Page 1

Chiemgauer

rnet: uns im Inte ie S n e h c u s Be en.de

regenbog

Regenbogen auerwww.chiemg

Ihre Zeitung für Wellness, Gesundheit und bewusste Lebensweise

Menschen

Günther Hoffmann ......

Recht

Ausgabe 30

März 2016

2

14 © Erich Westendarp / pixelio

Berufskrankheiten nicht übersehen! ......

Aus dem Inhalt:

Tiergesundheit

20

Phytotherapie in der Veterinärmedizin ......

Therapie: Positive Kombination • Hypnose: Sanfte Kommunikation Diagnostik: Einzigartiger Einblick • Selbsterkenntnis: Neuartige Erfahrung Physioenergetik: Zentrales Testverfahren • Gesundheit: Beruhigter Darm Fitness: Unbeschwertes Erleben • Wellness: Gelöschte Allergien Seelenbehandlung: Imaginative Welt • Tradition: Energetisches Räuchern Natur: Heilkräftige Bäume • Tierheilkunde: Natürliche Entgiftung Freizeit: Ganzheitliche Balance


2

Chiemgauer Regenbogen

Liebe Leserinnen, liebe Leser, gegen Ende des Winters ist es ein erhebendes Gefühl, zu erle­ ben, wie die Tage länger werden. Jetzt geht es aufwärts, egal ob unwirtliches Regenwetter oder spätes Schneetreiben versu­ chen, die Stimmung zu trüben. Die warme Jahreszeit ist in Sicht und es kommt der Zeitpunkt, wo man weiss: Die kaltenTage sind endgültig vorbei. Dann bietet der Frühling die Möglichkeit zu viel­ fältigen Akti­onen an der frischen Luft, wie z. B. Joggen, Radeln, Inline­skaten oder zu erbaulichen Spa­zier­gängen in der Natur, um nach dem „Winterblues“ wieder Kraft zu schöpfen. Ein neues Lebens­gefühl zieht ein. Und es steigt die Vor­ freude auf den Sommer mit warmen sonnigen Tagen und lauen Nächten, auf die Grillsaison und den Urlaub. „Lebensgefühl“ möchten wir Ihnen auch mit der Früh­jahrs­ ausgabe des „Chiemgauer Re­ gen­bogen“ vermit­teln. Und so haben wir wieder eine interes­ sante The­men­mischung für Sie zusammen gestellt: Diesmal schlagen wir einen Bogen von bildender Kunst über alternativ­ medizinische Be­­hand­lungs­­mög­ lich­keiten für Mensch und Tier, von rechtlichen Tipps über altes Brauchtum bis hin zur sportli­ chen Freizeitgestaltung. Wir wünschen Ihnen eine wundervolle Frühlingszeit, ein schönes Osterfest und viel Freude beim Lesen! Lutz A. Kilian Herausgeber

Praxis für Human-Energetik Ausbildungen - Seminare - Einzelberatung

H Schule für

Mediales und Heiler H Geistiges Heilen H Channeling H Quantenheilung H Transformationstherapien Brita Graef

Telefon 08669 788369 www.britagraef.de

März 2016

„Letztlich kommt alles z

Chiemgauer Künstler möchte mit seinem malerischen Wirken sen

„Ich male in Metaphern, in bildlich gesprochenen Worten. Es geht mir immer darum, dass der Betrachter nachdenkt“, sagt Günther Hoffmann aus Trostberg. So laden seine Energiebilder ein, vor ihnen zu verweilen und ihre kraftvolle Ausstrahlung wahrzunehmen, andere Werke spiegeln den Geist von Natur und Mensch, wirken magisch, rätelhaft, manchmal witzig. „Ich möchte, dass man sich in meine Bilder hineinträumt“, ist seine Intention dazu. „Träumereien“ lautete auch der Titel der jüngsten Ausstellung, in der er einen Teil seiner Werke im Künstlercafé bei Schloss Pertenstein nahe Traunreut unter großem Publikumsinteresse präsentierte. „Ich habe schon als Kind gerne gezeichnet, gemalt“, erzählt der 54Jährige im Rückblick. Autodidaktisch erweitert er im späteren Leben seine Fähigkeiten unter dem Grundsatz „Learning by

„Learning by doing“ doing“. „Ich hatte aber auch immer gute Künstler bei der Hand, die mir praktische Tipps und Ratschläge geben konnten. Wenn ich an Grenzen stosse und nicht weiter komme, bin ich bereit, dazu zu lernen“, erklärt er mit Überzeugung. „Es liegt mir nicht, etwas zu machen, nur damit es da ist.“ Sein Vater wollte einst, dass er Handwerker wird. So erlernte der gebürtige Niederbayer zunächst den Beruf des Bau- und Möbelschreiners. Hängte den Beruf aber schon bald an den Nagel. Und absolvierte eine weitere Ausbildung bei einer großen Traun-

Verbindung zum Objekt.“ So ist es zu verstehen, dass z. B. Sehbehinderte seine Werke „erfühlen“ können. Viele seiner Bilder sind dreidimensional. „Mit meiner Darstellungsweise scheine ich einzigartig zu sein“, stellt der Künstler fest. „Ich habe z. B. im Internet nichts Ähnliches gefunden. Es sprengt das normale Malerische.“ Es gibt verschiedene Techniken, die er Stück für Stück gelernt hat und die er untereinander vermischt. Zum Teil arbeitet er im Mixed Media Painting. Dieser Begriff steht in der bildenden Kunst für die Verwendung unterschiedlicher Medien und die Integraton zeichnerischer Elemente auf der selben Ebene. Für Günther Hoffmann ist Malerei eine Form

reuter Firma, wo er bis heute tätig ist. Durch die Schichtarbeit bedingt, hat er tagsüber oft freie Zeit, die er immer wieder für sein künstlerisches Schaffen nutzt. „Mich interessieren Mensch und Natur in all‘ ihren Facetten“, erläutert er sein Wirken. „Ich möchte sensibilisieren und zum Nachdenken anregen. Wahrnehmungen vermitteln, die ich habe, Dinge die mich beschäftigen. Hinter jedem Bild steht ein Gedanke“. Seine Werke lassen immer wieder die Verbindung von Mensch und Natur erkennen. So integriert er darin oft Dinge wie Holz, Steine, Sand. Aber Verwendung finden auch leichte mechanische Teile: Schließen, Ketten, Vorhängeschlösser, Schlüssel. „Das Haptische wird gefördert“, erklärt der Künstler. „Ich finde es cool, wenn man Bilder anfassen kann, was sonst eher Foto: Kilian nicht erwünscht ist. Das schafft eine zusätzliche „Spirou“ bei der Ausstellung in Pertenstein


März 2016

Chiemgauer Regenbogen

3 Anzeige

u einem zurück“

sibilisieren und zum Nachdenken anregen von Gestaltung. „Meine Bilder lege ich oft so an, dass sie reliefartige Strukturen aufweisen. Dadurch wirken Licht und Schatten. Sie entwickeln eine eigenständige Magie. Um die Wirkung zu verstärken, greife ich manchmal auf Techniken zurück, die in der klassischen Malerei nicht verwendet werden, Acrylfarben, Oxidantien“, erläutert er. „Manchmal verwende ich eine Eisenfarbe und

Es gibt keine Richtlinien lasse es rosten. Es gibt keine Richtlinien und keine Grenzen. Der Betrachter muss in den Bann des Bildes gezogen werden.“ Manchmal hat der Chiemgauer während seines künstlerischen Schaffens den Eindruck, als würden sich unter seinen Händen zukünftige Ereignisse manifestieren: „Dann glaube ich, dass ,etwas‘ mich führt. So habe ich z. B. Bilder gemalt, wo den Mittelpunkt ein heller Schein bildete, wo immer jemand aus dem Licht oder ins Licht ging. Kurze Zeit darauf habe ich mit einem Kollegen in der Arbeit jemand wiederbelebt, der einen Herzinfarkt erlitten hatte. Ähnliche Dinge passieren immer wieder, wo ich teilweise nicht gerne darüber rede“, sagt er nachdenklich. Auch Erfreuliches weiss er in diesem Zusammenhang zu berichten. „Meine Frau ist Hamburgerin“, erzählt er. „Kurz vor unserem Kennenler-

nen fanden sich in meinen Motiven immer wieder Meer und Leuchtturm.“ Der Trostberger Künstler arbeitet unter dem Künstlernamen „Spirou“. „Eigentlich ist der ,kleine Spirou‘ eine Comicfigur“, erklärt er dazu. „Der hat mir in meiner Kindheit mit seinen Abenteuern so viel Freude bereitet, dass ich dachte, diese Freude möchte ich weiter geben“. Neben seiner Malerei besucht der sportliche Mittfünfziger gerne das Fitnessstudio oder baut detailgetreue Modellhäuschen. Aus Freude fertigt er auch „Charakterfiguren“. „Ich fange Menschen aus meinem Bekanntenkreis mit meiner Kamera ein, mache Fotos von ihnen aus bestimmten Positionen heraus. Auf Grundlage dieser Bilder werden sie im Maßstab 1:4 oder 1:6 modelliert, authentisch mit Figur, Gesichtsausdruck, Körperhaltung und Kleidung“. Es sind realitätsgetreue Verkleinerungen der entsprechenden Personen, meist in lustigen Posen. „Wenn ich etwas mache, soll es Nachhaltigkeit haben“, fasst „Spirou“ sein künstlerisches Schaffen zusammen. „Man soll noch lange Freude daran haben. Letzlich kommt alles zu einem zurück. Und wenn Du dem Betrachter ein Staunen oder ein Lächeln ins Gesicht zauberst, ist das der Applaus für den Künstler.“ Lutz A. Kilian

Firestixx Premium Pellets

mit pelprotec-Veredelung

Aus der Region – für die Region


4

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

Anzeige

„Frühjahrsputz“ mit Dr. Schüßler Das Frühjahr steht wieder vor der Türe. Unser Körper lechtzt nach Entschlackung. Helfen Sie ihm doch dabei. Tun Sie ihm – und damit sich selbst – einen großen Gefallen. Es gibt viele Möglichkeiten den „Wintermüll“  loszuwerden. Manche Menschen gehen den Weg des Heilfastens, wieder andere entgiften und entschlacken auf andere Weise. Eine gute, einfache und für jeden machbare Art sind die Schüßler Salze. Worum geht es dabei?

© Gerhard Seybert / fotolia.de

Schüßler Salze – ein biochemisches Heilsystem

Der Oldenburger Arzt Dr. Wilhelm Schüßler veröffentlichte 1874 eine Schrift mit dem Titel: „Eine abgekürzte Therapie“. Es handelte sich dabei um ein straffes, an wissenschaftlichen Kriterien orientiertes Heilsystem, das er später Biochemie nannte. Die Grundzüge der Erkenntisse Dr. Schüßlers lauten wie folgt:

1. Alle Krankheiten entstehen durch ein Defizit an bestimmten lebensnotwendigen Mineralsalzen. 2. Durch Zufuhr der fehlenden Stoffe tritt Heilung ein. 3. Die Zufuhr darf nur in allerkleinsten Mengen erfolgen. 4. Die „Zuführung“ der fehlenden Stoffe muss in einer solchen Verdünnung erfolgen, dass der Übertritt des heilwirksamen Salzes durch die Schleimhäute des Schlundes und der Speiseröhre direkt ins Blut erfolgt. Basierend auf diesen Erkenntnissen wählte Dr. Schüßler 12 Mineralsalze aus, mit denen sich ein grosses Feld an therapeutischen Möglichkeiten ergibt. Eine davon ist unsere Frühjahrskur. Man nehme dazu vier Schüßler Salze, je 6 Tabletten:  Nr. 4 (Kalium chloratum): Das Salz der Schleimhäute und Drüsen. Wichtig für die Schleimhäute, die Drüsen und für den Gewebeaufbau. Nr. 8 (Natrium chloratum): Das Salz des Flüssigkeitshaushalts. Wichtig für den Flüssigkeits- und Wärmehaushalt, die Zellneubildung und die Schleimhäute. Nr. 9 (Natrium phosphoricum): Das Salz der Säure-Basen-Balance. Wichtig für das Säure-Basen-Gleichgewicht und den Fettstoffwechsel. Nr. 10 (Natrium sulfuricum): Das Salz der Ausleitung. Wichtig für die Leber, den Darm und für die Ausscheidung von Wasser und Stoffwechselprodukten. Diese Kombination unterstützt den Fettstoffwechsel, den Flüssigkeits- und Wärmehaushalt sowie den Abbau überschüssiger Stoffe und Säuren. Wichtig ist, dass Sie dabei viel Wasser (ohne Kohlensäure) trinken und sich viel im Freien bewegen.

Skalpell u

Kombination bewährter Behandlungsmethod Auf den ersten Blick wirken Chirurgie und Homöopathie wie Tag und Nacht – zwei unvereinbare Sparten der Medizin, die sich gegenseitig ausschließen. Ist das wirklich so? Für den Homöopathen bedeutet „Krankheit“ eine abstrakte Verstimmung der Lebenskraft, für den Chirurgen eine ganz konkrete, greifbare Störung. Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, sah hierin jedoch keinen Widerspruch. In seinem Grundlagenwerk der Homöopathie beschreibt er die Chirurgie als notwendige mechanische Hilfe zur Beseitigung von Heilungshindernissen. Die Heilung selbst, sagt er, werde durch die homöopathische Therapie erzielt. Tatsächlich gibt es für viele chirurgische Krankheitsbilder keine sinnvolle nicht-chirurgische Behandlungsalternative: so muss ein „durchgebrochener Blinddarm“ dringlich operativ entfernt werden, eine Blutung aus einer Schlagader sofort chirurgisch gestillt und ein gebrochenes Bein eingerichtet und manchmal auch operativ stabilisiert werden. Allerdings schließt diese Behandlung eine homöopathische Begleittherapie keineswegs aus. Im Ge-

Schnellere Heilung genteil, Wunden und Brüche heilen schmerzärmer und schneller, chronische Schmerzen können gelindert werden. Vor allem aber können die Ursachen, die letztlich in einer manifesten Erkrankung gipfeln, behandelt werden.

© Johanna Mühlbauer / fotolia

Homöopathie bietet positive Ergänzung zur Chirurgie

un

g - Sa n

r

He

iz

des passenden Mittels orientiert er sich am Ähnlichkeitsprinzip der Homöopathie: „similia similibus curentur – Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“. Ruft ein Mittel bei einem Gesunden ein bestimmtes Symptom hervor, dann sollte das Mittel einen Kranken heilen, der an einem ähnlichen Symptom leidet. Was darunter zu verstehen ist, lässt sich zum Beispiel mit chronischen Wunden erklären, die man als „offene Beine“ kennt. Diese Wunden äh-

itä

Für Ihren inneren und äußeren Frühjahrsputz 2016 wünschen wir Ihnen von Herzen viel Erfolg. Ihr Apothekenteam mit Frau Lay

Ob nun ein Ungleichgewicht der Lebenskräfte zur Erkrankung geführt hat oder erst durch die Operation entstanden ist, muss der homöopathisch tätige Arzt in einem eingehenden Anamnesegespräch klären. Bei der Auswahl

Anna-Maria Kruck

Energie- und Heilarbeit

Apotheke am Seefeld Am Seefeld 4 • D-83358 Seebruck Telefon 08667 629 • Telefax 08667 885975

... angstfrei, selbstbewußt, mutig, vertrauensvoll, ... „heil sein“ Schwarzauer Str. 46 83308 Trostberg Tel. 08621 / 64 88 805 www.heilmethoden-kruck.de

Meisterbetrieb

Traunwalchen – Chieming Telefon 08669-78340

info@heizung-sanitaer-meier.de www.heizung-sanitaer-meier.de


Chiemgauer Regenbogen

März 2016

5 Anzeige

nd Globuli

en kann Heilungsverläufe positiv beeinflussen

Dr. Julia Härtl aus Rimsting ist Notärztin, Chirurgin und Homöopathin neln auf verblüffende Weise den Wunden, die durch den giftigen Biss der Buschmeisterschlange entstehen. Dieses Schlangengift wiederum kennen viele als das bekannte homöopathische Mittel Lachesis. Genauso erinnern die Symptome, die bei einer homöopathischen Arzneimittelprüfung durch Bärlappsporen hervorgerufen werden, frappierend an Beschwerden durch Gallensteine. Für dieselbe Erkrankung kann eine Vielzahl von Mitteln in Frage kommen, da jeder Mensch, dessen Lebenskraft nicht im Gleichgewicht ist, charakteristische, individuelle und ungewöhnliche Symptome zeigt. Warum zieht sich der eine Patient mit Blinddarmentzündung fröstelnd die Bettdecke bis zum Hals, während der andere die kühle Luft am offe-

nen Fenster sucht? In der Schulmedizin haben diese Sonderlichkeiten keine Bedeutung. In der Homöopathie führen diese Sonderlichkeiten aber oft zu dem individuell passenden Mittel, denn eine pauschale Arzneiverordnungen für „Schmerzen nach der Operation“ oder „Bauchweh“ gibt es nicht. Homöopathische Arzneien wer­ den durch Verdünnen und Schütteln hergestellt. Manche so lange, bis – chemisch gesehen – kein Molekül des Ausgangsstoffes mehr vorhanden ist. Aus homöopathischer Sicht bleibt die Information des Ausgangsstoffes jedoch erhalten, viel mehr noch: sie wird verstärkt. Diese Information ist es, die ein erkrankter Organismus benötigt, um zu seinem Gleichgewicht zurückzufinden. Diese feinstoffliche Behandlung

Feinstoffliche Behandlung stört keine chirurgische oder operative Therapie, genauso wenig, wie eine Operation eine homöopathische Behandlung behindert. Es gibt zahlreiche ermutigende Beispiele für ein ergänzendes Miteinander und Nebeneinander von Chirurgie und Homöopathie. Und es kann nur positiv sein, wenn ein Chirurg auch Homöopath und ein Homöopath auch Chirurg ist, wenn er eben beides anwenden kann: Skalpell UND Globuli. Dr. Julia Härtl

Dr. med. Julia Härtl Klassische Homöopathie Fachärztin für Gefäßchirurgie Notfallmedizin

Tel. 08051 6402261 Sprechzeiten nach Vereinbarung mail@praxis-haertl.de www.praxis-haertl.weebly.com

ABEL ReTec: Solarstrom ist günstiger als Strom vom Energieversorger Mit einer Photovoltaik-Anlage lässt sich die Stromrechnung um bis zu 80 % reduzieren. Etwa 6 Cent kostet die Erzeugung einer Kilo­ wattstunde Solarstrom auf dem eigenen Dach. Bei einem Strompreis von fast 30 Cent lässt sich mit einer eigenen Photovoltaik-Anlage somit eine Menge einsparen. Durch die eingesparten Stromkosten und die staatlich garantierte Förderung zahlt sich ihre PhotovoltaikAnlage in wenigen Jahren selbst ab. Solarstrom kostet deutlich weniger als Strom vom Energieversorger. Kein Wunder also, dass sich Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher einer hohen Beliebtheit erfreuen. Denn der Strompreis, der an den Stromversorger zu zahlen ist, liegt bei Haushalten um die 30 Cent je Kilowattstunde. Je höher der Strompreis steigt, desto wirtschaftlicher lassen sich Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher betreiben. Die Rendite einer Photovoltaik-Anlage beträgt derzeit zwischen 10 und 25 % – je nachdem wie viel Strom vor Ort direkt verwendet werden kann. Insbesondere bei einer gewerblich und landwirtschaftlich genutzten Photovoltaik-Anlage kann – bei optimaler Anlagenplanung – fast der gesamte Solarstrom direkt verbraucht werden. Aber auch der Strom, der ins Netz eingespeist wird ist nicht verloren. Der eingespeiste Strom wird durch eine großzügige staatliche Förderung für 20 Jahre – plus das Jahr der Inbetriebnahme – vergütet. Bis zu 12,31 Cent gibt es je Kilowattstunde, wenn der Strom in das Netz eingespeist wird. Egal, ob Sie ihren Solarstrom selbst verbrauchen, speichern oder in das Netz einspeisen.


6

Chiemgauer Regenbogen

Ein vielseitiges Nahrungsmittel Kaltgepresstes Walnussöl hat zahlreiche positive Wirkungen

Das Besondere am Walnussöl ist der angenehm kräftig nussige Geschmack. Dies macht es zu einem wahren Geschmackserlebnis und so eignet es sich hervorragend in der Küche als Salatöl, aber auch für die Zubereitung von Dips, als Finish für gekochtes Gemüse, oder auch im Obstsalat und über Vanilleis, Kuchen und Nachspeisen. Walnussöl ist nur bis 120° C erhitzbar, deshalb ist es fürs Braten ungeeignet. Walnussbäume können bis zu 30 Meter hoch werden und erreichen ein Alter von ca. 160 Jahren. Im Laufe von etwa 35 Jahren kann der Nussertrag auf ca. 40 Kilogramm pro Baum steigen. Die Ernte beginnt Anfang Oktober. Dann werden die Nüsse gesammelt und getrocknet und können so für mehrere Monate gelagert werden. Walnüsse können zu einem wertvollen Öl verarbeitet werden. Der Ölgehalt einer geschälten Nuss beträgt ungefähr 60 Prozent. Durch seinen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren hat Walnussöl zahlreiche positive Wirkungen auf die Gesundheit. Es senkt nicht nur den Triglyceridspiegel, sondern erhöht auch deutlich den HDL-Cholesterin-Spiegel im Blut, wodurch das Arterioskleroserisiko gesenkt wird. Durch seinen extrem hohen Anteil an Vitamin E und kompletten Vitamin-B-Komplex trägt es zur allgemeinen Gesunderhaltung des Körpers bei, z. B. bei Leber-Galle-Beschwerden und Stoffwechselerkrankungen. In der Kosmetik wird Walnussöl gern als pflegendes Öl eingesetzt, da es ein fettes Öl ist, das aber trotzdem schnell in die Haut einzieht. Verwendung findet es als Grundlage für Salben und Cremes, in Haarshampoos oder in rückfettenden Duschgels. Walnussöl ist in der Lagerung ein eher empfindliches Öl, das am besten lichtgeschützt und bei Raumtemperatur gelagert werden sollte. Die Haltbarkeit beschränkt sich auf ca. 6 Monate. Lutz A. Kilian Anzeige

März 2016

Sanfte Form der

Medizinische Hypnose kann

Lange Zeit galt sie als Humbug. Heute belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien die Wirksamkeit der Hypnotherapie. Ängste, Schmerzen oder Sucht – die Hypnose eignet sich zur Therapie von vielen Erkrankungen körperlicher und psychischer Natur. Gleißendes Licht, kaltschweißige Hände, ein trockener Mund: wer kennt das nicht, die Panik auf dem Zahnarztstuhl. Oftmals sind es Traumata aus der frühen Kindheit oder dem Säuglingsalter, welche gespeichert wurden und in der Gegenwart dazu führen, dass unser System nun auch in anderen Situationen genau so reagiert. Hier kann die medizinische Hypnose helfen. Sie stellt eine äußerst sanfte und effiziente Kommunikationsform dar, die den „inneren Wächter” zum Unterbewusstsein der kontrollierenden rechten Gehirnhälfte ausschaltet. Noch vor knapp 40 Jahren zählte Hypnose zu den exotischen Verfahren. Heutzutage und spätestens seit der Geburt des ersten britischen Nach-

Mehr und mehr nachgefragt folgers mit hypnotischer Unterstützung, wird diese Methode mehr und mehr nachgefragt. Es ist ein nach Innen gerichteter Bewusstseinszustand äußerster Konzentration. Atmung, Herzfrequenz und Pulsschlag verlangsamen sich. Hypnotisierte erleben sich als hellwach und positiv sensibilisiert für see-

Susanne Tille aus Garching/Alz ist Heilpraktikerin und Hypnosetherapeutin

lische Erlebnisse und Bilder. Mit den Schauergeschichten von Manipulation und unfreiwilligem Verhalten hat die klinische Hypnose nichts zu tun. Diese Mythen rühren von der den meisten bekannten „Showhypnose”. Doch niemandem kann gegen seinen Willen etwas suggeriert werden. Hypnose eignet sich bei gegebener Indikation für alle Klienten, die auf effiziente Art und Weise größtmögliche Erfolge erzielen wollen. Dabei gehören nicht nur körperliche Beschwerden wie Schmerzlinderung, Migräne, Allergien, Krebs zu den häufigsten Einsatzge-

In Harmonie schwingen – Im Einklang sein

Thomas Kox sound artist

Behandlungen • Events • Klangboot Mobil 0176 38037713 Tel. 08667 876766

info@chiemsee-klang.de • www.chiemsee-klang.de


März 2016

7

Chiemgauer Regenbogen

Anzeige

Kommunikation

bei vielen Problemen helfen bieten, sondern mittlerweile gilt die Hypnose bei Ängsten, Panikattacken, Phobien, Sucht und Depression als hocheffizient. Die Vorgehensweise dabei ist symptomorientiert. Dies bedeutet, dass das Symptom als Ressource genutzt wird. Beispielsweise sind Angst oder Schmerz in bestimmten Situationen sinnvolle Reaktionen.

nem Großvater in der Badewanne englitten und aus Versehen mit dem Kopf für kurze Zeit unter Wasser geraten. Dem Baby passierte nichts, aber der Anker war gesetzt. Das Symptom Angst war für den Einjährigen lebensnotwendig, in der Gegenwart hatte es jedoch für den jungen Mann völlig den Bezug verloren und er litt nun nur noch unter dem Symp­ tom (unter Wasser = Angst). Auch in der Schmerzkontrolle zählt die klinische Hypnose zu den ältesten und effektivsten Methoden. Schmerz entsteht durch bestimmte Verschaltungs© WavebreakmediaMicro / fotolia.de muster im Gehirn. Dieses VerschaltungsmusPanik auf dem Zahnarztstuhl: ter muss aufgebrochen Medizinische Hypnose kann helfen und ein neues Muster In der Gegenwart haben sie jeeingeübt werden. doch ihren Bezug verloren. In Die Dauer einer Hypnoseder Hypnose können diese Symbehandlung ist von dem verptome wiederum als Verbündeeinbarten Ziel der Behandlung, te betrachtet und mit ihnen geder Art und Dauer der Erkranarbeitet werden. Löst man diekung der Patienten abhängig. se Gefühle im Unterbewusstsein Bei Kindern genügt oft schon eiund schaltet damit die verknüpfne Sitzung bei Problemen wie te Erregbarkeit dieser HirnregiKonzentrationsstörungen, Prüon ab, entkoppeln sich Kopf und fungsängsten oder Bettnässen. Gefühl wieder. Bei Gewohnheitsänderungen Ein junger erwachsener Mann, wie Nägelkauen, Rauchen oder der panische Angst vor dem TauGewichtsreduktion kann man chen im Wasser hat, erlebte in durchschnittlich mit zwei bis drei einer Hypnosesitzung als 1JähBehandlungen rechnen. riger sein Trauma. Er war seiSusanne Tille

Planvoll abnehmen – gesünder leben

Ausgewogenes Ernährungsprogramm löst Gewichtsprobleme metabolic balance® ist ein Stoffwechselprogramm zur Gewichts­ regulation – entwickelt von Ärzten und Ernährungswissenschaftlern. Mit seiner Hilfe stellen Sie Ihre bisherige Ernährung auf ein gesundes, ausgewogenes und individuell auf Sie zugeschnittenes Nah­rungs­profil um. Ergreifen Sie Ihre Chance, um Ihre persönlichen Gewichts­probleme zu lösen und Ihre Gesundheit präventiv und ganzheitlich zu fördern. Ein individuell ausgearbeiteter Ernäh­ rungsplan bringt Ihre persönliche „Kör­per­­­­­ chemie“ mit der zu Ihnen passenden „Nah­­­ © Sergey Kaliganov / fotolia rungsmittel­chemie“ in eine neue, me­ta­­bo­­ lische Balance. Sie ernähren sich nicht nur mit allen gesunden und für Sie notwendigen Nähr- und Mineral­stoffen ganz normaler Nahrungs­ mittel, Sie essen vielmehr auch nur solche, die Ihr Körper benötigt. Ihr individueller Ernährungsplan hat die Unterstüt­zung Ihres gesunden Stoffwech­sels und die Regulierung Ihres Gewichts zum Ziel. In unserer Praxis helfen wir Ihnen, dies mit der bewährten und erfolgreichen metabolic balance®-Methode problemlos und in einem zeitlich überschaubaren Rahmen zu erreichen. Quelle: www.metabolic-balance.com

Dr. med. Rudolf Tille Arzt für Allgemeinmedizin

Frank-Caro-Str. 45b Tel. 08634 7661 84518 Garching Fax 08634 984391 www.Dr-Tille.de Praxis-Dr-Tille@gmx.de Frank-Caro-Str. 45b 84518 Garching Tel. 08634 6790306 susanne.tille@gmx.de www.heilpraktiker-mannl.de

Akupunktur bei Augenleiden

Sehschwächen und Augenprobleme positiv beeinflussen

Mit Augenakupunktur nach dem dänischen Prof. Dr. Boel können unterschiedlichste Augenleiden gelindert oder ihr Verlauf verlangsamt werden. Die Methode basiert auf einer Kombination verschiedener Akupunktursysteme. Akupunktiert werden bestimmte Punkte an Stirn, Händen, Knien und Füßen. Die Nadeln verbleiben dort für eine halbe Stunde. Nach ei­ ner Pause von mindestens einer Stunde werden weitere Nadeln an Foto: Mannl anderen Punkten gesetzt. Auch diese verbleiben im Körper des Patienten für eine weitere halbe Stunde. Die Grundtherapie besteht aus 10 Doppelsitzungen. Damit wird gewährleistet, dass eine wirklich durchgreifende energetische Verän­derung im Körper stattfindet, die Augen besser versorgt und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. Augenakupunktur wird in unserer Praxis z. B. angewendet bei Ma­kula­degeneration, Erhöhung des Augeninnendruckes (grü­ner Star), Erkran­kungen der Netzhaut, Erblindung durch Gehirn­schä­ den, Altersweit­sichtigkeit, Hornhautablösung und trockenen Augen.


8

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

Anzeige

Medium und Seherin vom Chiemsee Chiemgauerin mit verblüffender Gabe Kinofilme und TV-Serien lassen Menschen mit paranormalen Fähigkeiten heute oft wie Superhelden und unwirkliche Überwesen à la Hollywood erscheinen. Leicht vergessen wird dabei, dass es bereits seit jeher Heiler, Seher und medial begabte Menschen gegeben hat, die ihre Fähigkeiten zum Kontakt mit der geistigen Welt zum Wohle anderer eingesetzt haben. Ganz konkret und bodenständig versteht Ariann ihre Hilfsangebote für Mitmenschen. Als Seherin und Medium hat sie zahllose Hilfesuchende bei Problemen im engsten Familienkreis oder dem Partner sowie in Berufs- und Geschäftsleben erfolgreich beraten. Sogar Polizei und Rettungskräfte hat sie mit verblüffend zielsicheren Durchsagen erstaunt. Sie half auch mit, vor Jahren der Ariann, Medium vom Staatsanwaltschaft in Jena, den ungeklärChiemsee ten Mord an einer Ehefrau aufzuklären. Auch im Zusammenhang mit dem Verschwinden mehrerer Kinder wurde sie bei den Ermittlungen erfolgreich miteinbezogen. Für überregionales Aufsehen sorgten schließlich geistige Durchsagen im Zusammenhang mit einem schweren Grubenunglück im österreichischen Lassing, bei dem Mitarbeiter des Landratsamts Traunstein den Kontakt hergestellt hatten. Nach dem Wirbel im Zusammenhang mit den spektakulären Fällen wirkt Ariann heute allerdings mehr im Stillen – aber nicht weniger effektiv. Da ist z. B. der leitende Arzt, dem sie detailliert einen beruflichen Wechsel in die Großstadt mit einer genauen Beschreibung des neuen Praxispartners vorhersagt. Da ist die Frau, deren Mann nach einer Vergiftung mit hohem Fieber im Bett liegt und nach „Durchsage“ der passenden Naturmedizin schnell wieder gesundet. Ariann, Seherin und Medium vom Chiemsee, bietet ihren Klienten auf vielfältige Weise Hilfe bei der Klärung schwieriger oder belastender Lebenssituationen an. Ziel ist die liebevolle Aktivierung von Selbstheilungskräften und eigenen Fähigkeiten sowie die Wiedererlangung von Kraft, Gelassenheit und Lebensfreude. Die Hilfe kann in Form von Durchsagen aus der Geistigen Welt zu speziellen Fragen erfolgen oder durch Kontaktaufnahme zu verstorbenen Angehörigen oder Freunden. Weitere Angebote sind Kartenlegen, Wohnraumbegehung und allgemeine Lebensberatung sowie Workshops zur Vertiefung der eigenen Spiritualität, Intuition und Meditationspraxis. Beratungstermine können mit Ariann unter Telefon 08662 665769 vereinbart werden.

Ariann

l Kommunikation

aus der geistigen Welt für nahe Angehörige und Freunde

l Mediale

Durchgaben für irdische, materielle und berufl. Lebenssituationen

l Schreibmedium l Lebensberatung

Tel.: 0049 (0)8662 665769 Mobil: 0170 2130732 fischerea@gmx.de

l Wohnraumbegehung l Kartenlegen

Das Blut als Fr

Naturheilkundliche Untersuchungsmethode In der Natur ist allgemein bekannt, dass Pflanzen einen gewissen Nährboden brauchen um ihre volle Pracht zu entwickeln, gesund zu bleiben und nicht von Ungeziefer befallen zu werden. Warum sollte es für den Menschen anders sein? Die DunkelfeldMikroskopie, die von Prof. Dr. Günther Enderlein Mitte des letzten Jahrhunderts begründet wurde, ermöglicht es, den Nährboden im Blut zu beurteilen. Durch negative Umwelteinmit hundertprozentiger Sicherflüsse, denen der Mensch ausheit ein pathologisch verändergesetzt ist, bzw. durch Fehl­ ter Nährboden sichtbar, welernährung oder toxische Becher die Grundvoraussetzung lastungen durch Medikamente für chronische Krankheiten bieoder Genussmittel, wandelt sich tet. Das therapeutische Augendas innere Milieu des Körpers, merk liegt dann auf der Veränwas dazu führt, dass sich bestimmte Faktoren krankhaft verändern. Dieser Prozess verläuft schleichend, da der menschliche Körper über hervorragende Reserven und Regulationsmechanismen verfügt. Im Laufe der © Foto: Waigt Zeit jedoch erschöpfen sich diese MöglichBlutkörperchen im Dunkelfeld keiten und die ersten derung des Nährbodens, was Symptome treten auf. Sie sind häufig sehr schnell zu einer Veroft sehr diffus, wie z. B. körperlibesserung der Beschwerden che Abgeschlagenheit, Antriebsführt. Der Unterschied in der schwäche, Konzentrationsmangel, Kopfschmerzen u.v.m. Schnelle Verbesserung Schulmedizinisch sind LaborpaDenkweise zur Schulmedizin ist rameter und sonstige diagnostidie biologische Betrachtungsweische Verfahren meist ohne Bese, welche bei den heutigen Lefund. Der Patient wird häufig als bensumständen immer wichtiHypochonder abgestempelt. ger wird. In den meisten Fällen Wird jedoch eine Dunkelfeldist nicht die Krankheit der Feind, Blutuntersuchung gemacht, ist


März 2016

9

Chiemgauer Regenbogen

Anzeige

ühwarnsystem

als Hilfsmittel für Diagnostik und Therapie

Barbara Waigt ist Heilpraktikerin in Trostberg und Anwenderin der DunkelfeldMikroskopie sondern der krankhaft veränderte Nährboden. Das wichtigste Gewebe des Körpers ist das Blut. Mit seiner Qualität steht und fällt der Immunstatus und das Wohlbefinden. Bei der Dunkelfeldmikroskopie können aus einem kleinen Tropfen Rückschlüsse auf den gesundheitlichen Zustand des Patienten getroffen werden. Dabei erkennt man, ob das Serum und die darin befindlichen Blutkörperchen qualitativ gut oder belastet sind. Zunächst wird ein Bluttropfen aus der Fingerkuppe oder aus dem Ohrläppchen entnommen und im speziell ausgestatteten Mikroskop begutachtet. Anders als beim klassischen Hellfeldmikroskop, welches das Präparat von unten durchleuchtet, wird das Licht beim Dunkel-

feldmikroskop abgelenkt, gelangt seitlich ins Objektiv und erzeugt ein sichtbares Bild. Dadurch erscheint das Gesichtsfeld dunkel und die Strukturen des Präparates stellen sich leuchtend hell dar auf einem dunklen Hintergrund (Dunkelfeld). So können insbesondere durchsichtige und kon­ trastarme Objekte ohne vorherige Färbung untersucht werden. Das Dunkelfeldbild wird auf dem Monitor sichtbar dargestellt. Von auffälligen Erscheinungen werden Fotos gemacht und zur dauerhaften Dokumentation für jeden Patienten zusammengestellt. Mit der Blutuntersuchung im Dunkelfeld lässt sich die aktuelle Stoffwechsel- und Immunitätslage erkennen. Die Art der

Einzigartiger Einblick Diagnostik eröffnet einen einzigartigen Einblick in den menschlichen Körper, lange bevor sich die Symptome einer Krankheit zeigen – eine Art Frühwarnsystem. Therapien durch entsprechenden Präparate können vorbeugend Einfluss nehmen oder eingeschlafene Prozesse wieder aktivieren. Eine Kräutertherapie sowie isopathische Medikamente z. B. können die Balance im Körper wiederherstellen. Zur Kontrolle sollte die Blutuntersuchung nach etwa sechs bis acht Wochen wiederholt werden. Barbara Waigt

Wir machen Ihr Lachen bezahlbar!alität

Qu Zahnersatz ist Handarbeit. any in Germ Seit vielen Jahren beschäftigen Made wir uns mit dem Thema allergiefreier Zahnersatz. Metallfreier Zahnersatz ohne Nebenwirkungen für Ihre Gesundheit sollte gerade für Ihre implantatgetragenen Kronen und Brücken das Material Ihrer Wahl sein. Biokompatibliität, Ästhetik, beispiellose Haltbarkeit. Lernen Sie Zahnersatz aus Zirkonkeramik kennen. Lassen Sie sich beraten von Ihrer Zahnärztin, Ihrem Zahnarzt oder bei uns. Denn ästhetischer Zahnersatz ist Lebensqualität. Zahntechnik Gampert GmbH • Herzog-Nikolaus-Str. 7 83371 Stein a. d. Traun • Tel. 08621 62888 • www.gampert.de

Leben im Gleichgewicht Willkommen im Lichthaus der Begegnung. Egal ob Sie Stress hinter sich lassen, einer emotionalen Krise vorbeugen, Ihren Körper heilen oder einfach nur zur Ruhe kommen möchten. Hier finden Sie einen Ort mit genügend Freiraum für Körper, Geist und Seele! Die Inhaberin, Heilpraktikerin Barbara Waigt, bietet naturheilkundliche Behandlungen, Massagen & Wellness, Heilarbeit sowie Erholungs- oder Gesundheitsurlaub in familiärer Umgebung. Bei der Heilarbeit steht das ausführliche Anamnesegespräch an erster Stelle. Danach folgt die Untersuchung mit allen Sinnen, also Hören, Sehen, Tasten, Riechen. Erst dann kann die naturheilkundliche Diagnostik beginnen: l l l l

Dunkelfelddiagnostik Numerologische Berechnung Gesichts- und Zungendiagnose Harnschau und SchwermetallAustestung im Urin

Nach der ausführlichen Diagnostik erfolgt die patientenspezifische Therapie unter individueller Auswahl folgender Schwerpunkte: l Chin. Akupunktur und Ohr l Neuraltherapie und Homöopunktur l Wirbelsäulentherapie mit Mikrokinesie Osteopathie Methode aus Frankreich l NPSO die Siener Therapie punktuelle Schmerz u. Organtherapie l Eigenbluttherapie u. Infusionstherapie l Heilpflanzen l Isopathie mit Sanum nach Enderlein und Spenglersanen l Komplexmittelhomöopathie Spezialgebiete von Heilpraktikerin Barbara Waigt sind: l Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen l Ausleitung und Entgiftung von Schwermetallen l Begleitende Krebs-Therapie l Allergie-Immunprophylaxe l Darmaufbau und Sanierung l Frauenheilkunde

Neben der Heilarbeit bietet Barbara Waigt eine große Anzahl von Wellness- und Massageanwendungen. Im Seminarhaus finden regelmäßig Seminare, Workshops und Vorträge zu naturheilkundlichen und alternativmedizinischen Themen statt. Einzelheiten unter www.heilpraktik-tcm.de

Herzog-Otto Str. 55 • 83308 Trostberg • Tel. 08621-6099808 barbara.waigt@arcor.de • www.heilpraktik-tcm.de


10

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

„Gehen“ bringt Erkenntnis Neuartige Methode als Klärungshilfe bei Problemstellungen

„Walking in your shoes“ ist eine neuartige Selbsterfahrungsmethode, die in der Theater- und Filmwelt entdeckt wurde. Der amerikanische Schauspieler und Regisseur Joseph Culp und der Psychologe John Cogswell fanden zunächst heraus, dass Schauspieler über diese Methode tief in eine Rolle eintauchen und sich hineinfinden können, indem sie die Rolle einfach „gehen“ in der Absicht, sie zu erfassen. Bald erkannten sie, dass die Methode nicht nur auf „fiktive“ Rollen beschränkt ist, sondern dass auch Rollen aus dem „wirklichen“ Leben gegangen werden können, z. B. Vater oder Mutter, Geschwister, Kinder, eine Problemfigur, Kollegen, Mitarbeiter, sogar Tiere oder Unternehmen und Projekte. Der Hannoveraner Christian Assel kam im Rahmen seiner Lehrtätigkeit für systemische Arbeit mit dem Verfahren in Berührung, erlernte Walking in your shoes – kurz „WIYS” – bei Joseph Culp in Los Angeles und brachte das Verfahren nach Deutschland. Die DiplomSonderpädagogin Regina Hauser wiederum erlernte die Methode bei Christian Assel und machte die Methode in Österreich bekannt. Durch ihre vielfältigen Erfahrungen sowohl in Einzelsitzungen als auch während ihrer Ausbildungslehrgänge entwickelte sie „WIYS“ weiter und nannte es „Geh dich frei – Gefühlte Wege der Erkenntnis“. Sie beschreibt die Methode folgendermaßen: „Es vereint

Wahrnehmung aller Ebenen die Wahrnehmung aller Ebenen des Körperbewusstseins mit dem Gehen.  Es kann dadurch die essentielle Aussage eines belastenden Lebensumstandes sichtbar und erfahrbar gemacht werden. Durch diese Selbsterfahrungsmethode ist es möglich, tiefgreifende Erkenntnisse über unzufriedenstellende Bereiche des eigenen Lebens zu erhalten. Diese Erfahrung bewirkt oftmals einen Perspektivenwechsel, der einhergeht mit

einem Zustand des Einverstandenseins. Dadurch wird der eigene Handlungsspielraum verändert.“ Zur Klärung der Themenstellung, die gegangen werden soll, empfiehlt Regina Hauser folgende Fragestellung: „Welche Rolle könnte mir Antworten geben, welche mir in meiner jetzigen Situation, in meiner jetzigen Lebensphase am meisten weiterhelfen? Welches Verständnis bringt mich weiter?“

Angela Kaltenhauser ist Heil­praktikerin in Tittmoning-Kay und „Geh Dich Frei“Praktizierende ren“, so Regina Hauser. Eine Rolle oder ein Anliegen kann auch „verdeckt“ gegangen werden, d.h. das Anliegen wird auf einen Zettel geschrieben. Der Stellvertreter nimmt den Zettel in die Hand und beginnt zu gehen.

Durch den Prozess der körperlichen Bewegung kommt die gehende Person in die tatsächliche Rolle hinein, von der sie mit Hilfe der dynamischen Bewegung mehr und mehr spürt. Ein besonders interessanter Aspekt der Selbsterfahrungsmethode ist das Gehen von Unternehmen und Projekten. Auch bei sehr verworrenen Problemstellungen im Unternehmen ist die Methode als Klärungshil-

Wunderbar geeignet fe wunderbar geeignet. Sie eröffnet auch in diesem Bereich außergewöhnliche Ansatzpunkte und Möglichkeiten, ein Unternehmen aus einem ganz anderen Blickwinkel zu begreifen und entsprechende Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Angela Kaltenhauser

Anzeige

Angela Kaltenhauser © Jenny Sturm / fotolia.de

Das „Gehen“ bewirkt oftmals einen Perspektivenwechsel Ist die Rolle gefunden, steigt der Klient selbst oder ein Stellvertreter in die Rolle ein und beginnt, sich einfach im Raum zu bewegen – „Das „Gehen“ ist ganz wörtlich zu nehmen“, so Regina Hauser. Der Geher geht im Raum herum und achtet auf die Wahrnehmungen, die er während des Gehens hat: ist der Gang langsam oder schnell, in großen oder kleinen Schritten; wo geht sein Blick hin; tauchen Eindrücke, Bilder, Emotionen auf? Auf diese Weise wird eine Erfahrung gemacht, die ganz bewusst erlebt werden kann und oft als sehr tiefgreifend empfunden wird. Ursachen und Hintergründe können erkannt werden, und so kann es zur Klärung des zugrundeliegenden Themas kommen. „Dies kann zu mehr Frieden und Freiheit im Leben füh-

Diplom-Kauffrau Univ. • Heilpraktikerin l GEH DICH FREI für Unternehmen und Projekte l GEH DICH FREI für Privatpersonen l Beratung u. Entscheidungsfindung in schwierigen Lebenssituationen (z.B. in Partnerschaft-Familie, Schule-Beruf) l Geistiges Heilen l Vorträge über spirituelle Themen Mühlenweg 4 • 84529 Tittmoning-Kay Termine nach Vereinbarung Telefon 0 86 83 / 89 18 453

Geh dich frei – Erfahrungsgruppe Vier Abende zum Kennenlernen Ab 16.03.2016 jeweils mittwochs um 19.30 Uhr. Freiwilliger Unkostenbeitrag – bitte telefonisch anmelden, da begrenzte Teilnehmerzahl.


11

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

Reize und Reaktionen

Der Armlängen-Reflextest als zentrales Testverfahren der Physioenergetik Der Armlängen-Reflextest ist ein ganzheitliches manuelles Verfahren, mit dem Erkrankungen erkannt werden können, auch wenn sie noch nicht zum Ausbruch gelangt, d.h. latent sind. Das Verfahren erlaubt, Ursachen einzugrenzen, Wechselwirkungen aufzudecken und geeignete Therapien zu identifizieren. Die gefundenen Therapien können auf ihre Wirksamkeit, Verträglichkeit und Wechselwirkungen geprüft werden. Der belgische Osteopath und Kinesiologe Raphael van Assche hat den Armlängen-Reflex (AR) zufällig entdeckt und ihn zum zentralen Testverfahren der Physioenergetik entwickelt. Grundlage für den AR ist eine reflektorische Verkürzung der seitlichen Muskelketten als Reaktion auf einen Reiz. Handelt sich dabei um einen Testreiz als Frage, so ist die

Antwort des Körpers Antwort des Körpers ein AR, eine einseitige Armlängenverkürzung, die nach kurzer Anpassungszeit der Gehirnhälften wieder verschwindet. Ist der Testreiz die Berührung eines erkrankten Körperteils, wie z.B. der rechten Schulter, kann durch Berührung eines anderen Körperteils wie z.B. der Leber eine Ursache oder Wechselwirkung aufgedeckt werden. Nach einer erfolgreichen Behandlung sollte ein AR nicht mehr feststellbar sein. Zur Testung eignen sich auch Testsätze aus erkrankungsspezifischen und organspezifischen homöopathischen Zubereitung. Es können aber auch Stoffe des täglichen

Dr. Werner Sturm ist Heilprak­tiker im Naturheil­ zentrum Alztal in Tacherting. Lebens, wie z. B. Nahrungsmittel direkt zur Diagnostik verwendet werden. Ist ein AR gefunden, so wird zuerst seine Relevanz und damit seine Behandlungsbedürftigkeit geprüft und mit weiteren Tests die Behandlungsebene und damit die Herkunft der Störung festgestellt. Unterschieden wird zwischen Körperstruktur, Stoffwechsel, Psyche und Information. Auf der strukturellen Ebene können Wirbelblockaden, Verletzungen, Körperhaltung oder verän-

dertes Organgewebe zur Ursache eines Geschehens werden. Auf der Stoffwechselebene können Ernährung, Giftstoffe, Krankheitserreger, Allergien oder Stoffwechselstörungen wie z. B. Diabetes, gestörter Fettstoffwechsel und Gicht ursächlich sein. Auf der seelisch geistigen Ebene kann es sich bei den Ursachen um psychische Belastungen, Traumata oder psychische Grundstörungen, wie Neurosen und Angststörungen, handeln. Störungen auf der Informationsebene können ursächlich mit dem Nervenund Hormonsystem, Zahnherden oder Narben in Verbindung gebracht werden. Im nächsten Schritt wird die geeignete Therapie ausgetes-

reitungen, ätherische Öle (Aromatherapie), Bachblüten etc. In jedem Fall werden die Wirksamkeit, die Verträglichkeit und auch die Wechselwirkung mit anderen Therapeutika geprüft. Manuelle Behandlungen wie Osteopathie können mit dem AR-Test bezüglich ihres erzielten Resultats geprüft und auf ihre Nachhaltigkeit untersucht werden. Auch die Wirkung einer Ernährungsumstellung läßt sich feststellen.

Reproduzierbare Resultate

Die Voraussetzung für eindeutige und reproduzierbare Resultate aus dem AR-Test ist eine klare und gut strukturiere Arbeitsweise des Therapeuten. Nach systematischen Voruntersuchungen, die störende Einflüsse auf den Armlängen-Reflex aufdecken können und der Beseitigung dieser Störungen, beginnt der eigentliche Test. Die gefundenen Untersuchungsergebnisse werden laufend dokumenFoto: Dr. Sturm tiert und gegebenenfalls nochmals geprüft. Der Armlängenreflex gibt Aufschluss Vorteil des AR-Tests über die Behandlungsbedürftigkeit gegenüber anderen manuellen Testverfahren, wie tet. Hilfreich sind dabei Testsätdem kinesiologischen Muskelze mit homöopathischen Zubetest, liegt in der Ermüdungsfreireitungen, Heilpilzen und deheit und der fehlenden Beeinflusren Mischungen (Mykotherapie), sungsmöglichkeit durch den PaSchüsslersalzen und deren Mitienten. Dr. Werner Sturm schungen, spagyrischen Zube-

Gemeinschaftspraxis Dr. Werner Sturm & Petra Müller-Sturm Im Naturheilzentrum Alztal Unser Leistungsangebot für Sie: ● Osteopathie, Fußreflexzonen-Therapie, Breuss-Massage, Lymphdrainage und weitere manuelle Behandlungen ● Aromatherapie, Biochemie nach Schüssler, Mykotherapie ● Hypnotherapie, Ernährungsberatung, Entspannungstechniken, Bewegung – Fitness, Coaching Feichtener Str. 29, 83342 Tacherting, Telefon 08621 - 8066280 www.naturheilzentrum-alztal.de • info@naturheilzentrum-alztal.de


12

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

Von Symptomen alltäglich begleitet Nahrungsmittelintoleranzen erkennen und Ursachen ausschalten

Immer mehr Menschen leiden unter Verdauungsstörungen wie Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, Verstopfung und Unwohlsein. Mögliche weitere Begleiterscheinungen wie Müdigkeit, Allergien, Migräne, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Asthma, Krebs, Diabetes und rheumatische Beschwerden sind bei vielen Menschen zu beobachten, die über lange Zeit mit Verdauungsproblemen zu kämpfen haben. Diese können Zeichen für eine Nahrungsmittelintoleranz sein. Bei einer gesundheitlichen Beeinträchtigung dieser Art hat der Körper die Fähigkeit teilweise oder ganz verloren, bestimmte Stoffe zu verdauen. Derartige Störungen werden häufig durch Ernährung und Lebensführung verursacht. Da die Beschwerden

Schleichender Beginn häufig schleichend beginnen, ist es nicht einfach, diese mit einer Nahrungsmittelintoleranz in Verbindung zu bringen. Nahrungsmittelintoleranzen haben viele Gesichter. Ihr Schweregrad reicht von im Alltag vernachlässigbaren bis hin zu schwersten Beeinträchtigungen. Bei den betroffenen Menschen führen diese Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu Darmproblemen. In der Konsequenz kann der Darm schließlich keine oder nur noch sehr wenige Nährstoffe aus der Nahrung aufnehmen. Die Folge ist eine mangelhafte Versorgung mit wichtigen Nährstoffen. Die wohl bekanntesten Auslöser von Nahrungsmittelintoleranzen sind Milchzucker (Laktose), Fruchtzucker (Fruktose) und Histamin.

Die typischen Symptome bei laktoseintoleranten Menschen zeigen sich in den meisten Fällen sofort nach dem Genuss von milchhaltigen Lebensmitteln. Es kommt zu starken MagenBauch-Krämpfen mit extre­ men Blähungen, gefolgt von Durchfall­ attacken. Bei der Laktoseintole-

© detailblick / fotolia.de

Bauchschmerzen können Zeichen für eine Nahrungs­ mittelintoleranz sein ranz liegt die Ursache an einer unzureichenden oder fehlenden Produktion des spaltenden Enzyms Laktase. Da der Milchzucker nicht in seine Einzelteile aufgespalten werden kann, gelangt dieser unverdaut in den Dickdarm und somit beginnt der ver-

Heilpraktikerin Psychotherapie Transformationstherapeutin n. R. Betz® Transformationscoach n. R. Betz® Neu in meiner Praxis: Reconnective Healing® The Reconnection® www.helma-thonicke.de • kontakt@helma-thonicke.de Badergassl 5, 83236 Übersee am Chiemsee • Tel. 08642 2383298

Marion Dandl aus Nunhausen bei Traunreut ist Fachberaterin für Diät, Ernährung und Darmgesundheit hängnisvolle Gärungsprozess. Immer mehr Menschen sind auch von einer Fruchtzucker­ unverträglichkeit betroffen. In diesem Fall kann der Körper die Fruktose nur unzureichend über die Dünndarmschleimhaut in die Blutbahn transportieren. Eine Unterversorgung an den Mikronährstoffen Folsäure und Zink tritt verstärkt auf. Je länger eine Fruchtzuckerunverträglichkeit unerkannt bleibt, um so schwerwiegender können die negativen Begleiterscheinungen werden. Unter anderem kann dies zu Unfruchtbarkeit, Infektanfälligkeit, Haarausfall, erhöhter Reizbarkeit bis hin zu Depressionen führen. Wer gerne beim Einkaufen zu Light- oder Diät-Produkte greift, sollte wissen, dass in diesen Produkten

als Süßungsmittel oft reine Fruktose verarbeitet wird. Der Botenstoff Histamin ist eine natürliche Substanz, die im Körper viele Aufgaben übernimmt. Ein Enzymdefekt ist der Grund dafür, dass einige Menschen den Nahrungsbestandteil Histamin nicht vertragen. Histamin, das unter anderem in Sauerkraut, Fisch, Käse und Rotwein enthalten ist, wird durch das Enzym Diaminoxydase rasch wieder abgebaut. Fehlt dieses histaminabbauende Enzym, führt das mit der Nahrung aufgenommene Histamin im Körper zu ähnlichen Symptomen wie bei einer Nahrungsmittelallergie: Die Betroffenen leiden an Hitzewallungen, Hautrötungen, Migräne, Kopfschmerzen und Magen-DarmBeschwerden. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass sie an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden, da sie von den Symptomen alltäglich begleitet werden. Ob bei einem Menschen mit Verdauungsproblemen tatsächlich Unverträglichkeiten vorliegen,

Spezielle Diagnostik kann durch eine spezielle Diagnostik festgestellt werden. Mit einem darauf abgestimmten Ernährungsplan können die Ursachen dann ausgeschaltet werden. Ein Stück Lebensqualität kehrt zurück. Marion Dandl


März 2016

Chiemgauer Regenbogen

13

Von wegen Frühjahrsmüdigkeit Sportlich und aktiv dem Sommer entgegen

Der Frühling steht vor der Tür. Das schöne Wetter und das Aufblühen der Natur treiben dann nicht nur die Blumen aus der Erde, sondern auch die Menschen wieder vor die Tür. Ob wandern, radeln oder bergsteigen, in dieser Jahreszeit sportelt es sich am Schönsten. Die Temperaturen sind noch angenehm – weder zu heiß noch zu kalt – und eventuelle gute Vorsätze fürs neue Jahr noch nicht ganz in Vergessenheit geraten. Doch wie sagt der Volksmund „Sport ist Mord“. Egal ob bereits bestehende Gelenkerkrankungen, die akute Sportverletzung oder der Muskelkater danach – all dies kann dazu führen, dass das mit der Bewegung an der frischen Luft schnell wieder verworfen wird. Da es aber viele einfache und natürliche Möglichkeiten gibt, den Schmerzen Einhalt zu gebieten, muss dem nicht so sein. Bei der akuten Sportverletzung ist zuallererst die PECH-Regel zu beachten. Diese ist wichtig, um größere Schäden an Gewebe und

Schäden vermindern Gelenken zu vermindern. PECH steht für Pause, Eis (also Kühlung), Compression und Hochlagern, damit der Blutdruck an der Verletzung vermindert wird. Nach diesen Erste-Hilfe-Maßnahmen ist natürlich der Schmerz noch nicht beseitigt, aber die Heilung auf einem guten Weg! Um nun schneller wieder fit und vor allem schmerzfrei zu werden, kann man auf homöopathischem oder pflanzlichem Weg unterstützen. Bei Quetschungen, Prellungen und Verstauchungen ist Arnica der Klassiker. Ob als Globuli zum Einnehmen oder Tinktur zum Einreiben – es wirkt schnell abschwellend, entzündungshemmend und schmerzstillend. Deshalb sollte es in keinem Wander- oder Sportrucksack fehlen. Alternativ oder ergänzend dazu gilt als „Arnica der Biochemie“ die Nr. 3 der Schüßler Salze, welches auch bei offenen Schürf- oder Schnittwunden eingesetzt werden kann. Dafür stehen sowohl Tabletten zum Einnehmen, als auch Salben und Cremes zum Auftragen auf die Haut zur Verfügung.

lein ist aber oft nicht ganz ausreichend. Um seine Wirkung noch zu verstärken, kann das Schüßler Salz Nr. 7 als „Heiße Sieben“ sehr gut eingesetzt werden. Diese und die Nr. 3 Ferrum phosphoricum sorgen für eine schnellere Re-

Schnellere Regeneration

© fotofreundin / fotolia

Eine lange Wanderung kann am nächsten Tag Muskelkater nach sich ziehen

Christina Walschwingler ist Fach-PTA für Homöopathie & Naturheilverfahren in Traunreut Die pflanzliche Variante dazu ist der Beinwell, der nur äußerlich in Form von Salben auf die schmerzenden Partien aufgebracht wird. Dieser ist auch sehr gut geeignet für chronische Gelenkerkrankungen wie z. B. die Arthrose. Je nach Beschwerdebild und Ausprägung der Arthrose ist als Zusatzempfehlung auch das homöopathische Mittel Rhus toxicodendron sinnvoll. Typisch für Rhus tox. ist der Anlaufschmerz, also Schmerz der sich am Anfang der Bewegung verschlimmert aber durch fortgesetzte maßvolle Bewegungen verbessert. Schmerzt dagegen bei Gelenkerkrankungen jegliche Bewegung – z. B. auch bei Rückenbeschwerden – und ergibt sich deshalb zugleich eine ausgeprägte Steifigkeit des betroffenen Körperteils, ist Bryonia zu empfehlen. Nach einer langen Wanderung oder einer sportlichen Radtour kommt dann oft am nächsten Tag der gefürchtete Muskelkater. Die genaue Ursache dafür ist leider noch nicht abschließend geklärt.

Sicher ist aber, dass er durch eine Über- oder Fehlbeanspruchung von Muskeln ausgelöst wird. So ist es zu erklären, dass durch eine Lockerung der Muskulatur der Muskelkater erleichtert wird. Ganz klassisch wird dafür Magnesium eingenommen. Dieses al-

generation. Homöopathisch wird das bereits genannte Mittel Rhus tox. bei passendem Beschwerdebild verwendet. Etwas spezieller bei Muskel­ ermüdung nach starker und andauernder Anstrengung ist Aci­ dum sarcolacticum. Dies ist vor allem für Sportler geeignet, die regelmäßig trainieren und Muskeln aufbauen. So ausgestattet dürfte der nächsten Berg- oder Radtour dann nichts mehr im Wege stehen. Christina Walschwingler Anzeige


14

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

Anzeige

Blockierungen lösen durch Atem und Töne Der frei zugelassene Atem als Schlüssel zum authentischen und kreativen Selbst-Ausdruck Eigene große gesundheitliche Probleme wurden für Sybille Gisa aus Marquartstein schon früh zum Motor, auf die Suche nach wirkungsvollen alternativen Wegen zu gehen, Wege mit viel Selbsthilfemöglichkeit. Die Einsicht in die grundlegende Bedeutung des Atems führte schließlich zu ihrer Ausbildung als AtemTherapeutin am Ilse-Middendorf-Institut für Erfahrbaren Atem. Über achtsame Bewegungen und achtsames Tönen löst sie heute bei Ihren Klienten allmählich immer tiefer sitzende Blockierungen, so kann der Atem in seinen ursprünglichen Rhythmus zurückfinden. Bewegungen und Töne/Stimme entstehen dann aus der tiefen Anbindung an den Atem, an die innerste Quelle. Die Arbeit mit den Tönen hat Sybille Gisa zunehmend intensiviert, weil die heilsame Kraft der verschiedenen Vokale/Konsonanten und der eigenen Stimme sehr harmonisierend und klärend auf die mentale, emotionale und physische (!) Ebene einwirkt. Ihr Seminar „Körperklang & Sybille Gisa Seelengesang“ bietet einen geschützten Raum für diesen Weg zur Selbst-Wahrnehmung, Selbst-Ermutigung, zum authentischen und kreativen Selbst-Ausdruck. Ein ganz anderer Weg zur Harmonisierung des Atems ist nach ihrer Erfahrung das Jin Shin Jyutsu (japanisch: die Kunst des Schöpfers durch den mitfühlenden Menschen). Diese angeborene Lebenskunst will die Balance zwischen Ein- und Ausatem über das Energiesystem wieder herstellen. Neben vielfältigen Selbsthilfemöglichkeiten ist die Begleitung durch JSJ gerade in Lebens-Krisenzeiten sehr kostbar. Eigene Erfahrungen von Sybille Gisa in der Begleitung von Menschen im Koma, Wachkoma, nach Schädel-Hirn-Trauma, mit (Mehrfach-)Behinderung, im Sterbeprozess und anderen belastenden Grenzsituationen machen deutlich, dass JSJ sehr tiefgreifend auf das Energiesystem und damit auf den ganzen Menschen einwirken kann. Ob Jin Shin Jyutsu oder die Arbeit mit dem freien Atem, der befreiten Stimme – es sind Wege zur inneren Quelle, zur Selbst-Befreiung und damit in die Lebensfreude. Die Atemtherapeutin und Jin Shin Jyutsu-Praktikerin Sybille Gisa ist für Fragen und Terminvereinbarungen erreichbar unter Telefon 08641 5924031 oder per eMail unter sybille.gisa@atem-in-fluss.de.

Sybille Gisa Jin Shin Jyutsu • Atem-Bewegung-Töne l Seminare für Jin Shin Jyutsu-Selbsthilfe l Einzelbegleitungen zur Stressbewältigung in Krisen- und Übergangszeiten l Arbeit mit dem freien Atem der freien Stimme Dorfstraße 10 83250 Marquartstein Tel. 08641 5924031 sybille.gisa@atem-in-fluss.de www.atem-in-fluss.de

Berufskrankheiten

Einigung mit Leistungsträger sch

Zu den tragenden Säulen der Sozialversicherung gehört die gesetzliche Unfallversicherung. Sie ist eine Pflichtversicherung für abhängig Beschäftigte, der sich Selbstständige freiwillig anschließen können. Mitglied wird man durch das Eingehen eines abhängigen Beschäftigungsverhältnisses oder durch Vertrag mit der Berufsgenossenschaft, soweit man nicht abhängig beschäftigt ist. Auf gesetzlicher Basis sind auch alle diejenigen Personen versichert, die im Rahmen ihrer Schulpflicht eine Schule oder einen Kindergarten besuchen, einer ehrenamtlichen Tätigkeit für eine gemeinnützige Organisation nachgehen oder bei Unfällen freiwillig helfen. Passiert einem in einem solchen Zusammenhang eine Verletzung oder erkrankt man aufgrund einer solchen Tätigkeit, so ist Versicherungsschutz durch die Berufsgenossenschaften gegeben. Dieser umfasst den Weg von und zu der Verrichtung, die versichert ist, aber auch alle Unfälle, die bei der Arbeit passieren. Neben Berufsunfällen sind auch Berufskrankheiten versichert, sodass man gerade in fortgeschrittenem Alter bei Erkrankungen der Lunge, der Verdauungs- und Ausscheidungsorgane oder des Skeletts immer auch darüber nachdenken sollte, ob die entsprechende Erkrankung nicht mit beruflichen Belastungen zusammenhängt. Beim Melden von Unfällen und Verletzungen ist es von entscheidender Bedeutung, dass dies

Möglichst baldige Meldung möglichst bald durch das Aufsuchen eines Durchgangsarztes geschieht. Gewöhnlich ist es sehr schwierig, nach Wochen, Monaten oder sogar Jahren noch einen ursächlichen Zusammenhang zwischen einer dauerhaften Erkrankung oder Verletzung und einem Berufsunfallereignis herzustellen. Wichtig ist daher auch bei nicht so gravierend erscheinenden Verletzungen, den Durchgangsarzt aufzusuchen. Dies ist auch deswegen sinnvoll und angezeigt, weil kleinere Behinderungen sich mit Beeinträch-

tigungen aus anderen Unfällen kumulieren. So kann man trotzdem eine Verletztenrente erreichen, wenn man alle Unfälle zusammenzählt. Nach einem Unfall erhält der Verletzte zunächst die volle Heilfürsorge durch die Berufsgenossenschaft. Er erhält als Lohner-

Stefan Conrads aus Traunstein ist Rechtsanwalt. Einer seiner Schwerpunkte ist das Sozial recht. satzleistung Verletztengeld. Im Gegensatz zum Krankengeld kann dieses auch länger bezahlt werden als das Krankengeld, wenn die Heilung länger dauert. Nach dem Ende des Verletzengeldes wird eine Verletztenrente bezahlt, wenn und soweit eine Minderung der Erwerbsfähigkeit von 20 Prozent oder mehr übrigbleibt. Diese Rente wird grundsätzlich auf Lebzeit bezahlt. Stirbt das Unfallopfer an den Folgen des Unfalls, so erhält der verwitwete Ehepartner eine entsprechende Rente. Dies gilt auch dann, wenn der Todesfall erst Jahre oder Jahrzehnte nach dem Unfall eintritt, aber ohne den Unfall nicht zustande gekommen wäre. Hier ist an die Wirkung schädigender Medikamente


Chiemgauer Regenbogen

März 2016

nicht übersehen!

afft Besserstellung der Situation oder auch an psychische Erkrankungen zu denken, die auf einen Unfall zurückzuführen sind. Für Streitigkeiten zwischen dem Versicherten und der Berufsgenossenschaft sind die Sozial-

eins Unfallereignisses als Berufsunfall oder die Einordnung einer Erkrankung als Berufskrankheit mit der Berufsgenossenschaft auseinanderzusetzten. Das Verfahren vor den Sozialgerichten als solches ist kostenfrei, man

Neu eröffnet Mai 2015

© Volker Witt / fotolia.de

Kostenfreies Verfahren

Berufliche Belastung oft Ursache von Erkrankungen gerichte zuständig. Es ist in diesem Zusammenhang sinnvoll, sich ggfs. über die Minderung der Erwerbsfähigkeit, die Leistung einer Verletztenrente oder auch nur über die Anerkennung

muss nur seine eigene Rechtsvertretung bezahlen, diese Bezahlung ist durch eine Rechtsschutzversicherung abzudecken. Typischerweise kann bei einem solchen Verfahren nur eine Besserstellung der eigenen Situation herauskommen, sodass das Prozessrisiko stets überschaubar erscheint. Wer also von einem derartigen Ereignis betroffen ist, kann sich vertrauensvoll an einen Fachanwalt für Sozialrecht wenden, der ihm hier weiterhelfen kann.

Stefan Conrads

Rechtsanwalt Stefan Conrads

Fachanwalt für Sozialrecht, Verkehrsrecht und Medizinrecht in Bürogemeinschaft mit

Rechtsanwalt Christian Pusch

Tätigkeitsschwerpunkt Bank- und Kapitalanlagerecht Mittlere Hofgasse 8 • 83278 Traunstein Telefon: 0861/64077 • Telefax: 0861/64078 www.raconrads.de • E-Mail: info@raconrads.de

15


16

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

Zurück in die innere Freiheit Energetische Allergielöschung kann alte Verstrickungen lösen

Immer mehr Menschen leiden unter einer oder mehreren Allergien. Die Tendenz ist steigend. Durch die immer schnelleren technischen und sozialen Entwicklungen und die dazugehörigen Umwelteinflüsse fällt es den Menschen immer schwerer, sich im Leben zurecht zu finden. Das heißt, man verlernt, seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse wahrzunehmen und danach zu leben. Das hält auf Dauer kein gesunder Körper aus, und das Immunsystem reagiert. Eine Allergie ist ein Eigentor des Immunsystems. Eine Allergie stellt eine extrem aggressive Reaktion auf einen Stoff dar, der eigentlich unbedeutend ist. Eine Allergie ist immer eine Störung des Gesamtbewusstseins. Daher kann sie sich aus dem Gemütszustand und aus einer Unverträglichkeit heraus entwickeln. Wichtig für den Menschen ist es, sich bewusst zu machen, dass hinter jeder Krankheit ein psychisches Thema verbor-

Seelische Auslöser gen ist. Seelische Auslöser sind oft gebrochenes Vertrauen, enttäuschte Liebe, fehlende Eigenliebe und Selbsthass. Traurigkeit und Verrat können oft dauerhafte Herz-Kreislaufprobleme auslösen, die bis zu Durchblutungsstörungen führen können. Ein Säugling, der per Kaiserschnitt geboren wurde, kann z. B. mit Neurodermitis reagieren. Hier war die Seele noch nicht bereit für die Trennung von der Mutter. Der Seele des Säug-

lings fehlt das Erleben der natürlichen Geburt. So fühlt sich die Seele nicht wohl in „ihrer Haut“. Außerdem haben die meisten Menschen mit Neurodermitis ein Beziehungsproblem, sei es mit anderen Menschen oder mit sich selbst. Auch diese Menschen fühlen sich nicht wohl in „ihrer Haut“. Am Liebsten möchten sie sozusagen „aus der Haut fahren“. Ereignisse aus der Kindheit, Unfälle, Todesfälle und vie-

Marianne Prams aus Holzhausen bei Waging praktiziert energetische Allergielöschung

kann z. B. eine Getreideallergie bekommen, wenn es von einem Baum in ein Kornfeld fällt. Auch wenn das Kind körperlich keine Verletzungen erlitten hat, steckt ihm der Schrecken in den Gliedern. Falls das Kind noch einen weiten Nachhauseweg hinter sich bringen muss, kann sich die negative Erfahrung noch erheblich ver© vololibero / fotolia schlimmern. Baum und Kornfeld: All das sind Beispiele, Schlüsselerlebnisse als Auslöser wie wichtig es im Leben von Allergien ist, alle Ängste, alle Ablehnungen des Lebens bewusst les mehr können seelische Alleranzuschauen. Für die erfolgreigien hervorrufen. che Allergielöschung ist es erDas Speichern solcher Erforderlich, die ursächliche Ebelebnisse im Unterbewusstsein ne der Allergie zu ermitteln. So kann vor Situationen schützen, ist es bei einer Allergielöschung die in der Vergangenheit Gefahwichtig, die Seele mit den heutiren symbolisiert haben. Ein Kind

gen Erfahrungen (Kornfeld keine Gefahr) zu verbinden und wieder an dieses Erlebnis zurückzusenden. Durch diese Betrachtungsweise ist die Seele in der Lage, die Verstrickungen (Vergangenheit Kornfeld) zu lösen und sich davon zu trennen, so dass die Überreaktion des Körpers unnötig wird und Heilung entstehen kann. Diese Problemthemen des Klienten können in einer energetischen Heilsitzung von speziell ausgebildetet Therapeuten verarbeitet werden. Die Sitzung beinhaltet eine energetische Streckung der Wirbelsäule (näheres dazu war in der vorherigen Ausgabe des „Chiemgauer Regenbogen“ zu lesen) und ein Austes-

Austesten der Chakren ten der Chakren und Meridiane mit dem sogenannten „Tensor“, der Einhandrute, um festzustellen, mit welchen Organen eine Verbindung der Allergie auf körperlicher Ebene einhergeht. Unbewusste Themen und Ängste können so mit dem aufgedeckten Wissen des Klienten ins Bewusstsein geholt werden, und dadurch auf geistiger und körperlicher Ebene verarbeitet werden. Dieser Prozess führt den Klienten in seine innere Freiheit und zur Lebensfreude zurück und somit auch in die Selbstliebe. Marianne Prams

Energie. Liebe. Lebenslust. Naturheilpraxis für energetisches und geistiges Heilwissen Steiner Str. 7 • 83329 Waging / Holzhausen Telefon 08681 1597 marianneprams@t-online.de • www.marianneprams.de


17

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

„Die Sprache der Seele“

Imaginationen entfalten Ihre Wirkkraft und lassen den Körper entspannen Die Katathym imaginative Psychotherapie arbeitet mit inneren Bildern, auch Imaginationen genannt. Es ist eine Methode, welche auf sanfte und anhaltende Weise Balance und Heilung herstellen kann. Defizite können ausgeglichen, eine IchStärkung bewirkt und so dem Menschen ermöglicht werden, zu wachsen, nachzureifen, Krisen zu bewältigen und Problemlösungskompetenz zu entwickeln. Dabei können akute, chronische oder unbewußte Thematiken behandelt werden. Die Katathym imaginative Psychotherapie (KIP) ist eine Therapieform mit uralten Wurzeln. Auch die Urvölker arbeiteten schon mit Imaginationen. Selbst Aristoteles wusste schon: Bilder sind die Sprache der Seele. Die Katathym imaginative Psychotherapie – früher auch Katathymes Bilderleben genannt – wurde von dem Psychiater, Psychotherapeuten und Psychoanalytiker Prof. Dr. Hanscarl Leuner in den 1950er Jahren entwickelt. Diese Methode wurde jahrelang erforscht und mittlerweile längst in ihrer Wirkkraft wissenschaftlich belegt. Sie gilt als The-

Wissenschaftlich belegt rapiemethode im psychotherapeutischen Kontext und ist eine eigenständige, anerkannte tiefenpsychologische Methode mit mittlerweile internationaler Anerkennung. Sie wird von Ärzten, Psychotherapeuten und Heilpraktikern angewandt. Der Begriff Katathym setzt sich

Bei der Katathym imaginativen Psychotherapie wird in einem Vorgespräch das Anliegen des Klienten besprochen und eine Anamnese gemacht. Der Klient liegt oder sitzt nun und wird vom Therapeuten mit Worten in einen entspannten Zustand gebracht. Dann wird anhand von Motiven das Thema des Klienten bearbeitet. Das sind z. B. Motive wie Wiese, Bach, Berg, Haus, alles Dinge, welche sich der Klient leicht vorstellen kann. Nun breitet sich vor dem inneren Auge des

ses ständig in verbalem Kontakt mit dem Klienten, begleitet diesen achtsam, gewährend und emphatisch. Durch bestimmte therapeutische Interventionen und dosierte Konfrontationen werden belastende Ereignisse sanft und zielgerichtet bearbeitet. Dabei entfaltet sich eine Kreativität des Klienten, welche die Kompetenz steigern kann, Pro­bleme im privaten und beruflichen Umfeld zu lösen und neu zu bewerten. Die Auseinandersetzung und Bewältigung schwieriger Situationen und die damit verbunde-

Positive Erfahrungen

Daniela Weigle aus Breitbrunn ist Heilpraktikerin (Psych.), Dozentin und KIP-Therapeutin Foto: Kilian

aus den zwei griechischen Wörtern „kata“ (gemäß) und „thymos“ (Seele; hier: Emotionen, Gefühle) zusammen. Durch Forschungen wurde belegt, dass das, was der Mensch in seinem Inneren als Bilder sieht und dabei fühlt und wahrnimmt, für den eigenen Körper ein Erleben darstellt wie in der Realität. So reagiert zum Beispiel der Körper bei dem Bild und der Vorstellung einer Zitrone mit vermehrter Speichelproduktion und Zusammenziehen des Mundraumes.

Vom Therapeuten werden Vorstellungsmotive wie „Wiese“, „Berg“ und andere angeregt Klienten ein Szenario seiner persönlichen imaginativen Welt aus. Was er sieht, fühlt und wahrnimmt, beschreibt er in Folge dem Therapeuten. Unterbewusste, aber auch akute Probleme treten symbolisch verkleidet in das Bewusstsein und können für die Konfliktbearbeitung genutzt werden. Der Therapeut ist während dieses sich entwickelnden Prozes-

nen positiven Erfahrungen und Erfolgserlebnisse in der Imagination können Wandlungsschritte bewirken und haben beruhigende, seelisch entlastende Wirkung. Der Körper kann sich entspannen und gelangt zur Ruhe. Tiefliegende emotionale Bedürfnisse können bei der Arbeit mit inneren Bildern befriedigt werden. So können zum Beispiel die Arbeit mit dem inneren Kind und das Eintauchen in frühere Erfahrung die Möglichkeit bieten, belastende Umstände unter dem Schutz des Therapeuten nochmals zu erleben und zu wandeln. Frühere Störungen, traumatische Erlebnisse, Trauerreaktionen und andere Störungen können deshalb mit dieser Methode gut bearbeitet werden. Daniela Weigle


18

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

„Frischer Wind“ durch alten Brauch Energetisches Räuchern im keltischen Jahreskreis

Mit dem „Ostarafest“, das von unseren Vorfahren am 21. März zur Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche gefeiert wurde, kündigt sich der Frühling an und löst die kalte und auch oft lichtkarge Winterzeit ab. Die Natur erwacht mit einer enormen Wachstumskraft und Kreativität. Alles ist in Aufbruchstimmung. Die Säfte in den Pflanzen fließen voller Eifer und Tatendrang. Die Knospen strotzen nur so voller Lebenskraft, sind prall gefüllt und warten auf die ersten warmen Sonnenstrahlen und Regentropfen, um sich dann mit voller Wachstumskraft zu zartgrünen Blättern und frühlingsfarbenen Blüten zu verwandeln. Wie jedes keltische Jahres­ kreisfest zeigt auch „Ostara“ seine Zeitqualität im Außen. Früher haben sich die Menschen nur an der Natur orientiert und ihren Jahresplan auch im Innen nach dieser ausgerichtet. In unserer heutigen, schnellebigen Zeit orientieren sich viele Menschen wieder um, zurück zur Na-

Zurück zur Natur tur, zurück zu den alten Bräuchen und Riten, da sie spüren, dass da die Wurzeln des Menschen zu finden sind. Mit Mutter Erde und der Natur im Gepäck fühlt man sich getragen, geerdet und All-Eins. Mit der Kraft des Elementes Luft, das dem Jahreskreisfest Ostara zugeordnet ist, können die inneren und äußeren Räume mit angenehmen natürlichen Düften erhellt werden. Mit Räucherungen kann der Frühling und die Wachstumskraft im Garten sowie Projekte im Innen und in den Wohnräumen begrüßt werden. Hier freuen sich die Naturwesen, die Sylphiden und Sylphen, mythologische Gestalten, die nun Höchstarbeit leisten, um jedem Pflänzchen den Lebens­ atem einzuhauchen. Traditionell ist der sogenannte Frühjahrsputz, der früher in jedem Haushalt selbstverständlich war. Auch heute kann dieser wie-

Der Duft bringt Licht in das Dunkel der Seele und kann – nach Auffassung mancher Anwender – hellsichtig machen. Diese Räuchermischung ist bestens dazu geeignet, den Frühling zu begrüßen und das Ostarafest zu feiern. Foto: Vielhauer

Spezielle Räuchermischungen stärken die Körperenergie

Gerda Maria Vielhauer aus Eggstätt ist Räucherfachfrau und Aromatherapeutin der in den Alltag eingebaut werden. Jeder, der im Frühjahr einen großen Hausputz durchführt, kann bestätigen, wie befreiend dies ist, wenn alle Vorhänge gewaschen, die Teppiche gereinigt, alle Spinnweben beseitigt sind und die Fenster wieder so strahlen, als wären sie nicht da. Danach spürt jedermann den Frühling wirklich im Innen und Außen. Als Krönung dieses Frühjahresputzes werden zum Abschluß alle Räumlichkeiten gründlich ausgeräuchert, so daß wieder überall „frischer Wind“ zu spüren ist. Für diese Räucherung eignen sich besonders frisch duftende, getrocknete Pflanzen wie zum Beispiel Orangenblüten, Lemongrass, Kardamomsamen und Dammar. Diese Mischung ist auch im Handel erhältlich als Räuchermischung Ostara: Orangenblüten werden der Sonne zugeordnet. Die Blüten werden auch gerne in Liebesräucherungen verwendet und wirken sehr erheiternd, anregend und harmonisierend. Lemongrass beruhigt das zentrale Nervensystem, erhellt die Stimmung und

fördert den Optimismus. Ebenso wirkt es konzentrationsfördernd und inspirierend. Kardamomsamen wirkt erwärmend, erotisierend und stimmungshebend. Dies wirkt sich wohltuend auf die Seele aus und stärkt die Körperenergie. Dammar, das lichtvolle Baumharz gegen die Schwermut, wirkt erheiternd, erhellend, aufmunternd frisch und klärend.

Begrüßung des Frühlings Zur Begrüßung des Frühlings kann man auch ein Ostarafeuer entzünden, um darin evtl. noch Vorhandenes, Altes endgültig zu verbrennen, damit die Frische, das Neue und der Frühling mit seiner enormen Wachstumskraft im Leben einziehen dürfen. Dazu können frische, fröhliche Lieder, mit voller Stimmkraft gesungen werden, begleitet mit Tönen aus Flöten, Klangspielen, Klangschalen und Trommeln. Gerda Maria Vielhauer

Anzeige


März 2016

19

Chiemgauer Regenbogen

Frühlingsbotschaft der Bäume Heilkraft und Mythos in der Natur

Neben den Wildkräutern sind auch die heimischen Bäume von großem Wert. Sie liefern als „grüne Lungen“ lebenswichtigen Sauerstoff und schenken den Menschen heilende wie stärkende Kräfte für Körper und Seele. Oft fühlen man sich schon besser, wenn man einen Baum besucht hat, ihm gelauscht, erzählt, mit ihm geatmet oder ihn umarmt hat. Alte Bäume erscheinen wie liebevolle Großeltern, die einfach nur da sind mit ihrer Weisheit. Wenn man sich die Knospen der Bäume kurz vor dem Öffnen vorstellt, dann spürt man eine ge-

Geballte Kraft ist spürbar ballte Kraft, die sich ins Frühjahr entfalteten möchte. Diese Vitalkraft lässt sich beispielsweise in Essenzen (alkoholischen Pflanzenauszügen) konservieren. In der Küche können junge Blätter von Buche, Linde, Esche, Ahorn u. a. als frische Salatbeigabe mit Vitaminen und Nährstoffen den Speisezettel bereichern. Aus der Fülle von Baumwesen können hier nur einzelne Aspekte erwähnt werden:

unermüdlicher Lebenskraft. Sie wächst schnell der Sonne entgegen und trägt erhellende, heilende Kräfte in sich. Ihre Blätter sind Kraftfutter für das Vieh und wirken ebenso kraftvoll gegen Gicht und Rheuma. Schon Hildegard von Bingen empfahl den Tee von jungen Eschenblättern als Rheumakur. Aus Frankreich stammt das Rezept der Frénette, ein Verjüngungsmittel aus jun-

© Stefan Göthert / pixelio.de

Die Pflanzenwelt wächst nach der Winterpause wie neu geboren aus Mutter Erde hervor. Wenn man sich den Jahreskreis der Natur in Bezug auf die Lebensphasen des Menschen vorstellt, so entspricht das Frühjahr der Geburt, der Kindheit und Jugend des Menschen. In der Pflanzenheilkunde weist diese Analogie darauf hin, dass man im Frühjahr Heilpflanzen zur Erhaltung der jugendlichen Vitalität findet.

Die Eiche war in der Mythologie dem Gott Donar geweiht

Ilona Baur aus Prien ist Expertin für ganzheitliche Heilpflanzenkunde Die Eiche symbolisiert die männliche Kraft. Sie repräsentiert Standfestigkeit, Durchsetzungsvermögen, Widerstandfähigkeit und war in der germanischen Mythologie dem Gott Donar geweiht, der für seine wilde, urwüchsige und abwehrende Energie bekannt ist. Eine Essenz aus jungen Knospen und Trieben ist demnach ein Stärkungsmittel für die männliche Kraft, jedoch auch für Frauen, die mehr Abgrenzung und Tatkraft brauchen. Die Linde steht für die weibliche

Symbolik. Im nordischen Mythos wohnte ihr die Göttin Freya inne, die Göttin der Fruchtbarkeit und Liebe, im christlichen Sinne die Jungfrau Maria. Die Linde stimmt das Gemüt linde, sanftmütig, sie ist ausgleichend und hat eine warme Natur. Der liebliche Duft und Geschmack von Lindenblütentee wärmt Körper und Seele, auch die herzförmigen Blätter der Linde weisen auf die harmonisierende Energie hin. Sie ist der Baum der Liebenden, der Tanzbaum und der Ort des gütigen Gerichts. Ihre jungen Blätter schmecken fein im Salat und eine Essenz aus Lindentrieben wird zur Stärkung der weiblichen Aspekte empfohlen. Die Esche, welche mythologisch als Yggdrasil, der Weltenbaum beschrieben ist, an dem der Germanengott Odin die tiefe innere Sicht erlangte, ist von

Uraltes Verjüngungsmittel gen Eschensprossen. Der Überlieferung nach soll man mit einem täglichen Gläschen davon hundert Jahre alt werden! Abschließend sei noch die Aufmerksamkeit auf den Kirschbaum gerichtet: Er ist der Baum der unvergänglichen Jugend, Freude und Fruchtbarkeit, war früher der griechischen Göttin Artemis geweiht. So wie der Anblick und Duft eines blühendes Kirschbaumes das Herz berührt, so kann eine Essenz der Blüten das schwermütige Herz wieder froh stimmen. Die Anwendung in der Liebesmagie spiegelt sich in der Sinnlichkeit der prallen, roten Früchte … Vielleicht sollte man sich bei den nächsten Spaziergängen einmal bewusst den Bäumen zuwenden? Es gibt viel zu entdecken! Die Natur schenkt sich dem Menschen – und der Mensch sollte ihr seine BeAchtung schenken. Ilona Baur

Kräuterzauber Chiemsee

Seminare - Beratung - Produkte aus eigener Herstellung a a a a

Heilpflanzenführungen zum Frühlingserwachen (April - Mai) Sonnwendtage – PflanzenKraft – Medizinwanderungen (17.-19. Juni) Frauenzeit – Wege der weiblichen Heilung (14.-17. Juli) Die Kraft der Wurzeln – Heilwurzel & die eigenen Wurzeln (8.-9. Oktober) Gerne informiere ich Sie persönlich: Ilona Baur, Renkenweg 8 a D- 83209 Prien am Chiemsee Telefon: 0 80 51 – 30 89 443 ib@kraeuterzauber-chiemsee.de www.kraeuterzauber-chiemsee.de


20

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

Anzeige

Glücklicher durch Moringa

Als Mediale Mentorin und Livecoach helfe ich Menschen, Ausgeglichenheit sowie eine positive Lebenseinstellung in sich zu finden. Vor 4 Jahren habe ich einen „Helfer“ aus der Natur namens Moringa entdeckt. Auf natürliche Weise sind in Moringa über 90 Inhaltstoffe enthalten, die eine gesunde Lebensweise auf körperlicher und geistiger Ebene unterstützen. Für die Gefühlswelt sind die „Glückshormone“ Dopamin und Serotonin verantwortlich. Heitere Laune und ein lebensfrohes Gemüt sind nicht davon abhängig, ob Sie reich oder arm sind, die Menschen zu Ihnen freundlich oder übelgelaunt sind, Sie einen Beruf ausüben oder arbeitslos sind, nicht mal davon ob Sie gesund oder krank sind. Es ist vielmehr ein Zusammenspiel einer positiven Sichtweise und dem körperlichen Zuführen von nützlichen Nährstoffen. Das Glückshormon Dopamin ist zuständig für Motivation, Lernen, Erinnerungsvermögen, Kurz- und Langzeitgedächtnisbildung, Impulsivität, Zielorientierung sowie Vorfreude. Serotonin trägt zur emotionalen Ausgeglichenheit, Gelassenheit, inneren Ruhe und Zufriedenheit, dem Gefühl der Sättigung und Angstfreiheit bei. Ohne Dopamin und Serotonin könnte unser Gehirn keine Informationen verarbeiten. Die Botenstoffe sind deshalb nicht nur überlebensnotwendig, sondern spielen auch eine große Rolle bei allem, was wir empfinden, denken, entscheiden oder ob wir uns (un-)glücklich oder (un-)zufrieden fühlen. Wie Sie sehen, kann Sie die Natur mit Moringa körperlich unterstützen, sich glücklich und ausgeglichen zu fühlen. Im seelischen Bereich, kann mein Coaching Ihnen helfen, Ihre persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten zu entdecken. Ich wünsche Ihnen ein glückliches Osterfest.

Sandra Kottlowk

Info und Termine unter Tel. 08062 8099771 l Lebensberatung durch intuitives Kartenlegen l Life & Beziehungscoach für Frauen l Style & Wohlfühlberatung

„Gegen jede Kran

Phytotherapie und ihr Einsatz als pr

Früher war die Kräuterheilkunde eine reine Erfahrungs- und Erprobungswissenschaft. Erfahrungen wurden unter anderem dadurch gesammelt, dass man Tiere in ihrem Fressverhalten beobachtete. Man sah wie kranke Tiere bestimmte Kräuter fraßen und ihr Zustand sich deutlich besserte. Diese Kräuter wurden dann zur Heilung von Kranken eingesetzt. Auch heute fressen wildlebende Tiere Heilkräuter, um ihre Beschwerden zu lindern oder um Ihre Erkrankungen zu heilen. Ihre Instinkte und Erfahrungen haben sie über die Jahrtausende gelehrt, welche Pflanzen sie nutzen können. Auch ist es sehr interessant, dass eine vermeintliche „Giftpflanze“ zur rechten Zeit Krankheit heilen kann, obwohl sie dem Organismus eigentlich schaden würde, und Wildtiere ein Verlangen nach diesen Pflanzen haben, die sie, wenn sie gesund sind, meiden. Über die Jahrhunderte beschäftigten sich Gelehrte mit der

Heilkraft von Kräutern Heilkraft von Kräutern, wie zum Beispiel Hippokrates, Paracelsus, Hildegard von Bingen oder Pfarrer Kneipp, von dem der Ausspruch überliefert ist: „Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen“. Klöstern bzw. den Mönchen hat man es zu verdanken, dass alte Kräuterschriften gepflegt und abgeschrieben wurden und somit erhalten blieben. Seit Anfang des 20.Jahrhunderts wird die Kräuterheilkunde als

Heidi Leitner aus Inzell ist Tierheilpraktikerin und Osteopathin Phytotherapie (griechisch Phyto = Pflanze) bezeichnet. Als Hauptfuttermittel für Pferde gilt unumstritten Heu, bzw. Gras während der Sommermonate. Auf guten Pferdeweiden ist es den Tieren möglich, Wiesenkräuter selbständig nach eigenem Gusto aufzunehmen. Man kann immer wieder beobachten, dass Pferde zu verschiedenen Zeiten verschiedene Kräuter vermehrt fressen – eben dann, wenn ihnen genau diese Pflanzen gut tun. Deshalb sollte man auch vor allem während der weidefreien Zeit auf


21

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

Anzeige

kheit ein Kraut“

obates Heilmittel in der Tiermedizin ein gutes, artenreiches Heu Wert legen. Denn auch beim Raufutter haben Pferde gute Möglichkeiten Pflanzen auszusortieren, die Ihnen nicht zusagen. Wegen der oft starken Wirkung von Kräutern sollte man diese nicht als Dauergaben anwenden, wie sie oft über Kräutermüslis oder ähnliches verfüttert werden. Auch im Fertigfutter für Hunde findet man mittlerweile eine Vielzahl an Kräutern. Heilkräuter benötigt der Organismus nicht auf Dauer,

Foto: Leitner

Die Kraft der Heilpflanzen kann für Tiere auf verschiedene Weisen genutzt werden nicht in großen Mengen und schon gar nicht in einer Vielzahl. Man sollte sich beim Kauf von Futter nicht von dem guten Kräutergeruch verleiten lassen. Ein Pferd frisst Hafer auch gerne ohne Kräutermischungen. Diese werden besser ganz gezielt, am besten von einem Therapeuten

verordnet nach Bedarf zugefügt. Wissen um die Wirkung von Heilkräutern ist für ihre Anwendung unumgänglich. Als Beispiel ist die Urtica dioica/urens (Brennnessel) zu nennen, eine hervorragende Pflanze für eine Durchspülungstherapie bei Erkrankungen der ableitenden Harnwege, aber kontraindiziert bei Ödemen durch Herz- oder Niereninsuffizienz. Die Kraft der Heilpflanzen kann für Tiere auf verschiedene Weisen genutzt werden. In der westlichen Phytotherapie, wie sie uns z.B. durch Hildegard von Bingen überliefert wurde, in Form von Tees, Umschlägen, Salben etc., aber auch in der Klassischen Homöopathie in potenzierter Form. Nicht zuletzt steht die Idee der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit Kräutern in Form von Granulat. Insbesondere in der Klassischen Homöopathie und

Differenzierter Einsatz der TCM werden Kräuter differenziert eingesetzt. Husten z. B. ist nicht gleich Husten und wird deshalb nicht zwangsläufig mit den gleichen Pflanzen behandelt. Vielmehr sollte immer analysiert werden, welche individuelle Zusammensetzung für das jeweilige Tier sinnvoll ist. Mit ganzheitlichem Hintergrund behandelt man nicht die Krankheit, sondern das Tier! Heidi Leitner

„Über den Körper die Seele heilen“ Dies ist möglich mit der Biodynamischen Körperpsychotherapie und Psychologie. Sie beruht auf Erkenntnissen über die Wechselwirkung von Körper und Psyche, die dabei nicht getrennt, sondern als Einheit gesehen werden. „Hauptziel der Anwendung ist die Vertiefung des Atems verbunden mit einem Gefühl von energetischer Ausdehnung frei von Stress. Der Klient kommt stärker in Kontakt mit seiner ursprünglichen Lebensenergie und gelangt zu innerem Gleichgewicht und Wohlbefinden“, erklärt Inge Obermaier aus Seeon. Sie ist Heilpraktikerin mit psychotherapeutischer Ausbildung. lm Unterschied zu anderen Körperpsychotherapien ist in der Biodynamischen Psychologie der Begriff der „Psycho-Peristaltik“, die Entdeckung, dass emotionaler und seelischer Stress im Verdauungssystem über die Darmbewegungen verarbeitet werden kann, ein wesentlicher Bezugspunkt. Vom Therapeuten wird dabei der Bauch des Klienten mit einem Stethoskop abgehört. Dies ermöglicht laut der Erkenntnisse Inge Obermaier der norwegischen Psychologin Gerda Boyesen, Entwicklerin der Methode, über das Unterscheiden einer Vielzahl von Peristaltikgeräuschen diagnostische Rückschlüsse auf die unbewussten Prozesse des Klienten, wie z. B. emotionalen Stress durch unausgedrückte Gefühle. Die Therapie besteht aus strukturierten Massagen und direkten Körperbehandlungen. Sie eröffnet Möglichkeiten, effektiver mit Stress umzugehen, sie versucht den Selbstheilungsmechanismus der Psychoperistaltik anzuregen und so zur endgültigen Verarbeitung schwieriger Erfahrungen beizutragen. Weiter wirkt sie unterstützend, körperliche Fehlhaltungen zu korrigieren und kann physische und / oder psychosomatische Beschwerden z. B. Rückenbeschwerden, Kopfschmerzen, Migräne, Schlaflosigkeit, Burn-out u. ä. lindern und zuweilen ganz beseitigen. Die Massagen wirken entspannend und stressreduzierend. Mit Hilfe der Therapie werden die Spannungen und energetischen Stauungen und Blockaden gelockert, so dass ganz allmählich die Lebensfreude der Primärpersönlichkeit zurückkehren kann. Ziel ist es, die Selbstregulations- und Selbstheilungskräfte des Klienten zu aktivieren. Dabei lässt sich laut Gerda Boyesen „über den Körper die Seele heilen“. Nähere Einzelheiten oder Behandlungstermine können bei Inge Obermaier in Seeon unter Telefon 08624 891050 erfragt werden.

ERGOTHERAPIE-PRAXIS für Kinder und Erwachsene

Inge Obermaier

Am Schachfeld 3 • 83370 Seeon Tel.: 08624 891050 www.ergotherapie-seeon.de

Ergotherapie l Neurologie l Orthopädie / Handtherapie l Geriatrie l Pädiatrie l Legasthenie-Training (EÖDL) mit pädagog. Testverfahren Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz l Biodynamische Körperpsychotherapie l Biodynamische Massagen


22

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

Anzeige

Käfer’s Treppenlifte

Mittels Top Beratung zum richtigen Treppenlift Die große Nachfrage nach einem Fachmann, der Treppenlifte repariert veranlasste Robert Käfer 1999 dazu, sein erfolgreiches Unternehmen in Freilassing zu gründen. „Es gab einfach keinen, der sich mit der Materie auskannte und so habe ich mich mit diversen Schulungen immer weiter qualifiziert“ erzählt Käfer, der Kunden im Umkreis von 150 Kilometern betreut. Zahlreiche Hersteller bieten Treppenlifte an, „aber nicht jeder Hersteller hat für jede Gegebenheit und Kundenwunsch das richtige Produkt im Portfolio,“ so Käfer. „Doch gibt es für jede Situation eine Lösung.“ Robert Käfer ist es wichtig, seine Kunden umfassend zu beraten um je nach Örtlichkeit und persönlichen Kundenwunsch den genau passenden Treppenlift anbieten zu können. Auch nach dem Einbau steht das fünfköpfige Team den Kunden zur Verfügung, nämlich dann, wenn der Lift schnellstmöglich repariert werden muss. „Wir sind für unsere Kunden permanent erreichbar“, verspricht Käfer. Neben guter Beratung und Service ist Robert Käfer das Thema Förderungen sehr wichtig und steht er helfend mit Rat und Tat zur Seite. Er weiß wie, wo und für wen Förderungen zu beantragen sind. Sein Appell: „Auch, wenn der Kunde meint, er könne sich aufgrund seiner geringen Rente keinen Lift leisten, sollte er sich unbedingt melden. Denn besonders bei geringen Einkommen stehen die Chancen auf eine hohe Förderung gut. Das kann sogar bis zur vollständigen Kostenübernahme gehen und Käfer übernimmt die Vorbereitung, Planung und Einreichen eines Kostenvoranschlages. Seit 1. Januar 2015 gelten erhöhte Förderungszuschüsse. Robert Käfer informiert Sie gerne.

Natur statt „che Komplementärmedizinische Behandlungs Chemie und Synthetik sind in den letzten 40 Jahren an die Stelle der Natur getreten. Immer mehr natürliche Elemente wurden durch synthetisch hergestellte Stoffe ersetzt. Somit müssen sich auch Haustiere mit der Chemie auseinandersetzen, die von der Natur aus nie so vorgesehen war. Wie z. B. synthetische Futterzusätze, Medikamente, Wurmkuren, Spot Ons, Zusätze in den Impfstoffen, wie Quecksilber und Aluminium, Pestizide, Pilzgifte usw. ... Viele dieser Gifte werden tagtäglich von den Vierbeinern aufgenommn und irgendwann sind die Entgiftungsorgane Leber und Niere völlig überfordert und können Ihre Aufgabe nicht mehr normal erfüllen. Der Körper sucht nun nach Auswegen, um die Gifte unschädlich zu machen. Ein Teil davon wird eingelagert, vor allem im Bindegewebe, in Sehnen und Bändern, Knorpelgewebe und besonders unter der Haut. Oft der Anfang einer Krankheitskarriere, da dies in vielen Fällen nicht erkannt wird. Die Leber leidet still, sie leistet Schwerstarbeit ohne Schmerzen, oft hilft auch keine Blutuntersuchung. Viel eher sind

Symptome zur Diagnose Symptome zur Diagnose geeignet: starker Eigengeruch, Juckreiz, Ekzeme, Hot Spot, angebliche Allergien, chronische Ohrund Bindehautentzündungen, Milben und Pilzbefall, um nur die häufigsten bei Hunde und Katzen zu nennen. Bei Pferden kann es zu ungeklärten Lahmheiten, Ekzemen, Hufrehe, Darmproble-

men (insbesondere Kotwasser) und Koliken, chronischem Husten, Mauke, Strahlfäule und vermehrter Stressanfälligkeit kommen. Auch bei therapieresistenten Fällen sollte an eine Überlastung der Entgiftungsorgane gedacht werden.

Foto: Schuhegger

Kräuter aus dem Eimer schmecken einfach gut ... Alle Stoffe, ob natürlich oder chemisch, müssen die Leber passieren. Hier werden sie erkannt, umgebaut, abgebaut oder an andere Stoffe gebunden um sie ausscheiden zu können. Nährstoffe werden freigegeben, giftige Stoffe werden mit

Christina M. Brunner

Heilpraktikerin, Heilerin Oberwalchen 38a • 83301 Traunreut • Tel. 08669 9092399 heilpraxis-brunner@t-online.de

l Geistiges Heilen l EMDR-Traumatherapie l Systemische Aufstellung l Ganzheitliche Behandlung (Familie, Beruf, Gesundheit, u.v.m.) von Kindern l Craniosacrale Osteopathie und l Spagyrik: Pflanzl. Arzneimittel Pränataltherapie für Körper, Geist und Seele


23

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

Anzeige

mischer Keule“ weisen im Einsatz für die Tiergesundheit

Ingrid Schuhegger aus Truchtlaching ist Tierheilprak­tikerin und Tierkommunikatorin der Gallenflüssigkeit über den Darm oder über die Nieren ausgeleitet. Diesen Entgiftungsprozess muss man in der heutigen Zeit unterstützen, indem man die Leber stimuliert, die Regeneration fördert und die Nieren anregt. Gleichzeitig muss man dafür sorgen, dass die Giftstoffe, welche über die Gallenflüssigkeit ausgeschieden werden, im Darm gebunden werden, so dass sich der Körper nicht immer wieder erneut mit den selben Stoffen vergiftet. Pferde z. B. mussten sich schon immer mit natürlichen Pilzgiften, welches im Gras vorkommen, auseinandersetzen. Und was haben die Pferde getan um sich davor zu schützen? Sie haben lehmige Erden – Wald- oder Moorerde mit Huminsäuren – gefressen. Wenn sie könnten, wür-

den sie das immer noch tun, nur die meisten Pferde haben dazu keine Gelegenheit mehr. Die Naturheilkunde aber hat hierzu viele Möglichkeiten mit verschiedenen Kräutern, Heilerden und homöopatischen Mittel die Entgiftungsorgane zu unterstützen, die Ausleitung zu fördern und giftige Stoffe im Darm zu binden. Auch gegen Parasiten (außen und innen) sind Kräuter gewachsen, man muss nicht sofort zur chemischen Keule greifen. Um überhaupt festzustellen ob Darmwürmer vorhanden sind, ist eine Kotuntersuchung im Labor sehr hilfreich.

Verantwortung übernehmen Mit Verstand und Herz sollte jeder Tierbesitzer die Verantwortung für sein Tier übernehmen. Das Sprichwort „Nicht alles ist Gold was glänzt“ sollte man z. B. auf Dinge anwenden, die im Handel angeboten werden. Hier muss man hinterfragen, „was ist wirklich gut für mein Tier“. Die täglichen Gifte meiden, das fängt bei der Ernährung an. In vielen Futtermitteln ist viel Stärke und Zucker enthalten, das ist weder für Hund und Katze noch für das Pferd gut. Auch die artgerechte Haltung ist ein wichtiger Baustein für die Gesundheit. Und natürlich viel Liebe und Zeit, die man seinem Tier geben sollte.

Ingrid Schuhegger

Narben auf der Seele

Narben auf dem Körper bedeuten, dass man gelebt hat. Narben auf der Seele bedeuten, dass man geliebt hat. Bei mir im Eulenhorst werde ich – Gabriele Hoffmann – stets mit Liebe, Engagement und der Weisheit des Herzens darauf eingehen, genau diese Narben wieder geschmeidig zu machen und in bewusster Achtsamkeit zu entstören. Mein Ziel ist es, Euch dahin zu führen, dass Ihr wieder Euren Selbstheilungskräften und Eurer guten Seele vertrauen könnt. Seit über 30 Jahren bin ich im Beruf tätig und seit 20 Jahren selbständig. Im Oktober 2011 bin ich zurück in meine bayerische Heimat gekommen und hab in Nußdorf / Traunstein – im wunderbaren Chiemgau – mein Zuhause gefunden. Hier arbeite ich bevorzugt auf der Seelenebene. Sehr gern kombiniere ich drei großartige Therapiemethoden. Gern starte ich mit der Psychosomatischen Energetik nach Dr. Banis. Hier werden innerhalb von Minuten an der Oberfläche liegende Konflikte gefunden und mit phantastischen homöopathischen Komplexmitteln behandelt. Während der Zeit der Einnahme folgt eine Behandlung mit Psychokinesiologie nach Dr. Klinghardt. Hier geht es mittels Armtest an die tiefsten Wurzeln unseres Leides. Entkoppelt wird mit Klopfakupressur, Farbbrillen, Augenbewegung und bevorzugt mit lösenden Sätzen. Damit werden alte Glaubensätze neu überschrieben und es verändert sich unsere Sicht auf die Dinge. Somit begegnen wir der Welt mit einer berichtigten SichtGabriele Hoffmann weise. Ändern wir unsere Sichtweise, bei der Behandlung so gehen wir auch anders mit den Mitmenschen um. Sie reagieren darauf! Die dritte Therapiemethode ist das Familienstellen. Immer am 2. Montag im Monat treffen wir uns um 18 Uhr und stellen unsere Anliegen auf. Die Kosten hierfür betragen – mit und ohne Aufstellung – 1 35,–. Die Kombination dieser 3 Methoden erfordert sicher viel Mut – wird aber reichlich belohnt. Wenn jetzt noch Restbeschwerden vorliegen, wird selbstverständlich auch die Körperebene als solche behandelt. Hier kommen Blutuntersuchungen, Infusionen, Spritzen und Medikamente zum Einsatz. Es werden Schwermetalle und Giftstoffe ausgeleitet. Auch Neural- und Chirotherapie gehören zum Behandlungsspektrum – sowie Allergiebehandlung oder Begleitung bei Krebs. Bei Fragen erbitte ich einen Anruf unter 08669 9091237 oder gleich eine Terminplanung. Ich freue mich auf Euch. Eure Gabriele

Tiertherapie und Seminare Ingrid Schuhegger Naturheilpraxis für Tiere

Ich bin ganz für Sie und Ihre Tiere da Rufen Sie mich an Truchtlaching • 0171 - 3190745 www.tierheil.de

Und es gibt immer einen Weg ...

Therapeutin und Dozentin für Psychokinesiologie, Codozentin für die Psychosomatische Energetik, Familienstellen. Am Sportplatz 3 • 83365 Nußdorf • Fon 08669.90 91 237 info@eulenhorstseminare.de • www.eulenhorstseminare.de Sprechzeiten: Mo.-So. außer Do. nach Vereinbarung


24

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

Anzeige

Abschalten vom Alltag Wohlfühlen und entspannen mit Massagen

Seit 2007 ist die Trostbergerin Manuella Römer im Wellness- und Gesundheitsbereich tätig. Sie führt ein Massagestudio und bietet in diesem Bereich auf Grundlage ihrer qualifizierten Ausbildungen eine Vielzahl entsprechender Anwendungen an, z. B. die Meridianmassage.

© mcallen / Fotolia.com

Dies ist eine aus Asien (vorwiegend aus China und Japan) stammende Methode, die Störungen des Energie­flusses aufspürt und ausgleicht. Meridiane sind die so genannten Energiebahnen des Körpers. Sie versorgen alle Organe mit lebenswichtiger Energie (Chi). Die Meridianmassage Manuella Römer ist eine spezielle Massagetechnik, um den Körper wieder „in Fluss“ zu bringen. Bei dieser Massagetechnik wird mit den Händen aber auch mit einem Stäbchen gearbeitet. Ungleichgewichte in der Energieverteilung werden ausgeglichen, das Immunsystem wird aktiviert, damit das Chi ungehindert durch den Körper fließen kann. Über die Massage entspannt sich der Körper, der Klient fühlt sich wohl und erfrischt nach einer Behandlung. Sind Yin & Yang ausgeglichen, ist der Körper in seiner Balance. Verspannungen lösen sich, Stress und Nervosität lassen nach, Müdigkeit verfliegt. Die Meridianmassage wirkt auf verschiedene Art: Sie kann Nervosität und Stress abzubauen und die Energie gegen „kalte“ Hände & Füße ausgleichen. Spannungen im Kopfbereich können gelöst sowie Darstellung der Energieder Organismus unterstützt werden, bahnen im Körper Schlacken und Giftstoffe abzubauen. Sie kann den Köper vitalisieren und harmonisieren etc. Manuella Römer bietet noch eine Reihe weiterer Massagen an, z. B. die Breuss Massage, eine stark energetische Rückenmassage, die seelische und körperliche Blockaden löst. Bei der Aromaöl Massage werden ätherische Öle in Verbindung mit einem Basisöl sanft in die Haut einmassiert. Die Raindrop Technique® ist eine Methode, bei der eine Kombination von hochwirksamen essentiellen Ölen zum Einsatz kommt. Und Lomi Lomi Nui ist eine Ganzkörpermassage aus Hawaii, die nicht nur verspannte Muskeln lockert, sondern den Menschen in seiner Gesamtheit anspricht. Bei der Fußzonen Massage kommen alt-chinesische Erkenntnisse zum Einsatz. Das heißt, die Organe des Körpers spiegeln sich in Reflexzonen an den Füßen wider. Informationen und nähere Einzelheiten sowie Preise der angebotenen Massagen unter www.massage-trostberg.de

Massagestudio Manuella Römer Weissauer Str. 35 · 83308 Trostberg (gegenüber vom Schwimmbad)

Tel. 0 86 21-80 63 216 Mobil 01 60-77 43 699 info@massage-trostberg.de www.massage-trostberg.de

Auf dem Einra

Mit einer schönen Sportart kann m

Wenn Jemand auf einem Einrad vorbei radelt, ist eine zauberhafte, innere Balance spürbar, die sich offensichtlich beim Fahrer dieses Gefährtes im Außen manifestiert hat. Da der Frühling zu Unternehmungen im Freien einlädt, kann man jetzt sofort damit anfangen, diese faszinierende Balance in sich zu suchen. Dazu braucht man nicht viel. Zunächst einmal natürlich das Einrad, das zur Körpergröße passen muss. Diese Sportgeräte gibt es für Personen ab ca. einem Meter Körpergröße. Nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. Das gilt, sofern man gesund ist, auch für das Alter. Um sich nicht durch Unfälle beim Einradfahren zu gefährden, benötigt man eine Schutzausrüstung, zu der neben einem Helm auch Fahrradhandschuhe und Gelenkschützer gehören. Insgesamt gilt das balancierte Fahren auf nur einem Rad zu den unge-

Ungefährliche Sportart fährlichen Sport­arten. Zwar gibt es gerade am Anfang den einen oder anderen Sturz. Jedoch ist die Sturzhöhe sehr gering und auch die Geschwindigkeit hält sich sehr in Grenzen, wenn man neu mit diesem Freizeitvergnügen beginnt. Von den anfänglichen Problemen lässt man sich natürlich nicht entmutigen. Wer sich kleine Ziele steckt, kann diese erreichen und sich damit stark motivieren. Das Aufsteigen lässt man sich im besten Falle von einem

Cornelia Mittermeyer ist Inha­be­rin der „Schreibund Kunst­werk­statt” in Grabenstätt. Könner auf dem Gebiet zeigen. Falls dies nicht möglich ist, kann das Einradfahren aber auch selbsttätig erlernt werden, denn es handelt sich dabei um eine Betätigung, die man sich intuitiv erarbeiten kann. Für die Balance beim kunstvollen Radeln ist es von Vorteil, wenn man bereits eine andere Sportart ausübt, für die Gleichgewichtssinn von Nöten ist, wie z. B. Slacklinen oder Skateboard fahren. Eine Grundvoraussetzung ist das aber nicht. Könner behaupten, dass man selbst als unsportlicher Laie innerhalb von zwei Übungsstun-

Impressum: Herausgeber: Lutz A. Kilian, Wendelsteinstr. 24, 83371 Stein a. d. Traun, Tel. 08621 5483, Fax 08621 8158; email: info@chiemgauer-regenbogen.de Layout, Grafik, Satz: Ki.T. Werbe­agentur; ik Werbung Irmgard Kilian Redaktion: Lutz A. Kilian; red. Beiträge: Dr. Julia Härtl, Susanne Tille, Barbara Waigt, Angela Kaltenhauser, Dr. Werner Sturm, Marion Dandl, Christina Walschwingler, Stefan Conrads, Marianne Prams, Daniela Weigle, Gerda Maria Vielhauer, Ilona Baur, Ingrid Schuhegger, Heidi Leitner, Conny Mittermeyer. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die persön­liche Meinung des Ver­fas­sers wieder. Die Angebote der Werbeanzeigen werden von der Redaktion nicht geprüft. Für die Inhalte sind die jeweiligen Inserenten verantwortlich. Die gesamte Zeitung ist urheberrechtlich geschützt. Eine Verwer­tung der Inhalte ohne Zu­stim­­­mung des Heraus­gebers ist nicht gestattet. Bilder Titelseite links: Günther Hoffmann; Volker Witt / fotolia.de; Heidi Leitner. Druck: Medien-Druck Salzburg GmbH

Der nächste Chiemgauer Regenbogen erscheint am 9. Juli


Chiemgauer Regenbogen

März 2016

25 Anzeige

d in die „Mitte“ an zu ganzheitlicher Balance finden den so weit die Kontrolle über den Geist und den Körper gewinnt, dass man ca. 10 m freihändig fahren kann. Wenn man länger braucht, ist dies kein Beinbruch. Schließlich sucht man nach seiner „Mitte“ und sollte dies in seinem eigenen Tempo tun. Anfangs fährt man am besten an einer Wand oder einer Hecke entlang, wo man sich bei Bedarf abstützen kann. Auch zwei Personen, die links und rechts neben einem her laufen, können als Hilfe dienen. Wichtig dabei ist, dass man sich niemals festhält, sondern sich nur so viel, wie es im jeweiligen Moment nötig

© Ramona Heim / fotolia

Einradfahren macht Spaß und ist ein wunderbares Training für den ganzen Körper ist, abstützt. Auf diese Art und Weise wird man sich innerlich und auch äußerlich festigen und ausgleichen. Der Zappelakt wird mehr und mehr zu einem ausba-

lancierten Geschehen. Die Bewegungen werden runder und ruhiger, Balance geschieht in einem und schenkt Sicherheit. Man fühlt sich geerdet und ruhig in seiner „Mitte“. Das ist der Punkt, ab dem man das Gelernte nicht wieder vergisst. Sobald man etwa 10 m ohne Hilfe fahren kann, übt man ohne diese weiter, um das Können auszubauen. An einem sicheren Ort kann man nun seine Fertigkeiten festigen und erweitern. Auch in dieser Übungsphase wird man bemerken, dass die Stärkung der „Mit-

„Stärkung der Mitte“ te“ körperlich und seelisch passiert. Jeder klei­ne Schritt auf dem Weg zum freien Einradfahren ist der Motivationsschub für die weiteren Trainingseinheiten. Dabei trainiert man mit diesem Sport wunderbar seinen Körper. Der Gleichgewichtssinn erfährt eine starke Schulung und durch das ständige Ausbalancieren werden Bauch und unterer Rücken gestärkt. Beine und Po werden optimal trainiert. Je mehr all das geschieht, desto mehr wird auch die Seele zentriert. Es stellt sich ein Gefühl der Ausgeglichenheit ein. Man ist „in seiner Mitte“. Körperlich und seelisch. Und das sieht und spürt auch derjenige, an dem man auf dem Einrad – ganzheitlich ausbalanciert – vorbei radelt. Cornelia Mittermeyer


26

Chiemgauer Regenbogen

Balancierter Kiefer – Balancierter Körper

Ein sanftes System, das die Kiefermuskeln entspannt und das Kiefergelenk ausgleicht

Die Methode Kiefer - R.E.S.E.T. wurde im Jahre 1995 von dem Australier Philip Rafferty als Kombination von kinesiologischen mit energetischen Techniken entwickelt. Durch energetisches Ausbalancieren der Kopfregion werden Verspannungen gelöst und der ganze Körper positiv beeinflusst. Das Kiefergelenk hat einen außergewöhnlich starken Einfluss auf viele Körperregionen. Anspannungen, Emotionen und Stress verspannen die Kiefermuskeln und das Kiefergelenk. Dieser Teil des Kopfes hat über Skelett, Muskelstränge, Nerven- und Energiebahnen (Meridiane) Einfluss auf fast alle Bereiche unseres Körpers einschließlich der Hydration. Das energetische Ausbalancieren ermöglicht die Tiefenentspannung und Neubalancierung der Muskeln und hilft auf einfache und dennoch kraftvolle Weise bei der Wiederherstellung des Gleichgewichts in diesem wichtigen System. Mögliche Symptome: Kieferverspannungen; Schmerzen im Kiefer; Allergien; Schmerzen beim Kauen; Zähneknirschen; Verdauungsprobleme; Verspannte Schultern und Nacken; Kopfschmerzen, Migräne; Wirbelsäule; Hüften; Knie; Knöchel; Füße; Schwindel; Tinnitus u.v.m. Mögliche Auslöser: Autounfall, Schleudertrauma, Stress, Schlag auf den Kopf oder Kiefer, Zahnbehandlungen, Zahnspange. Durch diese Auslöser können die Kiefermuskeln hyperton (zu stark angespannt) sein. Dies verursacht Stress und Ungleichgewicht im Kiefer, das sich auf den ganzen Körper auswirkt. Durch Kiefer - R.E.S.E.T. wird der Kiefer perfekt balanciert und entspannt ohne Eingriff oder Manipulation und ohne Schmerzen.

Kiefer – R.E.S.E.T.

Balancierter Kiefer - Balancierter Körper

Ein sanftes System, das die Kiefermuskeln entspannt und das Kiefergelenk ausgleicht Das Kiefergelenk hat einen großen Einfluss auf viele Körperregionen. Durch Anspannungen, Stress und Emotionen verspannen die Kiefermuskeln und das Kiefergelenk, das Einfluss auf Skelett, Muskeln, Nerven und Energiebahnen hat. Kiefer - R.E.S.E.T. ermöglicht die Tiefenentspannung und Neubalancierung der Muskeln und des Kiefers.

Sunnhild Brenner

Energetische Praxis Pfarrweg 6 • 83342 Tacherting

Tel. 08621/4104

www.jin-shin-jyutsu-tacherting.de

März 2016

kurz gemeldet +++ kurz gemeldet Der Zauber der Obertöne

Urtümliche Instrumente sehr gefragt bei Meditationen und Massagen Klangschale, chinesischer Gong, Naturtonflöte, Digeridoo: Naturtoninstrumente sind gefragt für Meditationen und Massagen. Denn bei ihrem Spiel erklingen besonders viele sogenannte Obertöne, die in höheren Frequenzen über dem Grundton mitschwingen und sich zum Teil erst nach und nach herauskristallisieren. Viele Musikpädagogen glauben, dass das Klangerlebnis auf Körper, Geist und Seele wirkt. „Es führt zu wohltuender innerer Stille und in einen tiefen Entspannungszustand“, schildert Uta Karen Mempel, Musikpädagogin aus Wendlingen am Neckar, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Wissenschaftlich bewiesen ist das nicht, trotzdem erfreuen sich etwa Klangmassagen großer Beliebtheit. Ein Vorteil von Naturtoninstrumenten: Sie lassen sich intuitiv und ohne Notenkenntnisse spielen. „Damit nehmen sie den Menschen die Scheu vor dem Musizieren und bringen schnell Erfolgserlebnisse“, betont der Klangforscher und Komponist Michael Reimann. Gemeinsames Musizieren sei eine Quelle der Energie und Freude und stärke die soziale Kompetenz. Apotheken-Umschau

Schmerztherapie einfordern

Auch in hohem Alter lassen sich noch Selbstheilungskräfte aktivieren Ältere Menschen mit starken Schmerzen sollten bei ihrem Arzt eine Schmerztherapie einfordern, die das Leid nicht nur medikamentös bekämpft - statt sich dauerhaft ausschließlich auf Schmerzmittel zu verlassen. „Im Alter verändert sich der Stoffwechsel, Begleiterkrankungen häufen sich. Medikamente sollten Mediziner bei Älteren deshalb viel sorgsamer verschreiben“,

betonte der Präsident der Deutschen Schmerzliga und Leiter des Regionalen Schmerzzentrums in Nürnberg, Dr. Michael Überall, im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. „Stattdessen sollten sie auf manuelle Therapien, Bewegungs- und Entspannungsverfahren setzen, die Selbstheilungskräfte mobilisieren.“ Oft müssten mehrere Disziplinen gleichzeitig ran, manchmal sei auch eine Psychotherapie ratsam, erläuterte der Experte. Senioren-Ratgeber

© Ermolaer Alexandr / fotolia.de

Auszeit für Kinder mit Fieber

Wann erkältete Kleine zu Hause bleiben sollten Bei einem grippalen Infekt mit Fieber sollten Eltern ihren Kindern genug Erholungszeit geben. „Sobald ein Kind fiebert, hat es zu Hause zu bleiben – bis es ohne Einsatz von Medikamenten einen Tag lang fieberfrei ist und fit wirkt“, mahnt die Medizinerin und Sprecherin des niedersächsischen Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, Dr. Tanja Brunnert, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Häufig würden Kinder zu schnell wieder losgeschickt – und dafür medikamentös aufgepäppelt. Das sei unfair „den Erziehern, aber auch dem Kind gegenüber“. Solange das Kind kein Fieber habe, gut schlafe und fit wirke, müsse es nicht zu Hause bleiben. „Wenn wir versuchen würden, jeden Schnupfen und jeden Husten aus der Kita zu halten, wären die Gruppen leer“, so Brunnert. Baby und Familie


März 2016

27

Chiemgauer Regenbogen

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Therapie durch Plasma-Energie

Hochleistungsgerät kann maßgebliche Erfolge auf komplementärmedizinischer Ebene erzielen Anfang der 1990er Jahre entwickelte der griechische Wissenschaftler Prof. DDr. Panos T. Pappas ein Gerät, welches seitdem in aller Welt hundertfach im Einsatz ist: PAPIMI (= Pappas Ion Magnetic Induction). Es konnte in Tausenden von Fällen Menschen bei vielfältigen Erkrankungen helfen oder sie von Schmerzen befreien. Sogar bahnbrechende Erfolge in der Sport- und Rehabilitations-Medizin konnten verzeichnet werden, wie der besonders spektakuläre Erfolg bei dem österreichischen Skirennläufer Hermann Maier gezeigt hat. Seit 20 Jahren ist PAPIMI weltweit erfolgreich in der Humanund Veterinärmedizin. Wie funktioniert das System? Ein gesunder Organismus ist von der Energie der Körperzelle abhängig. Nur mit ausreichender elektrischer Spannung steuert die gesunde Zelle lebenswichtige Vorgänge. Wenn die Körperzelle durch Krankheit zu schwach wird, sinkt die Zellspannung, daraus resultiert eine Disharmonie im Organismus. PAPIMI ermöglicht die notwendige Energiezufuhr genau zu diesem Zeitpunkt. Der Erfinder geht davon aus, dass durch PAPIMI die Zellspannung angehoben und ihr natürliches Niveau hergestellt wird. PAPIMI kann begleitend und auch singulär bei Therapien eingesetzt werden und so zu-

Unterstützt Heilungsprozesse verlässig die natürlichen Heilungsprozesse unterstützen. Durch die Aktivierung der Zellen und des Organismus werden Wirkstoffe (z.B. Medikamente) besser verteilt und aufgenommen. PAPIMI beruht auf dem Prinzip der Ionen-Induktionstherapie (IIT). Der Wirkmechanismus von induzierten, gepulsten elektromagnetischen Schwingungen beeinflusst nicht nur den gesamten Organismus, sondern nimmt auch gezielt Einfluss auf eine bestimmte Indikation. Die hohe Induktionskraft dieser Magnetfelder liegt in der raschen Frequenzmodulation und in der enormen Leistung. PAPIMI, das Hochleistungsgerät, induziert elektromagnetische Impulse direkt in die Körperzelle. PAPIMI aktiviert die Selbstheilungskräfte und besonders schnelle Erfolge können in einem breiten Anwendungsspektrum

beobachtet werden, wie z. B. bei der Physikalischen Medizin. Hier wird das System z. B. eingesetzt zur Behandlung degenerativer Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule, Knochenbruchheilung, Verbesserung bei degenerativen Gelenkserkrankungen. Im orthopädischen Bereich hat sich der singuläre Einsatz der IIT insbesondere bei der Behandlung von Problempatienten bewährt. Ebenso liegen zahlreiche positive Ergebnisse der biophysikalischen

Zahlreiche positive Ergebnisse Therapie von PAPIMI im Leistungsund Spitzensport vor. Hier sei noch einmal Hermann Maier erwähnt: Dem Weltklasse-Skirennläufer drohte nach einem schweren Motorradunfall die Amputation des rechten Beines. PAPIMI hat bei ihm in außergewöhnlicher Weise die Heilungsvorgänge unterstützt. Ihm war ein sportliches Comeback möglich. Neben dem effizienten singulären Einsatz von PAPIMI wurden zudem auf komplementärmedizinischer Ebene nach Erfahrung von Anwendern maßgebliche Erfolge erzielt. Die Körperzelle ist ausschlaggebend für alle Disharmonien im menschlichen Organismus. Die Ionen-Induktionstherapie (IIT) verhilft zur schnellen Regenerierung des menschlichen Organismus. PAPIMI stellt eine effiziente Therapieunterstützung bei sämtlichen Haupt- und Nebenindikationen dar. Seit über 20 Jahren bestätigen Anwender maßgebliche Erfolge in unterschiedlichen Bereichen. Chronische Entzündungen und auch Krebs müssen nach Auffassung vieler Therapeuten an der Ursache behandelt werden, und ei-

ne der wichtigsten Charakteristika ist die Änderung der Zell-Membranpotentiale. Diese können mit Ionenimpulsen, Magnetimpulsen und orthomolekularen Therapien geändert werden. Die biologische Krebstherapie mit PAPIMI hat folgende Ziele: Stärkung der Zellen und der Immunabwehr, Verbesserung der Therapieergebnisse, Verminderung von Nebenwirkungen konventioneller

herkömmlichen Behandlungen ohne Kontraindikation und unterstützt den natürlichen Heilprozess. Es reduziert erheblich chronische und akute Schmerzen ohne Schmerzmittel. So schreibt ein Hundebesitzer: „Unser Hund hat Krebs und seit zwei Jahren haben wir alles versucht, um ihm zu helfen. Doch es ging ihm immer schlechter und man riet uns, ihn endlich zu erlösen. Doch da hörten wir von PAP­ IMI und wir haben uns gesagt, wir versuchen es. Seitdem wir regelmäßig PAPIMI anwenden, geht es ihm Woche für Woche besser. Wir sind überglücklich!“ PAPIMI eröffnet neue Dimensionen in der Therapie jener Das Energ-Ethik Studio in Freilassing bietet Krankheiten, deren die Möglichkeit, sich über PAPIMI Ursachen auf Störunzu informieren gen des bioenergetiKrebstherapien, Erhöhung der Leschen Stoffwechsels der Zellen zubensqualität, Anregung der Selbstrückzuführen sind – und dies sind heilungskräfte nach heutiger Kenntnis nahezu alAuch im Bereich der Veterinärle Krankheiten. medizin hat sich PAPIMI als ausWer jetzt neugierig geworden gezeichnete therapeutische Beist und sich für weitere Einzelheiten interessiert, der kann sich gerTiertherapeutisch etabliert ne im Energ-Ethik Studio in Freihandlungsmethode etabliert. Wie lassing informieren und PAPIMI wirkt PAPIMI bei Tieren? Es optiselbst erleben und erfahren. Konmiert die körperliche und energetitakt: Energ-Ethik Studio, Lindensche Leistungsbereitschaft und Verstr. 11, Freilassing. Telefon Stubessert die Lebensqualität bei ältedio AB: 08654-5896062 oder Moren Tieren. Es ergänzt optimal die bil +43 (0)676-5127711.

Energ-Ethik Studio Lindenstr. 11 • Freilassing Tel: +43 (0)676 - 5127711 Studio AB: 08654 - 5896062


28

Chiemgauer Regenbogen

März 2016

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Duschen mit dem Blauen Engel Wassersparende Brause aus Waging schützt das Klima

So eine warme Dusche ist ein wahrer Genuss. Wenn das warme Wasser wohlig auf die Haut prasselt, können wir alles um uns herum vergessen. Leider wird dabei auch oft die Zeit vergessen und so vergehen die Minuten, in denen kostbares Nass in den Abfluss läuft. Das sind bei normalen Duschbrausen in drei Minuten immerhin 50 Liter Warmwasser, bei dessen Erwärmung ca. 1 kg CO2 entsteht. So kommen auf Langduscher nicht nur hohe Energiekosten zu, sie produzieren auch über eine Tonne CO2 pro Jahr – eine unglaubliche Menge. Mittlerweile gibt es Duschbrausen die weitaus weniger verbrauchen, deren moderne Technik dem Duschvergnügen aber keinen Abbruch tut. Um diese Duschbrausen für den Verbraucher kenntlich zu machen, haben das Umweltbundesamt und die Jury Umweltzeichen den Blauen Engel für Duschbrausen eingeführt. Duschbrausen, welche dieses Zeichen tragen, haben einen geringen Wasserverbrauch (weniger als 9 Liter pro Minute), sind besonders langlebig und bestehen aus Materialien, welche für die Gesundheit unbedenklich sind. Zudem dürfen die verwendeten Materialien nicht mikrobiologisch verkeimen, um somit den gefürchteten Legionellen keinen Nährboden bieten. Die erste Duschbrause, die all diese Anforderungen erfüllt und der dieses begehrte Umweltzeichen verliehen wurde, ist die „BUBBLE-RAIN“ Duschbrause von Wolf Umwelttechnologie aus Waging. Durch ihre geniale Wasserblasen-Technologie verbraucht sie sogar nur 6 Liter die Minute bei vollem Duschspaß. Da diese WellnessBrausen aus antibakteriellem Kupfer hergestellt sind, werden auch die Anforderungen an Langlebigkeit und Hygiene problemlos erfüllt. Wird aber beim Energie- und Wassersparen nicht auch am Komfort gespart? Normalerweise ja, nur bei der BUBBLE-RAIN Duschbrause ist sogar das Gegenteil der Fall: Durch die seidenweichen Wasserblasen wird die Dusche sogar zum Wellness-Erlebnis! Die verwendete Wirbeltechnik erzeugt aber nicht nur Wasserblasen, sie ist auch Grund warum diese Brauen nicht mehr verkalken. Aber nochmal zum Thema Gesundheit: Legionellen und andere Erreger von Lungenkrankheiten können über sogenannte Aerosole,

Energiemedizin + Bewusstseinstraining Gesund bleiben! – gesund werden! - Lebensenergie tanken! Wollen Sie gesund bleiben oder gesund werden? Sich und andere Menschen energetisch unterstützen können? Mit Lebensfreude und genügend Energie durch diese schwierigen Zeiten gehen? Den alltäglichen Stress in privaten und beruflichen Situationen bewältigen? Unausgewogene Emotionen und störende Gedanken gut handhaben? Schutztechniken erlernen und Bewusstseinsübungen praktizieren?

(das sind in der Luft schwebende Wassertröpfchen) in die Atemwege gelangen und hierbei schwere Krankheiten verursachen. Duschbrausen erzeugen die meisten Aerosole und gelten als Ansteckungsherd Nr. 1. Die BUBBLE-RAIN Duschbrause erzeugt auf Grund der weichen Wasserblasen 80 Prozent weniger Aerosole. Das wurde vom Fraunhofer-Institut bescheinigt. Übrigens: Wer mit dieser Brausen-Technologie klimafreundlich duscht, wird mit einer durchschnittlichen Einsparung von über 200 Euro an Wasser- und Energiekosten belohnt. Weitere Informationen: WOLF Umwelttechnologie GmbH, 83329 Waging www.duschbrause.de Tel. 08681 - 479390

PranaVita – im WIFI Salzburg Kostenloser Vortrag: 16. März, 19:00 Uhr Grundausbildung: 1./2. April PranaVita – in Bayern Grundausbildungen: Markt Indersdorf: 2./3. April Hahnbach i.d. Opf.: 9./10. Juli Einfach – berührungslos – effizient! Anm.: Intern. Prana-Schule Austria – Burgi Sedlak www.prana.at • office@prana.at

Chiemgauer Regenbogen – 30. Ausgabe 03/2016  

Der Chiemgauer Regenbogen ist die Zeitung für Gesundheit, Wellness und bewusste Lebensweise

Advertisement