Issuu on Google+

MARKTPLATZ BILDUNG •• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • ••

Rund um die Messe: Infos und Standplan

Neue und gefragte Berufe werden vorgestellt

www.wdb-berlin.de Durch Veränderung des Standpunktes gewinnt man an Perspektive.

Die Baubranche sucht Fachkräfte

30.000 Weiterbildungen von 1.100 Anbietern an 2.400 Orten

Verändere Dich. Bilde Dich weiter.

ISTO CKPHOTO

EINE VERLAGSBEILAGE DER BERLINER ZEITUNG


2 I MARKTPLATZ BILDUNG

DIENSTAG, 1. APRIL 2014 I VERLAGSBEILAGE

20. Marktplatz Bildung

Am 3. April wird im Kosmos in der Karl-Marx-Allee das gesamte Leistungsspektrum der Berliner Weiterbildung vorgestellt

E

s gibt Geburtstagskuchen! Am 3. April feiern die Veranstalter und Aussteller den 20. Marktplatz Bildung. Das ist die einzige Messe, die das gesamte Spektrum an Weiterbildungsangeboten der Berliner Bildungsunternehmen zeigt. 104 Aussteller sind bei der jetzigen Messe dabei.

Organisator Horst Junghans rät den Besuchern, bei den Ausstellern generell nach Referenzen zu fragen, zu erkunden, wie lange das Bildungsunternehmen am Markt ist, und eventuell mit Absolventen zu sprechen. Wichtig sei, dass die Lehrkräfte auch aus dem Bereich kommen, den sie unterrichten. Man solle sich zudem die Lehrinhalte anschauen.

Pflegeberufe im Fokus Zu jedem „Marktplatz Bildung“ wird ein Gebiet in den Mittelpunkt der Ausstellung gestellt. In diesem Jahr ist es der Pflegebereich. Im Saal 4 können sich die Besucher unter dem Motto „Praxis erleben!“ über die große Vielfalt der Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten informieren und einige Tests und technische Geräte auch selbst ausprobieren. In einem Alterssimulator erfährt man beispielsweise, wie es sich anfühlt, nicht mehr jugendlich fit zu sein. Auf dem freien Platz vor dem Kosmos werden wieder Sicherheitsfachkräfte und Fahrschulen präsent sein und ihre Arbeit vorstellen. Auch ein Minibagger wird dort stehen.

Angebote zur Nachqualifzierung

ISTOCKPHOTO

Mehr als 100 Aussteller sind auf dem „Marktplatz Bildung“ präsent.

Akademie Berlin

Partner für eine starke berufliche Zukunft. Bei den Angeboten der FAW steht Ihre individuelle Beratung und Begleitung im Vordergrund. Durch unsere Nähe zur Wirtschaft können Sie aus einem breiten Angebot an interessanten Praktikumsund Arbeitsplätzen in Unternehmen wählen. Die aktuellen Angebote: • Individuelles Coaching

(Aktivierungs- & Vermittlungsgutschein)

zierung zum Verkäufer (IHK) • Teilqualifi Teilqualifizierung und zum/zur Einzelhändler/in (IHK) (Bildungsgutschein)

• Begleitete Onlinekurse (Bildungsgutschein) z.B.: • Betriebswirtschaftslehre • Bürowirtschaft ce 2010 • Offi Office • u.v.m. • Begleitete betriebliche Umschulung (Aktivierungs- & Vermittlungsgutschein)

• Begleitete betriebliche Umschulung für Rehabilitanden (Bildungsgutschein)

• Individuelles Integrationsmanagement für Rehabilitanden (Aktivierungs- & Vermittlungsgutschein)

Wir informieren Sie gern an unserem Stand im Umlauf (Nr. 39) oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns unter:

Tel.: 030 536376-0, Mail: berlin@faw.de, www.faw-berlin.de

Viele Aussteller haben sowohl Weiterbildungen als auch Erstausbildungen im Angebot. So sucht beispielsweise DB Logistik Azubis. Weil in Berlin der Bauboom anhält, wird auch in der regionalen Bauwirtschaft nach Nachwuchskräften Ausschau gehalten. Übrigens bildet die Baubranche bundesweit die meisten Lehrlinge aus. Auch im Gesundheitsbereich – der dieses Mal der Schwerpunkt der Messe ist – finden Interessierte verschiedene Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Zum Beispiel nicht qualifizierte Jugendliche. Für sie haben die Regionaldirektion der Arbeitsagentur und der Senat ein Rahmenprogramm erarbeitet. Erstmals ist die Universitätsklinik Lübeck mit einer Ausbildung zum Anästesietechnischen Assistenten vertreten. Nachwuchs wird auch bei den Elektrikern (mit Abnahmeberechtigung), den Laboranten (Biochemie und Physik), den Mikrosystemtechnikern und bei Berufen der Bürokommunikation gesucht. (Siehe Seiten 6/7 in dieser Beilage.) Das zeigt, dass vor allem die Zukunftsfelder – „Biotechnologie, Medizintechnik, Pharma“, Energietechnik, „Verkehr, Mobilität, Logistik“, „Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), Me- dien, Kreativwirtschaft“ und Optik sowie deren angrenzenden Bereiche wie

D I E

M E S S E

Termin: Am 3. April 2014 von 10 bis 18 Uhr im Kosmos Berlin, Karl-Marx-Allee 131a. Der Eintritt ist frei. Beteiligt sind 104 Aussteller, die sämtliche Bildungsbereiche der Hauptstadt abdecken. Weitere Informationen: www.marktplatzbildung.de www.bildungspraemie.info www.sanq-berlin.de Verwaltung, Büro und Kontrolling – hochqualifizierte Fachleute suchen. Für eine Höherqualifizierung sind entsprechende fachliche Voraussetzungen nötig. Detaillierte Auskünfte erhält man außerhalb des „Marktplatzes Bildung“ in der Weiterbildungsdatenbank Berlin. Orientierungshilfen Die Messebroschüre gibt eine gute Orientierung über die Aussteller und bietet Informationen zu wichtigen Themen der beruflichen Weiterbildung. Im Stichwortverzeichnis sind die Berufsfelder den jeweiligen Standnummern zugeordent. Und am Stand 1 im Eingangsbereich kann man sich bei der Weiterbildungsdatenbank informieren, welche Aussteller die gewünschten Qualifikationen bieten.

Wer Bedarf an Nachqualifizierung hat, sollte sich an SanQ, das Netzwerk für Nachqualifizierung und berufliche Bildung e. V., wenden. Der Verein berät und informiert BildungsanbieterzurEntwicklungvonsolchen Angeboten, die den mit der IHK Berlin und Innungen vereinbarten „Berliner Standards“ entsprechen. Für Bildungsinteressierte werden diese geprüften Offerten auf der Homepage des Vereins veröffentlicht. Individuelle Bildungsfahrpläne, handlungsorientiertes Lernen und ein modularer Aufbau mit integrierten betrieblichen Praxisphasen ermöglichen eine erfolgreiche Qualifizierung bis zum Berufsabschluss. Das sollte auch Migranten interessieren. Sie finden auf dem „Marktplatz Bildung“ eine Vielzahl von Angeboten zur Nachqualifizierung. 37 Fachvorträge und Diskussionsrunden beleuchten auf dem „Marktplatz Bildung“ aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt und in der Bildungslandschaft. Die Referenten stellen sowohl berufliche Optionen vor, informieren über Ausbildungsinhalte als auch über finanzielle Fördermöglichkeiten. Bildungsprämiengutschein Für den Bildungsprämiengutschein wird eine dritte Förderphase vorbereitet. Derzeit liegen jedoch Tausende Umschulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen für Langzeitarbeitslose auf Eis, weil der Bund wegen der vorläufigen Haushaltsführung bis zum Sommer nur begrenzt Geld zur Verfügung stellt. Für den Bildungsgutschein wurde abereinedritteFörderphasebewilligt. Voraussichtlich ab 1. Juli 2014 gelten dafür aber veränderte Förderkonditionen: Interessenten müssen das 25. Lebensjahr vollendet haben, und die angestrebte Weiterbildungsmaßnahme darf nicht mehr als 1 000 Euro kosten. Unverändert gilt weiter, dass die Antragsteller mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind und über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal 20 000/40 000 Euro verfügen. (ag.)


MARKTPLATZ BILDUNG I 3

DIENSTAG, 1. APRIL 2014 I VERLAGSBEILAGE

Das Baugewerbe bietet zahlreiche Karriere-Chancen Die Baubranche boomt wie seit Jahren nicht mehr, Fachkräfte und Lehrlinge werden händeringend gesucht

E

s war schon ein beinahe vergessener Anblick: Dutzende Baukräne, die sich hoch in die Luft recken und sich von einer Seite auf die andere drehen. Doch die Kräne sind zurück – und mit ihnen die dazugehörigen Baustellen. Denn in Berlin wird so viel gebaut, wie schon seit Jahren nicht mehr. Vor allem der Neubau von Wohnungen erlebt einen wahren Boom. Allein im vergangenen Jahr genehmigte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mehr als 12 500 neue Bauaufträge. Im Jahr 2012 waren es noch rund 9 900 Anträge. Dabei entstehen vor allem in den östlichen und den Innenstadtbezirken neue Wohnungen. Dem größten Teil der Anträge wurde in Mitte, Pankow, TreptowKöpenick und FriedrichshainKreuzberg stattgegeben.

abschluss. Dabei werden von vielen Unternehmen vor allem gute Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik erwartet. Außerdem sollten die Bewerber technisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen und handwerkliches Geschick mitbringen. Grundsätzlich gliedert sich die Berufsausbildung in die Bereiche Hochbau, Ausbau und Tiefbau. Dort ist es möglich, eine zweijährige Berufsausbildung zu absolvieren. Während das erste Ausbildungsjahr noch baubereichsübergreifend strukturiert ist, liegt der Fokus im zweiten Jahr auf der zu Beginn der Ausbildung gewählten Schwerpunktrichtung. Das kann im Bereich des Tiefbaus zum Beispiel der Schwerpunkt Gleisbauarbeiten sein. Oder im Bereich Ausbau der Schwerpunkt Estrichleger, Stuckateur oder Fliesen-, Platten- und Mosaikleger. Fantasie, Kreativität und Farbenlehre gehören zu diesem Be-

Innovative Berufsbilder Durch den grundlegenden Wandel im Bausektor bietet die Branche mittlerweile zahlreiche neue Berufsmöglichkeiten. Neben den klassischen Bauberufen wie Maurer oder Zimmermann sind in den vergangenen Jahren neue, innovative Berufsbilder entstanden. Nicht zuletzt auch bedingt durch das altersgerechte Bauen. Oder den ökologischen Hausbau. Hier sind neuerdings zum Beispiel vor allem Dachbegrüner, Wärmeschutz-Spezialisten und Experten für SolarHeizungen gefragt. Wie in vielen anderen Branchen, herrscht auch in der Bauwirtschaft nach wie vor ein Mangel an Fachkräften. Viele Baufirmen suchen händeringend nach qualifizierten Lehrlingen. Dabei sind die späteren Berufsaussichten und Weiterbildungsmöglichkeiten vielversprechend – und zahlreich. Mit einem erfolgreichen Gesellenbrief in der Tasche ist oftmals sogar ein anschließendes Studium zum Bauingenieur mit Bachelor und Master möglich. So wie zum Beispiel beim Holz- und Bautenschützer.

Im Internet informieren zahlreiche Seiten über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Baubrache. Zum Beispiel die des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe: www.bauberufe.net Ein weiterer Ansprechpartner ist die Handwerkskammer Berlin: www.hwk-berlin.de Die Weiterbildungsdatenbank für Berlin und Brandenburg informiert über aktuelle Weiterbildungsangebote: http://wdb-berlin.de

Umschulungen und Fortbildungen – was passt zu mir? Finden Sie Ihren Traumberuf. Berufsfelder: J Transport und Logistik J Pflege J Elektro

J Gastgewerbe

J Schutz und Sicherheit

J Handel und Kaufmännisch

J Gewerblich-technisch (z.B. Holz, Metall, Kfz)

Wir unterstützen Sie vom Beratungsgespräch bis zum festen Arbeitsplatz. Kontakt: Johannisthal: 030 639585-73 · Marzahn: 030 934418-11 Neukölln: 030 6897755-14 · Spandau: 030 7562-2213 Zudem bieten wir Fortbildungen im Bereich IT an: J IT-Systemadministrator mit Microsoft (MCSA 2012), Oracle (OCA/OCP)

Qualifizierungsinitiative Die regionale Bauwirtschaft Berlin hat im vergangenen Jahr zudem eine eigene Qualifizierungsinitiative gestartet. Ziel des Modellvorhabens „Startklar für Ausbildung“ ist es, die jungen, arbeitslosen Menschen sowohl in ihren fachlichen als auch sozialen Kompetenzen zu stärken und in betriebliche Ausbildungsverhältnisse zu vermitteln. Voraussetzung für eine Ausbildung in der Baubranche ist in der Regel ein guter Hauptschul-

ruf dazu. Genauso wie Kenntnisse im Wärme-, Schall- und Feuchteschutz. Ein Geselle verdient in der Baubranche im Schnitt etwa 2 600 Euro. Wer sich in bestimmten Berufen bis zum Werkpolier hocharbeitet, kann dabei über 4 000 Euro verdienen. So wie beispielsweise der Feuerungs- und Schornsteinbauer. (spa.)

J IT-Netzwerktechniker mit Microsoft (MTA), ITIL V11,

Citrix CCA, Cisco CCNA

J SAP Anwenderzertifizierungen Fibu und HCM

Kontakt: the campus: 030 67094-757 Besuchen Sie uns auf der Messe Marktplatz Bildung für eine Beratung!

ISTOCKPHOTO

Neue Berufe gibt es auch in der Baubranche.

www.tuv.com/akademie-berlin.de


4 I MARKTPLATZ BILDUNG

DIENSTAG, 1. APRIL 2014 I VERLAGSBEILAGE

MARKTPLATZ BILDUNG I 5

DIENSTAG, 1. APRIL 2014 I VERLAGSBEILAGE

Der „Marktplatz Bildung“ stellt zukunftsträchtige Berufe vor

4 000 Besucher werden erwartet

Mehr als 100 Aussteller informieren und beraten die Messebesucher. Sie geben einen umfassenden Überblick über ihre Bildungsangebote SAAL 4 UKSH Akademie gGmbH Sprachlehrpraxis Berlin, Gesundheitsschulen Bergmann, Gebärdenfabrik GROSSER SAAL Stand 1: Weiterbildungsdatenbank Stand 2: DAA Berlin Stand 3: GPB mbH Stand 4: Forum Berufsbildung e. V. Stand 5: Campus Berufsbildung Stand 6: concept gesellschaft für aktuelle berufsbildung mbh Stand 7: D & B Dienstleistung und Bildung Gemeinnützige GmbH Stand 8: Fachinstitut für Informatik und Grafikdesign Stand 9: Aubiz UG Stand 10: D. U. T Wirtschaftsfachschule GmbH & Co. Stand 11: itw Institut für Aus- und Weiterbildung gGmbH Stand 12: Alfatraining Bildungszentrum Berlin e. K.

Stand 13: Rackow Schulen Stand 14: future Training & Consulting GmbH Stand 15: Comhard GmbH Stand 16: LernNetz Berlin-Brandenburg e. V. Stand 17: meco Akademie Stand 18: Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e. V. Stand 19: BBQ –Baumann Bildung und Qualifizierung Stand 20: Dr. Galwelat cimdata GmbH Medienakademie Berlin Stand 21: SANQ e. V. Stand 22: Albert Akademie GmbH Stand 23: REFA e. V. Stand 24: WBS Training AG Stand 25/96: SAB Bildungsgesellschaft mbH Stand 26: NILES gGmbH Stand 27: Betriebswirtschaftsliches Fortbildungszentrum/F+U Rhein-Main-Neckar GmbH Stand 28: ComPers GmbH Stand 28A: Schildkröte GmbH

Stand 29/97: tandem BQG+Fahrschule Wittek Stand 30: Schule für Bildende Kunst und Gestaltung Stand 31: FrauenComputerZentrum Berlin e. V. (FCZB) Stand 32: ABU Akademie für Berufsförderung und Umschulung Stand 33: CBW Berlin GmbH Stand 34: WWV Bildungsakademie Stand 35/97: Bildungsinstitut Brückner Stand 36: Gesellschaft f. Schweißtechnik International GmbH Stand 37: Kammer der Technik FuU Stand 38: TRAINICO GmbH Stand 39: Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH Stand 40: pro future Bildung & soziale Dienste GmbH Stand 41: C & Q Bildungszentrum Haberhauffe GmbH Stand 42: Hwk Potsdam Stand 43: Staatliches Abendgymnasium und Kollegs

im UG

Vorträge

Saal 10

Treppe nach unten

26 27

25 97 20

92 91 90

18

13

83

84

85

86

87

82

81

80

79

76

1 67

68

69

70

71

66

65

64

63

74

57 9

6

56

58

72 59

60

61 62 47

7

... durch lungen Umschu dungen & Fortbil

Treppe nach unten

aktuell 15 Umschulungsberufe 35 x in Berlin & Umland kein unbetreutes eLearning

Besuchen Sie uns auf der Messe „Marktplatz Bildung“ Stand 56 und unsere Hochschule am Stand 53.

Wirtschaftskontakte Fachdozenten sehr gute Prüfungschancen

Wir freuen uns auf Sie!

Designing Education Connecting People

berliner-jobmarkt.de Telefon: 030 2327-5501 E-Mail: jobmarkt@berliner-verlag.de

icht zunterr Präsen iner vor Ort ra T it m fn.de www.g 4-30 311639 Tel 030

Erfolgreich zum neuen Arbeitsplatz! Int. Herstellerzertifizierungen

monatlicher Einstieg

Microsoft | Cisco | Linux | Java | Online Marketing | Web Design IT-Service- und Projektmanagement GFN AG | Trainingscenter Berlin | Alt Moabit 91 b | info@gfn.de Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen können Sie durch die Agentur für Arbeit, die Jobcenter, die Rentenversicherung oder andere Kostenträger bis zu 100 % gefördert werden!

Umlauf 54

53 52

51

39

Saal 5

41

42

43

44

MESSE-SPECIAL: Pflegeberufe in der Praxis ausprobieren

46

48 50 49

Pflegeberufe in der Praxis

Vorträge

Saal 2

D E R

Saal 4

Wirtschaftsakademie Stand 70: job-konzept GmbH Stand 71: TRAINOCO net Ltd. Stand 72: ebam GmbH Stand 73: Comcave College GmbH Stand 74: Dekra Akademie Berlin Tempelhof Stand 75/91: GBB Gesellschaft für berufliche Bildung mbh Stand 76: MOVES GbR Seminarzentrum Berlin Stand 77: GFS Steuer- und Wirtschaftsfachschule GmbH Stand 78: comjob GmbH Stand 79: BWK BildungsWerk in Kreuzberg GmbH Stand 80: FAA Bildungsgesellschaft GmbH Stand 81: Lernfabrik Neue Technologien Berlin gGmbH Stand 82: ABT gemeinnützige GmbH Stand 83: Grone-Schule Berlin GmbH/Europanorat GmbH/Akademie für Weiterbildung GmbH Stand 84: Berufsfortbildungswerk GmbH (bfw) Stand 85: IB Internationaler Bund Stand 86: Inhaus Haushaltsnahe Dienstleistung & Bildung GmbH Stand 87: VFS Verkehrsfahrschule Berlin GmbH Stand 88: DB Mobility Logistics AG Stand 89: HaQua Qualifizierungsakademie GmbH Stand 90: Euro-Schulen Berlin Stand 91: GBB Gsellschaft für berufliche Bildung mbH Stand 92: GFN AG Stand 93: IST Hochschule für Management Stand 94: light die Fahrschule

14 Aussteller sind von Anfang an auf der Bildungsmesse präsent

D

er erste „Marktplatz Bildung“ fand im Dezember 2005 im Berliner Verlag am Alexanderplatz statt. Im Foyer und Saal wurden die aktuellen Angebote der beruflichen Weiterbildung präsentiert. Die Messe entsprach den Wünschen der Aussteller: zentrale Lage, übersichtliche Messefläche, frei gestaltbare Stände, geringer Aufwand, ein Vortragsprogramm, viele Besucherinnen und Besucher und moderate Kosten. Wegen des großen Erfolgs findet der Marktplatz seitdem zwei Mal im Jahr statt. Kamen anfangs 2 000 Besucher zu den 45 Ausstellern der Bildungsmesse, rechnen heute über 100 Aussteller mit etwa 4 000 Besuchern. Insgesamt kamen bisher 60 000 Interessenten. 281 Aussteller waren präsent. Der „Marktplatz Bildung“ ist die einzige Messe für berufliche Weiterbildung, die das gesamte Leistungsspektrum der Berliner Bildungsanbieter präsentiert. Seit dem 8. „Marktplatz Bildung“ gibt es eine Messebroschüre, in der stets ein besonderes Thema der beruflichen Weiterbildung aufgegriffen wird. Auf dem Marktplatz finden dazu dann Aktionen statt. Weil die Nachfrage nach Ausstellungsplätzen stieg, zog der „Marktplatz Bildung“ im Jahr 2011 vom Berliner Verlag in die Location Kosmos in der Karl-Marx-Allee.

M E S S E O R T

Das Kosmos in der Karl-Marx-Allee 131a, 10243 Berlin – ein ehemaliges Kino und heute eine Eventlocation – beherbergt den 20. Marktplatz Bildung. Termin: 3. April 2014, von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

bbw-gruppe.de

55

Saal 6

im UG

Starts von April - Juli 2014 Mit anerkanntem Abschluss zur gesuchten Fachkraft – lassen Sie sich persönlich beraten!

8

45

Vorträge

38

40

73

Foyer

37

75

Großer Saal

10

5

36

77

2

4

35

78

16

i 3

33

88

34

17

11

Eingang

89

32

19

12

94

31

21

95 14

30

93

23

15

29

Umlauf

24

22

96

28 28a

Stand 44: ComFort Schulungszentrum GmbH/BTB Bildungszentrum Stand 45: bildungsmarkt unternehmensverbund Stand 46: Audimax GmbH Bildung & Events Stand 47: VHS Berliner Volkshochschulen Stand 48: FIONA InfoLine Stand 49: Akademie BerlinSchmöckwitz GmbH für Wirtschaft und Verwaltung Stand 50: continuum e. V. Stand 51: zukunft im zentrum Stand 52: Alpintec GmbH Stand 53: bbw Hochschule Stand 54: Mediateam IT Education Center GmbH Stand 55: EURO-CERT GmbH Stand 56: bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH Stand 57: Primajob GmbH Stand 58: Juwel e. V. Stand 59: WORKS Gemeinnütziges Bildungswerk GmbH Stand 60: TÜV Rheinland Akademie GmbH Stand 61: SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH Stand 62: Gemeinnützige Gesellschaft für berufsbildende Maßnahmen mbH Stand 63: Akademie Qualitas UG Stand 64: QE&U gGmbH Stand 65: Business Trends Academy BTA GmbH Stand 66: indisoft GmbH Stand 67: Institut für Managementberatung Stand 68: BBZ Berlin gGmbH Stand 69: VWA Verwaltungs- und

Im Hauptsaal schlagen die meisten Aussteller ihre Stände auf. Sie bieten Informationen zu Bildungsangeboten in allen Branchen, beraten zu Bildungsförderung und zu Bewerbung. Messeprogramm: Es werden 37 Fachvorträge in den Sälen 2, 6 und 10 gehalten. Das Vortragsprogramm steht in dieser Beilage auf Seite 8. Im Saal 4 werden Pflegeberufe in der Praxis gezeigt. Man kann sich

selbst ausprobieren und anspruchsvolle Technik testen.

& %& . .% %.%& +%% /++%%. . ./+ ,./ "$ , %"$ %" -% % '-% %% '-% -% )-%% ) , )%, "%, " 0"% +( +(0 *+(0 !+# !+# *

###!

Verkehrsanbindung: Metro: U5 bis Weberwiese oder Frankfurter Tor, Tram: M10, M13

"$%'(*)!&%

?:Q>: N2SP2S5PN2

!DHT?*>7$M*:*M%E$_*>R$E

+3%>*><M%*$EU ^$M>C<C):TR !$E9YTX*>:$)$_Q:*

Orientierung: Am Messestand 1/ Infopoint informiert die Weiterbildungsdatenbank Berlin (WdB) umfassend und neutral über die Aussteller auf dem „Marktplatz Bildung“ und über die Angebote beruflicher Weiterbildung in Berlin. Durch die Kooperation zwischen der WDB Berlin und Weiterbildungsdatenbank Brandenburg werden im gemeinsamen WDB Suchportal die Angebote beider Datenbanken angezeigt. Der Datenbestand umfasst rund 31 000 Einträge von mehr als 900 Bildungsanbietern. Er wird täglich aktualisiert.

!+QM%_>Q): )3> ICC:<<*>7$M* Z$: ICC:<)3%>*><M%*$E LI$EE*EK

?:Q>: P1SP1S5PN2

!H9<:CZ*> HQ>* J'*E: ?:Q>: P/SP1SU 5PSP0SU N.SP.S5PN2

!&E,*<$'EU 8*OU D%C:C<%CB ?:Q>: N5SP1S5PN2

!A*::9E'<<QE$:\:*>R$E

www.campus-berlin.de 030 755 121 000 Geneststr. 5 10829 Berlin

Ausbildung zum/zur Altenpfleger_in Vollzeit (+Sprachförderung), Start 31.03.2014 Teilzeit, Start 07.04.2014

Weiterbildungen für Pflegefachkräfte

www.marktplatzbildung.de Mr.Nico / photocase.com

Leitung, Start: 06.05.14 Praxisanleiter/in, Start: 02.09.14 Hygienebeauftragte/r, Start: 07.10.14 Qualitätsmanager/in, Start: 20.10.14

?:Q>: 54SP0S5PN2U ;Z<M%9]9E'*E

!^*,$*E'*<:Q]:*>R$E &(# G$'$:Q]RD>$E: !&=T?W<:*Z*]*_:>CE$_*>R$E &(# !+QM%$E)C>ZQ:$_*>R$E &(# B/)-$+C+)-/2 1=1 5 ;: 81 00 00 *E+#$+ DAC>.+#$ T $E,$7$,9*]]* [QM%@9Q]$)$V$*>9E' V9Z I*>9)<T JO<M%]9<< )3> "9E'* F>6QM%<*E*-

EEE3.E+#$+%AC>.+#$3#/)-

B/)-$+C+)-/2 1=1 5 ;: 81 0= ;? 7+&"<%+/ !#+ "/& A") ,+( 9+&&+2 !$A/, 006 ,#(+F$ A@ 4#/'A/'

Aus gesundheitlichen Gründen beruflich neu orientieren? www.bfw-berlin-brandenburg.de

Wir beraten Sie gern am Infostand 18 (Foyer) auf dem »20. Marktplatz Bildung«. Besuchen Sie auch unseren Vortrag: »Berufliche Reha: Neuorientierung aus gesundheitlichen Gründen«, 10:50 Uhr, Saal 6.

Neustart in den

Standort Berlin Epiphanienweg 1 14059 Berlin-Charlottenburg Telefon 030 30399-0 info@bfw-berlin.de Standort Mühlenbeck Kastanienallee 25 16567 Mühlenbeck Telefon 033056 86-0 info@bfw-brandenburg.de BTZ | Berufliches Trainingszentrum Berlin Elsenstraße 87-96 12435 Berlin-Treptow Telefon 030 30399-701 btz@bfw-berlin.de

Beruf

Offene Sprechstunden Standort Berlin: montags 13 b is 15 Uhr Standort Mühlenbeck: dienstags 10 b is 12 Uhr BTZ Berlin: montags 13 bis 15 Uhr


4 I MARKTPLATZ BILDUNG

DIENSTAG, 1. APRIL 2014 I VERLAGSBEILAGE

MARKTPLATZ BILDUNG I 5

DIENSTAG, 1. APRIL 2014 I VERLAGSBEILAGE

Der „Marktplatz Bildung“ stellt zukunftsträchtige Berufe vor

4 000 Besucher werden erwartet

Mehr als 100 Aussteller informieren und beraten die Messebesucher. Sie geben einen umfassenden Überblick über ihre Bildungsangebote SAAL 4 UKSH Akademie gGmbH Sprachlehrpraxis Berlin, Gesundheitsschulen Bergmann, Gebärdenfabrik GROSSER SAAL Stand 1: Weiterbildungsdatenbank Stand 2: DAA Berlin Stand 3: GPB mbH Stand 4: Forum Berufsbildung e. V. Stand 5: Campus Berufsbildung Stand 6: concept gesellschaft für aktuelle berufsbildung mbh Stand 7: D & B Dienstleistung und Bildung Gemeinnützige GmbH Stand 8: Fachinstitut für Informatik und Grafikdesign Stand 9: Aubiz UG Stand 10: D. U. T Wirtschaftsfachschule GmbH & Co. Stand 11: itw Institut für Aus- und Weiterbildung gGmbH Stand 12: Alfatraining Bildungszentrum Berlin e. K.

Stand 13: Rackow Schulen Stand 14: future Training & Consulting GmbH Stand 15: Comhard GmbH Stand 16: LernNetz Berlin-Brandenburg e. V. Stand 17: meco Akademie Stand 18: Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e. V. Stand 19: BBQ –Baumann Bildung und Qualifizierung Stand 20: Dr. Galwelat cimdata GmbH Medienakademie Berlin Stand 21: SANQ e. V. Stand 22: Albert Akademie GmbH Stand 23: REFA e. V. Stand 24: WBS Training AG Stand 25/96: SAB Bildungsgesellschaft mbH Stand 26: NILES gGmbH Stand 27: Betriebswirtschaftsliches Fortbildungszentrum/F+U Rhein-Main-Neckar GmbH Stand 28: ComPers GmbH Stand 28A: Schildkröte GmbH

Stand 29/97: tandem BQG+Fahrschule Wittek Stand 30: Schule für Bildende Kunst und Gestaltung Stand 31: FrauenComputerZentrum Berlin e. V. (FCZB) Stand 32: ABU Akademie für Berufsförderung und Umschulung Stand 33: CBW Berlin GmbH Stand 34: WWV Bildungsakademie Stand 35/97: Bildungsinstitut Brückner Stand 36: Gesellschaft f. Schweißtechnik International GmbH Stand 37: Kammer der Technik FuU Stand 38: TRAINICO GmbH Stand 39: Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH Stand 40: pro future Bildung & soziale Dienste GmbH Stand 41: C & Q Bildungszentrum Haberhauffe GmbH Stand 42: Hwk Potsdam Stand 43: Staatliches Abendgymnasium und Kollegs

im UG

Vorträge

Saal 10

Treppe nach unten

26 27

25 97 20

92 91 90

18

13

83

84

85

86

87

82

81

80

79

76

1 67

68

69

70

71

66

65

64

63

74

57 9

6

56

58

72 59

60

61 62 47

7

... durch lungen Umschu dungen & Fortbil

Treppe nach unten

aktuell 15 Umschulungsberufe 35 x in Berlin & Umland kein unbetreutes eLearning

Besuchen Sie uns auf der Messe „Marktplatz Bildung“ Stand 56 und unsere Hochschule am Stand 53.

Wirtschaftskontakte Fachdozenten sehr gute Prüfungschancen

Wir freuen uns auf Sie!

Designing Education Connecting People

berliner-jobmarkt.de Telefon: 030 2327-5501 E-Mail: jobmarkt@berliner-verlag.de

icht zunterr Präsen iner vor Ort ra T it m fn.de www.g 4-30 311639 Tel 030

Erfolgreich zum neuen Arbeitsplatz! Int. Herstellerzertifizierungen

monatlicher Einstieg

Microsoft | Cisco | Linux | Java | Online Marketing | Web Design IT-Service- und Projektmanagement GFN AG | Trainingscenter Berlin | Alt Moabit 91 b | info@gfn.de Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen können Sie durch die Agentur für Arbeit, die Jobcenter, die Rentenversicherung oder andere Kostenträger bis zu 100 % gefördert werden!

Umlauf 54

53 52

51

39

Saal 5

41

42

43

44

MESSE-SPECIAL: Pflegeberufe in der Praxis ausprobieren

46

48 50 49

Pflegeberufe in der Praxis

Vorträge

Saal 2

D E R

Saal 4

Wirtschaftsakademie Stand 70: job-konzept GmbH Stand 71: TRAINOCO net Ltd. Stand 72: ebam GmbH Stand 73: Comcave College GmbH Stand 74: Dekra Akademie Berlin Tempelhof Stand 75/91: GBB Gesellschaft für berufliche Bildung mbh Stand 76: MOVES GbR Seminarzentrum Berlin Stand 77: GFS Steuer- und Wirtschaftsfachschule GmbH Stand 78: comjob GmbH Stand 79: BWK BildungsWerk in Kreuzberg GmbH Stand 80: FAA Bildungsgesellschaft GmbH Stand 81: Lernfabrik Neue Technologien Berlin gGmbH Stand 82: ABT gemeinnützige GmbH Stand 83: Grone-Schule Berlin GmbH/Europanorat GmbH/Akademie für Weiterbildung GmbH Stand 84: Berufsfortbildungswerk GmbH (bfw) Stand 85: IB Internationaler Bund Stand 86: Inhaus Haushaltsnahe Dienstleistung & Bildung GmbH Stand 87: VFS Verkehrsfahrschule Berlin GmbH Stand 88: DB Mobility Logistics AG Stand 89: HaQua Qualifizierungsakademie GmbH Stand 90: Euro-Schulen Berlin Stand 91: GBB Gsellschaft für berufliche Bildung mbH Stand 92: GFN AG Stand 93: IST Hochschule für Management Stand 94: light die Fahrschule

14 Aussteller sind von Anfang an auf der Bildungsmesse präsent

D

er erste „Marktplatz Bildung“ fand im Dezember 2005 im Berliner Verlag am Alexanderplatz statt. Im Foyer und Saal wurden die aktuellen Angebote der beruflichen Weiterbildung präsentiert. Die Messe entsprach den Wünschen der Aussteller: zentrale Lage, übersichtliche Messefläche, frei gestaltbare Stände, geringer Aufwand, ein Vortragsprogramm, viele Besucherinnen und Besucher und moderate Kosten. Wegen des großen Erfolgs findet der Marktplatz seitdem zwei Mal im Jahr statt. Kamen anfangs 2 000 Besucher zu den 45 Ausstellern der Bildungsmesse, rechnen heute über 100 Aussteller mit etwa 4 000 Besuchern. Insgesamt kamen bisher 60 000 Interessenten. 281 Aussteller waren präsent. Der „Marktplatz Bildung“ ist die einzige Messe für berufliche Weiterbildung, die das gesamte Leistungsspektrum der Berliner Bildungsanbieter präsentiert. Seit dem 8. „Marktplatz Bildung“ gibt es eine Messebroschüre, in der stets ein besonderes Thema der beruflichen Weiterbildung aufgegriffen wird. Auf dem Marktplatz finden dazu dann Aktionen statt. Weil die Nachfrage nach Ausstellungsplätzen stieg, zog der „Marktplatz Bildung“ im Jahr 2011 vom Berliner Verlag in die Location Kosmos in der Karl-Marx-Allee.

M E S S E O R T

Das Kosmos in der Karl-Marx-Allee 131a, 10243 Berlin – ein ehemaliges Kino und heute eine Eventlocation – beherbergt den 20. Marktplatz Bildung. Termin: 3. April 2014, von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

bbw-gruppe.de

55

Saal 6

im UG

Starts von April - Juli 2014 Mit anerkanntem Abschluss zur gesuchten Fachkraft – lassen Sie sich persönlich beraten!

8

45

Vorträge

38

40

73

Foyer

37

75

Großer Saal

10

5

36

77

2

4

35

78

16

i 3

33

88

34

17

11

Eingang

89

32

19

12

94

31

21

95 14

30

93

23

15

29

Umlauf

24

22

96

28 28a

Stand 44: ComFort Schulungszentrum GmbH/BTB Bildungszentrum Stand 45: bildungsmarkt unternehmensverbund Stand 46: Audimax GmbH Bildung & Events Stand 47: VHS Berliner Volkshochschulen Stand 48: FIONA InfoLine Stand 49: Akademie BerlinSchmöckwitz GmbH für Wirtschaft und Verwaltung Stand 50: continuum e. V. Stand 51: zukunft im zentrum Stand 52: Alpintec GmbH Stand 53: bbw Hochschule Stand 54: Mediateam IT Education Center GmbH Stand 55: EURO-CERT GmbH Stand 56: bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH Stand 57: Primajob GmbH Stand 58: Juwel e. V. Stand 59: WORKS Gemeinnütziges Bildungswerk GmbH Stand 60: TÜV Rheinland Akademie GmbH Stand 61: SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH Stand 62: Gemeinnützige Gesellschaft für berufsbildende Maßnahmen mbH Stand 63: Akademie Qualitas UG Stand 64: QE&U gGmbH Stand 65: Business Trends Academy BTA GmbH Stand 66: indisoft GmbH Stand 67: Institut für Managementberatung Stand 68: BBZ Berlin gGmbH Stand 69: VWA Verwaltungs- und

Im Hauptsaal schlagen die meisten Aussteller ihre Stände auf. Sie bieten Informationen zu Bildungsangeboten in allen Branchen, beraten zu Bildungsförderung und zu Bewerbung. Messeprogramm: Es werden 37 Fachvorträge in den Sälen 2, 6 und 10 gehalten. Das Vortragsprogramm steht in dieser Beilage auf Seite 8. Im Saal 4 werden Pflegeberufe in der Praxis gezeigt. Man kann sich

selbst ausprobieren und anspruchsvolle Technik testen.

& %& . .% %.%& +%% /++%%. . ./+ ,./ "$ , %"$ %" -% % '-% %% '-% -% )-%% ) , )%, "%, " 0"% +( +(0 *+(0 !+# !+# *

###!

Verkehrsanbindung: Metro: U5 bis Weberwiese oder Frankfurter Tor, Tram: M10, M13

"$%'(*)!&%

?:Q>: N2SP2S5PN2

!DHT?*>7$M*:*M%E$_*>R$E

+3%>*><M%*$EU ^$M>C<C):TR !$E9YTX*>:$)$_Q:*

Orientierung: Am Messestand 1/ Infopoint informiert die Weiterbildungsdatenbank Berlin (WdB) umfassend und neutral über die Aussteller auf dem „Marktplatz Bildung“ und über die Angebote beruflicher Weiterbildung in Berlin. Durch die Kooperation zwischen der WDB Berlin und Weiterbildungsdatenbank Brandenburg werden im gemeinsamen WDB Suchportal die Angebote beider Datenbanken angezeigt. Der Datenbestand umfasst rund 31 000 Einträge von mehr als 900 Bildungsanbietern. Er wird täglich aktualisiert.

!+QM%_>Q): )3> ICC:<<*>7$M* Z$: ICC:<)3%>*><M%*$E LI$EE*EK

?:Q>: P1SP1S5PN2

!H9<:CZ*> HQ>* J'*E: ?:Q>: P/SP1SU 5PSP0SU N.SP.S5PN2

!&E,*<$'EU 8*OU D%C:C<%CB ?:Q>: N5SP1S5PN2

!A*::9E'<<QE$:\:*>R$E

www.campus-berlin.de 030 755 121 000 Geneststr. 5 10829 Berlin

Ausbildung zum/zur Altenpfleger_in Vollzeit (+Sprachförderung), Start 31.03.2014 Teilzeit, Start 07.04.2014

Weiterbildungen für Pflegefachkräfte

www.marktplatzbildung.de Mr.Nico / photocase.com

Leitung, Start: 06.05.14 Praxisanleiter/in, Start: 02.09.14 Hygienebeauftragte/r, Start: 07.10.14 Qualitätsmanager/in, Start: 20.10.14

?:Q>: 54SP0S5PN2U ;Z<M%9]9E'*E

!^*,$*E'*<:Q]:*>R$E &(# G$'$:Q]RD>$E: !&=T?W<:*Z*]*_:>CE$_*>R$E &(# !+QM%$E)C>ZQ:$_*>R$E &(# B/)-$+C+)-/2 1=1 5 ;: 81 00 00 *E+#$+ DAC>.+#$ T $E,$7$,9*]]* [QM%@9Q]$)$V$*>9E' V9Z I*>9)<T JO<M%]9<< )3> "9E'* F>6QM%<*E*-

EEE3.E+#$+%AC>.+#$3#/)-

B/)-$+C+)-/2 1=1 5 ;: 81 0= ;? 7+&"<%+/ !#+ "/& A") ,+( 9+&&+2 !$A/, 006 ,#(+F$ A@ 4#/'A/'

Aus gesundheitlichen Gründen beruflich neu orientieren? www.bfw-berlin-brandenburg.de

Wir beraten Sie gern am Infostand 18 (Foyer) auf dem »20. Marktplatz Bildung«. Besuchen Sie auch unseren Vortrag: »Berufliche Reha: Neuorientierung aus gesundheitlichen Gründen«, 10:50 Uhr, Saal 6.

Neustart in den

Standort Berlin Epiphanienweg 1 14059 Berlin-Charlottenburg Telefon 030 30399-0 info@bfw-berlin.de Standort Mühlenbeck Kastanienallee 25 16567 Mühlenbeck Telefon 033056 86-0 info@bfw-brandenburg.de BTZ | Berufliches Trainingszentrum Berlin Elsenstraße 87-96 12435 Berlin-Treptow Telefon 030 30399-701 btz@bfw-berlin.de

Beruf

Offene Sprechstunden Standort Berlin: montags 13 b is 15 Uhr Standort Mühlenbeck: dienstags 10 b is 12 Uhr BTZ Berlin: montags 13 bis 15 Uhr


6 I MARKTPLATZ BILDUNG

DIENSTAG, 1. APRIL 2014 I VERLAGSBEILAGE

ISTOCKPHOTO

Viele Berufe wandeln sich im Laufe der Zeit, andere entstehen neu. Die Bildungsofferten werden aktuell angepasst.

Tüftler und Verwalter

Berufe für lebensnahe Mikrobereiche und bürgernahe Büroarbeit

I

n einigen Berufe werden momentan besonders gut ausgebildete Fachkräfte gesucht. Mikrosystemtechniker: Elektronische Geräte bergen in sich komplexe Innenleben, sogenannte Mikrosysteme – Chipkarten in Computern, Solarzellen in Fahrzeugen, Sensoren in Digitalkameras und in medizintechnischen, feinmechanischen sowie optischen Geräten. Auch Informations- und Kommunikationstechnik ist inzwischen in so gut wie allen Geräten des täglichen Gebrauchs eingebaut. Um diese zu entwickeln, überwachen und zu steuern, braucht es Spezialisten. Auf kleinstem Raum kombinieren

sie mikromechanische, mikrooptische oder mikroakustische Bauelemente mit mikroelektronischen Schaltungen zu komplexen Systemen, die als Ganzes eigenständig Daten erfassen, auswerten oder Aktionen durchführen. In der Elektro-, Verkehrs- oder Medizintechnik, für Rundfunkgeräte oder in der Umwelttechnik – die Industrie bietet ein breites Arbeitsspektrum bis hin in Unternehmen des Luft- und Raumfahrzeugbaus. Mikrosystemtechniker arbeiten in Laboratorien, Konstruktionsbüros und Produktionsstätten. Beim Entwickeln von Mikrosystemtechnik müssen die Techniker nicht nur

sehr sorgfältig mit den empfindlichen Bauteilen umgehen, sondern auch kreativ sein und sich ständig auf dem Laufenden über neue mikrosystemtechnische Entwicklungen halten. Den Abschluss zum staatlich geprüften Mikrosystemtechniker kann man in zwei Jahren Vollzeit oder vier Jahren Teilzeit an Fachschulen durch Weiterbildung erlangen – ein Beruf mit Zukunftsperspektiven. www.karriere-ing.de; www.arbeitsagentur.de Fachkraft Bürokommunikation: Wer Planungstalent und Freude an Verwaltungsaufgaben mitbringt, ist

hier richtig. Die dreijährige Ausbildung wird im öffentlichen Dienst für das Gesamtsystem der öffentlichen Verwaltung angeboten. Zu den Sekretariats-, Assistenz- und Sachbearbeitungsaufgaben gehört das Schreiben von Geschäftsbriefen und Protokollen nach Diktat. Das Planen von Terminen für Verwaltungsmitarbeiter, aber auch sozial-beratend das Anliegen der Bürger entgegenzunehmen oder Bescheide zu erlassen. Außerdem erledigen Bürofachkräfte Aufgaben im Kassen- oder Personalwesen und erteilen Auskünfte. Im Kassenwesen ihrer Verwaltungsstelle dokumentieren sie Einnahmen und

Umschulung

Bildung mit Zukunft! vwa-gruppe-bcw.de

Wirtschaftsstudium für Berufstätige mit und ohne Abitur. Das Akademiestudium in Stufen. Stufe 3: Bachelor* Aufbau-Studium Bachelor of Arts (deutschsprachig)

Stufe 2: Wirtschafts-Diplom Betriebswirt/-in (VWA) oder Informatik-Betriebswirt/-in (VWA)

Stufe 1: Ökonom/-in (VWA) Fachspezifischer Abschluss

Einkaufs- und Beschaffungsmanagement | Finanzen und Controlling | General Management | Gesundheits- und Sozialmanagement | Immobilienmanagement | IT-Systemmanagement | Logistikmanagement | Marketing-Kommunikation | Marketing und Vertrieb | Personalmanagement | Projektmanagement

Nächste Info-Veranstaltung Mittwoch 23.04.14 | 18:00 Uhr Mittwoch 28.05.14 | 18:00 Uhr Platzreservierung | Infos

VWA Studienzentrum Berlin Technische Universität Berlin Hauptgebäude | Hörsaal H 1012 Straße des 17. Juni 135 | 10623 Berlin

fon 0800 2 95 95 95 (gebührenfrei) | fax 0800 8 95 95 95 (gebührenfrei) vwa-gruppe-bcw.de | studienberatung@vwa-gruppe-bcw.de * in Kooperation mit der GoBS Hochschule für Wirtschaft und Verwaltung

mit Bildungsgutschein 100% Förderung möglich!

IT-Berufe IT-Beruf-erlernen.de Medien-Berufe Medien-Beruf-erlernen.de Kaufmännische Berufe GPB.de Weiterbildung - inTrain GPB.de/Weiterbildung GPB Mitte: 030 9339480 GPB Neukölln: 030 6835795

Jobmaschine. Anzeigenaufnahme: 030 23 27 50

Ausgaben, überprüfen Rechnungen und weisen Geldbeträge an. Büromaterial zu bestellen und Buch zu führen über Ab- und Zugänge aus dem Materiallager, gehört ebenso zur Büroorganisation wie Verwaltungsrecht, Text- und Datenverarbeitung und Kurzschrift. Neben der öffentlichen Verwaltung zählen Stiftungen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Wirtschaftsverbände und Berufsvertretungen zu den Arbeitgebern, ebenso Universitäten, Krankenhäuser oder öffentlichrechtliche Rundfunkanstalten. www.arbeitsagentur.de; www.bibb.de

Abitur am Abend unentgeltliches Unterrichtsangebot Peter-A.-Silbermann-Schule Staatliches Abendgymnasium Tel.: 89 74 51 60 www.abendgymnasium.de

Nachqualifizierung/ Berufsabschluss nachholen Durch ESF-Förderung auch ohne Bildungsgutschein möglich! Für Berufe im:

s

hlus

absc

er amm it K

m •Baubereich •gewerblich-technischen Bereich •kaufmännischen Bereich

030/61 77 64 590

" ("&) ' # % * )! $)%+

655=% > 65%!9 ?=66=7<4 +8/ 2+'"+&0 2+3.*1 5 &0 ! + % "' $! (6"" "=% &K4&N 96=<(5 $;67<*%5 + ,64>9!#4$:ME 736$! P 0 0;?6=) 55 7$!E !M4+(7A !< % > <% -!) M( &:N:4:

$M 46K= 97A=&*>7;+73 +E +7 GH+( %5 6:2$+ , 59=<(53M(E 47A1$6AM4O+B$4#+$NO+$43M( "; ? @ 5 $4 M 3%<=; 4H+(+;$+M64O+AONAMA(+N+ 6D P E ,:I$ ,4A4$:M4:96K=&$A47$+ 3. F $+7:M (@<9 L5

!&#26@ % /6!% 8>%6=% .677<6=<: 5 <( = <6 2 1%

'+8 8 . / " & -.12 I$+&+7 7 H+(+E ) $! 9 M + 4 O /;A(:( 9 O $ + # 5

JAOO+6=&+6 -*+7 ,<D,#E ?@"', 5+7O$ME @,@ D <)" ,% ," @ *A=&6=&3O+M864$*43M(D69$C;+E 222C 64$*43M(D69$C;+


MARKTPLATZ BILDUNG I 7

DIENSTAG, 1. APRIL 2014 I VERLAGSBEILAGE

An den Schalthebeln

Im Labor, an der Steuerungsanlage oder hautnah im OP-Saal Elektroniker – Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik: Er zählt nach wie vor zu den beliebtesten Berufen: der „Elektriker“, der heute Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik heißt. Seine Aufgaben sind reizvoll, sie reichen von der Installation einer Beleuchtungsanlage bis hin zu Aufbau und Verdrahtung von Schaltschränken und der Programmierung von Steuerungen. Bei entsprechender Fortbildung deckt der Elektroniker später die komplette Energie- und Gebäudetechnik ab – inklusive Heizung sowie Photovoltaik- und Solarthermieanlagen. Das Installieren von Antriebs-, Schalt-, Steuer- und Regeleinrichtungen steht genauso auf dem Programm, wie Ersatzstromanlagen und dezentrale Energieversorgung zum Metier gehören. Er oder sie beherrscht aber auch die gesamte Technik rund um Empfangs- und Breitbandkommunikationsanlagen sowie Datennetze – in Privathäusern oder in Büro- und Wohnanlagen. Mit der Meisterprüfung kann man sich sogar selbstständig machen und sein eigener Chef werden. Erst dann hat der Elektroniker auch die Abnahmeberechtigung. www.elektroinnungberlin.de

Erzieher_in www.campus-berlin.de 030 755121000

Vollzeit, Start 25.08.2014 Teilzeit, Start 18.08.2014

Geneststr. 5 10829 Berlin

ISTOCKPHOTO

Fachliche Kompetenzen und Verantwortungsbewusstsein sind die Grundvoraussetzungen, um auf dem Arbeitsmarkt bestehen zu können.

Alles im grünen Bereich

Bildungsziele 2014

Erzieher-in werden und grosse Schritte begleiten!

 Kraftfahrer LKW/ BUS* ab 07.04.2014  Baumaschinenbediener ab 14.04.2014  Turmdrehkranbediener ab 22.04.2014  medizinische Schreibkraft* in Teilzeit ab 07.04.2014  Grundkurs Kindertagespflege ab 11.05.2014  Pflege, Betreuungsassistenz & Haushaltshilfe - modular*  Security Service Agent mobil & modular*  TrainingsCenter Bau - Lager • Hochbau/Maurer • Trockenbau/Farbe • Fliesenleger • Holzbearbeitung • Elektroinstallation • Lagerhelfer

Weiterbildung •Handwerker mit Führerschein Kl. B •Servicetechniker/Hausmeisterdienste •Metallbearbeitung „CNC-Fachkraft“ •Holzbearbeitung „CNC-Fachkraft“ •Elektrotechnik mit SPS •Reinigungskraft mit/ohne Führerschein •AutoCAD f. div. Branchen •Kaufmännische Weiterbildung

Anästhesietechnischer Assistent (ATA): Nicht nur technische Kenntnisse, sondern viel Einfühlungsvermögen für Patienten erfordert der Beruf des Anästhesietechnischen Assistenten (ATA). Wer beides mitbringt und Interesse an einem nichtärztlichen Heilberuf hat, ist in der Organisation des OP-Saales und in der Koordination der Arbeitsabläufe in der Anästhesie richtig. Die Grundausbildung dauert drei Jahre und wird etwa an der UKSH Akademie (Universitätsklinikum Schleswig-Holstein) im Fachbereich Pflegeausbildung in Lübeck angeboten. Sie vermittelt fachliche, personelle, soziale und methodische Kompetenzen für die verantwortliche Mitwirkung in operativen und anästhesiologischen Bereichen, der Notfallaufnahme, der Endoskopie und der Zentralen Sterilgutversorgung (ZSVA). Anästhesietechnische Assistenten betreuen die Patienten in der Vor- und Nachsorge, sie kümmern sich um die Entsorgung und Wiederaufbereitung von Materialien und Instrumenten und erledigen Administratives. Zum Einsatz kommen sie auch in Ambulanzen, Schmerzkliniken und der Diagnostik. www.uksh.de; www.dkgev.de

DEKRA Akademie GmbH

Francesca Schellhaas / photocase.com

Laboranten – Biochemiker und Physiklaborant: Wer Forschergeist und naturwissenschaftliche Neigungen besitzt, kann sich im Fach Biologie, Biochemie oder Physik zum Laboranten ausbilden lassen. So untersuchen Biochemiker chemische Prozesse auf molekularer Ebene, wie die Funktionsweise von Molekülen, den Stoffwechsel von Organismen und Organen, die Synthese von Zellbausteinen und Zellstrukturen und Zellvermehrung in Forschungs- und Entwicklungslabors etwa der Pharmaindustrie. Physiklaboranten untersuchen Materialien auf ihre Eigenschaften und Qualität. Sie arbeiten in Entwicklungs- und Kontrolllabors oder Prüfanstalten, wo Roh-, Zwischenund Endprodukte wie Metalle, Kunststoffe, Gläser, Textilfasern oder physikalisch-technische Geräte geprüft werden. Zudem führen sie physikalische Messungen und Versuchsreihen durch, bauen Versuchsanlagen auf und arbeiten in der Elektro-, Maschinenbau-, Glas- oder Baustoffindustrie. Die duale Laborantenausbildung in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb dauert dreieinhalb Jahre. www.arbeitsagentur.de

Besuchen Sie uns im großen Saal Stand Nr. 64! Information /Anmeldung 030 557429-51 E-Mail: info@qeu.de

Wählen Sie aus 12 Branchen: > Umschulungen > Fortbildungen > Ausbildungen > Weiterbildungen f. Berufstätige > Kurzlehrgänge > Fernlehrgänge > Seminare > Marktplatz Arbeit

Berufsfachschulen: > Sozialassistenz > Altenpflege > kaufm. Assistenz > Sozialpädagogik

Werden Sie unser CleverGesicht

und gewinnen Sie ein iPad!

Umschulungen Mai/Juni  Altenpflegefachkraft 36 Mon.  KFZ-Zweiradmechaniker 24 Mon.  Speditionskaufleute 21. Mon.

clever @ job mit Wissen

 FK Lager / Logistik 21 Mon. * Option Erwerb FS Kl. B mit Fahrschule in Tempelhof Qualitätsmanagement in der Beruflichen Bildung

zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000

www.dekra-akademie.de Tempelhof, Röblingstraße 158 Frau Schach: 030.6981 49810 Lichtenberg, Möllendorffstr. 48 Frau Budig: 030.5443 1496

Charlottenstr. 2, 10969 Berlin

forum-berufsbildung.de

Förderung möglich 030 / 259 008-0


8 I MARKTPLATZ BILDUNG

Was ist gefragt, was wird angeboten?

Einblicke und Selbsttests

I

m Aktionszentrum erfährt man mehr über die Herausforderungen der Berufe im Gesundheitswesen und kann anspruchsvolle Technik selbst testen. Praxis erleben! Hier wird die Anwendung von technischen Hilfsmitteln, das Lagern auf dem Operations-Tisch, Verfahren der Händedesinfektion, Umgang mit sterilen Handschuhen, Anlegen von sterilen Kitteln mit Mütze und Mundschutz gezeigt. Es gibt Rollstuhltraining und Rückenschule. Ein Rollator wird ebenfalls getestet. Test- und Messverfahren: Blutdruck- und Blutzuckermessung, Ermittlung des Body-Mass-Index (BMI), Simulation der Herzdruckmassage an einer Reanimationspuppe. Vorträge mit Diskussion 10.30 Uhr: Pflege- und Gesundheitsberufe – Weiterbildung für einen Arbeitsmarkt mit Zukunft. 13 Uhr: Anästhesietechnische Assistenz – neuer Ausbildungsweg. 12 Uhr: Innovative Weiterbildungen in Biotech und Life Siences. 14.30 Uhr: Ausbildung in der Pflege – berufliche Zukunft. 15.30 Uhr: Arbeitsplatzorientierte Grundbildung in der Pflegehilfe, Qualifizierungsstrukturen und Konzepte in der Pflegehilfe, pflegespezifische Lehr- und Lernmaterialien für Personen mit geringen Grundbildungskenntnissen, Anschlussfähigkeit, Perspektiven und Vernetzungsmöglichkeiten der Pflegehilfe.

IMPRESSUM Berliner Verlag GmbH Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH (Berlin Medien), Mathias Forkel Anzeigenverkauf: Maren Beu, Tel. 030-23 27 51 18 Sonderprojekte@berlinmedien.com Redaktion: Peter Brock (verantw.) Angelika Giorgis, Art Direction: Jane Dulfaqar, Annette Tiedge

Auf dem „Marktplatz Bildung“ am 3. April wird umfassend über Aus- und Weiterbildung informiert

E

inen kompakten Überblick über die aktuellen Bildungsund Karrieremöglichkeiten bietet das Vortragsprogramm. Es ist möglich, im Anschluss an die Vorträge Fragen zu stellen.

13.30 Uhr: Projektmanagement: IPMA-Zertifizierung (Level D), Qualifizierung und Zertifizierung, Branchenübergreifende Einsatzbereiche für Projektmanager. 14.10 Uhr: Zertifikate wichtig für Ausbildung und Beruf?! 14.50 Uhr: Individuelle Zusammenstellung von Lernmodulen – Bildung ohne Zeitverlust. 15.30 Uhr: Abitur auf dem zweiten Bildungsweg – Staatliche Kollegs und Abendgymnasien stellen sich vor. 16.10 Uhr: Berufliche Perspektiven für Kunst- und Kulturschaffende, aktueller Diskurs zur Berliner Kreativwirtschaft. 16.50 Uhr: Mobile Marketing, die junge Zielgruppe erreichen, Strategie und Apps, Photoshop.

Vorträge im Saal 2 10.10 Uhr: Wege zum Schulabschluss, Angebote für junge Erwachsene nach der Schule. 10.50 Uhr: Tipps zur Wahl der beruflichen Aus- und Weiterbildung, Finanzierungsmöglichkeiten. 11.30 Uhr: Kompetenzen bilanzieren, Berufe entdecken, Bewerbung planen: Online-Werkzeuge zur Gestaltung des Berufswegs. 12.10 Uhr: Mit berufsbegleitender Nachqualifizierung zum IHK-Abschluss Kauffrau/mann für Bürokommunikation. 12.50 Uhr: Social Media in der Berufseinstiegsbegleitung – für Bildungspersonal. 13.30Uhr: BerufefürAkademiker/innen – Change Management Consultant, Daten und Fakten zu Arbeitsmarkt, Vermittlung und Vergütung, Einsatzfeldern und Berufschancen. 14.10 Uhr: Kundenberatung am Telefon. Wer ist für diesen Beruf geeignet? Was erwartet mich? 14. 50 Uhr: Der Trainerberuf in der modernen Wissensgesellschaft. 15.30 Uhr: Berufe jenseits der 50. Welche sind realistisch? 16.10 Uhr: JobCoaching für Rehabilitanden und Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen. 16.50 Uhr: Nichtschülerprüfung Erzieher/in.

Vorträge im Saal 10

Vorträge im Saal 6 10.10 Uhr: Die familienfreundliche Weiterbildung. 10.50 Uhr: Berufliche Reha: Neuorientierung. 11.30 Uhr: Erkennen der persönlichen Kompetenzen – mit dem Talentkompass NRW. 12.10 Uhr: Wege zum Berufsabschluss für erwachsene Migranten und Migrantinnen. 12.50 Uhr: Berufliche Chancen im Tourismus, Weiterbildungen und Umschulung mit IHK-Abschluss.

ISTOCKPHOTO

Den Nürnberger Trichter gibt es nicht. Ohne Aufwand und Anstrengung geht es nicht beim Lernen. Doch Rat und Hilfe erhält man kostenlos.

Sozialmanagement Gesundheitsmanagement Organisationsmanagement Systemisches Managementtraining als berufliche Weiterbildung, gemäß §11 Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlGe), zertifiziert nach ISO 9001:2008.  Projekte zielsicher umsetzen.  Zeit- und Selbstmanagement verbessern.  Motivationsfähigkeit und Entscheidungskraft stärken.

NEWSTAND

Erstmals: Aktionszentrum Gesundheit und Pflege im Saal 4

DIENSTAG, 1. APRIL 2014 I VERLAGSBEILAGE

www.campus-berlin.de/hep 030 755121000 Geneststr. 5 10829 Berlin

10.10 Uhr: Zukunftsbranche Tourismus, Umschulung, Weiterbildung , Fördermöglichkeiten. 10.50 Uhr: Aktuelle Wege zur Microsoft und Linux-Zertifizierung, Server 2012: Änderungen Sommer 2013, ITIL Foundation, Cisco. LPIC. 11.30 Uhr: Wissensmanagement – Der Ausweg aus dem Datendschungel, Chancen, Nutzen, Anwendungsfelder. 12.10 Uhr: Medien- und Kreativstadt Berlin – Möglichkeiten für den beruflichen (Wieder-)Einstieg. 12.50 Uhr: Mein Kompetenzprofil im Kontext von Bewerbungen. 13.30 Uhr: Modulare Weiterbildung: clever@job mit Know-how! 14.10 Uhr: Lernwelt Elektromobilität Berlin – Netzwerk. 14.50 Uhr: Bewerben per E-Mail, Gestaltungs- und Stiltipps, Format und Anhänge. 15.30 Uhr: Berufe in der Luftfahrt und im Tourismus, kaufmännische und technische Berufe. 16.10 Uhr: Die passende Weiterbildung schnell finden in der Weiterbildungsdatenbank Berlin. 16.50 Uhr: Weiterbildung für Akademiker: Trainer, Coach, Mediator und systemischer Personal-/Organisationsentwickler.

Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger_in Vollzeit, Start 09.02.2015 Teilzeit, Start 09.02.2015

Jetzt

Kursstart:16.05.2014 informieren!

Telefon 030-45 475 820

E-Mail: info@newstand.de

Mella / photocase.com


Marktplatz Bildung