Page 1

CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg

9. August 2005

Beschluss zu Leistungsprofilklassen Die Fraktion möge beschließen: Die CDU-Fraktion bekennt sich ausdrücklich zu den Leistungsprofilklassen (LPK) und den in diesem Bildungsgang erzielten Erfolgen. Die CDU-Fraktion spricht sich strikt gegen eine Regelung aus, die die Abschaffung oder Reduzierung des bisher praktizierten und äußerst erfolgreichen Bildungsganges der LPK zur Folge hat. Die CDU-Fraktion bekennt sich zum Koalitionsvertrag, der den Erhalt des erfolgreichen LPK-Modells zusichert, solange das regionale Grundschulnetz nicht gefährdet wird.

Begründung: Hervorragende Bildung ist Ausgangspunkt für den wirtschaftlichen Erfolg Brandenburgs und die einzige Chance des Landes, im globalen Wettbewerb zu bestehen und erfolgreich zu sein. Mit den Leistungsprofilklassen wurde der bis heute erfolgreichste Bildungsgang in Brandenburg eingeführt. Mit den LPK orientierte sich Brandenburg an Sachsen, das sich bei PISA E 2003 auf Augenhöhe mit den internationalen PISA-Siegern befindet, obwohl es 1990 ähnliche Ausgangsbedingungen wie Brandenburg hatte. Seit seiner Einführung im Jahr 2001 und trotz aller aufgetretenen Hindernisse vertrauen immer mehr Eltern und Schüler diesem Weg zum Abitur. Besuchten 2001 rund 4,8 % der gesamten Schülerschaft eine LPK, so waren es 2004 bereits knapp 8 %. Ab dem Schuljahr 2005/2006 besuchen jetzt sogar schon über 4000 Schüler eine LPK. Diese in jeder Hinsicht erfolgreiche ‚Abstimmung mit den Füßen’ wird mittlerweile auch in mehreren wissenschaftlichen Studien herausgearbeitet. So kommt beispielsweise das Landesinstitut für Schule und Medien (LISUM) zum eindeutigen Ergebnis, dass die LPKSchüler – trotz jüngeren Alters und eines ganzen Jahres weniger Unterricht – signifikant bessere Ergebnisse erzielen. Das LISUM bezeichnet die LPK nicht nur als Erfolg, sondern regt dringend eine Fortsetzung dieses erfolgreichen Modells an. Neben diesen eindeutigen wissenschaftlichen Begleituntersuchungen ist auch die Praxis von den LPK überzeugt. Der Gymnasialschulleiterverband bekennt sich ebenfalls


ausdrücklich zum Leistungsprofilklassenmodell, auch weil es – so der Verbandspräsident – ein bundesweit genutztes und erprobtes Modell ist, das begabungsgerechte Bildung bietet. Aus Sicht der CDU-Fraktion gibt es keine fachliche Begründung, dass ein derartig erfolgreicher Bildungsgang abgeschafft wird. Eine derartige Forderung enttäuscht die Hoffnungen von mehreren tausend Schülern und Eltern und raubt Brandenburg Chancen, zur internationalen Leistungsspitze aufzuschließen. Das Motto „Stärken stärken“ muss auch für die LPK gelten.

Beschluss zu Leistungsprofilklassen  

CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg 9. August 2005

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you