Page 18

kulturnacht

LoungeKonkret: v-g auf dem Marktplatz

Eine gute Nacht! Die Kulturnacht ist das Highlight im Sommer und steht dieses Jahr im Zeichen des Künstlers Friedrich Vordemberge-Gildewart. Mehr als 100 Programmpunkte in über 50 Locations wollen unsere kulturelle Neugier wecken. 10 STADTBLATT-Tipps für die Nacht der Nächte – ganz konkret. VON MARIO SCHWEGMANN

--------------1--------------

WAS: ROCKLOUNGE CHILLOUT ZONE WO & WANN: Innenhof Haus der Jugend, 20 Uhr WARUM: Weil sich hier vier Rockbands aus Osna-

--------------4--------------

--------------2--------------

WAS: JESUITENGARTEN UND BISCHOFSWIESE WO & WANN: Kreuzgang des Doms, ab 18h WARUM: Eine Oase mitten in der Stadt. Die geöffnet

--------------3--------------

WAS: NACHTSCHWÄRMER IM THEATER WO & WANN: Theater am Domhof, ab 18 Uhr WARUM: Das Theater gibt erste Einblicke in die

neue Spielzeit. Die Besucher sehen entlang einer Route durch das Haus Ausschnitte aus kommenden Inszenierungen, können eine öffentliche Probe besuchen und an der berühmten Kostümverstei18 STADTBLATT 8.2013

WAS: FASHION IN PROGRESS WO & WANN: Paletot Mode im Loft in den Martinihöfen, ab 20.30 Uhr, Performance durchgehend bis 22.30 Uhr, danach open doors bis 24 Uhr WARUM: Weil die Martinihöfe der Geheimtipp wa-

ren auf der Kulturnacht 2012 und in diesem Jahr zumindest hiermit vertreten sind. Mode-Designerin Annette Schneider wird mit einer Installation und Performance ihre neue Herbst/Winterkollektion präsentieren. WAS: FRANK ZANDER – MEISTER DES SCHWAR-

gerung teilnehmen. Ab ca. 22.30 Uhr klingt dann im oberen Foyer die Kulturnacht in der Musiklounge aus. WAS: MIMI CRIE WO & WANN: Lagerhalle, 21.30 Uhr WARUM: Weil es eine tolle junge Band aus Osna-

mäßig Ausstellungen zum Thema Fußball. Diese aus Anlass „50 Jahre Bundesliga“. Der Schwerpunkt liegt auf dem Fußballtreiben im Bistum Osnabrück. Der VfL und die ‚Bremer Brücke’ sind natürlich auch dabei. Tipp: Auf dem Domvorplatz gibt es ab 10 Uhr einen Fußballflohmarkt, für alle die ihre Panini-Bilder oder Bundesliga-Devotionalien veräußern wollen (Stand-Anmeldung unter Tel. 0541 318-481).

--------------7--------------

--------------8--------------

brück von ihrer akustischen Seite zeigen. Epilog mixen eigentlich Folkrock mit Wave und Punk – mal hören, wie das unplugged klingt. Tobi & Band, das ist charmante Nischenmusik mit Hirn und Herz. Taiga machen deutschsprachigen Indie-Rock mit Popappeal. Und die Insolvent Insomniacs haben Ska-Punk angesagt. Die Chillout-Fassung in der Rocklounge wird ihr allererstes UnpluggedKonzert sein. WAS: KICKER, KULT UND CO. WO & WANN: Diözesanmuseum, ab 18 Uhr WARUM: Das Diözesanmuseum organisiert regel-

Ska unplugged: Die Insolvent Insomniacs spielen auf der Rocklounge

brück ist, mit einer tollen Stimme. Rike Kinnemann singt über „Rot lackierte Nägel“, vom „Kinderwahn“ und einem „Millionär“. Chansonpop. Im Anschluss an das Konzert: Disco bis zum Abtanzen.

--------------5--------------

wird, um Funde der Stadt- und Kreisarchäologie zu präsentieren. Eine Ausgrabung am Carolinum hat neue archäologische Erkenntnisse zu Bischofshof, Jesuitenkolleg und Stadtmauer zutage gefördert.

--------------6--------------

WAS: LOUNGEKONKRET WO & WANN: Marktplatz, ab 18 Uhr WARUM: Weil das diesjährige Kulturnachts-High-

light auf dem Markt ganz im Zeichen des Osnabrücker Künstlers Friedrich Vordemberge-Gildewart steht, dem Pionier der konkreten Kunst. An verschiedenen Schauplätzen, die, ebenso wie die Gastronomie, auf dem Platz nach genauen geometrischen Linien ausgerichtet sind, wird konkrete Kunst für die Besucher anschaulich und greifbar präsentiert. So darf man u. a. mit Hilfe von Aktionsflächen selber aktiv werden und v-g nacheifern.

ZEN HUMORS

WO & WANN: Kunsthandlung, Th. Hülsmeier, ab 10 Uhr WARUM: Weil der Mann Kult ist. Mit Hits wie „Der

Ur-Ur-Enkel von Frankenstein“ oder „Ja, wenn wir alle Englein wären“ hat er der deutschen Popmusik exotische Schlager untergejubelt. Frank Zander ist auch studierter Grafiker, deshalb werden ca. 50 seiner Original-Werke gezeigt. Bilder mit bissigem Humor.

--------------9--------------

WAS: EIKE L. SELL – MENTALISM AND MORE WO & WANN: Lagerhalle, Raum 205, 21 Uhr WARUM: Weil Eike. L. Sell einer der jüngsten Men-

talisten Deutschlands ist und schon auf der letzten Kulturnacht mit seinen (übersinnlichen) Fähigkeiten verblüfft hat.

--------------q-------------Sylvia Lüdtke: Ihre Schüttelbilder dürfen verändert werden

WAS: GERÜTTELT UND GESCHÜTTELT WO & WANN: Aktionszentrum Dritte Welt, ab 18 Uhr WARUM: Die Osnabrücker Künstlerin Sylvia Lüdtke

zeigt ihre Schüttelbilder – die von den Besuchern, genau, geschüttelt werden dürfen. Kunst, die sich laufend verändert.

--------------–-------------31.8., ab 18 Uhr, Innenstadt, verschiedene Orte www.osnabrueck.de/26103.asp

Stadtblatt 2013.08  

Das Osnabrück Magazin, August 2013.

Advertisement