Page 1

F端hrer durch das galicische Bildungssystem


Abbildungen: Noemí López Vázquez Herausgeber: Consellería de Educación e Ordenación Universitaria. Presidencia, Secretaría Xeral de Emigración Druck: Tórculo Artes Gráficas, S.A. Hinterlegung eines Pflichtexemplars: C 1049-2008



Inhaltsverzeichnis PRÄSENTATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

ZUSATZDIENSTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

AUFNAHME- UND EINSCHREIBEVERFAHREN DER SCHÜLER/INNEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Schulkantine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .29 Schulbusdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .29 Schulbibliothek . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .29

DAS SCHULSYSTEM IN GALICIEN . . . . . . . . 11 Vorschule . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12 Primarstufe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12 Obligatorische Sekundarstufe (ESO). . . . . . . .13 Freiwillige Weiterbildung . . . . . . . . . . . . . . . . .13 Sekundarstufe II . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14 Berufsausbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15 Erwachsenenbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16 Spezielle Bildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16

DIE SCHULEN UND IHRE ORGANISATION 18 SCHULTYPEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18 ORGANISATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18 DAS POSTIVE ZUSAMMENLEBEN IN DER SCHULE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20

BEACHTUNG DER VIELFALT . . . . . . . . . . . . 24 BETREUUNGSMASSNAHMEN FÜR DIE SCHÜLER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24 Nachhilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25 Förderangebote . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25 Individualisierte Lehrplananpassung . . . . . . .25

Kostenlose Schulbücher . . . . . . . . . . . . . . . . . .30 Außerschulische Aktivitäten . . . . . . . . . . . . . .30 Stipendien und Beihilfen . . . . . . . . . . . . . . . . .30

ANERKENNUNG DER STUDIENLEISTUNGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 NÜTZLICHE ADRESSEN UND TELEFONNUMMERN: . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 AUTONOME REGION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .33 Ministerium der Regionalregierung für Bildung und Ordnung der Universitäten . . . 33 Generalsekretariat für Emigration . . . . . . . . 33 PROVINZ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .34 Provinz A Coruña . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .34 Provinz Lugo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .34 Provinz Ourense . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35 Provinz Pontevedra . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35 ORT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37 PROVINZIALPARLAMENTE . . . . . . . . . . . . . . . . .39 VEREINIGUNGEN UND ANDERE NÜTZLICHE EINRICHTUNGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Spezielle Zusammenstellungen . . . . . . . . . . . .26

SCHULEN FÜR ERWACHSENENBILDUNG . . . . .40

Flexibilisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26

DIE AUTONOME REGION GALICIEN . . . . . . 42

Programm zur Auffächerung des Lehrplans . .26 BESONDERE BETREUUNG DER AUS DEM AUSLAND KOMMENDEN SCHÜLERN/INNEN . .28

DIE BEVÖLKERUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42 DIE POLITISCHE ORGANISATION . . . . . . . . . . .43


PRÄSENTATION

Die gesellschaftliche Wirklichkeit in Galicien wandelt sich und bringt einige bedeutende Änderungen in der Erziehungswirklichkeit unserer Schulen mit sich. Eine der herausragendsten Änderungen ist die steigende Vielfalt der Schülerschaft, die die Schulen besucht: Vielfalt der Interessen, Vielfalt der Motivationen, Vielfalt der Fähigkeiten und auch kulturelle Vielfalt. Als Spiegelung der Gesellschaft, in die sie sich eingliedern, werden unsere Schulen immer multikultureller. Diese kulturelle Vielfalt und Herkunftsvielfalt bedeuten eine große pädagogische Herausforderung, aber bieten auch neue Chancen für die Erziehung der zukünftigen Bürgerinnen und Bürger bei der Entwicklung der Fähigkeiten, die ihnen ermöglichen werden, sich als Personen in der sich wandelnden und komplexen Gesellschaft, in der sie leben werden müssen, verwirklichen zu können. Auf diese Weise werden sie fähig sein, Wege der Beziehung und des Austausches zwischen den Kulturen zu öffnen und dabei größere Betonung auf die gemeinsamen Elemente und die Förderung der Werte für ein friedliches Zusammenleben zu legen. Die Consellería de Educación e Ordenación Universitaria (Ministerium der Regionalregierung für Bildung und Ordnung der Universitäten) ist sich der Notwendigkeit bewusst, allen Schülern/innen der Region die Eingliederung in unser Schulsystem zu erleichtern. Bei dieser Vorgehensweise besteht eine der Prioritäten im Versuch, die Schwierigkeiten, die sowohl Schüler/innen als auch ihre Familien bei ihrer Eingliederung in unser Schulsystem haben können, zu verringern. In dieser Hinsicht muss die Anstrengung hervorgehoben werden, die Koordination und Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen öffentlichen Verwaltungen zu fördern, die vom Generalsekretariat für Emigration durch seine Tätigkeiten und die auf die Aufnahme von aus dem Ausland kommenden Personen gerichteten Programmen durchgeführt werden, insbesondere durch den

Ü6


Kooperationsrahmen für die Leitung des Unterstützungsfonds zur Aufnahme und Integration von Immigranten und zur Nachhilfe. Auf diese Sorge beider Einrichtungen reagiert diese Publikation, die zur Gewährleistung und Erleichterung der Ausübung des Rechts auf Bildung und zur Einhaltung der Schulpflicht beitragen möchte, indem keine erschöpfenden, aber vollständige Informationen der Merkmale unseres Schulsystems bereitgestellt werden. Das Ziel besteht darin, den neu eintretenden und aus dem Ausland kommenden Schülern/innen und ihren Familien eine erste Kontaktaufnahme mit der Schulwirklichkeit zu ermöglichen, indem ihnen auf diese Weise ihr Anpassungsprozess an das Schulsystem der galicischen Region erleichtert wird. Es wurde eine besondere Anstrengung unternommen, eine möglichst einfache Sprache zu verwenden, um so eine eventuell zu komplizierte Terminologie zu vermeiden. Diese Publikation wird durch andere, in einer verkürzten Fassung, ergänzt werden, die in den in der Region am häufigsten vertretenen Sprachen herausgegeben werden. Ebenso kann sie im Erziehungsportal www.edu.xunta.es in eben diesen Sprachen eingesehen werden. Sie wird auch durch einen Führer zur grundlegenden Verständigung ergänzt, der in den gleichen Sprachen erhältlich ist und die Verständigung am Anfang zwischen der Schule und den Familien, wenn diese nicht die Sprache der Region können, erleichtern soll. Wir möchten, dass diese Publikationen nützlich sind und zum Aufbau eines Verbindungsraumes zwischen allen Kulturen, die sich eine Umwelt teilen, beitragen und dass wir alle zusammen das Galicien der Zukunft aufbauen.

LAURA SÁNCHEZ PIÑÓN

MANUEL LUIS RODRÍGUEZ GONZALEZ

Ministerin im Ministerium der Regionalregierung für Bildung und Ordnung der Universitäten

Generalsekretär für Emigration


Ü8


AUFNAHME- UND EINSCHREIBEVERFAHREN DER SCHÜLER/INNEN Jede Schüler/in hat das Recht auf einen kostenlosen Schulplatz während der allgemeinen Schulpflichtzeit und des zweiten Zyklus der Vorschule (3-6 Jahre). Väter und Mütter haben das Recht, die Lehranstalt aus dem Angebot der Schulen, die mit öffentlichen Mitteln unterstützt werden, auszuwählen. Für die Beantragung der Aufnahme in die Schule gibt es ein offizielles Formular, das in allen Schulen kostenlos bereitgestellt wird. Die Antragsfrist für die Aufnahme läuft jedes Jahr vom 1. bis zum 31. März. Wenn mehr Anträge als freie Plätze vorhanden sind, gelten folgende vorrangige Aufnahmekriterien: Æ In die Schule eingeschriebene Geschwister Æ Nähe der Schule zum Wohnort des Familie oder zum Arbeitsort des Vaters oder der Mutter Æ Niveau des Haushaltseinkommens Æ Behinderung des/der Schülers/in, seiner/ihrer Mutter, seines/ihres Vaters, des gesetzlichen Vormundes, einer Schwester oder eines Bruders Æ Status als kinderreiche Familie Æ Personalakte des/der Schülers/in (nur in der höheren Sekundarstufe) Jenen Schülern/innen, die keinen Platz in der an erster Stelle beantragten Schule erhalten haben, wird die Einschulungskommission einen Platz in einer anderen Schule zuweisen. Nach der Aufnahme in eine Schule ist es nicht notwendig, jedes neue Schuljahr einen neuen Antrag einzureichen. Die Fristen für den Abschluss der Einschreibung sind wie folgt: Æ vom 20. bis zum 30. Juni bei der Vorschule und Primarstufe Æ vom 25. Juni bis zum 10. Juli bei der obligatorischen Sekundarstufe und der Sekundarstufe II Æ außerordentliche Frist vom 1. bis zum 10. September für die Schüler/innen der obligatorischen Sekundarstufe und der Sekundarstufe II Dies ist die allgemeine Regel, die sich auf das normale Aufnahme- und Einschreibeverfahren bezieht. Wenn ein/e Schüler/in wegen der Herkunft aus einem anderen Land oder aus einem anderen Grund spät in das Schulsystem eintritt, hat er/sie das Recht auf einen kostenlosen Platz und seine/ihre Familie die Pflicht, ihn/sie innerhalb kürzester Frist einzuschulen. Um dieses Recht in die Tat umzusetzen, müssen sie Kontakt mit der am nächsten zu ihrem Wohnort gelegenen Schule herstellen.


Ü 10


DAS SCHULSYSTEM IN GALICIEN

In Galicien wie im übrigen Spanien ist Bildung ein Recht und eine Pflicht aller Mädchen und Jungen, unabhängig von ihrer Herkunft. Die Schulpflicht ist bis 16 Jahre obligatorisch und dies ist das Mindestalter für Arbeit. Ab diesem Zeitpunkt kann sich jede/r Schüler/in für das Weiterlernen in der Schule oder den Eintritt in die Arbeitswelt entscheiden, vorausgesetzt, dass er/sie die übrigen administrativen Bedingungen erfüllt. Die allgemeine Schulpflichtzeit ist in den öffentlichen Schulen kostenlos. In den staatlich subventionierten Privatschulen ist nur der Unterricht, den sie mit der Consellería de Educación e Ordenación Universitaria vereinbart haben, kostenlos. STRUKTUR DES SCHULSYSTEMS Das Schulsystem wird durch das Organgesetz 2/2006 vom 3. Mai über das Recht auf Bildung geregelt. Mit der Anwendung dieses Gesetzes wurde im Schuljahr 2007/2008 begonnen. Die Grundausbildung besteht aus der Primar- und der obligatorischen Sekundarstufe (ESO – Enseñanza Secundaria Obligatoria), die von 6 bis 16 Jahren gehen. Vorher kann man die Vorschule absolvieren und danach die Sekundarstufe II, die Berufsausbildung, die spezielle Bildung (Sprachen, Kunst und Sport), die Erwachsenenbildung und die Universitätsausbildung, vorausgesetzt dass die zur Absolvierung dieser Ausbildungen festgelegten Anforderungen erfüllt werden.

11 Ö


Vorschule In dieser Erziehungsphase werden Mädchen und Jungen bis 6 Jahre betreut. Sie ist freiwillig und ihr Ziel besteht darin, zur körperlichen, affektiven, sozialen und geistigen Entwicklung der Jungen und Mädchen beizutragen. Diese Phase ist in zwei Zyklen aufgeteilt: Zyklus 0 - 3 Jahre Für alle Jungen und Mädchen, die jünger als 3 Jahre sind und in Galicien wohnen, kann ein Platz in einer öffentlichen oder mit öffentlichen Mitteln unterstützten Vorschule beantragt werden. Er ist freiwillig und die Familien können eine Beihilfe für die Einschulung beantragen. Um einen Platz in einer dieser Schulen zu beantragen, wenden Sie sich am besten an die von Ihnen gewählte Schule, wo man Ihnen Informationen über Fristen und notwendige Unterlagen bereitstellen wird. Alle Anträge werden einem Bewertungsverfahren, das die wirtschaftliche, die Arbeits- und die soziale Situation des Haushalts berücksichtigt, unterzogen. Zyklus 3 - 6 Jahre Auch er ist freiwillig. Er ist in den öffentlichen und privaten Schulen, die diesen Zyklus mit der Consellería de Educación e Ordenación Universitaria vereinbart haben, kostenlos.

Primarstufe Sie besteht aus der Phase, die von 6 bis 12 Jahre geht und sechs Schuljahre umfasst. Sie ist obligatorisch und kostenlos, sowohl in den öffentlichen als auch in den staatlich subventionierten Privatschulen. Sie ist in drei Zyklen von jeweils zwei Schuljahren unterteilt. Das Ziel dieser Phase besteht darin, eine Allgemeinerziehung bereitzustellen, die den Erwerb der grundlegenden kulturellen Elemente, das Erlernen des mündlichen Ausdrucks, des Lesens, Schreibens und Rechnens und eine allmähliche Selbständigkeit in der Umwelt ermöglicht. Sie gliedert sich in Bereiche, die globalen und integrativen Charakter haben. Jede/r Schüler/in kann ein Jahr länger in dieser Phase bleiben, wenn es notwendig ist. Der Schulbusdienst und die Schulkantine sind kostenlos. Das Schulessen kann von allen Schülern/innen der Schule beantragt werden und wenn die Anzahl der Anträge größer als die der verfügbaren Plätze sollte, wird die Auswahl und Zulassung unter Aufsicht der Schulkonferenz ablaufen.

Ü 12


Obligatorische Sekundarstufe (ESO) Ihre Phase geht von 12 bis 16 Jahren. In den weiterführenden Schulen (IES- Institutos de Enseñanza Secundaria) und in den öffentlichen integrativen Schulen (CPI- Centros Públicos Integrados) sowie in den Privatschulen, die sie mit der Consellería de Educación e Ordenación Universitaria vereinbart haben, wird sie kostenlos erteilt. Sie verfolgt folgende wesentliche Ziele: Die Weitergabe der grundlegenden Kultur an alle Schüler/innen, ihre Ausbildung, damit sie ihre Pflichten übernehmen und ihre Rechte ausüben und ihre Vorbereitung auf den Eintritt ins Berufsleben oder ihren Eintritt in die weiterführende Ausbildung. Die Phase ist in vier Schuljahre unterteilt. In jedem Schuljahr gibt es Pflicht- und Wahlfächer (sie werden zwischen verschiedenen Optionen gewählt). Im Normalfall gilt, dass der/die Schüler/in das Schuljahr wiederholt, wenn er/sie eine negative Beurteilung in drei oder mehr Fächern erhalten hat. Wenn ein/e Schüler/in die Versetzung nicht erreicht, bleibt er ein weiteres Jahr im selben Schuljahr. Jedes Schuljahr kann einmal wiederholt werden und höchstens zwei in der gesamten Phase. Die Schüler/innen, die diese Phase bestehen, erhalten das Zeugnis der Mittleren Reife, ein Zeugnis, das ihnen ermöglicht, neben der Arbeitswelt zur beruflichen Fachbildung mittleren Grades, zur Sekundarstufe II, zum Berufsunterricht in den bildenden Künsten und Design mittleren Grades und zum Sportunterricht mittleren Grades zu gelangen, vorausgesetzt, dass die erforderlichen administrativen Voraussetzungen erfüllt sind. Die Schüler/innen, die nach der obligatorischen Sekundarstufe nicht die Mittlere Reife nicht erlangen, erhalten ein Abgangszeugnis, in dem die absolvierten Jahre bescheinigt werden. Wenn sie es wünschen, können sie ihre Studien durch die Erwachsenenbildung oder die Absolvierung eines Programms zur beruflichen Qualifizierung für Berufsanfänger (PCPI – programa de cualificación profesional inicial), das den Zugang zu einer Berufsausbildung oder zur Arbeitswelt ermöglicht, wiederaufnehmen, vorausgesetzt, dass die erforderlichen administrativen Voraussetzungen erfüllt sind.

Freiwillige Weiterbildung Sie beginnt mit 16 Jahren, außer in den Fällen, in denen das Schuljahr in der Primaroder in der obligatorischen Sekundarstufe wiederholt wird.

13 Ö


Nach Beendigung der obligatorischen Sekundarstufe können zwei Situationen für die Schüler/innen eintreten: 1 Sie haben die Mittlere Reife erlangt und können ihre Studien in der Sekundarstufe II, in der beruflichen Fachbildung mittleren Grades, im Berufsunterricht in den bildenden Künsten und Design mittleren Grades oder im Sportunterricht mittleren Grades fortsetzen. 2 Sie haben die Mittlere Reife nicht erlangt. In diesem Fall können sie ihre Ausbildung in den Programmen zur beruflichen Qualifizierung für Berufsanfänger fortsetzen. Nach Beendigung dieser Programme können sie sich für die Mittlere Reife oder den Zugang zur beruflichen Fachbildung mittleren Grades durch das Bestehen einer Aufnahmeprüfung entscheiden. Der/Die Schüler/in, für den/die der erste oder zweite Fall zutrifft, kann in die Arbeitswelt eintreten, vorausgesetzt, dass die erforderlichen administrativen Voraussetzungen erfüllt sind, da er das gesetzliche Mindestalter für Arbeit erfüllt hat (16 Jahre).

Sekundarstufe II Das Zeugnis der Mittleren Reife ist notwendig, um in sie aufgenommen zu werden. Ihre Ziele bestehen darin, dem/der Schüler/in Ausbildung, geistige und menschliche Reife, Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die ihm/ihr die Entwicklung gesellschaftlicher Aufgaben und den Eintritt in das Berufsleben mit Verantwortung und Kompetenz ermöglichen. Sie berechtigt auch zum Zugang zur Hochschulbildung, vorausgesetzt, dass die erforderlichen administrativen Voraussetzungen erfüllt sind. Sie umfasst zwei Schuljahre und drei verschiedene Fachrichtungen: Æ Kunst Æ Wissenschaft und Technologie Æ Geistes- und Sozialwissenschaften Man darf höchstens vier Schuljahre zur Absolvierung der Sekundarstufe II brauchen. Nach Beendigung der Sekundarstufe II erlangt man das Abitur. Um dieses Zeugnis zu erhalten, ist die positive Beurteilung in allen Fächern und in beiden Schuljahren mit der jeweils ausgewählten Fachrichtung notwendig. Das Zeugnis ermöglicht, vorausgesetzt, dass die erforderlichen administrativen Voraussetzungen erfüllt sind, den Zugang zur Universität nach Bestehen einer Prüfung, die zusammen mit den erhaltenen Noten, die akademische Reife und die erworbenen

Ü 14


Kenntnisse beurteilen wird sowie die Fähigkeit, um erfolgreich ein Hochschulstudium absolvieren zu zu können. können.Das DasAbitur Abitur berechtigt auch Eintritt die berufliche berechtigt auch zumzum Eintritt in dieinberufliche FachFachbildung höheren Grades. bildung höheren Grades.

Berufsausbildung Berufsausbildung Sie Sie hat hat die die Vorbereitung Vorbereitung der der Schüler/innen Schüler/innen für für die die Tätigkeit Tätigkeit in in einem einem Berufsfeld Berufsfeld und und die Erleichterung ihrer Anpassung an den Arbeitswandel, der im Laufe ihres Lebens die Erleichterung ihrer Anpassung an den Arbeitswandel, der im Laufe ihres Lebens eineintreten wird sowie Beitrag ihrer persönlichen Entwicklung zum Ziel. treten wird sowie denden Beitrag zu zu ihrer persönlichen Entwicklung zum Ziel. Sie Sie besteht besteht aus aus einer einer Reihe Reihe von von Ausbildungszyklen, Ausbildungszyklen, die die zu zu verschiedenen verschiedenen Berufsfamilien Berufsfamilien gehören und nach Modulen unterschiedlicher Dauer mit gehören und nach Modulen unterschiedlicher Dauer mit verschiedenen verschiedenen theoretischen theoretischen und und praktischen praktischen Inhalten Inhalten abhängig abhängig vom vom Berufsfeld Berufsfeld geordnet geordnet sind. sind. Zu Zu diesen diesen Studien Studien kann kann man man auf auf verschiedenen verschiedenen Wegen Wegen gelangen. gelangen. Direkte Aufnahme Aufnahme durch durch Zeugnis: Zeugnis: Direkte Zeugnis der der Mittleren Mittleren Reife Reife für für die die des des mittleren mittleren Grades Grades und und Abitur Abitur für für die die des des Zeugnis höheren Grades. Der/Die Schüler/in, der/die für seine/ihre Aufnahme im Ausland höheren Grades. Der/Die Schüler/in, der/die für seine/ihre Aufnahme im Ausland erworbene Diplome Diplome mitbringt, mitbringt,legt legteinen einen Schein bedingten Einschreibung erworbene Schein zurzur bedingten Einschreibung vor, vor, ihm/ihr der ihm/ihr in Erwartung des endgültigen Beschlusses Ministerium für der in Erwartung des endgültigen Beschlusses vomvom Ministerium für BilBildung und Wissenschaft (MEC – Ministerio de Educación y Ciencia) die vorläufige dung und Wissenschaft (MEC – Ministerio de Educación y Ciencia) die vorläufige Einschreibung in in den den Ausbildungszyklus Ausbildungszyklus ermöglicht. ermöglicht. Einschreibung ◆ Durch Prüfung: Prüfung: Æ◆ Durch Für die des mittleren mittleren Grades Grades müssen müssen 17 17 Jahre Jahre vollendet vollendet sein sein und und 19 19 für für die die des des Für die des höheren Grades (18 wenn man ein Technikerdiplom hat). höheren Grades (18 wenn man ein Technikerdiplom hat). ◆ Æ◆

Die Die Personen, Personen, die die die die berufliche berufliche Fachbildung Fachbildung mittleren mittleren Grades Grades bestehen, bestehen, erhalten erhalten ein ein Technikerdiplom für diesen Beruf. Dieses Diplom ermöglicht die direkte Aufnahme in

➤ 15 Ö


die Sekundarstufefür II. diesen Wenn sie dieDieses berufliche Fachbildung höheren Grades bestehen, Technikerdiplom Beruf. Diplom ermöglicht die direkte Aufnahme in erhalten sie das Diplom als staatlich geprüfterFachbildung Techniker. Dieses Diplom ermöglicht die Sekundarstufe II. Wenn sie die berufliche höheren Grades bestehen,den erdirekten zu bestimmten Hochschulstudien. halten sieZugang das Diplom als staatlich geprüfter Techniker. Dieses Diplom ermöglicht den direkten Zugang zuausführlichere bestimmten Hochschulstudien. Man kann noch Informationen unter der Webseitenadresse www.edu. xunta.es/fp Man kannfinden. noch ausführlichere Informationen unter der Webseitenadresse www.edu. xunta.es/fp finden.

Erwachsenenbildung Erwachsenenbildung

Die älter als 18 Jahre alte Bevölkerung verfügt über ein Bildungsangebot, das ihr den Die älter 18 Jahre altedie Bevölkerung verfügt über ihr den Erwerb, die als Aktualisierung, Vervollständigung oderein dieBildungsangebot, Erweiterung der das Kenntnisse Erwerb, die Aktualisierung, die Vervollständigung oder die Erweiterung der Kenntnisse und Fähigkeiten zu ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung ermöglicht. In diese und Fähigkeiten zu ihrer beruflichen Entwicklung ermöglicht. In einen diese Ausbildung können auchpersönlichen Personen ab und 16 Jahren aufgenommen werden, wenn sie Ausbildung können ab 16 Jahren aufgenommen werden, wenn sie einen Arbeitsvertrag habenauch oderPersonen Hochleistungssportler. Arbeitsvertrag haben oder Hochleistungssportler. Diese Ausbildungen können im Präsenz- oder Fernunterricht absolviert werden. Durch sie Diese Ausbildungen können imAbitur Präsenzabsolviert werden. Durch sie kann man die Mittlere Reife, das undoder nurFernunterricht durch Präsenzunterricht das Zeugnis zum kann man der die beruflichen Mittlere Reife, das Abitursowohl und nur durch Präsenzunterricht das Zeugnis zum Techniker Fachbildung mittleren als auch höheren Grades erlangen. Techniker der beruflichen Fachbildung sowohl mittleren als auch höheren Grades erlangen. Die Zentren für Erwachsenenbildung besitzen weitere Bildungsangebote, wie z.B. Alphabetisierungskurse in Spanisch und Galicisch Immigranten; Mittlere-ReifeDie Zentren für Erwachsenenbildung besitzen für weitere Bildungsangebote, wie oder z.B. Abitur-Kurse für Erwachsene; Aulasund Mentor (Systeme des Fernunterrichts über oder das Alphabetisierungskurse in Spanisch Galicisch für Immigranten; Mittlere-ReifeInternet mit beruflichen Inhalten, das vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft Abitur-Kurse für Erwachsene; Aulas Mentor (Systeme des Fernunterrichts über das gefördert wird); Aktivitäten zur soziokulturellen Ausbildung zur und persönlichen und Internet mit beruflichen Inhalten, das vom Ministerium für und Bildung Wissenschaft gemeinschaftlichen Entwicklung; Fortgeschrittenenkurse imund Leseverständnis für und die gefördert wird); Aktivitäten zur soziokulturellen Ausbildung zur persönlichen theoretische Führerscheinprüfung; Stufe Ifür und die II. gemeinschaftlichen Entwicklung; ComputereinführungsFortgeschrittenenkurse und im Grundkurse Leseverständnis theoretische Führerscheinprüfung; Computereinführungsundjedes Grundkurse Stufe I und II. Zuletzt ist es angebracht, darauf hinzuweisen, dass Jahr im Amtsblatt vonZuletzt Galicien Ausschreibung für Zuschüsse gemeinnützige Vereine und ist eseine angebracht, darauf hinzuweisen, dassfür jedes Jahr im Amtsblatt von GaliGemeinden, die Programme zur Durchführung von Alphabetisierungsaktivitäten und cien eine Ausschreibung für Zuschüsse für gemeinnützige Vereine und Gemeinden, die Erwachsenenbildung präsentieren, wird. Programme zur Durchführung vonveröffentlicht Alphabetisierungsaktivitäten und Erwachsenenbildung präsentieren, veröffentlicht wird.

Spezielle Bildung Spezielle Bildung

Sie besteht aus: ◆ ◆ Künstlerischer Sie besteht aus: Ausbildung: Musik, Tanz, dramatische und bildende Kunst und Design. Æ Künstlerischer Ausbildung: Musik, Tanz, dramatische und bildende Kunst und ◆◆ Design. Sprachunterricht: Er wird an den offiziellen Sprachschulen durchgeführt. ◆ Sportausbildung: Er Umwird in an sie den aufgenommen zu werden, ist für die Ausbildung Æ◆ Sprachunterricht: offiziellen Sprachschulen durchgeführt. mittleren Grades Um die in Mittlere Reife erforderlich und für die die desAusbildung höheren Grades Æ Sportausbildung: sie aufgenommen zu werden, ist für mittdas Abitur oder Trainerzeugnis (Bestehenund desfür mittleren leren Grades diedas Mittlere Reife erforderlich die desGrades). höheren Grades das

➤ 16 Ü


17 Ö


DIE SCHULEN UND IHRE ORGANISATION SCHULTYPEN Die Schulen gliedern sich in: Öffentliche Schulen Ihre Trägerschaft entspricht der öffentlichen Verwaltung und der gesamte in ihnen erteilte Unterricht ist kostenlos. ◆◆ Privatschulen In diesen Schulen ist der angebotene Unterricht nicht kostenlos. ◆◆ Staatlich subventionierte Privatschulen Sie sind Privatschulen. In ihnen ist der Unterricht für diejenigen, die eine Vereinbarung haben, kostenlos. Normalerweise handelt es sich dabei um die Primaroder die obligatorische Sekundarstufe. ◆◆

ORGANISATION Die den Lehrern der Schulen übertragene Arbeit ist vielfältig. Nachstehend werden ihr Aufbau und die verschiedenen Aufgaben gezeigt: Das Leitungsteam, Exekutivorgan der Schule, besteht aus: Direktor/in: Er/Sie ist die Person mit der größten Macht und verantwortlich für die Organisation und Leitung der Schule. Studienleiter/in: Er/Sie übernimmt die Koordination der Lehrtätigkeit, der schulischen Angelegenheiten der Schüler und der Disziplin. Sekretär/in: Ihm/Ihr obliegen die administrativen und wirtschaftlichen Aspekte. ◆◆ Der/Die Klassenlehrer/in: Er/Sie ist der/die verantwortliche Lehrer/in einer Klasse. Er/Sie spielt eine sehr wichtige Rolle im Verhältnis zwischen der Schule und den Familien, da er/sie ihr direktester Ansprechpartner ist. Seine/Ihre Aufgaben bestehen darin: ➤➤ Den Familien alle Informationen über den Schulkalender, die Stundenpläne und die Aktivitäten bereitzustellen. ➤➤ Die Lehrer über die Klasse und die Familien über die schulischen Leistungen des/der Schülers/in zu informieren. ◆◆

➤ 18


Die Absenzen oder die Pünktlichkeit zu kontrollieren. Die Integration der Schüler/innen in ihre Klassengruppe zu erleichtern. Die Verfahren der Schüler/innenbeurteilung und die Entscheidung über ihre Versetzung zu koordinieren. ➤➤ Die Schüler/innen direkt und sofort in ihrem Ausbildungsprozess zu beraten. ➤➤ ➤➤ ➤➤

Es ist sehr wichtig, dass zwischen dem/der Klassenlehrer/in und der Familie des/ der Schülers/in in Bezug auf die persönliche und schulische Entwicklung der Jungen und Mädchen eine fließende Beziehung und Kommunikation vorhanden ist. Zögern Sie nicht, einen mit Ihrem/Ihrer Sohn/Tochter zusammenhängenden Aspekt mit dem/der Klassenlehrer/in von ihm/ihr zu besprechen. ◆◆

Lehrerteam: Es besteht aus den Lehrern/innen, die derselben Klasse Unterricht erteilen und das vom/von der jeweiligen Klassenlehrer/in koordiniert wird.

◆◆

Die Beratungsabteilung: Die Aufgaben der Beratungsabteilung werden in den Bereichen der schulischen und beruflichen Beratung, der Betreuung und Unterstützung beim Unterrichtsund Lernverfahren entwickelt und umfassen Tätigkeiten mit den Lehrern/innen, Schülern/innen und Familien. Letztgenannte können sich an die Beratungsperson der Schule wenden, um: ➤➤ Informationen über die in der Schule vorhandenen Betreuungsmaßnahmen für die Bildungsbedürfnisse anzufordern. ➤➤ Um in den entscheidenden Momenten der Schulzeit des/der Schülers/in (Eintritt in das Schulsystem, Zyklus- oder Phasenwechsel, Wahl der Wahlfächer, Ende der allgemeinen Schulpflicht etc.) die notwendige Unterstützung zu erhalten. ➤➤ Die notwendigen Informationen über die vorhandenen akademischen und beruflichen Möglichkeiten anzufordern. ➤➤ Die Zusammenarbeit und Koordination zwischen der Schule, den Familien und anderen externen Diensten zu erleichtern.

◆◆

Die Lehrerkonferenz: Sie besteht aus der gesamten Lehrerschaft und ist ihr teilnehmendes Organ bei der Leitung der Schule. Sie ist für die Planung, Koordination, Information und Entscheidungen über Unterrichtsaspekte verantwortlich.

19 ➤


◆◆

Das Schulratsgremium: Es handelt sich um das leitende Organ der Schule, an dem alle am Bildungsprozess Beteiligten teilnehmen: Lehrer und Lehrerinnen, Väter und Mütter, Schüler/innen (ab 12 Jahre), Dienstpersonal und ein Vertreter der Gemeinde.

◆◆

- Die Elternvertretungen (ANPAS – Asociaciones de madres y padres): Sie ermöglichen die Beteiligung der Familien an Themen von allgemeinem Interesse für die Schule. Ihre Sorgen werden von den Elternvertretern an das Schulratsgremium weitergeleitet. Diese Vertretungen fördern die Zusammenarbeit zwischen den Familien und der Schule, damit sie gut funktioniert. Sie organisieren verschiedene Aktivitäten für die Schülerschaft und die Familien. Es ist es wichtig, dass sich die Väter und Mütter an dieser Art von Vertretungen beteiligen, um beim Bildungsprozess ihrer Söhne und Töchter mitzuarbeiten.

DAS POSTIVE ZUSAMMENLEBEN IN DER SCHULE Das richtige Funktionieren der Schulen beruht auf der Rücksichtnahme und der positiven Beziehung zwischen allen Personen, aus denen die Bildungsgemeinschaft besteht. Um ein bereicherndes Zusammenleben für alle zu erreichen, ist es angebracht, sich über einige Aspekte im Klaren zu sein: ◆◆

Die tägliche Teilnahme am Unterricht ist von sechs bis sechzehn Jahren notwendig und obligatorisch. Der Unterricht beginnt jede Woche am Montag und endet am Freitag.

◆◆

Die Schüler/innen müssen jeden Tag pünktlich sein. Wenn die Teilnahme am Unterricht aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, muss das Fehlen ordentlich entschuldigt werden.

◆◆

In Galicien beginnt der Unterricht in der Vorschule, in der Primar- und in der obligatorischen Sekundarstufe im September und hört Ende Juni auf.

◆◆

Die Ferienzeiten: ➤➤ Der Unterricht wird wegen der Weihnachten einige Tage vor dem 25. Dezember (staatlicher Feiertag) bis zur zweiten Januarwoche unterbrochen. ➤➤ Im Februar wird an zwei oder drei Tagen Karneval gefeiert. ➤➤ An Ostern, im März oder April, wird der Unterricht ungefähr sieben Tage ausgesetzt.

➤ 20


Die folgende Tage sindleitende wegen Organ staatlicher Feiertage oderalle jener der Autonomen Es handelt sich um das der Schule, an dem am Bildungsprozess Region Galicien keine Schultage: Beteiligten teilnehmen: Lehrer und Lehrerinnen, Väter und Mütter, Schüler/innen ➤ 12. Oktober: Nationalfeiertag (ab➤12 Jahre), Dienstpersonal und ein Vertreter der Gemeinde. ➤➤ 1. November: Allerheiligen Æ Die➤Elternvertretungen (ANPAS – Asociaciones de madres y padres): ➤ 6. Dezember: Tag der spanischen Verfassung Sie➤ermöglichen die Beteiligung der Familien an Themen von allgemeinem Interesse ➤ 8. Dezember: Fest der Unbefleckten Empfängnis für➤die Schule. Ihre Sorgen werden von den Elternvertretern an das Schulratsgre➤ 1. Mai: Tag der Arbeit mium weitergeleitet. ➤➤ 17. Mai: Tag der galicischen Geisteswissenschaften in der Autonomen Region DieseGalicien Vertretungen fördern die Zusammenarbeit zwischen den Familien und der Schule, damit sie gut funktioniert. Sie organisieren verschiedene Aktivitäten für die ◆◆ Außerdem hatund jededie Gemeinde zwei Tage als lokale Feiertage festgelegt, von Ort Schülerschaft Familien. Es ist es wichtig, dass sich die Väter unddie Mütter an zu Ort unterschiedlich sind und an denen auch kein Unterricht stattfindet. dieser Art von Vertretungen beteiligen, um beim Bildungsprozess ihrer Söhne und Töchter mitzuarbeiten. ◆◆ Vergewissern Sie sich, dass Ihr/e Sohn/Tochter von der Schule so schnell wie möglich das beantragte Schulmaterial erhält und zeigen Sie ihm/ihr, wie man pfleglich damit umgeht.ZUSAMMENLEBEN IN DER SCHULE DAS POSTIVE ◆◆

Von der Familie muss mit aller Sorgfalt auf die Körperpflege geachtet werden, Das richtige Schulendie beruht auf der Rücksichtnahme und der posidamit denFunktionieren Jungen und der Mädchen angemessenen Körperpflegegewohnheiten tiven eingeschärft Beziehung zwischen allen Personen, aus denen die Bildungsgemeinschaft besteht. werden. Um ein bereicherndes Zusammenleben für alle zu erreichen, ist es angebracht, sich über ◆◆ Zeigen Sieim Ihren Söhnen und Töchtern, wie wichtig es ist, auf die Schule und das einige Aspekte Klaren zu sein: Material, das sie ständig benutzen, zu achten, indem sie es als ein Gemeingut, das Æ mit Die tägliche Teilnahme am Unterricht ist von sechs biswird, sechzehn Jahren notwendig den Beiträgen der gesamten Bürgerschaft bezahlt schätzen. und obligatorisch. Der Unterricht beginnt jede Woche am Montag und endet am ◆◆ Die Schulen wollen offene Einrichtungen sein, in denen teilgenommen werden soll, Freitag. weshalb Sie nicht zögern sollten, zu ihr zu kommen, wenn Sie es für notwendig Die Schüler/innen müssen jeden Tag pünktlich sein. Wenn die Teilnahme am halten. In der wöchentlichen Arbeitszeit des/der Klassenlehrers/in ist eine Stunde Unterricht aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, muss das Fehlen ordentlich als Sprechstunde für Väter und Mütter festgelegt. entschuldigt werden. In Galicien beginnt der Unterricht in der Vorschule, in der Primar- und in der obli◆◆

➤ 21 Ö


Ü 22


◆◆

Æ

Æ ◆◆

◆◆

Æ

Die Schulen Sekundarstufe schicken den Familien vierteljährlich das Informationsblatt mit den gatorischen im September und hört Ende Juni auf. Noten, das mit den Bewertungen zeitgleich zusammenfällt. Dieses Dokument soll Die Ferienzeiten: über die Fortschritte oder Schwierigkeiten des/der Schülers/in informieren und Ü Der Unterricht wird wegen der Weihnachten Tagedienen. vor dem 25.Schüler/ Dezemals Kommunikationsweg zwischen Familien undeinige Lehrern Die bis zur zweiten Januarwoche unterbrochen. innenber der(staatlicher Vorschule,Feiertag) Primarstufe und obligatorischen Sekundarstufe dürfen die Ü Im Februar wird an zwei oder drei Tagen Karneval gefeiert. Schule zur Unterrichtszeit nur mit Erlaubnis der Schuldirektion und vorheriger Ü An Ostern,Genehmigung im März oder der April, wird der Unterricht ungefähr sieben Tage ausdrücklicher Familie oder des gesetzlichen Vormundes ausgesetzt. verlassen, vorausgesetzt, dass sie von einem autorisierten Erwachsenen begleitet Die folgende Tage sind wegen dies staatlicher Feiertage oderKlassenlehrer/in jener der Autonomen werden. Versuchen Sie, soweit möglich ist, den/die vorherRezu gion Galicien keine Schultage: informieren, wenn das Entfernen vom Schulgelände notwendig ist. Ü 12. Oktober: Nationalfeiertag UmÜdas Zusammenleben zu gewährleisten, ist es wichtig, diese Anweisungen zu 1. November: Allerheiligen befolgen und die Regeln, die Organisation und den Betrieb der Schule zu respektieren Ü 6. Dezember: Tag der spanischen Verfassung sowie Personen,Fest die der in ihr arbeiten und lernen. Ü 8.die Dezember: Unbefleckten Empfängnis Ü Schulen 1. Mai: Tag derdieses ArbeitDokument, in dem die Regeln des Zusammenlebens und Alle haben Ü 17. Mai: Tag der galicischen literaturzusammengefasst in der Autonomenwerden, Region ausgearbeitet. Galicien die möglichen Strafen bei Nichteinhaltung Sowohl Schüler/innen als auch Eltern haben das Recht und die Pflicht, dieses Außerdem hat jede Gemeinde zwei Tage als lokale Feiertage festgelegt, die von Ort Dokument zu kennen. zu Ort unterschiedlich sind und an denen auch kein Unterricht stattfindet.

Æ Vergewissern Sie sich, dass Ihr/e Sohn/Tochter von der Schule so schnell wie möglich das beantragte Schulmaterial erhält und zeigen Sie ihm/ihr, wie man pfleglich damit umgeht.

➤ 23 Ö


BEACHTUNG DER VIELFALT BETREUUNGSMASSNAHMEN FÜR DIE SCHÜLER Jede/r Schüler/in kann wegen seiner/ihrer persönlichen Eigenschaften oder Umstände zu einem bestimmten Zeitpunkt oder während der ganzen Schulzeit spezielle Bedürfnisse nach Förderangeboten haben, auf die durch das Ergreifen von zu diesem Zweck gesetzlich festgelegten Maßnahmen reagiert werden muss: ◆◆

Nachhilfe

◆◆

Förderangebote

◆◆

Individualisierte Lehrplananpassung

◆◆

Spezielle Zusammenstellungen

◆◆

Flexibilisierung

◆◆

Programm zur Auffächerung des Lehrplans

➤ 24


Nachhilfe Dies sind allgemeine Maßnahmen, die von den Bereichs- oder Fachlehrern, in denen der/die Schüler/in Schwierigkeiten hat, ergriffen werden. ◆◆ Sie richtet sich an Schüler/innen, die während ihrer Schulzeit Lernschwierigkeiten haben. Der/Die Klassenlehrer/in muss die Familien informieren. ◆◆

Förderangebote Sie bestehen aus dem Eingreifen eines/einer Sonderpädagogen/in inner- oder außerhalb der Klasse, um einem/einer Schüler/in mit Schulschwierigkeiten zu helfen. ◆◆ Sie sind für Schüler/innen bestimmt, die während ihrer Schulzeit Lernschwierigkeiten haben und die nach Meinung des Lehrerteams nach einer psychopädagogischen Beurteilung die genannte Maßnahme benötigen. ◆◆ Der/Die Klassenlehrer/in muss die Familien informieren. ◆◆

Individualisierte Lehrplananpassung Es handelt sich um eine außerordentliche Maßnahme, die darin besteht, einen oder mehrere Bestandteile des Lehrplans (Ziele, Inhalte oder Bewertungskriterien) zu ändern und an die Bildungsbedürfnisse eines/einer Schülers/in anzupassen, der Lernschwierigkeiten oder außergewöhnliche Fähigkeiten hat. Ihr Zweck besteht darin, dass der/die Schüler/in das Maximum seiner/ihrer Fähigkeiten erreichen kann. ◆◆ Sie ist für Schüler/innen bestimmt, die nach einer psychopädagogischen Beurteilung einen erheblichen Schulrückstand aufweisen und beträchtliche Schwierigkeiten in ihrem Lernprozess oder im Gegenteil außergewöhnliche Fähigkeiten haben, die es ihnen unmöglich machen, dem allgemeinen Unterrichts- und Lernprozess zu folgen. ◆◆ Die Familien müssen informiert werden. Da es sich um eine außergewöhnliche Maßnahme handelt, muss sie von der Schulinspektion genehmigt werden. Diese Maßnahme wird in der Personalakte und im Zeugnisheft des/der Schülers/in vermerkt. ◆◆

25 ➤


Spezielle Zusammenstellungen Es handelt sich um flexible Zusammenstellungen vorübergehenden Charakters, um den/die Schüler/in mit Lernschwierigkeiten im instrumentellen Bereich (Mathematik, Galicisch oder Spanisch) oder im Bereich der Natur- oder Sozialwissenschaft zu unterstützen. In diesen Bereichen wird die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt, um eine individuellere und angepasstere Betreuung für die Schüler/innen, die sie benötigen, leisten zu können. ◆◆ Sie sind für die Schüler/innen der 1. und 2. Klasse der obligatorischen Sekundarstufe bestimmt, die nach Meinung des Lehrerteams Lernschwierigkeiten haben. ◆◆ Die Familien müssen informiert werden. ◆◆

Flexibilisierung Diese Maßnahme besteht aus der Änderung der Schulzeitdauer in den verschiedenen Ausbildungsphasen, wenn sie für notwendig gehalten wird. ◆◆ Sie ist für Schüler/innen bestimmt, die besondere Förderbedürfnisse haben, die sich aus dem Besitz hoher geistigen Fähigkeiten, Behinderungen oder schweren Verhaltensstörungen ergeben. ◆◆ Um diese Maßnahme in Anspruch nehmen zu können, ist die Genehmigung der Consellería de Educación e Ordenación Universitaria notwendig . ◆◆

Programm zur Auffächerung des Lehrplans Es handelt sich um eine Sondermaßnahme, die den Schülern/innen, die in dieses Programm aufgenommen werden, die Chance geben möchte, die Mittlere Reife durch eine Methode und ihren Eigenschaften angepassten Inhalten zu erreichen. ◆◆ Diese Programme werden in zwei Bereichen, dem sprachlich-sozialen und dem wissenschaftlichen, organisiert. Ihre Dauer kann ein oder zwei Jahre betragen. ◆◆ Sie sind für 16jährige oder im Jahr des Programmbeginns das 16. Lebensjahr vollendende Schüler/innen, die Lernschwierigkeiten und bereits andere Maßnahmen zur Beachtung der Vielfalt erhalten haben und die nach Meinung der Lehrer mit dieser Maßnahme Aussichten haben, den Abschluss zu erreichen, bestimmt. ◆◆ Die Familien müssen informiert werden. ◆◆

➤ 26


27 Ö


BESONDERE BETREUUNG DER AUS DEM AUSLAND KOMMENDEN SCHÜLER/INNEN Die Ankunft der aus dem Ausland kommenden Bevölkerung und ihrer Familien wirkt sich in bemerkenswerter Weise auf die Entwicklung der Vielfalt in unserer Schulbevölkerung aus. Die geltende Regelung fasst Sondermaßnahmen zur Betreuung der aus dem Ausland kommenden und in unser Schulsystem eintretenden Schüler/ innen zusammen. Das Endziel besteht in der schnellstmöglichen Normalisierung ihrer Schulsituation. Die Einschulung muss bei Ankunft der Schüler/innen in Galicien erfolgen, ohne den Beginn des neuen Schuljahrs abwarten zu müssen. Schüler/innen, deren Alter zwischen 3 Jahren und der Grenze des Schulpflichtalters liegt, haben bei folgenden Gegebenheiten Anrecht auf Maßnahmen der besonderen Betreuung: Unkenntnis der offiziellen Sprachen der Region, des Galicischen und des Spanischen. ◆◆ Schulrückstand von 2 oder mehr Schuljahren in Bezug auf ihr Alter. ◆◆ Schwere Anpassungsschwierigkeiten an die schulische Umgebung. ◆◆

Die Festlegung der Bedürfnisse jedes/jeder Schülers/in erfolgt durch eine Anfangsbeurteilung zu Beginn der Einschulung. Oft muss sich der/die aus dem Ausland kommende Schüler/in nur der neuen Situation anpassen. Jede Schule fasst in ihrem Lernaktionsplan die speziell entworfenen Maßnahmen für ihre aus dem Ausland kommenden Schüler/innen zusammen. Diese beinhalten einen Aufnahmeplan für diese Schüler/innen sowie Betreuungs- und Unterstützungsmaßnahmen während ihres schulischen Integrationsprozesses.

➤ 28


ZUSATZDIENSTE Um die Bedürfnisse der Schüler/innen angemessen zu beachten und zufriedenzustellen, bietet unser Schulsystem einige Zusatzdienste:

Schulkantine Außer dass die Schulkantine der Erziehungsverwaltung als wichtiger Faktor für die Einschulung dient, entwickelt sie eine bedeutende Erziehungsaufgabe. Neben einer grundlegenden Versorgungs- und Ernährungsfunktion sind die Schulkantinen auf diese Weise in das Leben und die Organisation der öffentlichen Schulen, an denen Unterricht auf der Ebene der Vorschule (zweiter Zyklus), der Primarstufe und der obligatorischen Sekundarstufe erteilt wird und die über einen Kantinendienst verfügen, integriert. Sie kümmern sich um die Schüler/innen, die eine spezielle Diät verfolgen müssen, und halten die Ernährungsgewohnheiten der Gemeinschaften anderer Kulturen ein.

Schulbusdienst Unter Schulbusdienst versteht man die Beförderung der Schüler/innen von ihrem offiziellen Wohnort bis zur Schule, in der sie eingeschult sind. Der Schulbusdienst, der von der Regionalregierung von Galicien betrieben wird, wird in autorisierten Fahrzeugen durchgeführt und ist für Schüler/innen bestimmt, die die Vorschule (zweiter Zyklus), die Primar- und die obligatorische Sekundarstufe besuchen. Die Schulbusse verfügen über Begleitpersonal. In den öffentlichen Schulen ist er kostenlos.

Schulbibliothek Die Schulbibliothek ist ein Bildungsraum von transzendentaler Bedeutung für den Unterrichts- und Lernprozess. Sie ist der Raum, in dem Lehrern/innen, Schülern/innen und Familien sehr unterschiedliche Mittel, die für die Entwicklung dieses Prozesses notwendig sind, zur Verfügung gestellt werden. Sie bedeutet ein unverzichtbares Mittel im Kampf gegen die Ungleichheit, da sie allen den gleichen Zugang zur Kultur und Information, Kunst, Freizeitgestaltung und folglich zur Ausbildung von Personen ermöglicht. Unter ihren Zielen müssen folgende hervorgehoben werden:

29 ➤


◆◆ Verbreitung der verschiedenen Dokumentationsträger, Bücher, Wörterbücher, ZUSATZDIENSTE Enzyklopädien, Zeitschriften, Informationsprogramme... in der Schulgemeinde.

Angebot der Ausleihe ihrer Dokumentationsmittel. Förderung der Lesegewohnheiten. Erleichterung des selbständigen Lernens durch Erziehung zum Zugang zu Informationen und ihrer Handhabung. Um die Bedürfnisse der Schüler/innen angemessen zu beachten und zufriedenzustellen, Kostenlose Schulbücher bietet unser Schulsystem einige Zusatzdienste: ◆◆ ◆◆ ◆◆

Das kostenlose Programm findet in allen Schulen, die mit öffentlichen Mitteln der Schulkantine Autonomen Region von Galicien unterstützt werden, Anwendung, damit die Schulbücher derAußer verschiedenen festgelegtender Bereiche des Lehrplans als allen Schülern/innen dass die Schulkantine Erziehungsverwaltung wichtiger Faktor für der die allgemeinen Schulpflicht durch das Ausleihsystem zur Verfügung gestellt werden. Einschulung dient, entwickelt sie eine bedeutende Erziehungsaufgabe. Neben einer grundlegenden Versorgungs- und Ernährungsfunktion sind die Außerschulische Aktivitäten Schulkantinen auf diese Weise in das Leben und die Organisation der öffentlichen Schulen, werden in denauf Schulen außerhalb des Stundenplans durchgeführt. Das Angebot an Sie denen Unterricht der Ebene der Vorschule (zweiter Zyklus), der Primarstufe und der ist vielfältig und unterscheidet sich je nach Schule: Sport-, Musik-, Theateroder obligatorischen Sekundarstufe erteilt wird und die über einen Kantinendienst verfügen, Spielangebote. integriert. Sie kümmern sich um die Schüler/innen, die eine spezielle Diät verfolgen müssen, und halten die Ernährungsgewohnheiten der Gemeinschaften anderer Kulturen ein.

Stipendien und Beihilfen Schulbusdienst

Sowohl das Ministerium für Bildung und Wissenschaft als auch die Regionalregierung vonUnter Galicien haben Stipendien und man Beihilfen Schüler eingerichtet. Alle Schüler/innen, Schulbusdienst versteht die für Beförderung der Schüler/innen von ihrem die aus dem Ausland kommen, haben das Recht sie zu beantragen, unabhängig von der offiziellen Wohnort bis zur Schule, in der sie eingeschult sind. behördlichen Situation der Familie im spanischem Staatsgebiet. Der Schulbusdienst, der von der Regionalregierung von Galicien betrieben wird, wird in autorisierten Fahrzeugen durchgeführt und ist für Schüler/innen bestimmt, die die

➤ 30 Ü


Vorschule (zweiter Zyklus), die Primar- und die obligatorische Sekundarstufe besuchen. ANERKENNUNG DER Die Schulbusse verfügen über Begleitpersonal. In den öffentlichen Schulen ist er kostenlos. STUDIENLEISTUNGEN

Schulbibliothek

Die Anerkennung der Studienleistungen ist für die Aufnahme in die Vorschule, die Primarund die obligatorische Sekundarstufe von nichttranszendentaler notwendig. Die Schulbibliothek ist ein Bildungsraum Bedeutung für den Unterrichtsund Lernprozess. Sie ist der Raum, in dem Lehrern/innen, Schülern/innen Eine Anerkennung der im Herkunftsland absolvierten Studienleistungen ist jedoch und Familien sehr unterschiedliche Mittel, die für die Entwicklung dieses Prozesses für die Zulassung zur freiwilligen Weiterbildung und zur Universität notwendig. notwendig sind, zur Verfügung gestellt werden. Dieser Antrag auf Anerkennung oder Zulassung der Studienleistungen wird auf Sie bedeutet ein unverzichtbares Mitteleinen im Kampf gegen Ungleichheit, sie allen Ersuchen der betroffenen Person durch Antrag nachdie einem offiziellendaFormular, den möglichst gleichen Zugang zur Kultur und Information, Kunst, Freizeitgestaltung und folglich das bei folgender Stelle einzureichen ist, eingeleitet: zur Ausbildung von Personen ermöglicht. Unter ihren Zielen müssen folgende hervorge◆◆ Subdelegation der Zentralregierung in der Provinzialdirektion des Ministeriums hoben werden : oder Geschäftsbereich der Bildungsinspektionsbehörde des Präsidiums der Provinz Æ Verbreitung der verschiedenen Dokumentationsträger, Bücher, Wörterbücher, Enoder der autonomen Region, wo die betroffene Person ihren Wohnsitz hat. zyklopädien, Zeitschriften, Informationsprogramme... in der Schulgemeinde. ◆◆ Hilfsregister des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft oder Hauptregister. Æ Angebot der Ausleihe ihrer Dokumentationsmittel. ◆◆ Bildungsabteilung der spanischen Botschaft oder entsprechendes Konsulat am Æ Förderung der Lesegewohnheiten. bei den Ausland wohnenden spanischen Staatsangehörigen. Æ Wohnort Erleichterung desim selbständigen Lernens durch Erziehung zum Zugang zu Informationen und ihrer Handhabung.

Kostenlose Schulbücher Das kostenlose Programm findet in allen Schulen, die mit öffentlichen Mitteln der Autonomen Region von Galicien unterstützt werden, Anwendung, damit die Schulbücher der verschiedenen festgelegten Bereiche des Lehrplans allen Schülern/innen der allge-

➤ 32 Ü


NÜTZLICHE ADRESSEN UND TELEFONNUMMERN: AUTONOME REGION Ministerium der Regionalregierung für Bildung und Ordnung der Universitäten (Consellería de Educación e Ordenación Universitaria) Edificio administrativo de San Caetano s/n 15781 Santiago de Compostela Telefon: 981 544400 oder 981 544376 Die Consellería de Educación y Ordenación Universitaria verfügt über ein Bildungsportal im Internet, www.edu.xunta.es, wo man im Abschnitt FAMILIEN grundlegende Informationen, Rechtsvorschriften, nützliche Links, Nachrichten, Unterlagen, Materialien, Hilfen, den Schulkalender, Ausbildung, Aktivitäten etc. finden kann. Sie verfügt außerdem über Niederlassungen in jeder Provinz. In den Provinzialbehörden für Ausbildung werden alle mit der Bildung zusammenhängenden Fragen bearbeitet und gelöst: Wirtschaftsführung, Lehrer, Schulbusdienst, Stipendien, Zeugnisse, Inspektion und Beratung... Das Präsidium der Regionalregierung von Galicien verfügt über eine Einrichtung, die sich speziell den mit der aus dem Ausland kommenden Bevölkerung zusammenhängenden Themen widmet.

Generalsekretariat für Emigration (Secretaría Xeral de Emigración) Presidencia da Xunta de Galicia Os Basquiños, 2 - 15704 Santiago de Compostela Telefon: 981 547 297 Web: http://galiciaaberta.xunta.es Für die gesamte Region gibt es unter folgender Adresse auch eine DELEGACIÓN DEL GOBIERNO ESPAÑOL EN LA COMUNIDAD AUTÓNOMA (Vertretung der Spanischen Zentralregierung in der Autonomen Region): Praza de Ourense, 11 - 15071 A Coruña Telefon 981 989 000

33 ➤


PROVINZ Provinz A Coruña Wenn Sie in der Provinz A Coruña wohnen, können nachstehende Adressen nützlich für Sie sein: Delegación Provincial de la Consellería de Educación e Ordenación Universitaria (Provinzialbehörde des Ministeriums der Regionalregierung für Bildung und Ordnung der Universitäten) Avda. Salvador de Madariaga s/n 15008 A Coruña Telefon: 981 184700

Universität Santiago de Compostela Sekretariat für Galicischkurse für Ausländer. Institut für Galicische Sprache. Praza da Universidade, 4 15782 Santiago de Compostela Telefon: 981 563 100 Ext.12811 Web: www.usc.es (im Abschnitt Forschungsinstitute und -zentren)

Subdelegación del Gobierno de A Coruña (Subdelegation der Zentralregierung in A Coruña) Avenida da Mariña, 23 15001 A Coruña Telefon 981 989 300

Universität A Coruña Rúa Mestranza, 9 15001 A Coruña Telefon: 981 167000

Ausländerbehörde R/ Real, 53 - bajo 15071 A Coruña Telefon: 981 989 327

Provinz Lugo Wenn Sie in der Provinz Lugo wohnen, können nachstehende Adressen nützlich für Sie sein: Delegación Provincial de la Consellería de Educación e Ordenación Universitaria Edificio administrativo Rolda da Muralla, 72, 5º 27071 Lugo Telefon: 982 294150 Subdelegación del Gobierno de Lugo

➤ 34

Rúa Armanyá, 10 27001 Lugo Telefon: 982 759 000 Ausländerbehörde R/ Río Neira, 19-21 27002 Lugo Telefon: 982 759 079


Provinz Ourense Wenn Sie in der Provinz Ourense wohnen, können nachstehende Adressen nützlich für Sie sein: Delegación Provincial de la Consellería de Educación e Ordenación Universitaria Rúa do Concello, 13 32003 Ourense Telefon: 988 386 661

Subdelegación del Gobierno de Ourense Parque de San Lázaro, 1 32003 Ourense Telefon: 988 759 136 Ausländerbehörde Parque de San Lázaro, 1 32003 Ourense Telefon: 988 759 117/82/20

Provinz Pontevedra Wenn Sie in der Provinz Pontevedra wohnen, können nachstehende Adressen nützlich für Sie sein: Delegación Provincial de la Consellería de Educación e Ordenación Universitaria Avda. Montero Ríos s/n 36001 Pontevedra Telefon: 986 805 937

Provinzialverwaltung von Pontevedra Avda. Montero Ríos s/n 36071 Pontevedra Telefon: 986 804 124 Web: www.depontevedra.es www.migrantes.depontevedra.es

Subdelegación del Gobierno de Pontevedra Praza de España, s/n 36002 Pontevedra Telefon: 986 989 000

Universität Vigo Galicischkurse Abteilung für Sprachnormierung Rúa Oporto 1 Vigo Telefon: 986 813 574 Web: www.uvigo.es (im Abschnitt Abteilungen und Büros) Spanischkurse Sprachenzentrum Campus Universitario 36310 Vigo Telefon: 986 812 250 Web: www.uvigo.es/areas/centrolinguas/ index.es.htm

Ausländerbehörde Praza de España, s/n 36002 Pontevedra Telefon: 986 989 250 Ausländerabteilung in Vigo Avda. Cánovas del Castillo, 18 36202 Vigo Telefon: 986 222 477

35 ➤


Ü 36


ORT Die Stadtverwaltungen müssen der erste Bezugspunkt für jede Person, die Hilfe und Beratung benötigt, sein. Folgende Dienste existieren in jeder Gemeinde und können von besonderer Hilfe sein: ◆◆

Sozialämter Jede Gemeinde verfügt über einen Sozialarbeiter oder eine Sozialarbeiterin, die die beauftragte Person für die Betreuung der sozialen Bedürfnisse der Bürger und Bürgerinnen (Bearbeitung von Beihilfen, Stipendien, Familienerziehungsprogramme, Beratung, Seniorenbetreuung...) ist. Fragen Sie in Ihrer Gemeinde nach dem Sozialarbeiter oder nach der Sozialarbeiterin, da sie die notwendige erste Hilfe und Anfangsberatung für die Immigranten leiten.

◆◆

Jugendbüros Diese Büros innerhalb der Stadtverwaltung sind ein Bezugspunkt für Jugendliche, wo sie Informationen und Beratung zum Studium, zu Stipendien, Beihilfen, Freizeitaktivitäten, Stellenangeboten, Ausstellung des Jugendausweises etc. finden können.

◆◆

Betreuungsdienst für aus dem Ausland kommende Personen Diesen Dienst gibt es nicht überall, aber es gibt bereits viele Gemeinden, die über besondere Pläne zur Betreuung der aus dem Ausland kommenden Bevölkerung und über Personen, die mit der Beratung und direkten Zusammenarbeit mit der ausländischen Bevölkerung beauftragt sind, verfügen. Diese Pläne fassen verschiedene Aktionsprogramme zusammen. Unter den Gemeinden, die über diese Dienste verfügen, befinden sich die sieben großen Gemeinden Galiciens und der Zweckverband As Mariñas kraft unterzeichneter Abkommen mit dem Generalsekretariat für Emigration.

37 ➤


Gemeinde A Coruña Provinz Lugo Ehemaliges Bürgerhaus Sagrada Familia Pr. N.Wenn Sra., s/n Sie in der Provinz Lugo woh15001nen, A Coruña können nachstehende Adressen Telefon: 981 189 nützlich für 867 Sie sein: Web: www.coruna.es Delegación Provincial de la Consellería de Educación e Ordenación Universitaria Gemeinde Lugo Edificio administrativo Sozialzentrum Uxío Novoneyra Rolda da Muralla, 72, 5º Quiroga Ballesteros 1ª, 2ª planta 27071 Lugo 27001 Lugo Telefon: 982 294150 Telefon: 982 218 750 Web: www.lugo.es Gemeinde Ourense Bispo Carrascosa nº 14 32005 Ourense Telefon: 988 388 155 Web: www.ourense.es Gemeinde Pontevedra Jofre de Tenorio nº 1 Chalé de Fontoira 36071 Pontevedra Telefon: 986 841 923 Web: www.pontevedra.eu

➤ 38 Ü

Gemeinde Santiago de Compostela Subdelegación del Gobierno de Lugo Pza.Armanyá, Camilo Díaz Rúa 10 Baliño nº 15 bajo 27001 15705Lugo ñ Santiago de Compostela Telefon: Telefon:982 981759 542000 495 Web: www.santiagodecompostela.org Ausländerbehörde (Oficina de Estranxeiros) Gemeinde Vigo R/ Río Neira, 19-21 R/ Elduayen 27002 Lugo nº 36 1º sótano 36202 Vigo Telefon: 982 759 079 Telefon: 986 442 356 Provinz Ourense Web: www.vigo.org Wenn Sie in der Provinz Ourense Gemeinde Ferrol wohnen, können nachstehende Praza de Armas Adressen nützlich für Sie sein: 15402 Ferrol Telefon: 981 944 000de la Consellería de Delegación Provincial Web: www.ferrol-concello.es Educación e Ordenación Universitaria Rúa do Concello, 13 Zweckverband 32003 Ourense As Mariñas Lugar de988 Bos.386 Naves Telefon: 661O Carballal nº 4 15640 Guísamo, Bergondo Telefon: 981 784 704 Web: www.consorcioam.org


PROVINZIALPARLAMENTE Sie sind Institutionen mit öffentlichem Charakter, die in den vier galicischen Provinzen existieren. Neben anderen Diensten verfügen sie über besondere Leistungen und Mittel für Einwanderer und zurückgekehrte Auswanderer.

VEREINIGUNGEN UND ANDERE NÜTZLICHE EINRICHTUNGEN Rotes Kreuz Cruz Roja Española, 1 15002 A Coruña Telefon: 981 206 386 Web: www.cruzvermella.org Das Rote Kreuz verfügt in jeder Provinz über Dienststellen und in vielen Städten über Ortsversammlungen. Stiftung Galicia Emigración Campo do Forno,1 bajo 15703 Santiago de Compostela Telefon: 981 957 353 Web: www.fundaciongaliciaemigracion.es Vereinigungen und Einrichtungen, die mit der aus dem Ausland kommenden Bevölkerung zusammenarbeiten, können auf der Webseite des Generalsekretariats für Emigration, www.galiciaaberta.com, gefunden werden.

39 ➤


SCHULEN FÜR ERWACHSENENBILDUNG Es handelt sich um Bildungseinrichtungen für Erwachsene. In diesen Einrichtungen wird kostenloser Unterricht erteilt, der den Erwerb, die Erweiterung oder die Aktualisierung der Ausbildung für Personen, die älter als 18 Jahre sind und aus verschiedenen Gründen keinen Hauptschulabschluss haben, gewährleistet. Einrichtungen, die in Galicien Erwachsenenunterricht erteilen: A CORUÑA EPA Eduardo Pondal (A Coruña) 981 249 010 IES San Clemente (Santiago de Compostela) 981 580 496 EPA Sta. Mª de Caranza (Ferrol) 981 371 794 LUGO EPA de Albeiros (Lugo) 982 211 751 OURENSE EPA de Ourense 988 243 834 PONTEVEDRA EPA de Barcelos (Pontevedra) 986 861 586 EPA Artes e Oficios de Vigo 986 225 579 Neben den vorher aufgeführten und speziell auf die Erwachsenenbildung konzentrierten Bildungseinrichtungen gibt es in der Region knapp 100 Gymnasien, die Erwachsenenbildung in ihren verschiedenen Möglichkeiten erteilen.

➤ 40


41 Ö


DIE AUTONOME REGION GALICIEN

Æ Spanien besteht seit der Verfassung von 1978 aus siebzehn Autonomen Regionen. Eine von ihnen ist Galicien. Æ Sie liegt im äußersten Nordwesten und grenzt im Norden an das Kantabrische Meer, im Osten an die Autonomen Regionen Asturien und Kastilien-Leon (Provinzen Leon und Zamora), im Süden an Portugal und im Westen an den Atlantik. Æ Sie hat eine Ausdehnung von 29.575 km2 und besteht aus vier Provinzen: A Coruña, Lugo, Ourense und Pontevedra. Æ Das Klima ist mild. Es ist nie zu kalt noch zu warm.

DIE BEVÖLKERUNG Æ Die galicische Bevölkerung beträgt 2.772.533 Einwohner mit einer Dichte von 93,4 Einw./km2. Æ Die Bevölkerung konzentriert sich vor allem im Küstengebiet, besonders in den Provinzen A Coruña und Pontevedra. Æ Die wichtigsten Städte sind: Vigo, A Coruña, Ourense, Santiago, Lugo, Ferrol und Pontevedra. Æ Obwohl Galicien eine Region mit großer Emigration in andere Länder und andere spanische Regionen gewesen ist, ist es heute dabei, sich in ein Aufnahmegebiet für Immigranten und auch für zurückkehrende Emigranten zu verwandeln.

Ü 42


DIE POLITISCHE ORGANISATION Æ Galicien ist eine historische Nationalität, die sich seit 1981 als Autonome Region im spanischen Staat konstituiert hat. Æ Die Galicier verfügen über eigene staatliche Einrichtungen: Das Parlament mit Gesetzgebung und die Regionalregierung von Galicien, die mit den Etats und der Leitung der Region beauftragt ist. Æ Die Verwaltungshauptstadt von Galicien ist Santiago de Compostela. Æ Galicien besitzt eine eigene Flagge, ein eigenes Wappen und eine eigene Hymne. Æ Die autochthone Sprache Galiciens ist Galicisch. Galicisch und Spanisch sind die offiziellen Sprachen.

43 Ö


MINISTERIO DE TRABAJO E INMIGRACIÓN

SECRETARÍA DE ESTADO DE INMIGRACIÓN Y EMIGRACIÓN DIRECCIÓN GENERAL DE INTEGRACIÓN DE LOS INMIGRANTES

educacion_guia_aleman  

Führer durch das galicische Bildungssystem Hinterlegung eines Pflichtexemplars: C 1049-2008 Abbildungen: Noemí López Vázquez Druck: Tórculo...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you