Page 1

Bürgerverein

Köln-Merheim e.V. Merheimer Terminkalender

Eggerbachstraße um 1933

1. Halbjahr 2011


Inhaltsverzeichnis

Impressum Ständige Termine Termine Januar Termine Februar Termine März Titelbild-Geschichte Neuer Vorstand des Bürgervereins Merheimer Wappen beim Schützenfest Gewinner Sudoku-Rätsel Freiwillige Feuerwehr Merheim Teil 2/2 Altes Handwerk: Der Schuhmacher Boule Turnier 2010 KVB-Tunnelführung Turmfalken & Schleiereulen im Kirchturm von St. Gereon Merheimer Geschichte Teil 1/2 Termine April Termine Mai Termine Juni Wer & Wo (nicht nur) in Merheim Inserenten Herausgeber: Bürgerverein Köln-Merheim e.V. Soester Straße 2 51109 Köln Tel.: 0221-69 18 09 Fax: 0221-33 45 44 60 Bankverbindung: Kölner Bank e.G. Konto-Nr. 7103439013 BLZ 371 600 87

Seite 3 ab Seite 6 Seite 14 Seite 16 ab Seite18 Seite 22 Seite 24 Seite 26 Seite 26 ab Seite 30 ab Seite 33 Seite 36 Seite 38 Seite40 ab Seite 42 Seite 46 Seite 48 ab Seite 50 ab Seite 58 Seite 66

Redaktion: Horst Hanika (ViSdP), Stefan Linne, Jürgen Reichel, Peter Voss Anzeigen: Peter Voss Tel.: 0221-69 25 54 E-Mail: r+p@voss-koeln.de Layout: Stefan Linne Mobil: 0173-51 47 47 9 E-Mail: stefan.linne@googlemail.com

Auflage: 4550 Die Hefte erscheinen halbjährlich und werden an alle Merheimer Haushalte kostenlos verteilt.

Druck: Druckerei Kaul Tel.: 0221-98 41 39 7 E-Mail: info@druckerei-kaul.de

Anzeigen- & Redaktionsschluss für die Ausgabe 2 / 2011 ist der 10. Mai 2011

Foto Titelseite: Heinz Brück

Seite 3


Ständige Termine Vereine

Bürgerverein Köln - Merheim e.V. Am 16. März und 8. Juni, 19:00 Uhr, öffentliche Bürgerversammlung im Gemeindezentrum der ev. Petruskirche, Kieskaulerweg 53 Bürgerverein Siedlung Schlagbaum und Anrainer e.V. Jeden 1. Dienstag im Monat, 16:00 Uhr: Kaffee-Treff in der Schlagbaumschänke. Jeden Donnerstag, 09:15 Uhr: Radfahren oder Wandern ab Lacher Broch 3 Fördergemeinschaft Merheimer Karnevalszug von 1979 „Für uns Pänz“ e.V. Jeden 1. Freitag im Monat um 20:00 Uhr Mitgliederversammlung im Vereinsheim, Ostmerheimer Str. 552-554 Kameradschaft ehem. Soldaten im Dt. Bundeswehr - Verband e.V. Jeden 3. Dienstag im Monat, 17:30 Uhr: Stammtisch Köln-Merheim, Sporthotel Fliehburg, Oberer Bruchweg, 51109 Brück K.G. Merheimer Funken „Anno 1984“ e.V. 2. Freitag im Monat, 20:00 Uhr: Versammlung in „Petras Bistro“ Merheimer Geschichtskreis 1. und 3. Mittwoch im Monat, 19:30 Uhr: Versammlung im Pfarrheim St. Gereon Naturschutzbund Köln (NABU Köln) www.nabu-koeln.de Jeden 1. Montag im Monat „Montagsforum“ um 19:30 Uhr in der Zooschule, Boltensternstraße, Einfahrt am Futterhof, Bekanntgabe des Themas auf Anfrage bei Herrn Huckenbeck, Tel.: 0221-69 26 75 und Mobil 01577-292 51 40 Single-Aktiv-Treff im „Merheimer Treff “, Hopfenstr. 76, 51109 Köln. Telefonische Auskunft über 84 36 44 oder 991 66 00. Termine: 14.01. / 11.02. / 11.03. / 08.04. / 13.05. / 10.06.2011, jeweils um 20:00 Uhr Seite 6


Ständige Termine Politische Organisationen siehe Monats-Termine ->

Bürgeramt Kalk Beratungsstunde der Seniorenvertretung: Jeden 1. und 3. Dienstag von 10:00 - 12:00 Uhr im Bürgeramt Kalk, Kalker Hauptstr. 247, Raum 900, Tel.: 221-98305 Öffnungszeiten ohne Termin: Mo. / Mi. / Fr. von 07:30 Uhr – 12:00 Uhr, Di. von 07:15 Uhr – 18:00 Uhr, Do. von 07:30 Uhr – 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr – 16:00 Uhr Bürgeramt Kalk, Kalker Hauptstr. 247 – 273, 51103 Köln. Tel.: 0221-22198214 Terminvereinbarung unter Tel.: 0221-221-98210 Öffentliche Sitzungen der Bezirksvertretung Kalk: Termine: 20.01. / 17.02. / 17.03. / 05.05. / 21.06. 2011 jeweils um 17:00 Uhr.

Religiöse Organisationen Evangelische Petrusgemeinde Köln - Merheim (www.merheim.kirche-koeln.de)

Gottesdienste Freitag: Sonntag: 10:30 Uhr

08:00 Uhr Schulgottesdienst 10:30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahlsfeier Kindergottesdienst 1. und 3. Sonntag im Monat (während der Schulzeit)

Öffnungszeiten Pfarrbüro Merheim (Pfarrer Dr. B. Köber) Mittwoch: 15:00 - 17:00 Uhr Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr sowie jederzeit nach Vereinbarung: Tel.: 660 18 32 Evangelisches Gemeindebüro Am Schildchen 15, Brück Montag bis Donnerstag: 08:30 - 12:00 Uhr, Tel.: 84 33 87 Seite 8


Ständige Termine Treffs Montag 15:00 Uhr Altenclub 15:00 Uhr Deutscher Sprachunterricht 20:00 Uhr Chorprobe (in geraden Monaten in Merheim, in ungeraden in Brück) Dienstag 15:00 Uhr Nachhilfeunterricht (Caritas) 16:00 Uhr Konfirmandenunterricht 19:30 Uhr Ökumenischer Bibelkreis Mittwoch 10:00 Uhr Krabbelgruppe I 15:00 Uhr Spielkreis 16:00 Uhr Kindergruppe 19:30 Uhr Männerkreis, 1. und 3. Mittwoch im Monat 19:30 Uhr Frauenkreis, 1. und 3. Mittwoch im Monat Donnerstag 15:00 Uhr Seniorengymnastik 16:00 Uhr Kindergruppe Freitag 18:00 Uhr Jugendcafe Samstag 10:00 Uhr Konfirmandenunterricht, 1x im Monat (gemäß Absprache) Katholische Gemeinde St. Gereon (www.st-gereon-merheim.de)

Gottesdienstordnung: Sonntag 10:00 Uhr Heilige Messe, (Jeden 2. und 4. Sonntag Familienmesse mit anschl. Gereonscafé)

Seite 10


Ständige Termine Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag

14:30 Uhr 09:00 Uhr 09:00 Uhr 19:15 Uhr 07:50 Uhr 17:00 Uhr

Seniorenmesse Heilige Messe Frauengemeinschaftsmesse Abendmesse Schulgottesdienst Vorabendmesse

Taufen: 3. Samstag im Monat um 15:00 Uhr Beichte: Samstags um 16:30 Uhr Öffnungszeiten Kath.-Pfarrbüro: Montag & Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr Donnerstag 16:00 - 19:00 Uhr Treffs der Frauengemeinschaft (kfd) Montags: Gymnastik und Kreislauftraining für Frauen im Pfarrheim Donnerstags: 09:30 Uhr Müttercafe Katholische Öffentliche Bücherei Öffnungszeiten: Dienstag 17:30 - 19:00 Uhr (nicht in den Sommerferien) Mittwoch 09:45 - 11:00 Uhr (nicht in den Sommerferien) Sonntag 10:00 - 12:00 Uhr Kath. Grundschule, Fußfallstraße 55 Öffnungszeiten Sekretariat: Montag und Donnerstag 8:00 - 13:00 Uhr Kirchenchor / Kammerchor an St. Gereon Mittwoch 19:30 - 21:00 Uhr Kammerchor in der Kirche Donnerstag 20:00 - 21:45 Uhr Kirchenchor im Pfarrheim Kolpingsfamilie Köln-Merheim Gymnastikkurs für Seniorinnen u. Senioren: Dienstag 20:00 - 21:00 Uhr Turnhalle Fußfallstraße *) Tanzen für Paare: Freitag 19:30 - 21:00 Uhr Pfarrheim von St. Gereon *) *) Voranmeldung bei Herbert Schulz, Tel.: 89 31 11 Seite 12


Termine Januar Mittwoch 5. Januar

Kath.-Frauengemeinschaft kfd: 15:00 Uhr, Krippengang nach St. Hippolyt, Troisdorf

Donnerstag 6. Januar

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: 19:15 Uhr, Kolping-Gemeinschaftsmesse in der Pfarrkirche St. Gereon

Samstag 8. Januar

Schützengesellschaft Köln-Merheim 1933 e.V.: 15:00 Uhr, Neujahrschießen

Montag 10. Januar

Förderkreis Rechtsrheinisches Köln e.V.: 14:30 Uhr, Krippentour durch Mülheim. Beginn in der Bruder Klaus Siedlung. (Anmeldung & genaue Infos beim 1. Vorsitzenden unter 02202-45579)

Montag 10. Januar

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: 20:00 Uhr, „Holz, ein wertvolles Naturprodukt“ Referent: Franz Josef Rücker, im Pfarrheim St. Gereon

Dienstag 11. Januar

CDU Ortsverband: 19:30 Uhr, Bürgersprechstunde im Brauhaus „Goldener Pflug“

Dienstag 18. Januar

MerheimSPD: 19:00 Uhr, Bürgersprechstunde im „Merheimer Treff “

Mittwoch 19. Januar

Kath.-Frauengemeinschaft kfd: 15:00 Uhr, Besuch des Rautenstrauch-Joest-Museums

Montag 24. Januar

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: 20:00 Uhr, Kegelabend im Restaurant Flehburg in KölnBrück. Treffpunkt 19:40 Uhr am Pfarrheim St. Gereon mit Privat-PKW

Seite 14


Termine Februar Donnerstag 3. Februar

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: 19:15 Uhr, Kolping-Gemeinschaftsmesse in der Pfarrkirche St. Gereon

Sonntag 6. Februar

Kirchenchor an St. Gereon: 10:00 Uhr, Gregorianisches Choralamt. Es singt die Chorschola.

Montag 7. Februar

Kath.-Frauengemeinschaft kfd: 20:00 Uhr, Spieleabend, Pfarrhaus St. Gereon

Dienstag 8. Februar

CDU Ortsverband: 19:30 Uhr, Bürgersprechstunde im Brauhaus „Goldener Pflug“

Freitag 11. Februar

Karneval: ab 18:00 Uhr , Karnevalssitzung im Rathaus Kalk,

Samstag 12. Januar

Karneval: Karnevalssitzung in Ostheim (Merheimer Funken)

Montag 14. Februar

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: 20:00 Uhr, „Grundzüge des Islam“ Referentin: Frau Edith Schlesinger (Generalvikariat) im Pfarrheim von St. Gereon

Dienstag 15. Februar

MerheimSPD: 19:00 Uhr, Bürgersprechstunde im Brauhaus „Goldener Pflug“

Samstag 19. Februar

FMK (Fördergemeinschaft Merheimer Karnevalszug): 20:00 Uhr, 2. Zugbesprechung für alle Zugteilnehmer im Vereinsheim, Ostmerheimer Str. 552

Mittwoch 23. Februar

Kath.-Frauengemeinschaft kfd: 15:00 Uhr, „Merremer kfd fiert wie eh und je“ - Frauensitzung, Pfarrsaal St. Gereon

Sonntag 27. Februar

Kirche St. Gereon: 10:00 Uhr, Kölsche Messe

Seite 16


Termine März Donnerstag 3. März

FMK (Fördergemeinschaft Merheimer Karnevalszug): 18:00 Uhr treffen, ca. 18:30 Abmarsch, Nubbel aufhängen & Weiberfastnacht. Treffpunkt: Vereinsheim, Ostmerheimer Str. 552

Samstag 5. März

Karnevalszug in Merheim (Leitung: FMK): Aufstellung 14:00 Uhr. Start 15:00 Uhr

Samstag 5. März

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: ca. 16:30 Uhr, Karneval im Pfarrheim im Anschluss des Karnevalzugs, Familienfeier (möglichst kostümiert)

Dienstag 8. März

FMK (Fördergemeinschaft Merheimer Karnevalszug): 18:00 Uhr treffen, ca. 18:30 Abmarsch, Nubbel abhängen und verbrennen. Treffpunkt: Vereinsheim, Ostmerheimer Str. 552

Montag 14. März

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: 17:30 Uhr, Stadtrundgang durch Köln-Kalk „Zwischen Fabrikem, Kloster und Humboldtkolonie“ Referent: Thomas van Nies. Treffpunkt: S-Bahn-Haltestelle Kalk, Dillenburger Str./Abgang Trimbornstraße

Dienstag 15. März

MerheimSPD: 19:00 Uhr, Bürgersprechstunde im „Merheimer Treff “

Dienstag 15. März

CDU Ortsverband: 19:30 Uhr, Bürgersprechstunde im Brauhaus „Goldener Pflug“

Mittwoch 16. März

Bürgerverein Merheim e.V.: 19:00 Uhr, öffentliche Bürgerversammlung & Diskussion „Sauberes Merheim? Bürger fragen – die AWB antworten “, im Gemeindezentrum der ev. Petruskirche, Kieskaulerweg 53

Donnerstag 17. März

Förderkreis Rechtsrheinisches Köln e.V.: 17:30 Uhr, Motorenmuseum Deutz AG in Porz mit Herrn Dipl.-Ing. Voss. (Anmeldung & genaue Infos beim 1. Vorsitzenden unter 02202-45579)

Seite 18


Termine März Samstag 19. März

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: 10:00 – 12:00 Uhr, Gebrauchtkleidersammlung zugunsten der Brasilienhilfe, am Pfarrheim St. Gereon

Montag 21. März

Kath.-Frauengemeinschaft kfd: 19:00 Uhr, „Wir begrüßen den Frühling“-Kochkurs, Pfarrheim St. Gereon

Samstag 26. März

FMK (Fördergemeinschaft Merheimer Karnevalszug): 14:00 Uhr, Dart-Turnier im Vereinsheim, Ostmerheimer Str. 552


Titelbild-Geschichte Die Eggerbachstraße um 1933 Das Titelbild zeigt den jetzigen Anfang der Eggerbachstraße im Frühjahr 1933. Die Aufnahme wurde von Herrn Theo Hussweiler aus einem Fenster der alten Schulte gemacht. Die erwachsenen Personen sind nicht bekannt. Bei den dahinter stehenden Kindern handelt es sich um Heinz Brück, das Mädchen ist unbekannt. Rechts im Bild wird ein Teil der Grenzmauer und die Schultoilette für Mädchen und Jungen sichtbar. Die beiden Backstein-Wohnhäuser sind heute noch vorhanden (das erste davon wird zur Zeit renoviert). Die zwei hinteren Gebäude im linken Bildteil wurden im Dezember 1944 durch eine Luftmine zerstört und nach Kriegsende wieder aufgebaut. Die Eggerbachstraße war früher eine lange Straße. Sie führte von der Rüdigerstraße über die Abshofstraße und die Ostmerheimerstraße weiter hinter der „Alten Schule“ und an den im Bild gezeigten Häusern vorbei, durch Bruch und Felder bis zur Neufelderstraße in Holweide. Vor ca. 100 Jahren wurde die Eggerbachstraße an der Ostmerheimerstraße umgelegt und der Schulhof um das Straßenstück hinter der Schule vergrößert. In den 70er Jahren wurde das Stück zwischen der Rüdigerstraße und Abshofstraße in Grühlshofstraße umbenannt. In den 80er Jahren wurde das Stück zwischen Abshofstraße und Ostmerheimerstraße (Schulerberg) wegen Bau der A4 eingezogen. Heute wird die Eggerbachstraße als Spazier-, Radfahr-, und landwirtschaftlicher Feldweg benutzt. Vielen Dank an Herrn Heinz Brück, der dem Bürgerverein das Foto zur Verfügung gestellt hat. Seite 22


Neuwahl des Bürgerverein-Vorstandes

Stehend v. l.: Horst Hanika (Tel. 69 18 09), Peter Voss (Tel. 69 25 54), Stefan Nonis (Tel. 66 50 600), Hans-Jürgen Reichel (Tel. 89 45 00), Franz Resch (Tel. 69 21 16), Stefan Linne (Tel. 359 48 02), Jürgen Hager (Tel. 69 26 46), Hans-Peter Frahm (Tel. 69 37 44), Michael Brück (Tel. 69 68 84). Sitzend v. l.: Ursula Wachholz (Tel. 297 43 64), Ute Vensky (Tel. 89 68 16), Karl-Heinz Klein (Tel. 69 52 55), Tatjana Heuss (Tel. 359 48 02).

In der Jahreshauptversammlung des gemeinnützigen Bürgervereins Köln-Merheim e.V. am 13. Oktober 2010 wurde satzungsgemäß der gesamte Vorstand neu gewählt. Nach dem Rücktritt des bisherigen Vorstandes leitete die Wahlleiterin, Frau Dr. Iris Leverkus, die Neuwahl. Die 13 Mitglieder des neuen Vorstandes werden für die nächsten 2 Jahre die Vorgaben der Mitglieder zum Wohle der Merheimer Bürger verwirklichen. In den öffentlichen Seite 22

Bürgerversammlungen am zweiten Mittwoch im März, Juni und September jeweils um 19:00 Uhr im Gemeinderaum der ev. Petruskirche können Wünsche und Anregungen vorgetragen werden. Außerhalb dieser Termine nimmt jedes Vorstandsmitglied Ihre Anregungen entgegen. Der Vorstand freut sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen Merheimern.


Wappen von Merheim beim Schützenfest

Erstmals in der 77-jährigen Geschichte der Merheimer Schützengesellschaft von 1933 wurde am 11. Juni 2010 bei der Parade der befreundeten Bruderschaften und Vereine vor der geschichtsträchtigen Gaststätte „Em ahle Kohberg“ das Merheimer Wappen mitgeführt. Vom gemeinnützigen Bürgerverein Köln-Merheim e.V. standen mit der Fahne mit Merheimer Wappen Spalier: V. r. Heinz Schuh, Karl-Heinz Klein und Jürgen Hager. Neben Herrn Hager führt der Vorsitzende der Schützengesellschaft, Michael Brück, das Spalier der Merheimer Schützen an. Gewinner des SUDOKU-Rätsels aus dem Terminkalender 02 / 2010 Die Ziehung (durch Herrn Schuh und Herrn Hauptkommissar Reintjes) erfolgte während der öffentlichen Bürgerversammlung am 08. 09.2010. 1. Preis von Schreibwaren Niedenhoff an Herrn Alois Walter 2. Preis von Blumen-Schramm an Herrn Peter Schmidt 3. Preis von Blumen-Lippegaus an Herrn Ralf Anton Herzlichen Glückwunsch vom Vorstand des Bürgervereins! Seite 24


Freiwillige Feuerwehr Merheim (2) Ab 1968 bekamen wir im Rahmen der ZS (Zivilschutz, früher Luftschutz) vom Bund drei Unimog-Fahrzeuge mit 600-Liter-Wassertank für jeweils drei Mann Besatzung und ein Löschfahrzeug für neun Personen. Mit dem Städtischen Fahrzeug LF-8 auch für neun Personen konnten wir bei Einsätzen mit siebenundzwanzig Mann ausrücken. Wir hatten damals einen Bestand von zweiunddreißig Kameraden, mehr durfte die Löschgruppe auch nicht aufnehmen. Um diese Zeit bekamen wir von der Stadt Köln die alte Turnhalle in der Eggerbachstr. für den theoretischen Unterricht und für Versammlungen.Diese renovierten wir innerhalb eines Jahres. Den ersten größeren Einsatz mit den fünf Fahrzeugen hatten wie am 03.09.1968 bei dem Bau der U-Bahnbaustelle Naumarkt, als der Blaubach, der neben dem Neumarkt in einem Kanal verläuft, brach und die gesamte Baustelle bis zur Krebsgasse unter Wasser setzte. Wir pumpten dort zwei Tage, bis das Leck im Kanal abgedichtet war.

Am 14.05.1970 waren wir zwei Tage im Hochwassereinsatz im Rheinpark. Um Sandsäcke zu füllen und diese ca. 2 Meter hoch am Rhein aufzuschichten, da Tage später dort eine Landwirtschaftsausstellung stattfinden sollte. Die gelang und wir besuchten auch die Ausstellung. Am 28.06.1976 wurden wir zu einem Sondereinsatz zur Gesamtschule Hohlweide gerufen. In zehn Stunden wurden am Wochenende mehr als tausend stinkende Deckenplatten aus den Klassenräumen entfernt. »

Seite 30


Freiwillige Feuerwehr Merheim (2) Im Rahmen des Weihnachtshochwassers 1993 wurden wir in den Rheinauhafen gerufen und stellten fest, dass in einer Lagerhalle chemische Stoffe in Ver4bindung mit Wasser reagierten und gefährliche Dämpfe freisetzten. Daraufhin wurden noch weitere Freiwillige Feuerwehren und -wegen Überlastung der Kölner Berufsfeuerwehr- die Düsseldorfer Berufsfeuerwehr zur Hilfe geholt. Am 01.03.1998 wurde die Löschgruppe Merheim aufgelöst, die die Einsatzbereitschaft nicht mehr gewährleistet war, bei zuletzt noch zwölf aktiven Mitgliedern. Darauhin traten sechs Kameraden aus der FFW aus und vier in die Altersreserve der Stadt Köln. Betreut von der Branddirektion in Weidenpesch, die Altersreserve wird noch bei Martinszügen, Ehrenwachen an Denkmälern oder für leichte Arbeiten eingesetzt. Sie wurde bisher einmal bei einem Großeinsatz eingesetzt, bei der Rheinverschmutzung der Fa. Sandoz in den 60-er Jahren, mussten sie die toten Fische am Rheinufer einsammeln. Das zweite mal wurde sie 1988 eingesetzt zum einsammeln von Ölklumpen am Rheinufer, nach Havarie eines holländischen Tankschiffes. Der Kamerad links auf dem Foto ist der Oberfeuerwehrmann Wilhelm Schneider, er trat 1923 in die Löschgruppe Merheim ein, und ist wohl der älteste noch lebende Feuerwehrmann Kölns. Er wurde am 15.10.2010 105 Jahre alt und lebt bei seinem Sohn in Pulheim. Damit möchte ich diese kleine Zusammenfassung über die Löschgruppe Merheim abschließen und allen Mitgliedern und Freunden der Merheimer Löschgruppe für ihren Einsatz danken.

Seite 32


Das alte Handwerk (7) In loser Folge soll eine Reihe selten gewordener Handwerksberufe, die im dörflichen Leben eine wichtige Rolle gespielt haben, berichtet werden. Die Schuhmacher als Lederverarbeitendes Handwerk waren noch im Spätmittelalter auch für die Lederherstellung (lohgares Leder) zuständig. Bis ins 14. Jh. waren sie vielfach mit den übrigen lederherstellenden und verarbeitenden Gewerben in einer gemeinsamen Zunft zusammengeschlossen. Im Spätmittelalter trennten sich die Schuhmacher dann organisatorisch von den Gerbern, und es bildete sich die Zunft der Schuhmacher und die Zunft der Gerber. Der Arbeitsprozess der Schuhherstellung war vergleichsweise einfach zu erlernen und mit wenigen, preiswerten Werkzeu-

gen durchzuführen. Er beginnt mit dem Zuschneiden des Oberleders mittels eines scharfen Messers auf einem Schneidebrett aus weichem, glatten Lindenholz. Nach dem Zusammennähen von Vorderteil, Hinterteil und Futter wurde die Brandsohle auf den Leisten geheftet und der Schaft mit Hilfe einer Falzzange über den Leisten gespannt. Dem „Zwicken“ folgte das „Einstechen“ des Schuhs, wobei Brandsohle und Oberleder zusammengenäht wurden. Danach wurde die Laufsohle durch die Brandsohle genäht und abschließend der Absatz an der Brand- und der Laufsohle befestigt. »


Das alte Handwerk (7) An diesem Arbeitsprozess änderte sich wegen und konnten auf eine ausgeprägte in technologischer Hinsicht bis ins 18. Herbergskultur zurückgreifen. Nach einer Jh. nichts. Einschneidende Veränderun- dreijährigen Wanderschaft konnte er zur gen kamen erst in den 1830er Jahren aus Meisterprüfung zugelassen werden. M i t Amerika: Während zuvor die Sohle an das der sozial folgenreichen Polarisierung des Handwerks in Klein- und Oberleder angenäht worAlleinmeister einerseits den war, wurde nun die und Großmeister andererLaufsohle mit Holzstiften seits entwickelte sich in der an die Brandsohle und das ersten Hälfte des 19. Jh. aus Oberleder angenagelt. der Gruppe der wohlhaDies war eine Zeit- und benden Meister der Typus Kosten sparende Innovades Magazinmeisters, der tion, die einen entscheiein größeres Lederlager denden Impuls zur billigen halten konnte: Er stellte eiMassenproduktion gab. nerseits Maßanfertigungen 1868 mechanisierte die her, andererseits produzierSchuhpflockmaschine das te er auf Vorrat gearbeitete Besohlen mit Holzstiften. Ball- und Luxusschuhe, die Von den 1850er Jahren an Schuhmacher-Werkstatt um 1568 er in einem von der Werksetzte sich, auch von Amestatt getrennten Ladengeschäft anbot. rika kommend, die Nähmaschine durch. Zwischen dem Konfektionsbetrieb und Mit der Nähmaschine konnten vor aldem Alleinmeister stand der traditionelle lem die Schäfte gesteppt werden, und auf diesem Hintergrund entwickelten sich kleine Werkstattmeister mit ein oder zwei Schaftfabriken, die dem Schuhmacher das Gesellen, der für private Kunden arbeitete. Halbfabrikat lieferten, sodass sich sein Ar- Sein Anteil nahm im Lauf des 19. Jh. stetig ab. Der städtische Schuhmacher war beitsbereich reduzierte. Schleifmaschinen und Ausputzmachinen um 1890 meist nur noch Flickschuster. fanden um 1900 Verbreitung. Nach dem 1. Nach dem 1. Weltkrieg ging schließlich Weltkrieg fand schließlich die Klebepres- auch die Nachfrage der Landbevölkerung se Eingang in die Schusterwerkstatt. Bei nach Handwerksarbeit zurück, und auch den Lehrjungen setzte sich eine dreijähri- die Reparaturnachfrage konzentrierte sich ge Lehrzeit durch, ohne Lehrgeld wurden auf Werkstätten des Handels und Schnellvier Jahre verlangt. Lehrjungen verrich- Schuh - Sohlereien in den Städten. Das teten meistens die Flickarbeit und trugen Orthopädieschuhmacherhandwerk entwickelte sich nach 1930 zu einem eigenen Schuhe aus. Wandernde Schumachergesellen konn- Berufsbild. ten sich aufgrund der weiten Verbreitung Peter Heyduck – Merheimer Geschichtskreis des Handwerks in einem dichten Netz beSeite 34

Literatur: Lexikon des alten Handwerks


Boule-Turnier 2010

Der 03. Juli 2010, ein Samstag, war nicht nur von großer Wärme, dem Fußball-Halbfinalspiel Deutschland - Niederlande während der Weltmeisterschaft in Südafrika geprägt, sondern leidenschaftliche BouleSpieler aus Merheim und Umgebung kämpften stundenlang um den von der Stadtverordneten, Ursula Gärtner (Bildmitte mit rotem T-Shirt), gestifteten Wanderpokal. Das Foto zeigt fröhliche Gesichter nach dem Turnier. Links: Herr Franz Resch mit Sonnenhut, der ehrenamtlich das ganze Jahr hindurch das Merheimer Boule-Spiel organisiert. An dieser Stelle sei ihm ein herzliches Dankeschön für die jahrelan-

Seite 36

ge Arbeit gesagt. Das Siegerpaar ist Herr Günter Freikamp (5. von links) und Herr Günter Dethmann (8. von links). Als Überraschungsgast kam der Bezirksbürgermeister, Herr Markus Thiele (Bildmitte mit Krawatte), um den Spielern zu gratulieren. Im Jahre 2011 ist das öffentliche und kostenlose Boule-Turnier für Sonntag, 03. Juli 2011, geplant. Herzliche Einladung an Jung und Alt zu diesem leicht erlernbaren Kugelspiel. Jeden Freitagnachmittag, außer Karfreitag, werden vom Bürgerverein Leihkugeln zum Probieren zur Verfügung gestellt. Nutzen Sie diesen Zeitvertreib in geselliger Runde. Ihr Vorstand des Bürgervereins


Tunnel-Führung bei den KVB

Am Mittwoch, den 22.09.2010, besichtigten auf Einladung des Bürgervereins Köln-Merheim e.V. zwei Gruppen mit jeweils 20 Personen die größte unterirdische Baustelle Deutschlands. Es handelt sich um die im Bau befindliche U-BahnStrecke im Bereich Alter Markt / Heumarkt. Bevor die Gruppen ca. 30 Meter in die Tiefe stiegen bzw. mit dem Arbeitsaufzug fuhren, erfolgte eine sehr ausführliche, bildlich dargestellte Information durch die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) im Informationszentrum am Alter Markt. Fragen der Besucher wurden bestens und anschaulich beantwortet. In der 3-stündigen Führung Seite 38

„unter Tage“ wurden den Gästen von sachkundigen Ingenieuren die beeindruckenden Ausmaße der verschiedenen Tunnelröhren erläutert. Alle Besucher konnten sich vor Ort von der Stabilität des unterirdischen Bauwerks überzeugen und kritische Fragen wurden von den Ingenieuren beantwortet, so dass alle Sicherheitsbedenken ausgeräumt werden konnten. Am Ende der Führung erhielten die Teilnehmer ein Kölsch-Glas mit dem symbolträchtigen Hinweis auf TOSCA und ROSA, den beiden Super-Röhren-Bohrmaschinen, die hierbei im Einsatz waren.


Kirchenasyl für Turmfalken und Schleiereulen Greifvögel sind faszinierende Tiere. Seit vielen Jahren sind sie im Turm von St. Gereon heimisch und ziehen dort ihre Jungen auf. Dank sei dem Kirchenvorstand, durch dessen Hilfe den Tieren drei Brutkästen zur Verfügung stehen! Auch in diesem Jahr waren die Vögel erfolgreich in ihrem „Brutgeschäft“. Die Schleiereulen zogen vier und die Turmfalken fünf Jungtiere groß. Aufregung gab es, als einer der jungen Falken hinter ein Drahtschutzgitter einer Fensteröffnung gelangte. (Wie er das geschafft hat, bleibt ein Rätsel). Es war sehr mühsam, denVogel aus seiner für ihn aussichtslosen Lage zu befreien; aber dank eines Mitarbeiters des Naturschutzbundes (NABU Köln) glückte es. Die Schleiereulen haben zweimal gebrütet. Kurz bevor die Jungen der zweiten Brut aus sechs Eiern schlüpfen konnten, wurden die Eltern vielleicht vertrieben – durch wen wissen wir nicht. St. Gereon ist die einzige Kirche in Köln, in der Turmfalken und Schleiereulen gemeinsam so erfolgreich brüten. Als Anerkennung wird die Pfarrkirche mit einer Plakette „Lebensraum Kirchturm“ vom NABU ausgezeichnet. Im Namen des Betreuungsteams: Irmgard Schuh

Sänger-innen gesucht! Für die Aufführung des Oratoriums „Die Schöpfung“.

Der Kirchenchor an St.Gereon bietet dieses Oratorium im Herbst 2012 dar. Interessenten können die Proben, donnerstags 20 Uhr bis 21.45 Uhr, im Pfarrsaal unverbindlich besuchen oder den Chorleiter, Herrn Markus Schönewolf Tel.: 02258-896004 anrufen. Seite 40


Merheimer Geschichte (1) Reitet man vom vormittelalterlichen, fränkischen Köln Richtung Osten, durchquert man auf der rechtsrheinischen Seite große Buchenwälder, die im Überschwemmungsgebiet des Rheins ein Durchkommen fast verhindern. Aus diesen dunklen germanischen Wäldern heraus griffen die fränkischen Stämme immer wieder die römische Stadtbefestigung an, bis diese dann im 3. Jahrhundert endgültig fiel. Wir folgen einer der bereits von den Franken angelegten Heerstraße weiter in Richtung der sich langsam nähernden Hügel des späteren „Bergischen Landes“. Kurz vor Verlassen des großen Auwaldes wird der Weg immer trockener. Auf einer weit ausgedehnten Bodenerhebung weitet sich der Blick und der Wald weicht einer großen Bruch- und Seenlandschaft. Die Gewässer wimmeln von Fischen und die Luft ist erfüllt vom Geschrei der Wasservögel. Jeder, der hier ankommt oder ankam, wird sich gesagt haben: „Hier laßt uns gut sein, hier lasset uns 3 Hütten bauen.“ »

Seite 42


Anzeigenplatz


Merheimer Geschichte (1) Dies sagten sich bereits die Steinzeitmenschen 5000 v. Chr. sowie die fränkischen Stämme im 4.-5. Jahrhundert n. Chr. Sie siedelten sich hier an und viele kleine und größere Hofgemeinschaften entstanden. An der Stelle, an der wir gerade ankommen, ließen die Herren des Stifts St. Gereon in Köln eine große Hofanlage errichten. Die stadtkölnischen Stifte wurden im 9. Jahrhundert durch königliche Gunst im rechtsrheinischen Kölner Raum mit reichem Waldbesitz ausgestattet und so in die Lage versetzt, ihren Besitz durch die Errichtung der Fronhöfe zu mehren. So entstand auf dem hochwassersicheren Hügel der Fronhof und eine Ansiedlung von mehreren kleineren Hofanlagen. Neben dem Fronhof bauten die Stiftsherren auch ihre Kirche und gaben ihr den Namen ihres Stifts, St. Gereon. Der Name der Ansiedlung mit seiner Kirche St. Gereon heißt heute (jeder weiß es) Merheim. Der Name (fränkisch) kommt von „Heim am Bruch“ = mar = mer. Ursprünglich wird mit der Gründung des heutigen Fronhofes eine Kapelle (um 800-900 n. Chr.) auf dem jetzigen alten Friedhof gestanden haben. Von dieser Kapelle fehlen jedoch jegliche Spuren und Angaben. Aufgrund der gefundenen Steinfragmente, die Grabkreuzen aus dem 8.9. Jahrhundert zugehören, liegt die Vermutung nahe, daß in dieser Zeit an diesem Ort ein früher Kirchbau gestanden haben muß. Ihm folgte um ca. 1000 n. Chr. ein schlichter Hallenbau, der nach Abbruch durch eine kleine romanische Kirche mit Turm ersetzt wurde. Dies wurde anhand der Grabungen auf der Südseite unserer heutigen Kirche ermittelt. Dieser Bau stand von ca. 1200-1818. Diese kleine Kirche wurde urkundlich 1783 für 475 Reichstaler und das Chor für 45 Reichtaler restauriert. Fortsetzung in der nächsten Ausgabe Autor: Paul Palm Quellennachweis in der nächsten Ausgabe Seite 44


Termine April Donnerstag 7. April

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: 19:15 Uhr, Kolping-Gemeinschaftsmesse in der Pfarrkirche St. Gereon

Samstag 9. April

Städt. Kath. Grundschule Fußfallstaße: 09:00 – 12:30 Uhr, Sponsorenlauf in der Merheimer Heide

Dienstag 12. April

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: 18:00 Uhr, „Die Bedeutung der Kirche St. Nikolaus in Köln-Dünnwald“, Leitung: Christoph Herrmann. Besichtigung mit Führung, Treffpunkt: 17:30 Uhr mit Privat-PKW am Pfarrheim St. Gereon.

Dienstag 12. April

CDU Ortsverband: 19:30 Uhr, Bürgersprechstunde im Brauhaus „Goldener Pflug“

Samstag 16. April

Schützengesellschaft Köln-Merheim 1933 e.V.: 15:00 Uhr, Osterschießen

Dienstag 19. April

MerheimSPD: 19:00 Uhr, Bürgersprechstunde im Brauhaus „Goldener Pflug“

Donnerstag 21. April

Kirchenchor an St. Gereon: 19:15 Uhr, Messe vom letzten Abendmahl. Musikalische Gestaltung durch den Kirchenchor

Freitag 22. April

Kirchenchor an St. Gereon: 15:00 Uhr, Karfreitagsliturgie. Der Kammerchor an St. Gereon singt die „Johannes-Passion“ von Hermann Schroeder

Montag 25. April

Kirchenchor an St. Gereon: 10:00 Uhr, Hochamt. Musikalische Gestaltung durch den Kirchenchor

Seite 46


Termine Mai Montag 2. Mai

Kath.-Frauengemeinschaft kfd: 20:00 Uhr, „Komm lieber Mai...“, Pfarrgarten St. Gereon

Donnerstag 5. Mai

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: 19:15 Uhr, Kolping-Gemeinschaftsmesse in der Pfarrkirche St. Gereon

Dienstag 10. Mai

CDU Ortsverband: 19:30 Uhr, Bürgersprechstunde im Brauhaus „Goldener Pflug“

Samstag 14. Mai

Bürgerverein Siedlung Schlagbaum und Anrainer e. V.: Frühlingsfahrt nach Maastricht

Samstag 14. Mai

Kirchenchor an St. Gereon: 17:00 Uhr, Hochamt. Musikalische Gestaltung durch den Kirchenchor

Dienstag 17. Mai

MerheimSPD: 19:00 Uhr, Bürgersprechstunde im „Merheimer Treff “

Samstag 21. Mai

Förderkreis Rechtsrheinisches Köln e.V.: Ganztägige Ginsterblütenwanderung durch die Wahner Heide in Kooperation mit dem Bündnis Heideterrassen e.V. (Anmeldung & genaue Infos beim 1. Vorsitzenden unter 02202-45579)

Montag 23. Mai

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: 18:30 Uhr, Spaziergang im Martinsviertel Leitung: Harry Brandt Treffpunkt: Heinzelmännchenbrunnen

Seite 48


Termine Juni Samstag 4. Juni

Städt. Kath. Grundschule Fußfallstaße: 12:00 – 16:00 Uhr, Schulfest

Samstag 4. Juni

Schützengesellschaft Köln-Merheim 1933 e.V.: Vereineschießen (Luftgewehr, 3 Personen pro Verein)

Mittwoch 8. Juni

Bürgerverein Merheim e.V.: 19:00 Uhr, öffentliche Bürgerversammlung & Vortrag „Was fliegt, nistet und singt in Merheim?“ Referent: Herr Huckenbeck NABU, im Gemeindezentrum der ev. Petruskirche, Kieskaulerweg 53

Sonntag 12. Juni

Kirchenchor an St. Gereon: 10:00 Uhr, Hochamt. Musikalische Gestaltung durch den Kirchenchor

Dienstag 14. Juni

CDU Ortsverband: 19:30 Uhr, Bürgersprechstunde im Brauhaus „Goldener Pflug“

Mittwoch 15. Juni

MerheimSPD: 19:00 Uhr, Bürgersprechstunde im Brauhaus „Goldener Pflug“

Samstag 18. Juni

Förderkreis Rechtsrheinisches Köln e.V.: 13:30 Uhr, „Wasserspiele im Rheinpark“ mit Thomas Pütz und „Gang durch die Zoobrücke“ mit Rheinhard Vogt. (Anmeldung & genaue Infos beim 1. Vorsitzenden unter 02202-45579)

Samstag 18. Juni

Kirche St. Gereon: Pfarrfest

Sonntag 19. Juni

Kirche St. Gereon: Pfarrfest

Donnerstag 23. Juni

Kirchenchor an St. Gereon: 10:00 Uhr, Eucharistie und Prozession. Mitgestaltet durch die Kirchenchöre an St. Gereon und St. Hubertus

Seite 50


Termine Juni Donnerstag 23. Juni

Schützengesellschaft Köln-Merheim 1933 e.V.: 12:00 Uhr, Königschießen

Samstag 25. Juni

Schützengesellschaft Köln-Merheim 1933 e.V.: 14:00 Uhr, Bürgerkönigschießen

Montag 27. juni

Kolpingsfamilie Köln-Merheim: 19:00Uhr, Heimatkundliche Abendwanderung, Leitung: Elisabeth & Peter Heyduck. Treffpunkt: am Pfarrheim St. Gereon


Wer und Wo (nicht nur) in Merheim Amt für Kinderinteressen Regina Pirousmand Amt für Landschaftspflege und Grünfläche Reviermeister für Merheim Manfred Rothe

221 249 20

987 97 40

Arzt Notfalldienst Ev. Krankenhaus Kalk 82 89 51 00 Bezirksbürgermeister Markus Thiele, Martha-Mense-Str. 3, 51103 Köln

dienstlich 221 983 01 privat 16 90 19 29 mobil 0162-233 68 80

Bündnis 90 / Die Grünen GRÜNES Zentrum Kalk, Johann-Mayer Str. 18, 51103 Köln 54 81 44 66 E-Mail: gruene-bv8@stadt-koeln.de www.gruenekalk.de Fraktionsvorsitzende in der Bezirksvertretung Kalk Karin Schmidt, Martha-Mense-Str. 6, 51103 Köln mobil 0157-72165670 E-Mail: karin.schmidt@stadt.koeln.de Stellvertr. Fraktionsvorsitzende: Ilkay Erduran 2. Stellvertr. Bezirksbürgermeister: Timon Delawari Landtagsabgeordneter Arif Ünal, Platz des Landtages 1, 40221 Düsseldorf (0211) 884 - 0 E-Mail: arif.uenal@landtag.nrw.de Bundestagsabgeordnete Kerstin Müller, Ebertplatz 23, 50668 Köln 722 03 69 E-Mail: kerstin.mueller@bundestag.de Volker Beck, Ebertplatz 23, 50668 Köln 720 14 55 E-Mail: volker.beck@bundestag.de Bürgeramt, Kalker Hauptstr. 247 - 273, 51103 Köln-Kalk www.stadt-koeln.de/buergerservice/adressen/00167/ Leiter: Michael Eppenich stellv. Leiter: Dieter Menne / Herr Schultheiß Bürgerinitiative Eggerbach Jens Voss, Eggerbachstraße 13, 51109 Köln Seite 56

221 983 11 221 983 13 69 67 53


DER BÜRGERVEREIN IST JETZT AUCH IM INTERNET!

Der Bürgervereins-Blog: http://bv-koeln-merheim.blogspot.com

Leider konnte der NABU uns bei Redaktionsschluss noch keine Termine für 2011 mitteilen. Aktuelle Termine des NABU finden Sie aber im Internet auf:

Aktuelle Infos, Termine, Fotos und vieles mehr... Anregungen & Kritik nehmen wir gerne auch per E-Mail entgegen: bv.koeln.merheim@googlemail.com

www.nabu.de/naturerleben/termine/ ...bei Facebook sind wir übrigens auch.


Wer und Wo (nicht nur) in Merheim Bürgerverein Köln-Merheim e.V. 1. Vorsitzender Horst Hanika, Soester Str. 2, 51109 Köln 69 18 09 Fax 33 45 44 60 2. Vorsitzende Ute Vensky, Servatiusstr. 135, 51109 Köln 89 68 16 Schriftführer Hans-Jürgen Reichel, Lüdenscheider Str. 20, 51109 Köln 89 45 00 Kassenwart Hans-Peter Frahm, Gütersloher Str. 55, 51109 Köln 69 37 44 Bürgerverein Siedlung Schlagbaum und Anrainer e.V. 1. Vorsitzender Franz-Josef Müller-Kattwinkel, Im Merheimer Felde 40, 51067 Köln 2. Vorsitzender Hans Ott, An der Wasserburg 17b, 51067 Köln Geschäftsführer Dieter Bubach, Schlagbaumsweg 160, 51067 Köln Geschäftsführer Udo Schuster, Rüdiger Str. 150, 51067 Köln Caritasverband Stadt Köln Giovanna Caloiero, Stolzestr. 1 a, 50674 Köln

69 61 61 Fax 969 25 12 69 69 03 Fax 69 69 18 69 23 11 Fax 69 17 00 69 24 51 Fax 969 25 10 560 46 33

CDU Vorsitzender Ortsverband Merheim und Stellvertretender Bezirksbürgermeister Hans-Walter Kelz, Beckumer Str. 14, 51109 Köln 89 65 75 Stadtverordnete Gisela Manderla, Wiehler Str. 19, 51109 Köln Büro 984 12 90 Fax 984 12 86 privat 84 28 57 Landtagsabgeordneter Dr. Martin Schoser Aachener Str. 429, 50933 Köln E-Mail: martin.schoser@landtag.nrw.de Wahlkreisbüro 430 11 17 Bundestagsabgeordnete Ursula Heinen Wahlkreisbüro: Hauptstr. 390, 51143 Köln-Porz (02203) 59 20 21 Fax (02203) 59 19 40 Junge Union Merheim / Stadtbezirk 8 Heinz Hofer, Iserlohner Str. 17, 51109 Köln mobil 0160-976 287 54 Ev. Kirchbau- und Förderverein Köln–Merheim e.V. Vorsitzender Burkart Max, Korbacher Str. 7a, 51109 Köln Schriftführerin Maike Giesecke, Kieskaulerweg 95, 51109 Köln Schatzmeister Klaus Schoschnig, An der Driesch 17, 51107 Köln Seite 58

890 21 29 691 02 40 89 71 13


Ev. Kirchengemeinde Köln-Brück-Merheim Pfarrer Prof. Dr. Berthold Köber 660 18 32 Kieskaulerweg 53, 51109 Köln Fax 660 18 34 privat 69 36 63 E-Mail: ga-merheim@kirche-koeln.de Gemeindebüro, Am Schildchen 15, 51109 Köln 84 33 87 E-Mail: ga-brueck@kirche-koeln.de Kirchenmusiker Roland Steinfeld, Pfeilstr. 11, 50672 Köln 913 08 55 Frauenkreis Edda Ohrt, Gütersloher Str. 95, 51109 Köln. 69 21 73 Männerkreis Dr. Udo Ohrt, Gütersloher Str. 95, 51109 Köln 69 21 73 Jugendleiterbüro 279 79 50 Presbyterium Alexander Hansow, Frankfurter Str. 536, 51145 Köln (02203) 699 19 96 Ev. Kindergarten, Corinna Rockenberg, Am Schildchen 11, 51109 Köln 84 07 99 FDP Merheim Ortsverbandsvorsitzender und Bezirksvertreter Eric F. Meurer-Eichberg, Wodanstr. 26b, 51107 Köln-Rath 986 26 63 Fax 986 26 64 E-Mail: eric.meurer-eichberg@fdp-koeln.de Stadtverordnete Yvonne Gebauer, Mielenforster Kirchweg 14, 51069 Köln 221-23830 Stadtverordneter Ralph Sterck, Neusser Str. 58, 50670 Köln 73 74 71 mobil 0173-721 60 39 Fördergemeinschaft Merheimer Karnevalszug von 1979 „Für uns Pänz“ e.V. 1. Vorsitzender Willi Schumacher, Ostmerheimerstr. 554, 51109 Köln 69 05 27 Geschäftsführerin Margit Bartel, Fußfallstr. 59, 51109 Köln 26 18 19 56 Schriftführer Peter Schulz, Abshofstr. 24a, 51109 Köln 42 35 89 93 Förderkreis Rechtsrheinisches Köln e.V. http://mitglied.multimania.de/FoerderkreisRrhKoeln Olpener Str. 483, 51109 Köln-Merheim 1. Vorsitzender Bernhard Lob Tel./Fax 02202-455 79 E-Mail: foerderkreisrrhkoeln@nexgo.de 2. Vorsitzende Helga Orth 60 19 87 Katholische Kindertagesstätte St. Gereon Gütersloher Str. 18, 51109 Köln Leiterin: Gaby Schmitt

69 33 31 Seite 59


Wer und Wo (nicht nur) in Merheim Katholische Kirchengemeinde St. Gereon www.st-gereon-merheim.de Pfarrbüro St. Gereon, Von-Eltz-Platz 6 99 88 25 10 Andrea Barth und Ingrid Schmitz Fax 99 88 25 19 E-Mail: pfarrbuero@st-gereon-merheim.de Pfarrer Hans-Peter Kippels, Olpener Str.954, 51109 Köln 99 88 25 40 E-Mail: pastor.kippels@st-hubertus-koeln-brueck.de Pfarrer Christoph Stanzel, Von-Eltz-Platz 6, 51109 Köln 99 88 25 25 E-Mail: c.stanzel@djkdvkoeln.de Pfarrer / Subsidiar Christian Feldgen 99 88 25 45 Pfarrer i.R. Hellmut Bonn, Ostmerheimer Str. 403, 51109 Köln 69 46 96 Pastoralreferent Gregor Schwelm, Hovenstr. 28, 51109 Köln 984 28 89 Fax 846 05 98 E-Mail: gregor.schwelm@netcologne.de Diakon Dr. med. Karl-Heinz Kuhl, Ostmerheimer Str. 321, 51109 Köln 69 23 87 Diakon Rolf Dittrich, Ludwig-Quidde-Platz 27, 51109 Köln 890 15 38 Pfarrbüro St. Hubertus, Olpener Str. 954, 51109 Köln-Brück 99 88 25 30 Fax 99 88 25 39 Kirchenvorstand 1. Vorsitzender Pfarrer Hans-Peter Kippels, Olpener Str. 954, 51109 Köln 984 00 44 1. stellv. Vors. Franz-Josef Becker, Gütersloher Str. 29, 51109 Köln 69 36 34 2. stellv. Vors. Ottmar Bongers, Servatiusstraße 155, 51109 Köln 89 16 67 Pfarrgemeinderat der Pfarreiengemeinschaft Brück/Merheim Vors. Hans J. Rottländer, An der Flviehburg 42, 51109 Köln 69 66 29 Ortsausschuss des Pfarrgemeinderats für Merheim Vorsitzender Raymund Frohn, Servatiusstr. 137, 51109 Köln 897519 Kantor (Chorleiter des Kirchen- u. Kammerchors) Markus Schönewolf, 02268-89 60 04 Kirchenchor an St. Gereon 1. Vorsitzender Michael Frohn, Wichheimer Kirchweg 114, 51067 Köln 690 25 80 2. Vorsitzende Frauke Hinsen, Hopfenstr. 1, 51109 Köln 69 62 65 Kinderkirche Gregor Schwelm, Hovenstr. 28, 51109 Köln 984 28 89 Caritaskreis Brigitte Becker 69 54 11 Ottmar Bongers 89 16 67 Katholische Kirchengemeinde St. Gereon (Fortsetzung) Seniorenclub Marlies Kuhl, Ostmerheimer Str. 321, 51109 Köln 69 23 87 Seite 60


Wer und Wo (nicht nur) in Merheim Gemeinschaftsessen der Senioren Grete Triphaus, Kieskaulerweg 112, 51109 Köln Kath. Junge Gemeinde (KJG) Yvonne Trimborn Linda Becker Jannik Leyendecker Severin Schenk Ministranten Tobias Lange Vincent Schenk Frauengemeinschaft (kfd): Maria Schickel, Rüdiger Str. 29, 51109 Köln Krabbel- und Spielgruppe: Helga Appold Kath. Öffentliche Bücherei, Von-Eltz-Platz 8, 51109 Köln Ursula Eiteneuer, Am Rursbruch 1a, 51109 Köln

69 64 88 69 41 38 69 54 22 69 58 35 69 63 82 69 33 24 69 63 82 69 60 24 69 31 74 69 21 78

KG Merheimer Funken 1984 e.V. Manfred Kaiser, Rüdiger Str. 10, 51109 Köln 69 30 04 privat 665 08 40 Kolpingsfamilie Köln-Merheim Vorsitzender: Franz Josef Rücker, Hohensyburgstr. 27a, 51109 Köln 69 36 06 E-Mail: kolping@st-gereon-merheim.de KTC Gold - Weiss e.V. Patrick Barth, Iserlohner Str. 29, 51109 Köln 890 43 56 Ländlicher Reiterverein Köln-Merheim e.V. Schlagbaumsweg 5, 51067 Köln 1. Vorsitzender: Dirk Radermacher, Wiener Platz 4 Presse: Rolf Weber Heinz Günther Kemper, Fußfallstr. 95, 51109 Köln Merheimer Geschichtskreis Peter Heyduck, Rüdigerstr. 85, 51109 Köln Grete Triphaus, Kieskaulerweg 112, 51109 Köln Naturschutzbund (NABU) Falko Huckenbeck, Rüdigerstraße 63, 51109 Köln Seite 62

69 75 85 mobil 0172-272 24 98 69 22 30 69 27 08 709 05 57 Fax 69 31 81 69 64 88

69 26 75 mobil 01577-292 51 40 E-Mail: info@nabu-koeln.de


Ordnungsamt z.B. bei Ruhestörung (Anrufer bleibt anonym)

32000

Polizeibeamter für Merheim Frank Reintjes, Hauptkommisar, Büro Europaring 19, 51109 Köln 229 46 79 Fax 229 46 72 mobil 0162-231 38 44 E-Mail: frank.reintjes@polizei.nrw.de Ruf - Nr. für Polizei-Sofortmeldungen 229 46 33 und 229 46 34 Notruf (Anrufer bleibt anonym) 110 Schützengesellschaft Köln-Merheim 1933 e.V. www.schuetzen-merheim.de E-Mail: info@schuetzen-merheim.de 1. Vorsitzender & Geschäftsstelle Michael Brück, Abshofstr.32, 51109 Köln 69 68 84 2. Vorsitzender Sven Pacholczyk, Madausstr. 4, 51109 Köln 16 93 69 19 Seniorenvertreter im Stadtbezirk 8 (Kalk) Hans Dieter Kuhl, Detmolder Str. 14, 51109 Köln 89 40 63 mobil 0162-8272970 SPD Merheim: OV-Vorsitzender Gerrit Krupp, Gütersloher Str. 89, 51109 Köln 69 86 51 mobil 0177-276 18 39 Bezirksvertretung: Bezirksbürgermeister: Markus Thiele, Martha-Mense-Str. 3, 51103 Köln 16 90 19 29 mobil 0162-233 68 80 Kerstin Schmedemann, Ostmerheimer Str.327, 51109 Köln 294 06 09 mobil 0160-974 31 431 Stadtbezirk Köln-Kalk 1. Vorsitzender: Detlef Fritz, Waldbröler Str. 29, 51109 Köln 84 19 55 E-Mail: detlef.fritz@spd-online.de Stadtverordneter: Michael Neubert, Marbergweg 52, 51107 Köln 87 87 92 mobil 0174-848 92 92 Landtagsabgeordneter Jochen Ott, Hauptstraße 327, 51143 Köln 02203-5 21 44 Fax 02203-5 10 44 E-Mail: info@jochen-ott.de Bundestagsabgeordneter Martin Dörmann, Bürgerbüro Kalk, Kalker Hauptstr. 212 87 04 302 Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR Ostmerheimerstraße 555, 51109 Köln Kundenbetreuung 221 268 68 Öffentlichkeitsarbeit 221 268 45 mobil 0163-538 51 89

Seite 63


Wer und Wo (nicht nur) in Merheim Umweltschule Villa Öki

678 01 29

Städt. Katholische Grundschule Fußfallstraße Sekretariat, Fußfallstraße 55, 51109 Köln 99 21 10 90 Rektorin: Mieke Granzer, Sachsenring 57, 50677 Köln 31 81 39 Konrektorin: Frau Ruth Schäfers, Alarichstr. 46, 50679 Köln E-Mail: ruthschaefers@web.de Städt. Kindertagesstätten Anisweg 93, Leitung Frau Neumann Änne-Schulte-Straße 12, Sekretariat Kieskaulerweg 55, Sekretariat Ostmerheimerstr. 218, Leitung: K. Schröder Winterberger Str. 37, Leiterin Sabine Bremser TSV 07 Merheim Paul Sutor, Wichheimer Kirchweg 118, 51067 Köln Markus Petersen, Kieskaulerweg 163, 51109 Köln Verein zur Förderung der Jugend des TSV 07 Köln-Merheim e.V. Theo Esser, Rüdigerstr. 62, 51109 Köln Wohnungsversorgungsbetrieb der Stadt Köln Bärbel Kautz (für Winterberger Str. 9 - 11)

Seite 64

99876478 890 33 32 69 45 65 89 07 33 38 890 69 16 691 04 92 89 51 11 69 14 70 89 11 33


Inserentenverzeichnis Apotheke, Liebfrauen-Apotheke Autohaus Karst Bauzentrum NONIS Bestattungshaus Hoffmann Bestattungshaus Josef Mittler GmbH Bündnis 90/Die Grünen CDU Köln Damen- und Herrenmoden, Franz Sauer EDV-Beratung und Verkauf, IT-IDEAS, Jörg Frahm Fahrschule Zils FDP Köln Fenster, Becher-Fenster e.K. Förderkreis Rechtsrheinisches Köln e.V. Friedhofsgärtnerei und Blumenfachgeschäft P. Lippegaus Friedhofsgärtnerei, Klaus Habel Friedhofsgärtnerei, Uwe Habel Friedhofsgärtnerei, Rolf Zillken GAG, Immobilien Gärtnerei und Blumenfachgeschäft Schramm Gartengestaltung Peters, K.u.W. Glaserei Söller Goldschmiedemeister u. Juwelier G. Breitsprecher Grabmale-Bütow Grabmalkunst Fuchs Häusliche Krankenpflege, Lehnen/Piechaczek Krankengymnastik, Doris Kurtenbach Krankengymnastik/Physiotherapie, Julia Fleischer Maler-und Lackierarbeiten, Uwe Reckert Möbel Leyendecker Naturheilpraxis, Andrea Hohlfeld Optik Schöggl Rechtsanwälte, Throm, Hullmann & Leue Reisebüro, Manfred Kaiser Schule f. Ballett, Tanz und Gymnastik, Verena Herberhold Stadtsparkasse KölnBonn SPD Köln Stadtentwässerungsbetriebe Köln Steuerberater, Kramps/Middendorf Telefon-, PC-und Netzwerktechnik, Stephan Herberhold Teppich Heyduck Thailändisches Gesundheitszentrum Tierärztin, Cornelia Rößling Umbauarbeiten, Hans Paul Sutor (HPS) Zahnarzt, Holger Männchen Seite 66

Seite 17 Seite 37 Seite 68 Seite 31 Seite 57 Seite 23 Seite 09 Seite 04 Seite 55 Seite 55 Seite 15 Seite 35 Seite 52 Seite 67 Seite 43 Seite 21 Seite 27 Seite 39 Seite 07 Seite 54 Seite 51 Seite 33 Seite 02 Seite 07 Seite 49 Seite 64 Seite 41 Seite 35 Seite 25 Seite 19 Seite 47 Seite 11 Seite 20 Seite 11 Seite 65 Seite 05 Seite 45 Seite 13 Seite 61 Seite 23 Seiten 28 + 29 Seite 61 Seite 53 Seite 41


Merheimer Terminkalender 2011 // 1. Halbjahr  

Der Merheimer Terminkalender erscheint halbjährlich und wird von den Mitgliedern des Bürgervereins an alle Merheimer Haushalte kostenlos ve...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you