Page 1

Amtliches Mitteilungsblatt der Gemeinden Hermannsburg und Unterlüß Wochenblatt für die Stadt Bergen und für die Orte Hasselhorst, Faßberg, Müden

Nr. 08/14

Mittwoch, den 19. Februar 2014

90399301_14021903100033713

Alternativen zur Y-Trasse Bund kündigt Bürgerbeteiligung an Lühmann plädiert für Prüfung / Otte lehnt neue Planungen ab CELLE (th). Die Deutsche Bahn (DB) hat die Studie zum Bau einer Güterverkehrstraße abgeschlossen und die Details am Freitag vorgestellt. Dabei geht es auch um die Frage, ob ein Schienenstrang bei Unterlüß verlegt wird. Inzwischen steht fest, dass die Bürger an dem Entscheidungsprozess beteiligt werden sollen. „Das ist eine sehr gute Nachricht und ich bin froh, dass wir das jetzt durchsetzen konnten, nachdem die vorherigen CDU/FDP-Koalition bei der Beteiligung noch Bedenken hatte”, sagte die Celler Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann, die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Bundestag ist. Lühmann geht davon aus, dass die dort vorgebrachten Einwände in der Entscheidungsfindung der Bundesregierung auch berücksichtigt werden. Bereits am Donnerstag stellte die Bahn die Ergebnisse im Bundeswirtschaftsminsterium vor. Staatsekretär Enak Ferlemann (SPD) bezeichnete die Untersuchung „als eine gute Grundlage für alle weiteren

Überlegungen und eine wichtige Diskussionsgrundlage für den Dialog vor Ort.“ Die DB soll nun die Bevölkerung über die möglichen Lösungen in den Regionen informieren. Der Bund werde eine gesamtwirtschaftliche Einschätzung zu den vorgestellten Varianten auf Basis aktueller Verkehrsprognosen zuliefern. Dann soll es eine Entscheidung geben, die nach jetzigem Stand im Herbst 2014 erfolgen soll. Derzeit gibt es neben der bereits geplanten Y-Trasse drei weitere mögliche Streckenführungen. Der erste Vorschlag würde eine Linie von Maschen bis Lehrte parallel zur Autobahn 7 bis Höhe Soltau vorsehen, die über Wietzendorf, Bergen und Celle verläuft. Eine weitere Möglichkeit wäre der Neubau von weiteren zwei Gleisen auf der bestehenden Strecke Lüneburg, Uelzen und Celle. Eine dritte Variante sieht einen Neubau an Amelinghausen vorbei über Faßberg nach Unterlüß vor, die dann wiederum auf die bestehende Strecke nach Celle weitergeführt werden soll.

Aus Sicht von Lühmann spricht derzeit einiges gegen die Beibehaltung der alten Planung der Y-Trasse. Auch in der Mitteilung des Bundesverkehrsministeriums ist von einem neuen Raumordnungsverfahren die Rede, was als Hinweis darauf gedeutet werden kann. „Allerdings muss man sich das genau anschauen und jeden Varianten noch einmal genau prüfen. Es sollte keine Schnellschüsse geben”, so Lühmann. Entschieden gegen Alternativen zur Y-Trasse wendet sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Henning Otte. „Alle drei Varianten zur Y-Trasse sind abzulehnen, da sie nicht zeitnah zu realisieren sind. Die Y-Trasse dagegen ist bereits raumordnerisch festgestellt und ein Planfeststellungsverfahren könnte sich unmittelbar anschließen“, erklärt er. Die Prüfung der alternativen Varianten ist aus seiner Sicht auch wegen der Streckenplanung durch Landschaftsschutzgebiete und entlang militärischer Übungsplätze „extrem schwierig und ohne Nutzen für die Region“.

Bergener gewinnt Auto im E-Center BERGEN. „Super“, freute sich Gükhan Sayin (Mitte). Olga Hirschberg, die Marktleiterin des Bergener E-Center, hatte ihm soeben einen nagelneuen VW Up übergeben. Mit dabei war der Edeka Verkaufsleiter Timo Schiweck, der dem Gewinner eine Flasche Sekt überreichte. Das Auto war der Hauptgewinn eines Preisausschreibens zur Eröffnung der 111. Edeka-Filiale in Norddeutschland. „Es ist das erste Mal überhaupt, dass ich einen Preis bekam“, verriet der glückliche Gewinner.

Zwischen Willkommenskultur und Angst vor Zuwanderung Frage nach leerstehendem Wohnraum beschäftigt Bergens Politik BERGEN (sz). „Ein breiter Schrumpfungsprozess ist nicht abwendbar. Kurz- bis mittelfristig sind keine Wachstumsimpulse erkennbar.“ Relativ schonungslos brachte Andreas Mayer vom Stadtplanungsbüro Junger + Kruse am Donnerstag Abend im Rahmen einer Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung Bergens Situation aus seiner Sicht auf den Punkt. Das Büro Junker + Kruse ist FASSBERG. Durch die Wahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Faßberg wurden einige Funktionen mit der Fortführung eines ISEK im Ortskommando neu besetzt. Das neue Kommando bilden nun: (Integriertes StadtentwicklungsOrtsbrandmeister Klaus Beyer, stellvertretender Ortsbrandmeister und konzept) für Bergen beauftragt, Gruppenführer Martin Freyburger, Jugendfeuerwehrwart Marcel das notwendig ist um FördermitPrecht, Staffelführer Markus Oleschinski, Gerätewart und Sicherheits- tel für den Stadtumbau beantrabeauftragter Frank Bolk, Schriftführerin Michaela Lönneker und als gen zu können. SchwerpunktVertreter der Altersabteilung Rudolf Tröschel. Das Ortskommando mäßig erläuterte Mayer die Probunterstützt den Ortsbrandmeister bei seinen nach der Satzung für die lematik der leerfallenden Immobilien in Zusammenhang mit Freiwilligen Feuerwehr Faßberg aufgeführten Aufgaben. Das Foto zeigt (hintere Reihe von links) Martin Freyburger, Markus dem Britenabzug. 854 Wohneinheiten in Bergen, Oleschinski, Marcel Precht, Klaus Beyer und vorne von links Michae52 in Wohlde und 44 in Offen la Lönneker und Frank Bolk.

Neues Ortskommando in Faßberg

Infos für angehende Fahrer

MTV Oldendorf lädt ein

HERMANNSBURG. Am Dienstag, 4. März, lädt der Bürgerbusverein Südheide zum ersten Fahrerinnen- und Fahrertreffen um 18 Uhr ins Rathaus ein. Es wird über das Verfahren zur Erlangung des Personenbeförderungsscheins, sowie über die Organisation des Fahrbetriebs ab Herbst informiert. Interessierte, die sich als Fahrerinnen oder Fahrer ehrenamtlich engagieren möchten, sind herzlich eingeladen. www. buergerbus-suedheide.de.

OLDENDORF. Die Mitglieder des Vereins sind zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 28. Februar, um 19.30 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus Oldendorf, Zur Bünd 24, herzlich eingeladen. Eine umpfangreiche Tagesordnung mit Berichten der Sparten und besonderen Ehrungen erwartet die Teilnehmer. Der Vorsitzende Jens Riggers bittet um zahlreiches und pünktliches Erscheinen.

sind durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) angemietet worden um den Angehörigen der britischen Streitkräfte und ihren Familien Wohnraum außerhalb der Kaserne zu bieten. Während Mayer für die meisten Einfamilienhäuser Chancen sieht, diese zu vermarkten, zeichnete er für die Mehrfamilienhäuser im Norden Bergens eher düstere Perspektiven. Geschosswohnungsbau sei nicht die Siedlungsform, die zu Bergen passe, erklärte Mayer. Dass der Abriss von Wohnraum ansteht, um Preisverfall aber auch „Verwahrlosungstendenzen“ abzumildern, wird mittlerweile in vielen Gremien offen ausgesprochen. Wie dies allerdings in der Praxis funktioniert und wie die Stadt Einfluss auf Immobilienbesitzer nehmen kann, ist relativ offen. Sowohl

Reise nach Masuren mit dem Tourismus Bergen e.V. BERGEN. Der Tourismus Bergen e.V. organisiert eine Mehrtagesfahrt mit Hotelübernachtungen in Posen, Danzig, Nikolaiken, Thorn sowie in der Partnerstadt Srem der Stadt Bergen und lädt hierzu alle interessierten Reisenden ein. Es ist eine „Sightseeing-Tour“ mit Besichtigungen unter anderem auch der Marienburg und der Wallfahrtskirche Heilige Linde. In Srem gibt es Unterhal-

tung und Besichtigungen. Die Fahrt dauert vom 1. bis zum 6. September 2014. Programminformationen erhalten Sie über den TourismusBergen e.V., Hans-Hermann Schmitz, ☏ 05051/2075 , mobil 0172/4172890 oder per e-mail: info@tourismus-bergen.de Ausführliche Hinweise gibt es auch auf der Internetseite www. tourismus-bergen.de veröffentlicht.

„Anreize schaffen“ wie auch „Zwangsmaßnahmen“ erwähnte Mayer in diesem Zusammenhang. Auch wenn Bergen derzeit an einer „Willkommenskultur“ für Neubürger arbeitet, um dem Britenabzug und demografischen Wandel etwas entgegen zu setzen, wurde auch an diesem Abend deutlich, dass nicht jeder willkommen ist. „Zweifelhafte Investorenmodelle“, die viele sozial schwache Menschen und deren Konzentration in einem Gebiet nach sich ziehen könnten, möchte man auf jeden Fall verhindern. Das formulierte auch Andreas Mayer in den Zielen für den Stadtumbau. In der anschließenden Diskussion wurde das Thema „Rückbau“ nochmal genauer unter die Lupe genommen. Auf rund 20 Millionen Euro schätzt beispiels-

weise SPD-Ratsmitglied Rüdiger von Borcke die Kosten. Bei den Einfamilienhäusern, die Chancen auf dem Immobilienmarkt hätten, ergibt sich möglicherweise das Problem von Steuernachzahlungen, wenn die Häuser, die speziell im Hinblick auf die Vermietung an die Bima gebaut wurden, nun veräußert werden. Den zeitlichen Ablauf für die Erstellung des ISEK-Gutachtens und die Antragstellung auf Fördermittel erläuterte Frank Juchert, Stellvertreter des Bürgermeisters und Kämmerer der Stadt Bergen: Bis 15. Mai wird das Konzept erstellt. Da beim Land derzeit die Förderrichtlinien überarbeitet werden, hätte Bergen möglicherweise bis 1. August (statt bisher vorgesehen) bis 1. Juni Zeit, um einen Antrag auf Fördermittel einzureichen.

Blutspende in Unterlüß

Versammlung der Feuerwehr Bonstorf

UNTERLÜSS. Der nächste Blutspendetermin des DRK Ortsverein Unterlüß, ist am Freitag, 21. Februar, von 15 bis 19 Uhr in der Aula der Waldschule in Unterlüß. Passend zur närrischen Jahreszeit ist das BuffetMotto für die nächste Blutspende „Fasching“. Das Küchenteam wird eine „Konfetti-Suppe“ zaubern und viele weitere Kleinigkeiten. Das Blutspendeteam freut sich auf zahlreiche Besucher und Besucherinnen.

BONSTORF. Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bonstorf findet am Freitag, 28. Februar, um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Bonstorf statt. Dazu sind alle aktiven Kameraden, die Altersabteilung sowie die fördernden Mitglieder herzlich eingeladen. Die Tagesordnung hängt am Feuerwehrgerätehaus aus und ist beim Ortsbrandmeister einzusehen.


Anzeiger

Seite 2

Notdienst-Sprechstunde nördl. Landkreis Sonnabend, 22. Februar, 10 bis 12 Uhr Dr. Zöllich, Kärrnerstraße 32 Bergen Tel. (05051) 4576 Sonntag, 23. Februar, 10 bis 12 Uhr Dr. Schulz, Berliner Straße 42, Unterlüß Tel. (05827) 7711 In jedem Fall bitte telefonische Anmeldung. Sozialstation Bergen Tel. (05051) 910237 Lazarus ambulante Dienste, Tel. (05051) 70992-99 SAM Mobil, Seniorenhof Am Mühlenbach, Tel. (05054) 9499122 Ambulante Pflege Gabriele Struck, Hermannsburg u. Umgebung. Tel. (05052) 913950 (Änderungen vorbehalten) Notfallpraxis Celle 77-er Straße 45 A, gegenüber Autozentrum Dürkop, Celle Tel. (0 51 41) 2 50 08; montags, dienstags und donnerstags von 18 bis 24 Uhr, mittwochs und freitags von 13 bis 24 Uhr, am Wochenende sowie an Feiertagen von 8 bis 24 Uhr Für den Landkreis Soltau-Fallingbostel: ärztlicher Notdienst im Bereich Soltau/Munster unter Tel. (0 51 91) 92 8

Uhr Gottesdienst - Pastor Müller.

Kleine Kreuzkirche, Hermannsburg Sonntag, 23. Februar, 11 Uhr Spätgottesdienst; Kindergottesdienst; 18 Uhr „Go“-Gottesdienst.

Sühnekirche vom Kostbaren Blut, Bergen Freitag, 21. Februar, 9 Uhr Hl. Messe. Sonntag, 23. Februar, 10 Uhr Hl. Messe; 14 Uhr syr.-orthodoxer Gottesdienst. Mittwoch, 26. Februar, 9 Uhr Hl. Messe.

Auferstehungskirche, Hermannsburg Donnerstag, 20. Februar, 17.30 Uhr Rosenkranz; 18 Uhr Hl. Messe. Sonntag, 23. Februar, 18 Uhr Wort-Gottes-Feier. Dienstag, 25. Februar, 9 Uhr Hl. Messe.

Mittwoch, 19. Februar 2014

Pastor Bein.

Evangelisch-lutherische Friedenskirche Unterlüß

Sonntag, 23. Februar, 10 Uhr Gottesdienst - Pastor Manneke; es singt der Gospelchor „Cantate Domino“.

St. Paulus-Kirche, Unterlüß

Donnerstag, 20. Februar, 17 Uhr Rosenkranzandacht. Freitag, 21. Februar, 9 Uhr Hl. Messe. Sonnabend, 22. Februar, 17.30 Uhr Beichtgelegenheit; 18 Uhr Sonntag-Vorabendmesse.

Evangelische Freikirche, Baptistengemeinde Unterlüß

Sonntag, dienst.

10

Uhr

Gottes-

Ev. luth. Michaelgemeinde Faßberg und St. Laurentius Müden

Termine · Veranstaltungen Donnerstag, 20. Februar

Montag, 24. Februar

• Selbsthilfegruppe Schilddrüse, Treffen 19 Uhr im DRK-Bildungszentrum, Celle, Fundumstraße 1, Info Tel. (05144) 2207 oder (05143)669520. • Briefmarken-Tauschabend in Bergen, 17 Uhr im Café Anna. • Heimatverein Bergen - Plattdeutscher Gesprächskreis, 16 Uhr Treffen im „Schauster-Alms Hus“, Römstedtstraße 8 in Bergen. • Taekwon-Do Academy Taso. Trainer Björn Radtke. Kostenloses Probetraining. Trainingszeiten für Kinder ab 6 Jahren 17.30 Uhr und Jugendliche/Erwachsene 18.30 Uhr, Lange Straße 18 in Bergen. Tel. 0174/9877823. • Jagdhornbläser Hermannsburg/Müden, Übungsabende ab 20 Uhr im Landgasthof Drei Linden in Baven. • KKSV-Bergen, Übungsschießen ab 20 Uhr. • TuS Eversen/Sülze, Rückenschule. Dorfgemeinschaftshaus Sülze, 19.30 bis 20.30 Uhr. • SSV Wardböhmen, Übungsschießen 19 bis 22 Uhr. • Führung mit Diaschau durch die Ausstellung, 11 Uhr Ludwig Harms Haus, Harmsstraße 2. • Bogensport Südheide, Jugendtraining Schüler C unter 10 Jahre 17 - 18.30 Uhr, Jugend 14 - 15 Jahre, 18.30 - 20 Uhr, Anfängertraining ab 20 Uhr nach Absprache Tel. (05051) 7099780. • Schützenverein Offen, Schießabend, 20 Uhr. • Skat mit den Heidefüchsen, 20 Uhr Gasthaus Ohlendorf.

• Übungsabend des MGV-Eintracht v. 1888, Gasthaus zum Waldhotel (Gäste willkommen). Beginn 20 Uhr. • Karate-Dojo Bleckmar, 18 bis 19.15 Uhr Kinder, Hermann-Ehlers-Realschule, Bergen. • Guttempler-Gesprächskreis Wietzendorf, Hilfe bei Alkoholproblemen. 20 Uhr im Haus der Kirche, Hauptstraße 22. • DRK Lohheide, Seniorengymnastik, Sportheim Hasselhorst, Beginn 9.30 Uhr. • Anonyme Alkoholiker und Angehörige, 20 Uhr Treffen im Gemeindehaus der St. Lamberti-Kirche, Auskunft unter Tel. (05827) 970065.

Dienstag, 25. Februar

• Initiative Pro Schwimmbad Unterlüß, Spielenachmittag im Freitag, 21. Februar, 14.15 Schwimmbad. Uhr Abfahrt vom Gemeindehaus • KKSV-Bergen, Übungsschie22. bis 28. Februar ßen, Pistole ab 18 Uhr. Donnerstag, 20. Februar, 20 Müden zur 15 Uhr Führung in Apotheke am MVZ, Billingstr. 6, Hermannsburg Tel. (0 5052) 94144 der Firma Orchideen Wichmann • Tae Kwon Do Bergen, 18.30 Uhr Hauskreis bei T. Bahmann;  (Änderungen vorbehalten) in Groß Hehlen - Frauengruppe Uhr Kinder/Erwachsene, Real20 Uhr Hauskreis bei B. Jürk- mittendrin; 19 bis 20.30 Uhr Juschule. schat. Sonnabend, 22. Februar, gendkreis (12 bis 16 Jahre) im • Schießen für Gäste, 19 Uhr 19 Uhr Jugendstunde. Sonntag, Gemeindehaus Faßberg - Team. Schützenhaus, Lotharstraße 75. 23. Februar, 10 Uhr Gottes- Sonnabend, 22. Februar, 15 Uhr, • DRK Bergen, Kleiderstube dienst. Montag, 24. Februar, statt Kinderbibeltag: Fahrt zum DRK-Heim, Am Museum, 14 bis 19.30 Uhr offene Gesprächsrun- Konzert von Daniel Kallauch in Hermannsburg, Sprechzeiten Feuerwehrnotruf: 112 17 Uhr. Soltau Diakonin Lange. Sonnde bei Fam. Adler. mittwochs, Tel. (05052) 65-27. • SSG Hasselhorst, Schießen Rettungswagen/Notarzt: 112 tag, 23. Februar, 10 Uhr VorstelEvangelisch-lutherische und Tischtennis für die Jugend lungsgottesdienst der KonfirÄrztlicher Bereitschaftsdienst: Kontakt-Informations-Beraim Sportheim, Beginn 17 Uhr. tungsstelle im SelbsthilfebeKirchengemeinde Sülze manden (Müden und Faßberg) in 116 117. reich der AOK Celle (KIBIS): Tel. Sonntag, 23. Februar, 10 Uhr der Michaelkirche Diakonin • Schützenverein Baven, 18 Uhr Qualifizierter Krankentransport Gottesdienst mit Abendmahl - Lange und Pastor Blümcke. Jugendschießen und 19 Uhr der Arbeitsgemeinschaft Ret- (05141) 970-124. Übungsabend. tungsdienst (DRK/Marquardt), Diak. Werk Soltau. Sozialbera• Waldbad Hermannsburg, Wastung, Tel. (05191) 60122. Tel. (0 5141) 911 911 sergymnastik, 10 Uhr. Landkreis Celle Feuerwehr- und Gleichstellungsbeauftragte der Informationen für Ihre Pressemitteilungen • Seniorengymnastik im GeRettungsstelle, Trift 26, Stadt Bergen, Frau Rehwinkel, meindesaal der Kleinen Kreuzkirim Bergener Stadtund Örtzeanzeiger: Tel. (05141) 916-2 04. im Standesamt Bergen Tel. Freitag, 21. Februar che Hermannsburg, 10 bis 11 Uhr. www.anzeiger-bergen.de/pressearbeit Kinder- und Jugendtelefon – (0505 1) 47918. • Taekwon-Do Academy Taso. • Skatclub Bergen, Spiel- und die Nummer gegen Kummer. Ge- Gleichstellungsbeauftragte Trainer Björn Radtke. Kostenlo- Übungsabend im Gasthof Hotel bührenfrei montags bis freitags, Hermannsburg, Andrea Stüber, ses Probetraining. Trainingszei- Dralle in Bergen, 19.15 Uhr. 15 bis 19 Uhr, Tel. (0800) 1110333. im Rathaus Tel. (05052) 65-27. ten für Kinder ab 6 Jahren 17.30 Mittwoch, 26. Februar Fragen zu Aids? AIDS-Bera- Familienbüro der Gemeinde Uhr und Jugendliche/Erwachse• Bogensport Südheide, Jutungsstelle im Gesundheitsamt Hermannsburg, Andrea Stüber, ne 18.30 Uhr, Lange Straße 18 in gendtraining Schüler A 12-13 des Landkreises Celle Tel. (0 5141) im Rathaus, Tel. (05052) 65-27. Bergen. Tel. 0174/9877823. Jahre, 17-18.30 Uhr, Junioren 916452. • Schachclub Kinder- und Ju- A+B 16-19 Jahre, 18.30-20 Uhr. Pflegestützpunkt HermannsTelefonseelsorge: Rund um die gendtraining,18 bis 19.30 Uhr, Allgemeines Training ab 20 Uhr, burg, kostenlose Beratung rund Uhr, Tel. (08 00) 1 11 01 11. 2_028_Pressemitteilung_sw.indd 1 12.12.2011 13:08:51 Herr Deutgen, Tel. (05052) 3358. Tel. (05051) 7099780. um das Thema Pflege, Termine „Extradry“ Sucht-Selbsthilfe- nach Vereinbarung, Tel. (05052) Gedenkstätte Bergen-Belsen • Schachabend, 20 Uhr, Herr • Seniorengymnastik in Bleckgruppe – „Die Neue Basis e. V.“, 65-14. Die Ausstellung ist täglich zu folgenden Zeiten geöffnet: 1. April bis Deutgen, Tel. (05052) 3358. mar, 14.30 Uhr „Alte Schule Suchtberatungsgespräche, Tel. 30. September: 10 bis 18 Uhr, 1. Oktober bis 31. März: 10 bis 17 Uhr. • Karate-Dojo Bleckmar, 19 bis Bleckmar“. Gesprächskreis für trauernde (05051) 9159360 oder Tel. (05053) Angehörige, Hospiz-Bewegung Weihnachten, Silvester und Neujahr ist die Ausstellung geschlossen. 20.30 Uhr Kinder, Jugendliche, • SHG Phoenix Selbsthilfe-Ini903837. Celle Stadt und Land e.V. Tel. Anne-Frank-Platz, 29303 Lohheide, ☏ (05051) 4759-200, Bergen- Erwachsene. Hermann-Ehlers- tiative für alkoholkranke MenEvangelische Ehe- und Lebens- (0180) 3 33 45 46 oder (05051) Belsen@stiftung-ng.de Der Eintritt ist frei. Realschule, Bergen. schen, 20 Uhr Gesprächsgrupberatungsstelle Hermannsburg 2584 Klaffke. Heimatmuseum Römstedthaus Bergen • Tae Kwon Do Hermannsburg, penabend im Haus der Kirchen, (gem. § 219 StGB). Tel. (05052) Öffnungszeiten 20. April bis Juni und Oktober dienstags bis freitags 17 Uhr Kinder, 19 Uhr Erwachse- Winsen, Tel. (05051)1205 oder Sterbebegleitung: Ambulanter 3447. 9.30 bis 12 Uhr und dienstags bis donnerstags 15 bis 17 Uhr; Juli bis ne, Grundschule. (05143) 2194. Hospiz- und Paliativdienst BerFrauen- und Kinderschutzhaus September dienstags bis freitags 9.30 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr; • Wochenmarkt in Hermanns- • Karate-Dojo Bleckmar, 18 gen, Tel. (0162) 1 32 90 25. Celle, Tel. (05141) 66 33. sonnabends und sonntags 10 bis 12 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr burg, von 8 bis 12.30 Uhr vor dem 19.15 Uhr Kinder, Jugendliche; 19.30 - 21 Uhr Erwachsene, HerSchwangerschaftskonfliktbera- Selbsthilfegruppe bei Angst sowie nach telefonischer Vereinbarung ! Am Friedensplatz 7, 29303 Rathaus, Am Markt. tung, Paritätischer Celle, Tel. und Depression, Tel. (05051) Bergen, ☏ (05051) 6612 oder 479-47. Der Eintritt ist frei. • Bogensport Südheide e.V., mann-Ehlers-Realschule, Bergen. 2227 oder (05051) 8428. (05141) 214444. Ludwig Harms Haus, Ausstellung „Candace – Mission allgemeines Training ab 20 Uhr, • Wochenmarkt in Bergen, von 8 bis 12 Uhr auf dem Marktplatz Erziehungsberatungsstelle des Haus-Notruf-Dienst, Tel. (05141) possible“ zur Geschichte der Hermannsburger Mission Tel. (05051) 4310. vor dem Rathaus. montags bis sonnabends 8.30 bis 18 Uhr, sonntags 14 bis 18 Uhr. Landkreises Celle für Kinder, 7750. Sonnabend, 22. Februar Jugendliche und Eltern, Außen- Störungsdienst Abwasser: Die Dauerausstellung zeigt Historisches und Aktuelles aus der Mis- • Lauftreff „Laufen für Jeder- • Seniorenclub Frohsinn, Treffen, 15 bis 18 Uhr im Fraktionsstelle Hermannsburg, Tel. (05052) Bergen Tel.  (0172) 5 42 69 31; sionsarbeit. Wechselausstellungen zu Kunst, Kultur und Religion. mann“, 14.30 Uhr ab Parkplatz 94422. Hermannsburg Tel.  (0175) Harmsstraße 2, 29320 Hermannsburg, ☏ (05052) 69270, info@lud- Waldschwimmbad Hermanns- zimmer des Stadthauses Bergen. wig-harms-haus.de Der Eintritt ist frei. • „Extradry“ SuchtselbsthilfePräventionsrat der Gemeinde 1 65 56 44. burg. gruppe „Die Neue Basis e.V.“, Heimatmuseum Hermannsburg Treffen im Stadthaus Bergen, LanHarmsstraße 3a, 29320 Hermannsburg, ☏ (05052) 94044. Winter- Sonntag, 23. Februar • Schießen für Gäste, 11 Uhr im ge Straße 1. Beginn 20 Uhr Tel. pause bis April 2014. Schützenhaus, Hermannsburg. (05051) 2590 oder (05054) 1584. Albert König Museum Unterlüß In der Zeit vom 24.11.2013 bis 13.04.2014 wird die Ausstellung „Mensch und Landschaft - Bilder von Fritz Flebbe, Erwin Vollmer Februar, 9.30 Uhr Gottesdienst und Günther Weissflog“ gezeigt; außerdem Dauerausstellung Ev. Kirchengemeinde in Bergen - Prädikantin Stock; 11 „Kieselgur – die Erlebnisausstellung“. Geöffnet sonnabends und St. Lamberti Bergen POITZEN. Der Einsatz von und mechanischen Forstschutzsonntags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr, und nach Vereinbarung. FühFreitag, 21. Februar, 19.30 Uhr Uhr Gottesdienst in Lohheide. ökologischen und mechanischen mitteln und deren Einsatz gegen rungen von Gruppen nach vorheriger Vereinbarung. Albert-KönigFilmabend mit dem Frauentreff St. Peter-Paul Straße 10, 29345 Unterlüß, ☏ (05827) 369 oder 81-0, info@albertko- Forstschutzmitteln ist aus vielen Schalenwildarten im Forst- und im Gemeindehaus. Sonntag, 23. Hermannsburg enigmuseum.de. Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Schüler bis 16 Jahre 1 Revieren nicht mehr wegzuden- Jagdrevier. Das Seminar besteht ken. Der Landesverband Nieder- aus einem theoretischen und Sonnabend, 22. Februar, Euro, Schulklassen frei. Anzeiger sachsen des Deutschen Wild- praktischen Teil 13.30 Uhr Beichte und Hl. Afrika Museum Sülze Herausgeber: Anmeldeschluss: 22. März, schutz Verbandes e.V. – anAbendmahl. Sonntag, 23. FebAnzeiger-Verlag GmbH, Buhrnstraße 9, 29303 Bergen-Sülze, ☏ (05054) 604. 29303 Bergen, Bahnhofstraße 10a, erkannter Naturschutzverband Teilnehmerzahl: max. 20 Persoruar, 10 Uhr Gottesdienst der Telefon 05051 3034, Fax 05051 3036 Öffnungszeiten und Führung nach Vereinbarung. DWV Mitglieder und Bundesverband der Jagd- nen. Kosten: EBH (ehem. HVHS); 10 Uhr KinE-Mail: verlag@anzeiger-bergen.de www.anzeiger-bergen.de Heimatmuseum Peetshof Wietzendorf Nichtmitglieder 30 aufseher – bietet hierzu am 15 Euro, dergottesdienst. Redaktion: Susanne Zaulick Öffnungszeiten von Mai bis September dienstags, donnerstags, frei- Samstag, 29. März, um 10.30 Euro; Mittagessen und SeminarE-Mail: s.zaulick@anzeiger-bergen.de St. Johanniskirche tags: 10 bis 12 Uhr und dienstags: 15 bis 17 Uhr; von Oktober bis Uhr im Gasthaus Schröder in Po- unterlagen sind darin enthalten. Anzeigen: Michael Goroll E-Mail: m.goroll@anzeiger-bergen.de Bleckmar April: dienstags 15 bis 17 Uhr. Eintritt: 2,00 €, Gruppen ab 10 Perso- itzen das Fachseminar „FachgeInformationen und AnmeldunAnzeigenschluss für die Mittwochausgabe: montags, 13 Uhr. Sonntag, 23. Februar, 9.30 nen: 1,50 €. Für Gruppen sind Führungen (auch auf plattdeutsch) rechter Einsatz von ökologischen gen: Deutscher Wildschutz VerRedaktionsschluss: montags, 10 Uhr. im Forst- band e.V., Landesvorsitzender Uhr Gottesdienst („Unser Glau- nach Vereinbarung auch zu anderen Zeiten möglich. Anfragen: Tou- Forstschutzmitteln Gesamtauflage: 15.000 Exemplare. rist-Information Wietzendorf, ☏ (0 51 96) 21 90, E-Mail: verkehrsver- und Jagdrevier“ an. Werner Bixler, Postfach 1163, be“). Druck: Cellesche Zeitung, Celle. ein@wietzendorf.de Referent ist Forstwirtschafts- 29324 Fassberg, Gültige Anzeigenpreisliste Nr. 54 vom 1. Oktober 2013. Große Kreuzkirche, Für die Richtigkeit telefonisch gegebener Anzeigen Waldarbeit-Museum Becklinger Holz ☏ 05055/5900183 oder 0160/ meister Herr Buhs, Fa.Flügel. übernimmt der Verlag keine Gewähr. Für unverlangt Hermannsburg Zur Zeit Winterpause bis April 2014; Führungen sind nach vorheriSeminarinhalt ist der fachge- 5536160, eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Sonntag, 23. Februar, 9.30 ger Absprache weiterhin möglich unter ☏ (05051) 7535 oder 1667. rechte Umgang mit ökologischen Mail: wernerbixler@d-w-v.de

Apotheken-Notdienst

Evangelische Freikirche Gemeinde Gottes Bergen

Allgemeine Hilfsdienste

Museen und Ausstellungen

Kirchliche Nachrichten

Seminar zu Forstschutzmitteln

68410801_14021903100033713


Anzeiger

Mittwoch, 19. Februar 2014

Unfallflucht auf E-Center-Parkplatz BERGEN. Am Mittwoch, 5. Februar, in der Zeit von 18.05 bis 18.50 Uhr kam es auf dem Parkplatz des E-Centers in Bergen zu einer Unfallflucht. Ein dort abgestellter schwarzer Audi A4 wurde durch ein anderes unbekanntes Fahrzeug beim Ausparken oder Rangieren stark beschädigt. An dem Audi entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang und dem Verursacher machen? Hinweise bitte an die Polizei Bergen unter ☏ 05051/47166-0.

Polizei kontrolliert Anschnallpflicht

CELLE/BERGEN/HERMANNSBURG. Am Samstag führte die Polizeiinspektion Celle mehrere Verkehrskontrollen durch. Aufgrund der zurückliegenden Erfahrungen liegt der Schwerpunkt auf der Überwachung der Einhaltung der Gurtpflicht. Dabei wurden allein 45 Verstöße gegen die Anschnallpflicht festgestellt und geahndet. 5 Autofahrer konnten die Finger während der Fahrt nicht vom Handy lassen. Einer hat das Rotlicht an einer Ampel missachtet und 12 weitere Verstöße wurden festgestellt und geahndet. Nachdem zum Thema Gurtpflicht viel Aufklärungsarbeit geleistet wurde, sollten Autofahrer jetzt damit rechnen, dass auch zukünftig solche Kontrollen stattfinden werden.

Stadtrat: CDU beantragt Hilfsfonds für bleibewillige Briten BERGEN. Die nächste Sitzung des Stadtrates findet am Donnerstag, 27. Februar, statt. Sie beginnt um 19 Uhr im Ratssaal des Stadthauses, Lange Straße 1. Auf der Tagesordnung steht unter anderem: • Amtliche Bekanntmachungen • Bericht des Bürgermeisters über die Sitzungen des Verwaltungsausschusses und Sitzungen der Ortsräte

• Wahl der stellvertretenden Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk Bergen II • Prüfung der Stadtkasse durch das Rechnungsprüfungsamt • Haushaltssatzung 2014 (hier: Beitrittsbeschluss des Stadtrates) 11 Einrichtung eines Hilfsfonds für bleibewillige Briten (Antrag der CDU-Fraktion vom 10. Februar) • 13 Einwohnerfragestunde

HAUS TABOR Ihr Wohlergehen liegt uns am Herzen

8751901_14021903100033714

Shoppingtour der etwas anderen Art

BERGEN. Am Freitagnachmittag war eine 38 Jahre alte Frau mit ihren beiden Kindern im Alter von vier und sieben Jahren im Einkaufzentrum in der Harburger Straße in Bergen unterwegs. Sie unternahm dort eine „Shoppingtour“ der etwas anderen Art. Nach dem Besuch eines Lebensmittelmarktes ging die Frau mit den Kindern in ein Schuhgeschäft. Dort suchte sie zunächst für ihre Tochter ein paar Schuhe aus, zog sie dem Kind an und schickte die siebenjährige vor den Laden, wo sie auf die Mutter wartete. Anschließend fand die Mutter auch für ihren Sohne ein paar Schuhe und zog sie ihm an. Die alten Schuhe des Jungen ließ sie ebenso im Laden stehen, wie die der Tochter. Anschließend wollte sie in aller Seelenruhe den Laden verlassen ohne zu bezahlen. Dabei lösten aber die Sicherungsetiketten an den Schuhen einen Alarm aus. Eine herbeigerufene Streife der Polizei stellte neben den Schuhdiebstählen außerdem noch fest, dass die Frau im Supermarkt zugeschlagen hatte. Dort stahl sie Kosmetikartikel und Waschmittel im Wert von etwa 50 Euro. Einen Teil der Beute verstaute die Frau in einer Puppentasche der Tochter, den anderen im Kinderwagen.

Die SS und das KZ Bergen-Belsen

AUFLAGENSTARK

Ehemaliges Betonwerk ist derzeit Kinderstube für Kamele Circus Schollini hat sein Winterquartier in Bergen bezogen

Susanne Zaulick

Navi und Handy gestohlen

BERGEN. Aus einem LKW, der am vorletzten Wochenende in einem Gewerbegebiet in Bergen abgestellt war, stahl ein Unbekannter ein Navigationsgerät und ein Mobiltelefon. Die Geräte ließ der Fahrer am Freitagabend gegen 20.00 Uhr im Führerhaus liegen, als er den LKW am Siedbosteler Feld abstellte. Am Samstagnachmittag gegen 15.00 Uhr kam dann das böse Erwachen. Der Automarder zerstörte im genannten Zeitraum die Scheibe der Beifahrertür und stahl die Geräte im Wert von etwa 1500,- Euro.

HAUS BETHESDA

Vollstationäre Pflege – Kurzzeitpflege – Verhinderungspflege

Stolz betrachten Zirkusdirektor Alexander Scholl und Mutter Laika das neugeborene Kamel. BERGEN (sz). Am vergangenen Sonntag hat es im ehemaligen Betonwerk an der Celler Straße in Bergen das Licht der Welt erblickt. Nun übt das kleine Kamelmädchen, derzeit das jüngste Mitglied des Circus Schollini, die ersten Schritte und ihre Mutter Laika steht ihr dabei stets zur Seite. Der Circus Schollini hat in Bergen sein Winterquartier bezogen. Fünf Monate lang leben

Artisten und Tiere am und im alten Betonwerk, bereiten sich auf die nächste Saison vor und genießen die kurzen Wege zum Einkaufen. Während Familie Schollini und ihre Artisten in Wohnwagen leben, haben Pferde, Ponys, Kamele, Rinder, Ziegen, Lamas und Hunde die große Halle des ehemaligen Betonwerks bezogen, wo sie in Boxen bzw. Ausläufen untergebracht sind.

Neben dem kleinen KamelStutfohlen gibt es noch zwei weitere Jungtiere bei den Kamelen, darunter auch einen wenige Tage alten Kamel-Hengst. Drei weitere Jungtiere werden in nächster Zeit erwartet. Wer die Tiere besichtigen oder auch eine stets willkommene Futterspende abgeben möchte, kann sich an die Zirkusfamilie und ihre Mitarbeiter wenden.

BERGEN-BELSEN. Eine thematische Führung in der Gedenkstätte Bergen-Belsen findet am kommenden Sonntag, 23. Februar, ab 14.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Trotz seiner spezifischen Funktion als „Austauschlager“ für bestimmte Gruppen jüdischer Häftlinge, die von hier aus gegen Auslandsdeutsche im feindlichen Ausland ausgetauscht werden sollten, war das im Frühjahr 1943 entstandene Konzentrationslager Bergen-Belsen von Beginn an in das System der nationalsozialistischen Konzentrationslager eingegliedert. Es unterstand somit der SS, mit der die Häftlinge im Lageralltag unmittelbar konfrontiert waren. Von April 1943 bis zur Befreiung Mitte April 1945 waren hier mindestens 480 SS-Leute eingesetzt, darunter auch etwa 45 Frauen. Unmittelbar vor der Befreiung des KZ Bergen-Belsen verbrannte die SS den Aktenbestand des Lagers, um die Spuren ihrer Verbrechen zu beseitigen. Im Rahmen eines Rundgangs durch die Dauerausstellung der Gedenkstätte Bergen-Belsen wird deren wissenschaftlicher Leiter, Dr. Thomas Rahe, erläutern welche noch erhaltenen Quellen Aufschluss über die SS und ihr Verhalten im KZ BergenBelsen geben. Die Führung wird auch der Frage nachgehen, wie sich das Verhalten der SS den Häftlingen gegenüber entwickelte und welche Reaktionsmöglichkeiten die Häftlinge im „Austauschlager“ und den später entstandenen Lagerteilen hatten. Abschließend widmet sich die Führung der Frage nach den Prozessen gegen die SS und andere Personen, die an den im Konzentrationslager Bergen-Belsen begangenen Verbrechen beteiligt waren.

Nach Renovierung und mit neuer Pächterin Steakhouse Dakota öffent wieder seine Pforten Anna und Kostas Chondrogiannis bieten vielseitige Speisekarte rund um‘s Steak BERGEN. Am kommenden Freitag ist es soweit: Das bekannte Steakhouse Dakota in der Bergener Bahnhofstraße eröffnet nach aufwendiger Renovierung wieder seine Pforten. „Wir machen alles neu“, so Anna Chondrogiannis, die Pächterin des Restaurants. Wir mussten die Küche komplett erneuern und auch die Wände, die Lampen und die Möbel erstrahlen nun in einem neuen Glanz. Und um der Umgestaltung noch die Krone aufzusetzen, haben sich Anna und ihr Mann Kostas eine Künstlerin ins Boot geholt: Elena Radzetska hat ihre eigenen Bilder zur Verfügung gestellt, die alle im Zeichen des Stieres stehen. „Es ist richtig gemütlich geworden“, schwärmt Kostas, „das Restaurant sieht nun ganz anders aus als vorher.“ Angeboten wird eine breite Palette an Speisen. Jedoch wollen sich die neuen Betreiber auf den Bereich Steaks konzentrieren, die Speisekarte beinhaltet ca. 40 verschiedene Gerichte. Eine Weinkarte mit guten und ausgewählten südamerikanischen Weinen wird das kulinarische Programm abrunden, als ideale Ergänzung zum Argentinischen Steak, das nach wie vor als eines der besten Steaks

Plätze an sechs Tischen. Auch Gruppen bis zu 40 Personen sind herzlich willkommen, hierzu gibt es einen angrenzenden Nebenraum – gerade für Weihnachts- und Geburtstagsfeiern perfekt. Und wenn das Wetter es zulässt, kann auch entspannt unter blauem Himmel gespeist werden, es gibt nämlich eine große Sommerterrasse! Familien mit Kindern (Kinderstühle vorhanden) sind ausdrücklich herzlich willkommen, es gibt tolle Kindermenüs Anna und Kostas Chondrogiannis sind bereits seit Jahren in Bergens Gastgewerbe mit Erfolg tätig, sie führen seit 2005 das Hotel & Restaurant Anna in der Bahnhofstraße, gleich neben dem Dakota und erfreuen sich vieler Stammgäste. Zuvor war Anna bereits mehrere Jahre Geschäftsführerin im „alten“ Dakota Steakhhouse. Das Dakota Steakhaus ist montags bis samstags von 17 Anna und Kostas Chondrogiannis erwecken das Steakhouse bis 23 Uhr und sonn- und feierDakota zu neuem Leben. tags zusätzlich von 11.30 bis 14.30 Uhr geöffnet. Tischreserweltweit gilt. „Natürlich haben es natürlich im Restaurant, aber vierungen werden unter ☏ wir auch vegetarische Gerichte, für den der es gerade nicht ein- 05051/5151 entgegengenomSuppen und Salate parat, sollte richten kann, werden auch men. Und für die, die mal ein Esmal jemand keinen Appetit auf Außer-Haus-Gerichte angebo- sen verschenken wollen: Gutscheine können ebenfalls erworSteaks haben“, so Anna Chon- ten. Das neue Restaurant bietet 70 ben werden. drogiannis. Am besten schmeckt Ralph Phillips

Polizeibericht

Seite 3

Lazarus-Dienst Ambulante Pflege

Celler Str. 12a, 29303 Bergen

Tel. (0 50 51) 7 09 92-99 Fax (0 50 51) 7 09 92-98 www.lazarus-dienst.de

Essen auf Rädern 91422801_14021903100033713

Versammlung beim TuS Hermannsburg HERMANNSBURG. Der TuS Hermannsburg lädt hiermit seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung 2014 ein. Termin ist am Freitag 14. März, um 20 Uhr im Misselhorner Hof, Misselhorn 1. Auf der Tagesordnung steht unter anderem • Berichte der Abteilungsleiter (als Tischvorlage), • Geschäftsbericht, • Grußwort der Gäste, • Ehrungen, • Bestätigung der Abteilungsleiter, • Kassenbericht des Schatzmeisters und Bericht der Rechnungsprüfer, • Entlastung des Vorstandes, • Entscheidungen zu Anträgen, • Wahlen einer Rechnungsprüferin/eines Rechnungsprüfers und • Aussprache Anträge müssen schriftlich, eine Woche vor der Versammlung beim Vorstand eingereicht werden. Anschrift: TuS Hermannsburg - Geschäftsstelle, Schlesierweg 13, 29320 Hermannsburg, ☏ 05052 / 3872

Pastor spricht über Tierhaltung HERMANNSBURG. Zu einem weiteren Männerfrühstück mit einem besonderen Thema lädt das Ludwig-Harms-Haus (LHH) am Samstag, 29. März, in den Aira-Saal ein. Ab 9.30 Uhr können sich Interessierte über einen interessanten Vortrag und ein deftiges, reichhaltiges Frühstück freuen. Besonderer Gast ist hannoversche Landwirtschaftspastor Karl-Heinz Friebe. Er wird zum Thema „Landwirtschaftliche Nutztierhaltung Umgang mit dem Geschöpf – mehr als eine Frage der Masse“ ein Referat halten. Nach einer theologisch-ethischen Betrachtung und der Sicht auf das Verhältnis von Mensch und Tier entwickeln sich Folgerungen und Kriterien für das Handeln in Landwirtschaft und Gesellschaft. Für das Themenfeld Kirche auf dem Land, ländlicher Raum und Landwirtschaft präsentiert sich der „Kirchliche Dienst auf dem Lande (KDL)“ als Fachdienst für alle Fragen der Landwirtschaft und der Lebenssituation bäuerlicher Familien, den Menschen auf dem Land, sowie der kirchengemeindlichen wie regionalen Entwicklung im ländlichen Raum.  Die Teilnahme kostet 8,90 €. Anmeldung unter ☏ 05052 69270 oder per E-Mail: info@ludwig-harms-Haus.de


Anzeiger

Seite 4

Interreligiöser Dialog und Mission Diskussionsabend im Ludwig Harms Haus HERMANNSBURG. Manchmal zieht eine Predigt weite Kreise und wenn sich das gleich zweimal hintereinander ereignet, dann eignet sich das Thema möglicherweise auch dafür, im Rahmen eines Diskussionsabends von allen Seiten beleuchtet zu werden. Dem stellvertretenden Missionsdirektor des Ev.-luth. Missionswerkes in Niedersachsen (ELM), Pastor Helmut Grimmsmann, ist das mit seinen beiden letzten Predigten in der St. Peter-Paul-Kirche am 2. Weihnachtsfeiertag und der Großen Kreuzkirche am 12. Januar 2014 passiert. Dies wurde Anlass für die Einladung zum Diskussionsabend zum Thema „Interreligiö-

ser Dialog und Mission – wie geht das?“ im Ludwig-HarmsHaus (LHH) am Dienstag, 25. Februar 2014 um 20 Uhr. Neben Helmut Grimmsmann werden noch Markus Müller, Pastor der Großen Kreuzkirche und ein Vertreter der Fachhochschule für interkulturelle Theologie in Hermannsburg (FIT) dabei sein. Die beiden Predigten können im Internet auf der Homepage des LHH www.ludwig-harmshaus.de/veranstaltungen als PDF-Datei heruntergeladen werden. Der Veranstalter rechnet mit einer regen Beteiligung. Weitere Informationen können unter ☏ 05052 69274 bei Pastor Waldemar Rausch erfragt werden.

Mittwoch, 19. Februar 2014

Partykracher und Popklassiker Suberg‘s Ü 30 in der Congress Union CELLE. Man nehme eine einzigartige Partylocation, vier Tanzflächen mit Musik vom Feinsten und ein tolles Publikum ab 30 – dann steht einer unvergesslichen Suberg’s ü30 Party nichts mehr im Wege. Am Sonnabend, 8. März, ab 20 Uhr, heißt es wieder: Disco-Feeling in der Congress Union Celle. Hinzu kommt ein traumhaftes Lichtarrangement: Der funkelnde Sternenhimmel der Discokugel verspricht nicht nur Partyvergnügen pur, sondern lockt auch direkt auf eine der vier Tanzflächen. Hier müssen sich die Gäste dann entscheiden zwischen „Chartbreaker“, „Clubsound“, „Disco-Fox“ oder „Salsa“. Endlich kann man gemeinsam fröhlich schunkeln, einen rasanten Schwof auf das Parkett legen und einen Partyabend nach Lust

und Laune genießen. Die besten Songs unterschiedlichster Musikrichtungen vom Lieblingsschlager und Partykracher bis hin zum Popklassiker und von den aktuellen Hits aus den Charts bis hin zu den vibrierenden elektronischen Beat garantieren, dass für jeden Geschmack das Richtige dabei ist. Ein weiteres Highlight ist die Congress Union Celle, die sich an diesem Abend in eine fantastische Partylocation verwandelt. Der perfekte Ort für eine unvergessliche Nacht. Hier finden die Ausgehfreudigen, ob nun alleine, mit der Clique oder dem Partner die perfekte Atmosphäre zum Feiern. Tanzen und Flirten machen hungrig, kleine Köstlichkeiten und die vielfältige Getränkeauswahl vom tropischen Cocktail

Amtliche Bekanntmachungen der Gemeinde Hermannsburg Sitzung des Feuerschutzausschusses der Gemeinde Hermannsburg Am 03. März 2014, findet um 17.00 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses der Gemeinde Hermannsburg, Am Markt 3, 29320 Hermannsburg, eine öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Feuerschutzausschusses statt. Tagesordnung: Öffentliche Sitzung 1. Eröffnung der Sitzung 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit 3. Feststellung der Tagesordnung 3. Mitteilungen des Bürgermeisters 5. Einwohnerfragestunde 6. Bericht des Gemeindebrandmeisters über allgemeine Feuerwehrangelegenheiten 7. Neufassung der Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Hermannsburg 7. Satzung über die Erhebung von Gebühren für Dienst- und Sachleistungen der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Hermannsburg außerhalb der unentgeltlich zu erfüllenden Pflichtaufgaben 9. Mündliche Anfragen und Anregungen 10. Schließung der öffentlichen Sitzung Änderung der Sprechzeit des Präventionsbüros der Gemeinde Hermannsburg Die Sprechzeit des Präventionsbüros ändert sich in der 10. KW. Sie findet nicht am 05. 03. 2014 sondern am 12. 03. 2014 statt. Holzverkauf Holz, welches bei Baumfäll- bzw. Schnittarbeiten im öffentlichen Straßen- und Wegebereich sowie auf gemeindlichen Grundstücken im Zuge von wiederkehrenden Unterhaltungsarbeiten angefallen ist, wird den Bürgerinnen und Bürgern für 30 € pro Raummeter zum Verkauf angeboten. Die Abgabemenge wird auf vier Raummeter begrenzt. Interessierte können ab Montag den 24. 02. 2014, zu den Öffnungszeiten der Gemeinde Hermannsburg, unter der Telefonnummer (0 50 52) 65 52 oder persönlich im Bauamt der Gemeinde Hermannsburg, Zimmer 1.09, den Bedarf anmelden. Nach Zahlung des Kaufpreises in der Gemeindekasse wird das Holz auf dem gemeindlichen Lagerplatz „Am Hasenberg“ durch die Mitarbeiter des Bauhofes nach vorheriger Terminabsprache ausgegeben. Gemeinde Hermannsburg – Der Bürgermeister Haushaltssatzung der Gemeinde Hermannsburg für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund des § 112 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes hat der Rat der Gemeinde Hermannsburg in seiner Sitzung am 11. Dezember 2013 folgende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2014 beschlossen: §1 Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2014 wird 1. im Ergebnishaushalt mit dem jeweiligen Gesamtbetrag 1.1. der ordentlichen Erträge auf 8.184.900 Euro 1.2. der ordentlichen Aufwendungen auf 8.676.800 Euro 2. im Finanzhaushalt mit dem jeweiligen Gesamtbetrag 2.1 der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 7.767.500 Euro 2.2 der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 7.525.500 Euro 2.3 der Einzahlungen für Investitionstätigkeit 416.00 Euro 2.4 der Auszahlungen für Investitionstätigkeit 1.430.500 Euro 2.5 der Einzahlungen für Finanzierungstätigkeit 761.700 Euro 2.6 der Auszahlungen für Finanzierungstätigkeit 491.900 Euro festgesetzt. §2 Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und für Investitionsfördermaßnahmen (Kreditermächtigung) wird auf 761.700 € festgesetzt. §3 Verpflichtungsermächtigungen werden nicht veranschlagt. §4 Der Höchstbetrag, bis zu dem im Haushaltsjahr 2014 Liquiditätskredite zur rechtzeitigen Leistung von Auszahlungen in Anspruch genommen werden dürfen, wird auf 3.000.000 € festgesetzt. §5 Die Steuersätze (Hebesätze) für die Realsteuern werden für das Haushaltsjahr 2014 wie folgt festgesetzt: 13014601_14021903100033714

1. Grundsteuer a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) b) für die Grundstücke (Grundsteuer B) 2. Gewerbesteuer

390 v.H. 390 v.H. 360 v.H.

Hermannsburg, den 11. Dezember 2013 Gez. L.S. (Axel Flader) Bekanntmachung der Haushaltssatzung 2014 Die vorstehende Haushaltssatzung der Gemeinde Hermannsburg für das Haushaltsjahr 2014 wird hiermit öffentlich bekanntgemacht. Die nach § 119 Abs. 4, § 120 Abs. 2 und § 122 Abs. 2 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) erforderliche Genehmigung ist durch den Landkreis Celle am 06.02.2014 unter dem Aktenzeichen 09-082-43-2014 erteilt worden. Der Haushaltsplan liegt nach § 114 Abs. 2 NKomVG vom Tage der Bekanntmachung der Haushaltssatzung an sieben Tagen während der Öffnungszeiten zur Einsichtnahme im Rathaus der Gemeinde Hermannsburg, Am Markt 3, Zimmer 2.06, 29320 Hermannsburg, öffentlich aus. Hermannsburg, den 07.02.2014 Gemeinde Hermannsburg Gez. L.S. (Axel Flader)

Aufgrund der §§ 10, 58 und 111 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) in der Fas- sung vom 17.12.2010 (Nds. GVBl. S. 576), zuletzt ge- ändert durch Gesetz vom 12.12.2012 (Nds. GVBl. S. 589), sowie § 25 des Grundsteuergesetzes (GrStG) vom 07.08.1973 (BGBl. I S. 965), zuletzt geändert durch Gesetz vom 19.12.2008 (BGBl. I S 2794), und § 16 des Gewerbesteuergesetzes (GewStG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 15.10.2002 (BGBl. I S. 4167), zuletzt geändert durch Gesetz vom 26.06.2013 (BGBl. I S. 1809), hat der Rat der Gemeinde Hermannsburg in seiner Sitzung am 11.02.2014 folgende Satzung beschlossen: § 1 Hebesätze Die Hebesätze für die Realsteuern werden wie folgt festgesetzt: 1. Grundsteuer a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) 390 vom Hundert b) für die Grundstücke (Grundsteuer B)

über ein frisch Gezapftes machen die Auszeit vom Alltag perfekt. Karten für Suberg‘s ü30 Party gibt es unter www.mehr-alseine-party.de, bei der Congress Union Celle, der Celleschen Zeitung, der Tourist Info, im Health

City, Autohaus Erdmannsky, dem Tanzhaus Celle sowie an allen bekannten VVK-Stellen für 14 Euro für die von Suberg’s ü30 Party angebotenen Hartkarten. An der Abendkasse sind die Tickets für 15 Euro erhältlich. Einlass ab 27 Jahren.

Amtliche Bekanntmachungen der Gemeinde Unterlüß Neue Telefonnummern im Rathaus Unterlüß ab 01. 03. 2014 Bereits im Vorfeld der geplanten Fusion der Gemeinden Unterlüß und Hermannsburg zum 01. 01. 2015 ist eine neue gemeinsame Telefonanlage für beide Rathäuser beschafft worden, um eine zentrale einheitliche Erreichbarkeit zum Fusionsbeginn zu gewährleisten. Diese wird in Unterlüß zum 01. 03. 2014 geschaltet, in Hermannsburg ist sie bereits in Betrieb. Die Hauptzentrale dieser Anlage befindet sich aus technischen Gründen im Rathaus Hermannsburg. Dies bedeutet, dass auch für Anrufe in das Rathaus Unterlüß ab dem 01. 03. 2014 die Hermannsburger Vorwahl 0 50 52 gewählt werden muss. Ebenso erhalten alle Mitarbeiter/innen eine neue Durchwahlnummer. Diese entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden neuen Telefonverzeichnis. Statt der bisherigen 81 steht nun vor der jeweiligen neuen Direktdurchwahl die 65. Wenn Sie keinen bestimmten Ansprechpartner erreichen wollen, wählen Sie bitte die oben im Telefonverzeichnis angegebene neue zentrale Rufnummer. Dort erreichen Sie bis zum Fusionsbeginn direkt das Rathaus Unterlüß. Nach Fusionsbeginn wird die telefonische Zentrale nur noch in der Verwaltung in Hermannsburg sein. Sollten Sie ab dem 01. 03. 2014 noch die alten Rufnummern verwenden, erreichen Sie das Rathaus Hermannsburg und werden an den zuständigen Mitarbeiter in Unterlüß durchgestellt. Es wird also auch weiterhin jeder Anruf von Ihnen entgegengenommen. Die Außeneinrichtungen (Schule, Albert-König-Museum, Schwimmbad usw.) sind über die gewohnten Telefonnummern erreichbar. Ihre Gemeindeverwaltung

Neue Telefonnummern ab 01. 03. 2014: Gemeinde Unterlüß

Satzung über die Festsetzung der Realsteuerhebesätze in der Gemeinde Hermannsburg (Hebesatzsatzung)

2. Gewerbesteuer

Mit vier Tanzflächen bietet die Suberg‘s Ü 30 Party für jeden Geschmack die passende Musik.

390 vom Hundert 390 vom Hundert

§ 2 Inkrafttreten Diese Satzung tritt am 01.01.2015 in Kraft. Hermannsburg, den 12.02.2014 Gemeinde Hermannsburg Gez. L.S. Axel Flader – Bürgermeister Abschnittsbildung Zur Bünd Der Gemeinderat der Gemeinde Hermannsburg hat in seiner Sitzung am 11.02.2014 folgenden Beschluss gefasst: Gemäß § 1 Abs. 3 und § 10 Abs. 3 der „Satzung über die Erhebung von Beiträgen nach § 6 NKAG für straßenbauliche Maßnahmen in der Gemeinde Hermannsburg“ vom 17.12.2009 wird für den Ausbau der Straße „Zur Bünd“ zwischen der Landesstraße „L 281“ und dem „Huxahler Weg“ ein Abschnitt gebildet. Ein zweiter Abschnitt wird für die Teilstrecke ab der Einmündung des Huxahler Weges bis zum Ende der letzten Bebauung gebildet. Hiermit wird der Beschluss öffentlich bekannt gemacht. Hermannsburg, den 12.02.2014 Gemeinde Hermannsburg Gez. L.S. Axel Flader – Bürgermeister Wahlhelfer gesucht Die Gemeinde Hermannsburg sucht zur Durchführung der Europaund Landratswahl am 25.05.2014, mit eventueller Stichwahl am 16.06.2014, noch Hermannsburger Bürger, die bereit sind, das Ehrenamt des Wahlhelfers zu übernehmen. Bei Interesse oder weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Schulz im Rathaus, Zimmer 1.04, Durchwahl 65-61.Gerne auch per Mail: stefan.schulz@hermannsburg.de

Zentrale: (0 50 52) 65-13 – Fax: (0 50 52) 65-15 Sie können allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch eine E-Mail schreiben! Zentral: info@unterluess.de oder direkt: Vorname.Nachname@Unterluess.de Bürgermeister Innere Dienste, Kultur Kurt Wilks Büro des Bürgermeisters Ines Hübscher (0 50 52) 65 13 • Innere Dienste • Lüßblatt Anja Müller (0 50 52) 65 63 • Kommunale Grundstücke • Ratsangelegenheiten • Personal/Organisation • Kultur/Albert-König-Museum Susanne Tobler (0 50 52) 65 41 • Veranstaltungen • Öffentlichkeitsarbeit • Tourismus Bürgerservice, Finanzen, Bauen Rainer Vogeler (0 50 52) 65 30 • Allg. Stellvertreter des Bürgermeisters • Haushalts- und Finanzwesen • Allgemeine Ordnung Oliver Borowski (0 50 52) 65 62 • Kommunales Rechnungswesen • EDV Michaela Gebers/Martina Scheld (0 50 52) 65 33 Martina Scheld • Standesamt • Friedhofswesen Denise Janisch (0 50 52) 65 39 • Bürgerservice • Melde- und Passangelegenheiten • Fundbüro • Gewerbeangelegenheiten • Kasse • Schule/Kindergärten Martina Scheld (0 50 52) 65 34 • Gemeindesteuern • Gebäudemanagement • Gemeindebücherei Henning Püst (0 50 52) 65 31 • Soziale Hilfen Niels Pelikan (0 50 52) 65 56 • Tiefbau/Hochbau • Grünflächen • Technische Einrichtungen Petra Jirak (0 50 52) 65 53 • Allgemeine Bauverwaltung Bücherei

(0 50 52) 65 87

Bauhof Grund- und Hauptschule Fax: E-mail: ghs-unterluess@web.de • Gabriele Kreuzer ➢ Rektorin • Evelyn Schlicht ➢ Sekretariat • Rüdiger Frank ➢ Hausmeister Albert-König-Museum Internet-Café Jugendtreff Schul- und Vereinsbad Verkehrsverein 13755001_14021903100033714

15 36 73 83 60 25

3 69 97 08 97 53 63 13 15 97 02 12


Anzeiger

Mittwoch, 19. Februar 2014

Seite 5

Bestattungskultur im Wandel der Zeit Nachfrage an Andenken aus Asche steigt

Erinnerungsstücke aus der Asche des Toten Seitdem die Anzahl der Feuerbestattungen stark zugenommen hat, gibt es auch immer mehr Produkte aus der Totenasche des Verstorbenen - wie etwa Bleistifte. Inzwischen malen

Trauergottesdienst wünscht sich nur jeder dritte Bundesbürger (32 Prozent), 37 Prozent bevorzugen stattdessen ein „zwangloses Zusammentreffen von Familie und Freunden“. Das ergab eine TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Ergo Direkt Versicherungen. 16 Prozent der Befragten möchten gar keine Trauerfeier, zehn Prozent wünschen sich einen fröhlichen Abschied. „Menschen sind in ihrer Trauer so einzigartig und individuell wie sonst in ihrem Leben auch“, kommentiert Andrea Maria Haller, Theologin und Geschäftsführerin eines Stuttgarter Bestattungsunternehmens, die Umfrageergebnisse. Sie rät dazu, aus dem Tod kein Tabu zu machen, sondern beizeiImmer weniger wünschen ten mit der Familie über eigene sich traditionellen Trauergot- Vorstellungen zu sprechen. tesdienst

Feuerbestattungen und Urnengräber gewinnen immer mehr an Bedeutung. Künstler aus der Asche auch Porträts des Verstorbenen. In Deutschland ist es unzulässig, Kremationsasche zu Hause zu la-

Auch die Vorstellungen darügern. Manche Krematorien sind aber inzwischen bereit, einen ber, wie der letzte Weg würdig kleinen Teil der Asche für die Hin- gestaltet werden soll, haben sich terbliebenen zu entnehmen. Die verändert. Einen traditionellen

Friedhofsgebühren sind bundesweit teilweise drastisch gestiegen

Hinterbliebene entlasten

finanziell

Diese so genannten Grabgebühren machen einen Teil der gesamten Friedhofsgebühren aus. Diese wiederum setzen sich aus mehreren Einzelposten zusammen und ergeben zwischen 25 und 40 Prozent der Gesamtkosten einer Bestattung. Die Preise sind regional sehr unter-

Vorsorge – Eine Sorge weniger eutsche Bestattungskultur GmbH

Foto: iStockphoto

attungsvorsorge Treuhand AG

Ulrike Weiland Am Gehäge 2a, 29328 Müden /Ö. Telefon 0 50 53 - 98 72 72 oder Mobil 01 72 - 99 43 400 Partner der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG 14361601_14021903100033713

DIE KAFFEETAFEL AUF DEM STADTFRIEDHOF CELLE

Telefon 05141 931771 www.fbcelle.de 13025901_14021903100033714

WÜRDE – in EIN RECHT AUF it mit dem Zusammenarbe er ne hm en Be st at tu ng su nts! Ihres Vertrauen

Foto: djd/ERgo Direct Versicherungen

(djd/pt). Die kommunalen Friedhofsgebühren in Deutschland sind teilweise drastisch gestiegen. Dies ist das Ergebnis einer Erhebung des Hamburger Verbraucherportals „bestattungen.de“. Ein sogenanntes Erdwahlgrab, also eine Grabstätte, bei der man die Lage auf dem Friedhof selbst wählen und mindestens 20 Jahre nutzen kann, kostet demnach in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn beispielsweise 2.212 Euro, eine Steigerung um 38 Prozent im Vergleich zu 2011. In Köln gab es eine Preiserhöhung um 20 Prozent auf jetzt 1.456 Euro. Spitzenreiter war eine kleine Kommune in Hessen, sie schlug 140 Prozent gegenüber dem Preis von 2011 auf. Bei Erdreihengräbern wurden sogar Preissteigerungen um bis zu 290 Prozent registriert.

Aber wir können unseren Lieben eine ganze Menge mitgeben: das Gefühl, sich richtig verabschiedet zu haben. Bestattungsvorsorge für einen Abschied mit Herz und Verstand.

Asche kann dann in einem passenden „Haus im Himmel“ aufbewahrt werden - dieses spezielle Holzhäuschen wird vom Anbieter auf Wunsch sogar individuell bemalt. Eine besonders exklusive Form der Trauer sind Erinnerungsdiamanten oder Diamantringe aus der Asche des Verstorbenen. Aber auch in anderer Hinsicht befindet sich die Erinnerungskultur im Wandel: Schwarz als Zeichen der Trauer wird heute kaum noch getragen, im Kommen sind stattdessen Trauernadeln zum Anstecken oder auch Amulette. In das Amulett kann man sich beispielsweise eine persönliche Erinnerung an den Verstorbenen gravieren lassen.

Foto: djd/Ergo Direkt Versicherungen

(djd/pt). Bestattungen gehören wie der Tod zum menschlichen Leben. Aber jede Kultur kennt andere Rituale - und sie befinden sich im Wandel. In Deutschland etwa ist der Anteil der Feuerbestattungen in den vergangenen Jahren sehr stark gestiegen. Nach Angaben der Verbraucherinitiative Aeternitas dürften mittlerweile etwa 55 Prozent der Verstorbenen eingeäschert werden, vor 15 Jahren wurde der Anteil noch auf ein Drittel geschätzt. Dabei gibt es allerdings große regionale Unterschiede: In Ostdeutschland beispielsweise werden laut Aeternitas bereits über 80 Prozent der Verstorbenen eingeäschert.

Mitnehmen können wir nichts auf unserem letzten Weg.

Die kommunalen Friedhofsgebühren in Deutschland wurden teilweise deutlich erhöht. Bei den sogenannten Erdwahlgräbern gab es Preissteigerungen um bis zu 140 Prozent. Bestatter, aber auch Versiche- mationen zum Thema finanzielschiedlich, im bundesweiten Durchschnitt kann man bei den rungsunternehmen halten Infor- le Vorsorge bereit. Friedhofsgebühren mit 2.400 Euro rechnen, insgesamt muss man für eine Bestattung heute Bestattungen mit Ausgaben von 5.000 bis 7.000 Euro kalkulieren. Sterbegeldversicherungen Ihr vertrauensvoller Begleiter in sind eine von verschiedenen allen Bestattungsangelegenheiten. Möglichkeiten, wie man die Kosten für eine Bestattung, aber 29303 Bergen-Offen auch teilweise die Folgekosten Telefon (0 50 51) 88 64 + 33 38 abmildern kann.

Feuerbestattungen Celle r. V. Dörnbergstraße 2 29223 Celle Tel. 05141 931771 kontakt@fbcelle.de www.fbcelle.de 13026601_14021903100033714

Holger Sommer

11896101_14021903100033714

& Catering

ie nach önnen S k s n u i Be sein. uerfeier mmen der Tra ken beisa

n affeetri i uns ! zum K Reser vie

be ren Sie

(0 50 51)

98 500

Harburger Straße 13 • 29303 Bergen www.hotel-dralle.de

11871401_14021903100033714

Einfach so loslassen ist meine Sache nicht. Ich habe alles fest im Griff. Mit meinem Bestattungsvorsorgevertrag falle ich niemandem zur Last. Damit kann ich ohne finanzielle Sorgen nach meinen Vorstellungen von dieser Welt gehen. Und das ist gut zu wissen.

„Mir redet keiner rein. So wird es auch bleiben – bis zum Abschied.“ Mit meinem Bestattungsvorsorgevertrag kann ich ohne finanzielle Sorgen nach meinen Vorstellungen von dieser Welt gehen. – Und das ist gut zu wissen. Mein Bestatter hat mich gut beraten.

Mein Bestatter hat mich gut beraten. Hermannsburg Bahnhofstr. 12

Tag & Nacht ☎ (0 50 52)

33 33

∙ Haus-Aufbahrungen ∙ Überführungen ∙ Beisetzungen jeder Art ∙ Anzeigenannahme ∙ Sofortiger Trauerdruck ∙ Abschiednahme auf Wunsch in unseren Räumen

Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG 14113401_14021903100033714

Hausbesuche · Überführung · sofortiger Trauerdruck · Sargausstellung · Erledigung sämtlicher Formalitäten · Beisetzung jeder Art

Kuratorium Deutsche Bestattungskultur 14115001_14021903100033714

GRABPFLEGE IN BERGEN GARTEN- UND LANDSCHAFTSGESTALTUNG Christian Rohrmoser Beraten Planen Ausführen Christian Rohrmoser Beckstraße 26, 29353 Ahnsbeck Tel. (0 51 45) 9 39 44 39 01 51-11 69 28 48 christianrohrmoser@gmx.de 11659401_14021903100033714


N

IE

D

ER

SÄ C

H

SI

SC

H

E

N

AC

H

R

IC

H

TE

N

otline H n e Anzeig 1 41) ☎ (05

0 5 1 990Der große

91294601_14021800300030313

private Kleinanzeigenmarkt für Stadt und Landkreis Celle!

Vermietungen Bergen, 4-Zi.-Whg., Kü., Bad, sof. frei, KM * 350,+ NK+MK, % (0 50 51) 61 59

Celle Wietzenbruch, mod. ruh. 2- Zi.-DG-Whg., 47 m², EBK, Loggia, z. 1.6. KM 325,- + NK/MS, % (05071) 3494 o. (0152) 23112700.

Bergen OT, 2 Zi., Kü., Bad, 62 m², 1. OG, EBK, Rolläden, ab sof. frei, KM 280,- * + NK + MK, % (0 50 51) 91 26 90

3.Z.WhgEG.BergenOt.Hassel frei ab01.05.14.NR.KeineTiere KM.335* % (0 50 54) 14 44

Sülze/Waldhof, 2-Zi Wohnung, Kü., Bad, 60 m², sep. Eing., Laminat, Außensitzpl., sof. frei, WM 320,- *, % (0 50 54) 7 96

Bergen, sanierte 3- od. 4-Zi.-Whg., 72 bzw. 83 m², EBK, Vollbad, Blk., Keller. % (0172) 1590304.

Schnäppchen unter 20,- € Baby born Hochstuhl 10*, Autoschale u. Wippe für Puppen 9* % (0 51 41) 20 87 25 Kleintier-Käfig für Kaninchen o. Meerschweinchen,sehr gepflegt 20* % 0 16 21 88 41 94 Weinballon Glasflasche, ca.15 l Volumen für 15 * % (0 51 44) 5 61 65 MaxiCosi dunkelblau mit Sonnenverdeck, Sitzverkl. 12 *. % 05 14 1- 33 05 30 Reitstiefel kurz, Gr 38, Leder schmale Form , *19,90 % (0 51 41) 76 11 Schnäppchen 2 weiße Pflanzkästen 60 cm lang sehr stabil 5 * % (0 51 41) 2 99 25 68 Edelstahl Außenleuchte, neu, h=38cm, d=8cm, m. Glas,17* % (0 51 41) 93 00 56

2 Elektronikbaukästen, neuw., v. Kosmos, 4 und 5 *. % (05051) 2488, AB. „AN-MACH-HOLZ“ 2 große Kartons,extra klein gesägtes Holz 9,99 * % (0 51 41) 94 06 88 FÖN NEU 5.-, EL.SCHÄLER NEU 10.% (01 52) 23 25 10 89

Schlafsofa, 170 cm breit, 15,- *. % (0151) 41844781.

Strickmaschine (Toyota, Doppelb.), rep.-bed., Sperrschienen neu, 19 *. % (05149) 8297 Schnäppchen KeystoneWizardUSA,Sofortbildkam.rar m.10 Blitz19eu % 01 52 27 86 95 50 Toast Ofen (Gourmet Maxx)10,00* % (0 51 41) 4 15 72 40Thriller(Mix) 40 TB,gut erhalten,auch Bestseller-19.99* % (0 51 41) 4 20 80

Weisses Teege- schirr 15 Teilealt- 20,00 * % (0 51 41) 2 72 93 Hometrainer ohne Schnickschnack, älter, gepflegt, Anz., *19,99 % (0 51 43) 67 03 Wildleder-Jacke Damen, braun, Gr. 36/38, Warmf., gepflegt, 10 * % (0 15 77 )4 27 00 00 Garderobe aus den 60iger J. silber- schwarzes Metallgitter 20* % 0 16 21 88 41 94 Übergangsmantel Dam.beige,Gr. 46 Kurzform, Barisal,nie getragen20* % (0 50 52) 12 26 Skater-Protekto ren Set 5*,Stützräder f. Puky 12“ 5*,Holzroller 3* % (0 51 41) 90 99 17 LATTENROST 1x 2 m, mit verstellbaren Kopfteil , gut erhalten, 15,- % (0 51 41) 9 93 11 95 PC-Spiele: Vorschule: Addy Junior, Addy Junior Englisch,je 3* % (0 51 41) 98 00 98 BADEMANTEL Gr48 für Herren 10*, Rhode-Kinder-Stiefel Gr.26 6* % 0 16 0- 11 0- 86 73 Farbmon. Siemen röhrenfarbmonitor MCM 1510 inkl. Kab. 7 *uro % 05 14 19 93 44 23 Konfi-Anzug braun, Gr.176, neuwertig,* 19,99 % (0 51 41) 8 14 43 Bowle kpl. mit Eiseinsatz, für 12 Pers., Kristall, 19,99* % (0 51 43) 15 17 BOWLE-SERVICE Rauchglas -Behälter m. 6 Tassen u.Kelle nerw. 14 * % (0 51 41) 4 49 68 Kinderfahrad 20er weiß-lila Reifen ok. etw. Rost Gepäckt. 15* % (0 50 54) 14 44 GÄSTEBETT 6.-, PC-TISCH 7.-,DREHSTUHL 3.% 01 52 23 25 10 89 Da.-Hosenanzug von Esprit, schwarz, Gr:Hose 38, Jacke 44, neuw. 20* % (0 51 44) 16 38 Schnäppchen Bett, 90x200 m.Bettkasten,gut erhalten, 19 Euro % ( 05 05 1) 91 30 11 D- Link Router voll funktionsfähig 10* % 8 24 66 FUNKKOPFHÖRER 19,99 *, % (0 51 44) 49 31 34 Sat.-Reciever Digital 10 Euro % (0 51 44) 9 22 08 Bierzeltgarnitur für * 19 zu verkaufen % (0 51 41) 8 14 32 DIGITAL SCHNURL OS TELEFON 15.-,CD-STÄNDER 5.% 01 52 23 25 10 89 Lattenrost 7 Zonen, 1x2, Top, Kopfteil verstellbar,20* % (0 51 41) 93 00 56

private

Der große

NI

ED

ER

SÄ CH

SI

SC

HE

NA CH

RI

CH

TE

N

Wii U Nintendo Spiel Nintendo Land neu orginalverpackt 20* % (0 51 41) 2 08 79 61

Fußballschuhe mit Stollen, Adidas, Gr.33, orange/blau/weiß, 20 * % (0 51 42) 41 06 39 Schaukel m. Türstange, 12,-, KiBadewa.-Waschbecken 5,-. % 01 73 -9 36 75 55 Berberteppich Charisma Nepal, 2x3m, 60KN, nur 20,% (0 51 41) 8 43 52 2 Bodenvasen 40 cm hoch, 1 x schlank + 1 x bauchig, je 4,-. % 0 16 08 36 65 27 ZEICHENBRETT A3 MARABU 20* % 0 16 01 10 86 73 Wurzeln (Moor- kien) für`s Aquarium o. Deko.: Groß 12*;Mittel 8* % 0 16 21 88 41 94 Schneehose 152 warme Jeans,Jacken, Pullis, Gr.140, 12 Teile, 10 * % 05 08 49 49 82 44 Schnäppchen Ki.helm, ABUS, Gr.M, pinkbee, div.Extras, neu,19,99* % (0 51 43) 9 38 84 KARL MAY Bücher 3x OVP Reiseerzähl: Schut, Skipetaren, Balkan 19 * % (0 50 84) 73 37 Fernseher ideal fürs Kinderzimmer, 19.99* % (0 51 43) 15 17 LUFTMATRATZE 15 * VB, % (0 51 44) 49 31 34 Reitstiefel 38 schwarz Gummi, 10* % 0 51 44 -9 72 69 07 Wii U Nintendo Spiel Game&Wario neu orginalverpackt 20* % (0 51 41) 2 08 79 61

Antiquares Buch Das edle Blut: Erzähl. Ernst v. Wildenbruch 12 * % (01 57) 72 85 34 81 SICHERHEITSSCHUHE, Gr.38+39, neu, je Paar 15* % (0 51 41) 8 25 36 MATRATZE klein f. Kinderbett 60x120cm, fast neu, 2 Bettlaken, 20* % (0 50 84) 54 65 NINJA Kostüm wie neu, schwarz, Gr.140, NP 23.-,4-teilig 11,50* % 05 08 49 49 82 44 Neue Sicherheitsschuhe „Seitz Secura“ Gr. 42 8,00* % (0 51 41) 4 22 85 TCOM ISDN-Modem ISDNNTBA Netzabschl.gerät f Basisanschl. 15* % (0 50 84) 73 37 Laminat hell 10,5 qm, 7mm + 1mm Dämmung 20 * % 05 08 49 49 82 44 Elektronisches Schiffeversenken mit Ansage, * 15,-, % (0 51 43) 66 54 00 WaltDisney-Moti v Karten mit Sprüchen ,40 Stück, für nur 9,99 *. % (0 51 41) 94 06 88 BOB DER BAUMEI- ster Bettwäsche, Baumwolle , wie neu, 8,- % (0 51 41) 9 93 11 95 Lautsprecher Boxen von Schneider, 37x20x12 cm, 4 Ohm 19,99 * % (0 50 84) 73 37 PC-Monitor 17'', Röhre, mit Dreh-/Schwenkfuß, top i.O.: 10 * % (0 51 41) 4 15 42 Schnäppchen Babywä. u. -kleidg. Gr. 106-116, 1 Karton, 19 Euro % 05 14 13 01 30 94 Sitzkissen f.Meditation /Yoga, groß, ca.32x27cm, weinrot, 16 EUR % (0 51 41) 2 08 26 89 Ecktisch, Platte grau,Seiten 80 cm, 72 cm hoch, schwer, 15,% (0 50 52) 7 81 SCHAFSCHURWOLLE 100% ; Decke, Kissen, Schlummerrolle ; 19,99* % (0 50 84) 73 37 MULTIMEDIA USB DELL TASTATUR NEU UND OVP NP. 31,09* JETZT 14* % 93 00 56

Kleinanzeigenmarkt für Stadt und Landkreis Celle!

✔ Meine Anschrift: Name, Vorname

Straße, Hausnummer

Postleitzahl, Ort

Konto-Nr.

Telefon

BLZ

Bankinstitut

Datum

✔ Starttermin: Dienstag,

Unterschrift

in der CZ, am darauffolgenden Mittwoch im Bergener Anzeiger + im Celler Markt

◯ Verkäufe ◯ Computer

◯ Verloren/Gefunden

◯ Bekanntschaften

◯ Unterricht

◯ Stellengesuche

◯ Entlaufen/Zugel.

◯ Entflogen/Zugefl.

◯ Verschiedenes

◯ Mitfahrgelegenheit

◯ Pflege/Betreuung

◯ Pkw-Verkauf

◯ Pkw-Ankauf

◯ Autozubehör

◯ Kleinbusse

◯ Autoanhänger

◯ Motorräder

Immobilien Angebote

◯ Häuser

◯ Eigentumswhgn.

◯ Grundstücke

Immobilien Gesuche

◯ Häuser

◯ Eigentumswhgn.

◯ Grundstücke

◯ Vermietungen

◯ Garagen Angebote

◯ Mietgesuche

◯ Garagen Gesuche

_____________________________________________________

Wird kein Starttermin genannt, veröffentlichen wir Ihre Anzeige zum nächstmöglichen Termin

Annahmeschluss immer montags, 13.00 Uhr.

Cellesche Zeitung · Anzeigenabteilung Bahnhofstr. 1–3 · 29221 Celle · Tel. (0 5141) 9 90-150 · Fax 990-170

✔ Mein Anzeigentext

RUBRIKENWUNSCH

Kostenloses Inserieren in „Schnäppchen unter 20 Euro“ nur über das „ServiceCenter“ auf unserer Internetseite www.cellesche-zeitung.de möglich. Der Verlag behält sich vor, in Ausnahmefällen die Rubrik „Schnäppchenmarkt“ in den Objekten „Celler Markt“ und „Anzeiger“ zu kürzen. □ Chiffre-Abholung

}

(+ 3,57 €)

6,00 €

8,00 € 10,00 € 12,00 € 14,00 €

91352301_14021800300030313

□ Chiffre-Zusendung

(+ 7,14 €) Für die Chiffre-Zusendung wird unter Umständen eine zusätzliche Zeile berechnet! Alle Anzeigen werden nur gegen Barzahlung oder bei Erteilung eines einmaligen Bankeinzuges veröffentlicht. Alle Preise sind inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer! Amtsgericht Lüneburg, HRA 100062

Bettgestell, Buche furniert, 95 x 205 cm, guter Zustand, 20 EUR % (0 50 51) 80 10 SCHLITTSCHUHST Gr.44,schwarz-silber,gut erhalten,8*. % (0 51 41) 8 64 94 HEIZKÖRPER 120 x 50 x 7 cm weiß mit leichten Lackschäden 15.- % (0 50 85) 72 21 Bodenvase, Keramik, Scheurich, ca. 40cm h, ca. 13 cm b. 10 *. % (0 51 41) 9 93 27 16 Schnäppchen Großes rosa waschbecken für 17.- abzugeben % (01 62) 9 61 93 08 Anzug schwarz Konfirmationsanzug Gr.88 (lang+dünn) wie neu 20* % (0 51 41) 88 24 60 Aquarium- Heizstab 10*;Strömungspumpe 5*; Schlammsauger 3* % 0 16 21 88 41 94 Pin-Magnetwand, silber-metallisch(60x40cm),14* % (0 51 41) 3 60 78 28 Geox Da.Stiefel Gr. 38 ungefüttert schwarz 1xgetr. wie neu VB 15* % (0 51 41) 54 02 27 Gitarre , reparaturbedürftig, 15.-* % 0 50 52 87 31 VW Cabrio schwarz Polistil 1974 m abnehmb. Dach 20,00* % (0 51 41) 2 72 93 Fissler Pfanne Edelstahl Pfanne 28 cm neuwertig 15 euro % (01 57) 50 95 00 91 Schnäppchen Regencape rot NW * 40,00 für * 10,00. % (0 51 41) 8 88 85 86 Schnäppchen Neu MehrzweckHandstaubsauger,900W, div. Zubehör, 20* % (0 51 43) 56 27 Staubsauger1600 W, MicroFilter, Progress PC3716, neuw., Fb: rot,OVP % (0 51 45) 23 71 Espresso-Masch. m.Glaskrug (max.4Tassen) für gem. Kaffee, 15* % (0 51 48) 14 84 Fußballstollenschuh, Jako, Gr.44 schwarz/rote Streifen 20,% 0 16 0- 11 0- 86 73 Schnäppchen Bike Sprechanl.Sozia/Soziuz Albrecht AE 600 20* % (0 51 44) 81 78 Sportbootführer schein See mit amtlichen Fragenkatalog 20* % 8 24 66 Ravensburger 3x Spiele(sos Affena.,Kosmok.,P.p.Pinguin), *19,99 % (0 50 84) 98 88 83 REITSAKKO GR140 dkl. blau, sehr gut erhalten nur * 19,99. % 0 16 0- 98 04 34 35 Fußballschuhe Puma Gr. 36/37 10,00* / Alex Gr. 38 10,00* % (0 51 41) 8 45 72 DIETER NUHR, Buch: Das Geheimnis eines perfekten Tages, 6* % (0 51 41) 88 28 66 10 Stephen King Bücher und 10 x Donna Leon Krimis, zus. 20,% 05 05 3- 90 30 58 Damenkurzmantel Gr.40, dkl.braun, graues Wollfutter, 15,- % 01 78 -5 31 27 03 KARL MAY Sammlung 19 gebundene Bücher nur 19,99 * % (0 50 52) 97 89 92 PVC Rolle grau gemustert, 3 x 2,50 m 20 * % 05 08 49 49 82 44 Transportbox für Kleintiere(Nager, etc.)1 x genutzt, * 5,--) % (0 50 84) 98 88 83 Coltgürtel geprägtes echt Leder Bw.75-90cm für Fasching 19,99 % 0 51 44 86 96 Lattenrost, 90 x 200 cm, verstellb. sehr gut erh. 17,% ( 05 05 1) 91 30 11 Schnäppchen Küchenmaschine „minna“ mit Handbuch für 15,00 *. % (O 51 41) 5 17 41 DVD-Player 20+ CYBERCOM mit Fernbedienung+Bedienungsanleitung % 0 16 01 10 86 73 Konsole+Spiegel ca. 70/30/40 cm, 3 Schubl., Eichenfurn., 19,% (0 51 41) 5 25 85

Neuw. schw. Ledersessel, 19,90 *. % (05141) 54580 Salamander Wild lederstiefel, grau, gefüttert, 39, top-Zust., 15,- % (0 50 51) 27 24 He.-Winterstiefel m. Fell Gr.43, kaum getragen. 12 *. % (0 51 43) 13 65 FERNSEHER silber mit FB, Röhrengerät 100 Hz zu verschenken. % (0 51 41) 8 26 29 CECIL JEANS Gr. 36, Lg.30, schw, neuw.10,-Tischdecke 150 dm w. 5,- % (0 51 41) 88 73 84 Zeitungsständer 1 x Holz + 1 x Metall je 5,-. % 0 16 08 36 65 27 Gardinenstange n f.Fenstergard., neu, braun, 2 Stück 3,% (01 70) 8 66 37 25 NEU SIEMENS GIGASET SL910 (NUR) BASIS STATION u.NETZTEIL19* % 93 00 56 IkeaMinikommode Moppe m. 6 Schubf. für Schreibtisch o.ä., 6,-, % (0 51 43) 9 36 85 Wandregal Buch e Platten, schw.Metallhalter, 1,50 h, var. 19,99 SCHREIBMASCHINE Olympia Monica electric 10 * % (0 51 41) 8 26 29 KONSALIK-Bücher 41 x Taschenbuch , Euro 20,% 05 05 3- 90 30 58 He Lederschuhe, schwarz, Gr. 39,5, schlicht, Konfirmation? 10,--* % (0 51 41) 27 88 33

Shabby Deko Alte Küchenwaage Fa Herko schöne Deko 14,00* % (0 50 51) 12 50 Adidas Schienbeinschoner 10,blaumetallic, Fitnessmatte 5,% 0 16 01 10 86 73 Osterhasendecke lustige Motive, 140 x 120 cm, * 8,-, % (0 50 51) 27 24 Tupperware Käse-Engel, grün, wenig gebraucht, 15* % (0 50 51) 47 01 02 Kleines Radio (TCM)5,00* % (0 51 41) 4 15 72 Spiel Nintendo- DS: Personal Trainer für Männer VB 4 * % (0 51 41) 98 00 98 Buggy schwarz/rot m.Sonnendach,NR zu verkaufen18,00* % (0 51 43) 66 60 26 Profi Wedo Tri tthocker, Rollhocker, Elefantenfuß 19,99 % (01 70) 8 66 37 25 Jugendbücher wie neu, Schülerwitze, etc, zus. * 10,-, % (0 51 43) 9 36 85 Schnäppchen Wellness-Heiße Steine * 10,00 Lockenstab * 3,00. % (0 51 41) 8 88 85 86 Reise-DampfBügeleisen,Teflon-Sohle, klappb., TempRegler 12* % (0 50 52) 28 22 KONFI-ANZUG Dunkel-beige/Sand ; Gr.44 ; 1x Getragen ; 19,99* % (0 50 84) 73 37 Bowletopf aus Keramik m. Burgmotiven Rhein/Mosel und Deckel, 20* % 05 08 5- 16 04 2 Sams Bücher und 8 andere Kinderbücher 7,00 * % 05 08 49 49 82 44 12 Schnaps-/ Likörkelche v. Berentzen m. Aufdruck, unbenu.12* % (0 15 77) 4 27 00 00 6xHOLZ-PALETTEN ca.120 x 120 cm,vielseitig verwendbar nur 19,99 * % (0 51 41) 9 93 77 90 Waschmaschine Gorenje 6 kg an Bastler, Keilr.spr. ab, 19,99 % (01 71) 1 18 15 81 Ki-Winterjacke Gr. 164 von Etirel, schwarz, sportlich, * 15,00 % (01 70) 4 81 87 16 Phoeng Sessel + Hocker für Kinder,blau,Bezug waschbar, 15,-* % (0 51 43) 64 26 Eierkocher Bosch Eierkocher für 6 Eier in blau 10 Euro % (01 57) 50 95 00 91 Elias, Mendels- sohn Plattencassette(3Pl),gepflegt,2x gespielt,*18 % (0 50 52) 28 22 Antiquares Buch Meilensteine d. Geschichte:3000 v. Chr. > 1990;12* % (01 57) 72 85 34 81 2x Pferdemotiv- Bettwäsche á 8,-*. % 0 15 7- 39 13 06 54 SchnurlosTel+AB mit 2.MobilTel inkl Akkus Medion MD82877, 19 EUR % (0 51 45) 23 71 Fußballschuhe mit Stollen, Adidas, Gr.33, gelb/grau/weiß, 20 * % (0 51 42) 41 06 39 REITKAPPE für Kinder, schwarz, * 19,99. % 0 16 0- 98 04 34 35 Leinenlaken m. schöner Häkelspitze 1,45 x 2,45(Einschlaglaken) 15,- % (0 51 41) 88 73 84 Couchtisch,dkl. gefliest,verstellb.H-60-73,B-1,38-2,20,T80, 15 * % (0 50 52) 7 81 ROSA Teppich ein Mädchentraum, 120x170, 19* % (0 51 44) 97 20 20 WESC Hoodie blau, Gr. M, kuschelig warm, 15 * % (0 51 44) 41 71 Couchtisch Buche geölt,Maße 113x70 cm, 19,99Euro % (01 75) 3 52 25 63 KINDERBÜCHER 22 Stück 15 * % (0 50 52) 97 89 92 Schnäppchen Triffleiter m. 4 Stufen von Leifheit) 5,00 * % (0 51 41) 2 99 25 68 Kaminbest., Besen, Kehrsch., Schürhaken, guter Zust., 10 EUR % (0 50 51) 80 10 Inline-Skates Nike, wie neu, Gr.42,5 und K2, Gr.44,5, je 10 * VB % (0 51 41) 90 99 17 WAS IST WAS Bücher, 7 Stk., verschiedene Themen, 20,00 * % 05 08 49 49 82 44 Esprit Blazer D a/Girls schwarz Gr.36 1xgetr. wie neu Konfir VB15* % (0 51 41) 54 02 27 Löwenzahn PC- Software 1 + 2 inkl. Booklet + OVP je VB 5* % (0 51 41) 98 00 98 DAUNENJACKE, hellgrau, Gr.ca 170/176 oder Gr.36, 5* % (0 51 41) 88 28 66 Handstaubsauger Neu , 12V für PKW 15* % (0 51 43) 56 27 4 Kontaktlinsen PureVision2 SPH4,5 CYL-0,75 AX040 neu 19,99 EUR % 0 15 22 -9 60 04 50 Kinderautositz Concord-Lift 312 Jahre,Top Zustand 20,-* % (0 51 43) 64 26 Shabby Deko uralte Schreibmaschine Fa Ideal 20,00* % (0 50 51) 12 50 Adidasshorts Mädchen, schw.mit weiß, Gr.152, 15 Euro % (0 50 51) 91 28 10 Hundweste WindWetterschGr40cm vom Kopf gem.rostrot12* 05054/1444 Skistöcke Leki Winner 140cm 8.-* % (01 74) 7 83 09 81 Hotwheelbahn 11* % (0 51 44) 5 61 65 Turnschuhe Alex Gr.34 schwarz 7,00* % (0 51 41) 8 45 72

Holzschlüsselschrauben, 10 x 80, 30 Stück, 4,- *. % (0151) 1 BW-Klappspaten in Lederetui, 41844781. 9,99 *. % (05145) 8233


Anzeiger

Mittwoch, 19. Februar 2014

Seite 7

Internationaler Treffpunkt in Hermannsburg Verein zur Pflege internationaler Beziehungen plant Forum

Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort

Verein zur Pflege internationaler Beziehungen plant Begegnungsforum / Koordinierungstreffen am 24. Februar

CELLE. In den Räumen der Celler Johanniter Unfallhilfe im Behrenskamp, dreht sich am Sonnabend, 22. Februar, von 10 bis 17 Uhr alles um Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort. Schritt für Schritt erlernen die Teilnehmer in acht Unterrichteinheiten das korrekte Vorgehen am Unfallort und wie sie einem Verletzten schnell und vor allem richtig helfen können. Unter anderem wird das Absetzen eines Notrufs durchgegangen und Herz-Lungen-Wiederbelebung und stabile Seitenlage werden trainiert. Der Kurs ist besonders für Führerscheinbewerber der Klassen A und B geeignet, er richtet sich aber auch an langjährige Führerscheininhaber, die ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse wieder auffrischen möchten. Die Johanniter empfehlen, dies alle zwei Jahre zu tun. Die Kosten für den Kurs betragen 20 Euro. Weitere Infos und Anmeldungen unter ☏ (05141) 8881618.

HERMANNSBURG. Der Hermannsburger Verein zur Pflege internationaler Beziehungen oder kurz „Partnerschaftskomitee“ e.V. kümmert sich seit Jahren um die Städtepartnerschaft zwischen Hermannsburg und Auterive in Südfrankreich. Jährlich gibt es Austausche und darüber hinaus verschiedene Veranstaltungen rund um das Thema Frankreich. Unter dem Aspekt „gelebte Willkommens-Kultur“ will die Gemeinde Hermannsburg nun künftig, mit dem „Partnerschaftskomitee“ als Dachorganisation, zudem ein Forum anbieten, in dem sich Menschen aller Nationen, die in Hermannsburg und in der Südheide leben, regelmäßig treffen können. „Wir wollen eine Plattform anbieten, um sich kennen zu lernen und voneinander über die Region und über die Menschen zu erfahren. Eine Art Netzwerk soll entstehen, damit sich auch internationale Menschen, die in Hermannsburg und Umgebung wohnen, vom ersten Tag an will-

geeigneten Namen für ein solches Angebot nachgedacht“, beschreibt die Vorsitzende Kirsten Byland Hogrefe die ausführliche Diskussion bei einem ersten Koordinierungstreffen. „Es soll eine Art internationaler Treffpunkt werden. Im Vordergrund steht das Kennenlernen, das voneinander Profitieren und das Begegnen und so wollen wir das künftige Angebot BegegnungsForum Südheide (BFS) nennen.“ Einmal monatlich sind die Treffen des Begegnungs-Forums Südheide geplant. Bei diesen Veranstaltungen soll auch Englisch gesprochen werden, um so möglichst alle sprachlichen Barrieren zu überwinden. Ein weiteres Koordinierungstreffen ist für Montag, den 24. Februar, um 19 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses Hermannsburg geplant. Hierzu sind interessierte Bürgerinnen und Bürger Wollen im Rahmen eines internationalen Forums Gelegenheit zum Austausch bieten: von links Dr. H. ganz herzlich eingeladen, um Bammann, Ursula Voss, Sonja Richter, S. Fendler, Kirsten Byland Hogrefe, Inge Grethen, Birgit Flader sich an diesem Abend über das und Bürgermeister Axel Flader. geplante Begegnungs-Forum zu informieren und eigene Ideen kommen fühlen und Kontakte zu aufbauen können“, so die Vorsit- tees, Kirsten Byland-Hogrefe. den Bürgerinnen und Bürgern zende des Partnerschaftskomi„Wir haben lange über einen einzubringen.

Bestes Nadelholz aus Niedersachsen OERREL. Die Niedersächsischen Landesforsten und andere Waldbesitzer aus ganz Norddeutschland haben auf zwei Lagerplätzen in den Forstämtern Oerrel und Münden im Rahmen der Norddeutschen Nadelwertholzsubmission insgesamt 1.820 Festmeter (Kubikmeter) wertvolles Nadelholz zur Versteigerung angeboten. „Das Wertholz der Baumarten Kiefer, Douglasie, Lärche und Tanne konnte mit einem Gesamtumsatz von 295.000 Euro zu erfreulichen Preisen abgesetzt werden“, sagt Organisator Karsten Meinecke von den Niedersächsischen Landesforsten, „besonders die Douglasienstämme sind in diesem Jahr gefragt.“ Das schriftliche Bieterverfahren, die so genannte Submission, führte dabei Käufer aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland in die Lüneburger Heide. Auf dem großen Lagerplatz bei Munster präsentierte das Forstamt Oerrel 1.167 Nadelholzstämme (1.478 Festmeter) von höchster Qualität. Der mächtigste Einzelstamm der

Submission ist eine Douglasie aus Schleswig Holstein. Mit einem Volumen von über 8 Festmetern brachte dieser Stamm einen Erlös von 2095 Euro. Die Spitzenstämme kommen aus den Wäldern der Niedersächsischen Landesforsten sowie verschiedener Waldbesitzarten in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig Holstein und Hamburg. Wertholz aus der hiesigen Region liefern unter anderem die Niedersächsischen Forstämter Oerrel, Sellhorn, Göhrde, Unterlüß, Harsefeld sowie die Stadtforsten Uelzen und Lüneburg, die Forstwirtschaftliche Vereinigung Lüneburg, der Klosterkammerforstbetrieb und der Bundesforstbetrieb Lüneburger Heide. Die angebotenen Nadelhölzer finden in Möbelfurnieren, Dielen oder edlen Fensterrahmen eine langlebige Verwendung. Insbesondere hochwertiges Douglasienholz ist in Skandinavien als sogenannte Schlossdiele sehr gesucht und hat im Preis deutlich angezogen. „Die Nadelwertholzsubmission ist das Schau-

Foto: Niedersächsische Landesforsten

Landesforsten mit Erlösen zufrieden

Mit der Ernte zufrieden: Die Mitarbeiter der Forstämter Oerrel und Münden haben mit 1820 Festmeter Nadelholz im Rahmen der Norddeutschen Nadelwertholzsubmission insgesamt 295.000 Euro umgesetzt. fenster für die Spitzenqualitäten aus Norddeutschland. Sie fördert die Kontakte zu Kunden und ermöglicht uns, den Markt besser kennen zu lernen“, erklärt

Netzwerk und Treffpunkt: Frauen- und Mütterzentrum in der Tummers Twiete BERGEN. Bei der Jahreshauptversammlung des Frauen- und Mütterzentrum Bergen wurde der „alte“ Vorstand einstimmig wieder gewählt. Zum Vorstand gehören (vorne von links) Beate Niemeyer (1.Vorsitzende) und Kornelia Mahlberg-Krohn (Stellvertreterin), hintere Reihe (von rechts) Annegret von Hörsten (Kassenwartin), Beisitzerin Heidrun Rätz, Schriftführerin Cordula Hornbostel und Beisitzerin Monika Dressler. Es fehlt Beistzerin Anne Neumann. Vielen Frauen,die in das Frauen- und Mütterzentrum Bergen kommen, ist das Haus ans Herz gewachsen. „Die Frauen kommen wegen der herzlichen Atmosphäre“, sagt Vorsitzende Beate Niemeyer. „Sie sehen die Einrichtung als Verbindungsnetz für Frauen und freuen sich zudem, alte Bekannte zu treffen und neue Freundschaften zu knüpfen.“ In den Räumlichkeiten in der Tummers Twiete 5, finden unter anderem Vorträge, Lesungen, Spielenachmittage, Keramikkurse, Stammtische und Kaffeenachmittage statt. „Schauen Sie doch mal zu uns rein,und lernen Sie uns kennen“, laden die Frauen vom Vorstand ein.Öffnungzeiten sind dienstags und donnerstags von 9 bis 11 Uhr.

Rainer Soyka vom Forstamt Oerrel. „Das von uns geerntete Wertholz haben mehrere Generationen von Forstleuten aufgebaut und gepflegt. Wir wiederum

pflanzen und pflegen, was Generationen nach uns einmal ernten werden“, ergänzt der Forstamtsleiter. Denn allem Wirtschaften im

Walde liegt das forstliche Gesetz der Nachhaltigkeit, das vor 300 Jahren geboren wurde, zugrunde: Niemals mehr ernten als nachwächst.

„Unser Bergen“ besichtigt Ausstellung

Kleindarlehen für Unternehmer

BERGEN. Der Verein „Unser Bergen“, der in losem Zusammenschluss mit dem „Runden Tisch 2000“ eine Präsentation der in Bergen lebenden Nationen erarbeiten möchte, besichtigt am Freitag, 28. Februar, eine Ausstellung im Bomann-Museum in Celle. Es soll die neue Abteilung „Nicht von hier? Migration und Integration im Celler Land“ im Mittelpunkt stehen und besichtigt werden. Hilke Langhammer wird die Gruppe begleiten und über Hintergründe und Entstehung der Ausstellung sprechen. Zeitrahmen der Besichtigung: 15 bis 17 Uhr, Treffpunkt zur Bildung von Fahrgemeinschaften um 14.15 Uhr an der EugenNaumann-Schule. Treffpunkt für Selbstfahrer: 14.50 Uhr am Haupteingang gegenüber dem Schloss. Anmeldungen nimmt Wolfgang Hertwig, ☏ 05051 / 2213 E-Mail: Hertwig-Bergen@t-online.de bis 21. Februar entgegen. Kosten enstehen den Teilnehmern nicht.

Landkreis begleitet Antragstellung CELLE. Der Startschuss für den „MikroSTARTer Niedersachsen“ ist gefallen! Wer die Gründung oder die Übernahme eines bestehenden Unternehmens plant oder ein junges Unternehmen weiter ausbauen will, für den kommt eventuell das Darlehen „MikroSTARTer“ des Landes Niedersachsen in Betracht. Ab sofort begleitet der Landkreis Celle interessierte Unternehmen auf dem Weg der Antragstellung für ein solches Kleindarlehen bei der NBank, der der Investitionsund Förderbank Niedersachsen. Das Darlehen kann in einer Größenordnung zwischen 5.000 € und 30.000 € liegen. Das Programm ist ein Baustein der Landesinitiative „Gründerfreundliches Niedersachsen“ und wird als Pilotprojekt u. a. im Bereich des Landkreises Celle angeboten. Es soll Unternehmerinnen und Unter-

nehmern bzw. die, die es werden wollen, das erforderliche Kapital verschaffen, um Ihre Idee in die Tat umzusetzen oder eine Weiterentwicklung zu ermöglichen. Die Konditionen des Programmes sind dabei eine echte Hilfestellung. Interessierte erhalten beim Landkreis Celle die entsprechenden Informationen. Die Bewertung der Vorhaben erfolgt in Zusammenarbeit mit der IHK Lüneburg-Wolfsburg, Geschäftsstelle Celle, sowie der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade. Ansprechpartnerin beim Landkreis ist Lena Constabel, Telefon 05141/916-6063, EMail: Lena.Constabel@LKCelle. de. Informationen zu diesem Programm finden Sie auch auf unserer Internetseite „Wirtschaftsregion Celle“ unter www.wr-celle.de im Bereich „Aktuelles“.


Anzeiger

Seite 8

Erstaunliche Einblicke in ungewöhnliches Lebensumfeld Missionar Dimitri Schweitz berichtet beim Kaffeeklatsch am Montag HERMANNSBURG. Was macht ein Missionar aus Norddeutschland in Sibirien? Was ist seine Mission, was sind seine Aufgaben, mit welchen Fragen wird er konfrontiert? Antworten bekommt man aus erster Hand, wenn Dimitri Schweitz (Foto) als „Missionar in Sibirien“ am Montag, 3. März 2014 beim „Kaffeeklatsch am Montag“ über seine Arbeit in Zentralsibirien erzählt und dazu Bilder zeigt. In der Zeit von 15 bis 17 Uhr dürfen Interessierte gespannt sein auf erstaunliche Einblicke in ein ungewöhnliches Lebensumfeld. Seit August 2013 ist Dimitri Schweitz gemeinsam mit seiner Ehefrau in der zentralsibirischen

Republik Chakassien unterwegs, um in den weit verstreuten lutherischen Gemeinden Aufbauarbeit zu leisten. Es ist eine ungewöhnliche Situation, denn lutherische Kirche in Russland hat zwar eine lange Geschichte und eine eigene traditionelle Prägung, doch sie ist mit vielen Vorurteilen und Missverständnissen seitens der russischen Bevölkerung behaftet. Kein Wunder, denn auf dem Hintergrund der in

Russland herrschenden orthodoxen Kirche und des noch nicht ganz abgeklungenen Zeitalters des Sozialismus bringt der lutherische Protestantismus kleine, aber völlig ungewöhnliche Impulse mit sich. Das Ludwig-Harms-Haus freut sich über eine rege Teilnahme. Der Einlass zum Kaffeeklatsch am Montag ist wie immer gratis, Kaffee und Tee (satt), und ein Stück Torte gibt es zum Festpreis. Es wird empfohlen, sich für diesen Kaffeeklatsch vorab einen Platz reservieren zu lassen. Weitere Informationen erteilt das LHH unter ☏ 05052/69270, Harmsstraße 2, Hermannsburg.

Mittwoch, 19. Februar 2014

Versammlung der Mitglieder

Kinderfasching und Fête de Carnaval

Versammlung der DLRG Hermannsburg

FASSBERG. Am Freitag, den 14. März, findet die turnusmäßige Mitgliederversammlung des ASV Faßberg statt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Vereinsheim an der Hasenheide.

FASSBERG. In diesem Jahr findet wieder der beliebte Kinderfasching des ASV statt. Am Sonnabend, 1. März, ab 15 Uhr erschallt in der Lerchenschule endlich wieder der Ruf „ASV Helau“! Dann heißt das Team des ASV Faßberg alle Kinder und Begleitpersonen zu einem närrischen und kurzweiligen Nachmittag mit Musik (DJ!), Tanz und Spaß sowie kurzen Einlagen herzlich willkommen. Für Getränke und Verpflegung ist bestens gesorgt. Für die Gäste bleibt nur noch die Frage nach dem geeigneten Kostüm. Einlass ist ab 14.30 Uhr; Ende ca. 17.30 Uhr. Auch die französichen Kinder sind zum Fête de Carnaval natürlich herzlich willkommen!

HERMANNSBURG. Alljährlich treten die Rettungsschwimmer zusammen, um über ihre Aufgaben und Tätigkeiten zu berichten. Auf der Tagesordnung stehen am Mittwoch, 12. März, um 19 Uhr in Hella‘s Taverna in der Celler Str. 11, neben den Berichten des Vorstandes und der Revisoren verschiedene Ehrungen. Der Vorstand hofft auf eine rege Teilnahme. Anträge sind bis 28. Februar schriftlich an den Vorsitzenden Gert Feinhals, Am Kirchbusch 4, 29320 Hermannsburg zu richten. Die Tagesordnung ist im Schaukasten bei den Fahrradständern des Neukaufs ausgehängt und unter www.hermannsburg.dlrg.de nachzulesen.

Spieleabend der Feuerwehr OFFEN. Die Ortsfeuerwehr Offen lädt zum Spielabend am Samstag, 8. März, ab 18.30 Uhr ins Feuerwehrhaus Offen ein. Anmeldungen nehmen bis 2. März, Henning Kruse, ☏ 1445 und Volker Brockmann ☏ 5889 entgegen.

Hortensien-Klau auch in diesem Winter In Lohheide haben Täter in zahlreichen Gärten „geerntet“

Weite und Einsamkeit prägen die sibirischen Landschaften, in denen Dimitri Schweitz als Missionar arbeitet.

Sprechstunde der SPD AG 60 plus CELLE. Für Montag, 24. Februar, von 11 bis 13 Uhr lädt die SPD Arbeitsgemeinschaft 60 plus, Unterbezirk Celle, zu einer Sprechstunde in das Lisa-Korspeter-Haus, Großer Plan 27 nach Celle ein. Mitglieder des Vorstandes werden bei Kaffee oder Tee zu Themen der älteren Generation Fragen sammeln und Antworten bieten. In zwangloser Runde können Erfahrungen ausgetauscht und Kontakte gepflegt werden.

Generalversammlung Senioren-Kaffeetafel in Eversen der Schützengilde SÜLZE. Die Schützengilde Sülze e.V. von 1744 lädt ein zu ihrer ordentlichen Generalversammlung. Sie findet statt am Samstag, 22. Februar, um 20 Uhr im Sülzer Schützenheim. Neben den Jahresberichten der Abteilungsleiter stehen auch die Ehrungen der Vereinsmeister auf der Tagesordnung. Der Vorstand bittet um zahlreiches Erscheinen der Mitglieder.

Vermietungen Bergen, Gartenstraße 3-Zimmer-Wohnung zum 1. April 2014 frei. Ruhiges Haus, Erdgeschoss, Terrasse, Bj. 1990, Kellerrraum, Trockenraum, Fahrradkeller, Garten, 72,48 m2, zu vermieten.

KM 370,58 Euro + NK Chiffre A 140 320 14032001_14021903100033714

Bergen, 3-ZKB, ca. 61 m², Balkon, nahe Anne-F.-Schule, KM 295 * + NK + Kaution, PROVISIONSFREI! ex ante GmbH % (05 61)40 07 42 37

EVERSEN. Der Senioren- und Seniorinnenkreis lädt herzlich zur „Vorfrühlings-Kaffeetafel“ am Dienstag, 11. März, ein. Beginn um 15 Uhr im Schützenheim in Eversen. Eingeladen sind alle Bewohner aus Eversen, Altensalzkoth, Miele, Kohlenbach und Feuerschützenbostel ab 60 Jahre. Anmeldungen nehmen ab sofort die Dorfbäckerei Herrmann, ☏ 05054 / 281 und Gunhild Rumpel unter ☏ 05054 / 374 entgegen.

Verschiedenes

Arztfehler? Anwalt? Bergen, 2 Zi., Kü., Bad, 60 m² Blk., www.radoms.de! Kellerr., KM 300,- * + NK, an ältere Menschen, ab sofort frei, % (05051) Café-Pension Libelle, Hassel, Öffnungszeiten Mo. - Fr. v. 13.00-17.30 2660 Uhr. % (05054) 1607 Bergen, sonn. 2-Zi.-Whg., Kü., Holzhackschnitzel günstig abzug., Bad, 80 m², bis 2 Pers., KM * 360,-, Anlieferg. mögl., Hüttmann, Soltau% (0174) 7744394 Mittelstendorf. % (05191) 2919 Celle, 77er Str., Seniorenresidenz Café-Pension Libelle, Hassel, KuBüro- u. Praxisfl., ca. 120 m² Nfl.,EG, chenverkauf auch Sbd. u. So. von Kfz-Stellpl., prov.frei dir. v . Eigt. % 9-12.00 Uhr, % (05054) 1607 (04121) 487469

Mietgesuche

Stellenangebote

Anzeigenblattzusteller für mittwochs ab 13 Jahren gesucht in: FaßUnterlüß, 3 ZKB, ca. 80 m², Blk., Ab- Behindertengerechte 1 bis 2-Zi.- berg/Müden, Bergen/Sülze. TVG stellr., Stellpl., Garten, z.1.4.14, * Wohng. im Raum Hermannsburg ge- Celle, Bahnhofstr. 3, 29221 Celle % 328,- + NK + MK, % (05052) 3288 sucht. Kein Makler. % (05051) 2312 (05141)99990, info@tvgcelle.de

Sie sind der Profi!

. . . nur schade, wenn’s niemand erfährt. Wir zeigen Ihnen gern persönlich, wie Sie sich am besten „einen Namen machen“! Der „Anzeiger“ – das Werbe-Medium für Handwerksbetriebe und Fachgeschäfte

Zeigen Sie’s!

Tel. 05051 3034 | Fax 3036 verlag@anzeiger-bergen.de www.anzeiger-bergen.de

Zusteller gesucht für: Bergen, Bergen/Belsen, Faßberg/Müden. TVG Celle, Bahnhofstr. 3, 29221 Celle % (05141) 99990, info@tvgcelle.de

Machen Sie Ihr Hobby zum Beruf! Spielen Sie ein Instrument?

Christsein als Beruf?

DRK Bergen bittet um Blutspenden

Seminar zur Heimatgeschichte

HERMANNSBURG. „Beruf: Christ“ – unter diesem Motto wird es am Sonntag, 23. Februar, um 18 Uhr, in der Kleinen Kreuz Gemeinde in Hermannsburg einen Jugendgottesdienst geben. Dieser wird vom Go-Gottesdienstteam vorbereitet, das sich aus den Kirchengemeinden und dem CVJM zusammensetzt. Die musikalische Begleitung macht die Live-Band JesuSquare. Danach sind alle Gäste zum Nach(t)café und Beisammensein am Lagerfeuer eingeladen.

BERGEN. Die nächste Blutspendeaktion des DRK Bergen findet am Montag, 24. und Dienstag, 25. Februar, jeweils von 16 bis 20 Uhr im Stadthaus in Bergen statt. Es ist auch wieder für die Betreuung der Kinder gesorgt und nach der Spende wird wie üblich ein kleiner Imbiss gereicht. Die jugendlichen Erstspender erhalten zusätzlich noch ein kleines Überraschungsgeschenk!

BERGEN. Am Sonnabend, 15. März, veranstaltet der Heimatverein Bergen ein Seminar mit der Historikerin Frau Dr. Kroker aus Hannover zu dem Thema „Die Agrarreformen des 19. Jahrhunderts – Bauernbefreiung, Gemeinheitsteilung und Verkoppelung“. Das Seminar findet von 10 bis 17 Uhr im Ratssaal des Stadthauses statt, die Teilnehmergebühr beträgt 30 Euro. Anmeldungen bei H. Müller, ☏ 05051/4545 oder unter muellermeier-hof@web.de.

Briefträger gesucht für: Bergen. TVG Celle, Bahnhofstr. 3, 29221 Celle % (05141) 99990, info@tvgcelle.de Anzeigenblattzusteller für samstags ab 13 Jahren gesucht im Stadtund Landkreis Celle. TVG Celle, Bahnhofstr. 3, 29221 Celle % (05141) 99990, info@tvgcelle.de

www.chance-mit-musik.de 6456301_14021903100033714

Bei uns können Sie auch Ihre Familienanzeige für die Cellesche Zeitung aufgeben.

Sonderseiten

Verlobung | Hochzeit | Geburt | Nachruf

sind eine ausgezeichnete Werbemöglichkeit, um auf bestimmte Anlässe hinzuweisen:

Bahnhofstraße 10a . 29303 Bergen Telefon 05051 3034 . Fax 05051 3036 www.anzeiger-bergen.de verlag@anzeiger-bergen.de

● Geschäftseröffnung ● Firmenjubiläum ● Vereins-/Dorffest ● Baufertigstellung usw. Wir informieren Sie gerne unverbindlich über die für Sie günstigste Werbemöglichkeit. Sprechen Sie uns an!

Singen Sie gerne? Dann sind Sie bei uns richtig! Wir suchen Kinder-Musiklehrer/innen

Garten schleicht. Bei der Polizei ist das Problem des Hortensien-Klaus generell bekannt. Aktuell habe man aber keine Meldungen, sagt Klaus-Dieter Höhne, Leiter des Polizeikommissariats Bergen. Auch der Tatbestand sei nicht eindeutig festzulegen. „Wenn jemand das unbedingt als Diebstahl anzeigen will, nehmen wir das so auf“, sagt Höhne. Ansonsten laufe das eher unter „sonstige Ereignisse“. Warum Hortensiendiebe, die Hortensien-Diebe waren an dieim ganzen Bundesgebiet von sem Strauch in Lohheide aktiv. Bayern bis Schleswig-Holstein ein ungutes Gefühl mit sich. Äl- aktiv sind, sich an den Pflanzen tere Menschen, die allen leben vergreifen, ist auch Höhne ein fühlen sich nicht unbedingt Rätsel. Denn dass die Pflanze wohl bei dem Gedanken, dass eine berauschende Wirkung nachts jemand durch ihren habe, sei ein Gerücht. Christina Lilie

LOHHEIDE (sz). „In diesem Winter fing‘s im November an“, sagt Christina Lilie. Die Lohheiderin hat in den vergangenen Wochen mit vielen Mitbürgern über das selbe Thema gesprochen: den Hortensienklau. Wie schon in den vorigen beiden Wintermonaten haben auch in den vergangenen Wochen wieder Unbekannte in privaten Gärten Hortensientriebe abgeschnitten. Und zwar relativ flächendeckend. „Es sind nicht nur Hortensien an der Straße abgeschnitten, sondern auch hinten in den Gärten“, hat Christina Lilie von Anwohnern erfahren. Abgesehen von dem Schaden an den Pflanzen bringt die Sache für die Betroffenen oft

Telefon 05051 3034

Verkäufe Kamin-/Brennholz, trocken, Lieferung mögl., % (05142) 671 AB. Holztreppen ab 1077,- *. % (0048) 691712251.

Kaufgesuche

Kontakte 14108501_14021903100033714

14107901_14021903100033714

Suche alte Nähmaschinen, ZinnSchlüsseldienst geschirr, Münzen (Urlaubsgeld), BeFahrzeugbedarf Zeibig stecke, Instrumente, sowie Militaria. Celler Straße 37, ☎ (0 50 51) 35 97 54630601_14021903100033713 % (0551) 89248415. Kl. Thai-Zaubermaus, Massage z. Verwöhnen % (0152) 21016887

Automarkt

Kaufe Pkw u. WohnW., a. m. Unfall/ Mängel, oh. TÜV.%(0157)30897410 14107301_14021903100033714


BSA_20140219.epaper.pdf  

Die komplette Ausgabe des Bergener Stadt- und Örtze Anzeigers in digitaler Form

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you