Page 34

Rotkäppchen Vokabeln nun nå trug (tragen) bar (å bære) her: ha på seg deshalb derfor tief dyp listig lur antwortete (antworten) svarte (å svare) pflückte (pflücken) plukket (å plukke) der Blumenstrauß -e* blomsterbuketten lief (laufen) løp (å løpe) fraß (fressen) spiste (å spise fort og grådig) zog an (anziehen) tok på (å ta på seg) erstaunt forbauset damit her: for at packen gripe hardt

Es war einmal ein liebes Mädchen. Seine alte Großmutter liebte das Kind sehr und schenkte ihm ein rotes Käppchen. Das Mädchen mochte das neue Käppchen sehr und trug es nun jeden Tag. Deshalb nannten alle das Mädchen nur noch «Rotkäppchen». Eines Tages gab ihm die Mutter ein Körbchen mit Kuchen und Wein. «Deine liebe Großmutter ist sehr krank, und sie wird sich über deinen Besuch freuen. Aber du darfst auf keinen Fall den Weg verlassen.» Rotkäppchen ging los. Es musste durch den tiefen Wald gehen. Dort traf es einen Wolf. Der listige Wolf fragte: «Wohin gehst du?» «Zu meiner kranken Großmutter», antwortete Rotkäppchen. «Hm», sagte der Wolf, «willst du deiner kranken, alten Großmutter keine Blumen mitbringen?» «Das ist eine gute Idee», dachte Rotkäppchen und pflückte einen großen Blumenstrauß. Der Wolf aber lief schnell zum Haus der Großmutter, öffnete die Tür und fraß sie. Dann zog er ihre Kleider an und legte sich in ihr warmes Bett. Als Rotkäppchen kam, fragte es erstaunt: «Großmutter, warum hast du so große Augen?» Da antwortete der Wolf: «Damit ich dich besser sehen kann.» «Aber Großmutter, warum hast du so große Hände?» «Damit ich dich besser packen kann!» «Aber Großmutter, warum hast du so einen großen Mund?» «Damit ich dich besser fressen kann!» Da sprang der Wolf aus dem Bett und

32

Jetzt9_materie.indd 32

22/03/2018 20:02

Jetzt 9 (kap. 1 og 2)  
Jetzt 9 (kap. 1 og 2)