Page 1

Chiemgauer

rnet: uns im Inte ie S n e h c u s Be en.de

regenbog

Regenbogen auerwww.chiemg

Ihre Zeitung für Wellness, Wohlbefinden und bewusste Lebensweise • Ausgabe 36 • März 2018

Menschen

Lotte Litzinger ...............

Recht

Sozialmiete steigt nach Modernisierung?..

2

10

Aus dem Inhalt:

Natur

17

Sechsbeinige Freunde ....................

Frühjahrskur: Entschlackter Körper • Darmsanierung: Geminderte Belastung Immunsystem: Positive Beeinflussung • Zahngesundheit: Optimaler Erhalt Psychosomatik: Geklärte Ursachen • Angsttherapie: Gelöste Glaubenssätze Vitalität: Nützliche Prävention • Tradition: Mythische Jahreskreisfeste Befreiung: Verziehene Schuld


2

Chiemgauer Regenbogen

Liebe Leserinnen, liebe Leser, langsam verabschiedet sich der Winter. Die Tage werden län­ ger und bald auch wärmer, in der Natur beginnt es zu grünen und zu blühen und man fühlt sich wohl dabei. Der Frühling kommt – und mit ihm die Früh­lingsausgabe des Chiemgauer Regen­bogen. Auch darin geht es ums „Wohl­fühlen“. So möchten wir mit informativen Artikeln und empfehlenswerten An­ geboten unserer Inserenten dazu beitragen, dass interessierte Menschen zu ihrer persönlichen Form der Harmonie finden können. Welche An­wen­dungen, Pro­ dukte, Leistungen oder Therapien Ihnen individuellen Nutzen bringen, lässt sich pauschal natürlich nicht sagen. Aber Sie können durch Probieren herausfinden, was Ihnen dienlich ist! Dazu möchten wir Sie ermuntern. Nutzbringende Erfahrungen und eine schöne Frühlingszeit wünscht Ihr Lutz A. Kilian Herausgeber

„Die Krankheit macht mir

Soziales Engagement ist „beste Therapie“ für Alt

Wissenschaft und Medizin haben für viele Leiden eine Lösung. Die Diagnose „Multiple Sklerose“ jedoch empfinden viele Betroffene auch heute noch als schlimmes Urteil. Unverständnis, Angst und Trauer bestimmen plötzlich das Leben. Alltägliche Abläufe ändern sich und viele Dinge, die man früher ohne Probleme tun konnte, fallen mit der Zeit unendlich schwer oder werden unmöglich. Über 9 Millionen Menschen mit Handicap gibt es in Deutschland. Lotte Litzinger aus Altenmarkt gehört dazu. Und sie hat es sich zu einer Aufgabe gemacht, das Thema Inklusion an die Schulen zu bringen. „Nicht behinderte Menschen nehmen es für selbstverständlich, dass sie sich in ihrem Umfeld problemlos bewegen können“, erklärt sie. „Rollstuhlfahrer z.B. stoßen aber immer wieder schon beim Einsteigen in Bus oder Bahn oder beim Aufsuchen einer öffentlichen Toilette auf unüberwindbare Hindernisse“. Zusammen mit ihrem Ehemann hat sie ein kindgerech-

Kindgerechtes Programm

Brita Graef Coaching Gesundheits- u. Konfliktberatung

l Coaching l Hypnose l Geistiges Heilen

l Mediale

Beratung

www.britagraef.de Telefon 08669 788369

März 2018

tes Mitmach-Programm erarbeitet. Hierbei können Mädchen und Buben im Grundschulalter erfahren, mit welchen Schwierigkeiten Menschen mit eingeschränkten körperlichen Funktionen im Alltag zu kämpfen haben und welcher Fertigkeiten es oft bedarf, um damit zurecht zu kommen. Mit eigenen Einschränkungen lebt die 62Jährige schon seit langer Zeit. „Ich war 20 Jahre alt, als sich linksseitig Lähmungserscheinungen zeigten“, erzählt sie im

Rückblick. Im Laufe der Zeit traten zusätzlich Gesichtslähmungen auf. „Ein Gefühl wie beim Zahnarzt nach einer Spritze“, erläutert sie. „Nur, dass es tagelang nicht mehr aufhörte!“ Im weiteren Verlauf heiratet die gebürtige Niederbayerin, wird Mutter. Nach der Geburt des zweiten Kindes verschlimmert sich ihre Krankheit: „Wege wurden kürzer, Wandern ging nicht mehr, ich bin oft gestürzt“, erinnert sie sich. Immer öfter ist sie auf den Rollstuhl angewiesen. Der Krankheitsverlauf ist zu dieser Zeit bereits „sekundär chronisch fortschreitend“. Dies ruft bei Lotte Litzinger jedoch nicht Resignation, sondern Wut hervor. In ihrem Beruf als Staatlich geprüfte Erzieherin kann sie nicht mehr ar-

beiten. „So kniete ich mich ins Ehrenamt“, erinnert sie sich. „Voller Trotz beschloss ich für mich: ,Ich habe die Krankheit im Griff, nicht umgekehrt‘“. Sie engagiert sich als Elternbeiratsvorsitzende an der Grund- und Hauptschule Altenmarkt. Übernimmt in weiterer Folge die stellvertretende Leitung der MS-Selbsthilfegruppe Traunstein, wird für 5 Jahre ehrenamtliche Richterin am Sozialgericht in München. Seit 2005 ist sie Behindertenbeauftragte der Gemeinde Altenmarkt, seit 8 Jahren Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes in ihrer Heimatgemeinde sowie Schulbeauftragte des VdK im Kreisverband Traunstein. Der Sozialverband VdK war es auch, der mit seiner bundesweiten Kampagne „Weg mit den Barrieren!“ Lotte Litzinger auf die Idee brachte, ihre lokale Initiative zum Thema Inklusion zu starten. „Ich war traurig, weil ich als gelernte Erzieherin nicht mehr mit Kin-

Foto: Markus Müller

Lotte Litzinger mit ihrem Programm an der Sonnenschule Sankt Georgen

● ganzheitliche Behandlung v. Kindern u. Erwachsenen ● Energetisches Heilen

● Systemische Aufstellung/ EMDR-Traumatherapie

Anna-Maria Kruck Seelenkommunikation Herzog-Ludwig-Str. 156 83308 Trostberg Tel. 08621 / 64 88 805 www.heilmethoden-kruck.de

● Craniosacrale Osteopathie

Christina M. Brunner

Heilpraktikerin, Heilerin Oberwalchen 38a 83301 Traunreut/Oberwalchen Tel. 08669 9092399 heilpraxis-brunner@t-online.de


März 2018

Chiemgauer Regenbogen

keine Angst mehr“

enmarkter MS-Patientin

dern arbeiten konnte. So stellte ich eine Powerpoint-Präsentation zusammen, in welcher ich mein Konzept darlegte. Der Schulamtsleiter bot mir an, das Programm den Rektorinnen und Rektoren vorzustellen“, freut sie sich. Bei diesen kam die Initiative gut an. So darf sie die jeweiligen Turnhallen nutzen, wo sie mit tatkräftiger Hilfe ihres Ehemannes einen Rundkurs gestaltet. Diesen absolvieren die Kinder und haben dabei sieben bis acht Stationen zu durchlaufen. Zur Einführung wird ein Spiel gemacht und jede Station erklärt. Zum Programm gehört neben der Slalomfahrt im Rollstuhl zum Beispiel das Lesen von Blindenschrift und das Erfühlen von Buchstaben, Zahlen und verschiedenen Gegenständen, wobei die Augen durch eine „Schlafbrille“ verdeckt sind. Mithilfe des Blindenstocks muss der Weg durch den Parcours ertastet werden. Bei einer Wurfübung mit Softbällen haben die Teilnehmenden eine Papierbrille auf, durch die nur die Umrisse der Ziele zu erkennen sind. Für jede Aufgabe, bei der immer Zweierteams zusammenarbeiten, haben die Absolventen zwei Minuten Zeit. Ein Laufzettel dokumentiert die jeweiligen Ergebnisse. Zum Abschluss wird ein Gruppenfoto gemacht. Jeder erhält eine Urkunde sowie einen Anstecker. Die Initiative der ehrenamtlich Tätigen umfasst jeweils zwei Schulstunden und wird landkreis-

weit in Anspruch genommen. Von Altenmarkt bis Reit im Winkl haben mittlerweile 2400 Kinder mitgemacht. „Es geht mir unheimlich gut dabei, es ist die beste Therapie für mich“, freut sich Lotte Litzinger. Und sie wird von Schule zu Schule weiter empfohlen. Bleibt neben dem umfangreichen sozialen Engagement noch Zeit für private Interessen? Die Altenmarkterin lacht: „Meine Tätigkeit

„Die Tätigkeit ist mein Hobby“ ist mein Hobby, aber mein Mann und ich verreisen auch sehr gern. So waren wir z.B. schon in den Dolomiten mit dem Rollstuhl. Ich möchte nicht, dass auf mich speziell Rücksicht genommen wird“. Bei Ausflügen in der Umgebung nimmt sie technische Unterstützung in Anspruch: „Ich fahre meinen E-Scooter, der geht 15 km/h bei 60 km Reichweite. Mein Mann fährt mit seinem Radl mit. Wir machen richtige Touren zusammen“. Und lachend sagt sie: „Ich möchte ,umeinanderfetzen‘. Die Krankheit macht mir keine Angst mehr“. Lachen ist Teil der positiven Lebenseinstellung von Lotte Litzinger. Sie zitiert dazu Charlie Chaplin mit seinem Ausspruch: „Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag“. „Uralt“ möchte sie gerne werden. Und sie wünscht sich für die Zukunft: „Ich möchte noch oft von den Schulen angefordert werden“. Lutz A. Kilian

3

Schamanische Ausbildungsstätte und Lebensberatung Claudia Tita Schamanische Ausbildung Einzelsitzungen und Seminare Schamanisches Familienstellen Tierkommunikation Ab sofort gibt‘s die Möglichkeit, in Einzelunterricht und EinzelAusbildung im Peruanischen / Sibirischen / Nordamerikanischen Schamanismus Heilmethoden und Wissen zu erlernen. Am 18. August 2018 findet in den Räumen in Trostberg ein Indianischer Flötenbaukurs mit Antony Nachbauer statt. Mehr Infos dazu unter www.schamanismus-im-chiemgau.de Am 15. und 16. Septemper 2018 Numerologie – Afrikanisches Wissen – nach Papa Elie. Hier beschäftigen wir uns mit unseren Talenten und Fähigkeiten – warum bin ich hier? Wir lernen, wie wir diese mit schamanischen Techniken und Wissen aktivieren und stärken können, damit wir sie im Leben nutzen können, um unsere Ziele zu erreichen.

Altöttinger Str. 25, 83308 Trostberg, 0160/96874269 www.schamanismus-im-chiemgau.de


4

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

„Frühjahrsputz“ für den Organismus Frischer und leistungsfähiger durch Unterstützung von Stoffwechselfunktionen

Im Frühling, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Natur wieder zum Leben erwecken, ist die optimale Zeit, um auch dem eigenen Körper eine Frühjahrskur zu gönnen und ihn zu reinigen. Schlacken im Körper sind die Folgen schlechter Ernährung oder schlechter Umwelteinflüsse und sollten durch den Körper selbst beseitigt werden. Organe wie die Leber, Niere, Darm oder Haut sind dafür zuständig, schädliche Substanzen abzutransportieren. Nehmen aber diese Substanzen überhand oder funktioniert eines dieser Organe nicht optimal, kann der Körper sie nicht mehr komplett ausscheiden und ist gezwungen sie irgendwo einzulagern, bis sich eine Möglichkeit der Ausscheidung bietet. Dies kann sein im Darm, in den Fettzellen, den Organen und dem Gewebe.

terhautfettgewebe, das Bindegewebe an. Dies kann sich zeigen als Cellulite, Hautunreinheiten, Mundgeruch, trägem Stoffwechsel, Kopfschmerzen oder Mattigkeit. Wird gegen diese Ablagerungen nichts unternommen, kann es in Folge auch zu Ablagerungen im Gewebe, an Kno-

Schlacken können entstehen Schlacken können unter anderem entstehen durch zu viele raffinierte Kohlenhydrate, Stoffwechselgifte, Umweltgifte (z.B. Spritzmittel von Obst und Gemüse), Säuren aus Schmerzmittel- und Medikamentenkonsum, Harnsäure aus zu viel Fleisch und/oder Alkoholkonsum, Nikotinsäure vom Rauchen oder z.B. Stress und hektischer Lebensweise Der Körper ist bemüht, die Schlacken zunächst da einzulagern, wo sie am wenigsten Schaden anrichten. Dafür bietet sich in erster Linie das Un-

© Pixabay

Kräutertee kann die Ausleitung schädlicher Substanzen optimal unterstützen chen, Gelenken und den Organen kommen. Dadurch wird der Grundstock für verschiedenste Krankheiten, wie z.B. Gallensteine oder Gicht, gelegt. Das Immunsystem wird ebenfalls geschwächt und man wird anfälliger für Bakterien, Pilze und Viren. Erkältungen, Harnwegsin-

Barbara Langerspacher ist Heilpraktikerin in Übersee. Sie kombiniert alternative Therapiemethoden.

fekte und Pilzinfektionen können zunehmen. Allgemein wird der Körper anfälliger für Infektionen. Daher ist es wichtig, den Körper regelmäßig zu entgiften und zu entschlacken. Er wird gesünder und vitaler, der Stoffwechsel funktioniert wieder besser und man fühlt sich frischer und leistungsfähiger. Gerade im Frühling empfiehlt sich eine Ausleitungskur für Lymphe, Nieren, Leber und Haut, z.B. mit pflanzlichen Tropfen. Abhängig vom Gesundheitszustand kommen verschiedene Methoden in Betracht. Schröpfen, oder eine Honigmassage sind optimale Methoden, unterstützend das Bindegewebe von Schlacken zu befreien, und zu entgiften. Zudem können sie Verspannungen lösen und entspannend wirken. Die „Darmbürste“ nach Hilde-

gard v. Bingen“ kann Darmschlacken ausleiten, die Darmzotten reinigen und durch die ätherischen Senföle kann der Darm auf natürliche Weise „desinfiziert“ werden. Hierzu wird 3mal amTag, vor den Mahlzeiten, ein Teelöffel biologischer Senfkörner unzerkaut mit Wasser geschluckt. Die Körner passieren unverdaut den Magen, gehen im Darm auf, das ätherische Öl tritt aus und wirkt

Entgiftende Wirkung entgiftend. In den leeren Schalen sammeln sich Schlacken, Bakterien und Giftstoffe und verlassen so den Darm auf natürliche Weise. Vorab ist ein Arzt oder Therapeut zu fragen, ob diese Methode geeignet ist. Auf keinen Fall darf sie bei Darmdivertikeln angewendet werden. Optimale Ergebnisse einer Ausleitung können erreicht werden, indem man mind. 1,5-2 Liter Wasser oder Kräutertee pro Tag trinkt. Zu vermeiden sind Alkohol, Kaffee, Nikotin und Zucker. Ausgewogene Ernährung, mit viel Gemüse, basischen Lebensmitteln und hochwertigen Fetten und Ölen ist in der Entschlackungszeit besonders wichtig. Ausreichend Schlaf und täglich eine halbe Stunde an der frischen Luft wirken besonders unterstützend. Diese Maßnahmen sollten 4 Wochen durchgeführt werden. Barbara Langerspacher


5

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

Älter werden ohne Darmprobleme Größtes Organ des Menschen ist vielfältigen Belastungen ausgesetzt

Darmprobleme betreffen heutzutage immer mehr Menschen. Nicht selten stehen ballaststoffarme, fett- und kohlenhydratreiche Mahlzeiten auf dem Tisch. Eine Ernährung mit viel frischem Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst und Vollkornprodukten sind für die Vitalität und für eine gesunde Darmflora aber unerlässlich. Doch viele ältere Menschen haben Probleme, diese Lebensmittel zu verdauen, weil Ihnen bereits die dafür notwendigen Helfer im Darm verloren gegangen sind. Im Laufe eines Lebens werden rund 30 Tonnen Nahrung und 50.000 Liter Flüssigkeit von über 500 Bakterienarten im menschlichen Darm verarbeitet. 80 Prozent aller Stoffwechselvorgänge im Körper werden von dem sensiblen Nervennetz-

Sensibles Nervennetzwerk werk im Darm gesteuert. Billionen Bakterien übernehmen hierfür vielfältige Aufgaben u.a. bei der Nahrungsaufspaltung, -aufnahme und -ausscheidung. Der Verdauungstrakt beherbergt 100 Millionen Nervenzellen und wird daher auch als „Bauch-Hirn“ bezeichnet. Der Darm ist das größte Organ des Menschen und damit hat er auch die größte Kontaktfläche des Körpers zur Außenwelt. Das physiologische Altern macht sich u. a. im Nachlassen der Nerven-, Herz-, Muskel-, und Lungenleistung bemerkbar und natürlich ist davon auch die gesamte Verdauung betroffen. Zu-

Marion Dandl aus Nunhausen bei Traunreut ist Fachberaterin für Diät, Ernährung und Darmgesundheit.

sätzlicher Flüssigkeits- und Bewegungsmangel, Gebrechlichkeit, Mangelernährung sowie immer wieder ablaufende Entzündungsprozesse tragen erheblich zu einer negativen Veränderung der Darmflora bei. Auch eine reduzierte Darmbeweglichkeit durch neurologische Ursachen, z.B. bei Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Diabetes mellitus etc. erschweren den täglichen Verdauungsprozess. Bei einer aus dem Gleichgewicht geratenen Darmflora sind bereits viele Bakterien abgestorben. Dadurch verringert sich auch die Dicke der Darm-

Praxis Petra Del Monego psychologische Psychotherapeutin

Traumatherapie Coaching Garching an der Alz www.del-monego.de

Tel. 08634 / 986226

schleimschicht an der Darmoberfläche, was zu einem löchrigen Darm (Leaky Gut) führt. Alle mit der Nahrung und Flüssigkeit in den Körper gelangenden Fremdstoffe und Toxine werden nicht mehr einfach mit dem Stuhl ausgeschieden, sondern können ungehindert in die darunterliegenden Blut- und Nervenbahnen und damit in den Kreislauf eindringen. Auch die mehrfache tägliche Tabletteneinnahme (z.B. Blutdruck-, Cholesterin-, Magensäuresenker) und der vermehrte Einsatz von Schmerzmitteln, Cortison und Antibiotika schädigen die

© Pixabay

Im Laufe eines Lebens verarbeitet der Darm ca. 30 Tonnen Nahrung Darmflora zusätzlich. Betroffene klagen oft über Appetitlosigkeit, Völlegefühl, Blähungen, Verstopfung, Durchfall, Schlafprobleme, Depressionen, Gelenkschmerzen und vieles mehr. Durch das entstandene Ungleichgewicht

können sich pathogene (krankmachende) Mikroorganismen ungehindert vermehren. Diese krankmachenden Bakterien, Viren, Pilze, Hefen und Parasiten schädigen den Darm und sind oft die Wurzel vieler Erkrankungen, u.a.: Autoimmunerkrankung, Allergien, Asthma, Übergewicht und Krebs. Das menschliche Immunsystem, das zu 80 Prozent im Darm verankert ist, wird ge-

Immunsystem im Darm schwächt und kann den Organismus nicht mehr wirkungsvoll vor eindringenden Krankheitserregern schützen. Die im Darm auftretenden, mit der Verdauung zusammenhängenden Probleme darf man nicht vernachlässigen, weil sie langfristig zu schweren Krankheiten führen können. Darmprobleme können zwar in jedem Lebensabschnitt auftreten, aber mit zunehmendem Alter nimmt nachweislich die Artenvielfalt und die Anzahl der Darmbakterien ab, was unweigerlich zu veränderten Verdauungsprozessen führt. Deshalb ist es gut zu wissen, dass durch die Untersuchung einer Stuhlprobe die Verhältnisse im Darm sehr exakt ausgewertet werden können und anschließend mit den vorliegenden Ergebnissen ein ganz persönliches Darmsanierungsprogramm starten kann. Marion Dandl


6

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

Anzeige

Neue Lebensenergie und Lebenskraft durch Körperarbeit

Der menschliche Energiekörper weist eine sehr komplexe Struktur auf. In ihm sind alle positiven und negativen Gefühle, Gedanken und Handlungen gespeichert und er bestimmt Form, Struktur und Funktion des physischen Körpers. „Alle Spannungen und Disharmonien im Energiekörper zeigen sich, meist zeitverzögert, auf der körperlichen Ebene in Form von Beschwerden und Krankheiten“, ist der Ameranger Aura- und Körpertherapeut Georg Zierer überzeugt. Unsere heutige Zeit fordert uns Menschen in hohem Maße. Stress und Druck im Beruf und im Privatleben verursachen viel Unruhe und Anspannung in der Seele und als direkte Folge davon im vegetativen Nervensystem. Der natürliche Rhythmus von Spannung und Entspannung kommt aus dem Gleichgewicht. Dies spiegelt sich auch in einer Unausgewogenheit im Meridiansystem. „Das führt im Laufe der Zeit zu dauerhaften Anspannungen im Nervensystem, die sich auf die Muskulatur als chronische Verhärtungen übertragen“, stellt Georg Zierer fest. „Mit der Zeit verändert dies die Statik des Skeletts und wirkt sich auch auf den gesamten Knochenbau aus. Es kann z.B. zu einem BeckenschiefGeorg Zierer stand, Skoliose, Kniearthrose, SchulterAura- u. Körpertherapeut hochstand, Nackenverspannungen u.ä. mit den daraus folgenden Abnutzungserscheinungen führen“, erklärt er. Nach Erfahrungen von Georg Zierer kann durch energetische Körperarbeit die Anbindung an die ursprüngliche Matrix mit den Informationen von Gesundheit und Wohlbefinden wieder hergestellt werden und der Körper kann sich an das ursprüngliche Programm erinnern. Die Stärkung dieser Rückverbindung reorganisiert/regeneriert das Meridiansystem und das Zellgewebe auf allen Ebenen – Organe und Funktionskreisläufe, Skelettsystem, Muskelgewebe, Nervensystem und Gehirnfunktionen. „Um vorhandene Dysfunktionen im Körper in Richtung einer nachhaltigen Besserung zu beeinflussen, braucht es vor allem Bereitschaft zur Veränderung nicht mehr dienlicher Überzeugungen und Prägungen“, erklärt der Aura- und Körpertherapeut. Gerne bietet er dazu seine Hilfestellung an. Termine können unter Tel. 08075 914860 vereinbart werden.

„Du bist, w

Ursachen von Allergien und Nahrun Viele Menschen haben Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Blähbauch, Völlegefühl, Durchfall oder Verstopfung sind in diesem Zusammenhang nicht selten. All diese Verdauungsstörungen können Hinweise sein auf ein gestörtes Darmmilieu. Man kann sich den Körper wie einen Topf vorstellen, der mit guten und schlechten Dingen gefüllt wird. Gute „Füllungen“ sind z.B. ein gesundes Essen, leichte sportliche Aktivitäten oder ein schöner Spaziergang an der frischen Luft. Überwiegen negative Zutaten wie Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten, Medikamente, Elektrosmog und natürlich Stress, sprengt es den Topfdeckel – es kommt zu körperlichen Symptomen. Das Immunsystem, dessen Hauptsitz sich im Darm befindet, schlägt Alarm und reagiert z.B. bei

Immunsystem schlägt Alarm Pollen wie auf Eindringlinge: es verursacht juckende Augen oder eine laufende Nase. Nahrungsmittelunverträglichkeiten hängen mit den veränderten Ernährungsgewohnheiten von heute zusammen: zu viel Zucker, viele Fertigprodukte mit Zusatzstoffen, die der Körper nicht verarbeiten kann und eine zu große Menge an schnellen Kohlehydraten. Was fehlt, ist gesundes, frisches und schonend zubereitetes Essen mit einem großen Anteil an Obst, Gemüse, guten Ölen und Nüssen. Viele kennen das Sprichwort „Du bist, was Du isst“ (Lud-

Anita Schmitt ist Ernährungs- und Gesundheits­ beraterin in Mais bei Traunreut.

wig Feuerbach), jedoch geht die Sache eine Stufe tiefer, nämlich „Du bist, was Du verdaust“ (Franz Xaver Mayr). Viele Menschen wissen nicht, was sie vertragen und gut verdauen können. Es kommt auf Faktoren wie z.B. allgemeine Verfassung, Verdauungsleistung und inneres Milieu an. Hier kann z.B. die Informations- und Schwingungsmedizin Lösungswege bieten. Schon Einstein hat bewiesen, dass Masse aus Energie und Energie aus Schwingung besteht. Erkenntnisse weiterer Wissenschaftler haben ergeben, dass Schwingungen Informationsträger sind und man diese nutzen kann, um Organe und deren Befindlichkeiten


7

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

Anzeige

as Du isst“

gsmittelunverträglichkeiten beheben

Nährstoffspeicher auffüllen stoffspeicher aufzufüllen. Häufig siedeln im Darm die „falschen“ Bakterien – sie haben die „Guten“ verdrängt. Durch dieses Ungleichgewicht herrscht im inneren Milieu eine unterschwellige Entzündung, die das Immunsystem ausgleichen muss. Außerdem können bei einer mangelhaften Darmschleimhaut die nötigen Mikronährstoffe nicht ins Blut transportiert werden. Dieser Zustand muss sich ändern. Mit der Informationsmedizin kann ausgetestet werden, welches Mittel für die Schleimhaut benötigt wird, um sie wieder „reparieren“ zu können und welche Mikronährstoffe dem Körper fehlen.

Im zweiten Schritt geht es darum, Allergene „unschädlich“ zu machen. Dank neuester Entwicklungen ist es möglich, mit bioenergetischer Frequenztherapie den Körper sanft zu harmonisieren, z.B. Tierhaare, Pollen oder Hausstaub und die 7 primären Nahrungsmittelallergene (Weizen, Vollmilch, Fruktose, Zucker, Histamin, Eigelb und Eiweiß) für den Körper verträglicher zu machen. Meist ist eine Allergie,

© Astrid Gast / 123RF

zu „scannen“ und somit sichtbar zu machen. Im Bereich der so genannten „Informationsmedizin“ wird dazu ein speziell entwickelter Kopfhörer mit Trigger-Sensoren genutzt, der Körperinformationen „lesen“ kann. Das kann eine Möglichkeit darstellen, um Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten aufzuspüren, die Darmschleimhaut und Entgiftungsorgane unter die Lupe zu nehmen, zu prüfen, ob das Blut mit allen notwendigen Mikronährstoffen versorgt ist, das Immunsystem funktioniert oder überreagiert! Im ersten Schritt einer Behandlung geht es darum, den Darm auszuheilen und den Mikronähr-

Pollenallergie ist meist mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit gekoppelt z.B. eine Pollenallergie, mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit gekoppelt. Die Allergene werden vor der Harmonisierung kinesiologisch getestet, dann 30 Minuten harmonisiert und dann nochmals getestet. Massive Beeinträchtigungen können auf sanftem Wege gestoppt werden. Das angestrebte Ziel lautet, die Körperbalance wieder zu erreichen. Anita Schmitt

Schau gut darauf, in wessen Schuhen Du läufst! Sind es wirklich Deine Eigenen?

Immer mehr Menschen fühlen sich nicht in ihrer Mitte. Sie meinen, sich selbst nicht zu kennen – sie fühlen sich im Grunde fremdbestimmt. Mit der Zeit kommen dann Resignation, Angst und Panik dazu. Alles, was an Traumata verschwiegen wird im Familiensystem, wiederholt sich – so sagt man – die nächsten 7 Generationen. Im Eulenhorst in Nußdorf / Traunstein werden diese Themen erkannt und können somit gelöst werden. Als Erstes schaut die seit Jahrzehnten erfahrene Therapeutin Gabriele Hoffmann, ob der Patient – auch unbewusst – in seine eigene Kraft kommen möchte. Mitunter ist ein Patient schon seit Jahrzehnten sehr weit von sich selbst entfernt. Er hat jetzt eine Angst entwickelt, sich selbst kennenzulernen und sein Potential zu entwickeln. Er fragt sich nur verzweifelt: Wer bin ich??? Diese Fragen und Ängste werden gelöst. Und damit ist die Freude, endlich frei zu sein und selbstbestimmt ein freudvolles Leben zu beginnen spürbar und lebbar. Es gibt viele Gründe, die Selbstbestimmung unbewusst aufzugeben. Das kann sein, wenn eine Beziehung eines Eltern- oder Großelternteiles nicht gut beendet wurde, wenn ein Familienmitglied schwerstens gelitten hat durch Krieg oder Misshandlung. Grundsätzlich ist es aber immer LIEBE, die uns veranlasst, jemanden zu vertreten, dem es nicht gut ging. Ganz selten ist es der Wunsch eines Ahnen. Und natürlich gehört hier auch das Thema der verlorenen Zwillinge/Drillinge hin. Es gibt ja keine tiefere Liebe als Zwillingsliebe. Der Überlebende wünscht sich oft, dass der Andere leben soll. Gefühle, die hier aufkommen, sind z. B.: Erniedrigung, chronischer Kummer, Wut und vor allem sich verloren und einsam fühlen. Auch ist hier oft der Glaubenssatz verankert: ich schaff es nicht – egal, wie ich mich anstrenge. Hier finden wir dann die Über- oder Unterfunktionen (z.B. der Schilddrüse). Auch jede Sucht kann hier eine Erklärung finden. Bei Frauen kann man die Veränderung auch im Außen gut erkennen, wenn es um die Vertretung eines Mannes geht. Dann kann es langfristig zu Geheimratsecken, Haarausfall und männlicher Behaarung kommen. Bei Männern wird es nicht so sichtbar. Man kann es bei den Betroffenen eher spüren – durch enorme Weichheit und Empathie. Wer Klarheit möchte für den eigenen Weg, seinen Platz im Leben voll einnehmen und ein Leben voller Freude will, der ist von Herzen im Eulenhorst bei Gabriele Hoffmann willkommen. Die Hauptpraxis ist in Nußdorf / Traunstein. Sie arbeitet aber auch in Burghausen, Salzburg und Freilassing. Termine gibt es jederzeit für alle Stationen unter 08669 9091237 – auch am Wochenende sind Termine möglich.

Denn es gibt immer einen Weg ... Therapeutin und Dozentin für Psychokinesiologie, für die Psychosomatische Energetik und Familienstellen. Am Sportplatz 3 • 83365 Nußdorf • Fon 08669.90 91 237 info@eulenhorstseminare.de • www.eulenhorstseminare.de Jetzt auch in Burghausen, Salzburg und Freilassing Sprechzeiten: Tägl. nach Vereinbarung, auch Samstag / Sonntag.


8

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

Eine Chance auf gute Zähne

Ernährung und Stressmanagement haben Einfluss auf Erhalt der „Kauwerkzeuge“ Die Natur hat den Menschen mit einem vollkommenen Gebiss ausgestattet – einem Meisterwerk. Die Zähne sind aus der härtesten Substanz im Körper. Wenn diese angegriffen wird, geht es um mehr als ein lokales Geschehen. Eine erste auftretende Karies beim Kind ist ein Anzeichen von Entmineralisierung und sollte lokal und ganzheitlich betrachtet werden. Das Milieu im Mund spielt eine Rolle und der Mineralienhaushalt des gesamten Körpers ebenfalls. Der Körper de- und remineralisiert in jeder Sekunde, je nachdem welche Nahrung man zu sich nimmt. Man sollte in dem Bewusstsein essen, dass die Zahngesundheit davon abhängen kann. Die Remineralisierung der bestehenden lebendigen Zahnsubstanz ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Gründliches Kauen etwa fördert wirkungsvoll die Einlage-

Einlagerung von Mineralien rung von Mineralien in Zähne und Kieferknochen. Sonnenlicht und körperliche Betätigung unterstützen dieses Geschehen. Zusätzlich gibt es eine Reihe an Nahrungsergänzungsmitteln, die speziell die Zahngesundheit unterstützen. Verschiedene Nährstoffe entscheiden über eine gute Zahngesundheit. Allen voran Vitamin D, das Sonnenhormon, das relevant ist für die (Re)Mineralisierung der Zähne, und Magnesium, denn nur mit Magensium wird Calcium in die Zähne

Maria Kageaki aus Waging am See führt eine Praxis für Gesundheit und Jugendlichkeit

integriert. Einer der besten natürlichen Magnesium-Lieferanten ist Grassaftpulver in Rohkostqualität. Man weiss, dass Stress der Nährstoffräuber Nummer 1 ist. Es ist gerade bei gesundheitlichen Herausforderungen absolut essentiell, dass beim leisesten Hauch von Stress idealerweise sofort aus dieser Situation ausgestiegen wird. Ob mit Autogenem Training, Visualisierungen oder mit ätherischen Ölen. Reine Öle wie Lavendel, Mischungen mit Limette oder Vanille bzw. Nadeldüfte eignen sich dazu hervorragend. Einen Trop-

fen auf die Handflächen, in die Haare kneten, im Nacken auftragen oder in den Vernebler geben. Sofort einsetzen, wenn sich der leiseste Hauch von Stress bemerkbar macht, sodass ideal die Ausschüttung von Stresshormonen verhindert oder eingedämmt wird. Super entstressend wirkt auch Tanne nachts im Vernebler – ein Gefühl, als hätte man im Wald übernachtet. Abendliche Bäder mit diesen Ölen lassen das Nervenkostüm wieder zur Ruhe kommen. Der Körper ist ein empfindliches Barometer dafür, ob man wirklich nach seinen Maßstäben lebt. Lässt man sich verbiegen,

laubt man anderen, seine festen Strukturen zu zerstören? Lässt man sich vom Platz verdrängen? Wenn man, um Konflikte mit anderen zu vermeiden, seine Wahrheit nicht ausspricht und lieber „ja und Amen“ zu den Ideen anderer sagt (auch wenn Sie einem gegen den Strich gehen) übersieht man dabei, dass man anschließend doch einen Konflikt hat – nämlich mit sich selbst. Das sind die Momente, wo nächtelang „hätte ich doch“ oder „wie hätte ich es verpacken können“ gedacht wird. Zahngesundheit hat viel mit Selbstwert und Selbstbewusstsein zu tun. Wenn einem seine Zähne lieb sind, ist es absolut essentiell, immer sich selbst treu

Immer sich selbst treu sein

© fotolia / hannamonika

Zahngesundheit hat viel mit Selbstwert und Selbstbewusst­ sein zu tun oder verbiegt man sich, weil man meint, anderen gefallen zu müssen? Lässt man sich von anderen angreifen? Frisst man Dinge in sich hinein? Gehen Dinge so richtig an die Substanz? Er-

zu sein – ohne wenn und aber. Wenn die Zahngesundheit an einem seidenen Faden hängt, ist keine Luft mehr für „nächstes Mal mache ich es dann anders ...“ – da ist es entscheidend, jetzt zu 100 Prozent mit sich selbst im Reinen zu sein. Zähne sollten geschützt werden. Der Preis für eine gesunde Ernährung und effektives Stressmanagement sind minimal, verglichen mit den Kosten für Zahnbehandlungen und dem unschätzbaren Wert allgemeinen körperlichen Wohlbefindens. Maria Kageaki


9

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

Krebs – welchen Anteil hat die Seele? Klärung potenzieller Zusammenhänge kann sinnvoll sein

Viele Menschen, die von der Diagnose Krebs betroffen sind, stellen sich die Frage: „Warum ich?“. Die Schulmedizin bietet eine Menge nachvollziehbarer Erklärungen über die möglichen Ursachen, dies reicht von Vererbung, Umwelteinflüssen, Rauchen und Alkohol bis hin zu Ernährungsgewohnheiten. Oft verlaufen die schulmedizinischen Behandlungen erfolgreich. unüberlegt nach jedem Strohhalm. Das hat leider zur Folge, dass sie von unseriösen Geschäftemachern auf skandalöse Weise abgezockt werden. In keiner anderen Branche wimmelt es so von Zentren, Instituten und Akademien. Gerade bei der sensiblen Arbeit mit

Körperliche Reaktionen

Seelische Vorgänge können mit dem Verstand nicht erfasst werden

Diese Zusammenhänge sind als Psychosomatik bekannt und schon lange ein Bestandteil der Schulmedizin und Grundlage vieler Therapien. Im Bereich der alternativen Heilmethoden und Therapien steht der Laie einem schier unüberschaubaren Angebot gegenüber. Leider greifen Krebspatienten in ihrem Leidensdruck zu oft und

© vampy1 / 123RF.com

Doch nicht jeder ist damit zufrieden und spätestens bei einer erneuten Diagnose, also einem Rezidiv (Wiederauftreten der Krankheit) oder Metastasen, kommt der Betroffene ins Grübeln und er stellt sich die Frage, ob er sich die ganzen Abläufe noch einmal antut. Irgendwann taucht dann die Überlegung auf, ob es psychische oder seelische Einflüsse geben kann. Vielen Menschen ist inzwischen bekannt, dass seelische Verletzungen große Schäden anrichten können und nicht selten sind damit auch körperliche Reaktionen verbunden.

seelischen Verletzungen ist daher auf die Professionalität und Seriosität eines Anbieters größter Wert zu legen. Eine Zertifizierung des eigenen Behandlervereins ist keine Garantie dafür. Da sich bei den seelischen Verletzungen um unbewusste, psychische Vorgänge han-

Firestixx Premium Pellets

Bert Heuper ist Heilpraktiker (HPPsych) und führt eine Praxis in Bad Aibling.

delt, können diese mit dem Verstand nicht erfasst werden. Das zeigt sich daran, dass viele Menschen Theorien und Erklärungen für die Ursachen ihrer Probleme und Krankheiten haben, sie aber trotzdem ihre Beschwerden nicht loswerden. Schon der Bereich der Gefühle, also das intensivste Ausdrucksmittel der Seele, zeigt sich als großes Chaos. Doch wie bei jedem Chaos liegt auch diesem eine klare Struktur zu Grunde. Es lassen sich also bei fast jedem Menschen seine Gefühle in eine klare Ordnung mit deutlichen Zusammenhängen bringen. So wird er bei sich feststellen können, dass es bei allen unangenehmen Gefühlen die er hat, eine Gefühlsqualität gibt, die besonders ausgeprägt ist und häufiger als alle anderen vorkommt.

Mit diesem Gefühl sind sicherlich auch spürbare körperliche Reaktionen verbunden. Somit wäre der Zusammenhang zwischen einer seelischen Regung, also diesem einen Grundgefühl und Vorgängen im Körper deutlich gemacht. Ein direkter Zusammenhang wurde inzwischen auch wissenschaftlich bewiesen. Der Volksmund spricht davon, dass bei jemand vor lauter Angst „das Blut in den Adern gefriert“. Tatsächlich än-

Auftauchende Angstgefühle dern sich mit auftauchenden Angstgefühlen die Gerinnungsstoffe und das Blut wird dickflüssiger. Viele Krebspatienten werden feststellen, dass sie dieses Grundgefühl seit dem Zeitpunkt der Diagnose und über alle Behandlungen hinweg oft und deutlich gespürt haben. Selbst nach einer erfolgreichen schulmedizinischen Behandlung ist dieses Gefühl, vielleicht nur in abgeschwächter Form, aber immer noch eine Ausdrucksweise seelischer Regungen. Eine Klärung der Ursachen kann also, auch begleitend zu anderen Maßnahmen, äußerst sinnvoll sein. Bert Heuper Anlässlich seines 15-jährigen Praxis­ jubiläums verschenkt der Autor sein Buch: „Krebs – wenn die Seele durch den Körper spricht“. www.praxis-psrt.de


10

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

Anzeige

Fasten leicht gemacht Tipps für eine erfolgreiche Fastenfrühjahrskur

Die Wurzeln des Heilfastens reichen bis in die Antike zurück. Der Arzt Hippokrates (viertes Jahrundert vor Christus) empfahl das Weglassen von Nahrung, um den inneren Arzt wirken zu lassen. Zu Beginn der Fastenzeit verspüren viele Menschen den Wunsch nach innerer Reinigung. Ballast abwerfen, Fasten, Entgiften, Entschlacken ganzheitlich auf allen Ebenen (Körper, Geist und Seele). Wer sich zu einer Frühjahrskur entschließt, sollte sich zu aller erst über die verschiedenen Arten des Fastens informieren und dann individuell für sich die geeignete wählen. Möglichkeiten sind beispielsweise Saftfasten nach Buchinger, FX-Mayr Kur, Hildegard-Fasten, chinesisches Körnerfasten, usw. Haben Sie sich entschieden, dann möchte ich Ihnen ein paar wichtige Tipps an die Hand geben, damit Ihre Kur auch von Erfolg gekrönt wird. Hilfreiche Tipps: 1. Es geht leichter mit dem Mond zu fasten. Abnehmender Mond unterstützt Ausleiten und Entschlacken. Nächster Vollmond ist am 31.3.2018, der übernächste am 30.4.2018. 2. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre kleine, kurze Kur oder größere Kur. Ein freies Wochenende wäre gut für den Einstieg, um in Ruhe die Darmreinigung durchführen zu können (Bittersalz oder Glaubersalz und Einlauf). 3. Während des Fastens befindet sich der Körper in einer Umstellungsphase. Kreislaufprobleme, kalte Füße können auftreten. Abhilfe schaffen wärmende Tees und eventuell Honig zur Blutzuckerregulation. 4. Trinken, Trinken, Trinken. Zwei bis drei Liter Wasser (ohne Kohlensäure) und Kräutertees, damit die Schlackenstoffe wirkungsvoll entsorgt werden. 5. Nach den ersten zwei bis drei Tagen ist Bewegung sehr hilfreich. Sie sollte jedoch gezielt und in gesundem Maße praktiziert werden (wirkungsvoll gegen Muskelabbau). 6. Halten Sie sich eventuell Heilerde oder Basenpulver bereit, um die entstehende Säureflut zu bewältigen. 7. Unsere Leber ist unser Hauptentgiftungsorgan. Sie braucht unsere besondere Fürsorge. Jeden Tag ein halbstündiger, lauwarmer Leberwickel bewirkt Wunder. 8. Verwöhnen Sie sich, zum Beispiel gute Musik hören und interessante Bücher lesen. Entdecken Sie Ihre Kreativität. 9. Fastenbrechen bewusst und gezielt, damit Sie auch gesund und gestärkt aus dem Fasten hervorgehen. Abschließend wünsche ich Ihnen von Herzen gutes Gelingen für Ihre Reinigung! Ihre Apothekerin Margarita Lay

Apotheke am Seefeld Am Seefeld 4 • D-83358 Seebruck Telefon 08667 629 • Telefax 08667 885975

Nachteile für Sozia

Wohnraumbezahlung für Leistungs

Ende der Nuller-Jahre war die Preissteigerung auf dem Mietmarkt weitgehend zum Erliegen gekommen. In den Jahren von 1995 bis 2010 gehörte ein Mieterhöhungsverlangen zu den seltensten Mandaten, die manche Anwälte hatten. Die Mieten waren stabil, insbesondere hier auf dem Land hatte sich in dem Zusammenhang keine Entwicklung mehr ergeben. Das hat sich seit etwa 2012 grundlegend geändert. Die Mieten steigen nun jedes Jahr um einige Prozentpunkte. Besonders in den Gebieten, die nahe an München oder nahe an Salzburg liegen, merkt man die Konkurrenz von Doppelverdiener-Partnerschaften ohne Kinder, die Mietbeträge bezahlen können, die für Sozialschwache, Rentner, Alleinverdiener oder gar Empfänger nach Leistungen aus dem SGB II nicht erschwinglich sind. Die Sozialbehörden kommen mit ihren Festsetzungen der förderungsfähigen Mieten dem

der Modernisierungssumme auf die Miete aufschlägt. Dann werden die Mieten sehr schnell wesentlich höher als diejenigen Beträge, die Sozialträger gerade noch für vertretbar halten. Leider nimmt das Gesetz und der Sozialträger auf die Frage, ob billigere Wohnungen am Markt

Förderungsfähige Mieten tatsächlichen Mietmarkt nicht mehr hinterher. Die Grenzen nach dem §12 Wohngeldgesetz, der entsprechenden förderungsfähigen Mieten nach dem Wohngeldgesetz festsetzt, werden nur alle paar Jahre angehoben, dann zwar meistens kräftig, aber eben zu spät. Die Kaltmiet­ obergrenze, die die Landkreise für die Leistungen nach dem SGB II und dem SGB XII also der Grundsicherung für Arbeitsuchende und der Grundsicherung für Alte und Kranke festzusetzen, wird zwar jährlich angepasst, aber die entsprechenden Ermittlungen halten ebenfalls mit den tatsächlichen Verhältnissen nicht mit. Das führt dazu, dass Personen, die mit einer Mieterhöhung durch den Vermieter konfrontiert werden, häufig entsprechende Leistungen vom Sozialträger nicht ohne weiteres erhalten. Ganz besonders ist das der Fall, wenn ein Vermieter die Wohnung modernisiert und derzeit mindestens noch 11 Prozent

Stefan Conrads aus Traunstein ist Rechtsanwalt. Einer seiner Schwerpunkte ist das Sozialrecht.

zu bekommen sind, keine Rücksicht. In vielen Fällen werden dann die Mieten der bestehenden Wohnungen nicht vollständig bezahlt. In all diesen Fällen ist es sinnvoll, sich beraten zu lassen. Der Gesetzgeber geht davon aus, dass den Leistungsempfängern, die Wohngeld, die Grundsicherung oder Hartz IV bekommen, die Wohnung im vollen Umfang bezahlt wird und der Grundbedarf zur freien Verfügung zum Lebensunterhalt dient. Es ist nicht so, dass Teile des Grundbedarfs ebenfalls für das Wohnen verwendet werden sollen oder gar müssen. Immer dann, wenn der Grundbedarf durch die Wohnkosten angeknabbert wird, ist es spätestens Zeit, professionelle Hilfe in Anspruch zu neh-


11

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

lmieter begrenzen empfänger in vollem Umfang möglich men und ggfs. auch einen Anwalt aufzusuchen. Das geht mit einem Beratungshilfeschein ohne nennenswerte Kosten. Selbst

nen Regeln zu dem Leistungen, die er den Ärmsten in der Gesellschaft zukommen lässt, nicht gewollt, dass die Vermieter dadurch reich werden, dass der Grundbedarf an die Vermieter bezahlt wird. Sondern es muss durch entsprechenden, auch ggfs. gerichtlichen Druck deutlich gemacht werden, dass der zur Verfügung stehende Wohnraum im unteren Segment den entsprechenden Sozialleistungsempfän-

Entdecken Sie das neueste wieder-aufladbare HANSATON Hörsystem mit Lithium-IonenAkku-Technologie.

Wohnraum muss verfügbar sein

© Pixelio / Andreas Nikelski

Nach Wohnungs­ modernisierungen folgen Mieterhöhungen wenn man feststellen sollte, dass im Einzelfall nur einige wenige Euro herausspringen, ist dies für einen Empfänger von Sozialleistungen häufig viel Geld. Der Gesetzgeber hat mit sei-

gern zur Verfügung stehen muss, ohne dass sie Ihren Grundbedarf hierfür in Anspruch nehmen. Das gilt auch und ganz besonders für Familien mit Kindern. Die Verhältnisse sind so, dass man vor Gericht und ggfs. auch im Widerspruchsverfahren recht gute Erfolgsaussichten hat.

Stefan Conrads

83308 Trostberg, Hauptstraße 21 Tel. 08621 / 2395

83301 Traunreut, Nansenstraße 2 Tel. 08669 / 901209

Rechtsanwalt Stefan Conrads

Fachanwalt für Sozialrecht, Verkehrsrecht und Medizinrecht in Bürogemeinschaft mit

Rechtsanwalt Christian Pusch

Tätigkeitsschwerpunkt Bank- und Kapitalanlagerecht Mittlere Hofgasse 8 • 83278 Traunstein Telefon: 0861/64077 • Telefax: 0861/64078 www.raconrads.de • E-Mail: info@raconrads.de


12

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

Anzeige

Tanzend das Leben verändern „...Wenn ich tanze, dann darf alles in mir sein: Ich erlebe mich zärtlich, leidenschaftlich und auch tief beglückt, entdecke Neues, unbekannte Züge an mir: unbändige Kraft, dann wieder Sanftheit und fühle mich so voller Lebendigkeit!“... Diese und ähnliche Rückmeldungen erhalten wir nach fast jeder Biodanza-Vivencia (aus dem Spanischen: „Erleben“). Insbesondere neue Teilnehmer sind völlig baff, welche Welten da in ihnen schlummern. Wer Blut geleckt hat und des Öfteren tanzt, wird feststellen, wie diese wunderbaren Qualitäten nach und nach immer mehr ein Teil von uns werden, wodurch wir auch den Alltag anders erleben: gelassener, mit mehr Freude und lebendigeren Beziehungen zu anderen. Tanzend Spaß haben und gleichzeitig nachhaltig das eigene Leben positiv verändern – das klingt abenteuerlich? Ja, durchaus. Aber es ist eben das, was wir in all den Jahren unserer Tätigkeit fortlaufend beobachten und was uns auch als Feedback erreicht. Biodanza heißt übersetzt: „Tanz des Lebens“. Diese einzigartige Methode wurde in den 1960er Jahren von dem chilenischen Psychologen, Anthropologen, Künstler und Musikliebhaber Rolando Toro entwickelt. Im Vergleich zu anderen Tanzmethoden muss man bei Biodanza nichts „können“. Wir tanzen nicht „schön“ oder „richtig“ im klassischen Sinne, jede/r TeilnehmerIn lässt sich von der jeweiligen Musik bewegen und findet einen ganz individuellen Ausdruck. Insofern kann man Biodanza als Methode des freien Tanzes beschreiben mit einer vorher festzulegenden Abfolge von Tänzen, die einem Spannungsbogen folgend aufeinander aufbauen. Durch die Musik, die Begegnung mit anderen, das gemeinsame Erleben in der Gruppe öffnen wir einen Raum, in dem wir ganz wir selbst sein dürfen – pur und voller Lebensfreude. Wissenschaftliche Studien (u.a. an der Universität Leipzig) belegen insbesondere folgende Wirkungen des Lebenstanzes: Lösung von inneren Spannungen, Stressreduktion, erhöhte Gelassenheit und Belastbarkeit im Alltag, mehr Herzlichkeit im Umgang mit Menschen, Stärkung des Immunsystems sowie Steigerung der Lebensfreude. Urlaub und Tanzen auf der Nordseeinsel Juist: 4. - 11.8. sowie 25.8. - 1.9.2018 Ein Highlight in unserem Jahresprogramm sind die Urlaubswochen auf der Zauberinsel Juist, wo wir einen außergewöhnlichen Urlaub mit lustvollem Tanzen verbinden. Mit dem Ablegen des Schiffes lassen wir den Alltag hinter uns und tauchen ein in eine andere Welt. Der Wind weht unsere Gedankenmühle fort, wir spüren die Weite des Meeres und unseres Seins – im Zusammenwirken mit unserem Tanz erleben wir eine Oase der Erholung für Körper und Seele. Nach der Woche fühlen wir uns wieder frisch, kraftvoll und (Vorsicht!) auch verändert.

Angst kann A

Glaubenssätze ändern und Weg

In der heutigen Zeit leidet eine große Zahl von Menschen unter Ängsten vielfältiger Art. Hinzu kommen Schreck- und Panik-Situationen durch unterschiedliche Auslöser, wie zum Beispiel der Verlust naher Angehöriger oder Trennung nach einer langjährigen Partnerschaft. Panik-Gefühle können ihre Ursache in tief verwurzelten Ängsten und Problemen aus der Kindheit haben. Angst ist eher unbestimmter Natur, das heißt, sie beschleicht den Menschen aus der Ungewissheit heraus, z.B. vor Dunkelheit, vor Gespenstern bei Kindern, vor Unterführungen usw.. Auch die diffuse Lebensangst, die vor allem morgens bei Menschen in Krisensituationen und depressiven Menschen auftritt, zählt dazu. Sie ist eine Angst vor allen Anforderungen des Alltags und vor jeglicher Aktivität und hindert vom Grundgefühl, wichtige Schritte im Alltag zu tun. Sie geht mit dem Gefühl der Enge

gen unbedachten oder unkontrollierten Handelns. Andererseits ist sie sehr häufig ein Gefühl innerer Grenzen und negativer Erwartungen. Sie kann daran hindern, mit Menschen und Situationen so umzugehen, wie man es sich von den innersten Bedürfnissen her wünscht. Sie zeigt sich im mangelndem Vertrauen, als Angst vor Wieder-

Ein Gefühl der Enge einher, dem Gedanken: „Ich fühle mich in meinen Möglichkeiten der freien Entfaltung eingeschränkt“. In Wirklichkeit ist es oftmals eine Selbsteinschränkung, die ihre Wurzeln in früheren Situationen der Maßregelung, des Abgelehnt-Fühlens, des Liebesund Aufmerksamkeitsentzuges, der Wut und Aggression durch Familie und andere Menschen hat. Einerseits kann Angst einen Schutz bieten vor den Fol-

© pixabay

Angst ist sehr häufig ein Gefühl innerer Grenzen und negativer Erwartungen holung einer traumatischen Situation, als Angst vor Aufbrechen einer tiefsitzenden Verletzung sowie als Angst, anderen Menschen ausgeliefert zu sein. Aber auch Zustände von Lustlosigkeit und Flucht können Ausdruck von

Wie wird der Leitungshahn zu meiner eigenen „Bergquelle“?

Urlaub und Tanzen in der Toskana: 26.5. - 2.6.2018 (Pfingstferien) Abendkurs: vierzehntägig im Kulturraum in Prien, Ernsdorfer Str. 2, Beginn 19:30 Uhr (u.a. 16.3. und 13.4.) Kontakt u. Anmeldungen: Biodanza am Chiemsee, Ulrich Eversheim, Tel. 08051-961 444 0, info@biodanza-am-chiemsee.de

Info unter: www.wasser.treiko.info 08669 - 90 90 07


Chiemgauer Regenbogen

März 2018

13 Anzeige

nsporn sein

zur persönlichen Reife finden

Barbara Seubert aus Traunstein ist Heilpraktikerin und Hypnosetherapeutin.

Angst sein. Immer aber tritt sie da auf, wo es um die grundlegende Entscheidung der Frage geht: „Soll ich beim alten, vertrauten Muster mit all seinen negativen Seiten bleiben oder den Schritt ins Neue wagen?“ Aus der Angst vor Wiederholung konfliktbesetzter oder traumatischer Situationen heraus haben sich Glaubenssätze entwickelt (z.B. „ich will immer ja sagen/brav sein, damit mich die anderen mögen“), die vom Kern der Persönlichkeit wegführen. So können sich die eigenen Bedürfnisse und Wünsche nicht authentisch entfalten. Es sind Glaubenssätze, die als Programme der Konfliktvermeidung dienen. Die Angst reflektiert dabei einen inneren Gemütszustand, der in einer Situation auftritt, der man nicht oder noch nicht gewachsen ist. Angst

zeigt, an welcher Seite der Persönlichkeit man sich unzulänglich oder unvollkommen fühlt und wo man an sich arbeiten oder reifen muss, um frei und selbstbewusst handeln zu können. Angst kann lähmend sein. Sie kann aber auch anspornen, durch dieses Gefühl hindurch zu gehen, es zu bewältigen und daran persönlich zu reifen. Besonders stark ist das Gefühl, wenn es darum geht, ob man einen

Schritt ins Ungewisse Schritt ins Ungewisse wagen oder doch beim Vertrauten bleiben soll. Angst ist somit ein inneres Stehenbleiben an der Schwelle zu wichtigen Veränderungsprozessen. Aktuelle Ängste sind häufig Übertragungen aus der Vergangenheit auf gegenwärtige Menschen und Situationen. Oft genügt ein Schlüsselreiz (z.B. eine bestimmte Wortwahl oder ein Gesichtsausdruck), um in Sekundenschnelle eine alte Angst zu aktivieren und ein inneres Programm zur Vermeidung negativer Situationen auszulösen. Ängste bestimmen in großem Maße das Leben. Umso notwendinger ist es, z.B. in der naturheilkundlichen und psychotherapeutischen Begleitung den richtigen Ansatzpunkt zu finden, an dem Betroffene sich weiter entwickeln können. Barbara Seubert

Frühjahrsmüdigkeit, Depression oder Borreliose? Ganzheitliche Wege zur Genesung Im Übergang von der kalten in die warme Jahreszeit kennen das Viele: Ein Infekt folgt dem anderen, man ist müde und erschöpft. Doch hält dieser Zustand an und nimmt die Schwere und das Gefühl von Ohnmacht zu, so kann dies ein Anzeichen auf eine schwerwiegendere langjährig schlummernde Erkrankung sein – die Borreliose. Anzeichen einer Borreliose Trotz vieler Untersuchungen bleibt eine Borreliose häufig unerkannt und unbehandelt. Die Lyme Borreliose wird durch das Bakterium Borre­ lia Burgdorferi verursacht, das von Parasiten (Zecken) übertragen wird. Die Beschwerden sind vielfältig: Infekte, Gelenk- und Herzbeschwerden, unklare heftige Schmerzen, Erschöpfung oder Hautreizungen sind nur einige davon. Vielfältige Behandlungsmethoden Es gibt jedoch viele Möglichkeiten dem/der Erkrankten zu helfen. Die Homöopathie bietet eine Vielzahl an Heilmitteln, die individuell auf die Symptome abgestimmt werden. Klanganwendungen geben den Betroffenen Kraft und Vertrauen. Familienaufstellungen können Abhängigkeiten im Familienumfeld und belastetes Erbe aus dem Ahnenfeld klären. Verlorene Seelenanteile können wieder integriert werden. Kinesiologische Testmethoden helfen die passenden Mittel für den individuellen Heilungsweg zu finden. Das Wichtigste ist, den Betroffenen zu helfen das eigene Energie- und Heilungspotential aufzubauen und zu stärken. Gerne begleite ich Sie auf Ihrem Weg zur Genesung. Kontaktieren Sie mich für einen Beratungstermin: Tel. +49 170 32 02 431 Susanne Pfister, Heilpraktikerin, Prien a. Chiemsee. www.heilklang.com


14

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

Gesund und schön

Mehr Fitness und Vitalität durch Präventionsmaßnahmen Die meisten Menschen verbinden Gesundheit und Schönheit mit jugendlichen Aspekten. Ist es nicht erstaunlich, dass es Menschen gibt, die trotz ihres Alters die Komponenten von Gesundheit und Schönheit sowie körperlicher und geistiger Vitalität erfüllen? Das kommt nicht von ungefähr. Immer mehr Menschen sind bereit, etwas für ihre Gesundheit zu tun – denn ein gesunder Lebensstil ist die Voraussetzung für eine aufrechte Körperhaltung, einen entspannten Gesichtsausdruck, volle Lippen, glänzende Haare und einen rosigen Teint. Gesunde und schöne Menschen wirken oft sehr geheimnisvoll und lassen den Erfolg in vielen Bereichen ihres Lebens erahnen. Neben einer Ernährung mit einem hohen und frischen Rohkostanteil, ausreichend Bewegung an der frischen Luft, Körperpflegeprodukten – frei von giftigen Substanzen, gibt es zwei

Zwei „Geheimnisse“ weitere „Geheimnisse“, die viele Prominente als Präventionsmaßnahme nutzen: Ätherische Öle in reinster Qualität sowie die physikalische Gefäßtherapie. Ätherische Öle sind ein eigenes Forschungsgebiet, das sich nur durch ein Selbststudium erschließen lässt. Der amerikanische Chemiker und Aromatherapeut David Stewart hat die ätherischen Öle therapeutischer Qualität einmal treffend als „Gottes Liebe in der Gestalt von

Margit Weitzel aus Bad Endorf ist zertifizierte Stoffwechselberaterin.

Molekülen“ bezeichnet. Zu biblischen Zeiten wurden sie als nährende, regenerierende, sauerstoffversorgende und die Immunkraft stärkenden Bestandteile der Pflanzen betrachtet. Ätherische Öle sind molekular so klein, dass sie von der Haut schnell aufgenommen werden können. Die empirisch nachweisbare Wirkung ätherischer Öle beinhaltet den physischen, psychischen, emotionalen, mentalen, sozialen wie auch spirituellen Bereich. Sie haben eine bioelektrische Frequenz, die um ein Vielfaches höher ist als die Frequenz, die in Pflanzen, frischen und getrockneten Kräutern, und

sogar im menschlichen Körper vorzufinden ist. Sie sind in der Lage, Intention zu transportieren und können helfen, negative Gefühle sowie blockierende Emotionen zu lösen. Sie unterstützen intuitive Fähigkeiten sowie das spirituelle Bewusstsein. Die Pflege der Blutgefäße von innen als Prävention ist eine weitere gute Möglichkeit für mehr Fitness und Vitalität. „Du bist so alt wie deine Blutgefäße“ ist eine Aussage von vielen Ärzten. Nach medizinischen Erkenntnissen ist eine gute Durchblutung daher ein wichtiger Schlüssel für Gesundheit und Wohlbefinden.

© nito / fotolia

Ätherische Öle unterstützen intuitive Fähigkeiten sowie das spirituelle Bewusstsein Der Mensch als ein biochemisches und biophysikalisches Wesen besteht aus ca. 80 bis 100 Billionen Zellen. Wenn man bedenkt, dass pro Sekunde unzählige chemische Prozesse im

menschlichen Körper ablaufen oder in der gleichen Zeit eine unvorstellbare Zahl von Proteinmolekülen auf- und abgebaut werden, ist es verständlich, wenn die Wissenschaft den Mensch als Wunderwerk der Natur bezeich-

Wunderwerk der Natur net. Für diese gigantischen Stoffwechselvorgänge benötigen die Zellen Sauerstoff und Nährstoffe, um die dafür erforderliche Energie bereitzustellen. Der Transport dieser Nährstoffe erfolgt über die Blutgefäße zu den Kapillaren, wo der Stoffaustausch stattfindet. Neben der Versorgung müssen aber auch die anfallenden Stoffwechselendprodukte, wie z.B. Laktat, abtransportiert werden. Viele ungünstige Faktoren, wie z.B. Umweltgifte, Stress, Reizüberflutung, mangelnde Bewegung, natürliche Alterungsprozesse beeinträchtigen die Blutzirkulation als Voraussetzung für die Gesundheit. Jedoch ist kein Präparat bekannt, welches gezielt die Mikrozirkulation in den Kapillaren beeinflusst. Hier kann eine wissenschaftlich fundierte physikalische Gefäßtherapie zur Anwendung kommen. Dabei werden die Blutgefäße mit einer spezifischen dreidimensionalen Signalkonfiguration stimuliert, die eine Optimierung der Mikrozirkulation bewirkt. Margit Weitzel

Tempel für Gesundheit & Schönheit l l l l

Physikalische Gefäßtherapie BEMER Öle in therapeutischer Qualität der Firma Young Living Gesichts- u. Körperpflegeprodukte ohne gefährliche Inhaltsstoffe Leistungsspektrum: Gesicht- und Wellnessmassagen der besonderen Art, Stoffwechselkuren,Wissensmanufaktur rund um die Gesundheit in Form von Vorträgen und Workshops

Margit Weitzel

Traunsteiner Str. 21b, 83093 Bad Endorf Tel. 08053-7953170 oder Mobil 0178-6854836 www.dorfheilpraktiker.de • margit.weitzel@gmx.de


15

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

Der keltische Jahreskreis Frühlingserwachen der Natur im Reigen mythologischer Feste

In früherer Zeit waren die Menschen sehr eng mit der Natur verbunden. Durch deren Beobachtung und auch astronomischer Ereignisse wie Sonnenwenden und Tag-und-Nacht-Gleichen wurden die besten Zeiten für die Feldarbeit erkannt. Durch rechtzeitiges Aussäen, Ernten, Verarbeiten und Einlagern, im Einklang mit den wechselnden Jahreszeiten, war die Versorgung mit Lebensmitteln für Mensch und Tier gesichert. Daraus entstanden Rituale und Feste zu Ehren der Erdmuttergöttin Huldr oder Holla, zu den einzelnen Jahreskreisfesten im keltischen Medizinrad. Die keltische Triskele symbolisiert die sich wandelnde Göttin im Kreis, ebenso die Göttin in den Farben Schwarz, Weiß und Rot. Diese drei Zeitqualitäten ziehen sich durch das Jahr und wurden mit den 8 Jahreskreisfesten gefeiert. Die Regeln der Natur

© pixabay

Keltische Triskele in einer uralten Felsgravur konnten so auf das irdische Leben des Menschen übertragen werden. So hat sich gezeigt, dass ein Neubeginn aller Art am günstigsten im Frühjahr umzu-

Neubeginn im Frühjahr setzen ist, sei es ein neues berufliches Projekt, oder auch nur das Entrümpeln z.B. von Wohnung und Kleiderschränken, um Platz für Neues zu schaffen. Der allseits bekannte Frühjahrsputz hat hier seinen Ursprung. So kann es erfolgreich mit frischer Kraft ins Neue Jahr gehen. Projekte entwickeln sich besser im Frühjahr, genau wie in der Na-

Gerda Maria Vielhauer aus Eggstätt beschäftigt sich mit keltischer Mythologie.

tur aus dem Samen eine Pflanze mit Wurzeln und kräftigen Trieben wird. Diese Frühjahrsrituale wurden mit dem Jahreskreisfest Ostara am 21. März zur Frühjahrs-Tagund-Nacht-Gleiche gefeiert. Hier können auch die Räumlichkeiten mit einer entsprechenden naturreinen Räucherung energetisiert werden. Im Fachhandel gibt es hilfreiche Produkte für jede Zeitqualität der Jahreskreisfeste. Bei einem professionellen Räucherofen können die Wirkstoffe der Heilpflanzen der jeweiligen Räucherung freigesetzt werden und so Wohn- und Arbeitsräume hilfreich energetisieren. Die acht Jahreskreisfeste im Keltischen Medizinrad durchlaufen folgende Stationen bzw. Zeitqualitäten im Jahresrad und beginnen mit: Samhain (auch bekannt als Allerheiligen) am 1. November: Dunkelheitsfest, Ahnenfest, Trauern und Loslassen, Keltischer Jahresbeginn. In der Natur fallen alle Blätter und die Pflanzen ziehen sich in die Erde zurück. Julfest (Wintersonnenwende) am 21. Dezember: Wiedergeburt des Lichtes und Beginn der Rau(c)hnächte. Die Natur ruht.

Imbolc (auch bekannt als Maria Lichtmess) am 1. Februar: Lichtfest, Visionssuche und Neubeginn. Die Natur regt sich langsam wieder. Die Sonne hat schon wieder mehr Kraft und erste Knospen kommen in Bewegung. Ostara (Frühlings-Tag-undNacht-Gleiche) am 21. März: Der Frühlingsbeginn zeigt sich mit Kreativität und Ausdruckskraft. Erste Frühlingskräuter können bereits geerntet werden. Beltane (auch bekannt als Walpurgisnacht) am 30. April: Das Freudenfest, Sinnlichkeit und Lebensfreude, Liebe und Partnerschaft. Die Natur zeigt sich maigrün und farbenprächtig und frisch erwacht. Litha (Sommersonnenwende) am 21. Juni: Der Sommerbeginn. Alles blüht und wächst

in voller Kraft. Beginn der Heilkräuterernte. Lugnasad (auch bekannt als Maria Himmelfahrt) am 1. August: Das Schnitterinnenfest. Abgrenzung, Entscheidung und Abschneiden. Hochzeit des Lichtes. Ernten und Kräuterweihe. Mabon (Herbst-Tag-undNacht-Gleiche) am 21. September: Der Herbstbeginn. Bilanz ziehen und integrieren. Reichtum teilen und danken. Auch heute noch kann durch das Feiern der keltischen Jah-

Im Einklang mit Mutter Erde reskreisfeste, im Einklang mit Mutter Erde und der Natur, eine tiefe und selbstverständliche Verbindung zu ihr entstehen. Dies gibt Urvertrauen und eine natürliche Erdverbundenheit zurück. Gerda Maria Vielhauer Anzeige


16

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

Verzeihen und Vergebung Befreiung erleben durch Auflösen negativer Verstrickungen

Der Mensch sehnt sich nach innerem Frieden, Harmonie, Anerkennung und Liebe. Doch häufig ist das Leben durch Groll, Hass, Wut und Ärger emotional negativ beeinflusst. Alte Verletzungen durch Mitmenschen oder Verletzungen, die man sich selbst zugefügt hat (zum Beispiel durch angelernte Glaubenssätze) lasten tief im Herzen. Rückzug, Ohnmacht, Angst (nicht „richtig“ oder nicht gut genug zu sein) machen sich breit. Ein Leben in Freiheit und Lebensfreude ist somit stark eingeschränkt. Ein ständiges Gedankenkarussell wie z.B. „der hat“, der müsste“…, geistert im Kopf herum. Es führt vom eigentlichen Thema der Verletzung soweit weg, bis eine unwahre Geschichte entsteht. Der Mensch befindet sich wie in einem Hamsterrad der Gedanken, das viele falsche Verstrickungen knüpft, um „Recht“ zu bekommen. Dadurch entsteht – unbewusst – ein innerer Druck, keine Fehler machen zu dürfen. Dabei gilt es zu bedenken: Jede Verletzung hat ein Opfer und einen Täter, also zwei Beteiligte, die gemeinsam ein Problem lösen können. Der Weg, energetische negative Verstrickungen zu lösen, ge-

Verstrickungen lösen schieht über Verzeihen oder Vergeben. Dies kann bei manchen Verletzungen sehr schwer sein. Zum einen, weil durch die Erfindung der Geschichten zum Thema der Verletzung nur noch die Geschichte aufrecht erhalten wird und das eigentliche Entstehungs-

thema nicht mehr gesehen wird, oder das Erlebte ein altes Trauma weckt und mit dem aktuellen neuen Thema verknüpft. Verzeihen und Vergeben birgt in sich einen feinen Unterschied. Verzeihen-„ (zeihen)“ ist eine alte Bezeichnung für „beschuldigen“. Ver-zeihen bedeutet demnach das Gegenteil einer Beschul-

© Pixabay

Ein offenes, mitfühlendes und verständnisvolles Herz zueinander führt die Menschen in der Liebe zusammen digung. Eine Anklage oder Bezichtigung wird zurückgezogen. Aber das Thema bleibt weiterhin im Raum stehen. Es wird allerdings ohne ständigen Groll angenommen, auch wenn es nicht gelöst oder vergessen werden

Marianne Prams aus Holzhausen bei Waging führt eine Praxis für energetisches und geistiges Heilwissen.

kann. Der Mensch ist willig, zu verzeihen, kann aber den verbundenen Schmerz mit diesem Thema noch nicht verarbeiten und im Herzen fühlen. Vergeben hat mit „geben“ zu tun, also mit Gabe. In diesem Fall zieht der „Anklagende“ die Anklage der Schuld zurück. Der Betroffene wird freigesprochen. So geschieht wahre Vergebung tief im Herzen. Ein schwierigerer Akt ist es, sich selbst zu verzeihen. Ein tägliches „sich selbst Verurteilen“ und die Ablehnung zu sich selbst und dem eigenen Leben gegenüber verursacht, dass der Mensch sich in seinem Inneren ständig selbst bekämpft. Man ist sozusagen Opfer und Täter zusammen. Die Fehler und deren Konsequenzen machen es schwer, sich selbst zu verzeihen. Eines der größten Probleme, sich selbst nicht verzeihen

zu können, ist das Schamgefühl. Fehler aus der Vergangenheit, die durch Entscheidungen entstanden sind, weil man es nicht besser wusste, bedürfen keiner Verzeihung. Denn Menschen sind auf der Erde, um Erfahrungen zu machen, aus denen sie lernen können. Nur so bekommt man die Erkenntnis, diesen Fehler nicht noch einmal zu machen. Aber Handlungen, die man absichtlich und wissentlich falsch macht, bedürfen einer Verzeihung. Jemanden ohne ehrliche und wahre Gefühle um Verzeihung zu bitten, wird keine Befreiung bringen. Wie oft im Leben entschuldigt man sich, weil man gelernt hat, es einfach gedankenlos auszusprechen. Aber tief im Innern geschieht nichts.

Gefühle wirklich fühlen Der Schmerz kann ohne „Gefühle wirklich zu fühlen“ nicht heilen. Geschieht Verzeihen und Vergebung wirklich über das Fühlen, dann lösen sich energetische Verstrickungen. Mitgefühl und Verständnis zum Mitmenschen kann wahrhaftig gelebt werden. Ein offenes, mitfühlendes und verständnisvolles Herz zueinander führt die Menschen in der Liebe zusammen. Je mehr der Akt des Verzeihens und Vergebens gelebt wird, umso freier wird der Mensch.

Marianne Prams

Naturheilpraxis für energetisches Heilen Gerne begleite ich Sie in Einzelsitzungen, Abend- und Tagesseminaren zur Bearbeitung Ihrer individuellen Problemstellungen. l Wirbelsäulenaufrichtung l Systemische Aufstellung (Familie, Beruf, Gesundheit)

l Aura- Chirurgie l Spirituelle Lebensberatung l Energetische Lomi Lomi Nui Massagen

Steiner Str. 7 • 83329 Waging / Holzhausen • Telefon 08681 1597 marianneprams@t-online.de • www.marianneprams.de


17

Chiemgauer Regenbogen

März 2018

„Maja“ braucht Hilfe

Wertvolle Arbeit der Bienen verdient Unterstützung durch den Menschen Jeder kennt sie, die Metapher vom fleißigen Bienchen. Und sie kommt nicht von ungefähr. Dreieinhalb Mal um die Erde – diese Strecke müsste eine einzelne Biene zurücklegen, um ein Pfund Honig zu sammeln. Und nicht nur den köstlichen Nektar liefern die Honigbienen. Auch Propolis und Pollen sammeln sie vom Frühjahr bis zum Herbst ohne Unterlass. Nebenbei produzieren sie feinstes Bienenwachs. Der Mensch nutzt es z.B. für die Herstellung von Kosmetika und natürlich für herrlich duftende Kerzen. Am wertvollsten aber ist etwas ganz anderes für den Menschen: Die Bienen, und dazu zählen auch die zahlreichen Wildbienenarten, sorgen dafür, dass Pflanzen bestäubt werden, so dass genug Nahrungsmittel zur Verfügung stehen. Allein für Deutschland wird der jährli-

Wirtschaftlicher Nutzen che wirtschaftliche Nutzen der Bestäubung auf zwei Milliarden Euro geschätzt. Doch immer häufiger liest und hört man in den Medien Berichte über das Insektensterben, das natürlich auch die Honigbiene und ihre wilden Verwandten nicht verschont. Die Ursachen sind vielfältig. An dieser Stelle geht es nicht um Schuldzuweisungen, sondern um Verantwortung. Deshalb ist die gute Nachricht: Jeder kann etwas zur Insektenrettung beitragen. Als Konsument sollte man kri-

© Pixabay

Bienen sorgen dafür, dass Pflanzen bestäubt werden

Conny Mittermeyer ist Inhaberin der Schreib- und Kunstwerkstatt in Grabenstätt und Hobby-Imkerin.

tisch bei der Auswahl der Produkte sein. So ist es sinnvoll, biologisch angebaute Lebensmittel aus der Region zu kaufen. Auch Honig sollte man natürlich bevorzugt bei einem heimischen Imker erwerben, denn damit unterstützt man ihn bei seiner Arbeit zum Erhalt der Honigbiene. Dieser Honig verwöhnt die Geschmacksknospen zudem deutlich mehr, als der gemischte Honig, den man im Supermarkt erhält. Wer einen Garten sein Eigen nennt, sollte auf den Einsatz von Giften verzichten. Es gibt gute Produkte, die ohne Chemie

Zahnarztpraxis Swetla Schlegel Unsere Leistungen:

Prophylaxe

Implantate

Zahnärztliche Hypnose

Moderne Prothetik

Gabelsbergerstr. 5 • 83308 Trostberg • Tel. 08621 2342 mail@zahnarztpraxisschlegel.de www.zahnarztpraxisschlegel.de

auskommen. Oft reichen sogar Hausmittel. Es gibt Bücher zum Thema, oder man informiert sich bei Naturschutzverbänden oder im Internet. Wer Wildbienen eine Heimat bieten will, gibt ihnen ein Insektenhotel. Leider werden oft welche angeboten, die sich nicht eignen, weswegen man auch hier vorab Informationen einholen sollte. Gartenbesitzer können zudem auch dazu beitragen, dass die sechsbeinigen Freunde immer genug an Nahrung vorfinden. Dabei ist Blüte nicht gleich Blüte. Wichtig zu wissen ist, dass F1Hybriden und pollenfrei gezüchtete Blumen die Bienen verhungern lassen. Verzichten sollte man zugunsten der Bestäuber auch auf gefüllte Blüten. An ihren Nektar kommen die Tiere nicht heran. Beim Kauf von Pflanzen

fragt man nach bienen- oder insektenfreundlichen Blumen, Sträuchern oder Bäumen. Eine Pflanze gibt es, die nicht gepflückt, sondern ausgerissen wird: Das Indische Springkraut, das sich großflächig über unsere heimische Flora ausbreitet. Das Springkraut verdient ein besonderes Augenmerk, da es sich zwar invasiv ausbreitet. Aber genau deshalb stellt es im Spätsommer und im Herbst oft großflächig eine der wenigen Futterquellen für viele Insekten dar. Es auszureißen ist also nur dann sinnvoll, wenn gleichzeitig eine Renaturierung erfolgt, die das Überleben der Bestäuberinsekten sichert. Wenn man es genau betrachtet, dann ist Bienenrettung eine wunderbare Sache, auch für die Menschen. Denn Bienenrettung bedeutet, sich mit duftenden, farbenfrohen Blüten in einem giftfreien Garten zu umgeben. So

Wunderbare Stunden lassen sich wunderbare Stunden dort verbringen. Es bringt viel Freude, wenn man sehen kann, wie vielen Bienen und Schmetterlingen man einen Lebensraum geschaffen hat, denn so kann man sie auch regelmäßig beobachten. Platz für ein bisschen Bienenrettung ist übrigens auch auf dem kleinsten Balkon. Conny Mittermeyer

Wir machen Ihr Lachen bezahlbar!alität

Qu Zahnersatz ist Handarbeit. any in Germ Seit vielen Jahren beschäftigen Made wir uns mit dem Thema allergiefreier Zahnersatz. Metallfreier Zahnersatz ohne Nebenwirkungen für Ihre Gesundheit sollte gerade für Ihre implantatgetragenen Kronen und Brücken das Material Ihrer Wahl sein. Biokompatibliität, Ästhetik, beispiellose Haltbarkeit. Lernen Sie Zahnersatz aus Zirkonkeramik kennen. Lassen Sie sich beraten von Ihrer Zahnärztin, Ihrem Zahnarzt oder bei uns. Denn ästhetischer Zahnersatz ist Lebensqualität. Zahntechnik Gampert GmbH • Herzog-Nikolaus-Str. 7 83371 Stein a. d. Traun • Tel. 08621 62888 • www.gampert.de


18

Chiemgauer Regenbogen

März 2018 Anzeige

kurz gemeldet +++ kurz gemeldet Nahrung für die Nerven Bananen, Nüsse und Paprika helfen in Stresssituationen Entspannung kann man essen: In hektischen Zeiten können dem Patientenmagazin „HausArzt“ zufolge bestimmte Nahrungsmittel helfen – solange sie in Maßen

ten sollte man auf einen hohen Kakao-Anteil - und die Schokolade nicht tafelweise, sondern nur in Häppchen genießen. Paprika punktet mit doppelt so viel Vitamin C wie Zitronen und puffert Angriffe von außen gegen unsere Körperzellen ab. Pflanzenfarbstoffe aktivieren zusätzlich das Immunsystem. Und gesunde Kohlenhydrate liefern dem gestressten Gehirn Energie und steigern die Konzentration. Patientenmagazin HausArzt

Bei „Kater“ Paracetamol meiden

© Pixabay

genossen werden. Zum Beispiel Bananen: Ihre Nährstoffe Magnesium, Kalium und Vitamin B6 stärken das Nervensystem. Zudem steckt in Bananen die Aminosäure Tryptophan, die unser Körper zum Wohlfühlhormon Serotonin umwandeln kann. Nüsse wehren dank Lezithin und Vitamin B3 Stress von jeder einzelnen Körperzelle ab und stärken Denkleistung sowie Stimmung. Allerdings sind Nüsse sehr kalorienreich, man sollte sich daher auf kleine Portionen beschränken. In dunkler Schokolade sind Flavonoide enthalten, die Blutdruck und Blutzuckerspiegel günstig beeinflussen können und Stresshormone auszubremsen scheinen. Ach-

Das Schmerzmittel belastet die Leber zusätzlich Wen am Morgen nach einer Feier ein Kater plagt, der sollte bestimmte Medikamente unbe-

© Pixabay

dingt meiden. „Finger weg von Schmerzmitteln wie Paracetamol“, betont Hausärztin Dr. Bettina Brandt aus Lübeck im Patientenmagazin „HausArzt“. „Sie werden wie Alkohol in der Leber abgebaut und belasten diese zusätzlich.“ Patientenmagazin HausArzt

Impressum: Herausgeber: Lutz A. Kilian, Wendelsteinstr. 24, 83371 Stein a. d. Traun, Tel. 08621 5483, Fax 08621 8158; email: info@chiemgauer-regenbogen.de Layout, Grafik, Satz: Ki.T. Werbe­agentur; ik Werbung Irmgard Kilian. Redaktion: Lutz A. Kilian; redaktionelle Beiträge: Barbara Langerspacher, Marion Dandl, Anita Schmitt, Maria Kageaki, Bert Heuper, Stefan Conrads, Barbara Seubert, Margit Weitzel, Gerda Maria Vielhauer, Marianne Prams, Conny Mittermeyer.

Titelbild: Pixabay; Titelseite links: Litzinger, Pixelio/Andreas Nikelski, Pixabay. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die persön­liche Meinung des Ver­fas­sers wieder. Die Angebote der Werbeanzeigen werden von der Redaktion nicht geprüft. Für die Inhalte sind die jeweiligen Inserenten verantwortlich. Die gesamte Zeitung ist urheberrechtlich geschützt. Eine Verwer­tung der Inhalte ohne Zu­stim­­­mung des Heraus­gebers ist nicht gestattet. Druck: Medien-Druck Salzburg GmbH.

Der nächste Chiemgauer Regenbogen erscheint am 7. Juli 2018

Ariann Seherin und Medium Chiemgauerin mit verblüffender Gabe

Seit jeher hat es medial begabte Menschen gegeben, die ihre Fähigkeiten im Kontakt mit der Geistigen Welt zum Wohle anderer eingesetzt haben. So auch die gebürtige Grassauerin Ariann. Sie hat schon zahllose Hilfesuchende bei Problemen mit der Gesundheit, im Familienkreis oder mit dem Partner sowie in Berufs- und Geschäftsleben erfolgreich beraten. Sogar Polizei und Rettungskräfte hat sie mit verblüffend zielsicheren Durchsagen erstaunt. Im Alter von sechs Jahren bemerkte Ariann zum ersten Mal, dass sie Dinge wahrnimmt, die anderen Menschen verborgen bleiben. Aber erst durch eine Reihe von Begebenheiten im späteren Leben, wie z. B. einem tiefgreifenden Nahtoderlebnis mit einer Seelenbotschaft im Krankenhaus, lernte sie den Sinn ihrer Veranlagung zu erkennen und damit umzugehen. „Was heilt, ist die Liebe, sie schenkt uns immer wieder Hilfe, Weisheit und neue Kraft. Ich bin nur der Kanal“, ist die Chiemgauerin überzeugt. Seit über 25 Jahren ist sie mittlerweile als mediale Seherin tätig und versucht dabei, ihren Klienten Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Die Ergebnisse sind selbst für abgebrühte Skeptiker mitunter verblüffend. Sie erklärt: „Wenn sich der Kontakt zur geistigen Welt zeigt, stelle ich mich ganz bewusst auf mein Gegenüber ein. So kann ich detailliert auf die Bedürfnisse des Klienten eingehen.“ Oft wird Sie gefragt: „Wie geht das?“ Es geschieht alles ohne Trancezustand oder andere Hilfsmittel, d.h. es passiert durch Sehen mit offenen wachen Augen. Es sind keine Vorgespräche oder Informationen notwendig. Alles was wichtig ist – die Seele oder den Körper belastet – zeigt sich durch einen Rundumblick anhand von BilderSituationen oder Personen von selbst. Ebenso können aber auch ganz spezielle und aktuelle Fragen gestellt werden, die momentan anstehen. Wie Sie erklärt, geht es oft um unausgesprochene Wünsche, Irrtümer und Missverständnisse zwischen den Ehe-, Liebes- oder Geschäftspartnern. Ariann, Seherin und Medium vom Chiemsee, bietet ihren Klienten auf verblüffende Weise Hilfe bei der Klärung schwieriger oder belastender Lebenssituationen an. Ziel ist die liebevolle Aktivierung von Selbstheilungskräften und eigenen Fähigkeiten sowie die Wiedererlangung von Kraft, Gelassenheit und Lebensfreude. Die Hilfe kann in Form von Durchsagen aus der Geistigen Welt zu speziellen Fragen erfolgen oder durch Kontaktaufnahme zu verstorbenen Angehörigen oder Freunden. Im Dialog mit dem Körper können gesundheitliche Fragen sichtbar werden. Weitere Angebote sind Kartenlegen, Wohnraumbegehung und -klärung, allgemeine Lebensberatung und Hinführung zu eigener Intution, Spiritualität und Begabungen. Beratungstermine können mit Ariann unter Telefon 08662 / 665769 vereinbart werden.

Ariann

l Kommunikation

aus der geistigen Welt für nahe Angehörige und Freunde

l Mediale

Durchgaben für irdische, materielle und berufl. Lebenssituationen

l Schreibmedium

Tel.: 0049 (0)8662 665769 Mobil: 0170 2130732 fischerea@gmx.de www.ariann-seherin-medium.de

l Lebensberatung l Wohnraumbegehung l Kartenlegen


März 2018

19

Chiemgauer Regenbogen

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

25 Jahre Intern. Prana-Schule Austria „Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

Und dieser Glaube und das Vertrauen in die eigenen Heilkräfte, die jedem Menschen innewohnen, haben die Salzburgerin Burgi Sedlak dazu bewogen, ihren energetischen Weg zu gehen. Im Jahre 1993 gründete sie die Intern. Prana-Schule Austria, die erste energetische Schule im gesamten deutschsprachigen Raum. „Die Jahre davor und auch danach waren meine Lernjahre“, sagt Burgi Sedlak. „Der Ruf meines Herzens hat mich in alle Teile der Welt geführt, zu spirituellen Lehrern, Heilern und Schamanen und meinen beruflichen Weg geebnet und geprägt. Unter den vielen energetischen Methoden, die ich erlernen, ausüben und unterrichten Burgi Sedlak durfte, ist mein Herz beim Pranaaus Salzburg, Gründerin der heilen hängen geblieben.“ GeIntern. Prana-Schule Austria meinsam mit Gleichgesinnten Heil- und Pflegeberufen, soentstand PranaVita, eine zeitwie Eltern, haben diese schögemäße Energieheil-Methode, ne und effektive Methode in den die altes Wissen aus indischen vergangenen 25 Jahren schätund chinesischen Tra­­ditionen zen und lieben gelernt. Pranamit neuesten wissenschaftliVita wird mittlerweile nicht nur chen Erkenntnissen vereint. in Österreich unterrichtet, sonAm Anfang argwöhnisch bedern auch in Deutschland, der äugt, gibt der Erfolg der GründeSchweiz, Italien, Indien, Indonerin mittlerweile mehr als Recht. sien und Nepal. Viele Menschen aus allen BeIm Laufe der Jahre haben rufs- und Altersgruppen, aus

international bekannte Referenten die Prana-Schule besucht und tun es auch heute noch: Tom Kenyon und Leo Angart, Dr. Bruce Lipton, Jasmuheen, Michael Roads, der Schamane Don Augustin Rivas uva. Für Dr. Masaru Emoto, den berühmten Wasserkristallforscher, organisierte Burgi Sedlak viele Vorträge in Österreich und publizierte sein „Emoto Kinderbuch“. Die PranaVita-Methode sieht den Menschen in seiner Gesamtheit von Körper, Energie und Geist. Im Unterschied zur westlichen Medizin und zur Massage, die sich mit dem physischen Körper beschäftigt und zur Psychotherapie, die mit dem menschlichen Geist arbeitet, steht bei PranaVita der Energiekörper im Mittelpunkt. Denn eine positive Einwirkung auf die Energie wirkt sich positiv auf den Körper und auf den Geist aus – erhält die Gesundheit und hilft beim Gesundwerden. Es ist ein besonders schönes Abenteuer, seine eigenen Energien wahrnehmen und fühlen zu

lernen. Durch einfache Techniken werden Energie-Blockaden entfernt und der Körper mit Licht und Klang vitalisiert. Dies aktiviert die Selbstheilungskräfte – wir fühlen uns gesund und gehen mit den Herausforderungen des Lebens besser um. PranaVita ist für jedermann leicht zu erlernen, hoch effizient, berührungslos und für sich selbst und andere anwendbar. „Wir verwenden keine Hilfsmittel oder Instrumente – nur die liebevolle Energie, die aus unserem Herzen durch unsere Hände strömt – so hat man seine Haus-Apotheke immer dabei“, sagt Burgi Sedlak. Neben Seminaren und Workshops bietet die Prana-Schule auch eine anerkannte ganzheitlichen Berufsausbildung zum/ zur „PranaVita EnergetikerIn“ an. Bewusstseinstraining, Meditationen, spirituelle Übungen, sowie Atem- und Schutztechniken sind Teile des Unterrichts. Willkommen auf der PranaVita-Seite des Lebens: www.prana.at

Der einfache energetische Weg zur Balance & Gesundheit! Leicht erlernbar – für sich selbst und andere anwendbar. Gesund bleiben – gesund werden – Stress bewältigen – Lebensfreude stärken. Alle Kraft steckt in uns selbst!

Willkommen bei PranaVita im WIFI Salzburg: Kostenloser Vortrag: 14. März, 19.00 Uhr Grundausbildung: 23./24. März www.prana.at Intern. Prana-Schule Austria, Sedlak – seit 1993

Feiern Sie mit uns Geburtstag – lassen Sie sich beschenken und machen Sie mit bei unserem 25-Jahre-PranaVita-Jubiläumsspiel! Wir verlosen das ganze Jahr 2018 über: * 25 Gratis PranaVita-Grundausbildungen * 25 PranaVita-Grundausbildungen um 25 Prozent verbilligt * Viele Gutscheine um € 25,–, die Sie bei einem unserer Grundkurse einlösen können

Teilnahme am Gewinnspiel unter: www.prana.at


20

Chiemgauer Regenbogen

März 2018 Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Tanz der tausend Wasserblasen

Mit BUBBLE-RAIN und Elixator verwandeln Sie Ihre Dusche in ein „Wohlfühlarium“ Ein Wohlfühlarium ist ein Ort des ganzheitlichen Wohlfühlens. Ein Ort, in dem Duschen zu einem völlig neuen Erlebnis wird. Das verspricht die Firma WOLF aus Waging am See und schenkt den Regenbogen-Lesern einen Frühlings-Gutschein im Wert von 15% bis zum 31.05. Der Gutschein-Code „Frühlingsregen“ ist telefonisch oder im WOLF-Internetshop einzulösen. Hier möchten wir zwei Produkte aus dem WOLF „Wohlfühlarium-Programm“ vorstellen: BUBBLE-RAIN Duschkopf - Duschen mit dem Blauen Engel BUBBLE-RAIN – das ist der herrlich weiche Regen, der Ihnen das Gefühl vermittelt, mit einer großen Menge Wasser zu duschen. Doch in Wirklichkeit verbrauchen Sie kaum Wasser und Energie – und das verdanken Sie einem weltweit einzigartigen Phänomen: Sie duschen mit großen, luftgefüllten Wasserblasen. Genießen Sie den Regentanz der seidenweichen Wasserblasen, der sie belebt und Ihre Haut mit einem leichten Prickeln umhüllt. Das spart pro Jahr 200 EUR an Warmwasserkosten und der Umwelt eine Tonne CO2. Da die BUBBLE-RAIN so sparsam mit Wasser und Energie umgeht, wurde sie als erste Duschbrause mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. 10.000 Wasserblasen – jede Sekunde Die BUBBLE-RAIN Wasserblasen entstehen auf geniale Weise: Eine Wirbelkammer erzeugt einen rechtsdrehenden Wasserwirbel, der das Wasser vitalisiert, durch seine Sogwirkung Luft in den Brausekopf saugt und in jeder Sekunde ca. 10.000 Wasserblasen formt. Damit bleibt auch kein Shampoo mehr in den Haaren – trotz des geringen Wasserverbrauchs. Mit dem Elixator duschen Sie trockene Haut einfach weg Vielleicht haben Sie ja die Präsentation des „Elixator douche“ im Fernsehen gesehen. Sein Erfinder Hartmut Wolf präsentierte ihn dort in einer großen Erfinder-Show. Mit dem Elixator verwandeln Sie ihr Duschwasser auf Knopfdruck in eine zarte Bio-Hautpflege! Der „Elixator douche“ wirbelt Bio-Pflegeöle in das Duschwasser – so wird Ihre Haut perfekt gepflegt in nur einer Minute. Ein samtweiches Hautgefühl, das den ganzen Tag anhält! Gerade einmal ein Teelöffel Öl wird be-

nötigt – und Sie können sich sofort abtrocknen und anziehen. Noch eine gute Nachricht: Durch die feine Verwirbelung werden Handtuch und Dusche überhaupt nicht ölig! Verschiedene hautpflegende Bio-Öle stehen bei WOLF zur Auswahl. Und wer sich von seinem eigenen Lieblingsöl verwöhnen lassen möchte – auch das ist möglich. Voraussetzung ist nur, dass es sich um ein naturreines Pflanzenöl handelt. Die Montage des dieser „Wohlfühl-Erfindung“ ist denkbar einfach, denn das kleine Gerät kommt einfach nur zwischen Duscharmatur und Brauseschlauch. Weitere Informationen und Gutschein einlösen unter www.wolf-umwelttechnologie.de oder unter: WOLF Umwelttechnologie GmbH Martinstraße 2, 83329 Waging am See Tel.: 08681 – 4 79 39 0

Was ist Dampf-Zeug?

Anzeige

„Dampf-Zeug“ ist eine kleine Firma, welche die moderate Gelegenheit bietet, einen passenden Top-Vaporizer nebst Zubehör zum besten Preis erwerben zu können. Vaporizer sind dazu da, um Öl und Kräuter in Dampf zu verwandeln. Durch die schonende Erhitzung des Materials bleiben alle Wirkstoffe erhalten. Im Vergleich zu anderen Einnahmemethoden ist das Vaporisieren von Kräutern eine sehr effiziente Darreichungsform. Die kleinen Verdampfer werden vor allem in der alternativen Medizin und der Aromatherapie eingesetzt und sind auch zur Selbstanwendung sehr gut geeignet. Das Team der Firma „Dampf-Zeug“ nimmt sich die Zeit, jede Bestellung mit Liebe und Gefühl zu vollenden: www.dampf-zeug.de

Chiemgauer Regenbogen – 36. Ausgabe 03/2018  

Die Online-Ausgabe der Zeitung für Wellness, Wohlbefinden und bewusste Lebensweise

Chiemgauer Regenbogen – 36. Ausgabe 03/2018  

Die Online-Ausgabe der Zeitung für Wellness, Wohlbefinden und bewusste Lebensweise

Advertisement