Page 17

Ein Blickfang: Der neue Vorplatz lädt zum Flanieren ein

Halle 1.500 LEDs verbaut, die 80 Prozent weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Die ersten Veranstaltungen hat der sanierte Europa-Saal erfolgreich absolviert: Max Raabe, Schiller, die Erstsemesterbegrüßung der Uni, die Osnabrücker Symphoniker ... Wie wird das Programm der OsnabrückHalle zukünftig aussehen, Frau Gagliardi? „Wir haben sowohl einen kulturellen Auftrag der Stadt, dem wir nachkommen. Aber wir werden uns auch immer am Markt orientieren: Was ist auf Tour und was möchten die Leute gerne sehen? Dazu gehört sicher der Bereich Comedy, Shows und Konzerte. Zukünftig werden wir noch stärker in den Bereich Tagungen und Kongresse gehen. Wir erhalten sehr positive Reaktionen auf die Sanierung – die neuen Räumlichkeiten sind ein Verkaufsargument.“ Dazu gehören unter anderem neu geschaffene Tagungsräume.

Die 1.500 neu verbauten LEDs verbrauchen 80 Prozent weniger Strom als die alten Glühbirnen

Hinauf in den ersten Stock. Hier ist der Ausblick endgültig spektakulär. Im Norden sieht man die Katharinenkirche, im Osten das Schloss. Auch hier oben gibt es eine Gastro-Theke. Und im ersten Rang wurden erstmalig Plätze für Rollstuhlfahrer eingerichtet. Sandra Gagliardi: „Das war mir wichtig. Jetzt können Rollstuhlfuhrer sowohl im Parkett sitzen als auch im ersten Rang. Das ist ja auch eine Preisfrage.“ Der Rundgang mit der Geschäftsführerin der OsnabrückHalle ist beendet und es wartet nur noch ein letzter Ausblick: Im Frühjahr 2015 soll in dem benachbarten DGB-Gebäude ein Hotel eröffnen. Die Baumaßnahmen beginnen in Kürze. Sandra Gagliardi: „Wenn das Hotel steht, werden wir über weitere Veranstaltungen nachdenken. Etwa über Angebote nicht nur für Gäste aus der Region, inklusive Übernachtung“. Das könnte das Comeback der beliebten Stadthallenfete bedeuten ...

Verlosung

Zum Saisonstart in der sanierten OsnabrückHalle und zur Eröffnung der EmslandArena verlosen wir begehrte Eintrittskarten. 3 x 2 Tickets Horst Lichter (21.11., OsnabrückHalle) 2 x 1 Ticket Fettes Brot (2.2., EmslandArena) Wer gewinnen möchte, schickt bitte eine Mail mit dem Titel der Veranstaltung an: gewinnen@stadtblatt-osnabrueck.de

Multifunktional

e

in Blick in die Nachbarschaft: Ende November eröffnet die neue EmslandArena in Lingen. Konzerte, Messen und Sportevents für bis zu 5.000 Besucher sind möglich. Das Eröffnungskonzert von Katie Melua ist seit langem ausverkauft. Die georgisch-britische Sängerin ist am 30.11. der erste Topstar in der neuen EmslandArena. Danach folgen unter anderem Scooter (7.1.), Fettes Brot (2.2.) und James Blunt (9.3.). Mit der Eröffnung der Multifunktionsarena startet Lingen in ein neues Entertainmentzeitalter für die gesamte Region. Neben Konzerten, Messeveranstaltungen und Sportevents sollen später auch Kleinkonzerte im Foyerbereich, Tagungen oder private Veranstaltungen im VIP-Bereich stattfinden. Ein Pluspunkt der EmslandArena ist ihr hohes Maß an Flexibilität – die Bestuhlung kann genauso individuell angepasst werden wie die Anordnung der Bühne. Von 900 bis maximal 5.000 Besuchern. Stefan Epping, Leitung Veranstaltungsmanagement/Marketing & PR: „Die EmslandArena bietet den multifunktionalen Raum für hochkarätige national und international besetzte Events.“ Sogar für TV-Shows wäre die entsprechende Technik vorhanden. Ein Schwerpunkt ist der Sport. So werden in der Arena zukünftig die Heimspiele der HSG Nordhorn-Lingen (2. Handball-Bundesliga) stattfinden. Und Fans des VfL Osnabrück sollten sich den „Budenzauber Emsland 2014“ (4.1.) vormerken. Eine Turnierserie mit Traditionsmannschaften, zu der sich der SV Werder Bremen, Hannover 96, der 1. FC Köln und eben der VfL angesagt haben. Tickets für die Fußball-Legenden oder eines der Konzerte kann man bequem online buchen, auf der Homepage der Arena (www.emslandarena.com).

National, international, multifunktional: Die Türen der EmslandArena öffnen

STADTBLATT 11.2013 17

Stadtblatt 2013.11  

Das Osnabrück Magazin, November 2013

Advertisement