Page 1

Chiemgauer

rnet: uns im Inte ie S n e h c u s Be en.de

regenbog

Regenbogen auerwww.chiemg

Ihre Zeitung für Wellness, Gesundheit und bewusste Lebensweise

Menschen

Rainer Limpöck .............

Recht

Ausgabe 27 •

März 2015

2

12

Widerspruch kann erfolgreich sein ........

Weitere Themen dieser Ausgabe:

Tiere

20

Artgerechte Ernährung ................

Therapie: Erfolgreich gegen Migräne • Harmonie: Begegnung mit der Natur Gesundheit: Fit im Frühjahr • Selbstfindung: Feedback aus dem Bauch Wohlbefinden: Abnehmen ohne Frust • Recht: Unkonventionell zum Ziel Entspannung: Erholsam schlafen • Ernährung: Wertvolles Naturprodukt Psychologie: Prägungen überwinden • Lebensberatung: Neue Wege gehen


2

Chiemgauer Regenbogen

Liebe Leserinnen, liebe Leser, mit den Worten „Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte ...“ beginnt Eduard Mörikes bekanntes Gedicht. Was der Poet vor fast 200 Jahren damit ausdrücken wollte, bewegt uns auch heute: Vögel zwitschern, Knospen sprießen, Früh­ lingsblumen bilden bunte Farb­ tupfer in den Vorgärten. Die kalte Jahreszeit ist vorbei und wir freuen uns auf längere Tage und angenehmere Temperaturen. Angenehmes möchte Ih­­nen auch wieder die Frühjahrs­aus­ gabe des „Chiemgauer Regen­ bogen“ vermitteln. Denn das „Wohlfühlen“ auf körperlicher, geis­tiger und seelischer Ebene ist wie immer zentrales Thema der redaktionellen Artikel sowie der vielen nutzbringenden Angebote von Inse­ren­tinnen und Inserent­en. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen sowie einen guten Start in den Frühling. Ihr Lutz A. Kilian Herausgeber

Praxis für Human-Energetik Ausbildungen - Seminare - Einzelberatung

H Schule für

Mediales und Heiler H Geistiges Heilen H Channeling H Quantenheilung H Transformationstherapien Brita Graef

Telefon 08669 788369 www.britagraef.de

März 2015

Botschafter des Un

Oberbayerischer Mythenforscher bietet Ausblicke auf Begegnungsmögli Der Untersberg, jener mächtige Gebirgsstock an der Grenze zwischen Berchtesgadener und Salzburger Land, ist seit Alters her Gegenstand von Mythen und Sagen. Als „Herzchakra Europas“ hat ihn der Dalai-Lama bei seinem Salzburg-Besuch 1992 bezeichnet. Einer, der einen Großteil seiner Freizeit dem „Wunderberg“ widmet, wie das Felsmassiv in der Bevölkerung auch genannt wird, ist Rainer Limpöck aus Moos bei Ainring. Der 55jährige interessiert sich seit seiner Kindheit für den geheimnisvollen Berg. Damals schenkte man ihm ein kleines Sagenbüchlein, welches zum treuen Begleiter wurde. Es legte den Grundstock für seine heutigen Aktivitäten. „Wenn du dich für die Heimat interessierst, musst du dich für ihre Sagen interessieren“, ist Rainer Limpöck überzeugt. „Nicht zu vergleichen mit anderen Bergen des Alpenraumes bot der Untersberg immer schon Stoff zu Märchen und Legenden“, weiß er zu berichten. „Sein Inneres ist von gigantischen Höhlensystemen durchzogen“, erklärt er weiter. „Es wird von Zeitphänomenen berichtet. So sollen Menschen, die nach ihrer Empfindung nur kurz in diesen Höhlen waren, in der realen Zeit erst nach Jahren in ihr Dorf zurück gekommen und von niemand mehr erkannt worden sein“. Kobolde und Zwerge, die Untersbergmandln, hüten alten Erzählungen nach in den Kavernen unermeßliche Schätze. In anderen Geschichten beherbergen die Wälder des Berges Riesen und Wildfrauen. Diese vergelten

Dienste, die man ihnen leistet, mit Reichtum. „Die bekannteste aller Sagen aber“, erklärt der gebürtige Bad Reichenhaller, „ist wahrscheinlich die von Kaiser Karl dem Großen. Diese besagt, dass der mittelalterliche Herrscher im Untersberg ruht und auf seine Auferstehung wartet. Alle hundert Jah-

Die Sage von Kaiser Karl re wacht er auf und wenn er sieht, dass immer noch die Raben um den Berg fliegen, schläft er ein weiteres Jahrhundert“. Von Beruf ist Rainer Limpöck Diplom-Sozialpädagoge und seit 30 Jahren in der Erwachsenenbildung tätig. Schon frühzeitig scheint seine Diplomarbeit die Richtung seiner Entwicklung vorzuzeichnen. Der Titel lautete „Die gesellschaftliche Transformation und das Übersinnliche“. So geschieht es im gewissen Sinn folgerichtig, dass er sich im Laufe seiner intensiven Beschäftigung mit der Mythen- und Sagenwelt auch für Schamanismus zu interessieren beginnt. „Das Lesen der Sagen ermöglicht mir, in der Natur zu lesen“, erklärt der Hob-

bymythologe. Er entwickelt einen energetisch-geomantischen Bezug zu „Mutter Erde“ und es erschließt sich ihm die Mythenwelt als Zugang zu einer „Anderswelt“, die mit „normalen“ Sinnen nicht erfahrbar ist. Er entdeckt Kraftorte und Kultplätze der Frühgeschichte, beginnt zusammen mit seiner Frau, die Erkenntnisse zu dokumentieren und zu archivieren. Er gründet ein „alpenschamanisches Forum“, wo er unter dem spirituellen Namen „Weißer Adler“ alte Traditionen indigener Völker harmonisch mit Bräuchen aus dem Alpenraum zu verbinden weiss. Und in Verbindung mit einer schamanischen Handlung erinnert er sich auch an ein merkwürdiges Erlebnis: „Ein Freund aus meinem schamanischen Arbeitskreis ging an Mariä Himmelfahrt mit einer Gruppe in eine Höhle der Mittagsscharte. In dieser hatte ich vor einigen Jahren einen schamanischen Steinkreis gelegt und mein Freund zelebrierte an diesem Ort ein Heilungsritual. Plötzlich begann eine abgelegte Kamera selbsttätig zu fotografieren. Auf den Aufnahmen zeichnet sich ein eng begrenzter Lichtstrahl ab, von der Höhlendecke bis zum Höhlenboden. Die dort wirkende Heil­ energie scheint für den Empfänger – den Besitzer der Kamera – sichtbar geworden zu sein. Dieser erklärt mit Überzeugung, ein schweres gesundheitliches Pro-

Tierheilpraxis Susanne Gravenhorst Heilende Hände für Mensch und Tier Homöopathie • Akupunktur United Animal Healing Energetische Stresspunktmassage Tiertraining mit schwierigen Hunden u. Pferden (auch Verladetraining) 83250 Marquartstein · Kampenwandstr. 2 08641/5918190 · 0170/7718807 10% abatt info@susanne-gravenhorst.de mensr Willkom www.susanne-gravenhorst.de

unerschöpflich • regional • preiswert • sicher stadtwerke-traunreut.de • Tel. 08669 852-0


3

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Anzeige

tersbergs

chkeiten mit der Kraft eines magischen Berges lich. Doch es zeigte sich, dass der Berg ihn nicht behalten wollte … Im Rahmen seiner Sagenforschung hat Rainer Limpöck im Laufe vieler Jahre eine große Zahl von Geschichten und Legenden rund um den magischen Berg zusammen getragen und das umfangreiche Material in mehreren Büchern sowie im Internet veröffentlicht. Die Informationsquellen sind meist Sagenbücher, aber auch aus den Gesprächen mit Senioren schöpft der Vater von zwei Söhnen wertvolle Informati-

Viel geheimes Wissen

Foto: Limpöck

blem, wegen dem eine Operation anstand, sei in dem Moment spontan verschwunden“. Für Überraschungen ist der „Berg des Lichts“, wie der Untersberg bezeichnender Weise auch genannt wird, immer gut. Das wurde im letzten Jahr wieder bei der Rettungsaktion um einen schwer verletzten Höhlenforscher deutlich. Insgesamt zwölf Tage war dieser in der dunklen Kälte der „Riesendinghöhle“ gefangen. Lange Zeit schien seine Bergung aus der Tiefe nicht mög-

19

onen. „Bei den alten Menschen ist noch viel geheimes Wissen“, ist er überzeugt. Fünf Bücher hat der Sohn eines Elektrikermeisters und einer Schauspielerin schon geschrieben, zwei weitere sind in Bearbeitung. Immer wieder vermittelt er auf Vorträgen sein Wissen rund um den Untersberg einer großen Zahl von interessierten Zuhörern. Auch im Fernsehen war er mit seinem Thema schon präsent. Sein Ziel ist es, der Öffentlichkeit ein neues Gefühl für die Heimat zu vermitteln. „Sagen sind ein Schatz in schriftlicher Form“, ist Rainer Limpöck überzeugt. „Ich verstehe mich als Botschafter des Untersbergs“. Und nachdenklich fügt er hinzu: „Es gibt Momente, wo ich mit dem Untersberg spreche.“ Lutz A. Kilian

Heidi‘s Blumen-Paradies 91

Werner-von-Siemens-Str. 33 · 83301 Traunreut Telefon 08669-12861 · Fax 08669-901658 kontakt@heidis-blumenparadies.de www.heidis-blumenparadies.de

Der Herzwein aus der Apotheke Mit Apotheker Bischoff’s Herzwein aus 9 Kräutern wird das viel beanspruchte Organ angeregt, sich zu regenerieren Durch die fein aufeinander abgestimmten Kräuter­extrakte wird die Kontraktion des Herz­ mus­kels verbessert, die dadurch beförderte Blutmenge erhöht. Da die Gesamtblut­ menge im Kör­per aber gleich bleibt, verlängern sich die Ruhe­ phasen h ic des Her­ z ens. Es kann sich erltl ä rh e i rezeptfre holen, Sie fühlen sich dadurch frischer, vitaler und leistungs­ fähiger. Apotheker Bischoff’s Herz­ wein nach alter Rezeptur enthält 9 wertvolle Kräuter. Diese werden nach überlieferter Vor­schrift einem griechischen Samoswein beigegeben. Der wohlschmeckende Trank entfaltet seine Wirkung zum Teil direkt – daher das schnell ein­­ setzende Gefühl des Wohlbe­­­­fin­dens. Für Fragen und individuelle Be­ratungen steht Ihnen Apothe­ ker Bischoff mit seinem kompetenten Team jederzeit gerne zur Verfügung.

Erholtes Herz = Vitaler Körper

Apotheke Grabenstätt Erlstätter Str. 1 • 83355 Grabenstätt Tel. 08661 771 • Fax 08661 8028 www.apothekerbischoff.de

Vereinsgründung für Interessierte für

Planung und Errichtung eines Mehrgenerationenhauses

auf einem stillgelegten Gelände der Gärtnerei von Julius Hoech­stetter in Deisenham bei Trostberg.

Info unter Tel. 08621-2438

oder a.bandemehr@web.de

Ganzheitliche Wildkräuterkunde und Naturwahrnehmung 13. - 17. Mai, Chiemgau

Kräuterfülle, Kraftplätze und Medizinwanderungen 13. - 20. Juni, Toskana Infos und weitere Angebote: Kräuterzauber Chiemsee Ilona Baur, 83209 Prien  08051/3089443 www.kraeuterzauber-chiemsee.de


4

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Anzeige

Schmerz l

Mein Leben leben Wo stehe ich? Was kann ich? Was will ich? Systemaufstellungen zeigen neue Wege. Immer wieder gibt es Situationen, in denen privat und beruflich eine Neuorientierung ansteht. Beziehungskonflikte oder chronische oder akute Körpersymptome machen auf ungelöste Themen aufmerksam. Verbunden mit der eigenen Schöpferkraft Neues angehen und zu verwirklichen – das ist 2015 dran. Was soll zu mir kommen, was will ich selbst entwickeln, worauf richtet sich meinen Blick? Aufstellungen unterstützen die Klarheit und das Wissen, was wann und wie dran ist. Jeder spürt wie es möglich ist, den eigenen Weg stimmig und leicht zu gehen. Eigene Widerstände es sich gut gehen zu lassen und das Leben mit voller Freude zu leben und es zu genießen lösen sich auf. Was stimmig mit ganzem Herzen angegangen wird, kann schnell und leicht verwirklicht werden. Handlungsspielräume erweitern sich. Eltern können sehr gut für ihre Kinder im Falle von Körpersymptomen, Schulproblemen und Verhaltensauffälligkeiten arbeiten. Manchmal sind die Kinder jeglicher Altersgruppe sehr feinfühlig und wollen selbst aufstellen. Dies ist auch jederzeit möglich. Buchtipps:

Bei der Behandlung von Migräne haben s Eine Migräne unterscheidet sich sehr von „Alltagskopfschmerzen“. Ihre Symptome sind halbseitiger pulsierender Kopfschmerz, der sich bei körperlicher Aktivität verstärkt und zwischen 4 Stunden und 3 Tagen andauern kann, sehr oft begleitet von Übelkeit oder Erbrechen als Reaktion des vegetativen Nervensystems (Verbindung von Gehirn und Bauchorganen durch den Vagus-Nerv). Verschärfend gibt es einen erheblichen Anteil von Migräne-Patienten, die zusätzlich eine AuraPhase wahrnehmen. Das sind vorübergehende neurologische Symptome wie Sehstörungen, Gesichtsfeldausfälle, Lichtblitze, Flimmern, Kribbeln, Taubheitsgefühle oder Sprachstörungen, die nach ca. 30 Minuten in die Kopfschmerzphase münden. Auslöser oder Trigger einer Migräne können Stress, Verschiebung im Schlaf-Wach-Rhythmus (z.B. bei Schichtarbeit), Hormonschwankungen, Reizüberflutung (z.B. durch viele gleichzeitige Tä-

Vielschichtige Auslöser

Kristine Alex, Dipl. oec. troph., Heilpraktikerin für Psychotherapie, Systemaufstellerin, Autorin, widmet sich seit ca. 20 Jahren als Pionierin der Aufstellungsarbeit mit immer neuen Schwerpunkten. In Einzelarbeit,Tagesseminaren und Abendgruppen können Sie ihr Thema in professionell begleiteten und geschützten Rahmen aufstellen. Die Kurse finden in München und Gollenshausen im wunderschönen www.SeminarhausAlex.de statt. Ab April beginnt eine neue Abend- und Jahresgruppe. Teilnahmevoraussetzungen für Systemaufstellungen: Der Wunsch ehrlich zu sich zu sein und sich zu verändern; Übernehmen von Verantwortung für das eigene Sein und handeln; Achtung und Respekt für die neutral repräsentierenden Stellvertreter. Entdecken Sie mit Systemaufstellungen neue Wege für sich!

Systeme in Aktion

Institut & Praxis für Systemaufstellungen Dipl.oec.troph.

Kristine Alex

Am Seefeld 5 • 83257 Gstadt • Tel: 08054-90 20 25 www.Systeme-in-Aktion.de • alex@systeme-in-aktion.de www.SeminarhausAlex.de

tigkeiten), Lebens- und Genussmittel (z.B. Zitrusfrüchte, Bananen, Schokolade, Käse, Alkohol, Nikotin), aber auch Flüssigkeitsmangel, Unterzuckerung oder Wetterwechsel sein. Ein sogenanntes Migräne-Tagebuch kann dabei helfen, die persönlichen Auslöser zu identifizieren und in Zukunft zu meiden bzw. zu beeinflussen. Die Frage nach der Ursache für eine Migräne wurde bisher noch nicht eindeutig beantwor-

Dr. Werner Sturm ist Heilprak­tiker im Naturheil­ zentrum Alztal in Tacherting. tet. So spielen Veränderungen in der Gehirndurchblutung zwar eine Rolle, sind jedoch nicht ursächlich. Die Theorie einer Entzündungsreaktion von Nerven kann einige Symptome, wie einen verstärkten Durchfluss und die Schmerzempfindlichkeit in den Blutgefäßen der Hirnhäute und die Schmerzverstärkung bei jedem Pulsschlag gut erklären. Neuere Untersuchungen gehen von einer ständigen maximalen Bereitschaft in den Gehirnen von Migräne-Patienten aus. Das Gehirn kann nicht abschal-

Firestixx Premium Pellets

mit pelprotec-Veredelung

Aus der Region – für die Region


5

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

, ass nach

Anzeige

ich verschiedene Therapieformen bewährt gräne, also bei immer wiederkehrenden Attacken werden zur Migräne-Prophylaxe u. a. Betablocker eingesetzt. Als nichtmedikamentöse Therapien, die in ihrer Wirkung mit den Betablockern zu vergleichen sind, werden die Akupunktur, die Progressive Muskelrelaxation und die kognitive Verhaltenstherapie empfohlen. In einer aktuellen Studie am Klinikum Großha-

Unterschiedliche Therapien

© drubig-photo / fotolia

Migräne kann erfolgreich behandelt werden ten, sondern steht ständig unter Hochspannung. Die Auslöser oder Trigger sind dann der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Bei der Behandlung von Mi­ gräne wird zwischen einer Akutund einer Prophylaxe-Therapie unterschieden. Als gängige Medikamente für die Akutsituation werden Triptane (schnelle Wirkung auf Blutgefäße), Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen, sowie allgemeine Schmerzmittel wie ASS, Ibuprofen und Paracetamol eingesetzt. Allen gemeinsam sind Einschränkungen in der Anwendung und Risiken von Nebenwirkungen. Alternativ können ätherische Öle, wie z.B. Pfefferminze in der Akutphase Linderung bringen. Im chronischen Fall einer Mi-

dern werden in der Migränetherapie Reizströme zur Stimulation des Vagus-Nervs eingesetzt. Auf jeden Fall sollten die bereits identifizierten persönlichen Migräne-Auslöser beachtet werden. Eine weitere Alternative der nichtmedikamentösen Migräne-Prophylaxe bietet die Hypnotherapie nach Milton Erickson mit ihren ressourcenstärkenden Imaginationen. Dabei erhöht der Patient mit Unterstützung des Therapeuten die Selbstkontrolle über seinen Körper und den darin ablaufenden Vorgängen. Ergänzend kann die Osteopathie mit ihren sanften Techniken zur strukturell Entspannung des Körpers im viszeralen und faszialen Bereich, also den Organen inklusive des Gehirns und dem Bindegewebe, beitragen. Die oben erwähnte ständige Hochspannung kann auf diese Weise effektiv abgesenkt werden. Dr. Werner Sturm

Gemeinschaftspraxis Dr. Werner Sturm & Petra Müller-Sturm Im Naturheilzentrum Alztal Unser Leistungsangebot für Sie: ● Osteopathie, Fußreflexzonen-Therapie, Breuss-Massage, Lymphdrainage und weitere manuelle Behandlungen

EMMETT-THERAPIE Viele Menschen leiden heute zunehmend unter Schmerzen des Bewegungs­apparates und Haltungsproblemen. Ursachen hierfür sind häufig durch Fehlbelastungen und Streß entstandene Verschlackungen im Muskelgewebe und Muskelverspannungen. Verschlackte Muskelstränge sind oft verkürzt und können sich verhärten. Durch die Verkürzung und Verhärtung können sie nicht mehr flexibel reagieren. Schmerzen sind beim Versuch, sich „normal“ bewegen zu wollen, fast vorprogrammiert. Es kommt zu Schonhaltungen und Fehlstellungen. Die Emmett-Therapie ist eine in Australien entwickelte einzigartige Körpertherapie, die speziell bei diesen Problemen an neuromuskulären und anderen wirksamen Körperpunkten v.a. im Bindegewebe, auf Gelenken und Sehnen ansetzt. Durch gezielten Druck und spezielle Griffanwendungen wirken diese vergleichbar wie Schalter und können unmittelbar deutliche Effekte im Körper hervorrufen. Auf diese Weise lassen sich so die Zugkräfte im Körper wieder verändern. Der Körper kehrt fast wie von selbst zu einer geraden Haltung und natürlichen Beweglichkeit zurück. Auch massive Haltungsprobleme und Bewegungsschmerzen lassen sich damit sehr effektiv und schnell beeinflussen. Durch Vorher-, Nachher- Tests sind die Veränderungen sofort spürbar. Oft genügt schon eine Anwendung, um sich schmerzfrei zu fühlen.

Anwendungsbereiche der Emmett-Therapie:

u Rücken- und Gelenkschmerzen u Probleme der Körperhaltung u Schwierigkeiten bei Kopf- und Körperdrehungen u Kopfschmerzen / Migräne / Schwindel u Probleme im Schulter-, Nacken-, Halswirbel säulenbereich, starke Muskelverspannungen

u Schmerzen und Bewegungsprobleme: ➞ in Hüfte / Beinen / Knieen / Füßen auch Beinlängendifferenzen und Schweregefühl ➞ in Armen / Händen / Fingern Foto: Mannl auch Taubheit und Kribbeln

GANZHEITLICHE PRAXIS

● Hypnotherapie, Ernährungsberatung, Entspannungstechniken, Bewegung – Fitness, Coaching

Cordula Boguschewski Am Laberinger Feld 9 83361 Kienberg Tel. 08628 - 987 8190 Mobil 01577 - 959 4343

Feichtener Str. 29, 83342 Tacherting, Telefon 08621 - 8066280 www.naturheilzentrum-alztal.de • info@naturheilzentrum-alztal.de

Weitere Praxisangebote unter: www.ganzheitlichepraxis.eu

● Aromatherapie, Biochemie nach Schüssler, Mykotherapie


6

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Die heilende Kraft der Natur Abseits der täglichen Hektik zu Harmonie und Balance finden

Der Frühling zeigt so deutlich wie keine andere Jahreszeit die Heilkraft der Natur. Aufbruchstimmung löst die Winterruhe ab. Samen gehen auf und entfalten ihre ganze Schönheit. Wer diese Energie nutzt, nährt sich, sein Umfeld und kann sein Potenzial entfalten. Nun liegen wieder die Düfte der Frühlingsboten in der Luft, Vögel zwitschern, die Sonne wärmt schon auf der Haut und die Tage werden länger. In dieser Zeit kommen viele Pflanzen aus der Erde, die essbar sind und unseren Körper nach der langen Winterphase wieder stärken können. Eine von ihnen ist der Bärlauch, der

Foto: Schröder

In der Natur löst Aufbruchstimmung die Winterruhe ab

Den Körper stärken in den Mischwäldern den Boden bedeckt. Bärlauch-Pesto gilt als eine Delikatesse und die Schärfe putzt so richtig durch. Das Scharbockskraut liefert die nötigen Vitamine, die in der langen Winterpause entbehrt wurden, vor allem als es noch keine künstlichen Nahrungsmittel-Ergänzungen gab. Um diese körperliche Reinigung wussten die Menschen, als sie noch eng mit der Natur verbunden waren. Sie kannten die Standorte der einzelnen Pflanzen und wussten, was giftig war und was Krankheiten heilen konnte. Immer mehr Menschen interessieren sich heute wieder für das alte Wissen, das bei vielen nativen Völkern noch bewahrt ist. Vermittelt wird es unter anderem in den Wildnisschulen. Lehrmeister sind die eigene Neugierde, Not-

Dirk Schröder aus Prien ist Inhaber einer Wildnisschule und lebt mit Freude im Chiemgau wendigkeit, Freude und Begeisterung. Wer sich die Zeit nimmt und sich in der Natur ohne bestimmtes Ziel aufhält, einfach an einen Baum lehnt oder auf einen trockenen Platz ins Gras setzt, den Vögeln und dem Flüstern des Windes lauscht, der begibt sich in ein Feld, das heilen kann. Dieser Platz kann im Garten hinterm Haus sein oder im Park nebenan, er kann am Ufer eines Baches sein oder bei einer Pause am Gipfel eines Berges. An solchen Orten ist die Natur in Harmonie – in Balance. Alle Lebewesen haben darin ihren Platz und sind in Frieden. Diese Schwingung überträgt

Stress, Probleme aller Art, Ängste, Blockaden, Schmerzen ...

Anna-Maria Kruck

Energie- und Heilarbeit Seelenkommunikation Herzog-Ludwig-Str. 16 83308 Trostberg Tel. 08621 / 64 88 805 www.heilmethoden-kruck.de

„Der Schlüssel zur Seele ist der Schlüssel zur Heilung!“ 23.3.,19 Uhr Vortrag „Dialog der Seele“

sich auf jeden Menschen, der bereit ist, ohne Wertung in diesen Naturraum einzutreten und darin zu sein. Besser als nur mit den Augen lässt sich die heilende Kraft der Natur über alle Sinne wahrnehmen – über das Hören, das Riechen, das Fühlen von Wind und Wärme auf der Haut. Wer dann noch den Blick weich werden lässt, so dass alles um einen herum unscharf erscheint, der kommt in einen Entspannungszustand, der mit der Quelle der Schöpfung verbindet und Harmonie in alle Zellen fließen lässt. Dann kann Heilung geschehen. Dies kann zu einem Erlebnis der Zeitlosigkeit werden, in dem Eingebungen kommen können. Die Ureinwohner Nordamerikas haben dies zu einem sehr kraftvollen Ritual ausgedehnt,

das sich heute unter dem Begriff „Visionssuche“ immer mehr verbreitet. Dazu begibt sich der Suchende einige Tage und Nächte alleine an einen Platz in der Natur, an dem er sich wohl fühlt. Es sollte ein Ort sein, der Geborgenheit ausstrahlt und das Gefühl vermittelt, willkommen zu sein. So ist es möglich, wieder Teil der Natur zu werden und mit ihr zu verschmelzen. Das Gefühl der Trennung löst sich auf, Ängste treten immer mehr in den Hintergrund und Vertrauen breitet sich aus. Dies ist ein Zustand, in dem Antworten auf Fragen kommen, die der Suchende sich in der Zeit der Vorbereitung gestellt hat. Fragen zu Ereignissen in der Vergangenheit, Fragen zu Möglichkeiten in der Zukunft. Die Antworten kommen scheinbar aus dem Nichts. Es sind nicht so sehr hörbare Worte, als klare Empfindungen, gespeist von einer Weisheit, die

Verborgene Weisheit der Natur in der Natur verborgen ist und für jeden Menschen offen steht. Die „Eintrittskarte“ ist das Verlangen nach einem „Gesicht“, einem „Bild“. Ja, das ist die Art mit der die unsichtbaren Kräfte kommunizieren, nämlich in Bildern und Empfindungen. Wer sich dafür öffnet, der kann Wunder erfahren und Heilung finden – Heilung für Körper, Geist und Seele. Dirk Schröder


7

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Mit guter Kondition ins Frühjahr Probate Mittel aus der Natur gegen jahreszeitlich bedingte Beschwerden

Der Frühling ist im Anmarsch. Alle freuen sich über die längeren Tage. Und doch haben gerade in dieser Zeit viele Menschen gesundheitliche Probleme. Zum einen ist es die Frühjahrsmüdigkeit. Zum anderen sammelte sich Winterspeck an und die Leber ist dadurch stärker belastet. Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Gereiztheit sind typische Symptome einer überlasteten Leber. Was kann man tun? Raus an Tageslicht und frische Luft. Täglich eine Stunde zügig spazieren gehen. Viel frisches Obst und Gemüse essen oder anderweitig eine Extraportion Vitamine und Mineralstoffe aufnehmen. Wechselduschen gegen Müdigkeit am Morgen. Genügend trinken, am besten 2-3 Liter. Pflanzen zu sich nehmen, die die Leber unterstützen, das Bindegewebe entschlacken und die Lebensgeister anregen. Hier empfiehlt sich z. B. der Bärlauch als ideale Pflanze für eine Frühjahrskur, um Gifte über die Nieren auszuleiten, Arteriosklerose vorzubeugen und chronische Hautausschläge zu heilen. Man sollte die Blätter vor der Blüte sammeln und 4-6 Wochen lang täglich eine Handvoll verzehren. Eine andere Pflanze, die im Frühjahr dabei hilft, Erstarrungen und Stauungen der Lebenskräfte in Fluss zu bringen, ist die Birke. Sie hilft mit ihrem Elixier, der aus dem Saft der Rinde gewonnen wird, das Bindegewebe bei Cellulite zu entschlacken und bei rheumatischen Erkrankungen wieder Beweglichkeit zu schenken. Daneben wirkt sie ausleitend über die Nieren und befreit von Müdigkeit sowie Hautausschlägen. Eine Brennnesselkur im Frühjahr vertreibt Frühjahrsmüdigkeit. Sie reinigt das Blut, regt Nieren und Blase an, fördert die Tätigkeit von Magen und Darm und regt die Bauchspeicheldrüse an. Bennessel ist die ideale Pflanze zur Behandlung von Rheuma und Gicht, aber auch bei Allergien. Menschen mit Eisenmangel bringt sie die gesunde Farbe wieder ins Gesicht zurück und stei-

gert deren Abwehrkräfte. Man kann die Brennnessel als Tee, Saft oder Tinktur zu sich nehmen oder sie blanchiert in den Speiseplan einbauen. Löwenzahn hilft dort, wo viel und zu gut gegessen wurde, wieder zu entschlacken. Er hat einen starken Bezug zur Leber, dem Wandlungs- und Umbauorgan. Auch in den Gedanken ist

Sabine Rosner aus Traunreut ist Apothekerin und Heilpraktikerin ten Haselpollen und so mancher Heuschnupfenpatient schnieft und niest vor sich hin. Hier hat sich eine Mischung aus ätherischen Ölen der Zitrone, Zeder und Zypresse bewährt, die als Spray mehrmals täglich auf die

Brust gesprüht wird. Zusammen mit den Schüßlersalzen Nr. 2 und 8 und pflanzlichen Tinkturen zur Unterstützung der Leber kann eine starke Linderung der Beschwerden erreicht werden. Aber auch für die Haut kann man etwas tun: Ein Cellulite-Massageöl, welches wertvolle ätherische Pflanzenöle in nährendem Mandelöl enthält, entstaut Wasseransammlungen, glättet und strafft die Haut an Oberschenkeln und Po. Durch das u.a. enthaltene Wacholderbeeren- und Orangenöl reinigt und entgiftet es, regt den Lymphfluss an und stärkt die Gefäßwände der Zelle. Das Öl sollte möglichst täglich in die Problemzonen einmassiert werden, um einen schnellen straffenden Effekt zu erhalten und erfolgreich bikini-fit zu werden. Sabine Rosner Anzeige

Foto: Kilian

Löwenzahn hilft gegen eine Vielzahl von Beschwerden manchmal Wandlungs- und Anpassungsfähigkeit gefragt und auch hier hilft der Löwenzahn Menschen, die in Situationen, in denen es nicht nach ihren Vorstellungen läuft, ärgerlich werden und sich dieser Ärger in Leber-Gallestörungen, Verstopfung und Blähungen im wahrsten Sinne des Wortes Luft macht. Daneben hilft der Löwenzahn auch bei rheumatischen Beschwerden, Appetitlosigkeit, Allergien und Hautkrankheiten, Schwäche und chronischem Müdigkeitssyndrom. Man kann ihn als Tee, Saft oder Tinktur zu sich nehmen oder die kleinen, frischen Blätter dem Salat beigeben. Kaum zeigt sich die Sonne mehr, fliegen auch schon die ers-


8

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Anzeige

Bauen im Einklang mit der Natur Die Firma AS Bioenergetischer Holzbau mit Sitz im wunderschönen Chiemgau ist Ihr Ansprechpartner für Fragen rund um das natürliche Bauen. Die Leistungs-Schwerpunkte liegen in Bauberatung, Planung und Koordination einer Baumaßnahme. Dazu kommt die Kalkulation in Abstimmung der einzelnen Gewerke und die Baubetreuung während der Bauphase. Kunden profitieren dabei von den langjährigen Erfahrungen des Inhabers Andreas Sens, Zimmermeister mit langjähriger Berufspraxis. Um einen reibungslosen Bauverlauf zu unterstützen kann es wichtig sein, im Vorfeld geomantisch tätig zu werden. Andreas Sens erklärt: „Durch meine Fähigkeit der Radiästhesie untersuche ich einen Bauplatz auf mögliche energetische Störungen, die z.B. durch Wasseradern, Erdmediane, Verwerfungen und andere negative Energien hervorgerufen werden können. Diese Störungen beseitige ich, führe eventuell ein Ritual zur Erdheilung durch und nehme Kontakt mit den vorherrschenden Energien und Naturkräften auf, um Ungereimtheiten auf energetischer Ebene zu klären oder zu reinigen. Die anschließende Segnung ist genauso obligatorisch, wie für jeden Neu- oder Anbau eine Grundsteinlegung vorzunehmen. Sehr hilfreich kann es sein, eine Wasserader oder einen günstigen Platz für Grundwasserbohrungen oder Bohrungen für Erdwärme durch ,Wünschelruten gehen‘ festzulegen“. Dieses geomantische Bauen bedeutet auch, das Wissen alter Baumeister zusätzlich zum ökologischen Bauen von schlüsselfertigen Holzhäusern mit Naturbaustoffen mit einfließen zu lassen. Störpotenziale und örtliche Gegebenheiten werden schon in der Planungsphase berücksichtigt oder geheilt und vorhandene Erdund Naturkräfte können mit eingebracht werden. Eine Imprägnatur zum dauerhaften Schutz von nicht gewünschten Kräften kann ebenso mit verankert werden wie das harmonische Zusammenspiel zwischen den Menschen und der geistigen Welt bzw. den Naturwesen durch Pflanzungen, Steinsetzungen oder ähnlichem. Andreas Sens ist überzeugt: „Durch diese Fähigkeiten mit der geistigen Welt zu kommunizieren und entsprechenden Schulungen im Besprechen von Krankheiten und in der Kristallchirurgie bin ich auch in der Lage, Menschen durch geistiges Heilen bei Beschwerden wie z.B. Gürtelrose oder Besetzungen zu begleiten. Dabei behandle ich nicht nur das Symptom, sondern auch die Ursache. Haus- und Schlafplatzentstörungen im privaten Bereich sowie Büro- und Arbeitsplatzentstörungen im gewerblichen Bereich gehören genauso zu meinen Aufgaben. Aber auch landwirtschaftliche Betriebe, Ländereien, Wälder, Gärtnereien, Geschäfte und Firmen können auf energetische Störungen hin von mir untersucht, bereinigt und durch oben genannte Maßnahmen energetisch aufgewertet werden“. Andreas Sens hilft Ihnen gern und freut sich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail: Tel.: 08664 92 800 45, andreas.sens@as-bioholzbau.de

AS Bioenergetischer Holzbau GmbH & Co.KG Erlenweg 8 • 83339 Chieming Tel.: 08664 9280045 www.as-bioholzbau.de

Andreas Sens

Therapie mit

Das Stethoskop als Biofeedbackinstrume Die Biodynamische Körperpsychotherapie und Psychologie wurde von der norwegischen Psychologin Gerda Boyesen Mitte der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts entwickelt. Die tiefenpsychologisch fundierte, körperorientierte Therapieform beruht auf Erkenntnissen über die Wechselwirkung von Körper und Psyche, die dabei nicht getrennt sondern als Einheit gesehen werden. Hauptziel der Biodynamischen Körperbehandlung ist die Auflockerung der energetischen Zirkulation, um den Muskelpanzer mit seiner Verbindung zum vegetativen Nervensystem zu beeinflussen. Es kommt dadurch zu einer Vertiefung des Atems und einem Gefühl von energetischer Ausdehnung frei von psychologischem und alltäglichem Stress. Der Klient kommt stärker in Kontakt mit seiner ursprünglichen Le-

Kontakt mit Lebensenergie bensenergie und gelangt zu innerem Gleichgewicht und Wohlbefinden. lm Unterschied zu anderen Körperpsychotherapien ist in der Biodynamischen Psychologie der Begriff der „Psycho-Peristaltik“, die Entdeckung, dass emotionaler und seelischer Stress im Verdauungssystem über die Darmbewegungen verarbeitet werden kann, ein wesentlicher Bezugspunkt. Vom Therapeuten wird dabei der Bauch des Klienten mit einem Stethoskop abgehört. Dies ermöglicht laut der Erkenntnisse von Gerda Boyesen über das Unterscheiden einer Viel-

Inge Obermaier aus Seeon ist staatlich anerkannte Ergotherapeutin zahl von Peristaltikgeräuschen diagnostische Rückschlüsse auf die unbewussten Prozesse des Klienten, wie z. B. emotionalen Stress durch unausgedrückte Gefühle. Die Biodynamische Körperpsychotherapie besteht zu einem wesentlichen Teil aus strukturierten Massagen und direkten Körperbehandlungen. Sie kann u. a. zu mehr Körperbewusstsein beitragen und eröffnet Möglichkeiten, effektiver mit Stress umzugehen, sie versucht den Selbstheilungsmechanismus der Psychoperistaltik anzuregen und


März 2015

9

Chiemgauer Regenbogen

Anzeige

„Bauchgefühl“

nt bei einer speziellen Behandlungsmethode Massagen werden die Spannungen und energetischen Stauungen und Blockaden gelockert, so dass ganz allmählich die Lebensfreude der Primärpersön© Tim Beckmann / pixelio lichkeit zurückkehren kann. Es wird viel Raum Mithilfe des Stethoskops können aus für Gespräch und emoPeristaltikgeräuschen diagnostische tionales Durcharbeiten Rückschlüsse gezogenen werden gegeben, Bilderarbeit, Körper(spür)übungen, Atemso zur endgültigen Verarbeitung techniken und verbale Methoden schwieriger Erfahrungen beizuwerden angewendet. Die Bezietragen. Weiter wirkt sie unterstützend, körperliche FehlhalKooperative Beziehung tungen zu korrigieren und kann hung zwischen Therapeut und physische und / oder psychosoKlient wird kooperativ und nichtmatische Beschwerden z. B. Rüdirektiv gestaltet. Sowohl körperckenbeschwerden, Kopfschmerlich als auch psychologisch wird zen, Migräne, Schlaflosigkeit u. mit dem Material gearbeitet, das ä. lindern und zuweilen ganz bedem „lch“ des Klienten am nächsseitigen. Sie wird aber in vielen ten ist. Fällen von Klienten beschwerde­­ Ziel der Biodynamischen Körunabhängig auch einfach als perpsychotherapie ist es, die wohltuend und stressreduzieSelbstregulations- und Selbstrend empfunden. heilungskräfte des Klienten zu In der Biodynamischen Psyaktivieren. Dabei lässt sich laut chotherapie ist die Grundhaltung Gerda Boysen „über den Körper akzeptierend, einladend, ermutidie Seele heilen“. Praktiziert wird gend; viel Wert wird auf einfach diese Behandlungsmethode heu„da sein“ und „geschehen laste von vielen Therapeuten versen“ gelegt. Die ruhige, heitere schiedener Fachrichtungen, Psyund aufmerksame Präsenz des chologen, Ärzten und HeilpraktiTherapeuten wird gleichsam als kern. Inge Obermaier der atmosphärische Nährboden betrachtet, in dem der Klient auf Quellen: E.S.B.P.E. Europäische Schule allen seinen Seinsebenen zu für Biodynamische Psychologie; Biodynasich selbst finden kann. Mit Hilmische Psychologie und Psychotherapie, Hrsg. Dipl.-Psych. Peter Freudl fe von Körperbehandlungen und

ERGOTHERAPIE-PRAXIS für Kinder und Erwachsene

Ergotherapie l Neurologie l Orthopädie / Handtherapie l Geriatrie l Pädiatrie l Legasthenie-Training (EÖDL) mit pädagog. Testverfahren

NEU! Psychotherapie (HPG) Am Schachfeld 10 • 83370 Seeon l Biodynamische Körperphysiotherapie Tel.: 08624 891050 l Biodynamische Massagen www.ergotherapie-seeon.de

Inge Obermaier

Dr. Schüßler Frühjahrskur Müde? Ausgelaugt? Träge?

Der Frühling ist für eine Kur wie geschaffen. Nach dem dunklen, kalten Winter sehnt sich der Körper nach neuer Vitalität und frischer Kraft. Viele möchten auch entschlacken und entgiften, wenn die Tage wieder länger werden. Eine Schüß­ler-Kur ist sehr gut geeignet, um den Frühling zu begrüßen. Eine Kombination aus drei Schüßler-Salzen hilft beim Entgiften und macht munter und leistungsfähig. Als Ergänzung isst man viel frische Kräuter und Wild­salate und vitaminreiches Obst. ZuSchüßler-Salze sind bestens sammen mit regelmäßigen geeignet für eine Frühjahrskur Spaziergängen in der frischen Luft wird man im Laufe der Schüßler-Salze-Frühjahrskur fit für den Sommer. Folgende Schüßler-Salze bilden die Basis Ihrer Frühjahrskur: Salz Nr. 10 – Natrium sulfuricum – regt die Arbeit von Galle, Leber und Nieren an. Dadurch fördert es die Entsorgung von Giften und Säuren und lässt gleichzeitig ein paar Pfunde schwinden. Salz Nr. 9 – Natrium phosphoricum – ist das Haupt­ent­wäs­serungsmittel. Es regt nicht nur die Nierentätigkeit, sondern den gesamten Stoffwechsel an. Es hält das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers aufrecht. Salz Nr. 6 – Kalium sulfuricum – ist das typische Entgiftungsmittel in der Biochemie. Es hilft der Leber beim Entgiftungsprozess und fördert den Eiweißstoffwechsel des Körpers. Zudem regt dieses Salz eine träge Verdauung an. Dosierung der Schüßler-Salze als Frühjahrskur: Nehmen Sie morgens vor dem Frühstück die Nr. 10, vor dem Mit­ tagessen die Nr. 9 und vor dem Abendessen die Nr. 6 ein. Von dem jeweiligen Salz 5 Tabletten in heißem Wasser auflösen und schluckweise trinken oder drei Tabletten unter der Zunge zergehen lassen. Was Sie sonst noch tun können: - Bewegen Sie sich viel in frischer Luft - morgens bei geöffnetem Fenster 5 Minuten Gymnastik - 30 Minuten spazieren gehen – aber mit forschem Schritt, Fahrrad fahren, Walking, Joggen, Schwimmen Allgemein zu empfehlen sind: - keinen Alkohol zu trinken, nicht rauchen - eventuell einige Heilfastentage einlegen Wer nicht heilfasten will: - wenig tierisches Eiweiß, weißes Mehl, weißen Zucker - leichte und kleine Portionen essen. Wir beraten Sie gerne ausführlich.

Ihre Apotheke in der Stadtmitte Rathausplatz 10 • 83301 Traunreut Tel. 08669 2285 • Fax 12602 info@georgsapo.de • www.georgsapo.de


10

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Anzeige

Körperliche Symptome ausheilen – über die Seele Die Seele kann sich nur über den Körper ausdrücken

„Jetzt fühle ich mich viel leichter – ich hab‘ gar nicht gemerkt, was ich so mit mir herumgetragen habe. Danke.“ Ein Satz, den Gabriele Hoffmann oft in ihrer Praxis (dem Eulenhorst) nach einer Behandlung hört. Aus eigener leidvoller Erfahrung ist der seit über 30 Jahren erfahrenen Heilpraktikerin dieses Gefühl bekannt. Ihre Ausbildung absolvierte sie 1979-82 und fing zunächst an, sich der Körperebene zu widmen. Hervorragende Medikamente brachten einen schnellen Erfolg – aber leider keinen anhaltenden. Also erweiterte Frau Hoffmann ihre Ausbildung um sämtliche PsychoKinesiologie-Kurse bei Dr. D. Klinghardt und legte im Anschluss Therapeuten- und Dozentenprüfung ab. Dazu kamen noch die Psychosomatische Energetik und das Familienstellen sowie diverse andere Ausbildungen. © xxxx Die Ausbildung selbst war kein Honigschlecken, da die engaGabriele Hoffmann beim gierte Heilpraktikerin sich mit ihrer kinesiologischen Muskeltest eigenen Familienhistorie auseinandersetzen und diese verarbeiten musste. Mit ihren heute knapp 64 Jahren hat sie kaum ein Thema ausgelassen – bis hin zum Überfall durch einen Sexualverbrecher. Aber gerade die Bearbeitung dieser Themen ermöglicht es der umsichtigen Heilpraktikerin all die verborgenen Themen auch beim Patienten zu finden. Egal, ob jung oder alt: keiner kann sich von seinen persönlichen „Dramen“ freisprechen; aber jeder kann sie in pure Lebensfreude umwandeln. Frau Hoffmann sagt, dass es ihr heute besser geht als in jungen Jahren. Durch Bearbeitung ihrer Themen ist sie jetzt in die Lage versetzt, Ihr Dasein im Chiemgau in vollen Zügen zu genießen. Behandelbar ist grundsätzlich alles – zumal sie bestens vernetzt ist mit wunderbaren Kollegen und Ärzten, zu denen sie auch gern für eine Intervention schickt. Namhafte Persönlichkeiten zählte und zählt Frau Hoffmann zu ihren Patienten im Eulenhorst. So hat sie Dr. Dr. H. Schimmel bis zu seinem Ableben begleiten dürfen und war auch Therapeutin der Mutter von Dr. Klinghardt und von vielen anderen. Diese Arbeit, so sagt sie, sei ihre Berufung. Und sie übt sie mit viel Einfühlungsvermögen – aber auch zielorientiert aus. Frau Hoffmann ist jetzt 3 Jahre zurück in der Heimat und hat ihre Praxis in Nußdorf/Traunstein, Am Sportplatz 3. Mehr zu den Therapie­ methoden im Eulenhorst in den nachfolgenden Ausgaben.

Therapeutin und Dozentin für Psychokinesiologie, Codozentin für die Psychosomatische Energetik, Familienstellen. Am Sportplatz 3 • 83365 Nußdorf • Fon 08669.90 91 237 info@eulenhorstseminare.de • www.eulenhorstseminare.de Sprechzeiten: Mo.-So. außer Do. nach Vereinbarung

Grundstein für be

Persönliches Gewichtsmanagement kann W

Wer hat nicht selbst schon die Erfahrung gemacht: Die Erfolgsbilanz von Diäten ist oft enttäuschend. Eine langfristige Gewichtsstabilisierung wird nur selten erzielt. Der berühmte Jo-JoEffekt tritt schon nach kurzer Zeit ein und auf der Waage zeigt sich mehr Gewicht als vor der Diät. Somit bleibt für viele Menschen Übergewicht ein lebenslanges Problem. Übergewicht wird in der Regel dadurch verursacht, dass mehr Kalorien zu sich genommen als verbraucht werden. Man spricht dann von einem Ungleichgewicht zwischen dem Energiebedarf und dem Energieverbrauch. An jeder Ecke zu jeder Uhrzeit ist es heute möglich, Nahrung zu bekommen. So muss wieder gelernt werden, zwischen Appetit und richtigem Hunger zu unterscheiden. Durch hastiges Essen werden die Sättigungssignale überhört und es wird mehr gegessen als man eigentlich bräuchte, um satt und zufrieden

ge widerzuspiegeln. Frust, Traurigkeit und Enttäuschung machen sich breit und schnell ist der Punkt erreicht, an dem der Abnehmwillige die Motivation verliert und wieder in sein altes Essverhalten zurückfällt.

Satt und zufrieden sein zu sein. Man isst nebenbei und zwischendurch, dies hat die Folge, dass man gar nicht merkt, was und wie viel über den Tag verteilt zu sich genommen wird. Wer abnehmen möchte, muss weniger essen und sich mehr bewegen, so die landläufige Meinung. Die Aussage ist grundsätzlich auch richtig. Doch bei manchen Menschen scheinen sich aber eine strenge Kalorienkontrolle und sportliche Aktivitäten nicht nennenswert auf der Waa-

xxxxxx

In manchen Fällen kann es wichtig sein, die Balance der Darmflora wieder herzustellen Ein wesentliches Hindernis beim erfolgreichen Abnehmen kann zum Beispiel die Darmflora sein. Wer sich also erfolglos mit seinen überzähligen Kilos herumschlägt, der sollte nach den tiefer liegenden Ursachen forschen. In vielen wissenschaft-


März 2015

Chiemgauer Regenbogen

11 Anzeige

ssere Gesundheit

ohlbefinden und Zufriedenheit unterstützen

Marion Dandl aus Nunhausen bei Traunreut ist Diät- und Ernährungsberaterin lichen Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass Übergewicht eng mit einer Verschiebung der Bakterienverhältnisse einhergeht. Die Bakterien im Darm müssen eine Vielzahl von Aufgaben übernehmen und dazu braucht es viele verschiedene Bakterienarten im richtigen Verhältnis zueinander. Auf der Grundlage neuester molekularbiologischer Untersuchungen konnte belegt werden, dass die Firmicuten und die Bacteroidetes die zwei vorherrschenden Bakteriengruppen im menschlichen Darm sind. Bei der Stuhlanalyse wird oft festgestellt, dass bei übergewichtigen Menschen die Bakteriengruppe der Firmicuten stark dominiert. Ein Übergewicht mit bösen Folgen. Die eigentliche Aufgabe der Firmicuten be-

steht darin, dass sie für den Menschen Unverdauliches, nämlich sogenannte komplexe Kohlenhydrate, abbauen können. Die Ballaststoffe werden aber von ihnen in kleinere Bestandteile zerlegt und können so doch noch vom menschlichen Körper verwertet werden. Dies führt zur fatalen Folge, dass man dadurch aus seiner Nahrung ca. zehn bis zwölf Prozent mehr an Kalorien aufnimmt! Also je höher der Anteil an Firmicuten im Darm ist, desto größer ist die zusätzliche tägliche „versteckte“ Kalorienaufnahme.

Ausgewogenes Verhältnis Ein ausgewogenes Verhältnis von 1 : 1 zwischen den Firmicuten und den Bacteroidetes im Darm ist also für das Körpergewicht von großer Bedeutung! Wer ernsthaft Gewicht verlieren will, sollte durch eine Stuhlanalyse klären lassen, ob er vielleicht ein zu guter Kostverwerter ist. Anhand des dann vorliegenden Befundes wird ganz gezielt versucht, die Balance in der Darmflora wieder herzustellen. Zusätzlich unterstützt eine ausgewogene Ernährung und ein gesundes Maß an Bewegung das Wohlbefinden und die Zufriedenheit. Mit einem ganz persönlichen Gewichtsmanagement legt man den Grundstein für eine bessere Gesundheit. Marion Dandl

„Glücksschmiede“ eröffnet In ihrer Heilwerkstatt in Burgberg bei Stein a. d. Traun bietet Magdalena Reupold Hilfe bei Problemen an

„In meiner Glückschmiede findest du Antworten auf Bereiche deines Lebens. Da alles auf Ursache und Wirkung basiert, ist es hilfreich, die Ursache zu finden, statt sich mit dem Ergebnis herumzuplagen“, sagt Magdalena Reupold. Ihre Begabung liegt in der Hellsichtigkeit, den Krisen auf den Grund zu gehen und die Ursache mit Hilfesuchenden zu ordnen. Dabei lernen diese viel über sich und das Leben. Seit zwanzig Jahren arbeitet sie autodidakt, mit ihrer ausgeprägten Gabe des Sehens und Erkennens. Man muß ihr nichts erzählen, nur die Erlaubnis geben in seine Geschichte schauen zu dürfen. Magdalena Reupold weiß: „Der Mensch ist wie ein Buch, darin sind alle Kapitel, wie der Mensch sich gestaltet und geprägt hat zu sehen“. Und sie ist überzeugt: „Wenn du dich auf die liebevolle Reise zu dir auf den Magdalena Reupold Weg machst, so könnte ich eine Begleiterin sein, die dir nichts abnimmt, jedoch dein Bewusstsein stärkt und hilft frei zu werden, damit du selber weißt, siehst und erkennst“. Das Ziel ihrer Arbeit ist, daß der Hilfesuchende versteht, wodurch er zu diesem Leiden kam und wie er wieder davon frei wird. „Es fällt keine Krise vom Himmel, und trifft zufällig dich“, erklärt sie. „Nein, es hat schon mit deiner Geschichte zu tun, und möchte dich aufrütteln. Mein Anliegen ist es, dich zu deiner Mitte zu führen, blockierende Denkweisen und Gewohnheiten bewusst zu machen, damit du beherzter weitergehen kannst. Freu dich drauf, egal wie schlimm es ist, es ist eine Reise zu dir und deinem inneren Frieden“. Magdalena Reupold gibt keine Zukunftsprognosen. Da die Zukunft aus der Gegenwart entspringt, ist es wertvoller die Gegenwart zu ordnen, damit man in Frieden der Zukunft begegnen kann. Beratungstermine können individuell vereinbart werden unter Tel. 08621 6485566.


12

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Anzeige

Drohne checkt PV-Anlage Bei der Überprüfung von Photovoltaik-Anlagen kann die in einem ferngesteuerten Fluggerät eingebaute Infrarot-Kamera Schadstellen aus der Vogelperspektive erkennen. Photovoltaik-Anlagen sollten gleich nach der Installation und später in Zwei-Jahres-Intervallen überprüft werden. Um die Leistungsfähigkeit der Photovoltaik-Module beurteilen zu können, bietet die Firma Solarpflege.de die Infrarot-Thermografiemessung als hochwirksame Methode zum Feststellen von Zellproblemen. Durch fachmännische Lokalisierung leistungsschwacher oder defekter PVModule können damit Ertragseinbußen vermieden werden. Mit der Thermografiekamera kann für das menschliche Auge unsichtbare Wär­ mestrahlung dargestellt werden. Bei dem Messverfahren ist eine schnelle Auffindung von fehlerhaften oder beschädigten Solarzellen gewährleistet, da über- oder un­ terdurchschnittliche Wärmeentwick­lung sichtbar gemacht wird. „So werden Probleme an Steckverbindern und Leitungskontakten der © Tyler Olson / fotolia Wechselrichter, Verteiler und Zäh­ler­ Drohne im Einsatz anlagen aufgedeckt“, erklärt der Inhaber der Firma Solarpflege.de, Sandro Greiml. „Denn Transport- oder Montageschäden sowie mechanische Beschädigungen, fehlerhafte Kabelverbindungen oder Anschlüsse führen oft zu Leistungseinbußen. Inaktive Zellen oder mangelhafte Lötstellen sowie Schäden durch Witterungseinflüsse und Feuchte können weitere Problempunkte sein“, führt der Fachmann weiter aus. Als Träger für seine leistungsstarke IR-Kamera kommt eine „Drohne“ zum Einsatz. Das ferngesteuerte Gerät ist ein so genannter Oktokopter, mittels dessen auch großflächige Anlagen sicher und effizient dargestellt werden können. Die Fachleute der Firma Solarpflege.de befliegen die zu überprüfende Anlage und liefern Übersichts- und Detailaufnahmen von auffälligen Modulen. Diese werden an eine Empfangsstation übertragen, so dass vom Boden aus in Echtzeit eine Analyse erstellen werden kann. Nach der Untersuchung erhalten die Kunden einen aussagekräftigen Testbericht über die Qualität der Bauteile sowie über potenzielle Risiken und thermische Auffälligkeiten inklusive einer genauer Lokalisation eventueller Schwachstellen. Die Firma Solarpflege.de aus Truchtlaching gehört zu den ersten fünf Unternehmen, welche das Thermografie-Verfahren in Deutschland angewendet haben und verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet. Vereinbaren Sie gleich einen Befliegungstermin mit Sandro Greiml von der Solarpflege.de: Telefon 08667 169170.

l l l l l l

Infrarot-Übersichtsmessung der Photovoltaik-Anlage Visuelle Prüfung von Anlage und Modulen mit Drohne Infrarot-Detektion auffälliger PV-Module Dokumentation thermisch auffälliger Module und Zellen Auswertung der Thermogramme u. Ergebnisbericht Empfehlung für weitere Maßnahmen Mosbichlstraße 1 83376 Truchtlaching Tel. 08667 169170 Mobil 0160 7178544 info@solarpflege.de

Reha ist ein

Bei Leistungen der medizinischen Rehabilitati In Fällen lang andauernder, häufig chronischer Krankheiten oder Akuterkrankungen tiefgreifender Art ist es oft nötig, dass Betroffene neben einer Therapie der Krankheit selbst Maßnahmen einleiten. Für Leistungen der medizinischen Rehabilitation kommen als Kostenträger Krankenkassen, Rentenversicherungen, Unfallversicherungen, Jugendämter und Sozialämter in Frage. Kuren und Anschlussheilbehandlungen sowie Entwöhnungsbehandlungen liegen im Ermessen des Sozialversicherungsträgers. Dieser kann entscheiden, in welcher Einrichtung und ggf. bei welchen Ärzten Reha-Maßnahmen durchzuführen sind. Gewöhnlich werden Vertragskrankenhäuser des Sozialversicherungsträgers gewählt. Wer in eine andere Einrichtung möchte, muss dies nicht nur dem Träger mitteilen, sondern auch mit guten Argumenten unterfüttern. In sol-

bei Personen, die eine tiefgreifende Erkrankung hatten, möglicherweise eine Wiedereingliederung in den Arbeitsalltag nötig. Eine solche findet auf Anregung durch den Versicherten, den behandelten Arzt, dem MdK oder einem Betriebsarzt oder Arbeitgeber statt. Eingeleitet wird die Wie-

Gute Argumente chen Fällen sollte man sich dringend anwaltschaftlichen Rat einholen, es kann angezeigt sein, durch einstweiligen Rechtsschutz die richtige Einrichtung durchzusetzen. Auch die Ablehnung eines entsprechenden Antrags kann Gegenstand eines Rechtsstreits sein. Oft hält der Träger eine ambulante Therapie für ausreichend. Eine solche ist häufig aber nicht zielführend, so dass man sich gegen einen derartigen Bescheid ebenfalls wehren sollte. Zwischen den behandelnden Ärzten und den die Sozialversicherungsträger beratenen Ärzten bestehen oft große Meinungsverschiedenheiten, die sich in der Regel erst im Rahmen eines Rechtsstreits auflösen lassen. Bei chronischen Erkrankungen schreibt das Gesetz einen Regelzeitraum für die Wiederholung von Reha-Maßnahmen alle vier Jahre vor. Bei Vorliegen einer besonderen Heilbedürftigkeit, kann dieser Abstand verkürzt werden. Auch diese Verkürzung ist gern Gegenstand einer rechtlichen Auseinandersetzung. Neben Reha-Maßnahmen ist

Stefan Conrads aus Traunstein ist Rechtsanwalt. Einer seiner Schwerpunkte ist das Medizinrecht. dereingliederung durch die Krankenkasse oder einen Arzt. Hierzu ist ein Wiedereingliederungsplan erforderlich, den der Arzt erstellt. Häufig kommt es auch zu Streitigkeiten, wenn der Arbeitgeber einen seit längerer Zeit abwesenden Mitarbeiter eigentlich nicht mehr vermisst und ihn lieber fern des Arbeitsplatzes wüsste. In solchen Fällen muss häufig die entsprechende Wiedereingliederung vor den Arbeitsgerichten durchgesetzt werden. Neben diesen beiden Maßnahmengruppen gibt es noch die Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben. Sie umfassen Maßnahmen zur beruflichen Fortbildung sowie zur Ausrüstung eines Arbeitsplatzes in behindertengerechter Form, die Tätigkeit in Be-


Chiemgauer Regenbogen

März 2015

gutes Recht

Angela Kaltenhauser

on nicht auf gesetzliche Ansprüche verzichten hindertenwerkstätten und die Vergünstigung für Arbeitgeber. Auch hierbei kommt es oft zu Streitigkeiten, weil auch diese Maßnah-

© Kzenon / fotolia

Negative Bescheide können angefochten werden men im wesentlichem im Ermessen des Sozialträgers liegen. Insgesamt sollte man die entsprechenden Maßnahmen, da auf sie gesetzliche Ansprüche bestehen, in Anspruch nehmen. Häufig

13

kann durch entsprechende Ausstattung des Arbeitsplatzes und/ oder entsprechende Rehabilitations- und Gesundheitsfürsorgemaßnahmen die persönliche Situation erheblich gebessert werden. Auch eventuell negative Bescheide der Sozialträger sollten einen nicht davon abschrecken, gegebenenfalls durch einen Anwalt dagegen vorzugehen. Sachbearbeiter stehen unter erheblichem Zeitdruck. Die Deutsche Rentenversicherung geht bei einer Selbstevaluation davon aus, dass eine Reihe der eigenen Bescheide falsch sind. Nur ein Bruchteil davon wird angefochten. Es ist daher vernünftig, gegebenenfalls einen nicht oder nicht in der gewünschten Weise genehmigten Antrag durch eine Sozialberatungsorganisation oder einen Anwalt prüfen zu lassen.

Heilpraktikerin • Diplom-Kauffrau Univ. Tätigkeitsschwerpunkte l Geistiges Heilen l Kinesiologie l Naturheilmittel l Beratung u. Entscheidungsfindung in schwierigen Lebenssituationen (z.B. in Partnerschaft-Familie, Schule-Beruf) Mühlenweg 4 • 84529 Tittmoning-Kay Behandlungstermine nach Vereinbarung Telefon 0 86 83 / 89 18 453

Heilmeditationsabend Jeden Montag von 19.30 Uhr bis ca. 20.15 Uhr Freiwilliger Unkostenbeitrag – bitte Hausschuhe mitbringen!

Stefan Conrads

Rechtsanwalt Stefan Conrads

Fachanwalt für Sozialrecht, Verkehrsrecht und Medizinrecht in Bürogemeinschaft mit

Rechtsanwalt Christian Pusch

Tätigkeitsschwerpunkt Bank- und Kapitalanlagerecht Mittlere Hofgasse 8 • 83278 Traunstein Telefon: 0861/64077 • Telefax: 0861/64078 www.raconrads.de • E-Mail: info@raconrads.de


14

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Die Lösung liegt im Menschen Juristische Aufarbeitung familiärer Streitfälle mit unkonventionellen Methoden

Systemische Rechtsberatung ist ein in der juristischen Arbeit relativ neues Verfahren, bei dem verborgene Zusammenhänge erkennbar und damit erfahrbar gemacht werden. Dabei können unbewusste Verstrickungen erkannt und gelöst und dadurch eine für alle Beteiligten stimmige und nachhaltige Lösung gefunden werden. Systemische Arbeit beruht auf Bereichen Familien- und Erbrecht der Überzeugung, dass die Lözeigt sich aber sehr häufig, dass sungsansätze in den Menschen die eigentlichen Probleme oft tieselbst liegen und zwar bereits vorfer liegen und eine auf rein rechthanden in ihrem Unterbewusstlicher Basis gefundene Lösung oft sein. Eine Lösung kann mit Hilkein nachhaltiges Ergebnis bringt. fe systemischer Methoden vom Oft ist der Graben nach einem solUnterbewusstsein ins Bewusstchen Rechtsstreit zwischen allen sein gebracht werden – sie muss nur sichtbar gemacht werden, wie zum Beispiel durch systemische Aufstellungen. Jeder Mensch ist Teil einer Vielzahl von Systemen wie z.B. seiner © stauke / fotolia Familie, seines ArbeitsDer Ursprung systemischer Arbeit liegt umfeldes oder seines in der Familien­therapie Freundeskreises etc.. In all diesen Systemen kann es zu unterbewussten Verstrickungen kommen, die sich belastend auswirken können und guten Lösungen im Wege stehen. Der Ursprung systemischer Arbeit liegt in der Familientherapie – sie wird jedoch seit vielen Jahren nicht nur zu therapeutischen Zwecken angewandt, sondern findet zunehmend auch erfolg-

Erfolgreiche Anwendung reich in beruflichen Kontexten wie im Personalbereich, bei strategischen Entscheidungen, der Firmennachfolge oder im Change Management Anwendung. Diesen nicht-therapeutischen Aspekt verbindet nun die systemische Beratung mit der klassischer Rechtsberatung und findet so auf direktem Wege eine Umsetzung der gefundenen Lösung in juristisch korrekte Form. Die rein anwaltliche Tätigkeit fragt: Wer hat welches Recht und wie kann dieses Recht für den Mandanten bestmöglich ausgeschöpft werden? Gerade in den

nur noch größer und unüberwindbarer geworden. Zudem sind solche Verfahren oft langwierig und kostenintensiv. Auch ist es z.B. fraglich, ob durch einen gerichtlichen Umgangsstreit das Verhältnis zu den Kindern automatisch verbessert wird. Hierzu folgende Beispiele: Wenn nicht durch eine individuelle Reglung vorgesorgt wurde, sieht das Gesetz vor, dass der Zugewinn im Scheidungsfall in jedem Fall durch Geld ausgeglichen wird, egal ob dadurch das Geschäft als Existenzgrundlage der Familie zerstört wird oder das Familienheim verkauft werden muss. Die Mutter eines dreijährigen Kindes muss jede Betreuungsmöglichkeit in Anspruch nehmen, um selbst arbeiten gehen zu können. Bei Versterben eines Elternteils werden der andere Elternteil und alle Kinder Miterben. Sind die Kinder minderjährig, überwacht ihre Interessen das Vormundschaftsgericht, gegebenenfalls auch ge-

recht wird. Die Methode versucht hinter den Streit an die eigentlichen Bedürfnisse der Beteiligten zu gelangen, die dann direkt in juristische Form gegossen werden

Lösungen werden gefunden

Dr. Eva-Maria Reichert aus Prien ist Fachanwältin für Familienrecht und für Erbrecht gen die Interessen des überlebenden Elternteils. Und ein Betrieb muss durch alle Erben weitergeführt werden. Die systemische Rechtsberatung versucht eine Lösung zu finden, die der Individualität und der Einmaligkeit der Beteiligten ge-

können. Ein großer Vorteil dieses Ansatzes ist, dass Lösungen gefunden werden können, auch ohne dass die Gegenseite oder Kinder am Lösungsprozess beteiligt werden müssen. Systemische Rechtsberatung kann somit bewirken, dass Prozesse effektiv auf die gefundenen Bedürfnisse ausgerichtet werden. Auch kann sie schnell und effektiv dazu beitragen, langwierige Prozesse zu vermeiden und eine stimmige nachhaltige Lösung für alle Beteiligten sowohl im Erbwie auch im Familienrecht zu erlangen. Dr. Eva-Maria Reichert Anzeige

DR. EVA-MARIA REICHERT

Rechtsanwältin • Systemische Rechtsberatung Mögliche Anwendungsgebiete sind z. B.:

l Erstellung von Eheverträgen, gerade auch bei intakter Ehe l Scheidungsbegleitung (Unterhalt, Zugewinn, Vermögensauseinandersetzung etc.) l Sorgerechts- und Umgangsregelungen l Erstellung von Testamenten l Lebzeitige Nachfolgeregelungen l Unternehmensnachfolgeregelung l Erbauseinandersetzungen uvm.

In der systemischen Rechtsberatung arbeite ich zunächst die juristisch relevanten und zu regelnden Themen her­ aus, suche dann mit systemischen Arbeitstechniken eine Lösung für den jeweiligen Einzelfall und setzte diese schließlich juristisch um.

Dr. Eva-Maria Reichert

Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Erbrecht Seestraße 18 • 83209 Prien a. Chiemsee • Tel.: 08051/5162 info@kanzlei-dr-reichert.de • www.kanzlei-dr-reichert.de


Chiemgauer Regenbogen

März 2015

15

Sanft und leicht durch die Nacht Das Bett in seiner Vermittlerrolle zwischen Regeneration und Gesundheit

„Bett“ ist ein eher unscheinbarer Begriff, der zunächst wenig darüber aussagt, wie weitreichend sein Einfluss auf Gesundheit und Wohlbefinden ist. Wenn man aber bedenkt, wie wichtig guter Schlaf für Gesundheit und Wohlbefinden ist, bekommt das Bett, also die Schlafstätte, eine ganz andere Bedeutung. Entscheidend für die Qualität des Gesundheitszustandes ist, wie weit den Belastungen des Körpers ein ausreichendes Maß an Entlastung gegenüber steht. Entspricht die Summe aller Belastungen der Summe aller Entlastungen, so befindet man sich im so genannten Regenerations-Gleichgewicht. Ist über einen längeren Zeitraum das Maß an Belastung für den Körper höher als seine Möglichkeit aufzutanken und zu regenerieren, so kommt man in ein Regenerations-Defizit. So ein Defizit führt langfristig zu Erschöpfung, Unwohlsein und schlimmsten Falls zu Krankheiten. Da Regeneration im Wesentlichen während der Schlafenszeit stattfindet,

Erholsamer Schlaf zählt ein störungsfreier, erholsamer Schlaf mit zu den Grundvoraussetzungen zur Sicherstellung eines Regenrations-Gleichgewichts und somit zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. Um den Körper in dieses Regenerations-Gleichgewicht zu führen, empfehlen sich verschiedene Möglichkeiten: Tagsüber öfter eine Pause einlegen, möglichst kein Multitasking, auch dem Kopf ein bisschen Ruhe gönnen, zwischendurch an etwas Schönes denken, die Gedanken „fliegen“ lassen, an die frische Luft gehen, wenn die Füße schmerzen, diese kurz hoch legen und eventuell die Schuhe wechseln. Für einen erholsamen Schlaf sorgen, indem alle äußeren Faktoren, die schlechten Schlaf verursachen, ausgeschaltet werden. Hierzu zählen schlechte Luft, zu hohe oder zu niedrige Temperatur, Elektrosmog, Licht und Lärm im Schlafraum und ein falsches

Sigrid Kern aus Trostberg ist ärztlich geprüfte Schlafberaterin. Bett. Also, Schlafzimmer gut lüften, nicht überheizen, wenn man es nicht ganz dunkel mag, ein schwaches Nachtlicht einschalten und Lärm vermeiden. Für ein ergonomisch richtiges Kissen, eine ausreichend große Bettdecke und eine passende Matratze sorgen. Eine passende Matratze trägt den Körper ganz sanft und leicht durch die Nacht. Der nicht zu harte und nicht zu weiche Kern lässt die Schulter tief genug einsinken, damit sich der Schultergürtel entspannen kann und kein zu starker Druck auf den Oberarm ausgeübt wird. So kann das „Einschlafen“ der Arme verhindert werden. Die Hüften können soweit einsinken, bis die Lendenwirbelsäule unterstützt ist. Die

Körper kann regenerieren Muskulatur kann loslassen und sich entspannen, die Bandscheiben können sich wieder mit Flüssigkeit auffüllen, der ganze Körper kann sich regenerieren. Auch über das Material einer passenden Matratze sollte ganz individuell entschieden werden. Es bieten sich Bio-Latex-, Latex-, Kaltschaum und Taschenfeder-

dass man Einsinktiefen und Stützeffekte exakter berechnen kann. Taschenfederkernmatratzen gibt es sowohl mit Metallfederkernen als auch mit Aerocellfederkernen. Der Vorteil der Taschenfederkerne © Pjotr Marcinski / fotolia liegt in der guten Lüftung, da es sich hier um Störungsfreier, erholsamer Schlaf führt zu einen Hohlkörper haneinem Regenerations-Gleichgewicht delt. Das sollten Menkernmatratzen an. schen bedenken, die sehr stark Bio-Latex- und Latexmatratzen schwitzen. haben bei manchen Menschen Inzwischen gibt es sowohl Bioeine beruhigende Wirkung, da Latex-, als auch Federkern- und sie aus natürlichen Rohstoffen Kaltschaummatratzen, die ganz hergestellt werden. Hochwertioptimal auf die Bedürfnisse eines ge Kaltschäume gibt es heute in jeden Menschen eingestellt werso hoher Qualität, dass man keiden können. Somit ist richtig Liene Angst vor schädlichen Ausgagen für einen gesunden und ersungen haben muss. Der Vorteil holsamen Schlaf für jeden Mender synthetischen Schäume ist, schen möglich. Sigrid Kern Anzeige


16

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Ein vielseitiges Nahrungsmittel Das Öl aus Cannabis Sativa ist Träger von wertvollen ungesättigten Fettsäuren

Hanf ist die älteste Kulturpflanze der Welt. Aufgrund wissenschaftlicher Erkentnisse lassen sich Funde von Cannabis Sativa im Iran und China auf ein Alter von ca. 12.000 Jahren datieren. Seit der Antike diente er als Rohstoff zur Herstellung z. B. von Kleidung, Tauen und Papier. Der erste Hinweis auf medizinische Verwendung findet sich bereits im Jahr 2737 vor Christus: Der chinesische Kaiser Shen Nung empfahl vor über 4.700 Jahren das Harz von Hanf als Heilmittel. Die Pflanze ist ein Urlebensmittel wie z. B. Braunhirse, Buchweizen oder Dinkel. Aufgrund des hohen Nährstoffgehalts der Samen und des hohen Anteils an ungesättigten Fettsäuren im Öl leistete Hanf über lange Zeit einen äußerst wertvollen Beitrag zur Ernährung. Die heutige Medizin bestätigt den außergewöhn-

an kann sogar zu Stoffwechselkrankheiten führen. Hanföl wird aus Hanfsamen gewonnen. Dazu wird der Samen gepresst, bis das Öl austritt. Speziell für die Gewinnung des Speiseöls wendet man das Verfahren der Kaltpressung an: Die Tempe-

Hanföl ist auf Grund seiner Fettzusammensetzung ein sinnvoller Nahrungsbestandteil zen und den Geschmack des Öls verändern. Ältere Menschen können sich noch gut daran erinnern, dass es bis in die 30er-Jahre des letzten Jahrhunderts auch im Chiemgau Hanffelder gab. Seit 1996 ist der Anbau von Hanf unter Einhaltung bestimmter gesetzlicher Aufla-

Außergewöhnlicher Wert lichen Wert von Hanföl: Bereits 15 bis 20 Gramm davon decken den Tagesbedarf eines Menschen an den wichtigsten ungesättigten Fettsäuren. Dies sind vor allem Linolsäure und AlphaLinolensäure, die beiden für den Menschen essenziellen Omega-n-Fettsäuren sowie GammaLinolensäure, eine in Speiseölen seltene Omega-6-Fettsäure. Auch der Anteil der Omega 3 Fettsäure ist mit ca. 20 Prozent als sehr hoch einzustufen. Wie man mittlerweile herausgefunden hat ist es die optimale Kombination an ungesättigten Fettsäuren, die Hanföl zu einem der wertvollsten Öle in der Natur machen. Deshalb ist es auf Grund seiner Fettzusammensetzung ein sinnvoller Nahrungsbestandteil. Zur Vorbeugung von Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen und zu hohen Fettwerten sind die enthaltenen Fettsäuren eine nachweislich wirksame Komponente. Sie sind wichtig für den Aufbau der Zellmembranen, für die Herstellung von Hormonen und das Immunsystem. Ein Mangel dar-

© alfredleis / fotolia

gen in verschiedenen Ländern Europas und auch in Deutschland wieder erlaubt, er wird vor allem von Bio-Landwirten kultiviert. Der Anbau der Pflanzen erfolgt dabei in der Regel ohne Pestizide, so dass Rückstände im Öl nicht zu befürchten sind. Innerhalb der EU sind nur Hanfsorten mit niedrigem THC-Gehalt erlaubt (THC oder Tetrahydrocannabinol ist die entscheidende Substanz bei der Gewinnung von Haschisch). Wichtig zur Klarstel-

Keine Spur von THC lung: In den Samen der Pflanze ist keine Spur von THC enthalten! Das daraus gewonnenene Öl enthält also keine berauschenden Substanzen. So können die ernährungsphysiologischen Vorteile ohne Einschränkung genutzt werden. Irmi Lamprecht Anzeige

Irmi Lamprecht aus Schnaitsee betreibt zusammen mit ihrem Mann die Ölmühle Garting. raturen liegen dabei nicht höher als 40° C – auf diese Weise bleiben die wertvollen Fettsäuren erhalten und es werden keine Inhaltsstoffe zerstört oder reduziert. Im Gegensatz zu den Ölen anderer Pflanzen enthält Hanföl keine Gift- oder Hemmstoffe, sodass die Samen nicht hitzebehandelt und das Öl nicht raffiniert werden muss. Hanföl riecht krautig und schmeckt nussig. Viele Gerichte lassen sich mit Hanföl zubereiten wie Salatdressings, Soßen, Marinaden und Brotaufstriche. Unbedenklich ist die Nutzung von Hanföl zum Dünsten und Dämpfen. Allerdings eignet es sich nicht zum Braten oder Frittieren, denn Hanföl beginnt bei relativ niedriger Hitze zu rauchen (ab etwa 165 °C). Die Fettsäuren würden sich bei einer höheren Temperatur zerset-


17

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Herausforderungen annehmen Den Ängsten im Leben entgegentreten und diese überwinden

Ängste beeinflussen oft die vielen kleinen Entscheidungen des Alltags – und sei es nur die Entscheidung „nein“ zu sagen in einer Situation, die einem nicht behagt. Man hält stattdessen lieber den Mund, um eine vermeintliche Harmonie aufrecht zu erhalten und befürchtet, es könne Ärger oder Missstimmung aufkommen. Dahinter steht die Angst, Anerkennung und Zuwendung der anderen zu verlieren. Es ist unbequem, die Konsequenzen auszuhalten und es macht Angst, außen vor zu sein. Deshalb ist die Frage sinnvoll, was wohl die Beweggründe von derartigen Entscheidungen sind? Was sind die wahren Motive? Liegt diesen Angst zu Grunde, lohnt es sich genauer hinzuschauen. Denn Angst ist kein

Viel Ärger ersparen guter Ratgeber oder Wegweiser. Sie führt in Dramen und Dinge gelingen nicht. Viel Ärger bleibt dem erspart, der sich nicht von Angst lenken lässt. Es sei denn, es handelt sich um Angst vor echter Gefahr, wie z. B. die Entscheidung, nicht mit dem Auto in die Hauptstraße vor einem daherbrausenden Fahrzeug einzubiegen. Hier ist Angst ein Warnsignal, das vor Gefahren schützt und deshalb hilfreich ist. Betrachtet man Angst einmal ohne Angst, entsteht der Eindruck, dass sie scheinbar widersprüchliche Aspekte aufzeigt. Zum einen kann sie läh-

men, zum anderen kann sie zu einer Aktion veranlassen. Und – sie hat einen Aufforderungscharakter, der dazu motiviert, sie zu überwinden. Wird diese Herausforderung angenommen, ist Wachstum und Reife möglich, wo vorher kindliche Unreife war. Angriff und Verteidigung, Rückzug oder Opfersein erzeugen unerlöste Dramen, und sind letztendlich unreife und kindliche Angstmuster. In frühester Kindheit entstehen diverse Mechanismen, gepaart mit der Hoffnung,

© emde71 / fotolia

Angst kann lähmen oder zu einer Aktion veranlassen mit dem Leben zurechtzukommen. Von Mutter, Vater und Erziehungspersonen teils übernommene Eigenschaften, oder aber das Gegenteil, wenn diese Eigenschaften verurteilt oder bekämpft wurden. Oft entstand das Gefühl, nicht gut genug zu sein

Barbara Moser aus Kirchanschöring ist Heilprak­­ti­kerin (Psych.) und gibt Seminare für Persönlichkeitsentwicklung

und Unterordnung, Anpassung oder Kampf wurden zu Überlebensstrategien. Eine Art persönlicher „Realitätstunnel“ entsteht. Was wird für real gehalten und vor allen Dingen, wie wird auf das Leben eingegangen, wie ist die Reaktion bei scheinbarem Angriff von Außen? Was sind angelernte, persönlich besetzte Lebensmuster, Reaktionen und Programmierungen? Welche Rollen wurden übernommen, wie werden sie gelebt und verteidigt? Die Psychologie nennt viele Verteidigungsmechanismen wie projizieren, verleugnen, verdrängen und einige mehr. Der Mensch ist sehr erfinderisch, um sich mit angstbesetzten Mustern nicht direkt auseinandersetzen zu müssen. Genau so verhält es sich mit

dem persönlichen „ÜberlebensRucksack“. Das sind Angst-Programme, die hinter Aktions- oder Reaktionsmustern stecken, die automatisch und unbewusst in ganz bestimmten Situationen ablaufen. Automatisch deshalb, weil sie so vertraut sind, um sie gar nicht erst in Frage zu stellen. In Wahrheit ist es aber so, dass es sich meist nur um konditionierte Überlebensmuster und angelernte Überzeugungen handelt, da Kinder zu klein, und entsprechenden angstbesetzten Situationen noch nicht gewachsen sind. Ein kleines Kind kann noch nicht unterscheiden, was in Ordnung, und was aus unbewussten Ängsten von Eltern oder Erziehern entstammt. Es glaubt, was es gesagt bekommt und verdrängt die eigenen freien Bedürfnisse als „falsch“. Erst als Erwachsener besteht die Chance, im Leben derartig

Prägungen aufdecken angstbesetzte Prägungen aufzudecken, die Möglichkeit der Unterscheidung, um neue Wahlen treffen zu können. Sich mutig den vielen kleinen Angstgeschichten des täglichen Lebens zu stellen, öffnet jedes Mal den Überlebensmuster-Rucksack ein wenig, ein Teil der Angstgeschichten kann als Herausforderung tapfer angenommen und die Angst überwunden werden. Barbara Moser

Kirchanschöring u.Traunstein neu:

Tel. 08685-1505

barbara@quantumkristall.de

Galvanic LymphMeridian Behandlung Skin & Body EdelsteinFußreflexzonen Harmonisierung

B. Moser

Heilpraktiker Psychoenergetik Quantenheil-Methode Matrix Energetics Practitioner

Termine 2015: Erlebnisvorträge - Quantumkristall Seminare Level I+II www.quantumkristall.wordpress.com


18

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Anzeige

Kristallheilung kann die gesamten Körperfunktionen positiv beeinflussen Der menschliche Köper besitzt eine starke kristalline Struktur. Die Lichtstrukturen können sich einem Therapeuten mitteilen und so kann ganzheitlich begleitet und geheilt werden. Als ausgebildete Kristallheilerin (atlantische Kristallheilung, AKH) benutzt Murti Hildegard Jobst die vielfältigen Licht- und Schöpfungsebenen der Kristalle zu Heilzwecken, zur Erdheilung und zu FengShui. In großer Liebe und Hingabe werden verschiedene Kristalle angewandt, wie z. B. Bergkristalle, welche sehr starke Lichtkraft besitzen, Obsidiane, Zitrine und viele andere. Kristalle als Licht- und Informationsträger können die Zellinformation positiv beeinflussen. So lassen sich Blockaden auf körperlicher und feinstofflicher Ebene lösen, Ungleichgewichte ausgleichen und Krankheitsbilder transformieren. Durch die hohe Lichtkraft der Kristalle lassen sich besonders Störungen im Bewegungsapparat und Probleme an der Wirbelsäule Murti Hildegard Jobst ausgleichen und die Selbstheilungskräfte aktivieren. Das körperliche Wohlbefinden sowie die gesamten Körperfunktionen werden positiv beeinflusst. Auch bei Allergikern und Menschen, bei denen keine medikamentösen oder körperlichen Eingriffe mehr möglich sind, kann erfolgreich gearbeitet werden. Die AKH eignet sich auch gut als therapiebegleitende Maßnahme. Kinder reagieren auf das Licht der Kristalle besonders gut. Neben der Behandlung von Krankheitsbildern erfahren sie Unterstützung, um sich in den verschiedenen Phasen ihrer Entwicklung zurechtzufinden. Auch Tiere sprechen aus Erfahrung ausgezeichnet auf die AKH an. Bei Feng-Shui-Maßnahmen bringen speziell aktivierte Kristalle mit unterschiedlichen, aufgeladenen Qualitäten Harmonie und Unterstützung in die eigenen Räume. Verschiedene Methoden können eingesetzt werden, unter anderem Organenergie-Verstärkung, Zellinfoveränderung bis hin zu KörperFeng-Shui. Die Kristalle können tiefgehende, begrenzende Strukturen im gesamten Energiesystem lösen. Die Kristallheilung ist eine nonverbale Therapie mit enormen Tiefgang. Während der Behandlung dürfen Veränderungen in Körper, Geist und Seele geschehen, ohne dass es verstanden werden muss. Heilung bedeutet für Murti Hildegard Jobst: Heil sein, Ganz sein und jemand zu helfen, wieder Heil und Ganz sein zu können.

Murtis Licht-Oase Ort der Begegnung und des Heil-werdens

Murti Hildegard Jobst Am Anger 6 83339 Chieming / Arlaching Tel.: 08667 876471 Mobil 0160 96574814 www.murtis-lichtoase.de

Veränderung

Eingefahrene Handlungsabläufe

Was tut das menschliche Gehirn nicht alles, um den Alltag möglichst effizient zu gestalten. Zähne putzen, die Schaltung im Auto betätigen, die E-Mails abrufen – viele Dinge sind zu einer Routine geworden, deren Vorgehensweise wie von einem „Autopiloten“ gesteuert werden. Man muss nicht mehr im Detail nachdenken, sondern tut es einfach. Der Volksmund unterscheidet zwischen den „guten, nützlichen Gewohnheiten“, die Energie sparen, das Leben vereinfachen helfen und den „schlechten, alten Gewohnheiten“, derer man schon überdrüssig geworden ist und/oder die einen im Alltag binden. Das ist wie „Abnehmen wollen“, doch die Schokolade wandert immer wieder wie von alleine in den Mund. Die Frage ist, wie kommt man aus diesem Gewohnheits-Fahrwasser wieder heraus? Wie ist es möglich aus diesem Trott auszusteigen und neue Wege zu gehen? Eine wichtige Vorausset-

Aus dem Trott aussteigen zung für Veränderung im Leben ist, dass man bereit ist, wirklich etwas ändern zu wollen. Dies bedeutet, sich der Änderung zu stellen, um dann das Wünschenswerte zu etablieren. Gewohnheiten sind im Gehirn wie gut befahrene Autobahnen, die unmittelbar auf bestimmte Reize reagieren. Je größer die Gewohnheit, umso unbewusster geschieht dies, so der Neurowissenschaftler Prof. Dr. Dr. Gerald Hüther. Wie schnell greift

© bluedesign / fotolia

Altes Heilwissen in neuer Form

Gewohnheiten verändern, Automatismen unterbrechen man wieder zur Zigarette oder wählt bestimmte Handlungen, um Gefühle oder Konflikte zu verdrängen? Ist man also bereit, seinem Leben neue Impulse zu geben, macht es Sinn, seine eigenen Programme, seine Gedanken und Gewohnheiten beobachten und bewusst zu machen. Veränderungen gelingen am leichtesten, wenn man mit den Dingen beginnt, die man schon kennt – nämlich liebgewonnen Gewohnheiten. Fängt man an, sich im Alltag selbst auszutricksen um Dinge einfach mal anders zu machen, vermittelt man dem Gesamtbewusstsein: „Ich bin bereit und will mich ändern!“ Dies führt zu Ergebnissen, die mit weit mehr als der kleinen Gewohnheitsver-

l Feng-Shui-Beratung l Ruten-Gehen

l Energetisches

Reinigen

von Wohn- und Geschäftsräumen sowie Grundstücken

l Breuß-Wirbelsäulenmassage

l Massage l -

mobil

Frank Busch

Schule für TouchLife Massage München, Privatpraxis in Teising

Tel. 08633-507344

Gartenweg 11, 84576 Teising www.das-harmonie-haus.de


19

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Anzeige

Vor Ansteckung schützen

macht Spaß

Altüberlieferte Kräuterölmischung mit antiseptischen Eigenschaften bietet Lösung aus der Natur

ablegen und neue Wege gehen

Amithra Helga Reithmaier ist Heilpraktikerin & Coach mit Praxis in Prien. änderung zu tun haben. So führte Professor Ben Fletcher von der University of Hertforshire (GB) mit seiner Kollegin Karen Pine zu diesem Thema ein Abnehmprojekt durch. Sie erstellten zwei Versuchsgruppen. Die erste Gruppe wurde nur aufgefordert, eingefahrene Handlungsabläufe in ihrem Alltag zu verändern und zu variieren auch ohne jeglichen Hinweise zum Thema Essen, während die zweite Gruppe sich eine Diät aussuchen und durchführen sollte. Dabei kam heraus, dass die Gewohnheitsveränderer bessere Abnehmerfolge vorweisen konnten, als die zweite Versuchsgruppe, die sich mit Abnehmen beschäftigte. Hieraus wird ersichtlich, dass es bei kleinen Gewohnheitsveränderungen nicht um richtig oder falsch geht, sondern

darum, Automatismen zu unterbrechen und aus vertrauten Mustern auszusteigen, um sich diese wieder bewusst zu machen. Folgende Beispiele können unterstützen, Gewohnheiten zu knacken: Eine andere Art von Musik oder Fernsehprogrammen als sonst wählen oder die Zeitung von hinten nach vorne lesen. Den Weg zur Arbeit auf anderen Wegen fahren. Beim Spaziergang auch ein Stück rückwärts oder seitwärts gehen. Die Finger, Arme oder Beine einmal andersherum verschränken. Einfach mal eine Pause dann einlegen, wenn einem danach ist, am Familientisch die Plätze tau-

Gewohnheiten knacken schen oder beim Essen das Messer links und die Gabel rechts halten. Beim Essen gewohnte Zutaten mit gesünderen austauschen, z.B. Nuss-Nougat-Creme mit einer selbstgemachten NussbutterHonig-Mischung. In einem unbekannten Geschäft einkaufen und neue Produkte und Geschmacksrichtungen ausprobieren. Wenn man seine Gewohnheitsmuster unterbricht, kann das System Mensch erfahren, wie einfach es ist, etwas zu wandeln und dass Veränderung auch Spaß machen kann. Es geht auch nicht darum, womit man beginnt, sondern um das Wie und das Wann. Und die beste Zeit zu beginnen ist – Jetzt!

In Schulen, Kindergärten, öffentlichen Verkehrsmitteln usw. wird gerade „geschnupft und geschnieft“. So wird immer dann, wenn wir mit Menschen in Kontakt treten, unser Immunsystem auf die Probe gestellt. Wie kann man sich vor Ansteckung schützen? Eine Geschichte aus dem Mittelalter erzählt von 4 Dieben, die sich trotz der Pest auf ihren Raubzügen nicht mit der tödlichen Krankheit angesteckt hatten. Sie haben eine Essenz mit Gewürzen angesetzt, Tücher darin getränkt und dadurch die Luft eingeatmet. Sie wurden festgenommen und später begnadigt, da sie ihr Geheimnis preisgaben. Diese Mischung wurde in heutiger Zeit an der Weber State University in Ogden, Utah, getestet. Die Ergebnisse zeigten eine 99,96%-ige Wirksamkeit gegen Keime in der Luft. Neue Studien belegen auch die Wirksamkeit gegen Bakterien, Viren und Pilze. Es ist ein 100% pflanzliches, ätherisches Öl therapeutischer Qualität, eine Mischung aus Nelke, Rosmarin, Zitrone, Eucalyptus und Zimt. Allein über Zimt gibt es zahlreiche Studien, welche z.B. die antimi­ krobielle, die Blutzucker senkende, die wärmende Wirkung - um nur ein paar Eigenschaften zu nennen - des Zimts, bestätigen. Forschungen des Kieler Institutes für Infektionsmedizin stellten unter anderem die kraftvolle Wirkung gegen Bakterien und den keimtötenden Effekt fest, welches u.a. den Ölen Zitrone, Eukalyptus und Nelke zugeschrieben werden. Wer jetzt neugierig geworden ist und mehr über die kraftvollen 100% rein ätherischen Öle erfahren will: Informationen gibt es künftig regelmäßig von Karin Jamnig und Manuella Römer im Lomi Studio, HerzogLudwig-Str. 9 in Trostberg. Termine jeweils Freitag um 19.00 Uhr: 20. März, 17. April, 15. Mai, 19. Juni 17. Juli. Bitte melden Sie sich zwecks besserer Planung vorzeitig an: Karin Jamnig, Tel. 08681 / 9190, email Nokaja@t-online.de Manuella Römer, Tel. 0160 / 7743699, email info@manuella-lomi.de

Amithra Helga Reithmaier

Amithra Helga Reithmaier

Heilpraktikerin/Trainerin/Coach/Musikerin

Einzelsitzungen, Workshops:

Taiji & Chigong n. d. Osflow-Methode Heiltönen mit Kristallklangschalen • Wertschätzende Kommunikation • Die Kraft der Segnung • Healing Singing • „Ab in die Fülle“ • Chakren • •

Heilpraxis für Körper, Geist & Seele in Prien am Chiemsee

Tel. 08051 - 9889346, www.herzklang.info, www.lebedeinleben-prien.de

100% ätherische Öle hier erhältlich


20

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Anzeige

Heilpflanzen kennen lernen Christa Bader aus Marquartstein vermittelt in einer Jahresgruppe, vorwiegend in der Natur und an schönen Kraftplätzen des Chiemgauer Achentals südlich des Chiemsees, ganzheitliches altes Heilpflanzenwissen und moderne Phytotherapie in Theorie und Praxis. Im ersten Teil lernen Interessentinnen und Interessenten 60 heimische Heilpflanzen kennen: Sowohl deren körperliche, seelische und geistige Wirkungsweisen, als auch vielfältige Zubereitungsarten und Anwendungen. Außerdem wird das Bearbeiten der Pflanzen und Wurzeln vermittelt – auch die Anwendung von Heilpflanzen zur Prophylaxe sowie die Anwendung von Heilkräutern auf physischer seelisch-geistiger und energetischer Ebene. Ebenso wird die Herstellung von Naturmedizin, z. B. von Tinkturen, Tees, Salben, Cremes, Lotionen, Ölauszügen sowie von feinstofflichen Essenzen aus Blüten und Wurzeln gelehrt. Weiters werden Aurasprays und duftende Öle und Essenzen hergestellt. Zum ersten Teil der Ausbildung gehört auch die Verwendung von Gewürzen, Wildkräutern und Wildgemüsen für eine heilsame Ernährung und eine gesunde Küche. Im zweiten Teil wird in das über viele Generationen hinweg verinnerlichte „Heilpflanzenwissen der alten weisen Frauen und Männer“ eingetaucht. Christa Bader erklärt: „Durch zahlreiche Übungen stärken wir unsere Intuition und nutzen sie in diesem Bereich. So wird das feine Wesen der Pflanzen intuitiv wahrgenommen und damit auch die jeweils richtige Pflanze für die körperlichen, geistig-seelischen und feinstofflichen Anwendungen erkennbar“. In der Kommunikation mit den heilenden Pflanzen über die eigene Intuition und das empathische Einfühlen wird es möglich, die „richtige Pflanze“ zu finden. Ganzheitliche Heilpflanzen Jahres-Ausbildung 2015 – Start am 25. April. Informationen gerne telefonisch unter 0152-5422 0882 oder über chrisanas@web.de.

Heilpflanzen-Jahreskurs Altes Heilpflanzenwissen und moderne Phytotherapie in Theorie & Praxis

Ausbildung 2015 Start 25. April

Incl. „Wilde Kräuter und heilende Pflanzen für Körper und Seele” – ISBN: 9783734743672

Heilpflanzenschule Chiemgau Christa Bader, Tel. 01 52 - 54 22 08 82

Gesund für

Beim „besten Freund des Menschen“ muss Im Tierschutzgesetz §2 heißt es „Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat, muss das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen.“ Über eine der Art entsprechenden Fütterung sollte man sich speziell bei Hunden ernsthaft Gedanken machen! Denn manchmal wird hier Nahrung verabreicht, die dem Fleischfresser nicht unbedingt zuträglich ist. Im Gegensatz zum Aussehen (Fell, Farben, Größen) hat sich der Verdauungstrakt vom Vorfahren Wolf zum jetzigen Hund nicht verändert. Der Verdauungstrakt beginnt schon in der Maulhöhle, welche zur Einspeichelung der aufgenommenen Nahrung dient. Der Speichel dient dem Hund aber lediglich dazu, die Nahrung leichter abschlucken zu können. Beim Menschen hingegen wird durch den Speichel die Nahrung mit Enzymen versetzt und Stärke in Glukose umgewandelt. Die-

gelegt. Der Hund besitzt keine abgeflachten Backenzähne um pflanzliche Nahrung zu zermahlen. Durch die Speiseröhre gleitet die abgeschluckte Nahrung hinab in den Magen, der beim Hund verhältnismäßig groß ist. Hier wird die Nahrung mechanisch und chemisch weiter verarbeitet. Sie wird mit Magensäften,

Fehlende Eigenschaft se Eigenschaft fehlt dem Hund. Sehr interessant ist hierbei, dass dieser lediglich 100-150 ml Speichel pro Tag benötigt. Ein Pferd (als Pflanzenfresser) hingegen benötigt etwa 40 Liter Speichel pro Tag für die pflanzliche Nahrungsaufnahme. Natürlich tragen die Zähne des Hundes gerade in ihrer Form und Beschaffenheit dazu bei, dass der Fleischfresser seine Nahrung zu sich nehmen kann. Das Gebiss ist in erster Linie zum Fangen, Zerreißen und Zerkleinern der Beute aus-

Foto: Leitner

Fleisch am Besten roh und am Stück – Obst und Gemüse in kleinen Mengen püriert welche größtenteils aus Salzsäure bestehen, vermischt. Die Magensäure denaturiert die Nahrung, bereitet sie für die Enzyme des Darmes vor und tötet Mikroorganismen ab, um die Darmflora zu schützen. Um die Kraft der Verdauung

l Backen Sie ihr Brot selbst – Lassen Sie sich beraten! Ur-Getreidesorten (Dinkel, Emmer, Einkorn uvm.) l Osterspezial: Frisch geräucherte Fische u. tolle Angebote in unserem Mühlenladen erhältlich! Familie Huber Mussenmühle 1 • 83342 Tacherting Tel. 08621 2349 • Fax 08621 63660 info@mussenmuehle.de

www.mussenmuehle.de


Chiemgauer Regenbogen

März 2015

21 Anzeige

den Hund

Moringa – einfach faszinierend

auf artgerechte Ernährung geachtet werden

Heidi Leitner aus Inzell ist Tierheilpraktikerin und Osteopathin im Magen zu verdeutlichen, sollte man wissen, dass die Magensäure des Hundes zehnmal mehr Salzsäure enthält als die des Menschen. Anders als beim Pflanzenfresser kommt die Magensaftproduktion beim Hund als Karnivore in der Zeit, in der der Magen leer ist, zum Stillstand. Die Produktion der Magensäfte wird durch den Schlüsselreiz „Fleisch“ ausgelöst. Getreide kann diesen Reiz nicht auslösen. Der Darm des Fleischfressers ist relativ kurz. Im Dünndarm findet mit Hilfe körpereigener Enzyme die Aufspaltung der Nahrung statt und diese wird dem Stoffwechsel verfügbar gemacht. Im Dickdarm werden dem Darminhalt Wasser und Elektrolyte entzogen und der Kot wird geformt. Die Bakterien des Dickdarms spalten Ballaststoffe auf, die der Hund nicht ver-

dauen kann. So entstehen Gase, die sich als Blähungen äußern können. Die vollständige Verdauung von Fleisch und Knochen dauert maximal 24 Stunden, während ein Pflanzenfresser mehrere Tage mit der Verdauung seiner Nahrung beschäftigt ist. Aufgrund dieser anatomischen Fakten ist es völlig klar, dass sich der Verdauungstrakt des Hundes nicht zur Aufnahme von Getreide eignet. Aus Fleisch kann der Hund die Nährstoffe ziehen, die er für ein gesundes Leben braucht. Dennoch reicht es allei-

Gesund und vital bleiben ne nicht aus, um gesund und vital zu bleiben. Der Hintergrund liegt darin, dass der Wolf den Verdauungstrakt seines Beutetieres samt Inhalt mitfrisst. Die vorverdaute Nahrung kann der Hund sehr gut verwerten. Frische Pflanzen (Obst, Gemüse) hingegen kann ein Hund nicht verwerten, weil er keine Cellulose aufspalten kann. Mit dem Wissen dieser Fakten wird klar, dass es sich bei der Fütterung von rohem Fleisch und kleinen Mengen vorbereitetem Obst und Gemüse um die natürlichste und vor allem artgerechteste Ernährung für Hunde handelt. Zur optimalen Zusammensetzung sollte man sich von einem spezialisierten Therapeuten einen Ernährungsplan erstellen lassen. Heidi Leitner

„Ich habe Anna Moser vom Samerberg vor einem Jahr bei Ihrer Arbeit als Lebensberaterin kennengelernt. Jeder der sie erlebt hat weiss, dass sie alles mit viel Herz macht und ihr großes Wissen auch gerne weitergibt“, erzählt Irina Walter, Direktvertriebspartner gesunder Produkte für Mensch und Tier. Bei Ihrem Treffen mit Anna hat diese voll Begeisterung von Moringa und den Produkten eines Vertriebs in Bruckmühl erzählt, den sie für sich und ihre Arbeit entdeckt hat. Irina Walter weiter: „Da wollte ich natürlich mehr über Moringa und die Einsatzmöglichkeiten erfahren. Anna erzählte, dass sie seit Kurzem einen Tropfen Moringaöl auf Gesicht, Hals und Decollete verteilt und ihre Familie sie nach einigen Tagen gefragt hat was sie neuerdings mache: ,Du schaust jünger und frischer aus – das hört doch jede Frau gerne‘, sagte sie und lachte. Weiter berichtete sie: ,Eine 17-jährige Klientin fühlt sich, seit sie Moringa nimmt, fitter. Bei einer schwangeren Klientin ist die Schwangerschaftsübelkeit verschwunden. Bei einer Weiteren ist Winterdepression wie weggeblasen. Es gibt so viele positive Berichte, dass ich nur staunen konnte und es jetzt selbstverständlich auch sofort ausprobiert habe. Und meine erste Erfahrung ist, dass es eine sehr positive Wirkung auf die Verdauung hat‘.“ „Anna erklärte, dass jeder Moringa nehmen kann – von den Kindern bis zu hoch betagten Menschen, sogar Tiere. Es gibt keine Nebenwirkungen, weil Moringa im wahrsten Sinn des Wortes ein Lebensmittel ist. Die Blätter können als Tee, im Salat, in Gemüsegerichten und z.B. in den auch bei Kindern beliebten Smoothies verwendet werden. Moringa wird auch in Fachbüchern beschrieben als ,Wunderbaum‘. Dieser ist wirklich erstaunlich, da Wurzeln, Rinde, Blätter, Früchte und Samen für uns Menschen nutzbar sind und seine Inhaltsstoffe alle bekannten Lebensmittel um ein Vielfaches übertreffen.“ www.irina-walter.de, Telefon 0176 76 35 00 59


22

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

kurz gemeldet +++ kurz gemeldet +++ kurz gemeldet +++ kurz gemeldet

© michaeljung / fotolia

Immer mehr Kinder nennen Gleichaltrige anderer Herkunft ihre Freunde In Sachen Toleranz könnten sich viele Erwachsene an Kindern ein Beispiel nehmen. Immer mehr Kinder freunden sich mit Menschen an, die aus einem anderen Land kommen. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre habe sich die Zahl inter-

nationaler Kinderfreundschaften fast verdoppelt, berichtet das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ unter Berufung auf das „LBS-Kinderbarometer“, für das bundesweit 11000 Kinder zwischen neun und 14 Jahren befragt wurden. Waren es 2009 noch 38 Prozent, die sagten, sie seien mit Kindern anderer Herkunft befreundet, waren es in der aktuellen Befragung 60 Prozent. Quelle: Baby und Familie

Mehr Bewegung, bessere Noten

Mehr Sport steigert nicht nur die körperliche Fitness Nur zwei Stunden mehr körperliche Aktivität pro Woche verbessern bei Kindern die Leistungen in der Schule. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ über das Ergebnis einer Studie der Universität Göteborg (Schweden) mit rund 2000 Zwölfjährigen. Dabei überprüften die Forscher die Leistungsergebnisse, vier Jahre bevor der Extrasport bei einem Teil der Schüler eingeführt wurde und fünf Jahre danach. Sie verglichen die Ergebnisse der Schüler jeweils in der Muttersprache, in Englisch und Mathematik. Zusätzliche Bewegung verdoppelte bei den Kindern die Chance, die Lernziele zu erreichen. Quelle: Apotheken Umschau

So essen die Deutschen

Mehr Obst als Fleisch, weniger Kartoffeln und mehr Getreide auf deutschen Tischen Die Deutschen essen mittlerweile mehr Obst als Fleisch. Der Obstverzehr hat in den Jahren von 2001 bis 2012 um 30 Prozent auf im Schnitt 97,8 kg zugenommen, während Fleisch bei 88,2 kg so gut wie gleich blieb, berichtet die „Apotheken Umschau“ auf der Basis von Zahlen des Statistischen Jahrbuchs. Kartoffeln, einst der deutschen liebste Beilage, verloren in der gleichen

Impressum: Herausgeber: Lutz A. Kilian, Wendelsteinstr. 24, 83371 Stein a. d. Traun, Tel. 08621 5483, Fax 08621 8158; email: info@chiemgauer-regenbogen.de Layout, Grafik, Satz: Ki.T. Werbe­agentur; ik Werbung Irmgard Kilian Redaktion: Lutz A. Kilian; red. Beiträge: Dr. Werner Sturm, Dirk Schröder, Sabine Rosner, Inge Obermaier, Marion Dandl, Stefan Conrads, Dr. Eva-Maria Reichert, Sigrid Kern, Irmi Lamprecht, Barbara Moser, Amithra Helga Reithmaier, Heidi Leitner. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die persön­liche Meinung des Ver­fas­sers wieder. Die Angebote der Werbeanzeigen werden von der Redaktion nicht geprüft. Für die Inhalte sind die jeweiligen Inserenten verantwortlich. Die gesamte Zeitung ist urheberrechtlich geschützt. Eine Verwer­tung der Inhalte ohne Zu­stim­­­mung des Heraus­gebers ist nicht gestattet. Titelbild: Daniela van Emmerik / pixelio; Hundefoto: Heidi Leitner Druck: Medien-Druck Salzburg GmbH

Der nächste Chiemgauer Regenbogen erscheint am 11. Juli 2015

Zeit an Zuspruch: minus 21 Prozent. Dafür kletterte der Getreideverbrauch um 25 Prozent. Der Fischverzehr mit 14,4 Kilogramm pro Kopf und Jahr geht minimal zurück. Der hohe Preis könnte hier eine Rolle spielen. Quelle: Apotheken Umschau

Mit Haltung die Welt betrachten

Wie Körperhaltung und Gedächtnis zusammenhängen Kopf hoch und die schönen Seiten des Lebens im Blick behalten: Wer flott und erhobenen Hauptes seiner Wege geht, speichert mehr Positives ab. Wer langsam und mit hängenden Schultern geht, merkt sich dagegen eher negative Dinge, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ unter Berufung auf Professor Johannes Michalak von der Universität Witten-Herdecke. Er fand diese Aussagen bei einem Experiment mit 39 Freiwilligen bestätigt. Quelle: Senioren Ratgeber

Fast Food macht vergesslich

Forscher halten die meist reichlich enthaltenen Transfette für verantwortlich Transfette verschlechtern die Leistung des Gehirns. Sie stecken in Margarine, Fast Food, Backwaren oder Tiefkühlpizza. In Gedächtnistests an der Universität von Kalifornien in San Diego (USA) mit 1000 Teilnehmern schnitten Männer unter 45 Jahre, die Transfette gegessen hatten,

© Discovod / fotolia

Freundschaft international

deutlich schlechter ab, berichtet die „Apotheken Umschau“. Sie erinnerten sich an zehn Prozent weniger Wörter, die in den Tests abgefragt wurden, als jene Probanden, die kein Fast Food zu sich genommen hatten. Quelle: Apotheken Umschau

Homöopathie immer beliebter

Die Hälfte aller Deutschen nutzt die alternativen Arzneien Immer mehr Deutsche verwenden homöopathische Präparate. 1970 schluckte nur knapp eine Viertel die alternative Medizin, berichtet die „Apotheken Umschau“. Nach Zahlen der deutschen Arzneimittelhersteller waren es 2009 schon doppelt so viele. Bis 2014 stieg der Anteil auf 60 Prozent. Die Gründe für die steigende Nachfrage: Einfach anzuwenden, besonders verträglich, kaum Nebenwirkungen und auch für Kinder geeignet. Quelle: Apotheken Umschau


23

Chiemgauer Regenbogen

März 2015 Anzeige

Anzeige

Fasten – Heilfasten Frühjahrsputz für Körper, Geist und Seele

Heute wird viel über Fasten und Heilfasten gesprochen. Der Unterschied zwischen beiden liegt in der Motivation. Während beim Fasten vorwiegend religiöse Gründe überwiegen, steht beim Heilfasten mehr der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund. In allen großen Weltreligionen hat das Fasten eine feste Tradition. Das Ziel diente damals und auch heute noch hauptsächlich der seelischen Reinigung durch Bewusstseinserweiterung und letztendlich der Begegnung mit dem Göttlichen. Über Jahrtausende haben sich die Methoden des Fastens entwickelt, so dass jeder, der sich bewusst und freiwillig dafür entscheidet, eine geeignete Fastenart für sich entdecken kann. Wer richtig fasten will, verzichtet aus freien Stücken auf Nahrung und Genussmittel wie Kaffee, Alkohol, Nikotin oder „geliebte Süßigkeiten“. Fastet der Mensch, so verändert sich auf der körperlichen Ebene der gesamte Stoffwechsel. Als Folge davon werden im Laufe der Zeit angesammelte Schlackenstoffe, überschüssige Säuren und Giftstoffe aus dem Körper ausgeschieden. Damit das gut gelingt, ist es wichtig, viel zu trinken (Wasser und Tees) und alle Ausscheidungsorgane zu aktivieren. Dazu gehören Leber, Nieren, Darm, Lunge und Haut. Mutter Natur schenkt uns dafür viele Heilkräuter, so dass © Gorge Dolgikh / fotolia jeder sich seinen ganz eigenen Tee Aus Heilkräutern kann sich zusammenstellen kann oder in der jeder seinen ganz eigenen Tee Apotheke herstellen lässt. Geeigzusammen stellen nete Kräuter hierfür sind: Bärlauch, Mariendistel, Löwenzahn (Leber) Huflattich, Schlüsselblume (Lunge) Tausendguldenkraut, Wermut (Verdauungssäfte)  Angelikawurzel, Fenchel, Anis, Kümmel (Darm) Birkenblätter, Zinnkraut, Goldrute (Nieren).  So wie innen, so auch außen. Unsere Haut ist außerdem besonders am Entgiftungsprozess beteiligt. Hier haben sich Basenbäder, Leberwickel, Fußbäder usw. bewährt. Für das Fasten ist es wichtig, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, damit vor allem unser Geist und unsere Seele ebenfalls „entgiftet“ werden können. Zur Ruhe kommen, zu sich selbst finden. Hierfür können Meditation, Yoga oder einfach Fernseh- und Computerfasten sehr nützlich sein. Ich wünsche Ihnen von Herzen Ihr eigenes, tiefgründiges Fastenwunder. Viel ERFOLG dazu. Ihre Apothekerin Margaritha Lay

Apotheke am Seefeld Am Seefeld 4 • D-83358 Seebruck Telefon 08667 629 • Telefax 08667 885975

Ihr Lächeln ist unsere Herausforderung Jetzt auch Elektoscooter erhältlich „So weit bin ich noch nicht, das hat Zeit, bei unserer Treppe geht das sowieso nicht“ oder „Das kann ich mir doch gar nicht leisten, die kosten doch bestimmt viel Geld.“ Das sind Argumente, die der Freilassinger Unternehmer Robert Käfer oft hört.

Robert Käfer Firmeninhaber „Es stimmt, nicht jeder Lift passt auf jede Treppe und jeder Benutzer hat unterschiedliche Anforderungen. Doch gibt es für jede Situation eine Lösung“, erklärt Käfer. Und zur Kostensituation sagt er: „Für diesen Fall gibt es Zuschüsse und Förderungen, die in Anspruch genommen werden können. Das kann sogar bis zur vollständigen Kostenübernahme gehen, denn seit heuer gibt es geänderte Förderungen.“ Ab sofort führen wir auch führerscheinfreie und geländetaugliche, bis zu 15km/h schnelle Elektroscooter für Menschen, die sich ohne fremde Hilfe fortbewegen möchten. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne weiter.


24

Chiemgauer Regenbogen

März 2015

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Wellness-Neuheit der Luxushotels verwandelt jede Dusche in eine Privat-Spa Oase Wer vor seinen Urlaub in einem 4- oder 5-Sterne Hotel im Alpenvorland oder in Salzburg verbracht hat, wird bei der ersten Morgendusche nicht schlecht gestaunt haben: Denn aus den Brausen der Luxushotels sprudelt nicht nur Wasser, sondern auf Knopfdruck auch – so steht es im Hotelprospekt – ein duftendes und hautpflegendes Wohlfühl-Elixier. Wird der Wellness-Boom nun auf die Spitze getrieben? Klingt wohl im ersten Moment so und Wohlfühl-Fans kommen hier ganz bestimmt nicht zu kurz – aber natürliches Pflegeöl im Duschwasser hat auch gesundheitliche Aspekte. Trockene Haut nach dem Duschen – kein Thema mehr Wer sich nach dem Duschen eincremt, massiert auch gleich Konservierungsstoffe, Emulgatoren und andere Zusatzstoffe

in die trockene Haut ein. Dinge, die in fast jeder Hautcreme zu finden sind, aber nicht jede Haut auf Dauer gut verträgt. Werden naturreine Pflegeöle aber direkt in das Duschwasser gemischt, kann auf diese unliebsamen Zusatzstoffe verzichtet werden. Praktisch ist das obendrein, denn das Eincremen ist so in Sekundenschnelle erledigt. So ist trockene Haut nach dem Duschen kein Thema mehr. Wer hat‘s erfunden? Ausgedacht hat sich das der Tüftler Hartmut Wolf aus dem oberbayerischen Waging am See. Deshalb ist der „Elixator douche“, so heißt seine Erfindung, zuerst in den Luxushotels Oberbayerns und Österreichs zu finden. Die Hotelgäste sind aber von diesem neuen Duschgenuss so begeistert, dass der Elixator nach Überzeugung des Erfinders bald in die Duschkabinen

aller Wellness-Hotels einziehen wird. Trotz Öl keine Rutschpartie Öle im Duschwasser, das klingt nach einer öligen und rutschigen Duschwanne. „Da würde uns das Housekeeping, das für die Sauberkeit der Hotelzimmer zuständig ist, ganz schön aufs Dach steigen. Die natürlichen Öle sind so sparsam und fein mit dem Duschwasser vermischt, dass die Haut zwar optimal gepflegt wird, die Dusche aber sauber bleibt“ entgegnet der Erfinder solchen Befürchtungen. Da die Pflegeöle sofort von der Haut aufgenommen werden, sollen auch die Handtücher sauber bleiben. Auch für die Dusche zu Hause Nun kann man auch unter der Dusche zu Hause dieses wohlige Duscherlebnis genießen. Der „Elixator douche“ wird mit weni-

gen Handgriffen zwischen Armatur und Brauseschlauch montiert und schlägt mit 179 Euro zu Buche. Im Lieferumfang enthalten ist alles, was man zum sofortigen Losduschen braucht – vier verschiedene BIO-Öle inklusive. Für den Öle-Nachschub danach ist auch gesorgt - die Elixator BIOÖle sind in der Nachfüllflasche erhältlich. Wer will, kann aber auch sein bisheriges LieblingsPflegeöl im Elixator verwenden. So wird aus einer einfachen Dusche eine „Privat Spa Oase“. Auch, wer auf der Suche nach dem idealen Geschenk für Wellness-Fans ist, sollte den „Elixator douche“ in die engere Wahl ziehen. Weitere Informationen unter www.elixator.de Oder beim Hersteller: Wolf Umwelttechnologie, 83329 Waging, Tel. 08681 479390

PRAXIS-ERÖFFNUNG

l Familienaufstellung • Systemaufstellung • Symptomaufstellung l Katathym-Imaginative Psychotherapie (Arbeit mit inneren Bildern) l Verdeckte Systemische Imagination (Kombination aus Imagination und Einzelaufstellung) l Psychoonkologische Beratung und Begleitung in meiner Praxis Für alle weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

HELGA BENKER

Heilpraktikerin für Psychotherapie Kolberger Weg 3 • 83301 Traunreut Tel. 08669 1209794 • Mobil 0157 78929525 www.praxis-helga-benker.de

Chiemgauer Regenbogen – 27. Ausgabe 03/2015  

Der Chiemgauer Regenbogen ist die Online-Plattform für Wellness, Gesundheit und bewusste Lebensweise.

Advertisement