Page 1

€ 2,00 Juni 2014 Nr. 06/14

MAGAZIN für Kunst und Kultur | Shopping | Entertainment | Genuss und mehr

Jun i

KARNEVAL DER KULTUREN

Deu Aus tsche gab e

SALSA, SANGRIA UND GUTE STIMMUNG IN BERLIN-KREUZBERG KUNST: SEHENSWERTE AUSSTELLUNGEN IM MONAT JUNI

INKLUSIVE STADT- UND BVG-PLAN

In Kooperation mit


Entdecke und erlebe die Welt mit den MARCO POLO Insider-Tipps.

! n e n n i w e g a k i r 3 x S端daf

menden Buchhandel... eh iln te im n ne io at rm fo Weitere In lo.de ...und auf www.marcopo

Jetzt mitmachen!

Teilnehmen d端rfen alle Personen ab 18 Jahre mit Wohnsitz in D / A / CH / L. Teilnahmeschluss: 31.08.2014


Horst Gerlach/iStockphoto

Relaxen an der „Schwangeren Auster“, wie das Haus der Kulturen der Welt auch genannt wird.

4

Highlights

Alle Orte, die man gesehen haben muss, auf einen Blick.

6

Inhalt

Berlin in Feierlaune – der Karneval der Kulturen lädt ein

Berlin entdecken

Geheime Orte erkunden: Stadtführungen und Stadtrundfahrten helfen dabei.

12 Typisch Berlin Bloß nicht auffallen: Unsere Insidertipps machen aus Ihnen echte Stadtkenner.

14 Museen & Ausstellungen Ausstellungsräume, Galerien und Museen, die man unbedingt besucht haben sollte.

20 Karneval der Kulturen Salsa und Rumba an der Spree – Pfingsten zeigt sich Berlin von seiner temperamentvollen Seite.

L

eichtigkeit, Transparenz und Lebensfreude – diese Worte könnten als Motto über dem Karneval der Kulturen stehen, der jedes Jahr am Pfingstwochenende in BerlinKreuzberg gefeiert wird und Jahr für Jahr rund eine Million Besucher in die Hauptstadt lockt (Seite 18). Ein großes, buntes Fest, das kein Besucher verpassen sollte. Und das Ausdruck eines neuen Berlins ist, in dem sich Menschen verschiedener Nationalitäten und Religionen zu Hause fühlen. Wer dem turbulenten Leben der Innenstadt lieber entfliehen möchte, dem bieten sich unzählige Möglichkeiten, für die nicht mal lange Wege nötig sind: Die Gärten und Parkanlagen der Hauptstadt sind wunderbar mit dem (Leih-)Rad zu erkunden. Wochenmärkte bieten sich zum Schlendern an und in der Domäne Dahlem gibt es Landluft zu schnuppern (Seite 36). Vielleicht entscheidet sich so manch einer lieber für den Besuch eines Theaters, eines Kabaretts oder eines Rockkonzerts (Seite 38). Wer dann müde, aber glücklich den Tag beschließen möchte, der muss nicht lange suchen, um den perfekten Ort dafür zu finden: Unzählige Restaurants warten nur darauf, ihre Gäste mit Spezialitäten zu verwöhnen.

24 Shopping Folgen Sie uns zu den angesagten Fashion-Hotspots.

35 Wellness & Beauty Auch in der Großstadt finden sich Oasen der Ruhe und Entspannung.

36 Grüne Stadt Berlin Biomärkte, Fahrradtouren, Freiluftkinos: Die Stadt zeigt sich von ihrer grünen Seite.

38 Theater & Bühne Besuchen Sie die interessantesten Kulturschauplätze der Stadt.

43 Theaterspielplan Übersicht über die besten Aufführungen des Monats April.

44 Gastronomie Restaurants, Kneipen und Lokale, die für jeden Geschmack etwas bereithalten.

49 Tipps für alle Fälle Rufnummern und Informationen, wenn schnelle Hilfe nötig ist.

50 Brandenburg Das Land Brandenburg mit seiner Natur und den Sehenswürdigkeiten entdecken.

54 Nachtleben Marion Zorn Chefredakteurin MARCO POLO Ein Magazin in gemeinschaftlicher Produktion von:

Die Highlights im Juni aus der Stadt, die niemals schläft.

49 Impressum 56 Cityplan 58 BVG-Linienplan

Juni 2014 | MARCO POLO Berliner

3


Die besten MARCO POLO Highlights. Wir helfen Ihnen, aus der Fülle der Sehenswürdigkeiten die interessantesten herauszupicken. Ein kleiner Überblick

A 111

E

G

E

LE

R

S

E

E

REINICKENDORF

T

Berlin auf einen Blick

Auf einen Blick

TEGEL

Schloss Charlottenburg

Funkturm Messegelände

Sophie Charlottes Sommersitz präsentiert herrschaftliche Pracht des 18. Jahrhunderts.

Direkt am ICC gelegen, bietet der als „Langer Lulatsch“ bekannte Sendemast einen tollen Blick über Berlin.

Spandauer Damm 20–24 | www.spsg. de | Charlottenburg | Bus 309, M45 Schloss Charlottenburg

Messedamm 22 | Charlottenburg | www.funkturm-messeberlin.de | U2 Kaiserdamm, S41, 42, 46 Messe Nord/ICC

SPANDAU

CHARLOTTENBURGWILMERSDORF

Gedächtniskirche

KaDeWe

1943 bei einem Bombenangriff zerstört, gilt die Kirche bis heute als Kriegsmahnmal der Nachkriegszeit.

Das Kaufhaus des Westens bietet auf fünf Etagen alles, was für Luxus und Geschmack steht.

Breitscheidplatz | Charlottenburg | www.gedaechtniskirche-berlin.de | U1, 9 Kurfürstendamm

Tauentzienstr. 21–24 | Charlottenburg | www.kadewe.de | U1, 2, 3 Wittenbergplatz

A 100

A 115 STEGLITZZEHLENDORF

POTSDAM

Botanischer Garten

Schloss Sanssouci

Der Garten mit 22 000 Pflanzenarten sowie die beiden Gewächshäuser wurden 1910 fertiggestellt.

Potsdams Schloss- und Parkensemble zieht jährlich Tausende an – auch ohne lebende Royals.

Tgl. 9–20 Uhr | Königin-Luise-Str. 6-8 | www.bgbm.org | Bus X83, 101 KöniginLuise-Platz, M48 Botanischer Garten

Di–So 10–18 Uhr | Maulbeerallee | www.spsg.de | Bus 695 Schloss Sanssouci, Tram 91, 94, 98 Luisenplatz


Reichstagsgebäude

Unter den Linden

Das Wahrzeichen mit der Quadriga verbindet heute wieder den Osten mit dem Westen der Stadt.

Von der modernen Glaskuppel aus kann man in den Plenarsaal des Bundestages sehen.

Vom Brandenburger Tor bis zum Berliner Dom – Berlins geschichtsträchtigster Boulevard.

Pariser Platz | U/S Brandenburger Tor, U/S Friedrichstraße, U/S Potsdamer Platz

Tgl. 8–24 Uhr, letzter Einlass 22 Uhr | Platz der Republik 1 | U55 Bundestag, U/S Brandenburger Tor

Unter den Linden | U/S Brandenburger Tor, U/S Friedrichstraße, U/S Alexanderplatz

Gendarmenmarkt

Museumsinsel

Schönster Platz der Stadt mit Schinkels Schauspielhaus, Französischem und Deutschem Dom.

Das Zentrum der Berliner Museenlandschaft beherbergt unter anderem das Pergamonmuseum.

F PANKOW

MITTE

PANKOW

MITTE

MARZAHN-MARZAHNH Französischer E L L E R S D OHREFDom: L L E R Di–Sa S D O R12–17, F So 11–17 Uhr | Gendarmenmarkt 5 | U2 Hausvogteiplatz

F R I E D R I C H SF RH IAEI DN R- I C H S H A I N K R E U Z B E R GK R E U Z B E RLGI C H T E N B ELRI GC H T E N B E R G SP

RE

E

SP

RE

Fr–Mi 10–18, Do 10–21 Uhr | Am Kupfergraben | www.smb.museum | U/S Friedrichstraße, S Hackescher Markt

E

T E M P E L H O FT -E M P E L H O F S C H Ö N E B E RS GC H Ö N E B E R G

N E U K Ö L L N N E U K Ö L LAN113

A 113

Alexanderplatz

Tempelhofer Hafen

Den besten Blick über die Stadt hat man von der Aussichtsplattform des Fernsehturms am „Alex“.

Nach dem Shoppen in den Dampfer – der Tempelhofer Hafen ist Berlins Einkaufszentrum am Wasser.

März–Oktober 9–24 Uhr | Alexanderplatz | www.tv-turm.de | U/S Alexanderplatz

Täglich außer So 10–20 Uhr | Tempelhofer Damm 227 | Tempelhof | www. tempelhofer-hafen.com | U6 Ullsteinstraße

T R E P T O W - KT ÖR PE EP NT IOCWK - K Ö P E N I C K

A 117 Potsdamer Platz

S C H Ö N E F E LSDC H Ö N E F E L D

Das von Daimler entwickelte Quartier Potsdamer Platz ist einer der spannendsten Orte von Berlin. Potsdamer Platz | Tiergarten | http://potsdamerplatz.de | U/S Potsdamer Platz

A 117 Flughafen Tempelhof Dort, wo nach dem Zweiten Weltkrieg die „Rosinenbomber“ landeten, finden heute Konzerte und Modemessen statt. Platz der Luftbrücke | U6 Platz der Luftbrücke

Medioimages/ Thinkstockphoto, Fotolia (6), Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem / I. Haas, Suse/ Wikimedia, Schirmer/ Berliner Philharmoniker, visitBerlin.de, / Wikimedia, Anton Frabow / Wikimedia, Vincent Mosch

Brandenburger Tor


Es gibt täglich unzählige Möglichkeiten, Berlin zu erkunden. Wir haben für Sie die schönsten Touren und Führungen ausgewählt und verraten Ihnen echte Insider-Tipps

Stadtrundfahrten

Tou r 1

iAlter Fritz Dass Potsdam mehr zu bieten hat als das Schloss Sanssouci, beweist die Stadt- und Schlösserrundfahrt „Alter Fritz“. Sie sehen ein holländisches Viertel, eine maurische Moschee, ein römisches Pantheon und vieles mehr. Lauschen Sie Anekdoten und Geschichten auf einer Erlebnistour mit Friedrich dem Großen. Hinweis: mit drei kleinen Spaziergängen.

Stedah/ Fotolia

Tgl. 10.30/11.15/14.15 Uhr | Treffpunkt: S Potsdam Hauptbahnhof | 18 Euro | 3 Std. | Alter Fritz Stadttourismus | Tel. 0331 97 43 76 | www.schloesserrundfahrten.de | S7 Potsdam Hauptbahnhof

Fahrradtour: Entlang der Mauer Um Berlin zu verstehen, muss man auch in die Historie blicken. Die neueste Geschichte wird in dieser Tour hautnah erlebbar

Tipps des Monats: Sie möchten etwas über Berlins Geschichte und Architektur erfahren oder in die ShoppingWelt der Großstadt eintauchen? Wir haben die passenden Touren.

6

das Holocaust-Mahnmal, das Zentrum der von Adolf Hitler geplanten Welthauptstadt Germania, die Gedenkstätte Berliner Mauer und erhalten geschichtliches Hintergrundwissen. Eine historische Entdeckungsreise, interessant und zugleich lehrreich. Mauertour und Drittes Reich Täglich 15.00 Uhr | Treffpunkt: an der Nikolaikirche, Nikolaikirchplatz | 13 Euro plus 5 Euro/Leihrad | 3 Std. | Strecke: 15 km | Free Berlin Tours | Tel. 030 28 70 44 92 | www.fahrradtouren-berlin.com | U2 Klosterstraße

So–Do 10, Fr/Sa 10 und 14 Uhr | Treffpunkt: Kurfürstendamm 216 | 20 Euro | 3 Std. | Berliner Stadtrundfahrt Severin und Kühn | Tel. 030 880 41 90 | www.berlinerstadtrundfahrten.de | U1 Uhlandstraße

iCity-Circle-Tour Entdecken Sie Berlins Sehenswürdigkeiten, ganz bequem im Bus. Über Kopfhörer erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Gebäuden und Plätzen. Ein- und Ausstieg ist an 20 verschiedenen Haltestellen möglich. Hinweis: Ein Ticket ist zwei Tage gültig.

Stiftung Preußischer Kulturbesitz/ Imaging Atelier

H

istorische Umwälzungen vergangener Epochen offenbaren sich in kaum einer anderen Stadt so anschaulich wie in Berlin. Nicht nur die Berliner Teilung, auch die Zeit der Naziherrschaft hat in der Hauptstadt Spuren hinterlassen, die noch heute teilweise sichtbar sind. Auf dieser Fahrradtour entlang des Berliner Mauerwegs entdecken Sie unter anderem den Hochbunker Humboldthain,

iBerlin Classic Live Begeben Sie sich auf Zeitreise. Diese Stadtrundfahrt bringt Sie an die historisch wichtigsten Plätze Berlins. Sie erhalten Hintergrundinformationen, die durch Foto- und Filmdokumente veranschaulicht werden.

Dmitrieva Daria/ Fotolia

Berlin entdecken

Führungen

WEITERE EMPFEHLUNGEN

Fashion: Individuelle Shopping-Tour

Architektur: Die neue Museumsinsel

Designer-Läden, Szene-Shops, Antiquitäten oder Schokolade gesucht? Stadtführerin Daniela Ebert stellt anhand Ihrer Wünsche eine individuelle Shopping-Tour für Sie zusammen.

Entdecken Sie das Unesco-Weltkulturerbe Museumsinsel durch die Augen diplomierter Architekten und erfahren Sie, wie Berlins größtes Innenstadtprojekt in Zukunft aussehen wird.

Tag und Uhrzeit, Treffpunkt, Preis und Dauer sind individuell vereinbar | Daniela Ebert | Tel. 0179 242 46 31 | www.daniela-ebert.de

Sa 15 Uhr | Treff: Kasse am Alten Museum | 25 Euro | 3 Std. | Ticket B | Tel. 030 420 26 96 20 | www.ticket-b.de | U/S Friedrichstraße, S5, 7, 75 Hackescher Markt

MARCO POLO Berliner | Juni 2014


iCity-Tour Fahren Sie mit dem Bus durch Berlin, vorbei an den wichtigsten Sehenswßrdigkeiten – in den grßnbeigen Bussen mit Livekommentar auf Deutsch und Englisch oder den roten City-Sightseeing-Bussen mit Kommentaren ßber KopfhÜrer in neun Sprachen. Aus- und Zustieg ist jederzeit mÜglich. Tgl. | 15 Euro | 2 Std. | BCT Berlin City Tour | Nähere Informationen zu Haltestellen und Fahrzeiten unter Tel. 030 68 30 26 41 | www.berlin-city-tour.de

iMauer und Kiez Während dieser Bustour sehen Sie die Mauergedenkstätte, den Bunker Gesundbrunnen, den Szenekiez Prenzlauer Berg, die East Side Gallery und vieles mehr. Tgl. | 15 Euro | 2 Std. | BCT Berlin City Tour | Nähere Informationen zu Haltestellen und Fahrzeiten unter Tel. 030 68 30 26 41 | www.berlin-city-tour.de

Stadtfßhrungen iEat The World Diese Touren fßhren Sie kulinarisch quer durch die Bezirke Kreuzberg, Friedrichshain und SchÜneberg. Neben kulinarischen KÜstlichkeiten werden auch kulturelle Einblicke geboten. 30 Euro | 3 Std. | Eat-the-world | Nähere Informationen zu den Terminen unter Tel. 030 53 06 61 65 | www.eat-the-world.com

!

Gut zu wissen Wir empfehlen, fßr alle Fßhrungen und Touren Plätze zu reservieren.

iUNESCO Welthauptstadt des Designs Seit 2006 ist Berlin UNESCO Welthauptstadt des Designs. Während der Tour entdecken Sie Orte, die von interessantem Design erzählen: ein Hotel, eine Bank, eine Fahrzeugdesign-Ausstellung, Shops mit Designermode und Designprojekte. Hunderte von Design-Labels gibt es in Berlin, eine lebendige Szene und talentierte Studenten, die hier Mini-Firmen grĂźnden und deren Labels zu Weltmarken werden. Tourguide: Christian | 12 Euro, 9 Euro ermäĂ&#x;igt | Treffpunkt: vor dem MĂśvenpick Hotel Berlin am S-Bhf. Anhalter Bahnhof, SchĂśneberger Str. 3, Kreuzberg | 2,5 Std. | Anmeldung erfolderlich unter: www.berlin-explorer. de | S1, 2, 25 Anhalter Bahnhof

iOn Tour Berlin Ontour-Berlin bietet nicht nur zahlreiche StadtfĂźhrungen an, wie etwa durch OberschĂśneweide oder die Luisenstadt, sondern hat auch ThemenfĂźhrungen im Angebot, in denen Sie mehr Ăźber Berlins Kriminalgeschichte oder die Geschichte der Konfektion in der Metropole erfahren kĂśnnen.

yz Einblicke in das Kiez-

leben der Arbeiter und Kßnstler, Einsteiger und Aussteiger. Mo 14 Uhr | Treffpunkt: U Senefelderplatz | 9,50 Euro | 2 Std. | Stattreisen | Tel. 030 455 30 28 | www. stattreisenberlin.de | U2 Senefelderplatz

iStadt im Ohr Egal ob Sie die Bezirke Mitte, Friedrichshain oder Wedding kennenlernen mÜchten – die Audiofßhrer des HÜrspazierganganbieters Stadt im Ohr begleiten Sie auf Ihrem eigenen Spaziergang durch die Stadt. Bestimmen Sie, was Sie sehen wollen. Angeboten wird unter anderem auch eine Tour ßber das Leben in DDR-Baudenkmälern wie etwa den Plattenbautyp P2 oder die ehemalige Stalinallee.

Unterirdisch, mit Ur-Berliner oder joggend – Stadtfßhrungen mal anders

Rotschwarzdesign/ Fotolia

Tgl. 10–18 Uhr | Treffpunkt: KurfĂźrstendamm 216 oder Alexanderplatz/DomaquarĂŠe | 22 Euro | 2,5 Std. | Berliner Stadtrundfahrt Severin und KĂźhn | Nähere Informationen zu Haltestellen und Fahrzeiten unter Tel. 030 880 41 90 | www.berlinerstadtrundfahrten.de | U1 UhlandstraĂ&#x;e, S Hackescher Markt

Stadt im Ohr | Nähere Informationen zu den Audiofßhrern und Preisen unter Tel. 030 20 07 88 41 | www.stadt-im-ohr.de

KALTER KRIEG iVom Stolperstein zur Zentralen Gedenkstätte Von 1933 bis 1945 war Berlin die Hauptstadt des Nazi-Terrors, von hier aus wurden der Zweite Weltkrieg und die Ermordung der europäischen Juden und anderer BevÜlkerungsgruppen geplant und organisiert. Auf welch unterschiedliche Weisen der Opfer des Nationalsozialismus im

9 Euro | 2–3 Std. | Ontour-Berlin | Nähere Informationen zu den Terminen unter Tel. 030 67 51 50 46 | www.ontour-berlin.de

Der Verein Berliner Unterwelten fĂźhrt zu Bunkern, die im Zweiten Weltkrieg und im Kalten Krieg in den U-Bahn-Tunnel der Linie 8 eingebaut wurden. Di–So 12+14+16 Uhr | Treffpunkt: Bad-/ Ecke HochstraĂ&#x;e | 10 Euro | 1,5 Stunden | Tel. 030 49 91 05 18 | www.berlinerunterwelten.de | U/S Gesundbrunnen

%(51.$67(/(5 ,1:(,Ă&#x;ENSEE

iPrenzlauer-Berg-Tour Stattreisen fĂźhrt Sie in dieser Tour durch den Berliner Bezirk Prenzlauer Berg, das grĂśĂ&#x;te zusammenhängende GrĂźnderzeitquartier der Hauptstadt. Neben SehenswĂźrdigkeiten erhalten Sie

(,*(17806:2+181*(1,1:(,Ă&#x;ENSEE

Kerenby/ Fotolia

=:,6&+(1*52Ă&#x;STADT UND LANDRUHE

Erinnerung: Holocaust-Denkmal FĂźhrungen durch das aus 2 711 verschieden hohen, rechteckigen Betonstelen bestehende Denkmal fĂźr die ermordeten Juden Europas finden jeden Samstag und Sonntag statt. FĂźhrungen auch in Englisch | Treff: Cora-Berliner-/HannahArendt-StraĂ&#x;e | kostenlos | 1,5 Std. | Tel. 030 28 04 59 60 | www.holocaust-denkmal-berlin.de | U/S Potsdamer Platz

:HU VLFK DXI HLQHQ 6SD]LHUJDQJ XP GHQ ZXQGHUVFKĂ‘QHQ :HLÂşHQ 6HH EHJLEW YHUJLVVW VFKQHOO LQ HLQHU GHU G\QDPLVFKVWHQ 0HWURSROHQ (XURSDV ]X VHLQ 2EZRKO QXU ZHQLJH 0LQXWHQ YRP $OH[DQGHUSODW]XQG0LWWHHQWIHUQWGHQSXOVLHUHQGHQ+HU]HQGHU6WDGWKHUUVFKWLQGHU%HUQNDVWHOHU6WUDÂşHHLQHJDQ]DQGHUH$WPRVSKÂżUH -ITÂ&#x;4IEFGARAGE Â&#x;$ACHTERRASSEN Â&#x;)NNENHOFÂ&#x;MITÂ&#x;3PIELPLžTZENÂ&#x; Â&#x;HĂ?CHSTEÂ&#x;7OHNQUALITžT Wohnungen: Tiefgaragenstellplätze: WohnungsgrĂśĂ&#x;en: 'ESAMTWOHN۞CHE Zimmer: Energiestandard EnEV 2009: Verkaufspreis: Baubeginn: Fertigstellung:

65 40 von 42 qm bis 136 qm ca. 4.545 qm von 1 bis 5 Zimmer (IĂ›]LHQVNODVVH% .I:>N:KP2a] ab 2.400 â‚Ź / qm Herbst 2014 Ende 2016

BERLIN

3 3*PE+%HUOLQ $FNHUVWUDÂşH%HUOLQ + 49 (0) 30 - 440 33 29 86 EHUOLQ#SSDJGH

6LHHUZHUEHQ,KUH,PPRELOLHGLUHNWXQGVRPLWSURYLVLRQVIUHLYRP9HUNÂżXIHUGHU3 3*PE+%HUOLQ

:::%(51.$67(/(5'(

723/$*(1$+('(5,11(167$'7ĂŁ:(57+$/7,*(,19(67,7,21ĂŁ


Berlin entdecken

öffentlichen Raum gedacht wird, erkundet die Gruppe auf diesem Rundgang. Gruppe 1-4 Personen: 100 Euro | Treffpunkt nach Vereinbarung | 3 Std. | BVG-Tickets sollten vorhanden sein | Anmeldung erfolderlich unter: www.berlin-explorer.de

Mit dem Fahrrad iKreuzberg und Spreeufer Erkunden Sie Berlins schillerndes Kreuzberg und fahren Sie entlang des Spreeufers, über die Oberbaumbrücke, vorbei an East Side Gallery, Osthafen, Badeschiff und einem sowjetischen Ehrenmal bis hin zum Görlitzer Park. Di/Fr/Sa 15 Uhr | Treffpunkt: Kulturbrauerei | 14 Euro plus 5 Euro/ Leihrad | 4 Std. | Strecke: 19 km | Berlin on Bike | Tel. 030 43 73 99 99 | www. berlinonbike.de | U2 Eberswalder Straße

iLichter der Großstadt Lassen Sie sich yz bei Sonnenuntergang mit der Rikscha durch Berlin fahren. Ob Sie Reichstag, Potsdamer Platz, den Gendarmenmarkt oder die Museumsinsel im Mondschein sehen möchten, entscheiden Sie selbst. Termin, Treffpunkt und Dauer individuell vereinbar | 42 Euro/Stunde | Tel. 0163 307 72 97 | www.berlin-rikscha-tours.de

Auf n eine k Klic

In der Luft iBerlin Skyline Erkunden Sie Berlin aus der Vogelperspektive. Air Service Berlin bietet verschiedene Flüge über der Hauptstadt an. Wie wäre es zum Beispiel mit einem zehnminütigen Rundflug mit dem Eurocopter AS 350 oder der Bell 206, entlang der alten Mauerlinie bis zum ehemaligen Alliierten-Flughafen in Tempelhof? Termine individuell | Treffpunkt: Flughafen Schönefeld, Terminal C | 124 Euro | 45 Min. | Air Service Berlin | Tel. 030 53 21 53 21 | www.air-serviceberlin.de | S9, 45 Flughafen BerlinSchönefeld

Online-Tipps: Smartphone und iPad machen es möglich, überall die aktuellsten Tipps abzufragen. Hier sind die besten Adressen für schnelle Infos APPS

PORTALE

Themenführungen

iMARCO POLO App Die Marco Polo Travel Guide App hilft Ihnen bei der Orientierung vor Ort und unterstützt Sie bei Ihrer individuellen Reiseplanung.

iBotanischer Garten Berlin Der Botanische Garten bietet im Juli diverse Führungen zu unterschiedlichen Themen an, unter anderem zu den Pflanzen auf Wappen und pflanzlichen Heilmitteln aus der Bibel. Sehr beliebt sind auch die yzTouren speziell für Kinder und Jugendliche.

iDie Berliner Mauer Die preisgekrönte, kostenlose App der Bundeszentrale für politische Bildung zeigt den Verlauf der Berliner Mauer an und schlägt Touren entlang der ehemaligen Grenze vor. Fotos und Texte geben Infos zu ausgewählten Orten.

iMARCO POLO Das Reiseportal Marcopolo.de bietet neben einem Reiseplanungs-Tool und interaktiven Karten auch wertvolle Autoren- und User-Tipps sowie viele weitere Funktionen, welche Ihnen die Reisevorbereitung erleichtern.

5–7 Euro | Botanischer Garten | Königin-Luise-Str. 6–8 | Steglitz | www.bgbm.org | Nähere Informationen unter Tel. 030 83 85 01 13 | U3 Dahlem-Dorf

SightRunning

Berlin im Laufschritt entdecken! Sightseeing mal ganz anders: Machen Sie mit uns eine Stadtführung im angenehmen Joggingtempo. Unsere SightRunning Guides führen Sie in 60 Minuten auf geplanten SightRunning Stadtführungen oder entsprechend Ihrer individuellen Wünsche joggend durch die Stadt – vorbei an vielen Berlin Attraktionen.

iFahrinfo Berlin Wohin fährt der 100er-Bus? Wie lange brauche ich zum Hauptbahnhof? Fahrinfo Berlin ist eine Fahrplanauskunft für Berlins Sund U-Bahnen, Busse und Trams.

www.marcopolo.de

ivisitBerlin Das offizielle Tourismusportal für Besucher der Hauptstadt mit Infos über Berlin sowie Adressen und Tipps zu Veranstaltungen. www.visitBerlin.de

iBerlin stellt sich vor Das offizielle Hauptstadtportal mit Informationen des Landes Berlin, der Landesregierung und nachgeordneter Bezirke und Behörden. www.berlin.de

BLOGS iBahnhof Ostkreuz Seit 2006 dokumentiert Privatperson Stefan Metze den Umbau des Bahnhofs Ostkreuz. Er fotografiert, wertet Presseartikel aus und zeigt die Fortschritte beim Bau. www.ostkreuzblog.de

iStreetart Kunst ist Kommerz – nicht immer. An vielen Stellen Berlins ist sie lebendig, ohne dass ihre Schöpfer das große Geld machen. Die Autoren zeigen die Stadt als Leinwand – mit guten Fotos.

iMuseumsportal Portal mit Informationen rund um Museen, Ausstellungen und Veranstaltungen in Berlin sowie Tipps für besonders Sehenswertes. www.museumsportal-berlin.de

iTip Berlin Das Stadtportal tip-berlin.de versorgt Sie mit exklusiven Konzertempfehlungen, spannenden Interviews, Empfehlungen sowie Hunderten Adressen für Kultur, Freizeit, Shopping, Party, Stadtleben und vieles mehr. www.tip-berlin.de

http://just.blogsport.eu

Individuelle Tour: 65 € pro Person Kleingruppentour: 20 € pro Person info@sportsplaceberlin.de www.sportsplaceberlin.de (030) 55 49 98 31

8

MARCO POLO Berliner | Juni 2014

iStil in Berlin Im Jahr 2006 ist der Blog als Fotografie-Projekt im Internet gestartet. Über die Jahre hat sich das Portfolio erweitert. Food ist hinzu gekommen, Mode, aber auch Veranstaltungen und Kunst. Der Blog erscheint in englischer Sprache. www.stilinberlin.de

Mehr Infos im Netz Über den QR-Code gelangen Sie direkt auf die Website von Marco Polo Online mit zahlreichen Infos rund ums Reisen.


m

Westhafen

Beu

Jacob-Kaiser-Platz

sse lstr

Halemweg

rsstr

Ga

aße

i Sick

nge

nstr

stra

ße

aße Birkenstr.

e

rS tra

-M

oa

bit

5

I nv A lt -M

a

o a b it

ße

Alt

ße

zstra

we

h o lt

no

We g

brüc ker S tan Damit wird diese Stadt r a ß e der Spree für Sie unvergesslich: Erleben Sie Berlin mit den BERLIN HIGHLIGHTS

H e lm

the

Turmstr.

Mierendorffplatz Kaise rin-Au gusta -Allee

Ra

r Te g e le

Osna

ens

Stro mst raße

O lb e

traß usss

Siem

ße

Pa ul st ra

Jungfernheide

Beusselstr.

Beu sse lstr aße

DAS BESTE VON BERLIN

m

aße

dam

Bellevue

raß

e

9

9

17 . Ju ni St ra ße de s

llee

Ernst-Reuter-Platz

be

rg

str

Zoologischer Garten

e

9

3

2

fürs

©asisi

Nacho am

d Aus 125 Metern Höhe in nahezu e r n freiem oll nz Fall in Richtung Alexanderplatz rauschen e h Ho – dieses einzigartige Erlebnis erwartet Sie beim Base Flying.

Do. 10–18 Uhr | Friedrichstraße 205, Mitte, Eingang Zimmerstr.Hohenzollerndamm | U2, 6 Stadtmitte | www.asisi.de

Fr 15–20 Uhr (2. Fr im Monat Fehrbelliner Platz bis 23 Uhr), Sa 10–19 Uhr, So 12–17 Uhr | Alexanderplatz 7 | U/S Alexanderplatz | www.base-flying.de

tra ße

e

Bab-Tunnel Schlangenbaderstraße

e

Bül

ows

Pal lass traß e

Hohenstau fenstr.

Mehr als 450 Exponate des spanischen Künstlers Salvador Dalí bieten ein surreales Erlebnis.

G ru ne w al

Mo–Sa 12–20, So+feiertags 10–20 Uhr | Leipziger Platz 7 | U/S Potsdamer Platz | Bayerischer Platz www.daliberlin.de

4 Ha Rathaus Schöneberg

DEUTSCHES CURRYWURST MUSEUM

Innsbrucker Platz Ru be ns str aß e

Blisses traße

BERLIN HIGHLIGHTS – das ist Berlin von seiner besten Seite. Über 15 bedeutende Attraktionen und touristische Dienstleister der Hauptstadt haben sich zu diesem r. St einzigartigen Angebot zusammengetan, um Ihnen als Besucher die schönsten Orte, he sc i r g präsentieren. die interessantesten Museen und die besten Sehenswürdigkeiten uzu b kl Ihren persönlichen Reiseführer in Form des „Mein Berlin Guide“ e c erhalten Sie kosM tenlos bei jedem der Partner beim Kauf Ihres Tickets. Dieser enthält zusätzlich die Heidelberger Pl. Bonus- und Prämienkarte, mit der Sie beim Besuch aller Berlin Highlights-Partner exklusive Vorzüge genießen: Beim Kauf der jeweiligen Eintrittskarte erhalten Sie damit Extras, die normalerweise kostenpflichtigSsind, als Bonus gratis. Das kann ein t r. he prickelndes Glas Prosecco sein oder ein informativer Audioguide – stets erwartet c s i rg Sie eine besondere Überraschung. Schon b unach dem vierten Besuch können Sie l k e c erhalten. Verschaffen Sie sich auf der zudem die erste vonB rzwei M e i t e tollen Prämien stra ße Homepage www.berlin-highlights.de einen ersten Eindruck von Rüdesheimer Platzdem umfangreichen Angebot: Einfach auf „Mein Berlin Guide“ klicken und durch den interaktiven Guide blättern. Einige der Partner stellen wir IhnenWie hier einmal vor ... sbaschon den ers traß

d s tr a ß

DALÍ – DIE AUSSTELLUNG AM POTSDAMER PLATZ

Die interaktive Erlebnisausstellung rund um die Kultikone Currywurst – ein Erlebnis für alle Sinne. e

BASE FLYING Konstanzer Str. VON JOCHEN SCHWEIZER m

e

raß

traß

tst

hes

Das 900 qm große Panorama im Maßstab 1:1 zeigt das geteilte Berlin an einem Tag in den 1980er-Jahren.

Wa rne mü nd ers

ße

ViktoriaLuise-Pl.

up

ASISI PANOMETER

lisc

Sch

Nollendorfplatz

Spichernstr. stfä

stra

amm

Mo–So 10–20 UhrBreslauerplatz | Schützenstr. 70 | U2, 6 Stadtmitte | www.currywurstmuseum.de Ha

We

Halensee

ten

Wittenbergplatz

Augsburger Str.

tend

R e ic h

r.

Ka nt str aß e

Tie rg ar tens t ra ß e

u

s pt

tr

e

traß

Potsd amer Straße

en

illst

Savignyplatz

rd

Kurfürstendamm

ürs Kur f

ew

ße stra rch

. Jun i Str aß e de s 17

Tiergarten

Kur

1

e

ö fe rs tr.

im er St r

e H ee rs tr aß

raß

li n g el h ra ll e e K

e

Neue Kantstraße Hee rstr aße

Wilmersdorfer Str. Kants traße

St

re

Ca r-A

Ha

Le ibn izs tra ße

w a ll e

Pa ss en he

Messe Nord/ICC

uh

Deutsche Oper

Go et he pa rk

Tr Ka ise rd am m Olympiastadion e e ll ens-A e-Ow F la t o

Jess

ee Sophie-Charlotte-Platz All er hn e k a

er

H o fj äg e

Kaiserdamm

N

-S tr aß e

7

na

Sch

p is c h

o -S

Ma

O ly m

O tt

-Wag n er

Olympia-Stadion

to

Sp

Al

ue R ic h ar d

RichardWagnerPlatz

eg

rst

Hansaplatz

e

G

ds tr aß e

Kleistpark


ße

e

e

rall

6

ald

sw Gr

Cottbusser Platz

e

raß

r aß

au -Br

llst

e

r St

t r. n-S

raß

t r.

ße

mu Kom ier aris er P ße D

raß -St nst

raß

5

inr

nie

stra

Ora

He

ße

ich

-He

ine

Anhalter Bahnhof

Ostbahnhof ra lau er Pl at z

e

Moritzplatz

er am tsd

6

7

Gleisdreieck

elh

o fe

e

Prinzenstr. r Uf

e r9

9

raß

r wa

Südstern

Tgl. ab 9 Uhr | Eisenacher Str. 99 | MarzahnH a| se n h e id e Tel. 030 700 90 66 99 | Bus 195, Station „Gärten der Welt" | www.gaerten-der-welt.de

m

5 x tägl. | Anlegestellen: Holsteiner Ufer 32 (S Bellevue), Mühlenstraße 1/East-Side-Gallery (S Warschauer Str.) | www.berlin-cityschiffsfahrten.de

am

Kleistpark

High-Tech Arena mit beeindruckender Architektur. Olympische Heimstätte zahlreicher Weltmeisterschaften, des DFB-Pokals und von Hertha BSC. rD

e

Internationale Gartenkunst aus Asien, Europa und dem Orient laden zum Staunen und Verweilen ein.

sse

In exclusiven Schiffen mehrmals zwei bis drei Stunden gemächlich über Spree und Landwehrkanal gleiten.

OLYMPIASTADION BERLIN

ldst

GÄRTEN DER WELT

tbu

EXCLUSIV YACHTCHARTERtr&aße Yo r c kstra s ße SCHIFFFAHRTSGESELLSCHAFT rck Yo

Bae

n s tr.

e

Mehringdamm Goebe

Öffnungszeiten 9–19 Uhr | Olympischer Platz 3 | U/S Olympiastadion | www.olympiastadion-berlin.deS o nn

Hermannplatz

8 Tempelhofer Damm

e

Paradestr.

ee

10 Flughafen BER F lu g h

a fe n s tr

aße

Boddinstr.

REEDEREI RIEDEL

WINTERGARTEN VARIETÉ

Zehn Anlegestellen verteilt in der Stadt geben Gelegenheit, Berlin vom Wasser aus zu entdecken.

Das Ende des 19. Jahrhunderts eröffnete Theater gilt mit seinen abwechslungsreichen Shows bis heute als erste VarietéAdresse der Stadt . Leinestr.

Tgl. mehrere Fahrten | Anlegestelle: Hauptbahnhof | U/S Hauptbahnhof | www.reederei-riedel.de

Potsdamer Str. 96 | Tiergarten | Ticket-Hotline: 030 588 433 | U1 Kurfürstenstraße, U2 Bülowstraße | www.wintergarten-berlin.de

. nstr

Tempelhofer Damm

Potsdamer Platz 1 | 10–20 Uhr | U/S Potsdamer Platz | www.panoramapunkt.de

all

man

Aussicht – Ausstellung – Café. Mit dem schnellsten Aufzug Europas in nur 20 Sekunden zu den besten Blicken auf Berlin.

en

Her

PANORAMAPUNKT

9

nfr

straße

Ma

nen

Straß von-Richtho fen e d-

lon

Boelcke-Str.

Ko

Stra

Brüc

St

e

HeinrichHeine-Str.

den

r. r St

ne 1

tra ers erg hte

Lic

e traß kens

e

Kot

Potsd amer Straße

Strausberger Platz

nb

Jannowitzbrücke Ho lzm ark tst raß

Bülowstr.

raß e

ersd

rs ne ru mG len üh M

Spittelmarkt

Lin

Anh

alte

Te m p

wst

da

m tr. E b e r ts

aße

MendelssohnBartholdy-Park

Str

9

Kurfürstenstr.

ülo

K o ch st ra Kochstr.

5

Po

10

Frie dric hstr.

1

Klosterstr. Stra lau er Str.

Märkisches Museum

4 ße

bi n- St r. Yi tz ha k- Ra

ße

fe r ie ts ch u r R e ic h p r U fe e g r nebe Schö

3

Potsdamer Platz

e

t r.

stra

8

ra ße Le ip zig er St

rS

Fr ied ric hs tr.

elm

t r.

e

Hausvogteiplatz

Stadtmitte

Mohrenstr. és Le n n

tr.

ue

Französische Straße

Brandenburger Tor

Wi l h

es 17 . Jun i

da

ße

Unte

17 . Ju ni St ra ße de s

nden r den Li

tr

an

Friedrichstr.

ns

Sp

Lu ise ns tra

9

Bundestag

de

Alexanderplatz

ie

Neue Grottkauer Straße

Schillingstr.

o r fe

Ot

Lic hte nb erg ers

to

Platz Der Vereinten Nationen

Hell

Lie rlKa

Mo

Fr

2

Hackescher Markt

e

bk

ne

ch

g b u r -S t r.

Weinmeisterstr.

eif

nzl Pre

ße

c h sh a in

t r.

tra

e d ri A m Fri

t-S

To r s

Gothae r S t r aß

R o s a - Lu xe m

traße

Oranienburger Str.

tr.

R

einh

Rosa-Luxemburg-Pl.

Fr ie dr ic hs

9

a rd t s

aße

. Str

str ersche To r Str.

ler

r. Hann ov

Hauptbahnhof

o a b it

tha

r.

St

Oranienburger Tor

e

sen

st

he

ee

e

e

ss

raß

raß

au

str

nst

nst

Rosenthaler Platz

Ro

Ch

ide

I nv

de ali

de

isc

aue

He In

i val

ss

ße Naturkundemuseum He

Eisenacher S traße str

ra

Senefelder Platz

er

st

e

e

B e rn a u

ee

e n st ra ß

traß

ss

In v a li d

ee

au

nens

e rs tr a ß

e

Brun

Ch Nordbahnhof

ANZEIGE


Typisch Berlin

Typisch Berlin

Jede Stadt hat ihre ga nz eigenen Regeln und Besonderhe iten. Dabei gibt es ein paar Dinge, die für die deutsche Hauptstadt wirklich typi sch sind – und die stellen wir Ihnen hier vo r

Broiler Der Broiler war in der DDR eine übliche Bezeichnung für Brathähnchen oder Brathuhn, die in speziellen Lokalen oder Straßenimbissen angeboten wurden. Wem eine ganze Portion zu mächtig ist, der kann auch einen halben Broiler bestellen. DDR-Restaurant Domklause Tgl. ab 10 Uhr | Karl-Liebknecht-Str. 1 | Mitte | www.ddr-restaurant.de | S+U Hackescher Markt, Alexanderplatz

Shadowvincent

Hühnerhaus 9–1 Uhr | Görlitzerstr. 1 | www. hühnerhaus.com | U1 Görlitzer Bahnhof

Typische ne Straßenlater in Ostberlin

Hundestadt Berlin

Michael M

/ Fotolia

Mehr Stadthunde als in Berlin gibt es wohl nur in Ma nhattan: Hunde dürfen in öffen tlichen Verkehrsmitteln mitge nommen werden, es gibt keinen generellen Leinenzwang und spezielle Hundeauslaufgebiete . Die Halter müssen die Hinterlas senschaften ihrer Vierbeiner aufsa mmeln, eine Vorschrift, die nicht im mer eingehalten wird ... Grünanlagen Volkspark Friedrichshain, S8, 41, 42, 85 Landsberger Allee | Volk spark Hasenheide, U7, 8 Hermannplatz


Concierge des Monats

Der redse Taxifahre lige r Die eigene Lebensges chichte in 20 Minu ten erzähle n? Für Berliner Ta xifahrer ke in Problem. Und ü brigens: Es ist egal, ob man zu hört oder n ebenbei aus dem F enster schau t ... Ta

Sebastian Sonnemann arbeitet als Concierge im Steigenberger Hotel Am Kanzleramt und kennt sich bestens aus in der Stadt

xi Berlin Besonders praktisch: D ie Ta mit der man unkomplizier xi-App, bestellen ka t nn: Taxi Ber sein Taxi lin | Tel. 030 20 20 20 | ww w.taxi-berlin .de

Goldi64

Fotolia (3)

/Wikimed

ia

Meine Berlin-Tipps Was muss man in Berlin unbedingt gesehen haben? Die Antwort auf diese Frage würde eine ganze Seite ausfüllen. Berlin hat so viele interessante Sehenswürdigkeiten und Plätze, die man unbedingt gesehen haben sollte!

das inoffizielle Die Berliner Weisse ist rliner. Die Be der nk Nationalgeträ eise Waldmeishlw wa t mi r Bie g: Mischun istens wird das Me . ter oder Himbeersirup viert, den echser lm lha Getränk mit Stroh en ... te Berliner aber ablehn

Was ist die Frage, die Ihnen am häufigsten gestellt wird? Die Gäste stellen mir sehr viele Fragen über alles, was mit Berlin und seinen Sehenswürdigkeiten zu tun hat.

Café am Neuen See e 2 | 9 Uhr | Lichtensteinalle Mo–Fr ab 8, Sa+So ab .de | U/S Zoologischer see enneu amafew.c ww Garten nn Restaurant Schoenbru ich | 23 Uhr | Am Schwanente tgl. 10–1 Uhr, Küche bis 200 Bus , M4 | t www.schoenbrunn.ne

xxxx

Welches Ziel steuern die meisten Ihrer Gäste als erstes an? Das KaDeWe, das Brandenburger Tor und den Reichstag.

Berliner Weisse

Und was antworten Sie darauf? Ich empfehle immer erst einmal eine Stadtrundfahrt zu machen, wenn der Gast zum ersten Mal in der Stadt ist.

Straßenmusikanten Ob in U-Bahn, vor dem Eingang eines Lebensmittelladens oder an der Straßenecke – überall auf Berlins Straßen wird musiziert. Es gehört zum guten Ton, ein kleines Trinkgeld zu geben, vorausgesetzt, einem gefällt die Musik! Brandenburger Tor Im Herzen Berlins, am Brandenburger Tor, kann man an schönen Tagen die Frau oder den Mann mit dem Leierkasten antreffen. Sie sind auch ein Teil der Geschichte Berlins.

Maria Eleftheria

Was war Ihre bisher schwierigste Aufgabe, vor die Sie ein Gast gestellt hat? Einen Audi von Berlin nach Riga zu überführen. Glücklicherweise kannte ich den Verkäufer aus dem Autohaus, in dem der Wagen stand. Das hat einiges leichter gemacht, die Überführung hat bestens geklappt. Zum Schluss ein Geheimtipp ... Das Restaurant Filou am Savignyplatz ist eines meiner Lieblingsrestaurants in der Stadt.

Hotel Steigenberger Am Kanzleramt Ella-Trebe-Str. 5 | Mitte | Tel. 030 740 74 38 01 | www.steigenberger. com | U/S Hauptbahnhof

Xxxxxx 2013 | MARCO POLO Berliner Juni 2014

13


STUDIOCANAL Films Ltd. Image

Sukita / The David Bowie Archive

Er schlug eine Brücke zwischen Pop und Avantgarde, trug die schillerndsten Bühnenkostüme seiner Zeit und verschmolz wie kein anderer Kunst und Leben zu einer Einheit. Endlich kommt die multimediale Ausstellung des Victoria and Albert Museums aus London nach Berlin. Noch heute fühlt sich der Thin White Duke dieser Stadt, in der er in den 70er-Jahren eine besonders produktive Zeit verbrachte, stark verbunden: Hier hatte er die Alben „Low“, „Heroes“ und „Lodger“ eingespielt, mit dem Song „Where Are We Now?“ schuf er im vergangenen Jahr eine Ode an Berlin. Die Ausstellung zeigt handschriftliche Songtexte, Modeartikel, Fotografien, Filme, Musikvideos, Bühnenbilder, Bowies persönliche Instrumente und Albumcover-Illustrationen. Ausgestellt sind die von Freddie Buretti entworfenen Ziggy-Stardust-Overalls (1972), Kansai Yamamotos extravagante Entwürfe für die Aladdin-Sane-Tour (1973) und der Union-Jack-Mantel, den Bowie gemeinsam mit Alexander McQueen für das Plattencover von „Earthling“ (1997) entwarf. Spezielle Audioguides liefern den Besuchern automatisch den passenden Soundtrack zu jedem der rund 300 Exponate und Filmbeiträge. Martin-Gropius-Bau Tgl. 10–20 Uhr | 14 Euro | Niederkirchnerstr. 7 | Kreuzberg | Tel. 030 48 49 31 51 | www.davidbowie-berlin.de | U/S Potsdamer Platz, S Anhalter Bahnhof

Victoria and Albert Museum

Museen & Ausstellungen

Victoria and Albert Museum Duffy Archive & The David Bowie Archive

Martin-Gropius-Bau David Bowie – Ausstellung


Sukita / The David Bowie Archive


Berlin bietet eine unglaubliche Fülle an Museen, Galerien und Ausstellungsräumen. Was gerade läuft im Kunst- und Kulturbetrieb und wo die Highlights stattfinden, lesen Sie hier

Museen yz Altes Museum

Von Schinkel im Stil des Klassizismus entworfen, ist das Haus der drittälteste Museumsbau Deutschlands. Es beherbergt die Antikensammlung mit Porträts von Cäsar und Kleopatra. Seit Februar 2011 auch hier: die „Antiken Welten“. Fr–Mi 10–18, Do 10–22 Uhr | 8 Euro | Am Lustgarten | Mitte | Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb. museum | S5, 7, 75 Hackescher Markt

Ai Weiwei

iAlte Nationalgalerie

Martin-Gropius-Bau: Evidence Im eigenen Land hat der Chinese Ai Weiwei keinen leichten Stand. In Berlin ist jetzt die weltweit größte Einzelausstellung zu sehen

Kunst-Tipps: Museen, Galerien, Ausstellungen – Berlin zieht Künstler aus aller Welt an. Diese fotografischen und malerischen Highlights im Juni sollten Sie nicht verpassen.

16

dertealte Ästhetik des ländlichen Chinas. Wegen des starken chinesischen Bezugs sind seine Arbeiten für Europäer zunächst einmal schwer fassbar. Ein Katalog und Beschilderungen helfen dabei, die Stücke einzuordnen. Martin-Gropius-Bau Mi–Mo 10–19 Uhr (bis 7.7.) | 11 Euro | Niederkirchner Str. 7 | Kreuzberg | Tel. 030 23 00 34 70 | www.gropiusbau.de | U/S Potsdamer Platz, S1 Anhalter Bahnhof

Di–So 10–18, Do 10–22 Uhr | 10 Euro | Bodestr. 1–3 | Mitte | Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb. museum | S5, 7, 75 Hackescher Markt

iAnti-Kriegs-Museum Die Sammlung zeigt Fotos, Dokumente, Objekte aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg, Kriegsspielzeug aus den letzten Jahrhunderten und einen vollständig eingerichteten Original-Luftschutzkeller. Filme, Diskussionsveranstaltungen und Vorträge sowie yz Sonderausstellungen zu aktuellen Themen machen auch wiederholte Besuche interessant. Mo–So 16–20 Uhr | Brüsseler Str. 21 | Wedding | Tel. 030 45 49 01 10 | www. anti-kriegs-museum.de | U6 Seestraße

Estate Hans Richter

I

n China darf er in keinem Museum gezeigt werden, also machte er das Internet zu seiner Dauerausstellung. Nun zeigt Ai Weiwei auf 3 000 Quadratmetern seine Installationen, Fotos und Videoarbeiten, von denen er die meisten eigens für Berlin angefertigt hatte. Im großen Lichthof montierte er 6 000 Schemel, wie sie in seiner Heimat seit der Ming-Zeit verwendet werden. Diese Stühle stehen für eine jahrhun-

Herzlich willkommen zu einem Rendezvous mit Rodin, Liebermann, Monet und Feuerbach in einem der schönsten Museen der Stadt, errichtet 1866 bis 1876 nach Plänen von August Stüler. Zu sehen ist Kunst des 19. Jahrhunderts – Romantik, Klassizismus und Biedermeier.

Herlinde Koelbl

Museen & Ausstellungen

Museen & Ausstellungen

WEITERE EMPFEHLUNGEN

DHM: Herlinde Koelbl – Targets

Martin-Gropius-Bau: Hans Richter

Koelbl dokumentierte fotografisch über sechs Jahre die kulturellen Unterschiede in Militärausbildungen, im Fokus die jeweiligen Schießziele.

Der von den Nazis verfemte Hans Richter ist hierzulande fast vergessen – zu Unrecht. Der Künstler war bahnbrechend für die Moderne.

Tgl. 10–18 Uhr (bis 5.10.) | 8 Euro | Unter den Linden 2 | Mitte | Tel. 030 20 30 44 44 | www.dhm.de | U/S Alexanderplatz

Mi–Mo 10–19 Uhr (bis 30.6.) | 9 Euro | Niederkirchner Str. 7 | Kreuzberg | 030 23 00 34 70 | www.gropiusbau.de | U/S Potsdamer Platz, S Anhalter Bahnhof

MARCO POLO Berliner | Juni 2014


Das Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur ist eines der jüngsten Museen der Stadt. Die Sammlung in einer großzügigen ehemaligen Industriehalle zeigt auf 4 600 Quadratmetern in Berlin entstandene Kunst von 1870 bis heute – mit lokalem Fokus und internationalem Anspruch. Herausragend sind Dada Berlin, die Neue Sachlichkeit und die Osteuropäische Avantgarde. Die Kunst des geteilten Berlin und der wiedervereinten Metropole bildet einen weiteren Schwerpunkt. Mi–Mo 10–18 Uhr | 8 Euro | Alte Jakobstr. 124–128 | Mitte | Tel. 030 78 90 26 00 | www. berlinischegalerie.de | U6 Hallesches Tor

iBode-Museum Kunstfreunde bewundern hier unter anderem Holzschnitzarbeiten von Tilman Riemenschneider. Schätze der Gemäldegalerie Alter Meister, des Byzantinischen Museums, der Skulpturensammlung und des Münzkabinetts sind ebenfalls zu sehen. yz Beeindruckend: der Blick vom Erdgeschoss bis in die Kuppel gleich am Eingang.

Heckel und Karl Schmidt-Rottluff gegründet. Unter den Exponaten finden sich auch Meisterwerke des Holzschnitts.

Friedhelm Hoffmann/Museum Neukölln

iBerlinische Galerie

Mi–Mo 11–17 Uhr | Eintritt frei | Bussardsteig 9 | Dahlem | Tel. 030 20 30 44 44 | www.brueckemuseum.de | Bus 115 Pücklerstraße

iDalì „Surrealismus für alle“: Mit mehr als 450 Exponaten aus privaten Sammlungen weltweit, ermöglicht diese Ausstellung den wohl umfangreichsten Einblick in Salvador Dalís faszinierende Werke voller Experimentierfreude. Spaß an der Kunst ist garantiert, bei der Dauerausstellung an historischer Stelle. Mo–Sa 12–20, So 10–20 Uhr | 11 Euro | Leipziger Platz 7 | Mitte | Tel. 0700 32 54 23 75 46 | www.daliberlin.de | U/S Potsdamer Platz

Museum Neukölln: Mythos Vinyl iDDR Museum Wie war das Regime im Alltag spürbar? Die Dauerausstellung unter dem Motto „Geschichte zum Anfassen“ widmet sich auf ironische Weise dem Alltagsleben in der DDR und spricht alle Sinne der Besucher an.

Fr–Mi 10–18, Do 10–22 Uhr | 8 Euro | Am Kupfergraben 1 | Mitte | Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb. museum | U/S Friedrichstraße

So–Fr 10–20, Sa 10–22 Uhr | 6 Euro | Karl-Liebknecht-Str. 1 | Mitte | Tel. 0700 32 54 23 75 46 | www.ddr-museum.de | U/S Alexanderplatz

iBrücke-Museum

iDeutsches Technikmuseum

Das Museum besitzt ausschließlich Werke der Künstlergruppe „Brücke“ und ist mit 400 Gemälden sowie tausenden von Handzeichnungen, Aquarellen und Originalgrafiken die weltweit umfangreichste Sammlung dieser expressionistischen Vereinigung. Die Künstlergruppe „Brücke“ wurde 1905 in Dresden von den vier Architekturstudenten Ernst Ludwig Kirchner, Fritz Bleyl, Erich

In einem der größten Technikmuseen der Welt erfahren Sie alles über die Kulturgeschichte der Verkehrs-, Kommunikations-, Produktionsund Energietechniken. yz Ein Highlight ist die Dauerausstellung „Mensch in Fahrt – unterwegs mit Auto & Co.“. Di–Fr 9–17.30, Sa/So 10–18 Uhr | 6 Euro | Trebbiner Str. 9 | Kreuzberg | Tel. 030 90 25 40 | www.sdtb.de | U1, 2 Gleisdreieck

Mit dem Boom der Schallplatte in den 50er-Jahren produziert die Firma Wiegandt & Söhne in Berlin-Neukölln 1952 die erste deutsche Jukebox. Die Ausstellung widmet sich nicht nur den Musiktruhen, sondern auch der Beziehungsgeschichte zwischen den Schallplatten und ihren Hörern. Neuköllner verschiedener Jahrgänge erzählen, welche Platten und welches Stück sie am meisten begeistert oder berührt hat. Di–So 10–18 Uhr (bis 28.12.) | Alter Gutshof, Alt-Britz 81 | Neukölln-Britz | Tel. 030 627 27 77 27 | www.museum-neukoelln.de | U7 Parchimer Allee, weiter mit dem Bus M46 Fulhamer Allee

iFilm- und Fernsehmuseum Rund 1 000 Exponate führen durch die Filmgeschichte. Schwerpunkt im Museum ist das Thema „Deutschland-Berlin-Hollywood“. Zu den Highlights gehören die Marlene-Dietrich-Collection, der erste Oscar, die 13 Bambis von Heinz Rühmann und Franka Potentes Kostüm aus „Lola rennt“. Di–So 10–18, Do 10–20 Uhr | 6 Euro | Potsdamer Str. 2 | Tiergarten | Tel. 030 30 09 03 50 | www.deutschekinemathek.de | U/S Potsdamer Platz

Axel Thünker/ Stiftung Haus der Geschichte

iGemäldegalerie

Kulturbrauerei: Alltag in der DDR Originaldokumente, Film- und Tonaufnahmen veranschaulichen die Kluft zwischen Anspruch und Realität in den 40 jahren der DDR-Diktatur. Di–So 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr | Eintritt frei | Knaackstr. 97 | Prenzlauer Berg | www.kulturbrauerei.de | U2 Eberswalder Straße

Die Gemäldegalerie verfügt über eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert. Highlights der Sammlung: Dürers „Madonna mit dem Zeisig“ (1506), Caravaggios „Amor als Sieger“ (1602) und Rubens „Perseus befreit Andromeda“ (um 1622).

Besuchszeit ist die Dämmerung, dann sieht man den imposanten Bau mit den Lichtinstallationen von Dan Flavin schon von Weitem leuchten. Di–Fr 10–18, Sa 11–20, So 11–18 Uhr | 12 Euro | Invalidenstr. 50–51 | Tiergarten | Tel. 030 266 42 42 42 | www.hamburgerbahnhof.de | U/S Hauptbahnhof

iJüdisches Museum Das Jüdische Museum Berlin gehört seit seiner Eröffnung 2001 zu den herausragenden Institutionen in der europäischen Museumslandschaft. Als architektonisches Meisterwerk ist der spektakuläre Museumsbau von Daniel Libeskind längst ein Wahrzeichen Berlins. Präsentiert werden zwei Jahrtausende deutsch-jüdischer Geschichte. Den ganzen Sommer über veranstaltet das Museum eine Programmreihe in der weitläufigen Gartenlandschaft des Museums.

Di–So 10–18, Do 10–22 Uhr | 8 Euro | Matthäikirchplatz 4-6 | Tiergarten | Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb.museum | U/S Potsdamer Platz

Mo 10–22, Di–So 10–20 Uhr | 5 Euro | Lindenstr. 9–14 | Kreuzberg | Tel. 030 25 99 33 00 | www.jmberlin.de | U1, 6 Hallesches Tor

iHamburger Bahnhof

iMartin-Gropius-Bau

Mit der Eröffnung des Museums für Gegenwart im Hamburger Bahnhof im November 1996 hat die Nationalgalerie zusätzlich einen ständigen Ausstellungsort für die Kunst der Gegenwart erhalten. Gute

Ursprünglich war in diesem nach seinem Architekten benannte Gebäude aus dem Jahr 1881 das königliche Kunstgewerbemuseum untergebracht. Heute zeigt das Haus etwa 15 bis 20 Ausstellun-

Juni 2014 | MARCO POLO Berliner

17


Ernste Spiele Es gibt gleich zwei Watsons: einmal den realen Soldaten, der in einem Washingtoner Schulungsraum Kampftraining am Computer betreibt. Ein anderes Mal sehen wir Watson als Avatar dieses Computerspiels, tot im Staub einer afghanischen

S

after the Rain“ zeigt Bilder, die an das zerstörte Berlin von 1945 erinnern und aus der Asche von Häusern gemalt wurden, die eines der bombardierten von damals hätten sein können. Die seit 1992 in Berlin lebende Künstlerin Jinran Kim ist fasziniert von den noch sichtbaren Ruinen, zumal in ihrer Heimat keine Spuren des Koreakrieges mehr zu finden sind.

KPM Mo–Sa 10–18 Uhr (bis 22.11.) | 10 Euro Wegelystr. 1 | Tiergarten | Tel. 030 39 00 90 | www.kpm-berlin.de | S Tiergarten

gen jährlich aus den Bereichen Kunst, Archäologie, Fotografie und Kulturgeschichte. Häufig werden in Kooperation mit verschiedenen Partnern yz repräsentative Ausstellungen organisiert.

Hamburger Bahnhof Di, Mi, Fr 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr, Sa/So 11–18 Uhr (bis 13.7.) | Invalidenstr. 50–51 | Tiergarten | U/S Hauptbahnhof

18

Mi–Mo 10–19 Uhr | Eintritt je nach Ausstellung | Niederkirchner Straße 7 | Kreuzberg | Tel. 030 23 00 34 70 | www. gropiusbau.de | S/U Potsdamer Platz und S1 Anhalter Bahnhof

iMuseum Berggruen Im Zentrum des frisch renovierten Stüler-Baus mit seiner gläsernen Rotunde steht auf drei Etagen das Schaffen Pablo Picassos – von einem Blatt aus der Studienzeit 1897 bis hin zu Arbeiten von 1972, die ein Jahr vor dem Tod des Künstlers entstanden sind. Ein weiterer Schwerpunkt zeigt weitere Künstler der Klassischen Moderne, darunter Paul Klee, Henri Matisse und Giacometti. Di–Fr 10–18, Sa 11–20, So 11– 18 Uhr | 12 Euro | Schloßstraße 1 | Charlottenburg | Tel. 030 266 42 42 42 | U2 Sophie-Charlotte-Platz und U7 Richard-Wagner-Platz Harun Farocki 2009/2010

Berglandschaft liegend. Der reale Watson muss schlucken, das Spiel ist vorbei. Mit „Ernste Spiele“ setzt sich der 1944 in der damals von den Deutschen besetzten Tschechoslowakei geborene Konzeptkünstler Harun Farocki mit der Verwendung von Computerspiel-Technologien zur Ausbildung amerikanischer Soldaten auseinander. „Watson Is Down“ ist eine von insgesamt vier Installationen. Die Flut an Fotos, Filmen und Bildern, die tagtäglich auf uns hereinströmen, weckt nicht gerade das Bewusstsein für ihre manipulative Kraft. Mit seinen Filmen und Videos will Farocki den Blick für neue Sichtweisen und das Bild als solches schärfen.

A

ein Ziel war es, „Objekte zu machen, die bleiben“. In diesem Sinne entwarf der 1932 in der Nähe von Mailand geborene Designer Spielzeug, Möbel, BüroUtensilien und Küchengeräte. In den 50er-Jahren arbeitete er für das Designlabel Danese Milano, in den 90er-Jahren verwandelte er die Königliche Porzellanmanufaktur zu einer Experimentierwerkstatt, nichts geringeres als das Service des 21. Jahrhunderts sollte hier entstehen. Das Tafelservice BERLIN wurde 1998 mit dem iF Design Award ausgezeichnet. Anhand von Skizzen, Interviews und Modellen beleuchtet die Ausstellung seine Kooperation mit der KPM.

iMuseum für Naturkunde Das weltweit höchste aufgestellte Dinosaurierskelett aus Tendaguru im afrikanischen Tansania ist nicht nur für Kinder beeindruckend. Auf 6 000 Quadratmetern Fläche zeigt das Museum außerdem seltene,

MARCO POLO Berliner | Juni 2014

Galerie im Körnerpark Di–So 10–18 Uhr (bis 27.7.) | Schierker Str. 8 | Neukölln | 030 56 82 39 39 | U/S Hermannstraße, S Neukölln

Jinran Kim

Kirsten Niemann hat Kunstgeschichte studiert und freut sich über gute Ausstellungen

Körnerpark: Jinran Kim

KPM Berlin

Meine Lieblingsausstellung

Königliche Porzellanmanufaktur: Who is Mari?

ausgefallene Objekte zur Entwicklung des Lebens und zur Vielfalt der Natur. Ein Museum als Archiv der Kultur- und Naturgeschichte. Di–Fr 9.30–18, Sa/So 10–18 Uhr | 6 Euro | Invalidenstr. 43 | Mitte | Tel. 030 20 93 85 91 | www.naturkundemuseum-berlin.de | U6 Naturkundemuseum

iNeues Museum Mit der Wiedereröffnung 2009 kehrte die Büste der Nofretete auf die Museumsinsel zurück. Zudem zu bewundern ist die phantastische Papyrussammlung des Ägyptischen Museums, das in dem von David Chipperfield neu gestalteten Alten Museum – eine echte Sehenswürdigkeit – beheimatet ist. So–Mi 10–18, Do–Sa 10–20 Uhr | 10 Euro | Bodestr. 1–3 | Mitte | Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb. museum | S5, 7, 75 Hackescher Markt

iNeue Nationalgalerie Das minimalistische Gebäude, konzipiert von Ludwig Mies van der Rohe, beherbergt europäische Malerei und Plastik des 20. Jahrhunderts von der klassischen Moderne bis zur Kunst der 1960er-Jahre. Schwerpunkte der Sammlung sind Kubismus, Expressionismus, Bauhaus und Surrealismus. Di/Mi/Fr 10–18, Do 10–22, Sa/So

11–18 Uhr, Mo geschlossen | 10 Euro | Potsdamer Str. 50 | Tiergarten | Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb. museum | U/S Potsdamer Platz

iPergamonmuseum Das einem Altargebäude nachempfundene Pergamonmuseum ist das meistbesuchte Museum Berlins. Es beherbergt die Antikensammlung, das Vorderasiatische Museum und das Museum für Islamische Kunst. Hauptanziehungspunkt ist jedoch der Pergamonaltar. Sein Skulpturenfries gehört zu den Meisterwerken hellenistischer Kunst. Fr–Mi 10–18, Do 10–21 Uhr | 12 Euro | Am Kupfergraben 5 | Mitte | Tel. 030 266 42 42 42 | www.smb. museum | S5, 7, 75 Hackescher Markt

iSchloss Charlottenburg In den Jahren 1695 bis 1699 ließ Sophie Charlotte, Gattin des Kurfürsten Friedrich III., ein Lustschloss nach dem Entwurf des Architekten Johann Arnold Nering errichten. Anlässlich der Krönung Friedrichs zum ersten preussischen König 1701 wurde das Schloss vom schwedischen Baumeister Johann Friedrich Eosander zu einer stattlichen Anlage mit Ehrenhof erweitert. Die Ausstellung umfasst barocke Paradekammern, ein Porzellankabinett, eine Ahnengalerie und die Schlosskapelle.


Gut zu wissen Eintritt in alle Staatlichen Museen ist bis einschließlich 18 Jahre kostenlos.

Di–So 10–17 Uhr | 10 Euro | Spandauer Damm 10-22 | Charlottenburg | Tel. 030 32 09 11 | www.spsg.de | U2 Sophie-Charlotte-Platz und U7 RichardWagner-Platz

Galerien i401contemporary Fine Art Gallery Die Galerie 401 Contemporary von Ralf Hänsel setzt auf den Dialog jüngerer und älterer Künstler. Das Ziel ist es, neue Interpretationswege zu eröffnen. Gezeigt wird hauptsächlich urbane, zeitgenössische Kunst. Di–Sa 11–18 Uhr | Potsdamer Str. 81b | Schöneberg | Tel. 030 47 37 77 83 | www.401contemporary.com | U1 Kurfürstenstraße

iCamera Work Die Camera Work AG besitzt eine der weltweit größten Foto- und Fotobuchsammlungen. Die Sammlung umfasst Vintagearbeiten namhafter Fotografen wie Diane Arbus, Man Ray, Richard Avedon,

Dorothea Lange, Irving Penn, Helmut Newton und Peter Lindbergh. Di–Sa 11–18 Uhr | Kantstr. 149 | Charlottenburg | www.camerawork.de | S5, 7, 75 Savignyplatz

Neue Nationalgalerie: Ausweitung der Kampfzone

iContemporary Fine Arts Ein Neubau in bester Lage zeugt vom Aufwärtstrend. Die Galerie hat jedoch nicht nur ihren Standort gut gewählt, sondern auch früh auf die „richtigen“ Künstler gesetzt. Mit Daniel Richter, Jonathan Meese, Marc Brandenburg oder Georg Baselitz vertritt sie ein Programm der erzählerischen, überbordenden Malerei und Installation. Di–Fr 11-18, Sa 11-16 Uhr | Am Kupfergraben 10 | Mitte | Tel. 030 288 78 70 | www.cfa-berlin.de | S5, 7, 75 Hackescher Markt

iEigen+Art Die Galerie von Gerd Harry Lybke auf der „Kunstmeile“ Auguststraße in Mitte zählt zu den Big Playern im Kunsthandel. Sie ist bekannt für Ausstellungen mit namhaften Vertretern der Neuen Leipziger Schule wie Neo Rauch. Doch Malerei ist nicht alles – auch Installationen, Fotokunst und Videos werden hier ausgiebig berücksichtigt. Di–Sa 11–18 Uhr | Auguststraße 26 | Mitte | Tel. 030 280 66 05 | www.eigen-art.com | U8 Rosenthaler Platz, Weinmeisterstraße

Andreas Gursky/VG Bild-Kunst, Bonn 2013

!

A

usweitung der Kampfzone“ heißt das Thema der Ausstellung und das Museum wird zum Schlachtfeld. Ende 2014 schließt die Neue Nationalgalerie zwecks Sanierung für vier Jahre. Bis dahin präsentiert sie – als Abschluss der Sammlungstrilogie – ihre Bestände mit Werken von 1968 bis 2000. Die Kunst nach 1968 wollte aufklären, aufbrechen, aufmischen. Zu sehen sind Arbeiten der Schweizerin Pipilotti Rist, die mit ihren Arbeiten

soziale und sexuelle Rollenklischees hinterfragt, sowie von Andy Warhol, der den Kampfanzug zur Wanddeko machte. Sie stehen neben Werken von Richter, Newman, Tübke, Rauch und Beuys. Vor allem für diesen Meister der Installation, der den Parcours eröffnet, war die Kunst ein aufrüttelnder Ort sozialer Auseinandersetzungen. Neue Nationalgalerie Di–So 10–18, Do 10–20 Uhr (bis 31.12.) | 8 Euro | Potsdamer Str. 50 | Tiergarten | U/S Potsdamer Platz

DAS TOURISTENTICKET

MEHR ALS EIN FAHRSCHEIN

!

Uhr 9 freie Fahrt, rund um die 9 200 Rabattangebote 9 Stadtplan + Guide Erhältlich ab

18,50 € berlin-welcomecard.de


Karneval der Kulturen

ALLES AUF BUNT Seit 1996 gilt der Karneval der Kulturen als die multikulturelle Veranstaltung des Jahres. Mit jährlich circa einer Million Besuchern spiegelt das Fest ein Berlin wider, wie es bunter, fantasievoller und toleranter nicht sein könnte. Integration zum Feiern und Mitmachen vom 6. bis 9. Juni

20 MARCO POLO Berliner | Juni 2014

M

ultikulti ist gescheitert“ – dieser Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel stellen die Macher des Karnevals der Kulturen auch in diesem Jahr eine bunte und lebendige 70-Nationen-Gemeinschaft entgegen, die gemeinsam den Straßenumzug und das Straßenfest organisiert. Mit 79 Gruppen, rund 4 000 Teilnehmern und 67 Wagen ziehen alle – entweder in den Trachten ihres Herkunftslandes oder in Fantasiekostümen – am Pfingstsonntag durch die Straßen von Kreuzberg und Neukölln und präsentieren ihre Vorstellung von einem bunten und multikulturellen Sammelbecken namens Berlin. Der Verein Werkstatt der Kulturen rief den Karneval vor nunmehr 17 Jahren ins Leben,


Daniela Incoronato (2)

Top Eve nt damals wollte man ein Zeichen setzen und zeigen, dass die alte, neue Hauptstadt nach der Wende ein Vorbild für die gelebte Integration von mehr als 872 000 Menschen mit Migrationshintergrund sein kann. „Der Karneval der Kulturen entwickelte sich vor dem Hintergrund der wachsenden Internationalität Berlins und als Konsequenz der verstärkten Zuwanderung von Menschen aus allen Weltregionen“, sagt Nadja Mau, eine der Organisatorinnen des Karnevals. „Karneval fördert und stimuliert populäre Kunst und Kultur – und dies auf höchstem Niveau“, davon ist Mau überzeugt. Ähnlich wie der Notting Hill Carnival in London und der Rotterdamer Zomercarnaval hat die Veranstaltung einen integrativen

Charakter, mit dem sich Menschen jeden Alters und jeder Herkunft identifizieren können. In den vergangenen Jahren mussten die Veranstalter allerdings um das Bestehen des Volksfestes bangen: Vielen Vereinen, die ihre Teilnahme und die Ausstattung der Wagen komplett selbst finanzieren, ging das Geld aus, Fördermittel wurden zum Teil gestrichen. Wenn die liebevoll geschmückten Wagen mit den wild trommelnden und tanzenden Menschen davor und darauf dieses Pfingsten an einem vorüberziehen, wird von den Sorgen nichts zu spüren sein: Die Teilnehmer beweisen immer wieder von Neuem ihre große Kreativität, um den begehrten Preis der Jury für den besten Wagen zu ergattern.

„Der Karneval der Kulturen entwickelte sich vor dem Hintergrund der wachsenden Internationalität Berlins und als Konsequenz der verstärkten Zuwanderung von Menschen aus allen Weltregionen.“ NADJA MAU

Juni 2014 | MARCO POLO Berliner

21


Yaam

Traditionsgemäß findet die Eröffnungszeremonie am Hermannplatz in Neukölln statt. Von dort aus setzen sich die Wagen auf der vorgegebenen Strecke in Bewegung.

Kinderkarneval

Route So 8.6. | 12 Uhr Eröffnungszeremonie am Hermannplatz, 12.30 Uhr Beginn des Umzugs über Hermannplatz, Ende gegen 21.00 Uhr am Mehringdamm | U7 Hermannplatz

Umzug Sa 7.6. | Treffpunkt 12.30, Start 13.30 Uhr Kostümumzug vom Mariannenplatz zum Görlitzer Park | U1, 8 Kottbusser Tor

STRA

AMM

E

AUSTRA

SSE

ÜC

HE

RS

U

GNEISENAUSTRASSE

BE RG MA NN ST RA SS

E

Bühnen Die Bühnen befinden sich rund um den Blücherplatz | U1, 6 Hallesches Tor

Straßenfest Hellseher, Akrobaten, Trommler und viele andere Künstler beleben den Ort. 323 Stände bieten kulinarische und handwerkliche Überraschungen aus Orient und Okzident. Festplatz Fr 6.6. 16–24, Sa/So 11–24 Uhr | Blücherplatz | U1, 6 Hallesches Tor Name/ Xxxxxxxxxxx

Die Bühnen „Bazaár Berlin“, „Eurasia“, „Farafina“ und „Latinauta“ bieten an vier Tagen Musik aus allen Himmelsrichtungen.

Visit Berlin

K AT Z B

Bands aus aller Welt

TR

AS

Uhr

E

ALDSTRA

SSE

G N E IS E N

BL

M IT T E N W

MEHRINGDAMM

SOLMSSTRASSE

Uhr

U

SSE

ST

HER BLÜC Z T A L P

M EH R IN G D

R YO

SS

ENFE

INER

ACHST

RASSE

Ende 21.30 Uhr

S CK

A TR

SS STRA

16 - 20

MÖCKER

NSTRASS

E

GROSSBEERENSTRASS E

HALLESCHES TOR

CH GITS

15 - 19

U

ZO SS EN ST RA SS

R E D FEST SINNE e steigt der d n e n e h c o in Am Pfingstw ulturen in Kreuzberg. E K r llen Stadt re u Karneval de lt u ik lt u in der m Höhepunkt

Promo

Ein Highlight des Berliner Kulturkalenders für Familien. Das Bühnenprogramm besteht aus Aufführungen von Berliner und Brandenburger Kinder-und Jugendgruppen.

www.reggaestory.de

Karneval der Kulturen

Straßenumzug

SE


Festplatz So 8.6. | 15–19 Uhr | Görlitzer Park | U1 Görlitzer Bahnhof

P OLIZEI IN FOP OIN T BÜRG ERH OTLIN E 0 3 0 .4 6 6 4 5 8 0 0 4 3

SSE STRA

BU

Strandbad Weißensee 12.6–13. 7. | Berliner Allee 155 | Weißensee | www.binbaden.com | Tram 4 ab Alexanderplatz

S TELLFLÄC H E FÜR ROLLS TUH LFAH RER

DA

WALD

ER

NSTR

ASSE

TEST

URBA

FICH

SE AS TR KÖ

RT

ES

U

SÜDSTERN

RASS

E

BAER

MM

SE

Start 12.30 Uhr HASE

NHEI

13 - 17

14 - 18

Uhr

Uhr

STRASSENUMZUG

Gerd Helinski/Helicon

SS DE

U

HERMANNPLATZ

PUBLIC VIEWING ZUR WM 2 Zur WM 2014 wird das Stadion An der Alten Försterei kurzerhand zum größten Wohnzimmer der Welt umfunktioniert – gigantischer Riesenfernseher und Wohnzimmertapete inklusive. Stadion an der Alten Försterei ab 12.6. | An der Wuhlheide 263 | Köpenick | www.wm-wohnzimmer.de | S3 Köpenick

Abschlussparty

Yaam So 8.6. | Stralauer Platz 35 | Friedrichshain | Tel. 030 615 13 54 | www.yaam.de | S5, 7, 75 Ostbahnhof

Harry Schnitger

Heiße Salsarhythmen und leckere Cocktails: Im Yaam – einem Club direkt an der Spree – steigt die offizielle Abschlussparty „Caribean Invasion“.

Promo

19 Uhr

PUBLIC VIEWING ZUR WM 1 Spannende Spiele vor der idyllischen See-Kulisse: Das lauschige Strandbad Weißensee lädt auch in diesem Jahr wieder zum gemeinschaftlichen Fußballgucken auf großer Leinwand ein.

ERS TE H ILFE / K IN D ERS AM M ELS TELLE

TT

AS

Strandbad Weißensee

Jurino Reetz

Nach dem Kinderkarneval heißt es Mitmachen: auf dem Familienfest im Görlitzer Park – beim Seiltanzen, Wasserbomben bauen oder auf einer der interaktiven Bühnen.

KO

TR

Kinderfest

Weitere Events im Juni

FUSSBALL-WM Auch zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien soll es wieder eine Fanmeile in Berlin geben. Hunderttausende Fußballfans können in diesem Sommer wieder auf der Straße des 17. Juni zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor mitfiebern, feiern und jubeln. Fanmeile an der Straße des 17. Juni Eröffnung am 16.6. | Straße des 17. Juni | S/U Unter den Linden


Escada

Shopping

Hochwertige Designermode – das ist es, was stilbewusste Frauen jeden Alters bei Escada finden. Die Kollektionen sind so unterschiedlich wie das Leben der modebewussten Kundinnen: Von sportlich bis glamourös findet man für jeden Anlass das passende Outfit. Der neue Escada-Flagshipstore auf dem Kurfürstendamm, der vor einem Jahr eröffnet hat, führt die hochpreisige Hauptlinie der Marke sowie die Linie Escada Sport, eine etwas preiswertere, sportive Zweitlinie für Damen, und bietet Bekleidung und Accessoires.

Promo (2)

Escada-Flagshipstore Mo–Fr 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 195 | Wilmersdorf | U1 Uhlandstraße, S5, 7, 45, 75, Savignyplatz Filiale Friedrichstraße 176-179 | Mitte | U8 Französische Straße www.escada.com |

Lifestyle Mode aus Paris und Großbritannien oder Delikatessen aus dem KaDeWe – shoppen in Berlin heißt pure Vielfalt!

Barbour

Promo (2)

Der Firmengründer John Barbour (1849-1918) wuchs im schottischen Galloway auf und wusste wetterfeste Kleidung zu schätzen. Der britische Adel trug die Jacken, Mäntel, Schuhe und Accessoires ursprünglich zur Jagd, später kamen sie auch in der Stadt zum Einsatz. 120 Jahre später sind die handwerklich solide gearbeiteten Stücke des Traditionshauses nicht nur praktisch, sondern auch kleidsam. Die Firma ist übrigens Hoflieferant des britischen Königshauses und darf daher deren Wappen im Etikett tragen.

24

Barbour Stores Berlin Mo–Sa 10–20 Uhr | Kurfürstendamm 26a, sowie Alte Schönhauser Str. 39 | Charlottenburg und Mitte | Tel. 030 88 00 17 73 | www.barbour.com | U1 Uhlandstraße


KaDeWe Seit 1907 ist das Kaufhaus des Westens, von Berlinern kurz KaDeWe genannt, die erste Adresse für Eleganz und Luxus. Ein besonderes Highlight ist die Lebensmittelabteilung in der sechsten Etage: Hier gibt es über 1 000 verschiedene Käse- und Wurst- sowie mehr als 800 Brotsorten. Das Luxuskaufhaus lockt jährlich Tausende Besucher an.

Promo

KaDeWe Mo–Do 10–20, Fr 10–21, Sa 9–20 Uhr | Tauentzienstr. 21–24 | Charlottenburg | www.kadewe.de | U1, 2, 3 Wittenbergplatz

Maurice Lacroix Am Berliner Kurfürstendamm eröffnete die Schweizer Luxusuhrenmanufaktur Maurice Lacroix im Jahr 2012 ihren ersten europäischen Flagship-Store. Nicht nur die komplette Kollektion von Maurice Lacroix wird hier präsentiert – es sind auch die Limited Editions erhältlich. Maurice Lacroix Mo–Fr 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 194 | Charlottenburg | Tel. 030 13 89 18 80 | www.mauricelacroix.de | U1 Uhlandstraße oder Adenauerplatz

Max Mara

Feinste Materialien, schlichte Schnitte, hohe Qualität in der Verarbeitung – mit diesen wenigen Worten kann man die Mode der italienischen Designermarke Max Mara beschreiben. Neben hochwertiger Damenoberbekleidung führt das Label auch Taschen und Accessoires wie Brillen und Schals sowie Schuhe und eine Outerwear-Linie. Mit der Linie ’S Max Mara möchte man auch jüngere Kundinnen gewinnen.

Promo

Max Mara

Max Mara 1 Shop Friedrichstraße 184 | Mitte | Mo–Fr 10–19.30 Uhr, Sa 10–18 Uhr | Tel. 030 20 07 49 45 | U6 Stadtmitte 2 Shop Kurfürstendamm 178 | Charlottenburg | Mo–Fr 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr | Tel. 030 885 25 45 | www. maxmara.com | U7 Adenauerplatz

Juni 2014 | MARCO POLO Berliner

25


Kurfürstendamm

GESUNDBRUNNEN

Im 16. Jahrhundert als Verbindungsstraße angelegt, ist die Straße heute die wohl bekannteste Flaniermeile Berlins. Die Tauentzienstraße ist den großen Modeketten vorbehalten, auf dem westlichen Stück des Ku'damms haben sich bekannte Luxuslabels angesiedelt

WEDDING

MOABIT MITTE

Shopping

TIERGARTEN

GOETHESTRASSE

TRASSE

ST

NP

LA

TZ

HA

KNESEBECKS

P E S TA L O Z

EI

ZISTRASSE

RD

EN

BE

RG

ST

RA

SS

ZOOLOGISCHER GARTEN

S

ZOOLOGISCHER GARTEN

E

FER

U

ZOOLOGISCHER GARTEN SAVIGNYPLA

KANTSTRA

TZ

BREITS

S

ST

SS

SE AS TR

RA

SS

E

E

ES

SS

E

NK

SS

RA

RA

U

ST

JOACHIMST

RA

ST

RG NÜ

RN

BE

WITTENBERG PLATZ

E

E

ZEN

GER

STR

ASS

E

STR

BUR

ST

RA

SS

LIET

HER

AUGSBURGER STRASSE

ASS

E

U

R A N K E P L AT Z

STRASSE

U

UHLAND

U

VIKTORIA-LUISEP L AT Z

SPICHERTSTRASSE

to Beetey/ Fo

Anja Pölk

U

KONSTANZER STRASSE

Fashion iAigner

A

Die Münchner Traditionsmarke setzt auf luxuriöses Material in sehr hochwertiger Verarbeitung. Die Kollektionen schlagen in der Regel die Brücke zwischen Klassik und Moderne. Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 50 | www.aignermunich.com | U1 Uhlandstraße, U7 Adenauerplatz yz Ariane

In Arianes Secondhandshop bekommt man, was gerade angesagt ist: Egal, ob Fendi, Chanel, Gucci oder Jil Sander. Mo–Fr 12–19, Sa 11–16 Uhr, Wielandstr. 37 | Tel. 030 881 74 36 | www.ariane-secondhand.de | S3, 5, 7, 75 Savignyplatz

Der

lia

STRASSE

KON

S TA

RA

ST

RT

R

EN

HE

SE

ZI

EN

SP

ASS R ST R

RI

NZE

PA

NT

ST

R S

ANS

L

Z

ÜR

STE

IC

P L AT

UE

LOS-ANGELESP L AT Z

BUNDESALLEE

AER

URGER IETZENB

E

ADENAUER PLATZ

RF

APE

BAC

DAMM

OLIV

UHLANDSTRASSE

M

ASSE

DAM

FA S E N E N S T R

TEN

TRASSE

KNESEBECK

KU

RS RFÜ

UHLANDS

RSTEN

U

STRASSE

TRASSE KURFÜ

U

TA

KURFÜRSTENDAMM

STRASSE

SCHLÜTERS

U

KU

L AT Z

ER

SAVIGNYPLATZ

MOMMSEN

CHEIDP

KAISER-WILHELMGEDÄCHTNIS-KIRCHE

HALER STR ASSE

NIEBUHRSTRASSE

BUD

SSE

iBershka

B

Bershka wendet sich mit einem breiten Jeans-Sortiment, Nachtwäsche, Casualwear und den aktuellsten Modetrends an junge Modebewusste mit kleinem Budget. Auch Herren kommen hier auf ihre Kosten. Mo–Sa 10–20 Uhr | Tauentzienstraße 14 | www.bershka.com | U1, 9 Kurfürstendamm

iBally

C

Spezialist für hochwertige Lederwaren aus der Schweiz. Die Marke steht für schlichtes, klassisches Design, sowohl bei Schuhen als auch bei den Taschen, beides wird für Männer und Frauen angeboten. Hier kauft man Lieblingsstücke. Mo–Fr 10–19, Sa 10–16 Uhr | Kurfürstendamm 52 | www.bally.com | U1 Uhlandstraße, U7 Adenauerplatz

verweist auf die MARCO POLO Highlights

iBarbour Store Der deutsche Flagshipstore präsentiert das britische Label mit den traditionellen Wachsjacken, der Outdoorbekleidung und den Accessoires – alles very british. Mo–Sa 10–20 Uhr | Kurfürstendamm 26a | www.barbour.com | U1 Uhlandstraße, U7 Adenauerplatz

iBurberry Als einziger Store in Deutschland führt der Shop auf dem Kurfürstendamm die junge Laufsteglinie von Burberry „Prorsum“. Ansonsten gibt sich das Luxuslabel aus Großbritannien betont klassisch. Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 183 | www.burberry. com | U7 Adenauerplatz

iChamp Mann Mode Elegante Herrenmode für den

Mann von Welt. Marken wie Signum oder Phil Petter runden das ausgewählte Sortiment ab. Mo–Fr 12–18.30, Sa 11–16 Uhr | Grolmannstr. 23 | www.champberlin.de/shop | S3, 5, 7, 75 Savignyplatz

iCartier Selbstverständlich hat das Uhrenund Schmucklabel auch auf dem Kudamm eine Dependance: Alle Produkte befinden sich preislich im Luxussegment. Mo–Fr 10.30–19, Sa 10.30–18 Uhr | Kurfürstendamm 188-189 | www.cartier. de |U1 Uhlandstraße, U7 Adenauerplatz

iChanel

D

Das Pariser Label ist aus der Haute Couture-Mode nicht mehr wegzudenken und gilt als Inbegriff für französichen Schick.


Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 188 | www.chanel. com | U1 Uhlandstraße

Mo–Fr 11–20, Sa 10–20 Uhr | Kurfürstendamm 17 | www.diesel.com | U1, 9 Kurfürstenstraße

iCos

iDolce und Gabbana

Cos, kurz für Collection of Style, ist die Deluxe-Linie des schwedischen Modehauses H&M und bietet hochwertige Kleidung zu moderaten Preisen an, die allerdings ein wenig höher als die von H&M sind.

Das italienische Modeunternehmen steht für Klassik mit dem gewissen Etwas. Beliebt: die Herrenanzüge.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Kurfürstendamm 217 | www.cosstores.com | U1 Uhlandstraße

E

Cove & Co. Neben einer Maßschneiderei und Maßanpassung bietet Cove & Co. auch hochwertiges, rahmengenähtes Schuhwerk bekannter Hersteller an. Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 171–172 | www.cove.de | U7 Adenauerplatz

F

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 187 | www. dolcegabbana.de | U7 Adenauerplatz

iEuropa Center

G

Shopping-Center am Breitscheidplatz mit mehr als 70 Shops, Servicepoints und Restaurants. Vor allem ein Blick auf die „Uhr der fließenden Zeit“ lohnt sich, einem yz 13 Meter hohen gläsernen, mit Wasser gefüllten Chronometer. Öffnungszeiten der Shops unter www.europa-center-berlin. de | Tauentzienstr. 9–12 | U1, 9 Kurfürstenstraße

iDi Bel Exklusiv für die Kunden von Di Bel werden die Kollektionen in den Showrooms von führenden Designern ausgesucht. Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Mommsenstr. 71 | www.dibel.de | U1 Uhlandstraße

iDiesel Store Kunden können bei dem DenimDealer zwischen mehr als 20 Waschungen wählen.

iHennes und Mauritz In dieser großen Filiale finden Sie neben dem klassischen Angebot in der Frauen-, Herren- und Kinderabteilung auch die großen Modedesigner, die in unregelmäßigen Abständen exklusiv für H&M entwerfen. Mo–Do/Sa 10–20, Fr 10–21 Uhr | Kurfürstendamm 237 | www.hm.com | U1, 9 Kurfürstenstraße

iJack Wolfskin Perfekter Laden für alle, die professionellen Outdoor-Sport lieben genauso wie für die, die nur eine Allwetterjacke suchen. Und das alles von ganz kleinen bis hin zu Erwachsenengrößen.

Laden für skandinavische Mode. Unter den Kunden finden sich viele Künstler, die sich an der umfangreichen Auswahl des hochwertigen dänischen Labels Noa Noa erfreuen.

H

Das KaDeWe wurde 1907 eröffnet und beherbergt auf sechs Etagen alles, was schön und nicht immer ganz preiswert ist. Es gilt als Pendant zum Londoner Harrods oder New Yorker Macy’s.

Mo–Do 11–19, Fr 11–20 Uhr, Sa 10–20 | Fasanenstr. 22 | U1 Uhlandstraße

iNeues Kranzler Eck

Mo–Do 10–20, Fr 10–21, Sa 9.30–20 Uhr | Tauentzienstraße 21-24 | www. kadewe.de | U1, 2, 3 Wittenbergplatz

iLouis Vuitton

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 178-179 | www.maxmara.com | U7 Adenauerplatz

iMimi’s Berlin-Copenhagen

Mo–Sa 10–20 Uhr | Joachimsthaler Str. 5-6 | www.jack-wolfskin.de | U/S Zoologischer Garten, U1 Kurfürstendamm

iKaufhaus des Westens

„Sportmax“ oder „Weekend“, damit Kundinnen bei jedem Anlass Max Mara tragen können.

I

Chefdesigner Marc Jacobs gilt als einer der kreativsten Köpfe der Modebranche. Immer wieder lässt er Promis die berühmten LV-Taschen und Gepäckstücke designen. Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 56–57 | www.vuitton.de | U7 Adenauerplatz

Kernöffnungszeiten alle Geschäfte: Mo-Sa 10–20 Uhr | www. neueskranzlereck.de | U1, 9 Kurfürstendamm

iNiketown

iMax Mara Das italienische Unternehmen hat viele verschiedenen Linien wie

J

Im Dreieck zwischen Kudamm und Joachimsthaler Straße befindet sich das neue Kranzler Eck mit rund 25 Shops darunter Mango, Urban Outfitters oder Karstadt Sport. Ganz neu: der Kiehl’sShop.

K

Der amerikanische Sportartikelhersteller präsentiert in der Filiale am Ku’damm das Nike-ID-Studio, wo Sie sich – wie bisher nur online – yz ihre Wunschschuhe

Einkaufsfeeling Ahoi ! Da strahlt das Einkaufserlebnis mit den Freizeitangeboten um die Wette.

www.tempelhofer-hafen.com fb.tempelhofer-hafen.com

U 6 Ullsteinstraße BUS 170 Ordensmeisterstraße

Juni 2014 | MARCO POLO Berliner

27


zusammenstellen und anfertigen lassen können. Mo–Do 10– 20, Fr/Sa 10–21 Uhr | Tauentzienstr. 7b/c | www.nike.com | U1, 9 Kurfürstenstraße

iPaul & Shark

Shopping

Sportswear für die ganze Familie. Allerdings sind die schönen Stücke mit dem maritimen Flair nicht ganz preiswert. Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 197 | www.paulshark.it | U1 Uhlandstraße

iNanna Kuckuck Farbenfrohe Kleider für den besonderen Anlass, große Roben aus bestickter Sari-Seide oder aus drappierten Stoffen. Jedes der Kleidungsstücke ist ein Unikat und hat deshalb auch seinen Preis. Auch Hochzeitskleider sind im Sortiment. Di–Fr 12–19, Sa 12–16 Uhr | Bleibtreustr. 52 | www.nanna-kuckuck. de | S Savignyplatz

iRiccardo Cortillone Exquisite Schuhmode aus Berlin. Das Schuhwerk ist Qualitätsware – gute Verarbeitung und Leder kosten daher etwas mehr. z y Schräg gegenüber liegt der Outletstore mit preisgesenkten Modellen. Mo–Sa 10–20 | Savignyplatz 4 | www.cartillone.com | S Savignyplatz

Anzeige

A

i Rolex Die bekannte Uhrenmarke steht für Luxus par excellence. In der feinen Boutique am Ku’damm sind die aktuellen Modelle zu haben, aber auch viele begehrte Klassiker. Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 184 | Tel. 030 55 66 90 10 | www.wempe.de/ niederlassungen/juwelier-berlin/ rolexboutique.html | U7 Adenauerplatz

Mo–Fr 10–20, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 37 | www.ullapopken.de | U1 Uhlandstraße

iVeronica Pohle Von Alexander McQueen über Sonia Rykiel und Missoni – in diesem Multilabel Store findet man die neuesten Trends. Mo–Fr 10.30 –19.30, Sa 11–18.30 Uhr | Kurfürstendamm 64 | www. veronicapohle.de | U7 Adenauerplatz

iWolford iTatem Auf Messen schnuppern die Inhaber nach neuesten Trends, die sowohl business- als auch freizeittauglich sind und einen Hauch Extravaganz besitzen. Mo–Sa 11–19 Uhr | Bleibtreustraße 12 | www.tatem.de | S3, 5, 7, 75 Savignyplatz

iSoccx Die preiswerten Kollektionen von Soccx bestehen aus überwiegend natürlichen Materialien und zeichen sich durch unkomplizierte, feminine Schnitte aus. Mo–Do/Sa 10–20, Fr 10–21 Uhr | Europa Center | Tauentzienstr. 9 | www. soccx.de | U1, 9 Kurfürstenstraße

iUlla Popken

M

Starke Mode für starke Frauen – und das stilvoll, zu fairen Preisen und in fröhlichen Farben.

Neben gesundheitsförderndem Büromobiliar führt der Laden eine große Auswahl an Esstischen, Regalen, Kindermöbeln und bequemen Sesseln.

iTaiyo

iYves Saint Laurent

Japanische Möbel wie Trennwände und Schränke werden yz in eigenen Werkstätten produziert – überwiegend aus hochwertigen Naturmaterialien.

Anmutig und elegant zeigt sich das französische Luxuslabel auf dem Kudamm in grau-schwarzem Ambiente. Für die männlichen Besucher gibt es eine Filiale in der Friedrichstraße 71.

iWohnopposition

Mo–Fr 10–19, Sa 11–18 Uhr | Kurfürstendamm 52 | www.ysl.com | U1 Uhlandstraße, U7 Adenauerplatz

Das Möbelhaus hat sich komplett auf Ökomöbel spezialisiert und fertigt auch nach Maß.

iZara

N

Die spanische Modekette hat sich in Deutschland erfolgreich etabliert und bietet preisgünstige Kleidung mit femininen Schnitten. Zum Sortiment gehören auch Schuhe und Accessoires.

Mo–Mi 11–19, Do/Fr 11–20, Sa 11– 18 Uhr | Savignyplatz 6 | www.taiyoberlin.de | S Savignyplatz

P

Mo–Fr 10–19, Sa 10–16 Uhr | Schlüterstraße 17 | www. wohnopposition.de | S Savignyplatz

iTrollhuus Edle, ökologische Hölzer werden zu Massivholzmöbeln verarbeitet – oft in Verbindung mit Edelstahl.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Kurfürstendamm 236 | www.zara.com | U/S Zoologischer Garten

Mo–Sa 10–19 Uhr | Kantstr. 70 | www.trollhus.de | S Savignyplatz

iZweites Fenster

Beauty

iRosenthal Flagshipstore

28 MARCO POLO Berliner | Juni 2014

iSitz Art

Mo-Sa 10–20 Uhr | Kurfürstendamm 48–49 | www.wolford.com | U1 Uhlandstraße

Wohnen

Zeitung lesen up-to-date!

Mit dem Bus kann man den Ku'damm in kleinen Stationen abfahren.

Mo–Fr 11–19, Sa 10–16 Uhr | Uhlandstr. 159 | www.sitz-art.de | U1 Uhlandstraße, U3, 9 Spichernstraße

Di–Fr 12–19, Sa 10–16 Uhr | Suarezstr. 59 | www.zweitesfensterberlin.de | U7 Adenauerplatz

e 14 Tapegr a -P E ! GRATIS

Gut zu wissen

Die Beinmode von Wolford schmeichelt jeder Frau. Leggings sowie figurbetonte, sexy Kleider sind ebenfalls im Programm.

Dieser Marken-Secondhandshop bieten von Issey Miyake bis Windsor nur das Feinste, was der internationale Modemarkt zu bieten hat. yz Auch Herren werden hier fündig.

JETZT anmelden: www.berliner-zeitung.de/gratis

!

O

Lifestyle und Design: Im Flagshipstore von Rosenthal erhält man vom Besteck über Geschirr, Vasen und limitierten Kunstobjekten, alles was die deutsche Traditionsmarke zu bieten hat.

iAlessandro Spa Das elegante Beauty und Spa-Studio bietet – neben den regulären Behandlungen – auch Botox-Treatments und Fruchtsäurepeeling an. Mo/Di/Do/Fr 10–20, Mi + Sa 9–14 Uhr | Joachimstaler Str. 25 | Tel. 030 88 71 90 51 | www.alessandro-berlin.de | U1, 9 Kurfürstendamm

iUdo Walz Der Berliner Promi-Friseur ist über die Grenzen der Hauptstadt hinaus bekannt. Hier ist sein Laden.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 200 | www.rosenthal. de | U1 Uhlandstraße

Kempinski Plaza, Uhlandstr. 181/183 | Termin nach Vereinbarung  | www. udowalz.de | Tel. 030 882 74 57 | Anmeldung: info@udo-walz.com | U1 Uhlandstraße

iL’art de vivre

iShift Friseure

Nippes, soweit das Auge reicht: Der kleine Laden in der Schlüterstraße hat sich auf Inneneinrichtung und Wohnaccessoires spezialisiert.

Cooler Coiffeur, der schon Innovationspreise gewonnen hat. yz Die Preise sind trotz Promifaktor moderat.

Mo–Fr 10–19, Sa 10–16 Uhr | Schlüterstr. 44 | U1 Uhlandstraße, U7 Adenauerplatz

Mo–Sa 9–19 Uhr | Grolmanstr. 36 | www.shift-friseure.de | Tel. 030 88 47 26 73 | U1 Uhlandstraße


Hackescher Markt

GESUNDBRUNNEN

TIERGARTEN

ST RA

U

SS E

TOR

ROSENTHALER PLATZ

TRA

SS

E

ASS

E

LINIE

SE

RS

RO NT

TO

STR

NSTR

ASSE

HA

g

E SS RA

AS

SE

NH

ST

RA

SS

E SS

SS

E

TCH

ST

NE

SE ST

RA

BK IE

NZ

-L

SS

E

LSK

HACKESCHER MARKT

S

TUC

HO

AL

TR

AS

SE

Z

S

AT

CH

SE

PL

NE

AS

ER

-

BK

TR

U

ALEXANDERPLATZ

ALEXANDERPLATZ

BERLINER FERNSEHTURM

RA

E

ST SS

SS

iAll Saints Schwarz und Grau herrschen vor in dem ganz und gar mit Nähmaschinen vollgestellten Shop. Die vielen Pailletten und engen Lederjeans vervollständigen den glamourösen Rockerlook des Labels. Mo–Sa 11–20 Uhr | Rosenthaler Str. 52 | www.allsaints.com | U8 Weinmeisterstr.

E

RE

EN

RA

SP

AB

iAdidas Originals Berlin

RS

R

GR

Mo–Sa 12–20 Uhr | Münzstr. 21 | http://shop.acnestudios.com | U8 Weinmeisterstraße

RL

E LI

S T-

MARIENKIRCHE

UE

ER

Das schwedische Label ist ein erklärter Liebling der jungen Modeszene. Vor allem das Spiel mit der Silhouette zeichnet die schlichten Stücke aus.

KA

DA

PF

iAcne

IS

E

AN

KU

MUSEUM FÜR VOR-UND FREÜHGESCHICHTE

Fashion

OU

SS

SP

SSE

AM

MUSEUMSINSEL

ST

-L

S

RA

D

NA

AR

ST

AN

AL

-STRASSE

A LT E N AT I O N A L G A L E R I E

AN

K A-

CH

DE

EX

S TA R

AN

EE

PERGAMONMUSEUM

AN

AL

EK

BURG

RE

ER-SCHOLL

SPR

EX

HACKESCHER MARKT

BODEMUSEUM

NEUES MUSEUM

E

ST

RA AS

UR

STR

MB

ER

RA

XE

NH AUS

ST

-LU

SCHÖ

EN

G-

WEINMEISTERSTRASSE

E

YST

RAS

ER

SS

RO

E

SE

E

HACKESCHE HÖFE

MONBIJOUPARK

SP

GESCHWIST

Anja Pölk

SS

NEUE

JÜDISCHER FRIEDHOF BERLIN-MITTE

M O N B I J O U P L AT Z SPREE

RA

U

ASS

RG

ST

STR

BU

RA

SA

GER

IEN

IEN

SC

PH

RT

TE

SO

BUR

AN

HI

AL

HAM

OR

ST

RA

SSE

NEUE SYNAGOGE CENTRUM JUDAICUM

IEN

VOLKSBÜHNE

RL

GRO

S

ORANIENBURGER STRASSE

LIN

ROSA-LUXEMBURG-PLATZ

ST

TR

SE

R

SE

SS

AS

SE

RAS

GIP

TR

AU

YST

Triebkraft/ W

SE

LSK

SSE

RS

U

AS

HO

A

S UGU

RA TST

TO

KA

E

ikimedia.or

SS

TR R S

RA

LE

TUC

IE LIN

T NS

E

MITTE

SS

MOABIT

Shopping

Große Ladenketten finden sich kaum in den verwinkelten Straßen rund um den Hackeschen Markt. Wer hierher kommt, sucht das Besondere. Zahlreiche kleine Läden bieten Mode von Berliner Designern, ausgefallene Schuhe, Schmuck und andere schöne Kleinigkeiten

WEDDING

Stück wird dann gefertigt und lässt sich durch immer neue Schnallen variieren. Mo–Sa 12–19 Uhr | Alte Schönhauser Str. 14 | www.bucklesbelts.com | U8 Weinmeisterstraße

iComme Berlin

B

Coole Designerbrillen von Dior, Ray Ban, Marc Jacobs und vielen anderen. Das nötige Kleingeld sollte man parat haben.

Neben den bunten, nicht ganz billigen Sortiments der Labels Diane von Furstenberg und St. Emile sowie den Accessoires von Liebeskind Berlin sind auch Marken wie Moncler, Peuterey oder Vero Moda vertreten.

Mo–Fr 11–20, Sa 11–18 Uhr | Oranienburger Str. 5 | www.berlineyewear.de | S5, 7, Hackescher Markt

Mo–Sa 10.30–20 Uhr | Alte Schönhauser Str. 9 | www.comme.de | U8 Weinmeisterstraße

iBerlin Eyewear

In diesem Store besinnt sich der Sportswear-Hersteller auf seine Wurzeln: Die berühmten Trainingsjacken im 70er-Jahre-Stil findet man hier genauso wie die Oldschool-Sneakers mit den drei Streifen an der Seite.

iBuckles & Belts Berlin

Mo–Sa 11–20 Uhr | Münzstr. 13–15 | www.adidas.com/originals | U8 Weinmeisterstraße

Den eigenen Gürtel stellt man sich im Laden aus Schnalle und Lederband selbst zusammen. Das gute

A

T-Shirts vom Designerkollektiv Blue Flower New York und exklusive Sommerschals des Berliner Designers John de Maya. Mo–Sa 12–20 Uhr | Torstr. 95 | www.dc4.de | U8 Rosenthalerplatz, U2 Rosa-Luxemburg-Platz

iDunderon Mode aus Schweden ist ziemlich angesagt. Auch dieses Label überzeugt mit dem lässigen Understatement der skandinavischen Designergilde. Mo–Sa 12–20 Uhr | Rochstr. 18 | www.dunderdon.de | U8 Weinmeisterstraße

iEthic iDC 4 Immer wieder entwerfen namhafte Designer exklusive Kollektionen nur für DC 4. So gab und gibt es

Der

C

Römische Designer stellen sich hier mit Kleidern, Strickjacken und Blusen vor. Die eher schlichten Farben und klassischen Schnitte erstaunen

verweist auf die MARCO POLO Highlights


etwas, hätte man bei Italienern doch mehr Temperament vermutet. GroĂ&#x;es Plus: die fairen Preise.

Mo–Fr 12–20, Sa 11–19 Uhr | Rochstr. 4 | www.fussgarage.de | U8 WeinmeisterstraĂ&#x;e

Mo–Sa 12–20 Uhr | Rosenthaler Str. 72 | www.ethic.it | U8 Rosenthaler Platz

iFred Perry

Shopping

Und nochmal Schweden: Klare Linien und schĂśne Stoffe bei gutem Design und zu einem bezahlbaren Preis. Mittlerweile ďŹ nden sich Filippa K-Filialen fast Ăźberall in Europa. Mo–Sa 11–20 | Alte SchĂśnhauser Str. 11 | www.ďŹ lippa-k.com | U8 WeinmeisterstraĂ&#x;e

iFloris van Bommel Der Kultschuh fĂźr Herren aus den Niederlanden. Auf rund 90 Quadratmetern setzt sich Designer Van Bommel mit Witz und Stylepower in Szene. Das Ergebnis: coole Trendboutique-Allure in privater Atmosphäre. Mo–Sa 12–20 Uhr | Rochstr. 18 | www.orisvanbommel.com | U8 WeinmeisterstraĂ&#x;e

iFuĂ&#x;garage               

 

   !         "     !  

D

In Berlin sind die Wege weit, und deshalb ist vor allem bequemes Schuhwerk in der Stadt unerlässlich. Auch in der FuĂ&#x;garage steht die Funktionalität der Schuhe im Mittelpunkt: High Heels ďŹ nden sich hier nicht im Sortiment.

Von High Heels bis zum Cowboystiefel: Schuhe

E

in wahres El Dorado fĂźr Schuhverliebte ist die Gegend rund um den Hackeschen Markt: Hier bekommt man vom Sneaker bis zu High Heels, vom feinen Herrenlederschuh bis zum robusten Stiefel einfach alles, was das Sammlerherz begehrt. Orlando etwa fĂźhrt hochwertig

verarbeitete Designerschuhe aus Italien. Besonders vor Film- und Modeevents geht es bei Shopinhaber Richard MĂźhe hoch her. Denn nicht nur Schauspielerin-Cousine Anna Maria schätzt die schicken Modelle der Kollektion. Auch andere Berliner Prominente sind hier gern und häuďŹ g gesehene

Gäste. FĂźr den Alltag ďŹ ndet sich von RĂśmersandalen Ăźber Keilbis zu Plateauabsätzen eine groĂ&#x;e Auswahl. Ein paar Schritte weiter kann man sich fĂźr FĂźĂ&#x;e, die schon einige Shoppingmeilen hinter sich haben, auch eher bequemes Schuhwerk besorgen. Der Laden fĂźhrt unter anderem Modelle von Ecco. Einen eigenen Store hat auch das portugiesische Label Goldmud, das unter anderem fĂźr seine rockigen Stiefel bekannt ist. FĂźr ihre Kollektionen bereisen die Macher alle Herren Länder, um sich mĂśglichst viele EindrĂźcke zu verschaffen – und das sieht man den Schuhen an.

Promo

iFreitag Flagship-Store Wer kennt sie nicht, die robusten, bunten Taschen, die aus LKW-Planen gerfertig werden. Den Berliner Flagship-Store haben die ZĂźricher BrĂźder Freitag gemeinsam mit dem ArchitekturbĂźro Spillmann und Echsle konzipiert. Mo–Fr 11–20, Sa 11–19 Uhr | Max-Beer-Str. 3 | www.freitag.ch | U8 WeinmeisterstraĂ&#x;e

i14 oz.

F

Mischung aus angesagten Marken und Style-Schnäppchen ďŹ ndet man beim Bread & Butter-Initiator KarlHeinz MĂźller. Auf Wunsch kĂśnnen Sie auch in privater Atmosphäre einkaufen. z y MĂźller hat im ersten Stock eigens dafĂźr Zimmer herrichten lassen. Ein Outlet-Store beďŹ ndet sich um die Ecke in der MĂźnzstraĂ&#x;e 19.

Coole KopfhĂśrer: Wesc

D

Laufsteg Mo–Do 10.30–20, Fr–Sa 10–20 Uhr | Neue SchÜnhauser Str. 8 | www. laufsteg-schuhe.de | S5, 7, 75 Hackescher Markt

er Name dieses Labels ist mysteriĂśs, die AbkĂźrzung steht fĂźr „We Are The Superlative Conspiracy“. Wesc ist hauptsächlich fĂźr seine knallbunten, stylischen KopfhĂśrer bekannt: Ob in Neonfarben oder Gold, Tiefschwarz oder KnallweiĂ&#x; – wer zur Wesc-VerschwĂśrung gehĂśrt, erkennt man an den riesigen Headphones. Man kann im Laden aber auch Hemden, T-Shirts, RĂścke, Kapuzenpullis und viele weitere Streetwear-Accessoires kaufen.

Goldmud No. 8 Store Mo–Sa 12–20 Uhr | Rochstr. 18 | www.goldmud.com | U8 WeinmeisterstraĂ&#x;e

Wesc Mo–Sa 11–20 Uhr | MĂźnzstr. 14–16 | www.wesc.com | U2 Rosa-LuxemburgPlatz, U8 WeinmeisterstraĂ&#x;e

Orlando Mo–Fr 11–20, Sa 12–19 Uhr | Rosenthaler Str. 48 | www.orlandoberlin.com | S5, 7, 75 Hackescher Markt

30 MARCO POLO Berliner | Juni 2014

Mo–Sa 11–20 Uhr | Neue SchĂśnhauser Str. 10 | www.fredperry.com | U8 WeinmeisterstraĂ&#x;e

Gerd Metzner/Raufeld

iFilippa K

E

Elegante, nicht ganz preiswerte Poloshirts und Pullunder mit V-Ausschnitt sind das Markenzeichen dieses traditionsreichen Brit-Labels, das entspannte Mode fĂźr Frau und Mann fĂźhrt.


Mo–Sa 11–20 Uhr | Neue Schönhauser Str. 13 | www.14oz-berlin.com | U8 Weinmeisterstraße

men hier zum Zug, für modische Kinder gibt es die Linie Sisley Young.

iGreta & Luis

Mo–Fr 10–20, Sa 11–16 Uhr | Hackescher Markt 2–3 | www.sisley. com | S5, 7, 75 Hackescher Markt

Aktuelle Mode und Accessoires frisch aus Mailand, Paris oder Kopenhagen für den Mann und die Frau. Mo–Sa 12–20 Uhr | Rosenthaler Str. 15 | www.gretaundluis.com | U8 Weinmeisterstraße

iic! berlin

G

Angefangen hat alles mit von Hand geschnittenen AluminiumRahmen. Heute finden sich die Brillen von ic! berlin in der ganzen Welt. Der Shop mit dem gesamten Sortiment aber ist noch immer mitten in Berlin. Mo–Sa 11–20 Uhr | Max-Beer-Str. 17 | www.ic-berlin.de | U8 Weinmeisterstr.

iLena Hoschek Rock‘n Roll meets Käthe KrusePuppe – so könnte man den Shop beschreiben: Die Designerin entwirft opulente, bunte Kleidung für alle, die lieber in den Fünfzigern oder Sechzigern gelebt hätten. Mo–Sa 11–20 Uhr | Weinmeisterstr. 8 | http://shop.lenahoschek.com | U8 Weinmeisterstraße

iMachima

H

Beim dem Münchener Label gibt es Mode für junge Frauen zu günstigen Preisen. Sportliche Eleganz ist das Motto. Mo–Sa 11–20 Uhr | Neue Schönhauser Str. 19 | www.machima.de | U8 Weinmeisterstraße

I

iOska

Mit seinem klaren Stil und den schlichten Farben richten sich Laden und Label an erwachsene Frauen. Verglichen mit den Geschäften in der Nachbarschaft fällt Oska insofern ein kleines bisschen aus dem Rahmen.

iShusta Zeitlose Schuhmode führt der Laden genauso wie Trend-Treter in unzähligen Formen und Farben – alles in ausgesuchter Qualität. yz Von Zeit zu Zeit legen DJs feinste Elektromusik auf – da kann man die Schuhe gleich vor Ort auf ihre Tanztauglichkeit testen. Mo–Sa 11–20 Uhr | Rosenthaler Str. 72 | www.shusta-berlin.blogspot. com | U8 Rosenthaler Platz

iThe Paul Frank Store

J

Die lustige Affen-Grimasse des kalifornischen Labels ist schon fast ein Klassiker in der Modewelt. Die bunt-fröhlichen Accessoires, die es hier auch zu kaufen gibt, reichen von Taschen, T-Shirts und Schlüsselanhängern über Portemonnaies bis Ketten. Mo–Fr 12–20, Sa 12–18 Uhr | Münzstr. 14 | www.paulfrank.com | U8 Weinmeisterstraße

Mo–Sa 12–20 Uhr | Rosa-LuxemburgStr. 21 | www.trueffelschweinberlin.com | U8 Weinmeisterstraße

Wohnen

Kommen Sie vorbei und betrachten Sie uns: Brillen designen, ausschneiden, biegen, zusammenbauen, streicheln, aufprobieren, kaufen, küssen, von unserer Dachterrasse spucken, den Alexanderturm bestaunen, die Stadt von oben ver-facebooken... ... In einem Wort: ‘I see Berlin!’ Ich, Ralph Anderl, Blechbrillen-Gründer-Opa freue mich auf Sie!!!

Manufaktur: Saarbrücker Str. 37 | Backfabrik | 5. OG | Mo-Fr 10-15 Uhr visit@ic-berlin.de | www.ic-berlin.de | Tel: +49 30 41 71 77-0 Shop: Max-Beer-Str. 17 | Mo-Sa 11-20 Uhr

iAarven

K

Neben hippen Lomo-Kameras gibt es eine Unmenge stylisher Wohnaccessoires, dekorativen Schnickschnack und die schicken Segeltuchtaschen der Marke 360°.

iBerlin

Für diejenigen, die nicht nur am kultigen Onitsuka-Schuhdesign, sondern ebenso an Laufkomfort interessiert sind, könnte der neue „Ultimate Trainer DX“ in Frage kommen, der es trotz seiner Sporttauglichkeit keineswegs an cooler Ästhetik fehlen lässt.

Tops, Pullover, Jacken, Taschen, Schals, Geldbeutel, Mützen, Postkarten und jede Menge Accessoires – alles ist mit dem Schriftzug „Berlin“ versehen. Hier findet jeder das passende BerlinSouvenir! Mo–Sa 12–19 Uhr | Oranienburger Str. 89 | www.die-marke-berlin.de | S5, 7, 75 Hackescher Markt

iSchönhauser

Mo–Sa 12–20 Uhr | Alte Schönhauser Str. 28 | www.schoenhauser-wohnen. de | U8 Weinmeisterstraße

iP van B Wallpapers

iOnitsuka Tiger Store

Das italienische Unternehmen, das zur Benetton Group gehört, liefert seit Jahrzehnten zuverlässig schicke Ausgehmode und Basics für den Alltag zu fairen Preisen. Damen und Herren kom-

Das ist kein Apfel und keine Ente, sondern die nackte Wahrheit!

Coole Herrenmode für urbane Männer. Das Sortiment umfasst diverse Labels und ist ausgewählt und anschaulich dekoriert.

Mo–Sa 11–20 Uhr | Rosa-LuxemburgStr. 2 | www.aarven.com | U2 Rosa-Luxemburg-Platz

iSisley

ic! berlin designt und ‘äsemmbelt’ Blechbrillen in der Mitte von Berlin, einen Steinwurf vom Alexanderplatz entfernt.

iTrüffelschwein

Mo–Fr 11.30–20.30, Sa 11–20 Uhr | Oranienburgerstr. 84  | www.oska.de | S5, 7, 75 Hackescher Markt

Mo–Fr 11–19.30, Sa 11–19 Uhr | Alte Schönhauser Str. 20–22 | www.onitsukatiger.com | U8 Weinmeisterstraße

Designed by ic! berlin, assembled in Berlin

L

Interflug-Kosmetiktasche und Milchtütenpapier aus der DDR sind nur zwei kleine Dinge aus dem Sortiment. Gäste aus aller Welt lieben diesen Laden mit seinen nostalgischen Designartikeln. Sie greifen gerne zu, nicht nur bei den Wohnaccessoires und Postkarten.

umsonst. Also sammeln und beim nächsten Berlin-Besuch eintauschen!

M

Mo–Sa 11–20 Uhr | Münzstr. 14–16 | www.kiehls.de | U8 Weinmeisterstraße

Als dezente Hintergrund-Deko taugen diese Tapeten nun wirklich nicht: Andrea Pößnickers Tapetenkollektionen haben ihren eigenen Stil und begeistern BerlinBesucher genauso wie Barbesitzer, Innenarchitekten und Einrichter von Concept-Stores. Besichtigung des Showrooms nach Vereinbarung | Rosa-LuxemburgStr. 15 | www.pvanb.com | Tel. 030 44 35 61 05 | U2 Rosa-Luxemburg-Platz

Beauty iBreathe Jedes Pflegeprodukt der Firma ist garantiert ohne jegliche Tierversuche getestet, enthält weder chemische Reizstoffe noch andere künstliche Zusätze. Mo–Fr 12–20, Sa 11–18 Uhr | Rochstr. 17 | www.breathe-cosmetics. de | S5, 7, 75 Hackescher Markt

iKiehl’s

N

In altertümlichen Tiegeln und Töpfen kommt diese New Yorker Kultmarke daher. yz Bonus: Wer drei leere Behälter zurückbringt, bekommt ein Lipgloss

iKosmetik Wolski Auf 80 Quadratmetern gibt es vier geräumige Kabinen, in denen alle gängigen Beauty-Behandlungen angeboten werden. Mo/Di 10–19, Mi/Do/Fr 10–20, Sa 10–18 Uhr | Oranienburger Str. 90, 2. OG | www.kosmetik-wolski.de | S5, 7, 75 Hackescher Markt

i1000 & 1 Seife

O

Das Sortiment der Naturseifen von 1000 und 1 Seife umfasst rund 20 verschiedene Seifensorten, deren gute Qualität von einem unabhängigen Gutachter zertifiziert wurden. Mo–Sa 11–19 Uhr | In den Rosenhöfen, Rosenthaler Str. 40–41 | www.1001seife. de | S5, 7, 75 Hackescher Markt

iPierettes res Capillorum Edler Naturfriseur in tollem Ambiente. Umwelt-, Haar- und Hautverträglichkeit stehen im Mittelpunkt. Hinzu kommen handwerkliches Können und eine natürliche Frisurengestaltung. Mo 13–21, Mi+Di 11–17, Do+Fr 11–21, Sa 11–16 Uhr | Mulackstr. 20 | www. pierette.de | S5, 7, Hackescher Markt

Juni 2014 | MARCO POLO Berliner

31


Friedrichstraße & Potsdamer Platz

GESUNDBRUNNEN WEDDING

MOABIT

Die Friedrichstraße erlebt seit der Wende eine Renaissance, ebenso wie der Potsdamer Platz, der an alter Stelle – im ehemaligen Grenzgebiet – neu und modern erwacht ist

MITTE

-STRAS

U

S

MUSEUM

SCHOLL

FRIEDRICHSTRASSE

FRIEDRICHSTRASSE

A LT E N AT I O N A L G A L A R I E

NEUES MUSEUM

SE

Shopping

TIERGARTEN

BO

SPREE

RA

SS

E

A LT E S MUSEUM

MUSEUMSINSEL SPR AN AL

DEUTSCHES HISTORISCHES MUSEUM

EEK

ICHSTRA

NSTRASSE

ST

BERLINER DOM

P L AT Z D E R MARZREVOLUTION

FRIEDFR

DOROTHEE

DE

MUSEUM FÜR VOR-UND FREÜHGESCHICHTE

SSE

S

N LINDEN UNTER DE

BRANDENBURGER TOR

N LINDEN UNTER DE

U

PARISER P L AT Z BRANDENBURGER TOR

A LT E B I B L I O T H E K

B E B E L P L AT Z GUGGENHEIM MUSEUM

BRANDENBURGER TOR

BEHRENS

TIERGARTEN

TRASSE

MST

EBERTSTR

TRA

ENSTRASS

T- S

CHARLOTT

END

HUGENOTTENMUSEUM

GENDARMENMARKT SCHAUSPIELHAUS

RAS

E

HSTRASSE

-AR

ASSE

NAH

HEL

HAN

SSE

WIL

STIFTUNG DENKMAL FÜR DIE ERMORDETEN JUDEN EUROPAS

ASSE SCHE STR

FRANZÖSI FRANZÖSISCHE F R I E D R I C H S TA D T K I R C H E

FRIEDFRIC

LMSTR

ASSE

WILHE

U

FRANZÖSISCHE STRASSE

SE

MOHRENST

U

U

DEUTSCHER DOM

HAUSVOGTEIPLATZ

RASSE

MOHRENSTRASSE ASSE

MA

U

UE

E R STRASS

Klare Schnitte und unaufdringliche Non-Colours sind die charakteristischen Merkmale aller Kreationen. Das Unternehmen engagiert sich auch sozial. Mo–Sa 11–19 Uhr | Markgrafenstr. 42 | www.annettegoertz.de | U6 Französische Straße

Der verweist auf die MARCO POLO Highlights

iBottega Veneta

B

Aushängeschild des Modelabels aus Italien sind die luxuriösen Lederwaren, oft mit gewebten

Intrecciato-Flechtmustern – nichts für Leute mit kleiner Börse. Mo–Fr 12–20, Sa 10–18 Uhr | Friedrichstr. 71, Quartier 206 | www.bottegaveneta.com | U6 Französische Straße

iCasa Moda Bekannt geworden ist das Label für seine klassischen Herrenhemden im Business- oder Casual-Look. Angeboten wird aber auch schöne Freizeitmode für die Dame. Mo–Sa 10–20 Uhr | Ecke Friedrichstr. 68 | www.casamoda.com | U6 Französische Straße

E SS RA ST

Anja Pölk

yz Annette Görtz

Mo–Sa 11–19 Uhr | Jägerstrasse 34 | www.art-domino.com | U2 Hausvogteiplatz

SSE

N

R

AN

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 76–78, Galeries Lafayette | www.agentprovocateur.com | U6 Französische Straße

TENSTRA

M

MST

SE

A

Das luxuriöse Unterwäschen-Label gehört dem Sohn der britischen Modedesignerin Vivienne Westwood. Aufwendig verarbeitete Dessous sind das Markenzeichen.

Bilder, Postkarten und City-Bags gibt es in der Art-Domino Galerie. Die Bilder mit den Berlin-Motiven sind Unikate und alles andere ein schönes Mitbringsel aus der Hauptstadt für sich selbst oder liebe Freunde in der Heimat.

HSTRASSE

HEL

RE

iAgent Provocateur

FRIEDFRIC

WIL

ST

iArt-Domino Galerie

Fashion

SSE

CHARLOT

POTSDAMER PLATZ

TRASSE

EN

KRAUSENS

SE

U

IND

AS

SSE ER STRA

LEIPZIGE

STRASSE

TR

POTSDAM

RS

S

POTSDAMER PLATZ

LEIPZIGER

STADTMITTE

Fotolia

VOSSSTR

iCalida Schöne, schlichte Unterwäsche aus der Schweiz. Ideal für sportliche Frauen. Auch Nachtwäsche, Bademode und Unterhemden findet man hier. Mo–Fr 10–20, Sa 10-18 Uhr | Friedrichstr. 67| www.calida.com | U6 Französische Straße

iCalvin Klein Ob Underwear, Parfum oder Jeans – das Kultlabel erfindet sich ständig neu und bleibt dabei stets seinem schlichten Unisex-Image treu.


Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 155 | www.calvinklein.com | U/S Friedrichstraße

und natürlich auch Accessoires wie Taschen, Ketten und Armbänder für den schmalen Geldbeutel.

iClarks/Ecco

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 83 | www.hm.com | U6 Französische Straße

Im Clarks-Shop Friedrichstraße kann man jederzeit seinen Füßen etwas Gutes tun, ohne dabei auf altbackene Gesundheitstreter zurückgreifen zu müssen. Mo–Sa 9–20 Uhr | Friedrichstr. 141-142 | www.ecco.com | U/S Friedrichstraße

iComptoirs

C

des Cotonniers Zarte Farbschattierungen und authentische Stoffe machen diese französische Mode zeitlos – für stilbewusste Mütter genauso wie für deren modeaffine Töchter. Mo–Fr 11–20, Sa 10–19 Uhr | U Ecke Friedrichstr. 185 | www.comptoirdescotonniers.com | U2, 6 Stadtmitte

iEmporio Armani

D

Die mit dem Krokodil: Bekannt geworden ist das Label mit seinen bunten Poloshirts – aber auch die Schuhe, Accessoires und Sportswear strahlen Lebensfreude aus. Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Friedrichstr. 158–164 | www.lacoste. com | U6 Französische Straße

iLeicht Wunderschöne Colliers, Uhren und Schmuck findet man bei diesem Juwelier, der auf Anfrage auch Schmuckstücke anfertigt. Mo–Fr 10–13 und 14–19, Sa 10–13, 14–18 Uhr | Unter den Linden 77 | www.leicht-jewellery.com | U55 Brandenburger Tor

iMoschino

Mo–Fr 10.30–19.30, Sa 10–18 Uhr | Friedrichstr. 169–170 | www.armani.de | U6 Französische Straße

Mo–Fr 10.30–19.30, Sa 10.30– 18.00 Uhr | Friedrichstr. 71 | www.moschino.it | U2, 6 Stadtmitte

iFossil

iNavyboot

Uhren im Vintagestil sind das Aushängeschild des Labels. Für Männer und Frauen sind die hochwertigen, zumeist großen Uhren ein echter Hingucker.

Klassische Schnitte, zeitloses Material, elegante Formen – die Schuhe und Taschen der Schweizer Firma sind von hoher Qualität.

iGaleries Lafayette

E

Getreu dem französischen Vorbild sind die Galeries Lafayette ein luxuriöses Kaufhaus mit einer herausragenden Feinkostabteilung und einer nicht minder beeindruckenden Architektur. Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 76–78 | www.galerieslafayette.de | U6 Französische Straße

In der Filiale des italienischen Luxuslabels im Quartier 206 findet die Frau alles, was nach opulenter Mode mit Hang zum Drama aussieht.

Die Schuhkette vertreibt unter dieser Linie besonders junge und modische Schuhe der jeweiligen Saison. Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 67 | www.goertz.com | U6 Französische Straße

iHennes & Mauritz Man Die gesamte große Welt von H&M nur für Männer. Hier finden Sie modische Jeans, Anzüge, Sportswear

Seit der Eröffnung 2007 zählt das 56.200 Quadratmeter große ALEXA zu den Shopping-Highlights Berlins. Ein vielfältiges Angebot aus 180 Stores, einem großen Food Court mit 14 Restaurants sowie einer spannenden Erlebniswelt lassen bei Jung und Alt keine Wünsche offen. Kundenfreundliche Öffnungszeiten bieten von Montag bis Samstag zwischen 10 und 21 Uhr die Möglichkeit für ein ausgiebiges Shoppingerlebnis. Auch am Sonntag haben der Food Court, von 11 bis 19 Uhr, sowie der Freizeitbereich im ALEXA geöffnet: LOXX 10 bis 20 Uhr, Strike Lanes Lounge Bowling 10 Uhr bis open end und Superfit 24h. Zudem sollten Besucher auf keinen Fall LOXX Miniatur Welten im ALEXA, die größte Modellbahnausstellung der Stadt, verpassen! ALEXA am Alexanderplatz l Grunerstr. 20 l 10179 Berlin l Mo–Sa 10:00–21:00 Uhr

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Friedrichstr. 81/82 | www.navyboot. com | U6 Französische Straße

i7 for all Mankind

F

Das Label ist bekannt für seine edlen Jeans. In dem Shop, der sich im Quartier 206 befindet, gibt es reichlich davon. Mo–Fr 11–20, Sa 10–18 Uhr | Friedrichstraße 71, Quartier 206 | www.7forallmankind.com | U6 Französische Straße

iShoe Lounge iGörtz 17

Einkaufen auf Weltstadtniveau

iLacoste

Exklusives italienisches Design für Frauen und Männer. Vor allem das stilvolle Interieur des Ladens, der ganz in schwarz-weiß gehalten ist, beeindruckt.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 96 | www.fossil.de | U2, 6 Stadtmitte

ANZEIGE

ALEXA Berlin

G

Bekannte Marken-Schuhe für Damen, Herren und Kindern zu erschwinglichen Preisen.

www.superdry.com | U6 Französische Straße

iSwarovski

H

Der Juwelier ist bekannt für seinen luxuriösen Schmuck. Wer sich nicht sicher ist mit dem Ring für die Frau oder der Uhr für den Mann, darf ein Foto machen und zu Hause vorfühlen. Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 96 | www.swarovski.com | U/S Friedrichstraße

iStefanel Besonders für seine Strickwaren ist dieses italienische Label bekannt, die frische Mode ist aber durchaus auch sommertauglich.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 148 | U6 Französische Straße

Mo–Fr 10–20, Sa 10–19 Uhr | Friedrichstr. 67 | www.stefanel.com | U2, 6 Stadtmitte

iSuperdry

iWeekday

Denim-Artikel für Männer und Frauen. Die Kleidung ist häufig mit bunten Aufdrucken versehen und verfolgt den Stil von lässigem Streetwear.

Die schwedische Modekette setzt auf ausgefallene Schnitte und zugleich niedrige Preise. Auch Cheap Monday Jeans sind hier erhältlich.

Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 140 |

Mo–Sa 11–20 Uhr | Friedrichstr. 140 | www.weekday.se | U/S Friedrichstraße

Wohnen iButlers Wohn- und Küchenaccessoires für jeden Geschmack: Entweder edel und schlicht oder poppig und bunt – alles zu niedrigen Preisen. Mo–Do 10–20, Fr/Sa 9–21 Uhr | Friedrichstr. 148 | www.butlers.de | U/S Friedrichstraße

iBo Concept Die Möbel des dänischen Hauses sind vor allem zweierlei: funktional und schick. Schlichte, gerade Linien dominieren die Gestaltung. Mo–Sa 10–19 Uhr | Friedrichstr. 63 | www.boconcept.de | U2, 6 Stadtmitte

iDom Schrill wäre noch untertrieben: In dem Interieur-Shop gibt es neben verrückten Möbeln auch lustige Karten und allerlei Schnickschnack für zu Hause. Mo–Sa 11–20 Uhr | Friedrichstr. 70, The Q | www.dom-shop.com | U2, 6 Stadtmitte


I

Der Shop der ungarischen Porzellanmanufaktur hat seinen Sitz im Hotel Adlon und präsentiert dort das „weiße Gold“. Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Unter den Linden 77 | www.herend.de | U55 Brandenburger Tor

iLigne Roset In den vergangenen 140 Jahren hat sich die Marke Ligne Roset zu einem Allrounder auf dem Gebiet des hochwertigen Mobiliars gemausert. Mo–Fr 11–19, Sa 10–17 Uhr | Leipziger Straße 124 | www.ligne-roset-berlin.de

iMeissener Porzellan

J

Das deutsche Traditionsunternehmen produziert längst nicht mehr nur Geschirr. Im Sortiment sind auch Schmuck und edle InterieurAccessoires. Mo–Sa 10–19 Uhr | Unter den Linden 39b/Ecke Friedrichstr. | www.meissen. com | U6 Französische Straße

iMontblanc Boutique Büroartikel, limitierte Editionen, Lederetuis und natürlich die berühmten Montblanc-Füllfederhalter in sämtlichen Ausführungen bekommt man in dieser Filiale. Mo–Fr 10.30–19, Sa 10.30–18 Uhr | Friedrichstr. 80 | www.montblanc.de | U6 Französische Straße

iNespresso

K

Der Kaffeespezialist hat ein Boutiquekonzept entwickelt: Dort gibt es eine Pick Up Area, in der telefonisch vorbestellte Kaffeekapseln abgeholt werden können. Oder man genießt hier einfach einen leckeren Kaffee! Mo–Sa 10–19 Uhr | Friedrichstr. 171 | www.nespresso.com | U6 Französische Straße

iWMF Das Haushaltsfachgeschäft WMF ist bekannt für seine hochwertigen Produkte. Große Auswahl an Küchengeräten, Bestecken, Gläsern in allen Preislagen. Mo–Sa 10–20 Uhr | Friedrichstr. 185190 |www.wmf.de | U2, 6 Stadtmitte

Beauty iDouglas Parfümerie-Kette mit großem Angebot an Düften, Kosmetika und Badezubehör. In dieser Filiale gibt es auch einen virtuellen Visagisten. Mo–Sa 10–20 Uhr | Unter den Linden 16 | www.douglas.de | U/S Friedrichstraße

iDzwikowski Preisgekrönter Coiffeur mit prominenten Stammkunden. yz

Die Preise sind hingegen moderat, auch Maniküre und Pflege sind im Angebot.

Mo–Fr 12–19 Uhr | Behrenstr. 29 | www.noesa.com | U6 Französische Straße

Di–Fr 10–20, Sa 10–18 Uhr | Leipziger Str. 36 | Tel. 030 20 67 49 90 | www.dzwikowski.de | U6 Stadtmitte

iShan Rahimkhan

iFriseur Janko Appel

L

Dieser Friseur verfolgt ein ganz eigenes Prinzip, das sich „Timecutter“ nennt: Ein Haarschnitt kostet so viel wie die Uhrzeit: Um 11 Uhr, elf Euro, um 15 Uhr, 15 Euro usw.

N

Der Promi-Friseur hat sich auf Farbcolorationen spezialisiert, bietet aber auch Wohnaccessoires und ein gemütliches Café an. Mo–Fr 10–19, Sa 10–16.30 Uhr | Markgrafenstr. 36 | Tel. 030 206 78 90 | U2 Hausvogteiplatz

Mo–Fr 9–20, Sa 9–18 Uhr | Jägerstr. 63b | Tel. 030 204 11 89 | www.timecutter-friseure.de | U6 Französische Straße

iStefanie Bumann

iKopfkunst

Mo–Fr 9–18 Uhr, Sa geschlossen | Karl-Liebknecht-Str. 29 | Tel. 0152 51 97 57 16 | www.stefanie-bumann-team.de | U/S Alexanderplatz

Der Friseur gehört zur AvedaGruppe. yz Natürliche Inhaltsstoffe, tierversuchsfreie Produkte und der Spa-Faktor werden hier großgeschrieben. Di 9–19, Mi–Do 10–20, Fr 9–19, Sa 9–14 Uhr | Schützenstr. 11 | Tel. 030 20 45 33 47 | www.kopfkunstfriseur.de | U6 Französische Straße

iNoesa

M

Eigene Kosmetik-Linie mit der Philosophie, dass Licht als pflegender Bestandteil von Körperpflege zählt. Die patentierten Pflegeprodukte haben hier allerdings ihren Preis.

Friseur mit mehreren Filialen in Berlin-Mitte. Die Preise sind moderat, das Team kundig und zuvorkommend.

iUdo Walz Man muss kein Promi sein, um von Udo Walz die Haare geschnitten zu bekommen. Der Berliner Friseur unterhält auch in der Friedrichstraße einen Salon, in dem man für das nötige Kleingeld einen neuen Look verpasst bekommt. Termin nach Vereinbarung | Friedrichstr. 185, Eingang Mohrenstrasse 14 | www.udowalz. de |Tel. 030 20 62 39 94 | U6 Französische Straße

Reisen mit Wohlfühlfaktor: Kosmetik und Beautystore

Z

u einem ausgedehnten Berlin-Trip sollte auch der Besuch eines der vielen Spa- und Wellnessinstitute gehören. Damit die Entspannung auch nach der Abreise in die Heimat noch möglichst lange anhält, kann man sich in einem der vielen kleinen, aber feinen KosmetikFachgeschäfte mit den nötigen Cremes, Peelings oder Packungen eindecken. Die amerikanischen Pflege- und Beautyprodukte von Crabtee und Evelyn etwa sind von guter Qualität und zudem noch stilvoll verpackt, auch die Preise sind erschwinglich. Cy Harvey, der Firmengründer, ließ sich vor allem von den frühen Hausapotheken Englands, den sogenannten „still rooms“ inspirieren. Wer eher in die frankophile Richtung tendiert, der kann sich in der Filiale von L'Occitane austoben: Der Anspruch, möglichst nachhaltige

Crabtree & Evelyn, Ltd

iHerend

und naturbelassene Produkte zu liefern, gehört wie bei Crabtree und Evelyn zum Firmenkonzept. Crabtree & Evelyn Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr | Friedrichstr. 68 | www.crabtree-evelyn. de | U2, 6 Stadtmitte L'Occitane Mo–Sa 10–19 Uhr | Friedrichstr. 67 | http:// de.loccitane.com | U2, 6 Stadtmitte


Fotolia (3)

Schwebebad

Wellness & Beauty

Schwerelos auf dem Wasser schweben und sanft dahingleiten – das geht nur in einem von Berlins Schwebebädern. Der Salzgehalt der Sole entspricht der Konzentration im Toten Meer, was Tiefenentspannung für Körper, Geist und Seele verspricht. Ein unvergessliches Erlebnis, bei dem Sie sich einfach treiben lassen können. Tranxx Di–So 10–22 Uhr | ab 49 Euro/Std. | Akazienstr. 27–28 | Schöneberg | Tel. 030 78 95 51 53 | www.tranxx.de | U7 Eisenacher Straße Float Berlin Do–Mo 12–21 Uhr, Di/Mi nach Vereinbarung | ab 35 Euro/Std. | Dunckerstr. 12 | Prenzlauer Berg | Tel. 030 44 03 65 00 | www.float-berlin.de | U2 Eberswalder Straße

r u p g n u n Entspan

erlin findet jeder B in – d a b ß u F r e en age od Ob Sauna, Mass mm ganz nach seinen Vorstellung ra ein Verwöhnprog Hamam Längst haben sich die aus der Türkei stammenden Dampfbäder in Berlin etabliert – und sind auch für Nichtmuslime geöffnet. Das warme Wasser, das über den Körper gegossen wird, ist besonders wohltuend. Sultan Hamam Tgl. 12–23 Uhr, Frauen: Di–Sa, Männer: Mo, Frauen und Männer: So, Kinder unter 14 Jahren: Do/So | Bülowstr. 57 | Schöneberg | Tel. 030 21 75 33 75 | www.sultanhamam.de | U2 Bülowstraße, U7, S1, 2, 25 Yorckstraße

Die Oase für Körper und Geist.

Hot-Stone-Massage Bei der Hot-Stone-Massage wird Ihre Muskulatur durch angenehme, tief eindringende Wärme entspannt. Zumeist aus Basalt bestehende Steine werden dazu im Wasserbad auf etwa 60 Grad Celsius erhitzt, mit diesen wird dann der mit warmem Öl eingeriebene Körper massiert. Liquidrom So–Do 10–24, Fr/Sa 10–1 Uhr | 65 Euro/50 Min. | Möckernstr. 10 | Kreuzberg | Tel. 030 258 00 78 20 | www.liquidromberlin.de | S1, 2, 25 Anhalter Bahnhof Naturheilpraxis Dagmar Bengen Termine nach Vereinbarung | 65 Euro/Std. | Bautzener Platz 2 | Schöneberg | Tel. 030 61 20 33 96 | www.zur-ruhe-finden.de | U/S Yorckstraße

Unsere Angebote finden Sie auf www.baan-thai-spa.com M as sa ge n

Mo – Fr 10–21 Uhr Sa – So 12–20 Uhr Feiertags geschlossen

riö se

T 030 . 88 91 59 90 mail@baan-thai-spa.com www.baan-thai-spa.com

Se

BAAN THAI SPA Augsburger Str. 37 10789 Berlin


Saisonales Berlin

Tempelhofer Park Mit der Schließung des Flughafens Tempelhof entstand mitten in Berlin eine riesige urbane Parklandschaft. Die 303 Hektar große Freifläche lockt insbesondere an warmen Wochenenden Hunderte Berliner an. Es wird Rad gefahren, gejoggt oder sich gemütlich auf einer Decke entspannt. An etwas windigeren Tagen schmücken unzählige bunte Drachen den Himmel. Wer Berlin abseits der Hektik einer Großstadt erleben möchte, sollte den Flughafen Tempelhof auf jeden Fall besuchen. Tempelhofer Freiheit 6–22.30 Uhr | Tempelhofer Freiheit | Tel. 030 700 90 60 | www.tempelhoferfreiheit.de | S Tempelhof

1

e n ü Gr n i l r e B t d a St tkinos –

f oder Freilu n e r u o t d s, Fahrra zt grün ir n e v u o S Ob ht jet ie s t d a t s t die Haup Wochenmärkte

2

In Berlin hat jeder Kiez seinen Markt, und jeder hat sein eigenes Flair. Insgesamt wird die Zahl der regelmäßig stattfindenden Märkte auf 250 geschätzt. Wir stellen Ihnen drei der besten vor:

Großstädtische Landluft Mitten in Berlin Landluft schnuppern? Die Domäne Dahlem, ein 165 000 Quadratmeter großer Bauernhof mit U-Bahnanschluss, macht es möglich. Ein agrarhistorisches Museum bietet Einblicke in die ökologische Landwirtschaft. Im Hofladen können Sie biologische Erzeugnisse erwerben. Domäne Dahlem Museum: Mi–Mo 10–18 Uhr, Hofladen: Mo–Fr 10–18, Sa 8–13 Uhr, Ökomarkt: Sa 8–13 Uhr | Museum: 3 Euro | Königin-Luise-Str. 49 | Zehlendorf | Tel. 030 666 30 00 | www.domaene-dahlem.de | U3 Dahlem-Dorf

Botanik der Welt Auf einer Fläche von mehr als 43 Hektar beherbergt der Botanische Garten rund 22 000 verschiedene Pflanzenarten und ermöglicht eine botanische Reise rund um den Globus. Das botanische Museum ist das einzige seiner Art in Mitteleuropa. Zahlreiche, meist stark vergrößerte Modelle zeigen Feinstrukturen, die mit bloßem Auge am lebenden Objekt nicht erkennbar sind. Botanischer Garten und Museum Tgl. 9–21 Uhr | 6 Euro | Königin-Luise-Str. 6–8 | Steglitz | Tel. 030 83 85 01 00 | www.botanischer-garten-berlin.de | S1 Botanischer Garten, Bus X83, 101 Königin-Luise-Platz/Botanischer Garten

4

3

Türkischer Markt am Maybachufer Mehr als 100 Stände mit Obst und Gemüse zu Schnäppchenpreisen, orientalischen Aufstrichen, frischem Fladenbrot, Gewürzen, süßem Gebäck sowie unzähligen Stoffen und Kleinkram. | Di/Fr 11– 18.30 Uhr | Maybachufer | Neukölln | www.tuerkenmarkt.de | U8 Schönleinstraße Winterfeldtmarkt Der weltläufigste aller Berliner Märkte mit bis zu 250 Ständen. Besonders empfehlenswert sind die Biogemüse-Stände sowie der Steckerlfisch. | Mi 8–14 Uhr, Sa 8–16 Uhr | Winterfeldplatz | Schöneberg | winterfeldt-markt.de | U Nollendorfplatz Wochenmarkt am Boxhagener Platz Hier werden frische, regionale Lebensmittel von gesprächigen Händlern an den Besucher gebracht. yz Unbedingt kaufen: Lindenhonig | Sa 9–15.30 Uhr | Boxhagener Platz | Friedrichshain | www.boxhagenerplatz.de | U5 Frankfurter Tor


Andreas Labes/Tempelhof Projekt GmbH, Sebastian Wallroth/Beek 100/Wikimedia, Gerd Metzner/Raufeld, uniic GmbH, Yorck Kinogruppe, Archiv Grün Berlin GmbH, Promo

5

Fahrradwege

Souvenirs mal anders Sich am Ende eines Urlaubs ein Souvenir mitzunehmen, ist zu Recht eine schöne Tradition. Wer fernab der typischen Andenken etwas Ausgefallenes sucht, ist bei yz Uniic oder Rafinesse & Tristesse an der richtigen Adresse. Rafinesse & Tristesse Basierend auf der Idee des Recyclings werden überschüssige Gegenstände wie leere Olivenkanister in künstlerische, spielerische und praktische Produkte verwandelt: Di–Fr 11–18, Sa 11–16 Uhr | Friesenstraße 18 | Kreuzberg | Tel. 0176 23 15 79 58 | www.rafinesse-tristesse.com | U7 Gneisenaustraße Uniic Tischplatten und Sideboards aus massiven Stämmen von heimischen Hölzern aus Berlin und Brandenburg, jedes Stück ein Unikat (siehe Foto) | Showroom: Di–Fr 10–18 Uhr | Kurfürstendamm 50a | Charlottenburg | Tel. 030 832 12 46 01 | www.uniic.de | U1 Uhlandstraße

6

Berlin ist eine Fahrradmetropole. Die Zahl der Berliner, die täglich auf ihren Zweirädern durch die Stadt kurven, wird auf mehr als 500 000 geschätzt. Für Touristen bietet das gut ausgebaute Fahrradwegenetz eine ideale Möglichkeit, die Stadt ganz individuell und naturnah zu erkunden – etwa auf dem Mauerradweg rund um Berlin oder dem Europaradweg R1, der auf 209 Kilometern auch durch Berlin und Brandenburg führt.

Biosupermarkt

8

Freiluftkinos Kino unter freiem Himmel – das ist ein besonderes Filmvergnügen. So verwundert es nicht, dass fast jeder Stadtteil sein eigenes Open-Air-Kino hat. Gezeigt werden sowohl aktuelle Blockbuster und Kunstfilme als auch echte Klassiker. Freiluftkino Friedrichshain 6,50 Euro | Freilichtbühne im Volkspark Friedrichshain | Tel. 030 29 36 16 29 | Nähere Informationen zum aktuellen Programm unter www.freiluftkino-berlin.de | S Landsberger Allee, Tram M5, M6, M8 Platz der Vereinten Nationen Sommerkino am Potsdamer Platz 7 Euro | Kulturforum am Potsdamer Platz | Matthäikirchplatz 4–6 | Tiergarten | Tel. 030 212 98 00 | Nähere Informationen zum aktuellen Programm unter www.yorck.de | U/S Potsdamer Platz, Bus 200 Philharmonie Freiluftkino Kreuzberg 6,50 Euro | im Hof des Kunstquartiers Bethanien am Mariannenplatz | Mariannenplatz 2 | Kreuzberg | Tel. 030 29 36 16 28 | Nähere Informationen zum aktuellen Programm unter www.freiluftkino-kreuzberg.de | U1, 8 Kottbusser Tor

Fair kaufen

Gärten der Welt

7

Radkarten Berlin ADFC Fahrrad-Stadtplan Berlin | Pietruska-Verlag | 6,90 Euro Radplan Berlin | Verlag Esterbauer | 6,90 Euro BUND-Fahrradplan Berlin | Edition Gauglitz | 6,90 Euro

9

Auf 21 Hektar ist hier Gartenkunst aus aller Welt vereint. Aktuell können neun verschiedene Gärten besichtigt werden. Sehr beliebt ist der Chinesische Garten, der mit 2,7 Hektar zugleich der größte chinesische Garten Europas ist. Ein Besuch lohnt zu jeder Jahreszeit, im Frühjahr und Sommer jedoch explodiert die Natur. Gärten der Welt Tgl. 9–20 Uhr | Tageskarte Erwachsene 4, Kinder (6–14 J.) 1,50 Euro | Eisenacher Str. 99 | Marzahn | Tel. 030 700 90 66 99 | www.gaerten-der-welt.de | Bus 195, Station „Gärten der Welt", U5 Hellersdorf, S7 Marzahn

Ein „grünes“ Picknick im Park? In Berlin kein Problem. Vom kleinen Bioladen bis zum Biosupermarkt gibt es zahlreiche Anlaufstellen, um lecker und gesund einzukaufen. LPG Biomarkt Mo–Sa 9–21 Uhr | Kollwitzstr. 17 | Prenzlauer Berg | Tel. 030 322 97 14 00 | www.lpg-biomarkt.de | U2 Senefelderplatz Alnatura Mo–Sa 8–21 Uhr | Bergmannstr./ Ecke Schleiermacherstr. | Kreuzberg | Tel. 030 61 20 13 49 | www.alnatura.de | U7 Gneisenaustraße Bio-Company Mo–Sa 8–20 Uhr | Wilmersdorfer Str. 102 | Charlottenburg | Tel. 030 323 81 31 | www.biocompany.de | S5, 7, 75 Charlottenburg

10

Dass Kleidung, Taschen, Wohnaccessoires und Co. nicht teuer sein müssen und dennoch fair und nachhaltig hergestellt sein können, beweisen in Berlin zahlreiche Läden, die auf Nachhaltigkeit und ein aufgeklärtes Produktbewusstsein setzen. yz Bei Wertvoll sind etwa handgemachte Stickwaren oder Taschen aus recycelten Fahrradschläuchen erhältlich. Bei Simonuno kann man sich Fair-Trade-T-Shirts mit selbst gewählten Motiven – etwa der Weltzeituhr – bedrucken lassen. Simonuno Mo–Sa 12–19 Uhr | Simon-Dach-Str. 1 | Friedrichshain | www.simonuno.de | U5 Frankfurter Tor Wertvoll Mo–Fr 10–20, Sa 10–18 Uhr | Marienburger Str. 39 | Prenzlauer Berg | Tel. 030 25 56 77 26 | www.wertvoll-berlin.com | U2 Senefelderplatz, S Greifswalder Straße


Theater & B端hne


Es ist jedes Jahr wieder ein Highlight in der deutschen Hauptstadt: Mit voll beladenen Picknickkörben pilgern etwa 20 000 Zuhörer zur Waldbühne, um das letzte Konzert der Saison der Berliner Philharmoniker unter freiem Himmel zu genießen. In diesem Sommer wird die Spielzeit mit Werken von Tschaikowsky ausklingen. Auf dem Programm stehen „Der Sturm“ sowie die Fantasie-Ouvertüre „Romeo und Julia“. Das musikalische Sommerevent wird in diesem Jahr wieder einmal Gustavo Dudamel dirigieren. Dem Venezolaner, seit 2009 Chefdirigent des Los Angeles Philharmonic Orchestra, ist die Berliner Waldbühne wohl bekannt: 2008 hat er schon einmal das Abschlusskonzert der Berliner Philharmoniker geleitet. Auch in diesem Jahr wird er die „Berliner Luft“, mit der das Event traditionell abschließt, zum Klingen bringen. Waldbühne | 27.6. 20.15 Uhr, Einlass 18.15 Uhr | ab 24 Euro | Glockenturmstr. 1 | Charlottenburg | www.waldbuehne-berlin.de | S Pichelsberg

Sebastian Greuner

Waldbühne Berliner Philharmoniker


Nirgendwo sonst in Deutschland ist die Auswahl an Theatern, Kabaretts oder Musicalbühnen so groß wie in Berlin. Welche Vorstellungen Sie nicht versäumen sollten, lesen Sie hier

Bühne iBerliner Ensemble Das einzige Barock-Theater, das durch einen kommunistischen Intendanten berühmt wurde – Bertolt Brecht. Im aktuellen Spielplan des Theaters am Schiffbauerdamm – wie es auch genannt wird – sind Dichter- und Schriftstellergrößen wie Georg Büchner, Gotthold Ephraim Lessing und natürlich Bertolt Brecht zu finden.

Marcus Lieberenz/bildbuehne.de

Bertolt-Brecht-Platz 1 | Mitte | www.berliner-ensemble.de | U/S Friedrichstraße | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 28 40 81 55

Distel: Klare Ansage

D

gegen die Betriebskantine angesehen? Am Ende werden sie zu Robin Hoods einer auseinanderfallenden Gesellschaft, wild entschlossen durchzugreifen und den Politikern eine klare Ansage zu machen. Fazit: Satirespaß vom Feinsten. Distel 2.–7.6. sowie 23.–30.6. 20 Uhr, 7.6. und 28.6. auch 17 Uhr | ab 16 Euro | Friedrichstr. 101 | Mitte | www.distelberlin.de | S/U Friedrichstraße

iDie Volksbühne Seit 1892 inszenieren dort die umstrittensten Regisseure Deutschlands. Von Erwin Piscator in den Zwanzigerjahren, bis Castorf und Schlingensief seit den Neunzigern. Die Multimedia-Technik und teilweise schockierenden Szenarien begeistern vor allem ein junges Publikum. 1989 war es auch Bühne für die politische Revolution in Ostdeutschland.

Gunnar Geller

Bühne-Tipps: Die größten Hits von ABBA, eine zeitgenössische Oper, die lange Zeit als nicht aufführbar galt, und Indie-Rock aus Kanada – was Musikfans im Juni auf keinen Fall versäumen sollten.

1883 als Hauptstadt-Theater gegründet, gilt es bis heute als Bühne für die besten Schauspieler des Landes. In den Kammerspielen sind moderne Stücke zu sehen, auf der Bühne „Box & Bar“ eher Dramen für ein jüngeres Publikum. Schumannstr. 13a | Mitte | www.deutschestheater.de | U/S Friedrichstraße | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 28 44 12 25

Satire: Steuerfahnder bohren sich durch die Auswüchse der Politik. Unter Anklageverdacht steht ein Land im Reformstau eutschland im Glück. Die Wirtschaft brummt, der Staat macht Kasse und über allem wacht „Big Data“. Super! Und das Beste: Bald machen wir gar keine Schulden mehr. Bloß die Große Koalition hört nicht auf zu streiten. Zwei Finanzbeamte sind sich einig: Sie wollen ihren Frust öffentlich machen. Darf man als Beamter in einen Bummelstreik gehen? Würde ein Hungerstreik nicht als Protest

iDeutsches Theater

Peter Jesche Shows & Konzerte

Theater & Bühne

Theater & Bühne

WEITERE EMPFEHLUNGEN

Admiralspalast: ABBA Good Feeling Tour

Komische Oper: Die Soldaten

Die Disco-Hits von Agnetha, Benny, Anni-Frid und Björn schrieben Weltgeschichte in der Musik. Hommage an die legendäre Band aus Schweden.

Zeitgenössisches Musiktheater, das lange als nicht aufführbar galt – nun ist Bernd Alois Zimmermanns pazifistischer Appell hier zu erleben.

8. Juni 20 Uhr | ab 36 Euro | Friedrichstr. 101 | Mitte | www.admiralspalast.de | Tel. 030 22 50 70 00 | S/U Friedrichstraße

20. und 25.6. 19.30 Uhr | ab 12 Euro | Behrenstr. 55–57 | Mitte | Tel. 030 20 26 00 | www.komische-oper-berlin.de | S/U Friedrichstraße

40 MARCO POLO Berliner | Juni 2014


Rosa-Luxemburg-Platz | Mitte | www.volksbuehne-berlin.de | U2 Rosa-Luxemburg-Platz | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 24 06 57 77

iMaxim Gorki Theater Längst ist das anregende Programm über Berlins Stadtgrenzen hinweg bekannt. Die jung-dynamischen Inszenierungen kommen gut an. 1827 erbaut, ist das Theater am Festungsgraben das älteste Gebäude unter den Berliner Sprechtheatern. Seinen heutigen Namen erhielt es als DDR-Theater. yz Für Tuchfühlung mit den Schauspielern bietet sich die Theaterkantine an. Am Festungsgraben 2 | Mitte | www.gorki.de | U/S Friedrichstraße | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 20 22 11 15

Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 89 00 23

iTheater und Komödie am Kurfürstendamm Die beiden Boulevardtheater im Ku’damm Karrée wurden 1921 von der Theatergröße Max Reinhardt gegründet. Seither stehen die Traditionshäuser am berühmtesten Boulevard der Stadt für niveauvolle und großstädtische Unterhaltung. Neben Komödien, Boulevardstücken und Shows finden gelegentlich auch Konzerte, Musicals sowie kleine Lesungen statt. Kurfürstendamm 206 | Charlottenburg | www.theater-am-kurfuerstendamm. de | www.komoedie-berlin.de | U1 Uhlandstraße | Nähere Informationen unter Tel. 030 88 59 11 88

iDOCK 11 iRenaissance-Theater Das einzige Art-decó-Theater Europas wurde 1927 vom Dramatiker Ferdinand Bruckner eröffnet. Der derzeitige Intendant Horst-H. Filohn setzt auf Gegenwartsdramatik, unterhaltsame Inhalte und prominente Namen. Knesebeckstr. 100 | Charlottenburg | www.renaissance-theater.de | U2 Ernst-Reuter-Platz | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 312 42 02

iSchaubühne In den markanten Rundbau zog 1928 zunächst Berlins größtes Kino, das Universum, ein. Seit 1962 beherbergt es die Berliner Schaubühne am Lehniner Platz, die sich durch Neuinterpretationen bekannter Stücke von Shakespeare oder Henrik Ibsen einen Namen gemacht hat.

Beim Dock 11 handelt es sich um ein modernes Tanztheater einer jungen deutschen ChoreografenGeneration, die gelegentlich auch mit internationalen Größen des Genres zusammenarbeitet. Für Tanzbegeisterte bieten die freien Profis Unterricht vom Hip-Hop bis hin zum klassischen Ballett. Kastanienallee 79 | Prenzlauer Berg | www.dock11-berlin.de | U2 Eberswalder Straße, U8 Rosenthaler Platz | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 448 12 22

iEnglish Theatre Berlin Berlins einziges rein englischsprachiges Theater. Die kleine Bühne zeigt Klassiker und zeitgenössische Stücke bis zur Performance Art. Regelmäßige Gastspiele aus englischsprachigen Ländern und Co-Produktionen mit freien Berliner Gruppen und internationalen Theatern in Großbritannien, Irland und den USA.

Joachim Zimmermann

Kurfürstendamm 153 | Wilmersdorf | www.schaubuehne.de | U7 Adenauerplatz | Nähere

Fidicinstr. 40 | Kreuzberg | www.etberlin. de | U6 Platz der Luftbrücke | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 693 56 92

Kindl-Bühne Wuhlheide: Arcade Fire Die Indie-Band aus Montreal hat mit David Bowie einen berühmten Fan. Im Video zum Song „Reflektor“ hatte er einen Gastauftritt im Chor. 18.6. 19 Uhr, Einlass 17 Uhr | 40 Euro | Straße zum FEZ 4-6 | Köpenick | Tel. 030 857 58 10 | www.wuhlheide.de | S Wuhlheide

iHebbel am Ufer (HAU 1, 2, 3) Ein Theaterkombinat der anderen Art. Das einstige Hebbel-Theater, das Theater am Halleschen Ufer und das Theater am Ufer wurden verschmolzen zum heutigen Hebbel am Ufer, oder kurz nach den drei Häusern HAU 1, HAU 2, HAU 3 genannt. Das HAU 1 war als HebbelTheater einer der wichtigsten Orte für junge, internationale, experimentelle und innovative darstellende Kunst in der Hauptstadt. Peter Stein und Claus Peymann – die ganz Großen der deutschen Theaterszene haben hier gearbeitet. Heute ist das HAU unter anderem eine Institution für zeitgenössicehn Tanz.



ANSAGE!

Stresemannstraße 29, Hallesches Ufer 21 und Tempelhofer Ufer 10 | Kreuzberg | www.hebbel-am-ufer.de | U6 Hallesches Tor und S1 Anhalter Bahnhof | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 259 00 40

iRatibortheater Berlins beste Improbühne und Spielstätte des jährlich stattfindenden Internationalen Improfestivals. Seit mehr als 15 Jahren treten die Gorillas mit drei verschiedenen Shows auf dieser Kreuzberger Bühne auf. Die Improschule der Gorillas bietet übrigens Kurse dieser Kunstform im Haus an und gilt als Institution. Cuvrystr. 20a | Kreuzberg | www.ratibortheater.de | U1 Schlesisches Tor | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 618 61 99

iRadialsystem V Im ehemaligen Abwasserpumpwerk ist heute eine Theater-, Konzert- und Tanzspielstätte u. a. mit der Compagnie Sasha Waltz. Die Betreiber haben zudem neue Konzertformate entwickelt, Barockmusik mit Elektronik kombiniert, Hochkultur mit freier Szene kurzgeschlossen und von Adam Green bis zum Ensemble Modern, von Gonzales bis zu Christine Schäfer, von Jimi Tenor bis zu Meg Stuart. Holzmarktstr. 33 | Friedrichshain | www.radialsystem.de | S Ostbahnhof | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 288 78 85 88

Direkt am Bahnhof Friedrichstraße www.distel-berlin.de Kasse: 204 47 04

A-CAPPELLA-COMEDY LALELU DIE DÜNNEN JAHRE SIND VORBEI 4.-7.6. MI-SA 20:00

COMEDY KAY RAY DIESER GIG IST COCKTAILMIX EINE PARTY! FR+SA 13.+14.6. 20:00

iSchlosspark Theater Das Haus hat Theatergeschichte geschrieben: Hier wurden unter der Intendanz von Boleslaw Barlog die Klassiker der Moderne aufgeführt. Samuel Beckett inszenierte höchst selbst sein „Warten auf Godot“. Und Hildegard Knef feierte hier ihr Debüt. Seit 2009 betreibt der deutsche Komiker Dieter hallervorden das Schlossparktheater in Steglitz. Mit einem gehobenen Unterhaltungs-

Juni 2014 | MARCO POLO Berliner

41


Theater & Bühne

Schlossstraße 48| Steglitz | www.schlosspark-theater.de | U9 Rathaus Steglitz | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 78 95 66 71 00

iSophiensäle Das Off-Theater ist in einem denkmalgeschützten ehemaligen Handwerkervereinshaus untergebracht. Zeitgenössische Stücke und Musikprojekte ziehen ein internationales Publikum an. Sasha Waltz, die inzwischen im Radialsystem ihre künstlerische Heimat gefunden hat, führte hier ihre ersten TanzTheater-Stücke auf. Mittlerweile erprobt die nächste Generation neue Ausdrucksmöglichkeiten im Berliner Szeneviertel Mitte. Sophienstr. 18 | Mitte | www. sophiensaele.de | U8 Weinmeisterstraße | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 283 52 66

iBerliner Kriminaltheater Dieses auf spannende Unterhaltung spezialisierte Theater im ehemaligen Umspannwerk Ost bringt Krimi-Klassiker von Agatha Christie bis Alfred Hitchcock auf die Bühne. yz Dinnershows mit Varieté und Gesang finden im Keller statt. Palisadenstr. 48 | Friedrichshain | www. kriminaltheater.de | U5 Weberwiese | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 47 99 74 88

iBimah Jüdische Theaterstücke setzt der Intendant und Regisseur Dan Lahav in seinem kleinen Hinterhoftheater Bimah in einem ehemaligen Ballsaal in Szene. Gelegentlich werden hier auch Musicals, Kabaretts und Musikinszenierungen aufgeführt. Friedrichstr. 101 | Mitte | www.bimah. de | U/S Friedrichstraße | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 25110 96

ses von 1912 gesetzt. Es war lange Zeit der größte Theaterneubau Deutschlands. Intendant Dietmar Schwarz setzt heute auf eine Mischung aus modernen Inszenierungen und klassischem Programm. z y Regelmäßige Führungen hinter die Kulissen gibt es an zwei bis drei Samstagen pro Monat. Bismarckstr. 35 | Charlottenburg | www. deutscheoperberlin.de | U2 Deutsche Oper | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 34 38 43 43

iKomische Oper In dem klassizistischen Gebäude wurden in den Sechzigerjahren zum ersten Mal Opern in deutscher Sprache aufgeführt – unter Leitung von Walter Felsenstein. Auch der heutige Intendant Barrie Kosky fühlt sich Felsensteins Idee eines zeitgemäßen, publikumsnahen Musiktheaters verbunden. Das Kinderprogramm zeigt eigene Inszenierungen. Behrenstr. 55-57 | Mitte | www.komische-oper-berlin.de | U6 Französische Straße | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 47 99 74 00

iNeuköllner Oper Populär, aktuell, produktiv und um den Nachwuchs bemüht. Seit mehr als 30 Jahren gibt es das Projekt in der kleinen „Passage“ in Neukölln. Vom Mittelalterspektakel über „große“ Oper bis zur Wahlkampfoperette bietet das junge Opernhaus alles, was eine Off-Oper ausmacht. yz Montags wird in der benachbarten Hofperle ein Kurzprogramm gegen eine Spende aufgeführt. Karl-Marx-Str. 131-133 | Neukölln | www.neukoellneroper.de | U7 KarlMarx-Straße | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 68 89 07 77

iStaatsoper im Schillertheater iPrime Time Theater

Monika Rittershaus

theater und bekannten Künstlernamen fand es erneut sein Publikum.

Eine Seifenoper stellt seit 2002 allwöchentlich den Weddinger Kiez geistreich in den Mittelpunkt. In „Gutes Wedding, schlechtes Wedding“ wird gnadenlos witzig mit dem benachbarten Bezirk Prenzlauer Berg abgerechnet und die türkische Community im Dönerimbiss auf die Schippe genommen.

Die große Staatsoper „Unter den Linden“ ist die älteste Bühne Berlins. 1961 wurde sie nach Originalplänen von 1742 wieder errichtet. Derzeit hat das Ensemble im Schillertheater „Asyl“ gefunden. Generalmusikdirektor Daniel Barenboim bestimmt das Repertoire, das Klassiker wie „Die Zauberflöte“ und internationale Gastspiele bereit hält.

Müllerstr. 163 | Wedding | www.primetimetheater.de | U/S Wedding | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 49 90 79 58

Bismarckstr. 110 | Charlottenburg | www.staatsoper-berlin.de | U2 ErnstReuter-Platz | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 20 35 45 55

Oper

Cabaret

iDeutsche Oper

iBar jeder Vernunft

Im Jahre 1961 wurde das moderne Gebäude an der Bismarckstraße an die Stelle des zerstörten Opernhau-

Im legendären Spiegelzelt wird man nicht nur künstlerisch mit Kleinkunst zwischen Chanson und

42 MARCO POLO Berliner | Juni 2014

Verschiedene Orte: Festival für Neues Musiktheater Im Fokus des diesjährigen Festivals für Neues Musiktheater INFEKTION! steht der aus Palermo stammende Komponist Salvatore Sciarrino. Seine Kammeroper „Macbeth – Tre atti senza nome“ nach der dramatischen Vorlage von Shakespeare wurde 2002 uraufgeführt. Ein Highlight ist der Ort dieser Aufführung im ehemaligen Orchesterprobensaal der Staatsoper Unter den Linden, der zur Zeit eine Baustelle ist. U. a. Orchesterprobensaal der Staatsoper Unter den Linden und Schaubühne | 14.–29.6. | Unter den Linden 7 | Mitte | sowie Bismarckstr. 110 | Charlottenburg | Tel. 030 – 20 35 45 55 | Mehr Infos www.staatsoper-berlin.de

Comedy verwöhnt, sondern auch kulinarisch.

iTipi am Kanzleramt

Im legendären Spiegelzelt wird aahdaiwefiadcfihaweiudhiwaeuhfiadcibadisbfiwehrliuwehfiuahecfaliebfiwaehfichwaeifbciweFICweifbcfwiehbflcewcaiweshdfdiuwehduhweiuhdfiuhweiufhiuwehfiuh

Wenn im Tiergarten die Schatten der Bäume länger werden und nebenan im Reichstagsgebäude die letzten Besucher aus der Kuppel klettern, dann schlägt die Stunde des Tipi. In Europas größter stationärer Zeltbühne dreht sich alles um Unterhaltung – von Chansons bis hin zu Varieté, Artistik und Magie. Auch für kulinarische Highlights ist gesorgt. yzKünstler wie Tim Fischer, Gayle Tufts, Georgette Dee und René Marik zeigen ihre neuesten Produktionen.

Schaperstr. 24 | Wilmersdorf | www.bar-jeder-vernunft.de | U3, 9 Spichernstraße | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 883 15 82

Große Querallee | Tiergarten | www.tipi-am-kanzleramt.de | U/S Brandenburger Tor, U55 Bundestag | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 39 06 65 50

yz Quatsch Comedy Club

iUFA Fabrik

Ein Muss für Comedy-Fans, die die Stars aus der gleichnamigen TVShow live erleben wollen. Die Fernsehsendung wird vom Clubbesitzer Thomas Hermanns moderiert. In Deutschlands bekanntester Standup-Comedy-Show „Club Mix“ treten donnerstags bis sonntags je vier Comedians in wechselnder Besetzung auf.

Legendärer Ort der freien Berliner Kulturszene. In den ehemaligen UFA-Filmproduktionsstätten und im historischen Kinosaal sowie im Theatersaal werden spannende Neuentdeckungen und international gefeierte Künstler präsentiert. Das Bühnenprogramm ist vielseitig und findet im Sommer überwiegend auf der überdachten Bühne im Grünen statt. Führungen nach Voranmeldungen sind möglich.

Schaperstr. 24 | Wilmersdorf | www.bar-jeder-vernunft.de | U3, 9 Spichernstraße | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 883 15 82

iBKA THEATER

Friedrichstr. 107 | Mitte | www.quatschcomedy-club.de | U/S Friedrichstraße, U6 Oranienburger Tor | Nähere Informationen zum aktuellen Spielplan unter Tel. 030 23 26 23 26

Viktoriastr. 10-18 | Tempelhof | www.ufafabrik.de | U6 Ullsteinstraße | Infos unter Tel. 030 75 50 30


Gift, 15.00 Geschichten ... 20.00

Die Möwe, 19.00

Stück, 00.00

Fatzer, 20.00

Fatzer, 00.00

Fatzer, 19.30

Schwarze Milch in der Frühe, 20.00

Die Kannibalen, 20.00

Do., 26.06.

Fr., 27.06.

Sa., 28.06

So., 29.06.

Mo., 30.06.

Love Affairs, 20.00

Love Affairs, 20.00

Love Affairs, 20.00

Love Affairs, 20.00

Gift, 19.30

Geschichten aus dem Wiener ..., 20.00

Der Besuch der alten Dame, 20.00

Wassa Schelesnowa, 20.00

Wassa Schelesnowa, 19.30

Der Besuch der alten Dame, 20.00

Das Spiel ist aus, 17.00, 19.30

Das Spiel ist aus, 19.30

Mi., 25.06.

Wassa Schelesnowa, 20.00

Mein Kampf, 19.30

Love Affairs, 20.00

Love Affairs, 20.00

Das große Buh, 19.00

Kinder der Sonne, 19.30

Di., 24.06.

Furcht und Elend des III. Reichs, 20.00

Mo., 16.06.

Das große Buh, 19.00

Die Lange Nacht der Autoren, 18.00

Die Juden, 19.30

Kafkas Prozess, 19.30

So., 15.06.

Das große Buh, 19.00

Stück, 00.00

Mo., 23.06.

Hans im Glück, 19.00

Sa., 14.06.

Das große Buh, 19.00

Am Schwarzen See, 19.30

Alice im ..., 15.00 Peter Pan 16.00

Kafkas Prozess, 20.00

Fr., 13.06.

Das große Buh, 19.00

When I Die, 20.00

So., 22.06.

Biedermann u. d. Brandstifter, 20.00

Do., 12.06.

Das große Buh, 19.00

Peter Pan, 20.00 Alice im ... 20.00

Hans im Glück, 19.30

Mi., 11.06.

Gasoline Bill, 19.30

Gasoline Bill, 19.30

Sa., 21.06.

Hans im Glück, 19.30

Di., 10.06.

Romeo und Julia, 19.00

Philoktet, 19.00 Kleinbürger ... 20.00

Hamlet, 18.00

Mo., 09.06.

Don Giovanni, 19.00

Fr., 20.06.

Mutter Courage, 19.30

So., 08.06.

Das weiße vom Ei, 19.30

Bal Littéraire, 21.00

Philoktet, 19.00 Andorra 20.00

Heine-Abend, 18.00 Kabale u. Liebe, 20.00

Sa., 07.06.

Billy Budd, 19.30

Front, 20.00

Do., 19.06.

Hans im Glück, 19.30 Die Kannibalen, 20.00

Fr., 06.06.

Romeo und Julia, 19.30

Das Spiel ist aus, 18.00, 20.30

Warten auf Godot, 19.30, Nathan 20.00

Do., 05.06.

Philoktet, 19.00 Frühlings ... 20.00

Was ihr wollt, 20.00

Mi., 04.06.

Billy Budd, 19.30

Mi., 18.06.

Wir Negativen!, 19.30 Nathan ... , 20.00

Di., 03.06.

Gift, 21.00

Deutsches Theater Berlin

Die Perser, 19.30

Furcht und Elend des III. Reichs, 10.00

Mo., 02.06.

Fausts Verdammnis, 18.00

Deutsche Oper Berlin

Di., 17.06.

Don Juan ... , 19.00 ... Aranjuez, 19.30

So., 01.06.

Berliner Ensemble

Burn Baby Burn, 19.30

Schlachthof 5, 20.00

Hans Schleif, 20.00

Brandung, 20.00

Yellow Line, 20.00

Dieses Kind, 20.00

Antwort aus der Stille, 20.00

Lenz, 19.30

Home is where the Heart is, 21.30

Schutt, 20.00

Ich denke an Yu, 19.30

Glaube Liebe Hoffnung, 19.30

Brandung, 20.00

Tag der ..., 19.30 Dieses Kind, 20.00

Archiv des ..., 20.00 piebs coriolan, 20.00

piebs coriolan, 20.00

Und dann, 20.00

Brandung, 19.30

Soldaten, 19.30 Brandung, 20.00

Scene 17, 18.00 Soldaten, 20.00

Tage der ..., 19.00 Helmut Kohl ..., 19.30

Tage der ..., 20.00 Helmut Kohl ..., 20.30

er nicht als er, 20.00

Stück, 20.00

Hans Schleif, 19.30 Muttersprache ..., 20.30

DT Kammerspiele

Theater im Juni 2014

Don Juan, 19.30

West Side Story, 19.00

Cosi fan tutte, 19.30

Stück, 00.00

Don Juan, 19.30

Die Soldaten, 19.30

Don Juan, 19.30

Clivia, 19.30

La Traviata, 19.00

Don Juan, 19.30

Die Soldaten, 19.30

Die Soldaten, 19.00

West Side Story, 19.30

Die Hochzeit des Figaro, 19.30

Carmen, 19.00

Die Hochzeit des Figaro, 19.00

West Side Story, 19.30

Castor et pollux, 19.30

Leben? Oder Theater?, 22.00

La Traviata, 19.00

Komische Oper

Der Mentor, 18.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 18.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 18.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 18.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 16.00

Der Mentor, 20.00

Der Mentor, 18.00

Komödie am Kurfürstendamm

Common Ground, 19.30

Der Kirschgarten, 19.30

Die Übergangsgesellschaft, 19.30

Verrücktes Blut, 20.00, Berlin ... 20.30

Woyzeck III, 19.30

Schwarze Jungfrauen, 19.30

Hätte klappen können, 19.30

Der Russe ist einer, d. Birken liebt, 20.00

Small Town ..., 19.00 Golden Love, 20.30

Common ..., 19.30, Golden Love, 20.30

Angst essen Seele auf, 19.30

Der Kirschgarten, 19.30

Verrücktes Blut, 19.30

Der Russe ist einer, d. Birken liebt, 20.00

Woyzeck III, 19.30

Es sagt mir nichts ..., 19.30

Kinder der Sonne, 19.30

Hätte klappen können, 19.30

Angst essen Seele auf, 19.30

Kinder der Sonne, 19.30

Der Kirschgarten, 19.30

Small Town ..., 19.30 Kritische ... 20.30

Angste essen ..., 19.30 Kritische ... 20.30

Angste essen ..., 19.30 Kritische ... 20.30

Common ..., 19.30, Kritische ..., 20.30

Common Ground, 19.30

Verrücktes Blut, 19.30

Maxim Gorki Theater

Der nackte Wahnsinn, 18.00

Der nackte Wahnsinn, 20.00

Der nackte Wahnsinn, 20.00

Der nackte Wahnsinn, 20.00

Der nackte Wahnsinn, 20.00

Der nackte Wahnsinn, 20.00

Der nackte Wahnsinn, 18.00

Der nackte Wahnsinn, 20.00

Der nackte Wahnsinn, 20.00

Der nackte Wahnsinn, 20.00

Der nackte Wahnsinn, 20.00

Der nackte Wahnsinn, 20.00

Der nackte Wahnsinn, 16.00

Der nackte Wahnsinn, 20.00

Phädra, 20.00

Phädra, 20.00

Phädra, 18.00

Die ideale Frau, 20.00

Die ideale Frau, 20.00

Die ideale Frau, 20.00

Die ideale Frau, 20.00

Die ideale Frau, 20.00

Die ideale Frau, 18.00

Renaissancetheater

Ein Volksfeind, 20.00

Johanna, 19.30 Ein Volksfeind, 20.00

Ein Volksfeind, 20.00

Nice to Eat You, 19.30 Atmen, 20.30

Nice to Eat You, 19.30, Protect Me, 20.00

Protect Me, 20.00 Petra von Kant, 20.30

Trust, 20.00, Karl u. d. 20. Jh., 20.30

Trust, 20.00, Karl u. d. 20. Jh. 20.30

Nice To Eat You, 19.30, Mega ... 20.00

Nice To Eat You, 19.30, Mega ... 20.00

Megalopolis, 20.00 Märtyrer, 20.30

The Black Rider, 20.00

The Black Rider, 20.00

Atmen, 20.00

Viel Lärm um nichts, 20.00

Viel Lärm um nichts, 20.00

2666, 19.00

2666, 19.00

Johanna, 19.30 Tartuffe 20.00

Johanna, 19.30 Tartuffe 20.00

Johanna, 19.30 Tartuffe 20.00

Johanna, 19.30, Kleine Füchse 20.00

Die kleinen Füchse, 16.00, Tartuffe 20.00

Die kleinen Füchse, 20.00

Die kleinen Füchse, 20.00, Angst ... 20.00

Die kleinen Füchse, 20.00

Hamlet, 19.30 Unter Eis, 20.00

Hamlet, 19.30 Dieses Grab ..., 20.00

Hamlet, 19.30 Dieses Grab ..., 20.00

Der Tod in Venedig, 20.00/Mr. Ripley 20.30

Schaubühne

Lezioni di tenebra, 22.00

Footfall I Neither, 19.30

AscheMond o. The Fairy Queen, 19.30

Footfall I Neither, 19.30, Lezioni ... 22.00

AscheMond o. The Fairy Queen, 19.30

Aufstieg und Fall der Stadt ..., 19.30

Footfall I Neither, 19.30

AscheMond o. The Fairy Queen, 19.30

Footfall I Neither, 19.30

Lohengrin, 20.00

Aufstieg und Fall der Stadt ..., 19.30

Lohengrin, 20.00

Lohengrin, 20.00

Lohengrin, 20.00

Aufstieg und Fall der Stadt ..., 19.30

Tschaikowsky, 19.30 Lohengrin, 20.00

Caravaggio, 19.30

Aufstieg und Fall der Stadt ..., 19.30

Il trionfo del Tempo, 19.30

Il trionfo del Tempo, 19.30

Aufstieg und Fall der Stadt ..., 19.30

Il trionfo del Tempo, 19.30

Aufstieg und Fall der Stadt ..., 19.30

Tosca, 19.30

Staatsoper im Schillertheater

Der Hundertjährige, der aus ...,18.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ...,18.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ...,18.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ...,18.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ..., 20.00

Der Hundertjährige, der aus ... ,18.00

Theater am Kurfürstendamm

Der Klang der Offenbarung, 20.00

Die s(p)anische Fliege 19.30

Cruel to Be Kind, 19.30

Baumeister ..., 19.30, Dancing About, 21.00

Trompe l'amour, 20.00

Cruel to Be Kind, 19.30

Der eingebildete Kranke, 19.00

Don Juan, 19.00

Der Geizige, 19.00

Kill Your Darlings!, 19.30

Der Spieler, 19.00

Baumeister Solness, 19.30

Die spanische Fliege, 19.30

Ohne Titel Nr. 1 // Eine Oper, 19.30

Glaube Liebe Hoffnung, 19.00

Die Wirtin, 19.30

Baumeister Solness, 19.30

Der General, 19.30

Trompe l'amour, 19.30

Kill Your Darlings!, 19.30

TuSCH: Kinder der Sonne, 19.00

Glanz und Elend der Kurtisanen, 19.30

Volksbühne

Alle Angaben ohne Gewähr.

in den Hackeschen Höfen, Rosenthaler Straße 40/41, Mitte, Karten-Telefon: 030 400 05 90, http://chamaeleonberlin.com/de

Flip Aufführungen im Juni: jeweils Di (20 Uhr) Mi (20 Uhr) Do (20 Uhr) Fr (20 Uhr) Sa (19 + 22.30 Uhr) So (19 Uhr)

Chamäleon

Potsdamer Straße 96, Tiergarten, Karten-Telefon: 030 588 43 40, www. wintergarten-berlin.de

Breakin' Mozart Aufführungen im Juni: jeweils Mi (20 Uhr) Do (20 Uhr) Fr (20 Uhr) Sa (20 Uhr) So (18 Uhr)

Wintergarten

Kantstraße 12, Charlottenburg, Karten-Telefon: 030 31 90 38 76, www.stageentertainment.de

Gefährten Aufführungen im Juni: jeweils Mi (18.30 Uhr) Do (19.30 Uhr) Fr (19.30 Uhr) Sa (14.30 + 19.30 Uhr) So (14.30 Uhr)

Stage Theater des Westens

Friedrichstraße 107, Mitte, Karten-Telefon: 030 23 26 23 26, www.show-palace.de

Show Me Glamour is Back Aufführungen im Juni: jeweils Di (19.30 Uhr) Do (19.30 Uhr) Fr (19.30 Uhr) Sa (15.30 + 19.30 Uhr) So (19.30 Uhr)

Friedrichstadtpalast

En-suiteProgramme


Gastronomie


Open Air Idylle unter Bäumen Bier und gut gekühlter Weißwein schmecken am besten, wenn die Sonne scheint, wenn man gemütlich unter Bäumen sitzen kann und das Getränk einem nicht zu schnell zu Kopfe steigt. Wie in diesen Tagen. Längst laufen die Menschen wieder Slalom auf den Bürgersteigen in der Stadt, weil sich das Restaurantleben vor den Türen abspielt. Und das ist auch gut so, da dies die Annäherung untereinander fördert – eher an robusten Holzbänken als an weiß gedeckten Tischen. Doch nicht überall, wo unter einem Baum ein Tisch steht, hat man es zwangsläufig mit einem Gartenlokal oder Biergarten zu tun. Dabei nahm zumindest die Geschichte der Biergärten genau so ihren Anfang, in Bayern, vor mehr als 150 Jahren. Um das im Winter gebraute Bier im Sommer kühl zu lagern, nutzten die Brauer neben den Braukellern auch überirdische Lagerflächen, am liebsten unter dem dichten Blätterdach der Rosskastanien. Wer wollte den Bierbrauern verdenken, dass sie gleich an Ort und Stelle Kostproben ihres Könnens abgaben, allerdings ohne Zubiss, für den mussten die Leute selber sorgen. Dieser Tradition haben es die Bayern bis heute zu verdanken, dass sie Picknickkorb oder Brotzeit in die Biergärten mitbringen dürfen. In Berlin ist so etwas natürlich nicht gestattet. Gegessen wird, was auf der Karte des Hauses steht. Dafür sitzt es sich hier ebenso gemütlich wie in Bayern. Wir haben Dahme und Spree, ein paar schöne Seen und schattige Bäume. Und natürlich auch unzählige Open-Air-Lokale, in denen sich der Berliner Sommer so richtig genießen lässt.

Luise Tgl. ab 10 Uhr | Königin-Luise-Straße 40–42 | Dahlem | Tel. 030 841 88 80 | U3 Dahlem Dorf Loretta am Wannsee Mo–Sa ab 11 (Küche bis 22 Uhr), So ab 10 (Küche bis 21 Uhr), Biergarten tgl. ab 11 Uhr | Kronprinzessinnenweg 260 | Zehlendorf | Tel. 030 80 10 53 33 | www.loretta-berlin.de | S1, 7 Wannsee, Bus N16

Gerd Mezner/Raufeld

Schleusenkrug Mo–So 10–24 Uhr (Küche bis 21 Uhr) | Müller-Breslau-Straße | Charlottenburg | Tel. 030 313 99 09 | U/S Zoologischer Garten, S Tiergarten


Frisches Gemüse und zartes Fleisch aus Brandenburg, Kräuter vom Dachgarten und alles, was die Welt zu bieten hat. Berlin beweist auch kulinarisch seine große Vielfalt

Grenzenlos: Berlin Moscow

IN DIESEN CAFÉS UND RESTAURANTS WIRD DIE ERSTE MAHLZEIT DES TAGES ZUM HOCHGENUSS

Ein gebürtiger Franzose mit portugiesischen Wurzeln serviert auf Berliner Boulevard russische Küche mit internationalen Akzenten

Morgens

U

nter den Linden hat vor ein paar Monaten ein neues Restaurant eröffnet: das Berlin Moscow. Das passiert nicht alle Tage auf diesem bekanntesten der Berliner Boulevards, schon allein deshalb war die Neugierde groß, welches gastronomische Großprojekt sich wohl hinter der 60 Meter langen und über zwei Etagen reichenden Glasfassade verbirgt. Näher jedenfalls kann man den Moskowitern in Berlin nicht kommen: Direkt gegenüber dem Restaurant befindet sich die Botschaft der Russischen Föderation. Doch zahlt sich diese Nähe auch auf dem Teller aus? Seine Küche sei „leicht, frisch und mit klarer Struktur“, ließ Emmanuel Soares, weit gereister Franzose mit portugiesischen Wurzeln und Küchenchef im Berlin Moscow, die Gäste wissen. Und damit ist sie so etwa das Gegenteil von dem, was eine russische Mama ihren Kindern serviert. Immerhin: Borschtsch steht auf der Karte und Soljanka, Pelmeni und Blini, doch Soares interpretiert die Klassiker ganz modern, wodurch die gewünschte Leichtigkeit entsteht.

iBarcellos – Salon Sucré Gastronomie und Haarstyling? Eine ungewöhnliche Kombination, doch in Berlin gibt es inzwischen eine Handvoll Cafés, die beides gekonnt kombinieren. yz Handgemachte französische Backwaren werden hier frisch zubereitet und warm serviert. Pâtisserie: Do–So 10–18 Uhr | Friseur: Mi–Sa 10–18 Uhr | Görlitzer Str. 32a | Kreuzberg | Tel. 030 612 27 13 | www. salonsucre.de | U1 Schlesisches Tor

iChipps

Ninazimmermann.com

Wer Appetit auf ein Frühstück auf britische oder amerikanische Art hat, sollte das Serious Breakfast Special am Wochenende nicht verpassen. Pancakes, Waffeln und Rührei mit Bacon sind nur einige von vielen verführerischen Gerichten zu früher Stunde. Für harte

Berlin Moscow Tgl. 8–24 Uhr | Unter den Linden 52 | Mitte | Tel. 030 20 05 89 68 | www.berlinmoscow.net | U/S Brandenburger Tor

Gut zu wissen Keine Eile: Frühstück wird in Berlin häufig bis zum Abend serviert.

Nadia + Kosta

Marco Polo Highlights Dass Berlin ein multikultureller Hotspot ist, merkt man vor allem am Essen. Internationale Spezialitätenrestaurants wetteifern mit deutscher Regionalküche.

!

Victor Fernandez/ HiPi

Gastronomie

Restaurants

Preisklassen < 15 € > 15 € bis < 25 € > 25 € bis < 35 €

Menschen im Hotel: Sir F. K. Savigny

Lichtblick in Lichtenberg: Nadia + Kosta

Hinter dem dekadent klingenden Namen verbirgt sich unaufgeregtes Understatement. Neben klassischem Frühstück gibt es zahlreiche Eierspeisen wie Eggs Benedict und Waffeln.

Das gemütliche kleine Ladenlokal bietet selbst gemachte Kuchen, Müslis, belegte Bagels, Focaccia, manchmal auch Suppen und immer Kaffee in allen Variationen. Lecker!

Frühstück Mo–Fr 6.30–10.30, Sa/So 7–11 Uhr | Kantstr. 144 | Charlottenburg | Tel. 030 323 01 56 00 | www.hotel-sirsavigny.de | S5, 7, 75 Savignyplatz

Mo–Fr 7–18, Sa/So 11–19 Uhr, Frühstück durchgehend | Türrschmidtstr. 31 | Lichtenberg | Tel. 0178 289 50 49 | www.nadiaundkosta.de | S5, 7, 75 Nöldnerplatz

46 MARCO POLO Berliner | Juni 2014


Mittags

Mo–Fr ab 8, Sa/So ab 9 Uhr | Jägerstr. 35 | Mitte | Tel. 030 36 44 45 88 | www.chipps.eu | U6 Französische Straße

iAroma

iDiodata Brunchen auf österreichische Art (9,90 Euro p. P.), dazu gehören nicht nur typische Wurst- und Käsespezialitäten, sondern auch Leberknödelsuppe, Käsespatzen mit Zwiebeln, Semmelknödel und Wiener Schnitzel. Zum Nachtisch wird unter anderem Kaiserschmarrn geboten. Tgl. 10–24, Küche bis 23, Brunch So 10–15 Uhr | Goltzstr. 51| Schöneberg | Tel. 030 21 91 78 84 | www. diodatarestaurant.de | U7 Eisenacher Straße

iLafil Samstags (10–16 Uhr) sorgt der Tapas-Brunch für eine Stärkung auf spanische Art: Wurstspezialitäten, eingelegte Gemüse, ManchegoKäse, Paella und viele weitere Häppchen machen auf angenehme Art satt. Sonntags gibt es neben den südländischen Spezialitäten beim Brunch-Büfett auch Klassiker wie Rührei, Waffeln und Croissants. Mo–Fr 12–1, Sa/So 10–1, Brunch Sa/So 10–16 Uhr | Wörther Str. 33 | Prenzlauer Berg | Tel. 030 28 59 90 26 | www.lafil.de | U2 Senefelderplatz

iVan Loon Deftig frühstücken auf einem holländischen Frachtensegler etwa mit Matjes und Krabben oder Südtiroler Bergkäse. Im Sommer ist die Sonnenterrasse zwischen Schiff und Festland der ideale Ort, um in den Tag zu starten.

Tgl. 12–3 Uhr | Kantstr. 35 | Charlottenburg | Tel. 030 37 59 16 28 | S5, 7, 75 Savignyplatz

iSelig Der Chef des Hauses, Hai Deng, empfiehlt die Nudelsuppe: hausgemachte Nudeln wahlweise mit Gemüse, Huhn, Rind oder Schwein. Samstags bereiten die Köche die Nudeln übrigens auf einer kleinen Bühne zu. Tgl. 12.30–24 Uhr| Kantstr. 51 | Charlottenburg | Tel. 030 31 01 72 47 | www.selig-restaurant.de | U7 Wilmersdorfer Straße, S5, 7, 75 Charlottenburg

Mein Lieblingslokal

Mo–Fr 12–15, Mo–Sa 19–24 Uhr | Köpenicker Str. 10a | Kreuzberg | Tel. 030 62 90 81 41 | Bus 265 Eisenbahnstraße

iGood Friends Anhänger der original chinesischkantonesischen Küche werden hier aufs Beste bedient. Wem hundertjährige Eier, Entenfüße oder chinesische Gemüsespezialitäten zu exotisch sind, der wählt einfach aus der europäisch orientierten Speisekarte Klassiker wie gedämpften Juwelenbarsch, Pekingente oder Süßsauer-Suppe. Tgl. 12–1 Uhr | Kantstr. 30 | Charlottenburg | Tel. 030 313 26 59 | www.goodfriends-berlin.de | S5, 7, 75 Savignyplatz

iJolesch

Was haben Berliner Gourmets und Bill Clinton gemeinsam? Sie bestellen gern den Klassiker im Borchardt, das Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat. Zur Lunchzeit wird ein täglich wechselndes Menü angeboten, als Hauptgang etwa Kalbstafelspitz, Wildbarschfilet oder gefüllte Tomate mit Gemüsepolenta.

Eine der besten Adressen, wenn es um österreichische Küche mit Wiener Schnitzel und Kaiserschmarrn geht. Zur Mittagszeit wird ein dreigängiges Menü für 8,90 Euro serviert. Lecker: Esterházy-Rostbraten mit Butterspätzle. Hübsches Altbauambiente mit Leuchtern und Bistromobiliar. Der Name des Restaurants verweist auf eine Romanfigur des Wiener Schriftstellers Friedrich Torberg.

Tgl. ab 11.30, Küche 12–24 Uhr | Französische Str. 47 | Tel. 030 81 88 62 62 | U6 Französische Straße, U2, 6 Stadtmitte

Mo–Fr 11.30–24, Sa/So/Feiertag 10– 24 Uhr | Muskauer Str. 1 | Kreuzberg | Tel. 030 612 35 81 | www.jolesch.de | U1 Görlitzer Bahnhof

iDeux ou trois choses

iLorberth

In diesem französischen Bistro bevorzugt man deftige Hausmannskost, Spezialitäten vom Pferd beispielsweise oder Innereien, dazu gibt es hausgemachte

Veganer und Vegetarier werden mit Wachtelbohneneintopf oder Zitronengrasrisotto aufs Beste verpflegt, aber auch die Fleischgerichte, etwa Hessische Bratwurst mit Drillingskartoffeln und Marktgemüse, überzeugen. z y Etliche Zutaten stammen aus ökologischer Produktion. Wer später mittagessen will, kann sich freuen – Mittagsgerichte werden bis 16 Uhr serviert.

iBorchardt

Daniela Friebel/ HiPi

Tgl. 10–1, Frühstück 10–15 Uhr | Carl-Herz-Ufer 7 (am Urbanhafen) | Kreuzberg | Tel. 030 692 62 93 | www.vanloon.de | U1 Prinzenstraße

Authentische Küche, die nicht nur Chinesen fernab der Heimat vollauf zufriedenstellt. Auf Drehtellern werden Dim Sums oder Ente kross hin und hergeschoben. Diese kommunikative Art des Essens wissen viele Gäste zu schätzen, deshalb ist es nicht nur laut, sondern meist auch voll, daher besser reservieren.

Klöße und Rotkohl. Brotsuppe mit Schweinenase ist zwar nicht jedermanns Sache, aber wer auf neue kulinarische Abenteuer aus ist, wird auf jeden Fall fündig.

Keine Kompromisse: Qbini Das Lokal heißt so wie die Qbinis, die man hier serviert: geröstetes Kastenbrot mit unterschiedlichsten Aufstrichen und Belägen. Aufwecker: Qbini mit Frischkäse, Coleslaw und Meerrettich. Mo–Fr 10–19, Sa 10–16 Uhr, So geschlossen, Frühstück durchgehend | Goltzstr. 40b | Schöneberg | Tel. 030 23 63 12 00 | www.qbini.de | U7 Eisenacher Straße

Mo–Fr 18–24, Sa 10–1, So 10–24 Uhr | Pappelallee 77 | Prenzlauer Berg | Tel. 030 26 34 93 30 | www.lorberth.de | U2 Eberswalder Straße

iPikilia Gemütliche Taverne, in der die landestypischen Fisch- und Lammgerichte frisch zubereitet werden. Am besten bestellen Sie das wöchentlich wechselnde Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert. Dazu einen guten griechischen Wein. Im Sommer sitzt man auf der Terrasse, an kühlen Tagen im Wintergarten. Mo–Fr 16–24, Sa/So 12–24 Uhr | Spanische Allee 72 | Zehlendorf | Tel. 030 80 58 82 07 | www.pikilia.de | S1 Schlachtensee

Marion Hughes ist Journalistin und testet Restaurants. Sie weiß, wo man in Berlin gut essen kann

Kaffeehaus Grosz Vor einigen Monaten hat das im Stil der 20er-Jahre eingerichtete Kaffeehaus Grosz im Haus Cumberland am Kurfürstendamm eröffnet. Ist der erste Schritt getan, empfängt den Gast eine wohlige Wärme. Viel Gold ist zu sehen hinter der schweren Eingangstür

und gediegenes Holz in dunklen Tönen. Das Restaurant öffnet um neun Uhr mit einem ordentlichen Frühstück und einem Kaffee, der an Geschmack alles bietet, was man sich von einem guten Braunen zu dieser frühen Stunde wünscht. Hungrige Morgenmenschen werden über das „Frühstück Cumberland“ glücklich sein, eine üppige Auswahl verschiedenster Belage, Lachs ist dabei, Schinken und Roastbeef, Gruyère, Quark und Mozzarella. Brot und Brötchen kommen aus der hauseigenen Bäckerei wie auch die Croissants, Brioche oder Feuilleté aux abricots für alle, die es eher süß und französisch mögen am frühen Morgen. Excellent! Kaffeehaus Grosz Mo–Fr 9–1, Sa/So 9–3 Uhr | Kurfürstendamm 193–194 | Charlottenburg | Tel. 030 652 14 21 99 | www.grosz-berlin.de | U1 Uhlandstraße, S Savignyplatz

Juni 2014 | MARCO POLO Berliner

47

Michael Breyer

Jungs ist „Walk of Shame“ erste Wahl – Bloody Mary und Chili.


Greys | Bar & Lounge

ANZEIGE

Berliner Barkultur 3.0

Preisklassen < 15 â&#x201A;Ź > 15 â&#x201A;Ź bis < 25 â&#x201A;Ź > 25 â&#x201A;Ź bis < 35 â&#x201A;Ź

Gastronomie

DIE KRĂ&#x2013;NUNG EINES SCHĂ&#x2013;NEN TAGES IST DAS DINNER AM ABEND Abends Hohe Glasfronten, gemĂźtliche Sessel und entspannter Sound. Die renommierte Innendesignerin Yasmin Loher inszenierte mit dem Greys ein perfektes WohlfĂźhlambiente fĂźr urbane Menschen. Bei schĂśnem Wetter sitzt man auf der Sonnenterrasse, wo die Gäste erlesene Weine, raffinierte Longdrinks und maĂ&#x;geschneiderte Cocktails abseits des Mainstream-Geschmacks genieĂ&#x;en. Zu den professionell gemixten Drinks wird delikates Barfood gereicht. Das Greys im Hâ&#x20AC;&#x2122;Otello Kâ&#x20AC;&#x2122;80 beďŹ ndet sich am Puls der Stadt und lebt die raffinierte Barkultur Berlins. Das stilvolle Ambiente eignet sich ebenfalls perfekt fĂźr individuelle Feierlichkeiten mit eigenem Barkeeper. FĂźr Präsentationen, Shootings oder exklusive Events mit privater WohlfĂźhlatmosphäre kann das Penthouse mit Blick Ăźber die Dächer Charlottenburgs gemietet werden. Moâ&#x20AC;&#x201C;Sa ab 15 Uhr | Knesebeckstr. 80 | Charlottenburg | T. 030 680 73 19 01 | www.hotello.de/greys-berlin.de

Original Berliner Cidre

i3 Schwestern Im ehemaligen DiakonissenKrankenhaus in Kreuzberg, haben Wolfgang Sinhart und Michael BĂśhl ihr Restaurant mit deutscher KĂźche erĂśffnet. Die ständig wechselnde Karte Ăźberzeugt mit rafďŹ nierten Speisen wie dem PďŹ fferlingsGemĂźse-Strudel mit gebratenem grĂźnen Spargel. Am Wochenende spielt auf der BĂźhne häuďŹ g Livemusik, meistens Swing oder Jazz. Diâ&#x20AC;&#x201C;So ab 11, KĂźche bis 23, Sa/So bis 24 Uhr | Mariannenplatz 2 (im KĂźnstlerhaus Bethanien) | Kreuzberg | Tel. 030 600 31 86 00 | www.3schwestern-berlin.de | U1, 8 Kottbusser Tor, Bus 140 Mariannenplatz

48 MARCO POLO Berliner | Juni 2014

Diâ&#x20AC;&#x201C;Sa ab 18, KĂźche bis 23 Uhr | Carl-Herz-Ufer 30 | Kreuzberg | Tel. 030 692 33 00 | www.altes-zollhaus. com | U1 PrinzenstraĂ&#x;e

iBejte Ethiopia Typische äthiopische Gerichte, die mit Fingern und Fladenbrot gegessen werden. Lecker ist das HĂźhnerďŹ&#x201A;eisch in scharfer PaprikasoĂ&#x;e und Käse. Alle Gerichte werden mild oder scharf gewĂźrzt serviert. Die Einrichtung ist bunt und folkloristisch. Nicht verpassen: Die landestypische Kaffeezeremonie mit frisch gerĂśsteten Kaffeebohnen. Moâ&#x20AC;&#x201C;Fr 16â&#x20AC;&#x201C;2, Sa/So ab 14 Uhr | Zietenstr. 8 | SchĂśneberg | Tel. 030 262 59 33 | www.bejte-ethiopia. de | U Nollendorfplatz

iBieberbau

Veredelte deutsche und Ăśsterreichische KĂźche kĂśnnen Gäste am Rande des Gendarmenmarktes genieĂ&#x;en. Wie wäre es mit Tatar vom JungbullenďŹ let mit Sauerteigbrot als Vorspeise? Danach gibt es Tafelspitz mit RĂśsterdäpfeln zur 2008 CuvĂŠe Horcher weiĂ&#x;. Der stammt vom eigenen Weingut in der Pfalz. Ebenso der Rotwein, der zur geschmorten Ochsenbacke der mit GemĂźsen der Saison gereicht wird. Entspanntes Dinieren mit Blick auf den Deutschen und den FranzĂśsischen Dom.

Hier steht ein echter Forscher und Entdecker hinterm Herd: Melone, einmal als rotes Gelee, einmal gelb als Kompott, gebratener Heilbutt, leicht mit Bohnenkraut und Ingwer parfĂźmiert oder Iberico-Schwein mit einem Artischockenboden und TopinamburpĂźree â&#x20AC;&#x201C; der Gast kann sich auf einen spannenden Abend freuen. Der Service ist ďŹ&#x201A;ink und der deutsche Wein wurde mit groĂ&#x;er Sachkenntnis ausgewählt. Seinen Namen hat das Restaurant Ăźbrigens dem Stuckateur Bieber zu verdanken, von dessen denkmalgeschĂźtzten Werken hier einige zu bewundern sind.

Tgl. 12â&#x20AC;&#x201C;2, KĂźche bis 23.30 Uhr | FranzĂśsische Str. 25 | Mitte | Tel. 030 030 203 75 18 50 | www.aigner-gendarmenmarkt.de | U6 FranzĂśsische StraĂ&#x;e

Klassiker der Alpenländischen KĂźche wie Kässpätzle mit Allgäuer Bergkäse, Wiener Schnitzel, Apfelstrudel mit Vanillesauce sowie eine groĂ&#x;e Auswahl an Weinen aus dem SĂźden Deutschlands und Ă&#x2013;sterreichs sind das Rezept fĂźr den Erfolg des Lokals. Das internationale Publikum liebt die schlichte Einrichtung mit hellem Interieur, weiĂ&#x;en Tischdecken und professionellem Service.. "+(";43 &&  .$3%8 ;(83 3 *""(/ 1 ,> 9 3&$( .3(=&;3 3!/ &*( 2 ) .>/9> :556 1 $(*%*((*-%#$'$440 1 <<<0%*((*-%#$'$440

*0  30 )0>>  :>0>> "3 1 0 ,,09>  :>0>> "3 1 *0 ;0 $38!4 !4"&*44(

Das Restaurant ist wunderschĂśn direkt am Landwehrkanal gelegen. Im Winter werden die Gäste von einem Kachelofen gewärmt, während sie sich an der famosen Ente laben, die es in dieser Qualität nicht so häuďŹ g in Berlin gibt. Auch LightGerichte, zum Beispiel Spaghettini von der Salatgurke mit lauwarmem Räucheraal und Hechtkaviar stehen auf der Karte. Im Sommer nimmt man unter ausladenden Bäumen Platz und genieĂ&#x;t einen der wĂźrzigen Horcher-Weine von Herbert Beltle â&#x20AC;&#x201C; der Himmel auf Erden.

iAigner

iAlpenstĂźck

              

iAltes Zollhaus

Tgl. 18â&#x20AC;&#x201C;1, KĂźche bis 23.30 Uhr | Gartenstr. 9 | Mitte | Tel. 030 21 75 16 46 | www.alpenstueck.com | S1, 2, 25 Nordbahnhof

Diâ&#x20AC;&#x201C;Sa 18â&#x20AC;&#x201C;24, KĂźche bis 22 Uhr | Durlacher Str. 15 | Wilmersdorf | Tel. 030 853 23 90 | www.bieberbauberlin.de | U9, S41, 42, 46 Bundesplatz

iBuddhahaus Die traditionell tibetanisch-nepalesische KĂźche lässt auch Nepals Diplomaten in Berlin regelmäĂ&#x;ig vorbeischauen. Das Essen kommt nach ayurvedischen Regeln gewĂźrzt auf den Tisch, vor allem mit Koriander und Kardamom. yz Die Palette an vegetarischen Gerichten ist groĂ&#x;. FĂźrs Auge gibt es eine Menge buddhistischer Figuren und Holzmasken an den Wänden. Authentische KĂźche.


Tgl. 12–24 Uhr | Akazienstr. 27 | Schöneberg | Tel. 030 70 50 99 59 | www.buddhahaus.com | U7 Kleistpark

Mo–Fr 17–1, Sa ab 16, So ab 12 Uhr | Witzlebenstr. 31 | Charlottenburg | Tel. 030 615 28 10 | www.engelbecken. de | U2 Sophie-Charlotte-Platz

iCape Town Südafrikanische Küche mit Gnurücken und Straußen- oder Krokodilsteak. Auch Zebra können Sie hier in gemütlicher Atmosphäre probieren. Dazu gibt es Reis mit Nüssen und Honig oder Süßkartoffeln. Auch Fisch (Red Snapper, Kingklip) wird serviert. Weine aus dem Land der Ex-Fußball-WM kommen hier natürlich auch auf den Tisch. So–Do 18–23, Fr/Sa 18–24 Uhr | Schönfließer Str. 15 | Prenzlauer Berg | Tel. 030 40 05 76 58 | www.capetownrestaurant.com | U2, S Schönhauser Allee

iChez Maurice Das Restaurant mit Feinkostgeschäft hat sich mit authentischer deftiger Küche wie etwa Blutwurst (Boudin noir) mit Thymianäpfeln und Kartoffelpüree in die Herzen der Gourmets gespielt. z y Bundeskanzlerin Angela Merkel soll das gemütliche Lokal zu ihrem Lieblingsrestaurant gekürt haben. Drei Gänge kosten 39 Euro, zehn Gänge sind für 75 Euro zu haben. Dienstags bis samstags gibt es einen Mittagstisch im angeschlossenen Feinkostladen (12 bis 15.30 Uhr). Tgl. ab 18 Uhr | Bötzowstr. 39 | Prenzlauer Berg | Tel. 030 425 05 06 | www.chez-maurice.com | Tram M10 Arnswalder Platz

iEckstück Neben Burgern, Pizza, Steaks und Salaten gibt hier Streetart den Ton an. Gäste verrenken sich gerne den Hals, um die Kunst an der Decke zu bestaunen – Werke von Noel, Gogoplata, Dave the Chimp, Lake, 1010, Eliot, Base 23, Tim Robot und Czarnobyl. Die Fassade verschönerten Bimer, Pabo, Herr von Bias, M:M, Sam, Prost und Emess. So viel Kreativität an einem Ort ist selten. Das Essen kann sich ebenfalls sehen lassen. Abends besser reservieren. Tgl. ab 11 Uhr | Wrangelstr. 20 | Kreuzberg | Tel. 030 61 62 54 13 | U1 Schlesisches Tor

iEngelbecken Die gute alpenländische Küche ist schuld daran, dass unangemeldete Gäste in dem schlicht aber gemütlich eingerichteten Lokal oftmals keinen Platz mehr finden. Kalbsgulasch mit Spätzle und Salat, Schweinsbraten mit Knödeln und Blaukraut, Leberkäs’ mit Händlmaiersenf und Brez’n oder für Fleischverächter auch Gnocchi in Salbeibutter sowie leckere Kuchen finden reißenden Absatz. Das Fleisch stammt unter anderem von Tieren aus artgerechter Haltung. Gemütliche Wirtshausatmosphäre.

iE. T. A. Hoffmann Wer sich fürs E. T. A. Hoffmann entscheidet, hat sicher einen genussreichen Abend vor sich. Küchenchef Thomas Kurt betont die saisonale Ausrichtung der Karte. Als Ergänzung werden Menüs angeboten, die sich die Gäste selbst zusammenstellen können – auch an Vegetarier wird hier gedacht. Das Restaurant gehört seit vielen Jahren zu den besten der Stadt. Mi–Mo ab 17, Küche bis 23 Uhr | Yorckstr. 83, Eingang Hotel Riehmers Hofgarten | Kreuzberg | Tel. 78 09 88 09 | www.restaurant-e-t-ahoffmann.de | U6, 7 Mehringdamm

iFiletstück Das Restaurant besticht durch die hohe Qualität der Produkte, davon kann man sich auch in der angrenzenden Fleischerei überzeugen. Verschiedene Lammund Rindvariationen werden mit ausgefallenen Beilagen kombiniert, so etwa mit Baby-Leaf-Spinat oder Ingwer-Limetten-Soße. Mo–Do 12–23, Fr 12–24, Sa 11-24, So 18–23 Uhr | Schönhauser Allee 45 | Prenzlauer Berg | Tel. 48 82 03 04 | www.filetstueck-berlin.de | U2 Eberswalder Straße

iGrill Royal Über das Grill Royal gibt es eigentlich nur eines zu sagen: Schnell hat sich das direkt an der Spree gelegene Restaurant zu einer Institution in Sachen Steak gemausert. Nicht nur, weil das Fleisch beste Qualität hat – das Färsenfleisch zum Beispiel kommt vom Rittergut Temmen aus dem Biosphärenreservat Schorfheide –, sondern auch, weil in den zum Gastraum hin geöffneten Kühlvitrinen die frischen Steaks zur Ansicht hängen. Tgl. ab 18, Küche bis 23.30 Uhr | Friedrichstr. 105b | Mitte | Tel. 030 28 87 92 88 | www.grillroyal.com | U/S Friedrichstraße

iHamy Café Die Einrichtung ist schlicht, aber die vietnamesischen Suppen (Pho) schmecken hervorragend. Am Tresen vor der offenen Garküche können Sie zuschauen, wie Ihr Gericht mit viel Koriander, Limettensaft, Huhn oder Rind zubereitet wird. Mittags herrscht hier meistens Hochbetrieb. Ein idealer Ort, um sich etwa vor dem Besuch des Freilichtkinos in der Hasenheide noch ordentlich zu stärken. Tgl. 12–24 Uhr | Hasenheide 10 | Kreuzberg | Tel. 030 61 62 59 59 | www.hamycafe.com | U7, 8 Hermannplatz

Auf n eine k Blic

Tipps für alle Fälle: Hier sind die besten Adressen für Informationen und bei Notfällen. MEDIZIN iBereitschaftsdienste Welche Allgemeinmediziner und zahnärztlichen Notdienste auch nachts, an Wochenenden und Feiertagen Bereitschaft haben, erfahren Sie hier: Allgemeinärzte: Tel. 030 31 00 31 | www.kvberlin.de | Zahnärzte: Tel. 030 89 00 43 33 | www.kzv-berlin.de

In Krisensituationen hilft die Telefonseelsorge rund um die Uhr und gebührenfrei. Tel. 0800 111 01 11 | www.telefonseelsorge-berlin.de

FINANZEN iSperrnummern Sollten Sie Ihre EC- oder Kreditkarte oder Ihr Handy verloren haben, können Sie diese telefonisch sperren lassen. Amex / Diners Club / EC / Mastercard / Visa / Handy: Tel. +49 11 61 16

iÖffnungszeiten Banken Mo–Fr in der Regel 10–17 Uhr, Sa teilweise bis 14 Uhr

TARIFE iBahn und Bus Berlin ist in die Tarifbereiche A (Innenstadtbereich), B (bis zur Stadtgrenze ) und C (ab Stadtgrenze, gilt z.B. auch in

IMPRESSUM MARCO POLO Berliner ist ein gemeinsames Produkt von MARCO POLO / MAIRDUMONT GmbH & Co. KG, Berliner Verlag GmbH Offizieller Partner der Vereinigung „Goldener Schlüssel“ Geschäftsführer MAIRDUMONT: Dr. Stephanie Mair-Huydts, Dr. Thomas Brinkmann, Dr. Frank Mair, Uwe Zachmann Marco-Polo-Straße 1, 73760 Ostfildern Geschäftsführer Berliner Verlag: Michael Braun, Stefan Hilscher Karl-Liebknecht-Straße 29, 10178 Berlin Anzeigenvermarktung: BERLIN MEDIEN BVZ BM Vermarktung GmbH Geschäftsführer: Mathias Forkel Anzeigen: Karla Semmelmann, Tel.: + 49 (30) 2327 5324 Mail: marcopolo-berliner@berlinmedien.com

Potsdam) eingeteilt. Fahrkarten gibt es für zwei Tarifbereiche (Berlin AB, Berlin BC) oder für alle drei (Berlin ABC). Kinder bis Ende 5 Jahre zahlen nichts, von 6 bis einschl. 14 Jahre gilt Ermäßigungstarif (1,60 €). Einzelfahrschein Erwachsene: 2,60 €, er gilt innerhalb von 2 Stunden in eine Richtung, umsteigen und Fahrtunterbrechungen sind erlaubt. Kurzstrecke: 1,50, mit S- und U-Bahn drei Stationen, mit Bus und Bahn 6 Stationen, ohne umsteigen. 4-FahrtenKarte: 8,80 €, Tarifteilbereich Berlin AB. Tageskarte AB: 6,70 €, BC: 7,00 €, ABC: 7,20 €. Die Karte gilt ab Entwertung für beliebig viele Fahrten bis 3 Uhr des Folgetages. www.bvg.de, www.vbb.de

iTaxitarife Kurzstreckenpauschaltarif: 4 € für 2 Kilometer, Grundpreis 3,40 € (inkl. 0,20 € für erste Teilstrecke). Kilometerpreise: 0–7 km: 1,79 €, ab 7 km: 1,28 €, Schaltstufe(n) /Teilstrecke: 0,20 €, Wartezeit (auch verkehrsbedingt): 25 €/Std., Zuschläge: ab 5.–8. Person: 1,50 €/ Pers., bargeldlose Zahlung (auch Kreditkarte): 1,50 €, sperrige Gepäckstücke: 1 € je Einheit, Einstieg Flughafen Tegel: 0,50 €.

Vertrieb/ Marketing: Franziska Hoffmann, Tel: + 49 (30) 2327 5817 Mail: marcopolo-berliner@berlinmedien.com Karl-Liebknecht-Straße 29, 10178 Berlin Realisierung, Produktion und Redaktion: Raufeld Medien GmbH, Paul-Lincke-Ufer 42/43, 10999 Berlin Geschäftsführer: Jens Lohwieser Redaktion: Marion Hughes (verantwortlich), Kirsten Niemann Layout: Anna Trautmann (verantwortlich), Ivan Cottrell Tel.: + 49 (30) 6956650 Mail: info@raufeld.de www.raufeld.de Druck: Druckhaus Schöneweide GmbH Geschäftsführer: Torsten Dreke Ballinstrasse 15, 12359 Berlin

Juni 2014 | MARCO POLO Berliner

49


Saarow Therme

In den „Goldenen Zwanzigern“ bei Berliner Kultur- und Filmschaffenden wie Maxim Gorki oder Harry Liedtke beliebt, die sich in dem Kur- und Erholungsort parkähnliche Anwesen und Seegrundstücke kauften, hat Bad Saarow bis heute nichts von seinem Charme verloren. Nach einem Spaziergang entlang des Scharmützelsees lohnt es sich, in die öffentliche Therme einzukehren.

Raus aus Berlin

es spannend: Vor den Toren Berlins wird gs Schlösser, Seen ur nb de an Br e Si n ke ec td En gurken – und natürlich die Spreewald Holländisches Viertel Potsdam ist immer eine Reise wert. z y Vor allem das Holländische Viertel, ein europaweit einzigartiges Bauensemble inmitten der Stadt, lädt Gäste aus aller Welt zum Schlendern ein. Entdecken Sie Läden, Cafés und Restaurants, die neben der Architektur das besondere Flair des Viertels ausmachen. Zwischen 1734 und 1742 von Friedrich Wilhelm I. für holländische Handwerker erbaut, die er nach Potsdam geholt hatte, lag die bauliche Umsetzung in den Händen von Jan Boumann; ein Museum in der Mittelstraße 8 erinnert an seine Arbeiten. Holländisches Viertel Potsdam aus Berlin: S7 von Berlin zum HBF Potsdam | dann Tram 96 Richtung Viereckremise oder Tram 92 Richtung Kirschallee bis Haltestelle Nauener Tor. Dann zur Mittelstraße gehen

Dietmar Seidel

Bad Saarow So–Do 9–21 Uhr, Fr/Sa 9–23 Uhr | Tageskarte: Kinder (1–15 Jahre) 15 Euro, Erwachsene 20 Euro | Am Kurpark 1 | Bad Saarow | Tel. 033631 86 80 | www.bad-saarow.de | RB35 bis Bad Saarow oder A12, Ausfahrt Fürstenwalde-West/Bad Saarow

Boettcher/TMB-Fotoarchiv

Brandenburg

Bad Saarow

Förderbrücke F60 Der von 1989 bis 1991 erbaute Stahlkoloss mit seinen unzähligen Streben sieht aus wie der liegende Eiffelturm. Nur, dass er mit einer Länge von 502 Metern deutlich größer ist als das Pariser Wahrzeichen (320 Meter). Die F60 ist eine der größten beweglichen Arbeitsmaschinen der Welt und wurde als Abraumförderbrücke für die Braunkohleförderung benutzt. 1992 wurde sie in Lichterfeld stillgelegt und Besuchern in einem begehbaren Bergwerk erschlossen. Es gibt Führungen und yz ein „F60Dinner“. Die Licht- und Klanginstallation zeigt das Bergwerk nachts in einer bunten Schraffur, Arbeitsgeräusche vom Band erzeugen eine Atmosphäre maschineller Betriebsamkeit. Abraumförderbrücke F60 So–Do 10–18, Fr/Sa 10–22 Uhr, Nachtlichtinstallation: Fr/Sa ab Einbruch der Dunkelheit | ohne Führung: 2,00 Euro, große Führung und Nachtlichtführung: 9 Euro | Bergheider Str. 4 | Lichterfeld | Tel. 03531 608 00 | www.f60.de | über die B96, Abfahrt in der Ortschaft Lieskau in Richtung Lauchhammer, die F60 ist ausgeschildert


16. August 2014 · Park Sanssouci

potsdamer-schloessernacht.de

Tickets über tixoo.com · eventim.de · alle Vorverkaufskassen · 0 18 06 / 570 000 Mit besonderem Dank an


Straußenfarm Frank Winkler Mi–So 10–17 Uhr | Führungen nach Anmeldung für 3 Euro | Häsener Weg 9 | Löwenberger Land – Neulöwenberg | Tel. 033094 509 07 | www.straussen-farm24.de

Spreewald Auf 48 800 Hektar verzaubert der Spreewald mit unendlicher Natur, Tradition und nicht zuletzt knackig, frischen Spreewaldgurken. Eine Kahnfahrt auf dem 1 550 Kilometer umfassenden Wasserwegenetz (276 Kilometer befahrbar) ist die beste Möglichkeit, das Unesco-Biosphärenreservat kennenzulernen. Oder Sie erkunden einige der mehr als 300 Wasserarme im eigenen Kanu.

otoarchiv

Der Straußenhof Di–So 11–19 Uhr, Führungen: Sa/So 14+15.30 Uhr, Mi 15 Uhr | Kleinderschauer Str. 7 | Großderschau | Tel. 033875 90 01 10 | www.der-straussenhof.de

TVb-mosta/ TMB-F

Happy Ostrich – Die Straußenfarm Farm: Mi–So 10–18 Uhr, Restaurant zusätzlich Fr/Sa bis 22 Uhr | Kreblitzer Weg 6 | Kasel-Golzig – Zauche | Tel. 035453 53 53 | www.freizeit-spreewald.de

TMB-Fotoarchiv/TV Spreewald e.V.

Unter Gourmets gilt Straußenfleisch als Delikatesse. Und ist wegen seines geringen Cholesterin- und Fettgehalts sogar besonders gesund. In Brandenburg warten gleich mehrere Farmen mit dem Gaumenschmaus auf. Hier drei Adressen:

Fährmannsverein „Flottes Rudel“, Lübben Angeboten werden verschiedene Routen von unterschiedlicher Dauer | tgl. ab 9 Uhr | ab 10 Euro | Ernst-von-Houwald-Damm 15 | Lübben | Tel. 03546 71 22 | www.flottes-rudel.de | aus Berlin kommend: Regionalexpress 2 (Richtung Cottbus) bis Lübben oder A13 Richtung Dresden, B155 bis Lübben Bootshaus Conrad, Burg Kajaks und Kanus 3–7 Euro/Std. | Schwarze Ecke 1 | Burg | Tel. 035603 341 | www.bootshaus-conrad.de | aus Berlin kommend: Regionalexpress bis Lübben, dann Bus 500 oder A13 Richtung Dresden, A15 Richtung Burg

Birnbaum mit Geschichte

lia (2

)

1819 erblickte Theodor Fontane, einer der bedeutendsten Dichter Deutschlands, in der brandenburgischen Stadt Neuruppin das Licht der Welt. Ein paar Kilometer südlicher, in Ribbeck, besang er in dem Gedicht „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ einen Birnbaum, dessen Stumpf noch immer in der alten Dorfkirche besichtigt werden kann. Auf dem historischen Kirchhof steht eine Nachpflanzung des wohl berühmtesten Birnbaums der Literaturgeschichte.

Foto

Brandenburg

Straußenfarm

Ribbeck Kirche: tgl. 10–18 Uhr | Evangelische Kirchengemeinde Ribbeck | Am Birnbaum 2 | Ribbeck | Tel. 033237 885 04 | www.ribbeck-havelland.de | Führung nach Anmeldung unter Tel. 0172 469 28 04


Nur 60 Kilometer von Berlin entfernt Ein einzigartiges tropisches Urlaubsvergnügen. Spaß und Erholung das ganze Jahr. +RWOLQHȀZHOFRPH#WURSLFDOLVODQGVGHȀ'LUHNWDQGHU$Ȁ%DKQKRI%UDQG 1LHGHUODXVLW]

www.tropical-islands.de

WURSLFDOLVODQGV


1

t r & Klat

Spindle

lubres ) | Köpe & Klatt C (Clubbing Tel. 030 319 88 | Spindler Fr/Sa ab 23 Uhr rg e zb u re , 0 es Tor K Do–Sa 2 eeresbäckerei | chlesisch S 1 U  | H m r 17, in de w.spindlerklatt.co w 18 60 | w

Promo

Nachtleben

it n sich m lässt ma n tt e d la n K tu ends dler & ühen Ab des Spin e eh b c b ü K lu In den fr r C inn des n aus de g te e B tä li it ia n m z Spe hnen, staura t nden Re ts verwö e n m ra u im ta w s h Re m sc nte. d aus de m Ambie triebs wir zigartige in e it m nge . 16– eine Lou taurant nicker Str

n i l r e B n i s d n e b A kr

2

n Exel/Flic

inen Läd die kle in s in hr rl e um die U in Ostb eist rund Vor allem m ch u n a a r m e enen tten, ab den, in d d Zigare l n e u l ik o rt h a o Alk metik zumeist und Kos e, Pizza d la o k o h Sc eliebt. t, sehr b bekomm

Martijn va

kauf

Spätver

tunden s n e g r o in die M chen Abend is b n r ie e esinnli Wild f b z n a g n alles oder eine n – in Berlin geht verbringe

| Kreuzberg f 36 Spätkau Oranienstr. 202 | | r h U 4 of 0–2 er Bahnh U1 Görlitz | uer Berg r Straße | Prenzla Chorine Choriner Str. 12 r| 0–24 Uh tz felder Pla U2 Sene

3

l

tiona Interna y Comed

dy-Club Im Come yz t man rra pfleg Kookabu umor in lischen H den eng und Stil. Sprache

Promo

b urra Clu hauser Kookab Schön | ro | u E Ab 12 uer Berg | Prenzla Allee 184 62 31 86 | 48 e| Tel. 030 edyclub.d www.com uxemburg-Platz -L sa o U2 R

d

nzaben

Ta Bebop-

ncher Sta r klassis e d al o n im ti e tet zw ango, La ebop bie B Swing, T , le e ll u a h r c Tanzs end fü enen Ab dard, die einen off h ollen! ic w tl n n e e wöch schwing in e b z n a die das T itt frei | intr 4 Uhr | E nzschule Bebop Ta ango) und Fr 21–2 reuzberg | (T K i | D Jeden ng VI, EG chlesisches Tor 5, Aufga Pfuelstr. p-berlin.de | U1 S o b e www.b

4


cht hwarzli c S r e t f un alnen entf Minigol f 18 Bah nd nd au s Licht u äumen u In fünf R schaft au d n in a e L t, e yz lernd rzlich ine schil r Schwa tet sich e igolf unte in M ro o . Ind Effekten bnis! iges Erle rt a ig z ein 0, Kinder lf Berlin sene 5,5

5

igo ach | Uhr | Erw licht-Min reuzberg Schwarz 2, Sa/So 10–22 Görlitzer Park | K 2 19 60 | –2 6 2 im 1 1 , r Str. 1 Mo–Fr l. 030 6 | Görlitze hnhof n unter Te 4,50 Euro g wird empfohle | U1 Görlitzer Ba n e ru .d ie n rli e b lfReserv o ig oor-min www.ind

Promo

her Russisc Kiosk

litäe Spezia Russisch hr: U um die ten rund sia s o R iosk In dem K ßigü S n a tm bekomm nd u etränke keiten, G . Speisen Rossia arter Platz r | Stuttg 0–24 Uh ahnhof Charlot-B 36 | im S 41, 42, 45, 46 |S tenburg nburg Charlotte

Birgit Ku

tzera

6

!

Plablicke im e Augen h r c u is n g r a M ist hie : Nichts n te rs netarium e n es auf de Symdas, was int: Eine e h c s in e s u z rn e k d Blic en, Bil us Kläng in phonie a tführt Sie e n tione n . m u rs und Emo e niv lhaftes U ein rätse arte

wissen Gu t zu 0 €) der arte (6,7

sk Die Tage Uhr des et um 3 d n e BVG t somit es und is Folgetag -Karte. n e d n -Stu keine 24 n Karte e einfach ur Mit einer immer n n a m arf (2,60 €) d richtung fahren. ahrt in eine F

r-Sternw n | -Foerste e Wilhelm ne Veranstaltung (am e 0 d Verschie Munsterdamm 9 90 09 30 | | 7 ab 7 Euro Steglitz | Tel. 030 2, 25  | |S Insulaner) tarium-berlin.de ne www.pla eg Priesterw

8 tian Frieß oto/Chris

7 | latz tzowplatz Lützowp r | Eintritt frei | Lü Bar am . h w U w 1 w 2 | 07 i. ab Jeden D | Tel. 030 262 68 rfürstenstraße n Ku Tiergarte owplatz.de | U1 tz baramlue

iStockph

Fotolia/Gino Santa Maria

at“ „So wh d n e b a Jazz end

Ab n diesem n steht a o ativen ti re a k is r v Impro iste de L r e d f n u na r, die ihre ganz obe zmusike z a J . n e n nge und fähig s abverla nten alle Instrume

ternwarte

7

oerster-S Wilhelm-F

rium

Planeta


In Berlin unterwegs


Erleben Sie die spannendsten Blockbuster und atemberaubende Dokumentationen auf Berlins größter Leinwand. In der weltweit besten 3D-Technik und in luxuriösen Ledersesseln. Ausgewählte Vorstellungen auch in der englischen Originalversion. Weitere Informationen und Karten unter cinestar-imax.de

Sony Center am Potsdamer Platz IMAX® ist eine eingetragene Marke der IMAX Corporation


BERLIN FRIEDRICHSTR. 176 – 179

+49 30 2386404

KURFÜRSTENDAMM 195

+49 30 88923815

ESCADA.COM

MARCO POLO Berliner DE #6 2014  

MARCO POLO Berliner DE #6 2014