Page 1

37. Samstag, 1. 3. 2014, ab 10 Uhr

Amtliches Mitteilungsblatt der Gemeinden Hermannsburg und Unterlüß Wochenblatt für die Stadt Bergen und für die Orte Hasselhorst, Faßberg, Müden

Nr. 09/14

Mittwoch, den 26. Februar 2014

Pausenhalle der Schule im Örtzetal Hermannsburg (Harmsstraße 1, 29320 Hermannsburg)

Für Kaffee, Kuchen und andere Leckereien ist wieder gesorgt. 12354701_14022603100033714

Die Zukunft Europas aus liberaler Sicht

90750101_14022603100033713

Aktuelle Angebote

Narzisse

Teˆte-à-Teˆte 10er-Topf

Bellis 10er-Topf

ab

1,45

ab

-,89

…macht gute Laune Wiesenweg 9 · Hambühren-Ovelgönne www.gaertnerei-zuehlke.de 15951001_14022603100033714

Familienflohmarkt im Stadthaus BERGEN. Am Sonntag, 9. März, von 14 bis 17 Uhr, veranstaltet die Kindertagesstätte Neuer Weg im Stadthaus Bergen einen Flohmarkt – „Rund ums Kind“. Dort warten gut erhaltene Spielwaren und Kinderkleidung aus erster Hand auf Käufer. Für die Kinder wird als Highlight um 14.30 Uhr, 15.30 Uhr ein Kaspertheaterstück aufgeführt. In gemütlicher Atmosphäre können die Gäste selbstgebackene Torten und Waffeln genießen und zwischen Kaffee, Tee und kalten Getränken wählen. Anmeldungen sind ab sofort in der Kita Neuer Weg unter ☏ 05051 / 2070 möglich. Alle Familien herzlich eingeladen zum Stöbern.

HERMANNSBURG. „Bürgerdialog Europa: Herausforderungen und liberale Antworten“ lautet der Titel einer Veranstaltung, zu der der FDP-Gemeindeverband am Dienstag, 11. März, um 19.30 Uhr ins Ludwig-Harms-Haus, Harmsstraße 2, Hermannsburg einlädt. Veranstaltet wird der Vortrag mit anschließender Diskussion durch die „Friedrich-NaumannStiftung für die Freiheit“ und die „Rudolf-von-Bennigsen-Stiftung“. Die beiden Institutionen wollen ein Podium bieten , um kontroverse Standpunkte zu debattieren und zur Meinungsbildung anzuregen. Der internationale Finanzexperte Klaus-Peter Wennemann wird mit seinem Vortrag die Europäischen Herausforderungen beleuchten. Wennemann ist selbständiger Unternehmensberater mit Schwerpunkten bei Unternehmensstrategie und Finanzen, Banker und Diplom- Ökonom. Seit mehr als 30

Jahren ist er in Führungspositionen im internationalen Kapitalmarktgeschäft. „Das Entstehen eines fortschrittlichen Europas ist maßgeblich geprägt von den Einflüssen des Humanismus und Liberalismus. Die Urkatastrophe des ersten Weltkriegs hat den Kontinent geprägt und sein Leistungspotential weit zurückgeworfen. Europa hat daraus gelernt und sich mit der EU krisenresistenter aufgestellt. Dieses gilt es zu bewahren und zügig auszubauen. Eine starke Beachtung hat dabei, besonders bei der stabilitätsorientierten deutschen Bevölkerung, der Euro. Ein Europa, das durch transparentes Handeln und Bürgernähe geprägt wird, ist der Schlüssel zum Erfolg“, heißt es in der thematischen Einfürung zu dem Abend. Im Anschluss sind die Gäste herzlich zur Diskussion eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Optische Täuschungen faszinierten Kinder BERGEN (sz). „Warum haben wir zwei Augen?“, lautete diesmal das Thema bei der Kinderakademie, zu der die Bürgerstiftung Region Bergen eingeladen hatte. Ekkehard Kreutter, Dozent an der Hochschule Hannover im Fachbereich Kultur, Ästhetik und Medien hatte unzählige Beispiele parat, um deutlich zu machen, wie sehr wir uns manchmal täuschen lassen von dem, was unsere Augen uns als Wirklichkeit widerspiegeln. Die jungen Teilnehmer konnten alles an sich selbst ausprobieren und machten begeistert mit. Sie wissen nun, welches ihrer beiden Augen das dominante ist, haben vom „blinden Fleck“ gehört und verstehen, warum die Pupillen ständig in Bewegung sein müssen. Und wie es sich für Studenten gehört, können sie anhand ihres Skripts zu Hause alles nochmal in Ruhe wiederholen.

Teilweise hohe Zuwachsraten bei Übernachtungen Hermannsburg zahlenmäßig an der Spitze Bergen steigert Übernachtungszahl gegenüber 2012 um 30,8 Prozent, Faßberg um 46,8 Prozent BERGEN (sz)/th. Das statistische Landesamt Niedersachsen hat jetzt die Übernachtungszahlen der gewerblichen Betriebe im Land vorgelegt. Dabei sind in einigen Orten des nördlichen Landkreises Celle teilweise erhebliche Steigerungen gegenüber dem Vorjahr verzeichnet worden. Erfasst wurden Betriebe ab zehn Betten, aber auch Campingplätze ab zehn Stellplätzen. In Bergen gab es im vorigen Jahr 36.053 Übernachtungen, was einer Steigerung von 30,8 Prozent gegenüber 2012 gleichkommt. „Es ist wirklich eine positive Entwicklung festzustellen“, sagt Heike Thumann, die bei der Stadtverwaltung für den Bereich

Tourismus zuständig ist. Einige Betreiber hätten investiert und die Bettenzahl sei erhöht worden. Derzeit gibt es bei gewerblichen und privaten Anbietern insgesamt 538 Betten. Betriebe im südlichen Bereich des Stadtgebietes wie in Altensalzkoth oder Hassel profitierten teilweise noch von Messegästen aus Hannover, sagt Thumann. Allerdings macht sie auch darauf aufmerksam, dass es in den Jahren zuvor eher einen Abwärtstrend gab und nach einem deutlichen Einbruch in 2011 nun erst wieder Steigerungen verzeichnet werden. Noch mehr Zuwachs als Bergen verzeichnet laut statisti-

schem Landesamt im Nordkreis nur noch Faßberg (ohne Müden) mit einer Steigerung von 46,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr und 26.335 Übernachtungen. Die insgesamt höchsten Zahlen kann mit 85.203 Übernachtungen Hermansburg vorweisen. Kleiner Wermutstropfen ist hier, dass die Werte 0,2 Prozent unter denen des Vorjahres liegen. Bei der Touristinformation vermutet man als mögliche Ursache hierfür die Schließung eines Hotel- und eines Pensionsbetriebes. Ulrich von dem Bruch, Geschäftsführer der Lüneburger Heide GmbH (LHG) glaubt, dass auch der Betreiberwechsel beim ehemaligen Seminaris-Hotel

zum jetzigen Best Western Hotel in der Billingstraße eine Rolle spielen könnte. Gleich hinter Hermannsburg reiht sich bei den Übernachtungszahlen mit 62.127 Übernachtungen Müden an zweiter Stelle ein. Gegenüber dem Jahr 2012 ist ein Zuwachs von 15,1 Prozent zu verzeichnen. Auch in Unterlüß gibt es Gästebetten und die wurden 2013 17.579 mal genutzt – ein Zuwachs von 7,6 Prozent gegenüber 2012. Ulrich von dem Bruch sieht die Arbeit der LHG durch diese Zahlen bestätigt. Dass mehr Touristen kommen, habe auch mit den Hoteliers zu tun, die vermehrt

Pakete anbieten. „Es wird besser, aber viele machen immer noch nicht mit“, klagt der LHGGeschäftsführer. Das gelte auch für die Beachtung von Hinweisen durch die LHG, was Gäste sich wünschen. 2010 hatte die Vermarktungsgesellschaft die Werbung für den Landkreis Celle übernommen, bis zum vorigen Jahr waren die Ergebnisse noch nicht so wie gewünscht. Das scheint sich jetzt zu ändern. Auf den Buchungsplattformen laufe es auch gegenwärtig gut. „Wir liegen 35 Prozent über den Zahlen vom vergangenen Jahr. Das könnte top werden“, hofft von dem Bruch für das laufende Jahr 2014.

Kulturraum Oberes Örtzetal erarbeitet Konzept für neue EU-Förderperiode Zukunfts- und Themenwerkstätten im März und Mai geplant

Siegfried Dierken (LGLN Verden), Rudolf Horst (Stadt Munster), Winfried Hoff (Gemeinde Faßberg und Manfred Baltzer (Stadt Bergen) koordinierten die geplanten Aktivitäten des Kulturraums Oberes Örtztal

OBERES ÖRTZETAL. Die Gemeinde Faßberg hat im Rahmen einer Sitzung der Bauamtsleiter der Region Oberes Örtzetal am 18. Februar die Geschäftsführung der Region an Rudolf Horst von der Stadt Munster übergeben. Die Geschäftsstelle wechselt jährlich zwischen den beteiligten Kommunen Bergen, Faßberg, Hermannsburg, Munster und Wietzendorf. Zur neuen EUFörderperiode 2014-2020 wird auch Unterlüß mit in der regionalen Partnerschaft sein. In der Sitzung ging es schwerpunktmäßig um das interkommunale und integrierte Entwicklungs- und Handlungskonzept (IEK), das die Arbeitsgemeinschaft der Büros KoRiS und FIRU für den Kulturraum Oberes Örtzetal bis zum Sommer 2014

im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ erarbeitet. Gemeinsam wollen sich die Kommunen einer weniger und älter werdenden Gesellschaft stellen und Strategien zur Bewältigung und Anpassung an den demografischen Wandel entwickeln. Das IEK nimmt dabei die Themen Wohnen, Dorf- und Siedlungsentwicklung, Bildung und Soziales sowie Versorgung und Mobilität in den Blick. Im Rahmen einer Zukunftswerkstatt im März und einer Themenwerkstatt im Mai haben Akteure aus der Region die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Zukunftsvorstellungen einzubringen. Ergebnis wird ein interkommunal abge-

stimmter Katalog mit konkreten Projektvorschlägen sein. Thema der Sitzung war außerdem die neue EU-Förderperiode 2014-2020, für die sich die Region im Rahmen eins Landeswettbewerbs um Fördermittel zur integrierten ländlichen Entwicklung bewerben möchte. Dafür muss die Region ein regionales Entwicklungskonzept (REK) erarbeiten. Dieses wird auf den Ergebnissen des IEK aufbauen und um weitere Themen wie Tourismus, Landwirtschaft, Energie sowie Umweltschutz ergänzt. Dazu wird nach den Sommerferien 2014 ein konzentrierter Arbeitsprozess zusammen mit Akteuren aus Wirtschaft, Bürgerschaft, Verbänden, Vereinen, Politik und Verwaltung starten. www.oberes-oertzetal.de


Anzeiger

Seite 2

Notdienst-Sprechstunde nördl. Landkreis Sonnabend, 1. März, 10 bis 12 Uhr Dr. Pößnecker, Im Suerfeld 8, Faßberg Tel. (05053) 98910 Sonntag, 2. März, 10 bis 12 Uhr Frau Purica, Celler Str. 14 b, Hermannsburg Tel. (05052) 5879028 In jedem Fall bitte telefonische Anmeldung. Sozialstation Bergen Tel. (05051) 910237 Lazarus ambulante Dienste, Tel. (05051) 70992-99 SAM Mobil, Seniorenhof Am Mühlenbach, Tel. (05054) 9499122 Ambulante Pflege Gabriele Struck, Hermannsburg u. Umgebung. Tel. (05052) 913950 (Änderungen vorbehalten) Notfallpraxis Celle 77-er Straße 45 A, gegenüber Autozentrum Dürkop, Celle Tel. (0 51 41) 2 50 08; montags, dienstags und donnerstags von 18 bis 24 Uhr, mittwochs und freitags von 13 bis 24 Uhr, am Wochenende sowie an Feiertagen von 8 bis 24 Uhr Für den Landkreis Soltau-Fallingbostel: ärztlicher Notdienst im Bereich Soltau/Munster unter Tel. (0 51 91) 92 8

Apotheken-Notdienst  1. bis 7. März Löns-Apotheke, Bahnhofstraße 24, Bergen Tel. (0 5051) 98750  (Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 27. Februar, 17.30 Rosenkranz; 18 Uhr Hl. Messe. Sonntag, 2. März, 18 Uhr Familienmesse; Dämmerschoppen. Dienstag, 4. März, 9 Uhr Hl. Messe.

Evangelische Freikirche Gemeinde Gottes Bergen Sonnabend, 1. März, 19 Uhr Jugendstunde. Sonntag, 2. März, 10 Uhr Gottesdienst. Montag, 3. März, 19.30 Uhr offene Gesprächsrunde bei Fam. Adler.

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Sülze Sonntag, 2. März, 10 Uhr Gottesdienst - Pastor Bein.

Evangelisch-lutherische Friedenskirche Unterlüß Es lagen keine Meldungen vor.

St. Paulus-Kirche, Unterlüß

Diak. Werk Soltau. Sozialberatung, Tel. (05191) 60122. Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bergen, Frau Rehwinkel, im Standesamt Bergen Tel. (0505 1) 47918. Gleichstellungsbeauftragte Hermannsburg, Andrea Stüber, im Rathaus Tel. (05052) 65-27. Familienbüro der Gemeinde Hermannsburg, Andrea Stüber, im Rathaus, Tel. (05052) 65-27. Pflegestützpunkt Hermannsburg, kostenlose Beratung rund um das Thema Pflege, Termine nach Vereinbarung, Tel. (05052) 65-14. Gesprächskreis für trauernde Angehörige, Hospiz-Bewegung Celle Stadt und Land e.V. Tel. (0180) 3 33 45 46 oder (05051) 2584 Klaffke.

Selbsthilfegruppe bei Angst und Depression, Tel. (05051) 2227 oder (05051) 8428. Haus-Notruf-Dienst, Tel. (05141) 7750. Störungsdienst Abwasser: Bergen Tel.  (0172) 5 42 69 31; Hermannsburg Tel.  (0175) 1 65 56 44.

Kirchliche Nachrichten Ev. Kirchengemeinde St. Lamberti Bergen

Passionsgottesdienst.

Große Kreuzkirche,

Sonnabend, 1. März, 9.30 Uhr Hermannsburg Männerrunde im Stadthaus; 16 Sonntag, 2. März, 8.45 Uhr Uhr Krabbelgottesdienst im Gemeindehaus (P. Winkelmann, Beichte; 9.30 Uhr Gottesdienst Gaby Böttcher, Marion Stock. mit Hl. Abendmahl und dem KinSonntag, 2. März, 9.30 Uhr Got- derchor - Pastor Heine. tesdienst mit Taufen in Bergen Kleine Kreuzkirche, Pastor Stahlmann; 11 Uhr GotHermannsburg tesdienst mit Abendmahl in Lohheide. Sonntag, 2. März, 9.30 Uhr Gottesdienst - Lektoren; kein St. Peter-Paul Kindergottesdienst.

Hermannsburg

14493101_14022603100033714

Museen und Ausstellungen Gedenkstätte Bergen-Belsen Die Ausstellung ist täglich zu folgenden Zeiten geöffnet: 1. April bis 30. September: 10 bis 18 Uhr, 1. Oktober bis 31. März: 10 bis 17 Uhr. Weihnachten, Silvester und Neujahr ist die Ausstellung geschlossen. Anne-Frank-Platz, 29303 Lohheide, ☏ (05051) 4759-200, BergenBelsen@stiftung-ng.de Der Eintritt ist frei. Heimatmuseum Römstedthaus Bergen Öffnungszeiten 20. April bis Juni und Oktober dienstags bis freitags 9.30 bis 12 Uhr und dienstags bis donnerstags 15 bis 17 Uhr; Juli bis September dienstags bis freitags 9.30 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr; sonnabends und sonntags 10 bis 12 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung ! Am Friedensplatz 7, 29303 Bergen, ☏ (05051) 6612 oder 479-47. Der Eintritt ist frei. Ludwig Harms Haus, Ausstellung „Candace – Mission possible“ zur Geschichte der Hermannsburger Mission montags bis sonnabends 8.30 bis 18 Uhr, sonntags 14 bis 18 Uhr. Die Dauerausstellung zeigt Historisches und Aktuelles aus der Missionsarbeit. Wechselausstellungen zu Kunst, Kultur und Religion. Harmsstraße 2, 29320 Hermannsburg, ☏ (05052) 69270, info@ludwig-harms-haus.de Der Eintritt ist frei. Heimatmuseum Hermannsburg Betreute Öffnungszeiten: dienstags, donnerstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr, sonst nach Absprache unter Tel. ☏ (05052) 94044. Harmsstraße 3a, 29320 Hermannsburg. Der Eintritt ist frei.

Albert König Museum Unterlüß In der Zeit vom 24.11.2013 bis 13.04.2014 wird die Ausstellung „Mensch und Landschaft - Bilder von Fritz Flebbe, Erwin Vollmer Freitag, 28. Februar, 9 Uhr Hl. und Günther Weissflog“ gezeigt; außerdem Dauerausstellung Messe. Sonntag, 2. März, 10 Uhr „Kieselgur – die Erlebnisausstellung“. Geöffnet sonnabends und Hl. Messe. Mittwoch, 5. März, 19 St. Johanneskirche sonntags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr, und nach Vereinbarung. FühUhr AschermittwochsgottesBleckmar rungen von Gruppen nach vorheriger Vereinbarung. Albert-Königdienst. Sonntag, 2. März, 9.30 Uhr Straße 10, 29345 Unterlüß, ☏ (05827) 369 oder 81-0, info@albertkoAuferstehungskirche, Gottesdienst mit Hl. Abendmahl. enigmuseum.de. Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Schüler bis 16 Jahre 1 Mittwoch, 5. März, 19.30 Uhr Hermannsburg Euro, Schulklassen frei. Sonntag, 2. März, 10 Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl; 10 Uhr Kindergottesdienst.

Sühnekirche vom Kostbaren Blut, Bergen

Sonntag, 2. März • Schießen für Gäste, 11 Uhr im Schützenhaus, Hermannsburg.

Montag, 3. März • Übungsabend des MGV-Eintracht v. 1888, Alte Schule Baven (Gäste willkommen). Beginn 20 Uhr. • Karate-Dojo Bleckmar, 18 bis 19.15 Uhr Kinder, Hermann-Ehlers-Realschule, Bergen. • Guttempler-Gesprächskreis Wietzendorf, Hilfe bei Alkoholproblemen. 20 Uhr im Haus der Kirche, Hauptstraße 22. • DRK Lohheide, Seniorengymnastik, Sportheim Hasselhorst, Beginn 9.30 Uhr. • Anonyme Alkoholiker und Angehörige, 20 Uhr Treffen im Gemeindehaus der St. Lamberti-Kirche, Auskunft unter Tel. (05827) 970065.

Dienstag, 4. März

Hermannsburg, Sprechzeiten mittwochs, Tel. (05052) 65-27. Kontakt-Informations-Beratungsstelle im Selbsthilfebereich der AOK Celle (KIBIS): Tel. (05141) 970-124.

Sterbebegleitung: Ambulanter Hospiz- und Paliativdienst Bergen, Tel. (0162) 1 32 90 25.

Termine · Veranstaltungen

Donnerstag, 27. Februar, 17 Uhr Rosenkranzandacht. Frei- Donnerstag, 27. Februar tag, 28. Februar, 9 Uhr Hl. Mes- • Taekwon-Do Academy Taso. se. Sonntag, 2. März, 9 Uhr Hl. Trainer Björn Radtke. KostenloMesse. ses Probetraining. TrainingszeiEvangelische Freikirche, ten für Kinder ab 6 Jahren 17.30 Baptistengemeinde Uhr und Jugendliche/Erwachsene 18.30 Uhr, Lange Straße 18, Unterlüß Sonntag, 10 Uhr Gottes- Bergen. Tel. 0174/9877823. • Jagdhornbläser Hermannsdienst. burg/Müden, Übungsabende ab Ev. luth. Michael20 Uhr im Landgasthof Drei Lingemeinde Faßberg und den in Baven. St. Laurentius Müden Donnerstag, 27. Februar, 15 • KKSV-Bergen, ÜbungsschieUhr Spielenachmittag im Ge- ßen ab 20 Uhr. meindehaus Müden - Team. • TuS Eversen/Sülze, RückenSonntag, 2. März, 10 Uhr Got- schule. Dorfgemeinschaftshaus tesdienst mit Abendmahl in der Sülze, 19.30 bis 20.30 Uhr. St. Laurentiuskirche - Pastor • SSV Wardböhmen, ÜbungsBlümcke und Pastorin Störmer. schießen 19 bis 22 Uhr. Mittwoch, 5. März, 15 Uhr Ge- • Führung mit Diaschau durch meindenachmittag im Gemein- die Ausstellung, 11 Uhr Ludwig dehaus Müden - Pastor Blüm- Harms Haus, Harmsstraße 2. cke. • Bogensport Südheide, Ju-

Allgemeine Hilfsdienste Feuerwehrnotruf: 112 Rettungswagen/Notarzt: 112 Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117. Qualifizierter Krankentransport der Arbeitsgemeinschaft Rettungsdienst (DRK/Marquardt), Tel. (0 5141) 911 911 Landkreis Celle Feuerwehr- und Rettungsstelle, Trift 26, Tel. (05141) 916-2 04. Kinder- und Jugendtelefon – die Nummer gegen Kummer. Gebührenfrei montags bis freitags, 15 bis 19 Uhr, Tel. (0800) 1110333. Fragen zu Aids? AIDS-Beratungsstelle im Gesundheitsamt des Landkreises Celle Tel. (0 5141) 916452. Telefonseelsorge: Rund um die Uhr, Tel. (08 00) 1 11 01 11. „Extradry“ Sucht-Selbsthilfegruppe – „Die Neue Basis e. V.“, Suchtberatungsgespräche, Tel. (05051) 9159360 oder Tel. (05053) 903837. Evangelische Ehe- und Lebensberatungsstelle Hermannsburg (gem. § 219 StGB). Tel. (05052) 3447. Frauen- und Kinderschutzhaus Celle, Tel. (05141) 66 33. Schwangerschaftskonfliktberatung, Paritätischer Celle, Tel. (05141) 214444. Erziehungsberatungsstelle des Landkreises Celle für Kinder, Jugendliche und Eltern, Außenstelle Hermannsburg, Tel. (05052) 94422. Präventionsrat der Gemeinde

Mittwoch, 26. Februar 2014

• Rheumaliga, Tanz als Therapie von 14.30 bis 17.30 Uhr im Stadthaus Bergen. • Kinder- und Jugendprojekt: „Ja, ich bin auch noch da!“ Jemand aus unserer Familie hat Krebs. Treffen für 6-10 jährige von 15.30 bis 17 Uhr, 11 bis 13 jährige von 17 bis 18.45 Uhr. Info Krebsberatungsstelle Onkologisches Forum, Tel. (05141) 217766. • Seniorenclub „Frohe Runde“, 15 bis 18 Uhr Treffen im kleinen Saal des Stadthauses. • KKSV-Bergen, Übungsschießen, Pistole ab 18 Uhr. • Tae Kwon Do Bergen, 18.30 Uhr Kinder/Erwachsene, Realschule. • Schießen für Gäste, 19 Uhr Schützenhaus, Lotharstraße 75. • DRK Bergen, Kleiderstube DRK-Heim, Am Museum, 14 bis 17 Uhr. • SSG Hasselhorst, Schießen und Tischtennis für die Jugend im Sportheim, Beginn 17 Uhr. • Schützenverein Baven, 18 Uhr Jugendschießen und 19 Uhr Übungsabend. • Waldbad Hermannsburg, Wassergymnastik, 10 Uhr. • Seniorengymnastik im Gemeindesaal der Kleinen Kreuzkirche Hermannsburg, 10 bis 11 Uhr. • Skatclub Bergen, Spiel- und gendtraining Schüler C unter 10 Übungsabend im Gasthof Hotel Jahre 17 - 18.30 Uhr, Jugend 14 Dralle in Bergen, 19.15 Uhr. - 15 Jahre, 18.30 - 20 Uhr, Anfängertraining ab 20 Uhr nach Mittwoch, 5. März Absprache Tel. (05051) 7099780. • Schützencorps der Stadt Seniorenschießen • Schützenverein Offen, Schieß- Bergen, 1. Zug von 15.30 bis 18 Uhr, abend, 20 Uhr. Schießstand am Heisterkamp. • Skat mit den Heidefüchsen, • Treffen der Bürgerinitiative 20 Uhr Gasthaus Ohlendorf. Südheide, 19.30 Uhr im Fiesta, Freitag, 28. Februar Harmsstraße 3. • Öffentlicher SPD-Stamm- • Klönnachmittag des Heimattisch, 20 Uhr im Gasthaus Heins, bundes, 15 bis 17 Uhr im LudSülze. wig-Harms-Haus, Harmsstr. 2. • Schachclub Kinder- und Ju- • Bogensport Südheide, Jugendtraining,18 bis 19.30 Uhr, gendtraining Schüler A 12-13 Herr Deutgen, Tel. (05052) 3358. Jahre, 17-18.30 Uhr, Junioren • Schachabend, 20 Uhr, Herr A+B 16-19 Jahre, 18.30-20 Uhr. Allgemeines Training ab 20 Uhr, Deutgen, Tel. (05052) 3358. • Karate-Dojo Bleckmar, 19 bis Tel. (05051) 7099780. 20.30 Uhr Kinder, Jugendliche, • Seniorengymnastik in BleckErwachsene. Hermann-Ehlers- mar, 14.30 Uhr „Alte Schule Bleckmar“. Realschule, Bergen. • Tae Kwon Do Hermannsburg, • Karate-Dojo Bleckmar, 18 17 Uhr Kinder, 19 Uhr Erwachse- 19.15 Uhr Kinder, Jugendliche; 19.30 - 21 Uhr Erwachsene, Herne, Grundschule. mann-Ehlers-Realschule, Bergen. • Wochenmarkt in Hermanns• Wochenmarkt in Bergen, von burg, von 8 bis 12.30 Uhr vor dem 8 bis 12 Uhr auf dem Marktplatz Rathaus, Am Markt. vor dem Rathaus. • Bogensport Südheide e.V., • Seniorenclub Frohsinn, Trefallgemeines Training ab 20 Uhr, fen, 15 bis 18 Uhr im FraktionsTel. (05051) 4310. zimmer des Stadthauses Bergen. Sonnabend, 1. März • „Extradry“ Suchtselbsthilfe• Lauftreff „Laufen für Jeder- gruppe „Die Neue Basis e.V.“, mann“, 14.30 Uhr ab Parkplatz Treffen im Stadthaus Bergen, LanWaldschwimmbad Hermanns- ge Straße 1. Beginn 20 Uhr Tel. (05051) 2590 oder (05054) 1584. burg.


Anzeiger

Mittwoch, 26. Februar 2014

Zeugen gesucht nach Unfallflucht

HERMANNSBURG. Am Dienstag vergangener Woche wurde bei der Ăśrtlichen Polizei in Hermannsburg eine Verkehrsunfallflucht zur Anzeige gebracht. Nach Auswertung der vorhandenen Spuren zeichnet mĂśglicherweise ein Fahrradfahrer fĂźr die Unfallflucht verantwortlich. Eine 23-jährige Frau aus Hermannsburg hatte in der Zeit zwischen Montagabend 18.30 Uhr und Dienstagnachmittag 16.30 Uhr ihren weiĂ&#x;en Opel Corsa in der JunkernstraĂ&#x;e vor der Hausnummer 19 geparkt. Offensichtlich muss ein Radfahrer zur Tatzeit die JunkernstraĂ&#x;e auf dem rechten Seitenstreifen befahren und den dort geparkten Pkw Ăźbersehen haben. Eine BerĂźhrung mit dem Opel hat stattgefunden. Ein Schaden von rund 1500 Euro ist entstanden. Der Radfahrer selbst hat ohne seine Beteiligung am Unfall einzuräumen den Ort des Geschehens verlassen. Zeugen, die Hinweise zu dieser Verkehrsunfallflucht geben kĂśnnen, werden gebeten, sich mit der Polizei in Hermannsburg unter â˜? 05052/91260 in Verbindung zu setzen.

AutoaufbrĂźche im Stadtgebiet

BERGEN. Drei im Stadtgebiet von Bergen abgestellte Autos wurden in der Nacht von Samstag zu Sonntag von einem Unbekannten aufgebrochen. Der Täter erbeutete aus einem in der StraĂ&#x;e Am Weinberg geparkten VW Polo ein Autoradio, nachdem er zwischen Samstag 18 Uhr und Sonntagmittag gegen 12 Uhr eine Seitenscheibe zerstĂśrt hatte. Zwei Navigationsgeräte erbeutete mutmaĂ&#x;lich der Täter, der in der selben Nacht im Fuhrhopsweg zuschlug. An einem Renault und einem Ford zerstĂśrte der Täter die Scheibe an der FahrertĂźr und stahl die an der Windschutzscheibe angebrachten mobilen „Wegweiser“.

sowohl BERGEN. Am Freitag, den fĂźr 28. Februar lädt die SPD Berinternagen zu einem Vortrag mit dem tionalen EU-Politiker Bernd Lange Handel (Foto) zum Thema „Europa als auch besser machen“ ein. Wer InterfĂźr Inesse an Informationen zu Eurodustrie, pa aus erster Hand hat, ist um For20 Uhr herzlich in den Michaeschung lishof in Offen eingeladen. und Bernd Lange ist erfahrener Energie. Europapolitiker. Als handelsIn seiner politischer Sprecher der euroRede päischen Sozialdemokraten mĂśchte setzt er sich unter anderem fĂźr europäische Datenschutzinter- der Automobilexperte erläuessen gegenĂźber den USA ein. tern, wie die SPD „Europa besEr ist Mitglied im Ausschuss ser machen“ mĂśchte.

In der Zeit vom 3. 3. bis 8. 3. 2014 kĂśnnen Sie eine Bodenprobe bei uns im Markt abgeben. Nutzen Sie die kostenlosen Bodenproben-Beutel, geben Sie die Probe dann bei uns im Markt ab und holen die Auswertung am 10. 3. 2014 von 14 bis 18 Uhr ab.

Lazarus-Dienst Ambulante Pflege

Celler Str. 12a, 29303 Bergen

Tel. (0 50 51) 7 09 92-99 Fax (0 50 51) 7 09 92-98 www.lazarus-dienst.de

Essen auf Rädern 91422801_14022603100033713

13428401_14022603100033714

UnterlĂźĂ&#x;er Rettungsschwimmer holen 14 mal Edelmetall

Berater beim Steuern von Unternehmen

Wir suchen zur Unterstßtzung unserer Teams in Bergen und Celle zum nächstmÜglichen Zeitpunkt eine/n

Steuerfachangestellte/n

DLRG Bezirksmeisterschaften im Allwetterbad UNTERLĂœSS. Die Konkurrenz war groĂ&#x;, als sich Anfang des Monats die Rettungsschwimmer des Bezirkes Celle in UnterlĂźĂ&#x; trafen, um ihre Leistungen zu messen. 91 Einzelschwimmer aus den Ortsgruppen Bergen, Celle, Wathlingen/Nienhagen, Wietze/OvelgĂśnne und UnterlĂźĂ&#x; hatten sich angemeldet, um gegeneinander unter anderem im Hindernissschwimmen oder beim Retten einer Puppe anzutreten. Spannende Läufe bekam man zu sehen, so dass sich einige Platzierungen auch erst in der letzten Disziplin entschieden. Bei den Jugendlichen flieĂ&#x;t auch noch die Wertung der Herz-Lungen-Wiederbelebung in die Gesamtpunktzahl mit ein, so das hier wertvolle 200 Punkte verloren gehen kĂśnnen und gleich fĂźr den Abfall von mehreren Plätzen verantwortlich ist. Auch im Bereich der Seniorenschwimmer (ab 25 Jahre) gingen in diesem Jahr vier Trainer aus UnterlĂźĂ&#x; mit an den Start. Folgende Schwimmer erreichten die Medallienplätze: AK 12 männlich: Marvin Helms - Gold, AK 13 / 14 weiblich: Hannah Hoffmann – Gold, Verena SchĂśssow – Silber; AK 13 / 14 männlich: Thomas Kirchner – SilEva ber; AK 15 / 16 weiblich: KlĂźtsch – Gold, Alessandra Wolczik – Silber; AK 30 männlich: Enrico Haberichter – Silber; AK 35 männlich: Ebbe Sand – Gold, Sascha Helms – Silber; AK 50 weib-

insbesondere fĂźr die Bereiche Lohn- sowie Finanzbuchhaltung sowie eine/n

Steuerfachwirt/in oder Bilanzbuchhalter/in insbesondere fĂźr die Erstellung von JahresabschlĂźssen und Steuererklärungen sowie zur UnterstĂźtzung bei JahresabschlussprĂźfungen. Voraussetzungen sind eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur/m Steuerfachangestellten bzw. Steuerfachwirt (in) / Bilanzbuchhalter (in), fundierte DATEV- sowie MS-OfficeKenntnisse, Teamgeist und Kommunikationstalent. Sie werden bei ihren Aufgaben optimal durch ein motiviertes Team unterstĂźtzt. AuĂ&#x;erdem erwartet Sie ein vielfältiger, moderner und sicherer Arbeitsplatz mit vielfältigen FortbildungsmĂśglichkeiten. Konnten wir Ihr Interesse wecken? Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an unseren Hauptsitz in Bergen oder per E-Mail an service@grethen-partner.de.

Am Ende nahmen die erfolgreichen Teilnehmer stolz ihre Urkunden entgegen. lich: Ramona Kirchner Gold In der Altersklasse 17 / 18 weiblich war die Konkurenz zu groĂ&#x;, so dass Viola SchĂśssow mit dem 4. Platz, knapp am Podium vorbeischwamm. Auch fĂźr Lisa Hoffmann reichte es diesmal nicht, sie wurde Sechste. Am Nachmittag wurden die Mannschaftswettbewerbe ausgetragen. Hier trat UnterlĂźĂ&#x; mit drei Mannschaften an: AK12m: Laura Hoffmann, Laura Stellmacher, Dennis GrĂźnewald, Marvin Helms und Lea Schulz, AK13/ 14m: Celine Lawonn, Hannah Hoffman, Thomas Kirchner und Verena SchĂśssow sowie die AK17/18w: Viola SchĂśssow, Alessandra Wolczik, Eva KlĂźtsch, Lisa Hoffmann und Julia Neumann. Alle drei belegten Platz 1

und holten zusätzlich noch 3 mal Gold nach UnterlĂźĂ&#x;. Im Medallienspiegel erreichte UnterlĂźĂ&#x; mit 8 mal Gold, 5 mal Silber und einmal Bronze, den Rang 2, nach Celle, die jedoch mit 24 Eimzelschwimmern an den Start gegangen waren. Bei der Siegerehrung hob Stefan BĂźscher (Referent Rettungssport) noch einmal die Leistungen der angetretenen Trainer hervor, die neben dem Jugendtraining auch noch selber fĂźr diesen Wettkampf trainiert hatten. Zudem gab es Lob an die ersten Vorsitzenden, stellvertretend fĂźr alle aktiven Trainer und Betreuer der Ortsgruppen, fĂźr ihre Vereinsarbeit im Hintergrund. Nicht zu vergessen die vielen Helfer, die unter anderem fĂźr das leibliche Wohl sorgten.

Postweg 2 29303 Bergen Tel.: 0 50 51 98 90-0 Alter Bremer Weg 36 29223 Celle Tel.: 0 51 41 38 47 70

service@grethen-partner.de www.grethen-partner.de

Grethen + Partner

Steuerberatungsgesellschaft

15029201_14022603100033714

Flohmarkt in Lohheide

Rosenbrock Baumschulen & Gartengestaltung

LOHHEIDE. Am Sonntag, 16. März, findet von 14 bis 16.30 Uhr ein Flohmarkt „Rund ums Kind“ im Ev. Kindergarten in Lohheide, Philosophenweg 34A statt. Anmeldungen unter â˜? (05051) 970197. StandgebĂźhr ist eine selbstgebackene Torte.

Öffnungszeiten ab 1. März 2014: Mo.– Fr. 9 – 18 Uhr Samstag, 9 – 13 Uhr www.rosenbrock-baumschulen.de Hof Grauen 3 ¡ 29320 Hermannsburg Tel. (0 50 52) 21 35 ¡ Fax 89 01 15339601_14022603100033714

FrĂźhlingshaftes beim Hermannsburger Hobbymarkt HERMANNSBURG. Der 37. Hermannsburger Hobbymarkt beginnt am Sonnabend, 1. März, um 10 Uhr in der Pausenhalle der Oberschule, HarmsstraĂ&#x;e 1. Diese traditionelle Veranstaltung zur VorfrĂźhlingszeit hat inzwischen einen Stammplatz in vielen Kalendern erobert. Unter den ca. 45 Ausstellern nehmen einige nach einer Pause mit neuen Angeboten teil. Erstmalig auf dem Markt präsentiert Hannelore Hohls handgefertigte Seifen. Erika Penzhorn präsentiert Windlichtgläser fĂźr die kommende Gartensaison und Waltraut Fuchs hat

KÜrner- und Kräuterkissen angefertigt. Gudrun Brunecker hält fßr alle Sammler neue Zinnfiguren bereit. Neben Keramik-, Schmuck-, Metall- und Holzarbeiten sowie Stuhlflechten, werden handgestrickte Socken, genähte Tischdecken, Kissen, Patchwork, Biokinderkleidung, Puppen und ihre Bekleidung, Bastel- und Fotokarten gezeigt. Selbstverständlich wird alles umrahmt von Frßhlings- und ganzjähriger Floristik und vielen weiteren Angeboten. In der Cafeteria der Schule kann man einen kleinen Imbiss einnehmen.

Rasenkalk (1 kg = 0.14 â‚Ź)

49

3.

25-kgSack

Liter = 180 Liter

10-kg-Paket

Eisendßnger Bittersalz Der bewährte Moosvernichter (1 kg = 0.80 ₏)

99

7.

n KaminIdeal fĂźr de lofen und Kache

Dolomitkalk beugt der Moosbildung vor, schafft sattgrĂźne Pflanzen (1 kg = 0.12 â‚Ź)

29

2.

Rinderdung

fĂźr 30 m2, verhindert das Braunwerden von Tannen und Koniferen (1 kg = 0.76 â‚Ź)

fĂźr 80 bis 120 m2, gekĂśrnt, Ăśkologisch wertvoll

je 5-kgBeutel

12,5-kg-Sack

Schnellkomposter

Deutsche QualitätsBlumenerde

die richtige Erde fĂźr erfolgreiche Neueinpflanzung, fĂśrdert das Bewurzeln (1 kg = 0,76 â‚Ź) 3 Sack und sattes GrĂźn Ă  70 Liter

(1 kg = 0.48 â‚Ź)

99

(1 kg = 0.52 â‚Ź)

25-kg-Sack

2.99

Beeren-, Rhododendron, Rosen-, Tannen- und UniversaldĂźnger, Schnellkomposter je 2,5-kg-Packung (1 kg = 0.80 â‚Ź)

3.79 6.49 1.99

Panzerde

Isabell Prophet

4 Sack Ă  45

– Klimaschutz durch CO2 Neutralität – ohne Bindemittel und Zusatzstoffe – sehr hoher Heizwert – langanhaltende Verbrennung – platzsparend stapelbar – entstehende Asche (0,5%) kann als Gartendßnger genutzt werden (1 kg = 0.23 ₏)

Die billigste Blumenerde gibt es bei Hadi

5.

(1 Liter = 0.03 â‚Ź)

Holzbriketts

gekĂśrnt, beugt Moosbildung im Rasen vor

d Ausreichen2 fĂźr 500 m

Immer wieder neue Ideen setzen die Anbieter beim Hermannsburger Hobbymarkt um.

Deutsche Qualitätserde

         

je 10-kg-Eimer

Gartenseminar der Landfrauen BERGEN. „Geht nicht, gibts nicht“ – so heiĂ&#x;t das Gartenseminar mit Mechthild Ahlers aus Bad Zwischenahn bei den Berger Landfrauen. Es findet am Dinestag, 4. März, von 14 bis 17 Uhr im Stadthaus in Bergen statt. Anmeldungen Ăźber die Ortsvertrauensfrauen oder â˜? 05051 3467. Gäste sind willkommen.

KOSTENLOSER BODENTEST und QUALIFIZIERTE BERATUNG

r

= 210 Lite

5-kgPackung

(1 Liter = 0.05 â‚Ź)

20 Ltr.Sack

Deutsche Speisekartoffeln rtoffeln Unsere Ka aus Sorte: kommen siehe Etikett m Ahnsen vo (1 kg = 0.38 â‚Ź) Landwirt Ahrens

10-kgSack

9.99 3.79 -.99 3.79

Triangel, Gifhorner StraĂ&#x;e 20, Tel. 05371 - 990806 • Meinersen, Tel. 05372 - 958642 Hermannsburg, Bahnhofstr. 2 ¡ Tel. (0 50 52) 91 16 31HauptstraĂ&#x;e ¡ Ă–ffnungsz.:46, Mo.–Fr. 9–18 Uhr, Sa. 9–13 Uhr Wesendorf, Gifhorner StraĂ&#x;e 12, Tel. 05376 / 890642 Wesendorf bis 18.00 Uhr geĂśffnet. Eschede, Celler Str. 3 ¡ Tel. (0 51 42) 9 88 91 27 ¡ Ă–ffnungsz.: Mo.–Fr. 9–18 Uhr, Sa. 9–13 Uhr IsenbĂźttel, Am Wendehof 3, Telefon 05374 - 920030, Ă–ffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9.00 bis 18.30 Uhr, Sa. 9.00 bis 16.00 Uhr 11144801_14022603100033714

Hadi Sonderposten Bruns & Didjugeit OHG, Hohes Feld 15, 38531 RÜtgesbßttel ¡ Irrtßmer vorbehalten • Fßr Druckfehler keine Haftung • Solange Vorrat reicht.

BERGEN. Am Donnerstagnachmittag kam es im Fuhrhopsweg in Bergen zu einem kuriosen Ereignis. Gegen 15.50 Uhr kam es aufgrund eines technischen Defektes an einem VW Golf, der in unmittelbarer Nähe des Ăśrtlichen Feuerwehrgerätehauses abgestellt war, zu einer leichten Feuer- und Rauchentwicklung. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen war ein Kurzschluss im Kabelbaum zwischen dem Armaturenbrett und dem Motorraum fĂźr den kleinen Brand verantwortlich. Zwei BrandschĂźtzer der Freiwilligen Feuerwehr aus Bergen konnten den Brand rasch lĂśschen. Doch dann ging‘s weiter. Durch den Kurzschluss war der Anlasser in Gang gesetzt worden. Wie von Geisterhand bewegt setzte sich der Pkw, bei dem der erste Gang eingelegt war, in Bewegung. Versuche sich gegen das Fahrzeug zu stemmen, um ihn damit am Voranrollen zu hindern, scheiterten. Der Wagen rollte Ăźber ein Beet und stieĂ&#x; am Beetende gegen einen dort geparkten Opel Zafira.

bsa-1004-ws

Jetzt auch auf Facebook!

Kleiner Brand mit grĂśĂ&#x;eren Folgen

EU-Abgeordneter Bernd Lange in Offen zu Gast

          

Polizeibericht

Seite 3


Anzeiger

Seite 4

Wanderung am Fuhse-Kanal CELLE/SOLTAU. Die Wandergruppe “Gesund durch Bewegung“ im Sportbund Heidekreis e.V. lädt am Sonnabend, 1. März, zu einer geführten Wanderung entlang des Fuhsekanals im Landkreis Celle ein. Die Wanderstrecke beträgt 12 Kilometer oder nach Absprache auch weniger und führt durch eindrucksvolle Wald- und Flurlandschaften entlang des Fuhsekanals und der Aller. Die reizvollen Bruchlandschaften sind besonders hervorzuheben.Für diese Wanderung ist eine Anmeldung bis Mittwoch, 26. Februar, erforderlich. Abfahrt des Busses zu dieser Wanderung ist um 12.00 Uhr am Parkplatz der Kreissparkasse in Soltau, Rühberg, Zustieg nach Vereinbarung 12.20 Uhr in Bergen / B 3, Gasthaus Bade / ShellTankstelle. Am Schluss der Wanderung ist Picknick im Freien mit Verpflegung aus dem Rucksack vorgesehen. Die Wanderung ist offen für jedermann. Die übernächste Wanderung findet am Sonnabend, 15. März , im Klecker Wald bei Jesteburg im Landkreis Harburg statt. Informationen gibt es beiHorst-H. Wesselhoefft , ☏ 05191 / 9739701, E-Mail: horst-h.wesselhoefft@t-online.de

Mittwoch, 26. Februar 2014

Erste Hilfe für die Seele DRK Celle bildet in psychosozialer Hilfe aus

Musikalischer Frühling für Oldie Fans Barking Bats rocken in Celle Es ist wieder mal soweit! Auch dieses Jahr soll wieder der musikalische Frühling für die Oldie-Fans mit den Hits, dem Original-Sound und dem speziellen Beat der Swinging Sixties eingeläutet werden. Der Oldie-Abend steigt unter dem Motto „Dance On!“ am Samstag, den 15. März 2014 ab 19:00 Uhr in der „Tanzschule Krüger“, Zugbrückenstr. 1, in Celle. Alle Freunde der „Barking Bats“ und alle Fans der Musik aus den Sechziger und Siebziger Jahren sind herzlich eingeladen, an diesem Abend wieder nach Herzenslust zu feiern, klönen, tanzen und mitzusingen. Die „Barking Bats“ werden wiederum in Originalbesetzung auftreten und ab 19:30 Uhr bekannte Songs der 60er und frühen 70er darbieten. Leider werden dieses Jahr die Shadows-Spezialisten „Lee and the Cavemen“ krankheitsbedingt nicht mit von der Partie sein. Im Vorverkauf sind Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro (statt 15 Euro an der Abendkasse) erhältlich bei: Tanzschule Krüger, Zugbrückenstraße 1, Celle, Mann-O-Mann Der Herrenfriseur, Westcellertorstraße 14,Celle, Fasch-Augenoptik, Lauensteinplatz 13, und Zugbrückenstraße 50 (Klein-Hehlen). Die „Barking Bats“ freuen sich darauf, an diesem Abend wieder viele alte und neue Bekannte mit ihren Familien und Freunden begrüßen zu können.

CELLE. „Bitte schnell, helfen Sie meinem Mann und meinem Kind!“, aufgeregt läuft eine Frau den DRK-Sanitätern entgegen. „Ich wollte das nicht! Ich wollte das doch nicht!“, klagt sie laut. Für den Bruchteil einer Sekunde war die junge Mutter abgelenkt, hatte sich mit den Pedalen ihres Fahrrades in den Speichen des Fahrrads ihres Mannes verhakt und mit ansehen müssen, wie ihr Mann mit dem gemeinsamen Kind im Kindersitz, auf die Straße stürzte. „Dieses Szenario gehört zu einer Übung für unsere Sanitäter“, erklärt Lothar Pietzel, Kreisbereitschaftsleiter des Celler DRK. Die Retter leisten schnell die lebensrettende Hilfe: Überprüfung der Atmung, des Puls und des Blutdrucks, legen Verbände an, schienen einen Knochenbruch. Zum Glück geht der Unfall letztendlich glimpflich aus. „Für solche Einsätze sind unsere Leute hervorragend ausgebildet. Das haben wir drauf“, freut sich Pietzel. „Leider erleben wir aber auch schon mal, dass die Helfer die Unverletzten, wie in diesem Fall die Mutter, gar nicht im Blick

haben“, beschreibt Ausbildungsleiterin Birgit Alms-Stephan. Aber gerade auch die brauchen bei solch schweren Unfällen eine gute Betreuung und Unterstützung. Deshalb schafft das DRK im Kreisverband Celle hier jetzt Abhilfe. Erstmals führte das Celler Rote Kreuz einen Lehrgang „Basisnotfallnachsorge / Psychosoziale Notfallversorgung“ durch. Einfach ausgedrückt, geht es hierbei um „Erste Hilfe für die Seele“. Wie Personen in einer psychischen Notlage betreut werden können, lernten und übten zehn DRK-Aktive am Wochenende unter der Leitung von Antje Rüpke, Burkhard Rüpke und Michael Schröder. Neben realistischen Rollenspielen, ging es um Kommunikation, Belastungsstörungen und den Umgang mit ängstlichen, trauernden oder wütend-aufbrausenden Menschen. „Das war ein sehr intensives und lehrreiches Wochenende“, beschreibt eine der Teilnehmerin ihren Eindruck. Weitere Informationen über die Kursangebote gibt es im Internet unter: www.drkcelle.de

Amtliche Bekanntmachungen der Gemeinde Hermannsburg Öffentliche Auslegung der 26. Änderung des Flächennutzungsplanes Aufgrund des § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2414) in der zuletzt geltenden Fassung hat der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Hermannsburg am 11. 06. 2013 die Aufstellung der 26. Änderung des Flächennutzungsplanes und am 11. 02. 2014 die Auslegung des Entwurfes mit Begründung und Umweltbericht beschlossen. Der Planbereich befindet sich nördlich der Ortslage Weesens und wird wie auf der Karte dargestellt begrenzt.

Ziel und Zweck der Planung: Ergänzung und Erweiterung des Sondergebietes für die vorhandene Biogasanlage nach Nordwesten Der Entwurf der 26. Änderung des Flächennutzungsplanes mit Begründung, Umweltbericht und umweltbezogenen Stellungnahmen wird gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom 07. 03. 2014 bis einschließlich 07. 04. 2014 in der Gemeindeverwaltung Hermannsburg während der Sprechzeiten Montag - Freitag 8.30 - 12.30 Uhr Dienstag 14.00 - 16.00 Uhr Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr und nach Vereinbarung öffentlich ausgelegt. Neue Kompensationsmaßnahmen müssen getroffen werden, die innerhalb des Bebauungsplanverfahrens abschließend festzulegen sind. In diesem Zusammenhang wird auf den beiliegenden Umweltbericht verwiesen, der einen gesonderten Teil der Begründung darstellt. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung ist nicht erforderlich. Zum Verfahren liegen in Bezug auf die Planung zu den Schutzgütern: – Mensch und Gesundheit – Tiere und Pflanzen – Geologie Boden 15420101_14022603100033714

– Wasser – Luft und Klima – Landschaft folgende Gutachten bzw. Untersuchungen vor: 1. Landschaftsrahmenplan des Landkreises Celle (1993) 2. Umweltbericht mit Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung Umweltbezogene Stellungnahmen liegen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange sowie aus der Öffentlichkeit zu folgenden Themen vor: 1. Landschaftsschutz: Ausgrenzung der Flächen aus dem LSG 2. Wald: Verlärmung, Beunruhigung, Beschattung, ggf. Stoffeinträge 3. Immissionsschutz: Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen u. ä. Vorgänge 4. Wasserschutz: Mögliche Verunreinigung des Trinkwassers der Brunnenanlagen Der Entwurf mit Begründung und Umweltbericht sowie die umweltbezogenen Stellungnahmen können von jedermann eingesehen werden. Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist schriftlich oder während der Sprechzeiten zur Niederschrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die 26. Änderung des Flächennutzungsplanes unberücksichtigt bleiben. AZ III/622-19/32 Hermannsburg, den 19.02.2014 Gemeinde Hermannsburg – Der Bürgermeister Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Weesen Nr. 7 „Biogasanlage Weesen Erweiterung“ mit Teilplanaufhebung des Bebauungsplanes Weesen Nr. 6 „Biogasanlage Weesen“ Aufgrund des § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2414) in der zuletzt geltenden Fassung hat der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Hermannsburg am 11. 06. 2013 die Aufstellung des Bebauungsplanes Weesen Nr. 7 „Biogasanlage Weesen Erweiterung“ mit Teilplanaufhebung des Bebauungsplanes Weesen Nr. 6 „Biogasanlage Weesen“ und am 11. 02. 2014 die Auslegung des Entwurfes mit Begründung und Umweltbericht beschlossen. Der Planbereich befindet sich nördlich der Ortslage Weesens und wird wie auf der Karte dargestellt begrenzt.

weiterung“ mit Teilplanaufhebung des Bebauungsplanes Weesen Nr. 6 „Biogasanlage Weesen“ mit Begründung, Umweltbericht und umweltbezogenen Stellungnahmen wird gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom 07. 03. 2014 bis einschließlich 07. 04. 2014 in der Gemeindeverwaltung Hermannsburg während der Sprechzeiten Montag – Freitag 8.30 – 12.30 Uhr Dienstag 14.00 – 16.00 Uhr Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr und nach Vereinbarung öffentlich ausgelegt. Die Festsetzungen hinsichtlich Natur und Landschaft werden in dem Umweltbericht erläutert, der der Begründung als ihr gesonderter Teil beigefügt ist. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung ist nicht erforderlich. Zum Verfahren liegen in Bezug auf die Planung zu den Schutzgütern: – Mensch und Gesundheit – Tiere und Pflanzen – Geologie Boden – Wasser – Luft und Klima – Landschaft folgende Gutachten bzw. Untersuchungen vor: 1. Landschaftsrahmenplan des Landkreises Celle (1993) 2. Umweltbericht mit Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung Umweltbezogene Stellungnahmen liegen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange zu folgenden Themen vor: 1. Landschaftsschutz: Ausgrenzung der Flächen aus dem LSG 2. Wald: Verlärmung, Beunruhigung, Beschattung, ggf. Stoffeinträge Der Entwurf mit Begründung und Umweltbericht sowie die umweltbezogenen Stellungnahmen können von jedermann eingesehen werden. Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist schriftlich oder während der Sprechzeiten zur Niederschrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan Nr. 7 „Biogasanlage Weesen Erweiterung“ mit Teilplanaufhebung des Bebauungsplanes Weesen Nr. 6 „Biogasanlage Weesen“ unberücksichtigt bleiben. Weiter wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. III/622-22/129 Hermannsburg, den 19. 02. 2014 Gemeinde Hermannsburg – Der Bürgermeister Treffen der Hermannsburger Tagesmütter Die Gemeinde Hermannsburg organisiert am Montag, 24. März 2014 um 20 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses, Am Markt 3 ein offenes Treffen für Tagesmütter. Eingeladen sind alle bereits aktiven Tagespflegepersonen und an der Tätigkeit interessierte Frauen und Männer. Neben aktuellen Informationen zur Arbeit als Tagespflegeperson, dient das Treffen auch dem anregenden Austausch und der Vernetzung. Gemeinsam wird die Gruppe weitere Termine und interessante Themen festlegen, um sich gegenseitig mit Rat und Tat zu unterstützen. Bei Fragen ist das Hermannsburger Familienbüro gern für Sie da. Persönlicher oder telefonischer Kontakt während der Öffnungszeiten: Mo 10–12 Uhr und Do 15–17 Uhr, Tel.: (0 50 52) 65 36 oder per E-Mail an: andrea.stueber @hermannsburg.de

Kulturbus Die nächsten Fahrten des Kulturbusses KUBUS finden am Samstag, Ziel und Zweck der Planung: dem 01. 03. 2014, 15. 03. 2014, 29. 03. 2014 und 12. 04. 2014 statt. Ergänzung und Erweiterung des Sondergebietes für die vorhandene Informationen zum Kulturbus gibt es unter www.kulturbus-celle.de. Biogasanlage nach Nordwesten Im Rathaus liegen die Fahrpläne zum Kulturbus mit den Fahrtzeiten Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 7 „Biogasanlage Weesen Er- aus.


Anzeiger

Mittwoch, 26. Februar 2014

Seite 5

Bauen – Wohnen – Einrichten Bauernhäuser modernisieren Fingerspitzengefühl ist gefragt Leben auf dem Land – damit verbinden viele die Vorstellung von einem alten Bauernhaus, das Gemütlichkeit und Tradition ausstrahlt und Bewohner und Besucher gleichermaßen mit einem ganz besonderen Charme verzaubert. Wer sich diesen Traum tatsächlich erfüllen will, muss jedoch in der Regel nicht nur ein geeignetes Objekt finden, sondern auch Zeit, Geld und Nerven in eine entsprechende Sanierung investieren – meist liegt in den alten Ge-

bäuden nämlich einiges im Argen. So müssen in den meisten Fällen neue Heizanlagen eingebaut und Elektroleitungen neu verlegt werden. Auch die Dämmung des Gebäudes – inklusive des Dachs – gilt es genau unter die Lupe zu nehmen und zu modernisieren. Und je nachdem wie alt das Haus ist, beziehungsweise wann die letzte Modernisierung stattfand, sind neue Sanitäranlagen fällig. Damit das alte Gemäuer nichts von seinem Reiz einbüßt, lohnt

Raumteiler bieten Rückzugsnischen In den letzten Jahren ging der Wohntrend hin zu offenen Grundrissen und weiten, hellen Räumen. An und für sich eine schöne Sache, allerdings bietet diese moderne Art der Innengestaltung oftmals wenig Rückzugsmöglichkeiten. Eine Lösung für dieses Problem sind Raumteiler, durch die aus einem großen Raum mit wenigen Handgriffen zwei kleinere gemacht werden können. Gut geeignet sind Raumteiler auch für Kinderzimmer, in denen mehrere Kinder leben. Die heutigen Raumteiler sind zum gestaltenden Element geworden und kommen in unterschiedlichsten Farben, Formen und Designs daher, etwa aus transparenten Stoffen oder in Form eines Filzvorhangs. Auch Glaskonstruktionen, die an Schienen befestigt sind werden angeboten. lps/Jk

es, Experten mit an Bord zu holen, die sich auf die Restaurierung solcher Objekte spezialisiert haben. Sie wissen genau, was den Stil eines friesischen Hofs, eines Schwarzwaldhauses oder eines bayerischen Landhauses ausmacht und kennen sich mit den entsprechenden Materialien und Bauweisen bestens aus. Daher können sie von Beginn an beratend zur Seite stehen und wertvolle Tipps geben, damit die Sanierung mit Fingerspitzengefühl gelingt. lps/Jk

15221401_14022603100033714

Wir übernehmen für Sie . . . Sandboden-Platten, Baugruben-Aushub, Planierarbeiten, Baggerarbeiten, Abbrucharbeiten, Containerdienst, Pflasterarbeiten

Wir liefern für Sie . . . Kies, Sand, Mörtel und ges. Mutterboden

WEDAU Fuhrunternehmen GmbH & Co. KG Foto: BHW Bausparkasse

29328 Faßberg · Trauener Straße 100 ☎ (0 50 55) 83 98 · Fax (0 50 55) 84 25 81491501_14022603100033713

Bei der Renovierung eines Bauernhauses sollte man behutsam vorgehen, damit der alte Charme erhalten bleibt.

Die Suche nach dem passenden Mieter Wird die Miete nicht mehr regelmäßig oder gar nicht mehr bezahlt, kommen viele Vermieter selbst in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Besonders schlimm wird diese Situation, wenn es sich beim Mieter um sogenannte Mietnomaden handelt, die den Eigentümer anfangs zwar von ihrer Seriosität überzeugen konnten, sich dann aber in der Wohnung breitmachen, ohne auch nur einen Euro Miete zu überweisen. Bis man den unliebsamen Bewohner per Gerichtsbeschluss aus der Wohnung geklagt hat, beläuft sich der wirtschaftliche Schaden nicht selten auf 25000 Euro – das ist insbesondere für Privatpersonen, die eine Wohnung vermieten, bitter, zumal der Wohnraum dann oftmals derartig „runtergewohnt“ wurde, dass zunächst eine Renovierung nötig ist, die weitere Gelder verschlingt. Mit ein paar Tricks lässt sich das Risiko an solch unliebsame Mieter zu gelangen jedoch minimieren: So

sollte man sich von potentiellen Mietern nicht nur den Gehaltsnachweis, sondern auch einen Nachweis über Mietschuldenfreiheit vom Vormieter vorlegen lassen. Eine Bonitätsauskunft von der Schufa kann privaten Vermietern ebenfalls zusätzliche Sicherheit geben. Dennoch sollte man weiterhin Vorsicht walten lassen und den Schlüssel keinesfalls rausgeben, bevor ein Mietvertrag unterschrieben und die erste Kautionsrate bezahlt wurde – Papier ist schließlich geduldig und mit ein bisschen Know How lassen sich allerlei Dokumente täuschend echt nachmachen. Darüber hinaus kann man den Bewerberkreis von Anfang an eingrenzen, etwa indem man eine Chiffre-Anzeige schaltet – da hier von längeren Bearbeitungszeiträumen ausgegangen werden muss, bewerben sich viele Mietnomaden auf eine solche Annonce erst gar nicht. lps/Jk

Verglasungen aller Art Fenster & Türen Sonnen-/Wärmeschutz Überdachungen

Welzel, Heinßmann & Novy Wernerusstraße 28 · 29227 Celle Telefon (0 51 41) 2 08 20 80 Telefax (0 51 41) 2 08 20 50

14284801_14022603100033714

FUNDAMENTFREIES ISOLIERKLINKER SYSTEM

6 46 15148101_14022603100033714

14124401_14022603100033714

Bau- u. Möbeltischlerei für ein stilgerechtes, attraktives Gesamtbild jedes Haustyps

Fenster

Kommen Sie zu uns – wir beraten Sie gern! Tischlerei Kraft GmbH

aus Holz, auch in versch. Sprossenvarianten

Kunststoff – große Farbpalette,

versch. Holzdekore, wahlweise ein- und auch beidseitig

Haustürelemente aus Holz und Kunststoff

Lange Straße 44 · 29303 Bergen Innenausbauarbeiten ☎ (0 50 51) 34 94 · Fax (0 50 51) 53 59 Trockenausbau 15343001_14022603100033714

14829001_14022603100033714

Premiumhersteller Zeyko. . . jetzt bei uns!

C E L L E 77er Str. 52 · 29221 Celle · Tel. (0 51 41) 9 77 28 50 · www.kuechen-haus-celle.de 14495801_14022603100033714

14121201_14022603100033714


Anzeiger

Seite 6

Mittwoch, 26. Februar 2014

Schüler betätigen sich als Imker

kurz notiert Haushalt und Wahlen bei der FDP

Bingo-Umweltstiftung finanziert Projekt

BERGEN. Die Jahreshauptversammlung der FDP Bergen findet am Montag, 10. März, um 19.30 Uhr im Michaelishof in Offen statt. Auf der Tagesordnung: Bericht des Vorsitzenden, Kassenbericht, Haushalt, Europa-, Landrats- und Bürgermeisterwahl, Anträge und die Ratsarbeit.

Kirchengeschichten für Männer

Fasching auf dem Peetshof

WIETZENDORF. Die Spielmäuse Wietzendorf laden zum Karneval im Peetshof ein. Am Sonnabend, 1. März, ab 15 Uhr sind alle großen und kleinen Narren zu Musik, Spiel und Spaß eingeladen. Für die Unterhaltung sorgen unter anderem Kinderschminken und ein Ballonkünstler. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Der Erlös geht an den Waldkindergarten und die Kinderkrippe. Eintritt 2 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder.

Versammlung der WG Bergen

BERGEN. Die diesjährige Jahreshauptversammlung der WählerGemeinschaft Bergen findet am heutigen Mittwoch, 26. Februar, um 19 Uhr im Michaelishof in Offen statt. Die WählerGemeinschaft hofft auf eine rege Teilnahme.

Sprechstunde bei Kirsten Lühmann

CELLE. Für Donnerstag, 27. Februar, lädt Kirsten Lühmann, SPD-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Celle-Uelzen, zur Bürgersprechstunde in ihr Celler Büro am Großen Plan 27 ein. Von 11 bis 13 Uhr können Bürgerinnen und Bürger sich mit Fragen und Anliegen direkt an Frau Lühmann wenden. Unter ☏ 05141/26609 oder 0581/79595 oder per Mail kirsten.luehmann@wk.bundestag. de besteht die Möglichkeit, sich vorab anzumelden.

Senioren-Kaffee in Baven

BAVEN. Der KKS Baven lädt erstmalig zu einer Kaffeetafel am Sonnabend, 15. März, in das Schützenhaus Baven ein. Beginn ist um 15 Uhr. Teilnehmen können alle Einwohner aus Baven ab 60 Jahre. Anmeldungen nehmen Erika Johansson ☏ 05052/1485 und Helmut Lange, ☏ 05052/1271 entgegen.

Rundgang mit der AG Bergen-Belsen

BERGEN-BELSEN. Die Arbeitsgemeinschaft Bergen-Belsen veranstaltet am Samstag, 1. März, in der Gedenkstätte ihre Mitgliederversammlung. Ab 10 Uhr finden die Vereinsformalitäten statt. Ab 13.30 Uhr wird Stefan Wilbricht, Mitarbeiter der Gedenkstätte, den neuen multimedialen Geländeguide vorstellen, mit dem das ehemalige Kriegsgefangenen- und Konzentrationslager an mehreren Punkten im Gelände anschaulich dargestellt werden kann. Treffpunkt ist an der Information. Auf einem Rundgang können mit einer TabletApp die ehemaligen Lagerteile sichtbar gemacht werden. Gäste sind willkommen.

II. Damenmannschaft bedankt sich bei Sponsoren BERGEN. Die II. Damenmannschaft des TuS Bergen mit ihrem Trainer Herwig Baumung (rechts kniend) bedankte sich kürzlich bei Gunda Dehning (links mit Blumenstrauß), die stellvertretend für Bernhard Dehning den Dank entgegen nahm sowie bei Christian Ahrens, Geschäftsführer des Autohauses Ernst Ahrens GmbH (rechts mit Blumenstrauß) für neue Trainingsanzüge. Außerdem möchte die Mannschaft Dank aussprechen bei der Hof Remise Rustica aus Bleckmar für den Sponsorenbeitrag für neue Sporttaschen. Ausrichter war die Firma Sportteam Freckmann GmbH aus Göttingen.

Seit sechs Jahren kontinuierliches Wachstum bei der Volksbank Immobilienbereich stark nachgefragt / Bei Kunden herrscht Sicherheitsdenken vor CELLE (th). Die Volksbank Südheide ist mit dem Jahr 2013 zufrieden. Die Vorstände Horst Albert Lieb und Frank Bonin präsentierten bei der Bilanzpressekonferenz am Donnerstag vergangener Woche wieder steigende Zahlen bei den Kundenkrediten, Einlagen und bei der Bilanzsumme sowie dem Jahresüberschuss. „Wir wachsen weiter schneller als der Markt und haben seit sechs Jahren kontinuierliches Wachstum”, sagt Bonin. Die Bank stellt nach seinen Worten weiter die Auswirkungen der Finanzkrise und der anhaltenden Niedrigzinsphase im Verhalten der Kunden fest. So geht der Trend derzeit klar zum „Betongold“ und Geld auf dem Tagesgeldkonto. „Die Kunden fragen Immobilien stärker nach. Dieser Geschäftsbereich arbeitet derzeit sehr erfolgreich”, sagt Bonin. Die meisten Immobilienkäufer würden dabei auf zehn Jahre finanzieren, weil das den günstigsten Zinssatz ergibt. „Wir raten in diesem Fall dazu, das eingesparte Geld in die Tilgung zu stecken, denn keiner kann derzeit seriös sagen, wie sich die Zinsen im Laufe der Jahre entwickeln”, sagt Bonin. Im Gewerbebereich, der bei den Neukrediten immer weiter aufholt, gibt es durch den Niedrigzins viele Projekte, die sich derzeit sogar rechnen würden. Doch der Ausblick ist bei steigenden Zinsen eher schwierig,

Die Arbeitsgemeinschaft wird zunächst zwei Bienenvölker bewirtschaften und fachliche Exkursionen in die nahegelegene Misselhorner Heide, nach Gut Sunder und ins Bieneninstitut nach Celle unternehmen. Die Bingo-Umweltstiftung beteiligt sich mit 3600 Euro an den Sachkosten für die Einrichtung der Imker-AG. Die Niedersächsische Bingo- Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glücksspirale und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie. Weitere Informationen unter www. bingo-umweltstiftung.de

Check der Bewerbung SOLTAU. Einen Bewerbungsmappenscheck bietet die Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Heidekreis, in der Harburger Str. 2, Landkreisgebäude, Raum 319, am Dienstag, 4. März von 9 bis 12 Uhr. Die Expertin Gisela Schöfer gibt fachliche Tipps und steht den Ratsuchenden für Fragen rund um die Bewerbungsmappe zur Verfügung. Bitte Bewerbungsunterlagen mitbringen. Die Beratung ist kostenlos und ohne Anmeldung.

Malen für die Osterkrone

Tore Harmening

BERGEN. Die nächste Veranstaltung der Männerrunde Bergen findet am Samstag, 3. März, um 9.30 Uhr im Stadthaus Bergen unter der Leitung von Fritz Stünkel statt. Referent ist Pastor Axel Stahlmann mit dem Thema Berger Kirchengeschichten. Alle Männer sind herzlich eingeladen. Anmeldung erbeten unter ☏ (05051) 2025 und (05051) 911386.

HERMANNSBURG. Mit finanzieller Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung richtet das Christian-Gymnasium in Hermannsburg eine Imker-AG ein, die nach dem ersten Projektjahr in eine nachhaltige Schülerfirma übergehen soll. „Das Konzept als Schulimkerei bringt den Kindern die Nahrungsmittelprobleme der Bienen in den heutigen Kulturlandschaften besonders nahe. Zugleich lernen sie die Lebensräume rund um ihre Schule besser kennen, denn die Schülerinnen und Schüler suchen in der Umgebung geeignete Wanderplätze für die Bienen“, erläutert Biologie-Lehrer Joachim Webel das Konzept.

Die Vorstandsmitglieder der Volksbank Südheide Frank Bonin (links) und Horst Albert Lieb präsentierten die Geschäftszahlen für 2013. „deswegen lehnen wir auch schon mal Anfragen, die sich zunächst rechnen, ab. Es bringt uns und dem Kunden nichts, wenn bei steigenden Zinsen plötzlich Kreditausfälle drohen”, so Lieb. Bei jeder zehnten Anfrage, so seine grobe Schätzung, sei das der Fall. Sicherheitsdenken herrscht bei vielen Kunden auch in der Anlagestrategie. „Viele horten ihre Mittel auf dem Tagesgeld-

konto. Wir beraten die Kunden dahin, aus dieser Falle herauszukommen und die Mittel breiter zu streuen, um höhere Renditen zu erzielen”, sagt Bonin. Da durch die Beratung einige Mittel der Kunden an andere Anbieter wie Union Investment vermittelt wurden, ist die Bilanzsumme laut Bonin nur um ein Prozent gestiegen. „Letztlich ist das aber nicht unsere Messzahl. Wichtiger ist das Kundenwertvolu-

men”, so der Volksbank-Vorstand. Diese Zahl, in der alle betreuten Finanzierungen und Geldanlagen auch außerhalb der Bilanz zusammengefasst wurden, stieg von 1,58 Milliarden auf rund 1,65 Milliarden Euro. Die Mitglieder der Volksbank können sich auch in diesem Jahr wieder über eine gute Rendite ihrer Einlage freuen. Der Vorstand empfiehlt sechs Prozent Dividende.

MÜDEN. Der Verkehrsverein unterstützt in diesem Jahr die Osterkronen-Aktion auf dem Timmerplatz und ruft, gemeinsam mit dem Osterkronen-Team, zur Teilnahme an einem Malwettbewerb auf. Wer gestaltet das schönste Ei? Am 12. April werden die Werke in Empfang genommen. Für die schönsten Kunstwerke winken kleine Preise. Nähere Infos bei Ilona Kellmann, ☏ 05053/900770.

Fahrt in den Thüringer Wald BERGEN. Für die Urlaubsfahrt des Sozialverbandes in den Thüringer Wald vom 29. Juni bis 6. Juli 2014 sind noch Plätze frei. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Bitte umgehend anmelden bei Friedhelm Ahrens, ☏ (05051) 2942.

Oldendorf trat gegen Deutschen Meister an

174 Schützinnen, Schützen und sechs Majestäten gaben sich die Ehre

Landesmeisterschaft Faustball ausgerichtet

Schützengilde Sülze feierte großen Ball

OLDENDORF. Kürzlich richtete der MTV Oldendorf in der Oertzetalhalle vor einer sehr guten Zuschauerkulisse die Landesmeisterschaft Frauen 30 im Faustball aus. Zu den Spielen hatten fünf Mannschaften gemeldet, die spannende Spiele und guten Faustballsport zeigten. Mit dem SV Moslesfehn war der Deutsche Meister am Start. Hier spielten neben einer ehemaligen Weltmeisterin nur noch aktive Bundesligaspielerinnen. Auch die Mannschaften des TSV Bardowick, Ahlhorner SV und MTSV Selsingen agierten mit Spielerinnen, die höherklassig eingesetzt werden. Der Gastgeber wollte gute Spiele zeigen und den Favoriten etwas abverlangen. Dies war bereits im ersten Spiel gegen TSV Bardowick möglich. Der Mann-

schaft des MTV Oldendorf gelang so gut wie alles und der erste Satz konnte klar mit 11:4 gewonnen werden. Danach hatten sich die Bardowicker auf den Gegner eingestellt und gewannen die nächsten Sätze mit 11:2 und 11:9. Auch das nächste Spiel ging mit 11:8 und 12:10 gegen Ahlhorn verloren. Da der MTSV Selsingen ebenfalls seine beiden Spiele verloren hatte, rechneten sich die Oldendorferinnen eine Siegchance aus, die mit 11:3 und 12:10 auch genutzt wurde. Im letzten Spiel gegen den SV Moslesfehn hielten die Gastgeberinnen gut mit, verloren aber knapp mit 11:9 und 11:8. Landesmeister wurde der Favorit SV Moslesfehn vor dem TSV Bardowick, Ahlhorner SV, MTV Oldendorf und dem MTSV Selsingen.

SÜLZE. Damit die Zeit zwischen den Schützenfesten nicht zu lang wird, hat es sich bei den Sülzer Schützen als „Gute Sitte“ eingebürgert, am letzten Samstag im Januar einen Ball zu feiern. Auch in diesem Jahr lud die Schützengilde Sülze e.V. von 1744 zur Feier ein. Mit vielen Helfern und dem Festkomitee wurde unter Federführung des zweiten  Vorsitzenden Jürgen Stratmann das Dorfgemeinschafthaus wieder herausgeputzt. Ab 18 Uhr spielte der Spielmannszug Sülze mit leisen Klängen, statt der sonst bekannten Marschmusik, auf. Pünktlich um 19 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Christoph Rochell den Ball mit der Begrüßung der anwesenden Würdenträger und Gäste. Für die Musik war die

Anke Hufenbach wird 50. Sie solle hochleben!! bekannte „Tom Bailey Band“ verantwortlich und als Festwirt

war Olaf Dralle mit seinem Team anwesend. Einige Besonderheiten hatte sich das Festkomitee ausgedacht, und unter anderem die 40 Jahre alte Theke neu verkleidet und mit Beleuchtung versehen. Um solche Sachen umsetzen zu können, bedarf es finanzieller Unterstützung. Hier wurde dem Ortsrat und Martin Dienelt, Michael Buhr, Carsten Lange und Hartmut Marwede gedankt. Nach dem Menü wurde nach kurzem Umbau der Bestuhlung bis in die frühen Morgenstunden zu schwungvoller Musik getanzt. Zwischendurch konnte man sich immer wieder an der Sektbar oder Theke erfrischen. Um Mitternacht wurde Anke Hufenbach für 50 Lenze vom Schützenvorstand mit einem Blumenstrauß geehrt.


Anzeiger

Mittwoch, 26. Februar 2014

Seite 7

Zwei wie Bonnie und Clyde... HermannsBurgtheater spielt „Dramödie“ HERMANNSBURG/FASSBERG. Was wäre Clyde ohne Bonnie? „Undenkbar!“ – glaubt Manni... Und was wäre Manni ohne Chantal? „Schon längst ein reicher glücklicher Mann“ – glaubt Manni. Doch das ficht Chantal nicht an in der grotesken Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny „Zwei wie Bonnie und Clyde ... denn sie wissen nicht wo sie sind!“, die das HermannsBurgtheater im Faßberger „Haus Schlichternheide“ am Sonnabend, 15. März, um 19 Uhr auf die Bühne bringen wird. Ein turbulenter Parforceritt des Scheiterns zweier MöchtegernGanoven, die dem Publikum leid tun könnten, wenn es vor Lachen dazu käme... Unbeirrt träumen Manni und Chantal alias Bonnie und Clyde auch in der Stunde ihrer größten Niederlage vom großen Geld, Heirat in Las Vegas und Rente in Südamerika. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt

Sammlung von Altpapier SÜLZE. Die nächste Altpapiersammlung des DRKOrtsvereins im Kirchspiel Sülze findet am Sonnabend, dem 1. März, statt. Neben gut gebündeltem Papier und Pappe in handlichen Paketen werden in Sülze, Diesten und Eversen auch wieder Kleidersäcke eingesammelt. Das Papier sollte fest gebündelt sein und „gelbe Säcke“sind als Verpackung ungeeignet. Kleidersäcke liegen bei den Lebensmittelhändlern kostenlos aus. Ungebündeltes Papier oder Kartons mit mehr als 10 kg Gewicht können an diesem Tag auch selbst zu den Containern gebracht werden. Die folgende Sammlung ist für Sonnabend, dem 5. April, geplant.

werden. Ein Kinderspiel – glaubt Manni, selbst ernannter Meisterdieb und Held in Chantals Träumen. Doch diese schafft es immer wieder, jedem noch so genialen Plan – glaubt Manni – mit schlafwandlerischer Sicherheit den Garaus zu machen. Genug Stoff für ein dramatisches Ende, das überraschender nicht sein könnte. Karten für diese irrwitzige „Dramödie“ gibt es ab dem 24. Februar sofort im Vorverkauf bei: Bahnhof Unterlüß (Frau Kern), Blumenhaus Gundlach (Faßberg) und Reisebüro Katrin Maly (Hermannsburg) für 8 Euro/ Abendkasse 10 Euro. Schon im Oktober ist eine weitere Aufführung des HermannsBurgtheaters geplant, die das Ensemble gerne um männliche Spieler, gerne bis 50 (aber auch älter), verstärken würde. Interessenten können sich bei Inge Hakelberg unter ☏ 05052/416 97 50 Ein turbulenter Parforce-Ritt des Scheiterns zweier Ganoven, die dem Publikum leid tun könnten, wenn es vor Lachen dazu käme – das ist melden. die Geschichte von „Bonnie und Clyde – denn sie wissen nicht, wo sie sind“.

Zurück zum Abitur nach neun Jahren Rot-Grün trifft Grundsatzentscheidung Schulgesetznovelle soll zu 2015 auf den Weg gebracht werden HANNOVER. In Niedersachsen wird sich voraussichtlich eine neue Weichenstellung bezüglich der Schulzeit auf dem Weg zum Abitur an Gymnasien ergeben. Die rot-grüne Koalition hat nach einer ausführlichen Diskussion in den Fraktionen vereinbart, im Grundsatz zum Abitur nach neun Schuljahren (G9) zurückzukehren. Der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt begrüßt dies außerordentlich: „Der Weg weg von G8 ist richtig – es muss Schluss sein mit dem Turbostress in der Schule.“ Die Rückkehr zum Abitur nach 9 Schuljahren an Gymnasien und Gesamtschulen ermögliche ein

besseres Klima zum Lernen und Arbeiten für Schüler, Eltern und Lehrer gleichermaßen. „Ich bin froh, dass wir diese Grundsatzentscheidung jetzt so deutlich getroffen haben“, meint der Abgeordnete, der seine politische Laufbahn vor über einem Jahrzehnt als Landesschülersprecher begann. Schmidt verweist darauf, dass es keine „Hauruck“-Entscheidung geben werde, auch wenn „jene, die noch vor einem Jahr die glühenden Verfechter von G8 waren, heute sofort wieder raus wollten“. Dieses Vorgehen der Landtagsopposition hält Schmidt für ungeeignet. „CDU und FDP wollen ihr bildungspoli-

tisches Erbe auf Kosten der Schüler und Lehrkräfte eilig über Bord werfen – damit würde die Lage aber nur noch verschlimmbessert,“ so der SPD-Politiker. Seine Beobachtung: „Alle, die damals am lautesten das TurboAbi gefordert haben, stören den Unterricht heute ebenso laut. Sie fabulieren von superschnellen Entscheidungen ohne Zusatzkosten.“ Das sei unseriös. Die Koalition werde sach- und fachgerecht entscheiden und das Reformwerk mit der Schulgesetznovelle zu 2015 auf den Weg bringen. Entscheidend sei, dass die Unterrichtsversorgung und damit die Bildungsqualität gesichert bleibe. „All das müs-

sen wir auch solide finanzieren“, so Schmidt, der als Mitglied des Haushaltsausschusses auch mit der finanzwirksamen Umsetzung der Reform befasst sein wird. Das jetzt gesendete bildungspolitische Signal von Koalition und Landesregierung entspricht seiner Aussage nach dem Wunsch von Schülern, Eltern und Lehrern, die „vom Chaos des Ruck-Zuck-Abiturs als Erbe von Schwarz-Gelb betroffen sind“. Kultusministerin Frauke Heiligenstadt habe einen guten Dialog mit allen Beteiligten geführt. Ein erster Abschlussbericht werde kommende Woche veröffentlicht, danach folgt die parlamentarische Diskussion.

Flohmarkt in der Grundschule HERMANNSBURG. Am Sonnabend, 22. März, findet in der Hermann-Billung-Grundschule, Lutterweg 18, in Hermannsburg von 15 bis 17 Uhr der beliebte Flohmarkt statt. Zwischen 15 und 17 Uhr können Kinder ohne Standgebühr Gebrauchtes aus dem Kinderzimmer anbieten, erwachsene Verkäufer zahlen für ihren Stand 3 €. Für das leibliche Wohl gibt es einen Kaffee- und Kuchenverkauf, für den gern Kuchenspenden entgegen genommen werden. Die Schüler und Schülerinnen der Musik-AG gestalten den Nachmittag mit. Anmeldung am 4. März zwischen 19 Uhr und 20.30 Uhr bei Simone Stöcker (☏ 05052 / 8937) oder Petra Jablonski (☏ 05052 / 94873).

Zehn Einsätze im vergangenen Jahr für Freiwillige Feuerwehr Lohheide Ehrungen und Beförderungen bei der Jahreshauptversammlung

Kinder und Tierwelt profitieren von Baumpflege

LOHHEIDE. Im Januar fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lohheide im Sportheim der Siedlerund Schützengemeinschaft statt. Gemeindebrandmeister Jens Gadomski konnte als Gäste den Bezirksvorsteher Hillrich Köster, den stellvertretenden Ortsbrandmeister von Bergen, Manfred Heugel, den Gemeindebrandmeister von Osterheide, David Jennings, den stellvertretenden Ortsbrandmeister von Oerbke, Torsten Kornetzke, und Vertreter örtlicher Vereine begrüßen. Im Anschluss an das Totengedenken folgten die Jahresberichte des Gemeindebrandmeisters, des Gemeindejugendwar-

tes Lars Withhöft und des Sprechers der Altersabteilung Heinz Baumung. Gadomski berichtete, dass die Feuerwehr zum derzeit 51 Mitglieder zu verzeichnen hat, darunter 26 aktive Mitglieder. 2013 wurde die Feuerwehr Lohheide zu zehn Einsätzen alarmiert. Es folgten Grußworte des Bezirksvorstehers Hillrich Köster und der Gäste. Dann kam der Tagesordnungspunkt Wahlen. Die beiden bisherigen Gruppenführer Jens und Lars Witthöft wurden wieder gewählt. Neuer Atemschutzgerätewart wurde Patrick Holzmüller. Der bisherige Gerätewart Thomas Soika und die Kassenwartin und Schriftfüh-

rerin Cäcila Buschjost wurden ebenfalls wieder gewählt. Neuer Kassenprüfer wurde Günter Lange. Nun standen Beförderungen an. Nachfolgende Kameraden wurden befördert: Jana Otte, Merle Buhr, Ines Koch und Erik Habermann wurden Feuerwehrfrau bzw. mann. Pierre Hornbostel, Cäcilia Buschjost, Felix Harnack, Andre` Giering und Philipp Buschjost wurden Oberfeuerwehrfrau bzw. mann. Jörg Mokwa wurde Hauptfeuerwehrmann. Alfred Weiß wurde für 50 Jahre im Feuerlöschwesen und der Gemeindebrandmeister Jens Gadomski für 40 Jahre ausgezeichnet.

BONSTORF. Mitte Januar waren sechs aktive Mitglieder der NABU-Ortsgruppe Hermannsburg/Faßberg in Aktion um die Kopfweiden in Bonstorf am Süllbach zu schneiteln. Mit einem Hochentaster wurden die Ruten abgesägt. Die stärksten Triebe holte die DRK-Kita „Villa Sonnenschein“, Faßberg ab. Sie wollen diese einpflanzen um daraus einen Weidentunnel zu bauen. Früher wurden die Weidenruten zum Korbflechten verwendet. Aus den dickeren Ästen wurden Pfähle oder Stiele. Heutzutage wird die Pflege der Weiden durchgeführt um sie als Lebensraum, Unterschlupf und Nistgelegenheit zahlreicher Tierarten zu erhalten. Die Weidenkätzchen sind im Frühjahr die erste Nahrung der Bienen. Foto: Hans-Jürgen Huber

Gesellenverein „Humor“ boßelt BERGEN. Der Gesellenverein „Humor“ lädt seine Mitglieder und Gäste zum Boßeln ein. Treffpunkt ist am Sonnabend, 1. März, um 15 Uhr an der Feuerwehr in Bergen zur Auslosung der Mannschaften um danach zu starten. Wie üblich, werden in den Boßelpausen Getränke der Witterung entsprechend ge-

reicht. Nach dem Eintreffen in Bergen geht es zum Vereinslokal Gasthof Dralle um dort ein paar gemütliche Stunden zu verbringen. Als Essen wird gegen 18 Uhr je nach Geschmack Grünkohl oder Schnitzel mit Beilagen angeboten. Der Vorstand freut sich auf eine zahlreiche Beteiligung der Mitglieder mit Partner.

Abschluss zum Carnaval 2014 BERGEN. Die Abschlussversammlung der Opvolgers für den Carnaval 2014 mit anschließendem Umtrunk findet am Freitag, dem 28. Februar 14, statt. Beginn ist um 20 Uhr im Clubhaus in Lohheide.

Auf dem Bild sind alle Beförderten mit dem Gemeindebrandmeister Jens Gadomski und dem stellvertretenden Gemeindebrandmeister Heiko Linne zu sehen.


Tennisschuhe, f .d.Halle, Damen, Bett-Rahmenrost Verstellb. Gr.40, adidas, 1x getragen, Kopf- & Fußteil, 90x190 cm, 15,-* % (0 51 44) 9 23 27 Preis 19 * % 0 17 74 32 67 13 2 Koffer (Textil m. Riemen ab- Aquarium- Heizstab 10*;Ströschließb.), 50x35, 65x40 m. 2 mungspumpe 5*; SchlammsRollen, 19,95 *. % (05084) 7705 auger 3* % 0 16 21 88 41 94 Da.Strickjacke, Gr. 40, dklblau, Sat.-Reciever Digital 10 Euro % (0 51 44) 9 22 08 gerade Form, 60/40 Wo/Ac. 18,- % (0 15 77) 4 27 00 00 Couchtisch,dkl. gefliest,verstellb.H-60-73,B-1,38-2,20,TDolce & Gabbana Jeans, Gr.32/34, 80, 15 * % (0 50 52) 7 81 Joop Hemd pink, Gr. 40, je 10,% (0 51 41) 9 93 11 95 12 Schnaps-/ Likörkelche v. Berentzen m. Aufdruck, unbeSkistiefel Langl. Gr45/46 Salonu.12* % (0 15 77) 4 27 00 00 mon SNS Profil Leder/Gewebe 18* % (01 74) 7 83 09 81 2 Sams Bücher und 8 andere Kinderbücher 7,00 * 5 Biergläser mit Emblem Tulpe % 05 08 49 49 82 44 langstielig 0,3l 1A Zustand 6,% (0 51 44) 56 06 81 Hummel Goebel Porzellan Teller Thermoüberzieh -hose, neu, von 1981 Kinder Motiv 14,99 s.warm schwarz, XL, wetter% 05 14 1- 90 81 58 fest, * 10,- % 05 14 3- 66 54 00 Hallenschuhe Alex Gr.34 LCD Monitor 19“ Asus VW 193 Bschwarz 7,00* % (0 51 41) D. * 19,99 % (0 51 43) 66 78 44 8 45 72 HP Farbpatrone Original HP Dru- Gardinenstange n f.Fenstergard., cker- Farbpatrone 343 10* neu, braun, 2 Stück 3,% 8 24 66 % (01 70) 8 66 37 25 Sony-Singstar Mikrofon mit AMD Athlon 64 Prozessor/3500+/ Adapter, techn. i.O. 10* AM2Socket/ 32+64Bit/ Cooln% 8 24 66 Quiet 19 * % (0 50 84) 73 37 Allesschneider, Brotschneide- 1x HOLZPALETTE 120x220 cm, Maschine, sehr gut erh., VB 10 sehr vielseitig verwendb. nur * % (0 51 41) 88 72 90 11,99 * % (0 51 41) 94 06 88 Leinenlaken m. schöner Häkel- ARBEITSOVERALL (Blaumann) spitze 1,45x2,45(EinschlaglaGr.50/52, ungetragen, 12,ken) 15,- % (0 51 41) 88 73 84 % (0 51 41) 9 93 11 95 Kinderbücher 35 Stk Abenteuer SCHLITTSCHUHST und Geschichten ab 8 Jahre, 5 Gr.44,schwarz-silber,gut er* % 05 08 49 49 82 44 halten,8*. % (0 51 41) 8 64 94 Schnäppchen Großes rosa Toast Ofen (Gourmet waschbecken für 17.- abzugeMaxx)10,00* % (0 51 41) ben % (01 62) 9 61 93 08 4 15 72 Geldkassette, gebr., ca. Esprit Blazer D a/Girls schwarz 20x15x6cm, 2 Schl., MünzeinGr.36 1xgetr. wie neu Konfir satz, 5 * % (0 51 41) 9 93 27 16 VB15* % (0 51 41) 54 02 27 7X Holzpaletten 120x80cm sehr Mo Yan: Die Knoblauchrevolte 8,vielseitig verwendbar nur % PE RS MS :0 15 2- 36 96 33 19,99 * % (0 51 41) 9 93 77 90 20 BabyOberbett mit Kissen, 140 x Sammelkoffer von real,- Murme70cm, kuschelig,sauber, 17 lix-Fieber und Ice Age 4 je 5 * EURO % 0 15 20 -1 73 80 63 % (0 51 41) 88 38 13 Fußballschuhe Puma Gr. 36/37 Schnäppchen 10 Disney Uhren 10,00* / Alex Gr. 38 10,00* versch. Motive älter * 20.% (0 51 41) 8 45 72 05082/ % (0 50 82) 8 80 Melittageschirr kl. weisse Kanne Kreidetafel alte Schultafel100cm u Porzellanfilter 102 je 8,00* B,122cm H 38mm stark. 10* % (0 51 41) 2 72 93 % 0 17 25 10 23 62 LATTENROST 1x 2 m, verstellbar , BABYBORN kann essen,trinken, gut erhalten, 15,- % (0 51 41) guter Zustand * 12,-9 93 11 95 % 0 17 6- 96 25 18 70 Osterhasendecke mit lustigen Motiven, 125x155 cm, 8,- *, Uralte Hand- spielpuppe Richter Kopf Füße Hände Holz 20,00* % (0 50 51) 27 24 % (0 51 41) 2 72 93 DWJ-Zeitschrift 4 verschiedene Jahrgänge, pro Jahrgang = 5 * REITSAKKO GR140 dkl. blau, sehr gut erhalten nur * 19,99. % 0 51 41 -4 15 84 % 0 16 0- 98 04 34 35 Notenständer Biete einen Metallnotenständer für 8 * . LEGO Aufräum sack - ausbreiten,spielen,zus.ziehen,Ord% 0 17 32 46 40 56 nung 15* % 05 08 49 49 82 44 Schnäppchen 20 Schweizer 9 große(ca Franken Orig. aus 1970, rar, DINO-Sammlung: 30cm) + 27 kleinere (bis 10cm), 10euro % 01 52 27 86 95 50 *20,-- % 0 17 6- 96 25 18 70 Elektronisches Schiffeversenken mit Ansage, * 15,-, % (0 51 43) Kommode Eiche rust. massiv, 0,70br 0,65h 0,36t, 4 Schubl. 66 54 00 10* % (01 75) 8 80 26 76 Schnäppchen Ki.helm, ABUS, Gr.M, pinkbee, div.Extras, Schnäppchen Küchenmaschine „minna“ mit Handbuch für neu,19,99* % (0 51 43) 9 38 84 15,00 *. % (O 51 41) 5 17 41 BOWLE-SERVICE Rauchglas -Behälter m. 6 Tassen u.Kelle Kleintier-Käfig für Kaninchen oder Meerschweinchen 20* nerw. 14 * % (0 51 41) 4 49 68 % 0 16 21 88 41 94 7xHOLZ-PALETTEN ca.120 x 120 Blue cm,vielseitig verwendbar nur WedgewoodJasper Pale sweet Dish rd + Round Asht19,99 * % (0 51 41) 9 93 77 90 ray je 5 * % 0 51 41 -4 15 84 5 Esszi.Stühle Kü.stühle Kirsch-/ Buchefarben, lackiert.* 19,99 Luxuslederhals band, schw. 3 cm br., 36 Umfang, neu 15,-Euro % (0 51 43) 66 78 44 % (01 71) 1 18 15 81 Schnäppchen Babyschale,bis 13kg,Dreipunktautom., Lieg- Skater-Protekto ren Set 5*,Stützräder f. Puky 12“ 5*,Holzrolepos.,5* % 0 50 52 87 31 ler 3* % (0 51 41) 90 99 17 TISCHDECKE weiß Damast ,ca. 1,30 x 2,70 oder 1,30 x 2,20m, Glastisch auf Rollen Messingeinfassung 54 H Ø 55 cm 8,00 * je 10,- % (0 51 41) 9 93 11 95 % (0 50 51) 12 50 BabyBettwäsche, mit Bettlaken, 140x70 cm, gut erhalten, 6 Staubsauger Fussel, Playskool, spricht, bewegt Augen, neuw. EURO % 0 15 20 -1 73 80 63 13* % (0 51 43) 9 34 43 Schöffel Jacke Neuwertig .Gr. M,dunkelgrün/schwarz, 19 KONFI-ANZUG Dunkel-beige/Sand ; Gr.44 ; 1x Getragen ; Euro % (0 50 84) 98 84 03 19,99* % (0 50 84) 73 37 Spüle mit 2 Kochplatten, 100 x 60 cm, Spüle rechts, 20,- Profi Wedo Tri tthocker, Rollhocker, Elefantenfuß 19,99 % (0 51 41) 8 19 60 % (01 70) 8 66 37 25 Da.-Hosenanzug, von Esprit, schwarz, Gr.:Ho.38, Ja.40, REITKAPPE für Kinder, schwarz, neuw. 15 *. % (0 51 44) 16 38 * 19,99. % 0 16 0- 98 04 34 35

-Hotline n e ig e z n A ) ☎ (0 51 41

990 -150 Der große

private Kleinanzeigenmarkt für Stadt und Landkreis Celle!

91305501_14022500300030313

Celle Wietzenbruch, mod. ruh. 2- Zi.-DG-Whg., 47 m², EBK, Loggia, z. 1.6. KM 325,- + NK/MS, % (05071) 3494 o. (0152) 23112700.

Hermannsburg, 3-Zi.-Whg., I.OG, ca. 68 m², EBK, Du.-Bad, Bodenr., Abstellr., KM 350,- * + NK/MS, ab sofort frei. % (05052) 3385

Schnäppchen unter 20,- € Edelstahl Außenleuchte, neu, h=38cm, d=8cm, m. Glas,17* % (0 51 41) 93 00 56 Inline-Skates Nike, wie neu, Gr.42,5 und K2, Gr.44,5, je 10 * VB % (0 51 41) 90 99 17 Fenster-Flächenschiebevorhänge v,Espri+Wallach,20* % (0 51 41) 3 60 78 28 HORROR-DVD 15 Stk(davon 8 xOVP) nur an Erw. Euro 20,% 05 05 3- 90 30 58 1.Komposter Schnellkompster 280L grün rund geschlossen 20,00* % (0 50 54) 14 44 Lautsprecher Boxen von Schneider, 37x20x12 cm, 4 Ohm 19,99 * % (0 50 84) 73 37

CD Ständer 5*. Stores 5 *. Weiße Lampe 5 *. % (0175) 9676327 Bowletopf aus Keramik m. Burgmotiven Rhein/Mosel und Deckel, 20* % 05 08 5- 16 04 Kleiderschrank dkl.braun 1,36br 2,20h 0,57t, 1 m Kl.Stange, 20* % (01 75) 8 80 26 76 BLUMENBANK schw Metallgestell,gefliest,ca 1m x 0,40 cm ,gr-rot,19* % (0 50 52) 7 81

1

schwarzer Hartschalenkoffer, 57x40x19 cm, m. 4 Rollen, 10 *. % (05084)7705

40Thriller(Mix) 40 TB,gut erhalten,auch Bestseller-19.99* % (0 51 41) 4 20 80 NINJA Kostüm wie neu, schwarz, Gr.140, NP 23.-,4-teilig 11,50* % 05 08 49 49 82 44 2 Autoradios Blaupunkt,mit Cassettenteil für 20,-- EUR zusammen % (01 51) 22 88 04 18 Silit Pfanne Pfanne Tempera 26 cm Haftfrei 19,99 euro % (01 57) 50 95 00 91 SPEEDPORT W700V +Splitter von Tele-com(wg.Anschlußänderung)20,-* % (0 51 41) 4 49 68 GÄSTEBETT 6.-, PC-TISCH 7.-,DREHSTUHL 3.% 01 52 23 25 10 89 BADEMANTEL Gr48 für Herren 10*, Rhode-Kinder-Stiefel Gr.26 6* % 0 16 0- 11 0- 86 73 Fissler Edelstahl pfanne 28 cm 19,99 euro % (01 57) 50 95 00 91 BÜGEL-STUHL 6+ 3 spannende TKKG-KINDERBÜCHER 5* % 0 16 01 10 86 73 Fußballstollenschuh, Jako, Gr.44 schwarz/rote Streifen 20,% 0 16 0- 11 0- 86 73 Konsole+Spiegel ca. 70/30/40 cm, 3 Schubl., Eichenfurn., 19,% (0 51 41) 5 25 85 Indianer-Kostüm inkl. Stirnband,für 7-10 Jahre.8,-*uro % (01 76) 53 85 46 71 Schnäppchen Looney Tunes Die total verrückte Sportarena 5 * % (0 51 41) 88 38 13 MULTIMEDIA USB DELL TASTATUR NEU UND OVP NP. 31,09* JETZT 14* % 93 00 56 Kinder-Inliner, verstellbar, Größe 29-32, blau-weiß, 15,00 Euro % (0 50 52) 29 40 Fernseher 36cm Marke:Universum mit FB,gut erhalten,10* % (0 51 41) 4 20 80 Brahms, Requiem Plattencassette (2Pl.), 2x gespielt, gepflegt,* 15 % (0 15 77) 4 27 00 00 He.-Winterstiefel m. Fell Gr.43, kaum getragen. 12 *. % (0 51 43) 13 65 50er Jahre 3 Bambusblumentopfhalter u 1BambusRolle 4,00* % (0 51 41) 2 72 93 Duschkabinentür Echtglas, weißer Alurahmen, B. ca 80 cm,H. 180 cm % 05 08 5- 16 04 Da.-Wi.-Jacke weinr. G 38/40, abknb. Kapuze, Ziern.in Taille,12* % (0 15 77) 4 27 00 00 Übergangsmantel Dam.beige,Gr. 46 Kurzform, Barisal,nie getragen20* % (0 50 52) 12 26 Schnäppchen Paravent, Buche, 10,00 * % (01 51) 58 13 43 88

KINDERBÜCHER 22 Stück 15 * % (0 50 52) 97 89 92 Chi-Maschine Gewinn, Org. verpackt 15 Euro % (0 51 44) 9 22 08 JUNGEN-Kleidung Gr.ca. 164/176, 4Sweats, 1Hemd, 1T-Shirt, zus.15* % (0 51 41) 88 28 66 Salamander Wildlederst. grau, gefüttert, 39, top Zust., 12 *, % 05 05 1- 27 24 DIETER NUHR, Buch: Das Geheimnis eines perfekten Tages, 6* % (0 51 41) 88 28 66 Bettgestell, Buche furniert, 95 x 205 cm, guter Zustand, 20 Hübschner goldbrauner, gefütterEUR % (0 50 51) 80 10 ter Lackmantel, 15,*. % (05145) 2991. CECIL JEANS Gr. 28/30, schwarz ,neuw. 10,-Tischdecke 150 dm Lattenrost 7 Zonen, 1x2, Top, Kopfteil verstellbar,20* w. 5,- % (0 51 41) 88 73 84 % (0 51 41) 93 00 56 Elias, Mendels- sohn Plattencassette(3Pl),gepflegt,2x ge- Trampolin vun Hudora, Durchmesser ca.90cm, VB 19, 99 * spielt,*18 % (0 50 52) 28 22 % (0 51 41) 88 72 90 Ü-Eier Wickie und die starken Kunststoff Schl itten 85 cm, sehr Männer,kpl. mit Beipackz., 15 stabil, wie neu, 20 * * % (0 51 41) 9 93 27 16 % 05 08 49 49 82 44 LCD Monitor 17 Zoll s.g.Zustand 2 Bodenvasen 40 cm hoch, 1 x 20 * % (01 51) 12 35 85 91 schlank + 1 x bauchig, je 4,-. % 0 16 08 36 65 27 Schnäppchen Triffleiter m. 4 Stufen von Leifheit) 5,00 * Schraubgläser, 30 Gläser je % (0 51 41) 2 99 25 68 ca.770 ml für nur 9,99 * % (0 51 41) 94 06 88 DVD/CD LEERHÜLL EN (CA 40 Bike SpreST) ZUS.NUR 3.- % (01 52) Schnäppchen chanl.Sozia/Soziuz Albrecht 23 25 10 89 AE 600 20* % (0 51 44) 81 78 Pin-Magnetwand, silber-metalÜbertöpfe, blau 6 Stück 18-26 cm lisch(60x40cm),14* Durchmesser 19,99 % (01 71) % (0 51 41) 3 60 78 28 1 18 15 81 DVD-Player 20+ CYBERCOM mit Espresso-Masch. m.Glaskrug Fernbedienung+Bedienungs(max.4Tassen) für gem. Kafanleitung % 0 16 01 10 86 73 fee, 15* % (0 51 48) 14 84 LEUCHTPUZZLE mit schw.Rah- Wii U Nintendo Spiel Game&Wamen,50x70 cm, 10* % (0 50 52) rio neu orginalverpackt 20* 7 81 % (0 51 41) 2 08 79 61 LUFTMATRATZE 15 * VB, Löwenzahn PC- Software 1 + 2 inkl. Booklet + OVP je VB 5* % (0 51 44) 49 31 34 % (0 51 41) 98 00 98 2x Pferdemotiv- Bettwäsche á „AN-MACH-HOLZ“ 2 große Kar8,-*. % 0 15 7- 39 13 06 54 tons,extra klein gesägtes Holz Bierzeltgarnitur für * 19 zu ver9,99 * % (0 51 41) 94 06 88 kaufen % (0 51 41) 8 14 32 4 PARADEKISSEN (Kopfkissen) Großes Terrarium, 20,- *. m. wunderschönem Häkelein- Wäschekommode, Buche furniert, satz , je 5 % (0 51 41) 88 73 84 % (0175) 9676327. H 115 cm, B 108 cm, T 35 cm, TEPPICH ca.160 x220 cm BRAUN Da.-Mantel v. Hucke,Gr.42/44, wie neu, 20,-. % 540033. hellbg.,Sympatex,mod. Länge 20.- % (01 52) 23 25 10 89 Wandgarderobe, silber, Metall, 20* % (0 50 52) 12 26 Reitstiefel 38 schwarz Gummi, H 175 cm, B 50 cm, 7 DoppelhaTCOM ISDN-Modem ISDN10* % 0 51 44 -9 72 69 07 ken, 20,-. % (05141) 540033 NTBA Netzabschl.gerät f Basisanschl. 15* % (0 50 84) Silbergraues Radio, mit 2 Boxen, FUNKKOPFHÖRER 19,99 *, 11,- *. % (05145) 2991 73 37 % (0 51 44) 49 31 34

private

Der große

EN

3- od. 4-Zi.-Whg., 72 bzw. 83 m², EBK, Vollbad, Blk., Keller. % (0172) 1590304.

Reise-DampfBügeleisen,Teflon-Sohle, klappb., TempRegler 12* % (0 50 52) 28 22 Schnäppchen Schicke Lederhose Gr. 38/15E. kl.Staubsauger 5E % (0 51 41) 5 33 14 Jugendhemd weiß Gr.152 und orange Gr.158 je 4* % (0 51 41) 88 24 60 Zooloretto,Spie l des Jahres, 1 x benutzt, 5 * % (0 51 44) 9 23 27 Laminat hell 10,5 qm, 7mm + 1mm Dämmung 20 * % 05 08 49 49 82 44 ZEICHENBRETT A3 MARABU 20* % 0 16 01 10 86 73 SCHAFSCHURWOLLE 100% ; Decke, Kissen, Schlummerrolle ; 19,99* % (0 50 84) 73 37 Wildleder-Jacke Damen, braun, Gr. 36/38, Warmf., gepflegt, 10 * % (0 15 77 )4 27 00 00 4 Kontaktlinsen PureVision2 SPH4,5 CYL-0,75 AX040 neu 19,99 EUR % 0 15 22 -9 60 04 50 Vsmile Spielkon sole+ 4Spiele+ 2 Spielpads 15,-* % (0 51 43) 64 26 IkeaMinikommode Moppe m. 6 Schubf. für Schreibtisch o.ä., 6,-, % (0 51 43) 9 36 85 Schnäppchen 2 stabile, schön gemaserte Kiefernstühle, 7* % (0 50 84) 59 54 30 DVD/CD-Leer- hüllen, unben. für Single DVD/CD, Label mögl. * 9 % (0 50 52) 28 22 PVC Rolle grau gemustert, 3 x 2,50 m 20 * % 05 08 49 49 82 44 Jungen- Schulranzen Raumfahrt, blau, +Federmappe 20* % (0 51 44) 5 61 65 Adidas Schienbeinschoner 10,blaumetallic, Fitnessmatte 5,% 0 16 01 10 86 73 Hollister Hoodie mit Reißverschluss XS weiß 15 * % (0 51 44) 41 71 10 Stephen King Bücher und 10 x Donna Leon Krimis, zus. 20,% 05 05 3- 90 30 58 Zeitungsständer 1 x Holz + 1 x Metall je 5,-. % 0 16 08 36 65 27 Fernseher kl. Lederrucksack braun ( als Handtasche?)je 10E, % (0 51 41) 5 33 14 Kaminbesteck, (Besen, Kehrschaufel, Schürhaken), 10 EUR % (0 50 51) 80 10 Canon Pixma MP 560 Drucker Druckkopf defekt??m Patronen 5,00* % (0 51 41) 2 72 93

HT

Bergen, sanierte

Bartresen, Echtholz, 1,25 m breit, f. 19,95 *. % (05148) 3781.

RIC

Vermietungen

NA CH

17er, Dell kpl. ! Superbild 29* % (0 50 51) 56 78

HE

TFT Flachbildschirm

ISC

Dell Optiplex330 80GB-HDD DVDR-Lw 1GB Ram(2GB +9*)m.Garantie nur: 64* % (0 50 51) 56 78

HS

PC Dualcore Windws7

ÄC

Computer

RS

70/100/34cm % (05141) 881928

Spiel Nintendo- DS: Personal Trainer für Männer VB 4 * % (0 51 41) 98 00 98 Mein schöner Ga rten, Zeitschrift, 50 Exemplare, gut erh.,19,99* % 01 62 -1 57 13 99 Da.-Hosenanzug von Esprit, schwarz, Gr:Hose 38, Jacke 44, neuw. 20* % (0 51 44) 16 38 HOLZPALETTE 120x160 cm, sehr vielseitig verwendbar NUR 9,99 * % (0 51 41) 94 06 88 KARL MAY Bücher 3x OVP Reiseerzähl: Schut, Skipetaren, Balkan 19 * % (0 50 84) 73 37 He. Lodenweste Gr.50 grün Hirschhornknöpfe 3 Taschen neuw 12,- % (01 74) 7 83 09 81 Anzug schwarz Konfirmationsanzug Gr.88 (lang+dünn) wie neu 20* % (0 51 41) 88 24 60 Reitstiefel kurz, Gr 38, Leder schmale Form , *19,90 % (0 51 41) 4 73 28 Küchenwagen m. Rollen Ablagen,Kästen helles Holz, 20* % (01 51) 12 35 85 91 PC-Spiele: Vorschule: Addy Junior, Addy Junior Englisch,je 3* % (0 51 41) 98 00 98 Fugenmörtel Faust Antik Fugenmörtel, 2x15 kg; * 19,99 (NP= 45) % (01 70) 6 91 87 86 Backformen neu, Spring- und Kastenform, zus. 4,*, % (0 58 27) 97 09 38 Schnäppchen 2 weiße Pflanzkästen 60 cm lang sehr stabil 5 * % (0 51 41) 2 99 25 68 NEU SIEMENS GIGASET SL910 (NUR) BASIS STATION u.NETZTEIL19* % 93 00 56 14 Biergläser mit Henkel u. Emblem, guter Zustand,0,2-0,5l, 18,- % (0 51 44) 56 06 81 LORIOT TAGEBUCH Karikative Kritiken - 1983, Diogenes Verlag 19,99* % (0 50 84) 73 37 Ju-Jutsu Anzug Gr. 150, Top Zustand, NP 38* nur 15* % (0 51 41) 20 87 25 4 Spielkisten sehr gute Qualität sauber ordentlich 5,- euro % 05 14 1- 90 81 58 10LPs Hitparaden der 70er Jahre zus.18,-* % (0 51 41) 20 86 45 KARL MAY Sammlung 19 gebundene Bücher nur 19,99 * % (0 50 52) 97 89 92 Drückergarnitur für Türen, Messing, 5 Stück, Preis 10,00 * % 0 17 74 32 67 13 Wii U Nintendo Spiel Nintendo Land neu orginalverpackt 20* % (0 51 41) 2 08 79 61 Med. Gymnastikball 3 kg. schwarzorange, neu, 20,-*. % (0 51 41) 8 64 94 Marmeladengläse r,45 Schraubgläser je ca.450 ml für nur 9,99 * % (0 51 41) 94 06 88 Weinballon Glasflasche, ca.15 l Volumen für 15 * % (0 51 44) 5 61 65 Shabby Deko Altes Holzspinnrad 20,00* % (0 50 51) 12 50 TÜLL Gardine apricot,2 Schals 1,35x2,40cm,1Freihandbogen 8m,10* % 05 08 49 49 82 44 Reitstiefel von HKM, Gr. 39, 12* % (0 50 84) 98 15 66 Kleines Radio (TCM)5,00* % (0 51 41) 4 15 72

DE

Flurschrank, 30,- +.

Teakwondo Anzug Gr.150 10*, Schutzweste 20*, Kopfschutz 18* % (0 51 43) 64 26 Wurzeln (Moor- kien) für`s Aquarium o. Deko.: Groß 12*;Mittel 8* % 0 16 21 88 41 94 Hochw. Salomon Skischuh, Gr. 44, mit 4 Schnallen, 20,- *, % (0 50 51) 40 76 Antiquares Buch Das edle Blut: Erzähl. Ernst v. Wildenbruch 12 * % (01 57) 72 85 34 81 Ölbild Berglandschaft m. Goldrahmen 53x93cm,19,99* % (01 51) 58 13 43 88 MATRATZE klein f. Kinderbett 60x120cm, fast neu, 2 Bettlaken, 20* % (0 50 84) 54 65 Fluter 300W m. Lesearm 40W, Höhe 180cm, in Altmessing, 20* % (0 51 48) 14 84 Geox Da.Stiefel Gr. 38 ungefüttert schwarz 1xgetr. wie neu VB 15* % (0 51 41) 54 02 27 Ztg./Beistelltisch Eiche rust, Rollen, 55br 48h 35t, 15 * % (01 75) 8 80 26 76 Jugendbücher wie neu, Schülerwitze, etc, zus. * 10,-, % (0 51 43) 9 36 85 Blechspielzeug Männchen auf Kanone m Antriebsfeder 12,00* % (0 51 41) 2 72 93 DIGITAL SCHNURL OS TELEFON 15.-,CD-STÄNDER 5.% 01 52 23 25 10 89 Ecktisch, Platte grau,Seiten 80 cm, 72 cm hoch, schwer, 15,% (0 50 52) 7 81 TAGESDECKE für Mädchen, rosa/weiß, 1,50 x 2,30 m , 8,% (0 51 41) 88 14 26 Antiquares Buch Meilensteine d. Geschichte:3000 v. Chr. > 1990;12* % (01 57) 72 85 34 81 Thermounterhose TEMPEX 2x Gr.56 blau Schutzkldg. ungetr. 19,99* % (0 50 84) 73 37

NIE

Verkäufe

Garderobe aus den 60iger J. silber- schwarzes Metallgitter 20* % 0 16 21 88 41 94 Kiefer-Kommoden ca. 1m+1,20m je 10 Euro % (0 51 45) 28 00 18 Fitzgerald: Der große Gatsby 6,% PE RS MS :0 15 2- 36 96 33 20 Gartendeko 3 Rosenkugeln Keramik Rosenmotiv 20,00* % (0 51 41) 2 72 93 Abfahrtsski Head, 195 cm; Tyrolia-Bindung, mit Futeral, * 9,99 % (01 70) 6 91 87 86 Schneehose 152 warme Jeans,Jacken, Pullis, Gr.140, 12 Teile, 10 * % 05 08 49 49 82 44 Schnäppchen Deutsche Hitparaden der70er 9LPS zus.15,-* % (0 51 41) 20 86 45 Baby born Hochstuhl 10*, Autoschale u. Wippe für Puppen 9* % (0 51 41) 20 87 25 WaltDisney-Moti v Karten mit Sprüchen ,50 Stück, für nur 9,99 *. % (0 51 41) 9 93 77 90 WAS IST WAS Bücher, 7 Stk., verschiedene Themen, 20,00 * % 05 08 49 49 82 44

✔ Meine Anschrift: Name, Vorname

Straße, Hausnummer

Postleitzahl, Ort

Konto-Nr.

Telefon

BLZ

Bankinstitut

Datum

✔ Starttermin: Dienstag,

Unterschrift

Kleinanzeigenmarkt für Stadt und Landkreis Celle! RUBRIKENWUNSCH ◯ Verkäufe ◯ Computer

◯ Verloren/Gefunden

◯ Bekanntschaften

◯ Unterricht

◯ Stellengesuche

◯ Entlaufen/Zugel.

◯ Entflogen/Zugefl.

◯ Verschiedenes

◯ Mitfahrgelegenheit

◯ Pflege/Betreuung

◯ Pkw-Verkauf

◯ Pkw-Ankauf

◯ Autozubehör

◯ Kleinbusse

◯ Autoanhänger

◯ Motorräder

Immobilien Angebote

◯ Häuser

◯ Eigentumswhgn.

◯ Grundstücke

Immobilien Gesuche

◯ Häuser

◯ Eigentumswhgn.

◯ Grundstücke

Mittwoch im Bergener Anzeiger + im Celler Markt

◯ Vermietungen

◯ Garagen Angebote

Wird kein Starttermin genannt, veröffentlichen wir Ihre Anzeige zum nächstmöglichen Termin

◯ Mietgesuche

◯ Garagen Gesuche

_____________________________________________________

in der CZ, am darauffolgenden

Annahmeschluss immer montags, 13.00 Uhr.

Cellesche Zeitung · Anzeigenabteilung Bahnhofstr. 1–3 · 29221 Celle · Tel. (0 5141) 9 90-150 · Fax 990-170

✔ Mein Anzeigentext

Kostenloses Inserieren in „Schnäppchen unter 20 Euro“ nur über das „ServiceCenter“ auf unserer Internetseite www.cellesche-zeitung.de möglich. Der Verlag behält sich vor, in Ausnahmefällen die Rubrik „Schnäppchenmarkt“ in den Objekten „Celler Markt“ und „Anzeiger“ zu kürzen.

}

(+ 3,57 €)

6,00 €

□ Chiffre-Zusendung

8,00 €

Für die Chiffre-Zusendung wird unter Umständen eine zusätzliche Zeile berechnet!

10,00 €

91332201_14022500300030313

□ Chiffre-Abholung

(+ 7,14 €)

Alle Anzeigen werden nur gegen Barzahlung oder bei Erteilung eines einmaligen Bankeinzuges veröffentlicht.

12,00 €

Alle Preise sind inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer!

14,00 €

Amtsgericht Lüneburg, HRA 100062


Anzeiger

Mittwoch, 26. Februar 2014

Seite 9

Der Schritt ins Glück

Foto: www.123trau.de

Modische Stilvielfalt: Kleid im Stil der 20 iger Meerjungfrauenlook

lps/Jk. Kleider im so genannten „Meerjungfrauenschnitt“ sind jetzt sehr angesagt.

lps/Jk. Für die meisten Bräute ist die Frage nach dem Kleid eine der entscheidenden Angelegenheiten vor dem Tag der Trauung. Damit man nicht kurz vor knapp unter Zeitdruck eine Entscheidung fällen muss, sollte man sich frühzeitig auf die Suche nach dem passenden Exemplar machen, am besten natürlich in Begleitung einer engen Vertrauten, wie etwa der besten Freundin oder der eigenen Mutter. Dabei hat die Braut von heute die Qual der Wahl, denn Brautmode kommt mittlerweile in den unterschiedlichsten Farben und Formen daher – es sollte sich also für jeden Geschmack etwas finden lassen. Ein großer Trend ist derzeit die Rückbesinnung auf traditionelle Designs. So sorgen beispielsweise Spitzeneinsätze am Ausschnitt oder an den Ärmeln für einen sehr femininen Look. Der Stil der 20er-Jahre hat nun auch vermehrt Einfluss in die Braut-

mode gefunden, etwa in Form von geraden Schnitten oder von Taillenbändern, die mit einer Schmuckbrosche zusammengehalten werden. Sehr angesagt sind außerdem sogenannte „Meerjungfrauendesigns“, die an Taille und Hüften eng anliegen und erst ab Kniehöhe weiter werden. Zudem achten die Designer verstärkt auf raffinierte Details, wie etwa opulent bestickte Schulterpartien oder weit ausgeschnittene Rückseiten – ein an und für sich schlichtes Kleid kann so schnell zum ganz besonderen Hingucker werden. Was die Farbe angeht sind das klassische Weiß und Cremetöne nach wie vor Dauerbrenner. Wer es etwas extravaganter mag, kann beispielsweise zu einem weißen Kleid mit goldenen Stickereien greifen – dieser Look erinnert an indische Saris und sorgt garantiert für Aufsehen. Alternativ sind auch Kleider in zarten Pastelltönen, wie etwa Mint oder Rosa, angesagt.

Hotel – Restaurant – Café ***

e Ihre gute Adress n für Festlichkeite aller Art. ein ann und Hagelst & vom Wiesengrund er ist Ge n te gu le

Familie Hiesterm al

Weesener Straße 17 29320 Hermannsburg-Weesen Telefon (0 50 52) 9 89 40 www.hotel-im-wiesengrund.de 14836401_14022603100033714

Liebe geht durch den Magen: das Hochzeitsmenü Wir haben den

„Passenden“ für Sie Über 400 Trauringe ständig vorrätig. Trauringe sind Symbole ewiger Liebe. Unser vielseitiges Sortiment bietet Ihnen Modelle voller liebevoller Details und zeitloser Faszination. Besuchen Sie uns!

Celler Straße 5 29303 Bergen Telefax (0 50 51) 20 16 Telefon (0 50 51) 20 96 Freundliche und kompetente Beratung mit qualifiziertem Service.

lps/Jk. Eine angemessene Dekoration rundet das Hochzeitsmenü ab.

Nach der Feier in die Ferien lps/Jk. Nach der stressigen Zeit der Vorbereitung und den ausgelassenen Feierlichkeiten mit Freunden und Familie hat sich das frisch vermählte Ehepaar eine kleine Auszeit mehr als verdient – die Flitterwochen bieten den entsprechenden Rahmen hierfür. Damit der Urlaub mit dem/der Herzallerliebsten aber tatsächlich zur entspannten Reise wird, gibt es im Vorfeld einiges zu bedenken. So sind die Seychellen oder Malediven zwar immer noch der Klassiker unter den Reisezielen für Frischvermählte, und auch Kreuzfahrten liegen nach wie vor im Trend. Leider muss man hierfür aber auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Gerade wenn man nur wenige Tage frei hat, wird so eine weite Reise zudem schnell zum Stressfaktor. Es

muss ja aber nicht unbedingt die große weite Welt sein: Ein paar Tage Wellness auf dem Land oder ein City-Trip können ebenfalls ein hervorragender Start ins gemeinsame Ehe-Leben sein. Wem einvernehmlich ein ausgiebiger Urlaub an exotischen Orten der Welt vorschwebt, der sollte sich bereits einige Monate im Vorfeld darum kümmern und Informationen sammeln. Spezielle FlitterwochenAngebote oder Frühbucher-Rabatte können die Kosten erheblich senken. Manche Hotels bieten beispielsweise der Braut einen enormen Rabatt oder locken mit kostenlosen Verlängerungstagen. Übrigens: Es ist vollkommen in Ordnung, bereits auf der Einladung zu vermerken, dass man sich über finanzielle Unterstützung für die Flitterwochen freuen würde.

15678901_14022603100033714

& Catering

Damit Sie diesen Tag genießen können!

Hochzeit

zum All-in-Angebot Feiern Sie Ihren schönsten Tag im Leben in unserer Hochzeitslocation mit Wohnfühlservice. Gerne bieten wir Ihnen unsere Pauschalangebote für Ihre Hochzeit von 30 bis 150 Personen an. Wir freuen uns auf Sie!

bei uns im Hotel, im Stadthaus oder in allen Dorfgemeinschaftshäusern.

www.BRAUTSERVICE-SAJU.de Inh. Sabine Julia Seniauski stattet aus

Braut (Gr. 30–62) & Blumenkinder Gäste & Silberne/Goldene Hochzeit ● Taufkinder ● Kommunionskinder ● Konfirmanden/-innen Dienstag–Samstag, 9.00–18.00 Uhr Wir arbeiten ausschließlich nach Terminvereinbarung Im Rehmen 34 · 29358 Eicklingen · ☎ (0 5144) 49 34 34 ●

14962401_14022603100033714

98 500

14491801_14022603100033714

Fon (0 51 41) 5 33 86 ı Fax (0 51 41) 5 59 27 Hollenkamp 40 ı 29223 Celle www.bauernhof-lehmann.de www.facebook.com/partyscheune.lehmann

(0 50 51)

Harbuger Straße 13 • 29303 Bergen www.hotel-dralle.de

&

15626401_14022603100033714

Kein Verleih! Kein Second-Hand!

rückgreifen. Die Profis können auch bei der Auswahl der passenden Weine mit Rat und Tat zur Seite stehen. Damit ein Hochzeitsessen zum Erfolg wird, bedarf es allerdings mehr als nur leckerer Speisen. So sollte man auf eine großzügige Zeitplanung achten, damit nicht schon beim Aperitif Hektik ausbricht und die Gäste in Ruhe ihre Plätze einnehmen können. Sollen im Lauf des mehrgängigen Menüs Reden gehalten werden, empfiehlt es sich ebenfalls, dies bereits im Vorfeld dem Restaurantoder Hotelpersonal gegenüber zu kommunizieren – so kann die Küche ihre Zeitplanung entsprechend gestalten. Zudem will die Dekoration gut gewählt werden: Ein komplett ungeschmückter Tisch wirkt selbstverständlich wenig feierlich. Bei zu viel Dekoration wirkt der Tisch möglicherweise überladen und es kann für Gäste mitunter schwierig werden, an Weinkaraffen oder Saucieren zu gelangen.

Foto: www.depot-online.com

lps/Jk. Ein zentraler Punkt bei Hochzeiten ist das gemeinsam eingenommene Mahl. Folglich sollte man der Auswahl und Planung dieses „Programmpunktes“ entsprechend Aufmerksamkeit zukommen lassen, damit am Ende alle Gäste hierbei auf ihre Kosten kommen und die Feier in guter Erinnerung behalten. Grundsätzlich gilt: Bereits auf der Einladung sollten Gäste dazu aufgefordert werden, bestimmte Einschränkungen oder Gepflogenheiten in Sachen Ernährung mitzuteilen. So wissen die Brautleute dann beispielsweise, wie viele Vegetarier oder Allergiker es einzukalkulieren gilt. Hotels und Restaurants stellen in der Regel entweder eine kleine Auswahl an à-la-Carte-Gerichten zusammen oder bieten eine festgelegte Menüabfolge, die aber in der Regel genügend Spielraum zulässt, um allen Bedürfnissen der Gäste gerecht zu werden. Alternativ kann man auf ein Büffet oder angerichtete Platten zu-


Anzeiger

Seite 10

Mittwoch, 26. Februar 2014

Musikalische Show der Extraklasse in Faßberg

Umgang mit an Demenz Erkrankten BERGEN. Am Donnerstag, 6. März, um 19 Uhr referiert Eva Küpers von der Celler Demenz Initiative in den Räumlichkeiten des Altenpflegeheim „Am Neuen Weg“; Neuer Weg 3, in Bergen für Angehörige und Interessierte über das Thema: „Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen“. Wenn alte Menschen spüren, dass sie sich in der Gegenwart nicht mehr zurecht finden, ziehen sie sich mehr und mehr in die Erinnerung zurück. Die Vergangenheit wird zur Gegenwart. Frau Küpers vermittelt Bewältigungsstrategien für den häuslichen Bereich, gibt Anregungen, welche Hilfe man in Anspruch nehmen kann und erklärt theoretische Grundlagen der Validation. Die Einrichtungsleiterin des Altenpflegeheims Am neuenWeg, Catia Hemmerling und ihre Stellvertreterin Ulla Rodemann freuen sich, ihre gute Kooperation mit der Celler Demenz Initiative durch das Angebot von Vorträgen und Grundlagenseminaren auch im Jahre 2014 fortsetzen zu können. Der Vortrag ist kostenlos.

FASSBERG. Am Dienstag, 26. August, gastiert die Big Band der Bundeswehr auf dem Schützenplatz in Faßberg. Ab 20 Uhr präsentiert Bandleader Oberstleutnant Christian Weiper mit seinen 21 Musikern ein zweistündiges Feuerwerk aus Swing, Rock und Pop. Das Open Air Benefizkonzert ist eine musikalische Show der Extraklasse. Den Konzertbesucher erwartet mehr als 120 Minuten gute Unterhaltung durch die musikalische Top-Performance der Musiker in Uniform, die in diesem Jahr unter anderem auf dem Hafengeburtstag in Hamburg, bei der Kieler Woche und beim Ball des Sports in Wiesbaden auftreten werden. „Der Erlös dieses für Faßberg einmaligen Ereignisses soll der Jugendarbeit unserer Gemeinde und dem Soldatenhilfswerk der Bundeswehr zu gleichen Teilen zu Gute kommen“ so Bürgermeister Frank Bröhl, der ebenso wie der Kommandeur des Technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe, Oberst Peter Kraus, gespannt

dem Auftritt dieses Ensembles entgegen fiebert. Bei der Vorbesprechung unterstrich Tourmanager Stabshauptmann Thomas Ernst die Vielfältigkeit und Professionalität der Band, die mit Sängern Bwayla aus Sambia eine überaus attraktive und stimmgewaltige Solistin in ihren Reihen hat. „Allein in diesem Jahr spielen wir 22 Open Airs und sind in 50 Hallen zu Gast“, sagte Ernst, der sich über mehr als 150.000 Live- Konzertbesucher im vergangenen Jahr freuen konnte, die die ausgeklügelte Bühnenshow der Big Band der Bundeswehr gesehen hatten. „Es ist kein klassisches Militärkonzert sondern ein Repertoire von Titeln aus Swing, aktuellen Hits und Evergreens. Das Ganze wird durch Licht- und Pyroeffekte zu einem sowohl optischen als auch akustischem Erlebnis“, betonte Oberst Kraus in einer kurzen Stellungnahme. Der Anspruch des Bandleaders Christian Weiper und aller Musiker der Band, hat wohl deutlich dazu

Versammlung des Fanfarenzuges

Fahrt nach Altburgund-Schubin

BERGEN. Der Vorstand des Fanfarenzugs Stadt Bergen 1958 e.V. lädt zur Jahreshauptversammlung am 1. März 2014 um 15.30 Uhr, im Stadthaus Bergen (Ratssaal), recht herzlich ein. Auf der Tagesordnung steht uner anderem: Bekanntgabe der Tagesordnung (ggf. Erweiterung der Tagesordnung), Protokollverlesung, Kassenbericht, Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes, Neuaufnahmen, Ehrungen, Wahl eines 2. Kassenprüfers und Verschiedenes.

BERGEN. Auch in diesem Jahr organisiert Helmut Behrendt wieder eine Fahrt nach AltburgundSchubin. Es sind noch einige Plätze frei. Die Reise führt in die einzelnen Heimatorte der Mitreisenden, Stadtführung in Bromberg, einen Empfang vom Bürgermeister in Schubin, Fahrt nach Kloster Liechen -( Nachbau des Vatikan in Polen) mit Führung, zur Partnerstadt von Bergen nach Srem mit einem kleinen Fest. Wer mitfahren möchte meldet sich unter ☏ 05054/1200.

beigetragen, dieses Orchester zu einem Sympathieträger in der ganzen Welt heranreifen zu lassen. Christian Weiper ist der Meinung, die „Partitur“ zum Erfolg auf den „Brettern“, die ihm und seinen Männern die Welt bedeuten, wird aus dem Gefühl für die Musik, Talent und Können der Bandmitglieder auf ihren Instrumenten sowie gemeinsamer harter Arbeit und Disziplin geschrieben. Seit ihrer Gründung 1971 hat die im rheinischen Euskirchen beheimatete Big Band der Bundeswehr unzählige Konzertveranstaltungen durchgeführt, bei denen mehr als sechzehn Millionen Euro für wohltätige Zwecke eingespielt wurden. Außerdem ist die Band häufig weltweit in „diplomatischer Mission“ der Bundesregierung unterwegs, um für den „guten Ton“ auf internationalem Parkett zu sorgen. In diesem Jahr waren die Musiker auch im Deutschen Haus bei den deutschen Winterolympioniken in Sotschi dabei, um Deutsch- Solistin Bwalya aus Sambia wird mit Sicherheit exotische Akzente land zu repräsentieren. auf dem Schützenplatz in Faßberg setzen.

Bibel-Entdecker-Wochenende im Freizeithaus Birkenhof

Sozialverband Krabbelgottesdienst lädt zu Versammlung in Bergen BERGEN. Am Samstag, 1. März, findet um 16 Uhr ein Krabbelgottesdienst in der Winterkirche im Gemeindehaus der St. Lamberti-Kirchengemeinde statt. „Die Sonne – Gottes Liebe ist immer da“, heißt es, wenn die Kinder mit den Stoffpuppen Biene und Joschi auf Entdeckungsreise genommen werden. Alle Kinder bis zum Grundschulalter in Begleitung Erwachsener sind herzlich eingeladen. Im Anschluss gibt es ein gemütliches Beisammensein.

HERMANNSBURG. Am Samstag, 15. März, um 15 Uhr findet im Best-Western-Hotel Heidehof die Jahreshauptversammlung mit Wahlen des Sozialverbandes-Ortsverband Hermannsburg statt. Einlass ist ab 14.30 Uhr. Der Vorstand bittet um rege Beteiligung. Um Anmeldung bis zum 12. März wird gebeten. Ein Kostenbeitrag in Höhe von 4 € für Kaffee und Kuchen ist an dem Nachmittag zu entrichten. Diabetiker geben sich bitte bei Anmeldung zu erkennen.

Sandra Elbern

Big Band der Bundeswehr am 26. August zu Gast

MÜDEN. Bereits zum dritten Mal findet während der Osterferien im Freizeithaus Birkenhof in Müden ein umfangreiches Programm für Kinder ab 6 Jahren statt. Vom 7. bis 11. April (Mo-Fr) findet eine „Weltreise“ statt. Täglich von 10 bis 16 Uhr reisen die Kinder in ein neues Land und machen abenteuerliche Spiele, entdecken die Natur, hören spannende Geschichten, führen Experimente durch - incl. Verpflegung. Am Samstag (12. April,

10 bis 12 Uhr) sind Eltern, Freunde und alle Interessierten zu einer Abschlussveranstaltung eingeladen, und die Kinder zeigen, was sie in der Woche erlebt und entdeckt haben. Die Koste betragen 2 Euro pro Tag für Verpflegung, incl. Mittagessen. Weitere Infos und Anmeldung: Freizeithaus Birkenhof, Wietzendorfer Weg 19, 29328 Fassberg/OT Müden. Ansprechpartner: Clemens und Anne Zielfeld, ☏ 05053/909970, Jutta Murschall, ☏ 0172/5169257.

Testen. Sparen. Gutscheine.

und

in

kl. ePape r Jetzt CZ lesen und einfach näher dran sein.

Zwei Wochen unverbindlich lesen.

2. 33% Rabatt + 7,50-Euro-Gutschein. 3 Monate Miniabo zum Sparpreis lesen plus Gutschein.

3. Weiterlesen mit 25-Euro-Gutschein. Und Sie können sofort alle exklusiven abomax-Vorteile für Abonnenten nutzen.

Die Cellesche Zeitung hat den größten Lokalteil für Celle und Ihre unmittelbare Umgebung. Erfahren Sie informative und unterhaltsame Seiten aus Ihrer Region und aller Welt. Ja, ich will die CZ inklusive ePaper testen und sparen! Gratis-Zeitung + ePaper

oder

Vom 22.03. bis zum 04.04.2014 – kostenlos und unverbindlich. Garantie: Die Zustellung endet automatisch. Späterer Liefertermin ab dem: ___________________________

33% Rabatt + Gutschein + ePaper

Gleich anfordern! *kostenfreie Servicerufnummer

0800 /143 21 10* 0 51 41 /990-313 aboservice@cellesche-zeitung.de www.cellesche-zeitung.de/fruehling Senden Sie uns den Coupon: Cellesche Zeitung, Abo-Service, Bahnhofstr. 1-3, 29221 Celle

Miniabo ab dem 05.04.2014 drei Monate lang für nur 18 Euro pro Monat. Die Abrechnung erfolgt einmalig (54 Euro). Garantie: Die Zustellung endet automatisch. Als Dankeschön erhalte ich einen 7,50-Euro-Gutschein von Rossmann.

Weiterlesen + Gutschein + ePaper Weiterlesen zum Vorteilspreis für Abonnenten für derzeit monatlich nur 26,90 Euro inkl. MwSt. und Botenzustellung. Meine Prämie erhalte ich nach Eingang des ersten Bezugsgeldes. Mein 25-Euro-Gutschein (bitte ankreuzen): OBI-Gutschein Jorczyk-Tankgutschein Das Angebot gilt für Haushalte im Verbreitungsgebiet, in denen es noch kein CZ-Abonnenment gibt. Eine mehrfach wiederholte Gratis- oder vergünstigte Lieferung kann nicht gewährt werden. Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.cellesche-zeitung.de.

Ê

1. Gratis-Zeitung zum Testen.

Absender:

Vorname / Name Straße / Nr. PLZ / Ort Geburtsdatum

E-Mail

Telefon für evtl. Rückfragen/Zustellung bitte hier eintragen. Cellesche Zeitung, Schweiger & Pick Verlag, Pfingsten GmbH & Co. KG, Postfach 1502, 29205 Celle | Gläubiger-Identifikationsnummer: DE5330300000010267 Mandatsreferenz: WIRD SEPARAT MITGETEILT SEPA-Lastschriftmandat Ich ermächtige die Cellesche Zeitung, Schweiger & Pick Verlag, Pfingsten GmbH & Co. KG, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Cellesche Zeitung, Schweiger & Pick Verlag, Pfingsten GmbH & Co. KG, auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrags verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Kreditinstitut (Name und BIC)

D E IBAN Ich möchte eine Rechnung.

Einsendeschluss: Samstag, 15. März 2014 14488401_14022603100033714

Datum / Unterschrift

ANAB


Anzeiger

Mittwoch, 26. Februar 2014

Seite 11

Fünfzig Prozent aller Schüler schaffen Sportabzeichen

Dieses Jahr kein Osterturnier beim Bogensport Südheide BERGEN. Kürzlich versammelte sich der Bogensport Südheide e.V. zur 17. ordentlichen Mitgliederversammlung in seiner Bogensporthalle in Bergen. Nach dem Bericht des Vorsitzenden Hartmut Ebel, des Sportwarts Pierre Webb und des Sportleiters für das Außengelände, Martin Dildei freuten sich alle über die Neuzugänge von 16 Mitgliedern im vergangen Jahr und den vielen weiteren jugendlichen Aspiranten. Eine kleine Träne hatten alle in den Augen, weil wegen der Brutzeit das fünfte traditionelle Osterturnier in diesem Jahr

Erfolgreiche Kooperation zwischen Sportverein und Grundschule FASSBERG. Ein toller Erfolg war die im vergangenen Jahr zwischen der Lerchenschule und dem ASV Faßberg initierte gemeinsame Aktion zum Erwerb des Sportabzeichens für die Schüler der 1. bis 4. Klassen. Die Kinder waren mit Eifer bei der Sache. Das Ergebnis dieser Kooperation kann sich sehen lassen: Insgesamt 75 Schülerinnen und Schüler haben das Sportabzeichen geschafft. Das entspricht nahezu 50 Prozent der gesamten Schülerschaft des vergangenen Schuljahres. Bei fast ausgeglichenem Schüleranteil weiblich/ männlich hatten die Mädchen bei der Anzahl der errungenen Sportabzeichen mit 45 zu 30 die Nase vorn. Auch bei den goldenen Abzeichen übertrumpften die Mädchen klar die männlichen Mitschüler. Insgesamt erreichten die Mädchen 5 mal Gold, 15 mal Silber und 25 mal Bronze. Die Jungen schafften 2 mal Gold, 14 mal Silber und 14 mal Bronze. Am 28. Januar gab es anlässlich der Verleihung der Sportabzeichen in der Aula der Lerchenschule eine kleine Veranstaltung.

Die Hälfte aller Grundschüler hat in Faßberg dank einer Kooperation von ASV und Lerchenschule ein Sportabzeichen erhalten. Die Schulleiterin Frau Hauser sprach die Begrüßungsworte und bedankte sich noch einmal für das Zustandekommen und den Ablauf der Aktion. Als Vertreter des ASV Faßberg waren Anja Böhl und Jürgen Schiller anwesend, die die Kinder recht herzlich begrüßten und ihnen ein dickes Lob für die engagierte Teilnahme und das disziplinierte Verhalten aussprachen.

Danach ging es an die Verleihung für die Schülerinnen und Schüler der jetzigen 2. bis 4. Klassen. Es fehlten die Teilnehmer der letztjährigen 4. Klassen, da diese die Schule mittlerweile verlassen haben. Für diese Gruppe wird die Verleihung im Rahmen der offiziellen Sportabzeichenfeier des ASV Faßberg im Vereinsheim nachgeholt. Zum Abschluss gab es ein

Gruppenfoto, bei dem alle Schülerinnen und Schüler stolz ihre Urkunden mit der dazugehörigen Nadel präsentierten. Beide Seiten sind sich einig, diese Aktion in diesem Jahr zu wiederholen und hoffen, das Ergebnis noch toppen zu können. Für die Jungen gilt es, die Scharte auszuwetzen und mit den Mädchen in diesem Jahr zumindest gleichzuziehen.

Die Vorstandsmitglieder des Bogensport Südheide.

Gemeinsames Signal aus der Region für Bahn-Reaktivierung

Vorsorge für Frauen

jetzt ein gemeinsames Signal aus der Region, auch der Landkreis sollte sich klar positionieren deshalb bringen wir dazu auch eine Resolution in den Kreistag ein“, erklärt Schmidt. Als Argumente führt die SPDKreistagsfraktion eine Reihe von Punkten an, die Schmidt bereits auch bei Verkehrsstaatssekretärin Daniela Behrens in Hannover hinterlegt hat: • Der Nordkreis des Landkreises Celle verzeichne durch den demografischen Wandel einen erheblichen Bevölkerungsrückgang – zugleich sei die Region durch den absehbaren Britenabzug besonders belastet. Eine Reaktivierung dieser Bahnstrecke wäre ein enorm wertvoller Beitrag zu den Konversionsbemühungen in dieser Region, so Schmidt. • Von besonderer Relevanz für die künftige Entwicklung der Heide-Region werde auch die kreisübergreifende Zusammenarbeit sein. Seit vielen Jahren bestehen zwischen Heidekreis und Landkreis Celle keinerlei direkte ÖPNV-Verbindungen mehr – und dies trotz der zahlreichen Pendlerbeziehungen aufgrund der größeren Arbeitsplatzstandorte, zum Beispiel bei der Bundeswehr. Mit der Reaktivierung der

genannten Strecke würde nach Jahrzehnten eine Verbindung beider Landkreise wiederhergestellt. • Durch die Verbindung Celle – Bergen – Soltau würde aus Sicht der SPD-Kreistagsfraktion eine enorm aussichtsreiche Vernetzung zwischen bestehenden Verkehrsachsen geschaffen: In Soltau träfe die Achse des Erixx bzw. des Heidekreuzes auf diese Linie, in Celle ist das DB- und Metronom-Netz angebunden. • Eine Reaktivierung der Strecke „hätte zudem positive Effekte auf die betriebliche Struktur in der Region: Nachdem die OHE mit dem Erixx bereits Erfolge hat erzielen können, läge eine Fortsetzung über einen Streckenast Soltau – Bergen – Celle nahe. Insofern ließe auch unter günstigen Voraussetzungen ein Betriebskonzept darstellen“, legt Schmidt dar. Die SPD will nun die weitere Planung und Untersuchung ergebnisorientiert begleiten: „Das ist ein Riesenprojekt – aber nichtsdestotrotz: Bergen und der gesamte Nordkreis würden sehr stark davon profitieren, wenn wir wieder eine Zuganbindung und Die Stadt Bergen und der SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian vor allem eine Verbindung in den Schmidt machen sich derzeit für eine Reaktivierung der Strecke Heidekreis hätten“, so Schmidt. Celle - Bergen - Soltau stark.

Foto: Archiv der Stadt Bergen

SPD verfasst Resolution / Stadt bringt Stellungnahme ein HANNOVER/BERGEN. Mit der Reaktivierung von Bahnstrecken hat sich die neue Landesregierung ein Projekt vorgenommen, um den Öffentlichen Personennahverkehr im ländlichen Raum nachhaltig zu stärken: „Dieses Programm ist ein Beitrag zur nachhaltigen Aufwertung der niedersächsischen Regionen. Auch für unseren Landkreis Celle ist das eine Chance - deshalb habe ich bereits vor einem Jahr drei Strecken in Hannover zur Prüfung angemeldet. Aussichtsreich ist jetzt die Strecke Celle-Bergen-Soltau, die in die zweite Prüfungsphase gekommen ist, ebenso wie die Strecke CelleBergen-Munster“, erklärt der SPD-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Bergen und Kreistagsfraktionsvorsitzende Maximilian Schmidt. Entscheidend für den Erfolg des Projekts sei dabei auch der Rückhalt in der Region, dies sei auch ein Bewertungskriterium bei der Landesnahverkehrsgesellschaft. „Die Stadt Bergen hat eine sehr positive Stellungnahme abgegeben und unterstützt das Projekt nachdrücklich. Ebenso wird von Verbänden wie dem Sozialverband Deutschland die Planung mitgetragen. Wir brauchen

nicht stattfinden kann. Dem Kassenwart Wolfgang John wurde seitens der Kassenprüfer Michael Flück und Roger Koch eine vorbildliche Kassenführung bestätigt. Bei den Wahlen wurde Hartmut Ebel zum vierten Mal erneut einstimmig in eine weitere dreijährige Amtszeit als erster Vorsitzender gewählt. Petra Koch ist mit einem ebenso einstimmigen Ergebnis als Schriftführerin in den Vorstand gewählt geworden. Zum neuen zweiten Kassenprüfer wurde Stefan Schulz von der Versammlung gewählt.

HERMANNSBURG. Viele Frauen wissen, dass die regelmäßige Brustuntersuchung als Vorsorgemaßnahme wichtig ist, führen sie aber aus verschiedenen Gründen nicht durch. Um für Aufklärung zu sorgen, organisiert die Hermannsburger Gleichstellungsbeauftragte am 27. März um 19 Uhr einen Kursabend beim Onkologischen Forum in Celle. Mit der MammaCare-Methode wird den Kursteilnehmerinnen Tastvermögen für die regelmäßige Brustselbstuntersuchung vermittelt. Die Tasttechnik wird an einem Silikonmodell geübt und dann auf die eigene Brust übertragen. Die zertifizierten MammaCare-Trainerinnen des Onkologischen Forums wollen durch diesen Kurs informieren, Ängste abbauen und Bewusstsein schaffen. Hin- und Rückfahrt werden mit dem Bus der Gemeinde organisiert: Abfahrt ist am 27. März um 18 Uhr am Rathaus. Die Kursgebühr von 15 Euro wird von einigen Krankenkassen erstattet. Anmeldung unbedingt erforderlich! Per Mail an: andrea. stueber@hermannsburg.de oder unter ☏ (05052) 65-36 oder 65-0.

Interessen der Älteren innerhalb und außerhalb der SPD vertreten

Wolfgang Lojewski

Ziele, Rückblick und aktuelle Themen der SPD AG 60 plus

Erörterten mit den Mitgliedern und Gästen SPD-Politik (von links): MdL Maximilian Schmidt, Michael Pieper, MdB Lars Klingbeil, Lothar Steinborn und Hans-Karl Haak

HERMANNSBURG. Die SPDArbeitsgemeinschaft 60 plus des Unterbezirks Celle konnte kürzlich in ihrer Mitgliederversammlung im Landgasthof Drei Linden in Baven als Hauptredner den Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil aus Munster begrüßen. Seinen Bericht über die noch frische „Große Koalition“ in Berlin zu „Recht und Ordnung auf dem Arbeitsmarkt“ begann er mit den Teilbereichen Mindestlohn und Leiharbeit. So soll es künftig nicht mehr möglich sein, Leiharbeiter als Streikbrecher einzusetzen. Weitere Themen waren die Rentenpolitik und die Entlastung der kommunalen Haushalte. Mit einem Kurzbeitrag streifte Maximilian Schmidt, seit nunmehr einem Jahr Landtagsabge-

ordneter des Wahlkreises Bergen, Punkte der Landespolitik mit Auswirkung auf den Landkreis Celle. In der gemeinsamen Aussprache waren naturgemäß Bundeswehr und JVA Salinenmoor aktuelle Stichworte. In seinem Jahresbericht 2013 unterstrich der Vorsitzende Michael Pieper, dass die Arbeitsgemeinschaft konsequent ihr Ziel verfolgt hat, die Interessen der Älteren innerhalb und außerhalb der SPD zu vertreten, ihr Engagement zu fördern und Menschen für die sozialdemokratische Programmatik zu gewinnen. Schwerpunkte waren dabei Veranstaltungen mit Kerstin Griese (SPD und Kirche), Michael Neumann (Innensenator Hamburg), Jens Bullerjahn (Hoch-

wasser), Pastor Wilfried Mannecke (Rechtsextremismus) und nicht zuletzt mit der örtlichen Bundestagsabgeordneten Kirsten Lühmann. Aber auch Studienreisen nach Wolfsburg (Stadt und VW-Werk), Brüssel (EU-Parlament) und Hannover (Landtag) waren nachhaltige Unternehmungen. In der Vorausschau für 2014 beriet die Versammlung dann wiederum zahlreiche Veranstaltungen. Dabei wies Pieper darauf hin, dass für die nächsten Busfahrten zum Landtag nach Hannover (27. März) und zu den Landtagen Rheinland-Pfalz in Mainz und Hessen in Wiesbaden (14. - 16. Mai 2014) für Mitglieder und Gäste noch Plätze frei seien. Anmeldungen unter ☏ (05051) 8420 oder 0157 71838747.


Anzeiger

Seite 12

Mittwoch, 26. Februar 2014

14145401_14022603100033714

Gedankenbilder mit Art-Metall bei „AugenSchmaus“ HERMANNSBURG. Am Sonntag, 16. März um 11 Uhr, lädt die Kulturinitiative AugenSchmaus zu ihrer nächsten Ausstellungseröffnung ins „La Taverna“, Lotharstr. 27, in Hermannsburg ein. Friedeborg Jungermann zeigt ihre „Gedankenbilder - Aquarelle mit Art-Metall. Die in Unterlüß lebende Künstlerin möchte durch den Glanz des Art-Metalls auf ihren kleinformatigen Bildern das Zerbrechliche des Lebens in winzigen Momenten festhalten und zum Leuchten bringen. Ihre Aquarelle haben eine poetische Aussage, die auch über den

Bildrand hinausgeht. Tag und Nacht, Traum und Wirklichkeit, Gegenständliches und Fiktion, Scheinbares und Unscheinbares sind der Inhalt ihrer Bilder. Friedeborg Jungermann hat ihre Aquarelle in vielen Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen in Deutschland und der Schweiz gezeigt. Die Einführung hält Ruth Schimmelpfeng-Schütte. Kristina Vogelsang begleitet auf der Querflöte. Die Ausstellung ist bis zum 26. Juni von montags bis sonnabends ab 17 Uhr sowie sonntags von 12 bis 14 und ab 17 Uhr zu besichtigen.

Weltgebetstag in Bergen BERGEN. Weltgebetstag – das ist gelebte Ökumene und weltweite Solidarität. Rund um den Erdball werden Menschen am ersten Freitag im März den von ägyptischen Christinnen verfassten Gottesdienst feiern. Ihre Bitten sind hochaktuell: Für alle Menschen in Ägypten – ob christlich oder muslimisch – „sollen sich Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen, wie Wasserströme in der Wüste“. Wasser ist das Thema des Gottesdienstes – sowohl symbolisch, als auch ganz real. Zum einen ist es eine gefährdete Ressource in Ägypten, einem der wasserärmsten Länder der Erde. Es ist ein Symbol der Hoffnung, vor allem für Ägyptens christliche Bevölkerung. die besonders unter Einschüchterungen und Gewalt radikaler islamistischer Kräfte leiden. Ein sichtbares Zeichen der solidarischen Verbundenheit ist die weltweite Förderung von Frauen- und Mädchenprojekten durch die Gottesdienstkollekte. Ebenso wird ein Weltgebetstagsbrot verkauft. Die verschiedenen Körner symbolisieren die fünf Kontinente unserer Erde und die Verbundenheit von Menschen. In Bergen wird der Gottesdienst am Freitag, den 7. März 2014 um 19.30 Uhr in der Winterkirche im Gemeindhaus der St. Lamberti- Gemeinde gefeiert. Frauen der evangelischen und katholischen Gemeinde laden dazu alle Menschen - Männer wie Frauen herzlich ein. Anschließend ist bei einem Imbiss Gelegenheit zu Gesprächen und Begegnung.

Gewinnerinnen genossen einen Tag in Einrichtungen des Missionswerkes Bilderrallye zur Ausstellung „Begegnungen mit Afrika“ führte zu Gewinn HERMANNSBURG. Am 19. Februar haben die drei Gewinnerinnen einer Bilder-Rallye, an der sie anlässlich des Abschlusses der Sonderausstellung „Begegnungen mit Afrika“ im Ludwig Harms Haus teilgenommen hatten, ihre Preise eingelöst. Gemeinsam mit einer Begleitperson ihrer Wahl verbrachten sie einen Vormittag mit dem Ev.luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM). Dabei haben sie nicht nur die Zentrale des ELM, sondern auch die Fachhochschule für Interkulturelle Theologie (FIT), das Ev. Bildungszentrum Hermannsburg (EBH) und das Ludwig-HarmsHaus (LHH) persönlich kennen

lernen können und festgestellt: Das wusste ich alles noch gar nicht! Begrüßt und mitgenommen hat die sechs Damen Stefanie Fendler, Partnerschaftsreferentin beim ELM, die auch die Federführung der Sonderausstellung des ELM inne hatte. Vorgestellt wurden die Arbeitsbereiche und verschiedene Referenten/innen des ELM, zum Beispiel die für Asien und Afrika, aber auch aus dem Finanz- sowie Informations-und Pressereferat. Außerdem erfuhren die Gewinnerinnen von den Aufgaben der Abteilungen „Weltweite Kirche“ und „Gemeinde weltweit“ und nahmen an der traditionel-

len Teerunde in der ELM-Zentrale teil. Mit einer Besichtigung des LHH endete der ereignisreiche Vormittag. Die Besucherinnen durchliefen hier nicht nur die Ausstellungen des ELM, die Buchhandlung, den Weltladen, den Tagungsbereich, das Hotel und das Cafè- Restaurant, sondern warfen auch einen Blick in das Magazin der Missionssammlung des ELM, die nur auf besonderen Zuruf zugänglich ist. Zum Schluss nahmen die Gäste an einem internationalen Mittagessen teil. Es gab eine äthiopische Spezialität: Wott mit Ei und Quark.

Mit Metallen gestaltet Friedeborg Jungermann ihre Aquarelle

Börse im Stadthaus BERGEN. Eine Zierfisch- und Pflanzenbörse findet am kommenden Sonntag, 2. März, von 14 bis 16 Uhr im Stadthaus Bergen statt.

Verschiedenes

Abende der weltweiten Kirche HERMANNSBURG. Am Mittwoch, 26. Februar um 19.30 Uhr ist Dimitri Schweitz im Oldendorfer Dorfgemeinschaftshaus mit seinem Vortrag „Lutherische

Automarkt

Kirche im Herzen Sibiriens“ zu hören. Am Mittwoch, 12. März, spricht Wolf von Kilian im Bavener Dorfgemeinschaftshaus über Nelson Mandela.

Frau Klooth (Erste von links), Frau Löchelt (Dritte von links) und Frau Hiestermann (Zweite von rechts) waren die Gewinnerinnen bei der Afrika-Ralley im Ludwig Harms Haus. Mit jeweils einer Begleiterin durften sie jetzt ihre Preise einlösen und wurden von Stefanie Fendler (Dritte von rechts) in die Einrichtungen des Missionswerkes geführt.

Stellenangebote

Anzeigenblattzusteller für samstags ab 13 Jahren gesucht im Stadtund Landkreis Celle. TVG Celle, Haushaltsauflösung in Bergen, Golf IV, EZ 7/98, TÜV 1/15, sehr gu- Zusteller auf Minijob-Basis ge- Bahnhofstr. 3, 29221 Celle Belsener Str. 24, Sa. 1. März 2014, v. ter Zust., VB 1500,- *, % (01 62) sucht für: Bergen, Faßberg/Müden. % (05141) 99990, info@tvgcelle.de 11 bis 14 Uhr. TVG Celle, Bahnhofstr. 3, 29221 Cel8 43 95 68. le % (05141)99990, info@tvgcelle.de Café-Pension Libelle, Hassel, Öffnungszeiten Mo. - Fr. v. 13.00-17.30 Älteres Ehep. in Müden/Ö. su. Hilfe Uhr. % (05054) 1607 im Haushalt f. ca. 3 Std./Wo., Bergen Mitte, 1-Zi. - Whg., 1. OG, % (0 50 53) 13 43. 36 m², EBK, Du, WC, ab sofort, KM 14775801_14022603100033714 Schlüsseldienst 190 * + NK + MS, % (0 50 51) 82 22. Fahrzeugbedarf Zeibig Kaufe Pkw u. WohnW., a. m. Unfall/ Celler Straße 37, ☎ (0 50 51) 35 97 Mängel, oh. TÜV.%(0157)30897410 Bergen, 2 Zi., Kü., Bad, 60 m² Blk., 54630601_14022603100033713 Kellerr., KM 300,- * + NK, an ältere Café-Pension Libelle, Hassel, Ku- Möchten Sie Ihren Gebrauchtwagen Menschen, ab sofort frei, % (05051) chenverkauf auch Sbd. u. So. von verkaufen? Probieren Sie es doch mal 2660 Zuverlässige 9-12.00 Uhr, % (05054) 1607 mit einer Kleinanzeige im Anzeiger. deutschsprachige Telefon 05051 3034

Vermietungen

Kaufe Wohnmobile & Wohnwagen 03944-36160 www.wm-aw.de FA

Auflagenstark

Verkäufe Kamin-/Brennholz, trocken, Lieferung mögl., % (05142) 671 AB.

Holzhackschnitzel günstig abzug., Anlieferg. mögl., Hüttmann, SoltauMittelstendorf. % (05191) 2919

Anzeiger Herausgeber: Anzeiger-Verlag GmbH, 29303 Bergen, Bahnhofstraße 10a, Telefon 05051 3034, Fax 05051 3036 E-Mail: verlag@anzeiger-bergen.de www.anzeiger-bergen.de Redaktion: Susanne Zaulick E-Mail: s.zaulick@anzeiger-bergen.de Anzeigen: Michael Goroll E-Mail: m.goroll@anzeiger-bergen.de Anzeigenschluss für die Mittwochausgabe: montags, 13 Uhr. Redaktionsschluss: montags, 10 Uhr. Gesamtauflage: 15.000 Exemplare. Druck: Cellesche Zeitung, Celle. Gültige Anzeigenpreisliste Nr. 54 vom 1. Oktober 2013. Für die Richtigkeit telefonisch gegebener Anzeigen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. 68410801_14022603100033713

Kaufgesuche Suche alte Nähmaschinen, Zinngeschirr, Münzen (Urlaubsgeld), Bestecke, Instrumente, sowie Militaria. % (0551) 89248415.

Kontakte

Raumpflegerin gesucht. • Bergen-Belsen ab 6.30 Uhr oder in den Vormittagsstunden • Bergen Mo. bis Do. ab 16 Uhr, Fr. ab 13 Uhr • Hermannsburg ab 15 Uhr Tariflohn € 9,31/Std. Anrufe erbeten unter:

☎ (0 51 92) 88 77 01 www.perfekta.de 15913301_14022603100033714

15745201_14022603100033714

Briefträger auf Minijob-Basis gesucht für: Bergen. TVG Celle, Bahnhofstr. 3, 29221 Celle % (05141) 99990, info@tvgcelle.de

Kl. Thai-Zaubermaus, Massage z. Verwöhnen % (0152) 21016887 Anzeigenblattzusteller für mittwochs ab 13 Jahren gesucht in: Faßberg/Müden, Bergen/Sülze. TVG Celle, Bahnhofstr. 3, 29221 Celle % (05141)99990, info@tvgcelle.de 15744901_14022603100033714

Sicherheit kommt an Spezialist für alle Pkw und leichte Nutzfahrzeuge

16

AU

und Jeden Dienstagnachmittag und Donnerstagvormittag in Bergen,

Montag und Mittwoch im Autohaus Krause/Sülze

Schnell, fachmännisch – zum Komplettpreis: €

Bergen, Gartenstraße

99.–

Celler Straße 42 29303 Bergen Tel. (0 50 51) 9 89 90 www.ohlhoff.de

3-Zimmer-Wohnung zum 1. April 2014 frei. Ruhiges Haus, Erdgeschoss, Terrasse, Bj. 1990, Kellerrraum, Trockenraum, Fahrradkeller, Garten, 72,48 m2, zu vermieten.

TÜV

90445201_14022603100033713

KM 370,58 Euro + NK Chiffre A 140 320 15338201_14022603100033714

Hermannsburg, 4-Zi.-Whg., 75 m², EBK, Bad, Keller, Terr., % (0 50 52) 97 56 06. Lagerräume in Bergen, 2 x 68 m², je 130,- */Monat, % (0 50 51) 47 40. Celle, 77er Str., Seniorenresidenz Büro- u. Praxisfl., ca. 120 m² Nfl.,EG, Kfz-Stellpl., prov.frei dir. v . Eigt. % (04121) 487469 Bergen, 3-ZKB, ca. 61 m², Balkon, nahe Anne-F.-Schule, KM 295 * + NK + Kaution, PROVISIONSFREI! ex ante GmbH % (05 61)40 07 42 37 Unterlüß, 3 ZKB, ca. 80 m², Blk., Abstellr., Stellpl., Garten, z.1.4.14, * 328,- + NK + MK, % (05052) 3288

Bei uns können Sie auch Ihre Familienanzeige für die Cellesche Zeitung aufgeben.

Verlobung | Hochzeit | Geburt | Nachruf Bahnhofstraße 10a . 29303 Bergen Telefon 05051 3034 . Fax 05051 3036 www.anzeiger-bergen.de . verlag@anzeiger-bergen.de


BSA_20140226.epaper.pdf  

Die komplette Ausgabe des Bergener Stadt- und Örtze Anzeigers in digitaler Form

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you