Issuu on Google+

ITB-JOURNAL

•• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • ••

Alles zur Messe: Hallenplan und Highlights.

Familie oder Single? Reisetipps für jedermann.

Jenseits von Washington: Das echte Amerika.

ISTOCK PHO TO /PATRYK KO SMIDER

EINE VERLAGSBEILAGE DER BERLINER ZEITUNG

DESLA Touristik – Ihr Partner für Kurreisen & Wellness Tschechien / Slowakei / Polen

Niechorze (Poln.Ostsee) 1 Wo. VP ab ***Kurhotel JANTAR SPA Alle Anwendungen + Schwimmhalle im Haus

190,– Franzensbad

245,–

Kolberg

1 Wo. HP ab Kurhotel OLYMP / OLYMP II / OLYMP 3 Alle Anwendungen + Schwimmhalle im Haus

270,– Karlsbad

275,–

Swinemünde

429,– Marienbad

529,–

2 Wo. HP ab ***Kurhotel ATOL Alle Anwendungen + Schwimmhalle im Haus Bustransfer mit Haustür-Service möglich. Bitte KATALOG anfordern !!!

DESLA Touristik

GmbH

1 Wo. HP ab ****Kurhotel KOMORNI HURKA Alle Anwendungen + Schwimmhalle im Haus 1 Wo. HP ab Kurhaus PARKQUELLE (Sadovy pramen) Alle Anwendungen im Haus 2 Wo. HP ab ****Kurhotel RICHARD Alle Anwendungen + Schwimmhalle im Haus

Wellness-Angebot: 5 Tage Spindlermühle (Riesengebirge) im 3*-Hotel mit HP + Wohlfühlprogramm ab 199,–

Alle Preise pro Person im DZ mit DU / WC, SAT-TV, ärztliche Betreuung, 2 – 4 Anwendungen pro Werktag

Buchbar nur in Berlin-Alexanderplatz oder Tel.: 030/24 72 75 11

· Alexanderstr. 7 (6. OG) • 10178 Berlin (Haus des Reisens am Alexanderplatz) · Telefon: 030 / 24 72 75 11 · www.desla-kuren.de


age T 1 1

Norwegens Fjorde MÄRCHENHAFTE LANDSCHAFTEN

ab

,-

399 € 1. de Son

rpre

. in D is p.P

Routenverlauf An Busanreise zur Einschiffung nach Hamburg (Deutschland) 2 Erholung auf See 3 Bergen (Norwegen) 09:00 4 Hellesylt / Geirangerfjord 08:30 4 Geiranger Fjord (Norwegen) 11:00 5 Andalsnes (Norwegen) 09:00 5 Molde (Norwegen) 15:30 6 Trondheim (Norwegen) 08:00 7 Alesund (Norwegen) 08:00 8 Eidfjord (Norwegen) 10:00 9 Stavanger / Lysefjord (Norw.) 10:00 10 Erholung auf See 11 Hamburg (Deutschland) 08:00 Ausschiffung und Busrückreise nach Berlin

1

K

Bergen

Reisepreise pro Person

Sonderpreis p.P. € 1.399,€ 1.699,€ 2.099,-

2-Bett Innenkabine Kabine mit Meerblick Balkonkabine

Personalausweis erforderlich.

Transatlantik-Kreuzfahrt

EINZIGARTIGE KREUZFAHRT

age T 7 1 ab

Reisepreise p.P. 2-Bett Innenkabine Kabine mit Meerblick Balkonkabine

,-

999 € 1. de Son

rpre

. in D is p.P

K

Sonderpreis p.P. € 1.999,€ 2.299,€ 2.799,-

dStadtrun Inklusive York ! w e fahrt N Reisepass und ESTA-Genehmigung erforderlich.

Sieben Länder auf einen Streich TRAUMHAFT

age T 6 1 ab

Lissabon

Reisepreise p.P. 2-Bett Innenkabine Kabine mit Meerblick Balkonkabine

,-

499 € 1. de Son

Sonderpreis p.P. € 1.499,€ 1.899,€ 2.199,-

rpre

. in D is p.P

K

Reisepass erforderlich.

Rund um Westeuropa VIELFÄLTIGE REISE DURCH WESTEUROPA

age T 4 1 ab

€1 Son

,.299

derp

r

.P. eis p

in D

K

Hamburg

Mallorca

Reisepreise p.P. 2-Bett Innenkabine Kabine mit Meerblick Balkonkabine

Sonderpreis p.P. € 1.299,€ 1.649,€ 1.899,-

Servicetelefon Berlin: 030 - 88 66 35 35 Mo-Sa 09:00 - 20:00 Uhr

Reisepass erforderlich.

Ab 21:00 18:00 10:00 20:00 13:30 20:00 17:30 13:00 20:00 19:00

Leistungen im Reisepreis

 Busan- u. -abreise ab Berlin  Kreuzfahrt auf AIDAluna  Vollpension an Bord  alle Tischgetränke zu den Hauptmahl-

zeiten in den Buffet-Restaurants (Tischwein, Bier, Softdrinks)  Trinkgelder  Nutzung von Wellnessangeboten  Nutzung eines vielseitigen Sportangebots  deutschsprachige Bordbetreuung  Shows & Veranstaltungen an Bord

Reisetermin 2014 24.07. - 03.08.2014

BusanInklusive ise ! re b -a d n u

Routenverlauf An Ab Busanreise zur Einschiffung nach Hamburg (Deutschland) 21:00 2 Erholung auf See 3 Bergen (Norwegen) 10:00 20:00 4 Erholung auf See 5 Klaksvik (Dänemark) 08:00 18:00 6 Erholung auf See 7 Island / Reykjavik (Island) 08:00 18:00 8-10 Erholung auf See 11 St. John’s (Kanada) 08:00 18:00 12 Erholung auf See 13 Halifax (Kanada) 08:00 16:00 14 Erholung auf See 15 New York (USA) 08:00 16 New York (USA) Ausschiffung, Transfer zum Flughafen u. Rückflug 17 Ankunft in Berlin

Leistungen im Reisepreis

Routenverlauf An Ab Busanreise zur Einschiffung nach Hamburg (Deutschland) 21:00 2 Erholung auf See 3 London / Dover (Großbrit.) 08:00 20:00 4 Paris / Le Havre (Frankreich) 09:00 20:00 5 Erholung auf See 6 Ferrol (Spanien) 10:00 22:00 7 Erholung auf See 8 Lissabon (Portugal) 08:00 9 Lissabon (Portugal) 12:00 10 Cádiz (Spanien) 10:00 22:00 11 Tanger (Marokko) 08:00 20:00 12 Casablanca (Marokko) 09:00 21:00 13 Erholung auf See 14 Arrecife (Lanzarote) 08:00 18:00 15 Santa Cruz de Tenerife (Teneriffa) 08:00 22:00 16 Las Palmas (Gran Canaria) 05:00 Ausschiffung, Transfer zum Flughafen u. Rückflug

Leistungen im Reisepreis

Routenverlauf An Ab Busanreise zur Einschiffung nach Hamburg (Deutschland) 21:00 2 Erholung auf See 3 London / Dover (Großbrit.) 08:00 19:30 4 Paris / Le Havre (Frankreich) 08:00 19:00 5 Erholung auf See 6 Santander (Spanien) 09:00 17:00 7 Ferrol (Spanien) 10:00 20:00 8 Erholung auf See 9 Lissabon (Portugal) 08:00 16:00 10 Cádiz (Spanien) 12:00 22:00 11 Tanger (Marokko) 08:00 18:00 12 Erholung auf See 13 Barcelona (Spanien) 10:00 18:00 14 Palma de Mallorca (Mallorca) 06:00 Ausschiffung, Transfer zum Flughafen u. Rückflug

Leistungen im Reisepreis

1

1

1

 Busanreise ab Berlin  Flugrückreise nach Berlin  Kreuzfahrt auf AIDAluna  Vollpension an Bord  alle Tischgetränke zu den Hauptmahl-

zeiten in den Buffet-Restaurants (Tischwein, Bier, Softdrinks)  Trinkgelder  Nutzung von Wellnessangeboten  Nutzung eines vielseitigen Sportangebots  deutschsprachige Bordbetreuung  Shows & Veranstaltungen an Bord

Reisetermin 2014 29.08. - 14.09.2014

 Busanreise ab Berlin  Flugrückreise nach Berlin  Kreuzfahrt auf AIDAstella  Vollpension an Bord  alle Tischgetränke zu den Hauptmahl-

zeiten in den Buffet-Restaurants (Tischwein, Bier, Softdrinks)  Trinkgelder  Nutzung von Wellnessangeboten  Nutzung eines vielseitigen Sportangebots  deutschsprachige Bordbetreuung  Shows & Veranstaltungen an Bord

Reisetermin 2014 30.08. - 14.09.2014

zeiten in den Buffet-Restaurants (Tischwein, Bier, Softdrinks)  Trinkgelder  Nutzung von Wellnessangeboten  Nutzung eines vielseitigen Sportangebots  deutschsprachige Bordbetreuung  Shows & Veranstaltungen an Bord nive Busa e ! Reisetermin 2014 Inkluslu reis b a g F d 18.10. - 31.10.2014 un Begrenztes Kontingent, Gruppen-Vario.

.de

eine Marke von Marienkäfer Reisen Weltweit GmbH

BusanInklusive abreise ! g und Flu

 Busanreise ab Berlin  Flugrückreise nach Berlin  Kreuzfahrt auf AIDAsol  Vollpension an Bord  alle Tischgetränke zu den Hauptmahl-

Schönste-Kreuzfahrten

www.

BusanInklusive abreise ! und Flug

Abfahrt: Berlin Büro: Mo - Fr 09:00 - 18:00 Uhr Berliner Str. 126, 10713 Berlin-Wilmersdorf

Info und AGB: www.schönste-kreuzfahrten.de


ITB-JOURNAL I 3

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I VERLAGSBEILAGE

Die Vielfalt des Reisens

Die Internationale Tourismus Börse (ITB) findet zum 48. Mal statt und zeigt viel mehr als nur exotische Ziele

A

n einem Tag die ganze Welt sehen, in unterschiedliche Kulturen und Sprachen eintauchen und sich ganz dem Urlaubsgefühl hingeben. All das ist möglich, wenn die Internationale Tourismus Börse (ITB) vom 5. bis zum 9. März ihre Tore auf dem Berliner Messegelände öffnet. Wer Inspiration für den nächsten Familienurlaub sucht, Ideen für eine romantische Reise zu zweit, eine spaßige Fahrt in einer großen Gruppe oder auch eine individuelle Rucksacktour quer durchs Land, ist auf der ITB genau richtig. Bei der aktuell 48. Auflage der weltgrößten Reisemesse können sich Besucher bei mehr als 11 000 Ausstellern aus rund 180 Ländern in den 26 Hallen unter dem Berliner Funkturm informieren, fremde Kulturen entdecken und ihre Traumreise direkt buchen. Im Fokus der diesjährigen ITB steht das Partnerland Mexiko, das die Eröffnungsfeier präsentieren wird. „Wie kein anderes Land verbindet Mexiko Elemente der traditionellen Kultur mit den Vorteilen eines modernen Reiseziels“, sagt Christian Göke, Chef der Messe Berlin: „Wir sind davon überzeugt, dass sich Mexiko als Partnerland der ITB Berlin durch das qualitativ hochwertige touristische Angebot erfolgreich auf dem internationalen Markt präsentieren und große Aufmerksamkeit erzielen wird.“ In der Halle 1.1 werden alle Regionen Mexikos den Fachbesuchern und dem privaten Publikum

ihre vielfältigen Angebote vorstellen. Auch in der Halle 3.1 präsentiert sich das ITB Partnerland im Segment Gay&Lesbian Travel, für dessen Weiterentwicklung sich die ITB seit Jahren einsetzt. Auch nachhaltiges Reisen, Abenteuer- und Jugendfahrten sind ein wichtiger Baustein im Konzept der diesjährigen ITB. In Halle 4.1 können sich Besucher von Erlebnis- und Sportreisen inspirieren lassen und sich über Projekte in verantwortlichem Tourismus rund um den Globus informieren. Darüber hinaus erfahren die Besucher von Jugendreiseveranstaltern, Hostels und Jugendherbergen Neuigkeiten über Youth Travel. Mehr als 130 Aussteller aus 35 Ländern sind insgesamt in den Messesegmenten Responsible Tourism, Adventure Travel sowie Youth Travel & Economy Accommodation vertreten. Dieses Jahr neu dabei sind Länder wie Armenien, Georgien, Grönland, Neuseeland, Kolumbien und Jordanien. Trotz ihrer Größe ist die ITB Berlin übersichtlich strukturiert. Sie sorgt weltweit für mediale Aufmerksamkeit. 170 000 Besucher, darunter 113 000 Fachbesucher, rund 11 000 vertretene Unternehmen aus mehr als 180 Ländern sowie der weltgrößte Kongress der Reisebranche machen die Reisemesse zur führenden Plattform für Unternehmen des globalen touristischen Angebots. Für Privatbesucher ist die ITB am 8. und 9. März von 10 bis 18 Uhr geöffnet. (npri.)

IMAGO/XINHUA

Erst fotografieren, dann zu Hause anschauen, wo man war... Die ITB wirbt aber auch für andere Formen des Reisens.

statt

Finntastisch reisen

Wenn die Nacht zum Tag wird ...

… ziert die Mitternachtssonne den finnischen Himmel und die Sommertage scheinen endlos zu sein. Nutzen Sie die zusätzlichen Stunden zum Wandern, Kanufahren, Angeln oder für einen Ausflug in die unberührte Natur. Mit der Reederei Finnlines erleben Sie bei der An- und Abreise zusätzlich die Faszination Ostsee mit vielen Annehmlichkeiten – u. a. Sauna und Whirlpool – die Sie sonst nur aus Hotels kennen. Finnlines ist Urlaub von Anfang an.

704€ FrühbucherAutopaket:

Travemünde-Helsinki v. v.

z. B. nur

482€ *

für eine einfache Fahrt für 1-4 Pers. in einer AB-Innenkabine, inkl. PKW-Mitnahme

Weitere Infos und Buchung unter Telefon: 0451 1507-443 oder www.finnlines.de/fruehbucher

* Im Vergleich: reguläre Linientarife bei 2 Erwachsenen mit Fahrzeug 704 €, Buchungszeitraum: bis 31.3.2014, Reisezeitraum: 1.6.–30.9.2014, Angebot gilt nach Verfügbarkeit an bestimmten Abfahrtstagen. Details, weitere Konditionen und Preise unter www.finnlines.de/fruehbucher. Finnlines Deutschland GmbH, Einsiedelstr. 43-45, 23554 Lübeck, Geschäftsführer: Uwe Bakosch

!

Besuchen Sie uns auf der ITB in Halle 18!


4 I ITB-JOURNAL

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I VERLAGSBEILAGE

An einem Tag rund um die Welt

Bei der ITB unterm Funkturm präsentieren sich mehr als 11 000 Aussteller aus rund 180 Ländern Asien-Pazifik

Medienzentrum 5.3, 6.3

5.2a – Südasien – Australien, Pazifik 5.2b – Indien 7.2a – Zentralasien 26 – Fernost, Südostasien

Lounge – Marshall-Haus

Afrika

ITB Berlin Kongress

ITB Cinema – 14.2

6.1 – eTravel World 7.1a – ITB Destination Days, ITB Business Travel Forum, Home of Business Travel by ITB & VDR 7.1b – ITB Future Day, ITB Hospitality Day, ITB Marketing and Distribution Day 7.1c – ITB CSR Day, ITB Experts Forum Wellness, PhoCusWright@ITB Berlin

INFOX Paket Station Foyer 1.1/2.1

Airport Shuttle Tegel Hotel-Busshuttle

20, 21a, 23a

Arabische Staaten, Israel

Serv ice Nord hof

21 e – Iran, 21 b – Irak, 22, 23b

21 e

Amerika / Karibik

Ent

Wa nda

1.1, 2.1b, 3.1

lena

ran

llee

ce N

orth

Deutschland

6.2, 7.2c, 8.2, 11.2, 12, 14.1

Europa

1.2, 2.1, 2.2, 3.2, 4.2, 7.2b 10.2, 15.1, 17, 18

Fu Lou nkturm nge

Touristische Unternehmen

Ent

ran

Cas

ino

3.1 – Gay & Lesbian Travel (LGBT) 4.1 – Youth Travel, Adventure Travel, Responsible Tourism, Economy Accommodation, ITB Stages 5.1 – ITB Travel Technology 6.1 – ITB Travel Technology, Mobile Travel Services, eTravel World 8.1 – ITB Travel Technology, ITB Corporate MICE Lounge by HSMA 10.1 – ITB Travel Technology 10.2 – Buchwelt, Kulturtourismus 11.1 – Training and Employment in Tourism (CareerCenter) 16 – Wellness 25 – Kreuzfahrten

P

17

City C Erö ffnu Berlin ube ng 201 4

Ein Ent gang ran Ha ce H lle all 7 7

G Ü N S T I G E

KUR & VITAL WELLNESS So ... machen wir heute Urlaub SPONTAN · AKTIV · MOBIL

ast

Ein g Ha ang lle 9

Segmente

ce E

En Ha tran ll 9 ce

Carrier, Hotels, Reiseveranstalter 8.1, 9, 10.1, 13, 24, 25

Die Hauptstadtmasseure

Am 8. und 9. März freuen wir uns auf SIE! ITB Halle 25, Stand 170

Bei uns gibt´s die Kopf- und Nackenmassage der Hauptstadtmasseure.

Großes Gewinnspiel! Thermentage & Flüge

030 / 203 16 203

www.euromed-kurreisen.de EuroMed Beratungs- und Handelsgesellschaft mbH Franz-Jacob-Str. 2-2a · 10369 Berlin

T I C K E T S

Termin: Die ITB Berlin 2014 findet von Mittwoch bis Sonntag, 5. bis 9. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die Veranstaltung nur für Fachbesucher geöffnet, am Samstag und Sonntag können auch Privatbesucher auf der Reisemesse flanieren. Öffnungszeiten sind jeweils von 10 bis 18 Uhr. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 5. bis 8. März. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Am 8. und 9. März 2014 bieten viele Aussteller Tanz, Showeinlagen, Verkostungen oder andere Aktionen an. Ausgewählte Highlights finden sich im Internet unter: http://www.itb-berlin.de/Besucher-Service/Privatbesucher-Service/Highlights/

A U C H

B E I

D E R

B V G

Tickets: Die Publikumstage sind am 8. und 9. März 2014. Die Privatbesucher-Tageskarte kostet 14,50 Euro.

Anreise: Für die bequeme An- und Abreise wird die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs empfohlen.

Im ITB-Ticketshop sowie an SBahn-Verkaufsstellen und in Kundenzentren der BVG können Besucher vergünstigte Karten kaufen (12 Euro). Diese Tickets sind bei der BVG sowie der S-Bahn bis zum 9. März um 14 Uhr erhältlich. Sie lassen sich bis zum 9. März auch im Internet buchen unter www.itb-berlin.de/eintrittskarten

Wer den eigenen Pkw nutzen möchte, folgt dem Leitsystem Richtung „Messegelände“. Es führt direkt auf die Stadtautobahn zum Autobahndreieck Funkturm, Ausfahrt Messedamm und leitet die Besucher zu insgesamt 12 000 Parkplätzen, die rund um das Messegelände zur Verfügung stehen.

Kinder unter 14 Jahren erhalten an den Privatbesuchertagen in Begleitung eines Erwachsenen kostenlosen Zutritt zur ITB. Die Eintrittspreise für Fachbesucher finden Sie unter: http://www.itb-berlin.de/Besucher-Service/Eintritt

Busshuttle werden ebenfalls angeboten, mit denen die Besucher schnell, bequem und kostenfrei zum Messegelände gebracht werden. Weitere Informationen zur Anreise und zur Fortbewegung auf der Messe gibt es unter: http://www.itb-berlin.de/ITBBerlin/Reise-Service/


ITB-JOURNAL I 5

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I ANZEIGEN-SONDERVERÖFFENTLICHUNG

Aktiver und erholsamer Urlaub

Schwarzer Balsam

AHORN Hotels gibt es in den schönsten Naturlandschaften Deutschlands

S

OOO VIEL FÜR SOOO WENIG – ist in den AHORN Hotels das Versprechen für einen erlebnisreichen und bezahlbaren Urlaub. Ganz gleich, ob mit der ganzen Familie, als Paar oder in der Gruppe findet man je nach Jahreszeit und Lage der Hotels ein umfangreiches Outdoorangebot von Wandern, Laufen, Biken bis hin zu Skifahren, Snowboarden oder Rodeln. Entdecken Sie die AHORN Hotels in den schönsten Naturlandschaften Deutschlands und in einzigarten Lagen! Im Erzgebirge, in der höchstgelegenen Stadt Deutschlands Oberwiesenthal findet man ebenso wie in der Kur- und Sportstadt Altenberg, die zugleich WM-Stadt ist, AHORN Hotels. Beide Ferienregionen stehen für Gesundheitsurlaub, aktive Erholung zu jeder Jahreszeit und Spitzensport in landschaftlich reizvoller Umgebung. Jeweils ca. 70 Kilometer präparierte Loipen sowohl rund um Altenberg als auch Oberwiesenthal und 27 Kilometer Piste für den Alpinsport im Gebiet Oberwiesenthal-Klinovec sowie zahlreiche Skiwanderwege laden zu Skitouren ein. Das idyllische Bergstädtchen Friedrichroda in Thüringen, am 168 Kilometer langen Höhenwanderweg Rennsteig gelegen, ist im Sommer ein ideales Wandergebiet und im Winter ein sehr gut geeignetes Terrain für den Skilanglauf. Das dortige AHORN Hotel ist Ausgangspunkt für interessante Ausflüge

Europas Kulturhauptstadt Riga hat neben dem besonderen Kräuterschnaps viel zu bieten

I

AHORN HOTELS

In der YOKI AHORN Kinderwelt erleben die kleinen Gäste viel Spaß.

und Wanderungen. Sein Ortsteil Finsterbergen führt auch das Prädikat „Heilklimatischer Kurort“. Templin, die Perle der brandenburgischen Uckermark, ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und ein Thermalsoleheilbad. Direkt am idyllischen Lübbesee liegt ebenso ein AHORN Hotel. Die fünf Mittelklasse-Hotels (3 Sterne Superior und 4 Sterne) bieten aktiven und erholsamen Urlaub mit einem vielfältigen Freizeitangebot. Hier gibt es großzügige Innen-Pools, Saunen und Wohlfühlbereiche, Minigolf, Rummenigge Soccerfields sowie ein täglich wechselndes Animationsprogramm. Beheizbare Außen-Pools in Altenberg und Friedrichroda sowie ein hoteleigener Badestrand in Templin sorgen im

Sommer zusätzlich für Urlaubsspaß. In der YOKI AHORN Kinderwelt erleben die kleinen Gäste das ganze Jahr über Spiel und Spaß. Kulinarisch werden die Gäste mit reichhaltigen Büfetts oder in den À-la-carte Restaurants verwöhnt. Besuchen Sie auf der ITB in Berlin die AHORN Hotels in Halle 8.1. am Stand 127! Erleben Sie bei einer Tüte Popcorn das Entertainment pur und seien Sie, wenn der ehemalige Fußballprofi und Nationalspieler Michael Rummenigge und der Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk am Sonnabend (8. März 2014) die Gewinner des großen Gewinnspiels ziehen. www.ahorn-hotels.de

n Rigas neuer Nationalbibliothek, ein auffälliger Bau, der an einen Berg erinnert und auf Lettisch „Schloss des Lichts“ heißt, widmet sich ab 1. Juli eine große Ausstellung dem Thema „500 Jahre Buchdruck“. Vom alten Bibliotheksgebäude gab es Mitte Januar eine Menschenkette zum neuen – quer durch die Stadt, bei der Bücher von Hand zu Hand weitergereicht wurden. Im Kampf um die Unabhängigkeit von der Sowjetunion organisierten Letten, Esten und Litauer zum 50. Jahrestag des Hitler-Stalin-Paktes von 1939, mit dem das Ende der unabhängigen baltischen Staaten besiegelt wurde, eine Menschenkette von Tallinn über Riga bis Vilnius. Ein eigener Staat ist Lettland erst seit 1991 wieder, EU-Mitglied seit 2004 – genau zehn Jahre später wird Riga nun Europas Kulturhauptstadt. Jugendstilhäuser und Museen Rigas Vorzeige-Boulevard ist die Brivibas iela, die Freiheitsstraße. Jede Stadtführung führt dorthin. Und immer geht es dann auch zu Milda: So nennen die Letten die Figur aus Kupfer, die oben auf dem Freiheitsdenkmal steht, die Arme hoch erhoben, drei Sterne in den Händen. Vom Freiheitsdenkmal aus ist es nicht weit bis in die Altstadt, die zum Weltkulturerbe gehört. Es gibt hier eine Riesenauswahl an touristischen Attraktionen – von Jugendstilhäusern über Kunstmuseen bis zur Oper.

Und üppig ist auch die Auswahl an Cafés und Restaurants. Eine Spirituosenspezialität der Stadt ist Schwarzer Balsam: ein Kräuterlikör, der schon im 18. Jahrhundert destilliert wurde. In der „Black Magic Bar“ werden damit auch Cocktails gemischt – und im Keller ist ein Alchemistenlabor zu sehen, wie das, in dem die hochprozentige Droge entstanden sein soll. Multikulturelles Erbe Deutschen Touristen kommt in der Altstadt vieles vertraut vor – weil zum multikulturellen Erbe der Stadt auch die deutschen Wurzeln gehören, Backsteingotik, Barockkirchen und die Bremer Stadtmusikanten inklusive. Der Dom etwa geht auf das 13. Jahrhundert zurück – und auf den Stadtgründer Bischof Albert, der in seinem Leben davor Domherr in Bremen war. Am Rathausplatz steht nun wieder das Schwarzhäupterhaus. Es gehörte im 14. Jahrhundert reichen Kaufleuten – der Compagnie der Schwarzhäupter – und zählte zu den schönsten Gebäuden der Stadt, wurde aber im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die Rekonstruktion ist bis ins Detail gelungen – auch die der riesigen astronomischen Uhr an der Fassade. (dpa) Informationen: Rigaer Büro für Tourismusentwicklung, Ratslaukums 1 Riga, LV 1050 Lettland, Tel. 00371-67 03 79 00, info@liveriga.lv

„Auf die 20 ·14 · LOOOS!“ FÜR SIE: UNSER AKTIONSPREIS ZUR ITB EUR

20,

14

p.P.

Übernachtung/Frühstück Gültig 15.03.-15.05.2014, auf Anfrage und nach Verfügbarkeit, solange der Vorrat reicht. Stichwort: ITB

Besuchen Sie uns in Halle 8.1. am Stand 127. Es erwartet Sie ein vielfältiges Entertainmentprogramm:

• Verschiedene Gewinnspielaktionen am Stand und auf dem Messegelände • Am 8.3.: Autogrammstunde mit Michael Rummenigge & Christian Schenk • Große Gewinnziehung mit beiden Sportlern

Anzeige am Stand vorlegen=Gratis Cocktail erhalten!

AHORN Hotels in Brandenburg, Thüringen und Sachsen · www.ahorn-hotels.de AHORN Seehotel Templin · Seehotel Templin Betriebs GmbH & Co. KG · Am Lübbesee 1 · 17268 Templin AHORN Berghotel Friedrichroda · Berghotel Betriebs GmbH & Co. KG · Zum Panoramablick 1 · 99894 Friedrichroda AHORN Hotel Am Fichtelberg · Hotel Am Fichtelberg Oberwiesenthal Betriebs GmbH & Co. KG · Karlsbader Str. 40 · 09484 Oberwiesenthal BEST WESTERN Ahorn Hotel Birkenhof · A-Z Hotelbetriebs GmbH · Vierenstraße 18 · 09484 Oberwiesenthal BEST WESTERN Ahorn Hotel Stephanshöhe · Waldhotel Stephanshöhe Hotelbetriebs GmbH & Co. KG · Hauptstraße 83 · 01773 Altenberg


6 I ITB-JOURNAL

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I VERLAGSBEILAGE

SOFT LIGHT

Eine Stein gewordene Erinnerung an alte Maya-Zeiten – die Ruine einer Festung in Tulum.

Mayas und Millionenstädte

Traumstrände, archäologische Funde und eine einzigartige Artenvielfalt. Mexiko bietet attraktive Reiseziele für jeden Geschmack

M

exiko – in diesem Jahr Partnerland der ITB – ist ein Land der Kontraste. Barocke Kolonialstädte treffen auf mystische Tempel aus der Zeit der Mayas und Azteken. Landschaftlich locken weiße Sandstrände, tropische Dschungel, karge Wüsten, spektakuläre Schluchten und schneebedeckte Vulkan-Gipfel. Mehrere Klimaund Zeitzonen lassen sich voneinander abgrenzen, es gibt Millionenstädte und kleine Dörfer. Auch die Bevölkerung ist von Gegensätzen geprägt: 45,5 Prozent aller Mexikaner leben in Armut, gleichzeitig ist auch der reichste Mann der Welt, Carlos Slim Helú, in Mexiko zu Hause. Sommerliche Temperaturen Die Vielseitigkeit des Landes ist sein größter touristischer Trumpf neben den ganzjährig sommerlichen Temperaturen. Für jeden Urlaubstraum bietet Mexiko die passende Kulisse. Einziges Problem: Alles auf einmal kann man nicht sehen. Das Land ist mit seiner Fläche von rund zwei Millionen Quadratkilometern fast sechsmal so groß wie Deutschland, vom nördlichsten bis zum südlichsten Zipfel sind es mehr als 3 000 Kilometer. Wer Mexiko bereisen will, muss also vorab eine Auswahl treffen oder wiederkommen. Noch immer zieht es viele Touristen an die berühmten Badeorte Acapulco am Pazifik und Cancún auf der Halbinsel Yucatán. Deren

Strände mögen tatsächlich zu den schönsten der Welt gehören, idyllische Erholung bieten sie hingegen nicht. Acapulco, bekannt nicht zuletzt für die Felsenspringer, genannt Clavadistas, die sich todesmutig vom Quebradafelsen kopfüber ins Meer stürzen, hatte seine Hochzeit in den 60er- und 70er-Jahren. Mittlerweile hat die Stadt aufgrund von Umweltverschmutzung und Kriminalität an Attraktivität eingebüßt. Cancún, in den 70ern am Reißbrett entstanden, gilt als das Mallorca Amerikas und bietet primär All-InclusiveUrlaub in Bettenburgen und luxuriösen Resorts. Es lohnt sich, ein wenig abseits der ausgetretenen Pfade zu suchen. An Alternativen für einen Badeurlaub mit individuellem Charme mangelt es zum Glück nicht, schließlich ist die mexikanische Küste an Pazifik und in der Karibik 12 400 Kilometer lang. Einsame Strände kann man (noch) in Baja California finden. Die Halbinsel im Nordwesten ist ein Paradies für Wassersportler und Naturliebhaber. Sie besteht fast komplett aus einer zerklüfteten Wüstenlandschaft mit bizarren Kakteenwäldern. Etwa 50 der mehr als 4 000 verschiedenen mexikanischen Stachelgewächse gibt es nirgendwo sonst auf der Welt. Ebenso einzigartig sind die Tiere, die in den Naturschutzgebieten der Region beheimatet sind. Im Winter kann man Grauwale beobachten. Auch Seelöwen, Seehunde, Delfine und verschiedene Schildkrötenarten

I M M E R

W A R M

Paradies für Surfer

Zur Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Ein Visum ist für Touristen nicht nötig. Mildes Klima herrscht in Mexiko das ganze Jahr über. Von Mai bis Oktober ist Regenzeit, von November bis April Trockenzeit. Die beste Reisezeit ist daher während des deutschen Winters. Weihnachten und Ostern sollte man wenn möglich meiden, weil dann viele US-Amerikaner und Mexikaner an der Küste Ferien machen. Impfpflicht besteht für Mexiko nicht. Neben den Standardimpfungen können jedoch – je nach Ziel – Malariaprophylaxe und Impfungen gegen Typhus, Tollwut und Hepatitis ratsam sein. Vor der Reise sollte eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden.

bringen dort ihren Nachwuchs zur Welt.Neben Flora und Fauna fasziniert Mexikoreisende vor allem die kulturelle Vergangenheit des Landes. Lange vor Beginn unserer Zeitrechnung war Mexiko von Hochkulturen besiedelt. Am bekanntesten sind zweifellos die Mayas und die Azteken, aber noch einige weitere hinterließen ihre Spuren. Die Olmeken etwa gelten als die Mutterkultur Mesoamerikas. Nach heutigem Wissen hatten diese ihre Blütezeit bereits zwischen 1400 und 400 vor Christus, überliefert sind vor allem ihre eindrucksvollen Kolossalköpfe aus Stein. Noch bedeutender war die Kultur der Teotihuacán. Die Azteken benannten diese nach der etwa 40 Kilometer von Mexiko-Stadt entfernten gleichnamigen Ruinenstätte, deren Architektur bestehend aus Palästen, Pyramiden und Tempel so einzigartig ist, dass selbst die Touristenscharen, die Tag für Tag einfallen, ihrem Zauber nichts anhaben können. Auch die mexikanische Hauptstadt selbst ist auf eine präkolumbische Hochkultur zurückzuführen. Mexiko-Stadt ist auf den Überresten des aztekischen Tenochtitlán errichtet. 1325 wurde Tenochtitlán, was so viel wie Ort des Kaktus bedeutet, als Mittelpunkt des Aztekenreichs gegründet. Im 16. Jahrhundert eroberten die Spanier das Gebiet. Aus Tenochtitlán wurde MexikoStadt, auf den Trümmern der Tempel wurden christliche Kirchen errichtet, die Straßen und Plätze neu

gestaltet. Heute leben in den Ballungszentren der Hauptstadt 20 Millionen Menschen. Die Mischung aus aztekischen Überresten, Kolonialbauten und moderner Architektur macht ihren Reiz aus. Aber nicht nur Architekturfreaks kommen auf ihre Kosten. Kunstliebhaber können das blaue Haus von Frida Kahlo besichtigen, Foodies die original mexikanische Küche kosten, Nachtschwärmer auf traditionellen Fiestas zu MariachiMusik oder in exklusiven Clubs zum Sound von House-DJs tanzen, Blumenfreunde mit dem Boot durch die Schwimmenden Gärten von Xochimilco schippern. Rundreise auf der Halbinsel Häufig war Mexiko in jüngster Zeit aber leider mit Berichten über blutige Drogenkriege in den Schlagzeilen. Das Auswärtige Amt warnt vor Gewalt in den nördlichen Bundesstaaten in der Nähe der USamerikanischen Grenze sowie den Großstädten in den mittleren Bundesstaaten wie Monterrey oder Chihuahua. Auch in der Hauptstadt sollte man ein Auge auf sein Portemonnaie haben. Als sicher gilt hingegen die Halbinsel Yucatán. Eben diese ist eine gute Wahl für eine Rundreise. Dort, im Südosten des Landes, befinden sich in relativ geringer Entfernung karibische Traumstrände, Regenwald und historische Ausgrabungen aus der Maya-Zeit und elegante Kolonialstädte. Beate Scheder


BIENVENIDO – WILLKOMMEN IN MEXIKO

BUSRUNDREISE Yucatán-Rundreise 7 Nächte/Verpflegungspaket &

PLAYA DEL CARMEN Sandos Playacar Beach Resort & Spa 7 Nächte/All inclusive Inklusive: Flug ab/bis Deutschland, Zug zum Flug, hochwertiger Reiseführer Pro Person im DZ

ab € 1.995

Weitere Informationen und Buchung in Ihrem Reisebüro oder unter www.meiers-weltreisen.de MEIER‘S WELTREISEN, ZNL der DER Touristik Frankfurt GmbH & CO. KG, 60424 Frankfurt


8 I ITB-JOURNAL

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I VERLAGSBEILAGE

ITB-JOURNAL I 9

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I VERLAGSBEILAGE

S E N I O R E N

Höhenfieber und Wüstengroove

Immer dem Gaumen nach ...

E FE

Beim Aufstieg auf den Himalaya haben Wanderer die schneebedeckten Achttausender vor Augen.

Schönheit und Rohstoffe: Chiles Atakama-Salzwüste hat beides.

Der Himalaya ist Magnet und Magie zugleich, er fordert Abenteuerseelen immer wieder neu heraus. Trekking in Bhutan öffnet da noch Unbekanntes. Denn das kleine buddhistische Königreich, welches sich zu einem Bruttonationalglück verpflichtet hat und nördlich von Indien und südlich vonTibet liegt, bietet Wege abseits der Trampelpfade. So wird der „Snowman Trek“ als der zäheste Trek bezeichnet, er überquert zwölf Bergpässe, die alle die 4 500 Höhenmeter überschreiten. Bestimmt unvergesslich sind auch Kajak-Touren auf den hinreißenden Flüssen Bhutans. Anders lässt sich Abenteuerlust in der Wüste Jordaniens ausleben. Ein Geheimtipp ist noch, einige Tage in Zelten wie die Beduinen zu verbringen und Touren durch die Wüstenlandschaft Wadi Rums zu unternehmen, ökologisch vertretbar wird versprochen. Auch Südamerika bietet unbefleckte Wüsten: die Atakama im Norden Chiles. Das Salz hat hier über Jahrmillionen eine bizarre Höhlen- und Krustenlandschaft geformt. Im Tal des Mondes werden Sonnenuntergänge zu außerirdischen Erlebnissen. Mystische Energie kann man sich aber auch in Peru im Tal der Inka holen. Am 8. März findet in Halle 4.1 der ITB erstmals ein Abenteuertag für Camper, Wanderer und Weltenbummler statt. Zudem bringt ein spezielles Youth Travel Segment Inspiration für soziale Verantwortung und das nächste Reiseabenteuer.

DPA

Es is t weniger die Freiheit über den Wolken, als das Ziel der Flugzeuge, das bei vielen Menschen Fernweh verursacht.

Fernweh kann man heilen

Je nach Geschmack und Lebenssituation findet sich für jeden die richtige Reise

R

eisen ist einer der schönsten Zeitvertreibe. Das Planen der Reisen ist aber auch sehr schön – wenn sich vor dem geistigen Auge Länder, Meere, Städte, köstliche Speisen, Düfte, Berge, Schnee und Wüste auftun und vorüberziehen. Dann muss man je nach Bedürfnis, Alter oder

Abenteuerlust das richtige Ziel finden und es dann konkret werden lassen, egal, ob man gerne Trends folgt oder Individualreisen liebt. Will man als Familie verreisen, so entwickeln sich neben den klassischen Destinationen an der türkischen Küste gerade die Arabischen Emirate so-

wie Qatar zu Urlaubszielen. Aber ob als Single nach Taschkent, zu zweit „nachhaltig“ reisen oder in die Magie der Atakama-Wüste eintauchen – wen das Fernweh packt, der sollte seine Ursachen ergründen und es mit der richtigen Reise heilen. Hier ein paar Tipps. Irmgard Berner

A FP

DP A

A B E N T E U R E R

Im Majorelle Garten im Herzen von Marrakesch ist auch das Islamic Art Museum beheimatet.

Wer lässt sich nicht gerne von Speisen, Düften, Aromen und Wohlgeschmäckern in fremden Ländern verführen? Vortrefflich bietet sich ein „Food Adventure“ an, eine kulinarische Reise, auf der man die Vielfalt an Gewürzen und Gerichten kennenlernen und so in die Kultur und Traditionen einer Region eintauchen kann. Bekannt ist die marokkanische Gastfreundschaft: Mit einem Einheimischen an der Seite auf Märkten nach frischen Zutaten stöbern und dann Schmackhaftes in einem Kochkurs brutzeln sowie eine abendliche Entdeckungstour durch die Bars einer Stadt wie Marrakesch, lassen den Pulsschlag der lokalen Food-Szene spüren. Auf diese Art kann man auch in Vietnams Hauptstadt Hanoi das beste Straßenessen auf dem Don Xuan Markt finden und die Geheimnisse der vietnamesischen Küche auf den schwimmenden Märkten im Mekong Delta erkunden (auf der ITB Halle 25./152). Wer nicht so weit fliegen will, kann sich auch in Nordspanien, von Barcelona über Logrono bis nach San Sebastian mit seinen traditionellen Sidrerias (Apfelwein Häuser) kulinarisch erfreuen. Sollte danach eine Kur mit Mineralwässern vonnöten sein, sind die tschechischen Heilbäder Karlsbad oder Marienbad das richtige Ziel, wo Radonwasser und Heilpeloiden wie Moor, Torf und Schlamm sowie die positive Wirkung des Klimas ihre therapeutische Wirkung entfalten. www.intrepidtravel.com/food; www.czechtourism.com

Wärme in Finnland und Brot für die Welt

Mit Kindern zwischen Gibraltar und Down Under

Allein nach Kolumbien oder auf den Spuren Marco Polos

In schwindelnd luftigen Höhen über dem Polarmeer: die Aurora Borealis – das Nordlicht.

Natürlich gibt es die Dauerbrenner unter den Familienzielen, wie die Türkei, die sich in der Vergangenheit vorbildlich herausgeputzt hat. Kinderfreundliches Hotelpersonal und die AllInclusive-Verpflegung sorgen zudem für finanzielle Planbarkeit. Meist verfügen die Häuser über ein großes Unterhaltungsangebot. Aber auch die beliebten Tauch- und Badegebiete in Ägypten liegen neu im Trend und sind auf dem Weg, wieder attraktiv zu werden. Als familienfreundlich und günstig ist die Schwarzmeer-Küste Bulgariens bekannt. Mit zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten für einen Abstecher im Mietwagen ist Mallorca ungebrochen attraktiv oder ein Finca-Urlaub auf den Kanaren, wenn die Kinder noch klein sind. Wer an der Schnittstelle zwischen Europa und Afrika zudem etwas Besonderes sucht, der wird auf der Straße von Gibraltar fündig. Sie ist eine der dichtbefahrensten Wasserstraßen im Mittelmeer, und dennoch leben hier eine Vielzahl von Meeressäugern: Delphine, Grindwale, Finn- und Pottwale, und auch Orcas. Mit einem Meeresbiologen an Bord, der das Revier und Verhalten der Meeressäuger gut kennt, ist die Sichtungswahrscheinlichkeit sehr hoch. Für Familien empfehlen sich die Pfingstferien. Auf der Fernstrecke gehören Florida und Thailand zu den beliebtesten Zielen – bei Letzterem ins-

An der Südwestspitze Europas ragt monolithisch der Fels von Gibraltar aus dem Meer.

besondere Phuket dank der Direktflüge ab Deutschland. Frischgebackene Eltern mit großem Fernweh, die bis zu zwei Monate am Stück Urlaub machen können, bietet sich nicht nur der Klassiker Thailand mit gutem Preis-Leistungsverhältnis an, sondern für sie lohnt sich sogar die lange Anreise nach Australien oder Neuseeland. Zu neuen Familien-Destinationen entwickeln sich gerade die Vereinigten Arabischen Emirate sowie Qatar und Oman. Dort lassen sich Stadt und Strand optimal kombinieren. Darüber hinaus sind viele Strände überaus flach. Mit sechs Stunden Flug ist die Anreisezeit selbst für kleinere Kinder durchaus erträglich. Vermeiden sollten Familien allerdings die heiße Sommerzeit, in der die Temperaturen schnell bis auf 40 Grad steigen. Auch Urlaub mit dem Camper wird immer beliebter, denn diese Form mobilen Unterwegsseins bietet flexiblen Urlaub für ein meist überschaubares Budget, und man hat eine eigene Bordküche zum Selberkochen. Zudem sind Wohnmobile auch platzmäßig großzügig ausgestattet. Im Trend liegen auch neue Übernachtungsformen wie familientaugliche Mietwohnungen. Sie sind meist deutlich günstiger als der Aufenthalt in Urlaubs-Resorts und lassen sich mit mehreren Schlafzimmern buchen. Finden können Familien diese zum Beispiel bei Anbietern wie www.airbnb.de; www.wimdu.de; 9flats.de

Prachtvolle Mosaike an der Sher-Dor-Madrasa-Moschee in Samarkand, Usbekistan

AR C H IV

Wer es gerne heiß hat und dennoch in den Norden fahren will, kann sich in Finnland gut aufwärmen: Mit „Sauna & Yoga unter dem Polarlicht“ haben die Sauna-affinen Finnen eine neue Yoga-Form erfunden. Das passt zu einem Land, das Unverzichtbares in Fülle bereithält: Weite, Frieden, Stille und – was Paare wohl besonders schätzen – Zeit. Auf fast demselben Längengrad, nur auf der südlichen Hemisphäre, kann man sich in Südafrika zu zweit oder in Gruppe vortrefflich vom Limpopo zum Indischen Ozean auf den Weg machen und in einem geführten Bushwalk und auf einer Bootsfahrt am Blyde River Canyon das Land durchstreifen. Eine Pirschfahrt durch das private Wildreservat beim Kruger National Park garantiert zudem eine Begegnung mit den Big Five: Löwe, Büffel, Leopard, Nashorn und Elefant hautnah. Die Safari führt aber auch in ein Tierrehabilitationszentrum, und mit dem Mietwagen kann es weitergehen ins Swaziland bis in den Cape Vidal Nationalpark und zum Baden im Indischen Ozean. Nachhaltig Reisen heißt der neue Trend, und für Paare gleicher Überzeugung ist das vielleicht ein gutes Thema. Die Hilfsorganisation„Brot für die Welt“ sieht Tourismus als „Entwicklung“ und bietet Begegnungen mit Menschen in den Ländern des Südens. Weitere Infos im Internet unter: www.tourism-watch.de

I S TO C KP H OTO

S I N G L E S

I ST OC K P HOT O

F A M I L I E N

I ST OC K P HOT O

P A A R E

Die Brandung des Atlantiks hat die Kalksandsteinfelsen der Algarve bizarr geformt.

Die Gesichter Kolumbiens sind bunt und mannigfaltig: Sonne und Strand pur findet man entlang von 1 600 Kilometern Küste an der Karibik, die sich fast ebenso lang mit Naturparadiesen am Pazifik fortsetzt. Darüber hinaus gibt es äußerst fröhliche Gründe das südamerikanische Land zu besuchen: Volksfeste, Festivals oder das Blumenfest in Medellin, der Stadt des ewigen Frühlings. 1 001 Nacht in Usbekistan als Alleinreisender zu erleben und die Seidenstraße zu erkunden, ist ein ganz anderes kulturelles Abenteuer und schon in acht Tagen und sieben Nächten möglich. Von Taschkent über Samarkand bis nach Schachrisabz mit seinem Weißen Schloss und dem Jakhangir-Mausoleum aus dem 14. Jahrhundert geht es weiter nach Buchara, und man beendet den Tag mit einem Abendessen bei einer usbekischen Familie. Die Fahrt nach Chiwa geht durch die Wüste. Zurück in Taschkent, wird im ehemaligen Sommerpalast des letzten Chans gespeist, den vielleicht ein Hauch von Marco Polo durchweht. Gut alleine reisen kann man in das portugisiesche Alentejo oder an die Algarve. Wenn Gays und Lesben für sich unerschlossene Reiseziele suchen, sind die spektakulären Küsten am Atlantik die Wahl für Sport, Spaß und Romantik. (ITB, Halle 3.1.) www.colombia.travel.de; www.tour-orient.com; www.destsetters.com


8 I ITB-JOURNAL

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I VERLAGSBEILAGE

ITB-JOURNAL I 9

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I VERLAGSBEILAGE

S E N I O R E N

Höhenfieber und Wüstengroove

Immer dem Gaumen nach ...

E FE

Beim Aufstieg auf den Himalaya haben Wanderer die schneebedeckten Achttausender vor Augen.

Schönheit und Rohstoffe: Chiles Atakama-Salzwüste hat beides.

Der Himalaya ist Magnet und Magie zugleich, er fordert Abenteuerseelen immer wieder neu heraus. Trekking in Bhutan öffnet da noch Unbekanntes. Denn das kleine buddhistische Königreich, welches sich zu einem Bruttonationalglück verpflichtet hat und nördlich von Indien und südlich vonTibet liegt, bietet Wege abseits der Trampelpfade. So wird der „Snowman Trek“ als der zäheste Trek bezeichnet, er überquert zwölf Bergpässe, die alle die 4 500 Höhenmeter überschreiten. Bestimmt unvergesslich sind auch Kajak-Touren auf den hinreißenden Flüssen Bhutans. Anders lässt sich Abenteuerlust in der Wüste Jordaniens ausleben. Ein Geheimtipp ist noch, einige Tage in Zelten wie die Beduinen zu verbringen und Touren durch die Wüstenlandschaft Wadi Rums zu unternehmen, ökologisch vertretbar wird versprochen. Auch Südamerika bietet unbefleckte Wüsten: die Atakama im Norden Chiles. Das Salz hat hier über Jahrmillionen eine bizarre Höhlen- und Krustenlandschaft geformt. Im Tal des Mondes werden Sonnenuntergänge zu außerirdischen Erlebnissen. Mystische Energie kann man sich aber auch in Peru im Tal der Inka holen. Am 8. März findet in Halle 4.1 der ITB erstmals ein Abenteuertag für Camper, Wanderer und Weltenbummler statt. Zudem bringt ein spezielles Youth Travel Segment Inspiration für soziale Verantwortung und das nächste Reiseabenteuer.

DPA

Es is t weniger die Freiheit über den Wolken, als das Ziel der Flugzeuge, das bei vielen Menschen Fernweh verursacht.

Fernweh kann man heilen

Je nach Geschmack und Lebenssituation findet sich für jeden die richtige Reise

R

eisen ist einer der schönsten Zeitvertreibe. Das Planen der Reisen ist aber auch sehr schön – wenn sich vor dem geistigen Auge Länder, Meere, Städte, köstliche Speisen, Düfte, Berge, Schnee und Wüste auftun und vorüberziehen. Dann muss man je nach Bedürfnis, Alter oder

Abenteuerlust das richtige Ziel finden und es dann konkret werden lassen, egal, ob man gerne Trends folgt oder Individualreisen liebt. Will man als Familie verreisen, so entwickeln sich neben den klassischen Destinationen an der türkischen Küste gerade die Arabischen Emirate so-

wie Qatar zu Urlaubszielen. Aber ob als Single nach Taschkent, zu zweit „nachhaltig“ reisen oder in die Magie der Atakama-Wüste eintauchen – wen das Fernweh packt, der sollte seine Ursachen ergründen und es mit der richtigen Reise heilen. Hier ein paar Tipps. Irmgard Berner

A FP

DP A

A B E N T E U R E R

Im Majorelle Garten im Herzen von Marrakesch ist auch das Islamic Art Museum beheimatet.

Wer lässt sich nicht gerne von Speisen, Düften, Aromen und Wohlgeschmäckern in fremden Ländern verführen? Vortrefflich bietet sich ein „Food Adventure“ an, eine kulinarische Reise, auf der man die Vielfalt an Gewürzen und Gerichten kennenlernen und so in die Kultur und Traditionen einer Region eintauchen kann. Bekannt ist die marokkanische Gastfreundschaft: Mit einem Einheimischen an der Seite auf Märkten nach frischen Zutaten stöbern und dann Schmackhaftes in einem Kochkurs brutzeln sowie eine abendliche Entdeckungstour durch die Bars einer Stadt wie Marrakesch, lassen den Pulsschlag der lokalen Food-Szene spüren. Auf diese Art kann man auch in Vietnams Hauptstadt Hanoi das beste Straßenessen auf dem Don Xuan Markt finden und die Geheimnisse der vietnamesischen Küche auf den schwimmenden Märkten im Mekong Delta erkunden (auf der ITB Halle 25./152). Wer nicht so weit fliegen will, kann sich auch in Nordspanien, von Barcelona über Logrono bis nach San Sebastian mit seinen traditionellen Sidrerias (Apfelwein Häuser) kulinarisch erfreuen. Sollte danach eine Kur mit Mineralwässern vonnöten sein, sind die tschechischen Heilbäder Karlsbad oder Marienbad das richtige Ziel, wo Radonwasser und Heilpeloiden wie Moor, Torf und Schlamm sowie die positive Wirkung des Klimas ihre therapeutische Wirkung entfalten. www.intrepidtravel.com/food; www.czechtourism.com

Wärme in Finnland und Brot für die Welt

Mit Kindern zwischen Gibraltar und Down Under

Allein nach Kolumbien oder auf den Spuren Marco Polos

In schwindelnd luftigen Höhen über dem Polarmeer: die Aurora Borealis – das Nordlicht.

Natürlich gibt es die Dauerbrenner unter den Familienzielen, wie die Türkei, die sich in der Vergangenheit vorbildlich herausgeputzt hat. Kinderfreundliches Hotelpersonal und die AllInclusive-Verpflegung sorgen zudem für finanzielle Planbarkeit. Meist verfügen die Häuser über ein großes Unterhaltungsangebot. Aber auch die beliebten Tauch- und Badegebiete in Ägypten liegen neu im Trend und sind auf dem Weg, wieder attraktiv zu werden. Als familienfreundlich und günstig ist die Schwarzmeer-Küste Bulgariens bekannt. Mit zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten für einen Abstecher im Mietwagen ist Mallorca ungebrochen attraktiv oder ein Finca-Urlaub auf den Kanaren, wenn die Kinder noch klein sind. Wer an der Schnittstelle zwischen Europa und Afrika zudem etwas Besonderes sucht, der wird auf der Straße von Gibraltar fündig. Sie ist eine der dichtbefahrensten Wasserstraßen im Mittelmeer, und dennoch leben hier eine Vielzahl von Meeressäugern: Delphine, Grindwale, Finn- und Pottwale, und auch Orcas. Mit einem Meeresbiologen an Bord, der das Revier und Verhalten der Meeressäuger gut kennt, ist die Sichtungswahrscheinlichkeit sehr hoch. Für Familien empfehlen sich die Pfingstferien. Auf der Fernstrecke gehören Florida und Thailand zu den beliebtesten Zielen – bei Letzterem ins-

An der Südwestspitze Europas ragt monolithisch der Fels von Gibraltar aus dem Meer.

besondere Phuket dank der Direktflüge ab Deutschland. Frischgebackene Eltern mit großem Fernweh, die bis zu zwei Monate am Stück Urlaub machen können, bietet sich nicht nur der Klassiker Thailand mit gutem Preis-Leistungsverhältnis an, sondern für sie lohnt sich sogar die lange Anreise nach Australien oder Neuseeland. Zu neuen Familien-Destinationen entwickeln sich gerade die Vereinigten Arabischen Emirate sowie Qatar und Oman. Dort lassen sich Stadt und Strand optimal kombinieren. Darüber hinaus sind viele Strände überaus flach. Mit sechs Stunden Flug ist die Anreisezeit selbst für kleinere Kinder durchaus erträglich. Vermeiden sollten Familien allerdings die heiße Sommerzeit, in der die Temperaturen schnell bis auf 40 Grad steigen. Auch Urlaub mit dem Camper wird immer beliebter, denn diese Form mobilen Unterwegsseins bietet flexiblen Urlaub für ein meist überschaubares Budget, und man hat eine eigene Bordküche zum Selberkochen. Zudem sind Wohnmobile auch platzmäßig großzügig ausgestattet. Im Trend liegen auch neue Übernachtungsformen wie familientaugliche Mietwohnungen. Sie sind meist deutlich günstiger als der Aufenthalt in Urlaubs-Resorts und lassen sich mit mehreren Schlafzimmern buchen. Finden können Familien diese zum Beispiel bei Anbietern wie www.airbnb.de; www.wimdu.de; 9flats.de

Prachtvolle Mosaike an der Sher-Dor-Madrasa-Moschee in Samarkand, Usbekistan

AR C H IV

Wer es gerne heiß hat und dennoch in den Norden fahren will, kann sich in Finnland gut aufwärmen: Mit „Sauna & Yoga unter dem Polarlicht“ haben die Sauna-affinen Finnen eine neue Yoga-Form erfunden. Das passt zu einem Land, das Unverzichtbares in Fülle bereithält: Weite, Frieden, Stille und – was Paare wohl besonders schätzen – Zeit. Auf fast demselben Längengrad, nur auf der südlichen Hemisphäre, kann man sich in Südafrika zu zweit oder in Gruppe vortrefflich vom Limpopo zum Indischen Ozean auf den Weg machen und in einem geführten Bushwalk und auf einer Bootsfahrt am Blyde River Canyon das Land durchstreifen. Eine Pirschfahrt durch das private Wildreservat beim Kruger National Park garantiert zudem eine Begegnung mit den Big Five: Löwe, Büffel, Leopard, Nashorn und Elefant hautnah. Die Safari führt aber auch in ein Tierrehabilitationszentrum, und mit dem Mietwagen kann es weitergehen ins Swaziland bis in den Cape Vidal Nationalpark und zum Baden im Indischen Ozean. Nachhaltig Reisen heißt der neue Trend, und für Paare gleicher Überzeugung ist das vielleicht ein gutes Thema. Die Hilfsorganisation„Brot für die Welt“ sieht Tourismus als „Entwicklung“ und bietet Begegnungen mit Menschen in den Ländern des Südens. Weitere Infos im Internet unter: www.tourism-watch.de

I S TO C KP H OTO

S I N G L E S

I ST OC K P HOT O

F A M I L I E N

I ST OC K P HOT O

P A A R E

Die Brandung des Atlantiks hat die Kalksandsteinfelsen der Algarve bizarr geformt.

Die Gesichter Kolumbiens sind bunt und mannigfaltig: Sonne und Strand pur findet man entlang von 1 600 Kilometern Küste an der Karibik, die sich fast ebenso lang mit Naturparadiesen am Pazifik fortsetzt. Darüber hinaus gibt es äußerst fröhliche Gründe das südamerikanische Land zu besuchen: Volksfeste, Festivals oder das Blumenfest in Medellin, der Stadt des ewigen Frühlings. 1 001 Nacht in Usbekistan als Alleinreisender zu erleben und die Seidenstraße zu erkunden, ist ein ganz anderes kulturelles Abenteuer und schon in acht Tagen und sieben Nächten möglich. Von Taschkent über Samarkand bis nach Schachrisabz mit seinem Weißen Schloss und dem Jakhangir-Mausoleum aus dem 14. Jahrhundert geht es weiter nach Buchara, und man beendet den Tag mit einem Abendessen bei einer usbekischen Familie. Die Fahrt nach Chiwa geht durch die Wüste. Zurück in Taschkent, wird im ehemaligen Sommerpalast des letzten Chans gespeist, den vielleicht ein Hauch von Marco Polo durchweht. Gut alleine reisen kann man in das portugisiesche Alentejo oder an die Algarve. Wenn Gays und Lesben für sich unerschlossene Reiseziele suchen, sind die spektakulären Küsten am Atlantik die Wahl für Sport, Spaß und Romantik. (ITB, Halle 3.1.) www.colombia.travel.de; www.tour-orient.com; www.destsetters.com


10 I ITB-JOURNAL

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I ANZEIGEN-SONDERVERÖFFENTLICHUNG

Die kleinste Stadt der Welt Hum in Istrien

G

BERLINS TOURISTIKNACHWUCHS AUF WELTREISE TREFFPUNKT AUF DER ITB:

A

ls Schnittpunkt zwischen Afrika und Europa und Treffpunkt von Mittelmeer und Atlantischem Ozean wurde Andalusien jahrhundertelang von dem Beginn der Geschichte und sogar Vorgeschichte an von zahlreichen Kulturen begehrt. Für die Mauren war Andalusien schon vor mehr als 1 200 Jahren das Paradies auf Erden. Für unzählige Urlauber ist es das auch heute noch – ein echtes Paradies. Zum Beispiel für all jene, die sich nach Sonne, Meer und langen Sandstränden sehnen. Es ist aber auch ein Paradies für Wein-Liebhaber, Sherry-Genießer, Tapas-Fans oder Wanderlustige. Andalusien bietet nicht nur eine eindrucksvolle und abwechslungsreiche Landschaft zwischen Meer und Sierra Nevada, es bietet auch eine ganze Reihe an Sehenswürdigkeiten. So wie zum Beispiel die Alhambra in Granada, die Städte Córdoba, Málaga, Cádiz, Sevilla, das Dörfchen Ronda oder das weltbekannte Jerez de la Frontera. Das Erbe der Mauren

AM 08.03.2014 UM 13:00 UHR HALLE 12 STAND 101 / 14

BFT BERUFSSCHULE FÜR TOURISMUS gGMBH

KLEISTSTR. 23-26 I 10787 BERLIN TEL.: 030 236 290 24 I INFO@BERUFSSCHULE-TOURISMUS.DE WWW.BERUFSSCHULE-TOURISMUS.DE

Doch egal, wohin man schaut, eines ist ständig gegenwärtig: In Andalusien lebt das Erbe der Mauren weiter. Ihre gesellschaftlichen, architektonischen und politischen Errungenschaften sind heute noch weithin in der Region spürbar – und vor allem sichtbar: Zum Beispiel in der Alhambra in Granada,

SPANIEN Cordoba Sevillia

40 km

Andalusien Granada Almeria

Málaga

ch

ti s

WOHIN SOLL‘S GEHEN?

Andalusien bietet Sonne, Meer und Strand, Sehenswürdigkeiten, Natur und gutes Essen

an

LERNEN WIE IM FLUGE

Ein Paradies – damals, wie heute

Atl

IMPRESSUM Berliner Verlag GmbH Anzeigenleitung: Mathias Forkel Redaktion: Peter Brock (verantw.), Angelika Giorigis Anzeigenverkauf: David Reimann, Tel.030 23 27 70 15 unterricht@berlinmedien.com Art Direction: Jane Dulfaqar, Annette Tiedge

TOP PHOTO GROUP

Die Alhambra in Granada – wer nicht anstehen will, sollte sich vorher die Tickets per Telefon oder im Internet sichern.

PORTUGAL

lagolitische Schriftzeichen aus dem 9. Jahrhundert zieren die große Tür, die man öffnen muss, um in die kleinste Stadt der Welt zu gelangen. Sie liegt hoch auf einem Hügel im Mirna-Tal, in der Mitte Istriens/Kroatien, und besteht nur aus drei Häuserreihen, die von hohen Mauern umgeben sind. In Hum scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Das 18 Einwohner zählende Städtchen besitzt zwar eine Kirche, ein Rathaus und ein Wirtshaus, ein kleines Museum und ein Souvenirlädchen. Die einzige Pension hat zwei Doppelzimmer anzubieten. Ansonsten sieht es aber noch so aus wie im Mittelalter. Außer im Sommer. Dann schlendern bis zu 500 Touristen täglich durch die schmalen Gassen. Im Frühjahr oder Herbst hingegen kann man ungestört die Denkmalstadt entdecken und sich im Wirthaus an dem frisch Gekochten erfreuen. Zur Verdauung reichen die Wirtsleute hausgemachten Schnaps aus Trester, Mistel und vier Kräutersorten. Das Rezept ist 1000 Jahre alt. Aber auch die istrischen Weine munden im Schatten der Bäume. (ag.)

Cádiz

er

Oz ean Tanger

Mittel Ceuta

in der Mezquita von Córdoba, der Giralda von Sevilla oder in den labyrinthartigen Vierteln vieler andalusischer Städte und Dörfer. Bis ins 15. Jahrhundert hinein wurde Andalusien von den Mauren geprägt. Der Begriff Maurern leitet sich dabei vom lateinischen Wort „maurus“ ab. Mit ihm bezeichneten die Römer die Bevölkerung Mauretaniens in Nordwestafrika. Als die Mauren damals in Andalusien ankamen, fanden sie jenes Paradies auf Erden vor, von dem sie in ihrer Heimat immer träumten: Denn in Andalusien gab es reichlich Wasser. Damit konnten blühende Gärten angelegt und ertragreiche Felder bewässert werden. Wer nach Andalusien in Urlaub fährt, kann aber nicht nur viel sehen. Er kann auch mitfeiern. In der Karwoche vor Ostern findet in Andalusien die Semana Santa statt. In allen größeren Städten gibt es dann wieder die bekannten Prozes-

me

er ALGERIEN

sionen. Dabei streifen sich die Männer die berühmten Büßergewänder mit den hohen Spitzmützen über. So ziehen sie durch die Straßen, zu Trommelschlägen und Glockengeläut. Dabei kann man auch einem echten Hollywood-Star über den Weg laufen. Antonio Banderas, geboren in Málaga, nimmt regelmäßig an der berühmten Prozession teil. Natürlich gut versteckt unter dem Büßergewand. Der berühmteste Sohn der Stadt Málaga ist aber Pablo Picasso. Er wurde 1881 geboren. Sein Geburtshaus an der Plaza de la Merced kann heute besichtigt werden. Es gibt etwas zu feiern Das ganze Jahr über finden in den Orten Andalusiens die sogenannten Ferias statt. An diesen Tagen versammeln sich die Einwohner und auch Besucher im Ortszentrum oder dafür vorgesehenen

Festplätzen und feiern mit allem, was dazugehört: typische regionale gastronomische Spezialitäten, Musik, Tanz, Kleidung … „Im April findet in Sevilla zudem die ‚Feria de Abril‘ statt“, erklärt Reiseleiter Alberto Priego Marquez. Der 34Jährige ist in Sevilla geboren und kennt sich dort bestens aus. Der studierte Geograf arbeitet für einen kleineren deutschen Reiseveranstalter. Die Begriffe festival, fiesta oder feria beschreiben dabei übrigens das gesamte Angebot an Feiern, die in Andalusien in den Städten das Jahr über stattfinden. Die fiesta war ursprünglich ein Feiertag auf dem Land, die feria hingegen war ein ländlicher Jahrmarkt mit Pferden und Stieren. So einen Pferdemarkt können Besucher im Mai in Jerez de la Frontera erleben – die„Feria del Caballo“. Die Feria del Caballo ist auch eine der typischen Stadtfeste, heute nicht mehr in erster Linie ein Pferdemarkt. Die richtige Jahreszeit finden Wer nach Andalusien reisen möchte, sollte sich – je nach Urlaubsabsichten – die richtige Zeit aussuchen. Im Hochsommer kann es sehr warm werden, sodass sich diese Jahreszeit am besten zum Strandurlaub eignet. Wer hingegen lieber die Region erkunden oder das vielfältige Sportangebot – von Wandern, über Klettern in den Ber-


ITB-JOURNAL I 11

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I ANZEIGEN-SONDERVERÖFFENTLICHUNG

gen bis zum Tauchen oder Windoder Kitesurfen an der Küste – in Anspruch nehmen möchte, sollte im Frühjahr oder Herbst nach Andalusien reisen. „Am besten ist das Frühjahr oder der Herbst“, sagt Alberto Priego Marquez. Im Frühjahr zeigen sich zum Beispiel die Gärten in ihrer schönsten Blütenpracht. Kurze Hosen oder T-Shirt sind dagegen selbst bis weit in den Oktober hinein oftmals kein Problem. Impfungen sind für eine Andalusien-Reise nicht notwendig.

H E I S S E Andalusien liegt im Süden der Iberischen Halbinsel und stellt den südlichsten Teil des europäischen Kontinents dar. Die nördliche Grenze bildet die Sierra Morena, die die kastilische Hochebene im Norden von der Tiefebene des Guadalquivir im Süden trennt. Die westliche Grenze wird vom Fluss

S O M M E R

Guadiana begrenzt, der die Provinz Huelva von Portugal trennt. Mit 87 268 Quadratkilometern ist Andalusien die zweitgrößte autonome Region Spaniens. Als eine der heißesten Regionen ganz Europas gilt Andalusien.

U N D

M I L D E

W I N T E R

Sein mediterran gemäßigtes Klima zeigt sich mit trockenen und heißen Sommern und Wintern mit milden Temperaturen und unregelmäßigen Niederschlägen. Weitere Informationen zu Andalusien finden sich auf der offiziellen Tourismus-Homepage der Region.

Dort gibt es einen Überblick über Sehenswürdigkeiten und besondere Reiseziele. Zudem gibt es ausführliche Informationen zu Unterkünften und zum Nachtleben. Unter dem Link „Naturräume“ findet sich eine Auflistung interessanter Ausflugs- und Wanderziele. www.andalucia.org

Berühmte Bauwerke Berühmt ist die Region im Süden Spaniens vor allem für seine beeindruckenden Bauwerke. So wie zum Beispiel die Mezquita in Córdoba mit dem berühmten Säulenwald. Oder die Alhambra in Granada. Es ist wohl das großartigste Überbleibsel aus der Mauren-Zeit. Ein Besuch der Anlage sollte gut geplant sein. Die täglichen Besucherzahlen sind begrenzt, und wer nicht mit einer Reisegruppe unterwegs ist, sollte versuchen, seine Karten im Voraus zu reservieren. Es wird täglich nur eine bestimmte Anzahl an Tickets herausgegeben, mit denen man auch den Nasriden-Palast mit dem berühmten Löwenbrunnen besichtigen kann. Wer während seines Besuchs nicht nach Granada kommt, kann auch auf die Alcazaba in Almeria ausweichen oder die Anlage in Málaga besichtigen, fast jede Stadt hat eine dieser bezaubernden alten Festungen vorzuweisen.

Andalusien

bietet Ihnen alles!

Wandern und Ski laufen Andalusien bietet aber nicht nur Sehenswürdigkeiten. Es bietet auch unzählige Möglichkeiten zum Wandern – zum Beispiel in der Sierra Grazalema oder in der Sierra Nevada (im Winter auch beliebtes Skigebiet), und nach einer Stunde Autofahrt erreicht man die Küstenregion der Costa Tropical und kann bei Sonne am Strand in einem der Chiringuitos die lokalen Fischgerichte genießen. Wandern lässt sich auch in einem der Nationalparks wie dem Parque Nacional de Donana. Der Park ist das größte Naturschutzgebiet Spaniens und eines der bedeutendsten Feuchtgebiete der Welt.

Gehen Sie vom 5. bis 9. März auf Entdeckungsreise und erleben Sie Sonne, Kultur, Natur, Gastronomie, Sport und Golf in Halle 4.2a, Stand 201 auf der ITB 2014.

Ein Golfer- Paradies Auch Golfer kommen in Andalusien auf ihre Kosten. 120 Golfplätze laden das ganze Jahr über zu einer Runde ein. So wie zum Beispiel im Golfer-Paradies Novo Sancti Petri an der Costa de la Luz. So bleibt Andalusien ein Paradies auf Erden – sowohl für die einen, als auch für die anderen. Damals wie heute. Costa del Sol wird auch Costa del Golf genannt. (spa.)

www. a n d a l u c i a .o rg


12 I ITB-JOURNAL

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I VERLAGSBEILAGE

REUTERS/CHRIS HELGREN

Venedig ist und bleibt ein gut gebuchtes Ziel – egal, wie sich die Rangliste der Top Ten ändert.

DPA

Deutschland ist bei Deutschen als Reiseland auf Platz eins. Beliebt: die Rügener Kreidefelsen.

Beliebt sind die Klassiker

Die gefragtesten Reiseziele bleiben seit Jahren gleich – doch einige neue Destinationen sind 2014 im Kommen

W

ohin geht die Reise? Ein Blick in die Statistik zeigt seit vielen Jahren kaum Veränderungen: Deutschland vor Spanien und Italien. „Die Klassiker 2013 bleiben auch die Klassiker 2014“, sagt Torsten Schäfer vom Deutschen Reiseverband (DRV). Doch auf den Plätzen dahinter tut sich viel. Einige Ziele tauchen im Sommer 2014 zum ersten Mal so richtig auf der touristischen Landkarte auf, andere wollen wieder dorthin zurück. Ein Überblick: Spanien: Auch im bevorstehenden Sommer ist Spanien für viele deutsche Urlauber ein Muss. „Neben den Hauptdestinationen wie Mallorca treten mehr und mehr die mittelgroßen Reiseziele wie Menorca und Ibiza in den Vordergrund“, sagt TUI-Touristikchef Oliver Dörschuck. Bei Thomas Cook und Neckermann ist Ibiza stärker als Menorca. „Dort verändert sich derzeit auch das Produkt deutlich“, so Markus Leutner, Leiter Produktmanagement Flug Nah- und Mittelstrecke. Allen voran mit dem neuen „Hard Rock Hotel“, das hochklassige Unterhaltung zu höheren Preisen bietet. Ebenfalls sehr gut laufen bei Thomas Cook die Kanaren. „Es hat

sich herumgesprochen, dass es im Sommer dort nicht besonders heiß ist“, so Leutner. Bei den Pauschalreiseveranstaltern von DER Touristik laufen ebenfalls die Kanaren und das spanische Festland gut, die Balearen liegen laut Geschäftsführer Sören Hartmann auf dem hohen Niveau des Vorjahres. Griechenland: Kommt die Rede auf Griechenland, überschlagen sich die Touristiker derzeit fast: „Rückkehr zu alter Stärke“ (TUI), „Comeback“ (DER-Touristik-Pauschalveranstalter), „Vorkrisenniveau erreicht“ (Thomas Cook) – so lauten die Schlagworte. Nachdem aufgrund der politischen Unruhen die Nachfrage 2012 deutlich eingebrochen war, läuft es derzeit fast bei allen Anbietern in Hellas sehr gut. „Das wird definitiv kein Spätbucher-Jahr in Griechenland“, sagt FTI-Chef Dietmar Gunz. Der Grund: Auch Urlauber aus Osteuropa drängen wieder massiv nach Griechenland. „Es läuft vor allem auf den Inseln sehr gut – Kreta, Rhodos und Kos“, sagt auch Thomas-CookMann Leutner. Deutschland: Genauso sicher wie Spanien auf Platz eins der belieb-

testen Auslandsreiseziele der Deutschen liegt, liegt Deutschland selbst seit vielen Jahren im Gesamt-Ranking auf Platz eins. Laut der Tourismusanalyse der Stiftung für Zukunftsfragen verbrachten 2013 zwei von fünf Deutschen ihren Urlaub im eigenen Land. Bei Thomas Cook ist Deutschland im Sommer unter den Top-drei-Zielen, vor allem als klassisches Urlaubsziel für Familien. Bei den DER-Pauschalveranstaltern setzt sich bei Deutschland-Reisen der Trend zu kurzfristiger Buchung fort. Neben den klassischen Zielen wie Nordund Ostsee sehen die Veranstalter auch Wachstum bei Spezialangeboten, wie Musicalreisen, Wellnessreisen (FTI) oder auch Urlaub mit Hund im Bayerischen Wald (Thomas Cook).

clusive-Angebote kämen bei den Deutschen gut an. Ägypten: „Ägypten holt allmählich wieder auf“, sagt Torsten Schäfer vom Deutschen Reiseverband (DRV). „Die Hoteliers gewähren teils sehr hohe Preisnachlässe.“ Auch bei TUI zieht die Nachfrage für Reisen ans Rote Meer laut Dörschuck langsam wieder an. Am schnellsten erholt sich bei TUI Hurghada. „Ägypten ist zurück“, sagt dagegen FTI-Chef Gunz. Der Sommer liege schon wieder auf dem Niveau des vergangenen Jahres – „nicht zuletzt aufgrund eines attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnisses“. Die Pauschalveranstalter von DER Touristik sprechen von einer „positiven Entwicklung in Nordafrika im zweistelligen Bereich“.

Türkei: Unbeeindruckt von den Unruhen im vergangenen Jahr in Istanbul zeigt sich die Nachfrage nach Türkeireisen. „Das Land ist stark im Kommen“, sagt Markus Leutner von Thomas Cook. Die Hotels und Angebote vor Ort hätten sich in den vergangenen Jahren stark verbessert, die Preise seien niedrig, und vor allem die in den meisten Hotels vorhandenen All-in-

Brasilien: Fußball-WM 2014 und Olympische Spiele 2016 – allein deshalb richten sich viele Blicke in der kommenden Zeit nach Brasilien. „Wir verzeichnen keine verstärkte Nachfrage, auch nicht für die Zeit vor und nach der WM“, sagt FTI-Chef Gunz. „Das ist nicht der Fokus für uns“, erklärt auch Thomas-Cook-Manager Roland Junker. Wenn überhaupt, sieht er einen

Trend für die Zeit nach der WM, „weil dann die Preise nach unten gehen“. Lediglich TUI beobachtet ein zweistelliges Wachstum – wenn auch auf kleinem Niveau. Pakete zur WM hat Dertour im Angebot. Fernreisen: „Die Fernstrecke boomt weiterhin“, sagt DRV-Sprecher Schäfer. Doch klar ist auch: Nur rund sieben Prozent aller Reisen sind Fernreisen. Bei TUI sind derzeit für den Sommer vor allem die USA und Kanada beliebt. Bei DER Touristik sind die Malediven die stärkste Ferndestination. Bei Thomas Cook und Neckermann liegen derzeit fast alle großen Ziele auf der Fernstrecke im Plus. Am beliebtesten sind laut Roland Junker die Dominikanische Republik, Südafrika, die Malediven und Mauritius. In vielen Destinationen, in denen mit dem Dollar eingekauft wird, sind die Preise deutlich gesunken. Der schwache Rand ist laut DER-Touristik auch einer der Gründe für gute Zuwächse in Südafrika. FTI-Chef Gunz sieht einen ungebrochenen Trend zu den Emiraten und dem Oman. „Das wird immer mehr ein Ganzjahresziel – ob 42 Grad in Antalya oder 44 in Dubai, ist egal.“ (dpa)


ITB-JOURNAL I 13

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I VERLAGSBEILAGE

Nicht jedes Land ist zu jeder Jahreszeit schön Tipps für die optimale Reisezeit für Urlaubsziele rund um den Globus

F

liegt man im Juni nach Thailand, im August nach Ägypten und im Februar nach Island? Die perfekte Reisezeit für den Traumurlaub zu finden, ist gar nicht so einfach. Schließlich muss zuerst der eigene Terminplaner konsolidiert werden, dann folgt die Absprache mit den Arbeitskollegen und die Suche nach dem bestmöglichen Preis-Leistungsverhältnis. Zudem sollte man nicht vergessen, sich übers Klima am Urlaubsort zu informieren. Grundsätzlich hängt die Reisezeit von den persönlichen Vorlieben und der Urlaubsgestaltung ab. Wer gern Aktivurlaub macht, sollte beispielsweise in den Sommermonaten nicht in tropische Gefilde reisen, wo Sport aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit kaum möglich ist. Wer dem Winter in Deutschland entfliehen will, kann zwischen Dezember und März nach Ägypten oder Barbados reisen und durchschnittliche Tagestemperaturen zwischen 20 und 24 Grad Celsius genießen. In Florida und Südafrika kann es sogar noch wärmer werden (bis 30 Grad) und auch die HawaiiInseln bieten während der deutschen Winterzeit eine sonnige Abwechslung – allerdings sollte man sich mit dem Hawaii-Urlaub besser bis zum März gedulden, weil die Weihnachts- und die darauffolgenden Semesterferien von Dezember bis Februar viele Touristen anziehen, wodurch die Preise ansteigen. Wintersportler bleiben in den Bergen Deutschlands oder bereisen die Skipisten in Österreich, Frankreich, Kanada oder in den USA (Rocky Mountains). In den USA empfiehlt es sich, vorher zu recherchieren, welche Passwege aufgrund des großen Schneefalls möglicherweise gesperrt sind.

AFP/HO/CYRUS READ/AVO/USGS

Alaska muss nicht immer so kalt sein. Selbst im Herbst kann es ein angenehmes Reiseziel sein.

Im Winter in die Südsee

ABLESTOCK.COM

Auf Hawaii hat man Sonnen- und Wellengarantie. Ideal ist der Urlaub ab März, dann ist es nicht ganz so voll.

Im Sommer nach Skandinavien Im Frühjahr lohnt sich eine Reise auf die griechischen Inseln, nach Mallorca oder Korsika. Zu dieser Zeit ist es noch nicht so heiß und voll, dafür erstrahlt die Landschaft in voller Blüte – gleiches gilt für Tunesien. Eher vermeiden zu der Jahreszeit sollte man Thailand und Myanmar. Dort ist es ab April sehr staubig und heiß (bis zu 45 Grad), und ab Mai/Juni setzt der Monsun ein, die Luftfeuchtigkeit ist hoch, und der Regen sorgt vielerorts für Überschwemmungen. In diesen Regionen lohnt der Besuch eher zwischen Oktober und März. Wer gern Badeurlaub bei hohen Temperaturen macht, fliegt im Juli oder August nach Griechenland, Ägypten oder Malta, dort kann es

bis zu 40 Grad heiß werden, allerdings ist die UV-Belastung dann auch hoch. Wer es lieber etwas kühler mag, ist in Schweden, Norwegen, Dänemark oder Finnland besser aufgehoben. Dort gibt es skandinavische Sommer, die sehr wechselhaft, aber auch sehr warm werden können. Die beste Reisezeit ist von Juni bis August, dann sind die Tage besonders lang. Auch Island ist zwischen Juni und August ein beliebtes Reiseziel, dort ist es zwar noch kühler, dafür besticht die Insel durch ihre einzigartige Landschaft, und von Mitte Mai bis Mitte Juli geht die Sonne nie ganz unter.

ISTOCKPHOTO/MAXMICHELMANN

Korsika ist ein beliebtes Ziel – auch im Sommer. Doch im Frühjahr ist es nicht so heiß.

ISTOCKPHOTO

Wenn bei uns in Deutschland Winter ist, kann man in Südafrika bei sommerlichen Temperaturen Elefanten beobachten.

Im September, wenn in Deutschland langsam der Herbst einsetzt, empfiehlt es sich, nach Madagaskar oder auf die Seychellen zu fliegen. Dort herrscht dann Nebensaison, das Klima ist aber immer noch sehr sommerlich und mild. Einzigartige Herbstlandschaften bei 25 Grad Celsius kann man im September auch in Alaska und Westkanada beobachten. Oft lässt sich das Klima nicht pauschal für ein gesamtes Land bestimmen. So erwartet man allgemein in Australien, Neuseeland und Südafrika die umgekehrten Jahreszeiten wie bei uns, doch gibt es regionale Unterschiede, die einem den Urlaub schnell vermiesen können: Während im Süden Australiens und in Neuseeland zwischen November und März gutes Reisewetter herrscht, bereist man den Norden Australiens und die Steppen- und Wüstengebiete (Outback) besser zwischen April und September. Die Südseeinseln sollte man eher im Winter (Mai bis November) erkunden. Auch für China ist die optimale Reisezeit kaum fixierbar, das Land erstreckt sich einfach über zu viele Zonen. Wer nach Zentral- und Südamerika reist, sollte auf große Temperaturunterschiede von Tag zu Tag und selbst von Sonnen- zu Schattenseiten gefasst sein. Es empfiehlt sich, die aktuellen Entwicklungen im Auge zu behalten. Wem das zu anstrengend ist, der kann sich an der folgenden Auswahl an Destinationen orientieren, die sich aufgrund ihrer stabilen Wetterlage ganzjährig für den Urlaub eignen: Mauritius, Kanarische Inseln, Seychellen, Balearen, Sardinien und Sizilien. Andorra ist auch ein ganzjähriges Reiseziel, je nachdem, was man sucht: Schnee im Winter oder Sonne im Sommer – letztendlich hängt eben doch alles von den persönlichen Vorlieben ab. (npri.)


14 I ITB-JOURNAL

DIENSTAG, 4. MÄRZ 2014 I VERLAGSBEILAGE

Abseits des Touristenstroms

Der American Way of Life lässt sich gut dort erleben, wo man Einheimischen nahe kommt – zum Beispiel in West Virginia oder Arizona

S

ie fotografieren sich auf einem Schiff der Saten Island Ferry mit Freiheitsstatue im Hintergrund, sie schütteln Mickey Mouse in Disney World die Hand, sie lassen sich an den Slot Machines von Las Vegas den spielbedingten Geldverlust nicht anmerken, steigen tapfer in die Tiefen des Grand Canyon und erinnern sich – je nach Lebensalter – beim Bummel über die Marketstreet an die Straßen von San Francisco. Gut zwei Millionen Deutsche reisen jedes Jahr in die USA, um ihr Bild der Vereinigten Staaten bestätigt zu bekommen – eines, das von Film und Fernsehen und inzwischen auch von Snowden geprägt ist. Es ist nicht schwer, zumindest die bekannten Bilder in der Realität wieder zu finden – die Strände Floridas, die Häuserschluchten New Yorks, die Palmen in Bel Air, die Gefängnisinsel Alcatraz und die Backsteingebäude von Harvard, all das sieht so aus, wie man es kennt. Das ist Amerika. Aber es ist nicht mal die halbe Wahrheit über die USA. Setzt man sich abends in einer Bar an den Tresen, nachmittags in einen Diner oder plaudert mit den Jungs, die im Burgerladen vor einem stehen, man bekommt selbst an den Orten touristischer Highlights mehr mit vom Alltagsleben als es jede Fernsehserie, jeder Rocksong erzählen könnte. Wem das nicht genügt an echtem Amerika, wer noch besser verstehen will, warum die Amerikaner so wurden und sind, wie sie sind, so grundoptimistisch und pragmatisch, in mancher Hinsicht aber auch so naiv und begeisterungsfähig, der sollte ein paar der Urlaubstage nutzen, um einen Abstecher zu machen, um die Mainroutes des Tourismus zu verlassen und dort Zeit zu verbringen, wo Amerika oft viel ursprünglicher ist als gedacht – und auch viel überraschender. „Country Roads“ Wer zum Beispiel den Grand Canyon besuchte, kann anschließend im südlichen Arizona Pferde und Kakteen, Waffenfreunde und gläubige Mormonen treffen. Und für denjenigen, der sich in New York das Museum of Modern Art oder in Washington das Vietnam Veterans Memorial anschaute und noch Zeit hat, dem sei ein Abstecher in die Berge West Virginias empfohlen. Von Washington DC ist man nach gut eineinhalb Stunden Autofahrt in dem beschaulichen Shepherdstown, einem Städtchen mit kleiner Uni, Holzhäusern und Mainstreet wie im schönsten US-Film

gibt es nur eins – gesichert an einem Stahlseil auf dem kleinen eisernen Revisionsweg unterhalb der Fahrbahn die 1,3 Kilometer lange New River Gorge Brigde überqueren. Der Fluss liegt dann genau 270 Meter tiefer. Kupfer, Sterne und Waffen

PROMO

Hier begann die Geschichte des amerikanischen Bürgerkriegs – Harpers Ferry, heute ein Museumsstädtchen.

REUTERS/HO NEW

.Der „Boneyard“ in Tuscon – viel Platz für alte Flugzeuge.

vergangener Tage. Die Fahrzeit dorthin genügt, um das John-Denver-Lied „Take me Home, Country Roads“ auswendig zu lernen – denn es erzählt von den Straßen und Bergen des Staates, der sich im Bürgerkrieg von Virginia abspaltete, weil er gegen die Sklaverei war. Etwas, worauf die Bewohner, oft Nachfahren deutscher Einwanderer, noch heute stolz sind – ebenso stolz wie auf den Golden Delicious, der in dem Apfel-AnbauStaat West Virginia gezüchtet wurde, und wie auf den besonders feinen Sand, der in ihren Bergwerken abgebaut wird – nicht nur zur Glasherstellung, sondern auch für Beachvolleyball-Wettbewerbsplätze dieser Welt. Denn dieser Sand klebt nicht an den Waden.

PROMO

Wenig Grün und doch so schön anzusehen – Arizona.

Geschichten wie diese – zum Beispiel die über das noble 1778 gegründete Greenbrier-Resort mit 600 Zimmern, das unter seinen Kongressräumen mehr als 30 Jahre lang einen geheimen Atombunker für die Kongressmitglieder beherbergte, der erst aufflog, als Journalisten recherchierten, weshalb in dem Hotel so viele „Fernsehtechniker“ arbeiten – bekommt man erzählt, wenn man in dem einen Viertel des Staates, das nicht mit Wald bedeckt ist, in eine Bar oder – was noch mehr zu empfehlen ist – in eine Micro Brewery einkehrt – und den Einheimischen zuhört. Diese werden, selbst in den Skigebieten und State Parks, die ein Paradies auch für Wanderer und Wildwasserfreunde sind, nicht

gerade von Touristen überrannt und freuen sich zu erzählen, dass in Harpers Ferry (heute eine sehenswerte Freiluftmuseumsstadt) 1859 John Brown ein Waffenarsenal der US Army überfiel, weil er Sklaven befreien wollte – seine Tat war nicht erfolgreich, führte letztendlich aber zum Bürgerkrieg. Oft sind es Geschichten von – in welcher Hinsicht auch immer – mutigen Männern. Manchmal auch von solchen, die ihr Bauarbeiterleben satt hatten und mit geliehenem Geld einfach vor ein paar Jahren die Destillerie „Smooth Amber“ gründeten und deren Whisky nun manchmal (wenn ihn ein Freund des Barkeepers mitbringt) sogar in einer Berliner Bar zu haben ist. Will man selbst als mutig gelten, so

Mut beweisen, das geht freilich auch in Arizona – fern ab des bei Touristen beliebten Grand Canyons. Wer südöstlich fährt, in die kargen Weiten, die – nicht nur wegen der beeindruckenden Kakteen – niemals langweilig wirken, der kann auf dem Mount Graham eines der leistungsstärksten Teleskope der Welt besichtigen. Die Forscher profitieren, wie die Hobby-Sterngucker von dem klaren Himmel über dem dünn besiedelten Gebiet. Und mit etwas Glück findet man im Städtchen Safford einen Einheimischen, der ein Flugzeug hat (was dort viel einfacher ist, als in Berlin einen Ferrari-Fahrer zu finden). Und wenn der einen mitnimmt zu einer Runde in die Luft, dann zeigt sich von oben das, wofür die Gegend auch bekannt ist: Kupfer. Noch immer fressen sich große Maschinen in riesigen Tagebaulöchern in die Erde. In der Stadt Bisbee lässt es sich – im Museumsbergwerk – sogar noch erleben, wie früher unter Tage geschuftet wurde. Das heiße, trockene Klima ist nicht nur für Klimaanlagenverkäufer, sondern auch für „Flugzeugbestatter“ ideal – in Tuscon (ansehenswert: die coolen Bars und das studentische Leben in Downtown) liegt der „Aircraft Boneyard“, auf dem Hunderte von ausgemusterten Flugzeugen stehen. Manche werden, wenn sie in irgendeinem Krieg wieder gebraucht werden, auch wieder in Dienst gestellt. Verteidigung geht eben vor. Auch im Privaten. Das gilt es zu respektieren. Besserwisserische Vorträge von deutschen Touristen, wie gut doch ein Waffenverbot wäre, kommen meist nicht gut an. Selbst der nette Familienvater am Tresen nebenan könnte ein Verfechter des Rechts aufs Tragen einer Waffe sein. Und, stimmt, er ist es. Aber keine Bange, wo Alkohol ausgeschenkt wird, sagt er, muss die Waffe im Wagen bleiben. Und wenn Cowboys auf den schönen Ranches ballern wie im Wilden Westen und man neben ihnen reiten darf, dann, so versichern sie, ersetzen sie die echten Patronen vorher durch Platzpatronen. Die Schießeisen aber, die sie auch privat tragen, die sind echt. Was denn sonst? Kurt Reiser


Tag Routenverlauf An Ab 1 Fluganreise und Transfer zur Einschiffung nach Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) 2 Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) 10:30 3 Muscat (Oman) 09:00 19:00 4-5 Erholung auf See 6 Bombay (Indien) 07:00 7 Bombay (Indien) 20:00 8 Erholung auf See 9 Kochi (Indien) 09:00 23:00 10 Erholung auf See 11 Malé (Malediven) 07:00 19:00 12-14 Erholung auf See 15 Mahe (Seychellen) 09:00 16 Mahe (Seychellen) 17:00 17 Erholung auf See 18 Nosy Be (Madagaskar) 09:00 18:00 19 Diego Suarez (Madagaskar) 09:00 17:00 20 Erholung auf See 21 Tamatave (Madagaskar) 09:00 18:00 22 Erholung auf See 23 Port Louis (Mauritius) 08:00 20:00 24 St. Denis (Réunion) 08:00 25 St. Denis (Réunion) 18:00 26-28 Erholung auf See 29 Maputo (Mozambique) 08:00 16:00 30 Richards Bay (Südafrika) 08:00 22:00 31 Durban (Südafrika) 06:00 32 Durban (Südafrika) 13:00 33 Erholung auf See 34 Cape Town (Südafrika) 13:00 35 Cape Town (Südafrika) 36 Cape Town (Südafrika) 18:00 37-38 Erholung auf See 39 Walvis Bay (Namibia) 09:00 40 Walvis Bay (Namibia) 19:00 41-43 Erholung auf See 44 St. Helena Jamestown (U.K.) 09:00 17:00 45-49 Erholung auf See 50 Dakar (Senegal) 09:00 20:00 51 Erholung auf See 52 Mindelo (Kapverdische Inseln) 08:00 18:00 53-54 Erholung auf See 55 St. Cruz de Tenerife (Spa.) 08:00 18:00 56 Erholung auf See 57 Casablanca (Marokko) 08:00 58 Casablanca (Marokko) 18:00 59 Erholung auf See 60 Erholung auf See 61 Marseille (Frankreich) 09:00 17:00 62 Savona (Italien) 08:00 Ausschiffung und Busrückreise nach Berlin

Kreuzfahrt kann in Bezug auf Liegezeiten oder Routenverlauf variieren.

Leistungen im Reisepreis

 Busan- u. -abreise ab Berlin mit ZÜ/HP auf der Hinreise

 Kreuzfahrt in der gebuchten Kategorie

mit Costa neoRiviera  Vollpension an Bord, bestehend aus Frühstück, Vormittagsbouillon an Seetagen, Mittagessen, Nachmittagskaffee und -tee mit Gebäck, 5-Gänge-Abendessen und Spätimbiss  Wasser, Kaffee, Tee und Eiscreme im Buffet-Restaurant  Begrüßungscocktail beim Kapitänsempfang  animiertes Freizeitprogramm  Gepäcktransport an / von Bord  deutschsprachige Gästebetreuung  sämtliche Hafengebühren

Termine 2014 2-Bett-Kabine 10.04. - 22.04. 21.04. - 03.05. 02.05. - 14.05. 13.05. - 25.05.

Sonderpreis p.P.

Innen

€ 899,€ 999,€ 999,€ 1.049,-

Außen

€ 999,€ 1.099,€ 1.199,€ 1.249,-

zusätzlich buchbar

Flugreisepaket an/ab Berlin für nur € 69 pro Person inkl. ein 20 kg Gepäckstück pro Kabine und Transfer zw. Flughafen, Schiff und Flughafen.

Servicetelefon Berlin: 030 - 88 66 35 35 Mo-Sa 09:00 - 20:00 Uhr

age T 2 6

Rund um Afrika VEREINIGTE ARABISCHE inklusive ise u. Fluganre eise Busrückr

9,-

5.49 ab €

EMIRATE / INDIEN / MALEDIVEN /SEYCHELLEN / MADAGASKAR / SÜDAFRIKA / SPANIEN / MAROKKO / FRANKREICH

pro

Pers

on in

DK

Leistungen im Reisepreis

 Fluganreise ab Berlin  Busrückreise nach Berlin  Kreuzfahrt in der gebuchten Kategorie mit Costa neoRiviera  Vollpension an Bord, bestehend aus

Frühstück, Vormittagsbouillon an Seetagen, Mittagessen, Nachmittagskaffee und -tee mit Gebäck, 5-Gänge-Abendessen und Spätimbiss  Wasser, Kaffee, Tee und Eiscreme im Buffet-Restaurant  Begrüßungscocktail beim Kapitänsempfang  animiertes Freizeitprogramm  Gepäcktransport an / von Bord  deutschsprachige Gästebetreuung  sämtliche Hafengebühren

Reisetermin 2015 08.02. - 10.04.2015 Reisepreise pro Person Katalog2-Bett-Kabine preis p.P. € 9.699,Innen Außen € 10.699,zusätzlich buchbar

Au��enkabine

Ausstattung der Costa neoRiviera: 3 Restaurants, 6 Bars, 2 Whirlpools, 1 Swimmingpool, 1 Outdoor Spa-SwimmingpoolWellnessund Fitnesscenter, Sauna und Türkisches Dampfbad, Theater, Kasino, Diskothek, Internet-Point, Kartenspielzimmer, Bibliothek, Shopping-Center, Squok Kinder-Club Schiffsinformation Baujahr 1999 komplett renoviert 2013 Kabinen 624 Tonnage 48.200 t Länge / Breite 216 m / 28,8 m Geschwindigkeit 19 Knoten

Flugrückreise nach Berlin für nur € 49,- p.P. inkl. ein 20 kg Gepäckstück pro Kabine und Transfer zwischen Schiff und Flughafen.

neoRiviera

age T 3 1

Traumhaftes Mittelmeer ITALIEN / FRANKREICH / SPANIEN / MALTA

ab

BusanInklusive ise ! und -abre

Tag Routenverlauf An Ab 1 Busanreise zur Zwischenübernachtung 2 Weiterfahrt zur Einschiffung nach Savona (Italien) 18:00 3 Toulon (Frankreich) 08:00 18:00 4 Barcelona (Spanien) 09:00 5 Barcelona (Spanien) 14:00 6 Erholung auf See 7 Porto Empedocle (Ital.) 09:00 20:00 8 La Valletta (Malta) 07:00 23:59 9 Erholung auf See 10 Salerno (Italien) 09:00 23:59 11 Erholung auf See 12 Livorno (Italien) 08:00 20:00 13 Savona (Italien) 08:00 Ausschiffung u. Busrückreise nach Berlin

Sonderpreis p.P. € 5.499,€ 6.499,-

9,-

€ 89

S

rp onde

reis

in D p.P.

K

Malta

Barcelona

Schönste-Kreuzfahrten

www.

eine Marke von Marienkäfer Reisen Weltweit GmbH

.de

Abfahrt: Berlin Büro: Mo - Fr 09:00 - 18:00 Uhr Berliner Str. 126, 10713 Berlin-Wilmersdorf

Info und AGB: www.schönste-kreuzfahrten.de


www.woerlitztourist.de

Buchung & Information

Cornwall – Land der Legenden London – Bath – Land’s End – Salisbury – Windsor

7 Tage Flugreise

fotolia.com, fisfra

11.05.–17.05.14 01.06.–07.06.14 15.06.–21.06.14 27.06.–03.07.14 13.07.–19.07.14 03.08.–09.08.14 22.08.–28.08.14 Cornwall – vom Atlantik und Keltischer See umgeben – fasziniert mit steilen Felsen, malerischen Buchten und endlosen Stränden. Englands Süden ist nicht nur Schauplatz berühmter Romane, sondern weiß seine Besucher auch mit Städten wie Salisbury, prachtvollen Gartenanlagen und dem königlichen Windsor zu begeistern. fotolia.com, Jenifoto

1.198,– 1.198,– 1.198,– 1.198,– 1.198,– 1.198,– 1.198,–

Im Reisepreis inklusive: • Haustür-Transfer in Berlin / Potsdam • Flug Berlin – London – Berlin mit germanwings inkl. aller Gebühren • Transfere und Rundreise im modernen Reisebus • 6 Übern./engl. Frühstück in guten Mittelklassehotels (2x davon in Land’s End) • 6x Abendessen als Menü o. Büfett • Führung London, Bath • Besuch Penzance, Falmouth, St. Ives, Bummel Polperro, Plymouth • Salisbury mit Besichtig. Kathedrale • Besichtigung inkl. Eintritte Tintagel Castle, Stourhead Garden, Schloss Windsor, Steinkreis von Avebury • 1x Reiseführer pro Buchung • geschulte Reiseleitung pro Person im DZ EZ-Zuschlag 168,–

1.198,–

fotolia.com, David Esplin

fotolia.com, lightpoet

Barcelona 4 Tage Flugreise

Telefon 030 / 42 21 95 10

Italien – Cinque Terre Portofino – Rapallo – Carrara

7 Tage Busreise

Azurblaue Wellen, tiefgrüne Zikaden und zerklüftete Felsen – die Landschaft der Cinque Terre gleicht einer Postkarte. Die mit Luft mischt sich mit dem Duft von gegrilltem Fisch, der aus den kleinen Fischerdörfern herüber strömt. Entdecken Sie ein Stück unbekanntes Italien, kosten Sie hier vom heimischen Wein, Fisch und Leben.

fotolia.com, Master Lu

fotolia.com, LiliGraphie

26.05.–29.05.14 12.06.–15.06.14 04.09.–07.09.14 25.09.–28.09.14 02.10.–05.10.14

586,– 586,– 586,– 586,– 566,–

Im Reisepreis inklusive: • Haustür-Transfer in Berlin / Potsdam • Flug Berlin – Barcelona – Berlin mit Air Berlin inkl. aller Gebühren • Transfer zum/vom Hotel • 3 Übern./Frühstücksbüfett im ***Hotel • 1x Tapasessen im Stadtrestaurant • Stadtrundfahrt Barcelona inkl. Eintritt Sagrada Familia • Rundgang Gotisches Viertel • 1x Reiseführer pro Buchung • geschulte Reiseleitung pro Person im DZ ab EZ-Zuschlag 90,–

566,–

25.05.–31.05.14 14.09.–20.09.14

796,– 796,–

Termine im 5-Sterne-Bus: 27.04.–03.05.14 836,– 07.10.–13.10.14 836,–

Im Reisepreis inklusive: • Haustür-Transfer in Berlin / Potsdam • Fahrt im First-Class- bzw. im 5-Sterne-Reisebus • Sektfrühstück am Anreisetag • 6 Übern./Frühstücksbüfett im ****Grand Hotel Continental in Tirrenia (außer Zwischenübern.) • 5x 3-Gang-Abendmenü • 1x toskanisches Abendessen mit Wein • Stadtführung Mantua • Schifffahrt St. Margherita – Portofino – Rapallo, Bummel Portofino & Rapallo • Cinque Terre mit Bahnfahrt Riomaggiore – Monterosso al Mare, Eintritt Wanderweg Via dell’Amore, Besichtigung 3 Fischerdörfer, Schifffahrt Monterosso – La Spezia • Rundgang Lerici, Schifffahrt Lerici – Porto Venere – Palmarische Inseln • Carrara inkl. Führung Mamorsteinbrüche • 1x Reiseführer pro Buchung • geschulte Reiseleitung pro Person im DZ ab EZ-Zuschlag 132,–

796,–

fotolia.com, Yuri Arcurs

Besuchen Sie uns auf der ITB am 08.03 und 09.03.14 und träumen Sie mit uns schon jetzt vom Sommer! Halle 25 / Stand 101

fotolia.com, Iakov Kalinin

Preise in Euro p. P. im DZ. Angebote vorbehaltlich Zwischenverkauf & Druckfehler! Bildrechte soweit nicht anders beschrieben Bräutigam Ideen, Druck & Service GmbH & Co. KG – www.bids.de

Elsass – Frankreichs Weinstube Fachwerkhäuser, Weinberge, Ruinen stolzer Burgen und liebevoll restaurierte Ortschaften zeugen von der romantischen Idylle des Elsass. Lernen Sie die Glanzpunkte der Vogesen, die Hauptstadt Europas, Strasbourg und die Metropole des elsässischen Weines, Colmar, kennen.

11.05.–16.05.14 08.06.–13.06.14 06.07.–11.07.14 19.10.–24.10.14

696,– 696,– 696,– 656,–

Im Reisepreis inklusive:

• Haustür-Transfer in Berlin / Potsdam • Fahrt im 5-Sterne-Reisebus • Sektfrühstück am Anreisetag

6 Tage Busreise • 5 Übern./erw. Frühstück im Hotel Le Clos du Hahnenberg in Urmatt • 5x Abendmenü im Hotel • 3er-Weinprobe mit Zugfahrt durch die Weinberge in Dambach-la-Ville • Käseprobe • Mittagessen in den Vogesen • Rundfahrt Elsässische Weinstraße • Stadtrundfahrt und -rundgang Strasbourg • Vogesenrundfahrt, Lauchtal • Stadtführung Colmar mit Eintritt Museum Unterlinden, Riquewihr • 1x Reiseführer pro Buchung • geschulte Reiseleitung pro Person im DZ ab EZ-Zuschlag 60,–

656,–

Frühling im Alten Land 5 Tage Busreise

fotolia.com, Almgren

17.04.–21.04.14 Ostern 30.04.–04.05.14 Kirschblüte 22.05.–26.05.14 12.06.–16.06.14

455,– 455,– 455,– 455,–

Im Reisepreis inklusive: • Haustür-Transfer in Berlin / Potsdam • Fahrt im modernen Reisebus • 4 Übern./Frühstücksbüfett im Seehotel Dock in Bad Bederkesa • 4x 3-Gang-Abendmenü • Nutzung Schwimmbad • Bummel Bremen • Bremerhaven mit Hafen- und Stadtrundfahrt • Stade inkl. Stadtführung, Kaffee und Kuchen auf dem Obsthof • Cuxhaven, Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer • Aufenthalt Lüneburg • geschulte Reiseleitung pro Person im DZ EZ-Zuschlag 40,–

455,–

Wellness auf Kroatiens Inseln – Plitvicer Seen 7 Tage Busreise Rügen Kvarner Bucht: Krk – Rab – Opatija

****Seehotel BINZ-THERME Rügen 5 Tage Wellnessreise

29.03./02.04./06.04.14 10.04./14.04.14 18.04./22.04./26.04.14 17.05./21.05.14 25.05./29.05./02.06.14 06.06./10.06./14.06.14 18.06./22.06./26.06.14

345,– 345,– 365,– 395,– 405,– 415,– 415,–

Termine bis Ende 2014 buchbar! Im Reisepreis inklusive: • 4 Übern./Frühstücksbüfett im ****Seehotel BINZ-THERME Rügen • 4x kalt/warmes Abendbüfett • Willkommensaperitif • individuelle Nutzung der BINZTHERME und Saunawelt • tägliche Möglichkeit zur Wassergymnastik • Leihbademantel • 1x Schwimmen bei Kerzenschein (Di., Fr.) • Nordic Walking am Strand pro Person im DZ ab EZ-Zuschlag ab 60,– Busan-/-abreise mit Haustür-Transfer in Berlin / Potsdam p. P. 70,–

345,–

Tausend Inseln in glasklarem Wasser, zerklüftete Klippen und unzählige Buchten – das ist die Kvarner Bucht mit den Inseln Krk und Rab sowie dem Seebad Opatija. Ein ganz besonderes Naturschauspiel erwartet Sie im Nationalpark der 16 Plitvicer Seen mit grandiosen Wasserfällen und Kaskaden.

06.04.–12.04.14 04.05.–10.05.14 25.05.–31.05.14 15.06.–21.06.14 07.09.–13.09.14 21.09.–27.09.14

559,– 599,– 629,– 629,– 629,– 629,–

• Ausflug Ljubljana • Inselrundfahrt Krk inkl. Weinprobe und Imbiss, Schifffahrt zur Klosterinsel Kosljun inkl. Eintritt Kloster • Führung Nationalpark Plitvicer Seen, Panoramaboots- und Bahnfahrt • Inselrundfahrt Rab inkl. Stadtrundgang • Bummel Opatija • geschulte Reiseleitung pro Person im DZ ab EZ-Zuschlag 70,–

559,– fotolia.com, photo5000

Im Reisepreis inklusive: • Haustür-Transfer in Berlin / Potsdam • Fahrt im modernen Reisebus • 6 Übern./Frühstücksbüfett in ausgewählten Hotels • 6x Abendmenü bzw. Büfett • Fährüberfahrten

Urlaub wie er mir gefällt!

Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes: Wörlitz Tourist GmbH, Frankfurter Allee 31A, 10247 Berlin

Buchung und Beratung Mo.–Sa. 08:00–20:00 Uhr

030 / 42 21 95 10

Kostenlose Kataloge unter www.woerlitztourist.de

... und in jedem guten Reisebüro!


ITB Journal