Page 1

KREUZFAHRTEN UND FÄHRREISEN

•• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • ••

FOTOLIA/OCULO

EINE BEILAGE DER BERLINER ZEITUNG

Sicherer geht es kaum: Ein Experte lobt Kreuzfahrten.

Der Weg als Ziel: Auf Fähren unterwegs.

Mehr Luxus, mehr Komfort: Die neuen Schiffe 2012.


Beliebteste Kreuzfahrt auf der Donau PASSAU / ÖSTERREICH / UNGARN / SLOWAKEI

Leistungen im Reisepreis

 Fahrt im Komfortreisebus Berlin - Passau - Berlin

 Kreuzfahrt laut Fahrplan  7 x Übernachtung auf dem

Twin-Cruiser MS Flamenco

 VP mit täglich 3 Mahlzeiten  Nachmittagstee oder Mitternachtssnack je Programm

 deutsche Kreuzfahrtleitung  Unterhaltungsprogramm  Kapitäns-Dinner  Unterhaltungsmusik mit Bordmusiker

 1 Flasche Wasser pro Kabine  Nutzung des Saunabereiches  Gepäckbeförderung bei Ein- und Ausschiffung

 Schleusen- und Hafengebühren  Empfangs- und Abschiedscocktail Reisetermine 2012 18.06. - 25.06.

03.09. - 10.09.

Reisepreise 2-Bett-Kabine Glückskabine Hauptdeck Mitteldeck Oberdeck

Sonderpreis p.P. € 899,€ 999,€ 1.099,€ 1.199,-

Alleinbenutzungs-Zuschlag € 799,Ausflug Puszta € 45,Wien bei Nacht € 19,Paket aus 6 Ausflügen (AP) € 149,-

Die MS FLAMENCO ist ein beeindruckender Neubau von 2005: der erste Twin-Cruiser Europas. Bei diesem neuen Schiffstyp sind Maschinen- und Passagierbereich getrennt, dies ermöglicht der MS FLAMENCO ein fast geräuschund vibrationsfreies Dahingleiten auf dem Fluss. Schiffsinformation:

Flagge Baujahr Kabinen Bordsprache Bordwährung Länge

ge 8 Ta

9,-

ab

€ 89 p ro

Pe r s

on im

DZ

Deutschland 2005 98 deutsch Euro 135 m

Ausstattung: Panorama Nicht-

raucher Restaurant, Panoramasalon mit Bar, Bordshop, Saunabereich mit Fitnessgeräten, auf dem Sonnendeck finden Sie vor: Windschutzelemente, Sonnensegel, Liegestühle, Stühle und Tische. Ein Arzt ist an Land kurzfristig erreichbar.

AP Ausflugspaket  HT Schönheiten Wachau  HT Stadtrundfahrt Wien  HT Stadtrundfahrt Budapest  HT Ausflug Donauknie  HT Stadtrundfahrt Bratislava  HT Weinerlebnis Krems

Reiseplan: Tag Hafen An Ab Programm Mo Passau (Deutschland) 18:00 Busanreise nach Passau zur Einschiffung Di Melk (Österreich) 08:00 11:45 Ausflug Schönheiten der Wachau mit Stift Melk (AP) Wien (Österreich) 19:00 Stadtrundfahrt Wien bei Nacht ( € 19,- ) Mi Wien (Österreich) 18:00 Stadtrundfahrt Wien (AP) Do Budapest (Ungarn) 09:00 großer Ausflug Puszta ( € 45,-) Fr Budapest (Ungarn) 14:00 Stadtrundfahrt Budapest (AP) Ausflug Donauknie (AP) Visegrad (Ungarn) 18:00 19:00 Einstieg Ausflug Donauknie Sa Bratislava (Slowakei) 08:00 15:30 Stadtrundfahrt Bratislava (AP) So Spitz (Österreich) 07:00 11:30 Ausflug „Weinerlebnis Krems“ mit Stift Göttweig (AP) Mo Passau (Deutschland) 09:30 Ausschiffung und Busrückreise Für diese Reise ist ein Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

Großes Donaukreuzfahrt

PASSAU / ÖSTERREICH / UNGARN / SLOWAKEI / SCHWARZES MEER

Leistungen im Reisepreis

      

       

Fahrt im Komfortreisebus Berlin - Passau - Berlin Kreuzfahrt laut Fahrplan 14 x Übernachtung auf dem Twin-Cruiser MS Flamenco Vollpension mit täglich 3 Mahlzeiten VP mit täglich 3 Mahlzeiten Tagesausflug nach Konstanza am Schwarzen Meer deutsche Kreuzfahrtleitung Unterhaltungsprogramm Kapitäns-Dinner Unterhaltungsmusik mit Bordmusiker 1 Flasche Wasser pro Kabine Nutzung des Saunabereiches Gepäckbeförderung bei Ein- und Ausschiffung Schleusen- und Hafengebühren Empfangs- und Abschiedscocktail

Reisetermine 2012 23.04. - 07.05. 04.06. - 18.06. Saisonzuschlag € 100 Reisepreise Kabinentyp 2-Bett-Kabine Glückskabine Hauptdeck Mitteldeck Oberdeck

Sonderpreis p.P. € 1.699,€ 1.899,€ 2.149,€ 2.299,-

Alleinbenutzungs-Zuschlag € 999,Paket aus 7 Ausflügen € 199,Abfahrt: Ostbahnhof und Fehrbelliner Platz Büro: Mo - Fr 09:00 - 18:00 Uhr Berliner Str. 126, 10713 Berlin-Wilmersdorf

Das Besondere Ihrer Kreuzfahrt:

    

Frühlingserwachen an der Donau eine Tischzeit im großen Restaurant köstliche Gerichte der Donauländer deutsche Reiseleitung alle Veranstaltungen an Bord frei

age T 5 1

9,-

ab

69 € 1. p ro

Pe r s

on im

DZ

 alle Kabinen sind Außenkabinen Kabineninformation:

Die Kabinen sind stilvoll und komfortabel eingerichtet, mit individuell regulierbarer Klimaanlage, Dusche/WC, Haartrockner, Radio, SAT-TV, Safe, Telefon und geräumigen Schränken. Die Kabinen der MS FLAMENCO sind ca. 13 m² große Außenkabinen die mit zwei unteren Betten ausgestattet sind. Tagsüber kann ein Bett zur Wand geklappt werden, das andere zum gemütlichen Sofa. Mittel- und Oberdeck verfügen über bis zum Boden reichende zu öffnende Panoramafenster mit französischem Balkon.

AP Ausflugspaket  HT Stadtrundfahrt Wien  HT Stadtrundfahrt Budapest  HT Stadtrundfahrt Belgrad  GT Stadtrundfahrt Bukarest mit Mittagessen

 HT Stadtrundfahrt Novi Sad  HT Stadtrundfahrt Bratislava  HT Weltkulturerbe Wachau

Reiseplan: Tag Hafen An Ab Programm Mo. Passau (Deutschland) 17:00 Busanreise nach Passau zur Einschiffung Di. Wien (Österreich) 13:00 17:30 Stadtrundfahrt Wien Mi. Kalocsa (Ungarn) 14:30 19:00 Puszta-Fahrt Mohacs (Ungarn) 22:00 23:59 Do. Belgrad (Serbien) 13:00 23:00 Stadtrundfahrt Belgrad Fr Eisernes Tor 11:00 18:00 Passage der Kataraktenstrecke Sa Rousse (Bulgarien) 11:00 21:00 Stadtrundgang Rousse So Cernavoda (Rumänien) 07:00 17:00 Ausflug Konstanza- Schwarzes Meer Mo Giurgiu (Rumänien) 07:30 09:00 Stadtrundfahrt Bukarest mit Mittagessen Turnu Magurele 16:30 17:30 ab Giurgiu / an Turnu Magurele Di Eisernes Tor 11:30 19:00 Passage der Kataraktenstrecke Mi Novi Sad (Serbien) 15:00 21:00 Ausflug Novi Sad Do Mohacs (Ungarn) 10:00 17:30 Stadtbesichtigung Pecs Fr Budapest (Ungarn) 08:30 23:15 Stadtrundfahrt Budapest Sa Komarno (Slowakei) 08:00 09:00 Beginn Stadtrundfahrt Bratislava Bratislava (Slowakei) 17:00 19:00 Stadtrundfahrt Bratislava So Krems (Österreich) 08:30 09:15 Beginn Ausflug „Weltkulturerbe Wachau“ Melk (Österreich) 12:30 13:30 Einstieg Ausflug Mo Passau (Deutschland) 08:00 Ausschiffung und Busrückreise Für diese Reise ist ein Personalausweis erforderlich.

MarienkäferReisen TRAUMREISEN ZU TRAUMPREISEN

 030/88 66 35 35 Mo-Sa 09:00 - 20:00 Uhr


KREUZFAHRTEN UND FÄHRREISEN I 3

JANUAR 2012 I VERLAGSBEILAGE

Auf der Route der „Titanic“ 100 Jahre nach dem Untergang fährt die „Queen Mary 2“ über den Atlantik

I

DAPD/NIGEL TREBLIN

Die Rettungsboote auf Kreuzfahrtschiffen werden regelmäßig zu Wasser gelassen, um ihre Funktion zu testen.

„In sieben Minuten im Rettungsboot“ Schiffsreisen-Experte Stefan Jaeger hält Kreuzfahrtschiffe für das sicherste Verkehrsmittel überhaupt Herr Jaeger, als Präsident der European Cruiser Association beraten Sie auch Passagiere bei der Auswahl von Kreuzfahrten. Können Sie denn nach dem Unglück der „Costa Concordia“ solche Reisen überhaupt noch empfehlen? Aber ja, aber selbstverständlich. Wenn ich könnte, würde ich morgen eine Kreuzfahrt antreten. Spätestens im Mai werde ich wieder in See stechen. Haben Sie denn gar keine Angst? Nein, warum auch? Naja, nach diesem Unglück haben doch viele Zweifel an der Sicherheit der Kreuzfahrtschiffe. Das muss man nicht haben. Kreuzfahrtschiffe sind das sicherste Verkehrsmittel überhaupt. Jede Woche starten weltweit mehr als 1 000 Kreuzfahrten und es ist extrem selten, dass etwas passiert. Da ist die Fahrt oder der Flug zum Hafen auf jeden Fall gefährlicher. Trotzdem ist ja nun etwas passiert ... Ja, das ist fürchterlich. Aber das hat nichts mit der Sicherheit von Kreuzfahrtschiffen zu tun. Das war, so wie es sich mir derzeit darstellt, der Fehler des Kapitäns. Ein Fehler mit schrecklichen Folgen. Was kann man daraus lernen. Was sollten die Reedereien tun, damit so etwas nicht mehr passiert?

So komisch es klingt, eigentlich kann man aus diesem Unglück für die Sicherheitsstandards der Schiffe gar nichts lernen. Die Standards sind so hoch, die Vorschriften so streng, ich wüsste nicht, was man noch besser machen könnte. Aber offenbar hat nach der Havarie nicht alles so funktioniert wie es sollte. Allerdings, das stimmt. Ich habe mit Passagieren gesprochen, die bis zu 45 Minuten vor einem Rettungsboot standen und warteten, bis jemand kam, der es zu Wasser gelassen hatte. So etwas darf nicht sein.

Ja, aber was nicht funktioniert hat, lag nicht an der Ausstattung. Die Passagiere hatten alle Schwimmwesten. Alle haben ihr Rettungsboot gefunden. Aber ich räume ein, nach den Berichten haben offenbar nicht alle Crewmitglieder so gehandelt wie vorgeschrieben. Also doch mehr Übungen? Noch mehr üben, kann man kaum noch, selbst die Rettungsboote, und zwar alle, werden bei einem Kreuzfahrtschiff regelmäßig bei Übungen zu Wasser gelassen. Und bei Beginn jeder Kreuzfahrt müssen auch alle Passagiere mit Schwimmweste antreten.

PRIVAT Also doch strengere Stefan Jaeger, Vorschriften oder Kann man denn als Präsident der eine bessere AusstatReisender etwas für European Cruiser tung? seine Sicherheit tun? Association. Nein, die VorJa, man sollte schriften sind streng diese Übungen nicht genug, die Ausstattung ist auf allen einfach als Unterhaltung ansehen, Kreuzfahrtschiffen bestens. Die sondern man sollte sich einpräsind so gebaut, dass in fünf bis sie- gen, wo die Schwimmwesten sind, ben Minuten jeder Passagier an wo es zu den Rettungsbooten geht seinem Rettungsboot ist. Jeder hat ... in seiner Kabine eine Schwimmweste. Und bei der Mannschaft Das ist bei so großen Schiffen nicht weiß jeder, was er im Notfall zu tun immer einfach ... hat. Das wird zig Mal geprobt. Stimmt, da kann man sich schon mal verlaufen. Aber es Trotzdem hat die Evakuierung nicht stimmt nicht, dass große Schiffe so geklappt, wie vorgeschrieben ... unsicherer sind als kleine. Auch

bei den großen Schiffen kann jeder in ein paar Minuten ein Rettungsboot erreichen. Die Fluchtwege sind breit genug und für die große Zahl an Passagieren ausgelegt. Aber natürlich sollten sich die Reisenden gleich bei Beginn der Fahrt einprägen, wo sie im Notfall hinmüssen, vor welchem Boot sie sich sammeln sollen. Und worauf sollte ich als Passagier noch achten, damit ich eine sichere Kreuzfahrt buche? Auf die Sicherheit können Sie beim Buchen gar nicht achten. Sie können die Sicherheit eines Schiffs als Passagier nicht beurteilen. Bei einem Bus sehen Sie vielleicht, ob die Reifen abgefahren sind oder ob der Fahrer übermüdet ist. Bei einem Schiff müssen Sie sich auf die Reederei verlassen. Und das kann ich mit gutem Gewissen? Ja, wie gesagt, alle Kreuzfahrtanbieter weltweit müssen höchste Sicherheitsstandards erfüllen. Und das tun sie auch. Auch die billigen? Ja, auf günstigeren Kreuzfahrtschiffen bekommen Sie vielleicht nicht jeden Abend Filetsteak, sondern nur Schnitzel, und der Wein ist nicht so exquisit, aber die Sicherheitsstandards sind bei allen gleich. Das Gespräch führte Peter Brock.

m Vergleich mit dem Untergang der „Titanic „ ging das Unglück der „Costa Concordia“ glimpflich aus, dennoch erinnern sich viele an die Titanic – auch deshalb weil sich deren „Titanic“-Untergang nun bald zum 100. Mal jährt. Als die „RMS Titanic“ kurz vor Mitternacht des 14. April 1912 nach einer Kollision mit einem Eisberg sank, verloren 1 500 Menschen ihr Leben, 700 Passagiere wurden gerettet. Die Route der „Titanic“ von Southampton nach New York ist noch immer ein Klassiker. Der Transatlantikliner schlechthin war die „RMS Queen Elizabeth 2“ der Cunard Line. Mehr als 2,5 Millionen Passagiere fuhren in den 41 Jahren nach ihrem Stapellauf 1967 auf der „QE2“, auf 805 Atlantiküberquerungen und 26 Weltreisen. 2004 wurde sie von der „RMS Queen Mary 2“ abgelöst. Für eine Transatlantikfahrt gibt es drei Routen. Im Sommer wählt man meist die kürzeste, nördliche, die dann ohne Eisberge ist. Die „Titanic“ wählte die Route ebenfalls, befuhr sie aber zu früh im Jahr. Die Route führt an Irland vorbei, entlang der Küste Neufundlands und Kanadas nach New York. Die anderen Routen liegen ein paar hundert Seemeilen weiter südlich. Rund 3 000 Seemeilen lang ist die Passage, sieben Tage dauert sie. Die „Queen Mary 2“ ist speziell für Crossings gebaut. Abends wird es auf dem Luxusliner festlich. An vier von sieben Abenden ist „Formal“ angesagt, was Smoking oder dunkler Anzug für den Herrn und Abendkleid für die Dame bedeutet. Anleger und Startpunkt für die Rückreise ist der Brooklyn Cruise Terminal, weil das Schiff über dem alten Anleger in Manhattan hinausragte. Den Anleger der White Star Line in Manhattan, an dem die „Titanic“ hätte anlegen sollen, gibt es noch. (dpa)

AP

Damals das größte Passagierschiff: die „Titanic“ 1912 vor dem Untergang.


4 I KREUZFAHRTEN UND FÄHRREISEN

JANUAR 2012 I VERLAGSBEILAGE

Die Entdeckung der Langsamkeit Wer „fährreist“ kann auch eher ungewöhnliche Routen wählen – auf Luxus und Unterhaltung muss man dabei nicht verzichten

N

DAPD/JOHANNES EISELE

Auf dem Weg nach Ibiza: Von Barcelona braucht die Fähre etwa neun Stunden, von Formentera nur eine halbe Stunde.

Außergewöhnliche Fährverbindungen ISLAND

N NW

Färöer (Dänemark) Torshavn

NO

W

Seydisfjördur

O

St. Petersburg Newcastle

SW

SO

IRLAND Rosslare GROSSBRITANNIEN

S

Hirtshals

No rd s e e

Portsmouth

DÄNEMARK NIEDERLANDE

Ventspils LETTLAND

RUSSLAND

ormalerweise ist die Fähre lediglich ein Mittel, um von A nach B zu kommen. A könnte zum Beispiel für Puttgarden stehen und B für Rödby oder für Sassnitz und Trelleborg. Es gibt aber auch andere Verbindungen, ungewöhnlichere und weitere – also die sozusagen von A über K nach Z führen. Auf solchen Fährreisen wird mehr Strecke überwunden als eine Meerenge und sie können bis zu vier Tage dauern. Dann wird der Weg zum Ziel. Die Fähren verkehren auf Europas Meeren, zu den meisten Inseln, nach Nordafrika und im Atlantik. Die Strecke Livorno (Italien) über Barcelona (Spanien) bis nach Tanger (Marokko) der Grimaldi Lines ist eine dieser Routen, bei der die Passagiere 61 Stunden unterwegs sind (ca. 440 Euro, Innenkabine und Auto). Vom dänischen Hirtshals über die Färöer Inseln bis nach Seydisfjördur/Island braucht man auf der „MS Norröna“ vier Tage. Für manche fungiert die Reederei Smyril Line auf dieser Reise nicht nur als Fähre, sondern als eine Art Reisebüro. So kann man eine Wohnmobilgruppenreise oder eine komplette Islandrundreise buchen – inklusive Reiseleiter, Busfahrt und Hotels (2 848 Euro). Auch andere Reedereien wie die DFDS Seaways haben mehr als nur die bloße Überfahrt im Programm: So gehören mittlerweile auch Minikreuzfahrten und Kurztrips zum Angebot. Für Premier-League-Fans gibt es zur Fährreise von Amsterdam nach Newcastle die Eintrittskarte ins Stadion dazu, für Musikfreaks das Konzertticket für Elton John, Coldplay oder Snow Patrol (ab 122 Euro). Manche Fährbetreiber haben Partnerhotels auf dem Land, andere fungieren selbst als Hotel und ermöglichen ihren Passagieren ausgedehnte Landgänge. Wer eine viertägige Reise von Lübeck über das lettische Ventspils ins russische St. Petersburg mit Finnlines unternimmt, tut dies sicher nicht nur aus Flugangst (ab 485 Euro). Routen wie diese sind etwas für Passagiere, die die Langsamkeit für sich entdeckt haben. Heute, wo man mit dem Flugzeug innerhalb weniger Stunden um die halbe Welt reisen kann, entscheiden sich viele bewusst für die Entschleunigung per Fähre. Während das Schiff an Knoten zulegt, nimmt man die Fahrt aus dem eigenen (Berufs-)Leben heraus. „Eine Luxus-Kreuzfahrt können wir Ihnen auf den kombinierten Fracht-Passagier-Schiffen nicht bieten, aber interessante Einblicke

Ostsee

Lübeck

Amsterdam DEUTSCHCherbourg LAND

Atlantischer Ozean

FRANKREICH Venedig

Bilbao

Marseille Barcelona

SPANIEN

ITALIEN Salerno

Cadiz La Palma (Spanien) Santa Cruz

Tanger MAROKKO

Livorno

GRIECHENLAND

Mittelmeer

Patras

Tunis TUNESIEN

MALTA ANJA KÜHL

Manche Fährroute in Europa ist für Reisende mehr als nur ein Weg von A nach B.

IMAGO

Fast am Ziel: Vier Tage benötigt die „MS Norröna“ für die Fahrt von Dänemark zu den isländischen Fjorden.

in die Welt der Frachtschifffahrt“, heißt es bei Finnlines. Dennoch kommt eine solche Art zu reisen mittlerweile viel attraktiver als früher daher: Längst wurde der Thermoskannen-Kaffee im orangefarbenen Hartschalensitz vom Cocktail in der Piano-Bar abgelöst. Statt Funktionalität und Autowerkstatt-Charme findet man auf vielen Fähren heute ein angenehmes Ambiente und ein großes Unterhaltungsprogramm. „Es geht letztlich um die Passage und den Transport, aber viele Fähren sind mittlerweile fast wie Kreuzfahrtschiffe ausgestattet“, sagt Detlev Düwel vom Verband der Fährschifffahrt und Fährtouristik. Die Fähren haben sich zu kleinen schwimmenden Hotels gemausert, in denen man zu jeder Tag- und Nachtzeit etwas tun kann: Während die Kleinen im Kino sind oder in der Diskothek tanzen, kann sich Mama im Spa eine Massage gönnen und Papa im Fitnessstudio die Kilos abtrainieren, die er sich in einem der vielen Restaurants auf der Fähre zugelegt hat. „Für Hunde gibt es auf vielen Schiffen einen extra Sandkasten zum Gassi gehen“, so Düwel. Manche Firmen halten ihre Meetings mittlerweile auf See ab, in einem der Konferenzräume, die sich auf den Fähren befinden. Der Hauptgrund, weshalb sich viele für eine Fahrt mit der Fähre entscheiden, ist aber immer noch das eigene Auto. Wer im Urlaub mobil sein will und statt eines Mietwagens lieber auf seine eigenen vier Räder setzt, schont mit einer Fährreise seine Nerven. Beliebt bei motorisierten Reisenden sind die Strecken vom französischen Cherbourg nach Rosslare (Irland) oder von Venedig nach Patras in Griechenland. Die französische Reederei SNCM bietet gemeinsam mit Tunisia Ferries sogar besondere Tarife für Fahranfänger an. Dort ist man auch um die Familienzusammenführung besorgt: Für Tunesier, die gerne mal wieder ihre Familie in der Heimat besuchen wollen, gibt es einen Spezialtarif: statt 931 Euro kostet die Reise mit Fahrzeug ohne Kabine nur 400,28 Euro. (suh.) IMPRESSUM Berliner Verlag GmbH Anzeigenleitung: Mathias Forkel Redaktion: Peter Brock (verantwortlich), Angelika Giorgis Anzeigenverkauf: David Reimann, Tel. 030 23 27 70 15 reise@berliner-verlag.de Art Direction: Jane Dulfaqar, Annette Tiedge Layout: Martin Langkabel


m Premiu Alles e Inklusiv

chen Jetzt bu € und 100 ben

tha Bordghuern!* sic

Schon mal alles bestellt, außer der Rechnung? Lust auf Fisch im GOSCH Sylt? Oder die raffinierte Pasta im Bistro La Vela? Oder doch lieber ein individuelles 5-Gänge-Menü im Hauptrestaurant Atlantik? Auf unseren Wohlfühlschiffen können Sie einfach Ihr Lieblingsgericht auswählen, ohne groß darüber nachzudenken, was es kostet. Denn mit unserem Premium Alles Inklusive-Konzept sind die meisten Speisen und ein umfangreiches Getränkeangebot den ganzen Tag schon inklusive. Stoßen Sie darauf mit einem spritzigen Cocktail an – natürlich auch ganz ohne Rechnung. Auf Ihr Wohl! Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrem Reisebüro oder unter www.tuicruises.com Mein Schiff 2 Dubai & Orient November 2012 bis März 2013 7 Nächte ab

738 €

**

* Pro Kabine gültig für alle Neubuchungen vom 27.12.2011 – 31.01.2012 der Reisen ab/bis Dubai (unabhängig von der Reisedauer). ** Wohlfühlpreis p. P. bei 2er-Belegung einer Innenkabine ab/bis Dubai und inklusive Frühbucher-Ermäßigung (limitiertes Kontingent) bei Buchung bis max. zum 31.05.2012.


6 I KREUZFAHRTEN UND FÄHRREISEN

JANUAR 2012 I VERLAGSBEILAGE

Neuer Luxus a

Der Kreuzfahrtboom geht weiter: 2012 laufen acht Kreuzfah Während manche schwimmenden Hotels auf Unterhaltung für bis zu 4 000 Passagiere setzen und jedem etw F A S C I N O S A

H A M B U R G

Das größte italienische Kreuzfahrtschiff: Auf der „Costa Fascinosa“ können 3 800 Passagiere reisen. Das Ambiente ist von berühmten Filmen von Schauspielern und bekannten Theaterstücken inspiriert.

Höchstens 400 Gäste hat die „Hamburg“ an Bord. Die bisherige „Columbus“ fährt nun unter der Flagge von Plantours und steuert auch außergewöhnliche Ziele – unter anderem die Antarktis – an.

E

uropa stehen goldene Zeiten bevor – zumindest wenn es um den Urlaub auf hoher See geht. Die Auftragsbücher der Werften sind derzeit voll. Acht schwimmende Hotels stechen in diesem Jahr in See. Die großen Knüller sind allerdings erst im Frühjahr 2013 zu erwarten: Dann debütieren bei Hapag Lloyd Kreuzfahrten, Norwegian Cruise Line und Princess Cruises drei völlig neue Schiffstypen. Legenden melden sich zurück Aber auch der Jahrgang 2012 verspricht interessant zu werden. Nicht zuletzt, weil sich zwei Legenden zurückmelden. Die „Berlin“ kreuzte von 1986 bis 1998 als ZDF-„Traumschiff“ über Deutschlands Bildschirme. Nun, nach der Jungfernfahrt vom 21. bis 27. Mai von Genua nach Venedig wird sie

für die Münchener FTI Group zunächst im Mittelmeer unterwegs sein. Auf dem 139 Meter langen Schiff finden maximal 456 Passagiere Platz. Die bisherige „Columbus“ von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten fährt bald als „Hamburg“ unter der Flagge von Plantours. Auf der Jungfernfahrt vom 25. bis 31. Mai von Nizza nach Lissabon können die 400 Passagiere an Büfetts im Palmengarten ihr Dinner genießen. Spezielle Schlauchboote ermöglichen Expeditionen in der Antarktis, solche Reisen werden zur Jahreswende 2012/13 auf dem 144 Meter langen Schiff angeboten. Die entstandene Lücke bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten schließt die „Columbus 2“. Vom bisherigen Eigner als schwimmender CountryClub vermarktet, könnte das rund 180 Meter lange Schiff durchaus

den Geschmack deutscher Urlauber treffen: schmiedeeiserne Treppengeländer, dunkle Holztöne, schwere Vorhänge im Laura-Ashley-Stil, dazu wuchtige Ledersessel und Teppichböden mit floralen Mustern. Den bis zu 698 Passagieren stehen elf Kabinenkategorien zur Auswahl. Fast alle liegen außen, zwei Drittel haben einen teakholzbelegten Balkon. Die Gäste speisen im „Fine Dining Restaurant Albert Ballin“ oder an den Büfetts des „Lido“, im „Polo Grill“ oder im„Toscana“ – alles bei freier Tischwahl, ohne Kapitänsempfang und Galadinner. Die Premierenfahrt vom 16. bis 28. April führt von Palma de Mallorca nach Valletta. Den Glamour der goldenen Kreuzfahrtjahre beschwört die knapp 340 Meter lange „Disney

Fantasy“ im Art-Nouveau-Stil. Micky & Co. sind natürlich trotzdem allgegenwärtig, bei der neuen Dinnershow im Restaurant „Animator’s Palate“ ebenso wie im Aladdin-Musical. In der„Bibbidi Bobbidi Boutique“ werden aus kleinen Gästen Märchenprinzessinnen oder Piraten. Der von europäischen Reisezielen inspirierte Bereich fürs Nachtleben an Bord dagegen ist unter 18 Jahren tabu. Bis zu 4 000 Passagiere gehen mit der „Fantasy“ auf Kreuzfahrt. Am 31. März läuft sie das erste Mal in Fort Lauderdale aus und kreuzt bis 7. April durch die westliche Karibik. Deutlich kleiner ist die 238 Meter lange „Riviera“ von Oceania Cruises mit 1 258 Passagieren, das Schwesternschiff der „Ma-

R I V

Die „Riviera“ gehört zur Oceania-Klasse, konstruiert wurde. Sie hat eine um 20 Pr keit und kann jeden Fleck der Erde ohne

rina“. Ob amerikanisch, italienisch, französisch, asiatisch oder international – in den neun Restaurants dürfte bei der Jungfernfahrt vom 24. April bis 6. Mai von Piräus nach Istanbul fast jeder fündig werden. Für die Generation 50plus Gleich zwei Premieren sind bei der durch das Concordia-Unglück schwer gebeutelten Costa für dieses Jahr geplant: Die 290 Meter lange „Costa Fascinosa“ wird mit maximal 3 800 Passagieren das größte Kreuzfahrtschiff unter italienischer Flagge. Sie sticht am 2. Mai erstmals in Venedig in See und fährt bis zum 6. Mai nach Savonna. Zusätzlich investieren die


KREUZFAHRTEN UND FÄHRREISEN I 7

JANUAR 2012 I VERLAGSBEILAGE

auf hoher See

hrtschiffe vom Stapel, und drei melden sich umgebaut zurück. was bieten wollen, konzentrieren sich andere Schiffe auf bestimmte Zielgruppen oder außergewöhnliche Ziele. I E R A

F T I

, die für den Einsatz auf allen Weltmeeren rozent gesteigerte Kreuzfahrtgeschwindigzusätzliche Tankstopps erreichen.

B E R L I N

Auf der „FTI Berlin“, dem früherem ZDF-“Traumschiff“, reisen maximal 456 Gäste. So ist die Atmosphäre familiärer, und das Schiff kann kleinere Häfen abseits der großen Routen anlaufen.

A I D A M A R

Die drei Schwesterschiffe „Aidablu“, „Aidaluna“ und „Aidasol“ begleiten am 12. Mai die „Aidamar „ zur feierlichen Taufe während des 823. Hamburger Hafengeburtstags.

C O L U M B U S

2

C E L E B R I T Y

F A N T A S Y Gemeinsam mit Micky Maus auf große Fahrt – den Spaß können sich 4 000 Urlauber auf der 340 Meter langen „Disney Fantasy“ gönnen.

DP

Italiener rund 90 Millionen Euro in einen Umbau der „Costa Romantica“. Mit 789 Kabinen – 111 mehr als bisher – und einer Kapazität von bis zu 1 800 Passagieren wird sie nach ihrer Premierenfahrt vom 20. Februar bis zum 2. März als „Costaneo Romantica“ zu den Kanaren fahren. Im Sommer geht es von Kopenhagen aus in den hohen Norden. Zielgruppe ist die Generation 50 plus. Für spektakuläre Events war Aida schon immer gut. Für die Taufe der 252 Meter langen „Aidamar“ hat die Reederei eine Weltpremiere angekündigt. Das neunte Schiff der Flotte wird beim 823. Hamburger Hafengeburtstag am 12. Mai 2012 im Beisein seiner Schwestern „Aidaluna“, „Aidablu“ und „Aidasol“ getauft. Von dort dreht sie

1 A(

Die „Columbus 2“ fährt nun für Hapag Lloyd – bisher war sie mit ihre Ausstattung so was wie ein schwimmender Country-Club.

1)

zum Auftakt bis zum 26. Mai eine Runde durch die Gewässer Nordeuropas. Die bis zu 2 174 Passagiere können in sieben Restaurants und zwölf Bars an Bord schlemmen – oder im Brauhaus eine bayerische Brotzeit bestellen. Taufpatin Sophia Loren „La Divina“, die Göttliche, nennt man Sophia Loren in Italien. Auf diesen Namen tauft sie am 26. Mai in Marseille für MSC Kreuzfahrten das dritte Schiff der FantasiaKlasse. Dort startet einen Tag später die Jungfernfahrt, die am 2. Juni in Venedig endet. Mit 333 Metern Länge und maximal 4 363 Passagieren ist sie größer als ihre Vorgängerinnen. Neu gestaltet wurde der Heckbereich mit seinem Infinitypool. Gut möglich, dass für MSC 2012 noch ein weiteres Schiff in Fahrt kommt. Die Reederei wird als möglicher Übernahmekandidat der „Phoenicia“ gehandelt, die für die libysche Staatsreederei GNMTC inder Werft STX France in St. Nazaire gebaut wird. Carnival Cruise Line trennt sich von seinem jahrelangen Innenar-

chitekten, dem US-Amerikaner Joe Farcus. Für das Kabinendesign der 306 Meter langen „Carnival Breeze“ ist erstmals das Unternehmen Partner Ship Design zuständig – die Hamburger kombinieren europäischen Stil mit tropischem Flair. Auf der Jungfernfahrt vom 3. bis 15. Juni von Venedig nach Barcelona können sich die bis zu 3 646 Passagiere in einem riesigen Wasserpark und einem Hochseilgarten austoben, in der „Cucina del Capitano“ italienisch essen und im „Thirsty Frog“ eigens für Carnival gebrautes Bier trinken. Steaks zum Selbstgrillen Größer, breiter, höher – so lautet das Motto der gut 315 Meter langen „Celebrity Reflection“, auf der 3 030 Passagiere Platz finden. Die Nummer fünf des Solstice-Quintetts hat aber nicht nur ein Deck mehr als ihre Vorgängerinnen. Sie bietet 34 AquaClass-Suiten und das Spezialitäten-Restaurant „Blu“. Und im „Lawnclub-Grill“ grillen Urlauber während der Premierenfahrt vom 12. bis 21. Oktober von Amsterdam nach Barcelona ihr Steak unter fachkundiger Anleitung selbst. Fred Friedrich, dpa

M S C

Auf der „Celebrity Reflection“ können sich Gäste im „Lawn Club Grill“ ihr Steak selbst grillen.

D I V I N A

Die „MSC Divina“ wird fast baugleich mit ihrer Vorgängerin „MSC Fantasia“ sein. Sie wird am 26. Mai in Marseille getauft – von Sophia Loren, der Göttlichen.

B R E E Z E

R O M A N T I C A

Die „Carnival Breeze“ verfügt unter anderem über die höchsten Wasserrutschen auf See.

Die „Costa Romantica“ hat die Generation 50plus als Zielgruppe im Visier.


8 I KREUZFAHRTEN UND FÄHRREISEN

JANUAR 2012 I VERLAGSBEILAGE

Kampf gegen den Ruß Umweltschützer kritisieren Kreuzfahrtschiffe wegen der Umweltbelastung – zu Unrecht, sagen die Reedereien

I

hre Weste sei genauso weiß wie ihre Schiffe! Aida und TUI Cruises sind gerade dabei, ihr Image wieder zurecht zu rücken, nachdem sie – stellvertretend für die gesamte Kreuzfahrtbranche – die eher zweifelhafte Auszeichnung des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) erhalten haben: den „Dinosaurier des Jahres“. Mit der Riesenechse zeichnet der Nabu seit 1993 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus, die sich „in Sachen Umweltschutz als besonders antiquiert erwiesen haben“. Markus Wohsmann, Pressesprecher von Aida Cruises, sieht sein Unternehmen aber nicht als Dinosaurier, sondern eher als flotte Echse: „Wir erkennen unsere Verantwortung an und würden lieber gestern als heute etwas ändern.“ Auch Alexa Hüner von TUI Cruises verteidigt die Branche: „Wir weisen unsere Lieferanten immer an, uns den jeweils hochwertigsten Treibstoff am Markt zu liefern.“ Nabu-Präsident Olaf Tschimpke hatte zuvor kritisiert: „Ihre angeblich weißen Flotten sind in Wahrheit dreckige Rußschleudern, denn die Kreuzfahrtschiffe fahren auf hoher See immer noch mit giftigem Schweröl“. Bis 2020 soll der Einsatz von Schweröl, das an Land als Sondermüll entsorgt werden müsste, schrittweise verboten werden. Im Moment sei es aber noch nicht möglich, den Bedarf der Hochseeschifffahrt mit Marinediesel zu decken, so Alexa Hüner. In

ausgewiesenen Gebieten wie Häfen sind die Schiffe bereits jetzt verpflichtet, schwefelarmen Treibstoff zu verwenden. So sollen Anwohner vor schädlichen Schwefelund Stickoxiden geschützt werden. Die Unternehmen versuchen zudem mit anderen Maßnahmen, die Emissionen zu senken – das ist eine der Hauptforderungen der Nabu-Kampagne „Mir stinkt’s! Kreuzfahrtschiffe sauber machen!“. So sind die Schiffsmotoren effizienter geworden, die Routen kürzer und die Rumpfströmung besser. Man hat die Geschwindigkeit der Schiffe gedrosselt und die Umweltbilanz verbessert. „Der Treibstoffverbrauch pro Gast und Tag konnte seit 2007 um insgesamt 18,2 Prozent reduziert werden“, sagt Wohsmann

E N G A G I E R T Die Reedereien versuchen, Umweltbelastungen zu minimieren: Schadstoffarme Farbe: Seit 2008 ist der giftige Unterwasseranstrich TBT verboten. Environmental Officers gibt es bei TUI Cruises an Bord. Sie kümmern sich um den Umweltschutz auf See.

DAPD/JOERG SARBACH

Kraftwerk auf hoher See: Hier wird Schiffsdiesel in 33 991 PS umgewandelt.

Sparsamer Umgang mit Ressourcen: Moderne Müllentsorgung und Abwasseraufbereitung gehören zum Standard.

von Aida, der führenden Kreuzfahrtreederei in Deutschland mit insgesamt acht Schiffen – vier weitere befinden sich in Planung oder im Bau. An einigen Stellen hapert es aber derzeit noch: So gibt es bisher keine Rußpartikelfilter für die Größe von Ozeandampfern, und auch für eine Stromversorgung der Schiffe, wenn sie in Häfen liegen, gibt es bisher keine einheitliche Lösung: Der Energiebedarf der schwimmenden Kleinstädte ist auch während sie sich im Hafen befinden hoch. Deshalb wird nach einer Lösung gesucht, damit die Schiffe kein Öl verbrennen müssen, sondern an eine Art Riesensteckdose am Hafen angeschlossen werden können. An diesen Problemen werde gearbeitet, versichern die Sprecher der Kreuzfahrtunternehmen TUI Cruises und Aida. Aida bot dem Hamburger Hafen an, ihn bei der Entwicklung eines Landstromkonzepts zu unterstützen. Das Unternehmen engagiert sich außerdem an dem Forschungsprojekt der Bundesregierung „e4ships“, in dem Brennstoffzellen für Kreuzfahrtschiffe entwickelt werden. TUI Cruises arbeitet gerade mit Hochdruck an Abgasnachbehandlungssystemen für den Neubau, der 2014 vom Stapel laufen soll. Letztlich ist es bei Schiffen wie beim Stromverbrauch zu Hause: „Die beste Tonne Treibstoff ist die, die gar nicht erst verbrannt wird“, so Wohsmann. (suh.)


KREUZFAHRTEN UND FÄHRREISEN I 9

JANUAR 2012 I VERLAGSBEILAGE

Piraten auf dem Sonnendeck Die großen Reedereien lassen sich allerhand einfallen, damit eine Kreuzfahrt für Kinder zum tollen Erlebnis wird

D

ie Zeiten sind längst vorbei, als ein Siebenjähriger warten musste, bis er 70 ist, um auf Kreuzfahrt zu gehen. Schulferien bedeuten auch auf Schiffen immer mehr: volles Familienprogramm. Auf der Fahrt durch das östliche Mittelmeer ist zur Ferienzeit nicht selten ein Drittel der 2 000 Passagiere auf der „Aidadiva“ jünger als 18. An Bord seiner Schiffe gebe es Piratenpartys, Bordsafaris, Kindershows oder Minidiscos, sagt Jörg Eichler, Senior Vice President Marketing und Sales bei Aida. Erster Anlaufpunkt an Bord ist der Kidsclub mit eigenem Theater und eigenem Pool. Dort im Heck auf Deck fünf wird gebastelt, gemalt, gespielt. Und es wird geprobt: die eigene Kindershow, die dann im Erwachsenen-Theatrium aufgeführt wird. Die Jüngsten bekommen Raum an Bord. Die KidsCrew betreut den Nachwuchs fast rund um die Uhr, zum Beispiel, falls die Eltern an Land ihre Runden auf dem Golfplatz drehen wollen. Und das ist nicht nur bei der Reederei aus Rostock so. Auch TUI Cruises hat beim Umbau ihres ersten Schiffes den Kidsclub nicht vergessen. Selbst der Kapitän muss sich um die Jüngsten kümmern. Denn ein Siebenjähriger, der auf der Brücke per Knopfdruck das Schiffshorn betätigen darf, wird seine Eltern so lange beknien, bis sie die nächste Reise buchen. Kundenbindung schon für die Kleinsten, die auf Wiederholung zielt.

DPA

Kleine Kreuzfahrer auf großer Bühne: Wie hier auf der „Aidacara“ gibt es auf vielen Schiffen spezielle Programme für Kinder.

Auf Wunsch werden auf „Mein Schiff“ die Kinderbetten in den Kabinen mit „Captain Sharky“-Bettwäsche bezogen. Piraten sind schon seit Jahren der größte Trumpf an Bord. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht eine Kinderschar von Freibeutern die Sonnendecks der großen Kreuzfahrtschiffe entert. Bei Aida bestehen die Maskottchen aus den vier Buchstabenfiguren, namens Alwine, Itzi, Dodo und Achwas. Die Amerikaner von Disney Cruise müssen sich um ihre Protagonisten keine Sorgen machen. Mickey Mouse & Co sind seit Jahrzehnten auf dem Festland erprobt.

Und jetzt gehen sie immer öfter auf Seereise. Familien mit Kindern finden an Bord alles vom Goofy-Pool bis zur Cinderella-Show. Orlando auf dem Ozean, das gibt es auch bei der Norwegian Cruise Line (NCL): Der Aqua Park ist die High-Tech-Badeanstalt für Kinder und Jugendliche. 61 Meter lang ist die „Epic Plunge“, eine Röhrenrutsche, die gleich über mehrere Decks in die Tiefe führt. Digital geht es auf den Schiffen von MSC zu. An den Wii-Stationen wird die Fernbedienung zum Tennisschläger oder zum Boxhandschuh. „Ein besonderes Highlight auf den großen Schiffen „MSC Fan-

tasia“ und „MSC Splendida“ ist der Formel-1-Simulator“, sagt FalkHartwig Rost, Deutschland-Chef des italienischen Unternehmens. Das Luxussegment der Kreuzfahrt hat ein eher distanziertes Verhältnis zum Nachwuchs. Ob auf „Silversea“, „Seadream“ oder „Seacloud“: Kinder werden dort nur geduldet. Aber eigentlich stören sie das teure Urlaubsvergnügen der Passagiere. Ausnahme: Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten. Zumindest auf der „Columbus“ und der „Europa“ stehen spezielle Familienreisen auf dem Programm. Die Trümpfe sind nicht so sehr die kindgerechte Hard-

ware. Auf der „Europa“ gibt es einen kleinen Kids- und einen Jugendclub, auf der „Columbus“ fehlt der ganz. Dafür legt sich die Crew umso mehr ins Zeug: mit Schlauchboottouren in den BordZodiacs oder Kajakfahrten für die ganze Familie. Ein weiterer Trend sind Themenreisen mit kinderspezifischen Inhalten. Bei TUI können sich zum Beispiel die Jüngsten während einer Karibik-Reise Ende Januar auf die Spur der Dinosaurier begeben. Oder in den Sommerferien während einer Fahrt ins östliche Mittelmeer einen Kinderkochkurs besuchen. Uwe Bahn, dpa

OSTSEE PUR, KULTUR & NATUR MEER GENIESSEN, SEEN SEHEN, STÄDTE ERLEBEN

* Bei Buchung und Bezahlung bis 29.2.12. ** Komplettpreis bei Onlinebuchung für einfache Fahrt bis 31.3.12., PKW bis max. 6 m Länge, max. 4 Pers. & Innenkabine; zzgl. Treibstoffzuschlag 10,50 € p.P. Alle Konditionen unter www.finnlines.de

340€

AUTOPAKET NACH ab FINNLAND

FRÜHBUCHERANGEBOT: SOMMER 2012 IN FINNLAND GRATIS PKW-MITNAHME * Buchung und Infos: Tel.: 0451 1507-443 oder www.finnlines.de

Wir sind die Ostsee.

**


10 I KREUZFAHRTEN UND FÄHRREISEN

JANUAR 2012 I VERLAGSBEILAGE

DPA (2)

Wer auf den Gewässern von British Columbia unterwegs ist, kann mit etwas Glück nicht nur an den Stränden Bären entdecken, sondern sieht Orcas, die direkt vor dem Schiff aus dem Wasser schauen.

Mit Rollrasen und Diesel auf dem Weg zu Holzfällern In der Wildnis an der Westküste Kanadas können sich Reisende auf einem Versorgungsschiff noch als Pioniere fühlen

G

erade mal 20 Minuten ist die „Aurora“ in der Discovery Passage unterwegs, da ruft Kapitän Ron Stevenson den Passagieren zu: „Schaut nach rechts zum Leuchtfeuer. Dort sitzt ein Seeadler, der hat sich gerade einen Lachs geholt.“ Der Adler stimmt ein auf eine Fahrt ins wilde British Columbia. Drei Tage lang wird der kleine Frachter mit den zwölf Passagieren und sechs Crewmitgliedern durch die fjordähnlichen Meeresarme der Küste tuckern. „Wir fahren überall dorthin, wo kein anderes Kreuzfahrtschiff hinkommt“, verspricht Manager Guy Adams von der kleinen Reederei Marine Link Tours in Campbell River auf Vancouver Island. Dabei spielt er auf die riesigen Kreuzfahrtschiffe an, die von Victoria aus entlang der kanadischen Westküste durch die Straße von Georgia und die Inside Passage nordwärts in Richtung Alaska dieseln. Die „Aurora“ ist eine Nummer kleiner. Das 41 Meter lange Schiff mit einem Tiefgang von nur 1,80 Meter wurde 1970 gebaut und war zunächst für die Ölindustrie am Mackenzie River in den North West Territories und in der Arktis unterwegs. Seit 1995 schippert sie durch die Küstengewässer rund 200 Kilometer nördlich von Vancouver. „Wir fahren das ganze Jahr über und versorgen Holzfällercamps und winzig kleine Siedlungen mit allem Lebensnotwendigen“, erklärt Adams. „Touristen nehmen wir von Ende März bis Anfang November mit an Bord.“

B R I T I S H

C O L U M B I A

Anreise: Von München, Frankfurt am Main oder Düsseldorf Direktflüge nach Vancouver. Mit Fähre oder Flugzeug bis Duke Point/Nanaimo oder Campbell River Airport, dann Taxi nach Menzies Bay. Reisezeit: Mai bis Mitte Oktober. Infos: Tourism British Columbia Tel.: 01805/52 62 32, 14 Cent pro Minute, E-Mail: canadainfo@t-online.de In einer Region von etwa 10 000 Quadratkilometern – die Fläche ist vergleichbar mit dem Regierungsbezirk Schwaben – ist die „Aurora“ vom Industrieterminal in Menzies Bay aus auf drei verschiedenen Routen unterwegs: Im Norden gegenüber von Port Hardy fährt das Schiff in den Mac Kenzie Sound, im Süden gegenüber von Comox nach Powell River und auf dem Jervis Inlet-Meeresarm. Die dritte Route ist die „Mystery Tour“. „Bei der drei Tage dauernden „Mystery Tour“ bestimmen allein die Kunden unsere Route, während die beiden anderen Routen nach festem Fahrplan bedient werden“, erläutert Guy Adams. „Schließlich sind wir ja zuerst eine See-Spedition.“ So können bei der mehr als 400 Kilometer langen Reise bis zu 17 Häfen angelaufen werden. Damit sind die „Aurora“-Touren die wohl ungewöhnlichste Art, als Reisender die Wildnis und das tägli-

Die „Aurora“ versorgt abgelegene Siedlungen mit allem Lebenswichtigen.

che Leben an der Pazifikküste von British Columbia kennenzulernen. „Häfen ist allerdings stark übertrieben“, sagt Kapitän Ron Stevenson. Schließlich ist die „Aurora“ ein Landungsboot mit einer breiten Klapprampe, es schiebt sich durch ihren geringen Tiefgang auf fast jeden Strand einfach hinauf. So können die Passagiere von Deck aus beobachten, wie im Holzfäller-Camp Barnes Bay auf Sonora Island ein paar Bagger, Container und ein Tanklaster an Bord rollen. In Owen Bay hat eine Familie 500 Liter Diesel für den Stromgenerator bestellt, und in Fawn Bluff werden Rollrasen und Mutterboden angeliefert. Die „Aurora“ ist für die abgelegenen Arbeitercamps und winzigen Ansiedlungen die Brücke zur Außenwelt, Straßen gibt es nicht. Das Leben an Bord verläuft ungezwungen – es gibt kein Käptn’sDinner, keine Tanzshows, kein Nightlife an der Bar, stattdessen

ringsum viel Ruhe und Natur. Wie auf Kreuzfahrten üblich ist das Essen an Bord ausgezeichnet. Schiffskoch Pat Sephton steht normalerweise im „Kingfisher Restaurant“ in Courtenay Bay am Herd. Für die Reise mit der „Aurora“ hat er sich eine Auszeit genommen: „Es macht Spaß, für nur 18 Leute zu kochen. Alles kommt frisch auf den Tisch.“ In Brem River legt die Crew abends Fangkörbe aus. Und tatsächlich zappeln am nächsten Morgen 20 Hummerkrabben in den Netzen, die zum Lunch aufgetischt werden. Aus vielen Ländern reisen die Passagiere zu dem Frachtertörn nach Menzies Bay an, aus Südafrika, Japan, Hongkong, Neuseeland – und aus British Columbia selbst. Gordon aus der Provinzhauptstadt Victoria ist drei Stunden mit dem Auto hierher gefahren: „Aus Reisen mit riesigen Kreuzfahrtschiffen mache ich mir

nichts“, sagt er. „Auf der Aurora ist alles noch ursprünglich. Wir erleben hautnah mit, wie die Crew arbeitet.“ Wie bei einer großen Familie werden die Gäste in den täglichen Ablauf mit einbezogen. So erläutert Kapitän Ron Stevenson jeden Morgen beim Frühstück die Route des Tages und die Stopps. Im Steuerhaus können die Passagiere dem Kapitän über die Schulter schauen und Radarbild und Rudermanöver mitverfolgen. Manch einer schickt per E-Mail Grüße von Bord in die Heimat – bis die Verbindung zusammenbricht. „Dann sind wir wirklich in der Wildnis, wo nur noch der Satellitenfunk funktioniert“, sagt Stevenson. Kurze Landgänge unterbrechen die Schiffsreise. Einer startet in der winzigen Ansiedlung Blind Channel, die aus 15 Einwohnern, einpaar Häusern, Supermarkt, Postamt und Jachthafen besteht. Von hier wandern die Passagiere durch den dichten Wald bis zu riesigen, 800 Jahre alten Zedern. „Sie wuchsen schon hier, als Kolumbus nach Amerika segelte“, erzählt Steuermann Philippe Menetrier. Schwarzbären hatte Kapitän Stevenson den Passagieren zu Beginn der Tour versprochen, vielleicht auch Grizzlys. Doch kein Bär will sich an den kleinen Grasstränden zeigen. Stattdessen sehen die Passagiere tosende Wasserfälle und im Schutzgebiet von Mitle Weißkopfadler und Dutzende Seehunde, die sich auf kargen Felsen faul in der prallen Mittagssonne räkeln. Bernd F. Meier, dpa


Zauberhafte Südfrankreich-Kreuzfahrt LYON / CHALON-SUR-SAONE / MACON / LA VOULTE / ARLES / AVIGNON / VIENNE / LYON

   

  deutsche Kreuzfahrtleitung  Bordmusiker  Begrüßungscocktail und Abschiedscocktail

 Hafentaxen und Gebühren  Teilnahme am Bordprogramm  Schleusen- und Hafengebühren  Ein- und Ausschiffungsgebühren Reisetermin 11.09. - 20.09.2012

Reisepreise Kabinenart 2-Bett Glückskabine 2-Bett Hauptdeck 2-Bett Oberdeck mit frz.Balkon EK-Zuschlag Paket aus 5 Ausflügen (AP) Flugan- und -abreise nach Lyon inkl. Transfer

Preis p.P. € 999,€ 1.099,€ 1.299,€ 899,€ 185,€

299,-

Schiffsinformation

Passagiere Bordsprache Baujahr Länge Breite Bordwährung

ab

150 deutsch 1992 110 m 11,2 m Euro

Kabineninformation

Alle Kabinen sind ca. 11m² große Außenkabinen, die mit zwei unteren Betten ausgestattet sind. Tagsüber kann ein Bett zur Wand geklappt werden, das andere wird zum gemütlichen Sofa. Die Kabinen verfügen über eine individuell regulierbare Klimaanlage, Dusche/WC, Fön und Musikanlage. Die Kabinen im Oberdeck verfügen über bis zum Boden reichende Panoramafenster (franz. Balkon). Die Kabinen im Hauptdeck haben nicht zu öffnende Fenster.

Ausstattung

Panorama-Restaurant und -Salon mit Bar, Foyer mit Rezeption, Sonnendeck mit Sonnendach und Sonnenschirmen, Liegestühlen, Stühlen und Tischen.

RHEIN / MOSEL / SAAR / MAIN

                 

Fahrt im Komfortreisebus Berlin - Würzburg/ Merzig - Berlin Kreuzfahrt laut Fahrplan 7 x Ü auf der MS Heinrich Heine Vollpension mit täglich 3 Mahlzeiten Nachmittagstee oder Mitternachtssnack je Programm Busausflug Odenwald Stadtführung Frankfurt Stadtführung Mainz Stadtrundgang Koblenz Stadtrundgang Bernkastel Stadtrundfahrt Trier Busausflug Villeroy & Boch und Saarschleife deutsche Kreuzfahrtleitung Bordmusiker Gepäckbeförderung bei Ein- und Ausschiffung Schleusen- und Hafengebühren Ein- und Ausschiffungsgebühren Empfangs- und Abschiedscocktail

Reisetermine 2012 19.05. - 26.05.* 08.09. - 15.09.* 26.05. - 02.06. 15.09. - 22.09. * Reiseverlauf in umgekehrter Reihenfolge Reisepreis Kabinentyp 2- Bett Glückskabine 2- Bett Kabine im Hauptdeck 2- Bett Kabine im Oberdeck Alleinbenutzungszuschlag

Preis p.P. € 899,€ 999,€ 1.099,€ 799,-

Abfahrt: Ostbahnhof und Fehrbelliner Platz Büro: Mo - Fr 09:00 - 18:00 Uhr Berliner Str. 126, 10713 Berlin-Wilmersdorf

Die MS Heinrich Heine ist die richtige Wahl für einen gemütlichen, ungezwungenen Urlaub. Das Schiff zeichnet sich besonders durch seine familiäre Atmosphäre und die großzügig gestalteten öffentlichen Bereiche aus. Das große Sonnendeck bietet beste Aussicht auf die vorbeiziehende Landschaft. Lassen Sie sich von der freundlichen Crew verwöhnen und genießen Sie unbeschwerte Urlaubstage an Bord.

Schiffsinformation Kapazität Baujahr Bordsprache Länge Breite Bordwährung

Pe r s

on in

Italien

Avignon Arles

DK

ge a T  9,9 8  ab

p ro

Pe r s

on in

DK

R

he

Bernkastel Trier Saarburg Mettlach Merzig Sa ar

in Koblenz

Deutschland

Frankfurt Rüdesheim Würzburg Mainz Main Miltenberg

Frankreich

110 Passagiere 1996 deutsch 106 m 11,4 m Euro

Die Ausstattung:

Im Panorama Nichtraucher Restaurant finden alle Reisegäste zu einer Tischzeit Platz, Aussichtssalon mit Bar und tanzfläche, Foyer mit Rezeption, Bordshop, Sonnendeck mit Liegestühlen, Sonnenund Windschutz, Innen-Pool mit Sauna

Kabinenausstattung:

p ro

Vienne La Voulte

Reiseplan vom 11.09. bis 20.09.2012 Tag Hafen Reiseplan und Ausflugsbeispiele 11.09. Anreise zur Zwischenübernachtung mit Halbpension 12.09. Lyon Weiterfahrt zur Einschiffung. „Leinen los“ um 20.00 Uhr. 13.09. Chalon-surAusflug Burgund und Beaune mit Hotel Dieu. (AP) Saone Am Abend Zeit zur freien Verfügung in Macon. 14.09. Macon Ausflug zum Kloster Cluny. Am Nachmittag Ausflug ins / Trevoux Beaujolais mit Weinprobe. (Nur an Bord buchbar) 15.09. La Voulte Ausflug in die Ardèche - Schlucht mit Besuch des Lavendelmuseums. Wiedereinstieg in Viviers. (AP) 16.09. Arles Am Morgen Ausflug in die Camargue und nach LesSaintes-Maries-de-la-Mer. (Nur an Bord buchbar). Stadtrundgang Arles mit Besuch der Arena. (AP) 17.09. Avignon Stadtrundgang Avignon. (AP) Freizeit am Nachmittag in Avignon oder Ausflug nach Les Beaux de Provence und zum Pont du Gard. (Nur an Bord buchbar) 18.09. Vienne / Lyon Ausflug nach Les Halle und Lyon (AP) Am Abend Zeit zur freien Verfügung in Lyon. 19.09. Lyon Ausschiffung bis 09.00 Uhr und Fahrt zur Ü / mit HP 20.09. Berlin Busrückreise nach Berlin Für diese Reise ist ein Personalausweis erforderlich.

Vier-Flüsse-Zauber-Kreuzfahrt Leistungen im Reisepreis

Schweiz

Lyon

el

nach Lyon und nach Berlin zurück 2 x Zwischenübernachtung mit Halbpension ( bei Anreise, Abreise) im guten Mittelklassehotel Kreuzfahrt laut Programm 7 x Ü in der gebuchten Kabine auf der MS Princess de Provence 7 x Vollpension mit täglich 3 Mahlzeiten bestehend aus Buffetfrühstück, Mittagessen und Abendessen Nachmittagskaffee, Mitternachtssnack je Programm 1 x Kapitänsdinner

age T 0 1 9,9 9 

os

 Fahrt im Komfortreisebus von Berlin

Die MS Princess de Provence bietet Ihnen ein hohes Maß an Komfort und geschmackvollem Ambiente. Der schöne Salon und der gemütliche Club laden zum fröhlichen Beisammensein ein. Ob Musik-Quiz, Bingo oder flotte Tanzmusik – Langeweile hat hier keine Chance! Die freundliche Crew ist stets zur Stelle und sorgt dafür, dass Sie eine unvergessliche Reise genießen können.

Macon Trevoux

M

Leistungen im Reisepreis

Chalon-sur-Saone

Alle Kabinen sind Außenkabinen und haben eine Größe von etwa 12 m², verfügen über zu öffnende Panoramafenster, gegenüber stehende Betten, Sat-TV, Radio, Telefon, Minibar, Safe, Föhn, Klimaanlage, Dusche und WC.

Reiseplan 2012 Tag Hafen Sa Würzburg

Programm Busanreise nach Mannheim und Einschiffung. Leinen Los! So Miltenberg Busausflug in den Odenwald Mo Frankfurt Stadtrundfahrt Frankfurt Di Mainz Stadtrundgang in Mainz Mi Koblenz Stadtführung in Koblenz Do Bernkastel Stadtrundgang in Bernkastel Fr Trier Stadtrundfahrt in Trier Saarburg Besuch von Villeroy&Boch (Ausstieg) Mettlach Villeroy&Boch (Einstieg) Sa Merzig Ausschiffung und Busrückreise nach Berlin Für diese Reise ist ein Personalausweis erforderlich.

MarienkäferReisen TRAUMREISEN ZU TRAUMPREISEN

 030/88 66 35 35 Mo-Sa 09:00 - 20:00 Uhr


Leistungen im Reisepreis

 Flug Berlin - Moskau  Flug St. Petersburg - Berlin  Direktflüge mit renomierter          

WOLGA / KREML / ROTER PLATZ

deutscher Fluggesellschaft Kreuzfahrt Moskau - St. Petersburg 2-Bett Außenkabine auf der MS Karamsin oder MS Krasin Vollpension mit täglich drei Mahlzeiten (Buffet und Menü) Ausflüge laut Reiseplan Besuch der Zarenresidenz mit Besichtigung des Bernsteinzimmers örtliche Reiseleitung (deutsch) vom Flughafen St. Petersburg bis Flughafen Moskau und an Bord Transfer Flughafen-SchiffFlughafen Gepäckbeförderung zwischen Anlegestelle und Kabine freie Teilnahme am Bordprogramm alle Flughafengebühren

Termine 2012 23.05. - 03.06.* 03.06. - 14.06. 14.06. - 25.06.* 25.06. - 06.07.

06.07. - 17.07.* 17.07. - 28.07. 28.07. - 08.08.*

*Reiseverlauf in umgekehrter Reihenfolge

Reisepreis

Kategorie 2-Bett

Außen Glückskabine Außen Unterdeck Außen Hauptdeck Außen Mitteldeck Außen Oberdeck EK-Zuschlag

Kreuzfahrt Moskau und St. Petersburg

Preis p.P.

€ 1.249,€ 1.299,€ 1.349,€ 1.399,€ 1.449,€ 799,-

Für diese Reise ist ein Reisepass erforderlich und ein Visum. (Visumgebühr € 60,- pro Person)

Nicht im Reisepreis inklusive: Getränke, Visagebühr und Trinkgeld.

Unsere Schiff, die MS Karamzin und MS Krasin sind sehr komfortabel, geschmackvoll ausgestattet und gehört zu den schönsten schwimmenden Hotels in Russland. Das große Sonnendeck mit Liegestühlen und die RundumPromenaden laden zum Entspannen und Beobachten der Landschaften ein. In den gemütlichen eingerichteten Restaurants wird Sie die herzliche russische Crew mit landestypischen Spezialitäten verwöhnen. Unterhaltsam ist das anspruchsvolle Bordprogramm mit Musik- und Tanzveranstaltungen. Restaurant / Küche

Bei den Mahlzeiten handelt es sich um gutbürgerliche internationale Küche mit russischem „Touch“. Beim Frühstück bedienen Sie sich am reichhaltigen Buffet. Das Mittag- und Abendessen wird am Tisch serviert.

Schiffsinformation Baujahr Passagier Kabinen Bordsprache Länge Breite Besatzungsmitglieder Stromspannung

1981 max. 180 89 Deutsch 125 m 16 m ca. 92 220 Volt

ge

a 12 T 49,2 . 1  ab

p ro

Pe r s

on in

DK

Reiseplan 2012

Tag 1. Tag 2. Tag 3. Tag 4. Tag

Hafen und geplante Landausflüge Fluganreise nach Moskau, Transfer zum Schiff zur Einschiffung Große Stadtführung Moskau Besuch des Moskauer Kreml mit Innenbesichtigung einer Kathedrale Fahrt auf der oberen Wolga. In Uglitsch Besichtigung der Dmitri-Blut-Kirche und der Auferstehungs-Kathedrale 5. Tag Stadtführung in Jaroslawl mit Besuch des Spaso-Preobrazgenskiy Klosters und der Prophet-Elia-Kirche 6. Tag Goritzy- Fahrt durch das schöne Wolga-Baltische Kanalsystem Besuch des Kirillow- Belozersky Klosters 7. Tag Kischi - Kreuzfahrt auf dem Onegasee Besuch des Freilichtmuseums mit Holzarchitektur 8. Tag Mandrogy - Fahrt auf dem karelischen Fluss Swir - Picknick im Grünen 9. Tag Stadtrundfahrt St. Petersburg 10. Tag Besuch der Eremitage 11. Tag St. Petersburg Puschkin und das berühmte Bernsteinzimmers 12. Tag Ausschiffung. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Berlin Für diese Reise ist ein Reisepass und Visum erforderlich.

Kreuzfahrtzauber in Holland und Belgien  Tage ,KÄSE UND HOLZSCHUHE IN HOLLAND UND BELGIEN Leistungen im Reisepreis

 Fahrt im Komfortreisebus Berlin - Köln - Berlin

 Kreuzfahrt laut Fahrplan  7 x Übernachtung auf der MS Britannia

 Vollpension mit täglich 3 Mahlzeiten  Nachmittagstee oder Mitternachts       

snack je Programm deutsche Kreuzfahrtleitung Unterhaltungsmusik mit Bordmusiker Teilnahme am Bordprogramm Schleusen- und Hafengebühren Ein- und Ausschiffungsgebühren Gepäckbeförderung bei Ein- und Ausschiffung Empfangscocktail Abschiedscocktail

Reisetermine 14.04. - 21.04. 23.06. - 30.06. Saisonzuschlag: € 100 08.09. - 15.09. Saisonzuschlag: € 100 Reisepreis Kabinentyp Preis p.P. 2- Bett Glückskabine € 675,2- Bett Kabine im Hauptdeck € 775,2- Bett Kabine im Oberdeck € 899,2- Bett Kabine Deluxe € 1.199,Alleinbenutzungszuschlag € 599,Flugzuschlag Berlin-Köln-Berlin inkl. Transfer € 149,Paket aus 9 Ausflügen € 119,(im Reiseplan mit HT gekennzeichnet) Abfahrt: Ostbahnhof und Fehrbelliner Platz Büro: Mo - Fr 09:00 - 18:00 Uhr Berliner Str. 126, 10713 Berlin-Wilmersdorf

Edam Volendam Amsterdam Den Haag

Die MS Britannia zeichnet sich durch eine gemütliche und ungezwungene Atmosphäre aus. Eine Besonderheit ist das überdachte Achterdeck, auf dem Sie auch an regnerischeren Tagen verweilen können, um die einzigartige Aussicht zu genießen. Besonders gelobt werden die freundliche Schiffscrew und das gute Essen.

Schiffsinformation Passagiere Baujahr / renoviert Bordsprache Bordwährung Länge Breite

Die Ausstattung:

5

ab

Holland

 67 p ro

Pe

in rson

DK

Nijmegen

Rotterdam

Rhein Brüssel Gent

Antwerpen

Belgien

Köln

184 1969 / 2001 deutsch Euro 110 m 11,6 m

Im großzügigem Nichtraucher Restaurant haben alle Reisegäste zu einer Tischzeit Platz. Des weiteren stehen zur Verfügung ein großzügiger Panoramasalon mit Bar. Auf dem Promenadendeck steht ein überdachtes Achterdeck zur Verfügung.

Reiseplan 2012 Tag Hafen Sa Köln So Tiel Amsterdam Mo Amsterdam

Kabinen der MS Britannia:

Alle Kabinen sind ca. 12m² große Außenkabinen und haben 2 untere Betten. Die Kabinen verfügen über eine individuell regulierbare Lüftung, Dusche/WC, Föhn sowie SAT-TV. Tagsüber kann ein Bett zur Wand geklappt werden, so dass eine wohnliche Atmosphäre entsteht. Die Fenster lassen sich nur im Oberdeck öffnen.

Di Mi

Amsterdam Rotterdam Antwerpen

Do

Antwerpen

Fr Sa

Nijmegen Köln

MarienkäferReisen TRAUMREISEN ZU TRAUMPREISEN

Landausflüge (HT= Halbtagsausflug) Busanreise nach Köln und Einschiffung HT Busrundfahrt Nordholland mit Besichtigung von Hoorn HT Stadtrundfahrt Amsterdam HT Fahrt zum Keukenhof mit Führung (16.04.) HT Grachtenrundfahrt (25.06. und 10.09.) HT Ausflug Den Haag und Delft (ab Rotterdam an Willemstadt) HT Ausflug nach Brügge HT Ausflug nach Gent HT Stadtrundfahrt Brüssel HT Stadtbesichtigung Antwerpen HT Stadtrundgang Nijmegen Ausschiffung und Busrückreise

 030/88 66 35 35 Mo-Sa 09:00 - 20:00 Uhr

Profile for Berlin Medien GmbH

Kreuzfahrten & Fährreisen  

Eine Beilage der Berliner Zeitung

Kreuzfahrten & Fährreisen  

Eine Beilage der Berliner Zeitung

Profile for bvgmbh
Advertisement