Issuu on Google+

P O SITI O NEN 0 1 / 1 4

Jetzt mit Gratis-Zeitfenster zum Ausschneiden!

AuSSerdem: MEDIZIN KAMPAGNE FÜR HILFSWERK ACTION MEDEOR MOBILFUNK BUTTER. ÜBERNIMMT PR FÜR IZMF MONITORE ONLINE-KAMPAGNE FÜR EIZO WÄCHST WEITER MMMMMH... PRIVATMOLKEREI BAUER MIT NEUER ANZEIGENKAMPAGNE


Diese These beginnt in 25

„Hätte ich doch etwas mehr Zeit für die Fa-

und Samsungs dieser Welt haben schon

Sekunden, 24, 23, 22, Sie können ab hier

milie“, denkt sich auch unser Vizekanzler

seit Jahren eine Lösung dafür. Sie müssen

auch skippen. Zweiundzwanzig Sekunden

und löst mit seinem Wunsch, seine Tochter

gar nicht im Büro sein – nehmen Sie Ihr

Zeit hat man heutzutage nicht mehr mal

einmal die Woche von der Kita abzuholen,

Büro doch einfach überallhin mit. Gut

eben so. Die Zeiten, in denen wir Zeit hat-

eine Welle der Entrüstung aus. Es wundert

gedacht. Leider ist das Ergebnis, dass

ten, sind vorbei.

nicht, dass seine Ministerkollegin Schwe-

die Menschen nun überall im Büro sind.

Unsere Eltern, die hatten noch Zeit. Im

sig einen Vorstoß mit der 32-Stunden-

Auch dann, wenn sie eigentlich auf dem

Schnitt 365 Tage im Jahr und jeder davon

Woche für Eltern wagt. Die Studenten, der

Sofa zu liegen scheinen. Schöne neue

war 24 Stunden lang. In dieser Zeit ohne

Vizekanzler und die Ministerinnen, sie alle

Multitasking-Welt. Partner im Arm, Tablet

Anrufbeantworter und Mobiltelefone hat

wollen doch nur etwas mehr Zeit.

in der Hand, Fernseher zu Füßen. Second

man Menschen noch auf dem

Screen heißt das und das ist der

Festnetz angerufen und wenn

neue Markt, den die Werbung jetzt

sie gerade nicht zuhause waren,

erobert. „Hallo Zuschauer, wissen

hat man es später noch einmal

Sie, welchen leckeren Schokoriegel

versucht. Später! Das muss man

der Kommissar da gerade isst?“ oder

sich einmal vorstellen. E-Mails

„Der Mörder hat einen Zigaretten-

wurden nach Feierabend auch

stummel am Tatort hinterlassen. Ei-

nicht verschickt und gelesen. Wo-

nen mit einem unglaublichen Flavour

mit auch? Man hat dann eben bis

und nur für kurze Zeit 21 Zigaretten

zum nächsten Tag gewartet. Klar

pro Schachtel“. Ja, Rauchen ist töd-

hatten es unsere Eltern manchmal

lich, aber diesmal wohl eher für den

eilig, dann sagten sie: „As soon as

armen Schlucker da unten auf dem

possible.“ So viel Zeit haben wir

Teppich, den Sie jetzt überall online

heute nicht mehr, deshalb heißt

für nur 29,99 Euro bestellen können. Genial. Krimi gucken, Partner kraulen

es bei uns „asap“. Wir wissen ja alle, dass Zeit Geld ist. Neu

2

Wie hält man die Zeit an? Oh, da gibt es

und shoppen. So viele Dinge gleichzeitig.

ist, dass etwas mehr Zeit absoluter Wohl-

viele Möglichkeiten. Eine Antifaltencreme

Da muss doch am Ende wahnsinnig viel

stand ist. Jetzt fangen schon einige Einser-

zum Beispiel, aber das führt jetzt zu nichts.

Zeit gespart werden. Was haben unsere

Absolventen von der Uni an, sich nicht für

Zeitversetztes Fernsehen ist vielleicht eine

Eltern in dieser Zeit eigentlich gemacht?

den hochdotierten 70-Stunden-Job im

Lösung. Ich bestimme einfach selbst,

Mal eben bei Facebook schauen, wem noch alles gerade langweilig ist.

Unternehmen zu entscheiden, sondern

wann Viertel nach acht ist. Mit einem HD-

sie nehmen sich ein großes Stück vom

Recorder bin ich plötzlich Herr über die

anderen Kuchen, von dem mit der süßen

Zeit. Wenn dann um kurz nach 23 Uhr erst

Freizeit. Eine Zeit, in der sie sich allerdings

der Blockbuster beginnt, gehe ich einfach

nichts leisten können, weil sie zu wenig

am nächsten Tag zeitversetzt arbeiten.

verdienen. Man merkt, dass dieses Modell

Gleitzeit, Sie wissen schon.

noch nicht ganz ausgereift ist.

Oder ich gehe gar nicht hin. Die Apples


EDITORIAL

Es ist nie zu spät, umzukehren. Als Markenproduzent hat man ja leider keine unbegrenzten Mittel zur Verfügung, um ein angekratztes Image zu korrigieren. Aber selbst wenn man diese Mittel hätte, ist es fraglich, ob denn die Brutal-Korrektur bestehender Vorurteile der richtige Ansatz ist. Das können wir mal wieder am lebenden Objekt Opel verfolgen – und in ein paar Jahren abschließend analysieren, ob eine Marke durch die Bewerbung des eigenen Minderwertigkeitskomplexes attraktiver wird. Im persönlichen Umfeld jedoch scheint die Vorwärtsstrategie „Ich war fett und hatte unreine Haut, aber jetzt bin ich ein ganz anderer“ nicht auf Anhieb zu punkten – vor allem dann, wenn man kein Bild mitschickt. Jetzt wirbt Opel also zum x-ten Male gegen das Vorurteil an, und zwar mit dem Vorurteil. Im vergangenen Jahr war es noch Jürgen Klopp, der den uns bisher unbekannten Minderwertigkeitskomplex, dass, wer Opel fährt, nicht

SEITE-DREI-zitat

Business-Class fliegen könne, egalisieren sollte. 2014 wird die Minderwertigkeitsoffensive

„Kein Mensch ist so beschäftigt, dass er nicht die Zeit hat, überall zu erzählen, wie beschäftigt er ist.“ Robert Lembke

ge sie versucht, der traurige Klassenclown zu sein, wird sie kaum zum Siegeszug ansetzen.

durch lustige Typo-Plakate mit dem unlustigen Fazit „Ist Opel noch so, wie Sie denken?“ fortgesetzt. Es scheint so zu sein, dass die Marke noch so ist, wie wir denken, denn solanNatürlich gilt wie immer die Hau-mich-tot-Feststellung: Hauptsache, man spricht über uns. Aber über einen Hundehaufen auf der Straße spricht man auch. Kauft man sich deshalb einen Hund? Vielleicht sind wir ja altmodisch, aber wenn man geile Autos baut – und Opel baut immer bessere Autos –, macht es dann nicht einfach Sinn, mit geilen Autos zu werben? Dann wird das schon. Mit banalen Grüßen Ihre BUTTER.-Geschäftsführer Oliver Lehnen, Frank Stauss, Rolf Schrickel, Oliver Kapusta (v. l.) 3


4


BUTTER. hilft Hilfswerk beim Helfen.

Neue K ampagne für action medeor – die „Notapotheke der Welt“.

  Als Europas größtes Medikamentenhilfswerk ver-

fügt action medeor über mehr als 300.000 Arzneimittel und kann Menschen in Not innerhalb kürzester Zeit mit lebenswichtigen Medikamenten versorgen. Seit inzwischen 50 Jahren hat action medeor das Know-how und die nötigen Verbindungen, in Katastrophenlagen weltweit schnell und unbürokratisch zu helfen. Und nun, da sie selbst mal Hilfe braucht, hat ihr BUTTER. eine Plakatkampagne kreiert, die die so wichtige Arbeit der Hilfsorganisation plakativ und unverschnörkelt auf den Punkt bringt. Beziehungsweise aufs 18/1-Plakat, aufs Poster, in Online-Banner, auf Flyer, Give-aways, Spendenboxen …

Plakat

Die Notapotheke der Welt. Jede Spende hilft: www.medeor.de 5


Niesmann+Bischoff feiert 20 Jahre Flair. erste Anzeige von but ter. für den LuxusLiner-Neukunden.

SOLCHE ANGEBOTE MACHEN WIR HÖCHSTENS ALLE JAHRE MAL.

Wie schnell man ein 20-jäh-

riges Jubiläum feiern kann, zeigt unsere Arbeit für den neuen BUTTER.-Kunden Niesmann+Bischoff. Nach einem kurzen Screening hat sich der Polcher Luxusreisemobil-Hersteller für BUTTER. entschieden. Ungefähr genauso schnell waren wir dann auch mit dieser ersten Jubiläumsanzeige,

30.000 EURO PREISNACHLASS.*

die innerhalb von einer Woche gebrieft,

Vor 20 Jahren hat der erste Flair von Niesmann+Bischoff unser Werk verlassen. Seitdem hat er so manchen Traum wahr werden lassen. Allein der vom Preisnachlass blieb unerfüllt. Bis heute. Sichern Sie sich zum 20. Geburtstag des Flair einen einmaligen Preisvorteil von 30.000 Euro. Die Aktion ist auf 50 Fahrzeuge limitiert. Alle Infos zu dieser Aktion bei unseren Niesmann+Bischoff Handelspartnern. *Kundenvorteil gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Flair auf Basis der unverbindlichen Preisempfehlung der Niesmann+Bischoff GmbH per Januar 2014.

gerebrieft, kreiert, freigegeben, geshootet, bildbearbeitet und gereinzeichnet wurde. Jetzt bräuchten wir alle erst einmal Urlaub www.niesmann-bischoff.com

in einem Flair. Wären da nicht die zwei Kataloge für Niesmann+Bischoff ...

6

Anzeige


PR-ZENTRUM BUTTER. FÜR das INFORMATIONSZENTRUM MOBILFUNK. BUTTER. BERLIN UNTERSTÜTZT Das IZMF MIT PRESSEARBEIT.

  Wie funktioniert Mobilfunk? Wo kann ich mein altes Handy entsorgen? Und wel-

che Untersuchungen gibt es zur Wirkung des Mobilfunks auf die Gesundheit des Menschen? Fragen wie diese beantwortet seit 2001 das Informationszentrum Mobilfunk e. V. (IZMF). Der von den deutschen Mobilfunknetzbetreibern gegründete gemeinnützige Verein ist aber nicht nur Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger. Er bietet außerdem Fortbildungen für Mediziner und Pädagogen an, veranlasst Immissionsmessungen und stellt Medien, Institutionen und Interessierten umfangreiche Informationsmaterialien rund um das Thema Mobilfunk bereit – kostenlos. Für den Wettbewerb „Jugend forscht“ stiftet das IZMF zudem jährlich den Sonderpreis Mobilfunk. Und weil die Arbeit des Vereins so sinnvoll, wichtig und unterstützenswert ist, kümmert sich BUTTER. seit letztem Jahr um seine Pressearbeit. Die Leistungen des PR-Teams von BUTTER. reichen von der Kommunikationsberatung über die Themenrecherche bis hin zur Texterstellung für Presse und Website. Mobile Kommunikation für Print, Online und – natürlich – Mobilgeräte. PR

7


8


Höchstleistungsgesellschaft mbH. Vier neue Anzeigen für KHS.

  Dass KHS auf dem Markt der Abfüll- und Verpackungsanlagen ein „Big Player“ ist, wird spätestens bei Betrachtung der jetzt

sieben Anzeigenmotive deutlich. Die Kampagne holt das vermeintlich unscheinbare Alltagsprodukt Flasche heraus aus seinen engen Kisten, Kühlschränken und Pfandautomaten und bettet es ein in die großen Kulissen dieser Welt. Mit ihren heldenhaften Inszenierungen setzt sich die „Big Player“-Kampagne von BUTTER. klar vom meist technischen Anzeigenstil in der einschlägigen Fachpresse ab. Und das mit vollem Erfolg.

Anzeigen

Sensible Getränke waren nie sicherer.

Gentlemen, start your Kegs.

Die aseptische Abfüllung von KHS: Mit einzigartigem Raum-in-Raum-Konzept.

Die innovativen Lösungen vom Keg - Marktführer KHS: Höchstleistungen im Einweg -, PET- und Mehrweg - Bereich.

■ ■ ■

Sehr kleine Aseptik-Zone Je nach Produktanforderung: linear oder rotativ Hohe Prozesssicherheit dank reduzierter Komplexität Erfahren Sie mehr unter www.khs.com oder scannen Sie den QR-Code.

■ ■ ■

Bis zu 2.000 Keg - Abfüllungen pro Stunde CombiKeg: komplette Linie in einem 20'- Container Direct Flow Control für bis zu 40 % CO2- Einsparung Jetzt QR-Code scannen und die KHS Keg-Kompetenz live erleben.

Ohne Unterbrechung im Einsatz für Sie.

Gönnen Sie empfindlichen Getränken mehr Privatsphäre.

Die KHS Innopro ECOSTAB C: Perfekte Bierstabilität im Nonstop-Betrieb.

Der UCF BloFill Block von KHS: Mit rundum geschlossener Hygiene-Einhausung.

■ ■ ■

Benchmark in der Bierstabilisierung Keine Bypassregelung Freie Wahl des PVPP-Lieferanten Erfahren Sie mehr unter www.khs.com oder scannen Sie den QR-Code.

■ ■ ■

Preform-Sterilisation im Heiztunnel Geschützter Transport von Preforms und Flaschen Absolut hygienischer Füll- und Verschließprozess Erfahren Sie mehr unter www.khs.com oder scannen Sie den QR-Code.

9


„DR. TOD“ ZU GAST BEI BUTTER

FORENSIKER MARK BENECKE ERMIT TELT IN DER BUT TER.-SCHULE.

10


BUtter.Top-Five

Wörter, die man mal wieder benutzen sollte:

  Mark Beneckes Ankunft

bei BUTTER. führte zu einigen besorgten Blicken aus den benachbarten Fenstern. Denn wo der populäre Kriminalbiologe mit dem Spitznamen „Dr. Tod“ auftaucht, ist für gewöhnlich zumindest mal ein Mord passiert. Aber im „Fall“ BUTTER. war der Anlass seines Besuchs völlig harmlos, auch wenn einige BUTTER.-Schüler nach seinem unzensierten Vortrag über Serienmörder, Tatorte und postmortale Leichenbesiedlung etwas an Gesichtsfarbe verloren hatten. Das blutige Buffet danach konnte die angespannten Nerven leider auch nicht beruhigen. Aber die Mägen füllen und den Gaumen schmeicheln.

1 2 3 4 5

vermaledeit

Anwendungsbeispiel: „Warum performt diese vermaledeite App nicht richtig?“

erpicht

Anwendungsbeispiel: „Der Chief Executive Officer ist ganz erpicht auf euer neues Konzept.“

Obacht!

Anwendungsbeispiel: „Obacht! Das Planning hat sich hierzu noch nicht final committet.“

KOKOLORES

Anwendungsbeispiel: „Der USP Ihres Hero-Produkts erwies sich in der Mafo als Kokolores.“

ANORAK

Anwendungsbeispiel: „Ich habe beim Pre-PPM im Konfi meinen Brioni-Anorak liegen lassen.“

11


CHOOZE EIZO. GET TASTY DIA EXPAND YOUR COLORSPACE ENJOY REALISTIC COLORS. WORK BETTER! EIZO ONLINE-K AMPAGNE WÄCHST UND WÄCHST UND WÄCHST ...

Microsites

12


DIAGRAMS. FEEL SAFE. ACE. LOWER YOUR COSTS. . Relax your eyes.

  Inzwischen gibt es schon sechs spannen-

de Microsites im Look der „Work better“-Kampagne, die den vielen innovativen Features der EIZO-Monitore eine ebenso innovative Bühne geben. Die untereinander vernetzten Seiten machen komplizierte Technologien wie die automatische Selbstkalibrierung oder den Anwesenheitssensor einfach und interaktiv erlebbar. Und die Kettenreaktion ist noch längst nicht zu Ende – schon bald gehen uns weitere „Work better“-Microsites ins Netz.

13


BUTTER. ROCKS ON THE ROCKS.

O DU COOLE WEIHNACHTSFEIER.

  Auf der BUTTER.-Weihnachtsfeier drehte sich diesmal schon vor dem ersten Glühwein alles. Denn zum Auftakt des Abends ging’s für die gesamte BUTTER.Belegschaft ins Riesenrad, um das festlich beleuchtete Düsseldorf mal von oben zu bewundern. Zurück am Boden hatte das leichte Schwindelgefühl dann eigentlich gar keine Chance abzuklingen, denn bei der anschließenden Feier war nicht nur die Deko „on the rocks“ – es gab auch viele leckere Drinks im selben Stil. Dazu warmes Essen, heiße Tanzeinlagen und am nächsten Tag eiskalte Lappen auf der Stirn.

14


Eigentlich wollen wir keinen hervorheben, aber …

… bei DANIEL GOLL machen wir eine Ausnahme.

  Ist es klick-, touch-, swipe-, scroll-, pinch- oder zoombar? Dann ist es ein Fall für Daniel Goll. Der Online-AD

kümmert sich bei BUTTER. um die Gestaltung von allem, was digital ist. Und das ist spätestens seit Anbruch des mobilen Zeitalters gar nicht so einfach. Denn wo der klassische 17-Zoll-Monitor viel Platz für große Headlines und eindrucksvolle Bildwelten bietet, kann das Smartphone meist nicht viel mehr als reinen Text anzeigen. Da gilt es, mit klarer Typografie und stimmigen Farbkonzepten eine visuelle Klammer zu spannen, die allen Formaten gerecht wird. Jetzt muss das Ganze nur noch bedienfreundlich für den User sein und ihm im besten Fall auch noch ein bisschen Spaß bereiten. Zum Beispiel mittels Augmented-Reality.* Das können Sie auf dieser Seite direkt ausprobieren. Mit diesem QR-Code. Der ist nämlich scannbar.

* Unter Augmented-Reality bzw. erweiterter Realität

versteht man die computergestützte Erweiterung der

Realitätswahrnehmung (Quelle: Wikipedia).

So funktioniert’s. Achtung: Jetzt wird es mal ganz kurz kompliziert. (Nicht ganz so kompliziert wie mein Job den ganzen Tag.) 1. Nehmen Sie Ihr Smartphone oder Tablet zur Hand und scannen Sie den QR-Code. 2. Sie werden direkt zum Download der App „AURAS MA“ weitergeleitet, die Sie in Zukunf t für alle möglichen Augme nted-RealityAnwendungen benutzen können. Bitte downloaden. 3. Scannen Sie nun den Code erneut mit Ihrem QR-Cod e Reader. 4. Richten Sie nun Ihr Handy auf das kleine Iglu oben links.

15


EINE SCHRECKLICH LECKERE FAMILIE. Für beinahe jeden Geschmack was dabei.

  Verfeinert mit einem Schuss Humor präsentieren sieben neue Anzeigen die leckere Sortenvielfalt des großen und kleinen

Bauers. Dabei spielen nicht nur Cocktailschirmchen, Babyschnuller und Eichhörnchen eine Rolle, sondern allen voran die Familientradition, die bei den Bauers einen besonderen Stellenwert hat. Wie die sieben verschiedenen Kampagnenmotive aussehen, können Sie sich hier anschauen. Wie die sage und schreibe 37 leckeren Joghurtsorten schmecken, sollten Sie unbedingt selbst probieren!

16


Anzeigen

17


SOCIAL KNIGGE.

BUTTER. GESTALTET SOCIAL-MEDIA-LEITFADEN FÜR SALZGITTER.

  „Boah, kann dieses Meeting mal enden?“ – „Und hier unsere Geschäftszahlen zum Wochenende.“

Solche Facebook-Postings sind nicht nur nervig, sie können für ein Unternehmen sogar schädlich sein. Die Mitarbeiter des Stahlunternehmens Salzgitter wissen glücklicherweise ganz genau, wie man sich als Angestellter in sozialen Netzwerken verhalten sollte – nicht zuletzt dank des kleinen Social-Media-Leitfadens, den BUTTER. für den Stahlkonzern gestalten durfte. Und der so gar nicht reglementierend daherkommt, sondern im Gegenteil sympathisch und auch irgendwie ziemlich einleuchtend. Die Resonanz der Mitarbeiter war jedenfalls durchweg positiv.

18

BUTTER. GmbH gefällt das.


ADVENTSMOTIV IM KASTEN!

BUTTER. BASTELT WEIHNACHTLICHE I-LOVE-cOLLAGE FÜR DIE STADT WERKE DÜSSELDORF.

  Ein echt schönes, weil echt echtes Weih-

nachtsmotiv konnten die Düsseldorfer im Advent an der U-Bahn-Station Heinrich-Heine-Allee bewundern. Eine Installation aus Tannengrün mit feierlich beleuchtetem Christbaumschmuck und Weihnachtsgedicht auf der Rückseite bildete das neue Saisonmotiv für die beliebte I-love-Kampagne der Stadtwerke Düsseldorf. Um auch in anderen Düsseldorfer Stadtteilen vorweihnachtliche Stimmung zu verbreiten, wurden zusätzlich hunderte Citylights mit wie echt aussehenden Hochglanzdrucken des Motivs geschmückt. Die kreative Bastelaktion, die dem festlichen Sondermotiv vorausgegangen war, wurde in einem Stop-Motion-Film festgehalten und dann in der Düsseldorfer U-Bahn wieder laufen gelassen.

Anzeige

Citylight

Case-Film

19


BUTTER. im Ausnahmezustand. Michael Sasse zu Gast in der BUTTER.-Schule.

 Sind Krieg und Todesangst die richtigen Themen für ein donnerstagnachmittägliches Come-together mit Kunden

und Mitarbeitern? Nur dann, wenn man Michael Sasse als Gastlehrer der BUTTER.-Schule eingeladen hat. In seinem Vortrag „Erfolgreiche Mitarbeiterkommunikation im Ausnahmezustand“ sprach der Leiter der Unternehmenskommunikation von Wintershall über die Information und Unterstützung deutscher und libyscher Mitarbeiter während des Arabischen Frühlings. Mit viel kommunikativem Geschick und mindestens genauso viel Mut ist es Sasse und seinem Team gelungen, das Unternehmen aus dieser Krisensituation sogar gestärkt hervorgehen zu lassen. Dafür wurden sie beim Internationalen Deutschen PR-Preis 2012 für die beste „Veränderungs-, Konflikt- und Krisenkommunikation“ ausgezeichnet und bei uns nach der Schulstunde mit langem anerkennenden Applaus.

20


21


Butter.Brot. Croissant à la Wilde.

Für Sie entdeckt:

FETTARM.

  ENDLICH keine Fettflecken

mehr auf den Gummibärchen! Das war immer so lästig, wenn man abends vorm Fernseher zuerst in die Chipsschüssel und dann in die Fruchtgummitüte gegriffen hatte. Und immer diese öligen Handflächen, mit denen man kaum noch Auto fahren konnte, geschweige denn Tauziehen. Mit dem tollen Kartoffelchipsgreifarm behalten Hände und Finger jetzt immer den nötigen Grip, und das wertvolle Chipsfett landet verlustfrei auf Für meine fronzösische Variante des Buttörbröts nehme isch ein Croissant, schneide es der Länge nach alb auf und beschmiere beide Seiten gut sischtbar mit Buttör. Nun lege isch un ou deux Riegel Vollmilschschokola’ zwischen die Älften. Zuklappen. Fertisch. Maintenant genießen! 
 Entstanden ist diese Butterbrot-Variation im letzten Frankreich-Urlaub, weswegen leider keine Langzeitstudien zu ihrem Einfluss auf die Figur vorliegen. Wer sich bewusster ernähren möchte, kann allen­ falls Zartbitter- statt Vollmilchschoki neh­ men; eine Light-Variante des Brots gibt’s aber nicht! Denn schon Opa hat immer gesagt: „Für Süßes hat man ein Extrafach im Magen.“ Kathrin wilde Produktionerin 22

den Hüften.


BUTTER.-Flocken. Auf einen blick: Kleine Nachrichten und groSSe Karrieren.

SABRINA BOSSE, 35 | Produktionerin | Expraktikantin im Aquazoo

+++ Bei BUTTER. eingestiegen: Phillip

Hüüüüü-Hüpf.

Stefan Eschert als Trainee PR-Berater, Richard

Böndel als Junior PR-Berater New Media, Fieseler als Leiter der Beratung in Berlin,

  Man hat ja unglaubliche Bilder im Kopf, was alles im Bauch los ist,

Vanessa Fleig als Junior Texterin in Berlin,

wenn man eine lebendige Riesenheuschrecke verschluckt. Muss ich den Mund so lange

Sep Gerritsen als Junior Artdirektor in

geschlossen halten, bis sie verdaut ist, damit sie nicht wieder mit einem großen Satz

Düsseldorf, Martin Ruck als Etatdirektor

heraushüpft? Großes Kopfkino. Besonders dann, wenn man eine Eidechse ist.

in Düsseldorf, Maximilian Sprengholz

Seit meinem Schülerpraktikum im Düsseldorfer Aquazoo weiß ich, dass man einer Rie-

als Trainee Art in Düsseldor f, Sarah

senheuschrecke die Sprungbeine entfernen muss, bevor man sie einer Eidechse zum

Wennemer als Trainee Art in Berlin und

Fraß vorwirft. Die Weicheier verschlucken sich so leicht, wenn die Heuschrecken rum-

Mandy Wottke am Empfang in Düsseldorf.

strampeln. Während meine Mitschüler damals im Büro kopieren oder im Frisörsalon fegen lernten, durfte ich bei meinem Traumpraktikum im Düsseldorfer Aquazoo Schild-

+++ Bei BUTTER. wieder eingestiegen:

krötenbabys versorgen, Eselspinguineier zählen und dem Zootierarzt bei der Sektion

Etatdirektorin Simone Jung ist in Düssel-

einer grünen Mamba über die Schulter schauen.

dorf zurück aus der Elternzeit.

Na ja, und

manchmal musste ich dann auch in den Keller. Zu den Heuschrecken, Kakerlaken, Mäusen und Meerschwein-

+++ Bei BUTTER. aufgestiegen: Isabelle

chen, die nicht von den Zoobesuchern bestaunt, sondern

Bagger ist jetzt Beraterin, Anna Lisa Schorn

von den Zootieren oben verzehrt werden sollten. Und hier, im Kel-

und Alexander Gericke wurden zu Junior

ler, war dann auch damals schon mein Sinn für kreative Lösungen

Beratern befördert.

von unmöglich erscheinenden Aufgaben gefragt. Wie auch heute noch bei der Arbeit in der BUTTER.-Produktion. Allerdings sind es

+++ Bei BUTTER.s frisch hinzugestiegen:

heute eher innovative Techniken, besondere Materialien oder kompli-

Ladies First! Christina Kragl hat die kleine

zier te

Produktionswege,

die zu den kreativen Lösungen führen.

Josefine bekommen und bei Nadine Schlichte ist es eine kleine Louise. Elmar

Damals, an diesem Tag im Keller, wa-

Gerlach wurde kurz vor Redaktionsschluss

ren es eine Pinzette, eine Schere und

Vater von dem kleinen Caspar.

eine riesige Heuschrecke. Ich bin dann später in die Werbung gegangen.

23


Gesch채ftsf체hrer: Oliver Kapusta, Oliver Lehnen, Rolf Schrickel, Frank Stauss BUTTER. GMBH, Kronprinzenstrasse 87, 40217 D체sseldorf, Fon + 49 211 8 67 97-0 , Fax + 49 211 8 67 97-8 6, n

n

Chausseestrasse 86, 10115 Berlin, Fon + 4 9 3 0 8 47 1245 -0 , Fax + 49 3 0 8 47 1245 - 2 9 n

n

n

n

contact@BUTTER.de, www.BUTTER.de, www.facebook.com/butter.gmbh, hrb 31520

n

n


Butter positionen 01 14