Issuu on Google+

Fülldrahtelektrode

EnDOtec DO*55 für spanabhebend bearbeitbare Panzerungen

Eigenschaften

Schlackefreie Fülldrahtelektrode mit martensitaushärtbarem Schweißgut. Zäher und duktiler Martensit. Im Schweißzustand spanabhebend bearbeitbar. Steigerung der Verschleißfestigkeit, Härte und des Verformungswiderstandes durch Warmauslagern. Nitrierbar.

Anwendungen

Zur Auftragung von Schneidkanten an Stanzwerkzeugen und Kaltscheren sowie für verschleißfeste Auftragungen an Präge-, Zieh- und Abkantwerkzeugen und Aluminium-Druckgusswerkzeugen.

Verarbeitungshinweise

Technische Daten

EN 14700: T Z Fe5 Sonderlegierung

Behandlungszustand - Härte Unbehandelt Warmausgelagert (485 °C - 3h) Warmausgelagert und nitriert

Richtwerte bei 20 °C

[HRC] [HRC]

30 - 35 54

[HRC]

61

Rissiges oder geschädigtes Material entfernen. Schweißbereiche säubern. Im Allgemeinen ohne Vorwärmung möglichst kalt schweißen. Zwischenlagentemperatur auf 150 °C begren­zen. Härtbare Grundwerkstoffe unter Vorwärmung ein­ lagig puffern, die weiteren Lagen mög­lichst kalt auftragen. Mit Kurz-, Sprüh- oder Impulslichtbogen schweißen, die Puls-Arc-Techn­ik bevorzugen. Strichraupentechnik mit geringer Streckenenergie anwenden. Kunststof­führungsseele und Kontaktdüse wie zum Schweißen von Aluminium werden empfohlen. Schweißpositionen: alle, außer PG (f) Stromart: = (+) Schutzgas: EN ISO 14175 M21 - Ferroline C 8 (8 % CO2 - Rest Ar); M 21 Ferroline C 18 (18% CO2 - Rest Ar) M12 Inoxline C 2 (2,5 % CO2 - Rest Ar) Ø Spulenform Gewicht [mm] (EN ISO 544) [kg]

1,6

B 300

15,0

Weitere Durchmesser auf Anfrage.

4/94

© Castolin Eutectic Stand 03/11


Castolin endotec 55 elektroden schweissen zusatzwerkstoffe