Issuu on Google+

Januar-April 2013

Kostenfrei zum Mitnehmen

Zu Besuch beim Geigenbauer

Drei Generationen ziehen andere Saiten auf

Eine Legende zum Anfassen

Mit Cranberry & Co. gegen Blasenentzündungen

Im hautnah-Interview mit Täve Schur

Das 60plusminus ExpertenInterview

© Fotowerk - Fotolia.com

THÜRINGEN

www.kribbelbunt.de

15.3. 2013

KLAVIERVIRTUOSE 15.03.- 24.03.2013

FRANCESCO TRISTANO

WEITERE HIGHLIGHTS FINDEN SIE IM HEFT.


Zeitlos guter Geschmack. Weltweit.

Budweiser budvar. Das original.

Mehr Budweiser Budvar:

www.budweiser-club.de


0/11

www.kribbelbunt.de

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

» Seite 08-11 Fritz Rau

» Inhalt

efinden

Inhalt

» Inhalt

inter 06

24/25

KIDS und Co hautnah KuC und Kribbel im Interview

innen, liebe Leser,

eihnachten auf der ganzen Welt

wenn Täve Schur auf seine sportlichen Aktivitäten im Jahr blickt 60plusminus hautnah - Täve Schur und uns verrät, er würde unter anangenehmer Selbstbeweihräucherung und derem beim Landesseniorensportdirekter Art und klaren Worten, ganz ohne Umfestival aktive Menschen sportlich m dann, wenn es um das Schaffen seines Lebensanleiten, den Rennsteiglauf via Größten des Showgeschäfts. Halbmarathon bezwingen, zur kleinen Friedensfahrt aufbrechen, Gymnastik » Seite 20-21in e Koryphäe im Geschäft der Popkultur. Ja, er mit morgendlicher den Tag starten und zudem zu regelmäßigen privaten Radtouren aufbreKunstgenuss chrieben! Als Mega-Konzert- und Tournee-Verchen, dann muss man einfach schmunzeln, wenn er kurz darauf erklärt, er at er sich dem bewegten würdeturbulenten sich, sportlichTreiben gesehen,der doch eher als zurückhaltend beschreiben –42/45 Experten im Gespräch es Showgeschäftes hingegeben. Und er kannte noch so viel mehr machen… gst schonschließlich sind diekönne Tage er dieses Jahres gezählt…

Weihnachten auf der ganzen Welt

iebe kleine und große KIDS und Co“ - Leser,

Schicksal Inkontinenz? nn hellenABBA, Lichter in Dylan, der Dunkelheit warme lingdraußen Stones,die Queen, Bob Marlenestrahlen und» der Seite 04-05 m die kalteTäve LuftSchur zu kleinen Nebelwölkchen die sich Nu ist nicht nurJoplin, eine Legende zum Anfassen – erim ist,Kurz so wieder wie wir ihn notiert he Doors, Jimi Hendrix, Janis Ericaufwirbelt, Clapton lösen, beginnt eine neue, eine schöne Jahreszeit - in der keine Langeaus Funk und Fernsehen kennen, ein überaus liebenswerter Mensch, den le aufkommen sollte… Dafür sorgen das Spielmobil mit Spielideen für gern inunser sein Herz schließt und für man sich einfach freuen » und Seite 06möchte nnen und man draußen, Bastellieschen, derden Kleine Einstein vieles ere mehr. – über frühere Erfolge und seine noch heute fortwährende Ratgeber Altes Handwerk – Der Geigenbauer Leidenschaft für Gesundheit d auch sprechen wir von Zahlenuns undmit Fakten… ber diedieses guten alten und nimmt den Mal Sport. –Zeiten Eben weil er einer dieser Idole ist, die Mut machen, nie seine brechen das Schweigen über eines der wohl größten Tabus der Weiblichkeit. Schaffen, seine Begegnungen und auch Ziele imvielfältigen Leben zu vergessen, und sich Frauen selbst imder höheren Alter » Seite 23noch ne Situation, unter der unfassbar viele junge nach Geburt ihres bys es jedoch niemals wagen nur ein Wortfür darüber zuGut verlieren: einiges zutrauen zu dürfen. –auch Jede Wette, dass die meisten von ein cke,leiden, die Interessierte in Atem halten . Denn wenn zuuns wissen s Thema Inkontinenz! Wir freuen uns, diesen Frauen zugleich wieder die Täve-Interview mehr bedeutet als jeder gut verfasste Vorsatz fürs ritt, dann plötzlich alle Ansporn Künstler, er befnung aufsind ein ganz normales, aktives die Leben zurückgeben zu können. In neue Jahr – deshalb lassen wir Sie in dieser aktuellen 60plusminus-Ausgabe » Seite eremFritz exklusiven erfahren Sie von einer Methode, die30-31 Ihr d… Rau imExpertengespräch 60plusminus hautnah-Gespräch auchminimalen gern an unserem Gespräch mit Täve Schur teilhaben, en mit einem kurzenpersönlichen Eingriff verändern kann. Inkontinenz - Kein Querdenker-Rätsel 46 hicksal! öffnen für Sie zudem die Türen einer Geigen-Werkstatt, in der meisterlicheRatgeber Steuern dem starten wir in dieser Ausgabe mit einer neuen Reihe rund um die Präzision und Tradition gefragt sind, und hinterfragen die»Wirkung von CranSeite 34-35 reuung unserer Jüngsten. Dieses Mal haben wir die Arbeit von Tagesmüttern erbst und kommenden Winter von seiner berry und Co. bei Blasenentzündung. Kreuzworträtsel d -vätern unter die Lupe genommen. Wir sind schon sehr gespannt auf die 04/05 ahrungen, die Sie Betreuung Ihrer nderterminen abselbst Seite mit 44, der vielen Ideen für IhreKinder machen konnten, Vati meint s Sie empfehlen oder man besser kritischAusgabe betrachten Viel Spaß also mit vielleicht der druckfrischen Ihrersollte. »60plusminus Seite 42 und06/07 und Unterhaltsamem, Ihreneuen 60plusminus auch wünschen Ihnen einen die aufregenden Winter und eine wunderbare ein ereignisreiches und wunderbares neues Jahr! Mein kleiner grüner … ihnachtszeit. bereit hält. Und - nicht vergessen, begleitend zu Ihrem Magazin erfahren Kribbelbunt stets aktuelle Neuigkeiten rund um Veranstaltungen und Kurse auf Ihrem 14/15 milienportal: www.kribbelbunt.de SWE-News » Seite 45

Herzlichst, Herzlichst,

mmen Sie gut ins neue Jahr und bleiben Sie schön gesund!

Kalender

19

Spielmobil

Buchrezension: Liebesgrün

30/33

Susann de Luca und die „KIDS und Co“ Redaktion

Susann Luca und Susann dede Luca & das Team der 60plusminus Ihre 60plusminus Redaktion

» Seite 62-65 Arbeiten wie im Märchen Apothekennotdienst 52/57

Die schönsten Weihnachtsgeschenke sind die, die wir mit reinem Gewissen enken… Das World Web istLangelotz, nicht nur unpersönlicher und ungewisser Susann de Wide Luca, Gottfried Dagmar macht auch die Giesela kleineDormann, Welt vorP.unserer Haustür kaputt - und nicht zuletzt Mayer, Achim Tettschlag n ganz persönlichen (v.l.n.re.) (Vor-Weihnachts-) Zauber, wie auch die Infrastruktur der nen heimeligen Ladengeschäfte… Also bedenken Sie dies doch bei Ihren

Kurs und Co

58/70

Im (Über) Blick

78

Bettzipfel

INHALTSVERZEICHNIS

03


» Gut zu wissen

Staat bezuschusst (private) Krankenversicherung Bis zum Eintritt ins Rentenalter bekommt jeder vom Arbeitgeber einen Arbeitgeberzuschuss für die private oder gesetzliche Krankenversicherung.

Ist man dann aus diesem Arbeitsverhältnis ausgeschieden, fehlt der Zuschuss. Dies ist aber kein Grund zur Sorge, denn sie kann durch den Staat ausgeglichen werden. Der

Zuschuss zur privaten Krankenversicherung ist generell dann möglich, wenn man eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung bezieht (egal ob Witwenrente oder Alters-

rente etc.). Er berechnet sich aus den 15,5 Prozent, die an eine Krankenkasse gezahlt werden müssen. Davon wird der Eigenanteil von 0,9 Prozent abgezogen, so dass sich noch 14,4 Prozent ergeben. Hiervon bestreitet die staatliche Hilfe dann noch einmal die Hälfte, so dass der Versicherte auf einen Zuschuss von 7,3 Prozent kommt. Die Bezuschussung geht aber bis maximal 50 Prozent des Beitrages, der an die private Krankenversicherung zu zahlen ist. Auch wenn diese Berechnung ein wenig umständlich und wenig erfolgversprechend erscheint, so sollte man sie doch beantragen. Es können leicht 100 Euro mehr auf Ihrem Konto bleiben, für die Sie sicherlich einen besseren Einsatz finden. Der Zuschuss gilt natürlich auch für gesetzlich Versicherte. Zudem gibt es seit dem 01.01.2013 ein monatliches Extra von fünf Euro vom Staat für die private Pflegeversicherung.

Handys nicht nur was für Teenies Für viele Senioren ist der Umgang mit einem Handy am Anfang vielleicht ein wenig abschreckend, aber schnell werden die Vorteile, die man mit einem mobilen Telefon haben kann, deutlich. Gerade für Rentner, die viel allein unterwegs sind, lohnt sich häufig eine solche Anschaffung. Zudem wurde gerade erst eine neue Generation Handys vorgestellt. Mit ihren Bezeichnungen wie KX-TU-320 haben sie zwar etwas sperrige Namen bekommen, sind dafür aber exakt auf die Bedürfnisse der älteren Generation abgestimmt und das nicht nur durch einen vergrößerten Bildschirm. Die Sparte der sogenannten „Seniorenhandys“ zeichnet sich durch eine besondere Robustheit aus, ermöglicht eine einfache Bedienung und ist in den meisten Fällen sogar mit Hörgeräten kompatibel. Außerdem verfügen fast alle Modelle über einen Notrufknopf, der es den Neu-Handy-Besitzern ermöglicht, in brenzligen Situationen einfach und schnell Hilfe zu alarmieren. Besonders vorteilhaft ist dann das GPS-System, mit dem zahlreiche Modelle ausgestattet sind. So kann die Notrufzentrale den Ort des Unfalles

04 Gut zu wissen

leicht lokalisieren, auch wenn ihn die Person selbst nicht mehr nennen kann. Die Telefone verfügen natürlich alle über die Grundfunktionen Telefonieren, SMS schreiben und Kontaktdaten speichern und erleichtern das

Eingeben durch große Tasten. Wer also auf Schnickschnack wie Kameras und Musikspieler am Handy verzichten kann, für den ist die Anschaffung eines Seniorenhandys sicherlich eine Überlegung wert.


»» Leserpost Gedicht

Leserpost Auch dieses Mal geht ein herzlicher Dank an unsere Leser für Ihre Schreibefreude, Ihre Anregungen und Wünsche, Lob und Kritik – wir freuen uns über jede Zeile und jedes Wort! Wie immer an dieser Stelle möchten wir auch alle anderen daran teilhaben lassen: Machen Sie weiter so, die Zeitung ist toll – habe sie auch meiner Nachbarin zum Lesen gegeben. Maria Holfeld, Bernburg

Ich wünsche den Mitarbeitern der Redaktion eine gesegnete Adventszeit, ein frohes Fest und ein gesundes neues Jahr. Möge uns der Frieden erhalten bleiben und Sie weiterhin eine so interessante Zeitschrift anbieten können. Helga Schünzel, Erfurt

Mit besten Grüßen und weiter so mit der interessanten Zeitung! Sabine Krehl, Halle

Wir freuen uns auch über Ihre Post! Also zögern Sie nicht und senden Sie uns Ihre Meinung zu Ihrer 60plusminus an: Redaktion 60plusminus • Juri-Gagarin-Ring 68 • 99084 Erfurt

Ein Journal endlich mal für meine Altersgruppe – informativ, weil vielgestaltig; Kreuzworträtsel „für uns“ – super. Freundliche Grüße. Bettina Lasch, Dresden

Sehr geehrte 60plusminus, Tausend Dank für die tolle Adventsüberraschung, den Tee-Kalender – als „4-fach-Omi“ ist die eigene Zeit ja knapp, aber täglich eine halbe Stunde werde ich mir gönnen und Ruhe tanken! Natürlich rätsel ich auch weiter fleißig und freue mich über jedes neue Heft! B. Schluckwerder, Dresden

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel – Meine Tochter und ich lieben diesen Film, seit wir ihn das erste Mal gesehen haben. Inzwischen leisten uns meine 3 Enkelinnen, 2 schon erwachsen, dabei Gesellschaft. Natürlich haben wir ihn als DVD und er wandert häufig hin und her. Ingrid Müller

Ich habe die Zeitschrift „60plusminus“ entdeckt und freue mich schon sehr auf die nächste Ausgabe! Tolle Beiträge und viele Informationen. Super! M. Kunze, Weimar

Zukunft in Kinderhände – mit einem Testament helfen Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich deutschlandweit für die Belange von Kindern und deren Rechte ein. Mit Ihrem Testament können Sie unsere Arbeit unterstützen. Informationen erhalten Sie von Cornelia Teichmann unter Tel. 030 / 30 86 93 - 23 oder per E-Mail: teichmann@dkhw.de

www.dkhw.de Leserpost

05


06

Mit DD seine spr R bek r sym ech an p en nt u athis wir nd che mit bel n, a ihm iebt ufg üb . Auc esch er s h h los ein eu sen Inte e e K te, rvie w: arr mit n Art An iere 82 tje ist S ch , Po Jah Täv mid t litik ren e Sc hu un , ist r se d d er ie G akti it s esu v un eine n nd hei d den spor t. kt g tlic ar n hen ich Erfo t an lg s A en in ufh öre der e n. I h m 6 ema 0p lige lus n min us hau t nah -

Int erv ie

» 60plusminus hautnah

w


Sie sind erst mit 19 Jahren zum Radrennen gekommen. Warum haben Sie so spät damit angefangen? Das ergab sich einfach nicht anders. Mit 18 Jahren habe ich angefangen, Tourenradrennen zu fahren, mit sehr schweren Rädern. Damit hatte ich auch einige Erfolge und man meinte zu mir, dass ich doch auch Radrennen fahren könne, wenn ich mir eine Rennmaschine besorge, was auch mein Sinnen und Trachten war. Leider hatte ich keine Rennmaschine und so habe ich mir über eineinhalb Jahre eine aus älteren Dingen zusammengebaut. Woran erinnern Sie sich gern zurück, wenn Sie an Ihre Karriere in der DDR denken? Gern denke ich an die Friedensfahrten, an denen ich zwölf Mal teilgenommen habe. Das war immer etwas ganz Besonderes für mich. Je nachdem, wo wir gestartet sind, kamen wir entweder in Warschau, wenn wir in Prag gestartet sind, oder umgekehrt in Prag an. Daran haben immer über 120, 130 Rennfahrer von internationalen Amateurmannschaften teilgenommen! Das war wirklich etwas sehr Gewaltiges.

Wenn man an bekannte Persönlichkeiten aus der DDR denkt, fällt jedem auch der Name Täve Schur ein. Wie haben Sie Ihre Rolle in der DDR gesehen? Ich war einer der erfolgreichsten Sportler in der DDR. Aber ich hatte natürlich auch viele gute Sportfreunde, die mit mir zum Beispiel auch die Friedensfahrt gefahren sind. Außerdem war das damals eine Zeit der ersten großen Erfolge, die wir im Sport hatten. Das zählte natürlich, denn wer zuerst kommt, wird auch am meisten beachtet. Insofern bin ich der Glückliche, der da besonders herausragen darf. Was war das Schönste, das Ihnen in Ihrer Karriere passiert ist? Das Schönste war, dass Bernhard Eckstein die Weltmeisterschaft in Chemnitz auf dem Sachsenring gewinnen konnte, weil es uns gelang den außerordentlich starken Radrennfahrer Willy Vanden Berghen gemeinsam zu schlagen. (lacht) Bernhard Eckstein wurde Erster, ich Zweiter und Willy Vanden Berghen Dritter. Das war ein herrlicher Erfolg, der auch noch heute von vielen honoriert wird. Wie haben Sie Ihren Spitznamen erhalten? Den habe ich von meinen Sportfreunden bei meinem ersten Verein Aufbau Börde Magdeburg bekommen. Das ist eine Abkürzung von Gustav und da machten die einfach „Täve“ draus. Sie waren lange Zeit auch politisch aktiv. Was würden Sie heutzutage an der Politik ändern, wenn Sie es könnten? Ich würde mehr Geld für das Bildungswesen ausgeben. Weil das auch den Sportunterricht in den Schulen beinhaltet. Mindestens

drei Stunden Schulsport in der Woche sollten wieder Pflicht werden. Das ist die Grundlage für spätere große sportliche Erfolge, wenn man die denn haben will, aber hauptsächlich auch die Grundlage für ein gesundes sportliches Leben. Apropos, wie halten Sie sich als ehemaliger Radrennfahrer denn fit? Jeden Morgen mache ich 10 bis 15 Minuten Gymnastik und laufe auch hin und wieder. Am Wochenende fahre ich, wie gesagt, mit dem Rad. Außerdem bekomme ich immer Einladungen zu sportlichen Ereignissen, beispielsweise zu kleinen Friedensfahrten, Seniorenfahrten oder zum Landesseniorensportfestival (in Sachsen-Anhalt, Anm. d. Red.). Ich nehme auch am Halbmarathon beim Rennsteiglauf in diesem Jahr teil. Das ist jedes Mal ein gewaltiges emotionales Erlebnis, Zehntausende laufen da und viele junge Familien sind dabei. Da muss man einfach dabei gewesen sein. Ich könnte noch viel mehr machen, aber ich begrenze das, denn man darf sich nicht übernehmen. Sie selbst machen also sehr viel für Ihre Gesundheit. Würden Sie unseren Lesern auch einen Tipp geben, wie sie sich fit halten können? Natürlich, sehr gern. Wenn Sie Rad fahren, ist eine halbe bis eine Stunde zwei- bis dreimal die Woche perfekt. Aber auf keinen Fall sollten Sie rasen, sondern immer schön gleichmäßig fahren. Man kann auch wandern und laufen, das Wichtigste ist aber immer, sich nicht zu übernehmen! Vielen Dank an Täve Schur für das freundliche Gespräch! 

Täve Schur geb. 23. Februar 1931 in Heyrothsberge/Magdeburg

Größte Erfolge: Bronzemedaille: Straßenmannschaftsfahren, Olympische Spiele Melbourne 1956: Silbermedaille, Straßenmannschaftsfahren, Olympische Spiele Rom 1960: Amateur-Weltmeister

1958 ·1959: Vize-Amateur-Weltmeister 1960: Studenten-Weltmeister 1953 · 1955: DDR-Straßenmeister 1954 · 1957 · 1958 · 1960 · 1961 DDR-Crossmeister 1953: DDR-Mannschaftsmeister 1957 · 1958: Friedensfahrt-Sieger 1955 · 1959: DDR-Rundfahrt-Sieger 1953 · 1954 · 1959 · 1961 9 x DDR-Sportler des Jahres 60plusminus hautnah

07

»» 60plusminus Gedicht hautnah

Herr Schur, Sie besitzen zusammen mit Ihrem Sohn einen Fahrradladen in Magdeburg. Welche Bedeutung hat der Radsport heute noch für Sie? Ich fahre immer noch zur allgemeinen Gesundheitserhaltung. Am Wochenende trainiere ich immer mit meinem Freund Wolfgang Lichtenberg. Dann fahren wir jedes Mal 60 bis 70 Kilometer mit dem Rad. Wir wollen das vielleicht auch noch etwas ausweiten, wenn wir Zeit haben, so dass wir auch mal in der Woche fahren.


» Für Sie gesehen

Von Anne-Katrin Paulke

Für Sie gesehen

D i e u n e n d l i c h e n We i t e n d e s I n t e r n e t s …

Das große, weite Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten mit seinen vielen Angeboten, Tipps und Tricks. Aber wie gelange ich bei den Tausenden von Vorschlägen auf die richtige Seite? Schnell ist man verloren, klickt sich durch den World Wide Web-Dschungel und sieht dabei die richtige Seite vor lauter Internetportalen nicht.

Wir haben für Sie ein paar hilfreiche Onlineangebote herausgesucht, die Ihren Alltag bereichern und ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ein einmaliger Besuch reicht dabei nicht aus, denn es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken!

Probieren Sie doch mal… Vegetarisches und veganes Essen? Das sind doch langweilige Aufläufe, Salate und Tofu, das eigentlich keinen Geschmack hat.

Oma weiß alles! Wie bekomme ich diesen Rotweinfleck aus dem neuen Teppich heraus?

Mein Reich Am besten lebt es sich doch in einem gemütlich und geschmackvoll eingerichteten Heim.

Von wegen! Auf der Seite www.vegetarische-rezepte.com gibt es viele leckere Rezepte, die das Gegenteil beweisen. Wie wäre es beispielsweise mit einem vegetarischen Pilzburger oder einem Apfelauflauf mit Nussstreuseln? Auch ohne Fleisch können die tollsten Gerichte gezaubert werden. Zudem können Sie auch Vegi-TV, die vegetarische Kochshow einschalten und sich jede Menge von Köchen abschauen. Und wenn Sie mal keine Lust zum Kochen haben, gibt es auf der Seite eine Liste mit vegetarischen Restaurants, von denen bestimmt eines ganz in Ihrer Nähe ist.

Würze ich das Fleisch vor oder nach dem Braten und wie legt man ein Bettlaken richtig zusammen? Auf all diese kleinen und großen Fragen des Alltags kann nur eine die Antwort wissen – Oma! Auf der Seite www.frag-die-oma.de können Sie Ihr Wissen mit vielen Tipps und Tricks erweitern, um mit weiteren tollen Ratschlägen vor Ihren Kindern und Enkelkindern zu glänzen. Man lernt ja nie aus und vielleicht erfahren Sie hier auch Dinge, an die Sie vorher nicht gedacht hätten. Sollte doch mal eine Frage offen bleiben, gibt es die Möglichkeit, sich den passenden Rat im Forum von anderen Wissbegierigen zu holen.

In den Dekorationsläden und Baumärkten gibt es zahlreiche Artikel, Angebote und Muster. Aber wie kann ich die Dinge so zusammenstellen, dass sie zu mir und meiner Wohnung passen? Ist diese Vase schon zu viel und sieht sie gut neben der Schale von Oma aus? Auf der Seite www.dekoration.de ist der Name Programm. Hier gibt es jede Menge Tipps, Tricks und Hinweise auf Produkte, die das Wohnen schöner machen. Von Wandtattoos über Möbel bis hin zu Tischwäsche und Basteltipps für Festlichkeiten. Lassen Sie sich einfach inspirieren und trauen Sie sich, Ihren Traum von einer perfekt eingerichteten Wohnung zu verwirklichen. Viel Spaß beim Dekorieren!

www.vegetarische-rezepte.com

www.frag-die-oma.de

www.dekoration.de

08 Für Sie gesehen


» Für Sie gesehen

Rezepte aus aller Welt Schauen Sie doch mal in die Kochtöpfe dieser Welt. Im GenussMagazin www.koestlichkeiten.de schlägt das Herz des Weltenbummlers höher.

Hier erfahren Sie, wie Sie einem Gericht mit exotischen Gewürzen den richtigen Pfiff geben können. Oder lassen Sie sich kulinarisch in ferne Länder und Städte entführen. Was isst man wohl in Venedig und wovon können die Spanier nicht genug bekommen? Neben den Rezepten werden auf der Internetseite auch Menschen, die Ihre Leidenschaft zu gutem Essen teilen, und Bücher mit leckerem Inhalt vorgestellt. Lassen Sie sich inspirieren und es sich vor allem schmecken! www.koestlichkeiten.de

Mehr Aktuelles finden Sie auf

www.kribbelbunt.de

Der Geschenkefinder Wer kennt nicht das Problem – die nächste Feierlichkeit steht bald an und man weiß nicht, was das richtige Geschenk ist. Unter www.geschenkidee-sofort.de finden Sie ja vielleicht etwas für Ihre Lieben. Einfach in dem Geschenkefinder Geschlecht, Alter, einen Mindestpreis sowie den Anlass angeben und schon wird Ihnen eine Vielzahl von Produkten vorgeschlagen. Durch Anklicken gelangen Sie auf die Produktseite – schnell, praktisch

und einfach. Oder Sie stöbern in der Top 100-Liste und den allgemeinen Kategorien wie „Geschenke zum Vernaschen“ oder „Erlebnisgeschenke“. Für den nächsten Geburtstag sind Sie so auf alle Fälle gewappnet. www.geschenkidee-sofort.de Für Sie gesehen

09


» Gedicht: Verständigung

10 Gedicht: Verständigung


Nicht bei jedem Virus hilft ein Arzt Studenten helfen bei Computer- und Technikproblemen an ein professionelles IT-Unternehmen zu wenden, verbunden mit den entsprechenden Kosten.

Vom Flachbildfernseher bis zum Notebook Immer mehr werden der Computer und die Technik ganz selbstverständlich bis ins hohe Alter aktiv genutzt - vom Kontakt zur Familie und zu Freunden via E-Mail oder Internettelefonie (u.a. Skype) über die Bearbeitung von Fotos, das Schreiben von Briefen bis hin zum Onlineeinkauf. Hier gibt es kaum noch Unterschiede zwischen Arbeit und Freizeit sowie zwischen Jung und Alt. In nahezu allen Haushalten sind neben dem Flachbildfernseher und Smartphones auch andere Multimedia-Geräte eingekehrt. Fragen und Probleme? Nun kommt es aber auch schon einmal

vor, dass sich der geschriebene Brief nicht ausdrucken lässt oder der Computer von einem Virus befallen ist. Manchmal wird auch nur eine kleine Hilfestellung zum Schreibprogramm benötigt. Vielleicht muss aber auch nur der neue Fernseher angeschlossen werden. Wer kann hier helfen? Idealerweise hat man einen Technikexperten im Freundes- oder Familienkreis, ob nun die eigenen Kinder oder Enkel. Was aber, wenn nicht – verbliebe noch der Weg zum Handel? Dort muss die Technik meist selbst hingebracht, eingeschickt und dann mehrere Tage bis Wochen auf ein Ergebnis gewartet werden. Zudem ist alles eher unpersönlich. Letztlich bestünde noch die Möglichkeit, sich

Rat und Tat von Fachstudenten! Seit 2012 gibt es Student@Home. Hier können per Anruf Informatikstudenten aus der Region zum Haubesuch bestellt werden. So erhält man Hilfe vom „kleinen“ Spezialisten, der sich zwar noch im Studium befindet, aber bereits das nötige ITRüstzeug von seiner Hochschule erhalten hat. Die jungen Menschen wollen sowohl ihr erlerntes Wissen anwenden als auch weitere Erfahrungen sammeln und nicht zuletzt sich etwas neben dem Studium hinzuverdienen. Die Studenten kommen nicht einfach, fachwerkeln und gehen wieder – Nein, sie sitzen mit dem Ratsuchenden gemeinsam am Computer oder der Technik. So wird unkompliziert weitergeholfen und gleich noch etwas gelernt. Einfach, schnell und günstig Anruf genügt – kurz sagen, wo Unterstützung benötigt wird und noch während des Telefonats suchen die Mitarbeiter nach dem geeigneten Studenten und vereinbaren einen Termin. In der Regel bekommt man schon in den nächsten 48 Stunden Besuch. Und das alles für gerade einmal 12 €/halbe Stunde zzgl. Anfahrtspauschale von 12 €. 

Nicht bei jedem Virus hilft ein Arzt

11

» Nicht bei jedem Virus hilft ein Arzt

Anzeige


» 60plusminus Kurz notiert

Seniorenfahrrad für das AWO-Pflegeheim in Apfelstädt … noch im Dezember hat die Seniorenresidenz „Drei Gleichen“ in Apfelstädt Schecks über 5.700 Euro bekommen, um sich endlich einen innigen Wunsch erfüllen zu können.

60plusminus im Internet – Achtung! Wir haben frisch renoviert! Der frische Look auf dem Onlineportal unserer 60plusminus ist endlich fertig! Waren wir schon immer bemüht, Ihnen die neuesten Trends und Themen – vor allem die spannendsten und aktuellsten Termine und Ereignisse – zu präsentieren, dürfen sich unsere Online-Besucher nun über noch mehr Übersichtlichkeit, Farbfrische und vor allem mehr technische Feinheiten, bei gewohnt vielseitigen Informationen rund um die ganze Familie, freuen.

Foto (v.l.n.r.): Der Gothaer Sparkassenvorstand Jörg Krieglstein mit CDU-Landtagsabgeordnetem Jörg Kellner, Einrichtungsleiterin Katrin Heining-Saal, dem ehemaligen Bürgermeister Werner Gernat und Christian Jacob, Bürgermeister der Gemeinde Nesse-Apfelstädt, bei der Scheckübergabe. Insgesamt wurden in der Apfelstädter Seniorenresidenz „Drei Gleichen“ 5.700 Euro übergeben.

Denn mit dem Geld möchte das Pflegeheim den Traum von einem besonderen Tandem, dem sogenannten „Fun2Go“ für sich wahr machen, mit dem die Bewohner trotz ihrer gesundheitlichen Einschränkungen zukünftig tolle Ausfahrten machen können. Zur feierlichen Übergabe durch den CDU-Landtagsabgeordneten Jörg Kellner und dem Vorstand der Kreissparkasse Gotha, Jörg Krieglstein, kamen auch der Bürgermeister der Gemeinde NesseApfelstädt Christian Jacob, der Apfelstädter Ortsbürgermeister Rainer Seyring sowie der ehemalige Bürgermeister Werner Gernat, der das Haus auch bei diesem Projekt wieder stark unterstützt hat.

tätshaus ausgeliehen und ausführlich getestet. »Unsere Bewohner waren begeistert«, schwärmt die Einrichtungsleiterin Katrin Heining-Saal. Denn auf dem „Fun2Go“ können zwei Personen nebeneinander sitzen. Zudem hat es einen niedrigen Einstieg und bequeme Sitze anstatt eines Sattels. Auf diese Weise können damit auch Menschen fahren, denen das mit einem normalen Fahrrad unmöglich wäre. Katrin Heining-Saal verspricht für die zukünftigen Touren: »Für unsere Bewohner ist das eine tolle Möglichkeit, Sport zu treiben, Ausflüge in die Umgebung zu machen und ein großer Spaß noch dazu.«

Die Seniorenresidenz hatte das dreirädrige Rad im Vorfeld von einem Sani-

Wir wünschen tolle Fahrraderlebnisse in 2013!

12 60plusminus Kurz notiert

Zu erreichen ist die Internetseite Ihres Seniorenmagazins „60plusminus“ ab sofort über die Internetadresse unserer www.kribbelbunt.de, die auch für junge Familien und Ihre Enkel Spannendes in Sachen Freizeitgestaltung zu bieten hat. Zudem sorgen Urlaubstipps, Bastelspaß, Spielanregung und Co. für ein spannendes Miteinander mit den Enkelchen. Von www.kribbelbunt.de aus gelangen Sie also zukünftig auch auf den Internetauftritt Ihrer 60plusminus und genießen dabei zeitgleich auch noch generationsübergreifende Informationen. Denn hier wird es jetzt noch familiärer! Probieren Sie das frisch belebte Portal www.kribbelbunt.de doch gern einmal aus! Immer bestens informiert sind Sie zudem mit unseren Themen im integrierten Blog und natürlich auch mit einem Blick in die veröffentlichten elektronischen Magazine unserer „KIDS und Co“ und natürlich Ihrer “60plusminus“. Die aktuellsten Ausgaben laden hier genauso zum Lesen und Blättern ein wie die weiterführenden Seiten auf kribbelbunt.de schließlich zum ausgiebigen Informieren, Miträtseln, Gewinnen und zur Planung Ihrer Freizeitgestaltung. www.kribbelbunt.de – Hier gibt’s eine Menge zu entdecken!


»» 60plusminus Gedicht Kurz notiert

Wagner feiert 200. Geburtstag Es ist Wagnerjahr! Das veranlasst viele Städte in Thüringen zu prächtigen Opern und Konzerten, interessanten Ausstellungen und aufregenden Stadtführungen zu Ehren des unnachahmlichen Komponisten einzuladen. Wir haben einen ganz besonderen Termin für Sie herausgesucht. Am 01. März 2013 um 18:00 Uhr gilt es, in Meiningen die Premiere der berühmten Wagner-Oper „Tristan und Isolde“ zu bestaunen. Die glanzvolle Inszenierung, für die Wagner einst den keltischen TristanStoff mit romantischen und philosophischen Attitüden bereicherte, erzählt von einer ähnlich dramatischen Liebesgeschichte, wie sie die meisten aus „Romeo und Julia“ kennen. Sie sind herzlich einge-

laden, sich von der zugleich impulsiven und romantischen Komposition und dem kontroversen Liebestod der Isolde verzaubern und mitreißen zu lassen. Informationen und Tickets können in der Tourist Information Meiningen erworben werden. Tel. 03693 44650.

Literarische Höhepunkte

Näheres finden Sie auch auf der Internetseite www.wagner.thueringen-tourismus.de

… hat der Bertuch Verlag in Weimar schon lange in seinem Programm. Seit 2008 hat der Verlag zudem auf sogenannten Lese-Seiten im Internet eine Plattform geschaffen, auf der in literarischen, feuilletonistischen und bildhaften Beiträgen über Spannendes und Wissenswertes der Region informiert wird.

Das Bildungsnetz – verbindet Ehrenamtliche und Bildungsanbieter in Thüringen »Das Bildungsnetz bietet ehrenamtlich Engagierten endlich einen umfassenden Überblick über die Vielzahl von Qualifizierungsangeboten im sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereich in Thüringen«, weiß Wiebke Wagner von der Ehrenamtsagentur der Bürgerstiftung Weimar. Bislang mussten Interessierte mühsam bei einzelnen Bildungsanbietern nach für sie passenden Bildungsveranstaltungen suchen. Heute gestaltet sich die Suche dank des Bildungsnetzes der Thüringer Ehrenamtsstiftung einfacher und effektiv. Das Bildungsnetz ist damit dem Wunsch ehrenamtlich Aktiver entgegengekommen, sich zunehmend auch für ihr Ehrenamt zu qualifizieren. Durch das neu erworbene Wissen möchten

sie zum einen den Anforderungen ihres Ehrenamtes besser gerecht werden und zum anderen ihren persönlichen Wissensschatz erweitern. Wer sich auch für seine ehrenamtliche Tätigkeit zusätzliches Wissen aneignen will, findet unter den Angeboten der etwa 80 im Bildungsnetz registrierten Bildungsanbieter sicherlich das Passende für sich. Mehr Informationen im Internet unter: www.bildungsnetz-fuer-engagierte.de

Lehrreiches über historische und aktuelle Persönlichkeiten, touristische Geheimtipps, Gaumenfreuden der nahegelegenen Restaurants und Gaststätten, Organisationen, Vereine und Institutionen werden hier von verschiedenen Autoren vorgestellt. Der literarisch-intellektuelle Einschlag des Bertuch Verlags bleibt auch hier nicht verborgen und verwirklicht sich unter anderem in der Rubrik „Streifzüge“, die von Märchen, Anekdoten, Liedern und anderem Literarischem erzählt. Auf einer Deutschlandkarte sind alle Gebiete gekennzeichnet, über die gelesen werden kann. Dazu zählen beispielsweise Thüringen und seine größeren Städte mit der Thüringen-, Erfurt- und Weimar-Lese und auch Sachsen ist mit der Sachsen-, Leipzig- und Dresden-Lese auf den LeseSeiten vertreten. Wer selbst über eine gute Schreibe verfügt und an dem informativen Austausch teilhaben möchte, kann sich mit seinen Ideen oder Textbeispielen an den Bertuch Verlag wenden. Nähere Informationen sowie alle Lese-Seiten der Deutschland-Lese finden Sie auf: www.deutschland-lese.de 60plusminus Kurz notiert

13


» 60plusminus Kurz notiert

(K)ein Seniorenbeauftragter für Erfurt Während in vielen deutschen Städten eine Vertretung für die Senioren und damit ein Mitspracherecht der älteren Bürger schon lange beschlossene Sache ist, ist das Thema in Erfurt weiterhin heftig umstritten. weiter, habe sich der Stadtrat kürzlich noch nicht einmal darauf einigen können, ein solches Ehrenamt zu schaffen.

Nach Angaben der Thüringer Allgemeinen (TA) können ältere Erfurter im Landesseniorenrat vorerst nicht mitreden. Der Stadt fehle einfach ein Seniorenbeauftragter, der Stimmrecht in der neuen Versammlung beim Freistaat hätte. Zudem, so hieß es

Während die Politikerin Karola Stange von der Linken die Stadträte durch das neue Mitbestimmungsgesetz für Senioren im Freistaat sogar in der Pflicht sehe, Voraussetzung dafür zu schaffen, damit sich die 65.000 Erfurter höheren Alters gebührend vertreten sehen, lehnte Birgit Schuster von der FDP den neuzuschaffenden Posten sogar gänzlich ab und erklärte, dass es nur einen einzigen Beauftragten in der Stadt geben sollte – einen für Chancengleichheit. Hingegen sprach sich die CDU dafür aus, für diesen Bedarf einen Vertreter aus dem Seniorenbeirat zu beauftragen, dies läge, da es sich um eine städtische Angelegenheit handeln würde, schließlich nahe.

renbeauftragen für Erfurt zu keinen weiteren Vorschlägen geführt, welche Person die Erfurter Senioren zukünftig auf diesem Posten vertreten soll. Die Diskussion über den Seniorenbeauftragten solle nun erst einmal im Sozialausschuss weitergeführt werden.

Letztlich aber habe die Debatte, so der weiterführende Bericht der TA, um einen Senio-

Patientenorientierte Behandlungen erwünscht Thüringer Zahnärzte erwarten in den nächsten Jahren eine verstärkte Nachfrage nach sozial verträglichem Zahnersatz. Angesichts der demografischen Entwicklung stelle sich zunehmend die Frage, ob ausschließlich eine Maximalversorgung oder auch die bewährten Basiskonzepte den Wünschen der Patienten mehr entsprechen können, so geht es aus einer Presseerklärung der Landeszahnärztekammer Thüringen hervor. Dr. Andreas Wagner, Präsident der Landeszahnärztekammer Thüringen, verdeutlicht: »Es geht dabei keineswegs um eine Unterscheidung in gute oder minderwertige, veraltete oder moderne Zahnmedizin, sondern um eine patientenorientierte Behandlung auf wissenschaftlich gesichertem Niveau.« Weiterführend erklärt er: »Wir

14 60plusminus Kurz notiert

Zahnärzte möchten gemeinsam mit unseren Patienten die optimale Therapieform finden, denn nur patientenorientierte Entscheidungen werden unserem ethischen Handeln gerecht.« Bereits heute haben Menschen mit einem niedrigen Sozialstatus am Beginn ihres Rentenalters fast doppelt so viele Zähne verloren wie Personen mit hohem Sozialstatus. »Moderne prothetische Zahnmedizin ist jedoch mehr als nur der Ersatz fehlender Zähne«, weiß Dr. Andreas Wagner. »Prothesen sollen Lebensqualität sicherstellen und künftige Zahnerkrankungen vermeiden helfen. Zugleich müssen sie die Ansprüche der Patienten an Haltbarkeit

und Ästhetik erfüllen.« Die Landeszahnärztekammer Thüringen ist die Berufsvertretung der Thüringer Zahnärzte, die sich für die gesundheits- und standespolitischen Interessen seiner über 2.500 Mitglieder einsetzt. Neben der Überwachung der zahnärztlichen Berufspflichten regelt und betreibt sie die Aus- und Fortbildung der Zahnärzte sowie der Assistenten und unterstützt den öffentlichen Gesundheitsdienst. Zusätzlich berät die Landeszahnärztekammer in ihrer Patientenberatungsstelle mit wissenschaftlich gesicherten Informationen und nützlichen Tipps zur Mundgesundheit. Weitere Informationen unter www.lzkth.de


»» 60plusminus Gedicht Reisetipps

60plusminus Reisetipps

Mit Langstreckenflügen entspannt zum Ziel Wen es in die Ferne zieht nach Mexiko, Thailand Australien & Co., der kommt an einem Langstreckenflug nicht vorbei. Wie man möglichst frisch und entspannt anstatt erschöpft am Zielort ankommt, verraten unsere Experten der Meta-Suchmaschine Renego:

1. Online-Check-In nutzen Fast alle Fluglinien bieten mittlerweile auf ihrer Internetseite einen Online-Check-In an. So kann man mit wenigen Mausklicks die Schlange am Check-In-Schalter umgehen. 2. Trockene Haut verhindern Trockene Luft durch die Klimaanlage im Flugzeug belastet den Körper, die Haut droht auszutrocknen. Es empfiehlt sich daher, immer Feuchtigkeitscreme dabeizuhaben. Tipp: Lassen Sie sich in der Parfümerie oder Apotheke eine Probe geben, denn große Mengen dürfen zurzeit bekanntlich nicht mit an Bord genommen werden. 3. Auf Bewegung achten Das lange Sitzen bei mehrstündigen Flügen erhöht das Thromboserisiko. Aus diesem Grund sollte man auf Bewegung achten und sich häufiger die Beine vertreten, indem man beispielsweise den Gang auf- und abläuft. Auch Thrombosestrümpfe können helfen; mittlerweile gibt es diese sogar in modischer Ausführung.

4. Warme Kleidung mitbringen Auch wenn das Klima am Reiseziel heiß sein wird, sollte man den Flug nicht in Flip-Flops und Shorts antreten. Denn durch die Klimaanlage kann es im Flugzeug mitunter recht kühl werden. Eine lange Hose, ein Pullover und ein Schal gehören also mit ins Handgepäck. 5. Keine Chance dem Jetlag Schlaf ist das beste Mittel gegen den Jetlag. Wenn möglich, sollte man einen Nachtflug buchen. So kann man nachts genügend Schlaf finden und vor Ort hat der Körper Zeit, sich auf die Zeitverschiebung einzustellen. Am besten, Sie stellen auch bereits im Flugzeug Ihre Uhr auf die Zeit des Ziellandes um – auf diese Weise kann man sich schneller an die Zeitumstellung gewöhnen. 6. Den besten Platz im Flugzeug & auch Schlaf finden Gerade bei Langstreckenflügen sollte man die Platzwahl nicht dem Zufall überlassen. Fensterplätze bieten dem Reisenden mehr

Bequemlichkeit – dort muss man nicht aufstehen, wenn der Sitznachbar auf die Toilette möchte und sie eignen sich zudem besser zum Schlafen. Der Gangplatz wiederum bietet mehr Beinfreiheit. Wie man sich auch entscheidet: Der Platz in der Mitte sollte vermieden werden. Wichtige Hilfsmittel, um sich entsprechend ausruhen zu können, sind eine Schlafbrille und Ohrstöpsel. Außerdem sollte man das Flugpersonal darüber informieren, dass man nicht zu den Mahlzeiten geweckt wird – diese kann man sich auch später servieren lassen. 7. Viel trinken Gerade bei langen Flügen ist es wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Dies hilft gegen das Austrocknen der Schleimhäute und wirkt auch gegen den Jetlag. Die Faustregel: pro Flugstunde mindestens ein Viertel Liter Wasser trinken. Häufig händigt aber das Flugpersonal viel zu selten Getränke aus. Allerdings kann sich jeder Fluggast sein Glas auch zwischendurch auffüllen lassen.

Mit diesen Tipps lässt sich hoffentlich auch Ihre nächste längere Reise angenehmer gestalten. Wir wünschen Ihnen einen guten Flug und tolle Reiseerlebnisse! Mehr Informationen zum Thema Reisen im Internet unter: www.renego.net 60plusminus Reisetipps

15


» Altes Handwerk

Text: Judith Müller / Fotos: Cornelia Moers

Drei Generationen ziehen andere Saiten auf Traditionen sind ein alter Hut? Von wegen! Beim Erfurter Geigenbauer Brückner wird die Kunst des Instrumentenbaus bis heute mit Spaß und Stolz am Leben erhalten und das nicht nur von „den Alten“. Auch das jüngste Mitglied der Familie packt fleißig mit an. Vom Werkstatt-Kanarienvogel begrüßt betreten wir das kleine Reich von Ruth und Wilhelm Brückner mitten in Erfurts Innenstadt. Der Duft von altem Holz und edlen Lacken steigt uns in die Nase und Ehrfurcht vor der über einhundert Jahre langen GeigenbauerTradition liegt in der Luft. Vater Wilhelm und Tochter Ruth sitzen gemeinsam an einer Werkbank und arbeiten an einem der besonderen Stücke. Bereits in der fünften Generation hobeln, sägen, schleifen und lackieren die beiden nun schon im Familienbetrieb. »Es macht einfach Spaß!«, beschreibt die 50-Jährige ihre Leidenschaft für den Instrumentenbau. Natürlich hätte sie auch einen anderen Beruf erlernen können, doch sie entschied sich, wie ihr Vater und Großvater vor ihr, für den Geigenbau. Bereits vor 115 Jahren gründete Wilhelm Brückner „der Ältere“, wie Wilhelm Brückner „der Jüngere“ ihn selbst nennt, nach zahlreichen

Wanderungen durch ganz Deutschland den Familienbetrieb. Dass seine Instrumente einmal auch über Deutschlands Grenzen hinaus bekannt werden würden, daran dachte damals wohl noch keiner. Doch schon bald waren namhafte Musiker unter den Stammkunden des kleinen Betriebes. Spätestens mit den seit den 70er Jahren eigens gefertigten Bratschen-Modellen, gern als „vollbusige und breitarschige“ Bratschen bezeichnet, ist der Thüringer Geigenbauer in aller Welt bekannt. Dabei träumte er in jungen Jahren noch von einer ganz anderen Karriere: »Eigentlich wollte ich ja Förster werden«, gibt er schmunzelnd zu. Nur gut, dass er sich 1960 doch für die Übernahme der inzwischen traditionsreichen Werkstatt entschieden hat. Heute sitzt Wilhelm Brückner wie eh und je an seiner Werkbank und repariert die Instrumente, die ihm sowohl Studenten als auch bekannte Musiker anvertrauen. Wie bei-

spielsweise die von André Rieu oder auch die eine oder andere Bratsche, deren Klang man bei den Bayreuther Festspielen bewundern kann. Und auch mit seinen 80 Jahren wirkt der tüchtige Instrumentenbauer noch kein bisschen müde, die Leidenschaft für das, was er tut, ist noch deutlich zu spüren. Auch die zeitintensive Fertigung neuer Instrumente übernimmt er noch immer gern. Das Holz für diese Einzelstücke stammt noch vom Großvater, der damals großzügig eingekauft hat. Kaum zu glauben, dass es bereits seit 100 Jahren lagert – nur ein Aspekt von vielen, die diesen Betrieb so besonders machen. Dass dabei auch hier nicht alles nur eitel Sonnenschein ist, gibt Tochter Ruth uns gegenüber zu, während sie gerade die Saiten einer Violine aufspannt. Auch dieses Geschäft hat es heute nicht mehr so einfach wie früher.

16 Altes Handwerk


»» Altes Handwerk Gedicht Die Konkurrenz sei groß, besonders die Billiganbieter würden ihnen zu schaffen machen. »Aber Qualität wird sich am Ende durchsetzen!«, ist Wilhelm Brückner überzeugt. Und damit dies auch weiterhin so bleibt, wird viel in den Nachwuchs investiert. Der ist zur Freude aller auch schon in den Startlöchern. Nachdem mit Ruth Brückner bereits die Tochter als Meisterin im Betrieb einstieg, ist nun auch Enkel Christoph nach einigen Umwegen in die Fußstapfen seiner Vorfahren getreten. Als Geselle im Familienbetrieb arbeitet er nun Hand in Hand mit Mutter und Großvater. »Wir wollten ihn zu nichts drängen, sind aber sehr froh, dass er sich doch noch dazu entschlossen hat«, freut sich seine Mutter. Es scheint also ganz so, als sei auch in der fünften Generation das Überleben des edlen Kunsthandwerks gesichert.  Altes Handwerk

17


» Rätsel


Anzeige

IMPLANTATE IN DER ZAHNHEILKUNDE W as ist ein I mplantat ? Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan. Sie wachsen fest in den Kiefer ein und dienen als Trägerfunktion für einzelne Kronen, größere Brücken oder Teil- bzw. Voll-Prothesen. Zur Verankerung von Zahnersatz müssen somit keine gesunden Zähne mehr „beschliffen“ werden.

W ie wird die I mplanta tion d u rchgeführt ?

3D Kieferdarstellung mit Implantat und Nachbarstrukturen

Bei der Implantation handelt es sich i.d.R. um einen ambulanten operativen Eingriff unter örtlicher Betäubung. Der Zahnarzt präpariert ein Implantatbett in den Kieferknochen, in welches das Implantat gesetzt wird.

W as ist , wenn nicht genügend K nochen vorhanden ist ?

Es gibt keine Kiefersituationen, wo das Knochenangebot an der Implantationsstelle für eine Implantation nicht

ausreichend ist. Dann muss Knochen aufgebaut - augmentiert - werden. Sind größere Knochenaufbauten notwendig,

werden diese mit einer speziellen Methode gleichzeitig mit der Implantatoperation ausgeführt.

3 D R ö ntgen – C erec comp u tergestützte I mplantatprothetik Mittels der 3D Röntgentechnik ist es möglich, den Kiefer dreidimensional darzustellen, dadurch wird eine individuelle Behandlungsfallsicherheit gewährleistet.

Die Strahlenbelastung ist um ein Vielfaches geringer als bei einem CT. Die durch das digitale Röntgen gewonnenen Daten werden konstruktiv in einer Bohrschablone umge-

setzt. Sie dient der präzisierten Planung und gewährleistet die Verbindung zur CEREC CAD/CAM Technik für den Implantataufbau (z. B. Krone).

K ann bei jedem P atienten implantiert werden ? Mit Abschluss des Knochenwachstums (i.d.R. mit 18 J.) ist eine Implantation möglich. Prinzipiell kann man bis ins hohe Alter (70, 80 od. 90 J.) Implantate setzen lassen. Vor dem Eingriff ist eine

gesundheitliche Überprüfung bzw. eine ausführliche Anamnese (allgemeinmedizinische Befunderhebung des Patienten) erforderlich. Ein mögliches Risiko einer Implantation bei bestimmten

Allgemeinerkrankungen oder Medikamenteneinnahmen wird mit dem Hausarzt besprochen und eine individuelle Entscheidung bezogen auf das Gesundheitsprofil des Patienten getroffen.

Aufnahme mit ORTHOPHOS XC 3D

Einzelzahnimplantatoperation

Scannen mittels Bluephasekamera

Zahnimplantate können auch für Sie die Lösung sein. Sie interessieren sich und haben Fragen zu diesem Thema? Mein Team und ich geben Ihnen die Antworten dazu und beraten Sie gern.

Dr. Gabriele Baumgardt Fachzahnärztin für Allgemeine Zahnheilkunde • Tätigkeitsschwerpunkt IMPLANTOLOGIE Mainzerhofstraße 1 • 99084 Erfurt • Telefon (0361) 562 80 40 • www.zahnarztpraxis-baumgardt.de ZAHNHEILKUNDE

19

» Zahnheilkunde

mit Einsatz der 3D Röntgentechnik


»» IsGedicht das denn gesund?

Is das denn gesund? An dieser Stelle, wie gewohnt, Satirisches in feinster thüringischer Mundart – präsentiert von unserem „Hausmeister Kehraus“ Ulf Annel, Kabarettist der Erfurter Arche. Tja, s Jahr is noch ganz frisch, sozusagn noch ganz grün hintern Ohrn, ge, auch da grünts so grün, wenn im Winter in Deutschland die Blumen blühn, das is der Klimawandl, sozusagn is die Erde derzeit in den Wechsljahrn – s wechsln grade die Jahreszeitn ihre Plätze, der nächste Sommer wird bestimmt widder so, dass man die Wintersport-Iwennts in Oberhof für Juliaugust planen kann. Nee, das wollt ich gar nich sagen. Hihi, so kann man gleich zu Jahresbeginn ins Plaudern kommen, wo ich doch was Konkretes vorhatte, nämlich: Ich wollte Ihnen alln „Gesundheit!“ wünschn. Die Schangsn, gesund zu sein un zu bleibn, die stehn ja hierzulande sehr gut – wenn man’s aus der Geldsackperspektive der Ärzte sieht. Manche von denen haben zu Silvester aufs neue Jahr angestoßn un sich viele Stoßzeitn gewünscht, also viele Stundn, in denen sie sich gesundstoßn könn. Un auch die krankn Kassn, also die Kranknkassn, die sich jetze Gesundheitskassn nennen, die strotzn vor Gesundheit. Wir potenzielln Patientn haben denen im letztn Jahr – nee, im vergangnen, ach, wärs doch nur s letzte gewesn – so viel Kohle in den Rachn geschauflt, dass die Fässer, in denen die ihre Liquidität sammln, alle übergeschwappt sind. Die sind so was von überflüssig! Wer fehlt noch? Unsre Goldjungs und Goldmariechns von der Pillndreherzunft. Jedesmal wenn bei denen der persönliche Kiesberg widder n paar Zentimeter gewachsn is, frage ich mich, wieso wir Zahler s nicht schaffn, ne neue APO zu gründn, ja, ne AußerParlamentarische Opposition. Wir sind doch so ne

Mehrheit, mehr geht doch gar nicht. Un wenn wir als APO vor den Thekn der Pillndreher stehn, dann würde s Wort „Apotheke“ n ganz neuen Klang un Inhalt kriegn. Aber nee, wir sinds zufriedn. Schließlich hat der Bahr uns Bares gespart. Keine Praxisgebühr mehr! Ja, „firzsch“ Euro. Umgerechnet in Demark is das dopplt soviel wie das, was die nachm Krieg hattn, um dann s Wirtschaftswunder zu schaffn. Na, nu sollts aber aufwärts gehen mit den blühndn Landschaftn. Na ja, s grünt ja schonne, wenn auch nur hintern Ohrn vom Frischjahr 2013. Einige Leute fürchtn in diesm Jahr um ihr Leben. Wegn der 13 hintn. Wie wärs, wenn wirs schaffn würdn, dass jedes Quartal 13 Kranknkassn ihr Leben lassn? Das wär ganz einfach hinzukriegn: Alle wechsln mal für n paar Monate zur AOK, dann gehen die Schwachkassn samt ihrn gutbezahltn Chefs in die Pleite. Aber damit die AOK nicht Kassnmonopolist wird, gleich widder austretn und n paar andre starke Kassn stärkn. Is n bissl Aufwand, aber lohnt sich vielleicht mehr als die weggefallne Praxisgebühr. Aber irgndwie habch das Gefühl, dass das alles für die Thüringer so was wie die berühmtn „Pienats“ sind. Der durchschnittliche Thüringer braucht keine Wünsche für mehr Gesundheit, dem geht’s mehr als gut. Na, wers schafft, in einem Jahr so viele Bratwürste zu essn, dass die Bratwurstkette vorm Verzehr fast acht Mal um den Äquator gereicht hätte, der hat n gesundn Appetit. Un dazu habn mir soviel Bier reinlaufn lassn, dasses gereicht hätte, damit über 100 Schwimmbäder zu fülln. Das sagt die Statistik. Mir sind im Portmonee so ge-

sund, dass mir 2012 alle acht Minutn n nieglnaglneues Auto angemeldet habn. Die Zulassngsstelln konntn beinah nie zugelassn werdn. Wir werdn zwar immer weniger Thüringer, aber das schöne Leben wird im Durchschnitt immer schöner. Und wir werdn immer älter. Immer mehr schaffn es, dem Heesters sein Rekord abspenstig zu machen. Na, gesund is das nicht – für die Rentenkassn. Tja, wenn man die Rentnkassn mit den Kranknkassn fusioniern würde, tät sichs vielleicht ausgleichn. Da muss ich mal weiter drüber nachdenkn. Aber jetze geh ich erstmal n paar Bahnen schwimmen. Hoffntlich is kein Bier im Beckn. Ach, fast vergessn: Im Kabarett „Die Arche“ gibt’s im März widder n neues Programm. Der Titel is vielversprechnd: „Auf Scherz un Nieren“. Jetzt schon Kartn sichern, denn das is ne bessre Investition als Geld zum Apotheker zu tragn. „Die Arche“ teilt allerdings mit, dass das offizielle Zahlungsmittl weiterhin Euros sind, also dass auch von Bürgern mit Organspendeausweis keine Körperteile in Zahlung genommen werdn. Die Kabarettistn findns gut, wenns Publikum immer mitm Herzen un dem Hirn dabei is. Nur wer noch alle beisammen hat, also Organe, bei dem kanns auch 2013 heißn: Großhirn an Zwerchfell, Großhirn an Zwerchfell: Krümmen vor Lachn. Denn Lachn is gesund!!!  Is das denn gesund?

21


» Mein kleiner grüner…

Text & Fotos: Kerstin Noack

Der Schrebergarten dient den deutschen Städtern vor allem als natürlicher Ort der Erholung, in dem man nebenbei dem Anbau von Obst und Gemüse sowie verschiedenen Pflanzenarten nachgehen kann. In Neustadt an der Orla hat sich der Hobbygärtner Bernd Keidel innerhalb weniger Jahre auf ca. 310 Quadratmetern eine private Wohlfühloase der ganz besonderen Art geschaffen.

22 Mein kleiner grüner....


Auch liebgewonnene Bekannte hat er in seiner Kleingartenkolonie. »Leider gibt es im Saale-Orla-Kreis viele Gärten, die brach liegen«, berichtet Bernd Keidel. »Immer wieder ziehen Leute weg, sterben oder müssen ihre Gärten aus anderen Gründen aufgeben. Die Jugend hat leider andere Interessen. Das ist auch verständlich, aber schade!« Inmitten einer kleinen Schrebergartenkolonie im Südosten Thüringens liegt der Garten des ehemaligen Steinmetzes, der sich seit 2005 mit Hingebung seinem liebsten Hobby widmet: der Verschönerung seines Kleingartendomizils. In der kurzen Zeit hat sich viel getan! Das Grundstück, auf dem anfänglich lediglich eine Laube stand, wird heute von Rosen und Frühblühern geziert. Der alleinstehende Hobbygärtner erklärt, dass er für das Anlegen von Beeten aufgrund der fehlenden weiblichen Hand leider bisher keine Motivation gefunden hat. Dabei liegen die Fähigkeiten des 57-Jährigen sowieso ganz woanders... Ein kleiner Teich, ein detaillierter Bachlauf, der in stimmungsvollem Licht in Szene gesetzt ist, eine gemütliche Feuerstelle: In jahrelanger Arbeit hat sich der ehemalige Steinmetz ein Kleingartenidyll geschaffen, das vor allem durch atmosphärische Beleuchtung besticht. »Ich mag solche kleinen, inszenierten Wasserspiele«, erzählt Bernd Keidel und führt weiter aus: »Alles in meinem Garten habe ich selbst entworfen, geplant und umgesetzt. So etwas kriegt man nur mit Kreativität, Phantasie und Können hin!«

immer wieder drangesetzt und auch die finanziellen Mittel waren nicht immer vorhanden, weshalb viele Dinge erst nach und nach entstehen konnten.« Das Rohmaterial für seinen stimmungsvollen Bachlauf hat er sich beispielsweise von nahegelegenen Feldern gesammelt. »Teilweise bin ich 20 Kilometer mit dem Auto gefahren, um mir das Material zusammenzusammeln«, erzählt er rückblickend. Und auch die Frage, wohin mit der Erde, die beim Ausheben des kleinen Gartenteichs entstand, musste letztlich gelöst werden. In Bernd Keidels Garten ist alles in Marke „Eigenbau“ entstanden. Auch die einladende, in den Boden eingelassene Feuerstelle hat er eigens entworfen, mit Kalk- und Grauwackensteinen bestückt und anschließend verfugt.

Bernd Keidels Garten ist ein wunderbares Beispiel für die Energie und Liebe, mit der Hobbygärtner sich ihre privaten Kleingarten-Oasen erschaffen und pflegen. »Die Hauptsache ist, dass es mir gefällt«, erklärt er bestimmt und mit Aussicht auf glanzvolle Zukunftspläne verrät er schließlich: »Ich habe noch viel vor. Vor allem, was die Beleuchtung anbetrifft!« Wir wünschen Bernd Keidel weiterhin viel Freude mit seinem Gartenprojekt! 

»Bei schönem Wetter bin ich zu 90 Prozent im Garten anzutreffen«, verrät der Gartenfreund weiter und fügt hinzu: »Abends sitze ich hier besonders gern!« Die aufwendige

Der selbstbewusste Hobbygärtner verschweigt jedoch gleichzeitig nicht, dass dies auch ein sehr anstrengender Prozess war: »Das ist keine Arbeit von Tagen oder Monaten. Es hat Jahre gedauert, alles zu planen und umzusetzen. Ich habe mich Mein kleiner grüner....

23

»» Mein kleiner grüner… Gedicht

Lichttechnik, die vor allem aus Solarzellen stammt, sorgt nachts für stimmungsvolle Stunden. Fünf weiß leuchtende Solarschläuche und mehrere Lichtlaufschläuche aus alter DDR-Technik hat Bernd Keidel für sein „funkelndes“ Projekt verwendet. »Bei wunderschönem Licht kann man an der Feuerstelle bis tief in die Nacht sitzen. Auch bei extrem kalten Temperaturen!«


Anzeige

Künstler- und Kreativbedarf

Kathrin Riedel Schloßgasse 12 07743 Jena Tel. 0 36 41 - 44 42 77 Fax 0 36 41 - 63 64 11

Text: Rüdiger Wilhelm

111 ORTE IN ERFURT DIE MAN GESEHEN HABEN MUSS Nein, in der Titelzeile fehlt kein Komma. Es ist modern, auf Buchtiteln Satzzeichen wegzulassen. Aber stattdessen hat man ja den Blick auf diese frech grinsende Puffbohne.

Öffnungszeiten Mo–Fr 9.00–19.00 Uhr Sa 9.00–13.00 Uhr

Kids Club – die neue Produktlinie für Kinder Sorgfältig ausgewählte und von Kindern vorab getestete Artikel und Bastelsets für Mädchen und Jungen im Alter von 4–12 Jahren

tante ema® – das ist Kreatives fürs Herz ganz besonders herzerwärmend und wunderschöne Stoffe, Bänder und Papiere in fröhlichen, sonnigen Farben und Mustern, die schon beim Basteln gute Laune verbreiten

Basteltrend Scrapbooking dekorieren Sie Ihre Fotos mit Stickern aller Art, Knöpfen, Perlen ... schöpfen Sie nach Herzenslust aus dem riesigen Scrapbook-Sortiment

Papierfalten – die passenden Sets und Bücher zum Trend Blütenzauber Faltblätter und Transparentpapier für die neuen Plissee- und Lotus-Blüten

Brillanz in neuer Dimension - feinste Künstlerfarben in Öl, Aquarell, Gouache, Pastell - feine Künstlerfarben in AkademieQualität in Acryl und Öl - Malhilfsmittel, Künstlerpapiere und -blöcke - Pinsel für die Kunstmalerei und für Bastelfarben

Das ist frech! Bücher zum Basteln, Malen, Zeichnen, Handarbeiten, Home Decoration Kinderbeschäftigung

Erfurter beiderlei Geschlechts und Erfurtkenner wissen, dass in der Landeshauptstadt Geborene sich so nennen dürfen. Und so eine Puffbohne – eine halbwegs bekannte, nämlich der Erfurter „Arche“-Kabarettist Ulf Annel – hat ein frisch-freches Büchlein über seinen Heimatort geschrieben. Ausdrücklich betont er: »Dies ist kein weiteres TouristenAufklärungswerk, dies ist ein Buch für Erfurteinwohner und Erfurtfans, denn es soll die Einheimischen wieder ein bisschen neugierig auf ihre Stadt machen, sie wieder einmal zu Spaziergängen animieren, auf Pfade schicken, die sie entweder noch nie oder lange nicht gegangen sind.« So führt der Kabarettist durch Gassen, wo sich die Dachrinnen küssen, wo aber auch ein Haus ohne Dach steht, wo Steine und die alte Redewendung „Kratz die Kurve!“ einiges miteinander zu tun haben, wo ein Bürgermeister erst aufgehängt und jetzt als Denkmal verewigt wurde. Ulf Annel flaniert durch die Hohle und über dem Salzbergwerk, durch das Erfurt mit der Heiligen Mühle, wo ganz unheilige Musik erklingt, vergisst nicht die eingemeindeten Vororte, wo zum Beispiel die englische Queen Mum

inkognito auf einer Bank sitzt oder vier Köpfe an einer Kirche eine teuflische Geschichte erzählen. Erfurt wird wasserarmreich und brückenberühmt geschildert, mit Eiche im Haus und Arche im Keller, und mit der Möglichkeit ganz schnell von Erfurt nach Venedig zu gelangen – mit dem Papierflieger. Mal Hand aufs Herz: Waren Sie schon einmal an der Stelle, wo Luther geblitzt wurde? Oder an der Erfurter Skisprungschanze? Oder in Erfurt, wo gar nicht mehr Erfurt ist? 111 Erfurter Orte: überraschend, witzig, erstaunlich, tiefergelegt und hoch hinaus. Die 111 Fotos hat Annels Tochter Juliane beigesteuert. Man kann an dem Buch sehen, dass es den beiden viel Spaß gemacht hat.  Broschiert: 240 Seiten Verlag: Emons (19. Oktober 2012) Sprache: Deutsch ISBN: ISBN-10: 3954510227 ISBN-13: 978-3954510221 GröSSe: 20,4 x 13,6 x 1,8 cm


Anzeige

Anzeige

Alles für eine starke Stadt. Gartenfreuden unbegrenzt genießen

Die Farb- und Formenkompositionen des großen Blumenbeetes, die Symbiose von Gartengestaltung und Kunst im Skulpturengarten sowie die harmonische Ausstrahlung des Japanischen Gartens verkörpern eine gärtnerische Vielfalt.

Gartenfreunde wissen die Vorzüge der Saisonkarte zu schätzen: Beliebig oft und preislich günstiger als mit einer Tageskarte kann man damit den egapark besuchen. Eine ganze Saison gibt es für 29 Euro (Einzelperson) bzw. 70 Euro für die Familie. Wer schon vor Saisonstart von den Vorteilen der Karte profitieren möchte, kann sich den Gutschein vorab holen und im Februar 2013 die egapark-Tropenwelt in den Pflanzenschauhäusern kostenlos besuchen. Die „neue“ Karte bietet neben dem Preisvorteil z. B. schnelleren Einlass durch einen gesonderten Zugang bei Großveranstaltungen im egapark. Einmal gekauft ist die Saisonkarte ganz einfach für die Folgejahre zu verlängern. Bei Verlust gibt es kostenfreien Ersatz in der laufenden Saison.

» SWE

Entspannung im Grünen und vielfältige Anregungen für Hobbygärtner gibt es im egapark Erfurt. Wer regelmäßig kommt, spart mit der Saisonkarte. Die Umstellung auf personalisierte Saisonkarten ist mit einem neuen Verkaufssystem verbunden. So wird für den Erwerb der Gutscheine bei externen Partnern erstmals eine Servicegebühr von 1 Euro erhoben, um auch weiterhin zahlreiche Vorverkaufsmöglichkeiten für die Saisonkarte in Erfurt anbieten zu können. Beim Kauf der Saisonkarte in den Pflanzenschauhäusern des egapark entfällt diese Servicegebühr. Wo gibt es den Gutschein/die Saisonkarte? - egapark Erfurt (Pflanzenschauhäuser) - EVAG-Mobilitätszentrum am Anger - Thüringer Tourismus GmbH (Erfurter Hof) - Tourist Information (Benediktsplatz)

Wandern durch den schönen Winterwald Wer auf Schusters Rappen unterwegs sein möchte, kann die landschaftlich schönen Wanderwege rund um Erfurt nutzen. Mit der EVAG geht es ganz schnell bis zum Ausgangspunkt der Tour: Stadtbahn-Linie 1, Haltestelle Steigerwaldstadion, Stadtbus-Linie 60/61, Haltestelle Am Waldkasino Sport- und Wanderweg für Behinderte am Waldkasino – 1,4 km Stadtbus-Linie 60/61, Haltestelle Am Waldkasino Thüringenhalle – Hubertus – Thüringenhalle – 4,5 km Rundweg Stadtbahn-Linie 1, Haltestelle Thüringenhalle Waldkasino – Hopfengrund – Stern – Waldkasino – Rundweg 4,5 km

Wenn Sie in einer Wandergruppe unterwegs sind, lohnt sich besonders die Gruppentageskarte für nur 9,20 Euro (CityTarif Erfurt). Bis zu fünf Personen fahren damit am Geltungstag und bis 03:00 Uhr des Folgetages beliebig oft

innerhalb der gelösten Tarifzonen. Die Gruppentageskarte rechnet sich schon ab drei Personen. Gruppentageskarten können Sie gern auch einige Tage vor Ihrer Wanderung an allen Automaten an den Haltestellen, in den EVAG-Agenturen und im EVAG-Mobilitätszentrum am Anger erwerben. Kurzentschlossene können die Tages- oder Gruppentageskarte im Fahrzeug kaufen, diese ist dann auch gleich entwertet. Wichtig: Das Ändern der Gruppenzusammensetzung während der Gültigkeitsdauer ist nicht möglich. SWE SWE - AllES für EinE StArkE StAdt «

25 27


» Liebenswerte …

Liebenswerte Wahlverwandtschaften Helga Marion Hoyme und ihr Team des GROSSELTERNDIENSTes ERFURT vermitteln mit großer Sorgfalt und viel Herz junge Familien und Alleinerziehende an Wunschgroßeltern und liebevolle Omas und Opas an ihre ganz persönlichen Herzensenkel. Text: Kerstin Noack, Susann de Luca / Fotos: GROSSELTERNDIENST ERFURT

Als Ansprechpartner für familiäre Herzensangelegenheiten stehen die Initiatorin und ihr Team für Eltern, Alleinerziehende und Großeltern gleichermaßen zur Verfügung. Vorab verrät ein intensives Gespräch viel über die Möglichkeiten der Vermittlung. Ausdrücklich verweist Helga Marion Hoyme darauf: »Es geht nicht darum, einen Babysitter zu finden, sondern

darum, Generationen zu verbinden, das heißt auch eine Win-Win-Situation für beide Seiten zu schaffen.« Oft stellt sich schon beim Kennenlernen heraus, ob die Chemie stimmt. »Wenn das Kind schon beim ersten Treffen auf dem Schoß der Großmutter landet, dann ist das immer ein gutes Zeichen!«, erklärt die Leiterin vom GROSSELTERNDIENST ERFURT, der unter

dem Dach des Schutzbundes der Senioren und Vorruheständler Thüringen e. V. agiert. In den ersten vier bis sechs Wochen des Kennenlernens begleitet das Team die Ehrenamtlichen intensiv, um zu schauen, ob die Vermittlung erfolgversprechend ist. »Wenn man Großeltern berichten hört: „Heute kam mir mein Enkel aus dem Kindergarten entgegengelaufen und hat laut: ‚Meine Oma holt mich ab‘, gerufen“, dann weiß man, dass man angekommen ist«, äußert die engagierte Initiatorin. Circa zwanzig Stunden im Monat verbringen die Großeltern in den Familien. Die jüngste Patin ist erst 45 Jahre alt, der älteste bereits 78. Im Jahr gibt es etwa zwanzig Vermittlungen und inzwischen melden sich auch viele Großelternpaare von allein im Großelterndienst. Vor allem Wunschopas

26 Liebenswerte Wahlverwandtschaften


sind bei den Familien sehr gefragt. ÂťMännliche Bezugspersonen fehlen leider häufig – wie Väter, die den ganzen Tag arbeitenÂŤ, weiĂ&#x; Helga Marion Hoyme und verrät: ÂťDaher ist es eine schĂśne Sache, wenn wir zunehmend auch GroĂ&#x;väter fĂźr uns gewinnen.ÂŤ An jedem letzten Donnerstag im Monat treffen sich die WahlgroĂ&#x;eltern zum gemeinsamen FrĂźhstĂźck im KĂźnstler- und Atelierhaus, MarktstraĂ&#x;e 6 in Erfurt. Neben dem gemeinschaftlichen Aspekt steht hier vor allem der Austausch im Vordergrund. Konflikte oder Probleme mit den Wunschenkeln oder der Familie werden im Team geklärt. ÂťDie FrĂźhstĂźcksrunde bietet den WunschgroĂ&#x;eltern die MĂśglichkeit, sich auszutauschen, wenn Rat gesucht wirdÂŤ, erzählt die Initiatorin. Die Wahlfamilien kommen bei zahlreichen Veranstaltungen zusammen, bei denen gemeinsam gebacken, musiziert, gespielt und viel gelernt und gelacht wird. AuĂ&#x;erdem gibt es ein reiches Weiterbildungsprogramm, zum Beispiel in Sachen Erste Hilfe fĂźr die ehrenamtlichen Senioren und ihre Wunschfamilien. So hebt sich der GROSSELTERNDIENST ERFURT vor allem durch seine gute Vernetzung von anderen Initiativen dieser Art ab, denn fĂźr die GroĂ&#x;eltern bedeutet ihr Dienst auch, Anschluss zu bekommen. ÂťWir fĂźhlen uns wohl, die GroĂ&#x;eltern fĂźhlen sich wohl, wir sind eben einfach angekommenÂŤ, betont Helga Marion Hoyme und verrät: ÂťSchĂśn ist es fĂźr uns zu erleben, dass nicht nur die neue Familie sich gefunden hat, sondern auch die GroĂ&#x;eltern unter sich zusammenfinden, sich Freundschaften bilden und so gemeinsam viel miteinander unternommen wird.ÂŤ Das Herz spielt also eine groĂ&#x;e – wenn nicht sogar die wichtigste Rolle im GROSSELTERNDIENST! – Ehrenamt als Herzensangelegenheit: Helga Marion Hoymes Tipp an die Omas und Opas ist daher, auf ihr BauchgefĂźhl zu hĂśren: ÂťDas ist die Chance der Wahlverwandtschaft und vor allem auch Anschluss an eine Familie zu finden – ein Gewinn fĂźr alle.ÂŤ ď Ž

D E R G R O S S E LT E R N D I E N S T E R F U R T Juri-Gagarin-Ring 64, 99084 Erfurt Tel. 0361 2620735 E-Mail: grosselterndienst-erfurt@sbsv.eu www.der-grosselterndienst-erfurt.de

      


» Kreuzworträtsel

Jetzt 4 Wochen kostenlos testen! Der Johanniter-Hausnotruf.

Aktionsangebot: 01.01. bis 31.03.2013

HNR 130101

Sichern Sie sich unser Aktionsangebot gegen Vorlage dieses Coupons!

Servicenummer: 0800 3233 800 (gebührenfrei)


»» Kreuzworträtsel Gedicht

Mitmachen und gewinnen! Lösen Sie unser Kreuzworträtsel! Mit ein bisschen Glück gehört Ihnen schon bald eine unserer hübschen Damen-Funkuhren von Gardé ruhla-Uhren. Alle Uhren haben ein antiallergisches Gehäuse, sind aus Titan und Saphirglas mit einem Mineralglasboden. Die elegante Anzeige mit extra großem Ziffernblatt ist nicht nur gut lesbar – zusammen mit dem schicken Leder- oder Gliederarmband sind diese Uhren auch noch ein echter Hingucker! Der Wert unserer Uhren liegt zwischen 99,- und 179,- Euro.

Freuen Sie sich zudem auch auf viele weitere Gewinne! Wir wünschen viel Spaß beim Knobeln! Senden Sie das richtige Lösungswort bis zum 4. März 2013 an: Redaktion 60plusminus, Kennwort: „Kreuzworträtsel“ Juri-Gagarin-Ring 68, 99084 Erfurt.

W ir wünschen viel G lück ! Das Kreuzworträtsel-Lösungswort aus der 60plusminus Oktober-Januar lautet: Schwimmflügel

Kreuzworträtsel

29


» HELIOS Klinikum Erfurt

Ihr kompetenter Partner in Sachen Gesundheit

Sicher durch Eis und Schnee Der Schnee knirscht unter den Füßen. Die Bäume erstrahlen in Weiß. Eis und Schnee – das gehört im Winter einfach dazu. Doch die weiße Pracht kann auch zur Gefahr werden. Besonders ältere Menschen kämpfen mit winterlichen Straßenverhältnissen. Wie Sie einem Sturz vorbeugen und was zu tun ist, falls man doch ausrutscht, erklären der Chefarzt der Geriatrie, Dr. med. Peter Koch-Gwinner, und Dr. med. Dara Orangi, Chefarzt des Notfallzentrums im HELIOS Klinikum Erfurt.

über ungeräumte Rad- oder Gehwege. Das kann schnell schiefgehen. Besonders auf Kopfsteinpflaster und auf überfrorenen Brücken gerät man bei Glätte schnell ins Rutschen. Dann kann es leicht zum Sturz kommen.

Wie gefährlich sind Eis und Schnee für FuSSgänger und Radfahrer? Dr. Orangi: Glatte Straßen dürfen nicht unterschätzt werden. Viele verhalten sich leichtsinnig und gehen dabei ein großes Risiko ein. Sie joggen auf eisglatten Wegen im Park oder rasen mit dem Fahrrad

Sind Stürze im Winter besonders gefährlich? Dr. Orangi: Ein klares Ja. Auf eisglatten Wegen stürzen wir nicht nur schneller, wir fallen auch auf härteren Untergrund. Das führt zu Knochenbrüchen, Bänderrissen und Prellungen.

30 HELIOS Klinikum Erfurt

Warum sind ältere Menschen besonders sturzgefährdet? Dr. Koch-Gwinner: Generell steigt mit zunehmendem Lebensalter die Sturzgefahr. Das liegt vor allem daran, dass unsere Sinne im Alter schwächer werden. Wir sehen und hören nicht mehr so gut. Die Reaktionsfähigkeit nimmt ab. Im Winter kommen dann die unsicheren Straßenverhältnisse noch erschwerend hinzu. Da können selbst die Wege zum Bäcker um die Ecke zu einer großen Herausforderung werden. Und wenn ältere Menschen stürzen, ziehen sie sich meist ernsthafte Verletzungen zu.


Wie kann man bei winterlicher Witterung dem Sturz aktiv vorbeugen? Dr. Koch-Gwinner: Gerade im Winter sollte man darauf achten, dass die Schuhe ein gutes Profil und eine rutschfeste Sohle haben. Außerdem kann man seine Winterstiefel mit Schneeketten oder Spikes ausrüsten. Das verleiht zusätzlichen Halt. Ansonsten gilt die Regel: Vorsichtig sein, sich Zeit nehmen und unnötige Wege vermeiden. Besser ist es auch, nur im Hellen unterwegs zu sein. Dann lassen sich vereiste Stellen besser erkennen. Ältere Menschen sollten sich begleiten lassen oder einen Gehstock mit einem festen und griffigen Gummimuff zu Hilfe nehmen. Den Rollator sollte man lieber stehen lassen. Er kann sich im Schnee festfahren und auf vereisten Wegen wegrutschen. Außerdem hilft körperliches Training, einem Sturz vorzubeugen. Welche Art von Bewegung empfehlen Sie? Dr. Koch-Gwinner: Alles, womit Oberschenkel- und Armmuskulatur trainiert werden, ist optimal. Ein täglicher Spaziergang etwa sollte für jeden eine liebgewonnene Gewohnheit sein. Die Bewegung an der frischen Luft tut gut und kräftigt die Muskulatur. Zusätzlich kann man in speziellen Kursen seinen Gleichgewichtssinn und die Haltungsstabilität stärken. Das reduziert einerseits das Sturzrisiko und hilft andererseits, sich im Fall der Fälle abfangen zu können. Mein persönlicher Tipp ist Tai Chi. Beim chinesischen Schattenboxen werden Gleichgewichtssinn und Beinkraft trainiert. Dadurch verbessert sich die Gangsicherheit und die Angst vor einem Sturz nimmt ab. Und falls man doch schwer gestürzt ist? Dr. Orangi: Besonders bei Verletzungen am Fuß oder am Bein sollte man keinesfalls versuchen, humpelnd zum nächsten Arzt oder ins Krankenhaus zu gelangen. Das kann alles noch schlimmer machen. Besser ist es, den Notarzt zu rufen und die schmerzenden Gliedmaßen ruhig zu stellen. Bis der Rettungswagen eintrifft, sollte der Verletzte möglichst mit einer Decke oder warmen Getränken versorgt werden.

Wie lange dauert es, bis Knochen wieder heil sind? Dr. Orangi: Die Dauer der Heilung hängt von der Art des Bruchs ab. Während ein einfacher Armbruch nach rund sechs Wo-

chen verheilt ist, können sich komplizierte Brüche an Gelenken über Monate hinziehen. Je jünger der Patient ist, desto schneller verheilt in der Regel der Bruch. 

Dr. med. Dara Orangi

Dr. med. Peter Koch-Gwinner

Glatte Straßen und Wege – So beugen Sie einem Sturz vor: · Tragen Sie Schuhe mit einem guten Profil und einer rutschfesten Sohle. · Statten Sie Ihre Schuhe mit Spikes und Schneeketten aus. Das gibt zusätzlichen Halt. · Planen Sie für Ihre Wege mehr Zeit ein. · Gehen Sie nur im Hellen vor die Tür. So erkennen Sie vereiste Stellen besser. · Trainieren Sie Gleichgewicht, Arm- und Beinmuskeln. Das reduziert das Sturzrisiko.

Kommen Sie sicher durch den Winter!

Und wenn Sie Fragen haben, dann fragen Sie uns! HELIOS Klinikum Erfurt Nordhäuser Straße 74 99089 Erfurt Telefon (0361) 781-0 Telefax (0361) 781-10 02 E-Mail info.erfurt@ helios-kliniken.de www.helios-kliniken.de/erfurt

HELIOS Klinikum Erfurt

31

»» HELIOS Klinikum Erfurt Gedicht

Anzeige


Anzeige

Ein starker und gesunder Körper ist keine Frage des Alters Der Mensch verliert zwischen dem dritten und achten Lebensjahrzehnt etwa ein Drittel seiner Kraft – wenn er nichts dagegen unternimmt. Fett- und Bindegewebe treten an die Stelle von Muskelmasse. Eine unvorteilhafte Entwicklung: Das Körpergewicht, das getragen werden muss, nimmt tendenziell zu und die Muskelkraft ab.

Alter ist kein Argument für körperliche Schwäche «Alt und stark» scheint auf den ersten Blick ein Widerspruch zu sein. Verbinden doch viele Menschen das Altwerden mit Gebrechlichkeit und Schwäche. Obwohl in der Altersmedizin ein deutlicher Verlust an Muskelmasse als problematisch erkannt wurde, galt Krafttraining für Menschen im fortgeschrittenen Alter lange als gesundheitsgefährdend. In den letzten Jahren konnte jedoch wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass sowohl körperlich eingeschränkte als auch gesunde alte Personen durch ein gezieltes Krafttraining nicht nur messbar mehr Muskelkraft, sondern auch eine deutlich bessere Leistungsfähigkeit im Alltag erreichen. Ein ergänzendes Koordinationstraining kann in Kombination mit Krafttraining sinnvoll sein.

des Trainings waren umso beeindruckender, je weiter der Kraftverlust bereits fortgeschritten war. Nach zwölf Wochen Training wiesen hochaltrige Pflegeheimbewohner eine durchschnittliche Kraftzunahme um mehr als 100 Prozent sowie eine Steigerung der Leistungsfähigkeit um mehr als 20 Prozent gegenüber dem Ausgangsstatus auf. Krafttraining kann die Selbstständigkeit und die Mobilität älterer Personen erhalten und ist damit ein Garant für Lebensqualität. Sollten ältere Menschen anders trainieren als junge? Nicht grundsätzlich, denn die biologischen Prinzipien gelten für Alt und Jung. Jedoch sollten einige Punkte beachtet werden. Mit zunehmendem Lebensalter lässt die Elastizität der Gewebe, insbesondere der Blutgefäße, aufgrund des abnehmenden Wassergehalts nach. Gut sichtbar ist dieser Vorgang bei der Haut, die mit den Jahren faltig wird. Dasselbe gilt auch für die anderen Gewebe wie Sehnen, Bänder und Muskeln, die durch den Wasserverlust an Flexibilität einbüßen. Zusätzlich nimmt die Stoffwechselaktivität ab und es werden weniger Hormone gebildet. Das Training des älteren Menschen muss also sanfter beginnen und die Kurve der Gewichtssteigerung im Training flacher verlaufen als bei jungen Menschen. Die Einstiegsphase, die unter anderem auch der Rückgewinnung der natürlichen Beweglichkeit dient, wird in solchen Fällen etwas länger dauern. Die ärztliche Trainingsberatung von Kieser Training und Ihr behandelnder Arzt können bei Unsicherheiten weiterhelfen. Grundsätzlich gilt: Welches Alter Sie auch immer haben – es ist immer der richtige Moment, mit einem gesundheitsorientierten Krafttraining zu beginnen. (Dr. med. Jennifer Anders, Forschungsabteilung AlbertinenHaus, Zentrum für Geriatrie und Gerontologie, HH)

Kieser Training Erfurt, Juri-Gagarin-Ring 41, Studien zeigen, dass Muskulatur und Kraft bis ins 99084 Erfurt, Telefon (0361) 658 58 55, höchste Alter durch ein gesundheitsorientiertes kostenlose Kundenparkplätze vorhanden Training gefördert werden können. Die Resultate www.kieser-training.de


Anzeige

Künftig darf das monatliche Entgelt im Minijob bis 450 Euro betragen. Wie so oft im Steuerrecht soll es Übergangsvorschriften geben - in diesem Fall für zwei Jahre. Der Bundestag hat beschlossen, dass diejenigen, die nach dem 1.1.2013 eine Beschäftigung mit einem regelmäßigen monatlichen Arbeitsentgelt von höchstens 450 EUR aufnehmen, in dieser Beschäftigung kranken-, pflege- und arbeitslosenversicherungsfrei, aber rentenversicherungspflichtig werden. Bestandsschutz: Versicherungspflicht bleibt erhalten Für bestehende Beschäftigungsverhältnisse wird sich zunächst nichts ändern. Allerdings sollen die Betroffenen die Übergangsregelung abwählen können und sich

von der Versicherungspflicht befreien lassen können. Versicherungspflicht in der Rentenversicherung für neue Minijobs Für die Rentenversicherung wird ab 1.1.2013 die grundsätzliche Versicherungspflicht bei nach diesem Datum begonnenen Minijobs eingeführt werden. Nichts ändern wird sich bei laufenden, über den 31.12.2012 hinaus andauernden Beschäftigungsverhältnissen. Achtung: Arbeitnehmer in einer am 1.1.2013 be-

stehenden Beschäftigung mit einem monatlichen Arbeitsentgelt zwischen 400,01 und 450,00 EUR bleiben in dieser Beschäftigung versicherungspflichtig. Eine Befreiung von der RV-Pflicht ist in diesen Fällen nicht vorgesehen, solange das Arbeitsentgelt in dieser Beschäftigung in die genannten Einkommensspanne fällt. Für die Kranken- und Arbeitslosenversicherung sind Befreiungen möglich. Entgelterhöhung bei bestehenden Minijobs nach dem 1.1.2013 – was ist zu beachten?

Frührentner: Anhebung der Hinzuverdienstgrenze Mit dem “Gesetz zu Änderungen im Bereich der geringfügigen Beschäftigung” zum 1.1.2013 wird die unschädliche Hinzuverdienstgrenze bei vorgezogenen Altersrenten sowie bei der Rente wegen voller Erwerbsminderung von 400 EUR auf 450 EUR angehoben. Im Gegensatz zum Minijiob ist ein zweimaliges Überschreiten bis zum doppelten Betrag möglich. Verfassungsmäßigkeit der Erbschaftsteuer muss erneut geprüft werden Gerade einmal seit vier Jahren gilt das neue Erbschaftsteuergesetz. Doch gleich von Beginn an bestanden verfassungsrechtliche Zweifel. So wurde kritisiert, dass Geschwister, Neffen und Nichten genauso wie Erwerber, die mit dem Schenker oder Erblasser nicht verwandt sind, einen Freibetrag von 20.000 EUR erhalten. Doch hierin sehen die Bundes-

finanzrichter keine Verfassungswidrigkeit. Sie sind der Ansicht, dass nur der Familienverbund aus Eltern und Kindern grundgesetzlich besonders geschützt werden muss. Dagegen halten sie die (fast) vollständige steuerliche Freistellung von vererbtem oder verschenktem betrieblichem Vermögen für verfassungswidrig. Daher ergehen alle Erbschaft- und Schenkungsteuerbescheide nur noch vorläufig.

dem, wie die Entscheidung ausfällt, kann für bereits übertragenes Betriebsvermögen noch Steuer anfallen. NUTZEN SIE UNSEREN STEUERCHECK FÜR SENIOREN!

Sie können daher geändert werden, falls das Bundesverfassungsgericht das derzeitige Recht für verfassungswidrig erklärt. Je nach-

TIPP für Ihre Kinder:

Kindergeld: Bitte nicht wegen Steuerfreibeträgen auf Kindergeldantrag verzichten! Bitte begehen Sie nicht den Fehler, dass Sie kein Kindergeld beantragen, weil Sie denken, dass die steuerlichen Freibeträge für Sie günstiger sind. Für die Steuerberechnung kommt es nämlich nicht darauf an, ob tatsächlich ausgezahlt wird. Es wird lediglich

ermittelt, ob ein Anspruch auf Kindergeld besteht! Ihr Robert Meckel Steuerberater

Steuerberaterin Isabell Meckel

Ratgeber Steuer

33

»» Ratgeber GedichtSteuer

Neue Minijob-Regelungen ab 2013


Anzeige

» Ratgeber Recht

Mietrecht gilt auch im Alter – wird aber großzügiger ausgelegt

Dass das Mietrecht für alle Menschen gleichermaßen gilt, ist selbstverständlich. Dennoch interpretiert die Rechtsprechung einige gesetzliche und vertragliche Regelungen für ältere Menschen großzügiger. Die Gerichte entscheiden sehr oft mieterfreundlich zu Gunsten der Senioren. Die Richter werden ja auch nicht jünger … Umzug ins Seniorenheim Wenn die Senioren die Wohnung verlassen, insbesondere weil ein Umzug in ein Pflegeheim bevorsteht, kommen unter Umständen auch kürzere Kündigungsfristen in Betracht. Grundsätzlich gelten natürlich die gesetzlich festgelegten Fristen. Dennoch finden sich in manchen alten Mieterverträgen aus 2001 und früher noch Regelungen, wonach die Kündigungsfristen kürzer sind. Muss es mit dem Auszug mal schnell gehen, bleibt in der Regel aber nur, mit dem Vermieter einen Aufhebungsvertrag zu schließen.

Hausordnung Oftmals regelt die Hausordnung, dass es den Mietern untersagt ist, im Hausflur Fahrräder, Kinderwagen oder sonstige sperrige Gegenstände abzustellen. Einem hilfebedürftigen Rentner ist es aber erlaubt, seine Gehhilfe respektive Rollator im Hausflur abzustellen, wenn es für ihn unmöglich ist, diesen aus eigener Kraft in die Wohnung zu verschaffen. Haustiere Viele Mieter haben mit ihren Vermietern Auseinandersetzungen, wenn es um nicht ausdrücklich genehmigte Haustiere geht.

34

Ratgeber Recht

Auch hier lässt die Rechtsprechung Gnade walten und betrachtet das Verbot als unzulässig, wenn die älteren Mieter auf die Tiere angewiesen sind. Bauliche Veränderungen Auch bauliche Veränderungen, um beispielsweise Barrierefreiheit in der Wohnung zu schaffen, lassen sich mit dieser mieterfreundlichen Rechtsprechung leichter gegenüber dem Vermieter durchsetzen. Ältere Mieter haben danach das Recht, den Umbau beim Vermieter zu beantragen; dieser muss dann genehmigen.

Nur ausnahmsweise kommt eine fristlose Kündigung des Mieters aus wichtigem Grund in Betracht. Gesundheitliche Gründe stehen hier an erster Stelle. Im Alter lohnt es sich also, diese mieterfreundliche Rechtsprechung zu nutzen. Fragen Sie Ihren Anwalt dazu.  Steffan Schwerin Rechtsanwalt


Anzeige

» Ratgeber Sprechen

Sprechstörungen bei Patienten mit Morbus Parkinson In Deutschland leiden ca. 250.000 Menschen an Morbus Parkinson. Eine Zahl, die angesichts der Veränderungen der Alterspyramide in Zukunft noch steigen wird. Es werden etwa 18.000 Neuerkrankungen im Jahr geschätzt. verstärkt. Denn Parkinson-Patienten setzen die Hand- und Armbewegungen nicht mehr deutlich und spontan beim Sprechen ein wie gesunde und aktive Menschen

Eine frühzeitige, gezielte logopädische Therapie kann die Lebensqualität vieler betroffener Parkinsonpatienten deutlich steigern. Sie hilft Patienten, sich ihrer Umwelt weiterhin mitzuteilen und ist zugleich eine präventive Maßnahme gegen sozialen Rückzug und Depression. Die Parkinson Krankheit ist eine in der Regel langsam fortschreitende neurologische Erkrankung. Sie betrifft die Gebiete des Gehirns (Basalganglien), die an der Kontrolle der willkürlichen und unwillkürlichen Bewegung beteiligt sind. Die langsame Degeneration von Zellen der Substantia nigra (Schwarze Substanz) verursacht einen Mangel des Botenstoffes Dopamin im Gehirn. Dieser Mangel führt zur Störung der Koordinierung und Steuerung von Bewegung. Durch die zunehmende Unbeweglichkeit und Steifheit wird die Fähigkeit zur ausdrucksvollen Mimik immer deutlicher eingeschränkt. Das Gesicht wirkt wie eingefroren. Außenstehende, aber auch Freunde und Angehörige erhalten den falschen Eindruck, dass der Betroffene verschlossen ist und weder Interesse noch Freude zeigt. Dies wird durch die schwache und oft passive Gestik zusätzlich

36

Ratgeber Sprechen

Die Sprechmuskulatur kann ebenfalls schwächer werden und die Stimme erscheint leiser, flacher und monotoner. Es kann Veränderungen in Stärke und Ausdruck der Sprache geben. Die Patienten sprechen unter Umständen monoton – ähnlich einer Computerstimme. Schnelles Sprechen, bei dem die einzelnen Wörter aneinandergereiht werden, vergleichbar den kurzen, schlurfenden, vorwärtstreibenden Schritten beim Gehen, ist ebenfalls charakteristisch. Manchmal ist eine störende Heiserkeit vorhanden, die Aussprache undeutlich und verwaschen. Mit fortschreitendem Krankheitsstadium kann es vorkommen, dass der Patient stottert und deshalb immer schlechter verstanden wird. Diese Veränderungen können dazu führen, dass der Betroffene anders wahrgenommen wird, als er sich selbst fühlt. Im Gegensatz zu den bei anderen neurologischen Krankheiten auftretenden Sprachstörungen (Aphasien: Störungen des Sprachverständnisses und der zentralen motorischen Ausführung) sind bei Parkinson-Patienten sogenannte Sprechstörungen (Dysarthrien, Dysarthrophonien) vorhanden. Neben der optimalen Parkinson-Medikation ist bei Sprechstörungen auch eine gezielte logopädische Sprech- und Stimmbehandlung notwendig. Im Rahmen dieser Therapie werden die Zusammenhänge der Körperwahrnehmung, Atmung, Haltung und Bewegung wie auch Stimmgebung und Artikulation vermittelt. Ziel der Therapie ist

es, die Leistungsfähigkeit der Stimme und die Kommunikationsfähigkeit zu erhalten. Voraussetzung ist die aktive Mitarbeit des Patienten. Er wird lernen, die Übungen auch selbstständig durchzuführen, im Alltag anzuwenden und seine Sprechgewohnheiten dem Krankheitsstadium anzupassen. Nach einer komplexen logopädischen Befunderhebung werden individuell abgestimmte Therapiemaßnahmen durchgeführt: • Verbesserung der Körperwahrnehmung • Aufbau einer physiologischen Körperspannung • Verbesserung der Körperhaltung und Bewegung • physiologische Atmung und Erweiterung der Atemräume • Verbesserung der Stimmproduktion: Übungen zur Stimmkräftigung und Resonanz mit Silben und Wörtern, die zu Sätzen ausgeweitet werden • Verbesserung der Artikulation • Kommunikationstraining • Transfer der erlernten Elemente in den häuslichen Alltag Neben Sprechstörungen treten bei ParkinsonPatienten in späteren Phasen der Erkrankung oft auch Schluckstörungen (Dysphagien) auf. Diese führen häufig zu Lungenentzündungen. Ein erstes Kennzeichen hierfür ist der unkontrollierte Speichelfluss zwischen den Lippen. Eine gezielte Dysphagietherapie durch den Logopäden kann nicht nur lebensgefährliche Lungenentzündungen vermeiden, sondern auch die Lebensqualität verbessern und dem betroffenen Patienten zu einer kontrollierten und sicheren Nahrungsaufnahme verhelfen. Wichtig ist jedoch, dass die Symptome so früh wie möglich erkannt und behandelt werden. 


Anzeige

Text & Fotos: Susann de Luca

Im Einklang mit Körper und Seele Der SalzDom in der Schillerstraße 35 in Erfurt gilt für die einen noch schlicht als Geheimtipp für die Genesung vor, nach und auch während einer Erkältung, für andere ist die solehaltige Wohlfühloase inzwischen das beste Rezept für eine selbstverschriebene Kur für zwischendurch…

Das Brillenabo jetzt bei uns: Null Zinsen, 6 bis 36 Raten, passt 100%! Auf Wunsch nach Ihrer Laufzeit eine neue Brille ohne Kreditcheck bei gleichen Erstangaben.

So finden Stressgeplagte hier Ruhe und Entspannung für sich und Migränepatienten in der salzhaltigen Umgebung ein wirksames Mittel gegen schlimme Kopfschmerzattacken. Auch Asthmatiker können im SalzDom befreit wieder durchatmen und Menschen mit chronischen Hauterkrankungen erfahren hier ebenfalls die heilsame Wirkung. Denn dem Salz wurden bereits in der Antike gesundheitsfördernde Eigenschaften zugesprochen, die sich heute jeder

im Erfurter SalzDom zunutze machen kann. Ob als regelmäßige 45-minütige Inhalationskur in den hübsch gestalteten Räumen des Salariums, als Schönheits-, Pflege- und Gesunderhaltungs-Produkt für zu Hause oder um jemandem ein Stück Gesundheit zu schenken – rund um das wohltuende Salz bietet der SalzDom Erfurt eine wunderbare Auswahl – auch für Neuentdecker! Schauen Sie doch einfach mal vorbei und probieren Sie es aus… 

ptik

am Angerbrunnen Inh. Franziska Nebelung, Augenoptikermeisterin Regierungsstraße 2 99084 Erfurt Tel. 03 61 - 562 08 25 Mo.-Fr. 10.00 bis 18.00 Sa. nach Vereinbarung

SalzDom • Schillerstraße 35 • 99096 Erfurt • Tel.: 0361 65457710 E-Mail: info@salzdom24.de • www.salzdom.de

Auf Anhieb chic – in Raten zahlen


Anzeige

Winterzauber am Baumkronenpfad im Weltnaturerbe Nationalpark Hainich Pünktlich zum Nikolaustag war im Weltnaturerbe

2012 unternahmen bereits über 207.000 Menschen

Nationalpark Hainich das erste Winter-Intermezzo zu

eine Expedition ins Blätterdach des “Urwalds mitten in

bewundern und zu genießen. Pudriges Weiß überzog

Thüringen”.

den Waldboden, glitzerte in der Wintersonne, lag leicht und locker auf Stämmen und Ästen. Bei Temperaturen

Die Erweiterung des Pfads auf 530 m Länge im Jahr

leicht unter dem Gefrierpunkt war es ein geradezu idea-

2009 mit dem Einbau von Hängebrücken und Kletter-

ler Tag, um auf den Baumkronenpfad zu steigen und

passagen in schwindelnder Höhe steigerte die Anzie-

das Naturschauspiel aus der Perspektive der Wipfel zu

hungskraft des Besuchermagnets in Thüringens Welt-

betrachten. Fehlte nur noch, dass der Nikolaus selbst

naturerbe noch einmal. Selbstverständlich ist alles so

hinter einer dicken Buche hervorlugte. Nach mensch-

gut gesichert, dass auch Kinder und ältere Menschen

lichem Ermessen wird der Winter noch die eine oder

ohne Gefahr ihrer Abenteuerlust frönen können. Für

andere Pause einlegen, aber immer wieder wird gerade

Menschen, die weniger gut zu Fuß sind, ist der Pfad

das Mikroklima des Hainich für eine verschneite Land-

barrierefrei erreichbar.

schaft voll erholsamer Stille sorgen, um zum Winterspaziergang und zur Erkundung der Welt der Wipfel auf

Förster, Nationalparkranger und das Serviceteam des

dem Baumkronenpfad einzuladen.

Baumkronenpfads begleiten und führen die Besucher auf ihrer spannenden Erkundungstour durch einen der

Mittlerweile wissen viele tausend Besucher, dass ein

artenreichsten Lebensräume der Erde. Ganz in der

Rundgang über den Pfad zu jeder Jahreszeit ein groß-

Nähe des Baumkronenpfads, im Nationalparkzentrum

artiges Naturerlebnis ist. Im zu Ende gehenden Jahr

an der Thiemsburg, vertieft die Ausstellung „Entdecke


Anzeige

die Geheimnisse des Hainich“ die Eindrücke vom Pfad.

Information & Beratung

Eine Multivisionsbox, Projektionsflächen, eine Jahres-

ReKo GmbH

zeitenuhr und weitere audiovisuelle Medien gestalten

Tel.: 03603 892159 • Fax: 03603 891343

die wetterunabhängige Erlebnistour. Auch hier helfen

E-Mail: besucheranfrage@reko-uh.de

Nationalparkranger gerne bei der Orientierung und der

Homepage: www.nationalpark-hainich.de

Einordnung des Erlebten. Besuchen Sie auch unser Profil bei Facebook! In der Forscherhütte am Fuß des Baumkronenpfads und im Empfangsraum des Nationalparkzentrums können Souvenirs und regionale Spezialitäten erworben werden. Öffnungszeiten 01.04. bis 31.10. von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr 01.11. bis 31.03. von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr Am 24. und 31. Dezember bleibt der Pfad geschlossen. Wetterbedingte Schließungen sind möglich. Letzter Einlass ist 1 Stunde vor Schließung. Der Baumkronenpfad ist barrierefrei zugänglich. Hunde sind nicht erlaubt.


www.bigstock.com

gewohnt gemeinsam –

stark in genossenschaften.

geWohnt wird immer! Dank der Vielfalt in den wohnungsbeständen der drei wohnungsbaugenossenschaften findet Jeder „sein“ Zuhause: ob einraumwohnung oder frei stehendes haus, ob mit Concierge im großhaus oder freundlichen Betreuern in der nähe, ob Altneubauten oder neubauten … in jedem Fall genossenschaftliches wohlfühl-wohnen!

Der Regionalverbund der Erfurter Genossenschaften ist die Dachmarke der drei größten Erfurter Wohnungsbaugenossenschaften: WBG Einheit, WbG “Erfurt“, WBG Zukunft

Wohnen in genossenschaften:

stark in erfurt:

attraktiv, sicher, bezahlbar, stabile nachbarschaften – eine starke gemeinschaft.

Mit ca. 23.000 Mitgliedern und deren Familien steht der Verbund für rund ein Viertel der erfurter Bevölkerung.

regionalverbund der erfurter genossenschaften gbr haus des wohnens · Karl-Marx-Platz 4 · 99084 erfurt tel. (0361) 22 14 97 68 · info@diegenossenschafft.de www.diegenossenschafft.de


Anzeige

»» Ratgeber GedichtGarten

...Frühling, ja du bist`s, dich hab ich vernommen!

Mit diesen Gedichtzeilen möchte ich Sie recht herzlich begrüßen und Ihnen ein erfolgreiches und buntes Gartenjahr wünschen. z.B. Lavendel, oder neue Rosen nachzupflanzen Das ist aber nicht ohne weiteres durchzuführen! Nachpflanzungen sind nur mit einem großzügigen Erdaustausch möglich, da sich die neue Pflanze in dem verbrauchten und mit toxischen Stoffen verseuchten Boden nicht zufriedenstellend ernähren kann. Also, unbedingt auf einen guten Erdaustausch achten! Wir bieten ab März wieder unsere wurzelverpackten Rosen in großer Auswahl für unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten an. Beim Einkauf geben wir gerne noch wichtige Hinweise zur Pflanzung und Pflege. 

Im März ist dann wieder eine gute Zeit, Ziersträucher, Beerenobst und natürlich auch Obstbäume zu pflanzen.

genschneeball) oder den Koreanischen Duftschneeball- Viburnum carlesii Aurora. Nicht zu vergessen den großblumigen Duftschneeball- Viburnum carlcephalum. Große und kleine Blütenbälle mit Duft oder blütenweiße tellerhortensienartige Blüten erscheinen in großer Fülle und verzaubern den Frühlingsgarten von April bis Juni.

Meine Pflanzenempfehlung! Für jeden Garten, ob groß oder klein, ist die artenreiche Gruppe der Schneebälle etwas ganz Besonderes. Dabei meine ich nicht nur den bekannten “Echten Schneeball”, sondern auch Sorten, die nicht ganz so verbreitet sind, wie Viburnum plicatum Mariesii (Eta-

Auch Rosen werden im Frühjahr wieder verstärkt nachgefragt. Nach milden Wintern halten sich die Ausfälle in Grenzen. Schlägt der Frost aber stärker zu, können gerade hierbei schon erhebliche Ausfälle entstehen. Es bleibt da nur die Möglichkeit, etwas anderes an deren Stelle zu pflanzen, wie

In den ersten Gartentagen, also etwa Anfang März, machen sich die Kleingärtner daran, alles zu begutachten, was durch den Winter möglicherweise zu Schaden gekommen ist.

J etzt wünsche ich I hnen eine sch ö ne F rühlingszeit u nd würde mich sehr fre u en, S ie in u nserem ne u gestalteten V erkau fsgarten begrü S S en z u k ö nnen. B leiben S ie aktiv u nd ges u nd – u nd G artenarbeit macht glücklich ! Ihre Anita Kühr

K ühr B a u m - u nd R osensch u len T iefthal Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00-12.00 Uhr & 13.00-17.30 Uhr, Sa. 8.00 -13.00 Uhr E-Mail: info@kuehr-baumschulen.de • www.kuehr-baumschulen.de Ratgeber Garten

41


 Sicher vernetzt und keine ‌

42 Sicher vernetzt und keine Angst vor Apps


Sicher vernetzt und keine Angst vor Apps Soziale Netzwerke und Apps werden auch bei „Best-Agern“ immer beliebter Die Zahlen sprechen für sich: Laut einer Umfrage des Hightech-Verbands BITKOM nutzen inzwischen 33 Prozent der Generation 65plus das Internet. Knapp die Hälfte davon ist bereits in sozialen Netzwerken, wie z. B. Facebook, aktiv.

die meisten Apps gibt es auch Bewertungen von anderen Nutzern, an denen man sich orientieren kann.

Die Vielfalt der Apps ist geradezu unendlich. Viele davon sind einfach nur Spaßprogramme, wie etwa eine App, die einen Rasierapparat simuliert, wobei im Display dann auch die Doch im Gegensatz zu ihren Enkeln, die „abrasierten“ Bartstoppeln fallen. Interessanter ganz selbstverständlich im digitalen Zeitalter sind aber sicher andere aufwachsen und zum Nicht zu vergessen ist die Programme. Großteil auch mit den Apotheke-vor-Ort-App, mit Gefahren vertraut sind der sich nicht nur MedikaSo lässt sich das Kamebzw. auf Veränderungen mente vorbestellen, sondern ralicht des Smartphones schnell reagieren, gelals Taschenlampe nutzen ten Menschen ab etwa auch gleich Informationen oder die Schrift beliebig 55 Jahren in puncto zur gerade zuständigen groß einstellen. Es gibt Datensicherheit oft als Notapotheke abrufen lassen. Puzzles und GedächtRisikogruppe. Das liegt nisspiele, die den Geist auf Trab bringen, und vor allem auch an den Veränderungen der Netzwerkanbieter – da werden schnell einmal Schrittzählerapps, um sich körperlich fit zu halten. Man kann sich die aktuellen Veranstalneue Funktionen eingeführt. Ein vergessenes tungen in der Umgebung anzeigen lassen Häkchen – und schon sind Fotos oder andere und gleich Eintrittskarten buchen, Hörbücher Informationen frei im Internet verfügbar. Hier auf das Gerät laden oder schnell nachsehen, gilt also: Öfter die Sicherheits- und Privatsphäwann der nächste Bus fährt. Viele Zeitungen reeinstellungen kontrollieren und schon kann und Zeitschriften haben inzwischen ebenfalls man wieder mit seinen Kindern, Enkeln und eigene Apps, man kann sich Informationen Freunden Kontakt aufnehmen oder sich auf interessanten Seiten bewegen. Und wenn man doch einmal unsicher ist – die Enkel helfen bestimmt gern.

zu Haus und Garten auf das Gerät holen. Für ältere Menschen, denen der Gang zum nächsten Supermarkt zu weit ist, lohnt sich die Suche nach Einkaufsapps – hier gibt es Anbieter, die zuverlässig und frisch alles an die Wohnungstür liefern. Und nicht zu vergessen ist die Apotheke-vor-Ort-App, mit der sich nicht nur Medikamente vorbestellen, sondern auch gleich Informationen zu vielen Arzneimitteln und zur gerade zuständigen Notapotheke abrufen lassen. Und: Mit Smartphones kann man natürlich auch telefonieren! Lange Wartezeiten beim Aufbau von Internetseiten oder beim Herunterladen der Programme gehören dank turboschneller Internetverbindungen mit LTE inzwischen der Vergangenheit an. Damit der Spaß an den Netzwerken, den Apps und am unbegrenzten Surfen nicht durch eine zu hohe Kostenabrechnung getrübt wird, ist es wichtig, den passenden Anbieter auszuwählen. Mit dem LTE Zuhause Telefon & Internet von Vodafone zum Beispiel kann man unbeschwert von zu Hause oder unterwegs surfen und telefonieren – und das zu einem günstigen monatlichen Grundpreis. 

Dabei muss man schon lange nicht mehr nur am heimischen PC oder Laptop sitzen. Gerade die neuen Smartphones mit ihren großen Displays oder die Tablet-PCs, die handlichen Computer zum Mitnehmen, sind ideal für Menschen in den besten Jahren geeignet, denn sogenannte Apps erleichtern nicht nur den Umgang mit den Geräten, sondern auch das Leben. Die kleinen Hilfsprogramme lassen sich schnell auf das jeweilige Gerät laden und sind dann sofort nutzbar. Allerdings sollte man sich vorher genau informieren, ob eine solche App etwas kostet, und wenn ja, wie viel. Für

V iele weitere I nformationen erhalten S ie u nter www . vodafone . de Sicher vernetzt und keine Angst vor Apps

43

» Sicher vernetzt und keine...

Text: Daniel Kaden


» Mit Cranberry-Kürbiskern…

Mit

CranberryKürbiskernPräparaten gegen Blasenentzündungen Im Experten-Interview mit Dr. Rainer Hartwich

44 Mit Cranberry-Kürbiskern-Präparaten gegen Blasenentzündungen


Warum sie so effektiv helfen und wie sie wirken, hat Dr. Rainer Hartwich von der Burg-Klinik im thüringischen Stadtlengsfeld in einer aktuellen Studie mit dem Präparat Cystorenal Cranberry plus untersucht. Das Ergebnis: 33,4 Prozent weniger Bakterien konnten sich nach der Einnahme in der Blase ansiedeln. Folglich kommt es zu weniger Infekten. Dr. Hartwich, was ist das Besondere an der Arzneipflanze Cranberry? Die Pflanze Cranberry, auch die Großfruchtige Moosbeere genannt, reicht auf eine lange Tradition zurück, sowohl in der Volksmedizin als auch in der modernen Phytomedizin. Das erste Standardwerk zur Großfruchtigen Moosbeere wurde bereits in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts geschrieben. Heute gehört die Cranberry zu den am besten erforschten Arzneipflanzen – speziell für den Uro-Genital-Bereich. Stammt das Wissen über die heilpflanzliche Wirkung der Cranberry von den nordamerikanischen Ureinwohnern? Nein. Tatsächlich ist es genau umgekehrt. In Europa kannte man die Wirkung zuerst und man hat die enthaltenen Wirkstoffe in der Preiselbeere beziehungsweise der Großfruchtigen Moosbeere entdeckt, wie zum Beispiel das für die Harnwege relevante Proanthocyanidin. Aufgrund des unbefriedigenden Wirkstoffgehalts hat man weitergesucht. Die Pflanze mit dem höchsten Gehalt war die nordamerikanische Cranberry, die auch insgesamt die beste Zusammensetzung der einzelnen Wirkstoffe aufwies.

sich gezielt auf die Suche nach bewährten pflanzlichen Mitteln begeben und dabei das Wissen um die Cranberry-Extrakte für die heutige Zeit angepasst. Damit ist man vielen pflanzlichen Präparaten in der Forschung weit voraus. Cranberry gehört heute zu den am besten erforschten Heilpflanzen. Wir wissen, dass der Wirkstoff Proanthocyanidin den Mechanismus der Harnwegsinfektion derart stört, dass ein Anhaften der Bakterien zu einem großen Teil verhindert wird. Unsere aktuelle Studie mit dem Präparat Cystorenal Cranberry plus belegt, dass sich 33,4 Prozent weniger Bakterien an den Harnwegen anhaften. Was ist denn besser: Kapseln, Cranberry-Saft oder die Frucht selbst? Alle Pflanzen, die geerntet werden, schwanken in der Wirkstoffkonzentration, das hängt von den Pflanzbedingungen, wie dem Boden oder der Sonneneinstrahlung, ab. Wenn man beispielsweise die Frucht verzehrt oder Cranberry-Saft trinkt, weiß man nie, wie viele der Wirkstoffe tatsächlich dort ankommen, wo man sie braucht. Als Arzt will ich aber wissen, was ich Patienten

empfehle. Standardisierte Kapseln bieten die Sicherheit, dass konstant alle Wirkstoffe vorhanden sind, und man kennt den mikrobiologischen Wirkmechanismus genauer. Zudem ist der Saft der Cranberry sehr bitter, das macht es Patienten wesentlich unangenehmer, ihn regelmäßig zu sich zu nehmen. Wie kann man sich die Wirkung vorstellen? Man muss sich die Bakterien bei einer Harnwegsinfektion vorstellen wie die Blüten einer Klette. Der Wind weht einzelne Blüten durch die Luft und sie bleiben mit ihren kleinen Häkchen an der Kleidung haften. Wenn man nun die Kletten durchspült, befeuchtet oder einölt, werden sie nicht an der Kleidung anhaften. Genau nach diesem Prinzip funktioniert der Wirkstoff Proanthocyanidin. Er verändert das „Design“ der Bakterien, die sogenannten Fimbrien, also Fasern der Bakterien, werden quasi von dem Wirkstoff umhüllt und bleiben so weniger stark an den Harnwegen hängen. Die Folge sind weniger Harnwegsinfekte beziehungsweise Blasenentzündungen.

Warum ist die Cranberry denn in unserer Zeit als Heilpflanze so beliebt? In den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde der Wirkmechanismus des Harnwegsinfekts beziehungsweise der Blasenentzündung entschlüsselt. Damals hat man Mit Cranberry-Kürbiskern-Präparaten gegen Blasenentzündungen

45

» Mit Cranberry-Kürbiskern…

Blasenentzündungen haben fast immer Saison: Im Sommer ist es der nasse Badeanzug am Strand, der den Unterleib auskühlen und anfällig werden lässt, im Herbst und Winter macht es das nass-kalte Wetter den Bakterien leicht und im Winter verkühlt man sich sowieso schnell. Seit einigen Jahren werden nun Cranberry-Kürbiskern-Kombipräparate vorbeugend und zur Behandlung unterstützend eingesetzt.


» Mit Cranberry-Kürbiskern…

Im Prüfpräparat Cystorenal Cranberry plus werden Cranberry- mit Kürbiskern-Extrakten kombiniert. Was bewirken die Kürbiskern-Extrakte? Schon seit langer Zeit ist der Kürbiskern mit seinen Inhaltsstoffen bekannt für die Verbesserung des Harnflusses – speziell bei Einengungen der Harnwege. Im Präparat ist er so eine sinnvolle ergänzende Komponente. Die Patienten in der Studie nahmen jeden Tag morgens, mittags und abends zu den Mahlzeiten jeweils eine Kapsel zu sich. Sie konnten schon nach drei Tagen eine Schlussfolgerung ziehen? Ja. Nach drei Tagen steigt die Konzentration der Wirkstoffe im Urin auf den höchsten Stand. Wer den zusätzlichen Schutz danach aufrechterhalten will, sollte das Präparat vorbeugend weiternehmen. Eine Steigerung des Wirkstoffspiegels ist aber nicht mehr möglich. Andere Studien sprechen bereits nach zwei bis fünf Stunden von nachprüfbaren Effekten. Ist das möglich? Ich rate dringend von einer nur einmaligen

Einnahme eines Cranberry-Präparates ab. Es handelt sich schließlich nicht um eine Kopfschmerztablette, die ihre Wirkung kurz nach der Einnahme voll entfalten kann. Die Kollegen können schon Effekte nach zwei bis fünf Stunden nachgewiesen haben, aber ein vernünftiger Schutz vor den gefährlichen E. coli-Bakterien ist damit noch nicht gewährleistet. Nach drei Tagen ist ein klarer, stabiler Wirkspiegel erreicht, um die E. coli-Bakterien zu verändern und so die Gefahr für Harnwegsinfekte zu reduzieren. Zudem ist es natürlich bei einem Infekt wichtig, ausreichend zu trinken, damit die aufsteigenden Bakterien ausgespült werden können. Soll man denn Cystorenal Cranberry plus vorbeugend einnehmen? Vorbeugend macht es zum Beispiel Sinn, das Präparat mindestens ein bis zwei Wochen vor einem Strandurlaub einzunehmen, besonders dann, wenn man ansonsten selten schwimmen geht. Sollte jemand immer wieder mit Harnwegsinfekten zu kämpfen haben, ist natürlich auch eine langfristige Einnahme sinnvoll, um einen dauerhaften Schutz aufzubauen. Aus medizinischer Sicht rate ich die Einnahme

46 Mit Cranberry-Kürbiskern-Präparaten gegen Blasenentzündungen

besonders an, wenn ein chronischer Grund vorliegt, etwa bei Inkontinenz oder Harnabflussstörungen, und auch nach einer Operation, zum Beispiel an der Prostata. Gibt es Gegenanzeichen? Nein. Nebenwirkungen sind nicht bekannt, deshalb kann man das Präparat auch über einen unbegrenzten Zeitraum einnehmen. Trotzdem rate ich dazu, es bei einer akuten Harnwegsinfektion nicht blind einzusetzen. Zur Sicherheit sollte man immer einen Gynäkologen oder Urologen aufsuchen und um Rat fragen. 


Gestaltung: markenbau.de

schön

Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. Katja Hohmann-Bauch

chirurgika Landsberger Straße 4 04157 Leipzig

Tel. 03 41 / 9 11 17 77 info@chirurgika.de chirurgika.de


» Veranstaltungen in Thüringen

Thüringen-Termine Montag, 14. Januar 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 „Darf ich bitten?“, Seniorentanzveranstaltung, Foyer, Vogtlandhalle Greiz 16:00 „Der Rabbi und ich!“, Kabarett Sinnflut, Weimar 19:30 Unser bestes Stück – ein flotter Dreier, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 20:00 Sissi – Das Musical, Congress Centrum Suhl 20:00 Justus Frantz und die Philharmonie der Nationen, Konzert, Kaisersaal, Erfurt

Dienstag, 15. Januar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 09:00 Alles Wissen über den Computer – Was kann ich damit anfangen, wie funktioniert Internet ..., Informationsveranstaltung für Senioren und alle Interessierten, Bildungslücke e. V. Jena-Winzerla 14:00 Reisen Sie mit Referentin Ute Stadelhofer durch die Welt, Reiseziel: Äthiopien/Teil 2, Klub „Galletti“, Gotha 14:00 Das Netzwerk „Jüdisches Leben Erfurt“, Vortrag im Betsaal der Begegnungsstätte Kleine Synagoge, Erfurt 15:00 Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung „Tischgespräch mit Luther“ mit Thomas von Taschitzki, Angermuseum, Erfurt 18:00 „Abschied von Ikarus. Bildwelten in der DDR – neu gesehen“, Leipziger Schule in zweiter Generation: Hubertus Giebe und Hartwig Ebersbach im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Holler, Klassikstiftung Weimar 19:00 Urfaust, Johann Wolfgang von Goethe, Studio, Theater Erfurt 19:30 Vortrag: „Norwegen – Land der Wasserfälle und Fjorde“, Gasthof „Zum Goldenen Anker“, Steinach

Mittwoch, 16. Januar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis 13:00 Öffentliche und kostenlose Führungen zum jüdischen Ritualbad, Treff: Mittelalterliche Mikwe in der Kreuzgasse, Erfurt 13:00 Kunstpause am Mittag – 10 Minuten Bildbetrachtung in der Sonderausstellung „Tischgespräch mit Luther“, Angermuseum Erfurt 13:00 „Zwangsprostitution – verkauft, versklavt, zum Sex gezwungen“, Filmveranstaltung Bilke-Festsaal, Pößneck 15:00 Führung durch das Historische Münzkabinett und die Schauräume der Bibliothek, Forschungsbibliothek, Schloss Friedenstein, Gotha 19:00 50 Jahre Deutsches Fernsehballett, Show, Congress Centrum Suhl 19:30 The Big Chris Barber Band, Theater im Schlossgarten, Arnstadt 19:30 Voll gut drauf, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 20:00 Grundlagenseminar „Vom Bauernschnaps zum Edeldestillat“, (Anmeldung: Tel. 0361 64436600), Destille Erfurt, An der Martinsbastion, Lauentor 14, Erfurt 20:00 Lesung mit Thilo Sarrazin: „Europa braucht den Euro nicht“, DASDIE Brettl, Erfurt

Donnerstag, 17. Januar - Uwe Steimle: Authentisch – Ein Stück weit, Theater im Schlossgarten, Arnstadt 09:00 Tipps für Senioren – Internet leicht verständlich: Wie komme ich ins Internet? Wo finde ich was? Bestellen im Internet. Bin ich sicher im Internet?, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla

48

Veranstaltungen in Thüringen

09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 14:00 Schlaganfall – Vorbeugung nach Sebastian Kneipp, Referent: Dr. med. Sigurd Scholze, Klub „Galletti“, Gotha 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 15:00 Öffentliche Führung durch die Gemäldegalerie, Angermuseum, Erfurt 17:00 „Käsefondue- und Weinabend“ (Anmeldung: Tel. 0361 64436600), Weinkeller, Turniergasse 16, Erfurt 19:00 Führung durch die Sonderausstellung Schlösser und Städte – Das Gothaer Land in alten Fotografien, Historisches Museum, Schloss Friedenstein, Gotha 19:30 „‘So muss erst ein Gewitter vorbeiziehen, wenn ein Regenbogen erscheinen soll’ – Goethes Kriegshochzeit 1806“ (mit Bildern), Bilke-Festsaal, Pößneck 19:30 Phantom der Oper, Musical, Vogtlandhalle Greiz 19:30 Voll gut drauf, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 20:00 YESTERDAY – A Tribute to The Beatles, Die große Silver Beatles Jubiläumstournee, Kaisersaal, Erfurt 20:00 Rudi´s Jukebox … Rüdiger Mund live!, Bilkenkeller, Pößneck

Freitag, 18. Januar - Die Firma dankt – von Lutz Hübner, Theater im Schlossgarten, Arnstadt - Deutscher Schülercup in der Nordischen Kombination, Richard-Möller-Schanze und Sportplatz, Schmiedefeld 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 12:30 Im Jahreskreis der Sonne, Zeiss-Planetarium, Jena 18:30 Kabarett Fettnäppchen, Saalfelder Auktionshaus „Alte Nähmaschine“, Saalfeld 19:00 Lift unplugged, live zum 40-jährigen Bühnenjubiläum, DASDIE Brettl, Erfurt 19:00 Offene Verkostung „Thüringer Weine genießen“, Weinkeller, Turniergasse 16, Erfurt 19:00 Skatturnier der Skatfreunde Steinach e. V., Gasthof „Zum Goldenen Anker“, Steinach 19:30 Carmen, Oper von Georges Bizet, Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 Der Zigeunerbaron, Operettenbühne Wien, Operette von J. Strauss, Alte Oper Erfurt 19:30 „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 4. Sinfoniekonzert der Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt, Meininger Hof, Saalfeld 20:00 Markus Krebs „Literatur unter Betäubung”, Congress Centrum Suhl 20:00 Querbeet für Querköppe, Kabarett Sinnflut, Weimar

Samstag, 19. Januar - 2. Arnstädter Irish Folk Nacht, Theater im Schlossgarten, Arnstadt - Deutscher Schülercup in der Nordischen Kombination, Richard-Möller-Schanze und Sportplatz, Schmiedefeld 07:30 Kleintiermarkt am Wassergarten, Triptis 10:00 LebensWerte und Suhler Hochzeits- und Festmesse, Congress Centrum Suhl 10:00 Antik-, Trödel- & Sammlermarkt mit Modellbahnbörse, Shedhalle Pößneck 11:00 Sonntagsbrunch mit kabarettistischem Dessert, Kabarett Fettnäppchen, Kapellendorf 11:00 „Puppenhaus und Pferdestall“, Sonderausstellung, Altes Pfarrhaus, Hohenfelden 12:15 „Viertel(e) nach Zwölf“ – Wein der Woche, Weinlounge, Neuwerkstraße 6, Erfurt


Anzeige

16:00 18:00 19:00 19:00 19:30 19:30 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 21:45

Nachtflohmarkt, Foyer/Großer Saal, Vogtlandhalle Greiz Handball Bundesliga: THC gegen HSG Bloomberg/Lippe, Salza-Halle, Bad Langensalza Premiere: „Krabat“, 3K, Theater, Kilianikirche, Mühlhausen Tödliche Abschiedsparty – Krimi zum Dinner, inkl. 4-Gänge Menü, DASDIE Brettl, Erfurt Mariza, Operette von Emmerich Kálmán, Großes Haus, Theater Erfurt Manfred Krug live liest & s(w)ingt, Alte Oper Erfurt PROFI-Weinseminar „Rotwein von A-Z“, (Anmeldung: Tel. 0361 64436600), Weinlounge, Neuwerkstraße 6, Erfurt Die 3HIGHligen Dirk Michaelis, André Herzberg & Dirk Zöllner, Volkshaus, Jena Chilcott (Gastspiel), Theater Erfurt Quirlaer Fasching mit der Band „Phönix“, Dorfgemeinschaftshaus Quirla Das heiße Raubtier Liebe, Chansons einer Dame im Schatten, Salon im Studio, Theater Erfurt „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt

Sonntag, 20. Januar - The Big Chris Barber Band, Theater im Schlossgarten, Arnstadt - Deutscher Schülercup in der Nordischen Kombination, Richard-Möller-Schanze und Sportplatz, Schmiedefeld 10:00 Antik-, Trödel- & Sammlermarkt mit Modellbahnbörse, Shedhalle, Pößneck 10:00 LebensWerte und Suhler Hochzeits- und Festmesse, Congress Centrum Suhl 11:00 „Puppenhaus und Pferdestall“, Sonderausstellung, Altes Pfarrhaus, Hohenfelden 11:00 „Sichtbarer Glaube – Attribute in der religiösen Kunst“, Matineereihe im Schlossmuseum Weimar 11:00 Family Brunch, Dorint Am Goethepark, Weimar 13:00 Hochzeitsmesse, Parkhotel „Villa Altenburg“, Pößneck 13:33 Familienkarneval des KKH, Kaisersaal, Erfurt 15:00 Führung durch Aquarienabteilung, Exotarium Oberhof 15:00 Julius Caesar (Giulio Cesare in Egitto), Oper von Georg Friedrich Händel, Großes Haus, Theater Erfurt 15:00 Führung durch die Sonderausstellung Gothas Gold – 300 Jahre Münzkabinett Schlossmuseum, Schloss Friedenstein Gotha 16:00 „Krabat“, Theater, 3K, Kilianikirche, Mühlhausen 17:00 Neujahrskonzert mit Filmmusiken gespielt vom Kammerstreich orchester Gera e. V., Kreissparkasse Saale-Orla, GS Pö-Ost, Pößneck 18:00 Yesterday – A Tribute to The Beatles, Die große Silver Beatles Jubiläumstournee 2013, Kulturhaus Gotha 19:30 Voll gut drauf, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Eine Legende feiert Geburtstag: 50 Jahre Deutsches Fernsehballett – Die große Jubiläumstournee, Alte Oper Erfurt

Montag, 21. Januar 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 16:00 „Der Rabbi und ich!“, Kabarett Sinnflut, Weimar 19:00 Urfaust, Studio, Theater Erfurt 19:00 Klavier im Konzert, Hochschule für Musik Franz Liszt, Weimar 19:30 „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Berlin Calling, Uraufführung im Heizhaus, Altenburg 19:30 5. Sinfoniekonzert mit der Staatskapelle Weimar, Weimarhalle, Weimar 20:00 DIE 3 B‘S „Barbe, Ball, Bilk“, Konzert, Congress Centrum Suhl 20:00 Sissi – das Musical, Messe Erfurt

Dienstag, 22. Januar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen,

Erfurts Adressen für Weingenuss, Weinkompetenz und Weinverkauf! Gute Tropfen aus nah (Thüringen) und fern (über 200 Weine aus Deutschland, Europa, Übersee) verkosten, die Weingeschichte Mitteldeutschlands interessant und humorvoll erzählt zu bekommen, alte Winzerbräuche kennenlernen und selbst an historischen Keltergeräten Hand anlegen oder in der Weinschule das Grundlagenseminar „Das Kleine Wein ABC“ bzw. ein PROFI-Wein-Seminar zu besuchen – all das bietet Ihnen zu Familien- und Firmenfeiern sowie zu Weinabenden in lustiger Runde die WEINMANUFAKTUR ERFURT. Der Erfurter Weinmönch freut sich auf Ihr Kommen! Alles zur Destillate-Herstellung und zum Destillate-Genuss gibt es in der neuen DESTILLE ERFURT. Vor, über und in der Bastion Martin kennt sich der Petersberger Schwarzbrenner bestens aus und lädt zu Verkostungs-/ Themenabenden, zum Brennerei-Theater, zu Brennvorführungen und zu Seminaren herzlich ein.

Weinmanufaktur & Destille* Erfurt * Betrieb und Produktion Destille durch Destille Erfurt GbR

Tel.: 0361 / 644 366 00 E-Mail: weinmanufaktur-erfurt@web.de Weinlounge: 99084 Erfurt, Neuwerkstraße 6 Weinkeller: 99084 Erfurt, Turniergasse 16 Destille: 99084 Erfurt, An der Martinsbastion (Lauentor 14) Eigene Weinberge, Weinassemblages, Weinverkauf/ -handel, WeinDestillateverkostungen, Wein-Erlebnisabende, Weinaufbewahrung, Wein-Catering, Wein-Schule, Wein-Reisen, Brennerei-Betrieb. www.weinmanufaktur-erfurt.de


» Veranstaltungen in Thüringen

Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 14:00 Speise- und Reinheitsvorschriften im Judentum, Exkursion in die Mikwe der Kleinen Synagoge und in die mittelalterliche Mikwe, Treff: Kleine Synagoge, Erfurt 19:00 Jüdisches Leben und Sterben in der Region Gotha, Referent: Prof. Dr. H.-J. Schröder, Klub „Galletti“, Gotha 19:00 Urfaust, Studio, Theater Erfurt 20:00 Dia-Vortrag: Wandern, Kanu fahren und Buschfliegen im Norden British Columbias, Referent: Dieter Scharfenberg, „Scheune“ am Bürgerhaus, Zella-Mehlis

Mittwoch, 23. Januar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis - Führung durch das Historische Münzkabinett und die Schau räume der Bibliothek, Forschungsbibliothek, Schloss Friedenstein, Gotha 13:00 Öffentliche und kostenlose Führungen zum jüdischen Ritualbad, Treff: Mittelalterliche Mikwe in der Kreuzgasse, Erfurt 13:00 Kreatives Zeichnen im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 17:00 Buchwelten in der DDR – neu gesehen, Beispiele für künstlerische Buchprojekte aus dem Bestand der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Anna Amalia Bibliothek, Weimar 19:00 Faszination Fotografie - Informationsveranstaltung zum Hobby Fotografieren, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 19:30 „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 „Bitte trösten Sie mich – Berghofer spricht Ringelnatz“, Bilke Festsaal, Pößneck

Donnerstag, 24. Januar 09:00 Informationsveranstaltung für Senioren: Tipps für die Anwendung am PC – einfach erklärt, leicht verständlich, Thema: Briefe schreiben, Tabellen/Geburtstagskalender oder Haushaltsbücher erstellen und vieles mehr, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 14:00 Treffen der Seniorengruppe Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 15:00 Öffentliche Führung durch die Sammlung Kunsthandwerk, Angermuseum Erfurt 19:00 Leben am Hofe – Alltag in einer barocken Residenz, über Badekultur, Tischsitten und andere Gepflogenheiten zu herzoglichen Zeiten informiert dieser Schlossrundgang, bei dem einmal andere Türen geöffnet werden, Schloss Friedenstein, Gotha 19:00 Vortrag „Kunst-Staat DDR“, Kunst im Staatssozialismus und die deutsche Doppelflucht aus der Geschichte, Neues Museum Weimar 19:30 Clannad – The Original Celtic Music Artist, Alte Oper Erfurt 19:30 „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 20:00 Comedy mit Philip Simon: „Ende der Schonzeit“, DASDIE LIVE Erfurt

Freitag, 25. Januar 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 12:00 „Kunstpause. Kostbares und Kurioses bei Goethe“, Vorstellung eines Objektes in der neuen Dauerausstellung „Lebensfluten – Tatensturm“, Goethe-Nationalmuseum, Weimar 17:00 Gretchen 89ff, Theater im Gewölbe, Weimar 19:00 Tödliche Abschiedsparty – Krimi zum Dinner, inkl. 4-Gänge Menü, DASDIE Brettl, Erfurt 19:00 Christine Högl – Harfe im Planetarium, Sternwarte, Suhl 19:00 Offene Verkostung „Thüringer Weine genießen“, Weinkeller, Turniergasse 16, Erfurt

50

Veranstaltungen in Thüringen

19:00 19:30 19:30 19:30 20:00 20:00 20:00

„Alles superhammermegacool?!“, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt Kabarett „Neuer Zickenzoff“ mit Beatrice Thron und Katrin Heinke, Friederikenschlösschen, Bad Langensalza 5. Sinfoniekonzert der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach, Großer Saal, Vogtlandhalle Greiz The Ten Tenors – Double Platinum Tour 2013, Alte Oper Erfurt „Die Nacht der Musicals“, Weimarhalle, Weimar Saunanacht, Friederiken Therme, Bad Langensalza „Noch ist nicht aller Tage Abend“ oder „Noch eine Hommage an Wladimir Wyssozki“ zum 75. Geburtstag von Russlands größtem Idol unter den Liedermachern, mit Gerd Krambehr und Verena Fränzel, (Karten unter 0361 7458263 oder info@musikwerk-fraenzel.de), Saal des MusikWerk Fränzel, Erfurt

Samstag, 26. Januar - Der Gott des Gemetzels – Schauspiel, Theater im Schlossgarten, Arnstadt - 8. Hornschlittenrennen, Brotterode 09:00 Große Modellbahnbörse, Thüringenhalle, Erfurt 11:00 „Puppenhaus und Pferdestall“, Sonderausstellung, Altes Pfarrhaus, Hohenfelden 11:00 Öffentliche Stadtführung durch Mühlhausen, Tourist Information Mühlhausen 12:15 „Viertel(e) nach Zwölf“ – Wein der Woche, Weinlounge, Neuwerkstraße 6, Erfurt 14:00 Reisen Sie mit Referentin Ute Stadelhofer durch die Welt, Reiseziel: Mali, Klub „Galletti“, Gotha 14:00 Salonkonzert: Studenten der Hochschule für Musik »Franz Liszt« Weimar spielen auf den historischen Hammerflügeln der Sammlung Beetz, Stadtschloss Weimar 15:30 11. Weihnachtsbaum verbrennen, Maifeuerplatz, Dreitzsch 17:00 Damenweinlounge zum Thema „Sushi & Wein“, (Anmeldung: Tel. 0361 64436600), Destille Erfurt, An der Martinsbastion, Lauentor 14, Erfurt 19:00 „Schwein oder nicht Schwein, das ist hier die Frage!“, (auch 21:45), Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Beat Club Leipzig und The Lords mit einmaligem Sondergastspiel, Vogtlandhalle Greiz 19:30 Carmen, Oper von Georges Bizet, Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 Puhdys akustisch – live in concert, Alte Oper Erfurt 20:00 „Krabat“, Theater, 3K, Kilianikirche, Mühlhausen 20:00 Pharo‘s Hypnose Show, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 Quirlaer Fasching mit der „Show-Band Thüringen“, Dorfgemeinschaftshaus Quirla 20:00 Paul Panzer „Hart Backbord – Noch ist die Welt zu retten“, Congress Centrum Suhl 20:00 Da Capo-Session: Konzert mit „KÜRSCHE“, Da Capo-Vereinsraum, Zella-Mehlis

Sonntag, 27. Januar - Wie war das noch gestern? – Musik-Theater, Theater im Schlossgarten, Arnstadt 11:00 „Puppenhaus und Pferdestall“, Sonderausstellung, Altes Pfarrhaus, Hohenfelden 11:00 Matinee zu „Der Ring des Nibelungen“ (an einem Abend), Studio, Theater Erfurt 11:00 Family Brunch, Dorint Am Goethepark, Weimar 14:00 Im Jahreskreis der Sonne, Zeiss-Planetarium, Jena 14:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 15:00 Friedensteins Schätze – Schwarz-Weiß und doch ganz bunt, die Sammlung historischer Fotografien von Schloss Friedenstein, Gotha 15:00 Führung durch Aquarienabteilung, Exotarium Oberhof 15:00 Julius Caesar, Großes Haus, Theater Erfurt 15:00 Öffentliche Führung durch die Gemäldegalerie, Angermuseum, Erfurt 17:00 „Mord zum Sonntag“ – grausam gute Gerichte und Geschichten, zubereitet und gelesen von Eva-Maria Fastenau, Kabarett Fettnäppchen, Kapellendorf


Dienstag, 29. Januar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 09:00 Informationsveranstaltung für Senioren: Tipps für die Anwendung am PC – einfach erklärt, leicht verständlich, Thema: Wie komme ich ins Internet? Wo finde ich was? Bestellen im Internet. Bin ich sicher im Internet?, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:30 Zeichnen für Anfänger, Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 19:00 Whisky- & Kristall-Abend, (Anmeldung: Tel. 0361 64436600), Werksverkauf Arnstadt Kristall, Arnstadt 19:00 Kosmische Evolution, Zeiss-Planetarium, Jena 19:30 Massachusetts – Das Bee Gees Musical, Congress Centrum Suhl

19:30 20:00 20:00

„Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt Axel Hacke: „Oberst von Huhn und andere Geschichten“, Volkshaus Jena Donnerstag Abend … Ein Hörspiel! – „Die Weinprobe“, Zeiss-Planetarium, Jena

» Veranstaltungen in Thüringen

Montag, 28. Januar 09:30 Wege und Zeit sparen – das Internet nutzen!, VHS-Gebäude, Volksbad Jena 11:00 tschick, e-werk, DNT Weimar 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 16:00 Trompete im Konzert, Forum Seebach, Weimar 16:00 „Der Rabbi und ich!“, Kabarett Sinnflut, Weimar 19:30 Reinhold Messner: „Passion for Limits“, Vortrag, Alte Oper, Erfurt 19:30 Voll gut drauf, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Berlin Calling, Uraufführung im Heizhaus, Altenburg

Freitag, 01. Februar 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 11:00 Große Führung, Exotarium Oberhof 16:00 Seniorenfasching des MCC, Gaststätte Löser, Zella-Mehlis 17:00 Wilhelm Tell – Der Ein-Stunden-Klassiker, Theater im Gewölbe, Weimar 19:30 Die große Giuseppe-Verdi-Nacht, Alte Oper Erfurt

Mittwoch, 30. Januar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis 13:00 Öffentliche und kostenlose Führungen zum jüdischen Ritualbad, Treff: Mittelalterliche Mikwe in der Kreuzgasse, Erfurt 13:00 Kunstpause am Mittag – 10 Minuten Bildbetrachtung in der Dauerausstellung mit Lisa Kerstin Kunert, Angermuseum, Erfurt 13:00 Kreatives Zeichnen im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 19:30 „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Das Geld liegt auf der Nase, Kabarett „Das Lachgeschoss“, Erfurt 19:30 Eingefangene Sterne, Zeiss-Planetarium, Jena

Donnerstag, 31. Januar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis 08:30 Sozialberatung: Antworten auf Fragen zur Rente, Hartz IV und mehr, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 10:00 Fundstück – Entdeckungen auf Schloss Friedenstein, Schloss Friedenstein, Gotha 13:00 Skatrunde im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Reisecafé: Abenteuer Nepal, Referent: Ralf Schwan, Klub „Galletti“, Gotha 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 15:00 Öffentliche Führung durch die Sammlung Mittelalter, Angermuseum Erfurt 18:00 „Zigarre & Wein“, (Anmeldung: Tel. 0361 64436600), Weinkeller, Turniergasse 16, Erfurt 19:00 Podiumsdiskussion: Frauenpower in der DDR. Die Erfurter Künstlerinnengruppe „Exterra XX“, mit Filmvorführung, Anna Amalia Bibliothek, Weimar

Polstermöbel nach Maß Inh. Sigrun Mascher

Ihr Fachgeschäft in Erfurt-Nord

Magdeburger Allee 118

99086 Erfurt (ehem. Striepecke) Mo.-Fr.: 10.00 - 18.00 Uhr Telefon Sa.: 10.00 - 13.00 Uhr und nach Vereinbarung 0361/228 52 91 ...nehmen Sie unseren Service unter die Lupe!

Veranstaltungen in Thüringen

51


» Veranstaltungen in Thüringen

19:30 The Original Cuban Circus – Eine Reise in die karibische Traumfabrik, Vogtlandhalle Greiz 19:30 Heimatabend mit den Waldmühlenmusikanten, Hotel „Waldmühle“, Zella-Mehlis 19:30 Carmen, Oper von Georges Bizet in deutscher Sprache, Großes Haus, Theater Gera 20:00 Urban Priol, Comedy, Congress Centrum Suhl 20:00 Goethe live – Das große Interview, Theater im Gewölbe, Weimar 20:00 Travestie-Show mit Comedy, Parodie und vielem mehr, DASDIE LIVE, Erfurt

Samstag, 02. Februar - Kabarett „academixer“ – Ein Blick auf Augenblicke, Theater im Schlossgarten, Arnstadt - Jazz im Keller, Bad Langensalza 07:30 Kleintiermarkt am Wassergarten, Triptis 11:00 „Puppenhaus und Pferdestall“, Sonderausstellung, Altes Pfarrhaus Hohenfelden 14:00 Ausstellungseröffnung: Tiere des Jahres 2013, Museum der Natur, Schlotheim-Kabinett, Schloss Friedenstein, Gotha 15:00 Ü-50 Party, „Haus der Volkssolidarität“, Suhl 16:30 Erlebnisführung Schicht im Schacht, Saalfelder Feengrotten 19:00 Murder Mystery Dinner – Der Da Vinci Tod, interaktives Krimidinner mit 4 Gängen und einem Todesfall, Congress Centrum Suhl 19:30 Das Wintermärchen, Deutsches Nationaltheater Weimar 19:30 Prunksitzung der Gemeinschaft Erfurter Carneval, Kaisersaal, Erfurt 19:30 Comedian Harmonists, musikalische Schauspielrevue, Alte Oper, Erfurt 19:30 Die Frauen der Toten (Premiere/Uraufführung), Theater Erfurt 19:30 Spinnstube mit der „Läppleszunft“, „Scheune“ am Bürgerhaus, Zella-Mehlis 19:30 „Schwein oder nicht Schwein, das ist hier die Frage!“, (auch 21:45), Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Nordhäuser Boxnacht , 1. Bundesliga – Nordhäuser SV gegen Motor Babelsberg, Ballspielhalle Nordhausen 20:00 Night of the Dance, Show, Congress Centrum Suhl 20:00 Travestie-Show mit Comedy, Parodie und vielem mehr, DASDIE LIVE, Erfurt 20:00 Herkuleskeule: „Café Sachsen“, Kabarett aus Dresden, DASDIE Brettl, Erfurt 20:11 Prunksitzung des MCC, Gaststätte Löser, Zella-Mehlis 20:11 Närrische Galaveranstaltung im Bürgerhaus „Zum Paradies“, Wasungen

Sonntag, 03. Februar 09:00 Familienbrunch mit kostenfreier Büchertauschbörse (bitte vorher anmelden: Tel. 03621 301004), Mehrgenerationenhaus Gotha 11:00 „Puppenhaus und Pferdestall“, Sonderausstellung, Altes Pfarrhaus, Hohenfelden 11:00 Family Brunch, Dorint Am Goethepark, Weimar 11:00 3. Schlosskonzert, Blauer Saal, Schloss Sondershausen 11:00 Matinee zur Oper „Lady Macbeth von Mzensk“, mit dem Inszenierungsteam und Solisten, Konzertsaal, Theater Gera 14:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 14:00 1. Triptiser Carnevalsverein „Trips Trill“ e. V., Rentnergala, Alte Molkerei, Triptis 14:00 Öffentliche Stadtführung, Treff: Tourist-Information, Sondershausen 15:00 „Der Damenclub“, Aufführung des Apoldaer Amateurtheaters im Saal des Schlosses Apolda 15:00 Führung durch Aquarienabteilung, Exotarium Oberhof 15:00 Die Schneekönigin – das Musical für die ganze Familie, Vogtlandhalle Greiz 15:00 Phantom der Oper, Musical, Alte Oper, Erfurt 16:00 „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 17:11 Närrische Galaveranstaltung für die Senioren im Bürgerhaus „Zum Paradies“, Wasungen 20:00 Springmaus – S-Faktor – Springmaus sucht die Superstory, DASDIE LIVE, Erfurt

52

Veranstaltungen in Thüringen

Montag, 04. Februar 10:00 Romeo und Julia, Tragödie von William Shakespeare (zum letzten Mal in Gera), Bühne am Park in Gera 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 19:30 „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 20:00 Unter Zockern – ein Horrorabend, Kabarett Sinnflut, Weimar

Dienstag, 05. Februar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis 09:00 Informationsveranstaltung für Senioren: Tipps für die Anwendung am PC – einfach erklärt, leicht verständlich, Thema: Meine neue Digitalkamera – was kann die alles, wie gehe ich damit um, damit ich gute Bilder erhalte?, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 09:30 Zeichnen für Anfänger, Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Eine (kleine) Einführung in das Judentum, Vortrag im Betsaal der Begegnungsstätte Kleine Synagoge, Erfurt 19:30 Multimedia-Vortrag: „Weltumradlung Teil 2 – von Süd- nach Mittelamerika über Afrika nach Thüringen, Congress Centrum Suhl 20:00 Dia-Vortrag: Israel – Land am Brennpunkt der Kulturen, Referentin: Eva Sherpa, „Scheune“ am Bürgerhaus, Zella-Mehlis

Mittwoch, 06. Februar 13:00 Kreatives Zeichnen im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 13:00 Rundgang durch Schillers Wohnhaus, Schillers Wohnhaus, Weimar 19:00 Rhythm & Schiller, DNT Weimar 19:30 Die Frauen der Toten (Premiere/Uraufführung), Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Frauen sind keine Männer – aber das schaffen sie auch noch, Kabarett „Das Lachgeschoss“, Erfurt 20:00 6. Philharmonisches Konzert Reihe A, Volkshaus Jena 20:00 Schiller zum Verlieben, Theater im Gewölbe, Weimar 20:00 Goethe & Schiller – Die Außerirdischen, Kabarett Sinnflut, Weimar

Donnerstag, 07. Februar - Täglich buntes Treiben in allen Lokalitäten in der Stadt und im Festzelt, Wasungen 09:00 Tipps für Senioren – Internet leicht verständlich: Wie komme ich ins Internet? Wo finde ich was? Bestellen im Internet. Bin ich sicher im Internet?, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 18:00 Fackelumzug durch Wasungen 19:00 Weiberfastnacht mit Man-Strip und Programm, Bergschlösschen Schlettwein, Pößneck 19:00 Weiberfasching mit Programm, Ratskeller Pößneck 19:30 „YUKON – 3000 Kilometer Canada & Alaska“, Burg Ranis/Pößneck 19:30 „Schwein oder nicht Schwein, das ist hier die Frage!“, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Der Ring des Nibelungen (an einem Abend), Premiere, Studio, Theater Erfurt 19:30 Sie haben nämlich Entenfüße, ein Balladenabend mit Bernhard Stengele, Großes Haus , Theater Gera 19:33 Weiberfastnacht des FACEDU, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 Rudi´s Jukebox … Rüdiger Mund live!, Bilkenkeller Pößneck 20:00 Travestie-Show zur Weiberfastnacht, DASDIE LIVE, Erfurt


Freitag, 08. Februar - Harry und Sally – Komödie, Theater im Schlossgarten, Arnstadt - Täglich buntes Treiben in allen Lokalitäten in der Stadt und im Festzelt, Wasungen 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 11:00 Große Führung, Exotarium Oberhof 12:00 „Kunstpause. Kostbares und Kurioses bei Goethe“, Vorstellung eines Objektes in der neuen Ausstellung „Lebensfluten – Tatensturm“, Goethe-Nationalmuseum, Weimar 16:00 Schwanensee (Tanz-Gastspiel), Großes Haus, Theater Erfurt 18:00 Fackelwanderung des Fremden-Verkehrsvereins Zella-Mehlis e. V., Sportplatz „Alte Straße“, Zella-Mehlis 19:30 Voll gut drauf, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Lady Macbeth von Mzensk, Premiere, Oper von Dmitri Schostakowitsch, Großes Haus, Theater Gera 19:30 Atlantic Affairs: „Sterne, die nie untergehen“, Rock Revue, Alte Oper, Erfurt 19:33 Festsitzung des Karneval Klub Helau, Kaisersaal, Erfurt 19:33 Karneval mit dem KCB, DASDIE LIVE, Erfurt 20:00 Goethe live – Das große Interview, Theater im Gewölbe, Weimar 20:00 Don Quichotte (Tanz-Gastspiel), Großes Haus, Theater Erfurt 20:11 Närrische Galaveranstaltung im Bürgerhaus „Zum Paradies“, Wasungen

Samstag, 09. Februar - Karnevalsumzug, Innenstadt, Bad Langensalza - Täglich buntes Treiben in allen Lokalitäten in der Stadt und im

Festzelt, Wasungen 09:30 CIT-Meisterschaft 2013, Deutschland Pokal, Skiarena Silbersattel, Steinach 11:00 „Puppenhaus und Pferdestall“, Sonderausstellung, Altes Pfarrhaus, Hohenfelden 11:11 Närrische Ratssitzung im Saal des Rathauses Wasungen 13:30 Großer historischer Festumzug des WCC Wasungen, Wasungen 14:00 Studenten der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar spielen auf den historischen Hammerflügeln der Sammlung Beetz, Stadtschloss Weimar 14:30 Faschingsveranstaltung Seniorenklub der Volkssolidarität „Betreutes Wohnen“, Jahnstraße 21 – 23, Saal Haus II, Pößneck 15:00 Plani und Wuschel, Sternwarte Suhl 16:01 Seniorenfasching des GHCC mit Garde- und Showtänzen, Bütten etc. des Geisaer Karnevals, Kulturhaus Geisa 19:00 Voll gut drauf, (auch 21:45), Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:11 Karneval mit dem KCB, DASDIE LIVE, Erfurt 19:11 Tanz bis in den Morgen im Bürgerhaus „Zum Paradies“, Wasungen 19:30 Die Frauen der Toten, Theater Erfurt 19:30 Yesterday – A Tribute To The Beatles, Silver Beatles Jubiläumstour 2013, Vogtlandhalle Greiz 19:33 Prunksitzung des FACEDU, DASDIE Brettl Erfurt 20:00 Karneval in Schlettwein Bergschlösschen Schlettwein, Pößneck 20:00 Fasching, Volkshaus Gera 20:00 Mother Africa, Umlingo Tour 2013, Messe Erfurt 20:11 Prunksitzung des CVM, Gasthaus „Einsiedel“, Zella-Mehlis 21:00 1. Triptiser Carnevalsverein „Trips Trill“ e. V. Faschingstreiben, Alte Molkerei, Triptis

» Veranstaltungen in Thüringen

20:11 1. Triptiser Carnevalsverein „Trips Trill“ e. V., Weiberfasching, Alte Molkerei, Triptis 20:11 Weiberfastnacht des CVM, Gasthaus „Einsiedel“, Zella-Mehlis 20:11 Närrische Galaveranstaltung im Bürgerhaus „Zum Paradies“, Wasungen

Sonntag, 10. Februar - Täglich buntes Treiben in allen Lokalitäten in der Stadt und im Festzelt, Wasungen 09:30 CIT-Meisterschaft 2013, Deutschland Pokal, Skiarena Silbersattel, Steinach 11:00 Sonntagsbrunch mit kabarettistischem Dessert, Kabarett Fettnäppchen, Kapellendorf

Anzeige

:

otline

th Ticke

505 505 5 / 0 8 01 in., Ta

/m (14 ct

d)

eichen f. abw

nk gg

obilfu

ei M rife b


» Veranstaltungen in Thüringen

Anzeige

Abb. zeigt Sonderausstattungen. Der neue

OPEL MEriva 1.4 autOMatik

ALL-INCLUSIVEURLAUB FÜR IHRE WIRBELSÄULE. Ganz schön praktisch. Ganz schön bequem. Der Opel Meriva ist so rückenschonend, dass er für sein zertifiziertes Ergonomie-System mit dem Gütesiegel AGR (Aktion Gesunder Rücken e. V.) ausgezeichnet worden ist. Was Sie auch vorhaben, der Opel Meriva steht bereit:

www.agr-ev.de

• Ergonomiesitze mit Gütesiegel AGR (Aktion Gesunder Rücken e. V.)1 • FlexDoors®-Türkonzept • FlexSpace®-Sitzkonzept • FlexFix®-Fahrradträgersystem1

11:00 Matinee zur Oper „Die Medici“ (I Medici), Großes Haus, Theater Erfurt 11:00 „Puppenhaus und Pferdestall“, Sonderausstellung, Altes Pfarrhaus, Hohenfelden 11:00 Family Brunch, Dorint Am Goethepark, Weimar 11:00 3. Schlosskonzert, Blauer Saal, Schloss Sondershausen 14:00 TCV und LFC zum „Duhlendorfer Karnevalsumzug”, Neustadt an der Orla 14:00 Umzug, Aftershow Party, Kaisersaal, Erfurt 14:00 Stadtführung, Treffpunkt am Roland, Nordhausen 14:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 15:00 Führung durch Aquarienabteilung, Exotarium Oberhof 16:00 Winterreise, Deutsches Nationaltheater Weimar 17:00 Poesie des Harfenklanges, aus der Reihe „Kammermusik mit Fußnoten“, Baumbachhaus Kranichfeld 18:00 Carmen, Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine, die 20er Jahre Revue mit Musik von Franz Grothe, Vogtlandhalle Greiz

Montag, 11. Februar - Täglich buntes Treiben in allen Lokalitäten in der Stadt und im Festzelt, Wasungen 10:00 Seniorenschwimmen am Rosenmontag mit Musik, Kostümen und viel Spaß, Kostümprämierung, Aquafitness und beste Unterhaltung, Thüringentherme Mühlhausen 13:00 Empfang der Karnevalsvereine Pößneck, Rathaus Pößneck 14:00 „Darf ich bitten?“, Seniorentanzveranstaltung, Vogtlandhalle Greiz 15:01 Rosenmontagsumzug durch die Stadt Geisa 19:30 „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Festsitzung, Bürgerhaus „Klostergarten“, Creuzburg 20:00 Jürgen von der Lippe „So geht’s“, Comedy, Congress Centrum Suhl 20:00 Rosenmontagsball mit Programm des CCS Bergschlösschen Schlettwein, Pößneck 20:00 Rosenmontag-Kostümparty des Anger Karneval Klub, Kaisersaal, Erfurt 20:11 1. Triptiser Carnevalsverein „Trips Trill“ e. V. Rosenmontag, Alte Molkerei, Triptis

• Halogen Kurven- und Abbiegelicht AFL1 • Parkpilot, Einparkhilfe vorn und hinten1

Unser Barpreisangebot für den Opel Selection

16.390,– €

schon ab

JETZT PROBE FAHREN! Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 9,9; außerorts: 5,6; kombiniert: 7,2; CO2-Emission, kombiniert: 169 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse E 1

Optional.

Reuter Team GmbH Heinrich-Credner-Str. 4 99087 Erfurt Telefon 0361 / 779350 Fax 0361 / 7793516 erik.schacht@reuter-erfurt.de www.opel-reuter.de

54

Veranstaltungen in Thüringen

Dienstag, 12. Februar - Täglich buntes Treiben in allen Lokalitäten in der Stadt und im Festzelt, Wasungen 09:00 Tipps für Senioren – Internet leicht verständlich: Wie komme ich ins Internet? Wo finde ich was? Bestellen im Internet. Bin ich sicher im Internet?, Thema: Briefe schreiben, Tabellen/Geburtstags kalender oder Haushaltsbücher erstellen und vieles mehr, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 14:00 Die Sprachen und Inhalte der Heiligen Texte, Vortrag im Betsaal der Begegnungsstätte Kleine Synagoge, Erfurt 14:30 Seniorenfasching, Volkshaus Gera 15:00 Seniorenveranstaltung Bürgerhaus „Klostergarten“, Creuzburg 19:00 Iphigenie auf Tauris (Gastspiel Meininger Theater), Großes Haus, Theater Erfurt 19:00 Urfaust, Studio, Theater Erfurt 19:00 Macbeth, Tragödie von William Shakespeare in englischer Sprache, Großes Haus, Theater Gera 19:11 KKH & Freunde, Kaisersaal Erfurt 19:30 Konzert mit Schülern des Musikgymnasiums Schloss Belvedere/ Hochbegabtenzentrums der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, Alte Synagoge, Erfurt 19:30 Faschingskonzert: Wein, Weib und Gesang, Haus der Kunst, Sondershausen 19:33 Gemeinschaftsparty des FACEDU, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 Wenzel & Band: „Widersteh, solang du´s kannst“, Volkshaus Jena 20:11 Schlüsselrückgabe (WCC Wasungen) durch den Stadtkommandanten auf der Burg Maienluft, Wasungen


Donnerstag, 14. Februar – Valentinstag 09:00 Valentinstag (kommen sie heute nicht ohne Ihren Partner), Friederiken Therme, Bad Langensalza 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 13:00 Skatrunde im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus – Freizeit zentrum, Pößneck 14:11 Auszeichnungsveranstaltung des 478. Wasunger Karneval mit Verleihung des Närrischen Lügenordens im Bürgerhaus „Zum Paradies“, Wasungen 19:00 Krimi zum Dinner – am Valentinstag, inklusive 4-Gang-Menü, DASDIE Brettl, Erfurt 19:00 47. Gothaer Schlossgespräch: Das Augustinerkloster in Gotha, Ekhof-Kabinett, Schloss Friedenstein, Gotha 19:00 Musicaldinner „Broadwaydiva“, Kaisersaal, Erfurt 19:00 Vortrag: „Türken“ im Alten Reich, Museum Tabakspeicher, Nordhausen 19:30 Unser bestes Stück – ein flotter Dreier, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 „Unfallnothilfe von der Goethezeit bis heute“, Bilke-Festsaal, Pößneck 20:00 6. Sinfoniekonzert (19:30 Einführung), Großes Haus, Theater Erfurt

Freitag, 15. Februar - Überreichung des Courage Preises, 3K, Kilianikirche, Mühlhausen - COC-Cup im Skispringen auf der Inselbergschanze, Brotterode 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 11:00 Große Führung, Exotarium Oberhof 17:00 Wilhelm Tell – Der Ein-Stunden-Klassiker, Theater im Gewölbe, Weimar 18:00 Fackelwanderung des Fremden-Verkehrsvereins Zella-Mehlis e. V., Sportplatz „Alte Straße“, Zella-Mehlis 19:00 Tödliche Abschiedsparty – Krimi zum Dinner, inkl. 4-Gänge Menü, DASDIE Brettl, Erfurt 19:30 „Alles superhammermegacool?!“, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 „Lusmore“, Irisch-schottische Lieder und Geschichten mit Holger Hopfenstreisch, Dextro und Mick Loos, Konzertkirche St.Trinitatis, Bad Langensalza 19:30 A Spectacular Night of Queen, Alte Oper, Erfurt 19:30 The United Kingdom Ukulele Orchestra, Best British Comedy! Maxi-Spaß mit Mini-Gitarren!, Vogtlandhalle Greiz 19:30 Bezahlt wird nicht, Komödie von Dario Fo, Premiere, Bühne am Park, Gera 20:00 Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe, Theater im Gewölbe, Weimar 20:00 6. Sinfoniekonzert (19:30 Einführung), Großes Haus, Theater Erfurt

Samstag, 16. Februar - Tatjana Meissner – Best of Comedy, Theater im Schlossgarten, Arnstadt - COC-Cup im Skispringen auf der Inselbergschanze, Brotterode 07:30 Kleintiermarkt am Wassergarten, Triptis 08:00 8. Steinach Cup, Großes Fußballturnier mit 16 Freizeitmannschaften des VfB Steinach, Turnhalle am Stadion, Steinach 14:00 Ausstellungseröffnung: Glanzlichter, Historisches Museum, Schloss Friedenstein Gotha 15:00 Handball Bundesliga THC gegen HC Leipzig, Salza-Halle, Bad Langensalza 17:00 MDR Sinfonieorchester & MDR Rundfunkchor, Konzert, Congress Centrum Suhl 19:00 Von der Pampelmuse geküsst – Der Heinz-Erhardt-Abend, (auch 21:45), Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 4. Sinfoniekonzert: Romantische Fantasien, Haus der Kunst, Sondershausen 19:30 1. Triptiser Carnevalsverein „Trips Trill” e. V., 1. Gala-Abend, Alte Molkerei, Triptis 19:30 Heute Abend: Lola Blau, Musical für eine Schauspielerin, Grüne Ecke im Rangfoyer, Großes Haus, Landestheater Altenburg 20:00 „Soname Yangchen – Die Stimme Tibets!“, spirituelle Lieder einer verlorenen Heimat, Volkshaus Jena 20:00 Mama Basuto Blues Band, eine der ältesten Rhythm & Blues Bands Ostdeutschlands, Bilkenkeller, Pößneck 20:00 Travestie-Show, DASDIE LIVE, Erfurt 20:00 Simon & Garfunkel Revival Band „Feelin´ Groovy”, live in concert, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 1. Galaabend mit Programm des CCS, Bergschlösschen Schlettwein, Pößneck

Mehr Aktuelles finden Sie auf

www.kribbelbunt.de

Sonntag, 17. Februar - COC-Cup im Skispringen auf der Inselbergschanze, Brotterode 11:00 Family Brunch, Dorint Am Goethepark, Weimar 11:00 Sichtbarer Glaube – Attribute in der religiösen Kunst, von der Vera Icon zur heiligen Veronika – Hermann Wislicenus: „Das Schweißtuch der Veronika“, Stadtschloss, Weimar 14:00 Rentnerfasching mit Programm des CCS, Bergschlösschen Schlettwein, Pößneck 14:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 15:00 Führung durch Aquarienabteilung, Exotarium Oberhof 15:00 Apassionata, Messe Erfurt 15:00 Kurkonzert, Friederiken Therme, Bad Langensalza 17:00 „Mord zum Sonntag“ – grausam gute Gerichte und Geschichten, zubereitet und gelesen von Eva-Maria Fastenau, Kabarett Fettnäppchen, Kapellendorf 19:00 Die Bierhähne – Die Stars des Radeberger Biertheaters, DASDIE LIVE, Erfurt 19:30 Bezahlt wird nicht, Komödie, Bühne am Park, Gera 19:30 Kammerkonzert „Russischer Winter“, Rathausfestsaal, Erfurt 20:00 ABBA Good Feeling Tour, Kaisersaal Erfurt 20:00 Das Glas Blas Sing Quintett, Kulturstätte Schwanenteich, Mühlhausen

Montag, 18. Februar 10:00 Spiel und Spaß mit vielen Attraktionen für die ganze Familie, Thüringentherme Mühlhausen 11:11 Sturm aufs Rathaus, Creuzburg 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 19:30 Festsitzung, Bürgerhaus „Klostergarten“, Creuzburg 19:30 Voll gut drauf, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt

Veranstaltungen in Thüringen

55

» Veranstaltungen in Thüringen

Mittwoch, 13. Februar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis 10:00 Romeo und Julia, Theater Waidspeicher, Erfurt 13:00 Kreatives Zeichnen im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Seniorennachmittag: Kräuter-Märchen, Stadtbibliothek Eisenach 19:00 Urfaust, Studio, Theater Erfurt 19:00 Informationsveranstaltung zum Hobby Fotografieren, Tipps und wertvolle Hinweise für gute Fotos – für Anfänger und Fortgeschrittene, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 19:30 „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Das Geld liegt auf der Nase, Kabarett „Das Lachgeschoss“, Erfurt 19:30 Rathauskonzert „Zwiefach sind die Fantasien“ – von der Götterspeise bis zum Ochsenmenuett“, Rathaussaal Pößneck 19:30 Viertes Philharmonisches Konzert „Kyrie eleison!“, Wolfgang Amadeus Mozart: Große Messe c-Moll KV 427, Reußisches Kammerorchester, Kammerchor der Dresdner Frauenkirche, Konzertsaal, Theater Gera


» Veranstaltungen in Thüringen

20:00 Unter Zockern – ein Horrorabend, Kabarett Sinnflut, Weimar 20:00 Goethe und die Frauen, Theater im Gewölbe, Weimar

Dienstag, 19. Februar - Energietag im Solarladen auf der Lange Brücke, Erfurt 09:00 Tipps für Senioren – Internet leicht verständlich: Wie komme ich ins Internet? Wo finde ich was? Bestellen im Internet. Bin ich sicher im Internet?, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 09:30 Zeichnen für Anfänger, Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 10:00 Spiel und Spaß mit vielen Attraktionen für die ganze Familie, Thüringentherme Mühlhausen 14:00 Der jüdische Festtagskalender, Vortrag im Betsaal der Begegnungsstätte Kleine Synagoge, Erfurt 19:30 Vortrag „Steine und Erde – Lebensräume für Pflanzen und Tiere nach dem Abbau“, Gasthof „Zum Goldenen Anker“, Steinach 20:00 Hans Scheibner: „Glatteins“ – kleine Komödien, große Tragödien, DASDIE LIVE, Erfurt 20:00 Dia-Vortrag: Nepal – Land am Dach der Welt, Referent: Horst Weipert, „Scheune“ am Bürgerhaus, Zella-Mehlis

Mittwoch, 20. Februar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis 10:00 Spiel und Spaß mit vielen Attraktionen für die ganze Familie, Thüringentherme Mühlhausen 13:00 Kreatives Zeichnen im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Familienfest für Groß und Klein, Spiel und Spaß im Wasser, tolle Preise, Alleinunterhalter, Friederiken Therme, Bad Langensalza 18:00 Sushi-Abend, Friederikenschlösschen, Bad Langensalza 19:30 „20 Jahre Abenteuer – extrem“, Multimediashow im Bilke Festsaal, Pößneck 19:30 Voll gut drauf, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Meine liebste Bank … ist die Gartenbank, Kabarett „Das Lachgeschoss“, Erfurt 20:00 Rosenmontagsparty, Gaststätte „Klostergarten“, Creuzburg 20:00 ABBA The Show, Messe Erfurt

Donnerstag, 21. Februar 09:00 Senioren fotografieren – Informationsveranstaltung, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 10:00 Neptunfest und MEGA-POOL-Party – Spiel und Spaß mit vielen Attraktionen für die ganze Familie, Thüringentherme Mühlhausen 13:00 Skatrunde im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 19:30 Unser bestes Stück – ein flotter Dreier, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 „Ballettküche Nr. 8“, Bühne am Park, Gera 20:00 Konzert A6 „Mit Gewitter und Sturm aus fernem Meer“, Stadthalle Gotha 20:00 Rudi´s Jukebox … Rüdiger Mund live!, Bilkenkeller Pößneck

Freitag, 22. Februar 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 10:00 Spiel und Spaß mit vielen Attraktionen für die ganze Familie, Thüringentherme Mühlhausen 12:00 „Kunstpause. Kostbares und Kurioses bei Goethe“, Vorstellung eines Objektes in der neuen Ausstellung „Lebensfluten – Tatensturm“, Goethe-Nationalmuseum, Weimar

56

Veranstaltungen in Thüringen

17:00 Fackel- sowie Snowshoe-Wanderung im Rahmen der Aktion „Hier ab vier - Wintermärchen 2013“ mit Start und Ziel am Sportplatz, Schmiedefeld 19:00 MultiVisionsErlebnisse, Blickpunkt Erde: „Das Baltikum“, Congress Centrum Suhl 19:30 6. Sinfoniekonzert der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach, Vogtlandhalle Greiz 19:30 Kunst, Komödie von Yasmina Reza, Großes Haus, Theater Gera 19:30 Unser bestes Stück – ein flotter Dreier, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 „Zeit.Punkt.“, Ballett von Silvana Schröder, Uraufführung, Großes Haus, Theater Altenburg 19:30 5. Sinfoniekonzert der Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt, Meininger Hof, Saalfeld 20:00 Walter Plathe – Otto Reuther Abend „Alles weg’n de Leut“, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 academixer: „Sechs Fäuste für ein Halleluja“, Kabarett, DASDIE LIVE, Erfurt 20:00 Saunanacht, Friederiken Therme, Bad Langensalza 20:00 Pößnecker Perspektiven, Veranstaltungsrunde mit N. Leucht, A. Dreißel, H. Weißbrich, Fitness-World-Club, Pößneck

Samstag, 23. Februar - Die Dreigroschenoper – von Bertolt Brecht, Theater im Schlossgarten, Arnstadt 08:30 Albert-Sterzing-Pokalschießen, Thüringenschießstand Zella-Mehlis 10:00 Unter dem Motto „Hier ab vier – Wintermärchen 2013“ entsteht in Schmiedefeld am Rennsteig für Thüringen im Wettstreit mit Sachsen-Anhalt und Sachsen eine Winterlandschaft aus Schnee und Eis, jeder darf mitmachen, Sportplatz, Schmiedefeld 10:00 Spiel und Spaß mit vielen Attraktionen für die ganze Familie, Thüringentherme Mühlhausen 10:00 Internationale Katzenausstellung, Shedhalle Pößneck 15:00 Ausstellungseröffnung: Aus der Arbeit der NAJU-Ortsgruppe Zella-Mehlis, Technisches Museum Gesenkschmiede, Zella-Mehlis 18:00 Handball Bundesliga THC gegen Bad Wildungen, Salza-Halle, Bad Langensalza 18:00 Konzert für die Seele, (auch 20 Uhr), Saalfelder Feengrotten 19:00 Julia Neigel – Neigelneu unplugged, DASDIE Brettl, Erfurt 19:30 Musicals in concert: Musikgala mit großer Starbesetzung, Alte Oper, Erfurt 19:30 Voll gut drauf, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Nordhäuser Boxnacht, 1. Bundesliga – Nordhäuser SV gegen MBR 31/46 Hamm, Ballspielhalle Nordhausen 19:30 1. Triptiser Carnevalsverein „Trips Trill” e. V., 2. Gala-Abend, Alte Molkerei, Triptis 19:30 Carmen, Oper von Georges Bizet in deutscher Sprache, Großes Haus, Theater Gera 20:00 Jazz & More mit dem Trio „Alligators of Swing“, Konzert, Congress Centrum Suhl 20:00 „LOLA BLAU“, Musical, 3K, Kilianikirche, Mühlhausen 20:00 2. Galaabend mit Programm des CCS, Bergschlösschen Schlettwein, Pößneck 21:00 Hutparty, 3 Livebands & 2 Floors, Kaisersaal, Erfurt

Sonntag, 24. Februar 08:30 Albert-Sterzing-Pokalschießen, Thüringenschießstand Zella-Mehlis 10:00 Spiel und Spaß mit vielen Attraktionen für die ganze Familie, Thüringentherme Mühlhausen 10:00 Internationale Katzenausstellung, Shedhalle Pößneck 11:00 Theaterfrühstück zu dem Stück „Die im Dunkeln“ mit dem Inszenierungsteam, Heizhaus Altenburg 11:00 Die „Größte Winter-Grillkette“ soll im Rahmen der „Hier ab vier – Wintermärchen 2013“ mit Hilfe aller auf dem Sportplatzgelände in Schmiedefeld verwirklicht werden, Sportplatz in Schmiedefeld 14:00 Stadtführung, Treffpunkt am Roland, Nordhausen 14:30 35. Konzert für Sie: „Wiener Melange“, Premiere mit Werke von Johann Strauss (Sohn), Carl Zeller, Franz Lehár, Robert Stolz, Ralph Benatzky u. a., Konzertsaal, Theater Gera 15:00 Die Jahreszeiten, Sternwarte Suhl 16:00 Die Hexe Baba Jaga, die kultige Märchenkomödie für die ganze Familie, Kaisersaal, Erfurt


Anzeige

16:00 16:00 18:00

Die großen 4 des deutschen Schlagers, präsentiert von Franz Griesbacher, Vogtlandhalle Greiz „LOLA BLAU“, Musical, 3K, Kilianikirche, Mühlhausen Hartmut Schulze Gerlach präsentiert: „DAMALS – Die Tournee“, Congress Centrum Suhl

Montag, 25. Februar 10:00 Bezahlt wird nicht, Komödie von Dario Fo, Bühne am Park, Gera 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 18:00 Fackelwanderung zum Wisch mit Glühwein, Treffpunkt: Gottesackerkirche in Creuzburg 19:30 „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 20:00 „Nimm zwei – Weiber im Anzug!“, Kabarett Sinnflut, Weimar 22:00 Vollmondkonzert, Toskana Therme, Bad Sulza

Mehr Aktuelles finden Sie auf

www.kribbelbunt.de

Dienstag, 26. Februar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis - Werra-Cup-Winterlauf, Creuzburg 09:00 Tipps für Senioren – Internet leicht verständlich: Wie komme ich ins Internet? Wo finde ich was? Bestellen im Internet. Bin ich sicher im Internet?, Thema: Meine neue Digitalkamera, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 09:30 Zeichnen für Anfänger, Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Juden in Erfurt und Thüringen im Mittelalter, Vortrag im Betsaal der Begegnungsstätte Kleine Synagoge, Erfurt 18:00 „LOLA BLAU“, Musical, 3K, Kilianikirche, Mühlhausen 19:30 Der Ring des Nibelungen (an einem Abend), Studio, Theater Erfurt

Mittwoch, 27. Februar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis 13:00 Kreatives Zeichnen im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 18:00 „LOLA BLAU“, Musical, 3K, Kilianikirche, Mühlhausen 19:00 Lesung mit Tine Wittler: „Wer schön sein will, muss reisen“, DASDIE Brettl, Erfurt 19:30 „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt 19:30 Das Geld liegt auf der Nase, Kabarett „Das Lachgeschoss“, Erfurt 20:00 Jochen Busse „Wie komm ich jetzt da drauf?“, Volkshaus Jena 20:00 Entdecker des Himmels, Zeiss-Planetarium, Jena

Donnerstag, 28. Februar - Sonderausstellung: Kati Wilhelm – eine Weltklasse-Sportlerin aus dem SC „Motor“ Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis 08:30 Sozialberatung – Hier gibt’s Antworten auf Fragen zur Rente, Hartz IV und mehr, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 10:00 Fundstück – Entdeckungen auf Schloss Friedenstein, Gotha 13:00 Skatrunde im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus –

Willkommen in Bad Langensalza Balsam für die Seele Die Friederiken Therme ist als TÜV-zertifizierte Therme Thüringens in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes. Lassen Sie sich verwöhnen und nutzen Sie unser reichhaltiges Programm.

Die Friederiken Therme ist das Herzstück der Kur- und Wellnessangebote und wurde mit dem TÜV Nord Zertifikat ausgezeichnet. Unser Ziel ist es, unseren Gästen einen angenehmen und entspannenden Aufenthalt zu ermöglichen. Wir vertrauen auf die Wirkungsweise von natürlichen Heilmitteln. Neben den natürlichen Bodenschätzen tragen die Ganzkörperkältetherapie, eine Kältekammer mit -110°C, die Mooranwendungen sowie weitere Therapieangebote zu einem erholsamen Gesundheitsaufenthalt bei. Genießen Sie fernöstliche Entspannungs- und Bewegungsangebote: JAHARA ® und Shiatsu für innere Ausgeglichenheit und Entspannung.

3 Badelandschaft Thermalinnen- und -außenbecken, Quell- und2 Kaskadenbecken Sauna- und Wellnessbereich Rosensauna, finnische Saunen, römische Dampfbäder, Erdsauna, Beauty- und Wellnessanwendungen, Massagen, Kosmetik, Solarium, Licht- und Luftbad Therapiebereich Therapiebecken, medizinische Bäder, Behandlungsund Massageräume und medizinische Trainingstherapie und umfangreiche Kurse für Ihr Wohlbefinden

Haben Sie Lust auf einen Kurzurlaub bekommen? Dann gönnen Sie sich doch eine Auszeit in der Kur- und Rosenstadt.

Erholsame Zeit zu Zweit 1 Rotlicht und 30 min klassische Massage 1 Rosenöl-Cremebad 1 Kosmetikprogramm „Classic“ 1 Wellnesssalat 3 Stunden Bad/Sauna 1 Eintritt auf dem Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich 2 Übernachtungen in einer Ferienwohnung *** mit Frühstück in der Friederiken Therme pro Person ab 141,00 € Beratung und Buchung:

Touristinformation

Bei der Marktkirche 11, 99947 Bad Langensalza Tel.: 03603/834424, Fax: 03603/834421 touristinfo@badlangensalza.de

www.badlangensalza.de


» Veranstaltungen in Thüringen

14:00 19:30 19:30

Freizeitzentrum, Pößneck Die sanfte Hilfe der Gesundheitslehre des Sebastian Kneipp in der Prophylaxe: Therapie und Nachsorge von Krebserkrankungen & begleitende komplementäre Therapieformen, Referent: Dr. med. Sigurd Scholze, Klub „Galletti“, Gotha Voca people: Musik, Beatbox & Comedy von einem anderen Stern, Alte Oper, Erfurt „Es saugt und bläst der Heinzelmann…“ – ein Loriot-Abend, Kabarett DIE ARCHE, Erfurt

Freitag, 01. März 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 18:00 Das Frühlingsfest – Showlegenden und neue Stars präsentiert von Florian Silbereisen, Congress Centrum Suhl 19:30 Trommel- und Klangschalenmeditation (Voranmeldung in der Touristeninformation), Japanischer Garten, Bad Langensalza 19:30 Heimatabend mit den Waldmühlenmusikanten, Hotel „Waldmühle“, Zella-Mehlis 19:30 Voca people: Musik, Beatbox & Comedy von einem anderen Stern, Alte Oper, Erfurt 19:30 Julius Caesar, Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 Der alte Mann und das Meer, nach der gleichnamigen Erzählung von Ernest Hemingway mit Horst Janson, Schauspiel mit Musik, Vogtlandhalle Greiz 19:30 „Der Damenclub“, Aufführung des Apoldaer Amateurtheaters, Saal des Schlosses Apolda 20:00 Purple Schulz & Schrader im Duokonzert, DASDIE LIVE, Erfurt 20:00 Mundstuhl, „Ausnahmezustand“, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 „LOLA BLAU“, Musical, 3K, Kilianikirche, Mühlhausen 20:00 Konzert mit „Crepes Sucette“, Ratswaage, Bad Langensalza 20:00 Caveman „du sammeln, ich jagen“, Kaisersaal, Erfurt 20:00 BANDANA – The Sound of Johnny Cash, Ratskeller, Pößneck

Samstag, 02. März - „Otto-Wahl-Lauf“ und Ranglisten-Wettkampf Langlauf, Sommerbachskopf, Zella-Mehlis 07:30 Kleintiermarkt am Wassergarten, Triptis 09:30 Norddeutsche Meisterschaft 2013, Skiarena Silbersattel, Steinach 10:00 Großer Flohmarkt rund um die ganze Familie, Stadthalle Gotha 10:00 Baumschnitt, Streuobstwiese Hungerberg, Wasungen 15:00 Kinder musizieren, Schüler der Musikschule „Ottmar Gerster“ Weimar spielen auf, Baumbachhaus Kranichfeld 19:00 Frühlingsball mit der Andreas-Lorenz-Showband, Vogtlandhalle Greiz 19:30 Kabarett Anakonda mit dem Programm „Gedankensprünge“, Stadthalle Apolda 19:30 „Der Damenclub“, Aufführung des Apoldaer Amateurtheaters, Saal des Schlosses Apolda 19:30 Sondershäuser Schlossball, Schloss Sondershausen 19:30 Die Frauen der Toten, Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 Ute Freudenberg – Konzert, Theater Nordhausen 20:00 „Wie komme ich jetzt darauf“, Solo-Kabarett mit Jochen Busse, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 Da Capo-Session: Konzert mit „Yngve & the Innocent“, Da Capo-Vereinsraum, Zella-Mehlis 20:00 „Krabat“, Theater, 3K, Kilianikirche, Mühlhausen 20:00 Caveman „du sammeln, ich jagen“, Kaisersaal, Erfurt

Sonntag, 03. März - Die Schneekönigin – eine Märchenshow für die ganze Familie, Theater im Schlossgarten, Arnstadt 09:00 Familienbrunch mit kostenfreier Büchertauschbörse (bitte vorher anmelden: Tel. 03621 301004), Mehrgenerationenhaus Gotha 09:30 Norddeutsche Meisterschaft 2013, Skiarena Silbersattel, Steinach 11:00 Sonntagsbrunch mit kabarettistischem Dessert, Kabarett Fettnäppchen, Kapellendorf

58

Veranstaltungen in Thüringen

14:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 14:00 Öffentliche Stadtführung, Treff: Tourist-Information, Sondershausen 14:00 Stadtführung, Treffpunkt am Roland, Nordhausen 15:00 „Der Damenclub“, Aufführung des Apoldaer Amateurtheaters, Saal des Schlosses Apolda 15:00 Gräfin Mariza, Großes Haus, Theater Erfurt 16:00 Konzert für Walldorfer Wehrkirche mit dem Duo Aliquot, Stadtmuseum, Wasungen 18:00 Der Gigolo und die Prinzessin, Schwarzblond – Glamour Pop Entertainment made in Berlin, Vogtlandhalle Greiz

Montag, 04. März 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 20:00 Die Nacht der Musicals, Congress Centrum Suhl 20:00 Sounds of Tenors – Welthits für Tenöre: mit den bekanntesten Tenorpartien aus den Werken Nabucco, Rigoletto, La Traviata und Der Troubadour, Volkshaus Jena 20:00 „Nimm zwei – Weiber im Anzug!“, Kabarett Sinnflut, Weimar

Dienstag, 05. März 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 09:00 Tipps für Senioren – Internet & Computer leicht verständlich: Thema: Erstellen von Tabellen, Haushaltsbüchern etc., Bildungs lücke e. V., Jena-Winzerla 09:30 Zeichnen für Anfänger, Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Ökonomische Beziehungen zwischen Juden und Christen, Vortrag im Betsaal der Begegnungsstätte Kleine Synagoge, Erfurt 20:00 Dia-Vortrag: Bergerlebnisse – unterwegs zwischen Almen und Eis, Referent: Klaus Wahl, „Scheune“ am Bürgerhaus, Zella-Mehlis

Mittwoch, 06. März 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 13:00 Rundgang durch Schillers Wohnhaus, Schillers Wohnhaus, Weimar 13:00 Kreatives Zeichnen im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 19:30 3K präsentiert in der Reihe „Lichtbildzeit“: Kasachstan, 3K, Kilianikirche, Mühlhausen 19:30 Kabarett mit Tom Pauls und Katrin Weber „Eine Nacht im Russenpuff“, Kultur- und Kongresszentrum, Bad Langensalza 20:00 Olaf Schubert, Comedy, Congress Centrum Suhl 20:00 Goethe & Schiller – Die Außerirdischen, Kabarett Sinnflut, Weimar

Donnerstag, 07. März 09:00 Tipps für Senioren – Internet leicht verständlich: Wie komme ich ins Internet? Wo finde ich was? Bestellen im Internet. Bin ich sicher im Internet?, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 13:00 Skatrunde im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 14:30 „Kyffhäuser Burghof – Fröhliche Runde“, TV-Aufzeichnung mit Stars aus Schlager & Volksmusik, Stars und Talenten und Infos aus der Region, Burghof Kyffhäuser, Steinthaleben 17:00 Eröffnung des 8. Ostereiermarkts: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera


Anzeige

19:00 19:30 19:30 19:30 20:00 20:30

Krimidinner: Ein Leichenschmaus, Kaisersaal Erfurt „Eine Nacht im Russenpuff“, Kabarett, Alte Oper, Erfurt Lesung auf Burg Ranis/Pößneck Gerd Berghofer rezitiert Christian Morgenstern, Bürgersaal des historischen Rathauses, Hildburghausen Rudi´s Jukebox … Rüdiger Mund live!, Bilkenkeller Pößneck Erfurter Comedy Lounge, DASDIE LIVE, Erfurt

Freitag, 08. März 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens Gera 09:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 10:00 „Tag der offenen Töpferei“, Töpferwerkstatt U. Einsiedel, Pößneck 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 12:00 Kunstpause. Kostbares und Kurioses bei Goethe, Vorstellung eines Objektes in der neuen Ausstellung „Lebensfluten – Tatensturm“, Goethe-Nationalmuseum Weimar 14:30 Frauentagsfeier der OG 19 Seniorenklub der Volkssolidarität „Betreutes Wohnen“, Jahnstraße 21 – 23, Pößneck 16:00 Frauentagsveranstaltung mit den Amigos, Congress Centrum Suhl 18:00 Chris Doerk & Frank Schöbel – Live mit Band, Meininger Hof, Saalfeld 19:30 „TV Schlager Bühne“, Veranstaltung mit Stars und Talenten zum Frauentag, Burghof Kyffhäuser, Steinthaleben 19:30 Orchestergala der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach mit Stargast Eva Lind, Vogtlandhalle Greiz 20:00 Women & Melodies (Chansonabend), Studio, Theater Erfurt 20:00 Frauentagsparty mit buntem Showprogramm, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 Travestie-Show zum Frauentag, DASDIE LIVE, Erfurt 20:00 Stefan Schwarz „Das wird ein bisschen wehtun“, Lesung passend zum internationalen Frauentag, Volkshaus Jena

15.03.- 24.03.2013 w w w. b a c h f e s t i v a l . a r n s t a d t . d e

PROGRAMMHIGHLIGHTS 15.33. 201

PRÄSENTIERT VON

KLAVIERVIRTUOSE

FRANCESCO TRISTANO ERÖFFNUNGSKONZERT „LONG WALK“

17.3 201 . 3

Mehr Aktuelles finden Sie auf

www.kribbelbunt.de

PRÄSENTIERT VON

ENSEMBLE

NEOBAROCK

„MUSIK DER EINSAMKEIT“

Samstag, 09. März 10:00 17. Kreativ(es) Nordhausen, Sporthalle Petersberg, Nordhausen 10:00 „Tag der offenen Töpferei“, Töpferwerkstatt U. Einsiedel, Pößneck 10:00 Griechisches Tanzseminar mit Dimitris Barbaroussis, Saal des Deutschen Bienenmuseums, Weimar 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 11:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 13:00 20. Ostereiermarkt mit Vorführung verschiedener Techniken und Verkauf von Osterdekoration, Bürgerhaus, Zella-Mehlis 15:00 Konzert der Jüngsten der Kreismusikschule J.S. Bach, Friederikenschlösschen, Bad Langensalza 18:00 Nordhäuser Museumsnacht, verschiedene kulturelle Einrichtungen, Nordhausen 19:30 Bockbierfest, Ratskeller, Pößneck 19:30 Orchestergala der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach mit Stargast Eva Lind, Vogtlandhalle Greiz 19:30 5. Sinfoniekonzert: Solo für zwei, Haus der Kunst, Sondershausen 19:30 Carmen, Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 Ballett-Gala mit Stars des ukrainischen Balletts, Alte Oper, Erfurt 19:30 Sound of Tenors, einmaliges Sondergastspiel, Vogtlandhalle Greiz 20:00 Yesterday – A Tribute to the Beatles, Show, Congress Centrum Suhl 20:00 „Hi Dad! Hilfe. Endlich Papa.“, Solocomedy von Esther Schweins, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 „Krabat“, Theater, 3K, Kilianikirche, Mühlhausen

22.33. 201

ECHO KLASSIK – PREISTRÄGER

PRÄSENTIERT VON

HAMBURGER RATSMUSIK „BACHS SCHÜLER“

...UND MEHR ALS 20 WEITERE ERSTKLASSIGE PROGRAMMPUNKTE. Tickethotline

0 36 28 / 60 20 49 Online unter www.ticketshop-thueringen.de und www.eventim.de

www.bachfestival.arnstadt.de Kran ken kasse

Informationen & Kartenverkauf: Tourist-Information Arnstadt, Markt 1, 99310 Arnstadt sowie in allen Pressehäusern der Zeitungen TA, TLZ und OTZ. Künstlerfotos: Aymeric Giraudel, Karin Engels


» Veranstaltungen in Thüringen

Sonntag, 10. März 08:30 Zwergencup Finale 2013, Skiarena Silbersattel, Steinach 10:00 17. Kreativ(es) Nordhausen, Sporthalle Petersberg, Nordhausen 10:00 Griechisches Tanzseminar mit Dimitris Barbaroussis, Saal des Deutschen Bienenmuseums, Weimar 11:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 13:00 20. Ostereiermarkt mit Vorführung verschiedener Techniken und Verkauf von Osterdekoration, Bürgerhaus, Zella-Mehlis 14:00 Ägypten – Unbekannte Schätze aus Thüringer Sammlungen, Historisch Technisches Museum Sömmerda im Dreyse-Haus, Sömmerda 15:00 Die Frauen der Toten, Großes Haus, Theater Erfurt 15:00 Frühlingskonzert mit dem Esemble „collegium musicum“, Friederiekenschlösschen, Bad Langensalza 16:00 Holger Mück und seine Egerländer Musikanten, von ganzem Herzen Blasmusik, Vogtlandhalle Greiz

Montag, 11. März 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 „Darf ich bitten?“, Seniorentanzveranstaltung, Vogtlandhalle Greiz 17:00 Vortrag: Erdstrahlen/Wasseradern, Elektrosmog, Geomantie und Abhilfen, Congress Centrum Suhl 19:30 6. Sinfoniekonzert mit der Staatskapelle Weimar, Weimarhalle, Weimar

Dienstag, 12. März 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 09:30 Zeichnen für Anfänger, Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 11:00 Rheingold, Studio, Theater Erfurt 14:00 „Die Mittäterschaft der Erfurter Firma Topf & Söhne am Völkermord an den europäischen Juden“, Erinnerungsort Topf & Söhne, Sorbenstraße 7, Erfurt 18:30 „Rang frei!“ – der exklusive Probenbesuch zu „Die Medici“, Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 „Haus des Lebens und Lewaje … Ein Vortrag zur jüdischen Begräbniskultur“, Alte Synagoge, Erfurt 20:00 Erich von Däniken „Rückkehr der Götter“, Volkshaus Jena

Mittwoch, 13. März 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 13:00 Kreatives Zeichnen im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Seniorennachmittag: Wilhelmsthal, Stadtbibliothek Eisenach 14:30 Modenschau, Seniorenklub der Volkssolidarität „Betreutes Wohnen“, Jahnstraße 21 – 23, Pößneck 19:00 Faszination Fotografie, Informationsveranstaltung zum Hobby Fotografieren, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla

60

Veranstaltungen in Thüringen

19:30

„Franz trifft Sergej“, Klavierkonzert mit Lothar Färber, Rathaussaal, Pößneck

Donnerstag, 14. März 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 13:00 Skatrunde im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 16:00 Immer wieder sonntags mit Stefan Mross, Sigrid & Marina, Cappuccinos, Frau Wäber, Vogtlandhalle Greiz 19:00 48. Gothaer Schlossgespräch: Die Ohrdrufer Kirchen Michaelis und Trinitatis, Ekhof-Kabinett, Schloss Friedenstein, Gotha 19:00 Vortrag über die Pilgerreise auf der Via Romea, Bruder Klaus – Priorat St. Wigbert, Museum Tabakspeicher, Nordhausen 19:30 Trommel- und Klangschalenmeditation, (Voranmeldung in der Touristeninformation), Japanischer Garten, Bad Langensalza 20:00 Sagen unter und über Erfurt, Treff: Tourist-Info Benediktsplatz, Erfurt

Freitag, 15. März 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 19:30 1. Frühlingskonzert der Erfurter Chöre, Rathausfestsaal, Erfurt 20:00 Ausstellungseröffnung: Papier- & Scherenschnitte, Galerie im Bürgerhaus, Zella-Mehlis 20:00 Fabian Harloff & Band, 3K, Kilianikirche, Mühlhausen 20:00 Klaus Lage mit seinem Soloprogramm „Zeitreisen“, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 Travestie-Show, DASDIE LIVE, Erfurt 20:00 Hans Klok, Messe Erfurt 20:00 Es wird schon wieder, Gastspiel des Kabaretts Fettnäppchen, Vogtlandhalle Greiz

Samstag, 16. März 10:00 Südharzer Markttage 2013, Bauernmarkt, Alte Brauerei, Kelbra 11:00 Aktionswochenende: 8. Ostereier-Markttage, mit Vorführung und Verkauf, Ostereier gestalten u.v.m. im Botanischen Garten, Gera 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 15:00 3K präsentiert „Lichtbildzeit“ Festival II, Kilianikirche, Mühlhausen 17:00 Musikzauber Suhl: Junge Deutsche Philharmonie, Konzert, Congress Centrum Suhl 18:00 Handball Bundesliga THC gegen Vfl Oldenburg in der Salza-Halle, Bad Langensalza 19:30 Die Medici (I Medici), Premiere (19:00 Einführung), Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 Orchesterball „Vive La France“, Kultur- und Kongresszentrum Bad Langensalza 19:30 Teezeremonie (Voranmeldung in der Touristeninformation), Japanischer Garten, Bad Langensalza 20:00 Georg Schramm, Kaisersaal, Erfurt 20:00 „Happy Birthday, du Lusche“, Comedy mit Ausbilder Schmidt, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 „Offen für alles und nicht ganz dicht – die Show“, Kabarett mit Florian Schroeder, DASDIE LIVE, Erfurt

Sonntag, 17. März - Bach-Festival, Theater im Schlossgarten, Arnstadt 11:00 Aktionswochenende: 8. Ostereier-Markttage, mit Vorführung und


Verkauf, Ostereier gestalten u.v.m. im Botanischen Garten, Gera 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera Ostermarkt, Innenstadt Sondershausen Operetten zum Kaffee mit Alenka Genzel und Frank Matthias, inklusive Kaffee und Kuchen, DASDIE Brettl, Erfurt Teezeremonie (Voranmeldung in der Touristeninformation), Japanischer Garten, Bad Langensalza Orgelkonzert, Jüdeweiner Kirche, Pößneck MultiVisionsErlebnisse, Blickpunkt Erde: „2000 km Freiheit – zu Fuß über die Alpen von Wien nach Nizza“, Congress Centrum Suhl Über die Geldnot und Notgeld in Thüringen, Vortrag von Prof. Dr. Günter Marx, Baumbachhaus Kranichfeld „Mord zum Sonntag“ – grausam gute Gerichte und Geschichten, zubereitet und gelesen von Eva-Maria Fastenau, Kabarett Fettnäppchen, Kapellendorf

Montag, 18. März 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 12:30 Rundwanderung in Eisenach, Strecke: Prinzenteich Landgrafenschlucht-Herzogeiche-Mosbacherlinde-Johannistal Prinzenteich, Länge: 9 km, Treff: Markt mit Fahrgemeinschaft, Creuzburg 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera

Dienstag, 19. März 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar

09:00 Senioren fotografieren – Informationsveranstaltung, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:30 Zeichnen für Anfänger, Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 14:00 Jüdisches Leben in Erfurt heute, Ort: Neue Synagoge, Juri-Gagarin Ring 16, Erfurt 19:00 Vortrag: „Bernstein – seit Jahrtausenden begehrt“, Gasthof „Zum Goldenen Anker“, Steinach 20:00 19. Köstritzer Jazzfrühling Jena, Volksbad Jena 20:00 Martin Rütter, Comedy, Congress Centrum Suhl 20:00 Dia-Vortrag: Madagaskar – im Land der Lemuren, Chamäleons und Baobabs, Referentin: Astrid Haack, „Scheune“ am Bürgerhaus, Zella-Mehlis 20:00 Eure Mütter „Schieb du Sau!“, Kaisersaal, Erfurt

Mehr Aktuelles finden Sie auf

www.kribbelbunt.de

Mittwoch, 20. März - Zirkus Aeros Berlin, Jahnplatz, Bad Langensalza 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 11:00 Musica nova: 3. Matineekonzert, Kulturforum Haus Dacheröden, Erfurt 13:00 Kreatives Zeichnen im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera

» Veranstaltungen in Thüringen

11:00 13:00 15:00 15:30 17:00 17:00 17:00 17:00


Anzeige

18:00 19:30 19:30 20:00

Hören Sie –

Die Töne des Herbstes ? Hörgeräte großer Hörenin Sie – Hören Sie – zu? Die Töne des Herbstes Auswahl, passend Hören – ? Die Töne des Sie Herbstes Ihrem Typ jedem? Die Töne desund Herbstes Hörgeräte in großer Hören – Geldbeutel Hörgeräte inSie großer Auswahl, passend zu

Hörgeräte inHerbstes großer Auswahl, passend zu DieIhrem TöneTyp des und jedem ? Auswahl, zu Ihrem Typpassend und jedem Geldbeutel IhremGeldbeutel Typ und jedem Hörgeräte in großer Geldbeutel Auswahl, passend zu

Ihrem Typ und jedem Geldbeutel

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin Vereinbaren Sie einen Beratungstermin Vereinbaren Sie einen Beratungstermin

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin

Sushi-Abend (Voranmeldung in der Touristeninformation), Friederikenschlösschen, Bad Langensalza Die Medici (I Medici), Großes Haus, Theater Erfurt Elisabeth Altrock „…und liebet eure Feinde“, Veranstaltung mit der BSTU Gera, Bilke-Festsaal, Pößneck Martin Rütter, Comedy-Show, Messe Erfurt

Donnerstag, 21. März 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 09:00 Tipps für Senioren – Internet & Computer leicht verständlich, Thema: Meine neue Digitalkamera, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 10:00 Fundstück – Entdeckungen auf Schloss Friedenstein, Schloss Friedenstein, Gotha 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 19:30 Der Ring des Nibelungen (an einem Abend), Studio, Theater Erfurt 19:30 Konzert zum 328. Bach-Geburtstag, Instrumentensaal, Bachhaus Eisenach 19:30 „Sophie von La Roche – eine Bestsellerautorin des 18. Jahrhunderts“, Bilke-Festsaal, Pößneck 19:30 Klaus Brückner liest zum 250. Geburtstag des Dichters Jean Paul, Bürgersaal des historischen Rathauses, Hildburghausen 20:00 Bodo Wartke, Comedy, Congress Centrum Suhl 20:00 „Egostrip“, Comedy mit Rick Kavanian, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 Rebekka Bakken „The Intimate Tour”, Volkshaus Jena 20:00 Rudi´s Jukebox … Rüdiger Mund live!, Bilkenkeller Pößneck

Mehr Aktuelles finden Sie auf

www.kribbelbunt.de

Freitag, 22. März - Schwarzwaldmädel, Operette, Theater im Schlossgarten, Arnstadt 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 12:00 „Kunstpause. Kostbares und Kurioses bei Goethe“, Vorstellung eines Objektes in der neuen Ausstellung „Lebensfluten – Tatensturm“, Goethe-Nationalmuseum, Weimar 19:00 „Tödliche Abschiedsparty“, Krimi zum Dinner, DASDIE Brettl, Erfurt 19:30 7. Sinfoniekonzert der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach, Vogtlandhalle Greiz 19:30 Die Frauen der Toten, Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 6. Sinfoniekonzert der Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt, Meininger Hof, Saalfeld 20:00 Abschiedstour Das Blaue Einhorn „Ankunft im Paradies“, Volkshaus Jena 20:00 Jürgen Kerth und Band, einer der besten deutschen Blues Gitarristen und –Sänger, Bilkenkeller Pößneck 20:00 Ladys Night, Fitness World Club, Pößneck

Samstag, 23. März - 57. Pößnecker Motocross, Motocross-Strecke „Am Sandberg“, Pößneck 07:00 36. Ruppbergpokal im Prellball, Dreifelderhalle Schillerschule, Zella-Mehlis 10:00 Ostereiermarkt in der Ausstellungshalle, Schloss Friedenstein, Gotha 11:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für


Sonntag, 24. März - 57. Pößnecker Motocross, Motocross-Strecke „Am Sandberg“, Pößneck - Ostermarkt mit verkaufsoffenem Sonntag, Innenstadt Pößneck 10:00 Ostereiermarkt in der Ausstellungshalle, Schloss Friedenstein, Gotha 10:00 Öffentliche Wanderung des Thüringer Hundevereins „Werratal“ e. V., Treff: Hundeplatz Creuzburg 11:00 Matinee zum Musical Anatevka, Großes Haus, Theater Erfurt 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 11:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 13:00 Traditioneller Ostermarkt auf dem Festplatz der Gemeinde Cursdorf 14:00 Stadtführung, Treffpunkt am Roland, Nordhausen 15:00 „Der Damenclub“, Aufführung des Apoldaer Amateurtheaters, Saal des Schlosses Apolda 15:00 Frühlingssingen mit Chören aus Pößneck und Umgebung, Shedhalle Pößneck 16:00 Rondo Veneziano mit einmaligem Sondergastspiel, Vogtlandhalle Greiz 18:00 Die Medici (I Medici), Großes Haus, Theater Erfurt 18:00 Passionskonzert , Blasiikirche, Nordhausen 19:00 Dr. Mark Benecke – Infotainment-Abend mit dem Herrn der Maden, Alte Oper, Erfurt 19:30 Welttag des Buches, Lesung mit Dirk Braun, Ernst-Abbe-Bücherei, Jena 20:00 Die Schneekönigin, das Musical für die ganze Familie, Kaisersaal, Erfurt

Montag, 25. März 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Jena – zwischen Historie und Hightech, allgemeiner Stadtrundgang, Treff: Tourist-Info, Jena

Dienstag, 26. März 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 09:00 Tipps für Senioren – Internet & Computer leicht verständlich: Erstellen von Haushaltsbüchern, Tabellen etc., Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:30 Zeichnen für Anfänger, Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 14:00 Führung durch die Alte Synagoge Erfurt, Alte Synagoge, Waagegasse 8, Erfurt

Mittwoch, 27. März 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 13:00 Kreatives Zeichnen im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:30 Frühlingsfest, Seniorenklub der Volkssolidarität „Betreutes Wohnen“, Jahnstraße 21 – 23, Pößneck 19:00 Faszination Fotografie, Informationsveranstaltung zum Hobby Fotografieren: Wie krieg ich den Osterhasen?, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla

Donnerstag, 28. März – Gründonnerstag - Osterfeuer, Schmiedefeld 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 08:30 Sozialberatung – Hier gibt’s Antworten auf Fragen zur Rente, Hartz IV und mehr, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 13:00 Skatrunde im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 19:00 7. Sinfoniekonzert, Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 Über Sieben Brücken, das erste Ostrock-Kult-Musical, Vogtlandhalle Greiz

Freitag, 29. März – Karfreitag - Saisonbeginn am Trusetaler Wasserfall und im Besucherbergwerk „Hühn“, Trusetal 09:00 19. Pößnecker Osterspaziergang, Treffpunkt: ehem. Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ Pößneck 11:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 13:00 Rundgang durch die Ausstellung „Lebensfluten“, Goethe Nationalmuseum, Weimar 18:00 J. S. Bach: Johannespassion BWV 245, Stadtkirche St. Peter und Paul, Weimar 19:00 7. Sinfoniekonzert, Großes Haus, Theater Erfurt 19:00 Onkel Wanja, DNT Weimar

Samstag, 30. März - Oster-Sternwanderung ins Vessertal, Schmiedefeld - Oster- & Familienwanderung, Bad Sulza - Oldtimertreffen & Teilemarkt, Lohmühlenmuseum, Tambach-Dietharz 07:30 Kleintiermarkt am Wassergarten, Triptis 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 11:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 11:00 Osterfest und Saisoneröffnung, Petersberg, Nordhausen 16:00 Nachtflohmarkt: Antiquitäten, Trödel, Sammlerartikel für jedermann, Vogtlandhalle Greiz 16:30 Handball Bundesliga THC gegen Frankfurter HC, Salza-Halle, Bad Langensalza 18:00 Erlebnisführung Schicht im Schacht, Saalfelder Feengrotten 19:00 Murder Mystery Dinner – Der Da Vinci Tod – interaktives Krimidinner mit 4 Gängen und einem Todesfall, Congress Centrum Suhl 19:30 „Der Nackte Wahnsinn“, Komödie, Alte Oper, Erfurt

Veranstaltungen in Thüringen

63

» Veranstaltungen in Thüringen

Naturkunde, Gera 11:00 Öffentliche Stadtführung, Treff: Tourist-Information, Saalfeld 14:00 Osterfest, Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 15:00 Chorkonzert, Schlosskapelle, Saalfeld 19:30 Gräfin Mariza (letzte Vorstellung), Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 „Der Damenclub“, Aufführung des Apoldaer Amateurtheaters im Saal des Schlosses Apolda 19:30 Rondo Veneziano – Das Original, von Barock bis Pop, Alte Oper, Erfurt 20:00 „Alles nur Show“, Comedy mit Jörg Knör, DASDIE LIVE, Erfurt 20:00 Ute Freudenberg & Band, live in concert, DASDIE Brettl, Erfurt


» Veranstaltungen in Thüringen

20:00 20:00 21:00

Cavewoman, Solocomedy, DASDIE Brettl, Erfurt Grand Gala der Travestie – The Glamour Girls, Travestierevue, Congress Centrum Suhl Ostertanz, Shedhalle Pößneck

Sonntag, 31. März – Ostersonntag - Osterfahrt mit der Rennsteigbahn zum Kloster Veßra, Abfahrt: Schmiedefeld - Ostereiersuchen im Opfermoor, auf dem Freigelände der Ausstellung „Opfermoor Vogtei“, Niederdorla 10:00 Ostermühlenfest – Markt, Führungen, Live Musik in der Heiligen Mühle, Erfurt 10:00 Osterfest, Zoopark Erfurt 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 11:00 Sonntagsbrunch mit kabarettistischem Dessert, Kabarett Fettnäppchen, Kapellendorf 11:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den

11:30 14:00 17:00

Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera Oster-Büffet mit Ostereiersuche im Park (Finde die Goldenen Eier), Parkhotel „Villa Altenburg“, Pößneck Erfurter Altstadtfrühling, Domplatz, Erfurt 7. Sinfoniekonzert, Großes Haus, Theater Erfurt

Montag, 01. April – Ostermontag 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 10:00 15 Jahre Thüringentherme – Feier mit einem bunten Programm und vielerlei attraktiven Überraschungen, Thüringentherme Mühlhausen 11:30 Solisten des Ricercar Consort, Stadtschloss Weimar 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Erfurter Altstadtfrühling, Domplatz, Erfurt 14:00 Jena – zwischen Historie und Hightech, allgemeiner Stadtrundgang, Treff: Tourist Info, Jena 18:00 Rigoletto, DNT Weimar

Dienstag, 02. April 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebs werk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 09:30 Zeichnen für Anfänger, Stadt teilbüro Bieblach, Schwarzburg straße 6, Gera 10:00 15 Jahre Thüringentherme – Feier mit einem bunten Programm und vielerlei attraktiven Überraschungen, Thüringentherme Mühlhausen 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettaus stellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstech niken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 14:00 Erfurter Altstadtfrühling, Domplatz, Erfurt 20:00 Rudi´s Jukebox … Rüdiger Mund live!, Bilkenkeller Pößneck

Mittwoch, 03. April 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Frei anlagen des Botanischen Gartens, Gera 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebs- werk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 09:00 Theaterworkshop, Theater Erfurt 10:00 15 Jahre Thüringentherme – Feier mit einem bunten Programm und vielerlei attraktiven Überraschungen, Thüringentherme Mühlhausen 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettaus stellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstech niken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera

64

Veranstaltungen in Thüringen


Oster-Menüs mit Ostereiersuche im Park (Finde die Goldenen Eier), Parkhotel „Villa Altenburg“, Pößneck Kreatives Zeichnen im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera Erfurter Altstadtfrühling, Domplatz, Erfurt Symphoniekonzert – Wagner und Bruckner, Volkshaus Jena

Donnerstag, 04. April - Der Hauptmann von Köpenick – Schauspiel, Theater im Schlossgarten, Arnstadt 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 09:00 „Ostereier in der Digital-Kamera“, Senioren fotografieren – Informationsveranstaltung, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 10:00 15 Jahre Thüringentherme – Feier mit einem bunten Programm und vielerlei attraktiven Überraschungen, Thüringentherme Mühlhausen 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereier in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 13:00 Skatrunde im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 19:30 Zauber der Travestie: Hier kommt die schrillste Nacht des Jahres, Vogtlandhalle Greiz 20:00 2. Bühnenkonzert, Großes Haus, Theater Erfurt 20:00 19. Köstritzer Jazzfrühling Jena: Kommeno, Volksbad Jena

18:00 18:00 19:00 19:30 19:30 20:00 20:00

Zella-Mehlis, Museum in der „Beschußanstalt“, Zella-Mehlis Im Reich der Fee zu Gast – Folgen Sie der Grottenfee auf einer Reise in ihr unterirdisches Reich, Saalfelder Feengrotten Saalfelder Bierkellerführung – Bei einer exklusiven Führung durch zwei ehemalige Bierkeller erfahren Sie Interessantes zur Bierlagerung sowie zum Saalfelder Brauereibetrieb von damals und heute, Treff: Tourist-Information Saalfeld Krimi-Dinner „Mord im Planschbecken“ mit 3-Gänge-Menü, Vogtlandhalle Greiz Die Medici (I Medici), Großes Haus, Theater Erfurt „Der Damenclub“, Aufführung des Apoldaer Amateurtheaters, Saal des Schlosses Apolda Karat, live in concert, DASDIE Brettl, Erfurt Berliner Kabarett Sündikat, Meininger Hof, Saalfeld

Sonntag, 07. April - Anradeln auf dem Ilmtal-Dreieck/Bad Sulza 09:00 Familienbrunch mit kostenfreier Büchertauschbörse (bitte vorher anmelden: Tel. 03621 301004), Mehrgenerationenhaus Gotha 10:00 15 Jahre Thüringentherme – Feier mit einem bunten Programm und vielerlei attraktiven Überraschungen, Thüringentherme Mühlhausen 10:00 Geführte Wanderung zur Grabungsstätte Bromacker, Treff: am Sauriermodell, Lohmühlenmuseum, Tambach-Dietharz 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für

Mehr Aktuelles finden Sie auf www.kribbelbunt.de Freitag, 05. April 08:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 10:00 15 Jahre Thüringentherme – Feier mit einem bunten Programm und vielerlei attraktiven Überraschungen, Thüringentherme Mühlhausen 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 19:30 „Der Damenclub“, Aufführung des Apoldaer Amateurtheaters, Saal des Schlosses Apolda 19:30 Die Frauen der Toten, Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 Heimatabend mit den Waldmühlenmusikanten, Hotel „Waldmühle“, Zella-Mehlis 19:30 Ilse Bähnert jagt Dr. Nu, mit der Neuen Elbland Philharmonie und Tom Pauls in fünf Rollen, Alte Oper, Erfurt 19:30 Konzert im Rahmen der Thüringer Bachwochen: „‘Die Perücke‘ und seine Söhne“ Werke von Johann Sebastian, Carl Philipp Emanuel, Wilhelm Friedemann und anderen „Bachs“, Instrumentensaal, Bachhaus Eisenach 19:30 Trommel- und Klangschalenmeditation (Voranmeldung in der Touristeninformation), Japanischer Garten, Bad Langensalza 20:00 The Publiners – Irish Folk bis zum Abwinken!, Ratskeller Pößneck 20:00 Daphne de Luxe, „Extraportion!“, ein pfundiges Comedyprogramm mit musikalischen Unterbrechungen, DASDIE LIVE, Erfurt 20:00 Karat, live in concert, DASDIE Brettl, Erfurt

Samstag, 06. April 10:00 15 Jahre Thüringentherme – Feier mit einem bunten Programm und vielerlei attraktiven Überraschungen, Thüringentherme Mühlhausen 11:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 11:00 8. Ostereiermarkt: Kabinettausstellung mit Ostereiern in vielfältigen Gestaltungstechniken, Eier-Quiz, Museum für Naturkunde, Gera 11:00 Öffentliche Stadtführung durch Saalfelds Historische Innenstadt, Treff: Tourist-Information Saalfeld 15:00 Sonderausstellungseröffnung: Bekannte Persönlichkeiten aus

Naturkunde, Gera 11:00 Kinderaktion: „Ei, Ei, Ei, wer ist dabei?“, Ausstellung in den Freianlagen des Botanischen Gartens, Gera 14:00 Öffentliche Stadtführung, Treff: Tourist-Information, Sondershausen 15:00 Carmen (letzte Vorstellung), Großes Haus, Theater Erfurt 15:00 „Der Damenclub“, Aufführung des Apoldaer Amateurtheaters, Saal des Schlosses Apolda 16:00 Die Dorfrocker, einmaliges Sondergastspiel, Vogtlandhalle Greiz 20:00 Rafael Cortes Trio, Flamenco Gitarrist, Volkshaus Jena

Montag, 08. April - Ostereiersuchen auf der Creuzburg mit besonderem Thema für Kinder und Eierlikör für Erwachsene, Creuzburg 12:00 Musik bei Liszt, Liszt-Haus, Weimar 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 „Darf ich bitten?“, Seniorentanzveranstaltung, Vogtlandhalle Greiz 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Erfurter Altstadtfrühling, Domplatz, Erfurt 19:30 7. Sinfoniekonzert mit der Staatskapelle Weimar, Weimarhalle, Weimar

Dienstag, 09. April 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 09:00 Tipps für Senioren – Internet & Computer leicht verständlich: Thema, Erstellen von Tabellen, Haushaltsbüchern etc., Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:30 Zeichnen für Anfänger, Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 13:00 Rundgang durch die Ausstellung „Lebensfluten – Tatensturm“, Goethe-Nationalmuseum, Weimar 14:00 Erfurter Altstadtfrühling, Domplatz, Erfurt 19:30 Vortrag: „Miteinander leben. Ökonomische Beziehungen zwischen Juden und Christen vom 16. – 19. Jahrhundert“,

Veranstaltungen in Thüringen

65

» Veranstaltungen in Thüringen

11:30 13:00 14:00 20:00


» Veranstaltungen in Thüringen

20:00 20:00

Alte Synagoge, Erfurt Sabine Ebert: 1813 – Kriegsfeuer, DASDIE Brettl, Erfurt 2. Konzert, Villa Rosenthal, Jena

Mittwoch, 10. April - Power Percussion, einmaliges Sondergastspiel, Vogtlandhalle Greiz 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 13:00 Kreatives Zeichnen im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Seniorennachmittag: Senioren-Apotheke aus der Natur – fit bis ins hohe Alter, Stadtbibliothek Eisenach 14:00 Erfurter Altstadtfrühling, Domplatz, Erfurt 18:00 Sushi-Abend (Voranmeldung in der Touristeninformation), Friederikenschlösschen, Bad Langensalza 19:30 Jubiläumskonzert mit Solisten des Gewandhauses Leipzig, Klaviertrios von Schumann, Ravel und Brahms, Rathaussaal Pößneck

19:30 20:00 20:00 20:00 21:00

Bachhaus Eisenach Kneipentour mit The Hornets aus Leipzig, Ratskeller Pößneck L.E. Boogie Band, American Roots, Hard Drivin Boogie, Rhythm & Blues, Bilkenkeller Pößneck Travestie-Show, DASDIE LIVE, Erfurt Sagen unter und über Erfurt, Treff: Tourist-Info Benediktsplatz, Erfurt Saalfelder Nachtschwärmerei, Treff: Tourist-Information, Saalfeld

Sonntag, 14. April 11:00 Rundgang durch das Wittumspalais, Wittumspalais, Weimar 14:00 Erfurter Altstadtfrühling, Domplatz, Erfurt 15:00 Kurkonzert, Friederikentherme, Bad Langensalza 15:00 Die Frauen der Toten, Großes Haus, Theater Erfurt 16:00 Mit dem Wasserwerfer zum Dalai Lama, Diashow von Mario Goldstein, Vogtlandhalle Greiz

Mehr Aktuelles finden Sie auf www.kribbelbunt.de Donnerstag, 11. April - Kabarett „Leipziger Pfeffermühle“, Theater im Schlossgarten, Arnstadt 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 09:00 Tipps für Senioren – Internet & Computer leicht verständlich: Thema: Meine neue Digitalkamera, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 13:00 Skatrunde im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Erfurter Altstadtfrühling, Domplatz, Erfurt 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 19:30 Lesung mit Andreas Stichmann, Burg Ranis/Pößneck 19:30 Klaus Brückner liest zum 250. Geburtstag des Dichters Jean Paul, Bürgersaal des historischen Rathauses, Hildburghausen 20:00 Sportaktivtag für die ganze Familie, Fitness World Club, Pößneck

Freitag, 12. April - Sinfoniekonzert – Jenaer Philharmonie, Theater im Schlossgarten, Arnstadt 12:00 „Kunstpause. Kostbares und Kurioses bei Goethe“, Vorstellung eines Objektes in der neuen Ausstellung „Lebensfluten – Tatensturm“, Goethe-Nationalmuseum, Weimar 14:00 Erfurter Altstadtfrühling, Domplatz, Erfurt 19:30 Die Medici (I Medici), Großes Haus, Theater Erfurt 19:30 Konzert im Rahmen der Thüringer Bachwochen: „Bach und die italienischen Vorbilder“ mit Werken von Johann Sebastian Bach, Arcangelo Corelli & Antonio Vivaldi, Instrumentensaal, Bachhaus Eisenach 20:00 „Reich und trotzdem sexy“, Comedy, DASDIE LIVE, Erfurt

Samstag, 13. April 07:30 Kleintiermarkt am Wassergarten, Triptis 09:45 35. Internationaler Kyffhäuser Berglauf, Bad Frankenhausen 15:00 Ü-50 Party, „Haus der Volkssolidarität“, Suhl 19:00 Orchesterball der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach, Vogtlandhalle Greiz 19:30 Power Percussion, Drum Room – The Show, Rhythmus, Witz und Spontanität, Alte Oper, Erfurt 19:00 Kneipentour, Sunny Garden, Pößneck 19:30 6. Sinfoniekonzert: Wunschkonzert, Haus der Kunst, Sondershausen 19:30 Konzert im Rahmen der Thüringer Bachwochen: Johann Sebastian Bach: Goldberg-Variationen, Instrumentensaal,

66

Veranstaltungen in Thüringen

16:00 Viel Lärm um Nichts (Béatrice et Bénédict), DNT Weimar 17:00 Soiree in der Altenburg, Salon Altenburg, Weimar 17:00 Abschlusskonzert – Ein Fest für die Generation Bach, Weimarhalle, Weimar 19:00 „Hassprediger“, Comedy mit Serdar Somuncu, Alte Oper, Erfurt

Montag, 15. April 13:00 „Das Bauhaus kommt aus Weimar“, Führung, Bauhaus-Museum, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Jena – zwischen Historie und Hightech, allgemeiner Stadtrundgang, Treff: Tourist-Information, Jena

Dienstag, 16. April 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 09:00 Tipps für Senioren – Internet leicht verständlich, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 09:30 Zeichnen für Anfänger, Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 19:30 Vortrag: „Thomas Paul und die Eisenindustrie im Meininger Oberland“, Gasthof „Zum Goldenen Anker“, Steinach 19:30 Rock´n´Roll High School + The Firebirds, Kaisersaal, Erfurt

Mittwoch, 17. April 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 13:00 Rundgang durch Schillers Wohnhaus, Schillers Wohnhaus, Weimar 14:00 Seniorentreff im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 19:30 Emilia Galotti, DNT Weimar 19:30 Rock’n’Roll High School, Weimarhalle, Weimar 20:00 8. Philharmonisches Konzert „Tschaikowsky pur“, Volkshaus Jena

Donnerstag, 18. April 08:00 Historische Fahrzeugsammlung im ehemaligen Bahnbetriebswerk, Eduard-Rosenthal-Straße, Weimar 09:00 Informationsveranstaltung für Senioren – Tipps für die


» Veranstaltungen in Thüringen

Anwendung am PC, Bildungslücke e. V., Jena-Winzerla 13:00 Skatrunde im Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6, Gera 14:00 Treffen der Seniorengruppe, Mehrgenerationenhaus – Freizeitzentrum, Pößneck 19:00 Krimidinner – Ein Leichenschmaus, Kaisersaal, Erfurt 19:30 Rock‘n‘Roll High School, die Musical-Komödie mit den Firebirds, Vogtlandhalle Greiz 19:30 „‚Seine Liebe sei mein Leben...’ – Goethe und Marianne von Willemer“, Bilke-Festsaal, Pößneck 20:00 BOSSE Tour 2013, HsD Gewerkschaftshaus, Erfurt 20:00 Rudi´s Jukebox … Rüdiger Mund live!, Bilkenkeller Pößneck 20:00 Sagen unter und über Erfurt, Treff: Tourist-Info Benediktsplatz, Erfurt

Freitag, 19. April - Medea – Drama von Euripides, Theater im Schlossgarten, Arnstadt - Ausstellung „Funde vom Klosterplatz 2 – 6“, Stadtmuseum im Rathaus, Pößneck 19:30 David Hughes Dance Company, Theater Erfurt 19:30 8. Sinfoniekonzert der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach, Vogtlandhalle Greiz 19:30 MultiVisionsErlebnisse, Blickpunkt Erde: „Ultratour – 8000 m hoch“, Congress Centrum Suhl 19:30 7. Sinfoniekonzert der Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt, Meininger Hof, Saalfeld 19:30 2. Frühlingskonzert Erfurter Chöre, Rathausfestsaal, Erfurt 20:00 „Erregt“, Comedy mit Hennes Bender, DASDIE LIVE, Erfurt 20:00 Jane Comerford „This is me“, Sängerin der Country-Band „Texas Lightning”, DASDIE Brettl, Erfurt

Samstag, 20. April 10:00 Erfurter Autofrühling, Domplatz, Erfurt 10:00 HANAMI Kirschblütenfest, Japanischer Garten, Bad Langensalza 11:00 Öffentliche Stadtführung durch Saalfelds Historische Innenstadt, Treff: Tourist-Information, Saalfeld 17:00 MDR Sinfonieorchester, Konzert, Congress Centrum Suhl 18:00 Saalfelder Bierkellerführung – Bei einer exklusiven Führung durch zwei ehemalige Bierkeller erfahren Sie Interessantes zur Bierlagerung sowie zum Saalfelder Brauereibetrieb von damals und heute, Treff: Tourist-Information, Saalfeld 19:30 „Was muss ich über meinen Hund wissen?“, öffentliche Versammlung des Thüringer Hundevereins „Werratal“ e. V., Gasthaus „Zum Klostergarten“, Creuzburg 19:30 „Der Damenclub“, Aufführung des Apoldaer Amateurtheaters, Saal des Schlosses Apolda 19:30 Anatevka, Premiere, Großes Haus, Theater Erfurt 20:00 „Pyjama Party“, Kabarett, DASDIE Brettl, Erfurt 20:00 Travestie-Show, DASDIE LIVE, Erfurt 20:00 Sagen unter und über Erfurt, Treff: Tourist-Info Benediktsplatz, Erfurt

Die Termine sind keine Empfehlung der Redaktion. Wir übernehmen keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.

Veranstaltungen in Thüringen

67


» Apothekennotdienst

Apothekennotdienst Erfurt Januar 2013 Di. 1.1.2013 Mi. 2.1.2013 Do. 3.1.2013 Fr. 4.1.2013 Sa. 5.1.2013 So. 6.1.2013 Mo. 7.1.2013 Di. 8.1.2013 Mi. 9.1.2013 Do. 10.1.2013 Fr. 11.1.2013 Sa. 12.1.2013 So. 13.1.2013 Mo. 14.1.2013 Di. 15.1.2013 Mi. 16.1.2013 Do. 17.1.2013 Fr. 18.1.2013 Sa. 19.1.2013 So. 20.1.2013 Mo. 21.1.2013 Di. 22.1.2013 Mi. 23.1.2013 Do. 24.1.2013 Fr. 25.1.2013 Sa. 26.1.2013 So. 27.1.2013 Mo. 28.1.2013 Di. 29.1.2013 Mi. 30.1.2013 Do. 31.1.2013

2, 11 4, 16 5, 27 6, 9 7, 29 8, 37 10, 12 13, 33 15, 54 40, 19 34, 30 17, 53 46, 38 47, 48 49, 28 41, 31 20, 21 23, 43 24, 35 25, 36 26, 55 42, 56 44, 51 18, 14 52, 39 1, 50 3, 11 4, 16 5, 27 6, 9 7, 29

Februar 2013 Fr. 1.2.2013 Sa. 2.2.2013 So. 3.2.2013 Mo. 4.2.2013 Di. 5.2.2013 Mi. 6.2.2013 Do. 7.2.2013 Fr. 8.2.2013 Sa. 9.2.2013 So. 10.2.2013 Mo. 11.2.2013 Di. 12.2.2013 Mi. 13.2.2013 Do. 14.2.2013 Fr. 15.2.2013 Sa. 16.2.2013 So. 17.2.2013 Mo. 18.2.2013 Di. 19.2.2013 Mi. 20.2.2013 Do. 21.2.2013 Fr. 22.2.2013 Sa. 23.2.2013 So. 24.2.2013 Mo. 25.2.2013 Di. 26.2.2013 Mi. 27.2.2013 Do. 28.2.2013

8, 37 10, 12 13, 33 15, 54 40, 19 53, 30/2 17, 34 46, 38 47, 48 49, 28 41, 31 20, 21 23, 43 24, 35 25, 36 26, 55 42, 56 44, 51 18, 14 52, 39 1, 50 3, 11 4, 16 5, 27 6, 9 7, 29 8, 37 10, 12

März 2013 Fr. 1.3.2013 Sa. 2.3.2013 So. 3.3.2013 Mo. 4.3.2013 Di. 5.3.2013 Mi. 6.3.2013 Do. 7.3.2013 Fr. 8.3.2013 Sa. 9.3.2013 So. 10.3.2013 Mo. 11.3.2013 Di. 12.3.2013 Mi. 13.3.2013 Do. 14.3.2013 Fr. 15.3.2013 Sa. 16.3.2013 So. 17.3.2013 Mo. 18.3.2013 Di. 19.3.2013 Mi. 20.3.2013 Do. 21.3.2013 Fr. 22.3.2013 Sa. 23.3.2013 So. 24.3.2013 Mo. 25.3.2013 Di. 26.3.2013 Mi. 27.3.2013 Do. 28.3.2013 Fr. 29.3.2013 Sa. 30.3.2013 So. 31.3.2013

13, 33 15, 54 40, 19 34, 30/2 17, 53 46, 38 47, 48 49, 28 41, 31 20, 21 23, 43 24, 35 25, 36 26, 55 42, 56 44, 51 18, 14 52, 39 1, 6 3, 11 4, 16 5, 27 50, 9 7, 29 8, 37 17, 53 13, 33 15, 54 40, 19 34, 30/2 10, 12

April 2013 Mo. 1.4.2013 Di. 2.4.2013 Mi. 3.4.2013 Do. 4.4.2013 Fr. 5.4.2013 Sa. 6.4.2013 So. 7.4.2013 Mo. 8.4.2013 Di. 9.4.2013 Mi. 10.4.2013 Do. 11.4.2013 Fr. 12.4.2013 Sa. 13.4.2013 So. 14.4.2013 Mo. 15.4.2013 Di. 16.4.2013 Mi. 17.4.2013 Do. 18.4.2013 Fr. 19.4.2013 Sa. 20.4.2013 So. 21.4.2013 Mo. 22.4.2013 Di. 23.4.2013 Mi. 24.4.2013 Do. 25.4.2013 Fr. 26.4.2013 Sa. 27.4.2013 So. 28.4.2013 Mo. 29.4.2013 Di. 30.4.2013

46, 28 47, 48 49, 38 41, 31 20, 21 23, 43 24, 35 25, 36 26, 55 42, 56 44, 51 18, 14 52, 39 1, 50 3, 11 4, 16 5, 27 6, 9 7, 29 8, 37 10, 12 13, 33 15, 54 40, 19 34, 30/2 17, 53 46, 38 47, 48 49, 28 41, 31

Der Notfalldienst beginnt täglich um 9 Uhr und endet am Folgetag um 9 Uhr.

4 Apotheke am Südpark, Melchendorfer Straße 1, 99096, Tel. 0361 6448880

8 Schwan Apotheke, Bahnhofstraße 2, 99084, Tel. 0361 5626425

1 Nord Apotheke, Moskauer Platz 14, 99091, Tel. 0361 7913116

5 Pluspunkt Apotheke im Anger 1, Anger 1, 99084, Tel. 0361 2621666

9 Apotheke am Wiesenhügel, Färberwaidweg 2, 99097, Tel. 0361 414540

2 Bahnhof Apotheke, Bahnhofstraße 40, 99084, Tel. 0361 555410

6 Arnika Apotheke, Blumenstraße 92, 99092, Tel. 0361 2113290

10 Paracelsus Apotheke am Roten Berg, AlfredDelp-Ring 22a, 99087, Tel. 0361 7911006

3 Hufeland Apotheke, Blücherstraße 6, 99099, Tel. 0361 412000

7 Rieth Apotheke, Mainzer Straße 35, 99089, Tel. 0361 7922040

11 Tal Apotheke, Talstraße 5, 99089, Tel. 0361 2606039

68 Apothekennotdienst


Anzeige

12 Stadtpark Apotheke, Schillerstraße 25, 99096, Tel. 0361 349760

26 Römer Apotheke, Rudolfstraße 55, 99092, Tel. 0361 2219075

13 Mohren Apotheke, Schlösserstraße 9, 99084, Tel. 0361 6421500

27 Drosselberg Apotheke, Carl-Zeiss-Straße 43a, 99097, Tel. 0361 4233809

14 Apollo Apotheke-Süd, Geibelstraße 20b, 99096, Tel. 0361 7436860

28 Wilhelm-Busch-Apotheke, Wilhelm-BuschStraße 70, 99099, Tel. 0361 3457515

15 Germania Apotheke, Thälmannstraße 25, 99085, Tel. 0361 5623214

29 Geratal Apotheke (Hochheim), Bischlebener Straße 11, 99094, Tel. 0361 7968301

16 Adler Apotheke, Magdeburger Allee 122, 99086, Tel. 0361 7312112

30 Apotheke Neudietendorf, Kirchstraße 15, 99192 Neudietendorf, Tel. 036202 90308

17 Apotheke im Hauptbahnhof, Willy-BrandtPlatz 12, 99084, Tel. 0361 3453519

31 Bären Apotheke (Stotternheim), Erfurter Landstraße 86, 99095, Tel. 036204 52033

18 Löwen Apotheke, Johannesstraße 143, 99084, Tel. 0361 5402272

33 Rosen Apotheke (Gispersleben), Ringstraße 28, 99091, Tel. 0361 7916096

19 St. Elisabeth Apotheke, Schillerstraße 43, 99096, Tel. 0361 2166269

34 Delphin Apotheke (TEC), Hermsdorfer Straße 4, 99099, Tel. 0361 3458213

20 Theater Apotheke, Dalbergsweg 9, 99084, Tel. 0361 2258820

35 Apotheke im Kaufland, Kranichfelder Straße 103, 99097, Tel. 0361 4170056

21 Apotheke am Leipziger Platz, Stauffenbergallee 35, 99085, Tel. 0361 6430744

36 Ginkgo Apotheke, Schillerstraße 35, 99096, Tel. 0361 6021702

Ergotherapeutische Praxis Susen Kühn Häßlerstraße 6 Melchendorfer Straße 1 99096 Erfurt

Tel.: 0361 / 653 89 89 oder 0361 / 644 87 93 www.ergo-sk.de Wir behandeln Sie auf der Grundlage einer ärztlichen Verordnung

montags - freitags 07:00 Uhr - 19:00 Uhr

Behandlungsschwerpunkte: NEUROLOGIE

23 Anger-Vital-Apotheke, Anger 58, 99084, Tel. 0361 5507333 24 Apotheke am Mainzerhofplatz, Mainzerhofplatz 14, 99084, Tel. 0361 6431836 25 Apotheke am Krämpfertor, Krämpferstraße 6, 99084, Tel. 0361 6547590

37 Sonnen Apotheke, Th.-Müntzer-Straße 38, 99189 Elxleben, Tel. 036201 80701 38 Brunnen Apotheke (Globus), Erfurter Straße 72, 99095, Tel. 0361 2624442 39 Apotheke am Zoopark (EKZ Roter Berg), Julius-Leber-Ring 5A, 99087, Tel. 0361 7454736

(Schlaganfall, Mb. Parkinson, Multiple Sklerose, ALS ...) ORTHOPÄDIE/CHIRURGIE (Frakturen, Amputationen, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises... ) GERIATRIE (v.a. Demenz und alle Erkrankungen der anderen Fachbereiche) PSYCHIATRIE (Angststörung, Depressionen, Verhaltensstörungen ...)

Hausbesuche sind bei ärztlicher Verordnung möglich.

Prävention - Bewegung - Entspannung NUTZEN SIE AUCH UNSERE ZUSATZANGEBOTE: • SENIORENSPORT • REFLEXZONENMASSAGE • KLASSISCHE MASSAGE

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu können!


Wenn Mutti früh zur Arbeit geht … … bleibt Tommy nicht zu Haus. 750 Kurse und Termine für kleine Helden finden Sie in unserer aktuellen Ausgabe.

40 Park Apotheke (Thüringenpark), Nordhäuser Straße 73t, 99091, Tel. 0361 6538390

53 Linderbach-Apotheke (Globus), Weimarische Straße 17, 99098, Tel. 0361 6539150

41 Neue Marien Apotheke, Neuwerkstraße 51, 99084, Tel. 0361 6442674

54 ega-Apotheke (Real), Gothaer Straße 22, 99094, Tel. 0361 7893490

42 Luther Apotheke, Ammertalweg 15, 99086, Tel. 0361 7456176

55 Sonnen-Apotheke (Kaufland), Leipziger Straße 78, 99085, Tel. 0361 6020493

43 Arkaden Apotheke, Friedrich-Engels-Straße 63, 99086, Tel. 0361 5402185

56 Lilien-Apotheke, Domplatz 6/9, 99084, Tel. 0361 6003742

44 Beethoven Apotheke, Friedrich-Ebert-Straße 62, 99096, Tel. 0361 3459819

Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

46 Apotheke am Dom, Marktstraße 23/25, 99084, Tel. 0361 5401673 47 Trommsdorff Apotheke, Geschwister-SchollStraße 5, 99085, Tel. 0361 5660052 48 Melchendorfer Apotheke, Am Drosselberg 47, 99097, Tel. 0361 4172096 49 Fortuna Apotheke, Hans-Sailer-Straße 83, 99089, Tel. 0361 7467513 50 Altstadt Apotheke, Michaelisstraße 31, 99084, Tel. 0361 2603433 51 Rats-Apotheke, Schlösserstraße 39, 99084, Tel. 0361 5617337

Im Notfall Polizei: Tel. 110 Feuerwehr/Rettungsdienst: Tel. 112 Telefonseelsorge der Kirche: Tel. 0800 1110111 und 0800 1110222 Giftnotruf: Tel. 0361 730730 Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Tel. 116 oder 117 Senioren-Notruf e. V.: Tel. 089 14385626 Schutzbund der Senioren und Vorruheständler Thüringen e. V.: Tel. 0361 78929901 Volkssolidarität Thüringen e. V.: Tel. 0361 654770 Sperr-Notruf Handy: Tel. 116 116

52 Apollo Apotheke, Juri-Gagarin-Ring 94, 99084, Tel. 0361 241166

Mehr Aktuelles finden Sie auf

www.kribbelbunt.de KIDS und Co - Ihr regionales Familienmagazin ist ein Titel der CALA-VERLAG GmbH & Co. KG. www.cala-verlag.de

51


Text: Kerstin Noack

– Jede Pflanze erzählt

»» liebesgrün Gedicht

liebesgrün eine Geschichte

Frühsommerluft… Der Frühling ist nahezu vorüber, die Gärten erblühen in voller Pracht und auch für Sonja ist die Zeit der ersten, sanften Frühlingsgefühle auf ihrem hitzigen Höhepunkt angekommen. Schon lange schwärmt sie für den verträumten, zurückhaltenden Kilian, der nun endlich einer Einladung in ihr Haus und ihren Garten nachgekommen ist. Es reihen sich viele kleine Gartengeschichten in die Rahmenerzählung von Sonja und ihrem Traummann. Jede Pflanze erzählt eine Geschichte, weiß sie und versucht Kilian mit eben diesen span-

nenden, romantischen, amüsanten, kriminalistischen sowie tierischen Anekdoten aus der Reserve zu locken. Gartengeschichten wie die von Annika, die nach einer Trennung nicht nur ihr Leben, sondern auch ihren Garten ganz neu umkrempeln möchte, und mit der Bestellung des Saatguts auch gleich eine neue Liebe zum Blühen bringt oder dem Kommissar im Ruhestand, der in den Tiefen seines Möhrenbeets einen tödlichen Fund macht. Beim Gärtnern trifft man neue Bekannte, tauscht Rezepte aus und bringt Beziehungen zum Erblühen. Doch ob Sonja mit ihren Geschichten wirklich den scheinbar undurchdringlichen Irrgarten

von Kilians Seelenleben erhellen kann? Inken Weiand zeigt mit „liebesgrün“, wie die Gartenmetapher des Blühens und Vergehens, des Verbergens und Zeigens, des Erntens und Säens neunzehn Gartengeschichten symbolischen Charakter verleiht: Als eine große Gartenmetapher des Lebens kommt „liebesgrün“ daher und erzählt von wundervollen Geschichten rund um das noch junge Liebesglück von Sonja. Das Buch weckt zudem Erinnerungen an eigene Gartengeschichten der Kindheit und aktuellen Gartenfreuden des Alltags. Ein blumiger Genuss für all seine Liebhaber! 

liebesgrün – Jede Pflanze erzählt eine Geschichte, erscheint am 21.01.2013 bei STORIES & FRIENDS Preis: 15,90€, erhältlich unter: www.stories-and-friends.com

Die Autorin: Inken Weiand, geboren und aufgewachsen in Wuppertal, veröffentlicht seit Herbst 2006 in verschiedenen Verlagen. Im Herbst 2012 erhielt sie für ihr Manuskript „Ich bin eine Prinzessin“ den Kinder- und Jugendliteraturpreis der Steiermark. Das Literaturbüro NRW verlieh ihr zusammen mit dem Jandl-Festival den 3. Preis für den Gedichtzyklus „Beim Zahnarzt“. Der Frau Ava Preis sprach 2011 eine Anerkennung für ihren Beitrag „Karussell“ aus. Beim Literaturwettbewerb „tafelspitzen 2009“ des Hauses Sankt Martin am Autoberg und der Hattersheimer-Hofheimer Tafel belegte Weiand mit ihrer Kurzgeschichte „Vielleicht“ den 2. Platz.

liebesgrün

71


» Querdenker

RätselspaSS für Querdenker Es wird in doppelsinniger Bedeutung nach Wörtern gefragt, die sich aus den vorgegebenen Silben ergeben: (aus „Das andere deutsche Wörterbuch“ von P. Achim Tettschlag) a

aas

ball

blu

brüc

burg

da

dit

els

erb

es

eu

ge

gen

he

ie

kar

ke

kon

kre

le

lena

ma

magd

me

na

na

ost

ran

rin

saal

takt

te

zu

1 Berührung eines Sportgerätes 2 europaweit anerkannter Hochbegabter 3 Großraumfestung 4 Zahnersatz für ein Grautier 5 Anzeige, dass ein Nebenfluss des Rheins geschlossen ist 6 Übersichtsblatt für zurückzuzahlende Verbindlichkeiten

7 Zierpflanze auf einem Kadaver 8 Präposition einer Gruppe der Säugetiere mit Kennzeichen der Stadt Mannheim 9 sibirischer Strom mit weiblichem Vornamen 10 Himmelsrichtung eines Nachlasses 11 Peripheres „Amt für Ländliche Entwicklung“

Lösungswort: Die jeweils ersten Buchstaben, von oben nach unten gelesen, ergeben einen Abstellraum für Hexenritt-Zubehör.

1

Querdenker

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11


Senden Sie die richtige Lösung an: »» Querdenker Gedicht

Redaktion 60plusminus, Kennwort: Querdenker, Juri-Gagarin-Ring 68, 99084 Erfurt Einsendeschluss ist der 04. März 2013. Wir wünschen viel Glück!

Unsere Gewinne: Genießen Sie einen ganz besonderen KaffeeTrink-Genuss aus einer der wunderschönen Kaffeebecher im Design „Wellenspiel Pur“ aus edlem Meißner Porzellan. Im dezenten Weiß gehalten und zudem mit dem unverkennbaren Markenzeichen, den kobaltblauen gekreuzten Schwertern, verziert, wird Ihre nächste Kaffeerunde auch noch zu einem

Augenschmaus. Wer sich fest vorgenommen hatte, sportlich ins neue Jahr starten zu wollen, wird durch unsere Fitness- und Verwöhnkarten vom Fitness-Studio „Frau in Form“ in Erfurt dabei gern unterstützt. Mit diesem Gutschein dürfen Sie hier 5 x kostenfrei an den Fitness- und Herz-Kreislaufgeräten trainieren, Gruppen- und Fitnesskurse

besuchen und sich zu Ernährung und Fitness beraten lassen. Ein Mineralgetränk und die Nutzung der Saunalandschaft sind bei Ihren Besuchen zudem auch noch inklusive. Freuen Sie sich außerdem auf zahlreiche neue Bücher, Hörbücher, Eintrittskarten und viele weitere Gewinne! 

Wir drücken Ihnen kräftig die Daumen und wünschen viel Spaß beim Querdenken! Das Querdenker-Lösungswort aus der 60plusminus Oktober-Januar lautet: Adebar

Anzeige

60plusminus hautnah

07


» Ausstellungsspezial

… auch 2012 warten wieder vielfältige Ausstellungen in unseren Regionen Sachsen und Thüringen – Tauchen Sie doch einmal ein in die Schatzkammer des Kremls, entdecken Sie auf der Leuchtenburg „Porzellanwelten“ oder vergleichen Sie Ihre Schreibkünste mit denen von Goethe… Text: Antje Frenzel, Anne-Katrin Paulke, Kerstin Noack

Ausstellungsspezial


»» Ausstellungsspezial Gedicht

© Bachfest Leipzig/Gert Mothes

Ausstellungsspezial


» Ausstellungsspezial

Ausstellungen in Sachsen Barockoper in Leipzig Seit über 300 Jahren, genauer seit 1693, gibt es die Oper Leipzig. Damit ist sie das drittälteste für die Öffentlichkeit zugängliche Opernhaus Europas. Unter anderem feierten hier Opern wie „Genoveva“ von Robert Schumann oder „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ von Bertolt Brecht und Kurt Weill ihre Premieren. Während der Epoche des Barocks erlebte die Oper ihre Blütezeit, die prallen Gefühlswelten der Geschichten auf und hinter der Bühne sorgten für viel Gesprächsstoff in Leipzig. Das Bach-Museum Leipzig möchte nun seinen Besuchern einen Einblick in dieses aufregende Opernleben und die Musikgeschichte der Zeit ermöglichen.

Abgerundet wird die Ausstellung „Die Leipziger Barockoper“ durch die Veranstaltung „Bachische Abendmusik“, bei der am 27. April um 20 Uhr Auszüge aus Leipziger Barockopern im Festsaal des Alten Rathauses zu hören sind. Öffnungszeiten: 15. März bis 25. August 2013, Dienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr, www.bach-leipzig.de (Beachten Sie, dass seit 01.01.2013 veränderte Preise gelten) © GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig/E. Schwerin

Zwischen Orient und Okzident Nachdem sich das Grüne Gewölbe 2006 mit einer Ausstellung in den Museen des Moskauer Kremls präsentierte, folgt nun der „Gegenbesuch“.

© Museen des Moskauer Kremls

Von November 2012 bis zum 4. März 2013 werden erstmals rund 160 Meisterwerke aus den Museen des Kremls außerhalb Russlands in den Paraderäumen des Dresdner Residenzschlosses gemeinsam ausgestellt. Unter dem Titel „Kunstschätze des Kreml: von Iwan dem Schrecklichen bis Peter dem Großen“ werden Kunstwerke aus fast 200 Jahren Weltgeschichte zu sehen sein. Dabei steht die Bedeutung des Kremls als Kreuzpunkt zwischen Orient und Okzident im Fokus der Ausstellung. Ausstellungsspezial

Von der Bedeutung der russischen Zaren zeugen unter anderem prachtvolle Erwerbungen und Gastgeschenke sowie die in den Werkstätten des Kremls entstandenen kostbaren Goldschmiedearbeiten. Noch heute vermag dieser Schatz des Kremls den Besucher in seinen Bann zu ziehen. Öffnungszeiten: noch bis zum 4. März 2013, täglich: 10 – 18 Uhr (dienstags geschlossen), www.skd.museum

Minkisi

– Nägel einmal anders Gruselig und angsteinflößend sehen sie aus, die Minkisi im Grassi Museum. Damit haben sie auch ihren Zweck erfüllt, denn die meisten Afrikaner glauben, dass die Figuren durch bestimmte Substanzen belebt sind, magische Kräfte haben und somit bösen Zauber abwehren können. Wenn Sie sich dieser Magie hingeben und etwas über afrikanische Religion erfahren wollen, ist die Ausstellung „Minkisi–Skulpturen vom unteren Kongo“ im Grassi Museum für Völkerkunde zu Leipzig genau das Richtige für Sie. Abgerundet wird die Ausstellung der Figuren durch einen historischen Ausstellungsteil, welcher sich mit der bewegten Kolonialgeschichte des Kongo beschäftigt. Wer sich also durch die finsteren Figuren des unteren Kongo nicht abschrecken lässt, kann hier sicherlich einen interessanten Nachmittag verbringen. Öffnungszeiten: noch bis zum 02. Juni 2013, Dienstag bis Sonntag: 10 – 18 Uhr, www.mvl-grassimuseum.de


In diesem Jahr führt kein Weg vorbei am berühmten und gleichzeitig umstrittenen Komponisten Richard Wagner, der in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag feiert.

© Stadtmuseum Dresden, Büste von Gustav Kietz

Die Stadt Dresden widmet ihm unter dem Motto „Wo Wagner WAGNER wurde“ einige Ausstellungen und unter anderem Sonderprogramme in der Semperoper und der Dresdner Philharmonie. Das Stadtmuseum legt seinen Schwerpunkt auf das Leben und Wirken Wagners in Dresden. Hier wurde der Musiker geboren und verbrachte im Florenz des Nordens seine Kindheit und Jugend. Mit dem Maiaufstand 1849 und Wagners daraufhin folgender Flucht

ins Schweizer Exil endete sein Aufenthalt in der Stadt an der Elbe. Darüber hinaus beschäftigt sich die Ausstellung damit, wie Wagner im Deutschland der Nationalsozialisten und in der DDR ausgelegt und zum Teil fehlinterpretiert wurde. Öffnungszeiten: 27.04. – 25.08.2013, Dienstag bis Sonntag: 10 – 18 Uhr, Freitag: 10 – 19 Uhr, www.stadtmuseum-dresden.de

150 Jahre van de Velde... ... werden dieses Jahr in der von ihm erbauten Villa Esche in Chemnitz gefeiert. Henry van de Velde, der den Jugendstil maßgeblich prägte, war zuerst in der Malerei tätig, fand aber später in der Architektur sein Zuhause. Dies ist in der Dauerausstellung der Villa Esche zu sehen. In diesem Jahr wird diese durch einige Sonderausstellungen zum Thema Jugendstil ergänzt. Zu Jahresbeginn wird die Sammlung von Giorgio Silzer gezeigt, die einen Einblick in die stilistischen Neuentwicklungen des Jugendstils erlaubt. Diese wird durch eine Ausstellung über die

Bauten Henry van de Veldes abgelöst. Am Ende des Jahres wird sich die Villa Esche dann mit den Übergängen vom Jugendstil zum Bauhaus beschäftigen. Für Architekturbegeisterte hält dieses Jahr also viele spannende Momente bereit. Öffnungszeiten: noch bis zum 30. April 2013, Dienstag und Donnerstag, 8 – 17 Uhr, Mittwoch 8 – 16 Uhr, Freitag 8 – 14 Uhr, www.vandevelde2013.de

© Daniela Schleich

Hubertusburg und der Friede von 1763 Anlässlich des 250-jährigen Jubiläums des Friedens von 1763 wird es auf dem Schloss Hubertusburg, das auch als „Versailles von Sachsen“ bekannt ist, eine Sonderausstellung zu diesem Thema geben.

© Staatliche Kunstsammlung Dresden/Fotograf: Wolfgang Schmidt

Ziel des Museums ist es, die kulturhistorische Bedeutung der ehemaligen königlichen Jagdresidenz wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rufen. Die Ausstellung beschäftigt sich unter anderem mit dem höfischen Leben von Johann Georg dem II. bis hin zu August dem III. und der barocken Hofjagd in Sachsen. Zu diesem Zweck sind in der Beletage des Residenzschlosses ausgewählte Waffen

und Utensilien ausgestellt. Der zweite Teil beschäftigt sich mit dem höfischen Leben unter August dem III. Abgerundet wird die Ausstellung durch ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm in der romantischen Teichlandschaft rund um Wermsdorf. Öffnungszeiten: 28.04. – 05.10.2013, täglich: 10 – 18 Uhr, www.skd.museum Ausstellungsspezial

»» Ausstellungsspezial Gedicht

Richard Wagner. Mythos und Geschichte


» Ausstellungsspezial

Gedanken, die bleiben Freundschaftsbücher gibt es schon seit 450 Jahren. In der Anna-AmaliaBibliothek in Weimar wird die weltweit größte Sammlung mit 1.100 Exemplaren von Stammbüchern in der Zeit von 1550 bis 1950 verwahrt. In der Sonderausstellung „Galilei, Goethe und Co.“ können noch bis zum 10. März 80 kostbare Freundschaftsbücher in Augenschein genommen werden, deren Inhalt und äußere Erscheinung von Geist und Schönheit zeugen. Mit im Durchschnitt 90 Einträgen haben sich auf den Seiten der 80 Freundschaftsbücher 7.000 Menschen verewigt, darunter berühmte Dichter und Denker wie Johann Wolfgang von Goethe,

Ausstellungsspezial

Martin Luther, Philipp Melanchthon, Galileo Galilei, Johannes Kepler oder Gotthold Ephraim Lessing. Die Ausstellung gibt einen eindrucksvollen Einblick in die Geschichte der literarischen Gattung des Poesiealbums. Öffnungszeiten: noch bis 10. März 2013, Dienstag bis Sonntag 9.30 – 17 Uhr, www.klassik-stiftung.de


Âť Ausstellungsspezial

Š Klassik Stiftung Weimar

Ausstellungsspezial


» Ausstellungsspezial

Ausstellungen in Thüringen

© Wolfgang Fuhrmannek

Skulpturenwald Eng beieinander, gleich einem Wald voller künstlerischem Leben arrangierte der Genfer Kunstsammler Simon Spierer seine Skulpturen. Viele einzigartige Stücke von internationalen Künstlern, darunter Werke von Constantin Brancusi, Max Ernst, Henry Moore und Louise Bourgeois, nannte er sein Eigen. 2004 übergab Simon Spierer seine Sammlung dem Land Hessen. Vom 3. Februar bis zum 14. März werden 40 Skulpturen in Zusammenarbeit mit dem

Hessischen Landesmuseum Darmstadt in den Räumen des Erfurter Angermuseums ausgestellt. Die Idee des Kunstsammlers von einem Wald der Skulpturen wird auch im Museum beibehalten. Durch diesen Skulpturenwald mit seinen „Bäumen“ unterschiedlichen Alters bekommt der Besucher einen Eindruck der

Kunst von der frühen Moderne bis in die Gegenwart. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 13 – 19 Uhr, Samstag bis Sonntag 11 – 19 Uhr, www.erfurt. de/ef/de/erleben/kunst/museen/angermuseum/ausstellungen/43596.shtml

Weißes Gold aus blauer Tiefe Porzellan ist schon immer eines der wertvollsten, aber auch eines der zerbrechlichsten Handelsgüter gewesen. Besonders der Seeweg war mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Unwetter, Piraten und Riffe machten den Transport zu einer heiklen Angelegenheit. Vor kurzem wurde vor der Küste Indonesiens von Tauchern des bekannten Schatzsuchers Nikolaus Graf Sandizell in 50 Metern Tiefe ein Wrack aus dem 16. Jahrhundert gefunden.

© Stiftung Leuchtenburg, Fotograf: Frank Boxler

Ausstellungsspezial

Das chinesische Handelsschiff sank um 1580 und nahm seine kostbare Fracht

mit 700.000 Porzellanstücken aus der Wanli-Dynastie mit sich in die Tiefe. Dieser weltweit größte Fund von Porzellan ist bis zum 31. Dezember 2013 in der „Wanli-Ausstellung“ auf der Leuchtenburg zu sehen. Öffnungszeiten: April bis Oktober täglich 9 – 18 Uhr, November bis März täglich 9 – 17 Uhr, www.leuchtenburg.de


»» Ausstellungsspezial Gedicht

„Jedes Blättchen ist mir wie ein Bruder“ – ein Literat feiert Geburtstag Das Jahr 2013 resümiert und feiert gleich mehrere bedeutende Persönlichkeiten der Kunst-, Literatur- und Musikgeschichte.

© Museum „Otto Ludwig“ Eisfeld

Neben Wagner und van de Velde reiht sich auch der in Eisfeld geborene und 200. Geburtstag feiernde Schriftsteller Otto Ludwig in die Reihe der Geehrten ein. Diesen Jahrestag nimmt das Eisfelder Museum zum Anlass, den Dichter, Musiker,

Literaturtheoretiker und Dramatiker neben seiner Dauerausstellung nun in einer attraktiven Sonderausstellung ins rechte Licht zu rücken. Geplant ist, die Zeit Otto Ludwigs anhand bedeutender Stationen seines Lebens und seines Schaffens vom 10. Februar bis zum 26. Mai 2013 im Museum des Schlosses in Eisfeld aufleben zu lassen. Wem Otto Ludwig bisher noch eher unbekannt ist, lasse sich sagen, dass es der thüringische Schriftsteller war, der den literarischen Begriff des poetischen Realismus prägte. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Novelle „Die Heiteretei“ und der Roman „Zwischen Himmel und Erde“. Öffnungszeiten: nur nach Voranmeldung unter Tel. 03686 300308, www.stadt-eisfeld.de

Martin Luther in Bildern Martin Luther, Augustinermönch, Übersetzer der Bibel und Reformator – seine Lebensgeschichte ist untrennbar mit der Geschichte der Deutschen verbunden.

Die Universitätsbibliothek Erfurt bewahrt diese weltweit größte, noch weitgehend geschlossene handschriftliche Sammlung eines spätmittelalterlichen Gelehrten auf. Anlässlich 600 Jahre „Bibliotheca Amploniana“ bekommen die Besucher des Volkskundemuseums in Erfurt in der Ausstellung „Amplonius: Die Zeit. Der Mensch. Die Stiftung. 600 Jahre Bibliotheca Amploniana in Erfurt“ bis zum 1. April 2013 einen eindrucksvollen Einblick in diesen Geistesschatz. Außerdem werden spektakuläre Exponate aus dem Mittelalter wie ein farbenprächtiger Wandteppich aus dem Ursulinenkloster in Erfurt gezeigt.

Noch bis zum 31. März kann das Wirken Luthers an einer Bilderbiografie bestehend aus 18 chronologisch geordneten, großformatigen Gemälden in den einstigen Reformationszimmern der Wartburg in Eisenach von Besuchern nachvollzogen werden. Großherzog Carl Alexander von SachsenWeimar-Eisenach ließ sie 1872 im Rahmen eines Umbaus des Saals neben der Lutherstube in der Vogtei in den Raum integrieren. Autoren sind der Deutsche Paul Thumann und die Belgier Ferdinand Pauwels, Willem Linnig d. J. und Alexandre Struys, welche alle als Professoren an der Weimarer Kunstschule tätig waren. Die Gemälde wurden bei der (zeittypischen) Zerstörung nach 1952 der historisierten Ausstattungen des 19. Jahrhunderts, der auch die Reformationszimmer zum Opfer fielen, gerettet. Sie werden in dieser Ausstellung zum ersten Mal vollständig der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung kann im Rahmen des Führungs- und Museumsrundgangs besichtigt werden.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag und Samstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr, Freitag 10 – 14 Uhr, www.volkskundemuseum-erfurt.de und www.uni-erfurt.de/amploniana/

Öffnungszeiten: bis Februar täglich 9 – 17 Uhr, März täglich 8.30 bis 20 Uhr, www.thueringen-tourismus. de/urlaub-hotel-reisen/veranstaltung. html?veranstaltungsid=290608

Wissensschatz Der Arzt und Theologe Amplonius Rating de Berka übergab 1412 seine private Bibliothek, bestehend aus 633 Handschriftenbänden, an das von ihm für Studenten gestiftete Collegium zur Himmelspforte.

© Artus.Atelier GmbH & Co. KG

© Wartburg-Stiftung Eisenach

Ausstellungsspezial


Kostenfrei zum

Mitnehmen

April - Juni 2013

Drei Generatione andere Saiten auf

In Thüringen ab Mitte April und Dresden ab Ende April für Sie erhältlich...

Eine Legende zum Anfassen mit erview Im hautnah-Int Täve Schur

& Co. gegen Mit Cranberry ungen Blasenentzünd s ExpertenDas 60plusminu Interview

In Ihrer kommenden 60plusminus erwarten Sie: - unser Burgenspezial mit den schönsten Burgen in Thüringen und Sachsen - jede Menge Rätselspaß - und ein, wie gewohnt, vollgepackter Terminkalender für Ihr Freizeitvergnügen

N

- Fotolia.com

THÜRINGE

© ehrenberg-bilder

» Impressum

Zu Besuch beim Geigenbauer n ziehen

t.de www.kribbelbun

Kontakt Juri-Gagarin-Ring 68, 99084 Erfurt, Tel. 0361 51150640, E-Mail: redaktion@60plusminus.de, 60plusminus erscheint als Regionalausgabe in Thüringen und Dresden.

Verlag

Chefredaktion:

für die sächsische Ausgabe: Generationen Verlags GbR Herausgeber: Thomas Otto, Lars Laschinski, Carsten Franke

Susann de Luca

Redaktionelle Mitarbeiter dieser Ausgabe: Verlag für die thüringische Ausgabe: CALA-VERLAG GmbH & Co. KG, Herausgeber: Lars Laschinski, Carsten Franke

Erscheinungsweise: Januar, April, Juli, Oktober

Satz / Layout: Kallinich Media GmbH & Co. KG, Juri-Gagarin-Ring 135, 99084 Erfurt www.kallinich.de

Antje Schmidt, Ines Winzer, Anne-Katrin Paulke, Judith Müller, Kerstin Noack, Cornelia Moers, Gottfried Langelotz, P. Achim Tettschlag, Ulf Annel

Anzeigenleitung Thüringen: Carsten Franke: 0176 10046954

Anzeigenleitung Dresden: Thomas Otto: 0179 2932233

Bildquellen: istockphoto.com, fotolia.de, Archiv

Druck: Dierichs Druck+Media GmbH & Co. KG, Frankfurter Straße 168, 34121 Kassel, www.ddm.de

Lektorat: Antje Schmidt

Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos oder Zeichnungen wird keine Haftung übernommen. Die Redaktion behält sich Kürzungen von Einsendungen vor. Für die Richtigkeit aller Angaben im Magazin übernehmen wir keine Gewähr. Bei allen Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Die Beiträge im Heft geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion wieder. Nachdruck, Vervielfältigung und elektronische Speicherung der von uns gestalteten Anzeigen, der Texte und Fotos – auch auszugsweise – nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum


ab

€ 1m9 onatl. 99

1

30 Tage Rückgab2 e recht

Willkommen in der Ära „Superschnell surfen”! Lassen Sie sich jetzt in Ihrem Vodafone-Shop beraten: LTE – das neue superschnelle Internet.3

1 Gilt bei Abschluss eines LTE Zuhause Internet-Tarifs 3600 bis zum 31.01.2013: Mindestvertragslaufzeit 24 Mon., einmaliger Anschlusspreis 9,95 €. Aufpreis für LTE-Router mtl. 2,50 €, zzgl. einmaliger LTE-Hardwarepreis 49,90 €. Bis zu einem Datenvolumen von 5 GB pro Abrechnungszeitraum steht Ihnen die jeweils größtmögliche Bandbreite von bis zu 3,6/50 MBit/s zur Verfügung, darüber hinaus max. 384 KBit/s. Voice-over-IP- und Peer-to-Peer-Kommunikation sind nicht gestattet. Standard-Inlandsgespräche ins dt. Festnetz inklusive. Es fallen weitere verbrauchsabhängige Entgelte an, z. B. für Gespräche in die dt. Mobilfunknetze ab 0,19 €/Min. Anbindung des Anschlusses erfolgt über Mobilfunk. 2 Kunden mit Unterschriftsdatum bis 31.01.2013 können bei Unzufriedenheit mit dem LTE-Netz ihren Vertrag ab der Freischaltung der LTE-SIM-Karte innerhalb von 30 Tagen mit sofortiger Wirkung kündigen. In diesem Falle ist der LTE-Router, der als vergünstigte Hardware erworben wurde, an Vodafone D2 gegen Erstattung des Kaufpreises zurückzugeben. Das Kündigungsschreiben sowie die Hardware müssen an folgende Anschrift gesandt werden: Arvato logistics services, Warenannahme 2, Dieselstraße 64, 33442 Herzebrock. Der einmalige Anschlusspreis, die Versandgebühr und der anteilige Rechnungsbetrag für den in Anspruch genommenen Nutzungszeitraum werden nicht erstattet. Powerline Connector, der als Zubehör erworben wurde, ist von der Zufriedenheitsgarantie ausgenommen und kann nicht zurückgegeben werden. 3 LTE-Verfügbarkeitsprüfung für Ihre Wohnadresse im Shop oder unter vodafone.de/turbo-internet Alle Preise inkl. MwSt.

Vodafone D2 GmbH · Am Seestern 1 · 40547 Düsseldorf vodafone.de

Ihre Vodafone-Shops Arnstadt: Thomas Kulhanek, Stadtilmer Str. 100/Ilmkreiscenter • Erfurt: Madeleine Schönherr, Bahnhofstr. 39 • Mike Hagedorn, Erfurter Str. 72/Globus • Madeleine Schönherr, Hermsdorfer Str. 4/T.E.C. • Arnold Kirst, Nordhäuser Str. 73t/Thüringenpark • Gotha: CMT GmbH & Co. KG, Bürgeraue 2/Kaufland • CMT GmbH & Co. KG, Friemarer Str. 38 • Viktoriya Komarnytska, Marktstr. 2-4 • Jena: Heiko Meierhof, Kesslerstr. 12/Burgaupark • Heiko Meierhof, Leutragraben 1/Neue Mitte Jena • Weimar: Patrick Kakuschke, Goetheplatz 6 • TAURUS Büro+ Kommunikationssyst. GmbH, Hummelstr. 1


Du brauchst deinen Rücken. Dein Rücken braucht Kraft. Geben Sie Ihrem Rücken, was er braucht: effizientes Krafttraining. Testen Sie uns jetzt bei einem kostenlosen Einführungstraining.

Kieser Training Erfurt Juri-Gagarin-Ring 41 Telefon (0361) 658 58 55 p Kostenfreie Kundenparkplätze www.kieser-training.de

Starten Sie jet zt in ein starke s Jahr 20 13!


60plusminus Thüringen