Page 3

Bei all den bundes- und landespolitischen Herausforderungen, die uns bevorstehen, dürfen die regionalen, vermeintlich „kleinen“ Sorgen der Bürger natürlich nicht vergessen werden, denn oft sind es gerade diese, die für die Betroffenen vor Ort von ebenso großer Bedeutung sind. Bleibt unsere Grundschule oder Kita erhalten? Wie geht es mit den Gebühren für Kitas weiter? Kann unser Freibad weiter existieren? Gibt es Fördergelder für die Sanierung unserer Kirche? Bekommt meine Firma einen schnelleren Internetzugang? Nur wenn man als Politiker vor Ort ist, die Menschen kennt und ganz genau weiß, wo der Schuh drückt, kann man für die Region etwas bewegen. Dass Bürgernähe nicht nur eine Floskel sein darf, habe ich als Stadtrat verstanden. Deshalb bin ich immer wieder in meinem Wahlkreis unterwegs, besuche die Ortschaften und Ortsteile, informiere mich bei Bürgermeistern, in den Vereinen, bringe mich bei Veranstaltungen mit ein und besuche auch gerne die traditionellen Volksfeste. Dabei gibt es viele Gelegenheiten, mit den Menschen persönlich in Kontakt zu kommen, um ihre Sorgen und Wünsche zu erfahren. Ich stehe dafür, dass politischer Wille nicht einseitig vom Landtag in die Region gebracht wird, sondern von der Region in den Landtag. Hier sehe ich meine sehr verantwortungsvolle, praktische Aufgabe als Landtagsabgeordneter. Aus diesem Grund bitte ich Sie am 13. März nicht nur um Ihre Stimme, sondern fordere Sie auf, mit mir zusammen unserer Region im Landtag Gehör zu verschaffen und sie gemeinsam weiterzuentwickeln. Ihr

Wählen gehen!

Daniel Szarata  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you