Issuu on Google+

Der Muttertag ist der beste Tag, dem liebsten Menschen zu sagen, wie gern man ihn hat. Am 11. Mai ist

Muttertag!

Samstag von 8 bis 18 Uhr geöffnet und auch am Sonntag sind wir für Sie da.

Blatt & Blüte Amtliches Mitteilungsblatt der Gemeinden Hermannsburg und Unterlüß

Inh. Gabi Hammerschmidt

Wochenblatt für die Stadt Bergen und für die Orte Hasselhorst, Faßberg, Müden

Nr. 19/14

Mittwoch, den 7. Mai 2014

Billingstraße 12 · 29320 Hermannsburg · Tel. (0 50 52) 88 62 31919401_14050703100033714

Fotoausstellung und Vortrag

r Ih

Ge

s -Re ßer e i n

Topfrische

ant taur Mensch

Grete ...

die Scholle ist lecker ...

Maischolle(500 g) Bei uns gibt es

Verwöhngutscheine zum Muttertag

Hermannsburger Spargel Hermannsburg • Lotharstraße 27

콯 28 39 • www.lataverna.de

31938001_14050703100033714

Ausbau „Zur Bünd“ HERMANNSBURG. Ab kommenden Montag, 12. Mai beginnt die Fa. Staatz aus Winsen im Auftrag der Gemeinde Hermannsburg mit der Straßenbaumaßnahme „Zur Bünd“ in Oldendorf. Der alte Regenwasserkanal wird ausgebaut und das Wasser künftig oberflächennah in Mulden und Rigolen versickern. Die Straßenbeleuchtung wird in LED-Technik und der Gehweg in Pflasterbauweise bzw. im südlichen Bereich als Schotterrasen hergestellt. Zunächst wird bis Mitte Juni der 1. Bauabschnitt vom Huxahler Weg bis zur Straße „Riethkamp“ ausgebaut. Der 2. Abschnitt bis Ende Juli umfasst den Bereich von der Kreuzung „Riethkamp“ bis zur Straße „Am Felde“. Der 3. Bauabschnitt zur Einmündung der L 281 wird im August/September ausgeführt. Die bituminöse Deckschicht der Fahrbahn wird zuletzt aufgetragen. Pkw müssen die Baustelle über Nebenstraßen umfahren; der Schwerlastverkehr sollte den Baustellenbereich meiden. Für Anfragen und Mitteilungen stehen im Bauamt Frau Ebeling, ☏ (0 50 52) 65 50 und Herr Dralle, ☏ (0 50 52) 655 1 zur Verfügung.

Rheinmetall plant neue Fertigungshalle Bau könnte schon im Juli beginnen Konzern investiert 15 Millionen Euro / Anwohner betrachten Entwicklungsgebiet mit Skepsis UNTERLÜSS (th). Einen Großauftrag für Militärlastwagen aus Norwegen hat der RheinmetallKonzern Anfang April vermeldet. Der 100-Millionen-Deal ist auch für Unterlüß wichtig, denn dort im Werk sollen die geschützten Kabinen für die Fahrzeuge gefertigt werden. Der Konzern will deshalb jetzt weiter im Celler Nordkreis expandieren, aber beantragte Pläne stoßen bei den Anwohnern an der Starlohstraße auf Skepsis. Dabei richtet sich diese nicht gegen das jetzt geplante Bauvorhaben einer 5300-Quadratmeter-Halle, die direkt neben den bereits bestehenden Hallen von Rheinmetall an der Neulüßer Straße entstehen soll, wie der WG-Ratsherr Carsten Rusitschka sagt. Sollte die Genehmigung für den Hallenbau erteilt werden, will das Unternehmen ab Juli dort mit dem Bau beginnen. Die Investition würde sich laut Rheinmetall-Sprecher Oliver Hoffmann auf rund 15 Millionen Euro belaufen. Dass die Gemeinde dem Unternehmen Steine in den Weg legt, ist unwahrscheinlich. „Wir sind an einer Expansion von

Rheinmetall interessiert. Daher hat der Verwaltungsausschuss auch für die Pläne gestimmt”, sagt der Unterlüßer Bürgermeister Kurt Wilks. Mit „die Pläne” ist aber noch nicht der Bauantrag gemeint, denn über den muss der Landkreis letztlich befinden. Vielmehr hat die Politik ein Entwicklungsgebiet durchgewunken und das ist der Grund für die Sorge der Anwohner, denn das Gebiet reicht direkt bis an die Grundstücke an der Starlohstraße heran. „Viele Anwohner haben die Sorge, dass demnächst dort noch mehr entsteht und finden das deshalb nur mäßig lustig”, berichtet Rusitschka. Der Bürgermeister versucht zu beruhigen. Derzeit sei über die schon erwähnte neue Halle hinaus nichts geplant, aber wenn „man eine F-Plan-Änderung macht, die viel Geld kostet, ist es sinnvoll, gleich etwas mehr Raum einzuplanen für mögliche Entwicklungen in den kommenden Jahren.” Die jetzt voraussichtlich genehmigte Entwicklungsfläche bedeute aber nicht, dass das Unternehmen dort dann hinbauen kann, was es wolle. „Im Zuge des Bauantra-

Die Halle mit der Nummer 81 ist der geplante Neubau an der Neulüßer Straße. ges gibt es zum Beispiel die Überprüfung von Emissionen und anderen Faktoren, die dann berücksichtigt werden müssen”, so Wilks. Wenn die neue Halle gebaut wird, soll es nach Einschätzung von Experten nicht zu weiteren

Gospelchor lädt ein zum Zuhören und Mitsingen FASSBERG. Mitsingen, mitklatschen oder einfach nur die Augen schließen und lauschen, jeder kann die Musik auf seine Weise erleben und genießen wenn der Gospelchor „Voices of Joy!“ am Sonntag, 18. Mai, um 17 Uhr in der St. Michaelkirche, Fuchsbau 8, sein Konzert gibt. Der Chor unter der bewährten Leitung von Annette Albert bereitet sich auch in diesem Jahr in einem Workshop in HamburgHittfeld intensiv auf dieses Konzert vor. Ein ganzes Wochenende

BERGEN. Wer schon immer mal mit dem Laufen beginnen wollte, aber wem der letzte „Mumm“ fehlt oder wer sich beim ersten Versuch schon zuviel zugemutet hat, für den bietet der TUS Bergen ab 12. Mai einen Kurs an. Trainiert wird montags um 18.45 Uhr und mittwochs und freitags jeweils um 18 Uhr (die genauen Zeiten können bei Kursbeginn festgelegt werden). Die Übungseinheit dauert jeweils ca. 40 Minuten, inklusive Aufwärmphase. Bei gesundheitlichen Beschwerden (Herz/ Kreislauf/Gelenke) sollte eine Teilnahme mit dem Arzt abgesprochen werden. Mitgliedschaft im Verein ist erforderlich. Anmeldungen und Infos bei E. Liedke, ☏ (0 50 51) 13 93 oder 01 62-4 12 34 85 oder e.liedke@web.de

cz

La

erna v Ta

Erich Langholf

90750101_14050703100033713

MÜDEN. Impressionen aus der Region um Müden sind derzeit in der historischen Wassermühle in Müden, Unterlüßer Straße 5, zu sehen. Die Ausstellung zeigt Fotografien von Erich Langholf. Der Bauingenieur im Ruhestand hat seinen Wohnsitz in Müden und fotografiert aus Passion. Als Kontrast zu den Bildern von Langholf, zeigt der Müdener Hans Heinrich Euhus am Sonntag, 18. Mai, um 16 Uhr im Ausstellungsraum der Mühle einen Bildervortrag (Beamer) unter der Überschrift „Das alte Müden“. Zur Fotoausstellung und dem Vortrag lädt der Kulturkreis Faßberg herzlich ein. Die Ausstellung ist noch bis zum 25. Mai zu folgenden Zeiten zu besichtigen: Montag bis Freitag: 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr; Sonnabend und Sonntag 9 bis 12 und 14 bis 18 Uhr. Der Ein Windrad vor aufziehendem Unwetter: Diese und andere Impressionen aus der Gegend um Müden Eintritt ist frei. hat Erich Langholf fotografisch festgehalten.

Laufen lernen mit dem TUS

lang werden bekannte Lieder gefestigt, neue Lieder eingeübt und Abläufe für das Konzert festgelegt. So hoffen die 48 Sängerinnen und Sänger, die Zuhörer mit viel Begeisterung mitzureißen. Es werden wieder altbekannte Stücke zu hören sein aber auch viele neue und „Laduma“ wird traditionell einen stimmungsvollen Abschluss geben. Der Eintritt ist frei. Spenden werden gerne entgegengenommen, um die Chorarbeit zu unterstützen. Der Gospelchor „Voices of Joy!“ lädt zum Konzert.

Bombenfunden kommen. „Aufgrund durchgeführter Luftbildauswertungen eines externen Ingenieurbüros ergeben sich keine konkreten Verdachtspunkte auf das Vorhandensein von Kampfmitteln”, sagt Rheinmetall-Sprecher Hoffmann. Im ver-

gangenen Jahr hatten im Zuge von Bombenräumungen Anwohner vier Mal ihre Häuser verlassen müssen. Die Blindgänger waren beim Bau der Halle gefunden worden, die derzeit für die „Puma“-Fertigung erstellt wird.

Flohmarktbörse rund ums Kind HERMANNSBURG. Am Montag 12. Mai, findet in Hermannsburg im Saal des Evangelischen Bildungszentrums Hermannsburg (ehemalige Heimvolkshochschule) im Lutterweg, die Flohmarkt-Börse „Rund um’s Kind“ von 18 bis 20 Uhr statt. Angeboten werden Kleidung für Kinder, Spielsachen, Bücher, Kinderfahrzeuge und vieles mehr. Der Erlös ist für einen wohltätigen Zweck bestimmt.


Anzeiger

Seite 2

Notdienst-Sprechstunde nördl. Landkreis Sonnabend, 10. Mai, 10 bis 12 Uhr Dr. Schmelter, Harburger Straße 1, Bergen Tel. (0 50 51) 25 18 Sonntag, 11. Mai, 10 bis 12 Uhr Frau Purica, Celler Str. 14 b, Hermannsburg Tel. (0 50 52) 5 87 90 28 In jedem Fall bitte telefonische Anmeldung. Sozialstation Bergen, Tel. (0 50 51) 91 02 37 Lazarus ambulante Dienste, Tel. (0 50 51) 7 09 92-99 SAM Mobil, Seniorenhof Am Mühlenbach, Tel. (0 50 54) 9 49 91 22 Ambulante Pflege Gabriele Struck, Hermannsburg u. Umgebung, Tel. (0 50 52) 91 39 50 (Änderungen vorbehalten) Notfallpraxis Celle 77-er Straße 45 A, gegenüber Autozentrum Dürkop, Celle Tel. (0 51 41) 2 50 08; montags, dienstags und donnerstags von 18 bis 24 Uhr, mittwochs und freitags von 13 bis 24 Uhr, am Wochenende sowie an Feiertagen von 8 bis 24 Uhr Für den Landkreis Soltau-Fallingbostel: ärztlicher Notdienst im Bereich Soltau/Munster unter Tel. (0 51 91) 92 8

Apotheken-Notdienst

Mittwoch, 7. Mai 2014

neuen Kinder und Jugendräume; Kindergottesdienst, Kaffee, Grillen und Spiele.

tesdienst im Diestener Schützenzelt, Posauenchor – Pastor Bein.

Kleine Kreuzkirche, Hermannsburg

Evangelisch-lutherische Friedenskirche Unterlüß

Sonntag, 11. Mai, 9.30 Uhr Gottesdienst; Kindergottesdienst.

Sühnekirche vom Kostbaren Blut, Bergen

Freitag, 9. Mai, 9 Uhr Hl. Messe. Sonntag, 11. Mai, 10 Uhr Erstkommunionfeier. Mittwoch, 14. Mai, 9 Uhr Hl. Messe.

Auferstehungskirche, Hermannsburg

Donnerstag, 8. Mai, 17.30 Uhr Rosenkranz; 18 Uhr Hl. Messe. Dienstag, 13. Mai, 9 Uhr Hl. Messe.

Evangelische Freikirche Gemeinde Gottes Bergen Mittwoch, 7. Mai, 20 Uhr Bibelstunde. Sonnabend, 10. Mai, 19 Uhr Jugenstunde. Sonntag, 11. Mai, 10 Uhr Gottesdienst. Monzag, 12. Mai, 19.30 Uhr offene Gesprächsrunde bei Fam. Adler.

 10. bis 16. Mai Apotheke Wietzendorf, Hauptstr. 21, Wietzendorf Tel. (0  51 96) 14 05 Evangelisch-lutherische  (Änderungen vorbehalten) Kirchengemeinde Sülze

Sonntag, 11. Mai, 10 Uhr Got-

Es lagen keine Meldungen vor.

St. Paulus-Kirche, Unterlüß

Donnerstag, 8. Mai, 17 Uhr Rosenkranzandacht. Freitag, 9. Mai, 9 Uhr Hl. Messe. Sonntag, 11. Mai, 9 Uhr Hl. Messe.

Evangelische Freikirche, Baptistengemeinde Unterlüß Sonntag, 10 Uhr Gottesdienst.

Ev. luth. Michaelgemeinde Faßberg und St. Laurentius Müden

Freitag, 9. Mai, 15 Uhr Tag der offenen Tür in der Michaelkindertagesstätte. Sonnabend, 10. Mai, 9.30 bis 12.30 Uhr Kinderbibeltag Thema: Mose im Schilf im Gemeindehaus Faßberg (Diakonin Lange und Team). Sonntag, 11. Mai, 10 Uhr Gottesdienst mit Taufe in der St. Laurentiuskirche – (Pastor Blümcke)

Allgemeine Hilfsdienste Feuerwehrnotruf: 112 Rettungswagen/Notarzt: 112 Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117. Qualifizierter Krankentransport der Arbeitsgemeinschaft Rettungsdienst (DRK/Marquardt), Tel. (0 5141) 911 911 Landkreis Celle Feuerwehr- und Rettungsstelle, Trift 26, Tel. (0 51 41) 9 16-2 04. Kinder- und Jugendtelefon – die Nummer gegen Kummer. Gebührenfrei montags bis freitags, 15 bis 19 Uhr, Tel. 08 00-111 03 33. Fragen zu Aids? AIDS-Beratungsstelle im Gesundheitsamt des Landkreises Celle Tel. (0 51 41) 91 64 52. Telefonseelsorge: Rund um die Uhr, Tel. (08 00) 1 11 01 11. „Extradry“ Sucht-Selbsthilfegruppe – „Die Neue Basis e. V.“, Suchtberatungsgespräche, Tel. (0 50 51) 9 15 93 60 oder Tel. (0 50 53) 90 38 37. Evangelische Ehe- und Lebensberatungsstelle Hermannsburg (gem. § 219 StGB). Tel. (0 50 52) 34 47. Frauen- und Kinderschutzhaus Celle, Tel. (05141) 66 33. Schwangerschaftskonfliktberatung, Paritätischer Celle, Tel. (0 51 41) 21 44 44. Erziehungsberatungsstelle des Landkreises Celle für Kinder, Jugendliche und Eltern, Außenstelle Hermannsburg, Tel. (0 50 52) 9 44 22. Präventionsrat der Gemeinde

Hermannsburg, Sprechzeiten mittwochs, Tel. (0 50 52) 65-27. Kontakt-Informations-Beratungsstelle im Selbsthilfebereich der AOK Celle (KIBIS): Tel. (0 51 41) 9 70-124. Diak. Werk Soltau. Sozialberatung, Tel. (0 51 91) 6 01 22. Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bergen, Frau Rehwinkel, im Standesamt Bergen Tel. (0 50 5 1) 4 79 18. Gleichstellungsbeauftragte Hermannsburg, Andrea Stüber, im Rathaus Tel. (0 50 52) 65-27. Familienbüro der Gemeinde Hermannsburg, Andrea Stüber, im Rathaus, Tel. (0 50 52) 65-27. Pflegestützpunkt Hermannsburg, kostenlose Beratung rund um das Thema Pflege, Termine nach Vereinbarung, Tel. (0 50 52) 65-14. Gesprächskreis für trauernde Angehörige, Hospiz-Bewegung Celle Stadt und Land e.V. Tel. (0180) 3 33 45 46 oder (0 50 51) 25 84 Klaffke. Sterbebegleitung: Ambulanter Hospiz- und Paliativdienst Bergen, Tel. (0162) 1 32 90 25. Selbsthilfegruppe bei Angst und Depression, Tel. (0 50 51) 22 27 oder (0 50 51) 84 28. Haus-Notruf-Dienst, Tel. (0 51 41) 77 50. Störungsdienst Abwasser: Bergen Tel.  (0172) 5 42 69 31; Hermannsburg Tel.  (01 75) 1 65 56 44.

Kirchliche Nachrichten Ev. Kirchengemeinde St. Lamberti Bergen

Worthmann. Dienstag, 13. Mai, 19.30 Uhr Frauenstunde in BeSonnabend, 10. Mai, 18.10 Uhr cklingen. Mittwoch, 14. Mai, Abendmahl- und Beichtgottes- 19.30 Uhr Frauenstunde in Ofdienst – Pastor Winkelmann. fen. Sonntag, 11. Mai, 9.30 Uhr Kon- St. Peter-Paul firmation mit Posaunenchor. Hermannsburg Montag, 12. Mai, 19.30 Uhr Bi- Sonntag, 4. Mai, 10 Uhr Gottesbelstunde in Bleckmar bei dienst mit Gospel- und Posauenchor; Konfirmation - Pastor Köhler. Sonnabend, 10. Mai, 18 Anzeiger Uhr Beichte und Hl. AbendHerausgeber: Anzeiger-Verlag GmbH, mahl, besonders für Konfirman29303 Bergen, Bahnhofstraße 10a, den und ihre Familien. Sonntag, Telefon 05051 3034, Fax 05051 3036 E-Mail: verlag@anzeiger-bergen.de 11. Mai, 10 Uhr Gottesdienst www.anzeiger-bergen.de mit Gospel- und Posaunenchor; Redaktion: Susanne Zaulick E-Mail: s.zaulick@anzeiger-bergen.de Konfirmation – Pastor Rausch. Anzeigen: Michael Goroll E-Mail: m.goroll@anzeiger-bergen.de Anzeigenschluss für die Mittwochausgabe: montags, 13 Uhr. Redaktionsschluss: montags, 10 Uhr. Gesamtauflage: 15.000 Exemplare. Druck: Cellesche Zeitung, Celle. Gültige Anzeigenpreisliste Nr. 54 vom 1. Oktober 2013. Für die Richtigkeit telefonisch gegebener Anzeigen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen.

St. Johanniskirche Bleckmar

Sonntag, 11. Mai, 9.30 Uhr Gottesdienst.

Große Kreuzkirche, Hermannsburg

Sonntag, 11. Mai, 15 Uhr Gottesdienst mit Einweihung der

Museen und Ausstellungen Gedenkstätte Bergen-Belsen Die Ausstellung ist täglich zu folgenden Zeiten geöffnet: 1. April bis 30. September: 10 bis 18 Uhr, 1. Oktober bis 31. März: 10 bis 17 Uhr. Anne-Frank-Platz, Lohheide, ☏ (0 50 51) 4759-2 00. Der Eintritt ist frei. Heimatmuseum Römstedthaus Bergen Öffnungszeiten 20. April bis Juni und Oktober dienstags bis freitags 9.30 bis 12 Uhr und dienstags bis donnerstags 15 bis 17 Uhr; Juli bis September dienstags bis freitags 9.30 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr; sonnabends und sonntags 10 bis 12 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung ! Am Friedensplatz 7, Bergen, ☏ (0 50 51) 66 12 oder 479-47. Der Eintritt ist frei. Ludwig Harms Haus, Ausstellung „Candace – Mission possible“ zur Geschichte der Hermannsburger Mission montags bis sonnabends 8.30 bis 18 Uhr, sonntags 14 bis 18 Uhr. Die Dauerausstellung zeigt Historisches und Aktuelles aus der Missionsarbeit. Wechselausstellungen zu Kunst, Kultur und Religion. Harmsstr. 2, Hermannsburg, ☏ (0 50 52) 6 92 70, Der Eintritt ist frei. Heimatmuseum Hermannsburg Betreute Öffnungszeiten: dienstags, donnerstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr, sonst nach Absprache unter Tel. ☏ (0 50 52) 9 40 44. Harmsstraße 3a, Hermannsburg. Der Eintritt ist frei. Albert König Museum Unterlüß 4. Mai bis 20. Juli: „Heinrich Vogeler, Worpswede: Die Kunst der Grafik“ und Dauerausstellung „Kieselgur – die Erlebnisausstellung“. Täglich außer montags 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr, und nach Vereinbarung. Führungen von Gruppen nach vorheriger Vereinbarung. Albert-König-Straße 10, Unterlüß, ☏ (0 58 27) 3 69 oder 81-0, Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Schüler bis 16 Jahre 1 Euro, Schulklassen frei. Erinnerungsstätte Luftbrücke Faßberg Vom 5. April bis einschl. 9. November, montags – donnerstags 13 – 17 Uhr, freitags geschlossen, samstags und sonntags 13–17 Uhr. An Feiertagen geschlossen (ausgenommen Samstag und Sonntag). Eintritt 2 Euro. Zugang über Parkplatz am Waldweg, ☏ (0 50 55) 17-10 15 Afrika Museum Sülze Buhrnstraße 9, 29303 Bergen-Sülze, ☏ (0 50 54) 6 04. Öffnungszeiten und Führung nach Vereinbarung. Waldarbeit-Museum Becklinger Holz Öffnungszeiten (April bis Ende September) sonntags von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung. Führungen ebenfalls nach Vereinbarung unter ☏ (0 50 51) 75 35 oder 16 67. Heimatmuseum Peetshof Wietzendorf Öffnungszeiten von Mai bis September: Dienstag, Donnerstag, Freitag von 10 bis 12 Uhr und Dienstag von 15 bis 17 Uhr; von Oktober bis April Dienstag 15 bis 17 Uhr. Eintritt: 2 Euro, Gruppen ab 10 Personen: 1,50 Euro. Für Gruppen sind Führungen (auch auf plattdeutsch oder/und mit Kaffee und Kuchen – auf Anmeldung bei Karin Schlote, ☏ (0 51 96) 6 64 nach Vereinbarung auch zu anderen Zeiten möglich. Tourist-Information Wietzendorf, ☏ (0 51 96) 21 90.

Termine · Veranstaltungen Donnerstag, 8. Mai • Begegnungsforum Südheide, 19 Uhr: Willkommen in Hermannsburg – welcome to Hermannsburg – im Ludwig-HarmsHaus, Harmsstraße 2. • Jagdhornbläser Hermannsburg/Müden, Übungsabende ab 20 Uhr im Landgasthof Drei Linden in Baven. • KKSV-Bergen, Übungsschießen ab 20 Uhr. • TuS Eversen/Sülze, Rückenschule. Dorfgemeinschaftshaus Sülze, 19.30 bis 20.30 Uhr. • SSV Wardböhmen, Übungsschießen 19 bis 22 Uhr. • Führung mit Diaschau durch die Ausstellung, 11 Uhr Ludwig Harms Haus, Harmsstraße 2. • Bogensport Südheide, Jugendtraining Schüler C unter 10 Jahre 17 - 18.30 Uhr, Jugend 14 - 15 Jahre, 18.30 - 20 Uhr, Anfängertraining ab 20 Uhr nach Absprache Tel. (0 50 51) 7 09 97 80. • Schützenverein Offen, Schießabend, 20 Uhr. • Skat mit den Heidefüchsen, 20 Uhr Gasthaus Ohlendorf.

• Anonyme Alkoholiker und Angehörige, 20 Uhr Treffen im Gemeindehaus der St. Lamberti-Kirche, Auskunft unter Tel. (0 58 27) 97 00 65.

Dienstag, 13. Mai

• Treffen des Freundeskreises der Kulturinitiative AugenSchmaus, 20 Uhr im Restaurant La Taverna, Hermannsburg. • Rheumaliga, Tanz als Therapie von 14.30 bis 17.30 Uhr im Stadthaus Bergen. • Seniorenclub „Frohe Runde“, 15 bis 18 Uhr Treffen im kleinen Saal des Stadthauses. • Kinder- und Jugendprojekt: „Ja, ich bin auch noch da!“ Jemand aus unserer Familie hat Krebs. Treffen für 6-10jährige von 15.30 bis 17 Uhr, 11 bis 13jährige von 17 bis 18.45 Uhr. Info Krebsberatungsstelle Onkologisches Forum, Tel. (0 51 41) 2 17 76. • MSC Bergen, Clubabend um 20 Uhr im Gasthaus Zum Becklinger Holz. • Selbsthilfegruppe Prostata, 19 Uhr Treffen Wehlstraße, Celle. • DRK Ortsverein Lohheide, Kaffee- und Spielenachmittag, Freitag, 9. Mai 14.30 bis ca. 17 Uhr im Bürger• Stammtisch Förderkreis Hei- zentrum. matmuseum, 19 Uhr im Häus- • KKSV-Bergen, Übungsschielingshaus im Heimatmuseum, ßen, Pistole ab 18 Uhr. Harmsstr. 3 a in Hermannsburg. • Tae Kwon Do Bergen, 18.30 Gäste sind herzlich willkommen. Uhr Kinder/Erwachsene, Real• Selbsthilfegruppe der Eltern schule. hochbegabter Kinder, Treffen 20 • Schießen für Gäste, 19 Uhr Uhr im Frauen- und Mütterzent- Schützenhaus, Lotharstraße 75. rum Bergen, Tummers Twiete 5. • DRK Bergen, Kleiderstube • Lauftreff „Laufen für Jeder- DRK-Heim, Am Museum, 14 bis mann“, 18.30 Uhr ab Parkplatz 17 Uhr. Waldschwimmbad Hermanns• SSG Hasselhorst, Schießen burg. und Tischtennis für die Jugend • Schachclub Kinder- und Ju- im Sportheim, Beginn 17 Uhr. gendtraining,18 bis 19.30 Uhr, • Schützenverein Baven, 18 Uhr Herr Deutgen, Tel. (0 50 52) 33 58. Jugendschießen und 19 Uhr • Schachabend, 20 Uhr, Herr Übungsabend. Deutgen, Tel. (0 50 52) 33 58. • Waldbad Hermannsburg, Was• Karate-Dojo Bleckmar, 19 bis sergymnastik, 10 Uhr. 20.30 Uhr Kinder, Jugendliche, • Seniorengymnastik im GeErwachsene. Hermann-Ehlersmeindesaal der Kleinen KreuzkirRealschule, Bergen. che Hermannsburg, 10 bis 11 Uhr. • Tae Kwon Do Hermannsburg, • Skatclub Bergen, Spiel- und 17 Uhr Kinder, 19 Uhr ErwachseÜbungsabend im Gasthof Hotel ne, Grundschule. Dralle in Bergen, 19.15 Uhr. • Wochenmarkt in Hermannsburg, von 8 bis 12.30 Uhr vor dem Mittwoch, 14. Mai Rathaus, Am Markt. • Theatergruppe Hermanns• Bogensport Südheide e.V., burg, 20 Uhr Treffen Landgastallgemeines Training ab 20 Uhr, haus „Am Waldschwimmbad“. Tel. (0 50 51) 43 10. • Bogensport Südheide, Jugendtraining Schüler A 12–13 Sonnabend, 10. Mai Jahre, 17–18.30 Uhr, Junioren • Schießen für Gäste, 15 Uhr im A+B 16–19 Jahre, 18.30-20 Uhr. Schützenhaus, Hermannsburg. Allgemeines Training ab 20 Uhr, Tel. (0 50 51) 7 09 97 80. Sonntag, 11. Mai • Seniorengymnastik in Bleck• Schießen für Gäste, 11 Uhr im mar, 14.30 Uhr „Alte Schule Bleckmar“. Schützenhaus, Hermannsburg. • SHG Phoenix Selbsthilfe-IniMontag, 12. Mai tiative für alkoholkranke Menschen, 20 Uhr Gesprächsgrup• Selbsthilfegruppe nach penabend im Haus der Kirchen, Krebs, 14 bis 16 Uhr, Gemeindehaus der St. Lamberti-Kirche. Winsen, Tel. (0 50 51)12 05 oder Info Onkologisches Forum Celle, (0 51 43) 21 94. Tel. (0 51 41) 21 77 66. • Karate-Dojo Bleckmar, 18– • Übungsabend des MGV-Ein- 19.15 Uhr Kinder, Jugendliche; tracht v. 1888, Alte Schule Baven 19.30–21 Uhr Erwachsene, Her(Gäste willkommen). Beginn 20 mann-Ehlers-Realschule, Bergen. Uhr. • Wochenmarkt in Bergen, von • Karate-Dojo Bleckmar, 18 bis 8 bis 12 Uhr auf dem Marktplatz 19.15 Uhr Kinder, Hermann-Eh- vor dem Rathaus. lers-Realschule, Bergen. • Seniorenclub Frohsinn, Tref• Guttempler-Gesprächskreis fen, 15 bis 18 Uhr im FraktionsWietzendorf, Hilfe bei Alkohol- zimmer des Stadthauses Bergen. problemen. 20 Uhr im Haus der • „Extradry“ SuchtselbsthilfeKirche, Hauptstraße 22. gruppe „Die Neue Basis e.V.“, • DRK Lohheide, Seniorengym- Treffen im Stadthaus Bergen, Lannastik, Sportheim Hasselhorst, ge Straße 1. Beginn 20 Uhr Tel. (0 50 51) 25 90 oder (0 50 54) 15 84. Beginn 9.30 Uhr.

Informationen für Ihre Pressemitteilungen im Bergener Stadt- und Örtzeanzeiger: www.anzeiger-bergen.de/pressearbeit

68410801_14050703100033713

2_028_Pressemitteilung_sw.indd 1

12.12.2011 13:08:51


Anzeiger

Polizeibericht Kurzer Hafturlaub BERGEN. Am Freitag, 2. Mai, gegen 0.35 Uhr, befuhr die 51 Jahre alte Fahrerin eines VW Golf die RingstraĂ&#x;e. Auf dem Beifahrersitz saĂ&#x; ihr 39 Jahre alter Freund, der Hafturlaub hatte. Schon während der Fahrt gerieten beide wegen seines Alkoholkonsums in Streit, da der 39-jährige mit dem Trinken gegen die Auflagen zum Hafturlaub verstoĂ&#x;en habe. Sein Ansinnen, in einer Ăśrtlichen Gaststätte noch einen Absacker zu nehmen, lehnte sie kategorisch ab. Als Reaktion darauf, drehte er den ZĂźndschlĂźssel, zog ihn ab und zog zudem noch die Handbremse an. Mit eingerastetem Lenkradschloss gelang es der Frau nur knapp, an einem geparkten PKW vorbei, ihr Fahrzeug auf dem linken Gehweg, kurz vor einem Sichtschutzzaun, unfallfrei zum Stehen zu bringen. Die Frau lief nach Hause und rief von dort die Polizei. Als sie mit den Beamten zu ihrem Fahrzeug zurĂźckkehrte, schlief der Mann im Auto. Ein Atemalkoholtest bei dem 39-jährigen ergab einen Wert von 2,09 Promille. Der Mann wurde in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig von den Beamten in die Justizvollzugsanstalt zurĂźckgebracht. Zudem wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den StraĂ&#x;enverkehr eingeleitet.

Seite 3

Aktionen und kulinarische GenĂźsse im Ortskern

â–ś KĂźchenspezialist seit Ăźber 41 Jahren!!

Klasse statt Masse individuell, persĂśnlich und immer fĂźr Sie da

Verkaufsoffener Sonntag frequentiert, aber nicht Ăźberlaufen HERMANNSBURG (gen). Am vergangenen Sonntag fand der Hermannsburger FrĂźhling erstmals vor allem auf dem Platz am Gerichtsweg im Ortskern statt. Auf dem Platz vor der HubertusApotheke waren die meisten Stände aufgebaut. Daneben hatten einige Geschäfte im innerĂśrtlichen Bereich zum sonntäglichen Einkaufsbummel geĂśffnet. Der stärkste Andrang herrschte jedoch am Rande von Hermannsburg: das I&M Bauzentrum gegenĂźber dem Waldbad quoll nahezu Ăźber vor Kunden. Lange Schlangen bildeten sich vor den Kassen, die Kunden warteten geduldig. „Unser Angebot mit 20 Prozent Preisnachlass ist erfolgreich“, stellte Marktleiter Guido Wallraff fest. Dem Motto „Hermannsburg blĂźht auf“ wurden in besonderem MaĂ&#x;e die Stände im Ortskern gerecht. Der Bavener Dornhoff zeigte seine landwirtschaftlichen Produkte, schräg gegenĂźber verteilte Birgit Rabe vom Rabe-Hof in Oldendorf TĂźtchen mit KĂźrbiskernen. „Im Herbst

gibt es einen Wettbewerb um den grĂśĂ&#x;ten KĂźrbis“, erläuterte die Landwirtin. Die Landfrauen Hermannsburg hatten eine PflanzenTauschstation eingerichtet. Jeder Besucher konnte sich Pflanzen mitnehmen oder tauschen. „Es wurden viele Pflanzen gespendet“, freute sich Adelheid Winkelmann. Die SchriftfĂźhrerin der Landfrauen war angetan vom Zuspruch zur TauschbĂśrse. Die Geschäfte wurden frequentiert, waren aber nicht Ăźberlaufen. Jessica Drescher bummelte mit Ehemann und Tochter durch die Celler StraĂ&#x;e. „Wir wollen aber nicht nur schauen, sondern auch kaufen“, sagte die FaĂ&#x;bergerin, „Tochter Leni braucht neue Schuhe.“ Herma Hamers, die ebenfalls mit ihrem Ehemann durch den Ortskern schlenderte, hatte einen Kritikpunkt: „Die Veranstaltung ist mir zu klein geworden“, stellte sie fest. Abgerundet wurde der Hermannsburger FrĂźhling durch eine Schau alter britischer Militärfahr-

. . . die kĂźche Hermannsburg www.diekueche-hermannsburg.de 0 50 52/2641 30245001_14050703100033714

Sicherheit kommt an Spezialist fĂźr alle Pkw und leichte Nutzfahrzeuge

Schnell, fachmännisch – zum Komplettpreis: ₏

Starker Andrang herrschte an den Kassen des I&M Bauzentrums zeuge, Ponyreiten fĂźr Kinder und Ständen mit Getränken und Bratwurst. Der Vorsitzende des veranstaltenden Ă–rtze-Rings Thomas Hermsdorf äuĂ&#x;erte sich sehr zufrieden und sprach von einem „groĂ&#x;en Erfolg“.

Festnahme auf frischer Tat

BERGEN. Nach Hinweis einer Zeugin konnte die Polizei Bergen am frßhen Nachmittag des 3. Mai einen 54-jährigen aus Bergen nach einem Einbruch auf frischer Tat festnehmen. Der der Polizei nicht unbekannte Mann hatte zunächst versucht, eine Tßr des Bßros an der Friedhofskapelle aufzuhebeln. Als ihm das nicht gelang, schlug er eine Scheibe ein und entwendete eine Tankkarte aus dem Gebäude. Nach seiner Festnahme gestand der Mann zahlreiche weitere Taten, die aber zum Teil von ihm erfunden waren. Da er weitere Straftaten angedroht hatte, wurde er auf richterliche Anordnung fßr 24 Stunden in Gewahrsam genommen.

90445201_14050703100033713

Udo Genth

Hilary O‘Neill singt keltische Lieder Mit Charme und Humor erzählt sie die begleitenden Geschichten auf deutsch. Hilary O‘Neill wuchs in Irland, umgeben von Musik und Folklore, auf. Sie hat in London, Hamburg, Berlin und Adelaide Gesang studiert, ihre Tourneen als Konzertmusikerin fĂźhrten sie durch Australien und Europa. Der Eintritt beträgt 12 Euro, Einlass ab 19.30 Uhr, Reservierungen werden unter â˜? (0 50 52) 86 98 entgegen genommen.

Geranienerde 45-Liter-Sack (1 Liter = 0.04 â‚Ź)

d Rinden on erde un Blumen aus der Regi ze, mulch nwerk Kun de vom Er ssenburg Sa

99

1.

Holzkohle – deutscher Hersteller – Super-Qualität (1 kg = 1,00 ₏)

10-kgSack

99

9.

BERGEN. Am Dienstag, 13. Mai, lädt der Heimatverein Bergen zu einem Vortrag zum Thema „Heilkräuter aus unserer heimatlichen Flora“ ein, den der Bergener Apotheker Dr. Virendra Singh halten wird. Die Veranstaltung wird nicht wie ursprĂźnglich angekĂźndigt im Kleinen Saal des Stadthauses, sondern dort im Alten Gerichtssaal um 19 Uhr stattfinden, der Eintritt ist frei. Die Tagesfahrt des Heimatvereins Bergen fĂźhrt in diesem Jahr nach Hamburg, wo eine Stadtrundfahrt, die Besichtigung des Hamburger Rathauses und am Nachmittag eine historische Fleetfahrt geplant sind. Die Mittagspause findet im Schulauer Fährhaus an der Elbe statt. Die Fahrt beginnt um 8 Uhr am Rathaus in Bergen und endet dort um 20 Uhr, Der Fahrpreis inclusive FĂźhrung, Eintritt und Schifffahrt beträgt 38 Euro. Anmeldungen bei H. MĂźller, â˜? (0 50 51) 45 45; bei Anmeldung den Fahrpreis bitte vorab auf das Konto des Heimatvereins Ăźberweisen: Sparkasse Celle IBAN DE 51 2575 0001 1291 61; BIC NOLADE 21 CEL.

BERGEN. Die nächste Sitzung des Ausschusses fĂźr Stadtentwicklung, Stadtplanung und Umweltschutz findet am Donnerstag, 8. Mai, statt. Sie beginnt um 17 Uhr im Standesamt Bergen, Deichend 3. Auf der Tagesordnung steht unter anderem: • PrĂźfung der geologischen Gegebenheiten zur FĂśrderung von Sole-Vorkommen im Gebiet der Stadt Bergen (Antrag vom 28. 7. 2013 der GrĂźnen-Fraktion) • Fortschreibung des Integrierten städtischen Entwicklungskonzept (ISEK) unter besonderer BerĂźcksichtigung des Abzugs der Britischen Streitkräfte (Zwischenstandsbericht) • 4. Ă„nderung des Bebauungsplan „BahnhofstraĂ&#x;e“ mit Berichtigung des Flächennutzungsplanes (Bereich Netto-Markt) • 42. Ă„nderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Bergen (GrĂźnewald): Aufstellungsbeschluss • Fortsetzung der interkommunalen und integrierten Zusammenarbeit in der EU-FĂśrderperiode 2014-2020 (Grundsatzbeschluss) und • Einwohnerfragestunde.

Panzerde die richtige Erde fßr erfolgreiche Neueinpflanzung, fÜrdert das Bewurzeln und sattes Grßn

3 Sack Ă  70 Liter r = 210 Lite

(1 kg = 0.48 â‚Ź)

5-kg-Zeolith fĂźr 10 m3 Wasser

9.

TomatendĂźnger

Teichklar fĂźr kristallklares, sauberes Wasser, fisch- und pflanzenfreundlich (1 kg = 1.20 â‚Ź)

99

organisch-mineralischer NPK-Dßnger 9+6+10+3% MgO, kaliumbetont fßr u. kräftiges Fruchtwachstum

1-kgPackung

99

6.

99

1.

RasendĂźnger Tomatenspiralen

BlumendĂźnger

mit Sofortwirkung 10+5+5 (+2)

flĂźssig, mit Sofortwirkung

verzinkt ca. 180 cm lang

(1 kg = 0.85 â‚Ź)

10 kgBeutel

1-lFlasche

Superpreis

-.99 8.49 1.79

Difro Teichsticks KonďŹ rmationsfĂźr alle Teichfische, karten scheibenklar Alleinfutter Premiumqualität

Stahlkassetten Sommer– sicher abschlieĂ&#x;bar – MĂźnzfach fĂźr 6 verschiedene MĂźnzen – verschiedene eis GrĂśĂ&#x;en Ăźllerpr

ZUverlässig

AnzeÄąger g

Ausschuss fĂźr Stadtentwicklung

         

ab

Bergener Stadt-

Vortrag und Tagesfahrt

          

Mit Harfe und Humor

99.–

Celler StraĂ&#x;e 42 29303 Bergen Tel. (0 50 51) 9 89 90 www.ohlhoff.de

Die Pflanzen-TauschbĂśrse der Landfrauen fand regen Zuspruch.

HERMANNSBURG. Am Sonntag, 27. Mai um 20 Uhr lädt die Kulturinitiative AugenSchmaus zu einem auĂ&#x;ergewĂśhnlichen Konzert in die „La Taverna-Lounge“ in Hermannsburg, Lotharstr. 27, ein. Die populäre irische Sängerin und Harfenistin Hilary O‘Neill nimmt ihre ZuhĂśrer mit auf eine Reise auf die grĂźne Insel, in das Land der Feen, Kobolde, Riesen und jahrhundertealten Legenden. Die Lieder ihrer Heimat singt Hilary auf englisch und gälisch.

AU

und Jeden Dienstagnachmittag und Donnerstagvormittag in Bergen,

Montag und Mittwoch im Autohaus Krause/SĂźlze

Gottesdienst gestĂśrt

HERMANNSBURG. Ein den Kirchgängern sicher länger in Erinnerung bleibender Einsatzanlass wurde der Polizei Bergen am frßhen Abend des 3. Mai gemeldet. Eine Frau stÜrte das Abendmahl anlässlich einer Konfirmation in der Peter und Paul Kirche in Hermannsburg so massiv, dass der Gottesdienst nicht fortgesetzt werden konnte. Bei Eintreffen in der Kirche hÜrten die Beamten bereits, wie die Frau lautstark eigene Gesänge anstimmte und die Existenz Gottes in Frage stellte. Die der Polizei aus zahlreichen anderen Einsätzen bekannte 47-Jährige musste, da es ihr an Einsicht fehlte, zwangsweise aus der Kirche gefßhrt werden. In der Folge beleidigte sie die eingesetzten Beamten und versuchte sie zu treten. Eine Ingewahrsamnahme zur Ausnßchterung – ein Alkoholtest hatte einen Wert von knapp 2 Promille ergeben – sowie mehrere Strafanzeigen waren die Folge ihres Handelns.

TĂœV

16

und Ă–rtze-

Lieder und Kultur ihrer irischen Heimat vermittelt die Sängerin und Harfenistin Hilary O‘Neill

Kn

99

3.

fßr die Pkw-Scheibenwaschanlage – mit Citrusduft – reinigt rßckstandslos Fett und Insekten (1 Liter = 0.40 ₏)

viele versch. Sorten

99

1.

(1 l = 0.54 â‚Ź)

3.49 -.59

5500-mlEimer

ab

Triangel, Gifhorner StraĂ&#x;e 20, Tel. 05371 - 990806 • Meinersen, HauptstraĂ&#x;e 46, Tel. 05372 - 958642 Hermannsburg, Bahnhofstr. 2 ¡ Tel. (0 50 52) 91 16 31 ¡ Ă–ffnungsz.: Mo.–Fr. 9–18 Uhr, Sa. 9–13 Uhr Wesendorf, Gifhorner StraĂ&#x;e 12, Tel. 05376 / 890642 Wesendorf bis 18.00 Uhr geĂśffnet. Eschede, Celler Str. 3 3, ¡ Tel. (0 51 42) -9920030, 88 91 27 ¡ Ă–ffnungsz.: Mo.–Fr. 9–18 Uhr, Sa. 9–13 Uhr IsenbĂźttel, Am Wendehof Telefon 05374 Ă–ffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9.00 bis 18.30 Uhr, Sa. 9.00 bis 16.00 Uhr 22787601_14050703100033714

Hadi Sonderposten Bruns & Didjugeit OHG, Hohes Feld 15, 38531 RÜtgesbßttel ¡ Irrtßmer vorbehalten • Fßr Druckfehler keine Haftung • Solange Vorrat reicht.

Mittwoch, 7. Mai 2014


Anzeiger

Seite 4

Einblick in die moderne „Steinzeitküche“ Nico Richter zu Gast in der Stadtbücherei BERGEN. Am Samstag, 17. Mai, 17 Uhr stellt Nico Richter sein neues Buch „Paleo – 115 Rezepte aus der modernen Steinzeit Küche“ in der Stadtbücherei Bergen, Schulstraße 10, vor. Seine Veröffentlichung beinhaltet Rezepte mit Fleisch, Fisch und Gemüse, die glutenund laktosefrei sind. Nico Richter liebt Kochen – und zwar ausschließlich mit natürlichen und unverarbeiteten Lebensmitteln – so sehr, dass er sein Hobby zum Beruf gemacht hat: Auf seinem Blog „www.paleo360.de“ widmet er sich täglich den Themen Ernährung und Gesundheit und verbringt bis zu drei Stunden täglich in der Küche, um seinen Lesern immer wieder neue Inspiration zu liefern. Da war ein Kochbuch der nächste logische Schritt, denn viele Menschen wollen sich zwar gesund ernähren, wissen aber nicht, wie sie die Umstellung an-

gehen sollen. Dass Paleo ein richtiger Weg zu langfristiger Gesundheit sein kann, hat Richter auch im Selbsttest erfahren: Nach der Umstellung verbesserten sich Blutbild und sportliche Leistungsfähigkeit nachweislich. Nico Richter wurde 1983 in Wolfenbüttel geboren, entdeckte früh die Begeisterung für Sport und ist unter anderem aktiv beim Schwimmen, Judo, Leichtathletik, Basketball, Volleyball und Fußball. Nach dem Abitur sowie einem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der TU Braunschweig begannen seine beruflichen Stationen in der Industrie, der Beratung und als Unternehmer in der InternetGründerszene. Er fand schließlich seine Leidenschaft für die Paleo Ernährung und setzte sich von nun an das Ziel, einen „ganzheitlichen Lebensstil“ zu fördern und bekannt zu machen. Eintritt: 3,00 Euro pro Person In seinem jetzt erschienenen Kochbuch präsentiert Nico Richter (inklusive Getränk). Rezepte mit Fleisch, Fisch und Gemüse.

Mittwoch, 7. Mai 2014

MTV Oldendorf lädt zu Fahrradtouren OLDENDORF. Die erste Radtour des MTV Oldendorf in dieser Saison findet am Freitag,16. Mai, statt und führt über Miele nach Hustedt in einen blühenden Garten. Nach einer Besichtigung ist eine Kaffeepause im Café Müller geplant. Die Rückfahrt erfolgt auf dem Radweg entlang der Straße Celle-Beckedorf bis Eversen. Dort geht es über einen Waldweg durch Beutzen nach Haus. Treffpunkt ist um 13 Uhr an der Ecke Eschedeer Str/Beutzener Weg. Die Gesamtstrecke beträgt ca 30 Kilometer. Jeder kann teilnehmen. Anmeldung ist nicht erforderlich Am Donnerstag, 29. Mai, (Himmelfahrt) findet der traditionelle Familientag des MTV mit Radtour statt. Die Fahrstrecke wird noch nicht verraten. Wie in den Vorjahren startet die Radtour mit Einzelteilnehmern, Gruppen und Familien um 10 Uhr auf dem Sportplatz. Geplant und betreut wird die

Tour in diesem Jahr von „De Olendörper“, der Volkstanzsparte im MTV Oldendorf. Nach der Rückkehr erwartet die Teilnehmer ein Mittagessen vom Grill. In den Monaten Juni, Juli und August finden jeweils Radtouren mit einer Strecke von ca. 30 Kilometer statt. Einzelheiten werden zeitnah bekannt gegeben. Am Montag, 8. September, fahren die Mitglieder des MTV Oldendorf wieder für drei Tage zum Radfahren in den MüritzNationalpark in MecklenburgVorpommern. Auch hier werden die täglichen Fahrstrecken wenig über 30 Kilometer liegen. Die Kosten für das Hotel, (zwei Übernachtungen), Fahrradmitnahme und Fahrkostenanteil werden bei 110 Euro pro Person liegen. Zur Zeit sind noch drei Plätze frei, daher wird um schnellstmögliche Anmeldung bei Heiko Riggers gebeten.

Amtliche Bekanntmachungen der Gemeinde Hermannsburg Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Hermannsburg Am 15. Mai 2014, findet um 19.30 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses der Gemeinde Hermannsburg, Am Markt 3, 29320 Hermannsburg, eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Tagesordnung: Öffentliche Sitzung 1. Eröffnung der Sitzung 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit 3. Feststellung der Tagesordnung 4. Bericht des Bürgermeisters über wichtige Angelegenheiten der Gemeinde 5. Bericht des Bürgermeisters über wichtige Beschlüsse des Verwaltungsausschusses 6. Berichte aus gemeindlichen Ausschüssen und Gremien 7. Einwohnerfragestunde 8. Personalangelegenheiten Feuerwehr: Ernennung des Löschmeisters Klaus-Peter Lange zum stv. Ortsbrandmeister Bonstorf unter Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis 9. Vorlage des Jahresabschlusses 2012 10. Vorlage des Berichtes der Prüfung der Gemeindekasse mit Stellungnahme 11. Widmung des Häuslingshauses als Trauort in der Gemeinde Hermannsburg 12. Überplanmäßige Auszahlungen Nr. 1-6/2014 13. Neufassung der Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Hermannsburg 14. Satzung über die Erhebung von Gebühren für Dienst- und Sachleistungen der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Hermannsburg außerhalb der unentgeltlich zu erfüllenden Pflichtaufgaben 15. 26. Änderung Flächennutzungsplan a) Ergebnis der Beteiligungsverfahren gem. § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB b) Abwägung c) Eingriffsregelung d) Feststellung der 26. Änderung des Flächennutzungsplanes und der Begründung einschließlich Umweltbericht e) Beschluss der 26. Änderung des Flächennutzungsplanes und der Begründung einschließlich Umweltbericht f) Zusammenfassende Erklärung nach § 6 Abs. 5 BauGB 16. Bebauungsplan Weesen Nr. 7 „Biogasanlage Weesen Erweiterung“ mit Teilplanaufhebung des Bebauungsplanes Weesen Nr. 6 „Biogasanlage Weesen“ a) Ergebnis der Beteiligungsverfahren gem. § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB b) Abwägung c) Eingriffsregelung d) Satzungsbeschluss 17. Bebauungsplan Hermannsburg Nr. 29 „Gerichtsweg“; BPlan der Innenentwicklung a) Ergebnis der Beteiligungsverfahren gem. § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB b) Abwägung c) Eingriffsregelung d) Satzungsbeschluss 18. Kulturraum Oberes Örtzetal; Fortsetzung der interkommunalen und integrierten Zusammenarbeit in der EU-Förderperiode 2014-2020 19. Spendenangelegenheiten 20. Anfragen nach § 17 Satz 2 der Geschäftsordnung 21. Schließung der Sitzung

2. Die Gemeinde Hermannsburg ist in folgende 9 Wahlbezirke ein001: Altenpflegeheim Wasserschlößchen, Billingstraße 38 geteilt: 002: Rathaus Hermannsburg, Am Markt 3 001: Altenpflegeheim Wasserschlößchen, Billingstraße 38 003: Oberschule, Raum links, Harmsstraße 1 002: Rathaus Hermannsburg, Am Markt 3 004: Oberschule, Raum rechts, Harmsstraße 1 003: Oberschule, Raum links, Harmsstraße 1 005: DGH Baven, Bonstorfer Straße 10 004: Oberschule, Raum rechts, Harmsstraße 1 006: Feuerwehrhaus Beckedorf, Unter den Eichen 2 005: DGH Baven, Bonstorfer Straße 10 007: DGH Bonstorf, Berger Weg 10 006: Feuerwehrhaus Beckedorf, Unter den Eichen 2 008: DGH Oldendorf, Zur Bünd 24 007: DGH Bonstorf, Berger Weg 10 009: Hotel Im Wiesengrund, Weesener Straße 17 008: DGH Oldendorf, Zur Bünd 24 In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der 009: Hotel Im Wiesengrund, Weesener Straße 17 Zeit vom 28. 04. 2014 bis zum 03. 05. 2014 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der die/der Wahlberechtigte zu wählen hat. Zeit vom 28. 04. 2014 bis 03. 05. 2014 zugestellt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der 3. Die Stimmzettel werden amtlich erstellt und im Wahlraum bereitWahlberechtigte zu wählen hat. gehalten. Sie enthalten die zugelassenen Wahlvorschläge. Der Briefwahlvorstand tritt zur Ermittlung des Briefwahlergeb4. Jede wählende Person hat eine Stimme. nisses um 16.30 Uhr in Trift 26, 29221 Celle zusammen. 5. Die wählende Person gibt ihre Stimme in der Weise ab, dass sie 3. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Wahldurch Ankreuzen oder auf andere Weise eindeutig kenntlich bezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. macht, wer oder wem ihre Stimme gelten soll. Steht nur eine Die Wähler haben ihre Wahlbenachrichtigung und einen amtlichen Bewerberin oder ein Bewerber zur Wahl, kennzeichnet sie das Personalausweis - Unionsbürger einen gültigen Identitätsausweis Feld für die Ja-Stimme oder das für die Nein-Stimme dement- oder Reisepass zur Wahl mitzubringen. sprechend. Die Wahlbenachrichtigung soll bei der Wahl abgegeben werden. Allerdings nicht mehr als eine Stimme auf einem Stimmzettel, Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln. sonst ist der Stimmzettel ungültig! Jeder Wähler erhält bei Betreten des Wahlraums einen Stimm6. Die wählende Person hat sich auf Verlangen des Wahlvorstands zettel ausgehändigt. auszuweisen. Jeder Wähler hat eine Stimme. 7. Wer keinen Wahlschein besitzt, kann ihre/seine Stimme nur in Der Stimmzettel enthält jeweils unter fortlaufender Nummer die dem für sie/ihn zuständigen Wahlraum abgeben. Bezeichnung der Partei und ihre Kurzbezeichnung bzw. die Be8. Die wählende Person, die einen Wahlschein besitzt, kann an der zeichnung der sonstigen politischen Vereinigung und ihr KennWahl wort sowie jeweils die ersten 10 Bewerber der zugelassenen a) durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk des WahlWahlvorschläge und rechts von der Bezeichnung des Wahlvorgebiets oder schlagsberechtigten einen Kreis für die Kennzeichnung. b) durch Briefwahl Der Wähler gibt seine Stimme in der Weise ab, dass er auf dem teilnehmen. rechten Teil des Stimmzettels durch ein in einen Kreis gesetztes 9. Wer durch Briefwahl wählt, Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welchem a) kennzeichnet seinen Stimmzettel persönlich und unbeobachWahlvorschlag sie gelten soll. tet, Der Stimmzettel muss vom Wähler in einer Wahlkabine des Wahlb) legt den Stimmzettel unbeobachtet in den Stimmzettelumraums oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet schlag und verschließt diesen, und in der Weise gefaltet werden, dass seine Stimmabgabe nicht c) unterschreibt unter Angabe des Ortes und des Tages die auf erkennbar ist. dem Wahlschein vorgedruckte „Versicherung an Eides statt 4. Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung zur Briefwahl“, erfolgende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im d) legt den verschlossenen Stimmzettelumschlag und den unterWahlbezirk sind öffentlich. Jedermann hat Zutritt, soweit das schriebenen Wahlschein in den Wahlbriefumschlag, ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist. e) verschließt den Wahlbriefumschlag, 5. Wähler, die einen Wahlschein haben, können an der Wahl im Kreis f) übersendet den Wahlbrief an die auf dem Wahlbriefumschlag oder in der kreisfreien Stadt, in dem/der der Wahlschein ausangegebene Wahlleitung so rechtzeitig, dass der Wahlbrief gestellt ist, spätestens am Wahltag bis 18.00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief a) durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk des Kreikann auch in der Dienststelle der zuständigen Wahlleitung abses/der kreisfreien Stadt oder geben werden. b) durch Briefwahl Nähere Hinweise darüber, wie durch Briefwahl gewählt wird, sind teilnehmen. dem Wahlschein zu entnehmen. Wer durch Briefwahl wählen will, muss sich von der GemeindeHolt die wahlberechtigte Person den Wahlschein und die Briefbehörde einen amtlichen Stimmzettel, einen amtlichen Stimmwahlunterlagen bei der Wahlbehörde persönlich ab, so soll sie zettelumschlag sowie einen amtlichen Wahlbriefumschlag bedie Gelegenheit haben, die Briefwahl an Ort und Stelle auszuschaffen und seinen Wahlbrief mit dem Stimmzettel (in verschlosüben. senem Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen WahlHat sich die wählende Person zur Kennzeichnung des Stimmschein so rechtzeitig der auf dem Wahlbriefumschlag angegebezettels der Hilfe einer anderen Person bedient, so hat diese die nen Stelle übersenden, dass er dort spätestens am Wahltage bis auf dem Wahlschein vorgedruckte „Versicherung an Eides statt 18.00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief kann auch bei der angegebenen zur Briefwahl“ zu unterzeichnen. Stelle abgegeben werden. 10. Die Wahl ist öffentlich. Jedermann hat zum Wahlraum Zutritt, soweit das ohne Störung des Wahlgeschäfts möglich ist. 6. Jeder Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur einmal und nur Kulturbus persönlich ausüben. Das gilt auch für Wahlberechtigte, die zuDie nächsten Fahrten des Kulturbusses KUBUS finden am Samstag, 11. Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer gleich in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union dem 10. 05. 2014, 24. 05. 2014, 07. 06. 2014 und 21. 06. 2014 statt. Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitszum Europäischen Parlament wahlberechtigt sind (§ 6 Abs. 4 des Informationen zum Kulturbus gibt es unter www.kulturbus-celle.de. strafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch Europawahlgesetzes). Im Rathaus liegen die Fahrpläne zum Kulturbus mit den Fahrtzeiten ist strafbar (§ 107a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches). Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer aus. Hermannsburg, den 02. 05. 2014 Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit FreiheitsGemeinde Hermannsburg Wahlbekanntmachung strafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft; der Versuch Im Auftrag Stefan Schulz 1. Am 25. Mai 2014 findet im Landkreis Celle die Landratswahl statt. ist strafbar (§ 107 a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches). Die Wahl dauert von 8.00 bis 18.00 Uhr. Hermannsburg den 02. 05. 2014 Wahlbekanntmachung Eine etwa notwendig werdende Stichwahl findet am 15. Juni 2014 Gemeinde Hermannsburg 1. Am 25. Mai 2014 findet in der Bundesrepublik Deutschland die statt. Wahl zum Europäischen Parlament statt. Im Auftrag Stefan Schulz 2. Die Gemeinde Hermannsburg ist in folgende 9 Wahlbezirke einDie Wahl dauert von 8.00 bis 18.00 Uhr. geteilt: 31265101_14050703100033714


Anzeiger

Mittwoch, 7. Mai 2014

Seite 5

Mit Kreisrekord in die neue Saison

Viele persönliche Bestzeiten der LG Celle Land bei Bahneröffnung in Garbsen am 1. Mai GARBSEN/BERGEN. Bei regnerischem Wetter und vor etwa 200 Zuschauern gingen fünf Mädchen und Jungen der LG Celle-Land über 800 Meter an den Start. Dabei sorgten Marie Dehning und Veronique Quednau für die herausragende Leistung bei den elfjährigen Mädchen. Sie waren so schnell, dass sie auch bei den Jugendlichen U 14 den Sieg davon getragen hätten. Beide ergriffen sofort nach dem Start die Initiative und

schlugen mit zwei Konkurrentinnen ein hohes Tempo an. Dehning blieb dicht hinter der führenden Läuferin Luisa Hundertmark von der LG Weserbergland, Quednau lag mit geringem Abstand auf Platz vier. Bei 600 Metern griff Dehning blitzartig die führende Läuferin an und zog mühelos an ihr vorbei. Quednau setzte sofort nach, erkämpfte sich die dritte Position. Als die Mädels im Tempo nicht nachließen und besonders Dehning das Tempo weiter verschärfte, ging

ein Raunen durch die dichten Zuschauerreihen. Mit der Aussicht auf eine neue Bestzeit, stürmte das Trio dem Ziel entgegen. Dehning gewann mit großem Vorsprung in 2:33,26 Minuten und unterbot den alten Kreisrekord von Stefanie Hesse aus dem Jahre 1987 um einen Wimpernschlag. Quednau wäre fast noch an Hundertmark vorbeigekommen und lief mit 2:42,87 Minuten eine persönliche Bestzeit (Platz 3). Auch die weiteren Läufer der

LG Celle-Land beendeten ihr 800 Meter Rennen mit einem persönlichen Rekord. Jonah Helms (M 10) blieb nach zwei gleichmäßigen Runden und einem starken Schlussspurt erstmalig mit 2:58,80 Minuten unter drei Minutenmarke (Platz 7). Da sich auch Malte Bröker M 9 (Platz 6 mit 3:23,74 min), Sophia Hill W 9 ((Platz 7 mit 3:16,26 min) und Kaya Krüger W 12 (Platz 7 mit 3:01,84 min) an den Laufplan hielten, wurden sie mit Bestzeiten belohnt.

Marie Dehning (Mitte), rechts Veronique Quednau

Am 11. Mai ist Muttertag Andere Länder, andere Bräuche lps/Mo. In unserem Land gehören zum Muttertag meist das ans Bett gebrachte Frühstück, der klassische Blumenstrauß sowie ein schöner Ausflug, der mit der Familie gemeinsam verbracht wird. Manchmal lässt man sich noch in einem Restaurant verwöhnen, damit die Mutter an ihrem Ehrentag nicht kochen muss. Auf der anderen Seite des Atlantiks, in Mexiko beispielsweise, geht es am Muttertag hauptsächlich um Musik. Sämtliche Familienmitglieder bringen der Mutter ein Ständchen. Wer es sich

finanziell leisten kann, lässt sogar eine Band kommen Ein lustiger Brauch besteht in Serbien. Dort schleicht sich der Nachwuchs am Muttertag ins Schlafzimmer und bindet der Mama die Füße zusammen. Diese muss sich mit Naschwerk freikaufen. In Indonesien ist der Muttertag erst seit 1959 ein Feiertag. Dabei ist es Ziel, die Frau vor allem für den Staat und die Familie hervorzuheben. Verschenkt werden nicht nur klassische Muttertagsgeschenke, sondern auch Semina-

re, die ein Anreiz für die Frauen sein sollen, einen Beruf aufzunehmen. In Japan werden Zeichenwettbewerbe ausgeschrieben, wobei die Kinder ihre Mutter malen sollen. Die schönsten Bilder erhalten eine Prämierung und werden präsentiert. Die Muttertagsblume ist hier eine Nelke. Meistens wird der Muttertag am zweiten Sonntag im Mai gefeiert, andere feiern ihn am Frühlingsanfang, also am 21. März, wie der Sudan, Ägypten und Saudi-Arabien. Und in Südkorea feiert man am 8. Mai den Elterntag.

32017201_14050703100033714

Muttertag

Essen Sie doch mal chinesisch! Um Tischreservierung wird gebeten.

Junkernstraße 1 • 29320 Hermannsburg • Tel. (0 50 52) 97 88 32 www.may-mei.com Foto: Techniker Krankenkasse

31452001_14050703100033714

lps/Mo. Was gibt es Schöneres als ein strahlendes Kinderlachen am Muttertag? dem ist erst 1914 der Muttertag in den USA national anerkannt worden. Darauf folgte England und ließ seinen „Mothering Sunday“ erneut aufleben. 1917 zog die Schweiz nach, 1918 Norwegen und 1919 dann Schweden. Erst im Jahre 1923 schloss sich Deutschland an und zum Schluss Österreich im Jahre 1924. Doch immer mehr entwickelte sich der Muttertag

zu einem Konsumtag, wobei viele Unternehmer auf einen ordentlichen Profit hoffen. Natürlich hatte dieser Ehrentag auch international gewonnen, doch die ursprüngliche Botschaft ging verloren. Anna Jarvis hatte diese Entwicklung nicht bezweckt und zog sogar vor Gericht, um den Muttertag wieder verbieten zu lassen. Den Prozess verlor sie allerdings.

ANZEIGE

Tag der offenen Tür in der Baumschule HERMANNSBURG/GRAUEN. Am Sonnabend vor Muttertag, dem 10. Mai, findet in der Baumschule Rosenbrock in Grauen wieder der Tag der offenen Tür statt. Er beginnt um 9.30 Uhr und endet ca. um 17 Uhr. Nach einem kurzen Winter zeigten sich schon früh die ersten Frühlingsboten und die Sehnsucht nach blühenden Sommerblumen ist ungebrochen. Es leuchten die Geranien im klassischen Rot, dazu die Bacopa, Schneeflocke in weiß. Bei den Petunien darf man sich auf neue Sorten freuen. Die Mini- Petunien harmonieren in Farbkombination Ton in Ton oder bunt gemixt. Das passende Muttertagsgeschenk könnte auch eine

Mo. + Di. Ruhetag Mi.–Sa. ab 17.00 Uhr Sonntag ab 11.00 Uhr Telefon: 0 50 54-94 90 09-0 www.kaffeegarten-suelze.de www-gradierwerk-suelze.de

Der Ursprung des Muttertages Die Wurzeln liegen bei den alten Griechen lps/Mo. Woher stammt eigentlich der Muttertag? Tatsächlich liegen seine Wurzeln bereits im Altertum. Bei den alten Griechen war die Göttin Rhea die so genannte Urmutter. Im Übrigen bedeutet Rhea „Fluss des Lebens“. Sie war die Tochter von Gaea und Uranus sowie die Mutter aller Göttinnen und Gottheiten. Damals entstand der Mutterkult, der mit einem großen Frühlingsfest gefeiert wurde. Nach dem Zerfall des Alten Griechenlands ging diese Tradition zunächst verloren, ist aber später wieder aufgegriffen worden. Dieser Brauch ist dann in Kleinasien mit Zeremonien im März zelebriert worden. Im England des 13. Jahrhunderts wählte man den Sonntag Laetere als „Mothering Sunday“. Dabei sollten die Christen der Mutter Kirche danken, wobei sich die ganze Familie traf, um gemeinsam in den Gottesdienst zu gehen. Der heutige Muttertag hat seinen Ursprung in den USA im Jahre 1872. Julia Ward Howe – eine Vertreterin der Frauenbewegung – sprach die Forderung aus, den amerikanischen Müttern einmal im Jahr zu danken und ihnen einen Tag im Jahr zu widmen. Zunächst fand die Forderung kein Gehör. Erst Anna Jarvis – ebenfalls eine amerikanische Frauenrechtlerin – gilt als Gründerin des Muttertages. Trotz-

Jetzt genießen – neue Gerichte Spargel und mehr 8. u. 9. Juni „Spargelbüfett“ 1. Juli „Brunch“ 27. u. 25. Juli „Grillbüfett“

Blumenampel sein. Wer nichts Blumiges sucht, freut sich sicher auf die selbst gezogenen Tomatenpflanzen. In diesem Jahr werden 14 Sorten angeboten. Neu ist die aromatische Ananastomate, eine Fleischtomate. Eine andere neue Sorte ist die Ochsenherztomate Aurea. Die beliebten Cocktail- und Kirschtomaten wecken die Vorfreude auf einen leckeren Tomatensommer. Zum Genießen laden auch die Zuchini-, und Gurkenpflanzen ein. Wenn die Naschpflanzen gesetzt sind, kann man sich um die blühenden Sträucher und Rhododendren kümmern. Als Highlight verzaubern die japanischen Ahorne und Azaleen.

Wie in den vergangenen Jahren dürfen sich die Besucher auch wieder auf Ziegenkäse aus Barmbostel freuen. Und Honigfreunde kommen wieder in den Genuss von Imkerprodukten. Auf die Kinder wartet eine Ziege mit Lämmchen zum Streicheln. Für den großen und kleinen Hunger ist ebenfalls gesorgt. Leckere Kuchen und Torten laden zum Verweilen ein. Eine Tasse Kaffee oder Tee rundet die Pause ab. Wer es etwas herzhafter mag, freut sich auf eine Bratwurst und ein Kaltgetränk. Als Rabatt gewährt die Baumschule, nur an diesem Tag, 10 Prozent auf alle Pflanzen. Die Baumschule Rosenbrock und Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Besuch.

11. Mai 8 –12 Uhr geöffnet ! 31447201_14050703100033714

Rosenbrock Baumschulen & Gartengestaltung

Tag der offenen Tür

am Samstag, 10. Mai 2014, ab 9.30 Uhr • Große Blumenschau • Fächer- und Schlitzahorn in vielen Sorten • Beet- und Balkonpflanzen • Rhododendren und Ziergehölze • Für die Kinder: Ziege mit Lämmchen zum Streicheln • Kaffee und Kuchen • Bratwurst und Getränke - Ziegenkäse • Honig vom Imker

Nur an diesem Tag:

10% auf unsere Pflanzen Hof Grauen 3 · 29320 Hermannsburg Telefon (0 50 52) 21 35 · Fax 89 01 www.rosenbrock-baumschulen.de 30653001_14050703100033714


Anzeiger

Seite 6

Sozialverband radelt EVERSEN/SÜLZE. Der Sozialverband Deutschland, Ortsverband Eversen-Sülze startet am Donnerstag, 8. Mai, zu seiner ersten Fahrradtour in diesem Jahr. Abfahrt ist um 14 Uhr an der Turnhalle in Sülze. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, mit zu fahren.

Ortsrat Nindorf tagt

NINDORF. Die nächste Sitzung des Ortsrates Nindorf findet am heutigen Mittwoch,7. Mai, statt. Sie beginnt um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Nindorf. Auf der Tagesordnung: • Wegeunterhaltung und Straßenausbesserungen; • Weihnachtsbeleuchtung in Nindorf; • Haushalt 2014; • Entwidmung von Wirtschaftswegen; • Bekanntmachungen, Anfragen und Anregungen und eine • Einwohnerfragestunde.

400 Rekruten werden zu feierlichem Gelöbnis erwartet Bevölkerung ist zu militärischem Zeremoniell eingeladen HERMANNSBURG. Am Mittwoch, 28. Mai, ist Hermannsburg Austragungsort für ein würdiges Zeremoniell der Bundeswehr. Ungefähr 400 Rekruten aus dem Gelöbnisverbund „Nord“ leisten an diesem Tag ihr feierliches Gelöbnis ab, indem sie öffentlich ihre Treue und Verbundenheit zu Staat und Gesellschaft bekennen. Die Zeremonie findet um 13.30 Uhr auf dem Reitgelände in Hermannsburg/Misselhorn statt, welches der Reit- und Fahrverein Hermannsburg

freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Besucher werden gebeten, bereits bis 13.15 Uhr die Plätze einzunehmen. Musikalisch begleitet wird die Zeremonie durch das Heeresmusikkorps aus Hannover. Die Rekruten, die an diesem Tag ihr Gelöbnis ablegen, gehören dem Gelöbnisverbund Nord an, der sich aus vier Verbänden zusammensetzt. Hierzu reisen die Soldaten aus ganz Norddeutschland an. Zusätzlich wird auch eine große Anzahl von Fa-

Versammlung vor dem Fest

EVERSEN. Der Schützenverein Eversen e.V. von 1745 lädt seine Mitglieder am Samstag, 10. Mai 2014 um 20.00 Uhr in das Schützenheim zur Versammlung vor dem Schützenfest. Neben dem Bericht über das Schweineschiessen und der Aufnahme neuer Mitglieder wird der Planungsstand zum Schützenfest verkündet. Anschließend freut sich der Schützenverein Diesten über zahlreiche Besucher des Schützenfestes. Nähere Details auch auf der Vereinshomepage www.schuetzenverein-eversen. de

Treffen der Briefmarkenfreunde

HERMANNSBURG. Das Treffen der Briefmarkensammler aus Hermannsburg und Umgebung findet am Freitag, 9. Mai, von 15.30 bis 18 Uhr in der Bücherei statt. Interessenten sind als Gäste willkommen. Für Schüler gibt es eine Verlosung.

Fahrt nach Altburgund

SÜLZE. Für die Fahrt nach Altburg und Schubin vom 23. bis 27. Juli hat der Freundeskreis Altburgund-Schubin noch Plätze frei. Wer noch mitfahren möchte meldet sich bei Helmut Behrends, ☏ (0 50 54) 12 00.

Welt der Erdöls

WIETZE. Durch die Welt des Erdöls werden die Besucher am Sonntag, 11. Mai, um 10.30 Uhr geführt und bekommen einen interessanten Einblick in die Entstehung, Suche, Förderung und Verarbeitung des schwarzen Goldes. Der Rundgang durch das Erdölmuseum führt auch zu Objekten, die schon auf dem alten Wietzer Ölfeld im Einsatz waren und vermittelt Wissenswertes über die Ölentstehung in längst vergangener Zeit. www.erdoelmuseum.de

Tagesmütter treffen sich

OFFEN. Am heutigen Mittwoch, 7. Mai, ab 19.30 treffen sich die Tagesmütter aus Bergen und Umgebung im Landhotel Michaelishof in Offen wieder einmal zum gegenseitigen Austausch, um aktuelle Informationen zum Thema Kindertagespflege über die Mitarbeiterinnen des örtlichen Familien-und Seniorenservicebüros (FSSB) zu erfahren. Fragen zur Aus- und Weiterbildung einer Tagespflegeperson, zu Förderungsmöglichkeiten oder zur Bildung von Kooperationspartnern finden hier ein offenes Ohr. Interessierte sind herzlich willkommen. Weitere Infos im Familienbüro unter ☏ (0 50 51) 4 79-29 oder -18.

Südheidevolkslauf für Groß und Klein

milienangehörigen erwartet, die sich dieses Großereignis nicht entgehen lassen möchten. Als Rahmenprogramm wird eine Waffenschau präsentiert. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bürgermeister Axel Flader ist stolz darauf, dass es gelungen ist, diese feierliche Veranstaltung nach Hermannsburg zu holen. „Die Bevölkerung ist zum Gelöbnis ebenfalls ganz herzlich eingeladen. Solch eine Veranstaltung im Ort zu haben ist eine große Ehre“, so Flader.

Foto: Silke Winkelmann, Gemeinde Hermannsb urg

kurz notiert

Mittwoch, 7. Mai 2014

Am 18. Mai ab 10 Uhr wird gestartet

Start der „Bambinos“ HERMANNSBURG. Die Werbe-Banner hängen, die Pokale sind bestellt und die Starterlisten füllen sich. Die ehrenamtlichen Helfer des TuS Hermannsburg rüsten sich für den 27. Südheidevolkslauf, der am Sonntag, 18. Mai, um 10 Uhr mit dem „Bambinolauf“ beginnt. Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgänge 2007 und jünger messen sich auf einer 600 Meter langen Strecke. 15 Minuten später startet der Schülerlauf für Mädchen der Jahrgänge 2006 bis 1999, die über 1,5 Kilometer antreten. Die Jungs folgen um 10.35 Uhr. Alle, die es schaffen, sind Gewinner, deshalb gibt es im Ziel einen Minipokal und, nach Auswertung und Druck, eine Urkunde. Der TuS erwartet

auch in diesem Jahr wieder über 300 Kinder am Start. Eine bunte Gruppe aus Läuferinnen und Läufern aller Altersgruppen wird um 11 Uhr einen Trimmlauf über 5 Kilometer absolvieren. Der Startschuss für den Hauptlauf über eine anspruchsvolle 10 Kilometer-Strecke fällt um 11.10 Uhr. Bei diesem Lauf werden auch die Sieger in den Altersgruppen und bei der weiblichen und männlichen Jugend A und B ermittelt. Gegen Rückgabe der Startnummer werden im Wettkampfbüro nach dem Lauf Bonushefte der Krankenkasse abgestempelt. Anmeldung bis 11. Mai unter www.tus-hermannsburg.de. Nachmeldungen werden bis 45 Minuten vor dem Start der Läufe angenommen.

Feierliches Gelöbnis am 28. November 2013 in Munster

„Der Tod war natürlich, das Leben unnatürlich“ Überlebende berichtete an der Rampe Gedenkveranstaltung der AG Bergen-Belsen an authentischem Ort

BERGEN. Die Arbeitsgemeinschaft Bergen-Belsen e. V. hatte – wie jedes Jahr zum Gedenken an die Befreiung des KZs Bergen-Belsen – zu einer Veranstaltung auf die „Rampe“ südlich von Bergen eingeladen. Dort sprachen keine Politiker, sondern Überlebende. „Das hat für mich einen sehr besonderen Stellenwert, denn es wird bald keine Zeitzeugen mehr geben. Wir sollten ihnen zuhören“, findet die Vorsitzende der AG Bergen-Belsen, Elke von Meding. „Meine Welt war umgekehrt. Der Tod war natürlich und das Leben unnatürlich.“ So beschrieb Katharina Hardy, Überlebende des Konzentrationslagers Bergen-Belsen, auf der Gedenkveranstaltung der AG Bergen-Belsen am 27. April auf der Rampe ihr „Leben“ im KZ Bergen-Belsen. Sie wurde 1928 in Budapest geboren und wurde 1944, als deutsche Truppen in

Katharina Hardy (Dritte von rechts) berichtete als Überlebende des ihre Familie mitgebracht. Ungarn einmarschierten, mit ihrer älteren Schwester und ihrer Mutter zur Zwangsarbeit verschleppt. Beide haben die unmenschliche Behandlung in den

Lagern nicht überlebt. Katharina wog nur noch 29 Kilogramm, als sie endlich am 15. April 1945 im KZ Bergen-Belsen befreit wurde. Sie sagt: „Am Tag der Befreiung,

und niemand habe sie glauben können. Auch ihre Kinder ahnten nur, was ihre Mutter als Jugendliche durchgemacht hatte. Am Sonntag waren die Kinder und die Enkelkinder mitgekommen, um die Geschichte ihrer Mutter und Großmutter zu hören. Neben der offizillen Gedenkveranstaltung in der Gedenkstätte selbst, gab es am 27. April noch eine weitere Aktion zur Erinnerung an den Jahrestag der Befreiung: Auf dem Friedhof der Kriegsgefangenen in Hörsten wurden Tontafeln mit den Namen von hier begrabenen sowjetischen Kriegsgefangenen niedergelegt. Im Rahmen eines SchulproKZ Bergen-Belsen und hatte auch jektes der AG Bergen-Belsen stellen Schüler und Schülerinnen diese Tontafeln her und erwar ich die einzige Überlebende innern damit an die 20.000 Toten, die in den Jahren 1941 bis in der Baracke. Ein halbes Jahrhundert habe 1945 im so genannten „Russensie geschwiegen, niemand habe lager“ Bergen-Belsen gestorben ihre Geschichte hören wollen sind.

Bewältigung des Britenabzuges SPD Landesparteitag formuliert „klares Signal OLDENBURG. Am vorletzten Wochenende tagte der ordentliche Landesparteitag der niedersächsischen SPD in Oldenburg. Wiedergewählt wurde dabei auch der SPD-Landesvorstand mit Ministerpräsident Stephan Weil als Vorsitzender an der Spitze – er erhielt über 96 Prozent Zustimmung für seine Wiederwahl. Ebenfalls mit einem sehr guten Ergebnis wiedergewählt wurde Celles Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende als Mitglied im SPD-Landesvorstand für die kommende zweijährige Wahlperiode. Die SPD aus dem Celler Land war auf dem Parteitag stark vertreten – so waren unter anderem als Delegierte die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann und der SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt vor Ort. Ebenfalls dabei für zahlreiche Gespräche mit

Mitgliedern der SPD-Landesregierung war Flotwedels Bürgermeister Helfried Pohndorf, der sich am 25. Mai der Wiederwahl als Samtgemeindechef stellt. Beraten und mit großer Mehrheit beschlossen wurde auf dem Parteitag ein Leitantrag des Landesvorstands, der die Regierungsarbeit der kommenden Zeit absteckt. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Einsatz für gute Arbeit und Chancengleichheit in der Bildung, aber auch und vor allem auf der Bewältigung des demografischen Wandels und der Stärkung der ländlichen Räume. Besondere Würdigung erfuhr auch die große Herausforderung des Britenabzugs im Landkreis Celle und im Heidekreis. So heißt es im Leitantrag: „Niedersachsen sieht sich mit dem angekündigten Abzug der Britischen Streitkräfte aus vier

(von links) SPD-Landtagsabgeordneter Maximilian Schmidt, der Bürgermeister der Samtgemeinde Flotwedel Helfried Pohndorf, Ministerpräsident Stephan Weil, Celles Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende und die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann Standorten bis zum Ende des Jahres 2015 konfrontiert. Wir bekennen uns ausdrücklich zu unserer Verantwortung für die betroffenen Regionen und lassen die Kommunen in diesem schwierigen Prozess nicht al-

lein.“ Für die Celler SPD ist dieses Signal sehr wichtig: „Wir freuen uns über dieses Bekenntnis der SPD Niedersachsen zur Verantwortung des Landes bei der Bewältigung der besonderen Las-

ten des Britenabzuges in unserer Region. Bereits jetzt unterstützt die Landesregierung die Kreise Celle und Heidekreis beim KonRek-Prozess.“, sagte SPD-Landtagsabgeordneter Maximilian Schmidt.


Anzeiger

Mittwoch, 7. Mai 2014

Seite 7

Schützenfest Diesten vom 9. bis 11. Mai

Klaus Otte Kfz-Betrieb

Udo Genth

Lindhorster Weg 2 · 29303 Eversen · Telefon (0 50 54) 9 40 40

Wir wünschen „Gut Schuss“! 31782701_14050703100033714

Die Diestener Schützenmajestäten 2013 mit ihrem Hofstaat

Diesten feiert mit „Tom’s Musikbox“ und „Showdown4you“ DIESTEN. Am Freitag, 9. Mai, beginnt das Schützenfest in Diesten, Huxahl und Lindhorst mit der Proklamation der Kinderkönige und dem anschließenden Umzug. Ab 20 Uhr findet im Festzelt der Tanzabend für jedermann mit „Tom’s Musikbox“ statt, der Eintritt ist frei. Am Samstag, 10. Mai, wird der amtierende König „Claas, der junge königliche Musicus“ von seiner Residenz abgeholt. Ab 12.30 Uhr findet das Schützenfrühstück im Festzelt statt.

Anschließend wird um die neue Königswürde gerungen. Ab ca. 15.30 Uhr kommt für die Kinder der Kasper und als besondere Attraktion können sich Groß und Klein ab 15 Uhr bis in den späten Abend im Bullenreiten austoben. Gegen 17.15 Uhr werden der König 2014 und die anderen Würdenträger bekannt gegeben. Ab 20.30 Uhr (bis 22.00 Uhr verbilligter Eintritt) sorgt die Partyband „Showdown4you“ für Stimmung bis spät in die Nacht. Am Sonntag um 10 Uhr, findet tradi-

tionell der Zeltgottesdienst statt. Beim anschließenden Gulaschessen wird der Spielmannszug Diesten musikalisch auf den Nachmittag einstimmen. Um 12.30 Uhr beginnt der Umzug zum neuen König, begleitet vom Spielmannszug Eversen und dem Blasorchester Salinia aus Sülze. Ab 15 Uhr sorgen diese dann auch für Stimmung auf dem Festzelt bei Kaffee und Kuchen. Gegen 18 Uhr wird das Schützenfest mit dem Wegbringen der Fahne „offiziell“ beendet.

fnet Ab Mitte Mai – täglich geöf „Frühkartoffeln“

aus eigenem Anbau Wir wünschen dem Schützenfest ein gutes Gelingen! Fam. Walter und Anke Gralher 29932701_14050703100033714

Ihr Partner für Umbau · Neubau · Sanierung

Elektromeister

Norbert Glenewinkel Föhrenweg 24 · 29303 Bergen/Sülze Telefon (0 50 54) 86 99 · Fax (0 50 54) 94 91 39 · mobil 01 71-8 25 65 24 Post-/Ladenöffnungszeiten: Mo.–Sa. 8.15 bis 11.45 Uhr · Di.–Fr. 16.00 bis 18.00 Uhr 31437901_14050703100033714

31135301_14050703100033714

Noch regiert er in Diesten: Claas, der junge königliche Musicus

Schauen Sie bei uns vorbei – wir zeigen Ihnen die neue BELAVANCE Make-up Collection!

Festablauf

Freitag, 9. Mai 18.00 Uhr Antreten auf dem Festplatz, Abmarsch zum Kinderkönig 2014 20.00 Uhr Zeltfete mit „Tom’s Musikbox“ (Eintritt frei) Sonnabend, 10. Mai 10.30 Uhr Antreten beim Festzelt und Umzug zum König „Claas, der junge, königliche Musicus“ (Salinia aus Sülze) 12.30 Uhr Traditionelles Schützenfrühstück 14.30 Uhr Königschießen und Gästepokalschießen ca. 15.30 Uhr Kinderunterhaltung „Der Kasper kommt“ 15 – 22:00 Uhr NEU!!! Bullenreiten 17.15 Uhr Proklamation mit anschließenden Ehrentänzen 20.30 Uhr Zeltfest mit der sechs Mann starken Liveband „ShowDown4You“ (bis 22 Uhr verbilligter Eintritt!) Sonntag, 11. Mai 10.00 Uhr Gottesdienst mit Posaunenchor auf dem Festzelt (Pastor Bein) 11.00 Uhr Eintopfessen für Jedermann mit Platzkonzert 12.30 Uhr Antreten beim Festzelt und Abmarsch zum Kö nig2014 (Spielmannszug Eversen und „Salinia“) 15.00 Uhr Rückkehr zum Festzelt ca. 18.00 Uhr Fahne wegbringen

Auch LPG Autogas durchgehend. Werkstatt des Vertrauens 2007 + 2012 31397101_14050703100033714

��nta� Je��� 1. S �� M�na�

B��n��

Föhrenweg 32 · 29303 Bergen Telefon (0 50 54) 98 07 63 Öffnungszeiten: Di.–Fr. 8–18 Uhr · Sa. 8–13 Uhr 31916101_14050703100033714

ten: Öffnungszei 22 Uhr – 17 ., Sa .– Do .30 – 14 Uhr Sonntag, 11 Uhr und 17 – 22 ch nach Fragen Sie au yservice! unserem Part

Jeden Donnerstag:

hen Wir wünsc !“ „Gut Schuss

Huxahl 12 ∙ 29303 Bergen ∙ Telefon (0 50 54) 2 71 www.datleckerlandhuus.de

3-G�n�-M���

für 12.50 € p.P.

30651801_14050703100033714

Wir wünschen den Schützen

»Gut Schuss«

nah & gut Peisker

Getränke Party Service • Lotto Verkaufsstelle Kühlwagenvermietung • GLS Paketannahme Diesten 10 · 29303 Bergen / OT Diesten Telefon (0 50 54) 80 38 - 0 · Fax 80 38 - 20 info@heide-druck.de · www.heide-druck.de 30467701_14050703100033714

Salinenplatz 7 · 29303 Bergen-Sülze Tel. (0 50 54) 312 · Fax (0 50 54) 80 66 E-Mail: Th.Peisker@gmx.de 30574501_14050703100033714


Anzeiger

Seite 8

Susanne Schreiber-Beckmann ist neue erste Vorsitzende

Fahrradtour mit dem TUS BERGEN. Am Sonnabend, 17. Mai, führt der TUS Bergen seine 3. geführte Fahrradtour durch. Sie führt von Bergen nach Walle, weiter nach Brunssieck bis Winsen. Pause gibt es auf dem Gut Sunder. Danach fahren wir zurück nach Bergen. Abfahrt ist um 13 Uhr am hinteren Parkplatz des Stadthauses Bergen. Die Streckenlänge beträgt ca. 36 Kilometer.

Mittwoch, 7. Mai 2014

Susanne Schreiber-Beckmann (links) und Anu Geppert, neue und alte Vorsitzende des UnternehmerTreffenCelle e.V.

CELLE. Nach sechs Jahren als Gründerin und erste Vorsitzender ist Anu Geppert von ihrem Amt im UnternehmerTreffenCelle zurückgetreten. Geppert hatte zusammen mit Angela Winkel das UnternehmerTreffenCelle (UTC) gegründet. Nach dem ersten Treffen 2008 gab es schnell erste Existenzgründertreffen und verschiedene Vorträge, bis das UTC am 11. Mai 2011 ein eingetragener Verein wurde. Geppert brachte stets viel Engagement, Freude und neue

Ideen ein. Sie wolle sich nun vermehrt anderen Aufgaben widmen, wird aber weiter im UTC aktiv bleiben. Einstimmig wurde Susanne Schreiber-Beckmann, seit Juni 2013 Schriftführerin im UTC, zur neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Sie nahm die Wahl an. „Ich freue mich auf die Vorstandsarbeit und die Planung interessanter Vorträge und Veranstaltungen in den kommenden zwei Jahren“, so SchreiberBeckmann.

Besichtigung eines Unternehmens CELLE. Das UnternehmerTreffenCelle e.V. und die Firma Hostmann-Steinberg laden zu einer Besichtigung der Firma Hostmann-Steinberg (Bremer Weg 125, Celle) am Dienstag, 20. Mai, von 15 bis 17 Uhr ein. Das Unternehmen ist einer der führenden Druckfarbenhersteller, hat einen Umsatz von ca. 140 Millionen Euro und beschäftigt rund 420 Mitarbeiter. Anmeldungen bis 10. Mai unter kontakt@unternehmertreffen-celle.de

Orthodoxe Kirchengesänge, Volksweisen und Balladen Maxim Kowalew Don Kosaken geben Konzert UNTERLÜSS. Die Maxim Kowalew Don Kosaken werden am Dienstag, 13. Mai, um 19.30 Uhr mit einem festlichen Konzert in in der Ev.-luth. Friedenskirche, Schulstraße 9, zu Gast sein. Der Chor wird russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie einige Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen. Im Übrigen richtet sich das sakrale Programm nach der jeweiligen Jahreszeit. Anknüpfend an die Tradition der großen alten KosakenChöre zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat. Singend zu beten und betend zu singen lautet sein Credo. Chorgesang und Soli sind in stetem Wechsel zu hören, wobei der Chor alle Lagen von den Tiefen der Bässe bis zu den Spitzen

Partyhits aus 30 Jahren

der Tenöre „aus den Tiefen der russischen Seele“ intoniert. Auch im neuen Konzertprogramm dürfen nicht Wunschtitel wie „Abendglocken“, „Stenka Rasin“, „Suliko“ und „ Marusja“ fehlen. Sein Gesangsstudium absolvierte der musikalische Leiter Maxim Kowalew an der Musikhochschule in Danzig. Nach einer Vielzahl von Opernengagements setzte er seine Karriere in verschiedenen Chören und Volksmusikensembles fort. Ab 1983 sang er in West-Europa, den USA und Israel, unter anderem auch in Ural- und Wolga Kosaken Chören Er bereiste russisch-orthodoxe Klöster um seine Kenntnisse im Bereich der östlichen Chormusik zu perfektionieren und vertiefte sein Wissen im Unterricht des Dirigenten

und Theologen Georg Szurbak in Warschau. Erst nach seinen vielen internationalen Erfahrungen tat er 1994 den wohl entscheidendsten Schritt seines künstlerischen Lebens und sang in einem Chor, aus welchem sich später die Maxim Kowalew Don Kosaken herauskristallisierten. Dieser Klangkörper läßt das musikalische Erbe der Kosaken in Westeuropa und Skandinavien auf technisch brillantem Niveau wieder aufleben. Kowalew sieht es bis heute als seine Aufgabe, die schönen russischen Melodien zur Freude des Hörers erklingen zu lassen und dadurch ein Zeugnis abzulegen vom Geiste jenes alten unvergänglichen Russlands, das oft über dem Tagesgeschehen in Vergessenheit gerät. Karten-Vorverkauf:

Legen Zeugnis ab vom Geist des alten, unvergänglichen Russland: die Maxim Kowalew Don Kosaken • Unterlüß: Pfarrbüro, Schulstr. 9, ☏ (0 58 27) 96 70 • DB Agentur Heidetor, Am Bahnhof 1, ☏ (0 58 27) 52 78 • JP-Fashion, Müdener Str. 52, ☏ (0 58 27) 9 71 92 47

SÜLZE. Am Samstag, 10. Mai, legt wieder DJ Dancefloor im Kaffeegarten Sülze, Bergener Straße 5, auf – mittlerweile eine feste Größe im Veranstaltungsprogramm in Sülze. Die besten Partyhits aus den 80 und 90er Jahren sowie eine Mischung aktueller Top 40 Songs macht den Abend zu einem besonderen Event. Das ganze wird mit einer aufwendigen Sound- und Lichtanlage noch unterstrichen.

mation, Am Markt 3, ☏ (0 50 52) 65 47 Einlass an der Abendkasse ab 18.30 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 16 Euro, an der Abendkasse 18 Euro.

Landkreisübergreifende Feuerwehrübung

Eigenes Fahrzeug für die Hermannsburger Tafel

Feuerwehren aus drei Landkreisen erkunden Unterlüßer Gemeindegebiet

Volksbank-Lotterie verhilft zu VW up!

Schlicht, der über den Ablauf, die geografischen Gegebenheiten vom Gemeindegebiet Unterlüß, Fusion mit Hermannsburg im kommenden Jahr, sowie den Fahrzeugbestand der Freiwilligen Feuerwehr und der Werkfeuerwehr informierte, gab Theo Grüntjens, Leiter der Forstverwaltung Rheinmetall, mit seinem Stellvertreter Rüdiger Quast, detaillierte Einblicke in die Einmaligkeit des Unterlüßer Schießplatzes einschließlich der Tierund Pflanzenwelt. Am Ende wurde vom DRK-Ortsverband ein Mittagessen ausgegeben.

HERMANNSBURG. Ende April fiel der Startschuss für die diesjährige Aktion „VR-Mobil“ der genossenschaftlichen Bankengruppe. Insgesamt 23 VW up! im Gesamtwert von mehr als 250.000 Euro tragen den Namen „VR-Mobil“ und kommen jetzt bei sozialen und kulturellen Einrichtungen zum Einsatz. Neben anderen Einrichtungen freut sich auch die Hermannsburger Tafel über einen glänzenden City-Flitzer. Der Wert des VW up! liegt bei rund 11.000 Euro. Gemeinsam mit der neuen Geschäftsstellenleiterin der Volksbank in Hermannsburg, Nicole Lück, fuhr Jutta Haak von der Hermannsburger Tafel nach Wolfsburg und nahm den Schlüssel für das „VR-Mobil“ entgegen. „In unserem Geschäftsgebiet sind mit dem neuen „VR-Mobil“ bereits 10 Fahrzeuge für gemeinnützige Institutionen und Vereine unterwegs“, betont die Geschäftsstellenleiterin Nicole Lück. Ziel der Ausschreibung ist es, den für das Gemeinwohl Engagierten zu mehr Mobilität und

Flexibilität zu verhelfen. Möglich geworden ist die Vergabe der „VR-Mobile“ durch die Ausschüttung der Reinerträge der Gewinnspargemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland. Die Reinerträge ergeben sich aus dem VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen Bankengruppe. Mit einem Einsatz von 5 Euro monatlich, 1 Euro sind der Spieleinsatz für die Lotterie und 4 Euro der Sparbeitrag, der am Ende des Jahres als Gesamtbetrag auf einem Sparbuch gutgeschrieben wird, kann jeder an dieser attraktiven Lotterie teilnehmen. Zusätzlich zu den Sparsummen und attraktiven Gewinnen fallen beim VR-GewinnSparen die sogenannten Reinerträge an, die über die Volksbanken und Raiffeisenbanken als Geld- und Sachspenden an soziale und kulturelle Einrichtungen vergeben werden. Deutschlandweit sind rund 2.000 VR-Mobile der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Einsatz.

des Kontaktes von Menschen mit der Pflanze ist groß, daher soll die Bekämpfung, insbesondere wegen der Gesundheitsgefahr, durchgeführt werden. Die Unterscheidung zwischen

dem Riesenbärenklau und dem harmlosen, heimischen Wiesenbärenklau ist für Laien oft nicht ganz einfach. Die behaarten Stängel vom Riesenbärenklau werden zwei bis drei Meter hoch,

sind kaum gefurcht und haben meist purpurne Flecken. Der Wiesenbärenklau ist bedeutend kleinwüchsiger (bis 1,50 Meter) und der Stängel ist kantig gefurcht (s. Bild oben).

Während die Feuerwehrleute übten, gab es für Gäste aus Politik und Verwaltung ein Rahmenprogramm DJ Dancefloor legt am Sonnabend im Kaffeegarten auf.

• Faßberg: L und M Schreibwarenladen, Große Horststr. 50, ☏ (0 50 55) 56 16 • Müden: Gänseblümchen, Alte Dorfstr. 6, ☏ (0 50 53) 6 26 • Hermannsburg: Tourist Infor-

UNTERLÜSS. Zu einer gemeinsamen Waldbrand-, Funkund Fahrübung hatte die Freiwillige Feuerwehr Unterlüß als diesjähriger Ausrichter die Feuerwehren aus den angrenzenden Landkreisen Uelzen und Gifhorn (Samtgemeinde Suderburg, Aue und Hankensbüttel) sowie aus den Gemeinden Eschede, Faßberg und Hermannsburg kürzlich eingeladen. Diese Übung wird im dreijährigen Intervall seit nunmehr 30 Jahren abwechselnd geplant und durchgeführt. Ziel war es, die Außenwasserentnahmestel-

len der Gemeinde Unterlüß über vorher ausgegebene Koordinaten durch eine im Feuerwehrhaus Unterlüß eingerichtete Einsatzleitung anzufahren und in Betrieb zu nehmen. Ein eigens eingerichteter Funkkanal konnte für diese Übung genutzt werden. An der Übung nahmen 215 Einsatzkräfte mit 46 Fahrzeugen teil. Für Führungskräfte der Wehren, Polizei, Forst sowie Vertreter aus Politik und Gemeindeverwaltung wurde ein zusätzliches Gästeprogramm vorbereitet. Nach Begrüßung durch den Gemeindebrandmeister Thomas

Bekämpfung des Riesenbärenklau NABU bittet Bürger um Meldung Berührung der Pflanze kann zu gesundheitlicher Schädigung führen HERMANNSBURG/FASSBERG. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) Gruppe Hermannsburg/Faßberg nimmt auch in diesem Jahr wieder die Kartierung des Riesenbärenklau (Herkulesstaude) vor, damit die Bekämpfung durchgeführt werden kann. Hierzu bittet der NABU um Mithilfe der Bevölkerung. Wer Riesen-Bärenklau (nicht Wiesen-Bärenklau) im Raum der Gemeinden Hermannsburg und/ oder Faßberg sichtet, wird gebeten, dem NABU die Pflanzen mit genauer Standortbezeichnung (ideal wären die Koordinaten) zu

melden. Die Meldung kann über die Email-Adresse: nabu.hermannsburg.fassberg@gmail. com, per Post an den NABU, Heideweg 11, 29320 Hermannsburg oder telefonisch an Ron Livingston (0 50 52) 5 42 96 36 erfolgen. Bei Beständen die sich auf Privatgelände befinden ist der NABU auch gerne bereit, bei der Entfernung behilflich zu sein. „Wegen der Gefährlichkeit der Pflanze sollte diese immer entfernt werden, dabei muss mit größter Vorsicht vorgegangen werden“, erläutert der NABU in

einer Pressemitteilung. Seit den 1980er-Jahren verbreite sich die Staude immer stärker auch in Norddeutschland und werde zunehmend zur Gesundheitsgefahr. Die Pflanzen sind giftig und führen zu gesundheitlichen Schädigungen. Bei Berührung und Sonneneinstrahlung können sich schwere Hautentzündungen mit starker Blasenbildung entwickeln. Manchmal kommt es zu Verbrennungen zweiten oder sogar dritten Grades, die nur langsam abheilen. Besonders Kinder sind stark gefährdet. Die Wahrscheinlichkeit


Anzeiger

Mittwoch, 7. Mai 2014

Qualität, Fachwissen & Service Ihrer Nähe

Seite 9

Heute:

. . . in

Ein Portrait von Unternehmen aus der Region !

30 Jahre Kirschblütenfestai, Sonntag, 11. M in Bonstorf 11 bis 16 Uhr professioneller Anleitung der „Jagd und Forst“ aus Sprakensehl. Des Weiteren präsentieren wieder viele Firmen ihr individuelles Angebot und stehen den Besuchern mit Rat und Tat in einer entspannten Atmosphäre zur Verfügung. Die Aussteller kommen aus vielfältigen Bereichen: • Haus und Hof (Andreas Lange aus Beckedorf ), • Marie Lavie (Die Boutique am Markt), • Solarstrom Südheide (Henri Kienker), • nahorni Stickdesign (Nadine Horn), • Fotografie Bokelmann (Elena Bokelmann), • Gesundheitsberatung (Frau Behrje-Lemke) und Thomas • Schmuckberatung mit der chts) gratuliert (re ns re it Ah ke n ig tia ör Chris ugeh Kollektion von Pierre Lang hrigen Betriebsz Timme zur 30-jä (Bettina Alpers). Da ist für jeden etwas dabei. Auch der Wiesenflohmarkt für PriWaldkindergarten Rumpelstilz- vatverkäufer findet wieder statt. Anchen e. V. haben in bieter können sich unter ☏ (05052) 2584 anmelden. Zusammenarbeit Da nur eine begrenzte Anzahl an mit Rogge Veranstaltungen ein bun- Standplätzen zur Verfügung steht, tes, abwechslungs- werden diese nach der Reihenfolge reiches Programm der Anmeldung vergeben. Zum ersten Mal wird es in diesem für die Kinder gestalJahr einen Shuttle-Service zum Kirschtet. Spaß für Groß und blütenfest in Bonstorf geben. Die Hal30 Jah Auch da re Zusammenarb Klein gibt es beim tepunkte sind am Wiemerts Hof, Zum s wird 20 14 im Au eit mit der DEKR Bullriding sowie beim Handsteg 7, und an den OrtseingänA: tohaus A hrens ge gen von Bonstorf. Nä- here InformaLichtpunktschießen, feiert! tionen hierzu Letzteres unter Timme gibt es auf und bedankt sich für die der HomeTreue zum Unternehpage www. men und sein jahrzehnhyundai-ahtelanges Engagement. rens.de Außerdem arbeitet Für das das Autohaus bereits leibliche seit 30 Jahren erfolgWohl wird reich mit der DEKRA zuauch dieses sammen. Aus diesem Jahr wieder Anlass wurde seitens der der PartyDEKRA bereits eine Urservice kunde überreicht. Selbst Kresse mit der längst von Jens Studtenfest einer deftimann abgelöste Prüfer zum Kirschblüt ns re Ah us ha dt das Auto gen VielJürgen Marquardt ließ es Zum 30. Mal lä falt sorgen. Für den sich bei diesem Anlass süßen Appetit hinterher, hält das nicht nehmen, noch Autohaus Ahrens wieeinmal seinen alten der eine große AusWirkungskreis aufzuwahl an selbstgemachsuchen. ten Kuchen von regioIm Mittelpunkt des nalen Bäckern bereit. Kirschblütenfestes Dieser kann mit einem steht in diesem Jahr Pott Kaffee in gemütlider neue Hyundai i cher Atmosphäre ge10, der bereits viernossen werden. facher Testsieger Solange der Vorrat zahlreicher Autozeireicht, halten die Verantungen geworden stalter anlässlich des ist. Muttertages für alle FrauIn der Zeit von Beim Flohmarkt en eine Blume bereit. Die11 bis 16 Uhr hat für priv Gelegenheit, da ate Anbieter gibt es auch in di se Aktion wird liebevoll das Team des esem Jahr wiede s ein oder ande re Schnäppche r vom Hofladen Drewes aus Autohauses mit n zu machen. Baven gestaltet. der Unterstützung

BONSTORF. „Seit 30 Jahren hoffen wir, dass die Kirschblüte an dem Sonntag am schönsten ist, wenn wir unser Kirschblütenfest feiern“, sagt Christian Ahrens vom gleichnamigen Autohaus. In diesem Jahr findet das beliebte Fest, das in Anlehnung an die japanischen Kirschblütenfeste in dem Hyundai-Autohaus gefeiert wird, am Sonntag, 11. Mai statt. Da in diesem Jahr die Kirschbäume schon reichlich früh geblüht haben, hoffen Inhaber und Mitarbeiter des Autohauses jetzt vor allem auf viel Sonnenschein als Festkulisse. Nicht nur das Kirschblütenfest jährt sich 2014 zum 30. Mal – es gibt beim traditionsreichen Autohaus Ernst Ahrens GmbH noch ein 30. Jubiläum zu feiern: Familie Ahrens gratuliert von ganzem Herzen zur 30-jährigen Betriebszugehörigkeit von Thomas

Anmeldung zum Flohmarkt Zum Wiesenflohmarkt Begrenzte Platzzahl; die können sich private Anbie- Plätze werden in der Reiter ab sofort anmelden henfolge der Anmeldung unter ☏ (0 50 52) 25 84. vergeben!

zahlreicher befreundeter Unternehmen wieder viele Attraktionen für die ganze Familie vorbereitet. Das Straßenbauunternehmen Günther Heidenreich und der

Der neue Hyundai i10

Fahren Sie den Testsieger! Das Leben hat viel zu bieten. Der neue Hyundai i10 ist auf alles vorbereitet - mit dem größten Innenraum seiner Klasse, einzig-artigem Design und einer Ausstattung, die Ihresgleichen sucht. 5 Jahre Garantie* und vieles serienmäßig:

6 Airbags ABS und Elektronische Stabilitätskontrolle (ESC) Bordcomputer Zentralverriegelung serienmäßig 5-türig mit 5 Sitzplätzen

Der neue Hyundai i10 1.0 9.950 EUR. ab

89

EUR

im Monat

0

0,00

Anzahlung

Zinsen

EUR

1

%

¹Finanzierungsbeispiel: Freibleibendes Finanzierungsangebot der FFS Bank GmbH, Neckarstraße 137-139, 70190 Stuttgart, für Privatkunden, Bonität vorausgesetzt, gültig bis 30.5.2014 31.12.2013. Effektiver Jahreszins 0,00 %, gebundener Sollzinssatz 0,00 %, Anzahlung 0,00 EUR, Nettodarlehensbetrag 9.950,00 EUR, Laufzeit 60 Monate, Restrate 4.610,00 EUR, Bearbeitungsgebühr 0,00 EUR, Gesamtbetrag der Finanzierung 9.950,00 EUR; zzgl. Überführung in Höhe von 600,00 EUR. Nur bei teilnehmenden­ Hyundai Händlern und nur solange der Vorrat reicht.

Autohaus Mustermann Musterstr. 1 12345 Musterstadt www.musterhaus.de Kraftstoffverbrauch: innerorts 6,0 l/100 km, außerorts 4,0 l/100 km, kombiniert 4,7 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 108 g/ km; Effizienzklasse C. Abbildung zeigt z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. *5 Jahre Fahrzeug- und Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen); 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxen und Mietfahrzeuge gelten modellabhängige Sonderregelungen. 28327101_14050703100033714


N

IE

D

ER

SÄ C

H

SI

SC

H

E

N

AC

H

R

IC

H

TE

N

otline H n e Anzeig 1 41) ☎ (05

0 5 1 990Der große

91294601_14050600300030313

Verkäufe

Vermietungen

MARDER-Kastenfalle Lebendfalle aus Holz verk.0173/9528174

private Kleinanzeigenmarkt für Stadt und Landkreis Celle!

zu-

Verschiedenes Ecksofa + Sessel hellbraunes Ecksofa mit Schlaffunktion plus Sessel mit Schaukelfunktion zu verkaufen.Preis VB 199,-EUR % 01 74 -1 78 84 15

Bergen, Bahnhofstr., zentr.-nah, ruh. 1-Zi.-Whg., 50 m², Hoch-Parterre, WohnSchlafz., Kü., Bad, Flur, Keller, Boden, Südbalkon, KM 250,00 * + NK, ab 01.08.2014 oder früher frei, keine Tiere. %(0160) 92319706

Bergen, sanierte 3- od. 4-Zi.-Whg., 72 bzw. 83 m², EBK, Vollbad, Blk., Keller. % (0172) 1590304.

Dunkelgrüner Blechübertopf Ø35 7,00*Gartenzwerg H32 10,00* % (0 51 41) 2 72 93 Inliner Gr. 33-36, für Mädchen, 7 Euro. % (0 51 41) 90 18 99 Tom Sawyer,Urme l,der kleine Hobbit...35 Kinderbücher 5 * % 05 08 49 49 82 44 Kinderinliner leicht verstellbar Gr. 31-33 VB 12* % (0 50 84) 98 15 07 JUNGENANZUG - schw. Hose & Weste, w. Hemd, Gr.156, 1x getr., 20* % (0 51 41) 21 71 14 Geschirrspülerfront, Ahorn, hell, vollintr., neuw. 20,% (0 51 41) 3 60 78 28 Fernseher klein 35x35x35 Continental,kein Flachb.m.Fernbed. 15* % (0 51 43) 89 71 Farb-TV, Funktionstüchtiger Ferns. mit Fernbedienung, 20* % (0 51 41) 21 71 14 Bistro-Sessel 2Stck.- 10 Alu, Kunststoffgefl.weiß,stapelb. 16,- % 0 51 41 -9 80 73 55 Philips DVP3260 DVD Player mit FB, Bedienungsanl., Kabel, 15,00 * % (0 51 44) 5 66 49 Fussbodenlag für Badezimmer (3x2 m), (neu) für 18 *. % (0 51 44) 86 08

Fugenmörtel Faust Antik Fugenmörtel, 2 x 15 kg; * 15,00. % (01 70) 6 91 87 86 Ceresit Cereplan CN72 Nivellierspachtel 25 kg für 10 Euro % 0 15 1- 19 69 65 82 gebr. G-Mac Jet Helm Airflow mattschwarz. XXL 1250g ab 11 Uhr 10 * % (0 51 41) 4 89 44 2 Sams Bücher und 8 andere Kinderbücher 7,00 * % 05 08 49 49 82 44 Musikanlage fahrbar, 2 Boxen/Radio/Cass., Plattensp., 20,- *, % (0 50 54) 85 64 Schlitten 85 cm sehr stabil, mit Kufen, wie neu, 20 * % 05 08 49 49 82 44

Gardena UVC-Mehrkammerfilter-Set CF 8000 S, Filter neu, 20,- *. % (05143) 6418.

Kinderbuggy blau, klappbar 10 * % (0 50 84) 98 15 07 Knaurs Lexikon a - z sauber und ordentlich 5,euro % 05 14 1- 90 81 58 HERRENJACKE f. Sommer,rot, Gr.L, v.Printer, abnehmb. Kapuze, 10,- % (0 51 41) 88 14 26 Fahrradhelm Kinder/Jugend., unb., LED Licht,Gr.:52-58cm, 15* % (01 76) 53 85 46 71 TRANSFORMERS ANIMATED DVD Volume 4 NEU und OVP,20* % (0 51 41) 93 00 56 Der kleine Topf Garten 40 Tonschalen u Töpfe versch.Grössen 20,00* % (0 51 41) 2 72 93 Gardinenstange n f.Fenstergard., neu, braun, 2 Stück 3,% (01 70) 8 66 37 25 Massagegerät, Pegro, div. Aufsätze, ideal f. Gesicht, Arme, Beine 5,- % (01 73) 6 07 19 54 „AN-MACH-HOLZ“ 2 gr.Kisten, ideal für Grill+Terrassenofen 9,99 * % (0 51 41) 94 06 88 Filterschämme neu, feine Porung passend für OASE 5+10 3 St. 20* % 8 24 66 STEPHEN KING 13 dicke TB-Romane/Horror , E 10,% 05 05 3- 90 30 58 Neuer pinkfarb. Jet-Helm Gr. 5960 ohne Visier ab 11 Uhr 15 Euro % (0 51 41) 4 89 44 Fernsehtisch 85cm hoch,65 cm breit,buche,4 Abl.,neuwertig,10 * % (0 51 43) 91 25 38 6 Gartenstuhl- Auflagen,Hochlehner, schönes Design,top 19.99 * VB % (0 51 41) 5 46 13 Tischdecke weiß Damast, 2,20m x 1,30, 10,- o. 1,90x1,35, rose, 5,- % (0 51 41) 9 93 25 58

Alte Gartendeko 2 weiße Emailleschalen Ø 40cm 10,00* u 6,00* % (0 51 41) 2 72 93 VESPA-Roller Buch über MotorWhg., Kü., Bad, GWC, 110 m², roller seit 1946,neu,215 S., Terrasse, Garten, Garage u. 19,50* % (01 73) 9 97 11 42 Schuppen, ab 1.8.14 frei, FUSSBALL- STOLLENSCHUH Motorräder % (05054) 1340. Gr.44 schwarz/rote Streifen 20* % 0 16 0- 11 0- 86 73 Rasenteppich, 2 x ca. 6 m, mit Noppenrücken, neuwertig 20 2-Zi.-Whg., 55 m², Südblk., 1. Top, Schw. m. Silb., Gr. 36, 3,99 *, * % 05 08 5- 16 04 Peugeot Satelis, 120 km/h, Etg., Kü., Bad, ab 1.8., neu reTop Schw. m. weißen Blumen, Leifheit 2 St ufentritt, klappbar, 19.000 Km, * 1.800,- VB nov., KM 250,- *, % (0 50 51) neuwertig 19,99 % (01 70) 4 *. % (0 51 41) 9 80 27 34 % (01 71) 5 40 54 54 26 36 8 66 37 25 Powerline Adap ter Netgear 200 MB 2 Stück mit Software 12* Ü-EIER 80 STCK gelbes Ei unge% (0 51 41) 4 68 54 öffnet, 20* % (0 51 41) 93 00 56 Heimtrainer Kettler Heimtrainer Santana electonic 18* DAMENBLAZER von GERRY WEBER, braun, klassisch , Gr. 40, % (0 50 84) 98 78 33 10,- % (0 51 41) 9 93 25 58 Ölbild, Mädchen im Mondschein, Geldkassette ,blau, 30x24x9cm 20 x 30 cm, 17,% (0 51 41) Puppenvilla aus Holz von Eich- 10 Romane, sehr gut erhalten, 10 mit EUR-Münzeinsatz, 9 EUR 9 93 31 09 horn, Möbel u. viel ZubeEuro % (0 51 41) 88 38 13 NORKA Feuchtraumleuchte, 1 x % (0 51 41) 2 08 26 89 Trainingsanzug Budokan Gr 160 hör15.-* % 0 51 41 -8 52 90 36W, neu, 15,- *. % (0151) ANZUG f. Jungen Gr. ca 146/152, Flugpassagiere Handbuch für mit T-Shirt 152-164 schwarz 41844781. 2x Pferdemotiv- Bettwäsche á schwarz m. Hemd & Weste, Flugreisende, neu, 176 S., 8* % (0 51 41) 4 68 54 Jugend-Lesebüch er , 84 8,-*. % 0 15 7- 39 13 06 54 TOP!, 20* % (0 51 41) 21 71 14 12,50* % (01 73) 9 97 11 42 Doppelbett Holz 2x2 m, dkl.braun Stk.(teils aus Bücherei) Euro Kloster Wienhau sen - Chronik u. Da-Kleidung,Gr. 36/38/S, gut m. selbstgeb. Lattenrost,20,- Gefrierschrank, Bosch, 3 Sterne, 5 20,- % 05 05 3- 90 30 58 Totenbuch, wie neu, 10 * erh.,teilw. neu, 20 Teile zus. * Fächer, funktionstüchtig, 20 *. Velurlederhose, Gr.36/38 sehr % (0 51 41) 9 93 82 85 19,- % (01 78) 7 45 60 96 % (05141) 34242 SEG-DVD-Player, VB 10 * REITKAPPE für Kinder, schwarz, schön 15E / Kopfkissen sau3 Setzkästen auch einzeln 15,00* % (0 51 41) 9 78 11 17 * 19,99. % 0 16 0- 98 04 34 35 5 HANDTÜCHER und ein Badetuch ber! 5 E % (0 51 41) 5 33 14 % (0 51 41) 2 72 93 v. VOSSEN, schwarz, neuw., 3 klassische Schrubber top i.O. je Teichpumpe, 35 W, mit Fontäne, Mikrowelle Alaska 1000 800W 20,- % (0 51 41) 9 93 25 58 6,-Euro % (01 71) 1 18 15 81 COCKTAILKLEID Gr. 36, 1x getr., 15,- *. % (05143) 6418. Nennleistung wenig gebr. 20* 19,99 * % 0 15 7- 39 13 06 54 Gäste-Klappbett mit Lattenrost Schwarze Stehlampe 9,99 *. % (0 50 86) 29 02 69 2 STÜHLE EICHE hell 20 EURO 15* % (0 50 84) 98 78 33 % (05141) 9802734 Bildband „Der Landkreis Celle“ Computertisch holzfarben 5 * % 0 16 01 10 86 73 1966, 323 S., A4, 19,99 * VB Korpus-Gitarre für Anfänger ge- TELEFONBANK Eiche; inkl. Sitz% (0 50 84) 98 15 08 Büro-Schreib tischstuhl, ver% (0 51 41) 9 78 11 17 eignet. 15,00* % (0 50 86) kissen u. Fächer; 100x40x68; 15 *, stellb., 8,-; Stehlampe, 10,-, FUNKKOPFHÖRER 29 02 69 19* % (0 50 54) 14 15 Schnäppchen Dachziegel-Braas % (0 51 44) 49 31 34 % (0 50 54) 85 64 doppel S rot- 90Stück19,99 4 MOSAIKFLIESEN 33x33 cm REITSAKKO GR140 dkl. blau, sehr ZEICHENBRETT A3 MARABU Spielteppich, gut erhalten, 5,- *. Euro. % (0 51 41) 88 08 14 groß,36-teilig, beige-terracotgut erhalten nur * 19,99. % (0172) 4113600 20* % 0 16 01 10 86 73 ta,19,99 * % (0 51 41) 94 06 88 % 0 16 0- 98 04 34 35 Rollen-Koffer Hartschale, 75cm, blau top Zustand 15 Euro 3 Gerüstbrett er 1,50 m x 50 cm Pelzkragen echter weißer Nerz, Schnäppchen Matratze 140 x 200 4You Ranzen blau, gereinigt 15 * % (0 51 44) 9 22 08 % (0 50 84) 98 15 08 15,-Euro % (01 71) 1 18 15 81 19,99*. % (01 62) 2 39 33 63 20,- % (0 50 84) 67 22 Weidenkorb, geflochten, H 35 cm, Durchm. 52 cm, 15 * % 05 08 5- 16 04 Plattenspieler von Philips, defekt, ohne Netzkabel, 5 * % (0 51 41) 3 73 77 15 x Erw-DVD HORROR + Thrill. (OVP) !Euro 20,% 05 05 3- 90 30 58 3 Spiele von Ra vensburg für 3 - 10 Jährige: Spielgarten u.a., * 6 % (0 51 43) 83 74 5 Puzzle voll- ständig, 2xJanosch je 20 Teile, 3x je 35 Teile, *5 % (0 51 43) 83 74 RUBRIKENWUNSCH 100 kl. Marmeladengläser 300 gr Meine Anschrift: & kleiner 15* auch einzeln ◯ Verkäufe % (0 50 54) 6 45 A D I D A S SCHIENBEINSCHO◯ Computer ◯ Verloren/Gefunden NER Grösse 44 blaumetallic Name, Vorname 10 Euro % 0 16 01 10 86 73 ◯ Bekanntschaften ◯ Unterricht Kupplungs-Klaue für PKW-Anh./ ◯ Stellengesuche ◯ Entlaufen/Zugel. WW, zul. GG 1600kg, unben., * 20,- % (0 51 43) 67 03 ◯ Entflogen/Zugefl. ◯ Verschiedenes Straße, Hausnummer Wasserkocher,1,5 L, Schnurgeb., Boden leichte Besch. 4,-◯ Pflege/Betreuung ◯ Mitfahrgelegenheit % (0 51 41) 9 93 31 90 2 Kartuschen HP LaserJet Ser 5L. ◯ Pkw-Verkauf ◯ Pkw-Ankauf 6L. 3100. 3150 OVP 19,99 Postleitzahl, Ort % (01 73) 6 07 19 54 ◯ Autozubehör ◯ Kleinbusse PVC Rolle grau gemustert, 3 x ◯ Autoanhänger ◯ Motorräder 2,50 m 10 * % 05 08 49 49 82 44 Konto-Nr. BLZ Bankinstitut Kleines Mokka- Service 3 teilig Immobilien Angebote ◯ Häuser Röschenmuster 18,00* % (0 51 41) 2 72 93 ◯ Grundstücke ◯ Eigentumswhgn. Probiker kurze Jacke, Grundfarbe Schwarz, Gr. L 20* Telefon Datum Unterschrift Immobilien Gesuche ◯ Häuser % 8 24 66 Belüfterstein neu, Luftausströ◯ Grundstücke ◯ Eigentumswhgn. mer Kugeln Ø 50mm 2 Stück 6 Starttermin: Dienstag, _____________________________________________________ in der CZ, am darauffolgenden * % 8 24 66 ◯ Vermietungen ◯ Garagen Angebote Mittwoch im Bergener Anzeiger + im Celler Markt 2 Alu Jalousien 1,40 breit mint a 7 *, 1x 1m br. metallic blau 6 * ◯ Mietgesuche ◯ Garagen Gesuche Wird kein Starttermin genannt, veröffentlichen wir Ihre Anzeige zum nächstmöglichen Termin % (0 50 84) 73 13 Annahmeschluss immer montags, 13.00 Uhr. Kostenloses Inserieren in „Schnäppchen unter 20 Euro“ Fußball-Set, Schuhe, 46, neu, uhlsport, +Ball, Pfeife 19e nur über das „ServiceCenter“ auf unserer % 01 52 27 86 95 50 Cellesche Zeitung · Anzeigenabteilung Internetseite www.cellesche-zeitung.de möglich. FISSLER passender DichtungsBahnhofstr. 1–3 · 29221 Celle · Tel. (0 5141) 9 90-150 · Fax 990-170 Der Verlag behält sich vor, in Ausnahmefällen die Rubrik ring 22 cm Ø neu 10 % 8 24 66 „Schnäppchenmarkt“ in den Objekten „Celler Markt“ SCHLAFSACK , 20 * VB, % (0 51 44) 49 31 34 und „Anzeiger“ zu kürzen. Mein Anzeigentext MARKEN HI-TEC SPORTSCHUHE SCHWARZ Gr. 45 NEU □ Chiffre-Abholung UND OVP20* % 93 00 56 Drucker HP desk Jet 940 c be(+ 3,57 €) triebsbereit mit Patrone 20 * □ Chiffre-Zusendung % 05 08 49 49 82 44 6,00 € (+ 7,14 €) KOMPRESSIONS- Strümpfe m. Haftrand, Gr.VI,68 cm, OVP 20,- % (0 51 41) 9 93 25 58 Für die Chiffre-Zusendung Küchenwaage neu aus Glas,flach, wird unter Umständen eine digit. Anzeige, Hinzuwiegef. 7 8,00 € zusätzliche Zeile berechnet! Eu % (0 51 41) 9 93 31 90 Alle Anzeigen werden nur XI. Olympiade, Berlin, Buch v. gegen Barzahlung oder bei 1936, Miller, s. gut erh., 19 * 10,00 € VB % (0 51 41) 9 78 11 17 Erteilung eines einmaligen Gummistiefel Gr 22 (rot), 23 (lila), Bankeinzuges veröffentlicht. 23 (grün), 25 (gelb), je 3 Alle Preise sind inkl. 12,00 € % (0 51 41) 90 18 99 gesetzlicher Mehrwertsteuer! Sidebord buche, 2-teilig,je 50x38cm, Türen massiv, edel, Amtsgericht Lüneburg, 14,00 € 18* % (0 51 43) 91 25 38 HRA 100062 COUCHTISCH Kiefer gelaugt u.geölt, oval o.eckig,klappbar,20,- % (0 51 41) 9 93 25 58

Roller 125 ccm

Eversen, ruh. 3-Zi.-

Bergen, Celler Str.

NI

ED

ER

SÄ CH

SI

SC

HE

NA CH

RI

CH

TE

N

Schnäppchen unter 20,- €

private

Der große

Kleinanzeigenmarkt für Stadt und Landkreis Celle!

}

91352301_14050600300030313

NOTEBOOK-Netz- TEIL fürs Auto SIEMENS 8 EURO % 0 16 0- 11 0- 86 73 Isomatte leicht für Sport Camping usw. unbenutzt NEU 10,% 05 14 1- 90 81 58 TISCH aus EICHE 1,30x0,85m zum Ausziehen (2,10x0,85) 20EURO % 0 16 01 10 86 73 TISCHDECKEN 1,50 x 1,30 creme, oder 1,50 x 1,00 weiß, je 5,% (0 51 41) 9 93 11 95 Fischbesteck WMF für 5 Personen 7,-, 4 Herdabdeckpl. braun 5,- % (0 50 84) 67 22 2 Metallkoch- töpfe z Bepflanz. rot angem. Ø30schwarzØ20 a 4,00* % (0 51 41) 2 72 93 Edelstahl-Grill „NEU“Biete 39er Edelstahl-Säulengrill nur 17,99 * % (0 51 41) 94 06 88 Rasenmäher Benzin,Brix & Stratton,Radantrieb,EStart 19.99* % (0 51 41) 5 46 13 Luftsprudel- Massagegerät von Luxanamed für die Badewanne, 20 * % (0 51 41) 3 73 77 Softshelljacke Gr.134-140 und Hosen, Pullis , Shirts 15 Teile 15* % 05 08 49 49 82 44 Inliner für Kinder, Gr. 34-37 + Protektoren 10 * % (0 51 41) 93 04 87 Glasvitrine, silbernfarben, BHT 65x175x30 cm, 19,90 * % (01 63) 7 01 38 99 Da-Kleidung,Gr. Gr.40/M, gut erh., teilw. neu, 10 Teile für * 10,- % (01 78) 7 45 60 96 Kfz-Verbandt. /Weste /Warndreieck neu 6,-, Spiegel ca. 60/145 10,- % (0 51 41) 5 33 14 SCHREIBTISCH 230x90cm, stabil, helle Kunststoffplatte. 20* % (0 50 84) 54 65 Scanner HP scanjet 3500 betriebsbereit 20 * % 05 08 49 49 82 44 DVB-T AUTO CLIP ANTENNE NEU OVP FÜR AUTO UND ZUHAUSE9* % 93 00 56 7XHOLZ-PALETTEN 120x80cm sehr viels. verwendbar nur 19,99 * % (0 51 41) 9 93 77 90 Katzen/Hundekorb, Bast, m.kl.Kissen, 80cm, lg, 10euro % 01 52 27 86 95 50 Hoover Staubsauger 70er Jahre (mit Licht) kultig 19 Euro % 0 15 1- 19 69 65 82 Rowenta Dampfbügeleisen 2,00* alter Kartoffelkorb 18,00* % (0 51 41) 2 72 93 Sitzauflage elektrisch, zur Rückenmassage, 19,90 * % (01 63) 7 01 38 99 Inlineskating markenschützer Gr. M, 3fach, zus. 9,-, % (0 51 43) 9 36 85 RIESEN-KUNST- Farn, ca. 1,50 lang, 15,% (0 51 41) 9 93 25 58 Gardena 2 Litium Ersatzakkus für Aquacontour 20* % 8 24 66 Inliner für Kinder Gr. 37-39 + Protektoren 10 * % (0 51 41) 93 04 87 6 Kar.BRENNHOLZ Ofen-fertig gesägtes Palettenholz für nur 19,99 * % (0 51 41) 94 06 88 INLINER Größe 38, sehr gut erhalten, 10,--* % (0 51 41) 88 14 39 4 Grosspaletten 2xSt.80x160cm + 2xSt.120x130cm,zus.nur 19,99* % (0 51 41) 94 06 88 12 Damen Lang - armshirts Gr. 36/38 versch. Farben gut erhalt. 12* % (0 50 84) 73 13 Kleiner Lotse durch Celle, Stadtspark.,altes Heft m.Stadtplan 5* % (0 51 41) 88 38 13 Röhren-TV Standfuß, Diagonale ca.75 cm, funktionstüchtig, 19,- % (0 51 41) 9 93 82 85 Bügelmaschine Sonja-Press Tischbügelpresse 15 * % (0 51 41) 3 73 77 KG Rohr 4,50m lang 150 mm Durchm. 10,00* % (0 51 43) 89 71 Motorradhelm Nexo Integralhelm, Gr. XXS, E13, unfallfrei, 20 * % (0 50 84) 73 89 Schnäppchen Elektrische Schreibmaschine. Wie neu! 19,99 % (0 51 41) 9 93 31 09 10xHOLZPALETTEN ca. 120 x 120 cm, viels.verwendb. für nur 19,99 * % (0 51 41) 94 06 88 Shabby Deko Alter Keramiknachttopf cremefarben 20,00 * % (00 51 41) 2 72 93 Liegestuhl Kunststoff weiß mit Metallgestell 8* VB % (0 51 41) 5 46 13 Pinie-Esstisch rund, ausziehbar, gut erhalten, Vollholz, 20,--* % (0 51 45) 28 00 18 Mountainbike 28 Zoll, gut erhalten, fahrbereit 20,-* % (0 51 45) 28 00 18 Gießkanne antike Zinkgießkanne mit Brause 10L für 20* % (0 51 41) 88 24 60 DREHSTUHL KIND f.Grundschulkinder, blau, sehr gut erhalten 20* % (01 74) 9 34 90 46 Schnäppchen Elektron. DLE 21 KW von Stiebel Eltron 19,99*. % (01 62) 2 39 33 63 Gewindeschneid- Satz, 1/4 bis 11/4 im Koffer, fast neu 19,99 Euro % (0 51 44) 9 22 08 KONSALIK-Bücher gebunden, 20 x ; Euro 10,% 05 05 3- 90 30 58 10 WAS IST WAS Bücher, verschiedene Themen, 20,00 * % 05 08 49 49 82 44


Anzeiger

Mittwoch, 7. Mai 2014

Seite 11

Austauschprogramme oder EU-Einrichtungen Neuer Infopoint informiert Schüler vor Ort

TE H IC R H AC N E H SC SI H SÄ C ER D IE N

HERMANNSBURG. Im Christian-Gymnasium Hermannsburg wurde kürzlich der 52. Infopoint im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg durch Martina Faltin von Europe Direct Lüneburg und Oberstudiendirektorin MetteBonde Schmid-Hennies eröffnet. Der EU-Infopoint im Eingangsbereich der Schule bietet den Schülerinnen und Schülern ab sofort die Möglichkeit, sich beispielsweise über die EU-Einrichtungen oder einen europäischen Schüleraustausch zu informieren. Auch wichtige Informationen rund um die Europawahl am 25. Mai sind erhältlich. Der EU-Infopoint am Christian-Gymnasium wird mit Informationsmaterial des Europe Direct Informationszentrum aus Lüneburg ausgerüstet. „Als Europaschule mit zahlreichen Kontakten ins europäische Ausland auf der Basis von Schulpartnerschaften und Comeniusprojekten können wir so unsere Vorbereitungen optimieren“, fügte Bernd Zobel, Europabeauftragter der Schule, anlässlich der Eröffnung hinzu. An die Infopointeröffnung schloss sich für die Schülerinnen und Schüler des 11.Jahrgangs ein Vortrag zum Thema „Europa

N

Europe Direct versorgt Gymnasium und Rathaus mit Informationen

Leserservice

Unser Klassiker aus massivem Aluminium In dieser wetterfesten originalen US-Mailbox sind Ihre Cellesche Zeitung und Ihre Post wirklich gut aufgehoben. Sie können die Box ganz einfach an der Hauswand, einem Pfosten oder am Gartenzaun anbringen oder freistehend auf einem Rundständer im Vorgarten platzieren.

Mailbox aus Aluminium Rektorin Mette-Bonde Schmid-Hennies und der Europa-Beauftrage der Schule, Bernd Zobel, freuen sich mit den Schülern und Schülerinnen sowie Martina Faltin und Anna-Lena Sender von EuropeDirect über die neuen Informationsmöglichkeiten am Christian-Gymnasium. wartet auf dich“ an. Frau AnnaLena Sender, Referentin von Europe Direct Lüneburg, informierte über Freiwilligendienste, Praktikas, Ausbildung und Studium im Ausland. Aufgrund der positi-

Fitness für 10 bis 14-Jährige MÜDEN. Ab Mitte Mai hat der MTV Müden immer donnerstags für 10 bis 14-jährige Mädchen und Jungen sportlich was Neues zu bieten. Unter dem Motto „Fit durch Sport“ sollen die Teilnehmer zu mehr Fitness und Bewegung gebracht werden. Damit erweitert der Verein das erfolgreiche Fitnessprogramm der

€ 24,99

silber, geriffelt, L/B/H 48 x 17 x 22 cm

Kids im Grundschulalter um ein weiterführendes Athletikangebot. Ansprechpartner hierfür ist Sanda Lange, ☏ 01  5203 26 71 30 oder Mail an leichtathletik@mtv-mueden.de Auftakt ist am Donnerstag, 15. Mai, um 17.30 Uhr am MüdenerHeidesee-Parkplatz, danach geht’s in der Turnhalle weiter.

ven Resonanz in der Schülerschaft beabsichtigt die Schulleiterin Frau Schmid-Hennies, Europe Direct auch für künftige Jahrgänge einzuladen. Ein EU-Infopoint, der für alle

Passender Rundständer mit Anbaumaterial schwarz lackiert, zweifach zerlegt, Gesamtlänge 150 cm

Bürger unter anderem Informationen zu den Wahlen des EUParlamentes bereit hält, wurde vergangene Woche auch im Rathaus der Gemeinde Hermannsburg eingerichtet.

Erhältlich in unseren Geschäftsstellen: Cellesche Zeitung Anzeiger Verlag GmbH Bahnhofstraße 1–3 Bahnhofstraße 10a 29221 Celle 29303 Bergen 29771201_14050703100033714

Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Otte und Schmitt bestätigt WALSRODE. Auf dem CDUBezirksparteitag in Walsrode wurden die beiden Celler Henning Otte, MdB und Dr. Susanne Schmitt als Delegierte für den Bundesparteitag der Christlich Demokratischen Union Deutschlands bestätigt.

€ 18,20

Auch Thomas Adasch, MdL wurde als Ersatzdelegierter wiedergewählt, ebenso Jennifer Lohmann, CDU-Kreisgeschäftsführerin in Celle. Der nächste CDU-Bundesparteitag findet im Dezember 2014 in Köln statt.

CELLE. Einen Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ bietet die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. am Samstag, 10. Mai, von 10 bis 17 Uhr, in ihren Räumen im Behrenskamp. Schritt für Schritt erlernen die Teilnehmer in acht Unterrichtseinheiten wie sie einem Verletzten schnell und vor allem richtig helfen können. Der

Kurs ist besonders für Führerscheinbewerber der Klassen A und B geeignet, er richtet sich aber auch an langjährige Führerscheininhaber, die ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse wieder auffrischen möchten. Die Kosten für den Kurs betragen 20 Euro. Weitere Infos und Anmeldungen unter ☏ (0 51 41) 8 88 16 18.

Hofläden in der Region

Foto: djd/hummi-erdbeeren

Frische ist für vollen Erdbeergeschmack entscheidend

der ganzen Dorfbevölkerung. Zum zehnten Mal ist zudem Radio 1 Niedersachsen mit dabei und wird im Vorfeld sowie am Aktionstag selbst intensiv über moderne Landwirtschaft in Niedersachsen berichten. Einen Überblick über alle teilnehmenden Betriebe bietet die Internetseite www.tag-des-offenen-hofes-niedersachsen.de. Im Celler Nordkreis ist der Hermannsburger Hof Drewes mit dabei. (LPD 29/2014)

LPD – Nach Frühjahrsbestellung und Ackerarbeiten steht auf 85 niedersächsischen Höfen noch ein weiterer Aufgabenkatalog an: Sie bereiten sich auf den Tag des offenen Hofes vor. Landesweit laden am 15. Juni in der Zeit von 10 bis 17 Uhr 85 Bauernhöfe zu einem informativen Ausflug aufs Land ein. Die Veranstaltung wird von Landvolk Niedersachsen gemeinsam mit Landfrauen und Landjugend organisiert und ist in vielen Orten eine Gemeinschaftsaktion

 Ab Mitte Mai

„Frühkartoffeln“ 

täglich

t

geöffne

aus eigenem Anbau Die Erdbeerernte im Freiland startet in diesem Jahr voraussichtlich Mitte Mai

LPD – Schützende Gewächshäuser und Folientunnel machen es möglich: Die ersten niedersächsischen Erdbeeren sind reif! Von den Feldern in der Nachbarschaft schmecken sie vor allem wegen des kurzen Weges von der Pflanze in den Mund am besten. Wie der Landvolk-Pressedienst schreibt, ist die Frische für einen vollen Erdbeergeschmack entscheidend, da Zucker- und Aromastoffe der süßen Früchte besonders schnell abgebaut werden. Anders als Äpfel reifen Erdbeeren nicht nach. Sie sollten deshalb nicht zu früh gepflückt werden. Neben dem Erntezeit-

Tag des offenen Hofes

punkt wird der Geschmack sehr stark von der Sorte beeinflusst. Diese kann im Laufe der Saison wechseln, da die Landwirte durch den Anbau früher und später reifender Sorten die Erdbeersaison verlängern. Einen guten Überblick über den Geschmack von Korona, Elsanta, Sonata und Co. bekommen Obstliebhaber, wenn sie direkt bei einem Erzeuger einkaufen oder dort selbst pflücken. Niedersachsenweit startet die Erdbeerernte im Freiland voraussichtlich Mitte Mai. Zum Selbstpflücken laden die Erdbeerbauern dann meist vier Wo-

chen später ein. Nach Angaben der Landwirtschaftskammer Niedersachsen wurden im vergangenen Jahr in Niedersachsen knapp 42.000 Tonnen Erdbeeren geerntet. Deutschlandweit haben die 2.400 Erdbeerbetriebe laut Bundesausschuss Obst und Gemüse 150.000 Tonnen geerntet. Bei den Erdbeeren liegt in Deutschland nach Bundesländern Niedersachsen mit 4.252 ha an der Spitze, gefolgt von Baden-Württemberg mit 3.748 ha, vor NordrheinWestfalen mit 3.411ha und Bayern mit 2.334 ha. (LPD 34/2014)

Familie Walter und Anke Gralher

Diesten Nr. 6 ∙ 29303 Bergen Telefon (0 50 54) 14 02

29950401_14050703100033714

Wrogemann’s Hofladen Spezialitäten aus der Heide

Alles a us eig Erzeuener gung!

Lieferservice: für geschälte Kartoffeln, Kartoffeln und frische Eier aus Bodenhaltung im Umkreis von 50 km an Großabnehmer. Täglich geöffnet von 7.30 bis 18.30 Uhr – auch sonntags Bockel 20 an der B 3 · 29649 Wietzendorf Telefon (0 51 96) 24 03 · Fax (0 51 96) 24 13 www.wrogemanns-hofladen.de · kontakt@wrogemanns-hofladen 29939601_14050703100033714


Anzeiger

Seite 12

Stellenangebote

Veranstaltungen

Terrassen-Überdachungen

Flex. Reinigungskräfte für Bergen zu sofort gesucht.

Mittwoch, 7. Mai 2014

22088901_14050703100033714

Std. 9,31 € | AZ 15.15 bis 17.50 Uhr und 5 bis 7.30 Uhr. Tel. Bewerbung ab Montag 9 Uhr unter Tel. (05 11) 8 79 94-30

www.Fewo-am-Gardasee.de

Vermietungen

Hago Facility Management GmbH 31170401_14050703100033714

Verkäufe

Anzeigenblattzusteller für samstags ab 13 Jahren gesucht im Stadtund Landkreis Celle. TVG Celle, Bahnhofstr. 3, 29221 Celle Kamin-/Brennholz, trocken, Liefe% (05141) 99990, info@tvgcelle.de rung mögl., % (05142) 671 AB. Zusteller auf Minijob-Basis gesucht für: Bergen. TVG Celle, Bahnhofstraße 3, 29221 Celle % (05141) 99990, info@tvgcelle.de Suche alte Nähmaschinen, ZinnAnzeigenblattzusteller für mitt- geschirr, Münzen (Urlaubsgeld), Bewochs ab 13 Jahren gesucht in: Faß- stecke, Instrumente, sowie Militaria. berg/Müden, Faßberg/Poitzen, Ber- % (0551) 89248415. gen/Sülze. TVG Celle, Bahnhofstr. 3, 29221 Celle % (05141) 99990, info@tvgcelle.de

Kaufgesuche

Automarkt

Verschiedenes

Kaufe Wohnmobile & Wohnwagen 03944-36160 www.wm-aw.de FA

Café-Pension Libelle, Hassel, Ku- 14775801_14050703100033714 chenverkauf auch Sbd. u. So. von Kaufe Pkw u. WohnW., a. m. Unfall/ 9-12.00 Uhr, % (05054) 1607 Mängel, oh. TÜV.%(0157)30897410

Schlüsseldienst

Fahrzeugbedarf Zeibig Celler Straße 37, ☎ (0 50 51) 35 97 29489401_14050703100033714

Holzhackschnitzel günstig abzug., Anlieferg. mögl., Hüttmann, SoltauMittelstendorf. % (05191) 2919

Der Anzeiger –

aktuell und informativ

Kontakte

Bergen Mitte, 1-Zi. - Whg., 1. OG, 36 m², EBK, Du, WC, ab sofort, KM 190 * + NK + MS, % 0171/9429973 od. % (05051) 8222

Bergen, 3-ZKB, ca. 61 m², Balkon, nahe Anne-F.-Schule, KM 295 * + NK + Kaution, PROVISIONSFREI! ex ante GmbH % (05 61)40 07 42 37

Hermannsburg, Celler Str. 7, Ortsmitte, OG, 100 m²-Whg., gr. Diele, 3 Zim., Kü., Bad, Kfz- Einstellpl. im Hof + Schuppen, für 420 * + 54 m² Südblk., von privat, ab 1.5.14 zu Winsen/Aller, 3 Zi., 72 m², KM 450,- verm., % (0172) 9438307. * + 150,- * NK, EBK, Gartenanteil und Stellpl., prov.- frei, ab 01.05.2014, Anfragen unter: % (0171) 7760727. Bergen, 2 Zi., Kü., Bad, 60 m² Blk., Kellerr., KM 300,- * + NK, an ältere Menschen, ab sofort frei, % (05051) 2660

Mietgesuche

Bergen, 2-Zi.-Whg., EBK, Bad, Kel- Su. 4-Zi.-Wohng. in Bergen, ca. ler, 60 m², Stellpl., KM 250,- *, % 100 m², ca. 400,- * KM, z. 1.7.2014, (05051) 6064530 % 01 52 21 81 13 33

Adressen online via Internet www.oertze-ring.de

Pkw-Anhänger jetzt günstige Hauspreise

ANHÄNGER MEIER Wietze · Telefon (0 5146) 2744 www.meier-wietze.de

Unser

AnzeigenTelefon: 05051 3034

So spricht der Herr, der dich geschaffen hat: „Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst, ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.“ (Jesaja 43,1)

St. Lamberti Bergen ev.-luth. Kirchengemeinde Herzlichen Dank sagen wir – auch im Namen unserer Eltern – für die vielen Glückwünsche und Gebete, Geschenke und guten Gedanken zu unserer Konfirmation am 27. April 2014. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

BELSEN Lena Stenke BERGEN Kristina Gebel Nathalie Gehrke Shaun Hayden Lilliy-Sophie Meister Colin Pietsch Anne-Kathrin Splettstößer Melina Stankewitz Darina Szisnat Sylvina Szisnat Jonas Weiss Patrick Welzer Jerrit Will Hendrik Wlodarz Lea Woiwod

BOLLERSEN Alexandra Göing Julia Schulz KATENSEN Lara Rißmann LOHHEIDE Finn Baumung Luca Glenewinkel Malena Jakobi Jamie Witthöft OFFEN Janine Evers Duncan Milne SALZMOOR Larissa Fuhr WOHLDE Torben Buhl

31808501_14050703100033714 31182901_14050703100033714

Ständig aktualisierte Gebrauchtwagenangebote

83167201_14050703100033713

Café-Pension Libelle, Hassel, Öffnungszeiten Mo. - Fr. v. 13.00-17.30 Uhr. % (05054) 1607

Familienanzeigen

aus Sicherheitsglas, Limone, 3 Zi., Seeblick, glashohls GmbH · Tel. (0 50 51) 24 60 Gardasee, Traumlage, % (089) 46205821

www.ohlhoff.de

31809101_14050703100033714

Kl. Thai-Zaubermaus, Massage z. Verwöhnen % (0152) 21016887

www.winterhoffimmobilien.de 31807401_14050703100033714

Sie möchten Ihre Internetadresse veröffentlichen?

Rufen Sie uns an: (0 50 51) 30 34 31950801_14050703100033714

Bei uns können Sie auch Ihre Familienanzeige für die Cellesche Zeitung aufgeben.

Verlobung | Hochzeit | Geburt | Nachruf Bahnhofstraße 10a . 29303 Bergen Tel. 05051 3034 . Fax 05051 3036 . anzeiger-bergen.de

84279201_14050703100033713

20%

auf alles!!!

27588901_14050703100033714


BSA_20140507.epaper.pdf