Page 3

02 / 03

 Wohnen 

70. Jahrgang | Nr. 196 | 23./24. August 2014

Der Anbieter „Pinterest“ bietet einiges: hohen Freizeitwert für User, eine rechtliche Grauzone für Juristen und eine Vermarktungschance für Firmen.

P

interest heißt ein relativ junges Schlagwort von Social Media. Das neue Medium punktet mit einfacher Handhabung, hohem Spaßfaktor und sozialem Networking-Gedanken. Dabei ist Pinterest im Grunde nichts anderes als die moderne Form einer Pinnwand, wie der Name schon sagt: Eine Wortschöpfung aus „pin“, im Englischen „etwas anheften“, und „interest“ (Interesse).

Moderne Pinnwand

Jeder, der sich kostenlos mit einer E-Mail-Adresse registriert, kann Pinterest selbst oder das World Wide Web auf der Suche nach Schönem, Grünem, Leckerem oder Grässlichem durchforsten – ganz wie es den persönlichen Vorlieben entspricht. Hat man etwas Interessantes gefunden, lässt sich mit wenigen Mausklicks die Kopie eines Bildes auf die eigene

immer mehr Menschen, vor allem Frauen. Zwar ist Pinterest im Vergleich zu Facebook ein Zwerg. Doch die Reichweite wächst stetig. Auch weil immer mehr Unternehmen das Medium entdecken, um gezielt Konsumenten mit Produkten und Werbebotschaften auf den Geschmack zu bringen. Mit von der Partie ist etwa Adidas. Der Sportartikel-Hersteller sieht das als Experiment: „Als Marke arbeiten wir mit aufkommenden Trends, um früh die richtigen Erkenntnisse zu gewinnen.“

Pinnwand bringen. Klickt der User das Bild später an, wird er direkt zur ursprünglichen Webseite geleitet. Der Vorteil: Statt Zettelwirtschaft gibt es schöne Bilder. Beispiel: Kochrezepte. Nicht immer stoßen Kochwütige auf Ideen, die zur Jahreszeit passen. Mit Pinterest können Ideen für das Osterfest auf der digitalen Pinnwand gesammelt werden. Oder es wird eine Sammlung für die nächste Party angelegt? Gesammelt werden Wohnideen, Reiseziele oder Restauranttipps. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Wenig beachtet werden allerdings die Urheberrechte der Fotografen – eine Problemfeld, was hier schwelt. Dennoch rechnen Juristen nicht mit einer Abmahnwelle.

Doch Kommerzialisierungsgefahr und rechtliche Grauzone einmal abgezogen, ist Pinterest eine moderne Möglichkeit sich bunte Bilderwelten für Hobby, Einrichtung oder Beruf anzulegen. Viel Vernügen dabei.

„Pinn dir die Welt, wie sie dir gefällt“ – diesem Motto frönen

NADINE KIRSCH UND DPA

Bilder: Screenshot

ANZEIGE

ANZEIGE

Traumvilla in Teltow zu besichtigen Repräsentativ und komfortabel – Lebensfreude in vollen Zügen genießen Drei Jahre setzten sich die Bauherren mit ihrem Traum vom Wohnen auseinander, nahmen an Hausbesichtigungen teil und ließen sich inspirieren. Das Ergebnis beeindruckt: Die individuell geplante Stadtvilla des Fertighausherstellers Haacke aus Potsdam/Celle repräsentiert zeitlose und elegante Architektur der Extraklasse. Heller Putz und ein Materialwechsel in Holz verleihen der freien Planung moderne Ausstrahlung. Große Glasflächen strukturieren die Fassade, entsprechen dem Trend zu Klarheit und dem Wunsch nach lichtem Wohnen auf mehr als 160 Quadratmetern. Geschosserhöhungen auf 2,70 Meter unterstreichen das Raumerlebnis. Der Wohn-EssBereich mit Kamin nimmt gut die Hälfte der Fläche im Erdgeschoss Haacke Haus

I

ein. Ein fließender Übergang zur Küche erspart lange Wege. Dem Stilgefühl der Bauherren begegnen Besucher auf Schritt und Tritt. Landhausdielen in gekälkter Eiche fanden nicht nur für die Böden Verwendung, auch die geschlossene Treppe mit Wandscheiben wurde daraus gefertigt. Wie auf einer Kapitänsbrücke fühlen sich Besucher auf der nach zwei Seiten offenen Galerie – mit Blickachsen bis in den Garten. Von hier gehen das Schlafzimmer mit Ankleide sowie ein Arbeitszimmer ab. Highlight ist ein Wellnessbereich von fast 30 Quadratmetern über die gesamte Hausbreite mit großzügiger Sauna samt Ruhezone sowie einem Bad mit Wanne und bodengleicher Dusche. Neu Plötzin/Senator-Haacke-Straße 1

Stadtvillen von Haacke präsentieren sich perfekt abgestimmt auf die Bedürfnisse der Bewohner. (Abbildung ähnlich)

Besuchen Sie uns vor Ort Herzlich willkommen am Samstag und Sonntag jeweils von 12–17 Uhr in der Friggastraße in 14513 Teltow. Weitere Informationen jeweils Samstag bis MittI

14542 Werder (Havel)

I

woch, 11 bis 18 Uhr, im Musterhaus Kleinmachnow und Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr im Musterhaus im Unger-Park, Ungerpark 13, Ecke

Telefon: (08 00) 4 22 25 32

I

Mielestraße, 14542 Werder/ Havel (A 10, Abfahrt Phöben).  (0800) 4 22 25 32  haacke-haus.de/hausbesichtigungen

www.haacke-haus.de

Profile for Berlin Medien GmbH

quartier - Die schönsten Randlagen  

quartier - Die schönsten Randlagen

quartier - Die schönsten Randlagen  

quartier - Die schönsten Randlagen

Profile for bvgmbh
Advertisement