Page 1

H 1573 JULI 2010 NR. 378 € 1,80

STADTBLATT OSNABRÜCK

www.stadtblatt-osnabrueck.de

nix wie raus!

Volle Erfrischung Die große Freiluft-Ausgabe + Unterwegs in Osnabrücks Biergärten + Top-Plätze zum Sonnenuntergang gucken + Ausflug zum Alfsee und Dümmer + viele weitere Veranstaltungen unter freiem Himmel

STADTBLATTX OSNABRÜCK

Juli 2010

Ein Service der Osnabrücker Stadtillustrierten

WER WO WAS KINO | MUSIK | BÜHNE | KUNST | SPORT | PARTYS Letzter Termin vor der Wahl Mit Christian Wulff im Zoo Der coolste Kicker der WM Osnabrücks Public Viewer antworten

See-Lust! Alfsee Dümmer Rund um den

und

FreizeitBus Alfsee Strandarena Alfsee Piazza Surfschule Hüde Segelschule Hüder-Sand Bar dü Mar

präsentiert von:


TITELFOTO: JUDITH KANTNER

intro

Ringe für’s Leben

n

Die große Erfrischung: Was für ein Biergarten-Sommer!

Alles fließt Ein gebürtiger Osnabrücker wird

g mit hoher Wahrscheinlichkeit der nächste Bundespräsident. Christian Wulff. 1959 in Osnabrück geboren, hat er hier sein Abitur gemacht und später an der Universität Osnabrück Jura studiert. Auch seine politische Karriere ist eng mit Osnabrück verknüpft: Von 1986-2001 war Wulff Mitglied im Rat, von 1986-1994 Fraktionsvorsitzender der Osnabrücker CDU. Auf seiner Internetseite sagt Christian Wulff, dass wir in „spannenden Zeiten“ leben. In angespannten sogar: Europas Finanzkrise, Deutschlands Haushalt, die Kluft zwischen immer ärmer und immer reicher. Plus die zunehmende Politikmüdigkeit der deutschen Wähler. In diesen Zeiten setzt Christian Wulff auf die Themen Zukunft und Integration. Und formuliert: „Jeder, der in Deutschland lebt, muss ein Angebot bekommen, mitzumachen.“ Es ist dem neuen Bundespräsidenten zu wünschen, dass er die Kraft und Ausstrahlung entwickelt, diese Ziele

nix wie raus!

zu verwirklichen. Auch für Familien will Christian Wulff sich einsetzen. Hoffen wir, dass er Zeichen setzt und Kinder überall gern gesehen sind. Zwei Mal widmeten wir Christian Wulff in der Vergangenheit eine Titelgeschichte. Wie er noch kurz vor seiner Bundespräsidentenwahl durch den Osnabrücker Zoo tigerte, haben wir deshalb ab Seite 22 festgehalten. Ab Seite 16 heißts „Nix wie raus!“. Achtet im Heft auf die Buttons, sie zeigen euch, was ihr diesen Monat so alles draußen machen könnt. Mit den letzten Zeilen dieses Intros möchte die STADTBLATT-Redaktion an Gordon Ivison erinnern. Der langjährige Leiter des Musikbüros verstarb Mitte Juni. Gordon Ivison hat sich u. a. mit „Rock in der Region“ intensiv für Bands aus Osnabrück und dem Landkreis eingesetzt. Er hatte stets offene Ohren für die Nöte und Wünsche junger Menschen und Musiker. Auch mit seiner früheren Band Instant Karma prägte er die Kulturszene der Stadt. Bye Bye Blackbird! Mario Schwegmann

AKTION! auf alle Trauringe 20%

by

SO KRIEGEN SIE UNS F

Redaktion

Tel. 0541 357870 redaktion@stadtblatt-osnabrueck.de

F F F F

Terminhinweise Kleinanzeigen Abos & Leserservice Internet

werwowas@stadtblatt-osnabrueck.de kleinanzeigen@stadtblatt-osnabrueck.de office@stadtblatt-osnabrueck.de www.stadtblatt-osnabrueck.de

Öwer de Hase 20 49074 Osnabrück Tel. 05 41-25 88 48

Jetzt neu! www.barkhau.com


Nur bis 31. Juli 2010: 1 der Top 5 abschließe n und einen limitierten

USB-Stick mitnehmen!

5 Stars ÌÌÌÌÌ Die Top 5-Produkte für junge Leute

ANGEBOT

DES MONATS Juli 2010

S Sparkasse Osnabrück

Zu jeder der wichtigsten fünf Leistungen für junge Leute gibt´s jetzt einen limitierten USB-Stick gratis dazu. Greifen Sie zu und genießen Sie die besonderen Vorteile für junge Leute bei ÌGiroLive, ÌKreditkarte, ÌFondssparen, ÌVersicherung oder ÌBausparen (60 € Musik-Download bei Erstvertrag). Lassen Sie sich beraten – in jeder Filiale oder Vermögensbetreuung Ihres Siegers des Bankentests regional Osnabrück. Was zu Ihnen passt, entscheiden Sie! Alle Informationen zum USB-Stick und den Top 5-Produkten finden Sie auch unter www.sparkasse-osnabrueck.de/angebot ÌÌÌÌÌ


inhalt

JULI 2010

6 ALLES ERLAUBT GUERILLA GARDENING BOOMT

themen 6 LEUTE Sara Rusch - Expertin für Guerilla Gardening Katja Calic - Geschäftsführerin Einzelhandelsverband OS Christan Albrecht - Mitarbeiter der Behindertenhilfe Louisa Möhlmann - Stadtlook

8 WHAT’S UP Gastro & Nightlife-News

10 CLUBBING Abtanzdates im Juli TITEL/NIX WIE RAUS!

12 AUFS GLAS GESCHAUT Einblicke in Osnabrücker Biergärten – so wird’s gemütlich.

16 WIE ROMANTISCH Sonnenuntergang in Osnabrück – die besten Beobachtungsposten.

17 SCHLAG, WENN DU KANNST

Golf ist nicht gleich Golf! Drei Varianten, drei Orte, drei Leute.

18 AUFGEFALLEN Operation am offenen Herzen. Margarete Olga Wellmann hilft gebrochenen Herzen in der „Liebeskummerberatungsstelle“.

20 EINKAUFEN Shopping-Slalom. Wenn Warenständer auf der Straße zur Stolperfalle werden.

52 ALLES ENTSPANNT REGGAE JAM STATT JAMAIKA

22 DAS WULFFSGEHEGE Von Affen und Medien: Mit Christian Wulff in Takamanda.

24 BEKANNT, ABER NICHT BEWUSST

Durch Osnabrück rollt Nuklearmüll. Wie gefährlich ist das?

26 CAMPUSLEBEN And the winner is... dein Fach! Fünf Studenten über fünf beliebte Fächer.

27 SPORTSCHAU Ein Klassiker im Sommer. Skater werfen sich in den „Battle of Osnabrooklyn“.

66 ALLES ERLEUCHTET WENN FUßBALL AUF RELIGION TRIFFT

60 HÖRTEST The Chemical Brothers, Tokyo Police Club, Uffie u.v.m.

62 BUCH Tipps, Lesungen & Hörbücher

64 BÜHNE En garde im Grünen! Zu Besuch bei den Proben vom Musical „3 Musketiere“ der Freilichtspiele Tecklenburg.

66 KUNST Tooooor! „Im Fußballhimmel und auf Erden“ zeigt religiösen Fussball-Stuff. Von der HSV-Urne bis zum heiligen Rasen.

28 ORTSTERMIN Ausspannen bei Gockelsperma. Cool Camping am Attersee.

service 29 WER WO WAS Der vier Wochen Programmkalender. Osnabrück & Umland auf einen Blick. Veranstaltungen und Termine vom 1.-31.7.2010

48 KLEINANZEIGEN Bunte Wiese der Leserwünsche

kultur 52 MUSIK Sommer auf jamaikanisch. Zum Reggae Jam ein kleines ABC und Interview mit dem FestivalSchöpfer.

IN JEDEM STADTBLATT 18 Sie & Er 30 Das lohnt sich 42 Kids & Co 44 Kunst & Ausstellungen 46 Vorschau 54 Pauken & Trompeten 58 Musik in Kürze 65 Bühne in Kürze 66 Kunst in Kürze 67 Spieltipps 67 DVD-Tipps 70 Die Platzanweiserin 70 Filme in Kürze 74 Impressum

BITTE BEACHTEN!

Die STADTBLATTVerlosungen stehen auf Seite 20.

67 MEDIEN Facebook-Fieber. Stadt und Theater drängen in Social Networks. Warum?

68 KINO Die fabelhafte Welt des JeanPierre Jeunet. Neue Skurrilitäten vom Ausnahmeregisseur.

74 KLICK WANN: 13.6.2010 WO: Anyway WAS GEHT AB: Public Viewing Deutschland spielt zum WM-Einstand gegen Australien WIR FRAGEN: Wer ist der coolste Kicker?

STADTBLATT +

See-Lust! Rund um den Alfsee und Dümmer

werwowas NACHSCHLAG

Termine nach Redaktionsschluss ausverkauft · abgesagt neu im Vorverkauf und mehr unter

www.stadtblatt-osnabrück.de STADTBLATT≈7.2010

5


leute

10

Normale Guerilla-Gärtner ziehen abends oder nachts in Gruppen oder alleine los.

FOTOS: JUDITH KANTNER

Fragen an ...

...

Sara Rusch

24, Studentin der Landschaftsarchitektur mit Faible für Guerilla Gardening

STADTBLATT: Für Leute, die mit dem Begriff nichts anfangen können. Kurz: Was heißt Guerilla Gardening? SARA RUSCH: Es ist spontanes Begrünen in der Stadt. STADTBLATT: Ist das illegal? SARA RUSCH: Ja. Die meisten Kommunen dulden oder erlauben es aber mittlerweile sogar. In Berlin gibt es einige Stadtbezirke, in denen es legalisiert wurde und Wettbewerbe ausgerufen werden. Wie: Wer hat die schönste Baumscheibe im Viertel? Eine Baumscheibe ist die Erde rund um den Baumstamm. STADTBLATT: Was braucht man zum Guerilla Gardening? SARA RUSCH: Arbeitswerkzeug wie eine Hacke, manchmal einen Spaten, um die Erde etwas zu lockern. Und eine Schaufel, wenn man etwas einzugraben hat. Hin und wieder ist etwas Ersatzerde sinnvoll. STADTBLATT: Was wird genau gepflanzt? SARA RUSCH: Was dem Herz beliebt. Man kann sich einen Zwei-Kilo-Sack Sonnenblumenoder Malvensamen oder eine Wildblumenmischung holen und sie einfach irgendwo hinstreuen. Oder aber man pflanzt wirklich Pflanzen wie Stiefmütterchen. Am besten sind Trockenheit verträgliche oder immergrüne Sachen wie Efeu. Die muss man hinterher nicht so oft gießen.

stadtlook Louisa Möhlmann, 28, Medienberaterin MEIN STIL: Auf jeden Fall individuell. Und sehr gemischt, je nach Tageslaune! Aber generell wohl eher chic, elegant und dabei doch ein wenig sportlich. In meinem Kleiderschrank findet sich alles – von Couture bis H&M. BLUSE: Die Bluse habe ich in Ibbenbüren gefunden. Eine Tally Welly, an der ich die großen Rüschen à la Carrie Bradshaw besonders mag. GÜRTEL: Ein Geschenk einer Freundin. Ich mag Nieten total gern. Vor allem zu Rüschen. Dann wirkt es nicht allzu lieb. HOSE: Kann man nicht viel zu sagen. Eben eine dunkelblaue Röhre und somit mit so ziemlich allem kombinierbar. Diese ist, meine ich, von Madonna. SCHUHE: Die Keilpumps habe ich von „Rosa“ aus Osnabrück. Natürlich passend mit Nieten zum Gürtel – und der Keilabsatz läuft sich erstaunlich gechillt bei dem absatzunfreundlichen Osnabrücker Kopfsteinplaster! TEXT/FOTO: MEREL NEUHEUSER

6

STADTBLATT≈7.2010

STADTBLATT: Was kostet der Spaß? SARA RUSCH: Es kommt drauf an, welchen Aufwand man betreiben möchte. Allerdings kann man im Gartenfach- oder Baumarkt auch nachfragen, ob sie irgendwelche verblühten oder angetrockneten Pflanzen haben, die sie eh weg schmeißen würden. Wenn man sie dann pflanzt und gießt, gedeihen sie wieder. Sonnenblumensamen sind recht günstig und bei Malven kann man die verblühten Knospen abknipsen und hat so Samen für die nächste Saison. STADTBLATT: Wo pflanzt man? SARA RUSCH: Ganz unterschiedlich. Auf Baumscheiben oder Verkehrsinseln, die gammelig aussehen. Man kann es auch auf Abbruchgrundstücken machen, zwischen Häusern. Manche streuen einfach nur in Ritzen. STADTBLATT: Die beste Tageszeit zum Pflanzen? SARA RUSCH: Leute, die ihre Baumscheiben vorm Haus pflegen, machen es einfach so. Normale Guerilla-Gärtner ziehen abends oder nachts in Gruppen oder alleine los. Da sind nicht so viele Leute auf der Straße. STADTBLATT: Profis werfen Samenbomben. Wie macht man die? SARA RUSCH: Ich hatte das Thema in meiner Bachelorarbeit und habe für diese Zwecke kleine Kügelchen aus fünf Teilen roter Tonerde, drei Teilen Erde oder Kompost und jeweils einem Teil Samen und Wasser geformt. Die lässt man ein bis zwei Tage trocknen. Fertig. Ich habe sie damals zur Anregung in Papiertütchen verteilt. Sie lassen sich prima an schwer zugänglichen Orten einsetzen. Durch die Tonerde wird Wasser gespeichert. Sie platzen erst bei Regen auf. STADTBLATT: Wie funktionieren eigentlich Moosgraffiti? SARA RUSCH: Dabei pinselt man richtige Bilder aus einer Moosmischung an schattige, feuchte Wände, damit sie richtig anwächst. Ich habe es bisher nur auf Fotos gesehen. STADTBLATT: Welchen Fleck in Osnabrück sollte man sich mal vornehmen? SARA RUSCH: Den Rosenplatz! INTERVIEW: JUDITH KANTNER


„Ganz ganz großes Herz“

mein osnabrück Katja Calic, 34, Geschäftsführerin Einzelhandelsverband Osnabrück

Christan Albrecht, angehender Grundschullehrer, jobbt seit seinem Zivildienst vor acht Jahren in der St. Johann Behindertenhilfe. Dort leben Kinder und junge Erwachsene mit einer Behinderung. Meistens mehrfach schwerstbehindert. Er liebt seinen Job. Außerdem ist er verrückt nach Musik. Diese Leidenschaft teilt er mit den meisten Bewohnern. „Unser Bewohner Henning beispielsweise kann sich gar nicht artikulieren. Wenn er zufrieden ist, summt er die Melodie von ‚Hänschen klein‘. Wir haben beobachtet, dass er Gitarrenmusik mag. Er mag es auch total, wenn ich auf der Gitarre klimpere – obwohl ich es nicht kann“, lacht der 28-Jährige. Um den Bewohnern Live-Musik zu ermöglichen, schreibt er regelmäßig Manager von Bands an, die einen Auftritt in Osnabrück haben. Vor ein paar Jahren, als die Fantastischen Vier im Schlossgarten gespielt haben, hat er Frontmann Smudo eine Mail geschrieben („Die Adresse stand irgendwo im Internet“) und gefragt, ob ein paar Bewohner mit ihren Betreuern auf die Gästeliste können, weil die Karten recht teuer waren. „Hat er dann auch gemacht.“ Am 8.6. gab es ein besonderes Highlight: Bevor William Fitzsimmons, amerikanischer Singer-Songwriter, in der Lagerhalle spielt, kommt er in die kleine Turnhalle des Heims und gibt ein halbstündiges

FOTO: JUDITH KANTNER

Wie schafft man es, William Fitzsimmons für ein Privatkonzert zu holen und als Dank eine E-Gitarre zu bekommen, Christan Albrecht?

g

Christian Albrecht: bringt Musiker und Behinderte zusammen

Exklusiv-Konzert. „Die Band ist total sympathisch und unsere Bewohner und Mitarbeiter fanden es sehr gut. Die Musiker hat sich extrem bei uns dafür bedankt, dass sie bei uns spielen durften und dass sie uns(!) bewundern, für die Arbeit die wir täglich leisten.“ Nach dem Konzert gab es sogar noch ein Geschenk: eine signierte „Fender“ E-Gitarre. Abends in der Lagerhalle hört man Bewohner Henning summen. „Die Band hat uns noch vier Gästelistenplätze organisiert, hat für uns einen Extra-Bereich absperren lassen, uns Getränke gebracht und gefragt, ob alles okay ist. Die haben scheinbar ein ganz ganz großes JUDITH KANTNER Herz.“

In Ihrer Freizeit ... gehe ich oft auf Konzerte. Ich bin verrückt nach Musik. Außerdem lese ich viel. Im Moment „Im Westen nichts Neues“ – sollte man als Osnabrücker Germanistik-Student gelesen haben. Diesen Musiker würden Sie gern ins Heim einladen ... Olli Schulz. Er würde Spaß verbreiten und mit den Bewohnern Blödsinn machen. William Fitzsimmons ... macht ganz tolle Melodien. Mein Lieblingssong ist „Everything has changed“.

Hier wohne ich ... im schönen Katharinenviertel Mein liebster Fleck in der Stadt... Da gibt es viele: Katharinenviertel, Botanischer Garten, der Wochenmarkt am Dom ... Osnabrücks Einzelhandel ist ... eine tolle Mischung aus inhabergeführten Geschäften und Filialunternehmen. Der interessante Branchenmix, die renovierte Fußgängerzone und die Events machen das Einkaufen attraktiv. Und dabei werde ich beim Shoppen regelmäßig schwach ... Bücher und natürlich Schuhe! Von Internetshopping halte ich ... Für bestimmte Warengruppen ist das Internet eine gute Ergänzung. Ich persönlich kaufe aber lieber stationär, denn für mich gehört Stöbern und persönliche Beratung zum Einkaufserlebnis. In meiner Mittagspause ... mache ich sooft es geht einen Spaziergang durch die City. Osnabrück braucht mehr ... Sonnenschein. Die Stadt braucht nicht noch mehr ... Schulden. Ein Geheimtipp in Sachen Essen in der Stadt ... ist für alle die es italienisch mögen das „Padre Pio“, für alle Tapas-Freunde das „Saro“ und für mich auf jeden Fall das Essen meines Mannes! Das wollte ich hier immer schon mal machen (und werd’s auch noch schaffen): Mir hoffentlich irgendwann mal ein Erstligaspiel des VfL Osnabrück ansehen ...

WEßLING & KAMBACH RECHTSANWÄLTE Osnabrück Nordhorn Neuenhaus

...erledigt das!

Lortzingstraße 2 · 49074 Osnabrück · Tel 05 41 . 75 07 50 10 · Fax 05 41 . 75 07 50 15 Alfred-Mozer-Straße 42 · 48527 Nordhorn · Tel: 0 59 21 . 80 46 - 20 · Fax: 0 59 21 . 80 46 - 21 info@wewers.com · www.wewers.com

Lortzingstr.2 · 49074 Osnabrück Tel: (05 41) 750 750 00 · Fax: (05 41) 750 750 04 www.advokatus.de · osnabrueck@advokatus.de


what’s up by Hedda Horch

Altstadt live: die 2. Runde

Zuerst die schlechte Nachricht,

g die Hedda gar nicht schmeckt: „Osnabrück is(s)t gut“, das fester Be-

standteil in Heddas kulinarischem Sommer ist, findet in diesem Jahr nicht statt. Das hat folgenden Grund: Schon seit der letzten Maiwoche ist es so, dass die Veranstalter dafür zu sorgen haben, dass alles behindertenund blindengerecht aufgebaut wird. Veranstalter Frederik Heede: „Das ist sicherlich berechtigt. Bei der Maiwoche hatten wir aber auch zehn Tage Zeit für den Aufbau. Für „Osnabrück is(s)t gut“ haben wir für vierzehn gastronomische Stände nur anderthalb Tage Zeit. Das ist nicht machbar. Wir haben sonst immer vier Tage gebraucht.“ Die Crux: Am Wochenende vor dem geplanten Termin finden auf dem Marktplatz die Osnabrücker Weintage (12.-15.8.) statt, so dass nach dem Abbau leider keine Zeit mehr für den Aufbau der kulinarischen Tage bleibt. Tröstende Worte von Frederik Heede: „Wir hoffen, dass diese Terminschwierigkeiten im nächsten Jahr nicht noch einmal vorkommen.“ Nun zu den erfreulichen Dingen: Nach einem gelungenen Auftakt des Festivals „Altstadt live“ Anfang April, geht es am 31.7. in dreizehn Alt-

Grüner Jäger: neu auf dem Kirchplatz

stadtkneipen zum zweiten Mal musikalisch zur Sache: Bei jeder Menge Live-Musik von regionalen Bands wird Hedda sich wieder eine genüssliche Kneipentour gönnen. Einige Wirte stehen noch in Verhandlungen mit den Bands, andere haben bereits gebucht. Wer spielt wo – hier eine erste Übersicht: Hensen & Blanke (Marktschänke), K’s live (Olle Use), North And About (Peitsche), jazzfällig (Remise Cocktailbar), Crazy Trash Man (Schmales Handtuch), feinHerb (Sonder-Bar), Fly with me to Malibu (Sportsbar/Biercarrée), Robin Masters Band (Zwiebel). Die Acts für Altstadthütte, Osnabrücker Pizzahaus, Stadtgaleriecafé, The Whisky, Filmkneipe 8 1/2 standen bei Drucklegung noch nicht fest. Auch das: Hedda hat einen neuen Platz zum Relaxen gefunden. Den neuen Außenbereich vom Grünen Jäger auf dem Platz vor der Katharinenkirche. Hinsetzen, Kaffee trinken, Ruhe genießen, Nase in die Sonne halten – herrlich! Während der WM lässt sich Hedda im Forsthaus Oesede die Südafrikanischen Wochen schmecken. Auf einer Sonderkarte gibt es lauter afrikanische Köstlichkeiten von der KürbisMöhren-Creme mit Ingwer und

what’s new

8

Bis die Nächte...

thekentalk Viktoria Chmoul, 24

Ambiente: Im ehemaligen China-Restaurant weht nun indischer Küchenwind. Tische und Stühle sind mit weißen Seidentüchern dekoriert. Beim Betreten fällt eine große indische Statue ins Auge. Angebot: Neben Suppen, Vorspeisen, Salaten, Hähnchen-, Lamm- und Fischspezialitäten, gibt es ein breites vegetarisches Angebot. Außerdem sind Tandoori auf der Karte – im Tonofen gegrillte Spezialitäten wie mariniertes Hähnchenbrustfilet. Zum Nachtisch stehen sieben Gerichte zur Auswahl. Zum Beispiel: Gulab Jamum – zwei Milchbällchen in

Unikeller

Honigsoße mit Kardamonpulver und Rosenwasser. Besonders zu empfehlen: Eine indische Mittagspause. Hier gibt es täglich wechselnden Mittagstisch. Noch ein Sommertipp: Kulfi (indisches Eis) mit Pistazien und Kardamon! Dielingerstraße 29, tägl. 11.30-15h, 17.30-23h INTERVIEW/FOTO: JUDITH KANTNER

Vapiano: Kaffee und Dolci

Lamm bis zum Hähnchen-Mango- nicht nur Anlaufpunkt für Pasta- und Curry. Am 11.7. gibt es dann den Pizzafans, sondern bietet auch exzelWM-Endspiel-Brunch mit Spezialitä- lente Kaffeespezialitäten und Dolci. ten wie Lamm-Aprikosen-Ragout mit Auf den geräumigen Terrassen macht Bananen und Möhren. Auch im Rila Hedda gern eine kleine mediterrane kocht noch bis zum 19.7. die südafri- Pause mit „Crema di fragola“ (Maskanische Küche. Hedda lässt sich carpone-Creme mit Erdbeeren) und durch die Vielfalt an frischem Gemü- einem Latte Macchiato. Auch Death se, fruchtigen Saucen und Fleischva- by Chocolate, Panna Cotta oder Tiramisu harmonieren bestens zu Caffè riationen verwöhnen. Das lässt Heddas Gaumen wa- Americano, Cappuccino und Co. Für ckeln: Vom 22.-25.7. gibt es den Teetrinker kommt der Tee nicht aus 22. WeinSommer auf dem Marktplatz. dem Beutel, sondern wird lose im Das Weinfest bietet mit seinen 16 Pro- Teeglas aufgegossen. Dazu passt bierständen von ErzeuPasticceria, das köstliche gern der Anbaugebiete italienische Gebäck. Nahe, Rheinhessen, Salat mit Steak oder Pfalz und Mosel über Schweinemedaillons? Das 400 Weine und Winzerklang für Hedda zunächst sekte. Auf dem Proungewöhnlich, schmeckt gramm stehen Themenihr aber ganz ausgeverkostungen und am zeichnet. Im Zinnober Donnerstag und Freitag Zinnober: Salat mit gibt es große Blattsalate Fleisch oder Fisch gibt es zudem leckere und dazu wahlweise Feierabendcocktails. MuFleisch- oder Fischvariansikalisch untermauert wird das Gan- ten. „Ein leichtes, kalorienarmes Geze mit täglich wechselnder Live-Mu- richt. Gerade für den Sommer sehr sik. Special: Alle Geburtstagskinder zu empfehlen“, verrät Chefkoch Marsind während der WeinSommer-Tage kus Seifert. zu einer Flasche Winzersekt eingeladen. So soll Sommer sein. Ein echter Hedda-Geheimtipp für die Shopping-Pause: Das Vapiano ist

Indian Palace

STADTBLATT≈7.2010

FOTO: ROGER WITTE

FOTO: JUDITH KANTNER

nix wie raus!

Was trinkt man im Biergarten? Wie man sieht Bier. Am liebsten vom Hahn Zwo oder Radeberger. Dein Leibgericht im Unikeller? Der große Salat mit Pizzabrötchen. Welchen Promi würdest Du gern mal bedienen? Bodo Wartke, ein Komiker, der immer reimt. Wär doch lustig, wenn der bei mir bestellt. Dein Lieblings-Biergarten in Osnabrück? Ist und bleibt der Unikeller. Alle anderen Locations interessieren mich nicht. Wann macht die Arbeit am meisten Spaß? Hauptsache, die Sonne scheint und der

Biergarten ist voll. Das ist meistens mittwochs so. Je mehr Leute, desto besser. Dein Arbeitsausgleich im Sommer? Im Schlossgarten rumhängen oder am Rubbenbruchsee Tretboot fahren. Nach Feierabend? Gehe ich so schnell wie möglich nach Hause. Beim Aufräumen trinke ich nebenbei ein Bier. Die süßeste Anmache? Egal, ich werde nie rot. INTERVIEW/FOTO: JUDITH KANTNER


Jeden Mittwoch

„Ladys’ Day“ Freier Eintritt und ein Begrüßungsdrink für alle Damen.

01.07.2010

Casinotag: „Zahltag“

Es gibt 4 x 500 C zu gewinnen. Der Eintritt ist frei.

04.07.2010

„Wiener Melange“ Ab 15.00 Uhr laden wir unsere ersten 50 Gäste zu Kaffee und Kuchen ein.

08.07.2010

Casinotag: „Für süße Genießer“ Heute ist der Eintritt frei und für alle gibt es ein süßes „Lindt“-Präsent.

13.07.2010

„Kartenlegerin Sylvie Kollin zu Gast“ Die bekannte Kartenlegerin Sylvie Kollin legt allen interessierten Gästen kostenfrei die Karten und wagt einen Blick in die Zukunft. Terminvergabe um 19.00 Uhr an der Rezeption.

15.07.2010

Casinotag: „Schotter am Donnerstag“ Wir verlosen 5 x 200 C. Der Eintritt frei.

18.07.2010

„Wiener Melange“ Ab 15.00 Uhr laden wir unsere ersten 50 Gäste zu Kaffee und Kuchen ein.

22.07.2010

Casinotag: „Kaufrausch“ Jeder Gast erhält bei freiem Eintritt ein Rubbellos und kann schöne Preise absahnen.

29.07.2010

Casinotag: „Rubbelchance“

Jeder Gast erhält ein Rubbellos mit der Chance auf 25 C. Der Eintritt ist frei.

»Fußball-WM«ele

WM-Spi Erleben Sie die hirmen. sc ild ßb auf Gro r deutschen Für jedes Tor de ährend der WM Mannschaft w Runde aus. geben wir eine

Theodor-Heuss-Platz 6–9 Tel. 0541 33546-0 www.spielbanken-niedersachsen.de

Für jeden ein Gewinn!


what’s up Clubbing

Elektro Ferris

Ab sofort wird das Big Buttinsky jeden Mittwoch ab 20 Uhr zum „audiophonen Wohnzimmer“ erklärt. Das Vereins-DJ-Duo „Los DJahs“ wird explizit auch von Gästen mitgebrachte Schallplatten auf die Teller packen. Prädikat gemütlich!

s

DJing leicht gemacht

Die Electrolove lädt am 9.7. Electro Ferris ins Stellwerk. Das Multitalent hat eine beispiellose Karriere als Hip HopChartstürmer, Schauspieler, Produzent und DJ hingelegt. Seit 2008 ist er zudem fester Bestandteil des Chaos-Kollektivs Deichkind. Mit seinem Solo Projekt Electro Ferris machte der Hamburger beispielsweise mit den Singles „Day Off“ und „Fight Club“ mächtig Eindruck und rockte die DDC Charts. Ganz fetter Scheiß!

1

Vom 16. bis 18.7. feiert das SubstAnZ ein Hausfest zum doppelten Jubiläum: Ein Jahr Frankenstraße und zwei Jahre SubstAnZ macht drei Tage feiern. Drei Fragen dazu an die Mitorganisatoren Anna und Anton: Wie feiert ihr das Jubiläum? Die Planungen laufen noch. Das heißt, sie sind noch offen für Angebote und Bereicherungen. Bis jetzt steht fest, dass es eine Fülle von Partys, Workshops, Vorträgen, Info- und Essenstän-

s

s

ROCK/POP Gitarren und Hits

Joscha König

den und Mit-Mach-Angeboten für Menschen jedes Alters geben wird. Freitagabend gibt es ein Konzert mit berühmt berüchtigten Punk-Bands und Samstag ist Disco-Party mit genialen DJs. Warum sollten Menschen, die noch nie im SubstAnZ waren, vorbei schauen? Weil es eine mega fette Party wird. Wer immer schon mal wissen wollte, was „die da“ so machen, traut sich an diesen „Tagen der offen Tür“ vielleicht eher mal reinzuschauen als zu einer der vielen Vereinsveranstaltungen auf denen neue Gesichter immer herzlich willkommen sind! Wie können die Besucher dem SubstAnZ eine besondere Freude machen? Wer den Verein kennt, weiß, dass er das Unmögliche versucht: Einen nicht-kommerziellen Raum in einem kommerziellen System zu halten. Er will es durch die ehrenamtliche Arbeit der Aktiven möglich machen, kulturelle Vielfalt und politische Bildung allen zu eröffnen. Darum heißt Happy Birthday: Spenden! Spenden! Spenden! Das erste Waldfest bei Busch in Atter steigt am 17.7. mit den LiveBands Royal Flash und Starlight-Excess auf der Zeltbühne. Für Flüssiges sorgen Motto-Theken wie die Bacardi-Bar, die Cocktail-Theke oder die „Trendy Theke“ mit verschiedensten Biermixgetränken. Rein in den Party-Wald!

s

Am 17.7. und 24.7. bringt die legendäre Mondnacht auf Hawaii den südländischen Sommer nach Eggermühlen. Das Open-Air-Event beim Gasthof Böhmann existiert bereits seit 1963. Am 17.7. dabei: Die Bands Finity und Smile. Eine Woche später rocken die Piccadilly Band sowie Royal Flash das Partyzelt. Das DJ-Pult wird an beiden Tagen von DJ Fuego zielsicher bis in die frühen Morgenstunden gesteuert und befeuert. Aloha!

s

Johannisstraßenfest

Am 23.7. gibt es eine Festivalparty im Glanz & Gloria. Drei Fragen dazu an Mitveranstalter Joscha König. Wie sollte man sich auf die Party vorbereiten? Schlappen raus, Sonnenbrille auf, als Grundlage ein Glas Deutschländer und dann zu der Musik des Sommers im Glanz abfeiern. Wie sorgt Ihr auch ohne Schlamm, Zelte und Campingkocher für FestivalFeeling? Natürlich haben wir für Schlamm, Zelte und Campingkocher für die ersten 100 Besucher gesorgt. Nein, im Ernst. Die richtigen Leute, die richtige Musik, die Bands des Sommers als Videoschnipsel und gekühlte Drinks sind am Start – also alles was man braucht für eine coole Party im Zeichen dieses Sommers. Drei Songs, die nicht fehlen werden? 1. Dendemann – „Papierkrieg“: Die Single vom neuen Album „Vom Vintage verweht“ muss man gehört haben. In diesem Jahr u. a. beim Hurricane und Melt zu sehen. 2. Rage Against The Machine – „Killing In The Name Of“: Und sie stoßen sich immer noch alle die Hörner ab, egal bei welchem Rage-Song. In diesem Jahr waren sie wieder Headliner bei Rock am Ring. 3. Bombay Bicycle Club – „Always like this“: Ein echter Indie-Pop-Sommerhit zum mitsingen, tanzen oder frühstücken. Exklusiv beim Dockville in Hamburg zu sehen.

s

Getreu dem Motto „Yes, We Can!“ gibt es beim Johannisstraßenfest auf drei Bühnen zwei Tage Party. Nach dem offiziellem Bieranstich am 23.7. um 19.30h geht es auf der Hauptbühne an der Johanniskirche los mit der Kultband Starlight Excess. Außerdem am Start: Die Top40-Band Starlights und die Osnabrücker Coverband Vintage Area.

s

M FUNKY Black Music, HipHop

1 HOUSY House, Chill Out, Techno 4 STAR-DJ n SEXY Singles, Gay & Lesbian | ELEGANT Bälle, Galas 10 STADTBLATT≈7.2010

Weiter geht’s am 24.7. mit der Hamburger Partyband Countdown!, der Schlagerpolizei (Abschiedstournee!) und DJ Matze von der Starlight Showdisco. Die Aftershowparty steigt im Treibhaus mit DJ Chris Heck.

dj des monats

DJ G-Rebel F Der DJ mit dem amtlichen Namen Gabriel Backhaus sorgte schon früh als Mitglied einer Wuppertaler Rap Crew für die Beats während der Freestyle-Sessions. Zu seinen Sternstunden zählt das Warmup für das Black Moon Konzert in Wuppertal 2006. Das Coole am Auflegen? „Die Stimmung der Menschen durch Songs beeinflussen zu können.“ Das tut er unter anderem regelmäßig im Wuppertaler Taboo Club mit Hip Hop, Funk und Reggae. TOP 5: Red Cafe & Pete Rock - Heart & Soul Of New York City Wu Tang Clan Ft. Alicia Keys - Our Dreams (Remix) Kurupt - Yessir Sharon Jones & The Dap-Kings - Keep On Looking (Kenny Dope Remix) Keith & Tex feat. Shabba Ranks - Dukku Dukku SF RMX (Tonight Riddim) Alltime Favorites Souls of Mischief - 93 til’ Infinity Luciano - Give Praise

Royal Flash

Legt auf:17.7., Unikeller, Outta Babylon


ANZEIGEN

FEST DER 1000 FACKELN

Freitag, 6. August 2010 ab 20.00 Uhr

Der Laersche Abend Terisa – Fantasy Globe Party mit BIZZY-LIZZY Eintritt 4,00 Euro

Samstag, 7. August 2010 ab 20.00 Uhr

Master of Headbalance · Terisa – Circles in Motion Party mit den FREE STEPS BAD LAER GOES HOLLYWOOD

MASTER OF

6. - 8. August 2010 im Kurpark Bad Laer Veranstalter:

Bad Laer Touristik GmbH Kur- und Verkehrsverein e.V.

www.fackelfest.de

Open-Air-Laser-Show · Brillantfeuerwerk Zauber der Wasserorgel Eintritt 7,00 Euro

Sonntag, 8. August 2010 ab 11.00 Uhr Familientag mit Flohmarkt und vielen Aktionen · Live-Musik für Kids ab 14.30 Uhr Eröffnung des Sole-Inhalier-Pavillions Spiele und Spaß mit

Frank und seinen Freunden Eintritt frei

Gestaltung und Druck: GROTEDRUCK Bad Iburg

EYES RODOLFHEOADR BALANCE

Party im Kurpark

RODOLFO REYES präsentiert:


nix wie raus!

Aufs Glas geschaut Hochsaison im Biergarten. Manchmal ohne Garten, aber meist mit Bier. Ein Blick auf die Tische, die die Welt bedeuten.

nix wie raus!

AUFGEZEICHNET VON JUDITH KANTNER| FOTOS JUDITH KANTNER

Runder Tisch WANN: 5.6.2010, 19:00 Uhr WO: Grüner Jäger WER: Tim, Melli, Silke, Cornelius WAS: Tim und Cornelius gönnen sich nach den

F

F

Proben mit ihrer Band Turbopop* ein Bier. Tim wohnt über dem Jäger, hat seinen Schlüssel verloren und wettet mit Cornelius um 100.000 Euro, dass der Schlüssel nicht in seiner Wohnung liegt. Die Mädels trinken SchöfferhoferGrapefruit, weil sie gestern zu spät zu Hause waren. Gleich werden alle zusammen ein Präpositionsspiel spielen. Tim: „Es ist immer gut, sich da fit zu halten.“

Mit dem Zollstock wollte Cornelius Tim demonstrieren, wie groß seine 21 cm Pizza Salami sein wird.

F

Karten für die durchgeführte Studie. Nennt sich: Conjoint-Analyse.

Hier sollte Tims Schlüssel liegen.

Auf Silkes Kamera sind Fotos von der Hochzeit, auf der sie gestern (zu lange) war.

Studentischer Feierabend WANN: 5.6.2010, 19:40 Uhr WO: Biergarten Unikeller WER: Neun Geografiestudenten WAS: Nach getaner Arbeit gibt es ein Feier-

abendbier. Die Studenten haben das ganze Wochenende in Icker eine Haushaltsbefragung zum Thema „Mögliche Reaktivierung des Bahnhofs in Vehrte“ durchgeführt. Dabei wurden Daten zum Verkehrsverhalten der Anwohner erfasst. F

F

F Sonnenschutz war heute wegen des Wetters dringend notwendig.

Mit Rolfs Handy wird die Abendplanung übernommen.

12 STADTBLATT≈7.2010


STADTBLATT-GUIDE: draußen essen + trinken

Culina

as Culina ist ein angesagtes Szene-Lokal. Auch den ruhigen Innenhof wissen viele Osnabrücker zu schätzen. Wer in einer lauschigen Sommernacht einen Cocktail des sensationellen Giovanni in stilvollem Ambiente genießen möchte, der ist HIER genau richtig. Genüsslich Frühstücken mit allem Drum und Dran? Gern! Nachmittags gibt es selbstgebackenen Kuchen – und freitags ist ab 14.30 Uhr Kuchenbüfett „All you can eat“ für 4,90 € (inkl. Kaffee und Tee).

Sitzplätze 80 4f 4e 4d 4u 4< 4m 4y 4a Getränketipp Cocktail der Woche Essen leichte internationale Küche Öffnungszeiten Mo-Do 9.00-24.00, Fr-Sa 9.00-2.00

Engels im Jagdschlösschen

Grüner Jäger

Möserstraße 8 49074 Osnabrück Tel. 0541 3241170 www.culina-bistro.de

D

ANZEIGEN

Philipp-Sigismund-Allee 2 49186 Bad Iburg Tel: 05403 794340 www.jagdschloesschen.com

An der Katharinenkirche 1 49074 Osnabrück Tel. 0541 27360

I

n unserem Allwetter-Biergarten kommen die Erfrischungen nicht von oben sondern vom Fass – und das zu freundlichen Preisen. So. ab 17 Uhr Weizen und Guinness 2 €, Jever 1,50 €, Mo. Grolsch für 2,50 €. Unter dem Kastanienbaum finden Gruppen bequem Platz . Und an 3 Kickertischen trainiert OS sein Ballgeschick. Der „Jäger“ ist auch tagsüber eine gute Adresse: Mo.-Fr. (11-18 Uhr) Kaffeespezialitäten nur 1,50 €.

I

Sitzplätze ca. 100 4f 4u 4a 4U 4m 4y Getränketipp Schöfferhofer Hefeweizen 3,40 € Essen Bierbegleitendes, Snacks, Salate

Sitzplätze ca. 150 4e 4d 4u 4a 4U 4m 4y 4a Getränketipp 2008 Deep Blue, Spätburgunder (weiß gekeltert), Weingut Tesch, Nahe Essen Vorspeisenteller „Jagdschlösschen“

Öffnungszeiten Mo-Do 11.00-1.00, Fr u. Sa 11.00-3.00, So 13.00-3.00

m schönen Park von Bad Iburg liegt dieses gemütliche Landrestaurant. Donnerstags ist Garnelenabend, freitags stehen hausgemachte, regionale Gerichte im Mittelpunkt, und auch die „kleinen“ Gäste sind im Jagdschlösschen jederzeit herzlich willkommen. Im Sommer ein absolutes Muss: Der traumhafte, großzügige Biergarten. Aber auch drinnen ist es schön: jegliche Art von Feierlichkeiten ist möglich. Zum Beispiel Trauungen im Welfenzimmer.

Öffnungszeiten Mi–Fr ab 17.30, Sa/So ab 12.00

Tennessee Mountain

Forsthaus Oesede

Tatort Engels

Achmerstraße 2 49504 Lotte-Wersen Tel. 05404 98383 www.tennessee-mountain.de

Bardinghaushof 5 49124 Georgsmarienhütte/Oesede Tel. 05401 35434 www.forsthaus-oesede.de

Adolfstraße 40 49076 Osnabrück Tel. 0541 6687319 www.tatort-engels.de

W

illkommen im Tennessee Mountain auf unserer Terrasse oder in „The Biergarten“. Unter alten Eichen können Sie original amerikanische Gerichte und Drinks genießen, ein gekühltes Bud oder Krombacher vom Fass. Oder Sie erleben unser Sommer Special: Steak & Lobster. Immer einen Ausritt wert. See ya!

m Herzen der Natur liegt der Biergarten des Forsthauses Oesede mit direktem Blick auf den angrenzenden Wald. Hier lassen sich in idyllischer Atmosphäre nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern auch regionale Spezialitäten genießen. Ein Ort zum Entspannen: offene Weine, Lammgerichte und Vegetarisches.

Sitzplätze ca. 200 4f 4e 4d 4u 4a 4U 4a Getränketipp frisch gezapftes Bier vom Fass Essen amerikanisch und TexMex

Sitzplätze 70 4f 4d 4u 4< 4a 4a Getränketipp Rheingau-Riesling Robert Weil Essen Leichte mediterrane Küche

Öffnungszeiten Mo-Fr 18.00-24.00, Sa 17.30-24.00, So 10.00-14.30 u. 17.30-24.00

Öffnungszeiten Di-Sa ab 15.00, So ab 11.00

I

B

istro-Küche. Im Herzen des Katharinenviertels gelegen, präsentiert sich das TATORT im hellen und modernen Interieur. Highlight im Sommer: der gemütliche Innenhof-Garten. Das Besondere ist die „Rote Tafel“ mit täglich neu kreierten Gerichten; mal mediterran, asiatisch, cross-over oder auch deftig regional. Zudem bietet es eine Klassiker-Karte an. Von Ciabatta mit Aioli bis zu Jakobsmuscheln mit Kartoffelmousseline.

Sitzplätze 30 4d 4u 4y Getränketipp Rosésekt von Ohlig, Rüdesheim. Essen Riesengarnelen mit Tandoori-Püree mit Kaiserschoten und Currysauce Öffnungszeiten Di–Sa ab 18.00

4f Café 4e Cocktails 4d Restaurant 4u Familienfreundlich 4< Wickelraum 4a Garten 4U Kinderspielplatz 4m Fahrradständer 4y Bushaltestelle 4a Parkplatz


nix wie raus! Geburtstagsessen WANN: 17.6.2010, 20:30 Uhr WO: Do Neto WER: Anna, Steffen, Ludger, Monika WAS: Studentin Anna feiert mit ihrem

Bruder Steffen und ihren Eltern ihren 22. Geburtstag, mit Fisch, Gambas und leckerem Vinho Verde. Im Hintergrund spielt Mexiko gegen Frankreich auf der großen Leinwand.

F Mit Vinho Verde wird auf Annas Geburtstag angestoßen.

F Hier standen schon diverse Vorspeisen: Käse, Schinken, Calamaris ...

Stammgäste unter sich WANN: 15.6.2010, 19:15 Uhr WO: Zwiebel WER: Wilma, Dirk, Ulli, Kirsten, Jürgen,

Davide, Thomas WAS: Eine lustige Runde: Jürgen, Ulli und Dirk knobeln. Thomas zeigt stolz seine neuen Country CDs und Wilma die Ergebnisse ihrer Shoppingtour: u.a. ein großes Badetuch für den Urlaub auf Balkonien. Davide gönnt sich eine Espresso-Pause von seiner Arbeit in der Lagerhalle.

F Wilma hat ihren Regenschirm dabei, weil es heute nachmittag bewölkt aussah.

Thomas‘ neuste CD-Errungenschaften: Alan Jacksons Greatest Hits und der Sampler „New Country Music“.

F

Sex and the City Warm-up WANN: 5.6.2010, 19:20 Uhr WO: Vapiano WER: Susanne und Nina WAS: Nina ist heute zu Besuch aus Duis-

burg. Die beiden Freundinnen stimmen sich mit Pasta und Weißwein auf einen Mädelsabend ein. Gleich werden sie im Kino den neuen Sex and the City Film gucken.

F F Ninas Pasta Australiana

Susannes Rucola Ricotta Ravioli

14 STADTBLATT≈7.2010


STADTBLATT-GUIDE: draußen essen + trinken

Joe Enochs Sportsbar

ANZEIGEN

Hotel Westerkamp

Zwiebel

Heger Str. 4/5 49074 Osnabrück Telefon: 0541 75099750 www.joe-enochs-sportsbar.de

Bremer Straße 120 49084 Osnabrück Tel. 0541 9777-0 www.hotel-westerkamp.de

Heger Straße 34 49074 Osnabrück Tel. 0541 23673

E

ine urgemütliche Kneipe im Herzen der Altstadt, mit wunderschönem Blick auf die Heger- und Marienstraße. Einfach ein bisschen umherschlendern, und auf einen Kaffee oder ein Bier hinsetzen. Oder zu einem ausgiebigen Frühstück – Sa. und So. gibt es das als Büfett (für 6,90 €). Das Besondere ist natürlich der Sport: An den Wänden hängen Trikots. Wer Sportler treffen will, hat beste Chancen – nicht nur welche vom VfL. Und auf den LCD-Fernseher gibt’s Sportevents .

S

Sitzplätze 75 4f 4d 4u 4m 4y Getränketipp Staropramen. Ein dunkles Bier aus Tschechien. Essen Spare Ribs

Sitzplätze ca. 40 Getränketipp Osnabrücker Pils, 0,3 l, 2,30 € Essen Nachos mit Dip

Öffnungszeiten Mo–So ab 9.00

Öffnungszeiten Mo-Sa ab 18.00

timmung ohne Schnick Schnack gibt es im Biergarten der Zwiebel. Die rustikale Kneipe im old fashioned-Stil bietet keine hypermoderne Loungeatmosphäre, dafür aber lässige Gemütlichkeit. Wer eine Gelegenheit sucht, sich zu einem Feierabendbierchen einzufinden oder einfach nur zu relaxen, kann es sich hier bequem machen und den Innenstadt-Trubel an sich vorbei ziehen lassen.

Zinnober

4e 4u 4y

D

ie grüne Oase am Fuß des Schinkelberges lockt diesen Sommer mit viel Ruhe und einem Food-Special der Extraklasse. Neben Leckerbissen à la carte gibt es jeden Donnerstag und Sonntag ab 18 Uhr ein Sommer-Barbecue, und zwar all you can eat! Eine Stippvisite lohnt sich auch ohne den ganz großen Hunger, denn natürlich gibt’s auch was gegen den Durst.

Sitzplätze 50 4f 4e 4d 4u 4a 4U 4m 4y 4a Getränketipp Martini Royal Essen regionale Spezialitäten Öffnungszeiten ab 10.00

Remise Cocktailbar

Gasthof Zum Freden

Johannisstr. 37-38 49074 Osnabrück Tel. 0541 5806077 www.zinnober-os.de

Rolandsmauer 23 49074 Osnabrück Tel. 0541 7604147 www.remise-os.de

Zum Freden 41 49186 Bad Iburg Tel. 05403 4050

W

I

n diesem Biergarten lässt es sich herrlich entspannen, denn der Lärm bleibt draußen. Auf den großen Rasenflächen die Sonne genießen und dabei die Kleinen ungestört toben lassen, das geht dank Abtrennung des Gartens nach außen. So können auch die gestressten Eltern ausnahmsweise mal relaxen. Das geht natürlich auch bei allen Gestressten ohne Kinder!

O

Sitzplätze 38 4f 4e 4d 4u 4< 4m 4y 4a Getränketipp Cocktail Miss Zinnober Essen frische, knackige Blattsalate mit Fisch oder Fleisch und Saisonalem wie Pfifferlingen

Sitzplätze 80 4f 4d 4u 4< 4a 4U 4m 4a Getränketipp Weizenbier mit Sekt Essen regionale Küche, täglich frischer Fisch

Sitzplätze 50 4e 4d 4y Getränketipp offene Weine & Bier ab 2,10 € Essen köstlich leichte Sommergerichte ab 6,00 €

Öffnungszeiten Mo-Sa 9.30-24.00, So 10.00-24.00

Öffnungszeiten Mo-Mi u. Fr-So 7.00- open end

Öffnungszeiten tägl. ab 18.00, Mo Ruhetag

ir lieben die moderne, schnörkellose, frische Küche, für die wir ausschließlich Premiumprodukte bei Fisch und Fleisch verwenden. Und wir lieben die Abwechslung: Unsere Speisekarte wechselt alle drei bis vier Monate. Mittagstisch für maximal 5,90 € an allen Werktagen. Täglich Kaffee-Kuchen-Gedeck für 3,90 € (hausgebackener Kuchen).

b vor der Remise oder im Innenhof mit Blick auf die Steinwerk-Gebäude: hier bekommen Sie all die köstlichen Drinks oder ein erfrischendes Bier sowie leichte Sommergerichte wie Salate, marinierte Gemüse und Gegrilltes. Bei Biergartenwetter bieten wir samstags und sonntags Fleisch und Fisch aus der Region vom Holzkohlegrill. Achten Sie auf die Termine im Veranstaltungskalender!

4f Café 4e Cocktails 4d Restaurant 4u Familienfreundlich 4< Wickelraum 4a Garten 4U Kinderspielplatz 4m Fahrradständer 4y Bushaltestelle 4a Parkplatz


nix wie raus!

Wie romantisch Den Blick nach Westen gerichtet. Der feuerrote Ball sinkt langsam aber sicher Richtung Erdoberfläche und verschwindet schließlich hinter dem Horizont. Sonnenuntergang in Osnabrück – die besten Beobachtungsposten. VON CLAUDIA SARRAZIN | FOTO JUDITH KANTNER

Der erste Versuch: Wir sind zu dritt im

g Bürgerpark, um die „Blaue Stunde“ zu genießen. Eine gekühlte Flasche Weißwein und sorgfältig verstaute Gläser haben wir dabei. Doch die passende Stelle ist nicht leicht zu finden. So durchlaufen wir im Eilschritt den Park, während die Sonne sinkt. Was für den Bürgerpark spricht: ✱ Der älteste öffentliche Park ist ruhig und gemütlich. ✱ Die Grünflächen laden auch tagsüber zum Ausspannen ein. Was zu bedenken ist: ✱ Die Aussichtsplattform bietet nur im Winter einen Blick über die Stadt. Außerdem geht die Sonne nicht in Blickrichtung unter. ✱ Die einzige brauchbare Wiese neben dem Altenheim ist von hohen Bäumen umgeben, die im entscheidenden Moment die Sicht verstellen.

Immer eine gute Adresse: Der Westerberg. Daher macht es auch nichts, dass der Himmel bewölkt ist. Bei schönem Wetter ist die Bergkuppe hervorragend geeignet – und zwar jenseits des Fußweges, der vom Steinbruch am „Büdchen“ vorbei Richtung Rubbenbruchsee verläuft. Was für den Westerberg spricht: ✱ Bequem zu erreichen. ✱ Großzügige Wiesen bieten viel Platz. ✱ Versorgungsmöglichkeit bietet die In-Location

16 STADTBLATT≈7.2010

„Büdchen“, wo man den Abend auch prima ausklingen lassen kann. Was zu bedenken ist: ✱ Hunde und gegebenenfalls ihre Hinterlassenschaft sind suboptimal. Seeluft zum Durchatmen: Wer über den Westerberg geht, gelangt zum Rubbenbruchsee. Aus Richtung Westerberg/Klinikum kommend, bietet sich am Seeufer (unweit des Kinderspielplatzes) eine gute Location für die Blaue Stunde an. Was für den Rubbenbruchsee spricht: ✱ Der Seeblick und das viele Grün. ✱ Verpflegung zum Mitnehmen aus dem Café-Bistro am Rubbenbruchsee. Was zu bedenken ist: ✱ Bäume trüben den Blick auf den Sonnenuntergang. ✱ Viele Walker, Jogger und Radfahrer sind unterwegs. Eine echte Alternative: Der Hügel hinter dem Gemeinschaftszentrum am Ziegenbrink (GZZ). Dorthin führt ein kleiner Pfad vom GZZParkplatz aus. Was für den Ziegenbrink spricht: ✱ Ein herrlicher Blick über die Stadt. ✱ Kein Trubel, daher großer Romantikfaktor. Was zu bedenken ist: ✱ Etwas schwierig zu erreichen.

Plätze für Entdeckernaturen: Zwei City-Tipps, auf die man nicht unbedingt auf Anhieb kommt: Vitischanze und Herrenteichswall. Was für die beiden spricht: ✱ Mitten in der Stadt. ✱ Für Spontanaktionen genügend Supermärkte in der Nähe. Was zu bedenken ist: ✱ Der Platz vor der Vitischanze liegt an einer stark befahren Kreuzung. ✱ Am Herrenteichswall fließt sehr nett die Hase vorbei, doch die Sonne geht hinter dem Dom unter. Kann reizvoll sein. Der höchste Blickpunkt der Stadt: Die Felsrippe auf dem Piesberg ist die grandioseste Stelle, um einen beeindruckenden Sonnenuntergang über der Stadt zu erleben. Leider ist sie zurzeit für die Öffentlichkeit gesperrt, weil dort neue Windräder errichtet werden. Als Alternative empfiehlt sich der Platz hinter dem Museum Industriekultur. Wieso eigentlich „Blaue Stunde“? Die „Blaue Stunde“ ist ein poetischer Begriff für die Zeit der Dämmerung zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit. In unseren Breitengraden dauert sie um die Sonnenwende herum (Mitte, Ende Juni) rund 50 Minuten. In den Tropen schrumpfte sie auf 20 Minuten zusammen und in Nordeuropa dauert sie im Sommer bis zu 5 Stunden. Wann genau die Sonne untergeht, steht hier: http://sonne.apper.de


nix wie raus!

Schlag,wenn Du kannst Golf ist nicht gleich Golf! Was auf Osnabrücker Miniaturbetonpisten, Industriebrachen und Fairways so gespielt wird: Drei Varianten, drei Leute. Zu Besuch bei der Generation Golf.

um den Schläger, eine minimale Bewegung, und die kleine rote Kugel kullert munter ihrem Ziel entgegen. Überquert eine Rampe, rutscht durch ein Loch und begibt sich ohne Umwege direkt in die Zielvertiefung. Ein As, so nennt der Fachmann solch einen Zug. Wird das nicht langweilig, immer sofort zu treffen? „Naja, ganz so glatt läuft das ja nicht immer", erklärt der Vereinsminigolfer vom VfB (Verein für Bahnensport) Osnabrück. Der Platzrekord liegt bei 23 Schlägen auf 18 Bahnen. Übrigens: Was ein Wort – Vereinsminigolfer! Dabei klingt Minigolf doch eher wie die vergnügliche Freizeitbeschäftigung für die ganze Familie. Oder die Spielzeugvariante des altehrwürdigen Golf.

Peter Dettmer: Fundament, Hanglage, Verwitterung und Bälle sind eine Wissenschaft für sich „Ich würde wetten, dass Golfer uns belächeln und andererseits denken, wir schauen zu ihnen hoch." Dabei ist die XS-Variante auf Beton eine Kunst für sich. Von der Kreis- oder Bezirksliga minigolfen die Profis bis hoch zu 1.Bundesliga. Es gibt sogar eine Deutsche Meisterschaft und die ist dieses Jahr direkt vor der Tür – und zwar vom 12.-17. Juli auf der Minigolfanlage im Nettetal! Mit dabei: Peter Dettmer. „Da kommen die ganz großen Profis, aber ich denke, mein Heimvorteil macht einiges wieder wett!" Diesen Faktor darf man beim Minigolf nicht unterschätzen, denn Bahn – also Fundament, Hang-

seiner Freunde. Rund vier Stunden dauert es, bis alle 18 Löcher durchgespielt sind. Wer an gemütlich surrende amerikanische GolfNext Location. buggys denkt, liegt Wollen wir hier wirkfalsch. „Besonders bei lich Golf spielen? uns jungen Leuten geDas hügelige Gelänhört es sich nicht, bede hinter dem alten quem dem Ball hinterGüterbahnhof her zu fahren oder eine gleicht eher einer motorisierte Tasche im Mondlandschaft als eiSchlepptau zu haben – nem Golfplatz. Aber so Golfen ist doch Sport!" Tathat's der Crossgolfer gern: sächlich sollte man nicht nur „Eine Location ohne beein feines Händchen für wohnte Häuser, MenTaktik haben, sondern schen oder Autos zum Lasse Malzahn: Ein bisschen chillen, auch gut zu Fuß sein, - kaputtschießen", klärt quatschen und Bälle schlagen, das ist denn beim Abarbeiten Lasse Malzahn erst einCrossgolf-Feeling der 18-Loch-Anlage legt mal die Rahmenbedinman etwa 7 km Weg zugungen. Weiter gerne ein bisschen unwegsam, gespickt mit Heraus- rück. Und dann gibt es da noch diese Kleiforderungen wie hohem Gras, Abhängen und derordnung! „Aber die ist längst nicht mehr so natürlich Bäumen! Industriebrachen oder die streng wie früher." Will heißen: Gerne längere unberührte Natur ist Spielplatz genug. So findet Hosen und das Shirt bitte mit Kragen. Dazu man die Bälle bestimmt niemals wieder! Lasse kommt die Cappy. Und der Rechtshänder-Golfer Malzahn zaubert zwei aus einer Tüte. Neongelb trägt an der linken Hand einen Handschuh ... und Neonorange. „Und einige Bälle sind halt weg." Alles klar. Kann losgehn! „Es gibt ganz verschiedene Varianten", sagt er, „entweder sucht man sich ein Ziel und versucht das mit minimaler Schlagzahl zu treffen oder es geht einfach nur um die Länge der Schläge." Manchmal machen er und seine Crossgolfer aber auch einfach nur aus Jux ein paar Abschläge. Gern von einem erhöhten Punkt aus, damit man den Ball so richtig schön fliegen sehen kann! Die Gruppe trifft sich regelmäßig nach der Arbeit und sucht sich mit einer Kiste Bier im Gepäck eine schöne Stelle in der Natur. Ein bisschen chillen, ein bisschen quatschen, ein bisschen golfen – das ist Crossgolf-Feeling. „Wir haben alle keine Lust auf Vereinsgehabe und glatte Plätze", feixt Lasse Malzahn und katapultiert den orangen Ball in die Wildnis. lage und Verwitterung – und Bälle sind eine Wissenschaft für sich!

Kontrastprogramm. Nach Wildnis sieht es beim Osnabrücker Golf Club nicht gerade aus. Eher nach einem englischen Park mit streng kurzgehaltenem Gras, Wasserfontänen und schattigen Baumreihen. Als Niklas Hensiek zum finalen Coup ausholt, hoppelt ein Hase vorbei. „Manchmal sieht man hier sogar Rehe", erzählt der golfnärrische BWL-Student. Also doch ein bisschen Wildnis. Mindestens einmal pro Woche verschlägt es ihn auf den Golfplatz in Jeggen. Dann sieht man ihn aber nicht allein von Loch zu Loch schlendern, sondern in Begleitung

Niklas Hensiek: Golfsport ist viel aufgeschlossener und lockerer geworden Niklas Hensiek ist das elitäre Image seiner Sportart durchaus bewusst. „Ein klein wenig bleibt davon wohl immer haften und ist vielleicht auch teilweise begründet, aber Golfsport ist – zumindest hier – viel aufgeschlossener und lockerer geworden." MEREL NEUHEUSER STADTBLATT≈7.2010

FOTOS: MEREL NEUHEUSER 2/ JUDITH KANTNER 1

Ruhig platziert Peter Dettmer die Füße auf

g der schmalen Betonbahn. Ein fester Griff

17


aufgefallen

Operation am offenen Herzen

Treten, treten, treten Radfahren. Das kennen wir ja. Aber stimmt das wirklich? Hier ein paar ausgefallene Varianten für mutige Aufsteiger.

FOTO: JUDITH KANTNER

Wie ging das noch, bei Udo Lin-

g denberg? „Ein Herz das kann man reparier’n / Ich weiß wie das geht, es ist niemals zu spät ...“ Wer Liebeskummer hat, sich verraten fühlt und verlassen, sich getäuscht fühlt und gedemütigt, dem wird der Song des Panikrockers nicht viel helfen. Aber wozu gibt es Margarete Olga Wellmanns „Liebeskummerberatungsstelle“? Der Tunnel mag noch so dunkel scheinen – ein paar Treffen, ein paar Wochen, und Licht wird sichtbar, ein Ende, ein neuer Weg, positive Veränderung. Was dazu nötig ist? Selbstreflexion. So verschieden die Krisen sind, mit denen Hilfesuchende ihr gegenübersitzen – das Ziel der DiplomPädagogin und Psychologischen Beraterin ist immer gleich: „Mich überflüssig zu machen – und das schnell“. Wer zu ihr kommt? Frauen wie Männer – aber eher Frauen. Freunde und Bekannte haben sie in emotionalen Notfällen schon immer gern ins Vertrauen gezogen. Auch während ihrer Zeit als Suchttherapeutin in Fachkliniken für Alkohol- und Medikamentenabhängige hat sie Beziehungsprobleme aufgearbeitet. Therapie findet in Wellmanns „Liebeskummerberatungsstelle“ allerdings nicht statt. Nicht schematisierte Instrumentarien stehen im Vordergrund, sondern Offenheit und Intuition. Margarete Olga Wellmann gibt Hilfe zur Selbsthilfe. Stellt Fragen, hört zu, strukturiert. Lösungen muss der Hilfesuchende selber

sie + er

Näht: Margarete Olga Wellmann

finden. Wellmann: „Desto nachhaltiger sind sie dann auch.“ Nur wenige haben einen Job, der ihnen ein echtes Anliegen ist. Wellmann hat einen: „Wirklich schön. Ich kann was tun, das Menschen hilft. Und wenn ich sehe, wie die Leute sich am Ende freuen, freue ich mich natürlich selber auch.“ Und sie redet nicht nur über Liebeskummer. „Ich weiß genau“, sagt sie, „wie sich das anfühlt.“ Man spürt, das stimmt. Schon ihre Website baut Hemmschwellen ab. Links ein zerheultes Taschentuch, oben ein Brieffetzen: „Mich bedrückt die Ungewissheit, ob du vielleicht ...“ Das sieht wie ein Steg aus, in einem See, mit einem Tagebuch drauf. Und dann ist von Glück und Zauber die Rede. Und davon, dass die Liebe etwas Wunderbares ist. Ist sie. Ganz bestimmt.

Nützlich, aber oft einfach nur

g noch alltäglich: das Fahrrad. Wer nach der hundertsten Fahrradtour aber mal etwas Neues und Außergewöhnliches sucht, der wird bei vielen Fahrradverleihstationen in Osnabrück fündig. Bei der Radstation am Hauptbahnhof stehen zum Beispiel Tandems für schöne Radstunden zu zweit bereit. Und das Fahrradfachgeschäft 2rad Kluger vermietet ein Tandem, dass eine Kombi aus Liege- und Sitzrad ist. Der Vordermann strampelt im Liegen und der Hintermann im Sitzen. Neben Trekkingrädern und Compacträdern bietet 2rad Kluger viele Varianten von Liegerädern zur Vermietung an: faltbare Liegeräder, die locker ins Auto passen, Liegeräder mit drei Rädern ... Für Kinder steht ein spezielles Modell zur Verfügung: Es hat drei Räder, und wenn die Kleinen nicht mehr strampeln können, kann es über eine Anhängerstange an ein Erwachsenenfahrrad angehängt werden.

Highlight der Radstation ist die Rikscha. Seit acht Jahren wird sie verliehen. „Die ist eher ein Showobjekt. Sie wird viel für Hochzeiten oder Junggesellenabschiede gemietet. Für den Straßenverkehr ist sie eher untauglich, denn sie lässt sich nicht so einfach fahren“, meint Radstationsmitarbeiter Sven Borgschulte. Wer das Glück hat, sich kutschieren zu lassen, kann sich in gemütliche Polster fallen lassen. Wer auf dem Sattel sitzt, sollte gut koordinieren können und viel Ausdauer mitbringen. Die Radstation am Hauptbahnhof bietet aber noch vieles mehr: Elektrobikes, die in der Radstation aufgeladen werden und mit denen man dann durch die Gegend düsen kann. Für Menschen mit Behinderung stehen Rollfiets bereit, Fahrräder mit Rollstuhl, Tandems bei denen nur der Hintermann lenken kann, die sogenannten Therapieräder, und ein Dreirad für Erwachsene. ELENA ERBRICH

www.zweirad-kluger.de/ www.ash-os.de/pedalos.htm

nix wie raus!

FOTO: ELENA ERBRICH

Gestern schien alles noch in Ordnung, und heute ist plötzlich alles zu Ende? Margarete Olga Wellmanns „Liebeskummerberatungsstelle“ gibt „Erste Hilfe“.

HARFF-PETER SCHÖNHERR

www.liebeskummerberatungsstelle.de

Aufsehen erregen: Rikscha zum Ausleihen

Sommerpartys von Maren Gäbel und Mario Schwegmann

Ich feiere lieber im Winter. Aus unterschiedlichen Gründen: Es wird früher dunkel,

Im Sommer im Club schwitzen – da kann ich mir was Schöneres vorstellen. Eine Par-

Durst, sondern um betrunken zu werden. Die Pediküre kann man sich sparen, der Fuß steckt sowieso im Stiefel. Unter dem Wollpulli braucht man seinen Bauch nicht einzuziehen. Männer werden nicht von Frühlingsgefühlen, sprich: Notgeilheit, getrieben. An einem BadHair-Day kann man einfach die Mütze auflassen. Es werden keine Sommerhits gespielt – Mark Medlock bleibt draußen. Man bleibt von Hahnenkämpfen am Grill verschont. Hitze lähmt die Tanzlust und bei Temperaturen über 20 Grad fühlt sich Händchen halten nicht gut, sondern glitschig an. Wer bei Eiseskälte ein Taxi nimmt ist nicht faul, sondern vernünftig. Und: Draußen frieren die Raucher nur eine Zigarettenlänge lang – was die Party nicht vor die Tür verlagert. Stichwort Tür. Ich mach jetzt zu. Der Sommer fängt ja gerade erst an und ich will niemandem die Feierei verderben ...

weise trudelt noch jedes Jahr eine Einladung zur Outdoor-Party ein. Blöd wird’s nur, wenn man chic erscheinen soll/muss. Statt T-Shirt und Flip Flops Anzug. Das ist typisch deutsch: Man feiert zwar in legerer Umgebung, wahrt aber die Etikette. Da lobe ich mir doch die Spanier: Come as you are, lautet deren Motto. Hauptsache Spaß. Und nach diesem einführenden Diskurs wende ich mich jetzt den definitiv lustigsten „Sommerpartys“ in der Region zu. Schützenfeste! Dem Ort, an dem die Landmenschen einen drauf machen. Aber wie! Rund um Osnabrück wimmelt es nur so von Dörfern, die ihren Jahreshöhepunkt im Sommer feiern. Da spielt dann eine Topfortiebänd, auf dem Schützenplatz stehen Bierund Pommeswagen und die Menschen sind ausgelassen. Also, die Clique ins Auto packen und ab dafür.

g was noch keiner Partystimmung geschadet hat. Trinken tut man nicht gegen den g ty im Sommer hat draußen stattzufinden. Zum Beispiel im Garten. Glücklicher-

18 STADTBLATT≈7.2010


FOTO: CHRISTOPHE TESTI/123RF.COM

FĂźnf Sterne auf einen Streich F Wer berufliche und persĂśnliche Unabhängig erlangt â&#x20AC;&#x201C; sprich: wer erwachsen wird â&#x20AC;&#x201C; auf den kommen allerhand Herausforderungen zu. Eine davon ist die Absicherung mĂśglicher Risiken und die Weichenstellung fĂźr einen strategischen VermĂśgensaufbau. Leider fehlt jungen Menschen oft die Zeit und das nĂśtige Wissen fĂźr solch wichtige Entscheidungen. Abhilfe schafft da das neue â&#x20AC;&#x17E;5 Stars-Angebotâ&#x20AC;&#x153; fĂźr 16-29 Jährige von der Sparkasse OsnabrĂźck. In der Beratungsoffensive im Juli 2010 informieren die Finanzexperten Ăźber die Wahl des richtigen Kontos, flexible KreditkartenlĂśsungen auf Guthabenbasis, die Absicherung einer Berufsunfähigkeit, lukrative BausparlĂśsungen oder den VermĂśgensaufbau mit ausgewählten FondslĂśsungen. FĂźr jeden Bedarf ist garantiert ein passender â&#x20AC;&#x17E;Sternâ&#x20AC;&#x153; dabei! Und wer schnell ein Leistungspaket abschlieĂ&#x;t, der bekommt einen limitierten USB-Stick obendrauf â&#x20AC;&#x201C; solange der Vorrat reicht.

Auf die Quetsche! Fertig! Queen! F â&#x20AC;&#x17E;We are the Championsâ&#x20AC;&#x153; auf dem Akkordeon? Klingt zunächst mal befremdlich. Roman D. Metzner und Aaron Terry covern als The Royal Squeeze Box die Songs der Glam-Rock-Band Queen â&#x20AC;&#x201C; mit dem Akkordeon. Die beiden StraĂ&#x;enmusiker aus Dortmund haben mit dieser seltsamen Kombination schon fĂźr Menschentrauben in der OsnabrĂźcker Innenstadt gesorgt. â&#x20AC;&#x17E;Humorvoll bis grĂśĂ&#x;enwahnsinnigâ&#x20AC;&#x153; nennt Quetschenspieler Roman D. Metzner ihre Musik. KĂśniglich schräg. JUDKA 26.6. â&#x20AC;&#x17E;Sommer in der Stadtâ&#x20AC;&#x153;, Innenstadt 24.7., Bramsche, Hotel Idingshof

inigolfDeutsche M t vom af Meistersch li 2010 12. â&#x20AC;&#x201C; 17. Ju

Minigolf im Nettetal 3PAÂ&#x201D;n%RHOLUNGn&UNSPORT Ă&#x2013;ffnungszeiten: Werktags ab 13:30 Uhr Wochenende, Feiertage, Schulferien (Nds) ab 10:00 Uhr SonderĂśffnungen nach Vereinbarung +0+)1.('66'6#. $V'66'6#.G HMEGH#..'0*1456g7..'V'.TNIHNJLNJMMNE

Besuchen Sie uns unter: www.minigolf-nettetal.de

CineStar goes Opera F Ein Taktstock auf der Leinwand? Ab Herbst zeigt das Kino am Bahnhof StĂźck um StĂźck acht groĂ&#x;e Opern, live Ăźbertragen von den Berliner Philharmonikern und der New Yorker Metropolitan Opera. Darunter Wagners â&#x20AC;&#x17E;WalkĂźreâ&#x20AC;&#x153; und Verdis â&#x20AC;&#x17E;Don Carloâ&#x20AC;&#x153;. Warum schon jetzt im Heft? Weil der Vorverkauf bereits läuft und ins CineStar eben keine 3.000 Menschen passen, wie beim New Yorker Original. Der Preis von 19 bis 27 Euro ist in Kinodimensionen ziemlich hoch, fĂźr Opernhäuser allerdings ein Schnäppchen. DafĂźr verspricht das Kino ein High-DefinitionBild mit Sourround-Sound. MN

Leckere Stinkbombe F Was ist grĂźngelb, stachelig und darf in Thailand nicht U-Bahn fahren? Gewusst? Eine Durian-Frucht! Kein Scherz â&#x20AC;&#x201C; die wassermelonengroĂ&#x;e Frucht stinkt derart gruselig, dass das Land ein eigenes Verbots-Schild entworfen hat. Und das gilt in der Regel fĂźr Busse, Hotels, ZĂźge und U-Bahnen. Wer schon einmal beim Bangkok-Asiamarkt hinter dem VFL-Shop unerklärlich die Nase rĂźmpfen musste: Inhaberin Kensbock Phornthip lässt die edlen StinkefrĂźchte im Sommer regelmäĂ&#x;ig einfliegen. Nach einer Kostprobe ist klar, wieso: das Fruchtfleisch schmeckt wie Sahneeis!! â&#x20AC;&#x17E;Einfach nur so oder als Dessert mit Cocos servierenâ&#x20AC;&#x153;, rät die Fachfrau. Also Nase zu und durch. MN STADTBLATTâ&#x2030;&#x2C6;7.2010 19


STADTBLATT

Slalom-Shopping

10 X 1 WEINPRÄSENTKARTONS Ein Genuss für den Fan edler Tropfen ist der 22. WeinSommer Rheinland-Pfalz auf dem Marktplatz vom 22. bis 25. Juli. Passend dazu gibt es Weinpräsentpakete mit jeweils drei Flaschen zu gewinnen.

Wer unaufmerksam durch Einkaufszonen flitzt, bleibt wortwörtlich gerne mal an Außenwaren hängen.

VERLOSUNGEN

EINSENDESCHLUSS: 14.7.

1 X 1 TITUS KOMPLETTBOARD Lust, die Welt auf vier Rollen zu erobern? Titus Osnabrück stellt pünktlich zum Skatecontest am 17.7. ein Komplettboard „Checker Cross Cyan Black“ im Wert von etwa 80 Euro zur Verfügung! EINSENDESCHLUSS: 14.7.

2 X 1 TREND-MAUS Mal wieder etwas Formschönes in die Hand nehmen? Einfach eines der neuen Flat Style Modelle „Maiko-San“ und „Pattern“ der Trend-Mouse-Schmiede Pat Says Now gewinnen. EINSENDESCHLUSS: 14.7.

2 X 2 TICKETS WEST SIDE STORY Im Bühnensommer 2010 ist ein Musical-Klassiker live in der Region zu sehen: West Side Story. Hier gibt es Tickets für die Aufführung am 30.7. bei den Freilichtspielen Tecklenburg. EINSENDESCHLUSS: 14.7.

2 X 1 H-BLOCKX FANPACKET Gerade erst bei Rock am Ring einen geilen Auftritt hingelegt, schon bespaßen die H-Blockx das Festival Parklichter 2010 in Bad Oeynhausen (6.-8.8). Zum Einstimmen gibt‘s FanPakete. Darin: Singles, Sticker/Buttons, eine Autogrammkarte und ein Band-Shirt (auch Girlies). EINSENDESCHLUSS: 14.7. Mitmachen per E-Mail: gewinnen@stadtblatt-osnabrueck.de Postkarte: STADTBLATT,Georgstraße 14, 49074 Osnabrück

20 STADTBLATT≈7.2010

Schon einmal Opfer eines in der Fußgängerzone geworden? Damit sind nicht die jungen FlyerVerteiler gemeint, sondern ein auffälliges Display mit den besten Last Minute-Angeboten für eine Flugreise nach Tunesien. Fliegen kann man dann tatsächlich – allerdings auf die Nase und zwar auf elfengleiche Art und Weise mit ausgebreiteten Gliedmaßen. Die Freiluftpräsentation von Werbung oder Waren soll die Aufmerksamkeit des Kunden erregen. Schließlich kommen einschlägige Untersuchungen zu dem Schluss, dass man innerhalb von fünf Sekunden entscheidet, ob das dazugehörige Geschäft betretenswert ist oder nicht. Ungeschickt platzierte Warenständer ziehen jedoch eher den ungezügelten Zorn des Passanten auf sich. Dürfen die das, fragt sich der Fußgänger und spielt durchaus mit dem Gedanken, Slalom-Shopping als Olympische Disziplin anzumelden. Sie dürfen, jedoch nur unter ganz bestimmten Auflagen, die in etwa so aussehen: Werden öffentliche Straßen (und dazu gehört auch der Bürgersteig und die Fußgängerzone) nicht nur für den Verkehr in Gebrauch genommen, dann liegt eine Sondernutzung vor, die vom Fachbereich „Bürger und Ordnung“ der Stadt Osnabrück genehmigt werden muss. Dazu gehört auch die Sondernutzung zur Warenpräsentation (max. 5 Quadratmeter) und zur Werbung auf Stellschildern (max. 0,5 x 1,5 Quadratmeter). Die Kosten für den Aussteller reichen da bis zu 30 Euro Monatsgebühr in der Fußgängerzone. Damit diese Regeln eingehalten werden, patrouilliert vielleicht das OS-Team mit einem Maßband bewaffnet durch die Straßen, um dem Kaufmann für übertretene Zentimeter auf die Finger zu klopfen. Um eine hohe Kundenaufmerksamkeit zu erzielen, werden unterschiedliche Strategien angewandt. Beliebt ist zum einen das Ködern mithilfe von Schnäppchen – gerne verfolgt von jenen Shops, die manche als Nippes-Paradiese bezeichnen. Dort sollen in den Weg gestellte Ein-Euro-Schätze, wie Billigsonnenbrillen und Papierblumen, den Kunden davon überzeugen,

FOTO:S JUDITH KANTNER

einkaufen

g Passantenstoppers

dass im Inneren viele weitere gute Geschäfte warten. Oder man zeigt dem Kunden, wie schön die Ware im tatsächlichen Leben wirken kann. Mancher Kaufmann hat diese Disziplin perfektioniert: Butlers beispielsweise drapiert seine Gartenmöbeln auf so einladende Art , dass man sich gerne mit einem Café Latte to go und der Tageszeitung niederlassen möchte. Ein Test kam beim Personal nicht so gut an ... Peacock Moden gegenüber postiert seine Schaufensterpuppen mitten auf dem Gehweg, um zu zeigen, welches Diesel- oder ReplayOutfit gerade angesagt ist. Die beiden Plastikmodels sehen zum Erschrecken echt aus und wechseln anscheinend noch täglich ihre Pose. In den Osnabrücker Fußgängerzonen kann man sich über zugestellte Wege nicht unbedingt beklagen. Unbefriedigender ist die Situation schon mal an viel befahrenen Einkaufsmeilen wie der Lotter Straße. Besonders, wenn dort umfangreiche Straßenbauarbeiten das Nebeneinander zusätzlich erschweren. Hier teilen sich derzeit Warenständer, Absperrungen, Baumaterialien und Passanten den Bürgersteig. Eine schöne Strecke für den ersten Slalomshopping-Ausscheid auf Stadtebene? LENA FROMMEYER


FOTO: JUDITH KANTNER

STADTBLATT OSNABRÜCK

PRÄSENTIERT

LOKPOP FESTIVAL u. a. mit Portugal. The Man 7.8. Außengelände Glanz & Gloria

Tasche zum Rollen

Altstadt to go

F Hackenporsche, Rentnervolvo oder auch einfach Einkaufstrolley schimpfen sich die praktischen Taschen zum Ziehen und erleben eine Renaissance. Silke Linnemüller vom Café Lillys hat den Trend erkannt und Exemplare der Marke „Typhoon“ in den Shopbereich geparkt. „Ich habe einen Trolley geerbt und lieben gelernt“, sagt sie. Genauso farbenfroh und sportlich sehen die Fahrgestelle bei L´Artiste aus. Sommerliebling: der Zitronenhackenporsche. MN

F Das Rathaus, den Dom oder andere Wahrzeichen der Altstadt gibt es ab sofort „to go“. Die Silhouetten dieser Wahrzeichen sind auf dem „Stadtring“ zu sehen. Entworfen wurde der Lokalschmuck von Goldschmiedin Sarah Kunze. „Der Ring ist für Leute, die sich hier genauso wohl fühlen wie ich und dieses Gefühl gern mit sich tragen.“ Erhältlich ist der Fingerschmeichler aus 925er Silber zurzeit nur online. JUDKA

RENE MARIK

DITTMAR BACHMANN Geile Stand-UpComedy 25.9. Lagerhalle

JOHNOSSI

Kasper-Pop 3.9. OsnabrückHalle

Schwedens White Stripes 28.9. Haus der Jugend

ASS-DUR

BEAT! BEAT! BEAT!

Lustiges Musik-Kabarett 17.9. Lagerhalle

Wave-Pop vom Niederrhein 12.10. Lagerhalle/ Spitzboden

STERMANN & GRISSEMANN

PHILIPP SCHARRI

Österreichs Oberzyniker 23.9. Lagerhalle

Next Big ComedyThing 22.10. Lagerhalle/ Spitzboden

Schwing Dein Ding

Preise zum Liebhaben Kostüme zum Leihen F Ein wenig versteckt in den ehemaligen Räumlichkeiten von JPC hat sich eine neue Stil-Tanke eingenistet. Bei H20 (nicht der chemische Begriff für Wasser, sondern die Abkürzung von Hakenstraße 20) gibt es Klamottenstoff aus den aktuellen Kollektionen junger, angesagter Marken (u.a. Surfer- und Streetstyle). Was daran nun besonders ist? Hier wird großzügig mit dem Rotstift umgegangen – die Preise sind eigentlich fast immer heruntergesetzt. Vergleichen lohnt sich. Wie sich das rentiert, bleibt wohl ein Betriebsgeheimnis. Kann dem Schnäppchenjäger ja auch egal sein... Also einfach reinspringen (ist ja kein Wasser, erst recht kein kaltes) und beim Rauskommen ein Stückchen hipper fühlen. LF

F Bei Circle (Herminenstraße) werden fleißig Kostüme entworfen, geschneidert und verliehen. Designerin und Inhaberin Jekaterin Schindakowa erzählt. Karneval ist doch nur einmal im Jahr... Der Normalverbraucher ist nur eine meiner Zielgruppen. Ich entwerfe ansonsten Kostüme für Theatergruppen und Agenturen. Auch eine gute Adresse für Junggesellenabschiede? Na klar! Wir haben einen großen Vorrat an individuellen Kostümen, Accessoires, Schminke und Tipps für die Anwendung. Ausgefallenstes Stück? Ich möchte außergewöhnliche Kostüme entwerfen, wie die Bühnenoutfits von Lady Gaga. Wir arbeiten gerne auch mit Tänzerinnen zusammen. LF

ACTION SOMMER SPASS

FOTO: ES.WAR.EINMAL/PHOTOCASE.DE

FOTO: LENA FROMMEYER

FOTO: LENA FROMMEYER

F Darin kann man auch zu zweit herumlümmeln: XXL-Hängematten von Fat Boy gibt es in starken Farben – u.a. bei Möbel Dransmann. LF

Veranstaltungsprogramm für Jugendliche

Sommer 2010 www.action-sommer-spass.de

STADTBLATT≈7.2010 21


Das Wulffsgehege oder wie der niedersächsische Landesvater, der Staatsoberhaupt aller Deutschen werden soll, der neuen afrikanischen Erlebnislandschaft Takamanda einen ersten Besuch abstattet. Mit Christian Wulff im Zoo. VON MEREL NEUHEUSER | FOTOS JUDITH KANTNER

Der Noch-Ministerpräsident und Noch-

g Nicht-Bundespräsident betritt Afrika am Schölerberg erst, als Deutschland in Port Elizabeth das entscheidende Tor der Serben kassiert. Beides bedauert er. Natürlich. Christian Wulff ist dieser Tage ein gefragter Mann. Vielleicht der Gefragteste. Trotzdem nimmt er sich Zeit für die Eröffnung des neuen Supergeheges „Takamanda“ mit „Makatanda“. Er ist schließlich Osnabrücker, fast sentimental der Heimat verbunden („Wir saßen doch alle schon auf dem großen Steineisbären.“) und hat, ganz nebenbei, die Summe von 5 Millionen Euro „auf die Schiene gesetzt“, wie Reinhard Coppenrath, Präsident der Zoogesellschaft, verkündet. Will heißen: Ohne Wulff wäre dieses Afrika wohl kaum entstanden. Der Ministerpräsident, hier meist kurz „der MP“ genannt, steht vor der Brüstung des Pavi22 STADTBLATT≈7.2010

angeheges und bestaunt das Resultat seines En- wurde, ist er nun auch wieder nicht. Blaues gagements. „Also ich glaube, die Paviane fühlen Hemd, kleinkarierte Krawatte, dezent fassungssich wohl. Wir müssen denen nur etwas Zeit ge- lose Brille – der MP neben dem OB zeigt: Er mag ben, sich an uns zu gewöhnen“, fachsimpelt er es konservativ, aber ruhig auch etwas jünger. Wie in der Politik. Apromit Blick auf die etwas „Manche verabschieden pos Politik. Böse Zungen verdrießlich dreinblickenbehaupten, der Wulff haden Tiere mit den leuchsich von mir, als würde ich be wie der Märchenwolf tend roten Hintern. Er ist Kreide gefressen und diesen skeptischen Blick irgendwo beigesetzt.“ spräche nun in einem auf seine Person gewohnt. Affen bringen ihn genauso wenig aus ganz liebreizenden Ton zum bösen Spiel. Aber der Ruhe wie die Medien von NDR bis Sat.1. so klingt seine Stimme nun wirklich nicht. Der bekannte Politiker spricht gleich im beLässig steht der Bundespräsidentschaftskandidat (was für ein Wort!) neben Oberbürgermeis- nachbarten Samburu ein paar Worte zur Eröffter Boris Pistorius vor den Medienvertretern, die nung. Der Tross setzt sich in Bewegung und die Hände tief in den Taschen seines anthra- Presse gibt Gas. Fotografen rennen, klettern auf zitfarbenen, modischen Anzugs vergraben, und Steine, Bänke oder sonstige erhöhte Standhält Smalltalk. Aber so leger, dass einer der bei- punkte und hechten gleich wieder weiter. den Sakkoknöpfe absichtlich offen gelassen Andere drängeln sich dicht hinter dem Star,


Affen bringen ihn genauso wenig aus der Ruhe wie die Medien.

„Wir saßen doch alle schon auf dem großen Steineisbären.“

wollen Worte aufschnappen oder sich einfach ein wenig im Licht des Gastes sonnen. Seelenruhig laufen Wulff und Pistorius derweil durch den Zoo. Der OB, etwas kleiner als der MP geraten, schaut gut gelaunt zu seinem Nebenmann hoch, der keinerlei Blick auf Zebras oder Antilopen am Wegesrand wirft. Als die beiden eintreffen, ist die Stimmung vor der großen Fußballleinwand am Tiefpunkt. Das Spiel ist aus. Und verloren. „Wir müssen das Fußballspiel jetzt vergessen machen“, richtet Wulff an Pistorius, Ex-OB Hans-Jürgen Fip, FDP-Politiker CarlLudwig Thiele und alle anderen in Hörweite. Für den BP in spe ist keine Aufgabe zu anstrengend. Mehrere Pressefragen zur Kandidatur beantwortet er kooperativ. Die Journalisten freuen sich, denn der Interviewpartner redet ganz handzahm über Bellevue, das Wahlsystem oder den Fakt, dass er bislang der jüngste Bundespräsident wäre. Manch einer bedauert die afrikanische Band, die im Hintergrund spielt. Dem Wulff gehört die ungeteilte Aufmerksamkeit. Handys oder Fotokameras klicken wild in Richtung des Politikers – jeder will den Moment für die private Fotosammlung fixieren. Dann schnell ein paar Be-

grüßungsworte über die Relevanz des Zoos für die Region sprechen und schließlich andächtig den übrigen Reden lauschen. Knapp hinter der VIP wacht dezent das Security-Team, und als der Himmel die Pforten öffnet, öffnet sich für Wulff schnell der riesige blaue Niedersachsen-Regenschirm. Der MP verharrt. Sackt ein wenig ins Hohlkreuz, schiebt manchmal die Unterlippe vor und tuschelt mit diversen umherstehenden Anzugträgern. Eigentlich macht Christian Wulff einen tadellosen Eindruck. Locker, freundlich, lustig (seine etwas zotigen Bemerkungen werden mit Riesenlachern belohnt) und aalglatt. Keine Ecken und Kanten. Aber dadurch wirkt der so adrette Sympathieträger auch ein wenig professionell unauffällig. Wulff schreitet, noch während der letzten Diskussionsworte auf der Bühne, zu seinen nächsten Taten – erst das Anschneiden der riesigen Takamanda-Torte, dann das symbolträchtige Durchtrennen des schwarzrotgoldenen Bandes auf der Zugangsbrücke zum neuen Zuhause von Affen, Pinselohrschweinen und Tüpfelhyänen. Keine Einweihung ohne einen kleinen Rundgang, und so macht sich der Ministerpräsident

seine hochpolierten Schuhe noch ein wenig im Takamanda-Staub schmutzig. Klopf klopf an eine Glasscheibe – fast hätte man meinen können, da wär’ gar kein Glas. Journalisten dürfen noch einmal nachhaken. Erst das ZDF, dann alle anderen. Er sagt, er freue sich, dass er kandidieren dürfe. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass es am 30. zu meiner Wahl kommt“, zwitschert er fröhlich in die bunten Stabmikrofone und drückt dabei gestentüchtig die Fingerspitzen beider Hände aneinander. Zugegeben – das wirkt äußerst seriös. Nein, er werde – gesetzt den Fall er käme nach Berlin – nicht einfach von der Bildfläche verschwinden. „Manche verabschieden sich von mir, als würde ich irgendwo beigesetzt“. Lacher. Natürlich werde er auch immer wieder in die Heimat zurückkehren und dann auch in aller Ruhe die Tiere betrachten, dazu habe er heute nicht mehr wirklich Zeit. Ach ja, die DDR dürfe auch bei der U-25-Generation nicht in Vergessenheit geraten, da sei es Aufgabe, die Erinnerungen weiterzugeben. Der MP drängt. „Kann die Zebramanguste da wirklich nicht über die Glasscheibe springen?“ Schnell weiter und einem enttäuschten Jungen im Deutschlandtrikot väterlich auf die Schulter klopfen. „Gegen Ghana – das wird schon was!“ Die Cola, von einer Kellnerin mit Riesen-Sombrero gereicht, ist schnell heruntergespült und dann winkt Christian Wulff ein letztes Mal seiner Folgeschar zu. Wie aus dem Nichts stehen zwei schwarze Audi-Limousinen mit Blaulicht parat und verschwinden mit dem Noch-Ministerpräsidenten und Noch-Nicht-Bundespräsidenten auf der Rückbank in einer hellen Takamanda-Staubwolke. Nach diesem Besuch brauchen Autos und Schuhe mit Sicherheit eine Grundreinigung. Ob der BP-Kandidat wohl Schon-Lange-Präsident Reinhard Coppenrath ein wenig um Rat gefragt hat? Wäre eine gute Idee gewesen. Könnte ja sein, dass er bald einen ganz, ganz großen Zoo am Hals hat. STADTBLATT≈7.2010

23


Bekannt, aber nicht bewusst FOTO: ROGER WITTE

Über das Osnabrücker Verkehrswegenetz rollt so manch strahlende Fracht durch die Stadt: schwach-, mittel- und hochradioaktiver Abfall. Gefährliche Sache. Zeit für ein paar Fragen.

Strahlende Zukunft unterwegs?

hafen Hamburg ist Deutschlands Hauptumschlagsplatz für Nuklearmaterial, und alles was 126.000 Fässer der maroden Asse, für die von dort in den Süden muss oder aus dem Bundesumweltminister Röttgen Anfang 2010 Süden dorthin, kommt an oder in Osnabrück die Notbremse zog: „Vollständige Rückholung!“ vorbei. Grund für Christopher Cheeseman, RatsmitAuch Osnabrück ist keine nuklearmaterialfreie Zone. Da ist die Medizin – Krebsdiagnose glied der Linken, der Stadtverwaltung Anfang und -therapie mit Stoffen wie Jod-131 und Mai 2010 ein paar Fragen zu stellen. Ob sie von Technetium-99m. Da ist die Forschung. Und da Atommülltransporten wisse, die das Stadtgebiet sind Standorte, an die man erst gar nicht denkt: betreffen? Ob man auf Unfälle vorbereitet sei? Warum der Metallverarbeiter KME eine Strah- Welche Folgen eine Freisetzung von Radioaktilen-Mess-Station hat? Er kauft osteuropäischen vität für die Bevölkerung haben könnte? „Ist ja Kupferschrott – und wer weiß, ob der Lieferant alles schon ein bisschen undurchsichtig“, so der nicht Reste eines ausgeschlachteten Atom-U- Ratsherr. Die Antwort fiel aus wie 1998 und 2001. Da Boots untermischt? Außerdem ist da Osnabrücks Lage als Ver- hatten die Grünen dasselbe gefragt. Nein, das kehrsknotenpunkt. Das Transportbehälterlager Bundesamt für Strahlenschutz gebe Transportrouten und -termine Ahaus der GNS Gesell„Überlegen Sie mal, nur den Landesbehörschaft für Nuklear-Service liegt in der Nähe – wie viel Chemie bei uns den bekannt, nicht den Kommunen. Ja, Teil des mit einer Kapazität von unterwegs ist!" fast 4.000 BrenneleGewerbeaufseher Wolfgang Krause Katastrophenschutzplans der Stadt sei der menten aus Leichtwasserreaktoren. Die Urenco-Urananreiche- Plan „Unfälle mit radioaktiven Stoffen“ – und die rungsanlagen in Gronau und Almelo sind nicht Feuerwehr sei „für die im Stadtgebiet normaweit. In Lingen produziert Advanced Nuclear lerweise vorhandenen radioaktiven Stoffe“ ausFuels Kernbrennstoffe. Hinzu kommt: der See- gebildet und ausgerüstet. Ja, würde hochradioAtommüll. Ein Wort, das Beklemmung aus-

g löst. Strahlenlecks in Castor-Behältern. Die

24 STADTBLATT≈7.2010

aktives Material eines Castorbehälters frei werden, könne dies von „erheblicher gesundheitlicher Bedeutung für Einsatzkräfte und sich im Umfeld aufhaltende Personen“ sein. Nein, spezielle Katastrophenschutzeinrichtungen gebe es dafür nicht. Volker Bajus, für die Grünen im Rat, zuständig für Umwelt und Energie: „Da hat die Stadt nicht viel Einfluss. Als Kommunalo gibst du dann irgendwann auf. Außerdem hatten wir den Eindruck, das interessiert eh keinen.“ 1998 war sich der Rat zwar mit großer Mehrheit einig, „die Einstellung aller Transporte von radioaktiven Stoffen durch Osnabrück“ zu fordern – mit Ausnahme solcher für medizinische Zwecke. Sie seien als Gefahrenpotential „weder akzeptabel noch beherrschbar“. Aber genützt hat das nichts. Schwieriger Stoff. Vor allem die Sache mit den nicht hochradioaktiven Stoffen. Denen, die im Stadtgebiet „normalerweise vorhanden“ sind. Medizin, Forschung, Industrie. Das Gewerbeaufsichtsamt, das die Genehmigungen erteilt, hält den Ball flach. Abteilungsleiter Wolfgang Krause, zuständig für Strahlenschutz: „Sachgerecht gehandhabt, ist das nicht wirklich gefährlich.“ Tobias Riedl, Kampaigner Atom von Greenpeace Hamburg: „Unfälle sind vielleicht nicht unmittelbar lebensbedrohlich. Aber es kann Langzeitschäden geben.“ Auch die Polizei erfährt von solchen Lieferund Entsorgungsfahrten nichts. Sie sind nicht meldepflichtig. Wie viele es sind, wissen auch Feuerwehr und Gewerbeaufsichtsamt nicht. Wohl Hunderte pro Jahr, im Stadtgebiet. Der Fokus der Polizei liegt auf dem, was „ein bisschen größer ist“, wie Georg Linke es ausdrückt, Polizeiinspektion Osnabrück, – mit GAU-Potenzial. Hier tritt sie zur Sicherung an, in der Hinterhand ihre „Technische Gruppe Umweltschutz“ – mit Schutzanzügen, Messgeräten. Drei bis vier solcher Transporte rollen pro Woche, schätzt Cheeseman. Beobachtungsergebnisse von Anti-Atom-Initiativen. Offizielle Auskunft: keine. Sicherheitsgründe. Außerdem soll die Bevölkerung ja nicht beunruhigt werden. Schwieriger Stoff. Auch für Benedikt Holz, CDU-Ratsfraktion. Atommülltransporte? Nein, eine Position habe die städtische CDU dazu derzeit nicht. „Kann natürlich sein, dass das in der Fraktion mal auf die Agenda kommt. Aber im Augenblick nicht.“ Gibt ja auch anderes, das auf den Nägeln brennt. Strahlenschützer Krause: „Überlegen Sie mal, wie viel Chemie bei uns unterwegs ist! Da liegt die eigentliche Gefahr! Wenn da mal was hochgeht ...“ Wie war das noch mit dem Hexenmeister? Und den Geistern? HARFF-PETER SCHÖNHERR


Uni überall

Ein Sommer an der FH

F Uni verpasst? Kein Problem. Wenn du nicht zur Uni kommst, kommt die Uni einfach zu dir. Ob auf deinen Mac, PC, iPod oder dein iPhone, ganz leicht kannst du dir Audio- und Videoaufzeichnungen aus Forschung und Lehre herunterladen, und das alles kostenlos! Als erste norddeutsche Hochschule ist die der Uni Osnabrück jetzt bei iTunes U vertreten. Seit längerer Zeit erprobt sie neue Technologien zur Wissensvermittlung. Unter iTunes U bietet sie jetzt Audio- und Videoaufzeichnungen an. Das Angebot ist vielfältig. Linguistikvorlesungen auf Englisch, Informatikvorlesungen, Aufzeichnungen der Osnabrücker Friedensgespräche – es gibt einiges zu entdecken. Zwar ist das alles noch ausbaufähig, mal wackeln Kamera oder Ton, aber fürs Lernen und Nacharbeiten ist es super. Einige Videos sind sogar so gut, dass man das Gefühl hat, selbst im Hörsaal zu sitzen. Nur das Quatschen mit den Kommilitonen fehlt dann noch zum richtigen Vorlesungsfeeling. EE http://itunes.uni-osnabrueck.de

F Camara Samuel studiert Chemical Engineering an der University of Florida in Gainesville. Sie kommt ins neunte Semester und macht für sechs Wochen Summer School an der FH Osnabrück. Warum die FH Osnabrück? Weil ich in Europa studieren und an einem Programm teilnehmen wollte, dass meinem Fach ähnlich ist. Welche Unterschiede gibt es zur University of Florida? Die University of Florida ist größer und alles ist an einem Ort, wohingegen die FH über die ganze Stadt verteilt ist. Einen Unterschied gibt es noch: ich mag das Essen in der Cafeteria hier lieber. Sind die deutschen Studenten anders als die amerikanischen? Der einzige Unterschied ist die Sprache – und die Studenten hier kleiden sich immer sehr gut für den Unterricht. Wie gefallen dir die Dozenten und Studenten hier? Sie sind sehr hilfsbereit. Was ist dein Lieblingsplatz in Osnabrück? Die Innenstadt. EE

And the winner is... dein Fach! Im jüngsten Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung, CHE, erreichten viele Fachrichtungen der Uni Osnabrück Spitzenwerte. Fünf Studenten über fünf beliebte Fächer. Anna Krutemeyer, Psychologie,

g 4. Semester Bachelor

„Das Fachgebiet Psychologie hat sehr viel zu bieten. Mir gefällt, dass in meinem Studium viele praktische Anteile mit eingebunden sind. Man kommt zum Beispiel schon früh mit Patienten in Kontakt. Die meisten Do-

zenten sind nett und auch witzig. Ihnen ist es aber auch wichtig, dass wir etwas lernen. Sie sind hilfsbereit und beantworten auch gerne Fragen, ob nach der Veranstaltung, in der Sprechstunde oder per Mail, und das meistens auch sehr schnell und zuverlässig.“

insbesondere die Jüngeren engagieren sich sehr. Ein junger Dozent hat mir sehr geholfen, als ich im ersten Semester meinen Auslandsaufenthalt geplant habe. So war ich letztes Jahr die erste deutsche Studentin, die an die Partneruni in die Nähe von Philadelphia geflogen ist, um das Kooperationsprogramm zu testen. Durch die Hilfe meines Dozenten konnte ich nicht nur am College studieren, sondern auch noch ein Praktikum und einen Sprachkurs machen.“

Matthias Erdwiens, Französisch/Germanistik, 4. Semester 2-Fächer-Bachelor

„Ich studiere gerne Romanistik bzw. Französisch an der Uni Osnabrück. Hier ist alles so persönlich und vertraut. Die Dozenten und das Verwaltungspersonal stehen den Studenten bei Fragen oder Problemen immer freundlich und kompetent zur Seite. Gibt es z.B. Schwierigkeiten bei der Literaturrecherche für Referate oder Hausarbeiten, dann unterstützen die Lehrenden der Romanistik wo sie können.“

Ira Strübing, Biologie/Biologie der Zellen, 4. Semester Master

Julia Wolny, Anglistik/Sport, 4. Semester 2-Fächer-Bachelor

„Ich finde es gut, dass das Fach Anglistik eine bunte Mischung an Dozenten hat. Von jung bis alt ist alles dabei und FOTO: ELENA ERBRICH

FOTO: ELENA ERBRICH

campusleben

„Der Standort der Biologie ist gut gewählt. In der Nähe sind z.B. der Rubbenbruchsee und der Botanische Garten. Spontane Exkursionen sind also immer möglich. Das Angebot an größeren Exkursionen ist sehr groß. Mal geht’s nach Sylt oder nach Frankreich. Dann wird aber nicht nur hart gearbeitet, sondern man grillt abends zusammen mit den Dozenten und macht mit ihnen Ausflüge. So entsteht eine familiäre Atmosphäre. Man hat die Möglichkeit, die Dozenten kennenzulernen und man ist für sie nicht nur eine Matrikelnummer.“ Maria Reinert, Rechtswissenschaft, 4. Semester Bachelor

„Die Nähe zu den Professoren ist ein Faktor, der das Studium hier so gut macht. Zu dem guten Klima in unserem Fachbereich tragen z.B. das jährliche Fakultätsfußballturnier, die Weihnachtsparty oder auch die sehr aktive Fachschaft bei. Der Fachbereich bietet viele Exkursionen und die sogenannten Moot-Courts. Das sind fiktive Gerichtsverhandlungen, in denen Studenten als Anwälte auftreten. Die Moot-Courts finden nicht nur universitär, sondern auch international statt. Dabei kann man viel lernen und es macht Spaß.“ Ira Strübing im Labor

26 STADTBLATT≈7.2010

AUFGEZEICHNET VON ELENA ERBRICH


sportschau Zur Sonne, Sportler!

Bolzen statt Bio

F Abends Finale der Fußball-WM – vorher ab nach Bissendorf. Dort veranstaltet die Triathlonabteilung der TSG Burg Gretesch zum zehnten Mal den SOLARLUX-Triathlon am Sonnensee. Gestartet wird in verschiedenen Leistungsklassen und Strecken. Los geht’s um 11 Uhr mit der Sportteam-Augath-TriathlonTour, also den Cracks. Die wärmen auf 600 Metern das ohnehin schon

warme und saubere Wasser des Sonnensees noch etwas auf, schwingen sich dann für 22,8 Kilometer auf ihren Drahtesel, um am Ende nach weiteren 5,5 Kilometern in Laufschuhen ins Ziel zu kommen. Um 13.45 Uhr geht der „Swim&run“ an den Start. Hier zeigen die jungen Nachwuchstriathleten, was sie im Schwimmen und Laufen drauf haben. Um 15 Uhr dann ein Staffelwettbewerb sowie der beliebte Volkstriathlon über die bewährte Distanz. Bei der Anmeldung muss man sich übrigens schon das erste Mal beeilen. Die Organisatoren rechnen mit „ausverkauftem Haus“, Anmeldungen werden bis zum 3. Juli z.B. auf www.tri-osnabrueck.de entgegen genommen. Vom Startgeld fließt übrigens ein Euro als Spende an den an Leukämie erkrankten Florian aus Bissendorf. MALTE SCHLAACK 11.7., Bissendorf, Sonnensee

F Sommerzeit ist Ferienzeit. Aber sechs Wochen so gar nichts tun? Ein bisschen Bewegung tut auch in den großen Ferien gut und so hat die Stadt Osnabrück im Rahmen ihres Ferienpassangebots neben vielen Freizeitangeboten auch wieder ein sportliches Paket geschnürt. Gültig ist der Ferienpass vom 24. Juni bis zum 4. August. Für zehn Euro (oder je 5,50 Euro für die erste oder zweite Ferienhälfte) gibt es über 500 Termine – bei vielen davon geht es sportlich zu. Der Klassiker: freier Eintritt in die Osnabrücker Bäder. Für einen der zehn Wertpunkte geht’s ins Moskau- oder Schinkelbad, für den Eintritt ins Nettebad müssen zwei Punkte berappt werden. Aber es gibt auch jede Menge Kurse, etwa „Sport auf´m Bolzer“ (2.7., Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink). Ob Fußball, Basketball oder was auch immer entscheidet die Gruppe selbst. Auch cool: Am 12.7. werden ebenfalls im Ziegenbrink Bumerangs gebaut. Die australischen Wurfhölzer werden dann direkt auf der großen Wiese mit verschiedenen Wurftechniken ausprobiert. Das ganze Programm des Ferienpasses unter www.ferienpass.osnabrueck.de. MALTE SCHLAACK

Ein Klassiker im Sommer Das Geräusch allein ist cool. Rol-

g len auf Asphalt, ob sie nun ans Skateboard, an Inliner oder in etwas größerer Form an ein BMX geschraubt sind. Jetzt, im Juni, ist jede Menge los am Skatepark an der Liebigstraße. Die verschiedenen Gruppen teilen sich friedlich das Revier, auch wenn alle ihren eigenen Platz haben. Mittendrin sitzen Dardan Sabovic, Marius Kolkmeyer und Matthias Heynmeyer. Die drei Jungs checken die Lage, steigen hin und wieder auf ihre Boards oder quatschen mit den anderen Leuten. Dabei bereiten sie sich eigentlich vor – auf den fast legendären „Battle of Osnabrooklyn“. Matthias wird dann aber nur die Freunde anfeuern. „Ich hab mir die Elle gebrochen und wurde letzte Woche operiert, beim Contest bin ich leider nicht da“, sagt der 21-Jährige, der gerade seinen Zivi macht. Vom Skaten hält ihn seine Verletzung aber natürlich nicht ab. Auch sonst hat sein Körper bemerkenswerte Ähnlichkeit mit einem Streuselkuchen: übersät mit kleineren Schrammen und Macken. „Das gehört dazu“, lacht er. Seine beiden Kollegen sind aber beim sportlichen Wettskaten in der Heimat am Start. „Es ist ja so ziemlich das einzige Mal im Jahr, dass hier draußen in dieser Richtung was geht. Da ist es Ehrensache, dass wir dabei sind“, sagt Dardan. Die Jungs sind sonst viel unterwegs. Bremen, Berlin, Münster sind nur einige wenige Orte auf der Landkarte. Der Contest Mitte Juli ist aufgeteilt in drei Gruppen. In Klasse C zeigen die Nachwuchscracks ihr Können, in Gruppe B skatet der Hauptteil und in Gruppe A gehen die

FOTO: MALTE SCHLAACK

Draußen ist es heiß – doch sie bleiben cool. Die Skater des Battle of Osnabrooklyn.

nix wie raus!

STADTBLATT Verlosung Titus verschenkt ein Komplettboard. Mitmachen auf Seite 20.

Angesagter Event: Vorher werden neue Tricks probiert

gesponsorten Jungs an den Start. Es gibt zwar auch einige Mädel die skaten, aber bei Contests sind sie die Ausnahme. Dardan und Marius fahren in Gruppe A mit, dabei geht es aber „nicht wirklich ums Gewinnen, es soll einfach in erster Linie Spaß machen“, sagt Dardan. Immerhin sind sie aber so gut, dass sie Ausstattung, Klamotten und auch Schuhe gestellt kriegen. Beim „Battle of Osnabrooklyn“ sind ungefähr 120 Skater am Start, dazu

kommen viele Zuschauer, die es beim Auftritt besonders zu beeindrucken gilt. „Je lauter die Zuschauer abgehen, desto besser wird die Bewertung“, sagt Marius. Kuriose Auftritte inklusive. Matthias hat schonmal einen gesehen, „der sich einfach eine Zigarre angezündet und eine Runde gefahren ist“. Irgendwann in den letzten Jahren ist in Osnabrück auch schon mal ein FKK-Freund komplett nackt an den Start gegangen. Gewonnen haben die beiden

dann aber nicht. Dafür bedarf es etwas mehr. „Man kann im Prinzip machen was man will, besser ist es aber natürlich, wenn man alle Elemente einbaut und viele Tricks zeigt“, sagt Dardan. Und wer spontan beim Contest mitmachen will, kein Problem. Mitskaten kann jeder, die Anmeldung (ohne Teilnahmegebühr) gibt es direkt vor Ort. MALTE SCHLAACK 17.7., Skatepark Liebigstraße STADTBLATT≈7.2010 27


nix wie raus!

Fast wie zu hause: Ruheoase an der Autobahn

Ausspannen bei Gockelsperma Viele Stammgäste kommen aus dem Revier und suchen hier die Ruhe. Obwohl unweit der Verkehr über die Hansalinie braust. Cool Camping am Attersee: Ein Rundgang mit Platzwart Jürgen Diedrich. Ein Donnerstag Mitte Juni. Ich

g fahre mit meinem Mountainbike auf den Parkplatz vorm Attersee. Es ist wenig los. „Kein Wunder, es ist ja auch Mittagszeit“, klärt mich Platzwart Jürgen Diedrich auf. Wir setzen uns auf eine schattige Bank am See.

Ort der Erholung

Platzwart Jürgen Diedrich über das Leben auf dem Campingplatz. STADTBLATT: Was kommen hier für Gäste auf den Campingplatz? JÜRGEN DIEDRICH: Ganz unterschiedlich. Die meisten Dauercamper kommen aus dem Ruhrpott. Es sind auch viele Engländer und Holländer. Wir haben aber auch Osnabrücker, die herkommen, weil sie hier mehr Ruhe finden als zu Hause. Es sind viele Rentner darunter, aber auch junge Familien mit Kindern. STADTBLATT: Was bieten Sie den Leuten an Freizeitgestaltung? JÜRGEN DIEDRICH: Sie können hier Minigolf spielen, Tretboot fahren, schwimmen oder angeln. Außerdem haben wir einen größeren Kinderspielplatz, einen Kiosk – der Treff unserer Camper – und ein griechisches Restaurant. Hier ist aber eher ein Ort der Erholung. STADTBLATT: Wann ist hier am meisten los? JÜRGEN DIEDRICH: Wenn Nordrhein-Westfalen Sommerferien macht.

28 STADTBLATT≈7.2010

Man hört laute Autobahngeräusche. „Wenn man hier jeden Tag ist, hört man sie nicht mehr. Ich finde es sehr ruhig hier“, sagt er. Zwei junge Pärchen liegen am Badestrand und sonnen sich. Eines von beiden sind Anni, 22, und Dennis, 26. „Wir wohnen in der Nähe und sind so gut wie jeden Tag hier. Es ist schöner als im Freibad. Heute war ich noch nicht im Wasser. Es ist ein bisschen windig“, erzählt Anni. „Am Attersee ist eigentlich immer was los. Aber er ist auch nicht so überfüllt. Hier sind nicht so viele Leute, die Blödsinn machen“, ergänzt Dennis. Jürgen Diedrich und ich gehen ein Stück um den See herum und dann zu den Campingplätzen. Es gibt 260 Dauerstellplätze, rund 220 sind belegt. Hinzu kommen Tagescamper. Da es sich um einen Ganzjahresplatz

handelt, kann man auch im Winter kommen. „Wir haben beispielsweise einen Hochschulprofessor aus Kassel, der drei Tage der Woche, an denen er in Osnabrück lehrt, hier wohnt“, plaudert der Platzwart. Es duftet nach Mittagessen. Viele Camper dösen in ihren Liegestühlen. Genauso Karin Adler. Die Rentnerin aus Hamm hat zusammen mit ihrem Mann Claus und Hund Paul einen Dauerstellplatz. Sie lädt uns auf einen Kaffee ein. Ich darf einen Blick in den Wohnwagen werfen. „Da sind wir nur zum Schlafen drin“. Im Vorzelt sind Herdplatten, Backofen, Kühlschrank, Fernseher und eine Vitrine mit vielen bunten Teddys. „Alles was man braucht“. Unterm Pavillon erzählen sie – eiserne Camper seit 1979 – von ihren

elf Jahren, die sie hier schon herkommen. Tagsüber ruht man sich aus oder fährt die Schnäppchenmärkte der Umgebung ab. In Osnabrück waren sie noch nie. Zu viel Verkehr. Abends sitzt man gern mit den Nachbarn zusammen und probiert verschiedene Getränke. Karin Adler springt auf. Kommt zurück mit einem Rezept. „Das können Sie behalten. Ein Rezept für Gockelsperma. Ja, so heißt es wirklich, und es ist lecker!“ Gockelsperma ist eine Mischung aus Vanillejoghurt, Waldmeistersirup, Sahne und Korn, wie ich dem Rezept entnehme. Darunter steht noch ein weiteres in Handschrift: Pyrenäisches Zwiebelbrot („mehr als super, super lecker“). Ich bedanke mich und verabschiede mich von Ehepaar Adler und dem idyllischen Attersee. JUDITH KANTNER

FOTOS: JUDITH KANTNER

ortstermin


juli 2010

werwowas

Der Veranstaltungskalender f端r Osnabr端ck und Umgebung

OS rockt! Open Air mit Stefanie Heinzmann, Scooter, 4Lyn u. a. 30.-31.7., Halle Gartlage

nix wie raus!

Das lohnt sich ................... Seite 30 Kids & Co ............................ Seite 42 Kunst & Ausstellungen .... Seite 44 Vorschau ........................... Seite 46


das lohnt sich KONZERTE

nix wie raus!

nix wie raus!

Verbal statt brutal

El Mago Masin

Vocal Heroes: Staffellauf

Al Jarreau

F Wo steht der deutsche Rap 2010? Auf jeden Fall kann man sagen, dass ehemalige Szene-Größen sich mehr und mehr dem Pop und Mainstream zuwenden. Jan Delay ist bei Soul (und Disco) angekommen, Sido nimmt ein mildes „MTV Unplugged“ auf und Bushido singt WM-Songs ohne Wut. Auch DeutschrapUrgestein Spax hat sich der Hochkultur zugewandt: er schreibt für die Staatsoper Hannover und agiert als Schauspieler in Wedekings „Frühlings Erwachen“. Jetzt kommt er zwecks Konzert und einem vorherigen HipHop-Workshop nach Osnabrück. Ein Klassiker. Der jetzt dem Nachwuchs Tipps gibt und zur Show illustre Gäste mitbringt: DJ Whizz, Stisek und LNC. 8.-9.7., Workshop, Westwerk 9.7., Konzert, Westwerk

F „Grober Unfug auf sechs Saiten“ – so umschreibt der Mann mit den Dreadlocks sein Programm. Dabei ist El Mago Masin zu gleichen Teilen Liedermacher wie Kabarettist. Er mixt Anarcho-Komik mit tiefgründigem Humor und lässt dazu seine Gitarre erklingen. Das erinnert an: ein bisschen Helge Schneider, ein bisschen Funny van Dannen und ein bisschen Clueso. Denn die wahnwitzigen Lieder seines Solo-Programms „Darauf hat die Welt gewartet“ kennen kaum Grenzen, mal gibt’s einen Chanson oder Bossa Nova, dann Ska und Punk. An so einem Paradiesvogel kommt natürlich auch das Fernsehen nicht vorbei: El Mago Masin war schon Gast bei der Comedy-Schmiede „Nightwash“. 14.7., Haus der Jugend, Innenhof

F Auch in diesem Sommer gibt es ein Konzert mit herausragenden Sängern und Songwritern der Stadt, den Vocal Heroes. Als Gastgeber fungieren Viviane Kudo & Jo Schultz (Foto), die auch selber auf der Bühne stehen. Das Duo war vor kurzem im Vorprogramm von Maximillian Hecker und spielt einfühlsame Songs zwischen Folk und Jazz. Zuvor ist Tina von Garrel am Mikro. Eine Sängerin, die sowohl mit ihren Bands als auch solo immer überzeugt. Komplettiert wird der Abend durch Fabian von Wegen, sozusagen ShootingStar der Osnabrücker Musikszene. Nach seinem Auftritt im „Rock in der Region“-Finale 2009 ist er ein Geheimtipp, samt beachtlicher MySpace-Klicks. 16.7., Haus der Jugend, Innenhof

F Warum lohnt sich das? Weil man die seltene Gelegenheit erhält, einen der wichtigsten Jazz-Pop-Sänger der letzten 50 Jahre zu erleben. Einen Star. Was werde ich hören? Hits aus seiner eigenen Feder, aber auch Jazz-Standards wie das von ihm wundervoll interpretierte „Take Five“. Was weiß ich noch nicht über Al Jarreau? Das er einen Bachelor in Psychologie hat. Das der US-Amerikaner auch kurz vor einer Karriere als Basketballprofi stand. Das er einen Stern auf dem „Hollywood Walk Of Fame“ hat. Welche Platte sollte man von ihm besitzen? „Look To The Rainbow“, sein großartiges Livealbum von 1977. 24.7., OsnabrückHalle

Noch mehr Konzerte ab Seite 52

BÜHNE

nix wie raus!

nix wie raus!

nix wie raus!

Michael Steinke

West Side Story

Andy Sauerwein

Nach dem Frost

F „Heute vor einem Jahr habe ich mich getrennt und bin ausgezogen“ – so fädelt der Ü40-Komödiant Steinke seine Pointe ein, „... bei meiner Mutter“. Und der Saal grölt! Mit Dackelblick gibt er den sympathischen Loser, einen Cordhose und -sakko tragenden Mittvierziger, der sich an die seligen 70er Jahre erinnert. Beispiel: „Heute chillen alle. Wir nannten das früher Stubenarrest.“ Steinkes Bühnenego ist ein Kind der 70er, das ohne Fernbedienung und in Räumen mit knallbunten psychedelischen Tapeten aufgewachsen ist. „Damals nannte man eine Festplatte, wenn Mutti Pommes servierte“, der nächste Brüller. Stand Up Tragedy. Eingebettet ist das alles in Proben seiner Sangeskunst. 21.7., Haus der Jugend, Innenhof

F Ein Musical-Klassiker, erstmals live in Tecklenburg. Die Musik von Leonard Bernstein ist ein aufregender Mix aus Jazz, Swing und ersten Anzeichen von Rock’n’Roll. Die Story um zwei verfeindete New Yorker Gangs und das Liebespaar Maria und Tony erinnert an „Romeo und Julia“. Die weibliche Hauptrolle der Tecklenburger Inszenierung spielt Leah Delos Santos (Foto). Miss Saigon, Jesus Christ Superstar, Jekyll & Hyde, Les Miserables – die gebürtige Philippinin ist eine Klasse für sich. An ihrer Seite, als Tony, Lucius Wolter. Den kennen Besucher der Freilichtbühne schon als Lanzelot aus der 2008er „Camelot“-Inszenierung. Ein tolles Paar. ab 23.7. (Premiere), Freilichtspiele Tecklenburg

F Entertainer? Liedermacher? Comedian? Weder noch! Andy Sauerwein nennt das, was er macht: Jazz-Kabarett. Gekonnt spielt und singt er Balladen, Chansons und Blödsinn am Klavier. Einige nennen den Würzburger auch den „Robbie Williams Oberfrankens“. Dabei pflegt er stets einen intensiv unaufdringlichen Kontakt zu seinem Publikum und legt Wert auf Selbstironie - das macht ihn so sympathisch. Sauerwein singt vom alltäglichen Wahnsinn. Der Abenteurspielplatz des Lebens ist sein Tummelplatz. Da geht das Internet nicht, das gibt’s in der City keinen Parkplatz, da ist im Stehen pinkeln verboten. Das alles muss virtuos am Klavier verarbeitet werden. 28.7., Haus der Jugend, Innenhof

F Das Osnabrücker Hörspiellabel Hörplanet spielt mit „Nach dem Frost“ den lustigsten Krimi, den Henning Mankell nie geschrieben hat. Als Livehörspiel. Die Story: Am Ossensamstag treibt ein Toter in der Hase. Hauptkommissar Horst Habermas hängt schon nach kurzer Zeit fest. Nur ein Kollege aus Hannover kann helfen – und entdeckt mitten im Osnabrücker Karneval eine Spur, die nach Russland führt, 40 Jahre zurück in die Vergangenheit. Im Stadion an der Bremer Brücke kommt es dann zum finalen Showdown... Als prominenter Sprecher mit dabei ist u.a. Helmut Krauss (Foto) – bekannt als die deutsche Synchronstimme von Samuel L. Jackson, John Goodman und Marlon Brando! 31.7., Haus der Jugend

Noch mehr Theater, Kabarett & Comedy ab Seite 64 30 STADTBLATT≈7.2010


KINO

Pippa Lee

Lügen macht erfinderisch

Karate Kid

Knight & Day

F Was für ein kunterbuntes Leben! Mittlerweile hat sich die unkonventionelle Pippa Lee (Robin Wright Penn) mit ihrem wesentlich älteren Verlegergatten in Connecticut zwar beinahe zur Ruhe gesetzt. Aber dann sorgen Rückblicke mit Erinnerungen an lesbische Liebe, Drogenerfahrungen und eine auch sonst wilde Vergangenheit im Verbund mit amourösen Entwicklungen in der Gegenwart für eine Neuorientierung in ihrem Leben. Rebecca Miller nahm die Verfilmung ihres gleichnamigen literarischen Selbstfindungsdramas als Regisseurin und Drehbuchautorin gleich selber in die Hand. Dafür konnte sie eine ganze Reihe Stars wie Keanu Reeves oder Winona Ryder verpflichten. ab 1.7. , Cinema Arthouse

F Bei „Lügen macht erfinderisch“ wartet Ricky Gervais, einer der originellsten Köpfe im Bereich der erzählenden Comedy, als Koautor, Koregisseur und Hauptdarsteller erneut mit einer skurrilen Idee auf: Er beschreibt eine Welt, in der es keine Lüge gibt. Jedermann spricht stets die Wahrheit, sei sie auch noch so unangenehm. Pepsi wird zum minderen Ersatz für Coke, Seniorenheime sind „traurige Plätze, wo alte Menschen sterben“. Eines Tages aber hat Mark (Gervais) einen Geistesblitz und erfindet die Lüge. Die Flunkerei kann durchaus segensreich sein, wenn es darum geht, Alte und Kranke zu trösten. Und Lügen könnten eventuell helfen, schöne Frauen wie Jennifer Garner für sich zu gewinnen ... ab 8.7.

F Korrekterweise müsste der Film Kung Fu Kid heißen, obwohl es sich um ein Remake von „Karate Kid“ handelt. Denn sein dürftiges Karatekönnen hilft Dre Parker (Jaden Smith) weder, sich gegen die anderen Jungs durchzusetzen, noch Mei Ying zu erobern. Erst der Hausmeister Mr. Han (Jackie Chan) bietet ihm einen Ausweg, indem er ihn in die Geheimnisse des Kung Fu einweiht. Die Struktur des Originals bleibt. Doch während einst Mutter und Sohn von der Ostan die Westküste zogen, ist der Kulturschock für den 12-jährigen Dre ungleich größer. Malerische Bilder bilden die Kulisse für die meisterhafte und akrobatische Performance von Jaden Smith. ab 22.7.

F Wer „Mr. und Mrs. Smith“ mochte, der wird auch an diesem Film Gefallen finden. Angelegt als Persiflage auf Agentenfilme, finden sich zuhauf filmische Zitate, in denen sich beispielsweise James Bond-Klassiker wiederfinden lassen. Eher unfreiwillig landet June Havens (Cameron Diaz) an der Seite von Miller (Tom Cruise). Als er in einem Flugzeug sämtliche Passagiere und die Piloten umbringt, wird sie unweigerlich zur Mitwisserin und gerät damit ebenfalls in das Visier seines Gegners (Peter Saarsgard). Regisseur James Mangold („Walk the Line“, „Todeszug nach Yuma“) schafft einen actionreichen Film, dessen Komik bis ins Detail durchdacht ist. ab 22.7.

Noch mehr Kino ab Seite 68

AUSSERDEM

nix wie raus!

nix wie raus!

Kulturflohmarkt am Piesberg

Open Air Kino

F Der Flohmarkt, der kulturell gepimpt ist. Und das kommt seit zehn Jahren sehr gut an. Hier kann verkauft und gestöbert werden, gehandelt und getauscht. Das macht jeder Flohmarkt – hinzu kommt aber am Piesberg ein nettes Kulturprogramm. So wird das Pan Groove Steel Orchestra seinen Ölfässern wunderbare Klänge entlocken, das Projekt Saudade spielt Klassiker des Tango Nuevo-Komponisten Astor Piazolla und das Duo Flexibile stimmt – auf Zuruf! – beinahe jeden Song dieser Welt an. Dazu wird im Kaffeegarten selbstgebackener Kuchen serviert. Und wer stressfrei aus der City anreisen will, kann mit den Osnabrücker Dampflokfreunden ab Hauptbahnhof und Hasetor zum Piesberg. 4.7., Piesberger Gesellschaftshaus

F Auch 2010 sorgt das Team vom Cinema-Arthouse wieder für Kino unter Sternen. Für Neugierige: Lustig ist die schwedische Erfolgskomödie „Männer im Wasser“ über ein Herren-Synchronschwimmteam. Bezaubernd der Stopmotion-Film „Mary & Max“ (Foto) über ein kleines Mädchen, das einem Fremden Briefe schreibt. Nostalgisch die Doku über The Doors, „When You’re Strange“. Für Romantiker: Meryl Streep muss sich in „Wenn Liebe so einfach wäre“ zwischen Steve Martin und Alec Baldwin entscheiden. Für George Clooney-Fans: Als Bonusmeilen-Junkie in „Up in the Air“ ist Hollywoods schönster Mann göttlich gut. 22.7.-1.8., Domschule, Innenhof

CLUBBING WAS GEHT AM WOCHENENDE?

Freitag, 2.7.

Samstag, 17.7.

Glanz & Gloria - Splish Splash Blue Note R Motown Party Kleine Freiheit R Beatstreet Stellwerk R Electrolove

Rosenhof R 90er Jahre Party Busch in Atter R 1. Waldfest 2010 Mojito El Cubano R Salsa Party N8 R Rock O Mania Reloaded

Samstag, 3.7.

Freitag, 23.7.

Glanz & Gloria R We say Dance Alando Palais R Sommersause mit Mickie Krause

Glanz & Gloria R Glanzival: Der Festivalsommer 2010 Alando Palais R 90er Jahre Party Blue Note R Motown Party Kleine Freiheit R Mayhem

Freitag, 9.7. Blue Note R Motown Party Glanz & Gloria R 90er Trash Party Hyde Park R M’Era Luna Party Kleine Freiheit R Is This It

Samstag, 10.7. Five Elements Club R Generation 30 Clubbing Rosenhof R Radio 21 Party Schall und Rauch R Elektrotechnik Note 1

Freitag, 16.7. Glanz & Gloria R Mixtape Kleine Freiheit R Swing Ska La Bim Stellwerk R Electrolove

Samstag, 24.7. Rosenhof R 90er Rock Indie & More Party Cafe Mojo R Fullmoon Party Glanz & Gloria R We say Dance

Freitag, 30.7. Kleine Freiheit R Springer Alando Palais R Die völlig verrückte Sommerparty Blue Note R Ballroom Blitz Party

Samstag, 31.7. Five Elements R F**k Me Now And Love Me Later Alando Palais R 80er Jahre Party Schall und Rauch R 90er Jahre Party

STADTBLATT 7.2010 31


rudelgucken

Deutschland im Finale? Es wird sich noch zeigen. Wovon man allerdings ausgehen kann: Selbst ohne deutsche Beteiligung ist eine WM-Endrunde ein aufregendes Ereignis. Ob es mancherorts auch zu einer Übertragung kommt, sollte Deutschland ausscheiden, muss im Einzelfall erfragt werden. Public Viewing Locations von A-Z in Osnabrück. F ALANDO PALAIS: Public Viewing drinnen und draußen auf 3 Großbildleinwänden sowie 40 Plasmabildschirmen und entsprechendes Rahmenprogramm vor und nach den Spielen. F ANYWAY EVENTHAUS: Über dieses Riesenzelt kann so manch Oktoberfest staunen: Alle WM-Spiele live im komplett überdachten Innenhof. Partyatmosphäre satt, bei jedem Spiel. F AUTOHAUS RAHENBROCK: Großes Public Viewing mit Stadionatmosphäre zu allen deutschen Spielen. Mit zwei Großbildleinwänden wird der obere Bereich zur Sitzplatz-Tribüne. F BALOU: Alle Spiele werden drinnen auf zwei Großbildleinwänden, draußen auf drei Fernsehern übertragen. F BIG BUTTINSKY: Alle Deutschlandspiele und ausgewählte Spiele werden übertragen. Dazu gibt es spontane Überraschungen. F BLUE NOTE: Alle Spiele mit deutscher Beteiligung sowie die Halbfinal- und Finalspiele auf Großbildleinwand. F BÜDCHEN AUF DEM WESTERBERG: Auf einer Großbildleinwand werden alle Spiele gezeigt. F CAFÉ CALIENTE: Alle Spiele auf zwei Großbildleinwänden. Dazu gibt es ein Cocktailspecial. F CULINA: Alle Spiele auf Großfernsehern. Dazu läuft der normale BistroBetrieb. F DAVID LOUNGE IM WALHALLA: Ausgewählte Spiele auf einem Großbildfernseher. F GLANZ & GLORIA: Drinnen und draußen werden alle Spiele mit deutscher Beteiligung auf Leinwänden und Fernsehern übertragen. F GRAND HOTEL: Es werden alle WMSpiele auf Großbildleinwand übertragen. Im offiziellen „11 Freunde WM Quartier“ gibt es zudem stilechtes Bolzen-Bier.

32 STADTBLATT≈7.2010

FOTO: OHNESKI/PHOTOCASE.COM

werwowas

F GRÜNER JÄGER: Alle Spiele werden auf vier Leinwänden übertragen. F JOE ENOCH’S SPORTSBAR/BIERCARRÉ: Übertragung aller Spiele auf fünf Bildschirmen. F KAUFMANN’S ALTE FABRIK: Im Innenhof gibt es eine Riesenleinwand, Bier- und Bratwurstwagen und Platz für 600 Leute. Falls es regnet, hängt drinnen ein großer Flachbildschirm. F KLEINE FREIHEIT: Drinnen werden alle Deutschlandspiele auf Großbildleinwand übertragen. Draußen gibt es mehrere Fernseher. F LAGERHALLE: Public Viewing drinnen sowie draußen im Freiluftinnenhof auf Leinwänden und Fernsehern. F OSC SPORTLERTREFF: Alle Spiele auf Großbildleinwand. F POLY ESTHER’S: Zwei Flachbildfernseher auf jeder Terrassenseite, drinnen eine Großbildleinwand. F REMISE: Alle Deutschlandspiele sowie ausgewählte Spiele auf Flachbildschirm. F ROSENHOF: Alle Deutschlandspiele auf Riesenleinwand. F SONDERBAR: Alle Deutschlandspiele und ausgewählte Spiele (darunter alle Abendspiele) auf Leinwand. F SONNENDECK: Drinnen und im Biergarten ist Public Viewing auf fünf Fernsehern und einer Leinwand. F SPORTPARK AM WULFTER TURM: Im Biergarten werden alle Spiele auf Leinwänden übertragen. F STRANDWERK (vorm Stellwerk): Public Viewing auf einer großen Leinwand und mehreren Flachbildschirmen. Wenn es regnet, werden die Deutschlandspiele und Finalspiele im Five Elements übertragen. F TRASH: Alle Abendspiele werden drinnen auf einer Drei-Meter-Leinwand gezeigt. Draußen steht ein Fernseher. F UNIKELLER: Alle Deutschlandspiele und ausgewählte Spiele werden auf einer Leinwand direkt an der Theke übertragen. F VEREINSHAUS DEUTSCHE SCHOLLE, WÜSTE: Im Saal werden die Spiele auf Leinwand gezeigt. Auch im Biergarten gibt es eine Übertragung. F ZWIEBEL: Ausgewählte Spiele (darunter alle Deutschlandspiele) werden auf der großen Leinwand übertragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Kein Anspruch auf Vollständigkeit.

1.7.

Die Studenten des FH-Studienprofils Popularmusik zeigen bei der Pop!Stage was sie können. Und das reicht von Soul, Rock, Jazz bis Elektro. > Lagerhalle

DO

1

Betty und ihre Schwestern könnten wohl unterschiedlicher nicht sein. Da trifft Realistin auf Träumerin. Eine wunderbare Theatergeschichte über das Erwachsenwerden. > Waldbühne Kloster Oesede

GREVEN-RECKENFELD

f BÜHNE GEORGSMARIENHÜTTE Betty und ihre Schwestern, Waldbühne Kloster Oesede, 19.30 Siehe Foto

P

f KONZERTE

f KINO

OSNABRÜCK Pop! Stage - Semesterabschlusskonzert des FH-Studiengangs Popularmusik, Lagerhalle, 19.00 Siehe Foto

FILMSTARTS RDer Andere - Drama Siehe Kino

P

Soundcheck Open Stage Jam, Onkel Tony, 20.00 Blue Angel Lounge + support Experimental, SubstAnZ, 21.00 Uni-Jazz-Session - Spontane Improvisation und lässige Standards, Unikeller, 21.00 BRAMSCHE Sommerkulturprogramm: Santana Groove Band, Kirchplatz, 19.30 GRONAU Neffin - Rock/Pop, rock’n’popmuseum, 19.30 MÜNSTER Singer/Songwriter-Konzert aus der Schmackofatz-Konzertreihe - Daantje + Sebastian Witte, SpecOps, 21.00

f PARTY OSNABRÜCK Salsa-Party, Mojito El Cubano, 20.30 Alando-FH-Fete, Alando Palais, 21.30 MÜNSTER Kinder der Neunziger, Cuba Nova, 22.00

f CLUBS OSNABRÜCK Grand Hotel Hotellounge - Becks Sonderpreise, 19.00 Hyde Park Thursday Guitars, Dark, Electronics, 22.00 Kleine Freiheit Astra Nacht Indie, Alternative und Pop; mit Getränkespecials, 23.00 Stellwerk Studiclub – Von Studenten für Studenten - Neue Partyreihe, 23.00 The Whisky Rock Karaoke, 20.00 Tiefenrausch G. Peter’s Garagenlounge, 20.00 Trash Freundeskreis, 19.00 BIELEFELD Movie Easy Skanging, 22.00 HERFORD Go!Parc Club Culture - HouseElectro-Minimal, Soul-PopCharts, Lounge-Cafe Del Mar, 20.30 MÜNSTER Escape After Work Party, 18.00

P

RGordos – Die Gewichtigen Drama, Komödie RJedem Kind ein Instrument – Ein Jahr mit vier Tönen - Dokumentation RJungs bleiben Jungs - Komödie Siehe Kino

P

ROur Family Wedding - Komödie Siehe Kino

P

RPippa Lee - Drama Siehe Das lohnt sich

P

Pippi Langstrumpf, Münsterländische Freilichtbühne, 09.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Osnabrücker Friedensgespräche 2010 - Finanzkrise und öffentliche Verschuldung: Was wird aus dem Sozialstaat? Mit Michael Sommer und Dr. Bernhard Heitzer, Universität Osnabrück, 19.00 Uferlos Stammtisch, Café Larimar, 20.00 Afrikanischer Abend, La Coquette, Dielinger Str. 40, 20.00 Casinotag: Zahltag - Freier Eintritt und 4x500€ zu gewinnen, Hollywood Casino Osnabrück, ganztägig LÖHNE Zufuß - Improtheater Emscherblut, Schlosspark, 20.00

RSchön bis in den Tod - Horror Siehe Kino

P

RThe Doors – When You’re Strange - Biografie, Dokumentation Siehe Kino

P

RWomen without Men - Drama

f KUNST GRONAU Fucky & Pop Chimp - Ausstellungseröffnung der Künstlerinnen Marisa Rosato und Evelin Höhne, rock’n’popmuseum, 19.00

FR

2

f KONZERTE OSNABRÜCK Schlagzeugkonzert mit Sven Pollkötter, Institut für Musik, 20.00 MÜNSTER

f KIDS OSNABRÜCK Floßbau, Lernort Nackte Mühle, 10.00-16.00 Siehe Kids & Co.

P

Pimp my car! - Ein echtes Auto wird besprüht und aufgemotzt, Heinz-Fitschen-Haus, 14.00-17.00 Siehe Kids & Co.

P

Kosmisches Fußballspiel, Planetarium, 15.00

Electric Ocean People + joasihno - Pop, Electro, Postpunk, SpecOps, 22.00 TWISTRINGEN Reload Festival 2010 - Jonathan Spangler, The Durango Riot, Trashmonkey, Disco Ensemble, Die Happy, The BossHoss, Extrabreit – Clubstage: Accessary, Death by Stereo, The Sorrow, Callejon, Walls of Jericho, Gelände der alten Ziegelei, Ab 15.00

Erothek 4,90 € 1 x rein 6,90 € rte Tageska

Erlebniskino

Öffnungszeiten: Mo.–Mi. 9.30 bis 22.00 Uhr · Do.-Fr. 9.30 bis 23.00 Uhr Sa. 9.30 bis 22.00 Uhr · So. 14.00 bis 21.00 Uhr Möserstraße 29 (neben der Hauptpost) 49074 Osnabrück · Telefon 0541/21468


3.7.

Neue Öffnungszeiten in der Skatehall! Heute wird 15-22 h gerollt. Restlicher Timetable: Mi. & Do. (15-21 h), Sa. & So. (14-21 h). Anfänger Sa.(10-14 h). > Skatehall

f PARTY OSNABRÜCK Party Friday, Onkel Tony, 20.00 MotownParty - Tanzclub, Blue Note, 21.30 Fridays Delight - Tanzen auf 4 Areas, Alando Palais, 22.00 BIELEFELD M’Era Luna Party - Warm-Up Party für das M’Era Luna Festival, Ringlokschuppen, 22.00 90er Jahre Disco Classics, Stadtpalais, 22.00 IBBENBÜREN Biggest Birthday Party, Aura, 22.00 MINDEN 30’ Dancin - Tanzparty, Kulturzentrum BÜZ, 21.30 MÜNSTER Integrative Disco - Disko Fans mit und ohne Behinderung sind herzlich eingeladen, Sputnikhalle, Sputnikcafé, 17.30-20.30 Navigaytion - Die andere Party, Gogo, 22.00 Soul Shake Down - ReggaeParty, Gleis 22, 23.00 Datscha vs Reggae by Rockgold Ska, Polka/Rock/Punk, Balkan Beats und Rub-A-Dub, Modern Roots, Sputnikcafe, 23.00 RIESTE BeachBar Party - Happy Hour von 20.00-21.00, Alfsee Strandarena, Ab 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax 10 / 25 Party - Verzehrspecials, 21.00 DK der Klub Tanz der Elfen Mittelalter, Gothic, 20.00 Glanz & Gloria Splish Splash, mit DJ Zucki & DJ Flo, Fifties, Sixties, Rockabilly, Surf. Mit den Krachern aus Eis am Stiel, The Wanderers, Cry Baby – die ersten 200 Gäste erhalten ein Eis am Stil gratis, 23.00 Grand Hotel Hin und Becks - Mit dem DJ-Team DreiEckenEinElfer, 19.00 Hyde Park Rocknacht - Rock, Metal, Emo-Core und mehr, 22.00 Kleine Freiheit Beatstreet - HipHop, 23.00 Plan B Hinein ins Wochenende, 22.00 Schall und Rauch Weird Encounters - Goa & Psytrance, 22.00 Stellwerk Electro-Love - Aus Liebe zur Musik - Deephouse, Techhouse, Minimal, Electro, 23.00 SubstAnZ subversiv-perverse Kneipe - Offener queerer Treff, 20.00 The Whisky Whisky on the Rocks, 20.00 Tiefenrausch Nur das Beste aus dem Regal, 20.00 Trash Rockin’ Trash - Rockabilly,

Mal jemanden auf einer Holzbox trommeln gesehen? Rhythmus-Ass Matthias Philipzen weiß, wie man so einer Cajon coolen Sound entlockt. > Dorfgemeinschaftshaus Laggenbeck

Psychobilly, Garagenrock, Ska, Speedfolk und Punk. Specials: Dosenbier und Jim Beam, 19.00 BIELEFELD Movie Rock, 22.00 Stereo Students Pop pres. Golden Era + Die Grüne Rot(h) im Stereo - Independentsuperpop u. Dancehall, Reggae & Beats, 22.30 HERFORD Go!Parc Payback - Die Go!Parc Rückvergütung, 20.30 MÜNSTER Amp Fieber Tanzparty und Elektrikfieber - Indietronics & Indie, 22.30 Go!Parc Payback Night, 21.30 Heaven Thank God it’s Heaven Funk, Soul, Discoclassics und House, 23.00

f BÜHNE COESFELD Studio 54 - Abendmusical, Freilichtbühne Coesfeld, 20.30 TECKLENBURG 3 Musketiere, Freilichtbühne, 20.00 Siehe Theater

P

f SPORT OSNABRÜCK Die Fußball-Weltmeisterschaft Viertelfinale 1, Public Viewing Locations, 16.00 Die Fußball-Weltmeisterschaft Viertelfinale 2, Public Viewing Locations, 20.00 BAD ESSEN 15. Int. Bad Essener Abendlauf „Bad Essener Nacht“, Kirchplatz Bad Essen, Ab 18.15

f KIDS OSNABRÜCK Sommerkämp – Der Spielbus Harry hält auf der Kamp Promenade, Kamp-Promenade, 11.00-18.00 Siehe Kids & Co.

P

f AUSSERDEM OSNABRÜCK WM Live - Viertelfinale 1 und Viertelfinale 2 – Sollte Deutschland noch dabei sein, gibt es für jedes Tor eine große Runde!, Hollywood Casino Osnabrück, 16.00 u. 20.00 Deutsch-spanischer Gesprächskreis, Cubana, 21.00 LAGGENBECK Cajon Workshops mit Matthias Philipzen - Veranstaltet von Musik Produktiv, Dorfgemeinschaftshaus, Ab 14.30 Siehe Foto

P

SA

FOTO: ARMAN ZHENIKEYEW/FOTOLIA.DE

2.7.

Sängerin Viviane Kudo spielt auch im Duo. Mit Gitarrist Jürgen Schulz. KUDO zeigen beim Osnabrücker Samstag melodischen Jazz-Pop und Modern Folk. > Heger Tor Viertel

3

f KONZERTE OSNABRÜCK Semesterabschlusskonzert des Studienprofils Jazz, Blue Note, 19.30 BRAMSCHE Bramscher Orgelsommer: Violine & Orgel, St. Martinskirche, 18.00 Sommerkulturprogramm: Christian Bleiming Duo - Blues, Boogie-Woogie, Dat Wüllcker Haus, 19.30 DISSEN Dokter - Jazz & Co., Jazz Club, 20.00 HALLE Zwielicht – Lieder aus der Dämmerung - Mezzosopranistin Inka Noack, Konzertabend an einem ungewöhnlichen Ort, Alte Lederfabrik, 20.00 MÜNSTER Radare + Rollergirls, Gleis 22, 21.00 TWISTRINGEN Reload Festival 2010 - Joe Phone, Itchy Poopzkid, Stuck Mojo, Devildriver, Everlast, Selig, Sepultura – Clubstage: Mueca, Mustasch, Wirtz, Evergreen Terrace, Smoke Blow, Fiddlers Green, Gelände der alten Ziegelei, Ab 14.00

f PARTY OSNABRÜCK RockPiraten - Vom Rock’n Roll bis Hard Rock, DK der Klub, 20.00 Salsa-Party, Mojito El Cubano, 20.30

AMERICAN

BREAKFAST So. 10.00 bis 14.30 Uhr 14 € all inclusive

70er/80er Jahre Party, Plan B, 21.00 In ist, wer drin ist - Partyhits, Onkel Tony, 21.30 Sommersause mit Mickie Krause live - Bei deutscher WM-Beteiligung findet stattdessen Public Viewing statt , Alando Palais, 22.00 OS-Gay-Night, Five Elements Club, 22.30 Soul vs. Reggae Jam, Schall und Rauch, 22.30 BAD ZWISCHENAHN Sommernachtstraum unterm Kuppelzelt - Mit den Hits der 60er, 70er und 80er Jahre – Sommernachtsparty, Park der Gärten, 20.00 BIELEFELD Sommerparty, Forum, 22.00 Fame - Special: Midnight Shopping After Show Party, Stadtpalais, 22.00 Disko Total - Indiepop, Rock, Radio, Stereo, 22.30 MÜNSTER Robots & Botanics - Funky Breaks & Robots Partisani, Cuba Nova, 22.00 90er Party, Gogo, 22.00 Depeche Mode-Party - 80s, Indie, Wave, Electro, Triptychon, 22.00 RIESTE BeachBar Party - Happy Hour von 20.00-21.00, Alfsee Strandarena, Ab 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax Einer für alle - Verzehrspecials, 21.00 Glanz & Gloria We Say Dance! Pop und Rock, 23.00 Grand Hotel Wechselstrom, 19.00 Hyde Park Feel the Beat - Pop, Indie, Alternative und Electronics, 22.00 Kleine Freiheit Starclub - PartyRock und -Pop, 23.00 Mondflug Outerspace Party mit DJ Tinitus - Mit DJ Euronaut und „The Sound of Berlin“, 22.00 Stellwerk DampfLok - Die Partyschiene, 23.00 The Whisky Metal experience, 20.00 Tiefenrausch Subbassspezialisten Spezial, 20.00 Trash Lauschangriff, 20.00 BIELEFELD Movie 27up - 80er Rock, Pop, Wave & More, 22.00 Ringlokschuppen Supersamstag - Pop, Star Tracks (60s - 90s), 22.30

Achmerstr. 2 · Lotte-Wersen Tel. 0 54 04/9 83 83 www.tennessee-mountain.de

HERFORD Go!Parc Discotheque Erotica „Das heißeste Freudenhaus Europas“, 20.30

Pop!Stage Das Semesterabschlusskonzert des Studienprofils Pop am Institut für Musik 1. Juli 2010, 19.00 Uhr, Lagerhalle Eintritt: 5,- € Abendkasse

p Soul Rock o P k n u F k c o R p Po l Rock Soul Funk Pop SFouunk Pop Rock Rock Soul ul Rock Pop Funk Pop Funk So

WER WO WAS

wie werde ich meinen Termin los? F Teilen Sie uns bitte gut lesbar mit: Datum · Ort · Uhrzeit · Art · Titel · Interpreten, Bands, Referenten etc. · kurzer Inhalt · Kontakt für Rückfragen Fotos sind gerne gesehen F Und ab die Post per E-Mail: werwowas@stadtblatt-osnabrueck.de per Briefpost: Georgstraße 14, 49074 Osnabrück per Nachtbriefkasten: Georgstraße 14 per Fax: 0541 24602 oder last minute per Telefon: 0541 357870

STADTBLATT≈7.2010 33


werwowas 4.7.

5.7.

In diesem Sommer freuen sich WassersportFans ganz besonders auf die atemberaubende Wasserski Show am Alfsee mit der neuen fünfeckige Wasserskianlage. > Strandarena Alfsee

IBBENBÜREN

Vor Freude und Leidenschaft tanzen? Kein Problem, sagt „tango fuego“ und lädt zur Open Air-Tango-Session in einen der schönsten Innenhöfe Osnabrücks. Patio Tango! > Alte Fabrik (Weidenstraße)

f KIDS

f CLUBS

MÜNSTER

OSNABRÜCK

Amp Tempocopter und We Funk You - Gitarrenlastige Indieklassiker und Straight Funk, 22.30 Club Favela Monopark Bad Boys Club - Mit Sebastian Lutz, 23.00 Escape 30 Zone! - Special Event Ü30-Party, 22.00 Go!Parc Summer Sensation - Hot Ladies Special, 22.00 Heaven Heaven & Hell - Moguia vs. Tocadisco, 22.00 Sputnikhalle 90er Rock Party Cross Over, Rock, Alternative & Grunge der 90er, 23.00

Komm vorbei, mal mit! - Malwettbewerb mit tollen Preisen, Kamp-Promenade, 11.0018.00

OSNABRÜCK Big Buttinsky Karaoke mit Flehr, 21.00 Tiefenrausch Chips, Bex & Rock’n’Roll, 20.00 Trash Hörspielabend - Von John Sinclair bis zu den Drei ???, 18.00

Aura Alles was zählt, 22.00

Sommer in der Stadt

OSNABRÜCKER SAMSTAG

Straßenkultur in der Innenstadt Samstag, 3.7. Innenstadt, ab 11.00 Uhr

f BÜHNE COESFELD Studio 54 - Abendmusical, Freilichtbühne Coesfeld, 20.30

Die Groschenkirmes - Für Kinder von 3-12 J., Hula-hop Kinderwerkstatt, 15.00-18.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Osnabrücker Samstag - Shooting Stars der Osnabrücker Musikszene: Mit dem Duo-Projekt KUDO am Heger Tor, dem Akrobaten-Duo „Opus Furore“ auf dem Marktplatz und „Peter & der Wolf und das mobile Recycling Orchester“ auf dem Theatervorplatz, Innenstadt, Ab 11.00

P Siehe Foto WM Live - Viertelfinale 3 und Viertelfinale 4 – Sollte Deutschland noch dabei sein, gibt es für jedes Tor eine große Runde!, Hollywood Casino Osnabrück, 16.00 u. 20.00 IBBENBÜREN 20. Internationales Ibbenbürener Schnauferl-Treffen - Historische Automobile, Innenstadt, Ab 11.30 RHEINE Rad-Sternfahrt zum Salinenfest, Treffpunkt Emstorplatz, 14.00

MELLE Und ewig rauschen die Gelder, Waldbühne Melle, 20.30 TECKLENBURG 3 Musketiere, Freilichtbühne, 20.00

P Siehe Theater

SO

4

f KUNST

f KONZERTE

TECKLENBURG

DELMENHORST

Kunst zum Kombinieren - Ausstellung, Torhaus Legge, 14.00-18.00

Bluesnight Band pur, KulturLounge, 20.00

WESTERKAPPELN

LOTTE-WERSEN

Ausstellung im Galerie-Cafe der Künstlerin Anja Lobeck - Vernissage, Kulturhof Westerbeck, 15.00-19.00

JazzKammerGut – Open AirJazz-Frühschoppen, Golfclub Dütetal, 11.00

f SPORT

Reload Festival 2010 - Five and the Red One, Kings & Killers, Luxuslärm, Taylor Hawkins & The Coattail Riders, Billy Idol, Ten Years After – Clubstage: The RamDo Connection, Barney’s Boogie Train, Bakkushan, Kongo Skulls, Dimple Minds, Gelände der alten Ziegelei, Ab 12.00

OSNABRÜCK Die Fußball-Weltmeisterschaft Viertelfinale 3, Public Viewing Locations, 16.00 Die Fußball-Weltmeisterschaft Viertelfinale 4, Public Viewing Locations, 20.00

34 STADTBLATT≈7.2010

TWISTRINGEN

f BÜHNE MELLE Der Zauberer von Oz, Waldbühne Melle, 16.00 MÜNSTER The Wall – Eine Mauer für mein Leben – OnStage - Literarisches Bühnenstück, SpecOps, 20.00 TECKLENBURG 3 Musketiere, Freilichtbühne, 20.00 Siehe Theater

P

f KINO OSNABRÜCK Büdchen am Westerberg: „Bolt – Ein Hund für alle Fälle“ - Open-Air Kino, noch offen Cinema Arthouse: Filmpremiere – Herbstgold In Anwesenheit von Regisseur Jan Tenhaven, 11.30

f SPORT OSNABRÜCK 1000 Räder Bünde - Radtour zum Radler-Event in Bünde mit Fahrradmesse, Trial-Vorführungen und Musik, ADFC-Infoladen, 09.00 OSTERCAPPELN-VENNE Rasenmäher-Janzen-Open Gäste willkommen!, Golfclub Varus, 09.30 RIESTE Wasserskishow, Alfsee Strandarena, Ab 17.00

6.7.

Auch im Sommer ziehen die 12-Takter ihren Blue Monday Jam durch. Vielleicht stimmen sie ja luftige Töne an. Der Klassiker wäre da natürlich „Summertime Blues”. > Lagerhalle

COESFELD Der kleine Tag - Familienmusical, Freilichtbühne Coesfeld, 15.00

f PARTY

GEORGSMARIENHÜTTE Mein Freund Wickie, Waldbühne Kloster Oesede, 16.00

Shoeshine Swing Salon - Hot Jazz, New Hep Swing, SpecOps, 20.00

KALKRIESE Familiensonntag – Kleider machen Römer - Für mitgebrachte Puppen können römische Kleider geschneidert werden, Museum Kalkriese, 14.0017.00 TECKLENBURG Michel – Das Familienmusical, Freilichtbühne, 15.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK KULTurflohMARKT am Piesberg, Piesberger Gesellschaftshaus, 09.00-16.00

P Siehe Das lohnt sich Oldtimertreffpunkt, Museum Industriekultur, 10.00-13.00 Unbekannter Piesberg - Bei dieser Führung werden Bereiche vorgestellt, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind, Museum Industriekultur, 10.00 Fahrten mit der Feldbahn - Nach fast 50 Jahren fährt die Feldbahn am Piesberg wieder, Museum Industriekultur, 10.00-18.00 Kinderfest: Für immer Shrek 3D, Cinestar, Ab 14.30 Tango Domingo, Blue Note, 18.00 Patio Tango - Open-Air-Tango, Alte Fabrik, 20.00

P

Kosmisches Fußballspiel, Planetarium, 15.00+16.00 Augen im All, Planetarium, 17.00

MÜNSTER

f CLUBS OSNABRÜCK Tiefenrausch Da Musik Schoo am verzapften Montag, 20.00 Trash Schall & Rausch, 19.00

f KINO OSNABRÜCK Cinestar: CineSneak, 20.00 EW-Gebäude der Universität: Geh und lebe - Frankreich/Israel/Italien 2004, Unifilm, 20.00 BRAMSCHE Universum: Die Schachspielerin - Filmkunstreihe, 20.00

f SPORT OSNABRÜCK Kicker-Doppelturnier - Im Clubraum der Tischfußballabteilung des Osnabrücker Sportclubs, Haus der Jugend, 19.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Lesbenstammtisch Osnabrück, Café Larimar, 20.00

P Siehe Foto Tatort - Der Krimi auf Großbildleinwand, Grand Hotel, 20.15 Wiener Melange - Ab 15.00 werden die ersten 50 Gäste zu Kaffee und Kuchen eingeladen, Hollywood Casino Osnabrück, ganztägig

f KIDS OSNABRÜCK CineKidz Happy Family - Die Großen zahlen wie die Kleinen! Wer Kinder (bis 11 Jahre) ins Kino begleitet, zahlt nur den Kinderpreis, Cinestar, 11.0022.00 Familienfest im Nettebad - 10 Spielstationen zum Mitmachen, Spaß auf Wassergroßgeräten und Hüpfburg, Große Wasser-Olympiade, Schnupperkurs Wassergymnastik, Bademodenschau, Nettebad, 14.00-18.00 Siehe Kids & Co.

Zeitgenössische Werke in Kombination mit traditioneller Handwerkskunst. Bei einem Gang durch die Ausstellung Habari Afrika spürt man die Fülle des ganzen Kontinents. > Kunsthalle Dominikanerkirche

MO

5

f KONZERTE OSNABRÜCK Blue Monday Jam - Der stimmige Treffpunkt für alle 12-Takter. Eintritt frei, Lagerhalle, 21.00

P Siehe Foto MÜNSTER Shantel + Bucovina Club Orkestar - Disko Partizani, Zusatzshow, Gleis 22, 21.00

DI

6

f KONZERTE

Trash Rock, Pop und Becks - Mit Getränke-Sonderpreisen, 19.00 Unikeller Kickern für lau - Alle Tische (DTFB u. Lehmacher), 19.00

f BÜHNE GEORSMARIENHÜTTE Geht’s noch - Psychiatrisches Kabarett, Forsthaus Oesede, 20.00

f KINO OSNABRÜCK EW-Gebäude der Universität: Der Krieg des Charlie Wilson USA 2007, Unifilm, 20.00

f LITERATUR OSNABRÜCK Ein Buch für dich! - Lesung i.R. der Ausstellung „Weil wir Mädchen sind...“, Museum am Schölerberg, 16.00

f SPORT OSNABRÜCK Die Fußball-Weltmeisterschaft Halbfinale 1, Public Viewing Locations, 20.30

f KIDS OSNABRÜCK Kosmisches Fußballspiel, Planetarium, 16.00 Sternenhimmel im Juli, Planetarium, 19.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Deutsch-englischer Gesprächskreis, Balou, 20.00 Salsa-Schnupperstunde - Eintritt frei, Café Caliente, 20.00 WM Live - Halbfinale 1 – Sollte Deutschland noch dabei sein, gibt es für jedes Tor eine große Runde!, Hollywood Casino Osnabrück, 20.00

OSNABRÜCK Open Stage Session - Open stage für Musiker. Eintritt frei, Big Buttinsky, 20.00 Orgelkonzert mit Dominique Sauer, St. Joseph, 20.15

MI

f CLUBS OSNABRÜCK DK der Klub 6 feet under - IndieAlternative-Rock-Wave-Gothic-Metal, 20.00 SubstAnZ Café Resistance - Offener antifaschistischer Treff, 19.00 Tiefenrausch Tschechische Nacht, 20.00

7

f KONZERTE BAD IBURG The Subway Tunes, Hanseplatz, 15.30 MÜNSTER Adam Green - Anti-Folk Großmeister, Gleis 22, 21.00 Siehe Musik

P


7.7.

8.7.

Die Ausstellung Marcus Caelius zeigt einen außergewöhnlichen archäologischen Fund: einen Gedenkstein, der die Geschichte eines Soldaten erzählt. Noch bis 11. Juli! > Museum und Park Kalkriese

f PARTY OSNABRÜCK Audiophones Wohnzimmer „Bringt Eure Schallplatten mit!“ – interaktive Party, Big Buttinsky, 20.00 MÜNSTER Bingo Beats mit BingoBernd Kneipenabend mit klassischem Bingo, SpecOps, 20.00 Disco 2000 - Lieblingslieder 2000-2009, Cuba Nova, 22.00 RIP Night Party - Alternative Rock & Independent & Crossover, Gogo, 22.00 RIESTE Cocktail Party und WM-Halbfinale, Alfsee Strandarena, Ab 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax 99 Cent Party Getränkespecials, 21.00 Diablo Diablos Red Campus Night - Getränke Specials, 20.00 DK der Klub Pirates of DK - Kickern, Doko, Schach in der Kneipe, 20.00 Glanz & Gloria Endlich Wochenende! - Eintritt frei, 23.00 Grand Hotel Disco Bingo mit Christian Steiffen, 19.00 Hyde Park Oldies - Von Aphrodites Child bis ZZ Top, 22.00 SubstAnZ Punk Kneipe - Günstige Getränke, Kickern und Punk Mucke, 21.00 Tiefenrausch Halbe Liter Action, 20.00 Trash Studentenseminar - Getränke-Sonderpreise, 19.00 Unikeller Fassnacht - BierSonderpreise für 0,4l Fassbiere, 19.00 BIELEFELD Movie No Compromise - Alternative, 22.00

1 . P L AT Z !

PRO STEAKTEST

Achmerstr. 2 · Lotte-Wersen Tel. 0 54 04/9 83 83 www.tennessee-mountain.de

Erinnern wir uns: Ende der 1980er fanden in den USA erste Poetry Slams statt, Anfang der 90er ging der Boom auch hier los – Osnabrücks Hobby-Dichter waren vorne mit dabei. > Lagerhalle

MÜNSTER Amp Disco Pigs & Pop - Rave & Elektro, Pop & Indiepop 2. Floor, 22.30

f BÜHNE GEORSMARIENHÜTTE Das Klimakterium schlägt zurück - Kabarett von der Frauenhilfe Event, Forsthaus Oesede, 20.00

f KINO FILMSTARTS RMahler auf der Couch - Drama Siehe Kino

P

f SPORT OSNABRÜCK Die Fußball-Weltmeisterschaft Halbfinale 2, Public Viewing Locations, 20.30

f KIDS OSNABRÜCK Kosmisches Fußballspiel, Planetarium, 15.00 Sternenhimmel im Juli, Planetarium, 19.30 COESFELD Der kleine Tag - Familienmusical, Freilichtbühne Coesfeld, 10.00+15.00 GEORGSMARIENHÜTTE Ferienpass-Kinderkino: Coraline, Antoniusschule, 16.00 GREVEN-RECKENFELD Pippi Langstrumpf, Münsterländische Freilichtbühne, 09.30+16.00 TECKLENBURG Michel – Das Familienmusical, Freilichtbühne, 15.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK WM Live - Halbfinale 2 – Sollte Deutschland noch dabei sein, gibt es für jedes Tor eine große Runde!, Hollywood Casino Osnabrück, 20.00 Lady’s Day - Freier Eintritt und Begrüßungsdrink für alle Damen, Hollywood Casino Osnabrück, ganztägig

DO

>

8

f KONZERTE OSNABRÜCK 9. Belmer Kultursommer Leco-

n’s Musik Abend - Five-n-Dime, 80er Jahre Rock, Gasthaus Lecon, 18.30 Soundcheck Live on Stage Bands werden im Aushang bekannt gegeben, Onkel Tony, 20.00 Pay-after Konzert mit Zucchini Sistaz - Swing’n’Jazz, Big Buttinsky, 21.00 Siehe Foto

P

BRAMSCHE Sommerkulturprogramm: Get the Cat - Bluessongs, Kirchplatz, 19.30 GEORGSMARIENHÜTTE Sonderveranstaltung Konstantin Wecker & Hannes Wader „Kein Ende in Sicht“, Waldbühne Kloster Oesede, 20.00 Siehe Foto

Alle Spiele! 2 Groß - Leinwände! 3 Groß - Fernseher!

P

f PARTY OSNABRÜCK Salsa-Party, Mojito El Cubano, 20.30 Weekend Start & Schneckenpass-Party, Alando Palais, 21.30 MÜNSTER Listen with open ears & mind Experimental, Drone, Doom, SpecOps, 20.00 Kinder der Neunziger, Cuba Nova, 22.00

f CLUBS OSNABRÜCK Grand Hotel Hotellounge - Mit Becks Sonderpreisen und dem Mixtape DJ-Team, 19.00 Hyde Park Thursday Guitars, Dark, Electronics, 22.00 Kleine Freiheit Astra Nacht Indie, Alternative und Pop; mit Getränkespecials, 23.00 Stellwerk Studiclub – Von Studenten für Studenten - Neue Partyreihe, 23.00 The Whisky Rock Karaoke, 20.00 Tiefenrausch G. Peter’s Garagenlounge, 20.00 Trash Freundeskreis, 19.00 HERFORD Go!Parc Club Culture - HouseElectro-Minimal, Soul-PopCharts, Lounge-Cafe Del Mar, 20.30 MÜNSTER Escape After Work Party, 18.00

f KINO FILMSTARTS RBergfest - Drama RLügen macht erfinderisch Komödie Siehe Das lohnt sich

P

RMr. Nobody - Science Fiction, Drama, Fantasy Siehe Kino

P

Kulturbüro Gronau und

rock'n'popmuseum Gronau präsentieren:

13.08.

Portico Quartet (rock´n´popmuseum)

20.00 Uhr

(New Brit Jazz)

21.08.

„Auf die Ohren“ (mit: BossHoss, u.a.)

17.00 Uhr

Festival am rock´n´popmuseum

17.9. 19.9.

Stadtfest Gronau (Innenstadt) u.a. mit Gourmetmeile

08.10.

Poppa Chubby (rock´n´popmuseum)

20.00 Uhr

(Blues-Rock)

05.11.

Herbert Knebel´s Affentheater

20.00 Uhr

Programm: „Love is in the Er“ (Bürgerhalle)

17.12.

Konstantin Wecker (Aula)

20.00 Uhr

Programm: „Leben im Leben“

Tickets: Touristik-Service Gronau, Fon 02562/99006 touristik@gronau.de · www.ticketonline.de Info: Kulturbüro Gronau GmbH, Fon 0 25 62 / 7 18 70 rock'n'popmuseum Gronau, Fon 0 25 62 / 81 480 STADTBLATT≈7.2010 35


werwowas 8.7.

9.7.

Zwei charmante Liederpoeten machen gemeinsame Sache: Wecker & Wader wollen mit „Kein Ende in Sicht“ musikalisch die soziale Kälte vertreiben. > Waldbühne Kloster Oesede

RPlease Give - Drama, Komödie Siehe Kino

P

RPornography - Thriller, Mystery RPredators - Thriller, Action, Science Fiction Siehe Kino

P

RHerbstgold - Dokumentation

f LITERATUR OSNABRÜCK Poetry Slam - Dichter sind andere auch nicht, Lagerhalle, 21.00 Siehe Foto

P

f KIDS OSNABRÜCK Professor Photon, Planetarium, 15.00 GEORGSMARIENHÜTTE Ferienpass-Kinderkino: Coraline, Antoniusschule, 16.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Deutsch-türkischer Gesprächskreis, Arabesque, 20.00 Uferlos Stammtisch, Café Larimar, 20.00 Hochsensibilität - Vortrag von Yvonne Zschomak, Lagerhalle Raum 204, 20.00 Casinotag: Für süße Genießer! Für alle Leckermäuler ein Lindt-Präsent bei freiem Eintritt, Hollywood Casino Osnabrück, ganztägig HipHop Workshop – mit Spax „Verbal statt brutal“, JZ Westwerk, ganztägig

FR

9

f KONZERTE OSNABRÜCK X-Port-Band - Der Kultursommer-Klassiker: Rock, Pop, Oldies, Belmer Marktplatz, 18.00 HipHop Jam – On Stage: Spax & Dj Whizz + Gäste - „Verbal statt brutal“, JZ Westwerk, 20.00 Siehe Das lohnt sich

P

Pay-After Konzert mit Starmen David Bowie Tribute Band, Big Buttinsky, 21.00 Siehe Foto

P

Konzert, SubstAnZ, 21.00 BAD ESSEN Broadway goes Rock - Landesgartenschau 2010 – Die Sän-

36 STADTBLATT≈7.2010

Das Konzert der Zucchini Sistaz sollte man sich nicht entgehen lassen. Im Outfit und Sound der 30er Jahre frönen drei Studentinnen aus Lingen dem Swing’n’Jazz. > Big Buttinsky

ger und Tänzer präsentieren die Highlights der besten Broadway- und Rock-Musicals der letzten 25 Jahre, Waldbühne, 20.30 MÜNSTER Live im Sputnikcafe - „Warfield Within“, „Fleshworks“, „Embodying the End“, „Icarus Downfall“, Sputnikcafe, 20.00 NEUENKIRCHEN 15. Neuenkirchener Open Air Eimer & Forke, Klangwelt Kampsheide, Destination Anywhere, Sevenkind, A5RichtungWir, Benzin, Festivalgelände, ganztägig

f PARTY OSNABRÜCK Party Friday, Onkel Tony, 20.00 Afrikanische Nacht – Festivalabschlussparty - I.R. von Afrika in Osnabrück 2010, Lagerhalle, 20.30 MotownParty - Tanzclub, Blue Note, 21.30 RabenNacht - Dark Wave, Gothic, Industrial und EBM, Hyde Park, 22.00 M’Era Luna Party - Warm-Up Party für das M’Era Luna Festival, Hyde Park, 22.00 African Night - Afrikanische Musik und Drinks, Schall und Rauch, 22.00 Fridays Delight - Tanzen auf 4 Areas, Alando Palais, 23.00 90er Trash Party! - Alles, was in den 90ern schon nicht gehört werden durfte, Glanz & Gloria, 23.00 Is This It - Eine Dekade Indie, Kleine Freiheit, 23.00 BIELEFELD Internationales Festival, JZ Kamp, 20.00 Castin Party, Forum, 22.00 Sportlerparty - Special: Stadtpalais Karakoke Nacht, Stadtpalais, 22.00 Depeche Mode Party - Fieser Freitag, Ringlokschuppen, 22.30 Disko Total vs. Back to the new School - Indiepop, Rock, Radio – 80es Disko, Hip Hop und Elektronisches, Stereo, 22.30 MÜNSTER WM-Party - Die WM geht zu Ende – die Party geht weiter, Go!Parc, 21.30 Rocking Friends, Gogo, 22.00 RIESTE BeachBar Party - Happy Hour von 20.00-21.00, Alfsee Strandarena, Ab 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax 10 / 25 Party - Verzehrspecials, 21.00

DK der Klub Hell on Earth - Neckbreaker mit Marcus und Markus, 20.00 Five Elements Club Sneakers Time, 22.00 Grand Hotel Hin und Becks - Mit dem DJ-Team DreiEckenEinElfer, 19.00 Haus der Jugend Café Caliente Salsa Disco, 21.00 Plan B Hinein ins Wochenende, 21.00 Stellwerk Electro-Love präsentiert: Electro Ferris, 23.00 The Whisky Sixties Night, 20.00 Tiefenrausch Nur das Beste aus dem Regal, 20.00 Trash Rockin’ Trash - Rockabilly, Psychobilly, Garagenrock, Ska, Speedfolk und Punk. Specials: Dosenbier und Jim Beam, 19.00 BIELEFELD Movie Rock, 22.00 Stereo Students Pop vs. Bashment - Independentsuperpop + Reggae & Beats, 22.30

10.7.

Laut ihrer Homepage sind Starmen die einzige David Bowie-Tributeband in Deutschland. Die Männer aus Löhne spielen seine Klassiker – von „Heroes“ bis „China Girl“. > Big Buttinsky

f KUNST MÜNSTER Vernissage: Barackenjahre - Die Geschichte der „Baracke“ in Münster (1997-2010) im Rahmen einer Ausstellung, SpecOps, 20.00

f SPORT OSTERCAPPELN-VENNE Oki After Work Golf - Gäste willkommen!, Golfclub Varus, Ab 18.00

f KIDS OSNABRÜCK Sommerkämp – Der Spielbus Harry hält auf der Kamp Promenade, Kamp-Promenade, 11.00-18.00

P Siehe Kids & Co.

HERFORD

f AUSSERDEM

Go!Parc WM Sponsor Nacht, 21.30

OSNABRÜCK

IBBENBÜREN Aura Energy Friday, 22.00 MÜNSTER Amp Fieber Tanzparty und Elektrikfieber - Indietronics & Indie, 22.30 Heaven Thank God it’s Heaven Funk, Soul, Discoclassics und House, 23.00 Sputnikhalle Shark Attack - Der harte Freitag im Monat, 23.00

f BÜHNE COESFELD

Deutsch-italienischer Gesprächskreis, Eiscafé San Remo, 19.00 Kuutamo-Saunanacht - Saunieren bei Mondschein im Frühling – ab 22.30 textilfreies Schwimmen und Aqua-Fitness, Nettebad, 19.00

SA

Studio 54 - Abendmusical, Freilichtbühne Coesfeld, 20.30

10

GREVEN-RECKENFELD

f KONZERTE

My Fair Lady, Münsterländische Freilichtbühne, 20.30

OSNABRÜCK

TECKLENBURG 3 Musketiere, Freilichtbühne, 20.00

P Siehe Theater f KINO OSNABRÜCK Büdchen am Westerberg: Kurzfilmprogramm: Hund Open-Air Kino, noch offen

f LITERATUR OSNABRÜCK Sommernachtsmärchen – Märchenhaftes im Feuerschein Erzählwanderung durch die Stadt mit Märchen, Feuer und Musik, Treffpunkt Schlossinnenhof, 20.30

Pay-After Konzert mit Dr. Dreler & Friends - Reggae-Musikabend mit 3 angereisten DJs, Big Buttinsky, 22.00 CLOPPENBURG 11. Cloppenburger Kultursommer: 19. Stapelfelder Open Air - „Rock an der B 213“, Raststätte Cloppenburger Land, 20.00 HARSEWINKEL Sun Swing Poolparty im Freibad - Die Happy, Die G*Hör-Gang, Burn, Miss Thomson, Freibad, 17.00 MINDEN Jazz Summer Night - Samba For Ya, Latin Love Affair, Xantoné Blacq & Band, Defunkt Soul, Marktplatz, 18.00

Heute tragen Luftmentschn Klezmer, Weltmusik und Alpenfolk auf Hackbrettern, Bass, Geige oder Gitarre in Osnabrück vor. Morgen sieht man die Jungs in Bramsche. > Theatervorplatz

NEUENKIRCHEN 15. Neuenkirchener Open Air DoK, FamousForYou, AgeOfOrange, Noch ne Band, Spieltrieb, Uncle Frankle, Revolving Door, Festivalgelände, ganztägig

f PARTY OSNABRÜCK Paranoid Headbangers Ball Rock und Metal - anschließend ab 04.00 Frühschicht - Danceclassix / Rock/Pop, DK der Klub, 20.00 All mixed up... - PartyNight, The Whisky, 20.00 Salsa-Party, Mojito El Cubano, 20.30 In ist, wer drin ist - Partyhits, Onkel Tony, 21.30 Saturday Night Longdrink Party, Alando Palais, 22.00 Generation 30 Party - Pop, Guitar, Dancefloor, Electronica, Five Elements Club, 22.00 Radio 21 Party – Wir spielen, was wir wollen!, Rosenhof, 22.00 Elektrotechnik Note1 - Elektro, Minimal, Techno, Schall und Rauch, 22.00 BORGHOLZHAUSEN Rock Oldie Night mit DJ Lüttie, B3, 22.00 MÜNSTER Terror to the bling era – DJ o.yes - Jazz- und funksamplelastige Rapmusik, SpecOps, 21.00 Auditorium - Die besten Beispiele aus den Charts, Rock, House und HipHop, Gogo, 22.00 Fast Forward Party - Punk, Alternative, Post-Core, Rock, Gleis 22, 23.00 RIESTE BeachBar Party - Happy Hour von 20.00-21.00, Alfsee Strandarena, Ab 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax Einer für alle - Verzehrspecials, 21.00 Glanz & Gloria We Say Dance! Pop und Rock, 23.00 Grand Hotel Wechselstrom, 19.00 Hyde Park Feel the Beat - Pop, Indie, Alternative und Electronics, 22.00 Kleine Freiheit Starclub - PartyRock und -Pop, 23.00 Mondflug Absolute Disco - Mit DJ Euronaut und „The Sound of Berlin“, 22.00 Plan B Der Samstag ist zum Tanzen da, 22.00 Stellwerk DampfLok - Die Partyschiene, 23.00 Tiefenrausch Subbassspezialisten Spezial, 20.00 Trash Lauschangriff, 20.00 Unikeller Trust in Bass - Drum’n Bass, 23.00

BIELEFELD Forum Electronic Lounge, 21.00 Movie 27Up - Ü27-Party, 22.00 Ringlokschuppen 80s/90s Sommer-Hit Eurodance Special SuperSamstag, Pop, 80s/90s Eurodance, 22.30 Stadtpalais Ladies Night meets Movie Night, 22.00 HERFORD Go!Parc Sommermärchen - Erlebnisnacht für den Gaumen, Magen, Augen, Ohren + „Wodka-Dröhnung“, 22.00 IBBENBÜREN Aura Mallorca Mania, 22.00 MÜNSTER Amp Tempocopter und High Voltage - Gitarrenlastige Indieklassiker und 70er, 90er Gitarrengrooves, 22.30 Go!Parc Summer Sensation, 22.00 Heaven Sweet House Music, 23.00 Metropolis Superträsh - 90er, Boygroups, Eurodance, 23.00 Sputnikhalle, Sputnikcafé Electric Ballroom Special mit 2 Floors - Alternative-Rock, Indie, Metal und Batcave, Wave, Industrial, Gothic Rock, 23.00 Sputnikhalle Disintergration Wave, Classics, Gothic Rock, Batcave, Minimal, 80’s, 22.00

Sommer in der Stadt

OSNABRÜCKER SAMSTAG

Gute Stimmung! Samstag, 10.7. Innenstadt, ab 11.00 Uhr

f BÜHNE BIELEFELD Battle of the Year Nordwest und B-Boy Massaka - Treffen der Breakdance Szene aus ganz Deutschland, Theaterlabor, 19.00 COESFELD Studio 54 - Abendmusical, Freilichtbühne Coesfeld, 20.30 MELLE Und ewig rauschen die Gelder, Waldbühne Melle, 20.30 TECKLENBURG 3 Musketiere, Freilichtbühne, 20.00

P Siehe Theater


11.7.

12.7.

13.7.

14.7.

Das JZ Westwerk lädt zum großen Wald- und Familienflohmarkt, da kann man sich auf fröhliches Feilschen, Kinderbelustigung und Tankstellen für das leibliche Wohl freuen. > Natruper Holz

Obwohl das Leben von Kneipenbesitzer Zino gerade kein Ponyhof ist, entwickelt sich sein Laden Soul Kitchen dank neuem Koch zum Szene-Geheimtipp. Fatih Akins Erfolgsfilm. > Universum Bramsche

Sylvie Kollin schaut heute den Osnabrückern in die Karten. Wer einen Blick in die Zukunft werfen will ist hier richtig. Die nächste Zahl beim Roulette behält sie jedoch für sich... > Hollywood Casino

Kinder, hier kann man was lernen! Michel aus Lönneberga ist ein Meister der Streiche. „Immer dieser Michel“, stöhnen alle auf dem kleinen schwedischen Bauernhof Katthult. > Freilichtspiele Tecklenburg

Tango Domingo, Blue Note, 18.00 WM Live - Finale – Sollte Deutschland noch dabei sein, gibt es für jedes Tor eine große Runde!, Hollywood Casino Osnabrück, 20.00 Tatort - Der Krimi auf Großbildleinwand, Grand Hotel, 20.15

Lesbenstammtisch Osnabrück, Café Larimar, 20.00

f KINO

f KONZERTE

f KIDS

OSNABRÜCK Cinestar: Triple Feature: Twillight, New Moon, Eclipse, 12.00

BRAMSCHE Sommerkulturprogramm: Luftmentschn - Jazz, Klassik, Folk, Pop, Tango und Klezmer, Gasthaus Varusschlacht, 12.00 Siehe Foto

OSNABRÜCK Großer Wald- & Familienflohmarkt - Aufbau ab 07.00 für Kinder, Jugendliche und Familien, Freigelände Natruper Holz, 09.00-16.00 Siehe Foto

f PARTY

CineKidz Happy Family - Die Großen zahlen wie die Kleinen! Wer Kinder (bis 11 Jahre) ins Kino begleitet, zahlt nur den Kinderpreis, Cinestar, 11.0022.00 Jemand frisst die Sonne auf, Planetarium, 15.00

MO

COESFELD Der kleine Tag - Familienmusical, Freilichtbühne Coesfeld, 15.00

f CLUBS

OSNABRÜCK Orgelkonzert mit Friederike Braun, St. Marien, 20.15 Open Stage Session - Open stage für Musiker. Eintritt frei, Big Buttinsky, 21.00

OSNABRÜCK Tiefenrausch Da Musik Schoo am verzapften Montag, 20.00 Trash Schall & Rausch, 19.00

MÜNSTER Mewithoutyou + Lingby, Gleis 22, 21.00 Siehe Musik

f KINO

f CLUBS

OSNABRÜCK Cinestar: CineSneak, 20.00

OSNABRÜCK DK der Klub 6 feet under - IndieAlternative-Rock-Wave-Gothic-Metal, 20.00 SubstAnZ Cafe Tatze - Offener Tierrechtstreff, 19.00 Tiefenrausch Tschechische Nacht, 20.00 Trash Rock, Pop und Becks - Mit Getränke-Sonderpreisen, 19.00 Unikeller Kickern für lau - Alle Tische (DTFB u. Lehmacher), 19.00

f SPORT OSNABRÜCK Die Fußball-Weltmeisterschaft Spiel um Platz 3, Public Viewing Locations, 20.30

f KIDS OSNABRÜCK Komm vorbei, mal mit! - Malwettbewerb mit tollen Preisen, Kamp-Promenade, 11.0018.00 Spielen wie die Indianerkinder Büffelkampf, Klapperschlange fangen, Bola werfen etc., Hulahop Kinderwerkstatt, 15.0018.00 Siehe Kids & Co.

P

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Osnabrücker Samstag – Gute Stimmung! - Klezmer und Weltmusik: „Luftmentschn“ auf dem Theatervorplatz, die Comedy-Trommler von Go! rund um den Marktplatz, der Harfenist Thomas Löffler am Heger Tor, Innenstadt, ab 11.00 Siehe Foto

P

SO

11

P

P

BIELEFELD aTRocKX – the dark exit, Movie, 22.00

f CLUBS OSNABRÜCK Big Buttinsky Karaoke mit Flehr, 22.30 Tiefenrausch Chips, Bex & Rock’n’Roll, 20.00 Trash Hörspielabend - Von John Sinclair bis zu den Drei ???, 18.00

f BÜHNE MELLE Der Zauberer von Oz, Waldbühne Melle, 16.00 TECKLENBURG 3 Musketiere, Freilichtbühne, 19.00 Siehe Theater

P

f KINO OSNABRÜCK Büdchen am Westerberg: Mein Bruder ist ein Hund Open-Air Kino, 11.00

f SPORT OSNABRÜCK Die Fußball-Weltmeisterschaft Finale, Public Viewing Locations, 20.30

KALKRIESE Großer Familien-Mitmach-Tag in Museum und Park Kalkriese - Spielen, forschen und entdecken...auf den Spuren von Prof. Kalkriesel, zum Mittanzen und Mitsingen, Museum Kalkriese, 10.00-18.00 Siehe Kids & Co.

P

TECKLENBURG Michel – Das Familienmusical, Freilichtbühne, 15.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Piesberger Sonntagscafé & Kaffeegarten & Abenteuer Piesberg - Kinder und Erwachsene können kostenlos einen Rucksack samt Hammer, Handschuhen und Schutzbrille etc. ausleihen und den Piesberg entdecken, Piesberger Gesellschaftshaus, 14.00-18.00 Piesberg-Busrundfahrt, Museum Industriekultur, 14.30

12

BRAMSCHE Universum: Soul Kitchen - Filmkunstreihe, 20.00 Siehe Foto

P

f SPORT OSNABRÜCK Deutsche Minigolfmeisterschaft - Das wichtigste Minigolfereignis mit etlichen Welt- und Europameistern, Minigolfanlage Nettetal, 08.00-18.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK

f KIDS OSNABRÜCK Augen im All, Planetarium, 19.30

DI

COESFELD Der kleine Tag - Familienmusical, Freilichtbühne Coesfeld, 10.00

13

GREVEN-RECKENFELD Pippi Langstrumpf, Münsterländische Freilichtbühne, 09.30

f AUSSERDEM

f KONZERTE

P

OSNABRÜCK Sprechtag der Initiative Kulturund Kreativwirtschaft in Osnabrück, Medienhaus Osnabrück, 12.00-17.00 Zukunfts-Prognose! - Was sagen die Karten? Was bringt das nächste Jahr? Die bekannte Kartenlegerin Sylvie Kollin legt denen die möchten die Karten. Terminvergabe ab 19.00 an der Rezeption, Hollywood Casino Osnabrück, 19.00-24.00 Siehe Foto

P

f BÜHNE

Salsa-Schnupperstunde - Eintritt frei, Café Caliente, 20.00 MÜNSTER Tischtennisturnier SpecsCup, SpecOps, 20.00

MI

14

f KONZERTE

MÜNSTER Das Traumtheater von Seht Münster e.V. präsentiert: Macht. Liebe. Lust, Sputnikhalle, 20.00

MÜNSTER Anvil + Girlschool - Zwei Metal Legenden, Gleis 22, 21.00 Siehe Musik

P

nkneipe Studente Die erste

cks

Osnabrü

Mehr Infos unter: www.unikeller.de

WM-live auf Großbildleinwand

Osnabrück Hegertor-Viertel

01.07. Uni-Jazz-Session 10.07. Trust in Bass 17.07. outta Babylon 31.07. TomTomClub

Mittwochs: FASSNACHT Fassbier 0,4 l ür 2 EUR

Hahn Zwo: Strongbow Cider

24.07. DYP-Kickerturnier jeden Dienstag: KICKERN FÜR LAU STADTBLATT≈7.2010 37


werwowas 15.7.

16.7.

Wer akustische Musik mag, dem seien die Looping Brothers ans Herz gelegt. Fiddle-Tunes und Banjo-Breakdowns treffen auf Mandoline, Gitarre und Kontrabass. > Kirchplatz, Bramsche

An einem Auto lärmt mehr als nur die Hupe. In AutoAuto! zeigen zwei aufgehübschte Türenzuschläger, wie ein Opel Kadett zum Percussion-Werkzeug wird. Das macht riesigen Spaß! > Waldbühne Bad Essen

f PARTY

f BÜHNE

OSNABRÜCK Audiophones Wohnzimmer „Bringt Eure Schallplatten mit!“ – interaktive Party, Big Buttinsky, 20.00

OSNABRÜCK

HERFORD Holiday Party - „Die Mega-Ferien-Party für alle ab 16 J.“, Go!Parc, 21.30 MÜNSTER Holiday Party - Münster’s größte Ferienparty für alle ab 16 J., Go!Parc, 21.30 Disco 2000 - Lieblingslieder 2000-2009, Cuba Nova, 22.00 RIP Night Party - Alternative Rock & Independent & Crossover, Gogo, 22.00 RIESTE BeachBar Party - Happy Hour von 20.00-21.00, Alfsee Strandarena, Ab 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax 99 Cent Party Getränkespecials, 21.00 Diablo Diablos Red Campus Night - Getränke Specials, 20.00 DK der Klub Pirates of DK - Kickern, Doko, Schach in der Kneipe, 20.00 Glanz & Gloria Endlich Wochenende! - Eintritt frei, 23.00 Grand Hotel Hotel Mama - Studenten-Sonderpreise, 19.00 Hyde Park Oldies - Von Aphrodites Child bis ZZ Top, 22.00 SubstAnZ Punk Kneipe - Günstige Getränke, Kickern und Punk Mucke, 21.00 Tiefenrausch Halbe Liter Action, 20.00 Trash Studentenseminar - Getränke-Sonderpreise, 19.00 Unikeller Fassnacht - BierSonderpreise für 0,4l Fassbiere, 19.00

Darauf hat die Welt gewartet! – Grober Unfug auf 6 Seiten Kultur im Innenhof mit El Mago Masin, Haus der Jugend, 20.00

P Siehe Das lohnt sich

Sommer in der Stadt KULTUR IM INNENHOF

Darauf hat die Welt gewartet! Musikkabarett El Mago Masin

Mittwoch, 14.7. Innenhof Haus der Jugend 20.00 Uhr bei schlechtem Wetter im Saal

38 STADTBLATT≈7.2010

ACHTUNG! Heute ist Annahmeschluss für Kleinanzeigen

STADTBLATT

MÜNSTER Das Traumtheater von Seht Münster e.V. präsentiert: Macht. Liebe. Lust - 2. Aufführung, Sputnikhalle, 20.00

f PARTY

Cinestar: Eclipse – Bis(s) zum Abendbrot Vorpremiere, 19.30

OSNABRÜCK Salsa-Party, Mojito El Cubano, 20.30 Weekend Start & Schneckenpass-Party, Alando Palais, 21.30 MÜNSTER Kinder der Neunziger, Cuba Nova, 22.00

f KIDS

f CLUBS

COESFELD

OSNABRÜCK Grand Hotel Hotellounge - Mit Becks Sonderpreisen und dem Mixtape DJ-Team, 19.00 Hyde Park Thursday Guitars, Dark, Electronics, 22.00 Kleine Freiheit Astra Nacht Indie, Alternative und Pop; mit Getränkespecials, 23.00 Stellwerk Studiclub – Von Studenten für Studenten - Neue Partyreihe, 23.00 The Whisky Rock Karaoke, 20.00 Tiefenrausch G. Peter’s Garagenlounge, 20.00 Trash Freundeskreis, 19.00 BIELEFELD Movie Easy Skanging, 22.00 HERFORD Go!Parc Club Culture - HouseElectro-Minimal, Soul-PopCharts, Lounge-Cafe Del Mar, 22.00 MÜNSTER Escape After Work Party, 18.00 Sputnikhalle Der Dunkle Donnerstag - Gothic, Electro, DarkWave, EBM und mehr, 22.00

f KINO OSNABRÜCK

Der kleine Tag - Familienmusical, Freilichtbühne Coesfeld, 15.00 GEORGSMARIENHÜTTE Ferienpass-Kinderkino: Vorstadtkrokodile, Antoniusschule, 16.00 TECKLENBURG Michel – Das Familienmusical, Freilichtbühne, 15.30

P Siehe Foto f AUSSERDEM OSNABRÜCK Lady’s Day - Freier Eintritt und Begrüßungsdrink für alle Damen, Hollywood Casino Osnabrück, ganztägig BIELEFELD Bunkerslam Highlander 2009/2010 im Kamp, JZ Kamp, 20.00

BIELEFELD Movie No Compromise - Alternative, 22.00 MÜNSTER Amp Disco Pigs & Pop - Rave & Elektro, Pop & Indiepop 2. Floor, 22.30

17.7.

DO

15

f KONZERTE OSNABRÜCK

NEU: BLACK ANGUS

STEAKS VON CREEKSTONE FARMS, KANSAS

FILMSTARTS RBreath Made Visible - Dokumentation RDie Liebe der Kinder - Drama RDie Twilight Saga 3: Eclipse – Biss zum Abendrot - Fantasy, Romanze, Jugendfilm RGainsbourg - Musik, Biografie RKinatay - Drama RLola - Drama RMoon - Thriller, Science Fiction RMänner al dente - Drama Siehe Kino

P

RKarate Kid - Action, Familie, Drama Siehe Das lohnt sich

P

f KIDS OSNABRÜCK Der große Wasserspieltag, GZ Lerchenstraße, 14.00-17.00 Siehe Kids & Co.

P

Professor Photon, Planetarium, 15.00 GEORGSMARIENHÜTTE Ferienpass-Kinderkino: Vorstadtkrokodile, Antoniusschule, 16.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Uferlos Stammtisch, Café Larimar, 20.00 Casinotag: Schotter am Donnerstag - Es werden bei freiem Eintritt 5 x 200€ verlost, Hollywood Casino Osnabrück, ganztägig

FR

16

OSNABRÜCK Doc Moralez and his shitkickin’ Hot Burrito Show - Deutsche Klassiker neu vertont, starke eigene Songs, klasse Show, cooles Outfit, Belmer Marktplatz, 18.00 Vocal Heroes: Staffellauf - Viviane Kudo & Jo Schultz laden zum Open Air Konzert mit Freunden. Dabei sind Fabian von Wegen und Tina von Garrel, Haus der Jugend, 19.00 Siehe Das lohnt sich

P

BRAMSCHE

P Siehe Foto

f KINO

f KONZERTE

Soundcheck Live on Stage Bands werden im Aushang bekannt gegeben, Onkel Tony, 20.00 Sommerkulturprogramm: Looping Brothers - Akustische Musik, Country- und Folkmusik, Fiddle-Tunes und BanjoBreakdowns, Kirchplatz, 19.30

WM zu Ende, ab nach Talge! Hier steigt jährlich eins der tollsten Festivals des Sommers, das Talge Open Air – u.a. dabei: Boozed (Foto), Insolvent Insomniacs und Supercharger. > Talge, Festivalgelände

Achmerstr. 2 · Lotte-Wersen Tel. 0 54 04/9 83 83 www.tennessee-mountain.de

BAD ESSEN Auto Auto! - Landesgartenschau 2010 – Bei Auto Auto! entsteht Musik mittels Opel Kadett, Waldbühne, 20.30 Siehe Foto

P

Beim Zirkus Rämmi Dämmi heißt es ab dem 22. Juli im Schlossgarten wieder mal: Alle Kids auf die Bühne – zum Mitmachen! Einen Vorgeschmack gibt’s am Osnabrücker Samstag. > Innenstadt

BIELEFELD The Twang - Countryfication, Movie, 20.00 CLOPPENBURG 11. Cloppenburger Kultursommer: Ina Müller singt und schnackt up platt Open-AirKonzert, Raststätte Cloppenburger Land, 20.00 MÜNSTER Truth by Revelation - „A Baleful Agony“, „Almost Too Late“, „The Green River Burial“, „Spider Killed Bananaman“, „Bust A Move“, „Ophelias Great Day“, Sputnikcafe, 19.00 TALGE (BEI BERSENBRÜCK) Talge Open Air 2010 - Harthof und Boozed, Aftershowparty mit DJ Lagi, Festivalgelände, 21.00 Siehe Musik

P

f PARTY OSNABRÜCK Party Friday, Onkel Tony, 20.00 Hausfest – 1 Jahr Frankenstraße, 2 Jahre SubstAnZ – 3 tage feiern - Vorträge, Workshops, Flohmarkt, Konzert, Party und mehr, SubstAnZ, 20.00 MotownParty - Tanzclub, Blue Note, 21.30 00er Jahre Party - Hot Night Promo Special, Alando Palais, 22.00 99cent Party - Alle offenen Getränke 99cent, Schall und Rauch, 22.00 BIELEFELD Tinnitus Party - Rock, Pop, Alternative, Forum, 22.00 Ü30 Party, Stadtpalais, 22.00 IBBENBÜREN Salitos Beachlife, Aura, 22.00 MINDEN 30’ Dancin - Tanzparty, Kulturzentrum BÜZ, 21.30 MÜNSTER Schall und Rausch - Von Dirty old School Rap & HipHop zu Electrofunk und Bastard-Pop, SpecOps, 20.00 Against BlingBling - HipHop, Gogo, 22.00 Kräutertempel - Worldmusik zum Feiern und Tanzen, Gleis 22, 23.00 Rock-et - Rockparty, Sputnikhalle, 23.00 RIESTE BeachBar Party - Happy Hour von 20.00-21.00, Alfsee Strandarena, Ab 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax 10 / 25 Party - Verzehrspecials, 21.00 DK der Klub Schwarzer Freitag Gothic, Wave, Elektro etc., 20.00

Glanz & Gloria Mixtape - 80’s, 90’s, Rare, 23.00 Grand Hotel Hin und Becks - Mit dem DJ-Team DreiEckenEinElfer, 19.00 Hyde Park Rocknacht - Rock, Metal, Emo-Core und mehr, 22.00 Kleine Freiheit Swing-Ska-LaBim - Swing, Ska, Rockabilly, 23.00 Plan B Hinein ins Wochenende, 21.00 Stellwerk Electro-Love - Aus Liebe zur Musik - Deephouse, Techhouse, Minimal, Electro, 23.00 The Whisky Rockabilly Rumble Rockabilly, Oldies, Country, Hillbilly, Rock’n’Roll, 20.00 Tiefenrausch Nur das Beste aus dem Regal, 20.00 Trash Rockin’ Trash - Rockabilly, Psychobilly, Garagenrock, Ska, Speedfolk und Punk. Specials: Dosenbier und Jim Beam, 19.00 BIELEFELD Movie Rock, 22.00 Ringlokschuppen Fieser Freitag - EBM/Industrial, Deep Inside, Hardcore, Emo, Metalcore, 22.30 Stereo Students Pop trifft Elektronika - Independentsuperpop u. Elektronika trifft „Monozentrik“!, 22.30 HERFORD Go!Parc Wild Summer Excess Verrückt, durchgeknallt & sexy + Outdoor Schaum-Area, 21.30 MÜNSTER Amp Fieber Tanzparty und Elektrikfieber - Indietronics & Indie, 22.30 Go!Parc Crazy Summer Night Verrückt, durchgeknallt & sexy, 21.30 Heaven Thank God it’s Heaven Funk, Soul, Discoclassics und House, 23.00

Sommer in der Stadt VOCAL HEROS

Staffellauf Viviane Kudo & Jo Schultz Fabian.Von.Wegen · Tina von Garrel

Freitag, 16.7. Innenhof Haus der Jugend 19.00 Uhr bei schlechtem Wetter im Saal

f BÜHNE GREVEN-RECKENFELD My Fair Lady, Münsterländische Freilichtbühne, 20.30


Westwer JUGENDZENTRUM

141

Juli 2010 TERMINE Do./Fr. 08. + 09.07. Euer Sound, Euer Text, Eure Bühne

Man sollte kleine Festivals nicht unterschätzen! Beispielsweise das Sentrup Open Air. Fettes Line Up mit Picture Perfect, Lo Parker und Co. sowie Bier und Wurst für jeweils 1 Euro. Hin da! > Bad Iburg Sentrup, Schweinekamp

Volle Tanzflächen, begeistertes Publikum, Musik und Unterhaltung handgemacht: Smile sind eine der erfolgreichsten Top 40 Bands der Region und rocken alljährlich das Zelt bei der Mondnacht auf Hawaii, einem der erfolgreichsten Feste im Umkreis. > Eggermühlen

HIP HOP Workshop mit SPAX Anmeldung & Infos unter Tel. 131838

TECKLENBURG 3 Musketiere, Freilichtbühne, 20.00 Siehe Theater

P

5Bugs, Aftershowparty mit DJ Lagi, Festivalgelände, 20.00

P

Siehe Musik

f KINO BAD IBURG Schloss: Die geheimnisvolle Minusch Ein Familienfilm aus den Niederlanden im Open Air-Kino, 22.00

QUAKENBRÜCK Radio ffn Beach Party, Gelände des Rennvereins, 21.00

f CLUBS

f LITERATUR OSNABRÜCK Uwe Neubauer liest Charles Bukowski, Big Buttinsky, 22.00

f KIDS OSNABRÜCK Sommerkämp – Der Spielbus Harry hält auf der Kamp Promenade, Kamp-Promenade, 11.00-18.00 Siehe Kids & Co.

P

Schnitzen wie Michel aus Lönneberga, Museum Industriekultur, 15.00 Siehe Kids & Co.

P

Zirkus Rämmi Dämmi, Schlossgarten, Ab 15.00 Siehe Kids & Co.

P

SA

17

f KONZERTE BAD ESSEN Bonjour Kathrin - Landesgartenschau 2010 – Caterina-Valente-Hommage im Stil der großen 50er-Jahre-Shows, Waldbühne, 20.00 BAD IBURG Sentrup Open Air - Paranoize, Wake Up! u.a. – www.sentrupopenair.de, Schweinekamp Sentrup, 19.00 Siehe Foto

P

BRAMSCHE Bramscher Orgelsommer: Orgelmusik aus Skandinavien, St. Martinskirche, 18.00 MÜNSTER Wavves, Gleis 22, 21.00 Siehe Musik

P

RIESTE Live am Lift: Take Five, Alfsee Strandarena, 20.00 TALGE (BEI BERSENBRÜCK) Talge Open Air 2010 - Insolvent Insomniacs, Supercharger und

MÜNSTER Robots & Botanics - Funky Breaks & Robots Partisani, Cuba Nova, 22.00 RockCity - Klassiker & Raritäten ‘64-’07, Gogo, 22.00 Ü30 Alternative die 4te - Indie und Alternative, Sputnikhalle, 23.00

f PARTY OSNABRÜCK 90er Jahre Party, Rosenhof, 20.00 Hausfest – 1 Jahr Frankenstraße, 2 Jahre SubstAnZ – 3 tage feiern - Vorträge, Workshops, Flohmarkt, Konzert, Party und mehr, SubstAnZ, 20.00 1. Waldfest 2010 - „Royal Flash“ und „Starlight Excess“, Busch in Atter, 20.30

P Siehe Foto Salsa-Party, Mojito El Cubano, Kommederiestraße 20.30 Rock den Tony, Onkel Tony, 21.30 Roundabout 25 Party, Five Elements Club, 22.00 Eine Sommernacht - Sonnenblumendeko, Getränkespecials, Verlosung: Freikarten für das Moskaubad , Hyde Park, 22.00 Worldlife - Mit DJ K’mon aus Kamerun & DJ Toussaint aus Cote d’Ivoire, Mondflug, 22.00 Rock-O-Mania Reloaded - Der Rockpartygigant, Alternative, Rock, Metal, Punk, Core, Ska, Classix, N8, 22.00 Saturday Night Cocktail Party Cocktailnacht, Alando Palais, 23.00 BIELEFELD CSD-Party, Forum, 22.00 Smirnoff Night - Special: Hotel Staff Party meets Gastro Night & Blaulichtparty, Stadtpalais, 22.00 Disko Total – Popkultur pres. Use your Feet - Indie Pop, Alternative, Radio, Stereo, 22.30 EGGERMÜHLEN Mondnacht auf Hawaii - „finity“, „Smile“, „DJ Fuego“, Gasthof Böhmann, 20.00

OSNABRÜCK Alpenmax Einer für alle - Verzehrspecials, 21.00 Big Buttinsky Karaoke mit Flehr, 21.00 DK der Klub Sounds of the Underground - Von Punk bis Stoner Rock, 20.00 Glanz & Gloria We Say Dance! Pop und Rock, 23.00 Grand Hotel Wechselstrom, 19.00 Kleine Freiheit Starclub - PartyRock und -Pop, 23.00 Plan B Der Samstag ist zum Tanzen da, 22.00 Schall und Rauch Dark Nights EBM, Gothic, Industrial, 22.00 Stellwerk Gay-rose-club, 23.00 The Whisky Rock & Metal & more..., 20.00 Tiefenrausch Subbassspezialisten Spezial, 20.00 Trash Lauschangriff, 20.00 Unikeller Outta Babylon - Reggae/Dancehall, 22.00 BIELEFELD Movie 27Up - Ü27-Party, 22.00 Ringlokschuppen Bar-B-Q Vibrations Part II - SuperSamstag, Pop, Star Tracks (60s - 90s), 22.30 HERFORD Go!Parc Playhouse - Komisch eleltronische Musikspiele mit Avic II und Michael Mind, 22.00 MÜNSTER Amp Tempocopter und Zwei moshen - einer bangt - Gitarrenlastige Indieklassiker, anschließend Trusty Chords, Rock anschließend Metal, Hardcore, Alternative, 22.30 Go!Parc Summer Sensation, 22.00 Heaven Ministry of Sound at Heaven - Feat. DJ Voodoo, 22.00 Metropolis Superkracher Superkracher, Hits, Knaller und Granaten + Rock’n’Gröll live mit „Vier ist Relativ“, 23.00

f BÜHNE

IBBENBÜREN

BIELEFELD Kabarettsommer im Zweischlingen - Marco Tschirpke – „Lauf, Masche, lauf!“, Musikkabarett, Zweischlingen, 21.00

Gimme 5 - 5 Areas, 5 Parties, Aura, 22.00

BORGHOLZHAUSEN Sister Act, Freilichtbühne, 20.00

P

Siehe Foto

GREVEN-RECKENFELD My Fair Lady, Münsterländische Freilichtbühne, 20.30 MELLE Und ewig rauschen die Gelder, Waldbühne Melle, 20.30 MEPPEN Fame – Das Musical, Freilichtbühne, 20.00 TECKLENBURG 3 Musketiere, Freilichtbühne, 20.00 Siehe Theater

P

Sommer in der Stadt

Fr. 09.07., 20 Uhr Verbal statt brutal

HIP HOP KONZERT On Stage: SPAX & DJ WHIZZ + STISEK + LNC Ak: 5 €

So. 11.07., 8 Uhr

Großer Wald- & Familienflohmarkt Freigelände Natruper Holz Anmeldung ab sofort möglich

So. 25.07., 10 bis 13 Uhr

OSNABRÜCKER SAMSTAG

Marmelade & Co.

So ein Zirkus...

Familienfrühstück mit Kreativangebot Ki. 2 €, Erw. 4 €

Buntes Straßenkulturprogramm

Samstag, 17.7. Innenstadt, ab 11.00 Uhr

Sa. 25.09., 20 Uhr

CITY ROCK u.a. mit TAFKAT

Sa. 09.10. Jugendkulturtage 2010

f SPORT OSNABRÜCK Battle of Osnabrooklyn - 17. Osnabrooklyn Skateboard-Contest, Skateplatz Liebigstraße, 16.00 FC Twente Enschede - VFL Osnabrück - Testspiel, osnatel Arena, 17.00 OSTERCAPPELN-VENNE Golf 4 men – Herrengolf - Gäste willkommen!, Golfclub Varus, Ab 09.30

f KIDS OSNABRÜCK Komm vorbei, mal mit! - Malwettbewerb mit tollen Preisen, Kamp-Promenade, 11.0018.00 Das kleine Ritterturnier für Mädchen und Jungs - 6 Spielstationen wie z.B. Hufeisen werfen – (nur bei trockenem Wetter), Hula-hop Kinderwerkstatt, 15.00-18.00 Zirkus Rämmi Dämmi, Schlossgarten, Ab 15.00 Siehe Foto

P

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Osnabrücker SommerCon 2010 Rollenspieltage, Haus der Jugend, 10.00 Osnabrücker Samstag – So ein Zirkus... - Buntes Straßenkulturprogramm: ein Ausschnitt der circensischen Künste zum Anschauen und zum Mitmachen – mit dem Straßenclown

Ska/Punk Konzert mit

TALCO (Italien) The Bottrops (D) Grenzwert (OS) AK 12 €, VVK 9 € + Geb.

FA H R T E N Sa. 03.07., 9 Uhr

Rheinkulturfestival 2010 – Bonn

Fahrtkosten: 12 € Anmeldungen soweit noch Plätze frei!

Mo.12.07. bis Mo. 19.07.

Sportaktionswoche Sommer 2010 für Jugendliche in Österreich, Mallnitz/Kärnten Rafting, Mountainbike, Canyoning, Hochgebirgswanderung

Do. 22.07., 9 Uhr

AMSTERDAM – CITY Tagesfahrt Fahrtkosten: 12 €

Atterstraße 36 · OS Telefon 131838 · Fax 131561 jz-westwerk141@osnabrueck.de www.westwerk141.de

STADTBLATT≈7.2010 39


werwowas 18.7.

19.7.

20.7.

21.7.

Alle aufzeigen, die Musicals mögen! Das poppige Gospelspektakel Sister Act um Showgirl Donna und die singenden und tanzenden Nonnen überzeugt mit guter Besetzung. > Freilichtbühne Borgholzhausen

Ein Professor trifft in seinem Apartement auf zwei illegale Untermieter. Er bittet sie zu bleiben. Ein filmischer Appell an die Menschlichkeit: Ein Sommer in Ney York. > Universum, Bramsche

Open Stage – ein Abend also für Osnabrücks schlummernde Kreativtalente. Als Gast und professionelles Beispiel spielen Dead Western Horror-Country aus Kalifornien. > Big Buttinsky

Die Ausstellung Hoch Hinaus Und Rund Herum zeigt u.a. welche Tiere sich früher auf den Karussells drehten und lässt vierzig Jahre Osnabrücker Kirmesgeschichte Revue passieren. > Museum Industriekultur

DADO auf dem Theatervorplatz sowie dem Akrobaten „Toni Tornado“ und dem Duo „Two high“ im Heger Tor Viertel, Innenstadt, ab 11.00 Spiel mit! Familienfest - Spiele von gestern für Leute von heute, OSC-Sportanlage, 14.0018.00 TALGE (BEI BERSENBRÜCK) Talge Open Air 2010 - Internationales Spaßfußballkleinfeldturnier, Festivalgelände, 12.00

MELLE Der Zauberer von Oz, Waldbühne Melle, 16.00

f SPORT OSNABRÜCK Die Dümmer-Tour - Sommertour zum Gewässer, ADFC-Infoladen, 09.00 GEORGSMARIENHÜTTE G-M Hütter Mull - 50 Kilometer Marathon, Turnhalle, Ab 05.30

f KIDS

SO

18

f KONZERTE BAD IBURG Die Harmonas, Dörenberg-Klinik, 10.30 Schlager und Evergreens mit Swing con action, DörenbergKlinik, 10.30 BRAMSCHE Sommerkulturprogramm: ZweiMann-Kapelle - Waschbrett Wolf und Antek Prante zaubern Melodien und Rhythmen, Restaurant zum Amtsrichter, 11.00

OSNABRÜCK CineKidz Happy Family - Die Großen zahlen wie die Kleinen! Wer Kinder (bis 11 Jahre) ins Kino begleitet, zahlt nur den Kinderpreis, Cinestar, 11.0022.00 Langnese Erlebnistage – Der Sommer ist da! - Auch in diesem Jahr sind die LangneseErlebnistage wieder mit vielen Wasserspielen deutschlandweit auf Tour, Nettebad, 12.0018.00 Jemand frisst die Sonne auf, Planetarium, 15.00 Zirkus Rämmi Dämmi, Schlossgarten, Ab 15.00 Siehe Kids & Co.

P

GREVEN-RECKENFELD Pippi Langstrumpf, Münsterländische Freilichtbühne, 16.00

HANNOVER Pur - Open Air Tour 2010, Gilde Parkbühne, 20.00

LOHNE Pippi Langstrumpf, Freilichtbühne, 16.00

MÜNSTER Dead Western + Raketensommer - Dunkel schimmernder Folk, Fachwerk, 16.00

MEPPEN Jim Knopf und die Wilde 13, Freilichtbühne, 16.00

f PARTY OSNABRÜCK Hausfest – 1 Jahr Frankenstraße, 2 Jahre SubstAnZ – 3 tage feiern - Vorträge, Workshops, Flohmarkt, Konzert, Party und mehr, SubstAnZ, 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Tiefenrausch Chips, Bex & Rock’n’Roll, 20.00 Trash Hörspielabend - Von John Sinclair bis zu den Drei ???, 18.00

f BÜHNE BIELEFELD 20. Tanzfestival Bielefeld - Eröffnung mit dem Budapest Dance Theatre, Theaterlabor und Rathausplatz, 20.30 BORGHOLZHAUSEN Sister Act, Freilichtbühne, 16.00 Siehe Foto

P

40 STADTBLATT≈7.2010

Kaffee und Kuchen eingeladen, Hollywood Casino Osnabrück, ganztägig Trödelmarkt, Ratio-Großmarkt, ganztägig

TECKLENBURG Michel – Das Familienmusical, Freilichtbühne, 15.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Fahrten mit der Feldbahn - Nach fast 50 Jahren fährt die Feldbahn am Piesberg wieder, Museum Industriekultur, 10.00-18.00 Unbekannter Piesberg - Bei dieser Führung werden Bereiche vorgestellt, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind, Museum Industriekultur, 10.00 Oldtimertreffen - „Rund um Osnabrück 2010“, Piesberger Gesellschaftshaus, 10.0016.00 Tango Domingo, Blue Note, 18.00 Osnabrücker SommerCon 2010 Rollenspieltage, Haus der Jugend, 18.00 Tatort - Der Krimi auf Großbildleinwand, Grand Hotel, 20.15 Wiener Melange - Ab 15.00 werden die ersten 50 Gäste zu

MO

19

f PARTY MÜNSTER Shoeshine Swing Salon - Hot Jazz, New Hep Swing, SpecOps, 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Tiefenrausch Da Musik Schoo am verzapften Montag, 20.00 Trash Schall & Rausch, 19.00

f KINO OSNABRÜCK Cinestar: CineSneak, 20.00 BRAMSCHE Universum: Ein Sommer in New York Filmkunstreihe, 20.00 Siehe Foto

P

Big Buttinsky, 21.00

P Siehe Foto f CLUBS OSNABRÜCK DK der Klub 6 feet under - IndieAlternative-Rock-Wave-Gothic-Metal, 20.00 SubstAnZ Café Resistance - Offener antifaschistischer Treff, 19.00 Tiefenrausch Tschechische Nacht, 20.00 Trash Rock, Pop und Becks - Mit Getränke-Sonderpreisen, 19.00 Unikeller Kickern für lau - Alle Tische (DTFB u. Lehmacher), 19.00

f KIDS OSNABRÜCK Zirkus Rämmi Dämmi, Schlossgarten, Ab 15.00 Siehe Kids & Co.

P

Augen im All, Planetarium, 19.30 BRAMSCHE Wasser marsch! – Die mobile Wasserbaustelle, Dorftreff Sögeln, Echelkamp, 14.00-17.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Salsa-Schnupperstunde - Eintritt frei, Café Caliente, 20.00

P

MI

21

f AUSSERDEM

f KONZERTE

OSNABRÜCK Lesbenstammtisch Osnabrück, Café Larimar, 20.00 8. Sommerakademie Borgholzhausen - Kunstakademie, Bönkerscher Steinbruch, ganztägig

BAD IBURG Die Jojos, Hanseplatz, 15.30

DI

20

f KONZERTE OSNABRÜCK Orgelkonzert mit Gerhard Luchterhandt, Johanneskirche, 20.15 Open Stage Session – Special Guest: Dead Western - Open stage für Musiker. Eintritt frei,

OSNABRÜCK Alpenmax 99 Cent Party Getränkespecials, 21.00 Diablo Diablos Red Campus Night - Getränke Specials, 20.00 DK der Klub Pirates of DK - Kickern, Doko, Schach in der Kneipe, 20.00 Glanz & Gloria Endlich Wochenende! - Eintritt frei, 23.00 Grand Hotel Hotel Mama - Studenten-Sonderpreise, 19.00 Hyde Park Oldies - Von Aphrodites Child bis ZZ Top, 22.00 SubstAnZ Punk Kneipe - Günstige Getränke, Kickern und Punk Mucke, 21.00 Tiefenrausch Halbe Liter Action, 20.00 Trash Studentenseminar - Getränke-Sonderpreise, 19.00 Unikeller Fassnacht - BierSonderpreise für 0,4l Fassbiere, 19.00

f PARTY OSNABRÜCK Audiophones Wohnzimmer „Bringt Eure Schallplatten mit!“ – interaktive Party, Big Buttinsky, 20.00 MÜNSTER DJ Robson (Frei in der Stadt) Musikalisches Allerlei, SpecOps, 20.00 Holiday Party - Münster’s größte Ferienparty für alle ab 16 J., Go!Parc, 21.30 Disco 2000 - Lieblingslieder 2000-2009, Cuba Nova, 22.00 RIP Night Party - Alternative Rock & Independent & Crossover, Gogo, 22.00 RIESTE Cocktail Party, Alfsee Strandarena, 20.00

Zirkus Rämmi Dämmi, Schlossgarten, ab 15.00 Siehe Kids & Co.

P

GEORGSMARIENHÜTTE Ferienpass-Kinderkino: Oben, Antoniusschule, 16.00 LOHNE Pippi Langstrumpf, Freilichtbühne, 20.00 MEPPEN Jim Knopf und die Wilde 13, Freilichtbühne, 17.00 TECKLENBURG Michel – Das Familienmusical, Freilichtbühne, 15.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Lady’s Day - Freier Eintritt und Begrüßungsdrink für alle Damen, Hollywood Casino Osnabrück, ganztägig

BIELEFELD Movie No Compromise - Alternative, 22.00 MÜNSTER Amp Disco Pigs & Pop - Rave & Elektro, Pop & Indiepop 2. Floor, 22.30

Sommer in der Stadt

f KIDS OSNABRÜCK Zirkus Rämmi Dämmi, Schlossgarten, Ab 15.00 Siehe Kids & Co.

f CLUBS

KULTUR IM INNENHOF

Funky! Sexy! 40! Kabarett mit Michael Steinke

Mittwoch, 21.7. Innenhof Haus der Jugend 20.00 Uhr bei schlechtem Wetter im Saal!

f BÜHNE

DO

22

f KONZERTE OSNABRÜCK 9. Belmer Kultursommer Lecon’s Musik Abend - Farmhouse Blues Band (Mike, Toni & Gastmusiker) aus Belm, Gasthaus Lecon, 18.30 Soundcheck Live on Stage Bands stehen noch nicht fest, Onkel Tony, 20.00 Anchor & Some are more equal Hardcore aus Schweden und political Hardcore aus Osnabrück, SubstAnZ, 21.00 BRAMSCHE Sommerkulturprogramm: Ma Valise - Mix aus Rock und lateinamerikanischen Klängen, Kirchplatz, 19.30

OSNABRÜCK Funky! Sexy! 40! - Kabarett mit Michael Steinke, Haus der Jugend, 19.00

P Siehe Das lohnt sich BIELEFELD

AUCH BEI REGEN

RAUCHEN! BEI UNS IM KAMINZIMMER

20. Tanzfestival Bielefeld - The Symtoms, You trash! – OpenAir-Performance, Rathausplatz, 20.30

f KIDS OSNABRÜCK Hinter den Kulissen des Nettebads, Treffpunkt GZ Lerchenstraße, 10.00-13.00

P Siehe Kids & Co.

Achmerstr. 2 · Lotte-Wersen Tel. 0 54 04/9 83 83 www.tennessee-mountain.de


22.7.

23.7.

24.7.

Probieren und Informieren! Bis zum 25. Juli präsentieren 16 Weinerzeuger beim Rheinland-Pfälzischen Winzerfest ihre edlen Tropfen. Special: Sekt für Geburtstagskinder. > Marktplatz

Heute startet das zweitägige Johannisstraßenfest. Mit einer Schlemmermeile und LiveBands, u.a. spielen heute Starlight Excess und morgen die Schlagerpolizei (Foto). > Johannisstraße

Ein Bild für Romantiker: Zur Strandarena in Flammen wird der Alfsee mit Fackeln und Co. zum „Brennen“ gebracht. Musikalisch wird es rockig mit der Band Rocktools. > Strandarena Alfsee

f PARTY

f KIDS

OSNABRÜCK Salsa-Party, Mojito El Cubano, 20.30 Weekend Start & Schneckenpass-Party, Alando Palais, 21.30

OSNABRÜCK Professor Photon, Planetarium, 15.00 Zirkus Rämmi Dämmi, Schlossgarten, Ab 15.00 Siehe Kids & Co.

MÜNSTER Kinder der Neunziger, Cuba Nova, 22.00

f CLUBS OSNABRÜCK Grand Hotel Hotellounge - Mit Becks Sonderpreisen und dem Mixtape DJ-Team, 19.00 Hyde Park Thursday Guitars, Dark, Electronics, 22.00 Kleine Freiheit Astra Nacht Indie, Alternative und Pop; mit Getränkespecials, 23.00 Stellwerk Studiclub – Von Studenten für Studenten - Neue Partyreihe, 23.00 The Whisky Hot Shots Rock-Bar, 20.00 Tiefenrausch G. Peter’s Garagenlounge, 20.00 Trash Freundeskreis, 19.00 HERFORD Go!Parc Club Culture - HouseElectro-Minimal, Soul-PopCharts, Lounge-Cafe Del Mar, 22.00

P

GEORGSMARIENHÜTTE Ferienpass-Kinderkino: Oben, Antoniusschule, 16.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK 22. WeinSommer RheinlandPfalz in Osnabrück - Rheinland Pfälzisches Winzerfest, offizielle Eröffnung, Marktplatz, 18.00 siehe Foto

P

Uferlos Stammtisch, Café Larimar, 20.00 Casinotag: Kaufrausch - Jeder Gast erhält neben freiem Eintritt in beide Spielbereiche ein Rubbel-Los und kann Preise absahnen, Hollywood Casino Osnabrück, ganztägig MÜNSTER Musik-Quiz: 15 Songs - Thema dieses Abends: Decades – 80’s vs 90’s, SpecOps, 21.00

MÜNSTER Escape After Work Party, 18.00

f BÜHNE BIELEFELD 20. Tanzfestival Bielefeld - The Symptoms, Nothing there – or do dreams go to sleep during the day?, Theaterlabor, 20.30

f KINO OSNABRÜCK Innenhof der Domschule: Männerherzen - Filmstart bei Einbruch der Dunkelheit, 20.00 Siehe Das lohnt sich

P

FILMSTARTS RKleine Wunder in Athen Drama, Komödie RKnight and Day - Action, Komödie Siehe Das lohnt sich

P

RMen on the Bridge - Drama RMicmacs – Uns gehört Paris! Komödie Siehe Kino

P

RThemba - Drama, Sport RDas Konzert - Musik, Komödie

f SPORT OSTERCAPPELN-VENNE Varus-Open 2010 – 1. Tag Seniors Challenge - Gäste willkommen!, Golfclub Varus, Ab 11.00

FR

23

f KONZERTE OSNABRÜCK Greyhound 49 - New Country und American Lifestyle, Belmer Marktplatz, 18.00 BAD ESSEN Bad Essener Obertonfestival Stündlich wechselnde Künstler auf der Bühne, Dinosaurierfährten, Ab 14.00 DIEPHOLZ Appletree Garden Festival - We Were Promised Jetpacks, Bratze, Go Back To The Zoo, Stompin’ Souls, Die Sterne, We have Band, Balthazar u.a. – www.appletreegarden.de, Bürgerpark, ganztägig Siehe Musik

P

MINDEN Weserlieder Open Air - warumLila, Er France, Bad Nenndorf Boys, The Big Bungle, Novochild, Xtreme Reloaded, Amphitheater Minden, ganztägig Weserlieder Open Air - warumLila, Er France, Bad Nenndorf Boys, Amphitheater Minden, ganztägig

MÜNSTER Live im Sputnikcafe - „Fussgaengerzone“, „Melcolm Rivers“, „Atereal“, „The Boiler“, Sputnikcafe, 20.00 WESTERKAPPELN-DÜTE 7. Düte Rockt - V8Wankers, Nika Revolt, Therapiezentrum, Spitfire, Festplatz nahe Traktormuseum, 19.30

f PARTY OSNABRÜCK School Party Friday, Onkel Tony, 20.00 MotownParty - Tanzclub, Blue Note, 21.30 90er Jahre Party, Alando Palais, 22.00 Glanzival - Der Festivalsommer 2010 - Aufgelegt wird alles, was auf den Festivals vertreten ist, Glanz & Gloria, 23.00 BIELEFELD Summer Lounge meets Mallorca Party, Stadtpalais, 22.00 MÜNSTER Beach Break - Noch heißer als Springbreak, Go!Parc, 21.30 Tanz der Vampire - Gothic, Wave, Mittelalter, Gogo, 22.00 Rock-et - Rockparty, Sputnikhalle, 23.00 RIESTE BeachBar Party - Happy Hour von 20.00-21.00, Alfsee Strandarena, Ab 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax 10 / 25 Party - Verzehrspecials, 21.00 Café Caliente Funky Friday, 21.00 DK der Klub Chino’s Best of 6 feet under - EBM, Rock, Elektro, Gothic, 80er, 20.00 Grand Hotel Hin und Becks - Mit dem DJ-Team DreiEckenEinElfer, 19.00 Hyde Park Rocknacht Classix Rock, Metal, Hard’n Heavy, 22.00 Kleine Freiheit Mayhem! Indie, Wave, Pop, 90er, 23.00 Plan B Hinein ins Wochenende, 21.00 Stellwerk Electro-Love präsentiert: DJ Ennix, 23.00 The Whisky Sixties Night, 20.00 Tiefenrausch Nur das Beste aus dem Regal, 20.00 Trash Rockin’ Trash - Rockabilly, Psychobilly, Garagenrock, Ska, Speedfolk und Punk. Specials: Dosenbier und Jim Beam, 19.00 BIELEFELD Movie Rock, 22.00 Ringlokschuppen Burgwave II Fieser Freitag, Rabenschwarze Nacht, Deep Inside, Anno Domini Mittelalter Rock, 22.30

Mondnacht auf Hawaii klingt nach guter Laune. Die Top40-Bands Royal Flash (Foto) und Picadilly liefern diesmal den Soundtrack zum Mitsingen. > Eggermühlen

Stereo Students Pop vs Drum meets Bass - Independentsuperpop sowie Drum meets Bass, 22.30

LOHNE

HERFORD

f AUSSERDEM

Go!Parc Sommer sucht Sprosse „Die große Liebesparade“, 21.30

OSNABRÜCK

IBBENBÜREN Aura Hardbass - Hardstyle & Hardcore, 22.00 MÜNSTER Amp Fieber Tanzparty und Elektrikfieber - Indietronics & Indie, 22.30 Heaven Thank God it’s Heaven Funk, Soul, Discoclassics und House, 23.00

Pippi Langstrumpf, Freilichtbühne, 20.00

Johannisstraßenfest - „Yes, We Can“ – drei Bühnen, zwei Tage Party – Mit: „Starlight Excess“, „Starlights“ und „Vintage Area“, Johannisstraße, 19.00

P siehe Foto BIELEFELD Sparrenburgfest - Mittelalterliches Burg-Spektakulum, Sparrenburg, 13.00-22.00

f BÜHNE LÖHNE Der Widerspenstigen Zähmung Bernd Lafrenz’ Version der derben Komödie, Theater, 20.00 TECKLENBURG West Side Story, Freilichtbühne, 20.00

P

Siehe Das lohnt sich

f KINO OSNABRÜCK Innenhof der Domschule: Soul Kitchen - Filmstart bei Einbruch der Dunkelheit, 20.00

P Siehe Das lohnt sich f KUNST MÜNSTER Vernissage: hirschfabrik vom band – Hirsch Macht König - K. Hirsch präsentiert monarchische Dekadenz, SpecOps, 19.00

f SPORT OSTERCAPPELN-VENNE Varus-Open 2010 – 2. Tag Jugendförderpreis - Gäste willkommen!, Golfclub Varus, Ab 14.00 WALLENHORST

SA

f KONZERTE OSNABRÜCK Al Jarreau & Band - The Voice – Live in Concert 2010, OsnabrückHalle, 20.00

P Siehe Das lohnt sich BAD ESSEN Bad Essener Obertonfestival Stündlich wechselnde Künstler auf der Bühne, Dinosaurierfährten, Ab 14.00 The BossHoss - Shake Your HipsTour, im Vorprogramm: Hardy and the Hardons – Landesgartenschau 2010, Kirchplatz, 19.30

P Siehe Musik BORGHOLZHAUSEN Chicken House Meyer - Rock & Blues, B3, 20.30 BRAMSCHE Bramscher Orgelsommer: Saxorgue, St. Martinskirche, 18.00 Sommerkulturprogramm: The Royal Squeeze Box - QueenCover mit Akkordeon, Hotel Idingshof, 19.30

16. Internationale Niedersachsen-Junioren Rundfahrt - Rasante Fahrten vor einer internationalen Radrennkulisse, Große Straße, 18.00

DIEPHOLZ

f KIDS

MINDEN

OSNABRÜCK Sommerkämp – Der Spielbus Harry hält auf der Kamp Promenade, Kamp-Promenade, 11.00-18.00

P

Siehe Kids & Co.

24

Appletree Garden Festival www.appletreegarden.de, Bürgerpark, ganztägig

P Siehe Musik Weserlieder Open Air The Big Bungle, Novochild, Xtreme Reloaded, Amphitheater Minden, ganztägig MÜNSTER Antilopen - HipHop, SpecOps, 20.00

f PARTY OSNABRÜCK Headfull of Rock - Anschließend Frühschicht ab 04.00, DK der Klub, 20.00 Salsa-Party, Mojito El Cubano, 20.30 Ab 18zehn, Onkel Tony, 21.30 Saturday Night Longdrink Party, Alando Palais, 22.00 Studio 54 Party, Five Elements Club, 22.00 Ibiza Party 3, Mondflug, 22.00 90er Rock Indie & More Party, Rosenhof, 23.00 BIELEFELD Lifestyle Party - Special: A-Ha After Show Party, Stadtpalais, 22.00 Disko Total vs. Shake that Monkey - Indiepop, Rock, Radio, Stereo, 22.30 Himmel & Erde-Party - Feat. Fischplatte / Hamburg, Forum, 23.00 EGGERMÜHLEN Mondnacht auf Hawaii - „Piccadilly“, „Royal Flash“, „DJ Fuego“, Gasthof Böhmann, 20.00

P Siehe Foto MÜNSTER Kombinat vs. Scirocco Club - Balkan Beats, Slawen-Ska & Emigrantski Ragga, House & Electro, Cuba Nova, 22.00 Die 00-Jahre Party - Best of 2000-2009, Gogo, 22.00 Insonic Hell - Indie, Rock, Elektro, Pop, Sputnikhalle, 23.00 RIESTE Alfsee Strandarena in Flammen - Live-Musik: Rocktools, Coyote Gogos, Feuerwerk, Alfsee Strandarena, 20.00

P Siehe Foto f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax Einer für alle - Verzehrspecials, 21.00 Glanz & Gloria We Say Dance! Pop und Rock, 23.00 Grand Hotel Wechselstrom, 19.00 Hyde Park Feel the Beat - Pop, Indie, Alternative und Electronics, 22.00 Kleine Freiheit Starclub - PartyRock und -Pop, 23.00 Plan B Der Samstag ist zum Tanzen da, 22.00 Schall und Rauch House Arrest Funky, Vocal, Electro, Deephouse, 22.00 Stellwerk DampfLok - Die Partyschiene, 23.00

STADTBLATT≈7.2010 41


werwowas 25.7.

kids & co

Das Sinfonieorchester der Universität widmet sich in seiner Open Air-Matinée der deutschen Romantik. Da dürfen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Richard Strauss und Johannes Brahms nicht fehlen. > Schlossinnenhof

Familien-Mitmach-Tag

F Pimp my car! (1.7., Heinz-Fitschen-Haus). Hier kriegt ihr eine einmalige Chance: Ein echtes Auto zu besprühen und aufzumotzen – ohne dass jemand schimpft. Gestalten, rumschrauben – innen wie außen. Alles, was ihr dazu braucht, kriegt ihr. Was ihr allerdings mitbringen müsst, sind Ideen und Kreativität. F Oder seid ihr eher für Wasserfahrzeuge? Dann auf zum Floßbau (1.7., Technisch-ökologischer Lernort Nackte Mühle). Da könnt ihr euch fühlen wie Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Und zur Jungfernfahrt geht’s natürlich auf die Nette. Ob’s schwimmt? Bringt besser Badesachen mit!

Kulturflohmarkt

F Auf zum Kulturflohmarkt am Piesberg (4.7., Piesberger Gesellschaftshaus) Feilbieten und stöbern, feilschen und handeln, tauschen und plauschen. Plus Kulturprogramm natürlich. Plus Draisionenfahrten. Plus Dampflokbesichtigen. Plus Kaffeegarten. F Apropos baden: Weltrekordversuch im Badekappenfüllen? Bungee-Swimming? Wassermattenrennen? Jetzt ratet mal, wo’s so was gibt. Im Nettebad, meint ihr? Richtig! Und zwar am 4.7., beim Familienfest. Und wer sich ganz besonders ins (Bade-)Zeug legt, kriegt sogar einen kleinen Preis ... F Kennt ihr die Hula-hop Kinderwerkstatt? Nein? Das solltet ihr

Familienfest

ändern. Da ist im Juli jeden Samstag Open Air Spieleprogramm. Umsonst! Am 10.7. heißt das Motto: Spielen wie die Indianerkinder. Büffelkampf erwartet euch, Klapperschlange fangen, Bola werfen. F Der Familien-Mitmach-Tag (11.7., Museum und Park Kalkriese) ist was für alle, die Spaß am Spielen, Forschen und Entdecken haben. Und dann ist da noch die KI.KATanzalarm!-Show, präsentiert von Moderatorin Singa Gätgens vom ARD/ZDF-Kinderkanal. A-E-I-O-U Komm lass uns tanzen! F Sommer? Warm? Zeit für den Großen Wasserspieletag (15.7., Gemeinschaftszentrum Lerchenstraße). Lust auf Wasserrutschbahn, Apfeltauchen, Wasserbombenschlachten? Dann Badesachen einpacken und los. Fast wie im Nettebad, oder? F Ihr habt zwar nichts ausgefressen, aber wollt trotzdem Schnitzen wie Michel aus Lönneberga? Dann packt ein scharfes Taschenmesser ein und fangt an: Zwerge, Mäuse, Bären, Vögel ... Wann? Wo? Am 16.7. im Museum Industriekultur.

F Sommer = Baden? Klar. Aber wollt ihr mal wissen, wie es eigentlich Hinter den Kulissen des Nettebads aussieht ( 21.7., Nettebad, Treffpunkt GZ Lerchenstraße). Auf dieser Führung erfahrt ihr, wie Wasser in die Becken kommt, Luft in die Whirlpools und Strömung in den Kanal. Hingehen! Sowas kriegt ihr sonst nicht zu sehen! F Oder macht eine Radtour zum Demeter Hof Bünte/Venne unter dem Motto: Alles Bio oder was...? (21.7., ab Haus der Jugend). Es geht raus in den Landkreis, ihr kriegt eine Hofführung, könnt Sachen testen, die da produziert werden, im Freien ein Picknick machen. Aber bitte bedenken: Euer Fahrrad muss verkehrssicher sein, sonst geht’s nicht los. F Britische Doppeldeckerbusse haben ja was. Der Spielbus „Harry“ ist so einer. Knallrot, wie sich’s gehört. Fünf Wochen lang macht er jeden Freitag und Samstag in den Sommerferien (bis 24.7.) Station in der Kamp-Promenade. Im Unterdeck gibts ein 10.000-Bälle-Bad, im Oberdeck warten 8.000 Bauklötze. Dazu gibt’s jeden Samstag einen Malwettbewerb.

The Whisky Wacken 2010 – Warm up Party, 20.00 Tiefenrausch Subbassspezialisten Spezial, 20.00 Trash Lauschangriff, 20.00 Unikeller DYP-Kickerturnier – Der Saisonabschluss - Das größte DYP der Stadt mit anschließender Saisonabschluss-Party, 19.00 BIELEFELD Movie 27Up - Ü27-Party, 22.00 Ringlokschuppen Holiday pop? SuperSamstag, Pop, Star Tracks, House vs. Electro, 22.30 HERFORD Go!Parc We love Go!Parc - Verwöhnprogramm für alle, die den Go!Parc lieben, 22.00 IBBENBÜREN Aura Carribean Cocktail Night, 22.00 MÜNSTER Amp Tempocopter und High Voltage - Gitarrenlastige Indieklassiker und 70er, 90er Gitarrengrooves, 23.30 Go!Parc Summer Sensation - Beachlife Special, 22.00 Heaven Sweet House Music, 23.00 Metropolis Superstreifen - FilmVideospiel-Daddel-Ecke – Zocken wie auf der Kinoleinwand, 23.00

Sommer in der Stadt

OSNABRÜCKER SAMSTAG

Dixie on the Streets Swing bringt Schwung

Samstag, 24.7. Innenstadt

F Ja, er ist wieder da! Wer? Der Zirkus Rämmi Dämmi natürlich (16.22.7., Schlossgarten). Ist er ja jeden Sommer. Das Programm heißt „Allez Hopp“. Erst gibt’s was zum Kucken, dann seid ihr dran. Werdet Akrobaten, Clowns, Zauberer ... Eure Eltern werden große Augen kriegen.

11.00-14.00 Uhr

P Siehe Theater f KINO OSNABRÜCK Innenhof der Domschule: Wenn Liebe so einfach wäre Filmstart bei Einbruch der Dunkelheit, 20.00

P Siehe Das lohnt sich f SPORT OSTERCAPPELN-VENNE Varus-Open 2010 – 3. Tag The International - Gäste willkommen!, Golfclub Varus, Ab 08.00

f KIDS OSNABRÜCK Komm vorbei, mal mit! - Malwettbewerb mit tollen Preisen, Kamp-Promenade, 11.0018.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Osnabrücker Samstag – Dixie in the Streets - Swing bringt Schwung: Mit „Flase Flaskamp“ und „just you“, Innenstadt, Ab 11.00 Johannisstraßenfest - „Yes, We Can“ – drei Bühnen, zwei Tage Party – Mit: „Countdown“, „DJ Matze“ von der „Starlight Showdisco“ und „Die Schlager Polizei, Johannisstraße, 19.00 BAD IBURG Lama-Trekking für die ganze Familie - Zweistündige Tour rund um Bad Iburg mit den Tieren aus Südamerika, Restaurant Jägerhof, 15.00 BIELEFELD

f BÜHNE BIELEFELD 20. Tanzfestival Bielefeld - Tanzfestival-Party Openair, Rathausplatz, 20.30 Kabarettsommer im Zweischlingen - Käthe Lachmann – „Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst“, Comedy, Zweischlingen, 21.00

Spielbus „Harry“

Weitere Tipps & Termine im Internet unter www.kinderkultur-os.de

BORGHOLZHAUSEN Sister Act, Freilichtbühne, 20.00 MELLE Und ewig rauschen die Gelder, Waldbühne Melle, 20.30 MEPPEN Fame – Das Musical, Freilichtbühne, 20.00 TECKLENBURG

42 STADTBLATT≈7.2010

3 Musketiere, Freilichtbühne, 20.00

Sparrenburgfest - Mittelalterliches Burg-Spektakulum, Sparrenburg, 11.00-22.00

SO

25

f KONZERTE OSNABRÜCK Sinfoniekonzert im Schlossinnenhof - Sommerliche OpenAir-Matinée, Schlossinnenhof, 11.00

P Siehe Foto


26.7.

27.7.

28.7.

29.7.

Horst Lichter ist Fernsehkoch, Schnurbartträger und ein großer Fan von Butter und Sahne. In „Sushi ist auch keine Lösung“ erzählt er kuriose kulinarische Anekdoten. > Freilichtspiele Tecklenburg

Ein Geheimtipp (außer bei den Klassikfans) ist der Osnabrücker Orgelsommer. Während draußen die Sonne knallt, spielen Organisten Klassik in kühlen Kirchen. > Dom St. Petrus

Zweite und letzte Inliner Night. Heute wird noch mal der Wall befahren. Vorne weg die Polizei, dahinter dieSkater, die während der großen Schleife mit Musik gepusht werden. > Treffpunkt Ledenhof

Schon gemerkt? Das Big Buttinsky mausert sich zum Hot Spot für Bands. Heute spielen Reza (FR/IR) und Rupert Blackman (GB/NL) im Rahmen der Reihe Songs & Whispers. > Big Buttinsky

f CLUBS

Jemand frisst die Sonne auf, Planetarium, 15.00

OSNABRÜCK Big Buttinsky Karaoke mit Flehr, 21.00 Tiefenrausch Chips, Bex & Rock’n’Roll, 20.00 Trash Hörspielabend - Von John Sinclair bis zu den Drei ???, 18.00

LOHNE Pippi Langstrumpf, Freilichtbühne, 16.00

BIELEFELD Forum Electronic-Beats-Party, 22.00

f BÜHNE BORGHOLZHAUSEN Sister Act, Freilichtbühne, 16.00 MELLE Der Zauberer von Oz, Waldbühne Melle, 16.00 TECKLENBURG 3 Musketiere, Freilichtbühne, 20.00 Siehe Theater

P

f KINO OSNABRÜCK Innenhof der Domschule: Mary & Max - oder schrumpfen Schafe wenn es regnet? (Vorpremiere) - Filmstart bei Einbruch der Dunkelheit, 20.00 Siehe Das lohnt sich

P

f LITERATUR MÜNSTER Jens Friebe und Linus Volkmann - „Hatten Sie noch etwas aus der Minibar? - Ja, alles!“, SpecOps, 20.00

MEPPEN Jim Knopf und die Wilde 13, Freilichtbühne, 16.00 TECKLENBURG Michel – Das Familienmusical, Freilichtbühne, 15.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Piesberger Sonntagscafé & Kaffeegarten & Abenteuer Piesberg - Kinder und Erwachsene können kostenlos einen Rucksack samt Hammer, Handschuhen und Schutzbrille etc. ausleihen und den Piesberg entdecken, Piesberger Gesellschaftshaus, 14.00-18.00 Hunderallye - Open-Air Kino, Treffpunkt vor dem Dom, 14.00-17.00 Piesberg-Busrundfahrt, Museum Industriekultur, 14.30 Tango Domingo, Blue Note, 18.00 Tatort - Der Krimi auf Großbildleinwand, Grand Hotel, 20.15 BIELEFELD Sparrenburgfest - Mittelalterliches Burg-Spektakulum, Sparrenburg, 11.00-21.00 TECKLENBURG Lama-Trekking - Spaziergang durch den Kurpark mit Lamas und Alpakas als Begleittieren, Treffpunkt am Waldfreibad, 15.00

f SPORT OSNABRÜCK Radtour – Die Industriekulturlandschaft am Piesberg mit dem Rad entdecken, Museum Industriekultur, 10.00 BRAMSCHE Pack die Badehose ein - Radtour zum Herthasee bei Hörstel, Bahnhof, 10.00 OSTERCAPPELN-VENNE Varus-Open 2010 – 4. Tag Preis der Landesgartenschau, Chapman-Vierer - Gäste willkommen!, Golfclub Varus, Ab 09.00

f KIDS OSNABRÜCK Marmelade & Co. - Familienfrühstück für die ganze Familie, JZ Westwerk, 10.00-13.00 CineKidz Happy Family - Die Großen zahlen wie die Kleinen! Wer Kinder (bis 11 Jahre) ins Kino begleitet, zahlt nur den Kinderpreis, Cinestar, 11.0022.00

MO

TECKLENBURG Horst Lichter - „Sushi ist auch keine Lösung“, Freilichtbühne, 20.00

P Siehe Foto f KINO

f KINO

OSNABRÜCK Cinestar: CineSneak, 20.00 Innenhof der Domschule: Maria, ihm schmeckt’s nicht! Filmstart bei Einbruch der Dunkelheit, 20.00

OSNABRÜCK Cinestar: Freche Mädchen 2 – Vorpremiere - Komödie, Jugendfilm, 19.30 Innenhof der Domschule: Up In Thr Air - Filmstart bei Einbruch der Dunkelheit, 20.00 Siehe Das lohnt sich

P Siehe Das lohnt sich BRAMSCHE Universum: Das weiße Band - Filmkunstreihe, 20.00

f LITERATUR BAD ESSEN Zauberwald - Märchen und Naturerlebnis, Wald am Forum Natur, 16.00-18.00

OSNABRÜCK Ferienpass-Angebot: Die Radiowerkstatt für 12- bis 14-Jährige, Museum am Schölerberg, 10.00-14.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Lesbenstammtisch Osnabrück, Café Larimar, 20.00

f KONZERTE

OSNABRÜCK Fullmoonparty-special as always, Café Mojo, 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Tiefenrausch Da Musik Schoo am verzapften Montag, 20.00 Trash Schall & Rausch, 19.00

f BÜHNE BIELEFELD 20. Tanzfestival Bielefeld - Ferenc Fehér Company – Orpheus marathon – on the throne of the electric chair, Theaterlabor, 20.30

P

f KIDS

OSNABRÜCK Orgelkonzert mit Carsten Zündorf, Dom St. Petrus St. Johann, 20.15

P Siehe Foto Open Stage Session - Open stage für Musiker. Eintritt frei, Big Buttinsky, 21.00

f CLUBS OSNABRÜCK DK der Klub 6 feet under - IndieAlternative-Rock-Wave-Gothic-Metal, in der Kneipe: Kicker DYP, 20.00 SubstAnZ Cafe Tatze - Offener Tierrechtstreff, 19.00 Tiefenrausch Tschechische Nacht, 20.00

tige Getränke, Kickern und Punk Mucke, 21.00 Tiefenrausch Halbe Liter Action, 20.00 Trash Studentenseminar - Getränke-Sonderpreise, 19.00 Unikeller Fassnacht - Fassbier günstiger, 19.00 BIELEFELD Movie No Compromise - Alternative, 22.00 MÜNSTER Amp Disco Pigs & Pop - Rave & Elektro, Pop & Indiepop 2. Floor, 22.30

Sommer in der Stadt

OSNABRÜCK Sternenhimmel im August, Planetarium, 19.30

Andy Sauerwein

f AUSSERDEM

Endlich pleite! Jazz-Kabarett

OSNABRÜCK Salsa-Schnupperstunde - Eintritt frei, Café Caliente, 20.00

f KIDS

26 DI 27

f PARTY

Trash Rock, Pop und Becks - Mit Getränke-Sonderpreisen, 19.00 Unikeller Kickern für lau - Alle Tische (DTFB u. Lehmacher), 19.00

MI

28

f PARTY MÜNSTER Listen with open ears & mind Experimental, Drone, Doom, SpecOps, 20.00 Holiday Party - Münster’s größte Ferienparty für alle ab 16 J., + Singstar Contest, Go!Parc, 21.30 Disco 2000 - Lieblingslieder 2000-2009, Cuba Nova, 22.00 RIP Night Party - Alternative Rock & Independent & Crossover, Gogo, 22.00 RIESTE Cocktail Party, Alfsee Strandarena, 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax 99 Cent Party Getränkespecials, 21.00 Diablo Diablos Red Campus Night - Getränke Specials, 20.00 DK der Klub Pirates of DK - Kickern, Doko, Schach in der Kneipe, 20.00 Glanz & Gloria Endlich Wochenende! - Eintritt frei, 23.00 Grand Hotel Hotel Mama - Studenten-Sonderpreise, 19.00 Hyde Park Oldies - Von Aphrodites Child bis ZZ Top, 22.00 SubstAnZ Punk Kneipe - Güns-

KULTUR IM INNENHOF

Mittwoch, 28.7. Innenhof Haus der Jugend 20.00 Uhr bei schlechtem Wetter im Saal!

f BÜHNE OSNABRÜCK Endlich pleite! - Jazz-Kabarett mit Andy Sauerwein, Haus der Jugend, 20.00

P Siehe Das lohnt sich f KINO OSNABRÜCK Cinestar-Palast: CineMen-Vorpremiere - „Inception“, 20.00 Innenhof der Domschule: Die Friseuse - Filmstart bei Einbruch der Dunkelheit, 20.00

P Siehe Das lohnt sich

MEPPEN Jim Knopf und die Wilde 13, Freilichtbühne, 17.00 TECKLENBURG Michel – Das Familienmusical, Freilichtbühne, 15.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Lady’s Day - Freier Eintritt und Begrüßungsdrink für alle Damen, Hollywood Casino Osnabrück, ganztägig

DO

29

f KONZERTE OSNABRÜCK Soundcheck Live on Stage Bands werden im Aushang bekannt gegeben, Onkel Tony, 20.00 Songs & Whispers - Mit Reza + Rupert Blackman, Big Buttinsky, 21.00 Siehe Foto

P

BRAMSCHE Sommerkulturprogramm: Michael Witte & Band - Gitarrenmusik, Kirchplatz, 19.30 RHEINE EmsFestival - Mit der Bluesnight Band u.a., Schwimmende Emsbühne, Ab 20.30

f PARTY OSNABRÜCK Salsa-Party, Mojito El Cubano, 20.30 Weekend Start & Schneckenpass-Party, Alando Palais, 21.30

f SPORT OSNABRÜCK Skater auf acht Rollen – InlineNight, Treffpunkt Ledenhof, 19.00

P Siehe Foto f KIDS

NEU: BLACK ANGUS

STEAKS VON CREEKSTONE FARMS, KANSAS

OSNABRÜCK Professor Photon, Planetarium, 15.00 Sternenhimmel im August, Planetarium, 19.30 GEORGSMARIENHÜTTE Ferienpass-Kinderkino: Wo die wilden Kerle wohnen, Antoniusschule, 16.00 Mein Freund Wickie, Waldbühne Kloster Oesede, 16.00

Achmerstr. 2 · Lotte-Wersen Tel. 0 54 04/9 83 83 www.tennessee-mountain.de

STADTBLATT≈7.2010 43


werwowas 30.7.

(QUELLE: NATIONAL ARCHIVES, U.S. ARMY SIGNAL CORPS)

kunst & ausstellungen

„Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“, Remarque Friedenszentrum/VHS

Sylvia Lüdtke, Gedenkstätte Augustaschacht Ohrbeck

Was auf der Hamburger Reeperbahn gefeiert wird, findet auch in Osnabrück Anklang. Das Musical Heiße Ecke spielt an der legendären Würstchenbude auf dem Hamburger Kiez. Eine eigene Welt! > Waldbühne Bad Essen

OSNABRÜCK

Arbeiten zu den Tanzstücken „Synthetic Twins“ und „Bacon“, ab 19.6. Cafe Läer. „Primavera – denk ich an Frühling“, Malerei von Erika Russwinkel- Villa Schlikker. „Hans Calmeyer und die Judenrettung in den Niederlanden“, bis Schulz, bis August Deutsche Bundesstiftung Umwelt/Zen- 10.10. VHS. „Die Dritte Welt im Zweiten Welttrum für Umweltkommunikation. „Klikrieg“, bis 8.8. mawerkstatt“. Interaktive Ausstellung an acht Stationen mit 24 Experimenten, Werkstatt Sutthausen/Osnabrücker Werkstätten. „Fremdewelten“, Papierseit 25.1. arbeiten von Sabine Backhaus, Matthias Diözesanmuseum/Forum am Dom. „Im Fußballhimmel und auf Erden. Was Fuß- Kormeyer und Benjamin Strey, bis 12.7. ball und Religion verbindet“, bis 21.11. Erich Maria Remarque-FriedenszenUMGEBUNG trum. „Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“, bis 8.8. Deutsches Museum für Karikatur und Evangelische Familienbildungsstätte. Zeichenkunst · Wilhelm Buch, Hanno„Kein Tag wie jeder andere“. Bilder von ver. Luis Murschetz, bis 11.7.; Gerald Monika Schwertmann, bis 30.9. Scarfe: Heroes & Monsters, 18.7.-24.10. Galerie écart. „Sommerloch“, Malerei Forsthaus Oesede, GM-Hütte. Ingrid von Bärbel Hische, Hendrik Spiess, Eva Hamer, ab 26.6. Preckwinkel, Anna Degenkolb, Werner Focke Museum Bremen. Robert LeKavermann, bis 31.7. beck.Fotografien, 3.7.-15.8. Galerie schwarz | weiß. Theo NtuntwaGedenkstätte Augustaschacht, Ohrna - afrikanische Keramikkunst, bis 4.7. beck. „Fremde Körper auf der Suche Katholische Familienbildungsstätte. „Internationale Kunst im Dialog: Tunesien“, Keramiken von Houda Ghorbel Mhiri und Hbyba Harrabi, bis 3.7. Kulturgeschichtliches Museum/Felix Nussbaum-Haus. „Das Bild der Townships“, Fotos von Jürgen Schadeberg, bis 25.7. Kunsthalle Dominikanerkirche. „Habari Afrika!“ Traditionelle und zeitgenössische afrikanische Kunst, bis 25.7. Kunst-Quartier. Franz Greife und Klaus G. Kohn: „GleichgeRichard Neutra in Europa, MARTa Herford wicht“, Skulpturen und Fotografie, bis 31.7. Lagerhalle. „A chance to play“. Plakate nach Geborgenheit“, Werke von Sylvia zur Fußball-WM, bis 18.7. Lüdtke, bis 25.7. Martini | 50 forum für architektur & de- Gerhard-Marcks-Haus Bremen. „Es sign. „Lo Mantang – ein Königreich im geht ans Eingemachte: Mensch begegHimal, Fotos und Zeichnungen von net Figur“, bis 5.9. Klaus Kette, bis 18.7. Graphikmuseum Pablo Picasso MünMuseum am Schölerberg – Natur und ster. Markus Lüpertz, ab 17.6.; „Cote de Umwelt. „Der Hund in unserer heutigen Azur – Das Paradies auf Zeit“, bis 22.8. Gesellschaft“, bis 31.12.; „Memory Horst-Janssen-Museum Oldenburg. „PiBooks – Bücher an die Zukunft“, bis casso – Die Kraft der Linie“, bis 29.8. 17.10.; „Weil wir Mädchen sind“, ErlebKulturhof Westerbeck. Shona-Skulptunisausstellung, bis 17.10. ren, bis 3.10. Museum Industriekultur. „Hoch hinaus Museum Kloster Bentlage, Rheine. und rund herum – Von Kirchmess und „Gastspiel im Grünen“, Meisterwerke Jahrmarkt“, bis 24.10. der Moderne von Paula Modersohn-BeSchäffer. „La floraison“. Fotos von Bian- cker bis Andy Warhol, bis 11.7. ca Irmer, bis 14.8. Kulturhof Westerbeck, Westerkappeln. Stadtgalerie. „bitumeogramme ... liste- Shona-Skulpturen, bis 3.10. ning to the streets ...“, Arbeiten von LuKunsthalle Düsseldorf. Hans-Peter cy E. Knollmeyer, bis 25.7. Feldmann, bis 22.8. Stadthaus 1. „Schulen für Afrika“, Doku- Kunsthalle Emden. „Highlights der mentation, bis 11.7. Sammlung“, bis 5.9. StudiOS. Stahlskulpturen von F.O. BeKunstmuseum Wolfsburg. „Rudolf Steicker, bis 14.7. ner und die Kunst der Gegenwart“, bis Theater Osnabrück. Sascha Ceglarski: 3.10.

44 STADTBLATT≈7.2010

Kunstverein Bielefeld. Benedikt Hipp, bis 18.7.; Maria Loboda, bis 18.7. MARTa Herford. Richard Neutra in Europa – Bauten/Buildings 1960-1970“, bis 1.8.; Stephan Mörsch – „Landnahme“, bis 1.8. Museum Folkwang Essen. „ David Chipperfield: Das schönste Museum der Welt“ bis 25.7. Museum Kloster Bentlage, Rheine. „Gastspiel im Grünen“, Meisterwerke der Moderne, bis 11.7. Museum Kunst Palast Düsseldorf. „Von Pollock bis Schumacher: Le grand geste!“, bis 1.8.; „Johann Wilhelm Schirmer – Vom Rheinland in die Welt“, bis 29.8. Museum Ludwig Köln. Kasimir Malewitsch, bis 22.8.; Wade Guyton, bis 22.8.; „Bilder in Bewegung. Künstler & Video/ Film“, bis 31.10.; Roy Lichtenstein „Kunst als Motiv“ 2.7.-3.10. Museum und Park Kalkriese – Varusschlacht im Osnabrücker Land. „COLOSSAL Art Fact Fiction“, bis Ende 2011 (sowie an anderen Orten in der Region); „Marcus Caelius – Tod in der Varusschlacht“, bis 11.7. NRW-Forum Kultur und Wirtschaft Düsseldorf. Julian Schnabel „Polaroids“, bis 4.7.; Fotografie von Robert Mapplethorpe, bis 15.8. Rock’n’Popmuseum Gronau. Evelin Höhne/Marisa Rosato „Fucky & Pop Chimp“ 1.7.-30.8. Schafstall Bad Essen. Zeichnungen, Aquarelle und Lithografien von Armin Müller Stahl, bis 1.8. Schloss Ippenburg. „Ein Bad im Blütenmeer“ Landesgartenschau 2010, bis 17.10. Sprengel Museum Hannover. „Liebesgeschichten“. Sehnsucht, Hingabe und Erfüllung in Werken von Munch und Nolde bis Picasso, bis 15.8.; Lutz Dammbeck: „Re-Re-Education“, bis 26.9. Städtische Bühnen Münster. Bernd Ikemann: „Olim“, bis 14.7. Städtische Galerie Delmenhorst. „Urban Structures“. Fotos von Peter Bialobrzeski, bis 29.8. Städtische Galerie Nordhorn. „Der offene Garten“, bis 22.8. Tuchmacher Museum Bramsche. „Busy Girl – Barbie macht Karriere“, bis 19.9. Von der Heydt-Museum Wuppertal. „Retour de Paris – Vom Expressionismus bis heute“, bis 1.8.; „Nude Visions“. Körperbilder in Fotografie und Malerei, bis 15.8. Weserburg – Museum für moderne Kunst, Bremen. „Double Rotation“. Werke aus der Sammlung Lafrenz, bis 11.9.; Heinz Gappmayr / Der Augenblick – zwischen Raum und Zeit“, bis 29.8.; „Olaf Metzel – noch Fragen?“, bis 29.8.

MÜNSTER Kinder der Neunziger, Cuba Nova, 22.00

f CLUBS OSNABRÜCK Grand Hotel Hotellounge - Mit Becks Sonderpreisen und dem Mixtape DJ-Team, 19.00 Hyde Park Thursday Guitars, Dark, Electronics, 22.00 Kleine Freiheit Astra Nacht Indie, Alternative und Pop; mit Getränkespecials, 23.00 Stellwerk Studiclub – Von Studenten für Studenten - Neue Partyreihe, 23.00 The Whisky Rock Karaoke, 20.00 Tiefenrausch G. Peter’s Garagenlounge, 20.00 Trash Freundeskreis, 19.00 HERFORD Go!Parc Club Culture - HouseElectro-Minimal, Soul-PopCharts, Lounge-Cafe Del Mar, 22.00 MÜNSTER Escape After Work Party, 18.00

f BÜHNE BIELEFELD 20. Tanzfestival Bielefeld - Pál Frenák Company – InTimE, Theaterlabor, 20.30

f KINO OSNABRÜCK Innenhof der Domschule: The Doors – When You’re Strange (Vorpremiere) - Filmstart bei Einbruch der Dunkelheit, 20.00

P Siehe Das lohnt sich FILMSTARTS RDay & Night - Komödie, Animation, Kurzfilm RFreche Mädchen 2 - Komödie, Jugendfilm RInception - Thriller, Science Fiction, Mystery RRenn, wenn Du kannst Drama, Komödie RToy Story 3 - Familie, Komödie, Animation

f SPORT OSNABRÜCK VfL Osnabrück – FC Getafe - Testspiel gegen die spanische Erstliga-Mannschaft, osnatel ARENA, Ab 19.00

f KIDS GEORGSMARIENHÜTTE Ferienpass-Kinderkino: Wo die wilden Kerle wohnen, Antoniusschule, 16.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Uferlos Stammtisch, Café Larimar, 20.00 Casinotag: Rubbelchance - Jeder Gast erhält beim Einlass ein Glücksrubbellos mit der Chance auf 25€. Der Eintritt ist frei!, Hollywood Casino Osnabrück, ganztägig

FR

30

f KONZERTE OSNABRÜCK OSrockt!! - Sunrise Avenue, Stefanie Heinzmann, Wingenfelder & Wingenfelder, Livingston, One Fine Day, Freifläche Halle Gartlage, 16.00 Siehe Musik

P

West Side Connection - Good old Classic-Rock, Belmer Marktplatz, 18.00 BERSENBRÜCK Reggae Jam - Reggae, Ska – www.reggaejam.de, Klostergarten, ganztägig Siehe Musik

P

MÜNSTER Live im Sputnikcafe - „The Chrimson Shore“, „Killtribe“, „Tornapart“, „Distance In Embrace“, Sputnikcafe, 19.45 RHEINE EmsFestival, Schwimmende Emsbühne, Ab 20.30

Heute erscheint das neue STADTBLATT. KAUFEN! f PARTY OSNABRÜCK Goodbye DK - Welcome du Bastard Abschluss Party mit Chino und Schneider, DK der Klub, 20.00 Party Friday, Onkel Tony, 20.00 BallroomBlitzParty - Tanzclub, Blue Note, 21.30 Die völlig verrückte Sommerparty im Alando, Alando Palais, 22.00 RabenNacht Spezial - Dark Wave, Gothic, Industrial und EBM mit DJ AlexX BoToX, Hyde Park, 22.00


31.7.

Heute beginnt eines der besten Reggae-Festivals der Republik, das Reggae Jam. Wie immer stimmt der Mix aus legendären Acts und Newcomern. Unser Tipp: Steel Pulse. > Bersenbrück, Klosterpark

Danger! Danger! - Indie, Pop, Mainstream, Rock, Glanz & Gloria, 23.00 BIELEFELD Feierabend – Die After Work Party - Special: Scavi & Ray Birthday Lounge meets Dinner & Dance, Stadtpalais, 22.00 Sensation Bunt - Jede Menge buntes Programm an diesem Wochenende, Students Pop / Maximal Digital / Elektronika, Stereo, 22.30

Martin Rosenplänter lebte schon an vielen Orten. Seine Erlebnisse mit Nachbarn oder Kassiererinnen in Jena-Lobeda und sonstwo verpackt er auf amüsante Weise in seinen Liedern. > Café Mojo

f BÜHNE BAD ESSEN Heiße Ecke - Musical i.R. der Landesgartenschau 2010 – Liebe, Freude, Lachen, Leben, Weinen und der Tod inklusive, Waldbühne, 20.30 Siehe Foto

P

TECKLENBURG West Side Story, Freilichtbühne, 20.00

MÜNSTER Mallorca Maniac - Sangria Specials, Ballermann Singstar, Mallorca Deko, Go!Parc, 21.30 Auditorium - Die besten Beispiele aus den Charts, Rock, House und HipHop, Gogo, 22.00 Rock-et - Rockparty, Sputnikhalle, 23.00

f KINO

RIESTE BeachBar Party - Happy Hour von 20.00-21.00, Alfsee Strandarena, Ab 20.00

f LITERATUR

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax 10 / 25 Party - Verzehrspecials, 21.00 Grand Hotel Hin und Becks - Mit dem DJ-Team DreiEckenEinElfer, 19.00 Kleine Freiheit Springer Elektro, 23.00 Plan B Hinein ins Wochenende, 21.00 Stellwerk Electro-Love - Aus Liebe zur Musik - Deephouse, Techhouse, Minimal, Electro, 23.00 SubstAnZ HipHop Kneipe, 19.00 The Whisky I Love Rock Getränkespecials, 20.00 Tiefenrausch Nur das Beste aus dem Regal, 20.00 Trash Rockin’ Trash - Rockabilly, Psychobilly, Garagenrock, Ska, Speedfolk und Punk. Specials: Dosenbier und Jim Beam, 19.00 BIELEFELD Movie Rock, 22.00 Ringlokschuppen Dark Stars – Episode V - Fieser Freitag, Deep Inside, Synthpop, 22.30 HERFORD Go!Parc Die Yooliety Null Bock Party - Viele „Null-Bock-Specials“, 21.30 IBBENBÜREN Aura Ladies Night – Sex In The City, 22.00 MÜNSTER Amp Fieber Tanzparty und Elektrikfieber - Indietronics & Indie, 22.30 Heaven Thank God it’s Heaven Funk, Soul, Discoclassics und House, 23.00

OSNABRÜCK Innenhof der Domschule: Männer im Wasser (Vorpremiere) - Filmstart bei Einbruch der Dunkelheit, 20.00 Siehe Das lohnt sich

P

OSNABRÜCK Unter der roten Sonne – Erzählabend für Erwachsene - Mit afrikanischen Märchen und Geschichten, Planetarium, 20.00

f SPORT OSTERCAPPELN-VENNE Oki After Work Golf – das 9-Löcher Vergnügen zum Wochenende - Gäste willkommen!, Golfclub Varus, Ab 16.30 RIESTE Wakeboard Vereinsmeisterschaft, Wasserskiclub Alfsee Rieste, 19.00

f KIDS OSNABRÜCK Sommerkämp – Der Spielbus Harry hält auf der Kamp Promenade, Kamp-Promenade, 11.00-18.00 Siehe Kids & Co.

P

CLOPPENBURG 11. Cloppenburger Kultursommer: Kinder-Filmspektakel , EWE Cloppenburg, 17.00-21.00

Martin Rosenplänter - „Bittere Brüder unterwegs“-Tour, Liedermacher, Cafe Mojo, 20.00 Siehe Foto

P

Sommerfest in der Altstadt Musik, kalte Getränke und gute Laune, Altstadt, 18.0022.00 Siehe Foto

P

- Hensen & Blanke Marktschänke, 18.00-22.00 - K’s Life Olle Use, 18.00-22.00 - North And About Peitsche, 18.00-22.00 - Jazzfällig Remise, 18.00-22.00 - Crazy Trash Man Schmales Handtuch, 18.00-22.00 - feinHerb Sonder-Bar, 18.0022.00 - Fly with me to Malibu Sportsbar/Biercarrée, Ab 20.30 - The Robin Masters Band - 70er & 80er Jahre Cover Band, Zwiebel, 21.00 außerdem Achteinhalb, Altstadthütte, Osnabrücker Pizzahaus, Stadtgaleriecafé, The Whiskys BERSENBRÜCK Reggae Jam - Reggae, Ska – www.reggaejam.de, Klostergarten, ganztägig BRAMSCHE Bramscher Orgelsommer: Jazzkompositionen und -improvisationen, St. Martinskirche, 18.00 GEORGSMARIENHÜTTE Blues & Soul Revue Grand Jam Bluesnight Band & Special Guest, Waldbühne Kloster Oesede, 19.30 IBBENBÜREN Boozed - Heiß und Heftig Festival, Abschiedstour 2010, Innenstadt, 20.00 MÜNSTER Schlossplatz Open-Air - FolkPunk mit The Pogues und Special guest: The Aggrolites, Schlossplatz, 17.00 Siehe Musik

P

RHEINE EmsFestival, Schwimmende Emsbühne, Ab 20.30

f PARTY

SA

31

f KONZERTE OSNABRÜCK OSrockt!! - Scooter, Oomph!, 4Lyn, Betty Blitzkrieg, Lo Parker, Freifläche Halle Gartlage, 16.00 Siehe Musik

P

OSNABRÜCK Heidenreich – Die letzten musikalischen Grüße aus dem Heidenreich für das alte DK, DK der Klub, 20.00 Ohne Motto Party – Wir brauchen keinen Grund zum Feiern - Getränkespecials, The Whisky, 20.00 Salsa-Party, Mojito El Cubano, 20.30 in ist, wer drin ist - Partyhits, Onkel Tony, 21.30 80er Jahre Party, Alando Palais, 22.00 Tropical Party, Mondflug, 22.00

Für das Sommerfest haben die Altstadtwirte Getränke kalt gestellt und Musiker eingeladen. In der Zwiebel steht die Robin Masters Band mit Klassikern der 70er und 80er auf der Bühne. > Altstadt

90er Jahre Party, Schall und Rauch, 22.00 BIELEFELD Sensation Bunt - Jede Menge buntes Programm an diesem Wochenende, Disko Total / Sensation Bunt Klub Party / The Von Duesz, Stereo, 22.30 Bassbeben, Forum, 23.00

Sommer in der Stadt

OSNABRÜCKER SAMSTAG

Auf ein Wort!

MÜNSTER Robots & Botanics - Funky Breaks & Robots Partisani, Cuba Nova, 22.00 Against BlingBling - HipHop, Gogo, 22.00 Alles außer Bohlen - Die andere 80er Party, Sputnikhalle, 23.00 RIESTE BeachBar Party - Happy Hour von 20.00-21.00, Alfsee Strandarena, Ab 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax Einer für alle - Verzehrspecials, 21.00 Five Elements Club F**k Me Now And Love Me Later - Flashin’ Disco Sounds, 22.00 Glanz & Gloria We Say Dance! Pop und Rock, 23.00 Grand Hotel Wechselstrom, 19.00 Hyde Park 90er Jahre Party, 22.00 Kleine Freiheit Starclub - PartyRock und -Pop, 23.00 Plan B Der Samstagt ist zum Tanzen da, 22.00 Stellwerk DampfLok - Die Partyschiene, 23.00 Tiefenrausch Subbassspezialisten Spezial, 20.00 Trash Lauschangriff, 20.00 Unikeller TomTom Club, 22.00 BIELEFELD Movie 27Up - Ü27-Party, 22.00 Ringlokschuppen Be invited! Weekend - Supersamstag, Pop, Star Tracks (60s - 90s), Rock, 22.30

Swami Suddhananda ist ein humorvoller Mensch. Der indische Meister des Yogas des Wissens erklärt, wie man sich selbst aus seinen Kopfkinos löst, um glücklich zu werden. > AMEOS Klinik

Familien-Kulturfest

Samstag, 31.7. Altstadt,

ab 11.00 Uhr

f BÜHNE OSNABRÜCK Livehörspiel – Nach dem Frost Wallander-Parodie mit Osnabrücker Mordkommission, Haus der Jugend, 20.00 Siehe Das lohnt sich

P

BIELEFELD 20. Tanzfestival Bielefeld - Abschlusspräsentation, RudolfOetker-Halle, 20.30 Kabarettsommer im Zweischlingen - Kai Magnus Sting – „Die Hohe Kunst der Weltrettung“, Kabarett, Zweischlingen, 21.00 MELLE Und ewig rauschen die Gelder, Waldbühne Melle, 20.30 MEPPEN Fame – Das Musical, Freilichtbühne, 20.00 TECKLENBURG West Side Story, Freilichtbühne, 20.00

f KINO OSNABRÜCK Innenhof der Domschule: Knight and Day - Filmstart bei Einbruch der Dunkelheit, 20.00 Siehe Das lohnt sich

P

f SPORT RIESTE Wasserski Vereinsmeisterschaft, Wasserskiclub Alfsee Rieste, 19.00

f KIDS OSNABRÜCK Komm vorbei, mal mit! - Malwettbewerb, Kamp-Promenade, 11.00-18.00 Spielhof - Diabolo, Torwandschießen, Mühle und Mensch ärgere dich nicht im Großformat, Tauziehen, Pfahltennis und andere Spiele, Hula-hop Kinderwerkstatt, 15.00-18.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Osnabrücker Samstag – Auf ein Wort! - Familien-Kulturfest, geboten wird für Familien, Kinder sowie kleine und große Bücherwürmer rund um einen Gebrauchtbüchermarkt ein ganzes Panoptikum zum Thema „Wort“, Innenstadt, Ab 11.00 „Körper erzählen Geschichten“ Ein Beitrag von Franz Greife und Klaus G. Kohn zum Familien-Kulturfest zum Thema „Wort“. Kunstquartier Bieratraße 33, 11.00-17.00 Fall in love with your SELF - Vortrag von Swami Suddhananda, AMEOS Klinik, früher Abend

P Siehe Foto FÜRSTENAU Schlemmen am Schloss - Kulinarisches und Rahmenprogramm, Schlossinsel, ab 18.00

HERFORD Go!Parc Razz Up your night! „Heiße Beatz & Coole Drinks“, 21.30 MÜNSTER Amp Tempocopter und Zwei moshen - einer bangt - Gitarrenlastige Indieklassiker, anschließend Trusty Chords, Rock anschließend Metal, Hardcore, Alternative, 23.30 Go!Parc Summer Sensation Birthday Special für alle JuliGeburtstagskinder, 22.00 Heaven Sweet House Music, 23.00 Metropolis Superkracher Superkracher, Dance or dieEdition. Funk, Rock, HipHop, Electro, 23.00

werwowas NACHSCHLAG

Termine nach Redaktionsschluss ausverkauft · abgesagt neu im Vorverkauf und mehr unter

www.stadtblatt-osnabrück.de STADTBLATT≈7.2010 45


vorschau 27.10.

28.10.

14.11.

21.11.

Shout Out Louds

Wir sind Helden

Wolfgang Trepper

Joe Cocker

Sie haben gearbeitet, die fünf Schweden aus Stockholm. Schwer gearbeitet. Und dabei ist „Work“ herausgekommen – zehn neue Songs, die „die nötige Erfrischung“ bieten sollen, „um jeden Tag frisch ans Werk zu gehen“. Das hat Kraft, das hat Schwung. Allerdings: Arbeit ist nicht alles, oder?

Auch Helden brauchen mal eine Pause. Die dauerte fast zwei Jahre und ist jetzt vorbei. Mit „Bring mich nach Hause“ ist die Band wieder unterwegs. Fans schreiben dann Sachen wie: „Oh Gott, ich finde gar keine Worte. Es ist... wunderbar. Quiksen und Quitschen, den ganzen Tag schon. Lieb haben macht so Spaß.“ Soweit Nele, 13.6., 16 Uhr 4.

Schlimm, wirklich. Wenns denn stimmt, was Trepper sagt. Aber spricht ja viel dafür: „Die Blöden haben die Weltherrschaft übernommen“. Im Fernsehen, in der Bundesliga, in der Politik. In „Nich mit mir!« sagt uns der Kabarettist und Comedian, ob noch Hoffnung ist. Ja? Nein. Definitiv.

Noch ist sein neues Album „Hard Knocks“ nicht ganz fertig, aber wenn Cocker im Oktober seine Deutschland-Tour startet, sieht das anders aus. Eine lebende Legende, die beweist, dass es selbst ein Gasinstallateur bis zum Officer of the Order of the British Empire bringen kann. Er muss nur Musik machen.

4a Tickets: 338740 4< 14.11., Lagerhalle

4a Tickets: 01805 895589 4< 21.11., Bielefeld, Seidensticker Halle

4a Tickets: 9614629 4< 27.10., Rosenhof

f

BÜHNE

13.10. Thorsten Havener OS, Rosenhof 22.10. Philipp Scharri OS, Lagerhalle 1.12. Hans Klok BI, Stadthalle

f

KABARETT/COMEDY

1.8. Holger in Australien OS, Haus der Jugend 18.8. Podewitz OS, Haus der Jugend 20.8. Dietmar Wischmeyer Bad Zwischenahn, Park der Gärten 20.8. Götz Alsmann - Landesgartenschau 2010, Bad Essen, Waldbühne 3.9. René Marik OS, OsnabrückHalle 12.9. Otto BI, Stadthalle 17.9. Hagen Rether BI, Rudolf-Oetker-Halle 17.9. Ass-Dur OS, Lagerhalle 22.9. Johann König OS, OsnabrückHalle 23.9. Stermann & Grissemann: Die Deutsche Kochschau OS, Lagerhalle 24.9. Ingo Börchers Ibbenbüren, Schauburg 25.9. Dittmar Bachmann OS, Lagerhalle 5.10. Hans Werner Olm Melle, Honerkamps Ballsaal 7.10. Steffen Möller MS, Aula am Aasee 7.10. Buddy Ogün V.I.P. Was’los! Tour BI, JZ Kamp 8.10. Tony Mono Detmold, Stadthalle 9.10. Buddy Ogün MS, Sputnikhalle 15.10. Die Angefahrenen Schulkinder OS, Lagerhalle 16.10. Volker Pispers BI, Stadthalle 16.10. Cindy aus Marzahn OS, OsnabrückHalle 19.10. Kurt Krömer OS, OsnabrückHalle 25.10. Marlene Jaschke OS, OsnabrückHalle 28.10. René Marik MS, MCC Halle Münsterland 28.10. Titanic Boygroup MS, Metropolis 30.10. Wolfgang Nitschke OS, Lagerhalle 31.10. René Marik BI, Stadthalle 5.11. Horst Evers OS, Haus der Jugend 5.11. Nessi Tausendschön OS, Lagerhalle 6.11. Mundstuhl OS, OsnabrückHalle 6.11. Martin Buchholz OS, Lagerhalle 10.11. Rüdiger Hoffmann Ibbenbüren, Bürgerhaus 11.11. Kay Ray OS, Rosenhof 12.11. Rüdiger Hoffmann Cloppenburg, Stadthalle 13.11. Kaya Yanar OS, OsnabrückHalle 13.11. Fritz Eckenga OS, Lagerhalle 13.11. Ingo Oschmann Nordhorn, Kornmühle 14.11. Wolfgang Trepper OS, Lagerhalle 18.11. Sebastian Krämer OS, Lagerhalle 19.11. Ingo Börchers OS, Lagerhalle 20.11. Kerim Pamuk OS, Lagerhalle 24.11. Hennes Bender OS, Lagerhalle 25.11. Dietmar Wischmeyer & Oliver Kalkofe Lingen, Theater an der Wilhelmshöhe

46 STADTBLATT≈7.2010

4a Tickets: 01805 895589 4< 28.10., Bielefeld, Ringlokschuppen

26.11. Tobias Mann MS, Prinzipalsaal 26.11. Thomas C. Breuer Ibbenbüren, Bürgerhaus 26.11. Horst Lichter Live 2010 BI, Stadthalle Bielefeld 26.11. Jess Jochimsen OS, Lagerhalle 27.11. Richard Rogler OS, Lagerhalle 28.11. Oliver Kalkofe & Dietmar Wischmeyer BI, Ringlokschuppen 3.12. Gayle Tufts OS, Lagerhalle 4.12. Dieter Nuhr MS, MCC Halle Münsterland 4.12. Tanja Ries OS, Lagerhalle 10.12. Kaya Yanar BI, Rudolf-Oetker-Halle 16.12. Horst Lichter Live 2010 Minden, Kampa Halle 17.12. Paul Panzer OS, OsnabrückHalle 17.12. Storno – der kabarettistische Jahresrückblick Ibbenbüren, Bürgerhaus 18.12. Die Angefahrenen Schulkinder Lingen, Alter Schlachthof 11.1. Urban Priol BI, Stadthalle 11.1. Martin Rütter Lingen, Emslandhalle 21.1. Moritz Netenjakob Melle, Honerkamps Ballsaal 21.1. Michael Ehnert OS, Lagerhalle 21.1. Jochen Malmsheimer Ibbenbüren, Schauburg 17.2. Dieter Nuhr OS, OsnabrückHalle 25.2. Bodo Wartke MS, Halle Münsterland 10.3. Martin Rütter BI, Stadthalle 18.3. Ganz Schön Feist Nordhorn, Kornmühle 21.3. Dr. med. Eckart von Hirschhausen OS, OsnabrückHalle 22.3. Dr. med. Eckart von Hirschhausen BI, Stadthalle Bielefeld 24.3. Horst Lichter Live 2010 OS, OsnabrückHalle 2.4. Dieter Nuhr BI, Stadthalle 9.4. Düsseldorfer Kom(m)ödchen Nordhorn, Kornmühle 13.4. Martin Rütter OS, OsnabrückHalle 29.5. Sissi Perlinger Nordhorn, Kornmühle

f

LESUNGEN

8.8. Ben Becker spricht Bad Zwischenahn, Park der Gärten 6.9. Kulinarische Lesung von Ina Rudolph OS, Blue Note 17.9. Heinrich von der Haar OS, Bertelsmann Der Club 30.9. Oliver Uschmann OS, Lagerhalle 27.10. Nagel MS, Sputnikhalle 6.11. Nagel OS, Lagerhalle Spitzboden 11.11. Benjamin v. Stuckrad-Barre & Jörg Thadeus BI, Ringlokschuppen 13.11. Fritz Eckenga OS, Lagerhalle 13.1. Wladimir Kaminer BI, Ringlokschuppen

f

POP

7.8. A Tribute to The Beatles mit ReCartney OS, Lagerhalle 20.8. Reamonn Hannover, Gilde Parkbühne 29.8. Jan Josef Liefers & Oblivion Minden, Mindener Kultursommerbühne 2.9. Supertramp Halle, Gerry Weber Center 10.9. Phillip Boa und der Voodooclub MS, Metropolis 17.9. Nils Koppruch & Band MS, Sputnikhalle 19.9. Liz Green + Janna Leise MS, Gleis 22 29.9. Wise Guys BI, Stadthalle 13.10. Erdmöbel OS, Lagerhalle 28.10. Wir sind Helden BI, Ringlokschuppen 4.11. K’s Choice Lingen, Alter Schlachthof 6.11. Peter Maffay Halle, Gerry Weber Stadion 10.11. Peter Maffay Bremen, Bremen Arena 11.11. Rainer von Vielen OS, Glanz & Gloria 13.11. Peter Maffay Hannover, TUI Arena 14.11. K’s Choice BI, Ringlokschuppen 22.12. The Shin BI, Rudolf-Oetker-Halle

f

ROCK/ALTERNATIVE

7.8. Dampfmaschine Bramsche, Alte Webschule 10.8. Grand Griffon + Käfer K MS, SpecOps 25.8. Mother Tongue BI, Forum 2.9. The White Wires MS, Gleis 22 5.9. Kraków Loves Adana MS, Sputnikcafé 8.9. Nine Pound Hammer BI, Forum 8.9. Melt-Banana MS, Gleis 22 15.9. Bratze (Audiolith) MS, Amp 15.9. Wino + Darsombra MS, Gleis 22 16.9. Keith Caputo und Zoli Band BI, Forum 19.9. Liz Green MS, Fachwerk 23.9. Locomondo BI, JZ Kamp 23.9. This Will Destroy You MS, Gleis 22 24.9. Superpunk BI, JZ Kamp 25.9. Dark Tranquillity MS, Sputnikhalle 25.9. City Rock OS, JZ Westwerk 25.9. Urlaub in Polen MS, Amp 26.9. ASP BI, Ringlokschuppen 29.9. Johnossi OS, Haus der Jugend 1.10. Zeraphine BI, JZ Kamp 1.10. Manticora & Divided Multitude OS, Bastard Club 3.10. Far MS, Gleis 22 7.10. Melt-Banana BI, Forum 7.10. The Hotknives MS, Gleis 22 8.10. Die Happy & Guest OS, Rosenhof 13.10. Beat! Beat! Beat! OS, Glanz & Gloria 21.10. Blind Guardian OS, Halle Gartlage 22.10. Schelmish OS, Lagerhalle 23.10. Supershirt Lingen, Alter Schlachthof 23.10. Escapado MS, Gleis 22 27.10. Shout Out Louds OS, Rosenhof 29.10. Pothead OS, Rosenhof

7.11. 11.11. 12.11. 12.11. 13.11. 19.11. 19.11. 20.11. 20.11. 22.11. 27.11. 1.12. 1.12. 2.12. 3.12. 8.12. 12.12. 12.12. 16.12. 17.12. 26.12. 27.12. 30.12.

f

Eisbrecher OS, Eisbrecher Blitzen Trapper MS, Gleis 22 Exilia & Guest OS, Bastard Club The Sweet Vandals BI, Forum Fehlfarben MS, Gleis 22 Shokei + Solemn League MS, SpecOps Helmet BI, Forum Lube BI, Stadthalle Narziss OS, Bastard Club Caspian OS, Kleine Freiheit Unheilig MS, MCC Halle Münsterland Motörhead Hannover, AWD-Hall Selig MS, Skaters Palace Coppelius OS, Lagerhalle Blood Red Shoes BI, JZ Kamp Selig BI, Ringlokschuppen Stoppok BI, JZ Kamp Fest Van Cleef 2010 BI, Ringlokschuppen ASP – Unplugged OS, OsnabrückHalle WOD-Festival feat. Qntal u.a. BI, Forum Eisheiligenacht OS, Halle Gartlage Eisheilige Nacht BI, Ringlokschuppen We Butter The Bread With Butter MS, Sputnikhalle

HIPHOP/BLACK/REGGAE

16.10. Patrice & the Superpowers BI, Ringlokschuppen 22.10. Doom MS, Skaters Palace 11.11. Die Fantastischen Vier Bremen, Bremen Arena 15.12. Gentleman & The Evolution MS, Skaters Palace 17.12. Bushido BI, Ringlokschuppen

f

JAZZ/BLUES/FOLK

13.8. Portico Quartet Gronau, rock’n’popmuseum 4.9. Ma Valise OS, Lagerhalle 10.9. Torun Eriksen OS, Lagerhalle 22.9. Horse Feathers MS, Gleis 22 25.9. Lyambiko OS, Lagerhalle 26.9. The Big Chris Barber Band OS, Theater am Domhof 13.10. Michael Bublé Hannover, TUI Arena 15.10. Wallis Bird OS, Glanz & Gloria 17.10. Pasión de Buena Vista BI, Ringlokschuppen 29.10. The Dubliners BI, Ringlokschuppen 29.10. Cara OS, Lagerhalle 3.11. Achim Reichel BI, Ringlokschuppen 13.11. Ida Sand OS, Lagerhalle 17.11. Klaus Hoffmann & Band BI, Rudolf-Oetker-Halle 26.11. Bots OS, Rosenhof


open air 1.7. Roskilde Festival 2010 (bis 4.7.) Afenginn, Alice in Chains, Beach House, Blackie and the Rodeo Kings, Boban I Marko Markovic Orkestar, Brother Ali, Casiokids, Céu, Chimes & Bells, Circle, Efterklang, Fallulah, Gorillaz, Jack Johnson, Kasabian, Motörhead, Muse, NOFX, Procupine Tree, Them Crooked Vultures, Wild Beasts – www.roskilde-festival.dk, Roskilde, Festivalpladsen 2.7. 25 Jahre Summerjam (bis 4.7.) - Gentleman, Midnite, Nneka, Max Herre, Miss Platnum, Delle La Brass Banda, Sinsemilia – www.summerjam.eu, Köln, Fühlinger See 2.7. Reload Festival 2010 (bis 4.7.) Jonathan Spangler, The Durango Riot, Trashmonkey, Disco Ensemble, Die Happy, The BossHoss, Extrabreit – Clubstage: Accessary, Death by Stereo, The Sorrow, Callejon, Walls of Jericho, Twistringen, Gelände der alten Ziegelei 3.7. Rheinkulturfestival 2010 - Alexisonfire, Asaf Avidan & The Mojos, Der Familie Popolski, Dickes B, Die Orsons, Fard, Hammerhead, Jennifer Rostock, MiaoMio, Moke, Triggerfinger – www.rheinkultur-festival.de, Bonn, Rheinauen 9.7. 15. Neuenkirchener Open Air (+10.7.) Eimer & Forke, Klangwelt Kampsheide, Destination Anywhere, Sevenkind, A5RichtungWir, Benzin, Neuenkirchen, Festivalgelände 10.7. Jazz Summer Night - Samba For Ya, Latin Love Affair, Xantoné Blacq & Band, Defunkt Soul, Minden, Marktplatz 10.7. 11. Cloppenburger Kultursommer: 19. Stapelfelder Open Air – „Rock an der B 213“, Cloppenburg, Raststätte Cloppenburger Land 16.7. Silbermond Bocholt, Aa-See 16.7. Serengeti Festival (+17.7.) - Subway To Sally, Sonic Syndicate, Flogging Molly, Papa Roach, Skindred, Devildriver, Crowbar, Itchy Poopzkid, Monsters of Liedermaching, H20, Die Apokalyptischen Reiter – www.serengeti-festival.de, Schloss Holte-Stukenbrock, Festivalgelände am Freibad 16.7. Talge Open Air 2010 (+17.7.) - Harthof und Boozed, Aftershowparty mit DJ Lagi, Talge (bei Bersenbrück), Festivalgelände 16.7. Melt (bis 18.7.) – A-Trak, An Horse, Booka Shade, Blood Red Shoes, Bonaparte, Bratze, Die Sterne, Egotronic, Frittenbude, Get Well Soon, Goldfrapp, Ja Panik, Kings of Convenience, Massive Attack, Pantha du Prince, Shout Out Louds, The XX, Tocotronic u.v.m. www.meltfestival.de, Gräfenhainichen, Ferropolis 16.7. 11. Cloppenburger Kultursommer: Ina Müller singt und schnackt up platt Open-Air-Konzert Cloppenburg, Raststätte Cloppenburger Land 17.7. Pur – Open Air Tour 2010, Cloppenburg, Marktplatz 17.7. Bonjour Kathrin – Landesgartenschau 2010 – Caterina-Valente-Hommage im Stil der großen 50er-Jahre-Shows, Bad Essen, Waldbühne 17.7. Sentrup Open Air – Paranoize, Wake Up! u.a. – www.sentrupopenair.de, Bad Iburg, Schweinekamp Sentrup 17.7. Talge Open Air 2010 – Internationales Spaßfußballkleinfeldturnier, Talge (bei Bersenbrück), Festivalgelände 18.7. Pur - Open Air Tour 2010, Hannover, Gilde Parkbühne 23.7. 13. Splash Festival (bis 25.7.) – HipHop, Elektro, Raggae: Missy Elliott, Wu-Tang Clan, Raekwon, Gentleman, Masta Ace & Edo G, Blumentopf, Kool Savas, Blu & Exil, Brohter Ali, Cornadoor & Soulfire Band feat. Serengeti, D-Flame, Die Orsons, u.v.m. – www.splash-festival.de, Grafenhainichen, Ferropolis 23.7. Appletree Garden Festival (+24.7.) We Were Promised Jetpacks, Bratze, Go

präsentiert von: Blink 182, Billy Talent, Queens Of The Stone Age, Monster Magnet, The Gaslight Anthem, Caliban, Donots, Parkway Drive – www.area4.de, Lüdinghausen, Flugplatz Borkenberge 20.8. Götz Alsmann - Landesgartenschau 2010, Bad Essen, Waldbühne 20.8. 9. Reggae Summer Night - Open Air mit Ganjaman, Uwe Banton, Carl Teh, OS, GZ Ziegenbrink

Jan Delay & Disko No. 1 PARKLICHTER

23.7.

23.7.

23.7.

24.7. 24.7.

24.7.

29.7.

30.7.

30.7.

30.7.

31.7.

31.7.

31.7.

31.7.

5.8.

Back To The Zoo, Stompin’ Souls, Die Sterne, We have Band, Balthazar u.a. – www.appletreegarden.de, Diepholz, Bürgerpark Weserlieder Open Air (+24.7.) – warumLila, Er France, Bad Nenndorf Boys, The Big Bungle, Novochild, Xtreme Reloaded, Minden, Amphitheater Minden Bad Essener Obertonfestival (+24.7.) – Stündlich wechselnde Künstler auf der Bühne, Bad Essen, Dinosaurierfährten 7. Düte Rockt – V8Wankers, Nika Revolt, Therapiezentrum, Spitfire, Westerkappeln-Düte, Festplatz nahe Traktormuseum A-Ha Halle, Gerry Weber Stadion The BossHoss – Shake Your Hips-Tour, im Vorprogramm: Hardy and the Hardons – Landesgartenschau 2010, Bad Essen, Kirchplatz Sommer-Fieber – Kilians, Ghost of Tom Joad u.a. – www.sommer-fieber.de, MS, Gelände Institut für Anatomie EmsFestival (bis 1.7.) – Mit der Bluesnight Band u.a., Rheine, Schwimmende Emsbühne Omas Teich Festival (+31.7.) – Fettes Brot, Kettcar, Johnossi, Beat!Beat!Beat!, Captain PlanET, Scumbucket, Long Distance Calling, Trip Fontaine, Dioramic, Nada Surf, Friska Viljor, The Busters, Mediengruppe Telekommander – www.omas-teich.de, Großfehn/Ostfriesland, Festivalgelände Reggae Jam (bis 1.8.) – Reggae, Ska – www.reggaejam.de, Bersenbrück, Klostergarten OSrockt!! (+31.7.) – Sunrise Avenue, Stefanie Heinzmann, Wingenfelder & Wingenfelder, Livingston, One Fine Day, OS, Freifläche Halle Gartlage Juicy beats 15 - 2ManyDJs, Tocotronic, Nouvelle Vague, Zoot Woman, Frittenbude, Egotronic & Bratze, Dukes of Windsor, Ante Perry, Hundreds, Dash, u.v.m. www.juicybeats.net, Dortmund, Westfalenpark Sommerfest in der Altstadt - Musik, kalte Getränke und gute Laune, OS, Altstadt Schlossplatz Open-Air - Folk-Punk mit The Pogues und Special guest: The Aggrolites, MS, Schlossplatz OSrockt!! - Scooter, Oomph!, 4Lyn, Betty Blitzkrieg, Lo Parker, OS, Freifläche Halle Gartlage Wacken 2010 (bis 7.8.) – Iron Maiden, Slayer, Mötley Crüe, 1349, Amophis, Arch Enemy, Alice Cooper, Broiler, Cali-

6.8. 6.8.

6.8.

6.8.

7.8. 7.8.

7.8. 8.8.

12.8.

12.8.

13.8.

13.8.

13.8.

14.8.

14.8.

20.8.

ban, Die Kassierer, Ektomorf, Grave Digger, Imperium Dekadenz, Torfrock, U.D.O., W.A.S.P. – www.wacken.com, Wacken, Konzertgelände Pur - Open-Air 2010, Support: Luxuslärm, BI, Ravensberger Park Parklichter Open Air Festival - Jan Delay & Disko No. 1, Livingston, H-Blockx – www.parklichter.com, Bad Oeynhausen, Kurpark 13. Jazz-Festival (+7.8.) - Dotschy Reinhard Ensemble, Mysto’s Hot Lips, Jazzo-Matic, Black Point Jazzmen, The Cotton Field Blues Band u.a., Dissen, Bahnhofsvorplatz 6. Rüt’n’Rock Open Air (+7.8.) - Sepultura, Egotronic, Go Back To The Zoo, The Woodlouses, Picture Perfect, Manko Nova, Disco Ensemble, De Staat, Angelika Express, Dampfmaschine, Capacocha, Pressure Recall, Sirtoby, Big Balls Cowgirl, Searching For Sam, Haren (Emsland), Festivalgelände ICH + ICH - Adel Tawil mit Band, BI, Ravensberger Park LOKPOP Open Air Festival – Portugal The Man, Adaf Avidan & The Mojos, Frittenbude, The Indelicates, Young Rebel Set, Pendikel, OS, Glanz & Gloria Festivalgelände The Sweet – Landesgartenschau 2010, Bad Essen, Kirchplatz Music was my first love – Benefiz für die musikalische Förderung von Kindern & Jugendlichen in Osnabrück, OS, Platz an der Katharinenkirche U2 – 360° Tour Erweiterungskonzert, Special Guest: Kasabian, Hannover, AWD Arena Haldern Pop 2010 (bis 14.8.) – David Ford, Efterklang, Tallest Man On Earth, The Low Anthem u.a. – www.haldernpop.de, Rees-Haldern, Festivalgelände 34. Stemweder Open Air (+14.8.) – Slime, Bratze, Großstadtgeflüster, Dampfmaschine, Guadalajara, Mr. Irish Bastard, Desorden Publico, The Flaming Cucumbers u.a. www.jfkstemwede.de/festival, Stemwede, Ilweder Wäldchen Open Flair Festival 2010 – 3 feet Smaller, Bela B., Broilers, Fettes Brot, Jan Delay & Disko Nr. 1, Levellers, Liquid Lightning, Livingston, Monsters of Liedermaching, Skinred, The Gaslight Anthem, Therapy?, TOS, Wird Sind Helden – www.open-flair.de, Eschwege, Werdchen Dockville (bis 15.8.) – Klaxons, Jan Delay & Disko No1, Wir sind Helden, Jamie T., Slime, Portugal The Man, K.I.Z., Uffie, Friska Viljor, Frittenbude, Dúné, Jupiter Jones, u.v.m., www.dockville.de, Hamburg, Elbinsel Wilhelmsburg Klassik Genesis – Ray Wilson u. Berlin Symphony – Landesgartenschau 2010, Bad Essen, Waldbühne Help Jamaica Charity Festival – Reggae, Ska, Dancehall Open Air, OS, Unikeller Area 4 Festival (bis 22.8.) – Placebo, Black Rebel Motorcycle Club, Editors,

Revolverheld FROG ROCK 20.8. Frog Rock Q Open Air – Culcha Candela, Revolverheld, Tito & Tarantula, Enno Bunger & Band – www.frog-rock-q.de, Quakenbrück, Segelflugplatz 21.8. Frog Rock Q Open Air – Ich + Ich – www.frog-rock-q.de, Quakenbrück, Segelflugplatz 21.8. Auf die Ohren – Festival am rock’n’popmuseum - Mit dabei: The Boss Hoss, Vorwurf, Wohnraumhelden und BBT, Gronau, rock’n’popmuseum 21.8. 3. Open Air Country Festival (+22.8.) Borgholzhausen, B3 26.8. Kultursommer-Festival 2010 (bis 29.8.) - Jan Josef Liefes & Oblivion, Culcha Candela, Die Prinzen, Minden, Mindener Kultursommerbühne 27.8. 3. Zauberhafte Abende Open Air (bis 29.8.) - Pop, Funk, HipHop, Soul, Reggae mit Ich + Ich, Atze Schröder – www.zauberhafte-abende.de, Arnsberg-Herdringen, Festivalgelände

Jennifer Rostock HÜTTE ROCKT 27.8. Hütte Rockt Festival 4 (+28.8.) - Nutellica, Mr. Irish Bastard, Jennifer Rostock, Onkel Tom, Serum 114, Slayensemble u.a. www.huette-rockt.de, Georgsmarienhütte, Festivalgelände Harderberg 28.8. Rock am Schloss - Rantanplan, Tequila and the Sunrise Gang, Barry Yoko, Enfeeble u.v.m., www.rock-amschloss.com, Fürstenau, Festivalgelände Schloss 29.8. Reamonn Halle, Gerry Weber Stadion 29.8. Der Familie Popolski - Landesgartenschau 2010, Bad Essen, Waldbühne 31.8. Sommer Klassik Open Air Highlight 2010 - Guiseppe Verdi: „Nabucco“ – www.sommerfest-international.de, Melle, Schloss Ostenwalde 3.9. A capella Festival - Landesgartenschau 2010, Bad Essen, Waldbühne 3.9. Sicksound Rock Open Air - 8. BenefizRock-Festival am Ziegenbrink, OS, GZ Ziegenbrink 16.9. Herman van Veen - Landesgartenschau 2010, Bad Essen, Waldbühne 17.9. Rock am Pferdemarkt 2010(+18.9.) Monsters of Liedermaching, Egotronic, Auletta. Montreal, Das Pack, www.alterschlachthof.de, Lingen, Wilhelmstraße

Pur RAVENSBERGER PARK STADTBLATT≈7.2010 47


Ankauf FCD’s, DVD’s, LP’s aller Richtungen gesucht. Tel. 0541/3326021 FFahrradanhänger mit luftbefüllten Reifen, gut erhalten, preisgünstig gesucht. Tel. 0541/188516 FYogamatte aus Schafschurwolle, gut erhalten, preisgünstig gesucht. Tel. 0541/ 188516 FSuche Bilder/Leinwandbilder von z. B. Ikea. Angebote bitte mit Preisvorstellung, Foto und Zustand an genannte Emailadresse. Email: kaozkris@web.de

Verkauf FIBM Thinkpad X31 Biete gebrauchtes, optisch und technisch einwandfreies Renew (2009 durch IBM / Levono, mit Rechnung) IBM Notebook mit 12“ Display: Intel Pentium M 1.4 GHz; 1 GB RAM; 40 GB HD; WIN 7 HP; MS Office Prof. 2003; 2 USB 2.0; 1 Firewire; WLAN; 10/100 Ethernet, Netzteil, Akku; Deutsches Modell; FP 200 €. Tel. 0163/1725076, Email: dig99@web.de FKlimaanlage auf Rollen 3 Mon. gebraucht NP 248 € für 100 € abzugeben. Regalsystem Ivar von Ikea 2,7 m x 1,25 m u. Phonobank auf Rollen kompl., 70 €. Tel. 0172/2853835, ab 14.00 Uhr. FSchlagzeug zu verkaufen Magnum mit 22 Bassdrum,14 Snare, 12 u.13 Hängetoms, 16 Standtom, Hi-Hat und 2 Becken Sehr guter Zustand, VHB 350 €. Tel. 0541/7508289

FKinderfahrräder ab 30 €. Tel. 3475564 FVerkaufe neuen Toaster von efbe-Schott (Modell TO 400 WR), bordeauxrot; nur 1 x getestet (funktioniert einwandfrei, ist sauber); separater Brötchenaufsatz, Stopp-Taste, herausziehbare Krümelschublade; Neupreis: 19,99 €; meine Preisvorstellung: 18 €; nur Selbstabholung; Link zu Fotos kann ich per Mail schicken. Email: free_time@gmx.net FFinn Comfort, Wander-Halbschuhe, Damen/Herrengröße 45, Obermaterial und Futter aus Leder, neuwertig (1 x getragen), NP 165 € für 120 €. Tel. 0541/188516 FWohnzimmermöbel von Hartmann, Serie Taro, Buche massiv gewachst, bestehend aus: TV-Schrank (B 110 x H 146 x T 57 cm), Kommode (110 x 93 x 45 cm), Aufsatzvitrine (153 x 213 x 44 cm), Tisch (129 x 45 x 75 cm) günstig zu verkaufen. Preis: Verhandlungssache. Tel. 0541/4089980 FVerkaufe Rakke-Sitzbank mit 2 RollSchubladen (von Ikea); Birke/weiß (Funier); B x T x H: 110 x 51 x 41 cm; einige Gebrauchsspuren vorhanden, ansonsten sehr gut erhalten; Schubladen bieten viel Stauraum;

KRANKENVERSICHERUNG Wenn Sie einen ausführlichen PreisLeistungsvergleich, eine umfassende Beratung in allen Fragen der privaten Krankenversicherung und einen unabhängigen Ansprechpartner auch nach Vertragsabschluß wollen, dann sollten Sie zu uns kommen!

FA I R S I C H E R U N G S L A D E N Wiechers & Stöckl GmbH Kollegienwall 13 · 49074 Osnabrück Te l . 0 5 4 1 / 3 5 0 6 5 0 Fax 05 41/3 50 65-35

nur Selbstabholung; Neupreis: 110 €, meine Preisvorstellung: 40 €; Link zu Fotos kann ich per Mail schicken. Email: free_time@gmx.net

Schreibarbeiten Erfassung und Formatierung von Texten aller Art, Transkription von Interviews – schnell und zuverlässig. Dr. Anette Nagel und Petra Oerke GbR Bierstr. 8/9, 49074 OS Tel. (05 41) 20 23 90 11 www.contexta.de

FSchreibtisch mit Glasplatte, 152,5 x 76 cm, höhenverstellbar, leichte Gebrauchsspuren und Mini-Rack, 2 Glasplatten, 55 x 45 cm auf feststellbaren Rollen, Seitenteile in Z-Form Multiplex Buche (www.dittrich-design.de) wegen Platzmangel VB 210 €, Tel. 0541/ 54706 oder 0160/6670862 FMassiver Fichtecouchtisch 35 €. Massiver Fensehtisch 40 € mit paasendem Massivholz-Hifi-Rack: 75 €. Design Hifi-Rack (Glas/ Metall) 95 € . Kenwood Tuner 25 €, Mercedes W 124 Radlaufchrom 65 € und W 124 Lenkrad 20 €. Computer AMD-Sempron + neuwertigem Canon-Drucker und 15 Zoll Röhre komplett 65 €. Analoger Receiver 5 €, weißer Briefkasten 8 €, Videorekorder 7 €. Tel. 05473/2239 FFreischwinger (5 €), 4 Kieferstühle (15 €), 1 Malstaffelei à 10 € zu verkaufen. Tel. 0541/ 47928 Fwww.online-waschmaschinen.de; TopMarkenwaschmaschinen Miele, AEG u. a. a. 2. Hd., ab 75 €, 2 Jahre Garantie, Lieferservice, Firma Hinrichs, Tel. 0172/4224292

PRIVATE KLEINANZEIGEN KOSTENLOS!

F3-2-1 Ich verkauf Deins! HG Verkaufsagentur. Hügelstr. 10/OS. Verkauf im Auftrag. U. a. ständig gebr. Fahrräder (40–100€) Mo. 15.30-19.30 + Mi. 12.00-19.30 u.n. Vereinb. Tel. 0177/6933805 FZu verkaufen: Omas Sofa, Kinosessel, alte Kühlschränke (50er/60er Jahre), Schaufensterpuppe, alter Spielautomat, alte Koffer, Stangen für Dachreling VW Passat (passend für Bj.). Tel. 0170/7108170 FGebrauchtes komplettes Profi-Schlagzeug VHB 290 €, Tel. 0151/12167086 FWir haben aufgeräumt! PC-/PlaystationSpiele, Spielzeug, Klamotten (116-176), etc. günstig abzugeben. Tel. 0176/27228293, Email: tartufo7@freenet.de FTelefonschrank; Hocker mit Stoffbezug; Schuhschrank; Schrank, Ober- und Unterteil; Hochkommode; Eßzimmer-Tisch; Regalwand, raumhoch, 195 cm breit; Alles Eiche rustikal. Tel. 0541/75089896 FKinder sind groß und wir haben aufgeräumt! Günstig Flohmarktsachen abzugeben (Spielzeug, Klamotten,etc.). Tel. 0176/ 27228293, Email: tartufo7@freenet.de

Musikermarkt FSchlagzeuger, 45 Jahre, mit eigenem Drumset! Suche neuen Anschluß an Tanzband (Kapelle), Schlager, Oldies, 70er & 80er und Pop. Kein Sänger zusätzlich! Tel. 0541/7508289, Email: osnaecker@t-online.de FBassist (kein Anfänger) gesucht von Hardcore-/Metalband aus Osnabrück. Proberaum am Güterbahnhof vorhanden. Keine Coverband! Tel. 0173/2976998 FMusikalisches Trio mit Bass/Gitarre,

jetzt auch online aufgeben www.stadtblatt-osnabrueck.de

KLEINANZEIGENCOUPON F Bitte gut lesbar in Druckschrift (Groß- und Kleinschreibung) ausfüllen.

Name Vorname

F Für jeden Buchstaben, Wortzwischenraum oder jedes Satzzeichen ein Kästchen. Straße/Nr.

F Adresse und/oder Telefon nicht vergessen.

PLZ/Ort Telefon Unterschrift

RUBRIKEN J J J J J J

Ankauf Verkauf Kost nix Mischmasch Gruß & Kuss Liebe & Lust (nur Chiffre-Anzeigen)

J Mann sucht Frau J Frau sucht Mann J Mann sucht Mann J Frau sucht Frau

Nur für gewerbliche Kleinanzeigen und Chiffre-Anzeigen Bitte buchen Sie den Anzeigenpreis/die Chiffregebühr von meinem Konto ab: Vorname, Name:

Kontonr.:

Bank:

BLZ:



Datum, Unterschrift:

J Lust & Laster

J J J J J J J J

Suche Wohnen Biete Wohnen Musikermarkt Workshops Sports & Fun Reiselust Lernen Jobs Chiffre J

ANZEIGENAUFGABE online www. stadtblatt-osnabrueck.de oder schriftlich per Fax: 0541 24602 Post: Stadtblatt, Georgstr. 14, 49074 Osnabrück KLEINANZEIGEN, die gewerblichen Zwecken dienen oder nebenberufliche Tätigkeiten (Schreibarbeiten, Workshops etc.) anbieten, kosten 10,- € für 5 Zeilen (20,- € für 5-10 Zeilen usw.) incl. 19% MwSt. Der Anzeigenbetrag ist vorab in bar oder Verrechnungsscheck oder per Bankeinzug zu entrichten, ansonsten erheben wir eine Rechnungsgebühr von 5,- € Der Anzeigenpreis kann F per Lastschrift abgebucht werden (siehe Coupon). F auf das STADTBLATT Konto 311376 000 (BLZ 265 900 25 Volksbank Osnabrück) überwiesen werden (Bitte Kopie des Überweisungsbelegs beifügen). F in bar, in Briefmarken oder als Verrechnungsscheck beigefügt werden. CHIFFRE-ANZEIGEN kosten 3,85€ Bearbeitungsgebühr. Die Bezahlung bitte im voraus in bar, per Briefmarken oder mit Verrechnungsscheck oder per Lastschrift (siehe Coupon). CHIFFRE ANTWORTEN bitte deutlich mit Chiffre-Nummer auf dem Briefumschlag versehen. Die Antworten werden von uns wöchentlich versandt. Bitte nicht mehr als drei kostenlose Kleinanzeigen pro Person. Der Verlag behält sich vor, Kleinanzeigen nicht zu veröffentlichen.

Annahmeschluss für August: 15.7.10


Schlagzeug und Gitarre sucht Gesang. Infos: Tel. 05475/950077 oder Email: bj.niemann@t-online.de

Johannistorwall 79 ¡ 49074 Osnabrßck Tel. 0541-8141023 www.praegnant-diebuchbinder.de

FAlter Sack (47) spielt Gitarre und sucht andere alte Säcke um hobbymässig Rockmusik der 70er Jahre zu spielen. Ă&#x153;bungsraum vorhanden. Tel. 0541/14926 F45music Ankauf u. Verkauf von Musik-Instrumenten, Verleih von Party-Anlagen, Meller Str. 45, OS, 0541/7603018 FVielseitiger (mind. 2) Gitarrist mit Tagesfreizeit gesucht! Kreativ, stressfest und toursicher. Tel. 0541/3475564 FHallo Frauen! Ich suche fĂźr die GrĂźndung einer Band Frauen, die z. B. Piano, Gitarre, Saxophon oder Schlagzeug spielen und Lust auf gemeinsames Musizieren haben. Elida, Tel. 05405/6169880 FGirlz In Trouble suchen neue(n) Bassisten/in. Musik, Infos unter www.myspace.com/girlzintrouble. Kontakt: Sven, Tel. 01702913246 FSängerin gesucht fĂźr Elektro-New WaveProjekt irgendwo zwischen Fad Gadget, Goldfrapp und Joy Division. Bei Interesse melde Dich bei minipix@web.de FKontrabass sucht Mitspieler. Sehr gerne Jazz, bin offen fĂźr vieles. Email: tosajiji@ schtepf.de FVier frĂśhliche Hobbymusiker (Raum Bramsche/OsnabrĂźck) retten Dich, Bassist/in mit SpaĂ&#x; an erdiger Rhythm/Blues-Rock-Musik vor der Einsamkeit! Info: www.henhouse.de Email: info@henhouse.de FGebrauchtes komplettes Profi-Schlagzeug VHB 290 â&#x201A;Ź, Tel. 0151/12167086 FSchlagzeug zu verkaufen, Magnum mit 22 Bassdrum, 14 Snare 12 u.13 Hängetoms, 16 Standtom, Hi-Hat und 2 Becken Sehr guter Zustand, VHB 350 â&#x201A;Ź, Tel. 0541/7508289

Mischmasch FWelcher Freund von Debian Gnu/Linux lässt mich die 5 DVD-Images der letzten Stable-Ausgabe kopieren? Ich habe eine externe Festplatte. Tel. 0541/5058366 FWer hat negative Erfahrungen mit der Firma ToBe Team gemacht? Tel. 0541/5058366 FWer hat noch alte CDs oder DVDs (z. B. von Computerzeitschriften), die er nicht mehr braucht und mir Ăźberlässt? Hole gern ab. Tel. 0541/5058366 FGenug von traurigen Kinderfotos in den Medien? Dann helfen Sie mit und unterstĂźtzen meine Arbeit beim Baumhausprojekt in China! Schon kleine Spendenbeträge kĂśnnen GroĂ&#x;es bewirken! Weitere Infos unter www.baumhaus-projekt.de oder schreiben Sie eine Mail an borowski.annalena@googlemail.com

ZZZWDQJRRVQDEUXHFNGH

WDQJ 7HO

FIch (w, 37, Akad.) mĂśchte meine Freizeit wieder bunter gestalten und suche aufgeschlossene, humorvolle Leute fĂźr Open-AirVeranstaltungen, Konzerte, Filme, Sportives, Theater, Plauschen, ans Meer fahren und was uns sonst noch so einfällt. Email: free_time@gmx.net FKostenlose Beratung â&#x20AC;&#x201C; Im Rahmen einer Weiterbildung biete ich lĂśsungsfokussierte Beratungsgespräche an. Bei Interesse: Maria.Nachtwey@gmx.de FAltstimme sucht Chor! W, 40 J., sucht Chor im Raum Bad Essen, Melle oder OsnabrĂźck. Habe Chorerfahrung, kann Noten lesen. Freue mich Ăźber Meldungen an anresu@ web.de FLust auf einen Tanzkurs? Ich (w, 37, 1,76 m) schon! Am liebsten Diskofox, gerne aber auch klassisch oder Salsa â&#x20AC;&#x201C; oder hast du noch eine andere Idee? Meld dich doch einfach â&#x20AC;&#x201C; den Rest sehen wir dann! Email: Reenabri1@gmx.de

Praktikant/in fĂźr â&#x20AC;&#x17E;GO!" gesucht Die neue Ausgabe von â&#x20AC;&#x17E;GO! â&#x20AC;&#x201C; Praktikum & Berufseinstieg fĂźr Studierende in OsnabrĂźck und der Region" soll im Oktober 2010 erscheinen. Verantwortliches Redaktionsteam sind die Koordinationsstelle Professionalisierungsbereich der Universität OsnabrĂźck und das Career Center der Fachhochschule OsnabrĂźck, das Hochschulteam der Arbeitsagentur sowie die bvw werbeagentur OsnabrĂźck.

Wir suchen ab Mitte Juli fßr alle Arbeiten rund um die Magazinproduktion (Mailings, Firmenakquise, Datenpflege und -recherche sowie redaktionelle Tätigkeiten) kommunikationsstarke(n) Praktikant/in (ganztags). Fßr einen Zeitraum von 3 Monaten.

Termin vereinbaren? Rufen Sie an unter 05 41 / 4 66 77 www.liebeskummerberatungsstelle.de info@liebeskummerberatungsstelle.de

Wir erwarten 6 Engagement 6 Kontaktstärke 6 Kreativität 6 systematisches Arbeiten 6 gute mßndliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit 6 Medienerfahrung

,Erste Hilfeâ&#x20AC;&#x2DC; bei Liebeskummer.

Wir bieten

Liebeskummerberatungsstelle Margarete Olga Wellmann Dipl.-Pädagogin/Psychologische Beraterin

FFĂźr die ehrenamtliche Betreuung von Haftgefangenen benĂśtigen wir Sachspenden in Form von Tabak, Schokolade, Kaffee, Tee oder anderen Lebensmitteln, die wir an bedĂźrftige Inhaftierte weitergeben. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. JES-OsnabrĂźck, MĂśserstr. 56, Tel. 0541/28913 FStressbewältigung durch Achtsamkeit MBSR. Neue Kurse ab Juli in OsnabrĂźck. Anmeldung und Infos unter: 0541/3301738 FMärchen leben nur, wenn sie erzählt werden â&#x20AC;&#x201C; das neue Programm des Erzähltheaters OsnabrĂźck erscheint Anfang Juli 2010. Weitere Informationen: Erzähltheater OsnabrĂźck, www.erzaehltheater-osnabrueck.de, Tel. 0541/5804385

Coaching Konfliktberatung Stressprävention Christa Uldrich-Schartau ZiegelstraĂ&#x;e 12 49088 OsnabrĂźck Tel: 0541 3301738 www.coaching-abenteuer.de FMĂśchtest Du Frieden, Geborgenheit und Liebe? All das ist tatsächlich zu finden! Durch liebevolle Zuwendung zu unserem inneren Kind heilen wir alten Schmerz und heben unsere geistigen Schranken auf, die uns das falsche GefĂźhl der Isolation, der Unzulänglichkeit und der Angst geben und uns daran hindern, wirklich zu leben. FĂźr diejenigen, die diese Sehnsucht haben, biete ich Einzel- und Gruppenarbeit an. Tel. 0541/9119758, Email: herzenswissen@web.de FVollwertkoestlich.de Eine Reise beginnt mit dem ersten Schritt! Dauerhaft abnehmen! Tel. 0177/5679175, Email: ziegler @vollwertkoestlich.de FFaible for Label, wer tauscht, kauft, verkauft 10 mm-Label? Email: keker@gmx.de FRaus aus der Sackgasse. Pastorin/Coach berät bei beruflichen, privaten, spirituellen Themen. Tel. 52745 FIch suche interessierte Menschen, die zum Zwecke von Gesundheitsangeboten, Ener-

6 faire Praktikantenvergßtung 6 Integration und Mitsprache im GO!-Redaktionsteam Aussagefähige Bewerbungsunterlagen bitte an: bvw werbeagentur + verlag GmbH, Andreas Bekemeier Georgstr. 14, 49074 Osnabrßck

giearbeit, Beratung, Massage o. ä. einen gewerblichen Raum suchen. DafĂźr vermiete ich tage- oder halbtageweise einen 35 qm groĂ&#x;en neuen Raum plus WC u. Nebenraum an der Meller Str. In diesem Raum biete ich selbst montags Yogakurse an. Tel. 0541/589051, Email: s_narup@osnanet.de, FIch (w, 23, Azubine) wĂźrde gerne meinen Freundeskreis erweitern und suche auf diesem Weg nette Leute fĂźr gemeinsame Unternehmungen in und rund um OsnabrĂźck. Meine Interessen sind: Kino, Ausstellungen, Spaziergänge, durch die Stadt bummeln und Shoppen ;-), Kaffee/Cocktail trinken gehen... Ich fahre auch gerne Fahrrad und spiele Badminton. Wenn ihr auch Lust habt neue Kontakte zu knĂźpfen, dann schickt doch einfach eine Mail an Tatipa@web.de! =) FHarry (glĂźcklich verheiratet, 2 Kinder) sucht platonische Sally (30+) zum Gedankenaustausch und gelegentliche Unternehmungen (Kino, Theater, Disco usw.) Wenn Du aufgeschlossen und neugierig bist und Dich auch gerne mal Ăźber andere Themen als Haus, Karriere und Familie unterhalten willst, freue ich mich auf Deine Antwort per Mail an explore_life@gmx.de. FItâ&#x20AC;&#x2122;s Single-Time! Kostenloser Ă&#x153;-40Stammtisch alle 2 Wochen, sonntags ab 17 Uhr. Treffpunkt: Gaststätte â&#x20AC;&#x17E;Zum Laubenpie-

BERUFSUNFĂ&#x201E;HIGKEIT

perâ&#x20AC;&#x153;, OS-Weberstr. Kein Klub, keine Verpflichtung, keine Kosten. Info: Tel. 0541/709090 o. www.its-single-time.de FSpiritueller Lese- und Gesprächskreis â&#x20AC;&#x201C; Religionsunabhängig, Religionen Ăźbergreifend, offene Gruppe (Privat). Wer macht mit? Tel. 6004376 FZivildienst in der Fachklinik Nettetal: Drogenabhängige Männer begleiten bei ihren Freizeit- und Sportaktivitäten, Einkäufe, Fahrdienste u.a. abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem freundlichen Team. Wenn Du einen FĂźhrerschein B besitzt und drogenfrei lebst, bewerbe Dich bei der Fachklinik Nettetal, Tel. 0541/67243

Kleinanzeigen online aufgeben! www.stadtblatt-osnabrueck.de

Wie sichern Sie sich am besten ab? Wir stellen Ihnen die verschiedenen MĂśglichkeiten mit ihren Vor- und Nachteilen vor!

FA I R S I C H E R U N G S L A D E N Wiechers & StÜckl GmbH Kollegienwall 13 ¡ 49074 Osnabrßck Te l . 0 5 4 1 / 3 5 0 6 5 0 Fax 05 41/3 50 65-35

STADTBLATTâ&#x2030;&#x2C6;7.2010 49


kleinanzeigen Printmedien sind unsere Welt.

Grafik-Praktikant/ Trainee (m/w) Ideal als Warm up für das Studium oder als Einstieg in den Beruf. Dauer: 12 Monate Bedingung: Kenntnisse in QuarkXPress/InDesign und Photoshop bvw werbeagentur & verlag Georgstraße 14 · 49074 Osnabrück

l 2010! WM-Tippspie ewinnen! Tippen undSgie rein! Klicken

FZen-Meditation – in der Tradition des japanischen Rinzai-Zen. Donnerstags 19.45 Uhr, Rehmstr. 16, Osnabrück (Ecke Lange Str.). Infos unter Tel. 0541/9989599 und 0541/ 4095980 Kanonenweg. Anmeldung: Tel. 75049381 FHandeln tut Not – AITA – Die Schuldnerhilfe Osnabrück e.V. – Nach Maßgabe des Beratungshilfegesetzes bietet der gemeinnützige Verein AITA überschuldeten Mitbürgerinnen und Mitbürgern kostenlos eine umfassende Beratung in allen Fragen der Finanzen bis hin zur Begleitung im Rahmen der Privatinsolvenz. Der Verein versteht sich als Ergänzung zu den bestehenden Beratungsstellen. Die Berater des Vereins stehen Ihnen für Terminabsprachen unter Tel. 7608183 u. 75075785 gerne zur Verfügung FDialog der Kulturen – Dialog der Religionen: am 3. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr in der Lagerhalle, Raum 204. Infos bei Dag & Ayse Önel-Naundorf, Tel. 6004376, E-Mail: naundorf@osnanet.de FRauchfrei – Schlank – Stark – Gesund! Nut-

GESCHÄFTSVERSICHERUNGEN Wir erarbeiten vollständige Versicherungskonzepte für Ihren Betrieb. Preisgünstige Lösungen senken Ihre Kosten.

FA I R S I C H E R U N G S L A D E N Wiechers & Stöckl GmbH Kollegienwall 13 · 49074 Osnabrück Te l . 0 5 4 1 / 3 5 0 6 5 0 Fax 05 41/3 50 65-35 zen Sie jetzt unsere Angebote zum Umzug in die neue Praxis. Erleben Sie Gesundheit in einer neuen Dimension – sanft, ohne Medikamente – aus ganzheitlicher Sicht. Buchen Sie jetzt Ihren Ersttermin online: www.hypnosefachpraxis.de FEr, Anfang 40, sucht nette Leute für Kultur, Kino, Tanzen usw. Chiffre: 37801 F„Der Mensch wird am Du zum ich“ (M. Buber). Engagieren Sie sich ehrenamtlich bei der Telefonseelsorge. Informationen zu Ausbildungskursen und Mitarbeit erhalten Sie bei: Telefonseelsorge OS, Postfach 4112, 49031 Osnabrück

Workshops

ANTIQUITÄTEN

WERNER-VON-SIEMENS-STR. 12 · 49124 GEORGSMARIENHÜTTE KLÖCKNERGELÄNDE, EHEM. TOR 1 ABFAHRT „KUNST IM KREISEL“ RICHTUNG GEWERBEPARK ANTIQUITÄTEN UND KUNST IN HISTORISCHEN AMBIENTE 1200 QM AUSSTELLUNG, RESTAURIERTE UND UNRESTAURIERTE MÖBEL, KLEINANTIQUITÄTEN - ALLES AUS 3 JAHRHUNDERTEN

F Seminarhaus Regenbogenhof in Bohmte. Ideal für Therapie-, Meditations-, Musikgruppen bis 25 Personen, 2 Seminarräume, Kaminraum, Sauna, Vollpension/Selbstverpflegung. www.regenbogenhof.org, Tel. 05471/4339. FSeminarhaus inmitten Natur und Weite, Raum OS, BI, HF bietet sich an für Workshops, Abendveranstaltungen, Retreats, Urlaub. Sivaraja Yoga-Seminarzentrum: Tel. 05428/1859, www.yoga-melle.de

Gruß & Kuss FMein Herz – Du bedeutest mir so unendlich viel – Ich liebe Dich! Unser erstes Juni-Wochenende war wundervoll, auch wenn meine Sturheit fast alles zerstört hätte. Dein Commander Zuckerhase!

Reiselust BENNO DEBBRECHT TELEFON 05401/31059 FAX 05401/31094 50 STADTBLATT≈7.2010

ÖFFNUNGSZEITEN MO-FR 14-19 UHR SA 10-15 UHR

FSegeln in den schönsten Revieren der Welt. Zu jeder Jahreszeit, auch ohne Segelkenntnisse. www.arkadia-segelreisen.de, Tel. 040/28050823

FHallo, wer hat Interesse an Radtouren, Wochenendausflügen oder Klettern? tieger11@yahoo.de

Biete Wohnen FIch vermiete zwei Zimmer (zur Zeit möbliert) in meinem Reihenhaus mit Garten am Stadtrand von Osnabrück (Stadtbusanbindung). Ein Zimmer ist ca. 12 qm groß und kostet 160 € WM, ideal auch für Wochenendfahrer (nur NR). Das Zimmer steht ab sofort zur Verfügung. Das 2. Zimmer ist ein ca. 40 qm großes, sehr helles Dachzimmer und kostet 220 € WM und ist ab August frei. Die Zimmer können auch unmöbliert gemietet werden. Wir sind eine 4-WG und haben eine Katze. Ruf doch mal an: Tel. 0541/9773398 FZum 1. August wird bei uns ein Zimmer in der Heinrichstraße frei. Wir suchen eine berufstätige Frau zwischen 30 und 50, die mit uns (m, 48 und w. 51) zusammenleben will. Neben Kochen und Bad gibt es ein Gemeinschaftszimmer mit Balkon nach SW. Das Zimmer selbst hat 15 qm und wäre ideal für jemanden, der aus beruflichen Gründen eine Zweitwohnung in Osnabrück braucht. Kosten 275 € warm inkl. Wlan und Telefonflat. Tel. 0541/802019 FZwischenmiete: 2 schöne, helle Zimmer (22 qm) in 2er WG zu vermieten, möbliert, mit Terrasse und Garten. 240 € warm, inkl. Strom, Telefon und Internet. Ab 01.08. wieder frei, Mindestmietzeitraum 1 Monat. Tel. 0172/1738850 FMitbewohner für kleinen Bauwagenplatz gesucht. Wir suchen noch mehr nette Menschen die Lust haben ihren Lebensraum selbst zu gestalten. Gärtner, Kinder, Tiere, Träumer und Macher können sich unter www.gruene-graeser.de schonmal einen ersten Eindruck verschaffen und vielleicht schon bald mit uns gemeinsam daran arbeiten eine hierarchie- und gewaltfreie, zukunftsfähige Gemeinschaft zu werden. Interesse? Dann komm doch mal vorbei: Tel. 0163/9827713 FSehr hübsches Reihenhaus mit großem Garten in OS-Pye sucht nette Familie. Ca. 120 qm Wohnfläche, offener Wohn/Essbereich, 2 Kinderzi., Gästezi. & Bad, Badezi. mit Dusche & Wanne, Keller, Dachboden ausgebaut, 815 qm Grundstück, 185.000 € VB. Tel. 0162/ 9242766 F2 schöne Zimmer frei in geräumiger 2erLand-WG, ca. 7 km bis OS-Zentrum. DSL, gr. Garten, Balkon, Badewanne, Holzfußboden... all inklusive 367 €. Email: net.schroeder@ web.de oder Tel. 05401-3659486.


Suche Wohnen FLändliche 2-3-Zi-Wohnung in netter Hausgemeinschaft oder mindestens 2 Zimmer in netter, gepflegter WG auf dem Lande bei OS gesucht. Ich selbst bin 41 J. und Musiklehrerin (mache also ab und zu Musik). Zur Not würde ich auch erst einmal nur zur Zwischenmiete wohnen (ab ca. 1. 8.). Tel. 0177/ 8522112 FWG im Grünen von 37jähriger Frau mit liebenswertem Hund gesucht. Ein angenehmer Platz in den Outskirts von Osnabrück und evt. Garten wäre glorreich! Tel. 0176/96342865 oder net.schroeder@web.de FKleinfamilie sucht 3 Zimmer Wohnung in Bad Iburg bis 400 € KM, Tel. 05403/4101 FBin 35 Jahre (w), Naturliebhaberin, suche Wohnmöglichkeit ländlich, Umkreis Osnabrück (30 km), am liebsten Haus mit 2 WE (2. WE für guten Freund). Bitte alles anbieten. Tel. 0172/7050376 Email: schwesters@baerbel-buch.de FZwischenmiete: 2 Zimmer o. kl. Wohnung zur Zwischenmiete in oder bei OS gesucht (ab 1. 8.). Tel. 0177/8522112 FAkademikerin sucht ab 01.09.10 (ggf. früher) helle und ruhige 2-3 ZKB mit Balkon oder Terrasse in Osnabrück (Wüste, Katharinenviertel, Westerberg, Innenstadt) bis 400 € inkl. Einfach anrufen und Termin vereinbaren! Tel. 0163/7495710

FZivildienst in der Fachklinik Nettetal: Drogenabhängige Männer begleiten bei ihren Freizeit- und Sportaktivitäten, Einkäufe, Fahrdienste u. a. abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem freundlichen Team. Wenn Du einen Führerschein B besitzt und drogenfrei lebst, bewerbe Dich bei der Fachklinik Nettetal, Tel. 0541/67243

Lernen FIch suche eine treibende Kraft, die mir das Gitarre spielen lehrt. Ein paar Griffe kann ich, eine Westerngitarre ist ebenfalls vorhanden. Bei Interesse bitte unter tieger11@yahoo.de melden.

Fwww.Gleichklang.de: Die andere Partnerbörse! FLust auf einen Tanzkurs? Ich (w, 37, 1,76 m) schon! Am liebsten Diskofox, gerne aber auch klassisch oder Salsa – oder hast du noch eine andere Idee? Meld dich doch einfach – den Rest sehen wir dann! Email: Reenabri1@ gmx.de

FEnd-Vierzigerin sucht treuen, natürlichen Mann „zum Pferde stehlen“ für Neuanfang. Email: tasmania1@gmx.de

Mann sucht Frau Fwww.Gleichklang.de: Die andere Partnerbörse!

Jobs FVerwaltungsan. (vorrangig im soz. Bereich tätig) sucht neuen Wirkungskreis im Osnabrücker Raum. Email: search90qymail.com oder Chiffe: 37806 FSuche eine Kamerafrau/ einen Kameramann, der professionell einen Auftritt von mir filmt. Sabine Meyer, Erzähltheater Osnabrück, Tel. 0541/5804385

Korrektur und Lektorat wissenschaftlicher Texte Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik, Einheitlichkeit und Formulierung. Dr. Anette Nagel und Petra Oerke GbR Bierstr. 8/9, 49074 OS Tel. (05 41) 20 23 90 11 www.contexta.de

www.stadtblatt-osnabrueck.de

Frau sucht Mann

Johannistorwall 79 · 49074 Osnabrück Tel. 0541-8141023 www.praegnant-diebuchbinder.de

F Solvente Familie sucht freistehendes 1-2 FMH, ab 160 qm, mit großem Garten in und um Osnabrück. Email: hausgesucht@ tele2.de FMindestens 2 Zimmer in netter gepflegter Land-WG oder 2-3-Zimmerwohnung in netter Hausgemeinschaft auf dem Lande bei OS gesucht. Ich selbst bin 41 J. und Musiklehrerin (mache also ab und zu Musik). Zur Not würde ich auch erst einmal nur zur Zwischenmiete wohnen (ab ca. 1. 8.). Tel. 0177/ 8522112

Kleinanzeigen online aufgeben!

FAttaktiver Sportler, Anfang 40, mit viel Herz, Leidenschaft, Hirn und Humor sucht die schöne Frau, um mit ihr auf den Mountainbikes durchs Leben zu radeln. Tanzt du auch mal eine Nacht durch und kochst am liebsten mit Freunden? Kannst du Nähe geben ohne dabei zu erdrücken? Magst du Konzerte und Veranstaltungen? Lachst du auch so gerne? Ich mag das alles und

noch tausend Dinge mehr. Sehne mich nach der lustigen, natürlichen und naturverbundenen, verschmusten, sportlichen und für mich tollen Frau ab 30, gerne endlich mal für immer. Fühlst du dich angesprochen und möchtest einen interessanten Mann, Liebhaber und gleichzeitig besten Freund kennen lernen und mit mir unendlich viele Sommer erleben, dann schreib mit doch einfach, was dir in den Sinn kommt. Ich freue mich auf dich. Email: habesehnsucht@gmx.de FSehr offener, symphatischer Mann 37 Jahre, sportlich gut gebaut, leidenschaftlich & zärtlich, zu vergeben an die natürliche attraktive Frau von heute! FNicht unattraktiver Enddreißiger mit Herz, Hirn und Humor sucht sympathische und freundliche Sie. Bitte mit Foto an charles09@web.de FHarry (glücklich verheiratet, 2 Kinder) sucht platonische Sally (30+) zum Gedankenaustausch und gelegentliche Unternehmungen (Kino, Theater, Disco usw.). Wenn Du aufgeschlossen und neugierig bist und Dich auch gerne mal über andere Themen als Haus, Karriere und Familie unterhalten willst, freue ich mich auf Deine Antwort per Mail an explore_life@gmx.de. FSuche nette frivole Frau für gelegentliche Treffen. Gern Essen gehen, Freizeitbad. Email: heinzi-beck@freenet.de

Frau sucht Frau Fwww.Gleichklang.de: Die andere Partnerbörse! FHübsche Sie, Anfang 40, sucht ebenfalls eine hübsche Sie (30-40) mit schönen blauen oder grünen Augen. Magst Du Shoppen, Urlaub am Meer und legst Wert auf ein schönes Ambiente? Dann solltest Du mir schreiben! Entfernung bis ca. 150 km. Trau Dich ruhig. Chiffre: 37804 FLiebe Frauen Wo sind all die Lesben hin? Ich (weiblich, lebensfroh, knackige vierzig, lustig, vergeben, lesbenpartymuffel, beweglich und unbekannt) möchte euch treffen. Raus aus dem Schrank! Email: soulfriend@ web.de FHallo Mädels. Ich habe keine Lust mehr, abends alleine auf meinem Sofa zu sitzen... hier ist noch Platz für eine zweite Dame. Du solltest zwischen 30-38 Jahre jung sein, feminin und charakterstark wäre toll! Meld dich wenn Dir danach ist! Email: gast2010@ email.de

REFERENDARE erhalten von uns kostenlos eine Broschüre zu Versicherungsfragen während der Referendarzeit.

FA I R S I C H E R U N G S L A D E N Wiechers & Stöckl GmbH Kollegienwall 13 · 49074 Osnabrück Te l . 0 5 4 1 / 3 5 0 6 5 0 Fax 05 41/3 50 65-35

Mann sucht Mann Fwww.Gleichklang.de: Die andere Partnerbörse!

Lust & Laster FSehr offener, symphatischer Mann 37 Jahre, sportlich gut gebaut, leidenschaftlich & zärtlich, zu vergeben an die natürliche attraktive Frau von heute! Email: osnaecker@ yahoo.de FBi-Mann sucht Bi-Paar für romantische Abende. Chiffre: 37802 FHübsche Sie, Anfang 40, sucht ebenfalls eine hübsche Sie (30-40) mit schönen blauen oder grünen Augen. Magst Du Shoppen, Urlaub am Meer und legst Wert auf ein schönes Ambiente? Dann solltest Du mir schreiben! Entfernung bis ca. 150 km. Trau Dich ruhig. Chiffre: 37804

Erothek Erlebniskino 1 x rein 4,90 €

90 € / Tageskarte 6,

Öffnungszeiten: Mo.–Mi. 9.30–22.00 Uhr · Do.-Fr. 9.30–23.00 Uhr Sa. 9.30–22.00 Uhr · So. 14.00–21.00 Uhr Möserstraße 29 (neben der Hauptpost) 49074 Osnabrück · Telefon 0541/21468

STADTBLATT≈7.2010 51


musik Morgan Heritage: Reggae plus Ska, HipHop, Latin...

nix wie raus!

Sommer auf jamaikanisch Reggae hat viele Gesichter. Wer sie alle sehen will, der ist auf dem Reggae Jam Festival in Bersenbrück goldrichtig. Das 16. Reggae Jam steht auf

g dem Stundenplan. Nachdem die

Jubiläumsausgabe im vergangenen Jahr bereits zum Festival des Jahres im Riddim-Leserpoll gewählt wurde und somit endgültig in die Hall Of Fame des Reggae aufgestiegen ist, folgt nun die Fortsetzung auf großem Fuße. Viele Dutzend Artists werden auch 2010 dafür sorgen, dass alle Facetten, die Reggae heute zu bieten hat, an einem Wochenende zu einem großen Ganzen verschmelzen. Ob Roots-Reggae, Dub oder Dancehall... Anbei: Ein kleines Reggae ABC und ein Interview mit Bernd Lagemann aka Sheriff, Schöpfer des Reggae Jam. Roots Reggae Als eines der ersten Roots-Reggae-Alben gilt „Catch A Fire“ aus dem Jahre 1973. Von wem sonst, wenn nicht Bob Marley. Auf dem Reggae Jam sind es Künstler wie Morgan Heritage oder Toots & the Maytals, die die wohl klassischste aller Reggae-Varianten auf die Bühne bringen. Aber auch hier tut sich einiges, siehe: Morgan Heritage. Die fünf Geschwister und Söhne des Reggae-Sängers Denroy Morgan markieren sicherlich einen der Höhepunkte des diesjährigen Reggae Jams. Nicht nur, dass sie sich mit den US-Punkrockern von Good

Charlotte vernetzt haben – Morgan Heritage mixen ihren Reggae lustvoll mit Elementen aus Ska, HipHop und Latin. Die Wurzeln des klassischen Reggae pflegen auch Steel Pulse. Aus Birmingham (UK) kommend, wurden sie Ende der 1970er bekannt als Mit-Initiatoren der Aktion „Rock Against Racism“, ein Bündnis aus Bands (u.a. mit The Clash) gegen rassistische Übergriffe in England. Das politische Engagement von Steel Pulse hält bis heute an, vor kurzem erschien ihre neue Single „For Haiti“ – Teile der Download-Erlöse werden gespendet. Dancehall Reggae (Ragga) Mavado und Busy Signal verkörpern die junge Garde und den modernen Reggae. Sie stehen für einen Sound, der frisch, ungestüm und jugendlich daher kommt. Grundlage vom Dancehall sind die Riddims, auf die getoastet oder gesungen wird (kennt man von Seeed). Mavado stammt aus Kingston, Jamaika, der Stadt in der auch Bob Marley groß geworden ist. Seit seinem Übernachterfolg mit dem Song „Real McKoy“ (2004) ist Mavado nicht mehr aus der jamaikanischen Dancehall-Szene wegzudenken. Und Busy Signal legte mit seiner Debütsingle „Step Out“ ein Jahr später nach und eroberte eben-

so die Reggae-Dancehalls. Auch gemeinsame Sache haben die beiden schon gemacht, was hoffen lässt – vielleicht kommt es auf dem Reggae Jam ja zu einer spontanen DuoPerformance... German Reggae Auch deutsche Künstler haben Reggae im Blut, wie unlängst Gentleman zusammen mit der Far East Band unter Beweis stellte. Letztere sind auch in diesem Jahr auf dem Reggae Jam zu Gast und reihen sich ein in eine Liste deutscher Künstler, die man unbedingt auf seiner „die muss ich sehen“-Liste haben sollte. Nächstes Must-See: Uwe Banton. Er entdeckte über Bob Marley seine Leidenschaft für den gemächlichen Off-Beat und ist mit seinen 44 Jahren ein alter Hase im Reggae-Geschäft. Dessen Labelkollege Ganjaman aus Berlin hält den deutschsprachigen Reggae hoch und verzichtet auf den Patois-Akzent, der sonst zum Reggae gehört, wie Margarine aufs Butterbrot. Aus Bielefeld stößt noch Cornadoor ins Line-Up und bereichert Bersenbrück um eine weitere junge, frische Note. „The New Reggae Sensation“ – steht forsch und ambitioniert auf seinem MySpace-Profil. PETER WILDE 30.7.-1.8., Bersenbrück, Klostergarten

TOASTEN & RIDDIMS Ein kleines Reggae-ABC R Dub-Reggae: Sub-Genre, in dem Instrumentalversionen neu gemixed und verändert werden. R Offbeat: Betont werden im Takt die Zählzeiten Zwei und Vier, wodurch der klassische Reggae-Groove entsteht. R Patois: Der jamaikanisch-kreolische Akzent, der meist im Reggae zum Einsatz kommt. R Riddim: Ein immer wiederkehrendes Instrumentalstück, über das von verschiedenen Künstlern getextet wird. R Toasting: typisch jamaikanischer Sprechgesang. Als der Erfinder gilt U-Roy, ebenfalls vertreten auf dem Reggae Jam 2010. 52 STADTBLATT≈7.2010

„Trends schnell erkennen“ sagt Festival-Chef Bernd Lageman (Sheriff) Was tut sich derzeit im Reggae? Welche Künstler setzen neue Akzente und treiben das Genre voran? Im Bereich Reggae und Dancehall werden die Riddims zunehmend facettenreicher. Viele Produzenten versuchen, die Riddims speziell an ihre Künstler durch individuelles Arrangement anzupassen und so Spannungsbögen aufzubauen. Zu den treibenden Kräften der Szene gehören momentan Produzenten wie Stephen „Di Genius“ McGregor, aber auch Künstler wie Mavado, der auf dem diesjährigen Reggae Jam seine zweite Deutschland-Show spielt. Wie bleibt man dran an neuen Strömungen im Reggae? Im Zeitalter der digitalen Medien ist es einfacher geworden. Gerade durch Seiten wie MySpace, Facebook und YouTube ist die Bandbreite an Informationen sehr hoch und aufkommende Trends können schnell erkannt werden. Auch auf Seiten der Künstler ist die Selbstvermarktung einfacher geworden. Künstler können sich im Internet selbst promoten – und was gut ist, setzt sich früher oder später durch. Die beste salonfähige Reggae-Scheibe dieses Jahr? Mein Team ist sich einig, dass die neue LP von Lt. Stichie, „Serious Message“, das Reggae-Album des Jahres wird. Zwölf brandneue Songs, die für Jeden etwas bieten. Von schönen Reggae-Balladen bis hin zu feurigen Dancehall-Tunes.


Das Ende einer Ära Mit einer letzten Tour verabschieden sich a-ha von ihren Fans. STADTBLATT-Autor Olaf Neumann traf Frontmann Morten Harket vorab in Berlin. STADTBLATT: Wie schwer war es, ein Live-Programm zusammenzustellen, das sowohl den neuen Songs als auch den Klassikern gerecht wird? MORTEN HARKET: Diese Tour wird eine interessante Herausforderung. Bisher spielten wir die alten programmierten Sachen immer mit einer Rockband-Attitüde. Diesmal tun wir genau das Gegenteil und spielen unsere rockigeren Stücke mit Synthies. Ich bin gespannt, wie sie sich dabei verändern werden. Ich hoffe, wir können den Songs ein paar coole neue Aspekte hinzufügen. STADTBLATT: Werdet ihr wieder mit Gastmusikern unterwegs sein? MORTEN HARKET: Ja. Wir nehmen einen Schlagzeuger und einen zweiten Keyboarder mit, der teilweise auch den Bass übernimmt. Bei den meisten Stücken ist die Basslinie jedoch programmiert. Es wird auf jeden Fall ganz anders klingen als sonst. STADTBLATT: Werdet ihr Hits wie „Take On Me“ und „The Sun Always Shines On T.V.“ niemals überdrüssig? MORTEN HARKET: So lange wir sie neu interpretieren, nein. Wir können unser Live-Programm in jeder erdenklichen Stimmung spielen: bluesig, dunkel, hell. Alles ist möglich. STADTBLATT: Viele große Bands und Künstler geben zu, von a-ha beeinflusst zu sein, darunter Coldplay, U2, die Pet Shop Boys und Robbie Williams. Gefällt es Dir, solche Stars als Fans zu haben?

MORTEN HARKET: Für mich sind das keine Celebrity-Fans, sondern Künstler mit einer starken Identität. Insofern fühle ich mich geehrt, wenn sie Respekt vor unserer Arbeit haben. Das ist das größte Kompliment. STADTBLATT: Hörst Du privat viel Musik? MORTEN HARKET: Zurzeit sehr wenig. Als neugieriger Mensch entdecke ich viele andere spannende Dinge, die nichts mit Musik zu tun haben. Gerade weil ich Musik so liebe, möchte ich es pur halten. Ich brauche notwendigerweise keine Kicks von außen, um kreativ zu sein. Ideen kriegt man überall. Aber ich durchlebe auch immer wieder Phasen, in denen ich mich massiv Musik aussetze. STADTBLATT: Die Musik von a-ha hat auch oft eine „spirituelle“ Dimension. Wie kommt’s? MORTEN HARKET: Das ist eine philosophische Frage. Was macht uns zu menschlichen Wesen? Existiert der menschliche Geist überhaupt oder ist er nur eine Idee? Stammt er von einer anderen Welt, die wir noch nie gesehen haben, oder ist er Teil der physischen Welt? Ich persönlich glaube, dass die physische ohne die spirituelle Welt nicht existieren kann. Ich behaupte sogar, dass die spirituelle die einzige ist, die wirklich existiert. Die physische ist nur ein Aspekt von ihr. OLAF NEUMANN 24.7., Halle, Gerry Weber Stadion

nix wie raus!

Blicken in spirituelle Welten: a-ha STADTBLATT≈7.2010 53


musik Raven bis der Arzt zum Atzen wird: Scooter

pauken & trompeten

Osnabrücker Orgelsommer

F Der Orgelsommer lässt das Osnabrücker Publikum an den Dienstagen im Juli kühle Kirchenmauern zum Zwecke des Ohrenschmauses aufsuchen. Nach Christian Joppich in St. Katharinen Ende Juni folgt Domorganist Dominique Sauer in St. Joseph (6.7.). Das dritte Konzert bestreitet der Osnabrücker Organist Jörg Endebrock in St. Marien (13.7.). Die beiden letzten Konzerte gestalten die Organisten Gerhard Luchterhandt aus Heidelberg (20.7., St. Johann) und Carsten Zündorf (27.7., Dom). Kluge Köpfe rufen die große Krise der Klassiksparte aus. Die Konzertagentur Schoneberg zog sich mit Ende der Saison 2009/2010 aus Osnabrück zurück. Nun hat auch noch eine Studie der Friedrichshafener Zeppelin University

Öl ins Feuer gegossen. Seit jeher scheint der Live-Konsum der so genannten E-Musik Bildungsbürgersache. Die Studie hat das Alter der Konzertbesucher über die letzten elf Jahre ausgewertet. Fazit: den Konzerten kommen besonders die jungen Fans abhanden. Auch der Markt für Tonträger ist ganz schön durcheinander gewirbelt worden, nachdem sich kaum ein kleines Label noch halten konnte. Und Konzerte sind nur dann erfolgreich, wenn daraus ein Event wird, wenn die Musik leicht und locker, spritzig und schnell daher kommt. Trockene zwei- oder dreistündige Konzertabende hält kaum noch jemand still durch.

CD-TIPP Das Mullova Ensemble hat sich für Universal bereits 1996 mit den beiden ersten Violinkonzerten Bachs so richtig ins Zeug gelegt. Top-Geigerin Viktoria Mullova und Frankreichs Oboenstar Francois Leleux sind die Solisten der Neupressung (Decca) mit dem A-Moll und dem E-dur-Violinkonzert. Ein netter Geheimtipp, der das Klassikregal mit einer temporeichen Interpretation bereichert. DAVID NASSE

Hyper Hyper

nix wie raus!

Der Juli endet mit einem zweitägigen Festival, wo Osnabrück sonst Jahrmarkt feiert. Headliner bei OS rockt sind die TechnoÄstheten Scooter. In vielen Deutschen schlägt ein

g Schlagerherz. Ja, es scheint so, als ob sich der Drang zum Mitsingen und -schunkeln von Generation zu Generation vererbt. Was den 1970ern Rex Gildos „Hossa, Hossa“ war, das ist der Generation Techno ihr „Hyper Hyper“ – Scooters inoffizielle Nationalhymne aus dem Jahre 1994. Ein herrlich stumpfer Tanzflächenfüller, dessen Minimal-Refrain hervorragend mit dem Prinzip Fankurve korrespondiert: Döö-dö-dö-dö-Döö-dö („Seven Nation Army“). Scooter selbst soll über seine Goldgrube mal gesagt haben: „Da sitzt du jahrelang im Keller, produzierst wie ein Irrer, erlebst nur Flops, und wenn du denkst, jetzt wird es nichts mehr, hast du plötzlich einen europaweiten Top Five-Hit.“ Idealerweise explodiert „Hyper Hyper“ mitten hinein in den Trend Techno. Die Love Parade ist jung und geil, WestBam und Marusha haben die deutsche Szene angewärmt, allerorten steigen Raves – die Zeit war reif für H.P. Baxxter und seine Jungs. Heute sind Scooter genau wie 1994, nur älter. Ihre Songs sind stets 54 STADTBLATT≈7.2010

music for the masses, was sie jüngst eindrucksvoll bewiesen haben, als sie die Eishockey-WM in Deutschland eröffneten und sogar US-Fans ausflippten. Und die Scooter-Mania grassiert auch europaweit, vor allem in England. Da sind sogar hippe Musikmagazine angetan von den norddeutschen Eurodancern, seitdem sie 2008 Madonna von Platz 1 der UK-Charts verstoßen haben. Freuen wir Osnabrücker uns also auf einen Ritt auf 140 Beats pro Minute ff. Bevor Scooter am Samstag das Festival beenden, stehen natürlich noch weitere wundervolle Bands auf der Bühne. Ein interessanter Mix aus Pop, Rock (soft bis derbe) und etwas Gothic. Namentlich: Stefanie Heinzmann, 4 Lyn, Oomph!, Lo Parker (Bramscher Indie-Newcomer, waren just bei Rock am Ring!), Sunrise Avenue, Livingston, One Fine Day und die aus Fury In The Slaughterhouse hervor gegangenen Wingenfelder & Wingenfelder. Was ist dagegen schon Jahrmarkt? MARIO SCHWEGMANN 30.-31.7., Gelände Halle Gartlage (Open Air)


nix wie raus!

Covern alles – von Britney Spears bis Snopp Dogg

Band im Blütenmeer The BossHoss rocken die Landesgartenschau. Mit ihrem Spaß’n’Country haben die Großstadt-Cowboys eine Marktlücke gefüllt. Seit 2005 treffen die Berliner

g den Nagel auf den Kopf. Anders lässt es sich kaum erklären, warum sie zum größten Teil mit Coversongs so erfolgreich sind. Mit „Ice In The Sunshine“ kamen sie für Langnese ins Werbefernsehen, aktuell haben The BossHoss den „Berentzen“-Jingle neu vertont, drei goldene Alben gab es schon und dazu 500 meist ausverkaufte Konzerte – allein im letzten Jahr haben rund 300.000 Menschen die Großstadt-Cowboys bejubelt. Mit hübsch antrainiertem Südstaaten-Akzent und klassischen WesternInstrumenten wie Mandoline, Banjo, Gitarre, Waschbrett und Mundharmonika covert die siebenköpfige Truppe von „A Little Less Conversation“ bis hin zu „Seven Nation Army“ jeden Hit, der ihnen unter die Finger kommt. Britney Spears, Beastie Boys oder OutKast, niemand ist sicher vor der Country-Verwurstung ihrer Songs. Live setzen sie dabei noch einen drauf: Mit weißen Feinrippunterhemden, Sonnenbrillen und Cowboyhüten wird zwischen Strohballen Lasso schwingend so lange „Yeehaa“ geschrien, bis sich auch der letzte Skeptiker unter den Zuschauern wie in einem waschechten HollywoodSaloon fühlt. Sogar die harte Fraktion beim Wacken Open Air 2009 feierte mattenschwingend das letzte BossHoss-Album „Do Or Die“.

Aber langsam musste auch mal etwas Neues her, und was das sein könnte, war im Dezember 2008 bei einem Konzert im Berliner Admiralspalast bereits zu ahnen. Da tauchten The BossHoss plötzlich mit zwanzig Streichern und Bläsern auf und präsentierten sowohl eigene als auch ihre Coversongs unplugged in großem Soundgewand – der Anfang von „Low Voltage“. Das Album ist im April erschienen und bietet zwar keine neuen Songs, dafür aber große Musik. Ein bisschen langsamer, ein bisschen weniger „Yeehaa“, und neben ihren Instrumenten ein ganzes Orchester mit Geigen, Querflöten und Trompeten. Und mit dieser opulenten Besetzung werden The BossHoss noch in diesem Jahr auf Tour gehen. Fans, die bei einem Konzert lieber im Heuschober feiern als im Heu liegend lauschen, müssen jetzt aber kein langes Gesicht ziehen. Bis es soweit ist, nämlich ab Dezember, reiten The BossHoss noch einmal ganz ‚klassisch’ durch die Lande, und zwar vorwiegend Open Air. „Shake Your Hips“ ist das Motto ihrer Sommertournee. Und wer weiß: Vielleicht haben sie ja mittlerweile auch schon Shakiras WM-Hit „Waka Waka – This Time For Africa“ Saloon-fähig gemacht. SIMONE SCHNASE

24.7., Bad Essen, Kirchplatz

VORBAND DES MONATS:

Hardy and the Hardons. Support von The BossHoss. F Die geilste Elvis Tribute Band der Welt macht sich in letzter Zeit etwas rar. Das ist nicht gut! Umso schöner, dass die Jailhouse Rocker nun die Landesgartenschau aufmischen – da werden einige BossHoss-Fans mit den Ohren schlackern... Wenn Hardy und seine Harten „Viva Las Vegas“ anstimmen, oder „Suspicious Minds“. Dann geht was. Die Osnabrücker Presley-Priester rocken mal eng am Original, führen dann den Hits etwas Soul und Funk zu und schmachten die großen Balladen ergreifend. MARS 24.7., Bad Essen, Kirchplatz

STADTBLATT≈7.2010 55


musik Großes Ding aus Dänemark: Oh No Ono

Wir sehen uns

nix wie raus!

In Haldern? Neustrelitz? Nein, in Diepholz! Das Appletree Garden Festival lockt mit hippen Indie-Bands. Die angesagten Indie-Festivals

g wie das Haldern oder Immer-

gut bei Neustrelitz finden nicht eben um die Ecke statt. Ein kleines, feines aber schon, das in diesem Jahr wieder mit einem erlesenen Programm lockt. Vierzehn Acts werden die hübsche Location an zwei Tagen bespielen, darunter einige, die in den letzten Monaten auch in Osnabrücker Clubs zu sehen waren. Wer sie mochte oder verpasst hat, kann also in Diepholz noch mal die Zusammenfassung sehen. Am Freitag spielen Bratze, wo Der Tante Renate für recht harte Elektrosounds und Beats sorgt, auf die ClickClickDecker singt. Das hat schon Punkspirit, hört sich aber anders an. Viel von sich reden machen in letzter Zeit We Have Band, ein Londoner Trio, das einen leckeren Elektro-Cocktail zusammenrührt mit Anleihen aus den Eighties. Klasse sind auch We Were Promised Jetpacks aus Schottland, die mitreißenden Indierock spielen und sicherlich von ihren Landsleuten Franz Ferdinand inspiriert sind. Get Well Soon, die Band um Konstantin Gropper, ist innerhalb kurzer Zeit zu den Thronfolgern von The Notwist herangewachsen. Melancholisch und opulent, Headliner am Freitag. Komplettiert wird der erste Tag von Go Back To The Zoo, einer Rockband aus Amsterdam. Der Samstag erfreut mit Hellsongs, die eisenharte Metalklassiker zu Wattebäuschen mit Elfengesang verarbeiten. Friska Viljor machen 56 STADTBLATT≈7.2010

schunkelige Trinklieder und richtig gute Laune. Gisbert zu Knyphausen ist ein zunehmend bekannter Liedermacher, der zunächst im Vorprogramm von Olli Schulz zu sehen war und inzwischen sicherlich genauso viele Leute zieht wie sein Förderer. Die Sterne sind nun schon jahrelang als Discofunkableger der Hamburger Schule unterwegs und können alle tanzen machen. Die weiteste Anreise haben wohl die Elektropopper FM Belfast aus Island: manchmal mit bis zu 45 Leuten auf der Bühne. FM Belfast machen Tanzmusik mit dem gewissen Wohlfühlfaktor. 1000 Robota machen vom 80er Postpunk beeinflusste Sachen und bringen gerade ihr zweites Album raus. Noch weitgehend unbekannt sind hierzulande Balthazar (á la MGMT) aus Belgien sowie fünf Dänen mit großartigen Pop-Perlen: Oh No Ono. Da die Festival-Macher aber schon durch die anderen Bands Geschmack bewiesen und Qualität gebucht haben, werden auch die nicht aus dem Rahmen fallen. Die Anfahrt ist echt leicht gemacht: Man kann natürlich die B51 hochbrettern, aber moderner ist doch mit der Bahn 25 Minuten bis Diepholz zu fahren und die verbliebenen 800 Meter zu laufen. Campen ist für umme, da macht man also nichts falsch, wenn man über Nacht bleibt. Und die Ticketpreise sind überaus fair. ECKI BUFANTI 23.-24.7., Diepholz, Bürgerpark


Dorfrock Ein kleiner Ort auf dem Lande lässt es jeden Sommer krachen. Willkommen zum Talge Open Air! Wie schön, dass es so viele

g unterschiedliche Festivals gibt

– da kann sich jeder Frischluftfan seinen Favoriten auswählen. Wir nehmen heute mal: das Talge Open Air. Einen Katzensprung entfernt von Bersenbrück. Dort erwartet man circa 1000 Besucher zu einer lauschigen, zweitägigen Party. Gute Landluft, kühles Bier, das legendäre Kleinhirnturnier für alle HobbyFußballer der Region und mega Bands! Etwa Supercharger. Das sind perfekt im Rotzrock ausgebildete Dänen, die jüngst ihr Debütalbum „Handgrenade Blues“ veröffentlicht haben. Hantgranaten-Blues – das bedarf eigentlich keiner weiteren Erläuterung. Denkt euch also eine Mischung aus Guns’N’Roses, AC/DC und Motörhead und schon läuft der Kompressor. Einige Osnabücker kennen Supercharger vielleicht schon aus der Kleinen Freiheit, da spielten sie Anfang des Jahres im Vorprogramm von Nashville Pussy. Weiter zu: Boozed. Die Lokalhelden sind auf großer Abschiedstour, denn am 7.8. geht in Bramsche das definitiv letzte Konzert der Rocker über die Bühne. Vorher schauen sie natürlich in Talge vorbei, wo man in den letzten Jahren spektakuläre Shows abgeliefert hat.

Dann wären da noch: 5Bugs. Die fünf Berliner gibt es schon seit 2001, aber der gaaanz große Durchbruch steht noch aus. Warum eigentlich? Ihr Alternative-Pop-Punk mit viel Herz und Berliner Schnauze geht steil. Wer also auf Power á la Billy Talent und Rise Against steht, in Kombination mit deutscher Schule (Die Ärzte, Toten Hosen), kann sich auf 5Bugs freuen. Auch geil: die Insolvent Insomniacs. „Rock in der Region“-Gewinner 2009 und somit automatisch qualifiziert für einen Auftritt beim Talge Open Air. Die Osnabrücker Band (zu acht) spielt schnörkellosen Ska und verbreitet gute Laune. Also die perfekte Festival-Mucke. Und schließlich: Harthof. Ebenfalls aus Berlin. Noch nie gehört? Dann aufgepasst. Die Hauptstädter wurden u.a. beim renommierten Berliner „Battle of the Bands live“ zu einer der besten Newcomer-Bands Berlins gewählt. Außerdem stand man gleich zwei mal im Emergenza-Finale – dem wichtigsten Wettbewerb für junge Bands in Europa. Ihr deutschsprachiger Power-Pop-Rock kommt also mit Gütesiegel nach Talge. Was MARIO SCHWEGMANN auch sonst. 16.-17.7., Talge (bei Bersenbrück), Talger Sportplatz

nix wie raus! So sehen Bands aus: Supercharger STADTBLATT≈7.2010 57


musik/konzerttipps

POST-HARDCORE

HART ABER HERZLICH

MEWITHOUTYOU

Serengeti Festival

F Bereits zum fünften Mal findet dieses Festival zwischen Osnabrück und Bremen statt. Taylor Hawkins, im Hauptberuf Drummer bei den Foo Fighters, ließ eigens über sein Management nachfragen, ob er mit seiner Band The Coattail Riders mitmachen könnte. Natürlich kann er. Hawkins benannte sich nach seinem Idol Roger Taylor, seines Zeichens QueenSchlagzeuger und mit seinem Kollegen Brian May auch auf dem Album („Red

Light Fever“) von Taylor Hawkins zu hören. Mit Billy Idol (Foto) betritt dann eine der prägenden Figuren der 80er Jahre die Bühne. Nach dem Ende seiner Punk-Band Generation X, gelangen dem blonden Mann mit der hochgezogenen Oberlippe immergrüne Hits wie „Dancing With Myself“ oder „Rebel Yell“. Mit dabei ist Idols langjähriger Begleiter und Gitarrist Steve Stevens.Weitere Bands auf dem Reload: Selig, Die Happy, Sepultura, Everlast, Extrabreit und viele mehr. 2.-4.7., Twistringen, Alte Ziegelei

F Die Band aus Philadelphia spielt PostHardcore in Richtung Sunny Day Real Estate oder At The Drive-In. 2009 erschien ihr viertes Album „It’s All Crazy! It’s All False! It’s All A Dream! It’s Alright!“. Es wird gemunkelt, es könnte sich bei diesem Gig um einen der letzten der Band handeln. Im Vorprogramm treten Lingby aus Köln auf. Sängerin Judith Hess beherrscht auch Klavier, Trompete und Posaune. 13.7., Münster, Gleis 22

F Kurz hinter Bielefeld wird Mitte Juli hart gerockt. Mit u.a. Papa Roach, Paradise Lost, Flogging Molly, Dog Eat Dog, kommt die Pommesgabel-Fraktion voll auf ihre Kosten. Ein Kracher sind auch Skindred (Foto): die Reggae-Metaller haben gerade erst beim Hurricane für Furore gesorgt. Wer es poppiger mag, guckt Monsters of Liedermaching. 16.-17.7., Schloss Holte-Stukenbrock, Gelände am Freibad

OPEN AIR

PSYCH-ROCK

SPEED METAL

BEACH PUNK

RHEINKULTUR 2010

AN EMERALD CITY

ANVIL

WAVVES

F Deutschlands größtes eintrittsfreies Festival wird auch „grünes Woodstock“ genannt. Mit dabei ist dieses Mal u.a. Juliette Lewis. Sie sang schon in „Natural Born Killers“ und veröffentlichte mit den Licks drei Alben. Ihre aktuelle Platte „Terra Incognita“ wird manchen an Janis Joplin erinnern, was ja wieder gut zu Woodstock passt. Tipp für Osnabrücker: Das Westwerk chartert einen Bus. 2.-4.7., Bonn, Rheinaue

F An Emerald City zogen jüngst von Auckland nach Berlin. Dort haben sie gerade für Beirut eröffnet. Im weitesten Sinne geht es hier um Heavy Post-Rock, inklusive türkischer Perkussion, Violinen und Wah-Wah-Gitarren. Rein instrumental gehalten, könnten die Neuseeländer etwas für Freunde von Mogwai sein. Das DebütAlbum „Circa Scaria“ ist zur Zeit noch schwer erhältlich. Aber das wird. 6.7., Hannover, Café Glockensee

F Die Kanadier veröffentlichten mit „Metal On Metal“ (1982) und „Forged In Fire“ (1983) zwei Speed-Thrash-Metal-Alben, bevor es diesen Begriff überhaupt gab. Metallica und Slayer kamen erst später groß raus und bezeichnen Anvil als ihren Haupteinfluss. Trotzdem bewegen sich Anvil weiterhin im Underground. Im letzten Jahr erschien „Anvil! Die Geschichte einer Freundschaft“. 14.7., Münster, Gleis 22

F Wavves sind genau genommen ein Projekt von Nathan Williams, das von der Backing-Band des im Januar verstorbenen Jay Reatard unterstützt wird. Wer The Thermals, Sonic Youth und No Age mag, kann hier wenig falsch machen. Nach zwei überdrehten Alben ist „King Of The Beach“ anders geworden. Diesmal war nach dem Homerecording sogar ein Produzent anwesend. 17.7., Münster, Gleis 22

CROON-FOLK

Green einen rein instrumentalen Soundtrack zum Theaterstück „Timbuktu“ bei, das auf einem Roman von Paul Auster basiert und vom Zimmertheater Tübingen erarbeitet wurde. Erzählt wird die Geschichte von einem Dichter und seinem sprechenden Hund, die über das jenseitige Timbuktu philosophieren. Green selbst hält das nur als mp3 und auf Vinyl erhältliche Ergebnis für seine bislang beste Arbeit. Für den Club-Gig sollte der Vorverkauf genutzt werden. 7.7., Münster, Gleis 22

BLUES & SOUL REVUE

IRISH FOLK PUNK

Grand Jam Open Air

THE POGUES

F Unter der Regie des Bassisten Olli Gee gibt’s die zweite Auflage des Blues-Jam. Natürlich spielt Gee selbst auf, mit seiner Bluesnight Band. Komplettiert wird das Open Air mit Waldo Weathers, Boney Fields, „Sax“ Gordon Beadle und der bezaubernden Layla Zoe (Foto). Die Kanadierin mit den langen, roten Haaren gilt als neue Janis Joplin. 31.7., Georgsmarienhütte, Waldbühne Kloster Oesede

F In den Achtzigern ging der Stern der irischen Folk-Punk-Band auf. „Rum, Sodomy And The Lash“ und „If I Should Fall From Grace With God“ sind Meisterwerke zwischen Pogo-Gerumpel und Popsensibilität. Sänger und Songschreiber Shane MacGowan machte dann mit neuer Band weiter, The Pogues veröffentlichten auch ohne ihn Alben. Ab 2001 gibt es immer wieder Reunion-Konzerte. 31.7., Münster, Schlossplatz

OPEN AIR

RELOAD FESTIVAL

ADAM GREEN F Mit „Friends Of Mine“ legte Green 2003 eine Sammlung famoser Folksongs mit Croon-Anleihen vor. Nach etwas durchwachsenen Veröffentlichungen, geriet das diesjährige „Minor Love“ wieder konziser. Lou Reed, Las Vegas, Casio-Keyboard und British Folk fanden Platz auf dem Album. Der intime Club-Gig im Gleis dürfte für Green und Fans eine willkommene Abwechslung vom sommerlichen FestivalWahnsinn sein. Im letzten Jahr steuerte

58 STADTBLATT≈7.2010


STADTBLATT≈7.2010 XX


hĂśrtest INSTANT KLASSIKER

cd des monats

The Gaslight Anthem

hĂśrenswert

American Slang

HERBIE HANCOCK â&#x20AC;&#x17E;The Imagine Projectâ&#x20AC;&#x153;. Gutgemeinter Multikulti-GastmusikerMix mit Stars (u.a. James Morrison, Pink, John Legend) in gepflegtem jazzigen Sound-Ambiente. Sony Classical GOGOL BORDELLO â&#x20AC;&#x17E;Trans-Continental Hustleâ&#x20AC;&#x153;. Eugene HĂźtz, der Ukrainer aus New York, und seine Band spielen mitreiĂ&#x;enden Punk mit Akkordeon und Geige. Produziert vom Outlaw-Experten Rick Rubin. Sony SAMPLER â&#x20AC;&#x17E;Beach Houseâ&#x20AC;&#x153;. Feine Compilation fĂźr die Chiller unter den HouseHĂśrern. Passt zur Hängematte oder dem nächsten Ibiza-Urlaub. Hed Kandi DIVERSE â&#x20AC;&#x17E;Sourced â&#x20AC;&#x201C; Straight From The Vaultsâ&#x20AC;&#x153;. Compilation mit raren FunkGrooves aus den 1970ern. Ideal fĂźr die VorglĂźh-Phase. Universal THE MORNING BENDERS â&#x20AC;&#x17E;Big Echoâ&#x20AC;&#x153;. Zweites Album der Band aus Kalifornien. Amerikanischer Gitarrenwohlklang zwischen Band Of Horses und Built To Spill. +1/Rough Trade THE ACORN â&#x20AC;&#x17E;No Ghostsâ&#x20AC;&#x153;. Multi-instrumenteller Folkrock aus Kanada. Die Song-Ideen sind eigentlich stadiontauglich. Bella Union JOHNNY FLYNN â&#x20AC;&#x17E;Been Listeningâ&#x20AC;&#x153;. Englische Folk-Blues-Weisheiten mit Fiddle, die älter sind als Johnny selbst. Transgressive GRASSCUT â&#x20AC;&#x17E;1 Inch/ 1/2 Mileâ&#x20AC;&#x153;. Ein Filmund Fernsehmusik-Komponist und ein Multiinstrumentalist loten eine Welt voller Geräusche aus. Etwas Ăźberladen. Ninja Tune TEENAGERS IN TOKYO â&#x20AC;&#x17E;Sacrificeâ&#x20AC;&#x153;. Vier Mädels und ein Junge aus Australien, die das 80er-Revival auf die Spitze treiben (s. The Cure, New Order). Backyard

F Es wurden schon zahlreiche Hymnen auf die Band aus New Jersey gesungen â&#x20AC;&#x201C; und der Vergleich mit Bruce Springsteen ist auch nicht neu. Aber er muss kommen. Warum? Weil Fans des Springsteen-Sounds (satter, unkomplizierter Rock) immer auf der Suche sind nach neuem Stoff. Et voilĂ , hier kommen The Gaslight Anthem. GroĂ&#x;refrain veranlagte Rocker, denen ein Hauch Irish Punk durch die Adern flieĂ&#x;t. Man denke an Springsteens â&#x20AC;&#x17E;Two Heartsâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Born To Runâ&#x20AC;&#x153; oder â&#x20AC;&#x17E;Badlandsâ&#x20AC;&#x153;, und denke sich das dann einen Tick schneller, rotziger ... So landet man bei â&#x20AC;&#x17E;Stay Luckyâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Bringt It Onâ&#x20AC;&#x153; oder â&#x20AC;&#x17E;The Queen Of Lower Chelseaâ&#x20AC;&#x153;. Nur logisch, dass der Boss himself die Band aus seiner Heimat ebenfalls liebt und mit ihnen schon gemeinsam auf der BĂźhne stand. Eine ganz groĂ&#x;e Band! MARS

SideOneDummy/Cargo

ELEKTRISCH

ZUKUNFTSMUSIK

Janelle MonĂĄe The ArchAndroid F Schon mal vorab â&#x20AC;&#x201C; dieses Album wird eines der bedeutendsten in diesem Jahr sein. Es ist die Nummer zwei in einer Science Fiction Trilogie. Gut vorstellbar, dass Musik in der Zukunft so klingt, wie dieses Album. Die Genregrenzen sind weg â&#x20AC;&#x201C; Orchestermusik, HipHop, Pop und Melodien aus den 1960ern fĂźgen sich zusammen. Mal klingtâ&#x20AC;&#x2122;s wie die Beatles in ihrer Psychedelic Phase, es gibt mitreiĂ&#x;ende Popsongs, rasante Grooves, Opernelemente bjĂśrkscher Dimension, experimentelle Sounds ebenso wie solche aus einem James-Bond-Film. Janelle MonĂĄe war beim OutKast Projekt â&#x20AC;&#x17E;Idlewildâ&#x20AC;&#x153; dabei, aus deren kreativem Umfeld ihre â&#x20AC;&#x17E;Wondaland Arts Societyâ&#x20AC;&#x153; stammt. â&#x20AC;&#x17E;The ArchAndroidâ&#x20AC;&#x153; bringt Kunst mit Pop und Kitsch zusammen. Kreativ, unglaublich â&#x20AC;&#x201C; und unglaublich gut. ROGER wea

The Chemical Brothers Further F Mitte der 90er erfanden die Chemical Brothers (und The Prodigy und Fatboy Slim) den Big Beat. Vor zwei Jahren erschien die Singles-Kompilation â&#x20AC;&#x17E;Brotherhoodâ&#x20AC;&#x153;. Vielleicht als Zäsur gedacht, denn â&#x20AC;&#x17E;Furtherâ&#x20AC;&#x153; ist irgendwie anders. Eher ein Live-DJSet, ein Konzept-Ding (auf DVD gibt es die passenden Bilder). Auf Ăźppige Sänger-Credits wird verzichtet, allein

die amerikanische Singer-Songwriterin Stephanie Dosen hebt gelegentlich zu ätherischen Klängen an. Die ersten beiden StĂźcke ähneln einem Countdown, bis die Rakete abhebt und dabei ordentlich Rabatz macht. Und weiter geht die wilde Fahrt: 60s Easy Listening, 80s Electropop, Industrial-Gitarren, indische Psychedelia, Gaul-Wiehern, Electric Light Orchestra, Tribal Drums, Gitarren, Trompeten-Samples. Am Ende funkt ein Morse-Gerät â&#x20AC;&#x17E;Lost In Spaceâ&#x20AC;&#x153;. CHROM

Freestyle Dust/Parlophone

23(1 $,5 .RQ]HUWHLP %LHOHIHOG

 8KU

23(1$,56 6SHFLDO*XHVW/X[XVOlUP



8KU

$GHO7DZLOOLYHPLW%DQG 6SHFLDO*XHVW$VKOH\+LFNOLQ

7LFNHWVEHLDOOHQEHNDQQWHQ&769RUYHUNDXIVWHOOHQ 7LFNHW+RWOLQH_ZZZNDUWHQRQOLQHGH ÄŠ0LQPD[ÄŠ0LQDXVGHPGW0RELOIXQNQHW]

60 STADTBLATTâ&#x2030;&#x2C6;7.2010

BESCHWĂ&#x2013;RENDER FOLK

Karen Elson The Ghost Who Walks F Supermodel und Ehefrau eines Popstars â&#x20AC;&#x201C; vielen mittelmäĂ&#x;ig begabten Muskerinnen ebnet das den Weg zum Erfolg. Karen Elson modelt u. a. fĂźr Versace und Dior und sie ist die Ehefrau des White Stripes-Masterminds Jack White, der nun auch ihr DebĂźtAlbum produzierte. Gut fĂźr Elson, aber noch besser: Sie kann singen, sogar richtig gut, sie kann Gitarre spielen und sie kann Songs schreiben. Die sind, laut Elson, inspiriert von Nick Caves â&#x20AC;&#x17E;Murder Balladsâ&#x20AC;&#x153;, und das hĂśrt man. ZwĂślf Lieder, eine Mischung aus Sixties-Folk und Americana, alles ein wenig dĂźster und theatralisch. â&#x20AC;&#x17E;The Ghost Who Walksâ&#x20AC;&#x153;, Plattentitel und Opener, ist der angeblich tatsächlich

existierende Poltergeist im Hause Elson/White, und ähnlich schaurigschĂśn sind auch Songs wie das siebenminĂźtige, grandiose â&#x20AC;&#x17E;The Truth Is In The Dirtâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;Cruel Summerâ&#x20AC;&#x153;. Dabei wirkt kein Song zu schwer, was vor allem an der glockenklaren Stimme Elsons liegt, und mit â&#x20AC;&#x17E;Pretty Babiesâ&#x20AC;&#x153; gibt es sogar einen richtig frĂśhlichen, banjolastigen Popsong. SISCH XL Recordings SESSION COOLER MĂ&#x201E;NNER

Tom Petty & The Heartbreakers Mojo F â&#x20AC;&#x17E;Mit diesem Album mĂśchte ich den Menschen zeigen, wie die Band klingt, wenn sie fĂźr sich alleine spielt.â&#x20AC;&#x153; FĂźr sich alleine â&#x20AC;&#x201C; das heiĂ&#x;t, das Petty und seine Herzensbrecher erstmals seit 2002 wieder gemeinsam im Studio standen. Und alles live einspielten, ohne technische Politur. Das Ergebnis ist weniger auf einen Hit ĂĄ la â&#x20AC;&#x17E;Free Fallinâ&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x153; gebĂźrstet, sondern zeigt eine Band, deren Wurzeln im US-Blues liegen. Und im Rockâ&#x20AC;&#x2122;nâ&#x20AC;&#x2122;Roll. Herrlich knarzig und mit der genau richtigen Dosis Retro legt die Band los, dazu erzählt Tom Petty Geschichten von barfĂźĂ&#x;igen Mädchen und jungen Männern, die im Motels wilde Partys feiern und mit dem Gesetz in BerĂźhrung kommen. Es ist eines dieser typischen amerikanischen Alben geworden, das â&#x20AC;&#x201C; ja, ja, Klischee usw. â&#x20AC;&#x201C; die Weite des Landes transportiert. Aber kein â&#x20AC;&#x17E;Born In The U.S.A.â&#x20AC;&#x153;, eher ein â&#x20AC;&#x17E;American RecorOSCH dingsâ&#x20AC;&#x153;. Stark. Warner HIP-FLOP

Eminem Recovery F Mit seinem letzten Album â&#x20AC;&#x17E;Relapseâ&#x20AC;&#x153; war Eminem nicht so richtig zufrieden, deshalb kommt gut ein Jahr später bereits die Wiedergutmachung. Sagt Eminem. Stimmt aber nicht. Vielmehr geht es weiter steil bergab mit dem einstigen Star des US-Rap. Bezeichnenderweise sind gerade die Tracks die besten, auf denen er UnterstĂźtzung von seinen Gästen Lilâ&#x20AC;&#x2122; Wayne, Kobe und Pink erhält. Nur die Ballade mit Rihanna (â&#x20AC;&#x17E;Love The Way You Lieâ&#x20AC;&#x153;) ist trotz Support fĂźrchterlicher Mist. Aber immer noch besser, als wenn Eminem seinen Stil unbeirrt aller Wiederholungen und Stereotypen rausbrĂźllt. AllerhĂśchstens ein Song, â&#x20AC;&#x17E;Cinderella Manâ&#x20AC;&#x153;, hält halbwegs frĂźheres Niveau. Doch das auch nur, weil Produzent Dr. Dre da bei seinem eigenen Hit â&#x20AC;&#x17E;Keep Their Heads Ringinâ&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x153; derbe geklaut hat. MARS Universal


Für sad jeden nedej das rüF Sido

PSYCHO-ELEKTRO

Uffie Sex Dreams & Denim Jeans F Der anstehende Hype um Uffie könnte viele bisher dagewesene in den Schatten stellen. Ausgestattet mit knapp 20 Millionen MySpace-Klicks und ihrem Elektrohit „Pop The Glock“

spezialmusik Lee Ritenour’s 6 String Theory F Osnabrück hat eine große Bluesgemeinde und eine ebenso große Schar von Gitarrenmusik-Connaisseuren. All denen sei diese Platte ans Herz gelegt – andere Neugierige sollten sich aber auch nicht scheuen. Denn: Hier wird Gitarre gespielt und nicht das Ego mit endlosen Soli poliert. Gitarrist und Produzent Lee Ritenour, der von Pink Floyd bis Frank Sinatra mit allen gespielt hat, hat 20 Gitarristen ins Studio gebeten. Jazzer, Rocker, Blueser. John Scofield, Slash, Steve Lukather, B.B. King, Robert Cray und so weiter. Plus zwei junge Talente: Shon Boublil (klassische Gitarre) und den sensationellen Fingerpicker Joe Robinson. 20 Meister der sechs Saiten, die erfrischend unbeschwert loslegen. MARS Universal

POWERPOP

Tokyo Police Club Champ F Sänger und Bassist Dave Monks beschrieb den Sound seiner Band mal als „Post-Punk mit weit aufgerissenen Augen und einer Neigung zum Hyperventilieren“. Das mag für die runtergeschruppten ersten beiden Alben gelten. Auf „Champ“ geht es zunächst etwas gemächlicher zu. „Favourite Fruit“ wärmt sich mit Orgel und akustischer Gitarre erstmal auf. Dann geht es aber postwendend in Richtung Powerpop, bis „End Of A Spark“ und „Hands Reversed“ erklären, warum die Band „Champ“ als ihr „Sommer-Album“ bezeichnet: West-Coast-Guitar-Shuffles, relaxtere Atmosphäre und Texte über im Auto verbrachte Nächte. „Gone“ ist ein etwas alberner Ska-Versuch, der Rest melodieverliebter Pop mit Reminiszenzen an die Landsleute von den Weakerthans sowie an We Are Scientists und Ash. CHROM Memphis Industries/PIAS/Rough Trade NEW GERMAN REGGAE

Martin Jondo Sky Rider F Es ist kein Zuckerschlcken, wenn man sich als Künstler im Feld Reggae etablieren will. Erst recht nicht, wenn man dem Traditionsgenre auch noch neue Seiten hinzufügt – so wie Martin Jondo. Der steht schon lange nicht mehr im Schatten von Gentleman oder Patrice. Und mit „Sky Rider“ überholt er die beiden deutschen Reggae-Stars sogar mehrmals! Denn Jondo geht erstaunlich erfrischend ans Werk: Sein Reggae groovt, rockt, hat Soul und Beats. „Fast Forward“ und „Cherry“ gehen richtig ab, als wenn die Black Eyed

Peas vorher auf Jondos iPod liefen. Und auch wenn ein Song klar als traditioneller Reggae daherkommt, singt ihn Martin Jondo mit viel Power und Freshness – und er scheint viel Spaß dabei zu haben. Zum Schluss gibt es mit „Broken Roses“ sogar eine Art Reggae-Ballade. Schön. MARS Fou Music DISCO

Andy Bell Non-Stop F Es passt, dass der Erasure-Sänger auf seinem ersten SoloAlbum „Electric Blue“ mit Jake Shears von den Scissor Sisters duettierte. Zusammen mit Vince Neill schuf Bell in den 80ern den Dance Pop, auf den heutzutage immer wieder gerne verwiesen wird. Während Erasure für die große PopGeste stehen, verwirklicht Bell auf seiner zweiten Solo-Platte seine Vorlieben für Club Tunes mit dreckigeren Beats und weniger offensichtlichen Melodien. Hier geht es etwas subtiler zu. Zum Beispiel bei „Subject/Object“, wenn eine kleine melodiöse Bridge andeutet, dass der Song unter der unterkühlten Oberfläche eigentlich eine Powerballade ist. Bell verzichtet dann sogar auf seine Trademark-Falsett-Sirene. Bei „Touch“ heißt es: „Don’t wanna be a loser on a saturday night/Touch the magic“. Oder wie Frank Spilker jüngst sang: „Ich geh in die Disco/Ich will da wohnen“. CHROM Mute DISCO-GEDUDEL

Scissor Sisters Night Work F Tja – irgendwie kickt das hier nicht. Der Disco-Funk-Pop der Scissor Sisters flasht nicht mehr so wie einst, als sie mit „I Don’t Feel Like Dancin’“ die Dancefloors der Welt geknackt haben. Jason Shellards’ Enge-Hosen-Gesang (s. Bee Gees) war ja mal ganz witzig und irgendwie auch cool, aber auf „Night Work“ übertreibt er es. Auch mit dem Klauen: „Whole New Way“ zitiert nicht nur Elton John und Roxy Music, sondern auch Michael Jacksons „Thriller“. Selbst die Single „Fire With Fire“ ist nur maximal 30 Sekunden geil, dann wird’s monoton. Und so richtig anbiedernd kommt „Something Like This“ daher – wie so viele, ahmen auch die Scissor Sisters jetzt den Sound von Lady Gaga nach. Fazit: Die New Yorker wollten alles. Elektro, Club, Hits, 80er. Am Ende verderben eben zu viele Köche den MARS Brei. Universal

passende ednessap Instrument tnemurtsnI

ed.vitkudorp-kisum.w

Mtv Unplugged – Live Aus’m MV F Dass ausgerechnet der oft missverstandene „Straßenjunge“ einmal ein MTV Unplugged mit Kinderchor und Orchester spielen würde, hätten die wenigstens gedacht. Er wahrscheinlich schon. Der offensiv betriebene Aufstieg vom Underground in den Mainstream gab Sido mehr und mehr die Möglichkeit, seine Vielseitigkeit und auch seinen Humor auszudrücken. Nun also ein Konzert im Fontane Haus im Märkischen Viertel. Hochhaussilhouette, Spielplatz und Parkbank. Produzent und musikalischer Leiter war Sven Helbig, der sonst mit den Pet Shop Boys oder im Wiener Schauspielhaus agiert. Die umarrangierten Stücke zeigen, dass Sido einfach klasse Songs wie „Augen auf“ oder „Schlechtes Vorbild“ hat, die auch anders funktionieren. Und dass der große Stephan Remmler vorbeiguckte, spricht für sich. Nur das Singen („Aldi Tüte“) sollte Sido CHROM lassen. Urban/Universal

ist die Entdeckung des Pariser Labels Ed Banger (u. a. Justice) dabei, die Generation Elektro anzuführen. Uffie, geboren in Florida, aber seit langem Wahl-Pariserin, ist als Musikplanerin für Modeschauen bekannt geworden. Später hat sich dann Mr. Oizo ihrer angenommen, der auch ihren aktuelle Megahit „MCs Can Kiss“ produziert hat. Ob Single oder Album – Uffie fährt einen krassen Elektrofilm. Alles ist hektisch, alles fiept, die Beats sind aufgekratzt, der Gesang zwischen Lady Gaga, Peaches und Kesha. Das kann – je nach Stimmung – entweder fürchterlich nervös machen und nerven oder den perfekten Einstieg liefern für ein ebenso krasses Wochenende in den Clubs der Stadt. MARS Your choice. Warner

www.musik-produktiv.de

EXPERIMENT GEGLÜCKT

Fuggerstraße Fuggerstraße 6 6 - 49479 49479 Ibbenbüren Ibbenbüren Tel.: Tel.: 0 54 0 54 5151 / 909-0 / 909-0


buch LAUF UM DEIN LEBEN

GRAFFITI AM WASSERTURM

DIE SPINNEN, DIE BRITEN

TOTER BEATNIK

Finish

Das Ende des Vandalismus

Ein Kräcker unterm Kanapee

Tom McNab F Mit „Trans-Amerika“ hat McNab vor zwei Jahren auch im STADTBLATT eine Lobeshymne erhalten. Sein grandioses Epos um einen Wettlauf quer durch die USA gilt seitdem als DAS Buch für alle Jogger dieser Welt. Als Verlag nutzt man die Gunst der Stunde und übersetzt einen weiteren „Läufer-Roman“ McNabs, der seit 1986 bereits als „The Fast Men“ im Original erhältlich ist. Diesmal ist es das Duell zwischen Buck Miller und Billy Joe Speed – im Wilden Westen anno 1876! Die beiden Prototypen heutiger 100-Meter-Sprinter liefern sich einen erbitterten Zweikampf um Ruhm und Geld, während um sie herum das Szenario eines klassischen Westerns (Schießerei, Indianer, Saloons usw.) aufgefahren wird. Auch wenn der Enthusiasmus nicht so hohe Wellen schlägt wie bei „Trans-Amerika“, ist „Finish“ sehr zu empfehlen. Vor allem der Humor (á la „Western von gestern“) macht den Unterschied zum Vorgänger aus und sorgt für LeMARIO SCHWEGMANN sespaß. Aufbau Verlag, 22,95 EUR

Tom Drury F Grouse County heißt ein wahrscheinlich erfundener Landstrich irgendwo in der amerikanischen Provinz, bewohnt von arbeitenden, weißen Menschen, die der Autor alle wichtig nimmt. Im Zentrum der Geschichte stehen ein etwas lethargischer Sheriff, der um seine Wiederwahl kämpft, und seine spätere Frau Louise, eine Fotolaborantin. Die Handlung, so verzweigt wie unspektakulär, geht um Treckerdiebstähle und Schülerbands, eine Austauschschülerin und einen Tunichtgut von Ex-Freund, eine Fehlgeburt... Gegen Ende des Romans wird Louise zur Schlafwandlerin – eigentlich haben alle diese Leute etwas Schlafwandlerisches oder Traumverlorenes an sich. So als wäre die „realistische“ Handlung nur etwas Oberflächliches. Darunter liegt eine schreckliche Wahrheit – so flach wie ein Kindergrab. Ich glaube nicht, dass es für diesen Roman eine deutsche Entsprechung GEORGE WEBBER gibt. Klett-Cotta, 21,90 EUR

Alan Bennett F Skurril, diese sechs Monologe, einst entstanden für die BBC-TV-Serie „Talking Heads“. Ihr Aufbau ist immer gleich: Ein Mensch vor einer Kamera, mit einer Geschichte. Kaum Schauplatzdetails, kein Perspektivwechsel. Ein schmales Bändchen, sehr lakonisch. Aber seine sechs schrullig bizarren britischen Charaktere haben es in sich. Da ist Graham, der mit 40 noch bei Mama wohnt. Da ist Susan, die in der Sakristei Messwein süffelt. Da ist Miss Ruddock, die gegen alle und alles Briefe schreibt. Es geht um Leichenwagen und Heizdecken, Wischlappen und Gürtelrose, Jesus und Gartenkataloge, Harpunengewehre und Strumpfhosen, Tannenzapfen und Hühnchen in Zitronensoße. Das ist tragisch und komisch zugleich, das hat Härte und Biss, das birst vor Ironie und Absonderlichkeit. Göttlich. Eine Frage draus, die zeigt, um was es geht? Okay: Möchte noch jemand Rosenkohl?

Und die Nilpferde kochten in ihren Becken

buch des monats Mein lieber Fisch Arezu Weitholz F Das ist doch mal was: Lyrik über zahnlose Haie, Sprottenküsse, Quallenballette und diesen Rocknrollmops. Nicht zu vergessen Doro, die Dorade – und Bernd, den Stör. Sonst schreibt Aquariumsbesitzerin (Schleierschwänze) Weitholz ja Songtexte, zum Beispiel für Grönemeyer. Und ist Journalistin, zum Beispiel für die Süddeutsche Zeitung. Aber dann eben diese 90 Seiten Fisch. Von der Flunder bis zum Zackenbarsch. Seltsam. Und sehr, sehr lustig. Kostprobe? „Erst, da keuchten die Sardellen / und bald hustete der Hecht. / Böse röcheln die Forellen / und den Heringen ist schlecht. / Kopfweh, Fieber bei den Fischen / keiner verlässt mehr sein Haus. / Denn den Wal darfs nicht erwischen / wenn der niest, ist alles aus.“ Alles aus? Doch, doch, da ist schon ein bisschen Greenpeace rauszuhören ... HARFF-PETER SCHÖNHERR

Weissbooks.w, 14,95 EUR

62 STADTBLATT≈7.2010

im seitensprung Gabriel Chevallier „Heldenangst“. Interessanter Roman über den ersten Weltkrieg aus der Sicht eines französischen Jung-Intellektuellen. Stilistisch zwischen Remarque und Celine, beginnt er mit jugendlicher Empörung und endet mit Todesverachtung, also wahrscheinlich doch als Held. Nagel & Kimche, 24,90 EUR Leonid Dobycin „Die Stadt N.“. Ein Schlüsselroman aus Russland, der eine Provinzstadt aus kindlich-pubertärer Sicht beschreibt, Jahrzehnte bevor das in Deutschland Mode wurde. Heute gut lesbar als detaillierter Augenzeugenbericht eines Geistesverwandten. Die damalige Literaturkritik reagierte allerdings mit tödlicher Verachtung. Friedenauer Presse, 22,50 EUR Hans Sahl „Die Wenigen und die Vielen“. Der Emigrant beschreibt die prominenten Exilanten in New York ebenso genau wie diejenigen, die sich dort nicht haben durchsetzen können. Sahls einziger Roman ist zum Glück gar keiner, sondern eine Mischung aus Erinnerungen, Tagebuch und Dialogen. Luchterhand Literaturverlag 22,95 EUR GW

HARFF-PETER SCHÖNHERR

Salto, 15,90 EUR

zum anhören Francis Durbridge „Das Halstuch“. Als TV-Verfilmung einer der Klassiker televisionärer Unterhaltung – als Hörspielbearbeitung eine Erinnerung an große Sprecherzeiten: Das Fotomodell Faye Collins wird ermordet. Die Waffe: Ein Herren-Halstuch. Es bleibt jedoch nicht bei einem Mord – und mit jedem Mord steigt die Zahl der Verdächtigen. DAV, 3CDs, ca. 20 EUR „Jerry Cotton 12 packende Hörspielkrimis“. Der alte GMan beweist – Trivialität und Qualität sind keine Widersprüche. Zwölf brillant produzierte Hörspiele mit der Elite der deutschen Synchronsprecher – von Manfred Lehmann (u.a. Bruce Willis) bis Joachim Kerzel (u.a. Jack Nicholson). Floff Publishing, 12 CDs, ca. 35 EUR Oscar Wilde „Das Bildnis des Dorian Gray“. Wäre es nicht faszinierend, wenn man nie alt werden müsste – und statt dessen ein Bild das Altern übernähme? Dorian Gray äußert diesen Wunsch. Alles, was er dafür opfern muss, ist seine Seele. Titania Medien, 2 CDs, ca 18 EUR CHRISTIAN LUKAS

William S. Burroughs, Jack Kerouac F Als die beiden bedeutendsten Autoren der Beat-Generation noch unbekannte Studenten waren, begannen sie einen gemeinsamen Roman über einen homophoben Totschlag, der sich in ihrem Freundeskreis ereignet hatte. Sie verfassten abwechselnd jeder ein Kapitel. Zu Lebzeiten des Täters konnte dieses legendäre Frühwerk nicht erscheinen. Allerdings tauchten Fragmente der Geschichte in anderen Büchern Kerouacs auf. Heute ist der Text ein Zeitstrahl. Er führt in die Nachkriegszeit der USA zurück. Man ist mitten unter diesen Leuten, mit ihren alterstypischen Interessen für Musik, Kino, Drogen und Sex. Man glaubt das alles zu kennen und ist irgendwie angerührt von dem konventionellen Stil, den sie später überwanden. Kerouac erfand die Schreibmaschine mit dem Endlospapier, Burroughs arbeitete mit der Schere. GEORGE WEBBER Nagel & Kimche, 17,90 EUR Hörbuch: DAV, 24,99 EUR

auf literatour „Ein Buch für dich!“ Drei Bücher über die Lebenswelten von Mädchen, die in anderen Kulturen und auf anderen Kontinenten leben. 6.7., Museum am Schölerberg Poetry Slam. Ob ambitionierter Autor oder bierseliger Bauchdichter. 8.7., Lagerhalle „Sommernachtsmärchen - Märchenhaftes im Feuerschein“. Mit Erzählerin Sabine Meyer und Feuerkünstler Olaf to Ossenbrügge. 9.7., Schloss Osnabrück, Innenhof Uwe Neubauer liest Charles Bukowski, 16.7., Big Buttinsky „Unter der roten Sonne“. Sabine Meyer nimmt ihr Publikum mit auf eine Reise unter die heiße, rote Sonne Afrikas. 30.7., Planetarium im Museum am Schölerberg VORSCHAU „Wenn die Dämmerung den Tag umfängt“. Anne Koch-Gosejacob präsentiert ihren Roman über Demenz und Parkinson. 17.8., Lagerhalle Mode, Tanz & Psychiatrie. 18.8., Lagerhalle „Märchenteppich – Märchen aus aller Welt“. Mit Erzählerin Sabine Meyer. 28.8., Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin, Große Gildewart 36 Ina Rudolph: „Bei den Brunettis zu Gast“. 6.9., BlueNote des Cinema-Arthouse Heinrich von der Haar liest aus „Mein Himmel brennt“. 17.9., Bertelsmann DER CLUB Oliver Uschmann. 30.9., Lagerhalle


DAS BOOT IST VOLL?

KOMPAKT

Bilal. Als Illegaler auf dem Weg nach Europa

Alfred Hitchcock

Fabrizio Gatti F Bilal ist der Kunstname des italienischen Journalisten, gegen dessen Recherche-Methoden ein Günther Wallraff alt aussieht. Denn Bilal / Gatti macht die extrem gefährliche Reise der afrikanischen Flüchtlinge durch die Sahara mit. Er sitzt mit ihnen auf grotesk überladenen LKWs, er springt vor Lampedusa ins Wasser, um als vermeintlicher Flüchtling in die berüchtigten „Käfige“ der italienischen Auffanglager zu kommen. Nur die Mittelmeer-Überfahrt im Fischerboot lässt er aus: 12 Prozent Tote, zu gefährlich. Das Buch ist eine Reisebeschreibung, die wie ein Update der Romane Paul Bowles’ daherkommt. Sehr interessant, wie Gatti auch moderne Hilfsmittel einsetzt, über ein Satellitentelefon seine schwangere Freundin anruft, E-Mails von Zufallsbekannten erhält, denen er vergeblich zu helfen versucht. Das Buch verändert die Gefühle, die man afrikanischen Immigranten entgegenbringt. GEORGE WEBBER Kunstmann, 24,90 EUR

Thilo Wydra F Es gibt massenhaft Biographien über Alfred Hitchcock. Wozu dann noch eine? Hitchcocks Leben und Werk ist zu umfangreich, um es in einem Buch umfassend abzuhandeln. Wydra bietet einen sehr unterhaltsamen Einstieg in die Materie. Die wichtigen Stationen Hitchcocks werden anschaulich und ohne störende Lücken zu lassen nachgezeichnet und aus seinem Werk werden einige seiner wichtigsten Filme genauer betrachtet. Darunter natürlich Psycho, Die Vögel und Über den Dächern von Nizza. Überaus informativ schreibt Wydra über Rezeption und Interpretation des Hitchcockschen Werkes. Garniert ist das Ganze mit diversen markigen und lustigen Zitaten des Meisters. Wer sich noch tiefer in die Materie reinsteigern will, erhält im Anhang viele nützliche Literaturtips, an Truffaut („Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?“) kommt natürlich keiner vorbei. Alles in allem eine runde Sache, kompakt, kompeRALF GOTTHARDT tent, informativ. Suhrkamp, 8,90 EUR

HIPPIES OHNE LOVE AND PEACE

ERDIG

Das Alphabet der Knochen

Das Grab ist erst der Anfang

Louise Welsh F Es gibt Bücher, die kommen eher langsam in Gang. Auch wenn von Anfang an alles da ist: Tod, Sex und Crime. Dies hier ist so eins. Aber die anfängliche Langsamkeit stört nicht, denn so kann Welsh sich steigern. Das lässt Raum für Kolorit – Einöde, Regen, Whisky. Das lässt Raum für Psychologie – niemand, der hier nicht traumatisiert ist. Und dann kommts. Und Murray Watson, Literaturdozent der Universität Glasgow und Biograf des mysteriös auf See verschollenen Hippie-Poeten Archie Lunan, überschreitet alle Grenzen. Am Ende steht er in einem unwettergepeitschten Niemandsland aus Geisterdörfern und Grashügeln, Verdrängung und Verfall, umgeben von einer Angsthölle aus Gewalt, Drogen, Selbstmord, Krankheit, Verzweiflung. Bleibt die Frage: Ist das nun ein Kriminalroman? Ja. Aber nicht nur. Ein bisschen weniger Parkplatzgerammel, und Welsh wäre wirklich Großartiges gelungen. HARFF-PETER SCHÖNHERR Kunstmann, 22 EUR

Kathy Reichs F Kathy Reichs schreibt wie viele ihrer Kolleginnen in dem verhältnismäßig jungen Genre „Pathologie-Krimi“, aber ihr gelingt es wie kaum jemand anderem, ihre Geschichten nicht so blutig und grausam zu gestalten. Bei ihr stehen die Menschen im Vordergrund, die wie die meisten Menschen einfach einer Arbeit nachgehen. In diesem Fall ist diese Arbeit nur eben forensische Anthropologie. Ihre Arbeit beinhaltet das Exhumieren – und nichts wünscht sich Tempe Brennan im Moment mehr, denn jemand hat sie lebend begraben. Vorher wurde sie beschuldigt, Autopsieberichte gefälscht zu haben, und schnell wird ihr klar: Jemand versucht ihr zu schaden. Das ist zwar nichts Neues für die Protagonistin, nur dass jemand so weit geht, sie lebendig zu begraben, damit hatte sie nicht gerechnet. Die Zeit ist knapp für Brennan. JÖRG EHRNSBERGER

FRISCHE BRISESE AUS KALKRIE Wir bringen knackiges Gem se, frisches Obst, Naturkost und mehr direkt zu Ihnen ins Haus! Die gesunde Vielfalt der Bioland Produkte, einfach online bestellen. Probieren Sie es aus!

www. die-gemuesegaertner.de shop@ die-gemuesegaertner.de Tel: 05468 - 69 78 Fax: 05468 - 63 57

Zurück ins Leben! Weltweit leiden Kinder unter den Folgen von Naturkatastrophen, Kriegen und Ausbeutung. Sie bleiben mit unbewältigten Erfahrungen von Gewalt und Verlust zurück und benötigen dringend Hilfe. Unser Stiftungsfonds »Hilfe für traumatisierte Kinder« wird mit seinen Erträgen über Jahrzehnte Traumahilfe fördern.Helfen Sie mit einer Zustiftung oder einer Einzelstiftung in den Stiftungsfonds. Bitte sprechen Sie uns an.

Stifterbetreuung: Telefon 0541 /7101-155 / -193 stiftung@tdh.de www.tdh-stiftung.de

Gemeinschaftsstiftung terre des hommes Ruppenkampstr. 11a 49084 Osnabrück

Blessing, 19,95 EUR Hörbuch: Random House Audio (Sprecherin: Simone Thomalla) 24,95 EUR STADTBLATT≈7.2010 63


Gruppenbild mit Dame (v.l.): Paul Stampehl (Rochefort), Femke Soetenga (Milady de Winter), Thomas Hohler (D’Artagnan), Marc Clear (Athos, Regie)

En garde im Grünen!

nix wie raus!

Theater kann auch draußen top sein. Bestes Beispiel: das Musical 3 Musketiere der Freilichtspiele Tecklenburg. Wir haben die Proben auf der Burg besucht und D’Artagnan & Co. getroffen. STADTBLATT: Eben hat’s noch

g richtig geregnet. Fallen Probe

oder Auftritt dann schon mal ins Wasser? FEMKE SOETENGA: Nein, dann ziehen wir die Regenjacken an! MARC CLEAR: Wenn’s zu rutschig wird, brechen wir die Probe ab. Aber Vorstellungen laufen weiter. Die Zuschauer sitzen ja überdacht im Trockenen. STADTBLATT: Als Musicaldarsteller spielen und singen Sie meistens indoor. Ist eine Freilichtbühne eine ganz andere Kiste? PAUL STAMPEHL: Das ist schon ein großer Unterschied. Freilichttheater ist ja eigentlich back to the roots und die Kulisse ist ein Traum. THOMAS HOHLER: Es ist einfach eine ganz andere Form des Realismus. Die 64 STADTBLATT≈7.2010

Kulissen sind ja nicht nur Attrappen, sondern richtige Steingebäude. Das ist auch für Schauspieler toll. FEMKE SOETENGA: Und als Zuschauer ist man mitten im Geschehen. Die Akustik ist übrigens überhaupt nicht

Freundschaft, Ehre, Intrigen, Liebe. Alles mit einer guten Prise Humor schlechter, auch wenn es kein geschlossener Raum ist. Wir haben ja Mikrofone. MARC CLEAR: Außerdem spielt die Natur um die Bühne herum eine große Rolle. Ein Teil der Geräuschkulisse ist natürlich – zum Beispiel das Vogelgezwitscher!

STADTBLATT: Einige von Ihnen spielen die Rollen nicht zum ersten Mal, oder? FEMKE SOETENGA: Ich bin die einzige, die die Rolle zum ersten Mal spielt. Da sind mir die anderen zeitlich etwas voraus. STADTBLATT: Kann man dann einfach loslegen, wie man es früher schon gemacht hat? PAUL STAMPEHL: Dann gibt’s Ärger vom Regisseur. MARC CLEAR: Nein, im Ernst: Ich möchte auf keinen Fall, dass die Darsteller in alte Gewohnheiten zurückfallen. Hier entsteht etwas ganz Neues, das auch eine Eigendynamik haben muss und sicher auch bekommt. STADTBLATT: Sind Sie alle ein Stück D’Artagnan, Athos oder Rochefort, wenn Sie die Rollen schon so gut kennen?

FOTO: MEREL NEUHEUSER

bühne Rund um die Musketiere F Logischerweise müsste im Titel ja von vier Musketieren die Rede sein. Denn zählen wir mal: d´Artagnan, Athos, Aramis, Porthos. Eindeutig vier. Dumas wollte bewusst irritieren. F D’Artagnan entspringt nicht der Fantasie von Alexandre Dumas. Er lebte tatsächlich, trug den Namen Charles d’Artagnan de Batz-Castelmore und war Kommandant der Musketiere. Und auch Athos, Porthos und Aramis lebten einst in Frankreich. F Der Spruch „Alle für einen, einer für alle“ stammt von den drei (vier) Musketieren – und wird seither für alles Mögliche benutzt. F Die Musketiere sind Stoff vieler Verfilmungen. Wer sie schon alles gespielt hat: Richard Chamberlain, Charlie Sheen, Kiefer Sutherland, John Malkovich, Gerard Depardieu, Heino Ferch. Schrägste Verfilmung: „Barbie und die Drei Musketiere“.

THOMAS HOHLER: Das wäre etwas übertrieben. Aber die Rolle gehört natürlich schon zum Werdegang und auch wenn wir das Ganze jeweils neu verputzen, lernt man die Rolle ja immer intensiver kennen. MARC CLEAR: In meinem Athos steckt schon recht viel von mir. Dadurch wird die Rolle aber nur authentischer. FEMKE SOETENGA: Gerade in der Probenzeit ist die Rolle ständig so präsent, dass ich mich manchmal zuhause dabei erwische, wie ich Züge von Milady de Winter übernehme. STADTBLATT: Keine Musketiere ohne Degen. Mussten Sie fechten lernen? FEMKE SOETENGA: Die anderen haben schon mehr Erfahrung mit dem Fechten. Ich musste das erst lernen. Das macht aber riesigen Spaß. Man braucht vor allem eine sehr große Körperbeherrschung. MARC CLEAR: Als Zuschauer sieht man duellierende Darsteller. Genau genommen ist es aber eine sehr ausgefeilte Form einer Kampfchoreografie. THOMAS HOHLER: Das Fechten auf der Bühne erfordert eine sehr große Konzentration. Jede Bewegung muss stimmen, sonst wird es gefährlich. STADTBLATT: Die Geschichte der drei Musketiere ist ja nicht ganz unbekannt. Ist das ein Vor- oder Nachteil? PAUL STAMPEHL: Das ist ein zweischneidiges Schwert. MARC CLEAR: Natürlich hat der Wiedererkennungswert große Vorteile. Andererseits haben die Zuschauer dadurch natürlich auch gewisse Erwartungen. Wir haben da aber schon einen Interpretationsfreiraum. Ich kann zwar nicht sagen, ob jemand stirbt oder nicht, ich kann ihn aber sterben lassen wie ich will. INTERVIEW: MEREL NEUHEUSER

www.buehne-tecklenburg.de


Betty und ihre Schwestern

Betty und ihre Schwestern F Amerikanischer Bürgerkrieg? Trompetensignale, Kanonendonner, Pferdegetrappel, brennende Städte, das Schreien der Sterbenden. Wenn im Film, im Roman, auf der Bühne Unionstruppen und Konföderierte gegeneinander antreten, wird es meist blutig. Das ist hier anders. Denn Vater March ist zwar Nordstaatler und wird schwer verwundet, aber eigentlich geht es um seine Töchter. Um Jo, Meg, Amy – und eben Betty. Sie alle leben in Concord, Massachusetts. Und die Geschichte, die sich um sie entspinnt, ist eine Geschichte um Zusammenhalt und Liebe, um Lebensmut und Trauer. Bester Musicalstoff also: viel Herzschmerz, ein bisschen Dramatik – und am Ende geht alles gut aus. HPS 1.7., Waldbühne Kloster Oesede

Und ewig rauschen die Gelder F Wälder? Nein, stimmt schon: Gelder. Denn in der satirisch schwarzhumorigen Farce des Briten Michael Cooney geht es um Eric Swan, der seinen Job verliert und das vor seiner Frau kaschiert, indem er sich Sozialleistungen erschleicht. Er erfindet Bedürftige, die angeblich in seinem Haushalt leben. Das kann nicht gutgehn. Übrigens: Wälder stimmt auch. Denn die Waldbühne soll wieder eine Waldbühne werden – durch eine spen-

Passion

denfinanzierte Baumpflanzaktion. Die bisherigen Fichten sind ja Sturm und Borkenkäfer zum Opfer gefallen. Baumpate werden? Für Buche und KirschlorHPS beer? Im Herbst wird gepflanzt! 3. (Premiere), 10., 17., 24., 31.7., Waldbühne Melle

Passion F Die Bibel auf der Bühne? Was in Oberammergau funktioniert, funktioniert auch im Ahmsener Wald. Als „Aufruf gegen Hass, Gewalt und Grausamkeit“. Am Anfang steht der Einzug Jesu in Jerusalem – im wirklichen Leben heißt er Mario Korbicki. Die Rolle ist eine kleine Auferstehung für ihn: nach einem schweren Autounfall vor drei Jahren steht er erstmals wieder auf der Bühne. Dann kommt es, wie es kommen muss: Brotbrechung, Fußwaschung, Herodes, Kreuzigung, Grablegung, Auferstehung. Historisierend, aber auch modern. Realistisch, aber auch Sinnbild. Mutige Sache. HPS 11., 16., 18.7., Waldbühne Ahmsen

Außer Kontrolle F Was passiert, wenn der Staatsminister mit der Sekretärin ... In einer Suite des Westminster-Hotels... Tja, was? Nein, nicht das. Jedenfalls nicht nur. Denn plötzlich ist eine Leiche im Spiel. Und der

werwowas NACHSCHLAG

Staatsminister ruft seinen Sekretär dazu. Zum Wegschaffen. Eine Komödie, in der, wie das eben so ist, alles drunter und drüber geht. Und alles auf Tempo gebaut ist, auf Chaos, auf Aberwitz. Nein, so hat sich Staatsminister Richard Willey

seinen kleinen Abstecher wirklich nicht vorgestellt. Auch diese Komödie ist von einem Briten geschrieben, der Cooney HPS heißt. Aber mit Vornamen Ray. 17., 18., 23.7., Deister-Freilicht-Bühne, Barsinghausen

nix wie raus!

WAS SONST NOCH DRAUSSEN LÄUFT FREILICHTSPIELE TECKLENBURG West Side Story, ab 23.7. FREILICHTSPIELE BAD BENTHEIM Die Schöne und das Biest Dr. Jekyll & Mr. Hyde FREILICHTBÜHNE BORGHOLZHAUSEN Sister Act FREILICHTBÜHNE MEPPEN Fame – Das Musical WALDBÜHNE MELLE Der Zauberer von Oz LANDESGARTENSCHAU BAD ESSEN, WALDBÜHNE Auto, Auto Open-air-Musiktheaterereignis, 16.7. Heiße Ecke, 30.7.

KULTURBÜHNE IM HAUS DER JUGEND – INNENHOF Darauf hat die Welt gewartet Musikkabarett mit El Mago Masin, 14.7. Funky! Sexy! 40! Kabarett mit Michael Steinke, 21.7. Endlich pleite! Jazz-Kabarett mit Andy Sauerwein, 28.7. Salto fatale Kabarett mit Lothar Bölck, 11.8. Podewitz – Das Nervensägenmassaker Kabarett und Sprachspielereien, 18.8. INNENSTADT OSNABRÜCK So ein Zirkus... Buntes Straßenprogramm mit verschiedenen Zirkuseinlagen, 17.7. Osnabrücker Stadtspieler. Historische, szenische Stadtführung, Treffpunkt Rathaustreppe, 15., 20.8., 3.9. Kulturnacht, 28.8.

Sommer 2010 WECKER & WADER KEIN ENDE IN SICHT Do., 8. Juli 2010, 20.00 Uhr

Termine nach Redaktionsschluss ausverkauft · abgesagt neu im Vorverkauf und mehr unter

www.stadtblatt-osnabrück.de

BLUES & SOUL REVUE GRAND JAM BLUESNIGHT Band & Special Guest Sa, 31. Juli 2010, 19.30 Uhr www.georgsmarienhuette.de

Waldbühne Kloster Oesede

G E O R G S M A R I E N H Ü T T E STADTBLATT≈7.2010 65


kunst

Tooooor!

sehenswert

Kicken ist Kult. Und spätestens seit dem „Wunder von Bern“ bringt der Fußball sogar echte Götter hervor. Willkommen zu: Im Fußballhimmel und auf Erden!

F Hoch politische, mahnende ApartheidFotos von Jürgen Schadeberg – einem der weltweit profiliertesten Schwarz-Weiß-Fotografen. Wer sie gesehen hat, versteht, wie zerrissen dieses Land noch immer ist – nach Generationen rassistischer Unterdrückung. bis 25.7., Felix-Nussbaum-Haus

Sommerloch F Das ist ja mal ein passender Titel – der Sommer ist ja sonst wirklich keine Ausstellungszeit. Hier sind Arbeiten von Bärbel Hische zu sehen, Hendrik Spiess, Eva Preckwinkel, Anna Degenkolb und Werner Kavermann. Antizyklische Sache also. Guter Ansatz. bis 31.7., Galerie ecart

Busy Girl – Barbie macht Karriere F Barbie. Ein 50er-JahreGeschöpf, das blonde Dummchen. Blond? Längst nicht mehr nur. Dummchen? Stimmt auch nicht. Immerhin war sie schon Paläontologin, Astronautin... Eine Schau, die auf eine der größten Barbie-Sammlungen der Welt zurückgreift. bis 19.9., Bramsche, Tuchmachermuseum

Weil wir Mädchen sind F Wie leben Mädchen in der Sahelzone, in Indien, in den Anden? Drei Lebenswelten, in der viele Erlebnisse warten. Schon mal mit Mörser und Stößel Hirse zu Mehl gestampft? Schon mal einen indischen Brautsari getragen? Hier ists möglich. Was für alle Sinne. bis 17.10., Museum am Schölerberg

Büro ist wie Krieg, heißt es bei

g Stromberg. Gut, lässt sich drüber streiten. Eins aber ist sonnenklar: Fußball ist wie Religion. „Im Fußballhimmel und auf Erden“ stellt es unter Beweis. Von der HSV-Urne für das „letzte Heimspiel“ über die „SchalkeBibel“ bis zu einem Büschel „Heiliger Rasen“ von Borussia Dortmund. Der Raum ist dunkel, suggestiv ausgeleuchtet. Kirchenfeeling. Göttlich, diese Hardcore-Ballung skurriler Exponate. Oben drüber der „AdidasFussballhimmel“ von 2006 – Michelangelos Deckengemälde der Sixtinischen Kapelle lässt grüßen. Drum herum ein Drittel des 100 Meter langen BauzaunFototransparents, dass während der Umgestaltung der Nordtribüne des VfL Osnabrück volle Ränge suggerieren sollte – ein Meer aus Schals und Köpfen. Stadionfeeling. Flankengötter? Fans, die wie Pilger zum Auswärtsspiel wallfahrten? Spielerreliquien, daheim auf Altaren drapiert? Liturgieähnliche Stadionrituale? Die Sakralisierung des Fußballs, 1954 mit Bern begonnen, nimmt zu. Schirmherr Grafite, VfL Wolfsburg, relativiert allerdings: „Fußball ist für mich keine Religion, deshalb ist das auch Blödsinn mit dem Fußballgott, es gibt nur einen Gott und der hat mit

Hoch hinaus und rund herum

Habari Afrika!

F Eine liebevolle Doku- und MitmachSchau für alle, die wissen wollen, wie es früher auf Kirchmess und Jahrmarkt war. Liebesbarometer inklusive, Dosenwerfen, Dunkellabyrinth, Hau den Lukas, nostalgisches Karussellfahren mit Musik... Toll auch für Kids! bis 24.10, Museum Industriekultur, Haseschachtgebäude

F Was ist reizvoller – das Bekannte oder das Unbekannte? Klar, die Frage ist rhetorisch. Aber sie stützt eine sehr subjektive Präferenz: Besonders spannend an dieser Schau über „Schönheit und Schrecken“ der Kunst Afrikas ist das Zeitgenössische, nicht das Traditionelle. Nichts gegen die Sakralmasken, geschnitzten Hüttentüren und klassischen Figuren der geschichtsträchtigen Sammlung von ExBundesminister Reinhard Klimmt. Honorige Sache. Aber was der Sammler Gunter Péus beisteuert, 14 Jahre ZDF-Korrespondent im subsa-

HPS

Weitere Ausstellungen siehe Seite 44

66 STADTBLATT≈7.2010

Fußball nichts zu tun.“ Fan-Kutten, kickende Nonnen, Weihnachtsbaumschmuck mit Vereinslogo – wer Glück hat, den führt Dr. Hermann Queckenstedt per-

Dann erzählt er. Von der Iglesia Maradoniana, der Maradona-Kirche, deren Gott der argentinische Nationaltrainer ist. Von der VIP-Loge des FC St. Pauli, die wie eine Kapelle aussieht: Spieler-Ikonen mit Heiligenschein, Weihwasserbecken, Kirchengestühl, Altar. Von der Krippeninstallation in Tussauds Wachsfigurenkabinett in London, wo 2004 David Beckham als Josef zu sehen war. Von Dominikus Savio, dem bisher einzigen Heiligen mit Fußball im Arm. „Papa, hat mein Sohn gesagt, jetzt hast Du endlich mal eine Ausstellung gemacht, die richtig klasse ist.“ Man merkt: Hier steckt viel Arbeit drin. Und viel Herzblut. Eine gewagte, bunte, coole Mischung aus Entertainment und Ernst, die nebenbei auch noch die historischen und karikativen Bezüge zwischen Kick und Kult erklärt. Gut, es gibt Besucher, die sich wegen Blasphemie aufregen. Aber das sind wenige. Die stören sich dann meist an Sachen wie dem Plakat „Werde unsterblich!“ von Rapid Wien: Golgatha – an einem der drei Kreuze weht ein Trikot. Queckenstedt: „Manches ist schon ziemlich schräg. Aber wir kommentieren bewusst nichts. Jeder Besucher soll sich seine eigene Meinung bilden.“ FOTO: JUDITH KANTNER

Das Bild der Townships

sönlich durch die Schau. Der Leiter des Diözesanmuseums, Fußball-Enthusiast, Dauerkarte beim VfL, steht Mitte Juni selbst auf dem Platz. Beim Turnier der Generalvikariate, in Münster. „Es gibt sicher Spieler, die haben technisch mehr drauf als ich. Aber ich bin Marathonläufer. Und wenn die schlappmachen, werd ich erst richtig warm.“

harischen Afrika, zeigt uns weit mehr als was wir aus so manchem Ethno-Museum schon hinlänglich kennen. Hier begegnet

HARFF-PETER SCHÖNHERR

bis 21.11., Diözesanmuseum

uns die Malerei der Moderne, teils erst vor wenigen Jahren entstanden. Achten wir also auf das Postkoloniale. Die kritischen, agitativ politischen, oft satirischen Arbeiten von Stephen Kappata, der sich Anfang der 60er in Sambia der United National Independence Party anschließt – für sie entwirft er Poster, Buchcover, Comics. Die Schildermalereien aus Ghana. Den Multikünstler Twins Seven Seven aus Nigeria, 2005 von der UNESCO zum „Artist of Peace“ ernannt … HARFF-PETER SCHÖNHERR 11.6. bis 25.7., Kunsthalle Dominikanerkirche


FOTO: MICHAEL BROWN/WWW.123RF.COM

medien

Facebook-Fieber Warum die Stadt und ihr Theater immer stärker in Social Networks drängen – Twitter, Vimeo, Flickr… Nehmen wir an, in Osnabrück wird eine Bombe gefunden. Alliierter 500 Kilo-Blindgänger aus dem letzten Krieg, deformierter Säurezünder. Übel. Sofortige Bergung. Wo erfahren wir dann, was gerade abgeht? Klar, Google. Und www.osnabrueck.de ist nicht die einzige Wahl. Denn Osnabrück weiß, wie man Twitter nutzt. 2009 hat die Stadt das Mikroblogging-Medium für sich entdeckt. Und es da bis heute auf über 600 Follower gebracht. Das ist das, was in anderen „Sozialen Netzwerken“ wie Facebook, YouTube, Flickr oder MySpace Fan heißt oder Freund. Auch in denen ist Osnabrück vertreten, seit Februar 2010. Wer auf die Startseite von www.osnabrueck.de geht, hat die Links schnell parat. Plus PodCasts und RSS-Feeds, man ist ja nicht von gestern. Natürlich geht es da nicht nur um News. Auch um Selbstdarstellung, Hintergrundinfos. Fotos, Filme, Tonmitschnitte. Manches ist allerdings ziemlich entbehrlich. Beispiel YouTube. Warum diese fünfeinhalb blassen Minuten über den Weihnachtsmarkt 1983? Und warum diese wackelig unscharfen 21 Sekunden über die Maiwoche 1978, noch dazu stumm? Und ob sich wirklich wer extra bei Facebook registrieren lässt, um mit der Stadt in Verbindung zu treten? Immerhin: Mehr als 900 User sind OS-Fans. Dr. Sven Jürgensen, als Leiter des Presse- und Informationsamts zuständig für die Einpflege: „Das war le-

g

arning by doing – was geht, was geht nicht. Jetzt müssen wir schauen, wie die Leute es annehmen.“ Mehr Netzwerke sollen es nicht werden. Denn spätestens, wenn es um echten Dialog mit den Usern geht, wird’s arbeitsaufwändig. Jürgensen: „Da darf man nichts anschieben, was man dann nicht einlösen kann.“ Das Theater Osnabrück nutzt Twitter, Flickr, Vimeo und Facebook. Sonja Zirkler, Chefin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, sorgt mit den Dramaturgen für Input: „So wird eine breitere Schicht Junger und Junggebliebener auf uns aufmerksam. Auch die nicht unbedingt passionierten Theatergänger.“ Sonderveranstaltungen werden getwittert, Künstler und Regieteams schildern Eindrücke zu Probenabläufen. Flickr zeigt neueste Szenenfotos. Facebook auch, plus Links zu Medienbeiträgen über das Theater – Fans können Kommentare an die ‚Pinnwand’ heften. Vimeo zeigt Trailer zu Inszenierungen, Interviews. Sieht bunt aus. Bei MySpace, eigentlich für Einzelpersonen gedacht, hat Osnabrück übrigens ein eindeutiges Geschlecht – weiblich. Klar, heißt ja auch DIE Stadt. Und Stimmungen auch – wie man das eben hier so hat. Da steht dann was über einen Vortrag „Sinn und Unsinn der Hundegesetze“ – oder über Energiestandards. Naja. Aber so ist sie eben, unserer virtuelle Welt. Einfach alles rein. Nimmt ja keinen Platz weg. HARFF-PETER SCHÖNHERR

dvd-tipps The Protocol – Jeder Tod hat seinen Preis. Nach dem Unfalltod seines Sohnes wachsen in Raoul Kraft die Zweifel an einem Unglück. Er bringt in Erfahrung, dass sein Sohn an Medikamententests teilgenommen hat. Doch niemand will dem einfachen Waldarbeiter zuhören. Der französische Thriller überrascht mit einem unfassbar politisch unkorrekten Showdown. Koch Media, ca. 13 EUR Percy Jackson – Diebe im Olymp. Percy, ein amerikanischer Teenager, erfährt, dass er der Sohn des Poseidon ist und verdächtigt wird, den Blitz des Zeus gestohlen zu haben. Big-Budget-Kino vom Reißbrett mit einigen netten Effekten. 20th Century Fox HE, ca. 15 EUR CSI: NY – Season 5, 1325. Ja, so kann man Geld verdienen. Man teilt eine Serienstaffel auf zwei DVD-Boxen auf, verlangt aber pro Box den Preis einer Ge-

samtstaffel. Immerhin: Die dritte CSISerie, lange ungeliebt bei Fans, hat ein sehr eigenes Profil entwickelt und wagt sich auch an finstere Themen, wie etwa untergetauchte Nazischergen oder Kunstraub im Namen demokratischer Regierungen. Universum HE, ca. 28 EUR Gamer. Kable ist der Star eines Killerspiels. Nur: Der zum Tode verurteilte Mörder wird im Spiel ferngesteuert. Bemerkenswerter Actionfilm über die Aufgabe der menschlichen Privatsphäre und ungezügelte Medienmanipulation. Mit einem überragenden Gerald Butler in der Hauptrolle. Universum Film, ca. 18 EUR Making of Süsse Stuten 7. Im Stile einer TV-Fakedoku berichtet ein Filmpraktikant über die Arbeit an einem Porno-Set. Ursprünglich als Web-Serie konzipiert, lässt die Filmfassung kein Klischee aus und zieht das Porno-Geschäft genüsslich durch den Kakao. Kein großer Kracher, aber doch mal etwas anderes aus deutschen Landen. Schräg! Epix, ca. 12 EUR

spieltipps BILDSCHIRM

TISCHPLATTE

Mit einer Handvoll Dollar kommt man im PC- und Konsolenspielebereich nicht weit. Fatsharks Erstlingswerk „Lead and Gold“ bildet hier mit schlappen 20 EUR eine glorreiche Ausnahme. In dem MultiplayerShooter treten zwei Cowboygangs gegeneinander an. Eine große Auswahl an Klassen, ein umfangreiches Waffenarsenal oder gar eine Story sind bei diesem Kampfpreis nicht drin. Revolverheld, Trapperin, Sprengmeister oder Hilfssheriff erledigen teilweise taktische Jobs wie das Sprengen einer Tresortür und das Bergen des Goldes. Nur mit einer gelungenen Charakter-Mischung hat ein Team eine Chance auf den Spielsieg. Während der launigen Ballerei steigen die Charaktere im Rang, allerdings noch ohne Auswirkung. Ein Schelm, wer da an eine Fortsetzung denkt. Dann wahrscheinlich für ein paar Dollar mehr.

Der Bischof erwartet hohen Besuch. Ob Papst, Präsident oder gar den Staatsanwalt bleibt offen. Das Deckenfresko des Doms bedarf der Restaurierung und die 2-4 Spieler streiten sich im preisverdächtigen „Fresko“ (ca. 35 EUR) um die Aufträge. In der Mitte des Spielplans findet sich das in 5x5 Felder gegliederte Fresko mit Darstellungen vieler bekannter Freskenszenen aus Renaissance und Barock. Zu Beginn ermitteln die Spieler die Spielreihenfolge. Frühaufsteher können zuerst auf dem Markt Farben kaufen, um siegpunktträchtige Abschnitte des Freskos zu bearbeiten. Ein einfaches Zugsystem, das dennoch strategische Tiefe bietet, dazu exzellentes Spielmaterial und das einzige Spiel mit zwei Sichtschirmen je Spieler: damit dürfte Queen Games ein zweites Mal nach „Alhambra“ die Spiel-des-Jahres-Krone erobern. THOMAS HART STADTBLATT≈7.2010 67


kino

Die fabelhafte Welt des Jean-Pierre Jeunet Ein Ausnahmeregisseur meldet sich zurück. Mit Micmacs – Uns gehört Paris! dürfen wir erneut die Skurrillität des Franzosen genießen. Eine Delikatesse! Die Hauptrolle spielt Dany Boon. Im Schnitt legt der französische

Jean-Pierre Jeunet vollbringt mit diesem Film einmal mehr das KunstJean-Pierre Jeunet alle vier Jahre eistück, eigentlich unvereinbare Bildernen neuen Film vor, und immer darf welten zu einer stimmigen und man etwas Besonderes erwarten. Seikompakten Filmerzählung zu fügen. nen wohl größten Erfolg feierte JeuLiebevoll entwickelte Details und net 2001 mit „Die fabelhafte Welt der ein verschnörkeltes, reich ornaAmelie“. Dem voraus gegangen war mentiertes Produktionsdesign sind die nicht minder versponnene, aber seine Markenzeichen. Er kreuzt ein ungleich giftigere Endzeit-Komönostalgisches Pariser Flair mit die „Delicatessen“, gefolgt von modernen Ansichten der Seine„Die Stadt der verlorenen Kinder“. Liebevoll entwickelte Details Metropole, altmodische mit und ein verschnörkeltes, Mit „Alien – Die Wiedergeburt“ höchst gegenwärtiger Technoreich ornamentiertes unternahm Jeunet 1997 einen logie. Im Geiste der SteamProduktionsdesign letztlich eher unbefriedigenden Punk-Bewegung entstehen aus Abstecher ins US-amerikanische Schrott und Müll staunenswerGenrekino, dem er sich seither ver- finden sich unter anderen ein Meis- te Vorrichtungen, die auch aus einem weigert. Angeblich soll er die Regie terdieb, eine menschliche Kanonen- Museum für mechanische Spielzeuder Comic-Adaption „Hellboy“ und kugel, eine Schlangenfrau, ein Maauch die des fünften „Harry Potter“- thegenie. Und als Oberhaupt Films abgelehnt haben. Sein vorerst die mütterliche Madame letzter Film war das wiederum mit Chow (Yolande Moreau). Sie „Amelie“-Darstellerin Audrey Tautou alle sind zur Stelle, als Bazil besetzte Epos „Mathilde – Eine große der Produktion von MordLiebe“, das freilich die Erwartungen werkzeugen ein Ende bereider französischen und US-amerikani- ten und gegen zwei Rüsschen Finanziers nicht erfüllte. tungskonzerne zu Felde Der 56-jährige Jeunet begann sei- ziehen will. Einer ihrer ne Filmkarriere mit Kurzfilmen und Gegner ist KonzernVideoclips und arbeitet bis heute chef Thibault de Feauch für die Werbung. Zuletzt drehte nouillet (André Duser – einmal mehr mit Audrey Tautou sollier), ein Erz– einen eigenwilligen Spot für Cha- schurke, wie er im nel. Jeunet ist ein Meister der visuel- Buche steht. len Erzählung, und er hat dabei einen ganz eigenen Stil entwickelt. So benötigte sein 1991 veröffentlichtes Langfilmdebüt „Delicatessen“, das er gemeinsam mit Comic-Zeichner Marco Caro ausgeheckt hatte, keine Dialoge, um allgemein verstanden zu werden. Mit „Micmacs – Uns gehört Paris!“ scheint Jeunet an diese frühe Phase anknüpfen zu wollen. Wieder hat er ein ganzes Ensemble kauziger Charaktere entworfen, vorneweg der von Dany Boon („Willkommen bei den Sch’tis“) verkörperte Bazil, der von tragikomischen Schicksalsschlägen verfolgt wird. Den ersten erlebt er als Kind (gespielt von Noé Boon, Danys Sohn), als sein Vater Opfer einer Landmine wird. Später, Bazil arbeitet als Videothekar, langt die Vorsehung erneut zu: Eine ziellos abgefeuerte Kugel, ein Produkt des selben Unternehmens, das bereits seinen Vater auf dem Gewissen hat, trifft Bazils Schädel. Ein Münzwurf entscheidet, ob das Projektil entfernt wird oder nicht. Die Münze sagt nein. Für Bazil beginnt eine Zeit der Ungewissheit –

g Drehbuchautor und Regisseur

68 STADTBLATT≈7.2010

vielleicht tötet ihn die Kugel, vielleicht wird er steinalt. Nach seiner Entlassung findet er Aufnahme bei einer kunterbunten Truppe, die in einer Höhle unter einer Schrotthalde lebt. Keine Penner, sondern ein Clan anarchischer Außenseiter, die sich aus Weggeworfenem eine eigene Welt errichtet haben. Da

Was die wohl sehen?

ge oder aus einem abgedrehten Italowestern stammen könnten. Sein arm ausgeleuchtetes Nimmerland besiedelt Jeunet mit einem Panoptikum aus liebenswert schrulligen Zivilisationsverweigerern. Nicht von ungefähr erinnern diese Aussteiger an ein Zirkusensemble. Auch Artisten, Schausteller, Gaukler erscheinen heutigentags wie aus der Zeit gefallen. Dieser Film zollt ihnen den gebührenden Respekt. HARALD KELLER Frankreich 2009. R: Jean-Pierre Jeunet. D: Dany Boon, Dominic Pinon, Julie Ferrier, Jean- Pierre Marielle u. a. ab 22.7.


Meine Frau, ihr Liebhaber und ich Zu einem Seitensprung gehören immer drei. Und das ist bekanntlich einer zuviel. Vielleicht aber auch nicht, wie Liam Neeson und Antonio Banderas in Der Andere gekonnt vorführen. g Was haben Liam Neeson und Antonio Banderas gemein? Keine Ahnung, aber nicht viel und genau deshalb entschied sich Regisseur Richard Eyre für diese Konstellation. Ein Schritt zurück. Zuvor bekam Eyre die Kurzgeschichte „Der Andere“ von Bestsellerautor Bernhard Schlink in die Hände und schrieb diese gleich zu einem Drehbuch um. Ein Drehbuch, das laut Filmverleih um die Frage kreist, ob es möglich ist, zwei Menschen gleichzeitig zu lieben. Ja bitte – geht das denn nun? Die erfolgsverwöhnte Schuhdesignerin Lisa hält es zumindest für durchführbar. Obwohl sie in ihrer langjährigen Ehe mit ihrem beruflich ebenso erfolgreichen Ehemann Peter (Liam Neeson) ganz und gar nicht unglücklich wirkt, weisen ominöse Hinweise nach dem plötzlichen Verschwinden Lisas auf einen anderen Mann in ihrem Leben hin. Nicht ganz unabsehbar, fragt Lisa zu Beginn des Films doch schon Peter, ob er sich vorstellen könne, mit einer anderen Frau zu schlafen. Kann er nicht. Als Lisa plötzlich aus Peters Leben verschwindet, jagt dieser allen Hinweisen auf eine Affäre nach, spürt Liebhaber Ralph (Antonio Banderas) in Italien auf und beginnt eine scheinheilige Freundschaft, die bald zur Obsession mutiert. Zurück zu Neeson und Banderas. Tatsächlich können die beiden Männer an Lisas Seite nicht unterschied-

licher sein. Ralph ist ein romantischer Hochstapler und Lebemann, Peter die bodenfeste und etwas biedere Partie. Und doch ziehen sie sich gegenseitig an, sind irgendwie sogar fasziniert voneinander. Genau genommen beantwortet „Der Andere“ die Frage, ob es möglich ist, seine Liebe zu zweiteilen, gar nicht. Lange wird der Zuschauer im Dunkeln gelassen, kann nicht verstehen, woher diese Besessenheit des betrogenen Ehemanns herrührt. Das Geheimnis hier zu lüften, würde dem Film seinen Zauber nehmen. Und den hat er allemal, vor allem weil Richard Eyre allzu plakative Anschuldigungen à la „du hast mir meine Frau weggenommen“ vermeidet und lieber still und zugleich fast unerträglich sensibel das Spannungsfeld zwischen den beiden Männern skizziert. Auch wenn der Film von kategorisierten Schuldzuweisungen die Finger lässt und ein – zugegeben gemäßigtes – Happy End hat, bleibt ein bitterer Nachgeschmack, denn die Filmfiktion sollte ein Quäntchen Realität enthalten: Nur kurz nach dem Dreh verstarb Liam Neesons Ehefrau. Und jetzt ist doch ein Teil des Geheimnisses verraten. MEREL NEUHEUSER

HOCH HINAUS UND RUND HERUM Von Kirchmess und Jahrmarkt Den Jahrmarkt erleben und verstehen. Eine Schau zum Mitmachen und Mitfahren. Dosenwerfen, Zerrspiegel, „Hau den Lukas“, Karussellfahrten und vieles mehr. Zu der Ausstellung werden besondere Führungen für Schulklassen, Kindergärten und für den „etwas anderen Kindergeburtstag“ angeboten. Informationen unter: www.industriekultur-museumos.de

Süberweg 50a · 49090 Osnabrück • Mittwoch – Sonntag 10 – 18 Uhr Telefon 05 41 / 912 78 45 · Fax 05 41 / 912 78 47 · info@industriekultur-museumos.de

USA/GB 2008. R: Richard Eyre. D: Liam Neeson, Antonio Banderas, Laura Linney u. a. ab 1.7.

FLOTT ZUM FLIEGER. • • • • • •

günstige Tarife Anschlussfahrt im Stadtbusnetz OS / Belm bis zu 20 Fahrten je Tag /Richtung nur 40 Minuten Fahrzeit komfortable Minibusse mit Klimaanlage acht Haltestellen in Osnabrück

Partner in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück

Liebe, klar. Aber geht sie auch zu dritt? STADTBLATT≈7.2010 69


kino die platzanweiserin

Easy Virtue

Easy Virtue – Eine unmoralische Ehefrau

Eclipse – Biss zum Abendrot

F Manche Phänomene der internationalen Kulturlandschaft sind mir einfach unerklärlich. Eins davon ist die Twilight-Saga. Über diese Vampir-Werwolf-Teenager-Liebesgeschichte ist ja schon reichlich geschrieben und diskutiert worden; Inhalt und Autorin wurden genauestens unter die Lupe genommen und von Kritikern und Fans überaus kontrovers diskutiert. Aber eins bleibt mir dennoch ein Rätsel: wie schafft man es, mit einer dermaßen unoriginellen Geschichte fast die ganze Welt aus dem Häuschen zu bringen? Zu den bekennenden Twilight-Fans in meinem Bekanntenkreis gehören nämlich keineswegs nur weibliche Teenies, sondern auch deren Mütter. Und ich kenne sogar Männer, die pünktlich am Startwochenende der

Garden State

neusten Episode an der Kinokasse Schlange stehen. Nicht, dass ich der Autorin den Erfolg nicht gönne, J. K. Rowling ist seit Harry Potter schließlich auch eine der reichsten Frauen Großbritanniens, mir will einfach nicht in den Kopf, was gerade diese Buchund Filmreihe so besonders macht. Meine Vermutungen gehen da in verschiedene Richtungen. Erstens: Viele der heutigen Leser kennen die klassischen Vampirgeschichten der Weltliteratur nicht und sehen dieses Motiv daher als etwas völlig Neues und Außergewöhnliches an (das würde auch erklären, warum viele 13-Jährige immer noch steif und fest behaupten, in der Beziehung von Bella und Edward

70 STADTBLATT≈7.2010

spiele Sex keine, auch keine unterschwellige Rolle). Zweitens: Romantik zieht immer, danach sehnt sich auch die Leserin mittleren Alters und sogar der ein oder andere männliche Fan, der es zwar nicht zugeben wird, hiermit aber ertappt wäre. Wie dem auch sei, Epos Nr. 3 Eclipse – Biss zum Abendrot startet (ab 15.7., Cinema-Arthouse, CineStar, Filmpassage.de) in den hiesigen Kinos. Da ich nicht auf Schnulzen stehe und Bram Stoker nicht ungelesen auf meinem Bücherregal steht, schlage ich für alle Gleichgesinnten im Juli folgende Alternativen vor: Der Unifilm geht naturgemäß in die Sommerpause, vorher ist aber noch Garden State (2.7.) durchaus sehenswert. Zach Braff („Scrubs – die Anfänger“) spielt hier nicht nur die Hauptrolle, sondern debütiert auch als Drehbuchautor und Regisseur. Er spielt den jungen, erfolglosen Schauspieler Andrew, der zur Beerdigung seiner Mutter nach Hause zurückkehrt. Hier trifft er nicht nur Verwandte und Bekannte wieder, sondern lernt auch die bezaubernde Sam (Natalie Portman) kennen. Lustig, traurig und wahr zugleich. In der Lagerhalle läuft zwar kein Kino, dafür aber die Fußball-WM auf der großen Leinwand, und auch fast überall sonst in der Stadt laden die Locations zum Public Viewing ein. Gemeinsam, am besten noch unter freiem Himmel, macht das Mitfiebern ja auch viel mehr Spaß. Wie jedes Jahr lädt das Cinema Arthouse wieder auf den direkt gegenüber gelegenen Innenhof der Domschule: Hier laufen dann bei gutem Wetter täglich „Vorpremieren, aktuelle Filme und die Hits des Jahres“ unter freiem Himmel (22.7.-1.8.). NINA BARTHOLOMAEUS

F Wenn Mütter die Schwiegertöchter nicht mögen, dann haben sie meistens schlechte Karten. Dies ist heute nicht anders als Ende der 1920er Jahre. Die Amerikanerin und geschiedene Rennfahrerin Larita ist ihrer Schwiegermutter ein Dorn im Auge, seit sie mit John, einziger Sohn und jüngstes Familienmitglied, auf das anscheinend romantische Anwesen in England gekommen ist. Larita lässt keine Fettnäpfchen aus und ihre Vergangenheit wird zu einem zusätzlichen Hindernis, sich in die Familie zu integrieren. Die gnadenlosen Intrigen der weiblichen Familienmitglieder richten sich gegen Larita und ihre Ehe mit John. Zunächst probiert Larita die Situation mit Gelassenheit zu meistern, doch nachdem alle ihre Bemühungen sinnlos sind, entscheidet sie sich, das Landgut zu verlassen. Die Damen des Hauses scheinen gewonnen zu haben, und die Ehe zu John scheint gescheitert ... ADA AUST GB 2009. R: Stephan Elliot. D: Jessica Biel, Colin Firth, Kirstin Scott Thomas u. a. ab 24.6.

The Doors – When You’re Strange F Vor nunmehr 20 Jahren ließ Regisseur Oliver Stone Schauspieler Val Kilmer als Rock-Legende Jim Morrison von den Doors wieder auferstehen. Obwohl atmosphärisch dicht und visuell faszinierend inszeniert, war nicht jeder Fan mit dieser Darstellung einverstanden. Jetzt nähert sich Regisseur Tom DiCillo („Living in Oblivion“) dem kurzen, aber nachhaltigen Phänomen des Frontsängers und seiner einzigartigen Band mit streng dokumentarischen Mitteln. Dabei bedient er sich vor allem rarer Original-Filmschnipsel, zu denen auch ein experimenteller Kurzfilm des 1971 verstorbenen Meister höchstselbst gehört. Den Kommentar spricht kein Geringerer als Schauspieler Johnny Depp („Fluch der Karibik“). Glaubt man ei-

ner geschickt eingefädelten Werbekampagne, dann kann man über das soziale Netzwerk „Facebook“ darüber mitbestimmen, in welcher Stadt der beim Sundance-Festival 2009 uraufgeführte Film laufen soll. Aber das muss nicht „The End“ für Osnabrück FJ und Umgebung bedeuten. USA 2009. R.: Tom DiCillo. D: Johnny Depp (Sprecher), Jim Morrison, Ray Manzarek, Robby Krieger, John Densmore u.a. 29.7., Vorpremiere, Cinema Arthouse Open Air Kino, Innenhof der Domschule ab 1.7.

Our Family Wedding F Nachdem zwei eher kleinere Produktionen zum Thema Culture ClashEhe überaus erfolgreich liefen, war es nur eine Frage der Zeit, bis Hollywood nachlegt. Und damit es nicht zu langweilig wird, gibt es nach Griechin heiratet weißen Vegetarier (My Big Fat Greek Wedding) und Durchschnittsdeutscher heiratet italienisches Rasseweib (Maria, ihm schmeckt’s nicht) jetzt Latina Lucia (America Ferrera) sucht das eheliche Glück mit dem Schwarzen Marcus (Lance Gross). Hier sind es vor allem die Väter, die mit den Heiratsplänen nicht einverstanden sind. Mag daran liegen, dass Lucias Vater (Carlos Mencia) das Auto von Marcus’ Dad (Forest Whitaker) abgeschleppt hat. Rein beruflich natürlich, und bevor sie von der Beziehung ihrer Kinder wussten. Wie von einem Hollywood-Streifen zu erwarten, sind die Gags etwas derber und dichter gestreut als bei den beiden Vorbildern, dennoch dürfte das Duell zwischen den Familienoberhäuptern für Kurzweil sorgen. NB

USA R: Rick Famuyiwa. D: Forest Whitaker, America Ferrera, Carlos Mencia u.a. ab 1.7.

Jungs bleiben Jungs F Die Pubertät – für diejenigen, die sie gerade erleben, eine Qual, für alle, die sie hinter sich haben, äußerst


The Doors

Schön bis in den Tod

amüsant. Der 14-jährige Hervé (Vincent Lacoste) steckt mitten drin. Für ihn hat das Leben momentan nur einen Sinn – endlich ein Mädchen abschleppen. Als ihm eines Tages ausgerechnet die Schulschönheit Aurore (Alice Trémolière) Avancen macht, weiß Hervé nicht wie ihm geschieht. Irgendwo zwischen Junge und Mann erlebt er all das Grausame (für Zuschauer eher komische), was jeder auf dem Weg des Erwachsenwerdens erlebt. Der FremdschämFaktor ist extrem hoch, der Original Titel „The French Kisses“ sagt eigentlich alles. Authentisch an diesem Film: die Rollen der Teenies wurden von echten Schülern und nicht von erfahrenen Schauspielern gespielt. KIM ULPTS

F 2009. R: Riad Sattou.f D: Vincent Lacoste, Alice Trémolière, Anthony Sonigo u. a. ab 1.7., Cinema Arthouse

Schön bis in den Tod F Beim Vorsprechen für dieses Remake eines wenig bekannten Slashermovies konnte Rumer Willis einen unbestreitbaren Vorzug ins Feld führen: Sie hat mit Bruce Willis einen Vater, der ihr Nachhilfe im Umgang mit Filmwaffen geben kann. Zu einer solchen greift sie in der Rolle der

unscheinbaren Studentin Ellie Morris, weil auf dem Campus ein Killer umgeht und auf Rache aus ist. Einige Monate zuvor hatten die Angehörigen einer College-Verbindung einer jungen Frau einen bösen Streich gespielt, der tödlich endete. Man beseitigte die Leiche und schwor Stillschweigen. Aber dann erhalten die Beteiligten plötzlich belastende Filmaufnahmen, abgesandt vom Handy der Toten. Deren unheimliche Schwester taucht auf; ein paar unerfreuliche Vorfälle verderben den Verbindungsschwestern gehörig den Spaß am ausschweifenden Partyleben. Bei der Karriereplanung scheint sich Rumer Willis übrigens an ihrer Mutter Demi Moore zu orientieren. Die hat auch mal mit B-Horrorfilmen wie „Parasite“ und TV-Seifenopern angefangen. Und das ist keine H.K. Schande. USA 2009. R: Stewart Hendler. D: Briana Evigan, Leah Pipes, Jamie Chung, Carrie Fisher u. a. ab 1.7.

Mahler auf der Couch F Was haben Gustav Mahler und Sigmund Freud gemeinsam? Beide gehörten zu den bedeutendsten Persönlichkeiten ihrer Zeit: der eine verschrieb sich der klassischen Musik, der andere der Psychologie. Wenn

Mahler auf der Couch

beide aufeinander treffen, kann dies nur eines bedeutet: es gibt ein Problem. In diesem Fall: Mahlers 20 Jahre jüngere Ehefrau Alma hat eine Affäre mit dem Architekten Walter Gropius. Als Mahler einen leidenschaftlichen Liebesbrief des Geliebten seiner Frau findet, ist er von tobender Eifersucht geplagt. Daraufhin macht sich Mahler auf den Weg zu Freud um seinem Leiden ein Ende zu setzen. Mahler will einfach reden, doch Freud bevorzugt den unbequemen Weg und konfrontiert den Komponisten mit unbequemen Wahrheiten... Der Film erzählt von der wahren Begegnung zwischen Mahler und Freud, doch wie sich jene abspielte, ist der Fantasie entsprungen. ADA AUST

D/Ö 2010. R: Percy Adlon, Felix O. Adlon. D: Johannes Silberschneider, Barbara Romaner u.a. ab 7.7.

Please Give F Zwar gehörte Nicole Holofcener zum Regie-Team der TV-Serie „Sex and the City“, ihre selbstverfassten Kinokomödien erscheinen aber eher wie Gegenentwürfe zu den überkandidelten Großstadtmärchen aus 101 Nacht. In Holofceners „Friends with Money“ gab es ein Quartett lebenslustiger Frauen, aber keinen Mr. Big,

keinen Cosmopolitan, und Manolo Blahniks waren schon gar kein Thema. Auch die Drei-GenerationenKomödie „Please Give“ lebt nicht vom Repertoire glanzvoller Frauenzeitschriften, bei denen es sich oft eher um Warenkataloge handelt. Im Zentrum steht die von Catherine Keener exzellent gespielte New Yorker Antiquitätenhändlerin Kate. Kate ist ein mitfühlender Mensch, und diese Eigenart macht ihr zu schaffen. Sie kauft häufig Möbel aus Nachlässen und denkt bekümmert darüber nach, dass sie quasi von den Toten lebt. Sie und ihr Mann würden gern die Nachbarwohnung übernehmen, müssen aber warten, bis die betagte Besitzerin stirbt. Für Kate wiederum ein Anlass, ein schlechtes Gewissen zu entwickeln. Sie organisiert ein gemeinsames Essen für die Nachbarin und deren Enkelinnen, das sehr unglücklich verläuft. Streit gibt es auch mit der pubertierenden Tochter. Nicole Holofcener erschaffe, so die „New York Times“ voll des Lobes, „weibliche Charaktere, die auf wirklichkeitsnahe Art lustig sind, attraktive Schwächen zeigen und hinreißend nervtötend sein können.“ H.K. USA 2010. R: Nicole Holofcener. D: Oliver Platt, Amanda Peet, Rebecca Hall, Ann Morgan Guilbert u. a. ab 8.7., Cinema Arthouse

Neumarkt 6, Osnabrück (zwischen Große Str. und Galeria Kaufhof) · Parkplatz Praktiker, Osnabrück Hannoversche Straße Parkplatz Media Markt, Belm · Parkplatz Marktkauf, OS-Nahne · Parkplatz Combi/Toys R’Us, Wallenhorst Parkplatz Porta-Möbel, Wallenhorst · Parkplatz E-Center, Melle

Wenn’s um die

www.schlaraffenland-imbiss.de

CURRYwurst geht...

Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie einen leckeren Backfisch mit Remoulade

✂nur am Neumarkt, für 1,80 € STADTBLATT≈7.2010 71


kino

Predators

Predators F Das sieht gar nicht gut aus. Ein seltsam zusammengewürfelter Haufen Menschen trifft in einer völlig fremden Umgebung aufeinander. Schon bald stellt sich heraus, dass jeder von ihnen irgend etwas auf dem Kerbholz hat. Ob Ex-Söldner, Scharfschützin oder Anführer einer Todesschwadron – Mitleid wird kaum jemand mit dieser Gruppe haben. Kann auch niemand. Denn bald dämmert es ihnen, dass sie sich auf einem völlig fremden Planeten befinden. Und das aus nur einem Grund – um martialisch überlegenen „Predators“ als Sparringspartner in einem ungleichen Kampf zu dienen. Nach dem völlig vergeigten Massaker „Aliens vs. Predator 2“ vor drei Jahren kehrt die „Predator“-Reihe nun wieder zu ihren Wurzeln zurück. Dafür sorgen nicht nur hervorragende Schauspieler wie „CSI“-Darsteller Laurence Fisburne oder Adrien Brody,

SOUNDTRACK DES MONATS

When You’re Strange F Zwei Jahre hat USRegisseur Tom DiCillo diesem Film gewidmet, zwei Jahre für die von ihm verehrte Band The Doors. Und – anders als bei Oliver Stone – ist kein Spielfilm entstanden, sondern ein Dokumentarfilm aus bisher ungezeigten Szenen aus dem Privat- und Bandleben der Doors. Diesem modernen amerikanischen Mythos. Der Soundtrack zum Film ist dementsprechend eine Verneigung mit den größten Hits der Band sowie exquisiten LiveTakes von u. a. „When The Music’s Over“, „Break On Through“ und „Light My Fire“. Ergänzt wird die Musik durch 14 Original-Gedichte von Jim Morrison – gesprochen von Johnny Depp, der „im“ Film auch als Erzähler fungiert. Wer diese Band noch nicht für sich entdeckt hat – zugreifen und verführen lassen! MARS Warner/Rhino

Mr. Nobody

der gerade erst in „Splice“ glänzte. Auch Horroraction-Veteran Robert Rodriguez lässt als Ko-Produzent sein schützendes Händchen über dieser Produktion schweben. FJ USA 2010. R.: Nimród Antal. D: Adrien Brody, Laurence Fishburne, Alice Braga, Topher Grace u.a. ab 8.7., CineStar

Mr. Nobody F Über 10 Jahre – wovon er einen Großteil seinem neuen Werk widmete – ist es her, dass ein Film des belgischen Autors und Regisseurs Jaco von Dormael im Kino zu sehen war. Was wäre gewesen, wenn er „Mr. Nobody“ schon früher für fertig erklärt hätte? Oder wäre sein Leben anders verlaufen, wenn er eine ganz andere Geschichte umgesetzt hätte? In seinem Film geht er der Fragestellung des Was-wäre-Wenn anhand des Schicksals von Nemo (J.Leto) nach. Der Protagonist scheint zunächst ein verwirrter alter Mann zu sein, der sich dank Hypnose an seinen Lebensweg erinnern kann. Doch anders als erwartet, läuft dieser nicht geradlinig.Es werden unterschiedliche Optionen durchgespielt – je nachdem, ob er sich für das eine

HANNA VON BEHR

D/F/B 2009. R: Jaco van Dormael. D: Jared Leto, Sarah Polley, Diane Kruger, Juno Temple, Rhys Ifans u.a. ab 8.7., Cinema Arthouse

Männer al dente F Die Familie ist für Italiener wohl die heiligste Institution, direkt nach der Kirche. Wenn man da als Sohn eines der größten Pasta-Unternehmen Italiens schwul ist, steht mehr als nur der Haussegen auf dem Spiel. Tommaso (Riccardo Scamarcio) ist der jüngste Sohn der Cantones und will seinen Eltern bei einem Abendessen von seine Liebe zu Männern erzählen. Sein älterer Bruder kommt ihm jedoch zuvor und berichtet seinerseits ein pikantes Geheimnis. Er wird aus dem Haus gejagt und sein Vater bekommt einen Herzinfarkt. Tommaso muss nun gegen seinen Willen das Familienimperium leiten. Sein Privatleben und sein Freund in Rom stehen erst einmal hinten an. Regisseur Ferzan Ozpetek ist einer der bekanntesten Italiens. In den Filmen des Italieners mit türkischen Wurzeln geht es nicht selten um gleichgeschlechtliche Liebe und die daher rührenden Probleme und Beziehungsverflechtungen. KIM ULPTS I 2010. R: Ferzan Ozpetek D: Riccardo Scamarcio, Alessandro Preziosi, Nicole Grimaudo u. a. ab 15.7., Cinema Arthouse

Männer al dente

72 STADTBLATT≈7.2010

oder das andere entschieden hat. Seine scheinbare Unentschlossenheit ergibt philosophische Träumerein über die Konsequenzen von Entscheidungen. Und wie manchmal lange Zweifel ebenfalls ihren Einfluss auf das Leben haben.

FILM AB CINESTAR Für immer Shrek, ab 1.7. Kinderfest: Für immer Shrek, 4.7. Triple feature: Twilight, New Moon, Eclipse, 10.7. Marmaduke, ab 15.7. Freche Mädchen 2, ab 27.7. Inception, 28.7. Toy Story 3 3D, ab 29.7. CINEMA ARTHOUSE Für immer Shrek, ab 1.7. Herbstgold, 4.7., Vorpremiere in Anwesenheit des Regisseurs, ab 8.7. OPERN AIR KINO, INNENHOF nix DER DOMSCHULE wie Männerherzen, 22.7. raus! Soul Kitchen, 23.7. Wenn Liebe so einfach wäre, 24.7. Mary & Max – oder schrumpfen Schafe wenn es regnet, 25.7. (Vorpremiere) Up in the Air, 27.7. Die Friseuse, 28.7. The Doors – When You’re Strange, 29.7. (Vorpremiere) Männer im Wasser, 30.7. (Vorpremiere) Knight & Day, 31.7. Die Päpstin, 1.8. FILMPASSAGE.DE Triple Twilight-Saga: Twilight, New Moon, Eclipse, 10.7. LAGERHALLE Sommerpause vom 12.7.-2.8.2010 UNIFILM Geh und lebe, 5.7. Der Krieg des Charlie Wilson, 6.7. Anschl. Spielpause bis zum WS

WEITERE KINO-PREMIEREN

UNIVERSUM BRAMSCHE Die Schachspielerin, 5.7. Soul Kitchen, 12.7. Ein Sommer in New York, 19.7. Das weiße Band, 26.7.

Siehe „Das lohnt sich“ im Veranstaltungskalender Pippa Lee, ab 1.7., Cinema Arthouse Lügen macht erfinderisch, ab 8.7. Knight & Day, ab 22.7., CineStar Karate Kid, 22..7., CineStar

ELSE LICHTSPIELE BRUCHMÜHLEN B. MELLE Der Ghostwriter, 7.7. Precious, 14.7. Crazy Heart, 21.7. A Single Man, 28.7.


LOKALRUNDE

[Restaurants, Bistros, Bars und Kneipen in Osnabrück]

ANZEIGEN

Restaurant · Café · Lounge · Weinkontor

Uhr Sa., 31.07.2010, 21.00

Band Robin Masteulrs aus den Pop, Funk & So ut live 70ern & 80ern – absol

TapasBüfett Bardinghaushof · Georgsmarienhütte Telefon 05401 35434 www.forsthaus-oesede.de

Jeden Donnerstag + Sonntag ab 18.00 Uhr:

seit 1974

lässige Gemütlichkeit drinnen und draußen

Sommer-BBQ auf der Gartenterrasse

Mo.–Fr. 9.30–24.00 Uhr Sa. 09.30–01.00 Uhr So. 14.00–23.00 Uhr

ZWIEBEL Der Kneipen-Treff am Heger Tor Osnabrück

täglich ab 11 Uhr geöffnet bremer straße 120 osnabrück tel: 0541 9777-0 www.westerkamp.de

Heger Straße 34 · Osnabrück · Tel. 0541 23673 Montag bis Samstag ab 18 Uhr

Grüner Jäger

My kitchen my rules

Fußball-WM auf Großbildleinwand

Hier wird gekocht, auf was wir Lust haben.

im überdachten Biergarten und im großen Raucherraum sowie auf 2 weiteren Großbildleinwänden! Bei Wind und Wetter überdachter Biergarten Mo-Do 11.00-1.00 / Fr+Sa 11.00-2.00 / So 13.00-2.00

Salatvariationen!

Adolfstr. 40 · OS (Ecke Katharinenstr.) Tel. 0541 6687319 www.tatort-engels.de Di.–Sa. ab 18 Uhr

Johannisstr. 37-38 · 49074 Osnabrück Tel. 0541 5806077

www.zinnober-os.de

Unsere Highlights im Juli:

frische Pfifferlinge sommerliche Salate … und unsere Gartenterrasse

An der Katharinenkirche 1 · Tel 0541 27360

Wenn es etwas mehr als Käse sein soll …

FOTO: FLOBOX/PHOTOCASE.COM

www.stadtblatt-live.de!

American Breakfast jeden Sonntag – all inclusive – 14 € Achmerstr. 2 · Lotte-Wersen · Tel. 0 54 04 9 83 83


klick WANN: 13.6.2010 WO: Anyway WAS GEHT AB: Public Viewing – Deutschland spielt zum WM-Einstand gegen Australien WIR FRAGEN: Wer ist der coolste Kicker in Südafrika? INTERVIEWS/ FOTOS: JUDITH KANTNER

nix wie raus!

IMPRESSUM

STADTBLATT OSNABRÜCK

erscheint im bvw verlag GmbH

Georgstraße 14 · 49074 Osnabrück Tel.: 0541 357870 · Fax: 0541 24602 E-Mail: redaktion@stadtblatt-osnabrueck.de office@stadtblatt-osnabrueck.de kleinanzeigen@stadtblatt-osnabrueck.de werwowas@stadtblatt-osnabrueck.de Unser Captain Philipp. Ein junger Philipp Lahm, weil er die OffensivSpieler mit Führungsqualitäten, leistung unterstützt. Ein Kapitän, der auch mal das Maul aufmacht. der Akzente setzt.

Der Torwart von England, weil er zu doof ist, einen Ball zu halten.

HERAUSGEBER: bvw verlag GmbH

REDAKTION: Andreas Bekemeier (V.i.S.d.P.; Redaktionsleitung), Lena Frommeyer, Judith Kantner, Merel Neuheuser, Harff-Peter Schönherr, Mario Schwegmann, Roger Witte

PROGRAMMREDAKTION: Daniel Rüffer

FOTOGRAFEN: Judith Kantner

AUTOREN/INNEN DIESER AUSGABE:

Arne Friedrich. Er ist schon lang dabei, sieht gut aus und kann spielen.

Lahm. Er spielt konstant gut, ist ein Arjien Robben, weil er bei Bayern Führungsspieler und schon lange dabei. spielt.

Hedda Horch, Harald Keller, David Nasse, Frank Jürgens, Thomas Hart, Jörg Ehrnsberger, Antje Weger, Ecki Bufanti, Christian Lukas, Georg Webber, Kim Ulpts, Ralf Gotthardt, Daniel Rüffer, Nancy Plaßmann, Maren Gäbel, Claudia Sarrazin, Hanna von Behr, Nina Bartholomaeus,Malte Schlaack, Malte Schipper, Ada Aust, Bobby Fischer, Julia Kaldenhoff NamentlichgekennzeichneteArtikelgebendie Meinungdes Verfasserswieder, nichtunbedingt die der Redaktion.Abdruck, auchauszugsweise,nur nach AbsprachemitdemVerlag.

GESTALTUNG: Roger Witte, Anja Schulze, Matthias Hannibal

ANZEIGEN REGIONAL: Burkhard Müller es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 25 vom 1.1.2010

ANZEIGEN ÜBERREGIONAL: City-Medien Verlagsgesellschaft mbH, Varrentrappstraße 53, 60486 Frankfurt Tel. 069 979517-10

VERTRIEB: Pressevertrieb Ludwig Mölk, Osnabrück. Eigenvertrieb in Kneipen, Kinos, Läden und Frei-Hand-Verkauf im Stadtgebiet

Schweinsteiger, weil er auf der letzten WM ziemlich gut war.

Mesut Özil, weil er ein Spiel entscheiden kann.

Klose, weil er der einzige ist, den ich kenne.

DRUCK: STEINBACHER DRUCK, Anton-Storch-Str. 15, Osnabrück Das STADTBLATT erscheint monatlich. Die Veranstaltungshinweise im Tagesprogramm und private Kleinanzeigen sind kostenlos. Eine Veröffentlichungsgarantie kann nicht gegeben werden. Für unverlangt eingesendete Manuskripte und Fotos wird keine Garantie übernommen.

BANKVERBINDUNG: Kto. Nr. 311 376 000 Volksbank Osnabrück (BLZ 265 900 25)

intern&interna

ABO: F Es gab aufmunterndes Feedback auf unsere „Wüstlinge“-Titelgeschichte im letzten Heft. Der REWE hat sich gemeldet. Und auch Elena Lange, die auf dem Aufmacherfoto die linke Herzhälfte bildet. Die Titelmodels waren angetan und wurden des öfteren angesprochen. F Da haben wir in unserem Fußball-WM-Artikel die Public Viewing Locations der Stadt gelistet. Und eine der vier großen Arenen übersehen: das Anyway an der Martinistraße. Sorry, eine Unachtsamkeit der Redaktion bei der Bearbeitung unserer Datensätze. F Und noch mal Feedback auf die Juni-Ausgabe. Dies-

74 STADTBLATT≈7.2010

mal zum Afrika-Doppelseiter. Es meldete sich der deutsche Ableger der internationalen Hilfsorganisation HelpAge. Sie hat ihren Deutschlandsitz in Osnabrück. Sie fördert Projekte zur Verbesserung der Lebensverhältnisse alter Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Tragen wir gerne nach. F Und noch ein Nachtrag: Uhren Fachmann Holger Obermüller, der im letzten Heft die Trendkollektion Ice Watch vorstellte, betreibt das Schmuck- und Uhrengeschäft Clip in der Osnabrücker Innenstadt. Wir bitten um Beachtung.

Preis des Einzelheftes 1,80 € im Jahresabo (12 Ausgaben) 19,- € Studentenabo 15,- € zu überweisen auf das Konto 311 376 001 bei der Volksbank Osnabrück (BLZ 265 900 25) Die Auflage des STADTBLATT wird regelmäßig IVW-geprüft (IVW = Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.)

DAS AUGUST-STADTBLATT ERSCHEINT AM FREITAG, DEN 30.7.2010 REDAKTIONSSCHLUSS DI. 13.7.2010


[Ich]

[fahr] [Strom!]

UNSER GROSSES ZIEL:

OSNABRÜCK MACHT E-MOBIL. Gratis-Strom tanken bis Ende 2011! Infos unter: 05 41/ 20 02 - 20 01


Westf채lisches

Fr체chtchen!

U E N ! N E R E I B O R P T Z T E J

Her rliches

Her forder.


STADTBLATT 2010.07  

Das Osnabrück Magazin, Juli 2010

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you