Issuu on Google+

Zeit.Reise. Ihre Gästezeitung im Chiemgau Ausgabe 15

Veranstaltungskalender 1. September bis 30. November 2013

Herbst 2013

Wandern, wo es am schönsten ist Der Chiemgau gehört zu den schönsten Wanderregionen der Alpen, manch einer sagt sogar der Welt. Kein Wunder, schließlich finden sich bei uns so viele schöne Plätze, „schene Blazal“, wie wir hier sagen. Und im Herbst, da sind viele von ihnen ganz besonders schön. Die Blätter der Bäume verfärben sich in die unterschiedlichsten Rot-, Gelb-, ja sogar Goldtöne. Das Licht der Sonne, das jetzt viel sanfter ist als noch vor einigen Wochen, legt sich wie ein Weichzeichner über die Land-

schaft, die jetzt so warm, freundlich und friedlich wirkt. Und die Luft ist so klar, dass man mit jedem Atemzug fühlt, wie gut sie einem tut. Wenn das nicht die ideale Zeit für eine Wanderung oder auch Radeltour ist. Erst Bewegung an der frischen Luft und dann auf alle Fälle eine ausgedehnte Pause mit einer ordentlichen Brotzeit in der Sonne. Schöne Touren oder Ausflugsmöglichkeiten gibt es unzählige: Anspruchsvolle Bergtouren, Hüttenwanderungen oder vielleicht eine Wanderung zu oder

um einen unserer schönen Seen. Eine Mountainbike-, Trekking- oder E-Biketour, zu Gipfeln, Ausflugszielen, entlang der Flüsse oder von See zu See. Der Chiemgau hält für jeden das Richtige bereit. Schon unser König Ludwig II, der Märchenkönig, wusste die Schönheit der Landschaft zu schätzen. Er hatte einen ganz besonderen Blick für die „schenen Blazal“. Ob im See oder auf dem Berg – überall war er lieber als in der Stadt.

Er suchte die Einsamkeit und die Ruhe in der Natur. Orte mit meditativer Stille würden wir es heute vielleicht nennen. Das Muhen einer Kuh, das Krächzen eines Rabenvogels, das Rauschen in den Blättern, das Brausen der Wellen als einzige Geräusche. Weit weg ist der Alltagslärm. Damals war Reisen ein Privileg der Könige. Heute können wir alle den Chiemgau majestätisch genießen.

Inhalt 3 Almgenuss, Gipfelglück, Seeblick 4 Aufe auf´d Oim zum Almuntrieb 5 Zwischen Himmel und Erde die Rauschbergbahn 6 Moore und Filzen 7 Ja, wo radeln Sie denn 8 Das Richtige für Kinder 10 Veranstaltungen


WAN DER ZEI T

i m Chi em g a u

1

2

3

Bilder 1 Bei uns gibt es viele Einkehrmöglichkeiten 2 Kaiserschmarrn - schmeckt nirgends so gut, wie auf der Alm 3 Gut ausgerüstet geht es auf die Kampenwand 4 Unsere Touren sind gut ausgeschildert 5 Ein mühevoller Aufstieg wird mit einem grandiosen Ausblick belohnt 6 Über die Alm zum Gipfelglück 7 Rustikale Tradition unsere Almhütten 8 Nicht nur Menschen können hier entspannen

5

4

9 Den Herbst in vollen Zügen genießen

2 Zeit.Reise.


Almgenuss Gipfelglück Seeblick

Vom Grund bis zu den Gipfeln, Soweit man sehen kann, Jetzt blühts in allen Wipfeln, Nun geht das Wandern an… (Joseph von Eichendorff , Allgemeines Wandern)

6

m Herbst leuchten die Bergwälder in ihren schönsten Farben und die Luft ist besonders rein. Die ideale Zeit zum wandern. Jetzt müssen wir uns entscheiden: Welche der vielen schönen Touren im Chiemgau wollen wir machen? Kampenwand, Hochgern, Hochfelln, Rauschberg, Hörndlwand oder vielleicht auf den Geigelstein? Und es stehen noch viele weitere zur Auswahl. Einfache, landschaftlich reizvolle Wanderungen mit geringer Steigung und ohne schwierige Passagen, kurze gemütliche Nachmittagstouren. Aber auch wer die Herausforderung sucht wird bei uns fündig. Es gibt auch die anspruchsvollen Touren, die dem geübten Berggeher Trittsicherheit und Schwindelfreiheit abverlangen. Sollen wir uns nun für eine schweißtreibende Route mit vielen Höhenmetern entscheiden und einen der felsigen Gipfel bezwingen? Schließlich können wir, je höher wir steigen, umso tiefer ins Land hineinschauen. Und das erhabene Gefühl: All das was unter uns liegt haben wir an Wegstrecke zurückgelegt und es geschafft bis auf den Gipfel. Vielleicht werden wir für unseren anstrengenden Aufstieg mit einer grandiosen Fernsicht belohnt. Die Berchtesgadener Alpen, die Tiroler Berge und wenn man ganz genau hinsieht: Gehören die Gipfel da hinten nicht sogar schon zu Italien? Wer auf dem Gipfel steht, dem liegt die Welt zu Füßen. Von dieser Perspektive aus entdecken wir vielleicht so

I

7

8

manch anderes schönes Ziel, das wir uns als nächstes vornehmen können. Zum Beispiel eine unserer schönen Almen. Vielen Wanderern ist der Gipfel sowieso nicht so wichtig, für sie ist die Alm der schönste Flecken auf einem Berg und das eigentliche Ziel. Hier hat sich nicht viel geändert über die Generationen. Die Kühe beweiden die Bergwiesen, die Senner gehen ihrer Arbeit nach. Sie führen hier oben den Sommer über ein einfaches Leben. Auch die Besucher müssen hier auf den Luxus der Alltagswelt verzichten. Oft gibt es keinen Handyempfang - das hilft beim Entschleunigen. Dafür gibt es eine ordentliche Brotzeit. Und wenn man ein bisschen Glück hat, dann bietet der Senner auch Produkte von seinen eigenen Kühen an: Frische Milch, Bergkäse und Butter. Die Bergluft macht Hunger, da schmeckt es ganz besonders gut. Frisch gestärkt machen wir uns dann auf den Weg nach unten. Und morgen? Wieder eine Bergtour? Vielleicht wollen wir dieses Mal lieber unten bleiben. Verzichten müssen wir auf die Berge ja trotzdem nicht, schließlich haben wir sie immer vor Augen. Und von unten, da wirken sie oft besonders majestätisch. Kein Wunder, dass es so manch einer unserer Gäste bevorzugt im Tal zu bleiben, um zwischen Seen und Bergen zu wandern. Anderswo hört man ja oft die Frage: Was bist du für ein Urlaubstyp? Berg oder See? Wir stellen diese Frage nicht, denn wer sich für den Chiemgau entscheidet, der hat sich ganz klar für beides entschieden.

Zeit.Reise. 3

9

Tipp! Zum Chiemgauer Wanderherbst, der bis Ende Oktober dauert, werden eine Vielzahl unterschiedlicher Wanderungen zu verschiedenen Themen angeboten: Alm-Wanderungen Familienwanderungen Flora und Fauna Kulinarik Musik und Kultur Pilgern Wasser Weitere Informationen: www.chiemgau-tourismus.de


WAN DER ZEI T

1

Aufe auf´d Oim* i Almumtrieb Winklmoos-Alm Der Alumumtrieb auf der WinklmoosAlm bei Reit im Winkl beginnt um 10 Uhr. Ab dem Parkplatz Seegatterl, er liegt an der B 305 zwischen Ruhpolding und Reit im Winkl, gibt es zwischen 8.30 bis 19 Uhr einen kostenlosen Bustransfer auf die Winklmoos-Alm. Die Teilnahme an den Wandertouren und dem Musikprogramm ist ebenfalls kostenfrei. In Begleitung von Erwachsenen fahren Kinder bis 15 Jahre an diesem Tag außerdem kostenlos mit der Nostalgie-Sesselbahn auf das Dürrnbachhorn.

zum Almumtrieb

(*Bayrisch für: Hinauf auf die Alm)

Den Auftakt für den Chiemgauer Wanderherbst bildet jedes Jahr der Chiemgauer Almumtrieb, der heuer schon zum vierten Mal stattfindet. Am 8. September werden dazu wieder viele Besucher auf der WinklmoosAlm bei Reit im Winkl erwartet. Jodelkurs, Alpakawanderung und Kräuterkunde. Bogenschießen, Alphorn spielen und meditatives Wandern. Beim vierten Almumtrieb des Chiemgauer Tourismusverbandes erwartet die Besucher ein ebenso umfang- wie abwechslungsreiches Programm. Insgesamt sieben Themenwanderungen werden angeboten, dazu gibt es LiveMusik, bayerische Schmankerl und ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie. Bei der Aktion „Windhauch“ soll ein riesiges Fahnenmeer entstehen. Jodelnd durch die Berge geht es bei den Wanderungen mit Takeo Ischi, dem japanischen Profijodler, und dem Jodellehrer Josef Ecker. Wer seiner eigenen Stimme weniger vertraut, aber genügend Puste hat, kann probieren ob er aus dem Alphorn einen Ton heraus bekommt. Für in der Bergwelt vor allem Ruhesuchende dürfte eine meditative Wanderung ein besonderes Erlebnis sein. Bei der Kräuterwanderung erklären Kräuterpädagogen die Bedeutung der verschiedenen Pflanzen, und was man aus ihnen alles machen kann, und bei einer weiteren Wanderung kann das Element Wasser völlig neu entdeckt werden.

4 Zeit.Reise.

Alpakas sind normalerweise in den Anden zu Hause. Wer sich vom friedlichen Charakter der bei uns vor allem durch ihre Wolle bekannten kleinen Kamele persönlich überzeugen will, kann das auch auf der Winklmoos-Alm tun. Und wie man den Bogen nicht überspannt und trotzdem ins Schwarze trifft kann schließlich bei der siebten, der Bogenschieß-Wanderung gelernt werden. Nach den Wanderungen, um 16 Uhr, findet noch eine ökumenische Bergandacht statt. Besonders beeindruckende Bilder verspricht in diesem Jahr auch die Aktion „Windhauch“. Jeder Besucher des Almumtriebs bekommt die Möglichkeit seine Gedanken auf eine Fahne zu schreiben. Aufgehängt sollen alle zusammen ein riesiges Fahnenmeer bilden. Weil zu einem perfekten Wandertag auch immer eine ordentliche Brotzeit gehört, gibt es auf den Almen und Berggasthöfen an diesem Tag regionale Schmankerl für 9,90 Euro. Zur musikalischen Gestaltung des Rahmenprogramms spielen verschiedene bayerische Gruppen. Mit etwas Glück können die Besucher dann mit einem tollen Preis aus dem Gewinnspiel nach Hause gehen. Zu gewinnen gibt es einen viertägigen Aufenthalt im Chiemgau, Wanderschuhe von Meindl und einen Besuch im Klettergarten.


B ERGZ EI T

Gondoliere der Berge Kabinenführer bei der Rauschbergbahn enn Gondelführer Anton Schödel morgens aus dem Haus geht, um seinen Dienst bei der Rauschbergbahn in Ruhpolding anzutreten, wird er am Abend, je nach Fahrgastaufkommen, bis zu zweimal auf den Mount Everest gefahren sein. Seit 10 Jahren versieht der Vater von zwei Kindern seinen Dienst als Kabinenführer. Ein Jahrzehnt schweben zwischen Berg und Tal nimmt sich in Zahlen recht imposant aus. Über den Daumen bringt es Anton aufs Jahr gerechnet durchschnittlich, nach Höhenmetern bergauf bergab, auf bis zu 54.000 Kilometer. Das ist ungefähr eine Erdumrundung und nochmal bis Singapur. Das Leben als Gondoliere der Berge ist längst Routine und dennoch empfindet der Chiemgauer immer wieder Freude daran, seinen Gästen während der kurzen, nur etwa 6 Minuten dauernden Fahrt einiges zur Umgebung und Natur am Rauschberg zu erklären: „Die Natur hat mich schon immer begeistert und auch das Bergpanorama. Es verändert je nach Wetter und Jahreszeit immer wieder sein Gesicht“. Neben den Sehenswürdigkeiten vom Biathlonzentrum über das Dreiseengebiet und dem Zahmen Kaiser bis zum Chiemsee spricht Anton auch Pflanzen an, die kurz vor der auf 1650 Metern Höhe liegenden Bergstation in Felsspalten und auf Absätzen mit dünnen Humuskissen wachsen: „Schaut mal, da blüht der Almrausch“. Auch auf schwierige Fragen der Fahrgäste in Sachen Natur ist er mit Hilfe des Forstrates a.D. Hermann Hein gut vorbereitet. Der nämlich führt öfter mal Gäste über das Gipfelgebiet und erklärt ihnen unter anderem die Hochgebirgsflora. Das Vergnügen, außer der Bergdohlen auch andere Tiere zu sehen, ist meist nur den Gondelführern gegönnt, wenn sie früh am Morgen vor dem offiziellen Betrieb die tägliche Revisionsfahrt absolvieren. Dabei überprüfen sie alle technischen Funktionen und vor allem die Sicherungssysteme.

W

„Eine Gams zu sehen, kommt leider nur noch selten vor“, bedauert Anton: „aber Auerwild ist schon mal drin, zum Beispiel wenn ich von der Bergstation zum Spielland für die Kinder gehe, um es für den Tagesbetrieb aufzusperren“. Ist er mit der Kontrolle der einzigen Stütze der Seilbahn dran, bedeutet das Halt auf freier Strecke und mit einem großen Schritt hinübersteigen in über 1400 Metern über dem Tal. Der mitfahrende Kollege ist dann für die Sicherung zuständig. Die Kabinenführer müssen selbstverständlich schwindelfrei sein und als Voraussetzung aus einem technischen Beruf kommen. Sicherheit beherrscht den Arbeitsablauf. Neben den täglichen Prüfungen, sind wöchentliche und monatliche Checks der Technik durchzuführen. Die Vorschriften hierfür sind äußerst streng. Zweimal im Jahr kommt noch die umfassende Generalrevision hinzu. Die je 32 Tonnen schweren Spanngewichte der Tragseile, der über 212 PS starke Elektroantrieb, das Notstromaggregat, jedes Maschinenteil wird geprüft. Das Tragseil ist auf eine Maximalbelastung von knapp 180 Tonnen ausgelegt. Es trägt mit den beiden Großgondeln für je 21 Personen nur einen geringen Teil dessen, was es tatsächlich halten kann. Wen wundert es da noch, dass Seilbahnen als die sichersten Verkehrsmittel der Welt gelten. Die Rauschbergbahn bringt übrigens nicht nur Menschen auf den Berg, sondern mit unter den Kabinen angebrachten Tanks auch das Trinkwasser für das Berggasthaus. Während der Fahrten hat Anton oft die Rucksäcke der Biathleten aus dem Leistungszentrum mit an Bord. Die nämlich genießen nicht das Privileg, mit der Bahn auf den Berg zu fahren. Sie schinden sich beim Konditionslauf auf den Berg. Das Gipfelglück aber genießen alle, die Fahrgäste ebenso wie die Sportler. Der Blick tief hinein in das Bergparadies der Alpen oder hinaus zum Chiemsee zeichnet zufriedene Gesichter.

Zeit.Reise. 5

i Rauschbergbahn Ruhpolding:

Baujahr: 1953 Höhe Talstation: 700 Meter Höhe Bergstation: 1650 Meter Höhendifferenz: 950 Meter Schräge Länge: 1650 Meter Maximale Neigung: 92% Leistung: 156 kW (2-fach) Kabine: 20 + 1 Personen Die Rauschbergbahn bietet während des Chiemgauer Wanderherbstes vom 30. September bis 6. Oktober 2013 Sonderpreise an. Infos: www.rauschbergbahn.com Am 3. Oktober feiert die Rauschbergbahn das Bergfest Goldener Oktober.


MO O RZ EI T

3

1

4

2

Tipp: Moor-Erlebnis-Pfad-Wanderung (und neu) mit musikalischer Rast Wann: Donnerstags, 13 Uhr Treffpunkt: Haus des Gastes, Inzell Weitere Infos: Inzeller Touristik GmbH Rathausplatz 5 · 83334 Inzell Telefon +49 (0) 8665 9885-0 info@inzell.de · www.inzell.de

Geführte Besichtigung durch Museum und Torfbahnhof mit anschließender Feldbahnfahrt jeweils 14 und 16 Uhr: Samstag, 30. März bis 2. November zusätzlich Sonntag und Mittwoch, 20. Juli bis 9. September Sonderführungen ab 10 Personen: Jederzeit nach Vereinbarung auch außerhalb der oben genannten Wochentage. Weitere Infos unter www.torfbahnhof-rottau.de

Wandern durch die Geschichte Moor-Wanderung in Inzell

Torfgeschichte in der Kendlmühlfilzen

In einem Jahr wächst Moor etwa um einen Millimeter. Sieht man diese Zahl, möchte man meinen, alle müssten seinen Wert erkennen. Dabei galt das Moor sehr lange Zeit als nutzlos. Es wurde trocken gelegt und als Weideland genutzt oder als Torf abgebaut.

Zum Ende der Eiszeit, bei seiner Entstehung, war der Chiemsee ungefähr drei Mal so groß wie heute. Wo der Chiemsee das Land wieder frei gab, entwickelten sich viele andere interessante Kulturlandschaften. Auch die Kendlmühlfilzen bei Grassau liegt in dieser Verlandungszone. „Filze“, das ist das oberbayerische Wort für Hochmoor. Mit fast 800 Hektar ist die Kendlmühlfilze das größte Moorgebiet Südbayerns. Noch bis 1988 wurde hier Torf abgebaut, der lange ein wichtiger Brennstoff war und später für die Herstellung von Blumenerde verwendet wurde. Seit 21 Jahren ist die Kendlmühlfilzen nun ein Naturschutzgebiet. Dass die Geschichte des Torfabbaus nicht „verlandet“, also nicht in Vergessenheit gerät, darum kümmert sich der Museumsverein Torfbahnhof Rottau e.V. Der Verein bietet geführte Besichtigungen an. Diese führen zum alten Torfbahnhof, der heute ein beeindruckendes Industriedenkmal ist, ebenso, wie durch das Museum, das unter anderem Fahrzeuge und Maschinen zeigt, die für den industriellen Torfabbau benötigt wurden. Aber auch Wissenswertes zum Ökosystem Moor wird vermittelt. Das einzige Transportmittel in der Kendlmühlfilzen war übrigens eine Torfbahn, die sowohl Menschen als auch Torf beförderte. Im Rahmen einer geführten Besichtigung steht auch eine Fahrt mit dieser Schmalspurbahn auf dem Programm.

Heute hat man den Wert des Moores als Ökosystem erkannt. Es bietet Lebensraum für Tiere und Pflanzen und ist wichtig für den Wasserhaushalt der Region. Auf dem Inzeller Moor-Erlebnis-Pfad können Sie gleichzeitig auf Zeitreise und Expedition gehen. Denn wenn Sie das Eingangstor durchschreiten, werden Sie 12.000 Jahre in die Vergangenheit zurück versetzt. Der fünf Kilometer lange Weg führt Sie dann aus der Zeit der Mammuts und Höhlenbären in die jüngste Vergangenheit. Entlang des Weges: Schautafeln, die viel Wissen über die Inzeller Filzen vermitteln. Für Kinder gibt es einige Experimentierstationen, die das Moor erlebbar machen. Erwachsene werden nicht nur an der Schönheit der Landschaft ihre Freude haben. Für alle Fotografen unter ihnen bietet das Moor unzählige Motive.

Bilder 1 Auf dem Inzeller Moor-Erlebnis-Pfad 2 Schautafeln mit interessanten Informationen für die ganze Familie 3 Der Torfbahnhof in der Kendlmühlfilzen 4 Er ist heute ein beeindruckendes Industriedenkmal 5 Lebensraum Moor

5

6 Zeit.Reise.


RA DZEI T

Ja, wo radeln Sie denn? 1.200 km Fahrradwege gibt es bei uns. Also kein Wunder, dass sich der Chiemgau besonders gut mit dem Fahrrad entdecken lässt. Die Radelwege führen auch an wunderschönen Plätzen vorbei, die mit dem Auto oft nicht zu erreichen, nicht mal zu sehen sind. Genussradler werden an unseren schönen Seen den ein oder anderen Badeplatz entdecken, der nur „anzuradeln“ ist, nicht aber „anzufahren“. Und nicht nur gemütliche Radler werden „ihren“ Weg finden. Auch für sportlich ambitionierte Fahrer gibt es viele Möglichkeiten – im flachen Land und auf den Bergen.

E-Biken Wer sich beim Radeln nicht alleine auf seine Muskelkraft verlassen will oder kann, für den ist eine Tour mit einem E-Bike genau das Richtige. „Chiemgauer Rückenwind“ heißt das flächendeckende Fahrradverleihsystem, das Pedelecs, also Fahrräder mit elektrischer Trittkraftunterstützung, zur Verfügung stellt. Mittlerweile gibt es schon mehr als 30 Stationen, die im Rahmen dieses Programms Pedelecs der Priener Firma additive bikes verleihen.

Mountainbiken Im Chiemgau haben wir viele Berge, da lässt es sich natürlich besonders gut „Bergradeln“. Von leichten Rundtouren über Crosscountrytouren und Freeriden bis zum rasanten Downhill geht das Angebot. Dabei werden Anfänger ebenso die passende Tour finden wie leistungsstarke Mountainbiker, die erst ab tausend Höhenmeter eine Herausforderung sehen. Aber ob Neuling oder erfahrener Bergfahrer – auf Tempo sollten Sie nicht fahren. Nehmen Sie sich auch Zeit für eine gemütliche Almbrotzeit oder zumindest ein paar Momente um den Augenblick und die wunderbare Landschaft zu genießen.

Zeit.Reise. 7

Tipp: Kartentipp:

Gerade erschienen ist die Karte „Radeln von See zu See“ mit einer ganzen Reihe von außergewöhnlichen Tourenbeschreibungen. So enthät sie zum Beispiel eine Tour vom Waginger See zum Chiemsee, die auf alle Fälle Seeblick und Alpenpanorama bietet. Die Karte können Sie direkt bei uns bestellen. Reisetipp:

Viele Gastgeber im Chiemgau haben sich auf Radler eingestellt und spezielle Angebote für sie im Programm: geführte Radtouren, abschließbare Garagen, Leihräder, usw. Informieren Sie sich auf unserer Homepage oder fordern Sie telefonisch Informationen an (www.chiemgau-tourismus.de, Tel. 0861-909590-0)


KIN D ER Z EI T

i m Chi em g a u

Schauriger Ritter ohne Furcht

i Wo: Stein an der Traun Was: Höhlen-Bürgführung Wann: 1. April bis 3. Sonntag im Okt. Anmeldung und weitere Infos zu den Führungen unter www.steiner–burg.de Was: "Heinz vom Stein" Erlebniswelt-Führung Wer: Schlossbrauerei Stein Wann: von 15. Juli bis 15. Sept. Anmeldung und weitere Infos zu den Führungen unter www.steiner-bier.de

Kennst du Robin Hood? Klar, oder? Der hat vor langer Zeit angeblich in England gelebt. Zusammen mit seinen Kumpanen hat er die Reichen überfallen und sie bestohlen und die Beute dann an die Armen verteilt. Auch in Stein an der Traun soll es einen solchen Raubritter gegeben haben. Der war allerdings nicht so edel wie Robin Hood. Heinz von Stein, so hat er geheißen, soll sehr wild und Furcht erregend gewesen sein, sehr groß und eher unattraktiv. Die Menschen hatten Angst vor ihm. Manche hat er nicht nur überfallen, sondern sie sogar verschleppt und in seiner Raubritterburg ins Verlies gesperrt und gefoltert. Der Sage nach hatte er es besonders auf schöne Mädchen abgesehen. Das wurde ihm schließlich auch zum Verhängnis … . Wenn ihr die ganze Geschichte von Heinz von Stein erfahren wollt, dann besucht doch sein ehemaliges Räubernest in Stein an der Traun. Nur mit einem Burgführer zusammen kann man sich das Innere der Höhlenburg ansehen. Führungen gibt es noch bis Ende Oktober regelmäßig. Wer es besonders gruselig mag, der kann auch eine Nachtführung mitmachen, die aber nur nach Anmeldung durchgeführt wird. Führungen werden zum einen von den „Freunden der Burg Stein“ angeboten. Die von der ortsansässigen Brauerei angebotenen „Erlebniswelt“-Führungen beinhalten neben der Höhlenburg auch eine Führung durch die traditionsreiche Schlossbrauerei.

Ausflug in die .. Welt der Marchen Hast du Lust auf einen Besuch im „Märchen-Erlebnispark Marquartstein“? Dort begegnen dir Rotkäppchen, Aschenputtel, der Froschkönig und viele andere Figuren, die du aus Märchen kennst. Du kannst aber auch rutschen, zum Beispiel auf der langen Sommerrodelbahn mit fünf rasanten Steilkurven, im Kinder-Bauhof baggern oder auf dem störrischen Esel reiten – der dich hoffentlich nicht abwirft. Oder vielleicht magst du lieber die echten Tiere im Streichelzoo besuchen oder eine Runde mit der Parkeisenbahn fahren? Natürlich kannst du aber auch einfach alles machen. Im September haben bei einem Familienbesuch übrigens alle ABC-Schützen freien Eintritt. Und auch im Oktober haben sich die vom „Märchen-Erlebnispark Marquartstein“ was Besonderes einfallen lassen: Gleich sechs Tage lang wird Halloween gefeiert, mit einem abwechslungsreichen Programm. Wo: Märchen-Erlebnispark Marquartstein Was: Freier Eintritt für ABC-Schützen Wann: 01.bis 30. September, tägl. 9 bis 18 Uhr Was: Halloween im Märchenpark Wann: 25. bis 31. Oktober, Öffnungszeit bis 21 Uhr verlängert www.maerchenpark.de

8 Zeit.Reise.


KI N DERZ EI T

i m Chi em g a u

.. Aus einer langst vergangenen Zeit ammuts waren so etwas wie dicke Elefanten mit kurzen Beinen, Fell und ganz stark gekrümmten Stoßzähnen. Viele von ihnen waren so hoch wie vier Kinder übereinander. Vor Tausenden von Jahren haben sie auch im Chiemgau gelebt. Kannst du dir das vorstellen? Du gehst mit deinen Eltern spazieren und plötzlich kommt ein Mammut aus dem Wald? Da würde ich ganz schön Angst bekommen und du wahrscheinlich auch. Aber es gibt ja schon ganz lange keine Mammuts mehr. Sie sind ausgestorben. In Siegsdorf kannst du trotzdem das Skelett von einem 45.000 Jahre alten noch eines sehen. Dort ist im Naturkunde- und Mammut-Museum Wollhaarmammut aufgebaut. Im September wird schon der einmillionste Besucher erwartet, deswegen gibt es im Oktober eine große „Mammut-JubiläumsWoche“. Dazu gibt es viele Aktionen und kulinarische Kostproben aus der Steinzeit-Küche.

M

i Wo: Naturkunde- und Mammut-Museum Siegsdorf Was: Mammut-Jubiläums-Woche Wann: 14. bis 20. Oktober Tägliches Programm:

13.00 und 15.00 Uhr Führung im Sammlungsarchiv – mit Dr. Darga 13.00 und 15.00 Uhr Wir lesen Mammutgeschichten für Sie und Euch vor 14.00 und 16.00 Uhr Fischfütterung im SalzwasserAquarium 14.00 bis 17.00 Uhr Lagerfeuer im SteinZeitGarten, mit Kostproben aus der Steinzeitküche. Steine schleifen und andere Mit-Mach-Aktionen für Groß und Klein. „Öawin, das Reisemammut“ und andere Mammutmodelle. Spannende Familienrallye mit tollen Fossilien-Gewinnen www.museum-siegsdorf.de Das Museum hat bis Allerheiligen täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Eine ganz besondere Zugfahrt agst du Eisenbahnen? Dann ist eine nostalgische Fahrt mit der LEO genau das Richtige für dich. LEO, das ist die Abkürzung von „Lokalbahn Endorf – Obing“. Damit weißt du auch schon von wo nach wo du fährst. Besonders ist diese etwa 45 Minuten lange Fahrt, weil du mit einem ganz alten Zug unterwegs bist. Manchmal, da fährt sogar eine alte Dampflock, die noch richtig dampft und pfeift. Die Dampflock und der Triebwagen, der bei den meisten Fahrten eingesetzt ist, fährt von Endorf nach Obing und wieder zurück. Auf der Strecke gibt es ein paar Haltestellen, wo du vielleicht mit deinen Eltern aussteigen und noch was erleben kannst.

M

Zeit.Reise. 9

i Wo: Bahnhof Obing. Bad Endorf, Zustiegsmöglichkeiten in Halfing und Amerang Was: Nostalgische Bahnfahrt mit der LEO Wann: Jeden Sonn- und Feiertag bis Ende Oktober, Fahrplan unter www.chiemgauer-lokalbahn.de


EV EN TS

Veranstaltungskalender 1. September bis 30. November 2013

01.09.13

 TAUBENMARKT GASTHAUS KUMBERGER BRÜNNING 8-12 Uhr, Tel. 08629 98820

 ACHENTALER ROSSTAG MIT WANDERRITT UND SOMMERFEST SPORTPLATZ SCHLECHING 9 Uhr, Tel. 08649 1237

Legende

 Ausstellung/Film  Brauchtum  Kabarett  Konzert  Markt  Party/Fest  Sport  Theater/Vortrag

 SCHLECHINGER BERGLAUF „UM DIE GEIGELSTOA-GAMS“ SCHLECHING-ETTENHAUSEN ZUR WUHRSTEIN-ALM 9.30 Uhr, Tel. 08649 861

 GEORGIRITT UND NACHMITTAGS VERKAUFSOFFENER SONNTAG ORTSMITTE RUHPOLDING ab 10 Uhr, Tel. 08663 88060

 TRADITIONELLE ALMKIRTA MIT BERGMESSE AUF DEN JOCHBERG-ALMEN UNTERWÖSSEN 10 Uhr, Tel. 08641 8205

 TRAUNSTEINER SOMMERKONZERTE FILMMATINEE „WENN DIE KRANICHE ZIEHEN“ KINO AM BAHNHOF TRAUNSTEIN 11 Uhr, Tel. 0861 65500

 MUSIKSOMMER ZWISCHEN INN UND SALZACH MOZARTS STREICHQUINTETTE BIBLIOTHEKSSAAL DES CHORHERRENSTIFSTS HERRENCHIEMSEE 18 Uhr, Tel. 08051 6887400

02.09.13

 BAUERNTHEATER THEATERSAAL EISENÄRZT

 MUSIKANTEN-

20 Uhr, Tel. 08662 498745

STAMMTISCH GASTHAUS UNTERWIRT PETTING

04.09.13

19 Uhr, Tel. 08686 8454

 BERGGOTTESDIENST AN DER KAPELLE „MARIÄ HIMMELFAHRT“ AUF DER WINKLMOOS-ALM REIT IM WINKL

 MUSIKANTEN-

11 Uhr, Tel. 08640 80020

 TRAUNSTEINER SOMMERKONZERTE KONZERT III KUNSTRAUM KLOSTERKIRCHE LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN

20 Uhr, Tel. 08669 909036

19.30 Uhr, Tel. 08624 898625

 HERBSTMARKT

 TRAUNSTEINER SOMMERKONZERTE KONZERT V KUNSTRAUM KLOSTERKIRCHE LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN 19.30 Uhr, Tel. 0861 65500

 MOTORRADTREFFEN

05.09.13

DORFPLATZ BEIM FELBERWIRT KIRCHANSCHÖRING

HEIDEWANDERUNG SCHÖNRAMER FILZ BEI PETTING

20 Uhr, Tel. 08685 778777

9.30-11.30 Uhr, Tel. 08686 200

 COBRA-TREFFEN

 HISTORISCHE DORFFÜHRUNG HEIMATHAUS FÜHRUNG HAUS DES GASTES HAUPTSTR. 20B CHIEMING 10-12 Uhr, Tel. 08664 988647

 KURKONZERT

07.09.13 PRÄSENTATION DER EXKLUSIVEN SPORTWÄGEN MAX AICHER ARENA INZELL 8.30 Uhr, Tel. 08665 98850

 MOUTAINBIKE BIATHLON

KURPARK HAMMER

CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING

19 Uhr, Tel. 08662 498745

ab 10 Uhr, Tel. 08663 88060

 TRAUNSTEINER SOMMERKONZERTE KONZERT IV KUNSTRAUM KLOSTERKIRCHE LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN

 FLOHMARKT

19.30 Uhr, Tel. 0861 65500

06.09.13

ORTSMITTE MARQUARTSTEIN

ab 10 Uhr, Tel. 0861 9595900

 BAUMBURGER KULTURSOMMER OLDTIMER TREFFEN & BAUMBURGER HOCHLANDSPIELE BAUMBURG ALTENMARKT AN DER ALZ 10-17 Uhr, Tel. 08669 909036

 MATTHÄUS-JAHRMARKT RUND UM DAS RATHAUS UND DIE HAUPTSTRASSE SCHNAITSEE 10 10-18 Uhr, Tel. 08074 919122

 TAG DES OFFENEN DENKMALS IM EXTER KUNSTHAUS BLUMENWEG 5 ÜBERSEE 10-19 Uhr, Tel. 08642 295

10.30 Uhr, Tel. 08685 778777

16 Uhr, Tel. 08685 778777

SOMMERKONZERTE FILMMATINEE „DIE PASSAGIERIN“ KINO AM BAHNHOF TRAUNSTEIN

10-13 Uhr, Tel. 08663 639

 KRETSCHEK`S OBER-

 BAUERNMARKT

KRAINER-MUSIKANTEN AUS SLOWENIEN FESTSAAL INZELL

RATHAUSPLATZ REIT IM WINKL

IRISCHE UND SÜDAMERIKANISCHE KLÄNGE OPEN AIR BURG TITTMONING

12-18 Uhr, Tel. 08640 80020

19 Uhr, Tel. 08683 700710

20 Uhr, Tel. 08665 98850

 BAUMBURGER KULTURSOMMER VERNISSAGE DER AUSSTELLUNG "GRÜN" ANDREAS PYTLIK GUTSHOF BAUMBURG ALTENMARKT AN DER ALZ

 TRAUNSTEINER

10 Zeit.Reise.

ALMUMTRIEB WINKLMOOS-ALM REIT IM WINKL

DORFPLATZ BEIM FELBERWIRT KIRCHANSCHÖRING

19.30 Uhr, Tel. 0861 65500

16 Uhr, Tel. 08669 909036

 CHIEMGAUER

DORFPLATZ BEIM FELBERWIRT KIRCHANSCHÖRING

SAMMELN UND VERKOSTEN VON WILDKRÄUTERN HOLZKNECHTMUSEUM RUHPOLDING

19.30 Uhr, Tel. 0861 65500

9-17 Uhr, Tel. 08661 988731

 MOTORRADTREFFEN

SOMMERKONZERTE KONZERT I KUNSTRAUM KLOSTERKIRCHE LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN

SOMMERKONZERTE KONZERT II KUNSTRAUM KLOSTERKIRCHE LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN

MARKTPLATZ GRABENSTÄTT

 MOTORRADTREFFEN

 KRÄUTERSPAZIERGANG

 TRAUNSTEINER

08.09.13

ab 14 Uhr, Tel. 08641 8478

 TRAUNSTEINER

03.09.13

 BAUMBURGER KULTURSOMMER "IRISCHE NACHT" MIT PIPELINE UND VALERIE MC CLEARY GUTSHOF BAUMBURG ALTENMARKT AN DER ALZ

STAMMTISCH GASTHOF ZUR POST KIENBERG

19.30 Uhr, Tel. 0861 65500

 GEFÜHRTE

(Auszug)

 NACHTFLOHMARKT BAHNHOFSTRASSE OBING 16 Uhr, Tel. 08624 898625

 TEMPERA

SOMMERKONZERTE KONZERT VI KUNSTRAUM KLOSTERKIRCHE LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN 19.30 Uhr, Tel. 0861 65500

 TRAUNSTEINER

11 Uhr, Tel. 0861 65500

 MUSIKSOMMER ZWISCHEN INN UND SALZACH ALPENLÄNDISCHES MARIEN-ORATORIUM PFARRKIRCHE MARIÄ HIMMELFAHRT IM DOM ZU EBBS 19 Uhr, Tel. 0043 537342301

 TRAUNSTEINER SOMMERKONZERTE KONZERT VII KUNSTRAUM KLOSTERKIRCHE LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN 19.30 Uhr, Tel. 0861 65500


EVE N TS

10.09.13

 „HERBSTZAUBER“ DER GARTENBÄUERIN GERLINDE BERGER SEEBACH 1 FRIDOLFING 14 Uhr, Tel. 08684 816

 BAUERNTHEATER THEATERSAAL EISENÄRZT 20 Uhr, Tel. 08662 498745

12.09.13

 DEUTSCHE MEISTERSCHAFT BIATHLON CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING Tel. 08663 88060

 HISTORISCHE DORFFÜHRUNG HEIMATHAUS FÜHRUNG HAUS DES GASTES HAUPTSTR. 20B CHIEMING 10-12 Uhr, Tel. 08664 988647

 „RESTLAUFZEIT“ HAN`S KLAFFL POSTSAAL TROSTBERG 19.30 Uhr, Tel. 08621 80139

13.09.13

Veranstaltungskalender 1. September bis 30. November 2013

 HERBERT PIXNER PROJEKT & MANUEL RANDI FESTSAAL TIROLERSTR. 37 REIT IM WINKL

 ABSCHLUSSFEIER

HALBMARATHON SPORTPLATZ UNTERWÖSSEN

DORFERNEUERUNG RAITEN MIT MESSE UND KONZERT DER MUSIKKAPELLE SCHLECHING-RAITEN 10 Uhr, Tel. 08649 220

 JUBILÄUM 20 JAHRE KULTUR- UND BILDUNGSZENTRUM KLOSTER SEEON FESTPROGRAMM MIT MUSIK FÜHRUNGEN WORKSHOPS UND KINDERPROGRAMM KLOSTER SEEON 10.30-20 Uhr, Tel. 08624 8970

 DEUTSCHE MEISTERSCHAFT BIATHLON CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING EINZELWETTKAMPF Männer Frauen ca. 11 Uhr Sprint Junioren Juniorinnen ca. 14 Uhr, Tel. 08663 88060

19.30 Uhr, Tel. 08669 2148

 GROSSER REIT IM WINKLER HEIMATABEND MIT STAMMGÄSTE-EHRUNG FESTSAAL REIT IM WINKL 20 Uhr, Tel. 08640 80020

THEATERSAAL EISENÄRZT 20 Uhr, Tel. 08662 498745

19.09.13

 WÖSSNER

JAHRESKONZERT DES SÄNGERCHORS TRAUNREUT k1 TRAUNREUT

13.30-16 Uhr Tel. 08624 898625

20.30 Uhr, Tel. 08074 919116

14.09.13

SCHAFT BIATHLON CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING LANGLAUF MÄNNER UND FRAUEN

BEIM RATHAUS OBING

 BAUERNTHEATER

15.09.13

 VERDIKONZERT

 BAUERNMARKT

18.09.13

TURNHALLE ORTSTEIL WALDHAUSEN SCHNAITSEE

20 Uhr, Tel. 08640 80020

 DEUTSCHE MEISTER-

ca. 11 Uhr, Tel. 08663 88060

 WEINTANZ VOLKSTANZ

(Auszug)

10 Uhr, Tel. 08641 8205

 JUBILÄUM 20 JAHRE KULTUR- UND BILDUNGSZENTRUM KLOSTER SEEON FESTPROGRAMM MIT KLÖSTERLICHEM MARKT TAG DER VOLKSMUSIK FÜHRUNGEN KINDERPROGRAMM UND WORKSHOPS 10-17.30 Uhr, Tel. 08624 8970

 50-JÄHRIGES WIEDERGRÜNDUNGSFEST DER BERGWACHT SCHLECHING FEUERWEHRHAUS MÜHLAU

 HISTORISCHE DORFFÜHRUNG HEIMATHAUS FÜHRUNG HAUS DES GASTES, CHIEMING 10-12 Uhr, Tel. 08664 988647

 „STEINZEIT-AKTIONSTAG“ IM STEINZEITGARTEN NATURKUNDE- UND MAMMUT-MUSEUM AUENSTR. 2 SIEGSDORF 10-18 Uhr, Tel. 08662 13316

 JUCHHU GLEI SCHMEISST`S UNS WIEDER HERBERT UND SCHNIPSI k1 TRAUNREUT

Chiemgauer Almumtrieb auf der Winklmoos-Alm

20 Uhr, Tel. 08669 857444

11 Uhr, Tel. 08649 220

 DEUTSCHE MEISTERSCHAFT BIATHLON CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING MASSENSTART Männer ca. 11 Uhr, Frauen ca. 14 Uhr, Tel. 08663 88060

20.09.13

 HELMUT EISEL & SEBASTIAN VOLTZ KLEZMERIANA KLOSTERSTÜBERL KLOSTER SEEON 19.30 Uhr, Tel. 08624 897201

 KÜRBISFEST DES

21.09.13

GNADENHOFES CHIEMGAU E.V. ORTSMITTE ERLSTÄTT

 HISTORISCHE

13-18 Uhr, Tel. 08665 927492

BURGTAGE BURG TITTMONING

 AMPHION-STREICH-

11-22 Uhr, Tel. 08683 700710

KONZERT MOZART UND BRUCKNER STREICHENKIRCHE "ST. SERVATIUS" SCHLECHING

 TÖRGGELEN IM MUSEUM MUSEUM MAXHÜTTE BERGEN

18 Uhr, Tel. 08649 220

17 Uhr, Tel. 08662 665071

Anzeige

alte säge ruhpolding.sauguad. bösterreichische klassiker frisch interpretiert. neu wieder da, täglich von zehn bis zehn, ausser dienstags.

miesenbacherstrasse 8, 08663 30 99 117, www.altesaege.com, auch bei

Zeit.Reise. 11


EV EN TS

Veranstaltungskalender 1. September bis 30. November 2013

 JUBILÄUMSVERANSTALTUNG DER PARTNERSTÄDTE MIT BEITRÄGEN AUS ITALIEN KROATIEN UND FRANKREICH k1 TRAUNREUT 19.30 Uhr, Tel. 08669 857102

 MUSIKSOMMER ZWIMichaeliritt Inzell

SCHEN INN UND SALZACH KAMMERMUSIKABEND KIRCHE ST. WALBURG SEEON

 HISTORISCHE BURGTAGE BURG TITTMONING

HERBST-HOAGART HILGERHOF NIEDERBRUNN

 JUBILÄUM KATHOLISCHE LANDVOLK BEWEGUNG PALLING

11-18 Uhr, Tel. 08683 700710

20 Uhr, Tel. 08624 898625

19 Uhr, Tel. 08629 98820

 SCHAFABTRIEB

 PERLEN FÜR DAS VOLK

29.09.13

MIT BEURTEILUNG UND ANSCHLIESSENDER VERSTEIGERUNG KURPARK IN UNTERWÖSSEN

DIE COUPLET-AG k1 TRAUNREUT

 TRUNA - DIE GEWERBE-

12 Uhr, Tel. 08641 8205

20 Uhr, Tel. 08624 897201

 WEINFEST MIT DER BAND „BOARISCH SIX“ TALMÜHLE TRAUNWALCHEN ab 20 Uhr, Tel. 08669 789574

26.09.13

 GEFÜHRTE WANDERUNG AUF DEM RUNDWANDERWEG MARIA ECK TOURIST-INFORMATION RAIFFEISENPLATZ 4 BERGEN

 BOARISCHER

20 Uhr, Tel. 08669 857444

28.09.13

 TRUNA - DIE GEWERBEAUSSTELLUNG SIEGSDORFER STRASSE FESTPLATZ AN DER CHIEMGAU HALLE TRAUNSTEIN Tel. 0861 65500

 STAUDACHER

9.30 Uhr, Tel. 08662 8321

 WALLFAHRT

MUSIKBÜHNE "HERBY & THE MUDCAT" CHICAGO BLUES & WEST COST JUMP GASTHOF MÜHLWINKL STAUDACH-EGERNDACH

 HISTORISCHE

NACH MARIA ECK VON PITTENHART

20.30 Uhr, Tel. 08641 2414

22.09.13

 OLD- UND YOUNGTIMER-TREFFEN FAHRZEUGE BIS BAUJAHR 1980 GASTHOF ZUM OTT STAUDACH-EGERNDACH 10.30 Uhr, Tel. 08641 699590

 ALMFEST AUF DER PIESENHAUSENER HOCHALM MARQUARTSTEIN

DORFFÜHRUNG HEIMATHAUS FÜHRUNG HAUS DES GASTES HAUPTSTR. 20B CHIEMING

5.55 Uhr, Tel. 08624 898625

10-12 Uhr, Tel. 08664 988647

8-12 Uhr, Tel. 08684 98890

 „STEIN UND FEUER“

 MICHAELI-MARKT

AKTIONSTAG IM STEINZEITGARTEN NATURKUNDEUND MAMMUT-MUSEUM AUENSTR. 2 SIEGSDORF

ORTSMITTE GRASSAU 8-18 Uhr, Tel. 08641 400815

 BAUERNMARKT

 „TESTAMENT MIT

8.30-12.30 Uhr, Tel. 08661 988731

WARTEZEIT“ LUSTSPIEL DER INZELLER BAUERNBÜHNE FESTSAAL INZELL 20 Uhr, Tel. 08665 98850

 BAUERNHERBST

 BAUERNMARKT

MESNER WIRT IN ST. JOHANN SIEGSDORF

BEIM RATHAUS OBING

12 Zeit.Reise.

DORFPLATZ FRIDOLFING

MARKTPLATZ GRABENSTÄTT

27.09.13

Anzeige

 BAUERNMARKT

10-18 Uhr, Tel. 08662 13316

ab 11 Uhr, Tel. 08641 592374

11 Uhr, Tel. 08662 498745

(Auszug)

13.30-16 Uhr Tel. 08624 898625

 MÄRCHENABEND

AUSSTELLUNG FESTPLATZ AN DER CHIEMGAU HALLE TRAUNSTEIN Tel. 0861 65500

 MICHAELIRITT PRÄCHTIGER PFERDEUMRITT UND VERKAUFSOFFENER SONNTAG START KREUZFELDSTR. BADEPARKPARKPLATZ INZELL 10 Uhr, Tel. 08665 98850

 DEUTSCHE BERGLAUFMEISTERSCHAFT INTERNATIONALER HOCHFELLNBERGLAUF GRAND PRIX TALSTATION HOCHFELLNSEILBAHN BERGEN 10 Uhr, Tel. 08662 8302

 AUTOFREIER ERLEBNISSONNTAG UM DEN TACHINGERUND WAGINGER SEE 10-17 Uhr, Tel. 08681 313

 GEFÜHRTE

MUSEUMSSTUBE HILGERHOF NIEDERBRUNN

SKULPTURENWEGWANDERUNG TREFFPUNKT BAHNHOF OBING

18 Uhr, Tel. 08624 898625

12.45 Uhr, Tel. 08624 898625

 VERNISSAGE

 CHIN MEYER -

EDITH MAIER-MANNHART GALERIE HILGERHOF NIEDERBRUNN

REICHMACHER NUTS CRAILSHEIMSTR. 12 TRAUNSTEIN

19 Uhr, Tel. 08624 898625

20 Uhr, Tel. 0861 8431


EVE N TS

30.09.13

 TRUNA - DIE GEWERBEAUSSTELLUNG FESTPLATZ AN DER CHIEMGAU HALLE TRAUNSTEIN Tel. 0861 65500

01.10.13

Veranstaltungskalender 1. September bis 30. November 2013

 TRUNA - DIE GEWERBEAUSSTELLUNG FESTPLATZ AN DER CHIEMGAU HALLE TRAUNSTEIN

04.10.13

05.10.13

 TRAUNREUTER HERBSTFEST FESTPLATZ TRAUNREUT

 TRAUNREUTER

Tel. 0861 65500

Tel. 08669 857103

 TRAUNREUTER HERBSTFEST FESTPLATZ TRAUNREUT

Tel. 08669 857103

 „ZUASTÄND SAN DES“

 LAUF UM DEN

VON FRED BOSCH TURNHALLE ORTSTEIL WALDHAUSEN SCHNAITSEE

 TRUNA - DIE

Tel. 08669 857103

GEWERBEAUSSTELLUNG FESTPLATZ AN DER CHIEMGAU HALLE TRAUNSTEIN

 BEDAIUS-FAMILIENFEST MIT KELTEN RÖMERN UND BAJUWAREN KELTENGEHÖFT STÖFFLING TRUCHTLACHING

STAMMTISCH GASTHAUS UNTERWIRT PETTING

HERBSTFEST FESTPLATZ TRAUNREUT

10-17 Uhr, Tel. 08667 7139

19 Uhr, Tel. 08686 8454

Tel. 08669 857103

 EINE PFARRGEMEINDE MUSIZIERT ORGEL CHOR UND MEHR IN MARIA BURG BEI TENGLING

 MUSIKANTEN-

Tel. 0861 65500

 TRAUNREUTER

 GRASSAUER BAUERNBÜHNE „SAYONARA-HUGLFING“ KOMÖDIE IN 3 AKTEN HEFTERSAAL GASTHOF ZUR POST GRASSAU 20 Uhr, Tel. 08641 697960

02.10.13

 TRUNA - DIE GEWERBEAUSSTELLUNG FESTPLATZ AN DER CHIEMGAU HALLE TRAUNSTEIN Tel. 0861 65500

 TRAUNREUTER

17.30 Uhr, Tel. 08681 1444

 EINE PFARRGEIMEINDE MUSIZIERT KLASSIK IN DER NEUEN KIRCHE IN TACHING AM SEE 19.30 Uhr, Tel. 08681 1444

Tel. 08074 919116

 MUSIKANTEN-

HERBSTFEST FESTPLATZ TRAUNREUT

TACHINGER SEE START UND ZIEL STRANDBAD TACHING AM SEE

 „ZUASTÄND SAN DES“ VON FRED BOSCH TURNHALLE ORTSTEIL WALDHAUSEN SCHNAITSEE Tel. 08074 919116

 HERBSTMARKT

19.30 Uhr, Tel. 08624 898625

10-15 Uhr, Tel. 08642 295

 GIULIA VASAPOLLO

 KINDERBALLETT

19.30 Uhr, Tel. 08624 897201

IM NATURPAVILLON HOCHFELLNWEG 1 ÜBERSEE

SCHWANENSEE KINDERFESTSPIELE SALZBURG k1 TRAUNREUT

 HEIMATABEND

14.30 Uhr, Tel. 08669 857444

MUSIZIERT MUSIKALISCHER AUSKLANG BEIM BERGWIRT IN TACHING AM SEE

MIT DEM GRASSAUER TRACHTENVEREIN HEFTERSAAL GASTHOF ZUR POST GRASSAU

DES SPORT-CLUB SPORTPLATZ SCHLECHING

20.30 Uhr, Tel. 08681 1444

20 Uhr, Tel. 08641 697960

 EINE PFARRGEMEINDE

Kirtahutschn

Tel. 08681 1444

STAMMTISCH GASTHOF ZUR POST KIENBERG

KELTISCHE HARFE KLOSTERSTÜBERL KLOSTER SEEON

(Auszug)

 WEINFEST 17 Uhr, Tel. 08649 1389

HERBSTFEST FESTPLATZ TRAUNREUT Tel. 08669 857103

 „ZUASTÄND SAN DES“ VON FRED BOSCH TURNHALLE ORTSTEIL WALDHAUSEN SCHNAITSEE Tel. 08074 919116

 EINE PFARRGEMEINDE MUSIZIERT INSTRUMENTALMUSIK UND GESANG IN ST. COLOMANN BEI TENGLING 19.30 Uhr, Tel. 08681 1444

 MARTINA EISENREICH QUARTETT-CONTES DE LUNE NUTS CRAILSHEIMSTR. 12 TRAUNSTEIN 20 Uhr, Tel. 0861 8431

03.10.13

 TAG DER OFFENEN TÜR KRANKENHAUS FRIDOLFING Tel. 08684 98890

Martina Eisenreich Quartett – Contes de Lune NUTS Zeit.Reise. 13


EV EN TS

Veranstaltungskalender 1. September bis 30. November 2013

06.10.13

10.10.13

12.10.13

 TRAUNREUTER

 INTERNATIONALER

 HERBSTAUSSTELLUNG

HERBSTFEST FESTPLATZ TRAUNREUT

CHIEMGAUER-SENIORENCUP IM SCHACH FESTSAAL WEISSACHENER STRASSE 21 BERGEN

GARTENBAUVEREIN LADRONHALLE LAMPODING

Tel. 08669 857103

 ROSENHEIMER

Herbst im Chiemgau

BAUERNHERBST ERNTEDANK BAUERNMARKT GASTHOF HINTERWIRT DORFSTR. 35 ÜBERSEE Tel. 08642 295

 TAUBENMARKT

Tel. 08662 8321

 „KINDA WILD“ KELLNER POSTSAAL TROSTBERG 19.30 Uhr, Tel. 08621 80139

 "TESTAMENT MIT

Tel. 08624 898625

 INTERNATIONALER CHIEMGAUER-SENIORENCUP IM SCHACH FESTSAAL WEISSACHENER STRASSE 21 BERGEN Tel. 08662 8321

 „ZUASTÄND SAN DES“

WARTEZEIT" LUSTSPIEL MIT DER INZELLER BAUERNBÜHNE FESTSAAL INZELL

VON FRED BOSCH TURNHALLE ORTSTEIL WALDHAUSEN SCHNAITSEE

 BAUERNHIAGST

20 Uhr, Tel. 08665 98850

Tel. 08074 919116

KLEINBERGHAM

11.10.13

ab 10 Uhr, Tel. 08624 898625

 INTERNATIONALER

 FRÜHSTÜCK-THEATER

CHIEMGAUER-SENIORENCUP IM SCHACH FESTSAAL BERGEN

GASTHAUS KUMBERGER BRÜNNING 8-12 Uhr, Tel. 08629 98820

MIT WEISSWURSTFRÜHSTÜCK „ZUASTÄND SAN DES“ VON FRED BOSCH TURNHALLE ORTSTEIL WALDHAUSEN SCHNAITSEE 10 Uhr, Tel. 08074 919116

 ERNTEDANK-KONZERT DER GRASSAUER BLECHBLÄSER STIFTSKIRCHE BAUMBURG ALTENMARKT AN DER ALZ 19.30 Uhr, Tel. 08621 984517

 „TESTAMENT MIT WARTEZEIT“ LUSTSPIEL MIT DER INZELLER BAUERNBÜHNE FESTSAAL INZELL 20 Uhr, Tel. 08665 98850

07.10.13

 TRAUNREUTER HERBSTFEST FESTPLATZ TRAUNREUT Tel. 08669 857103

 „DIE MACHT DER GEDANKEN - WAS WIR DURCH UNSER DENKEN ERREICHEN KÖNNEN“ DR. GERD HARMS k1 SEMINARRAUM TRAUNREUT 19.30 Uhr, T. 08640 7967120

Tel. 08662 8321

 „ZUASTÄND SAN DES“ VON FRED BOSCH TURNHALLE ORTSTEIL WALDHAUSEN SCHNAITSEE

 „TESTAMENT MIT WARTEZEIT“ LUSTSPIEL MIT DER INZELLER BAUERNBÜHNE FESTSAAL INZELL 20 Uhr, Tel. 08665 98850

14 Zeit.Reise.

Tel. 08685 7793920

 MUSIKANTENHOAGART VOM TRACHTENVEREIN D`RECHLBERGER HOTEL-GASTHOF ZUR POST OBERWÖSSEN 20 Uhr, Tel. 08640 448

Tel. 08074 919116

 MADAME DIRREDARI

 BAUERNMARKT

IBERL BÜHNE k1 TRAUNREUT

BEIM RATHAUS OBING 13.30-16 Uhr Tel. 08624 898625

 WIR ZIEHEN EINE KERZE UND VERZIEREN SIE HOLZKNECHTMUSEUM RUHPOLDING 14-16 Uhr, Tel. 08663 639

 VOKALENSEMBLES „RUSSISCHE SEELE“ PFARRKIRCHE ST. MICHEL INZELL 19.30 Uhr,Tel. 08665 98850

 35 KILO HOFFNUNG SCHAUSPIEL NACH ANNA GAVALDA HOTEL GUT ISING CHIEMING ISING 20-22 Uhr, Tel. 08664 988647

 CRAZY CHRIS KRAMER KULTURBREDL HILGERHOF NIEDERBRUNN 20 Uhr, Tel. 08624 898625

09.10.13

 ERNTEDANKAUSSTELLUNG LODRONHALLE KIRCHSTEIN

 WEINFEST DES BURSCHENVEREINS HÖRPOLDING FAHRZEUGHALLE IM GEWERBEGEBIET NEUDORF/HÖRPOLDING ab 20 Uhr, T. 0160 97039152

(Auszug)

 ERNTEDANKAUSSTELLUNG LODRONHALLE KIRCHSTEIN Tel. 08685 7793920

 TRAUNSTEINER APFELMARKT STADTPLATZ TRAUNSTEIN 10 Uhr, Tel. 0861 65500

 ULI WUNNER`S STORYVILLE SHAKERS GOING TO NEW ORLEANS FESTSAAL KLOSTER SEEON 11 Uhr, Tel. 08624 897201

 BAUERN- UND HANDWERKERMARKT MARKTPLATZ ORTSKERN WAGING AM SEE 11 Uhr, Tel. 08681 40050

 KIRTAHUTSCH`N MIT BIATHLONSCHIESSEN BEIM STEIN AINDORF 13.30 Uhr, Tel. 08624 898625

 VOLKSMUSIKALISCHES KONZERT ZUM KIRCHWEIH-FEST PFARRKIRCHE ST. REMIGIUS SCHLECHING 18 Uhr, Tel. 08649 220

HILGERHOF NIEDERBRUNN

 35 KILO HOFFNUNG SCHAUSPIEL NACH ANNA GAVALDA HOTEL GUT ISING

20 Uhr, Tel. 08624 898625

20-22 Uhr, Tel. 08664 988647

 BRUNO JONAS

14.10.13

„SO SAMMA MIA“ DIE WELT AUS BAYERISCHER SICHT FESTSAAL REIT IM WINKL

 INTERNATIONALER

20 Uhr, Tel. 08669 857444

 WEINFEST

20 Uhr, Tel. 08640 80020

CHIEMGAUER-SENIORENCUP IM SCHACH FESTSAAL WEISSACHENER STRASSE 21 BERGEN

 35 KILO HOFFNUNG

Tel. 08662 8321

SCHAUSPIEL NACH ANNA GAVALDA HOTEL GUT ISING CHIEMING ISING

 KONZERT MIT KLEINEM

20-22 Uhr, Tel. 08664 988647

13.10.13

STREICHORCHESTER UND GESANGSSOLISTEN FILIALKIRCHE ST. JOHANN FRIDOLFING

 HERBSTAUSSTELLUNG

19 Uhr, Tel. 08684 514

GARTENBAUVEREIN LADRONHALLE LAMPODING

15.10.13

Tel. 08624 898625

 INTERNATIONALER CHIEMGAUER-SENIORENCUP IM SCHACH FESTSAAL WEISSACHENER STRASSE 21 BERGEN Tel. 08662 8321

 INTERNATIONALER CHIEMGAUER-SENIORENCUP IM SCHACH FESTSAAL WEISSACHENER STRASSE 21 BERGEN Tel. 08662 8321


EVE N TS

Veranstaltungskalender 1. September bis 30. November 2013

16.10.13

 STAUDACHER MUSIK-

25.10.13

 WERKSTATT KESSLFLIGGA

 INTERNATIONALER

BÜHNE "MARTY & THE ROCKING COMETS" GASTHOF MÜHLWINKL STAUDACH-EGERNDACH

 BAUERNMARKT

"DIE GSCHICHT VOM BRANDNER KASPER" HOLZKNECHTMUSEUM RUHPOLDING

CHIEMGAUER-SENIORENCUP IM SCHACH FESTSAAL WEISSACHENER STRASSE 21 BERGEN Tel. 08662 8321

20.30 Uhr, Tel. 08641 2414

20.10.13

17.10.13

 TRAUNSTEINER

 INTERNATIONALER

MINERALIEN- UND FOSSILIENBÖRSE AULA DER BERUFSSCHULE I WASSERBURGER STR. TRAUNSTEIN

CHIEMGAUER-SENIORENCUP IM SCHACH FESTSAAL WEISSACHENER STRASSE 21 BERGEN Tel. 08662 8321

18.10.13

 INTERNATIONALER CHIEMGAUER-SENIORENCUP IM SCHACH FESTSAAL WEISSACHENER STRASSE 21 BERGEN Tel. 08662 8321

 „TAXI TAXI“ RUHPOLDINGER HEIMATBÜHNE PFARR- UND KULTURZENTRUM RUHPOLDING 20 Uhr, Tel. 08663 88060

19.10.13

 HALLENPARTY

9-16.30 Uhr, Tel. 08666 8967

 KIRTA-MARKT RATHAUSPLATZ UND ORTSZENTRUM UNTERWÖSSEN 10-17 Uhr, Tel. 08641 8205

 VERKAUFSOFFENER

BEIM RATHAUS OBING 13.30-16 Uhr, Tel. 08624 898625

 WERKSTATT KESSLFLIGGA "DIE GSCHICHT VOM BRANDNER KASPER" HOLZKNECHTMUSEUM RUHPOLDING 19 Uhr, Tel. 08663 639

 KLASSIK-KONZERT DER MUSIKSCHULE „LIEBEN SIE BRAHMS?“ POSTSAAL TROSTBERG

20 Uhr, Tel. 08681 313

 BENEFIZKONZERT -

20 Uhr, Tel. 08681 4661

GASTHAUS MICHLWIRT PALLING

12-17 Uhr, Tel. 08621 62587

 OPERN AUF BAYRISCH C. GLOGGER G. ANTHOFF M. LERCHENBERG k1 TRAUNREUT

20 Uhr, Tel. 08629 98820

 JAHRESKONZERT DES MÄNNERCHORES GRABENSTÄTT SCHLOSSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT 20 Uhr, Tel. 08661 988731

MIT KIRTAHUTSCH`N UND MUSIK HEFTERSTADEL GRASSAU

20 Uhr, Tel. 08669 857444

 SCHIERLITZ -

26.10.13

MUSIKKABARETT HILGERHOF NIEDERBRUNN

14 Uhr, Tel. 08641 697960

 SKIBASAR GASTHAUS

20 Uhr, Tel. 08624 898625

22.10.13

DER FREIWILLIGEN  MUSIKANTENTREFFEN FEUERWEHR BRÄUSTÜBERL SCHÖNRAM HOCHLERCHSTR. FEUER19 Uhr, Tel. 08686 271 WEHRHAUS MARQUARTSTEIN 20 Uhr, Tel. 08641 7579

24.10.13

 KÜSS LANGSAM

 STEPHAN ZINNER &

MICHLWIRT PALLING Tel. 08629 98820

 HOCHZEITSAUSSTELLUNG KLOSTER SEEON 12-18 Uhr, Tel. 08624 8970

 PREMIERE HEIMAT-

EHNERT VS. EHNERT k1 TRAUNREUT

MARCUS H. ROSENMÜLLER POSTSAAL TROSTBERG

BÜHNE PALLING GASTHAUS MICHLWIRT PALLING

20 Uhr, Tel. 08669 857444

20 Uhr, Tel. 08621 80139

14.30 Uhr, Tel. 08629 98820

Mineralienbörse Traunstein

"FOLK & MORE" PFARRHEIM ST. MARTIN PFARRSAAL WAGING AM SEE

 LINDL-HOAGART

20 Uhr, Tel. 08661 470

 KIRCHWEIHFEIER

 ZELTL`N - DAS HERBSTZELTFESTIVAL DJANGO 3000 STRANDKURHAUS WAGING AM SEE

 HEIMATBÜHNE PALLING

SONNTAG ALTENMARKT AN DER ALZ

21.10.13

19 Uhr, Tel. 08663 639

19.30 Uhr, Tel. 08621 80139

TURN- UND MEHRZWECKHALLE AM EICHBERGFELD 13A GRABENSTÄTT

(Auszug)

 IRISHSTEIRISCH VOLX-MUSIK-ALPINE-WELTMUSIK-CROSSOVER NUTS CRAILSHEIMSTR. 12 TRAUNSTEIN 20 Uhr, Tel. 0861 8431

 HERBSTKONZERT DER BLASKAPELLE ÜBERSEE TURNHALLE ÜBERSEE 20 Uhr, Tel. 08642 295

Anzeige

Zeit.Reise. 15


EV EN TS

Veranstaltungskalender 1. September bis 30. November 2013

07.11.13

IM MUSEUM NATURKUNDE- UND MAMMUT-MUSEUM AUENSTR. 2 SIEGSDORF

HERBSTZELTFESTIVAL „AUF A WORT“ SONGS VON STS STRANDKURHAUS WAGING AM SEE

SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

10-17 Uhr, Tel. 08662 13316

20 Uhr, Tel. 08681 313

31.10.13

 BLATTLSONNTAG

 FERIENSPASS

UND JAHRMARKT STADTPLATZ TRAUNSTEIN

 LEONHARDI-RITT

Mountainbiken im Chiemgau

 ZELTL`N - DAS

27.10.13

ab 8 Uhr, Tel. 0861 65500

NACH WEIHER ORTSTEIL MIETENKAM VON KIRCHE GRASSAU

 HEIMATBÜHNE PALLING 03.11.13 GASTHAUS MICHLWIRT  CHIEMGAU SYMPOSION

9 Uhr, Tel. 08641 697960

PALLING

 HOCHPLATTEN-

20 Uhr, Tel. 08629 98820

BERGLAUF PIESENHAUSEN MARQUARTSTEIN 9.30 Uhr Schülerlauf 10.30 Uhr Start Erwachsene Tel. 08641 975066

 HOCHZEITSAUSSTELLUNG KLOSTER SEEON 10-17.30 Uhr, Tel. 08624 8970

 ZELTL`N - DAS HERBSTZELTFESTIVAL ALEXANDER HUBER HUBERBUAM DOPPELVORTRAG Vortrag 1: 18 Uhr Vortrag 2: 20.30 Uhr Strandkurhaus Waging am See 20 Uhr, Tel. 08681 313

 KONZERT DER SINGGRUPPE AVALON KIRCHE "MARIA BURG" BEI TENGLING

 ZELTL`N - DAS HERBSTZELTFESTIVAL KELLER STEFF STRANDKURHAUS WAGING AM SEE

Tel. 08661 988731

 LEONHARDI-RITT NACH ALMAU KIRCHE ALMAU 9.15 Uhr, Tel. 08642 295

20 Uhr, Tel. 08681 313

 MARTINIMARKT

01.11.13

11-17 Uhr, Tel. 08681 40060

ORTSKERN WAGING AM SEE

 CHIEMGAU SYMPOSION SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

Tel. 08661 988731

 HEIMATBÜHNE PALLING MICHLWIRT PALLING 20 Uhr, Tel. 08629 98820

08.11.13

 BAUERNMARKT BEIM RATHAUS OBING 13.30-16 Uhr, Tel. 08624 898625

 CHIEMGAU SYMPOSION SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT Tel. 08661 988731

 HEIMATBÜHNE PALLING MICHLWIRT PALLING

02.11.13

 CHIEMGAU SYMPOSION SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

 CHIEMGAU SYMPOSION

Tel. 08661 988731

09.11.13

SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

05.11.13

Tel. 08661 988731

Tel. 08661 988731

 TAUBENMARKT GASTHAUS KUMBERGER BRÜNNING 8-12 Uhr, Tel. 08629 98820

 CHIEMGAU SYMPOSION SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

MICHLWIRT PALLING 20 Uhr, Tel. 08629 98820

 CHIEMGAU SYMPOSION

GASTHAUS MICHLWIRT PALLING

SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

20 Uhr, Tel. 08681 313

20 Uhr, Tel. 08629 98820

Tel. 08661 988731

 (!% (!$ / !  %%-$%($$ +  ! %$-$+ %%(!

+(% %( *$ (   ( $ $( ( $%$ +%%(

 %%  %% * +  (" $ , -! ""#)0 $ % *0#)0 $ $  $%$-$ .$ ,$  %( ( % ,$   +  %(%%% #

          

   $ !%($  # ) -$*( # " . & &   &.. ,,," ( *( *%" #   ( *( *%"

Tel. 08661 988731

 HEIMATBÜHNE PALLING

HERBSTZELTFESTIVAL WOLFGANG KREBS STRANDKURHAUS WAGING AM SEE

%% $ $+  +  %%  . +  /+  (%+$

SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

MUSIKBÜHNE MANNHEIM k1 TRAUNREUT

30.10.13

 HEIMATBÜHNE PALLING

 CHIEMGAU SYMPOSION

 DAS KALTE HERZ

TURNHALLE GRASSAUER STR. 8 ÜBERSEE 06.11.13 9-17 Uhr, Tel. 08642 295

20 Uhr, Tel. 08629 98820

Tel. 08661 988731

 VOGELSCHAU

16 Zeit.Reise.

 CHIEMGAU SYMPOSION

04.11.13

Anzeige

%$ Unser  Angebot( +$ für  den

$$ %( Wanderherbst: $ (+  ( 3) Übernachtungen mit Frühstück $,%(, und +  3-Gänge-Menü, )   , 1" Wanderkarte, Fußmassage  $$( "1 +%% ab"& 185,-€  #

SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

19.30 Uhr, Tel. 08681 1444

 ZELTL`N - DAS

(Auszug)

10.30 und 14.30 Uhr, Tel. 08669 857444

 CHIEMGAUER WINTER-SPORT-MESSE VON „SCHUH-SPORT-BAUER“ UND „SPORT-BAUER-ACTIVE“ GASTHOF "ZUR POST" SCHLECHING 15 Uhr, Tel. 08649 326


EVE N TS

 KINDERTHEATER FESTSAAL WEISSACHENER STR. 21 BERGEN 15 Uhr, Tel. 08662 8321

 SINGEN UND MUSIZIEREN UM DEN TRAUNSTEINER LINDL AULA DER BERUFSSCHULE I WASSERBURGER STR. TRAUNSTEIN

Veranstaltungskalender 1. September bis 30. November 2013

 HEIMATBÜHNE PALLING 16.11.13  KATHREINMARKT MICHLWIRT PALLING UND VERKAUFSOFFENER  CHIEMGAU SYMPOSION SONNTAG STADTPLATZ 20 Uhr, Tel. 08629 98820  NICHT MIT MIR HELMUT SCHLEICH k1 TRAUNREUT 20 Uhr, Tel. 08669 857444

 ZYDECO ANNIE &

MICHLWIRT PALLING

THE SWAMP CATS EINE MUSIKALISCHE REISE DURCH LOUISIANA NUTS CRAILSHEIMSTR. 12 TRAUNSTEIN

20 Uhr, Tel. 08629 98820

20 Uhr, Tel. 0861 8431

19 Uhr, Tel. 0861 65500

 HEIMATBÜHNE PALLING  LONELY LIPS HILGERHOF NIEDERBRUNN 20 Uhr, Tel. 08624 898625

 COUNTRY-WESTERNNACHT „THE OUTLAWS“ GASTHOF „ZUM OTT“ STAUDACH-EGERNDACH 20 Uhr, Tel. 08641 699590

10.11.13

 CHIEMGAU SYMPOSION

 JUGENDHOAGART DER MUSIKSCHULE TRAUNWALCHEN HEIMATHAUS GEWÖLBESAAL CHIEMING 14.30 Uhr, Tel. 08664 988647

 KINDERTHEATER FESTSAAL WEISSACHENER STR. 21 BERGEN

SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

GROSSE OPER UND BAYERISCHE MUNDART GASTHOF "ZUM OTT" STAUDACH-EGERNDACH

 CHIEMGAU SYMPOSION  „DIE OPERNBAYERN“

Tel. 08661 988731

19.30 Uhr, Tel. 08641 699590

 BOARISCHER HERBST-GSTANZLSINGEN HILGERHOF NIEDERBRUNN

MICHLWIRT PALLING

20 Uhr, Tel. 08624 898625

20 Uhr, Tel. 08629 98820

 HEIMATBÜHNE PALLING

 HEIMATBÜHNE PALLING  LA CENERENTOLA

Tel. 08661 988731

20 Uhr, Tel. 08629 98820

 MARTINIMARKT

 VOLKSTANZ MIT DER

PFARRER-BAUER-STR. UND PFARRHEIM SCHNAITSEE

„DAXNSCHNOATAMUSI“ HEIMATHAUS CHIEMING GEWÖLBESAAL CHIEMING

FESTSAAL WEISSACHENER STR. 21 BERGEN

Tel. 08661 988731

15.11.13

MICHLWIRT PALLING

 KINDERTHEATER

SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

15 Uhr, Tel. 08662 8321

SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

10-18 Uhr, Tel. 08074 919116

(Auszug)

20-24 Uhr, Tel. 08664 988647

TITTMONING 8-17 Uhr, Tel. 08683 700710

 BAUERNMARKT BEIM RATHAUS OBING 13.30-16 Uhr Tel. 08624 898625

 KINDERTHEATER FESTSAAL WEISSACHENER STR. 21 BERGEN 15 Uhr, Tel. 08662 8321

21.11.13

 HEIMATBÜHNE PALLING MICHLWIRT PALLING 20 Uhr, Tel. 08629 98820

22.11.13

 JAZZ IM KLOSTERSTÜBERL ROMEO FRANZ ENSEMBLE FEAT JOE BAWELINO KLOSTER SEEON 19.30 Uhr, Tel. 08624 897201

 HEIMATBÜHNE PALLING

KAMMEROPER MÜNCHEN k1 TRAUNREUT

MICHLWIRT PALLING

20 Uhr, Tel. 08669 857444

20 Uhr, Tel. 08629 98820

17.11.13

 PETER CORNELIUS & BAND k1 TRAUNREUT

 CHIEMGAU SYMPOSION SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

Chiemgau – Bayerns Lächeln

20 Uhr, Tel. 08669 857444

Tel. 08661 988731

15 Uhr, Tel. 08662 8321

11.11.13

 CHIEMGAU SYMPOSION SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT Tel. 08661 988731

12.11.13

 CHIEMGAU SYMPOSION SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT Tel. 08661 988731

13.11.13

 CHIEMGAU SYMPOSION SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT Tel. 08661 988731

14.11.13

 CHIEMGAU SYMPOSION SCHLOSSTR. 17 SCHLOSSÖKONOMIE GRABENSTÄTT

Zydeco Annie & The Swamp Cats NUTS

Tel. 08661 988731

Zeit.Reise. 17


EV EN TS

Veranstaltungskalender 1. September bis 30. November 2013

23.11.13

26.11.13

 ADVENTSKRANZ-VERKAUF  MUSIKANTENTREFFEN

 "LICHT" DIE SPRINGER

 CHRISTKINDLMARKT

POSTSAAL TROSTBERG

AUF DER FRAUENINSEL

20 Uhr, Tel. 08621 80139

12-19 Uhr, Tel. 08051 69050

 ADVENTSMARKT

GNADENHOF CHIEMGAU E.V. MOOSSTRASSE 8 SONDERMONING

BRĂ„USTĂœBERL SCHĂ–NRAM 19 Uhr, Tel. 08686 271

30.11.13

13-17 Uhr, Tel. 08665 927492

29.11.13

 CHRISTKINDLMARKT

"BAYRISCH G`SCHMĂœCKT" KLOSTER SEEON

GASTHOF REITER FRABERTSHAM

13-18 Uhr, Tel. 08624 897422

 HEIMATBĂœHNE PALLING  STALLWEIHNACHT MICHLWIRT PALLING 20 Uhr, Tel. 08629 98820

 CHRISTIAN SPRINGER Es weihnachtet im Chiemgau

(Auszug)

MIT ADVENTSMARKT VOM THEATERVEREIN OTTING PFARRSTADL OTTING Tel. 08681 313

 ADVENTSMARKT

Tel. 08624 898625

 STALLWEIHNACHT

BERGEN 14-20 Uhr, Tel. 08662 8321

MIT ADVENTSMARKT VOM THEATERVEREIN OTTING PFARRSTADL OTTING

 ADVENTSHĂœTTE

Tel. 08681 313

17-20 Uhr, Tel. 08662 498745

JETZT REICHT`S ABER LEIDER NICHT FĂœR ALLE NUTS CRAILSHEIMSTR. 12 TRAUNSTEIN

KRIPPENZAUBER BURG TITTMONING

20 Uhr, Tel. 0861 8431

10-17 Uhr, Tel. 08683 700710

 BERGWEIHNACHT

 CHRISTKINDLMARKT

24.11.13

 CHRISTKINDLMARKT

 ADVENTSKRANZ-VERKAUF

AUF DER FRAUENINSEL

GNADENHOF CHIEMGAU E.V. MOOSSTRASSE 8 SONDERMONING

 CHRISTKINDLMARKT

AUF DEM RAUSCHBERG HANDWERKSKUNST UND KULINARISCHE SCHMANKERL RAUSCHBERG GIPFEL BERGSTADION

ERĂ–FFNUNG MIT CHIEMINGER BLĂ„SERGRUPPE UND BĂ–LLERSCHĂœTZEN AM SEEHĂ„USL CHIEMING-STĂ–TTHAM

STADTPLATZ TRAUNSTEIN

Tel. 08663 5945

17-23 Uhr, Tel. 08664 988647

17-20 Uhr, Tel. 0861 65500

 TITTMONINGER

 ADVENTSHĂœTTE HAUPTSTRASSE SIEGSDORF

KRIPPENZAUBER BURG TITTMONING

 HEIMATBĂœHNE PALLING MICHLWIRT PALLING

13-17 Uhr, Tel. 08665 927492

 SEEONER DORFMARKT IN DER VORWEIHNACHTSZEIT VORPLATZ GASTHAUS ALTER WIRT SEEON

 TITTMONINGER

14-19 Uhr, Tel. 08051 69050

17-20 Uhr, Tel. 08662 498745

14-20 Uhr, Tel. 08624 1259

 ADVENTSMARKT

 EIN PFARRER IN

HAUS DES GASTES HAUPTSTR. 20B CHIEMING

STĂœRMISCHEN ZEITEN JOHANN MICHAEL RUDOLPH REFERENT DR. MATTHIAS BLANKENAUER PFARRHEIM FRIDOLFING 19.30 Uhr, Tel. 08684 514

18-20 Uhr, Tel. 08664 988647

HAUPTSTRASSE SIEGSDORF

20 Uhr, Tel. 08629 98820

10-17 Uhr, Tel. 08683 700710

 ADVENTSMARKT HAUS DES GASTES HAUPTSTR. 20B CHIEMING 10-18 Uhr, Tel. 08664 988647

 HEIMATBĂœHNE PALLING  CHRISTKINDLMARKT MICHLWIRT PALLING 20 Uhr, Tel. 08629 98820

STADTPLATZ TRAUNSTEIN

10-20 Uhr, Tel. 0861 65500

Anzeige

Immer einen Ausflug wert: Der Predigtstuhl bei Bad Reichenhall! Seit 1928 fährt die Predigtstuhlbahn ihre Gäste auf den Gipfel des Bad Reichenhaller Hausbergs. Sie gilt als Inbegriff einer perfekten Seilschwebebahn, steht unter Denkmalschutz und wird zurecht als „Grande Dame der Alpen“ bezeichnet. Aber nicht nur die Fahrt mit der Bahn, sondern auch die Wanderungen am Gipfel sind einen Ausflug wert. Das hochalpine Klima wirkt sich positiv auf die Atemwege aus und in der AlmhĂźtte mit schĂśner Sonnenterrasse wird fĂźr das leibliche Wohl gesorgt.

  

     

'HQNPDOJHVFKÂ W]WH %HUJEDKQ *HSIOHJWH 6SD]LHUZHJH *HPÂ WOLFKH $OPKÂ WWH *UDQGLRVH $XVVLFKW

+HU]OLFK : LOONRPPHQ 6 GWLUROHU 3ODW]  ‡  %DG 5HLFKHQKDOO ‡ LQIR # SUHGLJWVWXKOEDKQ  GH 4ĂŠEUJSPMFS1MBU[t#BE3FJDIFOIBMMtJOGP!QSFEJHUTUVIMCBIOEF 7HOHIRQ      ‡ ZZZ SUHGLJWVWXKOEDKQ  GH 5FMFGPO   t www.predigtstuhlbahn.de

18 Zeit.Reise.

    

  ! " #$$  "  % &'()(*(+(,! -()(.,! / 0)11..++232 444"5 


Veranstaltungskalender 1. September bis 30. November 2013

06.09.-22.09.2013 BAUMBURGER KULTURSOMMER "GRĂœN" VON ANDREAS PYTLIK GUTSHOF BAUMBURG ALTENMARKT AN DER ALZ Freitags Samstags Sonn-und Feiertags von 16-20 Uhr Tel. 08669 909036

bis 24. Nov. 2013

 IM ZEICHEN DES HEILIGEN WOLFGANG INNEHALTEN - WAHRNEHMEN VORAUSSCHAUEN 20 JAHRE KLOSTER SEEON 20 JAHRE EUROPAKLOSTER GUT AICH KLOSTER SEEON täglich von 10-17 Uhr Tel. 08624 897201

bis 16.12.2013

13.09.-13.10.2013

E.LIN DER BIBER ALS BILDHAUER FĂœR EUCH ENTDECKT KLOSTER SEEON

 "AD ASTRA ZU DEN

täglich von 10-17 Uhr Tel. 08624 897201

STERNEN" YVONNE KENDALL SKULPTUREN UND HENNING EICHINGER MALEREI STĂ„DTISCHE GALERIE LUDWIGSTR. 12 TRAUNSTEIN Ă–ffnungszeiten Mi bis Fr 15-18 Uhr Sa und So 14-18 Uhr Tel. 0861 164319

18.10.-22.10.2013

 GWAND- UND FOTOAUSSTELLUNG DES EDELWEISSROTH KIRCHANSCHĂ–RING "1933 VON DER GRĂœNDERZEIT BIS HEUTE 2013" ALTE SCHULE KIRCHSTEIN Tel. 08685 1328

25.10.-24.11.2013

 OFFENE JAHRESAUSSTELLUNG KUNSTVEREIN TRAUNSTEIN E.V. STĂ„DTISCHE GALERIE LUDWIGSTR. 12 TRAUNSTEIN Ă–ffnungszeiten Mi bis Fr 15-18 Uhr Sa und So 14-18 Uhr Tel. 0861 164319

 WOLFGANG HECHENBICHLER SKULPTUR MALEREI ZEICHNUNG STĂ„DTISCHE GALERIE LUDWIGSTR. 12 TRAUNSTEIN Ă–ffnungszeiten Mi bis Fr 15-18 Uhr Sa und So 14-18 Uhr Tel. 0861 164319

Dauerausstellung DAS KLOSTER SEEON UND SEIN SKRIPTORIUM KLOSTER SEEON täglich von 10-17 Uhr Tel. 08624 897201

GERBEREIMUSEUM BURG TITTMONING Ă–ffnungszeiten bis 3. Oktober Mi bis So 13-16 Uhr, Tel. 08683 700710

HEIMATHAUS BURG TITTMONING

HĂ–HLENBURG STEIN AN DER TRAUN

RĂ–MERMUSEUM SEEBRUCK RĂśmerstr. 3

HauptstraĂ&#x;e 14 Ă–ffnungszeiten bis 20.Oktober Die-So 14 Uhr und bis Mitte September Die-So 16 Uhr Tel. 08621 2501

Ă–ffnungszeiten bis 15 Sept. Di-Sa von 10-16 Uhr, So 13-16 Uhr, ab 17. Sept. bis 17. Nov. Di-Sa von 10-12 Uhr und 14-16 Uhr, So 14-16 Uhr Tel. 08667 7503

HOLZKNECHTMUSEUM LAUBAU RUHPOLDING an der Deutschen AlpenstraĂ&#x;e Ă–ffnungszeiten bis Mitte Sept. täglich 10-17 Uhr ab Mitte Sept. bis Okt. Di-So 10-17 Uhr Tel. 08663 639

BAJUWARENMUSEUM WAGING AM SEE

Ă–ffnungszeiten bis 21. Oktober Di-Sa 10-12 und 14-17 Uhr, So und Feiertags 10 -17 Uhr Tel. 08641 5467

Hof 1 Ă–ffnungszeiten bis 1. Oktober: Sa 12-17 Uhr, Mi 12-20 Uhr, Tel. 08685 469

BAYERISCHES MOORUND TORFMUSEUM ROTTAU Ende der HackenstraĂ&#x;e Rottau gefĂźhrte Besichtigungen bis 2. November samstags 14 und 16 Uhr, Tel. 08051 9674701

PENNINGER SCHNAPSMUSEUM DorfstraĂ&#x;e 10, Reit im Winkl Ă–ffnungszeiten: Mo-Fr 10-18, Sa 10-13 Uhr, So und Feiertage 15-18 Uhr, Tel. 08640 797766

KLAUSHĂ„USL MUSEUM SALZ & MOOR GRASSAU

BAUERNHOFMUSEUM KIRCHANSCHĂ–RING

Öffnungszeiten bis 3. Nov. tägl. von 10-18 Uhr ab 4. Nov. nur noch Sonntags von 10-17 Uhr Tel. 08662 13316

Ă–ffnungszeiten bis 3. Oktober von Mi bis So 14 Uhr, Tel. 08683 70010

Museen Salzburger StraĂ&#x;e 32 Mo-Fr 8-16 Uhr Sa und So 10-16 Uhr, Tel. 08681 313

KĂœNSTLERHAUS EXTER ĂœBERSEE-FELDWIES Blumenweg 5 Ă–ffnungszeiten bis Mitte Sept. Di-So von 17-19 Uhr Tel. 08642 895083

SCHLOSS HERRENCHIEMSEE HERRENINSEL Ă–ffnungszeiten bis Ende Oktober von 9-18 Uhr, ab November von 10-16.15 Uhr Tel. 08051 68870

SPIELZEUG- UND STADTMUSEUM TRAUNSTEIN Stadtplatz 2-3 Ă–ffnungszeiten bis 31. Okt. Mo-Sa 10-15 Uhr So 10-16 Uhr Tel. 0861 164786

STADTMUSEUM TROSTBERG Schedling 7 Ă–ffnungszeiten So 14 Uhr Tel. 08621 645261

   

Anzeige

   !"

" 

#  " $% &    %  '    ( 

"  )*+  "

CHRISTKINDL-WALLFAHRTSMUSEUM SIEGSDORF

 

Altes Feilhaus 2. Stock Am Naturkundemuseum Siegsdorf tägl. bis 3. November 10-18 Uhr ab 4. November nur Sonntags von 10-17 Uhr Tel. 08662 13316

                 !

   

                                

NovemberĂśffnungszeiten: Dienstag - Sonntag von 10.00 - 15.00 Uhr

Zeit.Reise. 19

Bajuwarenmuseum

NATURKUNDE- UND MAMMUTMUSEUM SIEGSDORF Auenstr. 2

DASMAXIMUM

mittwochs bis sonntags 13-16 Uhr, Tel. 08683 700710

Tel. 08661 988731

Fridtjof-Nansen-Str. 16 Ă–ffnungszeiten bis 27. Oktober Sa und So von 12-18 Uhr ab 28. Oktober bis 30. November Sa und So von 11-16 Uhr Tel. 08669 1203713

MaxhĂźttenstr. 10 Ă–ffnungszeiten bis 3. Oktober täglich auĂ&#x;er Montags von 10-16 Uhr Tel. 08662-8321

Holzknechtmuseum

WUNDERWERKE AUS WACHS JOHANN BAPTIST UND NIKOLAUS ENGELBERT CETTO - TITTMONINGER WACHSBOSSIERER WERKSTATT VON 1706-1746 FĂœRSTENSTOCK BURG TITTMONING

MAXHĂœTTE BERGEN

Naturkunde- und Mammut museum

bis 6. Oktober 2013

CHIEMGAU SYMPOSION AUSSTELLUNG "GLASKĂœNSTLER" SCHLOSSĂ–KONOMIE GRABENSTĂ„TT

DASMAXIMUM KUNSTGEGENWART TRAUNREUT

RĂśmermuseum

01.11.-17.11.2013

Schloss Herrenchiemsee

Ausstellungen

(Auszug)

Stadtmuseum Traunstein

EVE N TS


O RT E Anzeige

Reifinger See 

     

 

 

 

3FJmOHFS4FF4USB•Fr(SBTTBV   ;VGBISUÂ&#x;CFSEJF1FUUFOEPSGFS4USB•F    

Sparkassen-Finanzgruppe

Kostenlos Bargeld ziehen. Mit der SparkassenCard deutschlandweit an allen 25.700 Sparkassen-Geldautomaten.

Altenmarkt a. d. Alz

Bergen

Chieming

Wer sich der Alzgemeinde Altenmarkt nähert, der erblickt schon von Weitem das stattliche Augustinerchorherrenstift Baumburg. Im Ortskern bahnt sich die Alz mit tosender Gischt ihren Weg durch das Flussbett. Die liebliche Landschaft rund um Altenmarkt lädt Wanderer und Radreisende zu einer Entdeckungstour in die Geschichte und Natur des Chiemgaus ein. Die Orte Obing, Seeon, Rabenden, die Stadt Trostberg oder Stein an der Traun umringen mit ihren Kulturschätzen diesen Erholungsort. Der TraunAlz-Radweg begleitet den Flusslauf der Alz bis nach Burgkirchen. Ăœber den Alz-Salzach-Radweg fährt man durch eine einmalige bäuerliche Kulturlandschaft bis zur Salzachstadt Tittmoning.

Natur, Kultur und Sport am FuĂ&#x;e des Hochfelln. Bergen ist ein liebenswerter Luftkurort in sehr zentraler Lage im Chiemgau. Im Bergener Moos scheint die Zeit mit RĂźcksicht auf die sensible Pflanzenund Tierwelt stehen geblieben zu sein. Natur pur, nicht nur fĂźr Kenner. Das MaxhĂźttenmuseum stellt einen Mittelpunkt der Industriegeschichte im Chiemgau dar. Die Aussichtsterrasse des Chiemgaus, der Hochfelln, bietet im Sommer ideale WandermĂśglichkeiten und im Winter das pure SkivergnĂźgen. Wer nicht zu FuĂ&#x; auf den Hochfelln will, kann die Hochfelln-Seilbahn benutzen. Aktive Gäste haben viele MĂśglichkeiten, sich sportlich zu betätigen: Wandern und Radeln, sowohl ins flache Land Richtung Chiemsee, als auch in die Chiemgauer Berge, Minigolfen am Kurpark oder Schwimmen im schĂśn gelegenen Schwimmbad.

Direkt am Ostufer des Chiemsees liegt der Ferienort Chieming, der namensgebend fĂźr den Chiemsee sowie fĂźr die malerische Urlaubsregion Chiemgau war. Der Ort erfreut sich groĂ&#x;er Beliebtheit und ist stolz auf ein wunderschĂśnes, ländliches Ortsbild. Den Chieminger Gästen stehen ganze 6 km Badestrand kostenlos zur VerfĂźgung. Nach Herzenslust wandern und Fahrrad fahren kĂśnnen Sie auf den beschilderten Wegen in und um Chieming und dem nahezu ebenen Gelände rund um den Chiemsee. Bei einem Sonnenuntergangs-Spaziergang am Chieminger Uferweg kĂśnnen Sie sich beim Blick auf die Chiemgauer Alpenkette ihre individuelle Bergtour auswählen. Bei zahlreichen Reit- und Poloturnieren sowie beim Chiemsee Triathlon wird in Chieming internationaler Spitzensport geboten.

HauptstraĂ&#x;e 21 83352 Altenmarkt a. d. Alz Tel. 08621 984519 Fax 08621 984522 schuster@altenmarkt.de www.altenmarkt.de

Raiffeisenplatz 4 83346 Bergen Tel. 08662 8321 Fax 08662 5855 tourismus@bergen-chiemgau.de www.bergen-chiemgau.de

HauptstraĂ&#x;e 20 b 83339 Chieming Tel. 08664 988647 Fax 08664 988619 info@chieming.de www.chieming.de

Fridolfing

Grabenstätt

Grassau & Rottau

Der Ort Fridolfing hat alles zu bieten, was das Urlauberherz begehrt: einen Badesee mit einer herrlichen Liegewiese, Volleyball und Tischtennisplätze, einen 9-Loch-Golfplatz mit Drivingranch, Puttinggreen, Proshop und Clublokal. Sportlich ambitionierte Gäste nehmen teil am wĂśchentlichen Leichtathletik-Training oder beim Asphalt-StockschieĂ&#x;en. FĂźr Tennis-Fans stehen fĂźnf Sandplätze zur VerfĂźgung. Junge oder Junggebliebene freuen sich Ăźber einen Skaterplatz. An der Salzach gibt es viele MĂśglichkeiten fĂźr Radtouren, auch jenseits der deutschĂśsterreichischen Grenze. Der Waginger See liegt in greifbarer Nähe und kann bequem auf dem „Drahtesel“ erreicht werden.

Am sßdÜstlichen Ufer des Chiemsees gelegen, inmitten einer wunderbaren Landschaft, kommen Wander-, Radl- und Fotofreunde sicher auf den Geschmack. Natur so weit das Auge reicht. Das Grabenstätter Moos ist ein Landschaftsjuwel mit vielen seltenen VÜgeln und bunten Pflanzen. Und zum Schwimmen, Sonnen, Volleyball spielen und Faulenzen bietet sich neben dem Chiemsee vor allem unser Tßttensee an, einer der wärmsten Seen Oberbayerns. Auch fßr Kinder gibt es rund um Grabenstätt spannende MÜglichkeiten fßr Spiele und Entdeckungen. Grabenstätt hat viel mehr als nur Natur und Erholung zu bieten. Hier kÜnnen Sie einen Blick in die reiche bayerische Geschichte und Tradition werfen. Unsere ruhige, aber zentrale Lage erÜffnet Ihnen lohnende Touren zu allen bekannten Ausflugszielen.

Sie suchen den idealen Ort fĂźr aktiven Urlaubsgenuss? Dann sind Sie genau richtig im Luftkurort Grassau und Rottau: Der neue 18-Loch Golfplatz, viele Ăśffentliche Sportanlagen und täglich kostenlose Sportangebote halten Sie „genial vital“. Zahlreiche beschilderte Rad- und Wanderwege bringen Sie schnell auf die nahen Almen oder an den Chiemsee. Der Reifinger Badesee im Ort lädt zum WasserspaĂ&#x; ein. Grassau und Rottau liegen direkt am Rande des Hochmoors KendlmĂźhlfilze, das Sie u.a. auf dem familienfreundlichen Moorerlebnispfad erkunden kĂśnnen. Im Museum „Salz und Moor“ erfahren Sie viel Interessantes Ăźber den Lebensraum Moor und Ăźber die Soleleitung. Am Abend besuchen Sie eine der vielen kulturellen Veranstaltungen im Hefteranwesen. Wir freuen uns auf Sie!

i

i

i

Mit der SparkassenCard war und bleibt das Geldabheben an jedem Geldautomaten einer Sparkasse in ganz Deutschland kostenlos. Und das immer in Ihrer Nähe, denn die Sparkassen-Finanzgruppe hat das dichteste Netz an Geschäftsstellen und die meisten Geldautomaten deutschlandweit. Mehr Infos in Ihrer Geschäftsstelle oder unter www.sparkasse.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.

i

HadrianstraĂ&#x;e 28 83413 Fridolfing Tel. 08684 988926 Fax 08684 988950 verkehrsverein-fridolfing@gmx.de www.fridolfing.de

20 Zeit.Reise.

SchlossstraĂ&#x;e 17 83355 Grabenstätt Tel. 08661 988731 Fax 08661 988791 info@grabenstaett.de www.grabenstaett.de

i

Kirchplatz 3 83224 Grassau Tel. 08641 697960 Fax 08641 6979616 hallo@grassau.info www.grassau.de

i


O RT E

Engelsberg

Inzell

KirchanschĂśring

Marquartstein

Palling

Der alte, natĂźrlich gewachsene Ort Engelsberg liegt im nĂśrdlichen Chiemgau in erhĂśhter Lage, inmitten herrlicher Natur, umgeben von kleinen GehĂśften und vielen Waldund Wiesenflächen. Fernab vom Trubel groĂ&#x;er Ortschaften vollzieht sich das Leben hier noch in ruhigeren Bahnen. Vor den Toren Engelsbergs befindet sich der Umweltgarten in WiesmĂźhl a. d. Alz. Hier ist es mĂśglich, verschiedene Biotoparten hautnah zu erleben, und mit etwas GlĂźck und Geduld eine Vielzahl heimischer Tiere sowie viele Pflanzen und Sträucher zu beobachten. Eine besondere Attraktion des Umweltgartens ist die Unterwasserwelt. Im letzten Jahr wurde zusätzlich ein Auenlehrpfad an der Alz geschaffen. An verschiedenen Stationen wird das Thema „FlieĂ&#x;gewässer“ anschaulich und interessant erklärt.

Besucher des international bekannten Erholungsortes freuen sich Ăźber eine vielfältige Freizeit- und Erlebniswelt im Herzen dieser einmaligen Naturkulisse. Im Winter locken nicht nur das Eisstadion, Skipisten, Kinderschneepark, Rodelabfahrten und Winterwanderwege, sondern auch Indoor-Anlagen wie der Inzeller Badepark. In der warmen Jahreszeit erschlieĂ&#x;t sich dem Gast ein schier unerschĂśpfliches Reservoir von Wander-, Radl- oder BademĂśglichkeiten, etwa im Badepark Inzell mit dem Naturbadesee. FĂźr Aktivsportler ist Inzell längst ein Geheimtipp: Mountainbiker erklimmen mit ihren Rädern die Bäckeralm und Radler mit weniger Kondition genieĂ&#x;en Wege entlang plätschernden Bächen. Auf Familien wartet eine FĂźlle von Spezialangeboten und Freizeitprogrammen.

Im Osten des Waginger Sees liegt KirchanschĂśring, der beschauliche, lebens- und liebenswerte Ort zwischen See und Salzachauen. Familienerlebnisse rund ums Wasser werden hier groĂ&#x; geschrieben. Angeln, Baden, Segeln oder Surfen sind bei weitem nicht alles, was das prämierte Golddorf zu bieten hat. Die reizvolle, sanfte HĂźgellandschaft lädt ein zu erholsamen Spaziergängen, Wanderungen und Radtouren auf gut beschilderten Radwegen. Skaterplatz, Boulderturm, Basketball-, Beachvolleyball- und Sandtennisplatz bieten Herausforderungen fĂźr die ganze Familie. Im Bauernhofmuseum kĂśnnen Besucher alte Arbeitstechniken und die Lebensweise der LandbevĂślkerung kennen lernen. Ein Geheimtipp fĂźr die Jugend ist das Festival „Im GrĂźnen“.

Herzlich willkommen in Marquartstein – Ihrem Urlaubsparadies im Achental! Der Luftkurort Marquartstein liegt in einer der schÜnsten Regionen Oberbayerns: zwischen Hochgern (1.744 m) und Hochplatte (1.586 m) und direkt an der Tiroler Ache, die nur wenige Kilometer weiter nÜrdlich in den Chiemsee mßndet. Im Sommer ist Marquartstein ideal zum Wandern oder Nordic Walking, Radfahren oder Mountainbiken und Drachenfliegen oder um mit der ganzen Familie einen schÜnen Tag im Märchen-Erlebnispark zu verbringen. Im Winter laden die 3,5 km lange Naturrodelbahn ab Hochplattenbahn/Bergstation, ein Netz gut gepflegter Langlaufloipen (klassisch und skaten) sowie bestens gepflegte Winterwanderwege zu Sport und Erholung ein. Fßr Gesundheitsbewusste ist die Chiemgauklinik die richtige Adresse.

In der anmutigen Landschaft des schĂśnen Chiemgaus liegt Palling, eine Gemeinde, die Sie zu einem Urlaub fernab von Lärm und Betrieb des Alltags erwartet. Als SehenswĂźrdigkeiten sind zu erwähnen: Pallinger Kirche, neugotisch, 1877 eingeweiht, und der Pallinger Kalvarienberg, der zu den eindrucksvollsten und groĂ&#x;artigsten im gesamten ostbayerischen Raum zählt, zudem prächtige und in denkmalpflegerischer Hinsicht Ăźberregional bedeutsame Bundwerkstadel. In diesem, vom groĂ&#x;en Gästestrom noch kaum berĂźhrten Teil Oberbayerns finden Sie und Ihre Familie beste Erholung.

Rathausplatz 1 84549 Engelsberg Tel. 08634 620711 Fax 08634 620723 astrid.kreutzer@engelsberg.de www.engelsberg.de

i

Haus des Gastes 83334 Inzell Tel. 08665 98850 Fax 08665 988530 info@inzell.de www.inzell.de

i

Rathausplatz 2 83417 KirchanschĂśring Tel. 08685 7793920 Fax 08685 7793930 info@kirchanschoering.de www.kirchanschoering.de

i

Rathausplatz 1 83250 Marquartstein Tel. 08641 699558 Fax 08641 699559 info@marquartstein.de www.marquartstein.de

i

i

Bräuanger 1 83349 Palling Tel. 08629 98820 Fax 08629 988220 gemeinde@palling.de www.palling.de

Anzeige

Petting Der Familienerholungsort Petting liegt am Tor zum Berchtesgadener und Salzburger Land. Die Alpensilhouette im Blick ist der Waginger See nur einen Katzensprung entfernt. Im Wandergebiet Petting wartet ein gepflegter Heidewanderweg auf Ihren Besuch. Seltene Falter, Libellenarten und andere Insekten, verschiedene Frosch- und Lurcharten und auch der fleischfressende Sonnentau finden hier ein geschßtztes, ungestÜrtes Rßckzugsgebiet. Zu den beliebten Wanderzielen zählt auch der Weidsee, wo es neben sakraler Kunst viele kleine Kirchen und Kapellen zu bestaunen gibt. Wie im benachbarten Waging am See, so haben auch in Petting die Bajuwaren ihre Spuren hinterlassen.

i

HauptstraĂ&#x;e 34 83367 Petting Tel. 08686 200 Fax 08686 1328 touristinfo@gemeinde-petting.de www.gemeinde-petting.de

          3 '37 <,))2%7  * 940 /7*2 ='2 :+32 :7 7'+% ;2 ' ='22- +70 : * ,%/)7: ;2 '7 '* '+() 2=27+ ' !! :* +#2'% 2<'7)'3'27 '**2 :+ :'7+ <'2 )'<,)) (,2'27 7:+ '+ )/'+* )'2 '+ #2,$?;#'# /& :+ :+)+3% 7 3,=' '+ >():3'<2 ,+ 2+?2'% *'7 '+?'#27'#* +,2*)'(0 2?:#+ ' 3'% 3)37 * .80 (7,2 - ++ ='2 , :+ ,2  ?:* .0 237 37 : :7 7'+%0  .. %2 2=27+ ' %*+(2)37+ *'7 2#',+)+ -37)'%('7+ ?: %+://2/2'3+0 + #+?+ # :3'( <,+ 2 +?&(& :3' :+ :73%+ %27+ 3,=' '+ ;/ :2# 2'+#+ /$ ;2 2,$ :+ )'+0 '2 2:+ :+3 =++ ' ' 3'+ + 2:++%'7 *'7 + +3%+ :+ 2 #',+ ):3&'72 2 <,+ ,)7( *'7 ))+ '72'72+ :7 7'+% 1 7'+%=# .@ 1 89"9 '7 '* '+() ) ,+ @ 5 "@ & @4&@ 1 > @ 5 "@ & @4&.@@ 1 '+ ,#:737'+%0 1 ===0#:737'+%0

Zeit.Reise. 21


O RT E Anzeige

Wirtshaus

Bärnstüberl Genießen Sie Ihre Freizeit in unserem idyllisch gelegenen Gasthaus. Bei uns können Sie bei einem guten Essen oder mit einem Stück hausgemachten Kuchen die Gleitschirm- und Drachenflieger vom Unternberg beobachten und die Seele baumeln lassen, um neue Kräfte zu schöpfen. Öffnungszeiten: Donnerstag - Montag ab 10.00 Uhr Dienstag ab 14.00 Uhr · Mittwoch Ruhetag Bärngschwendt 7 · 83324 Ruhpolding Tel. 01 70 / 2 62 18 16

Nußdorf

Obing-Pittenhart

Schleching

Nußdorf liegt zentral zwischen den Städten Traunreut und Traunstein, etwa 8 km östlich des Chiemsees. Die aus den Hauptorten Nußdorf, Sondermoning und Aiging bestehende Gemeinde ist mit 16,1 km2 Fläche die drittkleinste im Landkreis, aber dessen geografischer Mittelpunkt. Heute zeigt sich der Ort als ein kleines, sauberes Bauerndorf, mit vielen neu erbauten Privathäusern, abseits von ruhestörenden Hauptverkehrsstraßen, umgeben von Wald, Moor und Wiesen. Der einzigartige Rundblick von den verschiedenen Moränenhügeln auf die herrliche Gebirgskette, angefangen vom „Steinernen Meer“ bis zum „Wilden Kaiser“, „Kampenwand“, „Sonntagshorn“, „Hochplatte“, „Watzmann“ und die Reichenhaller Berge, ist ein unvergessliches Erlebnis für jeden Wanderer.

Zahlreiche Seen und Moore, schattige Hügel und Wälder umgeben die liebenswerten, bäuerlichen Dörfer Obing am See und Pittenhart, 12 km nördlich des Chiemsees. In teils unberührter Voralpenlandschaft bieten attraktive Rad- und Wanderwege optimale Bedingungen für Aktivurlauber. Unsere Traditionsgasthäuser und Wirtsgärten verwöhnen Sie mit heimischen Schmankerln und internationalen Spezialitäten. Abseits des Trubels sind die beiden Ortschaften ideale Ausgangspunkte für Tagesausflüge in die Chiemgauer Alpen, die Landeshauptstadt München und ins benachbarte Österreich. Zahlreiche Traditionsund Kulturveranstaltungen, der Skulpturenweg am Obinger See, eine nostalgische Bahnfahrt, Naturerlebnisse u. v. andere mehr versprechen einen abwechslungs- und erlebnisreichen Aufenthalt.

Die preisgekrönte Ökomodell-Gemeinde lädt Sie ein! Am Fuße des 1.813 m hohen Geigelsteins – dem Blumenberg des Chiemgaus – liegt der Luftkurort und Wintersportplatz Schleching, der bis heute seinen dörflichen Charme erhalten hat. Genießen Sie zu jeder Jahreszeit beschauliche Wanderungen im Schlechinger Tal, geführte Blumen- und Naturführungen oder Bergtouren, auf gut markierten Wegen, zu den Almen und Berggipfeln mit herrlichem Panorama. Kinder lieben das Leben auf dem Bauernhof, das Baden und Spielen im Quellwasser des Naturbades Zellersee oder der Gebirgsbäche. Klettern oder Rafting auf der Tiroler Achen sind ein Abenteuer für die ganze Familie.

i

i

i

Dorfplatz 15 83365 Nußdorf Tel. 08669 87370 Fax 08669 873725 gde.nussdorf.chiemgau@t-online.de www.nussdorf-chiemgau.de

Kienberger Straße 5 83119 Obing Tel. 08624 898625 Fax 08624 898633 touristinfo@vg-obing.de www.obing.de

Reit im Winkl

Ruhpolding

Staudach-Egerndach

Der traditionelle Luftkurort mit innovativem Urlaubsangebot. Entspannen und aktiv sein, dabei gesunde Bergluft atmen und unberührte Natur genießen. Reit im Winkl bietet ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten, für jeden Geschmack und für jedes Alter. Ein Skiparadies im Winter (150 km Loipen, 40 km Winterwanderwege, 42 km Skipisten und ganz viel Sonne) und ein Wander- und Familienparadies im Sommer. Mit der neuen Kabinenbahn geht es auf die Winklmoosalm-Steinplatte. Wanderrouten für jeden Schwierigkeitsgrad, kristallklare Badeseen, attraktive Freibäder und ein vielseitiges Angebot an Aktivitäten sowie ein professionell betreutes Kinder- und Jugend-Outdoor-Programm. Die bayerische Lebensart wird hier groß geschrieben und mit einer Leidenschaft gelebt, die ansteckend wirkt.

Berggipfel und sanfte Wiesenhänge umrahmen Ruhpolding, das romantische Dorf in den bayerischen Alpen. Rund 240 Kilometer Spazier-, Wander- und Bergwege führen durch das weite Ruhpoldinger Tal, die idyllische 3-Seen-Landschaft, vorbei an urigen Almen bis hinauf zu den Gipfeln der Bayerischen Alpen. Hier kommen Spaziergänger, Wanderer, Mountainbiker und Radfahrer auf ihre Kosten. Minigolf-Anlage, Reiterhof, Tennispark, Bogenschieß-Anlage, Kinder-Programm mit Betreuung, 18-Loch-Golfanlage, zahlreiche bayerische Traditions-Veranstaltungen und noch viel mehr gibt es zu entdecken! Im Winter locken herrliche Skiabfahrten, Winterwanderwege und viele Kilometer an abwechslungsreichen Langlaufrouten. Mit der eXtra Karte, die man bei Anreise vom Vermieter erhält, können die wichtigsten Freizeitbetreibe des Ortes täglich kostenfrei genutzt werden.

Am Fuße des Hochgerns liegt das kleine, 540 Meter hoch gelegene Doppeldorf im Chiemgau. Die Tiroler Ache durchfließt von Marquartstein her kommend den Ortskern. Zahlreiche Radl- und Wanderwege durchziehen die Landschaft um Staudach-Egerndach. Auch Bergsteiger finden hier einen idealen Ausgangspunkt für ausgiebige Touren durch die Chiemgauer Alpen. Aktivsportler finden ebenso Möglichkeiten zum Tennis spielen oder zum Wassertreten im Aiblbach. Der Natur-Erlebnispfad durch die Staudach-Egerndacher Filze erschließt die geheimnisvolle Welt eines seltenen Hochmoores.

Schulstraße 4 83259 Schleching Tel. 08649 220 Fax 08649 1330 info@schleching.de www.schleching.de

83313 Siegsdorf-Molberting Molbertinger Str r.. 2 · T Tel. el. 0 86 62 / 95 45 Str.

www www.mader-schuhe.de .mader-schuhe.de

s köstliche, saisonelle Monatsangebote s Ferienwohnungen s wunderschöner Biergarten mitten in Kastanienbäumen

üche Warme K d en durchgeh hr 1U 2 1 von 1

RESTAURANT · CAFÉ · APPARTEMENTS

Mittwoch Ruhetag

Am Hauchen 10 · 83242 Reit im Winkl · Tel. 0 86 40-79 79 60 · Fax 79 79 69 www.zirbelstube.net

Meine Heimat. Mein Geschmack.

GRIECHISCHES SPEZIALITÄTEN RESTAURANT (im Landgasthof zur Hochplatte) Altweg 2 · 83250 Marquartstein · Tel. 0 86 41 / 6 97 98 58 · Fax 0 86 41 / 6 97 98 59

Öffnungszeiten: Mo. Ruhetag außer an Feiertagen Di. - Sa. 17.30 - 23.00 Uhr So. + Feiertag 11.30 - 14.30 Uhr 17.30 - 23.00 Uhr

Bei schönem Wetter Biergarten geöffnet.

zum h c au en men! s i Spe tneh alle Mi 22 Zeit.Reise.

Dorfstraße 38 83242 Reit im Winkl Tel. 08640 80020 Fax 08640 80029 info@reitimwinkl.de www.reitimwinkl.de

i

Hauptstraße 60 83324 Ruhpolding Tel. 08663 88060 Fax 08663 880620 tourismus@ruhpolding.de www.ruhpolding.de/xtra

i

Marquartsteiner Straße 3 83224 Staudach-Egerndach Tel. 08641 2560 Fax 08641 1808 info@staudach-egerndach.de www.staudach-egerndach.de

i


O RT E Impressum

Schnaitsee Schnaitsee bietet für seine Besucher eine kleine Ferienwelt mit viel Ruhe und Beschaulichkeit. An heißen Sommertagen lockt das naturverbundene Strandbad am heimischen See – mit behindertengerechtem Einstieg – mit angenehmen Temperaturen. Für aktive Urlauber steht Tennis, Reiten, Kegeln oder Fischen auf dem Programm. Wer es etwas ruhiger mag, kann die vielen idyllischen Wander- und Radwege rund um Schnaitsee genießen. Im Winter – wenn der See ausreichend vereist ist – trifft man sich zum Eisstockschießen und zum Schlittschuhlauf oder geht auf gespurten Loipen zum Langlaufen.

Marktplatz 4 83530 Schnaitsee Tel. 08074 919116 Fax 08074 919110 info@schnaitsee.de www.schnaitsee.de

i

Seeon-SeebruckTruchtlaching Wer in Seebruck am Chiemsee-Ufer steht, genießt einen Panoramablick über die Weite des "Bayerischen Meeres" und der "Chiemgauer Alpen". Die Orte Seeon-Seebruck-Truchtlaching sind ein ideales Urlaubsgebiet, die durch die mäandernde Alz verbunden sind. Bademöglichkeiten gibt es am Chiemsee, Seeoner See und an der Alz in Truchtlaching. Seebruck hat den größten Segelhafen am Chiemsee. Der "Archäologische Rundweg" und das Römermuseum zeugen von der langen Geschichte des Ortes. Die "Heinrich-Kirchner-Galerie" und der "-Skulpturenweg" sind ebenfalls einen Besuch wert. Seeon, mit seinem tausendjährigen Kloster, liegt idyllisch am Klostersee und lockt das ganze Jahr mit Kulturveranstaltungen. Die Orte sind an das Radwegenetz angeschlossen und beliebte Ausgangspunkte für Ausflüge Am Anger 1 83358 Seebruck Tel. 0700 73327825 und 08667 7139 Fax 08667 7415 tourismus@seeon-seebruck.de www.seeon-seebruck.de

i

Siegsdorf

Surberg

Machen Sie Urlaub in unserer Gemeinde, von der viele behaupten: „Diese Landschaft ist ein Geschenk Gottes“. Ob Jung oder Alt, ob Familie oder Single, der Ferienort Siegsdorf im Herzen des Chiemgaus hat das Angebot auch für Sie. Ferienparks, Ferienwohnungen, Gasthöfe, Pensionen und Bauernhöfe haben alles vorbereitet, damit auch Sie sich wohlfühlen. In Siegsdorf und den dazugehörigen Orten Eisenärzt, Hammer und dem Ferienpark Vorauf finden Sie mit Sicherheit das für Sie passende Urlaubsangebot. Zu allen Jahreszeiten können Sie zu preiswerten Konditionen bei unseren Vermietern direkt buchen. Ein außergewöhnliches Erlebnis für Jung und Alt ist das Naturkunde- und Mammutmuseum Siegsdorf. Nutzen Sie auch die zentrale Lage Siegsdorfs zwischen Salzburg und München.

Surberg befindet sich östlich der Kreisstadt Traunstein auf einer Höhe von etwa 656 m. Die ländlich geprägte Gemeinde hat etwa 3.200 Einwohner und besteht aus neun größeren Ortsteilen sowie mehreren Weilern und Einöden. Durch die hügelige Lage bietet sich von vielen Unterkünften aus ein herrlicher Blick auf die Chiemgauer und Berchtesgadener Berge. Durch das Gemeindegebiet führt die Ferienstraße Alpen – Ostsee und lädt zu Ausflügen in die schöne Gegend ein. Die Kirche im Gemeindeteil Ettendorf ist Ziel des alljährlich am Ostermontag stattfindenden traditionellen Traunsteiner Georgirittes. Im Gemeindeteil Hufschlag steht das ehemalige Wohnhaus der Familie Ratzinger. Hier wohnte Papst Benedikt XVI. mit seinen Eltern und Geschwistern von 1937 bis 1951.

Rathausplatz 2 83313 Siegsdorf Tel. 08662 498745 Fax 08662 498750 info@siegsdorf.de www.siegsdorf.de

i

Burgstraße 2 83362 Surberg Tel. 0861 989680 Fax 0861 9896822 info@gemeinde-surberg.de www.gemeinde-surberg.de

i

Herausgeber: Verlag + Druck Linus Wittich KG, Verlagsleiter Dieter Drolshagen Staudacher Straße 22 83250 Marquartstein Tel. 08641 97810 Fax 08641 978122 E-Mail anzeigen@wittich-chiemgau.de www.wittich.de in Kooperation mit: Chiemgau Tourismus e.V. Geschäftsführer Michael Lücke Leonrodstraße 7, 83278 Traunstein Tel. 0861 9095900 www.chiemgau-tourismus.de Redaktion: Anja Eder (verantwortlich), Karin Lange, Pit Zuckowski Fotografen: Norbert Eisele-Hein, Leo Himsl, Günter R. Müller, Michael Namberger, Sepp Niederbuchner, Robert Niedring, Pit Zuckowskî, Chiemgauer Lokalbahn, Euregio, Inzeller Touristik GmbH, Märchen-Erlebnispark Marquartstein, Museumsvervein Torfbahn Rottau, Naturkunde- und Mammut-Museum Siegsdorf, Stadtarchiv Traunreut, Verein der Freunde der Burg Stein, Tourist-Informationen im Landkreis Traunstein Layout: Daniela Niederbuchner www.tagwerk-mediendesign.de Druck: LINUS WITTICH Verlag Anzeigen: LINUS WITTICH Verlag Anzeigenannahme: Tel. 08641 97810 Auflage: 50.000 Erscheinungsweise: vierteljährlich

Zum Chiemgau Tourismus:

Tacherting

Taching-Tengling

Es gibt sie noch, bayerische Ortschaften, die nicht im Strom des massenhaften Fremdenverkehrs schwimmen, die sich ein ehrliches und sympathisches Gesicht voller Leben bewahrt haben. So wie Tacherting mit seinen Ortsteilen Emertsham und Peterskirchen. Eine 5.700 Einwohner-Gemeinde mit ganz verschiedenen Gesichtern. Quirlig und doch ruhig. Mit viel Kultur und Geschichte, aber ganz modern. In den Alzauen kann man tief durchatmen, das Leben auf den vielen Wander- und Radwegen genießen. Rund um Emertsham und Peterskirchen erschließt sich eine Kulturlandschaft, die fast an die Toskana in Italien erinnert. Nur die Pinien fehlen. Dafür gibt es sanfte Hügel, sattes Grün, duftende Wälder und stattliche Anwesen, soweit das Auge reicht.

Genießen Sie einen Erholungsurlaub inmitten ursprünglicher Natur. Im Frühling radeln Sie abseits lauter Verkehrsverbindungen, vorbei an blühenden Obstgärten, Kirchen, Burgen und Klöstern. In den Sommermonaten schwimmen Sie im wärmsten See Oberbayerns, während Ihre Kinder am flachen Sandstrand spielen. Die beiden Strandbäder in Taching und Tengling sind aber auch ein idealer Ausgangspunkt für Spaziergänge entlang des herrlichen Seeuferweges, an dem Sie sich in Kneippanlagen erfrischen können. Erholsame Stunden erleben Sie am gemeindeeigenen Strandcamping. Im Herbst genießen Sie die Stille am Tachinger See oder unternehmen Wanderausflüge in die Chiemgauer Alpen. In der kalten Jahreszeit vergnügen Sie sich beim Eislaufen oder Schlittenfahren, beim Skifahren oder Langlaufen.

Trostberger Straße 9 83342 Tacherting Tel. 08621 80060 Fax 08621 800625 info@tacherting.de www.tacherting.de

i

Kirchberg 14 83373 Taching Tel. 08681 1444 Fax 08681 45231 info@taching.de info@seecamping-taching.de www.taching.de www.seecamping-taching.de

Der Chiemgau Tourismus e.V. wurde bereits 1912 gegründet. Unter Leitung von Michael Lücke vertritt er heute 31 Gemeinden sowie die Städte Traunstein, Trostberg, Tittmoning und Traunreut und bündelt deren touristische Vermarktung. Der Chiemgau gehört mit über 4,2 Millionen Übernachtungen im Jahr zu den größten Tourismusdestinationen in Bayern. Markenzeichen der Region sind neben den Chiemgauer Alpen, dem Chiemsee und dem Waginger See die ursprüngliche, schützenswerte Natur und die Herzlichkeit und Lebensfreude der Bewohner; eben Bayerns Lächeln. Weitere Infos unter www.chiemgau-tourismus.de oder unter Tel. 0861 9095900.

Prospekte: Für Ihren Urlaub können Sie Wander- und Fahrradkarten, das Chiemgauer Urlaubsmagazin, Gastgeberverzeichnisse der Chiemgauer Orte sowie Kultur- und Freizeitführer beim Chiemgau Tourismus e.V. bestellen oder in der Geschäftsstelle, Leonrodstraße 7 in Traunstein abholen. Das Chiemgauer Urlaubs-Team ist gerne für Sie da. Tel. 0861 9095900 oder www.chiemgau-tourismus.de. Selbstverständlich liegen auch in den örtlichen Tourist-Infos die Chiemgauer Publikationen aus.

i Zeit.Reise. 23


O RT E

  

Anzeige

,9  7 $!!" *** *** 4 , ,, -- ! 714!  ""1" , 4,4-- " "19  4!,  "  -1 "" -$",- ,, "   5, , 4"-1"- 4"1 ,*  ',!,1 5 11  94 " ,$ 4-7  6$" , 1,  1$" " , ,1",$191 - " 94 " -1" ,1"*  94 7," " 15,   , , "" , 4, -,6,1 7   7- 1 - 4 ,- $!!,$1  -*  1$ " 4! -" -$",-  5, ," , ,1 *** 5,  %"1 1   #*:: ,

*** 4"-, $"""1,, --

4"! ,1 &&&2 * 23. , 4"-1"  *+#(:)/&#//: *  8+#(:)/&#//3: * 777*-"19  4!,*

 

    "1 ") !. '.!  ")

. '.!

!!   *

Tittmoning

Traunreut

Traunstein

Wer sich der Salzachstadt Tittmoning nähert, dem wird als erstes die imposante Burg, hoch ßber dem historischen Stadtplatz gelegen, auffallen. Die typische Inn-SalzachStadt blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurßck. Der historische Stadtplatz lädt mit seinen stattlichen Bßrgerhäusern zu einem ausgiebigen Bummel ein. Besonders erwähnenswert ist auch das Heimathaus des Rupertiwinkels, welches in der Burganlage beheimatet ist. Ein wahres Naturparadies ist der Walderlebnispfad in Meggenthal mit Baumrätsel, Infotafeln sowie der Auenlehrpfad im Bereich der Salzach. Hier kÜnnen die ursprßngliche Auenlandschaft und eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt genossen werden. Die historische Ponlachkapelle oberhalb der Burg ist ebenfalls einen Besuch wert.

Traunreut ist die grĂśĂ&#x;te Stadt im Landkreis Traunstein und die Einkaufsstadt der Region. Sie wartet mit einem breiten Angebot zur Freizeitgestaltung auf: Das Kultur- und Veranstaltungszentrum k1 bietet eine Vielzahl von kulturellen HĂśhepunkten, DASMAXIMUM, ein Museum, das Kunstwerke bedeutender KĂźnstler wie Dan Flavin, Georg Baselitz und Andy Warhol beherbergt. Der Stadt-Rundweg und Traunreuter Geschichtsweg eignen sich fĂźr eine schĂśne Wanderung oder Radtour. An den Informationstafeln erfahren Sie Wissenswertes Ăźber die Stadt. Zum Stadtgebiet gehĂśren auch hĂźbsche DĂśrfer mit Ăźber 1000-jähriger Geschichte sowie die längste HĂśhlenburg Europas in Stein an der Traun. Ein weiterer Tipp fĂźr Kulturinteressierte ist Schloss und Hofmark Pertenstein.

â&#x20AC;&#x17E;Ein Schmuckkästchen Bayerns, mein Chiemgau du bist, darin die schĂśne Perle, mein Traunstein sei gegrĂźĂ&#x;tâ&#x20AC;&#x153;: Die Stadt an der Traun liegt 10 km Ăśstlich des Chiemsees und 15 km nĂśrdlich der Chiemgauer Alpen. Der liebevoll sanierte Stadtplatz lädt mit gemĂźtlichen StraĂ&#x;encafĂŠs, attraktiven Geschäften und samstäglichen GrĂźnmarkt zum Flanieren, Einkaufen, GenieĂ&#x;en und Ausgehen ein. Von der Vergangenheit als mittelalterliches Zentrum des Salzhandels kĂźnden stattliche BĂźrgerhäuser und idyllische Gässchen. Ein so unvergessliches wie einmaliges Erlebnis sind die StadtfĂźhrungen: Mit spannenden Geschichten aus der Stadthistorie fĂźhrt sie der "Kulturspaziergang" zu viel sagenden Plätzen oder der â&#x20AC;&#x17E;Benediktwegâ&#x20AC;&#x153; zu den ehemaligen Wirkungsstätten von Papst Benedikt XVI.

Rathausplatz 3 83301 Traunreut Tel. 08669 8570 oder 183 Fax 08669 857100 tourismus@traunreut.de www.traunreut.de

Stadtplatz 39 83278 Traunstein Tel. 0861 65500 Fax 0861 65505 touristinfo@stadt-traunstein.de www.traunstein.de

Stadtplatz 1 84529 Tittmoning Tel. 08683 700710 Fax 08683 700730 tourist-info@tittmoning.de www.tittmoning.de

i

i

i

!!  !  *

+ +  "$*&& .  -  )&%0+$*& #+ ! "*& % & "%& & .  

+%& #+   $* & )& $".! $1 (&+ & + &0"0 &1"/ (+%& #&+ ,&%&

+ & )  " . &" "0 &  "% + 1+)

   

"/  )& +%&)"11

Ă&#x153;bersee-Feldwies

UnterwĂśssen-OberwĂśssen

Vachendorf

Die langen Natursandstrände am Chiemsee erstrecken sich vom Segel- und Bootshafen Ăźber das Strandbad bis hin zur Beckerscheibe und Nikolauskapelle. Aber Ă&#x153;bersee ist nicht nur ein Badeort, sondern auch beliebtes Segel-, Camping- und Nordic Walking-Ziel. Wer Ă&#x153;bersee mit dem Radl durchquert, erblickt immer wieder wunderschĂśne BauernhĂśfe mit Ăźppiger Blumenpracht, aber auch weite Schilfflächen, Streuobstwiesen und Auenwälder. Unbedingt einen Besuch wert ist der Naturschutzpavillon, das ExterKunsthaus und die St. Nikolaus Kirche. Als Aussichtspunkt auf das Naturschutzgebiet â&#x20AC;&#x17E;KendlmĂźhlfilzeâ&#x20AC;&#x153; bietet sich besonders der Westerbuchberg an. Erleben Sie unvergesslich stimmungsvolle Sonnenuntergänge an den Sundowner-Bars am Chiemseeufer.

UnterwĂśssen (555 m) und OberwĂśssen (650 m), zwei Luftkurorte in der Ferienregion Achental, umgeben von den Chiemgauer Alpen, denen Sie auf gut markierten Wanderwegen auch auf â&#x20AC;&#x2122;s Dach (z. B. Hochgern 1.744 m) steigen kĂśnnen. 140 km gut ausgebautes Radl- und Wanderwegenetz, kostenlose Achentalbuslinie vom Berg zum See, Ausflugsfahrten, Kinderferienprogramm, Kinderbetreuung kostenlos, Deutschlands längste â&#x20AC;&#x17E;Natur-Kneipp-Anlageâ&#x20AC;&#x153; mit BarfuĂ&#x;park, Freibad â&#x20AC;&#x17E;WĂśssner Seeâ&#x20AC;&#x153;, SĂźddeutsche Gleitschirmschule, Deutsche Alpensegelflugschule, Campingplatz in OberwĂśssen, Blumen- und Kräuterwanderungen, Brauchtumsabende, Theater, Kurkonzerte, Feste, Märkte, Skifahren, Langlaufen, Skaten, Winterwandern, Biathlonbuslinie zum Weltcup nach Ruhpolding.

Wer sich erholen mĂśchte vom Dauerstress einer hoch technisierten und industrialisierten Zeit, wer seinen Alltag in Naturnähe verbringen will, der wird sich hier im bayerischen Voralpenland wohlfĂźhlen. Vachendorf liegt eingebettet in einer reizvollen HĂźgellandschaft, die zu Spaziergängen geradezu animiert. Hoch Ăźber dem Ort thront das schmucke Georgikircherl. Im Sommer stehen Tennisplätze, ein Schwimmbad und der nahe gelegene TĂźttensee zur VerfĂźgung. Auch Anhänger des â&#x20AC;&#x153;weiĂ&#x;en VergnĂźgensâ&#x20AC;? haben hier eine gute Ausgangsposition fĂźr vielfältige Wintersportarten. Die Hochfellnseilbahn ist nur zehn Autominuten entfernt.

Feldwieser StraĂ&#x;e 27 83236 Ă&#x153;bersee-Feldwies Tel. 08642 295 Fax 08642 6214 info@uebersee.com www.uebersee.com

24 Zeit.Reise.

i

Rathausplatz 1 83246 UnterwĂśssen Tel. 08641 8205 Fax 08641 978926 tourismus@unterwoessen.de www.unterwoessen.de

i

HauptstraĂ&#x;e 15 83377 Vachendorf Tel. 0861 69989 Fax 0861 60950 info@vachendorf.de www.vachendorf.de

i


O RT E Anzeige

              "9$'' *3,**& $- .$( /'($/"/ ', (($/" 6( 6-8-'- */'3$%# 6 // ( *3 ;6/3;&$" 6". /$(3.$33  +<# ,- *'$#&&(//#( *3  $(%&- .$""&3$ ' .7"/37% (6.  4<# ,-  $(%&- 4#( # $33 /'(7 (6.  # ,-  $(%&- #( #('(7 (6.  # ,- -



*. 6(/. :#,#( *3  $(%&- 4#( # $33 /'(7 *&%  *"&7"&'//  (6.  0)# ,-                           '+   

Trostberg Inmitten der wunderschĂśnen Chiemgauer Voralpenlandschaft, eingebettet in HĂźgel, Wälder und traumhafte Natur, liegt Trostberg. Die munter flieĂ&#x;ende Alz prägt das Stadtbild, wie auch der steile Schlossberg, der den Häusern einst und heute Schutz gewährt. Die Stadt an der Alz zählt mit ihren langen Häuserzeilen und den saalartig erweiterten Marktplätzen zu den typischen Inn- und Salzachstädten, die in ihrer Architektur unverwechselbar sind und einen italienischen Einfluss nicht verleugnen kĂśnnen. Erker und reich gegliederte Fassaden prägen zusammen mit den hohen Scheingiebeln das Bild einer urgemĂźtlichen kleinen Stadt.

HauptstraĂ&#x;e 24 83308 Trostberg Tel. 08621 80130 Fax 08621 8014530 tourismus@trostberg.de www.stadt-trostberg.de

i

.(. *3&  /36.(3  6//6'/3.! 1  #4++5 ./*.

Waging am See

Wonneberg

Ein wunderschĂśner Anblick ist der Waginger See mit seinem grĂźnlichblauen Wasser, der sich fjordartig nach Norden erstreckt, um dann in den Tachinger See Ăźberzugehen. An beiden Gewässern reihen sich Strandbäder und Campingplätze, aber auch SchilfgĂźrtel und Waldflecken. Gäste finden hier vielfältige Sport- und VergnĂźgungsmĂśglichkeiten. Inmitten dieser sanft gewellten Kulturlandschaft, die Ăźberzogen ist von bunten Ă&#x201E;ckern, Wiesen und kleinen GehĂśften, ist das Wandern und Radeln besonders beliebt. Der Ort Waging selbst bietet einen Marktplatz, der frisch renoviert in neuem Glanz erstrahlt. Zu den Kulturzielen gehĂśren die Wallfahrtskirche Maria MĂźhlberg und das Bajuwarenmuseum in Ortslage.

Was soll man von einem Ort mit einem so viel versprechenden Namen anderes erwarten. Hier in Wonneberg geht es ums Wohlfßhlen, Leben, Erholen. Rund um die Wallfahrtskirche St. Leonhard mit ihrem Zwiebelturm reihen sich die Häuser der Gemeinde. Die Wonneberger Wirtshäuser bieten traditionelle bayerische Kßche. Der Ort hat den längsten Maibaum der Welt und steht damit sogar im Guinnessbuch der Rekorde. Vielleicht haben Sie ja auch Gelegenheit dabei zu sein, beim traditionellen Maibaum-Aufstellen mit Blasmusik und Brotzeit? Besonders Familien schätzen Wonneberg und seine Kinderfreundlichkeit fßr einen erfßllten Urlaub am Waginger See. Beliebtes Wandergebiet ist das Weitmoos mit seiner seltenen Flora und Fauna. Und Geschichtsinteressierte staunen ßber einen rÜmischen Meilenstein aus dem Jahr 201 n. Chr.

Salzburger StraĂ&#x;e 32 83329 Waging am See Tel. 08681 313 Fax 08681 9676 info@waging-am-see.de www.waging-am-see.de

i

Salzburger StraĂ&#x;e 32 83329 Waging am See Tel. 08681 313 Fax 08681 9676 info@waging-am-see.de www.wonneberg.de

    FĂźr alle Reisen gilt: Termine buchbar ab sofort und nach VerfĂźgbarkeit! Eigene Hin-/RĂźckreise. Programmän4+ ## !,% !#0 +$!% 3+  ,''+0 3% % +4+"!0 !% !% . 4"+!,* +'+$$%+3%% 5'+#0%* !%7# derung vorbehalten. Einzelzimmerzuschlag, KinderermäĂ&#x;igung und Verlängerungsnächte auf Anfrage. 7!$$+73,# !%++$!3% 3% +#%+3%,%0 3 %+* +!0"+0%7#3% % 4+* +%,0#0+ 'Kredit$ KARTENZAHLUNGÂŹ GEGENÂŹ 'EBĂ HRÂŹ 6ERANSTALTERÂŹ +OCHÂŹ 'MB(ÂŹ' ÂŹ #OÂŹ +'ÂŹ sÂŹ .UÂ&#x201D;BAUMSTRAÂ&#x201D;EÂŹ sÂŹ $ ÂŹ  '*   33$,0+ -   1((2 +,'+ . '$)#$%0+ +6#03%, $  0+,,0+ÂŹ12.1   8(8&&RASDORFÂŹ !)7! . ,0,4++ * +# +OMPLEMENTĂ&#x2039;RÂŹ+OCHÂŹ6ERWALTUNGSÂŹ'MB(ÂŹsÂŹ0ETERSSTRAÂ&#x201D;EÂŹÂŹsÂŹ$ ÂŹ,EIPZIGÂŹÂŹ'ESCHĂ&#x2039;FTSFĂ HRERÂŹ(ÂŹ%BERLE

i

.RPP YRUEHL ,P QHXHQ Ă&#x2026;+DXV GHU %HUJHÂľ LQ %HUFKWHVJDGHQ ZZZKDXVGHUEHUJHED\HUQGH

 

  

MIT UNS DEN HERBST IM CHIEMGAU ERWANDERN! Stadtplatz 28 ¡ 83278 Traunstein ¡ Tel.: 0861 909632-60 Mo-Fr: 9.30-18.00 Uhr ¡ Sa: 9.30-15.00 Uhr www.jack-wolfskin.com

 ), 0 /$  ) / % ,-%% % $ ) "

)$ % ///"!$ .$ " $ # 1 '1&1   $ %  %)$  +1 *+1 $

Zeit.Reise. 25


INZELL

ANZEIGE

Inzell In nzelll Inzell liegt im Herzen des Chiem Chiemgaus zwischen MĂźnchen und SalzSalz burg und ist eingebettet inmitten schneebedeckter Wiesen, hohen Bergen und kristallklaren Gewäs Gewässern. Mit Inzell verbindet man Eisschnelllauf. ,Q]HOOLVWNODVVLĂ&#x20AC;]LHUWHU.LQGHUODQGort und erfĂźllt die hohen Qualtitäts Qualtitätsvorgaben Inzell bietet Sommer wie Winter aktiven Urlaub fĂźr die ganze Familie. Von geruhsamen LandschaftsliebLandschaftslieb habern bis zu alpinen Bergwande-

Erlebe den denbayerischen bayerischen Charme Charme im im Erlebe sportlichen Familiendorf Familiendorf sportlichen Familiendorf

UHUQ NRPPHQ$OOH DXI LKUH .RVWHQ 0HKU DOV  .LORPHWHU 5DGZHJ ODGHQ LQ GHU JDQ]HQ 5HJLRQ ]XP gemßtlichen und anspruchsvollen radeln ein. ) U GLH .OHLQHQ VWHKW$EHQWHXHUXUlaub auf dem Programm. Auf Zeit Zeitreise mit Wandern im Moor oder als kleine Forscher mit Gewässer unter der Lupe. Das familiäre Hallenbad mit Sauna und der Naturbadesee laden zum erholen oder baden ein. 8QG,Q]HOOVHW]WDOOHVDXIHLQH.DUWH Ideal fßr den Familienurlaub in InIn

zell: Mit der Inzell Card plus stehen Urlaubern alle Wege im Chiemgau offfen â&#x20AC;&#x201C; und zwar kostenfrei: kos Egal RE 5HJLRQDOYHUNHKU %HUJEDKQHQ Badesee, Museen, Freizeit und Natur, Ski, Sport oder Wa Wandern. Jeei der Gast, der seinen Urlaub bei einem der teilnehmenden Gastgeber bucht, bekommt seine persĂśnliche Inzell Card plus bei der Anreise, die ihm ein unbeschwertes UrlaubsvergnĂźgen zum Nulltarif ermĂśglicht. Lernen Sie Land und Leute kennen und erfahren Sie die bayerische Gastfreundschaft.

Sporthotel Inzell & Restaurant taurant W Woodz oodz SulzbacherstraĂ&#x;e 41 83334 Inzell Tel.: 08665- 928 86 42 Tel.: www.sporthotel-inzell.com www.sporthotel-inzell.com E-Mail: info@sporthotel-inzell.com

Restaurant WoodZ WoodZ o

Ein raffinierter Stilmix aus gemĂźtlichen, klassischen alpinen Elementen und modernem Komfort schafft jetzt die einzigartige Atmosphäre in unserem Haus. Qualität nehmen wir uns im Restaurant â&#x20AC;&#x17E;WoodZâ&#x20AC;&#x153; und im Hotel zu Herzen. Mit frischen, saisonalen Zuta ten und viel Liebe bereiten unsere KĂśche internationale Spezialitäten zu. Wenn mĂśglich beziehen wir dabei unsere Zutaten aus der Region. Ein kleines Beispiel von unserer neuen Karte: - Tapas WoodZ (Lassen Sie sich durch unsere KĂśche mit 8 kleinen Vorspeisen Ăźberraschen) - Rotbarbe mit Tomaten-Risotto und marinierten Tomaten - Tournedos vom Rinderbraten mit Kroketten, Champignons und Rotweinsauce - Tomaten-Risotto mit Ruccola und Spinat - WoodZ Schoko: Schokolade Milchshake, Schokoladenkuchen, Mousse au Chocolat und Schokoladeneis Wir wĂźnschen einen guten Appetit!



- Mediterrane und bayerische TraditionskĂźche mit Pfiff - Balkan- und Fischspezialitäten - GemĂźtliche Gästezimmer mit DU/WC, SĂźdbalkon - Loungebar â&#x20AC;&#x17E;Backstageâ&#x20AC;&#x153; - Freitag und Samstag geĂśffnet

Gasthof Kienberg unterhalb der Dorfkirche Reichenhaller Strr.. 3 83334 Inzell Tel. 08665/223 www.gasthof-kienberg.de Sascha und und Gudrun Gudrunfreuen freuen sich auf auf Ihren IhrenBesuch! Besuch!

Wilderer Pfandl â&#x20AC;&#x201C; Hirschgulasch â&#x20AC;&#x201C; Entenbrust â&#x20AC;&#x201C; Rehbraten

  

  

 Spritziger BadespaĂ&#x;, auf 35.000 m² Hallenbad, Naturbadesee, Saunen, Dampfbad, Sprudelbecken â&#x20AC;Ś

Mit der Inzell Car Card rd p plus lus kostenlose Benutzung. Noch mehr kostenloser FreizeitspaĂ&#x; unter www w.inzell.de

  

                   

    

   (+ !%   &&& +# * 

         

26 Zeit.Reise.

  , ""  '    )  , ""  '  "    + 


WAGING am See

ANZEIGE

Waging Die Waginger Seenregion ist auch im Herbst ein tolles Ausflugsziel und Erholungsgebiet im Nordosten des Chiemgaus. Die fyordartige Seenkette lädt ein zu ursprĂźnglichem Landurlaub, Premium-Camping, Raderlebnis entlang der Bajuwarentour, Wanderungen auf dem St. Rupert Pilgerweg und zu kulinarischen AusflĂźgen. Im Herbst 2013 lockt die Seenregion mit packenden Top-Events und attraktiven Erlebnis-Angeboten. Wenn sich die Blätter allmählich bunt färben und die Temperaturen auf ein angenehmes MaĂ&#x; gesunken sind, lockt die klare Herbstluft zu ausgiebigen Herbstwanderungen â&#x20AC;&#x201C; auf dem Waginger Seerundweg oder auf dem St. Rupert Pilgerweg. Auch im â&#x20AC;&#x161;goldenen Herbstâ&#x20AC;&#x2DC; locken dabei die Strandbäder rund um den See zu Baden ein. GenieĂ&#x;en Sie herrliche Panoramablicke auf

die Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen. Gepflegte PremiumCamping-Plätze finden sich direkt an der Uferlinie und bieten hĂśchste Qualität und Naturgenuss fĂźr GroĂ&#x; und Klein. Radwege, wie die Bajuwarentour, der Mozart-Radweg oder die neue See-zu-See Tour laden ein zu einer ausgiebigen Radtour mit Trekkingrad oder Pedelec. Während den Waginger See Genusswochen hat sich die Region ganz den kulinarischen Qualitätsprodukten aus der Region verschrieben und den heimischen Produkten verschrieben â&#x20AC;&#x201C; im Rahmen der Waginger See Genusswochen zwischen 15. September und 6. Oktober zeigen die heimischen Wirte und Erzeuger, wie gut die Region schmecken kann. Zur Auswahl stehen diesmal Leckereien wie Geschmorte Schulter und rosa Leber vom Milchkalb, gebratenes

Herbst-Genuss am wärmsten Badesee Oberbayerns

Forellenfilet an MeerrettichsoĂ&#x;e, Waginger See-Hechtgebacken oder Ochsenroulade vom eigenen Bio Weideochsen. Auch vegetarische Gerichte wie Dinkel-Käse-Pflanzerl, Almkas-Spätzle, Spinatkäsepflanzerl oder Einkorn-Lasagne mit Eierschwammerl warten darauf, von Ihnen kulinarisch entdeckt zu werden. Die gesamte Saison Ăźber erwarten Sie zwischen Waginger See und Salzachtal echte Top-Events, die einen Besuch wert sind. Besondere Geheimtipps sind auch der Autofreie Sonntag am 29. September oder das Zeltlâ&#x20AC;&#x2122;n-Festival vom 30. Oktober bis 4. November mit Musikstars wie der Keller Steff, Alexander Huber oder die Gruppe â&#x20AC;&#x161;Auf A Wortâ&#x20AC;&#x2DC; mit Hits der Kultband STS. Viele weitere HĂśhepunkte sind online abrufbar.

Bergader Schmankerlstunden

Rundgang Ăźber das Werksgelände, Wissenswertes Ăźber die Käseherstellung und groĂ&#x;e Käseverkostung (Anmeldung erforderlich: 08681/4040)

Familienfreundliches Wirtshaus direkt am See Tel.: +49 (0)8681/4790-0 e-mail: info@strandkurhaus.de

Unser Kßchenchef Josef Weismann verwÜhnt Sie mit Bayerischer Kßche und vielen frischen Produkten aus der Region sowie Wild aus heimischen Wäldern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihre Familie Tanner mit Team

83329 Waging a. See ¡ unterhalb der Kirche Fam. Tanner ¡ Seestr. 23 ¡ Tel. 0 86 81 / 6 93 30 www.tanner-waging.de Besuchen Sie auch unsere Bergader Käsetheke & Kulinarium in Waging am See (Marktplatz 10) und Traunstein (LudwigstraĂ&#x;e 4)

Bergader Privatkäserei GmbH - Weixlerstrasse 16 - 83329 Waging am See - www.bergader.de

#      ! "  "                                     

 " 

   





#  +$   # (  " ))*     . % &. ). "  -  .) *  ( ! ,,,!( !

Zeit.Reise. 27


Gipfelgl端ck Die Chiemgauer Bergbahnen bringen Sie nach oben. Hochfelln

Rauschberg

Unternberg

Hochplatte

Winklmoosalm-Steinplatte

Informationen und Angebote unter: www.gipfelgl端ck-chiemgau.de oder Tel. 0861 9095900 28 Zeit.Reise.


Zeitreise Herbst 2013