Issuu on Google+

Chiemgauer

kostenlos alte an alle Haush

Regenbogen Ihre Zeitung für Wellness, Gesundheit und bewusste Lebensweise

Menschen Martin Braxenthaler ....

Ausgabe 13

November 2010

2

Therapie Synapsenprogrammierung .........

6

Foto: Ellrott/TI Reit im Winkl

Freizeit Spaß im Schnee ....

16

Weitere Themen dieser Ausgabe: Schlafstörungen: Neue Behandlungsmethode • Ernährung: Öl-Eiweiß-Kost Bioresonanz: Heilsame Schwingung • Gesundheit: Energie durch Tian-Gong Therapie: Tibetisches Pulsheilen • Diagnosehilfe: Dunkelfeldmikroskopie Lebensberatung: Herzenskräfte • Maya-Kalender: Geistige Evolution


2

Chiemgauer Regenbogen

„Jeder Tag will gele

Liebe Leserinnen, liebe Leser, schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu. Mit Ereignissen von globalem Gewicht, wie zum Beispiel dem Ausbruch des Vulkans in Island, der mit seiner Aschewolke den gesamten Flugverkehr lahm gelegt hatte. Oder mit Geschehnissen von nationaler Bedeutung – wie dem respektablen 3. Platz für unsere Elf bei der Fußball-WM in Südafrika. Aber auch regionale Vorgänge sollten nicht unbeachtet bleiben: Der Chiemgauer Regenbogen erlebte den 6. Jahrestag seiner erstmaligen Präsenz in der heimischen Medienlandschaft. Er hat die Wirtschaftskrise und gestiegene Kosten im Druckgewerbe überstanden und erscheint weiterhin regelmässig kostenlos. An dieser Stelle bedanken wir uns bei Inserentinnen und Inserenten sowie der Leserschaft für das unserer kleinen sympathischen Zeitung entgegen gebrachte Interesse. Wir werden Ihnen auch in Zukunft informative Berichte aus den Bereichen Wellness, Gesundheit und bewusster Lebensweise präsentieren. Wir wünschen Ihnen eine beschauliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches neues Jahr! Ihr Lutz A. Kilian Herausgeber

November 2010

Der querschnittsgelähmte Ausnahmeathlet Martin Braxenthaler „Eins vorab: Für eine rührselige Schicksalsgeschichte steh‘ ich nicht zur Verfügung.“ Klare Ansage. Der Mann, der da am Esstisch in seinem Haus bei Surberg sitzt, macht auch nicht den Eindruck, als sei Jammern eine seiner Kernkompetenzen. Er weiß, was er will. Seit zehn Jahren gehört er in seinem Sport zur Weltelite, mit zehn Goldmedaillen, unzähligen Titeln, Auszeichnungen, Ehrungen. Abgehoben ist er trotzdem nicht. Er ist ein Vorbild, einer, der fest im Leben steht. Das ist der Punkt: Er steht eben nicht. Vor 16 Jahren ist das Undenkbare geschehen, das, womit sich keiner konfrontiert, weil es höchstens anderen passiert. Martin Braxenthaler, 22, hilft auf dem Hof beim Umbau. Ziegel fallen ihm in den Rücken, ein Wirbel ist gebrochen. Braxenthaler ist querschnittsgelähmt. Es folgen Operationen und Reha in der BGUnfallklinik in Murnau. Der junge Mann – ein Fußballer, Mountainbiker, Skifahrer – wird an den Rollstuhl gefesselt bleiben. Heute begreift er ihn längst nicht mehr als Fessel: „Der Rollstuhl gibt mir einen Teil meiner Mobilität zurück.“ Vier Monate dauert die Reha. In vier Monaten lernt er, sich einzustellen auf seinen BehindertenAlltag, in dem er vor allem mit sich selbst klarkommen muss. „Die Leute in Murnau haben einen Super-Job gemacht.“ Braxenthaler kann der Tatsache, dass ihm das Unglück schon vor 16 Jahren passiert ist,

eine positive Seite abgewinnen: „Heute finanzieren Kassen die Reha nur noch für sechs Wochen bis zwei Monate. Um zu sparen, werden Folgeerkrankungen in Kauf genommen – und weitere hohe Behandlungskosten.“ Die viermonatige Reha war sein Glück im Unglück, sie machte seine Karriere möglich. Seine Schil-

Umdenken nötig derung verdeutlicht: Ein Umdenken ist dringend nötig. Behindert werden die Betroffenen von einer Gesellschaft, die eine Integration aus Kostengründen erschwert. Ein Jahr nach dem Unfall begann der gelernte Automechaniker mit dem Monoskifahren, 1997 stieg er in den Landeskader auf, 1998 in die Nationalmannschaft. „Ich werde regelmäßig gefragt, wann ich beschlossen

habe Leistungssportler zu werden. Den Zeitpunkt gibt‘s nicht.“ Ein Schritt folgte dem anderen – so er fand sich schließlich im AKader wieder. „Oft höre ich: ,Wenn mir das passieren würde, würde ich auch Leistungssport treiben.‘ Das bezweifle ich.“ Nicht weil er seine eigene Leistung so hoch einschätzt, sondern weil er den Aufwand kennt, den schon ein Spitzenathlet ohne Handicap betreiben muss. „Unser Training unterscheidet sich in Intensität und Trainingsaufkommen kaum von dem des DSV.“ Anfang Mai geht‘s auf den Gletscher, es folgen Materialtests, Leistungsdiagnostik. Dann Muskelaufbau, Koordinations- und Schnellkrafttraining, Sommertraining in Neuseeland oder in der Skihalle, Gletschertraining im Herbst. „Durch die Professionalisierung wird der Aufwand immer größer.“ Management, Selbstvermarktung, Sponsorentermine und Training – ein Spitzensportler mit Handicap muss ein immenses Pensum leisten. Ein Pensum, das nichtbehinderten Spitzensportlern nicht abverlangt wird. Deshalb sieht Braxenthaler die Zukunft

© M. Braxenthaler

Jeden Montagabend um 18:45 Uhr

Heilmeditation

Gemeinsames Gebet für uns selbst, unsere Familien, alle Menschen und die ganze Erde in der Naturheilpraxis Kaltenhauser,Haslacher Str.4,Traunstein Einlaß 18:30 Uhr zur stillen Meditation bis 18:45 Uhr Unkostenbeitrag: freiwillige Spende Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Angela Kaltenhauser Heilpraktikerin

Haslacher Straße 4 • Traunstein Tel. (0861) 9 09 57 99

Geschäftserweiterung im Lomi Lomi Nui Studio - Hawaii Massage

Manuella Römer, Bahnhofstr. 5, 83308 Trostberg 0160 7743699 • info@manuella-lomi.de Jin Shin Jyutsu Neue Lebenskraft durch Energieausgleich Selbsthilfekurse / Einzelanwendungen Aura- und Energiearbeit

Karin Jamnig

Johann Georg Penzkofer

08681/9190

08638/ 982526


3

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Anzeige

bt werden“

Der Herzwein aus der Apotheke

– ein Vorbild auch für Nichtbehinderte des Paralympics-Teams auch nicht allzu rosig. „Wenn wir das Niveau halten wollen, müssen behinderte Athleten genauso in den öffentlichen Dienst gestellt werden wie nicht behinderte.“ Die hätten bei der Bundeswehr und der Bundespolizei optimale Trainingsbedingungen und ein geregeltes Einkommen. Der Surberger gibt sich, was seine sportliche Zukunft betrifft, keinen Illusionen hin: „Weltklasseleistungen sind bis Ende 30, Anfang 40 möglich.“ Er wird im März 39. „Da muss das ganze Paket stimmen: Athletik, Motivation, Material, zeitliche und finanzielle Rahmenbedingungen, die Strukturen im und ums Team.“ Kann er sich nach all seinen Erfolgen, der Silber- und den drei Goldmedaillen von Vancouver, noch motivieren? „Wir haben zwei Jahre extrem auf die Paralympics hingearbeitet, wir waren permanent am oder über dem Limit. Nach Vancouver haben wir die Systeme auf ein Normalmaß zurückgefahren. Da fällst du in ein Loch.“ Und trotzdem: Motivationsprobleme hat Braxenthaler nicht. Im Januar will er bei der WM in Sestriere starten. „Journalisten fragen mich immer, wie viele Siege ich einfahren werde. Das geht an der Sache völlig vorbei. Natürlich versuche ich, das Bestmögliche zu leisten. Ich will mir beweisen, dass ich ein weiteres

● Energetisches Heilen ● Behandlung von Kindern ● Craniosacrale Osteopathie ● Behandlung von Schmerzen ● Spagyrik ● Systemische Aufstellung

CHRISTINA M. BRUNNER Heilpraktikerin, Heilerin Herzog-Ludwig-Str. 9 83308 Trostberg Tel. 08621 646807 heilpraxis-brunner@t-online.de

Jahr zur Weltspitze gehöre. Die eigentlichen Ziele sind aber ganz andere.“ Ziele, die für Außenstehende vielleicht banal klingen. Aber gerade der Ausnahmeathlet weiß, wie fragil Gesundheit ist. „Ich brauche zum Glück keine Hilfe im alltäglichen Leben.“ Seine Selbstständigkeit ist sein größter Sieg, nicht der Stockerlplatz. „Jeder Tag will gelebt werden. Das ist mein Ziel.“ Wie geht’s nach dem Leistungssport weiter? Braxenthaler hat die Trainerausbildung absolviert, hilft den jungen Athleten. Aber: „Vom Trainerjob kann im Behindertensport keiner leben. Die Betreuer arbeiten ehrenamtlich, lauter Idealisten.“ Er hat die Ausbildung gemacht, um etwas zurückzugeben,

Zurück geben und helfen um zu helfen. Das ist sein Thema. Deshalb kann er sich gut vorstellen, dass er die Zusammenarbeit mit seinen Sponsoren – unter anderem ein Rollstuhlreifenhersteller und ein MedTech-Unternehmen – als Berater fortsetzt. In der Produktentwicklung könne er durch sein Praxiswissen viel beitragen, um Behinderten ein Höchstmaß an Mobilität und Unabhängigkeit zu ermöglichen. Sicherlich ist Braxenthaler auf seinen sportlichen Erfolg fokussiert. Aber nicht nur. Deshalb ist er ein Vorbild – auch und gerade für Nichtbehinderte. Andreas Falkinger

Mit Apotheker Bischoff’s Herzwein aus 9 Kräutern wird das viel beanspruchte Organ angeregt, sich zu regenerieren

ltlich rezeptfrei erhä

Durch die fein aufeinander abgestimmten Kräuterextrakte wird die Kontraktion des Herzmuskels verbessert, die dadurch beförderte Blutmenge erhöht. Da die Gesamtblutmenge im Körper aber gleich bleibt, verlängern sich die Ruhephasen des Herzens. Es kann sich erholen, Sie fühlen sich dadurch frischer, vitaler und leistungsfähiger. Apotheker Bischoff’s Herzwein nach alter Rezeptur enthält 9 wertvolle Kräuter. Diese werden nach überlieferter Vorschrift einem griechischen Samoswein beigegeben. Der wohlschmeckende Trank entfaltet seine Wirkung zum Teil direkt – daher das schnell einsetzende Gefühl des Wohlbefindens. Für Fragen und individuelle Beratungen steht Ihnen Apotheker Bischoff mit seinem kompetenten Team jederzeit gerne zur Verfügung.

Erholtes Herz = Vitaler Körper Apotheke Grabenstätt Erlstätter Str. 1 • 83355 Grabenstätt Tel. 08661 771 • Fax 08661 8028 www.apothekerbischoff.de


4

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Anzeige

Winter Infektanfälligkeit Immunschwäche Erstaunliche Erfolge bei ausgeprägter Infektanfälligkeit! Durch viele Infekte und häufige Antibiotikagaben wird das Immunsystem immer schwächer. Nur professionelle Hilfe bringt hier den gewünschten Erfolg. Der größte Teil des Immunsystems sitzt im Darm, im Blut und in den übrigen Schleimhäuten. Deshalb sind zuerst spezielle, aber günstige Blutbzw. Stuhluntersuchungen erforderlich (Laborkosten: 35,– bis 68,– 3). Blutabnahmen bei Kindern sind schmerzlos mit dem Emla-Pflaster. Danach wird gezielt naturheilkundlich behandelt. Nach kurzer Zeit treten meist keine Infekte mehr auf. Dann werden seit langem bewährte, homöopathische Bakterienpräparate eingesetzt. Sie machen das Immunsystem für die Zukunft besonders schlagkräftig gegen Streptokokken und Staphylokokken. Bakterielle Atemwegsinfektionen werden ja fast ausschließlich durch diese Keime ausgelöst. Bei extremen Verläufen sind manchmal die momentan hochwertigsten, nicht kassenüblichen, schulmedizinischen Blutuntersuchungen der T-Helfer-Zellen des Immunsystems nötig. Der Arzt oder Heilpraktiker muss besonders ausgebildet sein in der schwierigen Beurteilung der vielen, möglichen, krankhaften Konstellationen der Interleukine, der Botenstoffe des Immunsystems. Nur dann kann er die exakt wirksamen naturheilkundlichen Medikamente auswählen. Durch Erfahrung weiß er auch oft ohne Bluttest, wie das Bild der Interleukine bei bestimmten Krankheiten aussieht und welche Therapien richtig sind. Schnelle und sehr eindrucksvolle Erfolge sind dann möglich. Private Krankenkassen übernehmen die Labor- und Behandlungskosten. Gesetzlich Versicherte erhalten eine Erstattung nur über einen privaten Zusatztarif. Gehören auch Sie zu den begeisterten Zuhörern meiner Vorträge!

November: Informationsabende in der Praxis: Schlafstörungen u. depressive Verstimmungen: Di, 30.11.10, 20.00 Uhr Infektanfälligkeit +Immuntherapie allgemein: Mi, 1.12.10, 20.00 Uhr Schlafstörungen u. depressive Verstimmungen: Fr, 3.12.10, 19.00 Uhr Infektanfälligkeit +Immuntherapie allgemein: Mi, 8.12.10, 19.00 Uhr Darm- und Folgeerkrankungen: Fr, 10.12.10, 20.00 Uhr Heuschnupfen und Darm: Sa,11.12.10, 20.00 Uhr

Anmeldung erbeten

Gute Stimmun Neue erfolgreiche Behandlung bei depr Viele Menschen liegen nachts oft stundenlang wach, haben depressive Verstimmungen oder gar ein Burn-out-Syndrom. Das kann daran liegen, dass es ihnen an Serotonin mangelt. Dieses Hormon ist unser „Glücklichmacher“, ein Neurotransmitter im Gehirn. Der Botenstoff zwischen den Nervenzellen ist elementar mit der psychischen Befindlichkeit verknüpft. Forschungen zeigen, dass auch bei der Winterdepression der Serotoninaufbau erfolgreicher ist als die Lichtbehandlung. Bei Stress, wenig Tageslicht und viel Kaffee kommt es zum Defizit wichtiger Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Mangelt es aber an bestimmten Vitalstoffen, so kann im Gehirn Serotonin nicht ausreichend gebildet werden. Die Menschen haben dann Schlafstörungen und sie können nicht abschalten. Tagsüber sind sie depressiv verstimmt,

Schlaflos und reizbar reizbar, oft überdreht und haben meist Heißhunger auf Süßes. Serotoninmangel entsteht auch häufig durch Darmentzündungen. Diese verlaufen meist symptomlos und bleiben oft unerkannt. Sie sollten mit Hilfe einer korrekten Stuhlanalyse durch ein darauf spezialisiertes Labor ausgeschlossen werden. Bei Schlafstörungen und psychischen Verstimmungen kann der Serotonin- bzw. Aminosäuremangel durch eine spezielle, hochwertige, schulmedizinische Blutauswertung festgestellt werden. Unsere Zellen bestehen aus Aminosäuren. Sie sind die natürli-

Naturheilpraxis Therese Gschwendtner

© Swifter / Fotolia

Serotoninmangel kann depressive Verstimmungen oder das Burn-out-Syndrom auslösen wechselschritten wird der Botenstoff im Gehirn gebildet. Dabei werden reichlich Vitamine verbraucht. Sie müssen zusätzlich eingenommen werden. Nur dann ist die Behandlung erfolgreich.

Ganzheitliche Hilfe

Heilpraktikerin Tel. 08669/7571 • Reichlberg 1 • 83301 Matzing

für Mensch und Tier Claudia Lahr 0861 / 2253119 claudia.lahr@web.de

Naturheilkundliche Allgemeinmedizin,spezielle schulmedizinische Labordiagnostik, Spezialisierung u.a.auf: ❁ Darm,Schlafstörungen,depressive Verstimmungen ❁ Immunsystem (Infektanfälligkeit,Allergien,Heuschnupfen …) ❁ Akupunktur ❁ Exakte Vollblutmineral-,Vitamin- und Aminosäureanalysen ❁ Begleitende Tumortherapie ❁ Bedeutende Herzrisikofaktoren:Lipidperoxidation,Homocystein ❁ Entzündungen,Kopfschmerzen,Müdigkeit,Lernstörungen, ADHS ...

chen Bausteine der Eiweiße in unserer Nahrung. Das Auffüllen von bestimmten niedrigen Aminosäure- und Vitaminspeichern schafft keine Abhängigkeit, sondern in relativ kurzer Zeit genügend Serotonin, gesunden Schlaf und gute Stimmung. In mehreren Stoff-

Markus Meier Heizung • Sanitär • Solar Störungs- und Kundendienst Meisterbetrieb Niedling 32 • 83374 Traunwalchen Tel. (0 86 69) 7 83 40 • Fax (0 86 69) 7 83 43 info@heizung-sanitaer-meier.de www.heizung-sanitaer-meier.de

● SRT-Beraterin u. -Lehrerin ● Tierheilpraktikerin (mit Schwerpunkt (klass. Homöopathie)

● Reiki-Meisterin u. -Lehrerin ● Quantenheilung u. Matrix Energetics

● Radikale Vergebung n. C. Tipping


5

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Anzeige

g – gute Nacht essiven Phasen und Schlafstörungen

Therese Gschwendtner aus Matzing ist Heilpraktikerin mit den Schwerpunkten Darm, Immunsystem, Schlafstörungen ... Diagnostik durch spezielle schulmedizinische Laboranalysen. Manchmal ist es notwendig, das unterbewusste Nervensystem zusätzlich mit pflanzlichen Medikamenten oder Akupunktur zu behandeln. Nicht selten entstehen viele Symptome wegen fehlender Nährstoffe. Werden diese dem Körper zugeführt, verschwinden oft depressive Verstimmungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Infektanfälligkeit sowie Allergiebereitschaft, Lernschwierigkeiten, Haarausfall und Herzrhythmusstörungen. Auch das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Demenz kann deutlich gesenkt werden. Die vom Bundesministerium für Ernährung im Internet veröffentlichte „Nationale Verzehrstudie II“ von 2008 zeigt ein alarmierendes Bild. Laut der zusammenfassen-

den Tabellen, die im Rahmen der Erhebungen erstellt wurden, mangelt es einem Großteil der Bevölkerung spürbar an Vitamin A, D, E, C, B1, B2, B3, B6 und B12 sowie an Folsäure, Calcium, Magnesium, Eisen, Jod und Zink! Jeder Mangel für sich kann mehrere Beschwerden auslösen. Weitere Studien besagen, dass der Nährstoffgehalt von Obst und Gemüse innerhalb weniger Jahre deutlich

Fehlende Nährstoffe gesunken ist. Deshalb sollte man dem Körper fehlende Nährstoffe wieder zuführen. Um ein diesbezügliches Defizit zu ermitteln, empfiehlt sich die Vollblutmineralanalyse als derzeit genauester Mineralstofftest. Sie ist allerdings nur korrekt, wenn der Laborbefund auf die Normblutdicke umgerechnet wurde. Das Ergebnis zeigt dann, wie viele Mineralstoffe wirklich im Gewebe ankommen. Nicht umgerechnete Analysen können beim Kalium sogar Überschüsse statt Mängel ergeben! Es unterbleibt dann irrtümlich z. B. eine Behandlung wegen kaliummangelbedingter Herzrhythmusstörungen! Es lohnt sich, Schlafstörungen und depressive Verstimmungen mit natürlichen Mitteln zu behandeln. Man fühlt sich wieder wohl und geht nicht das Risiko einer Abhängigkeit von chemischen Wirkstoffen ein. Therese Gschwendtner

Seminarzentrum Isabella Petri in Seeon ● Regelmässige Reikitreffen ● Reiki 1. Grad vom 26. bis 28. November 2010 und 2. Grad Seminar vom 3. bis 5. Dezember 2010 ● Reiki-Lehrerausbildung im traditionellen Usui Shiki Ryoho System Reiki (= universelle Lebensenergie) ist eine natürliche Heilmethode, die von Millionen Menschen weltweit praktiziert wird. Dabei wird universelle Lebensenergie per Handauflegen übertragen. Diese aus Japan stammende Methode wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von dem Japaner Mikao Usui entwickelt. Die Anwendung von Reiki unterstützt Heilungsprozesse, vitalisiert Körper und Geist, ebenso wirkt sie stressabbauend, entspannend und harmonisierend auf die Psyche. Ich biete Reiki in Zusammenarbeit mit Ärzten, Psycho- und Physiotherapeuten, sowie in der Seniorenbetreuung und öffentlichen Institutionen an. Bitte fordern Sie detaillierte Informationen an. Isabella Petri, Reikilehrerin, ausgebildet in der Linie von Mikao Usui, Chujiro Hajashi, H. Takata; Mitglied der Reiki-Alliance Deutschland e.V. und des Dachverband Geistigen Heilens Ebenso biete ich an: The Reconnection TM von Dr. Eric Pearl

Seminarzentrum Isabella Petri, Seeon Telefon: 08624-2817, www.IsabellaPetri.de


6

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Anzeige

Aufrecht und gesund durchs Leben Eine Halswirbel-Fehlstellung kann für eine ganze Reihe von gesundheitlichen Problemen verantwortlich sein Während einer Militärübung kam der Schweizer René-Claudius Schümperli so unglücklich zu Fall, dass sein bereits ausgerenkter Atlaswirbel in eine noch schlimmere Lage rotierte. Dies wurde jedoch von den Ärzten nicht erkannt. „Ich weiß nicht, wie ich die folgenden Jahrzehnte überlebt habe“, sagt der damals 20jährige im Rückblick. „Ständige Schmerzen durchzogen den ganzen Körper und waren schier unerträglich.“ Als der Leid geplagte erkannte, dass ihm niemand würde helfen können, begann er, sich mit seinem Problem intensiv zu befassen. Er fand heraus, dass bei fast allen Menschen der erste Halswirbel ausgerenkt ist, was nach seiner Erkenntnis viele gesundheitliche Probleme auslösen kann. So entwickelte er in Folge eine Methode, den „Atlas“ durch eine einfache Massage der Nackenmuskulatur sanft und dauerhaft in seine ursprüngliche Position zurückkehren zu lassen. Wie der Riese Atlas in der griechischen Mythologie die Welt auf seinen Schultern trägt, wird der Schädel vom Atlas-Wirbel getragen. Nach Schümperli ist dieser von großer Bedeutung für unsere Gesundheit und unser seelisches Gleichgewicht. Ein ausgerenkter Atlas kann zu Einengung, Durch-

blutungsstörungen und zu einem reduzierten oder verfälschten Informationsfluss zwischen Kopf und Körper führen. Auswirkungen auf Muskeln, Augen, Ohren, Kiefer, Nerven, Kreislaufsystem, Gleichgewichts- und innere Organe können die Folge sein. Die Methode von René-Claudius Schümperli besteht darin, durch eine gezielte Massage der Nackenmuskulatur bestehende Verspannungen zu lösen und dem Atlas dadurch zu ermöglichen, in seine natürliche Lage zurück zu kehren. Hat der Wirbel seine natürliche Position erreicht, kann er aus anatomisch-mechanischen Gründen nie wieder ausrenken. Die Anwendung muss nur einmal durchgeführt werden. In dieser Dauerhaftigkeit besteht die Chance zur Aktivierung von Selbstheilungskräften des Körpers und dadurch zur vollkommenen körperlichen, geistigen und seelischen Entfaltung sowie der Möglichkeit, wieder aufrecht und gesund durchs Leben zu gehen. Die Schümperli-Methode „ist eine elementare Präventivmassnahme für Erwachsene aber auch für Kinder, damit diese gesund heranwachsen können“, sagt der 69-jährige überzeugt. Seine einst aus eigenem Leid entstandene Methode kann daher Menschen in aller Welt helfen. Raphael Ertl

tig Einzigar au ! g im Chiem

Raphael Ertl, Atlasprof Eichenweg 13 • 83123 Amerang Telefon 08075 - 9169969 Termine rung www.atlasprofilax.de inba

nach Vere

Therapie Ehemalige Programmiererin entwickelt Wir sehen in unseren Mitmenschen oft Fehler bzw. bemerken ein Fehlverhalten. Doch das, was wir hier als störend empfinden, liegt meist in uns selbst begründet – unser Gegenüber spiegelt nur unsere Strukturen und Muster. Doch wie kann ich solch ein Muster oder eine Verhaltensweise ändern oder auflösen? Diesen Gedankengang verfolgte die ehemalige Programmiererin Lissy Götz, bevor sie die Alpha Synapsenprogrammierung entwickelte. Synapsen befinden sich hauptsächlich im Gehirn. Sie bilden oder verstärken sich bei allem was wir über unsere Sinne aufnehmen, was wir denken oder tun. Je mehr bestimmte Synapsen benutzt werden, umso dominanter werden sie. Bewusst oder unbewusst steuern sie unsere Handlungen. Der Wortursprung stammt aus dem Griechischen. „Syn“ bedeutet hier „zusammen“ und „haptein“ steht für „ergreifen, fassen, tasten“. Der Begriff „Synapse“ wurde im Jahr 1897 von dem briti-

Kontakstellen der Nerven schen Neurophysiologen Charles S. Sherrington geprägt. Er bezeichnete damit Verbindungen und Kontaktstellen der Nervenzellen zueinander und untereinander sowie zu anderen Zellen, wie Sinnes-, Muskel- oder Drüsenzellen. Die Alpha Synapsenprogrammierung wurde von Frau Lissy Götz erarbeitet, nachdem sie sich intensiv mit dem Thema Gehirnforschung befasst hatte. In Zusammenhang mit ihrem früheren

Beruf stellte sie Analogien zwischen Denkorgan und Computer her. Das Prinzip ihrer Erkenntnis lautete: Unser Gehirn macht aus einem geistigen Prozess einen Biologischen! Nach Ansicht der Privatforscherin gleicht unser Gehirn nicht nur von seiner Funktionsweise her einem Computer, es ist ein solcher! Wie bei seinem elektronischen Gegenstück gibt es hier Dateien, die unterschiedliche Daten enthalten und es gibt Programme mit Zugriffspfaden. In diesen steht, wo auf unserer „Festplatte“ die Daten zu einem Konflikt oder Problem abgespeichert sind. Alle Erfahrungen, alles Erlebte, das Positive wie auch das

© S. Kaulitzki / Fotolia

Nervenzellen im Gehirn sind durch Synapsen eng verbunden

Corpus Sapiens - Lehrinstitut für ganzheitliche Koordination Traunsteiner Str. 4, Palling • Tel.: 08629/985708 www.stabil-im-leben.de

2. Lehrgang für ganzheitliche Koordination neues Bewegungskonzept als Tor zum ganzheitlichen Bewusstsein; zur eigenen Entwicklung; zur Anwendung bei Hilfesuchenden Inhalte: Grundlagen des Konzepts, anatomische Zusammenhänge - Orientierung im eigenen Körper, Persönlichkeitsentwicklung - energetische & spirituelle Zusammenhänge - Grifftechniken, Anwendungsmöglichkeiten 4 Module à 3 Tage: März / Juni / Sept. 2011 / Jan 2012 Lehrgangsleitung: Gabriele Brunner-Huber (Physiotherapeutin) Beginn: 3. - 6. März 2011 Infos und Anmeldung über Tel. oder Homepage


November 2010

7

Chiemgauer Regenbogen

Anzeige

mit Hirn

Die Macht der Hypnose Ein wunderschöner Zustand der Entspannung

effektive Methode zur Problem-Bewältigung

Claudia Maria Unterpaintner aus Emertsham praktiziert Alpha Synapsenprogrammierung auf selbstständiger Basis. Negative werden in den Verbindungen der Nervenzellen unseres Gehirns gespeichert, z. B. Emotionen wie Angst, Wut, mangelndes Selbstvertrauen, Missachtung usw..

Blockaden und Ängste löschen Bei der Alpha Synapsenprogrammierung werden die vorhandenen Faktoren für Blockaden und Ängste gelöscht, statt dessen werden Wege aufgezeigt, wie wieder Kontakt zu den eigenen Qualitäten und Stärken die in uns vorhanden sind, z. B. Mut, Ausdauer, Willensstärke, Zuversicht usw. aufgenommen werden kann. Dadurch sind wir kein Anziehungspunkt mehr für Konflikte, sondern offen für Neues, Positives, Aufbauendes – für das, was wir

uns wirklich in unserem Leben wünschen. Unsere Gedanken, Worte und Handlungen kommen von uns. Und das was uns im Leben widerfährt, ist das Ergebnis daraus. Denn das Gesetz der Resonanz besagt: „Gleiches zieht Gleiches an. Wir können nur das Anziehen, was wir selbst sind.“ Bei der Alpha Synapsenprogrammierung werden mit dem kinesiologischen Muskeltest dysfunktionale Synapsen wie alte Muster, Heilblockaden, Sabotageprogramme gefunden und im zweiten Schritt in einer geführten Visualisierung, die im Zusammenhang mit diesen Konflikten und Herausforderungen stehenden Nervenverbindungen gelöscht und neu programmiert. Nach der Arbeit an bzw. mit den vorhandenen Synapsen wird aus dem vorher genannten biologischen Prozess wieder ein Geistiger. Der innere Dialog, die Selbstgespräche verstummen. Wir bekommen einen klaren Blick für das Wesent-

Blick für das Wesentliche liche. Was wir mit unseren Gedanken erschaffen, können wir auch mit der Kraft unserer Gedanken ändern, rückgängig machen. Alpha Synapsenprogrammierung ist der schnellste und effektivste Weg, alle Faktoren die zu einem Problem geführt haben zu löschen und neu zu programmieren. Claudia Maria Unterpaintner

Unsere Gedanken haben eine ungeheure Kraft. Es ist unsere Entscheidung, diese Macht zu unserem Nutzen oder Schaden einzusetzen. Mit der Kraft der Gedanken bestimmen wir nicht nur über Gesundheit und Krankheit, sondern unsere Gedanken sind unser Schicksal. Das ist eine Gesetzmäßigkeit, der sich keiner entziehen kann – aber gleichzeitig ist es eine wunderbare Chance. Sie selbst haben es schon erfahren, in Ihrem persönlichen Leben oder in Ihrem Umfeld: Das Leben steckt voller Überraschungen oder Rückschläge! Daran können Sie nichts ändern. Aber eines können Sie ändern: Ihr ErLeben! Glück, Gesundheit und Lebensfreude sind eine Frage des Willens. Wir sind das Ergebnis dessen, was wir uns ausgemalt und vorgestellt haben, was wir gewollt haben und was wir beschlossen haben zu sein. Wenn Ihre Gedanken Sie bisher zu Krankheit, Niedergeschlagenheit und Ängsten geführt haben, beschließen Sie, die Kraft Ihrer Gedanken zu nutzen, um neue Wege zu beschreiten. Hypnose ist ein überdurchschnittlich erfolgreiches Verfahren, um Denk- und Verhaltensmuster nachhaltig zu verändern. Man befindet sich in einem vorübergehenden Zustand veränderter Aufmerksamkeit, in dem

das gesprochene Wort sehr klar wahrgenommen und im Unterbewusstsein verankert wird. Hypnose hat sich als sichere, zeitgemäße Lebenshilfe bewährt. Was ist mit Hypnose möglich? ● Stärkung der Selbstheilungsprozesse ● Abbau von Stress und Burnout-Symptomen ● Abbau von Ängsten ● Trauerbewältigung ● Abbau von Prüfungsängsten ● Gewichtsreduktion und Raucherentwöhnung ● Rückführung in diese und frühere Leben Die Hypnose bietet unendlich viele Möglichkeiten, Ihre Gesundheit und Ihre Lebensqualität um ein Vielfaches zu verbessern. Vereinbaren Sie einen Termin in meiner Praxis! Gerlinde Schachner

Praxis Gerlinde Schachner Fachtrainerin Soziale Kompetenz Psychologische Beratung Hypnose

Helfen Sie Ihrem Glück auf die Sprünge! Ab 12. Januar 2011 finden an sieben Abenden Kurse zum Thema GLÜCKSTRAINING statt! Teilnehmerzahl begrenzt! Infos und Anmeldung unter 08074-9179944 Jägerstr. 2 • 83530 Schnaitsee / Harpfing


8

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Vital mit Fett Quark-Leinöl-Mischung mit gesundheitsfördernder Wirkung Fetthaltig speisen und trotzdem etwas für die Gesundheit tun muss kein Widerspruch sein! Schlüssel dazu ist das richtige Verständnis von Fetten und deren Rolle in unserem Organismus. Unser Körper besteht aus ca. 10 Billionen Zellen – und jede Einzelne davon aus einem Zellkern und einer Zellmembran. Diese ist aus „Lipoproteiden“ aufgebaut – einer Verbindung von schwefelhaltigen Eiweißen sowie einer fettreichen Doppelschicht. Sie ermöglicht das „Atmen“ der Zelle sowie sämtliche Stoffwechselvorgänge und ist zugleich Schutz für das Zellinnere. Die Aufnahme der „richtigen“ Fette ist

„Richtige“ Fette entscheidend entscheidend für das intakte Funktionieren des gesamten Zellverbandes. Je nachdem, ob ein Fett bei Raumtemperatur fest oder flüssig ist, spricht man von Fett oder Öl. Der Verzehr von raffinierten, industriell veränderten Fetten und Ölen in unserer heutigen Nahrung führt dazu, dass die hauchdünnen Zellmembranen ihre Funktionsfähigkeit einbüßen und sich die falschen „fatalen“ Fette im Organismus als Fettpölsterchen ablagern. Fatale Fette verhalten sich im Körper ähnlich wie Kunststoffe, die nichts anderes als langkettige Fettmoleküle sind. Wenn wir fettarm essen, fehlt der notwendige „Schmierstoff“ in den Zellen, deren Aufbau dadurch

mangelhaft erfolgt. Um nun fatale Fettpolster abzubauen, braucht man die richtigen oder „vitalen“ Fette, um den Fettstoffwechsel wieder in Gang zu bringen. Abnehmen durch Verwendung von vitalen Fetten ist ein wichtiger Baustein in der Ernährungsveränderung – und zugleich ein Beitrag zur Gesunderhaltung des Organismus! Dabei spielt Leinöl als Lieferant für ungesättigte Fettsäuren eine herausragende Rolle. Es wird aus den Samen der Flachspflanze gepresst und enthält ca. 55 Prozent

Leinöl wird auf schonende Weise kalt gepresst Omega-3- und ca. 15 Prozent Omega-6-Fettsäuren. Kein anderes Öl ist so reich an diesen nicht vom Körper produzierbaren Stoffen. Sie sind „essentiell“ und müssen über die Nahrung aufgenommen werden. „Quark macht stark, Quark allei-

Ayurvedische Räucherstäbchen aus natürlichen Bestandteilen

Johanna Goede aus München befasst sich mit dem Thema „gesunde Ernährung“. Einer ihrer Schwerpunkte ist die ÖlEiweiss-Kost nach Dr. Budwig. ne macht krumme Beine“, sagt eine Volksweisheit. Hier fließt die Erkenntnis ein, dass ein Zusatz den ernährungsphysiologischen Wert des Milchproduktes steigern kann. Der Spruch sollte daher lauten: „Leinöl und Quark macht stark“, wobei hier „stark“ im Sinne von „gesund“ steht. Denn Quark enthält die bereits erwähnten schwefelhaltigen Aminosäuren, die auch für den Sauerstofftransport im Blut eine gewichtige Rolle spielen. Zusammen mit Leinöl bildet er eine Eiweiß-Verbindung, die der einer Zellmembran sehr ähnlich ist. Eine Portion Leinöl – 3 El auf 100g Quark (naturbelassen, Rahmstufe!) gut miteinander verrührt – reicht, um den täglichen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren zu decken.

Die Entdeckerin des Öl-EiweißPrinzips, Dr. Johanna Budwig, beschrieb schon in den 1950er-Jahren dessen gesundheitsfördernde Wirkung. Nach ihrer Meinung kann damit z. B. bei Asthma, Arthrose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Neurodermitis, Psoriasis, Diabetes und sogar bei Krebs eine erhebliche Verbesserung des Verlaufs bewirkt werden. Frau Dr. Budwig wusste auch um den quantenphysikalischen Effekt von Leinöl. Nach ihren Erkenntnissen speichern Fettsäuren die Energie des Sonnenlichts. Sie war überzeugt davon, dass Leinöl die Zellmembran mit Energie versorgt, weil es eine „Elektronen-

Lichtemissionsprozesse wolke“ hat, die es an den Körper abgibt und dadurch im Körper weitere Lichtemissionsprozesse anstößt. Nachgewiesen ist, dass die Öl-Eiweiß-Kost mit vitalen Fetten maßgeblich zur Wiederherstellung eines funktionierenden Fettstoffwechsels und damit zum Erhalt der Gesundheit beiträgt. Bei Leinöl sollte man darauf achten, dass es frisch gepresst ist, wenn man es kauft. Es darf nicht erhitzt werden, kann aber mundwarmen Speisen zur Verfeinerung nachträglich beigemischt werden. Auch als Salatdressing ist es eine Köstlichkeit! Johanna Goede

Leinöl aus regionalen Demeter-Samen mit Liebe gepresst.

Chiemgauer Ölmühle

Wein + Genuss Schmidtner, Traunreut

Inh. Johann Niedl Wiesenleite 11 • 83365 Aiging Tel.08669-9099000 www.chiemgauer-oelmuehle.de


9

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Frequenzen für den Körper Hervorragende Ergebnisse bei der Allergiebehandlung durch organspezifische Schwingungen Basierend auf der Tatsache, dass Materie Energie abstrahlt, wurde in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts die so genannte Bioresonanztherapie entwickelt. Zunutze macht man sich dabei die Verschiedenheit der Energieabstrahlung unterschiedlicher Stoffe, das so genannte Frequenzmuster. Dies wird umso mehr zu einem mächtigen Behandlungsansatz, als unser Körper zu etwa 10.000mal mehr aus Energie besteht als aus Masse, somit sitzt man hier an einem deutlich längerem Hebel als die Schulmedizin. Vereinfacht gesagt, kann das Bioresonanzgerät die Unterschiede der Energieabstrahlung messen und vergleicht sie mit angebotenen Testsubstanzen. Dabei kann es sich z. B. um in Glasampullen verpackte Gräserpollen, Getreide, Nahrungsmittel wie Milch, Nahrungsmittelzusatzstoffe oder auch Informationen von Krankheitserregern wie Pilze und Bakterien handeln. Wenn eine angebotene Testsubstanz den Körper schwächt, wird dies als deren Unverträglichkeit gewertet. Die als unverträglich definierten Stoffe können in der gleichen Sitzung in die Behandlung eingebunden werden, das jeweilige Schwingungsmuster wird durch elektronische Bearbeitung dem Körper dabei umgekehrt übertragen. Somit löscht die therapeutische Schwingung die störende Frequenz aus. Etabliert sind bei einer energetischen Therapieanwendung

ebensolche Testmethoden wie die Elektroakupunktur nach Voll, die verschiedenen Variationen der Kinesiologie oder die Testung mittels Tensor. Damit ist ein ra-

Individueller Ablauf scher Ablauf der Testung ebenso möglich wie ein testgerechter, also individueller Ablauf der Behandlung. In geübter Hand ent-

Dr. med. Rudolf Tille ist Arzt für Allgemeinmedizin und praktiziert neben anderen Therapien auch die Bioresonanzmethode. Er führt eine Praxis in Garching / Alz. von Ausscheidungsorganen wie Lunge oder Leber vorgenommen. Auch dies geschieht unter Ausnutzung der speziellen Frequenzmuster der einzelnen Gewebe oder Organe. In diesem Falle jedoch werden die organspezifischen Frequenzen elektronisch verstärkt, das bewirkt eine Stärkung der jeweiligen Organe.

Stärkung der Organe Das Bioresonanzgerät mit Testsubstanzen in Glasampullen stehen reproduzierbare, zuverlässige Ergebnisse. Zusätzlich zum Ausgleich der Unverträglichkeit wie zum Beispiel einer Allergie werden in derselben Behandlungssitzung Stärkungen

✓ Bioresonanztherapie ✓ Ernährungsberatung ✓ Biologische Medizin ✓ Schadstoffausleitung ✓ Akupunktur ✓ Zellentgiftung ✓ Darmsanierung ✓ Komplexmittel-Homöopathie ✓ SCENAR – neue Hoffnung für Schmerzpatienten Dr. med. Rudolf Tille Arzt für Allgemeinmedizin

Frank-Caro-Str. 45b 84518 Garching www.Dr-Tille.de

Tel. 08634 7661 Fax 08634 984391 Praxis-Dr-Tille@gmx.de

Hauptsächlich angewandt wird die Bioresonanzmethode zur Behandlung von Allergien insbesondere der Pollenallergien, besser bekannt als Heuschnupfen. Hier sind erfahrungsgemäß ca. 3 Sitzungen erforderlich. Wirkungsvoll eingesetzt werden kann diese Methode ebenso

bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Hausstauballergien. Gute Erfahrungen gibt es auch in der Schmerzbehandlung beispielsweise von Gelenken. Bewährt ist Bioresonanz auch in der Raucherentwöhnung, wieder verbunden mit Stärkung der wichtigen Ausscheidungsorgane. Die Schwingungen werden über so genannte Modulationsmatten schmerzfrei auf den Körper übertragen. Die Behandlung findet bequem im Liegen oder im Sitzen statt, sie dauert 30 bis 45 Minuten und sollte im wöchentlichen Abstand wiederholt werden. Die auf den Körper übertragenen Schwingungen und Behandlungsabläufe können auch auf Medien wie homöopathische Medikamente, Öle, Salben oder kleine Metallplättchen gespeichert

Gespeicherte Wirkung werden, die auf den Körper aufgeklebt werden. Damit kann man seine individuelle Behandlung nach Hause nehmen, wodurch eine deutliche Verlängerung der Wirkung erzielt wird. Die Bioresonanzmethode ist als alleinige Therapie oder auch in Kombination mit anderen naturheilkundlichen Ansätzen wie Homöopathie oder zusätzliche Entgiftungsmethoden äußerst effektiv, insbesondere in der Behandlung von Allergien. Dr. med. Rudolf Tille

Physik zur ganzheitlichen Behandlung Die Bioresonantherapie ist eine Nutzung physikalischer Vorgänge und Gesetze für Zwecke einer ungefährlichen, schmerzfreien, nebenwirkungsarmen und doch effektiven ganzheitlichen Behandlung vieler chronischer Erkrankungen. Insbesondere bei Allergien haben wir hinreichend beste Erfahrungen, aber auch in der Rauchentwöhnung und in der Schmerztherapie bewährt sich diese Methode zusehends. Innerhalb kurzer Zeit treten erfahrungsgemäß spürbare Besserungen des Befindens ein. Die Vortestungen führen wir am liebsten anhand eines Blutstropfens durch – auch ein Prinzip aus der Physik, wie die Schulmedizin allzu gerne vergisst.


10

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Mit neuer Energie durchs Leben Erhöhung der Lebensqualität und Verbesserung der Gesundheit durch Tian Gong Wirklich gesund zu sein bedeutet, neben dem körperlichen Wohlbefinden, auch ein liebendes Herz zu haben und voller Freude, in Frieden mit uns selbst und unserer Umgebung zu leben. Für viele Menschen scheint das eine reine Wunschvorstellung zu sein. Doch was uns eigentlich nur fehlt, ist die notwendige Energie. Im Tian Gong, einer besonderen und neuen Form des Qi Gong, gibt es Übungen, die gezielt einzelnen Organsystemen Energie zuführen und so auf körperlicher und geistig-emotionaler Ebene reinigend und stärkend wirken. In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) sind alle Funktionen des Körpers fünf Organsystemen zugeordnet. Es gibt das Lungen-Dickdarm-, Leber-Galle-, Herz-Dünndarm-, Magen-Milz- und Nieren-Blase-System. Jedes davon produziert be-

© Tian Gong Institut GmbH

Ein Qi-Gong-Meister beim Praktizieren der Übungen

Fünf Organsysteme

Tina Dreydorff ist Schülerin der Qi Gong - Meisterin Tianying. Sie unterrichtet Qi Gong in Berlin und Bayern.

stimmte Emotionen. Dies ist ein lebensnotwendiger Vorgang, denn jede Emotion hat ihren Sinn. Geraten die Gefühle jedoch außer Kontrolle, schaden sie den Organen und rauben uns viel Energie. Unsere übermäßigen Emotionen sind die erste Quelle für Störungen im Energiehaushalt. Qi ist die Lebensenergie, die alle Lebewesen durchströmt. Kommt es zu Störungen im Qi-Fluss treten Symptome auf, die für die Schulmedizin zunächst schwer greifbar sind. Wir sind nach westlichen Standards nicht richtig krank und fühlen uns doch in un-

serer Lebensqualität mitunter sehr beeinträchtigt. Vielleicht haben wir uns materiell verwirklicht und trotzdem fehlt uns die Lebensfreude oder wir sind oft so müde, dass wir das Leben gar nicht mehr richtig genießen können. Die TCM kennt solche Zustände und nennt sie Qi-Krankheiten. Es gibt bereits Veränderungen im Körper, doch befinden sich diese noch auf der energetischen Ebene. Bei anhaltender Störung im Qi-Fluss entwickeln sich nach und nach „richtige“ Krankheiten.

Monika Schneider Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG) EFT-Therapeutin • Liz. Breathwalk-Anleiterin ● Psychotherapie ● Psychologische Beratung ● Ernährungsberatung ● Arbeit mit Kindern (z.B. bei Lernschwierigkeiten) ● Paarberatung

● Coaching im privaten und beruflichen Leben ● Seminare ● Workshops ● EFT-Übungsabende ● Breathwalk-Kurse

Termine nach Vereinbarung Praxis im Naturheilzentrum Alztal 83342 Tacherting, Wajoner Str. 2 • Telefon 08621 - 8066283 www.eft-praxis-schneider.de

Qi Gong ist eine alt-chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist. Die Übungen dienen der Anreicherung und

Harmonisierung des Qi Harmonisierung des Qi im Körper. Im Tian Gong werden spezielle Qi Gong-Übungen für die fünf Organsysteme vermittelt, die in ihrer Einfachheit und Effektivität genau auf die Bedürfnisse des modernen Menschen zugeschnitten sind. Dem Nieren-Qi-Gong kommt von allen Übungen die größte Bedeutung zu. Die Nieren speichern unsere Lebensenergie. Alle Lebensprozesse im Körper, unsere Gedanken und Emotionen verbrauchen Qi. Die Nieren sind wie eine Batterie, mit der wir auf die

Welt kommen. Das Leben geht zu Ende, wenn die Batterie leer bzw. das Qi aufgebraucht ist. Aufgrund der heutigen schnellen Lebensweise mit ihrem Stress verbrauchen wir im Alltag sehr viel Energie. Viele Menschen haben daher eine Nieren-Qi-Schwäche. Dies zeigt sich zunächst in allgemeinen Mangelsymptomen wie Kälte, Müdigkeit, Lustlosigkeit oder Konzentrationsschwierigkeiten. Bei lange andauernden energetischen Schwächen, können sich Beschwerden im Knochensystem, wie Rücken-, Gelenkschmerzen oder Osteoporose einstellen, aber auch alle Krankheiten der Geschlechtsorgane und des Hormonsystems sind bedingt durch Nieren-Qi-Mangel. Weitere Störungen, die hier ihre Wurzel haben sind: Haarausfall, Zahnprobleme, Schwerhörigkeit und Tinnitus. Bei regelmäßiger Übungspraxis können Ängste und

Ängste lassen nach Schreckhaftigkeit nachlassen, wir entwickeln mehr Selbstvertrauen, Vitalität und innere Ruhe. Nach Erkenntnissen aus der TCM können die Organsysteme bestimmten Jahreszeiten zu geordnet werden. Die Nieren müssen besonders im Winter gepflegt werden. Gerade die kalte Jahreszeit ist die beste Gelegenheit um etwas für diese „Lebensbatterien” zu tun. Tina Dreydorff


11

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Die Stille des Seins Altes Reinigungs- und Heilverfahren wieder entdeckt Tibetisches Pulsheilen ist eine tiefgreifende Körper- und Energiearbeit, deren Wurzeln auf alte Heilweisen tibetischen und taoistischen Ursprungs zurück gehen. Dabei wird die Berührung von spezifischen Stellen am Körper mit dem Pulsschlag und ausgewähltem Klang verbunden und schafft so einen Ausgleich im Frequenzgewirr unseres Nervensystems. Bei der Berührung der genau definierten Punkte wird der Puls an diesen Stellen gefühlt und verstärkt. Die Klangströme der Musik sind genau auf die Auswahl der Punkte abgestimmt. Ein Texaner namens James Rudolph Murley fand in einer extremen Phase seines Lebens, in tiefer Meditation, dieses hervorragende System. Er hatte keine Ahnung, dass er im Begriff war, eine uralte Methode wieder zu entdecken. Erst als er schon eine Weile damit experimentiert und gearbeitet hatte, erklärten ihm hohe tibetische Lamas, dass es sich dabei um ein seit langem existierendes Reinigungs- und Heilverfahren handelt. In den 1980erJahren stellte Murley seine Erkenntnisse dem indischen Meister Osho vor. Dieser prägte dafür den Namen „Tibetan Pulsing Healing“. In den alten Traditionen Asiens dienen viele Methoden dem Er-

Erkennen der wahren Natur kennen unserer wahren Natur. Alles, was sich diesem Erkennen in den Weg stellt, wird erforscht und transformiert. Das Festhalten an erlernten Konditionierungen und Glaubenskonzepten erschafft geistige Welten, die oft nicht mehr unserer jetzigen Realität entspre-

Dorothea Schwierskott aus Aschau ist Heilpraktikerin. Sie behandelt u. a. nach der tibetischen Pulsheilmethode. chen. Im Körper- und Energiesystem eines Menschen zeigen sie sich oft als Verkrampfungen, Aufladungen und Verhärtungen. Handlung und Wahrnehmung sind durch alte Geschichten getrübt und eingeschränkt. Der frische natürliche Augenblick des Hier und Jetzt ist überlagert. Das tibetische Pulsheilen ist ein hervorragendes Werkzeug, um unser Nervensystem, unser gesamtes bio-

elektrisches System, von diesen alten, toten Krusten zu reinigen. Alles Lebendige pulsiert und vibriert mit Lebenskraft, eine Mani-

Manifestation der Lebenskraft festation dieser Lebenskraft ist die Bioelektrizität. Das tibetische Pulsheilen arbeitet mit dieser bio-elektrischen Ebene. Zugrunde liegt ein System von 24 Organen mit eigenen Punkten, Frequenzen und Farben. Im Nervensystem werden die 24 Frequenzen auf 96 verschiedene Weisen als Erfahrung von Gedanken, Gefühlen, Zuständen, Stimmungen erlebt. Durch die Körperarbeit des tibetischen Pulsheilens kann die eigene grundsätzliche Programmierung, sozusagen die Matrix des KörperGeist-Apparats, verständlich werden. Diese Programmierung bestimmt, wie unser Gehirn die Welt wahrnimmt und sprichwörtlich selbst erschafft. In der Einzelsitzung wird eine Ton-Frequenz gewählt, als Orientierung dient das Augenlesen. Diesem liegt ein spezielles Organdiagramm zugrunde, welches neben den körperlichen Stärken und Schwächen, besonders die emotionalen und psychologischen Schwerpunkte des Klienten erkennt. Tiefe pulsierende Berührung, sanfter und zugleich zielgerichteter Druck an bestimmten Punkten und speziell abgestimmte Musik, veranlassen den Körper

Praxis für Ganzheitliche Therapie Harald Weisky

Diana Lebensberatung

Heilpraktiker Reikilehrer

Ist Recht käuflich?

Dorfstraße 6 83308 Trostberg-Tinning Tel. 0151 22620620 www.heil-kreise.de

Kompetente Auskünfte in medizinischen und rechtlichen Angelegenheiten Reiki Anwendung energetisches Heilströmen kreatives Malen 0171 / 2443087

in seinen natürlichen Energiekreislauf zurückzukehren. Die jeweiligen Organe werden an ihre ursprüngliche Kraft und Essenz erinnert und damit verbunden. Dabei entwickelt sich oft eine enorme Hitze oder Kälte. Diese Zustände werden das „Feuer der Transformation“ oder auch „Cool Fire“ genannt. Alte Muster und Hindernisse, Verspannungen und Ängste können in diesem Feuer „verbrannt“ werden. Im Organismus tritt Ent-Spannung und Vitalisierung ein – man erfährt die „pulsierende Stille“ des Seins.

Die „Stille des Seins“ mit ihrer Verbindung nach Außen und nach Innen aus künstlerischer Sicht Die Methode erfordert viel Erfahrung und Praxis – obwohl und gerade weil sie „so einfach“ erscheint. Eine verantwortungsvolle Ausbildung dauert mehrere Jahre. Dorothea Schwierskott


12

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Blut im Dunkelfeld Naturheilkundliche Untersuchungsmethode als Hinweisdiagnostik und Therapiekontrolle Als Dunkelfeldmikroskopie bezeichnet man die spezielle Lichtbrechung eines Kondensors am Mikroskop. Bei dieser Technik reflektieren nur die festen Bestandteile eines Objektes das auftreffende Licht. Diese sind vor einem dunklen Hintergrund sichtbar. In dieser naturheilkundlichen Blutbetrachtung, die von Professor Dr. Günther Enderlein Mitte des letzten Jahrhunderts begründet wurde, erkennt man, ob das Serum und die darin treibenden Blutkörperchen wie Erythrozyten, Leukozyten und Thrombozyten qualitativ gut oder belastet sind. Viele verschiedene pathogene Formen sind möglich. Dabei sind rote Blutkörperchen manchmal nicht mehr in der Lage, optimal Sauerstoff zu binden und an ihre Ziele, d. h. Gewebe und Organe zu transportieren. Durch Belastungen der Zellmembran oder Strahleneinwirkungen wie Elektrosmog oder Handyfrequenzen können Adhäsionen der roten Blutkörperchen, also Verklumpungen entstehen. Diese können die kleinsten Blutgefäße blockieren, deren Durchmesser oft geringer ist als der Durchmesser eines Erythrozyten. Auch Belastungen des Serums sind Ursache für eine hohe Blutviskosität. Ist das Blut dickflüssig, muss das Herz fester pumpen, damit auch alle peripheren Gewebe mit Hormonen, Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Dies führt möglicherweise zu höherem Blutdruck, eventuell auch zu Müdigkeit, Konzentrations- und Merkproblemen, Kopfschmerzen und anderen Symptomen. Verschiedenste pathogene Formen des

wichtigste Gewebe des Körpers ist das Blut. Mit seiner Qualität steht und fällt der Immunstatus und das Wohlbefinden. Sehr starke Belastungen können chronisches Geschehen nach sich ziehen. Die qualitative Diagnostik ist somit ein Hinweis darauf, ob ein Mensch an den Ursachen für die Entstehung von Störungen im Blut selbst oder mit therapeutischer Hilfe arbeiten sollte. Die Ursachen für Blockaden und pathogene Formen im Blut sind vielfältig und man kann sie nur anamnestisch oder z. B. mit Hilfe einer energetischen Testung

Blockaden im Blut

Vera Schulze-Brockamp ist Heilpraktikerin in Aschau im Chiemgau. Sie benutzt zur Diagnosefindung u.a. die Dunkelfeldmikroskopie. Blutes sind durch die Dunkelfeldmikroskopie wahrnehmbar. Sie gehen mit gesundheitlichen Beschwerden einher, die sich auf körperlicher Ebene unterschiedlich ausprägen können, z. B. Schmerzzustände und Allergien. Meistens schleichen sich zunächst Befindlichkeitsstörungen ein, die eventuell im Laufe der Zeit zu Krankheiten führen. Das

Ambrosia-Portal Das Portal für exklusive, respekt- und verantwortungsvolle Lebensberatung und Beantwortung spiritueller Fragen. Kompetente Berater, wie Astrologen, Kartenleger, Engel/Channelmedien und Hellseher mit hervorragenden Referenzen beraten Sie gerne und freuen sich auf Ihren Anruf! Ab 2. Dezember zu erreichen.

www.ambrosia-portal.de Tel.: 0900 - 3 - 997048 (Deutschland Handy u. Festnetz) Tel.: 0900 - 5 - 10316113 (Österreich) (Die Anmeldung ist kostenpflichtig: 0,14 Cent/min dt. Festnetz/mobil max. 0,42 Cent/min. Weitere Preise finden Sie auf unserer Homepage)

wie der Kinesiologie, durch eine Meridiandiagnostik oder andere energetische Testprogramme am Patienten abfragen. So kommen am häufigsten folgende Gründe in Betracht: Fehlernährung durch säurelastige Speisen, z. B. zu viel tierisches Eiweiß, süße Speisen oder kohlensäurehaltige Getränke, eine toxische Belastung durch Medikamente, Nikotin, Zahnmaterialien, Umweltbelastungen und eine Elektrosmogbelastung durch Maschinen, Geräte, Kabel, Sendefrequenzen oder Hochfrequenzstrahlen. Sehr wichtig ist auch der Aspekt der psychisch-seelischen Belastung oder Reizüberflutung. All‘ diese Punkte können Ursache für die im Dunkelfeld beobachteten Stö-

Im Dunkelfeld reflektieren nur die festen Bestandteile des Blutes rungen der Blutqualität und der Beeinträchtigung der Fließeigenschaft sein. Die sich der Untersuchung anschließende Therapie für die Patienten sollte daher ganzheitlich für Körper, Geist und Seele erfolgen. Erst wenn alle Stressfaktoren eliminiert werden konnten, wird in der Blutdiagnostik ein Erfolg sichtbar werden. Die Un-

Erfolg wird sichtbar tersuchung eines Blutes sollte nach etwa vier bis acht Wochen wiederholt werden. Der Körper und die Seele benötigen Zeit, um sich zu regenerieren. Hat sich das Blut in seiner Qualität gebessert, so sind das Befinden und die Leistungsfähigkeit der Person ebenfalls gestärkt. Die Dunkelfeld-Mikroskopie ist eine bewährte Methode, die möglichen Ursachen vieler Erkrankungen sowie auch unklarer Beschwerden zu erkennen. Vera Schulze-Brockamp


13

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Aus dem Herzen leben Verantwortung im Leben übernehmen und reaktive in bewusste Lebensweise verwandeln Wir spüren einfach, dass wir aus unserem Herzen einfacher, liebevoller und weiser leben könnten, aber die Angst, unsere falsche Sicherheit aufzugeben und verletzt zu werden, führt oft zu

Die Veränderung des Bewusstseins und damit der Perspektive, wie wir uns und unsere Welt wahrnehmen und erschaffen, vollzieht sich weltweit. Eine Frage dabei ist entscheidend: Erlebe und handle ich aus dem Verstand oder aus dem Herzen? Eine für viele Menschen erstaunliche Tatsache besteht darin, dass sehr wichtige – im Nachhinein „richtige“ – Entscheidungen „aus dem Bauch heraus“ getroffen wurden, obwohl der Verstand zu einem anderen Ergebnis gekommen war. Dieses Bauchgefühl könnten wir auch Herzensentscheidungen nennen. Im Herzen sind wir mit unserem höheren Selbst und damit mit unserer weit-

nicht bewusst werden und ständig als „Ja-aber“ im Leben blockieren oder dass sie zu Überreaktionen führen, die wiederum auf Dauer zu Unwohlsein in unserem Körper/Geist führen können. Diese un(ter)bewussten Programmierungen haben wir uns zu unserem eigenen Schutz und für die Entfaltung unserer Fähigkeiten und Talente geschaffen. Aller-

Liebevoller und weiser

Tatjana Kramer ist Ausbilderin für das BodyTalkSystem sowie Seminarleiterin und Heilpraktikerin mit den Schwerpunkten BodyTalk und BreakThrough.

Mit höherem Selbst verbunden sichtigen Intuition verbunden. Wenn wir unserem Verstand erlauben, unser Leben zu führen, geben wir das Steuer an einen „Bibliothekar“ ab, der Entscheidungen aus dem Wissen und den Erfahrungen seiner Bibliothek trifft, d.h. aus Programmierungen, die wir in der Vergangenheit erlernt und in unserem Unterbewusstsein gespeichert haben. Sicherlich sind uns Verstand und Unterbewusstsein sehr dienlich, denn sie helfen uns im Alltag beim Autofahren oder Kochen. Allerdings gibt es in unserem Unterbewusstsein auch Aufnahmen, die beim „Drücken eines Knopfes“ automatisch abgespult werden und eine so große Macht besitzen, dass sie uns entweder gar

Herzkraft aus der Sicht der Künstlerin Barbara O Kane dings wurde diese „Software“ in einem Alter bis ca. 7 Jahren geschrieben und viele Erwachsene haben bis jetzt kein Update vorgenommen! „Jemanden zu lieben, heißt ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint

Wellness Oase & Coach für Mensch und Tier Entspannung - Kommunikation - Synchronisation - Balance - Selbstheilung

Manuela Gaßner ● CBP (Certified BodyTalk™ Practitioner) ● CAP (Certified AnimalTalk™ Practitioner) ● Personal Coach für konstruktive Konflikt- und Problemlösung, Entspannung u. Leistungsoptimierung ● Matrixbalancen ● BreakThrough™- Glaubenssätze effektiv lösen ● EM-Produkte (Haushalt, Bokashi f. Pferde/Tiere, Wolke 7) ● Wachtel-Eier ● Tierkommunikation Plattenberg 1 • 84508 Burgkirchen a. d. Alz • 08679 916936 manuela.gassner@t-online.de • mg-bodytalk@web.de www.the-bodytalk-system.eu

hat.“ (Dostojewski) Wenn wir jemanden mit unserem Herzen wirklich sehen und erkennen wollen, dürfen wir mit uns selbst anfangen. Abgewandelt könnten wir sagen: „Mich zu lieben, heißt mich so zu sehen, wie mein SELBST wirklich ist!“ Wir sehen uns als Individuen mit all unseren Prägungen und Programmen; wenn wir jedoch den griechischen Wortstamm betrachten, dann bedeutet Individuum „nicht-trennbar“ … Wenn wir aus unserem Herzen die Welt betrachten, sehen wir uns gleichzeitig als Teil des Ganzen und als das Ganze an sich. Dann werden Feinde zu Trainingspartnern und zu Individuen, die nicht-trennbar eine andere Qualität des Ganzen leben.

Leid. Ängste, Sorgen, Traurigkeit oder auch Aggressionen überraschen und beherrschen in der jetzigen Zeit viele Menschen. Die Veränderung zu einem Leben aus dem Herzen, die die jetzige Zeitqualität mit sich bringt, lässt uns Lebenssituationen erleben, die unsere Programmierungen sichtbar werden lassen und damit auch unsere Ängste. Diese als nicht falsch zu erkennen, sondern mit Mitgefühl für sich und andere bewusst aus Opfer- und Täterrollen herausgehen zu können, lässt es wieder zu, wirklich Verantwortung im Leben zu übernehmen. So kann sich eine reaktive, von alter Software geprägte Lebensweise in eine bewusste Lebensweise des Herzens verwandeln. Charlie Chaplin sagte an seinem 70. Geburtstag dazu: „Als ich mich selbst zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig und krank machen kann. Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner. Diese Verbindung nenne ich heute Herzensweisheit.“ Tatjana Kramer

Tatjana Kramer ● BodyTalk-Ausbilderin ● Access-Trainerin ● Seminarleiterin ● Heilpraktikerin ● AdvCBP, PaRamaBP ● BreakThrough-Anwenderin Tel. 08621-646520 info@naturheilpraxis-kramer.net www.the-bodytalk-system.eu


14

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Anzeige

1 Jahr biofair-Markt in Trostberg

Wendepunkt z Das Jahr 2012 ist nicht

Gesunde Frische aus der Region! Seit einem Jahr gibt es nun den biofair-Markt im Königshof Trostberg. Für Kenner und Genießer ist biofair längst zur festen Adresse geworden. Gelobt wird vor allen Dingen die Frische, die enorme Sortimentsbreite und die Produkte aus der Region. Am 5. November 2009 öffnete der biofair-Markt zum ersten Mal seine Pforten. Mitbegründer Richard Müller hatte eine klare Vision: „Wir wollen gerade auf dem Land den Menschen die Möglichkeit geben, BioProdukte in großer Auswahl zu kaufen. Alles mit einem starken Bezug zur Region.“ Denn Bio ist nicht nur gesund, sondern auch umweltschonend. Vieles bezieht biofair direkt aus der Region. Fleisch von ansässigen Bauern. Wo es möglich ist, kommt auch Gemüse und Obst von nahegelegenen Lieferanten. Frische Backwaren kommen von Bio-Bäckern vor Ort. Das garantiert kurze Wege und eine geringe Umweltbelastung. Und so ganz nebenbei wird die regional ansässige Bio-Landwirtschaft gefördert. Auch das gehört zur Philosophie von biofair. Mehr BIO von hier kommt sehr gut an. Dass dieses Konzept vom Verbraucher sehr positiv angenommen wird, zeigt die Erfolgsgeschichte von biofair. Bereits 4 Monate nach dem erfolgreichen Start des biofair-Marktes in Trostberg eröffnete ein weiterer biofair-Markt in Traunstein in der Stadtplatzpassage. In beiden Märkten finden die Kunden auf ca. 500 m2 Verkaufsfläche alles für die gesundheitsbewusste Ernährung und eine große Auswahl an Naturkosmetik. In Trostberg bietet das biofair-Bistro zusätzlich einen abwechslungsreichen, gesunden Mittagstisch. Den biofair-Markt finden Sie in Trostberg, Bayernstraße 8 und in Traunstein am Karl-Theodor-Platz 33, direkt hinter Rossmann.

Spätestens seit dem Katastrophenfilm „2012“ ist diese Jahreszahl Vielen ein Begriff. Und wie im Film spektakulär aufgegriffen, gibt es seit geraumer Zeit eine große Anzahl von Prognosen und Deutungen, Befürchtungen und Hoffnungen, die sich alle auf den Tzolkin-Kalender der Mayas beziehen, der in zwei Jahren endet. Schon oft gab es Weltuntergangs-Theorien und entsprechend viele Pro und Contras. So sehen viele Menschen dem Dezember 2012 mit gemischten Gefühlen entgegen, während andere das Ganze eher gelassen aufnehmen und sich mit Zukunft als Entwicklung von positivem Wachstum beschäftigen. Denn der Maya-Kalender endet am 21.12.2012. Dieses Ende eines langläufigen Zyklus stimmt auch mit ähnlichen Prophezeiungen anderer Urvölker überein. Doch wir verbinden das Ende des Maya-Kalenders mit einem Ereignis: Die Zeit hört auf zu existieren

brachte unserer Kultur die Vorstellung von Kontrolle über die Zeit. Sie wurde zur kollektiven Realität, die sich zur vollständigen Isolation von allem, was sich außerhalb von uns befindet, entwickelt hat. Wir sehen uns zwar als Herren der Welt, unterliegen jedoch einer selbst erschaffenen Kontroll-Matrix, die uns mit vorgefassten Ansichten durch das Le-

Ein mentales Konstrukt und damit wir auch. Aber es geht gar nicht um unser Ende, sondern um das Ende der Zeit selbst. Denn unsere Wahrnehmung von Zeit ist nur ein mentales Konstrukt, dem wir unsere Realität unterordnen. Wir haben uns einfach daran gewöhnt, die Zeit so zu erleben, wie wir dies auch mit allem anderen – Menschen oder Dingen – tun. Jeder Moment und jedes Erlebnis ist getrennt von jedem anderen Teil der Zeit. Die Einführung des Gregorianischen Kalenders im 16. Jh.

Monika Klein

Der Maya-Kalender gibt Anlass zu Spekulationen ben hasten lässt, ohne Gedanken daran zu verschwenden, welche Spuren wir hinterlassen. Doch so langsam werden wir uns dieser Illusion bewusst und spüren die

Tierkommunikatorin – Tierheilerin ● Gespräche mit Tieren und Tierseelen ● Energetische Behandlungen ● Erkennen und Auflösen von Ängsten und emotionalen Störungen ● Tiermassagen,wenn nötig mit Lösung von Energetischen Blockaden ● Erstellen einer Bachblütenmischung ● Alternative Behandlungsmethoden

Termine nach vorheriger Absprache Montag - Freitag 9.00 - 17.00 Uhr

Monika Klein, Eichendorffstr. 11, 83342 Tacherting Mobil:0179 – 7902643 • Mail:thp-klein@web.de


15

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Anzeige

um Neubeginn

Nebenbei sparen Sie noch eine Menge Geld, denn unnötiger Energie- und Wasserverbrauch ist teuer ...

als „Weltuntergang“ zu verstehen

Brita Graef arbeitet sein vielen Jahren als Ganzheitliche Lebensberaterin, ist ein Medium und spirituelle Lehrerin. Auswirkungen unseres Tuns. Wir wissen, dass sich die Menschheit inmitten religiöser und politischer Auseinandersetzungen befindet. Wir wissen, dass wir die natürlichen Ressourcen des Planeten erschöpfen. Wir wissen, dass neue Wege und Veränderung unvermeidlich sind. Alleine dieses Wissen birgt in sich schon die Wandlung hin zu einer global ausgerichteten Menschheit. Ganz anders definierten es die

Fasziniert von Zahlen Mayas. Sie waren fasziniert von Zahlen und Meister im Wahrnehmen der Synchronizität von Ereignissen. Diese Kultur lebte in inniger Verbundenheit mit den Zyklen der Erde, Gestirnen und der natürlichen Welt. Alle Kalen-

der der Mayas entstammen der Beobachtung von Ursache und Wirkung. Ihre Vorstellung von Zeit resultiert aus einer spirituellen, seelischen Verbindung zu allen Dingen, ihre Denkweise war mit dem Rhythmus des Lebens eng verknüpft. So bezieht sich die daraus abgeleitete Prophezeiung auf die Notwendigkeit eines ganzheitlichen Menschen. Die Absicht ist, sich als „kreativer Schöpfer in seiner Schöpfung“ eigenverantwortlich zu erfahren, indem sich Geist und Materie vereint. Denn wenn Zeit nicht als lineares Paradigma, sondern als Kreislauf erlebt wird, ist die Auswirkung des eigenen Handelns schnell deutlich. Somit wäre das Jahr 2012 nicht das Ende, sondern der Wendepunkt zum Neubeginn. Es ist als eine Wiedervereinigung zwischen uns selbst und unserem lebendigen Planeten zu verstehen. Das Auflösen der Trennung zwischen jedem einzelnen Menschen und dem, was ihn umgibt und ausmacht, wird automatisch das Ende der Zeit(-definition) mit sich bringen, und zu einem enormen Anheben von Bewusstsein führen. Der Maya-Kalender ist sicherlich nicht der ausschließliche Weg zur Erleuchtung, beschreibt jedoch als einzige Kosmologie die Gesetzmäßigkeiten der Zeit und die geistige Evolution innerhalb der Schöpfung. Brita Graef

Impressum: Herausgeber: Lutz A. Kilian, Wendelsteinstr. 24, 83371 Stein / Traun, Tel. 08621 5483, Fax 8158; email: regenbogen@kit-werbung.de Layout, Grafik, Satz: Ki.T. Werbeagentur, ik Werbung Irmgard Kilian Redakteur: Lutz A. Kilian; red. Beiträge: Andreas Falkinger, Therese Gschwendtner, Claudia Maria Unterpaintner, Johanna Goede, Dr. med. Rudolf Tille, Tina Dreydorff, Dorothea Schwierskott, Vera Schulze-Brockamp,Tatjana Kramer, Brita Graef, Cornelia Mittermeyer. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die persönliche Meinung des Verfassers wieder. Die gesamte Zeitung ist urheberrechtlich geschützt. Eine Verwertung der Inhalte ohne schriftliche Zustimmung des Herausgebers ist nicht gestattet. Druck: Medien-Druck Salzburg GmbH Auflage: 60.000

Erleben Sie, wie viel Spaß aktiver Klimaschutz machen kann!

Leben in Neuem Bewusstsein: ★ Ausbildungen und Seminare ★ Öffentliche Durchgaben aus der Geistigen Welt zu zeitaktuellen Themen ★ EinzelBrita Graef beratung www.britagraef.de ★ QuantenTelefon heilung mit 08669 788369 Matrix Energie

Duschen mit seidenweichen Wasserblasen - das hört sich nicht nur toll an, es ist auch ein Wohlgenuss für Mensch und Umwelt. Denn dadurch, dass bei der BUBBLE-RAIN Brause die Wassertropfen mit Luft gefüllt sind, wird viel weniger Warmwasser verbraucht und dadurch Klima und Geldbeutel geschont. Gerade mal 6 Liter Warmwasser strömen bei vollem Duschkomfort aus der Wasserblasen-Brause; normale Brausen brauchen das Dreifache. Das bringt eine jährliche Einsparung von etwa 200 EUR an Wasser- und Energiekosten (bei täglich 5 Minuten duschen). Zudem spart diese patentierte Technik der Umwelt täglich über ein Kilogramm CO2. Zur Verdeutlichung: Duscht eine dreiköpfige Familie mit dieser

Brause, erspart sie der Umwelt täglich mehr CO2 als ein moderner VW Golf bei der Hin- und Rückfahrt zum zehn Kilometer entfernten Arbeitsplatz erzeugt. Aber wird beim Wassersparen nicht auch am Komfort gespart? Normalerweise ja, nur bei der BUBBLE-RAIN Duschbrause ist sogar das Gegenteil der Fall: In einem Wohlfühl-Vergleichstest zwischen Wellness-Duschbrausen (VOX - Sendung Fit for Fun) konnte sich die BUBBLE-RAIN Duschbrause gegenüber Duschbrausen, welche mehr als das Doppelte verbrauchen, durchsetzen und die Testerinnen überzeugen. Um die gefährliche Duschbrausen-Verkeimung zu verhindern, werden BUBBLE-RAIN Brausen aus antibakteriellem Kupfer hergestellt.

Weitere Informationen unter www.duschbrause.de

WOLF Umwelttechnologie GmbH Martinstraße 2, 83329 Waging am See,Tel.: 08681 – 479390


16

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Anzeige

Gesundheitspflege im Winter Draußen ist es naßkalt und unfreundlich. Der erste Schnee zeigt uns, dass der Winter kommt. Es wird einige Monate dauern, bis das erste Grün uns signalisiert, daß der Frühling wieder einkehrt. Die trübe Zeit zu durchstehen ist nicht so schwer. Mit den Schätzen der altbewährten Naturheilkunde kann man sich ein einfaches Gesundheitsprogramm entwerfen: ● Anregung des Kreislaufes: Bewegung an der frischen Luft. Laufen, joggen und tanzen Sie. Machen Sie Yoga, Atemübungen und Sport. ● Packen Sie die Sonne in Ihr Herz: Haben Sie zu wenig Gelegenheit, die natürlichen Sonnenstrahlen einzufangen, so trinken Sie abends eine heiße Tasse Johanniskrauttee. ● Schwitzkur: Nehmen Sie einmal in der Woche ein gut warmes Bad. Als Badezusatz empfehlen wir Totes-Meer-Badesalz. Trinken Sie dabei einen Tee, der zu gleichen Teilen aus Lindenund Holunderblüten besteht. Danach schwitzen Sie zugedeckt eine Stunde im Bett nach. ● Stärkung des Immunsystems: Wir empfehlen das Naturpräparat Immunkomplex nach Dr. Wolz. Hochwertige Beta-Glucane, die Spurenelemente Selen, Zink und Chrom, sekundäre Pflanzenstoffe aus ausgewählten Obst- und Gemüsekomplexen und die geballte Enzymkraft der Enzym-Hefezellen Dr. Wolz stärken auf natürliche Weise Ihr Immunsystem. ● Ausreichende Flüssigkeitszufuhr: Trinken Sie täglich 1,5 bis 2,0 l pro Tag, entweder als abgekochtes Quellwasser oder als verdünnte Kräutertees und Obstsäfte. ● Schüßler-Salze: Wir empfehlen zwei Mittel, die im täglichen Wechsel genommen werden sollen: Ferrum phos. D12 (Nr. 3) und Kalium phos. D6 (Nr. 5). Lösen Sie morgens 3-5 Tab. in etwas heißem Wasser auf trinken Sie dies in langsamen Schlucken. Ganz regelmäßig über den ganzen Winter nehmen! Wer so gerüstet ist, braucht den Winter nicht zu fürchten. Wir wünschen Ihnen eine gute und gesunde Zeit.

Ihre Apotheke in der Stadtmitte Rathausplatz 10 • 83301 Traunreut Tel. 08669 2285 • Fax 12602 info@georgsapo.de • www.georgsapo.de

Vergnügen Beim Rodeln freudige Bei dem Wort Wintersport denkt man gewöhnlich ans Skifahren oder Schlittschuhlaufen. Doch auch wer nicht sehr sportlich ist, muss den Winter nicht auf der heimischen Ofenbank verbringen. Die kalte Jahreszeit hat einen ganz eigenen Zauber und ist es wert, erlebt und genossen zu werden. Schlittenfahren ist dazu bestens geeignet. Man benötigt weder Kenntnisse noch viel Kondition dazu. Alles was man braucht, ist das passende Gefährt. Und wenn der glitzernde Schnee unter den Kufen knirscht, wird einem nicht nur ums Herz warm. Auf was man den Hang hinunter kommt, bleibt jedem selbst überlassen. Vom ganz schlichten Plastikrutscherl, bis zu High-EndGeräten gibt es bei Rodelschlitten alles, was das Herz begehrt. Viele

Was das Herz begehrt der neuen Rodelsportgeräte sind aus Kunststoff. So auch die Bobschlitten. Es gibt bei ihnen große Unterschiede in den Bauarten. Vom Kinderspaßgerät, das beidseitig einen Griff zum Bremsen und Lenken hat, bis zum Rennbob sind unzählige Variationen erhältlich. Noch jung in der Schlittenfamilie ist das Airboard. Es handelt sich dabei um einen aufblasbaren Flitzer, mit dem Profis sehr hohe Geschwindigkeiten erreichen. Auf diesem Gerät liegt man bäuchlings und bewegt sich mit dem Kopf voran den Hügel hinab. Es gibt so viele verschiedene

Cornelia Mittermeyer ist Inhaberin der „Schreib- und Kunstwerkstatt” in Grabenstätt. Sie veröffentlicht regelmässig Artikel im Regenbogen.

Schlittenmodelle, dass jeder etwas finden kann. Mein Herz aber schlägt für den klassischen Rodelschlitten. Ursprünglich entwickelt wurde er, um den Bergbauern als Transportmittel zu dienen. Mit seiner Hilfe wurden beispielsweise Heu oder Holz zur Hofstelle oder ins Tal befördert. Das aus dem Schweizerischen stammende Wort „rodeln“ sagt aus, dass es dabei nicht gemütlich zuging: es bedeutet soviel wie Rütteln. Erst seit Beginn des 19. Jahrhunderts

Ausbildung zu

„Heilen mit Zeichen“ in 83549 Eiselfing Weiglham 3 Basis I - intensiv ... 29. Januar 2011 (1 Tag,130 1)

Ihre Apotheke im Nordosten Münchner Str. 31 • 83301 Traunreut Tel. 08669 4603 • Fax 9663 info@einhornapo.de • www.einhornapo.de

Basis II ... 12. /13. März 2011 Rositha Schöne-Breitfeld Tel.: 08075-185854 • Fax: 03221-1231284 E-Mail: rositha@arcor.de


Chiemgauer Regenbogen

November 2010

im Schnee Winterstunden erleben

© Martina Fenske / Fotolia

Schlittenfahren ist eine Gaudi für die ganze Familie setzte es sich durch, den Berg aus reiner Freude auf so einem Gefährt hinunter zu rutschen. Den klassischen Rodel gibt es zwar inzwischen auch aus Plastik. Nichts aber ist schöner und haltbarer, als die Schlitten aus Eschen- oder Buchenholz, mit oder ohne Hörner. Über Generationen können sie weitergegeben werden und verlieren nichts an ihrem Reiz und ihrer Aktualität. Es hat etwas ganz Besonderes, wenn man dabei zusehen kann, wenn die eigenen Kinder und Kindeskinder auf unserem Rodel aus Kindertagen ihre helle Freude haben! Und noch viel mehr Spaß macht es, das uns lieb gewordene Rutschgerät selbst oder mit unseren Kindern gemeinsam zu nutzen, um ein paar freudige Winterstunden zu

erleben. Niemand sagt, dass nur Kinder Winterspaß mit einem Schlitten haben können. Diese Freude kann sich jeder gönnen. Der Rodel gleitet auf zwei mit Schienen beschlagenen Kufen. Man unterscheidet den ursprünglichen Davoser Schlitten und den modernen Sportrodel. Der wesentliche Unterschied ist, dass der moderne Flitzer auf der Kante der Schienen aufliegt, während der Davoser Rodel auf der gesamten Auflagefläche der Kufen steht. Der Davoser ist ein Familienschlitten mit einer großen Sitzfläche. Auf ihm können zwei Kinder gleichzeitig durch den stäubenden Schnee tosen. Aber auch Mama oder Papa und das Baby. Es ist ein mehr oder weniger gemütli-

Ein gemütlicher Spaß cher Spaß, der da geboten wird, abhängig von der Länge und Steilheit des ausgewählten Hanges. Gelenkt wird wie eh und je durch Gewichtsverlagerung. Zum Bremsen nimmt man ganz einfach die Füße. Wenn es klirrend kalt ist und der Schnee in der Sonne glitzert, dann ist der klassische Rodel für jung und alt, für die ganze Familien, der Spaßbringer schlechthin. In Gedanken höre ich schon den Schnee unter den Kufen knirschen. Den Zauber des Winters zu entdecken ist beim Schlittenfahren ganz einfach. Cornelia Mittermeyer

...

... ist eine Kombination aus einem Schreibbüro und einer kreativen Werkstatt. Cornelia Mittermeyer Törringweg 1 • 83355 Grabenstätt Telefon 08661 929370 www.Schreib-undKunstwerkstatt.de

Raiffeisenstraße 11 83374 Traunwalchen Tel. 08669 6324 Fax 08669 78449 Internet: www.huber-heizung.de www.paradigma.de

17


18

Chiemgauer Regenbogen

November 2010

Anzeige

Mehr Lebensqualität und Lebensfreude durch gesunde Ernährung und Reconnective-Healing ! Eine gesunde Ernährung ist so einfach, wenn wir sie nicht kompliziert machen würden. Je natürlicher unsere Lebensmittel sind und je einfacher wir sie zubereiten, desto größer ist der gesundheitliche Nutzen für unseren Körper! Werden aber unsere Lebensmittel stark verarbeitet, d. h. denaturiert und lange erhitzt, desto geringer ist unser gesundheitlicher Nutzen und desto schneller verliert unser Körper an Lebensenergie. Unser Körper benötigt aber täglich lebendige Information aus lebendigen Nahrungsmitteln, zum Zellaufbau und für die gesamten Körperfunktionen.Ohne lebendige Energiezufuhr von außen werden wir krank, denn unser Körper ist nur begrenzt in der Lage, aus eigenen Reserven die Körperfunktionen aufrecht zu erhalten. Daher eignen sich „Grüne Smoothies“ hervorragend zur täglichen Energieaufnahme! Grüne Smoothies sind übervoll mit Lebendiger Energie!!! Sodass sie schon nach kurzer Zeit spüren, wie sich Ihr Körper erholt und leistungsfähiger wird. Genauso sind Lubrikatoren ein „muss” als lebendige Informationen für unseren Körper und vor allem zur Entgiftung der Körperzellen. Lubrikatoren sowie Grüne Smoothies werden nur aus „Rohen Lebensmitteln” hergestellt, am besten natürlich in Bio-Qualität. Genauso wichtig und nicht zu unterschätzen ist das Erfahren des natürlichen Hungergefühles. Zu essen, wenn man nicht wirklich hungrig ist, belastet den Körper und dieser wird vor allem morgens (durch das Frühstück) während der eigentlichen Entgiftungsphase gestört und kann dadurch den Stoffwechsel nicht richtig zuende führen, sodass Schadstoffe im Körper gespeichert, anstatt ausgeleitet zu werden. Eine lebendige Energiezufuhr durch Lebensmittel ist wichtig, aber genauso wichtig ist auch das Empfangen der Universellen Energien. Reconnective-Healing ist eine ganzheitlich wirkende Heilmethode, die oft auch lebensverändernde Wirkung zeigt. Während einer Reconnective-Healing Sitzung fließen heilsame und wohltuende Energiefrequenzen zu blockierten Stellen, Energiepunkten und Meridianlinien. Die Selbstheilungskräfte werden dadurch angeregt sowie gestärkt und bewirken Linderung und Heilung von akuten und chronischen Beschwerden. Regenerierende Prozesse setzten ein, die auf der psychischen Ebene wirken und ebenso auf emotionaler und mentaler Ebene. Das kann zu mehr Klarheit auf dem eigenen Lebensweg führen! The Reconnection ist eine einmalige Sitzung, bei der die Anbindung an die Axiotonalen Linien, die uns mit den Linien des Universums wiederverbinden hergestellt wird. Danach kann sich ein Quantensprung einstellen, der den eigenen Lebensweg enorm beschleunigt und sich ein enormes Potential an ungeahnten Möglichkeiten eröffnet! Christine Hoffmann

kurz gemeldet +++ kurz gemeldet Mittagsspaziergang gegen den Winterblues Was Seelenärzte Menschen raten, die im Winter kaum die Sonne sehen Im Winterhalbjahr packt viele Menschen eine trübe Stimmung. Das immer kürzere Tageslicht kann im Gehirn eine Stoffwechsellage schaffen, die am Ende eine Winterdepression verursacht, die als „saisonal abhängige Depression“ (SAD) durchaus einen hohen Leidensdruck entwickeln kann. Besonders Arbeitnehmer, die morgens im Dunkeln aus dem Haus gehen und abends im Dämmerlicht heimkommen, sind gefährdet. Dagegen hilft als fester

© drubig-photo / Fotolia

Termin ein Spaziergang in der Mittagspause, rät die „Apotheken Umschau“. Wer sich das zur Regel macht, bekommt selbst an nebligen und trüben Novembertagen genug Licht. Hat man auch noch Zeit für körperliches Training im Freien, nutzt man ein ideales Mittel gegen das Wintertief. Und noch ein Tipp von Professor Ul-

rich Hegerl vom Universitätsklinikum Leipzig, Vorsitzender der Stiftung Deutsche Depressionshilfe: „Manche Menschen reagieren auf langes Schlafen mit gedrückter Stimmung und Antriebslosigkeit.“ Trotz gesteigertem Schlafbedürfnis sollten sie die Nachtruhe nicht über sieben bis acht Stunden ausdehnen. Auch ein Urlaub in südlichen Gefilden kann Menschen helfen, die um ihre Anfälligkeit für den Winterblues wissen. Quelle: Apotheken-Umschau

Winterliche Nitrat-Spitzen Wintergemüse enthält oft viel Nitrat – Tipps für eine geringere Belastung Im Winter reifen viele Feldfrüchte in Treibhäusern und enthalten deshalb mehr Nitrat als im Sommer. Weil der Körper Nitrat in das schädliche Nitrit umwandelt, sollten Gemüse mit niedrigen Werten auf den Tisch. Die „Apotheken Umschau“ zählt als gesunde Alternativen auf: Auberginen, Broccoli, Chicorée, Erbsen, Kartoffeln und Zwiebeln. Rucola dagegen sei besonders nitratreich. Bekannt ist dies auch für Mangold und Spinat. In diesen Gemüsen lässt sich der Nitratgehalt aber durch Herausschneiden der Blattstiele und -rippen senken. Übrigens: Gemüse aus ökologischem Anbau enthält weniger Nitrat als Konventionelles. Quelle: Apotheken-Umschau


November 2010

19

Chiemgauer Regenbogen

Anzeige

Atlaslogie: Zurück zur lotgerechten Statur! Im Jahre 1994 gelang es dem Deutschschweizer Walter Landis den Atlas (C1), also denjenigen Halswirbel, der mit dem Kopf zusammen das Nickgelenk des Menschen bildet, durch einen energetischen Impuls an dessen Querfortsätzen zu einer Lateralschwingung anzuregen und diese solange aufrechtzuerhalten bis der Atlas sich selbst zentriert hatte. Diese Landisschwingung ist eine Schwingung des Atlas,die von einem speziell befähigten Therapeuten des Schweizer Verbandes für Atlaslogie (SVFA) wohl angeregt, nicht aber erzeugt werden kann, weil das „Insschwingengeraten” des Atlas einem je-

den Menschen eigentümlich ist. Der Atlas als Gelenk kann relativ leicht durch äußere oder innere Kräfte dauerhaft verschoben, d.h., subluxiert werden. Eine solche Subluxation kann schon bei der Geburt, bei einem Beschleunigungsunfall, beim Schlaf auf dem Bauch, durch einen unerwarteten Schlag auf den Kopf, oder sogar durch seelischen Stress ausgelöst werden. Doch es bleibt nicht allein bei der Atlassubluxation, sondern auf Grund des Wirbelreaktionsgesetzes nach R. W. Lovett (siehe Abb. A) muss bei dieser Gelegenheit auch der 5. Lendenwirbel mit subluxiert werden. Dann bildet sich eine soge-

nannte C1/L5-Zwillingssubluxation aus,welche eine dauerhafte Verschiebung nicht nur des 1. Halswirbels (C1), sondern auch die des 5. Lendenwirbels (L5) auslöst. Die Folgen einer solchen Zwillingssubluxation sind in Abb. B ersichtlich: Es krümmt sich der Körper des Menschen unter der C1/L5-Fehlstellung, und diese Krümmung sorgt für viele Beschwerden und Krankheiten. All dies lässt sich rasch und gefahrlos durch die Atlaslogie-Behandlung korrigieren. Diese leitet den Atlas wieder in den sich selbst zentrierenden Modus über und sorgt zugleich dafür,dass der 5. Lendenwirbel zentriert gehalten wird.

Die Atlaslogie ist also die Kunst, eine C1/L5Zwillingssubluxation auf die subtilste und zugleich wirksamste Weise zu korrigieren. Sie ist, im Unterschied zu allen anderen bekannten Atlastherapien, welche für den manuellen oder instrumentellen Impuls eine Kraft von 30 bis 130 Newton (entsprechend einer Kraft von ca. 3 bis 13 Kilopond) benötigen, die einzige nichtmanipulative, instrumentenfreie und damit schonendste Atlasbehandlungsmethode in derWelt.



Chiemgauer Regenbogen - 13. Ausgabe 11/2010