiburg-grenzenlos-festival.de

Mittwoch, 23.1.2013

Job Stadtbibliothek, Am Münsterplatz, Freiburg 15 Uhr

InfoScout – die Schülersprechstunde Hilfe bei Referaten, GFS oder mdl. Abitur Info: www.freiburg.de/stadtbibliothek

Donnerstag, 24.1.2013

Events Vorderhaus, Freiburg 20.30 Uhr

Team & Struppi – Die Machtergreifung zu Gast beim ‚Freiburg-Grenzenlos-Festival‘ Info: www.freiburg-grenzenlos-festival.de

Theater Theater Freiburg, Kleines Haus 20 Uhr

Warten auf Godot

Schauspiel von Samuel Beckett Info: www.theater.freiburg.de

Freitag, 25.1.2013

Theater Theater Freiburg, Kleines Haus 20 Uhr

Die Jungfrau von Orleans

Donnerstag, 31.1.2013

Montag, 4.2.2013

Theater

Events

Theater Freiburg, Werkraum 19 Uhr

Messe, Freiburg 20 Uhr

Premiere: Deportation Cast

Schauspiel von Björn Bicker, ab 14 Jahren Info: www.theater.freiburg.de

Eröffnung der 25. Internationalen Kulturbörse Freiburg

JOB

ist zugleich Schlussabend des 14. freiburg-grenzenlos-festivals Info: www.freiburg-grenzenlos-festival.de

Konzerthaus Freiburg 8.30 Uhr

Dienstag, 5.2.2013

Job-Start-Börse

Regionale Unternehmen stellen sich vor Info: www.jobstartboerse.de

Musik Jazzhaus, Freiburg 20 Uhr

Romantische Tragödie von Friedrich Schiller Info: www.theater.freiburg.de

Freitag, 1.2.2013

Samstag, 26.1.2013

Theater

Job

Theater Freiburg, Kleines Haus 20 Uhr

Theater

Schauspiel von Franz Xaver Kroetz Info: www.theater.freiburg.de

Nicht Fisch nicht Fleisch

Grundschule Montessori Zentrum Angell, Lessingstraße 11, Freiburg 10 Uhr

Gläsernes Klassenzimmer

Premiere: Nicht Fisch nicht Fleisch

Informationsveranstaltung Info: www.angell-akademie-freiburg.de

Samstag, 2.2.2013

Sonntag, 27.1.2013

Events

Events

SWR-Studio, Freiburg 20.30 Uhr

SWR-Studio, Freiburg 20.30 Uhr

Sven Ratzke – Nachspiele

‚GlamourCabaret‘ im Rahmen des ‚Freiburg-Grenzenlos-Festivals‘ Info: www.freiburg-grenzenlos-festival.de

Musik Konzerthaus, Freiburg 19 Uhr

Limited Approximations – Georg Friedrich Haas

Jugendkonzert mit Beethovens Sinfonie Nr. 7 A-Dur op.92 Info: www.swr.de

Sascha Bendiks & Schroeder – W.A.I.T.S. Waltzes and Innocent Trash Songs Info: www.freiburg-grenzenlos-festival.de

Job Freie Christliche Schule, Wirthstraße 30, Freiburg 10 Uhr

Info-Vormittag

Grundschule, Werkrealschule, Realschule & Techn. Gymnasium, 10-13 Uhr Info: www.fcs-freiburg.de

Sonntag, 3.2.2013

Mittwoch, 30.1.2013

Events

JOB

Jazzhaus, Freiburg 19 Uhr

Konzerthaus Freiburg 17.30 Uhr

Job-Start-Börse

Regionale Unternehmen stellen sich vor Info: www.jobstartboerse.de

7. Freiburg Heimatabend mit ‚Diese wunderbare Band, Unsre Gegend & Matthias Müller‘ Info: www.freiburg-grenzenlos-festival.de

Lukas Graham

Pop Info: www.jazzhaus.de

Theater Freiburg, Kleines Haus 20 Uhr

Schauspiel von Franz Xaver Kroetz Info: www.theater.freiburg.de

Donnerstag, 7.2.2013

Events Jazzhaus, Freiburg 20 Uhr

Freiburger Rampe 13 Der Bandwettbewerb Info: www.jazzhaus.de

Samstag, 9.2.2013

Theater Theater Freiburg, Großes Haus 19.30 Uhr

Premiere: King Arthur

Semi-Oper von Henry Purcell zu einem Schauspiel von John Dryden Info: www.theater.freiburg.de

Donnerstag, 14.2.2013

Theater Theater Freiburg, Großes Haus 19.30 Uhr

King Arthur

Semi-Oper von Henry Purcell zu einem Schauspiel von John Dryden Info: www.theater.freiburg.de

Freitag, 15.2.2013

Musik

Jazzhaus, Freiburg 20 Uhr

The Busters

XXV – Tour 2013 & Special Guest: Dr. Ring Ding Info: www.jazzhaus.de

Samstag, 16.2.2013

Events Konzerthaus, Freiburg 20 Uhr

Fluch der Karibik

Beliebtes Piraten-Vergnügen mit Live-Konzert Info: www.fluch-der-karibik-live.de

Sonntag, 17.2.2013

Musik

Jazzhaus, Freiburg 20 Uhr

High Five – Mundesjugendspiele A Cappella Info: www.jazzhaus.de

Donnerstag, 21.2.2013

Theater

Theater Freiburg, Großes Haus 19.30 Uhr

King Arthur

Semi-Oper von Henry Purcell zu einem Schauspiel von John Dryden Info: www.theater.freiburg.de

Samstag, 23.2.2013

Musik

Jazzhaus, Freiburg 20 Uhr

Nils Wülker

‚Just here, just now‘ – Tour 2013 Info: www.jazzhaus.de

31 f79 // 12.12


DENKSPORT

Buntstabensudoku So geht’s: Löse das komplette Sudoku. Zähle die jeweils gleichfarbig hinterlegten Zahlen zusammen. Die Summe ergibt den Buchstaben des Alphabets, der in das dazugehörige Kästchen unten gehört. Lies das Lösungswort. Fertig. (Zum Beispiel: Zahlen in roten Kästchen: 5+7+5 = 17 = ‚Q’)

, Und das gibt s zu gewinnen: 3 x 1 CD „Big City Beats 17“ von Big City Beats 3 x 1 DVD „Marley“ von der Studiocanal GmbH 3 x 1 Buch „Regionalexpress“ von script5 Schicke deine Lösung per E-Mail an: gewinnspiel@f79.de Nicht vergessen: Name, Adresse und Alter angeben. Einsendeschluss: 18. Februar 2013 Jeder kann nur einmal beim Gewinnspiel teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner der letzten Ausgabe: Diana Retzer; Emmendingen / Jonas Schmitz; Emmendingen / Sabine Stahl; Freiburg / Amarilla Grünländer; Freiburg / Felipe Bayer; Freiburg / Tobias Kamp; Badenweiler / Marlene Mayer; Schliengen / Sarah Hanselmann; Auggen / Jasmin Heimburger; Meißenheim / Inga Werner; Börtlingen

Sprüche

- Frauen lügen nie. Sie erfinden Höchstens die Wahrheit, die sie gerade brauchen. - Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die Falsche. - Manche Menschen drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können. - Solange die Leute über dich reden, kannst du davon ausgehen, dass dein Leben spannender ist als ihr eigenes. - Entschuldigung, hab nicht zugehört. Meine Gedanken waren interessanter. - Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es gerne behalten. Ist ja schlieSSlich seins. - Mal Ehrlich. Würde ich jeden Tag so leben als wäre es mein letzter, säSSe ich schon längst im Knast. - Wenn du denkst mich zu kennen, bist du mir einen groSSen Schritt voraus. Text // Avelina Hahn


S SCH

Fr e i b ÜLERMA G urg u n d R e AZIN gion

Special +++ Special ++ + Special +++

r e t + r a + t s l b o a J peci

S + + + l a i ec p S + + + al i c e Sp

Foto // © ferkelraggae, fotolia.com


· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Was ist ein Testimonial? Ein Magazin wie das f79 herzustellen kostet viel Geld. Es müssen Redakteure und Grafiker bezahlt werden, die die Schülerredaktion betreuen und anleiten, deren Texte redigieren und das f79 layouten. Am Ende muss alles

DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter

Job gesucht? Börse gefunden ... ... und zwar am 30. und 31. Januar im Freiburger Konzerthaus

zusammengestellt, gedruckt und verteilt werden. Wenn da keiner etwas dazugeben würde, müsste das Schülermagazin sehr teuer verkauft werden. Für viele Jugendliche wäre es dann zu teuer. Daher suchen wir immer Firmen und Einrichtungen, die das Projekt toll finden und uns finanziell unterstützen. Diese Unterstützer nennt man Kooperationspartner. So eine Partnerschaft beruht immer auf Gegenseitigkeit. f79 bekommt Geld und der Partner erhält

Foto // BZ, Ingo Schneider

dafür ein Logo, eine namentliche Nennung als Unterstützer oder er kann sich ein Redaktionsmodul wünschen. Letzteres nennen wir ein

er über die

Start-Börse im Januar wied en sich Jugendliche bei der JobIm Freiburger Konzerthaus könn gsangebots informieren. Vielfalt des regionalen Ausbildun

„Testimonial“. Und wie funktioniert das? Schüler aus der

Schulabgänger und solche, die es werden

und Banker über den Bäcker bis hin zum Ingenieur

Redaktion oder unser eigenes Redaktionsteam

wollen, aufgepasst: Wer noch nicht genau weiß, was

war alles mit dabei. Regionale Unternehmen stellen

besuchen ein Unternehmen und befragen die

er nach dem Abschluss macht, kann sich nicht nur

sich mit ihren Chefs oder Ausbildungsleitern vor,

Azubis nach ihren Aus- und Weiterbildungswe-

im Jobstarter-Teil des f79, der hier beginnt, informie-

Fachberater der Arbeitsagentur und der Kammern

gen. Hierbei enstehen Texte im Rahmen der

ren. Nein, einen ganzen Sack voller Ideen zur

geben Tipps für den richtigen Weg in die Zukunft.

Beufsorientierung für Schüler. Solche Texte sind

beruflichen Zukunft kann man sich am Mittwoch den

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist natürlich

30. (17.30 Uhr bis 20.30 Uhr) und am Donnerstag

kostenlos – also, nichts wie hin!

als Testimonials gekennzeichnet.

f79

den 31. Januar (8.30 Uhr bis 15.30 Uhr) im Unser Jobstarter-Special ist in Zusam-

Ach ja, und alle, die es nicht schaffen: Für euch

Freiburger Konzerthaus abholen. Dann geht dort

haben wir auf den folgenden 20 Seiten einiges rund

menarbeit mit dem „Jugend & Beruf“-Extra

nämlich zum vierten Mal die Job-Start-Börse über die

um die Themen Ausbildung, Studium, Praktikum und

der Badischen Zeitung erstellt worden.

Bühne. Im vergangenen Jahr präsentierten hier fast

Job zusammengestellt – viel Spaß beim Lesen!

80 regionale und überregionale Betriebe über 120 Ausbildungs- und Studienberufe – vom Kaufmann

INFOS www.jobstartboerse.de

t Anzeige

35


DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Testimonial

„Der perfekte Weg“ Julian Schuster hat vor seiner Fußballkarriere eine Ausbildung zum Bankkaufmann gemacht

Musterprofi, Vorbild, Mannschaftskapitän –

f79 // Bevor du Fußballprofi wurdest, hast du eine

Finanzwelt auskennt. Ich habe zwei Söhne, und

das ist Julian Schuster. Der Spielführer der

Ausbildung gemacht …

wenn die irgendwann zu mir kommen würden:

Schuster // Ja, als Bankkaufmann. Nach der

„Papa, ich will jetzt eine Bankausbildung

Bundesligamannschaft des SC Freiburg hat

Realschule wollte ich eigentlich Abi machen, habe

machen“, dann würde ich denen nicht abraten.

zum absoluten Führungsspieler entwickelt.

mich aber gleichzeitig noch bei verschiedenen

f79 // Kannst du dir vorstellen, irgendwann wieder

sich innerhalb von vier Jahren in Freiburg Dass der technisch versierte Mittelfeldmann

Unternehmen beworben, auch bei Banken. Das

im Bankberuf zu arbeiten?

mit Fußball allerdings sein Geld verdient, war

Konzept der Ausbildung hat mich damals überzeugt.

Schuster // Zunächst einmal hoffe ich natürlich,

nicht immer abzusehen. Der heute 27-Jährige

Die Entscheidung war auch im Nachhinein

dass ich so lange wie möglich Fußball spielen

vollkommen richtig. Ich war erst 16 und habe in der

kann. Danach kann ich mir viele Dinge vorstellen,

hat sich nach seinem Realschulabschluss

Ausbildung unheimlich viel gelernt. Man wird ein

der Bankberuf bleibt eine Alternative. Eine gute

Berufsweg entschieden und eine Ausbildung

ganzes Stück reifer. Danach habe ich dann Abi

Ausbildung ist auch eine Absicherung.

zum Bankkaufmann gemacht. Mit Lisa Müller

gemacht, damit ich noch mehr Möglichkeiten habe.

f79 // Fußballer haben ja den Ruf, nicht

und Tilmann Berger, die heute beide eine

Zu dem Zeitpunkt wusste ich ja noch nicht, dass ich

besonders gut mit Geld umgehen zu können.

zunächst einmal für einen klassischen

Fußballprofi werde.

Schuster // Ich würde sagen, das ist so

bank Freiburg machen, hat er sich über die

f79 // Das war also nicht dein ursprüngliches

unterschiedlich, wie bei anderen Menschen

Themen Karriere und Finanzen unterhalten.

Berufsziel?

auch. Man bekommt schon mit, dass manche da

Schuster // Mit dem Fußball wollte ich eigentlich

Schwierigkeiten haben. In Freiburg kenne ich

etwas Geld nebenher verdienen, um mein Studium

allerdings keinen. Aber man liest auch hin und

zu finanzieren. Dass ich Profi werde, das habe ich

wieder, wie ehemalige Profis es eben nicht

mir damals nicht träumen lassen. Bis ich 20 war,

geschafft haben, einen gesunden Weg zu finden.

habe ich noch bei meinem Heimatverein (dem FV

Ein Problem ist sicher, dass viele junge Spieler

Löchgau, Anm. d. Red.) gespielt, erst dann bin ich zu

schon früh sehr viel Geld verdienen. Und dann

den Amateuren vom VfB Stuttgart gewechselt.

braucht man natürlich ein intaktes Umfeld, um

Später noch Profi zu werden, war für mich natürlich

den richtigen Weg zu finden.

der perfekte Weg.

f79 // Fragen deine Teamkollegen dich als

f79 // Das Image des Bankkaufmanns hat durch die

Ex-Banker gelegentlich nach einem Finanztipp?

Finanzkrise gelitten. Würdest du dich heute noch

Schuster // Wir unterhalten uns natürlich nicht

Ausbildung im selben Bereich bei der Volks-

Text // Lisa Müller & Tilmann Berger Fotos // Patrick Seeger

einmal für diese Ausbildung entscheiden? Schuster // Die Finanzkrise hat ja die

nur über Fußball, sondern auch über Alltagsthemen, und dazu gehört auch das Thema

Art der Ausbildung nicht verändert.

Finanzen. Die anderen wissen ja, dass ich

So, wie ich die Ausbildung erlebt

Bankkaufmann bin, und so ist es klar, dass man

habe, war sie einfach super. Ich hatte

sich dann auch mal darüber unterhält.

immer gerne mit Menschen zu tun,

f79 // Kannst du zum Abschluss noch einen Tipp

und heute als Profifußballer ist es nicht

zum Thema Ausbildung und Beruf geben?

ganz verkehrt, wenn man sich mit der

Schuster // Für mich ist bei jeder Arbeit wichtig, dass man mit Herzblut dabei ist, ob als Bankkaufmann oder als Fußballprofi. Ich finde, ihr habt mit der Ausbildung eine gute Wahl getroffen. Ich weiß nicht, wie die Ausbildung heute aufgebaut ist, aber ich habe damals unglaublich viel für den Alltag gelernt. Und von daher ist die Ausbildung auf alle Fälle spannend und abwechslungsreich – macht sie auf jeden Fall zu Ende! INFOS Ausbildung bei der Volksbank Freiburg www.volksbank-freiburg.de/karriere/

36


Testimonial · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter

Auf Augenhöhe: Julian Schuster mit den beiden Volksbank-Azubis Tilmann Berger und Lisa Müller.

37


DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Testimonial

Erst fremd, dann familiär Jessica Finkbeiner macht ein FSJ in einer WG für ältere pflegebedürftige Menschen

FSJ ist IN: In Baden-Württemberg entscheiden sich jährlich mehrere tausend junger Menschen ein sogenanntes Freiwilliges

Seit Anfang September ist Jessica im

Und das macht ihr Spaß, das merkt man der

Bereich Alltagsbetreuung und Hauswirtschaft im

jungen Frau selbst dann an, wenn sie den

Erlenhof tätig. Ihre Entscheidung, ein FSJ zu

Kühlschrank säubert. Obwohl die Zeit drängt und

Soziales Jahr zu machen. Allein der DRK-

machen, hat sie früh gefällt: „Seit ich wusste, dass

das Essen bald fertig sein muss, plaudert sie

Landesverband Badisches Rotes Kreuz e.V.

es so etwas gibt, kam das für mich in Frage. Den

vergnügt mit den Bewohnern, die ihr bei der

vermittelt jedes Jahr etwa 1000 FSJlerinnen

Ausschlag hat dann aber die Katastrophe in

Küchenarbeit Gesellschaft leisten. Insbesondere

und FSJler an soziale Einrichtungen wie

Fukushima gegeben – da stand für mich fest,

ältere Frauen helfen Jessica auch gerne mal

dass ich Menschen helfen will.“

beim Essenzubereiten.

Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime oder Kindergärten und ist damit einer der größten

Zuerst wollte sie mit Kindern und Jugend-

Wenn die Küche dann gemacht ist, hat

lichen arbeiten, hat sich dann aber – auch in

Jessica Zeit für die Aktivierung der Bewohner: Ab

freiwilligen Helfer ist die 19-jährige Jessica

Gedanken an ihre Großmutter, die ebenfalls in

und zu ist sie nachmittags bei Gesellschaftsspielen

Finkbeiner, die ihr FSJ in der Seniorenresi-

einem Altenheim lebt – für die Arbeit im Erlenhof

beteiligt, an anderen Tagen backt sie einen Kuchen

entschieden.

oder Muffins für die Bewohner oder sie geht mit

Anbieter des Landes. Eine dieser 1000

denz Erlenhof in Freiburg-Haslach absolviert und dort in der Wohngemeinschaft (WG)

Bevor sie ihren Freiwilligendienst angetreten

jemandem spazieren. Jessica fühlt sich wohl in der

„Jelängerjelieber“ mithilft, in der pflege-

hat, gab es auch Befürchtungen, etwa dass die

WG: „Es hat etwas Familiäres, wenn man

bedürftige Menschen gemeinsam leben.

Bewohner sie nicht akzeptieren würden. „Am

zusammen Kartoffeln schnippelt oder andere Dinge

Anfang war es natürlich komisch, weil die

zusammen macht.“ Ihre Anfangsbefürchtungen,

Menschen hier an die FSJlerin davor gewöhnt

eventuell nicht akzeptiert zu werden, oder selbst

waren“, erinnert sich die junge Freiwilligendienst-

keinen Zugang zu den Menschen zu finden, sind

lerin, „gerade für die an Demenz erkrankten

hingegen verflogen: „Das hat sich zum Glück nicht

Bewohner war es schwer zu verstehen, dass jetzt

bewahrheitet – ich komme wirklich gut mit den

eine neue Person für ihre Betreuung zuständig ist.“

Menschen hier klar. Und ich merke auch, wie sich

Text & Foto // Roman Wick

Hauptsächlich ist die 19-Jährige in der WG für hauswirtschaftliche Dinge zuständig: Sie hilft

die Leute freuen, wenn ich etwas für sie mache.“ So ist es nicht verwunderlich, dass sie nach

etwa mittags beim Kochen, deckt die Tische

dem FSJ weiterhin etwas im sozialen Bereich

und räumt hinterher wieder ab, hilft aber auch

machen möchte. „Ich tendiere momentan dazu, auf

dem einen oder anderen Bewohner bei Bedarf

Lehramt zu studieren“, erklärt sie. Und dann kehrt

beim Essen.

sie zurück in ihre WG – die Arbeit ruft.

INFOS Freiwilliges Soziales Jahr beim DRK Einsatzgebiete // Kindergärten, Schulen und Jugendeinrichtungen, Krankenhäuser, Krankentransport und Rettungsdienst, Fahrdienste, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Alten- und Pflegeheime, Seniorenbetreuung Dauer // 6 bis 18 Monate Urlaub // 25 Urlaubstage (bei 12 Monaten) Versicherung // gesetzlich sozialversichert Alter // 16. bis 27. Lebensjahr Verdienst // Taschengeld (zwischen 150 und 350 Euro) + Verpflegungspauschale (125 Euro) + Wohnkostenzuschuss (75 Euro) Bewerbung // 0-6 Monate vor Wunschbeginn an: DRK-Landesverband Badisches Rotes Kreuz Schlettstadter Str. 31, 79110 Freiburg Im Netz // www.drk-baden.de, facebook.com/fsj.drk.baden

38


Testimonial · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter

Verantwortung übernehmen & durchstarten Lidl-Azubis haben gute Chancen beim Berufseinstieg nach der Ausbildung

David Müller aus Freiburg macht derzeit eine

David Müller sitzt entspannt in einer

schreiben, Inventuren vorzubereiten und

Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel

Freiburger Lidl-Filiale. Am Morgen musste er

Mitarbeiter zu führen – also Chefsachen. Warum

bei Lidl. Lidl ist ein führendes Unternehmen im

noch einen schriftlichen Zwischentest schrei-

er auch solche Dinge lernt? „Wenn ich meine

Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und

ben. „Das lief sehr gut“, sagt er lächelnd – den

Ausbildung gut abschließe und übernommen

Kaffee zur Pause hat er sich also verdient.

werde, habe ich sehr gute Chancen, stellvertre-

David fühlt sich auf seinem Ausbildungsweg

tender Filialverantwortlicher zu werden“, erklärt

sichtlich wohl. Er lernt hier all das, was ein

er, „und vielleicht bekomme ich sogar meinen

Verkäufer macht: Regale einräumen, kassieren,

eigenen Markt.“ Die Chancen, dass er über-

Backwaren vorbereiten, neue Ware bestellen

nommen wird, sind gut, wie Lidl-Ausbildungslei-

und bestellte Ware annehmen. Lernen heißt in

ter Christian Ehrhardt erläutert: „Wer Verantwor-

ist in ganz Europa durch sogenannte Landesgesellschaften vertreten. Hierzulande teilt sich das internationale Unternehmen in 37 rechtlich selbstständige Regionalgesellschaften auf, zusammen kommen diese auf über 3300 Filialen mit mehr als 65.000 Mitarbeitern. Einer von ihnen ist David. Er möchte, wenn er seine Ausbildung beendet hat, bei Lidl bleiben. Seine Chancen stehen gut.

dem Fall auch selbst Hand anlegen. „Man muss auch anpacken können“, sagt David, „schließlich wollen wir unsere Kunden zufriedenstellen.“ Nach seiner Ausbildung hat

tung übernehmen möchte und sich für den Handel begeistert, der kann bei uns voll durchstarten - wir brauchen guten Nachwuchs, daher investieren wir in die jungen Leute.“ Und Lidl bringt den Azubis auch eine

der 21-jährige Freiburger das Ziel,

gehörige Portion Vertrauen entgegen: Nach

Filialverantwortlicher zu werden.

der Kaffeepause muss David zur Nachmittags-

Daher lernt er auch Arbeitspläne zu

schicht in seinen Ausbildungsmarkt, wo er bis zum Abend die Leitung übernehmen darf. „Am Anfang ist das schon ungewohnt; du kannst halt nicht mehr den Chef fragen, was du jetzt machen sollst, weil du ja selber der Chef bist“, so der junge Freiburger, „aber am Ende ist es ein gutes Gefühl, wenn man es geschafft hat, alles zu regeln, die Kunden sind zufrieden und die Mitarbeiter ebenso.“ Und dann hat er auch selber Feierabend.

INFOS Text // Felix Holm Foto // LIDL

Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann Ausbildungsdauer // 3 Jahre Benötigter Schulabschluss // Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss Ausbildungsvergütung // 1. Jahr 750 €, 2. Jahr 850 €, 3. Jahr 1.050 € Bewerbungsanfragen // bis zum 31.07.2013 per E-Mail an berwerbung.fre@lidl.de Im Netz // www.karriere-bei-lidl.de/ausbildung

39


DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Testimonial

Zeitgemäßes Schulkonzept Das technische Gymnasium der FCS bietet Gestaltungs- und Medientechnik als Profilfach

Auf den Tischen stehen die aufgeklappten

Aber warum die Marken-Laptops? „Uns

MacBooks, der junge Lehrer verteilt die

war es wichtig, eine Lösung zu finden, bei der

Aufgaben: Die Schüler sollen in Teams

wir die nötigen Werkzeuge ständig zur Hand

Jobbeschreibungen aus dem Medien-

haben“, erklärt Kursleiter Simon Kaufmann. In

bereich erstellen – und diese hinterher

seinem Seminarkurs, der im Abi das vierte

auf der kurseigenen Facebook-Seite

Prüfungsfach ersetzt, sollen die Schüler eine

hochladen. Klingt wie die Szene aus

eigene Zeitung zum Thema „Jugendkultur“

einem unrealistischen US-College-Film?

erstellen. Die Maschinen vom Konzern mit dem

Ist aber eine ganz normale Situation aus

Apfel werden traditionell von Medienschaffen-

dem Schulalltag an der Freien Christlichen Schule (FCS) in Freiburg, genauer gesagt aus dem interdisziplinären Seminarkurs der 12. Klasse im Bereich Gestaltungs- und Medientechnik (GMT).

Text & Fotos // Felix Holm

den weltweit benutzt. Also bekommen die Schüler das Gerät geliehen – manche zahlen es aber auch in Raten ab und dürfen den Rechner

auch fürs Leben zu lernen, wie der 20-jährige

dann am Ende des Schuljahres behalten.

Josua Morgalla verdeutlicht: „Ich interessiere

Kaufmann ist 32 Jahre alt, hat in Offen-

mich eigentlich besonders für den Filmbereich,

burg Medien- und Informationswesen studiert

mein Bruder studiert Fernsehjournalismus, und

und ist hier seit drei Jahren – also seit es den

da finde ich hier viele praktische Verknüp-

technischen Zug an der FCS gibt – als Lehrer

fungen, wie zum Beispiel diesen Seminarkurs.“

tätig. Zuvor hat er selbst als Grafiker gearbeitet

Und auch die 17-jährige Isabelle Hölzle findet

und kann den Schülern daher auch echte

sich in den Zielen des GMT-Profils wieder: „Ich

Erfahrungen aus dem Berufsleben vermitteln. Er

betätige mich gerne kreativ und interessiere

ist nah dran – genau wie das Fach selbst. „In

mich für den Bereich Journalismus – das

Baden-Württemberg gibt es Gestaltungs- und

kommt hier zusammen.“

Medientechnik noch keine zehn Jahre“, erklärt

Und dann ist da noch der christliche Aspekt,

der Schulleiter des Technischen Gymnasiums,

den die Schule ja bereits im Namen trägt und

Friedemann Pfaff, der in dem Seminarkurs für

der sich auch an manchen Stellen in Unterrichts-

das Fach Deutsch zuständig ist. Er empfindet

und Schulkonzepten wiederfindet. Und der, so

die fachlich-spezifische Ausrichtung seiner

betont Isabelle, ist für die Schüler keineswegs

Einrichtung als sehr positiv: „Man macht hier

eine Notwendigkeit, sondern vielmehr eine

wirklich etwas Aktuelles – diese Unterprofile sind

Erleichterung bei der Bewältigung des Schulall-

sehr auf die heutige Zeit zugeschnitten.“

tags: „Man ist dadurch auch mit den Lehrern

Aber auch die Schüler haben das Gefühl, hier nicht nur für die Schule, sondern eben

auf einer anderen Ebene – es verbindet, weil ich weiß, dass wir dasselbe glauben.“

INFOS TG mit Profil Gestaltungs- und Medientechnik der Freien Christlichen Schule Freiburg Klassenstufe // 11 bis 13 Abschluss // Allgemeines Abitur Voraussetzungen // Versetzungszeugnis von der 10. Klasse Gymnasium oder Real- oder Werkrealschulabschluss mit Note 3,0 oder besser in den Hauptfächern Kontakt // Wirthstr. 30, 79110 Freiburg, Tel. 0761/8977711 FCS-Infotag // Donnerstag 17.01.2013,19.30 Uhr Im Netz // www.fcs-freiburg.de

40


Testimonial · · · · · · · · · · · · · · · · ·

International & interkulturell Studium an der DHBW Lörrach: Finanziell unabhängig sein und Karriere machen

Die Duale Hochschule Lörrach bietet insgesamt 19 Bachelorstudiengänge in den Fakultäten Wirtschaft und Technik. In nur drei Jahren absolvieren die Studenten hier ein Hochschulstudium und sammeln gleichzeitig anderthalb Jahre Berufserfahrung. Positiver Nebeneffekt: Als Angestellter eines Dualen Partnerunternehmens erhält man während des Studiums durchgängig eine monatliche Vergütung und bleibt dadurch finanziell unabhängig.

Foto // DHBW Lörrach

Kleine Kursgrößen von etwa 30 Studierenden liefern die Voraussetzungen für eine intensive Betreuung und schaffen eine angenehme, persönliche Studienatmosphäre fern vom Uni-Massenbetrieb. Neben Professorinnen und Professoren der DHBW Lörrach vermitteln auch Dozenten anderer Hochschulen sowie besonders qualifizierte Experten aus den Unternehmen Inhalte aus ihren Spezialgebieten. Aktuelle Entwicklungen und praxisrelevantes Know-how fließen also garantiert in die Vorlesungen mit ein. Die DHBW Lörrach kooperiert mit mehr als 30 internationalen Partnerhochschulen. So haben die Studenten die Möglichkeit, einen Teil des Studiums im Ausland zu verbringen, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern und interkulturelle Erfahrung zu sammeln. Durch das duale Studienkonzept erleben die Studierenden an der Dualen Hochschule eine abwechslungsreiche und intensive Zeit. In den Praxisphasen übernehmen sie frühzeitig Verantwortung und können ihr in den Theoriephasen erworbenes Wissen direkt anwenden. Sämtliche Bachelor-Studienangebote an der DHBW Lörrach sind mit 210 ECTS Punkten bewertet und als Intensivstudiengänge national und international anerkannt. Die Effizienz des Studiums lässt sich übrigens auch in Zahlen beziffern: Im Durchschnitt unterschreiben rund 85 Prozent der DHBW Studierenden noch vor Ende ihres Studiums einen festen Arbeitsvertrag. INFOS www.dhbw-loerrach.de, facebook.com/dhbwloerrach youtube.com/dhbwloerrach

fho


DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Testimonial

„Die Swedishness rüberbringen“ IKEA-Azubis machen Kurz-Trip ins Mutterland des Unternehmens

Eine Ausbildung beim schwedischen Möbel-

Dienstagabend am Freiburger Hauptbahn-

haus IKEA ist in vielerlei Hinsicht nicht mit

hof. Eine kleine Gruppe steigt bei Temperaturen

einer gewöhnlichen Ausbildung zu verglei-

knapp über dem Gefrierpunkt in einen Zug.

chen. Hier duzt der Azubi den Chef, Fehler-

Zahlreiche Gespräche, eine mehr oder weniger

machen ist offiziell erlaubt, und Kollegialität

ruhige Nacht im Zug und insgesamt fast 19

steht über allem. Die sogenannten IKEA-Werte,

Stunden später sind die jungen Männer und

an denen sich die Mitarbeiter orientieren,

Frauen dann am Zielort: Älmhult, Schweden. Hier

stehen beispielhaft für die Philosophie des

ist es zwar nicht wesentlich kälter, aber dennoch

Unternehmens. Um ihren Auszubildenden

ist alles gleich ganz anders. „Wir sind kaum drei

diese Werte näherzubringen, hat die Freiburger

Schritte gegangen, da haben wir schon das erste

Ausbildungsleiterin Ina Schwenk sich zusam-

Haus fotografiert“, erinnert sich Desireé Steinel.

men mit 12 Azubis in einen Zug gesetzt und ist nach Älmhult in Schweden gefahren. Das ist der Ort, an dem IKEA seine Wurzeln hat.

Die 24-Jährige macht derzeit eine Ausbildung zur Gestalterin für visuelles Marketing bei IKEA. Zusammen mit ihren Kolleginnen und Kollegen hat sie an zwei Tagen in Skandinavien erlebt, wo

Das IKEA Museum und Hotel in Älmhult, Schweden.

IKEA seine Wurzeln hat. Die Gruppe hat im Text // Felix Holm Fotos // Felix Holm, privat

Heimatort von Ingvar Kamprad, dem Gründer

Es war das ausgesprochene Ziel von

des Konzerns, im IKEA-Hotel übernachtet, hat im

Schwenk, den jungen Menschen eine einzig-

extra für Mitarbeiter des Unternehmens einge-

artige Identifikationsmöglichkeit mit ihrem

richteten EXPLORE-Centre einiges über die

Arbeitgeber zu vermitteln und sie dazu anzure-

Firmenphilosophie erfahren und auch noch das

gen, sich intensiver mit dem Lebensgefühl, das

wenige Tage zuvor hier eröffnete größte und

IKEA auch vermitteln möchte, auseinanderzuset-

modernste IKEA-Einrichtungshaus der Welt

zen. „Wo kann man IKEA besser kennenlernen

besucht. „Das Haus ist bestimmt fünf- bis

als vor Ort?“, fragt die Ausbildungsleiterin

sechsmal so groß wie unser Haus in Freiburg“,

rhetorisch, „ich wollte den jungen Menschen

zeigt sich Desireé beeindruckt, „da gab es

einfach mal die Swedishness, die hier herrscht,

einiges an neuen Ideen zu entdecken.“ Es ist

rüberbringen.“

kein Zufall, dass für die angehende Gestalterin der „ständige Wunsch nach Veränderung“ den wichtigsten IKEA-Wert darstellt: „Das begleitet mich bei meiner Ausbildung schließlich ständig.“

Diese Swedishness hat auch die angehende Einzelhandelskauffrau Houda Maghraoui begeistert: „Es war ein toller Trip, auch weil wir Gelegenheit hatten, eine Beziehung zu den anderen Azubis aufzubauen, uns näherzukommen und uns einmal besser kennenzulernen.“ Teambuilding, Kollegialität, IKEA-Werte – Swedishness eben.

INFOS Ausbildung bei IKEA In Freiburg werden folgende Berufe angeboten // Kaufmann/-frau im Einzelhandel Gestalter für visuelles Marketing Fachmann/-frau für Systemgastronomie Handelsfachwirt Bewerbungsform // Online-Bewerbung mit aussagekräftigem Anschreiben (Warum bist du für diesen Beruf geeignet und warum möchtest du zu IKEA?) Im Netz // www.ausbildung.ikea.de

42


DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Handwerk

Mit Handarbeit zum Sieg Ein Freiburger Metzger macht die besten Schwäbischen Maultaschen

Manchmal kommen Kunden in die Metzgerei, nur weil sie den „Schwabenbezwinger“ kennenlernen wollen: Berthold Disch aus Freiburg hat es den Spätzlemachern gezeigt und sie in einer ihrer Paradedisziplinen geschlagen: Bei der Süddeutschen Fleischerfachmesse SÜFFA 2012 wurde erstmals die beste schwäbische Maultasche aus Meisterhand gesucht. Gefunden wurde sie beim 58-jährigen Lehener, der auch Obermeister der Freiburger Fleischerinnung ist. „Unser heimisches Handwerk produziert eben höchste Qualität“, erklärt HandwerkskammerSprecher Martin Düpper nicht ohne Stolz. Gemeinsam mit ihm hat f79-Redaktionsleiter Felix Holm die Siegermaultasche getestet. Text & Fotos // Felix Holm

t AnzeigeN

44


Berufe vorgestellt · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter t AnzeigeN

Der Check Aussehen: Die Maultaschen sind groß, die Füllung aus Bratwurstbrät, Hackfleisch, Spinat, Zwiebeln und dem „Geheimnis“, wie Meister Disch es nennt, leuchtet schmackhaft durch den dünnen Teig. Geschmack: Wäre es ein Nudelgericht, würde man sagen, der Teig sei „al dente“. Die Füllung schmeckt dezent würzig und nach Bratwurst. „Wenn ich ein Schwabe wäre, würde ich wohl sagen, es schmeckt nach Heimat“, scherzt Düpper – eigentlich gemein, aber bei dieser Gaumenfreude auch schnell wieder vergessen. „Wichtig ist, dass nichts im Geschmack nach vorne drängt“, erklärt Disch, „es muss rund sein und im Mund einen vollen Geschmack ergeben, Teig und Füllung müssen harmonieren.“ Fazit: Meisterhaft! Kein Wunder, dass sich seit der Preisverleihung die Nachfrage nach Dischs Maultaschen verdoppelt hat und Menschen aus Tuttlingen, Stuttgart und sogar dem Ruhrgebiet extra in die kleine Metzgerei nach Lehen strömen.

DAs Sagt … … Meister Berthold Disch zum Metzgerberuf: „Ich kann den Beruf nur empfehlen. Man hat immer mit frischen Produkten zu tun, man sieht nach getaner Arbeit, was man geschafft hat, weil man eben nichts Abstraktes macht, und die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind sehr gut. Bei mir ist auch noch einer frei.“ … Martin Düpper über das Handwerk im Allgemeinen: „Im Handwerk schafft man nicht nur für sich. Man stellt Dinge für andere her und bekommt dafür auch gesellschaftliche Anerkennung – so wie Berthold Disch für seine Maultaschen. Und die Teilnahme an Wettbewerben, die ja auch in anderen Handwerksberufen üblich ist, zeigt, mit welcher Freude die Menschen ihren Beruf ausüben. Das beste Produkt herstellen wollen – das geht nicht ohne Leidenschaft.“ INFOS

www.hwk-freiburg.de

45


DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Berufe vorgestellt

Gesehen werden ist alles Modernisierte Ausbildungsordnung: Schilder- und Lichtreklamehersteller sorgen für Aufmerksamkeit Es blinkt und leuchtet – und alle sollen es sehen: Schilder- und Lichtreklamehersteller

Elektrik, Glaserei, Schlosserei, Metall-, Holz- und

und -herstellerinnen entwerfen, gestalten und

Glasbearbeitung, Vergoldung, Siebdruck und

realisieren Werbung, Leitsysteme sowie

Kunststofftechnik. Die hierbei entstandenen neuen

Messe- und Ausstellungsstände.

Techniken – wie Digitaldruck, 3D-Software oder

Foto // Gralik, BIBB Car Wrapping gehört zum Tätigkeitsfeld der Schilder- und Lichtreklamehersteller.

Sie arbeiten für den Innen-und Außenbereich,

das Car Wrapping, bei dem Autos mit Folie

manuell oder rechnergestützt mit unterschiedlichen

bezogen und gestaltet werden – haben dazu

Ende des zweiten Ausbildungsjahres statt.Die

Materialien und verschiedensten, in den ver-

geführt, dass sich viele Betriebe spezialisieren.

Ergebnisse fließen zu 20 Prozent in das

gangenen Jahren stark veränderten Techniken.

Die neue Ausbildungsordnung sieht daher künftig

Endergebnis ein.

Deshalb hat das Bundesinstitut für Berufsbildung

die Auswahl zwischen den Schwerpunkten

(BIBB) die Ausbildungsordnung der Schilder- und

„Technik, Montage, Werbeelektrik / -elektronik“

werden in Handwerksbetrieben, Werbeagen-

Lichtreklamehersteller neu geregelt. Das neue Profil

und „Grafik, Druck, Applikation“ vor.

turen und Messebaufirmen ausgebildet.Die

ist technisch vielseitig, kreativ, kundenorientiert und

Der Ausbildungsrahmenplan für die

Schilder- und Lichtreklamehersteller

berufsschulische Ausbildung erfolgt aus-

bietet künftig zwei Ausbildungsschwerpunkte zur

dreijährige Ausbildung stellt künftig höhere

schließlich in Fachklassen an drei Berufsschul-

Auswahl. Die modernisierte Ausbildungsordnung

Anforderungen bei bestimmten Qualifikationen

standorten in Baden-Württemberg, Branden-

trat zum 1. August in Kraft.

– wie zum Beispiel im Bereich betriebliche und

burg und im Saarland. 2011 gab es bundes-

technische Kommunikation. Bei der ebenfalls

weit 409 neue Ausbildungsverhältnisse in

hersteller vereint vielfältige Arbeitsbereiche. In der

neu eingeführten gestreckten Abschlussprü-

diesem Beruf, 132 dieser Verträge wurden mit

Ausbildung finden sich Aufgaben aus unterschied-

fung findet ein erster Prüfungsteil vor dem

Frauen abgeschlossen. 

Der Beruf der Schilder- und Lichtreklame-

t AnzeigeN

46

lichen Gewerken wie zum Beispiel Grafik, Malerei,

BZ


DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Testimonial

Computer-Cracks gesucht Ausbildung und Duales Studium bei KIVBF Klar, wer eine Ausbildung oder ein

Momentan gehören rund 30 Auszubildende

Studium bei einem IT-Systemhaus an-

und Studierende zum Team der KIVBF. Und damit

strebt, sollte in der Welt der Computer zu

ihnen die Fachkräfte auch in der Zukunft nicht

Hause sein. Mindestens genauso wichtig

ausgehen, bietet das IT-Unternehmen jedes Jahr

ist aber auch das Interesse an betriebs-

Duale Studiengänge wie Wirtschaftsinformatik,

wirtschaftlichen Fragestellungen, egal, ob

angewandte Informatik und Dienstleistungsmarke-

man sich für eine Ausbildung zum

ting an. Beim Dualen Studium lernt man nicht nur

Kaufmann für Bürokommunikation oder

an der Hochschule, sondern ist zwischendurch

ein Studium als Wirtschaftsinformatiker

auch immer wieder ein paar Monate im Unterneh-

interessiert.

men. So lernen die Studenten einerseits die

INFOS Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken Pfannkuchstr. 4, 76185 Karlsruhe www.kivbf.de

theoretischen Grundlagen, können andererseits Wer bei der Kommunalen Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF)

nehmen mitarbeiten – und so gleich ihr erstes

arbeitet, ist mit dafür verantwortlich, dass die

eigenes Geld verdienen.

tägliche Arbeit in der Verwaltung der Städte,

Doch nicht nur das Duale Studium, auch

Gemeinden und Landkreise reibungslos

betriebliche Ausbildungen in Kooperation mit der

funktioniert. Mit ihrer Software unterstützt die

Industrie- und Handelskammer (IHK) sind

KIVBF die Ämter etwa beim Ausstellen von

möglich, in Freiburg etwa zum Kaufmann für

Führerscheinen, Reisepässen oder Gebüh-

Bürokommunikation oder zum Kaufmann für

renbescheiden.

Dialogmarketing.

t Anzeige

48

aber auch schon während des Studiums im Unter-

tbr

Foto // KIVBF


Testimonial · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Arbeiten im Dreiländereck Mit TriProCom in Unternehmen der Nachbarländer hineinschnuppern

Fotos // Regierungspräsidum Freiburg

Im Dreiländereck zu wohnen, hat Vorteile: Wer zum Bummeln oder Einkaufen nach Frankreich oder in die Schweiz möchte, ist – selbst ohne Auto – schnell in den grenznahen Städten. Doch auch für die Arbeitsplatzsuche bietet sich das nahe Ausland an. Eine erste Orientierung gibt das Projekt „TRInationale PROfessionnelle COMmunikation“ – kurz TriProCom. Schüler der Klassen 5 bis 10 und Auszubildende können im Rahmen dieses Projekts bei kurzen Praktika oder Betriebsbesichtigungen in die Arbeitswelt des Nachbarlands hineinschnuppern. Wer ein Praktikum im Ausland macht, verbessert nicht nur seine Fremdsprachenkenntnisse, sondern lernt auch die kulturellen Besonderheiten der Nachbarländer kennen. Das ist später etwa wichtig, um mit Geschäftspartnern in Kontakt treten zu können. Um das Nachbarland

13!

und die Arbeitsabläufe dort kennenzulernen, muss man nicht unbedingt

0 neu ab 2

das ganze Schuljahr im Ausland verbringen, oftmals reicht schon ein kurzer Aufenthalt. Die Kurzpraktika dauern maximal fünf Tage, den Praktikumsbetrieb finden die Schüler entweder über eigene Kontakte oder über die Homepage der TriProCom. Auch bei der Bewerbung wird den Schülern unter die Arme gegriffen und gezeigt, welche Anforderungen die Nachbarländer an eine Bewerbung stellen. Die Kurzpraktika werden zwar nicht bezahlt, doch da die Fahrten und Übernachtungen nicht unbedingt günstig sind, zahlt TriProCom bis zu 100 Prozent der Reisekosten. 

INFOS Trinationale Professionelle Communikation (TriProCom) Kontakt // Tel. 0761/2081442 Im Netz // www.triprocom.org

tbr

SCH

E N I Z A G ÜLERMA

IN 5 BUNDESLÄNDERN f79 h20 sh24 k50 m80

... für Freiburg und Region ... für Hamburg ... für Schleswig-Holstein ... für Köln ... für München

Sichern Sie sich Ihren Anzeigenplatz! per E-Mail: anzeigen@schuelerrepublik.de per Telefon: 0761-1 37 94 84


DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Testimonial

Hüttenseminar als Highlight Drei Fragen an BDH-PflegeschulAbsolventin Julia Häußler

Foto // BDH t AnzeigeN

Qualifizierte Mitarbeiter gesucht: Gute Pflegekräfte sind eine der wichtigsten Säulen in klinischen Einrichtungen und Rehabilitationszentren. Deshalb hat es die Elzacher BDH-Klinik bereits im Jahr 2001 dem Sportclub Freiburg gleichgemacht und ein eigenes Nachwuchszentrum gegründet: Die Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe ist die erste Einrichtung dieser Art an einer deutschen Rehabilitationsklinik. Mit der einjährigen, staatlich anerkannten und vom Arbeitsamt geförderten Ausbildung, die man dort absolvieren kann, sollen insbesondere auch Berufsanfänger angesprochen werden. Jährlich werden etwa 20 Schülerinnen und Schüler in Theorie und Praxis auf ihre Aufgaben in der Pflege vorbereitet. Eine von ihnen war Julia Häußler. Dem f79 hat sie erklärt, warum sie die Ausbildung zugleich als fordernd und bereichernd empfand. f79 // Julia, was waren deine Highlights im Rahmen der Ausbildung in der BDH-Klinik? Julia // Das dreitägige Hüttenseminar zu den Aktivitäten des täglichen Lebens war mein persönliches Highlight. Die Atmosphäre war toll, der Unterricht war spannend und abwechslungsreich, und die Gruppe konnte super zusammenwachsen, weil man sich sehr nah war. In der Praxis war der Einsatz auf der Chirurgie eine spannende Erfahrung, weil ich auch im Operationssaal hospitieren durfte. Überhaupt konnten wir einige Fortbildungen erleben, die uns für den Umgang mit kranken Menschen geschult haben: Etwa den Bobathkurs, den Unterricht in Basaler Stimulation, in Verständigung und Erste-Hilfe-Maßnahmen. Berührt hat mich besonders das Sterbebegleitungsseminar. f79 // Und was hast du als besonders herausfordernd empfunden? Julia // Arbeit, Schule, Lernen und Haushalt unter einen Hut zu bringen und trotzdem eine gute Prüfung abzulegen und die Ausbildung mit Erfolg zu bestehen, war schon eine große Herausforderung. Ich habe es geschafft. Mein Selbstwertgefühl ist enorm gestiegen, es war eine tolle Bereicherung für meinen weiteren Lebensweg. f79 // Welche Ziele verfolgst du jetzt nach der Ausbildung? Julia // Ich möchte eine dreijährige Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin beginnen. Die Ausbildung ist eine tolle Erfahrung und Bereicherung auch für das Privatleben, das Arbeiten mit kranken Menschen und die Teamarbeit machen Spaß und bringt Zufriedenheit. Meine Botschaft an alle, die diese Ausbildung machen wollen: Seid zielstrebig, motiviert, lernt von Anfang an gut mit, seid euch eurer Rolle als Helfer und in der Gesellschaft bewusst. f79 // Danke für das Gespräch und viel Erfolg!

INFOS www.bdh-klinik-elzach.de

50


Testimonial · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter

Arbeiten, wo andere Die Freizeit Urlaub machen zum Beruf machen Ausbildung an der Europäischen Medienund Event-Akademie in Baden-Baden

Kultur- und Sportmanagement am ISW

Wer liebt das nicht? Man checkt im Urlaub in ein Hotel ein und braucht sich um nichts mehr zu kümmern: Die Betten macht das Zimmermädchen, das Essen bereitet der Koch zu, und an der Rezeption bekommt man die besten Ausflugstipps. Was der Gast jedoch meist nicht mitbekommt, ist die Organisation, die hinter all dem steckt. Wer lernen möchte, wie man ein Hotel betreibt, kann sich innerhalb von zwei Jahren an der Europäischen Hotelfachschule in Baden-Baden zum Assistenten für internationales Hotelmanagement ausbilden lassen. Da es in einem Hotel viele verschiedene Bereiche gibt, haben die Managementassistenten die unterschiedlichsten Aufgaben: Sie arbeiten etwa in der Verkaufs-

Foto // ISW

oder Marketingabteilung, dem Veranstaltungsbereich, im Controlling oder in der Personalabteilung. Dieser vielseitige Beruf ist zwar sehr spannend, fordert

Die Freizeitinteressen zum Beruf machen – das ist an der Business

aber auch viel. So sollten die Bewerber mit Stress umgehen können, bereit

School Freiburg (ISW) möglich. Wer sich für Sport oder Kultur interes-

sein, auch am Wochenende zu arbeiten und mobil sein.

siert, kann hier „Leisure Industries / Markets and Management“ studie-

Die Europäische Hotelfachschule ist jedoch nur ein Teil der Europäischen Medien- und Event-Akademie (EurAka) in Baden-Baden, an der noch weitere Ausbildungen und Studiengänge im Medien- und Eventbereich angeboten

ren, mit Schwerpunkt entweder auf dem Internationalen Kultur- oder Sportmanagement. Bei beiden Studiengängen stehen die Themen Wirtschaft und

werden. Nach dem Schulabschluss können sich Jugendliche etwa als Fachkraft

Management sowie Kommunikation und Sprachen im Mittelpunkt. Die

für Eventmanagement oder für Audiotechnik ausbilden lassen, und wer lieber

Studenten der ISW lernen jedoch nicht nur die Theorie, sondern arbeiten

studieren möchte, für den bietet sich der Bachelor-Studiengang Business

während des Studiums mit geeigneten Unternehmen zusammen an

Administration mit den Fachrichtungen Event-, Messe- und Kongressmanage-

einem konkreten Projekt.

ment sowie Hotel- und Tourismusmanagement an. 

tbr

Das Besondere des Studiums an der ISW sind sowohl die Praxisorientierung als auch die Internationalität: Ein Teil der Seminare wird auf Englisch unterrichtet, mindestens eine weitere Fremdsprache ist

Foto // Jochen Klenk

INFOS

Pflicht. Außerdem sollte das Praktikum im fünften Semester möglichst im

Europäische Medienund Event-Akademie (EurAka)

Ausland absolviert werden.

Breisgaustr. 19a , 76532 Baden-Baden Infoabend zu Erstausbildung & Studiengängen am 6. Dezember um 18 Uhr (und jeden ersten Donnerstag im Monat). www.event-akademie.de

tbr

INFOS ISW Business School Freiburg Salzstr. 15, 79098 Freiburg, Tel. 0761/3809990, www.isw-freiburg.de Infoabende // 11. & 18. Dezember, 18–19.30 Uhr

t Anzeige

51


DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Berufe vorgestellt t AnzeigeN

Foto // BZ, Maurizio Gambarini, dpa

Ein Herz für die Luftfahrt Die Ausbildung zum Fluggerätmechaniker umfasst drei Fachrichtungen Seit er denken kann, ist Martin van der Mühlen von Flugzeugen fasziniert. „Ich bin auf einem Segelflugplatz groß geworden“, sagt der 23-Jährige. In der Werkstatt habe er schon mitgearbeitet, als er selbst noch zu klein war, um ein Flugzeug zu fliegen. Die Entscheidung für eine Ausbildung zum Fluggerätmechaniker lag daher nahe. Van der Mühlen ist einer von rund 50 Lehrlingen bei der Airberlin Technik GmbH in Düsseldorf, die dort zu Fluggerätmechanikern und -mechanikerinnen für Instandhaltungstechnik ausgebildet werden. Nachdem er sich im ersten Lehrjahr vor allem mit Motoren auseinandersetzte, durchläuft er nun im zweiten Jahr sämtliche Werkstätten der Airberlin Technik, die am Düsseldorfer Flughafen angesiedelt sind. Im kommenden Lehrjahr wird er sich dann im laufenden Flugbetrieb gemeinsam mit seinen Kollegen um die täglichen Kontrollen der Flugzeuge kümmern. Dann tauscht er zum Beispiel abgenutzte Reifen aus oder kontrolliert die FunktionstüchtigGlas Trösch ist in der Schweiz und in Süddeutschland führender Anbieter der Flachglasbranche. In den Bereichen Bau, Fassade, Fenster, Architektur, Einrichtung und Design beliefern wir mit europaweit über 4600 Beschäftigten in 60 Betrieben unsere Kunden mit einer breiten Produktpalette. An unserem Standort Bad Krozingen, an dem hochwertige Isolier- und Sicherheitsgläser hergestellt werden, bieten wir zum Ausbildungsbeginn 1.9.2013 noch freie Plätze in den Berufsbilder:

Azubi Industriekaufmann (m/w) Voraussetzung: Mittlere Reife oder Abitur

Azubi Flachglasmechaniker (m/w) Voraussetzung: Mittlere Reife oder guter Hauptschulabschluss Wir ermöglichen engagierten und flexiblen jungen Leuten einen interessanten Berufseinstieg und bieten auch nach der Ausbildungszeit attraktive Perspektiven für den weiteren beruflichen Werdegang. Wenn Aufgeschlossenheit, Teamfähigkeit und Freude an der Arbeit für Sie selbstverständlich sind, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an: Glas Trösch GmbH Fr. Jana Schwarzkopf j.schwarzkopf@glastroesch.de Felix-Nabor-Str. 8 79189 Bad Krozingen Tel.: 07633/8 009 612 www.glastroesch.de

52

keit der Schwimmwesten an Bord. Die Ausbildung zum Fluggerätmechaniker dauert dreieinhalb Jahre. Im Blockunterricht an der Berufsschule stehen Fächer wie Luftrecht oder Lufttechnik auf dem Stundenplan. Im Gegensatz zu einem Auto, mit dem man alle zwei Jahre zum TÜV fährt, müsse ein Flugzeug permanent überwacht werden, erklärt Dietmar Bruhn, Manager bei Airberlin Technik. Die Wartung wird häufig nachts durchgeführt, um den Flugbetrieb nicht zu behindern. In der Regel arbeiten Fluggerätmechaniker daher im Schichtdienst. Die Ausbildung ist in drei Fachrichtungen unterteilt: Neben der Instandhaltungstechnik gibt es die Fertigungstechnik und die Triebwerkstechnik. Bewerber brauchen einen Realschulabschluss oder sehr guten Hauptschulabschluss. Daneben sollten sie gute Noten in Mathematik und Physik haben und gute Fremdsprachenkenntnisse mitbringen, sagt Norbert Gebien, stellvertretender Ausbildungsleiter bei Lufthansa Technical Training in Hamburg. Denn die Handbücher der Flugzeughersteller seien alle auf Englisch verfasst. Und noch etwas ist den Ausbildern wichtig: „Die Bewerber müssen auch ein Herz für die Luftfahrt mitbringen“, sagt Bruhn. Fluggerätmechaniker sind nicht nur bei Fluggesellschaften, sondern auch bei Flugzeugherstellern wie Airbus oder bei mittelständischen Betrieben tätig. „Der Bedarf an Fachkräften ist groß“, sagt Ausbildungsleiter Joachim Herfert von Eurocopter.  BZ, Mascha Dinter (dpa)


Berufe vorgestellt · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter

Mehr als Burger braten Seit 1998 gibt es die Lehre zum Fachmann für Systemgastronomie Blöde Reaktionen von den Freunden habe sie eigentlich

Sie dürften die Schichtarbeit nicht scheuen. Denn Fachkräfte für

nicht bekommen. Viele hätten zwar gesagt: „Mein Ding ist es

Systemgastronomie sind häufig auch am Wochenende und nachts im

nicht“, erzählt Jasmin Müller. Aber die meisten fänden ihren

Einsatz. Und schließlich müssten sie gut im Team arbeiten können. Denn

Job ganz cool. Die 21-Jährige macht eine Lehre zur Fachfrau

die Arbeit in der Systemgastronomie sei vor allem Teamwork.

für Systemgastronomie. Ihr Arbeitgeber ist McDonald’s.

Den Fachmann für Systemgastronomie hält Simon Grupe für einen guten Lehrberuf. „Die Systemorientierung nimmt in Restaurants immer mehr

Egal, ob man zu einem McDonald’s in Berlin, Madrid oder Los

zu“, sagt der Ausbildungsexperte bei der Industrie und Handelskammer.

Angeles geht: Es gibt dort etwa Cheeseburger in einer bestimmten

Bestätigen kann das auch Guido Zeitler von der Gewerkschaft für Nahrung,

Qualität. Zu großen Teilen sind die Abläufe in diesen Restaurants

Genuss, Gaststätten: „Mit der breiten kaufmännischen Ausbildung lässt sich

standardisiert. Da die Arbeit für das Personal dadurch ganz anders ist

leicht in andere Branchen

als in anderen Restaurants, bilden die Ketten seit 1998 ihr eigenes

wechseln.“ Dazu kommt: Nach

Fachpersonal heran: Die Fachmänner und Fachfrauen für Systemgas-

dem erfolgreichen Abschluss

tronomie.

einer Lehre sind die Perspekti-

Drei Sachen brauchen junge Menschen, die diese Lehre machen

ven auf eine Übernahmemeist sehr gut. 

wollen: „Sie brauchen eine hohe Affinität zur Dienstleistung“, sagt Jörg Wiedemann, mitverantwortlich für die Berufsausbildung bei McDonald’s.

Foto // BZ, dpa

 BZ, Kristin Kruthaup/dpa

t Anzeige

53


DAS

fü r FrSCHÜLERM ei bu rg AG un d Re AZIN gi on

Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Gemeldet Jobstarter II t AnzeigeN Wir bilden aus:

Autohaus Gehlert GmbH & Co.KG Tullastrasse 82, 79108 Freiburg Ansprechpartner: Herr Günter Schmutz fon 0761/51046-38 E-Mail: g.schmutz@gehlert.de www.gehlert.de

t ANZEIGEN

Auszubis gesucht

KFZ-

Eine A Bei der Agentur für Arbeit gibt es mehr mit ho Stellen als Bewerber

Wenn der M Zum Ende des Ausbildungsjahrs zieht die Kraftfahrzeugme Agentur für Arbeit in Freiburg eine positive Bilanz: Abgasanlage. U Wie auch schon in den letzten Jahren sei die Zahl moderner mit El der Ausbildungsplätze gestiegen, sodass nur hochwertige Ge noch wenige Bewerber ohne Stelle dastehen. sorgesteuerten Auf 4.044 Ausbildungsplätze haben sich bis nik ist jedes Fah September 3.755 Menschen beworben – auf einen Motor ang jeden Bewerber kamen also durchschnittlich 1,08 werden, und de Stellen. Und auch wer jetzt noch eine Stelle sucht, und Behebung d hat gute Chancen: Ende September waren noch dieser Beruf wird 430 Ausbildungsstellen offen. nicht nur in Werk Warum manche Jugendliche dennoch nicht eigenem Fuhrpa fündig werden, weiß Hanspeter Fakler, PressespreAbstimmung mi cher der Agentur für Arbeit in Freiburg: „Es gibt zwar läuft und läuft un noch einige offene Stellen, aber nicht unbedingt in den Bereichen, die besonders stark nachgefragt werden.“ So ist der beliebteste Ausbildungsberuf in diesem Jahr Kaufmann im Einzelhandel, gefolgt vom Bürokaufmann, der Verkäuferin und dem medizinischen Fachangestellten. In diesen Berufen ist die Zahl der Ausbildungsstellen zwar hoch, die Zahl der

Info

Bewerber allerdings noch höher.

ausbildung „Wer jedoch flexibel ist und nicht an einem

Kraftfahrzeugm Voraussetzung Chancen, noch eine Stelle zu finden“, weiß Fakler. Hauptschulabsc In der Gastronomie sind die Aussichten etwaDauer noch // 3,5 Jah nach dem zweit sehr gut, da mehr Köche und Restaurantfachleute Gesellenprüfung

einzigen Beruf festhält, bei dem steigen die

gesucht werden, als es Bewerber gibt.

Verdienst

Doch was, wenn man die Hoffnung auf1.den Lehrjahr // €

2. Lehrjahr // € Traumjob nicht einfach aufgeben möchte? „Dann

3. Lehrjahr // € 4. Lehrjahr // €

sollte man sich zunächst fragen, woran es liegt,

dass die Bewerbungen gescheitert sind: Gibt es

ausbildung

einfach zu wenig Stellen oder ist man nicht

• Berufsbildung

konkurrenzfähig?“, rät Fakler, „an Letzterem kann Aufbau und O

man etwas ändern, indem man etwa einen Ausbildungsb

• Sicherheit und

höheren Abschluss anstrebt oder ein Bewer-bei der Arbeit

• Umweltschutz tbr • Planen und Vo abläufen sow INFOS Bewerten der • Qualitätsman Bewerbungstraining im Berufsinformationszentrum • Messen und P Bewerbungsunterlagen-Check: • betriebliche u jeden Mi., 14–16.30 Uhr, ohne Anmeldung Kommunikatio Bewerbungsworkshop: • Kommunikatio 3.12.12, 4.2.13, 8.4.13, 3.6.13, 13.30-16.30 Uhr externen Kund Anmeldung im BiZ oder unter 0761/2710-264

bungstraining absolviert.“

54


f79 - das Schülermagazin für Freiburg und die Region  

f79 - das Schülermagazin für Freiburg und die Region

f79 - das Schülermagazin für Freiburg und die Region  

f79 - das Schülermagazin für Freiburg und die Region

Advertisement