Issuu on Google+

CDU setzt auf Erfahrung und Kompetenz Michael Panse als OB-Kandidaten vorgeschlagen Mit dem Vorschlag Michael Panses als OB-Kandidaten hebt die CDU Erfurt die Messlatte für den derzeitigen Oberbürgermeister mächtig an. Dies wurde bei der Vorstellung des Kandidaten der CDU Erfurt für die Oberbürgermeisterwahlen im kommenden Jahr deutlich. Der erweiterte Kreisvorstand der CDU hat Panse am 27. Juni 2011 vorgeschlagen. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Jörg Kallenbach unterstreicht daher: „Michael Panse hat die CDU-Fraktion zu einem festen Team zusammengeführt, das er kompetent und erfolgreich führt. Panse vereint in seiner Person Erfahrung vieler Jahre beruflicher und politischer Arbeit mit

großem Engagement für seine Heimatstadt Erfurt.”

Michael Panse genießt als ausgewiesener Kommunalpolitiker mit großer landespolitischer Erfahrung über Parteigrenzen hinweg Ansehen. Als Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion lenkt er die Arbeit der einzigen wirklichen Oppositionspartei im Erfurter Stadtrat und zeigt immer wieder, was in Erfurt besser laufen sollte. Mit seinem beständigen Einsatz für die Erfurterin-

Neureglung der Kita Gebührensatzung vom Tisch Michael Panse, Fraktionsvorsitzender Die CDU-Fraktion im Erfurter Stadtrat geführt, das war und ist für uns nicht begrüßt die endgültige Rücknahme, akzeptabel.“ des vorgelegten Entwurfs der Entgeltordnung für Kindertageseinrichtungen seitens der Stadtverwaltung. Dazu erklärte der Vorsitzende der CDUFraktion im Erfurter Stadtrat Michael Panse: „Das Engagement und die deutliche Kritik der Eltern, die gegen den Entwurf protestiert haben hat Wirkung gezeigt. Die CDU-Fraktion will ebenso wie die Eltern, dass es auf keinen Fall zu einer Gebührenerhöhung kommt. Die wird für uns auch die Prämisse dies bei dem nun zu erarbeitenden Neuentwurf sein. Der ursprünglich von der Verwaltung vorlegte Entwurf hätte insbesondere bei Eltern mit mittleren Einkommen und mehreren Kindern zu Erhöhungen

AKTUELL nen und Erfurter – egal ob im Ehrenamt als Vereinsmitglied, als Fraktionschef oder Abgeordneter – hat er sich einen Namen als seriöser Politiker gemacht. Mit dem Vorschlag Panses sind nun die Weichen dafür gestellt, dass im Erfurter Rathaus wieder Politik mit Maß und Kompetenz gemacht wird. „Erfurt braucht einen Vordenker, der die Ärmel hochkrempelt und weiß wo er anpacken muss. Er ist fest in der Stadt verwurzelt, bestens vernetzt und weiß, wo den Bürgerinnen und Bürgern der Schuh drückt. Mit der Stadtpartei und der Stadtratsfraktion hat er ein starkes Team hinter sich. Michael Panse ist unser Mann für Erfurt“, betonte abschließend auch die CDU-Kreisvorsitzende Marion Walsmann. ◄◄

WEITERE INHALTE ► Gratulation zum Architekturpreis 2011 ► Knoten Erfurt als Chance

Die Ankündigung der Verwaltung nun eine gänzlich neue Gebührensatzung zu erarbeiten, bietet die Chance Träger und Eltern so einzubeziehen, dass eine auf breite Akzeptanz stoßende Gebührensatzung entsteht. Die CDU-Fraktion wird daran konstruktiv mitarbeiten. ◄◄

WWW.CDU-FRAKTION-ERFURT.DE

► Umbau Steigerwaldstadion ► Termine

JULI 2011


FRAKTION IM ERFURTER STADTRAT DIE CDU-FRAKTION STELLT SICH VOR: Unsere Ansprechpartnerin für sozialpolitische Angelegenheiten ist Stadträtin Margarete Hentsch. Sie ist außerdem zuständig für gesundheitspolitische Fragen und Fragen der Gleichstellung. Als Mitglied des Aufsichtsrates der KOWO ist sie zudem eine kompetente Bezugsperson in der aktuellen Debatte um die KOWO.

CDU: Glückwunsch für den Thüringer Architekturpreis 2011 Manfred Wohlgefahrt, Schulpolitischer Sprecher Das Architekturbüro L + S Hauschild aus Erfurt wurde mit dem Thüringer Architekturpreis für den Neubau in der Erfurter Trommsdorffstraße in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ursulinenkloster am Anger ausgezeichnet. Mit dem Thüringer Architekturpreis, sollen beispielhafte Thüringer Bauwerke ausgezeichnet wer-

den. Der Preis wird nur alle zwei Jahre ausgeschrieben und von der Architektenkammer vergeben. Es ist das 1. Mal, dass ein Erfurter Architekturbüro diesen Preis erhält. Die CDU-Fraktion im Erfurter Stadtrat gratuliert dazu ganz herzlich! „Ich freue mich sehr für Sabine und Lutz Hauschild. Es sind zwei meiner ehemaligen Schüler vom einstigen

Bau und MontageKombinat, die auch schon die Erfurter Kinder- und Jungendbibliothek in besonders gelungener Weise sanierten. Der Preis ist ein Ausdruck für die Kompetenz des Büros und damit auch mein Stolz, dass das 2 meiner Ex-Schüler schafften“, so der ehemalige Klassenlehrer und Stadtrat Manfred Wohlgefahrt. ◄◄

Knoten Erfurt als Chance nutzen Jörg Kallenbach, Verkehrspolitischer Sprecher

KALENDER: ► 6. Juli 2011 Stadtratssitzung ► 12. Juli 2011, 15 Uhr Informationsstand auf dem Anger

Die CDU-Fraktion im Erfurter Stadtrat begrüßt ausdrücklich die Ergebnisse des „Bahngipfels“ in der Landeshauptstadt.

► 13. August 2011 50. Gedenktag „Bau der Mauer“ ► 22. August 2011 Fraktionssitzung in der Jugendberufsförderung Erfurt gGmbH ► 7. September 2011 Stadtratssitzung

IMPRESSUM: CDU-Stadtratsfraktion Vorsitzender: Michael Panse Fischmarkt 1, 99084 Erfurt Tel.: 0361 / 655 2011 Fax: 0361 / 655 2019 www.cdu-fraktion-erfurt.de cdu-fraktion@erfurt.de V.i.S.d.P. und Layout: Alexander Hein

FACEBOOK: http://www.facebook.com/ cdustadtratsfraktion.erfurt

Nun steht fest, dass sowohl in Ost West Richtung „Dresden-Frankfurt“, als auch in Nord-Süd-Richtung „Berlin-München“ die ICEZüge ab dem Jahre 2017 im Stundentakt fahren werden. In Erfurt wird die Möglichkeit des Umsteigens in alle Richtungen bestehen, da

„Nun muss Erfurt diese hervorragende Standortaufwertung auch entschlossen nutzen“, fordert der verkehrspolitische Sprecher Jörg Kallenbach.

len Regionalzug in 30 Minuten fahren kann. Die geplante ICE -City an der Thomasstraße im Bahhofsquartier sollte nun zügig vorbereitet werden. Spätestens im Jahre 2017 sollen dort in einem Tagungs-, Büro- und Einkaufszentrum attraktive Arbeitsplätze entstanden sein.

Kallenbach fordert weiter, den zweigleisigen elektrifizierten Ausbau der Mitteldeutschlandschienenverbindung zwischen Erfurt Weimar - Jena und Gera. Erst mit einem durchgehenden zweiten Gleis kann erreicht werden, dass man alle 30 Minuten von Erfurt nach Jena mit einem schnel-

Auch für den Güterverkehr sollte die neue Eisenbahninfrastruktur zukünftig genutzt werden. Durch eine gute Anbindung des Güterverkehrszentrums an die Neubaustrecke sollten die dortigen Unternehmen die neuen schnellen Eisenbahnstrecken für Gütertransport nutzen können. ◄◄

sich sowohl die Fernzüge als auch die Regionalzüge hier stündlich treffen werden.

CDU-Fraktion bekennt sich zur Multifunktionsarena unter Einhaltung der Förderrichtlinie Der Umbau des Steigerwaldstadions in eine moderne Multifunktionsarena unter Einhaltung der Förderrichtlinie wird von der CDU-Fraktion im Erfurter Stadtrat grundsätzlich befürwortet. Mit einem Änderungsantrag zur Sitzung des Stadt-

rates, am 6. Juli 2011 will die Fraktion eine transparente Klärung zu den Förder- und Rahmenbedingungen schaffen. Der Antrag zur Förderrichtlinie, soll so umgesetzt werden, dass der Landeshauptstadt in den Folgejahren keine Rückzahlungs-

verpflichtungen entstehen. Auch eine verbindliche Lösung des Stadionumfeldes, wie der Ausbau der Südeinfahrt, der Schutz der Wohngebiete im Umfeld des Stadions, der Abriss der Schalenhalle und die Schaffung von Parkflächen sollen in das Gesamtpaket integriert werden. ◄◄

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern einen schönen Sommer!

Seite | 2


Erfurt besser machen!